AP

naturfreunde.veitsch18723

Geschätze Leserinnen und Leser!

Liebe Natufreunde!

Als Bürgermeister der Marktgemeinde Sankt Barbara

im Mürztal ist es mir eine besondere Ehre und

Freude in der Zeitung von einem der größten und

aktivsten Vereine in unserer Gemeinde einige Worte

schreiben zu dürfen!

„Mit Stichtag: 1. Jänner 2018 – wir sind jetzt 1337

Mitglieder!“ ist groß auf der ersten Seite der

Homepage zu lesen – ein Zeichen, dass in diesem

Verein alles bestens läuft!

109 Jahre ist es her, dass die Natufreunde Veitsch von Magnesitarbeitern

als eigenständige Ortsgruppe gegründet wurde!

D.h. seit über100 Jahren pflegen die Naturfreunde Veitsch ein

freundschaftliches Miteinander, in dessen Mittelpunkt zeitgemäße

Freizeitaktivitäten und der schonende Umgang mit der Natur und Umwelt

stehen. Dazu gehörten bereits in den 50-iger Jahren Schiurlaube auf die

„Moaralm“, Campingurlaube und natürlich die Adriaurlaube sowie

Orientierungsläufe, wenn ich nur einige wenige Aktivitäten von damals

erwähnen darf.

Bis heute hat sich an Einsatzbereitschaft und Kreativität der Funktionäre

nichts geändert und somit wurde das Programm von Jahr zu Jahr

umfangreicher – was Sie sicherlich diesem gegenständlichen

Programmheft entnehmen werden können!

In diesem Jahr darf ich ganz besonders zur Sanierung bzw. zum Umbau des

„Studios“ gratulieren. In vielen, vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden

wurde ein Platz für Tischtennis geschaffen, ein Lagerraum und vor allem

ein großes Fotostudio und ein Raum für die Foto-Requisiten.

Abschließend darf ich an dieser Stelle meine aufrichtige Anerkennung und

Dank für den unermüdlichen und außergewöhnlichen Einsatz an alle

Vereinsverantwortlichen aussprechen und wünsche Euch für das Jahr 2019

viel Freude und Erfolg bei euren Unternehmungen zum Wohle der

Gemeinschaft und den Menschen unserer Heimat !

Ein herzliches „Berg frei“

Bgm. Jochen Jance

Liebe Naturfreunde-Familie in der Veitsch!

Es ist mir eine Freude, das vorläufige Ende einer langen

Reise – von der Eröffnung des ersten Vereinsheims im

Jahr 1956 im Herrenhaus über das Dachgeschoss der

Gemeindegarage 2004 bis hin zur Galerie im Jahr 2010

und nunmehr die abgeschlossene Adaptierung des

Nachbarhauses – mit euch zu feiern!

Endlich findet sich Platz für die Vielzahl von

Aktivitäten, die die Ortsgruppe Veitsch auszeichnet

und auch in den letzten Jahren zu einer der

erfolgreichsten Ortsgruppen in der Steiermark, ja wenn nicht von ganz

Österreich gemacht hat. Neben den klassischen Aktivitäten der

Naturfreunde und einer hervorragenden Kinder- und Jugendarbeit seien hier

noch zwei Besonderheiten erwähnt. Zum einen der Bogensport - das ist ein

Unikum in unserem Verein, eine Sportart die eher zufällig im Jahr 2013 in den

Agenden der Naturfreunde Veitsch landete, von vielen als „Spinnerei“

belächelt wurde, und nun ein wahres Erfolgsmodell ist. Zum anderen findet

Tischtennis, ebenfalls eine nicht übliche Sportart, nun auch im neu

adaptierten Gebäude eine Heimat. Es werden sowohl Kurse für Jung und Alt

angeboten, als auch das Training mit einem Partner ermöglicht – oder aber

man kommt alleine und trainiert mit dem vorhandenen Ballroboter!

Und so schließt sich der Kreis mit dem Platzbedarf für die vielen Aktivitäten.

Jedoch ist das wichtigste, dass die Galerie einen Treffpunkt für ALLE bietet

und damit einen Ort, wo man sich trifft, wo man Sorgen, Fragen und

Anregungen besprechen kann, wo man feiert und sich informiert und die

Gemeinschaft der Naturfreunde in vollen Zügen genießen kann.

Ich darf der gesamten Ortsgruppe Veitsch, dem Vorsitzenden Franz Huber

und seinem äußerst engagierten Team, herzlich gratulieren und die besten

Glückwünsche zur Eröffnung der adaptierten Räumlichkeiten aussprechen.

Ich wünsche euch viele weitere erfolgreiche und aktive Jahre in den neuen

vier Wänden!

Berg frei, Euer René Stix

Ähnliche Magazine