Aufrufe
vor 1 Woche

Wachholtz Verlagsprogramm Frühjahr 2019

Liebe Freunde des Wachholtz Verlages, das Frühjahr lässt die Blätter und die gute Laune wieder sprießen – wir haben alle Lust auf Neues. Unser Frühjahrsprogramm starten wir mit einem echten Genuss-Knüller: Der Sternekoch Volker M. Fuhrwerk, bekannt aus dem NDR-Fernsehen, hat seine besten Rezepte aus der modernen Landhausküche für Sie gekocht. Ein Buch für echte Genießer! Dann haben der bekannte Fotograf Tom Körber und der SUP-Pionier Michael Walther wunderschöne SUP-Erlebnisse aufgeschrieben und zusammengestellt, die zeigen, wie vielfältig dieser Trendsport ist – von Wellness bis Adventure ist alles möglich. Und der kleine »Labradoodle« Frieda, vermutlich »der bekannteste Hund Hamburgs«, hat in seinem Herrchen Matthias Schmoock einen charmanten Plauderer über das alltägliche Hundeleben gefunden. Wir finden seine Kolumnen überaus vergnüglich. Besonders wichtig finden wir auch: auf Plastik zu verzichten. Wir vermeiden daher ab diesem Frühjahr wo immer möglich eine Plastik-Einschweißfolie unserer Bücher. Wir freuen uns also auf ein natürlich genuss- und erlebnisreiches Frühjahr, gerne gemeinsam mit Ihnen und natürlich mit unseren Büchern! Ihr Wachholtz Verlag

4

LIFESTYLE & GENUSS Hochgenuss aus dem Norden Auf Gut Panker sind die Jahreszeiten ganz besonders zauberhaft. In den malerischen Hügeln Ostholsteins inmitten scheinbar endloser Raps- und Weizenfelder zeugen jahrhundertealte Landgüter und Schlösser vom Reichtum der Natur. Seit 1739 sind die Güter Panker in Besitz der Familie von Hessen. Der Reit- und Wagenknecht Behrens erhielt im Jahre 1797 die Lizenz, Branntwein herzustellen und glas - weise auszuschenken. Zu Ehren des Lieblingspferds des Grafen von Hessen nannte er die Wirtschaft »Ole Liese«. Heute kann man im Restaurant »1797« Sterneküche genießen. Bis zum Jahre 1957 bewirtschafteten die Nachkommen des ehemaligen Reitknechts die Ole Liese. Heute ist sie ein Hotel und Restaurant, die Räume sind im leichten nordischen Stil ausgestattet. Der Küchenchef der »Ole Liese«, Volker M. Fuhrwerk, lernte sein Koch handwerk bei Sterneköchen wie Johann Lafer und Jens Rittmeyer. Im Berliner Schlosshotel im Grunewald wurde er zum ersten Mal Küchenchef, im dortigen Restaurant »Vivaldi« kochte er auch für die Gäste im Bundeskanzleramt. Seit 2013 kocht Volker M. Fuhrwerk in Ostholstein auf Gut Panker. Hier erkochte er sich 2015 seinen ersten Michelin-Stern, im aktuellen Gault Millau erhält seine Küche 15 Punkte. In der Begründung heißt es: »Das traumhaft schöne Gut Panker ist immer einen Ausflug wert. Volker M. Fuhrwerk und sein Team bedienen sich für Ihre Kreationen an Kräutern und Gemü - sen aus dem eigenen Garten und an besten Produkten von Norddeutschen Landwirten. Sie überzeugen mit modern interpretierter deutscher Küche.« 5