VN_Ratgeber_Saaten

cspiegel

Saaten und Kerne

Ratgeber

Saaten und Kerne

Saaten und Kerne enthalten viel Fett und Eiweiß sowie hochkarätige

Nähr- und Vitalstoffe, die sich positiv auf die Gesundheit

auswirken und dem Metabolischen Syndrom vorbeugen. Das sogenannte

„Tödliche Quartett“ bezeichnet das Zusammentreffen von

vier Krankheitsbildern: erhöhte Blutzuckerwerte, gestörter Fettstoffwechsel,

Bluthochdruck und starkes Übergewicht. Wir stellen Ihnen die

wichtigsten Wunderkörner vor: Knabbern Sie sich fit und gesund!

Gut für...

Verdauung

Darmbakterien

Blutzucker

Sättigung

Cholesterinspiegel

Ausscheidung von Giften

Mineralstoffe, Vitamine,

essenzielle Fettsäuren


Aprikosenkerne Chia-Samen Erdmandeln Flohsamen

Herkunft

Die Aprikose (Prunus armeniaca) kommt ursprünglich

aus Zentralasien. Die süßen Kerne

stammen aus den Zuchtsorten der Ess‐Aprikosen.

Die bitteren Aprikosenkerne mit ihrem typischen

Bittermandelgeschmack werden aus den kleinen

säuerlichen Wildaprikosen gewonnen. Unsere Aprikosenkerne

kommen aus der Türkei.

Inhaltsstoffe

Aprikosenkerne enthalten Vitamin E, B Vitamine,

Kalium und Magnesium. Bei süßen Aprikosenkernen

ist der Amygdalingehalt gegenüber den

bitteren Sorten so gering (Blausäuregehalte

< 70 mg/kg), dass ein Verzehr als unbedenklich

eingestuft werden kann. 100g enthalten zirka

600 kcal.

Gesundheitliche Wirkung

Aprikosen enthalten viel Salicylsäure sowie größere

Mengen Quercetin (Q10), einem Flavonoid, das als

Fänger freier Radikale fungiert. Die Salicylsäure

wirkt antibakteriell und kann Krankheitskeime in

Magen und Darm abtöten sowie Fäulnisprozesse

stoppen.

Produkte

• Lihn Aprikosenkerne süß

Anti-Aging-Snack

Die süßen Aprikosenkerne sind geröstet und gesalzen

ein besonderer Knabberspaß. Sie enthalten viele

Mineralstoffe, allen voran Magnesium. In ihren

Anbauländern werden die süßen Aprikosenkerne gerne

zusammen mit getrockneten Aprikosen

gegessen. So ergänzen sich die

Inhaltsstoffe auf ideale Weise. Süße

Aprikosenkerne bilden auch die

Grundlage für das marzipanähnliche

Persipan.

Herkunft

Die Wüstenpflanze gehört der Gattung Salbei an.

Aus violetten Blüten entstehen Samenkapseln mit

weißen oder schwarzen Chia-Samen. Schon vor

500 Jahren bei den Maya als „Superfood“ bekannt,

kommen sie nun auch bei uns auf den Tisch. Unsere

Chia-Samen kommen aus Lateinamerika.

Inhaltsstoffe

Chia-Samen enthalten zehnmal mehr Omega-3 als

Lachs, neunmal mehr Antioxidantien als Orangen,

mehr Eisen als Spinat, mehr Calcium als Vollmilch,

mehr Magnesium als Brokkoli und mehr Ballaststoffe

als Leinsaat. Weiterhin sind in den Chia-Samen

Vitamin A und B, Kalium, Bor, Zink, Folsäure sowie

lebenswichtige Aminosäuren enthalten. 100g Chia-

Samen enthalten rund 480 kcal.

Superfood Deluxe

Die schleimbildenden Eigenschaften kann man sich bei

der Herstellung von Gebäck und zum Binden

von Pudding zu Nutze machen. Eingerührt in

Joguhrt, Quark, Smoothie oder Müsli erhält

man eine sättigende, verdauungsfördernde

Zwischenmahlzeit. Auch trocken über den

Salat gestreut, knuspert es mit Chia-

Samen angenehm nussig.

Gesundheitliche Wirkung

Der Kraftspender für alle, die Ausdauersport treiben

oder sich vegan ernähren: Der hohe Anteil an Ballaststoffen

sättigt nachhaltig und sorgt dafür, dass die

enthaltene Energie vom Köper langsam aufgenommen

wird. Chia-Samen können den Blutzuckerspiegel

positiv beeinflussen und haben einen natürlichen

blutverdünnenden Effekt, der das Risiko eines

Schlaganfalls oder Herzinfarkts deutlich senkt.

Produkte

• Sachia Chia-Samen weiß und schwarz

Herkunft

Die Erdmandel, auch als Tigernuss oder Chufa bekannt,

ist ein Knollengemüse und wächst wie eine

Kartoffel unter der Erde. Sie gedeiht allerdings nicht

in unseren Breitengraden sondern in wärmeren Regionen

wie Südeuropa und Westafrika. Die Erdmandel

hat einen nussigen

Geschmack, der an eine

Mischung aus Mandeln

und Haselnüssen erinnert.

Unsere Erdmandeln

kommen aus Westafrika.

Inhaltsstoffe

In Erdmandeln stecken viele Mineralstoffe, Biotin,

B-Vitamine, Ballaststoffe und wertvolles pflanzliches

Eiweiß. 100g enthalten etwa 369 kcal.

Gesundheitliche Wirkung

Die Erdmandel schmeckt wie eine Nuss, ist aber keine.

Das macht sie verträglich für Menschen, die auf

Nüsse allergisch reagieren. Auch ist sie eine Wohltat

für alle Stressgeplagten, denn die enthaltenen

Mineralstoffe und B-Vitamine stärken die Nerven.

Einen positiven Einfluss auf die Gesundheit des

Darms hat die Erdmandel auch: Bei ihrer Verstoffwechselung

entsteht unter anderem Buttersäure,

die die Zellen der Darmwand schützt.

Produkte

• Lihn Erdmandelkerne

• Holo Erdmandeln fein vermahlen

Allround-Talent

Die getrockneten Erdmandeln müssen vor dem Verzehr

etwa 4 Stunden in Wasser eingeweicht werden. Sie

besitzen eine runzlige braune Haut und können entweder

so geknabbert, in Form von Flocken übers Müsli oder zum

Kuchenteig gegeben werden. Wer in der Küche kreativ

ist, dem sind mit Erdmandeln keine Grenzen gesetzt: Sie

können geröstet, gebraten oder gekocht werden.

Herkunft

Indische Flohsamen werden in Indien aber auch

in Pakistan angebaut. Sie wachsen in ährenförmiger

Reihung an bis zu 10 cm hohen Wegerichgewächsen.

Die Samen sind erhältlich im Ganzen, nur

deren Schalen oder die Schalen fein vermahlen.

Unsere Flohsamen kommen aus Pakistan und

Indien.

gut gewässert

Bei der Einnahme von Flohsamen sollte auf eine

ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden.

Mehrmals täglich 1 TL mit einem halben Glas Wasser

einnehmen, am besten 1–2 Gläser Wasser direkt im

Anschluss trinken. Die Samen nicht zusammen mit Milch

einnehmen, da dies das Aufquellen verhindert.

Inhaltsstoffe

Die in den Flohsamenschalen enthaltenen Ballaststoffe,

die sogenannten Flosine-Schleimpolysaccharide,

sind in der Lage, mehr als das 50-fache an

Wasser zu binden. 100g Flohsamen enthalten etwa

186 kcal. Die Schalen dagegen nur 21 kcal.

Gesundheitliche Wirkung

Die Schalen der Samen enthalten eine beachtliche

Menge an Ballaststoffen. Diese quellen und wirken

so positiv bei Verstopfungen. Enthaltenes Öl

unterstützt die abführende Wirkung, indem es als

eine Art „Schmieröl“ wirkt. Ballaststoffe

halten zudem lange satt und sind deshalb

ein guter Begleiter einer Diät.

Flohsamen werden auch zur Darmreinigung

eingenommen, da sie neben

Wasser im Darm schädliche Bakterien

und Gase binden.

Produkte

• Sanatura Flosapur

• Linusit Flohsamen

• Salus Indische Flohsamenschalen


Hanfsamen Kürbiskerne Leinsamen Lupinenkerne

Herkunft

Cannabis sativa ist eine Hanfsorte, die extra für die

Gewinnung von Hanfsamen gezüchtet wird und –

keine Angst – nur einen Bruchteil des psychoaktiven

Stoffes THC enthält. Die Samen, die Sie kaufen,

sind sogar komplett frei davon. Unsere Hanfsamen

kommen aus China.

Inhaltsstoffe

In Hanfsamen stecken die selten vorkommende

Gamma-Linolensäure, Vitamin B2 und viel gutverdauliches

Eiweiß sowie mehrfach ungesättigte

Fettsäuren in einem optimalen Verhältnis. 100g

Hanfsamen enthalten 395 kcal.

Knusprige Knabberei

Hanfsamen schmecken mit oder ohne Schale knusprig

im Müsli, in kräftigen Blattsalaten, über warme

Gemüsegerichte gestreut oder pur zum Knabbern. Der

nussige Geschmack macht sich außerdem gut in Dips.

Hanfmehl kann zur Anreicherung des Müslis oder auch

zum Backen genutzt werden. Das Öl aus den Samen

sollte nicht erhitzt werden.

Gesundheitliche Wirkung

Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren machen

die Zellmembranen im Gehirn flexibler, so wird die

Gehirnleistung unterstützt. Auch Entzündungen

im Körper werden durch die Fettsäuren beruhigt.

Hier setzt auch die Gamma-

Linolensäure an, eine Omega-

6-Fettsäure, die positiv bei Neurodermitis

und Arthritis wirken

kann.

Produkte

• Naturarten Hanfmus

• Lihn Hanfsamen

• Lebepur Hanfproteinpulver

• Dr. Budwig Linufit Energiemix Dattel-Hanf

Herkunft

Der Kürbis kam mit der Entdeckung Amerikas nach

Europa und wird heute auch in China, Indien und

Ägypten angebaut. Die Arzneikürbisse,

deren Kürbiskerne auch

im Reformhaus erhältlich

sind, stammen aus einer

Sonderzucht in der

Steiermark.

Inhaltsstoffe

Kürbiskerne sind reich an

Vitamin E, Selen und enthalten

über 80% mehrfach

ungesättigte Fettsäuren sowie Phytosterine.

100g Kürbiskerne enthalten

rund 528 kcal.

Gesundheitliche Wirkung

Die Phytosterine haben eine hormonähnliche Wirkung

und verhindern, dass zu viel Testosteron gebildet

wird. Damit wird einer Vergrößerung der

Prostata vorgebeugt. Das enthaltene Thryptophan

hilft bei depressiver Verstimmung: Es dient im

Gehirn als Ausgangssubstanz für das Glückshormon

Serotonin.

Produkte

• O`Clair Kürbiskerngranulat

• Holo Kürbiskerne

• Kürbiskernöl von Vitaquell

Kerngesund

Zur Prophylaxe von Prostata- oder Blasenleiden: Täglich

2–3 EL Kürbiskerne in Apfelmus, Joghurt oder Müsli.

Das Öl passt perfekt zu Rohkostsalaten. Knuspriges

Kürbiskerngranulat eignet sich zur Dekoration und

schmeckt besonders lecker über einer Quarkspeise.

Es wird wegen seines leichten Zuckeranteils schneller

verstoffwechselt.

Herkunft

Lein, auch Flachs genannt, wird hauptsächlich in

Kanada angebaut. Abhängig von der Leinsorte sind

die kleinen Körnchen mit ihrer glänzend glatten

Oberfläche hellgelb, rötlich bis dunkelbraun. Unser

Leinsamen kommen aus Deutschland, Österreich,

Ungarn und Rumänien.

Inhaltsstoffe

Leinsamen enthält mit 50% Anteil eine der höchsten

Konzentrationen der mehrfach ungesättigten

Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure. Weitere

Inhaltsstoffe sind Schleimstoffe, Linamarin, Leinöl,

Eiweiß, Lecithin, Phytosterine, die Vitamine B1, B2,

B6 und E sowie Nicotin-, Fol- und Pantothensäure.

100g Leinsamen enthalten 425 kcal.

Gesundheitliche Wirkung

Ein hoher Anteil an Ballaststoffen regt die Verdauung

an und kann sich positiv bei Verstopfungen und

Magen- und Darmschleimhautreizungen auswirken:

Die Ballaststoffe bilden einen schützenden Schleim,

der wohltuend wirkt. Die im Leinsamen enthaltenen

Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren sind gesund für

Gehirn und Gefäße. Der Körper kann sie aber nur

verwerten, wenn die Saat geschrotet aufgenommen

wird. Ansonsten scheidet er die Körnchen inklusive

der Fettsäuren wieder aus.

gesund geschleimt

Für einen wohltuenden Aufguss 2 EL Leinsaat in Wasser

über Nacht einweichen, morgens noch einmal mit

heißem Wasser übergießen, Wasser abgießen

und über den Tag verteilt trinken.

Produkte

• Holo Leinsamen, geschrotet oder ganz

• Linusit Arznei-Leinsamen

• Linusit Darmaktiv

• Dr. Budwig Linufit Energiemix, 3 Sorten

Herkunft

Die Lupinenpflanze wird in Mitteleuropa angebaut

und oft zur Düngung von Feldern eingesetzt. Ihre

langen Wurzeln lockern den Boden auf und an

ihnen haftende Bakterien geben Stickstoff ab, der

den Pflanzen als Nahrung dient. Unsere Lupinenkerne

kommen aus Deutschland und Frankreich.

Inhaltsstoffe

Lupinensamen ähneln in ihrer Zusammensetzung

den Sojabohnen. Mit einem Anteil von 36–48%

gelten sie als äußerst eiweißreich. Alle essenziellen

Aminosäuren sind enthalten, auch Lysin,

das in anderen Getreidesorten kaum

vorliegt. Lupinensamen enthalten

viele Carotinoide und Vitamin E. Sie gelten

außerdem als reiche Quelle für Mineralstoffe

und Spurenelemente. 100g

gekochte Samen enthalten 92 kcal.

Gesundheitliche Wirkung

Die Süßlupine ist eine alternative pflanzliche

Eiweiß-Quelle, für alle, die Soja nicht vertragen

oder die auf tierisches Eiweiß verzichten möchten.

Außerdem sind reichlich sekundäre Pflanzenstoffe

vorhanden, beispielsweise die beiden Isoflavonoide

Genistein und Daidzein, denen Wissenschaftler

krebshemmende, antioxidative und antimikrobielle

Wirkungen zuschreiben.

Produkte

• Zwergenwiese Lupinenaufstrich Lupi Love

• Raab Vitalfood Lupinenprotein

• Holo Süßlupinenkernies

Lupine statt Soja

Lupinenmehl kann als Nahrungsergänzung in Wasser

oder Joghurt eingerührt werden. Die Lupine findet man

aber auch in verarbeiteter Form in vegetarischen Steaks,

Aufstrichen oder als Kaffee.


Pinienkerne Sesam Sojakerne Sonnenblumenkerne

Herkunft

Pinien wachsen rund ums Mittelmeer sowie in

Südamerika. Die Pinienzapfen sind nach etwa drei

Jahren reif und werden dann von sogenannten

„Pineros“, den Pinienpflückern, per Hand geerntet.

Unsere Pinienkerne kommen aus Italien.

Inhaltsstoffe

Pinienkerne haben einen sehr hohen Gehalt an

Ölsäure (39,1%) und Linolsäure (46,5%). Sie

enthalten viel Selen, Eiweiß und Mineralien wie

Phosphor, Kalzium und Eisen.

100g Pinienkerne enthalten

etwa 600 kcal.

Gesundheitliche Wirkung

Pinienkerne sind ideale Stresskiller: Das Spurenelement

Selen wirkt stark zellschützend, stärkt den

Stoffwechsel und die Abwehrkräfte und stabilisiert

damit das Immunssystem.

Produkte

• Lihn Pinienkerne

Mandelaromatisch

Kurzes Rösten in einer beschichteten Pfanne setzt

intensive Aromen frei, die den mild-nussigen Geschmack

der Pininekerne erst so richtig herausbringen. Die feine,

cremige Konsistenz mit dem leichten Mandelaroma

passt hervorragend zu mediterraner Pasta und veredelt

jedes Gemüsegericht.

Herkunft

Die Sesampflanze kommt ursprünglich aus Indien

und Afrika und ist eine der ältesten Ölpflanzen

der Welt. Ihre Samen sind schwarz, goldgelb oder

braun gefärbt. Unser Sesam kommt aus Afrika,

Indien und Bolivien.

Inhaltsstoffe

Sesamsamen sind reich an Calcium und Magnesium

und enthalten, wie Kürbiskerne, Phytosterine.

100g Sesamsamen enthalten rund 600 kcal.

Gesundheitliche Wirkung

Sesam gehört zu den selenreichsten Lebensmitteln

und wirkt daher postiv auf das Immunsystem. Das

durch Kaltpressung gewonnene Öl wird als Heilmittel

verwendet. Es erleichtert das Ablösen von Hautschorf

und hat pflegende Eigenschaften bei trockener

Haut. Für alle, die sich milchfrei ernähren, stellt

Sesam einen guten Calciumlieferanten dar.

Produkte

• Holo Sesam geschält und ungeschält

• Holo Schwarzer Sesam

• Lima Tahin

Hocherhitzbar

Das Öl aus den ungerösteten

Sesamsamen schmeckt leicht

nussig und darf wegen seiner

Fettsäurekombination auch

hoch erhitzt werden. Mit

Sesammus werden Suppen und

Saucen verfeinert. In einem

Hummus darf es auf keinen Fall

fehlen.

Herkunft

Botanisch gesehen zählt Soja

zu den Hülsenfrüchten und ist

weltweit die wichtigste Ölsaat.

In China wurde die Pflanze

bereits vor 5000 Jahren angepflanzt,

den Sprung nach Europa

schaffte das vielseitig verwendbare

Gewächs allerdings

erst Mitte des 16. Jahrhunderts.

Unsere Sojakerne kommen aus

Österreich.

Inhaltsstoffe

Soja enthält sehr viele Aminosäuren, Isoflavone

und Saponine. Das Sojaprotein beinhaltet viel knochenfreundliches

Kalzium, Eisen, viele Nährstoffe,

gesunde pflanzliche Fette, vor allem der Kategorie

Omega-3. In keiner anderen Pflanze finden sich

mehr gesundheitsfördernde Phytohormone. 100g

Soja Knusperkerne enthalten 380 kcal.

Kalorienarmer Knabberspass

Die eiweißreichen Kerne eignen sich

bestens zum Verfeinern von Salaten

und Müslis. Auch als gesunder

Knabbersnack bieten sie sich an,

denn sie haben nur halb

so viele Kalorien wie

Erdnüsse.

Gesundheitliche Wirkung

Mit etwa 30–50 pflanzlichen Biostoffen beugt Soja

gegen Krankheiten wie Herzinfarkt, Krebs und Osteoporose

vor. Soja besitzt krebshemmende Eigenschaften

bei hormonabhängigen Risiken wie Brusttumoren

und Prostataleiden.

Produkte

• Holo Sojakerne ganz, geröstet

Herkunft

Die prächtige Sonnenblume, aus deren Blütenkorn

die Sonnenblumenkerne stammen, wird vorrangig

in der Ukraine, China, den Vereinigten Saaten und

Südeuropa angebaut. Die Kerne gehören zu der

Gattung der Ölsaat, das heißt, dass sie zur Gewinnung

von Speiseöl, Futteröl oder technischen

Ölen genutzt werden. Unsere Sonnenblumenkerne

kommen aus Moldawien, Rumänien und China.

Der nötige Biss

Sonnenblumenkerne haben ein nussiges Aroma, können

geröstet oder ungeröstet verwendet werden. Ob pur

geknabbert oder in der Küche kreativ eingesetzt: als

Topping auf dem Müsli, im Salat oder als Bestandteil

einer schönen Kruste fürs Ofengemüse. Die kleinen

Samen geben vielen Gerichten den nötigen Biss. Auch

zum Backen in Brot oder Brötchen bestens geeignet.

Inhaltsstoffe

Sonnenblumenkerne sind reich an Eiweiß und Mineralien,

Vitamin B und E, sowie Niacin und einfach

ungesättigte Fettsäuren. 100g enthalten etwa

593 kcal.

Gesundheitliche Wirkung

Die kleinen Samen beeindrucken mit einem breiten

Spektrum an Nährstoffen. Ob für Muskeln, Knochen

oder Nerven - hier ist für alle Bereiche etwas dabei.

Vor allem wegen ihres hohen Gehalts an mehrfach

ungesättigter Linolsäure sind sie wertvoll für das

Herz-Kreislauf-System. Eine wunderbare Ergänzung

des täglichen Speiseplans.

Produkte

• Holo Sonnenblumenkerne


Kernige Fakten

In Zukunft Lupine

Ungefähr sieben Milliarden Menschen leben auf der Erde und jedes Jahr

wächst die Bevölkerung um etwa 78 Millionen. So viele Menschen zu ernähren

braucht Platz. Für pflanzliche Lebensmittel wird wesentlich weniger Fläche

benötigt, als für tierische Produkte. Fleisch- und Milchalternativen nicht nur

für Vegetarier und Veganer

aus Lupineneiweiß: Für die

Erfindung eines Verfahrens,

das genau das möglich

macht, haben Forscher

des Frauenhofer-Instituts

für Verfahrenstechnik in

Freising und aus Mecklenburg-Vorpommern

den

Deutschen Zukunftspreis

2014 erhalten.

Natürliche Cholesterinsenker

Ballaststoffe, genauer gesagt die löslichen Ballaststoffe,

senken den Cholesterinspiegel, indem sie

sich im Dickdarm an Gallensäure binden, die dadurch

ausgeschieden wird. Da der Körper Cholesterin

verbraucht, um neue Gallensäure zu bilden,

sinkt der Cholesterinwert. Die wasserunlöslichen

Ballaststoffe fördern die Gesundheit auf andere

Art: Im Dickdarm binden sie Wasser und quellen.

Zusätzlich bilden sie die Nahrungsgrundlage für

die Bakterien der Darmflora. Diese können sich so

vermehren und stellen große Mengen

an Stoffwechselprodukten

her. Dank der unlöslichen Ballaststoffe

füllt sich der Darm und

die Darmbewegung wird anregt.

Vorsicht Blausäure!

Seit den 1950er Jahren werden bittere Aprikosenkerne

in der alternativen Krebsmedizin verwendet.

Sie enthalten einen hohen Anteil an dem Vitamin

B17, das auch als

Mandelonitril oder

Amygdalin bezeichnet

wird. Darin liegt Blausäure in einer inaktiven

Form vor, die auf Tumorzellen eine toxische Wirkung

haben soll. Gesundheitliche Belastungen sind

bei Einahme nicht ausgeschlossen.

Sesam öffne Dich

Eine Tontafel aus der Zeit um 3000 v. Chr. , auf der in babylonischer Keilschrift

geschrieben steht „Mit Sesam würzen die Götter“, zeugt davon, welche Wertschätzung

man diesen Samen schon damals entgegenbrachte. So soll Sesam

als Beigabe im Grab von Tutanchamun gefunden worden sein

(s. Abb.). Im antiken Griechenland

wurde Sesamöl als

Salböl bei allen großen

Übergängen – Geburt,

Hochzeit und Tod –

verwendet.

Superfood Chia

Bei den Maja galten die

proteinreichen Chia-Samen

als Grundnahrungsmittel und

dienten vor allem den Laufboten

als energiespendende

Begleiter. Übersetzt bedeutet

die aus der Sprache der Maja

stammende Bezeichnung

Chia „Stärke“. Glaubt man

der mexikanischen Volksmedizin,

soll ein einziger Teelöffel Chia-Samen genügen, um einen Menschen für

24 Stunden mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen. Hinsichtlich der Nährstoffe

gibt es keinerlei Unterschiede zwischen schwarzen und weißen Chia-

Samen. Die schwarzen Samen haben lediglich einen höheren Gehalt an Quercetin,

einem gelben Naturfarbstoff, der aufgrund des hohen antioxidativen

Potentials eine antikarzinogene Wirkung aufweist.

Trinkt mehr Wasser!

Ballaststoffe brauchen viel Flüssigkeit, um zu

quellen. Als Faustformel gilt: Auf 1 EL Saat sollten

mindestens 150 ml Wasser kommen. Am besten

ein bis zwei Gläser Wasser direkt nach der Anwendung

trinken und über den Tag verteilt mindestens

1,5 Liter in Form von Wasser, Tees oder

verdünnten Fruchtsäften. Ansonsten quellen die

Schleimstoffe zum einen unzureichend auf, zum

anderen können sie im schlimmsten Fall mit der

Darmwand verkleben, was zu einem Darmverschluss

führen kann.

Vita Nova – Entdecken, was gut tut

© VITA NOVA Reformhäuser GmbH, 1. Auflage 2015. Redaktion: Sven Bürgel, Juliane Marks; Grafik: Katrin Thalheim; Fotos: fotolia.com – Swapan, CUKMEN,

hansenn, emer, Silvy78, emuck, B. Wylezich, dima_pics, Comugnero Silvana, Popova Olga, M. Schuppich, Coprid, L.Klauser, Schlierner, Christian Jung, womue,

Stephan Koscheck, Valentina R., Vitalina Rybakova | istockphoto.com – egal | wikipedia.org – Franz Eugen Köhler. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben wurden

sorgfältig recherchiert. Eine Gewähr kann jedoch nicht übernommen werden.

Weitere Magazine dieses Users