Advent Krone Burgenland 2018-11-28

mediaprintjournale

November 2018

ADVENT KRONE

Besinnliche Tage im

BURGENLAND

VON NORD BIS SÜD

BuntesProgramm

fürdie ganze Familie

Auch auf

verfügbar

Foto: Fotolia

PANNONISCHER ADVENT

Stimmungsvoll genießen,feiernund

shoppen im ganzenLand


INHALT

Foto: Michael Fraller

36 Spenden für Kinder und TiereinNot

Weihnachten –die Zeit des Miteinander undder Nächstenliebe. Möchten Sieetwas von Ihrem

Glück weitergeben? An die, denen es nicht so gut geht? Wirstellen drei Vereine vor, diesich

über Spenden freuen: DiePannonische Tafel schenkt Kindernbesondere Erlebnisse, das TierheimParndorfund

der Verein„Wir fürs Tier“ helfen Vierbeinern in Not.

06

08

12

Weihnachten

rund um die Welt

Woran glaubt

mananderswo?

Trend zum

Schönschreiben

Mit Stiftund

Papier Stress

abbauen

Pannonische

Weihnacht

auf Burgen

und Schlössern

Foto: Melanie Leitner

22 Rezepte: DasKochbuch

der Dienstmädchen

In der Zwischenkriegszeit

wurdenTausendejunge

Frauen und Mädchen aus

demBurgenland nach

Wien und Graz „in Dienst“

geschickt. Zahlreiche Rezepte,

diedie Mädchen

nach ihrerDienstzeitnach

Hause mitbrachten, wurden

jetzt aus der Kurrentschriftübertragen

und

vom Kroatischen Kulturund

Dokumentationszentrum

veröffentlicht. Ein

paar davon stellen wirvor.

27

32

Muskelkater ade

Fit in den Winter

und indie Skisaison

starten

Plattform zur

Nachhaltigkeit

Initiativen und

mehr aus dem

Burgenland

14 Gesprächmit den

Theatermachern

WieesKabarettist Michael

Niavarani und dem Kukmirner

Agenturchef Georg

Hoanzlnach derWiedereröffnung

ihres Wiener

Theaters, daseinemBrand

zum Opfer gefallen war,

geht, erzählen sie uns im

Gespräch. Plus: Das verbindet

Perser und Burgenländer,wie

schafftman es,

einTheater ohne Fördergelder

zu erhalten, woran

wäre ihre Freundschaft fast

zerbrochen und wieso

müssen wirkeine Angst vor

dem Tod haben.

Foto: Michael Fraller

IMPRESSUM

MEDIENINHABER: Mediaprint

Zeitungs- und Zeitschriftenverlag

GmbH &CoKG

GESAMTLEITUNG:

Mag. Thomas Kreuzer

thomas.kreuzer@mediaprint.at

PROJEKTLEITUNG:

Joachim Malits

joachim.malits@mediaprint.at

REDAKTION:

Mag. Melanie Leitner

Philipp Stewart

LAYOUT: Simon Schmidt

HERSTELLER:

NP Druck Gesellschaft m.b.H.,

3100 St. Pölten

VERLAGSORT: Wien

HERSTELLUNGSORT: St. Pölten

Advent Burgenland 3


Foto: Fotolia

Winterlicher Besuch

bei den Tieren des

Streichelzoos im

FamilyparkSt.

Margarethen.

Schnell vergeht dieZeit,

und schon klopft dieAdventzeit

an. Burgenlands

Stärke inder Adventzeitsind

die traditionellen sowie originellen

Weihnachtsmärkte in ländlicher

Idylle –inder malerischen

Kulisse unserer Burgen und

Schlösser, in geschmückten

Innenstädten oder im Adventdorf.

Neben dendazugehörenden

Düften von Weihnachtskeksen,

Maroni,Punsch und

Glühweinwerden dieMärkte

von Jahr zu Jahr schöner, innovativer

und besuchenswerter.

Siesorgen mit Kunsthandwerk

undKrippenausstellungen,

Ponyreitenund Kutschenfahren,

Leckerbissen und Lagerfeuer

für stimmungsvolle Nachmittage

und Abende. Vielerorts

gibt es auch ein spezielles Kinderprogramm

samtBastel- und

Backwerkstatt. Hier kann man

nach Herzenslust Geschenke

aus der Region shoppen oder

einfach nur flanieren, sich mit

Freunden und Familietreffen

und bei einem warmenHäferl

Punsch oder GlühweinwertvolleZeit

miteinanderverbringen –

denndieseist in unserer hektischen

Zeitoft Magelware. Auch

vorweihnachtliche Konzerte sowieNatur-und

Kulinarikerlebnisse

stimmen im Burgenland

auf diekommenden Festtage

ein. Auf den kommenden Seiten

haben wirein paar Ideen

gesammelt,umIhnen eine abwechslungsreiche

Vorweihnachtszeit

zu bescheren. In

diesem Sinne: Lassen Siesich

von unserem Adventjournal

unterhalten und inspirieren!

BeimShoppen, Schenken,

Basteln, Kochen, Gutes tun.

Frohe Weihnachten und einen

guten Rutsch insneue Jahr!

ZauberhafteStimmung im Christbaumdorf Bad Sauerbrunn

Foto: Tourismus Bad Sauerbrunn

Foto: Familypark/JollySchwarz

Stimmungsvolle

Adventzeit im Burgenland

Leuchtende Kinderaugen, glitzernd dekorierte

Straßen und Häuser, der Geruch von Bratäpfeln,

Maroni, Keksen und Punsch, und eine kalte Nasenspitze:

Die (Vor-) Weihnachtszeit hat uns wieder!

Zahlreiche Burgenländer (hier Johann Magyaraus Glashütten)

bastelnwahre Krippen-Kunstwerke und stellen diese auch aus.

Foto: Michael Fraller

Advent Burgenland 5


Christkind vs. Weihnachtsmann

Für Kinder ist es vermutlich egal, wer zu Weihnachten die Geschenke bringt. Aber woran

glauben Erwachsene? Dieser Frage geht eine Internet-Studie auf den Grund.

InÖsterreich kommt zu

Weihnachten das Christkind,indenUSA

istesSanta

Claus und inRussland Väterchen

Frost –sodie gängige

Meinung. Doch scheinbarist es

selbst imkleinendeutschsprachigen

Raum nicht so klar,wie

manglaubt.InÖsterreich,

Deutschlandund der Schweiz

sind diePackerlbringer weniger

einheitlicher, als man denkenmöchte.

Zu diesem

Schluss kommteine APA-De-

Facto-Analyse in sozialen Netzwerken.Untersucht

wurden

dafür öffentlich einsehbareEinträge

aus den Netzwerken

Facebook, Twitter,Google+

und Instagram inder Vorweihnachtszeit

im Vorjahr.ImLändervergleichvon

Österreich,

der Schweizund Deutschland

ergibt sich eineindeutigesBild:

DerWeihnachtsmann dominiert

im deutschsprachigen

Raum,jedoch nicht in Österreich.

Mit drei von vierEinträgen

(72 Prozent) kommtdas

Christkindbei heimischen Postingsdeutlichöfters

zur Sprache

alsder Mann mitdem weißen

Rauschebart.

Regionale Unterschiede in

den einzelnen Ländern

Besondersimkatholisch geprägtenTirol

(80Prozent) und

im südlichsten Bundesland

Kärnten (77 Prozent) überwiegt

das Christkindinden sozialen

Netzwerken. In Oberösterreich

(58 Prozent) und in derSteiermark(62

Prozent) hingegen

zeigtsich eindeutlichheterogeneresBild.

Schweizer zeigen

imLändervergleich die größten

Unterschiede auf regionaler

Ebene. Bei einem Gesamtverhältnis

von 28 Prozent für das

Christkindund 72Prozentfür

denWeihnachtsmann bildet

daskonfessionellgeteilteLand

die mehrheitlicheReligionszugehörigkeitdirektinden

sozialen

Medien ab.

Im überwiegend protestantischen

Deutschland istder

Weihnachtsmann inden sozialen

Medien bestimmend:Beinahe

acht von zehn analysierten

Einträgen (78Prozent) nennen

denMann inRot. Einzig

daskatholische Bayernzeigt

Foto: alexhstock

sich unentschlossen und verzeichnet

mitjeweils50Prozent

einausgeglichenes Aufkommen

beider Geschenkboten.

DiegeringstenAnteilezugunsten

des Christkindsergeben

sich übrigensinder HansestadtBremen(acht

Prozent)

und inehemaligenostdeutschen

Bundesländernwie

Sachsen (siebenProzent) oder

Thüringen (sechsProzent).

X-Mas vorm TV

In England trägt derWeihnachtsmann

den Namen

„Father Christmas“.Anders

alsSanta Claus istereine

gediegene Erscheinung.Fixer

Bestandteildes Weihnachtsfestes

inEnglandist

derFernseher.Rund um

Weihnachten schauen die

Briten mehr alszujeder anderen

Jahreszeit fern.

Foto: Alena Kravchenko

Finnische

Heimat

„Joulupukki“ ist derfinnische

Namedes Weihnachtsmanns.

Dies verweistauf

denJulbock. Früher hatte

man sich nach dem Essen

alsJulbockverkleidet. Eine

Besonderheit gibt es noch:

DieFinnenglauben, dass

derWeihnachtsmann in

Finnland selbst wohnt.

Foto: Vera-g

Foto: mrpluck -stock.adobe.com

Väterchen Frost

In Russland steht nicht der

24. Dezember,sondernder

7. Januar im Fokus. Außerdem

kommtinRussland sowieineinigenanderen

osteuropäischen

Ländernnicht

derWeihnachtsmann oder

das Christkind, sondern„Väterchen

Frost“ mitseiner Enkelin,

dem Schneemädchen.

Nette Hexe

Süßes in Mexiko

DieWeihnachtszeitbeginnt in

Mexikobereits am 16.Dezember.

DieMexikaner sind

Meister im Feiern. Typisch ist

es, mitFamilieund Freunden

Foto: fergregory -stock.adobe.com

die Piñatas,Figuren aus

Pappmaché,zuzerschlagen.

Aus denen fallen dann leckere

Nüsse, Früchte und natürlich

viele Süßigkeiten.

Drei Könige

In Spanien sind es traditionell

dieHeiligen Drei Könige(Reyes

Magos), dieden Kindern

am 6. Januar an Stelledes

Weihnachtsmanns oder des

Foto: nito100

Christkinds Weihnachtsgeschenke

bringen, wobei die

unartigen Kinder statt Geschenken

nur Kohlestücke erhalten.

In Italien müssen dieKinder

in einigen Landesteilenetwaslänger

auf dieGeschenke

warten. Diese werden

nämlich in derNacht vom 5.

auf den 6. Jänner gebracht –

und zwar von der Hexe „Befana“.

Siekommtauf einem

Besenstiel und beschenkt

diebraven Kinder.

Foto: aen_seidhe -stock.adobe.com

Santa in Indien

Wenn man an Weihnachten

denkt, wird einem vermutlich

nicht Indien als erstes einfallen.

Doch 30 Prozent der Indersind

Christenund siefei-

Foto: espies -stock.adobe.com

ernauch Weihnachten.

Durchdie Prägung derUSA

kommtinIndienauch Santa

Claus mitden Rentieren und

derroten Mütze vorbei.

Foto: cunico -stock.adobe.com

6 Advent Burgenland

Advent Burgenland 7


Kunstwerke

EINKAUFSZENTRUM

aus Buchstaben

zum Stressabbau

ziertklingt, ist–sobaldman

den Pinsel einmal in derHand

hat –einfachÜbungssache.

Herz:„Das Letteringkann wirklich

jeder lernen. Aber es ist

Übungssache, man sollte sich

schon jedenTag für einige Zeit

hinsetzen und herumprobieren,

um sicherer zu werden Am Anvon

Melanie Leitner

EZE: Immer ein

passendes Geschenk

Bald ist es soweit und das

Christkind kommt. Damit auch

beim EinkaufenWeihnachtsstimmung

aufkommt, wird das

EZE weihnachtlich dekoriert. Es

glitzert und funkelt, wie es sich

fürdiese Zeit des Jahres gehört.

Für alle kleinen Gäste gibtes

heuerwieder etwas

Besonderes: Am 1.12., 8.12.

und 15.12. (ab 14 Uhr) gibt es

ein Kasperltheater mit weihnachtlicher

Kreativwerkstatt.

Eisenstadt

Am 6.12. kommtder Nikolo zu

Besuch undhat füralleKinder

eine Kleinigkeit dabei.Auchdas

Christkind schautam22.12.

mit einigen Überraschungen im

EZE vorbei. Da leuchten die

Kinderaugen unddie Wartezeit

bis zum Heiligen Abendvergeht

vielschneller. Noch dazu findet

sich in den über 30 EZE-Shops

fürjeden das passende

Geschenk. Weihnachts-

Shopping ganz ohne Stress!

Foto: zVg

ANZEIGE

Der Lettering-Trend hat Österreich längst

erreicht. Mit Pinsel und Farbe verpassen

wir Weihnachtskarten, Briefen und ganz

besonderen Wandbildern unsere eigene

Handschrift –imwörtlichen Sinne.

Fotos: Fotolia

Mamaund Mimi –das

waren für diemeisten

Österreicher dieersten

Wörter,die sie im Kindergartenoderinder

Volksschule

aufs Papier gekritzelt haben.

Dereine oder andereBub hielt

Bleistift oder Füllfeder wieeine

Waffe, während viele Mädchen

(ganz klischeehaft) verträumt

ihre Buchstaben ins Heftmalten,

diegar nicht hübsch genug

seinkonnten. Nach der

Druckschriftkam dieSchreibschrift,

Finger und Stifte fegten

übersPapier und brachten die

Gedanken ins Hausübungsheft,

wo sie heute noch ihren

Platz haben –vergilbtund muffig

im Keller, aber trotzdem gesichertfür

dieEwigkeit. Doch

demSchreiben mitder Hand

scheint immer mehr der Garaus

gemacht zu werden. Das

Kulturgut Schreibschrift wird

diskutiert,gar eine Abschaffung

steht imRaum. Der Trend

zu Laptopklassen lässtschon

dieJüngsten auf Tasten tippen,

diedannauf dem Bildschirm

erscheinen, anstatt denhaptischen

Vorgang des Schreibenszuverinnerlichen.

Und

auch wir Erwachsenen haben

uns längstandie moderne

Technikangepasst, dieunserenAlltagbestimmt:

Sämtliche

Termine haben wirimGoogle

Kalender gespeichert,Einkaufslisten

werden als Notiz ins

Handy getippt,und statt Ansichtskarten

bekommen Mama

und Papaeine E-Mail –oder sie

dürfen sich Facebook-Postings

vom Urlaub durchlesen. Was

früher selbstverständlich war–

Übung machtden Meister:Nichtgleich gelingenalle Buchstaben

schließlich gab es keine anderen

Möglichkeiten, um Dinge zu

notieren –verliert immer mehr

an Bedeutung.Und dasspüren

wir auch.Nichtumsonst wird

beiBurnout-Erkrankungen von

vielen Ärzten zuallererst auch

einSmartphone-Entzugempfohlen.

Immer online sein, keine

Minuteabschalten(können),allerortsdigitale

Screens,die uns

mit Infos, Werbung und Nachrichten

überschwemmen–all

dasüberfordert unser Gehirn.

Wir hetzen von TerminzuTermin,

und setzen uns sogar auf

dem Weg dorthin einer Reizüberflutung

aus, dieoftmals

krank macht.

Trendaus den USAzum

Schönschreiben

Doch vielemachen da nicht

mehr mit–oder suchen sich

einen Ausgleich, um runterzukommen.

Und das geschieht

auch hierzulandeimmerhäufiger,

mithilfeeines Trends aus

den USA: Letteringhat vor allem

seitdem heurigen Jahr

auch inÖsterreich unzählige

Anhänger gefunden –und es

werden immer mehr.Grob gesagt,

versteht man unter Lettering

das Schönschreiben. In

zwei Bereiche wirddie Art,

BuchstabenkreativzuPapier

zu bringen, unterteilt: das

Handlettering beziehungsweise

das Brushlettering,und die

Kalligrafie. Kalligrafieist die

ausgefeiltereund schwierigere

Variante.Hierwirdmeist mit Federn

in verschiedenen Breiten

geschrieben. Aber auch Pinsel,

Filzstift oder andereSchreibwerkzeuge

kommen zum Einsatz.

Für Anfänger eignet sich

eher dasBrushlettering,um

einmal in dieMaterieeinzutauchen.

„Dabei wirdmit speziellenPinselstiftengearbeitet,

die

aus synthetischem Material mit

kompakter Spitze bestehen,

Beim Brushletteringwerden spezielle Pinsel verwendet

und nicht wieklassischePinsel

mit Härchenreagieren, wenn

man einen Strich zieht“, erklärt

Susi Herz.Die Steinbrunnerin

beschäftigt sich seit eineinhalb

Jahren mitder Kunst des schönen

Schreibens. „Je nachdem

ob man den Pinselstrichnach

oben oder nach unten führt, ist

das Ergebnis einedünne oder

breite Linie“. Was erst kompli-

Fortsetzung aufSeite 10

8 Advent Burgenland

Advent Burgenland 9


Do it yourself: Statt

selbstgekauftenKarten

schenkt manheuerzum

frohen Fest selbstgeschriebene.

SCHLOSS HALBTURN

Pannonischer

Weihnachtsmarkt

öffnet diePforten

Im wunderschönen, historischen

Ambiente von Schloss

Halbturn öffneterneutder

stimmungsvolle Pannonische

Weihnachtsmarkt an drei Advent-Wochenenden

seine

Pforten. Geboten werden erlesenes

Kunsthandwerk, regionaleKöstlichkeiten

sowie

ein attraktivesProgrammfür

dieganzeFamilie: Pony-Reiten

für Kinder im Schlosshof,

Kutschenfahrten durch den

romantischenPark, stimmungsvolles

Lagerfeuer und

vieles mehr.Für weihnachtliche

Klängesorgen auch

heuer wieder dieBläserensembles

vor Ort. Unsere kleinen

Gäste werden sich über

denBesuch derWeihnachtsengerlfreuen,die

Süßes verteilen.

Auch heuer wieder wird

eine lebendeKrippe vor dem

Schlossnicht nur bei Kindern

für Begeisterung sorgen!

Highlights 2018:

*Adventkonzert im Freskensaal:So.

16.12. um 17 Uhr

„MICHAEL Hoffmann &

AndreasSalzer“

*KINOimSchloss für

Kids &Kinderbastelstube

inden Festsälen

Foto: istockphoto (3)

fang sollte man auf jedenFall

nicht verzweifeln, sondern

dranbleiben“. Dass die Nordburgenländerin

den Trend für

sich entdeckt hat, war Zufall. Im

Internet hatte sie nach besonderenStiften

gesucht,die sich

mitAcrylfarbenkombinieren

lassen. „Da bin ich dann über

einige Artikel zum Lettering gestolpertund

dachte mir, das

könnte ich dochausprobieren“.

Dennwie viele andere hatte

auch sie nach einem Ausgleich

gesucht, um am Abend den

hektischen Tag aus dem Kopf

zu bekommen.

„Schönschreiber“ tauschen

sich auf Facebook aus

„DasLettering isteine sehr

langsame, kontemplative Tätigkeit.

Im Sommer war mirnicht

so danach,aber seitHerbstbeginn,wodie

Tage kürzergeworden

sind, undman lieber in

der warmenStubesitzt als

draußen zu sein, ist das genau

dieBeschäftigung, nach der

ich gesucht habe“, so dieLehrerin.

Wie wenig wir eigentlich

noch mitder Hand schreiben,

hat sich bei Herzauch körperlich

gezeigt: „Das Lettering

braucht einiges an Fingerfertigkeit,

dassind Bewegungen, die

diemeisten Menschen nicht

mehr gewöhnt sind.Muskeln

werden beansprucht, diewir im

Alltag für gewöhnlich nicht

mehr einsetzen –als ich damit

begonnenhabe, hat sich das

also auch in Muskelkater in den

Fingernbemerkbar gemacht“,

lacht sie. Wiegroß die Liebe

zum Schönschreiben auch

hierzulande bereits ist, zeigt

sich nicht nur in Workshops

und Kursen, dieangeboten

werden. Susi Herzselbst startete

dieFacebook-Gruppe

„handlettering love“, diemittlerweile

über600 Mitglieder zählt

–und fast täglich kommen

neue dazu. Herz: „DieGruppe

sollzur gegenseitigen Inspiration,

zur Diskussion und zur

Vernetzung dienen.Ganz

gleich, ob Anfänger oder Profi –

jeder kann hier seine Werke

posten, Fragen an andere

Buchstaben-Begeisterte stellen

und sich Motivation für neue

Projekte holen. Ich findees

spannend, mirInspirationzu

holen –gleichzeitigist dasTolle

am Lettering, dass jeder seinen

eigenen Stil und seine eigene

Schrift entwickelt.“

Weihnachtskarten und

Wandschmuckmit Lettering

„Anwendungsgebiete“ fürs Letteringgibt

es viele.Während

freilich die Tätigkeitdes Schreibens,

der Pinselführung und

des Zu-Sich-Kommens im Vordergrundsteht,

sind auch die

„Ergebnisse“ das sich immer

mehrverbreitenden Hobbys

nicht außer Acht zu lassen.Vor

allem jetzt in derVorweihnachtszeit

kann manallerlei

hübschenGeschenkanhängern,Karten,

Verpackungen

wiePapiersackerln oder

Schachteln undCo. dieeigene

Handschriftverpassen –und

dasimwörtlichen Sinne. Und

hat damit zumStressabbau

durchdie haptischeTätigkeit

auch noch dieFreude,etwas

Selbstgemachtesschenken zu

können. VollimTrend liegen

übrigens auchBildermit frechen

odernachdenklich stimmenden

Sprüchen,die mit

einemschönen Rahmen eine

ganz individuelleWandverzierungabgeben.

Weihnachtszeit ist

Lettering-Zeit:Karten

und Geschenkanhänger

lassensich verzieren.

Material in jeder Preisklasse

fürAnfänger und Profis

DenTrend zumLettering hat

mittlerweile übrigens auchder

österreichische Einzelhandel

erkannt. Material, das vor einigenMonaten

noch im Internet

bestellt werden musste, hat

jetzt schonden Weg in die

meistenunserer Papierfachhandlungengefunden.

Startersets

mitPinseln undspeziellem

Papier, um das Lettering einmal

auszuprobieren, gibt es schon

ab rund 15 Euro. Geübtereund

Profis finden natürlich auch

qualitativ hochwertige Materialien

imFachgeschäft.

BEZAUBERNDEVORWEIHNACHTSZEIT

Neusiedler Adventdorf

„Alle Jahre wieder ...“: Heuer von 14. bis 16. und 21. bis 23. Dezember

Zum10. Malöffnet das NeusiedlerAdventdorfamAnger

seine Pforten! EinabwechslungsreichesProgramm

an den

angeführten Tagen sorgtfür die

Einstimmungauf das schönste

Fest desJahres.Inder Mitte

des Dorfes kann man sich am

offenen Adventfeuer wärmen.

Einstimmungauf das Fest

NeusiedlerVereine betreiben

diezehn Adventdorfhütten und

verwöhnen mitallerlei Köstlichem.

Weihnachtliche Darbietungen

werdendie GästeimNeusiedler

Adventdorf verzaubern.

Gestartet wird am 14. Dezember

um 16 Uhr mitden Seepfadfindern,

um 17 Uhr mitden

Vorschulkindern undum

19 Uhr mitder Stadtkapelle.

DerNeusiedler Adventlauf findet

am 16. Dezember statt;

weitereHighlights: Perchtenlauf,Besuch

des Christkinds,

Adventlesung, Krippenspiel,

Live-Musik, Bastelstation uvm.

Dasganze Programmfinden

Sie im Internet auf

www.neusiedlamsee.at

Das Friedenslicht wird am

22. Dezember von9bis 10

Uhr morgens vomORF ins

Adventdorf gebracht, deshalb

öffnet der Markt an diesem Tag

auch vormittags.

Foto: zVg

Foto: zVg

Eintritt: Freie Spende

zugunsten des Malteser

Hospitaldienstes

Gratis Parken vor Ort!

www.schlosshalbturn.com

ANZEIGE

Festliche Lettering-Kunstwerkevon SusiHerzaus Steinbrunn

Foto: privat

Neusiedler Vereine betreiben die zehn Adventdorfhütten und verwöhnen mit allerlei Köstlichem

ANZEIGE

10 Advent Burgenland

Advent Burgenland 11


Inder Burg Forchtenstein wartet der traditionelle Adventmarkt

Foto: Andreas Hafenscher

Pannonischer Advent 2018

Stilvoll, festlich, einzigartig –das ist der Advent im historischen Rahmen

Pannonischer

ADVENT 2018

Burg Forchtenstein

30. November - 02. Dezember

Advent auf Burg Forchtenstein

07. - 09. Dezember

14. - 16. Dezember

Advent im Schloss Esterházy, Eisenstadt

07. - 09. Dezember

Advent im Schloss Lackenbach

Schloss Esterházy, Eisenstadt

Schloss Lackenbach

Vorweihnachtszauber

derbesonderenArt genießen

GästeimunvergleichlichenAmbientevon

Schloss Esterházy, Burg

Forchtenstein undSchloss

Lackenbach. Weihnachtsmärkte

mit erlesenem Kunsthandwerk

und kulinarischen Köstlichkeiten,

zahlreiche Adventkonzerte

sowie ausgesuchte

Rahmenprogramme, diespeziell

auch aufdie jüngsten Besucherausgerichtet

sind,sorgenfür

besinnlich festliche Atmosphäre.

In stimmungsvollen

Weihnachtswelten verschmelzen

Vergangenheit und Gegenwart.

Foto: LennardLindner

30. November bis 2. Dezember:

Burg Forchtenstein

Dertraditionelle Adventmarkt

auf Burg Forchtenstein zählt zu

den schönstenund beliebtesten

Weihnachtsmärkten Österreichs.Schon

beim Weg über

dieZugbrücke öffnetsicheine

märchenhafteWelt: Das magische

Ambiente der Burg und

diestimmungsvolle Beleuchtungschaffen

Adventzauber

pur. Anbieter aus der Region

Rosalia und den angrenzenden

Nachbarländern präsentieren

hochwertiges, traditionelles

Kunsthandwerk. Die Jüngsten

dürfen sich auf besondere Adventmomentefreuen:

Hexe Griselda

besucht samstags und

sonntags den Adventmarkt.

7. bis 9. Dezember: Schloss

Lackenbach

Dem Vorweihnachts-Trubel entfliehen

und das zweite Adventwochenende

genießen, lässt

sich im einzigartigen Ambiente

der Renaissance-Anlage Lackenbach.Das

geschmückte

Schloss, Vorführungen traditioneller

Handwerkskunstund kulinarische

Köstlichkeiten aus der

Region, präsentiertimHof des

Areals, verbreiten besonderes

weihnachtlichesFlair.Lassen

Siesich von Pannonien verführen:

Mehr als 50 Aussteller bieten

im Besuchertrakt außergewöhnliches

Kunsthandwerk und

unverwechselbare Naturprodukte

aus der Region an.

7. bis 9. Dezember und14. bis

16. Dezember: Schloss

Esterházy

Dieeinzigartigen Prunkräume

von Schloss Esterházy und der

eindrucksvolleBarock-Innenhof

bildendie edle Kulisse füreinen

unvergleichlichen Adventmarkt.

Ob man Geschenk-Raritäten

sucht,kulinarische Verlockungengenießenund/oder

nur

gustieren möchte: Rund50

Aussteller bieten Kunsthandwerk

vom Feinsten. Außerdem

haben Besucherdie Möglichkeit,

die aktuellen Ausstellungen

im Schloss zubesichtigen. Die

speziellen Kinderprogramme

mitkreativer Bastelwerkstatt,

Musikworkshops undTheatervorführungen

sorgen für liebevolle

undunterhaltsame Betreuung

der jüngsten Gäste.

Die Höhepunkteder

„classic.Esterhazy“-Reihe

Musik von Weltruf hat im

Schloss Esterházy eine lange

Tradition. Die Konzertreihe

„classic.Esterhazy“ setztdiese

seit einigen Jahren erfolgreich

fort und bringt auch 2019 herausragende

internationale

Künstler. Joseph Haydn leitet

Musikbegeisterte im Rahmen

von classic.Esterhazy durch

dasganze Jahr. „Meine Sprache

versteht man durch die

ganze Welt“, stellte Haydn fest.

Einesseiner bekanntestenWerke,

„Die Schöpfung“, istdafür

vielleicht der großartigste Beweis.

Bei classic.Esterhazy

2019bildet dieses beeindruckende

Oratorium den prominentbesetzten

Auftakt.

Einweiterer Schwerpunkt der

Konzertreihe sind dieAuftritte

bedeutender Gastorchester.

ZumAuftakt schlägt die Orchester-Akademieder

Berliner

Philharmoniker unter TonKoopmaneine

Brückevon Schloss

zu Schloss:„Esterházy und

Sanssouci“ kombiniert Musik

von Bach und seinem Sohn Carl

Philipp Emanuel mitWerken von

Mozart undHaydn. Außerdem

kommt das B’Rock Orchestra

Gentunter René Jacobs für eine

veritable „Schubertiade“, und

Fazil Say gemeinsam mitder

Camerata Salzburg bieten mit

Mozart, Haydn und Schnittke

Unterhaltung auf höchstem

Niveau, genau wiedas Freiburger

Barockorchester, das mit

Andreas Staier am Hammerklavier

„Haydn pur“ serviert.

Für spezielle Freunde der Kammermusik

bietet classic.Esterhazy

ganz besondere Highlights:Das

Esmé Quartet präsentiert

als „Quartet in Residence“

Haydn, Schubert und

Kurtág, Maddalena del Gobbo

spielt auf Gambe undBaryton

Werke Haydns und seiner

Schüler und das La Folia Barockorchester

Dresden bricht

eine Lanze für seinen Vorgänger

Gregor Joseph Werner.

Termine undTickets

classic.Esterhazy 2019:

19.1. –19.12.2019, insgesamt

12Konzerte

Tickets sind erhältlich im

Ticketbüropan.event

02682-65065 oder

tickets@panevent.at

Tipp:SichernSie sich jetzt

Ihren Preisvorteilund sparen

Sie25% mitden themenspezifischen

Abos „HaydnPhilharmonie,

Gastorchester

oder Kammermusik“ oder

nützen Sie20% Vergünstigungdurchein

3er-Wahlabo,gültigfür

alle Konzerte.

Nähere Informationen:

esterhazy.at/classic

Auch imHaydnsaalist wieder einiges los

EsméQuartettritt im Rahmenvon classic.Esterhazyauf

Tickets:

esterhazy.at

KONZERT-

REIHE

2019

Jetzt 3er-Wahlabo

sichern und 20% sparen!

Foto: Andreas Hafenscher

Foto: Sihoo Kim

esterhazy.at/advent


Foto: Michael Fraller

Dass beim Interview mit

Georg Hoanzl, Chef der

nach ihm benannten

Künstleragentur, und Michael

Niavarani Apfelsaft auf dem

Tisch steht, kommtnicht von

ungefähr. Schließlich kommt

Hoanzl, der 1991 als Kulturmanager

startete und mittlerweile

eine der größten Agenturen des

Lands führt ,aus Kukmirn–

auch bekannt als burgenländisches

„Apfeldorf“. Da kommt

manals Burgenländerin, genauer

gesagtPiringerin schonmalins

Plaudern. Schließlich

fährt Georg Hoanzl, wiesoviele

andere Pendler, auf seinem

Weg von Wien ins Südburgenlandund

retour durch Piringsdorf

durch. DieFrage, ob mein

Elternhaus auf der rechten oder

derlinkenSeite des Ortes liegt,

können wir allerdingsnicht

mehr klären. „Ja, das macht’s

euch dann nachher aus! Erste

Frage!“, startet MichaelNiavarani

mitseinem nicht nur in Österreich

berühmten Schmäh

unser Interview… Eines vorweg:Eswurde

vielgelacht.

Und weiltrockenerHumor

schwer zu verschriftlichen ist,

hier nochmal der Hinweis: Nicht

alles, was Siegleichlesen werden,

istganz Ernst gemeint…

Melanie Leitner:Wir sitzen

hier im Globe Theater –genauer

gesagtimneuen Globe

in der Rinderhalle in Neu

Marx, im drittenWiener Gemeindebezirk.,

dasnach

einem Brandvor kurzemwiedereröffnet

wurde. 2014habenSie

beide diesen Veranstaltungsraum

konzipiert und

umgesetzt. Wiehaben Sie

sich kennen gelernt?

Michael Niavarani: Entwicklungshilfe.

Georg Hoanzl: Vonwas jetzt,

von mir? (lacht). Das war aber

wirklichso! Ich find’, die Perser

habeneinen ähnlichen Lebensstil

wie dieBurgenländer…

Niavarani: Steinigungen zum

Beispiel.

Hoanzl: …was dieGemütszugewandtheit

unddas gute Essen

betrifft.

Unddiese beiden Kulturen

passen so gut zusammen,

dass mangemeinsam ein

Theater eröffnet hat?

Hoanzl: Nein, wirsind wirklich

jahrelangins Kaffeehausgegangen…

Niavarani: …und zwar jeder in

eineigenes…

Hoanzl: …und haben uns

überlegt, was wirgemeinsam

machen könnten. Irgendwann

istuns nichts anderes übriggeblieben,als

das Theater.

Damit Sie einander öfter sehen?

Hoanzl: Genau,als Vorwand.

Niavarani: Wirhaben jahrelang

versucht zu vermeiden, dass

wirgemeinsam arbeiten, um

dieFreundschaft nicht zu gefährden.

Dann war’saberso,

dass uns schon so fad war,

dass die Freundschaft an der

Langeweile zerbrochen wäre.

Da haben wirgesagt, jetzt

arbeiten wirwas miteinander

und machen ein Theaterauf –

da ist einem auf eine ganz andere

Art und Weise fad.

Hoanzl: Wenn einer den anderen

anruft hat’s immerden Verdacht,

dass es sich eh um was

Berufliches handelt. Dabei besprechen

wirkaum etwas Berufliches

miteinander.

Niavarani: Es darf jederzeit jeder

von uns so tun,als hätteder

anderedas eh schon entschieden.

Wie ist die Macht denn dann

verteilt?

Hoanzl:Das entscheidet sich

erst im Konkurs.

Niavarani: Wir freuen uns

Fortsetzung auf Seite 16

BUNTES PROGRAMM

für Groß &Klein

ADVENTZEIT

verzaubert Purbach

„Zu Weihnachten stell’

ich mich krank“

Im Globe Theater in Wien wird wieder gespielt! Nach

einem Brand wurde die Spielstätte, die der Kukmirner

Georg Hoanzl gemeinsam mit Kabarettist Michael

Niavarani führt, neu eröffnet. Ein Gespräch über Freude

auf den Konkurs, geisterbeschwörende Brandstifter,

Wiedergeburt –und darüber, wer von beiden ungern

Weihnachten verbringt.

von Melanie Leitner

Michael Niavarani(li.) und

Georg Hoanzl

Weidener Weihnachtszauber

Kunsthandwerk, regionale Schmankerln

und Christbaumverkauf

Der Advent am Neusiedler

See verspricht einen märchenhaften

Auftritt für Kinder

und Familien. DiePlätzevor

und hinter dem Gemeindezentrum

Weiden am See

verwandelnsich in dieser Zeit

zu einer wunderschönen

Weihnachtskulisse.

PROGRAMM:

SAMSTAG,1.12.2018

16.00 –18.00 Uhr:Ponyreiten

16.00 –20.00 Uhr:

Weihnachtsbasteln

16.00 –20.00 Uhr:

Weihnachtsbackstube

16.00 –20.00 Uhr:

Kinderschminken

16.00 /17.15 /18.30 Uhr:

Tannini,der erste wirklich

lebendeChristbaum, besucht

auf seinen Hochstelzen den

Adventmarkt

17.00 Uhr:Adventfensteröffnung

derVolksschule

Weiden am See

SONNTAG,2.12.2018

16.00 –18.00 Uhr:Ponyreiten

16.00 –20.00 Uhr:

Weihnachtsbasteln

16.00 –20.00 Uhr:

Weihnachtsbackstube

16.00 –20.00 Uhr:

Kinderschminken

17.00 Uhr:Adventfensteröffnung

derOrtsvinothek

Weiden am See

18.00 Uhr:Auftritt der

StadtkapelleNeusiedl am See

Mehr Infos zum Programm:

weidenamneusiedlersee.at

Foto: zVg

ANZEIGE

Historische Kellergasse

wird zur Adventmeile

Foto: zVg

7. bis 9. Dezember 2018

Freitag von 16 –21Uhr,

Samstag und Sonntag von

14 –21Uhr.

Geöffnet sind zahlreiche

Keller, dieihre Besucher mit

weihnachtlichen Köstlichkeiten

verwöhnen. Neben Kunst,

Handwerk und Bastelarbeiten

gibt es aber auch besondere

Geschenkideen wie „Rent a

Weinstock“ oder die„Leithaberg

Card“,während Weinliebhabernein

umfangreiches

SortimentimHaus am Kellerplatz

zur Verfügung steht.

Kinderbasteln, Weihnachtsgeschichten

und Lesungen

werden täglich angeboten.

Adventtänze der Kindervolkstanzgruppe,

Weihnachtslieder

des Musikvereins und der Nikolaus

verkürzen uns dieWartezeit

auf denWeihnachtsabend.

Kontakt:02683/5920

info@purbach.at

Vorweihnachtliches Flanieren in derPurbacher Kellergasse

ANZEIGE

14 Advent Burgenland

Advent Burgenland 15


schon auf denKonkurs, weildann

istdas endlich geklärt.

Unterschrieben haben beide?

Hoanzl: Ja.

Niavarani: Ja. Ich hab’ auch mit

Georg Hoanzl unterschrieben.

Wieso ein Theater im dritten

Bezirk?

Hoanzl: Dashat sich so ergeben,

wirhaben nicht bewusst im

Dritten gesucht –aberdie Lage

passt wunderbar, die Hälfte

unserer Besucher kommtaus

dem Burgenland und aus Niederösterreich.

Auch ichselbst

kommevon hier aus gut und

schnell heim ins Südburgenland.

Niavarani: Er muss pendeln,er

hat keine Niederlassungsbewilligung

gekriegt. Vom Staat

schon, aber von mirnicht.

Im September 2017 ist ein Teil

der Marx-Halle abgebrannt.

Wie haben Sie die Meldung

von der Brandstiftungdamals

erlebt? Und vor allem den

Grund?(Anmerkung: EinjungesPärchenhatte

den Brand

durch eine Geisterbeschwörung

miteiner in der Hallegefundenen

Fackel ausgelöst).

Niavarani: Eigentlichmit

Schock, unddann gleich mit

Amüsement. Zuerst denkt man

an ein Attentat–Rechtsradikale,

Linksradikale, Erzkonservative,

Schwer-Innovative… und

dann kommtman drauf, das

waren zwei Menschen, die

eine Geisterbeschwörung machen

wollten. Da MUSS man

lachen. Der Schock hat sich

dann …bei mirsofort in Müdigkeitverwandelt.

Ich wurde

um acht Uhr früh aufgeweckt, und

hab’ dann 13 Monate nachschlafen

müssen.

Hoanzl(zu Niavarani): Ichmusstesehr

lachen, als du in derFrüh

gekommen bist und den Feuerwehrmann

trotz der Hitze gefragt

hast, ob er nicht ein Feuer hat.

Niavarani: Ich wollt’ Eine rauchen.

Ich fand dassehr interessant,

dass diedagelöscht haben, und

am Dach stand einFeuerwehrmann

mit einer Tschick in der

Pappn. Und den Grisu hab’ ich

nach Feuer gefragt, und er hat

eins gehabt.

Hoanzl: DieFeuerwehrleute haben

wirklich beachtlichen Einsatz

gezeigt, da bekommt manecht

Respekt vor ihrer täglichen, riskanten

Arbeit–die haben wirauch alle

eingeladen. Wirhaben einBaustellenfest

gemacht, es waren ja

über 60 Firmen, diebeim Wiederaufbau

mitgearbeitet haben.

Wie wardie Entscheidungsfindung,

wie man weiter tut?

Hoanzl: Na eh nicht so leicht!

Niavarani: Es hat gedauertbis

klar war,wie groß derSchadenist.

Hoanzl: Wir haben erst geglaubt,

das stauben wir ab und dann spielen

wirweiter.

Niavarani: Aber dann hat sich herausgestellt,

dass sich einer dieser

Stahlträger durch dieHitze verzogen

hatte.Das ist für dieGesamtkonstruktion

kein Problem,kann

aber für diesen Bereich ein Problem

sein. Der stürzt mitziemlicher

Sicherheitnichtein –abertrotzdemkann

man nicht 1000 Leute

unter einen Stahlträger setzen, der

wahrscheinlich eh nicht einstürzt.

Hoanzl: Im Aprilhaben wirdann

erfahren, dass es eine Möglichkeit

gibt, zutauschen und das

Theater in der anderen Halle

neu aufzubauen. Unddas haben

wir in zwei Monaten gemacht,

das war schon gewaltig.

Wurde in der neuen Halle viel

geändert?

Hoanzl: Kleinigkeiten, im Grunde

ist es sogeblieben, wiees

war.

Niavarani: Neue Sitze. Bequeme

Sitze.Werden sehr gelobt.

Was haben Sie mit den Mitarbeitern

das Jahr hindurch

gemacht?

Hoanzl: Wirhaben dieVereinbarungen

eingehalten. Und da

bin ichschon sehr froh darüber,

dass uns das möglich war.Das

war auch teilweise von der Versicherung

gedeckt.

Ein Jahr keineEinnahmen zu

haben…

Hoanzl: Ja, das war zach.

…vorallem wenn man keine

Förderungen bekommt…

Hoanzl: Wollen wirnicht!

Wie geht sich das aus?

Niavarani: DerUnterschied zu

anderen Theatern ist, dass wir –

keine 20 Techniker haben, die

fix angestelltsind, keine 36 Leute

in der Verwaltung, kein fixes

Ensemble. Das bezieht sich bei

uns auf dieProduktionen,und

auf dieNotwendigkeit. Diebeiden

Produktionen, diewir gemachthaben

–„Richard III.“

und „Romeo und Julia“ (Anmerkung:

In Niavaranis Bearbeitung

haben diebeiden tragisch

Liebenden überlebt, und nach

30 Jahren mitEheproblemen zu

kämpfen) –sindehteuer gewesen.

400.000 bis500.000 Euro

proProduktion.Wir dürfen halt

nicht mehr ausgeben alswir

einnehmen, und dann geht sich

das schon aus.

Hoanzl: Es ist einkleinesKunststück,

eingroßesHaus unter-

Fortsetzung auf Seite18

Fotos: Michael Fraller

Niavarani:„Bevorunsere FreundschaftanLangeweile zerbrochen

wäre,haben wirgemeinsamein Theater gegründet“.

Gespräch mit Apfelsaftund Zigarettenrauch:Michael Niavarani(li.)

und Georg Hoanzl im Talk mit Redakteurin Melanie Leitner.

Advent Burgenland 17


Stolze Hausherren:AgenturchefGeorgHoanzl (li.) und Kabarettist Michael Niavaraniauf derBühne ihres Theatersinder MarxHalle

nehmerischzuführen. Gleichzeitig

istesabergenau das,

wasuns zwei taugt.

Wie schautdie weitere

Programmplanungaus?

Hoanzl: FürEigenproduktionen

brauchst du eine Anlaufzeit von

zwei bisdreiJahren. Wir haben

bisApril gar nicht gewusst, ob

es überhauptweitergeht. Wir

hattenbis dreiTage vor der

Wiederöffnung am 10. Oktober

damit zutun, irgendwieaufzusperren

und den Müllsowegzuräumen,

dass keiner drüberstolpert

–bildlichgesprochen.

Underst jetzt können wir damit

beginnen, uns über dieProgrammgestaltung

2020/21 Gedanken

zu machen. Weil wirdie

Vorlaufzeiten brauchen.Jetzt

sind also einmal Gastspiele am

Programm –und die sind ein

wichtigerFaktor, damit wirdas

Benefiz „ZumTod Lachen“:

3.12.2018 mitWerner Brix,

MichaelNiavarani,uvm.

(Nadja Maleh&Band,

DieKernölamazonen,

BlöZinger und Joesi

Prokopetz )

ThomasStipsits -

Stinatzer Delikatessen

18.12.2018, 23.02.2019

Josef Hader -

Hader spielt Hader

10.01.2019

Haus ohne Subventionen finanzieren

können.

Können Sie schon etwasüber

die nächste Eigenproduktion

sagen?

Niavarani: Es gibt viele Ideen.

Undeswird wiedereine Bearbeitung

von Shakespeare

sein. Aber das Problem mit

demShakespeare ist,ich erreich’

ihn momentan nicht. Er

hat versprochen, er schreibt

einen zweiten Teil. Richard der

Sechste.

Es ist ja auch baldWeihnachten,der

wird viel zu tunhaben…

Niavarani: Ja, der hat viel zu

tun, macht vieleGalas

Hoanzl: Ich glaub’, eine

Scheidung hat er auch

gehabt.

Apropos Weihnachten:

Wie

Gernot Kulis-

Herkulis (Foto)

26.01.2019

Kaya Yanar -

AUSRASTEN! für Anfänger

31.01. und 01.02.2019

Viktor Gernot -Nicht wahr?

28.02. und 01.03.2019

Michael Niavarani-Homo

Idioticus (dieganze Spielserie

aufwww.globe.wien/

programm-tickets/niavarani)

Die

Highlights im

Wiener Globe

Theater

Foto: Markus Wache

verbringenSie beide das Fest

und die Feiertage?

Niavarani:

Ungern. Meistens in London.

Heuer wahrscheinlich nicht,

sondern in Wien. Aber dieZeit

zwischen Weihnachten und Silvester

bedeutet für uns Arbeit,

da sind viele Vorstellungen. Der

24. und 25. sind auf jeden Fall

frei, und ich habemir fixvorgenommen,

ich werde eine Krankheit

vortäuschen. Die ichhiermit

ankündige.

Hoanzl: Ich bastle jedes Jahr

gemeinsam mitmeiner Tochter

einen Adventkranz. Das ist das

einzige handwerkliche Ritual,

das wirjedes Jahr gemeinsam

machen.

Niavarani: Entsetzlich…

Hoanzl: Ich weiß,

das klingt total

Foto: Michael Fraller

BUNTES PROGRAMM

rührend.

Niavarani: Dasist nicht rührend,

das ist grauenvoll!

Hoanzl: Nein! Mir taugtdas!

Weil alssie noch ein ganz kleines

Zwuschgerlwar –jetzt ist

sie 16 –hat sie mirimmerdas

Reisigzugegeben. Und jetzt ist

es so,dass ich neben sitz…

Niavarani: …und ihr dieHunderter

zugib’…

Hoanzl: …und ihr das Reisig

zugib’. Und esgehört zu meinen

größten zivilisatorischen

Leistungen, dass ich es nach

Jahren geschafft hab’, Weihnachten

so zu feiern, dass es

mirgefällt. Ich war wirklich ein

Gegner vom Weihnachtsfest.

Ich feier’ im Burgenland. Der 24.

istlässig, der 25. und 26. auch,

aber das ist eineWeihnachts-

Tournee –Eltern,Schwiegereltern,

Schwestern, Schwägerin,usw.

Und dann freu’ ich

mich auch wieder auf etwas anderes

–dass ich am 28. wieder

arbeiten gehen kann.

Niavarani: Feierst du Weihnachten,

weil du der Überzeugung

bist,dass Jesus Christus

dieMenschheit erlöst hat?

Hoanzl: Nein! Wir wissen ja beide,dass

daseigentlich ein

heidnisches Fest war, und man

erst Jahrhunderte gesagt hat

„Jetztist Weihnachten“.

Niavarani: Aber warum feiert

man dann?

Hoanzl: Weil da alledaheim

sind!

Niavarani: Das ist verlogen. Ich

findeman sollte sich zurückziehen

und überlegen, ob es Gott

gibt und obGott wirklich seinen

Sohngesandt hat, und die

Menschen erlöst hat. Und dann

sollte mandas neue Testament

lesen undüberlegen „Hat der

Typ nicht gesagt, dass man die

Balkanroute nicht sperren, sondern

denMenschen helfen

soll?“.

Hoanzl: Ich finde, dass Caritas

und Diakonie so etwas wie

Nächstenliebe und ethisches

Handelnbereits umsetzen. Ich

glaub’ nicht an Religion, ob katholisch

oder evangelisch. Ich

glaub’ an Menschen und das

Leben.

Niavarani: Das ist keine Glaubensfrage,

das sind Tatsachen.

Hoanzl: Ich glaub’ eher an ein

Weiterleben –genetisch, in

einem guten Witz, oder heut’

Nachmittag, wenn wirGlückhaben.

UndHerrNiavarani,Sie glaubenüberhaupt

an irgendwas?

Hoanzl: Der Niahat eine interessante

Theorie, diekönnt’s

dann in der Zeitung erklären.

Viel Spaß!

Niavarani: Zweiwichtige Gedanken:

Man braucht vom Tod

keine Angst haben, weilesgibt

einennach dem Tod nicht

Im Oktober wurde das Globe Theater in Wien nacheinem Brand

wiedereröffnet

mehr. Es hat einen aber auch

vor der Geburtnicht gegeben,

das heißt, der Zustand istnicht

unbekannt. Ich habe vor meiner

Geburt nicht existiert, und werde

nach dem Tod nicht existieren,also

so schlimm kann’s

nicht sein. Das Zweite: Die

Wahrscheinlichkeit, dass so

eine Person wieich herauskommt,

dieist vor meiner Zeugung

fast null.Danach, wenn

das schon einmal passiert ist,

istsie einbisschen höher. Das

heißt, dieWahrscheinlichkeit

derReinkarnation ist ums

Oaschlecken höher, alsdie

Wahrscheinlichkeit, dass es

dich überhaupt gibt. Und das

findeich sehr beruhigend. Also

brauch’ich keinen Islam, kein

Judentum, kein Christentum,

gar nix.

Hoanzl: NurMathematik.

Niavarani: DieErlösung ist die

Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Alles ganzeinfach, eigentlich.

Niavarani: Richtig.

Kulturzentren des Landes Burgenland

–Vielklingende Vorweihnachtszeit

Mit reichlich Musikgenuss, Kabarett und Theater

bieten die Kulturzentren des Landes Burgenland

einen stimmungsvollen Advent.

Festlicher kann mansichauf

dieWeihnachtszeitnichteinstimmen!

Füreinen nostalgischen

Startindie Adventszeit

Foto: Julia Brass

Nostalgische, klassische und moderne Momente

sorgen LadySunshine&

Mister Moon mitihrer modernenWeihnachts-Revue

„Das

kann doch einen Schneemann

Foto: Markus Sepperer

Foto: Hoanzl/Markus Wache

Foto: zVg

nicht erschüttern“

im Kulturzentrum

Güssing

(7.12.,

Schenken Sie

besondere

Momente–mit

Gutscheinen für

Theater,Kabarett

oderKonzerte!

19:30 Uhr). Ein

abendfüllendes Weihnachtsprogramm,das

vom festlichen

Barock mitBach und Vivaldi bis

hinzum Turmblasen mitKirchmettenweisen

ausTirol reicht,

bieten TrumpetsinConcert

im Lisztzentrum Raiding

(8.12.2018).Das Musical

„StilleNacht“ garantiert im

Kultur und Kongresszentrum

Eisenstadteinen besinnlichen

Abend mitweihnachtlichen

Melodien (12.12.).

Einen unterhaltsamen

Jahresrückblick

bescheren auch die

Kabarettisten Gerald

Fleischhacker,die Gebrüder

Moped, Vera Scheitz,

Guido Tartarotti undLeo

Lukas mitihrem Programm

„Daswar 2018! …Ein Jahr

im Rückspiegel“.

Zusehen im KUZ Eisenstadt

(13.12.2018) und KUZ Güssing

(14.12.2018).

Informationen &Tickets:

+43 2682 719 1000

kulturzentren.at

ANZEIGE

18 Advent Burgenland

Advent Burgenland 19


VIELFALT PUR

ErstklassigeKonzerte und Musical-Hitssorgen für Stimmung pur

Kulturelle Highlights

Top Events auf der Seebühne Mörbisch und am Festivalgelände in Wiesen

Foto: K. Schöndorfer

Foto: imago

Foto: Baccaraofficial

Foto: Los Del Rio

Die große Nacht der Hispano-Hits: Unter dem Motto „Vamos a

laPlaya“gibt es die typischenIbero-Sounds&-Rhythmen bei

“¡Eviva Espana!“, der großen Nacht derHispano-Hits, samt dazugehörigem

Strand-Feeling in Mörbischauf der Seebühne zu

erleben: Am 13. August 2019, ab 20Uhr dabei: Weltstar José

Feliciano („La Bamba“), dieDisco-Ladies von „Baccara“ (2.v.re.)

mit ihren Hits„YesSir, Ican boogie“und „Sorry, I‘m aLady“,

········································································································································································································

Foto: zVg

Zwischen SummerofLove

&

Woodstock:

Zum 50-jährigen

Bühnen-Jubiläum

des Musicals

„Hair“:Love&

PeaceinWiesen!

Am 17. und

18.August2019,

um 20 Uhr gastiertdas

Kult-Musical,das

bereits

inden 1960er

Jahren zum Meilenstein

der Popkultur wurde, auf dem Festivalgelände

in Wiesen. MitunzähligenHits wie „Aquarius“,„Let

theSunshine in“, „Hair“oder„Ain‘tGot

No“ stürmten verschiedene Künstler dieCharts

und das Stück weltweit dieMusical-Bühnen,

konnte es doch das Lebensgefühl einer ganzen

Generation ausdrücken. Auch 50 Jahrespäter

hatdas legendäreHippie-Musical nach der Uraufführung

nichts von seiner Energieverloren!

Lebensgefühl,Rebellion, FreieLiebe,Flower-

Power undAuflehnung gegen denKrieg, dasist

„Hair“. Vorverkauf: (01) 96 096und auf

www.oeticket.com

·

·

Foto: helloconcerts.de

Foto: zVg

Righeira (2.v.li.)mit „VamosalaPlaya“ und„No Tengo Dinero“,

weiters „King Africa“ mit seinenabsurden Kopfbedeckungen

undseinem „La Bomba“ sowie diebeiden Señores von „Los Del

Rio“ (re.) mitihremzum Evergreen gewordenen „Macarena“, und

alsspezieller Gast, RobertoBlanco (li.)mit seinem „Eviva Espana!“Also:

Tanzeninden Sonnenuntergang und weiter dieganze

Nacht! Vorverkauf: (01) 96 096und auf www.oeticket.com

NeueDeutscheWelleinWiesen:

Am 24. August,ab20Uhr heißt

es mitder MünchnerFreiheit (li.)

undder Spider Murphy Gang (li.

unten –Sänger Günther Sigl)auf

demFestivalgeländeinWiesen

„Back to the 80ies“. Bereits 1982

folgte der große Durchbruch für

dieSpider Murphy Gang mit

„Skandal im Sperrbezirk“ und

auch danach feierte dieBand Erfolge.

Neben ihren legendären

Hits überzeugt diebeliebte Band

mit Liedern in bayerischer Mundart.

DiezweiteBand,die an diesem

Abend zurück indie 1980er

Jahre blickt, istdie „Münchner

Freiheit“, diemit Hits wie„Ohne

Dich“,„Tausendmal du“ und „Solang‘

man Träumenochleben

kann“ Top-Charts-Erfolgefeierte.

Live schlägt dieBand durchaus

rockigereTöne an, ohne ihrenvielstimmigen

Harmony-Gesang,der

zum Markenzeichen der „Münchner

Freiheit“ wurde, zu vernachlässigen.Vorverkauf:

(01) 96 096

und auf www.oeticket.com

ANZEIGE

20 Advent Burgenland


Das Kochbuchgibt

es beim Kroatischen

Kultur- und

Dokumentationszentrum.

Kulinarische Reise in

die Vergangenheit

von Philipp Stewart

Foto: HKDC

Fürdas Buch wurden

die Gerichte

professionellinSzene

gesetzt.

Foto: HKDC

Was wurde vor rund 140 Jahren aufgetischt? Dank des „Kochbuchs

der Dienstmädchen“ kann man nun eine kulinarische

Reise in die Vergangenheit des Burgenlands unternehmen.

Das Burgenland ist

schon langeein Land

der Pendler. Im vorigen

Jahrhundert waren dieFamilien

groß, der Grundbesitz klein und

dieChance aufeinenArbeitsplatz

imeigenenLand fast nicht

gegeben. Besonders

die Frauenwaren in diesersehr

tristen Situation benachteiligt.

Es warschwierig, alle zu ernähren.

Es verstärkte sich dieTradition,

junge Frauenund Mädchen

„inDienst“ zu schicken.

Siearbeiteten in Wien und

Grazals Dienstmädchen und

verbrachten mehrereJahre als

Mägde, Reinigungskräfte oder

Köchinnen. Das veränderte in

Folge auch dieDorfstruktur.

Denndie jungen Frauenbrachten

nach ihrer Rückkehr viele

Foto: Fotolia

Erfahrungen, Erlebnisse und

Wissen indas Dorfmit.Das

Buch „Das Kochbuch der

Dienstmädchen“ des Kroatischen

Kultur-und Dokumentationszentrums

(HKDC) beschäftigt

sich nun miteinem

Aspekt dieser Ge-

schichte. „Wirhatten dieMöglichkeit,

dieumfassende

Sammlungder Rezepte von

mehreren Frauen, diesie während

ihrer Arbeitals Dienstmädchenangelegthaben,

für

diese Publikation verwenden

zu dürfen. DerWeg vom handgeschriebenenRezeptzur

Präsentation

indiesem Buch war

spannend, interessant und

auch miteinigenMühen gepflastert“,soMartin

Ivancsics,

Vorsitzender des Kroatischen

Kultur- und Dokumentationszentrums.

DieÜbertragung aus

der Kurrentschrift indie heute

gebräuchliche Schrift, die Umrechnungder

Maße in Gramm

undKilogramm,die Zubereitung

(damalsohne jegliche

technische Unterstützung),die

manchmalnotwendige„Entzuckerung“von

Speisen auf das

heutige Niveauwaren große

Herausforderungen.

Bei derUmsetzung hat das

HKDC eng mitder Höheren

Lehranstaltfür wirtschaftliche

Berufe Theresianum Eisenstadt

zusammengearbeitet. Die

Schüler waren beider Interpretation

derRezepte mitgroßem

Eiferund Motivation dabei.Mit

ihrerHilfe wurden diealten Rezepte

wieder neu belebt. Von

Roland Schuller wurden sie in

Szene gesetzt. Wirdürfen hier

einigevorstellen und so Lust

auf neue kulinarische Entdeckungen

machen.

Wo gibt es das Buch?

Das rund 150 Seiten starke

Kochbuch gibt es beimKroatischen

Kultur-und Dokumentationszentrum

und kostet 18

Euro. NähereInformationendirektbeim

HKDC in derMarktstraße

3(7000 Eisenstadt).

Kontakt unter 02682/68398

sowiehkdc@croates.at

Zahlreiche burgenländische

Dienstmädchen

waren in Großstädten

tätig

und brachten

die Rezeptein

ihreHeimatmit.

Foto: HKDC

Foto: Fotolia

Foto: HKDC

Foto: HKDC

Foto: HKDC

Im Unterrichtwurden dieRezepte nachgekocht

Viele alteAngabenmusstenerstadaptiertwerden

Die Schüler haben die Rezepteinder Schulenachgekocht

GroßerAndrang beider Präsentation des Kocbuchs

22 Advent Burgenland

Advent Burgenland 23


Kaffee-Essenz

300 gKaffeebohnen (fein gemahlen)

21/2 lWasser

500 gRohrzucker

DieKaffeebohnen fein mahlen. Dengemahlenen

Kaffee in 2½lkochendes Wasser

einkochen. Den Kaffee dann zugedeckt

langsam köchelnlassen. Währenddessen

wirdineinemTopf ½kgRohrzucker

mit1/8 lWasser unter ständigem

Rühren gesponnen bisder Zucker steigt

und eine dunkelbraune Färbung bekommt.

Dengekochten Kaffee löffelweise

inden gesponnenen Zucker einrühren, bis

der Zucker nicht mehr steigt. Nun den

Rest desKaffeesudes hineinrühren und

eine viertel Stunde weiter kochen lassen.

DenKaffee durch ein Tuch abseihen, in

Flaschen füllen und gutverschließen.Kühl

und trocken lagern.

DieEssenzkann mitheißer oder kalter

Milchangerührtwerden oder alsgeschmacksgebendeZutat

für Cremen verwendet

werden.

Grammeltorte

Süßer Mürbteig

400 gfaschierte Grammeln

200 gZucker

200 gMehl

200 gHaselnüsse

2Eidotter

Zimt

Zitronenschale

Evtl. etwas Sauerrahm

Marmelade zum Bestreichen

Backrohr auf 180 –200°C vorheizen

DieGrammeln faschieren und mit

Mehlverrühren. Zucker, Nüsse, Zimt und dieZitronenschalevermengen

und anschließend zur Grammelmischung

geben und verrühren. DieDotter hinzufügen, dieMasse

zu einem glatten Teigkneten. (Fallsder Teigzutrockenist,

einen Esslöffel Sauerrahm dazugeben.)

DenTeig25bis 30 Minuten im Kühlschrankrasten lassen. An-

schließenddünn ausrollenund ca.1/3 des Teiges

übriglassen. Den ausgerollten Teigineine Form legen und mit

Marmelade bestreichen. Mit demrestlichen Teig ein Gitter auf

dieMarmelade legen. DenKuchen bei ca. 180°C im Rohr ca.

30 –35Minutenbacken. Den Kuchen aus der Formlösen und

mitStaubzucker bestreuen.

Fotos: Roland Schuller

ZAUBERHAFTEADVENTZEIT

in derRegion Rosalia-Neufelder See

Innehalten und genießen

Krautwürste

1Stk. Kraut

Speck zum Umwickeln

Butter zum Braten

¼lSchlagobers

Das frische Kraut in sechs bis

acht Teileschneiden und den

harten Stängel herausschneiden.DanachinSalzwasser

kochen

und abtropfen lassen. Anschließend

jedesKrautstück zu

einer Wurst formen, salzen und

pfeffern. Eine Porzellanform mit

Butter ausstreichen und die

Krautstücke einlegen.

Die stillste Zeit des Jahres bietet sich für einen Ausflug in die Region Rosalia-Neufelder See

an. In dieser idyllischen Landschaft entstehen ganz besondere Wow-Momente.

Auch imspäten Herbst gibt es

im Naturpark Rosalia-Kogelberg

vielSpannendeszuentdeckenund

nacheiner ausgiebigen

Wanderung schmeckt

das kulinarische Angebot der

Region besondersgut: Gebratene

Edelkastanien, Bratäpfel

mitZimt,herzhafte Heurigenbrote

und natürlichder fruchtige

Jungweinsindzudieser

Jahreszeit zu empfehlen.

Im Advent werden in der Region

Rosalia-Neufelder See

auch althergebrachte Traditionen

besondersgepflegt. In vielenGemeinden

finden stimmungsvolleAdventmärktestatt,

werdenAdventfenster liebevoll

dekoriert und zahlreiche kulturelle

Veranstaltungenverkürzen

die Wartezeit aufs Christkind.

Jedes Krautstück mitSpeck bedecken,mit

Obers übergießen.

DieKrautwürste ca.25Minuten

imRohr überbacken.

Foto:

ANZEIGE

24 Advent Burgenland

Advent Burgenland 25


Stollwerk

Menge ergibt ca. 25 Stück

10 EL Schlagobers

10 EL Kristallzucker

1TLKakaopulver

Maisguglhupf

140 gKristallzucker

1Pkg.Vanillezucker

Saft und SchaleeinerZitrone

6Eidotter

6Eiklar

210gMaismehl

Aus dem Eiklar Schnee schlagen und kühl stellen. DieDotter

mitKristall- undVanillezucker, Zitronensaft und Schale schaumigrühren.

Anschließend den Eischnee und das Maismehl abwechselnd

unter dieDottermasse heben. DieMasse in eine

befettete und bemehlte Formgeben und 40 –50Minuten bei

160°Cbacken.

ANZEIGE

OBERPULLENDORF

Advent in Oberpullendorf

Besuchdes Nikolaus am 5.

Dezemberum17:30 Uhr am

Hauptplatz

Christkindl’sWinterweihnachtswelt

23.Novemberbis 23. Dezember

täglich ab 16 Uhr.Wenn

derHauptplatz vom Duft und

Glühweineingehüllt wird, ist

es klar, Weihnachten ist schon

ganz nah. Und wie jeder weiß,

Foto: Martina LEX

Buntes Programm

istWeihnachten inOberpullendorf

besonders schön.

Adventshopping7.Dezember:

Stimmungsvoller Einkauf

bis 20 Uhr, mit vielen Aktionen

und einem Gewinnspiel der

Superklasse.

VoiceOfChristmas by „Voice

of Valentine“ am 23. Dezember

ab 16 Uhr Hauptplatz

Schlagobers undZucker ineinemTopf gutverrührenund vorsichtigzum

Kochenbringen. Wenn die Masse heiß

ist, das Kakaopulver zugeben.Die Masse

ca. 15 Minutenauf kleiner Flamme leicht

köcheln lassen. Ein Blechmit Backpapier

belegen undetwas befeuchten.

Die heiße Masse ca.1cm dick auf das

Backpapierstreichenund erkalten lassen.

Falsche

Austern

70 gButter

4ELMehl

1Kleine Zwiebel

2Eidotter

1/8lRindsuppe

2ELSauerrahm

200-300 gKalbsbries

5Stk. Sardellen

ganz

Parmesanzum Bestreuen

15 leeregewaschene Austernschalen

Sollte die Masse in 30 Minuten nicht

schnittfest sein, dann nochmals

köcheln lassenund

abermals aufstreichen.

Die feste Masse inkleine

Würfel schneiden

oder brechen.

Das Kalbsbries waschen, von den Häuten befreien und in kleine

Stücke schneiden. DieSardellen putzen und fein hacken.

DieZwiebel kleinwürfelig schneiden. DieButtererhitzen und

das Mehl und dieZwiebeln darin kurzrösten. Mit ca.1/8 l

Rindssuppe und 2Esslöffel Sauerrahm aufgießen und zu

einem Brei einkochen lassen. DieMasse vom Herd nehmen,

etwas abkühlen lassen,die feingehackten Sardellen, dieBrieswürfelund

dieDotter einrühren. DieMasse auf denAusternschalen

verteilen und mitgeriebenem Parmesan bestreuen.

Mitetwas zerlassener Butter beträufelnund beica. 180°C

Ober-und Unterhitze ca. 30 Minuten goldgelbbacken.

Fotos: Roland Schuller

Fit indie Wintersaison

Wer in diesem Jahr einenSki-, Snowboardoder

Langlaufurlaubplant,sollte das nicht

unvorbereitet machen. Mit einigen Übungen

beugt man Verletzungenvor.

von Philipp Stewart

Mit zwölf Jahren binich

das ersteMal auf

dem

Snowboardgestanden.

Von

der ersten Minute

war es um

mich geschehen.

DieSki habe

ich an den

Nagelgehängt.

Viele Jahre war

ich jedeSaison

mitdem Board

unterwegs. Selbst

nach einem

schweren Unfall

Auf derPiste

muss man

die Regeln

kennen.

binich wieder aufs Board gestiegen.

Alsder Nachwuchs

das Lichtder Welt erblickte,habe

icheine Pauseeingelegt.

Das ist jetztgut fünf Jahreher.

Meine Tochter soll ebenfallsin

denGenuss des Skifahrens

oder Snowboardens kommen.

Also habeich im

vergangenen

Winter erstmals

wiederzuSki

gegriffen. Es

war an einem

Wochenende

mitFreunden in

BadGastein.

Ich wolltefür

meine Tochter

ein Vorbild

sein und mich

wieder auf

Skifahrenumstellen.Ein

Probewochenende,

„um wieder reinzukommen“,

sollte wohl reichen –sodachte

ich.

Fortsetzungauf Seite28

Fotos: Fotolia

26 Advent Burgenland

Advent Burgenland 27


DEUTSCHKREUTZ

Vereineladen ein

Advent in Deutschkreutz

Heiter und besinnlich –sopräsentiert sich die Adventzeit in Deutschkreutz.

Erleben Sievorweihnachtliche Stimmung beim Weihnachtsmarkt

der Vereine sowie bei den zahlreichen Veranstaltungen. Der Weihnachtsmarkt

bietet jeweilsvon 16 bis 22 Uhr viel erlesenesKunsthandwerk,Weihnachtsgeschenke,

Weihnachtskulinarik, regionaleKöstlichkeitensowie

ein weihnachtliches Rahmenprogramm.

Planking stärkt die Rumpfmuskulaturund bringt Stabilität Squat-Lungesstärken die Beinmuskulatur spürbar Einseitliches Unterarmstützsorgt für stärkere Seitenmuskulatur

Eine Auszeit hinterlässt

definitiv seineSpuren

Also nix wierein indie Gondel

undraufauf denGipfel. Locker

lässigsollte dieerste Abfahrt

auf zwei Brettern werden. Keine

Chance –die Belastungwar

extrem. Viele JahreSnowboarden

und dielange Pause habenihreSpuren

hinterlassen.

Es fehlte an Technik und an

Kraft. Ich wurde durch meine

WELLNESS

unkontrollierten Schwüngezur

Gefahr für mich und für andere.

Ich habemich an diesem Tag

bis zur nächsten Station gekämpft

und binmit der Gondel

ins Tal.Ich war frustriert. Sollte

ich auf das Skifahren mitmeiner

Tochter verzichten?

Übungen stärken die Muskulatur

und geben Sicherheit

Doch ich habe mirHilfevom Fit-

Babyschwimmen -idealfür

Motorik undMuskulatur

Sonnentherme innovativ

Babys ein vielfältiges, gesundheitsförderndes

Angebot

zu eröffnen, lautet der Anspruch

inder Sonnentherme

Lutzmannsburg. Babyschwimmen

ab dem3.Lebensmonat

fördert die motorische

Entwicklung der Kleinen,

genauso wiederenOrientierungsfähigkeit

und Gleichgewichtsgefühl.Motorik

und

Muskulatur werdentrainiert

und

das Bindegewebe

gestärkt. Der

enge Körperkontakt

zwischen

dem Baby

und seinen

Elternwirkt sich

positiv auf Baby’s

Urvertrauen

aus. Sunny Bunny’s

Swim Academy bietet

ganzjährig zahlreiche Babyschwimmkurse

vom Schnupper-Babyschwimmenbis

zu

aufbauenden Babyschwimmkursen.

Speziell dieaufbauendenKurse

förderndie körperliche

Entwicklung des Babys

nachhaltig und derKurseinstieg

ist jederzeitnachAbsprache

möglich!

Infos: www.sonnentherme.at, Tel. 02615/87171-0

Foto: Sonnentherme

ANZEIGE

nessexperten geholt. Zusammenhaben

wirdie vergangenen

Wochen bereits trainiert.

Vorbereitungist übrigens nicht

nur für Anfänger wichtig.Um

nicht nur muskelkaterfrei durch

denWinter zu fahren, sondern

auch sich selbst und andere

vor Verletzungenzuschützen,

lautet dieDevise: mobilisieren,

stabilisieren, fit werden. Das

klappt mit einfachen Übungen.

Kniebeugen

Einenschulterbreiten Stand

einnehmen. Die Fußspitzen

können leicht nach außen rotiertwerden.Anschließend

die

Kniebeugen, bisdie Oberschenkel

in etwawaagerecht

zum Boden stehen. DerRücken

bleibt möglichst gerade,

einRundrücken sollte vermieden

werden. Für eine gelenkschonendeAusführung

sollte

mandarauf

achten, dass Knie und Fuß

indie gleiche Richtungzeigen.

Auch sollte dasKniebeimBeugen

nicht über dieFußspitze hinausragen

–Gesäß nach hinten

schieben.

Seitstütz

Dazumuss man sich indie Seitenlage

begeben und sich auf

den Unterarm stützen. DieKnie

können gestreckt oder auch

angewinkeltund anstelleder

Füße auf den Boden gesetzt

werden. Dabei handeltessich

um die einsteigerfreundlichere

Variante.Nun Rumpfund Hüfte

soweitnach oben schieben,

bisSchulter, Beckenund Knie

auf einer Linieliegen. Diese

Spannung und Position für 60

Sekundenhalten, danach die

Seite wechseln.

Schwimmer

Diesogenannte „Schwimmer-

Übung“kräftigt die

Rücken-und Rumpfmuskulatur

und verbessert

dieArm-

Bein-Koordination.

Dazu auf denBauch

legen und Beine

und Arme anheben.

Nunimmer abwechselnd

gleichzeitigeinen

Arm

unddazu das

gegenüberliegende

Bein anheben.

Warschon als

Kindein Spaß–

aberSeilspringen

bringtauch im Alteretwas.

DenBoden sollte man dabei

nicht berühren –merhmals wiederholen.

Für alle Eventualitäten

bestens gerüstet

Niemandspricht gerne darüber,aberesistein

wichtiges

Thema.ÜberallwoSport betrieben

wird,passieren Unfälle.

Auch wenn man selbst perfekt

auf das Wintersportvergnügen

vorbereitet ist, nicht immer hat

manesselbst inder Hand.Die

harten, statistischen Fakten -alle

vier Minuten passiertinÖsterreichinden

Wintermonaten

einWintersportunfall. Mehrals

52.000 Wintersportler landen

Jahr für Jahr im Spital.Es

brauchtnur eine kurze Unaufmerksamkeit,

einen plötzlichen

Verschneideroder einekleine

Welle undschon liegt man vielleicht

selbst im Krankenhaus.

Und passiertdann wirklicheinmaletwas,

dann sind viele

nicht immer perfekt abgesichert.

Um optimal für den Winterurlaub

abgesichertzusein,

empfehlen Experten eine Haftpflichtversicherung,

eine Unfallversicherungund

eine Reiseversicherung.Be-

sondersab14.30 Uhr ist auf

den Pisten Vorsicht geboten,

denndannpassiertjeder vierte

Ski- und Snowboardunfall. Die

meistenUnfällepassieren

nachmittags, wenn dieMüdigkeit

langsam einsetzt und Konzentration

nachlässt. Häufig

passiertauf der letzten Abfahrt

noch etwas. Auch um 10.30

Uhr ist das UnfallrisikoimVergleich

zu anderen Tageszeiten

erhöht. Grund sind starkbefahrene

Pisten,aberauchErmüdungserscheinungen

vor dem

Mittagessen. Auchdas Tempo

auf der Piste hat zugenommen.

Heute ist man sicher schneller

unterwegs als noch vor 15 Jahren.

Das Materialsowie die Pistenpräparation

erlauben die

höheren Geschwindigkeiten.

Gleichzeitigwerden immer

mehrPistenkünstlich beschneit.

Für Experten bleibt

das nicht ohne Folgen. Je mehr

Kunstschnee produziert wird,

destohärter werden diePisten.

Das macht Verletzungen tendenziell

schwerer.

Das zeigtauch die

Statistik. Tatsächlich

hat dieAnzahl

der Knochenbrüche

zugenommen.

Der Burpee ist eineumfassende und sehr anstrengende Übung

Fotos: Fotolia

1. Dez.

7. Dez.

8. Dez.

9. Dez.

12. Dez.

15. Dez.

16. Dez.

17. Dez.

22. Dez.

23. Dez.

1. Jän.

WEIHNACHTSMARKT, PERCHTENLAUF und Besuch vom

NIKOLAUS,ab16.00 Uhr, Hauptplatz

ADVENTABEND derVolksschule, 17.00 Uhr, Vinatrium

WINTERZAUBER ab 17.00 Uhr, Vinatrium

MORITZREINI, „AU, DU FRÖHLICHE“,17.00 Uhr,Vinatrium

VORWEIHNACHTLICHEFEIER DER NMS,18.00 Uhr,Vinatrium

WEIHNACHTSMARKT MIT HERBERGSUCHE ab 16.00 Uhr,Hauptplatz

ADVENTABEND des Musikvereins,17.00 Uhr,Vinatrium

ZILLERTALER-STEIRISCHEADVENTKLÄNGE,19.00 Uhr,Pfarrkirche

WEIHNACHTSMARKTMIT KASPERLTHEATER ab 16.00 Uhr,Hauptplatz

ADVENTBESINNUNG SINGKREIS,16.00 Uhr, Pfarrkirche

NEUJAHRSKONZERT /BUCHGRABLER,16.00 Uhr,Vinatrium

Jetzt schon die tollsten

Weihnachtsgeschenke für

Ihre Liebsten sichern!

Geschenkgutscheine

*

24 h bequem im

Online Shop bestellen!

Und noch ein Tipp:

Viele weitere tolle Geschenkideen

finden Sie auf

www.sonnentherme.at

Infos auch unter

Tel.: 02615-87171-0

24h online

bestellen

www.sonnentherme.at

* Einlösbar in der Sonnentherme,

im Hotel Sonnenpark und ausgewählten

Partnerbetrieben.

Foto: zVg

www.deutschkreutz.at

ANZEIGE

28 Advent Burgenland

Advent Burgenland 29


NEUERUNG Grundförderung deutlich höher

Bis um 25% mehr Förderung!

Die neue Wohnbauförderung macht’s möglich…

VORBILD Ehrenamtliches Engagement zahlt sich aus

Jahr des Ehrenamts 2018 im Burgenland

Da sind wir mit Herz dabei.

Schonbisher verfügtedas Burgenland

über diebeste Wohnbauförderungaller

Bundesländer.

Die neue Wohnbauförderung

bringt weitere deutliche

Verbesserungenfür BurgenlandsHäuslbauer,damitBauen

undWohnen im Burgenland

leistbar bleiben.

Vonder neuen Burgenländischen

Wohnbauförderung können

noch mehr Burgenländerinnen

und Burgenländer

profitieren. Die Einkommensgrenzen

wurdenangehoben.

Das höchstzulässigeNetto-

Jahreseinkommen steigertsich

von62.500 auf 68.000 Euro.

Auch dieFörderungenwurden

erhöht. Bei einer Wohnnutzfläche

von 150 m 2 steigt die

Grundförderung von 40.000

Foto: zVg

auf 51.000 Euro. Für Kinder

unter 16 Jahren gibt es durch

dieneue Wohnbauförderung

12.000 statt 11.000 EurojeKind

zusätzliche Förderung. Eine

höhere Förderung gibt es,

wenneineBaulücke geschlossen

oder ein bestehendes Objekt

durch einen Neubau ersetzt

wird.InSummesind

durch die neue Wohnbauförderung

um biszu25Prozent mehr

Förderung seitens des Landes

möglich.

BEISPIEL

Familie, 2Erwachsene, 2

Kinder unter 16 Jahren, Jahresnetto-Einkommenknapp

49.400 Euro, Wohnnutzfläche

160 m 2 ,Ortskern,Energiekennzahl

35 kWh/m 2 :

Für diese Familie erhöht sich

dieGrundförderung von

40.000 auf52.200 Euro, der

Kindersteigerungsbetrag

von 22.000 auf 24.000 Euro,

der Bonusbetrag für bodenverbrauchsparendes

Bauen

beträgt 11.200 Euro.

In Summe steigtdie Wohnbauförderungvon

70.000

auf 87.400 Euro.

DasJahr 2018 stehtimBurgenland

ganzimZeichen der

Freiwilligkeit und des ehrenamtlichen

Engagements.

Ehrenamt und Freiwilligenwesen

haben im Burgenland eine

große Tradition und sind auch

in derGegenwart in vielen Bereichen

unverzichtbar. Heute

sind es mehr als 100.000Burgenländerinnen

und Burgenländer,

die ehrenamtlich tätig

sind.

Die rund 17.000 Feuerwehrmänner-

und -frauen tragen

ganz wesentlich zur Sicherheit

im Land bei –2017 mit über

103.800 Einsatzstunden, fast

doppeltsovielewie in den

Jahren davor. Freiwillige sind

aucheinewichtige Stütze für

Rotes Kreuz und Arbeiter-Samariter-Bund.

Nicht minderist

der Einsatz ehrenamtlicher

Funktionärinnenund Funktionäre

in denrund 4.900 Vereinen

des Burgenlandes. Ein

leuchtendes Beispiel dafür ist

der Blasmusikverband mit91

Mitgliedskapellen und knapp

4.000aktiven Mitgliedern.

Auchdas vielfältige sportliche

Angebot ist geprägt vomehrenamtlichen

Engagement. In

den Sportvereinen wirddie

Basis dafür geschaffen, dass

das Sportland Burgenland so

erfolgreich ist wie nochnie.

Unterstützt wird dieses Engagement

seitens des Landes

zum Beispiel durch dieSportund

Vereinsförderung. Das

Landbietetauch eine kostenloseFreiwilligenversicherung.

Foto: Wolfgang Sziderics

Undösterreichweit einzigartig

ist der burgenländische Sportund

Vereinsombudsmann als

Anlaufstelleund wichtiges

Serviceangebot für die vielen

Vereine, Funktionärinnen und

Funktionäre.

Kontakt:

Rechtsanwalt Mag. Wolfgang

Rebernig, vereinsombudsmann@bgld.gv.at,

0664/6124735

ANZEIGE

WIR

BAUEN

im Burgenland

Die neue WOHNBAUFÖRDERUNG

macht’s möglich.

BURGENLAND.AT/WBF

entgeltliche Einschaltung

30 Advent Burgenland

Advent Burgenland 31


Nachhaltig leben im Burgenland

BESINNLICHE

Pinkafelder Christkindlmarkt

Am 15. und16. Dezember erstrahlt

das Schloss Batthyány

(die heutigeLandesberufsschule)

in Pinkafeld wieder im

weihnachtlichen Lichterglanz.

Als stimmungsvoller Ausklang

der Adventszeit findet im

Schlosshof der traditionelle

Pinkafelder Christkindlmarkt

statt. Im festlich geschmückten

Ambientebietenzahlreiche

Aussteller Kunsthandwerk,

Handarbeiten, Weihnachtsschmuck

undviele

Adventzeit

schöne Geschenkideen.

Punsch, Glühwein undGlühmost

aber auch allerlei süße

und pikante Leckereien ergänzen

das weihnachtliche Sortiment.

An beiden Tagen wird

von 15.00 bis 18.00 Uhr die

Kinder-Weihnachtswerkstatt

geöffnet sein. Pony-Reiten und

eine gut sortierte Buchausstellung

stehen ebenfalls auf dem

Programm.Öffnungszeiten:

15.00 -20.00 Uhr, Infos:

www.event-pinkafeld.at

Foto: Fotolia

Fotos: Michael Fraller

ANZEIGE

Mit der Online-Plattform „Nachhaltig im

Burgenland“ zeigt Elisabeth Nussbaumer,

dass jeder etwas tun kann.

von Melanie Leitner

Ob„Second-Hand-Hühner“

oder Ziegenbock

Boris: Auf dem „Hof

Sonnenweide“ in Weppersdorf

erhalten Tiereeine zweite

Chance. Wiegut es ihnen dort

geht, das spürt man–und auch

für Elisabeth Nussbaumer und

EhemannAndreas ist der Hof

Aufder Plattform„Nachhaltig

imBurgenland“ liefertElisabethNussbaumer

Tippsund

Anregungen fürein nachhaltiges

und gutes Leben –für

Mensch,Tier unddie Umwelt.

Heimat, Kraftplatz, Inspirationsquelle,Ort

der Entspannung,

Rückzugsraum, abseits vom

Alltagstrubel –aber vor Allem

einPlatz, andem Menschen

und Tiere einkleines Stück vom

Paradies erlebenkönnen. Vor

sieben Jahren zog es Nussbaumer

–gebürtig ausBad

Den Tieren auf„Hof-Sonnenweide“ geht es gut–das spürt man

Sauerbrunn und alserfolgreicheUnternehmerininWienund

Klosterneuburg tätig–zurück

ins Burgenland. „Durch das Lebenauf

dem Hof und mitden

Tieren hat sich meine Lebenseinstellung,die

Sichtweise auf

die Naturund alle unsereMitbewohnerauf

diesem Planeten

verändert. Ich möchte eine

Brücke bauen zwischen der

realen und der idealenWelt.

Meine Visionist es, aufzuzeigen,dassein

nachhaltigerLebensstil

keineswegsmit Verzichtverbunden,

sondernim

Gegenteil, einGewinn für uns

alle ist“, so Nussbaumer.Über

200Einträge finden sich derzeit

auf der Webseite–und täglich

werdenesmehr.Vorgestellt

werdennachhaltige Einkaufsmöglichkeiten,bestehende

Initiativen,

Freizeitaktivitäten,

Bauernmärkte, Events und Termine,

Ausbildung für Erwachsene

und Kinder und vieles

ZAUBERHAFTE

AufHof-Sonnenweide leben aufrund 3,5 Hektar Pferde, Esel, Ziegen, Schafe, Schweine, Lamas,

Pfauen,Hunde, Katzen undvieles mehr in weitläufigen Lebensräumenoder komplett frei.

mehr. Auch überBesuchebei

nachhaltig wirtschaftenden

Unternehmen und Direktvermarktern,

Organisationen, aktuelleVeranstaltungen

wirdberichtet.

Nussbaumer:„Ich

möchtemit dieser Homepage

Lust auf ein nachhaltigesLebenund

Wirken machen und

aufzeigen, wieleicht es sein

kann, Nachhaltigkeitauch

praktisch umzusetzen. Und ich

möchteBewusstseindafür

schaffen, welcher Zusammenhang

zwischen unserer Lebensreise

und den damitverbundenen

Auswirkungen auf

dieNatur, denPlaneten und auf

uns Menschen hat.“ Auf den

kommenden Seiten stellenwir

einige derTipps von „Nachhaltig

im Burgenland“vor!

Fortsetzung auf Seite 34

Glanzvoller Adventmarkt BadTatzmannsdorf

• JosephHaydn-Platz: Markt, Hauptbühneund Krippenspiel

• Kath. Pfarrsaal: Kunsthandwerkund Krippen

• Evang.Kirche: Kunsthandwerkund Musik

• Kurpark: Kunsthandwerk, Kinderprogramm

(Sa. und So.13-17 Uhr imBastel- und Geschichtenzelt)

Samstag, 8. Dezember ab 13 Uhr

und Sonntag, 9. Dezember ab 11 Uhr

Vorweihnachtszeit in stimmungsvollem Ambiente

Rahmenprogramm

anbeiden Tagen ab 14Uhr:

Kutschenfahrten, Ponyreiten, Nikolaus, Alphornbläser,

Original Werkelmann, laufend musikalische und

künstlerische Darbietungen, uvm.

Samstag, 8. Dezember:

15 und 16 Uhr:Krippenspiel/Hauptbühne

15 bis17Uhr:Blechbläserquartettder Kunstuniversität Graz |

Institut Oberschützen /Evang.Kirche

15.30 Uhr und19Uhr:„Edlseer-Weihnacht“. In der Adventzeit

stimmendie Edlseer aufdie ruhigste Zeit des Jahres mit

vielen bekannten Advent-und Weihnachtsliedernein.

Kath. Kirche(VVK €17,- /AK€19,-)

Ab 17 Uhr:Gluat–Austro-Pop &Weihnachtslieder /Hauptbühne

Infos &Kartenbei der Gästeinformation:Tel. 03353/7015, www.tatz.at

Foto: Verein Regionalmarketing

Sonntag,9.Dezember:

15 und 16 Uhr:Krippenspiel/Hauptbühne

15 bis17Uhr:Blechbläserquartett derKunstuniversität Graz |

Institut Oberschützen /Evang.Kirche

15.30 Uhr: „Zauber einer Weihnacht“mit Project M–

StimmungsvolleSchlager und Hits zur Weihnachtszeit

mit Tina &Nicki Freibergerund Band.

Kath. Kirche (VVK €15,– /AK€17,–)

Ab 17 Uhr:Hits zur Weihnachtszeit/Hauptbühne

ANZEIGE

32 Advent Burgenland

Advent Burgenland 33


Auf Kaffeesud gezüchtete Pilze

MaximilianHöller und Martin

Csanyi wollen dem vermeintlichen

Abfallprodukt Kaffeesatz

einzweites undsogar ein

drittes Leben geben –indem

sie Wertvollesdaraus erzeugen.Inerster

Linie wird der

Kaffeesatz verwendet, um edleSpeisepilze

(Austernseitlinge)

zu züchten. Danach wird

er alsDünger inder Landwirtschaft

eingesetzt. DieSchlös-

slpilze haben ihren Produktionsraum

imKeller des Martinsschlössl

inDonnerskirchen.Von

hier aus versorgensie

Gastronomiebetriebe

und Märkte in derRegion

mitfrischen Austernseitlingen

und veredeltenPilzprodukten

im Glas. www.facebook.com/

Schloesslpilze

Foto: Michael Fraller

Gebrauchtwaren umverteilen

Arbeitslosigkeit führt zu Armut

und sozialer Isolation –diese

Spirale möchtedas gemeinnützige

Beschäftigungsprojekt

„MeinLaden“ in Mattersburg

durchbrechen. Arbeitssuchendeerhalten

hier eine zweite

Chance –etwaals Mitarbeiter

im Transportservice oderim

Second Hand Shop. Als Partner

desBurgenländischen

Foto: Michael Fraller

Müllverbands können im Zuge

des „ReUse“-Netzwerks Burgenlandnoch

guterhaltene,

funktionsfähigeDinge –von

Kleidung überSpielsachen bis

zu Haushaltswaren –abgegeben

werden. Die Dinge werden

gereinigt, sortiert und zu günstigenPreisen

wieder verkauft.

https://meinladenmattersburg.jimdofree.com

Schuhe reparieren statt wegschmeißen

Seitüber50Jahren wirdim

Familienbetrieb„Schuhhaus

Hauser“ in Piringsdorf auf

Nachhaltigkeit undQualität

gesetzt. Hier werdenReparaturen

durchgeführt–Schuhe

bekommen neue Sohlenund

Absätze, und Risse werden

geklebt. ChefMartin Hauser,

derden Betrieb vom Vater

übernommen hat: „Wir bekommen

vieles wieder ganz.

Foto: Melanie Leitner

Aber natürlich kommt es darauf

an, ob es sich bei den

Schuhen um Qualitätsprodukte

handelt, diebeispielsweise

aus Leder sind und genäht

wurden,oder um zusammengeklebte

Plastiktretervom

Diskonter.“ Angeboten werdenauch

dieLeistungen des

Orthopädieschuhmachergewerbes.

www.schuh-hauser.at

Upcycling-Nähkurse für Kinder

Doris Treitler gibt ihre Freude

anschönen Stoffen, ihrWissen

übersNähen und den

Spaß daran, etwas selbst zu

kreieren, in ihren Upcycling

NähworkshopsanKinderund

Jugendliche weiter. Die jungenTeilnehmer

nehmen

schon nach wenigen Stunden

Foto: privat

ihre eigenenWerkstücke und

eine neue Leidenschaft mit

nach Hause. Auch kreative

Kindergeburtstagspartys werden

inder Nähwerkstatt in

Bad Sauerbrunn veranstaltet.

Kurstermineauf Anfrage:

doris@treitler.tv oder

0699/10550170

Bring &Nimm-Shop

In der Viktor Kaplan Allee 4, in

Pöttelsdorf (Wirtschaftspark)

gibt es seit dem Sommer

einen „Bring &Nimm Shop“.

Die Initiatorin des Vereins

„WeilsSinnhat“ Christine

Koblmiller,hat dieInitiative gestartet.

In dem Second Hand

Shop kann man Waren auf

Kommissionvorbeibringen,

gegenandere Waren eintauschen,

verschenken oder einkaufen.

Foto: privat

Auch Nähworkshops werden

angeboten, eine Werkstatt ist

in Planung. Jeden Samstag

und Sonntag organisiert der

Verein vor dem Shop, im WirtschaftsparkPöttelsdorf,

für

privateAussteller aus der Region

einenFlohmarkt jeweils

von 8–13 Uhr.Öffnungszeiten

des„Bring &Nimm Shops“:

Do.und Fr. von 15–19 Uhr,

Samstag von 9–13 Uhr

www.weilssinnhat.at

Sonntag, 2. Dezember 2018

34 Advent Burgenland


Gutes tun für Kinder und Tiere

ZuWeihnachten denken

vieleMenschen an jene,

denen es nicht so gut

geht. Wirstellen dreiVereine

vor, dieumSpendenbitten.

STIMMUNGSVOLLE KULISSE

Pannonische Tafel bittet um

„Zeitspenden“ für Kinder

Der Sozialvereinmit Sitz in

Eisenstadt und Oberpullendorf,

dersich vor allemumdie Umverteilung

nicht mehr verkaufbarerLebensmittelanBedürftige

kümmert, möchte bedürftigen

KindernwertvolleMomente

und Erlebnisseschenken.

Advent in der Kellergasse

Heiligenbrunn

Besondere Erlebnisse

für Kinder

der Pannonischen

Tafel spenden?

Oder Tieren in Not

mit Weihnachtspackerln

helfen?

Wir haben ein

paar Tipps, wie

man im Burgenland

Gutes tun

kann.

von Melanie Leitner

Am 8. und 9. Dezember, jeweils ab 14 Uhr, wird die Kellergasse zur Advent-Kulisse

Die historische Kellergassein

Heiligenbrunn verwandeltsich

in derAdventzeit zueinem besinnlichen

Weihnachtsdorf. Die

strohgedeckten Keller sind

weihnachtlich geschmückt und

derDuft von Uhudler-Glühwein,

heißen Maroni, Mehlspeisen

Kunsthandwerk, Köstlichkeiten &Kinderprogramm im Weihnachtsdorf

und Kaiserschmarrn mit

Zwetschkenröster begleiten

dieBesucherdurch dieKellergasse.

08.12. Klingender Advent ...

hearst das ned!?

09.12. Für Kinder,von Kindern,

mitKindern

Musikprogramm; mit Jagdhornbläser,

Kinder -Chöre,

TamburizzaPinkovac und

jazzige Weihnachtlieder von

Petra Schmidt

Adventstände mitKunsthandwerk

vonregionalen Künstlern,

eigenes Advent-Postamt im

Foto: Fotolia

Weinkeller und

Handwerker(Kerzen,

Keramik, Strickwaren

und vieles mehr….)

Kinderangebot: Nikolaus,

Kinderchor, Christkind mit

Wichtel

Infos: 0043(0) 3324 7240

Fotos: zVg

ANZEIGE

Foto: Michael Fraller

Alice Pichler bittet um

Spenden für das

neue Katzenhaus und

seine Bewohner.

Deshalbwird nach „Sponsoren“

gesucht, dieTanzkurse,

Nähkurse,Theaterkartenfür

eine Kindervorstellung,einen

TagimFreizeitpark, Lagerfeuerabende,

Fackelwanderungen,Musik-und

Kunstworkshops

odersportlicheAktivitäten

wieReitstunden, Eislaufen

und Babyschwimmen spenden

oder zur Verfügung stellen

möchten. „Wir sammelnGutscheine

für öffentliche Veranstaltungen

und stellen unser

Wohnzimmer und Buffet in

Eisenstadt auch gerne für

Workshopszur Verfügung“, so

Obfrau Andrea Roschek. Am

Weihnachtsnachmittag werden

den Kindernbei einer Feier die

Angebote mitFotos gezeigt. So

kann sich jedes Kind für eine

oder mehrereAktivitäten eintragen

und dieentsprechenden

Gutscheine gleich mitnehmen.

Angebote werden unter

info@pannonischetafel.com

entgegengenommen. Ort, Zeit

der Aktivität und Altersgruppe

der Kinder angeben und wenn

vorhanden, Fotomaterialmitschicken.

Infos zum Vereinauf

www.pannonischetafel.com

AusgesetzteKätzchen wünschensich zu Weihnachten Futter

Foto: Michael Fraller

Futter undTierarztkostenfür

„Wirfürs Tier“

Über1000 kastrierte Streunerkatzen,

rund 500 vermittelte

Tiere, und diverse Tierschutzpreise

–sodie Bilanz desVereins„Wir

fürs Tier“Oberwart.All

daswurdeehrenamtlich erreicht.

Vor wenigen Tagen wurde

nun mitder Eröffnungdes

Katzenhauses inklusiveQuarantänestation

der Grundstein

für einTierschutz-Kompetenzzentrum

gelegt, dasdas Leid

der Tiereinder Region lindern

soll.Inweiterer Folge sollen ein

Außenbereich und eine Auffangstation

für verletzteoder

verwaiste Wildtiereerrichtet

werden. Doch schon vor der

Eröffnung desneuen Hauses

Fortsetzungauf Seite38

Samstag /Sonntag

08 / 09 DEZ

14:00 – 20:00

Highlights

Foto:

am 1. Dezember 2018

Beginn 13:00 Uhr

(Dorfplatz)

★ G lühwein

★ K inderpunsch

★ warme Speisen

★ M aroni

★ M ehlspeisen

★ K inderbasteln (ab 14 Uhr)

★ Gospelchor Fürstenfeld

(ab 16.30 Uhr)

★ B läsergruppe

★ Weihnachtsbasar

★ Kutschenfahrt mit

dem Nikolaus

Der Reinerlös wird für

Nathalie und Valentino

Weidinger gespendet.

Samstag /Sonntag

15 / 16 DEZ

14:00 – 20:00

Sa, 8. Dez: Weihnachtsgeschichten von

damals und heute, 17:00

So, 9. Dez: Konzert – Gemischter Chor

Loipersdorf, 18:00

Sa, 15. Dez: Benefizkonzert – graz gospel chor,

17:00 (VVK €15 / AK € 18)

So, 16. Dez: Abschlusskonzert mit Gesangsund

Instrumentalsolisten,

jOPERA Kinder- & Jugendchor, 18:00

Schloss Tabor | Neuhaus am Klausenbach

03329 430 37 | jopera.at

36 Advent Burgenland

Advent Burgenland 37


waren sämtliche Plätze belegt.

Obfrau Alice Pichler:„Wir

mussten zusätzlichzuzwölf im

Waldausgesetzten Meerschweinchen,

zahlreichen

Igeln, diebei uns überwintern

sowieunseren Katzen, die

noch auf Vermittlung warten,

STILVOLLE

SchlossTabor –Ganzjähriger

KulturgenussimSüdburgenland

Eingebettet indie intakte Natur

des Neuhauser Hügellandesbietet

SchlossTabor

ganzjährigein hochkarätiges

Kulturprogramm.Mit Martha

Veranstaltungsstätte

Foto: zVg

–einerromantischen, komischen

Oper wird dieFreiluftoper-Erfolgsreihe

fortgesetzt

(1.–11. Aug. ’19). Jazzfans

kommen beim Konzert Ella

Fitzgerald Forever mit der

Pocket BigBandvon Richard

Oesterreicher und Karin

Bachner am 2. Aug.’19 auf

ihre Kosten. Für Kinder und

Jugendliche hält jOPERA mit

derjährlichen Kinderoper und

denKreativcampsaltersgerechtenKulturgenuss

bereit.

Außerhalb der kulturellen

Hochsaisonladen die

Historische Ausstellung

Schloss Tabor (14.Jän.–30.

Apr.und 1. Sep.–30. Nov. ’19)

und der KunstRaum (5.–19.

Mai’19) zum Verweilen im

Schloss ein.Den kulturellen

Ausklang desJahres findet

derBesucher schlussendlich

beimalljährlichen Advent auf

SchlossTabor.

ANZEIGE

ClaudiaHerka bittet um

Spenden –Herdenschutzhund-Welpe

Charlysucht

ein Zuhause.

fünf Babykatzen aufnehmen,

dieingrauenvollem Zustand

waren.“ Die Katzen aus Rotenturm

waren ihrem Schicksal

überlassenworden, mitParasiten

übersät und schwer krank.

Ob sie durchkommen, ist fraglich.

Auch drei alte, kranke Katzen,

deren Besitzer nicht ermittelt

werdenkonnten,zogen ein.

„Wirbrauchen dringend Futterspenden,

sowiefinanzielle

Unterstützung bei den Tierarztkosten“,

so Pichler.Noch bis

30. November ist das Katzenhaus

(Föhrenstraße 48, 7410

Loipersdorf) täglich von 17 bis

18 offen. Beim Adventbasar findensich

Weihnachtsdeko, Adventkränze,

Kuchen und Glühwein.Der

Erlös kommtden Tieren

zugute. Futterspenden können

auch per Post gesendet

werden. Spenden an IBAN

AT68 5100 0902 1424 4900,

Vwz. „TIKO Südbgld“,Rückfragenan0676/6412875.

Foto: Michael Fraller

Weihnachtspackerl für Tierheim-Tiere

in Parndorf

HalbverhungerteWelpen, die

in Schachteln ausgesetzt werden,verletzte

Störche ohne

Überlebenschance in freier

Wildbahn: Im Tierheimvon

Claudia HerkainParndorfwird

jenen geholfen, diesichnicht

selbst helfen können. Neben

verstoßenen Hunden, Katzen

und Vögeln, diehier aufneue

Besitzer warten, dient das Heim

auch alsGnadenhof für Nutztiere.

Auch Wildtiere werden

hier aufgepäppelt. Wer Igel,

Esel,Hund,Vogel oder einanderes

Tierunterstützen möchte,

der kann dies online auf

www.weihnachtspackerl.at tun.

Einfach Tier aussuchen, individuellenWunschzettel

anfordernund

Packerlmithilfeeines

Partners des Tierheims schnüren.Sowerden

auch Transportkosten

gespart. „Im Vorjahr

sind wir mit den Futterspenden

bisJuni durchgekommen“, erzähltClaudia

Herka.„Gott sei

Dank.“ Denn:Förderungen erhältdie

Veterinärmedizinerin für

ihr Tierheim keine. Daher bittet

sie auch heuer wieder tierliebende

MenschenumUnterstützung.

Auch Patenschaften

können übernommenwerden.

Weitere Infos: www.tierheimparndorf.at


Auch Schweine und andereNutztiere können beschenktwerden

Foto: Michael Fraller

Licht ins Dunkel-Benefizgala 2018

Bereits zum 15. Mal fand heuer die mittlerweile schon traditionelle „Licht ins Dunkel“

-Benefizveranstaltung des Autohauses Weintritt statt.

Auch diesmal konnte

dank der Musikerfamilie

Janoska wieder einabwechslungsreiches

Programm

zusammengestelltwerden. Ihr

Bestesgaben dieOpernsängerinNinaAdlon,

derSolist der

Wiener Staatsoper Clemens

Unterreiner, sowie einige hochtalentierte

Nachwuchskünstler.

Wie immer sorgten auch wieder

Professor Ferry Janoska und

dasJanoska Ensemble für kräftigen

Applaus beim Publikum

undder bestens bekannte Moderator

Dr.Sepp Gmasz führte

durch das Programm.Alle

Künstler stelltensich natürlich

kostenlos in den Dienstder guten

Sache.

Unter den Gästenbefanden

sich neben Stammkunden und

Freunden des Hauses auch

zahlreiche Ehrengäste aus Politik,

Wirtschaft und Kultur, unter

ihnenLandeshauptmann Hans

Niessl und der 2. LandtagspräsidentRudolf

Strommer.

Einneuer Ford Fiesta, der vom

Autohaus Weintritt, mitUnterstützung

von Ford Austria, zur

Verfügung gestellt wurde, wurde

im Rahmen der Veranstaltung

verlost. Zum anschließenden

Galadinner in denRäumen

des Schlosses Esterházy konnte

man ein gutes Glas Wein

vom Weingut Thomas Hareter

aus Weiden am Seegenießen.

Entsprechend dem Motto „Uns

Der neue Ford FOCUS

Der neue Maßstab in der Business-Klasse.

KLASSENBESTE

CO2-WERTE

1,5 %SACHBEZUG

Jetzt ab

€ 13.990,– 1)

bei Leasing.

Foto: privat

geht es gut –daher wollen wir

denMenschenhelfen, denen

es nicht so gut geht“ wirdauch

heuer wieder dieAktion Licht

ins Dunkel (Projekte im Burgenland)unterstützt.


Nina Adlon und Clemens Unterreiner zeigten ihrKönnen

Ford FOCUS: Kraftstoffverbrauch (Prüfverfahren: WLTP):

innerorts 3,8 – 7,8 l / außerorts 3,3 – 5,2 l / kombiniert 3,5 – 6,2 l / CO2-Emission 91 – 138 g / km

Symbolfoto I 1) Unverbindlich empfohlener nicht kartellierter Aktionspreis (beinhaltet Importeurs- und Händlerbeteiligung sowie Ford Bank Bonus) inkl. USt, NoVA und 5 Jahre Garantie (beginnend mit Auslieferungsdatum,

beschränkt auf 100.000 km), gültig bis 31.12.2018 bei Ford Bank Leasing. Leasingrate € 39,– zzgl. € 200,– Bearbeitungsgebühr und 1,17 % gesetzlicher Vertragsgebühr, Laufzeit 36 Monate, 30 % Anzahlung, 30.000 km Gesamtfahrleistung,

Fixzinssatz 4,4 %, Gesamtbelastung € 15.537,61, vorbehaltlich Bonitätsprüfung der Ford Bank Austria. Aktion gültig so lange der Vorrat reicht. Nähere Informationen auf www.ford.at.

38 Advent Burgenland

Advent Burgenland 39


Sicherheit kommt

mit dem Pannendienst.

Der Pannendienst

kommt mit Sicherheit.

Wir sind

Energie-

Gewinner.

Eine Strompanne in der Hausanlage kann mal vorkommen. Nicht vorkommen kann, dass Sie in so einem Fall

lang im Dunklen tappen. Denn als Energie Burgenland Kunde steht Ihnen rund um die Uhr ein TOP-Netz-Partner

zur Verfügung, der sich sofort auf den Weg zu Ihnen macht. Auch das zählt für uns zur Versorgungssicherheit.

Nähere Infos: www.energieburgenland.at

Weitere Magazine dieses Users