SCU - Aktuell Saison 18/19 - Nr. 10

sportclubaktuell

SCU - Aktuell

Offizielle Stadionzeitung des

SC Union Nettetal 1996 e.V.

Saison 2018/2019

Oberliga - 18. Spieltag

Sonntag - 09.12.2018 - 15:00

Gegner: SF Baumberg

Auflage 10 - 200 Stück - kostenlose Ausgabe

Herzlich Willkommen

auf der Christian Rötzel Kampfbahn


Liebe Freunde und Fans des SC Union, werte Gäste,

zum Heimspiel in der Oberliga Niederrhein gegen die Sportfreunde Baumberg möchte ich Sie recht

herzlich auf der Christian-Rötzel-Kampfbahn des SC Union Nettetal begrüßen. Ein besonderes

Willkommen gilt auch unserem heutigen Gegner mit seinem Trainerduo Francisco Carrasco und

Redouan Yotla sowie dem Schiedsrichtergespann um Thomas Ulitzka und seinen Jennifer Groß Weege

und Torben Ruitter.

Die Partie gegen den aktuellen Tabellenzweiten aus Baumberg ist zugleich das letzte Heimspiel des

Jahres und der Start in die Rückrunde. Bei den Sportfreunden begann für uns im August das „Abenteuer

Oberliga“ und somit nach dem Aufstieg ein ganz besonderes, neues Kapitel in der Vereinsgeschichte des

SC Union Nettetal. Manchmal kommt es uns immer noch vor wie in einem Traum, doch das Jahr 2018

ist Realität und war einfach wahnsinnig erfolgreich und emotional. Wir blicken auf eine intensive

Hinrunde zurück, in der wir uns nach einem tollen Start auch von einer Negativserie nicht aus der Ruhe

bringen ließen und mannschaftlich gestärkt hervorgingen. Aus diesem Grund sind wir nun mehr seit

sechs Spielen in der Liga ungeschlagen und haben uns eine gute Ausgangslage verschafft, um als

Underdog das große Ziel „Klassenerhalt“ am Ende zu schaffen.

Darüber hinaus blicken wir auf tolle Momente zurück, die wir gemeinsam mit unseren Fans erleben

durften. Neben der unvergesslichen Relegation und dem Happy-End gegen Niederwenigern war vor

allem das Viertelfinale im Niederrheinpokal gegen RW Essen für alle Beteiligten ein Highlight.

Vor der Winterpause gilt es aber nun noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren und möglichst weitere

Punkte einzufahren – wohl wissend, dass die Sportfreunde Baumberg große Qualität haben, bisher eine

starke Saison spielen und als Zweiter ins neue Jahr gehen möchten. Daher werden wir konzentriert

agieren und alles in die Waagschale werfen müssen, um erneut punkten zu können.

Da wir kommende Woche auswärts bei ETB SW Essen zur letzten Partie des Jahres antreten, wünsche

ich Ihnen – liebe Zuschauer, Freunde, Gönner und Sponsoren – schon jetzt im Namen der Mannschaft

und des Trainerteams ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest.

Vielen Dank für die tolle Unterstützung, bleiben Sie uns treu und kommen Sie gut in ein gesundes neues

Jahr!

Ihr Andreas Schwan

Trainer 1. Mannschaft


UNION PUNKTET AUCH GEGEN TABELLENFÜHRER

Seit nun mehr sechs Spielen in Folge ist

unsere 1. Mannschaft in der Oberliga

Niederrhein jetzt schon ungeschlagen.

Gestern Nachmittag trotzte der SCU vor

heimischer Kulisse dem

ungeschlagenen Spitzenreiter VfB

Homberg ein 1:1-Unentschieden ab und

holte dank einer bärenstarken zweiten

Halbzeit einen verdienten Punkt.

Damit war vor allem nach dem ersten

Durchgang nicht unbedingt mehr mit zu

rechnen, denn zu groß war die

Überlegenheit der starken Homberger.

Bis zum Pausentee hätte der VfB

deutlich höher als nur 1:0 führen

können, vergab aber neben einigen

Großchancen auch einen Foulelfmeter

und somit die Vorentscheidung.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte

sich Union dann aber wie

ausgewechselt und agierte mutiger und

aggressiver. Mit hohem Laufaufwand

wurde der Liga-Primus in der eigenen

Hälfte eingeschnürt und das Blatt

wendete sich zunehmend zugunsten

der Nettetaler. Eine Viertelstunde vor

dem Ende wurde der Aufwand dann

belohnt als Vensan Klicic per Kopf zum

vielumjubelten Ausgleich traf.

Unser Team konnte somit die positive

Serie weiter fortsetzen und freut sich

nun nach RWE und Homberg auf das

nächste Spitzenteam, wenn

kommenden Sonntag die Sportfreunde

Baumberg auf der

Christian-Rötzel-Kampfbahn zu Gast

sind.

Zuschauer: 150


U19 MIT DEUTLICHEM ERFOLG IM GRENZLAND-DERBY

Am Sonntagvormittag traten unsere Jungs auf

dem Vennberg bei TuRa Brüggen an, die vor dem

Spiel drei Punkte hinter unserer Mannschaft

lagen. Nach dem deutlichen 0:6-Auswärtserfolg

baute Union den Abstand zum Gegner auf sechs

Punkte aus.

Es dauerte acht Minuten, bis Kapitän Jannik

Borger unsere Farben durch einen direkt

verwandelten Freistoßtreffer in Front brachte.

Weitere 18 Minuten später erhöhte Lorenz

Terporten nach Vorlage von Mathis Peters auf 0:2

und mit dem Halbzeitpfiff sorgte Simon Elfering

für das 0:3.

Nach der Pause brauchte der SCU eine

Viertelstunde, um zurück ins Spiel zu finden und

in der Folge sorgten Jan Pöhler, Niklas Hinz und

Mohamad Alhamwi für den souveränen und

ungefährdeten Endstand.Herausragend ist, dass

wir sechs verschiedene Torschützen stellten und

dass eine starke, geschlossene Leistung der

gesamten Mannschaft für diesen Erfolg

verantwortlich ist und war.

Nun empfangen unsere Jungs am kommenden

Sonntag um 10:30 Uhr auf eigener Anlage den

Drittplatzieren, SSV Strümp. Gegen Strümp

handelte sich der SCU Mitte September eine

4:2-Niederlage im Pokal ein. Die Tatsache, dass

beide Mannschaften die letzten vier Liga-Spiele

gewannen, sorgt für zusätzliche Brisanz.

Die U19 wird alles daran setzen, die drei Punkte bei

Union zu behalten und hofft auf zahlreiche,

lautstarke Unterstützung.


Obere reihe von Links nach Rechts:

Jan Plenkers, Hendrik Schmitz, Martin Stroetges, Blerim Rrustemi, Pascal Regnery, Bastian Levels, Dominik Dohmen, Dennis

Homann, Toni Weis, Nicklas Thobrock

Mittlere Reihe von Links nach Rechts:

Ralf Sybertz, Dirk Riether, Fabian Stecker, Werner Fischer, Petar Popovic, Hendrik Rouland, Tobias Gorgs, Markus Keppeler,

Vensan Klicic, Frederik Verlinden, Andi Schwan, Lutz Krienen, Markus Brock, Klaus Gerritz

Untere Reihe von Links nach Rechts:

Brian Dollen, Moritz Steiner, Michael Enger, Robin Krahnen, Tim Tretbar, Phillip Hollenbenders, Marc Paul, Moritz Münten, Karim

Sharaf

Vielen Dank allen Sponsoren für die Unterstützung des Teams!

Funktionsteam SC Union Nettetal 18/19

Ralf Sybertz

Werner Fischer

Fabian Stecker

Dieter Kehrbusch

Heinz Riether

Schiedsrichter-Betreuer


Spielerkader/Trainerteam SC Union Nettetal 18/19

Tim Tretbar

Philipp

Hollenbenders

Robin Krahnen Frederik Verlinden Basti Levels Blerim Rrustemi

Martin Stroetges Oguzhan Bonsen Dennis Homann Toni Weis Hendrik Rouland Max Pohlig

Dominik Dohmen Hendrik Schmitz Pascal Regnery Michael Enger Nico Drummer Marc Paul

Niklas Thobrock

Brian Dollen Vensan Klicic Petar Popovic

Dimi Touratzidis

Moritz Steiner

Andreas Schwan Markus Brock Lutz Krienen Jan Plenkers

Klaus Geritz


Spielerstatistik SC Union Nettetal 18/19

///Quelle:fupa.net


Tabelle Oberliga Niederrhein - Stand 04.12.2018


Schon was vor nach dem Spiel?

Wir laden Sie herzlich zur Pressekonferenz nach dem Spiel im Zelt ein, neben dem Vereinsheim.


Spielplan Oberliga Niederrhein SC Union Nettetal

/// Quelle: fupa.net


Unser Gegner am 09.12.2018: SF Baumberg

/// Quellen: fupa.net


1. Mannschaft: Wintervorbereitung

10.01.2019 Trainingsbeginn Rückrunde

13.01.2019 VFB Homberg 2. in Nettetal 15:00 Uhr

20.01.2019 VSF Amern in Nettetal 15:00 Uhr

23.01.2019 Teutonia St. Tönis in Nettetal 19:30 Uhr

26.01.2019 SV Straelen in Nettetal 14:00 Uhr

31.01.2019 FC Köln-Hürth in Nettetal 19:30 Uhr

03.02.2019 Spvgg Sterkrade-Nord in Nettetal 15:00 Uhr

10.02.2019 FC Wegberg-Beeck in Nettetal 15:00 Uhr


Zweite: Halbes Dutzend gegen St.Hubert

Im letzten Spiel der Hinrunde konnte unsere

zweite Mannschaft endlich mal wieder einen

Heimerfolg verbuchen – der Erste seit dem

Derbysieg gegen den TSV Kaldenkirchen

Anfang September. Gegen den Gast aus

St.Hubert waren die drei Punkte nie

gefährdet, trat der Vorletzte doch mit einer

stark dezimierten Mannschaft an und sah

sich schon zur Pause einem 0:4 Rückstand

ausgesetzt. Für die Union trafen Moritz

Steiner, Gerrit Lenssen und mit seinen

ersten beiden Saisontoren Anoir Bouaziz.

Durchaus hätte man im zweiten Durchgang

ein zweistelliges Endergebnis

herausschießen können, am Ende reichte

es aber nur für das halbe Dutzend. Steiner

traf ein weiteres Mal und hat nun genauso

wie Sturmpartner Gerrit Lenssen dreizehn

Saisontore auf dem Konto. Marius Wenzel

setzte den Schlusspunkt. Mit dem 6:0 fährt

das Team den höchsten Sieg der laufenden

Saison ein, verbucht aber allen voran

wichtige Punkte, um nicht noch vor der

Winterpause in den Abstiegskampf zu

geraten. Mittendrin in diesem steckt die

Viktoria aus Anrath, die am nächsten

Wochenende in Nettetal erwartet wird. Das

Heimspiel am neunten Dezember ist

gleichzeitig der Auftakt der Rückrunde.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine