aaah2019-Katalog-web

anke24

GRATIS

TICKET

online aktivieren auf

automation-hamburg.de

mit Code

YAV2ZU2f

MESSEMAGAZIN

& KATALOG

DIE REGIONALE FACHMESSE FÜR

INDUSTRIEAUTOMATION

16. - 17. jan 2019

messehalle hamburg-schnelsen

IM FOKUS:

Trends und Needs

der Automation

TALK LOUNGE:

Informative Vorträge

von Experten

MESSESPEKTRUM:

Industrieautomation

in Zeiten von Industrie 4.0:

Komponenten, Systeme, Software

und Engineering

Eine Messe von:


2 all about automation Einführung

INFORMATIONEN RUND UM DEN MESSEBESUCH

VERANSTALTUNGSORT

Messehalle Hamburg-Schnelsen

Modering 1a, 22457 Hamburg

www.messe-hamburg-schnelsen.de

VERANSTALTER

untitled exhibitions gmbh

Heilbronner Straße 150

70191 Stuttgart

Tel. +49 711 217267 10

Fax +49 711 217267 99

info@untitledexhibitions.com

www.untitledexhibitions.com

Weitere Infos und Kontakt

Alle Aussteller, Produkte,

Neuheiten, Vorträge und Specials:

www.automation-hamburg.de

Besucherservice:

Heike Schaefer

Tel. +49 711 217267 19

schaefer@untitledexhibitions.com

ÖFFNUNGSZEITEN

ANFAHRT

Öffentlich: U2 ab HBF bis Niendorf Nord, weiter mit

Bus 21 bis „Modering“ | Buslinie 5 ab HBF ZOB, Richtung

Burgwedel bis „Oldesloer Straße“ | Buslinie 183

ab BHF Altona bis „Oldesloer Straße“ | Buslinie 195 ab

S-Pinneberg und U-Garstedt bis „Oldesloer Straße“

PKW: A7/E45 Abfahrt 24: H-Schnelsen, rechts auf

Schleswiger Damm, nächste Kreuzung rechts auf

Oldesloer Straße Richtung Norderstedt, Messehalle

auf rechter Seite

Mittwoch, 16.01.2019 9:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag, 17.01.2019 9:00 - 16:00 Uhr

SPONSOREN

PREMIUM-MEDIENPARTNER

EINTRITTSPREISE MESSE

Tageskarte € 20, Kauf vor Ort

Eintritt kostenfrei nach erfolgter

Registrierung mit Aktivierungscode

auf www.automation-hamburg.de

Anlagenbau, Industrie und Gebäude

SCHALTSCHRANKBAU

Methoden - Komponenten - Workflow

ZUTRITT

Nur für Fachbesucher. Kinder bis 16 Jahre haben nur

Zutritt in Begleitung Erwachsener. Kein Zutritt für Hunde.

Messemagazin

kostenfrei für Besucher


Grußwort all about automation 3

3

Grußwort

Moin Hamburg!

Die Branche der Automatisierer ist von großer Dynamik geprägt. Digitalisierung ist

das Buzzword. Disruptiv, vierte industrielle Revolution, neue Geschäftsmodelle,

neue Einsatzgebiete, mehr Effizienz. Aber auch: heterogene Systeme, unklare

Strategien, knappe Personalressourcen, der Ruf nach Transparenz und die Herausforderung,

den Wandel in einer Phase der vollen Auftragsbücher zu bewältigen. Für

neun von zehn Entscheidern von Industrieunternehmen eröffnet nach einer aktuellen

Umfrage die Digitalisierung mehr Chancen als Risiken. Aber wie diese Chancen ergreifen?

Wie der Sorge Herr werden, ob der Komplexität auf das falsche Pferd zu setzen, den

richtigen Zeitpunkt zu verpassen und am Ende viel Geld zu verbrennen?

Was kann eine regional ausgerichtete Fachmesse, was kann die all about automation, in

diesem Umfeld bieten? Die Aussteller sind vor Ort, um mit Ihnen, den Automatisierungsanwendern,

persönlich zu sprechen, sich Zeit zu nehmen, die Vertrauensbasis zu Kunden

zu festigen und neue Kontakte zu knüpfen. So kann an Bewährtem begründet festgehalten

und gleichzeitig der Blick für neue Ansätze und neue Lösungen geöffnet werden.

Um die digitale Transformation erfolgreich zu meistern und um die richtigen, oftmals ersten,

Schritte zu tun, sind kompetente Lösungspartner wichtig. Über Best Practices und

den direkten Kontakt wird überzeugend Know-how transportiert. Ein Grund für die all about

automation, Themen in den Fokus der Messe zu stellen, die grundlegend für die Diskussion

der Anforderungen an die Automatisierung in Zeiten von Industrie 4.0 sind. Gemeinsam

mit den Chefredakteuren renommierter Fachverlage setzen wir Spotlights auf „Themen

im Fokus“: Industrielle Kommunikation, Industrial Internet of Things, Safety und Security,

Normen und Vorschriften und im Anwendungsbereich Handling,

Robotik und MRK sowie der Schaltschrank- und Schaltanlagenbau.

Zu all diesen Themen gibt es spannende Vorträge

auf der Talk Lounge und einsetzbare Lösungen bei den

Ausstellern. Das ganze Spektrum der Komponenten, die

das Fundament der Automatisierung bilden, ist vertreten:

Antriebe, Steuerungstechnik, Steckverbinder, Kommunikationstechnik

und vieles mehr. Sie sind die Basis der Automatisierungssysteme,

die im Kontext von Industrie 4.0

eine Neuausrichtung und Ausweitung erfahren.

Die all about automation ist optimal, um

sich zu informieren und zu vernetzen. Sprechen

Sie mit möglichst vielen Unternehmen

und nutzen Sie die über 120 Aussteller

und die Vorträge dazu, für Ihre Themen

die richtigen Gesprächspartner zu finden.

Ihre Stichworte finden Sie schon hier im

Messemagazin. Live, erlebbar und ganz

konkret wird es dann vor Ort am 16.

und 17. Januar in der Messehalle Hamburg-Schnelsen.

Ich freue mich auf Sie.

Ihre Tanja Waglöhner,

Geschäftsführende Gesellschafterin

untitled exhibitions gmbh


4 all about automation Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

3 |

MOIN HAMBURG!

Grußwort von Tanja Waglöhner,

Geschäftsführende

Gesellschafterin

untitled exhibitions gmbh

5 | Impressum

6 | FACHMESSE ALL ABOUT

AUTOMATION:

Immer in Ihrer Nähe

Aus- und Rückblick

all about automation hamburg

10

Innovative und relevante

Themen und Anwendungsfelder

der industriellen Automation

aus der Feder unserer

PREMIUM-MEDIENPARTNER:

MESSEMAGAZIN

10 | SCHALTSCHRANK-/SCHALTANLAGENBAU:

Optimierungspotenziale im Schaltanlagenbau

Jürgen Wirtz, SCHALTSCHRANKBAU

12 | INDUSTRIAL INTERNET OF THINGS:

Strategiewahl entscheidet über Erfolg

Christian Vilsbeck, A&D

14 | SAFETY & SECURITY:

Mit hoher Sicherheit sicher

Ronald Heinze, etz

36

16 | HANDLING I ROBOTIK | MENSCH ROBOTER KOLLABORATION:

Direkte Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter

Mathis Bayerdörfer, Robotik und Produktion

18 | INDUSTRIELLE KOMMUNIKATION:

Der Deep Impact kommt

Stefan Kuppinger, IEE

22 | PRODUKTE

Neuheiten und innovative

Techniken aus allen Bereichen

der Industrieautomation

22

oben: Laserbeschrifter 5600, topex GmbH: links:

Lorenscheit Automatisierungs-Technik GmbH


Impressum

all about automation

5

Impressum

Veranstalter all about automation

und Herausgeber des Katalogs

untitled exhibitions gmbh

heilbronner straße 150

70191 stuttgart, germany

fon +49 711 217267 10

fax +49 711 217267 99

info@untitledexhibitions.com

www.untitledexhibitions.com

Redaktion:

KATALOG

32 | HALLENPLAN & AUSSTELLER

Die Grundrisse von Erd- und Obergeschoss und die ausstellenden Firmen

34 | AUSSTELLERLISTE A-Z

Alle ausstellenden Unternehmen auf einen Blick

TALK LOUNGE

Informative Vorträge von Experten zu

Themen rund um die Automatisierung

36 | Programmübersicht

38 | Kurzinhalt der Talk Lounge-Fachvorträge am Mittwoch, 16.01.2019

44 | Kurzinhalt der Talk Lounge-Fachvorträge am Donnerstag, 17.01.2019

50 | PRODUKTINDEX

Alle Aussteller gegliedert nach Produktspektrum und Dienstleistungen

56 | AUSSTELLERPORTRÄTS

Kurzbeschreibungen der Aussteller mit den Ansprechpartnern vor Ort

72 | MEDIA CORNER

Hier finden Sie Fachzeitschriften zu den Themen der all about automation.

pth-mediaberatung GmbH

Paul-Thomas Hinkel

Friedrich-Bergius-Ring 20, 97076 Würzburg,

pth10@mediaberatung.de

Anzeigen, Mediaberatung:

pth-mediaberatung GmbH

Stephanie Omert, so@mediaberatung.de

Idee, Konzeption, Gestaltung :

pth-mediaberatung GmbH

Dipl.-Grafikerin Anke von Schalscha-Ehrenfeld

Druck:

Spurbuchverlag, www.spurbuch.de

Auflage:

3.800 Exemplare

Verkaufspreis:

Kalalog kostenfrei für alle Messebesucher

Eine Haftung für die Richtigkeit der Veröffentlichung

kann trotz größter sorgfältiger Prüfung

durch die Redaktion, vom Verleger und

Herausgeber nicht übernommen werden. Alle

Rechte, insbesondere die zur Speicherung,

Vervielfältigung und Verbreitung sowie der

Übersetzung sind vorbehalten.

Alle Texte, Bilder und Logos unterliegen dem

Copyright der Aussteller/Inserenten und wurden

von uns ungeprüft übernommen. Textformatierungen

wurden den Kataloggestaltungsregeln

angepasst.

Schadenersatz für fehlerhafte, unvollständige

oder nicht erfolg te Eintragungen und Anzeigen

ist ausgeschlossen.

Für den Inhalt von Eintragungen und Anzeigen

und eventuell daraus entstehende

Schäden ist der Aussteller und Inserent verantwortlich.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Stuttgart.


6 all about automation Aus- und Rückblick

Fachmesse all about automation

Immer in Ihrer Nähe

Die Fachmesse all about automation hat

sich mit zwei gelungenen Veranstaltungen

in Hamburg-Schnelsen einen Namen

in der Branche geschaffen und bietet am

Anfang des Jahres zwei Tage Automatisierung

pur auf hohem fachlichem Niveau

und in angenehmster Messeatmosphäre.

Rund um die wichtigste Großstadt Nordeuropas

sind Unternehmen mit hoher

wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit ansässig.

Der Weg zur all about automation

aus der Metropolregion Hamburg ist kurz,

der Messebesuch effizient.

Entsprechende Fachmessen unter dem

Label all about automation finden ebenfalls

einmal jährlich in den Industrieregionen

um Friedrichshafen, Essen und Leipzig

statt.

rechts: Die Metropolregion Hamburg: das

Besuchereinzugsgebiet all about automation

hamburg ist gleichzeitig das wichtigste Handels-

und Wirtschaftzentrum in Nordeuropa.

EINE ERFOLGSGESCHICHTE:

all about automation hamburg

Jahr der Erstveranstaltung: 2017

AUSSTELLER:

75 117 129

2017 2018 2019

BESUCHER:

893 1.103 ??

2017 2018 2019


Aus- und Rückblick

all about automation

7

In einem identischen Standlayout präsentieren

die Aussteller ihr Know-how, ihre

Produkte und ihre Leistungen rund um die

Themen industrielle Automation und Kommunikation

im Kontext von Industrie 4.0.

Die all about automation ist keine Messe

der Showeffekte, sondern der individuellen

Beratung, der praxisrelevanten Angebote

und des Überzeugens durch Qualität. Der

Fokus liegt auf dem Fachgespräch und

dem Erarbeiten von konkreten Lösungsansätzen.

Auf der all about automation treffen Techniker

auf Techniker. Man spricht eine gemeinsame

Sprache, tauscht sich aus und

findet neue Lösungen. Überzeugen Sie

sich selbst!

Nicht nur Anbieter und Kunden finden

auf der Messe zusammen, sondern auch

die ausstellenden Firmen untereinander

knüpfen wertvolle Kontakte. In Hamburg-Schnelsen

treffen sich die Automatisierungsprofis

der Nordregion auf „ihrer

Messe“ und informieren sich über die

Hard- und Software, über die Automatisierungsrealität

und über die Vision. Sie begegnen

sich auf Augenhöhe und vernetzen

sich. Aussteller mit Aussteller, Aussteller

mit Besucher und Besucher mit Besucher.

AUSSTELLER-

STIMMEN ZUR

all about automation

hamburg 2018

„Ein Messekonzept das

aufgeht. Klein, kompakt, mit

überschaubarem Aufwand

bzw. Kosten. So und nicht anders.“

Matthias Müller, Geschäftsführer,

Müller Industrie-Elektronik

GmbH

„Die all about automation ist

die lang erwartete regionale

Fachmesse für Automatisierung

in Norddeutschland.“

Fabian Slowakiewicz,

Produktmanagement,

Helmholz GmbH & Co. KG

„Das Gesamtkonzept der all

about automation ist stimmig

und sowohl für Besucher als

auch für Aussteller ein Gewinn.“

Lutz Detro, Leitung Innendienst

Vertrieb Dtl., Conec Elektronische

Bauelemente GmbH

92 %

der Besucher bewerten die

QUALITÄT DER

GEFÜHRTEN GESPRÄCHE

als

SEHR GUT

oder GUT

99 %

der Aussteller bewerten die

MESSE-ATMOSPHÄRE

mit

SEHR GUT

oder GUT


8

all about automation

Aus- und Rückblick

Am 16. und 17. Januar 2019 geht die Hamburger

Ausgabe der all about automation

zum dritten Mal an den Start. 129 Systemund

Komponentenhersteller, Distributoren,

Softwareanbieter, Systemintegratoren und

Dienstleister industrieller Automatisierungstechnik

präsentieren ihre Produkte

und ihr Know-how. Das Hallenkonzept fördert

die bewährte Arbeitsatmosphäre. In

ihren Dimensionen sind die beiden Ebenen

überschaubar und die Wege zu den Coffee

Lounges als Platz für den informellen

Austausch beim kostenfreien Kaffee und

Snack sind kurz.

oben: Die Besucher schätzen die all about automation als effektive Messe vor ihrer Haustüre:

kurze Anfahrtswege, kein Grossmessetrubel, Möglichkeit und Zeit für intensive Gespräche.

Unter dem Titel „Im Fokus“ richtet die Messe

Spotlights auf viel diskutierte Themen

und Anwendungsfelder der industriellen

Automation. Das kostenfreie Vortragsprogramm

auf der Talk Lounge dreht sich in

erster Linie um diese Themen. Praxisnah

referieren Experten der Aussteller und Automatisierungsprofis

über:

JJIndustrielle Kommunikation

JJIndustrial Internet of Things

JJSafety und Security

JJNormen und Vorschriften

JJHandling / Robotik / MRK

JJSchaltschrank-/ Schaltanlagenbau

„Die Messe bietet

eine ideale Gelegenheit,

intensive und

technische Gespräche zu führen.

Gerade unsere mittelständischen

Kunden nutzen diese Möglichkeit,

um nach Lösungen für ihre Anwendungen

zu suchens.“

Hamid Tavakoliyan, Regional

Sales Manager Norddeutschland,

Fischer Connectors GmbH

BRANCHEN DER BESUCHER

(Auswahl)

Maschinen- und Anlagenbau 21 %

Elektrotechnische Industrie 15 %

Ingenieur- u. Konstruktionsbüro 8 %

Steuerungstechnik / Sensorik 6 %

Chemie- und Pharmaindustrie 6 %

Antriebstechnik 6 %

Mess- und Regeltechnik 5 %

Automobil- und Fahrzeugbau 4 %

Industrial IT 4 %

Ernährungs- und Lebens- 4 %

mittelindustrie

FUNKTIONEN DER BESUCHER

Konstruktion / Entwicklung 21 %

Technischer Vertrieb 21 %

Unternehmensleitung 16 %

Planung / Projektierung 12 %

Wartung / Instandhaltung 6 %

Fertigung / Produktion 5 %

Student / Auszubildende 4 %

Einkauf / Beschaffung 3 %

EDV / IT-Management 2 %

Forschung 2 %

Die Besucherstrukturdaten der Messe belegen

den Charakter einer Arbeitsmesse.

Über ein Fünftel der Besucher arbeitet in

ihren Betrieben in der Konstruktion und

Entwicklung, etwa ein Fünftel im technischen

Vertrieb, 16 % in der Unternehmensleitung,

12 % in Planung und Projektierung

usw.

Die Besucher stammen aus Unternehmen

aller Größenklassen. Vom Geschäftsführer

des inhabergeführten Ingenieurbüros

bis hin zum Automatisierungsspezialisten

des Weltkonzerns. Ein Querschnitt durch

die Branchen der Region findet sich auch

bei den Sektoren, aus denen die Besucher

kommen. Eindeutiger Schwerpunkt

hier: der Maschinen- und Anlagenbau und

die elektrotechnische Industrie. Aussteller

und Besucher schätzen die drei Kernkompetenzen

der all about automation: Regionalität,

Kompaktheit und Kompetenz.


creating machine vision

16. – 17. jan 2019

Besuchen Sie uns:

Stand OG-206

Beleuchtung

Bildverarbeitungskomponenten Made in Germany!

Vision & Control ist ein führender deutscher

Hersteller von Komponenten und Systemen

für die industrielle Bildverarbeitung.

Aus der Erfahrung von über 30 Jahren

konzentriert sich Vision & Control in der

Produktentwicklung auf das optimale Zusammenspiel

von Kamerasystemen, Optiken

und Beleuchtungen. Kunden erhalten vom

Produkt bis hin zur Dienstleistung vor Ort

eine durchgängige Lösungsqualität. Die Basis

dafür ist umfassendes Know-how in allen

Bereichen der industriellen Bildverarbeitung.

Unser Qualitätsanspruch wird von einer

kundenorientierten und partnerschaftlichen

Support-Philosophie getragen. „Creating

Machine Vision“ bildet das Leitmotiv für alle

Produktentwicklungen.

Blue Vision

Optimiert für blaues Licht

Innerhalb des sichtbaren Spektrums sind

monochromatische Bilduntersuchungen mit

blauem Licht am effektivsten. Die Objektive

der vicotar®-Blue-Vision-Serie von Vision &

Control sind speziell für diesen Spektralbereich

konzipiert, sie liefern maximale Schärfe

bei größtmöglicher Tiefenschärfe.

Intelligente, aufeinander abgestimmte

Bildverarbeitungskomponenten

Kamerasysteme, Optiken und Beleuchtungen –

Das Komponentensystem aus einer Hand wird

von uns so aufeinander abgestimmt, dass sich

optimale Systemlösungen ergeben. In partnerschaftlicher

Zusammenarbeit mit unseren

Kunden entstehen innovative Gesamtlösungen,

die zugleich individuell und wirtschaftlich

sind. Von der intelligenten Kamera pictor®

über Mehrkamerasysteme vicosys®, Hochleistungs-LED-Beleuchtungen

vicolux® bis hin zu

Präzisionsoptiken vicotar® – alle Komponenten

für eine schnelle und effektive Lösung sind

kurzfristig ab Lager verfügbar. Das Komponentensystem

ist „Qualität made in Germany“ –

Spitzentechnologie für Ihren Erfolg.

Bildschärfe und Schärfentiefe sind zwei optische

Parameter, die leider gegeneinander wirken.

Beim Abblenden eines Objektivs begrenzt

zunehmende Beugung die Bildschärfe. Die industrielle

Bildverarbeitung verlangt beides: maximale

Schärfe bei größtmöglicher Schärfentiefe.

Die neu entwickelte Objektiv-Serie „Blue

Vision” trägt diesem Anspruch Rechnung. Es

empfiehlt sich, präzise Bilduntersuchungen

möglichst mit blauem Licht durchzuführen,

zumal blaue Leuchtdioden (Deep Blue) einen

überaus hohen Wirkungsgrad besitzen.

Kamera-

System

Optik

Robust, präzise

und intelligent

Moderne Analyse- und Simulationsverfahren

sind ein Standard in unserem Entwicklungsprozess

und erlauben eine präzise Ausrichtung

der Parameter unserer Optiken (vicotar®)

und Beleuchtungen (vicolux®) auf die zukünftigen

Anforderungen der industriellen Automatisierungstechnik.

Vereinfachtes Handling,

industrielle Schnittstellen

Konfigurieren, Parametrieren, Diagnostizieren:

das sind die Elemente der anwenderfreundlichen

Bedienphilosophie der Bildverarbeitungssysteme

vicosys®. Damit versetzen wir

Maschinen- und Anlagenbauer in die Lage,

komplexe und anspruchsvolle Bildverarbeitungs

lösungen effizient umzusetzen. Die Kommunikationsprotokolle

und Schnittstellen für

stan dardisierte industrielle Netzwerke sind in

unsere Komponenten bereits integriert.

Starke Partner

Die traditionelle Zusammenarbeit mit den regionalen

Forschungs- und Bildungseinrichtungen

ist eine Quelle unseres technologischen

Potentials. Im Rahmen unserer Stiftungsprofessur

„Industrielle Bildverarbeitung“ an der

Fakultät Maschinenbau der Universität Ilmenau

arbeiten wir auch auf den Gebieten der

Lehre und Grundlagenforschung eng mit dieser

Technischen Universität zusammen.

Vision & Control GmbH · Mittelbergstr. 16 · 98527 Suhl

Telefon: +49 3681 7974-0 · E-Mail: sales@vision-control.com · www.vision-control.com


10 IM F KUS · Schaltschrank-/Schaltanlagenbau

Optimierungspotenziale

im Schaltanlagenbau

Vielfalt an praktikablen Lösungen

Steigender Preisdruck, immer kürzere Lieferzeiten, Fachkräftemangel, ineffektive Arbeitszeiten

sowie Planungsunsicherheit: Dies sind, laut einer im Jahr 2017 durchgeführten

Studie „Industrie 4.0 im Schaltschrankbau“ des Instituts für Steuerungstechnik

der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart,

die hauptsächlichen Herausforderungen, mit der der deutsche Schaltanlagenbau heute

zu kämpfen hat. Glücklicherweise gibt es eine große Anzahl am Markt erhältlicher Lösungen,

die dabei helfen diese Herausforderungen zu bestehen.

In der Studie analysierte das Forscherteam

zunächst die gängige Praxis des Schaltschrankbaus

in zwölf deutschen Unternehmen.

Um die aktuelle Lage möglichst

repräsentativ beschreiben zu können, wurden

kleine Maschinen- und Anlagenbauer

ebenso in der Untersuchung berücksichtigt

wie Großunternehmen. Das ISW betrachtete

dabei zwei Teilprozesse: erstens

die Konstruktion bzw. das Engineering und

zweitens die Fertigung und Montage. Innerhalb

dieser beiden Teilprozesse gibt es

unterschiedliche Arbeitsschritte mit ebenso

diversen Arbeitszeitanteilen. Für Konstruktion/Engineering

veranschlagten die

befragten Schaltanlagenbauer im Schnitt

32 Stunden. Die drei Top-Ränge in Sachen

Zeitaufwand belegen dabei die Arbeitsschritte

Stromlaufplan konstruieren (9

Std. oder 28 %), Projektierung (8 Std. oder

24 %) sowie Stromlaufplan prüfen (5 Std.

oder 17 %). Für die Fertigung und Montage

fallen durchschnittlich rund 45 Stunden

an. Ganze 49 % (22 Std.) müssen die Anlagenbauer

allein für die Verdrahtung des

Schaltschranks aufwenden. Es folgen die

Arbeitsschritte mechanische Bestückung

(10 Std. oder 23 %) und Prüfung (4 Std.

oder 9 %).

Gründe für den Arbeitsaufwand

Auch die Ursachen für den jeweiligen

Zeitaufwand der beiden Arbeitsschritte

benennt die ISW-Studie. Nach Angaben

der befragten Schaltanlagenbauer sind

die vergleichsweise komplexen Prozesse

aufgrund von individuellen Kundenanforderungen,

eine fehlende durchgängige Engineeringkette,

das überwiegende Arbeiten

mit 2D-Daten, zeitaufwendige Änderungen

sowie Schwierigkeiten bei der Aufwandsabschätzung

die hauptsächlichen Herausforderungen

im Konstruktions- und

Engineeringprozess. Im Bereich Fertigung/

Montage sind dies die zahlreichen manuellen

Tätigkeiten, Schwierigkeiten bei der

Abstimmung zwischen Engineering und

Fertigung, ein geringer Grad an Arbeitsvorbereitung,

fehlende Zeit für Optimierungen

und Probleme bei der Personalplanung. Bei

der Klassifizierung der Arbeitsweisen im

Schaltschrankbau unterscheidet die Studie

zwischen klassisch, standardisiert und automatisiert.

Bei Konstruktion/Engineering

bezeichnen 58 % der Anlagenbauer ihre

Arbeitsweise als klassisch, was ein projekt-

und auftragsorientiertes Arbeiten, den

IM F

Schaltschrank-/

Schaltanlagenbau

MEDIENPARTNER:

SCHALTSCHRANKBAU,

TeDo Verlag

AUTOR:

Jürgen Wirtz

KUS

Titelseite_SCHALTSCHRANKBAU_7_2018_SSB 30.11.2018 12:08 Seite 1

SCHALTSCHRANKBAU 7 | November 2018

Ausgabe 7 | November 2018 | www.schaltschrankbau-magazin.de | 7,80€

Jetzt Anmelden

Stuttgart

NETWORK

SCHALTSCHRANKBAU

Methoden - Komponenten - Workflow

„Im Zuge der Digitalisierung

ergeben sich für den Schaltanlagenbau

neue Herausforderungen, aber

auch beträchtliche Effizienzpotenziale.

Die all about automation zeigt und

verbindet das Know-how der Hersteller

und Anlagenbauer. Durchgängiges

Engineering, Digitalisierungsstrategien,

effiziente Kabelverarbeitung, Markierung

sowie Standards und Normen sind

dabei einige der wichtigen Themen.“

Jürgen Wirtz,

Redaktionsleitung

SCHALTSCHRANKBAU,

TeDo Verlag

E-T-A

Wachendorff Marktübersicht Sedotec

Kompakte Stromverteilungssysteme

in der Landwirtschaft führungen

Kompaktschaltschränke Kabeldurch-

Digitalisierter Produkt -

entstehungsprozess

Seite 47

Seite 50

Seite 58

Seite 75

Titelbild: Ri tal GmbH & Co. KG

Verschlusstechnik

mit System


Schaltschrank-/Schaltanlagenbau · IM F KUS

11

Schaltschrank-/

Schaltanlagenbau

Lösungen finden Sie auf der

all about automation hamburg

unter anderem bei:

Fokus auf die reine Erstellung des Stromlaufplans,

die Verwendung eines schematischen

Aufbauplans sowie Excel-Stücklisten

beinhaltet. 36 % der Befragten sind laut

Studie standardisiert unterwegs, d.h. sie

arbeiten nach einem vorlagenorientierten

Engineering und erzeugen ihre Drahtlisten

automatisch. Als automatisiert bezeichnen

sich lediglich 8 %. Sie wenden Methoden

wie Generierungs-, Options- und Maximaltechnik

an und arbeiten mit Konfiguratoren.

Bei der Fertigung und Montage sieht

sich das Gros, nämlich 76 %, als klassische

Schaltanlagenbauer, deren Basis der in

Papierform nicht selten mehr als 300 Seiten

umfassende Stromlaufplan ist, den sie

Seite für Seite und Draht für Draht abarbeiten.

20 % arbeiten standardisiert mit

Drahtsätzen und teilweise in Fließfertigung.

Eine Minderheit von 4 % produziert

automatisiert in Linienfertigung, verwendet

Handlingsysteme sowie vorkonfektionierte

Klemmen und Drähte und lastet vorhandene

NC-Maschinen in hohem Maße aus.

Konkrete Lösungsvorschläge

Bei Konstruktion/Engineering schlägt das

Forscherteam des ISW einmal eine Erhöhung

des Standardisierungsgrads vor. Ein

Bibliothekskonzept und eine Schaffung

funktionaler Einheiten, verbunden mit der

Verwendung von Maximalprojekttechnik,

könne eine Zeitersparnis von bis zu 50 %

bewirken. Auf dem Gebiet der Betriebsmittelbeschriftung

empfehlen die Wissenschaftler

die Verwendung von Makros, die

das Ausleiten der notwendigen Informationen

aus dem Engineering-Tool übernehmen.

Entsprechende CAE-Tools könnten

Betriebsmittelbeschriftungen generieren

und automatisch strukturieren. Der Wegfall

händischer Arbeitsschritte führe dabei

zu einer Zeitersparnis von bis zu 30 %.

Beim Virtual Prototyping schließlich könne

die CAD-Konstruktion in 3D evtl. Fertigungsprobleme

bereits im Engineering erkennen.

Bei Konstruktion & Fertigung setzt

das ISW bei der Optimierung des Materialflusses

an. Unmittelbar am Fertigungsnest

platzierte Kleinteilelager, der Einsatz

eines Kanban-Systems und ein dezidierter

Befüller könnten aufgrund der verbesserten

Arbeitsbedingungen bis zu 20 % Zeitersparnis

einbringen. Maximal 80 % Effektivität

könne man durch die Verwendung

einer NC-Maschine bei der mechanischen

Gehäusebearbeitung erzielen. Außerdem

reduziere sich so die Fehleranfälligkeit.

Voraussetzung dafür sei die Verwendung

von mindestens 2D-Konstruktionszeichnungen,

da hierdurch eine automatische

Generierung der Bohrschablone oder des

NC-Codes möglich wird. Beim Klemmleistenaufbau

empfiehlt sich die Verwendung

eines Klemmleistenaufreihplans aus

CAD / CAE. Die größten Effizienzpotenziale,

nämlich eine Zeitersparnis von bis zu 85 %,

sehen die Forscher bei der Verdrahtung.

Hier raten sie zur Verwendung einer Verdrahtungsliste,

aus der Informationen über

Länge, Start und Ende hervorgingen, oder

den Einsatz vorkonfektionierter Drähte.

Sehr effizient seien auch 3D-Tools (Virtual

Prototyping). Zu allen vom ISW ausgearbeiteten

Lösungsvorschlägen existiert ein

reichhaltiges Angebot am Markt.

Stand EG-203

__________________________________________

Stand EG-408

__________________________________________

Stand OG-129

__________________________________________

Stand EG-414

__________________________________________

Stand OG-125

__________________________________________

PREMIUM-MEDIENPARTNER:

Anlagenbau, Industrie und Gebäude

SCHALTSCHRANKBAU

Methoden - Komponenten - Workflow


12 IM F KUS · lndustrial lnternet of Things

Strategiewahl

entscheidet über Erfolg

Das IIoT explodiert – nur wohin?

Egal welche Studie man zitiert, welche Lenker großer Industrieunternehmen gefragt

werden: Das Industrielle Internet der Dinge (IIoT) entwickelt sich zu dem Wachstumstreiber

der kommenden Jahre. Kein Wunder also, dass in der Industrie hohe Investitionen

in IIoT-Konzepte getätigt werden. Wer allerdings auf die falsche Strategie setzt,

kann auch viel Geld verbrennen. Entscheidend ist die richtige Partnerwahl.

Das Industrielle Internet der Dinge, Industrie

4.0 in der Produktion, Digitalisierung der

Produktion, digitale Services und neue Geschäftsmodelle

– wie man es bezeichnet

oder umschreibt, ist eigentlich egal. Es geht

den Unternehmen bei ihrer IIoT-Strategie

immer darum, einerseits mehr Transparenz

und Effizienz in die eigene Produktion hinein -

zubekommen oder den Kunden zusätzliche

auf Daten basierende Services anbieten zu

können. Geht es um die eigene Produktion,

fängt es schon damit an, endlich in Echtzeit

einen Überblick über die Auslastung der eigenen

Fertigungslinien und Maschinen zu

erhalten. Wo sind noch Kapazitäten, gibt

es bremsende Bottlenecks, sind unnötige

Energiefresser aktiv, stimmt der Materialfluss,

wann sind notwendige Wartungen

idealerweise durchführbar?

Neue und zusätzliche Geschäftsmodelle

erhoffen sich beispielsweise Maschinenbauer

bei Ihrer IIoT-Strategie. Hierzu zählen

natürlich Services wie Condition Monitoring

der Maschine, Fernwartung, ohne

einen Service-Techniker gleich vor Ort zu

benötigen, Predictive Maintenance für die

rechtzeitige Planung von Wartungsarbeiten

ohne Maschinenausfälle. Die Möglichkeiten,

die sich durch das Industrielle Internet

der Dinge ergeben, sind sehr vielfältig.

IIoT-Strategie zum Scheitern

verurteilt, wenn …

Doch wie geht man als Industrieunternehmen

die eigene IIoT-Strategie an? Lässt

man die Gespräche mit den CEOs, CDOs

und CTOs der klassischen Anbieter von

Automatisierungslösungen Revue passieren,

so wird ein Tenor ganz deutlich: Wer

einfach nur IT-Firmen und Experten von

Cloud-Lösungen einkauft und „assimiliert“,

wird keinen Erfolg haben. Den Andersdenkern

aus der IT wird durch die Integration

in die üblichen gewachsenen Firmenstrukturen

der oft traditionell geprägten Industrieunternehmen

der Raum zum Atmen

und agilen Handeln genommen. Entscheidungen

müssen durch zu viele Instanzen

durch, Diskussionen ersticken die Kreativität

und Handlungsfreiräume.

Wege zum Erfolg für digitale

Lösungen

Der Schlüssel zum Erfolg, um sich für das

IIoT und neue digitale Geschäftsmodelle zu

rüsten, mündet in zwei Wegen. Eine Möglichkeit,

die viele Industrieunternehmen

gehen, ist die Gründung eines unabhängig

agierenden Start-ups. Hier können dann

Querdenker aus den eigenen Reihen und

neu akquirierte ITler Ideen in Lösungen

und Produkte schneller und unkomplizier-

IM F

lndustrial lnternet

of Things

MEDIENPARTNER:

A&D-Automation

& Digitalisierung,

publish industry

Verlag

AUTOR:

Christian Vilsbeck

KUS

NOVEMBER 2018 I 20. JAHRGANG I WWW.INDUSTR.COM

GIGABIT-ETHERNET

DRÄNGT INS FELD

SCHNELL

ROBUST

SICHER

ADDITIVE FERTIGUNG

Ab welchen Stückzahlen lohnt es sich? S. 20-31

SPS IPC DRIVES 2018

Spannende Fakten und Events S. 14

MACHINE VISION

So einfach sichern Sie die Qualität S. 119-129

11 | 2018

TITELBILD-SPONSOR: SIEMENS

„Das lloT entwickelt sich zu

dem Wachstumstreiber der

kommenden Jahre. Wer allerdings

auf die falsche Strategie setzt, kann

auch viel Geld verbrennen. Um die

Chancen des lloT nutzen zu können,

werden starke Partner im direkten

Umfeld benötigt. Auf der all about

automation präsentieren sich

Lösungspartner, die lloT-Projekte

erfolgreich von der Idee über die

Vernetzung bis hin zur Datenanalyse

und Visualisierung umsetzen.“

Christian Vilsbeck,

Managing Editor A&D, publish industry


lndustrial lnternet of Things · IM F KUS

13

ter ummünzen. Dabei

werden IIoT-Angebote

entwickelt,

die mit dem klassischen

Geschäft des

Mutterkonzerns oft

überhaupt nichts

zu tun haben. Den

Unternehmen dient

ihr Start-up aber oft

sowohl für neue Geschäfte

als auch für

die Optimierung der

eigenen Produktion

und Generierung digitaler

Services der

Kernprodukte. Wichtig

dabei ist, lauscht

anders denken.“ Auf dem Markt gibt es

etablierte Analytics-Dienste ebenso wie

zuverlässige und dem EU-Recht entsprechende

Cloud-Plattformen. Durch schlaue

Kooperationen können Maschinenbauer

ihren Kunden so sehr einfach funktionierende

und die Wertschöpfungskette verlängernde

Services anbieten.

Prof. Dr.-Ing. Günther Schuh, Geschäftsführender

Direktor des Werkzeugmaschinenlabors

WZL der RWTH Aachen und CEO

von e.Go Mobile konkretisiert: „Wir sind

das Land der Netzwerke. Wir haben Verbände,

die verschiedensten Arbeitskreise

und offen agierende Forschungsinstitute.

Da können alle Mittelständler, kleine

Unternehmen und jeder andere, der sich

lndustrial lnternet

of Things

Lösungen finden Sie auf der

all about automation hamburg

unter anderem bei:

Stand OG-328

__________________________________________

Stand EG-110

__________________________________________

Stand OG-100

__________________________________________

man den Worten der Firmenlenker, eine

räumliche Ausgliederung des Start-ups an

einen anderen Standort – sonst wird das

Start-up zu sehr von der Präsenz der Finanzgeber

erdrückt.

Industrieübergreifende

Kooperationen

Die zweite Möglichkeit für eine erfolgreiche

IIoT-Strategie – insbesondere für kleine

und mittelständische Unternehmen –

liegt im Weg der Kooperationen. Hier bringt

es der frühere Kuka-CTO Dr. Schlögel, jetzt

CDO und Mitglied des Konzernvorstands

von Körber auf den Punkt: „Genau hier

müssen viele Maschinenbauer noch lernen

und wegkommen von der typischen

deutschen Denke, alles selbst machen

zu wollen. So werden wir als Industrie zu

langsam sein gegenüber den Leuten, die

mit Technologien in dem Umfeld befasst,

mitmachen.“ Die Zusammenarbeit mit anderen

Unternehmen ist somit erfolgsentscheidend,

wie auch die Studie von Eco

und Arthur D. Little zeigt. Demnach setzen

sich IIoT-Lösungen aus rund 30 Kompetenzen

zusammen. „Kein Unternehmen ist

in der Lage, die gesamte Wertschöpfungskette

alleine abzudecken. Bei Industrial-IoT

handelt es sich um ein Ökosystem-Geschäftsmodell“,

sagt Eco-Geschäftsführer

Harald A. Summa. „Industrieübergreifende

Kooperationen sind daher eine Grundvoraussetzung

um für Kunden relevante Services

anbieten zu können. Es bedarf einer

neuen Orientierung der Unternehmen, die

vor allem für Kooperationen entlang der

Wertschöpfungskette offen sein müssen“,

so Summa weiter.


Stand OG-417

__________________________________________

PREMIUM-MEDIENPARTNER:


14 IM F KUS · Safety & Security

Mit hoher Sicherheit sicher

Eine nachhaltige Einführung von Industrie-4.0-Konzepten stellt erhöhte Anforderungen

an die Sicherheit. Dabei wird zwischen funktionaler Sicherheit (Safety) und Zugriffssicherheit

(Security) unterschieden. Im folgenden Beitrag werden dazu einige wichtige

Aspekte herausgestellt.

„Sicher ist, dass nichts sicher ist“, meinte

mal Karl Valentin. Wobei in Produktionsumgebungen

zwischen zwei grundlegenden

Arten der Sicherheit unterschieden

werden muss: Safety bezieht sich auf die

Zuverlässigkeit eines Systems, speziell

in Bezug auf dessen Ablauf- und Ausfallsicherheit.

Hier steht die Sicherheit des

Bedieners und der Umgebung in Zusammenhang

mit einer Maschine oder einem

Produktionsprozess im Fokus. Ein Unglück

ist hier die Antwort darauf, dass die Sicherheit

Fehler hat. Mit normierten Risikoanalysen

soll dies, soweit es geht, vermieden

werden. Security bezeichnet dagegen den

Schutz eines Systems vor beabsichtigten

Angriffen, zum Beispiel die Sabotage des

IT-Systems. Nicht wenige Experten zählen

die Zuverlässigkeit eines Systems als dritte

Form der Sicherheit in Produktionsumgebungen.

Die funktionale Sicherheit und die IT-Sicherheit

waren früher vollkommen getrennte

Anwendungsfelder, auch wenn im

deutschen Sprachgebrauch alles mit „Sicherheit“

überschrieben wird. Doch nichts

bleibt, wie es ist. Auch Veränderungen können

sich verändern. Dann nennt man sie

disruptiv. Als eine solche disruptive Veränderung

gilt die vierte industrielle Revolution,

kurz Industrie 4.0. Diese setzt zunehmend

vernetzte Systemstrukturen voraus.

Bedeutung der Security wächst

In der Industrie 4.0 schaffen vernetzte

Sensoren, Aktoren, Maschinen und Anlagen

neue Angriffsflächen für Cyber-Kriminelle.

Im VDE Tec Report 2018 werden

als die größten Gefahren Infektionen mit

Schadsoftware, Erpressung mittels Trojanern

oder Ransomware, Einbrüche über

Fernwartungszugänge und nicht zuletzt

menschliches Fehlverhalten aufgeführt.

„Produktionsbetriebe brauchen modernste,

hochflexible IT-Sicherheitsmaßnahmen,

um die Vorteile der Industrie 4.0, wie Effizienzgewinne,

flexiblere Fertigung oder

,Localized Production on Demand‘, voll

ausschöpfen zu können“, sagt VDE-CEO

Ansgar Hinz. „Systemische Cyber Security

muss ein fester Bestandteil der Führungsaufgabe

jedes Unternehmers sein.“

IT-Sicherheit ist vor dem Hintergrund

konkreter Cyberangriffe wie „WannaCry“,

Petya & Co. noch stärker ins öffentliche

Interesse gerückt. Die Ransomware verschlüsselt

die wichtige Daten. Eine Freigabe

dieser Daten erfolgt nur gegen Zahlung

eines Lösegelds (engl. ransom). „In der

Regel sind diese Daten verloren“, betont

Jens Bußjäger vom Sicherheitsexperten

Achtwerk. „Dies ist ein eigentlich einfach

zu verhindernder Angriff, da eine bekannte

Schwachstelle (Eternal-Blue) ausgenutzt

wird.“ Ein Patchen, das heißt die Verwendung

aktueller Software-Stände, hätte ein

Eindringen nicht zugelassen. „Im Fall der

Fälle hätte auch eine simple Maßnahme

geholfen, die alle kennen: das Rückspielen

einer aktuellen, sauberen Datensicherung“,

schließt er an.

Aktuell stellen zielgerichtete Cyber-Angriffe

(sogenannte Advanced Persistent

Threats, APT) durch fortgeschrittene, gut

organisierte und professionell ausgestattete

Angreifer eine Gefährdung für Unternehmen

dar. APT sind meist komplex und

werden in mehreren Phasen durchgeführt.

Das Ziel einer APT ist es, über eine längere

Zeit vertrauliche Informationen auszuspähen

oder zielgerichtet Schaden anzurichten.

Mit Stuxnet sind die intelligenten Cyber-Angriffe

in der Industrie angekommen.

Diese gezielt entwickelte Schadsoftware

für bestimmte Automatisierungen einer

Branche findet fokussiert ihre Ziele. Dies

erfolgt so intelligent, dass die eigene Verbreitung

versteckt und Schäden erst später

als Cyber-Angriff erkannt werden.

Seit Neuestem sind Industroyer im Fokus

von Sicherheitsexperten. „Diese missbrauchen

keine Lücken in den ICS-Gerätschaf-

IM F

Safety & Security

MEDIENPARTNER:

etz elektrotechnik

& automation,

VDE Verlag

AUTOR:

Ronald Heinze

KUS

11/2018

www.etz.de

„Eine nachhaltige Einführung

von lndustrie-4.0-Konzepten

stellt erhöhte Anforderungen an

die Sicherheit. Im Zuge zunehmend

vernetzter Systemstrukturen

wächst das Zusammenspiel von

funktionaler Sicherheit (Safety) und

Zugriffssicherheit (Security). Die

Zuverlässigkeit des Systems, die

Sicherheit des Bedieners und der

Umgebung sowie der Schutz vor

Sabotage und IT-Angriffen sind zentrale

Themen der all about automation.“

Ronald Heinze,

Chefredakteur etz, VDE Verlag

A8100

TITELSTORY

Digitale Veredelung mit IO-Link

DC-RECHENZENTRUM

Differenzstromüberwachung

für höhere Verfügbarkeit

SPECIAL: SAFETY & SECURITY

Sicherheit mit

Bewegungsüberwachung


Safety & Security · IM F KUS

15

ten, sondern sprechen einfach in deren

Sprache, indem sie die in Industrieumgebungen

gängigen Kommunikationsprotokolle

beherrschen“, erklärt J. Bußjäger.

Dabei können Angreifer monatelang im

Netzwerk aktiv sein und die notwendigen

Informationen zusammentragen.

Wie sollten Unternehmen nun vorgehen,

um die passende Security-Lösung zu finden?

„Die eine, beste Lösung gibt es nicht“,

betont Marcel Kisch, weltweiter Leiter IBM

Security Manufacturing IoT. In Produktionsumgebungen

kann sogar jede aktive

Sicherheitsmaßnahme ein Risiko für die

Verfügbarkeit und Aktualität von Betriebsprozessen

darstellen. Etablierte IT-Sicherheitsverfahren

lassen sich nicht eins zu

eins auf Produktionsumgebungen übertragen.

Als wesentliche Trends für sichere

IT-Umgebungen in der Produktion haben

sich „Secure-by-Design“ und ganzheitliche

Lösungen für die Anomalieerkennung herauskristallisiert.

Wer sich schützen will, braucht Transparenz:

Von der Firma Videc wurde zum

Beispiel eine komplette Security-Lösung

auf dem Markt etabliert. „Irma gewährleistet

ein Höchstmaß an effizientem Schutz

nach dem Motto: Ich kann nur das schützen,

was ich kenne (im Assetmanagement).

Ich kann nur Maßnahmen treffen,

wenn ich die Auswirkungen kenne (im Risikomanagement).

Ich kann nur reagieren,

wenn ich Anomalien erkenne (im Alarmmanagement)“,

erläutert Videc-Geschäftsführer

Dieter Barelmann.

„Secure-by-Design“

Darüber hinaus ist das „Secure-by-Design“

eine wichtige Strategie: Zum Beispiel bietet

Kontron ein Secure-System-Konzept

an, das auf drei Stufen beruht: der Absicherung

des Bios, des Betriebssystems

sowie der Anwendungen und ihrer Daten.

Eine Säule bildet dabei die Security

Solution Approtect. Leitgedanke bei der

Entwicklung war, den komplexen Prozess

der effizienten Absicherung von Endgeräten,

in günstigere kleine, je nach Bedarf

individuell kombinierbare, Teilstücke zu

gliedern. „So lassen sich auch spezifische

Sicherheitsanforderungen abdecken, ohne

zum Ressourcenfresser zu werden. Kunden

sind nicht länger gezwungen, sich mit

teuren Investitionen vor unendlich vielen,

für sie teils hypothetischen Bedrohungsszenarien

zu schützen“, informiert dazu

Norbert Hauser, Vice President Marketing

von Kontron.

Der von Kontron in seiner Security Solution

zu diesem Zwecke verwendete

Sicherheitschip von Wibu-Systems verfügt

über einen Kontrollmechanismus,

der die Verschlüsselung der Anwendung

überprüft. So wird sichergestellt, dass

das Programm auch wirklich nur von den

dafür vorgesehenen Geräten ausgeführt

werden kann.

Zusammenspiel von Safety und

Security

In Produktionsumgebungen wird das Zusammenspiel

von Safety und Security

plötzlich unabdingbar. Safety kann dann

auch Security mit einschließen. Auch hier

gibt es bereits erste Lösungen: Für den

Prozessbereich hat zum Beispiel Hima

unter dem Motto „Discover Safecurity“ die

„Smart Safety Plattform“ vorgestellt. Dabei

handelt es sich um eine einheitliche

Lösung, die Safety und Security verbindet,

indem Hard- und Software einheitlich aufeinander

abgestimmt sind. Betreiber reduzieren

die Komplexität ihrer Anlagen maßgeblich

und kaufen nur noch das, was sie

wirklich brauchen. Auch Bestandssysteme

lassen sich in die Plattform integrieren.

Der Anlagenbetreiber erfüllt mit dem Umstieg

auf die Plattform alle wesentlichen

Safety-Normen. Das firmeneigene, in sich

geschlossene, Betriebssystem der Sicherheitssteuerungen

senkt die Risiken von

Cyberattacken auf ein Minimum.

Trotz der Herausforderungen nach erhöhter

Sicherheit muss das Zeitalter der Digitalisierung

als Chance gesehen werden.

„Der neue Wert ‚Digitalisierung‘ kommt

zur Automatisierung hinzu, wird mit dieser

verbunden und diese Kombination eröffnet

neue Möglichkeiten“, stellt Renate Pilz, bis

vor Kurzem geschäftsführende Gesellschafterin

des Safety-Pioniers Pilz, heraus.

„Wenn man auf ein langes Arbeitsleben

zurückblicken kann, gehört es zu den positiven

Seiten, mitzuerleben, wie Schwellenängste

überwunden werden konnten.“

Als Beispiel nennt sie das Zusammenwachsen

von Elektronik und Mechanik:

„Auch in dieser Zeit gab es Widerstände,

die heute kein Thema mehr sind. Man hat

realisiert, dass beide Welten voneinander

profitieren können und letztlich hat sich

sogar die Mechatronik daraus entwickelt.

Genau so sehe ich das heute mit den Segmenten

Digitalisierung und Automation.

Das Zusammenwachsen der beiden Bereiche

wird vielen Unternehmen neue Felder

eröffnen.“


Safety & Security

Lösungen finden Sie auf der

all about automation hamburg

unter anderem bei:

Stand EG-224

__________________________________________

Stand EG-226

__________________________________________

Stand EG-222

__________________________________________

Stand EG-201

__________________________________________

Stand OG-125

__________________________________________

PREMIUM-MEDIENPARTNER:


16 IM F KUS · Handling I Robotik l Mensch Roboter Kollaboration

Direkte Zusammenarbeit

zwischen Mensch und Roboter

MRK: Neue Ära der Robotik?

Als in den vergangenen Jahren der Begriff Mensch Roboter Kollaboration, kurz MRK,

mehr und mehr geprägt wurde, kam das Gerücht auf: Hier entwickle sich eine neue

Art der Robotik, die bald alle klassischen Anwendungen in den Schatten stellen würde.

Dabei sollten Mensch und Maschine ihre Stärken als gleichwertige Partner vereinen

und Seite an Seite zusammenarbeiten. Doch in der Praxis hat sich für Anbieter wie

auch für Anwender herausgestellt: So einfach ist das gar nicht. Entsprechend ist die

komplette Ablöse klassischer Roboteranwendungen nicht in Sicht. Dennoch bietet das

Thema MRK spannendes Potenzial für bisherige, aber auch neuartige Robotereinsätze.

Weil sich mit MRK – zumindest auf den ersten

Blick – die industrielle Robotik neu erfinden

lässt, ist das Thema seit Jahren auf

jeder Branchenveranstaltung und Fachmesse

präsent. Auch im Rahmen der regional

ausgerichteten Messeserie all about

automation gewinnt die Zusammenarbeit

von Mensch und Roboter zunehmend an

Gewicht. Mittlerweile führt jeder namhafte

Roboterhersteller eigene Cobot-Lösungen

in seinem Portfolio. Ergänzend dazu

sind neue Marktteilnehmer aufgetaucht,

die sich ausschließlich auf Cobots bzw.

Leichtbauroboter spezialisieren.

Theorie und Praxis

Stand heute hat der Trend jedoch etwas

von seinem Anfangszauber verloren. Denn

die Praxis holt die Theorie ein und so haben

verschiedene Faktoren einen schnellen

und flächendeckenden Einzug der

kollaborativen Roboter in der Produktion

bisher verhindert – und den damit verbundenen

Paradigmenwechsel. Allen voran ist

hier die Sicherheit zu nennen. Auch wenn

MRK-Kinematiken auf Leichtbau basieren

oder feinfühlige Kraft/Momenten-Sensorik

nutzen, so lässt sich ein Verletzungsrisiko

für Menschen in unmittelbarer Nähe nicht

pauschal ausschließen. Die Sicherheitsbetrachtung

muss alle Werkzeuge, Werkstücke

und Umgebungsfaktoren der Applikation

mit einbeziehen – ein aufwändiger

Prozess, der spezifisch für jede Applikation

neu durchgeführt werden muss. Ist eine sicher

ausgelegt, bewegen sich die Cobots

zudem meist deutlich langsamer als klassische

Industrieroboter und kommen für

Fertigungsprozesse mit schnellen Zykluszeiten

meist nicht infrage.

Vielversprechendes Potenzial

Trotzdem bleibt das Potenzial hoch: Aktuelle

Studien gehen von 60 Prozent Marktwachstum

bei MRK allein in diesem Jahr

aus. Dennoch haben sich die MRK-Roboter

der meisten Anbieter bisher nicht zu

Highrunnern entwickelt. Der Aufwand aus

Entwicklung, Produktion und Vermarktung

wird sich erst mittelfristig wieder einspielen

lassen. Dass Anbietern dabei der Atem

ausgehen kann, zeigt die Insolvenz des

Cobot-Pioniers Rethink Robotics, der die

Branche mit seinen Robotern Sawyer und

Baxter in den vergangenen Jahren durchaus

geprägt hatte. Wer als Anbieter die

Startschwierigkeiten übersteht, auf den

wartet in Sachen MRK eine vielversprechende

Zukunft. Mit den gesammelten Erfahrungen

und der technologischen Weiterentwicklung

im Rücken, wird in Zukunft

ein nicht unbeachtlicher Anteil aller Robotikanwendungen

auf Cobot-Basis gelöst

werden. Heute gibt es schon vielversprechende

praxistaugliche Umsetzungen, die

konkreten Mehrwert durch die Zusammen-

IM F

Handling I Robotik l

Mensch Roboter

Kollaboration

MEDIENPARTNER:

ROBOTIK UND

PRODUKTION,

TeDo Verlag

AUTOR:

Mathis Bayerdörfer

KUS

001_RUP_5_2018.pdf 19.10.2018 13:01 Seite 1

5/2018

Neue Technologien für neue Handling-Lösungen

8 | Intelligentes Greifen

41 | Marktübersicht

Roboter für kollaborative Einsätze

66 | Schwerpunkt

Mobile Robotik in der Produktion

robotik-produktion.de

5. Ausgabe, November 2018

3. Jahrgang

7,80 EUR

„Roboter nehmen in der Fabrik

künftig eine Schlüsselrolle ein. Sie

erschließen neue Einsatzgebiete

im industriellen Umfeld und erobern den

Mittelstand. Durch den technologischen

Wandel können Mensch und Roboter

zudem immer enger zusammen

arbeiten. Die all about automation zeigt

praxistauglich auf, welche Aufgaben sich

durch den Einsatz von Robotern bereits

lösen lassen und welcher Mehrwert den

Anwender dabei erwartet.“

Mathis Bayerdörfer,

Chefredakteur ROBOTIK UND

PRODUKTION und SPS-MAGAZIN,

TeDo Verlag


Handling I Robotik l Mensch Roboter Kollaboration · IM F KUS

17

arbeit von Mensch

und Roboter erschließen.

Das Spek trum der

möglichen Lösungen ist

umso breiter, als dass die

Konzepte der Cobot-Anbieter sehr

verschieden sind. Die Vielfalt der angebotenen

Robotermodelle verdeutlicht die exklusive

Marktübersicht aus ROBOTIK UND

PRODUKTION, die sich per QR-Code (siehe

Abbildung) abrufen lässt.

Anfänge von MRK

Bereits sehr früh hatte sich das DLR dem

Thema MRK gewidmet, erste Lösungen

entstanden so ab den 1990er-Jahren unter

dem Kürzel LBR. Zu einer ersten industrietauglichen

Kinematik wurde das

System etwa 2004 an Kuka lizensiert. Darauf

aufbauend entwickelte der Roboterhersteller

seinen LBR iiwa – voll mit moderner

Technik und deswegen auch nicht

gerade preisgünstig –, der im Jahr 2013

vorgestellt wurde. Heute ist daneben das

deutlich günstigere Familienmitglied LBR

iisy auf dem Markt erhältlich. Auch die anderen

großen Roboteranbieter griffen den

Trend recht schnell auf. ABB zeigte seine

MRK-Zweiarmkinematik erstmals 2011 –

damals noch als Konzeptstudie Frida. Seit

einigen Jahren wird der Leichtbau-Cobot

marktreif und unter dem Namen Yumi

angeboten. Yaskawa präsentierte seinen

Cobot HRC10 auf der japanischen Robotermesse

iRex im Jahr 2015. Dass es aber

nicht unbedingt spezielle Kinematiken

sein müssen, zeigen unter anderem Fanuc

mit seinen grünen Robotern oder Stäubli.

Deren MRK-Lösungen setzen auf den Einsatz

moderner Software und Sensorik, um

Roboter für den Einsatz im direkten Umfeld

des Menschen abzusichern.

Mit dem Trend zum Erfolg

Ein Anbieter, der als Cobot-Pionier zwingend

zu nennen ist, ist das dänische Unternehmen

Universal Robots (UR). Es gilt

heute als erfolgreichster Player im Bereich

der Leichtbau- und MRK-Roboter. Das

liegt zum einen sicherlich daran, dass es

die Firmengründer bei der Markteinführung

2008 sehr gut verstanden

haben, die Vorteile für den

Anwender aufzuzeigen: Ein

günstiger Roboter, der einfach

in die Steckdose gesteckt und

unkompliziert per Bedien-Panel

in Betrieb ge nommen wird.

Das DLR

widmete sich

bereits in den

1990er-Jahren

dem Thema

Leichtbauroboter

und lizensierte

2004 das Modell

LBR an Kuka.

Quelle: DLR

(CC-BY 3.0)

Der bedingt durch Konstruktion, Gewicht

und Geschwindigkeit sein menschliches

Gegenüber nicht ernsthaft verletzen kann.

Diese Eigenschaften, kombiniert mit einem

smarten Vertriebs- und Support-Konzept,

haben dafür gesorgt, dass UR – trotz stetig

zunehmender Konkurrenz – einen Marktanteil

von weltweit rund 40 Prozent hält. Bei

jährlichen Umsatzwachstumsraten in einem

ähnlichen Prozentbereich. Kein Wunder,

dass dieses Modell jedes Jahr mehr

Nachahmer aus allen Teilen der Welt findet.

Fokus auf die Robotik

Die Fachzeitschrift ROBOTIK UND PRO-

DUKTION hat sich von Beginn an komplett

den technologischen Entwicklungen im

Bereich von industriellen Robotern verschrieben.

Entsprechend begleitet das

Magazin die Entwicklungen der Mensch/

Roboter-Kollaboration stetig. Parallel wird

aber natürlich auch über alle weiteren

Trends und Neuheiten der Branche berichtet

– in den Printausgaben genauso

wie im zweiwöchentlich erscheinenden

Newsletter. Über den nebestehenden QR-

Code können Sie sich für diesen direkt und

kostenfrei anmelden.


Die exklusive Marktübersicht

zu MRK-Robotern von ROBOTIK

UND PRODUKTION zeigt das

heute verfügbare Cobot-

Spektrum anschaulich auf:

Handling I Robotik l

MRK

Lösungen finden Sie auf der

all about automation hamburg

unter anderem bei:

Stand OG-408

__________________________________________

Stand OG-221

Stand EG-113

__________________________________________

Stand EG-101

__________________________________________

Stand EG-315

__________________________________________

PREMIUM-MEDIENPARTNER:


18 IM F KUS · Industrielle Kommunikation

Der Deep Impact kommt

Einheitliche Kommunikationsstandards

von der Feldebene bis in die Cloud

Knapp 20 Jahre ist es jetzt her, als Martin Jetter seine Vision eines einzigen Ethernet-Standards

formulierte und zusammen mit weiteren Firmen das Interface for distributed

Automation (IDA) aus der Taufe hob – und gegen übermächtige Verbände und Automatisierungskonzerne

letztlich scheiterte. 2019 könnte sein Traum nun wahr werden.

Wer wie ich schon etwas länger im Geschäft

ist und mit Automatisierungstechnik

zu tun hat, der kann sich bestimmt

noch an den ersten globalen Feldbuskrieg

mit seinen Standardisierungsschlachten

zwischen Deutschland (Interbus-S-Club,

Phoenix Contact, PNO, Siemens) Amerika

(Devicenet/ODVA, Rockwell) und Japan

(CC-Link, CLPA, Mitsubishi) erinnern. Zehn

Jahr später folgte die Verlagerung des

Kriegsschauplatzes zu den Ethernet-basierten

Systemen, wie wir sie heute kennen.

Seit etwa 2005 entstand in der IEEE

ein Set an Spezifikationen, die 2012 unter

dem Oberbegriff TSN – Time Sensitive

Networking – auch in die Steuerungstechnik

schwappten.

IEEE-Standards haben den Reiz, dass sie

von den klassischen Chipherstellern und

den IT-Anbietern implementiert werden.

Mithin die Anschaltungen quasi frei Haus

und mit Kompatibilität zur Office-IT geliefert

werden. Wenn dann auch noch die

Belange hinsichtlich Determinismus und

Echtzeitfähigkeit gelöst sind, warum soll

man den Standard nicht auch in der Automatisierung

nutzen? Diese Frage haben

2016 die sogenannten Shapers – ein Set

von Automatisierungsanbietern – für sich

beantwortet: Sie sahen und sehen in der

Kombination von TSN mit der OPC Unified

Architecture das ideale Kommunikationssystem,

auch auf der Feldebene.

Das Problem der Shaper: Die großen Drei

– Mitsubishi, Rockwell und Siemens –

mochten sich damit nicht so recht anfreunden

und die OPC Foundation hatte bis

dahin nicht den Auftrag, sich explizit um

eine standardisierte Kommunikation auf

Field Level zu kümmern und bis dato von

der Standardisierung der Hardware-nahen

Kommunikationsschichten die Finger

gelassen.

So drohte auch dieser Vorstoß in den

Mühlen der Industrie-Politik zerrieben

zu werden – bis im April 2018 mit Rockwell

Automation einer der Automatisierungs-Elefanten

den Shapern beitrat. Da-

Radius der Field Level Communications:

OPC UA kann durchgängig in der Feldebene

eingesetzt werden, muss aber nicht. Maschinen

oder Anlagenteile mit einer legacy

Kommunikationslösung können ebenso

mittels Administration Shells eingebunden

werden.

Grafik: OPC Foundation

IM F

Industrielle

Kommunikation

MEDIENPARTNER:

lEE – Industrie

Engineering Effizienz,

Hüthig Verlag

AUTOR:

Stefan Kuppinger

KUS

KommuniKation

Konvergenz der Systeme

unter dem Dach der OPC S. 10

D 19065 ∙ Dezember 2018 ∙ Einzelpreis 19,50 € ∙ www.all-electronics.de

SPS iPC DriveS 2018

Die Highlights und Neuheiten

aus Nürnberg Seite 8

SenSoriK

Digital EnginEEring

12/2018

Laser-Scanner macht selbst

große Roboter mobil Seite 52

automatiS ierung. WiSSen. auf D en PunK t.

Knackpunkte an den

Übergängen beseitigt Seite 42

„Knapp 20 Jahre hat es gedauert,

bis lndustrial Ethernet erstmals

die Feldbusse hinsichtlich

Marktanteile überflügelt hat.

Bei Ethernet TSN (Time Sensitive

Networking) in Kombination mit

OPC UA wird das wesentlich schneller

gehen – zu laut sind die Rufe nach

Offenheit, Transparenz und Flexibilität

in der Fertigung.

Deshalb ist es wichtig, rechtzeitig in

die Diskussion einzusteigen – auf der

all about automation.“

Stefan Kuppinger,

Chefredakteur der Zeitschrift IEE –

Automatisierung. Wissen. Auf den Punkt.

www.a l-electronics.de


Industrielle Kommunikation · IM F KUS

19

durch gewann OPC UA over TSN wieder an

Dynamik und die Gespräche zwischen den

Automatisierungs-Protagonisten kamen in

Gang – mit positivem Ausgang.

Das Dogma ist gebrochen

Die OPC Foundation hat die globalen Player

der Automatisierungsbranche an einen

Tisch gebracht – zusammen mit weiteren

Automatisierungsanbietern. Das Ziel ist,

endlich die Kommunikation zu vereinheitlichen

– von der Feldebene bis in die Cloud.

Damit das gelingt wurde der Vorstand der

OPC Foundation um drei Sitze erweitert:

Mit ABB (Dr. Bernhard Eschermann, CTO

Division Prozessautomation), Schneider

Electric (Fabrice Jadot, CTO Schneider

Electric Industry Business) und Rockwell

Automation (Dr. Jürgen Weinhofer, Vice

President control architecture and technology)

verstärken drei Schwergewichte

der Automatisierung das Lenkungs-

Gremium – nicht ohne Grund. Zur Erinnerung:

ABB ist die Konzernmutter des

Automatisierungsanbieters B&R, der sich

in der Shaper-Gruppe für OPC UA over TSN

stark macht.

OPC UA erobert mit TSN die

Feldebene

Die Aufstockung des Vorstands unterstreicht

das Comittment und den Willen

der drei Unternehmen, gemeinsam mit

Siemens, Mitsubishi und vielen anderen

eine Lösung für die Kommunikation in der

Feldebene zu erarbeiten. Insgesamt 21

führende Automatisierer wollen OPC UA

unter dem Dach der OPC Foundation in die

Feldgeräteebene bringen. Ziel ist, die OPC

UA-Technologie mit ihren Informationsmodellen,

Semantik und integrierter Security

mit dem Kommunikations-Know-how

der Hersteller in der Feldebene zu kombinieren.

Mehr noch: Alle Beteiligten haben sich

darauf geeinigt die Federführung von IEC

und IEEE bei der TSN-Definition, zum Bei-

Die Field Level Communications im Kontext der internationalen Normungsaktivitäten rund

um TSN.

Grafik: OPC Foundation


20 IM F KUS · Industrielle Kommunikation

spiel der TSN-IA-Profile, anzuerkennen und

Doppelstandardisierungen zu unterlassen.

Dies ist notwendig, um in Zukunft über

eine einzige TSN-Netzwerktechnologie

verschiedene Protokolle fahren zu können.

Das komplettiert die Vision der OPC

Foundation, einen durchgängigen Standard

anzubieten, der vom Sensor bis zur

Cloud genutzt wird. Wenn dabei die Übertragung

mit deterministischer Echtzeit

erfolgen soll, wird in Zukunft optional TSN

eingeschaltet und somit OPC UA over TSN

transportiert. Die eigentliche Spezifikation

erstellt nicht das Steering Committee,

sondern Arbeitsgruppen für Themen wie

IO, Motion, Safety sowie System-Redundanz.

Die technischen Gremien sollen im

Januar mit ihrer Arbeit beginnen.

Interessantes Detail: Die Joint Working

Group zwischen Profinet International und

OPC Foundation hat die erste Version ihrer

Spezifikation ‚Profisafe over OPC UA‘ bereits

erarbeitet und in den Review-Prozess

gegeben. Der Safety-Part scheint also bereits

weit fortgeschritten zu sein. Mal sehen

welche Spezifikationsteile von existierenden

Lösungen in die FLC-Spezifikation

übernommen werden können, beispielsweise

der Motion-Part? Man muss das Rad

ja nicht jedes Mal neu erfinden. Eins muss

jedem klar sein. Die Standardisierung beginnt

gerade. Bis die Spezifikation fertig

ist, in Software umgesetzt, in Plug-Festen

erprobt und in den Feldgeräten implementiert

sein wird, vergehen noch mehrere

Jahre. Deshalb sind Administration Shells

Bestandteil der OPC Field Level Communication-Initiative,

die etablierte Anlagenteile

und Steuerungen mit unterlagerten Ethernet-Systemen

einbeziehen.

Geht der Traum Martin Jetters und vieler

anderer Automatisierer nun endlich in Erfüllung?

Die Weichen scheinen dafür gestellt

und der Zug auf die Schienen gesetzt

zu sein. Jetzt kommt es auf die Protagonisten

an, den Zug nicht aufs Abstellgleis

fahren oder gar entgleisen zu lassen.

Ethercat: Upgrade

von 100 MegaBit

auf 1 GigaBit

Ihrem Ecosystem verpflichtet hat Beckhoff

das ohnehin schnelle Ethercat-System

aufgebohrt, von 100 Mbit/s auf

1 Gbit/s. Mit der Technologieerweiterung

Ethercat G erreicht Ethercat das

nächste Performance-Level, ohne dabei

die Kompatibilität zum etablierten Standard-Ethercat

oder die einfache Handhabung

einzubüßen. Ethercat-G wurde

entwickelt, um für extrem große Applikationen

und die vermehrte Einbindung besonders

datenintensiver Geräte, wie Vision-Kameras,

Messtechnik-Komponenten

mit hohen Sampleraten oder eben komplexe

Motion-Systeme, gerüstet zu sein.

Die Steigerung der Übertragungsrate

wirkt sich auf den erreichbaren Datendurchsatz

aus. Unter Berücksichtigung

des limitierenden Einflusses der Durchlaufverzögerungszeiten

durch die Teilnehmer

und auch mithilfe des ebenfalls

neuen Branch-Konzepts ist ein Zuwachs

der Performance um den Faktor 2 bis 7

drin.

In Verbindung mit dem Branch-Controller-Konzept

ist zudem der Betrieb paralleler

Netzwerksegmente möglich. Ethercat

und Ethercat G können zwar in einem

gemischten Netzwerk betrieben werden,

jedoch bestimmt der langsamste Teilnehmer

den Speed aller Knoten. Abhilfe

schaffen sogenannte Branch-Controller

(Abzweig) für Ethercat G, die einen parallelen

Betrieb von 100-MBit/s-Segmenten

im 1-GBit/s-Netzwerk erlauben.

Darüber kann das gesamte Spektrum

an Standard-Ethercat-Klemmen in das

Ethercat-G-Netzwerk eingebunden werden

– ohne dessen Speed zu reduzieren.

Das Konzept hat einen weiteren Vorteil:

Die Segmentierung minimiert die Durchlaufverzögerungszeiten,

da die Segmente

quasi parallel arbeiten. Dies verringert

die Signallaufzeiten und damit auch die

Kommunikations- und Zykluszeiten.


Industrielle Kommunikation

· IM F KUS

21

OPC UA Safety – Bereit zum Review

Die Joint Working Group zwischen PNO und OPC Foundation melden Vollzug: Die

Spezifikation ‚Safety over OPC UA based on Profisafe‘ für die Controller-zu-Controller-Kommunikation

ist fertig und funktioniert.

Damit sind die entscheidenden Schritte

der grundsätzlichen Konzeption und

detaillierten Spezifikationsausarbeitung

getan. Gestartet war das Projekt Ende

2017 mit einem Memorandum of Understanding.

Die jeweiligen Stärken – in der

Technik wie auch in der Marktdurchdringung

– mussten für eine fehlersichere

Controller-Controller-Kommunikation zusammengebracht

werden: Die bewährten

Protokoll-Sicherungsmechanismen

von Profinet wie Watchdog-Überwachung

und SIL-Monitor konnten übernommen

werden. Anpassungen in den

Zustandsmaschinen, den Protokoll-Datagrammen

und der Initialisierung sind

dagegen notwendig. Schließlich kommunizieren

gleichberechtigte Controller

untereinander, anstatt ein Controller

(Master) mit unterlagerten Devices.

Die Szenarien von Industrie 4.0 im Blick,

ist für eine Akzeptanz des Standards

auch die Unterstützung flexibler Anlagenstrukturen

mit wechselnden Kommunikationspartnern

entscheidend,

Stichwort: modulare Maschinen mit

wechselnden Aggregaten (Autonomous

Guided Vehicles, Autonomous Moving

Robots (AMRs), Werkzeugwechsler).

Auch das ist laut PNO gelöst: Safety

over OPC UA wird beliebige Netzwerktopologien

(Linie, Stern, Ring) unterstützen,

deren Teilnehmer auch im Betrieb

an- und abgekoppelt werden können.

Ein vorhandenes Interface kann abwechselnd

von verschiedenen Partnern

(Geräten) genutzt werden. Der Vorteil:

Anders als bei allen heutigen funktional

sicheren Kommunikationsprotokollen

müssen nicht mehr alle Teilnehmer

schon bei der Projektierung gegenseitig

bekannt gemacht werden. Dadurch wird

es möglich, der Anlage zum Beispiel

einen mobilen Roboter hinzuzufügen,

ohne alle feststehenden Maschinen neu

parametrieren zu müssen. (sk)

ASi-5: die Auffahrt zur Datenautobahn für

Sensoren & Aktoren

Auch ganz unten im Feld kommt Bewegung,

nicht nur durch IO-Link.

AS-International läutet mit ASi-5 den

Generationswechsel beim Sensor-Aktor-Netzwerk

ein.

Industrielle

Kommunikation

Lösungen finden Sie auf der

all about automation hamburg

unter anderem bei:

Stand OG-209

__________________________________________

Stand EG-208

__________________________________________

Stand OG-204

__________________________________________

Stand EG-100

__________________________________________

Eine Entwicklungspartnerschaft hat sich

dazu intensiv mit den Anforderungen an

das AS-Interface auseinandergesetzt.

Es geht um nichts weniger, als in Zeiten

von IoT und Industrie 4.0 die Zukunftsfähigkeit

von ASi sicherzustellen und die

Erfolgsgeschichte des robusten Kommunikationssystems

fortzuschreiben.

Bei immer größeren Datenmengen muss

die Effizienz in der Übertragung sichergestellt

sein. Beim neuen ASi-5 verbinden

sich die Aktoren und Sensoren der

unteren Feldbus-Ebene noch effizienter

und flexibler mit der übergeordneten

Ethernet-basierten Ebene.

Allein die auf 1,2 ms reduzierte Zykluszeit

bei 24 Teilnehmern und die skalierbare

Datenbreite von 16 Bit bis 32 Byte

unterstützen offene Topologien und

Netzwerkstrukturen. Zudem verdoppelt

sich die Netzwerklänge auf 200 m pro

Strang bei bis zu 96 Teilnehmern. Ein zusätzlicher

Diagnosekanal parallel zu den

Prozessdaten bringt weitere Freiheiten

in der Ausgestaltung von Service- und

Wartungsfunktionen.

Stand EG-414

__________________________________________

PREMIUM-MEDIENPARTNER:


22

PRODUKTE

Neuheiten

Klein & leistungsstark

Neues Hutschienen-Netzteil

(DIN-Rail) TDR-240

Neu im Vertriebsprogramm der Emtron electronic GmbH (Nauheim)

ist das Hutschienen-Netzteil (DIN-Rail) TDR-240 von Mean Well,

das um 43 Prozent kleiner ist als das Vorgängermodell DRT-240.

Nach der erfolgreichen Einführung der

kompakten Hutschienen-Netzteil-Serie

TDR mit 480 bzw. 960 Watt hat Mean Well

jetzt eine 240-Watt-Version auf den Markt

gebracht. Das kompakte Netzteil bietet

Kunden, die nur einen beschränkten Bauraum

zur Verfügung haben, neue effektive

Stromversorgungs-Optionen.

Das Hutschienen-Netzteil TDR-240 besticht

durch eine Breite von nur 63 Millimetern,

einen weiten 3-Phasen-Eingangsspannungsbereich

von 340 bis 550

VAC (optional 2-Phasen-Betrieb) und eine

lüfterlose Ausführung. Die Kühlung erfolgt

durch Konvektion. Betrieben werden kann

das Modell TDR-240 mit einem Wirkungsgrad

von bis zu 92 Prozent zwischen -30

und +70 °C. Der Volllastbetrieb ist bis +60

°C möglich.

Darüber hinaus erfüllt die Produktreihe

die Anforderungen an die industrielle

Betriebssicherheit gemäß den Normen

UL 61010, TUV EN 61558-2-16, und EAC.

Darüber hinaus tragen die Modelle die

CE-Kennzeichnung des Herstellers.

Geeignete Anwendungsgebiete sind industrielle

Steuerungssysteme, Halbleiterfertigungsanlagen,

Fabrikautomatisierung,

industrielle elektrische Anlagen sowie Umgebungen,

die einen niedrigen Geräuschpegel

und lüfterlose Stromversorgungen

erfordern.

Merkmale:

JJ3-Phasen-Eingangsspannung von 340 -

550 VAC (2-Phasen-Betrieb möglich)

JJBreite: 63 mm

JJbis zu 92 % hoher Wirkungsgrad

JJlüfterloses Design, Kühlung durch freie

Konvektion

JJ-30 bis +70 °C weiter Temperaturbereich

(Volllastbetrieb bei +60 °C)

JJmit eingebautem DC-OK-Relais-Kontaktsignal

JJSchutzfunktionen: Kurzschluss, Überlast,

Überspannung, Übertemperatur

JJgeprüft und zertifiziert nach den Industriestandards

UL 61010, TUV EN 61558-

2-16, EAC

JJCE-Kennzeichnung des Herstellers

JJgeeignet für die Montage auf DIN-Schienen:

TS-35/7.5 oder TS-35/15

JJAbmessungen (B x H x T):

63 x 125,2 x 113,5 mm

JJ3 Jahre Herstellergarantie

EMTRON

55www.emtron.de

all about automation friedrichshafen

Stand: 423

Hexalift Hubsäule mit

neuem Kabelmanagement und als

ESD-Version noch flexibler einsetzbar

Neue Generation Hexalift

Auf der all about automation in Hamburg

präsentiert baumeister & schack die neue

Generation ihrer erfolgreichen Industriehubsäule

Hexalift. Eine neu entwickelte

Aluminium- Kopfplatte mit geänderter, variabler

Kabelführung und steckbarem Anschlusskabel

incl. Zugentlastung ersetzt

künftig die bisher verwendete Stahl-Kopfplatte

mit fixem Kabelausgang. Die neue,

werkseitig montierte Kopfplatte wird in

zwei Varianten, mit und ohne Montagelaschen,

angeboten. Die optionale Ausführung

mit Montagelaschen macht die stirnseitige

Anbindung an Profilssysteme nun

noch einfacher, auf eine separate Montageplatte

kann dabei verzichtet werden.

Die neuen, ab dem 1. Quartal 2019 verfügbaren

Versionen ermöglichen die Führung

des Anschlusskabels an zwei bzw. drei

unterschiedlichen Positionen und bieten

zudem ein schnelles Austauschen des

Anschlusskabels. Die neue Generation

des Hexalift gibt es auf Wunsch auch in

einer ESD-Version, im Einsatz in höhenverstellbaren

Montagearbeitsplätzen

werden so elektronische Bauelemente

vor elektrostatischen Entladungen geschützt.

Innen liegende Antriebstechnik und

die universelle Systemanbindung über

sechs Befestigungsnuten in Verbindung

mit Hubkräften bis zu 3200 N und

Drehmomenten bis 1200 Nm machen

den Hexalift so zur ersten Wahl in punkto

Kraft und Systemintegration.

baumeister & schack GmbH & Co. KG

55www.baumeister-schack.de

Stand EG-105


Neuheiten PRODUKTE 23

ANZEIGE

Induktive Wegaufnehmer

bis 360 mm in 2-Leiter-Technik

Live Zero 4 … 20 mA

Die induktiven Wegaufnehmer SM263/283 im nur Ø 12 mm dünnen

Gehäuse sind für Messwege bis 360 mm ausgelegt. Die induktiven

Wegaufnehmer SM34 im nur Ø 10 mm dünnen Gehäuse

sind für Messwege bis 20 mm ausgelegt.

Ein integrierter Microcontroller wertet die axiale Verschiebung des

Mu-Metallkerns aus. Die komplette Elektronik, die ein wegproportionales

Ausgangssignal liefert, ist im Gehäuse eingebaut. Die geringe

Stromaufnahme ermöglicht die Ausführung der Sensoren in

2-Leiter-Technik mit einem Ausgangssignal von 4 bis 20 mA, das

von vielen Steuerungen und Anzeigeeinheiten direkt verarbeitet

werden kann.

Der endliche Wert (


24

PRODUKTE

Neuheiten

Vernetzt in die Zukunft der Automation

Herr der digitalen Daten

Mit Revolution Pi von Kunbus erweitert Pilz sein Portfolio im Bereich der industriellen

Netzwerke. Ob als Industrie-PC oder als Gateway in Industrial-Internet-Umgebungen:

mit Revolution Pi können Anwender den digitalen Datenaustausch einfach gestalten.

Revolution Pi basiert auf dem für den privaten Gebrauch bekannten Raspberry Pi.

Der „wandelbare“ Industrie-PC unterstützt

Unternehmen bei der Umsetzung

ihrer Smart Factory. Mit frei verfügbarer

Software kann Revolution Pi Maschinen

und Anlagen steuern und beispielsweise

Prozessdaten direkt in eine Unternehmens-Cloud

senden. Als Gateway für das

Industrial Internet Of Things (IIOT) sammelt

Revolution Pi Daten im direkten Umfeld

von Maschinen und Anlagen, wertet

sie aus und verarbeitet sie. Revolution Pi

verbindet das Internet der Dinge in industriellen

Umgebungen mit Cloud-Services.

Damit stellt er eine einfach zu handhabende

Lösung für die Umsetzung von Industrie-4.0-Konzepten

dar.

Revolution Pi basiert wie Raspberry Pi

auf dem Open-Source-Konzept. Damit

steht beispielsweise das Betriebssystem

im Quelltext zur Verfügung und erlaubt

Revolution Pi

es ausdrücklich Software zu verändern,

weiterzugeben und für eigene Zwecke

einzusetzen.

Revolution Pi basiert auf dem für den

privaten Heimgebrauch bekannten

Raspberry Pi, ist allerdings mit einem

widerstandsfähigen Gehäuse, robuster

Mechanik und 24-V-Anschluss ausgestattet

und entspricht damit den Anforderungen

an hochverfügbare, industrielle

Automatisierungstechnik. Revolution Pi

ist gemäß EN 61131-2 gegen Störungen

geschützt und bei Temperaturen von -40

bis +55 °C einsetzbar.

Der Revolution Pi von Kunbus ergänzt

das Produktangebot von Pilz im Bereich

der industriellen Netzwerke. Eingesetzt

als IIoT-Gateway sendet Revolution Pi

Daten der Steuerungen des Automatisierungssystems

PSS 4000 sowie der konfigurierbaren

Kleinsteuerungen PNOZmulti

an eine Cloud. Damit haben Anwender

weltweiten Zugriff auf ihre Daten. Sie

können ihre Daten anlagenübergreifend

nutzen und auswerten, um ihre Prozesse

zu optimieren!

Pilz GmbH & Co. KG

55www.pilz.com

Stand EG-222

Foto: Pilz GmbH & Co. KG

Neue Features in VisiWin 7

Kooperation zwischen INOSOFT und KEBA erfolg reich gestartet

Bild unten: VisiWin wartet mit neuem „Plain Style“ und funktionellen Verbesserungen auf.

INOSOFT als einer der führenden Hersteller

von Prozessvisualisierungs-Software

setzt konsequent auf offene Lösungen

sowie die Verwendung von Standards. Die

HMI-Software wird stetig weiterentwickelt

und perfektioniert – VisiWin wächst auch

im Dialog mit den Kunden: Anforderungen

und gute Ideen aus der Praxis werden

gerne aufgenommen und in VisiWin im-


Neuheiten PRODUKTE 25

plementiert. Die Besucher der all about

automation in Hamburg dürfen auf folgende

neue Features gespannt sein: Der

neue Plain Style samt Theming-Unterstützung

ermöglicht mit klarer und direkter

Designsprache die einfache Umsetzung

moderner User-Interfaces. Mit dem

Projektvergleichs tool lassen sich unterschiedlicher

Versionsstände eines Projekts

vergleichen und abgleichen. Das Modularisierungskonzept

wurde weiter ausgebaut

und optimiert. VisiWin ermöglicht nun neue

Lizenzierungsmöglichkeiten: Den unternehmensweiten

Lizenz-Server sowie die

Aktualisierung von USB-Lizenz-Dongles

beim Kunden vor Ort. Die VisiWin-Sprach-

umschaltung wurde um eine optional einstellbare

Rückfall-Sprache erweitert.

KEBA, der international agierende Hersteller

von Automatisierungstechnik, komplettiert

sein Portfolio der Handbediengeräte

zukünftig mit der branchenunabhängigen

und leistungsfähigen HMI-Software VisiWin

von INOSOFT. Für ein optimales Bedienerlebnis

wurde die OEM-Version der Software

an die Anforderungen der Handbediengeräte

angepasst, was auch die nahtlose Integration

von KEBA-Hardware-Elementen

wie Taster, Schalter, Drehrad etc. erlaubt.

Treiber für alle gängigen SPSen sind natürlich

verfügbar. Der Kunde kann jederzeit

von der KEBA-optimierten OEM-Software

auf die VisiWin-Vollversion umsteigen und

erlangt so unendliche HMI-Möglichkeiten:

Die perfekte Kombination aus totaler Offenheit

und konfigurierbarem Funktionsumfang

macht einfach alles möglich. Man

erhält also nicht nur ein Handbediengerät

mit lokaler Prozessvisualisierung, sondern

auf Wunsch ein Komplettsystem mit HMI

und SCADA inkl. Vernetzung, großer Funktionsvielfalt

und dem Handbediengerät als

integralem Bestandteil.

INOSOFT

55www.inosoft.com

Stand EG-205

IO-Link-Integration auf Sensorebene

Vorsprung durch Transparenz und intelligente Kommunikation

Mit Blick auf die Anforderungen von Industrie-4.0-Anwendungen

bietet die digitale

Punkt-zu-Punkt-Verbindung IO-Link

eine herstellerübergreifende, feldbusunabhängige

Kommunikationstechnologie,

die vielfältige Möglichkeiten für die intelligente

Anbindung von Sensoren und Aktuatoren

an die Steuerungsebene eines

Automatisierungssystems und die Kommunikation

zwischen Anlagensteuerung

und Feldebene bietet. Die durchgängige,

standardisierte Kommunikation zu jedem

IO-Link-fähigen Sensor und Aktor ermöglicht

zusätzliche Sensordaten, Übertragung

von Mess- und Schaltsignalen ohne

Verluste sowie zahlreiche eigenständige

Diagnosefunktionen. Fehler-, Diagnoseoder

Zustandsmeldungen kommuniziert

der Sensor eigenständig an die Steuerung.

Die IO-Link-Integration auf Sensorebene

steigert nicht nur die Produktivität

und reduziert Maschinenkosten, sondern

vereinfacht den Sensoraustausch bei

gleichzeitiger Erhaltung von redundanten

Parameterdaten. Die Verfügbarkeit von

Maschinen und Anlagen lässt sich mit

IO-Link-fähigen Geräten durch die Reduzierung

von Stillstandzeiten und Beschleunigung

des Wiederanlaufs bei Wartung

oder Reparatur deutlich erhöhen.

Müller Industrie-Elektronik erweitert die

Baureihe seiner Modularen Economic-

Sensoren und der Modularen Kompakt-Sensoren

sowie der Kopftransmitter-

Temperaturmessum former um IO-Link-fähige

Typen. Die komplexen Steuerungs-,

Diagnose- und Überwachungsfunktionen

der IO-Link-fähigen Temperatur-, Druckund

Füllstandsensoren von Müller Industrie-Elektronik

optimieren Prozesse in Industrie-4.0-Maschinenumgebungen

und

schaffen optimale Voraussetzungen für

Industrie-4.0-Anwendungen im Maschinen-

und Anlagenumfeld.


Müller Industrie-Elektronik GmbH

55www.mueller-ie.com

Stand OG-406


26

PRODUKTE

Neuheiten

CONEC Hybrid

Steckverbinder

Bei der konventionellen Verkabelung

von elektrischen Motoren, Servoantrieben

oder Lineareinheiten/-antrieben ist

der Verkabelungsaufwand sehr hoch.

Es werden für verschiedene, getrennte

Aufgaben jeweils separate Leitungen für

Leistung- und Daten/ Signalübertragung

eingesetzt. Dieses Verdrahtungskonzept

ist nicht nur teuer, sondern auch platzund

wartungsunfreundlich.

Durch den permanent steigenden Kostendruck

und die Miniaturisierung der Endgeräte,

in Verbindung mit einem steigenden

Datenvolumen und hohen Übertragungsgeschwindig-keiten,

sind neue Lösungsansätze

für mehr Effizienz im Bereich der

Verkabelung gefragt. Beispielhaft ist die

Verkabelung der Stromversorgung und Ansteuerung

von Motoren und Servoantrieben.

Während beim konventionellen Ansatz

jeder einzelne Motor separat und aufwendig

mit dem Schaltschrank verkabelt wird,

sind beim dezentralen Ansatz viele Verbraucher

über eine „Daisy Chain“ mit einheitlichen

Verbindungsleitungen verkettet.

Die besondere Effizienz besteht darin,

dass mit der neu entwickelten Serie ein

kompaktes Hybridsteckverbindersystem

entstanden ist, das Spannungsversorgung

und Datenübertragung über eine speziell

entwickelte Hybridleitung vereint und

überträgt. Diese Einkabeltechnologie entspricht

der modernen Verbindungs- und

Schnittstellenverdrahtungstechnik.

Derzeit drei Baugrößen

Die derzeit drei Baugrößen der CONEC

Hybridsteckverbinder besitzen alle das

identische „Herzstück“, ein separat geschirmtes

4-poliges Datenelement zur

Übertragung von Industrial Ethernet nach

ISO11801 Class D oder alternativ Signalen

mit Stromstärken bis 3 A. Dabei können

Litzenquerschnitte bis AWG22/0,34 mm 2

und Litzendurchmesser bis 1,6 mm einfach

konfektioniert werden. Die durchgängigen

trapezförmigen Schirmhülsen des

Datenelementes bieten eine 360°-Schirmung

über die gesamte Verbindungslänge

hinweg. Vervollständigt werden die drei

Baugrößen durch eine auf den jeweiligen

Anwendungsfall zugeschnittene Anzahl

von Leistungskontakten. Die Verriegelung

wird mit einem Bajonettschnellverschluß

CONEC Hybrid Steckverbinder – Mehr Leistung, weniger Kosten, geringer Verkabelungs- und

Wartungsaufwand!

sichergestellt, so dass eine zeitraubende

Verschraubung mittels Drehmomentschlüssel

entfällt. Durch eine Vierteldrehung

wird eine sichere Verbindung und

eine IP67-Schutzart erreicht. Wichtig dabei

ist, dass das Bajonett nur verriegelt werden

kann, wenn die Hybridsteckverbinder

komplett gesteckt sind. Die Gefahr eines

Ausfalls durch nicht komplett gesteckte

oder definiert verschraubte Steckverbinder

wird somit stark reduziert. Unterschiedliche

Codierungen je Steckgesicht

sorgen dafür, dass für verschiedene Einsatzzwecke

untereinander unversteckbare

Steckverbinder erzeugt werden können.

Der kleinste B12-Hybridsteckverbinder

besitzt zwei vergoldete Leistungskontakte,

wobei Litzenquerschnitte bis AWG18/

0,75 mm 2 angeschlossen werden können.

Übertragen werden können dadurch max.

10 A/30 °C bei einer Bemessungsspannung

von 60 V/DC. Somit eignet sich diese

Baugröße ideal für kleine Gleichstromantriebe

oder Sonderfunktionen.

Die B17-Hybridsteckverbinder werden mit

vier unterschiedlichen Polzahlausprägungen

der Leistungskontakte angeboten.

Angefangen mit einer 3-poligen (2+PE) Variante

mit einem Bemessungsstrom von 14

A/30°C und einer Bemessungsspannung

von 630 AC / 850 V DC, wobei hier ein

Litzenquerschnitt bis AWG16/1,5 mm_ verwendet

werden kann. Ähnlich aufgebaut

sind ebenso die Varianten mit 4 (3+PE) beziehungsweise

5 (4+PE) Leistungskontakten.

Die technischen Daten entsprechen

dabei der 3-poligen (2+PE) Variante. Diese

Baugröße eignet sich daher ideal für kleinere

Servoantriebe im Anlagenbau, wobei

auf eine zusätzliche Schnittstelle, bspw.

für Resolver oder Bremsen, verzichtet werden

kann. Zusätzlich wurde eine Variante

mit 3 (2+PE) größeren Leistungskontakten

konzipiert, welche für eine Bemessungsstromstärke

von 20 A/30°C bei einer Bemessungsspannung

von 250 V AC ausgelegt

ist. Hierbei können Litzenquerschnitte

bis AWG14/2,50 mm 2 verwendet werden.

Dieses Polbild kann beispielsweise bei

größeren einphasigen Antrieben oder bei

Sonderfunktionen zum Einsatz kommen.

Die B23-Hybridsteckverbinder werden mit

zwei unterschiedlichen Polzahlausprägungen

der Leistungskontakte angeboten.

Angefangen mit einer 5-poligen (4+PE)

Variante mit einem Bemessungsstrom

von 32 A/30°C und einer Bemessungsspannung

von 630 V AC / 850 V DC, wobei

hier ein Litzenquerschnitt bis AWG12/4,0

mm_ verwendet werden kann. Die Variante

mit 6 (3+PE+2) Leistungskontakten bietet

zusätzlich zu den 4 (3+PE) Kontakten

mit je AWG12/4,0 mm_-Litzenquerschnitt

noch zwei weitere Leistungskontakte für

AWG14/2,5 mm_-Litzenquerschnitt. Diese

besitzen einen Bemessungsstrom von 20

A/30°C und ebenfalls eine Bemessungsspannung

von 630V AC / 850 V DC und

können beispielsweise für eine Bremse an

Servomotoren verwendet werden.


Neuheiten PRODUKTE 27

Alle drei Baugrößen sind sowohl in einer

manipulationssicheren kunststoffumspritzten

Variante lieferbar. Diese

haben den Vorteil, dass eine aufwendige

Konfektionierung im Feld und Anschlussfehler

vermieden werden, da man die

Sicherheit hat, ein geprüftes Produkt zu

bekommen. Zudem bietet diese Variante

einen Manipulationsschutz, da ohne Zerstörung

keine Änderung vorgenommen

werden kann. Eine Herausforderung bestand

darin, das Innenleben resistent gegen

den hohen Einspritzdruck der circa

220 °C heißen Spritzmasse zu konzipieren.

Hier ist man einen innovativen Weg mittels

zusätzlichen Dichtelementen gegangen,

um das Innenleben zu kapseln. Gleichzeitig

wurde eine dauerhaft gute Dichtigkeit des

Endproduktes gewährleistet sein, was bei

Metall/Kunststoff-Kombinationen ohne

Weiteres nicht möglich ist.

Feldkonfektionierbare Variante

Sollte es doch einmal notwendig sein,

aufgrund örtlicher Gegebenheiten eine

Steckverbindung selbst konfektionieren

zu müssen, sind sämtliche Baugrößen und

Polbilder als feldkonfektionierbare Variante

erhältlich. Das Gehäuse besteht dabei aus

einem widerstandsfähigen vernickelten

Metallgehäuse, wobei sowohl Leitungen

mit und ohne Außenschirm eingesetzt

werden können. Durch Poka-Yoke ist der

Zusammenbau der Steckverbinder sehr

einfach und ohne den Einsatz von Spezialwerkzeug

durchführbar. Komplettiert wird

das Programm durch mehrere Flanschvarianten

mit Litzenanschluss. Abhängig

vom jeweiligen zur Verfügung stehenden

Bauraum sind dabei sowohl Flanschgehäusevarianten

für die Frontmontage mit

Außengewinde sowie Vierkantgehäuse

zum Anschrauben verfügbar, als auch Varianten

für die Hinterwandmontage. Die

Baugröße B23 wird zusätzlich durch einen

drehbaren gewinkelten Flansch vervollständigt,

welche auf Motoren zum Einsatz

kommen können. Insgesamt stehen sechs

unterschiedliche Gehäusevarianten zur

Verfügung, welche fertig angeschlossen,

vergossen und geprüft zum Kunden gelangen.

Die Datenleitung der Flansche wird

dabei standardmäßig mit einem umspritzten

RJ45 versehen, um einen direkten

Anschluss für Servocontroller oder andere

Steuerungen herzustellen.

Hybridsteckverbinder werden aus unserer

Sicht in vielen Bereichen zunehmend an

Marktanteilen gewinnen, da die Miniaturisierung

stetig voranschreitet und gleichzeitig

die Komplexität von Anlagen und

Maschinen und damit der Verdrahtungsaufwand

zunimmt.

Mit der Kombination einer Datenübertragung

und der gleichzeitigen Leistungsversorgung

von Geräten wurde der erste

Grundstein für einen entsprechenden Lösungsansatz

gelegt.

Zukünftig werden sicherlich weitere Ausprägungen

und Technologien Einzug in

Hybridsteckverbindersysteme finden, um

den weiter steigenden Anforderungen an

die Signal-, Medien- und Leistungsübertragung

gerecht zu werden.

Neuheiten zur all

about automation in Hamburg

Die CONEC Hybrid Steckverbinderserie

wird ergänzt um die Baugröße B40. Genauso

wie bei den anderen 3 Serien stehen

Steckverbinder in folgenden Ausführungen

zur Verfügung:

JJFlansch

JJSteckverbinder konfektionierbar

JJSteckverbinder umspritzt

Die Strombelastbarkeit dieser Serie liegt

bei 64 A @ 30 °C 16 mm 2

Die CONEC Hybridserie B23 wird um neue

axiale Flanschvarianten wahlweise für

Front- oder Hinterwandmontage in verschiedenen

Flanschgehäuse Bauformen

(kurz, lang, Vierkant kurz, Vierkant lang)

sowie und einen gewinkelten drehbaren

Flansch ergänzt. Die neuen Varianten sind

sowohl fertig konfektioniert als auch feld

konfektierbar erhältlich.

CONEC Elektronische Bauelemente GmbH

55www.conec.com

Stand EG-301

Ihr starker Partner

für industrielle

Lösungen

In partnerschaftlicher Zusammenarbeit

möchten wir industrielle Lösungen

entwickeln, die Ihnen und Ihren Kunden

bestmögliche Leistungen bieten.

Die richtige Mischung aus sorgfältiger Manufaktur und automatisiertem Maschinenpark

Um Ihre Komplexität zu meistern, erarbeiten

wir die ideale Lösung – von der Herstellung

von Einzellitzen, über Kabelbäume

bis hin zur Montage von Baugruppen,

den Bau von Steuerungsschränken oder

im Bereich Lichtwellenleiter. An unseren

unterschiedlichen Standorten können wir

sämtliche projektspezifische Produktanforderungen

umsetzen. Auf diese Weise

finden wir immer die erforderliche Fertigungstechnologie

und können Ihr Produkt

ganz nach Ihren Wünschen zusammenstellen.

Verpackt, in Kartons oder in

Ihren Transportsystemen, mit oder ohne

Kennzeichnung – stets individuell und so

wie Sie es benötigen.

Die richtige Mischung aus sorgfältiger

Manufaktur und einem automatisierten

Maschinenpark wird bei EFB-Elektronik

genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Unserer langjährige Erfahrung und Kompetenz

ermöglicht die Fertigung von

Klein- und Großserien von bis zu zehn

Millionen Stück.

EFB-Elektronik GmbH

55www.efb-elektronik.de

Stand OG-121


28

PRODUKTE

Neuheiten

Neue Aktuatoren: IAI ELECYLINDER-Serie

Unter der Bezeichnung ELECYLINDER präsentiert

der Spezialist für die druckluftlose

Automatisierung, die IAI Industrieroboter

GmbH, neue rot/schwarze Aktuatoren.

Über die integrierte Steuerung können

diese Aktuatoren sehr leicht programmiert

werden und so neben den eigentlichen

Positionen ebenso die Verfahr-Geschwindigkeiten

sowie die Beschleunigungs- und

Abbremszyklen je nach Anwendung vorgegeben

werden. Wie alle elektrischen Aktuatoren,

können auch die neuen ELECYLIN-

DER problemlos langsame gleichförmige

Geschwindigkeiten über den gesamten

Verfahrweg ausführen.

Die neuen elektrischen

Aktuatoren der

ELECYLINDER-

Serie von IAI

Selbstverständlich verfügen auch diese

Aktuatoren über hochauflösende batterielose

Absolut-Encoder. Dadurch kommen

auch bei dieser neuen Produktserie alle

Vorteile dieser Technologie voll zum Tragen:

das Entfallen von Referenzfahrten sowie

der Einsatz eines Home-Sensors, der

ersatzlose Wegfall von Batteriewartungen,

das problemlose Wiederanfahren nach einem

Not-Aus u.a. Durch die hohe Wiederholgenauigkeit

von +/- 0,05 mm können

zudem auch sehr präzise Positionierungen

vorgenommen werden.

Zusammen mit der neuen ELECYLIN-

DER-Serie stellt IAI ebenfalls sein neues

Teaching-Pendant mit der Bezeichnung

„TB-03“ vor. In Kombination mit der

ELECYLINDER-Serie kann dieses neue

Teaching-Pendant nun auch drahtlos mit

den neuen elektrischen Aktuatoren kommunizieren.

Dies hat für den Anwender

unter anderem den Vorteil, auch bereits

fest hinter Abdeckungen unsichtbar von

außen verbaute Aktuatoren jederzeit sehr

leicht umprogrammieren zu können. Darüber

hinaus kann man mit diesem neuen

Teaching-Pendant, über eine herkömmliche

Kabelverbindung, auch alle anderen

elektrischen Aktuatoren aus dem Hause

IAI programmieren.

IAI Industrieroboter GmbH

55www.iai-gmbh.de

Stand OG-221

Produktneuheit von icotek – KVT-ER

Teilbare Kabelverschraubung mit IP65-IP68 Zertifizierung

icotek bietet mit der neuen KVT-ER Baureihe

eine weitere teilbare Kabelverschraubung

an. Die extrem robuste KVT-ER dient

zur Einführung von Leitungen mit und

ohne Stecker. Die Kabelverschraubung

setzt auf Ausbrüche in den metrischen

Standardgrößen M32, M50 und M63 auf.

Die KVT-ER erfüllt die IP-Schutzarten IP65,

IP66, IP67 und IP68 – zertifiziert nach DIN

EN 60529:2014-09. Die hohen Schutzklassen

werden durch hohen Pressdruck

und eine integrierte Dichtung ermöglicht.

Die Zugentlastung erfolgt gemäß DIN EN

62444. Zertifizierungen nach NEMA TYPE

12, NEMA TYPE 4X und c UR us sind aktuell

in Vorbereitung. Bedingt durch die konsequente

Teilbarkeit sind anschließende

Nachrüstungen oder Servicearbeiten problemlos

möglich. Die hierfür erforderliche

Gegenmutter ist bereits im Lieferumfang

enthalten. Zertifikate sowie kostenlose

Muster sind direkt bei icotek erhältlich.

icotek GmbH

55www.icotek.com

Stand EG-314

KVT-ER: Die teilbare

Kabelverschraubung

Präzisionsgetriebe

auf

höchstem Niveau

Basierend auf einer über 30-jährigen

Erfahrung in der Konstruktion und

Fertigung von Präzisionsgetrieben

für die Robotik und die Automation,

hat Melior Motion mit der PSC Serie

ein nahezu spielfreies Getriebe auf

den Markt gebracht.

Hochpräzise Planetengetriebe mit

einem Verdrehspiel < 0,1 arcmin

Ein patentiertes System zur Verschleißregelung

stellt sicher, dass

sich das Verdrehspiel im Laufe der

Lebensdauer nicht verändert. Ein

Nachjustieren ist nicht erforderlich

und spart daher unnötige Kosten.

Die PSC-Serie besticht zudem durch

einen hohen Wirkungsgrad, eine sehr

hohe Kippsteifigkeit und eine geringes

Losbrechmoment. Im Vergleich

zu herkömmlichen Robotikgetrieben

können mit der PSC-Serie höhere

Drehzahlen gefahren und eine längere

Lebensdauer erreicht werden.

Die Getriebe der PSC-Serie sind als

Einbausätze oder einbaufertige Getriebeblöcke

als Voll- oder Hohlwellenversion

erhältlich.

Melior Motion GmbH

55www.meliormotion.com

Stand EG-101


Neuheiten PRODUKTE 29

Zupackende

Automatisierung:

Delta Roboter

Leicht, kostengünstig und schnell zupackend:

Das ist der neue Delta Roboter

von igus. Bestehend aus wartungsfreien

Zahnriemenachsen, schmiermittelfreien

Koppelstangen, Encodern und Schrittmotoren

hat igus jetzt eine neue leichte Automatisierungslösung

für Montageaufgaben

entwickelt. Direkt vom Lager abrufbar als

vormontierter Bausatz oder einbaufertig

geliefert kann das System sofort zum

Einsatz kommen. Die Anschaffungskosten

amortisieren sich bereits nach einem halben

Jahr.

Einfache Aufgaben schnell, leicht und

kostengünstig automatisieren: Dieses Ziel

geht igus mit seinen Low Cost Automation

Produkten an. Jetzt hat der Kunststoffspezialist

neben seinen Raumportalen

ein komplett neues Produkt in Form eines

Delta Roboters entwickelt. Der Roboter

basiert auf drei wartungsfreien drylin ZLW

Zahnriemenachsen, schmiermittelfreien

igubal Koppelstangen sowie passenden

Adapterplatten. NEMA Schrittmotoren und

Encoder sorgen für ein schnelles Handling

von bis zu 1 Kilogramm bei einer Präzision

von ± 0,5 Millimetern. Das komplette System

besitzt einen Bauraum von bis zu 420

Millimetern Durchmesser und kann bei

geringeren Geschwindigkeiten bis zu fünf

Kilogramm tragen. Die leichte Bauweise,

bestehend aus Aluminium und Kunststoff,

macht den Delta Roboter mit einem Preis

von unter 5.000 Euro äußerst kostengünstig

und sorgt für hohe Geschwindigkeiten

mit einer Pickrate von mindestens 60 pro

Minute. „Der günstige Delta Roboter ermöglicht

es unseren Kunden mit eigenem

Schaltkasten und der Integration bei Kosten

um die 10.000 bis 15.000 Euro zu liegen.

Diese amortisieren sich bereits nach

wenigen Monaten, maximal einem halben

Jahr“, erklärt Stefan Niermann, Leiter Geschäftsbereich

drylin Linear- und Antriebstechnik

bei der igus GmbH.

Als Baukasten oder fertiges

System erhältlich

Lieferbar ist der neue Delta Roboter je nach

Kundenwunsch innerhalb von 24 Stunden

als vormontierter Bausatz inklusive Montageanleitung

in einer 18 Kilogramm leichten

Box oder direkt einbaufertig in einem

Schnelle Automatisierung zum kleinen Preis: Der igus Delta Roboter als einfach montiertes

Komplettpaket.

Transportrahmen. Optional kann der Kunde

auf die eigene Software und Steuerung

oder die intuitive und leicht zu bedienende

dryve D1 Steuerung zurückgreifen. Der

Einsatz des Delta Roboters eignet sich vor

allem für einfache Montageaufgaben, Pick

and Place Aufgaben, sowie Anwendungen

in der Prüftechnik. Neben dem Delta Roboter

bietet igus weitere Low Cost Robotics

Systeme mit seinem Produktbereich robolink

an. Hier hat der Anwender die Möglichkeit

sich Roboterarme mit bis zu 5 Achsen

aus einem Baukasten bestehend aus unterschiedlichen

Gelenken mit verschiedensten

Kunststoffgetrieben, Motoren und

Verbindungselementen individuell zusammenzustellen.

igus® GmbH

55www.iai-gmbh.de

Stand EG-223


30

PRODUKTE

Neuheiten

Optimiert für blaues Licht

um 20 Nanometer variiert. Dadurch wirkt

das Bild verwaschen und zusätzliche Farblängsfehler

machen auch die Bildmitte unschärfer.

Farbkorrektur im blauen Bereich

besonders fehlerbehaftet

Bei Objektiven, die den gesamten Bereich

des sichtbaren Lichtspektrums abdecken,

ist die Farbkorrektur aufwändig und ausgerechnet

im blauen Bereich (450 bis 480

nm) besonders fehlerbehaftet. Die Farbkorrektur

der Blue-Vision-Objektive setzt

daher speziell im blauen Spektralbereich,

bei 470 nm, an. Dadurch entstehen zwischen

450 nm und 490 nm nur extrem

kleine Farblängsfehler von weniger als 10

Mikrometern, die unterhalb der Nachweisgrenze

liegen. Die Verzeichnung dieser Objektive

beträgt weniger als 1 %.

Innerhalb des sichtbaren Spektrums sind monochromatische Bilduntersuchungen mit

blauem Licht am effektivsten. Die Objektive der Blue-Vision-Serie von Vision & Control

sind speziell für diesen Spektralbereich konzipiert, sie liefern maximale Schärfe bei

größtmöglicher Tiefenschärfe.

Bildschärfe und Schärfentiefe sind zwei

optische Parameter, die leider gegeneinander

wirken. Je stärker man ein Objektiv

abblendet, desto unschärfer wird seine Abbildung

durch die zunehmende Beugung.

Die industrielle Bildverarbeitung verlangt

gleichwohl beides: maximale Schärfe bei

größtmöglicher Schärfentiefe. Die neu entwickelte

Objektiv-Serie „Blue Vision“ trägt

diesem Anspruch Rechnung. Die Thüringer

Optikspezialisten nutzen dabei den Umstand,

dass die Intensität der Beugung

von der Wellenlänge abhängt: Erzeugt ein

konkretes Objektiv bei Blende 10 mit rotem

Licht (650 nm) ein Beugungsscheibchen

von 8 Mikrometer Radius, dann ist es mit

blauem Licht (450 nm) nur 5,5 Mikrometer

groß, somit die Unschärfe um fast ein Drittel

geringer. Es liegt mithin nahe, präzise

Bilduntersuchungen wo immer möglich,

mit blauem Licht durchzuführen, zumal

blaue Leuchtdioden (Deep Blue) einen

überaus hohen Wirkungsgrad besitzen.

Freilich ist es ein Trugschluss zu glauben,

dass für monochromatische Untersuchungen

Objektive eingesetzt werden können,

die nicht farblich korrigiert sind. Blaue

LEDs haben eine Halbwertbreite von 20

bis 30 Nanometer. Dadurch entstehen

sowohl Farbquerfehler, durch die sich

der Abbildungsmaßstab ändert, wie auch

Farblängsfehler, welche den Fokus verschieben.

Zum Beispiel erzeugt ein farblich

nicht korrigiertes Objektiv, mit Abbildungsmaßstab

0,2 und 15 Millimeter Objektfelddurchmesser,

am Bildrand 10 Mikrometer

breite Farbsäume, wenn die Wellenlänge

Objektivtyp

Speziell, kompakt, stabil: Die robuste

Objektiv-Serie Blue Vision ist optimiert für

den Einsatz mit blauem Licht. Sie liefert

höchste Bildschärfe bei maximaler Tiefenschärfe.

Abb.-

Maßstab

Arbeits-

Abstand

[mm]

Die Reihe besteht momentan aus je vier

telezentrischen Objektiven mit Objektfelddurchmessern

von 18 Millimetern sowie

30 Millimetern. Die Abbildungsmaßstäbe

der einzelnen Modelle sind so gewählt,

dass sie alle gängigen Sensorgrößen voll

abdecken. So ergeben sich jeweils Bildfelddiagonalen

von 4,1 mm (1/4”); 6,1 mm

(1/3”); 9 mm (1/1,8”) sowie 11 mm (2/3”).

Besonderer Wert wurde von den Suhler

Entwicklern auf eine kompakte Bauform

gelegt. So ist etwa das T18/0,23 nur geringfügig

länger als ein konventionelles

entozentrisches Objektiv. Obwohl die

Objektive im schlanken Vision & Control

Sensorgröße

Verzeichnung

[%]

Baulänge

[mm]

Max.

Durchm.

[mm]

TO18/4,1-100-V-B 0,23 100 1/4“ 0,4 57 30

TO18/6,0-95-V-B 0,33 95 1/3“ 0,2 63 30

TO18/9,0-85-V-B 0,50 85 1/1,8“ 0,1 75 30

TO18/11,0-80-V-B 0,62 80 2/3“ 0,1 83 30

TO30/4,3-100-V-B 0,15 100 1/4“ 0,8 92 42

TO30/6,0-100-V-B 0,20 100 1/3“ 0,9 98 42

TO30/9,1-85-V-B 0,31 85 1/1,8“ 0,6 106 42

TO30/11,1-80-V-B 0,37 80 2/3“ 0,6 111 42

Die Abbildungsmaßstäbe der Blue-Vision-Serie decken alle gängigen Sensorgrößen ab.


Neuheiten PRODUKTE 31

Design gehalten sind, ist die Wandstärke

der Tuben trotzdem so ausgelegt, dass die

Objektive den rauen Industrieeinsatz zuverlässig

aushalten.

Alle Objektive verfügen über eine einstellbare

Blende. Ab Blende 8 bis Blende 11

(typabhängig) sind sie beugungsbegrenzt

und daher auch für 5MP-Sensoren geeignet.

Für den Einsatz unter extremen Bedingungen

sind Blue-Vision-Modelle ebenfalls

in rüttelfesten Varianten, mit Festblende

und verklebten Linsen, lieferbar.

Die T18-Serie hat einen Tubusdurchmesser

von 28 mm (Blendenring 30,5 mm) und

kann an diesen Umfang geklemmt werden.

Die Objektive der T30-Baureihe sind lediglich

im vorderen Teil 42 Milimeter dick,

haben aber ansonsten den Durchmesser

der T18-Serie, sodass sie in den gleichen

Halterungen Platz finden. Entsprechende

Objektivhalter sind lieferbar.

Da die Blue-Vision-Serie speziell für blaues

Licht optimiert ist, sind dessen Objektive

nur bedingt für den Einsatz mit rotem oder

gar infrarotem Licht geeignet. Die Entwickler

von Vision & Control arbeiten daher

schon an einer Objektiv-Serie für diesen

Spektralbereich.

Vision & Control

55www.vision-control.com

Stand OG-206

all about automation friedrichshafen

Stand: 117

Bildverarbeitungssystem vom Büro aus steuern

Plattformunabhängige Schnittstelle für alle Vision-Systeme von V&C

Vision&Control hat für sein Mehrkamerasystem

Vicosys und Visionsystem

Pictor eine zuverlässige und plattformunabhängige

Schnittstelle für alle

Vision-Systeme von Vision&Control

geschaffen. Der in den Systemen integrierte

Webserver webHMI ermöglicht

es, Livebilder und Prozessdaten

über ein Webinterface auszuliefern.

Zusätzlich gibt es eine mächtige neue

Schnittstelle (Webmonitor/Buffermonitor),

um die Bildverarbeitung in Steuerungspanels

der SPS zu integrieren.

Das webHMI ist ein komplettes browserbasiertes

HMI. Der Begriff HMI ist die

Abkürzung für „Human Machine Inter -

face“ und bedeutet übersetzt „Mensch-

Maschine-Schnittstelle“. HMI werden

in der Automatisierung immer dann

eingesetzt, wenn Maschinen bedient,

beobachtet und gesteuert werden müssen.

Die Fertigungsmitarbeiter müssen

sich nicht mit der Programmierung der

Maschine auseinandersetzen, sondern

können über ein Bedien- und Beobachtungsgerät

jederzeit den Zustand an der

Maschine einsehen, die Maschine bedienen

und so beispielsweise bei eventuell

auftretenden Störungen schnell

reagieren.

Das webHMI muss nach Anpassung auf

die konkrete Aufgabe per vcwin aufgespielt

werden. Es ist bei der aktuellen

vcwin-Installation enthalten.

Das neue webHMI ist ein komplettes

browserbasiertes HMI, eine zuverlässige

und plattformunabhängige Schnittstelle

und ermöglicht Livebilder und Prozessdaten

über ein Webinterface auszuliefern.

Erläuterungen unter www.vicosys.com.

Vorteile des webHMI:

JJProzessvisualisierung erfolgt über standardisierte

Webtechnologie (browserbasiert)

JJAlle aktuellen Browser (z.B. Internet Explorer,

Firefox und Chrome) werden unterstützt

JJIndividuell gestaltbares Design mit anpassbarem

Logo, Farben und Schriften

JJNeue Befehle „Bildpuffer initialisieren“

und „Bild in Puffer kopieren“, um mit

webHMI effizient zu kommunizieren

JJÜbersichtliche Visualisierung eines oder

mehrerer BV-Systeme

JJEinfache Konfigurierbarkeit über eine

Textdatei

JJVorbereitete Beispiele für die wichtigen

Szenarien: z.B. mehrere pictor-Systeme

gemeinsam visualisieren, Übersichtseiten,

Fehlerbildanzeige im Ringpuffer

Unter http://www.vicosys.com sind Muster

und Beispiele aller möglichen Konstellationen

aufgelistet.

Referenzsysteme

Ob SIEMENS HMI, Thinclient, Linux-Visualisierung

oder andere browserbasierte

HMI-Systeme: von unterschiedlichen Geräten

kann mit modernsten Web-Technologien

auf Bilder und Daten des Vision-

Systems zugegriffen werden. Auch die

SIEMENS Comfort Panels ermöglichen die

problemlose Darstellung des Prüfbildes.

Vision & Control

55www.vision-control.com

Stand OG-206

all about automation friedrichshafen

Stand: 117


19

32 KATALOG Hallenplan & Ausstellerliste

HALLENPLAN Erdgeschoss

EG-401

EG-403

EG-405

EG-407

EG-411

EG-413

EG-415

EG-421

COFFEE

LOUNGE

EG-400

EG-301

EG-402

EG-305

EG-404

EG-307

EG-406

EG-311

EG-408 EG-410

EG-315

EG-414

EG-418

EG-425

EG-420

EG-422

EG-324

EG-300

EG-302 EG-207

EG-306

EG-310

EG-314

EG-318

EG-223

EG-322

EG-203

EG-205

EG-209

EG-211

EG-213

EG-217

EG-221

EG-225

EG-227

EG-101 EG-201

EG-200

EG-103

EG-202

EG-105

EG-204

EG-107

EG-206

EG-111

EG-208

EG-113

EG-212

EG-115

EG-216

EG-220

EG-222

EG-224

EG-226

EINGANG

EG-100

EG-102 EG-104 EG-106 EG-110

EG-112 EG-114

COFFEE LOUNGE

Firma Stand Firma Stand Firma Stand

a.b.jödden gmbh ............... EG-411

ABB STOTZ-KONTAKT GmbH ........ EG-221

apra-norm Elektromechanik GmbH .. EG-200

B&R Industrie-Elektronik GmbH ..... EG-220

baumeister & schack GmbH & Co. KG . EG-105

besecke GmbH & Co. KG ............ EG-208

Bihl+Wiedemann GmbH ............ EG-224

BLOCK Transformatoren-

Elektronik GmbH ................... EG-324

Börsig GmbH Electronic-Distributor .. EG-206

cimt AG ........................... EG-421

CONEC Elektronische

Bauelemente GmbH ................ EG-301

CONTA-CLIP

Verbindungstechnik GmbH .......... EG-311

CRE Rösler Electronic GmbH ........ EG-418

Dahms GmbH ..................... EG-209

Deutschmann Automation

GmbH & Co. KG .................... EG-107

Elektro Schütze Automations GmbH . EG-102

EMIS Electrics GmbH ............... EG-213

EMSR Industrieautomation GmbH ... EG-302

EPLAN Software & Service

GmbH & Co. KG .................... EG-203

ESCHA GmbH & Co. KG ............. EG-103

EUCHNER GmbH + Co. KG .......... EG-226

FiMAB Fiedler Maschinenbau-

Blechbearbeitung GmbH ............ EG-408

Finder GmbH ...................... EG-114

Fischer Connectors GmbH .......... EG-112

Gewinde Satelliten Antriebe AG ...... EG-300

icotek GmbH ...................... EG-314

igus® GmbH ....................... EG-223

Indu-Sol GmbH .................... EG-100

Ingenieur-Kontor-Sottrum GmbH .... EG-217

INOSOFT GmbH ................... EG-205

Insevis Gesellschaft für industrielle

Systemelektronik und Visualisierung

mbH .............................. EG-204

iSATT GmbH ....................... EG-102

SKV-Special Kabel GmbH ........... EG-104

Kabeltechnik Mathuse GmbH ....... EG-407

Kendrion Kuhnke Automation GmbH . EG-322

KTC Systemtechnik GmbH .......... EG-212

LEITEK Informations- und Lorenscheit

Automatisierungs-Technik GmbH .... EG-113

LTI Motion GmbH .................. EG-111

MB connect line GmbH ............ EG-204

MC Technologies GmbH ............ EG-415

Melior Motion GmbH ............... EG-101

Möller GmbH ...................... EG-307

PHYTEC Messtechnik GmbH ........ EG-106

Phytron GmbH ..................... EG-115

Pilz GmbH & Co. KG ................ EG-222

Printec-DS Keyboard GmbH ......... EG-305

RAFI GmbH & Co. KG ............... EG-217

RK Rose+Krieger GmbH ............ EG-207

K.A.Schmersal GmbH & Co.KG ....... EG-306

Schneider Electric GmbH ........... EG-406

J. Schneider Elektrotechnik GmbH ... EG-225

Ingenieurbüro Dr.-Ing. Schoop GmbH . EG-403

Schrempp electronic GmbH ......... EG-318

SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG . . . . EG-310

Softing Industrial Automation GmbH . EG-110

SPIE Erwin Peters GmbH ........... EG-315

SPIE Hartmann GmbH .............. EG-315

SPINEA s.r.o. ....................... EG-202

topex GmbH ....................... EG-404

UNIMOTION GmbH ................. EG-216

V&F Verfahrenstechnik &

Formenbau GmbH & Co. KG ......... EG-425

VIDEC Data Engineering GmbH ...... EG-201

VISAM GmbH ...................... EG-400

Vision Engineering Ltd. ............. EG-405

WayCon Positionsmesstechnik GmbH . EG-420

WEG Germany GmbH .............. EG-410

Weidmüller GmbH & Co. KG ......... EG-414

WERKado GmbH ................... EG-425

Werner Wirth GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . EG-401

Wöhner GmbH & Co. KG ............ EG-217

Yamaichi Electronics Dtl. GmbH ..... EG-211


Hallenplan & Ausstellerliste

KATALOG

33

HALLENPLAN Obergeschoss

COFFEE LOUNGE

OG-407

OG-409 OG-413 OG-417 OG-419

OG-423

OG-425

OG-427

OG-429

OG-501

JOB BOARD

COFFEE LOUNGE

OG-406

OG-307

OG-408 OG-410 OG-412

OG-309 OG-311 OG-315

OG-321

OG-325

OG-329

OG-331

OG-333

OG-300

OG-302

OG-304

OG-306

OG-310

OG-320

OG-324

OG-328

OG-330

OG-332

EINGANG

MEDIA CORNER

OG-500

OG-201 OG-203 OG-205

OG-200 OG-202

OG-101 OG-103

OG-207 OG-209 OG-211 OG-213

OG-204 OG-206 OG-210 OG-212

OG-105 OG-107 OG-109

OG-111

OG-221

OG-121

OG-225

OG-125

OG-229

OG-129

OG-231

OG-131

COFFEE LOUNGE

OG-124

OG-100

OG-106

OG-108

OG-110 OG-114 OG-116

TALK LOUNGE

Firma Stand Firma Stand Firma Stand

A.M.S. Software GmbH ............. OG-209

Ahlrich Siemens GmbH ............. OG-225

Akribis Systems GmbH. ............. OG-106

Franz Binder GmbH & Co.

Elektrische Bauelemente KG ........ OG-412

Brevetti Stendalto GmbH ........... OG-304

drag and bot GmbH ................ OG-408

ebm-papst St. Georgen

GmbH & Co. KG .................... OG-419

EFB-Elektronik GmbH .............. OG-121

elcom Deutschland GmbH .......... OG-210

EVG Martens GmbH & Co. KG ....... OG-116

EXOR Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . OG-328

FlowChief GmbH ................... OG-307

Fränkische Industrial

Pipes GmbH & Co. KG .............. OG-311

Galltec Mess- und Regeltechnik

GmbH ............................ OG-207

H. Loitz Robotik ................... OG-202

Hadro Techniek B.V. ................ OG-101

halstrup-walcher GmbH ............ OG-105

Hanseatic Power Solutions GmbH ... OG-129

HEINRICH WOLF GMBH & Co. KG .... OG-324

Helmholz GmbH & Co. KG ........... OG-204

HTK Hamburg GmbH ............... OG-320

IAI Industrieroboter GmbH .......... OG-221

IDE•Automation GmbH ............. OG-310

ILME GmbH ....................... OG-205

INFRANOR GmbH ................. OG-200

ipf electronic gmbh ................ OG-203

Kählig Antriebstechnik GmbH ....... OG-107

KOCO MOTION GmbH .............. OG-302

Konzept Energietechnik GmbH ...... OG-229

Kraus & Naimer GmbH ............. OG-330

LEITEK Informations- und

Automatisierungstechnik GmbH. . . . . . OG-108

Müller Industrie-Elektronik GmbH .... OG-406

Murrelektronik GmbH ............... OG-407

Murrplastik Systemtechnik GmbH ... OG-212

Nippon Thompson Europe B.V. ....... OG-306

Panasonic Electric Works

Europe AG ........................ OG-300

Pantron Instruments GmbH ......... OG-109

R+W Antriebselemente GmbH ....... OG-103

REINHOLZ Software &

Technology GmbH ................. OG-111

S&D Service & Distribution GmbH ... OG-325

Schroeter electronic Handelsgesellschaft

mbH .................. OG-229

SEGNO Industrie Automation GmbH ... OG-413

SensoPart Industriesensorik GmbH .. OG-315

SIKO GmbH ....................... OG-309

Spectra GmbH & Co. KG ............ OG-100

TDK Technische Dienste

Kleinschmidt GmbH ................ OG-329

TERZ Industrial Electronics GmbH ... OG-410

TIVAL Sensors GmbH ............... OG-332

Toshiba Client Solutions Europe

GmbH ............................ OG-417

UNITRONIC GmbH ................. OG-213

Vision & Control GmbH ............. OG-206

VISPA GmbH ...................... OG-309

Wieland Electric GmbH ............. OG-125

WIR electronic GmbH .............. OG-409

WISKA Hoppmann GmbH ........... OG-201

WSCAD GmbH .................... OG-211

YASKAWA Europe GmbH -

Drives Motion Controls Division ...... OG-321

Stand: 21.11.2018, Änderungen vorbehalten


34 KATALOG Ausstellerliste A-Z

AUSSTELLERLISTE A-Z

Über 120 Aussteller präsentieren Ihnen auf der all about automation hamburg Produkte und Lösungen.

Stand: 21.11.2018, Änderungen vorbehalten. Aktuelle Liste auf automation-hamburg.de

Firma Stand Firma Stand

a.b.jödden gmbh . ................................ EG-411

A.M.S. Software GmbH ........................... OG-209

ABB STOTZ-KONTAKT GmbH ...................... EG-221

Ahlrich Siemens GmbH . .......................... OG-225

Akribis Systems GmbH ........................... OG-106

apra-norm Elektromechanik zGmbH ............... EG-200

B&R Industrie-Elektronik GmbH ................... EG-220

baumeister & schack GmbH & Co. KG .............. EG-105

besecke GmbH & Co. KG ......................... EG-208

Bihl+Wiedemann GmbH .......................... EG-224

Franz Binder GmbH & Co. Elektrische Bauelemente KG OG-412

BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH .......... EG-324

Börsig GmbH Electronic-Distributor ................ EG-206

Brevetti Stendalto GmbH ......................... OG-304

cimt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EG-421

CONEC Elektronische Bauelemente GmbH .......... EG-301

CONTA-CLIP Verbindungstechnik GmbH ............ EG-311

CRE Rösler Electronic GmbH ...................... EG-418

Dahms GmbH ................................... EG-209

Deutschmann Automation GmbH & Co. KG ......... EG-107

drag and bot GmbH .............................. OG-408

ebm-papst St. Georgen GmbH & Co. KG ............ OG-419

EFB-Elektronik GmbH ............................ OG-121

elcom Deutschland GmbH ........................ OG-210

Elektro Schütze Automations GmbH ............... EG-102

EMIS Electrics GmbH ............................ EG-213

EMSR Industrieautomation GmbH ................. EG-302

EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG ......... EG-203

ESCHA GmbH & Co. KG ........................... EG-103

EUCHNER GmbH + Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EG-226

EVG Martens GmbH & Co. KG ..................... OG-116

EXOR Deutschland GmbH ........................ OG-328

FiMAB Fiedler Maschinenbau-Blechbearbeitung GmbH EG-408

Finder GmbH .................................... EG-114

Fischer Connectors GmbH ........................ EG-112

FlowChief GmbH ................................ OG-307

Fränkische Industrial Pipes GmbH & Co. KG ......... OG-311

Galltec Mess- und Regeltechnik GmbH ............. OG-207

Gewinde Satelliten Antriebe AG ................... EG-300

H. Loitz Robotik ................................. OG-202

Hadro Techniek B.V. .............................. OG-101

halstrup-walcher GmbH .......................... OG-105

Hanseatic Power Solutions GmbH ................. OG-129

HEINRICH WOLF GMBH & Co. KG .................. OG-324

Helmholz GmbH & Co. KG ......................... OG-204

HTK Hamburg GmbH ............................. OG-320

IAI Industrieroboter GmbH ........................ OG-221

icotek GmbH .................................... EG-314

IDE•Automation GmbH ........................... OG-310

IDS Imaging Development Systems GmbH .......... OG-131

igus® GmbH ..................................... EG-223

ILME GmbH ..................................... OG-205

Indu-Sol GmbH .................................. EG-100

INFRANOR GmbH ............................... OG-200

Ingenieur-Kontor-Sottrum GmbH .................. EG-217

INOSOFT GmbH ................................. EG-205

Insevis Gesellschaft für industrielle Systemelektronik

und Visualisierung mbH .......................... EG-204

INSYS MICROELECTRONICS GmbH. ................ OG-423

ipf electronic gmbh .............................. OG-203

iSATT GmbH .................................... EG-102

SKV-Special Kabel GmbH ......................... EG-104

Kabeltechnik Mathuse GmbH ..................... EG-407

Kählig Antriebstechnik GmbH ..................... OG-107

Kendrion Kuhnke Automation GmbH ............... EG-322

KOCO MOTION GmbH ............................ OG-302

Konzept Energietechnik GmbH .................... OG-229

Kraus & Naimer GmbH ........................... OG-330

KTC Systemtechnik GmbH ........................ EG-212

LEITEK Informations- und Automatisierungstechnik

GmbH ................................... OG-108

Lorenscheit Automatisierungs-Technik GmbH ....... EG-113

LTI Motion GmbH ................................ EG-111

MB connect line GmbH .......................... EG-204

MC Technologies GmbH .......................... EG-415

Melior Motion GmbH ............................. EG-101

Möller GmbH .................................... EG-307

Müller Industrie-Elektronik GmbH .................. OG-406

Murrelektronik GmbH ............................ OG-407

Murrplastik Systemtechnik GmbH ................. OG-212

Nippon Thompson Europe B.V. ..................... OG-306

Panasonic Electric Works Europe AG ............... OG-300

Pantron Instruments GmbH ....................... OG-109

PHYTEC Messtechnik GmbH ...................... EG-106


Ausstellerliste A-Z

KATALOG

35

Firma

Stand

Phytron GmbH .................................. EG-115

Pilz GmbH & Co. KG .............................. EG-222

Printec-DS Keyboard GmbH . ...................... EG-305

R+W Antriebselemente GmbH . .................... OG-103

RAFI GmbH & Co. KG ............................. EG-217

REINHOLZ Software & Technology GmbH ...........

OG-111

RK Rose+Krieger GmbH .......................... EG-207

S&D Service & Distribution GmbH ................. OG-325

K.A.Schmersal GmbH & Co.KG ..................... EG-306

Schneider Electric GmbH ........................ EG-406

J. Schneider Elektrotechnik GmbH ................. EG-225

Ingenieurbüro Dr.-Ing. Schoop GmbH ............... EG-403

Schrempp electronic GmbH ....................... EG-318

Schroeter electronic Handelsgesellschaft mbH ...... OG-229

SEGNO Industrie Automation GmbH ............... OG-413

SensoPart Industriesensorik GmbH ................ OG-315

SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG ................. EG-310

SIKO GmbH ..................................... OG-309

Softing Industrial Automation GmbH ............... EG-110

Spectra GmbH & Co. KG .......................... OG-100

SPIE Erwin Peters GmbH ......................... EG-315

SPIE Hartmann GmbH ............................ EG-315

SPINEA s.r.o. .................................... EG-202

TDK Technische Dienste Kleinschmidt GmbH ....... OG-329

TERZ Industrial Electronics GmbH ................. OG-410

TIVAL Sensors GmbH ............................ OG-332

topex GmbH .................................... EG-404

Toshiba Client Solutions Europe GmbH ............. OG-417

UNIMOTION GmbH ............................... EG-216

UNITRONIC GmbH ............................... OG-213

V&F Verfahrenstechnik & Formenbau GmbH & Co. KG EG-425

VIDEC Data Engineering GmbH .................... EG-201

VISAM GmbH ................................... EG-400

Vision & Control GmbH ........................... OG-206

Vision Engineering Ltd. ........................... EG-405

VISPA GmbH .................................... OG-309

WayCon Positionsmesstechnik GmbH .............. EG-420

WEG Germany GmbH ............................ EG-410

Weidmüller GmbH & Co. KG ....................... EG-414

WERKado GmbH ................................ EG-425

Werner Wirth GmbH ............................. EG-401

Wieland Electric GmbH ........................... OG-125

WIR electronic GmbH ............................ OG-409

WISKA Hoppmann GmbH ......................... OG-201

Wöhner GmbH & Co. KG .......................... EG-217

WSCAD GmbH .................................. OG-211

Yamaichi Electronics Deutschland GmbH ...........

EG-211

YASKAWA Europe GmbH -

Drives Motion Controls Division ................... OG-321

Automatisierung.

Automatisierung.

Wissen. Auf den Punkt.

Das

Wissen.

lösungsorientierte

Auf den Punkt.

Fach

Das lösungsorientierte

magazin für Ihren

Weg

Fach magazin

in die Fertigung

für Ihren

4.0 umfassend,

Weg in die Fertigung

praxisnah

4.0 –

und

umfassend,

kompetent.

praxisnah

Keine

und kompetent.

Veränderung mehr

verpassen:

Keine Veränderung

Jetzt kostenlos

mehr

testen

verpassen:

unter

Jetzt kostenlos

www.iee-online.de/

testen unter

kostenlos

www.iee-online.de/

kostenlos

Hüthig GmbH

Im Weiher 10

D-69121 Hüthig GmbH Heidelberg

Im Weiher 10

D-69121 Heidelberg

Automatisierung.

Tel. +49 (0) 6221 489-326

Fax +49 (0) 6221 489-481

www.huethig.de

Tel. +49 (0) 6221 489-326

Fax +49 (0) 6221 489-481

www.huethig.de

ANZEIGE

iee_testabo_88x260.indd 1 22.10.2018 15:13:17

iee_testabo_88x260.indd 1 22.10.2018 15:13:17


36 TALK LOUNGE Programm

TALK LOUNGE Programm

Während der gesamten Messe sorgt das Programm der Talk Lounge in 20-minütigen Fachvorträgen für Aha-Effekte. Für Besucher sind

Messegeschehen und Talk Lounge der perfekte Rahmen für Erfahrungsaustausch und Networking. Die Vorträge sind nach den Themen

und Anwendungsfeldern ‚Im Fokus‘ gegliedert. Am Ende des Messetages weiten Business Impulse den Blick über Automatisierungsthemen

hinaus. Der Besuch der Vorträge ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mittwoch, 16.01.2019

Block Uhrzeit Thema Referent, Firma

SAFETY &

SECURITY

10:20


10:40

10:40


11:00

Die Verschmelzung von Safety und Security

Keine falsche Bewegung … aber SICHER!

Michael Müller, Vertriebsingenieur

Pilz GmbH & Co. KG

Matthias Taub, Branchenmanager

Maschinenbau

Wieland Electric GmbH

11:15


11:35

Mit Sicherheit:

Mehr Daten auf weniger Raum

Rainer Ihra, Regional Sales Manager

Fischer Connectors GmbH

INDUSTRIELLE

KOMMUNIKATION

11:35


11:55

Vorsprung mit IO-Link: Volle Transparenz und

intelligente Kommunikation auf Sensorebene

Matthias Müller, Geschäftsführer

Müller Industrie-Elektronik GmbH

11:55


12:15

S7-CPUs kostenlos visualisieren und einfach

mit dem IIoT verbinden

Joerg Peters, Geschäftsführer

Insevis Gesellschaft für industrielle

Systemelektronik und Visualisierung mbH

12:30


12:50

Steuern-Regeln-Kommunizieren

Festo Motion Terminal

Matthias Scheunemann,

Vertriebsingenieur Automatisierungstechnik

Ahlrich Siemens GmbH

INDUSTRIAL

INTERNET OF

THINGS

12:50


13:10

Schenken Sie dem Kunden den Schlüssel

zu Ihrer Fernwartung –

Clevere Strategien für erfolgreiche und

sichere Remote Services in der Praxis

Bernd Rottorf, Area Sales Manager

MB connect line GmbH

13:10


13:30

Deutschland verpasst den Anschluss –

Neue Geschäftsmodelle mit der Corvina

Cloud entwickeln

Olaf Prein, Geschäftsführer

Exor Deutschland GmbH

SCHALT-

SCHRANK- /

SCHALT-

ANLAGENBAU

13:45


14:05

14:05


14:25

Segment of One: Eine Cutting-Edge-Lösung

für den Schaltschrankbau.

Wie man mit Digitalisierung individualisierte

Standards schafft und dabei Zeit spart.

CrossBoard® – die neue Standard-Schnittstelle

des modularen Energieverteilsystems

im Schaltschrank

Markus Fiedler, Geschäftsführer

FiMAB Fiedler Maschinenbau-

Blechbearbeitung GmbH

Klaus Pflüger, Vertriebsbereichsleiter

Wöhner GmbH & Co. KG

BUSINESS

IMPULS

15:00


15:20

15:20


15:50

Autonomes Fahren ist mehr als eine

technische Herausforderung

„Kann ich Ihnen irgendwie helfen..?“

Mehr Erfolg mit Messen. Die Welt der

professionellen Messe-Kommunikation

Prof. Dr. Walter Brenner, Professor für

Wirtschaftsinformatik und geschäftsführender

Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik

an der Universität St. Gallen

Dr. Daniel Langhans,

Kommunikationstrainer

Profiakquise Dr. Langhans GmbH


Programm

TALK LOUNGE

37

Donnerstag, 17.01.2019

Block Uhrzeit Thema Referent, Firma

INDUSTRIAL

INTERNET OF

THINGS

&

INDUSTRIELLE

KOMMUNIKATION

10:00


10:20

10:20


10:40

10:40


11:00

Vorausschauend und automatisiert zu mehr

Umsatz

IIoT – Hype, Chance oder Bedrohung?

Vom Sensor bis in die Cloud:

Betriebs- und Energiedatenmanagement

Steffen Dahnke, IT-Berater Business

Intelligence

cimt objects ag

Christian Lührs, Projektleiter

Simplexion GmbH

Reinhard Wiese, Sales Manager

besecke GmbH & Co. KG

SAFETY &

SECURITY

11:15


11:35

11:35


11:55

Keine falsche Bewegung … aber SICHER!

Die Verschmelzung von Safety und Security

Matthias Taub, Branchenmanager

Maschinenbau

Wieland Electric GmbH

Michael Müller, Vertriebsingenieur

Pilz GmbH & Co. KG

HANDLING /

ROBOTIK / MRK

12:30


12:50

12:50


13:10

Von der Idee in den Betrieb,

Aufgaben des Systemintegrators

Bin-Picking und Teile-Handling,

einfach und flexibel dank Robot Vision

Christian Brokamp, Technischer Vertrieb

SPIE Erwin Peters GmbH

Dr. Martin Hennemann, Produktmanager

3D / HALCON / MERLIC / MIKADO

IDS Imaging Development Systems GmbH

NORMEN &

VORSCHRIFTEN

13:45


14:05

14:05


14:25

Von der Risikoanalyse zum Produkt:

CE in Zeiten der IT Security

Fit für das Auslandsgeschäft

Wolfgang Brammann,

Abteilungsleiter Consulting und Engineering

SPIE Hartmann GmbH

Patrick Poberitz,

Business Development Manager

S&D Service & Distribution GmbH

BUSINESS

IMPULS

14:30


14:50

14:50


15:20

Kurzüberblick über Fördermittel und

Zuschüsse für Innovation und Investition

in Deutschland

Kühlschränke für Eskimos oder glaubwürdig

akquirieren?

Mehr Verkaufserfolg für beratungsbedürftige

technische Lösungen.

Lasse Erik Gieseler,

Zertifizierter Fördermittelberater (FH)

Concept Nord

Dr. Daniel Langhans,

Kommunikationstrainer

Profiakquise Dr. Langhans GmbH


38 TALK LOUNGE Fachvorträge

TALK LOUNGE Fachvorträge

Die Verschmelzung von Safety

und Security

Auch in der Smart Factory gilt: Sicherheitsmaßnahmen dürfen die Produktivität von

Maschinen und Anlagen nicht beeinträchtigen. Auf der all about automation in Hamburg

erklärt Michael Müller vom Automatisierungsunternehmen Pilz, worauf es in der

Praxis beim Zusammenspiel von Safety & Security ankommt. Im Praxisteil stellt er eine

Komplettlösung, bestehend aus sicherem Betriebsartenwahlschalter PITmode und

IIoT-Gateway Revolution Pi, vor.

Mittwoch,

10:20 • 10:40 Uhr

Donnerstag,

11:35 • 11:55 Uhr

SAFETY & SECURITY

Michael Müller,

Vertriebsingenieur,

Pilz GmbH & Co. KG

„Safety“ steht für die funktionale Sicherheit

von Maschinen, oder anders formuliert:

den Schutz von Mensch und Umwelt

vor Bedrohungen, die von Maschinen ausgehen

können. Security betrifft den Schutz

einer Maschine oder Anlage vor unbefugten

Zugriffen von außen, sowie den Schutz

sensibler Daten vor Verfälschung, Verlust

und unbefugtem Zugriff im Innenverhältnis.

Das schließt sowohl explizite Angriffe

als auch unbeabsichtigte Security-Vorfälle

ein.

Zentrale Themen sind dabei eindeutige

und sichere Identitätsnachweise für Produkte,

Prozesse und Maschinen sowie für

die berechtigten Personen, einschließlich

des sicheren Informationsaustauschs

entlang des gesamten

Produktionsprozesses.

Mit einem sicheren

Betriebsartenwahlschalter

PITmode können

sowohl Manipulationsschutz

als auch

Zugangsberechtigungen

im Sinne einer

ganzheitlichen Sicherheit

erreicht werden.

PITmode bietet zwei

Funktionen in einem

Gerät: die Regelung

der Zugangsberechtigung

und die Wahl der

Betriebsart. Die Auswahl

der Betriebsart

erfolgt durch Stecken

eines Transponder-Schlüssels und dem

Betätigen der für die Betriebsart definierten

Taste. Jeder Schlüssel ist individuell

kodiert, um eine eindeutige Nutzer-Authentifizierung

zu ermöglichen und Manipulationen

zu vermeiden.

Dabei erhält jeder Bediener die seinen

Fähigkeiten und Qualifikationen entsprechenden

Maschinenfreigaben, sodass auf

diese Weise ein hohes Maß an Schutz gegen

unbeabsichtigte Aktionen und Manipulationen

sowie die Sicherheit der Informationen

gegeben ist. Der Betreiber kann

entscheiden und überwachen, wer mit

seiner Maschine arbeitet und wer welche

Berechtigungen besitzt – und zwar zentral

für seinen gesamten Maschinenpark. Bei

der notwendigen Vernetzung unterstützt

das IIoT-Gateway Revolution Pi von Kunbus.

Es verbindet das Internet der Dinge in

industriellen Umgebungen mit Cloud-Services.

Dank Kryptochip und verschlüsselter

Datenübertragung ist Revolution Pi ein

zentraler Baustein hochsicherer Cloudlösungen.

Mit einer solchen Komplettlösung

lassen sich die Anforderungen an Bedienersicherheit,

Prozesssicherheit und Verfügbarkeit

in der Smart Factory in Einklang

bringen.


Keine falsche Bewegung … Aber SICHER!

Safe Motion in der Praxis

Eine häufige Quelle von Gefährdungen

stellen Bewegungen an Maschinen dar.

Diese mit vertretbarem Aufwand bei Design

oder Umbau zu beherrschen, ist für

viele ein erhebliches Problem. Der Beitrag

zeigt die häufigsten durch Antriebe verursachten

Gefahren und deren technische

Nebenaspekte sowie mögliche Lösungsansätze.

Grundsätzlich kann man die von Bewegungen

verursachten Gefährdungen in

vier Klassen unterteilen. In der ersten

Klasse dreht es sich um die Aspekte, bei

denen ein Werker durch Bewegungen der

Maschinen eine Gefährdung erfährt. Hier

sind Klemmstellen, Einzug zwischen Walzen

oder der Einrichtbetrieb die wichtigsten

Vertreter. Bei der zweiten Klasse geht

Mittwoch,

10:40 • 11:00 Uhr

Donnerstag,

11:15 • 11:35 Uhr

SAFETY & SECURITY

Matthias Taub,

Branchenmanager

Maschinenbau,

Wieland Electric GmbH


Fachvorträge

TALK LOUNGE

39

es um Kollisionsvermeidung zwischen

Maschinenteilen oder Maschine und Umgebung.

In diese Klasse lassen sich aber

auch die Zerstörung von Gebäudestrukturen

durch Kollision oder das Durchschieben

von Paletten in einem Hochregal einstufen.

In die dritte Klasse fallen all jene Aspekte,

die eine Optimierung der Prozesse betreffen.

Mit passenden Sicherheitsfunktionen

lassen sich kürzere Stoppzeiten und gleichermaßen

eine Zutrittsverhinderung bei

Bewegung umsetzen. In der vierten und

letzten Klasse gilt es, den potenziell gefährlichen

Betrieb zu unterbinden. Beispiel

hierfür kann das Bersten von Werkzeugen

oder Werkstücken bei Überdrehzahl oder

zu hoher Beschleunigung sein. Ebenso

kann darunter die garantierte Lüftung in

einem Bereich mit Erstickungs- oder Explosionsgefahr

fallen.

Während die individuellen Gefährdungsaspekte

recht unterschiedlich sein können,

sind auf der Ebene der praktischen technischen

Probleme immer wieder dieselben

Punkte zu finden. Sichere Frequenzumrichter

sind teuer oder nicht verfügbar und damit

werden in der Konsequenz häufig nur

ungeregelte Antriebe verbaut. Die einfache

Steuerungs- und Sicherheitstechnik bietet

in solchen Fällen oftmals keine technischen

Ansätze, um eine Bewegungsüberwachung

zu integrieren. Möchte man aber

einen oder mehrere Aspekte einer Bewegung

absichern, so sind – abhängig von

den gewünschten Funktionen und dem

angestrebten Performance-Level – unterschiedliche

Aufwände in der Erfassung

der Bewegung nötig. Ein simples sicheres

Abschalten einer Bewegung benötigt dabei

noch keinerlei Sensorik. Dies kann rein

über die Aktorik gewährleistet werden. Mit

der Überwachung einer Geschwindigkeit

wird die zweite Stufe erklommen. Hierbei

ist mindestens ein einzelner Sensor (z.B.

Inkrementalgeber) erforderlich. Mit der Erfassung

von Position oder Richtung werden

mehrere Sensoren oder sichere Sensoren

unvermeidlich.

Welcher Aufwand unter welchen Bedingungen

erforderlich wird und wie dieser

praktikabel bei einer Neumaschine oder im

nachträglichen Umbau erfolgen kann, wird

im Beitrag in Detail erläutert.

Mit Sicherheit:

Mehr Daten auf weniger Raum

Die besten Steckverbindungen für

Industriekommunikation

Mittwoch,

11:15 • 11:35 Uhr

INDUSTRIELLE KOMMUNIKATION

Rainer Ihra,

Regional Sales

Manager, Fischer

Connectors GmbH

Eine wichtige Aufgabe für Entwickler ist

es, Büroschnittstellen und Standards Industrietauglich

zu machen. Dieser Trend

ist mit der Forderung nach kleineren und

intelligenteren Geräten gekoppelt.

In dem Fachvortrag wird beschrieben, wie

Ingenieure und Konstrukteure mithilfe

neuester Verbindungstechnologien dabei

unterstützt werden, kleinere und intelligentere

Geräte rund um ihre industriellen

Anwendungen zu bauen. Wie werden

Kommunikationsstandards industrietauglich

gemacht, worauf ist bei der Auswahl

von Steckverbindungen zu achten, um

die Einhaltung der funktionalen Sicherheit

nach EN ISO 13849-1 zu gewährleisten? Im

Mittelpunkt stehen dabei folgende Kommunikationstechnologien

und Standards:

JJEthernet

JJUSB3.0

JJLWL

Während M12-Steckverbinder mit einem

definierten Drehmoment verschraubt werden

müssen, um die mechanischen Anforderungen

wie etwa Dichtigkeit gegenüber

Staub und flüssigen Medien im Industrieumfeld

bis IP67 zu erfüllen, kann der Installateur

bei Verwendung der Minimax

Stecker auch bei engen Platzverhältnissen

in kürzester Zeit eine sichere Verbindung

herstellen. Dabei kann das Minimax

Stecksystem eine Dichtigkeit bis zu IP68

garantieren sowohl im gesteckten als

auch im ungesteckten Zustand.

Ebenso können durch das Push-Pull-

Steckprinzip die Verbindungen schnell und

problemlos getrennt werden, um zum Beispiel

Servicearbeiten oder Kalibrierungen

durchführen zu können. Da die Minimax

Steckverbinder eine mehr als 10-fach höhere

Ausfallsicherheit garantieren, sind sie

jeder M12-Variante schon aus Sicherheitsgründen

vorzuziehen.

Moderne Automatisierungsprozesse fordern

hohe Datenmengen bei stetig wachsenden

Übertragungsgeschwindigkeiten.

Mit den neuen Industriesteckverbindern

der Fischer Connectors Minimax Serie

für Ethernet-Bussysteme und USB 3.0

profitieren Sie jetzt auch in Ihrer Anlage

von hohen Datenraten. So schaffen Sie

reibungslose Kommunikation im ganzen

Unternehmensnetzwerk – vom Büro bis

in die Maschine. Die extrem robusten Minimax

Steckverbinder gewährleisten die

höchste funktionale Sicherheit nach EN

ISO 13849-1. Neben den um fast 50 % kleineren

Abmessungen gegenüber M12 verkürzen

sich gleichzeitig die Installationsund

Servicezeiten der Anlagen.

LWL-Technologien bieten den besten

Schutz vor elektromagnetischen Störungen

auch bei großen Entfernungen. Mit

den FISCHER FIBEROPTIC SERIES Hybrid

Steckverbindern von Fischer Connectors

lassen sich neben den LWL-Leitungen

auch Stromversorgungen z.B. für die interne

POE-Auslegung und höchster Robustheit

integrieren.


40 TALK LOUNGE Fachvorträge

Vorsprung mit IO-Link

Volle Transparenz und intelligente Kommunikation durch

IO-Link-Integration auf Sensorebene

S7-CPUs kostenlos visualisieren

und einfach mit dem IIoT verbinden

Seit Jahren haben sich die Erlanger Ingenieure

von INSEVIS als S7-Systemhaus

mit einer besonders kompakten Hardware

im S7-Markt mit einem eigenständigen

Design positioniert, S7-kompatibel

aber eigenständig.

Das Wesentliche an den INSEVIS-S7-

Produkten ist neben der hohen Qualitätslage

durch „Made in Germany“ die besonders

einfache Lösung von bislang etwas

kniffliger zu realisierenden Anwendungen

im Bereich kleinerer und mittlerer S7-

Anwendungen. Das bindet langfristig Kunden

im S7-Sprachraum und bietet eine

willkommene Erweiterung der bestehenden

S7-Lösungen.

Um gleichsam Anwendungen eigener S7-

CPUs und bestehender Siemens-S7-Lösungen

technisch und wirtschaftlich an

OPC UA (-Clients) anzubinden, bietet IN-

Die Automatisierungsbranche befindet

sich in einem enormen Wandel mit Blick

auf die komplexen Anforderungen von Industrie-4.0-Anwendungen.

Damit Maschinen

und Anlagen künftig untereinander

kommunizieren, sich selbst überwachen

oder beispielsweise Fehlerdiagnosen eigenständig

melden, ist ein hohes Datenvolumen

mit einer komplexen Verarbeitung

und Auswertung die Grundvoraussetzung.

Der neue Kommunikationsstandard IO-Link,

als herstellerübergreifendes und feldbusunabhängiges

Punkt-zu-Punkt-Kommunikationssystem,

eröffnet neue Möglichkeiten

für die intelligente Anbindung von Sensoren

und Aktuatoren an die Steuerungsebene

eines Automatisierungssystems und

die Kommunikation zwischen Anlagensteuerung

und Feldebene. Mit der IO-Link-Integration

auf Sensorebene werden Sensoren

und Aktoren aktiv im Automatisierungsprozess

eingebunden und vernetzt.

Das ermöglicht viele Vorteile: Vom Sensor

werden zusätzliche Sensordaten generiert,

um höchste Prozesstransparenz, Effizienz

und Kosteneinsparung zu erreichen.

Fehler-, Diagnose- oder Zustandsmeldungen

kommuniziert der Sensor eigenständig

und zuverlässig an die Steuerung. Die

bisher gängige Praxis der Nutzung von

Analogsignalen, die über A/D-Wandler digitalisiert

und in der SPS skaliert werden,

führt zu Ungenauigkeiten des eigentlichen

Messwertes, während bei der gesamten

SEVIS jetzt ein Gateway auf Basis einer

eigenen Linux-Distribution samt open-

VPN mit Firewall- und IT-Security-Funktionen

an. Konfiguriert wird ausschließlich

über einen integrierten und komfortabel

zu bedienenden Web-Konfigurator mit

Zugangsbeschränkung und einer umfangreichen

Benutzerverwaltung. Auf der

LAN-Seite erfolgt der Datenaustausch

mit der Steuerungsebene zu den Datenpunkten

(Variablen) über S7-Kommunikation

(Put/Get), Modbus-TCP (als

Client), Modbus-RTU (auf RS232 und

RS485) sowie über CAN. Auf der WAN-

Seite erfolgt die sichere Kommunikation

über einen openVPN (Client/Server) und

einen OPC UA-Server. Dort werden die

Werte der im Onboard-Konfigurator freigegebenen

Variablen (Datenpunkte) an

die kundenseitigen MES (OPC UA-Client)

übergeben bzw. von dort übernommen.

Mittwoch,

11:35 • 11:55 Uhr

INDUSTRIELLE KOMMUNIKATION

Matthias Müller, Geschäftsführer,

Müller Industrie-Elektronik GmbH

digitalen Messwertübertragung mit IO-

Link-Schnittstelle keine Messwertverluste

entstehen.

Matthias Müller zeigt in seinem Vortrag

auf, wie mit IO-Link-fähigen Sensoren für

die Temperatur-, Druck- und Füllstandmessung

Maschinenkosten reduziert,

Produktionsprozesse in Industrie-4.0-Maschinenumgebungen

optimiert und die

Verfügbarkeit von Maschinen- und Anlagen

erhöht werden kann. Dabei geht er

praxisorientiert auf weitere Vorteile der

IO-Link-Kommunikation auf Sensorebene

ein: Stör- und Manipulations sicherheit, einfacher

Sensoraustausch ohne Vor-Ort-Parametrierung,

Drahtbruch erkennung sowie

eindeutige Geräte-Identifikation.

Die komplexen Steuerungs-, Diagnose- und

Überwachungsfunktionen von Sensoren

mit IO-Link-Kommunikation schaffen beste

Voraussetzungen für Industrie-4.0-Anwendungen

im Maschinen- und Anlagenumfeld.

Mittwoch,

11:55 • 12:15 Uhr

INDUSTRIELLE KOMMUNIKATION

Joerg Peters, Geschäftsführer,

Insevis Gesellschaft für industrielle

Systemelektronik und Visualisierung

mbH

Wie bei den eigenen Steuerungslösungen

ist die INSEVIS-Welt immer etwas offener

und freier in der Konfiguration. Auch hier

durch einen frei definierbaren Namespace,

der die exakte Abbildung der jeweiligen

Kundenanlagen erlaubt. Alternativ können

auch die Namespaces der S7-1500 verwendet

werden.

In einer Eigenschaft unterscheidet sich

das INSEVIS S7-IIoT-Gateway ganz besonders

von den Marktbegleitern: Über

die sichere openVPN-Verbindung ist es

dem Anwender möglich, zwei S7-Inseln

völlig ohne Portal/Cloud miteinander zu


Fachvorträge

TALK LOUNGE

41

verbinden. Besonders diese Eigenschaft

wird auf der Messe für Erstaunen bei den

Besuchern sorgen und viele neu diskutierte

Lösungsansätze ergeben. Mit dem

integrierten „NodeRed“ wird es möglich,

Anwendungsfälle im Bereich des Internets

der Dinge mit einem einfachen Baukastenprinzip

umzusetzen. Das sind zum Beispiel

Verbindungen zu MQTT-Brokern, ein

SMTP-Client, Java-Skripte, Twitter-Meldungen,

Sprachausgaben. Damit sind aber

nicht nur Verbindungen zu konfigurieren,

auch ein Dashboard kann so erstellt und

als abgesetzte Visualisierung verwendet

werden.


Steuern-Regeln-Kommunizieren

Festo Motion Terminal

Think digital – Pneumatik umdenken!

Mittwoch,

12:30 • 12:50 Uhr

INDUSTRIAL INTERNET

OF THINGS

Das Festo Motion Terminal ist die weltweit

erste pneumatische Automatisierungsplattform,

die über Apps gesteuert wird.

Dabei werden bis

zu 50 unterschiedliche

Bewegungsund

Regelungsfunktionen

mittels

Motion Apps auf einer

einzigen Ventilvariante

realisiert.

Wir starten mit Ihnen

die Revolution

der Pneumatik!

Dank der Symbiose

aus Mechanik,

Elektronik und Software deckt das Festo

Motion Terminal Funktionen ab, für die Sie

heute bis zu 50 Einzelkomponenten und

Matthias Scheunemann,

Vertriebsingenieur

Automatisierungstechnik,

Ahlrich

Siemens GmbH

unterschiedliche Technologien benötigen.

Und das alles absolut prozess- und manipulationssicher,

da nicht mehr mechanisch

beeinflussbar. Dieses System ermöglicht

höchste Adaptivität und Flexibilität!

Ist Ihr Interesse geweckt?

Wir unterstützen bei der Umsetzung von

der Theorie in die Praxis!


Schenken Sie dem Kunden den Schlüssel

zu Ihrer Fernwartung

Clevere Strategien für erfolgreiche und sichere Remote

Services in der Praxis

Für den Betreiber ist die Anlagenverfügbarkeit

sehr wichtig. Treten Störungen auf,

ist eine schnelle Hilfe per Fernwartung nötig.

Andererseits stoßen Maschinen- und

Anlagenbauer häufig auf Sicherheitsbedenken,

wenn sie auf das Unternehmensnetz

ihrer Kunden zugreifen wollen. Daher

hat MB connect line eine ganz neue Generation

an Industrieroutern entwickelt, bei

der der Kunde die volle Kontrolle behält.

Das wohl auffälligste Merkmal des mb-

NET.rokey ist sein Schlüsselschalter. Mit

ihm kann der Betreiber entscheiden, ob er

die aktive Internet- und VPN-Verbindung

gänzlich unterbricht, oder in einer zweiten

Schlüsselstellung nur auf die internen

Dienste, nicht aber auf das Netzwerk hinter

dem Router zugegriffen werden kann.

In dieser Stellung ist Datenlogging für den

Betreiber möglich, aber ein Eingriff per

Fernwartung ist ausgeschlossen. Schließlich

kann der Betreiber auch entscheiden,

Mittwoch,

12:50 • 13:10 Uhr

INDUSTRIAL INTERNET

OF THINGS

Bernd Rottorf, Area Sales Manager,

MB connect line GmbH

die Verbindung in beide Richtungen zu

öffnen. Somit wären sowohl Datenlogging

als auch Fernwartung möglich. Der

Router wurde nach dem Prinzip „Security

by Design“ entwickelt. Eine Trusted Chain,

das Secure-Element und der Secure Boot-

Prozess sind weitere Sicherheitsmerkmale

des Industrierouters.


42 TALK LOUNGE Fachvorträge

Deutschland verpasst den Anschluss

Fit für Industrie 4.0?

„Wenn das erste Maiskorn poppt, ist es

schon zu spät!“

Der erste Schritt ist besonders schwer. Die

Wirtschaftssituation ist nahezu perfekt,

die Auftragsbücher sind voll, warum also

Mittwoch,

13:10 • 13:30 Uhr

INDUSTRIAL INTERNET

OF THINGS

Olaf Prein,

Geschäftsführer,

Exor Deutschland

GmbH

etwas ändern? Irgendwann kommt der

Punkt, an dem eine neue Technologie den

Reifegrad erreicht hat, indem sie günstiger,

besser und leistungsfähiger ist als sie je

zuvor war. So ist es auch in den fernöstlichen

Ländern. Dort wird stetig weiterentwickelt,

die neuesten Technologien werden

mit offenen Armen empfangen.

Doch was ist mit Deutschland? Um die

Eintrittsbarrieren für das Cloud Computing

möglichst gering zu halten, sind Offenheit

und Flexibilität wichtige Argumente.

Mit der X-Plattform „JMobile“ und der Corvina

Cloud können wir individuelle Lösungen

anbieten. Hiermit profitieren Sie von

kompletter Offenheit und Skalierbarkeit

und können trotzdem neue Geschäftsmodelle

in Angriff nehmen.

Sind Sie offen für den Schritt in die Zukunft,

bevor das Fett die 168 Grad erreicht

hat? Mit der fertigen Portion Popcorn

können Sie bei der Show nur noch

zusehen.


Segment of One: Eine Cutting-Edge-

Lösung für den Schaltschrankbau

Wie man mit Digitalisierung individualisierte Standards

schafft und dabei Zeit spart

Die Umsetzung der Digitalisierung im Mittelstand

ist ein Weg der kleinen Schritte.

Wichtig hierbei ist es, die eigenen Prozesse

und Abläufe zu analysieren und diese,

Mittwoch,

13:45 • 14:05 Uhr

SCHALTSCHRANK- /

SCHALTANLAGENBAU

Markus Fiedler, Geschäftsführer,

FiMAB Fiedler Maschinenbau-

Blechbearbeitung GmbH

wenn sinnvoll, durch automatisierte digitale

Abläufe zu ersetzen. Hierbei gilt es, den

Weg der integrierten Ansätze stringent zu

verfolgen. Alle Systeme und alle Bereiche

müssen offen miteinander kommunizieren

können, sodass Neuentwicklungen leicht

angebunden werden können.

Erleben Sie in diesem Vortrag, wie ein

logischer strategischer Schritt in die Digitalisierung

direkt und ohne Umwege

einen hohen Kundennutzen darstellt, Arbeitsabläufe

vereinfacht und dabei Kosten

einspart. Die Cutting-Edge-Technology ermöglicht

eine standardisierte Produktion

im Segment of One, ohne dass hohe Mehrkosten

bei Einzelstücken entstehen.

Ein Beispiel hier ist die Casestudy des

Armario, eines Konfigurators zur individuellen

Planung, Ausstattung und schnellen

Bestellung von Schaltschränken. Der einmalige

Kundennutzen liegt in der zuvor

genannten Individualisierung im Schaltschrankbau.

Beginnend bei den Abmessungen

des Schaltschrankes bis hin zur

Planung und Positionierung der einzelnen

Komponenten. Durch die gleich mitgeplanten

Lochbilder wird jedes Gehäuse

von Anfang an komplett richtig gefertigt.

Dieser neuartige Prozess erhöht die Qualität

und spart gleichzeitig Zeit und somit

Kosten auf Seiten des Endkunden. Ein

aufwändiges Nacharbeiten eines standardisierten

Schaltschrankes entfällt somit

komplett. Die schnellen und verlässlichen

Lieferzeiten runden diesen digitalen Service

ab.


Fachvorträge

TALK LOUNGE

43

CrossBoard®

Die neue Standard-Schnittstelle des modularen

Energieverteilsystems im Schaltschrank

Das CrossBoard® ist die modulare Systemlösung,

mit der sichere Energieverteilungen

bis 125 A, insbesondere im Maschinen-

und Anlagenbau schnell und einfach

realisiert werden können.

Mit dem CrossBoard® schafft Wöhner ein

völlig neues Basissystem, das die Vorteile

eines leistungsstarken Sammelschienensystems

mit der traditionellen Verdrahtung

auf der DIN-Tragschiene kombiniert. Das

CrossBoard® ist ein Out-of-the-box-System,

das als komplette Einheit geliefert

wird. Es kann direkt nach dem Auspacken

mit Komponenten, ohne Verwendung von

Werkzeug, bestückt werden. Der integrierte

berührungssichere Schutz ermöglicht

einen Austausch der Komponenten unter

Spannung, unter Einhaltung der geltenden

Regeln, Vorschriften und Gesetze zur

Arbeitssicherheit. Diese innovative Lösung

spart Zeit und Kosten. Der Vortrag stellt

das System mit seinen verschiedenen

Komponenten anhand von Beispielen aus

der Praxis vor.

Der Name CrossBoard® steht für die Zukunft

im Schaltschrank und beschreibt

die Standard-Schnittstelle des modularen

Energieverteilsystems.


Mittwoch,

14:05 • 14:25 Uhr

SCHALTSCHRANK- /

SCHALTANLAGENBAU

Klaus Pflüger,

Vertriebsbereichsleiter,

Wöhner GmbH & Co. KG

CrossBoard® – Das globale Basissystem

Mittwoch,

15:00 • 15:20 Uhr

BUSINESS IMPULS

Prof. Dr. Walter Brenner,

Professor für Wirtschaftsinformatik

und geschäftsführender

Direktor des Instituts

für Wirtschaftsinformatik

an der

Universität St. Gallen

Autonomes Fahren ist mehr als eine

technische Herausforderung

Autonome Fahrzeuge sind ein alter Traum der Menschheit. Seit vielen Jahren wird mit

unterschiedlichen Technologien an diesem Traum gearbeitet. Die Vision ist gleichgeblieben:

Man setzt sich in ein Auto, gibt das Ziel ein und wird – wie in der Eisenbahn –

gefahren. Die Reisezeit kann produktiv genutzt werden, zum Spielen mit den Kindern,

um einen Film zu schauen, um zu arbeiten oder um sich auszuruhen.

In Pressemeldungen und auch in akademischen

Publikationen wird, aus meiner

Sicht, der falsche Eindruck erweckt, dass

das Entwickeln autonomer Fahrzeuge vor

allem eine technische Herausforderung ist

und in ein paar Jahren aufgrund des technischen

Fortschritts alle Probleme gelöst

seien. Die Argumentation greift für mich

zu kurz. Die Entwicklung von Hardware,

vor allem Prozessoren und Sensoren, und

der Software, vor allem unter Nutzung von

Artificial Intelligence, ist sicher von großer

Bedeutung, reicht aber nicht aus, um dem

autonomen Fahren zum Durchbruch zu

verhelfen.

Verschiedene weitere Entwicklungen

müssen stattfinden und unterschiedlichste

Stakeholder sind zu involvieren. In meinem

Vortrag werde ich auf drei Entwicklungen

bzw. Einflussfaktoren eingehen. Sie

sind in der Grafik im Überblick dargestellt.

JJWeiterentwicklung des Rechts: Heute,

im Oktober 2018, ist es in keinem Land

erlaubt, Fahrzeuge, die Fahren auf Level

3 des Entwicklungspfades zum autonomen

Fahren erlauben, an Kunden zu


44 TALK LOUNGE Fachvorträge

verkaufen. Gesetzliche Veränderungen

sind notwendig und in Deutschland

und der Schweiz auf dem Weg. Um

Fahren auf Level 5 zu erlauben, sind

sogar Änderungen auf Ebene des Völkerrechts

notwendig.

JJWeiterentwicklung der (urbanen)

Mobilität: Aus heutiger Sicht ist es

sehr wahrscheinlich, dass Robotaxis,

d.h. selbstfahrende Taxis, den ersten

Schritt zur Realisierung autonomen

Fahrens darstellen. Um zum Beispiel

Personen nahtlos vom Bahnhof oder

aus der Innenstadt nach Haus zu bringen

(„last mile“) sind städtebauliche

Veränderung,en wie beispielsweise

das Schaffen entsprechender Verkehrsdrehscheiben

notwendig.

„Kann ich

Ihnen irgendwie

helfen ...?“

Mehr Erfolg mit Messen –

Die Welt der professionellen

Messe-Kommunikation

Wie lässt sich das Eis brechen? Wie

kann man Messegespräche am Stand

leichter führen?

Okay, also man hatte vor der Messe

verabredet, am Stand nicht bloß steif

rumzustehen. Stattdessen sollen wir auf

die Besucher zugehen; es könnte ja ein

möglicher Kunde dabei sein. Nun steht

so ein leibhaftiger Besucher vor uns. Das

ist die Chance einen Kontakt herzustellen

– und wir sprechen ihn an… „Nein,

mir ist nicht mehr zu helfen“, antwortet

JJWeiterentwicklung der Kundenbedürfnisse:

Autonomes Fahren bedeutet

die Kontrolle über ein Fahrzeug an

einen Roboter abzugeben. Dies erfordert

großes Vertrauen in die Sicherheit

der Kommunikationstechnik und zwar

nicht nur von ein paar „Technologiefreaks“,

sondern von durchschnittlichen

Kundinnen und Kunden. Dieses

Vertrauen zu schaffen ist wahrscheinlich

die größte Herausforderung auf

dem Weg zu autonomem Fahren.

In meinem Vortrag werde ich diese drei

Entwicklungen aus unterschiedlichen

Perspektiven beleuchten und daraus

Schlüsse, wie, wann und in welcher

Form sich autonomes Fahren weiterentwickeln

wird, ziehen.


Mittwoch,

15:20 • 15:50 Uhr

BUSINESS IMPULS

Dr. Daniel Langhans,

Kommunikationstrainer,

Profiakquise Dr.

Langhans GmbH

der Besucher schmunzelnd. Und wir

überlegen, was wir nur falsch gemacht

haben? – Offenbar hat die „Rot-Kreuz-

Frage“ ihre Wirkung verfehlt. Nur: Was

gibt es für bessere Möglichkeiten?

Dr. Daniel Langhans, Buchautor, Keynote-Speaker

und Leiter des Teams Profiakquise,

gibt einen Einblick in verschiedene

kommunikative Strategien, die sich

bewährt haben. In seinem interaktiven

Workshop kommen konkrete Beispiele

aus jahrelanger Messe-Kommunikation

und Verkaufs-Praxis zur Sprache, so

u.a. verschiedene Werkzeuge für den

Gesprächs-Einstieg. Auch Themen der

Messe-Vorbereitung und -Nachbereitung

werden angesprochen.

Nicht zuletzt geht es darum, zwischen

der individuellen Persönlichkeit des

Verkäufers und einer zielorientierten,

effizienten Kommunikation eine kreative

Balance zu finden. Wer dazulernen und

seinen persönlichen Werkzeugkasten

erweitern möchte, ist zu diesem kostenfreien

und unterhaltsamen Workshop

herzlich eingeladen.


Foto: ignition Mainz 2018

Donnerstag,

10:00 • 10:20 Uhr

INDUSTRIAL INTERNET

OF THINGS

Steffen Dahnke,

IT-Berater Business

Intelligence,

cimt objects ag

Vorausschauend

und automatisiert

zu mehr Umsatz

Wir zeigen Ihnen, was wir unter Business

Intelligence in der Industrie verstehen

und wie Sie mit Predictive Maintenance

neue Geschäftsfelder erschließen können

– Praxisorientiert und zukunftssicher.

Im Zeitalter der Digitalisierung finden wir

häufig ein Zusammenspiel von Controlling,

Produktentwicklung, Einkauf, Produktion,

Kunden und Logistik. „Eine intelligente

Produktüberwachung und automatisierte

Umsetzung von Folgeaktivitäten ermöglichen

es den Unternehmen ihre Kunden

langfristig an sich zu binden“, weiß Steffen

Dahnke.

Eine zunehmende Vernetzung (IoT) und

Optimierung des Produktlebenszyklus

ermöglicht die Erschließung neuer Geschäftsfelder

wie die vorausschauende

Instandhaltung, auch „Predictive Maintenance“

genannt. Die Wartung von Produktionsanlagen

kann durch den Einsatz

moderner Technologien deutlich transparenter

und optimiert werden. Mögliche

Probleme sollen frühzeitig erkannt und

behoben werden, im Idealfall, noch bevor

eine Industrieanlage ausfällt. Um verlässliche

Vorhersagen für die vorausschauende

Wartung und Instandhaltung zu treffen,

ist es erforderlich, eine große Menge von

Daten zu erfassen, zu speichern und zu

analysieren. Für die Datenhaltung kommen

heute oft Technologien und Datenbanken

aus dem Big-Data- oder Cloud-Umfeld

zum Einsatz. Die erfassten Messwerte

und Diagnosedaten können automatisiert

analysiert und aufbereitet einen Mehrwert

für Servicezentralen oder den Hersteller

bieten.

Die branchenübergreifende Erfahrung der

cimt ag ermöglicht es, bereits etablierte


Fachvorträge

TALK LOUNGE

45

IIoT – Hype, Chance oder Bedrohung?

Für mehr Präzision:

Mikro-CNC-5-Achsen-

Bearbeitungszentrum

› Modularer Aufbau mit einer

Standfläche unter 1 m 2

› Umweltfreundlich durch

Minimalmengenschmierung

› Geringer Energieverbrauch

all about automation

friedrichshafen

12. - 13.03.2019

Besuchen Sie uns: Stand 539

Methoden und Technologien aus anderen

Bereichen einzuführen und diese für die

Industrie sinnvoll zu ergänzen. Die cimt

ag als IT-Dienstleister bietet ihren Kunden

ein attraktives Einstiegspaket in die vierte

industrielle Revolution. Bestandteile des

Einstiegspakets sind neben der Beratung

auch die Auswahl von möglichen Werkzeugen

(Open Source oder kommerziell)

und die Umsetzung bei Ihnen vor Ort.

Steffen Dahnke präsentiert Ihnen anhand

eines praxisnahen Beispiels, wie Sie Industrie

4.0 und Business Intelligence sinnvoll

verbinden und einen entsprechenden

Mehrwert generieren können.

Donnerstag,

10:20 • 10:40 Uhr

INDUSTRIAL INTERNET

OF THINGS

Christian Lührs,

Projektleiter,

Simplexion GmbH

www.zorn-microsolution.com

Ist das „Industrial Internet of Things“ (IIoT)

nur ein kurzlebiger Hype oder steckt dahinter

eine langfristige Entwicklung, die

nachhaltigen Einfluss auf die Marktdynamik

ausübt? Ein Blick auf andere Branchen

zeigt, dass auch sie durch das Internet

entscheidend verändert wurden. Und auch

die Potentiale, die durch Digitalisierung

und Vernetzung in der Industrie zu heben

sind, sprechen dafür, dass es sich um eine

durchgreifende Änderung handelt, die für

alle Unternehmer eine Herausforderung

darstellt. Dabei ist es nicht nur die Technik,

die sich weiterentwickelt. Neue Möglichkeiten

wie die vorbeugende Wartung

können Wertschöpfungsketten verändern.

Denn der Blick in die Maschine erlaubt es

dem Hersteller, sehr viel besser die Wartung

zu planen und damit die Kosten zu

senken. Gleichzeitig werden damit neue

Businessmodelle möglich, bei denen die

Maschine nicht mehr verkauft wird, sondern

die Leistung der Maschine abgerechnet

wird und dadurch Produkte zu Dienstleistungen

werden. Das erfordert neue

Finanzierungsmodelle und Servicekonzepte

und wird auch Einfluss auf Gerätedesign

und -funktion haben. Die Verlagerung von

Maschinenfunktionen in die Cloud, die eine

leichtere Administration und eine Optimierung

der Bedienung vor Ort erlaubt, ermöglicht

neben der Kosteneinsparung auch die

zentralisierte Vorbereitung von Maschinenparks

durch den Rollout von Software

und Daten. Da die Daten zwischen Maschine

und Hersteller ausgetauscht werden,

bedarf es eines neuen Vertrauensverhältnisses

zwischen Anwender und Hersteller

um sensible Betriebsdaten zu schützen.

Und darüber hinaus gewinnt die Standardisierung

von Datenformaten eine höhere

Bedeutung, damit Anwender die Maschinen

unterschiedlicher Hersteller in ihre

Prozessteuerung integrieren können. Alles

dies wird befeuert von der wachsenden

Verfügbarkeit von Daten, die die Fertigung

schneller, transparenter und wirtschaftlicher

machen. Wer diese Möglichkeiten

für sich nicht zu nutzen versteht, wird im

Wettbewerb zurückfallen. Jeder Unternehmer

sollte daher prüfen, welche Chancen

und Risiken das IIoT für sein Unternehmen

birgt. Dafür ist ein gewisses Verständnis

für die Grundstrukturen der Technik wichtig,

die der Vortrag aufzeigt. Viel wichtiger

aber noch sind die Ausblicke auf Businessmodelle

und Wertschöpfungsstrukturen,

die dadurch möglich werden. Es zeigt sich

weiterhin, dass die Standardisierung von

Geräten und der Einsatz standardisierter

Plattformen in erster Linie unternehmerische

Themen mit potenziell weitreichenden

Folgen sind.


ANZEIGE


46 TALK LOUNGE Fachvorträge

Vom Sensor bis in die Cloud:

Betriebs- und Energiedatenmanagement

Die digitale Fabrik ist kein Zukunftsmodell

mehr – sie ist bereits Realität. Die

Diskussionen um „Industrie 4.0“, „Big

Data“, „Cloud Computing“ usw. sind allerdings

selten geeignet, konkrete Handlungsempfehlungen

für den eigenen Betrieb

abzuleiten.

In diesem Vortrag analysieren wir aus

neutraler Sicht die Digitalisierung von Bestandsanlagen,

indem wir uns kompakt

den wesentlichen Kernfragen der Betriebsdatenerfassung

(BDE) zuwenden:

JJWelches übergeordnete Ziel soll erreicht

werden?

JJWelche Informationen werden dafür benötigt?

JJLiegen diese Informationen bereits irgendwo

vor?

JJMüssen weitere Informationen erst

noch gewonnen werden?

JJWie können die Informationen übertragen

werden?

JJWo sollen die Informationen gespeichert

werden?

JJWie sollen die Informationen verdichtet

werden?

JJWie sollen die Informationen dargestellt

werden?

Wir richten besonderes Augenmerk auf

die weitere Verwendung bereits installierter

Geräte und Systeme. Bei Bedarf wird

nachgerüstet oder erneuert, damit vorhandene

oder neu zu schaffende Datenquellen

und Kommunikationswege optimal

genutzt werden können – vom Sensor bis

in die Cloud.

JJAnhand von Beispielen aus der Praxis

geben wir Antworten für den Aufbau einer

modularen und skalierten BDE:

JJAufbau einer erfolgreichen Systemarchitektur

JJWeitere Nutzung vorhandener Geräte

und Systeme

JJSchließung bzw. Nachrüstung erkannter

Systemlücken

JJAbleitung von Kenngrößen aus den gewonnenen

Daten

JJErkenntnisse aus den Energiedaten bereits

auf den ersten Blick

JJVorteile und Anforderungen an die

Cloud

Donnerstag,

10:40 • 11:00 Uhr

INDUSTRIELLE KOMMUNIKATION

Reinhard Wiese,

Sales Manager,

besecke GmbH

& Co. KG

Als Systemintegrator und Lösungsspezialist

für die industrielle Elektro- und Automatisierungstechnik

blickt besecke auf

über 70 Jahre Erfahrung zurück. Speziell

geschultes Fachpersonal steht vom ersten

Beratungsgespräch über die Projektabwicklung

bis zum Service kompetent

und zuverlässig zur Verfügung. Mit 200

Mitarbeitern realisieren wir Lösungen für

Produktionsbetriebe und Maschinen-/Anlagenbauer

in Norddeutschland.

Besuchen Sie uns am Stand EG-208 und

erfahren Sie mehr über Digitalisierung, Roboter-

und Fördertechnik sowie alle Themen

rund um die Elektro- und Automatisierungstechnik.


Eine Besonderheit stellen die Energiedaten

dar. Sie werden im Rahmen eines

Energiemanagementsystems erhoben und

ausgewertet, um die Energieverbräuche

transparent zu machen, Energiekosten zu

optimieren und steuerliche Vorteile auszuschöpfen.

ANZEIGE


Fachvorträge

TALK LOUNGE

47

Von der Idee in den Betrieb

Aufgaben des Systemintegrators

Vor allem in der produzierenden Fertigungsindustrie

des Mittelstands oder

auch im Handwerk gibt es eine Vielzahl

wiederkehrender und/oder ergonomisch

anspruchsvoller Tätigkeiten, die noch immer

durch menschliches Personal bewältigt

werden - aber nicht sollten.

Im Zuge der zunehmenden Automatisierung,

teils auch erzwungen durch Personalmangel,

identifizieren die entsprechenden

Unternehmen immer neue Automatisierungspotenziale

und wenden sich dafür an

Systemintegratoren zur Umsetzung einer

Robotik-Automatisierung, um ihre Mitarbeiter

zu entlasten, sie für höherwertige Aufgaben

einsetzen zu können oder auch um

schlichtweg die geforderten Stückzahlen

überhaupt produzieren zu können.

Der Systemintegrator hat dabei die Aufgabe,

die Unternehmen zunächst hinsichtlich

Wirtschaftlichkeit und Machbarkeit zu

beraten, und verfolgt gemeinsam mit und

für die Unternehmen die entsprechende

Implementierung einer Roboteranlage innerhalb

des kompletten Arbeitsprozesses.

Der Systemintegrator konzipiert dabei die

meist sehr individuelle Anlagenzelle, die

Greifertechnologie und die Zu- und Abführungstechnik.

Komponenten diverser

spezialisierter Hersteller werden integriert

Donnerstag,

12:30 • 12:50 Uhr

HANDLING / ROBOTIK / MRK

Christian Brokamp,

Technischer Vertrieb,

SPIE Erwin Peters

GmbH

und zentral mitsamt dem Roboter programmiert

und gesteuert. Finale Aufgabe

des Systemintegrators ist es, dem Kunden

eine vor allem arbeits- und prozesssichere

Roboteranlage innerhalb seiner Produktion

zu planen, umzusetzen, zu installieren, teilweise

mit anderen Produktionsprozessen

zu verketten und in Betrieb zu nehmen.

Donnerstag,

12:50 • 13:10 Uhr

HANDLING / ROBOTIK / MRK

Dr. Martin Hennemann,

Produktmanager,

IDS Imaging

Development

Systems GmbH

Robotik ist die derzeit am schnellsten

wachsende Technologie in der industriellen

Produktion. Die Inbetriebnahme einer

Robot-Vision-Anwendung ist jedoch komplex

und zeitaufwändig.

Die Schwierigkeit liegt darin, dem Roboter

die Eigenschaften seiner Umgebung zu

Bin-Picking und Teile-Handling

einfach und flexibel dank Robot Vision

erklären, damit dieser auf jede Situation

angemessen reagieren kann.

Roboter sind in erster Linie „blinde“ Befehlsempfänger,

die vorgegebenen und

fest definierten Bahnen folgen. Bevor sie

zu autonom arbeitenden Mitarbeitern werden,

müssen sie ihre Umgebung adaptiv

erfassen und auf jede Situation reagieren

können. Doch schon die Abstimmung und

Kalibrierung der einzelnen Komponenten

einer Robot-Vision-Anwendung enthüllt

eine Komplexität, welche sie von einfachen

2D-Machine-Vision-Aufgaben deutlich

unterscheidet. Wer hier bei Null beginnt,

muss seine Hausaufgaben nicht nur

in der Robotik gemacht haben. Neben der

Erfassung der räumlichen Situation mittels

3D-Technik spielt auch die klassische Bildverarbeitung

eine wesentliche Rolle. Letztendlich

sind auch noch unzählige Systemschnittstellen

mit unterschiedlichsten

Programmiersprachen zu meistern. Klingt

nach einer interessanten Herausforderung

- solange man über genügend Zeit und das

erforderliche Fachwissen verfügt.

Dr. Martin Hennemann erklärt, wie sich

Bin-Picking- und Teile-Handling-Anwendungen

auch ohne Robotik-Spezialwissen

oder Programmierkenntnisse konfigurieren

lassen. It‘s so easy!


Von der Risikoanalyse zum Produkt:

CE in Zeiten der IT-Security

Ob zu Wartungszwecken, fürs QM-Monitoring,

zum ERP-gestützten Batchmanagement

oder zur standortübergreifenden

automatisierten Produktion: Immer mehr

Anlagen werden immer umfangreicher vernetzt.

I 4.0 ist in aller Munde und dem Ruf

wird gefolgt. Aber wie sieht das Risiko aus,

das eine Verbindung zwischen „Office-IT“

und „Automations-IT“ mit sich bringt? Und

was bedeutet das für den Neu- und Umbau

von Maschinen?

Der Neubau ist über das Produktsicherheitsgesetz

und die europäischen Richtlinien

gut organisiert. Aber der normative

Stand hängt dem Stand der Technik hinterher.

Was also sollte sinnvollerweise bei der

Vernetzung von Maschinen im Rahmen der

Risikoanalyse berücksichtigt werden? Wird

eine Maschine aus dem Bestand technisch

verändert, so muss neben der Anpassung

der Gefährdungsbeurteilung auch geprüft

werden, ob eine wesentliche Veränderung

vorgenommen wird, die das Gefährdungspotenzial

der Maschine erhöht.

Zählt die Kommunikationsöffnung an die IT

zu einem solchen Gefährdungspotential?

Donnerstag,

13:45 • 14:05 Uhr

NORMEN & VORSCHRIFTEN

Wolfgang Brammann,

Abteilungsleiter

Consulting und

Engineering, SPIE

Hartmann GmbH

Wir zeigen auf, dass es in Bezug auf die

CE-Konformität bei der Maschinensicherheit

nicht nur um „Safety“-, sondern inzwischen

auch um „Security“-Anwendungen

geht.


48 TALK LOUNGE Fachvorträge

Fördermittel und Zuschüsse für

Innovation und Investition in Deutschland

Sie möchten investieren und planen die

Schaffung neuer Arbeitsplätze? Sie haben

eine Idee zur Entwicklung eines neuen

Produktes oder Verfahrens? Sie streben

die Erschließung neuer Märkte an oder

die Finanzierung Ihres Wachstums? Viele

dieser Vorhaben sind von politischem Interesse

und werden deshalb durch die EU,

die Bundesregierung oder das Bundesland

gefördert oder bezuschusst.

Das Ziel unseres Vortrages wird sein, Ihnen

einen Überblick über die zahlreichen

Fördermöglichkeiten zu verschaffen. Unter

Förderungen versteht man nicht nur die

klassischen Bankkredite oder Darlehen,

sondern auch Steuervergünstigungen und

Vergünstigungen in anderen Bereichen.

Bei unserer Arbeit geht es hauptsächlich

um nicht rückzahlbare Zuschüsse, die vom

Bund und der EU jedes Jahr vergeben

werden. Besonderer Förderbedarf besteht

in erster Linie bei den Unternehmen, die

sich mit ihrem neuen Produkt, ihrer neuen

Dienstleistung oder ihrem neuen innovativen

Verfahren von den bisherigen Standards

absetzen. Diese Unternehmen können

mit Förderungen von mindestens 30

bis hin zu 70 Prozent unterstützt werden.

Junge Unternehmen wie auch Existenzgründer

können sich eine professionelle

Beratung von Fördergeldern bezuschussen

lassen.

Sachanlagegüter können zum Teil rückerstattet

werden, wenn ein Bestandsunternehmen

z. B. den Maschinenpark

erweitert, eine neue Betriebsstätte errichtet

oder erweitert. Hierbei ist der Betrieb

verpflichtet nachzuweisen, dass bestehende

Arbeitsplätze erhalten bleiben und

neue geschaffen werden. Außerdem ist

es wichtig, dass Sie als Unternehmen das

regionale Gesamteinkommen auf Dauer

erhöhen können.

Unter diesen und weiteren Kriterien können

Sie je nach Größe des Unternehmens

mindestens 10 bis hin zu 40 Prozent der

Professionell überzeugen und dabei

persönlich authentisch bleiben

Steil, steinig und voller Hindernisse ist der

Weg zum Kunden-Termin: „Um was geht‘s

denn da?“, „Herr Maier ist im Meeting!“,

„Schicken Sie uns Unterlagen!“, „Wenn er

sich nicht selber meldet, wird es für ihn

auch nicht interessant sein…!“, „Wir melden

uns bei Ihnen…!“ – So und ähnlich lauten

Donnerstag,

14:30 • 14:50 Uhr

BUSINESS IMPULS

Lasse Erik Gieseler,

Zertifizierter Fördermittelberater

(FH)

Concept Nord

förderfähigen Kosten als Zuschuss rückerstattet

bekommen. Das hängt ganz vom

Bundesland und dem Investitionsstandort

ab.

Lassen Sie sich durch unseren Vortrag,

geführt durch unseren zertifizierten Fördermittelberater

(FH) Herrn Lasse Gieseler,

in die Möglichkeiten der Förderwelt

einweisen.

Wir sehen uns in der Talk-Lounge.

Ihr Team der Concept-Nord Unternehmensberatung

GmbH


Donnerstag,

14:50 • 15:20 Uhr

BUSINESS IMPULS

Dr. Daniel Langhans,

Kommunikationstrainer,

Profiakquise

Dr. Langhans GmbH

die Antworten. Und manchmal möchte

man lieber die sprichwörtlichen Mäuse

melken als sich mit lästiger Akquise herumschlagen.

Wie kommt man zum Entscheider durch?

Wie kann man mit Widerständen aus dem

Entscheider-Umfeld professionell umgehen?

Welche Möglichkeiten gibt es, beim

Gesprächspartner in einem Satz Neugier

zu wecken? Wie holt man sich genaue

„Wiedervorlage“-Termine? Wie kann man

die Gratwanderung zwischen professioneller

Kommunikation und persönlicher

Glaubwürdigkeit souverän gestalten?

Zu solchen Fragen hat Untitled Exhibitions

den Leiter des Teams Profiakquise, Dr.

Daniel Langhans als Workshop-Redner

gewonnen. Dabei ist „Workshop“ gleichbedeutend

mit Interaktion. Das heißt, der Moderator

bringt einerseits viele praktische

Beispiele aus dem Unternehmensalltag

ein, andererseits regt er die Zuhörer an,

das Gehörte abzugleichen mit eigenen Erfahrungen.

Von Empathie und Wertschätzung reden

heute viele – wie aber lassen sich solche

Dinge konkret umsetzen? Wie kann

man bei einem Menschen, der potentielle

Anbieter von Produkten oder Leistungen

abblitzen lässt (und gegebenenfalls genau

dafür bezahlt wird… ;-), Zustimmung bewirken?

Ja – mehr noch: wie kann man den

Gesprächspartner spüren lassen, dass er

verstanden worden ist? Auf welche Weise

ist es möglich, auch negative Emotionen

aufzunehmen und in positive umzuwandeln?

Praxisrelevante Inhalte, Ironie, Witz und

andere Unterhaltungs-Elemente werden

mit aktuellen Erkenntnissen aus der Verkaufspsychologie

zu einem unvergesslichen

Workshop-Erlebnis verbunden. Das

Angebot richtet sich an alle, die täglich

Kundenkontakt haben und ihren Akquise-Erfolg

messbar verbessern wollen.

Foto: ignition Mainz 2018


ANZEIGE

KOMPETENZ, DIE

ELEKTRISIERT.

WWW.EMTRON.DE

IHR ELEKTRONIK-DISTRIBUTOR

MIT BERATUNGSEXPERTISE

Für die Beschaffung und Auswahl spezifischer

Stromversorgungskomponenten.

Wir verstehen Branchen und Anforderungen anwendungsbezogen

und beraten unsere Kunden bei der

spezifischen Auswahl von Stromversorgungen herstellerunabhängig.

Wir freuen uns auf

Ihren Besuch in

Halle B1 / Stand 423

WWW.NETZTEILE-KAUFEN.DE

WWW.EMTRON.DE


50

KATALOG

Produktindex

MESSEINFOS Produktindex

Wer liefert was? Basierend auf der Themennomenklatur der all about automation hamburg sind auf den folgenden Seiten

die Aussteller gelistet. So verschaffen Sie sich rasch einen Überblick, welche Aussteller Ihren Bedarf an konkreten Produkten und

Dienstleistungen decken können.

Antriebstechnik

(elektrisch, mechanisch)

Stand

Ahlrich Siemens GmbH ............. OG-225

B&R Industrie-Elektronik GmbH . .... EG-220

baumeister & schack GmbH

& Co. KG ......................... EG-105

CONEC Elektronische Bauelemente

GmbH ........................... EG-301

Dahms GmbH .................... EG-209

ebm-papst St. Georgen GmbH

& Co. KG ......................... OG-419

Elektro Schütze Automations GmbH . EG-102

EMIS Electrics GmbH .............. EG-213

Gewinde Satelliten Antriebe AG ..... EG-300

H. Loitz Robotik ................... OG-202

halstrup-walcher GmbH ........... OG-105

Hanseatic Power Solutions GmbH .. OG-129

HEINRICH WOLF GMBH & Co. KG ... OG-324

IAI Industrieroboter GmbH . ......... OG-221

icotek GmbH ...................... EG--314

igus® GmbH ....................... EG-223

INFRANOR GmbH ................. OG-200

iSATT GmbH ...................... EG-102

Kabeltechnik Mathuse GmbH ....... EG-407

Kählig Antriebstechnik GmbH ....... OG-107

Kendrion Kuhnke Automation GmbH. EG-322

KOCO MOTION GmbH .............. OG-302

KTC Systemtechnik GmbH .......... EG-212

LEITEK Informations- und

Automatisierungstechnik GmbH ..... OG-108

LTI Motion GmbH .................. EG-111

Melior Motion GmbH ............... EG-101

Möller GmbH ...................... EG-307

Nippon Thompson Europe B.V. ....... OG-306

Panasonic Electric Works Europe AG. OG-300

Phytron GmbH .................... EG-115

Pilz GmbH & Co. KG ................ EG-222

R+W Antriebselemente GmbH ....... OG-103

REINHOLZ Software & Technology

GmbH ............................ OG-111

RK Rose+Krieger GmbH ............ EG-207

S&D Service & Distribution GmbH ... OG-325

Schneider Electric GmbH .......... EG-406

Schroeter electronic

Handelsgesellschaft mbH .......... OG-229

SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG ... EG-310

SIKO GmbH ....................... OG-309

SPIE Erwin Peters GmbH ........... EG-315

SPINEA s.r.o. ...................... EG-202

TDK Technische Dienste

Kleinschmidt GmbH ................ OG-329

TIVAL Sensors GmbH .............. OG-332

UNIMOTION GmbH ................. EG-216

VISPA GmbH ...................... OG-309

WEG Germany GmbH .............. EG-410

Werner Wirth GmbH ............... EG-401

Wieland Electric GmbH ............. OG-125

YASKAWA Europe GmbH –

Drives Motion Controls Division ..... OG-321

Bedienen, Beobachten,

Visualisierungstechnik

Stand

A.M.S. Software GmbH ............. OG-209

B&R Industrie-Elektronik GmbH ..... EG-220

besecke GmbH & Co. KG ........... EG-208

CRE Rösler Electronic GmbH ........ EG-418

Dahms GmbH ..................... EG-209

Elektro Schütze Automations GmbH. EG-102

EMIS Electrics GmbH .............. EG-213

EMSR Industrieautomation GmbH ... EG-302

EXOR Deutschland GmbH .......... OG-328

FlowChief GmbH .................. OG-307

Hanseatic Power Solutions GmbH ... OG-129

Helmholz GmbH & Co. KG ........... OG-204

HTK Hamburg GmbH ............... OG-320

INFRANOR GmbH ................. OG-200

Ingenieur-Kontor-Sottrum GmbH .... EG-217

INOSOFT GmbH ................... EG-205

Insevis Gesellschaft für industrielle

Systemelektronik und

Visualisierung mbH ................ EG-204

iSATT GmbH ...................... EG-102

Kendrion Kuhnke Automation GmbH. EG-322

Kraus & Naimer GmbH ............. OG-330

KTC Systemtechnik GmbH .......... EG-212

LEITEK Informations- und

Automatisierungstechnik GmbH ..... OG-108

Lorenscheit Automatisierungs-

Technik GmbH .................... EG-113

MB connect line GmbH ............ EG-204

Möller GmbH ...................... EG-307

Müller Industrie-Elektronik GmbH .... OG-406

Panasonic Electric Works Europe AG. OG-300

PHYTEC Messtechnik GmbH ........ EG-106

Pilz GmbH & Co. KG ................ EG-222

Printec-DS Keyboard GmbH ......... EG-305

RAFI GmbH & Co. KG ............... EG-217

REINHOLZ Software & Technology

GmbH ............................ OG-111

S&D Service & Distribution GmbH ... OG-325

K.A.Schmersal GmbH & Co.KG ....... EG-306

Schneider Electric GmbH .......... EG-406

Ingenieurbüro Dr.-Ing. Schoop GmbH. EG-403

Schrempp electronic GmbH ......... EG-318

Schroeter electronic Handelsgesellschaft

mbH .................. OG-229

SEGNO Industrie Automation GmbH. OG-413

Spectra GmbH & Co. KG ............ OG-100

SPIE Erwin Peters GmbH ........... EG-315

SPIE Hartmann GmbH .............. EG-315

TDK Technische Dienste Kleinschmidt

GmbH ............................ OG-329

Toshiba Client Solutions Europe

GmbH ............................ OG-417

VIDEC Data Engineering GmbH ...... EG-201

VISAM GmbH ..................... EG-400

Wieland Electric GmbH ............. OG-125

YASKAWA Europe GmbH -

Drives Motion Controls Division ..... OG-321

Dienstleistungen und

Engineering für die Automation Stand

A.M.S. Software GmbH ............. OG-209

Ahlrich Siemens GmbH ............ OG-225

B&R Industrie-Elektronik GmbH ..... EG-220

besecke GmbH & Co. KG ........... EG-208

CONEC Elektronische

Bauelemente GmbH ............... EG-301


Produktindex KATALOG 51

Elektro Schütze Automations GmbH . EG-102

EMIS Electrics GmbH .............. EG-213

EMSR Industrieautomation GmbH . .. EG-302

EPLAN Software & Service

GmbH & Co. KG ................... EG-203

H. Loitz Robotik ................... OG-202

Hanseatic Power Solutions GmbH .. OG-129

HEINRICH WOLF GMBH & Co. KG ... OG-324

HTK Hamburg GmbH .............. OG-320

Indu-Sol GmbH ................... EG-100

INFRANOR GmbH ................. OG-200

iSATT GmbH ...................... EG-102

Kendrion Kuhnke Automation GmbH . EG-322

KTC Systemtechnik GmbH ......... EG-212

LEITEK Informations- und

Automatisierungstechnik GmbH .... OG-108

Lorenscheit Automatisierungs-

Technik GmbH .................... EG-113

Pilz GmbH & Co. KG ............... EG-222

REINHOLZ Software & Technology

GmbH ........................... OG-111

K.A.Schmersal GmbH & Co.KG ...... EG-306

Ingenieurbüro Dr.-Ing. Schoop GmbH . EG-403

Schroeter electronic Handelsgesellschaft

mbH ................. OG-229

SEGNO Industrie Automation GmbH . OG-413

Softing Industrial Automation GmbH . EG-110

SPIE Erwin Peters GmbH . .......... EG-315

SPIE Hartmann GmbH ............. EG-315

TDK Technische Dienste Kleinschmidt

GmbH ........................... OG-329

VISAM GmbH ..................... EG-400

VISPA GmbH ..................... OG-309

Werner Wirth GmbH ............... EG-401

Wieland Electric GmbH ............ OG-125

WSCAD GmbH .................... OG-211

Energieführungssysteme

Stand

besecke GmbH & Co. KG ........... EG-208

Brevetti Stendalto GmbH .......... OG-304

CONTA-CLIP Verbindungstechnik

GmbH ........................... EG-311

igus® GmbH ...................... EG-223

Ingenieur-Kontor-Sottrum GmbH . ... EG-217

Murrplastik Systemtechnik GmbH . .. OG-212

S&D Service & Distribution GmbH . .. OG-325

SPIE Erwin Peters GmbH . .......... EG-315

Werner Wirth GmbH ............... EG-401

Wieland Electric GmbH ............ OG-125

Industrieelektronik

Stand

a.b.jödden gmbh .................. EG-411

B&R Industrie-Elektronik GmbH ..... EG-220

besecke GmbH & Co. KG ........... EG-208

Bihl+Wiedemann GmbH ........... EG-224

Franz Binder GmbH & Co. Elektrische

Bauelemente KG .................. OG-412

CONEC Elektronische Bauelemente

GmbH ........................... EG-301

EFB-Elektronik GmbH .............. OG-121

EMIS Electrics GmbH .............. EG-213

ESCHA GmbH & Co. KG ............ EG-103

Finder GmbH ..................... EG-114

Fischer Connectors GmbH ......... EG-112

HTK Hamburg GmbH .............. OG-320

igus® GmbH ...................... EG-223

Ingenieur-Kontor-Sottrum GmbH .... EG-217

ipf electronic gmbh ................ OG-203

Kendrion Kuhnke Automation GmbH . EG-322

Konzept Energietechnik GmbH ...... OG-229

KTC Systemtechnik GmbH ......... EG-212

Müller Industrie-Elektronik GmbH ... OG-406

Murrelektronik GmbH .............. OG-407

Panasonic Electric Works Europe AG . OG-300

Pantron Instruments GmbH ........ OG-109

PHYTEC Messtechnik GmbH ....... EG-106

RAFI GmbH & Co. KG .............. EG-217

REINHOLZ Software & Technology

GmbH ........................... OG-111

S&D Service & Distribution GmbH ... OG-325

Schrempp electronic GmbH ........ EG-318

Schroeter electronic Handelsgesellschaft

mbH ................. OG-229

SPIE Hartmann GmbH ............. EG-315

TERZ Industrial Electronics GmbH ... OG-410

TIVAL Sensors GmbH .............. OG-332

VISPA GmbH ..................... OG-309

Weidmüller GmbH & Co. KG ........ EG-414

Werner Wirth GmbH ............... EG-401

Wieland Electric GmbH ............ OG-125

Yamaichi Electronics Deutschland

GmbH ........................... EG-211

Industrielle Bildverarbeitung

Stand

B&R Industrie-Elektronik GmbH ..... EG-220

besecke GmbH & Co. KG ........... EG-208

CRE Rösler Electronic GmbH ....... EG-418

EMIS Electrics GmbH .............. EG-213

ipf electronic gmbh ................ OG-203

Lorenscheit Automatisierungs-

Technik GmbH .................... EG-113

PHYTEC Messtechnik GmbH ....... EG-106

SEGNO Industrie Automation GmbH . OG-413

SensoPart Industriesensorik GmbH . OG-315

Spectra GmbH & Co. KG ........... OG-100

SPIE Erwin Peters GmbH ........... EG-315

SPIE Hartmann GmbH ............. EG-315

Vision & Control GmbH ............ OG-206

Industrielle Kommunikation,

Bussysteme

Stand

A.M.S. Software GmbH ............. OG-209

ABB STOTZ-KONTAKT GmbH ....... EG-221

besecke GmbH & Co. KG ........... EG-208

Bihl+Wiedemann GmbH ........... EG-224

CONEC Elektronische Bauelemente

GmbH ........................... EG-301

Deutschmann Automation

GmbH & Co. KG ................... EG-107

ESCHA GmbH & Co. KG ............ EG-103

HEINRICH WOLF GMBH & Co. KG ... OG-324

Helmholz GmbH & Co. KG .......... OG-204

HTK Hamburg GmbH .............. OG-320

Indu-Sol GmbH ................... EG-100

Ingenieur-Kontor-Sottrum GmbH .... EG-217

Insevis Gesellschaft für industrielle

Systemelektronik und

Visualisierung mbH ................ EG-204

Kabeltechnik Mathuse GmbH ....... EG-407

Kendrion Kuhnke Automation GmbH . EG-322

LEITEK Informations- und

Automatisierungstechnik GmbH .... OG-108

MB connect line GmbH ............ EG-204

MC Technologies GmbH ........... EG-415

Möller GmbH ..................... EG-307

Murrelektronik GmbH .............. OG-407

Pilz GmbH & Co. KG ............... EG-222

REINHOLZ Software & Technology

GmbH ........................... OG-111

S&D Service & Distribution GmbH ... OG-325

SEGNO Industrie Automation GmbH . OG-413

Softing Industrial Automation GmbH . EG-110

Spectra GmbH & Co. KG ........... OG-100

SPIE Erwin Peters GmbH ........... EG-315

TERZ Industrial Electronics GmbH ... OG-410

VIDEC Data Engineering GmbH ..... EG-201

VISAM GmbH ..................... EG-400


52

KATALOG

Produktindex

WEG Germany GmbH .............. EG-410

Weidmüller GmbH & Co. KG ........ EG-414

Werner Wirth GmbH ............... EG-401

Wieland Electric GmbH ............ OG-125

YASKAWA Europe GmbH -

Drives Motion Controls Division ..... OG-321

Industrielle Software

Stand

A.M.S. Software GmbH ............. OG-209

ABB STOTZ-KONTAKT GmbH ....... EG-221

B&R Industrie-Elektronik GmbH . .... EG-220

besecke GmbH & Co. KG ........... EG-208

drag and bot GmbH ............... OG-408

EMIS Electrics GmbH .............. EG-213

EPLAN Software & Service

GmbH & Co. KG ................... EG-203

EXOR Deutschland GmbH .......... OG-328

FlowChief GmbH .................. OG-307

INOSOFT GmbH ................... EG-205

Kendrion Kuhnke Automation GmbH. EG-322

LEITEK Informations- und

Automatisierungstechnik GmbH .... OG-108

REINHOLZ Software & Technology

GmbH ........................... OG-111

Schneider Electric GmbH .......... EG-406

Ingenieurbüro Dr.-Ing. Schoop GmbH . EG-403

SEGNO Industrie Automation GmbH . OG-413

Softing Industrial Automation GmbH . EG-110

SPIE Hartmann GmbH ............. EG-315

VIDEC Data Engineering GmbH ..... EG-201

VISAM GmbH ..................... EG-400

WSCAD GmbH .................... OG-211

IT in der Automation

Stand

besecke GmbH & Co. KG ........... EG-208

drag and bot GmbH ............... OG-408

FlowChief GmbH .................. OG-307

Kraus & Naimer GmbH ............. OG-330

LEITEK Informations- und

Automatisierungstechnik GmbH .... OG-108

REINHOLZ Software & Technology

GmbH ........................... OG-111

Ingenieurbüro Dr.-Ing. Schoop GmbH . EG-403

SEGNO Industrie Automation GmbH . OG-413

Softing Industrial Automation GmbH . EG-110

Spectra GmbH & Co. KG ........... OG-100

SPIE Erwin Peters GmbH . .......... EG-315

SPIE Hartmann GmbH ............. EG-315

Toshiba Client Solutions Europe

GmbH ........................... OG-417

VIDEC Data Engineering GmbH ..... EG-201

VISAM GmbH ..................... EG-400

Kabel / Kabelsysteme /

Leitungen

Stand

besecke GmbH & Co. KG ........... EG-208

Franz Binder GmbH & Co.

Elektrische Bauelemente KG ....... OG-412

Börsig GmbH Electronic-Distributor . EG-206

Brevetti Stendalto GmbH .......... OG-304

CONTA-CLIP Verbindungstechnik

GmbH ........................... EG-311

EFB-Elektronik GmbH .............. OG-121

ESCHA GmbH & Co. KG ............ EG-103

EVG Martens GmbH & Co. KG ....... OG-116

Fischer Connectors GmbH ......... EG-112

Fränkische Industrial Pipes

GmbH & Co. KG ................... OG-311

igus® GmbH ...................... EG-223

Indu-Sol GmbH ................... EG-100

SKV-Special Kabel GmbH .......... EG-104

Kabeltechnik Mathuse GmbH ....... EG-407

Müller Industrie-Elektronik GmbH ... OG-406

Murrelektronik GmbH .............. OG-407

Murrplastik Systemtechnik GmbH ... OG-212

S&D Service & Distribution GmbH ... OG-325

Schroeter electronic Handelsgesellschaft

mbH ................. OG-229

SPIE Erwin Peters GmbH ........... EG-315

UNITRONIC GmbH ................ OG-213

Werner Wirth GmbH ............... EG-401

Wieland Electric GmbH ............ OG-125

WIR electronic GmbH .............. OG-409

WISKA Hoppmann GmbH .......... OG-201

Yamaichi Electronics Deutschland

GmbH ........................... EG-211

Kennzeichnungs- und

Applikationssysteme

Stand

CONTA-CLIP Verbindungstechnik

GmbH ........................... EG-311

Lorenscheit Automatisierungs-

Technik GmbH .................... EG-113

Murrplastik Systemtechnik GmbH ... OG-212

S&D Service & Distribution GmbH ... OG-325

Schroeter electronic Handelsgesellschaft

mbH ................. OG-229

SPIE Erwin Peters GmbH ........... EG-315

topex GmbH ...................... EG-404

Werner Wirth GmbH ............... EG-401

Komponenten für die

Automatisierung

Stand

ABB STOTZ-KONTAKT GmbH ....... EG-221

Ahlrich Siemens GmbH ............ OG-225

B&R Industrie-Elektronik GmbH ..... EG-220

baumeister & schack GmbH & Co. KG EG-105

Franz Binder GmbH & Co.

Elektrische Bauelemente KG ....... OG-412

Börsig GmbH Electronic-Distributor . EG-206

CONTA-CLIP Verbindungstechnik

GmbH ........................... EG-311

CRE Rösler Electronic GmbH ....... EG-418

Dahms GmbH .................... EG-209

elcom Deutschland GmbH ......... OG-210

ESCHA GmbH & Co. KG ............ EG-103

EUCHNER GmbH + Co. KG . . . . . . . . . . EG-226

EVG Martens GmbH & Co. KG ....... OG-116

Fischer Connectors GmbH ......... EG-112

Fränkische Industrial Pipes

GmbH & Co. KG ................... OG-311

HEINRICH WOLF GMBH & Co. KG ... OG-324

Helmholz GmbH & Co. KG .......... OG-204

IAI Industrieroboter GmbH .......... OG-221

igus® GmbH ...................... EG-223

ILME GmbH ...................... OG-205

Indu-Sol GmbH ................... EG-100

INFRANOR GmbH ................. OG-200

Ingenieur-Kontor-Sottrum GmbH .... EG-217

Kabeltechnik Mathuse GmbH ....... EG-407

Konzept Energietechnik GmbH ...... OG-229

Lorenscheit Automatisierungs-

Technik GmbH .................... EG-113

MB connect line GmbH ............ EG-204

Melior Motion GmbH ............... EG-101

Müller Industrie-Elektronik GmbH ... OG-406

Murrelektronik GmbH .............. OG-407

Murrplastik Systemtechnik GmbH ... OG-212

Nippon Thompson Europe B.V. ...... OG-306

Pilz GmbH & Co. KG ............... EG-222

RK Rose+Krieger GmbH ............ EG-207

K.A.Schmersal GmbH & Co.KG ...... EG-306

Schrempp electronic GmbH ........ EG-318

Schroeter electronic Handelsgesellschaft

mbH ................. OG-229

SIKO GmbH ...................... OG-309


Produktindex KATALOG 53

Spectra GmbH & Co. KG ........... OG-100

SPIE Erwin Peters GmbH . .......... EG-315

SPINEA s.r.o. ...................... EG-202

topex GmbH ...................... EG-404

UNITRONIC GmbH ................ OG-213

Weidmüller GmbH & Co. KG ........ EG-414

Werner Wirth GmbH ............... EG-401

Wieland Electric GmbH ............ OG-125

WIR electronic GmbH .............. OG-409

WISKA Hoppmann GmbH .......... OG-201

Yamaichi Electronics Deutschland

GmbH ........................... EG-211

YASKAWA Europe GmbH -

Drives Motion Controls Division ..... OG-321

Mess- und Regeltechnik,

Prozesstechnik

Stand

a.b.jödden gmbh .................. EG-411

A.M.S. Software GmbH ............. OG-209

B&R Industrie-Elektronik GmbH . .... EG-220

besecke GmbH & Co. KG ........... EG-208

Franz Binder GmbH & Co.

Elektrische Bauelemente KG ....... OG-412

CONEC Elektronische Bauelemente

GmbH ........................... EG-301

Dahms GmbH .................... EG-209

Elektro Schütze Automations GmbH . EG-102

EMIS Electrics GmbH .............. EG-213

EMSR Industrieautomation GmbH . .. EG-302

EUCHNER GmbH + Co. KG . . . . . . . . . . EG-226

Finder GmbH ..................... EG-114

FlowChief GmbH .................. OG-307

Galltec Mess- und Regeltechnik

GmbH ........................... OG-207

H. Loitz Robotik ................... OG-202

Hadro Techniek B.V. ................ OG-101

halstrup-walcher GmbH ........... OG-105

Hanseatic Power Solutions GmbH .. OG-129

HEINRICH WOLF GMBH & Co. KG ... OG-324

HTK Hamburg GmbH .............. OG-320

Indu-Sol GmbH ................... EG-100

Ingenieur-Kontor-Sottrum GmbH . ... EG-217

Insevis Gesellschaft für industrielle

Systemelektronik und Visualisierung

mbH . ............................ EG-204

iSATT GmbH ...................... EG-102

Kraus & Naimer GmbH ............. OG-330

LEITEK Informations- und

Automatisierungstechnik GmbH .... OG-108

Lorenscheit Automatisierungs-

Technik GmbH .................... EG-113

Müller Industrie-Elektronik GmbH ... OG-406

RAFI GmbH & Co. KG .............. EG-217

REINHOLZ Software & Technology

GmbH ........................... OG-111

Schneider Electric GmbH .......... EG-406

Ingenieurbüro Dr.-Ing. Schoop GmbH . EG-403

Schroeter electronic Handelsgesellschaft

mbH ................. OG-229

SIKO GmbH ...................... OG-309

Softing Industrial Automation GmbH . EG-110

Spectra GmbH & Co. KG ........... OG-100

SPIE Erwin Peters GmbH ........... EG-315

TDK Technische Dienste

Kleinschmidt GmbH ............... OG-329

TIVAL Sensors GmbH .............. OG-332

Toshiba Client Solutions Europe

GmbH ........................... OG-417

Vision Engineering Ltd. ............. EG-405

VISPA GmbH ..................... OG-309

WayCon Positionsmesstechnik

GmbH ........................... EG-420

WEG Germany GmbH .............. EG-410

Wieland Electric GmbH ............ OG-125

Montage- und

Handhabungstechnik

Stand

Ahlrich Siemens GmbH ............ OG-225

baumeister & schack GmbH & Co. KG EG-105

besecke GmbH & Co. KG ........... EG-208

drag and bot GmbH ............... OG-408

elcom Deutschland GmbH ......... OG-210

EPLAN Software & Service

GmbH & Co. KG ................... EG-203

H. Loitz Robotik ................... OG-202

IAI Industrieroboter GmbH .......... OG-221

INFRANOR GmbH ................. OG-200

Lorenscheit Automatisierungs-

Technik GmbH .................... EG-113

RK Rose+Krieger GmbH ............ EG-207

SPIE Erwin Peters GmbH ........... EG-315

TDK Technische Dienste

Kleinschmidt GmbH ............... OG-329

Toshiba Client Solutions Europe

GmbH ........................... OG-417

UNITRONIC GmbH ................ OG-213

V&F Verfahrenstechnik & Formenbau

GmbH & Co.KG ................... EG-425

Werner Wirth GmbH ............... EG-401

Pneumatik für die

Automatisierung

Stand

Ahlrich Siemens GmbH ............ OG-225

Kendrion Kuhnke Automation GmbH . EG-322

SPIE Erwin Peters GmbH ........... EG-315

TDK Technische Dienste

Kleinschmidt GmbH ............... OG-329

Safety und Security

in der Automation

Stand

ABB STOTZ-KONTAKT GmbH ...... EG-221

Ahlrich Siemens GmbH ........... OG-225

B&R Industrie-Elektronik GmbH .... EG-220

besecke GmbH & Co. KG .......... EG-208

Bihl+Wiedemann GmbH .......... EG-224

CONEC Elektronische Bauelemente

GmbH .......................... EG-301

Dahms GmbH ................... EG-209

EMIS Electrics GmbH ............. EG-213

EMSR Industrieautomation GmbH .. EG-302

EUCHNER GmbH + Co. KG . . . . . . . . . EG-226

HEINRICH WOLF GMBH & Co. KG .. OG-324

Helmholz GmbH & Co. KG ......... OG-204

HTK Hamburg GmbH ............. OG-320

Indu-Sol GmbH .................. EG-100

Kendrion Kuhnke Automation GmbH EG-322

LEITEK Informations- und

Automatisierungstechnik GmbH ... OG-108

LTI Motion GmbH .................

EG-111

MB connect line GmbH ........... EG-204

Möller GmbH .................... EG-307

Müller Industrie-Elektronik GmbH .. OG-406

Murrelektronik GmbH ............. OG-407

Panasonic Electric Works Europe AG OG-300

Pantron Instruments GmbH ....... OG-109

Pilz GmbH & Co. KG .............. EG-222

REINHOLZ Software & Technology

GmbH .......................... OG-111

S&D Service & Distribution GmbH .. OG-325

K.A.Schmersal GmbH & Co.KG ..... EG-306

Schneider Electric GmbH ......... EG-406

SEGNO Industrie Automation GmbH . OG-413

SPIE Erwin Peters GmbH .......... EG-315

SPIE Hartmann GmbH ............ EG-315

TDK Technische Dienste

Kleinschmidt GmbH .............. OG-329

Toshiba Client Solutions Europe

GmbH .......................... OG-417

VIDEC Data Engineering GmbH .... EG-201

Wieland Electric GmbH ............ OG-125


54

KATALOG

Produktindex

Schaltanlagen- und

Schaltschrankbau

Stand

ABB STOTZ-KONTAKT GmbH ....... EG-221

Ahlrich Siemens GmbH ............ OG-225

apra-norm Elektromechanik GmbH . . EG-200

besecke GmbH & Co. KG ........... EG-208

Elektro Schütze Automations GmbH . EG-102

EMIS Electrics GmbH .............. EG-213

EMSR Industrieautomation GmbH . .. EG-302

EPLAN Software & Service

GmbH & Co. KG ................... EG-203

FiMAB Fiedler Maschinenbau-

Blechbearbeitung GmbH ........... EG-408

Finder GmbH ..................... EG-114

Hanseatic Power Solutions GmbH .. OG-129

HTK Hamburg GmbH .............. OG-320

icotek GmbH ..................... EG-314

Ingenieur-Kontor-Sottrum GmbH . ... EG-217

iSATT GmbH ...................... EG-102

Kraus & Naimer GmbH ............. OG-330

LEITEK Informations- und

Automatisierungstechnik GmbH .... OG-108

Möller GmbH ..................... EG-307

Müller Industrie-Elektronik GmbH ... OG-406

Murrelektronik GmbH .............. OG-407

RAFI GmbH & Co. KG .............. EG-217

REINHOLZ Software & Technology

GmbH ........................... OG-111

Schneider Electric GmbH .......... EG-406

SPIE Erwin Peters GmbH . .......... EG-315

SPIE Hartmann GmbH ............. EG-315

TDK Technische Dienste

Kleinschmidt GmbH ............... OG-329

TIVAL Sensors GmbH .............. OG-332

VISPA GmbH ..................... OG-309

WEG Germany GmbH .............. EG-410

Werner Wirth GmbH ............... EG-401

Wieland Electric GmbH ............ OG-125

Wöhner GmbH & Co. KG ........... EG-217

WSCAD GmbH .................... OG-211

Sensorik

Stand

a.b.jödden gmbh .................. EG-411

Franz Binder GmbH & Co.

Elektrische Bauelemente KG ....... OG-412

Dahms GmbH .................... EG-209

EMIS Electrics GmbH .............. EG-213

EUCHNER GmbH + Co. KG . . . . . . . . . . EG-226

HEINRICH WOLF GMBH & Co. KG ... OG-324

HTK Hamburg GmbH .............. OG-320

Ingenieur-Kontor-Sottrum GmbH .... EG-217

ipf electronic gmbh ................ OG-203

Lorenscheit Automatisierungs-

Technik GmbH .................... EG-113

Müller Industrie-Elektronik GmbH ... OG-406

Murrelektronik GmbH .............. OG-407

Panasonic Electric Works Europe

AG .............................. OG-300

Pantron Instruments GmbH ........ OG-109

Pilz GmbH & Co. KG ............... EG-222

S&D Service & Distribution GmbH ... OG-325

K.A.Schmersal GmbH & Co.KG ...... EG-306

Schneider Electric GmbH .......... EG-406

Schroeter electronic Handelsgesellschaft

mbH ................. OG-229

SensoPart Industriesensorik GmbH . OG-315

SIKO GmbH ...................... OG-309

SPIE Erwin Peters GmbH ........... EG-315

TDK Technische Dienste

Kleinschmidt GmbH ............... OG-329

TIVAL Sensors GmbH .............. OG-332

WayCon Positionsmesstechnik

GmbH ........................... EG-420

Wieland Electric GmbH ............ OG-125

Sondermaschinenbau

und Robotik

Stand

B&R Industrie-Elektronik GmbH ..... EG-220

besecke GmbH & Co. KG ........... EG-208

drag and bot GmbH ............... OG-408

H. Loitz Robotik ................... OG-202

IAI Industrieroboter GmbH .......... OG-221

IDE•Automation GmbH ............. OG-310

INFRANOR GmbH ................. OG-200

Ingenieur-Kontor-Sottrum GmbH .... EG-217

iSATT GmbH ...................... EG-102

Lorenscheit Automatisierungs-

Technik GmbH .................... EG-113

Melior Motion GmbH ............... EG-101

Murrplastik Systemtechnik GmbH ... OG-212

Nippon Thompson Europe B.V. ...... OG-306

REINHOLZ Software & Technology

GmbH ........................... OG-111

RK Rose+Krieger GmbH ............ EG-207

SPIE Erwin Peters GmbH ........... EG-315

SPIE Hartmann GmbH ............. EG-315

SPINEA s.r.o. ...................... EG-202

TDK Technische Dienste

Kleinschmidt GmbH ............... OG-329

topex GmbH ...................... EG-404

WERKado GmbH .................. EG-425

Werner Wirth GmbH ............... EG-401

Steuerungstechnik

(SPS, Industrie PC)

Stand

ABB STOTZ-KONTAKT GmbH ....... EG-221

Ahlrich Siemens GmbH ............ OG-225

apra-norm Elektromechanik GmbH . . EG-200

B&R Industrie-Elektronik GmbH ..... EG-220

besecke GmbH & Co. KG ........... EG-208

Bihl+Wiedemann GmbH ........... EG-224

CONEC Elektronische Bauelemente

GmbH ........................... EG-301

CRE Rösler Electronic GmbH ....... EG-418

Dahms GmbH .................... EG-209

EFB-Elektronik GmbH .............. OG-121

Elektro Schütze Automations GmbH . EG-102

EMIS Electrics GmbH .............. EG-213

EMSR Industrieautomation GmbH ... EG-302

EUCHNER GmbH + Co. KG . . . . . . . . . . EG-226

EXOR Deutschland GmbH .......... OG-328

Finder GmbH ..................... EG-114

Hanseatic Power Solutions GmbH .. OG-129

HTK Hamburg GmbH .............. OG-320

INFRANOR GmbH ................. OG-200

Ingenieur-Kontor-Sottrum GmbH .... EG-217

Insevis Gesellschaft für industrielle

Systemelektronik und

Visualisierung mbH ................ EG-204

iSATT GmbH ...................... EG-102

Kendrion Kuhnke Automation GmbH . EG-322

Kraus & Naimer GmbH ............. OG-330

LEITEK Informations- und

Automatisierungstechnik GmbH .... OG-108

LTI Motion GmbH .................. EG-111

Möller GmbH ..................... EG-307

Murrelektronik GmbH .............. OG-407

Panasonic Electric Works Europe AG . OG-300

PHYTEC Messtechnik GmbH ....... EG-106

Pilz GmbH & Co. KG ............... EG-222

REINHOLZ Software & Technology

GmbH ........................... OG-111

S&D Service & Distribution GmbH ... OG-325

K.A.Schmersal GmbH & Co.KG ...... EG-306

Schneider Electric GmbH .......... EG-406

SEGNO Industrie Automation GmbH . OG-413


Produktindex KATALOG 55

Spectra GmbH & Co. KG ........... OG-100

SPIE Erwin Peters GmbH . .......... EG-315

SPIE Hartmann GmbH ............. EG-315

TDK Technische Dienste

Kleinschmidt GmbH ............... OG-329

VISAM GmbH ..................... EG-400

Wieland Electric GmbH ............ OG-125

YASKAWA Europe GmbH -

Drives Motion Controls Division ..... OG-321

Stromversorgung

Stand

B&R Industrie-Elektronik GmbH . .... EG-220

BLOCK Transformatoren-Elektronik

GmbH ........................... EG-324

Börsig GmbH Electronic-Distributor . EG-206

CONTA-CLIP Verbindungstechnik

GmbH ........................... EG-311

Dahms GmbH .................... EG-209

ESCHA GmbH & Co. KG ............ EG-103

igus® GmbH ...................... EG-223

Kabeltechnik Mathuse GmbH . ...... EG-407

AZ_I40M_Newsletter_210x148_Layout 1 07.12.2017 15:30 Seite 1

Konzept Energietechnik GmbH ...... OG-229

Murrelektronik GmbH .............. OG-407

S&D Service & Distribution GmbH ... OG-325

J. Schneider Elektrotechnik GmbH .. EG-225

Schroeter electronic Handelsgesellschaft

mbH ................. OG-229

SPIE Erwin Peters GmbH ........... EG-315

Weidmüller GmbH & Co. KG ........ EG-414

Werner Wirth GmbH ............... EG-401

Wieland Electric GmbH ............ OG-125

Aus-/Weiterbildung,

Fachmedien

Stand

agt agile technik verlag ..... Media Corner

b-Quadrat Verlags

GmbH & Co. KG ............ Media Corner

beam-Verlag .............. Media Corner

Hüthig GmbH .............. Media Corner

Ident Verlag & Service GmbH . Media Corner

Konradin-Verlag Robert

Kohlhammer GmbH ........ Media Corner

Maenken Kommunikation

GmbH .................... Media Corner

Magazin Verlag Hightech

Publications KG ............ Media Corner

publish-industry Verlag

GmbH .................... Media Corner

REINHOLZ Software &

Technology GmbH ................. OG-111

Ingenieurbüro Dr.-Ing. Schoop

GmbH ............................ EG-403

TeDo Verlag GmbH ......... Media Corner

VDE VERLAG GMBH ........ Media Corner

Vereinigte Fachverlage

GmbH .................... Media Corner

Vogel Communications

Group GmbH & Co. KG ...... Media Corner

Vulkan-Verlag GmbH ....... Media Corner

Wieland Electric GmbH ............ OG-125

WIN-Verlag GmbH & Co. KG .

Media Corner

ANZEIGE

TECHNIK // ARBEITSWELT // GESELLSCHAFT

INDUSTRIE 4.0-MAGAZIN −

Die Zeitschrift für die vierte

industrielle Revolution

Technik, Arbeitswelt, Gesellschaft − das

digitale INDUSTRIE 4.0-MAGAZIN

zeigt das ganze Bild!

Verständlich, umfassend und übersichtlich

zusammengestellt. So sichern Sie sich Ihren

Wissensvorsprung!

Jetzt KOSTENFREI eintragen:

www.i40-magazin.de/anmelden

www.tedo-verlag.de | info@tedo-verlag.de


56 KATALOG Ausstellerporträts

AUSSTELLER-PORTRÄTS A-Z

Auf den folgenden Seiten finden Sie ein ausführliches Verzeichnis der Aussteller (alphabetisch geordnet) mit ihrer Angebotspalette

(Produkte und Dienstleistungen) basierend auf dem Leistungsverzeichnis der all about automation hamburg sowie einem Kurzporträt

des Unternehmens.

a.b.jödden gmbh

Stand EG-411

Ahlrich Siemens GmbH

Stand OG-225

Von-Beckerath-Platz 4

47799 Krefeld, Deutschland

Tel: +49 2151 5162590 · Fax: +49 2151 51625920

info@abjoedden.de

www.abjoedden.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Martin Schilling

Haferwende 16

28357 Bremen, Deutschland

Tel: +49 421 278080 · Fax: +49 421 2780888

vertrieb@ahlrich-siemens.de

www.ahlrich-siemens.de

PRODUKTBEREICHE: Industrieelektronik; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik;

Sensorik

Sensoren für Weg, Winkel, Neigung, Druck, Temperatur, Beschleunigung, Vibration,

Durchfluss und Niveau - Messverstärker - programmierbare Anzeigen - PC-Messtechnik

- Miniaturkupplungen - Kundenspezifische Anlagen, Geräte und Baugruppen

im Bereich Mess-, Steuer- und Regelungstechnik.

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Dienstleistungen und Engineering; Komponenten;

Montage- und Handhabungstechnik; Pneumatik; Safety und Security;

Schaltanlagen- und Schaltschrankbau; Steuerungstechnik

Ahlrich Siemens: FESTO-Official-Partner für Norddeutschland. Automatisierung mit

pneumatischen und elektrischen Systemen. Eines der größten FESTO-Lager Deutschlands.

Schnellste Verfügbarkeit: online und Beratung vor Ort! Vakuum- und Drucklufttechnik

+ MSR, Pneumatik- und Elektroschaltpläne in Eplan P8 und FluidDraw,

Handhabungstechnik, Mehrachssysteme, Einzelkomponenten – montierte Systeme

– Funktionseinheiten. Think digital! Das Messe-Highlight: Automatisierungsplattform

FESTO Motion Terminal.

A.M.S. Software GmbH

Stand OG-209

apra-norm Elektromechanik GmbH

Stand EG-200

Berliner Damm 31

25479 Ellerau, Deutschland

Tel: +49 4106 7998 0 · Fax: +49 4106 7998 22

info@ams-soft.de

www.ams-soft.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Peter Schwarz

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen und

Engineering; Industrielle Kommunikation, Bussysteme; Industrielle Software; Messund

Regeltechnik, Prozesstechnik

Die A.M.S. Software GmbH entwickelt seit 1995 in enger Zusammenarbeit mit ihren

Kunden flexible, erweiterbare und langlebige Software- und Hardware-Systeme im

Bereich der industriellen Mess- und Prüftechnik, Qualitätssicherung und Automatisierung.

Unser Fokus liegt dabei auf der Systemintegration mit LabVIEW - hier sind wir

einer der größten Anbieter in Norddeutschland. Industrie 4.0-Systeme realisieren wir

schwerpunktmäßig mit OPC UA.

Bei der untersten Mühle 5

54552 Mehren, Deutschland

Tel: +49 6592 204 0

vertrieb@apra.de

www.apra.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Thomas Ostermann

PRODUKTBEREICHE: Schaltanlagen- und Schaltschrankbau; Steuerungstechnik

Seit 50 Jahren steht apra für High-Tech Elektronik-Gehäuse & Schränke aus Metall

& Kunststoff. Die Produktpalette der apra-Gruppe umfasst 19“-Netzwerk- und industrielle

Steuerschränke, 19“-Wand- und Tischgehäuse, Elektronikaufbausysteme

und Einschübe, Kleingehäuse, DIN- und Hutschienengehäuse, Anzeige- sowie

Kunststoffgehäuse. Eine besondere Stärke ist die Entwicklung und Fertigung kundenspezifischer

Gehäuse, auf Wunsch vormontiert, bedruckt und vorkonfektioniert

mit Verkabelung oder Lüftern.

ABB STOTZ-KONTAKT GmbH

Stand EG-221

B&R Industrie-Elektronik GmbH

Stand EG-220

Eppelheimer Str. 82

69123 Heidelberg, Deutschland

Tel: +49 6221 7010 · Fax: +49 6221 7011325

info.desto@de.abb.com

www.abb.de/stotz-kontakt

PRODUKTBEREICHE: Industrielle Kommunikation, Bussysteme; Industrielle Software;

Komponenten; Safety und Security; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau;

Steuerungstechnik

Aufbauend auf einer über 125-jährigen Tradition der Innovation bietet ABB

STOTZ-KONTAKT eine Gesamtheit aus sicheren, leistungsfähigen und digitalen Lösungen

für die elektrische Ausrüstung und Automatisierung von Gebäuden, Maschinen,

Anlagen und Infrastruktur. Einen überdurchschnittlichen Qualitätsstandard mit

höchstem Komfort und größter Sicherheit zu verbinden, zeichnet uns aus.

Norsk-Data-Str. 3

61352 Bad Homburg, Deutschland

Tel: +49 6172 40190 · Fax: +49 6172 457790

office.de@br-automation.com

www.br-automation.com

ANSPRECHPARTNER:

Frau Michèle Nicolaus

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen

und Engineering; Industrieelektronik; Industrielle Bildverarbeitung; Industrielle

Software; Komponenten; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Safety und

Security; Sondermaschinenbau und Robotik; Steuerungstechnik; Stromversorgung

Als Branchenführer in der Industrieautomation kombiniert B&R modernste Technologien

mit fortschrittlichem Engineering. B&R stellt den Kunden verschiedenster

Branchen perfekte Gesamtlösungen in der Maschinen- und Fabrikautomatisierung,

Antriebs- und Steuerungstechnik, Visualisierung und integrierten Sicherheitstechnik

bereit. Lösungen für die Kommunikation im Industrial IoT, allen voran OPC UA, POWER-

LINK und der offene Standard openSAFETY, runden das Leistungsprofil von B&R ab.


Ausstellerporträts

KATALOG

57

baumeister & schack GmbH & Co. KG

Stand EG-105

BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH Stand EG-324

Martinstr. 6

72336 Balingen, Deutschland

Tel: +49 7433 1456 0 · Fax: +49 7433 1456 50

info@baumeister-schack.de

www.baumeister-schack.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Rainer Schack

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Komponenten; Montage- und Handhabungstechnik

Die baumeister & schack Gmbh & Co. KG ist seit über 35 Jahren ein zuverlässiger

Partner der Maschinenbaubranche, der Medizin-, Automations- und Montagetechnik

sowie der Fahrzeug- und Verpackungsindustrie. Als Entwickler, Hersteller und Lieferant

der unterschiedlichsten elektromotorischen und elektronisch gesteuerten Höhenverstelltechniken

bietet baumeister & schack, in enger Zusammenarbeit mit ihren

Kunden, individuelle Produktentwicklungen, von der Idee bis zum fertigen Produkt.

PRODUKTBEREICHE: Stromversorgung

Max-Planck-Str. 36-46

27283 Verden, Deutschland

Tel: +49 4231 6780 · Fax: +49 4231 678177

info@block.eu

www.block.eu

ANSPRECHPARTNER:

Herr Frank Claußen

BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH ist ein führender Hersteller von Transformatoren,

Stromversorgungen, Drosseln und elektrischen Filtern mit 38 Standorten

weltweit. Ob Maschinenbau, Antriebstechnik; Bahntechnik, Medizintechnik oder

regenerative Energien – die Standardprodukte und Sonderlösungen von BLOCK

gewährleisten in allen Bereichen der Wirtschaft und Industrie eine optimale Spannungs-

und Netzqualität.

besecke GmbH & Co. KG

Stand EG-208

Börsig GmbH Electronic-Distributor

Stand EG-206

Steindamm 24

28719 Bremen, Deutschland

Tel: +49 421 636980 · Fax: +49 421 6364412

kontakt@besecke.de

www.besecke.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Reinhard Wiese

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen und

Engineering; Energieführungssysteme; Industrieelektronik; Industrielle Bildverarbeitung;

Industrielle Kommunikation, Bussysteme; Industrielle Software; IT in der Automation;

Kabel, Leitungen; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Montage- und

Handhabungstechnik; Safety und Security; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau;

Sondermaschinenbau und Robotik; Steuerungstechnik

besecke automation bietet branchenunabhängige Komplettlösungen in der industriellen

Elektro- und Automatisierungstechnik mit Schwerpunkt Nahrungsmittelindustrie,

Automotive, Sondermaschinenbau und Maritime Systeme. Mit 200 Mitarbeitern bietet

das Unternehmen eine modulare Wertschöpfungskette von der Beratung über die

Fertigung von Schaltanlagen, die Elektrokonstruktion und Softwareentwicklung bis

hin zu Elektromontage, Inbetriebnahme und Service. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Brevetti Stendalto GmbH

Siegmund-Loewe-Str. 5

74172 Neckarsulm, Deutschland

Tel: +49 7132 9393 0 · Fax: +49 7132 9393 91

info@boersig.com

www.boersig.com

PRODUKTBEREICHE: Kabel, Leitungen; Komponenten; Stromversorgung

Der Electronic Distributor Börsig ist spezialisiert auf den weltweiten Handel elektromechanischer

Bauteile. Dazu zählen zum Beispiel Steckverbinder, Relais, Schalter

und Taster, Gehäuse, Kabel, Switcher sowie die dazugehörigen Werkzeuge. Der

Hauptsitz sowie das Zentrallager des Spezialdistributors befinden sich in Neckarsulm.

Vier weitere Niederlassungen hat Börsig in Soest (Nordrhein-Westfalen), Freiberg

(Sachsen), Wien (Österreich) und Brünn (Tschechische Republik).

Stand OG-304

Bihl+Wiedemann GmbH

Stand EG-224

Floßwörthstr. 41

68199 Mannheim, Deutschland

Tel: +49 621 33 99 60 · Fax: +49 621 33 92 239

mail@bihl-wiedemann.de

www.bihl-wiedemann.de

Hohes Gestade 16

72622 Nürtingen, Deutschland

Tel: +49 7022 9790083 · Fax: +49 7022 9790084

a.bubola@brevettistendalto.de

www.brevettistendalto.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Guido Help

PRODUKTBEREICHE: Industrieelektronik; Industrielle Kommunikation, Bussysteme;

Safety und Security; Steuerungstechnik

Die Bihl+Wiedemann GmbH wurde 1992 von Jochen Bihl und Bernhard Wiedemann

gegründet. Die hochspezialisierte Ingenieurgesellschaft zählt zu den führenden

Anbietern von Sicherheitstechnik und elektronischen Komponenten für die Automatisierungstechnik

mit AS-Interface. Neben dem Stammsitz in Mannheim hat Bihl+Wiedemann

eigene Tochtergesellschaften in der Türkei, in Dänemark, in den USA und in

China sowie weltweit Vertriebspartner.

PRODUKTBEREICHE: Energieführungssysteme; Kabel, Leitungen

Seit 1968 ist Brevetti Stendalto ein führendes Unternehmen in der Entwicklung und

Herstellung von Energieführungsketten aus Kunststoff und Stahl. Brevetti Stendalto

bietet heute eine breite Produktpalette an: von der Energieführungskette für die

Automatisierung im Maschinen- und Anlagenbau, bis zu anspruchsvollen Lösungen

bei langen Verfahrwegen, Rotationen und 3D-Bewegungen.

Franz Binder GmbH & Co. Elektrische Bauelemente KG Stand OG-412

Rötelstr. 27

74172 Neckarsulm, Deutschland

Tel: +49 7132 325 0 · Fax: +49 7132 325 150

info@binder-connector.de

www.binder-connector.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Sebastian Hofmann

PRODUKTBEREICHE: Industrieelektronik; Kabel, Leitungen; Komponenten; Messund

Regeltechnik, Prozesstechnik; Sensorik

Die Franz Binder GmbH & Co. Elektrische Bauelemente KG ist einer der Marktführer

im Bereich Rundsteckverbinder und ein traditionelles, von Werten geprägtes, inhabergeführtes

Familienunternehmen. Weltweit werden 1.700 Mitarbeiter beschäftigt,

1.000 davon an der Firmenzentrale in Neckarsulm. binder besitzt Standorte in der

Schweiz, Österreich, Frankreich, England, den Niederlanden, Schweden, China, Singapur

und den USA.

CONEC Elektronische Bauelemente GmbH Stand EG-301

Ostenfeldmark 16

59557 Lippstadt, Deutschland

Tel: +49 2941 765 0 · Fax: +49 2941 765 65

info@conec.de

www.conec.com

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Dienstleistungen und Engineering; Industrieelektronik;

Industrielle Kommunikation, Bussysteme; Mess- und Regeltechnik,

Prozesstechnik; Safety und Security; Steuerungstechnik

Als führender Hersteller von Steckverbindern entwickelt, produziert und vermarktet

CONEC weltweit Produkte für die Applikationsfelder Automatisierungs-, Telekommunikations-

und Energietechnik, Maschinenbau, Agrarwirtschaft, Medizintechnik, Trans -

portwesen und Luftfahrt. Die hohen Qualitätsstandards werden durch die konsequente

Anwendung der DIN EN ISO 9001 Norm sichergestellt. CONEC-Industrie-Steckverbinder

sind je nach Produktfamilie UL–CSA–VDE geprüft und zugelassen.


58 KATALOG Ausstellerporträts

CONTA-CLIP Verbindungstechnik GmbH

Stand EG-311

drag and bot GmbH

Stand OG-408

Otto-Hahn-Str. 7

33161 Hövelhof, Deutschland

Tel: +49 5257 9833 0 · Fax: +49 5257 9833 33

info@conta-clip.de

www.conta-clip.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Christian Quade

PRODUKTBEREICHE: Energieführungssysteme; Kabel, Leitungen; Kennzeichnungsund

Applikationssysteme; Komponenten; Stromversorgung

CONTA-CLIP zählt zu den bedeutendsten Herstellern von elektrischen Reihenklemmen

in Europa. Das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Hövelhof (NRW)

produziert seit 40 Jahren elektrische und elektronische Verbindungstechnik für die

Prozess- und Industrieautomation. Die Produktbereiche des Unternehmens untergliedern

sich in die Sparten CONTA-CONNECT für elektrische Verbindungstechnik,

CONTA-ELECTRONICS für Elektronik, CONTA-CON für Leiterplattenverbinder und

CONTA-LABEL für Markierungssysteme.

Nobelstr. 12

70569 Stuttgart, Deutschland

Tel: +49 711 9701291

info@dragandbot.com

www.dragandbot.com

ANSPRECHPARTNER:

Herr Daniel Georg Seebauer

PRODUKTBEREICHE: Industrielle Software; IT in der Automation; Montage- und

Handhabungstechnik; Sondermaschinenbau und Robotik

Mit drag&bot wird Roboterprogrammierung für jeden möglich. Durch die intuitive graphische

Benutzeroberfläche der Software können selbst Mitarbeiter ohne Erfahrung

im Umgang mit Robotern komplexe Aufgaben lösen. drag&bot bietet eine sehr flexible

und kosteneffiziente Möglichkeit, Industrieroboter in der Produktion einzusetzen; die

Einrichtungsdauer, der Konfigurationsaufwand sowie das erforderliche Know-how

werden signifikant reduziert. Probieren Sie es an unserem Stand einfach selbst aus!

CRE Rösler Electronic GmbH

Stand EG-418

ebm-papst St. Georgen GmbH & Co. KG

Stand OG-419

CRE-Allee 1

25551 Hohenlockstedt, Deutschland

Tel: +49 4826 37666 0 · Fax: +49 4826 37666 26

info@cre-electronic.de

www.cre-electronic.de

ANSPRECHPARTNER:

Frau Beatrice Kahlki

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrielle Bildverarbeitung;

Komponenten; Steuerungstechnik

CRE Rösler Electronic GmbH: Ihr Partner für zuverlässige Industrie-PCs / Monitore

und Komplettlösungssysteme. CRE Rösler Electronic gehört seit mehr als 35 Jahren

zu den führenden Anbietern von Automatisierungslösungen für alle Bereiche

der Maschinen- und Prozessautomatisierung. Unser Produktportfolio bietet Ihnen

nicht nur robuste und zuverlässige Panel-PCs, Industrie-PCs und Industriemonitore,

sondern auch individuelle Komplettlösungen, die passgenau auf Ihre Anforderungen

zugeschnitten sind.

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik

Hermann-Papst-Str. 1

78112 St. Georgen, Deutschland

Tel: +49 7724 81 0 · Fax: +49 7724 81 1309

info2@de.ebmpapst.com

www.ebmpapst.com

ebm-papst St. Georgen GmbH & Co. KG, Tochterunternehmen der ebm-papst

Unternehmensgruppe, Mulfingen, gilt als Pionier und Trendsetter in der globalen

Kompaktlüfter- und Antriebswelt. Die Schwarzwälder liefern intelligente Lösungen für

Branchen wie Automobil- und Bahntechnik, Intralogistik, Elektronik oder Medizintechnik.

Das Werk in Herbolzheim ist Technologiezentrum für die Automobilindustrie. Der

Standort im fränkischen Lauf liefert als Getriebespezialist Planeten-, Stirnrad- und

Winkelgetriebe.

Dahms GmbH

Stand EG-209

Zeiss-Str. 13

42551 Velbert, Deutschland

Tel: +49 2051 2893 0 · Fax: +49 2051 2893 20

dahms@dahms-gmbh.de

www.dahms-gmbh.de

EFB-Elektronik GmbH

Stand OG-121

Striegauer Str. 1

33719 Bielefeld, Deutschland

Tel: +49 521 404180 · Fax: +49 521 4041850

info@efb-elektronik.de

www.efb-elektronik.de

ANSPRECHPARTNER:

Frau Catrin Koppmann

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Komponenten;

Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Safety und Security; Sensorik;

Steuerungstechnik; Stromversorgung

Dahms GmbH - Komponenten für die Automation. Energie mit Sicherheit und Leidenschaft!

Die Dahms GmbH berät, realisiert und liefert Komponenten rund um die

industrielle Anlagentechnik in den Bereichen: Schaltgeräte - Sensorik - Antriebstechnik

- Messtechnik. Wir liefern und produzieren seit über 30 Jahren Bauteile für die

Automation der Elektrotechnik und gelten als starker Partner der Industrie. Gewinnen

Sie Zeit für sich und Ihre Kunden.

PRODUKTBEREICHE: Industrieelektronik; Kabel, Leitungen; Steuerungstechnik

Als Spezialist für Verkabelungs-, Komponenten- und Baugruppenlösungen verfügt der

Geschäftsbereich Industrie der EFB-Elektronik über eine Vielzahl an Beschaffungsund

Fertigungsmöglichkeiten für individuelle Kundenherausforderungen: Anforderungen

werden flexibel, termingerecht und nach Norm umgesetzt. Kompetente und

erfahrene Mitarbeiter begleiten Sie vom ersten Kundenkontakt über die Projektphase

bis hin zur Produktentwicklung und geprüften Serienfertigung einschließlich Logistikkonzepten.

Deutschmann Automation GmbH & Co. KG Stand EG-107

Carl-Zeiss-Str. 8

65520 Bad Camberg, Deutschland

Tel: +49 6434 9433 0 · Fax: +49 6434 9433 40

info@deutschmann.de

www.deutschmann.de

PRODUKTBEREICHE: Industrielle Kommunikation, Bussysteme

Deutschmann Automation mit Sitz in Bad Camberg entwickelt und fertigt innovative

Netzwerkkomponenten für die industrielle Datenkommunikation. Unter dem Markennamen

UNIGATE bieten wir verschiedene Protokollkonverter, Gateway Baureihen und

Embedded Solutions als Kernbausteine für IoT basierende Systeme an.

Deutschmanns Produkte unterstützen sämtliche marktüblichen Feldbusse und

Industrial-Ethernet-Systeme wie PROFIBUS, PROFINET, EtherCAT, CANopen, Device-

Net, EtherNet/IP, Modbus-RTU, Modbus TCP/IP.

elcom Deutschland GmbH Stand OG-210

Winkelsweg 178-180

40764 Langenfeld, Deutschland

Tel: +49 2173 2757300 · Fax: +49 2173 2747301

info@elcom-automation.de

www.elcom-automation.de

ANSPRECHPARTNER:

Frau Karen Jakubek

PRODUKTBEREICHE: Komponenten; Montage- und Handhabungstechnik

elcom Deutschland GmbH. Werkstückträgersysteme sowie Gurtförderer sind für den

reibungslosen Materialfluss in der Industrie existenziell. Wir beraten Sie im Bereich

Automatisierung und Materialfluss mit versierten Außendienst-Mitarbeitern und

bieten Hilfestellung bei der Projektierung und Konstruktion. Bundesweiter Ersatzteilversand

und Montage- sowie Wartungsservice gehören ebenso zu unserem Portfolio.

elcom Deutschland als Tochter der elcom SAS legt Wert auf nachhaltige Kundenbeziehungen.


Ausstellerporträts

KATALOG

59

Elektro Schütze Automations GmbH

Stand EG-102

ESCHA GmbH & Co. KG

Stand EG-103

Georg-Ohm-Str. 4

23617 Stockelsdorf, Deutschland

Tel: +49 451 4988460 · Fax: +49 451 4946811

kbr@elektroschuetze.de

www.elektroschuetze.de

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen

und Engineering; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Schaltanlagen-

und Schaltschrankbau; Steuerungstechnik

Unser Leistungspaket: Planung, Projektierung, Schaltschrankbau, Installation, Verkabelung,

Softwareerstellung und Inbetriebnahme von Prozessanlagen, z.B. im Bereich

Lebensmittelindustrie; Förderanlagen; Gebäude- und Energieleittechnik; Schiffsbetriebstechnik;

Pumpensteuerungen; Aus-/Umrüstung alter Steuerungshardware/

Retrofit; Service und Inbetriebnahmeunterstützung; EATON /Moeller S30, S40,

Siemens Step5/7, WinCC flexible, TIA-Portal, Bachmann, Wago, GE iFIX , FIX32, Atvise,

ACRON.

Elberfelder Str. 32

58553 Halver, Deutschland

Tel: +49 2353 708800 · Fax: +49 2353 7088400

info@escha.net

www.escha.net

PRODUKTBEREICHE: Industrieelektronik; Industrielle Kommunikation, Bussysteme;

Kabel, Leitungen; Komponenten; Stromversorgung

ESCHA steht seit über 30 Jahren für qualitativ hochwertige industrielle Anschlusstechnik.

Unsere Stärken sind kundenspezifische Lösungen, innovative

Anschlusstechnik und eine der größten Produktpaletten mit M8x1 und M12x1 Standardkomponenten.

Unsere Lösungen werden in der Automatisierungstechnik sowie

im Maschinen- und Anlagenbau eingesetzt.

EMIS Electrics GmbH

Stand EG-213

EUCHNER GmbH + Co. KG

Stand EG-226

Taskoprüstr. 1-3

22761 Hamburg, Deutschland

Tel: +49 40 851869 28 · Fax: +49 40 851869 22

info@emis-electrics.de

www.emis-gruppe.de

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen

und Engineering; Industrieelektronik; Industrielle Bildverarbeitung;

Industrielle Software; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Safety und Security;

Schaltanlagen- und Schaltschrankbau; Sensorik; Steuerungstechnik

EMIS ist ein familiengeführter Unternehmensverbund mit Stammsitz in Lübbenau.

An 10 Standorten sorgen wir mit fast 500 Mitarbeitern für anspruchsvolle Lösungen

im Bereich der Energieversorgung, Elektrotechnik und Automatisierung. Wir sind

der erfahrene Experte für sämtliche Facetten der Automation. Ganz gleich ob es um

industrielle Fertigungs- und Bearbeitungsprozesse, um sicherheitsrelevante oder

explosionsgefährdete Bereiche, um die Optimierung von Logistikketten im Supply

Chain uvm. geht.

Kohlhammerstr. 16

70771 Leinfelden-Echterdingen, Deutschland

Tel: +49 711 75970 · Fax: +49 711 753316

info@euchner.de

www.euchner.de

PRODUKTBEREICHE: Komponenten; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Safety

und Security; Sensorik; Steuerungstechnik

Die EUCHNER GmbH + Co. KG in Leinfelden, bei Stuttgart, ist ein international tätiges

Familienunternehmen mit weltweit rund 750 Mitarbeitern. 18 Tochtergesellschaften

verteilen sich mit 22 Vertriebsbüros rund um den Erdball. Geschäftsführender Gesellschafter

ist Stefan Euchner. Sicherheit für Mensch, Maschine und Produktionsgut

ist das Leitmotiv des Unternehmens. Überall dort, wo Mensch und Maschine zusammentreffen,

minimieren EUCHNER-Produkte Gefahren und Risiken für den Mitarbeiter.

EMSR Industrieautomation GmbH Stand EG-302

Dieselstr. 25a

30827 Garbsen, Deutschland

Tel: +49 5131 48501 0 · Fax: +49 5131 48501 9

info@emsr-garbsen.de

www.emsr-garbsen.de

ANSPRECHPARTNER: Herr Marcel Meier

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen und

Engineering; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Safety und Security; Schaltanlagen-

und Schaltschrankbau; Steuerungstechnik

Von der Anlagenautomatisierung bis zum komplexen Prozessleitsystem, bilden wir

die Speerspitze der Digitalisierung. Kunden vertrauen unserer jahrzehntelangen

Erfahrung und dem breiten Know-How, wie z.B. im Bereich der Virtualisierung von

Client-Serversystemen für Prozessleitsysteme. Die enge Zusammenarbeit mit namhaften

Herstellern (ABB, Siemens, Rockwell, HIMA, etc.) von SPS-Technologien und

Leitsystemen macht uns zum starken Partner und bildet das Fundament für einen

optimalen Service.

EVG Martens GmbH & Co. KG Stand OG-116

PRODUKTBEREICHE: Kabel, Leitungen; Komponenten

Trompeterallee 244-246

41189 Mönchengladbach, Deutschland

Tel: +49 2166 5508 0 · Fax: +49 2166 550890

info@evg.de

www.evg.de

Die EVG Martens GmbH & Co. KG liefert seit 50 Jahren elektromechanische Bauelemente

marktführender Hersteller. Am Standort Mönchengladbach befindet sich

ein breites Sortiment an Steckverbindern, Schaltern, Axiallüftern, Kühlgeräten und

Gehäusen. Darüber hinaus werden Kabel konfektioniert, Gehäuse- und mechanische

Bearbeitungen durchgeführt sowie maßgeschneiderte Lösungen durch Spritzgießtechnik

entwickelt. Getreu der Devise „Wir machen mehr als Verbindungen“.

EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG Stand EG-203

An der alten Ziegelei 2

40789 Monheim am Rhein, Deutschland

Tel: +49 2173 39640 · Fax: +49 2173 396425

info@eplan.de

www.eplan.de

PRODUKTBEREICHE: Dienstleistungen und Engineering; Industrielle Software; Montage-

und Handhabungstechnik; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau

EPLAN als einer der führenden Anbieter weltweit entwickelt EPLAN Software &

Service CAx-, Konfigurations- sowie Mechatronik-Lösungen und berät Unternehmen

in der Optimierung ihrer Engineering-Prozesse. Sowohl standardisierte als auch

individuelle Schnittstellen zu ERP- und PLM/PDM-Systemen sichern Datendurchgängigkeit

in Produktentstehung, Auftragsbearbeitung und Fertigung. EPLAN unterstützt

über 51.000 Kunden mit mehr als 145.000 Installationen.

EXOR Deutschland GmbH Stand OG-328

In der Fleute 33

42389 Wuppertal, Deutschland

Tel: +49 202 27911 0 · Fax: +49 202 27911 44

info@exor.de

www.exor.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Olaf Prein

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrielle Software;

Steuerungstechnik

X-Perts in IOT: Exor Deutschland GmbH ist mit fast 50-jähriger Erfahrung Ihr Partner

wenn es um Ihren technischen Fortschritt geht. Sowohl Standardprodukte, wie

unsere Embedded Systeme und HMI, als auch Kundenlösungen im Bereich Software

und Cloud Computing sind unsere Stärke. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden

zusammen, sowohl bei der Entwicklung als auch bei der Umsetzung neuer innovativer

Projekte. Gleichzeitig unterstützen wir alle Protokolle für den Datenaustausch im

IOT Segment.


60 KATALOG Ausstellerporträts

FiMAB Fiedler

Maschinenbau-Blechbearbeitung GmbH

Stand EG-408

Bühlstr. 8

75387 Neubulach, Deutschland

Tel: +49 7053 96839 0 · Fax: +49 7053 96839 19

info@fimab.eu

www.fimab.eu

ANSPRECHPARTNER:

Herr Tomislav Jurcevic

PRODUKTBEREICHE: Schaltanlagen- und Schaltschrankbau

FiMAB – Ihr Experte für High-Tech-Blechfertigung. In nur 5 Schritten zu Ihrem

Wunschgehäuse: Der Weg zum Wunschgehäuse ist jetzt einfacher denn je – mit

dem FiMABKONFIGURATOR. Wählen Sie die Variante aus, Maße eingeben, Material

und Farbe anklicken, Anbaukomponenten eingeben und am Ende per Mausklick Ihre

Bestellung aufgeben. Schon machen wir uns an die Arbeit. Klingt einfach? Ist es auch.

Probieren Sie es aus. SIE KONFIGURIEREN und WIR PRODUZIEREN; Schaltschränke

nach Maß in 10 Tagen!

Fränkische Industrial Pipes GmbH & Co. KG Stand OG-311

Hellinger Str. 1

97486 Königsberg/Bayern, Deutschland

Tel: +49 9525 88 0 · Fax: +49 9525 88 155

sales@fraenkische-ip.com

www.fipsystems.com

ANSPRECHPARTNER:

Frau Svenja Tödter

PRODUKTBEREICHE: Kabel, Leitungen; Komponenten

„WE SIMPLIFY YOUR WORLD“. FRÄNKISCHE Industrial Pipes hat es sich auf die

Fahne geschrieben, die Welt des Kabelschutzes zu vereinfachen. Das FIPSYS-

TEMS®-Sortiment umfasst die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche im Bereich

des industriellen Kabelschutzes. Dazu zählen unter anderem Wellrohre, Gewebe- und

Strickschläuche sowie ein abgestimmtes Zubehör-Sortiment. Die Produktlinie bietet

so vielseitigen Einsatz in den unterschiedlichsten Bereichen.

Finder GmbH

Fischer Connectors GmbH Stand EG-112

C O N N E C T O R S

Stand EG-114

Hans-Böckler-Str. 44

65468 Trebur-Astheim, Deutschland

Tel: +49 6147 2033 0 · Fax: +49 6147 2033 377

info@finder.de

www.finder.de

PRODUKTBEREICHE: Industrieelektronik; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik;

Schaltanlagen- und Schaltschrankbau; Steuerungstechnik

Mit über 12.500 Ausführungen ist FINDER einer der größten europäischen Relaishersteller

von: Industrie- und Leiterplattenrelais, Koppelrelais, Zeit-, Mess- und Überwachungsrelais,

Wirkstromzählern, Überspannungsschutzgeräten, Schaltnetzteilen,

Klimakomponenten, Dämmerungsschaltern, Zeitschaltuhren, Stromstoßschaltern,

Installationsschützen, Relaisfassungen und Zubehör. In unseren vier Werken produzieren

wir mit Fertigungsautomaten und Werkzeugen, die im eigenen Haus entwickelt

und gebaut werden.

Georg-Wimmer-Ring 10

85604 Zorneding, Deutschland

Tel: +49 8106 37722 0 · Fax: +49 8106 37722 199

mail@fischerconnectors.de

www.fischerconnectors.de

PRODUKTBEREICHE: Industrieelektronik; Kabel und Leitungen; Komponenten

Fischer Connectors ist Hersteller von qualitativ hochwertigen Push-Pull Rundsteckverbindern

für höchste Anforderungen. Die verchromten, selbstverriegelnden Messing-

und Kunststoffgehäuse für mehrpolige, Koax, Triax oder hybride Anwendungen

sind perfekt für den langfristigen Gebrauch. Unsere Kabelkonfektion unterstützt Sie

mit Dienstleistungen und Lösungen.

Galltec Mess- und Regeltechnik GmbH

Gewinde Satelliten Antriebe AG Stand EG-300

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik

Baselstr. 5

4532 Feldbrunnen, Schweiz

Tel: +41 32 623 63 74 · Fax: +41 32 623 63 65

reto.ziegler@gewindeziegler.ch

www.gewindeziegler.ch

ANSPRECHPARTNER:

Herr Eckehard Förste

Stand OG-207

Boschstr. 4

71149 Bondorf, Deutschland

Tel: +49 7457 9453 0 · Fax: +49 7457 3758

sensoren@galltec.de

www.galltec-mela.de

PRODUKTBEREICHE: Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik

Feuchte- und Temperatursensoren (Transmitter) mit hygrometrischer Polyga®-Faser

oder kapazitivem Mela®-Feuchtesensor für HLK und Industrie: Preiswerte Transmitter,

Universal-Transmitter, Allrounder, Industrie-Transmitter, Hygrostate & Taupunktwächter,

Module & OEM-Versionen.

Präzision aus der Schweiz. An den Standorten Horriwil und Feldbrunnen (Kanton Solothurn)

verfügt die GSA über ca. 12500 m 2 Fertigungsfläche, die in 2019 um eine eigene

Härterei erweitert wird. Mit modernsten CNC Gewindeschleifmaschinen, die mit

aktuell 34 Roboterzellen verkettet sind, werden geschliffene RGs in allen bekannten

Typen gefertigt. Kundenspezifische Ausführungen und gemeinsame Entwicklungen

sind dabei die besondere Stärke des ca. 70 „Mann“ starken Familienunternehmens.

FlowChief GmbH

Stand OG-307

Hans-Vogel-Str. 16

90765 Fürth, Deutschland

Tel: +49 911 239939 0 · Fax: +49 911 239939 99

info@flowchief.de

www.flowchief.de

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrielle Software; IT

in der Automation; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik

FlowChief ist Pionier in webbasierter HMI, SCADA und Energiemanagement Software.

Wir liefern Lösungen aus einer Hand und sichern seit fast 20 Jahren branchenübergreifend

und weltweit den Erfolg unserer Kunden. Mit der Unabhängigkeit von

Herstellern und Hardware heben sich unsere Produkte durch Standardisierung und

Offenheit vom Markt ab und vereinen Flexibilität mit Investitionsschutz und Sicherheit.

H. Loitz Robotik Stand OG-202

Berner Heerweg 26

22159 Hamburg, Deutschland

Tel: +49 40 68282125 · Fax: +49 40 68284327

henry.loitz@hlr.systems

www.hlr.systems

ANSPRECHPARTNER:

Herr Henry Loitz

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Dienstleistungen und Engineering; Mess- und

Regeltechnik, Prozesstechnik; Montage- und Handhabungstechnik; Sondermaschinenbau

und Robotik

HLR arbeitet auf dem Gebiet der fertigungsprozessspezifischen Automatisierung.

Dabei stehen relativbewegungsorientierte und sensorintegrierende Lösungen fertigungstechnischer

Aufgabenstellungen sowie die Entwicklung und Realisierung von

Sondermaschinen in diesem Bereich im Fokus. Neben der Umsetzung individuell

angepasster Sondermaschinen entwickelt HLR kundenspezifische Umbauten oder

Erweiterungen bestehender Anlagen. Ein kundenspezifisches Schulungs- und Beratungsprogramm

rundet das Angebot ab.


Ausstellerporträts

KATALOG

61

Hadro Techniek B.V.

Stand OG-101

Helmholz GmbH & Co. KG Stand OG-204

Westbaan 270

2841MC Moordrecht, Niederlande

Tel: +31 182 527 190 · Fax: +31 182 549 008

info@hadro.nl

www.hadro.nl

PRODUKTBEREICHE: Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik

Hadro Techniek ist der niederländische Hersteller von Magnet-Füllstandsanzeigern,

die wir seit 1993 produzieren. Unsere Anzeiger sind geeignet für -80 bis 450 °C, von

0 bis 250 bar und einer Dichte ab 380 kg/m 2 . Wir produzieren die Anzeigen nicht nur

in V4A, sondern auch in PP, PVC, HDPE, PVDF, Titan, 6Mo uvm. Unsere Zertifizierungen

sind: DGRL bis Kat. III; ATEX und IECEx für Anzeiger, Schalter und Reedkette (Exi und

Exd); GL, LRS, BV.

Hannberger Weg 2

91091 Großenseebach, Deutschland

Tel: +49 9135 7380 0 · Fax: +49 9135 7380 110

info@helmholz.de

www.helmholz.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Fabian Slowakiewicz

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrielle Kommunikation,

Bussysteme; Komponenten; Safety und Security

Industrielle Kommunikation und Infrastruktur für die digitale Fabrik. Helmholz ist Ihr

Spezialist, wenn es um durchdachte Produkte für Ihre Automatisierungsprojekte geht.

Das breite Produktspektrum reicht vom dezentralen I/O System über Switche und

Repeater, Gateways und eine IE-Bridge/Firewall bis hin zum sicheren IoT-Maschinenfernzugriff.

Auf der all about automation zeigt Helmholz den Messebesuchern, wie

einfach Fernwartung in Zukunft sein kann.

halstrup-walcher GmbH Stand OG-105

Stegener Str. 10

79199 Kirchzarten, Deutschland

Tel: +49 7661 3963 0 · Fax: +49 7661 3963-99

info@halstrup-walcher.de

www.halstrup-walcher.de

HTK Hamburg GmbH

Stand OG-320

Frahmredder 49

22393 Hamburg, Deutschland

Tel: +49 40 60038380 · Fax: +49 40 600383899

htk@htk-hamburg.com

www.htk-hamburg.com

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik

Die halstrup-walcher GmbH ist auf vier Geschäftsfeldern erfolgreich: Wir entwickeln

und fertigen Positioniersysteme für den Maschinenbau, Druckmesstechnik für Gebäudetechnik,

Reinraum und OEM-Kunden, Stirnradgetriebe und Stellantriebe für

OEM-Kunden, sowie Entwicklungs- und Kalibrierdienstleistungen. Wir bieten sowohl

standardisierte Produkte als auch kundenspezifische Lösungen und Dienstleistungen

für Mechatronik, Elektronik und Software an.

Hanseatic Power Solutions GmbH Stand OG-129

Oststr. 67

22844 Norderstedt, Deutschland

Tel: +49 40 5303479 10

Fax: +49 40 5303479 7910

b.maehnss@hps-power.com

www.hps-power.com

ANSPRECHPARTNER:

Herr Michael Grenz

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen

und Engineering; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Schaltanlagen-

und Schaltschrankbau; Steuerungstechnik

Die Hanseatic Power Solutions GmbH bietet die Projektierung, Fertigung und den

Service von Schalt- und Steuerungsanlagen in den Bereichen Energieerzeugung und

-verteilung. Wir sind Ihr zuverlässiger Partner und bieten Lösungen mit maximaler

Sicherheit basierend auf neuesten technologischen Standards, innovativ und individuell.

Wir sind ein norddeutsches Unternehmen, das über langjährige Erfahrung in der

Energiebranche verfügt. Unsere Lösungen stehen bei unseren Kunden für höchste

Qualität.

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen und

Engineering; Industrieelektronik; Industrielle Kommunikation, Bussysteme; Messund

Regeltechnik, Prozesstechnik; Safety und Security; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau;

Sensorik; Steuerungstechnik

Die HTK Hamburg GmbH wurde 1978 gegründet. Seitdem konstruiert, montiert und

installiert das Familienunternehmen für seine Kunden Systeme und Anlagen für die

unterschiedlichsten Anwendungen und Anforderungen rund um die Gastechnologie.

Die Produktpalette umfasst z. B. Durchflussmesser für Druckluft und anderen Gase,

mobile und stationäre Analysegeräte oder Gasmess- und -regelsysteme.

IAI Industrieroboter GmbH Stand OG-221

Ober der Röth 4

65824 Schwalbach am Taunus, Deutschland

Tel: +49 6196 8895 0 · Fax: +49 6196 8895 24

info@iai-gmbh.de

www.iai-gmbh.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Stefan Ziemba

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Komponenten; Montage- und Handhabungstechnik;

Sondermaschinenbau und Robotik

IAI bietet ein vollständiges Angebot von elektrischen Aktuatoren für Linear- und Rotationsbewegungen,

elektrische Greifmodule sowie Tischroboter, Kartesische Roboter

und SCARA-Robotern an. Zudem steht für alle Aktuatoren und Industrieroboter eine

große Auswahl an dazugehörigen Steuerungen mit zahlreichen externen Schnittstellen

zur Verfügung.

HEINRICH WOLF GMBH & Co. KG Stand OG-324

icotek GmbH

Stand EG-314

Albert-Einstein-Str. 12

23701 Eutin, Deutschland

Tel: +49 4521 79677 0 · Fax: +49 4521 79677 29

a.loewen@wolf-eutin.de

www.wolf-eutin.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Jörg Witt

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Dienstleistungen und Engineering; Industrielle

Kommunikation, Bussysteme; Komponenten; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik;

Safety und Security; Sensorik

Seit 25 Jahren bieten wir unseren Kunden hochdynamische und innovative Produkte

und Systemlösungen der Antriebs- und Steuerungstechnik. Wir liefern Motoren (AC-,

DC-, Servomotoren), Getriebe (Hypoid-, Kegelrad, Planeten-, Schnecken- und Stirnradgetriebe),

Getriebemotoren, Steuer- und Regelgeräte, Linearsysteme, Sonderantriebe

(kundenspezifisch, ATEX, Edelstahl) sowie Komplett- und Systemlösungen.

Die Stärke unseres Unternehmens? Individuelle Konzeptionierung für unsere Kunden

mit unseren Kunden.

Bischof-von-Lipp-Str. 1

73569 Eschach, Deutschland

Tel: +49 7175 923 800 · Fax: +49 7175 923 8050

info@icotek.com

www.icotek.com

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau

Icotek - Smart cable management. Die icotek GmbH ist ein inhabergeführtes Unternehmen

der icotek Gruppe. 1995 gegründet, definiert es sich heute als Innovationsführer

in den Bereichen Kabeldurchführung, Kabelmanagement und EMV-Technik

für den Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau in zahlreichen Branchen. Am Hauptstandort

in Eschach, Baden-Württemberg, entwickelt und vertreibt das Unternehmen

Produkte für Deutschland und den Export in rund 50 Länder.


62 KATALOG Ausstellerporträts

IDE•Automation GmbH

Stand OG-310

INFRANOR GmbH

Stand OG-200

Krämerwende 7

23556 Lübeck, Deutschland

Tel: +49 451 29626 0 · Fax: +49 451 29626 26

info@ide-automation.de

www.ide-automation.de

ANSPRECHPARTNER:

Frau Stephanie Tritscher

PRODUKTBEREICHE: Sondermaschinenbau und Robotik

Die Firma IDE ist ihr kompetenter Partner im Bereich des Sondermaschinenbaus. Von

halbautomatischen Vorrichtungen bis hin zu kompletten Fertigungslinien - das Team

von IDE löst auch anspruchsvolle Aufgabenstellungen sicher. Unsere erfahrenen

Ingenieure und Techniker entwickeln mit Ihnen gemeinsam ein speziell auf Ihre Produktion

und Produkte zugeschnittenes Anlagenkonzept. Die enge Zusammenarbeit

mit unseren Kunden ist dabei selbstverständlich.

Donaustr. 19a

63452 Hanau, Deutschland

Tel: +49 6181 18012 0 · Fax: +49 6181 18012 90

info@infranor.de

www.infranor.de

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen

und Engineering; Komponenten; Montage- und Handhabungstechnik;

Sondermaschinenbau und Robotik; Steuerungstechnik

Die Infranor Gruppe wurde 1941 gegründet und hat sich als kompetenter Partner auf

die Lösung anspruchsvoller Antriebsaufgaben in modernen Maschinen und Anlagen

spezialisiert. Wir bieten unseren Kunden eine breite Palette von Produkten und

Dienstleistungen auf diesem Gebiet an. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit unserem

Kunden die optimale Automatisierungslösung für seine Anwendung zu erarbeiten.

Wir lösen Stand-alone-Applikationen integriert im Servoregler bis hin zu komplexen

Mehr-Achs-Aufgaben.

igus® GmbH

Stand EG-223

Spicher Str. 1a

51147 Köln, Deutschland

Tel: +49 2203 9649 0 · Fax: +49 2203 9649 222

info@igus.de

www.igus.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Florian Augustat

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Energieführungssysteme; Industrieelektronik;

Kabel, Leitungen; Komponenten; Stromversorgung

Die igus® GmbH ist ein weltweit führender Hersteller von Energiekettensystemen und

Kunststoffgleitlagern. Das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Köln ist in 35

Ländern direkt vertreten, beschäftigt weltweit rund 3.800 Mitarbeiter und beliefert

Kunden über Handelspartner in weiteren 50 Ländern der Welt. Die über 100.000

Produkte des Triboexperten, die sogenannten „motion plastics®“, Kunststoffkomponenten

für bewegte Anwendungen, sind ab Lager und Stückzahl 1 lieferbar.

Ingenieur-Kontor-Sottrum GmbH Stand EG-217

Hertzstr. 3

27367 Sottrum, Deutschland

Tel: +49 4264 8390 0 · Fax: +49 4264 8390 90

iks@iks-sottrum.de

www.iks-sottrum.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Nico Kühn

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Energieführungssysteme;

Industrieelektronik; Industrielle Kommunikation, Bussysteme; Komponenten; Messund

Regeltechnik, Prozesstechnik; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau; Sensorik;

Sondermaschinenbau und Robotik; Steuerungstechnik

ILME GmbH

Stand OG-205

INOSOFT GmbH

Stand EG-205

PRODUKTBEREICHE: Komponenten

Max-Planck-Str. 12

51674 Wiehl, Deutschland

Tel: +49 2261 7955 0 · Fax: +49 2261 7955 5

technik@ilme.de

www.ilme.de

ILME versteht sich als Kompetenzteam für ‚schwere Industriesteckverbinder. Seit

25 Jahren unterstützen die qualifizierten Mitarbeiter/innen der ILME GmbH im

Innen- und Außendienst Anwender aus den Bereichen Maschinenbau, Windkraft,

Schienenfahrzeuge, Veranstaltungstechnik und vieler mehr bei der Auswahl des für

die jeweilige Applikation optimalen Steckverbinders. Die ausschließlich europäische

Fertigung der ILME-Steckverbinder garantiert kurze Wege und ein anerkannt hohes

Qualitätsniveau.

Bünder Str. 194

32120 Hiddenhausen, Deutschland

Tel: +495221 1666 02 · Fax: +495221 1666 50

info@inosoft.com

www.inosoft.com

ANSPRECHPARTNER:

Herr Stefan Niermann

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrielle Software

INOSOFT ist Hersteller der Visualisierungssoftware VisiWin und deckt damit das gesamte

Spektrum vom maschinennahen HMI bis zum komplexen SCADA-System ab.

Das besondere Konzept von VisiWin vereint Funktionsvielfalt, Leistungsfähigkeit und

beispiellose Offenheit in einer Software. Neben verschiedenen UI-Techniken (WPF

unter Windows und HTML5) bietet VisiWin mit der Integration in MS Visual Studio

und den Programmiersprachen C# und VB nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für Ihre

Maschine und Anlage.

Indu-Sol GmbH

Stand EG-100

Blumenstr. 3

04626 Schmölln, Deutschland

Tel: +49 34491 5818 0 · Fax: +49 34491 5818 99

info@indu-sol.com

www.indu-sol.com

ANSPRECHPARTNER:

Frau Julia Waldmann

PRODUKTBEREICHE: Dienstleistungen und Engineering; Industrielle Kommunikation,

Bussysteme; Kabel, Leitungen; Komponenten; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik;

Safety und Security

Indu-Sol GmbH – unser Angebot (Auszug): Systemlösungen aus Hard- und Software

zur permanenten Überwachung industrieller Netzwerke sowie zur Beurteilung der

feldbusnahen EMV. Mess- und Diagnosetools zur Bewertung der Kommunikationsqualität

im Netzwerk. Infrastrukturkomponenten und Zubehör für den Netzwerkaufbau.

Praxispartner für Planung, Inbetriebnahme, Instandhaltung und Fehlersuche.

Wissensvermittlung in praxisnahen Anwenderschulungen als zertifiziertes PI Training

Center (PITC).

Insevis Gesellschaft für industrielle

Systemelektronik und Visualisierung mbH Stand EG-204

Am Weichselgarten 7

91058 Erlangen, Deutschland

Tel: +49 9131 691 440 · Fax: +49 9131 691 444

info@insevis.de

www.insevis.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Jörg Peters

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrielle Kommunikation,

Bussysteme; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Steuerungstechnik

Der Erlanger S7-Systemanbieter INSEVIS steht für S7-SPSen, S7-HMIs und S7-Software

made in Germany. Die S7-CPUs sind mit Siemens-SimaticManager/Classic

und (!) TIA-Portal zu programmieren und entsprechen im Befehlsumfang und der

Performance einer S7-315-2PNDP, beinhalten aber CANopen, Modbus-TCP, 2 (getrennte)

Ethernet und einen seriellen CP mit RS232 und 485. Die HMIs werden mit einer

(WinCCfleixible-ähnlichen) kostenlosen Software projektiert und können ohne Kosten

remote dupliziert werden.


Ausstellerporträts

KATALOG

63

ipf electronic gmbh

Stand OG-203

Kählig Antriebstechnik GmbH Stand OG-107

Kalver Str. 25-27

58515 Lüdenscheid, Deutschland

Tel: +49 2351 9365 0 · Fax: +49 2351 9365 19

info@ipf.de

www.ipf.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Jürgen Galensa

PRODUKTBEREICHE: Industrieelektronik; Industrielle Bildverarbeitung; Sensorik

Sensoren vom Feinsten. Wenn HIGH-TECH zu HIGH-END wird. Wir sind die ipf

electronic und machen mehr als nur unseren Job. Wir denken weiter, innovativer,

nachhaltiger und bleiben dabei sympathisch. Unsere Produkte sind präzise, intelligent,

technisch ausgereift und vielseitig einsetzbar. Unsere 140 Mitarbeiter leben Service,

auch nach den üblichen Geschäftszeiten. Im deutschsprachigen Raum stehen wir

seit mehr als drei Jahrzehnten für Hochleistungs-Sensoren in der Automatisierungstechnik.

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik

Pappelweg 4

30179 Hannover, Deutschland

Tel: +49 511 674930 · Fax: +49 511 6749367

info@kag-hannover.de

www.kag-hannover.com

Die Kählig Antriebstechnik GmbH ist spezialisiert auf bürstenlose und bürstenbehaftete

Gleichstrommotoren im Dauerleistungsbereich ab 2,5 Watt. In unserem Segment

zählen wir inzwischen weltweit zu den führenden Herstellern. Aufbauend auf über 40

Jahren Erfahrung und das ständig wachsende Know-how unserer Applikationsingenieure

bieten wir Ihnen wirtschaftliche und innovative Antriebskonzepte und wenn Sie

möchten exakt auf Ihren Bedarf zugeschnitten.

iSATT GmbH

Stand EG-102

Kendrion Kuhnke Automation GmbH

Stand EG-322

Jonas-Cahn-Str. 13

53115 Bonn, Deutschland

Tel: +49 228 9814964 0 · Fax: +49 228 6295609

info@isatt.de

www.isatt-automation.de

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen

und Engineering; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Schaltanlagen-

und Schaltschrankbau; Sondermaschinenbau und Robotik; Steuerungstechnik

Die iSATT GmbH ist Ihr Partner für Ihre individuelle Anwendung im Bereich Automatisierungs-,

Steuerungs- und Antriebstechnik sowie Softwareentwicklung für

Industrie und Handwerk. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden erarbeiten

unsere Mitarbeiter Lösungen für die an uns gestellten Anforderungen. Neben der

Hardwareplanung mit dem entsprechenden CAE-System, der Software- und Visualisierungserstellung

und der Inbetriebnahme übernehmen wir zudem die Leitung über

den gesamten Projektzeitraum.

Lütjenburger Str. 101

23714 Malente, Deutschland

Tel: +49 4523 4020 · Fax: +49 4523 402201

sales-ics@kendrion.com

www.kuhnke.kendrion.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Jörg Pöhls

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen

und Engineering; Industrieelektronik; Industrielle Kommunikation, Bussysteme;

Industrielle Software; Pneumatik; Safety und Security; Steuerungstechnik

Steuerungstechnik mit funktionaler Sicherheit, Pneumatik/Fluidtechnik sowie der

Elektromagnettechnik sind die Kernkompetenzen der Kendrion Kuhnke Automation in

Malente. Auf Basis unserer bewährten Produkte entwickeln, produzieren und vertreiben

wir neben unseren Standardkomponenten hauptsächlich kundenangepasste,

elektronische und mechatronische Lösungen zur Optimierung von automatischen

Prozessen.

SKV-Special Kabel GmbH Stand EG-104

Herrberigstr. 18

52152 Simmerath, Deutschland

Tel: +49 247394510 · Fax: +49 2473945120

info@skv-kabel.de

www.skv-kabel.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Reshad Raquib

KOCO MOTION GmbH

Niedereschacher Str. 54

78083 Dauchingen, Deutschland

Tel: +49 7720 995858 0

Fax: +49 7720 995858 99

info@kocomotion.de

www.kocomotion.de

Stand OG-302

PRODUKTBEREICHE: Kabel, Leitungen

Wir, die Firma SKV Special Kabel GmbH, sind Hersteller für Kabel und Leitungen aus

Aachen. Folgende Werkstoffe können wir verarbeiten: PVC, PE, PP, PUR, PA, TEFLON

(FEP,PFA,PTFE,ETFE), SILIKON, TPE. Ihr professioneller Partner in Kabel seit 1969.

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik

Die KOCO MOTION GmbH entwickelt und fertigt kleine Gleichstrommotoren und Getriebe

sowie Sondermotoren. KOCO MOTION ist exklusiver Vertriebspartner des amerikanischen

Unternehmens SEM, von Constar und Dings - ihres Zeichens chinesische

Antriebsspezialisten für Schrittmotoren, Linearaktuatoren und Gleichstrommotoren

sowie der adlos AG. KOCO MOTION versteht sich als Systemhaus, das für den Kunden

die beste Antriebslösung bietet und dabei alle Motor- und Steuerungstechnologien

nutzen kann.

Kabeltechnik Mathuse GmbH Stand EG-407

Bachstr. 4

23909 Ratzeburg, Deutschland

Tel: +49 4541 8593120

info@kabeltechnik-mathuse.com

www.kabeltechnik-mathuse.com

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Industrielle Kommunikation, Bussysteme;

Kabel, Leitungen; Komponenten; Stromversorgung

Kabeltechnik Mathuse GmbH ist auf die Konzeption, Entwicklung und Fertigung von

maßgeschneiderten und bezahlbaren Spezialkabeln spezialisiert. Zu unserem Portfolio

gehören Kabel und flexible / dauerflexible Leitungen von 2 x 0,08 mm 2 bis 4 x 240

mm 2 : Dauerflexibel in Schleppketten und auf Motortrommeln I Festverlegt auf Cable

trays I UL listed nach UL 13, UL 444, UL 1685 nach NEC 725, 760, 800 I AMW von 30V

bis 1000V und von 60°C bis 200°C. Die Automation / Sensorik ist unser Hauptmarkt.

Konzept Energietechnik GmbH Stand OG-229

Röntgenstr. 1

23701 Eutin, Deutschland

Tel: +49 4521 800765 · Fax: +49 4521 800711

frank.priess@konzept-energietechnik.com

www.konzept-energietechnik.com

ANSPRECHPARTNER:

Herr Frank Prieß

PRODUKTBEREICHE: Industrieelektronik; Komponenten; Stromversorgung

Wir sind Hersteller von elektrotechnischen Geräten im Bereich unterbrechungsfreier

Stromversorgungen. Unser umfangreiches Lieferprogramm bietet ein breites Spektrum

an Ausgangsströmen und Überbrückungszeiten mit unterschiedlichen Energiespeichern

für viele Einsatzbereiche. Das eigene Entwicklungsteam erarbeitet

DC USV Systeme, die genau auf die geforderten Anwendungen abgestimmt sind.

Unsere Vertriebspartner und Mitarbeiter bieten persönliche Fachberatung und Produktvorstellung

vor Ort.


64 KATALOG Ausstellerporträts

Kraus & Naimer GmbH

Stand OG-330

LTI Motion GmbH

Stand EG-111

Wikingerstr. 20-18

76189 Karlsruhe, Deutschland

Tel: +49 721 59880 · Fax: +49 721 592828

info-de@krausnaimer.com

www.krausnaimer.de

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; IT in der Automation;

Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau;

Steuerungstechnik

Schalten. Steuern. Vernetzen. Wir informieren Sie über unsere große Produktauswahl

aus den Bereichen Haupt-, Steuer- und Reparaturschalter sowie HMI-Lösungen für

unterschiedlichste Bedürfnisse – Ihr Einstieg in die Industrie 4.0!

Gewerbestr. 5-9

35633 Lahnau, Deutschland

Tel: +49 6441 966 0 · Fax: +49 6441 966 137

info@lti-motion.com

www.lti-motion.com

ANSPRECHPARTNER:

Herr Michael Deseniss

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Safety und Security; Steuerungstechnik

LTI Motion entwickelt, produziert und vertreibt vollständige Automatisierungs- und

Antriebslösungen für anspruchsvolle Anwendungen. Mehr als 40 Jahre Erfahrung

zeichnen LTI Motion als Pionier in der elektronischen Antriebs- und Automatisierungstechnik

aus. Mit einer breiten und innovativen Produktpalette sowie umfangreichem

Know-how werden komplexe Aufgaben erfolgreich gelöst.

KTC Systemtechnik GmbH Stand EG-212

Industrieautomation · Steuerungstechnik · Stellantriebe

Krähenweg 11

22459 Hamburg, Deutschland

Tel: +49 40 5714752 0

teichler@ktc-systemtechnik.de

www.ktc-systemtechnik.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Carsten Teichler

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen

und Engineering; Industrieelektronik

Maschinen- und Anlagensteuerungen, Elektrotechnik und Schaltschrankbau, das

sind unsere Leistungen, mit denen wir unseren Kunden Unterstützung anbieten. Zu

unseren Kunden gehören Unternehmen aus den Bereichen, z.B. Wohnwagen- und

Caravanbau, Recyclingunternehmen für Metalle oder Bauschutt, Lebensmittelproduktion,

Kunststoffherstellung, Kraftwerke konventionelle und alternative Energien,

Pipelinebetreiber, Armaturenhersteller und selbstverständlich Sondermaschinenbauer.

MB connect line GmbH

Stand EG-204

Winnettener Str. 6

91550 Dinkelsbühl, Deutschland

Tel: +49 9851 5825290 · Fax: +49 9851 58252999

info@mbconnectline.de

www.mbconnectline.de

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrielle Kommunikation,

Bussysteme; Komponenten; Safety und Security

Als unabhängiges mittelständisches Unternehmen ist MB connect line Schrittmacher

bei Lösungen zur professionellen Kommunikation über Internet. Schwerpunkt ist die

sichere Vernetzung von Maschinen und Anlagen zur Fernwartung, Datenerfassung

und M2M-Kommunikation. Im Zuge von Industrie 4.0 stehen wir vor einer umfassenden

Digitalisierung der gesamten Kette von der Planung und Entwicklung über die

Produktion bis hin zur Logistik.

LEITEK Informations- und Automatisierungstechnik GmbH Stand OG-108

Nikolaus-Otto-Str. 4

19061 Schwerin, Deutschland

Tel: +49 38561719 0 · Fax: +49 385 61719 11

info@leitek.de

www.leitek.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Hartmut Behncke

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen

und Engineering; Industrielle Kommunikation, Bussysteme; Industrielle

Software; IT in der Automation; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Safety und

Security; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau; Steuerungstechnik

Die LEiTEK berät und optimiert oder implementiert vollständig: Fertigungssteuerung

und -optimierung sowie Prozesssteuerung, Netzwerktechnik in Industrieumgebungen,

Antriebstechnik, Schnittstellen für digitale Medien, wie Tablets, hauseigene

Entwicklungen in den Bereichen Betriebsdatenerfassung und Gasanalyse, IT Security,

Auswertung und Steuerung von Qualitätsprozessen, Produktionsdatenerfassung und

-übertragung von und zu ERP/CRM-Systemen.

MC Technologies GmbH Stand EG-415

Kabelkamp 2

30179 Hannover, Deutschland

Tel: +49 511 676999 0 · Fax: +49 511 676999 150

info@mc-technologies.net

www.mc-technologies.net

ANSPRECHPARTNER:

Herr Horst-Peter Koopmann

PRODUKTBEREICHE: Industrielle Kommunikation, Bussysteme

MC Technologies konzipiert, entwickelt und fertigt Hard- und Software Komplettlösungen

zur industriellen Datenübertragung über Mobilfunk (M2M/IoT): Industrie-PCs,

Industrie-Router, Datenterminals und Gateways, anpassbar an Ihre individuellen

Projekterfordernisse. Darüber hinaus bieten wir individuelle Kabelkonfektionen nach

Kundenwunsch, vom HF-Kabel bis zu komplexen Kabelbäumen. Die Distribution von

Steckverbindern, Antennen und Mobilfunk-Modulen führender Hersteller rundet unser

Angebot ab.

Lorenscheit Automatisierungs-Technik GmbH Stand EG-113

Marienauer Weg 7-9

21368 Dahlenburg, Deutschland

Tel: +49 5851 979428 0 · Fax: +49 5851 9794281

info@moving-production.com

www.moving-production.com

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen und

Engineering; Industrielle Bildverarbeitung; Kennzeichnungs- und Applikationssysteme

Komponenten; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Montage- und Handhabungstechnik;

Sensorik; Sondermaschinenbau und Robotik

Lorenscheit Automatisierungs-Technik GmbH entwickelt gemeinsam mit dem Kunden

Lösungen für die Bereiche Werkstückhandling, optische Bauteilerkennung, Signieren

und Messtechnik. Zusätzlich sind wir Vertriebspartner von UR, MIR, OnRobot und

Robotiq. Die Roboter von UR sind kollaborierend. Für interne Transport- und Logistiklösungen

ist der Roboter MiR der ideale Partner und mit Robotiq und OnRobot bieten

wir Ihnen optimale Produkte in Greif- und Sensortechnik und Teach-In-Lösungen an.

Melior Motion GmbH

Ohsener Str. 79-83

31789 Hameln, Deutschland

Tel: +49 5151 911300 0

info@meliormotion.com

www.meliormotion.com

ANSPRECHPARTNER:

Frau Martina Zaremba

Stand EG-101

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Komponenten; Sondermaschinenbau und

Robotik

Melior Motion GmbH ist Hersteller von Präzisionsgetrieben für die Robotik und Automation.

Mit einem Verdrehspiel von


Ausstellerporträts

KATALOG

65

Möller GmbH

Stand EG-307

Nippon Thompson Europe B.V. Stand OG-306

Im Fange 1

49356 Diepholz, Deutschland

Tel: +49 5441 5959 0 · Fax: +49 5441 5959 20

industrie@moeller.eu

www.moeller.eu/automation

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrielle

Kommunikation, Bussysteme; Safety und Security; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau;

Steuerungstechnik

Als flexibles mittelständisches Unternehmen mit rund 90 Mitarbeitern entwickeln

wir seit über 35 Jahren zukunftsorientierte elektronische High-End-Lösungen für

verschiedene Anwendungen in den unterschiedlichsten Bereichen der Industrie, von

einfachen Kleinsteuerungen bis hin zu intelligenten Großprojekten.

Mündelheimer Weg 54

40472 Düsseldorf, Deutschland

Tel: +49 211 414061 · Fax: +49 211 427 693

obreidenbach@ikonet.co.jp

www.ikont.eu/de/

ANSPRECHPARTNER:

Herr Oliver Breidenbach

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Komponenten; Sondermaschinenbau und

Robotik

Nippon Thompson Europe B.V. - IKO - Inovation, Know-how, Originality. Hersteller von

Linearführungen, Wälzlagern und präzisen Positioniertischen. Innovative, wartungsfreie

Komponenten für die neue Generation von automatisierten Anlagen! Dank des

über Jahrzehnte erworbenen Know-hows und der patentierten C-Lube Technologie

besitzen IKO Kugelumlaufführungen einen extrem ruhigen, präzisen Leichtlauf und

ermöglichen hohe Anfahr- und Wiederholgenauigkeiten.

Müller Industrie-Elektronik GmbH Stand OG-406

Justus-von-Liebig-Str. 24

31535 Neustadt am Rübenberge,

Deutschland

Tel: +49 5032 9672 111 · Fax: +49 5032 9672 199

info@mueller-ie.com

www.mueller-ie.com

ANSPRECHPARTNER:

Herr Matthias Müller (Geschäftsführer)

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrieelektronik;

Kabel, Leitungen; Komponenten; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Safety

und Security; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau; Sensorik

Müller Industrie-Elektronik GmbH: • Entwicklung, Produktion, Vertrieb von Mess-,

Regel- und Automatisierungstechnik • „Vorsprung mit IO-Link: Volle Transparenz und

intelligente Kommunikation durch IO-Link-Integration auf Sensorebene“ • Sensoren,

Messgeräte, Digitalanzeigen für Temperatur, Druck, Level, Feuchte, Durchfluss als

Grenzwertschalter, Transmitter, mit Funk- u. Display – „Modulare Economic Sensoren

– Modularität ohne Grenzen.“ Sensoren, Messumformer, Digitalanzeigen, Kalibratoren,

Waagen

Panasonic Electric Works Europe AG Stand OG-300

Robert-Koch-Str. 100

85521 Ottobrunn, Deutschland

Tel: +49 89 453541000 · Fax: +49 89 453542550

info.peweu@eu.panasonic.com

www.panasonic-electric-works.com

ANSPRECHPARTNER:

Frau Carola Runge-Siegel

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrieelektronik;

Safety und Security; Sensorik; Steuerungstechnik

Panasonic Electric Works Europe AG in Ottobrunn ist die europäische Zentrale des

weltweit agierenden japanischen Konzerns Panasonic Corporation für die Bereiche

Automatisierungstechnik und elektronische Komponenten. Am Standort Ottobrunn

unterstützen rund 230 Mitarbeiter Kunden bei technischen Fragen und bieten maßgeschneiderte

Lösungen an. Ein kompetenter technischer Support, ein außerordentlicher

Servicegedanke und die regionale Nähe zum Kunden zeichnen Panasonic in

hohem Maße aus.

Murrelektronik GmbH

Stand OG-407

Pantron Instruments GmbH Stand OG-109

Falkenstr. 3

71570 Oppenweiler, Deutschland

Tel: +49 7191 470 · Fax: +49 7191 74491000

info@murrelektronik.de

www.murrelektronik.com

PRODUKTBEREICHE: Industrieelektronik; Industrielle Kommunikation, Bussysteme;

Kabel, Leitungen; Komponenten; Safety und Security; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau;

Sensorik; Steuerungstechnik; Stromversorgung

Murrelektronik ist ein international agierendes Unternehmen in der Automatisierungstechnik

mit über 2700 Beschäftigen. Ziel und Aufgabe ist es, Maschinen- und

Anlageninstallationen zu optimieren und dadurch die Wettbewerbsfähigkeit der

Kunden zu erhöhen. Die Dezentralisierung ist die Paradedisziplin: die Steuerungsebene

in Maschinen und Anlagen wird mit bewährten Konzepten und neuen Technologien

optimal mit der Sensor-Aktor-Ebene verbunden.

Süllbergstr. 3-5

31162 Bad Salzdetfurth, Deutschland

Tel: +49 5063 9591 0 · Fax: +49 5063 9591 55

sales@pantron.de

www.pantron.de

ANSPRECHPARTNER:

Frau Petra Ottleben

PRODUKTBEREICHE: Industrieelektronik; Safety und Security; Sensorik

Pantron Instruments entwickelt und produziert seit über 35 Jahren Sensoren für die

Automatisierungstechnik. Herausragend durch ihre außergewöhnlichen Merkmale,

bieten die Produkte die beste Lösung für Kunden mit speziellen Anforderungen und

schwierigsten Anwendungsfällen. Unsere Lichtschrankensysteme kommen immer

dort zum Einsatz, wo herkömmliche Lichtschranken ihre Grenzen erreicht haben.

Unser Produktspektrum: Hochleistungs- und Sicherheits- sowie kundenspezifische

Lichtschranken.

Murrplastik Systemtechnik GmbH Stand OG-212

Dieselstr. 10

71570 Oppenweiler, Deutschland

Tel: +49 7191 4820

info@murrplastik.de

www.murrplastik.de

PRODUKTBEREICHE: Energieführungssysteme; Kabel, Leitungen; Kennzeichnungsund

Applikationssysteme Komponenten; Sondermaschinenbau und Robotik

Die Murrplastik Systemtechnik GmbH zählt zu den weltweit führenden Anbietern

hochwertiger Hightech-Produkte aus Kunststoff - „Rund ums professionelle Kabelmanagement“.

Nach der Philosophie „Alles aus einer Hand“ bietet das Unternehmen

innovative und individuelle Systemlösungen in den Bereichen Energiekette, Kabelschutz,

Kabelführung, Kennzeichnung und Energiezuführung an. Ihr umfangreiches,

ständig wachsendes Produktportfolio ist in nahezu allen Industriesparten und Branchen

vertreten.

PHYTEC Messtechnik GmbH Stand EG-106

Robert-Koch-Str. 39

55129 Mainz, Deutschland

Tel: +49 6131 9221 0 · Fax: +49 6131 9221 33

contact@phytec.de

www.phytec.de

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrieelektronik;

Industrielle Bildverarbeitung; Steuerungstechnik

PHYTEC entwickelt und produziert Mikroprozessor-Module für den Einsatz in industriellen

Serienprodukten. Das Leistungsspektrum umfasst Module und Single Board

Computers sowie IoT-Hardware, Lösungen für Embedded Imaging und kundenspezifische

Dienstleistungen. Die Technologien des Unternehmens bewähren sich seit

über 30 Jahren unter anspruchsvollsten Bedingungen in den unterschiedlichsten

Branchen wie in der Medizintechnik, Avionik, Gebäudeautomation, Antriebstechnik

oder Automobilindustrie.


66 KATALOG Ausstellerporträts

Phytron GmbH

Stand EG-115

RAFI GmbH & Co. KG

Stand EG-217

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik

Pilz GmbH & Co. KG

Industriestr. 12

82194 Gröbenzell, Deutschland

Tel: +49 8142 503 0 · Fax: +49 8142 503 190

info@phytron.de

www.phytron.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Kevin Bücker

Phytron entwickelt und produziert seit 1964 Schrittmotortechnologie auf höchstem

Niveau: präzise und laufruhige Motoren für Industrie, Forschung und Raumfahrt -

für den Einsatz in UH-Vakuum, strahlender Umgebung, von -269 °C bis +200 °C,

sowie Elektronik von der hochpräzisen Endstufe bis zur modularen Steuerung.

Phytron ist seit 1994 ISO-9001-zertifiziert, seit Anfang 2016 für Luft- und Raumfahrt

(DIN EN 9100).

Stand EG-222

Felix-Wankel-Str. 2

73760 Ostfildern, Deutschland

Tel: +49 711 34090 · Fax: +49 711 3409133

info@pilz.de

www.pilz.com

ANSPRECHPARTNER:

Herr Thomas Braasch

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen

und Engineering; Industrielle Kommunikation, Bussysteme; Komponenten;

Safety und Security; Sensorik; Steuerungstechnik

Pilz ist ein international tätiges, innovatives Unternehmen der Automatisierungstechnik.

Mit seinen Lösungen schafft Pilz Sicherheit für Mensch, Maschine und Umwelt.

Neben dem Stammhaus in Ostfildern bei Stuttgart ist das Familienunternehmen mit

rund 2.400 Mitarbeitern in 42 Tochtergesellschaften und Niederlassungen auf allen

Kontinenten vertreten.

Ravensburger Str. 128-134

88276 Berg/Ravensburg, Deutschland

Tel: +49 751 89 0 · Fax: +49 751 89 1300

info@rafi.de

www.rafi.de

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrieelektronik;

Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau

Die RAFI Gruppe agiert weltweit mit ca. 2.500 Mitarbeitern. RAFI entwickelt und produziert

elektromechanische Bauelemente (Taster und Schalter), Bediensysteme

(Touch Screens und Tastaturen) sowie elektronische Baugruppen und Systeme für

die Mensch-Maschine-Kommunikation. Die Zentrale befindet sich in Berg/Ravensburg.

REINHOLZ Software & Technology GmbH Stand OG-111

Fraunhoferstr. 3

25524 Itzehoe, Deutschland

Tel: +49 4821 9497900 · Fax: +49 4821 94979049

info@reinholz-sat.de

www.reinholz-sat.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Karsten Reinholz

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Aus-Weiterbildung, Fachmedien; Bedienen,

Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen und Engineering; Industrieelektronik;

Industrielle Kommunikation, Bussysteme; Industrielle Software; IT in der Automation;

Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Safety und Security; Schaltanlagen- und

Schaltschrankbau; Sondermaschinenbau und Robotik; Steuerungstechnik

Die REINHOLZ Software & Technology GmbH entwickelt individuelle Software und

Konzepte für die industrielle Automation: von der Technologie-Beratung über die

Software-Entwicklung bis hin zur Einführung, Inbetriebnahme und Dokumentation. In

unserer AKADEMIE für Automation bieten wir individuelle und praxisorientierte Schulungen

für Automatisierungstechniker an. Erfolgreiche Automation für verschiedenste

Branchen sowie kundenspezifische Kommunikationslösungen der Industrie-IT - made

by REINHOLZ

Printec-DS Keyboard GmbH Stand EG-305

Zeppelinstr. 11

78256 Steißlingen, Deutschland

Tel: +49 7738 80241 0 · Fax: +49 7738 80241 29

info@printecds.com

www.printecds.com

ANSPRECHPARTNER:

Herr Jürgen Karcher

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren

Printec-DS Keyboard GmbH ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für Eingabesysteme

aller Art. Wir bieten Ihnen innovative PCAP Touch-Lösungen mit applikationsspezifischer

Gestaltung durch Integration zusätzlicher individueller Bedienelemente,

auch mit Symbol-Hinterleuchtung. Eingebaut in hochwertige, robuste Gehäuse aus

Edelstahl oder Kunststoff mit optimalem Schutz gegen Schmutz, Feuchtigkeit und

Vandalismus. Langhub-, Folien- und Silikontastaturen sind ein weiterer Teil unseres

Produktsortiments.

RK Rose+Krieger GmbH Stand EG-207

Potsdamer Str. 9

32423 Minden, Deutschland

Tel: +49 571 9335 0

info@rk-online.de

www.rk-rose-krieger.com

ANSPRECHPARTNER:

Herr Stefan Ruch

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Komponenten; Montage- und Handhabungstechnik;

Sondermaschinenbau und Robotik

Gegründet 1972 ist die RK Rose+Krieger GmbH als Tochtergesellschaft der Phoenix

Mecano AG ein Komplettanbieter mit einer Produktauswahl an Lineartechnik, Profil-Montagetechnik,

Verbindungs- und Modultechnik, die am Markt einzigartig ist. Wir

arbeiten mit großem Engagement ständig an innovativen Produkten und Lösungen

für unsere Kunden. Im Angebot sind Katalogprodukte ebenso wie Maßanfertigungen,

Systemlösungen und Sonderentwicklungen.

R+W Antriebselemente GmbH Stand OG-103

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik

Alexander-Wiegand-Str. 8

63911 Klingenberg, Deutschland

Tel: +49 9372 9864 0 · Fax: +49 9372 9864 20

info@rw-kupplungen.de

www.rw-kupplungen.de

ANSPRECHPARTNER:

Frau Sina Odenwald

DIE KUPPLUNG. Die R+W Antriebselemente GmbH steht für hohe Entwicklungs- und

Lösungskompetenz im Bereich der spielfreien Drehmomentübertragung. Im Zentrum

der Entwicklungsarbeit stehen innovative Kupplungssysteme für die verschiedensten

Branchen der Antriebstechnik. Als führender Hersteller von Präzisionskupplungen

und Gelenkwellen ist die dauerhafte Technologieführerschaft im Bereich der Kupplungstechnik

unser zentraler Anspruch: R+W Kupplungen sorgen für Effizienz und

Prozesssicherheit.

S&D Service & Distribution GmbH Stand OG-325

Bischofstr. 113

47809 Krefeld, Deutschland

Tel: +49 2151 4576600 · Fax: +49 2151 4576666

info@sud-gmbh.de

www.sud-gmbh.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Mario Böhl

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Energieführungssysteme;

Industrieelektronik; Industrielle Kommunikation, Bussysteme;

Kabel, Leitungen; Kennzeichnungs- und Applikationssysteme; Safety und Security;

Sensorik; Steuerungstechnik; Stromversorgung

Wir sind autorisierter Vertriebspartner von Rockwell Automation im gesamtdeutschen

Markt und seit der Gründung im Jahr 1996 darauf ausgerichtet, unseren Kunden

innovative elektrotechnische Produkte und langfristig ausgerichtete Automatisierungslösungen

und Dienstleistungen anzubieten. Darüber hinaus sind wir Teil des

nordamerikanischen Unternehmens „McNaughton-McKay“, wodurch wir einfachen

und schnellen Zugriff auf 500+ nordamerikanische Lieferanten haben. Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!


Ausstellerporträts

KATALOG

67

K.A.Schmersal GmbH & Co.KG Stand EG-306

Möddinghofe 30

42279 Wuppertal, Deutschland

Tel: +49 202 6474 0 · Fax: +49 202 6474 100

info@schmersal.com

www.schmersal.com

ANSPRECHPARTNER:

Frau Sylvia Blömker

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen und

Engineering; Komponenten; Safety und Security; Sensorik; Steuerungstechnik

Schmersal zeigt innovative Sicherheitstechnik, die handfeste Vorteile bietet: höhere

Sicherheitsleistung, mehr Flexibilität und Produktivität sowie beste Kosteneffizienz.

Eine Neuentwicklung von Schmersal ist die sichere Feldbox mit PROFINET / PROFIsafe

Feldbus-Interface für die Installation von bis zu acht Sicherheitsschaltgeräten

unterschiedlicher Bauarten. Der Maschinenhersteller profitiert dadurch von kürzeren

Installationszeiten, der Betreiber von höherer Flexibilität und Transparenz.

Schrempp electronic GmbH Stand EG-318

Wiesenstr. 5

65843 Sulzbach, Deutschland

Tel: +49 6196 8023990 · Fax: +49 6196 8023999

main@schrempp-electronic.de

www.schrempp-electronic.de

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrieelektronik;

Komponenten

Innovationen und Qualität aus einer Hand - LED-Industrie-, Signal- und Systemleuchten

„Made in Germany“. LED-Leuchten von Schrempp electronic GmbH sind für den

harten Industrie-Einsatz konzipiert und können dank der verschiedenen Schutzarten

sowohl in Maschinenräumen als auch an Montage- und Arbeitsplätzen eingesetzt

werden, an denen auch die kleinsten Dinge detailreich und scharf sichtbar gemacht

werden müssen. Eine einfache Montage und ein hoher Wirkungsgrad sind dabei allen

Leuchten eigen.

Schneider Electric GmbH Stand EG-406

Gothaer Str. 29

40880 Ratingen, Deutschland

Tel: +49 2102 4046000 · Fax: +49 2104 4049256

de-schneider-service@

de.schneider-electric.com

www.schneider-electric.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Maik Packmohr

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrielle

Software; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Safety und Security;

Schaltanlagen- und Schaltschrankbau; Sensorik; Steuerungstechnik

Das Unternehmen bietet die Komplettlösung im Bereich der Mensch-Maschine-Kommunikation(HMI).

Pro-face steht für Entwicklung, Herstellung und Vertrieb programmierbarer

Touchpanels & Industrie-PCs. Oberstes Ziel ist dabei die ständige Weiterentwicklung

der Überwachung und Steuerung von Produktionsprozessen. Mit hochentwickelter

Technologie ist Pro-face kompetenter Partner der Industrie, spezialisiert auf

die einfache und übersichtliche Darstellung relevanter Informationen für den Anwender.

Schroeter electronic Handelsgesellschaft mbH Stand OG-229

Saseler Bogen 1

22393 Hamburg, Deutschland

Tel: +49 40 60000622 · Fax: +49 40 60000630

info@schroeter-electronic-gmbh.de

www.schroeter-electronic-gmbh.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Jürgen Ollech

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen

und Engineering; Industrieelektronik; Kabel, Leitungen; Kennzeichnungsund

Applikationssysteme; Komponenten; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik;

Sensorik; Stromversorgung

Wir sind seit mehr als 20 Jahren Werksvertretung und Distributor für bedeutende

Hersteller aktiver und passiver Bauelemente sowie elektrischer Bauteile und Baugruppen.

Die Qualität unserer Dienstleistung und die Zufriedenheit unserer Kunden

stellen für uns Herausforderungen dar, denen wir seit über 20 Jahren gerecht werden.

Zuverlässigkeit und Flexibilität sind unsere großen Stärken.

– registriert bei NET-Components.de / ständig über 50.000 Artikel auf Lager –

J. Schneider Elektrotechnik GmbH Stand EG-225

SEGNO Industrie Automation GmbH

Stand OG-413

PRODUKTBEREICHE: Stromversorgung

Helmholtzstr. 13

77652 Offenburg, Deutschland

Tel: 0781 206 219

m.gasi@j-schneider.de

www.j-schneider.de

ANSPRECHPARTNER:

Frau Martina Gasi

Die J. Schneider Elektrotechnik GmbH entwickelt und produziert qualitativ hochwertige

und innovative Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen: Service-Center

elektrische Antriebe, Transformatoren, Unterbrechungsfreie Stromversorgungen und

Hochspannungs-Stromversorgung. In mehr als 75 Jahren haben wir uns zu einem

modernen, weltweit agierenden Unternehmen mit ca. 350 Mitarbeitern entwickelt.

Admiralstr. 54

28215 Bremen, Deutschland

Tel: +49 421 792880 · Fax: +49 421 7928822

kontakt@segno.de

www.segno.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Vasco de Freitas

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen und

Engineering; Industrielle Bildverarbeitung; Industrielle Kommunikation, Bussysteme;

Industrielle Software; IT in der Automation; Safety und Security; Steuerungstechnik

Seit 1994 steht der Name SEGNO Industrie Automation für ein modernes und leistungsfähiges

Unternehmen mit den Schwerpunkten Prozessvisualisierung, Datenbanken,

ERP/MES Systeme, Reporting, Fernwirktechnik, Automatisierungstechnik

und IT-Sicherheit. Unser Team aus Ingenieuren, Informatikern und Automatisierungsspezialisten

verfügt über langjährige Projekterfahrung mit einer Vielzahl von SCA-

DA-Systemen, Datenbanken und sonstigen produktionsnahen Software-Produkten

und Lösungen.

Ingenieurbüro Dr.-Ing. Schoop GmbH Stand EG-403

Riechelmannweg 4

21109 Hamburg, Deutschland

Tel: +49 40 75492230 · Fax: +49 40 75492232

info@schoop.de

www.schoop.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Karl-Michael Schoop

PRODUKTBEREICHE: Aus-Weiterbildung, Fachmedien; Bedienen, Beobachten, Visualisieren;

Dienstleistungen und Engineering; Industrielle Software; IT in der Automation;

Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik

Seit 30 Jahren entwickelt und vertreibt die Ingenieurbüro Dr.-Ing. Schoop GmbH das

industrielle SCADA-System WinErs. WinErs ist ein modular aufgebautes Prozessleit-,

Automatisierungs- und Simulationssystem mit integrierter Soft-SPS. Mit WinErs sind

vollständige Automatisierungen auf einem PC (ohne SPS) oder im PC-Netz möglich.

Als Ingenieurbüro übernehmen wir auch die Automatisierung Ihrer Anlage von der

Erstellung der Steuerungen, Regelungen und Visualisierungen bis zur Inbetriebnahme.

SensoPart Industriesensorik GmbH

PRODUKTBEREICHE: Industrielle Bildverarbeitung; Sensorik

Stand OG-315

Nägelseestr. 16

79288 Gottenheim, Deutschland

Tel: +49 7665 947690 · Fax: +49 7665 94769765

info@sensopart.de

www.sensopart.com

Kamerabasierte Vision-Sensoren und -Systeme, Abstandssensoren, Farb-, Kontrastund

Lumineszenzsensoren, Lichtschranken und Lichttaster, Lichtleitersensoren und

Lichtleiter, Gabel- und Rahmenlichtschranken, Ultraschallsensoren, Induktive Sensoren,

Zubehör wie Halterungen, Kabel, Beleuchtungen, Objektive.


68 KATALOG Ausstellerporträts

SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Stand EG-310

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik

SIKO GmbH

Ernst-Blickle-Str. 42

76646 Bruchsal, Deutschland

Tel: +49 7251 75 0 · Fax: +49 7251 75 1970

sew@sew-eurodrive.de

www.sew-eurodrive.de

SEW-EURODRIVE ist ein internationaler Marktführer der Antriebstechnik und -automatisierung.

Das inhabergeführte Unternehmen wurde 1931 in Bruchsal gegründet.

Mit über 17.000 Beschäftigten in 50 Ländern erwirtschaftet es heute mehr als 3

Milliarden Euro Umsatz. SEW-EURODRIVE bewegt unzählige Prozesse, Anlagen und

Maschinen in vielen Branchen der Produktions- und Prozessindustrie. Das Antriebsspektrum

erstreckt sich von schnell, dynamisch und hochpräzise bis zu sehr groß

und drehmomentstark.

Stand OG-309

Weihermattenweg 2

79256 Buchenbach, Deutschland

Tel: +49 7661 3940 · Fax: +49 7661 394 388

info@siko-global.com

www.siko-global.com

ANSPRECHPARTNER:

Herr Christian Fischer

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Komponenten; Mess- und Regeltechnik,

Prozesstechnik; Sensorik

SIKO steht heute für fünf Jahrzehnte Erfahrung unterschiedlichster Messaufgaben:

Längenmesstechnik, Winkelmesstechnik, Drehzahlmesstechnik sowie das Messen

von Neigung oder Geschwindigkeit. Aufbauend auf diese Kernkompetenz entwickelt

und produziert SIKO wegweisende Messgeräte und Positioniersysteme für Automatisierungsprozesse.

Höchste Ansprüche unserer Kunden aus der Industrie und dem

Maschinenbau führen zu Qualität, Präzision und Funktionalität unserer Produkte und

Serviceleistungen.

SPIE Erwin Peters GmbH Stand EG-315

SPIE Hartmann GmbH

Grossmoorbogen 21

21079 Hamburg, Deutschland

Tel: +49 40766006 0

info@hartmannelektrotechnik.com

www.spie-erwin-peters.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Christian Brokamp

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen

und Engineering; Energieführungssysteme; Industrielle Bildverarbeitung;

Industrielle Kommunikation, Bussysteme; IT in der Automation; Kabel, Leitungen;

Kennzeichnungs- und Applikationssysteme; Komponenten; Mess- und Regeltechnik,

Prozesstechnik; Montage- und Handhabungstechnik; Pneumatik; Safety und Security;

Schaltanlagen- und Schaltschrankbau; Sensorik; Sondermaschinenbau und

Robotik; Steuerungstechnik; Stromversorgung

SPIE Erwin Peters GmbH ist traditioneller Hamburger Automatisierungsspezialist

und Anbieter im Bereich Elektrotechnik, Anlagenbau und Elektromaschinenbau. SPIE

Erwin Peters ist Systemintegrator für die Roboter-Automatisierung, Anbieter für

Steuerungen, Leittechnik sowie Gebäudetechnik.

Stand EG-315

König-Georg-Stieg 8-10

21107 Hamburg, Deutschland

Tel: +49 40 7524660 · Fax: +49 40 7521881

info@hartmannelektrotechnik.com

www.spie-hartmann.com

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen und

Engineering; Industrieelektronik; Industrielle Bildverarbeitung; Industrielle Software;

IT in der Automation; Safety und Security; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau;

Sondermaschinenbau und Robotik; Steuerungstechnik

SPIE Hartmann GmbH gehört zum Multitechnik-Dienstleister SPIE GmbH. Als multitechnisches

Unternehmen sind wir spezialisiert auf alle Bereiche industrieller Elektrotechnik.

Hier unterstützen wir Sie bei der Optimierung Ihrer Anlagen und Prozesse

mit neuesten Technologien. Von Automatisierung über Betriebsdatenerfassung und

-auswertung bis zum Energiemanagement - mit SPIE HARTMANN für die Anforderungen

der Zukunft gerüstet.

Softing Industrial Automation GmbH

Stand EG-110

SPINEA s.r.o.

Stand EG-202

Richart-Reitzner-Allee 6

85540 Haar, Deutschland

Tel: +49 89 45656340 · Fax: +49 89 45656488

info.automation@softing.com

industrial.softing.com

ANSPRECHPARTNER:

Herr Anton Winkler

PRODUKTBEREICHE: Dienstleistungen und Engineering; Industrielle Kommunikation,

Bussysteme; Industrielle Software; IT in der Automation; Mess- und Regeltechnik,

Prozesstechnik

Als Partner für die Realisierung der vernetzten Automatisierung schließt Softing

technologische Lücken zwischen OT und IT und schafft die Voraussetzung für reibungslosen

Datenaustausch in Industrie-4.0-Anwendungen. Unser Angebot umfasst

Produkte und Lösungen für die Integration von Daten, Geräten und industriellen

Kommunikationstechnologien und für die Instandhaltung von PROFIBUS- und PROFI-

NET-Installationen.

Spectra GmbH & Co. KG Stand OG-100

Mahdenstr. 3

72768 Reutlingen, Deutschland

Tel: +49 7121 14321 0 · Fax: +49 7121 14321 90

spectra@spectra.de

www.spectra.de

ANSPRECHPARTNER:

Frau Jacqueline Nedialkov

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrielle Bildverarbeitung;

Industrielle Kommunikation, Bussysteme; IT in der Automation; Komponenten;

Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Steuerungstechnik

Spectra GmbH & Co. KG hat langjährige Erfahrungen in den Bereichen Industrie-PC,

industrielle Kommunikation und Automation. Zu unseren Leistungen gehören die

Beratung, Entwicklung und Fertigung von individuellen Industrie-PC Systemen auch

in kleinen Stückzahlen. Neue Entwicklungen fließen zum Vorteil unserer Kunden in

unsere Arbeit ein. So erarbeiten wir Industrie 4.0 & IIoT-Lösungen mit unseren Kunden

oder bieten Sprachsteuerungslösungen für unsere Industrie-PCs an.

Okrajová 33, 08005 Presov, Slowakei

Tel: +421 51 7700 156 · Fax: +421 51 7482080

info@spinea.com

www.spinea.com

ANSPRECHPARTNER:

Herr Jürgen Krauß

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Komponenten; Sondermaschinenbau und

Robotik

SPINEA ist ein modernes Ingenieurunternehmen, das sich mit der Entwicklung,

Herstellung und dem Vertrieb der hochpräzisen TwinSpin-Reduktionsgetriebe beschäftigt.

Diese gehören zu der Kategorie von HI-Tech-Produkten und stellen eine

einzigartige technische Lösung dar, die Radial-Axial-Lager zusammen mit einem

Präzisionsgetriebe in einer kompakten Einheit integriert.

TDK Technische Dienste Kleinschmidt GmbH Stand OG-329

Krokamp 35

24539 Neumünster, Deutschland

Tel: +49 4321 871 563 · Fax: +49 4321 871 564

info@tdk-service.de

www.tdk-service.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Michael Krause

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen

und Engineering; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Montage- und

Handhabungstechnik; Pneumatik; Safety und Security; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau;

Sensorik; Sondermaschinenbau und Robotik; Steuerungstechnik

Die TDK Technische Dienste Kleinschmidt GmbH begleitet seit 1995 ihre Kunden

in der produzierenden Industrie als techn. Dienstleister in der Inspektion, Wartung,

Instandsetzung von Maschinen und Anlagen. TDK unterstützt Betriebe bei der

Überholung, Modernisierung und Automatisierung von Maschinen. Mit einem interdisziplinären

Team von über 150 Mitarbeitern agiert TDK von den beiden Standorten

in Norddeutschland und in der Slowakei mit kompetenter Beratung, persönlicher

Betreuung und 24/7 Service.


Ausstellerporträts

KATALOG

69

TERZ Industrial Electronics GmbH Stand OG-410

UNIMOTION GmbH

Stand EG-216

Gewerbepark 5a

49143 Bissendorf, Deutschland

Tel: +49 5402 6080 970

Fax: +49 5402 6080 979

info@terz-ie.com, www.terz-ie.com

ANSPRECHPARTNER:

Herr Oliver Opl

PRODUKTBEREICHE: Industrieelektronik; Industrielle Kommunikation, Bussysteme

Das Produktsortiment umfasst Industrial Ethernet Switches mit RJ45 und M12

Anschlusstechnik und M12 USB Flash Drives. Die weltweit kompaktesten IP65/67

NITE-XS Switches entsprechen der DIN EN 50155 und überzeugen durch den erweiterten

Temperaturbereich von -40 bis +70 °C, einer Spannungsfestigkeit von

2,25 kVDC, einem hervorragenden EMV-Verhalten (DIN EN 50121-3-2) und Brandschutz

nach DIN EN 45545. Dank Power over Ethernet Option, können Power und

Daten über ein Kabel übertragen werden.

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik

Waldstr. 20

78736 Epfendorf, Deutschland

Tel: +49 7404 9308560

Fax: +49 7404 9308561

vertrieb@unimotion.de

www.unimotion.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Steffen Straubhaar

Im Jahre 1990 wurde unser Unternehmen gegründet und ist seither in privatem

Besitz. Die Fa. Hypex (Unimotion) beschäftigte sich mit folgenden Bereichen: Sondermaschinenbau

mit eigener Entwicklung, Handel und Fertigung im Bereich der

Industrieautomatisierung mit dem Schwerpunkt mechanische Linearmodultechnik.

Seit dem 1.3.2014 steht Ihnen die Firma Unimotion GmbH als Gebietsvertretung

Deutschland, Österreich und Schweiz für alle Ihre Fragen und Projekte jederzeit gerne

zur Verfügung.

TIVAL Sensors GmbH

Stand OG-332

UNITRONIC GmbH

Stand OG-213

Oberdörnen 74

42283 Wuppertal, Deutschland

Tel: +49 202 7594080 · Fax: +49 202 75940819

info@tival-sensors.com

www.tival-sensors.com

ANSPRECHPARTNER:

Herr Jens Herwig-Sandkuhl

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Industrieelektronik; Mess- und Regeltechnik,

Prozesstechnik; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau; Sensorik

TIVAL Sensors bietet Ihnen Produkte aus den Bereichen mechanische & elektrische

Druckschalter, Drucktransmitter, Differenzdrucktransmitter, Digital-Kontaktmanometer,

Ultraschall-Niveausensoren, Tauch-/Pegelsonden, TDR/geführtes Radar,

kapazitive Grenzwertschalter, Schwimmerschalter, Niveauwächter, Durchflusssensoren,

Temperaturfühler, Digitalanzeigen, Trennverstärker und Komponenten für die

Antriebstechnik. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mündelheimer Weg 9

40472 Düsseldorf, Deutschland

Tel: +49 211 9511 0 · Fax: +49 211 9511 111

info@unitronic.de

www.unitronic.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Jan Lukas Niegengerd

PRODUKTBEREICHE: Kabel, Leitungen; Komponenten; Montage- und Handhabungstechnik

Ihr Distributor für die elektrische Verbindungstechnik. Wir bieten Ihnen ein breites

Produktprogramm für die Elektrotechnik von 0,14 mm 2 bis 1000 mm 2 : Kabelschuhe,

Stoßverbinder, Aderendhülsen und die dazugehörigen Werkzeuge und Maschinen.

Unitronic Customized Solutions: Kundenspezifische Lösungen - von der konfektionierten

Einzelader über Kabelbäume und Schaltschränke, bis hin zu komplexen

Baugruppen und Vergusstechnik.

topex GmbH

Stand EG-404

Daimlerstr. 2

73268 Erkenbrechtsweiler, Deutschland

Tel: +49 7026 93160 · Fax: +49 7026 931691

zentrale@topex.de

www.topex.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Klaus Schwenkel

V&F Verfahrenstechnik & Formenbau GmbH & Co.KG Stand EG-425

Mühlenweg 143

22844 Norderstedt, Deutschland

Tel: +49 40 5223075 · Fax: +49 40 5223076

info@formenbau-vf.de

www.formenbau-vf.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Bodo Schildt

PRODUKTBEREICHE: Kennzeichnungs- und Applikationssysteme; Komponenten;

Sondermaschinenbau und Robotik

topex ist Partner, wenn es um unverwechselbare, dauerhafte Kennzeichnung und

sichere Identifikation von Produkten oder Werkstücken geht. Bei uns bekommen Sie

alles, was Sie dafür brauchen: maßgeschneiderte, qualitativ hochwertige Identifikations-

und Kamerasysteme, dazu ein umfassendes Zubehör- und Dienstleistungsprogramm.

Außerdem entwickeln wir leistungsfähige, anwenderfreundliche Software und

bieten ein breites Spektrum an Standard-, Funktions- und Sonderetiketten.

PRODUKTBEREICHE: Montage- und Handhabungstechnik

Wir, die Verfahrenstechnik & Formenbau GmbH, sind seit 1997 Ihr zuverlässiger Partner.

Unsere Kunden sind aus der Automobilbranche, Medizin- und Luftfahrttechnik.

Wir konstruieren und fertigen Kunststoffspritzgießwerkzeuge, Sondermaschinen

sowie Vorrichtungen und Handlingswerkzeuge. Mit einem modernen Maschinenpark

(Draht- und Senkerodieren, Schleifen, Drehen und 5 Achsfräsen) realisieren wir Ihre

Projekte. Auf unserer eigenen Spritzgießmaschine bemustern wir Werkzeuge und

fertigen Kleinserien.

Toshiba Client Solutions Europe GmbH

Stand OG-417

Hammfelddamm 8

41460 Neuss, Deutschland

Tel: +49 2131 158 01 · Fax: +49 2131 158 910

b2b.contact@toshiba-teg.com

www.toshiba.de/laptops

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; IT in der Automation;

Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Montage- und Handhabungstechnik;

Safety und Security

Toshiba bietet als führender Hersteller innovativer Business-Technologien ganzheitliche

Computing-Lösungen: von Ultrabooks & Hybriden, mobilen Zero Clients bis

hin zu mobilen Lösungen mit Smart Glasses für den Unternehmenseinsatz. Alles so

flexibel, zuverlässig und kosteneffizient wie möglich. Unsere mobilen Lösungen sind

darauf ausgerichtet, die Leistung zu verbessern und Unternehmen dabei zu unterstützen,

ihr Potenzial auszuschöpfen.

VIDEC Data Engineering GmbH Stand EG-201

Contrescarpe 1

28203 Bremen, Deutschland

Tel: +49 421 33950 0 · Fax: +49 421 33950 50

info@videc.de

www.videc.info

ANSPRECHPARTNER:

Herr Markus Woehl

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrielle Kommunikation,

Bussysteme; Industrielle Software; IT in der Automation; Safety und Security

Themen über die wir sprechen sollten: JUNE5 – Das Webportal für die Produktion;

AIP – Das intelligente Alarmierungssystem; IRMA® – Industrie Risiko Management

Automatisierung; ACRON – Analysen und Berichte zur Prozessoptimierung; ATVISE® –

Webbasierte Visualisierung; PREDIX – Cloud-Plattform für das Industrielle Internet


70 KATALOG Ausstellerporträts

VISAM GmbH

Stand EG-400

WayCon Positionsmesstechnik GmbH Stand EG-420

Irlicher Str. 20

56567 Neuwied, Deutschland

Tel: +49 2631 9412880 · Fax: +49 2631 9412889

info@visam.com

www.visam.com

PRODUKTBEREICHE: Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen und

Engineering; Industrielle Kommunikation, Bussysteme; Industrielle Software; IT in

der Automation; Steuerungstechnik

Die VISAM GmbH entwickelt Lösungen für die Digitalisierung, Automatisierung und

Vernetzung von Produktionsanlagen, Maschinen und Gebäuden. Unsere Automatisierungsplattform

VBASE ist branchen- und herstellerunabhängig und kann sehr flexibel

eingesetzt werden. VBASE deckt die Funktionalität der Bereiche HMI, SCADA und

MES ab und bietet viele Schnittstellen zu Steuerungssystemen und übergeordneten

IT-Systemen.

Mehlbeerenstr. 4

82024 Taufkirchen, Deutschland

Tel: +49 89 6797130 · Fax: +49 89 679713250

info@waycon.de

www.waycon.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Erik Baumeister

PRODUKTBEREICHE: Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Sensorik

Seit 1999 entwickeln und produzieren wir präzise Sensoren zur Positions- und

Abstandsmessung. Mit Hauptsitz in Taufkirchen bei München und einer Zweigniederlassung

in Brühl bei Köln bieten wir als innovatives Unternehmen weltweit

unsere Produkte an. In über 30 Ländern stehen Ihnen unsere Distributoren als direkte

Ansprechpartner zur Verfügung. Unser Ziel ist es, unseren Kunden die bestmögliche

Lösung zum Thema Messtechnik zu bieten.

Vision & Control GmbH

Stand OG-206

WEG Germany GmbH

Stand EG-410

Mittelbergstr. 16

98527 Suhl, Deutschland

Tel: +4936817974 0 · Fax: +4936817974 33

sales@vision-control.com

www.vision-control.com

Geigerstr. 7

50169 Kerpen, Deutschland

Tel: +49 2237 92910 · Fax: +49 2237 9291200

info-de@weg.net

www.weg.net

PRODUKTBEREICHE: Industrielle Bildverarbeitung

Seit mehr als 25 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt Vision & Control ein in

sich abgestimmtes Komponentensystem für die industrielle Bildverarbeitung – von

der intelligenten Kamera über Mehrkamerasysteme, Hochleistungs-LED-Beleuchtungen

bis hin zu Präzisionsoptiken. Bildverarbeitungssysteme von Vision & Control stehen

für eine 100%ige Qualitätskontrolle, für die Leistungssteigerung in der Produktion,

eine höhere Prozesssicherheit in der Maschinensteuerung und für bessere Effizienz.

Vision Engineering Ltd.

Stand EG-405

Anton-Pendele-Str. 3

82275 Emmering, Deutschland

Tel: +49 8141 401670 · Fax: +49 8141 4016755

info@visioneng.de

www.visioneng.de

PRODUKTBEREICHE: Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik

Vision Engineering ist ein weltweit führender Hersteller von ergonomischen Stereomikroskopen

und berührungslosen Messsystemen. Das 1958 gegründete Unternehmen

gehört heute zu den innovativsten und dynamischsten Mikroskop-Herstellern

der Welt, mit Niederlassungen in Europa, Asien und Nordamerika. Auf der ganzen

Welt benutzen Ingenieure und Wissenschaftler in Industrie und Biowissenschaft die

Systeme von Vision Engineering für eine Vielzahl von Vergrößerungs-, Prüfungs- und

Mess-Anwendungen.

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Industrielle Kommunikation, Bussysteme;

Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau

WEG ist einer der weltweit führenden Hersteller von elektrischen Komponenten und

Systemen. Hierzu zählen u.a. die neuesten Nieder-/Mittel- und Hochspannungsmotoren,

Transformatoren, Generatoren, Getriebemotoren, Niederspannungsschaltgeräte,

Frequenzumrichter, Softstarter, ATEX-konforme explosionsgeschützte Motoren,

Brandgasmotoren und schlüsselfertige Komplettsysteme. Das Unternehmen beschäftigt

mehr als 30.000 Mitarbeiter weltweit und erzielte 2017 einen Umsatz von

9,3 Milliarden R$.

Weidmüller GmbH & Co. KG Stand EG-414

Ohmstr. 9

32758 Detmold, Deutschland

Tel: +49 5231 1428 0 · Fax: +49 5231 1428 116

info@weidmueller.de

www.weidmueller.de

PRODUKTBEREICHE: Industrieelektronik; Industrielle Kommunikation, Bussysteme;

Komponenten; Stromversorgung

Die Industriedivision Industry Automation & Solutions ist der verlässliche Partner für

individuell zusammengestellte u. kundenspezifisch angepasste Automatisierungslösungen.

Mit unserem innovativen Know-how ist es unsere Ambition, Ihnen als

Partner für Lösungen mit maßgeschneiderten Produkten/Dienstleistungen zur Seite

zu stehen u. Ihren Bedarf für die Zukunft zu decken. Wir unterstützen Sie dabei, die

Zuverlässigkeit, Sicherheit u. Effizienz Ihrer Produkte u. Automatisierungslösungen zu

steigern.

VISPA GmbH

Stand OG-309


Luhdorfer Str. 39

21423 Winsen, Deutschland

Tel: +49 4171 71013 · Fax: +49 4171 71016

info@vispa.de

www.vispa.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Michael Rudolph

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Dienstleistungen und Engineering; Industrieelektronik;

Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau

Der Vertrieb ist das Kerngeschäft von Vispa. Unsere Partner sind Spezialisten für

Steuerung, Automatisierung und Elektrotechnik. Mersen bietet eine große Auswahl

an Nieder- und Mittelspannungslösungen zum Schutz des Systems sowie für mehr

Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromversorgung im gesamten Netz. SIKO steht

für fünf Jahrzehnte Erfahrung unterschiedlichster Messaufgaben: Längenmesstechnik,

Winkelmesstechnik, Drehzahlmesstechnik sowie das Messen von Neigung oder

Geschwindigkeit.

WERKado GmbH

Stand EG-425

Flagentwiet 35

22457 Hamburg, Deutschland

Tel: +49 40 52692014 · Fax: +49 40 57259239

info@WERKado.de

www.WERKado.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Jochen Ehrenpfordt

PRODUKTBEREICHE: Sondermaschinenbau und Robotik

Die WERKado GmbH beschäftigt sich seit 2006 mit der internationalen Beschaffung

von Kleinteilen, Werkzeugbau, Druckguss und der Realisierung von Automatisierungslösungen

mit komplexen Steuerungen. Industrie 4.0 und Automation ist in aller

Munde – dass es sich für kleine sowie mittelständische Unternehmen und auch

bei geringeren Stückzahlen lohnt, beweisen wir mit Desktopschraubrobotern durch

flexible Adaptionen und Programmierung. WERKado – internationale Technik – deutsche

Ingenieursleistung


Ausstellerporträts

KATALOG

71

Werner Wirth GmbH

Stand EG-401

WSCAD GmbH

Stand OG-211

Hellgrundweg 111

22525 Hamburg, Deutschland

Tel: +49 40 752491 34

info@wernerwirth.de

www.wernerwirth.de

Dieselstr. 4a

85232 Bergkirchen, Deutschland

Tel: +49 8131 3627 0

sales@wscad.com

www.wscad.com

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Dienstleistungen und Engineering; Energieführungssysteme;;

Industrieelektronik; Industrielle Kommunikation, Bussysteme;

Kabel, Leitungen; Kennzeichnungs- und Applikationssysteme; Komponenten;

Montage- und Handhabungstechnik; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau;

Sondermaschinenbau und Robotik; Stromversorgung

Als einziges Unternehmen der Elektronikbranche hat sich WERNER WIRTH auf Verbindungstechnik

und Komponentenschutz spezialisiert und bietet integrierte Lösungen

vom Prototyp bis zur Serienfertigung. Wir sind eingebunden in eine starke Unternehmensgruppe,

die branchenübergreifend und weltweit als integrierter System- und

Produktlieferant für Verbindungen in Mechatronik und Elektronik die entsprechenden

Produkte, Teilsysteme, Maschinen oder Materialien herstellt und vertreibt.

Wieland Electric GmbH

WIR electronic GmbH

Stand OG-409

Mühlenstr. 34-36

09111 Chemnitz, Deutschland

Tel: +49 371 404606 0 · Fax: +49 371 404606 29

wir@wir-electronic.de

www.wir-electronic.de

ANSPRECHPARTNER:

Herr Jens Rößler

PRODUKTBEREICHE: Kabel, Leitungen; Komponenten

Stand OG-125

Brennerstr. 10-14

96052 Bamberg, Deutschland

Tel: +49 951 9324 0 · Fax: +49 951 9324 198

info@wieland-electric.com

www.wieland-electric.com

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Aus-Weiterbildung, Fachmedien; Bedienen,

Beobachten, Visualisieren; Dienstleistungen und Engineering; Energieführungssysteme;

Industrieelektronik; Industrielle Kommunikation, Bussysteme; Kabel,

Leitungen; Komponenten; Mess- und Regeltechnik, Prozesstechnik; Safety und

Security; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau; Sensorik; Steuerungstechnik;

Stromversorgung

Wieland Electric, 1910 in Bamberg gegründet, ist heute einer der führenden Anbieter

für Sicherheits- und Automatisierungstechnik. Zu den Kernbranchen zählen Maschinenbau,

Windkraft sowie Gebäude- und Lichttechnik. Das breite Portfolio umfasst

Komponenten, Produkte und Lösungen für die Elektroinstallation, Verbindungstechnik,

Energieverteilung, Sicherheitstechnik und den Schaltschrank. Darüber hinaus bietet

Wieland Electric ein umfangreiches Dienstleistungs- und Schulungsprogramm.

WIR bieten folgende Leistungen an: individuell in Deutschland gefertigte Kabel –

100%ige Prüfung, 5 Jahre Garantie – Beratung, Planung, Engineering u. Produktion,

alles aus einer Hand – ab Losgröße 1, vom Prototypen bis zur Serienfertigung –

Kunststoffspritzguss wie RJ45 u. M12 Portfolio: Datenkabel, Einzeladern, Flachbandkabel,

Kabelsätze, Kabelbäume, Koax-Kabel, LWL, Netzkabel, Schleppketten, Steuerleitungen,

Busleitungen, Panelbestückung – ultrakurze/ überlange/ gereinigte Kabel.

PRODUKTBEREICHE: Dienstleistungen und Engineering für die Automation; Industrielle

Software; Schaltanlagen- und Schaltschrankbau

WSCAD bietet Unternehmen und Selbständigen intelligente E-CAD-Lösungen für die

gesamte elektrotechnische Konstruktion. Mit über 1,3 Millionen Artikeldaten von mehr

als 210 Herstellern ist wscaduniverse.com die weltweit größte E-CAD-Artikeldatenbank.

Digitale Zwillinge sind schnell erstellt und mithilfe der WSCAD AR-App finden

Instandhalter und Techniker vor Ort per Smartphone oder Tablet sofort aktuelle Pläne,

Produktdaten und Datenblätter zu Feldgeräten und Komponenten im Schaltschrank.

Yamaichi Electronics Deutschland GmbH Stand EG-211

Bahnhofstr. 20

85591 Aschheim-Dornach, Deutschland

Tel: +49 89 45109158 · Fax: +49 89 45109110

constanze.knoesel@yamaichi.de

www.yamaichi.de

ANSPRECHPARTNER:

Frau Constanze Knoesel

PRODUKTBEREICHE: Industrieelektronik; Kabel, Leitungen; Komponenten

Yamaichi Electronics entwickelt, produziert und vermarktet hoch leistungsfähige

elektromechanische Komponenten, auch für anspruchsvollste Anwendungen in

elektronischen Systemen: für den Hochtemperaturbereich, geschützt für den Einsatz

unter rauen Umgebungsbedingungen und High Speed Verbindungstechnik für Data

Networking Anwendungen. Das Portfolio umfasst hochpräzise Fine pitch IC Sockel,

Steckverbinder, Kabelassemblierungen und flexible Leiterplatten.

YASKAWA Europe GmbH - Drives Motion Controls Division Stand OG-321

Hauptstr. 185

65760 Eschborn, Deutschland

Tel: +49 6196 569300 · Fax: +49 6196 569398

info@yaskawa.eu.com

www.yaskawa.eu.com

PRODUKTBEREICHE: Antriebstechnik; Bedienen, Beobachten, Visualisieren; Industrielle

Kommunikation, Bussysteme; Komponenten; Steuerungstechnik

Die YASKAWA Europe GmbH – Drives Motion Controls Divison mit Sitz in Eschborn

und Herzogenaurach bietet Automatisierungslösungen, Antriebs- und Steuerungstechnik

für die Märkte in Europa, Afrika, Mittlerer Osten sowie den Bereich der früheren

Sowjetunion. YASKAWA ist ein weltweit führender Hersteller von Servoantrieben,

Frequenzumrichtern, Steuerungen und Robotern. Gegründet 1915 in Japan, ist YASKA-

WA seit über 100 Jahren der Philosophie treu, Produkte höchster Qualität zu liefern.

WISKA Hoppmann GmbH Stand OG-201

Kisdorfer Weg 28

24568 Kaltenkirchen, Deutschland

Tel: +49 4191 508 0 · Fax: +49 4191 508 129

contact@wiska.de

www.wiska.de

PRODUKTBEREICHE: Kabel, Leitungen; Komponenten

WISKA ist Hersteller von Elektroinstallationsmaterial, Lichtprodukten und CCTV Videosystemen

für Schiffbau, Industrie und Handwerk. 1919 in Hamburg als Schiffbauzulieferer

gegründet, ist WISKA mit der Produktion von Installationsmaterial aus Messing

gestartet. Bereits Mitte der 1920er Jahre wurden die ersten Kabelverschraubungen

aus Kunststoff für die Industrie gefertigt. Heute beschäftigt das Familienunternehmen

über 260 Mitarbeiter weltweit.


72 KATALOG Media Corner

MEDIA CORNER

Im Media Corner der all about automation hamburg liegen die folgenden Magazine zum Lesen und zur kostenfreien Mitnahme aus.

MAGAZINTITEL

[me] –

Magazin für Mechatronik

& Engineering

mpa

PC & Industrie

Flyer

„Ihre zukünftigen Ingenieure –

kennenlernen – fördern –

ausbilden“

IEE –

Industrie Engineering Effizienz

ident

elektro AUTOMATION

KEM

Automationspraxis

VERLAG

agt agile technik verlag

Teinacher Str. 34, 71634 Ludwigsburg, Deutschland

Tel: +49 7141 2231-0 · Fax: +49 7141 2231-31

vertrieb@agt-verlag.de

55www.me-magazin.com

b-Quadrat Verlags GmbH & Co. KG

Viktor-Frankl-Str. 9, 86916 Kaufering, Deutschland

Tel: +49 81 919641-0 · Fax: +49 81 919641-41

info@b-quadrat.de

55www.b-quadrat.de

beam-Verlag

Krummbogen 14, 35039 Marburg, Deutschland

Tel: +49 6421 9614-0 · Fax: +49 6421 9614-23

info@beam-verlag.de

55www.beam-verlag.de

Freundeskreis Maschinenbau und Produktion

Berliner Tor e.V.

Berliner Tor 21, 20099 Hamburg, Deutschland

Tel: +49 40 42875 8601 · Fax: +49 40 42875 8799

info@freundeskreis-berlinertor.de

55www.freundeskreis-berlinertor.de

Hüthig GmbH

Im Weiher 10, 69121 Heidelberg, Deutschland

Tel: +49 6221 489 300 · Fax: +49 6221 489 481

iee@huethig.de

55www.all-electronics.de

Ident Verlag & Service GmbH

Durchstr. 75, 44265 Dortmund, Deutschland

Tel: + 49 231 72546090 · Fax: +49-231 72546091

aha@ident.de

55www.ident.de

Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH

Ernst-Mey-Str. 8, 70771 Leinfelden-Echterdingen,

Deutschland

Tel: +49 711 7594-0 · Fax: +49 711 7594-1552

leserservice@direktabo.de

55www.konradin.de

stahl und eisen

Maenken Kommunikation GmbH

Von-der-Wettern-Str. 25, 51149 Köln, Deutschland

Tel: +49 2203 3584-0 · Fax: +49 2203 3584-185

info@maenken.de

55www.stahlundeisen.de


Media Corner

KATALOG

73

Anlagenbau, Industrie und Gebäude

SCHALTSCHRANKBAU

Methoden - Komponenten - Workflow

MAGAZINTITEL

LASER MAGAZIN

SENSOR MAGAZIN

A&D

SPS-Magazin

SCHALTSCHRANKBAU

IT&Production

ROBOTIK UND PRODUKTION

VERLAG

Magazin Verlag Hightech Publications KG

Wincklerstr. 4, 31542 Bad Nenndorf, Deutschland

Tel: +49 5723 5534 · Fax: +49 5723 76212

kontakt@magazin-verlag.de

55www.magazin-verlag.de

publish-industry Verlag GmbH

Machtlfinger Str. 7, 81379 München, Deutschland

Tel: +49 151 582119 00

info@publish-industry.net

55www.publish-industry.net

TeDo Verlag GmbH

Zu den Sandbeeten 2, 35043 Marburg, Deutschland

Tel: +49 6421 3086-0 · Fax: +49 6421 3086-280

info@tedo-verlag.de

55www.tedo-verlag.de

etz

antriebstechnik

INDUSTRIELLE AUTOMATION

elektrotechnik

atp Magazin

Automation Blue

Digital Engineering

Autocad

Digital Manufacturing

VDE VERLAG GMBH

Kaiserleistr. 8A, 63067 Offenbach, Deutschland

Tel: +49 69 840006-0 · Fax: +49 69 840006-1399

info@etz.de

55www.etz.de

Vereinigte Fachverlage GmbH

Lise-Meitner-Str. 2, 55129 Mainz, Deutschland

Tel: +49 6131 992-0 · Fax: +49 6131 992-100

info@vfmz.de

55www.vereinigte-fachverlage.info

Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Max-Planck-Str. 7/9, 97082 Würzburg, Deutschland

Tel: +49 931 418-0 · Fax: +49 931 418-2280

info@vogel.de

55www.vogel.de

Vulkan-Verlag GmbH

Friedrich-Ebert-Str. 55, 45127 Essen, Deutschland

Tel: +49 201 820020 · Fax: +49 201 8200240

h.pelzer@vulkan-verlag.de

55www.atpinfo.de

WIN-Verlag GmbH & Co.KG

Johann-Sebastian-Bach-Str. 5, 85591 Vaterstetten,

Deutschland

Tel: +49 8106 350-0 · Fax: +49 8106 350-190

info@win-verlag.de

55www.win-verlag.de


Rückblick

all about automation

Industrie 4.0

Wir machen das Update

für Ihre Werbung.

Communication for

a higher level:

www.mediaberatung.de

Rufen Sie uns einfach an:

Paul-Thomas Hinkel, CEO

+49 177 2673384


Besuchen Sie

uns am Stand

EG221!


Ihr Partner im Maschinenbau

Smarte Lösungen.

Maschinenbau ist längst kein isoliertes Thema mehr – Energiekosten, Effizienz,

Sicherheit, Nachhaltigkeit, internationaler Wettbewerb, technischer Fortschritt: All

das sind Einflüsse, die heute berücksichtigt werden müssen. Als weltweit agierender

Systemlieferant in der Automatisierungstechnik bieten wir Ihnen dafür spezifisch

gebündelte, hochintegrierte Lösungen leistungsstarker Einzelkomponenten, ein umfassendes

Portfolio für energieeffiziente Anwendungen und Know-how von der Energieversorgung

über komplexe Automatisierung bis hin zur Maschinensicherheit.

Mit ABB Ability TM erweitern wir unser Angebot auf das industrielle Internet der

Dinge: Die Geräte, Systeme, Lösungen, Services und Plattform versetzen unsere

Kunden in die Lage, schneller, besser und weiter zu gehen – gemeinsam mit uns.

abb.de/maschinenbau

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine