Heft 07 2018-19k.pdf

matzefr1
  • Keine Tags gefunden...

FFC-Journal, Heft 07, FFC - 1.FC Rielasingen-Arlen

JOURNAL

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/ 2019

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 07 42. Jahrgang

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel der 1. Mannschaft:

Samstag, 24.11.2018 14:30 Uhr

FFC – 1. FC Rielasingen-Arlen

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel des Förderteams:

Sonntag, 02.12.2018 11:30 Uhr

FFC II – SC Wyhl

Hochbau

Modernisierung

Sparkasse


Dr. Andreas Sigg

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie, Sportmedizin, Spezielle

orthopädische Chirurgie

Tätigkeitsschwerpunkte: Endoprothetik,

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Hier sind

Spezialisten

am Ball!

Wirthstraße 11a (Im Erdgeschoss)

79110 Freiburg

Telefon 0761 76 76 600

kontakt@praxis-klinik2000.de

www.praxis-klinik2000.de

Dr. Florian Villinger

Facharzt für Orthopädie und

Unfallchirurgie

D-Arzt; Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Endoprothetik, Fußchirurgie

Dr. Volker Amend

Facharzt für Orthopädie

Chirotherapie, Akupunktur,

Naturheilverfahren, physikalische

Therapie; Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenleiden, Arthroseleiden

Nikolaus Michaelis

Facharzt für Orthopädie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenchirurgie, Interventionelle

Schmerztherapie, Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Fußchirurgie

Timo Weber

FA für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Endoprothetik


Ballspender

3

SC Lahr

FV Lörrach-Brombach

TuS Oppenau

FC Auggen

FC Radolfzell

FC Denzlingen

FC Waldkirch

FSV Rot-Weiß Stegen

A.de Souza und Freddy Schneider von der

Getränkeoase Hugstetten, Grünstrasse

Lydia und Manfred Schneider, langjähriger

FFCler und früherer Aktiver

Allianz-Generalvertretung Stephan Egle,

Hermannstr. 2 in Freiburg

Hans Ehrat KFZ-Handel in Waltershofen

Manfred Hug, langjähriger FFCler

Rainer Fischer-Gissot, ewiger FFCler und

Ehrenmitglied

Holz- u.Treppenbau Dufner in Winden im Elztal

Ältestenratsmitglied Traudel und Uwe Lange

1. FC Rielasingen-Arlen Uli Beyer, Zahnarztpraxis, An der Mehlwaage 8,

Freiburg

SV Endingen

unser ehemaliger Torwart Wolfgang Dotzauer

1. SV Mörsch Pasquale vom Ristorante Pizzeria Hirschen in der

Carl-Kistner-Straße, Freiburg

SC Pfullendorf

Kehler FV

Offenburger FV

SV 08 Kuppenheim

Familie Waldvogel, langjährige FFC-Fans

unsere FFC-Freunde Eberhard Haas, Christian

Schultheiß und Volker Scheuermann

unser langjähriger FFCler Peter Schlageter

Dieters Reiseparadies Freiburg in der

Sundgauallee 51

Bundesliga Live!

Eschholzstüble

bei Daniela

Öffnungszeiten:

Eschholzstrasse 26

Mo-Fr. ab 14 Uhr 79106 Freiburg

Sa.-So. ab 12 Uhr Tel.:0761/27 64 02

Ihr Urlaub ist

unsere Leidenschaft!

Immer ein

Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro Rieselfeldallee 41 79111 Freiburg

Tel.: 0761 3894960 E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de

www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

Investieren Sie im Jahr 2018 in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg !

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team mit:

Eigentumswohnungen

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag I Samstag

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

Häuser / Hausgruppen

Der Spielball für die Partie gegen den 1. FC

Rielasingen-Arlen wurde gespendet von: Uli

Beyer, Zahnarztpraxis, An der Mehlwaage 8,

Freiburg

Haslacherstrasse 1 2 6 ,

7 9 1 1 5 Freibu rg

Tel. 0 7 6 1 - 2 1 1 9 9 9 9

www.hgmwohnbau .de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/2019

Verbandsliga Südbaden: Gesamtübersicht Stand: 18.11.2018

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) Freiburger FC 16 12 1 3 41 : 16 25 37 8 7 0 1 23 : 6 21 8 5 1 2 18 : 10 16

2. (2) 1.FC Rielasingen-Arlen 16 11 2 3 52 : 20 32 35 8 5 0 3 24 : 15 15 8 6 2 0 28 : 5 20

3. (3) FC Auggen 16 9 3 4 31 : 24 7 30 8 4 2 2 15 : 11 14 8 5 1 2 16 : 13 16

4. (4) SV 08 Kuppenheim 16 8 3 5 23 : 21 2 27 8 4 2 2 12 : 10 14 8 4 1 3 11 : 11 13

5. (5) Offenburger FV 16 8 2 6 34 : 22 12 26 8 6 0 2 22 : 7 18 8 2 2 4 12 : 15 8

6. (8) SC Pfullendorf 16 7 3 6 32 : 23 9 24 7 3 0 4 11 : 11 9 9 4 3 2 21 : 12 15

7. (6) FC Radolfzell 16 7 3 6 32 : 30 2 24 8 2 3 3 7 : 10 9 8 5 0 3 25 : 20 15

8. (7) SV Endingen 16 7 2 7 29 : 32 -3 23 8 3 1 4 12 : 16 10 8 4 1 3 17 : 16 13

9. (11) Kehler FV 16 6 5 5 25 : 29 -4 23 8 3 2 3 12 : 17 11 8 3 3 2 13 : 12 12

10. (9) FV Lörrach-Brombach 16 6 3 7 26 : 27 -1 21 8 4 2 2 17 : 11 14 8 2 1 5 9 : 16 7

11. (10) SC Lahr 16 6 3 7 23 : 26 -3 21 8 4 2 2 14 : 12 14 8 2 1 5 9 : 14 7

12. (12) 1.SV Mörsch 16 5 5 6 21 : 25 -4 20 8 1 4 3 11 : 14 7 8 4 1 3 10 : 11 13

13. (13) FC Denzlingen 16 4 3 9 19 : 30 -11 15 8 3 0 5 17 : 18 9 8 1 3 4 2 : 12 6

14. (14) FC Waldkirch 16 3 4 9 18 : 31 -13 13 8 1 3 4 6 : 10 6 8 2 1 5 12 : 21 7

15. (15) FSV Rot-Weiß Stegen 16 3 3 10 16 : 37 -21 12 9 1 1 7 9 : 25 4 7 2 2 3 7 : 12 8

16. (16) TuS Oppenau 16 2 3 11 11 : 40 -29 9 8 1 2 5 6 : 22 5 8 1 1 6 5 : 18 4

Der Spieltag vom 24.11. und 25.11.2018:

Sa, 24.11.18 14:30 h SC Pfullendorf – FSV Rot-Weiß Stegen

Sa, 24.11.18 14:30 h SV 08 Kuppenheim – FC Auggen

Sa, 24.11.18 14:30 h Freiburger FC – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 24.11.18 14:30 h FC Waldkirch – SC Lahr

Sa, 24.11.18 14:30 h Offenburger FV – SV Endingen

Sa, 24.11.18 14:30 h Kehler FV – 1. SV Mörsch

Sa, 24.11.18 14:30 h FC Radolfzell – TuS Oppenau

So, 25.11.18 14:30 h FC Denzlingen – FV Lörrach-Brombach

Der Spieltag vom 01.12. und 02.12.2018:

Sa, 01.12.18 14:30 h SC Pfullendorf – FC Radolfzell

Sa, 01.12.18 14:30 h SV Endingen – FC Waldkirch

Sa, 01.12.18 14:30 h SC Lahr – Freiburger FC

Sa, 01.12.18 17:00 h TuS Oppenau – Kehler FV

So, 02.12.18 14:30 h FC Auggen – FSV Rot-Weiß Stegen

So, 02.12.18 14:30 h 1. SV Mörsch – FC Denzlingen

So, 02.12.18 14:30 h FV Lörrach-Brombach – Offenburger FV

So, 02.12.18 14:30 h 1. FC Rielasingen-Arlen – SV 08 Kuppenheim

Das Spiel gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen wird

von Tobias Doering aus Brigachtal geleitet. Er wird

assistiert von Samuel Kalmbach und Sandro Pinna.

Wir wünschen ihnen einen angenehmen Aufenthalt

im Contempo-Stadion im Dietenbachsportpark.

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Wir wünschen allen Zuschauern ein frohes

und friedvolles Weihnachtsfest, einen guten

Rutsch ins neue Jahr und hoffen, Sie alle wieder

nach dem Ende der Winterpause im Contempo-Stadion

begrüßen zu dürfen.

Das nächste Heimspiel des FFC

Samstag, 09.03.2019 14:30 Uhr

FFC – SV Endingen

Das nächste Auswärtsspiel des FFC

Samstag, 01.12.2018 14:30 Uhr

SC Lahr – FFC

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/2019 Hinrunde

So 12.08.2018 15:00 1. FC Rielasingen-Arlen - FFC 0:2

Sa 18.08.2018 14:30 FFC - SC Lahr 3:1

Sa 25.08.2018 15:30 SV Endingen - FFC 1:3

Sa 01.09.2018 14:30 FFC - FV Lörrach-Brombach 3:1

So 09.09.2018 15:00 1. SV Mörsch - FFC 0:1

Sa 15.09.2018 14:30 FFC - TuS Oppenau 5:0

Sa 22.09.2018 17:30 SC Pfullendorf - FFC 1:3

Sa 29.09.2018 14:30 FFC - FC Radolfzell 0:4

Mi 03.10.2018 15:00 FFC - FC Auggen 2:0

Sa 06.10.2018 15:30 Kehler FV 07 - FFC 2:6

Sa 13.10.2018 14:30 FFC - FC Denzlingen 2:0

Sa 20.10.2018 15:30 Offenburger FV - FFC 1:0

Sa 27.10.2018 14:30 FFC - FC Waldkirch 3:0

Sa 03.11.2018 14:30 FFC - FSV Rot-Weiß Stegen 5:0

Sa 10.11.2018 14:30 SV 08 Kuppenheim - FFC 2:0

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/2019 Rückrunde

So 18.11.2018 14:30 FC Auggen - FFC 2:3

Sa 24.11.2018 14:30 FFC - 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa 01.12.2018 14:30 SC Lahr - FFC

Sa 09.03.2019 14:30 FFC - SV Endingen

Sa 16.03.2019 15:30 FV Lörrach-Brombach - FFC

Sa 23.03.2019 14:30 FFC - 1. SV Mörsch

So 31.03.2019 15:00 TuS Oppenau - FFC

Sa 06.04.2019 14:30 FFC - SC Pfullendorf

Sa 13.04.2019 14:30 FC Radolfzell - FFC

Sa 27.04.2019 14:30 FFC - Kehler FV 07

Fr 03.05.2019 18:45 FC Denzlingen - FFC

Sa 11.05.2019 14:30 FFC - Offenburger FV

Sa 18.05.2019 15:00 FC Waldkirch - FFC

Fr 24.05.2019 19:00 FSV Rot-Weiß Stegen - FFC

Sa 01.06.2019 15:30 FFC - SV 08 Kuppenheim


Unser Gast

1. FC Rielasingen-Arlen

5

es gegen den FC Auggen erneut eine Niederlage für die Mannschaft

von Trainer Jürgen Rittenauer. Es sollte die letzte Partie für Rittenauer

gewesen sein, denn nach dem Spiel trennte sich der Verein vom

Trainer. „Wir wollen damit einen neuen Impuls an die Mannschaft

vermitteln, damit die Leistung und dann auch die Punktausbeute

besser werden. Wir erwarten daher von der Mannschaft eine klare

Steigerung“, so Oliver Hennemann, der sportliche Leiter. Als neuer

Coach wurde dann Michael Schilling präsentiert. Zudem wurde die

Mannschaft noch mit dem vertragslosen Christian Mauersberger

verstärkt, der zuletzt immerhin in der Dritten Liga für den FSV Zwickau

aktiv war.

3. Reihe v.l.: Christian Mauersberger, Patrick Leschinski, Benjamin

Winterhalder, Marco Mendes, Danny Berger, Thomas Kunz, Christoph

Matt, Rene Greuter

2. Reihe v.l.: Mannschaftsarzt Rupert Schimanski, Betreuer Helmut

Brauns, Torwarttrainer Andreas Ackermann, Betreuer Michele

Attenasio, Nico Kunze, Lars Herrmann, Sebastian Stark, Philip Dietrich,

Denis Hoxha, Silvio Battaglia, Trainer Michael Schilling, Co-Trainer

Claudio Letteri, Athletiktrainer Florian Köhle

Vorne v.l.: Sven Körner, Pascal Rasmus, Alessandro Fiore-Tapia, Arek

Patyk, Dennis Klose, Asmir Mehmeti, Gian-Luca Wellhäuser, Dominik

Compagnucci Almeida, Nedzad Plavci

Es fehlen: Tobias Bertsch, Masseur Edi Barjasic, Physiotherapeut

Pascal Rac

„Rielasingen ist die beste Elf, gegen die wir bisher gespielt

haben!“

Am vorletzten Spieltag vor der Winterpause steigt im Contempo-

Stadion das Gipfeltreffen der Verbandsliga Südbaden. Es gibt

unter den Fußballexperten kaum einen Zweifel, dass diese beiden

Mannschaften wohl die Meisterschaft unter sich ausmachen

werden. Entsprechend groß ist die Vorfreude auf dieses vielleicht

richtungweisende Topspiel. Der bisher größte sportliche Erfolg des

erst 1999 gegründeten 1. FC Rielasingen-Arlen (Fusion zwischen

dem FV Arlen und dem FC Rielasingen) war 2017 der Pokalsieg im

Rothaus Pokal. Die Hegauer trafen in der 1. Hauptrunde im DFB-

Pokal vor 22.000 Zuschauern in Freiburg auf Bor. Dortmund. Von

diesem Ereignis wird man in Rielasingen-Arlen wohl noch lange reden.

Auch in dieser Runde klopft man wieder lautstark an die Tür zum

DFB-Pokal. Der 1. FCR steht nach dem klaren 4:1-Heimsieg über den

Oberligisten Bahlinger SC im Halbfinale des Rothaus-Pokales und muss

nun Mitte April zum Landesligisten DJK Donaueschingen reisen - eine

durchaus lösbare Aufgabe. Doch auch im „normalen“ Fußballalltag

sorgte der 1. FC Rielasingen-Arlen in den letzten Jahren für positive

Schlagzeilen. So wurde man 2016 Vizemeister der Verbandsliga,

scheiterte jedoch in der Relegation zur Oberliga. Im Vorjahr ging man

als ein Titelanwärter ins Rennen, doch am Ende reichte es nicht ganz

für einen Platz an der Sonne Die Hegauer beendeten die Runde mit 58

Punkten auf dem 5. Platz. Nun, im fünften Jahr in der Verbandsliga,

wird nun erneut mit Macht der Aufstieg in die Oberliga angepeilt.

Da man in Rielasingen-Arlen nicht wie z.B. in Radolfzell auf einen

guten Unterbau der Jugend zurückgreifen kann, wurde der Kader

mit externen, teilweise hochkarätigen Neuzugängen verstärkt. Vor

allem Nedzad Plavci, jahrelang Leistungsträger beim Oberligisten

FC 08 Villingen, stach bei den Neuzugängen hervor. „Ich spiele um

den Aufstieg“, so die klare Ansage des 29jährigen Top-Stürmers vor

Saisonbeginn. Daher ging der 1. FC Rielasingen-Arlen, neben dem

FFC, als klarer Titelfavorit ins Rennen. „Der Druck vom Umfeld ist

immer da. Aber Druck gehört auch dazu, das spornt ja auch an“,

so Jürgen Rittenauer, der Trainer, vor dem Auftakt. Doch die Saison

begann ähnlich mühsam, wie im Vorjahr, wo man schnell den

Anschluss an die Spitze aus den Augen verlor. Am ersten Spieltag

stand ein ernüchterndes Remis beim Aufsteiger FC Waldkirch, ehe

bereits am zweiten Spieltag das Spitzenspiel gegen den FFC auf der

Talwiese stattfand. In der Partie konnte sich der 1. FCR praktisch keine

echte Torchance erarbeiten und verlor völlig verdient gegen einen

überzeugenden FFC mit 0:2 Toren. Zwar gab es am dritten Spieltag

einen klaren 4:1-Sieg beim SV 08 Kuppenheim, doch danach setzte

Tatsächlich kehrte nach dem Trainerwechsel der Erfolg an die Talwiese

zurück. Unter dem neuen Steuermann eilte die Mannschaft von Sieg

zu Sieg und blieb acht Spiele in Folge ungeschlagen, wobei man

nicht weniger als sieben Siege einfahren konnte. Erst am 13. Spieltag,

im Heimspiel gegen den ehemaligen Oberligisten Kehler FV, gab es

wieder einen kleinen Rückschlag, als man die Partie unglücklich mit

1:2 Toren verlor. Allerdings entsprach das Ergebnis keinesfalls dem

Spielverlauf, denn selbst Jürgen Sax, Sportvorstand des KFV, räumte

anschließend den schmeichelhaften Sieg seiner Elf ein: „Die hätten uns

locker mit einer 8:0-Packung nach Hause schicken können. Die sind

noch stärker aufgetreten als der Freiburger FC. Das war die beste Elf,

gegen die wir gespielt haben...“ Nach dem Rückschlag im Titelrennen

schüttelte man sich kurz und feierte anschließend einen klaren 5:0-

Sieg in Denzlingen und schickte den Offenburger FV, immerhin ein

Konkurrent um einen der beiden vorderen Ränge, im heimischen

Stadion mit einer 1:5-Packung nach Hause. Am letzten Spieltag

empfing man zum Rückrundenauftakt Aufsteiger FC Waldkirch

und hatte gegen die stark ersatzgeschwächten Elztäler doch mehr

Mühe als erwartet. Bis kurz vor dem Abpfiff stand es 2:2, ehe dem

Tabellenzweiten noch zwei Treffer zum 4:2-Endstand gelangen.

Der 1. FC Rielasingen-Arlen ist nach dem schwachen Saisonstart

mächtig ins Rollen gekommen und zählt nun zu Recht zum engsten

Kreis der Titelanwärter. Wahrscheinlich ist unser Gast nach den zuletzt

gezeigten Leistungen sogar der Titelfavorit schlechthin. In der Truppe

stehen etliche überragende Akteure, die bereits in höheren Klassen

gespielt haben, und an einem guten Tag ist die Mannschaft kaum zu

schlagen. Mit Torjäger Nedzad Plavci (14 Treffer) und Silvio Battaglia

(10 Tore) haben die Gäste gleich zwei gefährliche Torjäger in ihren

Reihen, doch auch Sebastian Stark, Christoph Matt und Alessandro

Fiore Tapia sind immer für einen Treffer gut. Vor allem die Offensive ist

das Paradestück der Mannschaft, denn mit bisher 52 Toren stellt man

den mit Abstand erfolgreichsten Angriff der Liga. Es kommt nun zum

absoluten Gipfeltreffen im Contempo-Stadion zwischen Tabellenführer

FFC und seinem ärgsten Verfolger aus Rielasingen-Arlen. Der FFC

könnte mit einem Sieg sich etwas vom Verfolger absetzen und den

Abstand auf fünf Punkte vergrößern, während der 1. FCR bei einem

Auswärtssieg den FFC in der Tabelle überholen könnte. Auf jeden Fall

erwartet die Zuschauer sicher eine hochklassige Partie zwischen den

derzeit besten Mannschaften der Liga. Immerhin trifft mit dem FFC

die erfolgreichste Heimelf auf die beste Auswärtself der Liga. Es wird

also für die Rotjacken ein sehr arbeitsreicher Tag werden, will man am

Ende die Nase vorne haben, denn der 1. FC Rielasingen-Arlen ist die

einzige Mannschaft der Liga, die in der Fremde noch keine Niederlage

einstecken musste. Vielleicht gelingt es ja unserem FFC, diese Serie

der Gäste nun zu beenden. Verstecken braucht sich der FFC auf

keinen Fall, denn in den letzten 59 Heimspielen in der Verbandsliga

gab es ja nicht weniger als 52 Heimsiege der Rotjacken zu bejubeln.

Eine ebenfalls imponierende Bilanz! Zudem hofft die Mannschaft

der Rotjacken auf die lautstarke Unterstützung ihrer Fans in diesem

Hammerspiel!

1. FC Rielasingen-Arlen Sp. S. U. N. Tore Punkte

Gesamt: 16 11 2 2 52:20 35

Heim: 8 5 0 3 24:15 15

Ausw.: 8 6 2 0 28:5 20


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Tor: Niklas Schindler, Marco Preuß, Kevin Zeller, Benedict Martens

Abwehr: Nicolas Garcia Stein, Fabian Amrhein, Felix Dreher, Erik

Schmidt, Christian Jenne, Jonas Janz, Marvin Müller, Simon Huber,

Thomas Waldvogel, Lucas Schepputat, Sabri Jaziri, Volkan Günes,

Stephan Fischer, Linus Mulfinger, Lukas Hohnen

Mittelfeld: Fabian Sutter, Mike Enderle, Kevin Bernauer, Elias

Reinhardt, Aslan Ulubiev, Ivan Novakovic, Alexander Martinelli,

Hendrik Gehring, Kevin Senftleber, Matthis Eggert, Andreas

Fischbach, Lukas Metzinger, Jetmir Qorraj, Fredrik Wettlin, Hassan

Mourad, Philipp Züfle, Giuliano Reinhardt, David Preis, Matthias

Maier, Enrico Romano, Andre Ribeiro Pimenta, Kasimir Lauber,

Daniel Himmelsbach, Issa Boye, Aaron Neu

Sturm: Marco Senftleber, Marko Radovanovic, Karl-Luis Dees,

Joschua Moser-Fendel, Fabrizio Stampone, Dustin Imm, Artur

Fellanxa

Cheftrainer: Ralf Eckert

Trainer: Dylan Bamarni

Co-Trainer: Joschua Moser-Fendel

Co-Trainer und Trainer Förderteam: Dino Piraneo

Co-Trainer und Co-Trainer Förderteam: Marco Romano

Torwarttrainer: Marco Preuß

Aufgebot 1. FC Rielasingen-Arlen

Tor: Dennis Klose, Arek Patyk, Asmir Mehmeti

Abwehr: Benjamin Winterhalder, Danny Berger, Dominik

Compagnucci Almeida, Christoph Matt, Denis Hoxha, David

Heisrath, Philipp Dietrich

Mittelfeld: Rene Greuter, Patrick Leschinski, Pascal Rasmus, Gian-

Luca Wellhäuser, Sven Körner, Christian Mauersberger, Thomas

Kunz, Marvin Ettwein, Lars Herrmann, Thomas Kunz, Tobias

Bertsch

Angriff: Nedzad Plavci, Silvio Battaglia, Marco Mendes, Sebastian

Stark, Alessandro Fiore-Tapia, Nico Kunze

Trainer: Michael Schilling

Co-Trainer: Claudio Lettieri, Benjamin Winterhalder

Athletik- und Fitnesstrainer: Florian Köhle

Torwarttrainer: Andreas Ackermann

Betreuer: Michele Attenasio, Helmut Brauns

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Adressmanagement • EDV-Arbeiten

Digitaldruck • Direktadressierung

Falzen • Kuvertieren • Frankieren

Klebefalzen

Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC - News

1. FC Rielasingen-Arlen

7

Erfolgreichster Torschütze:

FFC: Marco Senftleber (16 Tore)

FCR: Nedzad Plavci (16 Tore)

Erzielte Tore:

FFC: 41 (Schnitt: 2,56)

FCR: 52 (Schnitt: 3,25)

Gegentore:

FFC: 16 (Schnitt: 1,00)

FCR: 20 (Schnitt: 1,25)

Höchster Saisonsieg:

FFC: 5:0 (H) TuS Oppenau, RW Stegen

FCR: 5:0 (A) RW Stegen, (A) TuS Oppenau, (A) FC Denzlingen

Höchste Saisonniederlage:

FFC: 0:4 (H) FC Radolfzell

FCR: 0:2 (H) FFC

Bilanz der letzten zehn Spiele:

FFC: 6 Siege, 1 Remis, 3 Niederlagen

FCR: 9 Siege, 0 Remis, 1 Niederlage

Die beiden Mannschaften trafen bisher fünf Punktspielen aufeinander.

Schaut man auf die bisherigen Ergebnisse, sieht die Bilanz der

Rotjacken ganz manierlich aus. In Freiburg gewann der FFC seine

beiden Begegnungen deutlich mit 5:2 und 2:0. In den drei Spielen in

Rielasingen-Arlen gab es für den FFC eine Niederlage. Dem stehen

zwei Siege, darunter das 0:2 vom Hinspiel, gegenüber.

Bilanz aus Sicht des FFC:

5 Spiele, 4 Siege, 1 Niederlage 12:6 Tore

So war das Hinspiel:

12.08.18: 1. FC Rielasingen-Arlen – FFC 0:2 (0:1)

FFC: Schindler, Garcia Stein, Ulubiev (64. Sutter), Novakovic (88.

Dreher), Amrhein, K. Senftleber, Bernauer, Gehring, Martinelli, Wettlin

(77. De Stefano), M. Senftleber (75. Radovanovic); Tore: 0:1 (45.)

Martinelli, 0:2 (87.) Radovanovic; Zuschauer: 500; Rot: Jonuzi

(90+3./FCR); Schiedsrichter: Steffen Fante (Neuenburg)

Zugänge: Alessandro Fiore Tapia (BSV Nordstern Radolfzell), Denis

Hoxha (FC Radolfzell), Nico Kunze (SGV Freiberg U19), Sven Körner (FC

Singen 04), Nedzad Plavci (FC 08 Villingen), Silvio Battaglia (TSV Berg),

Thomas Kunz (SSV Reutlingen), Christian Mauersberger (FSV Zwickau),

Marvin Ettwein (eigene Jugend), David Heisrath (eigene Jugend),

Ahmet Mehmeti (eigene Jugend), Lars Herrmann (eigene Jugend)

Abgänge: Moritz Strauß (FV Ravensburg), Frank Stark (SC

Pfullendorf), Kevin Kling (Eintracht Trier), Fabian Möhrle (FC Singen

04), Florian Sieler (FC Singen 04), Alen Lekavski (pausiert), Habil Jonuzi

(SC YF Juventus Zürich)

Autor: Matthias Renner

FFC-Weihnachtsfeier 2018

Die Weihnachtsfeier 2018 des FFC findet am Samstag,

den 22. Dezember 2018 in der Wodanhalle statt. Der

Unkostenbeitrag beträgt 20 € pro Person für das Essen

inklusive Sektempfang.

Die Getränke bezahlt jeder selbst.

Anmeldung bis zum 15. Dezember 2018 an Marita

Hennemann:

marita.hennemann@gmx.de oder Tel. 0171 3132066

FFC liefert beim 3:0 gegen den FC Waldkirch in Unterzahl

starke Vorstellung!

Eine Woche nach der Niederlage in Offenburg wollte der FFC an

diese im Heimspiel gegen Aufsteiger FC Waldkirch gleich wieder mit

einem Heimsieg anknüpfen. Bei ungemütlichem Herbstwetter und

Dauerregen begann der FFC wie gewohnt sehr druckvoll. Bereits nach

2 Minuten bediente Mike Enderle seinen Mitspieler Marco Senftleber,

der einen ersten Warnschuss in Richtung Elztäler Tor abgab. In der

11. Minute bekam der FFC nach einem Foul an der Strafraumgrenze

an Marco Senftleber einen Freistoß zugesprochen. Mike Enderle

zirkelte das Spielgerät in die Maschen zur Führung der Gastgeber.

Der Jubel war kaum verklungen, als den FFC-Fans der Atem stockte,

nachdem FFC-Keeper Niklas Schindler wegen Handspieles außerhalb

des Strafraumes die Rote Karte sah. Damit musste der FFC die

restlichen 75 Minuten in Unterzahl spielen. Nun rückte Ersatzkeeper

Marco Preuß ins Tor und dafür musste Aslan Ulubiev frühzeitig vom

Platz. Sollte jetzt der eingeplante Sieg der Rotjacken gefährdet sein,

fragten sich die Zuschauer? Da hatten sie Rechnung ohne die Eckert-

Elf gemacht. Die Mannschaft schüttelte sich kurz nach dem Schock,

der Waldkircher Freistoß verpuffte anschließend wirkungslos, und

spielte weiter Fußball, als wenn nichts passiert wäre. Der FFC drückte

den Gast ständig in dessen Hälfte und die seltenen Konterversuche

der Gäste verpufften in der Regel wirkungslos, da zumeist nach zwei,

drei Ballkontakten die Kugel wieder beim FFC landete. In der 23.

Minute trat erneut Mike Enderle einen Freistoß aus etwa 20 Metern,

den FCW-Keeper Lukas Lindl mit der Faust gerade noch über die Latte

abwehren konnte. Drei Minuten später zog Fabian Sutter aus der

Drehung ab und die Kugel flog knapp am langen Eck vorbei. Nach

knapp einer halben Stunde legte der FFC weiter vor. Mike Enderle

zirkelte einen Eckball in den gegnerischen Strafraum und Kapitän

Fabian Sutter verlängerte per Kopf auf Marco Senftleber, der mit

platziertem Kopfball für seine Farben das 2:0 erzielte. Auch nach dem

Wechsel sahen die Zuschauer Einbahnstraßenfußball der Rotjacken.

Als Betrachter von außen hatte man echt den Eindruck, dass die

Gäste und nicht der FFC in Unterzahl spielten. Die Mannschaft

lieferte eine bärenstarke Vorstellung ab und begeisterte ihre Fans

immer wieder mit sehenswerten Ballstafetten. Einziges Manko war

die Chancenverwertung an dem Tag. Bereits drei Minuten nach dem

Wechsel wurde Fabian Sutter im Strafraum der Gäste unsanft von den

Beinen geholt und statt dem fälligen Strafstoß gab es zum Entsetzen

der Zuschauer die Gelbe Karte für Fabian. Kurz darauf zimmerte Mike

Enderle das Spielgerät ans Lattenkreuz des Gästetores (52.). Alexander

Martinelli hatte dann in der 67. Minute eine Doppelchance zum

3:0, doch er scheiterte nach tollem Zuspiel von Kevin Bernauer und

Marco Senftleber gleich zweimal am gut reagierenden Gästekeeper.

In der 75. Minute dann das überfällige 3:0 der Rotjacken: Nach

einem starken Spurt auf der rechten Außenbahn flankte Felix Dreher

in den gegnerischen Strafraum und Marco Senftleber köpfte gegen

die Laufrichtung von Torhüter Lindl den Ball in die Maschen. Eine

Minute später konnte Lindl zunächst einen Flachschuss von Mike

Enderle entschärfen und warf sich auch in den Torschuss von Marko

Radovanovic kurz darauf. Neun Minuten vor Abpfiff drang Fabian

Amrhein in den gegnerischen Strafraum und wurde klar von den

Beinen geholt, doch erneut blieb der Elfmeterpfiff aus. Die letzten

beiden Gelegenheiten einer sehr einseitigen Partie hatte Marko

Radovanovic. Zunächst konnte sein Abschluss zur Ecke abgewehrt

werden (86.) und zwei Minuten später verfehlte er frei vor dem Tor

das Schwarze um wenige Zentimeter. Am Ende war es trotz der

Unterzahl über weite Teile der Partie ein nie gefährdeter Heimsieg der

Eckert-Elf, die immer wieder ihr Glück in der Offensive suchte. Am

Ende waren die Gäste mit dem 0:3 mehr als gut bedient. Zu deutlich

war der Unterschied zu der spielerisch herausragenden Heimelf, die zu

Recht mit viel Beifall in die Kabinen verabschiedet wurde und weiter

Werbung in eigener Sache macht.

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Wir haben 75, 80 Minuten in Unterzahl

so gespielt, als wäre der Gegner zu zehnt und wir zu elft. Es war eine

überragende Leistung. Am Schluss waren alle bis auf einen auf dem

Platz bei uns aus unserer Jugend.“


8 Unsere Werbepartner

www.GOETZMORIZ.com

Lassen Sie sich inspirieren und

besuchen Sie unsere Ausstellungen!

FLIESEN+SANITÄR

FENSTER+TÜREN

3D-BADPLANUNG

In „LEBENSGRÖSSE“!

PARKETT+ LAMINAT

GARTEN

Schauen Sie

bei uns vorbei:

79111 FREIBURG · Basler Landstraße 28 · Tel. 0761 497- 0 · Fax -805

Weitere Niederlassungen: Bad Krozingen, Bad Säckingen, Lörrach, Müllheim, Riegel, Titisee-Neustadt und Waldkirch

ZENTRUM FÜR BAUEN + MODERNISIEREN


FFC - News

9

FCW-Trainer Daniel Kreisl: „Es war durchaus verdient, ohne

Weiteres.“

FFC - FC Waldkirch 3:0 (2:0)

FFC: Schindler, Amrhein, Garcia Stein, Dreher, E. Reinhardt, K.

Senftleber, Martinelli (74. Radovanovic), Enderle, Sutter (66.

Bernauer), Ulubiev (14. Preuß), M. Senftleber (82. Mourad); Tore: 1:0

(11.) Enderle, 2:0 (32.) M. Senftleber, 3:0 (75.) M. Senftleber;

Zuschauer: 200; Rot: Schindler (14./FFC); Schiedsrichter: Stefan

Langeneckert (Appenweier)

Autor: Matthias Renner

In einem einseitigen Spiel gewinnt der FFC gegen den FSV

RW Stegen mit 5:0. Die erste Gelegenheit für den FFC, der gegen

einen auf Konter lauernden Gegner meist durchdacht und nicht

ungestüm nach vorne spielte, hatte Elias Reinhardt in der 6. Minute

mit einem Distanzschuss, doch Gästetorwart Rafael Rammo lenkte

den Ball zur Ecke. Eine Viertelstunde dauerte es bis zur nächsten

klaren Möglichkeit für den FFC, doch diese brachte das 1:0. Mike

Enderle vollendete nach einer Hereingabe von Fabian Amrhein.

Zwei Minuten später gab es einen Handelfmeter für den FFC. Mike

Enderle verwandelte diesen sicher. Am Spielverlauf änderte sich auch

nach diesem Doppelschlag wenig. Marco Senftleber erhöhte nach

einer Hereingabe von Alexander Martinelli in der 33. Minute auf 3:0.

Stegen konnte bei den gelegentlichen Kontern nur selten gefährlich

abschließen. Nach 34 Minuten landete ein Schuss von Paul Krusenotto

in Richtung langes Eck am Pfosten des FFC-Tores. Vier Minuten vor

der Pause traf Marco Senftleber auf der Gegenseite auf Zuspiel von

Alexander Martinelli über das Tor. Auch nach dem Wechsel spielte der

FFC im Vorwärtsgang. Nach 53 Minuten schoss Alexander Martinelli

knapp rechts am Gästetor vorbei. Zwei Minuten später traf Mike

Enderle erneut. Nach einem Pass von Marco Senftleber umspielte er

Rafael Rammo und schoss zum 4:0 ein. Stegen suchte weiterhin seine

Chance. In der 59. Minute tankte sich Marcel Kürner bis in den FFC-

Strafraum durch, FFC-Torwart Kevin Zeller wehrte dessen Schuss aber

ab. Nach 66 Minuten schlug Elias Reinhardt einen langen Ball auf links

zu Mike Enderle, dessen Flanke Lukas Metzinger zum 5:0-Endstand

versenkte. Der FFC zeigte auch in der Folge schöne Spielzüge, weitere

Tore sollten aber nicht mehr fallen. So blieb es beim auch in der Höhe

verdienten 5:0-Sieg des FFC.

FFC-Trainer Dylan Bamarni (für den bei der Pressekonferenz

abwesenden Cheftrainer Ralf Eckert): „Schon in der ersten

Halbzeit haben wir uns eine Mehrzahl an Torchancen erarbeitet. Wir

haben das Spiel mit der letzten Konsequenz angetrieben, so wie wir es

uns vorgenommen haben.“

FSV-Trainer Stefan Schwär: „Es war ein hochverdienter Sieg für den

FFC. Wir sind relativ gut ins Spiel gekommen. Durch den Doppelschlag

wurde die Niederlage eingeleitet. Mit dem 3:0 war das Spiel

entschieden. Der FFC ist nicht unsere Messlatte.“

FFC-FSV RW Stegen 5:0 (3:0)

FFC: Zeller, Amrhein, K. Senftleber, Garcia Stein (35. Bernauer), Dreher

(64. Metzinger), Sutter, E. Reinhardt, Martinelli, Enderle, M. Senftleber

(77. Novakovic), Ulubiev (70. Radovanovic); Tore: 1:0 Enderle (21.),

2:0 Enderle (23./HE), 3:0 M. Senftleber (33.), 4:0 Enderle (55.), 5:0

Metzinger (66.); Zuschauer: 250; Schiedsrichter: Najib Nasser

(Friesenheim)

Autor: Andreas Wirth

FFC verliert mit 0:2 Toren beim SV 08 Kuppenheim!

Bereits im Vorjahr waren die Spiele gegen den SV 08 Kuppenheim

eine enge Kiste für die Rotjacken. Unvergessen ist, wie man damals

in Kuppenheim nach einem 0:3-Pausenrückstand am Ende noch

einen 4:3-Sieg feiern konnte. Auch diesmal hofften die mitgereisten

FFC-Fans auf einen positiven Ausgang der Partie. Tatsächlich begann

der FFC gewohnt dominant und schnürte die Gastgeber zunächst

regelrecht in deren eigener Hälfte ein. Bereits nach 4 Minuten

hatte nach Zuspiel von Marco Senftleber sein Teamkollege Mike

Enderle die Chance zur Führung, doch die Kugel landete über dem

Tor. Zwei Minuten danach erneut eine starke Offensivaktion der

Rotjacken: Nach einem Freistoß kam Marco Senftleber im Strafraum

zum Abschluss, doch ein Kuppenheimer Gegenspieler warf sich

in den Schuss und klärte damit zur Ecke. Den ersten Nadelstich

der Kuppenheimer gab es in der 10. Minute, als der agile Lucas

Grünbacher mit einem Flachschuss den Ball neben das Tor setzte.

Allerdings wäre FFC-Keeper Niklas Schindler zur Stelle gewesen. In

der 18. Minute viel Dusel für den FFC: Nachdem im Mittelfeld der

SV08 sich den Ball erobern konnte, versuchte Grünbacher mit einem

Heber über den aus dem Tor geeilten FFC-Keeper Niklas Schindler

einzunetzen, doch die Kugel ging aus gut 30 Metern doch zwei

Meter am Tor vorbei. In der 33. Minute vielleicht die Schlüsselszene

der Partie: Kapitän Fabian Sutter kam im gegnerischen Strafraum

zum Abschluss und ein Kuppenheimer Spieler rettete per Hand auf

der Torlinie für den bereits geschlagenen Torhüter. Zum Entsetzen

der FFC-Fans gab es keinen Strafstoß und keine Rote Karte für den

Übeltäter, sondern der Schiedsrichter ließ weiterspielen. In der

Nachspielzeit der ersten Hälfte gab es dann noch mal eine gute

Gelegenheit des SV08, als Lucas Grünbacher am gut reagierenden

FFC-Keeper Niklas Schindler scheiterte. In der zweiten Hälfte begann

der FFC nicht mehr so druckvoll wie im ersten Durchgang und verlor

auch etwas seine spielerische Linie. Die erste Hälfte dieser Hälfte

gehörte den Gastgebern, die nun etwas offensiver wurden und

ihre Chance witterten. Nach feinem Zuspiel von Steven Herbote

traf 08-Torjäger Lucas Grünbacher zum umjubelten 1:0 des SV 08

Kuppenheim (54.). Es dauerte eine Weile, bis der FFC sich von dem

Rückstand erholen konnten und im Endspurt warfen die Rotjacken

alles nach vorne, ohne jedoch gegen die einsatzfreudigen Gastgeber,

die in der Partie immerhin acht Gelbe Karten einsammelten, an die

zuletzt gezeigten Leistungen anzuknüpfen. Erst in den letzten zehn

Minuten wackelte die Führung der Gastgeber merklich, denn nun

stand der Kuppenheimer Strafraum unter Dauerbelagerung. Zunächst

versuchte es Mike Enderle per Freistoß aus 20 Metern, doch der

Ball landete knapp neben dem Gehäuse. Vier Minuten später dann

die beste Gelegenheit der Rotjacken: Erneut war Mike Enderle per

Freistoß zur Stelle und diesmal klatschte der Ball an den linken Pfosten

des Kuppenheimer Tores. Mitten in die Drangphase der Gäste dann

die endgültige Entscheidung: Bei einem schnellen Konter gelang dem

zuvor eingewechselten Marek Balzer der 2:0-Endstand (92.). Damit

war die zweite Auswärtsniederlage in Folge für den FFC besiegelt.

FFC-Trainer Ralf Eckert: “In der ersten Halbzeit haben wir es

aufgeräumt gemacht gegen einen guten Gegner. Was uns heute

gefehlt hat, war das Tagesglück. In der zweiten Halbzeit haben wir

das Spiel nicht durchgekriegt.”

SV08-Trainer Matthias Frieböse: „Zum Spiel hat der Ralf alles

gesagt. Es war ein gutes Spiel.“

SV 08 Kuppenheim - FFC 2:0 (0:0)

FFC: Schindler, Amrhein, Bernauer (80. Wettlin), Dreher, Sutter (59.

Metzinger), E. Reinhardt, Martinelli, Enderle, Novakovic (59. Garcia

Stein), M. Senftleber, Radovanovic (59. Ulubiev); Tore: 1:0 (54.)

Grünbacher, 2:0 (90+2.) Balzer; Zuschauer: 250; Schiedsrichter:

Stefan Mera-Linz (Schopfheim)

Autor: Matthias Renner

In einer umkämpften Begegnung spielt der FFC beim FC

Auggen 3:3. Die Partie begann schlecht für den FFC. Bereits mit

der ersten Torgelegenheit gingen die Gastgeber in Führung. FFC-

Torwart Niklas Schindler konnte in der 7. Minute einen Schuss

von Muhammed Aslan noch abwehren, der Nachschuss von

Nils Mayer war dann aber drin. Der FFC antwortete mit einem

Außenpfostenschuss von Mike Enderle zwei Minuten später, ein

entscheidendes Übergewicht konnte sich der FFC zunächst aber

nicht erspielen. Das änderte sich ab der 25. Minute. Der FFC war

jetzt besser im Spiel. Mit einem direkt verwandelten Freistoß glich

Mike Enderle in der 39. Minute aus. Zwei Minuten später traf Kevin


10 FFC - News

Bernauer die Oberkante des Auggener Tores. Eine weitere Minute

später gelang Fabian Sutter der Führungstreffer für den FFC. Auch

die zweite Halbzeit begann schlecht für den FFC. Wieder waren

sieben Minuten gespielt, als Bastian Bischoff mit einem verwandelten

Foulelfmeter ausglich. Zuvor war Matthias Dold im Strafraum

gelegt worden. Eine Minute später musste der Torschütze den Platz

verlassen. Bastian Bischoff sah wegen Reklamierens Gelb-Rot. Ob

es am Ausgleich oder an der Überzahl lag - der FFC agierte in der

Folge verunsichert, fing sich dann aber zunächst wieder. In der 60.

Minute verfehlte Marco Senftleber aus ganz spitzem Winkel knapp

das Auggener Tor. Der Auggener Torwart Elias Kiefl faustete in de

64. Minute einen Schuss von Fabian Amrhein über die Latte. Die

anschließende Ecke von Mike Enderle landete vor dem Tor bei Marco

Senftleber, der den Ball zur erneuten Führung für den FFC über die

Linie drückte. Danach bekam der FFC das nunmehr ausgeglichene

Spiel weiterhin nicht in den Griff. Auggen gab nie auf - bereits eine

Minute nach dem 2:3 ging ein Schuss von Jonathan Ehret knapp

am FFC-Tor vorbei - und versuchte mit größer kämpferischer Moral,

den Ausgleich zu erzwingen, während der FFC, der kämpferisch

keineswegs enttäuschte, keine gute Gelegenheit zur Vorentscheidung

herausspielen konnte. Es dauerte bis zur 89. Minute, bis es vor einem

der Tore wieder gefährlich wurde. In dieser Szene fiel dann aber der

Ausgleich. Ein Freistoß aus dem Mittelfeld von links von Jonathan

Ehret landete an der Strafraumgrenze bei Matthias Dold, der den Ball

von dort in die Maschen köpfte. Mit dem nächsten Angriff hätte der

FFC erneut in Führung gehen können, doch Elias Kiefl parierte den

Schuss des frei vor ihm abschließenden Marko Radovanovic. So blieb

es in einem durchgängig lebhaften Spiel beim 3:3.

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Wir haben verdient knapp geführt in

der Halbzeit. Wir haben es mit einem Mann mehr nicht geschafft,

zwingende Torchancen herauszuspielen. Wir haben ein gutes Spiel

gemacht gegen eine gute Auggener Mannschaft. Ich bin mit 60

Minuten von meiner Mannschaft einverstanden.“

FCA-Trainer Marco Schneider: „In der Summe war es ein großer

Fight, vor allem in der zweiten Halbzeit. In der ersten Halbzeit waren

wir beim Passspiel zu passiv und zu ängstlich. In der Summe geht der

Punkt in Ordnung. Ich habe zwei sehr gute Mannschaften gesehen.“

Ehrenamt beim FFC!

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen rasanten

Aufstieg erlebt: Aufstieg der 1. Mannschaft von der Landesliga

in die Oberliga Baden-Württemberg (derzeit Verbandsliga), Aufstieg

der 2. Mannschaft in die Bezirks- und dann in die Landesliga. Unsere

Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen alle mindestens in der

Verbandsliga, der höchsten südbadischen Liga, die D-Jugend in der

Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga. Dazu kamen große Investitionen

in die Infrastruktur, Übernahme und Kauf des Vereinsheims

von der SG Weingarten sowie Bau und offizielle Eröffnung des Kunstrasens

2013. Um diese Anstrengungen nachhaltig zu sichern und den

weiteren Ausbau leisten zu können, benötigen wir Ihr ehrenamtliches

Engagement. Unterstützen Sie uns z. Bsp. bei der Spieltagsbetreuung

bei der Ersten Mannschaft, der Zweiten Mannschaft oder den

Jugendmannschaften. Engagieren können Sie sich auch im Bereich

des Marketings, im Rahmen sozialer Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur

oder anderen Projekten. Falls Sie Interesse haben, nehmen

Sie Kontakt mit uns auf Mail: geschaeftsstelle@ffc.de

Mit sportlichen Grüßen

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder,

15-fache Gewinnchance für alle FFCler

Jede gekaufte Eintrittskarte der Verbandsligaheimspiele des FFC

2018/19 nimmt beim letzten Saisonheimspiel an einer Verlosung teil

(also bitte alle Karten aufheben!)

1. Preis Flugticket nach New York

2. Preis Wellnesswochenende im Schwarzwald

3. Preis Zwei „Golden Tickets“ für den Europapark

Autor: Dieter Schmidt

FC Auggen - FFC 3:3 (1:2)

FFC: Schindler, Amrhein, Dreher, Garcia Stein, Novakovic (77. K.

Senftleber), Sutter (50. Metzinger), E. Reinhardt, Martinelli (77.

Wettlin), Enderle, M. Senftleber (86. Radovanovic), Bernauer; Tore:

1:0 Mayer (7.), 1:1 Enderle (39.), 1:2 Sutter (42.), 2:2 Bischoff (52./FE),

2:3 M. Senftleber (64.), 3:3 Dold (89.); Gelb-Rot: Bischoff (53./FCA);

Zuschauer: 750; Schiedsrichter: Jonas Brombacher (Kandern)

Autor: Andreas Wirth

WHISKY, GIN, RUM ·EDELBRÄNDE

Herrenstraße 62 · 79098 Freiburg

Telefon 0761 20 22 033 · Inh. Frank Ernst

www.tabakholderied.de

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“


FFC - News

11


12 Blick in die Liga

Aufsteiger FSV RW Stegen verliert etwas den Anschluss…

Nach der klaren 0:5-Niederlage beim FFC hatte der FSV RW Stegen

zwei richtungweisende Heimspiele gegen den TuS Oppenau und

den SV 08 Kuppenheim vor der Brust. Vor in der Partie gegen

Mitaufsteiger TuS Oppenau waren eigentlich drei Punkte fest

eingeplant. Doch am Ende kam es anders und Schlusslicht TuS

Oppenau feierte beim 2:0 den ersten Auswärtssieg der Saison und

rückte bis auf drei Punkte an Stegen heran. Auch eine Woche danach

gegen den wiedererstarkten SV 08 Kuppenheim stand man am Ende

mit leeren Händen da. Jedoch zeigte der Aufsteiger tolle Moral und

konnte nach einem 0:3-Ziwschenstand immerhin am Ende noch auf

2:3 verkürzen, doch mit nun 12 Punkten beträgt der Rückstand auf

das rettende Ufer bereits fünf Zähler. Nun folgen bis zur Winterpause

noch zwei hammerharte Auswärtsspiele für die Rot-Weißen:

Zunächst geht es zum Mitaufsteiger SC Pfullendorf, ehe man ins

Markgräflerland zum heimstarken FC Auggen reist. Keine einfachen

Aufgaben, um evtl. den Rückstand noch vor der Winterpause etwas

zu verkürzen. Keine Abstiegssorgen muss sich dagegen wohl der

SV 08 Kuppenheim machen. Der SV08, dessen Ligaerhalt in den

letzten Jahren immer auf der Kippe stand, scheint eine entspannte

Saison vor sich zu haben. Für die Mannschaft von Trainer Matthias

Frieböse war der Erfolg im Dreisamtal bereits der fünfte Sieg in Serie,

darunter leider auch das 2:0 über den FFC. Mit seinen nun 27 Punkten

hat sich der SV 08 Kuppenheim in die vorderen Tabellenregionen

vorgeschoben und grüßt nun vom vierten Tabellenplatz aus. Ob

allerdings die Siegesserie weiter fortgesetzt werden kann, erscheint

zumindest fraglich, den die beiden nächsten Gegner haben es in sich.

Zunächst steigt das Heimspiel gegen den FC Auggen, ehe man auf

der Talwiese beim Titelanwärter 1. FC Rielasingen-Arlen, derzeit in

Topform, antreten muss...

Derbysieger SC Lahr!

Am ersten Rückrundenspieltag stieg in der Lahrer Dammenmühle

das Derby gegen den Offenburger FV. Beide Mannschaften hatten

zuletzt eher durchwachsene Erfolgserlebnisse. Vor allem Gastgeber

SC Lahr stand doch etwas unter Druck, denn die Abstiegszone war

in greifbare Reichweite gerückt. “Wir wissen, dass dies ein ganz

wichtiges Spiel wird und meiner Mannschaft eigentlich nur drei

Punkte helfen, um aus dem unteren Mittelfeld raus zu kommen.

Wichtig wird es sein, dass unsere Spieler in solch einem Spiel den

Kopf frei haben“, so SCL-Trainer Oliver Dewes vor dem Match gegen

den OFV, der nach drei Niederlagen in Serie vorerst den Anschluss an

die beiden führenden Mannschaften aus den Augen verloren hatte.

Am Ende gab es für OFV-Trainer Florian Kneuker auch in Lahr kein

Erfolgserlebnis zu feiern, denn der SCL sicherte sich beim knappen 2:1

drei ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. „Wir haben

eine nahezu perfekte erste Halbzeit gespielt. Mit ausgezeichnetem

hohen Pressing“, so SCL-Trainer Dewes. Mit ihren 21 Punkten haben

die Ortenauer nun doch bereits sechs Punkte Luft nach unten und

wollen nun in den beiden restlichen Spielen in Waldkirch und gegen

den FFC weiter Boden gut machen. Für den OFV dürfte nach der

erneuten Pleite wohl der Kampf um die beiden vorderen Ränge erst

einmal erledigt sein. Der ehemalige Spitzenreiter rutscht nach zuletzt

sechs Niederlagen aus den letzten sieben Spielen in der Tabelle auf

den 5. Tabellenplatz ab. OFV-Trainer Kneuker: „Man geht immer vom

OFV aus, der mal in der Oberliga spielt. Aber wir haben hier eine

sehr junge Mannschaft. Da hilft es auch nichts, draufzuhauen. Ich

muss mit dem Kader arbeiten, den ich zur Verfügung habe.“ Der SCL-

Vorsitzende Frank Müller war nach dem Derbysieg bester Stimmung: „

Wir haben es gerne, wenn ihr in der Verbandsliga bleibt, schon wegen

der Zuschauer, die dann kommen.“ Immerhin verfolgten knapp 500

Fans das Ortenauer Derby. Ansonsten ist man in Lahr froh, wenn sich

200 Fans im weiten Rund verlieren. Nun geht es für den OFV gegen

den zuletzt bärenstarken SV Endingen, ehe das letzte Spiel des Jahres

in Lörrach-Brombach steigt.

Der SV Endingen ist die Mannschaft der Stunde!

Die Mannschaft vom Kaiserstuhl hatte einen rabenschwarzen

Saisonstart und steckte lange im Abstiegskampf fest. Es drohte eine

wenig erfreuliche Spielzeit für den SVE. Doch in den letzten Wochen

stieg die Formkurve der Mannschaft deutlich an. Noch am achten

Spieltag rangierte der SVE nach der 0:1-Niederlage zu Hause gegen

den SC Lahr mit erst vier Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Doch

das 5:0 beim FSV RW Stegen am neunten Spieltag läutete die Wende

ein. Es war der Anfang einer Erfolgsserie, denn in den nächsten sechs

Begegnungen kassierte man nur eine Niederlage, feierte jedoch gleich

vier Siege. Auch am letzten Spieltag gelang beim 1:0 im Derby gegen

den FC Denzlingen der nächste Dreier für die Elf vom Erle. Damit hat

sich der einstige Abstiegskandidat vom letzten Tabellenplatz auf den 7.

Platz vorgearbeitet. Das Abstiegsgespenst hat das Erle längst verlassen

und sich andere Gefilde gesucht. Wenig erfreulich sieht dagegen die

Bilanz für den Gast aus Denzlingen aus, denn der FCD ist nach der

Pleite in Endingen nun seit acht Spielen sieglos und kassierte dabei

nicht weniger als sechs Niederlagen. Der Klassenerhalt rückt in immer

weitere Ferne, denn auf einen sicheren Nichtabstiegsrang fehlen

bereits fünf Punkte. Kein Wunder, dass man in Denzlingen in der

Winterpause auf dem Spielermarkt nachlegen will, um den drohenden

Abstieg noch zu vermeiden...

SC Pfullendorf klarer Sieger im Aufsteigerduell...

Nach dem Auswärtssieg in Stegen wollte der TuS Oppenau auch

im Heimspiel gegen Mitaufsteiger SC Pfullendorf nachlegen, um

die ungeliebte Rote Laterne möglichst bald abzugeben. „Der Erfolg

ist nicht nur Glück, sondern auch das Ergebnis von kontinuierlicher

Arbeit. Das haben unsere Spieler und das gesamte Trainerteam seit

Saisonbeginn beherzigt und sich nun endlich nach langer Durststrecke

dafür belohnt. Das war auch bitter notwendig. Das hat mich für

die Jungs richtig gefreut“, so Sportvorstand Toni Kimmig. Doch den

erhofften Dreier konnte man am Ende nicht feiern, denn die Gäste

gewannen klar mit 3:0 Toren und schoben sich damit auf den sechsten

Tabellenplatz vor. Oppenau bleibt nach der elften Saisonniederlage

mit neun Punkten am Tabellenende und hat nun bereits elf Punkte

Rückstand auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz.

Der 1. SV Mörsch holt wichtigen Heimsieg im Abstiegskampf!

Ausgerechnet gegen eine der stärksten Auswärtsmannschaften der

Liga gelang dem 1. SV Mörsch ein ganz wichtiger Heimsieg im Kampf

um den Ligaerhalt. Am Ende setzte sich der 1. SVM mit 4:2 Toren

gegen den FC Radolfzell durch und konnte damit den Vorsprung auf

die Gefahrenzone auf nun fünf Punkte vergrößern. Nun geht es zum

Kehler FV, ehe im letzten Spiel des Jahres das Kellerduell gegen den

FC Denzlingen steigt. Bei einem Sieg über den FCD könnte man den

Abstand gar auf stolze acht Punkte ausbauen... Der FC Radolfzell hat

nach der Schlappe in Mörsch den Anschluss an die Tabellenspitze

verloren. Nach zuletzt vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen

rutschte man auf den siebten Tabellenplatz ab.

Autor: Matthias Renner


Verein

Sportrecht

13

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

Das Financial Fairplay der UEFA

von Rechtsanwalt Tobias Ritzenthaler, LL.M. Sportrecht (Universität

Bayreuth)

Spätestens seit den neuesten Enthüllungen von „football leaks“ ist die

Diskussion über finanzielles Fairplay im Fußball wiederaufgekommen.

Fußballfans streiten angeregt über Sinn und Unsinn des von der

UEFA eingeführten Financial Fairplay (FFP). Angesichts der Berichte

über große Vereine wie Manchester City oder Paris St. Germain, die

trotz erheblicher Verstöße nur vergleichsweise „milde“ Geldstrafen

erhielten, verfestigt sich der Eindruck von den UEFA-Regeln als einem

zahnlosen Tiger. Doch was wird im Rahmen des FFP konkret geregelt

und welche Strafen sind bei Verstößen vorgesehen?

Bei Einführung der Regeln zum finanziellen Fairplay verkündete

die UEFA die Verfolgung eines hehren Ziels: Die Verbesserung der

finanziellen Gesundheit des europäischen Klubfußballs. Diejenigen

Fußballvereine, die sich für den europäischen Wettbewerb qualifiziert

haben, müssen gegenüber der UEFA nachweisen, dass sie nicht mehr

Geld ausgegeben, als sie einnehmen. Innerhalb eines dreijährigen

Bewertungszeitraums dürfen die Ausgaben nur um 5 Millionen Euro

höher sein als die Einnahmen. Macht ein Verein mehr Schulden, kann

dieser Fehlbetrag zwar durch den Eigentümer des Vereins direkt

ausgeglichen werden, allerdings nur bis zu einer Obergrenze von 30

Millionen Euro (betraf die Bewertungszeiträume 2015/16, 2016/17

und 2017/18).

Entsteht der Fehlbetrag durch Investitionen in das Stadion, das

Trainingsgelände, die Jugendförderung oder den Frauenfußball, sind

diese Kosten bei der Berechnung nicht zu berücksichtigen, da die

Investitionen in solche Projekte gefördert werden sollen.

Über die Einhaltung der FFP-Regeln wacht die Finanzkontrollkammer

der UEFA. Sie entscheidet bei Verstößen auch über Maßnahmen und

Strafen gegen die betroffenen Klubs. Der Maßnahmenkatalog reicht

dabei von milden Sanktionen wie Ermahnung und Verweis über

wirkungsvollere Maßnahmen wie Geldstrafe oder Meldung eines

verkleinerten Spielerkaders im Wettbewerb bis hin zu harten Strafen

wie Wettbewerbsausschluss und Aberkennung von Titeln.

Immer neue Umgehungsversuche, insbesondere der Top-Vereine,

erschweren jedoch die effektive Durchsetzung des FFP, da bereits die

Feststellung eines Rechtsverstoßes oftmals mit großen Schwierigkeiten

verbunden ist. Ob aufgeblähte Sponsorenverträge, die die Einnahmen-

Ausgaben-Rechnung beschönigen sollen oder eine vorgeschaltete

Ausleihe eines Spielers, der erst im kommenden Jahr fest verpflichtet

wird, um die Ausgabe für die Ablösesumme in das nächste Bilanzjahr

zu verschieben: Der rechtlichen Gestaltungsfantasie zur Umgehung

scheint man wohl auch zukünftig kaum Grenzen setzen zu können.

Liebe Fußballfreunde,

Liebe FFCler,

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der FFC rüstet weiter auf und verbessert seine Infrastruktur. Wir

haben in den letzten Jahren eine Beregnungsanlage für unseren

Rasenplatz und drei stabile Ballfange auf unserem Kunstrasen

einbauen lassen. Dazu wurde eine Stehtribüne am Rasenplatz gebaut

und eröffnet. In diesem Jahr musste in der Sommerpause der Belag

des Kunstrasenplatzes ausgetauscht werden. Trotz Unterstützung

durch die Stadt Freiburg und des Badischen Sportbundes muss unser

Verein aus eigenen Mitteln kräftig investieren und ist auf Spenden

angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Wir bitten um Ihre Unterstützung mit einer Spende unter Konto Nr.

2078762 der Sparkasse Freiburg

Iban:DE056800501010002078762,

BIC:FRSPDE66XXX.

Bis 200€ ist der Überweisungsnachweis bei Ihrem Finanzamt gültig.

Über 200 € bekommen Sie von uns einen Spendennachweis.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre großzügige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorstand FFC

Dr. Suhas Jean-Jacques

Projekt: Wagner Liebesschlösser Das 2. Projekt im Rahmen

des Mottos „Heimat is in your head“ soll die Jugendförderung

und die Infrastruktur im Dietenbachsportpark unterstützen. In

Zusammenarbeit mit Wagner-Dienstleistungen kann man eine

Patenschaft für die „Wagner-Jungs“ übernehmen. Nach der Saison

kann man die Patenschaft weiterführen.

Dieses Projekt ist ein kleiner aber wichtiger Baustein für unsere

Zukunft. Der Mix aus der Liebe zum FFC und der großen

Wertschätzung der Firma Wagner Dienstleistungen, die uns alle

Liebesschlösser gratis zur Verfügung gestellt hat, sind das Fundament,

auf dem wir langfristig aufbauen wollen. Nutzen auch Sie die

Möglichkeit, Ihre Verbundenheit zum Freiburger FC zu zeigen und

unser Vereinsleben durch den Erwerb eines Liebesschlosses zu

unterstützen.

Die „Wagner-Liebesschlösser“ sind beim FFC erhältlich. Sie werden

mit dem eigenen Namen versehen und im Stadion aufgehängt. Viele

Liebesschlösser sind bereits angebracht.

Es gibt drei Preiskategorien für ein Liebesschloss:

1.) F = Freunde (10,00 Euro)

2.) F = Firmen (150,00 Euro)

3.) C = Clubmitglieder (8,00 Euro)

Tobias Ritzenthaler, LL.M. Sportrecht (Univ. Bayreuth) ist Rechtsanwalt

bei Brunner, Liesenborghs & Partner in Freiburg und Mitglied des

dortigen Sportrechtteams.

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?


14 FFC Kader

hintere Reihe v.l.n.r.: Fabian Sutter, Marco Senftleber, Aslan Ulubiev, Fabian Amrhein, Hendrik Gehring, Jetmir Qorraj, Linus Mulfinger, Felix Dreher, Marko Radovanovic, Simon

Huber, Joschua Moser-Fendel, Lucas Schepputat;

mittlere Reihe v.l.n.r.: Co-Trainer Dino Piraneo, 2. Vorsitzender Horst Schepputat, Trainer Dylan Bamarni, Co-Trainer Marco Romano, Präsidentin Marita Hennemann, Cheftrainer

Ralf Eckert, Ivan Novakovic, Elias Reinhardt, Kevin Senftleber, Mike Enderle, Nicolas Garcia Stein, Kevin Bernauer, Alexander Martinelli, Kasimir Lauber, Matthis Eggert, Dustin

Imm, Karl-Luis Dees, Enrico Romano, Sabri Jaziri, Marvin Müller, 3. Vorsitzender Reinhard Binder, Andreas Fischbach, 5. Vorsitzender Dieter Schmidt, 4. Vorsitzender Andreas

Eckert;

vordere Reihe v.l.n.r.: Fredrik Wettlin, Matthias Maier, Daniel Himmelsbach, Erik Schmidt, Marco Preuß, Niklas Schindler, Benedict Martens, Kevin Zeller, Hassan Mourad, Issa

Boye, Andre Ribeiro, Volkan Günes;

Es fehlen: Christian Jenne, Jonas Janz, Lukas Metzinger, Thomas Waldvogel, Stephan Fischer,Lukas Hohnen, Philipp Züfle, Giuliano Reinhardt, David Preis, Aaron Neu, Fabrizio

Stampone


Spieler / Tainer

15

Aaron Neu

Andre Ribeiro Pimenta

Alexander Martinelli

Andreas Fischbach

Aslan Ulubiev

Benedict Martens

Daniel Himmelsbach

David Preis

Dustin Imm

Elias Reinhardt

Enrico Romano

Erik Schmidt

Fabian Amrhein

Fabian Sutter

Fabrizio Stampone

Felix Dreher

Fredrik Wettlin

Giuliano Reinhardt

Hassan Mourad

Hendrik Gehring

Issa Boye

Ivan Novakovic

Jetmir Qorraj

Joschua Moser-Fendel

Karl-Luis Dees

Kasimir Lauber

Kevin Bernauer

Kevin Senftleber

Kevin Zeller

Linus Mulfinger

Lucas Schepputat Lukas Metzinger Marco Preuß

Marko Radovanovic

Marco Senfteber

Marvin Müller

Matthias Maier

Matthis Eggert

Mike Enderle

Niklas Schindler

Nicolas Garcia-Stein

Sabri Jaziri

Simon Huber Volkan Günes Tomas Waldvogel

Ralf Eckert.

Dylan Bamarni

Dino Piraneo

Marco Romano


16 Förderteam

Landesliga Staffel 2: Gesamtübersicht Stand: 18.11.2018

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) SV Weil 1910 16 11 1 4 43 : 24 19 34 8 7 0 1 23 : 10 21 8 4 1 3 20 : 14 13

2. (2) Freiburger FC II 16 9 3 4 32 : 23 9 30 8 6 1 1 22 : 9 19 8 3 2 3 10 : 14 11

3. (4) VfR Hausen 16 8 4 4 35 : 18 17 28 8 4 1 3 15 : 7 13 8 4 3 1 20 : 11 15

4. (3) FC Teningen 16 9 1 6 46 : 38 8 28 8 4 1 3 19 : 16 13 8 5 0 3 27 : 22 15

5. (6) FV Herbolzheim 15 8 3 4 36 : 16 20 27 8 3 3 2 16 : 9 12 7 5 0 2 20 : 7 15

6. (5) Spvgg. Untermünstertal 16 8 3 5 34 : 33 1 27 8 5 1 2 18 : 14 16 8 3 2 3 16 : 19 11

7. (7) SF Elzach-Yach 15 6 5 4 37 : 31 6 23 7 5 1 1 20 : 11 16 8 1 4 3 17 : 20 7

8. (8) SC Wyhl 16 6 4 6 33 : 37 -4 22 8 4 2 2 14 : 18 14 8 2 2 4 19 : 19 8

9. (9) VfR Bad Bellingen 16 6 4 6 30 : 35 -5 22 8 4 1 3 18 : 22 13 8 2 3 3 12 : 13 9

10. (10) SV Au-Wittnau 16 6 3 7 33 : 25 8 21 9 5 1 3 27 : 11 16 7 1 2 4 6 : 14 5

11. (11) SV RW Ballrechten-Dottingen 16 6 3 7 35 : 28 7 21 8 5 2 1 25 : 12 17 8 1 1 6 10 : 16 4

12. (12) SV Kirchzarten 16 4 7 5 27 : 38 -11 19 8 2 5 1 19 : 21 11 8 2 2 4 8 : 17 8

13. (13) FSV Rheinfelden 16 4 5 7 26 : 29 -3 17 8 2 3 3 15 : 15 9 8 2 2 4 11 : 14 8

14. (14) FC Freiburg St. Georgen 16 5 1 10 20 : 37 -17 16 8 2 1 5 8 : 15 7 8 3 0 5 12 : 22 9

15. (15) FC 08 Tiengen 16 4 1 11 23 : 52 -29 13 7 2 1 4 12 : 15 7 9 2 0 7 11 : 37 6

16. (16) FC Emmendingen 16 1 4 11 13 : 39 -26 7 8 1 2 5 9 : 18 5 8 0 2 6 4 : 21 2

SV Au-Wittnau - Freiburger FC II 4:0 (2:0)

FFC: Zeller, Müller, Metzinger, Huber, Himmelsbach (60. Waldvogel),

Fischbach (86. Jaziri), Maier, Qorraj, Dees, Moser-Fendel (80.

Schepputat), Lauber (68. Daniel); Tore: 1:0 Beathalter (3.), 2:0

Brengartner (45+2.), 3:0 Brengartner (51.), 4:0 Petricci (86.); Gelb-

Rot: Qorraj (81./FFC)

Spvgg Untermünstertal - Freiburger FC II 1:0 (1:0)

FFC: Martens, Müller (65. Waldvogel), Fischbach, Huber, Schmidt

(75. Jaziri), Preis (58. Lauber), Züfle, Dees, Moser-Fendel (81. Imm),

Wettlin, Mourad; Tor: 1:0 Baur (35.)

Freiburger FC II - FC Freiburg-St. Georgen 2:1 (0:0)

In einem höhepunktarmen Spiel gewinnt die Zweite Mannschaft des

FFC gegen den FC Freiburg-St. Georgen mit 2:1. Der FFC begann

überlegen. Gästetorwart Marco Braun wehrte in der 7. Minute einen

Distanzschuss von Giuliano Reinhardt zur Ecke ab. Nach 18 Minuten

traf Giuliano Reinhardt von der Strafraumgrenze die Latte des St.

Georgener Tores, nachdem er von Jetmir Qorraj von der Torauslinie

aus angespielt wurde. Im Lauf der ersten Halbzeit wurden die Gäste

stärker. Richtig gefährlich wurden sie allerdings nicht. Nach dem

Wechsel übernahm der FFC wieder die Initiative. Es dauerte bis

zur 67. Minute, bis der FFC zu einem gefährlichen Abschluss kam.

Jetmir Qorraj konnte auf das Gästetor zulaufen und den Ball zum

1:0 versenken. In der Folge riskierte St. Georgen mehr. Bei einem

Konter des FFC nach einem langen Ball von Jetmir Qorraj traf Joschua

Moser-Fendel in der 78. Minute knapp rechts neben das Tor. Eine

Minute später konnte er dann aber bei einem Spielzug über Issa Boye

und Hassan Mourad das 2:0 erzielen. Die Schlussoffensive der Gäste

brachte in der 89. Minute das 2:1 durch Max Stockburger nach einem

Abwehrfehler. In der 91. Minute ging ein Kopfball von Tobias Geis

noch knapp neben das FFC-Tor. Am Ende blieb es beim 2:1.

FFC: Preuß, Müller (74. Imm), Waldvogel, Huber, Himmelsbach, Dees

(74. Boye), Fischbach (67. Lauber), Qorraj, Fellanxa, G. Reinhardt (53.

Mourad), Moser-Fendel; Tore: 1:0 Qorraj (67.), 2:0 Moser-Fendel

(79.), 2:1 M. Stockburger (89.); Zuschauer: 80

Freiburger FC II - VfR Hausen 1:1 (0:0)

Die Zweite Mannschaft des FFC spielt gegen den VfR Hausen über 90

Minuten gesehen gerechterweise 1:1. In der ersten halben Stunde war

Hausen überlegen. Oguz Gök traf freistehend neben das FFC-Tor (14.).

Einen Schuss von Florian Ries klärte FFC-Torwart Benedict Martens

(30.). Ein Schuss von Maximilian Maier ging knapp rechts am FFC-Tor

vorbei (35.). Zur Halbzeit hin kam der FFC auf. Hausen Torwart Oliver

Gümpel faustete einen Schuss von Daniel Himmelsbach über die Latte

(42.). Giuliano Reinhardt traf eine Minute später über das Gästetor.

Nach dem Wechsel blieb der FFC engagiert. Oliver Gümpel wehrte

bei einer Doppelchance in der 63. Minute zuerst einen Schuss von

Karl-Luis Dees und dann einen Kopfball von Jetmir Qorraj ab. In der

68. Minute ging Hausen durch Josef Tohmaz mit einem an ihm selbst

verschuldeten Foulelfmeter in Führung. Karl-Luis Dees erzielte in der

76. Minute mit einem vom Hausener Spieler Simon Schweiger noch

entscheidend abgefälschten Schuss den Ausgleich. Der FFC wollte

jetzt unbedingt den Sieg und warf alles nach vorne. Oliver Gümpel

parierte in der 82. Minute einen Schuss von Issa Boye. Nach 85

Minuten klärte Simon Schweiger einen Schuss von Karl-Luis Dees kurz

vor der Linie. Am Ende blieb es beim 1:1.

FFC: Martens, Himmelsbach (79. Hohnen), Fischbach, Huber, Preis,

Dees, Züfle, Fellanxa, G. Reinhardt (59. Waldvogel), Moser-Fendel

(46. Boye), Qorraj; Tore: 0:1 Tohmaz (68./FE), 1:1 Schweiger (76./ET);

Zuschauer: 70

Autor: Andreas Wirth

Aufgebot SC Wyhl

Tor: Norman Gruber, Aaron Flamm, Felix Durm

Abwehr: Manuel Schätzle, Raphael Schlamp, Thomas Niegel, Moritz

Ganter, Dennis Volk, Michael Erb, Norman Futterer, Daniel Meyer,

Sebastian Ritter

Mittelfeld: David Jauch, Timo Zehnle, Hendrik Hanselmann, Kevin

Ehret, Manuel Binder, Andreas Futterer, Michael Bodemer, Philip

Ranti, Julian Scherer, Christian Schweizer

Angriff: Sören Oberkirch, Jens Ritter, Simon Seiler, Nikolas Kopp,

Marco Blust, Kevin Futterer

Trainer: Joachim Kiefer, Dominik Ruth

Das nächste Heimspiel des Förderteams

Sonntag, 02.12.2018 11:30 Uhr

FFC II – SC Wyhl


Förderteam

17

Landesliga Staffel 2 Saison 2018/2019 Hinrunde

Sa 04.08.18 16:00 VfR Hausen - FFC II 2:2

So 12.08.18 11:30 FFC II - VfR Bad Bellingen 0:2

Sa 18.08.18 17:00 SC Wyhl - FFC II 1:1

So 26.08.18 11:30 FFC II - SV Kirchzarten 3:0

Sa 01.09.18 15:30 SV Weil 1910 - FFC II 3:1

So 09.09.18 11:30 FFC II - SV RW Ballrechten-Dottingen 4:2

Sa 15.09.18 15:30 FV Herbolzheim - FFC II 1:2

So 23.09.18 11:30 FFC II - FC Teningen 5:3

So 30.09.18 15:00 FC 08 Tiengen - FFC II 1:2

So 07.10.18 11:30 FFC II - SF Elzach-Yach 3:0

Sa 13.10.18 14:00 FSV Rheinfelden - FFC II 1:2

So 21.10.18 11:30 FFC II - FC Emmendingen 4:0

Sa 27.10.18 16:00 SV Au-Wittnau - FFC II 4:0

Sa 03.11.18 16:00 Spvgg. Untermünstertal - FFC II 1:0

So 11.11.18 11:30 FFC II - FC Freiburg-St.Georgen 2:1

Landesliga Staffel 2 Saison 2018/2019 Rückrunde

So 18.11.18 11:30 FFC II - VfR Hausen 1:1

Sa 24.11.18 14:30 VfR Bad Bellingen - FFC II

So 02.12.18 11:30 FFC II - SC Wyhl

So 10.03.19 15:00 SV Kirchzarten - FFC II

So 17.03.19 11:30 FFC II - SV Weil 1910

So 24.03.19 15:00 SV RW Ballrechten-Dottingen - FFC II

So 31.03.19 11:30 FFC II - FV Herbolzheim

Sa 06.04.19 15:30 FC Teningen - FFC II

So 14.04.19 11:30 FFC II - FC 08 Tiengen

Sa 27.04.19 15:00 SF Elzach-Yach - FFC II

So 05.05.19 11:30 FFC II - FSV Rheinfelden

Sa 11.05.19 14:30 FC Emmendingen - FFC II

So 19.05.19 11:30 FFC II - SV Au-Wittnau

So 26.05.19 11:30 FFC II - Spvgg. Untermünstertal

Sa 01.06.19 17:00 FC Freiburg-St.Georgen - FFC II

Ein GRUND zur Freude!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung

„short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen

bei Erwachsenen schnell und

unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Torschützen Förderteam

10 Tore: Marko Radovanovic

5 Tore: Jetmir Qorraj

4 Tore: Artur Fellanxa

3 Tore: Hassan Mourad

2 Tore: Aaron Neu

1 Tor: Kevin Senftleber. Andre Ribeiro, David Preis, Lukas Metzinger,

Karl-Luis Dees, Joschua Moser-Fendel

Ihr

Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

GRUND

DENT

ZAHNMEDIZIN

TECH

DENTALLABOR

ORTHO

ZÄHNE

KIEFERORTHOPÄDIE

SMILE

PROPHYLAXE

Böcklerstraße 3

D 79110 Freiburg i. Br.

✆ info@grund-zähne.de

0761 - 13 1141

www.grund-zaehne.de

www.grund-zähne.de

MeMber Of


18


Aufnahmeantrag

19

Freiburger Fußballclub e.V. Aufnahmeantrag

Mitgliedschaft 96,00 Euro Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Zweites Familienmitglied 48,00 Euro Zweiter Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Drittes Familienmitglied 24,00 Euro weitere Fußballspieler frei = Euro

weitere Familienmitglieder frei

Mitgliedsbeiträge

E - und F - Jugend

Euro

Erstes Mitglied 150 , 00 Euro Zweites Mitglied + 102 ,00Euro Drittes Mitglied + 24 , 00 Euro = Euro

Mitgliedsbeiträge

G - Jugend

Erstes Mitglied 120 , 00 Euro Zweites Mitglied + 72 , 00 Euro Drittes Mitglied + 24 , 00

Euro = Euro

einmalige Anmeldegebühr Aktive 30 Euro

Ich verpflichte mich, die Satzungen und Ordnungen des Vereins zu beachten. Die Mitgliedschaft gilt bis zur ordnungsgemäßen schriftlichen Kündigung

entsprechend der Satzung. Mit der Verarbeitung (Speicherung, Übermittlung, Verarbeitung und der Löschung) meines personenbezogenen Daten- /

Bildmaterials für Vereinszwecke nach den rechtlichen Datenschutzbestimmungen bin ich einverstanden. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit

wiederrufen kann.

Unterschrift des Antragstellers: Ort, Datum:

(bei Jugendlichen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)

Erteilung einer Einzugsermächtigung und eines SEPA-Lastschriftmandats

1. Einzugsermächtigung

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., widerruflich, die von mir zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem Konto einzuziehen.

2. SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von dem Freiburger

Fußballclub e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

IBAN

BIC

Name des Kontoinhabers

PLZ ORT

Strasse Hausnummer


20 Unsere Werbepartner

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.


Statistik

21

Torjäger Verbandsliga

Spieler Verein Tore

Marco Senftleber Freiburger FC 16

Nedzad Plavci 1. FC Rielasingen-Arlen 14

Silvio Battaglia 1. FC Rielasingen-Arlen 11

Christof Leiss 1. SV Mörsch 10

Tobias Krüger FC Radolfzell 10

Mike Enderle Freiburger FC 9

Daniel Briegel FV Lörrach-Brombach 9

Fabian Herrmann Offenburger FV 9

Marco Petereit Offenburger FV 9

Ümit Sen SC Lahr 9

Bastian Bischoff FC Auggen 7

Robin Niedhardt FC Radolfzell 7

Martin Fischer FSV RW Stegen 7

Kevin Sax Kehler FV 7

Christoph Matt 1. FC Rielasingen-Arlen 6

Nils Mayer FC Auggen 6

Sandro Rautenberg FC Waldkirch 6

David Assenmacher Kehler FV 6

Lucas Grünbacher SV 08 Kuppenheim 6

Matthias Dold FC Auggen 5

Rino Saggiomo FC Denzlingen 5

Flamur Berisha FC Radolfzell 5

Luca Gruler SC Pfullendorf 5

Lukas Stützle SC Pfullendorf 5

Johannes Göring SV Endingen 5

Florian Metzinger SV Endingen 5

Sebastian Stark 1. FC Rielasingen-Arlen 4

Axel Imgraben FC Auggen 4

Jan Torres FC Denzlingen 4

Alexander Stricker FC Radolfzell 4

Alexander Martinelli Freiburger FC 4

Buba Ceesay FV Lörrach-Brombach 4

Witali Semenschuk FV Lörrach-Brombach 4

Lukas Martin Offenburger FV 4

Yannic Prieto SC Lahr 4

Frank Stark SC Pfullendorf 4

Faruk Karadogan SV 08 Kuppenheim 4

Marek Balzer SV 08 Kuppenheim 4

Adriano Spoth SV Endingen 4

Stipe Malenica SV Endingen 4

Florian Müller TuS Oppenau 4

Spielerstatistik nach 15 Spieltagen

SP EW AW Tore GR Rot

Alexander Martinelli 16 1 9 4 0 0

Fabian Amrhein 16 0 0 0 0 0

Fabian Sutter 16 3 11 2 0 0

Niklas Schindler 15 0 0 0 0 1

Marco Senftleber 15 0 7 16 0 0

Nicolas Garcia Stein 15 1 2 0 1 0

Ivan Novakovic 14 1 5 2 0 0

Felix Dreher 14 2 2 1 0 0

Mike Enderle 13 1 4 9 0 0

Kevin Bernauer 13 8 3 1 0 0

Elias Reinhardt 13 4 3 0 0 0

Hendrik Gehring 12 0 1 0 0 1

Fredrik Wettlin 12 8 4 0 0 0

Aslan Ulubiev 11 2 8 1 0 1

Kevin Senftleber 9 3 0 0 0 0

Lukas Metzinger 8 7 1 1 0 0

Matthis Eggert 6 4 2 0 0 0

Marko Radovanovic 5 4 1 1 0 0

Jetmir Qorraj 3 3 0 0 0 0

Andreas Fischbach 3 3 0 0 0 0

Aaron Neu 2 2 0 0 0 0

Karl-Luis Dees 2 2 0 1 0 0

Dario De Stefano 1 1 0 0 0 0

Simon Huber 1 1 0 0 0 0

Joschua Moser-Fendel 1 1 0 0 0 0

Hassan Mourad 1 1 0 0 0 0

Kevin Zeller 1 0 0 0 0 0

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“


22 Unsere Werbepartner

Ihre Experten im AMG Performance Center Südbaden:

Jürgen Kreuz, Eric Hoeser und Olaf Buschmann (v.l.n.r.)

Performance Center Südbaden

Leistung ist durch nichts zu ersetzen.

Außer durch noch mehr Leistung.

Und dieses MEHR an Leistung bringt unser AMG Expertenteam für Sie, wenn Sie zu denen gehören,

die dynamische Performance lieben. Für die Autofahren mehr als nur Forbewegung ist, sondern ein

begeisterndes Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie bei uns im AMG Performance Center Südbaden

bei Kestenholz in Freiburg, wie sich aufregendes Design, Höchstleistungs-Technologie und die legendäre

Mercedes-Benz Qualität zu faszinierenden Gesamtkunstwerken vereint. Wir freuen uns auf Sie!

Mercedes-Benz Zentrum Freiburg

Kestenholz GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

79111 Freiburg, St. Georgener Str. 1, Telefon 0761 495 0

www.kestenholzgruppe.com


Unsere Werbepartner

23

Neues Auto am Start?

Jetzt bestens versichern

zum fairsten Preis!*

Holen Sie sich jetzt bei uns Ihr Angebot

und überzeugen Sie sich. Wir bieten Ihnen:

• Niedrige Beiträge

• Top-Schadenservice

• Beratung in Ihrer Nähe

Kundendienstbüro

Horst-Dieter Glauer

Tel. 0761 554229

Fax 0761 554221

horst.glauer@HUKvm.de

Habsburgerstr. 78

79104 Freiburg

Herdern

Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhr

Mo. und Do. 14:00 – 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Nutzen Sie die Chance und ver gleichen Sie

Ihre Autoversicherung mit unserem Angebot.

Kommen Sie vorbei. Wir beraten Sie gerne.

* Ausgezeichnet als bester Kfz-Versicherer

(Ausgabe 37/2017) mit dem fairsten Preis

(Ausgabe 12/2017) von Focus Money.

Vertrauensmann

Franz Wacha

Tel. 0761 4537644

Fax 0761 492950

franz.wacha@HUKvm.de

Belchenstr. 21

79115 Freiburg

Haslach

Termin nach Vereinbarung

Zentrum für

Ambulante Rehabilitation,

Physiotherapie und

Ergotherapie

Aus unserem Leistungsspektrum: Kinesio-Taping

Bei uns steht der Patient immer im Mittelpunkt!

REHA SÜD GmbH

Lörracher Straße 16 A

D-79115 Freiburg

Tel. +49 (0) 761 - 4 22 44

info@reha-sued.de

www.reha-sued.de


24

Unsere Werbepartner

Inh. E. Lenker

07 61/8 16 50

reichhaltige Auswahl an

Pflanzen und Schnittblumen

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr





25

seit 20 Jahren

erfolgreich in Freiburg

VAG mobil

FahrPlan+

Mit dem MobilTicket ist der Fahrscheinkauf

jetzt noch einfacher:

Bequem und bargeldlos zum Fahrschein

für Bus und Bahn.

Seit über 25 Jahren Elektro Barth

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Umweltdienstleister.“

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


Unsere Werbepartner

25

Verlag am Kaiserstuhl

• Eintrittskarten

• Flyer

• Visitenkarten

• Plakate

• Glückwunschkarten

• Stadionhefte

• Weihnachtskarten

• Selfmailer

• Geburtstagskarten

• Bücher

• Tombola-Lose

• Firmenadressen

Telefon: 07663 / 94 62-11

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


26

Impressum

Freiburger Fußballclub e. V

Gegründet 1897 • „Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark Robert

Ruh Weg 1• 79114 Freiburg

Tel: 0761/706352 • Fax: 0761/706351 • email: info@ffc.de • www.

ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE05 6805 0101 0002 0787 62

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Verlag am Kaiserstuhl

• Eintrittskarten

• Flyer

• Visitenkarten

• Plakate

• Glückwunschkarten

• Stadionhefte

• Weihnachtskarten

• Selfmailer

• Geburtstagskarten

• Bücher

• Tombola-Lose

• Firmenadressen

Telefon: 07663 / 94 62-11

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


Stephan Egle

I

FREIBURGER FC

Täglich

24 Stunden für

Sie geöffnet.

Dieser QR-Code

bringt Sie direkt auf

unsere Homepage.

Stephan Egle

Generalvertretung

Hermannstr. 2

79098 Freiburg

Telefon: 0761 3 67 00

www.allianz-egle.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine