Weiterbildung 2019 Gartenbau Studenten aktuell

Oldenburg.Kathrin.

Sonderausgabe 2018 / 2019

regional gewachsen.

Weiterbildung im Gartenbau

Lernen & Wissen

Vernetzen

Weiterkommen

www.gartenbau-bb.de

Gartenbauverband

Berlin-Brandenburg e.V.

+ + + Sonderkonditionen für Studentinnen

und Studenten des Gartenbaus + + +


Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

liebe Studentinnen und Studenten des Gartenbaus,

in vielen Unternehmen können wir es Tag für Tag feststellen: Qualifizierte Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource, über die wir verfügen. Mit ihrem

Wissen und ihren Talenten sind sie der Garant für nachhaltige Wertschöpfung und Innovationskraft.

Ohne sie können Unternehmen im harten Wettbewerb kaum Schritt

halten. Da macht es Sorge, dass qualifizierte Fachkräfte – auch aufgrund des demografischen

Wandels – zunehmend knapp werden. Die Sicherung des Fachkräftenachwuchses

ist daher eine zentrale Herausforderung für die Zukunftsfähigkeit unseres

Landes. Deshalb müssen wir alles daran setzen, die Begabungen unserer Mitarbeiter

bestmöglich zu fördern. „Lebenslanges Lernen“ heißt das Stichwort.

Vor Ihnen liegt ein umfassendes Weiterbildungsprogramm für alle gärtnerischen

Fachrichtungen und zu fast 50 unterschiedlichen Themen, die wir in den vergangenen

Wochen und Monaten zusammengestellt haben. Dabei galt für uns nicht das Motto

„die Masse macht’s“, sondern vor allem die konsequente Ausrichtung an den Praxisbedürfnissen,

eine teilnehmerorientierte Organisation sowie ein angenehmes Lernumfeld,

das genügend Möglichkeiten für den fachlichen Austausch bereithält.

Aber nicht nur die persönliche Weiterbildung ist wichtig. In der heutigen Zeit leistet

die kontinuierliche Qualifizierung einen starken, unabdingbaren Beitrag für die Wettbewerbsfähigkeit

und den Erfolg gärtnerischer Innovationen und Unternehmen.

Social-Media für das

betriebliche Marketing nutzen 3

Gewächshausgemüsebautag 4

Betriebsleitertag 5

Beerenobsttag 6

Obstbautag 7

Recht und Steuern 8

Weinbautag 9

Frauenseminar 10

Freilandgemüsebautag 11

Anmeldeformular 12

Seminare Pflanzenschutz 13

Denn die Arbeits- und Absatzmärkte sind geprägt von stetigem Wandel, technischen

Modernisierungen und ständiger Wissensoptimierung. Lebenslanges Lernen ist bereits

jetzt Realität, so dass der Bedarf nach stetiger Verbesserung individueller Fähigkeiten

im Verlauf des Arbeitslebens steigt. Nicht allein gute Produkte und Dienstleistungen

überzeugen Kunden. Mehr denn je entscheiden heute persönliche Kompetenzen

über den Erfolg beim Absatz.

Neben den Vortragsthemen ist auch der Austausch zwischen angehenden Gartenbauingenieuren

mit älteren Berufskollegen aus der Praxis besonders wichtig. Diese

Begegnungen sind für Sie als Berufseinsteiger und potenzielle Betriebsnachfolger von

Interesse, um sich schrittweise das Netzwerk „Gartenbau“ erschließen zu können.

In den Veranstaltungen haben Sie auch einmal die Möglichkeit,

eine kritische Distanz zum Studienalltag zu gewinnen und

damit zugleich die eine oder andere Entscheidung zu

beflügeln, die schon so lange der Lösung harrt. Durch

aktive Vermittlung von praxisorientiertem Wissen

möchten wir als Gartenbauverband Berlin-Brandenburg

auch für Sie Wegbegleiter und Kompass

sein. Unsere Seminare und Workshops richten sich

an Studentinnen und Studenten, Unternehmer/innen

und Mitarbeiter/innen aus dem Gartenbau in seiner

gesamten Breite und Vielfalt.

Ich lade Sie ein, davon regen Gebrauch zu machen und freue mich auf interessante

Veranstaltungen.

Titelfoto: Grünes Medienhaus

Dr. Klaus Henschel

Präsident Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V.


SOCIAL-MEDIA-NUTZUNG FÜR DAS

BETRIEBLICHE MARKETING IM GARTENBAU

Was ist Online-Marketing? Einführung, Überblick und begriffliche Klärung.

Verständnis über Datenflüsse im Internet. Was ist Suchmaschinenmarketing? Wie funktioniert eine Suchmaschine?

Wie kann man die eigene Webseite „sichtbar machen“? Welche wesentlichen Kriterien fragt

Google ab?

Content-Marketing leicht gemacht

Zusammenhang von Google-Suche und Content-Marketing erreichen. Was ist Content?

Ausgehend von Google-Trends das eigene Geschäft betrachten.

Werbung im Web

Den Unterschied von bisheriger Werbung und Werbung im Web erkennen. Wie funktioniert die Werbung im

Web? Was ist Social-Media-Werbung, was kostet das und wie kann ich das messen? Wo steht Facebook?

Social-Media-Marketing

Verständnis für Social-Media-Marketing erwerben. Wie finde ich für mein Gartenbau-Unternehmen die

richtige Social-Media-Strategie. Was kostet die konkrete Umsetzung, wieviel Zeit ist dafür nötig. Überblick

über konkrete Kanäle.

Facebook als größtes soziales Netzwerk verstehen

Überblick und Funktionsweise von Facebook, Kenntnisse zur Gestaltung eines Facebook-Auftritts, Ideen

für einen interessanten Auftritt, Vermittlung von Grundfunktionen, Anlegen eines Profils, erste Schritte zur

eigenen FB-Seite, rechtliche Rahmenbedingungen, Vorstellung der FB-Verbandsseite und Nutzungsmöglichkeiten

Ziel

Überblick und Nutzungsmöglichkeiten von kostenfreiem Marketing durch soziale Netzwerke kennenlernen,

Erläuterung von Datenflüssen im Internet, Übersicht zur Nutzungsfähigkeit für Gartenbau-Unternehmen,

exemplarisches Anlegen einer realen Facebook-Seite, Vorlagen für Datenschutz und Beschreibungen

zur Verwendung für die Gartenbau-UnternehmerInnen, Direktarbeit an Smartphones.

Trainer

Stefan Schwarz, Schwarz.Training.Organisation.Personal.

TERMIN

13. Dezember 2018

9.00 - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V.,

Dorfstr. 1, 14513 Teltow/Ruhlsdorf

10,00 EURO

Preis pro Person

bei Vorlage des Studentenausweises

Anmeldung bis 8.12.2018

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Studentinnen und Studenten

des Gartenbaus

3


GEWÄCHSHAUSGEMÜSETAG 2019

Begrüßung, Kaffee und Imbiss

Schwarze Löcher im Betriebsablauf -

Arbeitszeitfallen entdecken und beheben

Dr. Renate Spraul, Arbeitswirtschaft im Gartenbau

Wirtschaftlichkeit der LED-Beleuchtung

mit einem Ausblick auf multichromatische LEDs

Christoph von Studzinski, Humboldt-Universität zu Berlin

M i t t a g s p a u s e

Aktuelle Forschungsergebnisse zu Ausbreitung, Monitoring und

Bekämpfungsstrategien von der Tomatenrostmilbe

Dr. Elias Böckmann, Julius-Kühn-Institut Braunschweig

Die Auswirkungen der Extremwetterlagen 2018 auf

Schädlingsauftreten und Nützlingseinsatz

Dr. Peter Katz, Katz Biotech AG

Kaffeepause

SALAJOE ein Salat für die ganze Familie,

mit 50% Energieeinsparung in der Produktion

Thomas Hain, RAM Herrsching

Gas und Strom: Wohin entwickeln sich die Energiemärkte?

Christoph Maas, Ampere AG Berlin

TERMIN

9. Januar 2019

9.00 - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner

See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

10,00 EURO

Preis pro Person

bei Vorlage des Studentenausweises

Anmeldung bis 4 .1.2019

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Studentinnen und Studenten

des Gartenbaus

4


BETRIEBSLEITERTAG 2019

Begrüßung, Kaffee und Imbiss

Aus der Arbeit der Landesfachgruppe:

Verpackungsverordnung, Invasive Arten, Öffentlichkeitsarbeit

Lutz Grille, Vorsitzender der Fachgruppe Einzelhandelsgärtner / Zierpflanzenbau im GVBB

Sind wir noch die grünen Profis?

Der Mensch - das Handwerk - das Sortiment - die Verkaufsstätte

Andreas Zitzmann, Grüne Trainings und Beratung, München

Workshop zum Thema „Sind wir noch die grünen Profis?“

Aufbauend auf dem Vortrag: Ist-Zustand analysieren -

Potenziale für Veränderungen finden

Andreas Zitzmann, Grüne Trainings und Beratung, München

M i t t a g s p a u s e

Von Mensch bis Maschine -

Fördermöglichkeiten für Endverkaufsbetriebe

Dr. Lutz Kraushaar, Beratung und Investitionsbetreuung, Berlin

Verheißungsvolles aus Südafrika -

Neue Zierpflanzen zur Sortimentsergänzung

Dr. Heiner Grüneberg, Humboldt-Universität zu Berlin

Kaffeepause

Social Media, Praktische Erfahrungen mit Facebook

Berndt Meyer, Gartenbau "Zum Grünen Weg“, Luckenwalde

Social Media für das betriebliche Marketing nutzen

Einführung und erste Schritte

Stefan Schwarz, Schwarz.Training

Grünes Medienhaus

TERMIN

10. Januar 2019

9.30 - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Lehranstalt für Gartenbau und Floristik,

Theodor–Echtermeyer–Weg 5,

14979 Großbeeren

10,00 EURO

Preis pro Person

bei Vorlage des Studentenausweises

Anmeldung bis 5.1.2019

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Studentinnen und Studenten

des Gartenbaus

5


BEERENOBSTTAG 2019

Begrüßung, Kaffee und Imbiss

Gegenwart und Zukunft der Direktvermarktung:

Der Kunde sucht mehr als die Ware

Tosin A. David, Tosin David Service

Autonome Pflegehelfer für das Beerenobst -

Projektvorstellung zur emissionsfreien Strauchbeerenproduktion

Prof. Dr. Cornelia Weltzien, ATB Potsdam-Bornim

Himbeeranbau für Deutschland: Regionale / deutsche Produktion

gegen Importe - Bietet der Markt Platz für beide Angebote?

Jürgen Bangert, Driscolls

M i t t a g s p a u s e

Geschützter Anbau im Substrat (Erdbeeren / Himbeeren) - Stellage

im Folientunnel, Regenkappenstellage, Rankenhilfen bei Himbeeren

Jörg Amft, Metasa Metallkonstruktion und Erntetechnik GmbH

Mechanische Verfahren der Streifenpflege im Strauchbeerenanbau

Christoph Frehn, Biohof Frehn

EIP-Projekt MoPlaSa: Wege zur nicht-chemischen Bekämpfung

der Sanddornfruchtfliege

Sandra Lerch, ZALF Müncheberg

Kaffeepause

Empfehlungen zu Wassermengen und Düsen bei der

Pflanzenschutzmittel-Applikation bei Erdbeeren

Alfons-E. Krieger, LELF Brandenburg

TERMIN

17. Januar 2019

9.00 - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner

See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

10,00 EURO

Preis pro Person

bei Vorlage des Studentenausweises

Anmeldung bis 12.1.2019

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Studentinnen und Studenten

des Gartenbaus

Versicherung von Folienhäusern, Folientunneln und

Wetterschutzanlagen

David Mittendorf, Gartenbauversicherung

6


OBSTBAUTAG 2019

Begrüßung, Kaffee und Imbiss

Was wir von Südtirol lernen können - Auswertung der Fachexkursion

und Ableitungen für den Brandenburger Erwerbsobstbau

Thomas Bröcker, Daniel Schneider

Die Extremwetterlagen 2017/18 -

Strategien und Vorgehen im Obstbau

Dr. Christian Kröling, LlfuG Sachsen

Das Investitionsförderprogramm im Allgemeinen und

Obstbauprogramm im Besonderen

Annegret Frenzel, MLUL Brandenburg

M i t t a g s p a u s e

Strategien der Schorfbekämpfung und Erfahrungen

aus dem Obstanbaugebiet Bodensee

Dr. Christian Scheer, kob Bavendorf

Das Bestäubungsorchester im Obstbau - ein Überblick

Melanie von Orlow, NABU Berlin

Kaffeepause

Pflege und Einsatz gehörnter Mauerbienen im

Obstbau - ein Bericht von den kleinsten Mitarbeitern

Frank Wache, Obstbau Wache

Konstruktionen und Investitionen -

Kulturschutzeinrichtungen im Kern- und Steinobst

Dieter Exner, Exner Grüne Technik GmbH

TERMIN

31. Januar 2019

9.00 - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner

See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

10,00 EURO

Preis pro Person

bei Vorlage des Studentenausweises

Anmeldung bis 26.1.2019

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Studentinnen und Studenten

des Gartenbaus

7


RECHT & STEUERN 2019

TERMIN

13. Februar 2019

9.00 - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner

See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

Begrüßung, Kaffee und Imbiss

Gut vorbereitet in die Unternehmensnachfolge

Andreas Lehmann, Referent Unternehmensnachfolge, IHK Potsdam

Ausdrucken und Abheften war gestern!

Steuerrechtliche Neuerungen 2019 und Grundsätze der

rechtssicheren Archivierung

Dennis Gille, DBB Data, Werder

Krankheit im Arbeitsrecht -

rechtliche Rahmenbedingungen und praxisorientierte Lösungen

Rechtsanwalt Alexander Heinze, Jüterbog

M i t t a g s p a u s e

10,00 EURO

Preis pro Person

bei Vorlage des Studentenausweises

Anmeldung bis 8.2.2019

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Studentinnen und Studenten

des Gartenbaus

Was können Sie noch fahren oder ziehen?

Fahrzeuge und Einordnung im Führerscheinrecht

Jürgen Piske, Büro-Service Chemnitz

Kaffeepause

Trotz DSGVO gut verkaufen -

Was im Kundenkontakt beachtet werden muss

Cornelius Matutis, Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, Matutis

Beantragung von Wasserrechten - Was muss man beachten ?

Jochen Stephan, IHU Gesellschaft für Ingenieur-, Hydro-, und Umweltgeologie mbH, NL Halle

8


WEINBAUTAG 2019

Begrüßung, Kaffee und Imbiss

Aktueller Stand des Weinbaus in Brandenburg

Anbauflächen und Sortenstrukturen

Peter Schubert, MLUL Brandenburg

Vorstellung und Tätigkeitsschwerpunkte

der Brandenburger Weinkontrolle

Dr. Susanne Andres, LELF Brandenburg

Steuerliche Aspekte des Weinabganges bei Weinproben, Eigenproben

und Eigenverbrauch

Michael Sabisch, Ecovis

M i t t a g s p a u s e

Biologische Pflanzenpflege im Weinbau

Christoph Reiner, Mack Bio-Agrar

Sachkunde Pflanzenschutz

LELF Brandenburg

TERMIN

14. Februar 2019

9.00 - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner See,

Seeweg 2, 14554 Seddiner See

10,00 EURO

Preis pro Person

bei Vorlage des Studentenausweises

Anmeldung bis 9.2.2019

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Studentinnen und Studenten

des Gartenbaus

9


FRAU - SELBST - STÄNDIG

Begrüßung und moderierte Erwartungsabfrage

Potenziale für unsere Argumentation und die Art und Weise der Sprache

in Führung und im Umgang mit Mitarbeitern erkennen und nutzen

Aufgelockerte Erfassung der Problemsituation und Visualisierung.

Kurze Rückschau in die Grundlagen der Kommunikation und

Einführung in das Pyramidale Prinzip

Fähigkeit zum gezielten Formulieren stärken.

Reale Verhaltensübungen mit Feedback aus der Gruppe.

Schwierige Gespräche führen

Wie kann ich in schwierigen Gesprächen vorn bleiben?

Rückkopplung zu eigener Situation herstellen.

CH VORTRAG. ZIEL:

Meistern von schwierigen Kommunikations- und Verkaufssituationen

Eigene Sicherheit im Umgang mit den erlernten Methoden und Argumentationsketten

gewinnen / Praktische Verhaltensübungen mit Gruppen-Feedback

Erfolgreiche Gestaltung von Geschäftsbeziehungen

Vertiefung vom vergangenen Jahr

Reflexion und Optimierung: Wieviel Zeit verwende ich für (Eigen-)Marketing und Networking?

Welche Werkzeuge gibt es? (Netzwerk- Veranstaltungen, XING, weitere soziale Netzwerke)

Wie setze ich was wirksam ein?

Ziel des Seminars: Selbstbewusstsein als Führungskraft steigern

Grundsätze und Grundhaltungen professioneller Kommunikation im Betrieb und

ihre Reflexion (praktische Verhaltensubungen) und strategisches Führungsverhalten

(Kunden- und Mitarbeiterkommunikation) ebenfalls mit Praxisübungen.

Trainer

Stefan Schwarz, Schwarz.Training.Organisation.Personal.

TERMIN

15. Februar 2019

9.00 - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner

See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

10,00 EURO

Preis pro Person

bei Vorlage des Studentenausweises

Anmeldung bis 10.2.2019

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Studentinnen des Gartenbaus

10


FREILANDGEMÜSEBAUTAG 2019

Begrüßung, Kaffee und Imbiss

Brandenburg im Klimawandel - Herausforderungen für den Gartenbau,

Klimaprojektionen

Falk Böttcher, DWD

Regionales Gemüse für Berlin aus Brandenburg

Gerald Köhler, Stellv. GF, Leitung OG Bio-Gemüse

Zum Stand des Biogemüseanbaus - Entwicklungstendenzen

und Chancen für Freilandgemüseproduzenten

Günter Hugenberg, bejo samen GmbH

Phosphor

M i t t a g s p a u s e

düngung und –bilanzierung gemäß Düngeverordnung –

Phosphordüngung und -bilanzierung gemäß Düngeverordnung –

eine Herausforderung für die Betriebe

Dr. Carmen Feller, Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau Großbeeren

PS-Info - Die Pflanzenschutzdatenbank mit vielen Zusatznutzen

Isabel Lampe, Büro Lampe, angefragt

Kaffeepause

Pflanzen schützen - was geht noch?

N.N.

Entwicklung von Herbizidresistenzen bei Ungräsern,

aktueller Status auf Bundeslandebene in Deutschland

und ein Blick über die Landesgrenze hinweg

Hans Raffel, Technical Indication Herbizide, Syngenta

TERMIN

20. Februar 2019

9.00 - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner See,

Seeweg 2, 14554 Seddiner See

10,00 EURO

Preis pro Person

bei Vorlage des Studentenausweises

Anmeldung bis 15.2.2019

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Studentinnen und Studenten

des Gartenbaus

11


ANMELDUNG - IHRE WAHL

PER FAX AN: (03328) 35 17 536

PER MAIL AN: info@gartenbau-bb.de

Social-Media für das betriebliche Marketing im Gartenbau nutzen

Gewächschshausgemüsebautag

Betriebsleitertag

Beerenobsttag

Obstbautag

Recht und Steuern

Weinbautag

Forum für Frauen

Freilandgemüsebautag

PER FAX AN: (03328) 35 17 536

PER MAIL AN: info@gartenbau-bb.de

____________________________________

Firma

____________________________________

Postleitzahl / Ort

____________________________________

Telefon / FAX

____________________________________

E-Mail

_____________________________________

Seminarteilnehmer/in (Vor- und Nachname)

_____________________________________

weitere Seminarteilnehmer/in (Vor- und Nachname)

_____________________________________

weitere Seminarteilnehmer/in (Vor- und Nachname)

_____________________________________

Stempel / Unterschrift

Mit Unterstützung des Ministeriums

für Ländliche Entwicklung, Umwelt

und Landwirtschaft.

Gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Gartenbauverband

Berlin-Brandenburg e.V.

IMPRESSUM

Gartenbau in Berlin und Brandenburg

Sonderausgabe des Gartenbauverbandes

Berlin-Brandenburg e. V.

Herausgeber:

Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e. V.,

Geschäftsstelle:

Dorfstraße 1,14513 Teltow/Ruhlsdorf,

Telefon (03328) 3517535,

E-Mail: info@gartenbau-bb.de,

Internet: www.gartenbau-bb.de

Verlag: wie Herausgeber

Redaktion:

Sylvia Schießer, M.A.

Stand: 29.11.2018, Änderungen vorbehalten

Druck und Gesamtherstellung, Versand:

Gieselmann Medienhaus GmbH, Nuthetal


PFLANZENSCHUTZ

Sachkundefortbildung Schwerpunkt: Abgabe von Pflanzenschutzmitteln

Pflanzenschutzamt Berlin: Hörsaal

08. Januar 2019 von 10.00 - 15.00 Uhr

Sachkundefortbildung: Schwerpunkt: Berufliche Anwendung

von Pflanzenschutzmitteln

Pflanzenschutzamt Berlin: Hörsaal

31. Januar 2019 von 10.00 – 15.00 Uhr

Pflanzenschutzamt

Mohriner Allee 137

12347 Berlin

Tel. : 030 / 70 00 06 - 218/0

Fax: 030 / 70 00 06 - 255

Mail: pflanzenschutzamt@senuvk.berlin.de

Erwerb der Sachkunde im Pflanzenschutz für die Abgabe von Pflanzenschutzmitteln

Informationsveranstaltung am 11. und 12. Februar 2019 zur Vorbereitung auf die

Sachkundeprüfung, 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Frau Bargel-Faul, Tel.: 030 – 70 00 06 – 264

michaela.bargel-faul@senuvk.berlin.de

Frau Osterhus, Tel.: 030 / 700006 - 222

ingrid.osterhus@senuvk.berlin.de

Beratertag für den Garten-, Landschafts- und Dienstleistungsgartenbau:

Pflanzenschutz in Gärten, Grünanlagen und auf Friedhöfen

13.02.2019 von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

Themen: Pflanzenschutzjahr 2018, Pilze an Gehölzen, Neue Schaderreger: Maulbeerschildlaus,

Pflanzenernährung, Vorstellung der Baumart Birke, Neue Baumarten

Referenten: Fr. Döring, Fr. Feilhaber, Fr. Dr. Jäckel, Hr. Paproth, Hr. Schreiner

Sachkundefortbildung im Pflanzenschutz:

Mi, 30.01.2019, 9.00 - 14.00 Uhr, GaLaBau und Öffentliches Grün

Do, 31.01.2019, 9.00 - 14.00 Uhr, Baumschule

Di, 12.02.2019, 9.00 - 14.00 Uhr, Gemüse-/ Zierpflanzenbau

Mi, 13.02. 2019, 9.00 - 14.00 Uhr, Obstbau

Aktuelles zur Umsetzung pflanzenschutzrechtlicher Bestimmungen

Besonderheiten des Schaderregerauftretens 2018, Schlussfolgerungen und Strategien

des integrierten Pflanzenschutzes für die neue Saison, Informationen zum Auftreten

neuer Schaderreger, Aktuelle PSM-Zulassungssituation

Zielgruppe

Erwerbsbetriebe des Gartenbaus und der Landwirtschaft, Entscheidungsträger, Berater

aus der jeweiligen Sparte

Veranstaltungsort:

LELF, Haus 4 - Seminarraum

Dorfstr. 1, 14513 Teltow OT Ruhlsdorf

Landesamt für Ländliche

Entwicklung, Landwirtschaft

und Flurneuordnung

Pflanzenschutz im Gartenbau

und Öffentlichen Grün

Pflanzenschutzdienst

Müllroser Chaussee 54

15236 Frankfurt (Oder)

Ulrike Holz

Tel: 0335 / 60676 2117

Fax: 0335 / 60676 2113

Mail: ulrike.holz@lelf.brandenburg.de

13

Ähnliche Magazine