Aufrufe
vor 2 Wochen

Namibia 9-2018

Rundreise Namibia

Für einen Blick über

Für einen Blick über Windhoek: Der 50 Jahre alte Defender, mit dem wir über Wahnsinns- “wege“ auf diesen Hügel im wahrsten Sinne des Wortes geklettert und auch durch Katutura gefahren sind.

Eindrücke von Katutura („Der Ort, an dem wir nicht leben wollen“) : Vorstadt von Windhoek, die in den 1950er Jahren im Rahmen der südafrikanischen Apartheidspolitik entstanden ist.

  • Seite 1 und 2: Begegnungen in Namibia
  • Seite 3 und 4: oba rberg agatelle Kalahari eroute
  • Seite 5: Spotlights auf Vergangenheit und Ge
  • Seite 11: Sonnenuntergang über Katutura
  • Seite 14: Bad und Spiel
  • Seite 19: Gruppenfoto
  • Seite 22 und 23: Trächtige Stute Fohlen
  • Seite 24 und 25: Verwirrend
  • Seite 27: Goldwasser
  • Seite 31 und 32: Gnus bzw. Blue Wildebeests
  • Seite 34: Straußenballett
  • Seite 39: Windhose am Wasserloch
  • Seite 48: Gute Nacht, Etosha!
  • Seite 51: ununterbrochene Folge von Siedlunge
  • Seite 55: Leben an der Hauptstraße
  • Seite 58:

    Historisches Durcheinander am Kraal

  • Seite 62:

    Arbeit und Spiel hhgggt

  • Seite 66 und 67:

    Leben...

  • Seite 68 und 69:

    Traditioneller Markt

  • Seite 71 und 72:

    Üppiges Grün und Blütenpracht in

  • Seite 73 und 74:

    Sunset am Okawango

  • Seite 77 und 78:

    Fischfang

  • Seite 79 und 80:

    Der Mond über dem Okawango

  • Seite 81:

    * : Einer von 5 Stämmen der Kavang

  • Seite 84:

    Mbunza-Frauen

  • Seite 87 und 88:

    Bohnenspiel „Bao“

  • Seite 89:

    Ein Messer wird geschmiedet

  • Seite 94:

    Die Band und die Dance Group

  • Seite 100:

    Eine Hochzeit - Bräutigam, Brautju

  • Seite 103:

    Naturschutzgebiet an der Grenze zu

  • Seite 106 und 107:

    Zwischenmahlzeit eines Kudu...

  • Seite 109 und 110:

    Eine Seltenheit: Leier-Antilopen

  • Seite 112 und 113:

    Großmaul

  • Seite 114 und 115:

    Graueisvogel

  • Seite 116 und 117:

    drei Vögel haben einen Affen Grün

  • Seite 118 und 119:

    Zierlich: der Buschbock

  • Seite 120 und 121:

    Deshalb auch Wasserbüffel genannt

  • Seite 122:

    Ein Kraftprotz

  • Seite 128 und 129:

    Mit diesem Bild von den Hunderten v

  • Seite 131 und 132:

    Ein Dik-Dik Und schon ist der Tag w

  • Seite 134:

    Momentaufnahmen im Projekt „Steps

  • Seite 143 und 144:

    Groß - Kuduweibchen - und klein: E

  • Seite 145 und 146:

    Oryx - Wappentier Namibias

  • Seite 148:

    Auch die gibt‘s hier - in scheinb

  • Seite 151 und 152:

    *San = Buschmänner: der Stamm, der

  • Seite 153 und 154:

    Ruhepause vor der Hütte* *Die San

  • Seite 157 und 158:

    Hier wurde unser Wagen endlich zum

  • Seite 161:

    Kuriositäten (?)

  • Seite 169 und 170:

    Familienleben

  • Seite 175 und 176:

    Kurz vor Lüderitz

  • Seite 178 und 179:

    auch vom Schiff aus Düsternis

  • Seite 181 und 182:

    Geheimnisvolle Insel in Sonne und N

  • Seite 183:

    Stimmt, das sind Pinguine.

  • Seite 187 und 188:

    Kein Schnee, sondern Guano. Und Kor

  • Seite 189 und 190:

    Nein, das ist nicht Lüderitz, Das

  • Seite 195:

    Ausblicke

  • Seite 201 und 202:

    Klippschliefer - merkwürdigerweise

  • Seite 203 und 204:

    ...und Blühendes

  • Seite 206 und 207:

    Vaterfreuden...

  • Seite 210:

    Namib

  • Seite 213:

    ...und auf dem Weg in den Sesriem-C

  • Seite 217 und 218:

    Geier auf der Lauer... ...und Zebra

  • Seite 220:

    Ein letzter Sunset - auf dem Sundow