Das Bebbler-Magazin - 9. Spietag 2018/2019

sgs123

Das Bebbler-Magazin

Landesklasse Ost

12. Jhg.

164. Ausgabe

Kostenlos

9. Spieltag

SG Dresden Striesen

SG Weixdorf


Hallo Gästefans, Striesenanhänger und Fußballbegeisterte,

herzlichst Willkommen zum heutigen Punktspiel zwischen der SG Striesen und der SG Weixdorf.

Beim Neuling aus Weißwasser zeigte unsere Erste am letzten Wochenende eine ansprechende Leistung und

kehrte verdient mit drei Punkten im Gepäck nach Hause.

Schon früh in der Partie brandete ein erster Jubel auf. Eine Unsicherheit des Heimkeepers nutzte Oliver Hegewald

aus und traf ein erstes Mal in die Maschen. Überraschend sah der Schiedsrichter hier eine Unsportlichkeit

vorliegen und verwehrte dem Treffer so die Anerkennung (2.). Davon ließen sich unsere Mannen

nicht aus der Bahn bringen und suchten weiter ihren Weg zum Torerfolg. Mit viel Entschlossenheit und Leidenschaft

konnte man das Spiel an sich nehmen und war so die spielbestimmende Mannschaft. Mit einer

Konzentrierten Abwehrarbeit gelang es gar die beste Offensive der Liga in Schach zu halten. Vielmehr besaß

man selbst gute Chancen, um in Führung zu gehen. So war es Hegewald der in der siebenten Spielminute

nach Zuspiel von Jonathan Schulz am Keeper scheiterte. Vier Minute später sorgte ein schneller Gegenstoß

über Maximilian Koch, welcher den Ball zu Schulz brachte erneut für Gefahr. Und auch Karl Kowaltschik

prüfte mit einem Drehschuss den Schlussmann (15.). In der 21. Minute gab es aus gut 25 Metern einen Freistoß

für unseren Mannen, welchen Schulz direkt aufs Tor beförderte. Doch der satte Schuss wurde mit einer

sehenswerten Flugparade abgewehrt. Mehr Erfolg hatte er später in der 36. Minute. Nach einem Zuspiel von

Maximilian Dietze beförderte Schulze aus der Drehung per Volleyschuss den Ball ins Tor. Nur Augenblicke

später hatte er nach Flanke von Hegewald die nächste Chance auf dem Schlappen. Verdient ging es damit

mit einem 1:0-Vorsprung in die Kabine.

Ohne langes Abtasten begann auch der zweite Durchgang. Zunächst wehrte der aufmerksame Christian

Kunath herauslaufend einen schnellen Gegenstoß ab. Im direkten Gegenzug ergab sich für unsere Mannen

durch Kowaltschik, der allein vor dem Schlussmann auftauchte eine gute Möglichkeit. Die ersten Minuten

der zweiten Hälfte gestalteten beide Mannschaften offener und so kam Weißwasser zu zwei guten Einschussmöglichkeiten,

welche allesamt von Kunath vereitelt wurden (51., 52.). Im weiteren Verlauf wurde das

Spiel intensiver und trotzdem gelang es Striesen wieder das Geschehen auf dem Feld zu übernehmen. So

wurde man in der 54. Minute nur durch den Querbalken gestoppt. Eine Hereingabe von Schulz lupfte Dietze

über den Schlussmann, aber eben auch an das Aluminium. Weiter drückte man aufs Tempo und nach einer

schnellen Kombination war es Koch, der im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Lev Magazanik

legte sich anschließend den Ball auf den Elfmeterpunkt und beförderte das Spielgerät mit aller Gewalt unhaltbar

in die Maschen. Danach gelang es nicht den Deckel endgültig drauf zu machen und so blieben die

Hausherren weiter im Spiel. Durch zwei Eckstöße sorgten diese auch für Torgefahr. In der 78. Minute besaßen

die Lausitzer nach einem eher schmeichelhaften Elfmeterpfiff die Chance, den Spielstand zu verkürzen.

Doch Kunath, in dieser Spielzeit im vereiteln von Strafstößen bereits trainiert, konnte auch diesen sicher abwehren

und so seine weiße Weste bewahren. In den Schlussminuten besaßen dann noch Schulz und der eingewechselte

Ahmed Taha Othman weitere Tormöglichkeiten.

Im letzten Heimspiel konnten unsere Mannen dem Spitzenreiter aus Neustadt/Spree die Stirn bieten und kamen

zu einem verdienten Punktgewinn.

In einer intensiven Partie gaben beide Mannschaften keine Zentimeter preis und boten zwei sichere Abwehrreihen

auf, an denen sich die Stürmer die Zähne ausbissen. Den Spielfaden verloren unsere Männer ein wenig

nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Horst und dem Wechsel in der Viererkette. In der Abstimmungsphase

musste man dann auch den Gegentreffer hinnehmen (36.). Anschließend fand man wieder zur

alten Standfestigkeit und bekam die gegnerischen Angreifer wieder in den Griff.

Im zweiten Durchgang agierten unsere Mannen dann druckvoll nach vorn und waren gewillt den Ausgleich

zu erzwingen. Dabei konnte man sich einige Chancen erarbeiten. Unter anderem war ein Lattenknaller von

Jonathan Schulz unter den Möglichkeiten. 90 Minuten waren gespielt und die Gäste wähnten sich fast in Sicherheit,

doch David Böhme machte dem Strich durch die Rechnung. Nach einer hohen Hereingabe von

Maximilian Dietze kam er aus dem Hintergrund angesprintet und versenkte den Ball in der dritten Minute

der Nachspielzeit sicher im Netz. In der restlichen Spielzeit besaß man gar noch die Möglichkeit den Dreier

einzusacken.

Wir wünschen nun viel Spaß bei den folgenden 90 Minuten.


Tabelle 2018/2019

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.

1 LSV Neustadt/Spree 8 5 3 0 27:9 +18 18

2 FCO Neugersdorf II 8 5 1 2 15:9 +6 16

3 SG Dresden Striesen 8 4 3 1 16:8 +8 15

4 SG Weixdorf 8 5 0 3 17:14 +3 15

5 VfB Weißwasser (N) 8 4 2 2 27:13 +14 14

6 FV Dresden 06 Laubegast 8 4 2 2 20:11 +9 14

7 SC Borea Dresden 8 3 2 3 13:11 +2 11

8 FSV Oderwitz (N) 8 2 4 2 10:11 -1 10

9 SV Zeißig 8 3 1 4 15:17 -2 10

10 SC 1911 Großröhrsdorf (N) 8 2 3 3 13:10 +3 9

11 SG Crostwitz 1981 8 2 2 4 16:24 -8 8

12 TSV Rotation Dresden (N) 8 2 2 4 12:22 -10 8

13 SV Fortuna Trebendorf 8 1 1 6 7:22 -15 4

14 SV Oberland Spree 8 1 0 7 9:36 -27 3

Heimtabelle

Pl. Verein Sp. Tore Diff. Pkt.

1 LSV Neustadt/Spree 4 8:5 +3 8

2 FV 06 Laubegast 4 9:6 +3 7

3 SG Dresden Striesen 4 7:5 +2 7

4 FSV Oderwitz 4 7:6 +1 7

5 FCO Neugersdorf II 4 7:7 0 7

6 VfB Weißwasser 4 14:5 +9 6

7 SG Weixdorf 4 9:8 +1 6

8 SC 1911 Großröhrsdorf 4 7:6 +1 5

9 SV Zeißig 4 5:9 -4 3

10 SC Borea Dresden 4 5:8 -3 2

11 TSV Rotation Dresden 4 3:9 -6 2

12 SV Fortuna Trebendorf 4 5:16 -11 1

13 SV Oberland Spree 4 4:16 -12 0

14 SG Crostwitz 1981 4 5:16 -11 0

Spielplan 2018/2019

Datum Heim Gast Tore

25.08.18 SG Dresden Striesen FV 06 Laubegast 2:0

01.09.18 SC 1911 Großröhrsdorf SG Dresden Striesen 2:2

15.09.18 SG Dresden Striesen SC Borea Dresden 1:0

22.09.18 SV Oberland Spree SG Dresden Striesen 0:4

29.09.18 SG Dresden Striesen TSV Rotation Dresden 3:4

07.10.18 SV Fortuna Trebendorf SG Dresden Striesen 1:1

20.10.18 SG Dresden Striesen LSV Neustadt/Spree 1:1

27.10.18 VfB Weißwasser SG Dresden Striesen 0:2

03.11.18 SG Dresden Striesen SG Weixdorf 14:00

10.11.18 FSV Oderwitz 02 SG Dresden Striesen 14:00

24.11.18 SV Zeißig SG Dresden Striesen 14:00

01.12.18 SG Dresden Striesen FCO Neugersdorf II 13:30

09.12.18 SG Crostwitz 1981 SG Dresden Striesen 13:30

10.03.19 FV 06 Laubegast SG Dresden Striesen 15:00

16.03.19 SG Dresden Striesen SC 1911 Großröhrsdorf 15:00

31.03.19 SC Borea Dresden SG Dresden Striesen 15:00

06.04.19 SG Dresden Striesen SV Oberland Spree 15:00

14.04.19 TSV Rotation Dresden SG Dresden Striesen 11:00

27.04.19 SV Fortuna Trebendorf SG Dresden Striesen 15:00

04.05.19 LSV Neustadt/Spree SG Dresden Striesen 15:00

11.05.19 SG Dresden Striesen VfB Weißwasser 15:00

19.05.19 SG Weixdorf SG Dresden Striesen 15:00

25.05.19 SG Dresden Striesen FSV Oderwitz 02 15:00

01.06.19 SG Dresden Striesen SV Zeißig 15:00

15.06.19 FCO Neugersdorf II SG Dresden Striesen 15:00

23.06.19 SG Dresden Striesen SG Crostwitz 1981 15:00

Auswärtstabelle

Pl. Verein Sp. Tore Diff. Pkt.

1 LSV Neustadt/Spree 4 19:4 +15 10

2 FCO Neugersdorf II 4 8:2 +6 9

3 SC Borea Dresden 4 8:3 +5 9

4 SG Weixdorf 4 8:6 +2 9

5 SG Dresden Striesen 4 9:3 +6 8

6 VfB Weißwasser 4 13:8 +5 8

7 SG Crostwitz 1981 4 11:8 +3 8

8 FV 06 Laubegast 4 11:5 +6 7

9 SV Zeißig 4 10:8 +2 7

10 TSV Rotation Dresden 4 9:13 -4 6

11 FSV Oderwitz 4 3:5 -2 3

12 SV Fortuna Trebendorf 4 2:6 -4 3

13 SV Oberland Spree 4 5:20 -15 3

14 SC 1911 Großröhrsdorf 4 5:4 +1 1

9. Spieltag

Samstag

SV Zeißig FSV Oderwitz 14:00 Uhr

SG Dresden Striesen SG Weixdorf 14:00 Uhr

SC 1911 Großröhrsdorf TSV Rotation Dresden 14:00 Uhr

Sonntag

SC Borea Dresden SV Oberland Spree 14:00 Uhr

FV 06 Laubegast SV Fortuna Trebendorf 14:00 Uhr

SG Crostwitz 1981 LSV Neustadt/Spree 14:00 Uhr

FCO Neugersdorf II VfB Weißwasser 1909 14:00 Uhr

10. Spieltag

Samstag

SV Oberland Spree SV Zeißig 14:00 Uhr

FSV Oderwitz SG Dresden Striesen 14:00 Uhr

VfB Weißwasser 1909 SG Crostwitz 1981 14:00 Uhr

LSV Neustadt/Spree FV 06 Laubegast 14:00 Uhr

Sonntag

TSV Rotation Dresden SC Borea Dresden 11:00 Uhr

SG Weixdorf FCO Neugersdorf II 14:00 Uhr

SV Trebendorf SC 1911 Großröhrsdorf 14:00 Uhr


Torschützen Landesklasse Ost

Name

Tore

Stefan Beil (VfB) 8

Wappler, Philipp (FVL) 8

Miguel Pereira Rodrigues (LSV) 7

Jonathan Schulz (SGS) 6

Jakub Benes (SGC) 6

Filip Henzl (SGC) 6

Riko Klausnitzer (SGW) 5

Florian Kloß (SVZ) 5

Torschützen SG Striesen

Name Tore

Jonathan Schulz 5

Karl Kowaltschik 4

Maximilian Dietze 2

Horst Rau 2

David Böhme 1

Lev Magazanik 1

Zuschauertabelle

Verein Ø 17/18

SG Weixdorf 191 765

VfB Weißwasser 190 761

LSV Neustadt/Spree 151 604

SG Dresden Striesen 113 453

SV Zeißig 109 434

SG Crostwitz 1981 96 382

SC 1911 Großröhrsdorf 94 376

TSV Rotation Dresden 87 347

FSV Oderwitz 79 317

SV Oberland Spree 73 289

SC Borea Dresden 71 284

SV Fortuna Trebendorf 67 267

FV 06 Laubegast 58 233

FCO Neugersdorf II 50 199

Liga gesamt 102 5.711

Spruch des Tages: Reinhold Fanz

„Wenn man keine Tore macht,

ist es ganz schwer, ein Spiel zu

gewinnen.“


Torwart

Nico Karger

#23 – 01.07.1998

Torwart

Christian Kunath

#25 – 31.05.1989

Abwehr

Marcel Arnold

#3 – 13.02.1998

Abwehr

David Böhme

#16 – 15.09.1990

Abwehr

Marco Grahl

#19 – 10.12.1986

Abwehr

Tim Kausch

#18 – 24.12.1994

Abwehr

Karl Kowaltschik

#5 – 08.03.1999

Abwehr

Lev Magazanik

#2 – 26.07.1993

Abwehr

Horst Rau

#77 – 11.11.1986

Abwehr

Niklas Rülker

#13 – 31.01.1997

Abwehr

Felix Schmieder

#4 – 27.07.1987

Mittelfeld

René Boden

#7 – 02.01.1988

Mittelfeld

Maximilian Dietze

#10 – 09.08.1990

Mittelfeld

Richard Eismann

#17 – 28.10.1995

Mittelfeld

Jens Frenzel

#6 – 12.12.1983

Mittelfeld

Oliver Hegewald

#20 – 24.04.1999

Mittelfeld

Hagen Herzog

#15 – 04.08.1997

Mittelfeld

Max Koch

#22 – 11.07.1997

Mittelfeld

Franz Lampe

#8 – 18.05.1992

Mittelfeld

Ahmed T. Othman

#30 – 01.02.1996

Angriff

Giorgio Gattano

#9 – 04.08.1996

Angriff

Jonathan Schulz

#24 – 20.09.1990

Trainer

Thomas Benedix

08.08.1969

Co-Trainer

Sascha Schönfeld

12.04.1974

Mannschaftsleiter

Uwe Altmann

13.08.1987


Spiele Tore Assist Gelb G-R Rot Rein Raus Minuten

#2 – Lev Magazanik 6 1 1 0 0 0 4 1 300

#3 – Marcel Arnold 6 0 0 1 0 0 0 0 540

#4 – Felix Schmieder 0 0 0 0 0 0 0 0 0

#5 – Karl Kowaltschik 8 4 0 2 0 0 0 0 720

#6 – Jens Frenzel 4 0 2 0 0 0 0 2 338

#7 – Rene Boden 4 0 0 0 0 0 1 3 220

#8 – Franz Lampe 1 0 0 0 0 0 1 0 7

#9 – Giorgio Gattano 5 0 0 0 0 0 5 0 51

#10 – Maximilian Dietze 6 2 3 0 0 0 0 1 535

#13 – Niklas Rülker 4 0 0 2 0 0 0 1 313

#15 – Hagen Herzog 7 0 0 0 0 0 0 4 575

#16 – David Böhme 6 1 0 3 0 0 2 1 389

#17 – Richard Eismann 4 0 0 1 0 0 3 1 140

#18 – Tim Kausch 8 0 0 2 0 0 0 0 720

#19 – Marco Grahl 6 0 0 1 0 0 0 1 509

#20 – Oliver Hegewald 6 0 0 0 0 0 0 2 536

#22 – Maximilian Koch 2 0 0 0 0 0 1 1 107

#23 – Nico Karger 0 0 0 0 0 0 0 0 0

#24 – Jonathan Schulz 7 6 1 1 0 0 0 0 630

#25 – Christian Kunath 7 0 0 1 0 0 0 0 630

#30 – Ahmed T. Othman 2 0 0 0 0 0 2 0 17

#77 – Horst Rau 7 2 2 1 0 0 0 1 556


,

Karl Kowaltschik

Name

Kowaltschik, Karl

Position

Mittelfeld

Rückennummer 5

Geb.-Datum 08.03.1999

im Verein seit 07/2016

vorherige Vereine eigener Nachwuchs

SG Dynamo Dresden

Erfolge Hallenlandesmeister 2017, 2018

Beruf

Lieblingsverein

Lieblingsspieler

Hobbys

Azubi zum KfZ-Mechatroniker

Borussia Dortmund

Zlatan Ibrahimovic

Angeln

Fünf Fragen an Karl Kowaltschik

Zu dieser Saison bist du aus dem Nachwuchs in den Männerbereich aufgerückt. Wie verlief für dich

die Eingewöhnung im neuen Terrain?

Problemlos. Da ich in der letzten Saison schon häufig in der ersten Männermannschaft zum Einsatz kam,

kannte ich die meisten Mitspieler bereits.

Sascha Schönfeld kenne ich noch aus meiner Zeit bei Dynamo Dresden, wo er einige Jahre mein Co-trainer

war.

Nach acht Spieltagen hast du schon vier Tore auf dem Konto. Woher kommt die Treffsicherheit?

Durch Erfahrung, Ehrgeiz und Spielverständnis gelang es mir bisher immer Torgefahr auszustrahlen.

Derzeit konnte man fünf Punkte mehr sammeln als zum Vorjahreszeitpunkt. Wo siehst du derzeit die

Stärke der Mannschaft?

Unsere Stärken liegen in der mannschaftlichen Geschlossenheit, der guten Mischung aus erfahrenen und

jungen Spielern, Einsatzwille und dem unbedingten Willen jedes Spiel zu gewinnen.

Mit den A-Junioren wurdest du zuletzt zweimal sächsischer Hallenfutsalmeister. Liegt dir der

Hallensport besonders gut?

Hallenfußball ist in der kalten Jahreszeit eine gute Möglichkeit technische und taktische Fähigkeiten

auszuprobieren und weiterzuentwickeln. Dies ist unsere A-Junioren-Mannschaft in den letzten Jahren

mehrfach gut gelungen.

Der erste große Block der Saison ist bereits absolviert. Was meinst du, springt im weiteren

Saisonverlauf für die Mannschaft noch raus?

Unsere Mannschaft hat meiner Meinung nach das Spielvermögen die Plätze 1-3 in Angriff zu nehmen, vorausgesetzt

wir bleiben von weiterem Verletzungspech verschont.


SG Weixdorf

Bilanz der letzten 10 Jahre

08/09 5. Platz / 48 Punkte Bezirksklasse Staffel IV

09/10 1. Platz / 70 Punkte Bezirksklasse Staffel IV

10/11 9. Platz / 36 Punkte Bezirksliga Dresden

11/12 6. Platz / 36 Punkte Landesklasse Ost

12/13 5. Platz / 43 Punkte Landesklasse Ost

13/14 6. Platz / 37 Punkte Landesklasse Ost

14/15 11. Platz / 27 Punkte Landesklasse Ost

15/16 1. Platz / 55 Punkte Stadtoberliga Dresden

16/17 6. Platz / 33 Punkte Landesklasse Ost

17/18 9. Platz / 35 Punkte Landesklasse Ost

Bilanz seit 1990 (Striesen – Weixdorf)

7 Siege 4 Unentschieden 2 Niederlagen 19:14

SG Weixdorf

Zum Sportplatz 4

01108 Dresden

www.sg-weixdorf.de

Heute begrüßen wir die SG Weixdorf im Stadion

Dresden-Ost. Die Norddresdner sind bisher eine der

positiven Überraschungen der Saison und konnten

sich mit bisher 15 Punkten in der Spitzengruppe der

Landesklasse Ost platzieren. Dabei haben sie

anscheinend das Teilen verlernt, denn in bisher acht

gespielten Partien hieß es entweder Top oder Flop.

So ist man derzeit eine von nur noch zwei

Mannschaften, die ohne Unentschieden seine

Partien beendet hat. In der Offensive gehören die

Weixdorfer mit zur Spitze der Liga. 17 bisher

erzielte Treffer sind der viertbeste Wert der

gesamten Liga. Am letzten Wochenende konnten die

Norddresdner daheim mit einem 2:0 über den FSV

Oderwitz drei Punkte einfahren.

Bester Torschütze der Weixdorfer ist Riko

Klausnitzer fünf erzielten Treffern.


Es gibt die sieben Zwerge, die sieben

Weltwunder und es gibt sieben Spiele

in Folge ohne Niederlage. Diese

Bilanz hat unsere Zweite auf die

Beine gestellt, was die Mannschaft

von Sören Müller und Tobias

Schneider bis auf den zweiten

Tabellenplatz der Stadtliga A führte.

Am letzten Wochenende konnte man

bei der SG Dölzschen den 17. Punkt

in dieser Saison einfahren. Dabei

gelang es in den letzten zehn Minuten

einen Rückstand von zwei Punkten

noch auszugleichen. Auf dem

Hartplatz in Dölzschen entwickelte

sich eine ausgeglichene Partie

zwischen beiden Mannschaften. Jeder besaß dabei die Möglichkeit in Führung zugehen. Dies nutzten die

Hausherren und zehn Minuten vor dem Ende schien die Sache erledigt zu sein, als Dölzschen seinen zweiten

Treffer erzielte. Doch unsere Zweite gab sich nicht geschlagen und in der 84. Minute erzielte Andreas

Schneider den Anschlusstreffer, was noch zusätzliche Kräfte freisetzte. So war es in der 90. Minute Markus

Nieren, der noch den umjubelten Ausgleichstreffer erzielte.

Auch im Pokalwettbewerb war unsere Zweite erfolgreich. In der zweiten Hauptrunde des Stadtpokals konnte

man die Hürde Serkowitzer FSV überwinden und erstmals seit zehn Jahren wieder im Pokal überwintern.

Bis es aber soweit war, musste man sich einige Zeit gedulden. Zwar waren unsere Mannen die tonangebende

Mannschaft und drückten immer wieder auf das gegnerische Gehäuse. Jedoch bekam man es mit einer sehr

massiven und robusten Heimverteidigung zu tun, wodurch Torchancen rar gesät waren. Eine Viertelstunde

Spielplan 2018/2019

SG Striesen II SG Einheit Mitte 1:2

SG Striesen II Dresdner SC 1898 II 3:0

SG Weixdorf II SG Striesen II 1:1

SG Striesen II Radebeuler BC II 1:0

Sf 01 Nord II SG Striesen II 0:3

SG Striesen II Wacker 90 Leuben 2:0

USV TU Dresden SG Striesen II 2:3

SG Dölzschen SG Striesen II 2:2

SG Striesen II SSV Turbine 04.11.2018

FV Süd-West II SG Striesen II 11.11.2018

SG Striesen II FV 06 Laubegast II 18.11.2018

TSV Cossebaude II SG Striesen II 25.11.2018

SG Striesen II SV Helios 24 II 02.12.2018

Dresdner SC 1898 II SG Striesen II 09.12.2018

SG Striesen II USV TU Dresden 03.03.2019

SG Striesen II SG Weixdorf II 10.03.2019

SG Striesen II SF 01 Nord II 24.03.2019

Radebeuler BC II SG Striesen II 31.03.2019

Wacker 90 Leuben SG Striesen II 07.04.2019

SG Striesen II SG Dölzschen 14.04.2019

SG Einheit Mitte SG Striesen II 28.04.2019

SSV Turbine SG Striesen II 05.05.2019

SG Striesen II FV Süd-West II 12.05.2019

FV 06 Laubegast II SG Striesen II 26.05.2019

SV Helios 24 II SG Striesen II 16.06.2019

TSV Cossebaude II SG Striesen II 22.06.2019

vor dem Ende konnte man doch den ersten Treffer

bejubeln. Ahmed Taha Othman nutzte einen

Fehler des Keeper eiskalt aus. In der

Nachspielzeit der Partie besaß Martin Hantusch

den richtigen Torriecher und stellte per Kopf den

2:0-Endstand her.

Die nächste Pokalrunde wird im Rahmen der

Hallenstadtmeisterschaft im Januar 2019

ausgelost.

Pl. Verein Sp. Tore Pkt.

1 TSV Cossebaude II 8 20:8 17

2 SG Striesen II 8 16:7 17

3 SSV Turbine Dresden 8 25:12 16

4 SG Weixdorf II 7 15:6 16

5 SG Einheit Dresden-Mitte 7 16:8 16

6 FV 06 Laubegast II (A) 8 16:8 14

7 USV TU Dresden (N) 8 15:15 12

8 SG Dölzschen 8 12:18 10

9 Wacker 90 Leuben 8 11:23 9

10 SV Helios 24 II (N) 8 16:19 8

11 Radebeuler BC II 7 12:12 7

12 FV Dresden Süd-West II 8 8:16 5

13 Sportfreunde 01 Nord (A) 7 8:17 5

14 Dresdner SC II 8 7:26 1


Unsere C-Junioren (U15)

Unsere C-Jugend startet dieses Jahr in der Landesklasse Ost und umfasst einen Kader von 19 Spielern. Das

Team, angeführt von Kapitän Samuele Russo, setzt sich aus einem Kern von einigen erfahreneren Kräften

des Jahrgangs 2004 sowie einem größeren Anteil an Spielern

des jungen Jahrgangs zusammen. Aufgrund dieser

Konstellation liegt das Hauptaugenmerk in dieser Saison klar

auf der individuellen und spielerischen Weiterentwicklung,

während zugleich der Abstiegskampf bis zum letzten

Spieltag vermieden werden soll.

Dabei verinnerlicht die Mannschaft immer besser die

defensiven Abläufe sowie die Grundzüge des Positionsspiels,

welches dem Team gegen die körperlich meist überlegenen

Gegner helfen soll, spielerische Lösungen zu finden. Diese

Daten zur Mannschaft

Jahrgang 2004 + 2005

Trainer Peter Rigo

Alexander Gessert

Training Montag, Dienstag, Donnerstag

17:30 – 19:00 Uhr

Salzburger Straße 141

Spielklasse Landesklasse Ost

aufgrund des Alters zwangsläufigen körperlichen Unterschiede zeigten sich insbesondere beim Gastspiel in

Neugersdorf, wo das Team aber mit einer guten kämpferischen Leistung die Partie lange offenhielt. Der Start

der Spielzeit bestätigte uns in dieser Ansicht. So konnten nach

zwei Auftaktniederlagen gegen den DSC und bei Oberlausitz-

Neugersdorf in den Heimspielen gegen den Landesliga-

Absteiger aus Bischofswerda sowie gegen Hoyerswerda

knappe, und dennoch durchaus verdiente, Siege errungen

werden.

Aufgrund dieses gezeigten Kampfgeistes sind wir zuversichtlich,

dass die Mannschaft noch mehr Mut und Vertrauen in die

eigene spielerische Klasse finden und in Folge dessen auch

noch mehr Durchschlagskraft entwickeln wird. Sollte die Entwicklung

wie gewünscht vonstattengehen, ist es das Ziel in der

nächsten Saison, mit dem einen Jahr Erfahrung in der Spielklasse

des dann älteren Jahrgangs um den Aufstieg mitzuspielen.


SG Striesen – Meißner SV 3:5

Es begann gut mit dem 1:0 in der ersten Minute durch Jens Fleischer und dem 2:0 durch Jens Klahre in der

elften. Nach 15 Minuten wurde das Spiel ausgeglichener ohne große Torchancen auf beiden Seiten. Die

beste hatte Fleischer, der Torwart hielt (39.). Kurz vor der Pause fiel das Anschlusstor (41.) der Gäste und

gleich nach Wiederanpfiff der Ausgleich. Beide Male waren unsere Alten Herren nicht auf der Höhe. Meißen

wurde nun stärker, aber Striesen machte zunächst das 3:2 durch Klahre (61.) und konnte hinten dichthalten.

Durch eine unnötige Gelb/Rote Karte für Fleischers wegen Meckerns schwächten man sich und

Meißen kam in Überzahl noch zu drei Toren und zum 5:3-Sieg.

Spielplan 2018/2019

SG Striesen SV Helios 24 Dresden 2:6

SG Striesen SSV Turbine 1:1

SG Weixdorf SG Striesen 2:0

SG Striesen FV 06 Laubegast 14.11.2018

TSV Rotation Dresden SG Striesen 4:3

SG Striesen Meißner SV 3:5

Hellerau-Klotzsche SG Striesen 03.11.2018

SG Striesen Radebeuler BC 10.11.2018

B-W Zschachwitz SG Striesen 17.11.2018

SG Striesen SC Borea Dresden 24.11.2018

SV Sachsenwerk SG Striesen 01.12.2018

SV Helios 24 Dresden SG Striesen 08.12.2018

SSV Turbine SG Striesen 09.03.2019

FV 06 Laubegast SG Striesen 22.03.2019

SG Striesen SG Weixdorf 30.03.2019

SG Striesen Rotation Dresden 06.04.2019

Meißner SV SG Striesen 12.04.2019

SG Striesen Hellerau-Klotzsche 04.05.2019

Radebeuler BC SG Striesen 10.05.2019

SG Striesen B-W Zschachwitz 25.05.2019

SG Striesen SV Sachsenwerk 15.06.2019

SC Borea Dresden SG Striesen 21.06.2019

Pl. Verein Sp. Tore Pkt.

1 SC Borea Dresden 6 17:6 16

2 TSV Rotation Dresden 7 23:15 15

3 SV Helios 24 Dresden 6 15:12 10

4 FV 06 Laubegast 5 11:7 9

5 VfB Hellerau-Klotzsche 6 16:13 8

6 Radebeuler BC 5 10:9 7

7 Meißner SV 3 9:7 6

8 SV Sachsenwerk 5 14:13 6

9 SG Weixdorf 6 10:12 6

10 SSV Turbine Dresden 5 6:15 5

11 SG Dresden Striesen 5 9:18 1

12 Blau-Weiß Zschachwitz 5 6:18 0

Impressum – Heft 4-18/19 Redaktionsschluss: 17.10.2018

Herausgabe & Redaktion Vertrieb

Uwe Altmann

SG Dresden Striesen

Redaktionelle Unterstützung Bildquellen

Ullrich Streng

vereinswappen.de

Uwe Altmann

Druck

Tinten + Toner Profi

LSV Neustadt/Spree

Ein Nachdruck dieser Ausgabe bedarf

einer schriftlichen Genehmigung.

bebbler06@googlemail.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine