Neue Szene Augsburg 2018-12

NeueSzeneAugsburg

Stadtmagazin für Augsburg

28. JAHRGANG

12/18

KOSTENLOS

Einfach

alles was du zum

Musizieren

brauchst.

music world e. K. | Eichleitnerstraße 34 | |

Alles über uns auf unserer nigelnagelneuen Webpräsenz!

www.music-world.de


Warum

ist Bernd

beim

Christkindln

glücklicher?

Ganz einfach!

Bernd ist

swa Kunde.

Meine swa

Vorteilswelt


INTRO

3

Dezember Mai 2017 2018

Rückblick

04 Was war los im November?

06 Wie war dein Tag, Schatz?

08 5 Fragen – Silvano Tuiach

10 Liebling Augsburg – Ronny Pinkau

11 Gastro des Monats – Exotiko

12 Trends

13 Mein Buch – Mit Verena Lugert

Tag & Nacht

14 Was geht im Dezember – Meldungen, Veranstaltungstipps und Verlosungen

Zoom

32 Whale Story – Interview mit Daniel Pain und Paul Katoe

34 Grandhotel Augsburg – Droht wirklich das Aus?

36 Mehr als nur 90 Minuten – Interview mit Filmemacher Franz Stepan

38 Die 10 Euro-Reportage - Weihnachtsausgabe

X-mas Special S.54

Sport

40 FCA - Interview mit Alfred Finnbogason

42 AEV - 111 Gründe, die Panther zu lieben - Interview mit Autor Milan Sako

Kultur

44 Kulturhighlights im Dezember

Kino

46 Cinerama - Neue Filme

Carpet S.48

Musik

48 Heimatklänge – Mit Carpet

50 Gerilltes - Neue CDs

Specials

52 Modespecial

54 X-mas Special

Whale Story S.32

Grandhotel Augsburg S.34

Veranstaltungskalender

68 Augsburgs größter Terminkalender

Kleinanzeigen

80 Liebe, Luftschlösser und Lampenschirme

Augsbürger

82 Gastronom und Koch Benjamin Mitschele

NEUE SZENE AUGSBURG

Bertha-von-Suttner-Str. 2

86156 Augsburg

Tel. 0821-15 30 09

Redaktion: 0821-15 30 27

Werbung: 0821-15 30 28

Fax: 0821-15 80 43

E-Mail: redaktion@neue-szene.de

Bürozeiten: Mo.-Fr. 10-17 Uhr

HERAUSGEBER

Verlag Neue Szene GbR

Anzaldua, Eberle, Sianos, Sono

REDAKTION

Chefredaktion:

Walter Sianos (ws)

sianos@neue-szene.de

Redaktion:

Leitung: Markus Krapf (max)

krapf@neue-szene.de

Marcus Ertle (me), Janina Kölbl (jk),

Tina Bühner (tb), Alexander Edin (etz),

Magali Sandner (ma)

WERBUNG & SONDERTHEMEN

Anzeigenleitung: Karina Rothörl

Anzeigenberatung: Werner Herden,

Andreas Müller, Kristina Köhler

anzeigen@neue-szene.de

Sonderthemen: Pit Eberle, Charlie Sono

eberle@neue-szene.de

GRAPHIK/LAYOUT

Daniel Anzaldua

anzaldua@neue-szene.de

MITARBEITER

Autoren: Olaf Neumann, Fabian Schreyer

(fab), Anke Hügler (ah)

Fotos: Christian Menkel, Marcus Ertle,

Fabian Schreyer, Markus Krapf

Layout: Harald Sianos, Eileen Anzaldua,

Julian Schindler

Praktikanten: Lea Nocker, Aylin Bayrali

Azubi: David Anzaldua

Vertrieb: Konrad Loos, Andreas Müller

VERANSTALTUNGSTERMINE

termine@neue-szene.de

INTERNET

www.neue-szene.de

Redaktion: krapf@neue-szene.de

Werbung: anzaldua@neue-szene.de

INTERNETBETREUUNG

stockwerk23 Augsburg

webmaster@neue-szene.de

www.stockwerk23.de

DRUCK

eds Druck

REDAKTIONSSCHLUSS

Fr., den 16.12.2018, 15:00 Uhr

URHEBERRECHTE

Namentlich gekennzeichnete Beiträge

geben nicht notwendigerweise die Meinung

der Redaktion wieder. Jeglicher

Nachdruck (auch auszugsweise) ist nur

mit schriftlicher Genehmigung des Verlages

und mit Quellenangabe gestattet.

Die vom Verlag gestalteten Anzeigen

sind urheberlich geschützt.

ANZEIGENPREISLISTE

es gilt die Preisliste Nr. 14 vom

01.03.2016

Die NEUE SZENE ist Mitglied von:

Vermarktungsgesellschaft mbH

www.citymags.de > info@citymags.de


4

RÜCKBLICK

02.11. Parktheater im Kurhaus Göggingen

The Sounds of God – Eine Nacht der spirituellen

Musik

Wie klingt eigentlich Estländische Folklore? Und wie marokkanischer, spiritueller

Gesang? Die Konzertreihe „The Sounds of God“ setzt religiöse und

spirituelle Musik in den Fokus und holt namhafte Künstler aus verschiedenen

Weltregionen auf die Parktheaterbühne ins Kurhaus. Der Kontrast bei diesem

Konzert hätte kaum größer sein können: Die Estin Maarja Nuut verzauberte

das Publikum mit träumerischer, elfenhafter Musik, hauptsächlich bestehend

aus Gesang und Geige – der Saal war still und lauschte der Musik, die

von der Spiritualität der Natur erzählte. Danach brachte das Majid Bekkas

Gnaoua-Ensemble mit marokkanischen Rhythmen und der jahrhundertealten

Tradition des Gnaoua-Sounds den ganzen Saal zum Tanzen. (ma)

07.11. Rosenaustadion

Trauerfeier für Peter Bircks

Peter Bircks verstarb am 02.11.2018 im Alter von 66 Jahren. Der langjährige

Präsident und Aufsichtsratsvorsitzende des FCA war eine der prägendsten

Figuren des Clubs. Mit kaufmännischem Geschick und seiner hemdsärmligen

Persönlichkeit wurde er zu einem der Gesichter des Vereins. Sein FC Augsburg

richtete ihm und seinen Angehörigen eine äußerst bewegende und würdevolle

Trauerfeier im Rosenaustadion aus, bei der sich 1.500 Trauernde unter freiem

Himmel emotional von ihm verabschieden konnten. In unserer Redaktion

herrscht nach wie vor tiefste Betroffenheit, weil wir Peter eng verbunden

waren und er wahrer Freund und Vorbild für uns gewesen ist. Lieber Peter,

ruhe in Frieden! (max, ws)

13.11. Kantine

Tocotronic – Magische Märchenstunden live

Ein eiskalter Winterabend am Areal der ehemaligen Ami-Kaserne, doch in der

restlos ausverkauften Kantine waberte die Luft. Keine Vorband, kein unnützer

Schnack, einfach nur Tocotronic, live, unverschnitten und authentisch. Die

Urgesteine der Hamburger Schule, laut ARD Deutschlands intelligenteste

Band, begannen zeitig und tauchten den Flammensaal vom ersten Akkord

an tief in ihren unverwechselbaren Sound. Magische Märchenstunden mit

krachenden Gitarren und dröhnenden Feedbackgewittern, dunkel, schön,

schnörkellos. Das hanseatische Quartett um Frontman Dirk von Lowtzow

bot einen Querschnitt durch ihr musikalisches Schaffen der letzten 25 Jahre.

Jungs, wir sind gerne mit Euch erwachsen geworden! (max)

18.11. Cinestar Augsburg

Premiere „Die Geister der Weihnacht“

Das Kino-Highlight für alle großen und kleinen Marionetten-Fans: Die

Puppenkisten-Verfilmung von Charles Dickens klassischem Märchen „Die

Geister der Weihnacht“ feierte im November Premiere und begeisterte Jung

und Alt. Vor der Uraufführung im brandneuen Cinestar-Kino am Hauptbahnhof

stellten sich die originalen Marionetten und ihre Sprecher den Fans

persönlich vor und posierten für Erinnerungsbilder. Wer wollte, durfte sogar

mal selber an den Fäden ziehen. Auch die Drehbuchautorin Judith Gardner,

Produzent Fred Steinbach und Theaterleiter Klaus Marschall feierten vor Ort

mit. „Die Geister der Weihnacht“ läuft an allen Adventssonntagen und den

Weihnachtsfeiertagen. Weihnachten kann also kommen! (ma)


INTRO

5


6

BRÜCKENDECKUNG

KOLUMNE

Wie war dein Tag, Schatz?

DIE KOLUMNE VON UND MIT MARCUS ERTLE







Hm, wie war mein Tag? Eigentlich ganz gut, ich will

nicht undankbar gegenüber dem Schicksal erscheinen.

Es gibt ja so viele, denen es viel schlechter als mir geht.

Nein, ich meine, mir geht es nicht schlecht, überhaupt

nicht, vor allem nicht, wenn ich mich mit einem Feldhamster

vergleiche.

Ja, genau, mit dem gemeinen Feldhamster, nicht zu

verwechseln mit dem Haushamster, um den müssen wir

uns keine Sorgen machen. Der Feldhamster aber steht

kurz vor der Apokalypse.

sofort ein hoffnungsvoller Nachfolger. Der Kreislauf

des Lebens. Eigentlich tröstlich, außer wenn man ein

Feldhamster ist.

Aber warum mache ich mir darüber eigentlich einen

Kopf? Es gibt ja keine Gegenseitigkeit. Weder der Feldhamster

noch Stefan Kiefer interessiert sich für meine

Nöte. Und das war der Gedanke, der mir dann, so ein,

zwei Stunden nach Lektüre des aufrüttelnden Artikels

kam: Wieso soll ich mir Gedanken über Menschen und

Tiere machen, für die ich eh nichts tun kann?

























Wie kann der Feldhamster noch gerettet werden?

Fragte heute die geschätzte Tageszeitung. Ich wusste

bis dahin gar nicht, dass der Feldhamster der Rettung

bedarf, dachte, dass er fröhlich und unbedarft wie

er ist, auf dem Feld herumhamstert. Eitle Hoffnung.

Und nicht nur dem bayerischen Feldhamster geht es

schlecht, sondern auch den russischen Feldhamstern,

was bisher vom bayerischen Umweltministerium

geleugnet, jetzt aber verschämt eingestanden wurde.

Jedenfalls stand am Ende des Artikels die Gewissheit,

dass ich absolut nichts für den Feldhamster tun kann,

weder für den in Augsburg noch für den in Russland.

Ich bin machtlos, ich kann aber auch nichts dafür.

So ähnlich geht es Stefan Kiefer auch gerade. Die

Kritik an ihm wegen des verspäteten Förderantrags,

der die Stadt am Ende knapp 3 Millionen kostete, sie

will nicht verstummen. Auch wenn er immer wieder

betont, dass er nichts für den Feldhamster, äh, für das

Versehen konnte. Es war ein Verwaltungsfehler, kein

Politikfehler.

Verwaltungsfehler sind ja ihrer Natur nach meistens

eine Fata Morgana. Man sieht sie oft schon von

weitem, aber je näher man kommt, desto mehr verschwimmen

sie und wenn man ganz genau hinschaut,

sind sie plötzlich weg. In meinem Leben und dem von

Stefan Kiefer und dem des Feldhamsters ist es gerade

andersrum. Aus der Ferne erkennt man keinen Makel,

geht man aber näher und näher und näher heran, wird

es prekär! Ja, doch auch bei mir, ich nehme mich doch

nicht aus, bin doch auch nur ein armer Sünder im

Weinberg des Herrn, hoffe doch auch nur darauf, dass

man nicht immer zu genau hinschaut.

Wie kann der

Feldhamster noch

gerettet werden?

Weil das meine Natur ist? Wie tragisch! Vielleicht

gehöre ich ja, einem Feldhamster gleich, einer langsam

aussterbenden Gattung an und weiß es nicht, denke

nicht daran, weil ich mich im Quatsch des Alltags

verliere, statt den großen Fragen nachzugehen. Die da

wären: Wie kriegen wir den Klimawandel in den Griff?

Wie zähmen wir den digitalen Kapitalismus? Wie lösen

wir den Pflegenotstand? Was soll ich meiner Liebsten

zu Weihnachten kaufen? Und wieso werde ich, wenn

ich mein Fahrrad zur Reparatur bringe, vom Fahrradhändler

eigentlich immer behandelt, als sei ich ein

technisch absurd unfähiger Vollidiot?

Diese Fragen reichen mir für die nächsten Wochen,

Monate und Jahre!

Ist gut Schatz.








Wäre Stefan Kiefer ein Feldhamster, wäre er jedenfalls

sehr in Gefahr, spätestens nach der nächsten Wahl

drohte ihm das Aussterben, um es metaphorisch zu

sagen. Andererseits bleibt es so immer spannend. In

der Politik natürlich, nicht in der Natur. Vom Aussterben

des Feldhamsters hat weiß Gott keiner was.

Wenn dagegen ein Politiker vom Feld gehen muss, folgt


INTRO

13


8

5 FRAGEN

5 FRAGEN an Silvano Tuiach

Augsburger Vorzeige-Kabarettist und Multitalent

01.

Seit über einem Jahr sind Geisterfahrer Silvano Tuiach und seine Kollegen Herr und Frau Braun mit dem Programm „So klein

5

isch die Welt“ auf Tour. Nun stehen die letzten drei Termine am 26. und 31.12.18 im Barbarasaal und am 13.01.19 im Parktheater

Göggingen auf dem Programm, ehe sich der Augsburger Kabarettist neuen Aufgaben zuwenden kann. Wir haben Silvano beim

Reiter an der Wursttheke getroffen und ihm unsere 5 Fragen in die Tüte gepackt. Von Markus Krapf

Silvano, was kaufst Du denn hier beim Reiter? Bläsle oder

Gelbwurst?

Gelbwurst eher nicht, weil mich das an das Gebaren verschiedener Drogenhändler

erinnert, die dir zum Einstieg als Kind einen „Freitrip“ anbieten

(„Mog da Bua a Rädle Gelbwurscht?“), um dich damit als lebenslänglich

Abhängigen zu gewinnen.

02.

Jetzt aber ernsthaft, wie viel Herr Ranzmayr steckt eigentlich

in Silvano Tuiach?

Wenn man genau hinhört, dann ist Herr Ranzmayr eine sehr ambivalente

Figur. Ich kann via Ranzmayr meine Meinung zu gesellschaftlichen

Problemen ausdrücken. Aber der eigentliche Ranzmayr (verheiratet, 2 Kinder,

Woiza-Liebhaber und Stammtischbruder) hat wenig mit mir zu tun.

03.

Welchen deutschsprachigen Kabarettisten oder Comedian

siehst Du als Deine härteste Konkurrenz?

Ich bin für die deutschsprachige Kabarett-Szene leider viel zu klein, um

hier tatsächlich eine Konkurrenz darstellen zu können. Ich habe auch selber

nie qualitativ zwischen Kabarett und Comedy unterschieden. Was das politische

Kabarett angeht, fand ich Urban Priol in seinen Hochzeiten einfach

gigantisch.

04.

Welche Persönlichkeit hat Dich besonders geprägt oder Dir am

meisten imponiert?

Mein Vater hat zu meiner Mutter früher immer gesagt: „ Frau, warum hat

dein Junge eigentlich gar keinen Humor?“ Im Grunde genommen habe ich mich

also ohne Vorbilder selber zu dem Bisschen entwickelt, das ich heute darstelle.

05.

Gibt es irgendeine Lebensentscheidung, die Du in der Nachschau

vielleicht anders getroffen hättest?

Nicht nur eine, sondern mindestens Hundert! Aber in dem Moment, in

dem im Leben die Weichen gestellt werden müssen, nehmen wir die falschen

Entscheidungen leider nicht wahr.

Weil wir gerade an der Wursttheke stehen. Darf’s a bissle mehr sei?

Eine sechste Frage zum Beispiel?

Ja klar.

06.

Ja dann: FCA oder AEV?

Eher FCA, aber das ist den Zufälligkeiten des Lebens geschuldet.

In meiner Jugend war ich eher beim Fußball zuhause, weil ich niemanden

hatte, der mich zum AEV begleitete. Aber das ist keine Wertschätzung, sondern

eine Folge der damaligen Lebensumstände.

Foto: Marius Dollinger


I NTRO

9

Bild: Daniel Karrasch


10

LIEBLING AUGSBURG

LieblingAugsburg

Ronny Pinkau.

Betreiber von Kleine Untergrund Schallplatten und gelegentlicher

Konzertveranstalter

Lieblingsladen…

Das Lokalhelden, das von meiner sehr guten Freundin Mona

betrieben wird. Weil ich die Idee des Ladens toll finde, ökologisch

angebautes Gemüse und Obst aus der Region zu verkaufen und

auch verschiedene andere Lebensmittel und Produkte anzubieten.

Auch weil der Laden auf meinem Nachhauseweg liegt und sich

dabei die Gelegenheit bietet, auf ein Feierabendbierchen und ein

leckeres Süppchen reinzuschauen.

Lieblingsbeschäftigung…

Einsam Schallplatten hören in meinem Musiksalon.

Lieblingsplatz/ort…

Siebentisch-/Stadtwald, dort bin ich gerne spazieren oder auch

gemütlich mit dem Fahrrad unterwegs.

Lieblingsstadtteil…

Georgs- und Kreuzviertel / Domviertel, weil ich da wohne. Und

das gerne und schon seit einigen Jahren.

Lieblingsrestaurant…

Viktor finde ich immer gut.

Lieblingsmensch…

Mein Bruder Karsten Pinkau, weil er mich sehr früh zur Musik

gebracht hat und ich ihn natürlich liebe. Ohne meinen Bruder

hätte ich nie Platten aufgelegt, Abende und Konzerte veranstaltet

und mein kleines Label würde es dann auch nicht geben. Danke

Karsten. Für alles!

Lieblingsgeruch…

Wald!

Lieblingsbuch…

Im Moment „Grant & I“ von Robert Forster. Es geht um die

Freundschaft zwischen Robert Forster und Grant McLennan und

um die Geschichte ihrer gemeinsamen genialen Band The Go-

Betweens. Ein sehr rührendes und wunderbares Buch. Ich habe

mitgefühlt, gelacht, geweint und es mehrmals gelesen und dabei

auch die entsprechenden Songs dazu gehört.

Lieblingsplatte

a) aller Zeiten b) aktuell...

a) The Smiths – „Hatful Of Hollow“

b) Die Time Twisters – „Guten Morgen Sommer“


GASTRO DES MONATS

11

GASTRO DES MONATS

Die köstlich gewürzten Speisen von Rushdi Najmeddin und seiner Frau Evan

machen Freude und bleiben mit einem wohligen Bauchgefühl in Erinnerung.

EXOTIKO – Der Geschmack des Orients

Rushdi Najmeddin kocht leidenschaftlich und unglaublich lecker. Nachdem sein Restaurant

DASTAN am Jakobertor wegen eines einzigen(!) Anwohners schließen musste, hat er sein

ursprüngliches Konzept wieder hervorgeholt und mit dem EXOTIKO gegenüber des Doms einen

Volltreffer gelandet. Falafel- und Auberginen-Sandwich, Tellergerichte, Couscous, Hummus

und Halloumi... Vieles aus eigenem Anbau und alles original gewürzt mit speziell angerichteten

Gewürzmischungen.

EIGENANBAU VON KRÄUTERN & GEMÜSE UND

VERMEIDUNG VON PLASTIK-MÜLL











DER URSPRÜNGLICHE GESCHMACK DES ORIENTS









FAZIT: EIN GESCHMACK-PARADIES AUS 1001 NACHT












Exotiko

Frauentorstr. 4

Mo-Fr 18.30-18.30 Uhr, Sa 11-18.30 Uhr, So Ruhetag

www.exotiko.de

Lieferung auch per Boxbote und Lieferando

Cateringservice auf Anfrage

PREISBEISPIELE


12 TRENDS

D E R S Z E N E - T R E N D S C O U T

D I E N E U E S T E N T R E N D S I M D E Z E M B E R

von Harald Sianos

1. HANDGEMACHT: Was passiert eigentlich mit den ganzen Filmwerbebannern,

wenn ein Film nicht mehr beworben wird? Das Augsburger

Label GaBi macht Taschen daraus. Alles Unikate, strictly

limited. Die aktuelle Tasche für die Augsburger Panther gibt es auf

Bestellung. Kontakt über Facebook/GaBi-Taschen | 2. GUT GE-

SCHNITTEN: Nicht nur für Schnäppchenjäger einen Besuch wert,

hier findet man immer wieder interessante, internationale Brands zu

guten Preisen. Steakmesserset von Laguiole, gesehen bei bei TKMaxx

in Augsburg, Annastraße. | 3.FRISCH GETAUT: Handmade maritimes

Herrenarmband & Damenarmband aus original Segeltau.

Die schönen, hochwertigen Details geben dem

Armband einen schicken, sportlichen

Look. Gesehen ab ca. 34,90 EURO

bei www.constantinnautics.de

1

2

3

Sie haben den neuesten Trend und glauben, er gehört auf diese Seite? Dann schreiben Sie uns an sianos@designbuero7.com


WELTUNTERGANG

13


Mit Verena Lugert, Autorin und Köchin

Mein Lieblingsbuch in diesem Jahr - in dem es um nichts weniger geht, als darum, wie man trotz

äußerer und innerer Widerstände sein Talent zur Entfaltung bringt. Tom Rachmans Roman „Die

Gesichter“ beginnt im Rom in den 50er Jahren, Bear Bavinsky ist eine Naturgewalt, ein Maler, gefeiert

und bewundert. Er pendelt zwischen seinem Atelier in New York und dem in Rom, in dem seine

Geliebte mit dem gemeinsamen Sohn Pinch lebt. Der kleine Pinch vergöttert Bear, will Maler sein wie

er und übt und übt und malt. Und zeigt dem Vater schließlich seine Bilder. Doch Bear, der Egomane,

macht alle Hoffnungen zunichte. Mit einem einzigen herabwürdigenden Satz zerspringen Pinchs Zukunftsträume.

In Pinchs Leben reiht sich nun Enttäuschung an Enttäuschung und immer kleiner werden seine Träume. Bis Pinch, nach

einem Leben als Lehrer in einer kleinen Sprachenschule in London, nach Jahrzehnten ohne Malerei doch noch das Unwahrscheinliche

anstrebt: mit Furor, aber im Verborgenen, sein Talent zu entfesseln. Grandios!

Tom Rachman: Die Gesichter. Dtv, München 2018, 416 Seiten, 22,00 Euro

Mein Buch erscheint mit freundlicher Unterstützung von:


14

TAG & NACHT

Verlosungen DEZEMBER 2018

Der Klick zum Glück: Von 01. bis 08. Dezember hat unsere virtuelle Losbude auf www.neue-szene.de geöffnet. Wer kein Internet hat: Wir

freuen uns natürlich auch über Postkarten (Neue Szene, Stadtjägerstr. 10, 86152 Augsburg) - Telefonnummer nicht vergessen!

Viel Glück!

2X2 TICKETS

FÜR DIE TRAUMFABRIK IN GERSTHOFEN

Dank des Erfolgs der letzten Jahre kommt die Traumfabrik

erneut nach Gersthofen. Sand, Silberfolie, Kartons,

Tücher, Ventilatoren, eine Wand, unglaubliche Projektionen,

viel Licht und Musik setzen Schauspieler, Artisten

und Tänzer immer wieder überraschend ein und lassen

so den für die Traumfabrik bekannten geheimnisvollen

Zauber entstehen. Vom 17. bis 20. Januar gastiert die

Traumfabrik in der Stadthalle Gersthofen.

2X2 KARTEN

FÜR CHRISTMAS MEETS CUBA II AM 17.12. IM

PARKTHEATER IM KURHAUS GÖGGINGEN

Die Meister des Classical Crossover verbinden weltbekannte

Weihnachtsmelodien mit dem Temperament

kubanischer Rhythmen und sinnlicher Jazzharmonien.

So verschmelzen Jingle Bells mit schweißtreibenden

Salsagrooves.

Klassische Meisterwerke von Beethoven, Mozart und

Bach werden zum Salsa No. V., und Stille Nacht vereint

sich mit kubanischer Melancholie. Weihnachtliche

Besinnlichkeit & kubanische Lebensfreude!

2X2 KARTEN FÜR ÄSTHETICA AM 08.12.

IM REESETHEATER

Ästhetica steht für Business und Ästhetik

und genau darum geht es bei dem Event der

Augsburger Bloggerin Carina Tuffentsammer

und Ihrem Team mit Valterio D‘Arcangelo

und Marcel Klemm. Am 08.12. erlebt ihr im

Reesetheater spannende Live-Vorträge u.a. von

dem Dermatologen Dr. Alexander Arnold

und der Psychologin und Coach Danuta Hofner.

Natürlich werden auch Styling-Themen,

vorgetragen von der „IT-Stylistin“ Stefanie

Fissel und weitere interessante Vorträge

nicht fehlen.

3X2 TICKETS KATEGORIE I FÜR

DIE AUGSBURGER PANTHER GEGEN

ISERLOHN AM 09.12. IM CFS

Auch die Augsburger Panther haben

in der Weihnachtszeit die Spendierhosen

an und stellen uns Tickets für das

Spiel gegen Iserlohn zur Verfügung.

Unterstützt den AEV auf dem Weg in

die Playoffs!

2X2 KARTEN

FÜR BLUEGRASS JAMBOREE!

AM 13.12. IM PARKTHEATER IM

KURHAUS GÖGGINGEN

Die Jubiläumstournee des Festivals

zum zehnjährigen Bestehen präsentiert

wieder drei renommierte Bluegrass-

Country- Folkgruppen aus den USA.

The Brother Brothers, Bill & The Belles und Jeff Scroggins & Colorado. Traditionell

treffen sich beim großen Finale alle Musiker noch einmal auf der Bühne zum

rauschenden Festival-Höhepunkt!

3 CDS „WEIHNACHTSPLATTE“ VON CLAUDIA KORECK

Mit Wärme und Herzlichkeit gegen die Kälte - die bayerische

Songwriterin Claudia Koreck schürt Vorfreude auf die stade

Zeit mit einem neuen Album: Ihre „Weihnachtsplatte“ ist eine

facettenreiche Liedersammlung mit großen Gefühlen und folkigem

Sound. Lieder, die nicht überladen sind mit Blingbling und

Jingle Bells, Lieder, die erdig, echt und emotional daherkommen.

Viel Folk und weitgehend akustisch.


TAG & NACHT

15

3X2 KARTEN FÜR DER KLEINE PRINZ AM 08.12. IM ABRAXAS

Die Inszenierung von „Der kleine Prinz“ für Erwachsene vom Theater Fritz und

Freunde in Kooperation mit der Band „Mandara“ sollte man sich nicht entgehen

lassen. Bei dieser Fassung des kleinen Prinzen steht das geheimnisvolle, wunderbare

und poetische der Geschichte im Vordergrund und mit der Musikbegleitung der

Augsburger Band „Mandara“, deren zauberhafte Klänge die Szenen ideal verbinden,

ist das Stück eine gelungene Verbindung von Musik und Theater.

2X4 KARTEN

FÜR DAS PINOCCHIO-MUSICAL

AM 29.12. IM KONGRESS AM PARK

Theater Liberi präsentiert den Kinderbuchklassiker

Pinocchio am 29.12. im Kongress am Park.

Um 15.00 Uhr werden Klein und Groß von der

berühmtesten Holzpuppe der Welt mit auf ein

großes Abenteuer genommen: Das Theater Liberi

inszeniert die Geschichte von Carlo Collodi

als modernes Musical für die ganze Familie.

Perfekt abgestimmte Eigenkompositionen und

temporeiche Choreografien versprechen ein

unterhaltsames Live-Erlebnis für Kinder ab

vier Jahren, Eltern und Großeltern.

3X2 KARTEN FÜR KABARETT BUNDES: LIGA AM 08.12. IM JAZZCLUB

Was kommt dabei heraus, wenn eine renommierte Fachjury 14 Kabarettisten nominiert,

die zehn Monate lang durch die Republik touren und die Zuschauer zum

Lachen und Mitfiebern bringen? Ganz klar:

Unterhaltung vom Feinsten und Spannung pur.

In der „Kabarett Bundes:Liga“ wetteifern Comedians,

Poetry Slammer und andere Kleinkünstler

in 13 Theatern um den Titel „Deutscher Kabarettmeister“.

So auch im Jazzclub, wenn Georg

Clementi und Daniel Wagner gegeneinander

antreten.

ECHTES UNIKAT: AEV-UMHÄNGETASCHE MIT

ORIGINALUNTERSCHRIFTEN ALLER SPIELER

Eine Rarität dürfen wir heute im Auftrag der Augsburger Taschendesignerin

Gabi Drescher verlosen: Eine Umhängetasche im AEV-

Design aus alten Kinofilmbannern genäht. Mit den Autogrammen

der Kufencracks. Auf Facebook findet ihr weitere Exemplare unter

Ga Bi Taschen.

3X2 KARTEN

FÜR MONOBO SON AM 27.12. IM SCHLOSS BLUMENTHAL

Nachdem der LaBrassBanda-Posaunist und Song-Schreiber Manuel

Winbeck mit seiner Combo Monobo Son schon seit zwei Jahren

nichts Neues hatte hören lassen, wurde es Zeit für Neues. Und die

Kreativität sprudelt offenbar nachhaltig und so präsentiert die Band

am 27.12. im Schloss Blumenthal ihr nächstes, demnächst erscheinendes

Album "Scheene Wienerin".

3X2 KARTEN FÜR BÜLENT CEYLAN

AM 16.12 IN DER SCHWABENHALLE

Lachen ist die beste Medizin und das, obwohl sich

auch immer wieder Menschen krank lachen oder

schief oder kaputt. Auf jeden Fall ist es schwer ansteckend!

Es ist aber weniger die medizinische Seite

des Lachens, die Bülent Ceylan in seinem neuen

Programm „Lassmalache“ zum Thema macht. Es

ist die Gesundheit der Seele und des Geistes, die

durch Lachen und Humor nachhaltig beeinflusst

werden. Wenn auch manchmal nur für ein paar

wunderbar lustige Stunden.


16

TAG & NACHT

NEUES MUSIK-LABEL FÜR NACHWUCHSFÖRDERUNG

LAXY MUSIC

In Kempten hat das Label „LAXY MUSIC – a division of

Allgäu Concerts“ Fahrt aufgenommen. Inspiriert durch

das Festival „Rock The King“, das ALLGÄU CONCERTS

seit Jahren in Kempten/Buchenberg durchführen. Durch

den Contest für Nachwuchsbands, der im Rahmen des

Festivals stattfindet, wurde den Machern klar, wie viel

Potential in einigen Nachwuchstalenten steckt und was

man alles daraus machen könnte.

Durch intensive A&R- Arbeit werden einige noch unbekannte

Künstler künftig am Markt platziert, deren

Karriere gefördert und auf Tournee geschickt. Hinter

dem neuen Label steckt das selbe professionelle Team,

das mit ALLGÄU CONCERTS bereits seit über 30 Jahren

Konzertveranstaltungen durchführt.

DIE ERSTE BAND IST „GESIGNED“: THE RESIDENCE

Die aus Memmingen stammende Band besteht aus zwei

Brüdern, die sich durch eine extravagante und dynamische

Bühnenshow auszeichnen. Mit ihrem „New Classic Rock“

erinnert die Band an Klassiker und klingt dennoch modern. Shows im Vorprogramm von Größen wie Status Quo, Manfred Mann’s Earth Band oder Ten Years

After und Touren in England, Frankreich, Niederlande, Deutschland und der Schweiz brachten The Residence dabei auf viele Bühnen quer durch Europa. Im

Januar 2019 erscheint ihr drittes Album „New Classic Rock“. In einer Welt des glattgebügelten Alltagsradiotrotts bricht die Royal Residence Show aus und bietet

Glamour, dekadenten Rock’n’Roll und pures Livefeeling.

Die Neue Szene wird das Album vorstellen und wir sind sicher, dass wir bald noch mehr von Laxy-Music hören werden. Mehr Info: www.laxy-music.com

FRAUENHANDEL AUCH IN AUGBURG

Sind 90 Prozent der 600 Augsburger Huren

Sklavinnen?

Bei einem vom Verein „AugsburgerInnen gegen

Menschenhandel e.V.“ initiierten Podiumsgespräch

in der Stadtbücherei (unter der Schirmherrschaft

von OB Gribl und seiner Frau Sigrid)

wurde kritisch besprochen, ob und wie das vor

gut einem Jahr in Kraft gesetzte Gesetz wirkt. Die

Talkrunde bestand aus Dirk Wurm (Ordnungsreferent),

Manfred Paulus (Kriminalkommissar

a.D.), Dr. Inge Kleine (Kofra München), Martin

Warnecke (Referent Prof. Dr. Dr. Thomas

Schirrmachers, Präsident der Internationalen

Gesellschaft für Menschenrechte) und Sabina

Rasinariu (Gesundheitsamt Augsburg).

- Sabine Rasinariu: Schwer herauszufinden, ob

sie sich freiwillig oder unter Zwang prostituieren,

was oftmals an der Sprachbarriere, aber auch

am Druck seitens der Zuhälter liegt.

- Manfred Paulus: mehr als 95 Prozent der

Frauen sind Zwangsprostituierte, es ist ein

Täterschutzgesetz.

- Dirk Wurm: Augsburg kämpft für Verbesserungen

und Ausstiegshilfe. Z.B. die Millieusozialarbeit

in Zusammenarbeit mit Solwodi e.V. Leider

mit geringem Erfolg: Gründe dafür sind Angst

vor den Zuhälterbanden, Scham und Schulden.

- Dr. Inge Kleine: Gesetzliche Auflagen für Bordelle

und Huren - Aber Opferschutz fehlt.

- Martin Warnecke: Kriminalisierung der Freier

würde dazu führen, dass Frauen nicht mehr als

Ware gesehen werden. Deutschland ist in der

Verantwortung, sich an die anderen Länder

anzugleichen und Prostitution prinzipiell als

Gewalt gegen Frauen anzusehen und einen

Opferschutz zu gewährleisten.

- Sigrid Gribl: Warum ist es in unserer Gesellschaft

möglich, schneller eine Mehrheit für den

Mehrwegbecher zu finden, als für den Schutz

von Frauen in der Prostitution. Prostitution ist

Gewalt gegen Frauen.

Zum Abschluss der Veranstaltung zitierte der

Moderator den CDU-Bundestagsabgeordneten

und Vorsitzenden des Bündnisses „Gemeinsam

gegen Menschenhandel“ Frank Heinrich mit

den Worten, das Prostituiertenschutzgesetz sei

ein Gesetz, das in die richtige Richtung gehe,

aber nur einen ganz kleinen Schritt. Weitere Info

bei: AugsburgerInnen gegen Menschenhandel

e.V., http://auxgegenmh.de

(Bild: Symbolbild, Engin Akyurt)


CHRISTOPH HAGEL


VARTAN BASSIL




P170277 | www.hp-werbeagentur.de

TAG & NACHT

17

Stay tuned!

Alle News des Staatstheater

Augsburg gibt’s jetzt

per WhatsApp auf’s Smartphone.

Exklusive Angebote,

spannendes Insiderwissen,

aktuelle Infos über verfügbare

Karten, wichtige Save

the Dates, Tipps und vieles

Mehr rund ums Staatstheater

Augsburg gibt es jetzt

auf schnellem Wege mit dem

neuen WhatsApp-Service

direkt auf‘s Smartphone!

Und so geht’s: Über folgenden

Link können sich die

Nutzer anmelden: https://

staatstheater-augsburg.de/

whats_app_menue. Das Theater

wird anschließend unter

dem neuen Kontaktnamen

„Staatstheater Augsburg

im Adressbuch des Users gespeichert.

Mit einer kurzen

Whatsapp-Nachricht und

dem Stichwort »Start« wird

der Service aktiviert und mit der Auswahl verschiedener inhaltlicher Kategorien an

die individuellen Interessen des jeweiligen Benutzers angepasst. Der Newsletter ist

kostenlos und kann jederzeit mit einem kurzen „Stop“ oder „Löschen“ unterbrochen

oder gelöscht werden.

07.12. GRANDHOTEL COSMOPOLIS

„Eldorado – Europa“ – Theater für

Bewegungsfreiheit mit und von

Riadh Ben Ammar

Nach langem Hoffen und Bangen hat Sami sein Ziel erreicht: Europa.

Dort trifft er jedoch auf eine völlig andere Realität als erwartet. Nach

der Flucht aus einer erstarrten Gesellschaft Nordafrikas ist sein Alltag

wieder von endlosem Warten und Perspektivlosigkeit geprägt, von

Kriminalisierung und Rassismus. In seinem Stück „Eldorado – Europa“

beschreibt Riadh Ben Ammar auf fesselnde Weise, wie sich die

europäische Migrationspolitik auf das Leben junger Nordafrikaner in

ihren Herkunftsländern und Europa auswirkt. Für den musikalischen

Einstieg in den Abend sorgt „Emrah Sin Ceyran“ und im Anschluss

findet ein Publikumsgespräch mit dem Künstler und dem Augsburger

Flüchtlingsrat statt. Los geht’s um 19.30 Uhr







PHOTO OF PREVIOUS CAST MEMBER





NACH DER SENSATIONELLEN ERFOLGSTOURNEE 2017/2018

DIE LIEBE SIEGT SOWIESO

Ticketverkauf



ticketdirect





bigboxallgaeu.de




DIE NEUE SHOW!

LIVE 2019


18

TAG & NACHT

08.12. ABRAXAS

Theater Fritz und Freunde -

Der kleine Prinz

Die Inszenierung von „Der kleine Prinz“ für Erwachsene

vom Theater Fritz und Freunde in Kooperation mit der

Band „Mandara“ sollte man sich nicht entgehen lassen.

Bei dieser Fassung des kleinen Prinzen steht das Geheimnisvolle,

Wunderbare und Poetische der Geschichte im

Vordergrund und mit der Musikbegleitung der Augsburger

Band „Mandara“, deren zauberhafte Klänge die Szenen

ideal verknüpfen, ist das Stück eine gelungene Verbindung

von Musik und Theater. „Mandara“( Pia Greenaway,

Daniela Tratz, Hauke I. Marquard, Andreas Koller) sorgt

mit Handpan, Geige, Querflöte und Shruti-Box für die

musikalische Kulisse und begleitet den „kleinen Prinzen“

auf seiner Reise durchs Universum.

Beginn: 20.00 Uhr. Reservierung unter 0821/3246355

01.12. GRANDHOTEL COSMOPOLIS

10 Jahre Rhytm Police

Die Augsburger Band Rhytm Police schreibt das 10. Jahr nach der Veröffentlichung ihres

hochgelobten Debüt Album „Turbo Bells“. Vor zehn Jahren haben die beiden Protagonisten

Leo Hopfinger und Tom Simonetti einiges auf die Schiene gebracht. Daraufhin haben sie in

den letzten Jahren das Elektro Punk-Bandprojekt etwas ruhen lassen. Nach über 100 Konzerten

zwischen Tübingen und Novosibirsk geht das schon mal. In dieser Zeit waren die beiden aber

nicht tatenlos. Sie haben nebenbei diverse Solo- und Nebenprojekte ausgerollt und der Erfolg

lässt darauf schließen, dass weiteres Potential frei gesetzt wurde. Zum Beispiel wäre da LeRoy:

„Band of the week des UK Guardian”. Oder „Das Hobos” gastierte 2017 auf dem international

renommierten Odessa-Jazz-Fest und wird unter anderem von Norman Cook auf Playlisten

geteilt. Was sollen sie nach zehn Jahren machen… einen runden Abschluss? Die Band hat sich

daraufhin einfach ohne großen Plan mit dem Produzenten Albert Pöschl in die Echokammer

eingeschlossen, um die Bandkasse auf den Kopf zu hauen. An diesem Nachmittag wurde ein

Konzeptalbum aufgenommen. Dieses soll noch im Frühjahr 2019 erscheinen.

Bildnachweis: Norbert Liesz

Das „Zwischenzeit”-Team mit Bürgermeisterin Eva Weber und Ekkehard Schmölz, Leiter von Augsburg

Marketing. Foto: Annette Zoepf

07.12. BALLONFABRIK

Tortuga mit neuem Album

Die Augsburger Band Tortuga veröffentlicht am 07.12. ihr drittes Album „Virgina

Hill“ unter dem aufstrebenden Augsburger Label Findelkind Records. Die Band

sperrte sich dazu in eine Hütte in Österreich ein und nahm dort das Albums live

auf. Heraus kamen 12 Alternative-Rock-Songs, die verschiedene Stilelemente wie

Grunge, Reggae und Metal vereinigen. Um den Songs den letzten Feinschliff zu

geben, wurde es von Grammy-Award-Winner Gavin Lurrsen von Lurrsen Mastering

(u.a. Foo Fighters, Queens of the Stone Age, Eagles of Death Metal) in Burbank

(Kalifornien) gemastered. Das Album gibt es als 12“ Vinyl LP und als Digisleeve

CD bei Findelkind Records sowie als digitalen Download in allen gängigen Onlinestores

zu kaufen. Der Release steigt übrigens am 07.12. im Rahmen des Indoor

Summer Indian Festivals in der Ballonfabrik.

Designkaufhaus Zwischenzeit in der

Annastraße eröffnet

Gutes aus Augsburg gibt es schon seit dem 10. November im neu eröffneten

Designkaufhaus in der Annastraße 16. Unter dem Namen „Zwischenzeit”

haben sich sieben junge Unternehmer aus Augsburg und der Region zusammengeschlossen

und das neue Designkaufhaus eingerichtet. Bis Ende

März 2019 können alle Besucher hier nachhaltige Mode, handgefertigte

Lederwaren, aufsehenerregenden Schmuck sowie einzigartige Geschenke

und Souvenirs lokaler Labels entdecken. „Zwischenzeit” ist das Nachfolgeprojekt

des „Räumchen wechsel Dich”-Konzepts von Augsburg Marketing

und der Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg.


TAG & NACHT

19

07.12. JUGENDHAUS VILLA IN DER KANALSTRASSE

Elektrisierende Jams mit

dem Jokloo Trio

Virginia Genta (Saxophon), Brandon Lopez (Bass) und

David Vanzan (Schlagzeug) bilden zusammen das Jooklo

Trio und bieten stark elektrisierende Jams dar, in welchen

die freie Improvisation durch Feedbacks, Schreie und

musikalischer Zerstreuung die düstersten und unheimlichsten

Formen annehmen kann. Eine überraschende

Fusion aus Noise, Punk und Jazz, immer an der Grenze

zwischen Bekanntem und Unbekanntem, gut und böse,

schwarz und weiß, rein und raus, hoch und nieder. Beginn:

21.00 Uhr

TOM & FLO

Mit neuer CD auf Tour

Tom & Flo waren als Straßenmusiker unterwegs und haben sich bei Hochzeiten die Finger

wund gespielt. Ihr Einsatz hat sich gelohnt: die steigende Bekanntheit bescherte ihnen zahlreiche

Konzerte und schließlich konnten sie sogar den Circus Krone ausverkaufen. Mit Kontrabass,

Gitarre und zwei klasse Stimmen ausgestattet, bieten sie ihrem Publikum eine Auswahl an

besonderen Versionen von Hits der 60er Jahre verbunden mit einer Vielzahl eigener Songs. Die

Energie ihrer Live-Auftritte galt es zuletzt auf das neue Album „My Dearest Lttle Friend“ zu

übertragen. Dafür wurden die Stücke live eingespielt, unter anderem auf einer alten Kegelbahn.

Mit dem offiziellen Album-Release am 08. Oktober startete auch ihre Tour, die sie hauptsächlich

durch Bayern führt, aber auch Abstecher nach Österreich und Norddeutschland vorsieht. Alles

Relevante findet ihr unter www.tomundflo.com

GEMEINSAM GENIESSEN


LEBKUCHEN

L AT TE

TOFFEE NUT

L AT TE









Gutschein ist gültig bis 31.12.2018 für ein handgefertigtes Weihnachts-Getränk

nur im Starbucks Coffee House am Königsplatz, 86150 Augsburg.

Beim Kauf eines der abgebildeten handgefertigten Weihnachts-Getränke erhältst du

50 Cent Rabatt. Nur die Originalanzeige und nur eine pro Person pro Einkauf einlösbar.

Nur solange der Vorrat reicht. Keine Barauszahlung möglich.

Nicht kombinierbar mit anderen Angeboten außer My Starbucks Rewards.

Es gelten die Starbucks Card AGB.

SALTED C AR AMEL BROWNIE

HOT CHOCOL ATE


20

TAG & NACHT

09.12. BOTANISCHER GARTEN

DER HERR POLARIS

„Die Tiefen als

Lichter” - Ein

musikalisches

Fotoalbum

Bruno Tenschert ist kein Unbekannter.

Jahren voller Debüts, Platten und Touren

mit vielen Augsburger Weggefährten folgte

2016 das bislang letzte Album „mehr innen

als aussen“ auf Grand Hotel van Cleef. Der

Herr Polaris war immer mehr als Musik:

Fotos und Videos waren schon immer

Weggefährten der abwegig schönen Songs,

der besonderen Sprache, die immer schon

mehr wagte, weiter ging, präziser war, als

vieles andere da draußen. Nun ist mit „Die

Tiefen als Lichter“ ein neues Projekt entstanden, fast zwingend. Statt Albumformat und herkömmlichen Konzerten macht der Herr Polaris

die Tour zur Wanderausstellung seiner Fotos, sucht besondere Orte, lädt zur Vernissage, spielt seine Lieder und erzählt die Geschichten

dahinter. Die ersten sieben Fotografien erscheinen nun als Singles auf allen Streaming- und Downloadplattformen, sowie als jeweils auf 10

Exemplare limitierte 7” Vinyl inkl. Fotoprint des Covers. Am Sonntag, den 09.12.2018 ist der Herr Polaris im Botanischen Garten live zu

sehen. Das Konzert beginnt bereits um 17.00 Uhr

Lange Brechtnacht für

Städtebewohner*innen

Der Vorverkauf zur Konzertnacht im Brechtfestival

2019 startet am 01.12. Vom 22.02. bis 03.03.19 findet

in Augsburg das Brechtfestival statt. In Anlehnung

an Brechts Gedicht-Zyklus „Aus einem Lesebuch für

Städtebewohner” trägt es den Titel „Brechtfestival für

Städtebewohner*innen”. Popkultureller Höhepunkt des

Programms ist die „Lange Brechtnacht” am 01.03. – Eine

Nacht, die mit 12 Konzerten auf fünf Bühnen in drei Locations

der besonderen Musik huldigt, aber auch dem Feiern

und Entdecken im Augsburger Textilviertel. Das beliebte

Musikereignis ist seit einigen Jahren fester Bestandteil des

Brechtfestivals, dessen gesamtes Programm am 17. Dezember

veröffentlicht wird. Tickets für die Lange Brechtnacht

sind bereits ab dem 01.12. erhältlich. Bei der Langen

Brechtnacht treffen nationale und internationale Größen

auf die lokale Szene. Augsburg feiert die neue Hymne

auf Bertolt Brechts Heimatstadt, bei den Aftershowpartys Foto: Gisbert zu Knyphausen Bild: Dennis Williamson

wird getanzt bis in die frühen Morgenstunden. Zu Gast

bei der Langen Brechtnacht 2019 sind u.a.: Gisbert zu Knyphausen (Rheingau), Dota (Berlin), Gustav (Wien / A), Let’s Eat Grandma (Norwich / UK), Mammal

Hands (Norwich / UK), Get Well Soon (Mannheim / Berlin), Swutscher (Hamburg), Das Paradies (Leipzig), The Bassas (Augsburg) u.a. Alle Infos findet Ihr ab

01.12. unter www.brechtfestival.de

MC Raymon smasht sein neues Album „Nero”

Der Augsburger Rapper MC Raymon veröffentlichte in diesem Jahr bereits sein zweites Album.

„Nero” erschien am 16.11., als Vorgeschmack gab es die Single „Gute Nacht” schon vorher bei

Youtube. Der Name ist echt Programm, in der Vergangenheit hat der Augsburger Rapper wohl viel

Negatives erlebt und verarbeitet dies offenbar jetzt auf seinem neuen Album. Der „Chief“, wie sich

der MC in bester Lothar Matthäus-Manier selbst zu nennen pflegt, bedient sich hier überwiegend

der krassen Fäkalsprache. Darf der das? Äh... Nö! Aber überzeugt euch selbst unter: https://www.

youtube.com/watch?v=7eNG7b-89YU&feature=youtu.be


TAG & NACHT

21

TAVERN TOURS

Stadtrundgang

mit Biertasting

Bei Tavern Tours, einem Projekt

von Max Thürl und Max

Koslowski, geht die professionelle

Stadtführung eine einzigartige

Verbindung mit Nachtleben und

Bierkultur ein. Ob als Tourist oder

als Einheimischer aus Augsburg und

Umgebung, die beiden echt smarten Geschichtsstudenten

laden ein auf eine Entdeckungsreise zu den schönsten Sehenswürdigkeiten,

den lustigsten Stadtgeschichten und den feinsten Bieren.

Die Altstadttour „Bier in Augsburg“ dauert 3 Stunden, wobei 5 Biere in

einzigartigen Locations verköstigt werden. Insgesamt konsumiert jeder

Gast im Lauf der Führung rund einen Liter Bier. Zwischen den Stationen

geht es um die Geschichte der Stadt Augsburg, stets orientiert am

roten Faden der Geschichte des Bieres und mit amüsanten bis skurrilen

Anekdoten aus der alten Stadt. Na denn, Prost! Weitere Infos unter

https://taverntours.de/

24.12. ROSENAUGASTSTÄTTE

Augsburger Stadtweihnacht

„Gemeinsam statt einsam“ am Heiligen Abend, so lautet das Weihnachts-Motto

in der Rosenaugaststätte. Bis zu 400 Augsburger werden am Fuße des Rosenaustadions

feiern. Die meisten dieser Gäste haben sehr wenig zum Leben, kein

richtiges Zuhause oder sie sind einsam. Umso mehr freuen sie sich über den

festlich geschmückten Saal und das Weihnachtsfest mit feierlichem Rahmenprogramm.

Für diese Menschen ist die Augsburger Stadtweihnacht. Die Sanierungsarbeiten

im Kolpinghaus sind leider wider Erwarten nicht fertig geworden,

aber Irene Krapf, Betreiberin der Stadiongaststätte am Rosenaustadion, hat sich

kurzfristig bereit erklärt, ihren Veranstaltungssaal zur Verfügung zu stellen. Für

die Gäste wird ein Fahrdienst zur Verfügung gestellt. Bei festlicher Livemusik

bekommen alle einen Festtagsbraten und ein Geschenk, das aus Sachspenden

individuell gepackt wird. Die Feier wird durch Geld- und Sachspenden von

Augsburger Unternehmen, Bürgern und Stiftungen ermöglicht. Viele freiwillige

Helfer nehmen sich diesen besonderen Tag (und die Tage der Vorbereitung)

Zeit, um ihn mit anderen zu teilen. Träger ist der SKM, unterstützt durch den

Förderverein Wärmestube-SKM.


22

TAG & NACHT

22.12. 11ER FUSSBALL KULTUR KNEIPE

Travel sings...

Die menschliche

Weihnachts-Jukebox

Fast schon traditionell wird Andreas Reisewitz,

besser bekannt als Travel, zwei Tage

vor Weihnachten und kurz nach seinem 50.

Geburtstag den 11er ordentlich auseinandernehmen.

Fußballkultur trifft auf Liedgut und

am Ende liegen sich alle vor Rührung heulend

in den Armen, wenn der stimmgewaltige

Barde seinem Publikum die musikalischen

Wünsche erfüllt. Travel kann zwar weder

großartig Gitarre spielen, noch so wirklich toll

singen, aber das merkt keiner. Versprochen!

Ein weihnachtlicher Jahresausklang der etwas

anderen Art. Beginn: 20.00 Uhr

25.12 MAHAGONI BAR

OLDSCHOOL DISKO präsentiert die Ü30 PARTY -

Weihnachtsausgabe

Put on your dancing shoes! Die Mahas erweitern ihre beliebte Oldschool Disko am 1. Weihnachtfeiertag:

Ihr habt die Kinder an Heilig Abend groß beschert, die Gans mit der Familie verdaut und der Christbaum

fällt euch langsam auf den Kopf? Dann auf zum Ulrichsplatz, dort könnt ihr wieder mit Freunden Clubluft

schnuppern.

Ab 22.00 Uhr erwarten euch

DJ Ninja feat MC Base und die

Party Bangers auf zwei Floors,

um mit euch zu den Klassikern

und die es werden wollen zu

feiern. Ein bunter Mix von den

80er bis zu den aktuellen Tracks

steht bereit. Bis 23.00 Uhr gibt’s

ein Glas Prosecco for free und

die Happy Hour lädt bis 24.00

Uhr zum ausgiebigen Testen ein.

Auch nicht verkehrt, denn morgen

können dann alle nochmals

entspannt ausschlafen!

HARRYCANE ORCHESTRA

Jetzt beim Weltmusik-

Label Galileo

Wieder kann eine Augsburger Combo mit

richtig guten Nachrichten aufwarten. Voller

Vorfreude dürfen wir also verkünden, dass

das nächste Album vom Harrycane Orchestra

rund um den Augsburger Musiker Harry Alt

beim renommierten Weltmusik-Label Galileo

Music erscheinen wird. Nach der schon

sehr erfolgreichen Zusammenarbeit bei der

Debüt-CD „Phosphorus” (MilkyHillyRecords)

flatterte nun das Angebot von Galileo bei den

Harrycanes rein. Für das Arabic-Jazz-Ensemble

sicher ein weiterer und wichtiger Schritt nach

vorne.

Ein wichtiger Meilenstein für die Mobilität der

Zukunft ist erreicht

Großzügig, barrierefrei, modern, direkt. So wird es sein, wenn das visionäre Projekt, eine Straßenbahnhaltestelle

unter den Bahngleisen zu bauen und alle Schienenverkehrsmittel am Hauptbahnhof miteinander

zu verknüpfen, vollendet ist. Mit der Fertigstellung des Bahnsteigs F im Dezember 2018 kann unter den

Personengleisen gebaut werden. Zwei Gleise am neuen Bahnsteig F dienen als Umleitungsstrecke, während

ein Bahnsteig und zwei Gleise abgebrochen wurden, um die Tragkonstruktion für den Tunnel zu bauen. Ab

Sommer 2023 ist die neue Straßenbahnhaltestelle und die neue Bahnsteigunterführung für die Fahrgäste

mit ihrem kompletten Komfort benutzbar.

Mit dem Bahnsteig F sind die Weichen für die neue Straßenbahnhaltestelle unter dem Hauptbahnhof in

Richtung Zukunft gestellt: Deshalb wird am 09.12. von 11.00 bis 15.00 Uhr mit Tunnelführungen, Tragehelden,

Musik, Gewinnspiel, Essen und Trinken, Ausstellung, Infopfad und Kinderprogramm gefeiert.

Feiern Sie mit in der Baustelle in der Rosenaustraße. Zu erreichen mit der Tramlinie 3 und Buslinie 32

oder mit dem Shuttle ab der Infobox vor dem Hauptbahnhof.


TAG & NACHT

23

Kabarettisten und Comedians ziehen

vorrübergehend in den Jazzclub

Seit Ende November ist die Kresslesmühle, eigentliche Heimat der Augsburger

Kabarett- und Comedyfreunde, wegen umfangreicher Renovierungsmaßnahmen

geschlossen. Aber keine Sorge, eine Ausweichspielstätte steht parat: Bis

Frühling 2019 steigen diese Veranstaltungen jetzt ebenfalls im Herzen der

Stadt, nämlich im Jazzclub in der Philippine-Welser-Straße. Hier ein Ausblick

auf die kommenden Ereignisse:

Fr. 07.12.18: Dagmar Schönleber „Respekt

von, für und mit Dagmar Schönleber“

Sa. 08.12.18: Kabarett Bundes:Liga: Georg

Clementi vs Daniel Wagner

Do. 13.12.18: Fastfood theater „Best

of Life“

Beginn ist jeweils um 20.00 Uhr

Dagmar Schönleber. Foto: Ralf Bauer

08.–09. UND 15.–16. DEZEMBER 2018, BOTANISCHER GARTEN

Adventsmarkt im Botanischen Garten

Augsburg

Am zweiten und dritten Adventswochenende verwandelt sich der Botanische

Garten wieder in einen kleinen, aber außergewöhnlichen Adventsmarkt mit

besonderem Ambiente. Kreative Geschenkideen, weihnachtliche Beleuchtung,

stimmungsvolle Konzerte und duftende Köstlichkeiten laden ein, sich abseits

des Einkaufstrubels auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Neben einer Auswahl

handgemachter Waren, bietet die Adventswerkstatt Gelegenheit, selbst

aktiv zu werden. Für den musikalischen Rahmen sorgen unter anderem „der

Herr Polaris“ (gesonderter Eintritt), der „Musikverein Konradshofen“, „Pulled

by Beat“, die „Snowflakes“ und das Musikerkollektiv „Sphärenschmiede“. Am

Samstag, 08. Dezember um 16 Uhr, ist der Markt zudem Schauplatz für den

Adventskalender des Staatstheaters Augsburg. Der Adventsmarkt öffnet jeweils

von 13.00 bis 19.00 Uhr. Ab 16.00 Uhr ist der Eintritt in den Botanischen Garten

frei. Weitere Informationen: augsburg.de/botanischergarten

Adventsmarkt

im Botanischen

Garten Augsburg

08.–09. und 15.–16. Dezember 2018

jeweils 13–19 Uhr

freier Eintritt ab 16 Uhr

Konzerte von „der Herr Polaris“,

dem „Musikverein Konradshofen“,


und „Sphärenschmiede“

Adventswerkstatt und Workshops

Kreative Geschenkideen

Adventskalender des Staatstheaters

Augsburg

Tombola

Weitere Informationen:

augsburg.de/botanischergarten

. Foto: Norbert Liesz


24

TAG & NACHT

VOM 02. BIS 05. JANUAR 2019

Augsburger Wintertanz

Workshops

Bei den 6. Augsburger Wintertanz Workshops stehen 15

Tanz-Workshops in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

zur Auswahl; darunter klassisches Ballett, Modern Dance,

Jazz- und Musical Dance, Hip-Hop, Floor Barre und

Dynamic Harmony. Neu sind dieses Jahr Afro Dance

und afrikanische Percussion. Die unterschiedlichen

Schwierigkeitsgrade ermöglichen gerade Anfängern ohne

Druck einen großartigen Einblick in die Welt des Tanzes

zu bekommen. Open Class fordert sowohl von Dozent

und Teilnehmer eine gegenseitige Anpassung. Open Class

ist eine Herausforderung an jeden Einzelnen und birgt

Chancen der persönlichen Entfaltung. Vier neue Gastdozenten werden die Workshops bereichern: Nunzio Lombard mit Jazz- und Musical

Dance, Ema Kawaguchi mit klassischem Ballett für Beginner, Bamba Gueye mit Afro Dance und Ndiaga Diop mit afrikanischer Percussion.

Alle Teilnehmer dürfen gratis an der täglichen Yogastunde von 10.30 bis 11.45 Uhr teilnehmen. Die Yoga Stunde wird von Anna-Norema

Pauw, ausgebildete Yogalehrerin gehalten. Die Augsburger Wintertanz Workshops finden mitten im schönen Augsburger Bismarckviertel

in den Räumlichkeiten der Ballett- und Tanzakademie Daniel Záboj statt (Morellstraße 33; 86159 Augsburg). Infos und Anmeldung unter

www.wintertanzworkshops.de

Bild: Ella Kuchta

21.12. CITY CLUB

B.M. Kramer & Rabenbad - Konzert und

Buchpremiere

Der Augsburger Autor Benedikt Maria Kramer meldet sich mit einem neuen

Gedichtband zurück, der seinem ersten „an Intensität und Inspiration in

nichts nachsteht“ (Andreas Niedermann, Songdog Verlag).

„Alle Lust will Ewigkeit und Kramer legt in seinen bildhaften Texten mitunter

glänzend formulierte Momentaufnahmen dieses Willens vor“, schrieb der

Duisburger Sozialwissenschaftler und Autor Marvin Chlada über Kramers

letzen Gedichtband „Glücklichsein ist was für Anfänger“. Und auch Kramers

zweiter Band, das wird schnell klar, strotzt nur so von jenen Momenten,

die einen an jenen Rand bringen, über den man sonst nur verschämt und

zaghaft zu schauen wagt.

„Würdest du die Cops rufen, wenn ich in deiner Einfahrt mein Portemonnaie

verbrenne?“ ist ein brachiales und sinnliches Stück Lyrik, das Kramer am

21.12. im City Club vorstellen wird. Musikalisch unterstützt wird er an dem

Abend von seiner hauseigenen Band „Rabenbad“, mit der er einige der Texte

und Gedichte im aktuellen Buch vertonte. Es könnte heftig werden: Lesung

und Konzert. Verschwitzt und witzig und ein bisschen tragisch vielleicht. Auf

jeden Fall bittersweet im Abgang. Das ist sicher.

Auch für Vegetarier -

Weihnachten in der Metzgerei

Auch heuer öffnet die Metzgerei wieder ihre heimelige Türe, um euch in

Weihnachtsstimmung zu bringen. Kommt zu Punsch, Plätzchen und dem

wunderschönen Weihnachtsmarkt, auf dem ihr individuelle Geschenke für

eure Liebsten kaufen könnt. Zum Programm:

Donnerstag, 06.12. 18.00 bis 23.00 Uhr

"Poetry Glam Vol. 17 - Thema Weihnachten" ab 19.00 Uhr. Davor hat der

Markt ab 18.00 Uhr geöffnet.

Freitag, 07.12.

"Nikolausnachmittag" - Der Nikolaus kommt.

16.00 bis 20.00 Uhr

Samstag, 08.12.

"Das legendäre Weihnachtskonzert"

Konzert ab 19.00 Uhr. Davor hat der Markt ab 18.00 geöffnet

Sonntag, 09.12.

"Weihnachtsmarktgestöber"

15.00 bis 18.00 Uhr

Der Markt hat geöffnet.


TAG & NACHT

25

20.12. SOHO STAGE

Heiße Paincakes

zur Weihnacht im Soho

Paincake aus Aichach, schon einmal Finalist bei „Band des Jahres“, sind seit

Februar fast ununterbrochen auf Tour durch die gesamte Bundesrepublik

unterwegs. Einige Festivals und auch regionale Veranstaltungen wie die

Augsburger Sommernächte oder das Sommer am Kiez-Festival standen auf

der Paincake-Playlist. 2018 ist

bei den drei Buben auf ihrem

Weg in den Pop-Olymp also eine

Menge passiert. Aber das wollen

sie euch selber erzählen. Nämlich

am 20. Dezember, wenn sie zum

Abschluss des Jahres in der Sohostage

für euch aufspielen. Support:

Kaffkönig (Augsburg)

POTZBLITZ

27 + 1 erleuchtende Liebeserklärungen

an die Popmusik

Musiker schreiben zu Gunsten des Projekts „Hilfe für traumatisierte Flüchtlinge”

von Amnesty International. In „Potzblitz” erzählen kreative Köpfe aus

der Musiklandschaft in persönlichen Anekdoten von ersten prägenden Erfahrungen,

die sie in der Musikwelt gemacht haben. Die beiden Herausgeber

Sebastian Schwaigert und Marc Huttenlocher haben durch die große Zahl

beteiligter Künstler abwechslungsreiche Geschichten mit tiefen Einblicken in

die Popkultur zusammengestellt. Dabei steht die gute Sache im Vordergrund,

denn alle Autorinnen und Autoren sowie die Herausgeber stellen ihr Honorar

dem Projekt „Hilfe für traumatisierte Flüchtlinge” von Amnesty International

zur Verfügung. Mit Beiträgen von: Die Toten Hosen, Mambo Kurt, Donots,

Ton Steine Scherben, Madsen, Go Go Gazelle, Turbobier, Blackout Problems,

Weiherer und vielen weiteren mehr.

Potzblitz - 27 + 1 erleuchtende Liebeserklärungen an die Popmusik, Taschenbuch:

179 Seiten, 12,90 Euro Unsichtbar Verlag – www.unsichtbar-verlag.de

Deadline 54 - Embrace The Wildness

Beim Stichwort Bluespunk blickt man vielleicht in so manch unsicheres

Gesicht, aber spätestens auf Konzerten von Deadline 54 kann man den

elektrisierendem Retrosound, für den das Augsburger Quartett seit zwei

Jahren steht, dann perfekt einordnen. Die Band tut einfach, was sie will

und sorgt mit ihrer Performance auf der Bühne für richtig gute Stimmung.

Nick, Ali und Vale, die drei Jungs um Frontfrau Sophie, haben mit ihrer

leidenschaftlich gelebten Nostalgie in Zukunft noch viel vor und auch die

erste EP „Embrace The Wildness“ ist seit dem 23.11. bei allen Streamingdiensten

verfügbar! Visit: www.deadline54.com


26

TAG & NACHT

Winterfestival 2018 - Tollwood

Das Tollwood Winterfestival 2018 ist ein leidenschaftliches Plädoyer,

die Blickrichtung zu wechseln und den Spot auf diejenigen

zu richten, die beweisen: „Gut geht besser!” Denn: Es gibt sie,

die Geschichten des guten Gelingens. Immer mehr Menschen,

Unternehmungen, Projekte, Initiativen, große wie kleine, lokale

wie globale, stemmen sich dem Gesetz „Geht nicht” entgegen und

beweisen, dass eine andere Welt möglich ist. Egal ob Stadtplaner

oder Landwirt, ob nachhaltig wirtschaftender Unternehmer

oder gegen Populismus kämpfender Lehrling, sie alle gehören

zum wachsenden Teil der Gesellschaft, der sich auf die Werte des

Miteinanders besinnt und sich für eine wahrlich lebenswerte

Zukunft einsetzt.

Foto: Bernd Wackerbauer

CIRCUS OZ AUF DEM TOLLWOOD WINTERFESTIVAL

Akrobatik, Livemusik und Humor aus Down Under - mit „Model Citizens” präsentiert die renommierte

Compagnie Circus Oz in der Zeit vom 23.11. bis zum 31.12. eine Deutschlandpremiere auf dem Tollwood

Winterfestival. „Model Citizens” bringt die Mythen des modernen Australien auf die Bühne und nimmt die

Zuschauer mit auf eine visuelle und emotional aufgeladene Reise in die Welt eines „vorbildlichen Bürgers”.

Die Inszenierung verbindet die Schönheit und das Risiko atemberaubender Akrobatik mit Choreographie,

sensationeller Livemusik und dem unverwechselbarem australischen Humor des Circus Oz. Durch übergroße

Alltagsgegenstände wird die Bühne zum herausfordernden Spielplatz der Artisten: Sie balancieren auf in sich

zusammenfallenden Kartenhäusern, verheddern sich in überdimensionalen Baumwollsträngen und zeigen

ihr artistisches Können bei einem Rückwärtssalto auf einer menschengroßen Wäscheklammer. Auf Wunsch

ist die Show mit einem 4-Gänge-Bio-Menü buchbar.

Rund 70 Prozent aller Veranstaltungen – von Performances bis zu Konzerten im Hexenkessel und dem Kinderprogramm

– finden bei freiem Eintritt statt. Der weihnachtlich gestaltete „Markt der Ideen” wartet neben

internationalem Kunsthandwert – zum Großteil in Fair-Trade-Qualität – mit bio-zertifizierter Kulinarik aus

mehr als 20 Ländern auf. Geöffnet ist der Markt bis zum 23.12. Weitere Informationen: www.tollwood.de

KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG

#CARINA TUFFENTSAMER BLOGGT

UND VERANSTALTET ÄSTETIK-EVENT

#NORMAN BEERBT LEUBI ALS NEUER CHEF IM

BOB’S MAXSTRASSE

Endlich kann Leubi mal wieder öfter auf der

gastlichen Seite der Theke stehen und sich außerdem

mehr um Frau und Kind kümmern! Wir

wünschen dem zugreisten Nordlicht Norman viel

Spaß und Erfolg!

Am 08.12. steigt im Reese-Theater der

Event ”Ästhetica - Business & Ästhetik”

Mitorganisatoren sind Valterio

D‘Arcangelo (Fotograf / Kameramann)

und Marcel Klemm (Grafikdesigner).

Vorträge von Dr. Alexander Arnold (Alderma

Praxisklinik) und Danuta Hofner

(”Die kraftvolle Wirkung Deiner Selbst!”). Darüber hinaus gibt es auch Styling-

Themen von ”IT-Stylistin” Stefanie Fissel. Weitere Infos unter: www.facebook.

com/aestheticaevent

#BÜRGERMEISTERIN EVA WEBER VERKAUFT

MAGENBROT AM CHRISTKINDLESMARKT

Die 2. Bürgermeisterin und Finanz- und Wirtschaftsreferentin

der Stadt Augsburg arbeitet

für „meins.ist.deins“ von pro familia Augsburg:

Am Montag, den 10.12. wird sie von 17.00 bis

18.00 Uhr an Erlinger’s Bonbonnière am Rathausplatz

traditionelles Augsburger Magenbrot

verkaufen.

Die Einnahmen unterstützen die ehrenamtliche Projektarbeit, um schwangeren

Frauen und bedürftigen Familien ein Babywillkommenssäckchen packen zu

können. Unterstützt wird Eva Weber von den beiden „Eltern“ des Projekts,

Kathrin Sprenger und Sören Peter.

#BILL CLINTON - ROD STEWARD - CHRISTINA STÜRMER - IVONNE

CATTERFELD - KAY ONE - SARAH CONNOR - SCORPIONS - SEEED - STATUS

QUO - XAVIER NAIDOO - NEUE SZENE AUGSBURG

Was haben diese großen Namen gemeinsam? Alle haben mit OZ-Security erfolgreich

zusammengearbeitet! Mastermind Olli Zimmermann, Ex-Fallschirmjäger,

Scharfschütze und Deutscher Judomeister hat nun die 20 Jahre voll und wir

gratulieren dem sympathischen De-Eskalationsmeister, der außerdem mit

Daniela, der Dame seines Herzens, eine hübsche Tochter namens Melissa hat.

Melissa ist in den letzten 20 Jahren zur einer engagierten Mitarbeiterin und

zur Nachfolgerin in spe geworden.

ALLES GUTE LIEBER OLLI !


TAG & NACHT

27

27.12. SCHLOSS BLUMENTHAL

Monobo Son live im Schloss

Blumenthal

Ein Jeder muss mal. So ist das halt. Und auch Manuel

Winbeck musste sich mal wieder ganz dringend erleichtern

– also kreativ. Nachdem der LaBrassBanda-Posaunist

und Song-Schreiber mit seiner Combo Monobo Son

schon seit zwei Jahren nichts Neues hatte hören lassen,

wurde es Zeit für das, was dann im Februar dieses Jahres

unter dem deftig-duftigen Titel „Scheißen“ erschienen

ist - sechs ganz frische Mixturen aus Hip Hop, Blasmusik,

Folkrock, Latin-Grooves, und Pop-Gespür mit gewohnt

liebevollen Erzählungen für die neue EP. Und die Kreativität

sprudelt offenbar nachhaltig und so präsentiert die

Band am 27.12. im Schloss Blumenthal bereits ihr nächstes,

demnächst erscheinendes Album „Scheene Wienerin“.

Beginn: 20.00 Uhr

Foto: Felix Pitscheneder

26.12. KONGRESS AM PARK

Night of the Dance

Ab Ende des Jahres kommt Night of the Dance mit dem brandaktuellen Programm ”Irish

Dance Revolution” auf Tournee durch ganz Deutschland und Österreich. Irischer Stepptanz

und atemberaubende Akrobatik, vereint in einem rasanten Tanzspektakel. Breakdance-

Weltmeister, kunstvolle Akrobaten, flinke Stepptänzer oder elegante Balletttänzer spiegeln

die unglaubliche Vielfalt von Night of the Dance wider. Besonders beeindruckend ist das

”Black Theatre”, bei dem mit Hilfe von Schwarzlicht und speziellen Kostümen faszinierende

Darstellungen geboten werden. Der irische Stepptanz ist an diesem Abend jedoch

der wichtigste Bestandteil des 90-minütigen-Programmes. Auch in diesem Jahr verspricht

Night of the Dance seinen Besuchern wieder einen Rausch an Rhythmen und purer

Energie!

Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.nightofthedance.

de und unter der ASA-Ticket-Hotline 01806-570 066 (0,20 €/Anruf*) erhältlich.


28

TAG & NACHT

TRAUMFABRIK

Vom 17. bis 20.01.19

Stadthalle Gersthofen

Dank des Erfolgs der letzten Jahre kommt die Traumfabrik dieses Jahr wieder nach Gersthofen.

Sand, Silberfolie, Kartons, Tücher, Ventilatoren eine Wand, unglaubliche Projektionen, viel Licht

und Musik setzen Schauspieler, Artisten und Tänzer immer wieder überraschend ein und lassen

so den für die Traumfabrik bekannten geheimnisvollen Zauber entstehen. Die Traumfabrik ist

einer der wenigen Produktionen, die eine Mischung aus eigenem Ensemble und internationalen

Gastkünstlern vereint und zu einem Gesamtkunstwerk auf die Bühne bringt. Unglaubliche

Trampolin-Akrobatik, innovative LED-Artistik und poetische Sandkunst ergänzen dieses Jahr das

Programm mit internationalen Gastkünstlern aus Kanada, Ungarn und Russland. Zwei Stunden

voller Phantasie und Lebensfreude. Zum Staunen, Lachen und Träumen. Vom 17. bis 20. Januar

gastiert die Traumfabrik in der Stadthalle Gersthofen. www.traumfabrik.de

25.12. BUNGALOW

X-Mas GoGo Club mit The

Howlin’ Jaws

Mit Traditionen soll man nicht brechen. Deshalb gibt

es auch dieses Jahr die Rock’n’Roll-Wiedersehens-Party

nach der großen Weihnachts-Völlerei in der Gögginger

Straße. Zur Verdauung erst ein paar Drinks und dann

kann es losgehen. Eine junge, frische Band aus Paris, die

da weitermacht, wo Hot Boogie Chillun aufhörten – mit

wildem, rauen Rock’n’Roll mit Twang und Surfgitarren,

Rockabilly- und Garagen-Blues-Einflüssen. Danach

servieren die GoGo Club-DJs alte und ein paar neue

Dancefloor-Filler – natürlich ausschließlich von Vinyl.

Man sieht sich auf einen Verdauungsschnaps an der Bar.

Los geht’s um 21.00 Uhr

Wir verlosen 2x2 Karten zu Weihnachten auf unserer Verlosungsseite!

20.01.19 BIGBOX ALLGÄU

A Tribute To Sinatra & Friends

The Rat Pack is back! Seit der Deutschland-Premiere von ”Sinatra & Friends” im Januar 2016 begeistern die drei Briten Stephen Triffitt,

Mark Adams und George Daniel Long alias Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Jr. deutschlandweit in ausverkauften Theatern

ihr Publikum und Kritiker. Mit ”A Tribute To Sinatra & Friends” bringt die Erfolgsshow ab Ende Dezember endlich wieder die größten

Showlegenden aller Zeiten - auch bekannt als das berühmt-berüchtigte ”Rat Pack” - zurück nach Deutschland und in die Schweiz. Die Show

in der bigBOX ALLGÄU findet am 20.01.19 statt. Beginn: 19.00 Uhr, Einlassbeginn: 18.00 Uhr. In ihrer Show versetzen sie ihre Zuschauer

mit augenzwinkernder Political Uncorrectness, unverwechselbarem Big Band Swing, schönen Frauen und dem obligatorischen Whiskeyglas

in der Hand in die glamouröse Ära der 60ger

Jahre am Strip in Las Vegas. Im Gepäck

unsterbliche Evergreens wie ”My Way”, ”Mr.

Bojangles”, ”New York, New York”, ”That’s

Amore” und viele mehr. Begleitet von einer

9-köpfigen Big Band und drei großartigen

Sängerinnen und Tänzerinnen, den ”Golddiggers”,

gelingt es den begnadeten Sängern

und Schauspielern ihrem Publikum die Illusion

zu verschaffen, einmal im Leben die drei

größten Entertainer aller Zeiten leibhaftig

erlebt zu haben. www.bigboxallgaeu.de


TAG & NACHT

29

Haben den Auxhack 2018 gewonnen (v.l.): Eugen Bachmann, Manh Phuoc Nguyen und Tobias Kumpfmüller.

MENSCH UND MASCHINE

Manh Phuoc setzt sich für

eine einfachere Arbeitswelt ein

An einem Wochenende im Oktober tüftelten 45 IT-Interessierte beim AuxHack, dem Hackathon der

Augsburger Allgemeinen Zeitung. In Teams arbeiteten sie an innovativen Lösungen zum Thema

“Mensch und Maschine". Mit dabei: Manh Phuoc Nguyen. Der 27-Jährige ist SAP-Entwickler bei

den Lechwerken (LEW) und hat gemeinsam mit seinem Team bei dem Hackathon gewonnen. Ihr

Siegerprojekt: eine App, die die Erfassung von Arbeitszeit im Unternehmen viel einfacher macht.

Aktuell arbeitet er mit fünf anderen IT-Spezialisten daran, die 2.0 Version einer Anwendung für

die LEW-Tochtergesellschaft LEW Verteilnetz GmbH (LVN) zu entwickeln. Mit dieser sollen die

Mitarbeiter Baustellen leichter projektieren können. Das heißt, dass sie alles in einem System managen

können: Finanzierung, Angebots-, Vertrags- und Personalwesen sowie die Abstimmung mit

Fremdfirmen. Zudem soll die Anwendung so einfach zu bedienen sein, dass die Techniker selbst

ihre Daten einspeisen können – wozu sie sonst kaufmännische Mitarbeiter hinzuziehen müssten.

Manh Phuoc hat Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Augsburg studiert. Nach dem Studium

arbeitete er in einer Beratungsfirma in München und hatte verstärkt mit SAP zu tun. Seit 2016 ist er

bei den Lechwerken. “Was mir dort richtig gut gefällt, ist, dass ich so frei in der Gestaltung bin: ich

bekomme eine Aufgabe, aber wie ich zum Ziel komme, entscheide ich”, sagt Manh Phuoc. Manh

Phuoc, ein Kollege aus der Systemintegration und der Ideengeber überlegten sich, was eine App

können muss, um das für die Mitarbeiter zu vereinfachen. Sie legten Zielgruppen fest und schnürten

Arbeitspakete. Am Ende des Wochenendes war der Prototyp der App entwickelt, er arbeitet

mit QR-Codes und Geolokation und könnte später sogar automatisiert arbeiten. Ihre Anwendung

haben sie inzwischen auch bei LEW vorgestellt.

29.12. BIGBOX ALLGÄU

World´s Biggest Tribute to

AC/DC feat. Grant Foster

(London/UK)

Als Mitglieder von BAROCK konnten die Musiker bereits

mehrmals das Herz der Fans in der bigBOX Allgäu höher

schlagen lassen. Nun kommt Aushängeschild und Sänger

GRANT FOSTER aus London mit drei seiner damaligen

Mitstreiter und einem neuen Bandmitglied wieder in die

bigBOX Allgäu und verspricht die größte AC/DC Tribute

Show, die bisher zu sehen war. Am 29.12. ist es soweit.

Die Produktion ist größer denn je und es wird ein ganz

außergewöhnliches Fest mit vielen Specials werden. AC/

DC in Bestform und das mit alten Bekannten.

Grant Foster / UK – Vocals | ex BAROCK

Nick Young – Leadguitar | ex BAROCK

Kili Locke - Rhythmguitar

Erwin Rieder – Drums | ex BAROCK

Baba Hail – Bass | ex BAROCK

Karten auf www.bigboxallgaeu.de

Pic by Soenke Hansen

Bahnsteig F

F wie Zukunft

Der nächste Meilenstein ist erreicht –

Mit dem Bahnsteig F sind die Weichen für

die neue Straßenbahnhaltestelle unter dem

Hauptbahnhof in Richtung Zukunft gestellt.

Das feiern wir am 9. Dezember 2018

von 11 bis 15 Uhr mit Tunnelführungen,

Tragehelden, Musik, Gewinnspiel,

Essen und Trinken, Ausstellung, Infopfad

und Kinderprogramm.

Feiern Sie mit in der Tunnelbaustelle,

Zugang Rosenaustraße. Zu erreichen

mit Tramlinie 3 und Buslinie 32 oder mit

dem Shuttle bei der Infobox vor dem

Hauptbahnhof.


info@karrer-gmbh.de

www.karrer-gmbh.de

30

TAG & NACHT

01.12. Liliom Kino

LANGE FILMNACHT DES VEREINS DER FREUNDE UND FÖRDERINNEN DES JÜDISCHEN KULTURMUSEUMS

Ein Abend - Zwei Filme: Gezeigt werden die Filme „Die Unsichtbaren - wir wollen Leben“ und „Ein Lied in Gottes Ohr“. Zwischen den Filmen findet ein

Filmgespräch mit Claus Räfle, dem Regisseur des Films „Die Unsichtbaren“ und Claudia Roth, der Vorsitzenden des Vereins der Freunde und Förderer des

Jüdischen Kulturmuseums statt.

DIE UNSICHTBAREN - WIR WOLLEN LEBEN

Im Februar 1943 erklärt das NS-Regime, dass in der Reichshauptstadt Berlin keine Juden mehr leben würden. Einige

von ihnen aber konnten sich vor den Schergen Adolf Hitlers in den Untergrund flüchten. Hanni, die beide Eltern verlor,

versucht am Ku'damm mit blond gefärbten Haaren unerkannt zu bleiben. Cioma Schönhaus fälscht Pässe, mit denen

er Dutzenden Juden das Leben rettet- und schafft es dank des damit verdienten Geldes, ein einigermaßen normales

Leben zu führen.

EIN LIED IN GOTTES OHR

Musikproduzent Nicolas, der schon lange keinen Erfolg mehr verzeichnen

konnte, bekommt einen ungewöhnlichen Auftrag: Er soll eine Band an die Spitze

der Charts führen, die aus einem Rabbi, einem Pfarrer und einem Imam besteht.

Nach einigen Schwierigkeiten gelingt es ihm und seiner Assistentin Sabrina

tatsächlich, aus Samuel, Benoît und Moncef die Band Koexistenz zu formen.

Beginn ist um 19.00 Uhr

Herzlich Willkommen im Augsburger Winterland

2018

WINTERLAND MIT RODELBAHN UND EISSTOCKSCHIESSEN

Do. 22.11. eröffnete OB Kurt Gribl mit

Fassanstich

Das Winterland auf dem Willy-Brand-Platz vor der City-Galerie hat von

22.11. bis 30.12. täglich von 11-24 Uhr geöffnet. Die Würstelbuden schließen

mehrheitlich aber um 22 Uhr. Neu ist 2018 das statt der Eislauffläche eine

Trocken-Rodelbahn installiert ist, die kostenlos ist. Man bekommt einen speziell

verpackten Autoreifen und kann die ca. 12 Meter Gefälle herabrutschen.

OB Gribl hat es dann auch gleich ausprobiert und erhielt dafür einen großen

Applaus. Das Winterland von Helmut Wiedemann bietet außerdem wieder

eine Eisstockschießen-Bahn, die nun komplett überdacht ist und zahlreiche

Standl mit leckeren Sachen zum Essen und Trinken. Zentrale Anlaufstellen

sind freilich die Ausschank-Hütten von Weinkellerei Kunzmann und der

Riegele Bier-Stadl, der auch innen Plätze und Partymucke bietet. Im Riegele

Bier-Stadl hat dann auch OB Dr. Kurt Gribl das von Sebastian Priller-Riegele

spendierte Fass Bier angezapft.

Reservierungen für den Riegele Bier-Stadl per Email:

A u g s b u r g e r

Wohnbau GmbH

24.12. bis 14 Uhr geöffnet. 1. und 2. Weihnachtsfeiertag ab 14 Uhr geöffnet

info@augsburg-winterland.de.

www.facebook.com/winterlandaugsburg


TAG & NACHT

31

28.12. KONGRESS AM PARK

Die Zauberflöte

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

„Der Vogelfänger bin ich ja, stets lustig, heißa, hopsassa!“ – wem kommt zu

dieser Zeile nicht sofort die dazugehörige Melodie in den Sinn? Mit dem Lied

des Vogelfängers Papageno hat Mozart in seiner Oper „Die Zauberflöte“ einen

geradezu perfekten Ohrwurm komponiert. Auch die Melodien der anderen

Stücke aus dem Singspiel wie „Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen” sind

weltbekannt und heute so populär wie damals. Am 28. Dezember erklingt im

Kongress am Park in Augsburg die wahrscheinlich meist gespielte Oper Mozarts,

in der Prinz Tamino im Kampf um seine große Liebe allerlei Gefahren

und Abenteuer bestehen muss. International renommierte Solisten, wie die

stimmgewaltigen Sopranistinnen Barbara Felicitas Marín und Yvonne Steiner

oder der charmante Bass Timm De Jong werden begleitet vom Orchester und

Chor des Budapester Operntheaters und entführen das Publikum mit zauberhaften

Melodien und einer Liebesgeschichte voller Verwirrungen, Dramatik

und Witz in eine mystisch-märchenhafte Welt!

08.12. LOKALHELDEN

Interkulturelles Kochbuch

”Home in a Bowl II”

Die Reise durch die Augsburger Küchen geht weiter, noch im Dezember erscheint

das zweite interkulturelle Kochbuch von Home in a Bowl e.V. Eineinhalb

Jahre haben die Vereinsmitglieder mit Augsburger*innen aus aller Welt gekocht,

um deren Lieblingsrezepte und vielschichtige Koch- und Lebensgeschichten im

Buch „Home in a Bowl II“ zu veröffentlichen. 21 Köch*innen haben über 40

Rezepte unter anderem aus Nigeria, England, Kroatien, Uruguay und dem Irak

mit den Autor*innen geteilt. Mit diesem Projekt möchte der Verein mehr Menschen

neugierig auf neue, unbekannte Geschmäcker und auf die persönlichen

Geschichten ihrer Mitmenschen machen. Die öffentliche Release-Party findet

am Samstag, 08.12. ab 19.00 Uhr bei den Lokalhelden in der Bismarckstraße

10 in Augsburg statt. Auch für den zweiten Teil gibt es wieder ein Crowdfunding

- eine unkomplizierte Möglichkeit, die Bücher bereits vorzubestellen:

https://www.startnext.com/homeinabowl2


32

ZOOM

The Whale Story

Oder wie Musik, Zeichnungen und Geschichte zueinander fanden.

Der Augsburger Musiker Daniel Pain stolpert zufällig über eine Illustration des Wahl-Augsburgers Paul Katoe.

Und daraus entwickelt sich eine wunderbare Story. Von Walter Sianos

Aus einer zufälligen Begegnung entstand ein Buch. Und

die Geburtsstunde von allem war ein Café im Domviertel.

Daniel: Genau so ist es. Letztes Jahr, an einem schönen

goldenen Oktobertag, trank ich Cappuccino im „Café Kätchens“

und entdeckte dort eine Illustration, die mich magisch angezogen

hat - ein Wal mit Häusern auf dem Rücken. Zu dieser Zeit war ich gerade

dabei, meine neue CD zu produzieren. Die Platte war bereits zu 90 Prozent

fertig und der Titel stand auch schon fest: „Whale Songs“. Als ich diese

Tuschezeichnung sah, wusste ich sofort: das soll mein Cover werden. Ich

habe Lisa, die Café-Besitzerin gefragt, ob es zu verkaufen ist. Sie meinte, der

Zeichner Paul geht hier ein und aus und einige Tage später haben wir uns

dann kennengelernt.

Der Titel „Whale Songs“ stand also schon vorher fest? Ein schöner

Zufall...

Daniel: Oder Fügung. So kamen wir jedenfalls zusammen und haben

uns vom ersten Moment an super verstanden. Ich habe Paul von meiner

CD erzählt und er hat sich sofort bereit erklärt, mir ein exklusives Walbild

anzufertigen. Ich habe zu ihm gesagt: „Ich sehe in deinem Bild den Anfang

einer Geschichte“. Der Beginn war in Pauls Zeichnung versteckt.

Verstehe ich das jetzt richtig, erst das Bild hat dich dazu bewogen, eine

Geschichte zu schreiben?

Daniel: Genau so ist es. Ich habe zwar immer wieder mal davon

geträumt, mehr aber auch nicht. Der Walfisch aus Tinte hat mich so inspiriert,

dass ich den Entschluss gefasst habe, eine Geschichte zu schreiben.

Schreiben war bis dato für mich komplettes Neuland. Paul hat mich extrem

dazu ermutigt und mir gleich signalisiert, dass er wahnsinnig gerne

die Illus beisteuern würde, wenn eines Tages ein Buch daraus entstehen

sollte. Und irgendwann hatte ich tatsächlich eine fertige Story.

Die Geschichte handelt von einer ungewöhnlichen Freundschaft und

der verbindenden Kraft der Musik.

Daniel: Meine beiden Protagonisten, der 15-jährige Junge Khadi und

der Wal Noo kommen durch einen unschönen Zufall zusammen. Noo

strandet in einem Fischerdorf, liegt dort auf Grund und kommt nicht weiter.

Khadi findet ihn, wodurch eine Beziehung entsteht. Der Wal hat eine

Warnung an die Menschen zu überbringen. Doch wie können die beiden

Kontakt aufnehmen und kommunizieren? In diesem Fall ist die Musik das

zentrale Element. Wissenschaftler haben ja herausgefunden, dass Walgesänge

ein bestimmtes Muster haben, sie sind vergleichbar mit Strophen

und Refrains. Ich fand es spannend, das mit meiner Musik zu verknüpfen,

aber auch ein verbindendes Element zwischen Wal und Jungen zu haben.

Nicht die Menschensprache, sondern der Walgesang ist der Mittler zwischen

beiden.

Und wie lange hat es gedauert bis die Story ein Ende hatte?

Daniel: Vom ersten geschriebenen Satz bis zum Druck des Buches

ziemlich genau ein Jahr. Deshalb hat sich der Release meiner CD auch um

genau diesen Zeitraum verschoben.

Was macht man mit einer Geschichte, die fertig geschrieben ist?

Daniel: Genau diese Frage habe ich mir auch gestellt. Ab einem

bestimmten Punkt hatte ich schon den Gedanken, ein Buch zu veröffentlichen.

Bekannte von mir besitzen einen kleinen Verlag. Deren Firma heißt

Balaena, was auf lateinisch Wal bedeutet. Schon wieder so ein Zufall. Sie

waren schnell von meiner Idee zu überzeugen und jetzt sitzen wir hier,

mitten in einem Kosmos aus Erzählungen, Musik und Bildern.

Dich kenne ich ja schon lange, Daniel. Aber Paul, wo hast du dich

denn bisher versteckt?

Paul: Ich bin als Kind vor dem Bürgerkrieg im Libanon geflohen. Ich

bin unter anderem über die Stationen Beirut, Athen, Orleans und Bar-


ZOOM

33

»Wir sind jetzt nicht die Typen,

die nach ‚maximum exposure’

schauen oder streben!«

celona vor acht Jahren in Augsburg gelandet. Zwischendrin war ich vier

Jahre für die spanische Modemarke Desigual unterwegs. Desigual verfügt

über Hunderte von Shops, die über den gesamten Globus verstreut sind.

Ich habe dafür die Wände und Böden bemalt.

Nach eigenen Ideen?

Paul: Nein, ich hatte immer meine Vorgaben zu erfüllen, das war also

kein Job, der mich künstlerisch groß gefordert hat.

Und du warst auf der ganzen Welt unterwegs?

Paul: Genau, von Singapur nach Amerika, von Italien nach Japan und

China, von England nach Kroatien... Ich war vier Jahre nur auf Achse. Es

war ein super Job und eine tolle Zeit, auch wenn die Bezahlung nicht so

toll war. Aber nach vier Jahren war ich einfach nur noch müde und wollte

2017 wieder nach Hause. Keine Hotelzimmer mehr, keine Flughäfen...

Mit „nach Hause“ meinst du Augsburg?

Paul: Ja, Augsburg, hier habe ich Freunde gefunden, das „Kätchens“

ist meine Anlaufstelle und zweites Wohnzimmer geworden. Aber ich bin

in keiner Community der Augsburger Kunstszene und habe bisher auch

noch nie eine eigene Ausstellung organisiert.

Von dir stammt der Satz „Alles, was ich im Leben erreicht habe, verdanke

ich dem Zeichnen.“

Paul: Es war nie mein Plan, zu zeichnen, ich habe es auch nie gelernt

oder gar studiert, irgendwann habe ich einfach damit begonnen. Ich

habe lange in Barcelona gelebt und dort oft in Bars und Cafés gezeichnet,

dadurch habe ich viel Feedback bekommen, viele Menschen kennengelernt

und damit viele Kontakte geknüpft. Alles was ich bin, habe ich meinen

Illustrationen zu verdanken. Ich spreche sieben Sprachen, die siebte

davon ist Zeichnen und die spreche ich am besten. Darum würde ich auch

sagen, dass ich mehr Schriftsteller als Illustrator bin.

Lebst du von deiner Arbeit?

Paul: Ja, ich verkaufe Kunstdrucke von meinen Originalzeichnungen

und zeichne auf Auftrag.

Die Kombination aus Musik, Geschichte und Lesung, so wie bei eurer

Präsentation Ende November in Rheingold, ist echt spannend und

auch sehr abwechslungsreich.

Daniel: Absolut, man spricht wesentlich mehr Menschen an und ist

variabler. Wir können in kleinen Büchereien, in Clubs oder Cafés zu zweit

oder mit Band auftreten. Das hält uns alle Freiheiten offen.

Paul: Und wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Leute die Musik

anders hören, wenn sie das Buch gelesen haben und umgekehrt, es verändert

deine Wahrnehmung.

Der Anfang ist gemacht. Wohin führt euer gemeinsamer Weg denn

noch? Oder bleibt „Whale Songs“ eine einmalige Sache?

Paul: Wir beiden machen weiter, das steht fest. Wie bereits erwähnt, ich

hatte bisher in Augsburg noch keine eigene Ausstellung, obwohl ich schon

so lange hier lebe und ich möchte gerne etwas in diesem Bereich mit meinen

Skizzenbüchern machen. Mit der Musik von Daniel. Wenn ich zeichne,

höre ich immer Musik, das ist meine Inspirationsquelle, Musik verstärkt

meine Gefühle.

Daniel: Das ist auch eine Parallele, die uns verbindet, wir sind jetzt

nicht die Typen, die nach „maximum exposure“ schauen oder streben. Ob

jetzt gleich noch ein Buch folgt, das weiß ich im Moment noch nicht.

Aber alles ist möglich, wir haben einen tollen Verlag, wir haben keinen

Druck und die Rückmeldungen bisher sind sehr positiv. Das stimmt uns

sehr optimistisch.

Fotos: Bruno Tenschert

Walgesang (Buch) & Whale Songs

(CD) kann man hier erwerben:

www.balaena.de oder in Augsburg

im Cafe Kätchen´s


34

ZOOM

Grandhotel Cosmopolis

Es geht um die Existenz

Interview mit Micha Kfir und Stef Maldener

Das Grandhotel Cosmopolis ist ein preisgekröntes Vorzeigeprojekt mit bundesweiter Ausstrahlung. Es beherbergt nicht nur zahlende Gäste

und Geflüchtete, sondern versteht sich zudem als soziale Plastik. Aber finanziell trägt sich das Hotel bislang nicht. Droht dem Grandhotel nun

das Aus? Wir trafen zwei leitende Köpfe, Micha Kfir und Stef Maldener, zum Interview. Von Marcus Ertle

Es gibt das Grandhotel Cosmopolis jetzt seit 2011. Doof

gefragt: Wieso braucht ihr jetzt plötzlich Geld?

Stef: Wir konnten im Grunde seit 2011 nur deswegen soviel auf

die Beine stellen, weil uns so viele Leute mit Geld, vor allem aber

auch mit ihrer Arbeitskraft unterstützt haben. Ohne die vielen

gespendeten Arbeitsstunden, es waren zusammen mehr als 100.000 allein bis

2013, hätte es das Projekt nie gegeben. In Geld kann man das schwer umrechnen.

Micha: Man muss sagen, dass wir ohne echte Pause zu Allroundern werden

mussten, zu Bauarbeitern, Sozialberatern, Baristas und Kinderbetreuern. Wir

haben quer durch die Berufe gewechselt. Aber auf Dauer geht es natürlich

nicht, dass ein Projekt nur dann weiter existieren kann, wenn die Menschen,

durch die es lebt, sich selbst ausbeuten. Bis 2013 haben wir alles mit privaten

Mitteln finanziert und mussten sehr viel improvisieren. Wir haben nur einen

Minizuschuss von der Diakonie erhalten, mit dem wir eine halbe Arbeitsstelle

finanzieren konnten. Oder die Bäckerei Wolf hat uns auf der Baustelle

bis 2013 gratis mit Brötchen versorgt. Das Arbeitspensum, das wir mittlerweile

ableisten, kann und darf nicht mehr unbezahlt sein. Und ohne diese

Arbeit kann das Grandhotel nicht in dieser Form weiterexistieren.

Trägt sich das Grandhotel denn oder macht Ihr Verlust?

Micha: Die Hotelzimmer haben eine durchschnittliche Auslastung von

50 Prozent. Das ist nicht schlecht, aber ausbaufähig. Bereiche wie die Wissensvermittlung,

also die Beratung anderer Projekte, sind in der Aufbauphase und

tragen sich noch nicht. Der Austausch mit den Geflüchteten ist für das Projekt

unerlässlich, wird aber als Ehrenamt angesehen, obwohl eine ernsthafte

Auseinandersetzung mit Integration extrem zeitintensiv ist. Das Grandhotel

trägt sich also nur durch unentgeltliche Unterstützung, sprich freiwillige

Arbeit.

„Die jetzige Situation

ist unzumutbar“

Ein unbedachter Beobachter könnte sagen: Das Grandhotel ist euer

Hobby, wozu wollt ihr da noch Geld?

Stef: Hobby ist das keins! Unser „Hobby“ wurde mehrfach ausgezeichnet

für seine soziale, künstlerische und politische Arbeit und damit für gesellschaftsrelevant

erklärt. Ein Projekt, das aufgrund eines Hilferufs innerhalb

eines Tages 65.000 Klicks auf Facebook und unendlich Zuspruch bekommt,

ist kein Hobby einzelner Personen. Wir sind ein Leuchtturmprojekt, das national

und international Beachtung findet und vielen Menschen Hoffnung

gibt.

Micha: Nicht nur dieser Leuchtturm, jeder normale Betrieb und jeder

Verein muss ja für seine Verpflichtungen bestimmte Rücklagen bilden. Um

diesen Puffer nicht angreifen zu müssen, haben wir um Hilfe gerufen. Es

muss sich einfach etwas ändern, weil wir die aktuelle Situation weder uns

noch den anderen Engagierten weiter so zumuten können.


ZOOM

35

Arbeiten alle von euch nur ehrenamtlich?

Stef: Es gibt elf Leute, die beim Grandhotel Cosmopolis e.V. angestellt

sind, das sind aber alles prekär bezahlte Stellen und das finden wir alle nicht

toll, aber es geht mit unseren Mitteln einfach nicht anders. Davon abgesehen

gibt es Leute, die wie ich freiberufliche Künstler sind und Honorarrechnungen

stellen können – ebenso auf prekärem Niveau und das auch nur, wenn

gerade genügend Geld da ist. Wenn dafür kein Geld da ist, bedeutet das für

gewisse Bereiche auch immer eine direkte Gefährdung. Kontinuierliche

Arbeit ist für unser Wirken aber essentiell.

Was bedeutet prekär bezahlte Stellen?

Stef: Das sind Stellen, bei denen die Angestellten höchstens auf Hartz-IV-

Niveau kommen.

Welche Aufgaben haben die Angestellten?

Micha: Da bei uns in allen Bereichen Freiwillige, Praktikanten und

Leute, die Sozialstunden ableisten, mitarbeiten, braucht jeder Bereich einen

zuverlässigen Koordinator. Da geht es um Asylberatung, Vorbereitung auf

den Arbeitsmarkt, Hausreinigung, Küche, Bar, Veranstaltungen, Kunst oder

Buchhaltung. Im Grandhotel fallen praktische und theoretische Arbeiten an.

Neben dem Hausbetrieb und dem Austausch mit allen Gästen des Hauses,

auch den Geflüchteten, arbeiten wir zudem stark an Inhalten, die wir mit

Universitäten, verwandten Projekten und Institutionen teilen und weiterentwickeln.

Micha: Wobei wir kein reines Projekt für Geflüchtete sind, sondern für

alle Menschen. Und in den letzten Jahren brauchen immer mehr Menschen

soziale Unterstützung. Unsere Expert*innen für Wissensvermittlung arbeiten

also auch in der Schulung von anderen Projekten oder Institutionen in den

Bereichen Projektentwicklung, Multiperspektive und Interkulturalität, Teamund

Community-Bildung.

Wie viel Geld braucht ihr denn, um die Existenz des Grandhotels auch

auf längere Sicht hin zu sichern?

Stef: Grob gesagt bräuchten wir pro Monat einen mittleren fünfstelligen

Betrag, um wie ein regulärer Betrieb am Markt zu funktionieren.

Gibt es die Aussicht, dass ihr diese Lücke irgendwann durch den kommerziellen

Hotelbetrieb und die Bar füllen könnt?

Stef: Uns war immer klar, dass wir uns durch verschiedene Quellen

finanzieren müssen. Eine dieser Quellen ist der Hotelbetrieb, eine andere die

Unterstützung durch Stiftungen für Ideen, mit denen wir der Gesellschaft

neue Wege vorschlagen wollen, wir sind ja ein soziales Kunstprojekt.

Micha: Wir arbeiten sehr ideell. Unser Preissystem ist freiwillig, jeder

zahlt soviel er will und kann. Das ist natürlich ein längerer Prozess, weil es da

auch um eine Bewusstseinsänderung der Leute geht und das ist nicht leicht,

weil jeder selbst überlegen muss. Und dieser Prozess ist natürlich langsamer

als ein normaler wirtschaftlicher Prozess. Um diese Lücke zu überbrücken,

brauchen wir einfach Unterstützung.

Wieso setzt ihr nicht mehr auf die Finanzierung durch Stiftungen?

Micha: Weil Stiftungen immer einzelne Projekte fördern und nicht auf

Dauer.

Stef: Du musst dann also immer ein neues Projekt herzaubern und

immer wieder neu um Fördermittel kämpfen. Das ist zusätzlich zu unserem

24-Stunden-Betrieb einfach nicht zu leisten.

Habt ihr die Diakonie schon gefragt, ob sie euch die Miete erlassen

kann?

Micha: Das ist eine gute Idee!

Hat die Stadt sich schon mit einem Hilfsangebot gemeldet?

Stef: Es gibt auf verschiedenen Ebenen Kooperationen. Also ca. 30.000

Euro zahlt die Stadt jetzt schon an die Diakonie, damit fallen die Nebenkosten

für das Gebäude für uns praktisch weg. Es gibt momentan erste Gespräche

über eine Regelförderung für das Grandhotel, aber wir haben keine Ahnung,

wie lange sich das hinzieht und was dabei rauskommt.

Micha: Es gibt Beziehungsgeflechte bei der Stadt, durch die wir nicht so

durchblicken, aber es könnte sich etwas bewegen.

Wenn Staat, Stadt und Stiftungen euch nicht dauerhaft finanzieren,

wer soll es denn tun?

Stef: Wir sind im Augenblick mit einigen Interessierten dabei, einen

Freundes- bzw. Förderkreis für eine strukturelle Unterstützung aufzubauen,

um eine zuverlässige, finanzielle, monatliche Basis zu haben, so eine Art

Grundeinkommen für das Grandhotel. Das soll finanziert werden durch

Leute, die etwas von ihrem eigenen monatlichen Einkommen abgeben wollen,

um dadurch ein Projekt zu ermöglichen, das sie selber für eine zukünftige

Stadtgesellschaft als so wichtig erachten, dass sie sich regelmäßig engagieren.

In dem Fall eben finanziell. Dafür lassen wir uns im Gegenzug noch etwas

einfallen, um diese Verbindung auch symbolisch zu zeigen. Die Idee scheint

auf fruchtbaren Boden zu fallen, die bisherigen Gespräche lassen hoffen, dass

wir da sehr bald in die Puschen kommen können.

Und wenn ihr nicht genug Geld zusammenbekommt?

Micha: Wir malen keinen Untergang an die Wand, aber wenn wir so

einen Hilferuf aussenden, machen wir das sicher nicht zum Spaß.


36

ZOOM

Mehr als nur 90 Minuten

111 Jahre FC Augsburg

Ein Interview mit Regisseur Franz Stepan

Der FC Augsburg kommt im Moment nicht mehr aus dem Feiern heraus, befindet sich der schwäbische Vorzeigeclub

doch mitten in seiner 111. Jubiläumssaison. Um seinen Fans und Mitgliedern die traditionsreiche Geschichte ihres Vereins näher zu

bringen, hat die Clubführung mit „Mehr als nur 90 Minuten – 111 Jahre FC Augsburg“ jetzt einen bewegenden Kinofilm vorgestellt.

Wir haben Franz Stepan, den Regisseur dieses Streifens, getroffen und festgestellt, dass sich der Münchner sogar ein bisschen in

den FCA verliebt hat. Von Markus Krapf

Haben Sie schon geschaut, welche Züge Sie demnächst nach

München nehmen werden?

Ausgerechnet ein Münchner Produzent und Regisseur

macht einen Film über den FC Augsburg. Wie kam es denn

zu dieser Kooperation?

Die haben wir unserer Augsburger Muttergesellschaft zu verdanken,

die Partner des FC Augsburg ist. Darüber hinaus ist die rt1.media group, zu

der unsere Produktionsfirma TVT creative media gehört, auch technischer

Dienstleister an den Spieltagen. Als Münchner das Vertrauen für diese Aufgabe

geschenkt zu bekommen, freut mich seit Produktionsbeginn. Aber dass

man sich auch als Nicht-Augsburger voll mit dem FCA identifizieren kann,

beweisen nicht zuletzt Stefan Reuter und Michael Ströll.

Der Film über die Historie des FC Augsburg ist nicht ihr erster Kontakt

als Regisseur mit einem Fußballclub. Eingefleischte Fans kennen

wahrscheinlich die Fußball-Saga über den AFC Bradford, ebenfalls

eines Ihrer Projekte.

Fußball und Film sind meine beiden Leidenschaften, die ich seit ein paar

Jahren glücklicherweise miteinander verbinden kann. Nach einigen Virals -

wie mit dem BVB und dem FC Bayern – hatte ich die Möglichkeit, über ein

Jahr lang einen großen Film und eine TV Serie über den englischen Profiklub

Bradford City AFC zu drehen. Jetzt auch noch die Chance zu bekommen,

für einen Bundesligaverein wie den FC Augsburg sogar den Jubiläumsfilm

gestalten zu dürfen, ist für mich eine besondere Ehre.

Hilfreich war sicherlich auch, dass Stefan Reuter, Michael Ströll und weitere

leitende Mitarbeiter des FC Augsburg bei der Premiere des Bradford-

Films im Münchner Gloria Palast waren.

Was waren denn die größten Unterschiede in der Arbeit mit dem AFC

Bradford und dem FC Augsburg?


ZOOM

37

»Es hat mich stark beeindruckt, wie

respektvoll und menschlich Mitarbeiter

und Fans beim FCA miteinander

umgehen.«

FCA-Kapitän Daniel Baier und Filmemacher Franz Stepan

Bradford City erzählt eine lineare Entwicklungsgeschichte, vom Kauf der

deutschen Eigentümer eines englischen Profiklubs über das Playoff-Endspiel

im Wembley Stadion bis zum Start in die nächste Saison. Der Film „Mehr als

nur 90 Minuten“ hingegen ist eine Art Bestandsaufnahme, der ein Portrait des

FC Augsburg im Jubiläumsjahr zeigt. Mit einem großen historischen Rückblick

auf eine unglaublich bewegte Geschichte.

Hand auf’s Herz. Was wussten sie denn über den FCA, bevor die

Anfrage ins Haus flatterte?

Als Münchner Fußballfan verfolge ich seit meinem sechsten Lebensjahr

die Spiele vom TSV 1860, vom FC Bayern und später dann auch noch von

der SpVgg Unterhaching. So hatte ich den FC Augsburg immer im Blick. Ich

war auch Zuschauer bei dem legendären 100.000-Zuschauer-Spiel im Olympiastadion

1973, dem 1:1 gegen 1860. 45 Jahre später Kapitän Alwin „Winni“

Fink persönlich kennenzulernen, der mir spontan das „Du“ anbot, hätte ich

mir nicht träumen lassen.

Mit Sicherheit haben sie im Laufe der Filmarbeiten in Augsburg viele

und auch tiefe Einblicke in das Vereinsleben gewinnen können.

Am Anfang war ich mir nicht sicher, wie spannend und emotional der

Film werden kann. Deshalb war vor einem Jahr auch noch keine Produktion

in Spielfilmlänge geplant. Aber schon kurz nach Beginn der Dreharbeiten

war klar, dass es schade wäre, diese unglaubliche Erfolgsgeschichte in einen

engen zeitlichen Rahmen zu pressen. Wir hatten so viele beeindruckende

Persönlichkeiten vor der Kamera, welche die Werte des FCA emotional bewegend

und überzeugend vermitteln.

Welchen Eindruck haben Sie dadurch vom FCA bekommen?

Für mich war total verblüffend, dass ein hoch professionell geführter Bundesligaverein

sich all die bodenständigen, familiären Werte bewahrt hat, die

man eher vom engen Zusammenhalt eines kleinen Amateurvereins kennt. Es

hat mich stark beeindruckt, wie respektvoll und menschlich Mitarbeiter und

Fans miteinander umgehen. Und das macht in meinen Augen, wenn ich den

FC Augsburg mit anderen Vereinen vergleiche, letztlich den Erfolg aus.

Sie selbst sind ein glühender Fußball-Fan und Mitglied des FC Bayern.

Ist ein guter Einblick in dieses Geschäft eine zwingende Voraussetzung,

um so einen Film überhaupt machen zu können?

Einerseits macht es das Einarbeiten und das Verständnis für alles leichter,

andererseits achte ich auf Abstand. Ich stelle mir immer Freunde vor, die so ein

Thema nicht interessiert und überlege dann, wie der Film aussehen muss, dass

sie ihn spannend finden. Zuerst soll so ein Film selbstverständlich die FCA-Familie

begeistern, wenn wir es aber schaffen, dass über Fußballfans hinaus Menschen

sich für den FCA interessieren und verblüfft sind, wie toll die Geschichte

und die beteiligten Akteure sind, dann haben wir unser Ziel erreicht.

Sind Sie auch ein bisschen zum FCA-Fan geworden?

Mittlerweile bin ich sogar Mitglied des FC Augsburg, schaue mir alle

Spiele des FCA an (was bedeutet, dass ich oft auf zwei Monitore schauen

muss) und möchte über den Film hinaus einen engen Kontakt zum Club

halten. Immer in der Hoffnung, dass mich die FCA-Familie, die mir ans Herz

gewachsen ist, dauerhaft aufnimmt.

Der FC Augsburg ist nicht der FC Bayern und hatte viele Jahre nur

wenig öffentliche Präsenz in den Medien. Wie schwierig war es, an

Film- und Fotomaterial der Vereinsgeschichte heranzukommen?

Tatsächlich war es nicht einfach an Bewegtbildmaterial zu kommen.

Glück hatten wir, dass wir auf tolles Super 8-Material aus den 1970er Jahren

eines glühenden FCA-Fans zurückgreifen konnten, auf das gut organisierte

Foto-Archiv des Vereins sowie auf das umfangreiche Archiv der Augsburger

Allgemeinen und des Bayerischen Fernsehens.

Der Verein hatte natürlich seine Vorstellungen, wie der Club im Film

dargestellt werden sollte. Hat man als Regisseur dennoch die Freiheit,

seine eigenen Empfindungen miteinzubringen?

Der Club hat intern im Vorfeld sehr genau besprochen, was im Film vorkommen

sollte und mir dann die erforderliche Freiheit in der Gestaltung

gelassen. Ab der ersten Rohschnittfassung haben wir bei drei Abnahmen in

München gemeinsam den Feinschliff festgelegt und dann in enger Abstimmung

an der finalen Fassung gearbeitet. Besonders erwähnenswert ist die

von Beginn an große Unterstützung der Dreharbeiten durch den Verein, vor

allem durch Michael Ströll, Dominik Schmitz und Jakob Kunz, von Mannschaft

und Trainerstab, Mitarbeitern und Fans.

Was war die größte Herausforderung im Laufe der Arbeiten?

Wie immer die Unmengen an Material in den Griff zu bekommen und

auf die ein oder andere schöne Geschichte oder Szene verzichten zu müssen.

Was ist ihre ganz persönliche Lieblingsszene in dem Film?

Da habe ich sehr viele. Um drei zu nennen: Evi Heindl mit der Story über

ihren Besuch in der Wohnung von Joseph Babatunde, die spielerische Leichtigkeit

von Tim Binder aus der U12 oder die jeden Laien staunend machende

Taktikerklärung von Manuel Baum mit der „ballnahen und der ballfernen

Raute“.


38

ZOOM

Die 10-Euro Reportage

Weihnachtsausgabe

Ein Fest für alle Sinne

Weihnachtszeit, schöne Zeit. Ach ja, so sagt man, oder besser: so hofft man. Auch ich, denn wie lautete die Anweisung des geschätzten

Chefredakteurs: Schreib was Besinnliches, was Lustiges! Besinnlich und lustig. Also das, was sich eh jeder von uns zu Weihnachten erhofft.

Trotzdem bleibt es oft vor allem ein arger Stress.

Dnkenswerterweise verlegt der Einzelhandel den Beginn der

Weihnachtszeit ja immer weiter nach vorne, so dass wir schon

im Herbst Frohsinn und Behaglichkeit genießen können.

Ich fange mal unten im Karstadt-Supermarkt an. Böse Geister

sagen ja, dass Weihnachten total kommerzialisiert und zu einer reinen

Fressorgie verkommen sei. Ich finde das ein bisschen unfair. Man muss ja

nicht übermäßig viel kaufen und essen. Es gibt schließlich auch den hochprozentigen

Glühwein, mit dem man sich, wer wüsste es nicht, so herrlich

besaufen kann.

Ist es unweihnachtlich, wenn man es sich gut gehen lässt? Ich schnappe

mir jedenfalls als erstes eine große Flasche Augsburger Glühwein und

werde sie, so mein fester Vorsatz, während ich diese Zeilen niederschreibe,

vollständig leeren. Ich weiß wohl, dass Saufen verpönt ist und Askese den

eigentlichen Sinn des Festes eher widerspiegelt. Aber ich gebe auch Folgendes

zu Bedenken: Jeder Mensch mit etwas Lebenserfahrung weiß, dass

viele Kinder nur deswegen gezeugt wurden, weil vorher, der notwendigen

Enthemmung zuliebe, ordentlich gesoffen wurde. Und feiern wir an diesem

Tag nicht eine Geburt? Zu weit hergeholt? Prost erst mal. Ah ja, duftet

herrlich nach Zimt und Nelken und schmeckt gar nicht mal übel. Zumindest

wenn man es lieblich mag und das passt ja dann auch zu den ganzen

anderen Leckereien des Festes.

Womit wir schon beim nächsten Vorwurf an die real existierende Weihnachtspraxis

wären: Die Völlerei. Also das habe ich nie verstanden. Was

ist daran so schlimm, wenn man sich den Bauch vollschlägt? Am eigenen

Geburtstag käme man ja auch nie auf die Idee, immer nur Würstchen mit

Kartoffelsalat zu essen, aber wenn Christus Geburtstag hat, soll es unbedingt

spartanisch zugehen. Na ja, gut, wir kamen auch nicht in einem Stall

zur Welt oder sind gar Gottes Sohn, aber das ist eine andere Geschichte.

Jedenfalls bereitet mir das Fressen um die Weihnachtszeit herum aus

einem ganz anderen Grund Sorge. Es ist der Gedanke daran, dass das, was

flüchtige Betrachter als ein Bäuchlein bezeichnen, bis zu Neujahr schnell

wieder noch etwas größer werden könnte. Alfons Schuhbeck sagt zwar

immer, dass man nicht zwischen Weihnachten und Neujahr dick wird, sondern

zwischen Neujahr und Weihnachten, hihihi, wahrscheinlich hat er das

Copyright auf den Spruch, er ist aber trotzdem irgendwie wohlfeil.

Ich werde mich deswegen zurückhalten und kaufe eine wunderbare

und geradezu geniale Erfindung: Einen Mini-Marzipan-Stollen! Auf so eine

Idee muss man kommen. Liegt unheimlich gut in der Hand, wiegt nur 80

Gramm, schmeckt super und man bröselt nicht so blöd herum wie beim

großen Stollen. Dazu ein mächtiger Schluck vom Glühwein. Herrlich. Ich

könnte mich wirklich an diesen Wein gewöhnen. Jeder, der sich ein bisschen

auskennt, schüttelt jetzt sicher angewidert den Kopf, aber von mir aus


ZOOM

39

könnte man Glühwein gerne das ganze Jahr über trinken. Das haben die

Römer übrigens auch schon gemacht, habe ich zumindest mal gelesen. Sie

würzten und zuckerten ihren Wein stark und erhitzten ihn auch. So erweist

jeder Glühwein trinkende Augsburger dem römischen Erbe seiner Stadt

die Ehre.

Adventskalender, auch keine schlechte Idee, kaufe ich. Habe ich schon

als Kind immer gemocht. Wer nicht? Heute würde mir freilich die Geduld

dafür fehlen, immer nur ein Türchen am Tag zu öffnen. Schade, dass der

Zauber, dieser Glaube daran, dass es wirklich ein Christkind gibt, verloren

gegangen ist. Man kann es leicht als Kinderei abtun aber zu den Schätzen

der Erinnerung, die einem niemand nehmen kann, gehört sicher die kindliche

Freude, die mit dem festen Glauben an ein Christkind einhergeht, das

einen beschenkt.

Auch idyllisch ist ein Lego-Bausatz, der sich „Friends“ nennt und der

fünf Freundinnen zeigt, die, umgeben von allerlei Geschenken, um einen

liebevoll dekorierten Weihnachtsbaum herumstehen und sitzen. Ist das

jetzt Kitsch? Also ein wenig schon, aber man muss Lego zugutehalten, dass

es politisch korrekter Kitsch ist. Denn die Freundinnen sind ihrer Herkunft

nach multiethnisch. Ein Mädchen hat afrikanische Wurzeln, eines asiatische,

eines südländische und ein blondes und ein rothaariges Mädchen stehen

wohl stellvertretend für Europa oder sagen wir den Westen. Rührend

irgendwie. Ich will jetzt nicht unken, aber ist das nicht, wenn wir schon

politisch korrekt denken, irgendwie doch nicht ganz sauber? Denn was ist

mit den Jungen? Ist diese Art der Geschlechtertrennung richtig und wenn

wir schon von Geschlechtern reden... Was ist mit dem dritten Geschlecht?

Wo ist das Transgenderwesen, das doch sicher auch ein Recht darauf hat,

Weihnachten zu feiern? Allerdings wäre selbst eine Runde aus Jungen, Mädchen

und Transgendern aller Ethnien nicht unproblematisch. Denn wieso

sollen keine muslimischen oder jüdischen Kinder mitfeiern? Stattdessen

symbolisiert der Weihnachtsbaum eine exklusivchristliche Feierlichkeit, die,

auch wenn man jetzt die Gemeinsamkeiten der monotheistischen Religionen

ins Feld führt, die atheistischen Kinder jedes

Geschlechts und Zwischengeschlechts ausschließt.

Aber das nur als kleiner Exkurs.

Nicht zu weit geht dagegen der Erwerb einer Nikolausmütze für mich.

Ich bin wahrscheinlich doch Masochist. Eigentlich tragen solche Mützen

ja nur vollkommen besoffene Männergruppen, die sich a) auf dem Christkindlesmarkt

nicht verlieren wollen und die Mützen als optisches Signal

nutzen und b) der Umwelt mitteilen möchten, dass sie halt doch sehr lustige

Gaudiburschen sind, die sich mit dem Ding auf dem Kopf nicht wie

peinliche Deppen fühlen. Was soll’s, ich kaufe das Ding.

Mit wenig mehr als einem Euro habe ich dann noch eine kleine Postkarte

gekauft. Ich habe ja eigentlich nie Weihnachtskarten verschickt. Vielleicht

bin ich nicht sentimental genug, aber jetzt, so im Rückblick, der natürlich

schon etwas Glühweingeschwängert ist, finde ich den Kaufentschluss sehr

gut, ich bin sogar fast gerührt, wenn ich mir die Karte so anschaue.

Zwei Kinder, ein Mädchen und ein Junge, gehen durch eine verschneite

Winterlandschaft. Sie halten sich an den Händen und tragen Laternen. Im

Schnee sieht man ihre Fußspuren, der Weg, den sie gehen, ist mit Kerzen

gesäumt, in der Ferne steht eine Kirche mit beleuchteten Fenstern. Das

Mädchen hat einen roten Mantel, der junge eine grüne Jacke, das Mädchen

schaut den Jungen an, dessen Blick auf die Kirche gerichtet ist, Schneeflocken

fallen vom Himmel. Mag sein, dass das Kitsch ist, mir egal, ich finde

die Karte wunderschön. Frohe Weihnachten!

Eine viel wichtigere und schwierigere Frage

stelle ich mir in der Kinderwarenabteilung. Da

ist dieses Kleid. Rot weißer Pelzkragen, schwarzer

Gürtel, die weiblich-kleiderhafte Version des

Weihnachtsmanns quasi. Mein Budget würde den

Erwerb dieses Kleidchens gerade noch hergeben.

Meiner Nichte könnte es von der Größe her passen.

Aber ich frage mich, ob das fair wäre. Ich meine,

gut, es könnte sein, dass sie dieses Kleid gerne trägt,

aber ist diese Art der Kostümierung eines kleinen

Kindes nicht irgendwie auch eine Verarschung des

Kindes? Oder nein, sagen wir, eine Veralberung, so

als würde man das Kind als kleinen Elch verkleiden

und immer lachen, wenn es mit den Hörnern

gegen den Gabentisch stößt.

Ich bin mir unsicher. Ich weiß noch, dass ich

als Kind bittere Tränen geweint habe, als meine

Eltern mich einmal als bunten Harlekin zum

Fasching gehen lassen wollten. Ich wette, dass viele

es nicht bei dem Kleid bewenden lassen und noch

eine Nikolausmütze dazu kaufen, damit das Kindchen

auch für den begriffstutzigsten Betrachter als

Weihnachtsmädchen erkennbar ist. Nein, bei aller

Liebe zum Kitsch, das ginge dann doch zu weit.

Und feiern wir an diesem

Tag nicht eine Geburt?

Zu weit hergeholt?

Prost erst mal!


40

SPORT

Interview mit dem isländischen Torjäger ALFRED FINNBOGASON

Der Unersetzliche!

Alfred Finnbogason ist das, was man als „open minded“ bezeichnet. Er ist jemand, mit dem man sich stundenlang über alle

möglichen Themen unterhalten kann. Er spricht sieben Sprachen und hat die entlegensten Winkel der Welt gesehen. In 55

Ligaspielen gelangen ihm unglaubliche 29 Tore, damit ist er Rekordtorschütze für den FC Augsburg in der Bundesliga.

Walter Sianos traf den sympathischen Isländer zum Interview.

Eigentlich sind Fußballinterviews

ja leider oft ziemlich langweilig...

Das stimmt, da bin ich der gleichen

Meinung. Die Fragen, aber auch die

Antworten, sind oft schon sehr stereotyp.

Vor Kurzem habe ich in der Süddeutschen Zeitung

etwas über dich gelesen. Du liebst es, in

deiner Heimat Island Golf zu spielen und hast

gesagt: „Es stört dich keiner - nur wenn sie besoffen

sind“.

(Lacht) Ja, das habe ich gesagt. Ich versuche, das

Leben mit Humor zu nehmen und auch bei Interviews

authentisch zu sein. Das Problem ist aber

leider, dass manche Zitate aus dem Kontext genommen

werden und dadurch eine andere Bedeutung

bekommen. Ich habe in der Vergangenheit

auch Fehler und leider die Erfahrung gemacht,

dass man sehr aufpassen muss, was man sagt, weil

es manchmal wie ein Bumerang zurück kommt.

Auch wenn du ein spektakulärer Spieler bist,

ich kann mir vorstellen, dass du auch in Augsburg

relativ ungestört putten und chippen

kannst, oder?

Das Gute an Augsburg ist, dass man seine Ruhe

hat, man kann machen, was man will und kaum

jemand stört einen. Ich bin jemand, dem sein Privatleben

heilig ist und gerade das schätze ich an

Augsburg sehr.

Was für ein Handicap hast du denn aktuell?

Um die 12. Ich liebe Golf, nur leider komme ich

nicht sehr oft dazu. Aber im Urlaub packe ich

dann schon öfters mal den Schläger aus.

Mit Golfen wird in der Winterpause nicht viel

drin sein. Ich hab mal nachgeschaut, wie lange

in Island im Winter die Sonne scheint. An

Weihnachten geht sie erst gegen 11.30 Uhr auf

und vier Stunden später ist sie dann auch

schon wieder weg.

“Ich versuche,

das Leben mit

Humor zu nehmen“

Golf ist in meiner Heimat ein sehr populärer

Sport und deshalb fliegen die Isländer wie verrückt

in warme Regionen wie Spanien, Portugal

oder in die USA, um ihrer Leidenschaft nachzugehen.

Du liebst die Ruhe und die Natur. Könntest du

auch in einer Metropole wie New York leben?

Ja definitiv, ich liebe New York, diese Stadt schläft

nie und ist so voller Energie, sie hat ein unglaubliches

Angebot, was Kultur, Gastronomie, Sport,

Shopping oder Freizeitangebote betrifft. Da gibt

es einfach alles. Irgendwann will ich schon noch

einmal in einer echten Metropole leben.

Du bist schon in jungen Jahren mit deinen Eltern

viel in der Welt herumgekommen. Und

auch später als Fußballer. Holland, Belgien,

Griechenland, Spanien... Du hast also schon

ziemlich viel gesehen. Hast du eine Lieblingsstadt?

Ich bin 2014 vom SC Heerenveen in den Niederlanden

zu Real Sociedad nach San Sebastian in

Spanien gewechselt. Sportlich war diese Station

eher durchwachsen, aber diese Stadt hat es mir angetan.

Nach einer längeren Verletzungsphase bist du

wieder voll da! Hättest du gedacht, dass es

gleich wieder so gut läuft?

Ganz ehrlich? Nein! Damit kann man nicht rechnen,

gerade wenn man in einer Topliga wie der

Bundesliga spielt. Ich habe leider Erfahrungen

damit, es ist ja bereits das dritte Mal, dass ich eine

längere Verletzungsphase überstehen musste. Da

ist es einfach so, dass der Geist zwar willig ist, aber

der Körper die Befehle des Gehirns nicht so befolgt,

wie man es sich wünscht.


SPORT

41

#27

Fotos: Carmen Dammaschke-Gerstmeyr

Letztes Jahr hast du beim Spiel gegen Gladbach

schon nach 36 Sekunden ein Tor geschossen.

Gegen den SC Freiburg gelangen dir

bereits zum dritten Mal drei Tore in einem

Spiel. Das hat beim FCA noch niemand geschafft.

Mit der isländischen Nationalmannschaft

ist dir darüber hinaus noch das erste

WM-Tor in der Geschichte des Landes gelungen.

Ich bin in meiner Laufbahn Meister, Pokalsieger

und 2014 in Holland Torschützenkönig geworden.

Aber Dinge wie diese Dreierpacks sind noch

mal wie Extra-Boni und machen mich sehr stolz.

Das erste Tor bei einer WM für mein Heimatland

geschossen zu haben, war natürlich auch großartig

für mich.

Rani Khedira hat im Kicker über dich gesagt:

„Er ruht sich die ganze Zeit aus, wir rackern

und er macht dann die Tore. Er hat eine unglaubliche

Qualität“. Er hat das natürlich mit

einem süffisanten Lächeln gesagt.

Die anderen Spieler haben vor der Saison die

komplette Vorbereitung mitgemacht und alle

haben voll mitgezogen, während ich wegen meiner

Verletzung pausieren musste. Ich weiß natürlich,

wie Rani das gemeint hat.

Du hast beim FCA in 56 Bundesligaspielen 29

Tore erzielt. Woher kommt dieser Killerinstinkt?

Kann man das trainieren oder hat man

es einfach im Blut?

Es ist ein bisschen von beidem! Instinkt kann man

nicht trainieren, der ist angeboren, aber man kann

an seinem Stellungsspiel arbeiten. Ich arbeite

immer und immer wieder an bestimmten Abläufen.

Bei mir war es aber stets so: Überall dort, wo

ich mich wohl gefühlt habe, habe ich auch getroffen.

Ich muss Spaß am Fußball haben und ich

muss in einem Team spielen, das harmoniert. Und

das ist in Augsburg der Fall.

Du wirkst sehr abgeklärt. Beim Spiel gegen

Hannover hat ein Gegenspieler noch versucht,

dich vor dem Elfmeter zu irritieren – aber vergeblich

– du hast dennoch eiskalt verwandelt.

Registriert man so etwas?

Der ist in meine Richtung gelaufen und hat versucht,

mich abzulenken, indem er mit seinem

Schuh vor dem Elfmeterpunkt gescharrt hat. War

ein bisschen so wie damals bei Marwin Hitz in

Köln (lacht). Aber ich habe mich nicht aus der

Ruhe bringen lassen.

Verrate mir doch mal, wann genau du dich

beim Elfmeter für eine Ecke entscheidest?

(Lacht) Das behalte ich natürlich für mich, das erzähle

ich dir vielleicht mal, wenn ich mit dem Kicken

aufgehört habe.

Gerade auswärts zeigt die Mannschaft immer

sehr starke Spiele wie etwa gegen Bayern München

oder Borussia Dortmund. Spielst du lieber

daheim oder auswärts?

Das ist mir eigentlich egal. Zuhause ist es natürlich

schön, weil man da die Fans im Rücken hat.

Das Spiel in Dortmund war schon ein Ereignis, es

war nämlich das erste Mal, dass ich dort aufgelaufen

bin. Die Atmosphäre dort ist unglaublich. Generell

macht Kicken in Deutschland großen Spaß,

weil es hier einfach tolle Stadien mit super Stimmung

gibt.

Du wirst im Februar 30 Jahre alt. Bist du jemand,

der ewig spielen will oder hast du schon

einen Business-Plan für danach in der Tasche?

Mir macht mein Beruf so großen Spaß, dass ich

ihn möglichst lange ausüben will. Wenn mein

Körper mitmacht, werde ich noch lange aktiv bleiben.

Doch hoffentlich beim FCA?

Wir werden sehen.


42

SPORT

111 Gründe, die Augsburger Panther zu lieben

Interview mit dem Journalisten und Ex-Eishockey-Profi MILAN SAKO


Die Mannschaft schafft es in dieser Saison

wieder ins Viertelfinale.

Augsburg und Eishockey – mehr Tradition gibt es eigentlich nicht. Nun hat neben dem FCA auch das zweite sportliche Aushängeschild der Stadt sein Buch aus

der 111er-Reihe des Schwarzkopf-Verlags. Spannende Geschichten über Augsburger Kufenstars, Kauze und Kuriositäten beim ältesten Eishockey-Verein

Deutschlands liefert einer, der es ganz genau wissen muss. Autor Milan Sako arbeitet nämlich in der Sportredaktion der Augsburger Allgemeinen und

war früher selbst Eishockey-Profi bei den Panthern. Von Markus Krapf

Am 01.11. erschien Dein Buch 111

Gründe, die Augsburger Panther

zu lieben. Wie lange hast Du denn

daran geschrieben?

Ich habe über eine Agentur die Anfrage

des Verlags vor gut einem Jahr

bekommen und mir das, weil ich beruflich

ziemlich eingespannt bin, auch ziemlich

lange und genau überlegt. Aber die Agentur des

Verlags hat nicht locker gelassen, sodass ich seit

über einem Jahr in meiner Freizeit an dem Ding

gearbeitet habe.

Auf was genau dürfen wir uns denn freuen?

Als ehemaliger AEV-Profi kennst Du sicher

richtig viele Insider-Stories?

Ich habe mich einerseits mit den Fakten und Klassikern

beschäftigt. Es geht über Highlights, wie die

Wahnsinnssaison 2010, als die Panther ja Vizemeister

geworden sind. Aber ich habe natürlich

auch als Spieler einige kuriose Situationen erlebt,

darunter zwei Konkurse des Clubs. Bei einem

wurde das Geld - sozusagen am Eintreiber des Finanzamts

vorbei - bar ausbezahlt.

Dann hast Du das Curt Frenzel-Stadion damals

sozusagen mit den Taschen voller Geld

verlassen?

Von wegen. Erstmal kamen die besseren Spieler

dran und ich war damals Juniorenspieler. Aber

auch uns musste man zwischendurch mal ausbezahlen,

um uns bei Laune zu halten. Ich bekam

ein Leinensäckchen mit Fünfmark-Stücken. Mein

Gehalt von 600 Mark war komplett in diesem

Säckchen, das ich natürlich zur Erinnerung aufgehoben

habe. Nach mir kam Robert Merk, bei dem

hatte es nur noch für Zweimark-Rollen gereicht.

Die Kanadier, die eisern das Motto „No pay – no

play“ vertreten hatten, wurden schon zuvor und

natürlich mit Scheinen entlohnt.

Sicher waren bei den ausländischen Spielern

früher einige verrückte Vögel dabei?

Allerdings! Es gab da einen, der sich auf den Busreisen

immer komplett ausgezogen hat, wenn er

ein oder zwei Bierchen genommen hatte. Im Bus

konnten wir anderen ja noch einigermaßen damit

leben, als er sich dann aber vor einer Augsburger


SPORT 43

Disco komplett freigemacht hat, war es schon

schwieriger. Der Kollege ging dann aber schnell

wieder nach Kanada zurück, weil es auch sportlich

eher schwierig mit ihm war.

Damals wusste man wahrscheinlich erst nach

ihrer Ankunft in Augsburg, wie die Ausländer

tatsächlich so drauf sind. Da ist das Scouting

von heute schon was anderes?

Heute hat jeder Trainer durch Agenten, Videos

oder Spielbeobachtungen sehr schnell ein genaues

Bild von den ausländischen Kandidaten. Früher

musste man tatsächlich den Kanadier oder die

Katze im Sack verpflichten.

Hast Du eigentlich auch andere Bücher aus

dieser 111 Gründe-Reihe gelesen?

Klar. Ich habe mich informiert, was die anderen

Autoren so geschrieben haben. Es gibt ja ganz verschiedene

Bücher in dieser Reihe. 111 Gründe, Eishockey

zu lieben. Oder die Nürnberg Icetigers.

Oder den FC Augsburg.

Es gibt zum Beispiel auch 111 Gründe, den FC

Bayern zu hassen.

Stimmt, habe ich auch gesehen. Natürlich holt

man sich ein bisschen Inspiration, welche Geschichten

man anpacken kann. Aber mir war

schon klar, ich muss über Spielertypen, Trainertypen,

Betreuer, aber auch über die Fans und über

das Eishockey in Augsburg überhaupt schreiben.

Die Tradition und die tiefe Verwurzelung in der

Stadt sind einfach etwas Besonderes. Dazu kommen

dann die Mannschaft und ihre Erfolge. Man

hat also schnell einen guten Stock zusammen, am

Ende allerdings, das muss ich gestehen, kratzt man

schon ein bisschen, um wirklich auf 111 Gründe

zu kommen.

Der Autor der 111 Gründe, den FC Bayern zu

lieben, hat halt beim Thema Erfolge auch ein

bisschen mehr Futter.

Das stimmt, auch bei den Kölner Haien oder den

Mannheimer Adlern ist das so. Aber die Augsburger

haben dafür die wenigen Erfolge umso mehr

gefeiert und man sieht ja auch, wie die Stadt und

die Fans hinter ihren Panthern stehen. Insofern

hat es Spaß gemacht, das Buch zu schreiben.

Als Weihnachtsgeschenk gibt es für Hockeyfans

sicher nichts besseres. Wie viele Bücher,

denkst Du, lassen sich an den Mann bringen?

Schwer zu sagen, aber die Augsburger Panther

sind ein Sympathieträger der Stadt und zudem ist

der Preis des Buchs mit 9,95 Euro auch äußerst

moderat.

Als Orientierung kann ich Dir sagen, dass 111

Gründe, den FC Augsburg zu lieben bisher

circa 10.000 mal über den Ladentisch ging.

Daran kann man sich bestimmt orientieren. Und

es gab ja auch schon länger keine Publikationen

über die Panther mehr. Das letzte Buch von Gerd

Schaller erschien nach der Vizemeisterschaft 2010

mit sehr vielen Bildern und guten Texten. Und

davor gab es die letzte Vereinschronik im Jahre

1995 nach dem DEL-Aufstieg vom mittlerweile

leider verstorbenen Horst Eckert.

Horst Eckert war ein absoluter Fachmann für

Zahlen und Fakten. Sicher gibt es aber in

Augsburg keinen, der heute besser als Autor

für die 111 Gründe geeignet wäre, als einen

ehemaligen Spieler wie Dich. Erzähl doch mal

ein bisschen aus Deiner Zeit als Profi.

Ich kann durch meine Vergangenheit als Spieler

und durch meinen heutigen Beruf als Sportjournalist

und Eishockeyreporter bei der Augsburger

Allgemeinen Geschichten aus der Kabine, aus

dem Umfeld und aus der eigenen Erfahrung erzählen.

Auch nach der Zeit als Spieler bin ich nun

schon seit 25 Jahren sehr nah am Eishockey dran,

da bekommt man schon einiges mit. Ich war ja

auch bei einigen Weltmeisterschaften oder bei den

letzten Olympischen Spielen vor Ort und die Eishockeyfamilie

ist auch nicht besonders groß.

Wie schwierig ist es, objektiv über eine große

Liebe zu schreiben?

Grundsätzlich liebe ich diesen Sport, stehe den

Panthern auch sehr aufgeschlossen gegenüber und

freue mich über Siege. Denn es macht immer

mehr Spaß, mit Trainern und Spielern zu sprechen,

die gut gelaunt sind. Aber ich sehe mich

nicht als Fan, der mit Trikot auf der Pressetribüne

sitzt. Eine gewisse Distanz muss einfach vorhanden

sein, weil sonst eine objektive Berichterstattung

gar nicht möglich ist.

Wer ist eigentlich Milan Sako?

Geboren wurde ich in Bratislava, in der ehemaligen

CSSR. Meine Eltern sind aber kurz nach dem

Prager Frühling vor ziemlich genau 50 Jahren mit

meiner älteren Schwester und mir nach Deutschland

gegangen und in Augsburg gelandet. Ich gehörte

dann zum ersten Jahrgang, der auf dem Rudolf-Diesel-Gymnasium

Abitur gemacht hat.

Danach habe ich an der Uni Politikwissenschaften

studiert. Seit ich 8 Jahre alt war, hab ich beim AEV

Eishockey gespielt und es hier bis in die erste

Mannschaft geschafft.

Damals spielte der AEV zwar „nur“ in der 2.

Bundesliga und in der Oberliga, aber das CFS

war trotzdem immer ein Hexenkessel. Als

Spieler muss das genial gewesen sein?

Ich kann mich an Zeiten erinnern, in denen wir

Spieler zwei Stunden vor den Matches da sein

mussten und schon keinen Parkplatz mehr bekommen

haben. Eine Weile war fast jedes Spiel

mit knapp 8.000 Fans ausverkauft. Der Unterschied

zu heute ist vielleicht, dass damals richtig

viele Augsburger in der Mannschaft waren. Georg

Hetmann, Horst Pätzig, Andi Römer, Sepp Neumüller,

Thomas Schön, Sepp Klaus... Über die

Hälfte aller Spieler waren Augsburger. Mit dem

Eishockey beim AEV, in Königsbrunn und dem

einen Jahr in Waldkraiburg konnte ich mir mein

Studium, ein altes Auto und eine kleine Wohnung

finanzieren.

Wo landen die Panther am Ende dieser Saison?

Trainer Mike Stewart hat bei der Kaderzusammenstellung

vieles richtig gemacht. Die Torhüter zicken

nicht mehr herum und spielen auf einem

stabilen Niveau. Die Abwehr ist stabiler geworden

und im Sturm hat er mehr Tiefe im Kader. Insgesamt

ist das Team größer und robuster, ohne an

Tempo verloren zu haben. Mein Tipp: Der AEV

kratzt an der direkten Qualifikation für die Playoffs,

also an Platz sechs. Die Mannschaft schafft es

in dieser Saison wieder ins Viertelfinale.


44

KULTUR

Eponymous:

Ausstellung von Tine Klink im abraxas

Die Augsburger Künstlerin Tine Klink ist in vielen Medien zuhause. In ihrer aktuellen Einzelausstellung

zeigt sie nun neue Gemälde. Die farbstarken Arbeiten entstanden im Lauf der letzten

drei Jahre. Tine Klink stellte in dieser Zeit v.a. (Klang-) Installationen in Augsburg aus, u.a. als Teil

des Duos Klonk. Parallel dazu experimentierte sie mit diversen neuen bildnerischen Techniken.

Einige Ergebnisse dieses Prozesses sind in der Ausstellung erstmals öffentlich zu sehen. So finden

sich in den neuen abstrakten Arbeiten diverse Acryl-Schütttechniken, neuartige Behandlungen

der Malgründe, aber auch collagehafte Elemente.

Die Ausstellung im Ballettsaal im Kulturhaus abraxas läuft vom 29.11. bis 31.12.

Weltstars im Nadelwald:

Max Goldt im Abraxas

Max Goldt gilt bei vielen als Kultautor. Jetzt kommt er

wieder nach Augsburg und liest alte und neue Texte aus

seinem Hörbuch „Weltstars im Nadelwald“, das Ende

Oktober 2018 erschienen ist. Max Goldt, geboren 1958

in Göttingen, lebt in Berlin. Mit Gerd Pasemann ist er

im Musik-Duo „Foyer des Arts“ aktiv. Mit dem Kollegen

Stephan Katz hat Goldt außerdem sechs Comicbände

herausgebracht. Die Auszeichnungen und Preise lassen

sich sehen: 1997 erhielt er den Kasseler Literaturpreis für

grotesken Humor, 1999 der Richard-Schönfeld-Preis für

literarische Satire. 2008 wurde ihm der Kleist-Preis und

der Hugo-Ball-Preis verliehen, 2016 der Göttinger Elch.

Voll des Lobes ist auch die Wesfalenpost: „Nur wenig geht

über die Texte von Max Goldt, höchstens die Lesung der

Texte von Max Goldt durch Max Goldt.“ Überzeugt Euch

selbst: Am 29.12. um 20.00 Uhr im Kulturhaus abraxas.

Stefan Moses –

Peggy Guggenheim. Begegnungen:

Fotoausstellung im H2

Die Entstehung dieser Ausstellung hat

eine lange, ungewöhnliche Geschichte:

1969 und 1974 trifft der Fotograf Stefan

Moses (geboren 1928 in Legnica, Polen)

die berühmte Kunstsammlerin Peggy

Guggenheim in ihrem privaten Domizil

in Venedig. Eine kleine Auswahl der dabei

entstandenen Foto-Serien werden 1971

im ZEIT-Magazin, sowie 1974 im Kölner

Stadtanzeiger veröffentlicht. Der überwiegende

Teil gelangte jedoch nie an die

Öffentlichkeit. Moses, der eigentlich für

seine Schwarzweiß-Portraits bekannt ist,

fotografiert die Serien mit Peggy Guggenheim

in Farbe. Die Bilder dokumentieren

auf eindrucksvolle und unterhaltsame Art

und Weise den Beginn des Lebens Peggy

Guggenheims in Venedig und der Ära als

Kunstsammlerin.

Die Augsburger Ausstellung wurde über zwei Jahre hinweg gemeinsam mit dem in

diesem Jahr verstorbenen Jahrhundert-Fotografen Stefan Moses vorbereitet. Sämtliche

aus seinem persönlichen Bestand stammenden Abzüge wurden von ihm selbst für die

Ausstellung im H2 zur Verfügung gestellt. Sie ist die erste große Schau des Fotografen

nach seinem Tod. Zu sehen bis 24.02.2019 im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im

Glaspalast

Sehnsucht nach Sonne:

Tresenlesen mit Aileen Schneider

Theater und Tresen – das geht irgendwie gut zusammen. Vielleicht sogar noch besser, wenn man

als Theater gerade kein vernünftiges Dach überm Kopf hat. Das findige Team des Staatstheaters

macht aus der Not eine Tugend und stellt sich einfach in die Eckkneipe von (früher) nebenan.

„Tresenlesen“ lautete das fast neue Format in dessen zweiter Folge der „Sehnsucht nach Sonne“

gefrönt wird. Entgegen aller Erwartungen soll dieser Abend nicht weihnachtlich werden. Und

es wird auch nicht gelesen, wie der Titel vermuten lässt, sondern musiziert. Kraftvoll soll gegen

die dauerwährenden Ohrwurm-Weihnachts-Winter-Klassiker angesungen werden – und zwar

mit Aileen Schneider: Regieassistentin und Abendspielleiterin am hiesigen Staatstheater sowie

erfolgreiche Musikerin mit einem beachtlichen Werdegang, der sie u.a. von der Hamburgischen

Staatsoper, auf Kampnagel über die Ruhrtriennale und einer Performance von Schorsch Kamerun

nun auch nach Augsburg führte. Seit 2017 ist Aileen Schneider außerdem Stipendiatin der

Richard Wagner Stiftung Bayreuth. Am 06.12. ab 20.30 Uhr trefft Ihr sie am Tresen im „Beim

Weißen Lamm“. Come along, sing along. Der Eintritt ist frei!


KULTUR

45

Bertolt Brecht auf der Spur:

Nachwuchskünstler*innen gesucht

„In der Asphaltstadt bin ich daheim“, schreibt Bertolt Brecht in seinem

berühmten Gedicht „Vom armen B. B.“ im Jahr 1922. Die Stadt und das

menschliche Zusammenleben darin sind zwei seiner großen Themen. Welche

Vorteile hat das Leben in der Stadt für uns heute? Was sind Wohlfühlorte?

Was vermissen wir? Wie unterscheiden sich die Erfahrungen von Armen und

Reichen in der Stadt? Wie könnte die Zukunft aussehen?

Der Augsburger Brechtkreis und das Brechtbüro im Kulturamt laden Schülerinnen

und Schüler ab der 5. Klasse dazu ein, sich zu diesen Fragen Gedanken

zu machen und sie in einer künstlerischen Ausdrucksform ihrer Wahl zu

bearbeiten, zum Beispiel in Form von Szenen, Geschichten, Gedichten, Liedern,

Bildern oder auch Filmen. Die Themen können frei oder mit Bezug auf

Brecht gewählt werden. Besonders willkommen sind Gemeinschaftsarbeiten

– eine Arbeitsweise die auch Bertolt Brecht gerne mochte. Noch bis 13.12.

kann man mitmachen. Es winken Preise in Form von Gemeinschaftserlebnissen,

die nicht regulär für Geld zu haben sind. Die Preisverleihung findet

im Rahmen des nächsten Brechtfestivals (22.02.-03.03.19) statt. Mehr Infos

unter www.brechtfestival.de

Weihnachten heißt Schenken:

...und noch viel mehr – im Sensemble Theater

Weihnachten heißt Schenken... bis es wehtut. Die Amateurtheatergruppe

Actpool zeigt wieder die skurrile Weihnachtsperformance (Regie: Daniela

Nering) mit Zuschauerwichteln nach einer Geschichte von David Sedaris. In

der bissig-makaberen Satire wird das Publikum Zeuge eines mörderischen

Wettrüstens an Großzügigkeit, Menschenliebe und Bereitschaft, mehr als sein

letztes Hemd herzugeben – wenn es nur die ganze Welt erfährt. Der Eintritt

zum Actpool-Gastspiel erfolgt auf Spendenbasis, aber rein darf nur, wer ein

Wichtelgeschenk vorweisen kann. Was auch immer weg muss: Hier werdet

Ihr es los. Wer trotzdem nichts dabei hat, kann bzw. MUSS vor der Vorstellung

für 1 Euro ein Geschenk zum Wichteln kaufen. Vorstellungen sind am 02.12.

um 16.00 Uhr und am 09.12. um 18.00 Uhr.

Das Sensemble Theater lässt es weihnachtsmäßig also so richtig krachen:

Neben der aktuellen Inszenierung mit dem bedeutungsschwangeren Namen

„Heilig Abend“, einer „Impro & Lesung“ zum Thema Weihnachten (22.12.)

und der legendären Weihnachts-Jam-Session (26.12.) steht ab dem 12.12.

auch „Der Messias“ wieder vor der Tür der Bühne im Textilviertel. Seit 2002

spielen Theo (Jörg Schur) und Bernhard (Birgit Linner) mit sehr großem Elan

die Weihnachtslegende und übernehmen alle Rollen selbst - den Erzengel

Gabriel, den naiven Zimmermann Josef, die frustrierte Hausfrau Maria, römische

Tribunen und tumbe Hirten. Karten sind immer schnell weg – also

ranhalten, lautet die Devise. Alle Vorstellungen auch jenseits von Christbaum

& Co unter www.sensmble.de

Jüdisches Kulturmuseum

Augsburg-Schwaben:

Öffentliche Führungen

Mehr als 800 Jahre umfasst die Geschichte der Jüdinnen und Juden in Augsburg und Schwaben

– und sie dauert bis in die Gegenwart. Die öffentliche Führung mit Dr. Torsten Lattki am 09.12.

um 15.00 Uhr zeigt Streiflichter aus der jüdischen Geschichte der Region, einer Geschichte zwischen

Vertreibung und Zusammenleben und beinhaltet auch den Besuch der über 100 Jahre alte

Synagoge, die auch heute noch genutzt wird. Eine andere Führung mit Monika Müller beschäftigt

sich in besonderer Weise mit der Geschichte und Architektur der Augsburger Synagoge. Sie findet

am 05.12. um 18.00 Uhr statt. Wer an den öffentlichen Führungen teilnehmen möchte, meldet

sich an unter office@jkmas.de oder Tel. 0821 51 36 58. Eintritt und Führung: 6,00 Euro/3,00

Euro. Mehr Infos: www.jkmas.de


46

CINERAMA

MARY POPPINS` RÜCKKEHR

Regie: Rob Marshall

Mit Emily Blunt, Lin Manuel Miranda u.a.

Dieser Streifen ist ein musikalischer Fantasyfilm aus

dem Hause Disney und mit einem Abstand von 54

Jahren auf den ersten Teil die mit Abstand späteste Fortsetzung

der Filmgeschichte überhaupt. Michael und

Jane Banks sind mittlerweile erwachsen und Michael

lebt mit seinen drei Kindern und der Haushälterin Ellen.

Als er einen persönlichen Verlust erleidet, kehrt das

rätselhafte Kindermädchen Mary Poppins ins Leben der

Banks-Familie zurück. Gemeinsam mit Laternenanzünder

Jack nutzt sie ihre einzigartigen magischen Kräfte,

um der Familie dabei zu helfen, die Freude und das

Staunen wiederzufinden. Mary Poppins macht die Kinder

auch mit einem neuen Sammelsurium bunter und

ihnen wunderliche Charaktere bekannt. Dass die Mary

2018 von Emily Blunt gespielt wird, wurde übrigens

hoch erfreut von Julie Andrews wahrgenommen, die

diese Rolle 1964 ausfüllte. Wir sind ebenfalls erfreut,

schöner Film! (Kinostart: 20.12.) (max)


UNDER THE SILVER LAKE

Regie: David Robert Mitchell

Mit Andrew Garfield, Riley Keough, Topher Grace u.a.

Der 33-jährige Sam entdeckt eines Nachts eine mysteriöse

junge Frau namens Sarah im Swimmingpool der

Apartmentanlage, in der er wohnt. Keiner weiß, wie sie

dort im Wasser gelandet ist. Das hindert die beiden aber

nicht, zusammen in der Kiste zu landen. Macht man

nun mal so heutzutage. Und danach ist Sarah plötzlich

verschwunden. Klar, ist auch vorhersehbar. Sam ist

am Boden zerstört, merkt jedoch, dass Sarah ihm eine

Reihe von Spuren und Hinweisen hinterlassen hat.

So beginnt eine skurrile Odyssee durch Los Angeles.

Dabei gibt es etliche Anspielungen auf Pop-Songs,

Film-Klassiker, alte Video-Spiele, eben auf Dinge,

die Sam und auch uns irgendwie bekannt sind. Dieses

Puzzle zusammenzufügen und das Rastel zu lösen, ist

eigentlich eine gute Idee. Es ist zwar manchmal etwas

langatmig und verworren, insgesamt aber eine nette

Popkulturschnitzeljagd. (Kinostart 06.12.) (etz)


ASTRID 2018

Regie: Pernille Fischer Christensen

Mit Alba August, Björn Gustafsson, Trine Dyrholm u.a.

Es ist Astrid Lindgrens Geburtstag, so viel wird klar,

als die ältere Frau am Schreibtisch ihre Post öffnet. Sie

bekommt Glückwünsche von Kindern, auch Bilder,

Karten und eine Kassette, auf der eine Schulklasse

erzählt, was ihnen die Bücher der schwedischen

Autorin bedeuten. Und sie stellen ihr Fragen. Damit

beginnt nun ein Rückblick in ihre Jugendzeit. Diesem

skandinavischen Film gelingt es, tatsächlich zu

erzählen, wie Astrid Lindgren zu der Persönlichkeit

wurde, als die man sie kannte. Die Kinderfragen

eröffnen nämlich direkte Verbindungen zu ihrem

literarischen Werk, das viel mehr ist, als „nur“ Pipi

Langstrumpf. Astrid 2018 hätte leicht zu einem

kitschigen Arthouse-Streifen werden können, aber

dank einer guten Inszenierung und der Darsteller

entstand ein berührender Film über die Jugendjahre

einer der erfolgreichsten Schriftstellerinnen der Welt.

(Kinostart: 06.12.) (max)


BIRDS OF PASSAGE

Regie: Ciro Guerra, Cristina Gallego

Mit Natalia Reyes, Carmiña Martínez, u.a.

Kolumbien im Jahr 1968: Eine Familie der Ureinwohner

vom Stamm der Wayuu steigt eher zufällig

ins aufkeimende Drogengeschäft ein, als der junge

Rapayet einigen amerikanischen Soldaten vom Friedenskorps

etwas Marihuana verkauft. Lange bevor

von Pablo Escobar überhaupt die Rede ist, legt die

Familie in Kolumbien so den Grundstein für den Drogenhandel.

Rapayet wird schnell zu einem der reichsten

Männern in der Region. Doch schon bald erleben er

und seine Familie neben Reichtum und Macht auch

die tragische, gewaltvolle Seite des Drogenhandels.

Ein brutaler Krieg um Macht und Geld zieht auf, was

auch sonst. Es ist zwar vieles vorhersehbar, aber das

macht in diesem Fall rein gar nichts. Ein grandioser

Thriller um Macht, Reichtum und Niedergang. Am

Ende bleibt nichts. Gegen die Vernichtung hilft kein

Geld der Welt. Ein episches Drama voller Wucht.

(Kinostart 20.12.) (etz)


WIDOWS – TÖDLICHE WITWEN

Regie: Steve McQueen (II)

Mit Viola Davis, Michelle Rodriguez, u.a.

Gleich vorweg, der Thriller von Steve McQueen (nicht

der Blonde sondern der Schwarze) ist echt ein ziemlich

heftiges Teil, das unter die Haut geht und definitiv einen

bleibenden Eindruck hinterlässt. Veronica und Harry

leben in Chicago, eigentlich ist alles bestens. Die Kohle

kommt von Harry, der ein Krimineller ist. Bei einem

„Job“ gehen er und seine Partner hops. Leider hinterlässt

Harry seiner Witwe einen riesigen Berg Schulden.

Bösewicht Jamal Manning macht Veronica klar, dass

sie Harrys Schulden zurückzahlen muss, also macht

sie sich mit Alice und Linda, deren Männer ebenfalls

bei dem „Job“ getötet wurden, auf den Weg, um einen

noch von Harry geplanten Raub abzuchecken. Die drei

Witwen ziehen los und wollen den ganz großen Coup

landen. „Widows“ zeigt ein Chicago voller Korruption

und Gewalt und ist ein fesselnder Film bis zum Ende.

(Kinostart, 06.12.) (cs)


SHOPLIFTERS – FAMILIENBANDE

Regie: Hirokazu Kore-eda

Mit Lily Franky, Sakura Andô, Kirin Kiki u.a.

Osamu Shibata und seine Frau leben in einem Neubaughetto

Tokios in ärmlichen Verhältnissen. Trotz

Osamus Vollzeitjob auf dem Bau, dem Job seiner Frau

als Wäscherin und der kleinen Rente der Oma reicht

die Kohle für die vielköpfige Familie einfach nicht aus.

Mit regelmäßigen Ladendiebstählen schaffen sie es

aber, zu überleben. Nach einer Diebestour mit seinem

Sohn im Supermarkt trifft Osamu auf die kleine Yuri.

Sie scheint obdachlos zu sein und wurde offensichtlich

misshandelt. Obwohl Osamu echt nicht weiß, wie er

die Mäuler seiner Familie stopfen soll, nimmt er Yuri

mit auf und kümmert sich um sie. „Shoplifters“ ist

ein generationenübergreifender und wahrlich herzzerreißender

Film mit überraschenden Wendungen

zum Ende hin. Bei den Filmfestspielen von Cannes

wurde der Film dieses Jahr mit der Goldenen Palme

ausgezeichnet. Zurecht, absolut empfehlenswert!

(Kinostart, 27.12.) (cs)


CINERAMA

47

SPIDER MAN: A NEW UNIVERSE

Regie: Bob Persichetti, Peter Ramsey

Mit Shameik Moore, Jake Johnson (XVI), u.a.

Nein, Herrschaften, da gibt es kein Pardon! Spider

Man und Animation ist wie Asterix und Obelix in

real. Das geht nicht zusammen. Entweder man lässt

die Comic-Helden in Old School- Papierform die

Welt retten, denn da gehören sie hin, oder man macht

es gescheit. Der Rest ist Geldmacherei und einfach

nicht gut. Meine ganz persönliche Meinung! Wer

diese Filme ankucken will, soll es tun. Die Story wollt

ihr wissen? Ebenso hanebüchen. Es geht um Miles

Morales, der seltsamerweise ebenso wie Peter Parker

ein Spinnenmensch ist und von ihm auch erfährt,

dass es noch einige mehr davon im Universum gibt.

Zusammen müssen sie alle Planeten vor Bösewicht

Kingpin retten. Allein diese 08/15-Story erzeugt bei

mir negative Gänsehaut. Völlig absurd alles. Es gibt

nur einen Spider Man, also bin ich raus aus diesem

Animations-Dingsbums und lese einen Comic.

(Kinostart 13.12.) (etz)


TABALUGA – DER FILM

Regie: Sven Unterwaldt

Mit Wincent Weiss, Yvonne Catterfeld, u.a.

Endlich landet Tabaluga dort, wo er meiner Meinung

schon sehr lange hingehört, nämlich auf der Kinoleinwand.

Der kleine Drache lebt mit seinem besten

Freund, dem Marienkäfer Bully, und seinem Ziehvater,

dem Raben Kolk, im idyllischen Grünland. Bis

er eines Tages erfährt, dass der böse Herrscher Arktos

im fernen Eisland nicht nur seine Eltern getötet hat,

sondern noch dazu dabei ist, Grünland zu vereisen.

Brrrr! Mutig bricht er auf, um sich der Bedrohung

entgegenzuwerfen. Dabei lernt er ausgerechnet die

Eisprinzessin Lilli kennen und entdeckt durch sie die

Macht der Liebe. Gemeinsam sind sie stark genug,

sich gegen das Böse zu stellen. Die Lieder von Peter

Maffay interpretiert von Wincent Weiss und Yvonne

Catterfeld sind in der vorweihnachtlichen Zeit ein

überragender Grund, sich die Kinder zu schnappen

und sie ins Kino zu schleppen. Sie werden begeistert

sein. (Kinostart: 06.12.) (max)


THE LAST MOVIE

Regie: Dennis Hopper

Mit Kris Kristofferson, Henry Jaglom, Don Gordon u.a.

Nein, Dennis Hopper ist nicht wiederauferstanden.

Der Film ist neu restauriert worden und daher auch

als Reminiszenz an den Kult-Schauspieler zu sehen.

Hier führte er im Jahr 1971 auch Regie. Ein Filmteam

kommt in ein Indio-Dorf in Peru, um dort die

Geschichte von Billy the Kid zu verfilmen. Die Einheimischen

sind besonders vom Stunt-Koordinator

Kansas, eben Hopper selbst, beeindruckt. Das Projekt

scheitert, das Filmteam reist ab, nur Kansas bleibt.

Seltsamerweise übernehmen dann die Indios den

Part des Teams und spielen die Dreharbeiten mit Attrappen

nach. Leider verwechseln sie aber in Sachen

Waffen, was Spiel und Realität sein soll. Der Film

ging auch ein wenig als gescheitertes Experiment in

die Geschichte ein, denn damals waren bei den Beteiligten

so viele Drogen im Spiel, dass kein Drehbuch

der Welt ein geordnetes Konzept hätte retten können.

Skurril. (Kinostart 27.12.) (etz)


filmtipp des monats

Geister der Weihnacht

Regie: Julian Köberer, Judith Gardner

Mit Thomas Rauscher, Laurent Amadeus Nickolaus, Martina Gedeck u.a.

Im Dezember werden auch wir besinnlich, weg von dem ganzen Action-

Kram und den depressiven Selbstfindungs-Dramen. Zurück zur Kindheit

und zur Besinnlichkeit. Gut, mit einem Touch Grusel und Gesellschaftskritik,

das darf schon sein. Da drängt sich doch als Film des Monats die Augsburger

Puppenkiste geradezu auf. Was denn sonst, bitte? Die Story kennen

ja die meisten, oder? Kurz: Ebenezer Scrooge kann seine Mitmenschen nicht

ausstehen und Weihnachten noch viel weniger. Da besucht ihn am Vorabend

von Weihnachten der Geist seines verstorbenen Geschäftspartners. Sollte

der grantige Geizhals sein egoistisches Verhalten nicht ändern, teilt ihm der

Geist mit, wird er Besuch von drei weiteren Geistern erhalten: Der Geist

der vergangenen Weihnacht wird Scrooge an die Weihnachtsfeste seiner

Kindheit erinnern, die teilweise traurig, aber auch wunderbar waren. Der

zweite Geist, der der gegenwärtigen Weihnacht, wird ihm zeigen, wie sein

ausgebeuteter Angestellter Bob und dessen kranker Sohn in Armut leben

müssen. Und der Geist der zukünftigen Weihnacht wird ihm schließlich sein

eigenes Ende vor Augen halten, wenn er sich nicht rechtzeitig ändert. Top

Story! Im Jahr ihres 70-jährigen Bestehens begeistert nun unsere Augsburger

Puppenkiste mit diesem tollen Kinoereignis. Nach „Als der Weihnachtsmann

vom Himmel fiel“ (2017) und „Die Weihnachtsgeschichte“ (2016)

jetzt also dieser Klassiker. Da bleibt einem nur Lob und Anerkennung. Was

die Familie Marschall regelmäßig mit ihren Holzschnitz-Messern zaubert,

ist mehr als nur aller Ehren wert. Im Sommer wurde das alles in einer

Gewerbehalle aufgebaut und gedreht. Ein Aufwand, der sich gelohnt hat.

Denn das Stück ist trotz mancher gruseliger Augenblicke ein wunderbares

Familienstück. Packt eure Kinder ein und rein ins Kino. Ebenezer Scrooge

erwartet euch, natürlich mit Happy End. Übrigens: Wer das Stück in der

Puppenkiste sehen will, muss noch ein wenig warten. Im November 2019

soll es dann aber auch in der Spitalgasse aufgeführt werden.

(Kinostart 01.12.) (etz)


48

HEIMATKLÄNGE

“Wir hassen dieses ganze

esoterische und theatralische Ding“

Interview mit der Augsburger Band

Carpet

Carpet gehören zu den spannendsten Bands aus Augsburg, mit „About Rooms and Elephants“ haben

die Post-Rocker ihr drittes Album veröffentlicht. Es ist Montag morgens um halb zehn, ein eher unchristlicher

Termin für ein Interview mit einer Band. Jakob Mader und Maximilian Stephan marschieren

gutgelaunt und mit Elan in unsere Redaktion. An der Kaffeemaschine: Walter Sianos.

In eurem Übungsraum hängen Poster von The Beatles und Udo

Lindenberg. Was sagt uns das?

Maximilian: Die Beatles sind einfach der Wahnsinn. Wir sind alle

große Fans von ihnen und sie sind der gemeinsame Nenner innerhalb

der Band.

Jakob: Sie decken auch das gesamte Spektrum ab, in dem wir uns

bewegen. Bei den Beatles gab es nie einen Stillstand, sie haben sich ständig

weiterentwickelt und immer wieder neu erfunden.

Maximilian: Udo ist Zufall, das Plakat ist ein zufälliger Fund. Es sieht cool

aus und hat eigentlich nur dekorative Gründe.

Das „Albert Matong-Atelier für Musik“ ist eure Heimat.

Jakob: Das Albert Matong ist der Raum, in dem wir uns bewegen, er ist

Übungsraum, Studio und ein Zentrum für kreatives Schaffen. Und in diesem

Raum arbeiten wir als Kollektiv, also Carpet, aber auch Benni Benson, Bruno

Tenschert und Maxi Wörle. Da liegt es auf der Hand, dass man auch gemeinsam

Musik produziert.

Mit eben genannten Künstlern kollaboriert ihr gerne auf der Bühne und

im Studio.

Jakob: Wir können je nach Anlass live auch mal die große Besetzung auffahren,

so wie damals bei Modular oder beim Kegelbahnkonzert. Aber natürlich

ist das immer mit Aufwand verbunden, denn es muss ständig geprobt werden.

Aber es macht auch großen Spaß.

Maximilian: Wir arbeiten mit ihnen auch im Studio, das stimmt. Aber Bedingung

dafür ist immer, dass die Songs das auch hergeben, es muss also


HEIMATKLÄNGE

49


Die Beatles sind der gemeinsame

Nenner innerhalb der Band

Platz für jemand anderen sein. Und das war bei unserem neuen Album sicher

der Fall.

Streng genommen seid ihr eine Spielgemeinschaft Augsburg – München.

Wie funktioniert das über diese Distanz?

Jakob: Inzwischen wohnen sogar drei von fünf Bandmitgliedern in München.

Bisher läuft es reibungslos, sie fahren eben zum Proben nach Augsburg

und das war’s. So einfach ist das (lacht).

Maximilian: Dadurch, dass die Jungs eine längere Anfahrt haben, muss man

schon ein bisschen vorher überlegen, was man macht. Das hat aber durchaus

Vorteile, weil man bewusster probt und die Zeit besser nutzt.

Wie entstehen eure Songs? Bekommt man vorher über den digitalen

Weg Hausaufgaben aufgebrummt?

Jakob: Vieles entsteht immer noch durch gemeinsames Jammen. Aber natürlich

werden Ideen, die einzelne Musiker haben, auch verschickt und dann

wird gemeinsam im Übungsraum gebastelt. Ich denke, wir unterscheiden uns

in unserer Arbeitsweise nicht groß von vielen anderen Bands.

Ihr seid musikalisch nicht weit entfernt von Rock-Monstern wie Led

Zeppelin, King Crimson, Pink Floyd oder Grateful Dead, die bis Ende

der 70er auf dem Pop-Olymp thronten. Dann kam Gott sei Dank Punk.

Wie habt ihr als Jugendliche mit Musik begonnen?

Jakob: Mit Punk-Rock und Blasmusik.

Maximilian: Ich habe damit begonnen, Beatles-Lieder nachzuspielen.

Jakob: Wir werden natürlich immer wieder mit diesen Rock-Dinosauriern

aus den 70ern in Verbindung gebracht. Mit den meisten Bands habe ich selber

ein großes Problem (lacht). Unser Anspruch ist es, alles zugänglicher zu

halten, um uns so von diesen Prog-Rock-Monstern abzuheben.

Maximilian: Wir hassen dieses ganze esoterische und theatralische Ding. Wir

machen zwar experimentellen und künstlerischen Rock, aber eben keinen

Herr der Ringe- oder Musical-Rock.

Eure Konzerte sind von einer ziemlichen Intensität geprägt. Wie schwer

ist es, diese Wucht auf ein Album zu transportieren?

Jakob: Zuerst entstehen die Songs, wir nehmen sie auf, produzieren sie und

überlegen erst danach, wie wir das alles live umsetzen können. Das ist ein

sehr spannender Prozess, weil sich dadurch die Songs noch einmal in eine

ganz andere Richtung entwickeln können.

Wie viel ist improvisiert, wie viel klar strukturiert.

Maximilian: Es ist sehr viel strukturiert, aber es gibt Songs und Passagen,

die für Improvisationen prädestiniert sind. Und es gibt Stellen, an denen wir

auch wieder in die Spur zurückfinden können.

Ihr seid sehr schwer zu greifen. In eurem Info fallen viele Begriffe wie

Post-Rock, Prog-Rock, Psychedelic, Jazz, Stoner, Bluesrock, Kraut-Rock...

Jakob: Das stimmt, wir versuchen uns so zu definieren, dass die Leute verstehen,

was wir da musikalisch so treiben. Wahrscheinlich ist es einfacher, mit

Referenz-Bands zu arbeiten, weil es plakativer rüberkommt.

Maximilian: Ich bin generell mit Schubladen nicht so glücklich. Wenn ich

jetzt eine Definition für unsere Musik abliefern müsste, würde ich sagen, dass

„experimenteller Rock“ es ganz gut rüber bringt.

Beim letzten Interview habt ihr noch gesagt, dass ihr es nicht schafft,

Tracks unter drei Minuten zu komponieren. Mit „June 19th“ driftet ihr

auf dem neuen Album regelrecht ab, der Song dauert knappe 15 Minuten.

Klingt nach einer Herausforderung.

Jakob: „June 19th“ war für uns absolutes Neuland. Wir haben einfach 30 Minuten

aufgenommen und dabei nur improvisiert, alles ohne musikalische

Anweisungen.

Maximilian: Anschließend haben wir alles so zusammengeschnitten, dass

es Sinn macht. Manche Stellen haben wir mit Overdubs verstärkt. Wir waren

uns auch nicht sicher, ob das überhaupt so funktionieren kann, aber als das

Ding im Kasten war, waren wir wirklich sehr zufrieden. Aber generell ist das

neue Album von den Songs her schon kompakter als die früheren.

Ist das der Weg der Zukunft?

Jakob: Jetzt nur in diese Richtung zu gehen, würde keinen Spaß machen,

aber es ist eben auch ein Element unserer Musik. Da kommen wir wieder zu

den Beatles, die haben auch verschiedene Sachen auf einem Album gemacht.

Diese Freiheit wollen wir uns bewahren.

Ihr veröffentlicht erneut beim Hamburger Elektrohasch-Label. Hat

man heute im Indiebereich überhaupt noch Vorteile, wenn man seine

Werke bei kleinen Plattenfirmen veröffentlicht.

Maximilian: Elektrohasch verfügt über eine treue Community, alles was auf

diesem Label erscheint, verkauft sich quasi automatisch. Die hauen ihren

Email-Newsletter raus und die Platten finden so ihre Abnehmer. Wir profitieren

sehr von ihrem Netzwerk.

Kommen wir noch einmal auf die Live-Geschichte zu sprechen. Ihr seid

jetzt keine Band, die einfach so überall auftreten kann und auf allen

Bühnen funktioniert. Carpet um 13.00 Uhr mittags auf einem Open Air

oder bei einem Stadtfest, das stelle ich mir schwierig vor.

Jakob: Das ist genau das Ding. Wir haben die Erfahrungen gemacht, dass wir

nicht zu bestimmten Zeiten in bestimmten Locations oder Open Airs auftreten

können. Wir würden uns für die Zukunft schon wünschen, dass wir mehr

in den richtigen Clubs mit den richtigen Promotern spielen können.

Maximilian: Gerade in Clubs, die von der Infrastruktur zu uns passen, haben

wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Wir haben erst kürzlich in München,

Münster und Berlin gespielt, es war gigantisch, da hat einfach alles gepasst,

volles Haus, tolles Publikum.

Ihr seid eine Band, die einen sehr harmonischen Eindruck macht. Wird

es Carpet in zehn Jahren noch in dieser Form geben?

Das ist natürlich ein langer Zeitraum und

die Frage lässt sich deshalb nur schwer

beantworten. Wir haben noch einiges vor,

wir werden sehen.

Aktuelle CD:

ABOUT ROOMS AND ELEPHANTS


50

GERILLTES

ANNENMEYKANTEREIT

SCHLAGSCHATTEN

(Pias Recording)

Anstatt sich für das neue Album ein total

innovatives Konzept auszudenken,

sich zu verbiegen oder an irgendwelche

Einflüsterer ranzuwanzen, haben

es AnnenMayKantereit nach ihrem

großen Erfolg der vergangenen Jahre

geschafft, ihrem Sound einfach mal

treu zu bleiben. Daher gibt’s nix Neues

von den Kölner Jungs. Hassen oder

Lieben. Dazwischen ist kein Platz für

Schattierungen. Ich habe Stimmungen,

da hör ich sie mir gerne an, aber

manchmal geht’s auch gar nicht. Ich

bin mir einfach nicht sicher, ob sie

jemals den Musik-Olymp besteigen

oder doch irgendwann in der Belanglosigkeit

enden werden. Es gibt eben

null Überraschendes, das ist aber im

Hier und Jetzt egal. (etz)


SUPERPUNK

MEHR IST MEHR

(Tapete Records)

2012 machte sich Superpunk auf

den Weg in die ewigen Jagdgründe

des Rock’n Roll und hinterließ das

heilige Vermächtnis einer durstigen

Gaststättencombo. Sechs Jahre

später wird die Bandgeschichte mit

einem limitierten Boxset endgültig

abgerundet. Darauf ist alles, was die

Buben so liebenswert machte: Die

fünf remasterten Studio-CDs, ein

Booklet über die Bandgeschichte, eine

pralle „Raritäten-Sammlung“ und die

rasante Live-CD „Nicht böse geboren

- Live im Knust 2012“, das einzigartige

Dokument einer rauschenden und

unvergessenen Abschiedsfeier. Die pure

Essenz dessen also, was Superpunk so

perfekt beherrschte, wie keine andere

Band: Den Dynamic-Sound of Superpunk.

(max)


COLDPLAY

LIVE IN BUENOS AIRES

(Warner Bros.)

Was ist nur aus Coldplay geworden?

Eine Band, die früher voller Empathie

das Leben in zauberhafte Klänge

tauchte und eine ganze Generation auf

einem blumigen Soundteppich durchs

Leben tänzeln ließ, ruht sich heute wie

in einer Zeitkapsel gefangen nur noch

auf den Lorbeeren der Vergangenheit

aus. Mit „Live in Buenos Aires“ werfen

sie demnach Anfang Dezember

selbstverständlich auch nichts Neues

und Großartiges (wie sie es früher

getan hätten) auf den lukrativen Weihnachtsmarkt,

sondern lediglich einen

schalen Live-Rückblick ihres Schaffens.

Doch Vorsicht, Finger weg! Echte Fans

haben die gesammelten Werke sowieso

längst in ihrem IKEA-Regal „Kallax“

gebunkert. (max)


Herbert Grönemeyer

TUMULT

(Vertigo Berlin)

Fast wäre uns Popbundespräsident

Groenemeyer mit seinem Album

Tumult durchgerutscht. Dabei wartet

man doch gerade in diesen Tagen sehnsüchtig

auf ein paar Zeilen von einem,

der wie gemacht dafür ist, die Welt zu

retten. Und tatsächlich enttäuscht der

inzwischen 62-jährige Bochumer in

keinster Weise. Herbie hat sich zwar

nicht neu erfunden, kommt aber auch

nicht staubig um die Ecke. Kauft euch

dieses unaufgeregt politische Album,

es vermittelt tatsächlich noch Werte

wie Empathie und Humanität. Beim

Kauf signalisiert ihr zudem Haltung,

das Album wird nämlich völlig zurecht

als Soundtrack gegen Rechts

gefeiert. Positiver Nebeneffekt ist eine

musikalische Reise durch die eigene

Jugend! (max)


ALBUM DES MONATS

LIEBLINGS MUSIK

THE 1975

A BRIEF INQUIRY INTO ONLINE RELATIONSHIPS

(Polydor/Universal Music)

Matthew Healy, George Daniel, Adam Hann und Ross Macdonald haben im Jahr 2002 erstmals als Cover-Punkband

performt und Räumlichkeiten in ihrer damaligen Schule zum Proben genutzt. Im Anschluss entwickelten sich die Jungs

kontinuierlich weiter, kreierten ihren eigenen Stil und schafften es schon mit ihren ersten eigenen Veröffentlichungen,

die internationalen Charts erobern. Ihr Debütalbum brachte es zum Beispiel an die Spitze der Charts in England und

Schottland. Mit Punk hat das heute selbstverständlich nichts mehr zu tun. Da hört man Dancefloor, Elektro-Pop und

Indie-Rock, abwechslungsreich und auch ruhiger als ihre früheren Platten. Ehrlicherweise muss man sagen, dass die

Rock-Elemente weniger geworden sind und das Elektronische überwiegt. Mich überzeugt aber die Experimentierfreude

der Jungs aus Manchester. Die musikalischen Einflüsse kommen klar aus den Nullerjahren von Bands wie Phoenix oder

dem LCD Soundsystem. Aber auch die Indierock-Geschichte von Placebo bis hin zu den Arctic Monkeys haben sie

nicht außenvorgelassen. Vor allem zeigen die Seventyfiver ein Faible für modernen R&B. Das Entscheidende ist aber,

dass sich diese Vielfalt an Einflüssen in vielen hübschen Details festmachen lässt, wie an dem grundsoliden und top

innovativen Pop-Rock-Sound mit Pathos und einer fröhlichen Sound-Spielerei. Hat mich selbst gewundert, dass mir

das tatsächlich gefällt und es klappte auch nicht auf das erste Mal. Als es draußen dann aber plötzlich Schnee regnete,

habe ich die Platte zum zweiten Mal aufgelegt und hatte schlagartig gute Laune. Im Frühjahr soll bereits der nächste

Longplayer rauskommen, darin geht es dann um die dunkle Seite unseres Lebens, nämlich um die Nacht. Ob es dann

ähnlich fröhliche Momente gibt, darf bezweifelt werden. Schau mer mal, es bleibt jedenfalls spannend, diese Band zu

verfolgen. (etz)


THE OCEAN

PHANEROZOIC I

(METAL BLADE)

„Wieder mal traumhaft.

Erstes Konzeptalbum

einer neuen Serie. Das

Musiker-Kollektiv trennt

die Spreu vom Weizen

unvergleichlich“ (etz)

PAJARO SUNRISE

KULTURKATZEN-

JAMMER

(LOVEMONK)

„Ich habe die Band aus

Spanien erst jetzt entdeckt.

Ihr Folkpop haut mich

einfach um. Wirklich klasse

Songs. Nichts klingt wie

sie.“ (cs)

OK KID

SENSATION

(FOUR MUSIC)

„Die Burschen aus Gießen

fabrizieren einen wahrlich

töften Sound und spielen

uns denselben schon kommenden

März in der neuen

Kantine vor.“ (max)

GLASPALAST

LABELSAMPLER

VARIOUS ARTISTS

(KLEINE UNTERGRUND

SCHALLPLATTEN)

„Ohne Honigumsmaulgeschmiere

und

Lokalpatriotismus, ich habe

schon lange keine so gute

und abwechslungsreiche

Compilation mehr gehört!

Pop for Lovers!” (ws)


GERILLTES

51

WITHIN TEMPTATION

RESIST

(Vertigo/Universal Music)

Within Temptation bedeutet Symphonic

Metal. Da bin ich immer skeptisch,

denn es kann schnell mal was schief gehen.

Kann anhörbar sein oder kompletter

Kitsch. „Resist“ ist das siebte Album

von Within Temptation. Und „Resist"

ist ein bisschen eine Abkehr von der

Vergangenheit: Das Album schlägt mit

zehn hymnischen, gut komponierten

und melodiösen Songs mit einem

gewissen dunklen Beigeschmack auf

und haut mich trotzdem nicht vom

Hocker. Weiß nicht warum. Vielleicht

ist es der Versuch, „mal was Neues

auszuprobieren“. Letztlich kommt

dann nämlich nix Neues raus, sondern

irgendein eigenartiger Abklatsch vom

Üblichen. Hört man an und stellt es

zurück ins Regal. (etz)


SIDO

KRONJUWELEN

(Urban/Universal Music)

Der Dezember ist der Monat für das

derbe Smashen von Best-Ofs jeglicher

Couleur. Auch SIDO braucht wohl frische

Fuffies und lässt seine Kronjuwelen

entspannt unter dem Christbaum

baumeln. Einst hat der Außenseiter

aus der Platte die Mitte der Popkultur

annektiert, jetzt blickt er auf die letzten

zehn Jahre seines Schaffens zurück.

Neben überaus erfolgreichen Singles

wie Astronaut oder Bilder im Kopf

finden sich auf Kronjuwelen auch leise

Klassiker wie das identitätsstiftende

Geuner oder 30-11-80, der wohl größte

Possetrack der deutschen HipHop-

Geschichte. Was habe ich den jungen

Würdig Paule gehasst, der erwachsene

SIDO hingegen ist einfach nur „very

nice“! (max)


17 HIPPIES

KIRSCHENZEIT

(Hipster Records/ Soulfood)

Die Hippies sind im Prinzip seit über

20 Jahren unterwegs und das ist wörtlich

gemeint. Zwischendurch gehen

sie auch mal ins Studio, um ein neues

Album aufzunehmen. Und das neue

Album der Berliner Truppe reiht sich

nahtlos in die Veröffentlichungen der

letzten Jahre ein. Obwohl die Hippies

unter dem Genre Weltmusik laufen,

haben sie längst ihren ganz eigenen

Stil entwickelt. Chansons auf deutsch,

englisch und natürlich französisch, die

tanzbar und gleichzeitig schwerelos

rüberkommen. Das ist auch auf „Kirschenzeit“

so, die wie aus einem Guss

rüberkommt, sehr schön anzuhören

und irgendwie geradezu perfekt für die

kommende Jahreszeit ist. (cs)


JARO MILKO & THE CUBALKANICS

ZIVOT

(Jasha! Records/ Soulfire Artists)

Das Projekt des Schweizer Gitarristen

Jaro Milko mit tschechischem Wurzeln

hat es echt in sich. Jaro steht auf

Surfsound aus den Sixties, Musik aus

dem Balkan und die heißen Klänge

und Rhythmen aus Kuba. Das klingt

alles wirklich ein bisschen zu bunt

aber Jaro und seine Cubalcanics haben

überhaupt kein Problem damit. Im

Gegenteil, sie machen aus dem Ganzen

ihren ganz eigenen unverwechselbaren

Sound, der sich in der Tat von der üblichen

Balkan- und Kubasoße abhebt.

„Zivot“ ist das zweite Album der Band

und groovt vom ersten bis zum letzten

Song mit der darüber schwebenden

Gitarre Jaros. Da bleibt kein Bein still.

Geiles Teil! (cs)


52

MODE-SPECIAL

Mode? Mode! Gut aussehen.

Nachhaltigkeit in der Mode leben Winter 2018/19

Ein Streifzug durch

die Stadt mit Kris Koehler

„BUY LESS, CHOOSE WELL, MAKE IT LAST “

Vivienne Westwood

Immer wenn die ersten kalten Tage kommen oder die erste Frühlingssonne

scheint, kommt sie wieder... die Unruhe, das Kopfzerbrechen…

wir spüren so ein Kribbeln unter der Haut… Schatz! Ich habe nichts anzuziehen!

Jetzt ist es raus. Das verstehen nur Frauen, denn das ist ein Frauending, sagt

mein Freund. „Ich kaufe Klamotten, wenn ich was brauche.“ Hm, ja. Danke!

Genau, wir aber kaufen, weil wir was „Neues“ haben möchten.

Die Schränke sind zwar brechend voll, aber komischerweise haben wir

Frauen irgendwie immer das Gefühl wir haben nicht Das!, was wir jetzt im

Moment gefühlt brauchen.

„Einfach leben“ habe ich kürzlich gelesen: „Achtsamkeit beginnt mit dem

Griff in den Kleiderschrank“ Grübel…

Dabei geht es um Nachhaltigkeit in der Mode, „Sustainability“, „Fair Trade“,

„Zero Waste“ und„Capsule Wardrobe“. „Kaufe wenig, wähle sorgfältig, trage

es so lange es geht“

Dieses Credo von Vivienne Westwood, eine der kreativsten Köpfe der Modebranche,

sollte uns zum Nachdenken anregen.

Müssen wir immer dem neuesten Modetrend folgen oder ist es nicht

endlich Zeit, nur zu kaufen, wenn wir tatsächlich etwas brauchen und vor

allem, was zu uns passt?

Immer mehr Menschen finden, dass es unwichtig ist, welches Label wir tragen,

sondern ob das, was wir kaufen, unserem Typ entspricht und vor allem

nicht nach der ersten Wäsche im Müll landet, weil es wie Müll aussieht.

Dabei darf Kleidung uns durchaus schmücken, wärmen und begeistern.

Typgerecht sollte Mode getragen werden, (im besten Fall), dabei noch fair

produziert, nämlich moralisch und ethisch wertvoll!

„Fast Fashion“ war gestern.

Ich habe mich in Augsburg umgesehen, „Es tut sich was im Städtle“

Das Vorzeigelabel „Degree Suslet“ hat sich jetzt den „Augsburger

Zukunftspreis 2018“ geholt. Chapeáu! …eco, fair, endless… steht auf der

Visitenkarte von Wolfgang und Fabian.

Wir freuen uns mit Euch!

Das neueste Ding ist ihr Laden „Suslet“. Kommt von „Sustainable (out)let.

Im „Suslet“ finde ich reduzierte, fair gehandelte Kleidung in Biobaumwolle,

und vieles mehr. Es lohnt sich, dort zu stöbern.

Auf meiner Tour entdecke ich „Glore“ in der Ludwigstrasse.

Auf der Broschüre steht: „Anständig gekleidet heißt nicht nur gut aussehen.“

Damit hat Simone wohl Recht.

Es liegt an unserem Kaufverhalten. Wir entscheiden selbst, fair hergestellte

Kleidung zu kaufen. Das hilft Mensch und Umwelt und damit uns.

Im hellen, schönen Laden gibt es wunderschöne Mäntel, Jacken, Pullis

in den neuen modischen Schnitten. Ich sehe warme bunten Farben.

Nichts sieht „ökig“ aus.

Die Mädels lächeln und die Atmosphäre entspannt.

So macht shoppen Spaß.

Ich verliebe mich in einen safrangelben, patentgestrickten

Pullover. Wie schön. Er fühlt sich gut an.

Ich streife weiter durch die Stadt und entdecke „Dear Goods“ am Dom.

Hier fühlt man sich sofort wie zuhause. Heimelig, warm ist es, vor allem…

ich rieche keine Chemie!

Ich finde auch das Label „Armedangels“ aus Hamburg. Mir sticht die

gestrickte Ware ins Auge, geometrische Muster, Ringeloptik, dazu Strickröcke,

Kleider in „Millefleur“ Optik. Sehr schön!

T-Shirts, Mützen, Schals in einer Vielfalt, die Freude macht.

Ich sehe Schmuck aus Nepal. Handgefertigt von Frauen. So fair, so gut.

Danke! Kaufe ich gerne. Schon habe ich mein erstes Weihnachtsgeschenk!

Auch der Mann findet Pullis, Hosen, und… Taschen, vegan, of course! Die

drei Herzen im Label, symbolisieren Liebe zur Natur, Mensch und Tier. Im

Sortiment auch vegane Kosmetik und vieles mehr. Als „No waste“ Anhänge-


MODE-SPECIAL

53

rin nehme ich sofort eine Haarseife mit. Top!

In der Innenstadt sehe ich in Holzlettern „LOVE“ im Schaufenster von

Ruth Moser. Der Name ist Programm. Mit Liebe fertigt sie Ledertaschen.

Sie sagt: „Meine Kunden lieben „Ihre Tasche“, denn jede ist ein Unikat.“

Customized, made in Augsburg.

Es gibt auch Schals aus Kaschmir in bunten Farben und hübsche Mützen.

Einzelanfertigung? Aber ja, kein Problem, gerne!

Aber da war doch noch was ... SCHUHE!

„Halten Sie Ihren Kopf, Absätze und Standards hoch“, sagt Lola Stark.

Da ist auf jeden Fall was dran, möchte ich mal behaupten.

„Der richtige Schuh komplettiert das Outfit oder ruiniert es“.

Im Idealfall sollten sie dem Outfit nicht die Show stehlen, das ist ein Credo

von mir!

Handgefertigte Schuhe und Stiefel aus Spanien gibt es im „Torobella“ in

der Passage beim „Cumpanum“.

Hier kann man in Ruhe probieren bei kompetenter Beratung.

Ergo:

Kleide dich passend zu deinem Typ, wenn möglich fair und ökologisch

gehandelt, lasse dir nichts diktieren. Du bist dein eigener „Influencer“ und

das ist gut so. In diesem Sinne und …

… weil es heute über die Maßen kalt ist, ich endlich die Sommerkleidung

verstaue bis zum nächsten Frühjahr, schiebe ich Anziehsachen hin und her

in meinem überschaubaren Kleiderschrank... da ist er ja... der Lieblingspulli,

wie konnte ich ihn nur vergessen! Freu mich wie eine Schneekönigin.

„Gott sei Dank!“ Ich muss keinen neuen suchen. Zeit und Geld gespart…

gehe lieber mit meiner Freundin Kaffeetrinken, habe ich mehr davon.


54

X-MAS

c

X-MAS SPECIAL

T

v


Der Freundeskreis des Augsburger Zoo e. V. hat auch heuer wieder einen ZOO-Kalender gemacht,

dessen Verkaufserlöse komplett dem neuen Elefantenhaus zu Gute kommen. Arno Wehrmann fotografierte,

Industriedruck Haas GmbH gestaltete, die Neue Druck und Service GmbH spendete das

Papier und druckte, Fa. Löffelmann GmbH übernahm die Spiralbindung - alle ehrenamtlich.

Den schönen Tierkalender gibt es für 12 Euro an der Zookasse und in der Zoo-Gaststätte, in der

Touristikinformation am Rathausplatz und in der Augusta-Bank eG Raiffeisen Volksbank in der

Maximilianstr 11 und Göggingen, Landgerichtstr.1.



HighEnd-Aufnahmen ganz ohne Tonstudio überall mit dem Yamaha/Line6 Profi-Set

machen!

Das Set enthält ein Audio Interface/Vorverstärker mit Kondensatormikrofon und eine

sehr schöne FG800M NT Westerngitarre. Jetzt kannst du per iPhone, iPad, Mac oder

PC total unkompliziert amtliche Aufnahmen erzeugen. Und das für günstige 450,-

Euro. (Ohne iPad)

Die Jungs von music world in der Eichleitnerstraße 34 zeigen dir, wie‘s funktioniert.

s‘ Buzzele isch da



„Wortschätzle“ Autor Stefan „Leo“ Gruber beschert uns mit vielen schwäbischen Dialektbegriffen,

den „Wortschätzla“. Das vorliegende Buch fasst drei Weihnachtswortschätzla von

2015 bis 2017 zum „Feschd“ zusammen zu einer schwäbisch-christlichen Weihnachtsmär

des Messias von den Stauden. Titelillustration und weitere Bebilderungen von Peter Berens.

Hardcover, 21x21 cm, für 14,90 bei der Stadtzeitung in der Langenmantelstr. 14 und

unter www.shop.stadtzeitung.de erhältlich.

Wir verlosen 3 vom Autor

signierte Exemplare !

s

w


X-MAS

55



Gewinnspiel *



Wieder keine Idee für ein Weihnachtsgeschenk? Schenkt doch am besten

gleich alles auf einmal: Spiel, Spaß & Spannung! Escape Game bietet euch

ein außergewöhnliches Geschenk und unvergessliches Erlebnis für wirklich

jeden - auch für den, der schon alles hat. Wollt ihr lieber Astronauten,

Geisterjäger oder Abenteurer sein? Wählt eure Mission und sie bescheren

euch eine Stunde über die ihr noch Tage später reden werdet ...

Die Spielräume im Barthshof 5 machen jedem Spaß und eignen sich für

2-6 Spieler. Ideal als Geschenk für Pärchen oder gleich eine ganze Familie,

wahlweise auch bereits mit rätselhafter Mysterybox. Sie beraten euch

sehr gerne, ihr erhaltet euren Gutschein entweder easy online unter www.

escapegame-augsburg.de

oder persönlich unter 0821-50888 008




Entdecke Deine Kinderstadt

Täglich ab 9 Uhr

ein neues Türchen.

Gewinne tolle Preise

aus der Region.

www.elternatlas.de

Liebe auf den ersten Blick! Die Liu Jo Crossbody Bag ist Dank der vielen Applikationen

auch so cool. Als Fallers Geschenke Tipp steht sie für ganz viele

Lieblings-Taschen und -Schuhe, die sich nicht nur unterm Weihnachtsbaum

von der besten Seite präsentieren. Da schlagen Frauenherzen höher! Kommt

zu Faller´s in die Annastraße 16, www.fallers.de


56

X-MAS

v

EAV


Die Erste Allgemeine Verunsicherung (EAV) bringt ein letztes Abschiedsgeschenk und macht

dazu eine Abschiedstournee: „Alles ist erlaubt“, ein Album mit 16 neuen Titeln, hat das „Dunkel

der Welt“ erblickt! Unterhaltsamer Pop, melancholische Balladen, gnadenloser Polit-Rock

und satirische Zwischenstücke. Mit Hits wie „Küss die Hand, schöne Frau”, „Ba-Ba-Banküberfall”,

„Ding Dong”, „Samurai” und „An der Copacabana” mischen EAV seit den 80ern die

Musikszene auf. Am Sa. 27.7.2019 kommen die Comedy-Rocker zu uns nach Mering an das

schöne grüne Open-Air Gelände „Badanger“ (weil in Augsburgs Freilichtbühne am Roten

Tor so etwas nicht mehr erlaubt ist) und präsentieren ihr neues und vielleicht letztes Album

in einer mitreißenden Show! Tickets für 48 Euro sind jetzt überall erhältlich.


Foto-Shooting vom Profi aus Meisterhand

Das ist ein ganz persönliches Geschenk: Den Liebsten kreative und professionelle

Bilder schenken. Ob Kinderbilder für die Großeltern oder heiße Dessous-

Aufnahmen – ein unvergessliches Geschenk. Foto Behrbohm macht’s noch bis

Weihnachten möglich, z.B. auch mit Ihren Portraits eine Geschichte zu erzählen:

Fotostory mit drei verschiedenen Bildern im Rahmen. Shootings ab 39 Euro.

Einfach telefonisch einen Termin vereinbaren. Foto Behrbohm, Neuburger Str.

4-6, 86167 Augsburg, Tel. 0821-719360, www.fotobehrbohm.de

c

Die Gaben der Honigbiene



Das kulinarische Erlebnisdinner „Die Gaben der Honigbiene“ nimmt Sie mit auf eine

Reise mit Poesie, Literatur, Düften, Bildern und Musik durch die Welt der Honigbiene

mit ihren Gaben, wie Honig, Propolis, Wachs und Pollen. Andreas Bock, Bio-Imker

in der Demeterimkerei in Schloss Blumenthal, die Performance-Poetin Meike Harms

und die Konzertsängerin Kaja Plessing laden Sie an diesem Abend in die Gaststätte

zu Blumenthal ein um zu schmecken, zu riechen, zu lauschen und zu genießen. Das

Bio-3-Gänge Menü mit Aperitif wird in Verbindung mit Honig angerichtet und bietet

so ein passendes außergewöhnliches Geschmackserlebnis. 79 Euro p.P. inkl. Aperitif

und Bio-3-Gänge Menü.

Samstag 09.03.2019 Beginn 18:30 Uhr

Reservierungen und Karten über das Buchungsformular

auf www.schloss-blumenthal.de,

per mail an gasthaus@schloss-blumenthal.de

Tel.: 08251 - 8904-300 - oder direkt an der Hotel-Rezeption

s


X-MAS

57

Gestaltung: kw-neun.de / Fotos: juni-fotografen.com

Unsere

Brände &

Liköre zum

Frohen

Fest!

Als Weinachtsgeschenk in schicker

Geschenkbox in unserem neuen

Web-Shop:

gebrueder

elwert.de

10% Rabatt mit Gutscheincode:

Weihnachten2018

Für Risiken und Nebenwirkungen garantieren wir

nicht, sicherlich aber für lustige Weihnachten! Prost

und frohe Weihnachten. Ihre Gebrüder Elwert

In Augsburg erhältlich bei No7, glore & Lokalhelden

Unsere Produkte enthalten Alkohol und sind nur unter rechtlich

korrekten Voraussetzungen zu konsumieren.

Spirituosen

Manufaktur


58

X-MAS

Flair Finesse in Neusäss Steppach



Wunderschöne Kleidungsstücke u.a. aus „Bella Italia“, kuschelweiche Schals, Mützen und

Handschuhe, perfekt für die kalte Jahreszeit, außerdem coole Taschen, Modeschmuck,

Wohnaccessoires und besondere Glückwunschkarten z.B. zu Weihnachten und allen erdenklichen

Anlässen. Nachdem die individuelle Beratung bei Flair Finesse groß geschrieben

und das Sortiment mit Liebe ausgesucht wird, werdet Ihr bei Flair Finesse in der

Ulmer Str. 16 in Neusäß, Ortsteil Steppach, sicher fündig. Hauptsache kein 0815!

Öffnungszeiten: Montag geschlossen, Di -Fr: 10:00 - 18:00 Uhr, Sa: 10:00 - 16:00 Uhr

r

v


Der originale Petromax Feuertopf, oft auch als Dutch Oven bezeichnet, eignet

sich ideal für das Kochen und Backen im Freien oder im heimischen Backofen.

Gusseiserne Töpfe existieren seit dem 18. Jahrhundert. Schon damals schätzte man

die einzigartigen Eigenschaften des Gusseisens. Mit dem Feuertopf knüpft Petromax

an diese Tradition an und stattet den Topf außerdem mit einer Vielzahl an raffinierten

Details aus. Den Petromax Feuertopf gibt es in mehreren Größen, sodass für das jeweilige

Rezept oder Personenanzahl der passende Topf ausgewählt werden kann. Erhältlich ist dieser

Klassiker und viele weitere Geschenkideen beim Outdoor-Profi McTramp.

McTramp, Jakobsplatz 1, 86152 Augsburg, Tel. 0821 155 229

s


Unser Tipp für Naschkatzen: Unter dem Namen Augsburger SchokoART verbirgt sich eine einzigartige

„Meisterschokolade“, die vor allem durch ihre Spitzenqualität und ihren unverwechselbaren

Geschmack besticht Die Schokoladen der Augsburger SchokoART werden für uns in einer kleinen,

edlen Schokoladenmanufaktur in liebevoller Handarbeit produziert und von uns exklusiv vertrieben.

Auch für Liebhaber von Kaffee haben wir einen ganz besonderen Tipp zur Weihnachtszeit:

Colombia Finca La Lindura

Mit viel Engagement bauen in der Region zwischen Ataco und Planadas Kaffeebauern diesen

einzigartigen Kaffee an. An steilen Vulkanbodenhängen gedeiht ein Kaffee der wunderbar rund

und harmonisch schmeckt.

Augustin Exclusive, Maxpassage, zwischen Maxstr. 14 und Philippine-Welser-Str. 17

Tel.: 0821-510008, www.augustin-kaffee.de


X-MAS

59


Schenken Sie sich und Ihrem Partner oder lieben Freunden "Zeit zu Zweit" mit einem

Gutschein von Easy Dance. Professionellen Tanzunterricht in angenehmer Athmosphäre

mit netten Leuten zum fairen Preis! Das bietet Easy Dance. Gleich anrufen!

Easy dance.....die Tanzschule, Haunstetter Str. 49, 86161 Augsburg, Tel: 0821/660 95 99

oder 0171 6911617, info@easy-dance.de, www.easy-dance.de

/













auf die Kursgebühr pro Person.

Einfach

diese Anzeige mitbringen! Nur 1 Gutschein pro Person und Kurs!

Haunstetter Str. 49 · Augsburg

(neben Hutfabrik Lembert)

E-Mail: info@easy-dance.de

Tel. 08 21 / 6 60 95 99

www.easy-dance.de


Auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk? Dann seid Ihr bei uns genau richtig! Im

Escape Room Augsburg bekommt Ihr Spannung, Action & jede Menge Spaß! Wählt aus einem

unserer Themen und stellt euch der Herausforderung. Ihr habt genau 60 Minuten Zeit um zu entkommen.

Löst Rätsel, sucht und kombiniert! Ob jung oder alt, im Escape Room Augsburg kommt

wirklich jeder auf seine Kosten. Schenkt euren Liebsten ein unvergessliches Erlebnis! Gutscheine

gibt’s in der City-Galerie Augsburg oder auch online unter: Escaperoom-augsburg.de

v


...das schönste Geschenk

Gönnen Sie sich und Ihren Liebsten dieses Jahr zu Weihnachten doch etwas

ganz Besonderes: Erleben Sie im teatro-Spiegelzelt Augsburg mit Ihrer Familie

und Freunden einen unvergesslichen Abend. Schuhbecks teatro garantiert

köstliches Essen, atemberaubende Artisten und unbeschwerte, gemeinsame

Stunden. Schaffen Sie gemeinsame Erinnerungen, die Ihnen ewig bleiben.

Mit einem Besuch in Schuhbecks teatro Augsburg sind leuchtende Augen

nicht nur unter dem Weihnachtsbaum, sondern auch ein weiteres Mal im

teatro-Spiegelzelt garantiert. Und welches Geschenk könnte denn schöner

sein, als unsere Liebsten glücklich zu machen? Tickets & Gutscheine gibt´s ab

100,- unter www.teatro-augsburg.de oder unter 089 – 255 49 37 20.

Blumenthaler Geschenkideen

Schenken Sie Ihren Liebsten ein besonderes Erlebnis:

Dinnerevents: Magisches Dinner - Dinner mit Lesung - Honigdinner

Spezielle Hotelangebote: Ayurveda-Auszeit - Tief entspannen

Konzert- & Kulturveranstaltungen: Bands - Theater - Kultur

Wöchentlich frisches Gemüse

Infos und Gutscheine unter: www.schloss-blumenthal.de Tel.: 08251 - 8904-300


60

X-MAS



Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie einen magischen Abend voller Stau-

nen und kulinarischer Köstlichkeiten. Beim Magischen Dinner lädt Schloss

Blumenthal für Sie verschiedene Zauberkünstler des „Magischen Zirkels

von Deutschland“ ein. Die Künstler entführen Sie zwischen den Gängen des

leckeren Bio-3-Gänge Menüs in die unglaubliche Welt der Zauberei und Magie

auf höchstem Niveau. Das Besondere dabei ist die unmittelbare Nähe zu den

verschiedenen Zauberkünstlern, die zwischen den Gängen direkt am Tisch

zaubern. So findet die Zauberei unmittelbar vor Ihren Augen und in Ihren

Händen statt. 79 Euro p.P. inkl. Aperitif und Bio-3-Gänge Menü.

Samstag 12.01.2019 Beginn 18:30 Uhr

Freitag 08.02.2019 Beginn 19:00 Uhr

Reservierungen und Karten über das Buchungsformular auf www.schloss-blumenthal.de,

per mail an gasthaus@schloss-blumenthal.de - Tel.: 08251 - 8904-300 - oder direkt an der Hotel-Rezeption


Malerisch auf der schwäbischen Alb im Örtchen Böhmenkirch gelegen, pro-

duzieren die Gebrüder Elwert in ihrer Manufaktur nun schon im vierten Jahr

ihre handgemachten Spirituosen. Zu ihrem breiten Sortiment zählen seitdem

u.a. der Kräuterlikör „GYLD", der Pfefferminzlikör "Weisser Pfeffer" und der

London Dry Gin „Goldberner". Neu im Sortiment sind seit diesem Jahr Obst-

brände von regionalen Streuobstwiesen. Für diese Edelbrände wird ausschließ-

lich sortenreines Obst verwendet, mit klangvollen Namen wie: Gelbmöstler,

Gingener Luiken und Grünmöstler. In diesem Jahr wurden über 3 Tonnen Obst

per Hand gesammelt, eingemaischt und destilliert. Die kommenden Brände

aus einem herrlichen Sommer und Herbst 2018 wird es leider erst 2019 geben,

dann aber bereits in 14 verschiedenen Sorten. Für alle Spirituosenliebhaber

und alle, die gerne etwas Hochprozentiges zu Weihnachten verschenken, also

das perfekte Geschenk. Im neuen Online Shop: https://gebruederelwert.de gibt

es 10% Weihnachtsrabatt. Gutscheincode: Weihnachten2018.

r

c

r

Schenken, Erfreuen, Begeiestern


… mit unseren beliebten Theater- und Gastro-Gutscheinen! Das ideale Geschenk-Set mit

Dekobox und exquisiter Schokolade, für einen rundum unterhaltsamen und genussvollen

Abend im Parktheater: Unsere Gutscheine sind drei Jahre gültig und der Betrag ist frei

wählbar. Bei Tickets, die mit einem Theater-Gutschein bezahlt werden, ist die Garderobengebühr

inklusive. Egal ob Christmas Meets Cuba II, Schwanensee oder das Neujahrskonzert

mit dem Rainer Hersch Orkestra … einfach eine, aus über 190-Veranstaltungen wählen und

Gutscheine via E-Mail an info@parktheater.de oder telefonisch unter der Nr. 0821.906 22-

22 bestellen. Mehr Erlebnis, Kultur, Genuss unter www.parktheater.de


X-MAS

61

Für Jung. Für Alt. Für Jedermann! Bei jedem Wetter.

Für jeden Anlass! Diese Location eignet sich für

Events und Feiern aller Art. Auch Firmenfeiern und

Kindergeburtstage können hier gebucht werden.

Die Top Location für Events der besonderen Art

befindet sich direkt in Augsburg Lechhausen. Die

IndoorGAMES Arena bietet mit den Angeboten

Lasertag, Escape Rooms und NERF Events vielfältige

Freizeitmöglichkeiten.

Und jetzt neu!!! Seit dem 1. Oktober 2018 findet

man in der IndoorGAMES Arena Augsburg eine

ganz neue Attraktion! Glowgolf! Die Besucher erwarten

18 Minigolf Bahnen wie noch nie dagewesen.

Wunderschöne Wandmalereien, tolle Installationen

in einer großartigen Atmosphäre. Taucht ein in eine

fantastische Welt voller leuchtender Farben, bunter

Figuren und spektakulärer Effekte. Vor Spielbeginn

entscheidet sich jede Gruppe für einen von zwei verschiedenen

Spielmodi. Empfohlen wird die Moderne

Variante: Hier schlagen immer erst alle den ersten Ball,

dann alle den zweiten Ball und so weiter. So können

auch die Bälle der Mitspieler getroffen werden und

deren Verlauf ändern. Die Mischung aus Licht, Kunst,

Spannung und gemeinsamem Spaß macht Glowgolf

zu einem grandiosen Erlebnis. Besonders geeignet ist

dieses Abenteuer für Familien.

Wer vorbeikommen möchte sollte auf jeden Fall

reservieren. Buchen kann man bequem online über

die Website, per Email oder telefonisch. Vor Ort sind

genügend Parkplätze vorhanden und die Location

ist auch sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln

zu erreichen.

IndoorGAMES Augsburg

Brixener Straße 8, 86165 Augsburg


62

X-MAS



Direkt hinterm Dom in der Frauentorstraße 7 ist der Augsburger DearGoods Store zu Hause. Alle

liebevoll ausgewählten Kleidungsstücke und Accessoires sind umweltfreundlich, fair produziert und

zudem vegan. Die von DearGoods angebotenen Marken verwenden biozertifizierte Naturmaterialien

wie Biobaumwolle, Tencel, Modal oder Hanf. Hier wird auf gute Arbeitsbedingungen und

faire Löhne in der gesamten Produktionskette größter Wert gelegt. Die drei Herzen im

Logo von DearGoods stehen symbolisch für die Liebe zu Tier, Mensch und Umwelt. Auch in

der Ladeneinrichtung wird auf Nachhaltigkeit gesetzt. So werden schöne Vintagemöbel

mit Selbstgebautem kombiniert. Ein besonderes Einkaufserlebnis mit gutem Gewissen.

DearGoods Augsburg, Frauentorstraße 7, 86152 Augsburg, MO-FR 11-18 Uhr, SA

10:30-18 Uhr

v

s



365 Tage Sommer, Südseeflair und unvergleichliche

Urlaubsattraktionen – an kalten Wintertagen entdecken

die Gäste in der größten Therme der Welt, der

THERME ERDING, ihr persönliches Paradies unter

Palmen. In der exotischen Therme lässt sich Wellness mit der ganzen Familie zelebrieren. Wer Spaß und Action sucht,

freut sich im GALAXY ERDING auf 27 Rutschen oder vergnügt sich im Wellenbad in spektakulärer Brandung. Für

Erholungssuchende ab 16 Jahren warten in der VitalOase (textil) sowie in der VitalTherme & Saunen (textilfrei) traumhafte

Ruheoasen, über 30 Saunen & Dampfbäder sowie täglich über 90 kostenfreie Aufguss- & Wellnessanwendungen.

Geschenke-Tipp: Über 50 himmlische Geschenkideen sind vor Ort in der THERME ERDING oder im Online Shop

erhältlich unter www.therme-erding.de/shop.

THERME ERDING, Thermenallee 1 – 5, 85435 Erding, www.therme-erding.de

Der Ausrüster

für alle

Globetrotter,

und

Weltenbummler!

Schlafsäcke Zelte Rucksäcke

Trinkflaschen Messer Tools …

Schuhe


Wer die Geschichte um den Augsburger Serhat Yilmaz und sein Label Serfan hört, ist von dessen

Durchsetzungsfähigkeit und Entwicklung begeistert. Vor knapp fünf Jahren entstand die Idee vom

eigenen Label. Für Yilmaz war die Modebranche neues Terrain. „Viele Bekannte haben mir vom

Haifischbecken Mode abgeraten. Trotz Rückschläge habe ich immer an meine Vision geglaubt“, sagt

Yilmaz. Inzwischen werden VIPs in seinen Schuhen abgelichtet, was ihn in seinem Tun bestätigt. Zu

Weihnachten möchten Sie etwas Besonderes verschenken? Lassen Sie

mit Serfan Herzen höherschlagen. Begleiten Sie ein junges Augsburger

Unternehmen auf dem Erfolgsweg. Ob Gutschein oder ein Paar Designer

Schuhe – mit Serfan bringen Sie Augen unterm Weihnachtsbaum

zum Leuchten. 20%* Rabatt-Code: neueszene2018

86152 Augsburg · Jakobsplatz 1

Telefon 0821-155229

www.mctramp-outdoor.de


Zu einem orientalischen Bio-3-Gänge Menü gibt es frisch übersetzte Texte

aus Tausendundeine Nacht. Die Übersetzerin und Arabistin Dr. Claudia Ott

entführt die Gäste mit einer szenischen Lesung in die zauberhafte Geschichte

der Erzählerin Schahrasad, beleuchtet die jahrhundertealten Hintergründe

dieser vielleicht berühmtesten

Erzählsammlung der

Weltliteratur und präsentiert

ausgewählte Geschichten

von kulinarischen und anderen

Verführungen.

79 Euro p.P. inkl. Aperitif

und Bio-3-Gänge Menü.

Freitag 22.1.2019 Beginn

19:00 Uhr. Reservierungen

und Karten über das Buchungsformular

auf www.

schloss-blumenthal.de, per

mail an gasthaus@schlossblumenthal.de

- Tel.: 08251

- 8904-300 - oder direkt an

der Hotel-Rezeption

- Beste Kaffee-Spezialiäten

- außergewöhnliche Espresso-

Varianten

- exklusive Tee-Raritäten

- hervorragende Weine und Liköre

- Staudt Wien Konfitüren und Honig

X-MAS

- außergewöhnliche Schokoladen

- ausgezeichnete Pralinen und Kekse

- Nobis-Printen aus Aachen: Handwerksbäckerei

seit über 150 Jahren

- Leckere Lebkuchen aus kleinen

Manufakturen

Augustin, eine Oase der Sinne in Augsburg,

Maxpassage, zwischen Maxstr. 14 und Philippine-Welser-Str. 17

Tel.: 0821-510008, www.augustin-kaffee.de

Kunst kaufen – Kindern helfen!

Chia Raissa Gildemeister, “Le Secret – Das Geheimnis”,

SOS-Edition 2014, 20 originale, Acrylmischtechnik auf

Papier im weißen Rahmen, 26,5 cm x 26,5 cm

Bekannte Künstler haben exklusiv für

die SOS-Kinderdörfer Werke geschaffen.

Mit dem Kauf eines limitierten Kunstwerks

aus unseren SOS-Editionen unterstützen Sie

Projekte der SOS-Kinderdörfer weltweit.

Besuchen Sie die Ausstellung in unserem

Büro in Berlin-Charlottenburg oder unsere

Internetseite www.sos-edition.de.

Berliner Büro

Gierkezeile 38, 10585 Berlin

Tel: 030/3450 6997-0

www.sos-kinderdoerfer.de

63

30 Tage Kino –


Jetzt den 30 Tage Gutschein für 30 € in Deinem Cineplex an der Kinokasse

kaufen, verschenken oder ab 1. Januar 2019 selbst nutzen.

Einfach beim ersten Kinobesuch im Zeitraum vom 01.01. bis 31.03.19 an

der Kinokasse aktivieren und ab dann 30 Tage lang unbegrenzten Kino-Spaß

mit Highlights wie „Mortal Engines“, „Robin Hood“, „Drachenzähmen leicht

gemacht 3“ oder „Captain Marvel“ genießen. Das Ticket enthält bereits die

Zuschläge für Überlänge, Top-Film und Loge/FirstClass. Mehr Infos unter

www.30-Tage-Ticket.de

s


64

X-MAS



Italienische Präsente & Trentino - Gutscheine zu jedem Anlass

Gerne stellen wir Ihnen auf Ihren Wunsch angefertigte Präsentkörbe,

geschmackvoll dekorierte hochwertige Weine und zahlreiche italienische

Leckereien zur Weihnachtszeit zusammen. Geschenkgutscheine für unseren

Mittagstisch und unser Gesamtsortiment sind immer die ideale Geschenkidee.

Bestellannahme für Präsentkörbe, Infos zu Catering & Mittagstisch unter:

08207 / 9589899 & 0170 / 3452661 und info@trentino-feinkost.de www.

trentino-feinkost.de.

Öffnungszeiten in der Stainingerstraße 2, 86157 Augsburg momentan:

Mo bis Mittwoch 10:30Uhr bis 15:00Uhr

v


Einmal mit der Liebsten um die ganze Welt... Wer hat davon nicht schon mal geträumt?

Aber das kostet halt. Die Alternative liegt uns sozusagen direkt auf der Zunge, nämlich in

Form der Geschenkbox - Süße Weltreise! Verschenke köstliche Spezialitäten aus der ganzen

Welt, die in einer einzigartigen Geschenkverpackung gesammelt sind. Beschenkt also eure

liebste Naschkatze, denn wer zuhause stets mit Süßkram versorgt sein möchte, darf sich

nun durch die Kulturen der Süßigkeiten schlemmen. Die 9-teilige Geschenkbox führt Euch

für nur 29,95 Euro in Länder wie Brasilien, England, Australien, Thailand oder Belgien.

Bon Voyage!



Wer zu Weihnachten das außergewöhnliche Geschenk

sucht, ist bei Balduin in der Bäckergasse genau richtig.

Die Parfümerie ist eine Liebeserklärung an Individua-

lität, Persönlichkeit und außergewöhnliche Dufterleb-

nisse. Auf 90 qm erwartet Sie eine erlesene Auswahl

an Nischen-Parfüms, Raumduft und Naturkosmetik

in Apothekerqualität sowie Design Accessoires. Ein

Besuch bei Balduin ist eine Bereicherung für die Nase

– und eine Offenbarung für den Geist. www.balduinstore.com


Elternatlas:

-


Ganz nach dem Motto “Mach Dir Augsburg, wie es Dir gefällt”. Für Familien gibt es unzählige

Angebote. Doch braucht man schnell eine Adresse, hat man sie nicht zur Hand. Elternatlas

soll künftig die erste Anlaufstelle für Eltern im Netz sein. Adressen lokal und global auf 1

Klick. Patin ist die 3fache Weltmeisterin und

Pop-Rock Sängerin Tina Schüssler, die sich

sofort dafür begeistert hat: “Ich bin selbst

Mama und finde den Elternaltas einfach

klasse! Absolut einzigartig!” Jeder, der im

Bereich Familie tätig ist, kann sich kostenlos

eintragen lassen. Das macht den Elternatlas

unabhängig, sympathisch und umfassend.

Macht mit! Schickt Eure Tipps und Termine

in und um Augsburg an post@elternatlas.

de oder WhatsApp 0821 49700110. Zum

Auftakt des neuen Portals gibt es Tipps für

die Weihnachtszeit und einen Online-Adventskalender

mit fantastischen regionalen

Gewinnen u.a. von und mit Tina Schüssler.

Schaut täglich auf www.elternatlas.de und

seid mit dabei! Wir freuen uns über jeden

Like auf Facebook und Instagram #elternatlas

@elternatlas

w

X-MAS



Volker Stöhr (Junges Theater Augsburg) und Billa

Spiegelhauer veröffentlichten im Augsburger Wißner

Verlag dieses herzige Bilderbuch um die Maus

Benjamin und ihre Ausflüge u.a. in den Zoo. 48 Seiten,

Softcover, 16 x 24 cm, komplett farbig illustriert,

8,50 EUR.

Wir verlosen 5 Exemplare !

65


66

X-MAS



Wer in Augsburg Stadt, Land und Aichach-Friedberg nach Orten sucht, die helfen, ein zukunftstaugliches Leben zu führen,

bekommt ab Dezember 2018 ein Buch mit all diesen Orten an die Hand, nämlich den „Lifeguide Augsburg - Nachhaltig

unterwegs in Stadt und Region“ für Touristen, Neubürger*innen und alle interessierten Alteingesessenen. Seit zwei Jahren

informiert das werbefreie und nicht kommerzielle Internetportal Lifeguide Augsburg über nachhaltiges Leben in Augsburg

und in der Region. Fünf Stadtrundgänge und eine Radtour führen die Leser*innen im dem Buch zu Orten in Augsburg,

an denen nachhaltig gelebt, gearbeitet, produziert, repariert oder wiederverwertet wird. Mit rund 200 Geschäften, Restaurants,

Initiativen, Sehenswürdigkeiten und einem Kalender mit Nachhaltigkeitsterminen in Augsburg ist der „Lifeguide

Augsburg - Nachhaltig unterwegs in Stadt und Region“ eine Informationsquelle für alle, die nachhaltiger leben möchten,

die sich auf neue Einkaufsmöglichkeiten und Geheimtipps freuen, die junge Geschäftsideen unterstützen wollen oder die

neugierig auf Neues sind. Ab 06.12 im Buchhandel, bei der Tourismus-Information am Rathaus und an vielen Lifeguide-

Orten, die Release-Party steigt am 04.12. ab 19.45 Uhr im Taschenbuchladen, Färbergässchen 1.

s

Das Dinner-Spektakel


Verschenken Sie unvergessliche Momente mitreißender Artistik,

Varieté und Comedy in einem winterlich glitzernden Ambiente!

Show- und Varietéstar CHRIS Kolonko präsentiert in seinem

Augsburger Spiegelpalast ein einmaliges Showprogramm mit

einem exklusiven 3-Gang-Gourmet-Menü des Starkochs André

Kracht. Ganz nach dem Vorbild der eleganten Revuetheater und

Nachtclubs in Paris und Las Vegas wird das Winter Wonderland

ein glamouröser Schauplatz der Gaumen- und Sinnesfreuden.

Es wird heiß, erotisch und mit Sicherheit das aufregendste

Weihnachtsprogramm, das Augsburg je erlebt hat. Lassen Sie

sich verzaubern und erleben Sie einen unvergesslichen Abend

voll mitreißender Artistik, Varieté, Comedy und kulinarischer

Köstlichkeiten. In Augsburg am Plärrergelände vom 23.11. bis

20.1.2019. Tickets für Show und Essen ab 96 Euro bei AZ-Ticketservice,

Eventim usw. Info: www.spiegelpalast-augsburg.de

w

Weltladen



Ihr sucht etwas Individuelles und Hochwertiges? Lieber Ethno-Style oder klare Linie? Dann werdet

ihr bei uns das passende Geschenk finden. Lässige Taschen aus Eco-Leder. Schmuck – modisch oder

zeitlos. Tücher, Schals, Mützen. Geschirr, Tischwäsche, Küchenutensilien. Jede Menge Mode – Bio

und fair. Ihr sucht eher ein kleines, feines Geschenk? Der frisch geröstete Kaffee, edle Schokolade und

Pralinen, exklusive Teesorten, Bio-Kosmetik – alles ist fair gehandelt. Und den Weihnachtsklassiker

gibt’s auch: Socken für Groß und Klein! Diese Geschenke machen alle glücklich. Die Beschenkten

und die Produzent*innen. Weltladen Augsburg, Weiße Gasse 3, www.weltladen-augsburg.de

v


X-MAS

67

c


Dein Freund ist bekennender Aquarianer und vor Kurzem wegen Job oder Uni nach Augsburg

gezogen. Das geliebte Aquarium musste er bei den Eltern in seiner Heimat zurücklassen und vermisst

seine Haustiere jeden Tag? Wer hat das nicht schon am eigenen Leib erleben müssen? Da ein

Aquarium als Trostgeschenk zur Weihnacht aber äußerst kostspielig wäre, haben wir die Lösung.

Verschenkt die super stylischen Fischlatschen an alle, die Fische lieben, denn diese Schlappen sind

alles andere als ein Schlag ins Wasser. Die Füße sehen darin aus, als würden sie direkt vom Weih-

nachtskarpfen verschlungen! Schön issen nicht, aber lustig!


Eine auf 1.000 Flaschen limitierte Sonderedition zum dreijährigen Geburtstag. In einem zweiten Brennvorgang werden Aroniafrüchte

und weitere regionale Botanicals mit dem letztjährigen Mazerat des AUGUST Gin Bimus zu einer einzigartigen

Komposition zusammengeführt. Der Trium ist ab Dezember im Onlineshop www.shop.augustgin.de oder bei den Händlern

in und um Augsburg erhältlich.

s



Schon seit ein paar Jahren hat der Schwarzkopf & Schwarzkopf-Verlag in seiner Reihe 111 Gründe einen

Band über den FC Augsburg veröffentlicht. Ganz neu erschienen sind darüber hinaus jetzt auch die 111

Gründe, die Augsburger Panther zu lieben. Ideal eignen sich die beiden Bücher als Geschenk für den Fuß-

ballverrückten Erzeuger oder die Eishockeyliebenden Geschwister. Völlig egal, jeder von uns hat mindestens

einen Sportfreak in der Familie, der nur auf so eine sportliche Weihnachtsüberraschung wartet. Beide Bücher

kosten nur je 9,95 Euro und werden auch im Paket für wahre Jubelszenen unter dem heimischen Christbaum

sorgen. Erhältlich in allen gut sortierten Augsburger Buchhandlungen!

Mittagstisch, Präsentkörbe & kreatives Catering

Öffnungszeiten momentan:

Mo bis Mittwoch 10:30Uhr bis 15:00Uhr

Bestellannahme f. Präsentkörbe, Infos zu Catering & Mittagstisch

fast jeder Zeit unter: 08207/9589899 & 0170/3452661

und info@trentino-feinkost.de // www.trentino-feinkost.de


68

TERMINE

Dezember2018

samstag

01

CLUBLAND

Ballonfabrik: 10 Jahre

Öko-Sozial-Projekt. Eco-

Social (R)evolution Party,

18:00, www*

Beim Weissen

Lamm: Du tanzt mich

mal. Indie & Alternative,

Electronic, Hip Hop,

22:00, www*

Club M60: Elektronische

Freunde. Electronic/

Techno, 22:00, www*

Kantine: BRKLYN.

Präsentiert von One &

4Live Entertainment ,

23:00, www*

Kesselhaus

Augsburg: #Mitsingen.

Die größten Ohrwürmer

aus allen Genres, 23:00,

www*

Mahagoni Bar: Why

Not/w. Urban Club Music,

Hip Hop, Dancehall,

Future Beats & Bass mit

DJ Roughmix und DJ

Namean, 22:30, www*

Mahagoni Bar: Rock im

Raum . Katakomben: Independent

& Alternative

Rock mit DJ Rir-Crew,

23:59, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Spectrum: Ü30 Chartbreaker

Special. Charts

und Dancefloor-Klassiker

der letzten 10 Jahre - mit

DJ Grand Funk Haubrich ,

21:00, www*

KONZERT

Abraxas: Gary G.

Orchestra - The Way of

Life . CD Release Konzert,

20:30, www*

Cafe am Milchberg:

This side up.

Konzert, 19:30, www*

Drunken Monkey: The

Howlin´ Max Messer

Show. Voodoo Rock

& Roll aus Augsburg,

22:00, www*

Grandhotel Cosmopolis:

Rhytm Police.

Jubiläumskonzert, 21:00,

www*

Jazzclub Augsburg:

Nils Kugelmann

Trio. Jazz Konzert, 20:30,

www*

Reesegarden: Markus

Schlesinger. Fingerstyle

Acoustic Guitar, 20:30,

www*

Weihnachtsinsel: Boogie

Attack. Blues,

Boogie, Rock’n’Roll,

18:00, www*

BÜHNE

Sensemble

Theater: Heilig Abend

. Ein Stück für zwei

Schauspieler und eine

Uhr, 20:30, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio .

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

11:00, www*

Theater im Martinipark:

Viel Lärm um

nichts. Komödie von

William Shakespeare,

19:30, www*

Klassik

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Evelin Kramer, Orgel,

11:30, www*

St. Anna Kirche: Orgelmusik

bei Kerzenschein.

Michael Nonnenmacher

an der Orgel, 19:00,

www*

KINDER

Abraxas: Kinder kommt

und ratet, was im Ofen

bratet . Theaterkonzert

zur Weihnachtszeit,

15:00, www*

Märchenzelt: Frau

Holle, Sterntaler und

Ritter Bodobert . Das

Märchenzelt, 11:30, www*

Märchenzelt: Weihnachtsmärchen

und

Stockbrot . Das Märchenzelt,

14:00, www*

Märchenzelt: Hänsel

und Gretel / Das Pferd

vom König Melchior .

Das Märchenzelt, 17:00,

www*

Planetarium: Planeten

– Expedition ins Sonnensystem.

Kinderprogramm

ab 10 Jahren, 16:30

Weihnachtsinsel:

Stracciatella und

der Weihnachtsflamingo.

Theater für Kinder, 14:00,

BUNTES

Abraxas: Kulturwinter

im abraxas. Adventsmarkt,

11:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Workshop

„Fadenzieherei“. Geheimnisse

des Puppenführens,

10:15, www*

Bürgersaal Stadtbergen:

Adventszauber und

Kunsthandwerksmarkt.

Stadtberger Adventszauber

, 14:00, www*

Helmut-Haller-

Platz: Oberhauser

Advent. Mit einem stimmungsvollen

Programm

für Groß und Klein, 14:00,

www*

Märchenzelt: Adventslausch

(für Erw.)

– Märchen & mehr . Das

Märchenzelt für Erwachsene,

20:00, www*

Parktheater Göggingen:

17. Gögginger

Weihnachtsmarkt. Die

Adventszeit in wunderbarem

Ambiente genießen,

14:00, www*

Planetarium: Lars - der

kleine Eisbär. Ab 5 Jahren,

13:30

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub Donauwörth:

Funk`n`Roll .

im doubles, 21:00, www*

Umland

Clubland

PM: Selecta. Disco PM,

22:00, www*

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

BÜHNE

Stadthalle Gersthofen:

Wir sind die Neuen.

Eine Komödie von Martin

Woelffer nach dem

gleichnamigen Film,

19:30, www*

Stadttheater

Landsberg: Verlorene

Liebesmühe . Komödie

von William Shakespeare

, 20:00, www*

BUNTES

Gut Mergenthau: Waldweihnacht

auf Gut Mergenthau.

Einstimmung

auf den 1. Advent, 16:00,

www*

sonntag

02

KONZERT

Kantine: Long Distance

Calling – Support:

Motorowl . Mit dem aktuellen

Album „Boundless“

und Klassikern aus der

Bandgeschichte, 20:00,

www*

Parktheater Göggingen:

Kolping Blasorchester

Göggingen.

K³ – Kolping Konzert im

Kurhaus, 10:30, www*

Reesegarden: The Wonderboys.

Live Konzert,

20:00, www*

Spectrum: Bembers

- neues Programm.

„Kaputt oder was?“ ,

20:00, www*

Weihnachtsinsel: Sepp

Raith. Bayerische Songs,

18:00, www*

BÜHNE

Abraxas: Zeitenwende

- Die Hochzeit von Hund

und Katz. Lesung und

Musik mit Christine

Pappenberger, 18:00,

www*

Jazzclub Augsburg:

Comedy Lounge

Vol.8. Mit Manuel Wolff,

20:00, www*

Kühlergebäude

Gaswerk: Gas (Die

Koralle / Gas I / Gas

II) . Schauspiel in drei

Teilen von Georg Kaiser

(Einführung: 17:30),

18:00, www*

Sensemble Theater:

Weihnachten heißt

Schenken. Theatergruppe

Actpool, 16:00, www*

Theater im Martinipark:

Die Zauberflöte

- Premiere. Oper in zwei

Aufzügen Wolfgang Amadeus

Mozart (Einführung:

17:30), 18:00, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Kantate

im Gottesdienst. G.Ph.

Telemann: Nun komm,

der Heiden Heiland ,

10:00, www*

LITERATUR

Abraxas: Christine

Pappenberger: Zeitenwende

– Die Hochzeit von

Hund und Katz. Lesung

mit Musik von Celtmania,

18:00, www*

SPORT

Curt-Frenzel-Stadion:

Augsburger Panther

- Krefeld Pinguine.

DEL-Eishockeyliga, 14:00,

www*

KINDER

Abraxas: Kinder kommt

und ratet, was im Ofen

bratet. Theaterkonzert

zur Weihnachtszeit,

11:00, www*

Abraxas: Kinder kommt

und ratet, was im Ofen

bratet . Theaterkonzert

zur Weihnachtszeit,

15:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz . Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Junges Theater Augsburg:

Junges Theater

Augsburg: Die etwas

anderen Augsburger

Stadtmusikanten.

Kindertheater ab 9,

15:00, www*

Märchenzelt: Frau

Holle, Sterntaler und

Ritter Bodobert . Das

Märchenzelt, 12:00,

www*

Märchenzelt: Weihnachtsmärchen

und

Stockbrot . Das Märchenzelt,

15:00, www*

Märchenzelt: Hänsel

und Gretel / Das Pferd

vom König Melchior .

Das Märchenzelt, 17:00,

www*

Planetarium: Ein

Sternbild für Flappi. Ab 4

Jahren, 13:30

Weihnachtsinsel: Kasper

aus der Truhe. Für

Kinder ab 4 Jahren, 14:00,

www*

BUNTES

Abraxas: Kulturwinter

im abraxas. Adventsmarkt,

11:00, www*

Ballonfabrik: Die

Geggen Gaggas . Das

Musical, 20:00, www*

Bürgersaal Stadtbergen:

Adventszauber und

Kunsthandwerksmarkt.

Stadtberger Adventszauber

, 11:00, www*

Helmut-Haller-

Platz: Oberhauser

Advent. Mit einem stimmungsvollen

Programm

für Groß und Klein, 14:00,

www*

Parktheater Göggingen:

17. Gögginger

Weihnachtsmarkt. Die

Adventszeit in wunderbarem

Ambiente genießen,

14:00, www*

Planetarium: Das

energiereiche Universum.

Astronomie und Wissenschaft,

18:00

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

Umland

KONZERT

Singoldhalle

Bobingen: Greg is

back - Weihnachtliches

Konzert . A cappella XXL,

18:00, www*

Stadthalle Gersthofen:

Stefan Leonhardsberger

& Martin Schmid .

Rauhnacht, 18:00, www*

Stadttheater

Landsberg: Die Seele

der Geige . Ein fesselnder

Dokumentarfilm über das

geheime Seelenleben der

Musik, 11:00, www*

Stadttheater

Landsberg: Rathauskonzert:

Hartmann und

Lichtenstern Seite an

Seite. Gemeinsames

Konzert für den Flügel

– mit Tilbert Weigel

und Tomoko Nishikawa,

18:00, www*

Stadttheater Landsberg:

Tord Gustavsen

Trio . The Other Side,

19:00, www*

BÜHNE

Kultur-Stadl

Wörleschwang: Tonnenweise

Weihnacht.

Weiberkabarett mit den

PrimaTonnen, 19:00,

www*

KINDER

Eukitea Theaterhaus:

Premiere Aschenputtel.

Wintermärchen,

16:00, www*

montag

03

BÜHNE

Parktheater Göggingen:

A Christmas

Carol. Musiktheater in

englischer Sprache nach

Charles Dickens, 10:30,

www*

Parktheater Göggingen:

A Christmas

Carol. Musiktheater in

englischer Sprache nach

Charles Dickens, 18:00,

www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio .

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

11:00, www*

AUSSTELLUNG

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

Kinder

Abraxas: Jollys Schnee.

Kindertheater, 10:00,

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Yoga im Grandhotel

Cosmopolis!, 18:30,

www*

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

dienstag

04

KONZERT

Kantine: Granada live

. Support: Bärenheld,

20:00, www*

Reesegarden: Lyneste:

Bezaubernde Balladen.

Live Konzert, 00:00,

www*

Bühne

Jazzclub Augsburg:

Auxburg Jam

Session #104. mit

Sängerin Ute Legner,

20:30, www*

Nachtstallung / Kälberhalle:

Open Stage.

Die Kleinkunstbühne für

Musik, Tanz, Zauberei,

Poetry iund Comedy ,

19:00, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio .

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

09:00, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio .

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren, 11:15,

www*

Theater im Martinipark:

Vier Jahreszeiten.

Ballett von Ricardo

Fernando (Einführung:

19:00) , 19:30, www*

AUSSTELLUNG

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

Ihre

Veranstaltung

soll nicht

untergehen?

Diese Anzeige für nur

140 € netto buchen!

www.neue-szene.de


TERMINE

69

Buntes

CHRISTKINDLESMARKT

SEIT 28.11. - RATHAUSPLATZ - 10.00 UHR

IRISH

MUSIC BY:

DANCEREVOLUTION

Riverdance - Michael Jackson - Ed Sheeran

Lord of the dance - Star Wars - Fluch der Karibik u.v.m.


Die erfolgreichste Musicalgala mit Stars der Musicalszene!

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

KINDER

Abraxas: Ox und Esel

. Kindertheater, 10:30,

www*

Junges Theater Augsburg:

Junges Theater

Augsburg: Die etwas

anderen Augsburger

Stadtmusikanten.

Kindertheater ab 9,

10:00, www*

Junges Theater

Augsburg: Die etwas

anderen Augsburger

Stadtmusikanten .

Kindertheater , 10:00,

www*

BUNTES

Augsburger Puppenkiste:

Vortrag über die

Spuren der Urzeit von

Dr. Regina Jäckel, 17:30,

www*

Planetarium: Die

Sonne – unser lebendiger

Stern. Astronomie und

Wissenschaft, 15:00

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

mittwoch

05

KONZERT

Kantine: Azet. Der

Dresdner Rapper und #1

Album Chartbreaker ,

20:00, www*

Spectrum: Phil Cambell

and the Bastard Sons

- Germany Winter Tour

2018 + Support: Tim

McMillan & Rachel Snow

, 20:00, www*

BÜHNE

Kongress am Park: Michael

Mittermeier . Lucky

Punch, 20:00, www*

Sensemble Theater:

Schauspieltraining

. in Kooperation mit VHS

Augsburg , 20:00, www*

Sensemble Theater: I

am Schur. von und mit

Jörg Schur, 20:30, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio .

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

11:00, www*

Theater im Martinipark:

Die Zauberflöte .

Oper in zwei Aufzügen

Wolfgang Amadeus

Mozart (Einführung:

19:00), 19:30, www*

AUSSTELLUNG

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

KINDER

Abraxas: Ox und Esel

. Kindertheater, 10:30,

www*

Augsburger

Puppenkiste: Der Ring

des Nibelungen. 19:30,

www*

Märchenzelt: Die

Legende von St. Nikolaus

. Das Märchenzelt, 17:00,

www*

BUNTES

Planetarium: Geheimnis

der Papierrakete. Ab 6

Jahren, 15:00

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s

Rock and more, 21:00

KONZERT

Stadttheater Landsberg:

Bugge Wesseltoft

. It’s snowing on my

piano - Solopiano zur

Weihnachtszeit, 20:00,

www*

donnerstag

06

CLUBLAND

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

Brauhaus 1516: Jamistry.

Live Konzert, 19:00,

www*

City Club: Psychfest.

Live: Vague (Wien) +

support. Post-Indie-Pop +

Support, 20:00, www*

Grandhotel Cosmopolis:

Remebering Nico.

Release-Konzert, 21:00,

www*

Jakobus: Swing de Paris

feat. Luise Zebrano. Hot

Club Jazz von Django bis

Ella!, 20:30, www*

Moritzpunkt: beSonderBar

mit Acoustic

Guitar Duo. Swing, Gypsy

Jazz, Latin mit Gio & Joe

(Eintritt frei), 20:00,

www*

Spectrum: Manfred

Mann`s Earthband. Tour

2018 , 20:00, www*

Weihnachtsinsel:

Homeless Bernie’s

Boogie Nirvana. Blues

aus den 60’s & 70’s,

18:00, www*

BÜHNE

Die Metzgerei: Poetry

Glam. Weihnachten,

19:30, www*

Kongress am

Park: Harry G – #HarrydieEhre

. Bayerischer

Grantler mit Kultfaktor

(Comedy) , 20:00, www*

Kongress am

Park: #HarrydieEhre. Der

bayrische Kult-Grantler

Harry G live , 19:00,

www*

Kühlergebäude

Gaswerk: Navigator

Luna-Nord . Stück von

Linda Elsner, 19:30,

www*

Parktheater Göggingen:

Wolfgang Krebs.

Geh zu, bleib da!, 19:30,

www*

Sensemble

Theater: Linner & Trescher

. Mit Birgit Linner

und Roland Trescher,

Musik Marc Schmolling,

20:30, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio .

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

11:00, www*

LITERATUR

Beim Weissen

Lamm: Sehnsucht nach

Sonne. Tresenlesen Folge

2, 20:30, www*

AUSSTELLUNG

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

KINDER

Abraxas: Die kleine

Hexe . Kindertheater,

09:00, www*

Abraxas: Die kleine

Hexe . Kindertheater,

10:30, www*

Junges Theater Augsburg:

Junges Theater

Augsburg: Die etwas

anderen Augsburger

Stadtmusikanten.

Kindertheater ab 9,

10:00, www*

Junges Theater

Augsburg: Die etwas

anderen Augsburger

Stadtmusikanten .

Kindertheater , 10:00,

www*

Märchenzelt: Die

Legende von St. Nikolaus

. für Kitas und Schulen,

10:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Gruselige

Märchen zu St. Nikolaus

(für Erw.). Das Märchenzelt

für Erwachsene,

20:00, www*

Planetarium: Europas

Weg zu den Sternen. Ab

12 Jahren, 15:00

Planetarium: Nikolaus

und Weihnachtsstern für

Kleine. Ab 6 Jahren, 17:00

Planetarium: Nikolaus

und Weihnachtsstern

TANZ DER VAMPIRE · FROZEN · ROCKY · KÖNIG DER LÖWEN

ELISABETH · DAS PHANTOM DER OPER · MAMMA MIA · CATS · UVM.



VVK: ASA-Hotline 01806-570 066* + an allen bekannten Vorverkaufsstellen

und Theaterkassen + www.asa-event.de (*dt. Festnetz 0,20€/Anruf, Mobil 0,60€/Anruf)


ZUSATZ-

TERMIN






www*: weitere Info auf neue-szene.de


70

TERMINE

Konzert

Konzert

Konzert

THE HOWLIN´ MAX MESSER SHOW

SA. 01.12. - DRUNKEN MONKEY - 22.00 UHR

STEFAN LEONHARDSBERGER & MARTIN SCHMID: RAUHNACHT

SO. 02.12. - STADTHALLE GERSTHOFEN - 18.00 UHR

GRANADA LIVE

DI. 04.12. - KANTINE - 20:00 UHR

für Große. Ab 12 Jahren,

18:30

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

Umland

BÜHNE

Stadttheater

Landsberg: Faust – Der

Tragödie erster Teil . Von

Johann Wolfgang von

Goethe , 20:00, www*

freitag

07

FESTIVAL

Ballonfabrik: Indian

Summer Festival . Grunge/Alternative/Stoner,

22:00, www*

Reesetheater: STAC-

Festival. Newcomer Rap-

Contest, 18:30, www*

CLUBLAND

Beim Weissen

Lamm: 6r0cksshaker /

DJaY Solafi. Sixties-Soul-

Rockabilly-Countryhills

a‘la french-italo-latinointernationale,

22:00,

www*

Club M60: Black Friday.

Mit DJs, 22:00, www*

Kantine: Manege

Drei . U18 Party mit

Aufsichtsübertragung ,

21:00, www*

Kesselhaus

Augsburg: 90er Party vs

2000er-Party. Battle der

DJs, 22:00, www*

Mahagoni Bar: Rewind

It!. Hip Hop, Mash Up,

Dancehall & Classics

mit DJ Superior und DJ

Degreez. Katakomben:

Electric Maha , 22:30,

www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Oki´s Bar: Karaoki mit

DJ John. Die Karaoke-

Party jeden 1. Freitag im

Monat, 21:00, www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Soho Stage: Urban

Forces . Drum & Bass,

23:00, www*

Spectrum: Rock House

mit DJ Thorsten. Hard

Rock und Heavy Metal,

21:00, www*

KONZERT

Jugendzentrum villa

(ehem. k15): Jokloo

Trio. Live Konzert, 21:00,

www*

Parktheater

Spenden

statt

Schenken.

Eine langersehnte Operation ist

für viele Notleidende in Afrika

das größte Geschenk. Wie wäre

es, bei Ihrer nächsten Feier auf

Geschenke zu verzichten und

stattdessen Leben zu retten?

TEL. 08191/98550-13

Göggingen: ONAIR:

Vocal Legends. Große

Stimmen der Pop- und

Rockgeschichte, 19:30,

www*

Weihnachtsinsel:

Strictly Bluegrass.

Traditioneller Bluegrass ,

18:00, www*

BÜHNE

Grandhotel

Cosmopolis: “Eldorado

– Europa” - Theater für

Bewegungsfreiheit.

Von und mit Riadh Ben

Ammar & Musik: Emrah

Sin Ceyran, 20:30, www*

Kühlergebäude

Gaswerk: Der Lechner-

Edi schaut ins Paradies.

Schauspiel von Jura

Soyfer, 19:30, www*

Sensemble

Theater: Heilig Abend

. Ein Stück für zwei

Schauspieler und eine

Uhr, 20:30, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio.

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

09:00, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio.

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren, 11:15,

www*

Theater im Martinipark:

Vier Jahreszeiten.

Ballett von Ricardo

Fernando (Einführung:

19:00) , 19:30, www*

...weil jeder Mensch

wertvoll ist

AUSSTELLUNG

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

KINDER

Abraxas: Ox und Esel

. Kindertheater, 10:30,

www*

Abraxas: Ox und Esel

. Kindertheater, 09:00,

www*

Abraxas: Ox und Esel

. Kindertheater, 17:00,

www*

Augsburger Puppenkiste:

Der Ring des

Nibelungen. 19:30, www*

Junges Theater Augsburg:

Junges Theater

Augsburg: Die etwas

anderen Augsburger

Stadtmusikanten.

Kindertheater ab 9,

10:00, www*

Junges Theater

Augsburg: Die etwas

anderen Augsburger

Stadtmusikanten .

Kindertheater , 10:00,

www*

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. mit Grillen und

Stockbrot, 10:00, www*

Planetarium: Chronik

des Kosmos. Kinderprogramm

ab 10 Jahren,

21:00

DAS WERT-

VOLLSTE

GESCHENK?

LEBEN!

SPENDENKONTO:

Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren

IBAN: DE32 7345 0000 0010 2834 06

BIC: BYLADEM1KFB

www.mercyships.de

BUNTES

Die Metzgerei: Der

Nikolaus kommt. Weihnachten

in der Metzgerei,

16:00, www*

Parktheater Göggingen:

17. Gögginger

Weihnachtsmarkt. Die

Adventszeit in wunderbarem

Ambiente genießen,

17:00, www*

Planetarium: Polaris

2 : Das Geheimnis der

Sternschnuppen. Kinderund

Familienprogramm

ab 7 Jahren, 15:00

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-21:30 Uhr), 10:00,

www*

Settele: Haunstetter

Christkindlesmarkt.

Feierliche Eröffnung

mit Stefan Reuter +

Livesound mit Horizont &

Friends, 16:00, www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Daisy

Ultra . Daisy Ultra 2017. 4

Ladies - 1 Rock´n´Roll-

Mission, 21:00, www*

Umland

CLUBLAND

PM: 20 Jahre PM . Disco

PM, 22:00, www*

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

BUNTES

Kultur-Stadl Wörleschwang:

Kesselfrische

Weißwurscht. Eine

zünftige Brotzeit und

eine kleine Auszeit vom

Alltag! (09:00-12:00

Uhr), 09:00, www*

VORTRAG

Schloss Blumenthal:

Ein neues Wir.

Seminarreihe zum Thema

Gemeinschaftsbildung

Zusammenkommen –

Zusammen Sein, 20:00,

www*

Stadthalle Gersthofen:

Helmut Schleich.

Kauf Du Sau!, 19:30,

www*

samstag

08

CLUBLAND

Babylon Shisha

Lounge + Pepos

Pizza: After Nikolaus

Party. Mit Live DJ, 18:00,

www*

Beim Weissen

Lamm: Sons of the

Stage. Indie/Disco,

22:00, www*

Club M60: Elektronische

Freunde. Electronic/

Techno, 22:00, www*

Kantine: Depeche Mode

& 80ies Clubbing. vs.

Unterwelt Düsterdisko,

22:30, www*

Kantine (Schwimmbad):

Hirnschraube

Jubiläum . mit Anna

Reusch, 23:00, www*

Kesselhaus ‚Black

Box‘: Alice im Technoland.

Techno mit Alfred

Heinrichs, 23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Whos Your Daddy

& Stay Gold. Black-

Music, 23:00, www*

Mahagoni Bar: Back

to the 90’s . 90er

Sound, Disco Classics &

eine Prise 80er mit DJ

Xmba und DJ Jiggy Joe.

Katakomben: Bling Bling

Boah , 22:30, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Soho Stage: Cosmic

Classic´s . Cosmic,

22:00, www*

Spectrum: Club 80ies.

mit Dj Franky, 21:00,

www*

KONZERT

Annahof: Afrikanische

Wochen in Augsburg.

Thementag Gutes Geld

für die Welt – Finanzierung

nachhaltiger

Entwicklung in Afrika,

11:00, www*

Cafe am Milchberg: Recovered.

Konzert, 19:30,

www*

Parktheater

Göggingen: Harfenzauber.

Weihnachtliche

Saitenklänge mit dem

Ensemble „Harfeo“,

19:30, www*

Settele: Hautnah Music

live!. Pop-, Party- und

Rock- Songs pur, 19:00,

www*

Weihnachtsinsel: Andi

und die Affenbande.

Augsburger Kindermusik-

Band, 14:00, www*

Weihnachtsinsel: Tres

Ou Mais. The sound of

old Rio de Janeiro, 18:00,

www*

BÜHNE

Kühlergebäude

Gaswerk: Gas (Die

Koralle / Gas I / Gas

II) . Schauspiel in drei

Teilen von Georg Kaiser

(Einführung: 17:30),

19:30, www*

Sensemble

Theater: Heilig Abend

. Ein Stück für zwei

Schauspieler und eine

Uhr, 20:30, www*

Sensemble

Theater: Grundkurs

Improvisation I. mit Jörg

Schur, 10:00, www*

Theater im Martinipark:

Die Orestie

(Agamemnon, Die Choephoren,

Die Eumeniden).

Tragödientrilogie von

Aischylos (Einführung:

19:00), 19:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Barbara Bachmayr, Orgel,

11:30, www*

St. Anna Kirche: Weihnachtsoratorium

BWV

248, Teile I-VI. Vokalsolisten

des Madrigalchors

bei St. Anna La Banda,

19:00, www*

KINDER

Abraxas: Ox und Esel

. Kindertheater, 15:00,

www*

Abraxas: Ox und Esel

. Kindertheater, 17:00,

www*

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 15:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Der Ring des

Nibelungen. 19:30, www*

Märchenzelt: Mit

Märchen aufs Christkind

warten . Das Märchenzelt,

16:00, www*

Der kleine Prinz

BUNTES

Abraxas: Der kleine

Prinz (für Erw. und ab

6) . Theater für Kinder

und Erwachsene, 20:00,

www*

Café Samocca: „Kunst

und Kuchen“ .

Kreativnachmittag

Mandala-Steine bemalen.

, 14:00, www*

Die Metzgerei: Das

legendäre Weihnachtskonzert.

Weihnachten

in der Metzgerei, 19:00,

www*

Lokalhelden: Interkulturelles

Kochbuch

- Home in a Bowl II .

Release-Party, 19:00,

www*

Parktheater Göggingen:

17. Gögginger

Weihnachtsmarkt. Die

Adventszeit in wunderbamit

Live-Musik Mandara, für Erw.

Sa., 8. Dez. 20 Uhr


www.theaterfritzundfreunde.de


KONZERTE | GASTSPIELE | BERATUNG

TERMINE

71

Clubland

A U G S B U R G

KONGRESS am Park

Fr., 20:00 Uhr


PSYCHFEST MIT VAGUE (WIEN) - LIVE

DO. 06.12. - CITY CLUB - 20.00 UHR

rem Ambiente genießen,

14:00, www*

Planetarium: Geheimnis

der Papierrakete. Ab 6

Jahren, 13:30

Planetarium: In der

Tiefe des Kosmos. Astronomie

und Wissenschaft,

18:00, www*

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-21:30 Uhr), 10:00,

www*

Settele: Haunstetter

Christkindlesmarkt.

Eine Aktion des Bunten

Kreises, 16:00, www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Christmas

Warm Up 2018 . in

Donauwörth, 21:00,

www*

Umland

CLUBLAND

PM: 20 Jahre PM

Hypercat. Disco PM,

22:00, www*

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

KONZERT

Stadthalle

Neusäß: Horizont &

Friends. ADVENTszeit auf

dem Weihnachtsmarkt

Neusäß, 19:00, www*

BÜHNE

Stadttheater

Landsberg: Correr o

Fado . Tanztheater aus

Portugal mit Live Musik ,

20:00, www*

sonntag

09

FESTIVAL

Reesetheater: STAC-

Festival. Little Dance

Cup, 12:00, www*

Reesetheater: STAC-

Festival. Dance Contest,

18:00, www*

KONZERT

Klosterkirche Maria

Stern: Meeresstille.

Stefan Barcsay und

Stefan Volpp spielen

Werke aus der Romantik

und Moderne, 19:30,

www*

Parktheater

Göggingen: ADESTE

FIDELES. Das festliche

Konzert zur Advents- und

Weihnachtszeit, 19:30,

www*

Weihnachtsinsel: Blue

Traces. Blues und Rock

von der Isar, 18:00, www*

BÜHNE

MAN-Museum: 1.

Familienkonzert: Einar

hat‘n Vogel. Musikalische

Störung von Hauke Berheide

und Amy Stebbins,

11:00, www*

Sensemble Theater:

Weihnachten heißt

Schenken. Theatergruppe

Actpool, 18:00, www*

Theater im Martinipark:

Die Zauberflöte.

Oper in zwei Aufzügen

von Wolfgang Amadeus

Mozart (Einführung:

17:30), 18:00, www*

LITERATUR

Abraxas: Poesiebrunch

. Gast: Karl Greisinger,

10:00, www*

SPORT

Curt-Frenzel-Stadion:

Augsburger Panther

- Isrelohn Roosters.

DEL-Eishockeyliga, 17:00,

www*

KINDER

Abraxas: Ox und Esel

. Kindertheater, 15:00,

www*

Abraxas: Ox und Esel.

Kindertheater, 17:00,

www*

Augsburger

Puppenkiste: Als der

Weihnachtsmann vom

Himmel fiel. Puppentheater

ab 5 Jahren, 14:00,

www*

Augsburger

Puppenkiste: Als der

Weihnachtsmann vom

Himmel fiel. Puppentheater

ab 5 Jahren, 16:00,

www*

Junges Theater

Augsburg: Engele-Fest.

für Kinder, 15:00, www*

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele . Kindertheater

mit Engele-Fest (16:00

bis 18:00 Uhr), 15:00,

www*

Märchenzelt: Dein

Kindergeburtstag im

Märchenzelt . Das Märchenzelt,

14:00, www*

Weihnachtsinsel: Tommy

Nube. Kinderclowntheater,

14:00, www*

BUNTES

Die Metzgerei: Weihnachtsmarktgestöber.

Weihnachten in der

Metzgerei, 15:00, www*

Parktheater Göggingen:

17. Gögginger

Weihnachtsmarkt. Die

Adventszeit in wunderbarem

Ambiente genießen,

14:00, www*

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira. Ab 4

Jahren, 13:30

Planetarium: Leben

- Eine kosmische

Geschichte. Astronomie

und Wissenschaft, 19:30

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

Settele: Haunstetter

Christkindlesmarkt.

Eine Aktion des Bunten

Kreises. Live: Rita Marx +

Gäste, 16:00, www*

VORTRAG

Spectrum: Alain Frei.

Mach Dich Frei , 19:00,

www*

Theater im Martinipark:

Theaterbrunch. Mit

Intendant André Bücker,

11:00, www*

Umland

KONZERT

Singoldhalle Bobingen:

Macht hoch die Tür.

Die schönsten deutschen

Weihnachtslieder, 15:00,

www*

BÜHNE

Stadttheater

Landsberg: Solitudes .

Maskentheater - Kulunka

Teatro, 19:00, www*

KINDER

Eukitea Theaterhaus:

Aschenputtel.

Wintermärchen, 16:00,

www*

Stadthalle Gersthofen:

Benjamin Blümchen.

Weihnachten mit Törööö!,

15:00, www*

VORTRAG

Kultur-Stadl

Wörleschwang: Was

uns bewegt IV .

Gedanken-Werkstatt

im Kultur-Stadl, 19:00,

www*

montag

10

KONZERT

Puppenkiste

- Foyer: Rock’n

X-MAS with Mr. Hill. Eine

geballte Ladung Rock´n

Roll, Boogie und R&B,

in einem mitreißenden

Weihnachtslieder-Mix,

20:30, www*

BÜHNE

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio.

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

11:00, www*

KINO

Kongress am Park: European

Outdoor Film Tour

18/19 . Tour 18/19 mit

Halt in Augsburg, 20:00,

www*

AUSSTELLUNG

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

KINDER

Abraxas: Ox und Esel.

Kindertheater, 09:00,

www*

Abraxas: Ox und Esel

. Kindertheater, 10:30,

www*

O p e r v o n W o l f g a n g A m a d e u s M o z a r t

mit dem Budapester Operntheater

Karten: 089 55 96 86 26 | www.kulturgipfel.de

Stadtzeitung Kartenservice: 0821 507 11 30

AZ-Ticketservice: 0180 54 50 411* und an allen bekannten VVK-Stellen

*0,14 Euro/Minute aus dem Festnetz; max. 0,42 Euro/Minute aus den Mobilfunknetzen







www*: weitere Info auf neue-szene.de


72

TERMINE

Bühne

Konzert

Konzert

DER KLEINE PRINZ

SA. 08.12. - ABRAXAS - 20.00 UHR

FAMILIENKONZERT: EINAR HAT’N VOGEL

SO. 09.12. - MAN-MUSEUM – 11.00 UHR

ROCK’N X-MAS WITH MR. HILL

10./17.12. - PUPPENKISTE FOYER - 20.30 UHR

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele. ab 5 Jahren vom

jungen Theater Augsbrg,

10:00, www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Yoga. Yoga im

Grandhotel Cosmopolis!,

18:30, www*

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

dienstag

11

KONZERT

Reesegarden: Attila &

Friends. Akustik-Folk-

Band mit ausgeprägter

Liebe zu Irish Folk und

amerikanischem Bluegrass.,

20:30, www*

Spectrum: Joe Bowie

& Defunkt. feat: Kelvyn

Bell-g/ Kim Clarke-b/

John Mulkerin-tp/ Garry

„Gman“ Sullivan-dr,

20:00, www*

Ausstellung

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

KINDER

Abraxas: Die kleine

Hexe . Kindertheater,

09:00, www*

Abraxas: Die kleine

Hexe . Kindertheater,

10:30, www*

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele. ab 5 Jahren vom

jungen Theater Augsbrg,

10:00, www*

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele . Kindertheater ,

10:00, www*

Kinderkunstschule

Palette: Abend Atelier.

Ab 7 Jahren, 17:00, www*

Buntes

Planetarium: In der

Tiefe des Kosmos. Astronomie

und Wissenschaft,

15:00, www*

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

Umland

BUNTES

Stadttheater Landsberg:

Oh, du schöne

Weihnachtszeit. Benefizveranstaltung

für die

Kartei der Not - Mit Georg

Ried, Anna-Magdalena

Perwein, Maria Hegele &

Marlies Neumann, 20:00,

www*

mittwoch

12

KONZERT

Spectrum: Hans Söllner

(Ausverkauft!). Solo -

Benefizkonzert für das

Grandhotel Cosmopolis,

20:00, www*

BÜHNE

Parktheater

Göggingen: Christoph

Kuch macht verrückt.

Die Magie des Moments,

19:30, www*

Sensemble Theater:

Schauspieltraining

. in Kooperation mit VHS

Augsburg , 20:00, www*

Sensemble Theater:

Der Messias. von

Patrick Barlow, 20:30,

www*

Theater im Martinipark:

La forza del

destino. Die Macht des

Schicksals - Oper von

Guiseppe Verdi , 19:30,

www*

AUSSTELLUNG

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

KINDER

Abraxas: Lotte. für

Kinder, 10:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Als der

Weihnachtsmann vom

Himmel fiel. Puppentheater

ab 5 Jahren, 14:00,

www*

Augsburger

Puppenkiste: Als der

Weihnachtsmann vom

Himmel fiel. Puppentheater

ab 5 Jahren, 16:00,

www*

Planetarium: Ein

Sternbild für Flappi. Ab 4

Jahren, 15:00

BUNTES

Märchenzelt: Märchen

vom Schenken und

Zufriedenseinkönnen

(für Erw.). Märchenzelt

für Erwachsene, 20:00,

www*

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

VORTRAG

Evangelisches

Forum Annahof: Martin

Schmidt: „Kaleidoskope

der Stille“ . Das

Lautlose in Religion,

Kunst, Geschichte und

Wissenschaft (Vortrag) ,

19:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s

Rock and more, 21:00

donnerstag

13

CLUBLAND

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

Abraxas: VolxGesang –

das Mitsing-Konzert. mit

Livemusik, 20:00, www*

Kongress am Park: Max

Raabe & Palast

Orchester. Live Konzert,

20:00, www*

Parktheater Göggingen:

Bluegrass

Jamboree!. Festival of

Bluegrass & Americana

Music, 19:30, www*

Soho Stage: Paul +

Loriia. + Support tba,

20:30, www*

Weihnachtsinsel: Blue

Moon Swingtett. Gypsy,

Swing, Bossa, Tango and

more., 18:00, www*

BÜHNE

Sensemble

Theater: Heilig Abend








. Ein Stück für zwei

Schauspieler und eine

Uhr, 20:30, www*

AUSSTELLUNG

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

KINDER

Abraxas: Lotte. für

Kinder, 10:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 14:00, www*

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. mit Grillen und

Stockbrot, 10:00, www*

BUNTES

Bürgersaal

Stadtbergen: Seniorenadvent.

Veranstalter:

Seniorenbeirat und Stadt

Stadtbergen , 14:30,

www*

Planetarium: Wir

Kinder des Kosmos

- Vom Urknall zum

Denken. Kinder- und

Familienprogramm ab 10

Jahren, 15:00

Planetarium: Elisa .

Konzert und Hörspiel,

20:00

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

Spectrum: Rüdiger

Hoffmann. Ich hab’s doch

nur gut gemeint , 20:00,

www*

VORTRAG

Stadtwerke Augsburg

Vortragssaal: Der

Isarradweg Donau -

Karwendel. Vortrag

von Rollo Steffens,

eine Veranstaltung des

DAV Sektion Augsburg,

20:00, www*

Umland

KONZERT

Stadthalle Gersthofen:

Alte Bekannte. Die

Nachfolger der Wise

Guys, 19:30, www*

LITERATUR

Stadttheater

Landsberg: Poetry Slam

. Die Slammer erobern

das Stadttheater!, 20:00,

www.

freitag

14

FESTIVAL

Reesetheater: Stac

Festival. Bands Special,

18:30, www*

CLUBLAND

Ballonfabrik: Avalanche

Release Show.

Runaway dead proudly

presents “Avalanche”,

19:00, www*

Beim Weissen

Lamm: Hit Happens.

Hits, 22:00, www*

Club M60: House

Keeping, Deephouse,

Vocalhouse, Techhouse.

DJ Mad Flavour, 22:00,

www*

Kantine: Darker Moods.

Die dunkle Seite des

Techno mit der Darker

Moods Crew, 23:00,

www*

Kantine (Schwimmbad):

Generator 05.

Derbste Techno Packung

von vorn bis hinten und

von Unten bis Oben!,

23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

2000er-Party. Der

Sound der Nullerjahre,

23:00, www*

Mahagoni Bar: Picasso

What?. Hip Hop, Urban

Bass & Dancehall mit DJ

Roughmix und DJ Heavy

Belly. Katakomben:

Electric Maha , 22:30,

www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Soho Stage: Nachtwerk

- Aftershowparty. EBM,

23:00, www*

KONZERT

Abraxas: We Make You

Happy . Live Handmade

Rock + Soul, 20:00,

www*

Kantine (Schwimmbad):

Farmer Boys . Live-

Konzert, 19:30, www*

Kongress am

Park: Klassik Radio live

in Concert. Eine Reise

zu den Sternen in nie

dagewesene Filmwelten,

20:00, www*

Kongress am

Park: Klassik Radio . Live

in Concert 2018, 20:00,

www*

Parktheater Göggingen:

Wildes Holz. Alle

Jahre wilder, 19:30, www*

Soho Stage: Rummelsnuff

& Asbach support:

Projekt 26. Elektropunk

trifft auf modernes Arbeiterlied,

20:30, www*

Weihnachtsinsel: Nice

Noise. Rockklassiker

mit Ukulele, Blockflöte,

Flügelhorn..., 18:00,

www*

BÜHNE

Kühlergebäude

Gaswerk: Der Lechner-

Edi schaut ins Paradies.

Schauspiel von Jura

Soyfer, 19:30, www*

Sensemble Theater:

Der Messias. von

Patrick Barlow, 20:30,

www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio.

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

11:00, www*

Theater im Martinipark:

Die Zauberflöte.

Oper in zwei Aufzügen

von Wolfgang Amadeus

Mozart , 19:30, www*

Ausstellung

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

KINDER

Abraxas: Lotte. für

Kinder, 10:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 14:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Café himmelgrün:

Christbaumschmuck

selber backen.

Kinderbackstube, 15:30,

www*

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. mit Grillen und

Stockbrot, 10:00, www*

BUNTES

Planetarium: Polaris

1: Das Geheimnis der

Polarnacht. Kinder- und

Familienprogramm ab 7

Jahren, 15:00

Planetarium: Der

Himmel der Maya. Astronomie

und Wissenschaft,

21:00, www*

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-21:30 Uhr), 10:00,

www*

Settele: Haunstetter

Christkindlesmarkt.

Eine Aktion des Bunten

Kreises, 16:00, www*

Spectrum: Eisbrecher.

Adventssingen , 20:00,

www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

Konzert

BUNTES

Kultur-Stadl Wörleschwang:

Weihnachtsmarkt

im Kultur-Stadl.

Weihnachtliche

Stimmung, 16:00, www*


TERMINE

73

Bühne

ZU WEIHNACHTEN


www.tina-musical.com

DER MESSIAS VON PATRICK BARLOW

MI. 12.12. - SENSEMBLE THEATER - 20.30 UHR



samstag

15

FESTIVAL

Reesetheater: STAC-

Festival. Rock und Metal-

Nacht, 18:30, www*

CLUBLAND

Beim Weissen

Lamm: Drive me 80s.

80s I NuDisco I Elektronika,

22:00, www*

Club M60: Elektronische

Freunde. Electronic/

Techno, 22:00, www*

Kantine: WG Party.

Weihnachtsfeier , 23:00,

www*

Kantine (Schwimmbad):

Riddim Again #12.

Resident Night , 23:00,

www*

Kesselhaus Augsburg:

Cosmic Music. Mit

DJ Stefan Egger & Corrado

DJ, 22:00, www*

Mahagoni Bar: Komm..

Hiphop, House & Club

mit DJ Aviculario.

Katakomben: Electronic

Sundown, 22:30, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

KONZERT

Abraxas: The Big

50’s Christmas Show .

Konzert (Pop), 20:30,

Live im Stereoton

AKTI:F Café: Muntermonika.

Neue Volxmusik

aus Thierhaupten!

CD-Release-Party,

20:00, www*

Brechts Bistro: Kurgast.

Musikalisches

Gitarrenduo, 20:00

Grandhotel Cosmopolis:

Troy of Persia

& Philomenas Tailors.

Live – Soli-Konzert fürs

Grandhotel, 21:00, www*

Jazzclub Augsburg:

Claus Raible Trio.

Eine Größe der europäischen

Jazzszene im

Konzert, 20:30, www*

Soho Stage: International

Music . + Support

tba, 20:30, www*

Weihnachtsinsel: Revelling

Crooks. Speedfolk,

18:00, www*

BÜHNE

Parktheater Göggingen:

History of my

Life. Geschichten, die das

Leben schreibt – präsentiert

von der Tanzgalerie

Kuschill, 19:30, www*

Sensemble

Theater: Hamlet for you.

Shakespeare-Komödie

von Sebastian Seidel,

20:30, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio.

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

11:00, www*

Theater im Martinipark:

Vier Jahreszeiten.

Ballett von Ricardo

Fernando (Einführung:

19:00) , 19:30, www*

Tür an Tür: Improtonik

meets DeSchaWüh.

Kings Of Gravity (Berlin)

Deny The Prophecy

Comera

15.12.2018

Einlass 19:30

Zahl so viel du willst. Eintritt + Getränke

Neusäß - Daimlerstr. 3 a – Eingang Hauptstraße

Improvisationstheater,

19:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Anne Horsch, Orgel,

11:30, www*

St. Anna Kirche: Orgelmusik

bei Kerzenschein.

Michael Nonnenmacher

an der Orgel, 19:00,

www*

SPORT

WWK Arena: FC

Augsburg - Schalke 04.

Fußball-Bundesliga,

15:30, www*

KINDER

Abraxas: Lotte. für

Kinder , 15:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Als der

Weihnachtsmann vom

Himmel fiel. Puppentheater

ab 5 Jahren, 16:00,

www*

Augsburger

Puppenkiste: Als der

Weihnachtsmann vom

Himmel fiel. Puppentheater

ab 5 Jahren, 14:00,

www*

Märchenzelt: Dein

Kindergeburtstag im

Märchenzelt . Das Märchenzelt,

14:00, www*

Weihnachtsinsel:

Kasper aus der

Truhe. „Kasperl und

der Regenbogen“ ab 4

Jahren, 14:00, www*

BUNTES

Cafe am Milchberg:

Weihnachtsbingo.

Spielabend, 19:00, www*

Märchenzelt: Wundersame

Märchen zur

Weihnachtszeit (für

Erw.). Das Märchenzelt

für Erwachsene, 20:00,

www*

Planetarium: Die 3

Weihnachtssternchen.

Ab 5 Jahren, 13:30

Planetarium: Dort

draußen . Kinder- und

Familienprogramm ab 10

Jahren, 19:30

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-21:30 Uhr), 10:00,

www*

Settele: Haunstetter

Christkindlesmarkt.

Eine Aktion des Bunten

Kreises, 16:00, www*

Spectrum: Eisbrecher.

Adventssingen , 20:00,

www*

Umland

CLUBLAND

PM: Mashup Germany.

Disco PM, 22:00, www*

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

Konzert

Stereoton

Neusäß: Kings Of Gravity

(Berlin) - Deny The

Prophecy - Comera. Live

Konzert, 19:30, www*

Auswärts

Stadttheater Landsberg:

Landsberg music

school . Jahreskonzert

2018, 11:00, www*

BUNTES

Kultur-Stadl Wörleschwang:

Weihnachtsmarkt

im Kultur-Stadl.

Weihnachtliche

Stimmung, 16:00, www*

sonntag

16

KONZERT

Maximilianmuseum:

Morgen kommt der

Weihnachtsmann - Nacht

der Träume. Hammerklavier

trifft Gitarre mit

Stephanie Knauer und

Stefan Barcsay, 16:00,

www*

Parktheater

Göggingen: The Original

USA Gospel Singers &

Band. Einer der besten

Gospelchöre der Welt,

19:30, www*

Spectrum: Feel Collins.

The music of Phil Collins

& Genesis , 20:00, www*

Weihnachtsinsel:

Mother’s Pride. Irish

Folk, 18:00, www*

BÜHNE

TICKETS // 01806-57 00 55 * // WWW.COFO.DE




Herr Frau











*0,20 €/Anruf., Mobil max.

0,60 €/Anruf inkl. MwSt.










www*: weitere Info auf neue-szene.de


74

TERMINE

Konzert

Festival

Konzert

BLUEGRASS JAMBOREE!

DO. 13.12. - PARKTHEATER - 19.30 UHR

STAC FESTIVAL: BANDS SPECIAL

FR. 14.12. - REESETHEATER - 18.30 UHR

MUNTERMONIKA

SA. 15.12. - AKTI:F CAFÉ – 20.00 UHR

Bürgersaal Stadtbergen:

Moussong Theater.

Der gestiefelte Kater,

15:00, www*

Kühlergebäude

Gaswerk: Navigator

Luna-Nord. Stück von

Linda Elsner, 18:00,

www*

Sensemble

Theater: Hamlet for you.

Shakespeare-Komödie

von Sebastian Seidel,

19:30, www*

Theater im Martinipark:

Dalibor. Oper in

drei Akten von Bedrich

Smetana (Einführung:

17:30), 18:00, www*

LITERATUR

Abraxas: Eine

Weihnachtsgeschichte

von Charles Dickens .

erzählt von Carl E. Ricé,

10:30, www*

SPORT

Curt-Frenzel-Stadion:

Augsburger Panther

- Red Bull München.

DEL-Eishockeyliga, 16:30,

www*

KINDER

Abraxas: Sterntaler .

Kindertheater, 15:00,

www*

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 14:00, www*

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele. ab 5 Jahren vom

jungen Theater Augsbrg,

15:00, www*

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele . Kindertheater ,

15:00, www*

Märchenzelt: Väterchen

Frost und Sneguroschka .

Das Märchenzelt, 16:00,

www*

Weihnachtsinsel:

ScheinEilig. „Lauf,

Müller, Lauf!“, 11:00,

www*

BUNTES

Dorint an der

Kongresshalle (Hotelturm):

Dinnerkrimi. Bei

Verlobung: Mord!, 18:00,

www*

Märchenzelt: Japanischer

Schnee und

russische Kälte (für

Erw.). Das Märchenzelt

für Erwachsene, 19:00,

www*

Planetarium: Lars - der

kleine Eisbär. Ab 5 Jahren,

13:30

Planetarium: Geheimnis

der Papierrakete. Ab 6

Jahren, 16:30

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

Settele: Haunstetter

Christkindlesmarkt.

Eine Aktion des Bunten

Kreises, 16:00, www*

Stadtbücherei

Augsburg: War

einmal ein Revoluzzer.

literarischmusikalisches

Programm, 19:30, www*

Umland

KONZERT

Aystetten, Haus St.

Martin: Kidz4Kidz

Benefiz Weihnachtskonzert.

Kinder spielen

und singen für Kinder...,

15:00, www*

KINDER

Eukitea Theaterhaus:

Aschenputtel.

Wintermärchen, 16:00,

www*

BUNTES

Kultur-Stadl Wörleschwang:

Weihnachtsmarkt

im Kultur-Stadl.

Weihnachtliche

Stimmung, 14:00, www*

montag

17

KONZERT

Parktheater Göggingen:

Christmas Meets

Cuba II. Klazz Brothers &

Cuba Percussion, 19:30,

www*

Puppenkiste

- Foyer: Rock’n

X-MAS with Mr. Hill. Eine

geballte Ladung Rock´n

Roll, Boogie und R&B,

in einem mitreißenden

Weihnachtslieder-Mix,

20:30, www*

Weihnachtsinsel: VoiceNet

A Capella. Pop &

Rock a capella, 18:00,

www*

BÜHNE

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio.

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

11:00, www*

KLASSIK

Kongress am Park: 2.

Sinfoniekonzert.

Wunschkonzert -

Konzerteinführung 19:10,

20:00, www*

AUSSTELLUNG

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

KINDER

Abraxas: Sterntaler.

Kindertheater, 10:30,

www*

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele. ab 5 Jahren vom

jungen Theater Augsbrg,

10:00, www*

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele . Kindertheater ,

10:00, www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Yoga. Yoga im

Grandhotel Cosmopolis!,

18:30, www*

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

Umland

KONZERT

Stadttheater

Landsberg: Die Bremer

Stadtmusikanten. Ein

Solostück mit viel Musik

und vier Sprachen frei

nach dem Märchen der

Gebrüder Grimm für

Kinder ab 4 Jahren, 15:00,

www*

dienstag

18

KONZERT

Reesegarden: Saitenmacher.

Live Konzert,

20:30, www*

Weihnachtsinsel: Ferryman’s

Daughter.

Blues, Country, Folk,

18:00, www*

BÜHNE

Jazzclub Augsburg:

Auxburg Jam Session

#105. mit Sängerin

Anna Holzhauser, 20:30,

www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio.

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

09:00, www*

Theater im Martinipark:

Die Orestie

(Agamemnon, Die Choephoren,

Die Eumeniden).

Tragödientrilogie von

Aischylos (Einführung:

19:00), 19:30, www*

KLASSIK

Kongress am Park: 2.

Sinfoniekonzert.

Wunschkonzert -

Konzerteinführung 19:10,

20:00, www*

AUSSTELLUNG

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

KINDER

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele. ab 5 Jahren vom

jungen Theater Augsbrg,

10:00, www*

Kinderkunstschule

Palette: Abend Atelier.

Ab 7 Jahren, 17:00, www*

Planetarium: Planeten

– Expedition

ins Sonnensystem.

Kinderprogramm ab 10

Jahren, 15:00

BUNTES

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

mittwoch

19

KONZERT

Weihnachtsinsel: Miriam

Arens Trio. Jazz,

Brazil & Soul, 18:00,

www*

BÜHNE

Parktheater Göggingen:

Die Feuerzangenbowle.

Das Kultstück ist

wieder da, 19:30, www*

Sensemble Theater:

Schauspieltraining

. in Kooperation mit VHS

Augsburg , 20:00, www*

Sensemble Theater:

Der Messias. von

Patrick Barlow, 20:30,

www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio.

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

09:00, www*

AUSSTELLUNG

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

KINDER

Augsburger

Puppenkiste: Als der

Weihnachtsmann vom

Himmel fiel. Puppentheater

ab 5 Jahren, 14:00,

www*

Augsburger

Puppenkiste: Als der

Weihnachtsmann vom

Himmel fiel. Puppentheater

ab 5 Jahren, 16:00,

www*

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele. ab 5 Jahren vom

jungen Theater Augsbrg,

10:00, www*

BUNTES

Planetarium: Die Zeitblasenreise.

Kinder- und

Familienprogramm ab 8

Jahren, 15:00, www*

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s

Rock and more, 21:00

donnerstag

20

CLUBLAND

Kesselhaus Augsburg:

Die Studentenfete.

Die Party für alle Studenten

und Feierwütigen ,

23:00, www*

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Soho Stage: Kaffkönig +

Support: Paincake. IHart

Indie, 20:30, www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

Brauhaus 1516: A

Rolling Stones Night

live. Live Tribute-Konzert,

19:30, www*

Jakobus: Swing de Paris

feat. Luise Zebrano. Hot

Club Jazz von Django bis

Ella!, 20:30, www*

Kantine: No More + Cold

Storm + Rue Oberkampf

. Live-Konzert, 00:00,

www*

Parktheater

Göggingen: Claudia

Koreck & Mini Orchestra.

Weihnachtskonzert 2018,

19:30, www*

Spectrum: Ohrenfeindt.

Tanz nackt. , 20:00,

www*

Weihnachtsinsel: Sunday

In Jail. Rock-Covers,

18:00, www*

BÜHNE

Kühlergebäude

Gaswerk: Navigator

Luna-Nord. Stück von

Linda Elsner, 19:30,

www*

Sensemble Theater:

Der Messias. von

Patrick Barlow, 20:30,

www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio.

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

09:00, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio.

Nach dem Kinderbuch


TERMINE

75

Konzert

Bühne

KINGS OF GRAVITY

SA. 15.12. - STEREOTON – 19.30 UHR

DALIBOR: OPER IN DREI AKTEN

SO. 16.12. - MARTINI PARK - 18.00 UHR

von Astrid Lindgren, 11:15,

www*

AUSSTELLUNG

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 14:00, www*

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele. ab 5 Jahren vom

jungen Theater Augsbrg,

10:00, www*

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele . Kindertheater ,

11:00, www*

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. mit Grillen und

Stockbrot, 10:00, www*

BUNTES

Planetarium: Die

Sonne – unser lebendiger

Stern. Astronomie und

Wissenschaft, 15:00

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr)

, 10:00, www*

freitag

21

CLUBLAND

Beim Weissen

Lamm: Friday on the

decks - DJ Roughmix. Hip

Hop/Instrumental Beats/

Electronica, 22:00,

www*

Club M60: Friday Night

Fever. Mit DJ Mad Flavour

(Deephouse, Techhouse,

Vocalhouse, Progressivehouse),

22:00

Kantine: Kantine XXL

. Kantine Party Festival,

23:00, www*

Kantine: High Traffic.

Drum & Bass Night,

23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Play. Techno mit

Stefan Sieber. Len Faki

und Henning Baer, 23:00,

www*

Mahagoni Bar: Boogie

Down . Hip Hop, RnB &

Bass Music mit DJ High

Def und DJ Raprezent.

Katakomben: Electric

Maha, 22:30, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Soho Stage: Under

Current. Techno, 23:00,

www*

Spectrum: Rock House

mit DJ Jürgen. Hard Rock

und Heavy Metal, 21:00,

www*

KONZERT

Grandhotel Cosmopolis:

Embryo. Live Konzert,

21:00, www*

Parktheater Göggingen:

Pianotainment®.

PIANO PIANO - Comedy-

Concert, 19:30, www*

Weihnachtsinsel: Ship

And Anchor. Indie-Folk,

18:00, www*

BÜHNE

Sensemble Theater:

Der Messias. von

Patrick Barlow, 20:30,

www*

Theater im Martinipark:

Schwanensee.

Ballett von Ricardo

Fernando (Einführung:

19:00), 19:30, www*

Ausstellung

Staats- und Stadtbibliothek

Augsburg: Ihr

Kinderlein kommet.

Mythos - Geschichte

- Welterfolg des bekannten

Weihnachtsliedes,

11:00, www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 14:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. mit Grillen und

Stockbrot, 10:00, www*

Märchenzelt: Der

kleine Drache Kokosnuss

feiert Weihnachten .

Das Märchenzelt, 16:00,

www*

BUNTES

Märchenzelt: Märchen

vom Schenken und

Zufriedenseinkönnen

(für Erw.). Märchenzelt

für Erwachsene, 20:00,

www*

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira. Ab 4

Jahren, 15:00

Planetarium: Mrd.

Sonnen- Reise durch

die Galaxis. Ab 14 Jahren

, 21:00

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-21:30 Uhr), 10:00,

www*

Umland

CLUBLAND

PM: Teenie X-Mas Party.

Disco PM, 17:00, www*

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

KONZERT

Kunstverein Schwabmünchen:

Roberto

Bianco & Die Abbrunzati

Boys . Weihnachten,

präsentiert von Roberto

Bianco & Die Abbrunzati

Boys - Die Tour , 20:00,

www*

samstag

22

CLUBLAND

Beim Weissen

Lamm: Du tanzt mich

mal. Indie & Alternative,

Electronic, Hip Hop,

22:00, www*

Club M60: Elektronische

Freunde. Electronic/

Techno, 22:00, www*

Kantine: Full Moon x Vini

Vici x Trippin Out . Auf 3

Floors, 22:30, www*

Kesselhaus

Augsburg: Winternachtstraum.

Der

ultimative Start in deine

Weihnachtsferien!, 21:00,

www*

Mahagoni Bar: Erlkönig

. Classics, Charts, Black

& Dancehall mit DJ Pash.

Katakomben: Electric

Maha, 22:30, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Spectrum: Die legendäre

NDW & Deutsche

Schlagernacht . Helden

der Neuen Deutschen

Welle, 20:00, www*

KONZERT

Ballonfabrik: Balls on

Fabrik II. Live-Konzert,

18:00, www*

Kantine: Jamaram + Cisco

Pema . Live-Konzert,

19:30, www*

Weihnachtsinsel: Pick

Up Ramblers. Country

from Augsburg, 18:00,

www*

BÜHNE

Kühlergebäude

Gaswerk: Der Lechner-

Edi schaut ins Paradies.

Schauspiel von Jura

Soyfer, 19:30, www*

Parktheater Göggingen:

Der kleine Vampir

feiert Weihnachten.

Eine schaurig-schöne

Weihnachtsgeschichte

für Kinder ab fünf Jahren,

17:00, www*

Sensemble

Theater: Alle Jahre

wieder. Impro & Lesung

zu Weihnachten, 20:30,

www*

Theater im Martinipark:

Die Zauberflöte.

Oper in zwei Aufzügen

von Wolfgang Amadeus

Mozart (Einführung:

19:00), 19:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Walter Freyn, Orgel, 11:30,

www*

St. Anna Kirche: Orgelmusik

bei Kerzenschein.

Michael Nonnenmacher

an der Orgel, 19:00,

www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 14:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele . Kindertheater ,

16:00, www*

Märchenzelt: Der

kleine Drache Kokosnuss

feiert Weihnachten .

Das Märchenzelt, 16:00,

www*

Märchenzelt: Dein

Kindergeburtstag im

Märchenzelt . Das Märchenzelt,

14:00, www*

Planetarium: Ein

Sternbild für Flappi. Ab 4

Jahren, 13:30

Planetarium: Von der

Erde zum Universum.

Kinderprogramm ab 10

Jahren, 18:00

Weihnachtsinsel: Gerd

der Gaukler . Einrad- und

Jonglierkunststücke ,

14:00, www*

BUNTES

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt!

(10:00-21:30 Uhr), 10:00,

www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Hellraizörs.

im Starclub, 21:00,

www*

Umland

CLUBLAND

Hydro-Tech Eisarena,

Königsbrunn: Night of

Lights. Eisdisco Special

mit DJ Theo, 19:30, www*

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

sonntag

23

CLUBLAND

Haifischbar: Ugly

Men’s DJ Lounge. Im

Haifisch, 22:00

KONZERT

Bungalow: Roberto

Bianco & Die Abbrunzati

Boys . Weihnachten,

präsentiert von Roberto

Bianco & Die Abbrunzati

Boys - Die Tour , 21:00,

www*

Weihnachtsinsel: Little

Miss Umpha & The

Ragtigers. The Sound

Of New Orleans, 18:00,

www*

www*: weitere Info auf neue-szene.de


76

TERMINE

konzert

Konzert

Bühne

SAITENMACHER

DI. 18.12. - REESEGARDEN - 20.30 UHR

SWING DE PARIS FEAT. LUISE ZEBRANO

DO. 20.12. - JAKOBUS - 20.30 UHR

NAVIGATOR LUNA-NORD

DO. 20.12. - KÜHLERGEBÄUDE GASWERK - 19.30 UHR

BÜHNE

Parktheater Göggingen:

Das magische

Baumhaus. Im Bann

des Eiszauberers, 17:00,

www*

Theater im Martinipark:

Vier Jahreszeiten.

Ballett von Ricardo

Fernando , 15:00, www*

SPORT

Curt-Frenzel-

Stadion: Augsburger

Panther - ERC Ingolstadt.

DEL-Eishockeyliga, 16:30,

www*

WWK Arena: FC Augsburg

- VfL Wolfsburg.

Fußball-Bundesliga,

15:30, www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 14:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 18:00, www*

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele. ab 5 Jahren vom

jungen Theater Augsbrg,

15:00, www*

Junges Theater

Augsburg: Das kleine

Engele. ab 5 Jahren vom

jungen Theater Augsbrg,

17:00, www*

Weihnachtsinsel: Kladderadatsch.

Für Klein und

Groß ab 3 Jahren, 14:00,

www*

BUNTES

Planetarium: Geheimnis

der Papierrakete. Ab 6

Jahren, 13:30

Planetarium: Polaris

2: Das Geheimnis der

Sternschnuppen. Kinderund

Familienprogramm

ab 7 Jahren, 16:30

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt

(10:00-20:00 Uhr),

10:00, www*

Umland

KONZERT

Stadttheater Landsberg:

s´ Weihnachtsbrettl.

Geschichten und

Musik zur Weihnachtszeit

mit Dreieckmusi und

Maria Schweiger, 19:30,

www*

KINDER

Eukitea Theaterhaus:

Aschenputtel.

Wintermärchen, 16:00,

www*

montag

24

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 14:00, www*

Märchenzelt: Weihnachtsmärchen-Frühstück

. mit Stockbrot und

Feuer-Ei, 10:00, www*

Märchenzelt: Pettersson

kriegt Weihnachtsbesuch

. Das Märchenzelt,

15:00, www*

Märchenzelt: Märchenhafter

Heiliger Abend .

Das Märchenzelt, 19:30,

www*

BUNTES

Rathausplatz: Christkindlesmarkt.

Schwabens größter

Weihnachtsmarkt, letzter

Tag! (10:00-14:00 Uhr),

10:00, www*

SCHULE FÜR ZEITGENÖSSISCHEN TANZ

dienstag

25

FESTIVAL

Beim Weissen

Lamm: Festivalkosmos.

Indie, 22:30, www*

CLUBLAND

Kantine: Elektronisches

Augsburg pres.

Club:U:NITE . All areas,

23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Hip Hop Hooray.

Xmas Edition, 22:00,

www*

Mahagoni Bar: Oldschool

Disko präsentiert:

Ü30-Party. 80s, 90s &

Club-Classics & aktuelle

dancefloor fillers mit

Party Bangers DJ-Team.

Katakomben: Reggae &

Dancehall , 22:00, www*

Spectrum: The

Presley Family. mit anschließender

Aftershow-

Party, 20:00, www*

KONZERT

Bungalow: X-Mas GoGo

Club mit The Howlin’

Jaws. Rock’n’Roll mit

Twang und Surfgitarren,

Rockabilly- und Garagen-

Blues aus Paris + GoGo-

DJs, 21:00, www*

BALLETT FÜR

ERWACHSENE

EINSTEIGER

Montag, 17.00 – 18.00 Uhr

FORTGESCHRITTEN

Donnerstag, 20:30 – 22.00 Uhr

INTERNET www.

downtown-dance.de

MAIL info@

downtown-dance.de

FACEBOOK

DowntownDanceStudio

Kapuzinergasse 24, 86150 Augsburg, Tel 0821 / 508 80 40

Bühne

Theater im Martinipark:

Schwanensee.

Ballett von Ricardo

Fernando , 18:00, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Kantate

im Gottesdienst. G.F.

Händel / Chöre aus dem

„Messias“, 10:00, www*

KINDER

Abraxas: Ox und Esel.

Kindertheater, 15:00,

www*

Abraxas: Ox und Esel.

Kindertheater, 17:00,

www*

Kinderkunstschule

Palette: Abend Atelier.

Ab 7 Jahren, 17:00, www*

Buntes

Märchenzelt: Märchen

vom Schenken und

Zufriedenseinkönnen

(für Erw.). Märchenzelt

für Erwachsene, 19:30,

www*

Umland

CLUBLAND

PM: Bumaye. Dancehall

Reggaeton RnB , 22:00,

www*

mittwoch

26

CLUBLAND

Kesselhaus

Augsburg: 90er-Party.

Backstreet Boys, Spice

Girls, Fettes Brot u.a.,

22:00, www*

Spectrum: The

Presley Family. mit anschließender

Aftershow-

Party, 20:00, www*

KONZERT

Kongress am

Park: Night of the Dance.

Südamerikanische

Leidenschaft gepaart mit

irischem Temperament,

20:00, www*

Sensemble

Theater: Weihnachts-

Jazz-Jam-Season. Der

Klassiker zu Weihnachten,

20:30, www*

BÜHNE

Parktheater Göggingen:

Oh du schöne Weihnachtszeit.

Stimmen, die

verzaubern – mit Georg

Ried, 19:30, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio.

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

15:00, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio.

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

18:00, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: 2.

Weihnachtsfeiertag

Matinée. Werke von

Bach, Dupré u.a., 11:00,

www*

KINDER

Abraxas: Lotte. für

Kinder, 16:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 14:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Als der Weihnachtsmann

vom Himmel

fiel. Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Märchenzelt: Das Waisenkind

und der heilige

Baum . Das Märchenzelt,

16:00, www*

Planetarium: Zeitreise

– Vom Urknall zum Menschen.

Kinderprogramm

ab 10 Jahren, 15:30

BUNTES

Märchenzelt: Das

Märchen von den

tanzenden Pflanzen (für

Erw.). Das Märchenzelt

für Erwachsene, 20:00,

www*

Planetarium: Lars - der

kleine Eisbär. Ab 5 Jahren,

14:00

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s

Rock and more, 21:00

donnerstag

27

CLUBLAND

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Spectrum: The

Presley Family. mit anschließender

Aftershow-

Party, 20:00, www*

KONZERT

Kongress am

Park: Rock the Opera.

Die besten Hits von Pink

Floyd, Queen, U2 u.v.m.,

20:00, www*

Märchenzelt: Die

Hangonauten . Konzert,

20:00, www*

Reesegarden: Mystery

Hot Club Quintett. Live

Konzert mit Swing der

30er und 40er Jahre,

20:30, www*

Reesegarden: Mystery

Hot Club Quintett.

Konzert, 20:30, www*

BÜHNE

Parktheater Göggingen:

Mehr Musical geht

nicht - Musical Night

in Concert. Stars.Hits.

Live.Das Original!, 19:30,

www*

KINDER

Abraxas: Pippi Langstrumpf

. Kindertheater,

15:00, www*

Märchenzelt: Märchen-

Zauberei . Märchen &

mehr, 16:00, www*

BUNTES

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira. Ab 4

Jahren, 14:00

Planetarium: Kids Night

. Ab 8 Jahren , 15:30

Soho Stage: 12 Song

Slam. Singer-/Songwriter

, 20:00, www*

Umland

KONZERT

Schloss Blumenthal:

Monobo Son.

Die Band um den

LaBrassBanda-Posaunisten

Manuel Winbeck,

20:00, www*

BÜHNE

Stadthalle Gersthofen:

Zigeunerbaron .

Operette von Johann

Strauß, 17:00, www*

Freitag

28

FESTIVAL

Reesegarden: Bachatafest

. Latino-Party und

Workshops, 19:00, www*

CLUBLAND

Beim Weissen

Lamm: Klub 2000. Hits,

22:00, www*

Club M60: Friday Night

Fever. Mit DJ Mad Flavour

(Deephouse, Techhouse,

Vocalhouse, Progressivehouse),

22:00

Kantine: Titti Twister

. 50ies & 60ies

Rock’n´Roll, 23:00,

www*

Kantine: Punk & More

. Punkiges & Artverwandtes

von und mit

Augsburgs Technopunk

Ketchy (Kreuzweise/

Hirnschraube), 23:00,

www*

Kesselhaus Augsburg:

Play. Techno mit

Victor Ruiz und Marian

Herzog, 23:00, www*

Mahagoni Bar: Wine

to the Top!. Dancehall,

Hiphop & Afrobeats

mit DJ Leon & Nik.

Katakomben (24.00 Uhr):

Electric Maha, 22:30,

www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Spectrum: Rock House

mit DJ Mike. Hard Rock

und Heavy Metal, 21:00,

www*

KONZERT

Kongress am Park: Die


TERMINE

77

Konzert

ROBERTO BIANCO & DIE ABBRUNZATI BOYS

FR. 22.12. - KUNSTVEREIN SCHWABMÜNCHEN - 20.00 UHR

ERREICHEN

SIE IHRE

ZIELGRUPPE

DA, WO

SIE SICH

AUFHÄLT

Zauberflöte. Mozart Oper,

20:00, www*

BÜHNE

Kühlergebäude

Gaswerk: Der Lechner-

Edi schaut ins Paradies.

Schauspiel von Jura

Soyfer, 19:30, www*

Parktheater Göggingen:

Mehr Musical geht

nicht - Musical Night

in Concert. Stars.Hits.

Live.Das Original!, 19:30,

www*

SPORT

Curt-Frenzel-Stadion:

Augsburger Panther

- Ice Tigers Nürnberg.

DEL-Eishockeyliga, 19:30,

KINDER

Abraxas: Schneewittchen

. Kindertheater,

15:00, www*

Märchenzelt: Der Lebkuchenmann.

Märchen &

mehr, 16:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Märchenhafte

Bio-Weinprobe

zu den Rauhnächten .

Märchen & mehr, 20:00,

www*

Planetarium: Polaris

1: Das Geheimnis der

Polarnacht. Kinder- und

Familienprogramm ab 7

Jahren, 14:00

Planetarium: Maya

Skies (Englisch). Astronomie

und Wissenschaft,

19:30

Umland

CLUBLAND

PM: Birthday Party XXL .

Disco PM, 22:00, www*

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

BÜHNE

Singoldhalle Bobingen:

Robin Hood Junior.

Ein Abenteuermusical für

Helden und Prinzessinnen

jeden Alters!, 16:00,

www*

Stadthalle Gersthofen:

Die Schneekönigin.

Familienmusical nach

dem Märchen von Hans

Christian Andersen,

18:00, www*

samstag

29

CLUBLAND

Beim Weissen

Lamm: Irie-Lu presents:

Diggin’ in the crates.

Oldschool/Newschool

Hip Hop / Bassmusic

/ Deutschrap, 22:00,

www*

Club M60: Elektronische

Freunde. Electronic/

Techno, 22:00, www*

Kantine: Mandora &

Mountain Moods pres.

Mausio & FiveAm. Mit am

Start sind die Mandora-

Residents, sowie der

Gewinner des DJ-Votings,

23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Das rote Pferd .

Schlagerparty , 22:00,

www*

Mahagoni Bar: Disko

2000. Hip Hop &

Indie-Rock, Dance &

Pop mit DJ Doubble A.

Katakomben: Down the

Rabbit Hole 3.0, 22:30,

www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Soho Stage: Wah

Gwaan Jamaica. Reggae/

Dancehall, 23:00, www*

Spectrum: We Love

Saturday. mit DJ Heinz,

21:00, www*

KONZERT

Jazzclub Augsburg:

End of the jear

Party: Buffzack. Silvesterparty

mit buntem

Konzert, 20:30, www*

Parktheater

Göggingen: Schneeflockennacht.

Vivid Curls

mit der Harfenistin

Martina Noichl und der

Jodlerin Hedwig Roth,

19:30, www*

Wirtshaus Frau

Huber: Cash Carter

Show. Johnny Cash

Tribute- und Show-Band

aus Augsburg, 20:00,

www*

BÜHNE

Kühlergebäude

Gaswerk: Gas (Die

Koralle / Gas I / Gas

II) . Schauspiel in drei

Teilen von Georg Kaiser

(Einführung: 19:00),

19:30, www*

Theater im Martinipark:

Dalibor. Oper in

drei Akten von Bedrich

Smetana (Einführung:

19:00), 19:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Michael Nonnenmacher,

Orgel, 11:30, www*

LITERATUR

Abraxas: Max Goldt

liest . Lesung alter und

neuer Texte, 20:00,

www*

KINDER

Kongress am

Park: Pinocchio . Das

Kinder-Musical in Augsburg,

15:00, www*

Märchenzelt: Trommeln

macht Spaß und gibt

Balance . Workshop,

10:00, www*

Märchenzelt: Rauhnächte

für Kinder . Das

Märchenzelt, 16:00,

www*

Planetarium: Ein

Donauwörth

Rain

Donauwörth

Dillingen Rain

Dillingen

Lauingen

Schrobenhausen

Meitingen

Lauingen

Schrobenhausen

Meitingen

Gersthofen

Zusmarshausen

Gersthofen Aichach

Zusmarshausen

Aichach

Neusäß

Neusäß AUGSBURG

AUGSBURG

Gessertshausen Gessertshausen

Fischach Fischach

Friedberg Friedberg

Königsbrunn Königsbrunn

Bobingen Mering

Bobingen Mering

Schwabmünchen

Schwabmünchen

Kaufering

Kaufering

Landsberg

Landsberg

Wir verteilen und plakatieren

WO ES SINN MACHT

WO FREQUENZ IST

Wir arbeiten seit 15 Jahren

ZUVERLÄSSIG

ZIELGRUPPENGENAU

EFFEKTIV

Kontaktieren Sie uns auch bei

NEUERÖFFNUNG

SONDERAKTIONEN

VERANSTALTUNGEN

Kunst kaufen – Kindern helfen!

Chia Raissa Gildemeister, “Le Secret – Das Geheimnis”,

SOS-Edition 2014, 20 originale, Acrylmischtechnik auf

Papier im weißen Rahmen, 26,5 cm x 26,5 cm

Bekannte Künstler haben exklusiv für

die SOS-Kinderdörfer Werke geschaffen.

Mit dem Kauf eines limitierten Kunstwerks

aus unseren SOS-Editionen unterstützen Sie

Projekte der SOS-Kinderdörfer weltweit.

Besuchen Sie die Ausstellung in unserem

Büro in Berlin-Charlottenburg oder unsere

Internetseite www.sos-edition.de.

Berliner Büro

Gierkezeile 38, 10585 Berlin

Tel: 030/3450 6997-0

www.sos-kinderdoerfer.de

*alle Preise zzgl MwSt

Preisbeispiel Flyerverteilung*

3000 Flyer an

100 Auslagestellen 190,-

5000 Flyer an

150 Auslegestellen 265,-

5000 Flyer an

150 Auslegestellen 285,-

Stadt+Umland

szene promotion

stadtjägerstraße 10

86152 augsburg

tel. 0821-158055

www.szene-promotion.de

www*: weitere Info auf neue-szene.de


78

TERMINE

Konzert

Konzert

Konzert

EMBRYO

FR. 21.12. - GRANDHOTEL - 21.00 UHR

MONOBO SON

DO. 27.12. - SCHLOSS BLUMENTHAL - 20.00 UHR

CASH CARTER SHOW

SA. 29.12. - WIRTSHAUS FRAU HUBER - 20.00 UHR

Sternbild für Flappi. Ab 4

Jahren, 13:30

BUNTES

Märchenzelt: Märchenhafte

Bierprobe zu den

Rauhnächten – Märchen

& mehr. Märchen & mehr,

20:00, www*

Planetarium: Das

energiereiche Universum.

Astronomie und Wissenschaft,

19:30

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Inferno

Coverband . Die


Hard‘n‘Heavy Coverband

zurück im doubles!,

21:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

KINDER

Eukitea Theaterhaus:

Aschenputtel.

Wintermärchen, 16:00,

www*















sonntag

30

KONZERT

Kongress am Park: One

Night of ABBA . ABBA

Tribute-Konzert, 17:00,

www*

BÜHNE

Parktheater Göggingen:

Schwanensee. Das

Russisches Nationalballett:

für die ganze Familie,

19:30, www*

Parktheater Göggingen:

Schwanensee. Das

Russisches Nationalballett:

für die ganze Familie,

15:00, www*

Theater im Martinipark:

Schwanensee.

Ballett von Ricardo

Fernando (Einführung:

14:30), 15:00, www*

SPORT

Curt-Frenzel-Stadion:

Augsburger Panther

- Schwenninger Wild

Wings. DEL-Eishockeyliga,

16:30, www*

KINDER

Märchenzelt: Rauhnächte

für Kinder . Das

Märchenzelt, 16:00,

www*

BUNTES

Märchenzelt: Der

Zauberer von Oz (für Erw.)

- Märchen & mehr. mit

Stockbrot und Glühwein,

20:00, www*

Planetarium: Polaris

2: Das Geheimnis der

Sternschnuppen. Kinderund

Familienprogramm

ab 7 Jahren, 13:30

Planetarium: Ferne

Welten - fremdes

Leben?. Astronomie und

Wissenschaft, 18:00

Spectrum: J.B.O.. Blast

Christmas Tour 2018 ,

20:00, www*

Umland

KONZERT

Stadthalle Gersthofen:

Jahresausklang mit

Horizont & friends. Live

Musik auf dem Gersthofer

Wintermärchen,

19:00, www*

KINDER

Eukitea Theaterhaus:

Aschenputtel.

Wintermärchen, 16:00,

www*

montag

31

CLUBLAND

Ballonfabrik: Air Raid

meets Tanzwaldvision.

Silvester, 22:00, www*

Beim Weissen

Lamm: Silvester + Party.

Diverse, 20:00, www*

Club M60: Silvester

@ Club M60. Mit DJs,

22:00, www*

Kantine: Kantine

Silvester. Augsburg

längste Silvesterparty,

22:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Crazy. Silvester

im Kesselhaus, 22:00,

www*

KKlub: Whosyourdaddy

Silvester 2018. 10 hours

Partysession w/ MC

Berry | DJ Hotstuff | DJ

Namaste, 23:00, www*

Mahagoni Bar: Big Bash

2019. Hip Hop, 90er,

2000er & Party Classics.

Katakomben: Tech

House, Slow Rave & Deep

Tekkno, 22:30, www*

Soho Stage: Darker

Moods. Dark Techno,

23:00, www*

Spectrum: Silvesterparty

2018. Silvester,

21:00, www*

KONZERT

Kongress am Park: The

QUEEN Night . Musik-

Show, 00:00, www*

Thalia Kaffeehaus: Silvester

im Kaffeehaus

Thalia. mit Nieberle Trio

und Stephan Holstein,

20:00, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

19:30, www*

Parktheater Göggingen:

Silvesterspecial

mit The Cast. Klassische

Opernarien und

winterliche Klassiker,

16:00, www*

Parktheater

Göggingen: Silvesterspecial

mit The Cast.

Klassische Opernarien

und winterliche Klassiker,

20:00, www*

Theater im Martinipark:

Silvester- und

Neujahrskonzert. Neujahr

auf Russisch, 19:00,

www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Festliches

Konzert für Trompete

und Orgel. Werke von

Purcell, Loeillet, Barber

u.a., 20:00, www*

KINDER

Märchenzelt: Der alte

Silvester und das Jahrkind

. Das Märchenzelt,

15:00, www*

Märchenzelt: Silvestermärchen.

Das Märchenzelt,

17:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Die

besten Märchen der

letzten 2018 Jahre (für

Erw.). Das Märchenzelt

für Erwachsene, 19:30,

Märchenzelt: Die

besten Märchen der

letzten 2018 Jahre (für

Erw.). Das Märchenzelt

für Erwachsene, 22:30,

www*

Reesegarden: Let’s

Dance Salsa Night .

Latino-Silvesterparty mit

Workshops und Menü,

20:30, www*

Umland

BUNTES

Kultur-Stadl

Wörleschwang: Zünftiger

Silvesterball 2018.

Silvester, 20:00, www*

Singoldhalle Bobingen:

Großer Silvesterball

in der Singoldhalle.

Silvester, 20:00, www*

Stadthalle Gersthofen:

Silvester-Gala 2018.

Der besondere Abend bei

Musik - Tanz Unterhaltung,

20:00, www*

BERTHA-VON

SUTTNER-STR. 2

86156 AUGSBURG


Langeweile ?

gibts hier nicht !

augsburgs größter

terminkalender .

www.neue-szene.de


80

KLEINANZEIGEN

AMOR & EROS GRUSS UND KUSS JOBS

UNTERRICHT

SONSTIGES

W, 33 su. ihn 28-43 J. f. Zuk.:

glueck -hat-der-gruene-pinguin@gmx.de

Übungsdamen für Tantramassagen

ges., Alter egal, Tel. 0172-

6097688

Wenn es ein bisschen härter

sein darf - www.bdsm-augsburg.de

- Seit 20 Jahren DER

BDSM-Stammtisch in Augsburg

und Bayerisch-Schwaben.

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang. Hier

lernen sich ökologisch und sozial

denkende Menschen kennen!

Geouteter Stubenhocker sucht

dominanten Ihn zwecks Erziehung.

Mail@ FB Christoph

Rathgeb

W 35, lesb., sucht Übernachtungsmöglichkeit

in Augsburg,

5-6 x Monat. Keine Bezeihung

erwünscht. xxx_melanie@aol.

com

TREFFPUNKT

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang. Hier

lernen sich ökologisch und

sozial denkende Menschen

kennen!

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang. Hier

lernen sich ökologisch und

sozial denkende Menschen

kennen!

REISEN

Segeln in den schönsten Revieren

der Welt. Zu jeder Jahreszeit.

Auch ohne Segelkenntnisse!

www.arkadia-segelreisen.de. Tel.:

02401-8968822.

VERKÄUFE

Damen Fahrrad 28‘‘, 7 Gang,

Rücktritt, 95 Euro. Tel: 0175-

3468770

Herren Rad 28‘‘, Kettenschaltung,

Licht neu, 95 Euro. Tel:

0175-3468770

Mountainbike 26‘‘. 120 Euro

Tel: 0175-3468770

Rennrad Koga RH 50 cm, Shimano

105, 100 EUR, Tel. 0821-

44970742

Rennrad RH 58 cm, Kompl.

Ultegra, Tel. 0821- 44970742

Schlagzeug, Snares, Becken,

Ständer... wegen Auflösung zu

verkaufen. Tel: 0172-9304559

„Friseurstelle am Fischertor

Augsburg!“ Hallo zusammen.

Wir suchen für unser

Team ab sofort einen Friseur/in

in Vollzeit/Teilzeit.

Wir sind ein Damen und

Herrensalon. Wir sind an einem

längerfristigen Arbeitsverhältnis

interessiert. Bitte

rufe uns an unter 082133168

Doldi Metzler Friseure

Boulderbetreuer / Kidsclub

(m/w) in Teilzeit oder auf

450 € Basis zur Unterstützung

unseres Teams im Boulder &

Soccercenter gesucht. Du bist

boulderinteressiert, hast einen

guten Draht zu Kindern

und hast Spaß dabei unsere

Kindergeburtstage und den

Kidsclub bei uns sportlich

zu betreuen? Die Stellenbeschreibung

& weitere offene

Stellen gibt´s unter: bouldersoccercenter.de

Servicekräfte (m/w) in Teilzeit

oder auf 450 Euro Basis

zur Unterstützung unseres

Sportsbar-Teams im Boulder

& Soccercenter gesucht.

Neben Servicetätigkeiten

erwarten dich bei uns abwechslungsreiche

Aufgaben

von der Kundenannahme

bis zur Zubereitung kleinerer

Gerichte in der Küche.

Die Stellenbeschreibung &

weitere offene Stellen gibt´s

unter: boulder-soccercenter.

de

Dozent hilft kurz- und längerfristig

in Mathe, Physik,

Chemie. Auf dem Weg zum

(Fach-) Abi, Meister, Techniker,

Bachelor(ette), Master oder

Stipendium (HS/Uni/TU). Tel.

01520-1420291

Nachhilfe in Mathematik,

Physik und Chemie für Abi

und Uni Tel. 01520-1420291

Kostengünstige Erstellung von

360°Fotos/Luftaufnahmen.

01715656138 / info@the360experience.de

Verstärker Yamaha RS 202D

zu verkaufen (neu!) Tel: 0171-

1924887

MUSIK

Biete 23 qm Proberaum in

Augsburg für ca. 90 Euro mit

Equipment maxstadlermusik@yahoo.de

Herren Rad, 28“, Kettenschaltung,

Licht neu, 95 Euro, Tel.

0175-3468770

Mountainbike, 26“, 120 Euro.

Tel. 0175-3468770

Revelling Crooks suchen Bassist/in!

Tel: 015233997361

IKEA Klappstühle, Jeff, Stück 8

Euro, Tel. 0175-3468770

Yamaha Clavinova CVP85A

für Bastler, Tel. 0821-714551

Schlagzeug, Snares, Becken,

Ständer wegen Auflösung zu

verkaufen. Tel. 0172-9304559

Wer kann mir (Anfängerin)

Unterricht auf der Ukulele geben?

Tel. 0176-31391978

SUCHE

Su. gü.Fossilien-Präparator,

der meine Versteinerungen...

Tel:08263-556

Suche Sänger mit balkantraditionellen

Liedern für die Stadtbibliothek

Göggingen.

duricrasid@googlemail.com

Veranstaltungs- und

Partyräume in Augsburg

Die Broschüre des „tip“ steht kostenlos auf

www.jugendinformation-augsburg.de unter

der Rubrik Downloads bereit.

MODERNER

MUSIKUNTERRICHT

IN AUGSBURG

KOSTENLOSE

PROBESTUNDE?

907 66 77

0821

m a i l @ d o w n t o w n - m u s i c . d e


KLEINANZEIGEN

81

Tiere

füttern und pflegen

mit Senioren

spazieren gehen

im Museum

aushelfen

mit Kindern

spielen in Kinderheimen

und Kindergärten

UNTERd RUCK

Flyer A6 4-farbig 5000 Stück ab 89,00

Folder A4 4-farbig 5000 Stück ab 199,00

Plakate A2 4-farbig 250 Stück ab 115,00

Plakate A1 4-farbig 250 Stück ab 180,00

Flyer+Verteilung 3000 Flyer an 100 Stellen ab 250,00

A2 Plakate + Aufhang 100 Plakate/Kneipen ab 280,00

szene promotion - stadtjägermedien - Tel. 0821 - 158055

ist das lokale Freiwilligenprojekt,

das Dir die Chance bietet, Dich freiwillig

zu engagieren.

In über 100 Einsatzstellen aus dem sozialen,

ökologischen und kulturellen Bereich kannst

Du Dich für Augsburg und die Menschen dort

einsetzen. Sammle neue Erfahrungen und lerne

viele Leute kennen!

Weitere Infos gibt‘s im Sekretariat oder unter

www.change-in.de












PRIVATE KLEINANZEIGEN

bis zu 2 Zeilen à 30 Zeichen sind kostenlos.

Text in Rot zusätzlich --------------------------------------------------------4,00 €

Anzeigen mit Rahmen zusätzlich------------------------------------------8,50 €

Mit gelb unterlegt zusätzlich ---------------------------------------------10,00 €

Bildanzeigen (Text mit Foto, 34x40 mm) -------------------------------39,00 €

GEWERBLICHE KLEINANZEIGEN zzgl. MwSt.


kosten pro Zeile --------------------------------------------------------------3,40 €

Mit Rahmen zusätzlich-------------------------------------------------------8,50 €

Bei reprofertigen Anzeigen gilt der mm-Preis von---------------------1,36 €

CHIFFRE-ANZEIGEN

Chiffre-Nummern werden vom Verlag vergeben.

Die Weiterleitung erfolgt alle 10 Tage------------------------------------4,00 €

Die Kleinanzeigen erscheinen auch auf unserer Homepage

www.neue-szene.de und können dort ebenfalls eingegeben

werden.

Beträge bitte überweisen an:

Neue Szene Augsburg, Kleinanzeigen

VR-Bank Lech-Zusam eG,

IBAN: DE64720621520006532020

Name: _________________________________

Straße: ________________________________

Ort: __________________________________

Tel: __________________________________

Rubrik: Privat Gewerblich

Gruß&Kuss Treff.Punkt Amor&Eros Verkaufen Suche Musik Computer

suche Wohnung biete Wohnung Unterricht Jobs Reisen Fahrzeuge Sonstiges

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

Text mit Rahmen Text gelb hinterlegt Text in rot Text im Rahmen mit Bild Chiffre

ANZEIGEN-COUPON


82

AUGSBÜRGER

Koch und Gastronom

Benjamin Mitschele

„Oh Boi“! Über Langeweile konnte sich Koch und Gastronom

Benjamin Mitschele in den letzten Wochen beileibe nicht

beklagen. Während die Planungen für die Eröffnung der „Alten

Liebe“ an neuem Standort in vollem Gange sind, mischt der Mitbetreiber

einer asiatisch angehauchten Streetfood-Bar im Theaterviertel

aktuell bei der Wiederbelebung des ehemaligen Traditionslokals

„Odeon“ mit. Auch wenn der 35-Jährige in der „Blauen

Kappe“ nicht selbst Forellen beizt und Kaninchenkeulen schmort,

so geht das kulinarische Konzept einer stilvollen Quartierskneipe

mit moderner bürgerlicher Küche doch mit auf seine Kappe. Von

der Leidenschaft fürs Kochen gepackt wurde der Autodidakt bereits

als Schüler: „Los ging’s mit Schinkennudeln.

Wenn ich mittags nach Hause kam, habe ich mich selbst an

den Herd gestellt und später auch für die ganze Familie gekocht.

Für mich ging es dabei nie nur um Nahrungsaufnahme, sondern

immer um Geschmack. Koch werden wollte ich allerdings nie.

Das war eher wie bei dem Spiel ‚Kofferpacken’. Die Fähigkeiten

eines Kochs sollten einfach nur Teil meines Inventars werden.“

Statt jedoch nach dem Zivi in einem Londoner Waldorfkindergarten

im sozialen Bereich Fuß zu fassen, landet Mitschele

letztlich doch in der Küche. Während der Ausbildung im Magnolia

lernte er, den zehrenden Arbeitsrhythmus eines Gastronomen

mit dem persönlichem Lebensstil und Beziehungsalltag in

Einklang zu bringen. Heute gibt selbst beim Thema Urlaub die

Kulinarik die Route vor. Dass der experimentier- und reisefreudige

Slowfood-Fan dennoch fest in seiner Heimatstadt Augsburg

verwurzelt ist, zeigt ein lang gehegter Wunsch: „Ich würde

gerne gemeinsam mit meiner Freundin, die Gartenbau studiert,

eigenes Gemüse anbauen und so den Kreislauf von Produktion

über Vertrieb bis hin zur Verarbeitung von Lebensmitteln schließen.“

Saisonalität, Ganzheitlichkeit, Nachhaltigkeit, Respekt

im Umgang mit Lebensmitteln – diese Dauerthemen rücken im

kommenden Jahr noch verstärkter in den Fokus. Dann schnürt

sich Küchenchef Benjamin Mitschele wieder häufiger selbst die

Schürze um. Es geht schließlich um ein Herzensprojekt – die

(neue) „Alte Liebe“. Die rostet bekanntlich nicht…

(Text & Foto: Fabian Schreyer)


Wir bringen dich groß raus

Hochschule Augsburg

studienberatung@hs-augsburg.de

www.hs-augsburg.de

www.wppt.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine