HFT Katalog 2019 für Website

inilocin

2019

Nepal

Butan

Tibet

Sikkim

Ladakh

2019

www.himalaya.de


Pilger mit Gebetsmühle


Liebe Trekkingfreunde,

das Jahr 2018 bei HFT war geprägt von der Überarbeitung unserer

Homepage. Wir hoffen, dass unser Angebot übersichtlicher geworden

ist und Sie sich gut zurechtfinden.

Auch im vorliegenden Katalog wurden die Reisen neu geordnet:

Nach langer und kontroverser Diskussion haben wir uns entschieden,

unsere Treks innerhalb der Kategorie „Länder“ nach Reisedauer

zu sortieren. Die Sortierung nach Regionen, die vor allem

für Nepal-Kenner hilfreich war, wurde also zugunsten der Dauer

aufgegeben. Wer damit nicht ganz glücklich ist, wird mit dem

„Reisefinder“ auf unserer Homepage sicher ans Ziel kommen.

Wir sind gespannt auf Ihre Reaktionen...

Lange haben wir uns gedrückt… aber ganz kommt man um „Social Media“ heutzutage nicht herum.

Wir haben nun also auch eine HFT-Fanpage und freuen uns über die beachtliche Zahl an Verfolgern.

Die große Resonanz hat aber auch dazu geführt, dass unser HFT-Katalog viel früher als erwartet vergriffen

war, denn auch unsere Facebook-Freunde haben eifrig Kataloge bestellt. Sorry an alle, die wir

deshalb vertrösten mussten.

Das Gute an der Sache: So früh im Jahr ist noch nie ein HFT-Katalog erschienen! Denn statt eines

Nachdrucks haben wir uns für die Neuauflage mit Terminen und Preisen für 2019 entschieden.

Ans Herz legen möchten wir Ihnen in Nepal besonders die Treks in weniger bekannte Gebiete wie

Mardi Himal, Tsum Valley, Khopra Danda oder zum Kanchenjunga. Wieder ins Programm aufgenommen

haben wir Tibet. Die Fahrt mit der Tibet-Bahn, der höchstgelegenen Bahntrasse der Welt, die

sogar die 5000er Marke knackt, ist ein Erlebnis, das seines Gleichen sucht. Vor kurzem wurde westlich

von Langtang ein neuer Grenzübergang nach Nepal geöffnet und wir hoffen, dass dieser nicht so oft

von Erdrutschen verschüttet wird wie der alte bei Kodari.

Außerdem planen wir einige Sonderreisen. Dabei denken wir zum Beispiel an abenteuerlustige

Familien mit (nicht mehr ganz kleinen) Kindern. Auch an einer Reise speziell für Hobby-Fotografen

wird gearbeitet. Zur Drucklegung des Katalogs waren unsere Planungen noch nicht weit genug –

deshalb schauen Sie doch dann und wann auf unserer Homepage vorbei.

Wie immer gilt: Alle Reisen organisieren wir für Privatgruppen jeder Größe auch zum Wunschtermin.

Wer möchte, kann seine Anreise gerne selbst organisieren, wir bieten jede Reise auch ohne Flug an.

Rufen Sie einfach an - für Ihre speziellen Wünsche haben wir immer ein offenes Ohr.

Viel Spaß beim Blättern, Planen und Träumen wünscht Ihnen

Ihr

Paul Nicolini

1


Himalaya Fair Trekking

Kloster Tengboche (3860 m), Everest-Gebiet

Machapuchare (6993 m), Annapurna-Gebiet

2


Was Sie in unserem Katalog erwartet

Körperliche Voraussetzungen, Schwierigkeitsgrade ........................................................................................................... 4

Kurzinformationen zu unseren Reisezielen ....................................................................................................................... 5

Unsere Leistungen ............................................................................................................................................................. 9

Nepal

Nepal zum Kennenlernen - Trekking, Safari, Kultur ..................................................................15 Tage ......................... 10

Leichte Treks im Everest-Gebiet ..............................................................................................15 Tage ......................... 11

Durch die Vorberge des Himalaya von Beshi Sahar nach Pokhara .........................................15 Tage ......................... 12

Tsum Valley - Trek ins Tal des Glücks .....................................................................................15 Tage ......................... 13

Von Helambu zu den heiligen Seen von Gosainkund ...............................................................15 Tage ......................... 14

Tilicho Lake Trek .......................................................................................................................15 Tage ......................... 15

Annapurna Base Camp ............................................................................................................15 Tage ......................... 16

Mardi Himal Trek .......................................................................................................................15 Tage ......................... 17

Götter und Gipfel - Von Muktinath nach Lumbini .....................................................................15 Tage ......................... 18

Kleine Annapurna Runde .........................................................................................................16 Tage ......................... 19

Von Paphlu zum Ama Dablam Base Camp ..............................................................................16 Tage ......................... 20

Trek zum Gokyo Ri und Kloster Tengboche ..............................................................................16 Tage ......................... 21

Khopra Danda / Khayer Lake Trek ............................................................................................17 Tage ......................... 22

Große Langtang Durchquerung mit Gosainkund und Helambu ................................................17 Tage ......................... 23

Rund um den Manaslu ..............................................................................................................18 Tage ......................... 24

Everest Base Camp Trek...........................................................................................................18 Tage ......................... 25

Das Königreich Mustang ...........................................................................................................19 Tage ......................... 27

Von Lukla über Gokyo Ri und Kala Pattar zum Island Peak (6190 m) ....................................22 Tage ......................... 28

Durchs wilde Rolwaling Tal zum Tsho Rolpa ............................................................................21 Tage ......................... 29

Kleine Khumbu Runde: Von Lukla über Gokyo zum Everest Base Camp ................................22 Tage ......................... 30

Über Renjo La, Gokyo Ri und Cho La zum Kala Pattar.............................................................22 Tage ......................... 31

Annapurna Runde classic ........................................................................................................22 Tage ......................... 32

Expeditionstrek zum Mera Peak ..............................................................................................22 Tage ......................... 33

Große Manaslu- und Annapurna-Umrundung ..........................................................................23 Tage ......................... 34

Lodgetrek zum Kanchenjunga Base Camp ..............................................................................26 Tage ......................... 35

Annapurna Runde & Base Camp .............................................................................................28 Tage ......................... 36

Trek über den Thorong La ins Königreich Mustang ..................................................................28 Tage ......................... 37

Everest Base Camp classic .....................................................................................................29 Tage ......................... 38

Tibet

Überlandfahrt von Xining nach Kathmandu ............................................................................. 16 Tage.. NEU ............... 39

Bhutan

Trekking und Kultur im Land des Donnerdrachens ...................................................................15 Tage ......................... 40

Große Bhutan Durchquerung ....................................................................................................15 Tage ......................... 41

Bhutan, Sikkim, Darjeeling – verborgene Paradiese im Himalaya ............................................15 Tage ......................... 42

Indien

Ladakh: Von Chilling zum Stok Kangri (6150 m) .....................................................................15 Tage ......................... 43

Sikkim: Trekking und Kultur im Reich des Kanchenjunga ........................................................15 Tage ......................... 44

Durchs Markha Valley zum Dzo Jongo East (6100 m) .............................................................17 Tage ......................... 45

Ladakh: Auf dem Landweg über die höchsten Pässe der Welt .................................................18 Tage ......................... 46

Ladakh & Kaschmir: Vom Markha Valley nach Srinagar ...........................................................20 Tage ......................... 47

Trek durch das ehemalige Königreich Spiti ...............................................................................22 Tage ......................... 48

Rajasthan: Rundreise mit Kameltrekking ................................................................................16 Tage ......................... 49

Mountainbike-Touren (MTB)

Mit dem Fahrrad durchs bunte Rajasthan .................................................................................17 Tage.. .................. 50

Mit dem Mountainbike rund um die Annapurna ........................................................................17 Tage.. .................. 51

Traumstraße Leh - Manali. Mit dem MTB über die höchsten Pässe der Welt ..........................18 Tage.. .................. 52

Mit dem Mountainbike nach Upper Mustang ...........................................................................19 Tage.. ................ 53

Anmeldung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

3


Himalaya Fair Trekking

Körperliche Voraussetzungen bei Trekkingtouren

Ein allgemein guter Gesundheitszustand ist Voraussetzung für

längere Wanderungen und das Bewegen in Höhen über 3.000

m. Auch eine gewisse Grundkondition sollten Sie mitbringen - je

nach Schwierigkeitsgrad mehr oder weniger.

Vor einer geplanten Trekkingtour sollten Sie Ihren Hausarzt informieren

und sich vorab gründlich durchchecken lassen. Auch

eine Kontrolle beim Zahnarzt ist empfehlenswert.

Alle angebotenen Treks können von einem gut trainierten Bergwanderer

bewältigt werden. Technische Schwierigkeiten sind

nicht zu erwarten, es handelt sich - mit Ausnahme der Treks mit

6000er-Besteigung - um Bergwanderungen/Bergtouren.

Die auf den Touren ab 3.500 m Meereshöhe eingeplanten

Ruhe- und Akklimatisationstage erlauben es, sich zwischendurch

zu erholen und an die Höhe zu gewöhnen. Die

Etappen sind so ausgelegt, dass eine möglichst optimale

Akklimatisierung gewährleistet ist. Unabhängig von Alter und Kondition

ist so fast jeder gesunde Mensch in der Lage, sich diesen

Höhen anzupassen. Eine Garantie, nicht höhenkrank zu werden,

gibt es leider nicht.

Den beschriebenen Tourenabläufen liegen durchschnittliche

Witterungsverhältnisse und ein planmäßiger Ablauf zu Grunde.

Nichtvorhersehbare Umstände wie schlechtes Wetter, Flugunregelmäßigkeiten

(insb. bei Sichtflügen nach Lukla) oder Erfordernisse,

die sich aus der Gruppe heraus ergeben, können ein

Abweichen vom ursprünglichen Zeitplan erfordern.

Schwierigkeitsgrade

Leicht, moderat, mittelschwer, schwer - was bedeutet das? Wir

haben versucht, dies anhand objektiver Kriterien wie Gehzeiten

und Höhenmeter, die zu bewältigen sind, zu definieren. Der „anstrengendste

Tag“ bestimmt die Schwierigkeitsklasse, in die ein

Trek eingestuft wird.

Der Einstufung in Schwierigkeitsgrade liegen durchschnittliche

Witterungsverhältnisse und ein planmäßiger Ablauf zu Grunde.

Sicher haben Sie die Erfahrung selbst schon gemacht: Schlechtes

Wetter (Kälte, Regen, Schnee) und dadurch verursachte

Leicht:

Max. Gehzeit: 5-6 Stunden pro Tag

Max. Aufstieg: 800 Hm pro Tag

Max. Höhe: 3.900 m

Leichte Treks sind Wanderungen, die im Normalfall auch von

Familien mit Kindern (ab 8 Jahren) oder Senioren sehr gut bewältigt

werden.

Moderat:

Max. Gehzeit: 6-8 Stunden pro Tag

Max. Aufstieg: 1.200 Hm pro Tag

Max. Höhe: 4.600 m

Die täglich Gehzeit beträgt durchschnittlich 5 bis 6 Stunden,

doch können es an einzelnen Tagen, zum Beispiel bei einer

Passüberquerung, auch einmal bis zu 8 Stunden sein. Wir erreichen

maximale Höhe von 4.600 m, meist bewegen wir uns aber

in deutlich tieferen Gefilden.

Mittel:

Max. Gehzeit: 8-10 Stunden pro Tag

Max. Aufstieg: 1.700 Hm pro Tag

Max. Höhe: 5.500 m

Die täglich Gehzeit beträgt durchschnittlich 6 bis 8 Stunden.

Meist führt eine erforderliche Passüberquerung dazu, dass die

Maxima in Bezug auf Gehzeit, zu bewältigende Höhenmeter

und absolut erreichte Höhe ansteigen. Einige Passagen können

Trittsicherheit verlangen, Pässe sind unter Umständen

verschneit. Bei Normalbedingungen sind keine größeren technischen

Schwierigkeiten zu erwarten.

nasse, rutschige, glatte oder verschneite Wege führen ganz

schnell dazu, dass eine Tour deutlich anspruchsvoller wird als

unter normalen Bedingungen.

Unsere Definitionen dienen als Orientierungshilfe. Sie können

nicht dem persönlichen Empfinden eines jeden Einzelnen gerecht

werden. Wenn Sie unsicher sind, welcher Trek für Sie passend ist:

Beratung geht über alles! Bitte rufen Sie uns an!

Telefon 089/600 600 00 - Wir beraten Sie gerne!

Schwer:

Max. Gehzeit: 12 Stunden pro Tag

Max. Aufstieg: 2.200 Hm pro Tag

Max. Höhe: 5.800 m

Auf schweren Treks sind Gehzeiten von 8 bis 10 Stunden oder

länger die Regel, nicht die Ausnahme. Es werden mehrfach

Höhen von über 5.000 m erreicht. Zu überquerende Pässe

erfordern Trittsicherheit. Die Treks führen oftmals in entlegene

Gebiete, die Wege befinden sich teilweise in schlechtem Zustand.

Sind technische Schwierigkeiten zu bewältigen, werden

sie in der jeweiligen Tourenbeschreibung genannt.

Trekking mit 6000er-Besteigung

Bei Hochtouren auf 6000er, zum Beispiel die Besteigung des

Island Peak, handelt es sich um ernsthafte bergsteigerische

Unternehmungen. Der geübte Umgang mit Seil, Pickel und

Steigeisen ist ebenso Voraussetzung wie sicheres seilfreies

Gehen in bis zu 30° steilem Firngelände. Steilere Passagen

werden von den begleitenden „Climbing Sherpas“ mit Fixseilen

versichert. Auch konditionell stellen diese Touren höhere Ansprüche

als die übrigen Treks in diesem Katalog.

Fast alle Treks können auch ohne die Gipfelbesteigung gebucht

und durchgeführt werden. Deshalb wird diesen Touren auch für

das Trekking (ohne Gipfel) ein Schwierigkeitsgrad zu geordnet.

4


Kurzinformation zu Nepal

Visum:

Visumgebühr:

Landeswährung:

Kreditkarten:

Ausstellung in Deutschland oder bei der Einreise in Kathmandu. Ihr Reisepass muss nach Ende der

Reise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Zu beantragen beim zuständigen Konsulat oder

bei der Ankunft am Flughafen in Kathmandu.

25 € für 15 Tage, 40 € für 30 Tage

Nepalesische Rupie, 1 € ≈ 126 NR (Stand 06/2018). Tauschen können Sie nur in Nepal

(Kathmandu, Pokhara)

Nur selten nutzbar. EC-Automaten gibt es in Kathmandu und Pokhara.

Impfungen: Es sind derzeit keine Impfungen vorgeschrieben (Stand 06/2018)

Impfempfehlung:

Typhus, Hepatitis-A, Tetanus, Tollwut.

Im Terai: Malaria-Prophylaxe. Fragen Sie immer Ihren Hausarzt oder ein Tropeninstitut nach dem

aktuellen Empfehlungsstand. Siehe auch www.fit-for-travel.de

Beste Reisezeit:

Nepal: Jan-Feb-Mar-Apr-Mai-Jun-Jul-Aug-Sep-Okt-Nov-Dez

Mustang: Jan-Feb-Mar-Apr-Mai-Jun-Jul-Aug-Sep-Okt-Nov-Dez

Kathmandu (1350 m) Pokhara (850 m)

Jomsom (2730 m)

Namche Bazaar (3430 m)

Quelle der Klimadaten: www.meteoblue.com

Chitwan (200 m)

5


Himalaya Fair Trekking

Unser Team in Nepal

Unser Team in Bhutan

6


Kurzinformation zu Bhutan

Visum:

Visumgebühr:

Landeswährung:

Sie benötigen ein Visum. Die Beantragung des Visums erfolgt durch HFT. Ihr Reisepass

muss mindestens 6 Monate nach Ende der Reise noch gültig sein.

Im Reisepreis enthalten.

Ngultrum, 1 € ≈ 80 BTN (Stand 06/2018). Tauschen können Sie nur in Bhutan.

Kreditkarten:

Nur eingeschränkt nutzbar

Impfungen: Es sind derzeit keine Impfungen vorgeschrieben (Stand 06/2018).

Impfempfehlung:

Typhus, Hepatitis-A, Tetanus. Befragen Sie immer Ihren Hausarzt oder ein Tropeninstitut

nach dem aktuellen Empfehlungsstand. Siehe auch www.fit-for-travel.de

Beste Reisezeit:

Jan-Feb-Mar-Apr-Mai-Jun-Jul-Aug-Sep-Okt-Nov-Dez

Thimpu (2320 m)

Kurzinformation zu Indien: Ladakh, Darjeeling, Sikkim & Rajasthan

Visum:

Visumgebühr:

Sie benötigen ein Visum für Indien. Die notwendigen Formulare erhalten Sie von uns, die Beantragung

erfolgt durch Sie selbst. Ihr Reisepass muss mindestens 6 Monate nach Ende der Reise noch

gültig sein. Erforderliche Sondergenehmigungen beantragt HFT.

ca. 62 € für 30 Tage

Landeswährung: Indische Rupie, 1 € ≈ 79 IR (Stand (06/2018).

Tauschen können Sie auch in Deutschland, bessere Kurse erhalten Sie in Indien.

Kreditkarten:

Nur eingeschränkt nutzbar, EC-Automaten sind in allen größeren Städten vorhanden.

Impfungen: Es sind derzeit keine Impfungen vorgeschrieben (Stand 06/2018).

Impfempfehlung:

Typhus, Hepatitis-A, Tetanus, Tollwut. Außerdem ist eine Malariaprophylaxe empfehlenswert.

Befragen Sie immer Ihren Hausarzt oder ein Tropeninstitut nach dem aktuellen Empfehlungsstand.

Siehe auch www.fit-for-travel.de

Beste Reisezeit:

Sikkim & Darjeeling: Jan-Feb-Mar-Apr-Mai-Jun-Jul-Aug-Sep-Okt-Nov-Dez

Rajasthan:

Ladakh:

Jan-Feb-Mar-Apr-Mai-Jun-Jul-Aug-Sep-Okt-Nov-Dez

Jan-Feb-Mar-Apr-Mai-Jun-Jul-Aug-Sep-Okt-Nov-Dez

Darjeeling (2000 m)

Leh (3500 m)

7


Himalaya Fair Trekking

Kurzinformation zu Tibet

Visum:

Sie benötigen ein Visum, das Sie bei einem der vier Visa Application Service Center beantragen.

Ihr Reisepass muss mindestens 6 Monate nach Ende der Reise noch gültig sein.

Visumgebühr: 125 €

Tibet Travel Permit: Besorgt HFT für Sie, ist im Reisepreis enthalten

Landeswährung: Yuan, Renminbi Yuan, 1 € = 7,5 CNY (Stand 06/2018).

Tauschen können Sie auch in Deutschland, bessere Kurse erhalten Sie vor Ort.

Kreditkarten: In größeren Städten gut einsetzbar, in ländlichen Gebieten sollten Sie Bargeld zu Hand haben.

Impfungen: Es sind derzeit keine Impfungen vorgeschrieben (Stand 06/2018).

Impfempfehlung: Diphtherie, Typhus, Hepatitis-A, Tetanus. Befragen Sie immer Ihren Hausarzt oder ein Tropeninstitut

nach dem aktuellen Empfehlungsstand

Siehe auch www.fit-for-travel.de

Beste Reisezeit:

Jan-Feb-Mar-Apr-Mai-Jun-Jul-Aug-Sep-Okt-Nov-Dez

Lhasa (3650 m)

8


Leistungen bei Reisen nach Nepal


Linienflug ab München oder Frankfurt. Andere Flughäfen auf Anfrage


Während des Treks: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Unterbringung während des Treks in Zweibettzimmern, nur in Ausnahmefällen im Mehrbettzimmer

Transport von bis zu 14 Kilo Ihres Gepäcks durch Träger oder Tragtiere

Englisch sprechender Führer

Flughafentransfers in Nepal

Sämtliche Flüge oder Fahrten innerhalb Nepals zu den Ausgangspunkten der jeweiligen Tour

Hotelübernachtungen vor und nach dem Trek im DZ mit Frühstück in 3-Sterne-Hotels (Landeskategorie)

Trekking- und Climbingpermits, Nationalparkgebühren und, wo erforderlich, Begleitoffizier

Reisepreissicherungsschein (Insolvenzschutz)

Unsere Gruppengrößen bewegen sich im Normalfall zwischen 4 und 10 Teilnehmern.


Die Mindestteilnehmerzahl beträgt, wenn nicht anders angegeben, 2 Personen.

Bei Übernachtungen im Zelt

Je 2 Personen im 3-Personenzelt inklusive Schlafmatten und voller Verpflegung

Abgekochtes oder gefiltertes Wasser, Tee oder Kaffee zu den Mahlzeiten und für unterwegs

Koch und Küchenhelfer während des Treks

Alle übrigen Leistungen wie oben


Die Mindestteilnehmerzahl bei Zelttreks beträgt 4 Personen

Nicht eingeschlossene Leistungen

Innerdeutsche Bahnzubringer (Rail & Fly): ab 60 €

Innerdeutsche Zubringerflüge: nach Verfügbarkeit

Einzelzimmer- oder Einzelzeltzuschläge

Visum für Nepal (25-35 €)

Persönliche Versicherungen wie Reiserücktritts-, Auslandskrankenversicherung

Günstige Angebote finden Sie über einen Link auf unserer Homepage www.himalaya.de

Warme Mahlzeiten in Kathmandu und Pokhara

Trinkgelder (Empfehlung: ca. 5 € pro Tag)

Getränke bei Lodgetreks

Leistungen bei Reisen nach Bhutan und Indien

Die entsprechenden Angaben finden Sie unter der jeweiligen Reisebeschreibung


Die Mindestteilnehmerzahl für Reisen nach Bhutan beträgt 3 Personen

Leistungen bei Reisen nach China/Tibet





Die entsprechenden Angaben finden Sie unter der jeweiligen Reisebeschreibung

Die Mindestteilnehmerzahl für Gruppenreisen nach Tibet beträgt 6 Personen.

Privatreisen führen wir ab 2 Personen durch.

Die Tibetreisen führen wir als Kooperationsreise durch

Die Reise nach China/Tibet bieten wir derzeit ohne den internationalen Flug von Deutschland nach Xining und ohne

den Rückflug von Kathmandu nach Deutschland an. Wir vermitteln Ihnen diesen Flug aber gerne auf Anfrage.

Rabatte

Gruppenrabatte auf Anfrage

9


Himalaya Fair Trekking

Nepal zum Kennenlernen - Trekking, Safari und Kultur

Tour Code: 119 Lodgetrek

15 Tage, leicht

Größte Höhe: Poon Hill (3200 m)

Ein faszinierender Querschnitt durch die landschaftliche und

kulturelle Vielfalt Nepals. Nach einem 6-tägigen Trek mit tollen

Ausblicken auf die 8000er Annapurna und Dhaulagiri besuchen

Sie den Chitwan Nationalpark und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

im Tal von Kathmandu.

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Kathmandu, Besichtigung Bhaktapur und Patan

4. Tag: Flug nach Pokhara, Beginn des Treks bei Hile

(1430 m), Übernachtung in Ulleri (1960 m)

5. Tag: Aufstieg durch schöne Rhododendronwälder nach

Gorepani (2860 m)

6. Tag: Sonnenaufgang am Poon Hill (3200 m), Abstieg nach

Tadapani (2620 m)

7. Tag: Abstieg nach Ghandruk (1770 m) mit besten

Ausblicken Richtung Machapuchare

8. Tag: Über den Modi Khola (1400 m) nach Landruk

(1640 m) und Deurali (2080 m)

9. Tag: Abstieg nach Kande (1770 m), Fahrt nach Pokhara

10. Tag: Pokhara, Ruhetag am Phewa See (850 m)

11. Tag: Fahrt nach Sauraha am Eingang des Chitwan

Nationalparks, Besuch der Elefantenfarm

12. Tag: Dschungelsafari mit Elefantenritt, Kanufahrt und

Dschungelwanderung

13. Tag: Rückfahrt nach Kathmandu (1350 m)

14. Tag: Kathmandu, Besichtigung der Tempel Swayambhunath,

Pashupatinath und Boudhanath

15. Tag: Rückflug nach Deutschland

Abflugtag Preis

18.01.2019 2.090 €

08.02.2019 2.090 €

22.02.2019 2.190 €

08.03.2019 2.190 €

23.03.2019 2.290 €

05.04.2019 2.290 €

13.04.2019 2.390 €

26.04.2019 2.190 €

Abflugtag

Preis

20.09.2019 2.290 €

11.10.2019 2.290 €

25.10.2019 2.290 €

08.11.2019 2.290 €

22.11.2019 2.190 €

19.12.2019 2.290 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 180 €

10


Leichte Treks im Everest-Gebiet

Tour Code: 122 Lodgetrek

15 Tage, leicht

Größte Höhe: Mong La (3970 m)

Vergleichsweise leichte Wanderung zum Kloster Tengboche,

einem der schönsten Orte weltweit. Grandiose Ausblicke auf

die schönsten und höchsten Berge des gesamten Himalaya. In

und um Kathmandu besuchen wir einige der wichtigsten Kulturstätten

sowie die Königsstädte Patan und Bhaktapur.

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Flug Kathmandu – Lukla (2840 m), Trek nach

Phakding (2600 m)

4. Tag: Namche Bazaar (3450 m)

5. Tag: Akklimatisationstag, Ausflug zum Kloster

Thame (3800 m)

6. Tag: Khumjung (3800 m)

7. Tag: Über den Mong La (3970 m) und Phortse Thanga

(3680 m) nach Phortse (3840 m)

8. Tag: Kloster Tengboche (3860 m)

9. Tag: Kloster Tengboche, Ruhetag am „schönsten

Platz der Welt“

10. Tag: Jorsale (2740 m)

11. Tag: Über Nurning (2590 m) nach Lukla (2840 m)

12. Tag: Rückflug nach Kathmandu

13. Tag: Kathmandu, Besichtigung der Königsstädte

Patan und Bhaktapur

14. Tag: Sightseeing „Temple Tour“ (Swayambhunath,

Boudhanath und Pashupatinath)

15. Tag: Rückflug nach Deutschland

Abflugtag

Preis

08.02.2019 2.440 €

22.02.2019 2.440 €

08.03.2019 2.440 €

22.03.2019 2.540 €

05.04.2019 2.440 €

19.04.2019 2.440 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 150 €

Abflugtag Preis

20.09.2019 2.540 €

03.10.2019 2.540 €

18.10.2019 2.540 €

01.11.2019 2.540 €

15.11.2019 2.440 €

19.12.2019 2.540 €

11


Himalaya Fair Trekking

Durch die Vorberge von Beshi Sahar nach Pokhara

Tour Code: 116, Lodges und Homestays

15 Tage, moderat

Größte Höhe: Ghale Gaun (2050 m)

Trek durch malerische Dörfer mit grandiosen Aus blicken auf

Annapurna, Manaslu und Machapuchare. Sie übernachten teilweise

in Privathäusern („Homestays“) und bekommen einen

unverfälschten Eindruck vom Land leben in Nepal.

1. Tag: Abflug in Deutschland

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Fahrt nach Besisahar, Beginn des Treks,

erste Übernachtung in Gaon Sahar (1300 m)

oder in Kaule Pani

4. Tag: Besuch Lamjung Durbar, weiter über Baglungpani

(1600 m) nach Ghale Gaun (2050 m)

5. Tag: Bhujung (1600 m)

6. Tag: Pasgaon (1600 m)

7. Tag: Nagidhar (1310 m)

8. Tag: Yanjakot (1440 m)

9. Tag: Tanting (1500 m)

10. Tag: Sikles (1980 m)

11. Tag: Ruhetag oder Wanderung nach Rishi Danda

12. Tag: Ghale Kharka (2000 m)

13. Tag: Abstieg nach Bhujung Khola (1000 m). Von dort

Fahrt nach Pokhara (820 m)

14. Tag: Rückfahrt nach Kathmandu

15. Tag: Rückflug nach Deutschland

Abflugtag Preis

04.01.2019 2.090 €

25.01.2019 2.090 €

08.02.2019 2.090 €

22.02.2019 2.190 €

08.03.2019 2.290 €

22.03.2019 2.290 €

05.04.2019 2.290 €

19.04.2019 2.190 €

Abflugtag Preis

20.09.2019 2.290 €

11.10.2019 2.290 €

08.11.2019 2.290 €

22.11.2019 2.290 €

19.12.2019 2.390 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

12


Tsum Valley - Trek ins Tal des Glücks

Tour Code : 163 Lodgetrek

15 Tage, leicht

Größte Höhe: Mu Gumba (3700 m)

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu (1350 m)

3. Tag: Fahrt nach Soti Khola (700 m)

4. Tag: Beginn des Treks nach Machhi Khola (869 m)

5. Tag: Jagat (1340 m)

6. Tag: Lokpa (2240 m)

7. Tag: Chumling (2386 m)

8. Tag: Chokang Paro (3010 m)

9. Tag: Nile (3360 m)

10. Tag: Mu Gumba (3700 m)

11. Tag: Chumling (2386 m)

12. Tag: Tatopani (990 m)

13. Tag: Soti Khola (700 m)

14. Tag: Rückfahrt nach Kathmandu

15. Tag: Rückflug nach Deutschland

Das Tsum Valley, für Touristen erst seit 2007 geöffnet, liegt abgelegen

von den bekannten Trekkingrouten auf dem Weg zum

Manaslu. Kaum sonst wo sind die tibetische Kultur und Traditionen

heute noch so lebendig und authentisch zu erleben. Auf

dem Weg liegen etliche altertümliche, buddhistische Klöster.

Sie übernachten in einfachen Lodges und/oder Homestays.

Dieser Trek lässt sich ideal mit dem Manaslu-Trek kombinieren.

Abflugtag Preis

15.03.2019 2490 €

29.03.2019 2490 €

12.04.2019 2590 €

Abflugtag Preis

03.10.2019 2490 €

18.10.2019 2490 €

01.11.2019 2490 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

13


Himalaya Fair Trekking

Trek von Helambu zu den heiligen Seen von Gosainkund

Tour Code: 143 Lodgetrek

15 Tage, moderat

Größte Höhe: Laurebina La (4600 m)

Trek in einem der ursprünglichsten Gebiete Nepals. Abwechslungsreiche

Tour durch ausgedehnte Rhododendronwälder bis

hinauf zu den heiligen Seen. Sie zählen zu den bedeutendsten

Pilgerorten Nepals. Fantastische Ausblicke vom Langtang Lirung

(7227 m) bis zur Shisha Pagma (8031 m) im nahen Tibet.

Abflugtag

Preis

22.02.2019 2.190 €

01.03.2019 2.190 €

15.03.2019 2.290 €

05.04.2019 2.290 €

19.04.2019 2.190 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 140 €

Abflugtag Preis

20.09.2019 2190 €

03.10.2019 2.290 €

18.10.2019 2.290 €

01.11.2019 2.290 €

15.11.2019 2.190 €

19.12.2019 2.190 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Fahrt nach Sundarijal (1400 m), Trek nach

Chisapani (2165 m)

4. Tag: Kutumsang (2470 m)

5. Tag: Mangengoth (3420 m)

6. Tag: Thadepati (3690 m)

7. Tag: Phedi (3730 m)

8. Tag: Über den Laurebina-Pass (4600 m) und Gosainkund*

(4380 m) nach Laurebina Yak (3900 m)

9. Tag: Ruhe- und Erkundungstag

10. Tag: Sing Gompa (3300 m)

11. Tag: Syabru Besi (1460 m)

12. Tag: Rückfahrt nach Kathmandu

13. Tag: Sightseeing „Temple Tour“ (Boudhanath,

Swayambodnath und Pashupatinath)

14. Tag: Kathmandu, zur freien Verfügung

15. Tag: Rückflug nach Deutschland

* Bei guter Akklimatisierung kann in Gosainkund übernachtet werden.

14


Tilicho Lake Trek

Tour Code : 104 Lodgetrek

15 Tage, mittelschwer

Größte Höhe: Tilicho Lake (4920 m)

Dieser Trek führt zu einem der höchstgelegenen Seen im Himalaya.

Unser Stützpunkt Manang liegt auf der klassischen

Annapurna-Runde, der Weg zum Tilicho-See (auf fast 5000 m

ist aber mindestens so lohnend wie die Überquerung des Thorong

La. Wer möchte, kann beides kombinieren.

Abflugtag Preis

15.03.2019 2.290 €

05.04.2019 2.290 €

19.04.2019 2.290 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag Hotel: 110 €

Abflugtag Preis

03.10.2019 2.290 €

18.10.2019 2.290 €

01.11.2019 2.290 €

1. Tag: Flug Deutschland - Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Fahrt nach Beshisahar (760 m)

4. Tag: Fahrt nach Dharapani (1860 m), Beginn des

Treks. Erste Etappe nach Timang (2750 m)

5. Tag: Dhikur Pokhari (3060 m)

6. Tag: Über Ghyaru nach Ngawal (3660 m)

7. Tag: Khangsar (3740 m)

8. Tag: Über einen Pass (4920 m) zum Tilicho Base

Camp (4150 m)

9. Tag: Tilicho Lake (4920 m), Übernachtung im Base Camp

10. Tag: Abstieg nach Manang (3540 m)

11. Tag: Braka (3430 m) und Tagesausflug zum

Ice Lake (4600 m)

12. Tag: Koto (2600 m)

13. Tag: Dharapani (1860 m), Fahrt nach Beshisahar

14. Tag: Rückfahrt nach Kathmandu

15. Tag: Rückflug nach Deutschland

15


Himalaya Fair Trekking

Annapurna Base Camp Trek

Tour Code: 101 Lodgetrek

15 Tage, moderat

Größte Höhe: Annapurna Base Camp (4130 m)

Reisterrassen, tropische Bambus- und Rhododendronwälder,

immer wieder nette, kleine Dörfer und am Schluss eine beeindruckende

Hochgebirgslandschaft mit spektakulären Ausblicken

auf Annapurna, Machapuchare und Dhaulagiri - besser

und knapper geht es nicht. In solch kurzer Zeit kommen Sie

nirgendwo so nah in die unmittelbare Nähe eines Achttausenders.

Ein idealer Trek für alle, die in kurzer Zeit einen Eindruck

von der Schönheit Nepals gewinnen möchten, also auch für

Einsteiger in Sachen Himalaya-Trekking, weil diese Tour nicht

in extreme Höhen führt.

Abflugtag

Preis

22.02.2019 2190 €

08.03.2019 2290 €

22.03.2019 2290 €

12.04.2019 2390 €

18.04.2019 2290 €

29.04.2019 2290 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag Hotel: 110 €

Abflugtag Preis

26.09.2019 2290 €

03.10.2019 2290 €

20.10.2019 2290 €

01.11.2019 2290 €

15.11.2019 2290 €

22.11.2019 2190 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Fahrt nach Pokhara (850 m) im Touristenbus

4. Tag: Kurze Fahrt nach Hile (1850 m). Trek über

Deurali (2100 m) nach Landruk (1645 m)

5. Tag: Über den Modi Khola (1340 m) nach Sinuwa (2360 m)

6. Tag: Himalaya Hotel (2920 m) oder Deorali (3230 m)

7. Tag: Machapuchare Base Camp (3700 m)

8. Tag: Annapurna Base Camp (4130 m)

9. Tag: Bamboo (2310 m)

10. Tag: Über Chomrong nach Chuile (2170 m)

11. Tag: Über Deurali (3090 m) nach Gorepani (2800 m)

12. Tag: Sonnenaufgang am Poon Hill (3200 m), Abstieg

nach Thikkedunga (1480 m)

13. Tag: Abstieg nach Siwai (1530 m), Fahrt nach

Pokhara (850 m)

14. Tag: Fahrt nach Kathmandu im Touristenbus

15. Tag: Rückflug nach Deutschland

16


Mardi Himal Trek

Tour Code : 118 Lodgetrek

15 Tage, mittelschwer

Größte Höhe: Mardi Himal Base Camp (4500 m)

Dieser Trek führt Sie in ein touristisch noch weitgehend unberührtes

Gebiet in der Annapurna-Region. Wir folgen der Route

zum ABC bis Deurali, ab da wird es einsam. Wir übernachten

im Forest Camp in Kocar und arbeiten uns über zwei weitere

Camps hinauf zum Mardi Himal Base Camp. Dort genießen wir

einmalige Blicke auf die Gipfelkette des Annapurna-Massivs.

Auf dem Rückweg nach Pokhara übernachten wir im Homestay.

Abflugtag Preis

15.03.2019 2.290 €

29.03.2019 2.290 €

12.04.2019 2.390 €

19.04.2019 2.290 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag Hotel: 140 €

Abflugtag Preis

27.09.2019 2.290 €

18.10.2019 2.290 €

08.11.2019 2.290 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Fahrt nach Pokhara

4. Tag: Fahrt nach Kande, Trek über Austrian Camp

nach Deurali (2100 m)

5. Tag: Forest Camp / Kokar (2600 m)

6. Tag: Unteres Camp (2970 m)

7. Tag: High Camp (3600 m)

8. Tag: Trek zum Mardi Himal Base Camp (4500 m),

Übernachtung im High Camp

9. Tag: Sidhing (1700 m)

10. Tag: Über Ghabel nach Lwang (1460 m) Homestay

11. Tag: Astam (1530 m)

12. Tag: Abstieg nach Melbot (1070 m) und Fahrt nach

Pokhara

13. Tag: Pokhara, Ruhetag am Phewa See

14. Tag: Rückfahrt nach Kathmandu

15. Tag: Rückflug nach Deutschland

17


Himalaya Fair Trekking

Götter und Gipfel - von Muktinath nach Lumbini

Tour Code: 117, Lodgetrek

16 Tage, mittelschwerer Trek mit Rundreise

Größte Höhe: Muktinath (3800 m)

Auf dieser einmaligen Reise besuchen Sie zwei der bedeutensten

Pilgerorte Asiens: Lumbini, den Geburtsort Buddhas

und Weltkulturererbe, und das Hindhu-Heiligtum Muktinath.

Dazwischen wandern Sie vorbei an den 8000ern Annapurna

und Dhaulagiri durch das tiefste Durchbruchstal der Erde nach

Pokhara.

Abflugtag Preis

04.01.2019 2.320 €

25.01.2019 2.320 €

08.02.2019 2.420 €

22.02.2019 2.420 €

08.03.2019 2.420 €

22.03.2019 2.420 €

05.04.2019 2.320 €

19.04.2019 2.220 €

Abflugtag Preis

20.09.2019 2.420 €

11.10.2019 2.420 €

08.11.2019 2.420 €

22.11.2019 2.520 €

19.12.2019 2.420 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 210 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Stadtbesichtigung mit Durbar Square, Boudhanath

und Swayambodnath

4. Tag: Fahrt nach Pokhara

5. Tag: Flug nach Jomsom (2720 m), Trek nach

Kagbeni (2800 m)

6. Tag: Trek hinauf nach Muktinath (3800 m)

7. Tag: Muktinath, Besichtigung der Tempelanlagen

8. Tag: Über Tinigaon und Dumba nach Marpha (2670 m)

9. Tag: Auf der Ostseite des Khali Ghandaki nach

Ghasa (2010 m)

10. Tag: Tatopani (1190 m)

11. Tag: Aufstieg nach Gorepani (2860 m)

12. Tag: Sonnenaufgang am Poon Hill (3200 m), Abstieg

nach Hile (1430 m) und Fahrt nach Pokhara

13. Tag: Fahrt über Palpa nach Lumbini (200 m)

14. Tag: Lumbini: Besuch der ausgedehnten Klosteranlagen

15. Tag: Rückflug nach Kathmandu, Besuch der Tempelanlagen

von Pashupatinath

16. Tag: Rückflug nach Deutschland

18


Kleine Annapurna Runde

Tour Code: 109 Lodgetrek

16 Tage, mittelschwer

Höchster Punkt: Thorong La (5416 m)

Trek auf dem spektakulärsten Abschnitt der berühmten Annapurna-Runde.

Durch das Marshyangdi-Tal über den 5400 m

hohen Thorong La zum Pilgerort Muktinath und nach Jomsom.

Abflugtag

Preis

18.02.2019 2.350 €

01.03.2019 2.450 €

15.03.2019 2.450 €

29.03.2019 2.450 €

11.04.2019 2.450 €

19.04.2019 2.350 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

Abflugtag Preis

20.09.2019 2.450 €

03.10.2019 2.450 €

18.10.2019 2.450 €

01.11.2019 2.450 €

15.11.2019 2.350 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Fahrt nach Ngadi (930 m)

4. Tag: Beginn des Treks, Übernachtung in Jagat (1300 m)

5. Tag: Dharapani (1860 m)

6. Tag: Chame (2700 m)

7. Tag: Upper Pisang (3300 m)

8. Tag: Über Nawal (3660 m) nach Manang (3400 m)

9. Tag: Akklimatisationstag, Ausflug Richtung Ice Lake

10. Tag: Lattar / Yak Kharka (4000 m)

11. Tag: Thorong Phedi (4500 m)

12. Tag: Über den Thorong La (5416 m) nach Muktinath

(3800 m)

13. Tag: Abstieg nach Jomsom (2730 m)

14. Tag: Rückflug über Pokhara nach Kathmandu

15. Tag: Reservetag

16. Tag: Rückflug nach Deutschland

19


Himalaya Fair Trekking

Von Paphlu zum Ama Dablam Base Camp

Tour Code: 126 Lodgetrek

16 Tage, moderat

Größte Höhe: Ama Dablam Base Camp (4600 m)

Nach eher einsamen Trekkingtagen ab Paphlu stoßen wir auf

die klassische Route zum Everest Base Camp. Kurz nach dem

Kloster Tengboche zweigen wir ab zum Ama Dablam Base

Camp. Der Rückweg führt über einen wunderschönen Höhenweg

mit tollen Ausblicken auf die 6000er Ama Dablam, Kantega

und Thamserku.

Abflugtag

Preis

22.02.2019 2.490 €

22.04.2019 2.490 €

19.04.2019 2.490 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

Abflugtag Preis

03.10.2019 2.540 €

18.10.2019 2.540 €

01.11.2019 2.540 €

15.11.2019 2.540 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Flug nach Paphlu, (2460 m); Beginn des Treks,

Übernachtung in Ringmu (2720 m)

4. Tag: Über den Taksindu La (3070 m) nach Jubhing

(1650 m)

5. Tag: Über den Kari La (3145 m) nach Paiya (2730 m)

6. Tag: Ghat (2570 m)

7. Tag: Namche Bazaar (3450 m)

8. Tag: Namche Bazaar, Akklimatisationstag

9. Tag: Kloster Tengboche (3860 m)

10. Tag: Über Pangboche zum Ama Dablam Base Camp

(4600 m), Übernachtung in Pangboche (3930 m)

11. Tag: Über Phortse und den Mon La (3990 m) nach

Kenjoma (3550 m)

12. Tag: Ghat (2570 m)

13. Tag: Lukla (2850 m)

14. Tag: Rückflug nach Kathmandu

15. Tag: Kathmandu, Reservetag

16. Tag: Rückflug nach Deutschland

20


Zum Gokyo Ri und Kloster Tengboche

Tour Code: 124 Lodgetrek

16 Tage, mittelschwer

Größte Höhe: Gokyo Ri (5350 m)

Für viele ist der Gokyo Ri der schönste und spektakulärste Aussichtsgipfel

im Everest-Gebiet. Mit Cho-Oyu, Lhotse und natürlich

Mt. Everest sehen Sie auf diesem Trek einige der höchsten

Berge der Welt. Das Kloster Tengboche mit seinem Hausberg

Ama Dablam gilt als einer der schönsten Orte der Welt.

Abflugtag Preis

08.02.2019 2.390 €

22.02.2019 2.390 €

08.03.2019 2.490 €

22.03.2019 2.590 €

05.04.2019 2.490 €

19.04.2019 2.490 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

Abflugtag Preis

20.09.2019 2.550 €

03.10.2019 2.550 €

11.10.2019 2.550 €

18.10.2019 2.550 €

01.11.2019 2.550 €

15.11.2019 2.550 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Flug Kathmandu – Lukla (2840 m), Trek nach

Phakding (2600 m)

4. Tag: Namche Bazaar (3450 m)

5. Tag: Akklimatisationstag, Ausflug nach Khunde (3840 m)

6. Tag: Dole (4200 m)

7. Tag: Machermo (4470 m)

8. Tag: Akklimatisationstag

9. Tag: Gokyo (4750 m)

10. Tag: Besteigung des Gokyo Ri (5350m ), Übernachtung

in Dole (4200 m)

11. Tag: Kloster Tengboche (3860 m)

12. Tag: Jorsale (2740 m)

13. Tag: Über Nurning (2590 m) nach Lukla (2840 m)

14. Tag: Rückflug nach Kathmandu

15. Tag: Reservetag

16. Tag: Rückflug nach Deutschland

21


Himalaya Fair Trekking

Khopra Danda / Khayer Lake Trek

Tour Code: 112 Lodgetrek

17 Tage, mittelschwer

Größte Höhe: Khayer Lake (4827 m)

Der Trek über Khopra Danda führt Sie abseits der bekannten

Wege durch eine noch unberührte Gegend ins Annapurna-Gebiet.

Die Teehäuser sind einfacher, die Dörfer ursprünglicher,

wurde dieser Weg doch erst seit 2012 für den Tourismus freigegeben.

Highlight des Treks ist der wunderschön gelegene

Khayer-See auf 4800 m Höhe – von hier genießen Sie den

überwältigenden Blick auf die umliegenden 8000er.

Abflugtag Preis

15.03.2019 2.290 €

29.03.2019 2.290 €

12.04.2019 2.390 €

19.04.2019 2.290 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag Hotel: 140 €

Abflugtag Preis

27.09.2019 2.290 €

18.10.2019 2.390 €

08.11.2019 2.390 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Fahrt von Kathmandu nach Pokhara (820 m)

4. Tag: Fahrt nach Kimche (1300 m), Beginn des Treks,

Übernachtung in Ghandruk (1950 m)

5. Tag: Tadapani (2630 m)

6. Tag: Dobato (3426 m)

7. Tag: Sistibang (3026 m)

8. Tag: Khopra Danda (4020 m)

9. Tag: Khayer Lake Base Camp (4620 m)

10. Tag: Wanderung zum Khayer Lake (4827 m)

11. Tag: Khopra Danda (4020 m)

12. Tag: Swanta (2240 m)

13. Tag: Über Chitre (2390m) nach Ghorepani (2860 m)

14. Tag: Sonnenaufgang am Poon Hill (3200 m),

Abstieg nach Hille (1430 m)

15. Tag: Rückfahrt von Hille nach Pokhara

16. Tag: Rückfahrt nach Kathmandu (1350m)

17. Tag: Rückflug nach Deutschland

22


Große Langtang-Durchquerung mit Gosainkund & Helambu

Tour Code: 141 Lodgetrek

18 Tage, mittelschwer

Größte Höhe: Laurebina La (4600 m)

Besteigungsmöglichkeit des Tsergo Ri (4990 m)

Wunderschöner Trek, abseits der großen Routen, in einem

der ursprünglichsten Trekkinggebiete Nepals. Die 7000er der

Langtangkette, malerische Dörfer, Wälder und Seen sowie

zahlreiche Klöster und Pilgerstätten bestimmen diesen abwechslungsreichen

Trek.

Abflugtag Preis

02.03.2019 2.390 €

09.03.2019 2.390 €

23.03.2019 2.390 €

19.04.2019 2.390 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

Abflugtag Preis

29.09.2019 2.390 €

13.10.2019 2.390 €

27.10.2019 2.390 €

10.11.2019 2.390 €

1. Tag: Flug Deutschland - Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu (1350 m)

3. Tag: Fahrt nach Syabrubesi (1460m)

4. Tag: Trek über Khangjim nach Sherpagaon (2563 m)

5. Tag: Ghoratabela (2972 m)

6. Tag: Mundu (3543 m)

7. Tag: Kloster Kyangjing (3830 m)

8. Tag: Kloster Kyangjing, Besteigungsmöglichkeit des

Tsergo Ri (4990 m) oder Pushang (4270 m)

9. Tag: Lama Hotel (2470m)

10. Tag: Thulo Shyaphru (2250 m)

11. Tag: Sing Gompa (3330 m)

12. Tag: Laurebina (3910 m) und wenn möglich noch bis

Gosainkund (4380 m)

13. Tag: Gosainkund, Ruhe- und/oder Erkundungstag

14. Tag: Über den Laurebina Pass (4610 m) nach Ghopte

(3430 m)

15. Tag: Über Tharepati (3690 m) und Maningoth (3420 m)

nach Kutumsang (2470 m)

16. Tag: Chisapani (2165 m)

17. Tag: Sundarijal (1460 m), Fahrt nach Kathmandu

18. Tag: Rückflug nach Deutschland

23


Himalaya Fair Trekking

Rund um den Manaslu

Tour Code: 162 Lodgetrek

18 Tage, mittelschweres Trekking

Größte Höhe: Larkya La (5105 m)

Lodgetrek durch den Gurkha- und Lamjung Himal rund um

einen der schönsten Achttausender Nepals. Tiefe Täler, hohe

Berge und tibetisch anmutende Dörfer prägen diesen noch immer

relativ wenig begangenen Trek.

Abflugtag Preis

01.03.2019 2.490 €

15.03.2019 2.490 €

29.03.2019 2.490 €

12.04.2019 2.490 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

24

Abflugtag Preis

03.10.2019 2.490 €

18.10.2019 2.490 €

01.11.2019 2.490 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Fahrt von Kathmandu nach Soti Khola (700 m)

4. Tag: Beginn des Treks über Lapubeshi nach

Machhakhola (870 m)

5. Tag: Jagat (1340 m)

6. Tag: Über Philim und Nyak nach Dyang (1800 m)

7. Tag: Über Ghap (2160 m) nach Namrung (2660 m)

8. Tag: Über Sho (2880 m) nach Lho (3180 m)

9. Tag: Abstecher Richtung Punggen Gumpa (4200 m),

Übernachtung in Sama (3530 m)

10. Tag: Tagesausflug zum Manaslu Base Camp

(ca. 4400 m), Übernachtung in Sama (3530 m)

11. Tag: Samdo (3690 m). Nachmittags Akklimatisationstour

zum Samdo Ri (5140 m)

12. Tag: Larke Bazar (4090 m) oder Dharmashala /

Larkya La Base Camp (4470 m)

13. Tag: Über Larkya La (5105 m) nach Bimthang (3720 m)

14. Tag: Über Yak Kharka und Gho nach Tilje (2300 m)

15. Tag: Dharapani (1300 m), von hier Fahrt nach

Bandipur. Übernachtung im Hotel

16. Tag: Rückfahrt nach Kathmandu

17. Tag: Kathmandu, Reservetag

18. Tag: Rückflug nach Deutschland


Everest Base Camp Trek

Tour Code: 123 Lodgetrek

18 Tage, mittelschwer

Höchster Punkt: Kala Pattar (5550 m)

Auf dem direkten Weg von Lukla über Namche Bazaar und

das Kloster Tengboche zum höchsten Berg der Welt. Auf dem

Rückweg noch ein Abstecher ins Ama Dablam Base Camp,

und tagtäglich die tollsten Blicke auf Ama Dablam, Lhotse und

Nuptse.

Abflugtag Preis

01.03.2019 2.650 €

15.03.2019 2.650 €

29.03.2019 2.650 €

05.04.2019 2.650 €

19.04.2019 2.650 €

Abflugtag Preis

26.09.2019 2.690 €

18.10.2019 2.690 €

25.10.2019 2.690 €

15.11.2019 2.690 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Flug Kathmandu – Lukla (2700 m), Trek nach

Phakding (2600 m)

4. Tag: Namche Bazaar (3450 m)

5. Tag: Akklimatisationstag, Ausflug nach Khunde (3840 m)

6. Tag: Über Mong La (3970 m) nach Phortse (3810 m)

7. Tag: Dingboche (4350 m)

8. Tag: Akklimatisationstag, Ausflug Richtung Nangkar

Tshang (5616 m)

9. Tag: Lobuche (4930 m)

10. Tag: Besteigung des Kala Pattar (5550 m),

Übernachtung in Gorak Shep (5140 m)

11. Tag: Everest Base Camp (5370 m), Übernachtung in

Dingboche (4350 m)

12. Tag: Über Pangboche (3930 m) zum Ama Dablam

Base Camp (4600 m), ÜN in Lodge

13. Tag: Deboche oder Kloster Tengboche (3860 m)

14. Tag: Monjo (2835 m)

15. Tag: Über Nurning (2590 m) nach Lukla (2840 m)

16. Tag: Rückflug nach Kathmandu

17. Tag: Kathmandu, Reservetag

18. Tag: Rückflug nach Deutschland

25


Himalaya Fair Trekking

Khali Ghandaki Schlucht in Mustang

Chörten in Mustang

26


Das Königreich Mustang

Tour Code: 156 Lodgetrek

19 Tage, mittelschwer

Größte Höhen: mehrere Pässe über 4200 m

Das tibetisch geprägte ehemalige Königreich Mustang ist erst

seit den neunziger Jahren für Touristen zugänglich und hat sich

viel von seiner Ursprünglichkeit bewahren können. Die Lage

im Norden des Himalaya-Hauptkamms bewirkt ein trockenes

Hochgebirgsklima. Da die Tour nun als Lodgetrek durchgeführt

werden kann, bekommen Sie hautnahen Kontakt mit der Bevölkerung

und einen intensiven Einblick in das dörfliche Leben.

Abflugtag Preis

27.02.2019 3.190 €

08.03.2019 3.290 €

22.03.2019 3.290 €

06.04.2019 3.290 €

20.04.2019 3.190 €

28.04.2019 3.190 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

Preise inklusive Sonderpermit für Mustang

Abflugtag Preis

02.08.2019 3.190 €

06.09.2019 3.190 €

29.09.2019 3.290 €

12.10.2019 3.290 €

27.10.2019 3.290 €

10.11.2019 3.290 €

24.11.2019 3.290 €

1. Tag: Flug Deutschland - Nepal

2. Tag: Ankunft Kathmandu

3. Tag: Fahrt nach Pokhara (840 m)

4. Tag: Flug nach Jomsom (2710 m), Trek nach Kagbeni

5. Tag: Einreise Mustang, Übernachtung in Chele (3100 m)

6. Tag: Syangmochen (3800 m)

7. Tag: Ghami (3510 m)

8. Tag: Tsarang (3560 m)

9. Tag: Lo Manthang (3840 m)

10. Tag: Lo Manthang, Besichtigungen (Königpalast, Klöster)

11. Tag: Ausflug zur Namgyal Gompa (4000 m) und zum

alten Sommerpalast (4220 m) nördlich von Lo

12. Tag: Über Ghar Gompa und den Marang La (4125 m)

nach Ghami (3920 m)

13. Tag: Chusang (2980 m)

14. Tag: Über Tetang und den Gyu La (4070 m) nach

Muktinath (3780 m)

15. Tag: Über Jarkot und Lupra nach Jomsom (2710 m)

16. Tag: Flug nach Pokhara, Übernachtung

17. Tag: Ruhe- und Reservetag am Phewa See

18. Tag: Flug nach Kathmandu (1350 m)

19. Tag: Rückflug nach Deutschland

27


Himalaya Fair Trekking

Foto: Stefan Hodes

Von Lukla zum Island Peak

Tour Code: 131 Zelt- und Lodgetrek

20 Tage, mittelschweres Trekking, anspruchsvoller Gipfel

Größte Höhen: Kala Pattar (5550 m), Island Peak (6190 m)

Nach einem Trek durch die schönsten Ecken des Solo Khumbu

wartet am Ende der Island Peak, ein Sechstausender für erfahrene

Bergsteiger mit sehr guter Kondition. Die Tour ist auch

ohne Gipfel buchbar.

Abflugtag Preis

29.03.2019 3.290 €

19.04.2019 3.290 €

Leistungen siehe Seite 9

Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

Abflugtag Preis

26.09.2019 3.190 €

18.10.2019 3.190 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Flug nach Lukla (2840 m), Trek nach Phakding

(2600 m)

4. Tag: Namche Bazaar (3450 m)

5. Tag: Akklimatisationstag, Ausflug nach Khunde (3840 m)

6. Tag: Über den Mong La (3970 m) nach Phortse (3810 m)

7. Tag: Dingboche (4350 m)

8. Tag: Akklimatisationstag, Besteigung des Nangkar

Tshang (5616 m)

9. Tag: Lobuche (4930 m)

10. Tag: Everest Base Camp (5370 m), Übernachtung in

Gorak Shep (5140 m)

11. Tag: Besteigung des Kala Pattar (5550 m), über Dugla

(4600 m) nach Dingboche (4350 m)

12. Tag: Island Peak Base Camp (5100 m)

13. Tag: Besteigung Island Peak (6190 m), Übernachtung in

Chhukhung (4730 m)

14. Tag: Reservetag

15. Tag: Deboche oder Kloster Tengboche (3860 m)

16. Tag: Jorsale (2740 m)

17. Tag: Über Nurning (2590 m) nach Lukla (2840 m)

18. Tag: Rückflug nach Kathmandu

19. Tag: Kathmandu, Reservetag

20. Tag: Rückflug nach Deutschland

28


Durchs wilde Rolwaling-Tal zum Tsho Rolpa

Tour Code: 128 Lodgetrek

22 Tage, mittelschwer

Größte Höhe: Tsho Rolpa (4540 m )

Trek durch das touristisch noch wenig erschlossene Rolwaling-

Tal bis hinauf zum Tsho Rolpa. Wer es ohne WLAN und tägliche

Dusche nicht aushält, ist hier am falschen Ort. Fantastische

Ausblicke auf den 7135 m hohen Gauri Shankar, ursprüngliche

Dörfer und heilige Stätten werden Sie begeistern.

Abflugtag Preis

08.03.2019 2.850 €

05.04.2019 2.850 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

Abflugtag Preis

03.10.2019 2.850 €

18.10.2019 2.850 €

01.11.2019 2.850 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu (1350 m)

3. Tag: Fahrt nach Barabise, Trek nach Karthali (1170 m),

Übernachtung im Homestay

4. Tag: Dolangsa (2430 m)

5. Tag: Über den Tinsing La (3320 m) nach Bigu Gompa

(2330 m)

6. Tag: Chilingka (1930 m)

7. Tag: Über Yarsa (2020 m) nach Orangdanda (1070 m)

8. Tag: Über Gongar nach Simagaon (1990 m)

9. Tag: Gyalche Kharka (2760 m)

10. Tag: Beding (3690 m)

11. Tag: Ruhe- und Akklimatisationstag

12. Tag: Na (4180 m)

13. Tag: Na, Tagesausflug zum Tso Rolpa und Rolwaling-

Gletscher (4540 m)

14. Tag: Gyalche Kharka (2760 m)

15. Tag: Simagaon (1990 m)

16. Tag: Über Gongar nach Jagat (1150 m)

17. Tag: Über Pigutui (920 m) nach Malepu (880 m)

18. Tag: Über Manthali (1070 m) nach Suri Doban (1030 m)

19. Tag: Ende des Treks in Dolaka (1660 m), Besuch des

berühmten Bhimsenstan-Tempels

20. Tag: Rückfahrt nach Kathmandu

21. Tag: Kathmandu, Reservetag

22. Tag: Rückflug nach Deutschland

29


Himalaya Fair Trekking

Kleine Khumbu Runde – von Lukla über Gokyo zum Everest

Base Camp

Tour Code: 121 Lodgetrek

22 Tage, mittelschwer

Größte Höhen: Gokyo Ri (5400 m), Kalar Pattar (5550 m,

Cho La (5350 m), Everest Base Camp (5370 m)

Unser Klassiker durch die schönsten Ecken des Khumbu.

Durch das wunderschöne Gokyo-Tal und, wenn möglich, über

den spaktakulären Cho La, wandern wir zum Kala Pattar und

Everst Base Camp.

30

Abflugtag Preis

01.03.2019 2.850 €

15.03.2019 2.850 €

29.03.2019 2.850 €

05.04.2019 2.850 €

11.04.2019 2.850 €

26.04.2019 2.790 €

Abflugtag Preis

27.09.2019 2.850 €

03.10.2019 2.850 €

18.10.2019 2.850 €

25.10.2019 2.850 €

08.11.2019 2.850 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Flug Kathmandu – Lukla (2700 m), Trek nach

Phakding (2610 m)

4. Tag: Namche Bazaar (3450 m)

5. Tag: Akklimatisationstag, Ausflug nach Khunde (3840 m)

6. Tag: Khumjung (3800 m)

7. Tag: Dole (4200 m)

8. Tag: Machhermo (4400 m)

9. Tag: Akklimatisationstag

10. Tag: Gokyo (4750 m)

11. Tag: Besteigung des Gokyo Ri (5350 m), Übernachtung

in Dragnag (4750 m)*

12. Tag: Über Thore (4300 m) nach Phortse (3800 m)*

13. Tag: Dingboche (4350 m)*

14. Tag: Lobuche (4900 m)

15. Tag: Everest Base Camp (5370 m), Übernachtung in

Gorak Shep (5140 m)

16. Tag: Kala Pattar (5550 m), Übern. in Dingboche (4350 m)

17. Tag: Deboche oder Kloster Tengboche (3860 m)

18. Tag: Jorsale (2740 m)

19. Tag: Über Nurning (2590 m) nach Lukla (2840 m)

20. Tag: Rückflug von Lukla nach Kathmandu

21. Tag: Kathmandu, Reservetag

22. Tag: Rückflug nach Deutschland

* Variante bei guten Verhältnissen: Über den Cho-La (5400 m) nach

Dzongla und Lobuche


Über den Renjo La, Gokyo Ri und Cho La zum Kala Pattar

Tour Code: 125 Lodgetrek

22 Tage, mittelschwer

Größte Höhe: Gokyo Ri (5400 m), Kala Pattar (5550 m),

Renjo La (5340 m)

Von Namche Bazaar und Kloster Thame geht es über den wenig

begangenen Renjo La ins Gokyo-Tal. Nach Besteigung des

Gokyo Ri und Überquerung des Cho La warten als weitere Höhepunkte

der Kala Pattar und das Everest Base Camp.

Abflugtag Preis

01.03.2019 2.850 €

15.03.2019 2.850 €

29.03.2019 2.850 €

05.04.2019 2.850 €

11.04.2019 2.850 €

26.04.2019 2.790 €

Abflugtag Preis

27.09.2019 2.850 €

03.10.2019 2.850 €

18.10.2019 2.850 €

25.10.2017 2.850 €

08.11.2019 2.850 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Flug Kathmandu – Lukla (2840 m), Übernachtung in

Phakding (2600 m)

4. Tag: Namche Bazaar (3450 m)

5. Tag: Akklimatisationstag

6. Tag: Thame (3800 m)

7. Tag: Akklimatisationstag, Besuch des Klosters

8. Tag: Über Marlung (4210 m) nach Lumde (4368 m)

9. Tag: Akklimatisationstag

10. Tag: Über den Renjo La (5340 m) nach Gokyo (4750 m)

11. Tag: Tagesausflug zum „5. See“ (4900 m), Übernachtung

wieder in Gokyo

12. Tag: Besteigung des Gokyo Ri (5350 m), Übernachtung

in Dragnag (4700 m)

13. Tag: Über den Cho La (5420 m) nach Dzongla (4830 m)

14. Tag: Lobuche (4930 m)

15. Tag: Everest Base Camp (5370 m), Übernachtung in

Gorak Shep (5140 m)

16. Tag: Besteigung des Kala Pattar (5550 m), Übernachtung

in Dingboche (4350 m)

17. Tag: Kloster Tengboche (3980 m)

18. Tag: Jorsale (2740 m)

19. Tag: Über Nurning (2590 m) nach Lukla (2840 m)

20. Tag: Rückflug nach Kathmandu

21. Tag: Reservetag

22. Tag: Rückflug nach Deutschland

31


Himalaya Fair Trekking

Annapurna Runde Classic

Tour Code: 103 Lodgetrek

22 Tage, mittelschwer

Höchster Punkt: Thorong La (5416 m)

Immer noch einer der schönsten Treks weltweit. Von subtropischen

Tälern bis ans ewige Eis der 8000er. Zu beiden Seiten

des Khali Ghandaki Tals, dem tiefsten Durchbruchstal der Erde,

stehen Dhaulagiri und Annapurna nur wenige Kilometer voneinander

entfernt. Ein technisch einfacher Trek, aber wegen seiner

Länge und der maximal zu bewältigenden Höhe trotzdem kein

Spaziergang.

32

Abflugtag Preis

18.02.2019 2350 €

01.03.2019 2450 €

15.03.2019 2450 €

29.03.2019 2450 €

11.04.2019 2450 €

19.04.2019 2350 €

Abflugtag Preis

20.09.2019 2450 €

03.10.2019 2450 €

18.10.2019 2450 €

01.11.2019 2450 €

15.11.2019 2350 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Fahrt nach Ngadi (930 m)

4. Tag: Beginn des Treks, Übernachtung in Jagat (1300 m)

5. Tag: Darapani (1860 m)

6. Tag: Chame (2700 m)

7. Tag: Upper Pisang (3300 m)

8. Tag: Über Nawal (3660 m) nach Manang (3400 m)

9. Tag: Akklimatisationstag, Ausflug Richtung Ice Lake

10. Tag: Lattar / Yak Kharka (4000 m)

11. Tag: Thorong Phedi (4500 m)

12. Tag: Über den Thorong La (5416 m) nach Muktinath

(3800 m)

13. Tag: Besichtigung der Tempelanlagen, Abstieg nach

Jomsom (2720 m)

14. Tag: Über Thini und Dhumba nach Marpha (2670 m)

15. Tag: Über Kokhetanti nach Kalopani (2540 m)

16. Tag: Über Kopchepani & School nach Tatopani (1230 m)

17. Tag: Über Sikha und Chittre nach Gorepani (2840 m)

18. Tag: Sonnenaufgang am Poon Hill (3200 m), Abstieg

nach Tadapani (2630 m)

19. Tag: Über Ghandruk nach Kimche (1640 m), Fahrt nach

Pokhara (850 m)

20. Tag: Ruhetag in Pokhara, Phewa See

21. Tag: Rückfahrt nach Kathmandu

22. Tag: Rückflug nach Deutschland


Expeditionstrek zum Mera Peak

Tour Code : 133 Lodge- und Zelttrek

22 Tage, mittelschweres Trekking, anspruchsvoller Gipfel

Größte Höhen: Mera Peak (6476 m)

Genau das Richtige für alle, die einmal Expeditionsluft schnuppern

möchten. Wir haben ausreichend Zeit zur Akklimatisation

eingeplant - eine zentrale Voraussetzung, um den 6476 m

hohen Gipfel zu erreichen. Von oben belohnt ein fantastischer

Ausblick auf die höchsten Berge des Himalaya: Everest, Lhotse,

Kanchenjunga, Makalu und Cho Oyu.

Abflugtag Preis

19.04.2019 3290 €

18.10.2019 3190 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Flug nach Lukla (2840 m), Trek nach Paiya (2730 m)

4. Tag: Über den Kari La (3145 m) nach Panggom (2804 m)

5. Tag: Ningsow (2863 m)

6. Tag: Chhetra Khola (3120 m)

7. Tag: Kothe Village (3580 m)

8. Tag: Akklimatisationstag

9. Tag: Thangnak (4358 m)

10. Tag: Akklimatisationstag

11. Tag: Khare (5045 m), Mera Base Camp

12. Tag: Akklimatisationstag

13. Tag: Mera High Camp (5780 m)

14. Tag: Mera Peak Summit (6461 m), Abstieg nach

Khare (5045 m)

15. Tag: Mera Peak, Reservetag für Gipfelbesteigung

16. Tag: Kothe Village (3580 m)

17. Tag: Thuli Kharka (4300 m)

18. Tag: Über den Zatrwa La (4610 m) nach

Chhutanga (3020 m)

19. Tag: Lukla (2840 m)

20. Tag: Rückflug nach Kathmandu

21. Tag: Kathmandu, Reservetag

22. Tag: Rückflug nach Deutschland

Leistungen siehe Seite 9

Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

33


Himalaya Fair Trekking

Große Manaslu- und Annapurna-Umrundung

Tour Code : 164 Lodgetrek

24 Tage, mittelschwer

Größte Höhen: Samdo Ri (5105 m) und Thorong La (5435 m)

Eine wunderbare Kombination zweier Treks für konditions-starke

Wanderer: Nach Umrundung des Manaslu (T162), einem

der beeindruckenden 8000er Nepals, geht es über den 5400 m

hohen Thorong La um die Annapurna (T109) hinunter ins tiefste

Tal der Erde. Ein traumhafter Trek um zwei 8000er.

Abflugtag Preis

01.03.2019 2.990 €

15.03.2019 2.990 €

29.03.2019 2.990 €

12.04.2019 2.990 €

Abflugtag Preis

04.10.2019 2.990 €

18.10.2019 2.990 €

01.11.2019 2.990 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Fahrt von Kathmandu nach Sothi Khola (700 m)

4. Tag: Trek über Lapubeshi nach Machhakhola (870 m)

5. Tag: Jagat (1340 m)

6. Tag: Über Philim und Nyak nach Dyang (1800 m)

7. Tag: Über Ghap (2160 m) nach Namrung (2660 m)

8. Tag: Über Sho (2880 m) nach Lho (3180 m)

9. Tag: Abstecher Richtung Punggen Gumpa (ca. 4200 m).

Übernachtung in Sama (3530 m)

10. Tag: Sama (3530 m), Tagesausflug zum Manaslu Base

Camp (ca. 4400 m)

11. Tag: Samdo (3690 m). Nachmittags Akklimatisationstour

zum Samdo Ri (5140 m)

12. Tag: Larke Bazar (4090 m) oder Dharmashala /

Larkya La Base Camp (4470 m)

13. Tag: Über Larkya La (5105 m) nach Bimthang (3720 m)

14. Tag: Über Yak Kharka und Gho nach Tilje (2300 m)

15. Tag: Über Dharapani nach Timang (2750 m)

16. Tag: Über Chame nach Upper Pisang (3300 m)

17. Tag: Über Ngawal (3660 m) nach Manang (3400 m)

18. Tag: Thorong Phedi (4500 m)

19. Tag: Über Thorong La (5435 m) nach Muktinath (3800 m)

20. Tag: Über Lupra nach Jomsom (2850 m)

21. Tag: Rückflug nach Pokhara (850 m)

22. Tag: Ruhe- und Reservetag

23. Tag: Rückfahrt nach Kathmandu

24. Tag: Rückflug nach Deutschland

34


Trek zum Kanchenjunga Base Camp

Tour Code: 173 Lodge- und Zelttrek

26 Tage, schwer

Größte Höhe: Base Camp (5140 m)

Zurück zu den Wurzeln – der Gegenentwurf zum Komforttrek

für erfahrene Trekker. Erst seit Kurzem ist es möglich, ohne

Zelt bis zum Kanchenjunga Base Camp zu gelangen. Sie wohnen

in einfachen Lodges oder Privathäusern und bekommen

einen unverfälschten Eindruck vom ländlichen Leben im Osten

Nepals. Im Base Camp verbringen wir zwei Nächte im Zelt.

Abflugtag Preis

26.03.2019 3.550 €

09.04.2019 3.550 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 140 €

Abflugtag Preis

03.10.2019 3.550 €

17.10.2019 3.550 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Flug nach Biratnagar, Fahrt nach Phidim

4. Tag: Fahrt nach Suketar, Treks bis Purumba (1980 m)

5. Tag: Chirwa (1270 m)

6. Tag: Sakathum (1660 m)

7. Tag: Amjilosa (2490 m)

8. Tag: Gyabla (2730 m)

9. Tag: Ghunsa (3410 m)

10. Tag: Akklimatisationstag

11. Tag: Khambachen (4100 m)

12. Tag: Lhonak (4790 m)

13. Tag: Pang Pengma, Kanchenjunga Base Camp (5140 m)

14. Tag: Erkundungstag

15. Tag: Lhonak (4790 m)

16. Tag: Ghunsa (3410 m)

17. Tag: Sinion La Phedi (3900 m)

18. Tag: Über Sinion La (4646 m) nach Tseram (3870 m)

19. Tag: Oktang (4730 m) / ÜN in Ramche (4620 m)

20. Tag: Tortog (3000 m)

21. Tag: Yamphudin (2080 m)

22. Tag: Khebang (1920 m)

23. Tag: Limbuding (1250 m)

24. Tag: Fahrt nach Biratnagar (170 km), Rückflug nach

Kathmandu

25. Tag: Kathmandu, Reservetag

26. Tag: Rückflug nach Deutschland

35


Himalaya Fair Trekking

Annapurna Runde & Annapurna Base Camp

Tour Code: 106 Lodgetrek

28 Tage, mittelschwer

Höchster Punkt: Thorong La (5416 m)

Nach der Annapurna-Umrundung (T103) wandern wir zum

Annapurna Base Camp (T101). Unser Weg führt uns durchs

Marshyangdi-Tal und über den Thorong La (5416 m) ins Tal

des Khali Ghandaki. Wir übernachten im Pilgerort Muktinath

und erfreuen uns im Annapurna Base Camp an der phantastischen

Kulisse der umliegenden Sieben- und Achttausender.

Abflugtag Preis

01.03.2019 2.850 €

15.03.2019 2.850 €

11.04.2019 2.850 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

36

Abflugtag Preis

20.09.2019 2.850 €

03.10.2019 2.850 €

01.11.2019 2.850 €

15.11.2019 2.750 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Fahrt nach Besishahar-Ngadi (930 m)

4. Tag: Beginn des Treks, Übern. in Jagat (1300 m)

5. Tag: Darapani (1860 m)

6. Tag: Chame (2700 m)

7. Tag: Upper Pisang (3300 m)

8. Tag: Über Nawal (3660 m) nach Manang (3400 m)

9. Tag: Akklimatisationstag, Ausflug Richtung Ice Lake

10. Tag: Lattar / Yak Kharka (4000 m)

11. Tag: Thorong Phedi (4500 m)

12. Tag: Über Thorong La (5416 m) nach Muktinath (3800 m)

13. Tag: Abstieg nach Jomsom (2720 m)

14. Tag: Über Thini und Dhumba nach Marpha (2670 m)

15. Tag: Über Khairo & Kokhetanti nach Kalopani (2540 m)

16. Tag: Über Kopchepani & School nach Tatopani (1230 m)

17. Tag: Über Sikha & Chittre nach Gorepani (2840 m)

18. Tag: Sonnenaufgang am Poon Hill (3200 m), Abstieg

nach Tadapani (2630 m)

19. Tag: Über Gurajan nach Chomrung (2170 m)

20. Tag: Dobhan (2600 m)

21. Tag: Machapuchare Base Camp (3700 m)

22. Tag: Annapurna Base Camp (4130 m)

23. Tag: Bamboo (2340 m)

24. Tag: Jhinu Danda (1780 m)

25. Tag: Siwai (1530 m), Fahrt nach Pokhara (850 m)

26. Tag: Ruhetag in Pokhara am Phewa See

27. Tag: Rückfahrt nach Kathmandu

28. Tag: Rückflug nach Deutschland


Trek über den Thorong La ins Königreich Mustang

Tour Code: 150 Lodgetrek

28 Tage, mittelschwer

Größte Höhe: Thorong La (5435 m)

Eine attraktive Kombination unserer „Annapurna Runde classic“

(T103) und dem Trek ins Königreich Mustang (T156). Sie

überqueren den Thorong La und erreichen in Kagbeni den Eingang

zu Upper Mustang. Ein Schmankerl für Nepal-Liebhaber,

die etwas mehr Zeit mitbringen können.

Abflugtag Preis

18.02.2019 3.450 €

01.03.2019 3.550 €

15.03.2019 3.550 €

29.03.2019 3.550 €

11.04.2019 3.550 €

19.04.2019 3.450 €

Abflugtag Preis

20.09.2019 3.490 €

03.10.2019 3.550 €

18.10.2019 3.550 €

01.11.2019 3.550 €

15.11.2019 3.550 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag: 110 €

Preise inklusive Sonderpermit für Mustang

1. Tag: Abflugtag

2. Tag: Ankunft Kathmandu

3. Tag: Fahrt nach Ngadi (930 m)

4. Tag: Beginn des Treks, Übernachtung in Jagat (1300 m)

5. Tag: Dharapani (1860 m)

6. Tag: Chame (2700 m)

7. Tag: Pisang (3200 m)

8. Tag: Über Nawal (3600 m) nach Manang (3400 m)

9. Tag: Akklimatisationstag

10. Tag: Lattar / Yak Kharka (4020 m)

11. Tag: Thorong Phedi (4450 m)

12. Tag: Über Thorong La (5416 m) nach Muktinath (3760 m)

13. Tag: Abstieg nach Kagbeni (2800 m)

14. Tag: Einreise Mustang, Übernacht. in Chele (3100 m)

15. Tag: Syangmochen (3800 m)

16. Tag: Ghami (3510 m)

17. Tag: Tsarang (3560 m)

18. Tag: Lo Manthang (3840 m), Nachm. Besichtigungen

19. Tag: Lo Manthang, Besichtigungen des alten Königspalasts

und der wichtigesten Klöster

20. Tag: Über Dhi La (3950 m) nach Surkhang (3500 m)

21. Tag: Tangge (3240 m)

22. Tag: Über Pa nach Tetang (3040 m)

23. Tag: Über Gyu La (4077 m) nach Muktinath (3760 m)

24. Tag: Über Dhanla (3815 m) nach Jomsom (2710 m)

25. Tag: Flug nach Pokhara, Übern. im Hotel (820 m)

26. Tag: Ruhe- und Reservetag in Pokhara am Phewa See

27. Tag: Flug nach Kathmandu (1350 m)

28. Tag: Rückflug nach Deutschland

37


Himalaya Fair Trekking

Everest Base Camp classic

Tour Code: 120 Lodgetrek

29 Tage, mittelschwer

Größte Höhen: Kala Pattar (5550 m), Everest Base Camp

(5370 m), Gokyo Ri (5350 m), Cho La (5400 m)

Auf der klassischen Route der großen Expeditionen zu den

schönsten Aussichtsbergen des Solo Khumbu. Optimal akklimatisiert

wandern Sie von den Reisterrassen der Vorberge bis

zum ewigen Eis der Achttausender.

Abflugtag Preis

22.02.2019 3.150 €

08.03.2019 3.150 €

22.03.2019 3.150 €

04.04.2019 3.150 €

19.04.2019 3.150 €

Leistungen siehe Seite 9

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

Abflugtag Preis

20.09.2019 3.190 €

11.10.2019 3.190 €

25.10.2019 3.190 €

01.11.2019 3.190 €

1. Tag: Flug Deutschland – Nepal

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Fahrt von Kathmandu nach Shivalaya (1770 m)

4. Tag: Bandar (2200 m)

5. Tag: Sete (2600 m)

6. Tag: Über Lamjura La (3530 m) nach Junbesi (2700 m)

7. Tag: Über den Tragsindo-Pass (3070 m) nach

Manedingma (2250 m)

8. Tag: Bupsa (2360 m)

9. Tag: Surke (2300 m)

10. Tag: Phakding (2600 m)

11. Tag: Namche Bazaar (3450 m)

12. Tag: Akklimatisationstag, Ausflug nach Khunde (3840 m)

13. Tag: Khumjung (3800 m)

14. Tag: Dole (4200 m)

15. Tag: Machermo (4400 m)

16. Tag: Akklimatisationstag

17. Tag: Gokyo (4750 m)

18. Tag: Besteigung des Gokyo Ri (5350 m ), Übernachtung

in Dragnag (4750 m)

19. Tag: Phortse (3810 m)*

20. Tag: Dingboche (4350 m)*

21. Tag: Lobuche (4900 m)*

22. Tag: Everest Base Camp (5370 m), Übernachtung

in Gorak Shep (5130 m)

23. Tag: Besteigung des Kala Pattar (5550 m), Übernachtung

in Dingboche (4350 m)

24. Tag: Deboche oder Kloster Tengboche (3860 m)

25. Tag: Jorsale (2740 m)

26. Tag: Über Nurning (2590 m) nach (Lukla (2840 m)

27. Tag: Rückflug von Lukla nach Kathmandu

28. Tag: Reservetag

29. Tag: Rückflug nach Deutschland

38

* Variante bei guten Verhältnissen: Über den Cho-La (5400 m) nach

Dzongla und Lobuche


Mit der Tibet-Bahn aufs Dach der Welt

Tour Code: T210

16 Tage, Rundreise

Größte Höhe: Everest Base Camp (5200 m)

1. Tag: Flug Deutschland - Xining (2275 m)

2. Tag: Ankunft in Xining (2275 m), Transfer zum Hotel

3. Tag: Ausflug zum Kloster Kumbum. Anschl. 24-stündige

Fahrt mit der Tibet-Bahn nach Lhasa (F/M)

4. Tag: Fortsetzung der Zugfahrt nach Lhasa (3650 m) (A)

5. Tag: Lhasa: Besuch Potala-Palast und Kloster Sera (F/M)

6. Tag: Lhasa: Besuch Kloster Drepung und Jokhang-Tempel

(F/M)

7. Tag: Lhasa: Fahrt zum Ganden-Kloster, der Nachmittag

steht zur freien Verfügung (F/M)

8. Tag: Über den Yamdrok-See und den Karo La (5036 m)

nach Gyantse (3950 m) (F/A)

9. Tag: Fahrt nach Shigatse (3850 m). Unterwegs Besichtigung

des Klosters Shalu. In Shigatse Besichtigung

Tashilunpo-Kloster und Maitreya-Statue. (F/A)

10. Tag: Über Sakya nach Shegar (4280 m) (F/A)

11. Tag: Ausflug über das Kloster Rongbuk (4980 m) und

weiter zum Everest Base Camp (5200 m). Übernachtung

nochmals in Shegar (F/A)

12. Tag: Über den tiefblauen Pelkhu Tso und einen 5236 m

hohen Pass nach Kyirong (Jilong, 2700 m) (F/A)

13. Tag: Einreise nach Nepal in Rasuwagadhi, Weiterfahrt

nach Kathmandu (1350 m) (F)

14. Tag: Kathmandu: Sightseeing „Temple Tour“

(Boudhanath, Pashupatinath, Swayambunath) (F)

15. Tag: Kathmandu, zur freien Verfügung (F)

16. Tag: Rückflug nach Deutschland (F)

Mit dem Zug unterwegs auf der höchstgelegenen Bahntrasse

der Welt: Die Tibet-Bahn erreicht an ihrem höchsten Punkt

stolze 5072 Meter Höhe! Nach ca. 24 Stunden erreichen wir

Lhasa (1960 km). Auf der historischen Karawanenstraße geht

es vorbei am Yamdrok-See über Gyantse und Shigatse bis zur

tibetischen Seite des Everest Base Camp. Kathmandu, die

Hauptstadt von Nepal, bildet einen würdigen Abschluss dieser

exotischen und außerordentlich vielseitigen Reise.

Nicht enthaltene Leistungen:


Abflugtag

Preis

Gruppenreise (6 bis 12 Pers.)

14.06.2019 2440 €

30.08.2019 2640 €

Einzelzimmerzuschlag: 470 €

Im Preis enthaltene Leistungen:

Abflugtag

Privatreise ( 2-5 Pers.)

Rundreise/Ausflüge in landestypischen Pkw/

Kleinbussen mit Klimaanlage


Bahnfahrt Xining - Lhasa im Nachtzug, 4-Bett-Abteil


Übernachtung in landestypischen Hotels

Verpflegung wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen,

A = Abendessen

Besichtigungen incl. Eintrittsgelder lt. Programm

Englischsprechende Reiseleitung


Tibet-Travel Permit

Flug Deutschland - Xining,

Rückflug Kathmandu - Deutschland

Wir vermitteln Ihnen den Flug gerne auf Anfrage


Visum für China (155 €)


Visum für Nepal (ca. 25 €)

Trinkgelder

Reiserücktritts- / Auslandskrankenversicherung

Preis

Apr - Jun 3140 €

Jul - Sept 3590 €

Einzelzimmerzuschlag: 470 €

39


Himalaya Fair Trekking

Bhutan – Trekking & Kultur im Land des Donnerdrachens

Tour Code: 402 Zelttrek

15 Tage, leicher Trek mit Rundreise

Größte Höhe: Phume (4210 m)

Zunächst führt Sie eine Rundreise zu einigen der schönsten

Klöster, Tempel und Städte Bhutans. Danach wandern Sie auf

einsamen Wegen mit Zelt und Mulis von Thimpu nach Paro.

Erleben Sie ein Land, das sich erfolgreich gegen Tourismus im

großen Stil und für die Bewahrung seiner Traditionen, seiner

Kultur und Natur entschieden hat.

1. Tag: Flug Deutschland - Delhi, Übernachtung im Hotel

2. Tag: Weiterflug nach Bagdogra und Fahrt nach Chalsa

3. Tag: In Puentsholing Einreise nach Bhutan und Fahrt

nach Thimpu (2300 m). Besuch des großen Dzongs

4. Tag: Besuch eines Nonnenklosters, der Bücherei und der

Malschule. Danach Fahrt über den 3110 m hohen

Dochu La nach Punakha (1350 m)

5. Tag: Besuch Punakha Dzong, danach Fahrt über den

3390 m hohen Pele La nach Tonksa (2100 m)

6. Tag: Besichtigung des Dzongs von Tonksa, danach über

Gangtey zurück nach Thimpu

7. Tag: Start des Treks, Camp in Phajoding (3640 m)

8. Tag: Trek über Phume, dem mit 4210 m höchsten Punkt

des Treks nach Simokta (4040 m)

9. Tag: Trek nach Jimilangtsho (3880 m) mit schöner

Aussicht zum 7540 m hohen Gangkar Punsum

10. Tag: Trek nach Jangchulaktha (3780 m)

11. Tag: Zum Ende des Treks nach Paro (2100 m)

12. Tag: Wanderung zum berühmten „Tiger Nest“ (3100 m)

13. Tag: Flug nach Delhi und Weiterfahrt nach Agra

14. Tag: Besichtigung des Taj Mahals und des Roten

Forts, Rückfahrt nach Delhi

15. Tag: Rückflug nach Deutschland

Abhängig vom Flugplan kann der Ausflug nach Agra auch zu Beginn der Reise

durchgeführt werden.

Abflugtag

Preis

10.03.2019 1 3690 €

30.03.2019 3690 €

14.04.2019 2 3690 €

Einzelzimmerzuschlag: 290 €

Klosterfeste

1

Punakha

2

Thimpu

Im Preis enthaltene Leistungen:

Nicht enthaltene Leistungen:

Abflugtag

Visum für Indien (62 €)

Trinkgelder

Reiserücktritts- / Auslandskrankenversicherung

Preis

30.09.2019 3690 €

12.10.2019 2 3690 €

01.11.2019 3690 €

Weitere Termine auf Anfrage

Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

Flug von Deutschland nach Delhi und zurück

Flug Delhi – Bagdogra – Paro – Delhi

Visum für Bhutan

10-tägige Rundreise und Trekking mit Vollpension

Besichtigungen lt. Programm

Englisch sprechender Führer

40


Große Bhutan-Durchquerung von West nach Ost

Tour Code: 408

15 Tage, Rundreise/Kulturreise

Größte Höhe: Pele La (3420 m)

1. Tag: Flug Deutschland - Delhi, Übernachtung im Hotel

2. Tag: Weiterflug nach Bagdogra und Fahrt nach Chalsa

3. Tag: In Puentsholing Einreise nach Bhutan und Fahrt

vorbei an alten Klosterruinen nach Paro (2300 m)

4. Tag: Besuch des Dzongs von Paro. Aufstieg zum

berühmten „Tiger Nest“ Kloster. Am späten Nachmittag

Fahrt in die Hauptstadt Thimpu

5. Tag: Thimpu, Besuch eines Nonnenklosters, der

Kunst- und Handwerkschule und der alten Bücherei

6. Tag: Fahrt über den Dochu La (3110 m) nach Punakha.

Besuch der herrlich gelegenen Klosterburg

7. Tag: Nach einem Besuch des Klosters Wangdi, Fahrt über

den 3420 m hohen Pele La nach Tronghsa.

8. Tag: Morgens Besuch des Dzongs von Tronghsa.

Weiterfahrt nach Bhumtang

9. Tag: Spaziergänge und Besichtigungen in der reizvollen

Umgebung von Jakar. Besuch des malerischen

Choekar-Tals und eines der bedeutendsten Pilgerorte

Bhutans, Mebartsho

10. Tag: Fahrt durch wunderschöne Landschaft nach Monkar

11. Tag: Fahrt nach Trashigang, ein angenehmer Ort mit

schönem Kloster

12. Tag: Ausflug nach Trashi Yangtse und Chorten Kora.

Übernachtung nochmals in Trashigang

13. Tag: Ein letzter langer Tag endet in Samdrukjonkhar.

Wir besuchen u. a. die Webereien von Khaling

14. Tag: Einreise nach Indien, Fahrt nach Guwahati und

Rückflug nach Delhi

15. Tag: Rückflug nach Deutschland

Große Bhutan-Durchquerung auf einer erst seit kurzem möglichen

Route. Neben den bekannteren Orten wie dem Tiger Nest

Kloster oder den Dzongs von Phunaka und Tongsa kommen

Sie auf dieser Reise in bisher nicht zugängliche, vom Tourismus

unberührte Gebiete im Osten des Landes.

Abflugtag

Preis

09.02.2019 1 3290 €

03.03.2019 2 3490 €

16.03.2019 3 3490 €

14.04.2019 3590 €

03.07.2019 4 3290 €

Einzelzimmerzuschlag: 340 €

Klosterfeste

1

Punakha

2

Trashigang

3

Paro

4

Choekar

5

Thimpu

6

Choekar

7

Trongsa

Im Preis enthaltene Leistungen:

Flug von Deutschland nach Delhi und zurück

Flug Delhi – Bagdogra und Guwahati – Delhi

Visum für Bhutan

10-tägige Rundreise mit Vollpension

Besichtigungen lt. Programm

Englisch sprechender Führer

Nicht enthaltene Leistungen:

Abflugtag

Visum für Indien (62 €)

Trinkgelder

Reiserücktritts- / Auslandskrankenversicherung

Preis

29.09.2019 5 3490 €

05.10.2019 6 3490 €

19.10.2019 3490 €

01.11.2019 3490 €

31.12.2019 7 3290 €

Weitere Termine auf Anfrage

Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

41


Himalaya Fair Trekking

Tour Code: 409

15 Tage, Rundreise

Größte Höhe: Pele La, 3390 m

Bhutan, Sikkim, Darjeeling - Verborgene Paradiese im

Himalaya

Tour Code: 409

15 Tage, Rundreise/Kulturreise

rößte Höhe: Pele La (3390 m)

Auf den Spuren der englischen Kolonialzeit erreichen Sie über

Darjeeling und Sikkim das geheimnisvolle „Land des Donnerdrachens“.

Die freundliche Bevölkerung, ein authentisches

kulturelles Leben und die herrliche Natur machen Bhutan zu

einem wahren Paradies.

1. Tag: Flug Deutschland - Delhi, Übernachtung im Hotel

2. Tag: Flug nach Bagdogra, Fahrt nach Darjeeling

3. Tag: Fahrt mit der historischen Schmalspurbahn, Bazar-

Bummel, Besuch einer Teeplantage und des

Himalayan Mountaineering Museums

4. Tag: Darjeeling, Sonnenaufgang am Tiger Hill mit

phantastischem Ausblick zum Kanchenjunga. Fahrt

in die Hauptstadt Gangtok (1600 m)

5. Tag: Gangtok, Besichtigungen, u.a. Kloster Rumtek

6. Tag: Weiterfahrt in die ehemalige englische Hillstation

Kalimpong (1200 m)

7. Tag: Fahrt hinunter nach Chalsa

8. Tag: Einreise nach Bhutan, Fahrt nach Thimpu (2320 m)

9. Tag: Besuch eines Nonnenklosters, der Bücherei und der

Malschule. Fahrt über den Dochu La (3140 m) nach

Punakha (1350 m),

10. Tag: Besuch des Punakha Dzongs und Fahrt über den

Pele La (3390 m) nach Tonksa (2100 m)

11. Tag: Besuch des Dzongs von Tonksa. Rückfahrt über

Gangtey nach Thimpu (2320 m)

12. Tag: Fahrt nach Paro (2100 m). Wanderung hinauf zum

Tiger’s Nest Kloster (3100 m)

13. Tag: Wanderung zum Nonnenkloster Keyla Gompa und

Besuch des Nationalmuseums

14. Tag: Flug nach Delhi. Abends Transfer zum Flughafen.

15. Tag: Ankunft in Deutschland

42

Abflugtag

Preis

10.02.2019 1 3590 €

23.02.2019 3590 €

10.03.2019 2 3690 €

14.04.2019 3690 €

Einzelzimmerzuschlag: 330 €

Klosterfeste

1

Punakha

2

Paro

3

Thimpu

Im Preis enthaltene Leistungen:

Nicht enthaltene Leistungen:

Abflugtag

Visum für Indien (62 €)

Trinkgelder

Reiserücktritts- / Auslandskrankenversicherung

Preis

30.09.2019 3590 €

19.10.2019 3590 €

31.10.2019 3 3590 €

10.11.2019 3590 €

Weitere Termine auf Anfrage

Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

Flug von Deutschland nach Delhi und zurück

Flug von Delhi nach Bagdogra

Flug von Paro nach Delhi

Visum für Bhutan, Permit für Sikkim

In Bhutan: 7-tägige Rundreise mit Vollpension

In Darjeeling und Sikkim: 4-tägige Rundreise,

Übernachtung im DZ mit Halbpension

Besichtigungen lt. Programm

Englisch sprechender Führer


Ladakh – Von Chilling zum Stok Kangri (6150 m)

Tour Code: 503 Zelttrek

15 Tage, mittelschweres Trekking/anspruchsvoller Gipfel

Größte Höhe: Khardung La (5660 m), Stok Kangri (6150 m)

Nachdem Sie sich in und um Leh und während des abwechslungsreichen

Treks akklimatisiert haben, besteigen Sie den

mächtigen Stok Kangri. Ein sicherer Umgang mit Seil, Pickel

und Steigeisen sind für den Gipfel Voraussetzung.

Abflugtag Preis

06.07.2019 2590 €

22.07.2019 2590 €

Im Preis enthaltene Leistungen:

Abflugtag Preis

03.08.2019 2590 €

17.08.2019 2590 €

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 190 €

Einzelzeltzuschlag: 50 €

Flug von Deutschland nach Delhi und zurück

Flug von Delhi nach Leh und zurück

Hotelübernachtungen im DZ mit Halbpension

Trekking mit Vollpension, Führer, Koch, Tragetieren

Trekking- und Gipfelgenehmigung

Besichtigungen lt. Programm

Englisch sprechender Führer

Nicht enthaltene Leistungen:

Visum für Indien (62 €)

Trinkgelder

Reiserücktritts- / Auslandskrankenversicherung

1. Tag: Flug Deutschland - Delhi, Übernachtung im Hotel

2. Tag: Früh morgens Weiterflug nach Leh (3500 m)

3. Tag: Leh, Besuch der Klöster Tikse, Hemis und Shey

4. Tag: Leh, Besichtigung der Shankar Gompa, Shanti Stupa

und des Palasts von Leh

5. Tag: Leh, Akklimatisationstour im Jeep auf der höchsten

Passstraße zum Khardung La (5660 m)

6. Tag: Fahrt nach Chilling. Überquerung des Zanskars und

Beginn des Treks nach Skiu (3400 m)

7. Tag: Besuch des Klosters Skiu, Trek nach Shingo

(4150 m)

8. Tag: Über Ganda La (4900 m) nach Rumbagh (4050 m)

9. Tag: Über Stok La (4800 m) nach Manikarma (4300 m)

10. Tag: Stok Kangri Base Camp (5000 m)

11. Tag: Stok Kangri (6150 m)

12. Tag: Reservetag

13. Tag: Abstieg über Manikarmo nach Stok (3600 m), Fahrt

nach Leh

14. Tag: Rückflug nach Delhi, Nachmittags Besichtigungen

Delhi, Reservetag. Option zur Fahrt nach Agra und

Besichtigung des Taj Mahal. Nachts Abflug nach

Deutschland

15. Tag: Ankunft in Deutschland

Beim Flug von und nach Leh kann es witterungsbedingt zu Verzögerungen

kommen. Dies kann zu Änderungen des Programms führen.

43


Himalaya Fair Trekking

Sikkim – Trekking und Kultur im Reich des Kanchenjunga

Tour Code: 520 Zelttrek

15 Tage, mittelschweres Trekking

Größte Höhe: Goecha La (4940 m)

Herrliches Trekking im Angesicht des dritthöchsten Berges der

Welt, dem 8598 m hohen Kanchenjunga. Außerdem Besuch

der alten englischen Hillstation Darjeeling, Fahrt mit der berühmten

Schmalspurbahn und Besuch des Klosters Rumtek.

Abflugtag

Preis

29.03.2019 2690 €

13.04.2019 2790 €

Einzelzimmerzuschlag 190 €

Einzelzeltzuschlag 80 €

Im Preis enthaltene Leistungen:

Abflugtag

Flug von Deutschland nach Delhi und zurück

Flug von Delhi nach Bagdogra und zurück

Hotelübernachtung im DZ mit Halbpension

Trekking mit Vollpension, Führer, Koch, Tragetieren

Trekking- und Gipfelgenehmigung

Besichtigungen lt. Programm

Englisch sprechender Führer

Nicht enthaltene Leistungen:

Preis

27.09.2019 2690 €

11.10.2019 2690 €

25.10.2019 2690 €

Visum für Indien (62 €)

Trinkgelder

Reiserücktritts- / Auslandskrankenversicherung

1. Tag: Flug Deutschland - Delhi, Übernachtung im Hotel

2. Tag: Flug nach Bagdogra, Fahrt nach Gangtok (1650 m)

3. Tag: Stadtbesichtigung von Gangtok, u. a. Lal Bazar und

Cottage Institute

4. Tag: Besuch des Klosters Rumtek und Weiterfahrt nach

Yuksam (1770 m), Übernachtung im Zelt

5. Tag: Sajan (2650 m)

6. Tag: Tsokha (3050 m)

7. Tag: Pethang (3750 m)

8. Tag: Dzongri (4050 m)

9. Tag: Über Thangshing (3930 m) nach Lamuney (4150 m)

10. Tag: Über Goecha La (4940 m) nach Thangshing (3950 m)

11. Tag: Tsokha

12. Tag: Yuksam (1770 m)

13. Tag: Fahrt nach Darjeeling (2200 m). Besuch des

„Himalayan Mountaineering Institut“ und wenn

möglich Fahrt mit der bekannten Schmalspurbahn

14. Tag: Fahrt nach Bagdogra und Flug nach Delhi. Transfer

zum Flughafen gegen Mitternacht

15. Tag: Rückflug nach / Ankunft in Deutschland

44


Durchs Markha Valley zum Dzo Jongo East (6100 m)

Tour Code: 502 Zelttrek

17 Tage, mittelschweres Trekking mit ebensolchem Gipfel

Größte Höhen: Dzo Jongo (6100 m), Lalung La (5335 m)

Nach den Akklimatisations- und Besichtigungstagen in Leh

geht es über den Zanskar ins malerische Markha Tal. Von hier

langsam weiter zum Basislager im oberen Nimaling Plateau.

Wenn alles passt, erreichen wir gut akklimatisiert den Gipfel

des Dzo Jongo East.

Abflugtag

Preis

06.07.2019 2.690 €

22.07.2019 2.690 €

Einzelzimmerzuschlag: 190 €

Einzelzeltzuschlag: 90 €

Im Preis enthaltene Leistungen:

Flug von Deutschland nach Delhi und zurück

Flug von Delhi nach Leh und zurück

Hotelübernachtungen im DZ mit Halbpension

Trekking mit Vollpension, Führer, Koch, Tragetieren

Trekking- und Gipfelgenehmigung

Besichtigungen lt. Programm

Englisch sprechender Führer

Nicht enthaltene Leistungen:

Abflugtag

Visum für Indien (62 €)

Trinkgelder

Reiserücktritts- / Auslandskrankenversicherung

Preis

03.08.2019 2690 €

17.08.2019 2690 €

1. Tag: Flug Deutschland - Delhi, Übernachtung im Hotel

2. Tag: Weiterflug von Delhi nach Leh (3500 m)

3. Tag: Leh, Besuch der Klöster Tikse, Hemis und Shey

4. Tag: Leh, Besichtigung der Shankar Gompa, Shanti Stupa

und des Palasts von Leh

5. Tag: Fahrt nach Chilling. Trek nach Skiu (3100 m)

6. Tag: Trek nach Markha (3600 m)

7. Tag: Über Hankar nach Tahungtse (3950 m)

8. Tag: Hinauf zum Nimaling Plateau (ca. 4600 m)

9. Tag: Besteigungsmöglichkeit eines 5000ers.

10. Tag: Weiter zum Dzo Jongo Base Camp (5010 m)

11. Tag: Besteigung Dzo Jongo (6100 m), zurück zum B.C.

12. Tag: Über Lalung La (5330 m) zum Lagerplatz (4000 m)

13. Tag: Trek nach Latho. Fahrt zurück nach Leh

14. Tag: Reservetag in Leh

15. Tag: Rückflug nach Delhi, Nachm. Besichtigungen

16. Tag: Delhi, Reservetag, Nachts Abflug nach Deutschland

17. Tag: Ankunft in Deutschland

Beim Flug von und nach Leh kann es witterungsbedingt zu Verzögerungen

kommen. Dies kann zu Änderungen des Programms führen.

45


Himalaya Fair Trekking

Ladakh: Auf dem Landweg über die höchsten Pässe der Welt

Tour Code: 506

18 Tage, Rundreise mit leichten Trek

Größte Höhe: Taglung La (5310 m)

Abflugtag

Preis

08.06.2019 2590 €

27.06.2019 2590 €

18.07.2019 2590 €

Einzelzimmerzuschlag: 360 €

Einzelzeltzuschlag 50 €

Im Preis enthaltene Leistungen:

Linienflug von Deutschland nach Delhi

Flug von Leh nach Srinagar und von Srinagar nach Delhi

Unterbringung im DZ in guten Hotels

Unterbringung während des Treks im Zelt


4 Tage Trekking mit Koch, Führer, Tragetieren (VP)


Srinagar: Übernachtung auf dem Hausboot (VP)

Besichtigungen lt. Programm

Englischsprachige Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen:

Abflugtag

Visum für Indien (62 €)

Trinkgelder

Reiserücktritts-/Auslandskrankenversicherung

Preis

08.08.2019 2590 €

28.08.2019 2590 €

Weitere Termine auf Anfrage

Über die alten „Hillstations“ Shimla und Manali führt eine der

abenteuerlichsten Straßen der Welt nach Leh. Dann trekken

wir in vier Tagen mit Zelt und Maultieren zum Zanskar. Zum Abschluss

verbringen Sie ein paar unvergessliche Tage auf einem

Hausboot am Dal See in Srinagar.

1. Tag: Flug Deutschland - Delhi, Übernachtung im Hotel

2. Tag: Mit dem Zug nach Chandrigarh und Fahrt in die

ehemalige Sommerhauptstadt Shimla (2100 m)

3. Tag: Shimla, Besichtigungsprogramm.

4. Tag: Fahrt durch das Kullu-Tal nach Manali (2000 m).

5. Tag: Manali, Stadtbesichtigung (Tempel, Old Bazar)

6. Tag: Über den Rothong La (3970 m) nach Jispa (3330 m)

7. Tag: Fahrt über den Lachung La (5065 m) und den

Taglung La (5310 m) nach Leh (3500 m).

8. Tag: Leh, Besichtigungsprogramm

9. Tag: Leh, Besuch der Klöster Tikse und Shey und des

alten Palasts in Leh

10. Tag: Fahrt zum Kloster Spituk und weiter zum Ausgangspunkt

des Treks nach Zhinchen (3400 m). Aufstieg

zum ersten Lagerplatz bei Rumbak (3800 m)

11. Tag: Über den Ganda La (4900 m) zum Lager oberhalb

von Shingo (4300 m)

12. Tag: Durch eine fantastische Schlucht hinab zum Markha

Fluss. Lagerplatz nahe dem Kloster Skiu (3330 m)

13. Tag: Im Markha-Tal flussabwärts geht es bis zur Mündung

in den Zanskar. Rückfahrt nach Leh.

14. Tag: Flug nach Srinagar*. Auf dem Hausboot können Sie

sich in den kommenden Tagen von den Anstrengungen

der Reise erholen.

15. Tag: Srinagar. Erkundungsfahrt auf einer Shikara

16. Tag: Srinagar: Besuch eines Hindhu-Tempels und von

zwei der schönsten Moghulgärten

17. Tag: Rückflug nach Delhi, Transfer zum Flughafen

18. Tag: Ankunft in Deutschland

* Je nach Sicherheitslage in Srinagar gibt es ab Tag 14 folgende Alternative:

Besuch des Nubra Valleys und Rückflug von Leh nach Delhi

46


Ladakh und Kaschmir – Vom Markha Valley nach Srinagar

Tour Code: 501 Zelttrek

20 Tage, mittelschweres Trekking mit Rundreise

Größte Höhen: Ganda La (4900 m), Kangmura La (5180 m)

Markha-Valley-Trek: Aus dem heißen Indus-Tal durch wilde

Schluchten und hohe Pässe hinauf bis zu den 5000 m hoch gelegenen

Yak-Weiden von Nimaling. Nach dem Trek genießen

Sie auf einem Hausboot die Ruhe und Schönheit Kaschmirs.

Abflugtag

Preis

19.07.2019 2790 €

09.08.2019 2790 €

Einzelzimmerzuschlag 240 €

Einzelzeltzuschlag 80 €

Im Preis enthaltene Leistungen:

Flug von Deutschland nach Delhi und zurück

Flug von Delhi nach Leh, Flug von Leh nach Sinagar,

Flug von Srinagar nach Delhi

Hotel im DZ mit Halbpension


Unterbringung während des Treks im Zelt

8 Tage Trekking mit Führer, Koch, Tragetieren (VP)


Srinagar: Übernachtung auf dem Hausboot (VP)

Besichtigungen lt. Programm

Englisch sprechender Führer

Nicht enthaltene Leistungen:

Abflugtag

Visum für Indien (62 €)

Trinkgelder

Reiserücktritts-/Auslandskrankenversicherung

Preis

23.08.2019 2790 €

07.09.2019 2790 €

1. Tag: Flug Deutschland - Delhi, Übernachtung im Hotel

2. Tag: Morgens Flug von Delhi nach Leh (3500 m). Der

restliche Tag dient der Erholung und Akklimatisation

3. Tag: Leh (3500 m), Akklimatisationsausflug zur Shanti

Stupa und Königspalast

4. Tag: Leh, Ausflüge zu den Klöstern Tikse und Shey

5. Tag: Fahrt nach Stok (3600 m), Beginn des Treks mit

Aufstieg zum Stok La, Camp auf 4000 m

6. Tag: Über den Stok La (4800 m) nach Rumbak (3800 m)

7. Tag: Trek hinauf Richtung Ganda La (4900 m), Camp auf

ca. 4400 m

8. Tag: Über den Ganda La (4900 m) hinunter ins Markha-

Tal nach Skiu (3400 m)

9. Tag: Durch das Markha-Tal nach Markha (3800 m)

10. Tag: Tahungtse (4250 m)

11. Tag: Hinauf zum Nimaling-Plateau (4900 m)

12. Tag: Besteigungsmöglichkeit mehrerer 5000er, Camp

nochmals in Nimaling

13. Tag: Über Kangmura La (5180 m) nach Sumdo (3730 m)

14. Tag: Fahrt nach Hemis (3600 m), Besuch des Klosters

und Rückfahrt nach Leh

15. Tag: Reservetag in Leh

16. Tag: Flug nach Srinagar. Die drei nächsten Tage übernachten

Sie auf dem Hausboot.

17. Tag: Ruderbootfahrt auf dem Dal See und Besuch der

Moghul Gärten

18. Tag: Wanderung zum Shankariaya -Tempel. Nach

Möglichkeit Besuch der Altstadt von Srinagar

19. Tag: Flug von Srinagar nach Delhi. Nach dem Abendessen

im Hotel Transfer zum Flughafen

20. Tag: Ankunft in Deutschland

* Je nach Sicherheitslage in Srinagar gibt es ab Tag 14 folgende Alternative:

Besuch des Nubra Valley, Rückflug Leh nach Delhi

47


Himalaya Fair Trekking

Trek durch das ehemalige Königreich Spiti

Tour Code: 530

22 Tage, Rundreise mit mittelschwerem Zelttrek

Größte Höhe: Baba La (4870 m)

Trekking in einer wilden, schwer zugänglichen Region an der

Grenze zu Tibet. Grandiose, abwechslungsreiche Landschaften

zusammen mit spektakulär gelegenen buddhistischen Klöstern

prägen diese Reise.

Abflugtag Preis

19.07.2019 2790 €

09.08.2019 2790 €

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 190 €

Einzelzeltzuschlag: 70 €

Im Preis enthaltene Leistungen:

Abflugtag Preis

23.08.2019 2790 €

07.09.2019 2790 €

Flug von Deutschland nach Delhi und zurück

Hotelübernachtungen im DZ mit Halbpension

Trekking mit Vollpension, Führer, Koch, Tragetieren

Trekkinggenehmigung

Besichtigungen lt. Programm

Englisch sprechender Führer

Nicht enthaltene Leistungen:

Visum für Indien (62 €)

Trinkgelder

Reiserücktritts- / Auslandskrankenversicherung

1. Tag: Flug Deutschland - Delhi, Übernachtung im Hotel

2. Tag: Fahrt im Schnellzug nach Kalka und weiter mit dem

etwas langsameren „Toytrain“ nach Shimla (2200 m)

3. Tag: Shimla, Ruhe- und Besichtigungstag

4. Tag: Fahrt nach Sarahan (1920 m)

5. Tag: Zum Ausgangspunkt des Treks nach Kafnu (2750 m)

6. Tag: Erster Trekkingtag mit Camp in Mulling (3170 m)

7. Tag: Zum Baba La Base Camp nach Phustirang (4000 m)

8. Tag: Über den Baba La (4870 m) nach Baldar (3900 m)

9. Tag: Trek nach Gurguru (3650 m)

10. Tag: Trek nach Mud (3740 m), dem ersten Ort in Spiti.

Von dort Weiterfahrt nach Tabo (3330 m)

11. Tag: Besuch des Klosters Tabo und der zahlreichen

Tempel ringsum. Camp nochmals in Tabo

12. Tag: Fahrt nach Dhankar, die Hauptstadt Spitis.

Besuch des Klosters und Festungsruinen

13. Tag: Trek nach Lalung (3760 m)

14. Tag: Trek über den Chamai Lapchai (4720 m) nach Demul

(4560 m)

15. Tag: Trek nach Komic (4450 m)

16. Tag: Trek nach Langcham (4650 m)

17. Tag: Trek nach Kibber (4200 m) und Fahrt nach Rangrik

mit Besuch des Klosters Ki

18. Tag: Fahrt über den Rothong-Pass (3970 m) nach Manali

(2100 m)

19. Tag: Ruhe- und Reservetag in der Gebirgsstadt Manali

20. Tag: Fahrt nach Chandrigarh

21. Tag: Fahrt nach Delhi, nachts Transfer zum Flughafen

22. Tag: Ankunft in Deutschland

48


Märchenhaftes Rajasthan – Rundreise mit Kameltrekking

Tour Code: 511

16 Tage, Rundreise mit Kameltrekking

1. Tag: Flug Deutschland - Delhi

2. Tag: Stadtrundfahrt durch Alt Delhi mit Rotem Fort, Bazar

und der Freitagsmoschee. Abends oder am nächsten

Morgen per Bahn oder Pkw nach Bikaner

3. Tag: Ankunft am Rande der Wüste in Bikaner.

Besichtigung Bikaner mit dem Fort Junagarh, dem

Rattentempel und einer Kamelaufzuchtfarm

4. Tag: Fahrt nach Nokhra, dem Ausgangspunkt der

Kamelsafari durch die Wüste Thar. Nach etwa zwei

Stunden erreichen Sie das erste Lager bei Kharia

5. Tag: Sie reiten morgens und am Nachmittag jeweils 2-3

Stunden. Während der heißen Mittagszeit ruhen Sie

sich aus. Camp bei Luna

6. Tag: Kameltrekking, Camp in Maghwalon Ki Dhani

7. Tag: Sie erreichen die Karawanenstadt Jaisalmer

8. Tag: Besichtigung Jaisalmer. Abends zum Sonnenuntergang

Kamelritt zu den Sanddünen

9. Tag: Fahrt nach Jodhpur. Besuch des Gewürzmarktes

und Besichtigung des Mehrangarh Forts

10. Tag: Fahrt nach Pushkar, nachmittags Besuch des

heiligen Sees. Übernachtung im Deluxe Zelt

11. Tag: Pushkar, zur freien Verfügung. Übern. im Deluxe Zelt

12. Tag: Fahrt nach Jaipur. Nach dem Mittagessen haben Sie

Zeit für eigenen Erkundungen der Umgebung

13. Tag: Jaipur, Besichtigung Palast der Winde, Fort Amber

und „Rosa Stadt“

14. Tag: Fahrt über Fatehpur Sikri nach Agra, nachmittags

Besichtigung des Taj Mahal

15. Tag: Nach Besuch des Itimrd-du-Ullah Grabmals und des

Forts von Agra fahren Sie zurück nach Delhi. Nach

dem Abendessen Transfer zum Flughafen

16. Tag: Rückflug / Ankunft in Deutschland

Mittelalterliche Festungen, prunkvolle Maharadscha-Paläste

und farbenprächtige Märkte. Dazu vier Tage durch die Einsamkeit

der Wüste Thar auf dem Rücken eines Kamels.

Erleben Sie ein Märchen aus 1001er Nacht.

Abflugtag

Preis

11.01.2019 1 2390 €

10.02.2019 2 2390 €

Wunschtermine auf Anfrage

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 330 €

Im Preis enthaltene Leistungen:

Linienflug von Deutschland nach Delhi

Unterbringung im DZ in guten Hotels mit Halbpension

Unterbringung während des Treks im Zelt, Vollpension

Besichtigungen lt. Programm

Englischsprachige Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen:

Abflugtag

Visum für Indien (62 €)

Trinkgelder

Reiserücktritts-/Auslandskrankenversicherung

Preis

01.11.2019 3 2490 €

17.12.2019 2490 €

1

Kamelfest Bikaner

2

Wüstenfest Jaisalmer

3

Puschkar-Fest

49


Himalaya Fair Trekking

Auf dem Fahrrad durchs bunte Rajasthan

Tour Code: 911

17 Tage, leichte/mittelschwere Radtour

Erleben Sie das exotische Rajasthan hautnah auf dem Fahrrad

– diese 600 km werden Sie nie vergessen: Von Udaipur

über Jodhpur nach Jaipur, überwiegend auf gut befestigten

Nebenstraßen, ein Erlebnis der ganz besonderen Art. In neun

Tagen radeln Sie etwa 600 km, die Etappen sind gut zu bewältigen.

Bei Bedarf können Sie fast jederzeit ins Begleitfahrzeug

umsteigen.

Abflugtag Preis

05.01.2019 2.690 €

02.02.2019 2.690 €

Weitere Termine auf Anfrage

Abflugtag Preis

01.11.2019 2.890 €

30.11.2019 2.690 €

19.12.2019 2.790 €

Im Preis enthaltene Leistungen:

Linienflug von Deutschland nach Delhi

Alle Transfers, wie im Programm beschrieben

Übernachtungen im DZ in Mittelklasse-, teilweise wenn

möglich in Heritage-Hotels

Halbpension (teilweise Lunchpaket)

Begleitfahrzeug für Gepäcktransport

Besichtigungen lt. Programm

Englischsprachige Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen:

Visum für Indien (62 €)

Transportkosten für eigenes Fahrrad

Leihgebühr für Fahrrad (ab 200 €)

Zuschlag Einzelzimmer (400 €)

Klein-/Individualgruppenzuschlag (auf Anfrage)

Trinkgelder (ca. 100 € als grobe Orientierung)

Getränke, Zwischenmahlzeiten

Reiserücktritts-/Auslandskrankenversicherung

1. Tag: Flug Deutschland - Delhi, Übernachtung im Hotel

2. Tag: Besichtigung von Alt Delhi mit Rotem Fort, Bazar und

Freitagsmoschee

3. Tag: Flug nach Udaipur

4. Tag: Udaipur. Besichtigungen (Jagdish Tempel, Stadtpalast

(ca. 25 km)

5. Tag: Von Udaipur nach Kumbhalgarh. Besichtigung

Fort Kumbhalgarh (ca. 80 km)

6. Tag: Fahrt nach Ghanerao. Besichtigung Jain-Tempel.

Übernachtung im Naturreservat (ca. 75 km)

7. Tag: Von Ghanerao nach Siana Bagh. Wir radeln bis

nach Shivjung, dann weiter mit dem Fahrzeug nach

Siana Bagh (ca. 2 Std). Am Abend Jeep-Safari

8. Tag: Von Siana Bagh nach Bhadrajun (ca. 70 km)

9. Tag: Von Bhadrajun zum Fort Chanwa. Wir radeln durch

die Marwar-Region am Rande der Wüste (ca. 80 km)

10. Tag: Wir radeln nach Jodhpur. Nach ca. 50 km fahren wir

die restliche Strecke im Auto. Besuch des Gewürzmarktes

und Besichtigung des Mehrangarh Forts

11. Tag: Von Jodhpur nach Pushkar

Die ersten Kilometer fahren wir im Auto, dann

treten wir wieder in die Pedale (ca. 60 km)

12. Tag: Von Pushkar nach Jaipur

Auch heute eine Kombi von Fahrrad (bis Sawai

Madhopur) und Auto (ca. 75 km)

13. Tag: Jaipur

Besichtigung der Rosa Stadt mit dem Palast der

Winde und dem Amber Fort

14. Tag: Mit dem Fahrzeug zum Bharatpur Nationalpark.

Abends erkunden wir per Bike das Vogelschutzgebiet

„Keoladeo Ghana Nationalpark“. Weiter nach

Agra

15. Tag: Agra, Besichtigung Taj Mahal, Rückfahrt nach Delhi

16. Tag: Delhi, ÜN im Hotel / Transfer zum Flughafen

17. Tag: Rückflug / Ankunft in Deutschland

50


Mit dem Mountainbike rund um die Annapurna

Tour Code: 903

17 Tage, schwere MTB-Tour

Größte Höhe: Thorong La (5435 m)

Der Traum eines jeden Bikers - sehr gute Kondition und

Fahrtechnik vorausgesetzt: Über den 5400 m hohen

Thorong La Pass hinunter ins tiefste Tal der Erde. Dabei immer

im Blick: die Achtausender Annapurna und Dhaulagiri.

Abflugtag Preis

28.03.2019 2490 €

12.04.2019 2490 €

Leistungen siehe Seite 9

Mindestteilnehmerzahl: 4

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

Leihgebühr MTB : ab 250 €

Abflugtag Preis

02.10.2019 2490 €

19.11.2019 2490 €

1. Tag: Abflug in Deutschland

2. Tag: Ankunft in Kathmandu, Transfer zum Hotel

3. Tag: Fahrt zum Ausgangspunkt der Tour nach Beshi

Sahar (800 m)

4. Tag: Beginn der Bike-Tour. Erste Etappe nach Jagat

(1300 m)

5. Tag: Entlang des Marshyangdi nach Tal (1700 m)

6. Tag: Chame (2300 m)

7. Tag: Über Pisang nach Manang (3400 m)

8. Tag: Akklimatisationstag mit Wanderung zum Ice Lake

(4600 m)

9. Tag: Kurze Etappe nach Yak Kharka (4000 m)

10. Tag: Letzte Übernachtung vor dem Pass in Thorong

Phedi (4500 m)

11. Tag: Die Königsetappe über den Thorong La (5416 m)

nach Muktinath (3800 m)

12. Tag: Über Jomsom nach Marpha (2670 m)

13. Tag: Zurück in die Wärme nach Tatopani (1100 m)

14. Tag: Letzte Etappe nach Beni (800 m). Abholung und

Fahrt nach Pokhara

15. Tag: Ruhe- und Reservetag am schönen Phewa See

16. Tag: Rückfahrt nach Kathmandu

17. Tag: Rückflug nach Deutschland

51


Himalaya Fair Trekking

Traumroute Leh - Manali:

Mit dem Fahrrad über die höchsten Pässe der Welt

Tour Code: 906

17 Tage, anspruchsvolle Tour für konditionsstarke Radler

Größte Höhen: Taglung La (5350 m), Khardung La (5600 m)

Über 10.000 Höhenmeter in 10 Tagen auf den höchsten Passstraßen

der Welt - ein Traum für eingefleischte Mountainbiker.

Für die Strapazen werden Sie reichlich belohnt durch eine

Landschaft, die grandioser nicht sein kann.

Abflugtag Preis

05.07.2019 2790 €

Abflugtag Preis

02.08.2019 2790 €

Im Preis enthaltene Leistungen:

Linienflug von Deutschland nach Delhi

Inlandsflug Delhi - Leh

Zugfahrt Chandrigarh - Delhi

7 / 8 Nächte im Hotel, DZ mit HP

8 Nächte im Zweipersonenzelt, mit Vollpension

Begleitfahrzeug für Gepäcktransport

Besichtigungen lt. Programm

Englischsprachige Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen:


Visum für Indien (62 €)


Übergepäck für eigenes Fahrrad (je nach Airline)


Leihgebühr für MTB ab Manali (ab 180 €)


Zuschlag Einzelzimmer/Einzelzelt (345 €)


Klein-/Individualgruppenzuschlag (auf Anfrage)


Trinkgelder (ca. 130 € als Orientierung)


Getränke, Zwischenmahlzeiten


Reiserücktritts-/Auslandskrankenversicherung

Mindestteilnehmerzahl: 4

Leihgebühr MTB : ab 200 €

1. Tag: Flug Deutschland - Delhi

2. Tag: Ankunft in Delhi mit direktem Weiterflug nach Leh

(3500 m). Ruhe- und Akklimatisationstag

3. Tag: Heute testen wir unsere Bikes. Kurze Fahrt zur

Shanti Stupa und Kloster Sankar

4. Tag: Akklimatisions- und Besichtigungsfahrten zum

Kloster Spituk und Phyang.

5. Tag: Wir radeln Richtung Khardung, vielleicht erreichen

wir die Passhöhe (5600 m)

6. Tag: Heute verlassen wir Leh. Das Abenteuer beginnt.

Nach 60 km übernachten wir in Hemis.

7. Tag: 52 km sind es bis zum Taglung La Base Camp.

8. Tag: Über den Taglung La (5350 m) zum Camp am Tso

Kar See (4600 m) sind es 60 km.

9. Tag: Eine gegen gestern etwas leichtere Etappe führt

über 52 km nach Pang (4500 m)

10. Tag: Über den Lachung La (5100 m) und Narki La

(4800 m) nach Sarchu (4250 ) 58 km.

11. Tag: Über 72 km und den letzten 4000 m Pass den

Baralacha La (4890 m) nach Jispa (3200 m)

12. Tag: Es wird wieder grüner, nach 72 km erreichen wir das

Rothong Base Camp am Bhaga Fluss.

13. Tag: Über den 3980 m hohen Rothong La nach Manali

(2000 m). Zur Belohnung ein Hotel mit Dusche.

14. Tag: Vormittags ausschlafen und bummeln. Nachmittags

Fahrt im Pkw nach Mandi

15. Tag: Weiterfahrt nach Chandigarh. Von dort im Zug nach

Delhi.

16. Tag: Reservetag in Delhi. Nachts Abflug in Delhi

17. Tag: Ankunft in Deutschland

52


Mit dem Mountainbike durch Upper Mustang

Tour Code: 951

19 Tage, mittelschwere MTB-Tour

Größte Höhe: Marang La (4125 m)

Vom Khali Ghandaki Tal geht’s über wilde Pisten und Trails

durch Upper Mustang bis zur Grenze nach Tibet. Je nach Lust,

Können und Kondition haben wir die Wahl, uns auf Jeep-Strecken

(Pisten) zu bewegen, oder aber auf technisch anspruchsvollen

Singletrails. Definitiv ein ganz großen Abenteuer in einer

der entlegensten Ecken der Erde.

Abflugtag Preis

11.04.2019 3.490 €

17.05.2019 3.390 €

12.07.2019 3.390 €

Leistungen siehe Seite 9

Mindestteilnehmerzahl: 4

Einzelzimmerzuschlag im Hotel: 110 €

Leihgebühr MTB : ab 280 €

Abflugtag Preis

09.08.2019 3.390 €

19.09.2019 3.490 €

17.10.2019 3.490 €

31.10.2019 3.490 €

1. Tag: Abflugtag

2. Tag: Ankunft Kathmandu

3. Tag: Fahrt nach Pokhara (840 m)

4. Tag: Flug nach Jomsom, Einfahr-Etappe nach Kagbeni

(2850 m)

5. Tag: Einreise nach Mustang und weiter bis nach Chele

(3100 m).

6. Tag: Eine kurze Etappe nach Samar (3620 m)

7. Tag: Über einige Pässe nach Ghami (3510 m)

8. Tag: Über Tsarang (3560 m) und den Lho La (3950 m)

nach Lo Manthang (3840 m).

9. Tag: Erkunden der mittelalterlichen Stadt mit Besuch des

Königpalasts und der wichtigsten Klöster

10. Tag: Ausflug zu den Festungsruinen hoch über der Stadt

mit herrlichen Ausblicken Richtung Tibet

11. Tag: Mit dem Bike nach Chosar. Besuch der Höhlenwohnungen.

Evtl. weiter bis tibetischen Grenze

12. Tag: Über den Marang La (4125 m) nach Ghami (3510 m)

13. Tag: Über Syangboche (3800 m) und Chele nach

Chusang (2980 m)

14. Tag: Die letzte Bergetappe über den Gyu La (4070 m)

nach Muktinath (3780 m). Alternativ über Kagbeni

nach Marpha

15. Tag: 1000 Hm bergab nach Jomsom und weiter über

Marpha und Tukuche nach Kalopani (2530 m)

16. Tag: Über Tatopani nach Beni und per Jeep nach Pokhara

17. Tag: Ruhe- und Reservetag am Phewa See

18. Tag: Flug nach Kathmandu (1350 m)

19. Tag: Rückflug nach Deutschland

53


Himalaya Fair Trekking

54


Hiermit melde ich verbindlich folgende Person an:

Anmeldung

Name, Vorname _____________________________________________________________________

(Alle Namen wie im Reisepass angegeben)

Straße

_____________________________________________________________________

Postleitzahl _________________ Wohnort __________________________________________

Telefon / Handy

E-Mail

Geburtsdatum

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

__________________ Reisepassnummer __________________________________

Ausstellungsdatum __________________ gültig bis _____________________________________

Ausstellungsort

Reise/Tourcode

Abreisedatum

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

__________________

Preis laut Preisliste

___________________€

+ Rail & Fly ___________________€ (ab 60 €, Verfügbarkeit auf Anfrage)

+ Einzelzimmer ___________________€

+ Sightseeing/Verlängerung __________________ €

Endpreis __________________ €

Sondervereinbarungen _______________________________________________________________

___________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________

Bitte ankreuzen:

Die Reisebedingungen (AGB) des Veranstalters habe ich gelesen und bin damit einverstanden

Meine Telefonnummer / E-Mail darf an die Teilnehmer der gebuchten Tour weitergegeben werden

NEIN, meine Kontaktdaten dürfen NICHT an die Teilnehmer der gebuchten Tour weitergegeben werden

......................................................................... ..........................................................................

Ort, Datum

Unterschrift

55


Himalaya Fair Trekking

1. Abschluss des Reisevertrages

Allgemeine Reisebedingungen

1.1. Die Anmeldung kann auf dem dafür vorgesehenen Formblatt postalisch, per Fax oder

auf elektronischem Weg (Online-Formular, E-Mail) vorgenommen werden. Mit der Anmeldung

erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von Himalaya

Fair Trekking (im Folgenden „HFT“) an.

1.2. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch den Reiseveranstalter HFT zustande, die in

Form einer auf einem dauerhaften Datenträger übermittelten Buchungsbestätigung und

der Zustellung eines Sicherungsscheines erklärt wird. Sollte dieser Bescheid eine Abweichung

vom Inhalt der Anmeldung enthalten, so liegt ein neues Angebot von HFT vor.

Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, wenn der Kunde

nicht innerhalb von 10 Tagen von der ihm zustehenden Rücktrittsmöglichkeit Gebrauch

gemacht hat.

1.3. Der Kunde hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Reiseanmeldung

vornimmt, als auch für seine eigenen einzustehen, sofern er diese Verpflichtung

durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.

2. Bezahlung

2.1. Nach Vertragsschluss und erst nach Übergabe des Sicherungsscheins ist eine Anzahlung

in Höhe von 15 % des Reisepreises zu leisten.

2.2. Die Restzahlung des Reisepreises ist 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Die Reiseunterlagen

werden erst nach vollständiger Bezahlung ausgehändigt.

2.3. Gerät der Kunde mit der Anzahlung oder mit der Restzahlung in Verzug, ist HFT nach

Mahnung mit Fristsetzung berechtigt, vom Reisevertrag zurückzutreten und Schadensersatz

gem. Ziffer 7 zu verlangen.

2.4. Kosten, die als Folge von oder in Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen

Reiseverlaufs aus in der Person des Kunden liegenden Gründen während der Reise entstehen,

gehen zulasten des Kunden. Zu diesen Kosten gehören zum Beispiel Aufwendungen,

die aus dem verspäteten Eintreffen des Kunden zum Abflug oder zur Tour entstehen

oder Kosten für eine vorzeitige Rückkehr von einer Tour als Folge von Unpässlichkeit,

Krankheit oder Unfall. Tritt HFT, um einem akuten Notfall zu begegnen, in Vorlage, so

sind die verauslagten Beträge nach Abschluss der Reise unverzüglich vom Reisenden zu

erstatten.

2.5. Zahlungen können in bar oder per Überweisung getätigt werden, Bezahlung per Kreditkarte

ist nicht möglich.

3. Leistungs-, Preisänderungen

3.1. Der Umfang der Leistungen ergibt sich aus der Leistungs- und Reisebeschreibung (Katalog,

Homepage) und insbesondere aus der Buchungsbestätigung. Abweichende Leistungen,

z.B. aufgrund von Sonderwünschen, die den Umfang der vorgesehenen Leistungen

verändern, sind nur verbindlich, wenn sie von HFT ausdrücklich auf einem dauerhaften

Datenträger bestätigt werden.

3.2. Änderungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages,

die nach Vertragsschluss und vor Reisebeginn notwendig werden und die von HFT nicht

wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen

nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen.

HFT ist verpflichtet, den Kunden vor Reisebeginn über entsprechende Änderungen unverzüglich

und ausführlich zu informieren.

3.3. Im Falle einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Eigenschaft einer Reiseleistung

oder der Abweichung von besonderen Vorgaben des Kunden ist der Kunde berechtigt, innerhalb

einer von HFT gleichzeitig mit Mitteilung der Änderung gesetzten, angemessenen

Frist entweder die Änderung anzunehmen oder unentgeltlich vom Reisevertrag zurückzutreten

oder die Teilnahme an einer Ersatzreise zu verlangen, wenn HFT eine solche

angeboten hat. Erfolgt HFT gegenüber keine oder keine fristgerechte Reaktion, gilt die

Änderung als angenommen.

3.4. Angegebene Flug-, Transfer- und Fahrtzeiten sind Richtzeiten und stehen unter dem

Vorbehalt einer Änderung. Bei Flugreisen stehen die mit der Durchführung des Fluges

namentlich genannten Fluggesellschaften unter dem Vorbehalt einer Änderung.

3.5. Trekkingreisen in ferne Länder können häufig nur beschränkt durchgeplant werden. Mit

Änderungen oder Abweichungen vom geplanten Tourenverlauf während der Reise muss

bei derartigen Reisen jederzeit gerechnet werden, da z.B. aufgrund von Straßenverhältnissen,

Witterung, behördlicher Willkür, Schwierigkeiten mit örtlichen Transportmitteln

u. a. der geplante Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die Reisebeschreibungen

stellen insofern den geplanten Reiseverlauf dar, ohne dass HFT den genauen Ablauf im

Detail garantieren kann. Bei Trekkingtouren mit Gipfelbesteigung kann HFT den Gipfelerfolg

nicht garantieren, dieser kann insofern nicht Bestandteil der vertraglich vereinbarten

Reiseleistung sein.

3.6. Die im Katalog veröffentlichten Reisebeschreibungen, Preise und Leistungen entsprechen

dem bei Drucklegung bekannten Stand. Bei einer Preiserhöhung (z. B. aufgrund erhöhter

Abgaben oder Gebühren, Verschlechterung des Wechselkurses) um mehr als 8 % oder

Änderung wesentlicher Reiseleistungen ist der Kunde berechtigt, kostenfrei vom Vertrag

zurückzutreten. HFT kann vom Kunden verlangen, dass er innerhalb einer von HFT bestimmten

und angemessenen Frist das Angebot zur Preiserhöhung über 8 % annimmt

oder seinen Rücktritt vom Vertrag schriftlich erklärt. Nach Ablauf der von HFT bestimmten

Frist gilt das Angebot zur Preiserhöhung als angenommen. Das Angebot zur Preiserhöhung

muss dem Kunden bis spätestens mit Ablauf des 21. Tages vor Reisebeginn zugehen.

HFT kann dem Kunden in einer Erklärung zu einer Preiserhöhung wahlweise auch

die Teilnahme an einer anderen Reise (Ersatzreise) anbieten. Auf § 651g BGB (Fassung

ab 1. Juli 2018) wird verwiesen.

3.7. Preisänderungsvorbehalt vor Vertragsabschluss: Die im Katalog und auf Prospekten angegebenen

Preise sind für HFT bindend. HFT behält sich jedoch vor, vor Vertragsabschluss

eine Änderung des Reisepreises insbesondere zu erklären, falls sich nach Veröffentlichung

des Katalogs die Beförderungskosten aufgrund höherer Kosten für Treibstoff

und/oder Steuern und sonstigen Abgaben für bestimmte Leistungen (z.B. Flughafengebühren)

erhöht haben und/oder eine Änderung der für die betreffenden Reise geltenden

Wechselkurse eingetreten ist. Über die Gründe und den Umfang der Reisepreisänderung

wird der Kunde vor der Buchung selbstverständlich informiert.

4. Rücktritt des Kunden (Stornokosten)

4.1. Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn durch Erklärung vom Reisevertrag zurücktreten.

HFT empfiehlt seinen Kunden ausdrücklich, den Rücktritt von einer Reise aus Gründen

der Beweissicherung schriftlich zu erklären. Für Fristen maßgeblich ist der Eingang

der Rücktrittserklärung bei HFT.

4.2. Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, ohne vom Reisevertrag

zurückgetreten zu sein, so kann HFT angemessenen Ersatz für die getroffenen

Reisevorkehrungen und für die Aufwendungen verlangen. HFT hat folgende Entschädigungspauschalen

unter Berücksichtigung des Zeitpunktes des Rücktritts festgelegt:

bis 61 Tage vor Reisebeginn: 15 % des Reisepreises

60. - 31. Tag vor Reisebeginn: 30 % des Reisepreises

30. - 16. Tag vor Reisebeginn: 40 % des Reisepreises

15. - 08. Tag vor Reisebeginn: 60 % des Reisepreises

07. - 02. Tag vor Reisebeginn: 80 % des Reisepreises

am Tag des Reisebeginns: 90 % des Reisepreises

Dem Reiseteilnehmer bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens unbenommen.

Zahlungspflicht und Fälligkeit sind unabhängig von Erstattungspflichten durch eine Reiserücktrittsversicherung.

4.3. Ersatzperson: Innerhalb einer angemessenen Frist, jedoch im Regelfall nicht später als

sieben Tage vor Beginn der Reise, kann der Kunde sich bei der Durchführung der Reise

durch einen Dritten vertreten lassen. Entstehende Kosten gehen zu Lasten des Kunden.

HFT kann der Teilnahme des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen

nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche

Anordnungen entgegenstehen. Im Falle der Vertragsübertragung haften der

ursprünglich angemeldete Reisekunde und der Ersatzteilnehmer als Gesamtschuldner für

den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.

4.4. Wird auf Wunsch des Kunden eine Umbuchung vorgenommen und kann der Platz weiterverkauft

werden, werden die Kosten für die Stornierung/Neubuchung des Fluges entsprechend

der Stornogebühren der jeweiligen Fluggesellschaft zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr

in Höhe von 100,- € fällig.

4.5. Umbuchungen (z.B. von Reisetermin, Reiseziel, bei Flugreisen auch der Buchungsklasse

und der Flugverbindung) sind grundsätzlich nur durch Rücktritt vom Reisevertrag (Storno)

zu den in 4.2 genannten Bedingungen (Rücktrittsentschädigung) und parallele Neuanmeldung

möglich. Voraussetzung jeder Umbuchung ist die Verfügbarkeit der Leistung.

5. Mindestteilnehmerzahl

5.1. Der Großteil der Reisen von HFT wird ab einer Teilnehmerzahl von 2 Personen durchgeführt.

Gilt eine andere Mindestteilnehmerzahl als 2 Personen, wird diese bei der Beschreibung

der jeweiligen Reise explizit genannt.

5.2. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, ist HFT berechtigt, vor Reisebeginn vom

Vertrag zurückzutreten. Ein Rücktritt seitens HFT ist spätestens am 28. Tag vor Reiseantritt

dem Kunden gegenüber zu erklären. Wird die Reise aus diesem Grund nicht durchgeführt,

erhält der Reiseteilnehmer an HFT geleistete Zahlungen unverzüglich zurück. Darüberhinausgehende

Aufwendungen (z. B. für Impfungen, Visa oder für Bahn-/Flugtickets,

die der Kunde außerhalb des Leistungsangebots von HFT erworben hat) werden von HFT

nicht übernommen. HFT bemüht sich, bei Unterschreiten der Mindestteilnehmerzahl dem

Kunden ein Alternativangebot zu unterbreiten.

6. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nimmt der Kunde einzelne Reiseleistungen, die ihm ordnungsgemäß angeboten wurden,

aus Gründen, die ihm zuzurechnen sind (z. B. wegen vorzeitiger Rückreise), nicht in

Anspruch, hat er keinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises. Nimmt der

Reisende einzelne Reiseleistungen, aus welchen Gründen auch immer, nicht in Anspruch,

wird sich HFT um Erstattung bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig

unerhebliche Leistungen handelt oder wenn gesetzliche oder behördliche Bestimmungen

einer Erstattung entgegenstehen.

7. Rücktritt und Kündigung durch HFT

HFT kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten:

7.1. Bis 4 Wochen vor Reisebeginn bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl (siehe 5).

Die Rücktrittserklärung hat HFT dem Kunden unverzüglich mitzuteilen, der bis dahin bezahlte

Reisepreis ist in voller Höhe zu erstatten.

7.2. Ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Reisende die Durchführung der Reise ungeachtet

einer Abmahnung nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält,

dass die sofortige Aufhebung des Vertrags gerechtfertigt ist.

7.3. Ist der Kunde den in der jeweiligen Reisebeschreibung genannten Anforderungen erkennbar

physisch oder psychisch nicht gewachsen, ist die HFT-Reiseleitung berechtigt, den

Kunden ganz oder teilweise vom Reiseprogramm auszuschließen.

7.4. Bei Kündigung bzw. Ausschluss behält HFT den Anspruch auf den Reisepreis; HFT muss

sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen

lassen, die HFT aus einer anderweitigen Verwendung des nicht in Anspruch genommenen

Leistung erlangt, einschließlich der ihm von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge.

7.5. Ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Kunde den Reisepreis nicht gemäß den Vereinbarungen

bezahlt.

7.6. Zur Kündigung des Reisevertrages wegen höherer Gewalt wird auf die gesetzliche Regelung

im § 651 j BGB verwiesen, die wie folgt lautet: (1) Wird die Reise in Folge bei

Vertragsabschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet

oder beeinträchtigt, so können sowohl der Reiseveranstalter als auch der Reisende den

Vertrag allein nach Maßgabe dieser Vorschrift kündigen. (2) Wird der Vertrag nach Absatz

1 gekündigt, so finden die Vorschriften des § 651 e bs. 3 Sätze 1 und 2, Abs. 4 Satz 1

Anwendung. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte

zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisenden zur Last.

8. Beschränkung der Haftung

8.1. Erhöhtes Risiko von Trekking-/Erlebnisreisen: Die von HFT durchgeführten Reisen führen

zum großen Teil in abgelegene Gebiete und sind daher mit besonderen Risiken verbun-

56


den (Straßenverhältnisse, Verkehrsmittel, medizinischen Versorgung, Abhängigkeit vom

Wetter etc.). Im Gebirge, vor allem in abgelegenen Regionen, können Rettungs- und/oder

medizinische Behandlungsmöglichkeiten aufgrund technischer oder logistischer Schwierigkeiten

nur in sehr eingeschränktem Umfang gegeben sein. Kleinere Verletzungen oder

Zwischenfälle können deshalb schwerwiegende Folgen haben. Auch in diesen Gebieten

müssen lokale Transportmittel benutzt werden, die oft nicht europäischen Komfort- und

Sicherheitsmaßstäben entsprechen. Ebenso sind Gebirgsstraßen und sonstige Verkehrswege

oft mit einem höheren Unfallrisiko behaftet als im mitteleuropäischen Raum (fehlende

Absicherungen gegen Absturz, risikofreudige Fahrweise der Verkehrsteilnehmer,

Steinschlag, Lawinenabgänge, Erdrutsche, technischer Zustand der Fahrzeuge etc.). Dadurch

können sich erhebliche Transport- und sonstige Reiserisiken ergeben, auf die HFT

keinen Einfluss hat.

Im Bergsport (Trekking, Mountainbiken) besteht generell ein erhöhtes Unfall¬ und Verletzungsrisiko

(Absturzgefahr, Lawinen, Steinschlag, Höhenkrankheit etc.), das auch durch

umsichtige Betreuung durch unsere Guides nicht vollkommen ausgeschlossen werden

kann. Deshalb wird von jedem Reiseteilnehmer ein erhebliches Maß an Eigenverantwortung

und Umsichtigkeit, eine angemessene eigene Tourenvorbereitung, aber auch ein

erhöhtes Maß an Risikobereitschaft vorausgesetzt. Fragen zum speziellen Risikopotenzial

einzelner Reisen stellen Sie HFT bitte vor Abschluss des Reisvertrags.

8.2. HFT haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für

• die gewissenhafte Reisevorbereitung,

• die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger,

• die Richtigkeit der Reisebeschreibung,

• die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen.

8.3. Die deliktische Haftung von HFT für Sachschäden, die nicht auf Vorsatz oder grober

Fahrlässigkeit beruhen, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. Diese Haftungshöchstsumme

gilt jeweils je Kunde und Reise. Möglicherweise darüber hinausgehende

Ansprüche in Zusammenhang mit Reisegepäck nach dem Montrealer Abkommen bleiben

von den Beschränkungen unberührt.

8.4. HFT haftet nicht für Leistungsstörungen sowie Personen- und Sachschäden im Zusammenhang

mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden, wenn diese

Leistungen in der Reiseausschreibung und der Reisebestätigung ausdrücklich als Fremdleistung

so gekennzeichnet wurden, dass sie als solche für den Reisenden erkennbar

nicht Bestandteil der Leistungen des Reiseveranstalters sind.

8.5. Sind in internationalen Übereinkommen oder auf solchen beruhenden Vorschriften für

Leistungsträger des Veranstalters Haftungsbeschränkungen vorgesehen, kann sich der

Veranstalter bei entsprechenden Schadensfällen auf diese berufen.

8.6. Vermittlung von Fremdleistungen: In Verbindung mit einer bei HFT gebuchten Reise kann

der Kunde über HFT ein Rail & Fly-Ticket erwerben. HFT ist in diesem Fall ausschließlich

Mittler und haftet nicht für Verspätungen der Deutschen Bahn bzw. des jeweiligen Beförderungsunternehmens.

Es gelten die Geschäfts- und Stornobedingungen des jeweiligen

Vertragspartners. Jeder Reisende ist für seine rechtzeitige Anreise zum Abflughafen

selbst verantwortlich, es sei denn, eine Verspätung beruht auf einer vorsätzlichen oder

grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters.

8.7. Sofern ein Kunde seinen Flug zum Ausgangspunkt selbst gebucht hat, wird dringend empfohlen,

eine Flugplanung mit ausreichenden zeitlichen Sicherheitsreserven (möglichst jeweils

einen Tag) für die An¬ und Abreise vorzunehmen. Eine Gewährleistung für nicht von

HFT gebuchte Flüge kann nicht übernommen werden.

9. Mitwirkungspflicht des Kunden

Der Kunde ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen

Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.

9.1. Der Kunde hat HFT unverzüglich darüber zu informieren, wenn die Reisedokumente (z. B.

Flugschein) nicht mindestens 8 Tage vor Reiseantritt beim ihm eingetroffen sind.

9.2. Der Kunde ist verpflichtet, Beanstandungen/Mängel unverzüglich der örtlichen Reiseleitung

oder gegenüber HFT zur Kenntnis zu geben. Unterlässt es der Kunde schuldhaft,

einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein. Dies gilt nur dann

nicht, wenn die Anzeige erkennbar aussichtslos ist oder aus anderen Gründen unzumutbar

ist. Die örtliche Reiseleitung ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich

ist. Sie ist jedoch nicht befugt und nicht von HFT bevollmächtigt, vom Reiseteilnehmer

geltend gemachte Ansprüche mit Wirkung gegen HFT anzuerkennen. Unabhängig von

der sofortigen Anzeige des Mangels vor Ort müssen etwaige Ansprüche auf Minderung/

Schadensersatz gegenüber HFT geltend gemacht werden.

9.3. Schäden oder Zustellungsverzögerungen des aufgegebenen Gepäcks während der Flugbeförderung

müssen unverzüglich an Ort und Stelle mittels Schadensanzeige (P.I.R.) der

zuständigen Fluggesellschaft zur Kenntnis gebracht werden. Die Schadensanzeige ist bei

Gepäckschäden binnen 7 Tagen, bei Verspätung innerhalb 21 Tagen nach Aushändigung

zu erstatten. Im Übrigen ist der Verlust, die Beschädigung oder die Fehlleitung von Reisegepäck

der örtlichen Vertretung des Veranstalters anzuzeigen. Bei fehlender Schadensanzeige

kommen Ansprüche nicht in Betracht.

10. Ausschluss von Ansprüchen, Verjährung

10.1. Wir empfehlen, Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise unverzüglich

nach Beendigung der Reise gegenüber HFT schriftlich geltend zu machen.

10.2. Ansprüche des Reisenden nach den §§ 651c bis 651f BGB verjähren in zwei Jahren,

sofern es sich nicht um Körper- oder Gesundheitsschäden handelt und/oder der Schaden

nicht grob fahrlässig von HFT und/oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurde. Die Verjährungsfrist

von 24 Monaten beginnt mit dem Ablauf des Tages, an dem die Reise dem

Vertrag nach enden sollte. Schweben zwischen dem Reisenden und dem Veranstalter

Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so

ist die Verjährung gehemmt, bis der Reisende oder der Veranstalter die Fortsetzung der

Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nach dem Ende

der Hemmung ein.

10.3. Die Abtretung von Ansprüchen des Kunden gegen HFT an Dritte ist ausgeschlossen.

10.4. Nach geltendem Recht sind wir verpflichtet, auf folgende Institution hinzuweisen: Allgemeine

Verbraucher¬Schlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger

Str. 8, 77694 Kehl am Rhein, www.verbraucherschlichter.de. Hiermit informieren wir Sie

darüber, dass HFT an der Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren einer Verbraucherschlichtungsstelle

nicht verpflichtet ist.

11. Pass-, Visa-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften

11.1. Sofern es HFT möglich ist, werden wir den Kunden über wichtige Änderungen der in der

Reisebeschreibung wiedergegebenen, allgemeinen Vorschriften vor Antritt der Reise informieren.

Eine Gewähr für die erteilten Informationen übernehmen wir nicht. HFT haftet

auch nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige

diplomatische Vertretung.

11.2. Der Reisende ist für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften

selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften

erwachsen, gehen zu seinen Lasten, auch wenn diese Vorschriften nach der Buchung

geändert werden sollten.

12. Versicherungsschutz

Versicherungen sind im Reisepreis nicht enthalten. HFT rät seinen Kunden zum Abschluss

einer

• Reiserücktrittskostenversicherung,

• Reiseabbruchversicherung,

• Reisekrankenversicherung (inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten)

• (Reisegepäckversicherung).

13. Insolvenzversicherung

HFT schließt für jeden Reisenden eine Versicherung ab, die im Falle des Konkurses von HFT

für die zu erbringenden Leistungen einsteht. Der Sicherungsschein geht dem Kunden mit der

Buchungsbestätigung zu.

14. Informationspflichten über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmen

Die EU-Verordnung zur Unterrichtung von Fluggästen über die Identität des ausführenden

Luftunternehmens verpflichtet HFT, den Reiseteilnehmer über die Identität der

ausführenden Fluggesellschaft sämtlicher im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden

Flugbeförderungsleistungen bei der Buchung zu informieren. Steht bei der Buchung die

ausführende Fluggesellschaft noch nicht fest, so ist der Reiseveranstalter verpflichtet, dem

Kunden die Fluggesellschaft(en) zu nennen, die wahrscheinlich den Flug durchführen wird

(werden). Sobald der Reiseveranstalter weiß, welche Fluggesellschaft den Flug durchführen

wird, muss er den Reisenden informieren. Wechselt die dem Reisenden als ausführende

Fluggesellschaft genannte Fluggesellschaft, muss der Reiseveranstalter den Reisenden

über den Wechsel informieren. Die entsprechend der EU-Verordnung erstellte „Black List“ ist

abrufbar über die Website des Luftfahrbundesamtes https://ec.europa.eu/transport/modes/air/

safety/air-ban_de.

15. Datenschutz

Die personenbezogenen Daten, die Sie uns bei Kataloganforderung oder Buchung zur Verfügung

stellen, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, soweit sie zur Vertragsdurchführung

erforderlich sind. Wir möchten Sie darüber hinaus zukünftig schriftlich über aktuelle Angebote

informieren, soweit nicht für uns erkennbar ist, dass Sie dies nicht wünschen. Wenn Sie im

Zusammenhang mit dem Kauf bzw. der Buchung einer Ware oder Dienstleistung Ihre E-Mail-

Adresse angeben, können wir diese verwenden, um Ihnen mit der gebuchten Reise im

Zusammenhang stehende oder ähnliche Dienstleistungen unseres Unternehmens anzubieten.

Für die Wahrnehmung Ihrer Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der

Verarbeitung und Datenübertragbarkeit nach Art. 15 bis Art. 20 der DSGVO genügt eine kurze

Mitteilung. Unsere Kontaktdaten finden Sie am Ende dieser AGB. Verantwortlich im Sinne der

DGSVO ist der Inhaber von HFT, Paul Nicolini.

16. Gerichtsstand, Salvatorische Klausel, Schriftform

16.1. HFT kann nur an seinem allgemeinen Gerichtsstand verklagt werden.

16.2. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB hat nicht die Unwirksamkeit des

gesamten Vertrages zur Folge. An die Stelle der unwirksamen Klausel tritt diejenige rechtlich

wirksame Regelung, die wirtschaftlich und rechtlich dem am nächsten kommt, was die

Parteien mit der ursprünglichen Regelung beabsichtigt haben.

16.3. Mit der Anmeldung erklärt sich der Reisende mit diesen Reisebedingungen einverstanden.

Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages

bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

17. Anbieterkennzeichnung und ladungsfähige Anschrift/Impressum

Unsere Anschrift für alle Willenserklärungen sowie unsere ladungsfähige Anschrift lautet:

Himalaya Fair Trekking (HFT)

Gistlstraße 84, 82049 Pullach, Deutschland

Tel. +49 (0) 89 600 600 00

info@himalaya.de

www.himalaya.de

Inhaber: Paul Nicolini

Stand: 01.07.2018

57


HFT Himalaya Fair Trekking

Gistlstraße 84 • 82049 Pullach im Isartal

Tel.: 089 / 600 60000 • Fax: 089 / 600 60001

info@himalaya.de

www.himalaya.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine