Leseprobe "Sudoku-spezial" Dezember 2018

sorglosgesund

Trendiger Spaß für Jung und Alt! Diesen Monat haben wir ein Interview mit dem beliebten Sänger Frank Zander geführt. Lesen Sie über sein soziales Engangement zu Weihnachten in der aktuellen Ausgabe mit dem er vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

SuDoku

Dezember 2018

Spezial

Schöne Bescherung

Das schmeckt dem Magen

Weihnachten

mit Frank Zander

Winterurlaub

Fit für die Piste

Mit

Gewinnspiel


Wintersport

Fit für die Piste

Verschneite Berge und strahlend blauer Himmel – wer von

einem rasanten Urlaubserlebnis auf den Brettern träumt,

sollte zuvor an die richtige Vorbereitung denken.

VON KARSTEN KULMS

Steht der nächste Skiurlaub an, empfiehlt

es sich, bereits zwei bis drei Monate

vor der ersten Talfahrt mit einem

entsprechenden Training zu beginnen.

Aber auch für Kurzentschlossene gilt:

besser wenigstens etwas für Kraft,

Ausdauer und Kondition tun, als gar

keine Vorbereitung. Und da sportliche

Betätigung mit Gleichgesinnten am

schönsten ist, sind die örtlichen Sportvereine,

aber auch die Volkshochschulen

gute Ansprechpartner für eine fachlich

begleitete Skigymnastik.

4 Sudoku-spezial 12/2018

Nicht übertreiben

Ein Tag auf den Brettern kostet Kraft.

Das gilt ganz besonders für Abfahrten

in großen Höhen. Denn schon ab

etwa 1.500 Höhenmetern nimmt der

Sauerstoffgehalt der Luft ab, was das

Herz-Kreislauf-System zusätzlich belastet.

Statistiken zufolge passieren

die meisten Pistenunfälle in den Nachmittagsstunden.

Machen Sie deshalb

rechtzeitig Schluss, bevor aufgrund

nachlassender Kondition ein Sturz den

Pistenspaß abrupt beendet.

Viel trinken

Im Gebirge ist es besonders wichtig,

über den Tag verteilt genug zu trinken.

Denn in der kalten, trockenen Bergluft

verliert der Körper beim Ausatmen viel

Flüssigkeit. Stark verdünnte Saftschorlen

und stilles Wasser sind gute Durstlöscher.

An alles gedacht?

Notfall-Set für die Piste:

❄ Pflaster und Blasenpflaster

❄ Verbandmaterial

❄ Wunddesinfektion

❄ Lippenpflegebalsam mit

hohem Lichtschutzfaktor (LSF)

❄ Sonnencreme mit hohem LSF

❄ Kälteschutzcreme

Ihr Apotheker berät Sie gern.

Fotos: grafikplusfoto, ARochau: alle stock.adobe.com

SUDOKU leicht ★

5 4 1 7 8 3

8 2

8 6 9 1

4 5

3 6 4 1 8 9

6 4

7 3 4 6

9 1

6 1 3 5 9 8

1 5 8 6 4

3 8 9 2 5

9 5

2 4 9

4 9 7 3 1

1 3 6

8 2

2 7 5 8 3

4 5 3 6 9

« SUDOKU leicht

SPIELANLEITUNG

Sudoku: Kurz und bündig erklärt

Das große Zahlenfeld besteht aus einem Quadrat,

das in 3 × 3 Unterquadrate eingeteilt ist. Jedes Unterquadrat

ist wieder in 3 × 3 Felder eingeteilt. Das

Gesamtquadrat besitzt somit 81 (= 9 × 9) Felder. In

einigen Feldern befinden sich zu Beginn Ziffern von

eins bis neun. Die Kästchen müssen nun so vervollständigt

werden, dass in jeder Zeile, in jeder Spalte

und in jedem der neun Unterquadrate jede Ziffer

von eins bis neun einmal auftritt.

Je mehr Ziffern vorgegeben sind, desto

einfacher ist das Lösen des Sudoku.

4 8 9 3

8 2 9 1

9 7 4 8 6

6 8

6 4 5 7 9 8

9 4

8 2 4 7 3

5 7 8 4

9 3 1 5

Sudoku-spezial 12/2018 5


Für Kinder

Für Kinder

Für Kinder

Für Kinder

Was ist ein Sudoku?

Viel Knobelspaß!

Diese Sudokus werden auf einem 6-mal 6 Felder

großen Gitter gespielt, das wiederum in 3-mal 2

Felder große Rechtecke unterteilt ist. Je mehr Zahlen

oder Bilder vorhanden sind, desto einfacher ist

das Sudoku zu lösen. Die Aufgabe besteht darin, die

leeren Felder mit Ziffern von 1 bis 6 oder mit entsprechenden

Bildern aufzufüllen. Dabei gilt eine einzige

einfache Regel: In jeder Zeile (waagerecht), in

jeder Spalte (senkrecht) und in jedem 3-mal 2 Felder

großen Rechteck darf jede Ziffer bzw. jedes Bild nur

einmal vorkommen!

Bestimmt habt ihr schon längst gemerkt, dass die Rechnung

so nicht stimmen kann. Recht habt ihr, eine dreistellige Zahl

ist überflüssig. Welche muss gestrichen werden, damit das

angegebene Ergebnis stimmt?

414

446

529

558

+ 614

2003

12 Sudoku-spezial 12/2018 Sudoku-spezial 12/2018 13


14

Balken

Balken

vordere

Amygdala

Nachhirn

Großhirn

Mi telhirn

Kleinhirn

Epiphyse

15

SUDOKU schwer «««

★★★ SUDOKU schwer

SUDOKU schwer ★★★

««« SUDOKU schwer

5 7

6 1 4

1 7 3

5 7 9

9 6

8 4 5 6

7 3 1

8 6

5 8 3

1 6

3 4 9

8 7 6 5

6 9 2 7

7 6 1

3 4 7 9

5 7 9

9 6 1 2

3 9 2

1 5 4 3

2 6 5

5 8 7 9

5 8

7 1 8 2 5

5 7

6 5 8

9 5 7

2 8

8 3 5 9

2 4

2 1 7

3 4 6

6 2

7 8 9

4 7 5 8

2 3 4

1 6

5

6 5 3 1

1 4 6 9 8

7 5 6

7 8 4

9 4 2

2 5 8 4 3

6 7 2 8

8

18 Sudoku-spezial 12/2018

1 4 9

5 8 9 2

7 6

3 6

3 5 2 1 9

1 8

8 9

5 2 6 1

2 3 4

Kopffıtfıt

DAS BUCH

Zum monatlich erscheinenden Apotheken-Kundenmagazin »Kopffit«

aus dem S & D Verlag in Geldern gibt es nun dieses Buch als kompaktes

Gehirnjogging für zu Hause.

Sie sind gesundheitsbewusst und halten regelmäßig Ihren Körper fit?

Sie spezie le Übungen für:

geistiges Warm-up

Verknüpfen von altem mit neuem Wissen

Verlassen gewohnter Denkgleise

Entwickeln von Fantasie und Kreativität

Perfektes Formulieren

Konzentrieren

Logisches Denken

Merkfähigkeit

Strukturieren

Urteilsfähigkeit

Wahrnehmung

Wortfindung

Erkennen von Zusammenhängen

Dazu erfahren Sie, wie eine gesunde Lebensweise Ihrem Denkapparat

»Kraftstoff« gibt, wie Sie die eine oder andere Turbotaste betätigen können

und was man unternehmen kann, wenn sich das Denkstübchen mal nicht

so aufgeräumt zeigt.

Dann tun Sie das doch auch mit Ihrem Gedächtnis! In diesem Buch finden

www.sud-verlag.de

ISBN 978-3-9817-3791-2

DAS BUCH

Kopffıt fıt

Endlich erschienen! Das Buch zur Zeitschrift.

Rund 200 ausgewählte Übungen zu allen wichtigen Bereichen des Gehirntrainings. Das kompakte Gehirnjogging für zu Hause.

284 Seiten, Hardcover, durchgehend bebildert.

Kopffıtfıt

Gedächtnistraining

DAS BUCH

Teamworker Gehirn

Zwischenhirn

Hirnbereiche im Schnitt

Der Thalamus (»Raum«) im Zwischenhirn (Diencephalon)

ist mit seinen sensiblen Nervenbahnen die

Schaltzentrale für eingehende Signale unserer Sinnesorgane,

die verknüpft an das Großhirn weitergeleitet

werden. So können beispielsweise Tast-, Temperatur-

oder Schmerzempfindungen umgehend

unsere Reaktion hervorrufen: sofort Finger weg von

Heißem oder die Hände an die Ohren zum Schutz

vor Lärm. Der Hypothalamus mit der Epiphyse reguliert

das vegetative, also unbewusste, Nervensystem

und den Hormonhaushalt, um unseren Körper

in einer gesunden Balance (Homöostase) zu halten.

Dazu gehört das Steuern der optimalen Körpertemperatur,

des Wasserhaushalts, eines gesunden

Schlaf-Wach-Wechsels sowie des Sexualverhaltens.

Die Teile des limbischen Systems

Ein Teil de sogenannten Hirnstamms ist neben dem

Nachhirn – verantwortlich für wichtige Reflexe wie

Schlucken, Kauen, Husten, Niesen sowie für das

Kreislauf- und Atemzentrum – das Mittelhirn (Mesencephalon),

eine Brücke verbindet beide. Von hier

aus werden die Augenbewegungen – das Öffnen

und Schließen – koordiniert, die Augenmuskeln gelenkt.

Signale leitet das Mittelhirn an das Großhirn

weiter.

Mittelhirn

(Telencephalon)

Zwischenhirn

(Diencephalon)

(Mesencephalon)

Brücke (Pons)

(Cerebellum)

(Medu la oblongata) Rückenmark

(Corpus ca losum)

Fornix cerebri

Thalamuskerne

Hypothalamus

(Mandelkern)

Gyrus parahippocampalis

Gyrus cinguli

(Zirbeldrüse)

Hippocampus

Corpus mamillare

(Mammilarkörper)

I lustrationen: Sebastian Kaulitzki

Emotionen, Emotionen – das limbische System

Foto: Yuri Arcurs/Fotolia

Hirnbereiche

Freude, Überraschung, Wut, Angst, Trauer, Ekel, bereits bestehenden. Ohne ihn könnten wir uns

Verachtung, solche Gefühle empfinden wir mithilfe

des limbischen Systems in unserem Gehirn. Ring-

und Gedächtnis besonders gut funktionieren, ver-

nichts auf Dauer merken. Dass emotionales Lernen

artig umsäumt es verschiedene Hirnareale – auch danken wir der Amygdala. Was uns sehr bewegt

hier arbeiten wieder echte Teamplayer zusammen. hat, im Guten wie im Negativen, bleibt uns lange erhalten

und kann rasch, auch durch Anblicke, Töne,

Einerseits entstehen emotionale Empfindungen unbewusst.

Einen Schrecken zu bekommen und Angst Gerüche oder einen besonderen Geschmack, wieder

abgerufen werden. Deshalb betrachtet man das

zu spüren, das können wir nicht steuern. Ebenso die

Folgen nicht, denn mit einer bösen Überraschung limbische System auch als ein Assoziationssystem.

gehen beispielsweise der Anstieg des Blutdrucks

und die Ausschüttung von Stresshormonen einher.

Erst einen Schritt später, wenn das Signal die

Großhirnrinde erreicht hat, findet eine Verarbeitung

statt. Dann können wir entscheiden, ob wir weglaufen

oder uns dem Ereignis ste len. Seit Menschengedenken

ist das ein überlebenswichtiger Vorgang.

Das limbische System reagiert aber auch auf unsere

Gedanken und das, was wir bewusst über unsere

Sinne wahrnehmen. Wenn wir etwas sehen, hören,

riechen, schmecken, dann ist es blitzschne l klar, ob

es uns gefä lt oder nicht oder auch egal ist. Das hat

Auswirkungen auf unser Lernen und Erinnern. Die

Amygdala (Mandelkern) und der Hippocampus (einem

Seepferdchen ähnlich) ermöglichen das Spei-

chern von Gedächtnisinhalten. Der Hippocampus

empfängt Informationen, ordnet sie und sorgt für

die Überführung aus dem Kurzzeit- in das Langzeitgedächtnis.

Mit neuen Lerninhalten entstehen im

Hippocampus neue Nervenverbindungen zwischen

14 15

Neben jeder Menge Übungen erfahren Sie, wie eine gesunde Lebensweise

Ihrem Denkapparat »Kraftstoff« gibt. Wie Sie die eine oder andere Turbotaste

betätigen können, und was man unternehmen kann, wenn sich das

Denkstübchen mal nicht so aufgeräumt zeigt.

Umschlag v02.indd 1 18.05.18 09:42

Einbürgerung

M

Seit 2009 müssen Ausländer, die die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen, anhand

eines Wissenstests ihre Kenntnisse über Deutschland nachweisen. In diesem Test

werden Fragen zum Staat, den vorherrschenden Gesetzen und Rechten sowie zu Kultur

und Gesellschaft gestellt. Würden Sie die deutsche Staatsangehörigkeit erlangen?

1. Wer bestimmt in Deutschland 4. Wer wählt in Deutschland

die Schulpolitik?

die Abgeordneten

a) die Lehrer und Lehrerinnen zum Bundestag?

b) das Familienministerium a) das Militär

c) die Bundesländer

b) die Verwaltung

d) die Universitäten

c) die Wirtschaft

d) das wahlberechtigte Volk

2. Wie viele Bundesländer hat die

Bundesrepublik Deutschland? 5. Eine Parte im deutschen

a) 14 b) 16 c) 15 d) 17

Bundestag will die

Pressefreiheit abschaffen.

3. Wen kann man als BürgerIn Ist das möglich?

in Deutschland nicht direkt a) Nein, denn nur der

wählen?

Bundesrat kann die Pressefreiheit

abschaffen

a) den Bundespräsidenten /

die Bundespräsidentin

b) Ja, aber dazu müssen zwei

b) Abgeordnete des

Drittel der Abgeordneten

EU-Parlaments

im Bundestag dafür sein

c) Landtagsabgeordnete

c) Ja, wenn mehr als die

d) Bundestagsabgeordnete

Hälfte der Abgeordneten

im Bundestag dafür sind

d) Nein, denn die Pressefreiheit

ist ein Grundrecht

Fotos: S & D Verlag GmbH

Foto: Berlinpictures/Fotolia

1 Wann öffnete

Trainingsaufgaben Urteilsfähigkeit

sich die Berliner

Mauer?

a) November 1989

b) Dezember 1980

c) Juni 1989

d) Juni 1978

2 Wie viele Pferde ziehen

den Streitwagen auf dem

Brandenburger Tor?

a) 2

b) 3

c) 4 Grenzübergang in Berlin,

d) 5 der durch die Amerikaner

kontrolliert wurde?

a) Kurfürstendamm

b) Charlottenstraße

c) Checkpoint Charlie

d) Brandenburger Tor

3 Wie heißt der bekannteste

Fragen rund um Berlin

M

Krista lisierte Inte ligenz entspricht dem

Wissen, das im Gedächtnis verfügbar ist.

Es sind die gespeicherten Erfahrungen,

Wissen und Fertigkeiten. Der Abruf von

A lgemeinwissen entspricht somit einer

guten geistigen Leistung. Könnten Sie vom

Sofa aus die Kandidaten im Fernsehen bei

den Quizshows unterstützen?

4 Welches Gebäude wurde

1995 von einem Künstlerpaar

»verpackt«??

a) Brandenburger Tor

b) Reichstag

c) Fernsehturm

d) Checkpoint Charlie

5 Wie heißt die Kirche, die zum Teil aus

der Ruine des Originalbaus und einem

Kirchen-Neubau von 1961 besteht??

a) Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

b) Alte Synagoge

c) Berliner Dom

d) Martin-Luther-Kirche

206 207

Ideal als

Geschenk!

JETZT

Neu!

nur 29,95 €

zzgl. Porto und Verpackung

ISBN 978-3-9817-3791-2

Ausschließlich erhältlich über

unser kostenloses Service-Telefon:

0800 28 31 000

oder: buchbestellung@sud-verlag.de


i

Exklusiv aus Ihrer

Apot

heke

SPEZIAL

Meditation – In

der Ruhe liegt die

Kraft

Ein guter Weg, einen n Einstieg in die Kunst der Meditation

zu finden, sind beispielsweise die Kursangebote der örtlichen

Volkshochschulen, die

mit einem breitgefächerten

Themen-

angebot jedem die Möglichkeit bieten, die heilsamen

Effekte

des Meditierens kennenzulernen

und für sich zu nutzen.

Wer kennt es nicht: Die Gedanken rasen durch den Kopf, und

es fällt schwer, loszulassen und abzuschalten, um wieder zur

Ruhe zu kommen. Doch

läuft der Körper ständig auf Hoch-

touren, leidet darunter nicht nur die seelische Gesundheit,

auch körperliche Beschwerden wie Schwi

del oder Kopfschmerzen

lassen in ein

solchen Situation meist nicht lange auf

sich warten.

Ein guter Weg aus der

Stressfalle

kann es sein, durch eine e achtsame

Meditation wieder zu in

nnerer Ruhe

und Ausgeglichenheit zu

finden. Da-

bei ist Meditieren kein esoterischer

„Schnickschnack“, sondern hat

eine ganz handfeste, wis

senschaftlich belegte po-

sitive Wirkung auf Geist

und Körper. Denn durch

die Aktivierung des

Parasympathikus, eines

bestimmten Abschnitts

des vegetativen, also

nicht bewusst steuer-

baren Nervensystems

Weiterlesen?

entspannen die Muskeln, der Pulsschlag nähert sich dem

Wert des Ruhepulses, die Durchblutung der Haut verbessert

sich und das Atemzug

gvolumen wird größ

ßer. Das führt dazu,

dass der Körper seine e inneren „Batterien“ wieder aufladen

kann und auch dem Alltagsstress besser gewachsen ist.

Fragen Sie in Ihrer Apotheke

nach der

kostenlosen Kundenzeitschrift

Sudoku-spezial!

Zum Weiterlesen!

Jeden Monat neu!

Wer von seinem Naturell her aktiv und energiegeladen ist,

dem fällt es oft schwer, Stress abzubauen und abzuschalten.

Doch Dauerstress führt zu seelischer Überlastung und nach-

folgenden Krankheiten wie z. B. einem Burnout. Das Buch

„Ich geh’ offline“ bietet Hilfesuchenden eine sehr

präzise

und dabei gleichzeitig

sehr alltagskompatible Anleitung,

wieder aus der Stressfalle

herauszufinden und zeigt

vie-

le Wege auf, eine vitale Persönlichkeit mit der Ruhe einer

wirksamen Meditation zu kombinieren und somit Stress und

Überlastung vorzubeugen.

4

Günter Lehmann/Thomas

Ludwig

Ich geh’offline

Meditative Walking-Praxis

Kamphausen Verlag

18,95 €

ISBN 978-3-89901-76 62-5

Als eBook: ISBN 978-3-89901-805-9

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine