Sulzbacher Anzeiger

SZVerlag

Ausgabe Kw 49/2018 vom 7. Dezember 2018

Nr. 49 · 7. 12. 2018

mit amtlichen Bekanntmachungen

der Gemeinde Sulzbach (Taunus)

Herausgeber: Verlag Schwalbacher Zeitung Mathias Schlosser

Telefon 0 61 96 / 84 80 80 • info@sulzbacher-anzeiger.de

SULZBACHER

SPITZEN

Viele kleine

Schritte

von Mathias Schlosser

Genau 77,2 Prozent

der Bevölkerung

sind nach

einer aktuellen

Umfrage bereit,

ihr eigenes Verhalten zu ändern,

um etwas gegen den Klimawandel

zu tun. Beim Weihnachtsmarkt

am vergangenen

Samstag tranken allerdings

annähernd 100 Prozent ihren

Glühwein aus Einweg-Plastikbechern.

Ein kleines Beispiel,

das zeigt, dass es gerade beim

Umweltschutz eine große Diskrepanz

zwischen guten Absichten

und tatsächlichem

Handeln gibt. Regelmäßige

Flugreisen, PS-starke Autos

und der gedankenlose Rindfleischverzehr

sind weitere.

Das Festtagsessen muss ja

nicht gleich vegetarisch sein.

Aber unter der Woche auf die

eine oder andere Fleischportion

zu verzichten, kann eigentlich

nicht so schwer sein. Und

Plastikmüll lässt sich auch

ganz gut reduzieren. Man

muss sich nur darüber klar

werden, dass es wirklich nicht

gut ist, wenn die gelbe Tonne

vor jeder Leerung randvoll ist.

Den weltpolitischen Wurf

wird es beim Klimaschutz vorerst

nicht geben. Das zeigt der

Verlauf der aktuellen Klimakonferenz

in Kattowitz eindrucksvoll.

Also müssen es

am Ende die kleinen Schritte

sein, die zu einem großen

Fortschritt führen.

Müllkalender 2019

Der heutigen Ausgabe des

Sulzbacher Anzeigers ist der

Müllkalender für das Jahr

2019 beigelegt.

Falls kein Kalender in der

Zeitung stecken sollte oder der

Sulzbacher Anzeiger versehentlich

nicht eingeworfen wurde,

wenden Sie sich unter der Telefonnummer

848080 an den

Verlag. Sie erhalten dann im

Laufe der kommenden Woche

ein Exemplar. Darüber hinaus

gibt es die Müllkalender am

Empfang im Rathaus. sa

Start in den Advent

Sulzbacher Weihnachtsmarkt lockte wieder viele Besucher auf den Platz an der Linde

Mehr als tausend Besucher

lockte der diesjährige Weihnachtsmarkt

am vergangenen

Samstag in den Ortskern von

Sulzbach. 30 Vereine, Schulen,

Kitas und private Gruppierungen

sorgten mit Essen,

Trinken und allerlei Selbstgemachtem

zum Verschenken

dafür, dass die Gäste eine fröhliche

vorweihnachtliche Atmosphäre

rund um den Platz an

der Linde genießen konnten.

Eröffnet wurde das weihnachtliche

Treiben nach dem

Glockengeläut von Bürgermeister

Elmar Bociek, der Vorsitzenden

des Vereinsrings, Ilona

Schiller, und Käsfraa Marianne

I. Der Nikolaus mit dem Geschenkesack

wartete schon auf

ein Zeichen, die ersten Süßigkeiten

an die Kinder zu verteilen

und wiederholte dies im Zweistunden-Takt.

Singend überbrachten

die Singmäuse der Kita

Waldnest ihre Weihnachtsgrüße,

ebenso die Kleinen der Kita

Pfiffikus, die zu ihren Liedern in

lustigen Verkleidungen tanzten.

Haushaltsgeräte von

alle Marken . toller Service . faire Preise

Suppe, Brezeln und Plätzchen gab es am Weihnachtsmarktstand des Fördervereins der katholischen Kita.

Wer Geschenkewünsche zum

Fest hatte, konnte sie in den

Christkind-Briefkasten werfen.

Dort wurden sie gesammelt

und ans Christkind weitergeleitet.

Und im Garderobenraum

im Bürgerhaus hatten die Kleinen

Gelegenheit, mit Luzie und

Leoni Weihnachtsschmuck zu

basteln.

Bunt gemixt war die Produktpalette

der verkaufstüchtigen

Vereine: Glühwein, Suppen,

Marmeladen, Plätzchen, Grußkarten,

Crêpes, Chili, Glücksrad,

Pfannenkuchen, Schmuck,

Bratwürste, Stollen, Hamburger

oder Handgestricktes für

Hände, Kopf und Füße. Zum

Glück herrschte tagsüber regenfreies

Wetter, sodass die Besucher

keine Schirme aufspannen

mussten und sich somit nicht in

Quere kamen.

Am Nachmittag ging es dann

Schlag auf Schlag weiter mit

seit 1968 in Schwalbach

Gartenstraße 6 . 65824 Schwalbach . Tel. 06196 / 1374 . elektro-kollmann@t-online.de

musikalischen Darbietungen.

Erst spielte der Akkordeonclub

mit dem Schülerensemble auf

der Aktionsbühne neben dem

Bürgerbrunnen. Dann musizierte

der Mandolinenverein in

der evangelischen Kirche. Und

der Posaunenchor Alt-Höchst

erfüllte Wünsche nach Kinderliedern.

Abschließend lud Ex-

Kantor Axel Braun Groß und

Klein zum Mitsingen von Adventsliedern

ein. Zwischendurch

dankte Vereinsringchefin

Ilona Schiller allen Aktiven

und Vereinen, die ihre Stände

„liebevoll geschmückt” hatten.

Auch den Kindergärten für das

Bemalen der Sicherheitsabsperrungen

am Dalles zollte sie

Dank.

Zugleich gab Ilona Schiller

die Gewinner des Luftballon-

Wettbewerbes bekannt, der

beim Kinderfest im August veranstaltet

worden war. Am weitesten

flog der Ballon von Jana

Raddeck, die Post aus dem 258

Kilometer entfernten Elxleben

in Thüringen bekam. Sami

Ovalkadis Karte am Fluggerät

war 183 Kilometer im Westwind

unterwegs und kam aus

Fambach zurück. Einen Trostpreis

erhielt Sandro Köhler.

Seinem Ballon war schon über

Foto: Schöffel

Eschborn die Luft ausgegangen.

Für alle drei gab es Gutscheine

von Sport Göttert in der Hauptstraße.

Recht winterlich ging es im

kleinen Saal des Bürgerhauses

zu. Dorthin lockten die Sulzbacher

Fotofreunde Kinder

und Eltern zum Fotoshooting.

Auf einem Schlitten vor einer

Schneekulisse konnten sie sich

für das Familienalbum ablichten

lassen. „60 Familien haben

sich fotografieren lassen”, berichtete

Peter Grötsch. An wen

diesmal der Erlös der Fotoaktion

gespendet wird, wird vereinsintern

noch beraten. Wem

der Trubel zwischen Glühweinständen

und Aktionsbühne zu

hektisch wurde, fand die nötige

Ruhe in der Fotoausstellung

„Landwirtschaft in Sulzbach”

des Geschichtsvereins oder bei

leckeren Torten im Café Kerzenschein

im evangelischen

Gemeindesaal. Mit dem Leeren

des Christkindelbriefkastens

klang der 41. Sulzbacher Weihnachtsmarkt

dann am Abend

aus.

gs

Literaturkreis

Der nächste ökumenische Literaturkreis

findet am Dienstag,

11. Dezember, um 20 Uhr

im evangelischen Gemeindehaus

am Platz an der Linde

statt.

Der Literaturkreis und die Bücherstube

Gundi Gaab wollen

allen Literaturfans in der Adventzeit

mit weihnachtlichen

Geschichten „etwas Entschleunigung“

bringen. „Habt alle ein

schönes Fest und einen warmen

Ofen“, ist das Motto der Weihnachtsbriefe

berühmter Persönlichkeiten,

die von den Autoren

Petra Müller und Rainer

Wieland aus Berlin präsentiert

werden. Der Eintritt kostet fünf

Euro.

red

„Nun singet und

seid froh!“

Der Freundeskreis für Kirchenmusik

in Sulzbach lädt

am Sonntag, 16. Dezember, um

18 Uhr zu seinem letzten Konzert

in diesem Jahr unter dem

Motto „Nun singet und seid

froh“ ein.

Zu Gast in der evangelischen

Kirche am Platz an der

Linde ist der Frankfurter Kammerchor.

Der 2008 gegründete

Chor bringt geistliche und

weltliche Chorwerke verschiedener

Epochen auf hohem Niveau

zu Gehör. An diesem dritten

Sonntag im Advent wird

der Chor unter der Leitung von

Wolfgang Schäfer Werke von

Byrd, Brahms, Mauersberger

und Mendelssohn vortragen.

Der Eintritt kostet zwölf Euro,

ermäßigt zehn Euro. red

Unfallflucht

Eine böse Überraschung erlebte

der Fahrer eines Audi A4

am vergangenen Freitagnachmittag,

als er nach seinem Einkauf

gegen 18.20 Uhr zu seinem

im Parkhaus des MTZ geparkten

Fahrzeug zurückkam.

Das Fahrzeug war in der

zweiten Etage des Parkhauses 2

abgestellt und wies im vorderen

Bereich der Fahrerseite einen

Schaden in Höhe von rund 800

Euro auf. Zeugen werden gebeten,

sich unter der Telefonnummer

06192/20790 an die Polizei

in Hofheim zu wenden. pol

Festliche Musik

Am Sonntag, 9. Dezember,

findet in der katholischen Kirche

Sulzbach das Weihnachtskonzert

des Akkordeon Clubs

Sulzbach statt.

Hubertus Becker

Dr. h. c.

Marion Schuster

Fachanwältin für Arbeitsrecht

Arbeitsrecht l Ehe- und Familienrecht l Erbrecht l Gesellschafts-/Handelsrecht

Bau-/Immobilienrecht l Miet-/Pacht-/WEG-Recht l Verkehrs-/Strafrecht

Versicherungsrecht l Vertrags-/Gewährleistungsrecht l Verwaltungsrecht

kompetent I engagiert I persönlich I ganz in Ihrer Nähe

Rechtsanwälte

Otto-Volger-Straße 5

65843 Sulzbach/Ts.

0 61 96 / 7 46 15

0 61 96 / 75 83 18

kanzlei@rhein-main-anwalt.de

www.rhein-main-anwalt.de

Auch in diesem Jahr wird der

Akkordeon Club mit klassischer

Musik auf die Weihnachtszeit

einstimmen und ein paar ruhige

und besinnliche Augenblicke

schenken. Zu hören sein

werden Werke von Barock bis

Romantik. Das Konzert endet

wieder mit einem gemeinsamen

Weihnachtsliedersingen.

Konzertbeginn ist um 18 Uhr.

Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt

für Schüler und Studenten

6 Euro. Kinder unter zwölf Jahren

sind frei.

red


ZWEI 7.12. 2018 Nr. 49

AUS DEN KIRCHENGEMEINDEN

Kirchennachrichten für die Zeit vom 08. Dezember bis 14. Dezember 2018

Evangelische Kirchengemeinde

Sulzbach (Ts.)

Platz an der Linde 5

Samstag, 08.12.

15.00 Uhr – 17.00 Uhr

„Plätzchen backen“

mit dem Kigo-Team

(ev. Gemeindehaus, 1. OG)

Sonntag, 09.12. (2. Advent)

10.00 Uhr Gottesdienst

mit Kindergottesdienst;

Pfarrerin Daniela von Schoeler

mit dem Team der Ev. Frauen

Montag, 10.12.

18.00 Uhr Fröhliche

Gymnastik

Dienstag, 11.12.

16.00 Uhr Konfirmandenunterricht

16.00 Uhr – 19.00 Uhr

Bücherausleihe

im „Frankfurter Hof“

20.00 Uhr Ökumenischer

Literaturkreis

(ev. Gemeindehaus, 1. OG)

Mittwoch, 12.12.

16.00 Uhr – 18.00 Uhr

Bücherausleihe

im „Frankfurter Hof“

19.30 Uhr Kantorei

Donnerstag, 13.12.

15.00 Uhr Kinderchor –

Vorschule bis 1. Klasse

15.45 Uhr Kinderchor –

2. bis 4. Klasse

16.30 Uhr Kinderchor –

5. bis 7. Klasse

16.00 Uhr – 18.00 Uhr

Bücherausleihe

im „Frankfurter Hof“

18.30 Uhr Gesprächskreis

„Bibel-Teilen“

(ev. Gemeindehaus, 2. OG)

Bis 31. Dezember 2018 ist unsere

Kirche täglich geöffnet.

Von morgens bis zum Einbruch

der Dämmerung.

Ev. Pfarramt: Gemeindesekretärin

Elke Knickel, Platz an der

Linde 5, Tel.: 50 07-10, Fax:

50 07-18, E-Mail: info@evangelisch-in-sulzbach.de,

www.

evangelisch-in-sulzbach.de

Öffnungszeiten: Montag,

Dienstag, Mittwoch und Freitag

von 10.00 bis 12.00 Uhr.

Pfarrer Michael Gengenbach,

Platz an der Linde 5, Tel.:

50 07-12. E-Mail: Pfarrer.

Gengenbach@evangelisch-insulzbach.de

Pfarrerin Daniela von Schoeler,

Platz an der Linde 5, Tel.:

50 07-13, Mobil: 0176 /

61195195, E-Mail: Pfarrerin.

vonschoeler@evangelisch-insulzbach.de,

Sprechzeit vor Ort

donnerstags von 16.00 bis

17.00 Uhr u.n.V.

Matthias Brandt, Vorsitzender

des Kirchenvorstandes, Tel.:

0173/3237006

Ev. Gemeindehaus: Küster

und Hausmeister Josef Voege,

Platz an der Linde 4, Tel.:

749 85, Montag freier Tag.

Kantorin Capucine Payan,

Tel.: 0176 / 63 68 08 84, E-

Mail: capucinepayan@hotmail.fr

So wie das Laub vom Baume fällt,

gingst Du für uns aus dieser Welt.

Es ist so schwer, dies zu versteh’n,

dass wir Dich hier nie wieder seh’n.

Rolf Deußer

* 5. April 1952 † 22. November 2018

Wir behalten Dich für immer fest in unseren Herzen.

Melanie Deußer

Nils und Julia Deußer mit Lukas

Jutta Deußer-Kawohl und Uwe Kawohl

Margarete Scheib

und alle Angehörigen

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung ist am Montag,

dem 17. Dezember 2018, um 13.30 Uhr auf dem Friedhof in Sulzbach.

Anstatt zugedachter Blumen bitten wir um eine Spende an das

Hospiz St. Barbara in Oberursel, Taunussparkasse,

IBAN: DE36 5125 0000 0001130510, Kennwort: Rolf Deußer.

Saalvermietung über Sandra

Schiwy, An der Schindhohl 9,

Tel.: 742 08, E-Mail: sandra

_schiwy@web.de

Evangelische öffentliche Bücherei:

Leitung Dorrit Christian,

Ulrike Groh, Carol Koller;

Cretzschmarstraße 6,

Frankfurter Hof. Öffnungszeiten:

Dienstag von 16.00 bis

19.00 Uhr, Mittwoch und Donnerstag

von 16.00 bis 18.00

Uhr. Jeden 1. Samstag im Monat

von 10.00 bis 13.00 Uhr. In

den Ferien nur mittwochs von

16.00 bis 19.00 Uhr. Tel.

9996383.

Evangelische Kindertagesstätte:

Leiterin Anita Krack,

Platz an der Linde 4, Tel.:

50 07-15, E-Mail: kita@evangelisch-in-sulzbach.de

Öffnungszeiten: Montag bis

Freitag von 7.30 bis 15.00 Uhr.

Offene Kirche: Pfarrer Michael

Gengenbach, Platz an der

Linde 4. Öffnungszeiten: Bis

31. Dezember 2018 ist unsere

Kirche täglich geöffnet.

Katholische Pfarrei

St. Marien und

St. Katharina Bad Soden

Samstag, 08.12.

07.00 Uhr Messe

(St. Elisabeth, Bad Soden)

16.30 Uhr Messe

(Augustinum, Neuenhain)

18.00 Uhr Messe

(Maria Geburt, Altenhain)

Sonntag, 09.12.

09.30 Uhr Messe

(St. Elisabeth, Bad Soden)

09.30 Uhr Messe

(Maria Rosenkranzkönigin,

Sulzbach)

11.00 Uhr Messe, parallel

Kinderwortgottesdienst

(St. Katharina, Bad Soden)

11.00 Uhr Messe

(Maria Hilf, Neuenhain)

15.30 Uhr Kroatische Messe

(St. Katharina, Bad Soden)

18.00 Uhr Konzert

des Akkordeonclub Sulzbach

(Maria Rosenkranzkönigin,

Sulzbach)

Montag, 10.12.

06.30 Uhr Rorate

(St. Elisabeth, Bad Soden)

18.00 Uhr Rosenkranzgebet

(Maria Geburt, Altenhain)

19.00 Uhr Bußgottesdienst

(St. Katharina, Bad Soden)

Dienstag, 11.12.

09.30 Uhr Messe

(St. Elisabeth, Bad Soden)

Mittwoch, 12.12.

08.30 Uhr Bibelfrühstück,

Franziskushaus

(Maria Hilf, Neuenhain)

09.30 Uhr Messe,

davor Rosenkranzgebet

(St. Elisabeth, Bad Soden)

09.15 Uhr Messe,

davor Rosenkranzgebet

(Maria Rosenkranzkönigin,

Sulzbach)

Donnerstag, 13.12.

07.00 Uhr Messe

(St. Elisabeth, Bad Soden)

19.00 Uhr Messe,

davor Rosenkranzgebet

(Maria Hilf, Neuenhain)

Freitag, 14.12.

09.30 Uhr Messe

(St. Elisabeth, Bad Soden)

19.00 Uhr Messe,

davor Rosenkranzgebet

(Maria Geburt, Altenhain)

Die katholische Kirche in Sulzbach

ist täglich geöffnet von

08.00 bis 18.00 Uhr.

Kirchliche Dienste

Pfarrer: Alexander Brückmann,

Tel.: 5610 20 - 20, a.brueckmann@bistum-limburg.de

Gemeindereferent: Joachim

Kahle, Tel.: 2 04 87- 13, joachim.kahle@marien-katharina.de

Gemeindereferentin und Caritasbeauftragte:

Magdalena

Lappas, Tel.: 2 04 87- 51, magdalena.lappas@marien-katharina.de.

Sprechzeit: Donnerstag

von 10.00 bis 13.00 Uhr im

Pfarrbüro Bad Soden

Gemeindereferentin: Catrin

Lerch, Tel.: 2 04 87- 72,

c.lerch@bistum-limburg.de

Flüchtlingsbeauftragte:

Christiane Toop, Tel.: 2 04 87-

26, Sprechzeit: Dienstag von

11.00 bis 13.00 Uhr und nach

Vereinbarung

Seniorenseelsorge: Paul Schäfer,

Pfarrer i.R., für St. Elisabeth,

Taunusresidenzen, Augustinum,

Tel.: 0179/

6911363

Krankenhausseelsorge:

Susanne Ebeling, Tel.: 0177/

619 0181 (Main-Taunus-Kliniken

Bad Soden), Karl Schermuly,

Tel.: 766 20 (St.-Valentinushospital)

Zentrales Pfarrbüro Bad Soden

und Kirche St. Katharina,

Salinenstraße 1: Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag und

Freitag von 10.00 bis 13.00

Uhr, Mittwoch von 10.00 bis

12.00 Uhr und 15.00 bis 17.00

Uhr

Doris Malka, Tel.: 2 04 87- 20,

Fax: - 29, pfarrbuero@marienkatharina.de

Martina Schönthaler, Tel.:

2 04 87- 22, martina.schoenthaler@marien-katharina.de

Pfarrbüro Sulzbach und Kirche

Maria Rosenkranzkönigin,

Eschborner Straße 2a: Öffnungszeiten:

Donnerstag von

16.00 bis 18.00 Uhr

Doris Malka Tel.: 2 04 87-27,

Fax: - 59, rosenkranzkönigin

@marien-katharina.de

Kindertagesstätte Sulzbach:

Neugartenstraße 46, Bettina

Watzl (Leitung), Tel.: 2 04 87-

60, kita-sulzbach@marien-katharina.de

Vermietung Pfarrheim Sulzbach:

Janina Koj, Tel.: 749 25,

pfarrheim.sulzbach@t-online.

de

Treffpunkt Eltern-Kind-Gruppen:

Kontakt über Kita Sulzbach,

Tel.: 2 04 87- 60

Häusliche Krankenpflege:

Ökumenische Diakoniestation

Kronberger Straße 1, Bad Soden,

Leitung: Michael Möllmann,

Tel.: 2 36 70

Mit Lappen und Putzzeug reinigten

Schüler der MBS Stolpersteine

vor dem Haus „Zum

Quellenpark 6“ in Bad Soden.

Foto: Schöffel

Schüler pflegten

Stolpersteine

Es ist ein fester Termin im

Kalender der Mendelssohn-

Bartholdy-Schule (MBS),

nämlich die jährliche Pflege

der Stolpersteine vor dem

Haus „Zum Quellenpark 6“.

Auch Anfang November

machten sich wieder 23

Schüler der Klasse 10g2 mit

ihrer Klassenlehrerin Regina

Trumm-Bromm auf den Weg,

um die Steine zum Gedenken

an die Familie des Sodener

Badearztes Isserlin und deren

Haushälterin Mina Grünebaum

auf Hochglanz zu polieren,

Lichter zu entzünden und

Rosen niederzulegen.

Denn für den Stein der Erinnerung

an Mina Grünebaum,

die nach ihrer Deportation

1942 nach Minsk erschossen

wurde, hatte die Gesamtschule

am Eichwald bereits 2014

die Patenschaft übernommen.

Zwei Tage nach der Reinigungs-Aktion,

am 10. November,

stand dann die Gedenkveranstaltung

zum 80. Jahrestag

der Pogromnacht von 1938 im

Bad Sodener Badehaus auf

dem Programm. Auch dort war

die Klasse 10g2 dabei und gestaltete

die Feierstunde mit.

Zusammen mit ihrer

Deutschlehrerin hatten die Jugendlichen

sich Gedanken darüber

gemacht, inwiefern dieser

Jahrestag auch heute noch

Aktualität besitzt. Diskriminierungen

und Rassismus seien im

Alltag immer noch gegenwärtig,

und die Geschehnisse in der

aktuellen Politik „ließen aufhorchen“.

So befanden es die

Schüler und zeigten in zwei

kurzen Szenen dazu exemplarische

Denkanstöße für die Zuhörer.

red

Rabatte im

Sozialkaufhaus

Unter dem Motto „Na, das

ist ja eine schöne Bescherung“

startet das Flörsheimer Sozialkaufhaus

„Tisch und Teller“

auch dieses Jahr wieder seine

traditionelle Vorweihnachts-

Rabattaktion.

Qualifizierte

Bestattungsfachbetriebe

führen

dieses vom

Bundesverband

Deutscher

Bestatter e.V.

verliehene

Markenzeichen

Partner der Deutschen Bestattungs-Vorsorge-Treuhand AG

Tag- und Nachtdienst, auch an Wochenenden und Feiertagen, für alle Bestattungsdienstleistungen

FACHGEPRÜFTER

BESTATTER

BAD SODEN

Königsteiner

Straße 60

PIETÄT ZACHOW

vormals PIETÄT BILZ

Inh: Dipl.-Betriebswirt (FH) Dipl.rer.pol E. Zachow

SULZBACH, Bahnstr.17

Tel. 06196 22118

Mitglied im Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e.V.

LIEDERBACH

Wachenheimer

Straße 61b

Erd-, Feuer-, See-, Anonym-Bestattungen • Überführungen • Beratung in allen Trauerfragen im

Büro oder im Trauerhaus • Erledigung aller Formalitäten mit Behörden, Krankenhaus, Seniorenund

Altenheimen, Versicherungen usw. • Traueranzeigen, Trauerdrucksachen • Trauerfloristik •

Trauerreden • Vorsorge zu Lebzeiten.

Abschluss von Bestattungs-Vorsorge-Verträgen

Wirken im Dienst am Mitmenschen – Verpflichtung aus Verantwortung, Berufung und Tradition.

Zertifizierter Bestattungsfachbetrieb nach DIN EN ISO 9001:2008 und DIN EN 15917. Mitglied des Hessischen Bestatterverbandes.

Noch bis Mittwoch, 19. Dezember,

gibt es bis zu 50 Prozent

Preisnachlass auf Adventsund

Weihnachtsartikel sowie

Spielwaren, Bilder und Rahmen.

Die Kundenkarte ist im

Aktionszeitraum nicht zusätzlich

gültig. Das Sozialkaufhaus

der Diakonie ist Montag bis

Freitag durchgehend von 10 bis

18 Uhr geöffnet und hat in der

Vorweihnachtszeit auch an den

ersten drei Samstagen im Dezember

jeweils von 10 bis 14

Uhr geöffnet.

red

Telefonische

Anzeigenannahme:

06196/848080


Nr. 49

7. 12. 2018

TERMINE IM WESTEN

Wann Was Wo

7. Dezember Seniorenweihnachtsfeier im Bürgerzentrum

14.30 Uhr der Gemeinde Frankfurter Hof

7. Dezember Adventsschoppen auf dem Platz

19 Uhr an der Linde

8. Dezember Tageswanderung der Treffpunkt am Bürgerzentrum

9 Uhr TSG-Wandergruppe Frankfurter Hof

8. Dezember Hallenturnier der Soma in den Eichwaldhallen

ab 13.30 Uhr des 1. FC Sulzbach

9. Dezember Weihnachtskonzert des in der katholischen

18 Uhr Akkordeonclubs Kirche

11. Dezember ökumenischer im evangelischen Gemeinde-

20 Uhr Literaturkreis haus am Platz an der Linde

12. Dezember Adventssingen der auf dem Platz

18 Uhr Sängervereinigung an der Linde

13. Dezember öffentliche Sitzung der im Bürgerzentrum

19.30 Uhr Gemeindevertretung Frankfurter Hof

14. Dezember Nachmittagswanderung der Treffpunkt am Bürgerzentrum

13 Uhr TSG-Wandergruppe Frankfurter Hof

14. Dezember Adventsschoppen auf dem Platz

19 Uhr an der Linde

Der Winter kann kommen!

Streusalz und Streusplitt

lose oder im Sack

Schneeschieber,

Winterkleidung und vieles mehr

MOOS & Söhne GmbH & Co. KG

Burgstraße 2 ● 65824 Schwalbach ●

✆ 0 61 96 / 50 86 - 0

Fax 0 61 96 / 8 31 41 ● e-mail: info@moos-baustoffe.de

www.moos-baustoffe.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 7.30 - 17.30 Uhr ● Sa. 7.30 - 12.00 Uhr

Große Parkplatzkapazität direkt auf dem Verkaufsgelände.

Sie haben Sonderwünsche - wir machen es möglich!

Kleinanzeigen

Bitte helfen Sie mir! Am Dienstag,

27.11., habe ich am S-Bahnhof

Sulzbach meinen schwarzen

Rucksack stehen gelassen. Kurze

Zeit darauf war er weg. Es sind

wichtige Schulbücher darin, die ich

dringend brauche. Bitte melden

Sie sich bei Tel. 0163/4982100,

Hanne. Vielen Dank!

Info-Abend an

der FES

Am Dienstag, 11. Dezember,

veranstaltet die Friedrich-

Ebert-Schule in Schwalbach

wieder einen Informationensabend.

Dazu sind interessierte neue

Schüler ihre Eltern von 19 bis 21

Uhr in die integrierte Gesamtschule

eingeladen, die auch

zahlreiche Sulzbacher Schüler

besuchen. Es findet auch eine

Schulführung statt. red

Änderungen bei Bus und Bahn

Ab Sonntag neue Fahrpläne und neues Nachbarschaftsticket

Zum Fahrplanwechsel am

Sonntag, 9. Dezember, gibt es bei

den öffentlichen Nahverkehrsverbindungen

in Sulzbach und

im Main-Taunus-Kreis (MTK)

wieder einige Änderungen, vor

allem im lokalen Busverkehr.

Außerdem verringert der Rhein-

Main-Verkehrsverbund (RMV)

die Preise für kürzere Fahrten

aus dem Main-Taunus-Kreis in

die angrenzenden Frankfurter

Stadtgebiete.

Gültig sind die neuen Preise

und Zeiten ab dem Fahrplanwechsel

am 9. Dezember. Die

S- und Regionalbahnlinien werden

ausgeweitet und verkehren

öfter als bisher. In Sulzbach

kommt es zu folgenden Änderungen:

Der Halbstundentakt

der S3 an Sonn- und Feiertagen

von und nach Darmstadt beginnt

eine Stunde früher gegen 6

Uhr. An Samstagen fährt die

Auch bei der S3 gibt es Veränderungen.

Foto: Schlosser

RB 11 zwischen Bad Soden und

Frankfurt-Höchst von 10 bis 20

Uhr im Halbstundentakt.

Auf der Buslinie 252 werden

im Gewerbegebiet Eschborn

Camp Phönix die Haltestellen

„Seerose West“ und „Seerose

Ost“ eingerichtet. Durch diese

Maßnahme erfolgt eine bessere

Erschließung des Gewerbegebietes

durch den ÖPNV. Ebenso

wird in Richtung Weißkirchen

die Haltestelle „Kölner Straße“

zusätzlich bedient. Die Fahrten

der Linie 803 ab „Sulzbach

MTZ“ in Richtung Königstein

verkehren drei Minuten später

und die Fahrten ab „Bad Soden

Bahnhof“ eine Minute später.

Die Fahrten 5.46 Uhr (neu 5.47

Uhr) ab „Bad Soden Bahnhof“

sowie die Fahrt 20.31 Uhr (neu

20.34 Uhr) ab „Sulzbach MTZ“

enden in „Altenhain Kreuz“ anstelle

in „Königstein“.

Die Samstagsfahrt um 5.46

Uhr (neu 5.47 Uhr) ab „Bad

Soden Bahnhof“ sowie die

Fahrt um 20.31 Uhr (neu 20.34

Uhr) ab „Sulzbach MTZ“ enden

ebenfalls in „Altenhain Kreuz“

anstelle in „Königstein“. Die

Fahrt um 9.31 Uhr ab „Sulzbach

MTZ“ beginnt um 9.47 Uhr ab

„Bad Soden Bahnhof“.

Es werden in den Nächten

Freitag auf Samstag, Samstag

auf Sonntag und vor Wochenfeiertagen

zusätzliche Nachtfahrten

um 0.04 Uhr und 2.04

Uhr ab „Eppenhain“ über „Sulzbach

MTZ“ nach „Höchst Bahnhof“

sowie ab „Höchst Bahnhof“

über „Sulzbach MTZ“ nach „Eppenhain“

um 1.33 Uhr und 3.33

Uhr verkehren. Aufgrund der

oben genannten Ausweitung des

Nachtverkehrs der Linie 804 entfällt

die Nachtbuslinie n83.

Preise gesenkt

Um den bisherigen Preissprung

an der Stadtgrenze

Frankfurts etwas abzumildern,

führt der RMV das Nachbarschaftsticket

ein. Günstiger werden

die Fahrten aus Sulzbach,

Bad Soden, Eschborn, Hattersheim,

Kriftel, Liederbach und

Schwalbach in die jeweils angrenzenden

Stadtteile Frankfurts

nach Höchst, Sindlingen,

Unterliederbach, Zeilsheim,

Sossenheim und Rödelheim.

Für Fahrten aus Sulzbach

in die Frankfurter Stadtteile

Höchst, Sindlingen, Unterliederbach,

Zeilsheim und Sossenheim

wird der Preis für die Einzelfahrkarte

von bislang 4,90 Euro

(aktuelle Preisstufe 4) auf 4,10

Euro reduziert (neue Preisstufe

30). In der Preisstufe 30 sind

nicht nur Einzelfahrkarten, sondern

auch Zeitkarten erhältlich.

Details und weitere Informationen

sowie neuen Fahrpläne aller

Linien gibt es unter www.mtvweb.de

im Internet. red

Reinigungskraft

per sofort für Sulzbach

Main-Taunus-Center

gesucht. Mo., Mi., Fr.

von 9.00 – 10.30 Uhr.

Tel.: 0163 / 21725 67

FLOH- &

TRÖDELMÄRKTE

Sa., 08.12. u. Frankfurt-Höchst, 8 – 14 Uhr

Do., 13.12.18 Jahrhunderthalle,

Parkplatz B, Pfaffenwiese

So., 09.12.18 Eschborn, 10 – 16 Uhr

Selgros, Praunheimer Str. 5 – 11

Weiss: 0 6195 / 9010 42 | www.weiss-maerkte.de

Herr Daniel kauft: Pelze, Nerze aller

Art, alte Nähmaschinen, Porzellan,

Silber, Alt- u. Bruchgold, Zahngold,

Goldschmuck, Münzen, Modeschmuck,

Bernstein, Taschenuhren, Zinn, Teppiche.

Kostenlose Hausbesuche,

tgl. von 7.30-20.30 Uhr erreichbar.

Korrekte Barabwicklung.

Tel. 069/46095562 oder 0163/4762099

Wir kaufen Wohnmobile

+ Wohnwagen

0 39 44 - 3 61 60

www.wm-aw.de Fa.

Eve Netzer und Katharina Heuberger füllten sich den Drink „Blue Water“ ins Glas.

Lichtquellen in den Farben

blau, gelb, rot und grün

sorgten für wahre Highlights

bei der „Neon-Party” des Jugendforums

vor zwei Wochen

im Jugendzentrum „Blaues

Haus“. Selbst die Getränkekarte

war für Schwarzlicht-Spots

inszeniert.

Für seine erste Aktion hatte

sich das Sulzbacher Jugendforum

etwas Besonderes ausgedacht:

eine „Neon-Party“ – ein

Dance-Event in dunkler Atmosphäre.

Der Clou war, dass bei

Schwarzlicht neonfarbene und

weiße Kleidung zum Leuchten

gebracht wurde. Zur Party eingeladen

waren Jugendliche,

die ihren Alltag in Sulzbach

verbringen und mindestens 13

Jahre alt sind.

Mit Knicklichtern und Lichtinstallationen

schmückten

die Jugendlichen den großen

Raum im Jugendzentrum und

hofften auf viele junge Gäste,

die sich bei Neonlicht tanzend

austoben wollten. „Erst wenn

das Schwarzlicht an ist, kann

man die Karte mit den Drinks

lesen”, erklärten Katharina und

Lilian beim Ausschmücken des

Partyraumes und notierten die

Getränke mit Neon-Textmarker

auf ein für Schwarzlicht vorbereitetes

Plakat. „Alle Getränke

sind alkoholfrei”, versicherten

beide und verrieten das Geheimnis

von „Blue Water”. Das

„blaue Wasser“ sei mit etwas

Tonic versetzt worden, das

dann zusammen einen bläulichen

Schimmer ergebe.

Auch konnten sich die jungen

Leute anders-farbige Cocktails

mischen und Musikwünsche aus

der deutschen Hitparade sowie

aus den US-Charts äußern.

Über allen und allem schwebten

unzählige kleine neonfarbig

Silvester im Schloss

Besser kann das Jahr kaum beginnen: Begehen Sie den Jahreswechsel in den

ehemaligen Festsälen Victoria Kaiserin Friedrichs. Genießen ein festliches

Sieben-Gang-Galamenü oder buchen Sie unser Silvester-Arrangement – für

einen stilvollen und perfekten Start ins Jahr 2019.

schlosshotel kronberg ·· hainstrasse 25 ·· 61476 kronberg im im taunus taunus

telefon telefon 0049 0049 (0)61 (0)61 73/701-01 · info@schlosshotel-kronberg.de

· telefax 0049 (0)61 73 / 701-267

info@schlosshotel-kronberg.de www.schlosshotel-kronberg.de

· www.schlosshotel-kronberg.de

DREI

festliches sieben-gang-galamenü

Montag, 31. Dezember 2018, um 19 Uhr | Für unsere kleinen Gäste gibt es eine Kinderkarte

171,00 Euro pro Person

silvester-arrangement

Zwei Übernachtungen für zwei Personen mit Gala-Menü an Silvester und exklusivem

Neujahrsbrunch

ab 1.080,00 Euro

reservierung: Ihre Reservierung nehmen wir gerne telefonisch entgegen unter

0049 (0) 61 73 / 701 568 oder per E-Mail an banqueting@schlosshotel-kronberg.de

Preise inkl. MwSt. und Service. Getränke nicht im Preis enthalten.

weitere informationen: www.schlosshotel-kronberg.de/silvester

Foto: Schöffel

Blaues Haus im Schwarzlicht

Neues Jugendforum organisierte Neon-Party im Jugendzentrum

getränkte Seifenblasen, die die

Seifenblasen-Maschine Bubbletron

zu Hunderten pro Minute

in die Luft blies.

Neben der gelungenen Party

bot sich natürlich auch eine

gute Gelegenheit für alle Interessierten,

das neu ins Leben

gerufene Jugendforum und ihre

jungen Mitglieder kennen zu

lernen. „Wir treffen uns montags

am Nachmittag und laden

gerne zu unseren Treffen ein”,

berichtete Katharina und nannte

als Kernzeit „so zwischen 16

und 17 Uhr”. Die Neuen sollten

aber wenigstens schon 13 Jahre

alt sein. Derzeit hat das Jugendforum

sieben Jugendliche, die

vier verschiedene Schulen im

Umkreis von Sulzbach besuchen

und schon das nächste Event

planen. Denn die Schwarzlichtparty

mit 20 Leuten sei ein Erfolg

gewesen, so die recht aktive

JuFO-Gruppe.

gs


VIER 7.12. 2018 Nr. 49

MITTEILUNGEN AUS DEN VEREINEN

Die aktuelle Trainingsgruppe mit ihrem Trainer Markus Reiter (hintere Reihe, Mitte).

Tischtennis für Jung und Alt

Die TSG Sulzbach bietet seit

einiger Zeit Tischtennistraining

für Anfänger unter Anleitung

eines Trainers. Ein neuer Kurs

beginnt Anfang Januar.

Rund 37.000 Kilometer haben

Teilnehmer von Schulen im

Main-Taunus-Kreis bei der dreiwöchigen

Aktion „Schulradeln“

zurückgelegt. Auch die Cretzschmarschule

und Sulzbacher

Schüler verschiedener weiterführender

Schulen radelten mit.

Wie Kreisbeigeordneter Johannes

Baron mitteilt, schafften

dabei die Schüler der Heinrichvon-Kleist-Schule

aus Eschborn

die weiteste Strecke im Kreis:

„Das war ein klasse Plädoyer

für den Schulweg auf zwei Rädern,

für mehr Bewegung und

umweltfreundliche Fortbewegung“,

fasst der Verkehrsdezernent

bei der Übergabe der Urkunden

zusammen. Die Aktion

Das Wetter in Sulzbach

Freitag, 7. 12. Samstag, 8. 12. Sonntag, 9. 12.

11° 8° 8°

Montag, 10. 12.


Dienstag, 11. 12.


Regen

wolkig

wolkig

7° 6° 6°

Regen

Regen



Immer dienstags um 20.15

Uhr trifft sich die Trainingsgruppe

rund um Trainer Markus

Reiter in der Eichwaldhalle

in Sulzbach. Zwei Stunden

lang werden die Grundlagen

des Tischtennissports vermittelt

und trainiert. Aber auch

der Spaß kommt dabei nicht

zu kurz.

Tischtennis ist ein Sport für

Jung und Alt. Bei der TSG Sulzbach

ist das jüngste Mitglied 7

und das älteste 73 Jahre alt. Wo

bei anderen Sportarten schon

mit Mitte 40 Schluss ist, kann

man beim Tischtennis auch mit

70 noch auf einem hohen Niveau

spielen - gutes Training

vorausgesetzt.

Für alle interessierten Neueinsteiger

oder Wiedereinsteiger

bietet der Verein nun ein

Training unter Anleitung an,

welches Anfang Januar 2019

mit einem neuen Kurs startet.

Zusammen mit dem ehemaligen

Bundesliga-Trainer Markus Reiter,

seines Zeichens Ressortleiter

Lehrwesen im hessischen

Tischtennisverband und Präsidiumsmitglied

des Verbands

Deutscher Tischtennistrainer,

werden alle Grundlagen gezeigt

und trainiert. Angefangen von

der richtigen Art, den Schläger

zu halten, über die Beinarbeit

und die Position zum Tisch, bis

zu den verschiedenen Schlägen

mit Vor- und Rückhand. Selbstverständlich

gehört auch ein

wenig Theorie dazu.

Einmal um die Erde

MTK-Schüler nahmen am „Schulradeln“ teil

war von der Gesellschaft für

Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement

(ivm) mit

weiteren Partnern initiiert worden.

Der MTK unterstützte sie

auf Kreisebene.

Am diesjährigen Wettbewerb

hatten den Angaben zufolge im

Main-Taunus-Kreis sieben Schulen

mit insgesamt rund 400 Personen

teilgenommen. Die Strecke

sei mit 37.000 Kilometern

gegenüber dem Vorjahr um

mehr als das Dreifache gesteigert

worden.

An dem Wettbewerb nahmen

neben der ausgezeichneten

Heinrich-von-Kleist-Schule aus

dem östlichen Kreis auch die

Albert-Einstein-Schule und die

Cretzschmarschule teil. red

Hier könnte Ihre

Werbung stehen!

Tel. 06196 / 84 80 80

anzeigen@sulzbacher-anzeiger.de

Mittwoch, 12. 12.

3° 16° 2°

wolkig

Donnerstag, 13.12.

12

0° -2° 9°

heiter-wolkig

Neben dem Training unter Anleitung

kann man bei der TSG

außer mittwochs auch an den

anderen Wochentagen in der

kleinen Eichwaldhalle trainieren.

Die erlernten Fähigkeiten

kann man anschließend auch

im Wettkampf erproben. Die

TSG Sulzbach hat aktuell acht

Mannschaften im Erwachsenensport

und sechs Mannschaften

im Nachwuchsbereich. Die

erste Mannschaft spielt in der

Bezirksliga und die achte Mannschaft

in der dritten Kreisklasse.

Somit ist für jedes Spielniveau

etwas dabei. Bei Interesse an

dem neuen Trainingsangebot

oder generell an der Tischtennisabteilung

steht Breitensportbeauftragten

Tobias Jordan unter

der E-Mail jordtob@gmail.com

für weitere Informationen zur

Verfügung.

red

Diebe drohen

Fair backen

mit hochwertigen

Zutaten aus dem

Fairtrade-Regal

bei

Foto: Jordan

Mit einem Messer drohten

zwei Diebe, die am Mittwoch in

einem Geschäft im MTZ erwischt

worden waren.

Die beiden noch unbekannten

Männer hatten gegen 15.30

Uhr aus einer Parfümerie Waren

gestohlen und wurden vom Personal

aufgehalten. Einer der

Täter sprach dann die Drohung

aus, dass er ein Messer mit sich

führe, woraufhin das Personal

die Täter laufen ließ.

Der Mann, der mit dem Messer

drohte, soll zwischen 30 und

35 Jahren alt sein, eine orientalische

Erscheinung und einen

Dreitagebart haben. Er war 1,80

Meter groß, Brillenträger und

mit mit einer schwarzen Daunenjacke

und einem hellen Shirt

bekleidet. Sein Begleiter habe

ebenfalls eine orientalische Erscheinung,

sei etwas älter als

der Mittäter. Hinweise zu den

Dieben nimmt die Polizeistation

Eschborn unter der Telefonnummer

9695-0 entgegen. pol

Die Mitteilungen aus den Vereinen sind ein freiwilliger Service des Sulzbacher Anzeigers. Für Inhalt

und Orthografie sind allein die Vereine bzw. die Unterzeichner verantwortlich. Der Verlag behält

sich Kürzungen vor. Ein Anspruch auf Abdruck in der Rubrik besteht nicht.

Neuer Wanderpokal

Am kommenden Samstag, 8.

Dezember, findet das traditionsreiche

Hallenturnier der SOMA

des 1. FC Sulzbach zum 47. Mal

statt. Ab 13.30 Uhr spielen acht

Mannschaften um den neuen

Wanderpokal der Gemeinde Sulzbach.

Da die „Rot-Weißen“ die

letzten drei Turniere in Serie gewinnen

konnten, geht es in diesem

Jahr bereits um den insgesamt

sechsten Wanderpokal.

Vielen Dank an dieser Stelle an

die Gemeinde und im speziellen

Herrn Bürgermeister Bociek. Folgende

Mannschaften werden versuchen,

die Siegesserie von Rot-

Weiß Frankfurt zu stoppen: SG

Hoechst Classique, SG Oberliederbach,

SG Sossenheim, SV Hausen,

1. FC SoMa Eschborn, DJK

Zeilsheim und Gastgeber 1. FC

Sulzbach. Die Besetzung des Turniers

verspricht also auch dieses

Jahr wieder guten Hallenfußball

und auch für das leibliche Wohl

und Unterhaltung wird bestens

gesorgt sein. Das Finale ist für

17.30 Uhr angesetzt. Parallel findet

auch ein Jugendturnier statt.

Wir freuen uns über viele Zuschauer,

da der Erlös der Jugendförderung

des 1. FC Sulzbach zu

Gute kommt. Carsten Ries

Mit neun Toren in die

Winterpause

Erfolgreicher Jahresabschluss

der FSG Sulzbach beim 9:1

(Halbzeit 3:0) Kantersieg beim

Tabellenletzten BSC Altenhain.

Schon nach 120 Sekunden begann

der Torreigen durch Kapitän

Cedric Labuhn mit dem 1:0,

Nils Greive erhöhte in der 13.

Minute auf 2:0. Die Hausherren

waren chancenlos. Vier Minuten

vor der Pause traf Fabrizio Anzalone

zum 3:0. Nach Wiederbeginn

war es Nils Greive, der

auf 4:0 erhöhte in Minute 51.

Nun ging es Schlag auf Schlag

wie folgt: 5:0 Saupe (56.), 6:0

Rasputin (61.), 7:0 Saupe (63.),

8:0 Staschel (72.) und 9:0 Saupe

(80.). Dem Gastgeber gelang lediglich

das 1:9 (82.). Die Rückrunde

mit den vier Spielen gegen

Marxheim (5:1), in Schwanheim

Marktplatz 15

65824 Schwalbach

Tel. 0 61 96 / 5 25 94 27

2 (4:0 Stand bei verletzungsbedingten

Spielabbruch, 6:3 gegen

Zeilsheim und nun der 9:1-Sieg

in Altenhain hat den 6. Tabellenplatz

gefestigt. Nun steht die verdiente

Winterpause an, bis am

24. Februar 2019 der Tabellenzweite

FC Lorsbach der nächste

Heimgegner ist.

Die Reserve verlor ihr letztes

Heimspiel gegen DJK Hochheim

mit 1:4. Das Ehrentor besorgte

Heintke zum 1:4-Endstand.

Peter Schell

- Abteilung Leichtathletik -

Neue Rekorde

Am ersten Advent (2.12.) fand

die 2018er Ausgabe des traditionsreichen

Kreishallensportfests

der Altersklassen U12 bis U16 in

der Leichtathletikhalle zu Kalbach

statt und erfreute sich eines

zahlreichen Zuspruchs. Unter diesen

Umständen ist nicht zuletzt

seitens der Frankfurter Leichtathleten

mit starker Konkurrenz zu

rechnen, was die Athleten der LG

BSN gleichermaßen anspornt wie

herausfordert. Und das Ergebnis

kann sich wirklich sehen lassen.

Es gab gleich 6 Hallen-Vereinsrekorde,

2 Siege, jeweils 3 zweite

und dritte und 6 vierte Plätze, weitere

Endlauf- bzw. Endkampfplätze

und eine Fülle toller Leistungen

– eine hervorragende Bilanz

für die 15 Schüler der LG BSN.

Julia Jung (W14) heimste den ersten

LG-Sieg ein: Sie gewann den

Hochsprung in ihrer Altersklasse

mit übersprungenen 1,51 Meter

(neuer Vereinsrekord-VR) sozusagen

im Gleichschritt mit Dana

Wettstein (LAZ Gießen), mit der

sie sich denn auch den Sieg teilte.

Ihren 3. Platz in guten 8,44 Sekunden

über 60 Meter musste sie

sich kurioserweise ebenfalls teilen,

diesmal mit Julia Sophie Hückelheim

von der Frankfurter Eintracht.

Charakteristisch für Julia

ist ihre enorme Endschnelligkeit

nach eher verhaltenem Start. Im

Weitsprung schließlich wurde sie

Siebte mit 4,47 Meter.

Es könnte direkt als Wortspiel

durchgehen, dass Jan-Hendrik

Schuster (M12), obschon Mehrkämpfer,

beim Hallensportfest

als Einzelkämpfer antrat, denn

er war der einzige Athlet der

LG BSN in seiner Altersklasse.

Dafür konnten sich seine Leistungen

sehen lassen: Über 60

Meter wurde er Fünfter in 9,11

Sekunden, die 60 Meter Hürden

beendete er als Vierter in 11,26

Sekunden (neuer VR), im Hochsprung

brachten ihm 1,25 Meter

ebenfalls den 4. Platz und im Kugelstoßen

wurde er Siebter.

Die U12 war einmal mehr das

stärkste LG-Kontingent und konnte

immerhin drei Staffeln stellen.

Dabei taten sich einmal mehr die

Brüder Leo (M11) und Max (M10)

Burns durch vorzügliche Leistungen

und zusammen vier Vereinsrekorde

hervor. Beide pflegen gerade

auf der 800-Meter-Distanz

ihrer Konkurrenz zu enteilen,

weil sie tempohart zu laufen vermögen

und besonders Max für

erstaunliche Zwischensprints gut

ist. Leo gewann die 800 Meter

der M11 mit neuer Vereinsrekordzeit

von 2:38,48 Minuten

und blieb als einziger Läufer der

U12 unter 2:40 Minuten; hätte

er sich 50 Meter eher zum Antritt

entschlossen, dürfte er eine Zeit

um 2:35 Minuten erreicht haben.

Max ging in seinem Rennen relativ

früh an die Spitze und wirkte

zu Beginn der Schlussrunde beinahe

ein wenig müde, parierte

dann unvermutet einen Angriff

mit einem gewaltigen Schluss-

Sprint, so dass er nach 2:41,06

Minuten seinen Zeitlauf in neuer

Vereinsrekordzeit sicher gewann;

insgesamt wurde er damit Zweiter.

Überhaupt die 800 Meter:

Obwohl die besondere Klasse von

Leo und Max Burns unübersehbar

ist, kamen auch unsere Athleten

aus dem sogenannten zweiten

Glied durchweg zu guten Zeiten.

Debütant Carsten van de Kamer

(M10) landete in 2:53,51 Minuten

knapp vor Ruven Schreiber

(M10), der sich mit 2:53,73 Minuten

deutlich unter den berühmten

drei Minuten etabliert hat; 2019

werden beide auch die 2:50 Minuten

schlagen. Ella Jung (W11)

kam nach 2:59,87 Minuten ebenfalls

hauchzart unter drei Minuten

ein. Bei ihr zeigt sich, wie der

Crosslauf der Tempohärte spürbar

aufhilft. Timon Knick (M10) und

Theresa Hungbaur (W11) verfehlten

die 3:00 Minuten nur knapp,

bestätigten dabei aber den Aufwärtstrend

der LG BSN auf dieser

Distanz. Leo Burns sprang darüber

hinaus 4,04 Meter weit zu

einem 3. Platz und wurde Zweiter

über 50 Meter – in neuer persönlicher

Bestzeit von 7,75 Sekunden.

Max wurde je Dritter über 50

Meter in 7,85 Sekunden - neuer

VR - und im Weitsprung mit 3,96

Meter, auch das ist neuer VR. Persönliche

Bestleistungen erzielten

auch Timon Knick und Maren

Hontke im 50-Meter-Sprint, die

jeweils die Endläufe erreichten.

Zur vielleicht kuriosesten persönlichen

Bestleistung kam Natascha

Schäfer (W11) im Weitsprung:

In den ersten beiden Versuchen

sprang sie 3,37 und 3,51 Meter,

um sich im dritten Versuch auf

nicht weniger als 3,92 Meter zu

steigern. Zwar genügte dies bei

überaus starker Konkurrenz nicht

zum Endkampf der letzten acht,

doch ist es ausgesprochen selten,

dass sich eine so junge Athletin

buchstäblich von einem Versuch

zum nächsten so prompt und so

deutlich verbessern kann. Weniger

erfolgreich waren leider die

Auftritte der LG-Staffeln. Zwar

gebrach es keineswegs an der

Schnelligkeit, doch zeigten sich

die Kinder nicht auf dem gleichen

Stand, was die Kunst des Stabwechsels

anlangt. Die jeweiligen

Abläufer müssen nämlich genau

dann druckvoll lossprinten, wenn

die Anläufer die Ablaufmarken

erreicht haben; dies allerdings erfordert,

die instinktive Bangigkeit

zu überwinden, dass man dem

Anläufer enteilen könnte und

macht nur zu deutlich, warum

man Wechsel wieder und wieder

üben muss. Alles in allem dürfen

die Trainerinnen und Trainer mit

der bisher geleisteten Arbeit und

den erzielten Resultaten durchaus

zufrieden sein, und wenn auch die

Podestplätze nicht eben Legion

sind, hat sich das Leistungsniveau

in allen Disziplinen in den letzten

Jahren erfreulich verbessert.

Peter Conrad

Leo Burns siegte für die LGBSN

und schaffte einen neuen Vereinsrekord.

Foto: privat


Nr. 49

7. 12. 2018

Megamarsch für kranke Kinder

Sportlerinnen spenden als 5.000 Euro für das Nachsorgeteam

Das Nachsorgeteam „Rückenwind“

der Klinik für Kinder-

und Jugendmedizin kann

sich über neuen Rückenwind

freuen. Sie erhielten eine große

Spende von der „Boot Camp“-

Trainingsgruppe der TG Bad

Soden, die in 24 Stunden einen

100-Kilometer-Marsch für den

guten Zweck bewältigt hat. Initiatorin

und Übungsleiterin ist

die Sulzbacherin Hanna Himmelreich-Pankratz.

Für jeden erlaufenen Kilometer

wurde um Spenden gebeten.

Die Idee dafür hatte Hanna

Himmelreich-Pankratz nach

einem Gespräch mit Extremsportler

Joey Kelly am Rande

eines Kongresses. Hanna Himmelreich-Pankratz

und die TG

Bad Soden entschieden sich,

mit der sozialen Sportleistung

das Nachsorgeteam „Rückenwind“

zu unterstützen und der

Kampf bis zum Schluss zahlte

sich aus. So waren die letzten

Dankend nahm das Nachsorgeteam „Rückenwind“ der Klinik

für Kinder- und Jugendmedizin die Spende in Höhe von 5.160

Euro von den Läuferinnen der TG Bad Soden und zahlreicher

Sponsoren entgegen.

Foto Cheema


















Kilometer mit rund 70 Euro pro

Kilometer dotiert. Auch gab es

Zielprämien für bestimmte

Läufer.

„Alle TG-Läuferinnen erreichten

das 100 Kilometer entfernte

Ziel. Die Gastläuferin hat grandiose

60 Kilometer zurückgelegt“,

so Hanna Himmelreich-

Pankratz. Unternehmen aus

der Region, wie die Taunus-

Sparkasse, die Firma Nouryon,

die Frankfurter Sparkasse,

die Firma Cosnova, die Nassauische

Sparkasse, die Gemeinde

Sulzbach, Optik Knauer,

Süwag und Sport Göttert sowie

f3-orthodontics beteiligten sich

neben vielen privaten Spendern

an der Aktion. Der Gesamterlös

aus dem Spendenlauf lag

am Ende bei 5.160 Euro. Diese

Spende wurde Anfang November

der Kinderhilfestiftung für

das „Rückenwind“-Team übergeben.

„Spenden sind immer herzlich

willkommen, da der Erhalt




der Nachsorge durch die Krankenkassen

nicht ausreichend

finanziert wird und wir somit

auf Spendengelder angewiesen

sind“, erklärte Andrea Christiansen

vom Nachsorgeteam. Gemeinsam

mit Chefarzt Prof. Dr.

Lothar Schrod, den Bereichsleiterin

Susanne Ressel und Bruno

Seibert, dem Vorsitzenden des

Vorstandes der Kinderhilfestiftung,

bedankte sie sich für die

Unterstützung.

Hanna Himmelreich-Pankratz

freute sich mit ihrem

Team, dass eine so hohe Summe

zustande gekommen ist und

betonte: „Die Sorgen und Probleme

können wir den durch

das Nachsorgeteam betreuten

Familien nicht nehmen. Aber

wir können mit einer Spende

dazu beitragen, dass sie auf

dem Weg in den Alltag kompetent

begleitet werden und sich

einen kleinen Wunsch erfüllen

können.“ Das Nachsorgeteam

unterstützt Eltern mit Frühgeborenen

sowie chronisch kranken

Kindern, sobald diese das

Krankhaus verlassen haben.

Mobile Fachkräfte organisieren,

beraten und begleiten die

Eltern bei den vielfältigen Herausforderungen,

die der individuelle

Alltag an sie stellt.

Dankbriefe, welche Zeilen der

Anerkennung und großer Wertschätzung

enthalten, sind keine

Seltenheit.

Die Leistungen des Teams

„Rückenwind“ werden von den

Krankenkassen allerdings nicht

komplett bezahlt. „Neben der

Unterstützung durch die Kinderhilfestiftung

ist das Team

für den Fortbestand des Projekts

auch weiterhin auf Sponsoren

und private Spender

angewiesen“, betonte Bruno

Seibert.

mc

Impressum

Der Sulzbacher Anzeiger

erscheint im:

Schwalbacher Zeitung

Verlag Mathias Schlosser

Niederräder Straße 5

65824 Schwalbach

Herausgeber und verantwortlich für

den Inhalt: Mathias Schlosser

Telefon: 06196/848080

Fax: 06196 / 848082

info@sulzbacher-anzeiger.de

Anzeigen:

Ingrid Andersch

Telefon: 06173/ 98 98 666

anzeigen@sulzbacher-anzeiger.de

Druck:

Coldsetinnovation Fulda

Am Eichenzeller Weg 8

36124 Eichenzell

Verteilung:

Prospektverteilerdienst Malik,

Gartenstraße 24,

65812 Bad Soden;

Tel. 06196 / 9 50 25 53

Redaktionschluss:

Dienstag, 18 Uhr

Anzeigenschluss:

Dienstag, 18 Uhr

FÜNF

Eigentlich war ein Besuch im Kinopolis mit Blick hinter die Kulissen geplant. Nach einer Absage

wurde schnell umdisponiert und die Sulzbacher Nachwuchsparlamentarier wurden zu Pizzabäckern,

die im Jugendhaus gleich acht Bleche mit allerlei Zutaten belegten.

Foto: Schöffel

Pizzabacken statt palavern

Letztes Treffen der Schülerparlamentarier in diesem Jahr

Eine sättigende Back-Aktion

im Jugendhaus machte den

Nachwuchspolitiker des Sulzbacher

Kinder- und Schülerparlamentes

sichtlich mehr Spaß

als im Rathaus die Tagesordnung

einer Sitzung abzuhandeln.

Acht Pizzableche reichten

gerade so aus, um den Hunger

der jungen Leute zu stillen.

In der Septembersitzung

konnten die Mitglieder der beiden

Gremien Wünsche äußern,

wie und wo sie die letzte Sitzung

zum Jahresende gestalten möchten,

ohne Anträge im Rathaus

behandeln zu müssen. Daher einigten

sich die Jungen und Mädchen

darauf, „im Kinopolis einmal

hinter die Kulissen schauen”

zu dürfen. Doch dieser Wunsch

konnte wegen einer Absage des

Filmtheaters leider nicht erfüllt

werden. Also musste schnell eine

Nachmittag der

offenen Tür

Der diesjährige Nachmittag

der offenen Tür an der Albert-

Einstein-Schule (AES) findet

am heutigen Freitag von 16 bis

19 Uhr statt.

„Wir laden Sie herzlich ein,

sich von unserer Schule und

ihrem Angebot für Ihr Kind

selbst ein Bild zu machen“, sagt

Schulleiterin Anke Horn. Im

Mehrzweckraum des Gymnasiums,

das auch für Sulzbach zuständig

ist, gibt es zu jeder vollen

Stunde einen Vortrag über

die Albert-Einstein-Schule. Darüber

hinaus haben Schüler

und Lehrer Mitmach- und Anschau-Angebote

vorbereitet. An

verschiedenen Ständen stehen

Schulleitung, Schulelternbeirat

und Schülervertretung für Fragen

bereit.

red

adäquate Ersatzveranstaltung

gefunden werden.

Da eine Abfrage per Rundruf

bei den 18 Jungparlamentarier

schlecht möglich war,

machten sich der Vorsitzende

beider Nachwuchsgremien, Dr.

Odo Klais, und die Verwaltung

Gedanken über eine neue Veranstaltung,

zumal das nächste

Treffen schon fest terminiert

war. Und heraus kam: Pizza backen

im Jugendzentrum.

Dieses leckere Backvergnügen

wollte sich kaum einer entgehen

lassen und so kamen - auch

ohne vorherige Absprache - fast

alle im Jugendzentrum „Blaues

Haus” zusammen, um vorgefertigte

Teige mit allerlei Zutaten zu

belegen. Da wurden Zwiebeln,

Paprika und Tomaten geschnippelt,

Käse gerieben, Schinken

und Salami portioniert. Nur

mit den Pilzen konnten sich die

jungen Pizzagenießer nicht anfreunden.

„Wo ist der Käse?”

„Wer hat noch Schinken übrig?”

“Auf unsere Pizza kommen keinen

Pilze!” Voller Elan gingen

die Jungen und Mädchen in

Gruppen zu Werke, ihre ganz

persönliche Pizza zu backen.

Liebenswerte Linda

Aktuelles aus dem Tierheim am Arboretum

Regelmäßig berichtet der Sulzbacher

Anzeiger über Tiere aus

dem Tierheim am Arboretum berichten,

die dringend ein neues

Zuhause suchen. Heute geht es

um die hübsche Hündin Linda.

Die drei Jahre alte Linda ist

eine bildhübsche, mittelgroße,

freundliche Hündin. Sie liebt

das lebhafte Spielen und Toben

im Freilauf mit ihren Tierheimfreunden

und geht gerne mit

vertrauten Menschen spazieren.

Neuem gegenüber ist sie erst

verhalten. Den Alltag in einer

Familie muss sie noch kennen

lernen, daher sucht sie Menschen

mit Hundeerfahrung, die

sie sanft fördern und fordern

und ihr die Sicherheit geben,

die sie braucht.

Wer Linda kennenlernen

Mit klaren Anweisungen

hatte jeder in der Gruppe gezielte

Arbeitsaufträge auszuführen,

den Hefeteig mit Zutaten

recht bunt und lecker

aussehen zu lassen. „Wir hatten

für jeden ungefähr ein Viertel

der vier Backbleche gerechnet”,

berichtete Annette Paliga

vom Fachbereich Büro der Organe,

die zusammen mit Kollegin

Stefanie Laubach, die vorher

die Zutaten besorgt hatte,

die Oberaufsicht über die Jungköche

und -köchinnen führte.

Als aber dann die ersten vier

Bleche schnell restlos verputzt

waren, wurde noch einmal

eine zweite Serie aufgelegt und

in den Backofen geschoben,

damit auch jeder richtig satt

wurde. Auch beim Aufräumen

und Säubern der Küche und

des Geschirrs mussten alle mit

anpacken. Die Pizzabäckerei

hatte den Kindern so viel Spaß

gemacht, dass der geplatzte

Besuch im Kinopolis schnell in

Vergessenheit geriet. gs

möchte, kann zu den Öffnungszeiten

dienstags, donnerstags

oder samstags von 17 bis 18 Uhr

ins Tierheim Sulzbach kommen.

Nähere Informationen gibt es

auch am Tierheimtelefon unter

der Rufnummer 759170. red

Linda liebt lebhaftes spielen

und toben. Foto: Bachert







Druckunterlagenschluss:

Donnerstag, 10 Uhr

Den Sulzbacher Anzeiger

schon am Donnerstag

lesen!

Jetzt kostenlos die E-Paper-

Ausgabe bestellen!

info@sulzbacher-anzeiger.de


SECHS 7.12. 2018 Nr. 49

Beim Tag der offenen Türen wurde auch der neue 3D-Drucker der Mendelssohn-Bartholdy-

Schule vorgeführt, mit dem kleine Figuren produziert wurden.

Fotos (2): Schöffel

Einblicke in den Schulalltag

Tag der offenen Türen an der Mendelssohn-Bartholdy-Schule

Viele hundert Besucher kamen

am vergangenen Freitagnachmittag

in die Mendelssohn-Bartholdy-Schule

(MBS) zum Tag der offenen

Türen. Alle Fachschaften informierten

über ihre Aktivitäten

auf Schaubildern, in

Videos und Mitmachaktionen

oder boten individuelle Beratung

an.

Damit wollte die MBS möglichen

zukünftigen Schülern

und Eltern einen Einblick in

den Unterrichtsalltag geben

und zugleich die Schwerpunkte

des Schulprofils der kooperativen

Gesamtschule in der Staufenstraße

vorstellen.

Die Fachschaften hatten

schon im Eingangsbereich

mehrere Info-Stände aufgebaut,

um den Besuchern erste

Orientierungshilfen zu geben.

Auf einem Faltblatt konnten

diese nachlesen, in welchen

Räumen Aktionen zum Schauen

oder Mitmachen stattfinden.

Nach Begrüßung der Eltern

und ihren Kindern durch

Schulleiter Lothar Hennig begannen

im Zehn-Minuten-Takt

Gruppenführungen durch das

Schulgebäude. Zudem standen

die Mitglieder der Schulleitung

Bio-Lehrer Dr. Björn Nolte zeigte beim Tag der offenen Türen an

der MBS wichtige Griffe bei einem kleinen Erste-Hilfe-Kurs.

ständig für gezieltes Nachfragen

der Eltern zur Verfügung.

„Viele Eltern fragten nach, ob

ihre Kinder, die nicht im Main-

Taunus-Kreis wohnen, auch zu

uns an die MBS kommen können“,

berichtete Lothar Hennig,

der sich über das starke Interesse

der Besucher freute.

In einer durchlaufenden

Power-Point-Präsentation und

auf mit Informationen gespickten

Stellwänden zeigte die MBS

die Schwerpunkte der Gesamtschule

detailliert auf und

wünschte sich, dass die Eltern

mit den Lehrern in einen regen

Gedankenaustausch eintauchen.

So zeigte die Kunstabteilung

ihre bunten Erzeugnisse.

Ob Reit-AG, die Projekte Wattenmeer,

Englandfahrt, „PIT“

oder Skilehrgang, Leseclub,

Mathematik-Förderung, Streitschlichter,

Schulsozialarbeit,

textiles Gestalten, Laufbahnberatung,

Sanitätsdienst, Spanischkurse

oder Hochbegabten-Förderung

– jede Fachgruppe

präsentierte bildhafte,

aussagekräftige Ausschnitte

über ihre Aktivitäten. Der

Schulelternbeitrat und der Förderverein

sorgten mit Lehrkräften

nach dem Rundgang

durchs Gebäude für Essen und

Trinken und gab Auskunft über

seine Aktivitäten.

gs

Vorbildliches

Projekt

Mitte November hat die hessische

Landesregierung im

Rahmen eines Festaktes im

Biebricher Schloss in Wiesbaden

den hessischen Integrationspreis

2018 verliehen. Mit

6.000 Euro Preisgeld wurde

das Projekt „Integrationslotsen

– ich bin vieles“

der Schwalbacher Friedrich-

Ebert-Schule (FES) prämiert.

Die mit insgesamt 20.000

Euro dotierte Auszeichnung

stand dieses Jahr unter dem

Motto „Integration und Kinder“.

Die Landesregierung hat

den hessischen Integrationspreis

ins Leben gerufen, um die

Herausforderungen und Erfolge

von Integration in Hessen

sichtbar zu machen und zu stärken.

Dabei gilt dem ehrenamtlichen

Engagement besondere

Aufmerksamkeit.

Staatssekretär Kai Klose

(B90/Die Grünen) gratulierte

den Gewinnern: „Insgesamt

sind 95 Bewerbungen mit hervorragenden

Projekten bei der

Jury eingegangen. Sie alle machen

sichtbar, wie bunt und

vielfältig Hessen ist. All diese

Initiativen tragen wesentlich

zum Zusammenhalt der Gesellschaft

bei. Sie unterstützen

Kinder darin, eine positive

Identität zu entwickeln und

ihre Zugehörigkeit zur Ankunftsgesellschaft

zu stärken.“

Nach intensiven Beratungen

hat die Jury beschlossen, den

hessischen Integrationspreis

2018 an vier Projekte zu verleihen.

Das Projekt „Integrationslotsen“

der Friedrich-Ebert-

Schule (FES) erhielt den zweiten

Platz.

Seit Anfang des Jahres 2018

begleiten an der FES 18 ausgebildete

Integrationslotsen aus

den Jahrgangsstufen sieben bis

zehn Schüler, die noch nicht

lange in Deutschland leben und

die Integrationsklasse der

Schule besuchen. Die Schüler

erhalten individuelle, sprachliche

und organisatorische Unterstützung

sowie Orientierungshilfe

durch die Lotsen,

um ihnen die Eingliederung in

den Schulalltag und den Wechsel

in die Regelklassen zu erleichtern.

Die Lotsen können dadurch

ihre Sozialkompetenz stärken

und sich persönlich weiterentwickeln.

Folglich werden sie für

gesellschaftliche Herausforderungen

sensibilisiert, denn ein

wichtiges Anliegen des Projektes

ist die Förderung der interkulturellen

Kompetenz und das

friedliche Zusammenleben in

Schule und Gesellschaft in Zeiten

globaler Entwicklung.

„In diesem Projekt engagieren

sich Schüler nicht nur ehrenamtlich,

sondern auch mit

einem professionellen Konzept

für die Integration ihrer Mitschüler.

Sie sind eng vernetzt

mit Eltern und Lehrkräften und

tragen so zu einem gelingenden

Miteinander an der Schule bei.

Damit zeichnet die Jury ein vorbildliches

und richtungsweisendes

Integrationsprojekt

aus“, begründete die Jury ihre

Wahl.

red

Amtliche

Bekanntmachungen

Bekanntmachung Nr. 74/2018

Am Donnerstag, 13. Dezember 2018, findet um 19:30 Uhr die

18. öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung in der XVIII.

Legislaturperiode im Schultheißensaal des Bürgerzentrums

„Frankfurter Hof“, Cretzschmarstraße 6, statt.

Tagesordnung I – Beratung und Abstimmung

11. Informationen des Vorsitzenden der Gemeindevertretung

und des Gemeindevorstandes

12. Gebührensatzung zur Friedhofssatzung

der Gemeinde Sulzbach (Taunus);

hier: Neufassung zum 01.01.2019

13. Entwurf der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes

für das Jahr 2019

14. Entwurf des Investitionsprogramms

für die Jahre 2018 – 2022

15. Satzung über die Festsetzung der Steuersätze

für die Grund- und Gewerbesteuer in Sulzbach (Taunus)

– Hebesatzsatzung –

16. Jahresabschluss der Gemeindewerke Sulzbach (Taunus)

zum 31. Dezember 2017

17. Neufassung der Stellplatzsatzung

der Gemeinde Sulzbach (Taunus);

hier: Zweite Lesung

Bezug: Vorlage Nr.117/XIII

18. Antrag der CDU-Fraktion lfd. Nr. 88/XVIII vom 23.11.2018,

eingegangen am 23.11.2018;

hier: Prüfantrag zur Einrichtung einer Fahrradstraße

in der „Staufenstraße“

19. Antrag der CDU-Fraktion lfd. Nr. 89/XVIII vom 23.11.2018,

eingegangen am 23.11.2018;

hier: Prüfantrag zur Straße „Am Klippelgarten“

10. Anfrage der Fraktion Freie Wähler lfd. Nr. 77/XVIII

vom 17.09.2018;

hier: Nutzung von Modulen in den Kindertagesstätten Ü3

11. Anfrage der Fraktion Freie Wähler lfd. Nr. 78/XVIII

vom 17.09.2018;

hier: Nutzung von Biotonnen

nach Änderung der Abfallsatzung

Tagesordnung II – Abstimmung en bloc

a. Waldwirtschaftsplan 2019

Sulzbach (Taunus), 04. Dezember 2018

Dr. Odo Klais

Vorsitzender der Gemeindevertretung

Bekanntmachung Nr. 75/2018

Müllkalender 2019

Der neue Müllkalender für das Jahr 2019 liegt als Beilage in

diesem Sulzbacher Anzeiger bei.

Ab sofort finden Sie den Müllkalender als PDF-Datei auf unserer

Webseite www.Sulzbach-Taunus.de unter dem Reiter Bürger &

Rathaus und dem Punkt Downloads, Formulare zum Herunterladen.

Auch online unter www.Sulzbach-Taunus.Mein-Abfallkalender.de

finden Sie für das Jahr 2019 alle neuen Termine. Dort finden

Sie auch unsere Denk-Dran-E-Mail-Funktion.

Für weitere Fragen rund um das Thema Abfallentsorgung stehen

wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Frau Helga Gregori Tel.: 0 6196 / 70 21- 432

E-Mail: Helga.Gregori@Sulzbach-Taunus.de

Herr Andreas Haberger Tel.: 0 6196 / 70 21- 431

E-Mail: Andreas.Haberger@Sulzbach-Taunus.de

Sulzbach (Taunus), 04. Dezember 2018

Der Gemeindevorstand:

Elmar Bociek, Bürgermeister

Im Biebricher Schloss in Wiesbaden

wurde den „Integrationslotsen“

der Friedrich-Ebert-

Schlue der hessische Integrationspreis

2018 verliehen. Foto: FES


Nr. 49

Erbsensuppe für

die Tafel

Das Team der Metzgerei

Weber bietet am Samstag, 8.

Dezember, Erbsensuppe an,

deren Erlös der Schwalbacher

Tafel zu Gute kommt.

Die Erbsensuppe wird von

Mitarbeitern der Tafel morgen

Vormittag vor der Metzgerei in

der Hauptstraße ausgegeben.

Den Erlös spendet das Metzgerei-Team

dann an die Tafel. Was

übrig bleibt, geht anschließend

auf den Schwalbacher Weihnachtsmarkt.

Auch dort lädt die

Metzgerei zu heißer Erbsensuppe

ein und spendet die Einnahmen.

„In Zeiten wie diesen, möchten

wir darauf aufmerksam machen,

wie wichtig es ist hilfsbedürftigen

Menschen zu helfen. “, sagt Metzgermeister

Oliver Weber. red

Programm

Herzliche Einladung zum

Weihnachtsmarkt in Schwalbach

Liebe Schwalbacherinnen,

liebe Schwalbacher,

wir laden Sie herzlich ein zum traditionellen Weihnachtsmarkt im alten

Ortskern unserer Stadt!

Wieder wirken zahlreiche Vereine, Kirchengemeinden, Arbeitskreise und

Geschäfte mit, die Ihnen einige vergnügte Stunden in vorweihnachtlicher

Stimmung bereiten möchten. Das Abendessen am kommenden Samstag

sollten Sie wirklich auf dem Weihnachtsmarkt genießen, denn die Vielfalt

der Speisen reicht von regionaler Küche bis zu internationalen Spezialitäten.

Und für die Unterhaltung von Groß und Klein ist ebenfalls gesorgt!

Bei aller Unterstützung vonseiten der Stadt und der Kulturkreis GmbH:

Es sind die ehrenamtlich engagierten Schwalbacherinnen und

Schwalbacher, die diesen Weihnachtsmarkt ermöglichen. Mit dem Stand

ihres Vereines oder ihrer Kirchengemeinde stellen sie diese der Öffentlichkeit

vor, werben für ihr Anliegen und präsentieren darüber hinaus ein

weihnachtliches Angebot. Dafür danken wir allen Aktiven sehr herzlich!

Ihnen allen wünschen wir viel Freude beim Schwalbacher Weihnachtsmarkt!

Christiane Augsburger

Bürgermeisterin

Anke Kracke

Geschäftsführerin Kulturkreis GmbH

Hinter dem „Haus der Vereine“:

17.00-18.00 Uhr Bläserkreis der Musikschule Taunus

18.00-19.00 Uhr Chor und Flötisten

der Neuapostolischen Kirche

19.00-19.15 Uhr Gemeinsames Singen

19.15 Uhr Preisverleihung „Schönster Stand“

Vor und in der Kirche St. Pankratius:

16.00 Uhr Frauenchor Pro Musica e. V.

17.30 Uhr Familienaktion, zum Ausklang kommt

der Nikolaus

18.30 Uhr Offener Adventskalender

Im Haus der Vereine, Kulturkreis Galerie, Dachgeschoss:

Weihnachtsausstellung des Kunstkreises mit Verkauf.

Seien Sie dabei beim

offenen gemeinsamen

Singen mit allen Besuchern

des Weihnachtsmarktes um

19 Uhr hinter dem Haus der

Vereine! Die Liedtexte

werden zuvor direkt

vor Ort verteilt.

7. 12. 2018

Sulzbach verliert halbe Stelle

Synode des evangelischen Dekanats beschließt Personalkürzung

Die Synode des Evangelischen

Dekanats Kronberg hat beschlossen,

die Zahl der Pfarrstellen

zu reduzieren. Auch

Sulzbach ist betroffen und verliert

eine halbe Stelle.

Als einen wichtigen Tagesordnungspunkt

beschlossen die

Vertreter der Kirchengemeinden

den Haushalt für das Jahr 2019

in Höhe von 4,4 Millionen Euro.

Der leichte Rückgang im Vergleich

zu 2018 (4,5 Millionen)

begründet sich vor allem durch

niedrigere Personalkosten.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt

waren die

Pläne zur Pfarrstellenreduzierung.

Laut Beschluss des Kirchenparlaments

müssen im

Besondere Attraktionen für Kinder

im gesamten Festgebiet:

Der Weihnachtsmann und seine

Engelsgehilfin sind unterwegs

und verteilen den ganzen

Nachmittag kleine Geschenke.

Außerdem gibt es Stockbrot am

Lagerfeuer und viele Spiel- und

Bastelaktionen.

Bitte denken Sie daran: Wenn Sie Plastikmüll vermeiden möchten,

! bringen Sie Ihre eigene Tasse mit!

Eine Toilette mit behindertengerechtem Zugang finden Sie

„Am Brater“, gegenüber dem Haus der Vereine.

Zeitraum von 2020 bis 2024

pro Jahr 1,4 Prozent aller Pfarrstellen

gekürzt werden. Für das

Dekanat Kronberg bedeutet das

eine Kürzung von vier Pfarrstellen.

Gekürzt werden sollen

demnach in einer ersten Runde

zum 31. Dezember 2022 in den

Kirchengemeinden Bad Soden,

Flörsheim, Liederbach und Sulzbach

je eine halbe Pfarrstelle.

In den meisten Fällen kommt

die Kürzung zeitgleich zum

Übergang der jetzigen Stelleninhaber

in den Ruhestand.

Wie Dekan Dr. Martin Fedler-Raupp

erklärte, wurde die

Pfarrstellenbemessung ausschließlich

anhand der Gemeindegliederzahlen

ermittelt.

Wichtig sei dem DSV bei seinen

am Samstag, 8. Dezember 2018, 15 - 21 Uhr

Angebote der Vereine und Einrichtungen

Glühwein, Kinderpunsch und heißer Hugo ...

Kulinarisch lässt der Weihnachtsmarkt keine Wünsche offen: Glühwein oder heißer Hugo, Bratwurst, Schmalzbrot

oder Waffeln, dazu polnische oder koreanische Spezialitäten – hier findet jeder sein Lieblingsessen!

Stand-Nr. Verein/Institution Angebot / Aktivität

1 TCC Pinguine Glühwein, Heißgetränke, Spirituosen

2 DHB – Netzwerk Haushalt Kaffee, Weine, Kuchen, Spundekäse, Handkäse, Plätzchen, Konfitüren

3 Arbeitskreis Kunstkreis Ausstellung und Verkauf von Kunstgegenständen und Malerei

4 K & B Streetfood & Catering Crepes

5 K & B Streetfood & Catering Süßwaren

6 Pro Musica Weißer Glühwein, Kinderpunsch, Maronensuppe, Rührkuchen,

Brezel, Plätzchen, Marmelade

7 Turngemeinde Glühwein, Raclettekäse mit Brot, Verkauf von Artikeln der Turngemeinde

8 BSC Glühwein, Kinderpunsch, Grillwurst, Grillspieße, Waffeln

9 Eintracht Frankfurt Fan-Club Kaffee, Glühwein, Kinderpunsch, Bockbier, Kuchen, Gebäck

10 RVG Glühwein, Kinderpunsch, Rindswurst mit Brötchen

11 Sportgruppe Polonia Polnische Spezialitäten, Wodka, Glühwein, Rote-Beete-Suppe (Barsch),

Krakauer Wurst, Honig

12 Türkischer Kulturverein Kaffee, Tee, Cola, Fanta, Sprite, Lahmacun, Frikadellenbrot,

Rindswurst, hausgemachte Süßigkeiten

13 M. Rothhaus Weißer und roter Glühwein, gegrillte Bratwurst

14 Die Genuss Botschaft Softgetränke, Spirituosen, Glühwein, Pulled Pork-Burger

15 Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Heißer Hugo, Irish Coffee, Tee, Kleingebäck, Dekoartikel, Handarbeiten

16 Kath. KiTa St. Pankratius Eierlikör in Waffelbechern, Eierlikör-Flaschen, Plätzchen, Plätzchen im Glas, Marpe,

melade, Glücksrad

17 Förderverein der GKS Glühwein, Kinderpunsch, Popcorn, Bastelartikel

18 K & B Streetfood & Catering Hausgemachte Nudeln mit verschiedenen Soßen

19 Ev. KiTa Mittendrin/

Glühwein, Orangensaft, Vegane Suppe, Gulaschsuppe,

Ev. Limesgemeinde

Marmelade, Selbstgebasteltes, weihnachtliche

selbstgegossene Wachsmalstifte, Kerzen ziehen

20 FC Glühwein, gegrillte Wurst

20a R & C Partyservice Spießbraten im Brötchen

21 CDU Glühwein, Kaffee, Saft, Wasser, Crepes

22 Freiwillige Feuerwehr Verkauf von Speisen und Getränken

23 BdP – Stamm der Vaganten Tee, Waffeln, Stockbrot

24 Tanzsportclub Kartoffelpuffer

25 Schwalbacher Tafel Erbsensuppe

26 Ev. Koreanische Gemeinde Koreanische Speisen

27 Tennisclub Glühwein, Kinderpunsch, Köfte (Frikadellen), Tzatziki und Brot

28 Evang.-freikirchliche Gemeinde Tee, Falafel, Halsketten, Weihnachtsdekoration

29 Ev. KiTa Am Park Glühwein, Schneemann (Glühwein mit Amaretto und Sahne), Kinderpunsch,

Caprisonne, Plätzchen, Gebasteltes

30 Tierschutzverein Heißer Apfelwein, Kinderpunsch, Marmelade, Plätzchen, Liköre, Handarbeiten

31 SPD Glühwein, Rumtopf, heißer Orangensaft, Schmalzbrot, Weihnachtsgeschirr

32 Jugendfeuerwehr Heißer Kakao, Feuerdrachenpunsch, Selbstgebasteltes

33 Textildesign Hennings/Marut Handarbeiten

34 FES – Schülerfirma Holzwerk Holzprodukte

35 K. Lehmann Glühwein, Orangensaft, Obstler, original schwäbische Maultaschen

36 Elternbeirat der KiTa St. Martin Lebkuchenhäuschen

37 DLRG Kirschglühwein, Kinderpunsch, Weihnachtswurst mit Brötchen

38 FDP Glühwein, Waffeln

39 Verein Kindertaler Suppe, Chili con carne, Spielzeug, Schals, Handschuhe, Bücherflohmarkt

40 Rock Club Punsch, Lauchsuppe, Fleischspieße

41 Arbeitskreis Städtepartnerschaft Yarm Englisches Bier, Gin Tonic, englisches Weihnachtsgebäck

42 Arbeitskreis Städtepartnerschaft Olkusz Heißer Apfelwein, heißer Apfelsaft, polnisches Bier, Wodka, Bigos, Schmalzbrot

43 Arbeitskreis Städtepartnerschaft Avrillé Weißer Glühwein, Quiches

www.facebook.com/Kulturkreis.schwalbach

Überlegungen gewesen, dass

die klare Zuordnung von Pfarrern

zu bestimmten Gemeinden

erhalten bleibe – das gelte insbesondere

auch für die kleinen

Gemeinden wie Sulzbach.

Die Synode hat einen Antrag

an die EKHN gestellt, den

betroffenen Kirchengemeinden

Mittel zur Verfügung zu

stellen, damit diese die entstehenden

Lücken beispielsweise

durch den Einsatz von Gemeindepädagogen

auffüllen können.

Wichtig sei, so der Konsens der

Diskussion, dass die Gemeinden

trotz steigender Verwaltungsaufgaben

und reduzierter Pfarrstellen

weiter handlungsfähig

bleiben und ihre Kernaufgabe

weiterhin erfüllen können. red

@Schwalbach_info, #SchwalbachaT

SIEBEN

Wieder einmal tagte die Synode des evangelischen Dekanats

Kronberg. Dabei ging es um den Haushaltsbeschluss für 2019

und die Pläne zur Pfarrstellenreduzierung. Foto: Dekanat Kronberg

Preisverleihungeih

„Schönster Stand des

Weihnachtsmarktes“,

19.15 Uhr, hinter

dem Haus der

Vereine

Impressum:

Magistrat der Stadt Schwalbach am Taunus,

Kulturkreis GmbH, Öffentlichkeitsarbeit


ACHT 7.12 2018 Nr. 49

Ruhe und Besinnung finden

Evangelische Kirche bleibt in der Weihnachtszeit immer offen

Zum 1. Advent erweiterte die

evangelische Kirchengemeinde

die Öffnungszeiten ihrer Dorfkirche

am Platz an der Linde.

Kirchenwächter und Kirchenvorstand

haben beschlossen,

die Kirche probeweise bis Ende

Januar jeden Tag von 9 Uhr bis

zum Einbruch der Dunkelheit

zu öffnen.

„Wir wollen den Leuten den

klassischen Ort der Ruhe und

Besinnung mitten in Sulzbach

zur Verfügung stellen, so

dass sie der Unruhe der Weihnachtszeit

etwas entgegensetzen

können”, erläutert Pfarrer

Michael Gengenbach. Man

müsse nur die Klinke herunterdrücken

und eintreten. Der

Herrnhuter Weihnachtsstern

leuchtet von der Orgelempore

herab, es ist still. Aus der Apsis

ertönt leise Orgelmusik. So

empfängt einen das bald 300

Jahre alte Kirchenschiff mitten

im Getriebe des hektischen

Alltags. „Kirchenwächter und

Kirchenvorstand laden jedermann

herzlich ein – und sind

gespannt, ob sich diese Neuerung

bewährt”, sagt Michael

Gengenbach.

mg

Augenoptik

Optik Knauer e.K.

Brillen und Kontaktlinsen

Bad Soden, Clausstraße 25

Tel. 06196 / 2 67 30

www.optik-knauer.de

Autoglas

Autoglas Mobil Eschborn

Staatl. gepr. Fachwerkstatt. Verkauf,

Lieferung, Montage

Eschborn, Liebigweg 2

Tel. 06196 / 4 10 10

info@autoglas-eschborn.de

www.autoglas-eschborn.de

Bausparen & Versicherungen

Detlef Roßbach

BHW Postbank Finanzberatung

Sulzbach, Oberliederbacher Weg 25

Tel. 0 61 96 / 50 28 93-0

Baustoffe + Gerätevermietung

Moos & Söhne GmbH & Co. KG

Schwalbach/Ts., Burgstraße 2

Tel. 06196 / 50 86-0 ·

Fax 8 31 41

info@moos-baustoffe.de

www.moos-baustoffe.de

Computer

Complete GmbH

Kaufberatung, PC-Installation, Virenbeseitigung,

IT-Service, Hilfe für Senioren

Ffm.-Sossenheim, Alt Sossenheim 85

Tel. 069 / 34 81 24 45

info@complete-gmbh.com

www.complete-gmbh.com

Dachdecker

Freund & Staudt Bedachungen

GmbH

Dachdeckerarbeiten aller Art, Am Brater 1,

Tel.06196 / 7666015

Fax 7666013

Energieberatung

eta-Plus Energieberatung

Energet. Altbausanierung, Energieausweise,

Baubegleitung, Schimmelanalyse

Sulzbach, Fronhofstr. 12

Tel. 06196 / 5 24 12 15

Fax 06196 / 5 24 12 13

info@eta-plus.de

www.eta-plus.de

Essen auf Rädern

Menüservice apetito AG

im Auftrag von „Deutsches Rotes Kreuz –

Soziale Dienste Rhein-Main-Taunus gGmbH“

48432 Rheine, Bonifatiusstraße 305

Tel. 0 61 92 / 20 77 30

Fax 059 71 / 80 20 80 55

Farben + Tapeten

Farben Wandel

Farben, Malerartikel, Tapeten, Bodenbeläge

Am Flachsacker 30, Schwalbach

Tel. 06196 / 8 63 79

Fax: 06196 / 33 33

Farben-Wandel@t-online.de

Fahrräder

Telefonservice

Fahrrad-Storck

Fahrräder, E-Bikes, Hol- und Bringservice,

Reparaturen, Inspektion (1 48,-)

Alexanderstraße 2, Ffm.-Rödelheim

Tel. 069 / 97 84 31 94

storckohg@aol.com

www.fahrrad-storck.de

Friseure

Kamm in - Iris und Birgits

Haarstudio

Schwalbach, Gartenstraße 20

Tel. 06196 / 6 52 46 38

Garten- und Landschaftsbau

PAX Sicherheits- und

Servicegesellschaft mbH

Gartenpflege, Neuanlagen, Pflaster- und

Zaunarbeiten

zertifiziert ISO 9001 DIN 77200

Schwalbach, Sulzbacher Straße 25

Tel. 06196 / 9 50 59 40

Fax 06196 / 9 50 59 49

pax-sicherheit@t-online.de

Heizungsbau und -service

bht Bäder & Haustechnik GmbH

Meisterbetrieb Sanitär, Heizung, Fliesen,

Elektro mit Wartung, Reparatur und

Bäder komplett

Tel. 06196 / 56 86 31

Fax 56 86 30

www.bht-eschborn.de

Freund Heizung-Sanitär-Spenglerei

GmbH

Heizung - Sanitär - Spenglerei - Dachrinnenservice

Am Brater 1, Schwalbach

Tel.06196 / 766 60 10

Fax 7 66 6019

Hörgeräte

Hörgeräte Mühle

Hörgeräte, Hö rtests, individueller

Gehörschutz

Marktplatz 30, Schwalbach

Tel. 06196 / 6 52 17 70

info@hörgeräte-mühle.de

Immobilien

Adler Immobilien

Verkauf – Vermietung – Bewertung

Messer-Platz 1, Bad Soden

Tel. 06196 / 560 960

www.adler-immobilien.de

Christoph Samitz Immobilien

Ihr Immobilienmakler vor Ort

Obertorstraße 27, Eschborn

Tel. 06196 / 437 78

Fax 06196 / 437 30

www.csimakler.de

G&K Immobilienberatungs GmbH

Immobilienvermittlung, Vermietung, Verkauf,

Bewertung, Beratung, Finanzierung

Tel. 06196 / 76 77 49

info@guk-immo.de

www.immobilien-machen-freude.de

Haus & Grund Sossenheim

Umfassende Beratung rund um Ihre

Immobilie

Tel. 069 / 78 80 01 20

Fax 069 / 34 05 89 43

h.j.langer@t-online.de

www.hug-sossenheim.de

M. Klotzbach

Immobilien, Hausverwaltungen

Sossenheimer Riedstraße 16b,

Ffm-Sossenheim

Tel. 069/34 78 78

m.k.immobilien@online.de

Manfred Kuhfuß

IVD- Vermietung - Verkauf - Verwaltung

Tel. 069/3 14 02 60

www.kuhfuss.de

Installationen

Rainer Haupt, Meisterbetrieb

Sanitär, Heizung- und Klimatechnik

Sulzbach, Sossenheimer Weg 39

Tel. 06196 / 9 99 86 00

Fax 06196 / 9 99 85 99

info@gasheizung24.de

Jalousien

Rolladenbau Mook GmbH

Ffm.-Sossenheim, Kappusstraße 11-13

Tel. 069 / 34 50 55

www.MMook.de

Kanalreinigung

Kanal Fay

Rohrreinigungs-Service GmbH · 24-Stunden-

Service · Kanalsanierung · Gruben- und

Fettabscheiderentleerung

Adolf-Damaschke-Straße 12, Schwalbach

Tel. 06196 / 88 97-0

Kfz-Gutachten

Sach-Verständigen-Stelle

für Kfz-Gutachten, Technik und

Controlling GmbH

Ffm.-Sossenheim, Westerbachstr. 134

Tel. 60 60 86 - 0

Fax 60 60 86 - 50

kontakt@svs-gutachten.de

www.svs-gutachten.de

Auch Peter Grötsch, Wolfgang

Deckert, Pfarrer Michael

Genegenbach, Küster

Josef Voege, Erich Grötsch

und Reinhild Bähr (von links)

gehören zur Gruppe der Kirchenwächter.

Foto: Schöffel

Kfz-Werkstätten

Autohaus Schwalbach GmbH

Mitsubishi-Vertragshändler, Mazda-

Service, Neu- und Gebrauchtwagen

Tel.06196 / 30 01 · Fax 88 17 420

www.autohaus-schwalbach.de

Auto-Schäfer GmbH

KFZ-Service, Reparaturen, Reifenservice,

HU-Abnahme

Sulzbach, Hauptstraße 119

Tel. 06196 / 2 29 61

KURT Kfz-Werkstatt

Kfz-Reparaturen, alle Fabrikate · Reifenservice

· AT-Motoren · Karosseriearbeiten

· Klima-Service · Zylinderkopfbearbeitung

· AU + TÜV im Hause · Neu: Gasumrüstung

Ffm.-Sossenheim, Kurmainzer Straße 93

Tel. 069 / 34 82 97 78 · Fax 34 82 97 79

info@kurt-kfz.de

Logopädie/Sprachtherapie

Logopädische Privatpraxis

Veronika Pfitzenreiter

M.Sc., Logopädin

Tel. 52 52 699

www.pfitzenreiter.com,

veronika@pfitzenreiter.com

Maler und Lackierer

Malermeister Thomas Scheel

Maler-/Lackier-/Tapezierarbeiten, kreative

Wandgestaltung, Fassadengestaltung,

Trockenbau-/Verputz-/Wärmedämmarbeiten,

Fußbodenbeläge, Gerüstbau

Tel. 06196 / 2 02 43 38

Mobil 0177 / 3 11 77 02

Massage (Wellness/Prävention)

Sopa‘s Thai-Massage-Studio

Trad. Thai-Massage, Thai-Öl-Massage

Sulzbach, Hauptstraße 109b

Tel. 06196 / 5 25 36 64

Telefonservice

Unsere preiswerte Dauerwerbung in

Sie wollen auch mitmachen?

Dann rufen Sie unsere Anzeigenabteilung an

Telefon 06196 / 84 80 80

oder 06173 / 98 98 666

anzeigen@schwalbacher-zeitung.de

Metzgerei & Partyservice

Pizzeria „Trastevere im Schwanen“

Pizza zum Abholen und Lieferservice,

Mittagstisch

Schwalbach, Hauptstraße 21

Tel. 06196 / 8 22 75

www.pizzeria-trastevere.de

Möbel

Möbel-Sachs GmbH

Wohnkonzepte zum Wohlfühlen,

Einrichtungs-Studio, Schreinermeisterund

Parkettlege-meisterbetrieb

Schwalbach, Berliner Straße 29

Tel.06196 / 8 60 31 · Fax 8 60 37

info@moebel-sachs.de

Musikschule

Jugendmusikschule 1976 e.V.

Schwalbach, Marktplatz 9

Tel.06196 / 82470

www.jugendmusikschule1976.de

Musikschule Taunus

Öffentliche Musikschule im VDM, Unterricht

auch in Sulzbach.

Niederhöchstadt, Steinbacher Str. 23

Tel.06173 / 66110

www.musikschule-taunus.de

info@musikschule-taunus.de

Polsterei

Polsterei Petkovic

Polsterei und Raumausstattung

Schwalbach,

Bahnstraße 10

Tel. 06196 / 776 99 02

www.polsterei-dekoration.de

Reisebüro

Dirk Kattendick, SelectedTravel

Seit 25 Jahren Ihr Ansprechpartner rund

um das Thema Reisen.

Schulstraße 14, Schwalbach

Tel. 06196 / 88 400 33

Fax 06196/ 88 400 37

dirk.kattendick@selectedtravel.de

www.selectedtravel.de

Reisebüro Kopp Lufthansa City

Center

Jede Reise, alle Airlines, jeden Veranstalter

zur tagesaktuellen Best-Preis-

Garantie, DB-Karten.

Main-Taunus-Zentrum Tel. 069 / 311005

Marktplatz 36, Schwalbach

Tel. 06196 / 88 989-60

www.komm-reisen.de

Rollladenbau

Rolladenbau Mook GmbH

Ffm.-Sossenheim,

Kappusstraße 11-13

Tel. 069 / 34 50 55

www.mmook.de

Schlosserei – Metallbau

Roger & Scheu Metallbau GmbH

Sulzbach,

Wiesenstraße 10

Tel. 06196 / 75 93 96 · Fax 75 93 9

Schmuck

Schmuck + Edelsteine Karaiskos

Feiner Goldschmuck, Edelsteine aller

Art, Perlen

Marktplatz 42, Schwalbach

Tel. 06196 / 9 50 92 30

Schreinereien

Bau- und Möbelschreinerei Heun

Sulzbach,

Wiesenstraße 8b

Tel. 06196 / 5 07 40

Fax 06196 / 50 74 20

Manfred Weller Holz + Technik

Bau- und Möbelschreinerei, Parkettverlegung,

Reparaturverglasung

Sulzbach, Wiesenstraße 10

Tel. 06196 / 57 41 07

Fax 06196 / 57 41 08

Jürgen Zimmermann

(vorm. Friedrich Buch)

Sulzbach,

Oberschultheißereistraße 7

Tel. 06196 / 7 20 74

schreinerei_zimmermann@yahoo.de

Schuhmacher

Elshout

Schuhmacherei, Schlüssel-Notdienst,

Verkauf, Beratung und Montage

Sulzbach, Hauptstraße 27

Tel. 06196 / 7 39 55

Mobil 0171 / 400 54 99

www.schuhmacherei-sulzbach.de

Steuerberatung-Expatriates

Basten GmbH Steuerberatung

Expatriates, Moss, VAT, Mehrwertsteuer

Sulzbach, Im Haindell 1

Tel. 06196/50 02 15

sebastian.basten@datevnet.de

www.basten.de

Telefon und Internet

BCC Telecom

Das Fachgeschäft rund um die

Deutsche Telekom

Eschborn, Frankfurter Str. 63 - 69

Tel. 0 61 96 / 202 77 15

Wildprodukte

Steiers Feinschmeckertankstelle

Wildprodukte, Forellen und vieles mehr

Schwalbach, Sulzbacher Straße 43

Tel. 061 96 / 12 44

Fax 061 96 / 8 33 98

alfons-steier@arcor.de

Winterdienst

PAX Sicherheits- und

Servicegesellschaft mbH

Zuverlässige und schnelle Beseitigung

von Schnee und Eis

Schwalbach, Sulzbacher Straße 25

Tel. 06196 / 9 50 59 40

Fax 06196 / 9 50 59 49

pax-sicherheit@t-online.de

Weitere Magazine dieses Users