Wein aus Bordeaux

vineshop24

Jahrgang 2007

Jahrgang 2008

Die „7“ in einem Jahrgang in Bordeaux bedeutet gemeinhin

nichts Gutes. Brachten die Jahre mit einer sieben

bis 1947 sehr gute Weine hervor – letztgenanntes

sogar exzeptionelle – so kehrte sich dies danach in das

völlige Gegenteil um.

Das Jahr 2007 macht hierbei keine Ausnahme. Ein Jahr,

bei dem die Châteaus mit Krankheiten der Beeren und

verzögerter Reifung zu kämpfen hatten, denn der Sommer

war feucht und kühl.

Dennoch war nicht alles verloren. Wären noch zwanzig

Jahre vorher Weine entstanden, die völlig ungenießbar

wären, so rettete die heutige Kellertechnik bei cleverem

Einsatz die Rebsäfte vor dem Schlimmsten.

Herausgekommen sind Weine, die zwar keine Marathonläufer

und von eher schlanker Textur sind, dennoch

sind einige von ihnen zugängliche, früh trinkbare

Vertreter ihrer Zunft, vor allem am rechten Ufer, die z.B.

hervorragende Speisenbegleiter sind.

Das Jahr 2008 ist ein weiteres Jahr, das man als „klassisch“

für Bordeaux bezeichnen kann. Insgesamt gesehen

war 2008 weder zu kühl, noch zu warm, was dazu

führte, dass sich die Beeren gut entwickeln konnten.

Begann das Jahr eigentlich mit zu kaltem Klima, waren

die Monate September und Oktober jedoch warm und

trocken, sodass der richtige Reifezeitpunkt abgewartet

und in Ruhe geerntet werden konnte.

Ein deutlich besseres Jahr als 2007, welches allerdings

von seinen übermächtigen „Zwillingsbrüdern“ 2009 und

2010 überschattet und daher leicht übersehen wird,

zumal die Preise dieses Jahres sehr moderat geblieben

sind.

Besonders gut haben uns die Pomerols aus 2008 gefallen,

aber auch in den anderen Appellationen finden sich

sehr schöne charakteristische Bordeauxs. Diese sind

derzeit wunderbar trinkreif, profitieren aber noch mehr,

wenn sie vorher etwas belüftet werden.

Appelation Bezeichnung Inhalt (Liter) Flasche/Kiste Preis/Flasche Preis/Kiste Bestand

Barsac Château Coutet 0,75 Liter 6 53,60 € 261,30 € 120

Pomerol Château Certan de May 0,75 Liter 12 99,20 € 967,20 € 84

Saint-Émilion Château Croix de Labrie 0,75 Liter 12 57,60 € 561,60 € 12

St. Estèphe Château Cos d’Estournel 0,75 Liter 12 128,00 € 1.248,00 € 12

Château Certan de May 2007

Château Certan

de May, aus der

Appellation Pomerol,

ist eines der

ältesten Weingüter

der Gegend. Die

Familie de May

hatte das Land als

Dank für Dienste

gegenüber der Krone im 16. Jahrhundert erhalten. Ab

dem 18. Jahrhundert produzierte man Wein. Das heute

fünf Hektar große Gut umfaßte vor der französischen

Revolution wesentlich mehr Fläche, wurde jedoch durch

diese, wie viele große Besitztümer, zerschlagen.

Seit 1925 ist das Gut im Besitz der Familie Barreau-Badar,

die hier 70 % Merlot, 25 % Cabernet Franc und 5 %

Cabernet Sauvignon kultiviert.

Der Château Certan de May ist eigentlich ein Langstreckenläufer

mit nahezu unendlichem Lagerungspotential.

Dieses lässt den jungen Wein häufig als unzugänglich

erscheinen, da er gehörig Flaschenreife benötigt, um

seine feste Tanninstruktur einbinden zu können.Nicht so

jedoch der 2007er Château Certan de May, der bereits

heute wunderbar trinkreif ist.

René Gabriel bescheinigt dem Château Certan de May

2007 eine unbeschreibliche Souplesse im Gaumen und

attestiert den reifen Tanninen, dass sie süß ausstrahlen.

Er führt weiter aus: „Eine völlig neue Certan de May-

Dimension seit ein paar Jahren und auf einer Serienqualität,

die mit den früheren Jahrgängen rein gar nichts

mehr zu tun hat. Gehört zu den besten Weinen des

Jahrgangs und ist mit Abstand der beste Pomerol!“

Appelation Bezeichnung Inhalt (Liter) Flasche/Kiste Preis/Flasche Preis/Kiste Bestand

Haut-Médoc Château Cantemerle 0,75 Liter 12 40,00 € 390,00 € 12

Margaux Château Palmer 6,00 Liter 1 2.480,00 € / 1

Médoc Château Preuillac 1,50 Liter 6 30,40 € 148,20 € 114

Pauillac Château Duhart-Milon 6,00 Liter 1 960,00 € / 3

Pessac-Léognan

Château Lynch-Moussas 1,50 Liter 6 102,40 € 499,20 € 30

Château Pibran 0,75 Liter 6 49,60 € 241,80 € 252

Château La Mission

Haut-Brion

0,75 Liter 12 248,00 € 2.418,00 € 36

La Parde de Haut-Bailly 3,00 Liter 1 225,60 € / 4

Pomerol Château Certan Marzelle 1,50 Liter 6 160,00 € 780,00 € 72

Château Gazin 3,00 Liter 3 424,00 € 1.033,50 € 6

Château Le Gay 3,00 Liter 1 720,00 € / 6

Château Le Gay 6,00 Liter 1 1.408,00 € / 3

Château La Providence 3,00 Liter 1 480,00 € / 6

Saint-Émilion Château Bélair Monange 0,75 Liter 6 136,00 € 663,00 € 18

Château Beau-Séjour Bécot 0,75 Liter 12 62,40 € 50,70 € 228

Château Beau-Séjour Bécot 2008

Das klassische

Weingut Château

Beau-Séjour Bécot

aus Saint-Èmilion

liegt auf einem

der besten Kalksteinplateaus

und

verfügt über eine

Größe von 16,5

Hektar Rebfläche. Das Durchschnittsalter der Rebstöcke

liegt in etwa bei 35 Jahren.

Die Historie von Beau-Séjour geht zurück bis ins Mittelalter,

wo die Mönche der Abtei Saint-Martin die

Weinberge des Gutes bewirtschafteten. Später wurde

es geteilt. Der abgespaltene Teil wurde zum Château

Beauséjour Duffau-Lagarrosse. Die moderne Geschichte

beginnt 1969, als Michel Bécot das Château kaufte und

viel investierte, um die Qualität langsam aber stetig zu

verbessern. Noch heute ist das Gut im Besitz der Familie

Bécot, die ihren Namen an die ursprüngliche Bezeichnung

Beau-Séjour anhängte. Die unterirdischen, in den

Kalksandstein gebauten Kelleranlagen, gelten als die

schönsten Saint-Émilions.

Die Weine dieses 1er Grand Cru Classé B Saint-Émilion

Châteaus sind besonders sinnlich und verführerisch

mit einer wunderbaren Fruchtintensität. Robert Parker

vergibt 91+ Punkte und beschreibt den 2008er Beau-Séjour

Bécot wie folgt: „Dieser aussergewöhnliche Wein

ist derzeit genauso beeindruckend wie der 2010er, aber

wesentlich trinkreifer. Dieses Cuvée zeigt Würze vom

Neufass, Vanille, Unterholz, schwarze Johannisbeeren

und Schwarzkirschmarmelade. Tiefes purpur, voller

Körper, moderate Tannine, geschmeidiger und direkter

als der 2010er.“

10 | Wein aus Bordeaux

Wein aus Bordeaux | 11

Weitere Magazine dieses Users