2019_Morio Katalog

mitteldeutscherverlag

Morio

Verlag

2019


Die wahre Geschichte von „Moby Dick“

Der Untergang der „Essex“

Die Männer vom Walfänger „Essex“ trauen ihren

Augen nicht und sind derart ungläubig, dass

sie die Gefahr erst im letzten Moment begreifen.

Mitten in der Waljagd sehen sie sich dem

Ansturm eines gewaltigen Tieres ausgesetzt.

Statt eilends den Harpunen der Walfangboote

davonzuschwimmen, wendet es sich mehrmals

bewusst dem Hauptschiff zu und rammt frontal

dessen Bug. Ein gewaltiges Leck im Schiffsrumpf

ist die Folge. Keine Rettung für das

Schiff – tausend Meilen vom nächstgelegenen

Land entfernt …

Owen Chase, der Erste Steuermann, gehörte

zu den wenigen Überlebenden dieser Katastrophe.

Sein authentischer Bericht gehört zu den

fesselndsten Geschichten der Seefahrtsliteratur.

Erste vollständige

deutsche Ausgabe,

neu übersetzt und

mit zusätzlichen

Dokumenten

Herman Melville wurde von der Lektüre derart

fasziniert, dass sie ihn nicht mehr losließ. Der

Wal, der sich der Jagd der Menschen mit einer

Wut entgegenstellt, als wolle er alle seine getöteten

Artgenossen rächen, hat Melville zu seinem

Klassiker „Moby Dick“ inspiriert. Die Ereignisse

um die „Essex“ waren auch die Vorlage

für die Filme „Im Herzen der See“ (2015) mit

Chris Hemsworth und Cillian Murphy und

„Der Wal“ (2013) mit Martin Sheen.

OWEN CHASE

Tage des Grauens und der Verzweiflung

Authentischer Abenteuerbericht

Herausgegeben, übersetzt und mit einem

Nachwort versehen von Michael Klein

ca. 208 S., geb., 130 × 200 mm, zahlreiche Illustrationen

20,00 € [D], 20,60 € [A], 28,00 sFr [CH]

ET: Juni 2019

2


„Die Lektüre dieser ungeheuren

Geschichte hatte eine verblüff ende

Wirkung auf mich.“

Herman Melville

Owen Chase (1796–1869) wurde in Nantucket geboren und fuhr bereits

früh zur See. Nach der „Essex“-Katastrophe wurde er einer der erfolgreichsten

Walfänger-Kapitäne der Geschichte. Angesichts der schriftstellerischen Qualität

seines Berichts wurde die Frage aufgeworfen, ob er selbst oder ein Ghostwriter

das Manuskript formuliert habe. Melville schrieb dazu: „Es gibt offensichtliche

Anzeichen, dass es für ihn geschrieben wurde, und doch erweist die ganze Art

des Buchs, dass es sorgsam nach seinem Diktat der Fakten geschrieben wurde

– es ist beinahe dasselbe, als hätte er selbst geschrieben.“

Bisher in dieser Reihe erschienen

ARTHUR CONAN DOYLE

Der Fall Oscar Slater

ISBN 978-3-945424-27-8

JAMES M. BARRIE

Wie meine Mutter ihr sanftes

Gesicht bekam

Erzählungen | ISBN 978-3-945424-45-2

MARY SHELLEY

Streifzüge durch Deutschland

Reiseberichte | ISBN 978-3-945424-65-0


Verkannt und verleumdet

Die späte Renaissance des Antonio Salieri

Spätestens seit der spektakulären Wiederentdeckung

des lange verschollenen,

gemeinsam mit Mozart verfassten Freudenliedes

Per la ricuperata salute di Ofelia durch

den promovierten Musikwissenschaftler

und Musiker Timo Jouko Herrmann ist

der Komponist Antonio Salieri wieder ins

Bewusstsein der Musikwelt gerückt. Als

Waise nach Wien gekommen, baute sich

Salieri eine Existenz als Tonkünstler auf

und erlangte schließlich eines der bedeutendsten

musikalischen Ämter der damaligen

Zeit. Seine beispiellose Karriere und

die jahrzehntelange Präsenz seiner Werke

auf den Bühnen Europas machten ihn zu

einer Schlüsselfi gur der Wiener Klassik.

In seinem Spätbarock und Frühromantik

verbindenden Leben wies er als musikalischer

Kosmopolit Schülern wie Beethoven,

Schubert und Liszt den Weg in die künstlerische

Selbstständigkeit.

Die Biografie von Timo Jouko Herrmann

stützt sich auf historische Quellen und

beschreibt Salieris Leben und Werk in einer

von gesellschaftlichen Umbrüchen geprägten

Zeit. Es eröffnet uns einen neuen Zugang

zu Antonio Salieri und seinem Œuvre.

TIMO JOUKO HERRMANN

Antonio Salieri – Eine Biografie

ca. 256 S., geb., 130 × 200 mm

24,00 € [D], 24,70 € [A], 33,60 sFr [CH]

ET: Februar 2019


Dr. Timo Jouko Herrmann (geb. 1978) beschäftigt

sich seit seiner Jugend mit dem Leben

und Werk Antonio Salieris. Er studierte Komposition

bei Ulrich Leyendecker und Musikwissenschaft bei

Hermann Jung an der Staatlichen Hochschule für

Musik und Darstellende Kunst Mannheim, wo er

über Salieris deutschsprachige Bühnenwerke promovierte.

Für seine Kompositionen wurde Herrmann

bereits mehrfach mit Auszeichnungen bedacht. Als

Dirigent und Musikwissenschaftler arbeitet er mit

verschiedenen Ensembles und Solisten zusammen.

Weltweite Bekanntheit erlangte Herrmann durch

die Wiederentdeckung des Freudenliedes Per la

ricuperata salute di Ofelia von Salieri, Mozart und

Cornetti.

© Christoph Dressler


Das Außen von innen

Späte Gedichte von Michael Buselmeier

Herausgegeben

von Michael Braun

und der Stadt

Heidelberg

Als „Wanderer im Nachsommer“ ist Michael Buselmeier

in seinen späten Gedichten noch einmal

aufgebrochen, um sich auf die Spuren seiner Ahnen

zu begeben und die Urszenen seiner Existenz

auszuloten. Bereits in der „wilden Psychoanalyse“

seines Erfolgsromans „Der Untergang von Heidelberg“

hatte er 1981 die konservative Natur-Utopie

Adalbert Stifters entdeckt, die seine Bücher seither

bestimmte. Das ungebärdige Ich der Gedichte

erprobt nun verschiedene Rollen: als anarchischer

Außenseiter, der die Fesseln der bürgerlichen Gesellschaft

sprengen will sowie als Spätromantiker,

der die Bilder und Mythen der poetischen Tradition

verteidigt. Hinzu kommt der einsam Gehende

„am Kraterrand“, den es schwindelt, wenn er

in den eigenen Abgrund hinabsieht.

In sechs großen Kapiteln erkundet Buselmeier die

Stationen seiner individuellen Biografie wie die

seiner Generation: von prähistorischen Szenen

mit dem „Mauermenschen“, über prägende Begegnungen

mit seinen literarischen Portalfi guren

Stifter, Goethe, Hölderlin oder Jean Paul, bis hin

zu hypnotischen Reisen in die „Übergänge“ zwischen

Leben und Tod. Der Band „Mein Bruder

mein Tier“ ist literarischer Höhepunkt und poetische

Erfahrungssumme von Michael Busel meiers

Werk.

Michael Buselmeier

Mein Bruder mein Tier

Späte Gedichte

96 S., geb., 165 × 240 mm

16,00 € [D], 16,50 € [A], 22,40 sFr [CH]

Lieferbar

Michael Buselmeier wurde 1938 in Berlin geboren

und wuchs in Heidelberg auf, wo er bis heute als Schriftsteller,

Publizist, Herausgeber und Literarischer Stadtführer

lebt. Zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt im

Morio Verlag erschienen: „Ende des Vogelgesangs – Eine

Kindheit“ (2015) und die Anthologie zum Heidelberger

Schloss „Alles will für dich erglühen“ (2018). 2010 erhielt

Buselmeier den Ben-Witter-Preis der ZEIT-Stiftung, 2011

stand er mit „Wunsiedel“ auf der Shortlist zum Deutschen

Buchpreis, 2014 wurde ihm der Gustav-Regler-Preis der

Stadt Merzig und des Saarländischen Rundfunks verliehen.


Vor und nach der Wende

Lebensbilder und Momentaufnahmen poetisch erzählt

Die Zeiten ändern sich. Meist schneller als die

Menschen. Und zudem ganz unabhängig davon,

ob deren Lebensmittelpunkt vor 1989 im

Westen oder Osten Deutschlands lag. Davon erzählen

Griebners Texte. Beobachtet aus einem

Zeitfenster, das plötzlich sperrangelweit offen

steht, skizziert in Momentaufnahmen zwischen

kurz davor und knapp danach.

Mancher, der Nachbarn und Kollegen vor

dem Wendeherbst im Namen des Volkes schikanierte,

bleibt seinen Prinzipien selbst dann

noch treu, als die Abrissbirne seine Luftschlösser

längst pulverisiert hat. Andere träumen von

blühenden Landschaften und fragen sich bisweilen

besorgt, ob es sich beim Licht am Ende

des Tunnels nicht womöglich doch um den Gegenzug

handeln könnte? Pragmatiker krempeln

die Ärmel auf. Und wieder andere, die zwischen

Rhein und Weser längst abgemeldet waren,

werden durch die Umstände reanimiert und bekommen

unverhofft die zweite Luft.

Reinhard Griebner (geb. 1952), Studium der Kulturwissenschaften

und Journalistik. 1975 bis 1981 Redakteur

und Moderator der Sendung „Kulturmagazin“ im

DDR-Fernsehen. Bis 1990 schriftstellerische Tätigkeit,

1992 bis 2010 für verschiedene ARD-Anstalten tätig, seitdem

freier Autor, Prosa, Hörspiel, Feature, Film, zuletzt

im Morio Verlag erschienen: „Der lachende Löwe“ (2014).

Stadtschreiber in Gotha 2012 und 2016.

REINHARD GRIEBNER

Am toten Punkt

Erzählungen

ca. 320 S., Br., 130 × 200 mm

16,00 € [D], 16,50 € [A], 22,40 sFr [CH]

ET: Oktober 2019


STATIONEN

Bildung für die Westentasche

Große Themen im kleinen Format: In der Reihe STATIONEN werden auf jeweils

72 Seiten Geschichten von Künstlern und jenen Orten erzählt, an denen sie oft nur

kurz verweilten, aber Entscheidendes erlebten oder bewirkten. Es sind lebendig erzählte

biografische Leckerbissen. Jeder Band der Reihe ist mit über fünfzig, meist

farbigen Abbildungen reich illustriert und enthält außerdem ein Literaturverzeichnis

und eine Zeittafel. Die mittlerweile über 30 Bände bilden von der Insel Fehmarn bis

München und von Düsseldorf bis Dresden ein unterhaltsames biografisches Mosaik.

IRMGARD KEUN IN KÖLN

Keun verbrachte als Wahlkölnerin den größten Teil ihres Lebens in der

Rheinmetropole, in der sie während des Zweiten Weltkriegs untertauchte und

in den 1970er Jahren ihre Wiederentdeckung erlebte. In ihren Romanen, vor

allem dem furiosen Debüt „Gilgi – eine von uns“ (1931) und dem bedeutenden

Exilwerk „Nach Mitternacht“ (1937), zeichnet sie ein anschauliches Porträt

des großstädtischen Lebens in Köln und seiner verschiedenen sozialen

Milieus von der Weimarer Republik bis in die frühe Bundesrepublik.

ET: 2019

JÜRGEN EGYPTIEN, Irmgard Keun in Köln, Reihe STATIONEN, Band 25

72 S., Br., 112 × 186 mm, s/w- und Farbabb.

7,95 € [D], 8,20 € [A], 11,20 sFr [CH], ISBN 978-3-945424-47-6

ET: 2019

ADOLPH MENZEL IN KASSEL

Mitte der 1840er Jahre erhält der Maler, Zeichner und Illustrator Menzel ein

verlockendes Angebot. Der kurhessische Kunstverein wünscht sich ein großformatiges

Bild, das eine Szene aus der Geschichte des Herrscherhauses zum

Gegenstand haben soll. Für den ehrgeizigen Wahlberliner Menzel ist das eine

Herausforderung ersten Ranges. So folgt er im Sommer 1847 dem Ruf nach

Kassel.

REINHARD GRIEBNER, Adolph Menzel in Kassel, Reihe STATIONEN, Band 24

72 S., Br., 112 × 186 mm, s/w- und Farbabb.

7,95 € [D], 8,20 € [A], 11,20 sFr [CH], ISBN 978-3-945424-48-3


STATIONEN BACKLIST

1–30

Die Stationen 1 bis 8 sind im

Mitteldeutschen Verlag erschienen.

Zu bestellen unter: www.mitteldeutscherverlag.de

N. ROTH

Paul Klee in Düsseldorf

Band 15, 7,95 € [D], ISBN 978-3-945424-12-4

T. UNGER

Thomas Mann in Weimar

Band 14, 7,95 € [D], ISBN 978-3-945424-11-7

R. KRISCHKE

Johann Wolfgang von Goethe in Heidelberg

Band 13, 7,95 € [D], ISBN 978-3-945424-07-0

ET: 2019

J. GLOCKER

Hans Thoma

in Bernau

Band 30, 7,95 € [D],

ISBN 978-3-945424-66-7

U. BRÖMMLING

Edvard Munch

in Berlin

Band 29, 7,95 € [D],

ISBN 978-3-945424-64-3

H. RINGS

Johann Wolfgang von

Goethe in Mannheim

Band 27, 7,95 € [D],

ISBN 978-3-945424-56-8

M. AUMÜLLER

Brigitte Reimann

in Neubrandenburg

Band 26, 7,95 € [D],

ISBN 978-3-945424-55-1

CH. SCHMIDT

Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig

Band 12, 7,95 € [D], ISBN 978-3-945424-06-3

M. GRISKO

Hans Albers in Berlin

Band 11, 7,95 € [D], ISBN 978-3-945424-05-6

A. KOLLMANN

Friedrich Schiller in Dresden

Band 10, 7,95 € [D], ISBN 978-3-945424-04-9

K. u. R. GRIEBNER

Bettine von Arnim in Weimar

Band 9, 7,95 € [D], ISBN 978-3-945424-03-2

R. KRISCHKE

I. S. Turgenjew in Heidelberg

Band 8, 7,95 € [D], ISBN 978-3-95462-235-1

T. UNGER

Johann Wolfgang von

Goethe in Erfurt

Band 23, 7,95 € [D],

ISBN 978-3-945424-44-5

S. KRAUTZIG

Ernst Ludwig

Kirchner auf

Fehmarn

Band 22, 7,95 € [D],

ISBN 978-3-945424-41-4

T. BICKELHAUPT

Johann Sebastian

Bach in Leipzig

Band 21, 7,95 € [D],

ISBN 978-3-945424-33-9

M. GRISKO

Martin Luther in

Erfurt und Eisenach

Band 20, 7,95 € [D]

Deutsch:

ISBN 978-3-945424-35-3

Englisch:

ISBN 978-3-945424-36-0

F. FREITAG

Voltaire in Gotha

Band 7, 7,95 € [D], ISBN 978-3-95462-234-4

CH. LIEDTKE/S. STECKMEST

Heinrich Heine in Hamburg

Band 6, 7,95 € [D], ISBN 978-3-95462-233-7

M. EBERLE

J. M. Dinglinger in Dresden

Band 5, 7,95 € [D], ISBN 978-3-95462-232-0

J. M. PAASCH

Christoph M. Wieland in Weimar

und Erfurt

Band 4, 7,95 € [D], ISBN 978-3-95462-027-2

S. PAAS

Max Slevogt und die Pfalz

Band 3, 7,95 € [D], ISBN 978-3-95462-026-5

J. HILGART

Heinrich von Kleist am Rhein

Band 2, 7,95 € [D], ISBN 978-3-95462-025-8

L. PANZER-SELZ

Marieluise Fleißer

in Ingolstadt

Band 19, 7,95 € [D],

ISBN 978-3-945424-34-6

N. GUTGESELL

Joseph Victor von

Scheffel in Heidelberg

Band 18, 7,95 € [D],

ISBN 978-3-945424-21-6

A. KOLLMANN

Carl Maria von Weber

in Dresden

Band 17, 7,95 € [D],

ISBN 978-3-945424-22-3

M. KLEIN

Mark Twain

in München

Band 16, 7,95 € [D],

ISBN 978-3-945424-13-1

R. KRISCHKE

Arthur Schopenhauer in Gotha

Band 1, 7,95 € [D], ISBN 978-3-95462-024-1


BACKLIST

M. SHELLEY

Streifzüge durch Deutschland

19,95 € [D], ISBN 978-3-945424-65-0

J. M. BARRIE

Wie meine Mutter ihr sanftes

Gesicht bekam

19,95€ [D], ISBN 978-3-945424-45-2

A. C. DOYLE

Der Fall Oscar Slater

19,95 € [D], ISBN 978-3-945424-27-8

W. LAUFENBERG

Tödliches Einmaleins

Ein historischer Heidelberg-Krimi

12,95 € [D], ISBN 978-3-945424-63-6

K. PAASCH

Die Forschungsbibliothek Gotha

und ihre Schätze

24,95 € [D], ISBN 978-3-945424-58-2

Therese von Bacheracht (1804–1852)

7,95 € [D], ISBN 978-3-945424-67-4

M. BUSELMEIER

Alles will für dich erglühen

Das Heidelberger Schloss in Texten

und Bildern

17,95 € [D], ISBN 978-3-945424-46-9

J. GLOCKER/W. POKORNY

Ein Haus aus Wörtern

19,95 € [D], ISBN 978-3-945424-43-8

Salonfähig – Frauen in der Heine-Zeit

19,95 € [D], ISBN 978-3-945424-31-5


CH. ADAM

Narrenhände

19,95 € [D], ISBN 978-3-945424-42-1

M. EBERLE/R. KRISCHKE

Monumente der Sehnsucht

24,95 € [D], ISBN 978-3-945424-25-4

Weitere Titel

Heidelberg – schwarz auf weiß

14,95 € [D], ISBN 978-3-945424-37-7

M. BUSELMEIER

Ende des Vogelgesangs

17,95 € [D], ISBN 978-3-945424-14-8

Beschriftet – Literarische Texte

14,95 € [D], ISBN 978-3-945424-32-2

V. HUGO

Heidelberg – Man müsste hier leben!

14,95 € [D], ISBN 978-3-945424-28-5

J. RIZAL

Die Rebellion

24,95 € [D], ISBN 978-3-945424-29-2

C. RÖDEL-BRAUNE

Im Osten nichts Neues?

49,95 € [D], ISBN 978-3-945424-26-1

J. GLOCKER

Der Maler Franz Xaver Winterhalter

7,95 € [D], ISBN 978-3-945424-30-8

R. GRIEBNER

Der lachende Löwe

24,95 € [D], ISBN 978-3-945424-02-5

M. EBERLE

Götter aus Stein

24,95 € [D], ISBN 978-3-945424-10-0

M. EBERLE

Ein Hauch von Luft und Liebe

49,95 € [D], 2 Bd., ISBN 978-3-945424-01-8

„in die verwilderten Gärten der Dichtung

und Poesie“

14,95 € [D], ISBN 978-3-945424-08-7

H. ECKERT

Sugarbaby

19,95 € [D], ISBN 978-3-945424-23-0

E. HASSBECKER

Haspelgasse 12 in Heidelberg

24,95 € [D], ISBN 978-3-945424-24-7

Lucas Cranach

9,80 € [D], ISBN 978-3-945424-19-3

G. ROTH

Casimir und die geflügelte Schlange

9,80 € [D], ISBN 978-3-945424-20-9


VERLAG

Morio Verlag

Untere Neckarstraße 34

69117 Heidelberg

Tel.: (03 45) 2 33 22-10

E-Mail: info@morio-verlag.de

Internet: www.morio-verlag.de

Postadresse:

c/o Mitteldeutscher Verlag

Am Steintor 23

06112 Halle (Saale)

Programmleiter

Dr. Roland Krischke

Projektmanagerin

Jana Krimmling

Tel.: (03 45) 2 33 22-10

Fax: (03 45) 2 33 22-66

E-Mail: krimmling@morio-verlag.de

Presse

Marie-Luise Goldschmidt

Tel.: (03 45) 2 33 22-10

Fax: (03 45) 2 33 22-66

E-Mail: goldschmidt@morio-verlag.de

Vertrieb

Sigrun Hummel

Tel.: (03 45) 2 33 22-16

E-Mail: vertrieb@morio-verlag.de

Verkehrsnummer 12987

Morio Verlag, ein Imprint der mdv Mitteldeutscher

Verlag GmbH, Am Steintor 23, 06112 Halle (Saale)

Geschäftsführer: Roman Pliske

AUSLIEFERUNG

Der Morio Verlag ist Mitglied der Fakturgemeinschaft.

PROLIT Verlagsauslieferung GmbH

Siemensstraße 16

35463 Fernwald-Annerod (Industriegebiet)

Tel.: (06 41) 9 43 93-35 ‧ Fax: (06 41) 9 43 93-39

Berlin, Brandenburg und

Mecklenburg-Vorpommern

buchart Verlagsvertretungen

Jastrow+Seifert+Reuter

Cotheniusstraße 4, 10407 Berlin

Tel. (030) 447 32 180, Fax (030) 447 32 181

E-Mail: service@buchart.org

Bremen und Niedersachsen

Jürgen vom Hoff

Berliner Verlagsvertretungen

Liselotte-Herrmann-Straße 2, 10407 Berlin

Tel.: (030) 421 22 45, Fax: (030) 421 22 46

E-Mail: berliner-verlagsvertretungen@t-online.de

Hamburg und Schleswig-Holstein

Martin Goldberg

Berliner Verlagsvertretungen

Liselotte-Herrmann-Straße 2, 10407 Berlin

Tel.: (030) 421 22 45, Fax: (030) 421 22 46

E-Mail: berliner-verlagsvertretungen@t-online.de

Nordrhein-Westfalen

Herbert Klein

Etzelstraße 116, 50739 Köln

Tel.: (02 21) 5 06 07 37, Fax: (02 21) 5 06 07 38

E-Mail: verlagsvertretung@t-online.de

Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

buchart Verlagsvertretungen

Peter Jastrow/Jan Reuter

Cotheniusstraße 4, 10407 Berlin

Tel. (030) 447 32 180, Fax (030) 447 32 181

E-Mail: service@buchart.org

Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland

Sigrun Hummel

c/o Mitteldeutscher Verlag

Am Steintor 23, 06112 Halle (Saale)

Tel.: (0345) 2 33 22-16, Fax: (0345) 2 33 22-66

E-Mail: vertrieb@morio-verlag.de

Änderungen von Preis, Umfang, Ausstattung und Lieferbarkeit vorbehalten; Stand: Dezember 2018; Bestell-Nr. Katalog: 95556

VERTRETUNGEN

Baden-Württemberg

Tilmann Eberhardt

Ludwigstraße 93, 70197 Stuttgart

Tel.: (0711) 615 28 20, Fax: (0711) 615 31 01

E-Mail: tilmann.eberhardt@googlemail.com

Bayern

Bernhard Daumüller

Eichendorffstraße 51, 88450 Berkheim

Tel.: (08395) 72 25, Fax: (08395) 75 44

E-Mail: bdaumueller@t-online.de

Morio

Verlag

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine