KK3 - Volkshochschule Weimar

vhsweimar

KK3 - Volkshochschule Weimar

2010

HERBST

Informationsabend

26.08.10, 18–20 Uhr

www.vhs-weimar.de

1


2

26. August 2010

Donnerstag

26. AUGUST 2010 TITEL TITEL VORWORT

Informationsabend zum

Herbstsemester 2010

Semesterbeginn: 06. September 2010

17.30 Uhr Ausstellungseröffnung

Jugendstich – Grafiken von Alexej,

Falk Geissler, Christoph Schaffarzyk

18.00 –18.30 Uhr Information zur Bildungsprämie

18.30 –20.00 Uhr Testen Sie Ihre Sprachkenntnisse in:

Englisch

Spanisch

Italienisch

Französisch

Liebe Besucherinnen und Besucher der

Volkshochschule Weimar!

neben einem breiten Programmangebot, das weiterhin sowohl

den Erwerb neuer Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertig keiten wie

aber auch sozialer Kompetenzen ermöglicht, wird es auch im

Herbst wieder neue, interessante Angebote geben, oftmals in

Kooperation mit Institutionen aus der Region:

KIT – Kompetenz im Tourismus

So heißt ein Projekt, das die Volkshochschule Weimar gemeinsam

mit der weimar GmbH und dem Landesverband der

Volkshochschulen anbieten wird. Hierbei handelt es sich um

ein modulares Schulungsangebot zur Verbesserung der Service-

und Dienstleistungsqualität und richtet sich insbesondere an

kleinere Touristikbetriebe, private Gästezimmervermieter und

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Touristinformationen. Stark

praxisorientiert werden Themen wie interkulturelle Kompe tenz,

Beschwerdemanagement oder Zeit- und Selbstmanagement

ebenso behandelt wie Professionelles Dekorieren, Gestalten

von Gäste- und Schlechtwettermappen, Barrierefreies Internet

oder Grundlagen der Betriebsführung.

Kita macht Musik

Ein weiteres Projekt, das die VHS gemeinsam mit der Musikschule

Weimar Ottmar Gerster und der Hochschule für Musik Franz

Liszt für das Herbstsemester plant heißt „Kita macht Musik“.

Die Grundidee von „Kita macht Musik“ ist, Erzieherinnen und

Erzieher im Umgang mit Musik und Bewegung zu qualifizieren

und sie dafür zu begeistern. In der täglichen Arbeit vermitteln sie

dann Kindern die Musik auf vielfältige Art und Weise und regen

sie so zur eigenen Beschäftigung damit an.

Diese beiden Projekte können wie zahlreiche Angebote in diesem

Semester auch über die Bildungsprämie für viele Interessenten

gefördert werden. Über Möglichkeiten hierzu erkundigen Sie

sich bitte in der Volkshochschule.

VHS Weimar ist Alphastützpunkt

Die Volkshochschule Weimar gehört mit zu den Alpha stützpunk

ten in Thüringen. Die Alpha-Initiative Thüringen ist eine

Kampagne des Thüringer Volkshochschulverbandes in Zusammen

arbeit mit den Volkshochschulen in Thüringen und wird

durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und

Kultur gefördert. In Deutschland sind bei etwa vier Millionen

Erwachsenen die Lese- und Schreibkompetenzen stark eingeschränkt.

Sie werden als funktionale Analphabeten bezeichnet.

Lesen und Schreiben können sie in Kursen verbessern, die von

Volkshochschulen seit vielen Jahren durchgeführt werden.

Kulissengeflüster – Einführung in die aktuellen Neuproduktionen

des DNT

Dieser erstmals in Zusammenarbeit mit dem DNT angebotene

Theaterkurs gibt Einblick in die Neuinszenierungen der

Spielzeit 2010/11. Die Produktionsdramaturgen der jeweiligen

Inszenierung informieren über Hintergründe zu Stoff, Werk,

Autor und liefern – je nach Möglichkeit mit weiteren Beteiligten

der Produktion – einen sinnlichen Eindruck von dem, was das

Publikum demnächst auf den Bühnen des DNT erwartet.

Zu Beginn des vergangenen Semesters konnten wir positiv verkünden:

„Studie belegt: VHS macht gesünder“. Das Ergebnis

einer wissenschaftlichen Studie des Uni-Klinikums Hamburg-

Eppendorf im Auftrag des Deutschen Volkshochschul-Verbandes

und mit Förderung der im VdEK organisierten Ersatzkassen zeigte

auf, dass die Gesundheitskurse der deutschen Volkshochschulen

die gesundheitsbezogene Lebensqualität verbessern und die

psychische und körperliche Beschwerden signifikant vermindern.

Dass dies auch in Weimar so ist, zeigt das ungebrochene

Interesse an den Gesundheitskursen der VHS. Doch wird diesem

Interesse auf Grund der beginnenden Sanierungsmaßnahmen am

Herderplatz 14 für mindestens drei Jahre anderen Orts nachgegangen

werden müssen. Wir sind aber sehr froh, adäquate

Räume in der Pabststraße und in der Carl-von-Ossietzky-Straße

gefunden zu haben, um weiterhin Gesundheitskurse auf hohem

Niveau anbieten zu können.

Näheres zu den räumlichen Veränderungen wie aber auch

zu den vorgenannten Projekte erfahren Sie wie zu jedem

Semesterbeginn am Informationsabend am 26. August. Ab

18.00 Uhr geben die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der VHS

zu allen Themen des VHS-Programms gerne Antwort auf Ihre

Fragen.

Oder kommen Sie bereits um 17.30 Uhr zur Eröffnung der

Ausstellung des Herbstsemesters. Unter dem Titel „Jugendstich“

werden Grafiken von Alexej, Falk Geissler und Christoph

Schaffarzyk im Hauptgebäude der VHS am Graben 6 zu sehen

sein. Die drei jungen Künstler haben den Kupferstich für sich

entdeckt und werden die Technik hierzu in begleitenden Grafikkursen

vermitteln.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ulrich Dillmann

Leiter des Jugend-, Kultur- und Bildungs zentrums

Volkshochschule / mon ami

3


4

FACHBEREICH 1

Ansprechpartner:

Ansprechpartnerin:

FACHBEREICH 2

Ansprechpartnerin:

FACHBEREICH 3

Ansprechpartner:

Ansprechpartnerin:

FACHBEREICHE TITEL

TITEL INHALT

Politische Bildung / Pädagogik

Gesellschaft / Politik

Ulrich Dillmann Tel.: (03643) 88 58 18

E-Mail: u.dillmann@vhs-weimar.de

Pädagogik / Psychologie / Recht / Kommunikation

Gisela Kottwitz Tel.: (03643) 88 58 16

E-Mail: g.kottwitz@vhs-weimar.de

Kulturelle Bildung

Rita Heyme Tel.: (03643) 88 58 15

E-Mail: r.heyme@vhs-weimar.de

Gesundheitsbildung

Entspannung / Gesundheitstraining

Ulrich Dillmann Tel.: (03643) 88 58 18

E-Mail: u.dillmann@vhs-weimar.de

Ernährung

Rita Heyme Tel.: (03643) 88 58 15

E-Mail: r.heyme@vhs-weimar.de

FACHBEREICH 4 Sprachen

Arabisch / Chinesisch / Englisch / Französisch / Finnisch

Seite 42

Ansprechpartnerin:

Ansprechpartnerin:

FACHBEREICH 5

Ansprechpartnerin:

Gisela Kottwitz Tel.: (03643) 88 58 16

E-Mail: g.kottwitz@vhs-weimar.de

Alphabetisierung / Deutsch als Fremdsprache / Integrationskurse

Italienisch / Japanisch / Lateinisch / Neu-Griechisch

Niederländisch / Norwegisch / Polnisch / Portugiesisch / Russisch

Schwedisch / Slowakisch / Spanisch / Tschechisch

Rita Heyme Tel.: (03643) 88 58 15

E-Mail: r.heyme@vhs-weimar.de

Berufliche Bildung / EDV

Rhetorik / Soft Skills / EDV

Anwenderprogramme / Internet

Büropraxis / kaufmännische Weiterbildung

Gisela Kottwitz Tel.: (03643) 88 58 16

E-Mail: g.kottwitz@vhs-weimar.de

Seite 14

Seite 22

Seite 30

Seite 53

Übersicht

Anmelde- und Infoabend 02

Vorwort 03

Fachbereiche 04

Inhalt 05

Leitung und Geschäftsstelle 06

Geschäftsbedingungen 07

Unterrichtsorte 08

Stichworte

Access 59

Acryl 25

Adobe Illustrator CS3 62

Ahnenforschung 14

Aktzeichnen 25

Alphabetisierung 43

Alternative Heilmethoden 31

Altersvorsorge 15

Aquarell 25

Arabisch 44

Argumentation 19

Atemtherapie 20

Ausspracheschulung 20

Autogenes Training 35

Ayurveda 30

Bach-Blüten 30

Backen 40

Baubiologie 30

Bergbau 24

Betriebskostenabrechnung 17

Bewerbung 53

Bildbearbeitung 62

Böttiger, Karl August 22

Bräuche 18

Buchführung 67

Büromanagement 59

Chinesisch 44

Comic 25

Computerkurs für Senioren 61

Computerschreiben 65

CSS 63, 65

Datenbank 59

Deutsch als Fremdsprache 43

Digitale Fotografie 62

Druck 26

EDV-Grundlagen 54

Einkommensteuererklärung 69

Englisch 44

Entspannungstraining 32

Erbrecht 16

Ernährung 39

Erneuerbare Energien 14

Excel 59

Existenzgründung 68

Finanzbuchführung 66

Flamenco 28

Französisch 48

Fußreflex Massage 36

Garten 21

Gesundheitstraining 36

Gitarrenspiel 28

Goethe- und Schiller-Archiv Weimar 22

Google 65

Anmeldeformulare 09

Einzelveranstaltungen 10

Kinderakademie 12

Junge VHS 12

Seniorenakademie 13

Politische Bildung / Pädagogik 14

Kulturelle Bildung 22

Haltungs- und Rückenschule 38

Handschriften 23

Hausaufgaben 18

HTML 63

Ikebana 27

Illustration 26

Integrationskurs 43

Italienisch 49

Jakobweg 20

Kalligraphie 23

Kanada 21

Kindergarten 19

Klimaschutz 15

Kochen 39

Krebs 30

Kundalini-Yoga 33

Kupferstich 26

Kurfürstengraf 14

Kurzschrift 65

Lateinisch 50

Lebensmittel 39

Lerntreff 53

Linkshändigkeit 19

Literatur 23

Lohn- und Gehaltsabrechnung 67

Malen 25

Meditation 35

Mietrecht 17

Minerale 24

Mundharmonika 28

Musikalische Früherziehung 17

Musikkreis für Kinder 18

Muskelmix 37

MySQL 63

Nähschule 27

Naturheilkunde 35

Niederländisch 50

Obstbaumschnitt 21

Office 60

Orientalische Tanzkunst 28

Origami 27

Outlook 59

Pädagogik 17

Pastellmalerei 35

Patientenverfügung 16

PC-Grundlagen 58

PHP 5 63

Pilates 37

Pisastudie 18

Portrait 25

Power-Fitness 36

Gesundheitsbildung 30

Sprachen 42

Berufliche Bildung / EDV 53

VHS-Projekte 70

Impressum 71

PowerPoint 59

Pralinenherstellung 40

Präsentation 20

Problemzonentraining 39

ProfilPASS 53

Progressive Muskelentspannung 36

Prüfungen / Sprachen 42

Pyrenäen 20

Qi Gong 33

Qi-Gong-Lehrer Ausbildung 34

Rechnungswesen 66

Recht 15

Rhetorik 20

Rückentraining 38

Russisch 50

Schmerzen 31

Schreiben 23

Selbstverteidigung 39

Seume, Johann Gottfried 22

Spanisch 50

Spielzeug 19

Sprecherziehung 20

Steuer 67

Step-Tanz 28

Storyboard 25

Stressreduktion 35

Tabellenkalkulation 56

Tagebuch schreiben 23

Tanz 28

Tastschreiben 65

Textverarbeitung 55

Tai Chi 33

Theater 23, 24

Tourismus 53

Tschechisch 51

Türkisch 51

Ungarisch 51

Vorsorgevollmacht 16

Vorfahren 15

Wasseradern 30

Webseitengestaltung 62

Weimar 14

Wirbelsäulengymnastik 38

Word 55

Wordpress 63

XpertBusiness 66

Yoga 32

Zeichnen 25

5


Leitung

6

VOLKSHOCHSCHULE WEIMAR TITEL

TITEL GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Ulrich Dillmann Leiter

Tel.: (03643) 88 58 18

E-Mail: u.dillmann@vhs-weimar.de

nach telefonischer Vereinbarung

Rita Heyme päd. Mitarbeiterin

Tel.: (03643) 88 58 15

E-Mail: r.heyme@vhs-weimar.de

Donnerstag, 10.00–13.00 +14.00–18.00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung

Gisela Kottwitz päd. Mitarbeiterin

Tel.: (03643) 88 58 16

E-Mail: g.kottwitz@vhs-weimar.de

Donnerstag, 10.00–13.00 +14.00–18.00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung

Christina Reichel Verwaltungsleiterin

Tel.: (03643) 88 58 14

E-Mail: c.reichel@vhs-weimar.de

Dozentenvertretung

Ingrid Bauhaus Dozentin für Ikebana

Tel.: (0171) 6 51 03 39

E-Mail: djg-weimar@t-online.de

Helga Dieckmann Dozentin für Gymnastik und Tanz

Tel.: (03643) 90 47 01

Rita Seifert Dozentin für Sprachen und

Referentin für Kulturgeschichte

Tel.: (03643) 51 90 68

E-Mail: rita.seifert@gmx.de

Geschäftsstelle

Volkshochschule Graben 6, 99423 Weimar

Weimar Tel.: (03643) 88 58-0

Fax: (03643) 88 58 85

E-Mail: vhs@vhs-weimar.de

Internet: www.vhs-weimar.de

Geschäftszeiten Montag, Dienstag, Mittwoch

8.30–13.00 +14.00–16.00 Uhr

Donnerstag

8.30–13.00 +14.00–18.00 Uhr

Freitag

8.30–13.00 Uhr

Michael Paech Verwaltungsmitarbeiter

Tel.: (03643) 88 58 10

E-Mail: m.paech@vhs-weimar.de

Birgit Rogahn Verwaltungsmitarbeiterin

Tel.: (03643) 88 58 11

E-Mail: b.rogahn@vhs-weimar.de

Hans-Peter Losert Hausmeister

Tel.: (03643) 88 58 30

Geschäftszeiten: 30.08. – 10.09.2010

Mo – Do 09.00–13.00 +14.00–18.00 Uhr

Freitag 08.30–13.00 Uhr

Sprechzeiten der pädagogischen Mitarbeiter

und Mitarbeiterinnen

Mo – Do 10.00–13.00 +14.00–18.00 Uhr

und nach telefonischer Verein barung

Termine des Semesters

Semesterbeginn: 06.09.2010

Unterrichtsfreie Tage

(falls nicht anders angegeben)

Herbstferien: 09.10.–23.10.2010

Weihnachten: 23.12.–01.12.2011

Anmeldung

Folgende Möglichkeiten zur Anmeldung für

eine Veranstaltung an der VHS Weimar bestehen

ab Erscheinen des Programmheftes:

- Persönlich oder durch einen Vertreter in der

Geschäftsstelle.

- Mit dem Anmeldeformular per Brief oder

Fax.

- Über die WEB-Seite der VHS unter:

www.vhs-weimar.de, Menüpunkt: Kurs programm.

Teilnahmebedingungen

Mit der Anmeldung an der VHS gehen Sie

einen verbindlichen Vertrag ein, der nur in

begründeten Fällen durch schriftliche Abmeldung

gelöst werden kann. Sie erkennen die

Teilnahmebedingungen der VHS Weimar an.

Anmelden per Brief, Fax und Internet

Anmeldung per Brief, Fax und Internet ist ausschließlich

mit bewilligtem Lastschriftverfahren

möglich (2 Unterschriften auf dem Anmelde

formular). Telefonische Anmeldungen sind

nicht möglich.

Information nach Anmeldung

Die angemeldeten Teilnehmer und Teilnehmer

innen werden von der VHS nur dann

infor miert (auch bei Anmeldung per Brief,

Fax oder Internet), wenn der gewählte Kurs

bereits belegt ist oder andere organisatorische

Veränderungen erfolgen (Terminänderung,

Kurs absage o.ä.).

Bezahlung

Folgende Möglichkeiten bestehen, die Kurs gebühren

zu begleichen:

- Lastschriftverfahren – Einmalige Abbuchung

der Kursgebühr ab 2. Werktag nach Kursbeginn.

- Barzahlung – Die Gebühr wird bei der

An meldung fällig.

Zahlungs- / Bankprobleme

Sie sind im Lastschriftverfahren angemeldet und

es gab Probleme bei der Abbuchung von Ihrem

Konto? Bitte setzen Sie sich kurzfristig mit uns

zur Klärung der Probleme in Verbindung. Sie

erhalten sonst von uns eine Rechnung über die

Kursgebühr zzgl. der entstandenen Bankkosten

und der Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR

4,00. Bei Zahlungsproblemen per Rechnung

behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Es

werden EUR 5,00 Mahngebühren erhoben.

Teilnehmerzahl

Die Mindestteilnehmerzahl für einen Kurs wird

von der Volkshochschule festgelegt. Kommt

diese Zahl nicht zustande, wird der Kurs in der

Regel abgesagt. Wenn die festgelegte Zahl geringfügig

unterschritten wird und die angemeldeten

Teilnehmer durch ihre dritte Unterschrift

auf der Anmeldekarte eine zumutbare Kürzung

der Unterrichtsstundenzahl (max. um 1/3)

akzeptieren, wird der Kurs verkürzt bei gleichbleibender

Gebühr durchgeführt. In Absprache

mit den angemeldeten Teilnehmern kann auch

bei gleich bleibender Unterrichtsstundenzahl

die Kursgebühr erhöht werden.

Rückerstattung

Bei Absage des Kurses wird die bereits gezahlte

Gebühr vollständig zurückgezahlt.

Kann eine Veranstaltung aus Gründen, die von

der Volkshochschule zu vertreten sind, nicht zu

Ende geführt werden, so wird die Gebühr für

die nicht durchgeführten Unterrichtsstunden

erstattet:

- Barzahler – mit Teilnehmerkarte in der An -

meldung der VHS

- Lastschriftverfahren – mit Rückbuchung

auf das Konto (ca. 6 Wochen nach der Ab -

buchung)

Der Rücktritt von Veranstaltungen ist unter folgenden

Voraussetzungen möglich:

Bereits entrichtete Gebühren werden unter

Ein behaltung einer Bearbeitungsgebühr von

EUR 4,00 erstattet, wenn die Anmeldung

min destens 11 Werktage vor Beginn der Veranstaltung

zurückgenommen wird. Erfolgt die

Rücknahme der Anmeldung in einem Zeitraum

von 5 bis 10 Werktagen vor Kursbeginn werden

10 % der Gebühr, mindestens EUR 4,00

einbehalten.

Bei der Rücknahme der Anmeldung von

Kursen bis 4 Tage vor Kursbeginn oder der

Abmeldung aus bereits angelaufenen Ver anstal

tungen können in besonders begründeten

Ausnahmefällen (schwere, lang andauernde

Erkrankung, Wohnortswechsel, berufliche

Veränderung mit Terminauswirkungen) die

Gebühren ganz oder teilweise erstattet werden.

Bei positiver Entscheidung wird das

bezahlte Entgelt abzüglich der Gebühren

bereits durchgeführter Unterrichtsstunden

und einer Bearbeitungsgebühr von EUR 4,00

zurückerstattet. Achtung: Nur eine schriftliche

Abmeldung auf dem Rückerstattungsvordruck

mit den entsprechenden Bescheinigungen

kann zur Rückzahlung (ca. 6 Wochen nach der

Abbuchung) führen.

Dozentenwechsel berechtigt nicht zum Rücktritt

vom Kurs.

Der Rücktritt von Reiseveranstaltungen unterliegt

gesonderten Bedingungen. Diese erfragen

Sie bitte bei Bedarf in der Geschäftsstelle.

Kursgebühr

Die Kursgebühr ist jeweils bei der Kursbeschreibung

im Programmheft angegeben.

Ermäßigung

Ermäßigungen sind bei Kursen, deren

Kursgebühr über EUR 25,00 liegt, möglich,

wobei die Kursgebühr von EUR 25,00 nicht

unterschritten werden darf.

Ermäßigt werden 30% der Kursgebühr für:

- Personen bei Vorlage eines bewilligten

Wohn geldbescheides durch das Sozial- und

Woh nungsamt,

- Personen bei Vorlage einer Gebühren befrei

ung (GEZ) durch das Sozial- und Wohnungsamt

oder

- ALG II – EmpfängerInnen mit dem entsprechenden

Nachweis.

Näheres regelt die Gebührensatzung der

Volkshochschule Weimar. Der Nachweis

der Ermäßigungsberechtigung muss bei der

Anmeldung schriftlich vorliegen.

Ermäßigungen sind nicht mit sonstigen Rabatten

kombinierbar.

Frühbucherrabatt

Der Frühbucherrabatt wird bis einschließlich

Montag, dem 30.08.2010 gewährt.

Der Rabatt beträgt 5 % der Kursgebühr.

Der Rabatt wird nicht für Vorträge sowie

Materialkosten und Kursunterlagen gewährt

und ist nicht mit sonstigen Ermäßigungen und

Rabatten kombinierbar.

Weimarpass

Weimarpassinhaber können Vorträge für EUR

1,00 besuchen.

Haftung

Die Volkshochschule übernimmt für Diebstahl,

Sachschäden sowie bei Unfällen innerhalb der

Unterrichtsgebäude keine Haftung.

Unterrichtsorte

Die VHS nutzt zum Teil Räume in Schulen.

Bitte behandeln Sie die Räume schonend und

beachten Sie die Hausordnungen der jeweiligen

Unterrichtsstätten.

Teilnahmebescheinigungen

Teilnahmebescheinigungen werden gegen eine

Bearbeitungsgebühr von EUR 4,00 in der Ge -

schäftsstelle ausgestellt.

Im Fachbereich Arbeit und Beruf erhält jeder

Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung, die in

der Kursgebühr enthalten ist.

Studienfahrten

Bei Teilnahme an Studienfahrten gelten die

Reisebedingungen der Reiseveranstalter, sofern

dies nicht die Volkshochschule ist.

Datenschutz

Bei der Verarbeitung der Daten werden die

Bestimmungen des Datenschutzgesetzes be -

achtet (vergl. ThürDSG § 2 und § 4).

Lehrkräfte

In diesem Semester kommen ca. 180 Kurs leiterinnen

und Kursleiter zum Einsatz. Sie wurden

nach ihren fachlichen, pädagogischen und

sozialen Kompetenzen ausgewählt. Nähere

Auskünfte zu den Kompetenzen der Lehrkräfte

erteilen die zuständigen Fachbereichsleiter und

Fachbereichsleiterinnen.

VHS-Programmheft

Die VHS-Programme werden zweimal im Jahr

neu herausgegeben und liegen jeweils zum

Se mesterbeginn im Januar/Februar bzw. August/

September in allen Dienststellen der Kommune,

den Sparkassen und in vielen anderen Geld instituten

kostenlos zum Mitnehmen bereit.

7


Unterrichtsorte

1

2

3

4

5

6

VHS-Haus I

Graben 6

VHS-Haus II

Herderplatz 9

Jugend- und Kulturzentrum mon ami

Goetheplatz 14

Siebdruckwerkstatt

Gerberstr. 3

Bewegungsraum

Bockstraße 5

Zugang Carl-von-Ossietzky-Straße 57 a

Pabststraße 1a

UNTERRICHTSORTE TITEL

8 9


August 2010

28.08. Informationsnachmittag zur

Qigong-Lehrer-Ausbildung

10

14.00–17.00 Uhr

Raum für Bewegung

Kursnummer 30125 / Seite 34

September 2010

07.09. Naturheilkunde

17.00–20.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30144 / Seite 35

09.09. Familienforschung

14.00–15.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10120 / Seite 15

09.09. ProfilPAS

18.15–19.00 Uhr / VHS-Haus 1

Kursnummer 50001 / Seite 53

09.09. 1. Einführung in die aktuellen

Neuproduktionen des DNT

19.00–20.30 Uhr / VHS-Haus 1

Kursnummer 20109 / Seite 24

09.09. Musikalische Früherziehung

19.30-21.00 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10601 / Seite 17

15.09. Grundlagen des Ayurveda

19.00-20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30006 / Seite 30

18.09. Gärtnern im Einklang mit

der Natur

09.00-17.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 11500 / Seite 21

20.09. Baubiologische

Schlafplatzgestaltung

19.30-21.00 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30001 / Seite 30

21.09. Bach-Blüten

19.30-21.00 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30008 / Seite 30

22.09. Die Patientenverfügung

18.00-21.00 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10501 / Seite 16

23.09. Gesunde Ernährung fängt

schon beim Einkauf an

17.00-19.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30707 / Seite 40

24.09. Mundharmonika (Harp):

Bluesharp 1

13.30-20.00 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 20704 / Seite 28

EINZELVERANSTALTUNGEN TITEL

TITEL EINZELVERANSTALTUNGEN

24.09. Schmerzen lindern mit Zilgrei

19.00-20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30010 / Seite 31

29.09. Grundlagen des Ayurveda

19.00-20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30007 / Seite 30

29.09. Kinder und Eltern und die

Frage nach dem richtigen

Berufsweg

19.30-21.45 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10625 / Seite 19

30.09. 2. Einführung in die aktuellen

Neuproduktionen des DNT

19.00–20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 20110 / Seite 24

30.09. Kinderlebensmittel

19.00-20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30708 / Seite 40

30.09. Pisa-Schock: Was müssen

Kinder wirklich können

19.30-21.45 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10610 / Seite 18

Oktober 2010

02.10. Schmerzen lindern mit Zilgrei

10.00-17.00 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30011 / Seite 31

05.10. Vollwertig u. glutenfrei backen

17.30-20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30706 / Seite 40

06.10. Die Vorsorgevollmacht

18.00-21.00 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10502 / Seite 16

07.10. Informationsabend zur

Stressreduktion

18.45-21.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30140 / Seite 34

14.10. 3. Einführung in die aktuellen

Neuproduktionen des DNT

19.00–20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 20111 / Seite 24

20.10. Hightec, Lowtec, Bautec

19.00-21.15 Uhr / Jugend- und

Kulturzentrum mon ami

Kursnummer 10113 / Seite 14

20.10. Mit Kind und Kegel ohne

Trauschein

18.00-20.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10503 / Seite 16

21.10. Delikatessen aus wilden Früchten

für die kalte Jahreszeit

17.30-21.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30701 / Seite 39

25.10. Vortrag: Der Tod des

Mächtigen.

19.00-21.15 Uhr / Stadtkirche

St. Peter und Paul (Herderkirche)

Kursnummer 10101 / Seite 14

26.10. Altersvorsorge

19.00-20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10400 / Seite 15

28.10. Vortrag: Das Kurfürstengrab in

der Weimarer Stadtkirche

19.00-21.15 Uhr / Stadtkirche

St. Peter und Paul (Herderkirche)

Kursnummer 10102 / Seite 14

28.10. 1. Zur Geschichte des Goetheund

Schiller-Archivs Weimar

19.00-20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 20103 / Seite 22

28.10. Wenn Kinder trotzen

19.30-21.45 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10611 / Seite 118

30.10. Yoga im Alltag

10.00-17.45 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30101 / Seite 32

November 2010

02.11. Vortrag: Wie Weimar in der

Renaissan ce Residenz wurde.

18.00-20.15 Uhr / Stadtarchiv Weimar,

Kleine Teichgasse 6

Kursnummer 10103 / Seite 14

02.11. Salutogenese – Wie entsteht

Gesundheit?

19.30-21.00 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30009 / Seite 31

04.11. Ayurvedaküche

19.00-20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30709 / Seite 40

04.11. Vom richtigen Umgang mit

Kindern

19.30-21.45 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10612 / Seite 18

04.11. Kulinarischer Genuss mit

Claude Monet

17.30-21.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30702 / Seite 39

06.11. Die Patientenverfügung und

die Vorsorgevollmacht

10.00–14.45 Uhr / VHS-Haus 1

Kursnummer 10504 / Seite 16

11.11. 2. Zur Geschichte des Goetheund

Schiller-Archivs Weimar

19.00-20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 20104 / Seite 22

13.11. Entspannungs- und

Meditationstag

10.00-17.00 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30153 / Seite 36

15.11. Krebs durch Wasseradern und

Erdstrahlen?

19.30-21.00 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30002 / Seite 30

17.11. Energie erster Wahl

19.00-21.15 Uhr / Jugend- und

Kulturzentrum mon ami

Kursnummer 10114 / Seite 14

17.11. Erbrecht: Wie verfasst man ein

gültiges Testament?

18.00-20.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10505 / Seite 16

18.11. Zum 250. Geburtstag von Karl

August Böttiger

9.00–20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 20101 / Seite 22

18.11. Hausaufgaben – (k)ein

Problem?

19.30-21.45 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10613 / Seite 18

24.11. Mehr Kunden durch Google-

Analytics

17.00–21.00 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 50169 / Seite 65

25.11. 4. Einführung in die aktuellen

Neuproduktionen des DNT

19.00–20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 20112 / Seite 24

25.11. Bräuche und Rituale in der

Vorweihnachtszeit

19.30-21.45 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10614 / Seite 18

25.11. Origami zur Weihnachtszeit

17.00-20.00 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 21204 / Seite 27

29.11. Pralinen herstellung

17.00-21.45 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30705 / Seite 40

Dezember 2010

01.12. Der spanische Jakobweg

18.00-21.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 11001 / Seite 20

02.12. 3. Zur Geschichte des Goetheund

Schiller-Archivs Weimar

19.00-20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 20105 / Seite 22

02.12. „Wertvolles“ Spielzeug

19.30-21.45 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10615 / Seite 19

02.12. Familienforschung

14.00-15.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10121 / Seite 15

04.12. Schnee, Schnee, Schnee –

Wochenendseminar Malerei

10.00-16.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 20507 / Seite 25

08.12. Alternative Heilmethoden1

17.00-18.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30012 / Seite 31

09.12. Zum 200. Todestag von Johann

Gottfried Seume

19.00-20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 20102 / Seite 22

11.12. Informationsnachmittag zur

Qigong-Lehrer-Ausbildung

14.00–17.00 Uhr

Raum für Bewegung

Kursnummer 30126 / Seite 34

15.12. Vortrag: Herzog Bernhard von

Sachsen-Weimar

17.00-19.15 Uhr / Stadtmuseum

Weimar, Vortragsraum

Kursnummer 10104 / Seite 14

15.12. Wo Öko drauf steht, ist noch

lange nicht Öko drin!

19.00-21.15 Uhr / Jugend- und

Kulturzentrum mon ami

Kursnummer 10115 / Seite 14

Januar 2011

06.01. 5. Einführung in die aktuellen

Neuproduktionen des DNT

19.00–20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 20113 / Seite 24

08.01. Buchführung für Kleinunternehmer

und Freiberufler

09.00-16.00 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 50531 / Seite 67

12.01. Mit Zelt und Rucksack durch

die Pyrenäen

12.01. Mietrecht

18.00-20.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 11002 / Seite 20

18.00-20.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10506 / Seite 17

13.01. Der aufregende Schritt in den

Kindergarten

19.30-21.45 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10616 / Seite 19

15.01. Linkshändigkeit - (k)ein

Problem!?

09.00-12.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10630 / Seite 19

15.01. Yoga in den Wechseljahren

10.00-17.45 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30102 / Seite 32

18.01. Naturheilkunde

17.00–20.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30145 / Seite 35

19.01. Energie in Schön – Visionen für

eine Kultur der Energienutzung

17.00–20.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10116 / Seite 14

20.01. Essbare Vielfalt aus dem

Bauerngarten

19.00-20.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 30704 / Seite 40

20.01. Familienforschung

14.00-15.30 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10122 / Seite 15

26.01. Die Betriebskostenabrechnung

18.00-20.15 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10507 / Seite 17

27.01. Überforderte Kids?

Unterforderte Kids?

Februar 2011

19.30-21.45 Uhr / VHS-Haus I

Kursnummer 10617 / Seite 19

16.02. Lokale Agenda 21

19.00-21.15 Uhr / Jugend- und

Kulturzentrum mon ami

Kursnummer 10117 / Seite 15

11


Mit der Kinderakademie erweitert

die Volkshochschule Weimar ihr

Angebot. Mit dem Ziel der kindlichen

Früh förderung öffnet sie ihre Türen

Kindern der verschiedensten Altersgruppen.

Die Kurse und Seminare aus den verschiedensten

Fachbereichen wurden

speziell für das jeweilig angegebene

Alter eingerichtet.

10602

Musikkreis für Kleinkinder

Eltern-Kind-Gruppe für Kinder

ab 2 Jahren

dienstags, ab 14.09.10 / 09.00–09.45 Uhr

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 47,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 17.

10603

Musikkreis für Kleinkinder

Eltern-Kind-Gruppe für 1 bis

2jährige Kinder

dienstags, ab 14.09.10 / 10.00–10.45 Uhr

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 47,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 17.

10604

Musikkreis für Babys

Eltern-Kind-Gruppe für Babys im

Alter von 3 bis 12 Monate

dienstags, ab 14.09.10 / 11.00–11.45 Uhr

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 47,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 18.

12

Kurse keramisches

Gestalten

Kurse im Bereich keramisches Gestalten

gehö ren weiterhin zum Angebot

der Volks hochschule Weimar.

Sie werden an einem neuen Standort

durchgeführt. Informieren Sie sich

bitte dazu in der Volkshochschule.

KINDERAKADEMIE / JUNGE TITEL VHS TITEL SENIORENAKADEMIE

Die Junge VHS möchte das Heranwachsen

und Erwachsenwerden

begleiten und allen Jugendlichen interessante,

spannende und hilf reiche

Veranstaltungen zu großen und kleinen

Themen bieten.

Das Programm orientiert sich an den

Wünschen und Bedürfnissen von

Jugendlichen und bewegt sich an der

Schnittstelle zwischen Schule und

Jugendarbeit – nicht als Konkurrenz,

sondern als Ergänzung zu dem

Angebot, das über Schulen, in

Jugendhäusern, Ver einen oder anderen

Insti tu tionen organisiert wird.

50002

Sich bewerben –

aber richtig!

Di–Do, ab 19.10.10 / 13.00–15.30 Uhr

3 Veranstaltungen / 10 UStd. / Gebühr: EUR 30,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 53.

50412

Computerschreiben –

Grundlagen und

Schnellschreibtraining

in den Herbstferien

mo–fr, ab 11.10.10 / 14.00-17.00 Uhr

5 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 67,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 65.

50413

Computerschreiben –

Grundlagen in den

Herbstferien

mo–do, ab 18.10.10 / 14.00–16.15 Uhr

4 Veranstaltungen / 12 UStd. / Gebühr: EUR 45,40

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 65.

50414

Computerschreiben –

Trainingskurs

mo+mi, 25.10.10 / 17.00–18.30 Uhr

5 Veranstaltungen / 10 UStd. / Gebühr: EUR 27,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 66.

Die Volkshochschule

Weimar

Alphastützpunkt in

Thüringen

Die Alpha-Initiative Thüringen ist

eine Kampagne des Thüringer Volkshoch

schulverbandes e.V. in Zusammenarbeit

mit den Volks hoch schulen

in Thüringen und wird durch das

Thüringer Ministerium für Bildung,

Wissenschaft und Kultur gefördert.

In Deutschland sind bei etwa vier

Millionen Erwachsenen die Leseund

Schreibkompetenzen stark einge

schränkt. Sie werden als funktio

nale Analphabeten bezeichn et.

Lesen und Schreiben können sie in

Kursen verbessern, die von Volkshochschulen

seit vielen Jahren durchgeführt

werden.

Der erste Schritt ist natürlich der

schwerste. Wenn man erst einmal in

einem Alphabetisierungskurs gelandet

ist, der speziell für Erwachsene

entwickelt wurde, dann fällt die

Angst größtenteils schon ab. Die

Volkshochschule Weimar bietet in

jedem Semester Kurse zum Lesenund

Schreibenlernen an.

Wenn Sie jemanden kennen, von

dem sie wissen oder vermuten, dass

er oder sie nicht Lesen und / oder

Schreiben kann: Berichten Sie bitte

von diesem Kurs und der folgenden

Kontaktmöglichkeit.

Interessenten können sich telefonisch

oder persönlich nach Vereinbarung

beraten lassen und anmelden bei:

Rita Heyme, VHS-Weimar, Graben 6,

R. 302, Telefon: 03643 / 88 58 15

„Die späte Lust am Lernen“, so titelte

„Die Zeit“ (48 / 2002) einen Artikel

zum Thema Lernen im fortgeschrittenen

Alter. Fazit: ein älterer Mensch

lernt anders, aber nicht schlechter.

Grund sätzlich gilt auch bezüglich

des Zusammenhangs zwischen Alter

und Lernen: Das Gehirn will – wie

ein Muskel – trainiert werden. Somit

sind die individuellen Unterschiede

der Lernfähigkeit im Alter beträchtlich.

Darüber hinaus gilt: Der ältere

Mensch lernt zwar i. d. R. langsamer,

hat aber aufgrund seiner Lebenserfahrung

jede Menge Wissen, an

das er anknüpfen kann. Lang sam lernen

heißt, so wird der Hirnforscher

Manfred Spitzer in diesem Zusammenhang

zitiert: „nicht vergessen,

verallgemeinern, präzise sein, die

Regeln kennen“. In den Seminaren

unserer Seniorenakademie nehmen

wir darauf besonders Rücksicht.

10120

Keine Ahnung von den

Ahnen?

Familienforschung leicht gemacht

Donnerstag, 09.09.10 / 14.00–15.30 Uhr

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 6,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 15.

10121

Keine Ahnung von den

Ahnen?

Familienforschung leicht gemacht

Donnerstag, 02.12.10 / 14.00–15.30 Uhr

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 6,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 15.

10122

Keine Ahnung von den

Ahnen?

Familienforschung leicht gemacht

Donnerstag, 20.01.11 / 14.00–15.30 Uhr

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 6,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 15.

30148

Autogenens Training für

Senioren

montags, ab 13.09.10 / 15.30–16.30 Uhr

10 Veranstaltungen / 13 UStd. / Gebühr: EUR 40,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 35.

40630

Englisch A2.3

Englisch für Seniorinnen und

Senioren

mittwochs, ab 08.09.10 / 14.45–16.15 Uhr

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 46.

40802

Französisch A1.1

Französisch für Seniorinnen und

Senioren am Vormittag

mittwochs, ab 08.09.10 / 10.00–11.30 Uhr

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 48.

50130

Computer-Treff von

Senioren für Senioren

montags, ab 06.09.10 / 15.15–16.45 Uhr

Gebühr pro Veranstaltung: 1 EUR

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 59.

50131

Meine eigene digitale Welt

montags, ab 06.09.10 / 09.00–12.15 Uhr

4 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 48,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 60.

50132

Mit Texten und Bildern

umgehen – Office nutzen

montags, ab 25.10.10 / 09.00–12.15 Uhr

3 Veranstaltungen / 12 UStd. / Gebühr: EUR 36,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 60.

50133

Mit Bildern Erlebnisse

teilen

montags, ab 22.11.10 / 09.00–12.15 Uhr

4 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 48,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 60.

50134

Online in Kontakt bleiben

montags, ab 03.01.11 / 09.00–12.15 Uhr

5 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 60.

50135

Computerkurs für

Seniorinnen und Senioren

dienstags, ab 07.09.10 / 09.00–11.15 Uhr

10 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 92,50

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 61.

50136

Computerkurs für

Seniorinnen und Senioren

mittwochs, ab 08.09.10 / 09.00–11.15 Uhr

10 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 92,50

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 61.

50137

Internet für Seniorinnen

und Senioren

donnerstags, ab 09.09.10 / 09.00–11.15 Uhr

10 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 92,50

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 61.

50138

Digitale Fotos bearbeiten

donnerstags, ab 09.09.10 / 14.00–16.15 Uhr

10 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 92,50

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 61.

50139

EDV-Aufbaukurs für

Seniorinnen und Senioren

mittwochs, ab 17.11.10 / 09.00–11.15 Uhr

7 Veranstaltungen / 21 UStd. / Gebühr: EUR 65,50

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 61.

50140

Bilder präsentieren mit

PowerPoint

donnerstags, ab 02.12.10 / 14.00–16.15 Uhr

5 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 47,50

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 61.

50141

Mein erstes Fotobuch

freitags, ab 17.09.10 / 11.00–12.30 Uhr

4 Veranstaltungen / 8 UStd. / Gebühr: EUR 21,00

Nähere Informationen finden Sie auf Seite 61.

13


Den im Jahr 2017 bevorstehenden

500. Jahrestag des Beginns der Refor ­

mation, symbolisiert durch den Thesen

anschlag Martin Luthers 1517,

wollen die Stadt Weimar mit dem

Stadtmuseum, dem Stadtarchiv und

der Volkshochschule gemeinsam mit

der Evangelisch­Lutherische Kirche

in Weimar langfristig vorbereiten. In

Weimar hat das Werk Luthers eine

beständige Wirkung entfaltet: auf die

Musik von Johann Sebastian Bach wie

auf das Sozialwerk eines Johannes

Daniel Falk, ebenso auf die Theologie

eines Johann Gottfried Herder bis hin

zu der des Pfarrers Paul Schneider,

der 1939 im KZ Buchenwald ermordet

wurde. Um auf die anhaltende

reformatorische Wirkung in Weimar

vom 16. bis ins 21. Jahrhundert aufmerksam

zu machen, finden bis

zum Jubiläum 2017 jährlich um den

25. Oktober Veranstaltungen statt.

Dieser Tag nimmt direkten Bezug auf

die vier Predigten, die Luther vom 24.

bis 26. Oktober 1522 in der Weimarer

Schloss­ und in der Stadtkirche gehalten

hat. Aus ihnen ging 1523 die

Schrift „Von weltlicher Obrigkeit wie

weit man ihr Gehorsam schuldig sei“

hervor, die als „Lehre von den zwei

Reichen“ bis heute das protestantische

Verständnis über das Verhältnis

Gottes zu den Menschen und der Welt

bestimmt.

10101

Der Tod des Mächtigen.

Sterben, Tod und letztes

Geleit der ernestinischen

Kurfürsten

- Vortrag -

Montag, 25.10.10 / 19.00–21.15 Uhr

Prof. Dr. Volker Leppin / Prof. Dr. Uwe Schirmer,

Universität Jena

Stadtkirche St. Peter und Paul (Herderkirche)

1 Veranstaltung / 3 UStd. / gebührenfrei

10102

Das Kurfürstengrab in der

Weimarer Stadtkirche

Liturgie, Kunstgeschichte und

Restaurierung

- Vortrag -

- Präsentation -

Donnerstag, 28.10.10 / 19.00–21.15 Uhr

Architektin Dr. Anja Löffler / Restaurator Sven Raecke

Stadtkirche St. Peter und Paul (Herderkirche)

1 Veranstaltung / 3 UStd. / gebührenfrei

GESELLSCHAFT

10103

Wie Weimar in der

Renaissance Residenz

wurde.

Betrachtungen zu Architektur

und Städtebau in der zweiten

Hälfte des 16. Jahrhunderts.

- Vortrag -

Dienstag, 02.11.10 / 18.00–20.15 Uhr

Dr. Rainer Müller (Thüringisches Landesamt für

Archäologie und Denkmalpflege)

Stadtarchiv Weimar, Kleine Teichgasse 6

1 Veranstaltung / 3 UStd. / gebührenfrei

10104

Herzog Bernhard von

Sachsen-Weimar

- Vortrag -

Mittwoch, 15.12.10 / 17.00–19.15 Uhr

Hubert Erzmann

Stadtmuseum Weimar / Karl-Liebknecht-Straße 5 /

Vortragsraum

1 Veranstaltung / 3 UStd. / gebührenfrei

8. Vortragsreihe 2010 – 2011

Im Anschluss an den Erfolg der vergangenen

Vortrags reihen bietet die

Agenda21­Arbeitgruppe „Forum für

erneuerbare Energien“ wieder energiegeladene

Vor träge an.

Unter dem Motto „Energie braucht

Visionen“ ist es nunmehr zum achten

Mal gelungen, Themen für ein breites

Vortragsangebot aus dem Spektrum

regenerati ver Energien anzubieten.

10113

Hightec, Lowtec, Bautec

- Vorträge -

1. Geothermie zum Heizen und Kühlen –

Mutter Erde hält alles bereit.

Geothermie eignet sich bei professioneller

Auslegung und Montage nicht nur zu

Heizzwecken sondern auch ausgezeichnet

zur Kühlung sommerlicher Wärmelasten.

2. Gebäudekühlung Aktiv und/oder Passiv?

Das ist hier die Frage.

Technische Gebäudekühlung wird in heißen

Sommern immer stärker nachgefragtwas

auch (passiv) ohne Technik zum Erhalt

des sommerlichen Komforts geht soll in

diesem Vortrag aufgezeigt werden.

Mittwoch, 20.10.10 / 19.00–21.15 Uhr

Fachdozenten

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz

11/ Mehrzweckraum

1 Veranstaltung / 3 UStd. / gebührenfrei

Dozent/in: N.N., Bauhaus Uni Weimar

10114

Energie erster Wahl

- Vorträge -

1. Stand der Fotovoltaik, Gegenwart und

Zukunft

Einspeisevergütung, Wirkungsgrad, Wirtschaft

lichkeit und technische Entwick lung

2. Erfahrungsberichte von Weimarer Solar -

kraftwerken

Ökologisch investieren statt Lebensgrundlagen

ruinieren.

Mittwoch, 17.11.10 / 19.00–21.15 Uhr

Fachdozenten

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Mehrzweckraum

1 Veranstaltung / 3 UStd. / gebührenfrei

Dozent/in: Dr. Matthias Klauß, Deutsche Gesellschaft

für Sonnenenergie e.V., Matthias Golle, Firma extrawatt,

Weimar, Sebastian Pfütze, Mitgesellschafter

eines Bürgerkraftwerkes

10115

Wo Öko drauf steht, ist

noch lange nicht Öko drin!

- Vorträge -

1. Ökostromarten, Zertifizierungen

Welche Farbe hat unser Strom? Informationen

zur Stromherkunft, Durch leitung,

Kosten und Zertifizier ungslabels

2. Solare Mobilität

Heute für morgen Umsteuern! Autos mit

Wind und Sonne tanken. Wie geht das?

Mittwoch, 15.12.10 / 19.00–21.15 Uhr

Fachdozenten

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Mehrzweckraum

1 Veranstaltung / 3 UStd. / gebührenfrei

Dozent/in: Ramona Ballod, Verbraucherzentrale

Thüringen e.V., Tomi Engel, Deutsche Gesellschaft für

Sonnenenergie e.V., Fachausschuss Solare Mobilität

10116

Energie in Schön –

Visionen für eine Kultur

der Energienutzung

- Vorträge -

1. Energy Design (Master Renewable)

Unsere Landschaft ist durch Etablierung

erneuerbarer Energietechnologien im

Wandel. Welchen Einfluss Energiepflan zen,

Wind und Wasserkraft auf die Regionalplanung

und das Landschaftsbild der europäischen

Regionen haben wird, wird im

Vortrag aufgezeigt.

2. Die Zukunft unserer Energieversorgung

Die fetten Jahre sind vorbei- und doch: Es

ist genug für alle da! Was wir als Bürger

tun können und welche Aufgaben die

Kommunen im Hinblick auf nachhaltige

Energieversorgung übernehmen können,

soll hier diskutiert werden

Mittwoch, 19.01.11 / 19.00–21.15 Uhr

Fachdozenten

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Mehrzweckraum

1 Veranstaltung / 3 UStd. / gebührenfrei

Dozent/in: N.N., Fachhochschule Erfurt, N.N.

10117

Lokale Agenda 21: Energie

und Klimaschutz vor Ort

- Vorträge -

1. Klimaschutzkonzept Weimar – Was geht

mich das an?

Informationsabend zum aktuellen Klimaschutzkonzept

mit den geplanten Maßnahmenpaketen.

2. „Energy for Live“ – Kosmos zuhause

Der Zugang zur Energie ist eine Grundvoraussetzung

für die Regionalentwicklung

weltweit. Eine nachhaltige Energiezukunft

braucht nur ein wenig: Effizienz, Erde,

Sonne, Wind…

Mittwoch, 16.02.11 / 19.00–21.15 Uhr

Fachdozenten

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Mehrzweckraum

1 Veranstaltung / 3 UStd. / gebührenfrei

Christoph Schwind, Bürgermeister Stadt Weimar,

Ute Büchner, Forschungsinstitut für Tief- und Rohrleitungsbau

gGmbH Weimar, Antje Klaß-Vorreiter,

Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V.

10118

„Grüne Hausnummer“ –

„Haus über Kopf“

- Vorträge -

Die „Grüne Hausnummer“ ist eine Auszeichnung

für Gebäude in naturnaher

und energieeffizienter Bauweise bzw.

Sanierung. Zertifizierungsanträge können

ganzjährig gestellt werden.

Der Vortrag bietet vertiefende Informationen

zur diesjährigen Zerti fizie rungsrunde

und Zertifizierungs beispiele aus den

letzten Jahren.

Im Anschluss an den Vortrag wird individuelle

Unterstützung beim Ausfüllen

der Kriterientabelle durch das Team der

LA21-Arbeitsgruppe Grüne Hausnummer

Weimar angeboten.

Mittwoch, 23.03.11 / 19.00–21.15 Uhr

Fachdozenten

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Mehrzweckraum

1 Veranstaltung / 3 UStd. / gebührenfrei

Dozent/in: Mitglieder der AG „Grüne Hausnummer“

GESELLSCHAFT / RECHT

10120

Keine Ahnung von den

Ahnen? Familienforschung

leicht gemacht

- Seniorenakademie -

In zwei Unterrichtsstunden bietet dieses

Seminar einen kurzen Überblick zum

Thema Familienforschung: Wo fange ich

an? Welche Quellen kann ich nutzen?

Ordnungssysteme, Fachausdrücke, Archive,

Internetforen, Quellen, Daten banken,

Genealogie im Internet

Donnerstag, 09.09.10 / 14.00–15.30 Uhr

Annelie Hubrich

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 6,00

10121

Keine Ahnung von den

Ahnen? Familienforschung

leicht gemacht

- Seniorenakademie -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 10120

Donnerstag, 02.12.10 / 14.00–15.30 Uhr

Annelie Hubrich

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 6,00

10122

Keine Ahnung von

den Ahnen?

Familienforschung leicht gemacht

- Seniorenakademie -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 10120

Donnerstag, 20.01.11 / 14.00–15.30 Uhr

Annelie Hubrich

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 6,00

10123

Vorfahren gesucht –

auf den Spuren der Ahnen

Familienforschung für Jedermann

Sie wollen wissen, wer Ihre Vorfahren

waren und wie sie lebten? Sie haben einen

seltenen Familiennamen und möchten wissen,

ob Sie mit anderen Namensträgern

gemeinsame Ahnen haben? Oder Sie

möchten eine Familienchronik schreiben?

An zwei Abenden erfahren Sie, welche

Quellen Sie „anzapfen“ können,

um Daten und Informationen zu finden.

Außerdem erhalten Sie einen Überblick

über verschiedene Möglichkeiten, um

die gefundenen Informationen zu dokumentieren

und übersichtlich darzustellen.

Geboten werden Anregungen und Hilfen

zur Erforschung der eigenen Familie, zur

Anlage von Ahnen- und Stammtafeln und

zur Nutzung von Quellen wie Kirchenbüchern

und Archivakten.

In der Gebühr ist eine CD enthalten mit

allen wichtigen Informationen, die Sie im

Seminar erhalten haben.

donnerstags, ab 09.09.10 / 18.00–21.00 Uhr

Annelie Hubrich

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

2 Veranstaltungen / 8 UStd. / Gebühr: EUR 28,00

10124

Vorfahren gesucht –

auf den Spuren der Ahnen

Familienforschung für Jedermann

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 10123

donnerstags, ab 02.12.10 / 18.00–21.00 Uhr

Annelie Hubrich

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

2 Veranstaltungen / 8 UStd. / Gebühr: EUR 28,00

10125

Vorfahren gesucht –

auf den Spuren der Ahnen

Familienforschung für Jedermann

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 10123

donnerstags, ab 20.01.11 / 18.00–21.00 Uhr

Annelie Hubrich

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

2 Veranstaltungen / 8 UStd. / Gebühr: EUR 28,00

10400

Altersvorsorge nach der

Krise – Einstiegskurs

Wie viel Rente bekomme ich später

eigentlich? Soll ich zusätzlich privat vorsorgen?

Wie wähle ich aus der Vielzahl

der Angebote das für mich geeignete aus?

Dieser Kurs bietet einen Überblick in

Sachen Altersvorsorge. Lernen Sie, Ihre

finanzielle Situation im Alter richtig einzuschätzen.

Informieren Sie sich über zusätzliche

Vorsorgemöglichkeiten und lassen

Sie sich aufzeigen, wie Sie dank staatlicher

Förderung bereits mit kleineren Beträgen

sinnvoll vorsorgen können. Durch den

Kurs führt eine Beraterin der Deutschen

Rentenversicherung – kompetent, verständlich

und unabhängig.

Eine Kursgebühr wird nicht erhoben.

„Altersvorsorge macht Schule“ ist eine

Initiative der Bundesregierung, der Deutschen

Rentenversicherung, des Deutschen

Volkshochschul-Verbandes, des Verbraucher

zentrale Bundesverbandes und der

Sozialpartner. Mehr Informationen unter

www.altersvorsorge-macht-schule.de

Um Voranmeldung wird gebeten!

Dienstag, 26.10.10 / 19.00–20.30 Uhr

Renate Schmidt

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

1 Veranstaltung / 2 UStd. / gebührenfrei

14 15


10401

Altersvorsorge nach der

Krise – Altersvorsorge

macht Schule

Wie viel Rente bekomme ich später

eigentlich? Soll ich zusätzlich privat vorsorgen?

Wie wähle ich aus der Vielzahl

der Angebote das für mich geeignete aus?

Dieser Kurs macht Sie zum Experten in

Sachen Altersvorsorge. Lernen Sie, Ihre

finanzielle Situation im Alter richtig einzuschätzen.

Informieren Sie sich über

zusätzliche Vorsorgemöglichkeiten wie

die Riester-Rente. Lassen Sie sich aufzeigen,

wie Sie dank staatlicher Förderung

bereits mit kleineren Beträgen sinnvoll

vorsorgen können. Durch die Kurse

führt eine Beraterin der Deutschen

Rentenversicherung – kompetent, verständlich

und unabhängig.

In der Kursgebühr von EUR 10,00 sind ausführliche

Informationsmaterialien enthalten.

„Altersvorsorge macht Schule“ ist eine

Initiative der Bundesregierung, der Deutschen

Rentenversicherung, des Deutschen

Volkshochschul-Verbandes, des Verbraucher

zentrale Bundesverbandes und der

Sozialpartner. Mehr Informationen unter

www.altersvorsorge-macht-schule.de

dienstags, ab 02.11.10 / 18.00–21.15 Uhr

Renate Schmidt

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 102

3 Veranstaltungen / 12 UStd. / Gebühr: EUR 10,00

10501

Die Patientenverfügung

- Vortrag -

Mit der Patientenverfügung weist der

Patient für den Fall, dass er einwilligungsunfähig

wird, nach seinen persönlichen

Vorstellungen den Arzt an, bestimmte

medizinische Maßnahmen vorzunehmen

oder zu unterlassen. Dieser Vortrag richtet

sich an alle, die wissen möchten, welche

Anforderungen an eine rechtswirksam verfasste

Patientenverfügung gestellt werden,

welchen Inhalt eine Patientenverfügung

haben kann und wie weit die Ver bindlichkeit

einer Patientenverfügung reicht.

Auf die neue gesetzliche Regelung zur

Patientenverfügung wird ebenfalls eingegangen.

Außerdem werden den Teilnehmern

mit dem Skript zum Vortrag einige

der zahlreich existierenden Muster für

die Patientenverfügung zur Verfügung

gestellt. Deren Vor- und Nachteile werden

anschaulich dargestellt. Nach dem Vortrag

besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

Mittwoch, 22.09.10 / 18.00–21.00 Uhr

Yvonne Lautenschläger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 101

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 12,60

10502

Die Vorsorgevollmacht

- Vortrag -

Dieser Vortrag richtet sich an alle, die

sich mit dem Gedanken tragen, eine Vorsorgevollmacht

zu erteilen. Mit einer

Vorsorgevollmacht bevollmächtigt nach

deutschem Recht eine Person eine andere

Person, im Falle einer Notsituation

alle oder bestimmte Aufgaben für den

Vollmachtgeber zu erledigen. Erläutert

wird in diesem Vortrag u. a., welchen Inhalt

die Vorsorgevollmacht haben kann, welcher

Form sie bedarf, wie man sich gegen

ihren Missbrauch schützen kann und was

der Unterschied zu einer Betreuungsverfügung

ist. Auf die neue gesetzliche Regelung

zur Vorsorgevollmacht wird ebenfalls

eingegangen. Außerdem werden mit

dem Skript zum Vortrag Muster für die

Vorsorge vollmacht vorgestellt und deren

Vor- und Nachteile besprochen.

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

Mittwoch, 06.10.10 / 18.00–21.00 Uhr

Yvonne Lautenschläger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 101

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 12,60

10503

Mit Kind und Kegel

ohne Trauschein

- Vortrag -

Paare, die in nichtehelicher Lebensgemeinschaft

leben und sich für ein gemeinsames

Kind entscheiden bzw. entschieden

haben, stehen vor vielfältigen rechtlichen

Fragen und Entscheidungen. Dieser Vortrag

geht daher auf die besondere Situation der

nichtehelichen Lebensgemeinschaft mit

gemeinsamem Kind ein. Es werden speziell

für diese Situation das Abstammungsrecht,

das Namensrecht und das Sorgerech t dargestellt.

Konkrete Themen werden insbesondere

die Vaterschaftsanerkennung, die

Sorgeerklärungen und der Betreuungsunterhalt

für den Partner, der das Kind

betreut, einschließlich der steuerrechtlichen

Aspekte sein. Nach dem Vortrag

besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

Mittwoch, 20.10.10 / 18.00–20.15 Uhr

Yvonne Lautenschläger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 101

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 9,60

RECHT RECHT / PÄDAGOGIK

10504

Die Patientenverfügung

und die Vorsorgevollmacht

- Wochenendseminar -

Dieses Seminar richtet sich an alle, die wissen

möchten, welche Anforderungen an

eine rechtswirksam verfasste Patientenverfügung

gestellt werden, welchen Inhalt

eine Patientenverfügung haben kann

und wie weit die Verbindlichkeit einer

Patientenverfügung reicht.

Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars

ist die Vorsorgevollmacht. Eine Vorsorgevollmacht

erteilt man einer Person des

Vertrauens für den Fall, dass man aufgrund

eines Unfalls, einer Erkrankung oder einer

Behinderung nicht mehr in der Lage ist,

seine Angelegenheiten selbst zu regeln.

Erläutert wird u. a., welchen Inhalt die

Vorsorgevollmacht haben kann, welcher

Form sie bedarf, wie man sich gegen ihren

Missbrauch schützen kann und was der

Unterschied zu einer Betreuungsverfügung

ist. Auf die neuen gesetzlichen

Regelungen zur Patientenverfügung und

zur Vorsor ge vollmacht wird ebenfalls eingegangen.

Außerdem werden mit dem

Skript zum Seminar jeweils ein Muster

für die Patientenverfügung und für die

Vorsorge vollmacht vorgestellt und deren

Vor- und Nachteile besprochen.

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

Samstag, 06.11.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Yvonne Lautenschläger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

1 Veranstaltung / 8 UStd. / Gebühr: EUR 25,20

10505

Erbrecht: Wie verfasst man

ein gültiges Testament?

- Vortrag -

Heutzutage ist die Errichtung eines Testaments

nicht mehr nur im Lebensabend

eines Menschen von Bedeutung, sondern

auch in früheren Lebensabschnitten, insbesondere

wenn sich familiäre und wirtschaftliche

Veränderungen ergeben.

Dieser Vortrag richtet sich deshalb an

alle, die ihren Nachlass in ihrem Sinne

regeln möchten. Er beschreibt u. a.

die Möglichkeiten von Ehegatten und

Lebenspartnern bei der Gestaltung ihres

letzten Willens. Außerdem bietet der Kurs

Erläuterungen zu dem oft wenig geregelten

Fall, dass minderjährige Kinder Erben

werden.

Die Inhalte in Schlagworten:

- Wer kann ein Testament errichten?

- Welche Form muss ein Testament

haben?

- Welche Anordnungen können im Testament

getroffen werden?

- Wie kann ein Testament verwahrt werden?

- Wie kann ein Testament widerrufen

werden?

- Was ist beim gemeinschaftlichen Ehetestament

zu beachten?

Nach dem Vortrag können Fragen gestellt

werden.

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

Mittwoch, 17.11.10 / 18.00–20.15 Uhr

Yvonne Lautenschläger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 101

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 9,60

10506

Mietrecht

- Vortrag -

Inhalte:

- Der Mietvertrag – Rechte und Pflichten

- Wie wird der Mieter rechtlich geschützt?

- Mietminderung: Wann kann man mindern

und in welcher Höhe?

- Kündigungsgründe

- Kaution

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

Mittwoch, 12.01.11 / 18.00–20.15 Uhr

Yvonne Lautenschläger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 101

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 9,60

10507

Die Betriebskostenabrechnung

- Vortrag -

Die Vielfalt im mietrechtlichen Betriebskostenrecht,

wie z. B. bei den umlagefähigen

und nicht umlagefähigen Kostenarten

und bei den Umlagemaßstäben, wird

immer unüberschaubarer und sorgt

immer häufiger für zahlreiche Fehler.

Des halb sollte jede Mieterin und jeder

Mieter seine Betriebskostenabrechnung

eingehend prüfen und ggf. fristgerecht

Einwendungen geltend machen. In einem

Vortrag werden Sie über die rechtliche

Seite der Betriebskostenabrechnung informiert

und es bleibt genügend Zeit, um

weitere in diesem Zusammenhang auftretende

Fragen zu klären.

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

Mittwoch, 26.01.11 / 18.00–20.15 Uhr

Yvonne Lautenschläger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 101

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 9,60

10599

Infoabend zum Lehrgang

„Kita macht Musik“

Mittwoch, 25.08.2010 / 17.00–18:00 Uhr

Gisela Kottwitz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 1 UStd. / gebührenfrei

10600

Kita macht Musik

Singen und Musizieren in

Kindertageseinrichtungen

Ein Angebot in Zusammenarbeit mit

der Musikschule Ottmar Gerster und

der Hochschule für Musik Franz Liszt

Die Förderung musikalischer Aktivitäten

von Kindern im Vorschulalter entspricht

dem Wunsch vieler Eltern und Erzieher/

innen, denn Singen und Musizieren haben

nachweislich einen positiven Effekt auf die

Persönlichkeitsentwicklung und Konzentrationsfähigkeit

von Kindern. Außerdem

macht gemeinsames Musizieren Spaß

und fördert die Gemeinschaft sowohl der

Kinder als auch der Erzieher/innen.

Der Lehrgang wurde in Zusammenarbeit

mit Volkshochschulen, Musikschulen und

der Bertelsmann Stiftung entwickelt und

wird nun in Weimar angeboten.

Zentrales Anliegen ist es, das musikalische

Selbstbewusstsein der Erzieher/innen zu

stärken. Neben dem Zugang zum eigenen

musikalischen Potential erhalten die

Erzieher/innen praktische Hilfestellung,

wie sie Kindern im Alltag elementare

musikalische Anregungen geben können

und wie sie ihnen eine Umgebung schaffen,

um sie auf möglichst vielen Sinneskanälen

für Musik zu sensibilisieren. Gemeinsames

Singen und Tanzen, Bewegungsspiele,

Klatsch- und Fingerspiele sowie das

Experimentieren mit Klängen und

Ge räuschen sind Anregungen, die Kinder

benö tigen, um ein eigenes musikalisches

Hand lungsrepertoire entwickeln zu können.

Der Kurs setzt sich aus folgenden Modulen

zusammen:

- Einführung

- Musik und Bewegung

- Hören

- Singen und Stimme

- Elementare Rhytmuserfahrung

- Elementares Instrumentalspiel

- Vernetzung der Themen und Vertiefung

- Präsentation der Abschlussarbeit

In der Gebühr sind Umdrucke und die

Begutachtung der Hausarbeit enthalten.

Ungefähr einmal monatlich findet das

Seminar freitags, von 17.00–21.00 Uhr

und samstags, von 9.00–16.00 Uhr statt.

Alle Teilnehmenden erhalten nach erfolgreichem

Abschluss ein Zertifikat.

Mindest teilnehmerzahl: 12

Höchstteil neh merzahl: 16

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Gisela

Kottwitz, Tel.: 03643 / 885816

Dieser Kurs ist durch den Bildungs gutschein

der Bildungsprämie für Anspruchs-

berechtigte förderfähig, die Gebühr reduziert

sich dadurch um 50 %.

ab Freitag, den 17.09.2010, 17.00 Uhr

Dozententeam von der Musikschule Ottmar Gerster,

Hochschule für Musik Franz Liszt und der VHS

Weimar

Musikschule Ottmar Gerster, R. 13

20 Veranstaltung / 120 UStd. / Gebühr: EUR 506,00

10601

Musikalische Früherziehung

- Vortrag -

Dieser Vortrag dient den Erwachsenen

als Einführung und Vorbereitung für die

Musikkreise.

Donnerstag, 09.09.10 / 19.30–21.00 Uhr

Kirsten Sommer

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 4,50

10602

Musikkreis für Kleinkinder

Eltern-Kind-Gruppe für Kinder

ab 2 Jahren

- Kinderakademie -

Gemeinsam spielen und Spaß haben

– ganz ohne Leistungsdruck – mit der

Stimme, mit Tönen, Klängen, Rhythmus

und Bewegung. Ganz nebenbei soll die

Welt der Musik von unseren Kleinen entdeckt

und vielleicht lieben gelernt werden.

Sie und Ihr Kind werden einfache Lieder,

Tänze, Musikinstrumente sowie Fingerund

Bewegungsspiele kennenlernen. In

der Kursgebühr ist Lehrmaterial enthalten.

dienstags, ab 14.09.10 / 09.00–09.45 Uhr

Kirsten Sommer

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 47,00

10603

Musikkreis für Kleinkinder

Eltern-Kind-Gruppe für 1 bis

2jährige Kinder

- Kinderakademie -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 10602

dienstags, ab 14.09.10 / 10.00–10.45 Uhr

Kirsten Sommer

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 47,00

Die Bildungsprämie

… können vielleicht auch Sie erhalten.

Informieren Sie sich ausführlich

auf Seite 51 oder rufen Sie uns an!

Tel.: 03641/ 8858-0

16 17


10604

Musikkreis für Babys

Eltern-Kind-Gruppe für Babys im

Alter von 3 bis 12 Monate

- Kinderakademie -

Babys bis 12 Monate und deren Eltern sollen

angesprochen werden zum musikalischen

Spiel und gemeinsamen Musizieren.

Zusammen mit ihren Bezugspersonen

können die Kinder durch Lieder, Bewegungsspiele

und Sprechverse Klänge erfahren,

ihren Körper entdecken und Freude

an elementarer Musik entwickeln. Musik

wird vorwiegend von den Babys über die

sensitive Körpererfahrung und mit Hilfe

von Bewegungen aufgenommen. Die

Bezugsperson trägt, berührt, wiegt und

betrachtet das Kind. Das Kind spürt und

hört eine neue klangliche und musikalische

Umgebung und speichert Bekanntes

mit Bewegungen. In der Kursgebühr ist

Lehrmaterial enthalten.

dienstags, ab 14.09.10 / 11.00–11.45 Uhr

Kirsten Sommer

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 47,00

10610

Pisa-Schock: Was müssen

Kinder wirklich können,

bevor sie in die Schule

kommen?

- Vortrag mit Diskussion -

Was sollte ein Kind in den ersten sieben

Jahren seines Lebens erlebt haben? Was

soll es können und wissen? Nie sind die

Lust am Forschen und die Offenheit für

neue Erfahrungen größer als kurz vor dem

Schulbeginn. Dieser Vortrag zeigt den vielfältigen

Wissens- und Erfahrungskatalog

der Siebenjährigen. Diese Kapazitäten

sollten wir als Eltern und Erzieher nicht

brach liegen lassen, sondern durch sorgfältige

Auswahl an Spielzeug die Kreativität,

Lust am Lernen, Konzentrationsfähigkeit

und Ausdauer fördern. Weil bei der

Einschulung nicht die soziale Reife

getestet wird, gibt Ihnen der Vortrag

Beobachtungskriterien an die Hand, um

die soziale Reife Ihres Kindes im Spiel- und

Rollenverhalten zu erkennen. Bei der Wahl

der Schule sollte der Charakter des Kindes

mit berücksichtigt werden, unterschiedliche

Schulkonzepte werden vorgestellt und

diskutiert. Eine rechtzeitige Voranmeldung

ist erforderlich. In der Kursgebühr ist ein

Handout mit Literaturliste enthalten.

Donnerstag, 30.09.10 / 19.30–21.45 Uhr

Kirsten Sommer

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 9,20

PÄDAGOGIK

10611

Wenn Kinder trotzen

- Vortrag -

Immer sind es die engsten Bezugspersonen,

die mit dem frühkindlichen Trotzen

konfrontiert werden. Ebenso vielfältig

wie die Wutausbrüche sind die Reaktionsmöglichkeiten

der Erwachsenen.

- Welcher Zusammenhang besteht zwischen

der frühkindlichen Trotzphase

und der Persönlichkeitsentwicklung des

Kindes?

- Wie gehe ich souverän und zugleich einfühlsam

mit meinem „Trotzkind“ um?

- Welche sinnvollen Reaktionsmöglichkeiten

gibt es?

Der Vortrag zeigt die entwicklungspsychologischen

Hintergründe auf und lädt

anhand praktischer Alltagsbeispiele zu

einer angeregten Diskussion ein.

In der Kursgebühr ist ein Handout mit

Litera turliste enthalten, eine rechtzeitige

Voranmeldung ist erforderlich.

Donnerstag, 28.10.10 / 19.30–21.45 Uhr

Kirsten Sommer

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 9,20

10612

Grenzen – Nähe – Respekt:

Vom richtigen Umgang mit

Kindern

- Vortrag -

Konflikte zwischen Kindern und Erwachsenen

sind kein Zeichen dafür, dass Eltern,

Erzieher oder Lehrer ihrer Aufgabe nicht

gewachsen wären. Ganz im Gegenteil:

Sie dienen dazu, dass beide Seiten etwas

lernen, aber die Erwachsenen sind für diesen

Lernprozess verantwortlich. Anhand

von praktischen Beispielen aus dem Alltag

befassen wir uns mit folgenden Themen:

- Warum kommt es zu Konflikten?

- Gesunde Konflikte/destruktive Konflikte,

welche Problemlösungsstrategien

gibt es?

- Warum bedeutet Konfrontation zugleich

Nähe?

- Weshalb kann ein „Nein“ auch eine liebevolle

Antwort sein?

So vielfältig wie Ihre Familienkonstellationen

und -dynamik sind auch die Möglichkeiten,

konstruktiv mit Konflikten

umzugehen. Lassen Sie sich überraschen!

In der Kursgebühr ist ein Handout mit

Litera turliste enthalten, eine rechtzeitige

Voranmeldung ist erforderlich.

Donnerstag, 04.11.10 / 19.30–21.45 Uhr

Kirsten Sommer

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 9,20

10613

Hausaufgaben –

(k)ein Problem?

- Vortrag -

Hausaufgaben: In vielen Familien sind sie

ein leidiges Thema! Wer kennt sie nicht:

Schulkinder, die unkonzentriert, lustlos

und schlampig arbeiten? Es werden folgende

Fragen mit Hilfe von Erkenntnissen aus

der Lernpsychologie und Gehirnforschung

beleuchtet und praxisbezogen beantwortet.

- Wie ermögliche ich meinem Kind einen

Einstieg in motiviertes Lernen?

- Wie kann ich meinem Kind helfen und

seinen Lernwillen unterstützen?

- Wie gelingt es mir, dass mein Kind auf

lange Sicht immer selbstständiger lernt?

- Wie sind Hausaufgaben am Computer

zu bewerten?

Sie erfahren, wie Kinder in den verschiedenen

Altersstufen lernen, um Ihre Schlüsse

daraus zu ziehen.

Gelegenheit für weitere Fragen gibt es in

einer anschließenden Diskussionsrunde.

Dieser Vortrag richtet sich nicht nur an

Eltern, Großeltern und Hortner, sondern

auch an Lehrer, welche ich dazu ermutigen

möchte, dieses Thema im Rahmen eines

Elternabends anzusprechen.

Donnerstag, 18.11.10 / 19.30–21.45 Uhr

Kirsten Sommer

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 9,20

10614

Bräuche und Rituale in der

Vorweihnachtszeit

- Vortrag -

Jedes Kind – jeder Mensch – trägt das

Bedürfnis nach Ritualen in sich, denn

feste Strukturen geben generell Halt

und Sicherheit. Für uns Eltern ist das die

Chance, den Familienalltag zu strukturieren,

zu entspannen und zu bereichern.

Besonders in der Adventszeit gibt es

un zählige Bräuche, die sich trotz Berufstätigkeit

und Vorweihnachtsrummel um -

setzen lassen. Gönnen Sie sich diesen

Mo ment der Muße (in der Familie) und

der Vorfreude mit Ihrem Nachwuchs, die

Umset zung ist nicht schwer:

- ein theatralischer Adventskalender als

Alternative zum Schoko- und Bild kalender

- Geschichtenzyklen

- Das Adventsfenster: ein Brauch aus der

Schweiz

- Gemeinsam Basteln und Backen

- Bräuche in der Natur

Der Vortrag schöpft aus einem reichen

Erfahrungsfundus. Zusätzlich finden Sie

eine kleine Ausstellung mit praktischen

Anregungen und reichlich Zeit zum

Ideenaustausch.

In der Gebühr ist ein Skript enthalten. Um

Voranmeldung wird gebeten! Bei Bedarf

kann ein Folgekurs eingerichtet werden,

um Ideen in die Tat umzusetzen: z. B.

vorweihnachtliches Puppenspiel, freies

Erzählen, Basteln in gemütlicher Runde …

(Mindestteilnehmerzahl 8 Personen).

Donnerstag, 25.11.10 / 19.30–21.45 Uhr

Kirsten Sommer

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 9,20

10615

„Wertvolles“ Spielzeug –

Anspruch und Wirklichkeit

- Vortrag -

Die sinnvolle Frühförderung im Klein kindalter

ist seit der Pisa-Studie in aller Munde.

Aber was ist pädagogisch wertvoll? Verfolgen

wir die Entwicklungsphasen unserer

Kinder und nehmen die Neuheiten

auf dem Spielzeugmarkt kritisch unter die

Lupe:

- Gibt es noch die „Spielzeugklassiker“,

die die Herzen der Kinder erobern?

- Was ist altersgemäß?

- Welches Spielzeug unterstützt die Konzentrationsfähigkeit

und fördert die

Ausdauer?

- Welches Spielzeug regt die Kreativität

an?

- Was ist von Computerspielen zu halten?

Nach dem Grundsatz „Weniger ist Mehr“

werden Spiele vorgestellt und Anregungen

gegeben. In einer anschließenden Diskus

sionsrunde ist Zeit für einen regen

Meinungsaustausch. In der Kursgebühr ist

ein Handout mit Literaturliste enthalten.

Donnerstag, 02.12.10 / 19.30–21.45 Uhr

Kirsten Sommer

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 9,20

10616

Der aufregende Schritt in

den Kindergarten

- Vortrag -

… ist für viele Eltern ein schwieriger

Ablösungsmoment. Der Vortrag gibt

Entscheidungshilfen zu folgenden bedenkenswerten

Punkten:

- Wann ist der richtige Zeitpunkt?

- Welcher Kindergarten ist der richtige?

- Wie sollte die Zusammenarbeit zwischen

Elternhaus und Kindergarten im

Idealfall aussehen?

Aus entwicklungspsychologischer Perspek

tive wird eine Checkliste erstellt, um

die Kindergartenreife Ihres Kindes ein-

PÄDAGOGIK / RHETORIK

zuschätzen. Für weitere Fragen ist Zeit

in der anschließenden Diskussionsrunde.

Rechtzeitige Anmeldung ist erforderlich!

In der Kursgebühr ist ein Handout mit

Literaturliste enthalten.

Donnerstag, 13.01.11 / 19.30–21.45 Uhr

Kirsten Sommer

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 9,10

10617

Überforderte Kids?

Unterforderte Kids?

- Vortrag -

Der Pisa-Schock verursachte bei Eltern

und Erziehern Verunsicherung. Die

einen Eltern fördern ihre Kinder mehr

denn je, denn der Markt an Intelli genz-,

Lern-, Konzentrations- und Geschicklichkeitsspielen

ist reich bestückt. Die

anderen Eltern überlassen diese schwierige

Aufgabe den Fachkräften in den

Kindertagesstätten und Schulen und geben

die Verantwortung ab. Die Reaktion

unserer Kids darauf in der Spaß- und

Konsumgesellschaft ist oftmals „Null-

Bock“. Wie können wir die Kinder wirklich

fördern? Im Vortrag werden folgende

Punkte angesprochen:

- Wie erhalte ich die natürliche Neugierde?

- Wie fördere ich Selbständigkeit und

Eigeninitiative?

- Wie viel Muße braucht mein Kind?

- Welche Signale sendet mein Kind bei

Über- und bei Unterforderung?

Mit Hilfe des Vortrages soll den Verantwortlichen

ein „Fingerspitzengefühl“ für

das maßvolle Fördern ihrer Kinder vermittelt

werden. In der anschließenden

Diskussionsrunde ist Raum für einen reichhaltigen

Erfahrungsaustausch.

Eine rechtzeitige Voranmeldung ist erforderlich.

In der Kursgebühr ist ein Handout

mit Literaturliste enthalten.

Donnerstag, 27.01.11 / 19.30–21.45 Uhr

Kirsten Sommer

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 9,20

10625

Viele Wege führen nach

Rom – Kinder und Eltern

und die Frage nach dem

richtigen Berufsweg

Informationsabend für Eltern –

Vortrag mit Erfahrungsaustausch

Ihr Kind besucht sein (vor)letztes Schuljahr

und Sie als Eltern möchten wissen

- wie man den richtigen Beruf findet,

- welche Ausbildungswege nach der

Schulzeit möglich sind,

- worauf es bei den Bewerbungen

an kommt und wann der ideale Zeitpunkt

dafür ist, und

- wie Sie Ihre Kinder in dieser Zeit wirksam

unterstützen können.

Diese Fragen im Zusammenhang mit

dem Berufsstart stehen im Zentrum des

Informationsabends. Sie erhalten Antwor

ten auf Ihre individuellen Fragen aus

Expertensicht sowie Impulse und hilfreiche

Tipps durch den Erfahrungsaustausch

mit anderen Eltern.

Mittwoch, 29.09.10 / 19.30–21.45 Uhr

Andrea Lutz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 202

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 10,20

10630

Linkshändigkeit –

(k)ein Problem!?

- Wochenendseminar -

Das Seminar richtet sich an Eltern linkshändiger

Kinder und Kinder mit wechselndem

Handgebrauch.

Die Münchner Psychologin Dr. Johanna

Barbara Sattler erforscht seit über 30

Jah ren das Phänomen Linkshändigkeit.

In ihren zahlreichen Büchern werden

grundlegende Fragen zum Thema Linkshändigkeit

beantwortet und Hilfen gegeben,

die es Eltern linkshändiger Kinder

ermöglichen, ihr Kind frühzeitig zu fördern.

Im Seminar erhalten Sie Einblicke in die

Arbeit von Frau Dr. Sattler sowie in das

Thema Schreibenlernen. Es werden

Schreib unterlagen und Schwung übungsblätter

vorgestellt und ausprobiert, die es

auch dem linkshändigen Kind ermög lichen,

eine unverkrampfte Schreibhaltung einzunehmen.

Aber auch schneiden, Dosen

öffnen, stricken, häkeln, Schleifen binden

und vieles mehr werden im Seminar ausprobiert.

Samstag, 15.01.11 / 09.00–12.15 Uhr

Heike Schippel

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 202

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 11,20

10750

Grundlagen der Argumentation

und Verhandlung

- Wochenendseminar -

Das Seminar trainiert die Fähigkeiten,

sicher und überzeugend zu argumentieren

und zeigt, wie Sie sich auf Verhandlungen

vorbereiten können.

Freitag, 24.09.10 / 17.00–20.15 Uhr

Samstag, 25.09.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Christina Schmitz-Riol

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

2 Veranstaltungen / 12 UStd. / Gebühr: EUR 37,20

18 19


10751

Atem – Stimme – Sprechen

- Wochenendseminar -

Wer im Alltag viel sprechen muss, benötigt

eine leistungsfähige Stimme, die durch

ihren Klang überzeugt. Dieser Kurs trainiert

den optimalen Einsatz der Sprechstimme

und ermöglicht im Anschluss das

eigenständige Training. Im Kurs werden

u. a. folgende Themen behandelt:

- Haltung, Atmung, optimale Stimmgebung,

Stimmhygiene

- Aufbau eines Trainingsprogramms für

das eigenständige Üben

Freitag, 21.01.2011 / 17.00–20.15 Uhr

Samstag, 22.01.2011 / 09.00–12.00 +13.00–16.00 Uhr

Christina Schmitz-Riol

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

2 Veranstaltungen / 12 UStd. / Gebühr: EUR 37,20

10755

Die Kunst der

Kommunikation

- Wochenendseminar -

Die Reaktionen und Entscheidungen werden

zu 80 % ausgelöst und beeinflusst

durch die nonverbale Kommunikation.

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie

auf andere Menschen wirken. Sie lernen

„Signale“ Ihres Gesprächpartners bewusster

zu erkennen und richtig einzuschätzen,

um Ihre beruflichen Verhandlungen,

Ihre Gespräche und Beziehungen noch

interessanter als bisher gestalten zu können.

Der Dozent dieses Seminars ist von

Beruf Clown. Lernen Sie von ihm, mit der

richtigen Herangehensweise, mit Humor

und einer positiven Ausstrahlung Ihre

Kommunikation deutlich zu verbessern.

Einige Schwerpunkte des Seminars sind:

RHETORIK / LÄNDERKUNDE

Gerrit Junghans

Kursleiter für Kommunikation / „Körpersprache“

Diplom in Philosophie

- lösungsorientiertes Denken und Erfolg

- Argumentation und Gesprächsführung

- Manipulationen erkennen und gegensteuern

- was ist „Körpersprache“?

- Humor und die Komik der Situation

- richtig reagieren in Konfliktsituationen

- wie kann man andere motivieren und

begeistern?

Freitag, 05.11.10 / 17.00–20.15 Uhr

Samstag, 06.11.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Gerrit Junghans

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

2 Veranstaltungen / 12 UStd. / Gebühr: EUR 37,20

10756

Präsentationen in

englischer Sprache

- Wochenendseminar -

Wenn deutsche Vorträge wortwörtlich in

die englische Sprache übersetzt werden,

beeinträchtigt dies häufig die Qualität des

Vortrags.

Sie verfügen bereits über gute englische

Vorkenntnisse und wollen nun Ihre

Präsentation verbessern, damit sie auch

auf englisch anschaulich und wirkungsvoll

ist. Folgende Punkte werden im Seminar

besprochen:

- wer ist das Publikum?

- gut geplant ist halb gewonnen

- wie sich Kommunikationsstile unterscheiden

- sammeln, gliedern, gestalten

- strategische Überlegungen zum Vortrag

- Peer-to-Peer Übungen

- interkulturelle Tipps

Freitag, 12.11.10 / 18.00–22.00 Uhr

Samstag, 13.11.10 / 08.00–12.00 + 13.00–17.00 Uhr

Leonore Clauss

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

2 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 49,60

Ich bin 1952 geboren und von Beruf freischaffender Künstler

und Clown. Nach Abschluss der Schulzeit studierte ich an

der Friedrich-Schiller-Universität Mathematik, Physik und

Philosophie. Danach gründete ich in Gera ein Pantomimestudio

und erhielt den Berufsausweis als Clown/Pantomime. Auf vielen

Tourneen erwarb ich Berufserfahrung und wurde von „Clowns

International“ u. a. mit dem renommierten „Rainbow Award“

ausgezeichnet.

Aus all diesen Erfahrungen entstand dann mein Seminarprogramm

über die „Kunst der Kommunikation“, welches von Teilnehmenden

in vielen Firmen, Banken und Volkshochschulen mit

gro ßem Interesse aufgenommen wurde.

10757

Präsentationen in

englischer Sprache

- Wochenendseminar -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 10756

Freitag, 21.01.11 / 18.00–22.00 Uhr

Samstag, 22.01.11 / 08.00–12.00 + 13.00–17.00 Uhr

Leonore Clauss

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

2 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 49,60

11001

Der spanische Jakobweg

Der spanische Jakobsweg ist mehr den je

in aller Munde. Doch was heißt es auf dem

Jakobsweg zu pilgern? Wie entstand er und

was ist das besondere am Jakobsweg im

Vergleich zu Wanderwegen?

Wenn Sie sich auf den Weg des heiligen

Jakobs machen möchten, erfahren Sie hier

Wissenswertes zum Jakobsweg nicht nur in

Spanien. Über die Entstehung, Geschichte

und Philosophie sowie über seinen Verlauf

durch Europa. Aber vor allem sprechen

wir über Dinge die Sie unbedingt

beherzigen sollten, um den gängigsten

Missverständnissen und Schwierigkeiten

vorzubeugen. Dazu erhalten Sie unter

anderem wichtige Informationen zur

Ausrüstungen, notwendigen Papieren,

Herbergen, kulinarischen Besonderheiten

und vielem mehr. Hierbei wird besonders

auf die individuellen Fragen zu Ihrer

be vorstehenden Pilgerreise eingegangen

um sie einzustimmen für Ihren „Guten

Weg!“

Bei Bedarf kann das Seminar um einen

zweiten Teil erweitert werden.

Mittwoch, 01.12.10 / 18.00–21.15 Uhr

Ines Schaikowski

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 11,00

11002

Mit Zelt und Rucksack

durch die Pyrenäen

- Reisebericht in Bildern -

Eine der vielen Möglichkeiten, den Urlaub

umweltfreundlich und sportlich zu verbringen,

ist eine Wanderung auf dem HRP

(Haute Randonnée Pyrénéenne), dem

Höhenweg der Pyrenäen. Er führt vom

Atlantik bis zum Mittelmeer überwiegend

auf der französischen Seite, verläuft aber

auch durch Andorra und Spanien.

Dieser Reisebericht beginnt im Baskenland

und endet auf der Höhe von Gavarnie mit

seinen atemberaubenden Wasserfällen

und den schon von Tucholsky humorvoll

beschriebenen, nach wie vor existierenden

Auswüchsen des Tourismus.

Fragen zum Thema werden gerne beantwortet.

Um Voranmeldung wird gebeten.

Mittwoch, 12.01.11 / 18.00–20.15 Uhr

Dr. Jürgen Kädtler

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 3 UStd. / gebührenfrei

11005

Canadian, eh?

Wie man in Kanada Erfolg und

Spaß haben kann

Zuerst strömten die asiatischen Ureinwohner

über die Beringstrasse auf den

Kontinent, danach siedelten sich Vikinger

an und schließlich kamen die Basken,

Spanier und Briten zum saisonalen Fischfang.

Dreihundert Jahre später – im Zuge

der Entdeckungen der Amerikas – landete

ein Italiener im heutigen Neufundland und

nahm das Land für die französische Krone

in Anspruch.

Kanada ist mit 36 Millionen Menschen das

zweitgrößte Land der Welt, mit überwältigender

Natur, kosmopolitisch in den

Städten und traditionell auf dem Lande –

wir werden es erforschen und näher kennen

lernen.

Schwerpunkte in diesem Seminar:

- geschichtliches

- landesspezifische Informationen

- Identität(en) und Kulturprofil

- Geschäftspartner Kanada

- Ferienvorschläge für Kanada

dienstags, ab 26.10.10 / 18.00–21.00 Uhr

Leonore Clauss

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 207

4 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 49,60

11006

Auf kanadischem

Parkett tanzen…

Dem Besucher oder Geschäftspartner aus

Europa sind die USA aus vielen Gründen

wesentlich bekannter als der nördliche

Nachbar Kanada. Die beiden Länder werden

schon mal in einen Topf geworfen.

Und manch Englisch sprechender Kanadier

denkt ja auch, dass er mit dem südlich angesiedelten

amerikanischen „Cousin“ eine

ganze Menge gemeinsam hat. Dann sind

da auch noch die 6.3 Millionen Quebecois

und andere Frankokanadier, verstreut in

fast allen Provinzen im Lande – ganz zu

schweigen von der Urbevölkerung, die

etwa 50 unabhängige Sprachen sprechen

und häufig in den abgelegensten Teilen

Kanadas wohnen.

Das historische Nebeneinander der beiden

Gründungsnationen haben das Land

LÄNDERKUNDE / UMWELT

und seine Problemlösungsansätze ebenso

geprägt wie Pierre Elliot Trudeau,

der die Weichen stellte für Kanada als

eine moderne, offene und multikulturelle

Gesellschaft. Diskutiert werden landesübliche

Werte und Normen, lokale

Denkweise, Geschäftskultur und erfolgreiche

Kommunikationsformen.

Inhalt:

- Kanada Information

- Fremdkultur: Beschreibung und Umgang

- Vergleich Kulturprofil: Deutschland –

Kanada – USA

- Beziehungen aufbauen und erhalten

- sprechen, hören, überzeugen,

- beobachten, verhandeln, Feedback geben

dienstags, ab 23.11.10 / 18.00–21.00 Uhr

Leonore Clauss

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 207

4 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 49,60

11500

Gärtnern im Einklang

mit der Natur

Höhere Erträge und bessere

Qualität

Viele Menschen denken, ökologisches

Gärtnern geht mit mehr Arbeit und

geringeren Erträgen einher. In diesem

Seminar erfahren Sie, wie das auch

anders funktioniert. Sie bekommen verschiedene

Sichtweisen, neue Impulse,

ungewöhnliche Verknüpfungen präsentiert.

Was ist der Unterschied zwischen

Effektivität und Effizienz? Welche alten

Weisheiten und neue Entdeckungen gibt

es im Gartenbereich? Was bedeutet „im

Einklang mit der Natur“?

Aus der Theorie werden jeweils ganz

praktische Empfehlungen abgeleitet. Einige

davon werden am Nachmittag im Garten

eines Teilnehmers angewandt.

Das Seminar ist anspruchsvoll, auch wenn

alle Dinge einfach erklärt werden. Der

Kurs ist für Menschen geeignet, die bereit

sind eine Vielzahl neuer Informationen

anzunehmen und umzusetzen.

Samstag, 18.09.10 / 09.00–13.00 + 15.00–17.15 Uhr

Ralf Gruber

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 102

1 Veranstaltung / 8 UStd. / Gebühr: EUR 24,00

11501

Obstbaumschnitt

- Wochenendkurs -

Dieser Kurs besteht aus einem theoretischen

und einen praktischen Teil. Am

Freitagabend führt der theoretische Teil

in den Obstbaumschnitt ein. Folgende

Themen werden behandelt:

- Obstbaumaufbau, Gesetzmäßigkeiten

des Wachstums

- Schnittwirkung (Steigerung des Ertrages

und der Lebensdauer)

- Schnittarten (Pflanz-, Erziehungs-, auslichtungs-

und Verjüngungsschnitt)

- Technik des Schneidens und Schnittfehler

Die Praxis findet am Samstag auf einer

Obstbaumwiese statt und besteht aus:

- einer kleinen Führung durch die Obstanlage

(Halb- und Hochstämme; vorwiegend

Apfelsorten)

- Schnittdemonstration und eine geleitete

Schnitt übungen am „lebenden Exemplar“

Freitag, 05.11.10 / 17.00–18.30 Uhr

Samstag, 06.11.10 / 09.30-13.15 Uhr

Björn Burmeister

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

2 Veranstaltungen / 7 UStd. / Gebühr: EUR 20,50

Dozenten im Fachbereich

Politische Bildung /

Pädagogik

Burmeister, Björn

Landschaftsarchitekt, Ausbilder (IHK)

Clauss, Leonore

Erwachsenenpädagogin (Diplom der University of

Toronto)

Gruber, Ralf

Dipl. Volkswirt

Hubrich, Annelie

Dipl. Ing. Oec., seit 25 Jahren mit Genealogie nebenberuflich

beschäftigt

Junghans, Gerrit

Physiker, Clown, Kommunikationstrainer

Kädtler, Jürgen

Soziologe

Lautenschläger, Yvonne

Rechtsanwältin

Lutz, Andrea

Dipl. Soz. Päd., Beraterin und Trainerin

Schaikowski, Ines

Mediengestalterin Printmedien, BA

Medienwissenschaft

Schippel, Heike

Erzieherin

Schmidt, Renate

Rentenexpertin der Deutschen Rentenversicherung

Mitteldeutschland

Schmitz-Riol, Christina

Sprech- und Phonetiklehrerin M.A. mit diversen

Zusatzqualifikationen

Sommer, Kirsten

Lehrerin, Musikpädagogin

20 21


LITERATUR / KULTURGESCHICHTE

20101

Wielands „Freund und

Nothelfer“

Zum 250. Geburtstag von

Karl August Böttiger

- Vortrag -

Zu den schillernsten Persönlichkeiten

der Weimar Klassik gehört Karl August

Böttiger. Er wurde am 8. Juni 1760

in Reichenbach im Vogtland geboren.

Seine Ausbildung erhielt er zunächst in

Schulpforta. Später studierte er in Leipzig

und Wittenberg. Er war einer der bedeutendsten

Altertumskenner seiner Zeit,

Philologe und Pädagoge. Durch Herders

Vermittlung kam er 1791 nach Weimar

und wurde Direktor des Gymnasiums.

Indiskretionen trübten das Verhältnis zu

Goethe und Schiller, doch er erwarb sich

die Freundschaft Wielands. 1797 übernahm

Böttiger die Redaktion des „Teutschen

Merkur“. Dabei hat er manches „hineingeböttigert“,

was Wieland missfiel. Bei

schwierigen Übersetzungsfragen wurde

Böttiger für Wieland aber ein unentbehrlicher

„Freund und Nothelfer“.

1804 zog Böttiger nach Dresden. Dort

lei tete er die Antiken-Sammlungen. Seine

Aufzeichnungen „Literarische Zustände

und Zeitgenossen“ sind – trotz zahlreicher

Klatsch geschichten und Banalitäten – bis

heute eine wichtige Quelle zur Weimarer

Klassik.

Um Voranmeldung wird gebeten.

Donnerstag, 18.11.10 / 19.00–20.30 Uhr

Dr. Egon Freitag

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 4,00

20102

Der „lebendige Keim“

einer Freundschaft – Seume

und Wieland

Zum 200. Todestag von

Johann Gottfried Seume

- Vortrag -

Berühmt wurde Seume vor allem durch

seinen „Spaziergang nach Syrakus im Jahre

1802“. In 250 Tagen wanderte er von

Grimma bei Leipzig bis nach Syrakus in

Sizilien und wieder zurück. Das sind etwa

6000 Kilometer. Er benutzte nur selten

die Kutsche. Zurückgekehrt nach Leipzig,

schrieb er seine Eindrücke und Erlebnisse

von dieser langen Fußwanderung nieder.

Dieses Buch machte ihn mit einem Schlag

berühmt.

Von Seume stammt auch das geflügelte

Wort: „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,

böse Menschen haben keine Lieder.“

Johann Gottfried Seume (1763–1810)

wurde in Poserna bei Weißenfels geboren.

Mit 18 Jahren wurde er von hessischen

Werbern aufgegriffen und nach Amerika

verkauft. Nach seiner Rückkehr desertierte

er, doch wurde er diesmal von preußischen

Werbern aufgegriffen. Ein zweiter

Fluchtversuch misslang, und nur knapp

entging er der Todesstrafe. Von 1797

bis 1801 arbeitete er als Korrektor und

Lektor in Göschens Verlagsbuchhandlung

in Grimma.

Insgesamt viermal besuchte Seume den

Dichter Wieland. Jedesmal wurde er „mit

freund schaftlicher Wärme“ und „väterlicher

Güte“ aufgenommen. Seume zollte

Wieland seine „unbegrenzte Hochachtung“

und erklärt: „Ich habe Ihrem Scherz

in meiner Selbstbildung mehr zu danken,

als vielen andern grämlichen Knast erbärten,

die nur ihre Systeme vortrugen.“

Um Voranmeldung wird gebeten.

Donnerstag, 09.12.10 / 19.00–20.30 Uhr

Dr. Egon Freitag

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 4,00

Zur Geschichte des

Goethe- und Schiller-

Archivs Weimar

Über der Ilm thront seit mehr als

100 Jahren ein Gebäude, dass eigens

erbaut wurde, um die handschriftlichen

Nachlässe der bedeutendsten

deutschen Dichter Goethe und Schiller

aufzunehmen. Als Handschriftenmuseum

angedacht, entwickelte es sich

zum Literaturarchiv der Deut schen

Klassik, zu einem Ort der Wissenschaft

und Forschung.

Wer waren die Initiatoren und Protagonisten

dieser Entwick lung? Welche

Motive trieben sie an? Welche Aufgaben

und Schwerpunkte galt es zu

erfüllen? Wer waren die Männer, die

ihr eigenes Leben der Erforschung

Goethes unterordneten? Wie sah der

Alltag des Archivbetriebs aus? Welche

Schwierigkeiten und Probleme galt es

zu bewältigen?

In zwei Vorträgen zur Entstehung

und Geschichte des Archivs soll unter

anderem der Frage nachgegangen

werden, welchen Stellenwert es in

der Periode zwischen Klassik und

Moderne ausfüllte. Dabei werden

historischen Quellen zu Rate gezogen

und chronologische Einbindungen

vor ge nommen. Vor allem aber sollen

die Personen vorgestellt wer den, die

damals unmittelbar betei ligt waren

und heute fast vergessen sind.

Der dritte Vortrag stellt die „Stadel­

mann­Gesellschaft“ an Hand ihrer

Schriften vor und gibt Einblicke in

das gesellige Leben jener Goethe­

Forscher, die tagtäglich dessen Ma nuskripte

und Briefe studierten und so zu

intimen Kennern seines Lebens wurden.

20103

1. Der handschriftliche

Nachlass Goethes als

Grundstein für das erste

deutsche Literaturarchiv.

Die Geschichte der

Einrichtung des Goetheund

Schiller-Archivs von

1885–1923.

- Vortrag -

Um Voranmeldung wird gebeten

Donnerstag, 28.10.10 / 19.00–20.30 Uhr

Karin Ellermann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 4,00

20104

2. Das Goethe- und

Schiller-Archiv in

öffentlicher Hand. Die

Geschichte des Archivs

von 1923–1945

- Vortrag -

Um Voranmeldung wird gebeten

Donnerstag, 11.11.10 / 19.00–20.30 Uhr

Karin Ellermann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 4,00

20105

3. „Sind wir nicht alle

Goethes Diener“ –

die Schriften der

Stadelmann-Gesellschaft

- Vortrag -

Um Voranmeldung wird gebeten

Donnerstag, 02.12.10 / 19.00–20.30 Uhr

Karin Ellermann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 4,00

20106

Historische Handschriften –

entziffern und lesen lernen

Wer stößt nicht hier und da in seinem

Bücherregal auf eine alte Widmung? Liegen

im Familiensafe nicht noch Urkunden,

Pfandbriefe, Grundbucheinträge oder

gar eine Schatzkarte, die keiner entziffern

kann, aber großen Reichtum versprechen?

Und sind da, ganz hinten in

Mutters Wäschetruhe, nicht noch die

alten Liebesbriefe von Großmutter und

Großvater?

Wie gerne würde man das alles lesen können,

aber die deutsche Schrift ist schon

lang zur Fremdsprache geworden.

Der Kurs bietet die Möglichkeit, die

deutsche Sütterlin-Schulschrift kennen

zu lernen. Mit dieser Kenntnis und sechs

Übungsstunden an Hand von Kanzlei- und

Handschriften kann die Fähigkeit erworben

werden, die deutsche Schrift zu

lesen.

Im theoretischen Teil wird eine Einführung

in die Entwicklung der Schrift gegeben. Ein

Überblick über das deutsche Archivwesen

soll ergänzend aufzeigen, an welchen

Orten und Institutionen Dokumente zur

Familien- oder Ortsgeschichte erwartet

werden dürfen.

Damit bietet sich für historisch Interessierte

die Möglichkeit, gezielt auf Recherche

zu gehen und die eventuellen Quellenfunde

lesen und interpretieren zu können.

montags, ab 25.10.10 / 17.30–19.00 Uhr

Karin Ellermann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 111

6 Veranstaltungen / 12 UStd. / Gebühr: EUR 30,00

LITERATUR / THEATER

20107

Schreibzeug!

Die Tagebuch-Werkstatt

Dieser Kurs bietet Anregungen und Übungen

für alle, die mehr aus ihrem Tagebuch,

aus ihren Aufzeichnungen, Erlebnissen

und Geschichten machen möchten. Der

Weg von Notizen und Konzepten hin zur

literarischen Gestaltung führt über die

Formulierung. Die Übung der vortrefflichen

Formulierung steht im Mittelpunkt.

So entsteht „Schreibzeug“: Das Zeug

zum Schreiben von Erzählungen. Ob sie

besser aus dem eigenen Leben „gegriffen“

oder frei erfunden sind, werden wir

ausprobieren. Ebenso die Gestaltung von

Abschnitten, Kapiteln. Und die Kunst des

Weglassens.

Dieser Kurs findet 14-tägig statt, auch in

den Herbstferien.

mittwochs, ab 08.09.10 / 18.00–21.00 Uhr

Klaus Hülbrock

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 106

10 Veranstaltungen / 40 UStd. / Gebühr: EUR 94,00

20108

Improvisation ist alles!

Spontaneität – Originalität –

Kreativität

Improvisieren bedeutet: Szenen zu spielen

ohne vorgegebenen Text. Da muss man

sich schnell was Gutes einfallen lassen.

Lockerungs-, Bewegungs-, Sprach- und

Konzentrationsübungen am Anfang helfen,

aus dem Alltag auszusteigen und in

eine phantasiereiche Welt zu tauchen. Da

lernt man gut zu beobachten, zuzuhören

und aufeinander einzugehen. Dann fällt es

leicht in andere Rollen zu schlüpfen, spie-

lerisch mit Situationen umzugehen und die

komischsten Geschichten zu erfinden.

Zwei begegnen sich. Sind sie alt oder jung,

kennen sie sich, sind sie von hier, sprechen

sie unsere Sprache, sind sie gar aus einer

anderen Zeit oder Welt? Da kann es spannend

und lustig werden und die Freude

am Miteinander sowie der Spaß am Spiel

stehen auf jeden Fall im Mittelpunkt.

Mitzubringen: bequeme Kleidung

mittwochs, ab 08.09.10 / 19.30–21.45 Uhr

Cornelia Kieck

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

10 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 70,00

20109

Nach allen Regeln der

Kunst – eine Einführung

in die praktische

Theaterarbeit

- Wochenendseminar -

„Die Bühne scheint mir der Treffpunkt von

Kunst und Leben zu sein.“ (Oscar Wilde)

Das Seminar richtet sich an alle Menschen,

die Lust haben auf den „Brettern, die die

Welt bedeuten“ ihre gesellschaftlichen,

emotionalen und ästhetischen Talente und

kreativen Fähigkeiten aus- und weiterzubilden,

um ihre soziale Kompetenz

und ihren künstlerischen Sachverstand zu

schulen.

Das Seminarangebot umfasst die Themen:

Körper – Seele – Geist als energetische

Aspekte des theatralischen Raumes,

sowie Methodiken und Techniken der

Darstellenden Kunst.

Theater ist eine handwerkliche Kunstform,

als auch ein kreativer und fantasievoller

Prozess. Im Mittelpunkt dieses

Wochenendes steht das Darstellende Spiel

mit all seinen Variationen und Facetten.

Es geht um Kommunikation (Monolog,

Dialog, Ensemble), Energetische Übungen

(Spannung, Entspannung, Konzen tration),

Technik (Atem, Stimme, Körper),

Handwerk (Textanalyse und -Inter preta

tion, Situation, Konflikt, Haltung),

Emotions- und Impulstraining, Intuition

und Spontaneität, Textanalyse und Szenische

Improvisation.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Turnschuhe

Freitag, 24.09.10 / 16.00–20.45 Uhr

Samstag, 25.09.10 / 10.00-13.00 + 14.00-17.00 Uhr

Jürgen Lorenzen

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

2 Veranstaltungen / 14 UStd. / Gebühr: EUR 40,00

22 23


Kulissengeflüster –

Einführung in die aktuellen

Neuproduktionen des DNT

Die Titel der neuen Schauspiel­ und

Opernproduktionen der Spiel zeit

2010/11 am Deutschen Nationaltheater

Weimar stehen fest. Doch

was verbirgt sich dahinter? Welche

konzeptionellen Über legungen und

ästhetischen Absichten liegen den

einzelnen Inszenierungen zugrunde?

Wie werden diese Ideen künstlerisch

umgesetzt? Und von wem?

Wer mehr über die Neuinszenie rungen

der Spielzeit 2010/11 wissen und

einen Einblick in die Werkstatt der

Regieteams noch vor oder unmittel bar

nach der Premiere nehmen möchte,

hat in diesem erstmals angebotenen

Theaterkurs dazu Gelegenheit. Die

Produktionsdramaturgen der jeweiligen

Inszenierung informieren über

Hintergründe zu Stoff, Werk, Autor

und liefern – je nach Möglichkeit mit

weiteren Beteiligten der Produktion

– einen sinnlichen Eindruck von dem,

was das Publikum demnächst auf den

Bühnen des DNT erwartet.

Damit sich die Kursteilnehmer selbst

ein Bild von den vorgestellten Produktionen

machen und über das

Gesehene austauschen können, bietet

diese Veranstaltungsreihe außerdem

Gelegenheit zu einem Vor stellungs

besuch ca. zwei bis drei Wochen

nach der Einführungs veranstaltung

inkl. eines Publi kumsgesprächs. Karten

prei se da für werden gesondert

bezahlt.

THEATER / MALEN / ZEICHNEN

20110

1. DER STURM von

William Shakespeare /

GULLIVERS REISE von

John von Düffel nach

Jonathan Swift

Um Voranmeldung wird gebeten.

Donnerstag, 09.09.10 / 19.00–20.30 Uhr

Hans-Peter Frings

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 4,00

20111

2. DIE HOCHZEIT DES

FIGARO von Wolfgang

Amadeus Mozart /

ANGST von Christian Jost

Um Voranmeldung wird gebeten.

Donnerstag, 30.09.10 / 19.00–20.30 Uhr

Michael Dißmeier / Mark Schachtsiek

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 4,00

20112

3. DIE SCHMUTZIGEN

HÄNDE von Jean Paul

Sartre

Um Voranmeldung wird gebeten.

Donnerstag, 14.10.10 / 19.00–20.30 Uhr

Daniel Richter

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 4,00

20113

4. DER FEURIGE ENGEL

von Sergej Prokofjew

Um Voranmeldung wird gebeten.

Donnerstag, 25.11.10 / 19.00–20.30 Uhr

Michael Dißmeier

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 4,00

20114

5. TRISTAN UND ISOLDE

von Richard Wagner

Um Voranmeldung wird gebeten.

Donnerstag, 06.01.11, 19.00–20.30 Uhr

Mark Schachtsiek

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 4,00

20301

Minerale und Edelsteine

aus Mitteldeutschland

Unter diesem Thema findet besonders für

Anfänger und Liebhaber schöner Steine

und Mineralien eine neue Seminarreihe

statt. Nach gründlicher Einarbeitung in die

Thematik werden wir uns dann über spezielle

Fundgebiete in Thüringen, Sachsen

und Sachsen- Anhalt und deren Mineralien

unterhalten, und dementsprechend Fundpunkte

und Ausstellungen aufsuchen.

Histo rische Bergbauanlagen und ihr

geschichtlicher Aspekt werden mit einbezogen.

Das Reich der Minerale und edlen

Steine fesselt schon seit Jahrtausenden

die Aufmerksamkeit des Menschen. Die

Ästhetik der Kristalle, aber auch praktische

Gesichtspunkte sind bis in die heutige

Zeit nicht wegzudenken. Im Laufe

der Zeit rankten sich zahlreiche Legenden

und Mythen um die Welt der Steine.

Besonders waren davon die leuchtenden

Edelsteine betroffen. Da hat die grenzenlose

menschliche Phantasie besondere

Eigenschaften entwickelt. Heute

sind durch die Wissenschaften, wie die

der Mineralogie viele dieser Geheimnisse

gelüftet worden.

Edelsteine können in zahlreichen Museen

der Welt besichtigt werden. Aber auch

unsere drei mitteldeutschen Bundesländer

haben hervorragende Ausstellungen über

Minerale und Edelsteine zu bieten. Man

denke nur an die Bergstadt Freiberg, wo im

Schloss Freudenstein eine der wertvollsten

privaten Mineralsammlungen der Welt

zu sehen ist, oder an die mineralogischen

Exponate des Naturkundemuseums in

unserer thüringischen Landeshauptstadt

Erfurt.

Es finden jeweils 3 Exkursionen am

Wochenende, Samstags, statt. Die Exkursionen

sind familienfreundlich gestal tet, so

dass auch Kinder ab 10 Jahre mit ihrem

Eltern oder entsprechenden Aufsichtspersonen

teilnehmen können. Die Fahrt

zu den Exkursionsorten und Eintritte sind

nicht in der Kursgebühr enthalten.

montags, ab 13.09.10 / 17.30–19.00 Uhr

Hans-Jürgen Freytag

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 305

9 Veranstaltungen / 24 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

20501

Malen und Zeichnen

- für Anfänger und Fortgeschrittene -

In diesem Kurs werden die Grundlagen

des klassischen Zeichnens vermittelt.

Neben der genauen Beobachtung und

Darstellung von Dingen fördert dieser

Kurs die Entwicklung einer persönlichen

Bildsprache. Mit Hilfe von Bleistift, Kohle,

Rötel, Sepia und Kreide wird das Erfassen

von Proportionen, Licht und Schatten,

Stofflichkeit und Räumlichkeit trainiert.

Mitzubringen: Bleistifte B-3B, Kohle,

Rötel oder Sepia, Kreide, Tonpapier A3,

Zeichenblock A3

mittwochs, ab 08.09.10 / 17.00–18.30 Uhr

Horst Wagner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 305

12 Veranstaltungen / 24 UStd. / Gebühr: EUR 65,00

20502

Räumliches, perspektivisches

Zeichnen

- für Anfänger und Fortgeschrittene -

Das perspektivische räumliche Zeichnen

ist erlernbar. Verschiedene Perspektiven,

die die Illusion der räumlichen Darstellung

auf der Fläche ermöglichen, werden im

Kurs behandelt und praktiziert.

Mitzubringen: Bleistifte HB, B; Zeichenblock

A4, Zeichenset, Buntstifte

donnerstags, ab 09.09.10 / 19.15–20.45 Uhr

Andreas Fusti

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 305

12 Veranstaltungen / 24 UStd. / Gebühr: EUR 65,00

20503

Das Portrait

- für Anfänger und Fortgeschrittene -

Das Thema Portrait ist eines der ältesten

Themen in der Darstellung von Menschen.

Das Bild vom Menschen wird entscheidend

von seinem Gesicht und seiner

Mimik geprägt – den Augen, dem Mund.

Das Portraitzeichnen erfordert ein hohes

Maß an Beobachtungsgabe. Die Grundlagen

vom Aufbau des Kopfes werden

durch Studien am Modell erarbeitet.

Ex pressive Verdichtung beim Zeichnen und

Malen und persönliche Impressionen kommen

im weiteren Verlauf des Kurses hinzu.

Wir nähern uns dem Thema über Zeichenübungen,

Kreisen, Kugeln, Obst, Schädel,

Büste, Portrait!

Mitzubringen: Zeichenpapier mind. A3,

Bleistifte H, B2, B4, Knetradiergummi,

wer möchte Kohle

dienstags, ab 14.09.10 / 18.45–20.15 Uhr

Dennis Klostermann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 305

10 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 50,00

20504

Aktzeichnen

- Workshop -

Wir tauchen ein in die Kunst des Aktzeichnens.

Studieren Proportionen, probieren

Kompositionen aus, experimentieren

mit Linien und Flächen und erhalten

Sicherheit in der Farbwahl.

MALEN / ZEICHNEN / GRAFIK

Mitzubringen: Zeichenpapier A3/A2,

Zei chen brett-Klammern, Knetradiergummi,

Bleistifte B4, B6, B8, ab Samstag

auch Acrylfarben, Palette, Mallappen,

Borstenpinsel 18, 20, 24

Freitag, 29.10.10 / 17.00–19.15 Uhr

Samstag, 30.10.10 / 10.00–12.00 + 12.45–16.00 Uhr

Sonntag, 31.10.10 / 10.00–13.00 Uhr

Anne Schmitt

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 305

3 Veranstaltungen / 14 UStd. / Gebühr: EUR 50,00

20505

Aquarell- und

Pastellmalerei

- für Anfänger und Fortgeschrittene -

In dem Kurs werden die Techniken der

Aquarell- und Pastellmalerei erarbeitet

und so vermittelt, dass eine eigenständige,

schöpferische Tätigkeit möglich wird. Im

Vordergrund dieses Kurses wird nicht das

fertige Bild, sondern der spielerische Wert

der Farbe und dieser Techniken stehen.

Mitzubringen: Aquarellpapier nicht kleiner

als A4, nicht größer als A2, Aquarellfarbe

mindestens Grundsortiment, kleiner

Schwamm, Lappen, Wasserglas, Aquarellpinsel

(weiche Borsten, dickere und dünnere),

Pastellpapier weiß, Pastellkreiden

donnerstags, ab 09.09.10 / 17.30–19.00 Uhr

Andreas Fusti

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 305

12 Veranstaltungen / 24 UStd. / Gebühr: EUR 65,00

20506

Freude am Malen mit

Acrylfarben

- für Anfänger und Fortgeschrittene -

Probieren Sie im spielerischen Umgang mit

Acrylfarben, was diese vermögen, wie sie

im Kontrast zueinander wirken. Erfahren

Sie, wie mit Farben Tiefenwirkungen

erzielt werden können oder wie Farben

nach vorn springen.

Entdecken Sie, wie man durch Farben

Gegenstände plastisch heraus modellieren

oder Stofflichkeit darstellen kann. Malen

ist ein Prozess und ein Freiraum. Malen

kann aufregend sein und spannend, auch

entspannend!

Mitzubringen: Acrylfarben, Acrylkarton

A3, Pinselset für Acrylmalerei, Bleistift HB,

Knetgummi, Lappen, Wasserglas

mittwochs, ab 08.09.10 / 18.45–20.15 Uhr

Horst Wagner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 305

12 Veranstaltungen / 24 UStd. / Gebühr: EUR 65,00

20507

Schnee, Schnee, Schnee

- Wochenendseminar Malerei -

Schnee als Hauptmotiv der Malerei und

die zahlreichen Variationen ihn zu malen

ist der Inhalt dieses Seminars in der

Vorweihnachtszeit. Verschenken sie an

Ihre Familie oder Freunde ein selbstgemaltes

Bild oder eine Grußkarte.

Mitzubringen: Farbensatz für Pastell- oder

Acrylfarben mit weißer Farbe, Pinsel

(Acryl Flachpinsel) verschiedener Größen,

Lappen, Pastell- oder Acrylmalblock

Samstag, 04.12.10 / 10.00–13.00 + 13.30–16.30 Uhr

Horst Wagner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 305

1 Veranstaltung / 8 UStd. / Gebühr: EUR 25,00

20508

Comic und Storyboard

zeichnen

Der Comic vereint die zwei schwierigen

Disziplinen Bild und Text, die Kunst der

spitzen Feder und des Witzes.

In diesem Kurs lernen Sie, was Sie als

erfolgreicher Comiczeichner und Karika

turist brauchen. Sie lernen Cartoons

und Comics zu zeichnen, sowie lustige

Bildillustrationen und Porträt-Karika turen.

Dabei beginnt der Kurs bei Null und

steigert sich auf ein hohes Niveau. Für

Freizeit und Beruf!

Mittelpunkt des Kurses wird eine eigene

oder gestellte Geschichte sein, die wir

gemeinsam und jeder für sich umsetzen

werden. Wir werden viel zeichnen.

Mitzubringen: Zeichenpapier mind. A3,

Bleistift H, 2B, 4B, Radierknetgummi

dienstags, ab 07.09.10 / 17.00–18.30 Uhr

Dennis Klostermann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 305

10 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 50,00

24 25


20509

Illustration – Texte mit

Bildern zum Leben

erwecken

In diesem Kurs werden Sie verschiedene

Techniken kennen lernen, mit denen sich

Gedichte und Kurzgeschichten effektvoll

verbildlichen lassen. Die Arbeit mit Worten

wird Ihnen Inspiration und Grundlage für

die spielerische Entwicklung eines individuellen

Illustrationsstils sein. Überzeugen

Sie sich davon, wie viel Freude es macht,

einen Text mit Ihrer ganz persönlichen

Note zu bereichern.

Zu Beginn des Kurses werden wir anhand

ausgewählter Textbeispiele gezielte Übun -

gen durchführen, bei denen Sie mit Illustrationstechniken

wie Collage, Frot tage,

Zeichnen, Acrylmalerei und Aquarell vertraut

werden. Im weiteren Verlauf können

Sie auch eigene Wünsche – Ihr Lieblingskinderbuch,

Gedichte, Koch re zepte oder

auch selbst Verfasstes – illustrieren.

Der Kurs ist für Anfänger, Fortgeschrittene

und alle Liebhaber von Wort und Bild

geeignet.

Die Ergebnisse des Kurses werden in einem

Büchlein zusammen gefasst, welches auch

gut als Geschenk geeignet ist.

Mitzubringen: Bleistift (weich), Buntstifte,

Tusche und Feder, Pinsel und Farben

(Aquarell und/oder Acryl), Material für

Collage (Mustertapeten, Zeitschriften,

besondere Papiere, Fotos etc.), Schere,

Cutter, Kleber, schweres Papier (Zeichenpapier/Aquarell),

Lieblings litera tur

montags, ab 20.09.10 / 17.00–19.15 Uhr

Dagmar Fella

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 305

7 Veranstaltungen / 21 UStd. / Gebühr: EUR 52,00

20510

Japanische Kalligraphie

Kalligraphie ist der künstlerische Ausdruck

von Schriftzeichen, -Worten und

-Begriffen, die mit besonderen Pinseln

geschrieben werden. Kalligraphie öffnet

das Herz und führt unsere Gefühle,

Kreativität, Intuition und Vorstellungskraft

jenseits der Realität direkt zu uns selbst.

Kalligraphie ist dynamisch-beweglich,

ex pres sionistisch-spontan, leise-meditativ

und ehrlich-direkt.

Mitzubringen: asiatischer Pinsel mittelgroß,

Zeichenpapier saugfähig A4, schwarze

Tusche, alte Zeitung

donnerstags , ab 14.10.10 / 17.00–19.15 Uhr

Fusayo Takeuchi-Brunelli

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 106

10 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

GRAFIK / GESTALTEN

20511

„Die Schwarze Kunst“

Das Drucken ist eine der ältesten Errungenschaften

der Menschheit. Seit der

Steinzeit hat es den Lauf der Geschichte

maßgeblich mitbestimmt.

In diesem Kurs sollen die vier Grundprinzipien

des Druckens – der Hochdruck,

der Tiefdruck, der Flachdruck und der

Durchdruck – behandelt werden.

Vorgestellt werden:

- der Holzschnitt

- der Linolschnitt

- die Algraphie

- die Radierung

- der Schablonendruck

Zusätzlich wird zu Historie, Kunstgeschichte

und modernen industriellen

An wen dungen informiert. Dieses Seminar

versteht sich als Möglichkeit sich einen

Überblick über die zahllosen Verfahren

des Druckens zu verschaffen und will die

Teilnehmer in die Lage versetzen, spielerisch

eigene Ideen mit diesen Techniken zu

kombinieren.

Materialkosten in Höhe von EUR 30,00

sind beim Kursleiter zu entrichten.

Mitzubringen: Bleistifte HB, 2B, 4B;

Zeichenblock A4, eigene Skizzen falls vorhanden,

Arbeitskleidung

donnerstags, ab 23.09.10 / 17.30–19.45 Uhr

Christoph Schaffarzyk

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 106

10 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 72,00

20512

Die Kunst in Kupfer

zu stechen

- Grafikseminar an 2 Samstagen -

Auf dem Weg aus dem Mittelalter in ein

aufgeklärteres Zeitalter, war die Erfin dung

des Kupferstiches von enormer Bedeu tung.

Erstmals war es möglich, Informationen in

nie gekannten Mengen und in enormer

Qualität zu verbreiten. Bis heute gilt diese

Technik als Königsdisziplin der Graphik,

aber im Zeitalter der Computer geht das

Wissen um diese Technik immer mehr

verloren und nur noch wenige Künstler

halten sie am Leben. In diesem Workshop

werden Sie in die Technik und Magie des

Kupferstichs eingeführt. Anhand von historischen

Vorlagen und eigenen Arbeiten des

Dozenten, wird er es Ihnen möglich sein,

eine eigene Idee in Kupfer zu schneiden

und zu drucken.

Materialkosten in Höhe von EUR 20,00

sind beim Kursleiter zu entrichten.

Mitzubringen: Bleistifte HB, 2B, 4 B;

Zeichenblock A4, eigene Skizzen falls vorhanden,

Arbeitskleidung, Verpflegung

Samstag, 06.11.10 / 09.30–13.15 + 13.45–17.30 Uhr

Samstag, 13.11.10 / 09.30–13.15 + 13.45–17.30 Uhr

Christoph Schaffarzyk

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 106

2 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 58,00

20513

Das eigene T-Shirt

bedrucken

- Siebdruckseminar an 2 Samstagen -

In diesem Kurs lernen die Teilnehmer die

Herstellung einer Siebdruck-Schablone

und den Druck auf Textilien, bedruckt

werden können alle möglichen Textilien:

Tücher, T-Shirts, Hosen… der Fantasie

sind keine Grenzen gesetzt. Gerade in

der Vorweihnachtszeit ist dies eine schöne

Gelegenheit ein ganz persönliches

Geschenk herzustellen.

Entstehende Materialkosten (Farbe,

Druck) von EUR 25,00 sind beim Kursleiter

zu entrichten.

Textilien bitte mitbringen, können aber

auch vor Ort erworben werden

Samstag, 04.12.10 / 10.00–13.00 + 13.30–15.00 Uhr

Samstag, 11.12.10 / 10.00–13.00 + 13.30–15.00 Uhr

Christoph Schaffarzyk

Siebdruckwerkstatt, Gerberstr. 3, 99423 Weimar

2 Veranstaltungen / 12 UStd. / Gebühr: EUR 32,00

21201

Ikebana – japanische

Blumenkunst

- für Anfänger und Anfängerinnen

ohne Vorkenntnisse -

Ikebana heißt wörtlich übersetzt: Blumen

und die gesamte Natur zu ihrer schönsten

und eigentlichen Gestalt bringen. Die japanische

Blumenkunst entstand bereits im

7. Jhd. und wird bis heute durch vielseitige

Einflüsse geprägt. Manchmal genügt

es schon mit einer einzigen Blüte oder

einem Blatt, ein ausdrucksvolles Ikebana-

Arrangement entstehen zu lassen.

Die KursteilnehmerInnen erhalten Einblicke

und Kenntnisse über die japanische

Kultur und deren Künste und lernen mit

der Gestaltung von eigenen Blumen-

Arrangements die Grundformen von

Ikebana kennen.

Es entstehen Nebenkosten.

Mitzubringen: Schreib- und Zeichen material

dienstags, ab 07.09.10 / 17.00–19.15 Uhr

Ingrid Bauhaus

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 106

10 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

21202

Ikebana – japanische

Blumenkunst

- Aufbaukurs für Anfänger und

Anfängerinnen mit Vorkenntnissen -

Dieser Kurs ist für TeilnehmerInnen vorgesehen,

die bereits an einem Grundkurs

teilgenommen haben. Neben den

Schul- und Grundformen von Mori bana

(Schalenarrangements) werden Sonderformen

erarbeitet und die Technik von

Vasenarrangements wird geübt.

Es entstehen Nebenkosten.

Mitzubringen: Schreib- und Zeichen material

montags, ab 06.09.10 / 17.30–19.45 Uhr

Ingrid Bauhaus

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 106

10 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

21203

Ikebana – japanische

Blumenkunst

- Kurs für Fortgeschrittene und

Weiterbildung für TeilnehmerInnen

mit eigenem Ikebana-Lehrdiplom -

Ziel und Inhalte dieses Kurses sind

anspruchsvolle und meist auch themenbezogene

Ikebana-Arrangements, die eine

mehrjährige Ikebana-Ausbildung erfordern.

GESTALTEN / NÄHSCHULE / MUSIK

Es entstehen Nebenkosten.

Mitzubringen: Schreib- und Zeichenmaterial

dienstags, ab 07.09.10 / 19.30–21.45 Uhr

Ingrid Bauhaus

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 106

10 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

21204

Origami zur Weihnachtszeit

Papierfalten ist eine in der ganzen Welt

verbreitete Kunst, die sich derzeit immer

größerer Beliebtheit erfreut. Wer von

uns hat nicht schon als Kind ein Flugzeug

oder ein Schiff gefaltet? Das Falten, das

Erschaffen einer neuen Form aus einem

einfachen Stück flachen Papiers übt auch

auf Erwachsene eine große Faszination

aus.

Besonders in der Adventszeit erfreuen

wir uns und andere mit selbst gefertigten

Dingen. An diesem Abend werden

verschiedene weihnachtliche Motive zum

Mitfalten angeboten. Sterne, Baum- oder

Geschenkanhänger, eine Schachtel und

eine Weihnachtskarte gehören dazu.

Für einige der Modelle erhalten Sie eine

Faltanleitung, so dass Sie das Gelernte zu

Hause reproduzieren können.

Inklusive Materialkosten von EUR 4,00.

Donnerstag, 25.11.10 / 17.00–20.00 Uhr

Ariane Schreiter

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 106

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 20,00

21401

Nähschule für Anfänger

und Anfängerinnen

Dieser Kurs soll zunächst einmal die einfachsten

Grundtechniken des Nähens vermitteln.

Zuerst werden die Teilnehmer und

Teilnehmerinnen mit der Nähmaschine

vertraut gemacht. Des Weiteren wird der

Umgang mit einfachen Schnittmustern

erklärt und dessen Umsetzung ergibt dann

die Fertigung einer Hose, eines Rockes

o.ä.

Mitzubringen: Schreibzeug, Zuschneideschere,

Papierschere, Maßband, Näh- und

Stecknadeln, Nähgarn, Stoffreste zum

Üben.

Jedem Teilnehmenden steht eine Nähmaschine

zu Verfügung.

mittwochs, ab 15.09.10 / 18.00–20.15 Uhr

Edith Berbig

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 111

12 Veranstaltungen / 36 UStd. / Gebühr: EUR 87,00

21402

Nähschule für Anfänger

und Anfängerinnen

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 21401

donnerstags, ab 09.09.10 / 18.00–20.15 Uhr

Petra Müller-Rönick

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 111

12 Veranstaltungen / 36 UStd. / Gebühr: EUR 87,00

21403

Nähschule – weiterführend

Ziel und Inhalt dieses Kurses sind die

Anfertigung eines Kleidungsstückes ihrer

Wahl mit Hilfestellung bei schwie rigen

Arbeitsgängen, wie z. B. Taschen verarbeitung,

Kragen, Ärmel ab schlüssen, Passformproblemen,

usw. Grund kennt nisse im

Nähen sollten vorhanden sein.

Jedem Teilnehmenden steht eine Nähmaschine

zur Verfügung.

Mitzubringen: Schreibzeug, Zuschneideschere,

Papierschere, Maßband, Näh- und

Stecknadeln, Nähgarn, Stoffreste zum

Üben.

dienstags, ab 14.09.10 / 18.00–20.15 Uhr

Edith Berbig

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 111

12 Veranstaltungen / 36 UStd. / Gebühr: EUR 87,00

26 27


20701

Gitarrenspiel

- für Anfänger und Anfängerinnen -

Inhalt des Kurses ist die Vermittlung

musikalischer Grundkenntnisse auf der

Konzertgitarre. Ziel:

- Liedbegleitung und leichtes Melodienspiel

nach Tabulaturen

Vorkenntnisse sind keine Bedingung.

Mitzubringen: Konzert- oder Akustikgitarre

montags, ab 06.09.10 / 17.30–19.00 Uhr

Lutz Altwein

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

12 Veranstaltungen / 24 UStd. / Gebühr: EUR 59,00

20702

Gitarrenspiel

- für Anfänger und Anfängerinnen -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 20701

freitags, ab 17.09.10 / 18.00–19.30 Uhr

Lutz Altwein

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

12 Veranstaltungen / 24 UStd. / Gebühr: EUR 59,00

20703

Gitarrenspiel

- Aufbaukurs für Anfänger mit

Vorkenntnissen im Gitarrenspiel -

Inhalte dieses Kurses sind die Vertiefung

der bisher vermittelten Kenntnisse.

Mitzubringen: Konzert- oder Akustikgitarre

montags, ab 06.09.10 / 19.00–20.30 Uhr

Lutz Altwein

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

12 Veranstaltungen / 24 UStd. / Gebühr: EUR 59,00

20704

Mundharmonika (Harp):

Bluesharp 1

- Workshop -

Wie kein anderes Instrument lässt sich die

Mundharmonika leicht überall hin mitnehmen

und ist vor allem einfach zu erlernen,

weil keine besondere Begabung oder

Notenkenntnisse vorausgesetzt werden.

Als Melodie- und Begleitinstrument fand

sie weite Verbreitung von der Volksmusik

bis hin zu Rock und Pop.

Bluesharp 1 Der Anfängerkurs speziell für

Leute, die gern Rock, Blues oder Boogie

spielen möchten. Wir beginnen mit einfachen

Folk-Stücken nach einer Methode

ohne Noten, um das Einzeltonspiel zu

erlernen. Dann üben wir das Rhythmusspiel

und die Crossharp-Technik (G auf der

C-Harp) mit Bending (Herunterbiegen der

MUSIK / TANZ

Töne). Wir verwenden eine der kleineren

Mundharmonikas: Eine Harp in C-Dur mit

zehn ungeteilten Kanälen nach dem

System Richter. Im Kurs können Harps ab

EUR 22,00 erworben werden. Außerdem

sind die speziellen Lehrbücher (mit CD

oder Kassette) des Kursleiters erhältlich,

die es dem Teilnehmer erleichtern, zuhause

weiterzumachen. In dem Einsteigerkurs

werden die elementaren Spieltechniken

auf anschauliche Weise, auch an totale

Anfänger vermittelt.

Freitag, 24.09.10 / 13.30–16.30 + 17.00–20.00 Uhr

Didi Neumann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 305

1 Veranstaltung / 8 UStd. / Gebühr: EUR 35,00

20901

Flamenco

- Grundkurs -

Der Flamenco – zusammengesetzt aus

spanischen und maurischen Elementen

– ist eine überaus interessante Mischung

musikalischer sowie tänzerischer Formen.

Wer den Reiz und das Kolorit dieser

beliebten spanischen Folklore kennen

lernen möchte, hat in diesem Kurs dazu

Gelegenheit. Teilnehmen können sowohl

Frauen als auch Männer.

Mitzubringen: Frauen – langer, weiter

Rock; Männer – Schuhe mit Absätzen

dienstags, ab 07.09.10 / 17.45–18.45 Uhr

Helga Dieckmann

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Tanzraum / Foyer

12 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 42,00

20902

Flamenco

- Aufbaukurs -

In diesem Kurs werden die im Grundkurs

erworbenen Kenntnisse vertieft und

erweitert.

Mitzubringen: Frauen – langer, weiter

Rock; Männer – Schuhe mit Absätzen

dienstags, ab 07.09.10 / 19.00–20.00 Uhr

Helga Dieckmann

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Tanzraum / Foyer

12 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 42,00

20903

Step-Tanz

- Grundkurs -

Obwohl Steptanz eine historische Tanzform

ist, die wir vor allem aus berühmten

Filmen kennen, hat er nichts von seinem

Reiz und seinem Flair von Anmut und

Leichtigkeit verloren. Sie erhalten eine

Rhythmusschulung, verbunden mit einem

speziellen Fußtraining sowie ein besonderes

Konditionstraining. Dazu erlernen

die Teilnehmenden viele Grundschritte

und Kombinationsmöglichkeiten.

Mitzubringen: Lederschuhe mit Absätzen

(keine Kreppsohlen!)

dienstags, ab 07.09.10 / 20.05–21.05 Uhr

Helga Dieckmann

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Tanzraum / Foyer

12 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 42,00

20904

Orientalische Tanzkunst I

- Grundkurs -

Der Tanz ist eine der ältesten Kunstformen

der Menschen. Die Wurzeln

des Bauchtanzes sind in alten Fruchtbarkeitsriten

zu finden. Heraus ragendes

Merkmal dieses Tanzes ist das isolierte

Bewegen der einzelnen Körperteile, insbesondere

des Beckens. Neben einem

positiven Effekt auf die Körperhaltung

und Beweglichkeit, fördert der Bauchtanz

das seelische Wohlbefinden und die

Lebensfreude. Das Zusammenspiel von

Bewegung und Musik gibt die Möglichkeit,

Gefühle tänzerisch auszudrücken, wobei

jede Tänzerin ihre eigene Persönlichkeit

entfalten kann.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung (Leggings,

T-Shirt), Tanzschläppchen und ein

Tuch für die Hüften

montags, ab 06.09.10 / 17.00–18.00 Uhr

Bianca Isensee

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Tanzraum / Foyer

12 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 42,00

20905

Orientalische Tanzkunst II

- Aufbaukurs für Anfängerinnen mit

Vorkenntnissen -

In diesem Kurs werden die bereits erworbenen

Kenntnisse vertieft und erweitert.

Voraussetzungen sind der Besuch des

Grundkurses oder Vorkenntnisse im orientalischen

Tanz.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung und ein

Tuch für die Hüften

montags, ab 06.09.10 / 19.15-20.15 Uhr

Bianca Isensee

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Tanzraum / Foyer

12 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 42,00

20906

Orientalische Tanzkunst III

- Mittelstufe 1 -

In diesem Kurs werden die bereits erworbenen

Kenntnisse vertieft sowie neue

Tanzkombinationen erarbeitet.

Voraus setzungen sind der Besuch des

Aufbaukurses bzw. gute Vorkenntnisse im

orientalischen Tanz.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung (Leggings,

T-Shirt), Tanzschläppchen und ein

Tuch für die Hüften

mittwochs, ab 08.09.10 / 18.30–19.30 Uhr

Bianca Isensee

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Tanzraum / Foyer

12 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 42,00

20907

Orientalische Tanzkunst IV

- Mittelstufe 2 -

In diesem Kurs werden die bereits erworbenen

Kenntnisse vertieft sowie neue

Tanzkombinationen erarbeitet.

Voraus setzungen sind der Besuch des

Aufbaukurses bzw. gute Vorkenntnisse im

orientalischen Tanz.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung (Leggings,

T-Shirt), Tanzschläppchen und ein

Tuch für die Hüften

montags, ab 06.09.10 / 18.05–19.05 Uhr

Bianca Isensee

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Tanzraum / Foyer

12 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 42,00

Kurse keramisches

Gestalten

Kurse im Bereich keramisches Gestalten

gehö ren weiterhin zum Angebot

der Volks hochschule Weimar.

Sie werden an einem neuen Standort

durchgeführt. Informieren Sie sich

bitte dazu in der Volkshochschule.

TANZ / DOZENTEN

20908

Orientalische Tanzkunst V

- Mittelstufe 3 -

Das gute Basisrepertoire wird durch neue

Tanzkombinationen erweitert, freies

Tanzen und Improvisieren geübt, sowie

Show- und Gruppentänze einstudiert.

Voraussetzungen sind die Belegung der

Kurse bis einschließlich Mittelstufe 2 oder

gute Vorkenntnisse im orientalischen Tanz.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung (Leggings,

T-Shirt), Tanzschläppchen und ein

Tuch für die Hüften

mittwochs, ab 08.09.10 / 19.40–20.40 Uhr

Bianca Isensee

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Tanzraum / Foyer

12 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 42,00

20909

Klassischer Tanz für

Jugendliche (14–18 Jahre)

- Grundkurs -

Der klassische Tanz stellt die Grundlage

der modernen Tanzausbildung dar. Die

Welt des Tanzes ist heute sehr vielfältig.

Für Berufstänzer beginnt die Tanzausbildung

im Alter von 10/11 Jahren.

Es gibt zeitgenössischen und neoklassischen

Tanz, Jazz-Dance u.s.w. wo die

Altersgrenze für die Ausbildung höher liegt

und man später einsteigen kann.

In diesem Kurs werden die ersten Übungen

von Balletttraining an der Stange und

am Boden, „Barre à terre“, zur Stärkung

und Elastizität der Bein-, Arm-, Bauch und

Rückenmuskulatur durchgeführt.

Der Tanz fordert eine gute Körperbeherrschung,

Sprungkraft, Geschmeidigkeit

und vieles mehr.

Auch die tänzerischen Schritte aus Jazz-,

Gesellschaftstanz und Aerobic sind für das

Rhythmusgefühl und die Koordination von

großer Bedeutung.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, T-Shirt,

Tanzschläppchen oder Ballettschuhe

montags, ab 06.09.10 / 17.00–18.00 Uhr

Elvina Ivanova

Musikschule „O. Gerster“, Ballettsaal

12 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Dozenten im Fachbereich

Kulturelle Bildung

Altwein, Lutz

Dipl. Musikpädagoge, Musiker, Gitarre

Bauhaus, Ingrid

Ikenobo-Ikebana Lehrerin

Berbig, Edith

Kunsterzieherin, Damenschneiderin

Dieckmann, Helga

Dipl.Tanzpädagogin, Tänzerin

Ellermann, Karin

Diplom-Archivarin

Fella, Dagmar

Illustratorin, Kunstpädagogin

Freitag, Dr.phil. Egon

Dipl.-Ethnograph, wiss. Autor

Freytag, Hans-Jürgen

Kursleiter für Mineralogie

Fusti, Andreas

Kunstpädagoge, Maler und Grafiker

Hülbrock, Klaus

Lektor, freier Schriftsteller

Isensee, Bianca

Trainerin, Lizenz C für Breitensport, beim

Deutschen Tanzsportverband (Orientalischen Tanz)

Ivanova, Elvina

Dipl. Tanzpädagogin

Kämpfe, Stefan

Dipl. Ingenieur, Freier Fotograf

Kieck, Cornelia

Schauspielerin

Klostermann, Dennis

Dipl. Designer, FR Industriedesign

Lorenzen, Jürgen

Regisseur und Schauspieler

Müller-Rönick, Petra

Meister des Damenschneiderhandwerks

Neumann, Didi

Musiker, freiberuflich

Richter, Monika

Dipl. Designerin f. Schmuck, Goldschmiedemeisterin

Schaffarzyk, Christoph

Diplom-Künstler Freie Kunst

Schmitt, Anne

Staatsexamen Kunst

Schreiter, Ariane

Kursleiterin für Origami

Baccalaurea Artium, FR Sozialwissenschaft

Takeuchi-Brunelli, Dr. Fusayo

Web- und Grafik Designer, Illustratorin

Wagner, Horst

Maler und Grafiker

28 29


Einfach gesünder leben

Zu den Vorträgen sind alle herzlich

eingeladen, die etwas für die eigene

Gesundheitsvorsorge tun möchten. Es

sind keine Vor kenntnisse erforderlich.

Gesundheitliche Beschwerden, Kopf ­

schmerzen, Krankheit? Vielleicht ist

die Ursache in der eigenen Wohnung

oder in der eigenen Lebensweise zu

finden!

Mehr Lebensfreude durch gezielte

Gesundheitsvorsorge und eine Sensibilisierung

zur kritischen Be trachtung

unserer Lebensweise bilden die Inhalte

dieser überaus interessanten und

allgemeinbildenden Vortragsreihe.

Sie erfahren, warum Ihnen Elek trogeräte

den Schlaf stören, welche

Lebensmittel aus dem Supermarkt

radio aktiv strahlen, weshalb der

Stand ort des Bettes Krebs verursachen

kann. Erfahren Sie Interessantes

aus dem Jahrtausende alten geheimnisvollen

Wissensschatz über Wasseradern

und Erdstrahlen sowie ihre

gesundheitlichen Aspek te.

30001

Baubiologische

Schlafplatzgestaltung

- Vortrag -

Umwelteinflüsse am Schlafplatz, welche

Risiken bestehen in Bezug auf unsere

Gesundheit?

Der Schlafplatz soll ein Ort der Ruhe sein.

Dieser Anspruch wird heute in den wenigsten

Fällen erfüllt. Zahllose Einflüsse unserer

technisierten Umwelt führen zu krankmachenden

Umgebungsbedingungen.

Natür liche und technische Felder, Wellen

und Strahlen stören das biologische System

ebenso wie chemische Schadstoffe, Schimmel

pilze und Hausstaubmilben.

- Welche biologischen Wirkungen gehen

von Feldern, Wellen und Strahlen aus?

Woher kommen sie, wie werden sie er -

kannt, wie können sie vermieden werden?

- Schützen uns Grenzwerte?

- Wie erreiche ich ein gesundes Raumklima?

Wie gefährlich ist Schimmel, wie

wird sein Wachstum verhindert, wie

wird er richtig entfernt?

- Kunststoffe, Lösemittel, Farben, Lacke,

Biozide und ihre gesundheitlichen Auswirkungen

- Möbel, Teppiche, Fußbodenbeläge, auf

welche Schadstoffe muss beim Kauf

geachtet werden?

Um Voranmeldung wird gebeten.

Montag, 20.09.10 / 19.30–21.00 Uhr

Eckart Wutschke

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 6,00

BAUBIOLOGIE / GESUNDHEIT

30002

Krebs durch Wasseradern

und Erdstrahlen?

- Vortrag -

Eine Standortbestimmung zwischen Esoterik

und Quantenphysik sowie eine

Analyse über das Wissen und Nichtwissen

der modernen Medizin.

- Was sind Wasseradern, existieren Erdstrah

len wirklich? Betrachtungen aus

historischer Sicht und im Grenzbereich

neuester physikalischer Forschung.

- Können Erdstrahlen gemessen werden?

- Der Wünschelrutengänger – Staatsbediensteter

seit mehr als 4000 Jahren.

- Radiästhesie – geheime Kunst oder

praktizierte Wissenschaft?

- Wasseradern und Krebserkrankungen –

Legende oder bittere Realität?

- Erdstrahlen-Gitternetze – Phantasie

oder Wirklichkeit? Arten, Eigenschaften

und gesundheitliche Aspekte.

- Wasseradern und Erdstrahlen am Schlafplatz

– Panikmache oder reale Gefahr?

Um Voranmeldung wird gebeten.

Montag, 15.11.10 / 19.30–21.00 Uhr

Eckart Wutschke

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 6,00

Ayurveda – die älteste,

noch lebendige Medizin

Der Begriff „Ayurveda“ stammt aus

dem Sanskrit. Will man es in das

Deutsche übersetzen heißt dies so

viel wie „Das Wissen vom Leben“.

Im Westen hat Ayurveda erfreulicher

Weise in den letzten Jahren große

Beliebtheit er langt – sei es durch

ayur vedische Ölmassage, Wellnessangebote

oder Stirnölgüsse – Shirodhara.

Aber Ayurveda ist mehr als

Wellness. Ayurveda ist die älteste

uns überlieferte, noch lebendige

und gelebte Medizin. Der Ayurveda

beruht auf ganzheitlichem Denken.

Der Mensch wird als Einheit (Körper,

Geist und Seele) und als untrennbar

mit seiner Umgebung und der Natur

betrachtet. Ayurveda wurde nicht von

einem Urheber für einen begrenzten

Personenkreis oder ein bestimmtes

Zeitalter erdacht, sondern es ist für

alle Menschen und Zeiten gültig.

Das ayurvedische Wissen ist in einer

abgerundeten Lehre exakt über Jahrtausende

mündlich und schriftlich

überliefert worden. Es ist die Kunst,

gesund zu leben und sanft zu heilen.

Die beiden aufeinander folgenden

Vorträge geben die ersten Ein drücke

der Ayurvedischen Weis heit.

30006

Grundlagen des Ayurveda

- Vortrag -

- Geschichte der Ayurveda

- was versteht Ayurveda unter Gesundheit

- die Drei Dosas (Vata, Pitta, Kapha)

- die individuelle Konstitution

- Angni – das Verdauungsfeuer

- Grundprinzipien der Ayurvedamedizin

- Ayurveda und die moderne Medizin

Mittwoch, 15.09.10 / 19.00–20.30 Uhr

Gan-Ölsie Gombosuren-Krüger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 6,00

30007

Ayurveda für den Alltag

- Vortrag -

- Bestimmung der individuellen Konstitution

- Gesundheitserhaltung zu Hause (Ayurve

dische Morgenroutine, Anleitung zur

ayurvedischen Selbstmassage)

- Ayurvedische Ernährungslehre

- Ayurveda – Küchen und Kräutermedizin

- Kräuter die Juwelen des Ayurveda

- Kochen mit Freude – einige ayurvedische

Grundrezepte

Mittwoch, 29.09.10 / 19.00–20.30 Uhr

Gan-Ölsie Gombosuren-Krüger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 6,00

30008

Bach-Blüten – eine sanfte

Therapie für Körper, Geist

und Seele

- Vortrag -

Dr. Edward Bach leistete bereits zu

Beginn des vorigen Jahrhunderts entscheidende

Beiträge zum heutigen Gebiet der

Psychosomatik. Er sah sein System als

Beitrag zur Medizin der Zukunft, die körperliche

Krankheiten auf seelischer Ebene

vorbeugt. Sein Anliegen war es, die Angst

vor körperlichen Krankheiten abzubauen

und ein einfaches System der seelischen

Gesundheitsvorsorge zu schaffen, das

nicht nur von medizinischen Fachkollegen,

sondern auch zur Selbstbehandlung eingesetzt

werden kann.

„Das Gemüt ist der feinste und empfindlichste

Teil des Menschen und zeigt den

Beginn und Verlauf einer Krankheit viel

deutlicher als der Körper, und so gilt die

Einstellung des Gemüts als Hinweis auf das

oder die Heilmittel, die notwendig sind.“

(Dr. Edward Bach – Die zwölf Heiler und

andere Heilmittel)

- Kurze Geschichte und Entstehung der

Bach-Blütentherapie

- Die Idee und Wirkungsweise der Bach-

Blüten

- Möglichkeiten und Grenzen der Bach-

Blütentherapie

- Rescue – Notfalltropfen und Erste Hilfe

in Schocksituationen

- Beispielhafte Vorstellung einzelner Blüten

Um Voranmeldung wird gebeten.

Dienstag, 21.09.10 / 19.30–21.00 Uhr

Doris Zeißner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 6,00

30009

Salutogenese – Wie entsteht

Gesundheit?

- Vortrag -

Das Konzept der Salutogenese von Aaron

Antonovsky relativiert die pathologische

Orientierung der Medizin. Mit seinem

integrativen Ansatz des Verständnisses

der immensen Vielfalt im Spannungsfeld

zwischen „Gesundheit“ und „Krankheit“,

schuf er die Voraussetzungen für eine

Umorientierung in der praktischen Arbeit

der Heil- und Heilhilfsberufe.

Was hält und macht uns gesund? – lautet

die Fragestellung, die sich aus der Beobachtung

ableitet, dass manche Menschen

sich trotz schwierigster und widrigster

Lebensumstände einen hohen Grad an

Gesundheit bis ins hohe Alter erhalten.

Die Salutogenese betrachtet Gesundheit

und Krankheit als ein Kontinuum, eine Skala

auf der wir uns bewegen. Je weiter wir

uns in Richtung Gesundheitspol be wegen,

umso höher unser Grad an Gesund heit

und Wohlgefühl. Unserem Den ken kommt

hierbei eine Schlüssel rolle zu.

- Die Idee der Salutogenese nach Aaron

Antonovsky

- Das Konzept des Kohärenzgefühls (SOC

– sense of coherence)

- Ich-Stärke und andere Widerstandsressourcen

- Homöostase – Heterostase

Um Voranmeldung wird gebeten.

Dienstag, 02.11.10 / 19.30–21.00 Uhr

Doris Zeißner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 6,00

30010

Schmerzen lindern mit

Zilgrei – Ohne Pillen und

Nebenwirkungen

- Vortrag -

Einführungsveranstaltung für all diejenigen,

welche sich einen Überblick über

die Zilgrei-Methode verschaffen wollen.

Wir sprechen über die Ursachen der

GESUNDHEIT

Beschwerden im Bewegungssystem und

zeigen Möglichkeiten auf, wie man wieder

ins körperliche Gleichgewicht kommen

kann. Was kann jeder selbst gegen

Schmerzen, Fehlstellungen und berufliche

Einseitigkeiten tun? Ist jede Operation sinnvoll?

Entwickelt von dem Chiropraktiker

und Orthopäden Dr. Hans Greissing und

der Yogalehrerin Adriana Zillo ist Zilgrei

eine sehr wirkungsvolle ganzheitliche

Selbsthilfemethode, welche individuell

bei verschiedener Schmerzproblematik

im Bewegungsapparat angewandt werden

kann. Sie hilft sehr gut bei Wirbelsäulen-,

Gelenk- und Hüftproblemen, Migräne,

Arthrose, Muskelverspannungen, ferner

Venenleiden, Schlafstörungen und zum

Ausgleich stark einseitiger Tätigkeiten und

Berufe. Ein Hauptziel ist der Ausgleich

eines in der Praxis sehr häufig vorkom menden

Beckenschiefstandes und von Fehlstellungen

an der Wirbelsäule, die sich auf

die Statik im gesamten Bewegungssystem

auswirken können.

Zilgrei besteht in der gezielten Kombination

einer bewussten Tiefenatmung mit

bestimmten Körperhaltungen, welche

vorher individuell ausgetestet werden.

Ver blüffend ist oft die sofortige Wirkung,

die sich durch bessere Beweglichkeit und

Schmerzlinderung bemerkbar macht.

Diese Methode eignet sich auch besonders

gut für Senioren bzw. bei starken

Schmerzen, weil Zilgrei sanft und einfach

und trotzdem sehr wirkungsvoll durchzuführen

ist.

Um Voranmeldung wird gebeten.

Freitag, 24.09.10 / 19.00–20.30 Uhr

Kerstin Richter

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 6,00

30011

Schmerzen lindern mit

Zilgrei – Ohne Pillen und

Nebenwirkungen

- Tagesseminar -

Zilgrei wurde von dem Chiropraktiker

und Orthopäden Dr. Hans Greissing und

der Yogalehrerin Adriana Zillo entwickelt

und ist eine sehr wirkungsvolle ganzheitliche

Selbsthilfemethode, welche individuell

bei verschiedener Schmerzproblematik

im Bewegungsapparat angewandt werden

kann. Sie hilft sehr gut bei Wirbelsäulen-,

Gelenk- und Hüftproblemen, Migräne,

Arthrose, Muskelverspannungen, ferner

Venenleiden, Schlafstörungen und zum

Ausgleich stark einseitiger Tätigkeiten und

Berufe. Ein Hauptziel ist der Ausgleich

eines in der Praxis sehr häufig vorkommenden

Beckenschiefstandes und

von Fehlstellungen an der Wirbelsäule,

die sich auf die Statik im gesamten

Bewegungssystem auswirken können.

Zilgrei besteht in der gezielten Kombination

einer bewussten Tiefenatmung mit

bestim mten Körperhaltungen, welche

vor her individuell ausgetestet werden.

Ver blüffend ist oft die sofortige Wirkung,

die sich durch bessere Beweglichkeit und

Schmerzlinderung bemerkbar macht.

Zilgrei ist auch im Alter und bei starken

Schmerzen gut wirksam.

Die Kursleiterin ist seit 1995 zertifizierte

Zilgrei-Lehrerin (DZG).

Mitzubringen: bequeme Sachen und Wollsocken,

event. eine Decke und ein kleines

Kissen.

Samstag, 02.10.10 / 10.00–13.00 + 14.00–17.00 Uhr

Kerstin Richter

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

1 Veranstaltung / 8 UStd. / Gebühr: EUR 24,00

30012

Alternative Heilmethoden

- Vortrag -

Groß ist das Angebot Naturheilkundlicher

Behandlungen und in der Gesundheitsvorsorge.

Wie sich aber zurechtfinden in

dieser Vielfalt alter und neuer, oft exotischer

Angebote? Was hilft mir, was ist

sinnvoll, wem kann ich vertrauen?

Es erwartet Sie ein interessanter Vor trag

mit anschließender Frage- und Gesprächsrunde.

Um Voranmeldung wird gebeten.

Mittwoch, 08.12.10 / 17.00–18.30 Uhr

Regina Pötke

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 6,00

30100

Ayurvedische

Selbstmassage

Neben der klassischen Ganzkörperölmassage

existieren im Ayurveda auch

verschiedene Teilkörperölmassagen für

Kopf, Gesicht, Rücken, Füße usw. Ayurveda

sagt: „die Haut ist ein exzellentes

Medium für Reinigung, Nährung und

Aufbau des Körpers“. Bei der ayurvedischen

Ölmassage verwendet man hochwertiges

Sesamöl oder Ghee, welches zur

Potenzierung der Wirkung mit Heilpflanzen

mediziniert werden kann. Ayurvedische

Selbstmassage ist einfach durchzuführen

und als Gesundheitsmaßnahme von

unschätzbarem Wert. Unsere Hände sind

immer bei uns, über die Hände können

wir das natürliche Bedürfnis des Menschen

nach Liebe, Geborgenheit, Berührung und

Wärme stillen.

In einem 5-wöchigen Kurs möchte ich

Sie gern zu Anleitung der ayurvedischen

30 31


Selbstmassage und Anregengen für den

Alltag zu folgenden Themen einladen:

- Ayurvedische Selbstmassage im Bereich

Gesicht, Kopf, Ohren, Brust und Nacken

heißt Mukhabhyanga, wirkt verjüngend

und entspannend. Sie lindert innere

Anspannung und Stress.

- Ayurvedische Selbstmassage – Körpermassage/Abhyanga

beugt dem Alterungs

prozess vor, nährt die Gewebe,

kräftigt den Körper und erhöht die

Schmerztoleranz.

- Ayurvedische Selbstmassage – Fuß massage/Padabhyanga

Das Ayurveda empfiehlt das Einölen

der Füße am frühen Morgen als tägliche

Routinemaßnahme. Die ayurvedische

Fuß massage ist eine sehr angenehme und

ent spannende Massage, die eine vitalisierende

Wirkung auf unseren ganzen

Körper hat.

Energiepunkte – Marma:

Marma- Punkte sind Vitalpunkte, die in

klassischen Texten als Kreuzungspunkte

von Lebensenergie „Prana“ bezeichnet

werden. Durch die Massage der Marmapunkte

werden Energieblockaden im Körper

aufgelöst, Stoffwechselprozesse angeregt,

Organfunktionen harmonisiert und

Schmerzen gelindert.

Ayurveda hautnah:

Zusammenfassung, Anregungen und Tipps

für den Alltag.

mittwochs, ab 27.10.10 / 17.30–18.30 Uhr

Gan-Ölsie Gombosuren-Krüger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

5 Veranstaltungen / 7 UStd. / Gebühr: EUR 21,00

30101

Yoga im Alltag

- Wochenendseminar -

Im Yoga geht es um die einfachen Dinge

des Lebens, wie z. B.: Atmen und Bewegen,

Anspannung und Entspannung,

Standfestigkeit und Flexibilität, Stabilität

und Leichtigkeit. All das, um sich wohl zu

fühlen, zu genießen, der Welt zu begegnen,

das Leben sinnvoll zu gestalten und

um einfach zu wachsen.

Das klingt gut! Und wie schaffen Sie das in

einem Alltag, der Sie stark fordert, manchmal

über alle Maßen?

Wir gehen gemeinsam folgenden Fragen

nach:

- Warum überhaupt Yoga?

- Welche Art Yoga passt zu mir und

meinem Alltag? Mehr bewegungs-,

atem- oder entspannungsbetont?

- Wann, wo und wie kann ich Yoga in

meinem Beruf und Alltag integrieren?

In Bezug auf Ihren ganz normalen Alltag

und Ihre aktuelle Situation erfahren Sie

ENTSPANNUNG

Neue Kursorte im Gesundheitsbereich

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Gesundheitskurse, nun wird die

lang erwartete Sanierung des VHS-Gebäudes III am Herderplatz wahr. Im Sommer

begannen die Arbeiten und wir haben unser altes Domizil geräumt.

Für die nächste Zeit werden die betreffenden Kurse im Gesundheitsbereich an

anderen Orten stattfinden. Wir haben dafür Räumlichkeiten gefunden, die in der

Innenstadt liegen, gut erreichbar sind (im Übersichtsplan auf Seite 8 können Sie

die einzelnen Orte finden) und unsere Kurse in einer angenehmen Umgebung

aufnehmen können.

Wir konnten erfreulicherweise den Umfang des Angebotes im Gesundheitsbereich

erhalten, bzw. ausweiten und falls es an der einen oder anderen Stelle zu

Unannehmlichkeiten kommen sollte, bitten wir um Ihr Verständnis. Wenn Sie Frage

zu den neuen Orten haben, dann können uns gerne unter 03643 / 88 58 0 erreichen.

Wir wünschen allen viel Spaß und viel Erfolg an unseren neuen Kursorten.

ausgewählte Körper-, Atem-, Konzentrations-

und Entspannungsübungen.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Decke

und dicke Socken

Samstag, 30.10.10 / 10.00–13.00 + 14.00–17.45 Uhr

Madlen Tamm

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

1 Veranstaltung / 9 UStd. / Gebühr: EUR 27,00

30102

Yoga in den Wechseljahren

- Wochenendseminar -

Ein Kurs für Frauen in den Wechseljahren

und um die Wechseljahre herum. Wir

beschäftigen uns mit den Fragen dieser

spannenden Phase des Lebens. Besondere

Phänomene und Beschwerden, aber auch

deutliche Vorteile prägen diese Zeit des

Wechsels und des Wandels.

Ausgewählte Übungen aus dem großen

Schatz des Yoga nutzen wir zur körperlichen

und geistigen Beweglichkeit und

zum besseren Umgang mit eventuellen

Beschwerden und Einschränkungen.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Decke

und dicke Socken

Samstag, 15.01.11 / 10.00–13.00 + 14.00–17.45 Uhr

Madlen Tamm

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

1 Veranstaltung / 9 UStd. / Gebühr: EUR 27,00

30106

Yoga

In Indien ist der Yoga ein seit vielen

Jahrhunderten bekanntes und bis heute

gelebtes Kulturgut. Der seit ca. 100 Jahren

im europäischen Kulturraum populär

gewordene Hatha-Yoga ist ein ganzheitliches

Übungssystem für Körper, Geist und

Seele.

In diesem Kurs erfahren Sie durch Üben

leicht erlernbarer Haltungen mehr über

sich selbst, Ihren Körper, Ihre Atmung, Ihre

Gedanken und Gefühle. Im Wechselspiel

von Ruhe und Aktion, Bewegung und

Atmung können Sie Wohlbefinden, Vitalität,

Kräftigung und ganzheitlich positiv

ausgleichende Wirkungen auf Körperfunktionen

erleben und herstellen.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Decke

und dicke Socken.

montags, ab 13.09.10 / 16.15–17.45 Uhr

Christa Wirth

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzky-Straße 57 a

12 Veranstaltungen / 24 UStd. / Gebühr: EUR 72,00

30107

Yoga

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30106

dienstags, ab 14.09.10 / 17.45-19.15 Uhr

Christa Wirth

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

12 Veranstaltungen / 24 UStd. / Gebühr: EUR 72,00

30108

Yoga

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30106

dienstags, ab 14.09.10 / 19.30–21.00 Uhr

Christa Wirth

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

12 Veranstaltungen / 24 UStd. / Gebühr: EUR 72,00

30109

Yoga

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30106

donnerstags, ab 16.09.10 / 19.30–21.00 Uhr

Christa Wirth

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzky-Straße 57 a

12 Veranstaltungen / 24 UStd. / Gebühr: EUR 72,00

30110

Yoga

Yoga ist ein ganzheitlicher Gesundheitsweg

zur Harmonisierung von Körper,

Geist und Seele. Eine Vielfalt von Körper-,

Atem- und Entspannungsübungen führen

zu mehr Körperbewusstsein. Die Muskeln

und Bänder werden gedehnt und gekräftigt,

die Wirbelsäule und die Gelenke gewinnen

an Beweglichkeit. Die Funktion der

inneren Organe und das Nervensystem

werden gestärkt. Die Yogapraxis hat das

Ziel, eine Balance zwischen Aktivität und

Ruhe herzustellen und so Wohlbefinden,

Kraft und Lebendigkeit auch in alltäglichen

Situationen zu steigern.

Körperhaltungen (Asanas), klassische

Atemtechniken und Meditation bilden eine

Einheit um die Sensibilität für die eigene

Körperwahrnehmung zu verbessern.

mittwochs, ab 15.09.10 / 18.00–19.30 Uhr

Uwe Kirchner

Pabststraße 1a

12 Veranstaltungen / 24 UStd. / Gebühr: EUR 72,00

30111

Mit Yoga in die Woche

starten!

Dieser Kurs bietet eine gute Mischung aus

dem vielfältigen Repertoire des Hatha-

Yoga, an Haltungsübungen (Asana), dynamischen

Übungsfolgen (Vinyasa) und

Atemtechniken (Pranayama) sowie Fokussierungs-

und Meditationstechniken (Samyama),

um den Körper auszurichten, zu

stärken, zu beleben und gesund zu halten,

zu einem klaren Geist zu gelangen und

von dort aus sich selbst zu spüren und als

ganzen Organismus zu erleben:

Standhaltungen, Rückbeugen, Vorbeugen,

Drehungen, Gleichgewichtshaltungen,

Um kehr haltungen, Krafthaltungen und

Rumpf stabilisierung, kraftvolles Atem training

und ruhige Atem regulie rung, Ausgleichs

haltungen und Entspannungs techniken,

innere Fokussie rung und Wahrnehmung

in der Stille.

Yoga ist ein Übungsprogramm, das sowohl

belebt und aktiviert als auch entspannt

und ausgleicht. Und dabei einfach Freude

macht – gleich zu Beginn der Woche!

Mitzubringen: bequeme Kleidung, dicke

Socken, Decke

montags, ab 13.09.10 / 09.30–11.00 Uhr

Steffen Katz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 90,00

ENTSPANNUNG

30115

Kundalini-Yoga

- Grundkurs -

Yoga als ein Weg, Körper, Geist und

Seele in Einklang zu bringen, bietet die

Möglichkeit, Alltagsstress und gesundheitliche

Herausforderungen bewältigen zu

können und darüber hinaus wieder Zeit zu

finden, sich auf das Wesentliche zu besinnen.

Die Suche nach besseren Lebensformen

und Werten, nach einem neuen freien

Bewusstsein muss sowohl innen als auch

außen stattfinden.

Kundalini-Yoga, wie es durch Yogi Bhajan

unterrichtet wird, ist ein Traditionelles

Yoga-System, das sich wegen der Abfolge

von Dynamik, Entspannung und Meditation

sehr gut für unser Zeitalter eignet.

Es gibt im Kundalini-Yoga viele interessante

und schöne Übungsreihen, z. B. für

die Wirbelsäule, für die Verdauung, für

das Nervensystem, gegen Ängste, um die

Willenskraft zu stärken und vieles mehr.

Der Atem hat einen zentralen Stellenwert

und wird während aller Übungen

bewusst geführt. Meditation in sehr vielen

Variationen ist bei jeder Übungsreihe ein

energetisch notwendiger Ausgleich zu den

Körperübungen und eine Fortsetzung auf

anderer Ebene.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Decke

und Trinkwasser.

montags, ab 06.09.10 / 18.00–19.30 Uhr

Amal Gattas

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 90,00

30116

Kundalini-Yoga

- Aufbaukurs -

Für Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die

mindestens einen Kurs Kundalini-Yoga

besucht haben und ihre Kenntnisse vertiefen

und ausbauen wollen.

montags, ab 06.09.10 / 20.00–21.30 Uhr

Amal Gattas

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 90,00

30121

Tai Chi

- für Anfänger und Anfängerinnen -

Tai Chi ist ein altes Bewegungs- und

Übungssystem zur Förderung der Gesundheit.

Die Einheit von Körper, Seele und

Geist des Menschen wird dabei berücksichtigt.

Mit sanften Übungen stärken wir

so unsere Lebensenergie (Chi) und vertiefen

unsere Atmung.

Das Charakteristische, die langsamen fließenden

Bewegungen ermöglichen uns, mit

Aufmerksamkeit unser Tun zu verfolgen.

Übungen im Kurs: Atemübungen, daoistisches

Yoga, freie Bewegungen, Tai Chi

Chuan (Form) der Lee-Familie, Lockerungs-

und Haltungsübungen.

Tai Chi kann jede/r, gleich welchen Alters,

erlernen und üben.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Decke,

dicke Socken

dienstags, ab 14.09.10 / 17.30–19.00 Uhr

Ulrike Dehnert

Pabststraße 1a

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 90,00

30123

Qi Gong

Qi Gong hat in China eine uralte Tradition

und wird auch heute von vielen Menschen

jeden Alters praktiziert. Die Bewegungen

sind einfach zu erlernen und bringen uns

beim Üben ein tieferes Verständnis für

uns.

Qi Gong gehört in China in das System der

Chinesischen Medizin.

Die Übungen wirken präventiv, indem

sie unseren Qi-Fluss (Energiefluss) im

Körper unterstützen und harmonisieren.

Unsere Körperhaltung und -atmung

werden verbessert, unser Kreislauf- und

Immunsystem werden gestärkt und es

macht einfach Spaß.

Im Kurs werden wir zunächst Grundübungen

erlernen, uns mit Haltung und

Atmung beschäftigen, dann werden wir

u. a. Übungen aus dem alten System des

„fliegenden Kranichs“ lernen.

Es gibt keine Voraussetzungen für eine

Teilnahme an diesem Kurs.

dienstags, ab 14.09.10 / 19.15–20.45 Uhr

Ulrike Dehnert

Pabststraße 1a

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 90,00

30124

Bewegt und entspannt

mit Qi Gong

Als Bestandteil der Chinesischen Medizin

wird Qigong auch in unseren Breitengraden

zur Verbesserung des Energieflusses

(Qi-Flusses) im Körper, zur Auf -

merk samkeitsfokussierung sowie zur Verbesserung

der Wahrnehmung prak ti ziert.

Die damit verbundene entspannende und

gleichzeitig belebende Wir kung kann uns

helfen, bestehende Stresserscheinungen

abzubauen und besser „im Fluss zu sein

zwischen Himmel und Erde“.

Im Kurs werden neben Atem- und Haltungsübungen

klassische Qigong-Basis-

32 33


übungen und auch kleine komplexe

Übungs folgen angeboten.

Für den Kurs sind keinerlei Vorkenntnisse

notwendig.

mittwochs, ab 15.09.10 / 17.15–18.15 Uhr

Birgit Schmidtsdorf

Pabststraße 1a

10 Veranstaltungen / 13 UStd. / Gebühr: EUR 40,00

Ausbildung in Weimar

zur/zum Qigong LehrerIn

der Deutschen Qigong

Gesellschaft e.V. in Kooperation

mit der VHS Weimar

Der moderne chinesische Begriff Qi gong

beinhaltet eine Vielzahl alter Übungs -

traditionen des kunstvollen, zugleich alltäglichen

Umgangs mit Qi (Lebens energie).

Mit Körper-, Atem- und Vorstellungsübungen

hilft Qigong unser Bewusst sein

für die Kommunikation aller Ebenen des

menschlichen Seins zu entwickeln.

Die Förderung des Qi-Flusses sorgt so

nicht nur für eine Gesundung in unserem

Organismus, sondern stärkt unseren Weg

der Entfaltung individueller Lebendigkeit

und Kreativität.

In diesem Sinne bietet die Ausbildung:

- Erlernen und Erforschen der Grundprinzipien

des Qigong in Theorie und

Praxis

- Entwicklung von Achtsamkeit für den

eigenen Körper und das eigene Handeln

- Schulung verschiedener Übungs rei hen

mit dem Ziel

- das Erlernte weitergeben zu können

- Freude am Prozess des Lernens mit sich

und im Austausch mit der Gruppe.

Die Ausbildung umfasst 375 Stunden an

Wochenenden innerhalb von vier Jahren.

Nähere Informationen bei:

Ulrike Dehnert, Tel.: 03643/903388,

E-mail: qigongweimar@aol.de,

www.qi-gong-weimar.de

30125

Informationsnachmittag zur

Qigong-Lehrer-Ausbildung

Im Frühjahr 2011 wird eine neue Ausbildung

zum/r Qigonglehrer/in der Deutschen

Qigong Gesellschaft e. V. beginnen.

An diesem Nachmittag können Sie sich

über die Inhalte und die Organisation

informieren, im gemeinsamen Üben werden

wir erste Erfahrungen austauschen.

Samstag, 28.08.10 / 14.00–17.00 Uhr

Ulrike Dehnert / Chris Saleski / Antje Schnessing-

Schneeberg

Raum für Bewegung, Tiefurter Allee 37

1 Veranstaltung / 4 UStd. / gebührenfrei

ENTSPANNUNG

30126

Informationsnachmittag zur

Qigong-Lehrer-Ausbildung

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30125

Samstag, 11.12.10 / 14.00–17.00 Uhr

Ulrike Dehnert / Chris Saleski / Antje Schnessing-

Schneeberg

Raum für Bewegung, Tiefurter Allee 37

1 Veranstaltung / 4 UStd. / gebührenfrei

30140

Informationsabend zur

Stressreduktion durch die

Praxis der Achtsamkeit

Mindfulness Based Stress

Reduction Program (MBSR)

Stress! Wer kennt ihn nicht? Er hat viele

Gesichter. Unser moderner, komplexer

Alltag stellt eine Vielzahl an Anforderungen

an uns, die es zu bewältigen gilt. Ausgefüllt

durch die Organisation der notwendigen

alltäglichen Belange spüren wir, dass

unser Leben mehr sein könnte als nur den

Alltag zu bewältigen. Doch Ruheinseln

zum Innehalten und Durchatmen sind

kaum noch vorhanden. Die Folgen davon

sind Stress, Burnout, Schlafstörungen,

Bluthochdruck, Verspannungen, Rückenschmerzen,

Migräne, psychosomatischen

Beschwerden. Oft können wir zwar unsere

Lebensumstände nicht ändern, doch

wir können die Fähigkeit entwickeln, kreativ

mit schwierigen Lebenssituationen

umzugehen. Hierbei kann die Praxis der

Achtsamkeit, wie sie im Kurs erlernt wird,

effektiv und nachhaltig helfen.

Achtsam sein bedeutet, ganz im gegenwärtigen

Augenblick zu sein. Dies hilft

uns, unsere Identifikation mit Schmerz,

Krankheit und leidhaften Gefühlen zu

durchbrechen.

Der Kurs richtet sich an Menschen jeden

Alters, die mit Hilfe der Achtsamkeitspraxis

einen vorbeugenden, aktiven Beitrag zum

Erhalt ihrer Gesundheit leisten möchten

und eine Methode erlernen wollen, die

es ihnen ermöglicht, mit Stresssituationen

besser umzugehen, (Selbst-)bewusster zu

leben und ihr Leben lebendiger und achtsamer

zu gestalten.

Bei psychosomatischen Beschwerden, und

im Umgang mit chronischen Schmerzen,

Ängsten oder Depressionen bietet sie eine

sinnvolle Ergänzung zur medizinischen

oder psychotherapeutischen Behandlung.

Inhalte:

- Erlernen und Praktizieren verschiedener

Formen der Achtsamkeitsmeditation

- Achtsame, sanfte Körperarbeit auf der

Basis von Yoga

- Achtsamkeitsübungen im Alltag

- Umgang mit Stress

- Umgang mit Schmerzen

- Umgang mit schwierigen Gefühlen

- achtsame Kommunikation.

Die Methode: MBSR ist ein achtwöchiges,

abgeschlossenes, intensives Übungs pro -

gramm zur Stressbewältigung und Stressreduktion

und beruht auf der systematischen

Schulung der Achtsamkeit und deren

Integration im Alltag. Ihre Wirksamkeit bei

Stress, Schmerzen, Depression, Suchtverhalten

und Burnout ist in langjährigen

wissenschaftlichen Studien erforscht und

bestätigt. Der Kurs beginnt mit einer Einführungs

veranstaltung. Gegen Ende des

Kurses wird ein Achtsamkeitstag von

6 Stunden an einem Samstag durchgeführt.

Dieser beinhaltet ein gemeinsames

Essen, für das noch Kosten anfallen. Das

Programm erfordert ein regelmäßiges

Üben. Jeder Kursteilnehmer bekommt

CDs und ein Arbeitshandbuch zum Üben.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Donnerstag, 07.10.10 / 18.45–21.15 Uhr

Dagmar Wegendt

Pabststraße 1a

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 9,00

30141

Stressreduktion durch die

Praxis der Achtsamkeit

Mindfulness Based Stress

Reduktion Programm (MBSR)

Ankündigungstext siehe KursNr. 30140

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Decke,

kleines Kissen oder Meditationskissen

Es entstehen Materialkosten für Kopien

und CD von ca. EUR 25,00. Diese Kosten

sind nicht in den Kursgebühren enthalten.

donnerstags, ab 28.10.10 / 18.45–21.15 Uhr

Samstag, 11.12.10 / 09.00–12.00 + 12.45–15.15 Uhr

Dagmar Wegendt

Pabststraße 1a

9 Veranstaltungen / 34 UStd. / Gebühr: EUR 105,00

30144

Herbst/Winter-

Naturheil kunde

Alternative Naturheilverfahren

mit Sinn und Verstand selbst

anwenden.

Gesundheit ist nicht nur die Abwesenheit

von Krankheit, sondern auch ein umfassendes

Gefühl von Einssein mit sich

und der Welt. Wird dieses harmonische

Gleichgewicht gestört, gerät das

Immunsystem ins wanken.

Insbesondere in den kalten und dunklen

Herbst- und Wintermonaten, fühlen wir

uns dann körperlich angeschlagen und

seelisch gestresst. Dann sollten wir die

körpereigene Abwehr stärken und die

Selbstheilungskräfte sinnvoll unterstützen.

In diesem Vortrag werden die ganzheitlichen

Zusammenhänge von Körper-Seele-

Geist erläutert, praktische und preiswerte

Anleitungen zum effizienten Umgang mit

traditionellen Naturheilmethoden gegeben

und ein wertvolles Rüstzeug vorgestellt,

um den Alltag körperlich gesund und

seelisch gestärkt bewältigen zu können.

Dienstag, 07.09.10 / 17.00–20.15 Uhr

Brunhild Zechelius

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 12,00

ENTSPANNUNG

30145

Winter/Frühling-

Naturheil kunde

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30144

Dienstag, 18.01.11 / 17.00–20.15 Uhr

Brunhild Zechelius

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 12,00

30146

Autogenes Training

- Grundkurs -

Das Autogene Training nach Prof. Schulz

ist ein bewährtes Mittel, um mit Stress

und Ängsten besser umzugehen – zum

Beispiel am Arbeitsplatz, bei Prüfungen,

beim Autofahren. Die einfachen Formeln

des Autogenen Trainings sind bei regelmäßigen

Übungen leicht zu erlernen.

Im Kurs werden zusätzlich zu den Grundübungen

spezielle Methoden zum Entspannen

für Kopf und Gesicht angeboten,

die bei minimalem Zeiteinsatz schnelle

Wirkung haben.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Decke,

kleines Kissen

donnerstags, ab 28.10.10 / 18.30–19.30 Uhr

Regina Pötke

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

12 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 48,00

30147

Autogenes Training

- Aufbaukurs -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30146

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Decke,

kleines Kissen

donnerstags, ab 28.10.10 / 19.40–20.40 Uhr

Regina Pötke

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

12 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 48,00

30148

Autogenens Training für

Senioren

- Seniorenakademie -

In diesem Kurs erlernen Sie die Grundlagen

des Autogenen Trainings. Zusätzlich

werden spezielle Übungen gegen Schmerz

und Schlafstörungen vermittelt. Weitere

Beschreibung zum Autogenen Training,

siehe auch Kurs-Nr. 30146

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Decke,

kleines Kissen

Dieser Kurs findet auch in den Herbstferien

statt.

montags, ab 13.09.10 / 15.30–16.30 Uhr

Regina Pötke

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

10 Veranstaltungen / 13 UStd. / Gebühr: EUR 40,00

30149

Meditation – Kontemplation

In diesem Kurs sitzen (20 bis 25 Min.)

und gehen (5 Min.) wir abwechselnd im

Schweigen. Wir sitzen mit gekreuzten

Beinen auf einem Kissen oder kniend auf

einem Bänkchen, schließen die Augen

und beobachten den Atem. Nachdem die

äußeren Bewegungen des Körpers durch

die Sitzhaltung zur Ruhe gekommen sind,

kommen nach und nach auch die inneren

Bewegungen (Gedanken, Gefühle,

Sinneseindrücke) zur Ruhe. So bleibt die

Atembewegung (Einatmen – Ausatmen

– Atempause), die zur inneren Stille

führt, einem Zustand des wachen In-sich-

Ruhens.

Anschließend gibt es die Möglichkeit zu

einem Gespräch.

Mitzubringen: Meditationskissen oder

-bänkchen, eine Decke als Unterlage,

bequeme Kleidung, warme Socken.

donnerstags, ab 16.09.10 / 09.30–11.00 Uhr

Veronika Naujocks

Pabststraße 1a

10 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30150

Entspannung am Morgen –

Teil I

Mit der Progressiven Muskelentspannung

nach Jacobson setzen wir die Basis, um

Anspannungen festzustellen, zu lösen und

zur Entspannung zu gelangen.

Im Alltag befindet sich unser Körper häufig

– ohne dass wir es wahrnehmen – in

großer Anspannung, was zu Stress führt.

Im Kurs üben wir das Erkennen und

Wahrnehmen von Anspannungen und das

darauf folgende Entspannen. Das findet

hauptsächlich im Liegen statt.

Mitzubringen: warme Socken, Decke,

kleines Kissen

mittwochs, ab 08.09.10 / 09.30–11.00 Uhr

Renate Buchwald

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

5 Veranstaltungen / 10 UStd. / Gebühr: EUR 30,00

30151

Entspannung am Morgen –

Teil II

Aufbauend auf die Übungen im Teil I-Kurs

geht es darum, die Entspannung in unseren

Alltag zu integrieren, willentlich loslassen

zu können.

Mit tiefen Entspannungsübungen erfahren

wir, wie wohltuend es für Körper

und Gefühl ist, wenn wir ganz im Entspannungszustand

angekommen sind.

Für Teilnehmer des Teil I-Kurses und

34 35


Erfahrene in der Progressiven Muskel entspannung.

Mitzubringen: warme Socken, Decke,

kleines Kissen

mittwochs, ab 10.11.10 / 09.30–11.00 Uhr

Renate Buchwald

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

5 Veranstaltungen / 10 UStd. / Gebühr: EUR 30,00

30152

Entspannungstraining

mit Progressiver

Muskelentspannung

Stressreduktion, Abbau von Ängsten

und Schlafstörungen sind – unter anderem

– erfolgreiche Ergebnisse des Entspannungstrainings

mit der Methode der

Progressiven Muskelentspannung nach

Jacobson: Unterschiedliche Muskeln und

Muskelgruppen werden zunächst angespannt,

um anschließend tiefer entspannen

zu können. Diese leicht erlernbare

Methode schult die Fähigkeit unserer

Wahrnehmung und des bewussten In-die-

Entspannung-Gehens. Sie kann zu Hause

gut weitergeübt und in den Alltag integriert

werden. Findet nicht am 03.11.2010

statt.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, warme

Socken, Decke, kleines Kissen

mittwochs, ab 15.09.10 / 18.45–20.15 Uhr

Renate Buchwald

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

10 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30153

Entspannungs- und

Meditationstag

- Wochenendseminar -

Das Leben besteht aus zwei Polen: Bewegung/Aktivität

und Ruhe/Passivität. Sind

diese Pole ausgeglichen, führt dies zu

Zufriedenheit und Wohlsein. Im Alltag strapazieren

wir meist einseitig den Bereich

„Bewegung und Aktivität“, vernachlässigen

dabei die andere Seite und fallen somit

in ein Ungleichgewicht. Für unser Leben

benötigen wir beide Pole.

Der Entspannungs- und Meditationstag

enthält sowohl Bewegungs- als auch

Ruheelemente, wobei der Schwerpunkt

auf Entspannung liegt. So lernen Sie neben

Entspannungstechniken auch aktive sowie

stille Meditation kennen.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, warme

Socken, Decke, kleines Kissen, Wasserflasche

Samstag, 13.11.10 / 10.00–13.00 + 14.00–17.00 Uhr

Renate Buchwald

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

1 Veranstaltung / 8 UStd. / Gebühr: EUR 24,00

ENTSPANNUNG

30154

Entspannungsmassage/

Fußreflex

Unsere Füße sind unser wichtigstes Gut!

Schenken wir ihnen an zwei Tagen unsere

volle Aufmerksamkeit!

Dieser Kurs ist eine Einführung in die

Fußreflexmassage. Es wird vermittelt,

dass der menschliche Fuß in unterschiedliche

Zonen eingeteilt ist, in denen wir

unseren gesamten Körper wiederfinden.

Man kann von einer Art „Landkarte“ sprechen.

An praktischen Beispielen werden

diese vermittelt und auch die verschiedenen

Grifftechniken der Massage werden

erlernt.

Jede/r Teilnehmer/in ist am Ende des

Kurses in der Lage, das neue Wissen im

privaten Bereich an sich und anderen

anzuwenden.

Samstag, 25.09.10 / 09.00–12.00 + 13.00–15.15 Uhr

Sonntag, 26.09.10 / 09.00–12.00 + 13.00–15.15 Uhr

Antje Göckler

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 205

2 Veranstaltungen / 14 UStd. / Gebühr: EUR 42,00

30210

Power-Fitness

Power-Fitness ist eine effektive Mischung

aus Aerobic-Elementen und Problemzonen-Training.

Nach einem Aerobic-

Aufwärmteil mit fetziger Musik werden

durch gezieltes Kräftigungstraining für

Arm- und Brustmuskulatur, Oberschenkelund

Pomuskulatur, Bauch- und Rückenmuskulatur

die „Problemzonen“ bearbeitet.

Ein abschließendes „Cool-down“ darf

natürlich auch nicht fehlen.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Turnschuhe,

Handtuch

dienstags, ab 14.09.10 / 19.00–20.00 Uhr

Petra Krüger

Pabststraße 1a

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30211

Power-Fitness

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30210

dienstags, ab 14.09.10 / 20.15–21.15 Uhr

Petra Krüger

Pabststraße 1a

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30212

Gesundheitstraining

Bauch – Beine – Po

Training zur Muskelstraffung und

für die Elastizität des Körpers

Im Mittelpunkt dieses Kurses stehen die

gezielte Bauchmuskelkräftigung und das

Training von Beckenboden-, Gesäß- und

Oberschenkelmuskulatur.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Turnschuhe,

Decke, Handtuch

montags, ab 04.10.10 / 18.00–19.00 Uhr

Elvira Bischoff

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzky-Straße 57 a

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30213

Gesundheitstraining

Bauch – Beine – Po

Training zur Muskelstraffung und

für die Elastizität des Körpers

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30212

montags, ab 04.10.10 / 19.15–20.15 Uhr

Elvira Bischoff

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzky-Straße 57 a

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30214

Gesundheitstraining –

Fit ab 50

- Seniorenakademie -

Dieser Kurs beinhaltet Elemente der Wirbel

säulengymnastik.

Durch gezielte Kräftigungs- und Ent spannungsübungen

wird ein rückengerechtes

Alltagsverhalten vermittelt.

Den Problemzonen des Körpers wie

Beine, Bauch und Gesäß wird besondere

Beachtung geschenkt.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Turnschuhe

freitags, ab 01.10.10 / 10.00–11.00 Uhr

Elvira Bischoff

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzky-Straße 57 a

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30215

Gesundheitstraining für

Frauen ab 40

In dem Kurs werden gezielte Bewegungsund

Entspannungsübungen durchgeführt.

Ziel ist die Vermittlung einer bewussten

Körperhaltung, die Kräftigung der

Bauch- und Rückenmuskulatur sowie

die Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Turnschuhe

donnerstags, ab 07.10.10 / 17.30–18.30 Uhr

Elvira Bischoff

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzky-Straße 57 a

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30216

Muskelmix für Frauen ab 40

Ein Kurs für alle, die nach dem Alltagsstress

noch etwas für sich und ihre Figur tun

möchten. Training mit Band, Ball und Stab

zur Verbesserung der Muskulatur und

Straffung des Körpers.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Turnschuhe

dienstags, ab 14.09.10 / 19.15–20.15 Uhr

Elke Knospe

Pabststraße 1a

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30217

Gesundheitstraining –

Fit und Form

Neben Dehn- und Kräftigungsübungen für

den gesamten Körper geht dieser Kurs auf

besondere Problemzonen ein, wie Bauch,

Taille, Gesäß und Oberschenkel, unterer

und oberer Rücken, Brust und Schultern.

Ziel des Programms ist neben erhöhter

Spannkraft bestimmter Körperpartien,

die Lockerung verspannter Muskulatur,

Verbesserung der Elastizität, Beseitigung

leichter Rückenschmerzen, eine kraftvolle

und aufrechte Haltung sowie Steigerung

des Wohlbefindens und der allgemeinen

Leistungsfähigkeit. Die erlernten Übungen

und Trainingskombinationen können, entsprechend

ganz persönlicher Bedürfnisse,

leicht zu Hause weitergeführt werden.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Turnschuhe,

Handtuch

dienstags, ab 14.09.10 / 20.30–21.30 Uhr

Elke Knospe

Pabststraße 1a

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

GESUNDHEITSTRAINING

30220

Gesundheitstraining

für Frauen

In dem Kurs werden gezielte Bewegungsund

Entspannungsübungen durchgeführt.

Ziel ist die Vermittlung einer bewussten

Körperhaltung, die Kräftigung der

Bauch- und Rückenmuskulatur sowie die

Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Turnschuhe

montags, ab 13.09.10 / 15.30–16.30 Uhr

Helga Dieckmann

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Tanzraum

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30221

Gesundheitstraining

für Frauen

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30220

mittwochs, ab 15.09.10 / 17.15–18.15 Uhr

Helga Dieckmann

Haus 1 / Graben 6 / R. 205

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30222

Gesundheitstraining

für Frauen

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30220

donnerstags, ab 16.09.10 / 10.00–11.00 Uhr

Helga Dieckmann

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Tanzraum

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30223

Gesundheitstraining

für Frauen

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30220

donnerstags, ab 16.09.10 / 11.15–12.15 Uhr

Helga Dieckmann

Jugend- und Kulturzentrum mon ami / Goetheplatz 11

Tanzraum

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30230

Bewegung zur Förderung

des Muskelskelettsystems

nach Pilates für Anfänger

- Grundkurs -

Kaum eine andere Trainingsmethode ist

momentan so aktuell und beliebt wie

Pilates, eine Methode, die bereits in den

20er Jahren von dem Deutschen Joseph

Hubert Pilates entwickelt wurde. Pilates ist

ein hoch effektives System aus Kräftigungs-,

Dehnungs- und Widerstandsübungen,

die sich nicht mit der Bearbeitung einzelner

Muskelpartien begnügt, sondern den

Körper in seiner Ganzheit betrachtet.

Ein Hauptaugenmerk bei diesem Ganzkörpertraining

liegt auf dem sogenannten

„Power-House“, wozu die Bauchmuskeln,

der Beckenboden und die

Rücken muskeln zählen. Alle Übungen

finden ihren Ursprung in diesem Zentrum

und bewirken eine Verbesserung der

Wirbelsäulenstabilisation, der Muskelkraft

und der Ausstrahlung. Pilates-Resultate

sind durchtrainierte, lange, schlanke

Muskeln für den gesamten Körper, Abbau

von Verspannungen und eine aufrechte,

schöne Haltung.

36 37


Das Training ist unabhängig vom Alter und

der jeweiligen körperlichen Leistungsfähigkeit

durchführbar und eignet sich für

jeden, der auf schonende, kontinuierliche

Weise seine Figur, seine Bewegungsabläufe

und seine Körperwahrnehmung

verbessern möchte. Schon nach wenigen

Stunden spüren Sie die positiven Effekte

des Trainings und fühlen sich besser als je

zuvor.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Turnschuhe,

Decke/Handtuch

mittwochs, ab 15.09.10 / 09.00–10.00 Uhr

Elisabeth Seiffert

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzkystr. 57a

16 Veranstaltungen / 21 UStd. / Gebühr: EUR 63,00

30231

Bewegung zur Förderung

des Muskelskelettsystems

nach Pilates

- Grundkurs -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30230

mittwochs, ab 15.09.10 / 19.15–20.15 Uhr

Elisabeth Seiffert

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzky-Straße 57 a

16 Veranstaltungen / 21 UStd. / Gebühr: EUR 63,00

30232

Bewegung zur Förderung

des Muskelskelettsystems

nach Pilates

- Grundkurs -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30230

mittwochs, ab 15.09.10 / 20.30–21.30 Uhr

Elisabeth Seiffert

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzky-Straße 57 a

16 Veranstaltungen / 21 UStd. / Gebühr: EUR 63,00

30233

Bewegung zur Förderung

des Muskelskelettsystems

nach Pilates

- Aufbaukurs -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30230

Die Teilnahme am Pilates-Aufbaukurs ist

nur mit Kenntnissen aus dem Grundkurs

oder mit Grundkenntnissen möglich.

montags, ab 13.09.10 / 09.00-10.00 Uhr

Elisabeth Seiffert

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzkystr. 57a

16 Veranstaltungen / 21 UStd. / Gebühr: EUR 63,00

GESUNDHEITSTRAINING

30234

Bewegung zur Förderung

des Muskelskelettsystems

nach Pilates

- Aufbaukurs -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30230

Die Teilnahme am Pilates-Aufbaukurs ist

nur mit Kenntnissen aus dem Grundkurs

oder mit Grundkenntnissen möglich.

montags, ab 13.09.10 / 17.00–18.00 Uhr

Elisabeth Seiffert

Pabststraße 1a

16 Veranstaltungen / 21 UStd. / Gebühr: EUR 63,00

30235

Bewegung zur Förderung

des Muskelskelettsystems

nach Pilates

- Aufbaukurs -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30230

Die Teilnahme am Pilates-Aufbaukurs ist

nur mit Kenntnissen aus dem Grundkurs

oder mit Grundkenntnissen möglich.

montags, ab 13.09.10 / 18.10–19.10 Uhr

Elisabeth Seiffert

Pabststraße 1a

16 Veranstaltungen / 21 UStd. / Gebühr: EUR 63,00

30236

Bewegung zur Förderung

des Muskelskelettsystems

nach Pilates

- Aufbaukurs -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30230

Die Teilnahme am Pilates-Aufbaukurs ist

nur mit Kenntnissen aus dem Grundkurs

oder mit Grundkenntnissen möglich.

montags, ab 13.09.10 / 19.20–20.20 Uhr

Elisabeth Seiffert

Pabststraße 1a

16 Veranstaltungen / 21 UStd. / Gebühr: EUR 63,00

30237

Bewegung zur Förderung

des Muskelskelettsystems

nach Pilates

- Intensivworkshop -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30230

samstags, ab 18.09.10 / 09.00–13.00 Uhr

Elisabeth Seiffert

Pabststraße 1a

2 Veranstaltungen / 10 UStd. / Gebühr: EUR 30,00

30239

Wirbelsäulengymnastik

Auf Grundlage der präventiven Rückenschule

werden spezielle Übungen zur

Stärkung der Rückenmuskulatur durchgeführt.

Dabei liegen die Schwerpunkte

dieses Kurses im Training der oberflächlichen

und insbesondere der tiefen

Rückenmuskeln. Ergänzend werden

Übungen anderer Muskelgruppen, Ganzkörperspannungsübungen

und Übun gen

zur Verbesserung ausgewählter koordinativer

Fähigkeiten trainiert.

Den Stundenausklang bilden Dehnungs-,

Lockerungs- und Entspannungsübungen.

Dieser Kurs ist die optimale Grundlage für

einen starken Rücken!

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Turnschuhe,

Decke/Handtuch

dienstags, ab 14.09.10 / 17.15–18.15 Uhr

Susan Drews

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzky-Straße 57 a

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30240

Wirbelsäulengymnastik

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 30239

dienstags, ab 14.09.10 / 18.30–19.30 Uhr

Susan Drews

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzky-Straße 57 a

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30241

Gesundheitstraining

Rücken – Bauch – Beine – Po

Training zur Muskelstraffung und

für die Beweglichkeit des Körpers

Die Erwärmung und das Stretching zu

Beginn jeder Stunde bereitet die Muskulatur

auf anschließende Übungen vor. Im Mittelpunkt

dieses Kurses steht die gezielte

Bauchmuskelkräftigung und das Training

von Rücken-, Beckenboden-, Gesäß- und

Oberschenkelmuskulatur. Ergänzend werden

Ganzkörperspannungsübungen und

Übungen zur Verbesserung koordinativer

Fähigkeiten trainiert.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Turnschuhe,

Handtuch, Getränk nach Bedarf

donnerstags, ab 16.09.10 / 10.00–11.00 Uhr

Susan Drews

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzky-Straße 57 a

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

Susan Drews

Kursleiterin im Gesundheitsbereich

Fitnesstrainerin, Rehafachübungsleiterin

30242

Problemzonentraining für

den ganzen Körper

Ziel der Stunde ist es, den Tagesstress

abzulegen und sich voll auf den eigenen

Körper zu konzentrieren. Die Erwärmung

und das Stretching zu Beginn jeder Stunde

bereitet die Muskulatur auf anschließende

Übungen vor. Durch gezieltes

Muskeltraining bei Musik werden die

Problemzonen trainiert, um diese zu straffen,

zu stärken und durch eine verbesserte

Haltung die Lebensqualität zu erhöhen.

Den Abschluss einer jeden Stunde bilden

Dehnungs- und Entspannungsübungen.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Turnschuhe,

Socken, Handtuch, Getränk nach

Bedarf

mittwochs, ab 15.09.10 / 18.00–19.00 Uhr

Gunda Karcher

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzky-Straße 57 a

15 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

30250

„Ich kann mich wehren“ –

Selbstverteidigung für alle

- Grundkurs -

Durch die ständig steigende Gewaltbereitschaft

in unserer Gesellschaft ist es

neben der Aufklärung wichtig, auch Maßnahmen

zur Eigensicherung oder zur

Hilfe anderer zu ergreifen. In diesem

Kurs werden mögliche Angriffe mit einfachen,

aber sehr effektiven Techniken

abgewehrt. Die Kursteilnehmer werden

über die Sensibilität bestimmter

Situ ationen geschult und lernen, durch

bestimmte Verhaltensweisen mit diesen

Situationen umzugehen um im Ernstfall

ERNÄHRUNG

Die körperliche Aktivität, von Sport bis hin zu einfachen

Bewegungen hat positive Auswirkungen auf die Gesundheit des

Menschen. In der heutigen Gesellschaft ist die Ausübung von

körperlicher Aktivität besonders wichtig, die Bewegung schafft

einen Ausgleich der durch die mangelnde Bewegungssituation

entsteht. Seit meiner Kindheit hat mich die körperliche Bewegung

fasziniert. Ich liebe und brauche die täglichen körperlichen

Aktivitäten und somit habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Als Yogalehrerin und Kursleiterin für Gesundheitstraining,

Problemzonentraining und Wirbelsäulengymnastik habe ich

meine Erfüllung gefunden.

„Leben ist Bewegung und ohne Bewegung findet Leben nicht

statt.“ (Moshe Feldenkrais)

auch die gewonnene Sicherheit umsetzen

zu können. Die Themen die behandelt

werden: Angriff – Verteidigung, visuelle

Einschätzung der Situation – schnelle und

angemessene Entscheidungen treffen.

Es werden Übungen zur Reflexfähigkeit

sowie taktile Übungen zur Reaktion durch -

geführt, Gleichgewichtsübungen bzw.

Gleichgewichtsberechnung werden ebenso

behandelt wie das Thema Körper vitalpunkte

(Nervendruckpunkte).

Es wird über die Verhältnismäßigkeit bei

der Selbstverteidigung gesprochen, denn

auch ein Verteidiger muss wissen was er

darf und was nicht.

Es werden im Grundkurs die Angriffsthemen

wie folgt behandelt:

- Hand- und Armbefreiung

- Befreiung aus Würgegriffen

- Befreiung aus Umklammerungen

Mitzubringen: bequeme Kleidung

dienstags, ab 14.09.10 / 19.45–21.15 Uhr

Mario Göckler

Bewegungsraum / Bockstraße 5 / Zugang Carl-von-

Ossietzky-Straße 57 a

12 Veranstaltungen / 24 UStd. / Gebühr: EUR 72,00

30701

Delikatessen aus wilden

Früchten für die kalte

Jahreszeit

Bevor es draußen wieder trüb und

un gemütlich wird, ist es an der Zeit, die

Früchte des Herbstes zu wertvollen

Aromaschätzen zu verarbeiten, um dem

Erkältungs- und Gripperisiko zu trotzen.

Vorgestellt werden ca. zehn verschiedene

Wildobstarten und ihre Verwendung und

Verarbeitung. Kleine Kostproben können

verkostet bzw. mit nach Hause genommen

werden.

Kosten von EUR 5,00 für Lebensmittel

sind bei der Kursleiterin zu entrichten.

Donnerstag, 21.10.10 / 17.30–21.15 Uhr

Simone Buss

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 206

1 Veranstaltung / 5 UStd. / Gebühr: EUR 18,00

30702

Kulinarischer Genuss mit

Claude Monet

Den Namen Monet verbindet man üblicherweise

mit Mohnblumen und impressionistischem

Kunstgenuss. Weniger

be kannt ist seine Rezeptsammlung kulinarischer

Köstlichkeiten, die seine Nachfahren

entdeckten und veröffentlichten.

Erfahren Sie, wie Monet selbst dafür

sorgte, was auf den Tisch kam und welch

ausgewählte Leckerbissen er für besondere

Festtage vorsah. Lassen Sie uns ein

Menü à la Monet zusammenstellen und

anschließend kulturvoll genießen.

Kosten von EUR 10,00 für Lebensmittel

sind bei der Kursleiterin zu entrichten.

Donnerstag, 04.11.10 / 17.30–21.15 Uhr

Simone Buss

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 206

1 Veranstaltung / 5 UStd. / Gebühr: EUR 18,00

30703

Küchenlatein nach

Carl Spitzweg

Der malende Apotheker schenkte seiner

Lieblingsnichte Caroline ein besonders

aufwändig gestaltetes Rezeptbüchlein mit

31 handcolorierten Rezepten aus der Zeit

des Biedermeier.

Lassen Sie sich einen Abend lang in diese

Zeit zurückversetzen und erleben Sie,

welche Köstlichkeiten wir gemeinsam zu

einem 4-Gänge-Menue arrangieren.

Kosten von EUR 10,00 für Lebensmittel

sind bei der Kursleiterin zu entrichten.

Donnerstag, 18.11.10 / 17.30–21.15 Uhr

Simone Buss

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 206

1 Veranstaltung / 5 UStd. / Gebühr: EUR 18,00

38 39


30704

Essbare Vielfalt aus

dem Bauerngarten

- Vortrag -

Ländliche Idylle fernab der Stadtzentren

verströmen einen Hauch Geborgenheit

und innere Einkehr. Was braucht es mehr

als einen Platz inmitten leuchtender

Blüten, duftender Kräuter und knackigem

Gemüseallerleis? Viele der typischen

Bauerngartengewächse haben unseren

Vorfahren nicht nur als Schmuckpflanze

gedient, sondern auch als Hausmittel

gegen allerlei Beschwerden oder für den

Kochtopf. Viele Pflanzen waren derart

vielseitig, dass man alle Teile davon benutzt

hat. Heute haben manche dieser Pflanzen

nur noch Seltenheitswert. Andere sind

so hoch gezüchtet, dass sie ihre wertgebenden

Eigenschaften weitgehend verloren

haben. Erfahren Sie von essbaren

Blüten und herzhaften Wurzeln und der

Fülle weiterer schon fast in Vergessenheit

geratener Köstlichkeiten aus dem Schatz

der Bauerngartenpflanzen.

Um Voranmeldung wird gebeten.

Donnerstag, 20.01.11 / 19.00–20.30 Uhr

Simone Buss

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 5,00

30705

Die Kunst der

Pralinenherstellung

Die Pralinen gelten auf Grund ihrer aufwendigen

Herstellung aus Schokolade,

Nougat, Nüssen, Pistazien, Likör, Marzipan,

als die Krönung des Konfekts.

ERNÄHRUNG

Richtig verpackt hat man ein schönes, persönliches

Geschenk nicht nur zur Weihnachtszeit.

Lassen Sie uns in die Welt der Pralinenkunst

eintauchen, lernen sie, verschiedene hochwertige

Sorten und Füllungen mit phantasievollen

Verzierungen herzustellen.

Planen Sie zusätzlich ca. EUR 5,00 für

Geschenkpackungen und Schleifen ein.

Kosten für Lebensmittel in Höhe von

EUR 11,50 werden zu Kursbeginn an die

Kursleiterin entrichtet.

Montag, 29.11.10 / 17.00–21.45 Uhr

Antje Müller

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 206

1 Veranstaltung / 6 UStd. / Gebühr: EUR 18,00

30706

Vollwertig und glutenfrei

backen

Diese traditionelle Art des Backens hat

sich seit vielen Jahren bewährt.

Man nimmt möglichst natur belassene

Zu taten: Vollkornmehl, gemahlenes

Zucker rohr, Honig, Sirup und frische

Hefe. Ich bevorzuge Lebensmittel, die aus

alternativer Landwirtschaft stammen.

Es gibt viele glutenfreie Backzutaten- manche

traditionell, manche eigenes für diese

Stoffwechselkrankheit entwickelt. So

ermöglicht es den Menschen, trotz dieser

Leiden, Kuchen und Torten genießen zu

können. Lassen Sie sich von Nusskuchen,

Haferflockenschnitten und herzhaften

Rosenkuchen inspirieren. Erfahren Sie,

wie aromatisch und bekömmlich Gebäck

schmecken kann.

Kosten für Lebensmittel in Höhe von EUR

5,50 werden bei der Kursleiterin entrichtet.

Mitzubringen: Schürze, kleine Vorratsbehälter

für Kostproben.

Dienstag, 05.10.10 / 17.30–20.30 Uhr

Antje Müller

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 206

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 15,00

30707

Gesunde Ernährung fängt

schon beim Einkauf an

Praxistraining für den Einkauf im

Supermarkt

Statt gedankenlos Pizza oder Fertig-Menüs

zu konsumieren, kann man sich ganz

leicht mit gesünderen Produkten etwas

Gutes tun – wenn man weiß, worauf es

ankommt. Der Kunde ist König, aber allzu

gern lässt er sich durch Werbung und

falscher Versprechungen verführen und

oft in die Irre leiten.

Aber auf unseren Stationen durch den

Supermarkt, kommen wir schon einigen

Tricks und Fallen auf die Spur. Damit auch

Sie als Kunde im Supermarkt zwischen

Werbung und Wahrheit entscheiden können,

mehr Qualität im Korb haben, meist

sogar günstiger und vor allem bewusster

einkaufen. Ein Kurs, der Ihren Alltag

erleichtert.

Wir informieren über:

- Etiketten richtig lesen und deuten

- Lebensmittelampel

- Kinderlebensmittel

- Rund um die Wurst

- Light Produkte u.v.m.

Gebühr inklusive Handouts.

Treffpunkt: VHS Weimar, Graben 6, Eingangsbereich

innen

Donnerstag, 23.09.10 / 17.00–19.15 Uhr

Antje Müller

VHS-Haus 1 / Graben 6

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 12,00

30708

Kinderlebensmittel,

Mittel zum Leben oder

Süßigkeiten?

- Vortrag -

Im zunehmenden Maße werden in den

letzten Jahren spezielle Kinderlebensmittel

angeboten. Vor allem bei Süßigkeiten und

Milchdesserts. Für Sie, liebe Eltern, ist es

oft nicht leicht ihren Kindern den richtigen

Umgang von nahrhaften Essen und

Süßigkeiten zu vermitteln. Aber in der

Kindheit erworbene Ernährungsfehler

wirken leider oft lebenslang nach. Aber

was ist denn für unsere Kinder wichtig,

um gesund zu bleiben, worauf können

wir verzichten? Kinder müssen täglich

bessere Leistungen bringen, mehr lernen,

acht Stunden aufnahmefähig sein,

die Hausaufgaben erledigen und dann

noch zum Klavierunterricht gehen. Ganz

nebenbei sollen sie auch noch wachsen.

Heute zeigen wir Ihnen einen Weg auf,

mit praktischen Beispielen wie viel Zucker

in verschiedenen bekannten Produkten

enthalten ist; und vor allem Tipps für

kindgerechtes Essen. Im Anschluss kann

jeder den Bodyscan in Anspruch nehmen.

Hier erfährt man Werte über den

Ist-Zustand seines Körpers (Wasseranteil,

Muskelmasse, Knochenmineralanteil, biologisches

Stoffwechselalter, Organfett)

Die Zusatzgebühr für den Bodyscan von

EUR 10,00 ist bei der Referentin zu entrichten.

Um Voranmeldung wird gebeten.

Donnerstag, 30.09.10 / 19.00–20.30 Uhr

Antje Müller

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 4,00

30709

Ayurvedaküche – Liebe

geht durch den Magen,

richtig essen aus Liebe

zu sich selbst

- Vortrag -

Gesunde Ernährung ist die Lebensessenz

für alle Lebewesen. Die Ernährung

nimmt im Ayurveda eine besondere Stellung

ein. Die Prinzipien der ayurvedischen

Ernährung berücksichtigen das

körperliche, geistige und seelische Wohl

des Menschen auf eine ganzheitliche

Weise. Ziel der ayurvedischen Ernährung

ist es, Körper, Geist und Seele jedes

Einzelnen zu nähren und mit Leben

zu erfüllen. Wir Menschen unterscheiden

uns in unseren Anlagen, Vorlieben,

Neigungen und Fähigkeiten. Je nach individuellen

Konstitution, Stoffwechsellage

und Lebensweise benötigt jeder Mensch

eine auf seine Bedürfnisse abgestimmte

Ernährung. Nicht für jeden Menschen sind

also die gleichen Nahrungsmittel geeignet,

was den ayurvedischen Grundsatz

der Individualität nochmals unter streicht.

Oft wird Ayurveda als Küchen- und

Kräutermedizin bezeichnet. Alles was wir

brauchen, um gesund zu bleiben, finden

wir in der Natur reichlich. Die ayurvedische

Kochkunst ist leicht zu erlernen und

für jeden, der sich etwas bemüht, umzusetzen.

Inhalte:

- Grundsätze der ayurvedischen Ernährung

- Allgemeine Ernährungsempfehlungen

- Konstitutionsbezogene Ernährung

- Ernährung zum Vata, Pitta und Kapha-

Ausgleich

- Agni – das Verdauungsfeuer

- Gewürze – Juwelen der ayurvedischen

Küche

- Grundprinzipien einer yogischen Ernährungsweise

- Ayurvedische Kochkunst – Kochen für

die Sinne

- Einige ayurvedische Grundrezepte

- Ayurvedische Menüs zu den Jahreszeiten

Um Voranmeldung wird gebeten.

Donnerstag, 04.11.10 / 19.00–20.30 Uhr

Gan-Ölsie Gombosuren-Krüger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 2 UStd. / Gebühr: EUR 4,00

ERNÄHRUNG / DOZENTEN

Dozenten im Fachbereich Gesundheitsbildung

Bischoff, Elvira

Übungsleiterin Herz-Kreislauf-Prävention (C-Lizenz)

(DSB)

Buchwald, Renate

Übungsleiterin für Entspannung, Dipl. Soz.Päd.

Buss, Simone

Dipl. Gartenbauingenieur

Dehnert, Ulrike

Lehrerin für Tai Chi, Qi Gong und Shiatsu

Dieckmann, Helga

Tanzpädagogin und Übungsleiterin für Gymnastik,

Rückenschule und Bewegung

Drews, Susan

Fitnesstrainerin, Rehafachübungsleiterin

Gattas, Amal

Yogalehrerin, Lehrerin 1. Grades für Kundalini Yoga

Göckler, Antje

Fußpflegerin

Göckler, Mario

Lizenzierter Trainer für Selbstverteidigung und

Nahkampf

Gombosuren-Krüger, Gan-Ölsie

Ärztin, Medizinische Ayurveda-Spezialistin

Karcher, Gunda

Übungsleiterin Gesundheit

Katz, Steffen

Yogalehrer in Ausbildung

Kirchner, Uwe

Yogalehrer (BYV)

Knospe, Elke

Übungsleiterin Prävention / Rückenschule (DSB)

Krüger, Petra

Übungsleiterin Breitensport (B-Lizenz) (DSB)

KK3

DIENSTLEISTUNGS-

Müller, Antje

Köchin, Ernährungscoach

Naujocks, Veronika

Psychotherapeutin

Pötke, Regina

Heilpraktikerin, Übungsleiterin für Qi Gong und

Autogenes Training

Richter, Kerstin

Zertifizierte Zilgreilehrerin

Schmidtdorf, Birgit

Ergotherapeutin, Qi Gong Kursleiterin

Seiffert, Ella

Übungsleiterin Gesundheit/ Pilatestrainerin

Tamm, Madlen

Yogalehrerin BDY/EYU

Wegendt, Dagmar

Übungsleiterin MBSR

Wetzel, Susan

Präventionsfachkraft bei der AIDS-Hilfe Weimar und

Ostthüringen

Wirth, Christa

Yogalehrerin BDY

Wutschke, Eckart

Diplomingenieur, Dozent für Wohn- und Baubiologie

Brunhild Zechelius

Oecotrophologin, Heilpraktikerin, Autorin

Zeidler, Uta

Psychologische Beraterin

Zeißner, Doris

Heilpraktikerin

40 41

GmbH

UNTERNEHMUNG Weimar UMZÜGE

E r f u r t e r S t r a ß e 8 6

9 9 4 2 7 W e i m a r

Außenaufzug möglich

Fon: 0 36 43 / 90 36 42

0 36 43 / 50 58 45 “DEUTSCHLANDWEIT ZU FAIREN PREISEN”

Fax: 0 36 43 / 5 35 18

e-mail: info@kk3-we.de www.kk3-we.de


Prüfungen im Sprachbereich

Stufe

C2

C1

B2

B1

A2

A1

Schreiben

KANN Briefe zu jedem Thema und

vollständige Notizen von jedem Treffen

oder Seminar genau und mit einem

guten Ausdruck anfertigen.

KANN Geschäftskorrespondez vor -

bereiten und entwickeln, notwendige

Stichpunkte bei Treffen anfertigen

und einen Aufsatz schreiben, der die

Kommunikationsfähigkeit bestätigt.

KANN Notizen anfertigen während

jemand erzählt oder Briefe schreiben,

die nichtstandardgemäße Wünsche

beinhalten.

KANN Briefe schreiben oder Notizen

machen zu familiären oder zu

be kannten Themen.

KANN Formulare ausfüllen und kurze

einfache Briefe oder Postkarten über

persönliche Informationen schreiben.

KANN einfache Formulare (z.B. Be -

stellscheine) ausfüllen und Notizen,

die Zeiten, Datumsangaben und Orte

beinhalten, schreiben.

Lesen

SPRACHEN

Europäische Sprachenzertifikate werden in neun Sprachen auf fünf Niveaustufen von A1 bis C1 angeboten.

Sprache

Deutsch

Englisch

Französisch

Italienisch

Spanisch

Abschluß

Europäisches Sprachenzertifikat

ca. alle zwei Wochen finden außerplanmäßige

Prüfungen statt

Europäisches Sprachenzertifikat

Cambridge „Preliminary English Test“

Cambridge „First Certificate in English“

Cambridge „Certificate in Advanced English“

Cambridge „Certificate of Proficiency in English“

Europäisches Sprachenzertifikat

Europäisches Sprachenzertifikat

Europäisches Sprachenzertifikat

Stufe

B2

B1

B1

B2

C1

C2

B1

B1

B1

Informationen über weitere Sprachprüfungen: Thüringer Volkshochschulverband www.vhs-th.de

Beschreibungen zur Selbsteinstufung

Prüfungstermin

29.01.2011

19.03.2011

26.02.2011

12.03.2011

11.03.2011

16.06.2011

19.03.2011

19.03.2011

19.03.2011

KANN Dokumente, Korrespondenzen

und Berichte, einschließlich des

ge nauen Inhaltes eines komplexen

Textes, verstehen.

KANN einen wissenschaftlichen Text

schnell genug lesen, die wichtigsten

Informationen herausfinden und nichtstandardgemäße

Korrespondenz verstehen.

KANN Texte nach relevanten In forma

tionen durchsuchen und detaillierte

An weisungen oder Ratschläge verstehen.

KANN gewohnheitsmäßige Informationen

und Artikel und die wesent liche

Bedeutung nichtgewohnheitsmäßiger

Informationen auf familiärer Ebene

verstehen.

KANN zielgerichtete Informationen

auf bekanntem Gebiet (z.B. Produkte

und Zeichen, einfache Textbücher

oder Berichte über familiäre Angelegen

heiten) verstehen.

KANN einzelne einfache Sätze,

An leitungen oder Informationen verstehen.

Anmeldeschluß

13.12.2010

07.02.2011

10.01.2011

10.01.2011

10.01.2011

14.03.2011

07.02.2011

07.02.2011

07.02.2011

Hören / Sprechen

Gebühr

118,00 ¤

108,00 ¤

108,00 ¤

155,00 ¤

160,00 ¤

165,00 ¤

108,00 ¤

108,00 ¤

108,00 ¤

Um die Niveaustufenübersicht des Europarates für den Anwender leichter verständlich zu machen, hat ALTE (Vereinigung von

Sprachprüfungsanbietern in Europa) detaillierte Kompetenzstufenbeschreibungen (Can Do Statements) entwickelt. Sie beschreiben,

getrennt nach den vier Fertigkeiten, die typischen Fähigkeiten eines Lerners auf einem bestimmten Kontext am Ende einer jeden Stufe.

Die folgenden Beispiele zur Selbsteinstufung sind gekürzt. Die detaillierten Beschreibungen liegen in der Geschäftsstelle aus.

KANN klare Anweisungen formulieren

oder über komplexe oder heikle

Themen sprechen, umgangssprachliche

Hinweise verstehen und vertraulich mit

ungewohnten Fragen umgehen.

KANN mühelos Treffen und Seminaren

auf eigenem Arbeitsfeld folgen, ein

Ge spräch gut führen und dabei abstrakte

Ausdrücke verwenden.

KANN Gesprächen zu familiären Themen

folgen und sich daran beteiligen

oder ein Gespräch zu einer ganzen

Reihe von Themen aufrechterhalten.

KANN die Meinung zu abstrak ten/

na tür lichen Angelegen hei ten auf einfache

Weise ausdrücken oder um Rat

auf einem bekannten Gebiet bitten

und Anweisungen oder öffentliche

Ansagen verstehen.

KANN einfache Meinungen oder Aufforderungen

zu einem familiären Kontext

ausdrücken.

KANN einfache Anweisungen verstehen

oder an einem Gespräch zu einem

bekannten Thema teilnehmen.

Sie wissen nicht, welcher Kurs Ihrem

Kenntnisstand entspricht? Dann lesen

Sie bitte die Beschreibung zur

Selbsteinstufung auf der Seite 42

durch – oder nutzen Sie die Beratung

durch die Volkshochschule. Sollten Sie

sich in einem Kurs über­ oder unterfordert

fühlen, können Sie noch während

des laufenden Semesters in einen

anderen Kurs wechseln.

Alphabetisierung und

Grundbildung

60701

Grundkurs: Lesen, Schreiben,

Rechnen

Dieser Kurs ist eine Hilfe für alle Menschen,

deren Lese- und Schreibkenntnisse nicht

ausreichen, um die Anforderungen des

Alltags bewältigen zu können. Er dient

dem Erwerben von grundlegenden

Kenntnissen und Fertigkeiten, die für die

eigenständige Gestaltung des Lebens und

das aktive Handeln in unserer Gesellschaft

notwendig sind.

Unser Grundbildungsangebot zum Lesen

und Schreiben erweitern wir um den

Bereich Rechnen, weil Menschen mit

Lese- und Schreibproblemen oft auch der

Umgang mit Zahlen ungewohnt ist und

sie sich in Alltagssituationen, sei es beim

Einkaufen oder der Ausgabenplanung,

unsicher fühlen, viele sogar Angst haben.

Betrifft das eine Person aus Ihrem

Verwandten- oder Bekanntenkreis? Sagen

Sie ihm oder ihr, dass es Hilfe gibt und

begleiten Sie Ihren Angehörigen auf dem

ersten Weg zu uns! Haben Sie selbst damit

Schwierigkeiten? Nehmen Sie sich ein

Herz und lassen Sie sich in einem vertraulichen

Gespräch beraten!

Ansprechpartnerin: Rita Heyme, Tel.:

03643 / 8858-15

mittwochs, ab 08.09.10 / 16.30–18.00 Uhr

Martina Schmidt / Holger Lesser

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 102

20 Veranstaltungen / 40 UStd. / Gebühr: EUR 10,00

60702

Aufbaukurs: Lesen, Schreiben,

Rechnen

Teilnehmer dieses Kurses sollten über

Buchstabenkenntnisse und einfache Lesefertigkeiten

verfügen.

mittwochs, ab 08.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Martina Schmidt / Holger Lesser

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 102

20 Veranstaltungen / 40 UStd. / Gebühr: EUR 10,00

SPRACHEN

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremd- /Zweitsprache

40401

- Intensivkurs

Der Kurs ist für Migranten und Migrantinnen

bestimmt, die am Integrationskurs

erfolgreich teilgenommen und das Zertifikat

Deutsch B1 erlangt haben. Das

Ziel des Kurses ist die Erweiterung der

Sprachkenntnisse unter Berücksichtigung

aller Fertigkeiten (Hören, Lesen, Schreiben

und Sprechen) und Vorbereitung auf die

B2 – Sprachprüfung. Behandelt werden

Themen des Alltages orientiert am

Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen

Lehrbuch: „em“ neu Hauptkurs, Max

Hueber Verlag, Ismaning

Dieser Kurs findet auch in den Herbstferien

satt.

di+do, ab 07.09.10 / 17.30–19.00 Uhr

Martina Schmidt

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 002

30 Veranstaltungen / 60 UStd. / Gebühr: EUR 150,00

Deutsch als Fremdsprache für

Studierende

40402

- Grundkurs Niveau A1, 1. Teil

- Intensivkurs

Dieser Kurs ist für Studenten der Bauhaus

Universität Weimar, der Franz-Liszt-

Musik hoch schule und andere Teilnehmer

gedacht, die über keine oder nur geringe

Deutsch kenntnisse aber gute Eng lisch-

kennt nisse verfügen. Er soll den Teil nehmern

ermöglichen, sich in der deutschsprachigen

Um gebung leichter zurechtzufinden,

einfache Fragen zu beantworten

und zu stellen und Informationen des

täglichen Lebens zu verstehen und zu

geben und bildet die Grundlage für das

Verständnis der deutschen Lebensart und

Kultur.

Lehrbuch: Tangram aktuell 1, Lektion 1-4,

Max Hueber Verlag, Ismaning

German as a Foreign Language

for Students

- Basic course, level A1, first part

This course is designed for students of

the Bauhaus University Weimar or the

Franz Liszt Academy of Music and other

participants who do not have any or little

knowledge of the German language but

who are in good command of the English

language. The course is to make it easier

for the participants to find their way about

in the German speaking surrounding, to

answer and to ask simple questions and to

understand and give information in every

day life. It is the fundamental course for

understanding the German way of life and

culture.

Textbook: Tangram aktuell 1, units 1-4

12 meetings / 48 lessons

di+do, ab 07.09.10 / 17.00–20.15 Uhr

Dagmar von Dehn

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 001

12 Veranstaltungen / 48 UStd. / Gebühr: EUR 100,00

42 43


Integrationskurs für

Zuwanderinnen und

Zuwanderer an der

Volkshochschule

Der Integrationskurs ist ein Kurs für

Zuwanderinnen und Zuwanderer,

die auf Dauer in Deutschland leben

wollen und nur wenig oder gar

kein Deutsch sprechen können. Er

besteht aus:

- einem Sprachkurs mit 600 Unterrichtsstunden

- einem Orientierungskurs mit 45

Unterrichtsstunden

Am Ende des gesamten Inte grationskurses

findet der „Deutsch-Test

für Zuwanderer“ (DTZ) Niveau stufe

B1 statt.

Bei Erfüllung der Voraussetzungen

ist eine kostenfreie Teilnahme durch

die Förderung des Bundesamtes für

Migranten und Flüchtlinge möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Rita Heyme, Tel.: 03643 / 88 58-15

Arabisch

Arabisch A1.1

40101

Lehrbuch: Arabisch für die Erwachsenen

bildung – Syntaxlehr- und Kursbuch,

Tahineh-Verlag, 1. Semester

Beginnt mit Lektion: 1

donnerstags, ab 09.09.10 / 18.00–19.30 Uhr

Fadia Ghali

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 004

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Arabisch A1.3

40102

Lehrbuch: Arabisch für die Erwachsenenbildung

– Syntaxlehr- und Kursbuch,

Tahineh-Verlag, 3. Semester

Beginnt mit Lektion: 3

montags, ab 13.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Fadia Ghali

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 004

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Arabisch A1.4

SPRACHEN SPRACHEN

40103

Lehrbuch: Arabisch für die Erwachsenenbildung

– Syntaxlehr- und Kursbuch,

Tahineh-Verlag, 3. Semester

Beginnt mit Lektion: 4

donnerstags, ab 09.09.10 / 19.45–20.30 Uhr

Fadia Ghali

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 109

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Chinesisch

Chinesisch A1.1

40200

Kursteilnehmende können nach 9 Lektion

(inklusive einer zusätzlichen Lektion zum

Thema Umschrift) einfache Sätze auf chinesisch

formulieren und beherrschen die

ersten ca. 300 Schriftzeichen.

Lehrbuch: Liao Liao – Kursbuch –

Der Chi ne sischkurs, Hueber Verlag

Der Kurs beginnt, wenn genügend An meldun

gen vorliegen.

dienstags, 18.15–19.45 Uhr

Man-Man Fu

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 102

17 Veranstaltungen / 34 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Englisch

Englisch A1.1

40600

Englisch für Anfänger ohne

Vorkenntnisse

Lehrbuch: English Network Starter

Compact, Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 1

mittwochs, ab 08.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Patricia de Paula Silva

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 003

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A1.1

40601

Lehrbuch: Der Kurs richtet sich an echte

Anfänger und wird vom Langenscheidt-

Verlag als Pilotkurs mit dem Lehrwerk

„English Compass“ ausgestattet. Der Kurs

ist auf max. 15 Teilnehmende begrenzt.

donnerstags, ab 09.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Annette Schmigelski

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 207

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A1.2

40605

Lehrbuch: English Network Starter

Compact, Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 8

dienstags, ab 07.09.10 / 19.30–21.00 Uhr

Rita Seifert

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 204

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A1.2

40606

Lehrbuch: A Taste of English,

Ernst Klett Verlag

Beginnt mit Lektion: 8

mittwochs, ab 08.09.10 / 20.00–21.30 Uhr

Birgit Bergmann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A1.2

40607

Englisch für Seniorinnen und

Senioren

- Seniorenakademie -

Lehrbuch: English Compass A1,

Langen scheidt Verlag,

Beginnt mit Lektion: 5

mittwochs, ab 08.09.10 / 09.30–11.00 Uhr

Birgit Bergmann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A1.2

40608

- Englisch für Seniorinnen und

Senioren

- Seniorenakademie

Lehrbuch: Fairway 1, Klett Verlag

Beginnt mit Lektion: 6

freitags, ab 10.09.10 / 09.30–11.00 Uhr

Frank Meier

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A1.3

40610

Lehrbuch: English Network 1,

Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 4

mittwochs, ab 15.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Friedrich Hübener

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 207

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A1.3

44 45

40611

Lehrbuch: English Network 1,

Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 3

donnerstags, ab 09.09.10 / 18.30–20.00 Uhr

Birgit Bergmann

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 202

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A1.3

40612

Lehrbuch: English Network Tourist,

Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 8

donnerstags, ab 09.09.10 / 19.00–20.30 Uhr

Christof Bußejahn

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 204

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A1.4

40615

Lehrbuch: English Network 1 New Edition,

Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 5

mittwochs, ab 08.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Birgit Bergmann

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 002

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A2.1

40620

Lehrbuch: Fairway 2, Englisch Lehr- und

Arbeitsbuch mit Audio CD und CD-ROM,

Klett Verlag

Beginnt mit Lektion: 2

donnerstags, ab 09.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Rita Seifert

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 004

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A2.1

40621

Business-English A2

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmende,

die Englisch für den Beruf brauchen

und mit ca. 4 Jahren Schulenglisch bzw.

gleichwert igen Englischkenntnissen.

Zum Errei chen des Niveaus B1 sind, je

nach Vorkenntnissen und Lernfortschritt,

1–3 Semester Business-English notwendig.

Teilnehmende, die einen schnelleren Lernfortschritt

wünschen, können mit der

Lernplattform von Macmillan den Kurs

sinnvoll ergänzen. Am Ende des Semesters

kann die Cam bridge B1 Prüfung für English

Business abgelegt werden (siehe Kurs-Nr.

40631).

Das Lehrbuch ist in der Gebühr enthalten.

montags, ab 13.09.10 / 19.00–20.30 Uhr

Christof Bußejahn

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 101

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 105,00

Englisch A2.1

40621A

Business-English A2 mit

Macmillan English Campus

Kursankündigung siehe Kurs Nr. 40621

Das Lehrbuch und Zugang zur Macmillan

English Campus für fünf Monate während

des Kurses ist in der Gebühr enthalten.

montags, ab 13.09.10 / 19.00–20.30 Uhr

Christof Bußejahn

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 101

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 150,00

Englisch A2.1

40623

Macmillan English Campus

Mit der Macmillan Lernplattform können

wir Ihnen ein sehr innovatives Trai ningskonzept

anbieten, von dem Sie nicht nur in

den VHS-Lehrveranstaltungen profitieren

können. Mit dieser Lern plattform für das

ergänzende Selbststu dium im häuslichen

Bereich profitieren Sie von einer Vielzahl

unterschiedlicher methodischer Ansätze,

durch die Sie sich nach Ihren individuellen

Präferenzen mit der englischen Sprache

auseinander setzen können. Zum Beispiel

können Sie mit Macmillan English Campus

auf eine online-Lernumgebung mit über

4.000 interaktiven Übungen ent sprechend

Ihrem Sprachniveau und wöchent lich

aktua lisierten Artikeln aus der Zeitung

„International Guardian“ zugreifen.

Macmillan English Campus ersetzt nicht

den Sprachunterricht in der Gruppe,

sondern ergänzt ihn. Es ist zur Vor- und

Nachbereitung des Unterrichts zu Hause

gedacht, ermöglicht individuell gezielt zu

wiederholen und zu üben – so intensiv, wo

und wann immer.

Was bietet Macmillan English Cam pus?

- Lernen an jedem Ort zu jeder Zeit

- tagesaktuelle authentische Materialien

- Ihrem Lernfortschritt angepasste Übu ngen

- eine große Methodenvielfalt

- English Dictionary Online

- unmittelbares Feedback zu Ihrem Lernerfolg

- Möglichkeiten zur Prüfungsvorbereitung

Gebühr: EUR 45,00 für den Zugang zur

Lernplattform von September 2010 bis

Ende Januar 2011

Beratung nach vorheriger Anmeldung

durch Gisela Kottwitz, Tel: 03643 / 88580

Englisch A2.1

40625

Lehrbuch: Lift Off 2 (Part A und B),

Cornelsen Verlag

Beginnt mit Lektion: 5

montags, ab 06.09.10 / 17.00–18.30 Uhr

Birgit Bergmann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 202

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00


Englisch A2.1

40626

Lehrbuch: Das Material wird von der

Dozentin ausgegeben für 5 Cent je Kopie

mittwochs, ab 08.09.10 / 20.00–21.30 Uhr

Patricia de Paula Silva

VHS-Haus II / Herderplatz 9 / R. 003

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A2.2

40627

Lehrbuch: English Network 2. New

Edition, Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 5

dienstags, ab 07.09.10 / 17.30–19.00 Uhr

Birgit Bergmann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A2.3

40628

- Kleingruppen-Intensivkurs

Lehrbuch: Wird bei Kursbeginn bekanntgegeben.

montags, ab 06.09.10 / 17.00–17.45 Uhr

Annette Schmigelski

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 207

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A2.3

40629

Lehrbuch: English Network Refresher A2,

Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 7

dienstags, ab 07.09.10 / 09.45–11.15 Uhr

Birgit Bergmann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 109

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch A2.3

40630

Englisch für Seniorinnen und

Senioren

- Seniorenakademie -

Lehrbuch: Fairway2, Klett Verlag

Beginnt mit Lektion: 6

mittwochs, ab 08.09.10 / 14.45–16.15 Uhr

Frank Meier

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Englisch B1

SPRACHEN SPRACHEN

40631

Cambridge Business English

Certificates (BEC)

- Preliminary - B1

More than ever, you need a good knowledge

of English to succeed in international

business and commerce. If you can show

you have relevant language skills, you‘ll

have a great advantage in the jobs market

and more choice if you want to work or

study abroad.

The Business English Certificates (BEC)

from Cambridge ESOL are for individual

learners who want to have a businessrelated

English language qualification. By

taking an internationally recognised business

qualification like BEC, you can show

that you have learned English to an appropriate

standard and can use it in a professional

context.

Samstag, 29.01.11 / 10.00–13.00 Uhr

Fachdozent

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 114,00

Veranstaltungsort: Nach Absprache

Englisch B1.1

40635

Business-English

Lehrbuch: Das Material wird von der

Dozentin zur Verfügung gestellt und ist in

der Kursgebühr enthalten.

montags, ab 06.09.10 / 18.45–20.15 Uhr

Birgit Bergmann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 102

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 87,00

Englisch B1.1

40637

Lehrbuch: Wird bei Kursbeginn bekanntgegeben

mittwochs, ab 08.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Christine Rieger

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 202

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Englisch B1.1

40639

Lehrbuch: English Network Plus,

New Edition, Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 1

montags, ab 06.09.10 / 09.30–11.00 Uhr

Annette Schmigelski

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Englisch B1.1

40640

Konversation am Vormittag

Our intention is to speak as much as we

can in a friendly and relaxed atmosphere.

Speaking topics can be very diverse.

Your suggestions and ideas are welcome.

Reading texts, vocabulary work and homework

will complete the course.

Lehrbuch: In der Gebühr ist das Unterrichtsmaterial

enthalten.

dienstags, ab 21.09.10 / 09.30–11.00 Uhr

Christof Bußejahn

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 86,00

Englisch B1.1

Präsentationen in Englischer

Sprache

Siehe Kurs-Nr. 10756 und 10757 auf Seite

20 in diesem Heft

Englisch B1.2

40645

Lehrbuch: Network Certificate Skills,

Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 3

montags, ab 06.09.10 / 19.45–21.15 Uhr

Rita Seifert

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 207

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Englisch B1.2

40646

Lehrbuch: English Network Plus,

New Edition, Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 9

montags, ab 06.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Annette Schmigelski

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Englisch B1.3

40648

Konversationskurs

- Kleingruppen-Intensivkurs -

Unterrichtsmaterial wird gegen einen

Unkostenbeitrag von 5 Cent pro Blatt ausgegeben.

mittwochs, ab 08.09.10 / 19.00–19.45 Uhr

Chelsea Leventhal

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 109

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Englisch B1.3

46 47

40649

Konversationskurs

- Kleingruppen-Intensivkurs -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 40648

mittwochs, ab 08.09.10 / 20.00–20.45 Uhr

Chelsea Leventhal

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 109

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Englisch B1.4

40650

This semester we will deal with the southwest

of England. We will learn a lot about

the countryside, the history and the holiday

centres of that area of England. We

will also learn how to use the modal auxiliaries

in the right way.

The fee covers the teaching material.

montags, ab 13.09.10 / 09.30–11.00 Uhr

Friedrich Hübener

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 102

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 88,00

Englisch B1.4

40651

- Konversationskurs -

- Kleingruppen-Intensivkurs -

Unterrichtsmaterial wird gegen einen

Unkostenbeitrag von 5 Cent pro Blatt ausgegeben.

montags, ab 06.09.10 / 18.15–19.00 Uhr

Frank Meier

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 101

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

VHS – Tipp:

Verschenken Sie die

Volks hochschule!

Wenn Sie ein ganz besonderes

Geschenk machen wollen und dem

Beschenkten die freie Wahl des

Kurses lassen möchten – hier unser

Angebot:

Der VHS-Geschenkgutschein

Englisch B 2

40655

Cambridge Business English

Certificates (BEC) – Vantage – B2

More than ever, you need a good knowledge

of English to succeed in international

business and commerce. If you can show

you have relevant language skills, you‘ll

have a great advantage in the jobs market

and more choice if you want to work

or study abroad. The Business English

Certificates (BEC) from Cambridge ESOL

are for individual learners who want to

have a business-related English language

qualification. By taking an internationally

recognised business qualification like

BEC, you can show that you have learned

English to an appropriate standard and can

use it in a professional context.

Samstag, 29.01.11 / 10.00–13.00 Uhr

Fachdozent

Veranstaltungsort: Nach Absprache

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 161,00

Englisch B2.1

40656

Lehrbuch: English Network Conversation,

Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 2

dienstags, ab 07.09.10 / 17.50–19.20 Uhr

Rita Seifert

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 204

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Englisch B2.1

40658

Konversationskurs

- Kleingruppen-Intensivkurs -

Unterrichtsmaterial wird gegen einen

Unkostenbeitrag von 5 Cent pro Blatt ausgegeben.

montags, ab 06.09.10 / 19.00–19.45 Uhr

Chelsea Leventhal

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 109

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Englisch B2.2

40670

Lehrbuch: English Network Conversation,

Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 3

montags, ab 06.09.10 / 18.00–19.30 Uhr

Rita Seifert

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 207

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Die Bildungsprämie

… können vielleicht auch Sie erhalten.

Informieren Sie sich ausführlich

auf Seite 51 oder rufen Sie uns an!

Tel.: 03641/ 8858-0

Englisch B2.2

40671

Lehrbuch: Bridges III, Klett Verlag

Beginnt mit Lektion: 10

samstags, ab 11.09.10 / 09.00–10.30 Uhr

Birgit Bergmann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 207

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Englisch B2.3

40675

English Conversation

Lehrbuch: In der Gebühr ist das Unterrichtsmaterial

enthalten.

montags, ab 06.09.10 / 16.30–18.00 Uhr

Christof Bußejahn

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 101

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 86,00

Englisch C1.1

40679

Konversationskurs

- Kleingruppen-Intensivkurs -

Unterrichtsmaterial wird gegen einen

Unkostenbeitrag von 5 Cent pro Blatt ausgegeben.

montags, ab 06.09.10 / 18.00–18.45 Uhr

Chelsea Leventhal

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 109

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Englisch C1.5

40680

Unterrichtsmaterial wird gegen einen

Unkostenbeitrag von 5 Cent pro Blatt ausgegeben.

mittwochs, ab 08.09.10 / 09.30–11.00 Uhr

Frank Meier

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 109

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 88,00


Französisch

Französisch A1.1

40801

Lehrbuch: Voyages 1 – Französisch für

Erwach sene, Lehr- und Arbeitsbuch mit

Audio-CD, Klett Verlag

Beginnt mit Lektion: 1

dienstags, ab 07.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Beate Grundmann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 202

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Französisch A1.1

40802

Französisch für Seniorinnen und

Senioren am Vormittag

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmende

ohne Vorkenntnisse, die am Vormittag Zeit

haben. Sie erlernen Grundkenntnisse für

den mündlichen und schriftlichen Umgang

mit französisch Sprechenden. Sprechen

und Hörverstehen stehen jedoch im

Vordergrund. Parallel dazu erhalten Sie

Informationen über das Land und die

Kultur Frankreichs.

Lehrbuch: Voyages 1 – Französisch für

Erwachsene, Lehr- und Arbeitsbuch mit

Audio-CD, Klett Verlag

Beginnt mit Lektion: 1

mittwochs, ab 08.09.10 / 10.00–11.30 Uhr

Olivia Mauny

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 207

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Französisch A1.1

40805

Französisch für den Urlaub

In diesem Kurs können Sie als Teilnehmer/

in ohne Vorkenntnisse soviel Französisch

lernen, dass Sie sich in Ihrem Frankreich-

Urlaub gut zurechtfinden und die üblichen

Alltagssituationen bewältigen können, wie

„im Hotel“, „im Restaurant“, „im Touristenbüro“

usw.

Lehrbuch: Französisch à la carte,

Klett Verlag

dienstags, ab 21.09.10 / 16.30–18.00 Uhr

Monika Schubert

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 102

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Französisch A1.2

SPRACHEN

40806

Französisch für die Reise

Dieser Kurs soll Teilnehmerinnen und

Teilnehmern mit geringen Vorkenntnisse

als Vorbereitung auf eine Reise nach

Frankreich dienen. Fortsetzungskurs aus

dem letzten Semester.

Lehrbuch: Französisch à la carte,

Klett Verlag

Beginnt mit Lektion: 6

montags, ab 06.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Olivia Mauny

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 104

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Französisch A1.4

40808

Der Kurs schließt an das vorige Semester

an. Wir beginnen mit dem Buch Voyage

II. Der Kurs ist offen für fortgeschrittene

Anfänger dieser Stufe.

Lehrbuch: Voyages 2 – Französisch für

Erwachsene, Lehr- und Arbeitsbuch mit

Audio-CD, Klett Verlag

Beginnt mit Lektion: 1

mittwochs, ab 15.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Dr. Ute Eckelkamp

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Französisch A2.1

40810

Französisch für Wiedereinsteiger

Sie haben in der Schule ein paar Jahre

Französisch gelernt und würden das

Gelernte gerne wieder auffrischen? Dann

ist dieser Kurs genau das Richtige für Sie!

Lehrbuch: Voyages 2 – Französisch für

Erwachsene, Lehr- und Arbeitsbuch mit

Audio-CD, Klett Verlag

donnerstags, ab 09.09.10 / 16.30–18.00 Uhr

Corinna Kreher

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 202

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Französisch A2.1

40812

Lehrbuch: Voyages 2 – Französisch für

Erwachsene, Lehr- und Arbeitsbuch mit

Audio-CD, Klett Verlag

Beginnt mit Lektion: 1

dienstags, ab 07.09.10 / 16.30–18.00 Uhr

Beate Grundmann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 207

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Französisch A2.1

40813

Lehrbuch: Voyages 2 – Französisch für

Erwachsene, Lehr- und Arbeitsbuch mit

Audio-CD, Klett Verlag

Beginnt mit Lektion: 3

dienstags, ab 07.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Klaus Vogel

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 202

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Französisch A2.2

40815

Französisch in den Herbstferien

- Für Anfänger/innen mit guten

Vorkenntnissen -

- Wochenkurs -

Vous voulez améliorer votre français?

Alors, venez nous rejoindre! 5 jours de

français intensif:

Expression écrite et orale, grammaire,

chanson, civilisation, connaissance de la

France, francophonie.

mo–fr, ab 11.10.10 / 10.00–12.00 + 13.00–18.00 Uhr

Olivia Mauny

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

5 Veranstaltungen / 40 UStd. / Gebühr: EUR 114,00

Französisch B1.1

40820

Französisch Konversationskurs

ab Stufe B1

- Kleingruppen-Intensivkurs -

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmende

mit Kenntnissen im Umfang von ca. 5

Jahren Schulfranzösisch, die mit einer

Muttersprachlerin ihre Fähigkeiten in der

Konversation üben und verbessern wollen.

Die Teilnehmenden sollten in der Lage

sein die meisten Gesprächssituationen

zu bewältigen, denen man auf Reisen

im Frankreich begegnet und ohne Vorbereitung

an Gesprächen über Themen

teilnehmen, die ihm/ihr vertraut sind oder

die ihn/sie interessieren.

Unterrichtsmaterial wird gegen einen

Unkostenbeitrag von 5 Cent pro Blatt ausgegeben.

montags, ab 06.09.10 / 20.00–20.45 Uhr

Olivia Mauny

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 109

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Französisch B1.1

SPRACHEN

48 49

40821

Französisch Konversationskurs

ab Stufe B1

- Kleingruppen-Intensivkurs -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 40820

mittwochs, ab 08.09.10 / 20.00–20.45 Uhr

Olivia Mauny

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 101

15 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Französisch B1.2

40830

Lehrbuch: On y va! A2, Hueber-Verlag

Beginnt mit Lektion: 4

Findet auch in den Herbstferien, am

18.10.2010, statt.

montags, ab 27.09.10 / 17.00–18.30 Uhr

Monika Schubert

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 102

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Italienisch

Italienisch A1.1

40901

Lehrbuch: Linea diretta neu 1a, Max

Hueber Verlag, Ismaning

montags, ab 20.09.10 / 16.30–18.15 Uhr

Enrico Serena

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 003

13 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Corinna Kreher

Kursleiterin für Französisch

Magister in Romanistik, Zweitstudium Französisch und

Sozialkunde auf Lehramt

Ab dem Herbstsemester 2010 unterrichte ich an der Volkshochschule

Französisch, ich bin 26 Jahre alt und komme aus

Chemnitz. 2000/2001 verbrachte ich ein Jahr in Frankreich,

bevor ich 2003 zum Studium nach Jena ging, um Romanistik

und Politikwissenschaft auf Magister zu studieren. Da während

meines Studiums die Lust stieg, die französische Sprache und

Kultur nicht nur zu lernen, sondern auch meine Erfahrungen,

Eindrücke von Frankreich und nicht zuletzt die Sprache selbst

weiterzugeben, entschied ich mich, einen Lehramtsabschluss

in Französisch und Sozialkunde zu machen, um unterrichten zu

können. Parallel dazu promoviere ich derzeit in romanistischer

Literaturwissenschaft zu deutsch-französischer Literaturkritik.

Über Ihre Teilnahme an meinem Französischkurs würde ich

mich sehr freuen!

Italienisch A1.1

40902

- Intensivkurs am Samstag -

Lehrbuch: Linea diretta neu 1a, Max

Hueber Verlag, Ismaning

samstags, ab 06.11.10 / 10.00–11.30+11.45–13.15 Uhr

Enrico Serena

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

8 Veranstaltungen / 32 UStd. / Gebühr: EUR 84,00

Italienisch A1.1

40903

Lehrbuch: Linea diretta neu 1a, Max

Hueber Verlag, Ismaning

dienstags, ab 21.09.10 / 09.30–11.00 Uhr

Enrico Serena

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 102

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Italienisch A1.2

40904

Lehrbuch: Espresso 1, Max Hueber Verlag,

Ismaning

Beginnt mit Lektion: 5

montags, ab 20.09.10 / 20.10–21.55 Uhr

Enrico Serena

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 003

13 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Italienisch A1.3

40905

Lehrbuch: Espresso 1, Max Hueber Verlag,

Ismaning

Beginnt mit Lektion: 9

dienstags, ab 21.09.10 / 20.00–21.30 Uhr

Enrico Serena

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Italienisch A2.2

40906

Lehrbuch: Espresso 2, Max Hueber Verlag,

Ismaning

Beginnt mit Lektion: 5

montags, ab 20.09.10 / 18.20–20.05 Uhr

Enrico Serena

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 003

13 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Italienisch B1.3

40907

Lehrbuch: Espresso 3, Max Hueber Verlag,

Ismaning

Beginnt mit Lektion: 3

dienstags, ab 21.09.10 / 16.30–18.00 Uhr

Enrico Serena

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Italienisch B2.4

40908

- Konversationskurs -

In diesem Kurs entwickeln Sie Ihre sprachliche

Ausdrucksfähigkeit und vertiefen Ihre

Kenntnisse der italienischen Kultur. Die

Themen der Kurse handeln vom sozialen

und kulturellen Leben in Italien und

Deutschland, aktuellen Entwicklungen und

bedeutsamen Ereignissen, sowie touristischen

Zielen und Reiseerfahrungen.

Bei Bedarf werden die sprachlichen Fertigkeiten

und grammatikalischen Themen

vertiefend behandelt, der Schwerpunkt

liegt allerdings auf einer Erweiterung der

Kenntnisse im lexikalischen und idiomatischen

Bereich.

Für diesen Kurs ist kein bestimmtes Lehrwerk

vorgesehen. Unterrichtsmaterial

wird gegen einen Unkostenbeitrag von 5

Cent pro Blatt ausgegeben.

dienstags, ab 21.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Enrico Serena

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 85,00


Italienisch B2.1

40909

L’Italia di Berlusconi – Film und

Documentare

Mentre l‘Europa e il mondo osservano

l‘Italia con interesse e stupore, da più di

quindici anni gli italiani continuano, ad ogni

elezione, ad affidare a Silvio Berlusconi le

sorti del loro paese. In questo corso, che

si rivolge ad apprendenti con un livello

avanzato di competenza linguistica, si cercherà

di raccontare l‘Italia di Berlusconi in

tutti i suoi aspetti: quello politico, quello

mediatico e quello culturale. Attraverso

la visione di film e documentari realizzati

in Italia negli ultimi anni, si ricostruiranno

le tappe dell‘inarrestabile ascesa di Silvio

Berlusconi, prima come imprenditore

edile, poi come magnate dei media e infine

come politico, e, nello stesso tempo, si

proverà ad interrogarsi sulle ragioni di un

così grande successo. Alla visione dei film

e dei documentari seguirà un dibattito tra

i partecipanti.

- 06.11. – Aprile (Film von Nanni Moretti)

- 13.11. – Quando c’era Silvio (Documentar

von Enrico Deaglio)

- 20.11. – Viva Zapatero (Documentar

von Sabina Guzzanti)

- 27.11. – Il caimano (Film von Nanni

Moretti)

- 04.12. – Videocracy (Documentar von

Erik Gandini)

samstags, ab 06.11.10 / 15.00–17.15 Uhr

Enrico Serena

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

5 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 38,00

Lateinisch

Lateinisch A1.1

41101

Lehrbuch: Latinum, Ausgabe B, Verlag

Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen

dienstags, ab 07.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Gerhard Althaus

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 003

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Niederländisch

Niederländisch A1.1

41401

Lehrbuch: Taal Vitaal, Max Hueber Verlag,

Ismaning

mittwochs, ab 08.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Wolter Seuntjens

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 001

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Russisch

Russisch A1.1

41901

Lehrbuch: Kljutschi 1, Max Hueber Verlag,

Ismaning

dienstags, ab 07.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Naira Müller

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 102

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Russisch A1.2

41902

Lehrbuch: Kljutschi 1, Max Hueber Verlag,

Ismaning

Beginnt mit Lektion: 4

dienstags, ab 07.09.10 / 20.00–21.30 Uhr

Naira Müller

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 102

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Russisch A1.3

41903

Lehrbuch: Kljutschi 2, Max Hueber Verlag,

Ismaning

Beginnt mit Lektion: 1

mittwochs, ab 15.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Diana Badalyan

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 102

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Schwedisch

Schwedisch A.1.1

SPRACHEN SPRACHEN

42001

Lehrbuch: Javisst!, Kurs- und Arbeitsbuch

Max Hueber Verlag, Ismaning

dienstags, ab 07.09.2010 / 18.15-19.45 Uhr

Karin Axelsson

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 001

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Spanisch

Spanisch A1.1

42201

Lehrbuch: El nuevo Curso de Espanol 1,

Langenscheidt Verlag

montags, ab 06.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Rafael-Eduardo Matos

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 102

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Spanisch A1.1

42202

Lehrbuch: El nuevo Curso de Espanol 1,

Langenscheidt Verlag

donnerstags, ab 09.09.10 / 16.30–18.00 Uhr

Laura Gende

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 203

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Spanisch A1.1

42203

Lehrbuch: El nuevo Curso de Espanol 1,

Langenscheidt Verlag

donnerstags, ab 09.09.10 / 20.00–21.30 Uhr

Laura Gende

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 203

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Spanisch A1.1

42204

Spanisch für den Urlaub

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer

ohne Vorkenntnisse, die ihren Urlaub in

Spanien verbringen wollen. Dabei lernen

sie den nötigen Grundwortschatz und

Rede mittel, um sich in Alltagssituationen,

zurechtzufinden.

Lehrbuch: Spanisch à la carte, Klett Verlag

Dieser Kurs findet auch in den Herbstferien

statt.

mittwochs, ab 06.10.10 / 18.15–19.45 Uhr

Fachdozent

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 102

10 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 50,00

Spanisch A1.2

42205

Lehrbuch: El nuevo Curso de Espanol 1,

Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 7

dienstags, ab 07.09.10 / 20.00–21.30 Uhr

Rafael-Eduardo Matos

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 104

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Spanisch A1.2

42206

Lehrbuch: El nuevo Curso de Espanol 1,

Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 5

donnerstags, ab 09.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Laura Gende

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 203

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Spanisch A1.3

42207

Lehrbuch: El nuevo Curso de Espanol 2,

Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 1

dienstags, ab 07.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Rafael-Eduardo Matos

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 104

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Spanisch A2.1

42208

Lehrbuch: El nuevo Curso de Espanol 2,

Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 5

Dieser Kurs findet auch in den Herbstferien

statt.

donnerstags, ab 09.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Ximena Matus

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 102

8 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 40,00

Spanisch A2.2

42209

Lehrbuch: El nuevo Curso de Espanol 2,

Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 4

Dieser Kurs findet auch in den Herbstferien

statt.

samstags, ab 11.09.10 / 09.30–11.00+11.15–12.00 Uhr

Ximena Matus

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 202

6 Veranstaltungen / 18 UStd. / Gebühr: EUR 55,00

Spanisch B2.2

42210

Lehrbuch: El nuevo Curso de Espanol 3,

Langenscheidt Verlag

Beginnt mit Lektion: 10

mittwochs, ab 08.09.10 / 20.00–21.30 Uhr

Rafael-Eduardo Matos

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 202

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 85,00

Tschechisch

Tschechisch A1.1

42301

Lehrbuch: Vitame vas!, Max Hueber

Verlag, Ismaning

montags, ab 06.09.10 / 20.00–21.30 Uhr

Martina Schmidt

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 001

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Tschechisch A1.3

42302

Lehrbuch: Vitame vas!, Max Hueber

Verlag, Ismaning

Beginnt mit Lektion: 5

montags, ab 06.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Martina Schmidt

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 001

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

50 51

Türkisch

Türkisch A1.1

42401

Türkisch für den Urlaub

Lehrbuch: Einstieg türkisch, Max Hueber

Verlag, Ismaning

mittwochs, ab 08.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Özlem Fröhlich

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 004

10 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 50,00

Ungarisch

Ungarisch A1.1

42501

Szituációk, Ungarischlehrwerk für Anfänger,

Max Hueber Verlag, Ismaning

dienstags, ab 07.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Rita Krisztina Maász

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 001

15 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 75,00

Für Weiterbildung ist es

nie zu spät!

Mit Weiterbildung schaffen Sie sich

neue Chancen. Und mit der Bildungsprämie

sichern Sie sich dabei noch

Vorteile: Der Prämiengutschein

kann für Sie bis zu EUR 500 wert

sein. Kompetente Beraterinnen und

Berater in Ihrer Volkshochschule

infor mieren Sie über ihre persönlichen

Weiterbildungsmöglichkeiten

und die finanziellen Angebote der

Bildungsprämie.

Einen Prämiengutschein können Sie

erhalten, wenn Sie erwerbstätig sind

und Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen

derzeit EUR 25.600

(oder EUR 56.200 bei gemeinsam

Veranlagten) nicht übersteigt.

Auch Berufsrückkehrer/-innen oder

Mütter und Väter in Elternzeit können

einen Prämiengutschein bekommen.

Mit dem Prämiengutschein

über nimmt der Bund 50 % der Weiter

bildungskosten, maximal jedoch

EUR 500.

Es ist pro Person ein Prämien gutschein

pro Kalenderjahr erhältlich.

Einen Prämiengutschein in Höhe von

max. EUR 500 erhalten Erwerbstätige

für eine berufliche Weiterbildung,

- deren zu versteuerndes Jahresein

kommen nicht über maximal

EUR 25.600, bzw. EUR 56.200 bei

gemeinsam Veranlagten liegt ,

- die bereit sind für die Weiterbildung

noch einmal aus eigenen Mitteln

den gleichen Betrag dazusteuern,

- und sich von der VHS persönlich

beraten lassen (bitte unbedingt

vorher telefonisch einen Termin

vereinbaren unter 03643 / 88580).

Gefördert von:


Dozenten im Fachbereich Sprachen

Althaus, Gerhard

Magister, Lehrer für Latein

Axelsson, Karin

Architektin, Muttersprachlerin

Badalyan, Diana

Dipl. Soziologin, Muttersprachlerin

Bergmann, Birgit

Englischlehrerin

Bußejahn, Christof

Diplomübersetzer für Englisch / Russisch mit

Zusatzausbildung in der Erwachsenenbildung

Dehn von, Dagmar

Lehrerin, Deutsch als Fremdsprache

Fröhlich, Özlem

Master Erziehungswissenschaft, Muttersprachlerin

Fu, Man-Man

Sinologin, Mediensystemwissenschaftlerin,

Muttersprachlerin in Chinesisch

Ghali, Fadia

Bauingenieurin, Muttersprachlerin in Arabisch

Grundmann, Beate

Lehrerin

Gende, Laura

IHK Sekretärin, Dozentenfortbildung des TVV,

Muttersprachlerin

Hübener, Friedrich

Diplomlehrer, langjährige Erfahrung als

Englischlehrer

Kreher, Corinna

M.A. in Romanistik, Lehrerin für Französisch

Lesser, Holger

Dipl. Legasthenietrainer

Leventhal, Chelsea

B.A. of Music, Studentin, Muttersprachlerin in

Englisch

Maász, Rita Krisztina

Dipl. Lehrerin, Muttersprachlerin

Matus, Ximena

Dipl. Volkswirtin, Muttersprachlerin

Matos, Rafael-Eduardo

Dipl. Psychologe, Muttersprachler

Mauny, Olivia

Germanistin, Muttersprachlerin Französisch

Meier, Frank

Student der Musikwissenschaft, Anglistik und

Literaturwissenschaft, langjährige Erfahrung als

Dozent in der Erwachsenenbildung

Müller, Naira

Dipl. Fachübersetzerin (FH)

Nakano, Yuka

Musikpädagogin, Muttersprachlerin

Oliveira Schneider, Charmaine Marie de

Magistra Artium, Deutsch als Fremdsprache

Rieger, Christine

Dipl. Lehrerin für Englisch und Russisch

Schmidt, Martina

Dipl. Lehrerin Germanistik, Slowakisch,

Muttersprachlerin

SPRACHEN / DOZENTEN

Schmigelski, Annette

Diplomlehrer mit Zusatzqualifikationen

Schubert, Monika

Lehrerin für Französisch, Deutsch, Russisch

Seifert, Rita

Diplom-Archivarin mit Zusatzqualifikationen als

Englisch-Dozentin

Serena, Enrico

Hochschulabschluss Italianistik, Master und

Zertifizierung in Didaktik der italienischen Sprache

für Ausländer, Muttersprachler

Seuntjens, Wolter

Dipl. Psychologe, Muttersprachler

Vogel, Klaus

Dipl. Dolmetscher, Übersetzer, langjähriger Dozent

1. Thüringer Kursleitertag

Erstmalig findet am 25. Juni 2011

ein Kursleitertag der Thürin ger

Volkshochschulen statt. Gastge ber

ist die VHS Gotha in Kooperation

mit dem Thüringer Volkshoch schulverband

e.V.

Kursleiterinnen und Kursleiter aller

Fachbereiche erwartet ein vielfäl

tiges inhaltliches Angebot zur

Weiter bildung und zum Erfahrungsaustausch.

Der Tag wird durch

Verlags ausstellungen ergänzt.

Bitte fragen Sie nach dem Programm

ab Mitte April 2011 bei Ihrer VHS

oder informieren Sie sich unter www.

vhs-th.de. Inhaltliche Anregungen

und Themenwünsche können Sie

gerne an angelika.mede@vhs-th.de

richten.

Wir freuen uns auf Sie!

Kompetenz im Tourismus

ein modulares Schulungsangebot

für Beschäftigte und Akteure im

Tourismus

Sie arbeiten mit Gästen in einer Pension,

Restaurant oder vermieten eine Ferienwohnung

oder -häuser und wollen, dass

Sie mit Ihren Gäste über das Internet problemlos

in Kontakt treten oder Gästen aus

dem Ausland nicht nur ein Lächeln sondern

auch ein passendes Wort mit auf den

Weg geben können. Sie möchten, dass sich

Ihre Gäste wohl fühlen, Sie weiter empfehlen

oder recht bald wieder kommen?

Das modulare Schulungsangebot KiT –

Kompetenz im Tourismus – umfasst eine

Reihe von Fortbildungsangeboten zur

Verbesserung der Service- und Dienstleistungsqualität.

Es richtet sich in erster

Linie an kleinere Touristik be trie be, Pensionen

und private Gäste zimmer vermieter/-innen.

Mit Halbtages- und Tageskursen sind die

Schulungen bedarfsgerecht zugeschnitten

für Menschen, die wenig Zeit haben und

sich zielgenau und praxisgerecht fortbilden

möchten.

Ausführliche Informationen finden Sie

im Internet beim Thüringer Volkshochschulverband

www.vhs-th.de oder Ihre

Volkshochschule berät sie zu aktuellen

Angeboten.

50001

Sie können mehr,

als Sie wissen

Stärken herausstellen mit dem

ProfilPASS

- Einführungsvortrag -

Für den Beruf und im Privatleben ist es

wichtig zu wissen, was man richtig gut

kann. Meistens kennen wir jedoch nur

unsere formellen Kompetenzen, also diejenigen

Fähigkeiten und Kenntnisse, die

durch Abschlüsse und Zeugnisse doku-

52 53

EDV

mentiert sind. In vielen Tätigkeitsfeldern

gibt es jedoch keine Zeugnisse – trotzdem

lernen wir hier eine Menge.

In diesem Kurs geht es darum, systematisch

die eigenen Fähigkeiten und Stärken

heraus zu finden und zu erkennen, an welchem

Punkt man noch mehr tun muss.

Dies nutzt Ihnen zum Beispiel, wenn Sie

sich beruflich weiter entwickeln möchten

oder wenn Sie sich beruflich oder persönlich

neu orientieren, oder einfach, wenn

Sie zukünftige Lernvorhaben planen wollen.

Als Hilfsinstrument dient Ihnen der Profil-

PASS (Einzelpreis EUR 27,90, Rabatte bei

Sammelbestellungen möglich), mit dem

Sie Stück für Stück Ihre Lebensbereiche

durchleuchten, Ihre besonderen Stärken

herausfinden und am Ende Ihre Ziele

festlegen und die nächsten Schritte planen

können. Der ProfilPASS wurde mit

Unterstützung des Bundesministeriums

für Bildung und Forschung (BMBF) von

mehreren wissenschaftlichen Instituten

entwickelt und erprobt.

Nach dem einführenden Vortrag von Frau

Rogahn können Sie mit ihr Einzelgespräche

zur weiteren Beratung vereinbaren. Für

eine Beratungseinheit (45 Minuten) müssen

wir eine Gebühr von EUR 13,00

berechnen. Hartz-IV-Empfänger erhalten

die Beratung für EUR 3,00 à 45 Minuten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.profilpass.de

Donnerstag,09.09.2010 / 18.15–19.00 Uhr

Birgit Rogahn

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

1 Veranstaltung / 1 UStd. / Gebühr: EUR 3,00

50002

Sich bewerben –

aber richtig!

- Junge VHS -

Egal, ob für ein Praktikum oder den Ausbildungsplatz

– Personalchefs wollen interessante

Bewerbungen lesen und sich auf das

persönliche Kennen lernen freuen. Nichts

sorgt dabei für mehr Langeweile, als ein

Text aus fertigen Satzbausteinen oder

„eingestaubte“ Formulierungen.

Im Bewerbungstraining lernen Schüler/

-innen:

- Bewerbungsschreiben und Lebenslauf

sinnvoll zu strukturieren,

- den Inhalt persönlich und interessant zu

gestalten und

- die eigenen richtigen Worte zu finden.

Die Jugendlichen lernen, sich selbst und

andere einzuschätzen; sie finden heraus,

worauf es im jeweiligen Berufsfeld

ankommt. Ein schöner Nebeneffekt dieses

Trainings ist die gleichzeitige Vor-

bereitung auf das Vorstellungsgespräch –

das spart später viel Zeit und erhöht die

Erfolgsaussichten.

So gerüstet, kann der Sprung ins Berufsleben

mit Freude und Erfolg gelingen.

Di–Do, ab 19.10.10 / 13.00–15.30 Uhr

Andrea Lutz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 10 UStd. / Gebühr: EUR 30,00

50005

Informations- und Medienkompetenz

in Ausbildung,

Beruf und Alltag

- Wochenendseminar -

Ob in Schule, Studium, Beruf oder

Alltag: Das Internet ist eine unverzichtbare

Informationsquelle für immer mehr

Themen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft

und Gesellschaft geworden.

Das Seminar vermittelt mit praktischen

Übungen die zentralen Inhalte der Informationskompetenz:

Den richtigen Umgang

mit digitalen und gedruckten Informa tionsquellen,

Suchstrategien, Qualitätskriterien

sowie urheberrechtliche Fragen.

Vorgestellt werden Programme (u. a.

citavi), die professionelle Hilfe geben bei

der Suche und Strukturierung von Textund

Bildinformationen sowie unterstützen

bei der Erstellung von Facharbeiten,

Präsentationen und Publikationen.

Freitag, 26.11.10 / 18.00–21.15 Uhr

Samstag, 27.11.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

M.A. Georg-D. Schaaf

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

2 Veranstaltungen / 12 UStd. / Gebühr: EUR 40,00

50100

VHS Lerntreff:

Selbstgesteuertes Lernen

im Computerkabinett

Was ist selbstgesteuertes Lernen?

- Als Teilnehmer im VHS-Lerntreff stecken

Sie sich Ihre persönlichen Ziele.

Die Lern schritte planen Sie mit unserem

erfahrenen Dozenten.

- Sie finden Ihren persönlichen Lernrhythmus.

- Sie erwerben Fähigkeiten und Kenntnisse

in dem Ihnen gemäßen Tempo.

- Auch wenn Sie etwas mehr Zeit zum

Üben haben möchten, verlieren Sie

nicht den Anschluss.

- Mit guten fachlichen Voraussetzungen

können Sie sich ganz gezielt weiterbilden.

- Sie bekommen individuelle, bedarfsgerechte

Förderung und Betreuung.

- Ihre Energien werden auf das Wesentliche

gerichtet. Sie beschäftigen sich

genau mit den Qualifizierungselementen,


die Sie neu erlernen oder sicherer

beherrschen möchten.

Sie bestimmen beim selbstgesteuerten

Lernen:

- Zeitraum

- Umfang

- Lerntempo

- Inhalte und Ziele

- Lernmittel

Wir stellen Ihnen zur Verfügung:

- mit moderner Technik ausgestatteter

Seminarraum

- Qualifizierte Unterstützung und persönliche

Beratung von erfahrenen Dozenten.

Im Rahmen folgender Themenbereiche

können Sie im VHS-Lerntreff lernen (wird

erweitert):

- Betriebssysteme

- WINDOWS XP

- WINDOWS VISTA

- Microsoft Office

- MS-WORD

- MS-EXCEL

- MS-POWERPOINT

- MS-OUTLOOK

- Internet

- Netzwerke

Sie können im Rahmen des VHS-Lerntreffs

anerkannte Prüfungen ablegen:

- European Computer Passport Xpert

Sie buchen genau soviel Termine, wie Sie

sie zum Lernen aufbringen möchten. Bitte

spätestens vier Tage vor dem gewünschten

Termin anmelden und das Thema

benennen.

Weitere Informationen: Gisela Kottwitz

(03643 ) 8858-16.

Lerntreff-Zeiten:

freitags, 14.00–17.00 Uhr

Dozent Thomas Bergholz

VHS / Graben 6 / R. 2.09.

Gebühr: EUR 15,00 pro Unterrichtsstunde,

Gleich gesinnte können sich die Gebühr

teilen!

EDV

Das Lehrgangssystem vermittelt umfassende

Kenntnisse und praktische Fertigkeiten

mit gängigen Anwenderprogrammen im

Office-Bereich. Es besteht aus acht Modulen

(siehe Grafik).

Jedes Modul kann mit einer europaweit

einheitlichen Prüfung abgeschlossen werden.

Für jede bestandene Prüfung wird

ein Zeugnis vergeben. Nach erfolgreichem

Abschluss des Pflichtmoduls „Einführung

in die EDV“ und zwei Wahlmodulen wird

der Abschluss zum „European Computer

Passport Xpert“ erreicht. Wenn zwei

weitere Module erfolgreich absolviert

werden, wird der Abschluss „European

Computer Passport Xpert Master“ erworben.

Eine Prüfung kann bei Vorliegen der

entsprechenden Kenntnisse auch ohne

vorherigen Kursbesuch abgelegt werden.

Die Lehrgänge wenden sich an Teilnehmer/

innen aus dem privaten und öffentlichen

Dienstleistungs- und Verwaltungsbereich,

aus dem kaufmännischen Bereich von

Handels- und Industriebetrieben sowie

an Selbständige mit Klein- und Mittelbetrieben.

Pflichtmodul

Einführung in die EDV

+ 1 Wahlmodul

+ 1 Wahlmodul

+ 1 Wahlmodul

+ 1 Wahlmodul

Xpert Xpert Master

50101

Xpert Europäischer

Computerpass – Prüfung

Unsere Abendkurse „Einführung in die

EDV“, „Einführung in die Textverarbeitung“

und „Einführung in die Tabellenkalkulation“

bereiten auf die jeweilige Prüfung für den

Xpert Europäischen Computerpass vor.

Mit dem Xpert Europäischer Computer

Pass bieten wir Ihnen einen europaweit

anerkannten Bildungsabschluss im Office-

Bereich, mit dem Sie gegenüber Ihrem

Arbeitgeber aktuelle, anwendungsorientierte

PC-Kenntnisse nachweisen können.

Die Anmeldung muss sechs Wochen vor

dem von Ihnen gewünschten Prüfungstermin

erfolgen.

Termin: nach Absprache

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 43,00

50102

Einführung in die EDV

Dieser Kurs ist für alle gedacht, die zum

ersten Mal an einem Computer arbeiten

wollen. Das Wissen, das in diesem

Modul vermittelt wird, soll den

PC-Neuling in die Lage versetzen, seinen

Computer mit Windows zu bedienen.

Die wichtigsten Anwendungsbereiche

des Internets werden praktisch vermittelt.

Praxisorientiertes Arbeiten mit typischen

Anwendungssituationen steht im

Mittelpunkt des Kurses.

Kursinhalte:

- kurzer Einblick in den Aufbau eines

typischen PC-Systems

- Bedienung und Konfiguration der

Benutzeroberfläche von Windows Vista

Wahlmodule

Textverarbeitung Basics

Tabellenkalkulation

Präsentation

Kommunikation

Datenbankanwendungen

Textverarbeitung Pro

Win@Internet2

- Verwaltung von Objekten (Daten trägern,

Ordnern und Dateien) mit dem

Windows-Explorer

- Überblick über die Oberflächen von

Windows-Anwendungsprogrammen

- Anwendung von Internet-Diensten

(WWW und E-Mail)

- das Internet als Gefahrenquelle für den

Computer

In der Gebühr ist das Kursbegleitbuch enthalten.

mo+mi, ab 06.09.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

10 Veranstaltungen / 40 UStd. / Gebühr: EUR 125,00

50103

Einführung in die

Textverarbeitung mit

MS Word

Die Einführung in die Textverarbeitung

kann insgesamt, aber auch jedes Modul

einzeln gebucht werden. Die Module sind:

1. Tastatur und Maus voll im Griff

2. Die richtige Bedienung

3. Drucken; Speichern und wieder finden

4. Der gekonnte Umgang mit Text

5. Nummerierungen und Aufzählungen

6. Von Kopf bis Fuß

7. Umgang mit Tabellen in Word

8. Zeit sparen mit Formatvorlagen

Wenn Sie das Gesamtpaket buchen, sparen

Sie die Gebühr von einem Modul!

di+do, ab 07.09.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

8 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 87,00

50103 A

Einführung in die

Textverarbeitung

Tastatur und Maus voll im Griff

- die moderne Computertastatur

- Tastenfelder mit Pfeilen und Nummern

- was machen eigentlich die F-Tasten

- „Heiße“ Tasten (Tastenkombis)

- „normale“ Mäuse und die Kollegen

- Maustechniken muss man auch üben

Dienstag, 07.09.10 / 17.00–19.15 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 10,00

50103 B

Einführung in die

Textverarbeitung

Die richtige Bedienung

- Starten von Word aus allen Computerecken

- so sieht der Bildschirm aus

54 55

EDV

- die Symbolleisten ausgiebig kennen lernen

- verschiedene Ansichten, und vor allen

Dingen: Wie finde ich zurück

Donnerstag, 09.09.10 / 17.00–19.15 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 10,00

50103 C

Einführung in die

Textverarbeitung

Drucken, Speichern und

Wiederfinden

- was ist ein Dateiname, was ein Ordner

- Papiersparen mit der Seitenansicht

- gezieltes Drucken

- Druckereinstellungen

- Druckerverwaltung

- was, wenn der Drucker streikt

- Texte dort speichern, wo man Sie wiederfindet

- wie schaffe ich Ordnung auf dem

Datenträger

- „alte“ Texte wieder finden und öffnen

Dienstag, 14.09.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50103 D

Einführung in die

Textverarbeitung

Der gekonnte Umgang mit Text

- Text eingeben & effizient korrigieren

- warum Text markieren

- Text komfortabel kopieren und verschieben

- Text gestalten

- Text ausrichten

- Abstände & Co

Donnerstag, 16.09.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50103 E

Einführung in die

Textverarbeitung

Nummerierungen und

Aufzählungen

- nervig, die automatische Nummerierung

- erst schreiben, dann Nummerieren

- Punkt 1.2.3 Absatz a Satz 3: verschachtelte

Nummerierung

Dienstag, 21.09.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50103 F

Einführung in die

Textverarbeitung

Von Kopf bis Fuß

- Einfügen von Kopfzeilen

- Fußzeilen

- was ist eigentlich der Fuß-/Kopfzeilenrand

- Seitenzahlen mal anders

- unterschiedliche Kopf und Fußzeilen

Donnerstag, 23.09.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50103 G

Einführung in die

Textverarbeitung

Umgang mit Tabellen in Word

- Tabelle auf die Schnelle

- Tipps und Tricks beim Ausfüllen

- Tabellen individuell verändern

- leidig aber möglich: Rechnen in Word-

Tabellen

Dienstag, 28.09.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50103 H

Einführung in die

Textverarbeitung

Zeit sparen mit Formatvorlagen

- vordefinierte Formatvorlagen

- eigene Formatvorlagen nutzen

- gespeicherte Vorlagen finden und öffnen

- Textbausteine für alles, was sich wiederholt

Donnerstag, 30.09.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50104

Textverarbeitung II –

Werkstatt

Das Paket Textverarbeitung-Werkstatt

kann insgesamt, aber auch jedes Modul

ein zeln gebucht werden. Die Module sind:

1. Visitenkarten in Word

2. Der richtige Brief

3. Serienbriefe

4. Etiketten für alles und jeden

5. Bewerbungen mit Word

6. Meine Texte ins Netz: Word goes PDF

7. Knifflig: lange Texte bearbeiten

8. Was sie mit Word sonst noch anstellen

können


Voraussetzungen für alle Module: Kenntnisse

im Umfang des Kurses „Einführung

in die EDV“ und „Einführung in die Textverarbeitung“.

Wenn Sie das Gesamtpaket buchen, sparen

Sie die Gebühr von einem Modul!

di+do, ab 05.10.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

8 Veranstaltungen / 32 UStd. / Gebühr: EUR 93,80

50104 A

Textverarbeitung II –

Werkstatt

Visitenkarten in Word

- Vorlagen nutzen

- eigene Visitenkarten „schneidern“

- Abmessungen, Einstellungen und

Drucken genau auf ein Pixel

- mehr Pep für die Optik

Dienstag, 05.10.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50104 B

Textverarbeitung II –

Werkstatt

Der richtige Brief

- Briefvorlagen nutzen

- eigenes Briefpapier mit Logo im Kopf

- Seitennummerierung: Erst ab der 2.

Seite

- Adressen für Fensterumschläge richtig

positionieren

- mit dem Text an der richtigen Stelle

beginnen

- den Brief als Vorlage speichern und einsetzen

Donnerstag, 07.10.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50104 C

Textverarbeitung II –

Werkstatt

Serienbriefe

- „Aufbau und Wirkungsweise des …“

-Serien briefes

- Briefe und Adressen erstellen

- Serienbriefe drucken

- nicht alle Adressen auf einmal verwenden

- Brief mit Adressen verbinden

Dienstag, 12.10.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50104 D

Textverarbeitung II –

Werkstatt

Etiketten für alles und jeden

- Etiketten passgenau

- unterschiedliche Empfangsadressen

- Beschriftungen / Namenskärtchen

Dienstag, 26.10.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50104 E

Textverarbeitung II –

Werkstatt

Bewerbungen mit Word

- auffallendes Deckblatt gestalten

- Hintergrund mal anders

- das passende Anschreiben …

- … und der passende Lebenslauf

- goldner Schnitt in der Blattaufteilung

und es liest sich leichter

Donnerstag, 28.10.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50104 F

Textverarbeitung II –

Werkstatt

Meine Texte ins Netz:

Word goes PDF

- Programm aus dem Internet holen

- eigene PDF erstellen

- aus PDF rausholen was geht

- Zurechtfinden in einer PDF

- Adobe Reader installieren und PDF

anzeigen

- PDF an E-Mail „anhängen“

Dienstag, 02.11.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

EDV EDV

50104 G

Textverarbeitung II –

Werkstatt

Knifflig: lange Texte bearbeiten

- Voraussetzungen schaffen

- Inhaltsverzeichnisse bequem einrichten

- zuerst die Stichwörter festhalten …

- dann das Stichwortverzeichnis erstellen

- Fußnoten und deren Verwaltung

- Quellenangaben mit Formatvorlagen in

kurzer Zeit

Donnerstag, 04.11.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50104 H

Textverarbeitung II –

Werkstatt

Was sie mit Word sonst noch

anstellen können

- CD und DVD: Hülle und Label …

- Newsletter, Geschenkgutscheine und

Gruß karten

- Flyer und Tischkarten

- Rechnungen und Faxvorlagen

- Formulare

Dienstag, 09.11.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50105

Einführung in die

Tabellenkalkulation

für Anfänger

Die Einführung in die Tabellenkalkulation

kann insgesamt, aber auch jedes Modul

einzeln gebucht werden. Die Module sind:

1. Los geht’s: Über den Einsatz von

Tasten und Mäuse in Excel

2. Was finde ich wo und wozu?

3. Schritt für Schritt: Vom Tabellenentwurf

bis zur ersten Umsetzung

4. Tabellen effizient ausfüllen

5. Schicke Tabellen gestalten

6. Rechnen in Tabellen

7. Effektive Nutzung von Tabellen

8. Vergleichen, Suchen, Auswerten

9. Kleine Datenbanken in Excel

10. Immer das Gleiche: Automatisierung

per Aktionsspeicherung (Makro)

11. Bedienerfreundliche Tabellen

Voraussetzung: EDV-Kenntisse im Umfang

des Kurses „Einführung in die EDV“ und

Word-Grundkenntnisse

Wenn Sie das Gesamtpaket buchen, sparen

Sie sich die Gebühr von einem Modul!

do+di, ab 11.11.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

11 Veranstaltungen / 42 UStd. / Gebühr: EUR 127,30

50105 A

Einführung in die

Tabellenkalkulation für

Anfänger

Los geht’s: über den Einsatz von

Tasten und Mäuse in Excel

- Starten von Excel

- wie mache ich was? Mausbedienung und

Tastenbedienung

- Heiße Tasten: Hot-Key’s

- Maustechniken

- besondere F-Tasten in Excel

- markieren in allen Varianten

Voraussetzung:

EDV-Kenntisse im Umfang des Kurses

„Einführung in die EDV“ und Word-

Grundkenntnisse

Donnerstag, 11.11.10 / 17.00–19.15 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 10,00

50105 B

Einführung in die

Tabellenkalkulation

für Anfänger

Was finde ich wo und wozu?

- Menü Übersicht

- Symbolleisten

- Hilfe-Funktionen

- Bearbeitungsleiste / Statuszeile

- Datenarten und ihre Unterscheidung

Dienstag, 16.11.10 / 17.00–19.15 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 3 UStd. / Gebühr: EUR 10,00

50105 C

Einführung in die

Tabellenkalkulation

für Anfänger

Schritt für Schritt: Vom

Tabellenentwurf bis zur ersten

Umsetzung

- bevor ich die Tabelle eingebe, Vorüberlegung

- Optimieren der Ideen

- effektives Eingeben der Tabellenstruktur

- Gestalten der Tabelle

- einfache Berechnungen, Formeln eingeben

Donnerstag, 18.11.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50105 D

Einführung in die

Tabellenkalkulation

für Anfänger

Tabellen effizient ausfüllen

- Kopieren, Ausschneiden

- Reihen und Autoausfüllen

- Bezüge in Formeln für Übertragungen

optimieren

Dienstag, 23.11.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50105 E

Einführung in die

Tabellenkalkulation

für Anfänger

Schicke Tabellen gestalten

- wir bringen Farbe ins Spiel

- mehr Zeilen pro Zelle

- unterschiedliche Zellen in allen Größen

- Grafiken

- bedingte Formatierung

- Diagramme erstellen

Donnerstag, 25.11.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50105 F

Einführung in die

Tabellenkalkulation

für Anfänger

Rechnen in Tabellen

- Formeln per Maus und Tastatur Grundrech

enarten

- Funktionen

- Funktionen mit dem Assistenten

- Vergleichsfunktionen / Suchen / …

- Fehlermeldungen wie DIV/0 verhindern

Dienstag, 30.11.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50105 G

Einführung in die

Tabellenkalkulation

für Anfänger

Effektive Nutzung von Tabellen

- wie verhindere ich das versehentliche

Überschreiben

- Reihenfolge der Tabellen ändern

- Werte suchen und ersetzen

- Verbinden von Tabellen

- Druck und Export von Tabellen

- Namen verwenden

Donnerstag, 02.12.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50105 H

Einführung in die

Tabellenkalkulation

für Anfänger

Vergleichen, Suchen, Auswerten

- Pivot-Tabellen

- Teilergebnisse

- wahr – falsch

- Werte-Daten finden

Dienstag, 07.12.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50105 I

Einführung in die

Tabellenkalkulation

für Anfänger

Kleine Datenbanken in Excel

- bevor ich loslege: Vorüberlegungen

- Adressdatenbank

- Filter-Abfragen

- Sortieren

Donnerstag, 09.12.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50105 J

Einführung in die

Tabellenkalkulation

für Anfänger

Immer das Gleiche:

Automatisierung per

Aktionsspeicherung (Makro)

- Makro, was ist das

- einfache Makros für den täglichen Kleinkram

- Makros aufzeichnen

- Makros aufrufen

- Makros bearbeiten

Dienstag, 14.12.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

56 57


50105 K

Einführung in die

Tabellenkalkulation

für Anfänger

Bedienerfreundliche Tabellen

- Format Symbolleiste

- Schutzfunktionen

- Auswahlfelder

- Matrix-Funktionen

- relative und absolute Bezüge

Donnerstag, 16.12.10 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50106

Tabellenkalkulation II –

Werkstatt

Das Paket Excel-Werkstatt kann insgesamt,

aber auch jedes Modul einzeln

gebucht werden. Die Module sind:

1. Haushaltsbuch

2. Fahrtenbuch

3. Adressverwaltung

4. Ein bequemes Rechnungsformular

nach meinen Wünschen

5. Komfortables Sachwortverzeichnis

6. Für Lehrer: Schüler, Zensuren, Stunden

abrechnung, Klassenbücher, Zeugnisse

7. Verbindungen von Excel und Word

Voraussetzungen für alle Module: Kenntnisse

im Umfang des Kurses „Einführung in

die EDV“ und „Einführung in Excel“.

Wenn Sie das Gesamtpaket buchen, sparen

Sie die Gebühr von einem Modul!

do+di, ab 06.01.11 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

7 Veranstaltungen / 28 UStd. / Gebühr: EUR 80,40

Siehe auch Kurs 10600

Kita macht Musik

Singen und Musizieren in

Kindertageseinrichtungen

Ein Angebot in Zusammenarbeit mit

der Musikschule Ottmar Gerster

und der Hochschule für Musik Franz

Liszt

„Kita macht Musik“ will in Kinder

tages einrichtungen arbei ten de

Erzieherinnen und Kinder pfle gerin

nen (männliche Kolle gen eingeschlossen!)

befähigen, sich musikalisch

weiter zu qualifizieren und

die von ihnen betreuten Kinder ans

Singen und Musizieren heranzuführen.

EDV

50106 A

Tabellenkalkulation II –

Werkstatt

Haushaltsbuch

- Ausgaben und Einnahmen im Griff

- Tabellen für jeden Monat

- Auswertungen z. B.: Was kostet die Hei -

zung im Jahr?

- Sichern der Arbeiten

Donnerstag, 06.01.11 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50106 B

Tabellenkalkulation II –

Werkstatt

Fahrtenbuch

- Kosten und Kilometer

- wer nutz wann das Fahrzeug

- privat oder dienstlich

- Ausgabe

- Auswertungen

Dienstag, 11.01.11 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50106 C

Tabellenkalkulation II –

Werkstatt

Adressverwaltung

- Datentabellen optimal gestalten

- Abfragetabellenblatt

- Adressen wählen und als Serienbrief

verwenden

- effektive Wartung der Tabellen

- Kundennummern und ihre Geheimnisse

Donnerstag, 13.01.11 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50106 D

Tabellenkalkulation II –

Werkstatt

Ein bequemes Rechnungsformular

nach meinen Wünschen

- was muss auf der Rechnung stehen

- welche Inhalte lassen sich automatisch

erzeugen

- Rechnungsformular erstellen und testen

- Rechnungsausgangsbuch ? Klar geht auch

mit Excel

- Verknüpfen von Tabellen, Stammdaten,

Adressen und dem Rechnungsformular

Dienstag, 18.01.11 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50106 E

Tabellenkalkulation II –

Werkstatt

Komfortables

Sachwortverzeichnis

- Nachschlagen per Mausklick

- Sortieren nach Anfangsbuchstaben

- Bilder als Erklärung

Donnerstag, 20.01.11 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50106 F

Tabellenkalkulation II –

Werkstatt

Für Lehrer: Schüler, Zensuren,

Stundenabrechnung,

Klassenbücher, Zeugnisse

- Stundenerfüllung automatisch berechnen

- Schülerdatenbank

- elektronisches Notenbuch

- automatisches Zeugnisformular

- ein „böses Buben Heft“

Dienstag, 25.01.11 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50106 G

Tabellenkalkulation II –

Werkstatt

Verbindungen von Excel und Word

- Bedingungen an eine Datenbank

- Steuerdateien

- Verbinden von Excel Daten mit Word

- Serienbriefe entwerfen

Donnerstag, 27.01.11 / 17.00–20.00 Uhr

Thomas Bergholz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 13,40

50110

PC-Grundlagenkurs

- Wochenendseminar -

Dieser Kurs richtet sich an Einsteiger

ohne Vorkenntnisse, die Windows XP,

Vista und Windows 7 nutzen. Inhaltliche

Schwerpunkte sind:

- Bedienung des Betriebssystems Windows

- Organisieren und Verwalten von Ordnern

und Dateien

- Datenpflege und Sicherung

- Einsatz Geräte mit Wechselmedien

(USB-Stick, CD/DVD)

- einfache Texte mit WordPad erfassen,

korrigieren, gestalten und speichern

- Einführung in die Nutzung des Internets

- Suchmaschinen einsetzen

- PDF-Dateien mit dem Acrobat Reader

öffnen und speichern

In der Gebühr ist ein Skript enthalten

Freitag, 10.09.10 / 18.00–21.15 Uhr

Samstag, 11.09.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 12.09.10 / 09.00–12.00 + 13.00–6.00 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 69,00

50120

Excel für Einsteiger

- Wochenendseminar -

Der Kurs ermöglicht Excel für Berechnungen

und Kalkulationen einzusetzen.

Zum Einsatz kommt Excel 2003, bei

Bedarf ist auch Excel 2007 möglich. Es

werden folgende Schwerpunkte gesetzt:

- Entwicklung von Formeln

- Funktionen nutzen

- Datensätze filtern, sortieren und formatieren

- bedingte Formatierung als Zellwert und

Formel

- Diagramme entwickeln und gestalten

- Tabellenblätter verknüpfen und schützen

- logische Funktionen einsetzen

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

Freitag, 17.09.10 / 18.00–21.15 Uhr

Samstag, 18.09.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 19.09.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 68,50

50121

Textverarbeitung mit

MS-Word 2007

Ziel des Seminars ist der effiziente Einsatz

des Textverarbeitungssystems Word 2007.

Es richtet sich auch an Anwender, die von

älteren Wordsystemen auf Word 2007

umsteigen.

- Texte erfassen, korrigieren, gestalten

und speichern

- Einsatz von Tabulatoren und Tabellen

- Grafik einfügen

- AutoText und Autokorrektur

- Serienbriefe entwickeln

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

montags, ab 25.10.10 / 18.00–21.15 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

5 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 62,50

50122

Büromanagement mit

MS Outlook

Ziel: Büroorganisation und Verwaltung,

Post, Kalender, Terminplanung, E-Mails mit

Outlook 2007.

58 59

EDV

Inhalte des Seminars:

- Konten einrichten und Outlook einstellen

- Adressverwaltung

- Kontakte über das Internet versenden

- E-Mailadresse als Kontakt aufnehmen

- Termine, Besprechungen, Ereignisse und

Aufgaben planen

- E-Mails verwalten und erweiterte

E-Mail-Optionen

- Wichtigkeit und Vertraulichkeit festlegen

- persönliche Ordner anlegen

- Signatur und vCard erstellen

- Dateien importieren und exportieren

- Termine und Aufgaben als vCard senden

- Organisation des persönlichen Posteinund

-ausgangs

- Outlook über Word nutzen (eigene

Vorlagen)

Zielgruppe: Alle, die mit Outlook ihre

Arbeit besser organisieren wollen.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse in

Win dows, Interneterfahrung günstig

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

mittwochs, ab 27.10.10 / 18.00–20.15 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

4 Veranstaltungen / 12 UStd. / Gebühr: EUR 38,50

50123

MS Access – Planung

und Entwicklung einer

Datenbank

Der Einsatz einer Datenbank kann genauso

wie im beruflichen auch im privaten

Bereich sinnvoll sein. In diesem Seminar

erhalten Sie eine Einführung in Planung,

Entwicklung und Gebrauch einer Access-

Datenbank.

Inhalte des Seminars sind:

- Grundlagen und Bedeutung der Datenbank

- Daten in Tabellen eingeben und bearbeiten

- Funktionsweise von Tabellen, Abfragen,

Formularen und Berichten

- Beziehungen zwischen den Tabellen,

Formularen und Berichten

- Abfragen (Auswahl-, Parameter-,

Aktions abfrage) erstellen

- Filter einsetzen

- einfacher Datenaustausch

- Datenbanken verwalten

Zielgruppe: Einsteiger in die Arbeit mit

Datenbanken

Voraussetzungen: Gute Kenntnisse des

Betriebssystem Windows und Grundkennt

nisse in Excel

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

montags, ab 29.11.10 / 18.00–21.15 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

5 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 67,50

50124

Excel für Fortgeschrittene

- Wochenendseminar -

Dieser Kurs richtet sich an Excel-An wender,

die Excel professionell nutzen möchten.

Das Seminar baut auf Excel 2003 auf.

Bei genügend Kursteilnehmern ist auch

Excel 2007 möglich.

- Vertiefung der Nutzung von logischen

Funktionen

- Datenbankfunktionen in Excel

- Zielwertsuche und Trendberechnungen,

-Datum- und Zeitberechnungen

- Pivottabellen anlegen und auswerten

- Aufzeichnen von Makros

- Exceldaten in andere Office-Anwen dungen

einfügen.

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

Freitag, 03.12.10 / 18.00–21.15 Uhr

Samstag, 04.12.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 05.12.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 68,50

50125

Professionell präsentieren

mit PowerPoint

- Wochenendseminar -

Professionelle Präsentationen wie etwa

Geschäfts grafiken, Produktvorführung,

Schu l ungs unterlagen und Overhead-Folien

erstellen und gestalten.

Inhalte des Seminars:

- Planung, Entwurf und Gestaltung von

Folien

- Gliederung und Inhaltsverzeichnis

- Dateien, Grafiken und Objekte einfügen

- Diagramme mit PowerPoint entwickeln

und Excel-Diagramme verknüpfen

- Hyperlinks erstellen

- Bildschirmpräsentation einrichten und

Animationen einstellen

- Aktionseinstellungen und Interaktive

Schalt flächen

- Masterfolien

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

Freitag, 21.01.11 / 18.00–21.15 Uhr

Samstag, 22.01.11 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 23.01.11 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 68,50

50130

Computer-Treff von

Senioren für Senioren

- Seniorenakademie -

Dieser Treffpunkt soll Seniorinnen und

Senioren die Möglichkeit geben, sich mit

der Welt der Computer und des Internets

vertraut zu machen. Hier werden in zwang-


loser Atmosphäre die ersten Schritte zur

Bedienung und Nutzung von PCs getan,

wobei jeder jedem hilft. Könnern steht es

z. B. auch frei, im Internet zu surfen, wobei

erwartet wird, dass jeder sein Wissen dem

Nachbarn vermittelt.

Es ist durchaus möglich, in kleineren

Gruppen gemeinsame Interessengebiete

zu bearbeiten. Dabei kann es sich beispielsweise

um die Bedienung und Nutzung

des Betriebssystems Windows

XP, um den Umgang mit Ordnern und

Dateien, um das Beherrschen des Text verarbeitungssystems

Word 2003 oder um die

Online-Buchung von Bahntickets, Theaterkarten

und Hotelzimmern handeln.

Hauptziel dieses Treffpunktes ist es, die

Angst der Älteren vor der PC – Technik

und dem Medium Internet abzubauen und

diese Dinge allen Interessierten zugänglich

zu machen. Die Durchführung erfolgt

durch Senioren wöchentlich montags von

15.15–16.45 Uhr; es wird je Besuch ein

Unkostenbeitrag von EUR 1,00 erhoben,

der bei Teilnahme zu entrichten ist.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Herrn Dr. Helmut Reinhardt, Telefon

03643 / 489 399, Weimar

montags, ab 06.09.10 / 15.15–16.45 Uhr

Dr. Helmut Reinhardt

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

Gebühr pro Veranstaltung: 1 EUR

Gut vernetzt mit Familie

und Freunden – mit Ihrer

Volkshochschule und

Microsoft ins Internet in

jedem Alter

Fotos bearbeiten, online mit den En ­

keln in Kontakt bleiben, Gesundheitsforen

durchstöbern, Fahrkarten im

Internet kaufen, Reiseangebote vergleichen

und Dokumente verwalten,

… das würden Sie auch gerne alles

können? Kein Problem, in modular

aufgebauten Computerkursen

erhalten Sie eine Einführung in das

Internet, Office und Windows. Sie

werden sehen!

50131

Meine eigene digitale Welt

- Seniorenakademie -

Wir geben Ihnen zunächst einen Überblick

über jede Menge kostenloser Werkzeuge,

mit denen Sie sich im Internet einrichten

EDV

können: Fotos verwalten, mit anderen

Personen online sein, Informationen im

Internet suchen und finden, einen eigenen

Speicherplatz im Internet einrichten und

vieles mehr. Und dann steigen wir so richtig

ein: Lernen Sie Windows 7 kennen und

verstehen Sie die wichtigsten Aufgaben

und Funktionen. Außerdem zeigen wir

Ihnen, wie Ihr Windows 7 am Laufen

gehalten wird, sprich Sicherheit und

Wartung erfährt. Dieses Modul vermittelt

Ihnen auch Hilfe zur Selbsthilfe, damit der

PC Ihr Freund wird und sicher und stabil

läuft.

Die wesentlichen Inhalte in Stichworten:

- Kennen lernen und Bedienen von Windows

7

- Taskleiste

- Fenstermanagement: Aero Shake, Aero

Peek

- Minianwendungen

- Windows Explorer

- Anlegen von Ordnern

- Zugang zu Windows Live

- automatische und manuelle Updates

- Wartungszentrale und Datensicherheit

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

montags, ab 06.09.10 / 09.00–12.15 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

4 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 48,00

50132

Mit Texten und Bildern

umgehen – Office nutzen

- Seniorenakademie -

Lernen Sie Office 2007 kennen und für

die wichtigsten Aufgaben und Funktionen

praktisch anzuwenden. Erstellen Sie

Ihre ersten Texte und Tabellen und stellen

Sie fest, wie einfach die Gestaltung

Ihrer Dokumente sein kann und wie Sie

das Erstellte wieder finden. Nutzen Sie

Vorlagen aus dem Internet und gestalten

Sie damit einfach und schnell ansprechende

Geburtstagskarten oder erleichtern

Sie mit vorgefertigten Einkaufslisten oder

Haushaltsplänen Ihren Alltag. Dieses Modul

vermittelt Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe, damit

Sie sich in allen Lebenslagen besser organisieren

können.

Die wesentlichen Inhalte in Stichworten:

- Texte erfassen und gestalten mit Word

- Tabellen erstellen mit Excel

- Dokumente erstellen und finden

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

montags, ab 25.10.10 / 09.00–12.15 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 12 UStd. / Gebühr: EUR 36,00

50133

Mit Bildern Erlebnisse teilen

- Seniorenakademie -

Nicht alle Ihre Urlaubsfotos sind perfekt?

Keine Sorge, in diesem Modul lernen Sie,

wie Sie Ihre Fotos nicht nur auf den PC bringen,

sondern wie Sie z.B. rote Augen entfernen,

Horizonte begradigen und Fotos

zuschneiden. Wenn Sie das beherrschen,

gilt es, Effekte einzusetzen, die schönsten

Fotos für ein Fotobuch auszuwäh len. Sie

möchten zu einem bestimmten Anlass eine

Diashow zeigen oder Familie und Freunde

mit einem Kurzfilm überraschen? Wir zeigen

Ihnen, wie das geht. Die staunenden

Blicke sind Ihnen schon jetzt sicher.

Die wesentlichen Inhalte in Stichworten:

- Bilder korrigieren und bearbeiten

- Fotos zuschneiden

- Panoramabilder zusammensetzen

- Online Abzüge bestellen

- Diashow mit Movi Maker erstellen

- Eigene DVD brennen

- Bildschirmschoner und Desktophintergrund

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

montags, ab 22.11.10 / 09.00–12.15 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

4 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 48,00

50134

Online in Kontakt bleiben

- Seniorenakademie -

Familie und Freunde wohnen nicht in

unmittelbarer Nähe? Bleiben Sie dennoch

regelmäßig in Kontakt – schreiben Sie

E-Mails oder verabreden Sie sich online,

um sich auszutauschen. Wie das geht und

welche Möglichkeiten Sie haben, erlernen

Sie in diesem Modul von Anfang an

mit Windows Live. Sie richten Ihre eigene

E-Mail-Adresse ein und lernen Ihren

Posteingang, Ihren digitalen Briefkasten,

kennen. Dann sprechen wir über das

Internet, den Nutzen, die Gefahren und

wo Sie wie finden, was Sie suchen. In

Kontakt bleiben können Sie dann auch über

Internet-Foren und -Gemeinschaften. Und

was es heißt, miteinander zu „chatten“,

probieren wir dann gleich vor Ort aus.

Die wesentlichen Inhalte in Stichworten:

- Hotmail- E-Mail offline

- Windows Live Messenger

- Internet Explorer

- interessante Links

- Foren/Blogs

- Gefahren im Internet

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

montags, ab 03.01.11 / 09.00–12.15 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

5 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 60,00

50135

Computerkurs für

Seniorinnen und Senioren

- Seniorenakademie -

In diesem Vormittagskurs werden in aller

Ruhe die notwendigen Kenntnisse für die

Bedienung und Nutzung Ihres Computers

vermittelt. Es werden folgende Themen

behandelt:

- Bedienung und Nutzung Betriebssystem

Windows XP

- Organisieren und Verwalten von Ordnern

und Dateien

- Einsatz des Textverarbeitungssystems

Word 2003 oder WordPad zur Bearbeitung,

Korrektur und Gestaltung von

Texten

- Nutzung des Internets

- Einsatz von Suchmaschinen

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

Der Kurs findet auch in den Herbstferien

statt.

dienstags, ab 07.09.10 / 09.00–11.15 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

10 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 92,50

50136

Computerkurs für

Seniorinnen und Senioren

- Seniorenakademie -

In diesem Vormittagskurs werden in aller

Ruhe die notwendigen Kenntnisse für die

Bedienung und Nutzung Ihres Computers

vermittelt.

- Bedienung des Betriebssystems Windows

7

- Organisieren und Verwalten von

Ordnern und Dateien

- Einsatz des Textverarbeitungssystems

Word 2007 zur Bearbeitung, Korrektur

und Gestaltung von Texten

- Nutzung des Internets

- Einsatz von Suchmaschinen

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

Der Kurs findet auch in den Herbstferien

statt.

mittwochs, ab 08.09.10 / 09.00–11.15 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

10 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 92,50

50137

Internet für Seniorinnen

und Senioren

- Seniorenakademie -

In diesem Seminar lernen Sie, sich mit

Hilfe des Internets zu informieren und zu

kommunizieren und sicher im WWW zu

bewegen. Inhalte des Seminars:

60 61

EDV

- Einsatz der Zugangssoftware zum Internet

(z. B. Internet Explorer)

- Nutzung von Auskunftssystemen

- Suchmaschinen einsetzen

- Links und Favoriten anlegen

- Downloads durchführen

- PDF-Dateien mit dem Acrobat Reader

öffnen, bearbeiten und speichern

- E-Mails mit Anlagen senden, empfangen

und weiterleiten mit Outlook

- Adressbuch einrichten und verwalten

- Sicherheit im Internet

- Annahme ungewollter E-Mails verweigern

und Werbung ablehnen

In der Gebühr ist ein Skript enthalten. Der

Kurs findet auch in den Herbstferien statt.

donnerstags, ab 09.09.10 / 09.00–11.15 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

10 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 92,50

50138

Digitale Fotos bearbeiten

- Seniorenakademie -

Durch den Einsatz von Digitalkameras

wird das Bearbeiten der eigenen Fotos

immer beliebter. In diesem Seminar lernen

Sie, wie man das mit preiswerter Software

macht. Wir beschäftigen uns mit folgenden

Themen:

- Kopieren der Bilder von der Digitalkamera

auf den Computer

- Katalogisieren, Verwalten und Archivierung

der Fotos

- Scannen von Fotos

- Bearbeiten der Fotos mit dem

Bildbearbeitungsprogramm Photoshop

Elements

- Bildeffekte und Fotomontagen

- mit Ebenen arbeiten

- Panoramabilder erstellen

- bearbeitete Fotos als E-Mail-Anlage senden

- Diashows erstellen

Bei Bedarf ist eine Weiterführung des

Kurses möglich.

In der Gebühr ist ein Skript enthalten. Der

Kurs findet auch in den Herbstferien statt.

donnerstags, ab 09.09.10 / 14.00–16.15 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

10 Veranstaltungen / 30 UStd. / Gebühr: EUR 92,50

50139

EDV-Aufbaukurs für

Seniorinnen und Senioren

- Seniorenakademie -

In diesem Seminar können Sie Ihre Wordund

Internetkenntnisse vertiefen. Nach

diesem Seminar können Sie:

- Word-Tabellen anlegen

- Formular für eine Briefvorlage entwickeln

- Fotos in Textdokumente einfügen

- Internettexte mit Word bearbeiten

In der Gebühr ist ein Skript enthalten.

mittwochs, ab 17.11.10 / 09.00–11.15 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

7 Veranstaltungen / 21 UStd. / Gebühr: EUR 65,50

50140

Bilder präsentieren mit

PowerPoint

- Seniorenakademie -

Der Kurs ermöglicht bearbeitete Bilder als

Diashow per Mausklick oder als Film vorzuführen.

Text und Grafik werden kombiniert

und Animationseffekte eingesetzt.

Ein Skript ist in der Kursgebühr enthalten.

Voraussetzung: Kurs „Digitale Fotos

bearbeiten“ bzw. gute Kenntnisse in der

Bildbearbeitung

donnerstags, ab 02.12.10 / 14.00–16.15 Uhr

Hartmut Meßner

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

5 Veranstaltungen / 15 UStd. / Gebühr: EUR 47,50

50141

Mein erstes Fotobuch

- Seniorenakademie -

Fotobücher gelten zu Recht als die ideale

Form, um persönliche Fotos in einem

professionell gedruckten Buch wohlgeordnet

und wirkungsvoll aufzubewahren.

So können regelrechte Bildbände

von Familienfeiern oder Urlaubsreisen

angefertigt sowie zusätzlich durch Texte

ergänzt und bereichert werden. Damit

liegen persönliche Fotos, die oftmals

unvergessliche Erlebnisse beinhalten, nicht

mehr länger unsortiert herum, sondern

erhalten für immer und schnell greifbar

„ihren Platz“ in einem Fotobuch. Der

Kurs möchte Hobbyfotografen an diese

noch relativ neue Technik heranführen.

Voraussetzungen zur Teilnahme sind nur

Grundkenntnisse der Digitalfotografie und

der PC-Nutzung. Kursinhalte:

Bezug, Installation und Updates der

Software für ein „CEWE – Fotobuch“,

Über blick über den gebotenen Leistungsumfang

und die Vorgehensweise, Festlegung

des Buchformates und -umfanges,

Bereitstellung der Digitalfotos;

Anordnung der Einzelbilder (u. a. Formate,

Schrägstellung, Überlappungen, Rahmen

und Schatten, Bildverbesserungen), Auswahl

und Übernahme von Seitenlayouts

sowie Designkomponenten (Hintergründe

und Cliparts);

Arbeiten mit Texten (Texteditor), Nutzung

von Layouts mit integrierten Textfeldern


sowie von selbstdefinierten Textfeldern,

Auswahl von Schriftart, -farbe und -hintergrund,

Textdarstellung in Sprechblasen;

Beginn der Erstellung eines Fotobuches

durch jeden Teilnehmer mit seinen

Fotos, ggf. auf dem eigenem Laptop; das

Brennen der Fotobuch-CD sowie die

Buchbestellung. Auf Wunsch der Teil nehmer

kann ein Übungs- bzw. Aufbaukurs

von nochmals 8 UStd. angeschlossen werden.

freitags, ab 17.09.10 / 11.00–12.30 Uhr

Dr. Helmut Reinhardt

VHS-Haus I / Graben 6 / R. 209

4 Veranstaltungen / 8 UStd. / Gebühr: EUR 21,00

50151

Digitale Bildbearbeitung

- Wochenendkurs -

In diesem Kurs werden Grundlagen der

digitalen Fotografie und besonders die

Weiter verarbeitung der digitalen Bilder

mit Hilfe des Programms PHOTOSHOP

CS3 vermittelt.

Den Kursteilnehmern werden anhand von

Beispielen Möglichkeiten und Grenzen der

Bildverbesserung gezeigt. Mit Hilfe einfacher

bis anspruchsvoller Schritte werden

die Bilder optimiert und in ihrer Wirkung

so gesteigert, dass der Eindruck eines

‚perfekten‘ Bildes entsteht. Vorkenntnisse

in Photoshop CS3 erwünscht.

Freitag, 01.10.10 / 18.00–21.15 Uhr

Samstag, 02.10.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 03.10.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Roland Sachse

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 67,00

50152

Adobe Illustrator CS3

- Wochenendseminar -

Der Klassiker für kreatives Gestalten

von Drucksachen, Visitenkarten, Logos,

Poster, Flyer u.ä. Dieser Grundkurs vermittelt

Techniken und Arbeitsabläufe für

das Zeichnen am Bildschirm mit Hilfe der

umfangreichen Werkzeuge, Filtern und

Effekten zur Herstellung professioneller

Grafiken. Optimierungen für den Druck

(PDF) bzw. WEB werden behandelt.

Freitag, 19.11.10 / 18.00–21.15 Uhr

Samstag, 20.11.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 21.11.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Roland Sachse

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 67,00

EDV

50153

InDesign für Einsteiger

- Wochenendseminar -

Der Kurs gibt einen Einblick in ein professionelles

Bild und Text Satz-Programm.

Im Kurs lernen Sie neben den wichtigsten

Programm-Funktionen zum Satz von Text

und Bild ein bis mehrseitiger Dokumente

wichtige Grundlagen zur Gestaltung. Der

Kurs bereitet Sie darauf vor, selbstständig

Dokumente anzulegen, gelungen grafisch

zu bearbeiten sowie für den Druck bzw.

für die Desktopdarstellung vorzubereiten.

In der Kursgebühr ist ein Skript enthalten.

Freitag, 26.11.10 / 18.00–21.15 Uhr

Samstag, 27.11.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 28.11.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Ines Schaikowski

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 67,00

50154

Digitale Fotografie und

Bildbearbeitung mit

Photoshop Elements 7 für

Einsteiger

- Wochenendkurs -

In diesem Kurs lernen Sie mit dem Bildbearbeitungsprogramm

für den Hobbyfotografen

umzugehen:

- Bilder ordnen und wieder finden mit

dem Organizer

- Oberfläche und Werkzeuge des Editors

- Werkzeuge einstellen

- Möglichkeiten der Bildoptimierung

- Vielschichtige Bildbearbeitung

- Bildgrößen und Pixelanzahl

Freitag, 14.01.11 / 18.00–21.15 Uhr

Samstag, 15.01.11 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 16.01.11 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Roland Sachse

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 67,00

50155

Digitale Videobearbeitung

in WINDOWS 7

- Wochenendkurs -

Erstellen von einfachen Diashows und

Videos mit Titeln, Musik und Übergängen.

Der Kurs vermittelt die Techniken der

Übernahme vom Camcorder bzw. einer

videofähigen Digitalkamera über den

Videoschnitt bis zur Ausgabe am PC,

als Video-CD bzw. Einbindung in eine

Powerpoint-Präsentation. Eigene Geräte

können mitgebracht werden!

Voraussetzung: Kenntnisse in MS Windows

Samstag, 29.01.11 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Roland Sachse

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 8 UStd. / Gebühr: EUR 27,00

50160

Webseiten-Erstellung: Von

der Idee bis zur Umsetzung

Wie entwickelt ein Webbüro eine Internetseite?

Was geschieht von der Idee bis

zur Fertigstellung einer professionellen

Webseite? Schauen Sie hinter die Kulissen

der professionellen Webentwickler und

lernen Sie, wie Sie mit Tipps, Tricks und

Schlichen der Profis Ihre eigene Webseiten

gestalten könnten und erfahren

Sie mit welchen Editoren, Hilfsmitteln,

Programmen und Tools Sie arbeiten müssten,

um eine repräsentative Internetseite

nach Ihrem Geschmack kostengünstig zu

erstellen.

Nach diesem Kurs sind Sie in der Lage:

- ein Kostenangebot eines Webentwicklungsbüros

besser einschätzen zu können

- eigene Wissenslücken beim Webseitenbau

zu erkennen und diese durch Kurse

an der VHS zu bereinigen

- mit welchen Tools, Hilfsmittel, Programmen,

Browsertools Sie Ihre eigene

Webseite erstellen könnten

Voraussetzung: Sehr sichere EDV-Grundkenntnisse

entsprechend den Inhalten von

Kurs „Einführung in die EDV“.

dienstags, ab 07.09.10 / 17.00–20.00 Uhr

Maximilian Rieger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

2 Veranstaltungen / 8 UStd. / Gebühr: EUR 22,00

50161

Web-Seiten (Homepages)

selbst gestalten

In diesem Kurs werden zunächst die verschiedenen

Möglichkeiten demonstriert

und erläutert, wie man sich im Zeitalter

des Web 2.0 im Internet äußern kann

(klassische Homepage; Blog; Wiki; sogen.

Communitys o. soziale Netzwerke u.ä.).

Nach Klärung der technischen und softwaremäßigen

Voraussetzungen für die

Veröffentlichung eigener Beiträge im

Internet werden verschiedene Wege

demonstriert und von den Teilnehmern

geübt bzw. nachvollzogen. Auf HTML

als Grundlage jeden Webauftrittes wird

nur grob und im Überblick eingegangen.

Schwerpunkt liegt in der Erstellung

einfacher Websites mit Assistenten,

Freewareprogrammen, ohnehin vorhandener

Bürosoftware oder direkt online.

Eigene Bilder oder Logos sollten mitgebracht

werden. Teilnehmer mit eigener

Internetadresse können die eigene Arbeit

gleich ins Netz stellen.

Es werden hier Grundprinzipien einer

Webseitenerstellung vermittelt, die die

Teilnehmenden jedoch nicht in die Lage

versetzen, professionelle Webseiten zu

gestalten. Bei Bedarf kann der Kurs verlängert

werden.

Voraussetzung: EDV-Grundkenntnisse

donnerstags, ab 16.09.10 / 17.15–20.15 Uhr

Detlef Wagner

Thüringen Kolleg / Schwanseestraße 11 / EDV-Raum

5 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 65,00

50163

Einstieg in HTML

- Wochenendkurs -

In diesem Kurs erhalten Sie einen qualifizierten

Einstieg in HTML, wichtige Edi toren

und nützliche Tools für HTML.

Alles was HTML für die Webseitenerstellung

bietet, wird Ihnen in diesem Kurs

erläutert.

Außerdem führt dieser Kurs in den Aufbau

und Einsatz von XHMTL ein.

Am Ende dieses Kurses können Sie:

- Aufbau und Syntax von HTML verstehen

- Inhalte mit XHTML-Grundelementen

strukturieren

- zusätzliche XHTML-Elemente wie Formulare

einsetzen

- Barrierefreiheit im Seitenaufbau berücksichtigen

- Seiten suchmaschinenfreundlich gestalten

- mehrsprachige Layouts umsetzen

- Webseiten nach den Standarts des W3C

erstellen

Voraussetzung:

Sehr sicherere EDV-Grundkenntnisse entsprechend

den Inhalten von Kurs 50102.

Bitte bringen Sie einen USB-Stick mit, um

Ihre erstellen Daten aus dem Kurs zu speichern.

In der Kursgebühr ist ein Skript enthalten.

Freitag, 08.10.10 / 18.15–21.30 Uhr

Samstag, 09.10.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 10.10.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Maximilian Rieger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 69,00

50164

Einstieg in CSS

- Wochenendkurs -

Dieser Kurs richtet sich an alle Anfänger,

die das Layout Ihrer Webseiten erneuern

oder ein eigenes Design für die Webseiten

erstellen möchten.

XHTML-Kenntnisse sind die Grundlagen

jeder Webseitenerstellung. Mit XHTML

werden die Inhalte der Web seiten strukturiert

und mit CSS gestaltet, so ist XHTML

der Maurer und CSS der Raumausstatter.

Am Ende dieses Kurses können Sie:

- Formulare, Tabellen, Menüs, Naviga tionen

gestalten

62 63

EDV

- Browserübergreifendes Design erstellen

Voraussetzungen:

Sehr sichere Kenntnisse in HTML entsprechend

den Inhalten von Kurs Nr. 50163

In der Kursgebühr ist ein Skript enthalten.

Bitte bringen Sie einen USB-Stick mit, um

Ihre erstellen Daten aus dem Kurs zu speichern.

Freitag, 15.10.10 / 18.15–21.30 Uhr

Samstag, 16.10.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 17.10.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Maximilian Rieger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 70,00

50165

Einstieg in PHP 5 und

MySQL 5

- Wochenendseminar -

Dieser Kurs bietet eine strukturierte Einführung

in die Programmierung. PHP

unterstützt die einfache Bearbeitung von

Formularen und die Zusammenarbeit mit

vielen Datenbank-Systemen. Besonders

in Verbindung mit MySQL-Datenbanken

zeigen sich die Stärken von PHP. Sie erhalten

in diesem Kurs eine Schritt für Schritt

Anleitung und die nötige Software für Ihre

Arbeiten mit PHP 5 und MySQL.

Nach diesem Kurs können Sie:

- Anwendung des Webservers „Apache“

- SQL-Befehle wie, SELECT, DELETE,

INSERT, UPDATE, usw. anwenden

- Formulare in Ihren HTML Seiten auswerten

- Daten aus Formularen in eine Datenbank

schreiben und wieder auslesen

- einfache Webseiten mit dem Templatesystem

„smarty“ erstellen

Das Besondere an diesem Kurs ist das

Zusammenwirken der anderen angebotenen

Kurse der VHS. Aus diesem Seminar

ziehen Sie einen noch größeren Nutzen,

wenn Sie noch zusätzlich aus den Kursen

50160 bis 50168 auswählen und belegen.

Danach verfügen Sie über ein klares

und weit reichendes Verständnis für das

Internet und die Webprogrammierung.

Voraussetzung:

Sehr sichere EDV-Grundkenntnisse entsprechend

den Inhalten von Kurs 50102.

Freitag, 22.10.10 / 18.15–21.30 Uhr

Samstag, 23.10.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 24.10.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Maximilian Rieger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 67,00

50166

Einfach im

Netz präsentie ren mit

Wordpress als CMS

- Wochenendseminar -

Für viele ist es heute unabdingbar, im Netz

gut gefunden zu werden und sich attraktiv

zu präsentieren. Dazu muss man keine

teuren Aufträge verteilen, sondern kann

selbst eine Webseite leicht und schnell aufsetzen,

den eigenen Bedürfnissen anpassen

und betreuen.

In diesem Kurs wird Ihnen praktisch nahe

gebracht, was möglich ist – mit Wordpress,

einem der einfachsten Blogsysteme mit

immer mehr Möglichkeiten eines CMS

(Content Management System). Videos

einbinden, Kalenderfunktionen, Gästebücher

und andere dynamische Inhalte –

vieles ist möglich mit Wordpress.


Die berühmte „Fünf-Minuten-Installation“

des „Kleinen Riesen“ ist der Beginn, wofür

Sie für unsere Übungen eine Subdomain

erhalten oder Ihre eigene Seite direkt

aufsetzen können. Nach dem Kurs werden

Sie das Internet aus der Sicht eines

Webseitenbesitzers verstanden haben und

können effektiv mit Wordpress arbeiten.

Die thematischen Schwerpunkte des

Semi nares sind:

- Voraussetzungen, Installation und Basis-

Konfiguration

- Anpassen von Wordpress durch Plugins

- das passende Design für meine Webseite

und einfache Anpassungen

- der Editor – das A und O der Dynamik

in Ihren Seiten

- weiterführende Tipps und Tricks zu SEO

(Suchmaschinenoptimerung) und SEM

(Suchmaschinenmarketing).

Freitag, 29.10.10 / 18.00–21.15 Uhr

Samstag, 30.10.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 31.10.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Pierre Corell

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 67,00

50167

Einstieg in JavaScript

- Wochenendseminar -

JavaScript hat sich als eine der Säulen des

Web-Designs etabliert. Seit Jahren nutzen

Programmierer und Web-Designer die

Fähigkeiten von JavaScript aus, um Effekte

auf die Webseiten zu bringen. Dieser Kurs

führt Sie in JavaScript ein und Sie erhalten

die Grundlagen für weitere Webprojekte.

Mit vielen Beispielen und Übungsaufgaben

festigen Sie das Gelernte.

Für den Kurs „Googlemapping“ ist dieser

Kurs Voraussetzung. Am Ende des Kurses

können Sie Ihre Formulare mit JavaScript

auswerten, haben Ihre ersten Google

Maps Anwendungen mit PHP und Ajax

vollzogen.

Vorraussetzungen:

Programmier kennt nisse sind von Vorteil.

Sie sollten sich mit PHP schon vertraut

gemacht haben. Bitte brin gen Sie einen

Datenstick für Ihre Arbei ten mit.

In der Kursgebühr ist ein Script enthalten.

Freitag, 05.11.10 / 18.15–21.30 Uhr

Samstag, 06.11.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 07.11.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Maximilian Rieger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 69,00

EDV

50168

Webseiten platzieren –

SEO und SEM

- Wochenendseminar -

Search Engine Optimization (SEO) und

Search Engine Marketing (SEM) sind keine

Modebegriffe mehr, aber ihre Ansprüche

wandeln sich. Wenn vor 5 Jahren der

Eintrag in 5.000 Suchmaschinen noch zu

empfehlen war, kann Ihrer Webseite das

heute nachhaltig schaden.

Sie lernen in diesem Kurs Fakten guten

Rankings im Webseitendschungel und

wichtige Analysetools kennen, wie Sie

soziale Netzwerke und Blogs für eine

Marketingstrategie für Ihre Webseite einsetzen

und individuell entwickeln.

Freitag, 12.11.10 / 18.00–21.15 Uhr

Samstag, 13.11.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 14.11.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Pierre Corell

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 67,00

50169

Mehr Kunden durch

Google-Analytics

Google ist der Gigant im Suchmaschinenbereich,

was auch an seinen verketteten

Services für Webmaster liegt. Grenzen

des Analyse-Tools lernen Sie in dem fünfstündigen

Seminar ebenso kennen wie das

Einbauen des benötigten Codes und die

individuelle Auswertung der Ergebnisse.

Begriffe wie Benchmarking, Page Impressions

und Unique Visitors werden Sie

kennen und einschätzen lernen, vergleichen

und im Kontext bewerten – zur

Optimierung Ihrer eigenen Webpräsenz.

Ein kleiner Exkurs über die Webmastertools

von Google und Analysetools anderer

Anbieter zeigt Ihnen zudem, warum

Google Analytics das Non Plus Ultra ist

und wie sie diese im Zusammenspiel effizient

einsetzen können.

Inhaltliche Fragen zum Kurs stellen Sie

gern direkt an Pierre Corell via www.faq.

pierre-corell.net.

Mittwoch, 24.11.10 / 17.00–21.00 Uhr

Pierre Corell

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

1 Veranstaltung / 5 UStd. / Gebühr: EUR 16,80

50170

Modulare Webseiten mit

Joomla!

- Wochenendseminar -

Joomla! ist ein Content Management

System (CMS) auf Open Source Basis,

das sehr viele Möglichkeiten bietet. Sie

werden an diesem Wochenende theore-

tisch und praktisch Joomla! von der Pike

auf kennen und anhand von Beispielen alle

wichtigen Teile einer Webseite berücksichtigen

lernen. Management bedeutet

insbesondere bei einem CMS eine modulare

Zusammensetzung und -wirkung,

die entsprechend den Anforderungen

unterschiedlich ist. Verschiedene Herangehensweisen

werden im Kurs ebenso

behandelt wie Sie zahlreiche Beispiele

und Tipps für probate Komponenten und

Plugins erhalten.

In Gruppen wird eine Seite praktisch entstehen,

die mehrere große Komponenten

in offenen und geschlossenen Bereichen

sowie einen Blog beinhaltet. Zum Schluss

werden die Ergebnisse gemeinsam begutachtet

und anhand der erlernten Kriterien

bewertet.

Auf Basis-Englischkenntnisse kann beim

Arbeiten mit Joomla! nicht verzichtet werden.

Ein Grundwissen von HTML wird

empfohlen, es kann bei Bedarf in einem

Schnelldurchlauf mit behandelt werden.

Eine personalisierte Subdomain wird Ihnen

für diesen Kurs zur Verfügung gestellt.

Fragen zum Kurs können Sie im vorab auf

http://faq.pierre-corell.net stellen.

Freitag, 10.12.10 / 18.00–21.15 Uhr

Samstag, 11.12.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 12.12.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Pierre Corell

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 67,00

50171

Google Maps Anwendungen

mit PHP und Ajax

- Wochenendseminar -

Google Maps hatte von Beginn an einen

durchschlagenden Erfolg und ist nach

wie vor ein brandaktuelles Thema. Als

erster Kartendienst stellte Google Maps

Satellitenbilder für alle Regionen der Erde

zur Verfügung und machte jedem Benutzer

die Suche nach bekannten Plätzen

möglich.

In diesem Kurs erlernen Sie die Programmierung

eigener Anwendungen mit dem

Google-Maps-API. Neben der Vermittlung

notwendiger Grundlagen und weiterführender

Themen werden eine Reihe von

Anwendungen erstellt, bei denen es sich

in erster Linie um praktische Fallstudien

handelt, die Sie auch in Ihren Projekten

verwenden können.

In der Kursgebühr ist ein Script enthalten.

Freitag, 17.12.10 / 18.15–21.30 Uhr

Samstag, 18.12.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 19.12.10 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Maximilian Rieger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 69,00

50172

CSS für Fortgeschrittene

- Aufbaukurs -

- Wochenendkurs -

In diesem Kurs werden Ihnen Kenntnisse

vermittelt, die es Ihnen ermöglichen,

Effekte, Hingucker und Zauberein mit CSS

zu kreieren. Damit begeistern und erstaunen

Sie alle Internetbesucher auf Ihren

Webseiten. Mit transparenten Layouts,

abgerundeten Ecken, Bildunterschriften

und Imape-Maps können Sie auf Ihren

Webseiten begeistern. Sie erhalten auch

einen tiefen Einblick in das bekannteste

CSS-Framework „YAML“. Am Ende erhalten

Sie Kenntnisse zur Erstellung über:

- Imap-Map

- Abgerundete Ecken

- Bilder im Fließtext

- Mini-Kochbuch

- Pullquote

- Bildunterschriften

- Fließlayout

- Fotogalerie

- mit dem YAML-Framework arbeiten

Voraussetzungen:

Sehr sicherere EDV-Grundkenntnisse entsprechend

den Inhalten von Kurs 50102

und des Kurses „Einstieg in CSS“. Bitte

bringen Sie einen USB-Stick mit, um Ihre

erstellen Daten aus dem Kurs zu speichern.

In der Kursgebühr ist ein Skript enthalten.

Freitag, 07.01.11 / 18.15–21.30 Uhr

Samstag, 08.01.11 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Sonntag, 09.01.11 / 09.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr

Maximilian Rieger

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 209

3 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 67,00

50402

Kurzschrift

Erlernen Sie die Verkehrsschrift, zum

Pro tokollieren, für Telefongespräche mit

Kunden, im täglichen Leben ist die Kurzschrift

ein unerlässlicher Begleiter. Sie können

in kürze alle wichtigen Informationen

für Sie gut leserlich mitschreiben, danach

am PC oder per Hand übertragen

haben Sie alle Informationen korrekt

zur Verfügung. Studenten können alle

Vorlesungen in Kurzschrift mitschreiben,

ein Vorteil anderen gegenüber, die diese

schnelle Schriftform nicht beherrschen.

Lassen Sie sich entführen in die Kurzschrift.

Der Kurs beginnt, wenn genügend An meldungen

vorliegen.

Dienstags, 18.15–19.45 Uhr

Bettina Schulz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

20 Veranstaltungen / 40 UStd. / Gebühr: EUR 104,00

BERUFLICHE WEITERBILDUNG

50410

Computerschreiben in

10 Stunden

Es ist möglich, das Blindschreiben mit 10

Fingern in kurzer Zeit zu erlernen.

Wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse

aus der Hirnforschung und Anwendung

von Assoziationstechniken ermöglichen

es, in wenigen Stunden die Tastatur des

PC sicher zu bedienen – eine Methode,

die viel Spaß macht und sich an Menschen

richtet, die wenig Zeit haben, aber

Tastaturkenntnisse zum Mailen, Texterfassen

oder Schreiben benötigen.

Inhalte:

- ergonomisch richtige Sitz- und Handhaltung

- Beherrschung der Buchstabenreihen

einschließlich Großschreibung

- fehlerarme Eingabe von Texten

- richtige Bedienung ausgewählter Funktionstasten

wie Return-Taste, TAB-

Taste, Backspace, Leertaste

In der Kursgebühr ist das Teilnehmermaterial

enthalten.

Anmeldeschluss ist 10 Tage vor Kursbeginn.

donnerstags, ab 09.09.10 / 18.15–19.45 Uhr

Sabine Feistkorn

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 201

5 Veranstaltungen / 10 UStd. / Gebühr: EUR 40,00

50411

Computerschreiben

Trainingskurs

Der Kurs Computerschreiben (Training)

soll der Steigerung der Schreibfertigkeit

(Schreibsicherheit und -schnelligkeit) dienen

und zur Prüfung Computerschreiben

I hinführen.

Inhalte:

- Schreibtraining

- Steigerung der Schreibgeschwindigkeit

- Steigerung der Schreibsicherheit

Der Lehrgang kann mit der Prüfung

Tastschreiben I „10-Minuten- Abschrift“

abgeschlossen werden. Bei einer Mindestleistung

von 800 Anschlägen wird ein

Zertifikat ausgestellt.

donnerstags, ab 28.10.10 / 18.15–19.45 Uhr

Sabine Feistkorn

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 201

5 Veranstaltungen / 10 UStd. / Gebühr: EUR 27,00

Die Bildungsprämie

… können vielleicht auch Sie erhalten.

Informieren Sie sich ausführlich

auf Seite 51 oder rufen Sie uns an!

Tel.: 03641/ 8858-0

50412

Computerschreiben –

Grundlagen und

Schnellschreibtraining in

den Herbstferien

- Junge VHS -

Egal ob in Schule, Lehre, Studium oder

Freizeit: Wer seine Texte schnell und fehlerfrei

eingeben kann, behält den Kopf

frei zum Formulieren und zum Umgang

mit dem PC. In diesem Kurs lernen Sie

das „Blind Schreiben“ mehr als doppelt

so schnell wie auf herkömmliche Weise:

Neue Methoden nutzen das so genannte

„bildhafte Vorstellungsvermögen“ und

bringen Spaß beim Üben.

Nach nur vier mal drei Stunden beherrschen

Sie alle Buchstaben einschließlich

Großschreibung und die wichtigsten

Funktionstasten (Return, TAB, Backspace

und Leertaste). Sie machen garantiert

weniger Fehler als im „Zwei-Finger-

Suchsystem“ und sparen hierdurch Zeit

und Konzentration. In den anschließen den

Doppelstunden wird das Gelernte gefestigt

und die Schreib geschwindigkeit trainiert.

Wer täglich eine Viertelstunde übt,

schreibt schon bald schneller und siche rer.

Bei erfolgreicher Prüfung (800 Anschläge

in 10 Minuten) erhalten Sie ein Zertifikat.

In der Kursgebühr ist das Teilnehmermaterial

enthalten.

Anmeldeschluss ist 10 Tage vor Kursbeginn.

mo–fr, ab 11.10.10 / 14.00–17.00 Uhr

Sabine Feistkorn

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 201

5 Veranstaltungen / 20 UStd. / Gebühr: EUR 67,00

50413

Computerschreiben –

Grundlagen in den

Herbstferien

- Junge VHS -

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 50412 -

ohne Schnellschreibtraining

In der Kursgebühr ist das Teilnehmer material

enthalten.

Anmeldeschluss ist 10 Tage vor Kursbeginn.

mo–do, ab 18.10.10 / 14.00–16.15 Uhr

Sabine Feistkorn

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 201

4 Veranstaltungen / 12 UStd. / Gebühr: EUR 45,40

64 65


50414

Computerschreiben –

Trainingskurs

- Junge VHS -

Der Kurs Computerschreiben (Training)

soll der Steigerung der Schreibfertigkeit

(Schreibsicherheit und -schnelligkeit) dienen

und zur Prüfung Computerschreiben

I hinführen.

Inhalte:

- Schreibtraining

- Steigerung der Schreibgeschwindigkeit

- Steigerung der Schreibsicherheit

Der Lehrgang kann mit der Prüfung

Tastschreiben I „10-Minuten- Abschrift“

abgeschlossen werden. Bei einer Mindestleistung

von 800 Anschlägen wird ein

Zertifikat ausgestellt.

Voraussetzung: Kenntnisse im Umfang des

Grundkurses, Lehrbuch bitte noch mal

mitbringen.

mo+mi, 25.10.10 / 17.00–18.30 Uhr

Sabine Feistkorn

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 201

5 Veranstaltungen / 10 UStd. / Gebühr: EUR 27,00

50415

Computerschreiben –

Grundlagen in 10 Stunden

- Intensivkurs -

In diesem Kurs müssen wir nicht so

rasant vorgehen, da uns etwas mehr Zeit

für Übungen, Wiederholungen und zur

Festigung des Gelernten zur Verfügung

steht. Ziel bleibt, wie im Ankündigungstext

50410 beschrieben, die Grundlagen des

Computerschreibens zu erlernen.

mo+do, ab 29.11.10 / 18.00–20.00 Uhr

Sabine Feistkorn

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 201

5 Veranstaltungen / 13,3 UStd. / Gebühr: EUR 48,00

50416

Computerschreiben –

Trainingskurs

- Intensivkurs -

Dieser Kurs bietet mehr Zeit zur Vertiefung

und Festigung von Erlernten und

zur Erhöhung des individuellen Leistungsvermögens.

Ankündigungstext siehe Kurs-

Nr. 50411.

do+mo, ab 06.01.11 / 18.00–20.00 Uhr

Sabine Feistkorn

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 201

5 Veranstaltungen / 13,3 UStd. / Gebühr: EUR 35,00

BERUFLICHE WEITERBILDUNG

50420

Computerschreiben:

Grundlagen an zwei

Wochenenden

Sie haben schon lange mit dem Erlernen

des „Blindschreibens“ mit 10 Fingern

geliebäugelt, hatten aber nie richtig Zeit

dafür.

Die Lösung könnte ein Grundlagenkurs an

zwei Wochenenden im neuen Jahr sein.

Nähere Angaben zum Inhalt des Kurses

entnehmen Sie bitte dem Ankün di gungstext

von Kurs-Nr. 50410

freitags, ab 07.01.11 / 18.30–20.00 Uhr

samstags, ab 08.01.11 / 09.00–12.00 Uhr

Sabine Feistkorn

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 201

4 Veranstaltungen / 12 UStd. / Gebühr: EUR 45,40

Xpert Business

Das System Xpert Business wurde für

Menschen entwickelt, die durch eine aktuelle

kaufmännische Weiterbildung im Beruf

ihr Chancen verbessern möchten, eine

berufliche Veränderung anstreben oder

den beruflichen (Wieder-) Einstieg wagen.

Es ist besonders geeignet für Teilnehmer/

innen aus dem privaten und öffentlichen

Dienstleistungs- und Verwaltungsbereich,

aus dem kaufmännischen Bereich von

Handels-, Industrie- und mittelständischen

Betrieben sowie für Selbstständige.

Das Kurs- und Zertifikatssystem Xpert

Business vermittelt fundierte kaufmännische

und betriebswirtschaftliche Kompetenzen

besonders praxisnah. Es löst den

Finanzbuchhalter VHS und Fachkraft

für Lohn und Gehalt (VHS) ab. Aus den

Modulen kann je nach Vorkenntnissen und

Weiterbildungsziel die passende Kombination

zusammengestellt werden. Ein

Einstieg ist auch ohne Vorkenntnisse und

Berufserfahrung möglich.

Für jede bestandene Prüfung wird ein

Zertifikat vergeben. Nach erfolgreicher

Absolvierung der jeweils erforderlichen

Module werden die Abschlüsse Xpert

Business Geprüfte Fachkraft Finanz buchführung,

Xpert Business Geprüfte Fachkraft

Lohn und Gehalt, Xpert Business

Finanzbuchhalter/-in, Xpert Business

Lohn buchhalter/-in und Xpert Business

Master erreicht.

Die Prüfungsgebühr beträgt pro Modul

z.Zt. EUR 34,00 und ist zusätzlich zur

Kursgebühr zu entrichten. Weitere Informationen

zum Zertifikats system finden Sie

unter www.business-zertifikate.de.

50510

Finanzbuchführung Teil I –

Grundlagen

Dieser Kurs aus dem System Xpert Business

vermittelt grundlegende Kenntnisse

der Buchführung, Bilanzierung

und Kontenführung und gibt Einblick in

die steuerlichen Pflichten eines Unternehmens.

In zahlreichen Beispielen und

Übungsaufgaben aus der betrieblichen

Praxis wird das neu erworbene Wissen

direkt eingesetzt.

Inhalte: Buchführungs- und Aufzeichnungspflich

ten; Inventur, Inventar und Bilanz;

Konten und Organisation der Buch-

führung. Verbuchen aller laufenden und

gängigen Geschäftsvorfälle einschließlich

Personalkosten und Umsatzsteuer.

Im Anschluss an den Kurs kann die bundeseinheitliche

Zertifikatsprüfung Xpert

Business kostenpflichtig abgelegt werden.

In der Kursgebühr ist das Teilnehmermaterial

enthalten.

Kleingruppengebühr EUR 268,00

montags, ab 20.09.10 / 17.00–20.15 Uhr

Brigitte Neumann

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 202

15 Veranstaltungen / 60 UStd. / Gebühr: EUR 183,00

Xpert Business

Geprüfte Fachkraft

Finanzbuchführung

Das Zertifikat Xpert Business „Geprüfte

Fachkraft Finanz buch füh rung“

des Kurs- und Zertifi kats system

Xpert Business ist besonders geeignet

für

- Beschäftigte im Handel, in der

Industrie und in der Verwaltung,

die im Rechnungswesen tätig sind

oder in Zukunft tätig sein wollen

- Beschäftigte aus dem nicht kaufmännischen

Bereich (z.B. Meister/innen,

technische Angestellte)

- Selbstständige

- Wiedereinsteiger/-innen in das Er -

werbs leben

In den Kursen lernen Sie, im betrieblichen

Rechnungswesen anfallende

Da ten nach dem neuesten Stand der

gesetz lichen Bedingungen und Verordnungen

zu verarbeiten. So können

Sie Ihre berufliche Qualifi kation

erweitern und verbessern.

Das System besteht aus drei Kursen,

die jeweils mit einer bundes einheit

lichen Prüfung abschließen können.

Nach Bestehen der Prü fun gen

„Fi nanz buchführung (2)“ und Finanzbuch

füh rung EDV (3)“ erhalten Sie das

Zertifikat Xpert Business „Geprüfte

Fachkraft Finanz buch führung“.

Falls Sie auch die optionale Prüfung

„Finanzbuch führung Grundlagen (1)“

abgelegt haben, können Sie diese

Note in das Abschluss zertifikat einbringen.

Zudem erh alten Sie jeweils

ein Xpert Business-Zertifikat für das

erfolgreiche Bestehen der einzelnen

Prüfungen.

Die unter den einzelnen Kursen

aus gewiesene Kleingruppengebühr

bezieht sich auf eine Gruppenstärke

von 4–7 Personen und ist ein Angebot

für Teil nehmende, sofern nicht die

Mindest teil nehmerzahl von 8 pro

Kurs erreicht wird.

BERUFLICHE WEITERBILDUNG

50514

Kosten und

Leistungsrechnung

Die Kosten- und Leistungsrechnung (KLR)

gehört zu den zentralen Kernkompetenzen

der Betriebswirtschaft. Aufgrund des

wachsenden Kostendrucks wird die KLR

zunehmend als Instrument zur Grundlage

und Kontrolle von Entscheidungen eingesetzt.

Sie liefert die Zahlen für unternehmerische

Entscheidungen im Zuge schneller

Produkt- und Technologiezyklen.

Aus dem Inhalt:

Erfassen und Bewerten der einzelnen

Kosten arten, Verteilung der Kosten auf

Kos tenstellen und Bildung von Kalkulations

sätzen, innerbetrieb liche Leis tungsver

rech nung, Kalkulations ver fah ren und

deren Anwendung, Kostenträger zeit rechnung,

ein- und mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung,

Eigenfertigung oder

Fremdbezug, Ermittlung des Break-Even-

Points (Nutzenschwelle).

Voraussetzung:

Beherrschung der Finanz buchführung entsprechend

des Xpert-Bu siness Moduls

„Finanzbuch führung Grund lagen (1)“.

Wünschenswert sind auch Grundkenntnisse

der Tabellenkalkulation.

Am Ende des Kurses besteht die Möglichkeit

das Xpert-Business-Zertifikat

durch eine 3stündige Abschlussprüfung

kosten pflichtig zu erwerben.

In der Kursgebühr ist das Lehrmaterial

enthalten.

Kleingruppengebühr EUR 282,00

mo + mi, 17.00–20.15 Uhr

Fachdozentin

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 202

15 Veranstaltungen / 60 UStd. / Gebühr: EUR 183,00

50515

Lohn- und Gehalt I –

Grundlagen

Ziel dieses Kurses ist die praxisorientierte

Durchführung der Lohn- und

Gehalts abrechnung. Folgenden Inhalte

werden vermittelt: Bruttoabrechnung,

Lohn steuer, Kirchen steuer, Sozialversiche

rung, vermögens wirksame Leistungen,

sonstige Abzüge und Zuzahlungen,

Lohnpfändungen, Zukunfts sicherung und

Direktversicherung, Lohn steuer an meldung,

Meldeverfahren in der Sozial versicherung,

Buchungs belege für Finanzbuchhaltung,

Jahresabschluss arbei ten, Fallstudien

Kleingruppengebühr EUR 268,00

mittwochs, ab 27.10.10 / 17.00–20.15 Uhr

Fachdozent

VHS-Haus 2 / Herderplatz 9 / R. 204

15 Veranstaltungen / 60 UStd. / Gebühr: EUR 183,00

Geprüfte Fachkraft Lohn

und Gehalt

Jeder Arbeitgeber hat für seine Be -

schäftigten Lohnsteuern, Zuschlagsteuern

und die gesetzlichen Sozialversicherungsbeiträge

einzubehalten

und an das Finanzamt abzuführen. Die

Lohn- und Gehaltsrechnung dient der

korrek ten Ermittlung des Bruttolohns

und der gesetzlichen Abzugsbeträge.

Dabei bringen Lohnsteuerklassen,

Frei beträge, Zuschläge, Sachbezüge

oder Minijob und Gleitzone zahlreiche

Besonderheiten mit sich.

Das Zertifikat Xpert Business „Ge -

prüfte Fachkraft Lohn und Gehalt“

des Kurs- und Zertifikatssystem Xpert

Business bereitet auf diese Tätigkeiten

vor und ist besonders geeignet für

Beschäftigte, die eine Tätigkeit im

Rah men der Personalsachbearbei tung

an stre ben und Selbständige in Kleinund

Mittel betrieben, die in der Lohnund

Gehaltsabrechnung arbeiten wollen.

Das System besteht aus drei Kursen,

die jeweils mit einer bundeseinheitlichen

Prüfung abschließen können.

Nach Bestehen der Prüfungen „Lohn

und Gehalt (2)“ und „Lohn und Gehalt

EDV (3)“ erhalten Sie das Zertifikat

Xpert Business „Geprüfte Fachkraft

Lohn und Gehalt”.

Falls Sie auch die optionale Prüfung

„Lohn und Gehalt (1)“ abgelegt

haben, können Sie diese Note in das

Abschlusszertifikat einbringen.

Zu dem erhalten Sie jeweils ein Xpert

Busi ness-Zertifikat für das erfolg reiche

Bestehen einzelner Prüfungen.

Die unter den einzelnen Kursen

aus gewiesene Kleingruppengebühr

bezieht sich auf eine Gruppenstärke

von 4–7 Personen und ist ein Angebot

für Teil nehmende, sofern nicht die

Min dest teil nehmerzahl von 8 pro

Kurs erreicht wird.

50531

Buchführung für

Kleinunternehmer und

Freiberufler

Immer alles richtig machen, nichts vergessen:

Kontierungsvorschläge für Geschäftsfälle

aus Ihrem Unternehmen, Formulare

und Meldungen richtig und pünktlich

erstellen. In diesem Seminar erhalten Sie

Ant wor ten auf wichtige Buchführungsund

Steuerfragen im Kleinunternehmen

durch individuelles Eingehen auf Teilnehmer

probleme. Kursinhalte:

66 67


- Betriebseinnahmen

- abzugsfähige und nicht abzugsfähige

Betriebsausgaben

- System der Umsatzbesteuerung

- Formulare und Meldungen

Kleingruppengebühr: EUR 35,00

Samstag, 08.01.2011 / 09.00–16.00 Uhr

Heidrun Herrmann

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 208

1 Veranstaltung / 8 UStd. / Gebühr: EUR 30,00

50601

Einkommensteuererklärung

Wer seine Steuererklärung selbstständig

ver fassen will, kann sich in diesem Kurs

Anregungen und Informationen holen.

Inhalte:

- Steuerpflicht

- Einkünfte

- Steuerfreiheit

- Werbungskosten

- Sonderausgaben

- außergewöhnliche Belastungen

- Beispiel mit Berechnungsschema

Mitzubringen: Taschenrechner

donnerstags, ab 28.10.10 / 18.00–20.15 Uhr

Stefan Müller

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

3 Veranstaltungen / 9 UStd. / Gebühr: EUR 30,00

50801

Existenzgründung –

Der erfolgreiche Start in

die Selbständigkeit!

Das 3-Tages-Seminar eignet sich für alle,

die in der Selbständigkeit eine Alter native

zur Arbeitslosigkeit (ALG I/II, Sozialleistungen

etc.) sehen. Der fachliche

Inhalt des Seminars berücksichtigt sowohl

gewerbliche wie auch freiberufliche Gründungen.

Die Teilnehmer erhalten ein

Zerti fikat, das bei der Beantragung von

För der mitteln benötigt wird.

- von d. Gründungsidee zum Business plan

- Unternehmerpersönlichkeit und Selbstmanagement

- rechtliche Aspekte (Unternehmensform,

Haftung)

- Gewerbeanmeldung und Behördeneinmaleins

- Buchführung und Steuereinmaleins

- Kosten- und Leistungsrechnung/Preiskalkulation

- Versicherung und Vorsorge

- Marketing und Kundenakquise für

Ge werbetreibende und Freiberufler

- Fördermittel (incl. Beratungsförderung)

und Finanzierungshilfen

Montag, 20.09.10 / 09.00–14.45 Uhr

Dienstag, 21.09.10 / 09.00–14.45 Uhr

Mittwoch, 22.09.10 / 09.00–14.45 Uhr

Klaus Rosenkranz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

3 Veranstaltungen / 21 UStd. / Gebühr: EUR 40,00

EXISTENZGRÜNDUNG EXISTENZGRÜNDUNG / DOZENTEN

50802

Existenzgründung –

Der erfolgreiche Start in

die Selbständigkeit!

Ankündigungstext siehe Kurs-Nr. 50801

Montag, 13.12.10 / 09.00–14.45 Uhr

Dienstag, 14.12.10 / 09.00–14.45 Uhr

Mittwoch, 15.12.10 / 09.00–14.45 Uhr

Klaus Rosenkranz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 304

3 Veranstaltungen / 21 UStd. / Gebühr: EUR 40,00

50806

Fördermittel und

Finan zierung

von A (wie Ausbil dungszuschuss)

bis Z (wie Zuwendungsbescheid)

Das Seminar richtet sich mit seiner

The menstellung an (fast) jeden, der

für seine Qualifizierung, die berufliche

Weiterentwicklung, Investitionen oder

Marketing als Unternehmer oder Bauvor

haben bzw. Sanierung eines der

zahl reichen (zwischen 1.500 bis 2.000)

Förderprogramme und Finanzierungshilfen

in Anspruch nehmen möchte.

Zu der Themenstellung „Fördermittel

& Finanzierung“ werden insgesamt 4

Semi nare bzw. Kurse angeboten, die

beginnend mit der Grundstruktur der

„Förder landschaft“ (EU, BRD, Thüringen)

und der „Finanzierung“ (KfW

Mittelstandsbank, Thüringer Aufbaubank,

Bürgschaftsbank etc.), der Antragstellung

von Fördermitteln und der Vorbereitung

auf das Bankgespräch bis hin zur vorhabens-

und branchenbezogenen Nutzung

der Fördermittel/Finanzierungshilfen fachliches

Know How und praxisbezogene

Hinweise vermitteln.

freitags, ab 05.11.10 / 17.00–20.00 Uhr

Klaus Rosenkranz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

4 Veranstaltungen / 16 UStd. / Gebühr: EUR 56,00

50806A

Fördermittel und

Finan zierung

von A (wie Ausbil dungszuschuss)

bis Z (wie Zuwendungsbescheid)

Teil I

- Begriffsklärung Fördermittel und Finanzie

rungshilfen; Fördermittel der EU, von

Bund und Freistaat; regionale und überregionale

Förderung; Förderung von

Beratungsleistungen und Sachvorhaben

(Investitionen, Betriebsmittel etc.);

Mikro finanzierung

- Finanzierungshilfen – Vorbereitung auf

das Bankgespräch, Eigenkapital und

Fremd kapital, Bonität und Liquidi tät,

Rating und Verbesserung der Finanzierungschancen

u.v.a. mehr

- welche Fördermittel/Finanzierungshilfen

für wen und welches Vorhaben?

Freitag, 05.11.10 / 17.00–20.00 Uhr

Klaus Rosenkranz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 14,00

50806B

Fördermittel und

Finan zierung

von A (wie Ausbil dungszuschuss)

bis Z (wie Zuwendungsbescheid)

Teil II

- Fördermittel bei der Schaffung von

Arbeits- und Ausbildungsplätzen

- Förderung von Investitionsvorhaben

(Inv ZulG)/Steuerbegünstigung

- Förderung von Marketing und Werbevorhaben

(inklusive Muster für Antragstellung)

Freitag, 12.11.10 / 17.00–20.00 Uhr

Klaus Rosenkranz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 14,00

50806C

Fördermittel und

Finan zierung

von A (wie Ausbil dungszuschuss)

bis Z (wie Zuwendungsbescheid)

Teil III

- Förderung bei Gründungsvorhaben

(incl. Firmenübernahme, Franchising)

- Darlehen bzw. Zuschüsse bis 5.000 € für

Existenzgründer mit ALG II

- Beratungsförderung für Existenzgründer

und KMU in der Gründungs- und

Startphase

- Mikrofinanzierung für Gründungsvorhaben

mit geringem Kapitalbedarf

(inklusive Muster für Antragstellung)

Freitag, 19.11.10 / 17.00–20.00 Uhr

Klaus Rosenkranz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 14,0

50806D

Fördermittel und

Finan zierung

von A (wie Ausbil dungszuschuss)

bis Z (wie Zuwendungsbescheid)

Teil IV

- Förderprogramme und Finanzierungshilfen

der KfW Mittelstandsbank

- Förderprogramme und Finanzierungshilfen

der Thüringer Aufbaubank

- Leistungen der Bürgschaftsbank Thüringen

- alternative Finanzierungshilfen

(inklusive Muster für Antragstellung)

Freitag, 26.11.10 / 17.00–20.00 Uhr

Klaus Rosenkranz

VHS-Haus 1 / Graben 6 / R. 110

1 Veranstaltung / 4 UStd. / Gebühr: EUR 14,00

Ausbildung in Weimar zur/

zum Qigong LehrerIn der

Deutschen Qigong Gesellschaft

e.V. in Kooperation

mit der VHS Weimar

Nähere Informationen bei

Ulrike Dehnert, Tel.: 03643/903388,

E-mail: qigongweimar@aol.de

Dozenten im Fachbereich

Berufliche Bildung / EDV

Clauss, Leonore

Erwachsenenpädagogin (Diplom der University of

Toronto)

Corell, Pierre

Publizist, Programmierer

Bergholz, Thomas

Diplomlehrer, Dipl. Informatiker

Feistkorn, Sabine

Dipl. Betriebwirtin, langjährige Erfahrung als

Tastschreibtrainerin

Havenstein, Elke

Berufsschullehrerin für Wirtschaft und Verwaltung

Henke, Thomas

Staatl. gepr. Betriebswirt, Wirtschaftjurist (FH)

Herrmann, Heidrun

Lehrerin für kaufmännische Aus- und Weiterbildung

Lutz, Andrea

Dipl. Soz. Päd., freiberufliche Beraterin und

Trainerin für Unternehmensentwicklung

Meßner, Hartmut

Informatiker mit langjähriger Erfahrung in der

Erwachsenenbildung

Neumann, Brigitte

Berufsschullehrerin für Wirtschaft und Verwaltung

Reinhardt, Dr.-Ing. habil. Helmut

Professor f. Automatisierungs- und Regelungs -

technik i. R.

Rieger, Maximilian

Fachinformatiker

Rogahn, Birgit

ProfilPASS-Beraterin

Rosenkranz, Klaus

Unternehmensberater, Gründercoach der KfW-

Mittelstandsbank

Sachse, Roland

Dipl. Chemiker, verantwortlich für

Öffentlichkeitsarbeit in einem mittelständischen

Unternehmen

Schaaf, Georg-D.

M.A. in Geschichte und Archäologie

Schaikowski, Ines

Mediengestalterin Printmedien, BA

Medienwissenschaft

Schulz, Bettina

Berufspädagogin mit Schwerpunkt im kaufm.

Bereich

Vogel, Klaus

Dipl. Dolmetscher und Übersetzer, langjähriger

Dozent

Wagner, Detlef

Lehrer für Informatik

68 69


Kompetenz in Tourismus –

Qualifizierte Fortbildung

in Ihrer Nähe!

In Kooperation mit der Tourismusin formation

Weimar und der weimar GmbH,

Gesellschaft für Wirtschaftsförderung,

Kon gress- und Tourismusservice bieten

wir, die Volkshochschule Weimar und die

Kreisvolkshochschule Weimarer Land eine

Reihe von Seminaren zur Qualifizierung im

Tourismus an. Die Seminare richten sich an

kleinere Touristikbetriebe, Gasthäuser und

private Gästezimmervermieter. Sie basieren

auf einem fundierten Aus- und Weiterbildungskonzept

und gewährleisten eine

hochwertige Weiterbildung – praxisnah

und direkt vor Ort! In Halbtages- oder

Tageskursen finden die Schulungen statt.

Die Inhalte der Seminare reichen von der

(Fremd-) Sprachenkompetenz (z. B. Kommunikation

mit Gästen) über Schlüsselqualifikationen

(z. B. Zeit- und Selbstmanagement,

Marketing) bis hin zu Seminaren

für Ihre tägliche Praxis (z.B. „Es ist nicht

immer Schönwetter! Und was nun liebe

Gäste?“). Die genauen Inhalte werden

nach Bedarf an geboten, die Kurse beginnen

im Herbst 2010.

Weitere Informationen erhalten Sie an der

Volkshochschule Weimar, Gisela Kottwitz,

Tel. 03643 / 885816

PROJEKTE

Jugendstich – Grafiken von Alexej, Falk Geissler, Christoph Schaffarzyk

Ausstellung ab 26.08.2010 im VHS-Haus am Graben 6

In der modernen Zeit sind junge Künstler

oft versucht, Kunst mit jungen Techniken

zu machen. Es ist darum ein Phänomen,

dass sich drei Künstler zu dem Ausstellungsprojekt

„Jugendstich“ zusammengetan

haben. Alexej, Falk Geissler und

Christoph Schaffarzyk sind junge Künstler,

die unabhängig voneinander den Kupferstich

als ihre künstlerische Technik entdeckt

haben und das in einer Zeit, in der

diese Technik als veraltet oder gar tot

angesehen wird. So unterschiedlich alle

drei Grafiker in ihren arbeiten auch sind,

stets ist die grafische Technik das verbindende

Element und so kann man in dieser

Ausstellung eine ständige Identitätssuche

zwischen Strenge und Moderne beobachten.

Fortbildung zum Thema

Lehrer-Gesundheit

Die VHS bietet die Möglichkeit zu Fortbildungen

für Lehrerinnen und Lehrer zum

Thema Gesundheit. Die Belastung in den

Schulen steigt, die Anforderungen von

unterschiedlichen Seiten werden immer

größer. Es wird schwieriger die verschiedenen

Ansprüche, auch die an sich selbst,

und die eigene Arbeit in Einklang zu bringen.

Der Alltag wird dadurch schwieriger.

Die körperlichen und seelischen Reaktionen

werden deutlicher.

Wir bieten in diesen Fortbildungen eine

Möglichkeit zur Selbstreflexion und zum

Kennenlernen von Konzepten der Selbstwahrnehmung

und Bewältigung von Belastungsphasen.

Im ersten Modul gibt es die

Möglichkeit aktive Entspannung kennenzulernen.

Das Erleben von Momenten der

Ruhe im Alltag und Aspekten von Entlastung

und Leichtigkeit auf körperlicher

und geistiger Ebene stehen im Mittelpunkt.

Weitere Module können aufbauen.

Diese Veranstaltungen werden als Fortbildungen

durch das Thüringer Institut für

Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung

und Medien (ThILLM) anerkannt.

Weitere Informationen erhalten Sie in der

Geschäftsstelle der VHS.

Kinder zweier Welten

Bilder- und Wortgeschichten aus

Deutschland und Brasilien

Im Jahr 2008 konnte durch Förderung des

DVV international das Projekt „Kinder

zweier Welten – Bilder- und Wortgeschichten

aus Deutschland und Chile“

durchgeführt werden.

Im September wird ein neues Projekt

beginnen mit Kindern von 8 bis 10 Jahren

aus den Städten Weimar und Recife,

Brasilien.

Über das Erzählen der eigenen Biografie

und das Aufschreiben des Lieblingsmärchens

wird das Kennenlernen erfolgen.

Seit Jahrzehnten bemüht sich besonders

die Kirche um die notleidende Bevölkerung

in den Favelas. Unser Partner, die presbyterianische

Kirche in Recife, ist eine

Institution, die sich insbesondere der

Bildung sowie der sozialen Unterstützung

der Armen widmet.

Bei dem Kontakt der Kinder aus Weimar

und Recife sollen diese die Traditionen, die

Kultur und die Sprache des Anderen kennen

und achten lernen. Alle Aktivitäten

werden parallel in Brasilien und Weimar

stattfinden, um eine „zeitliche“ Iden tifizierung

zu schaffen.

Kino mon ami Weimar

Filmkunsthaus

Filmreihen und Projekte im Herbst 2010:

08. – 23. 08.

Bauhaus Sommerakademie 2010

Filme in der Originalfassung mit deutschen

Untertiteln: 13 SEMESTER / TUTTA LA

VITA DAVANTI / SHE, A CHINESE /

WELCOME / NEW YORK, I LOVE YOU /

TAPAS MIXTAS

24.08 – 12.09.

Filmreihe zum Kunstfest

Weimar 2010: Irrlichter

Kuratiert von Prof. Wolfgang Kissel, Bauhaus

Film-Institut Weimar, präsentieren

wir Filme – passend zum Thema „Irrlichter“

– mit jeweiligen Einführungen und

Film gesprächen.

23.09. – 06.10.

Filmreihe zur Interkulturellen

Woche der Stadt Weimar

„zusammenhalten – Zukunft gewinnen“

mit Länderschwerpunkt Türkei

30.09. – 06.10.

Schulkino – BritFilms IV

Filmreihe für Schulen am Vor- und Nachmittag

in englischer Sprachfassung

28.10. – 07.11.

Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte

Filmreihe und Gespräche zum Thema

„Reisen in (Un)Bekanntes“

Die detaillierten Anfangszeiten und Filme

entnehmen Sie bitte unserem Monatsprogramm.

Ausstellung im Foyer:

gemalte Kinder-Filmplakate

Jugend- und Kulturzentrum mon ami

Goetheplatz 11

99423 Weimar

Telefon: 03643 - 84 77 11

www.monami-weimar.de

PROJEKTE

mon ami – Ereignisse und Projekte im Jugend- und

Kulturzentrum im 2. Halbjahr 2010

20. August & 21. August 2010

Absolventenshow der Staatlichen Schule

für Artistik Berlin

18. September 2010

Tuten & Blasen

25. September 2010

N.E.M.O.

Classic meets metal

15. Oktober 2010

Guitarmania

mit: Falk Zenker, Thomas Fellow, Stephan

Bormann und Lucas Imbiriba

4. November 2010

Johannes Kirchberg „Der Mensch ist gut“

Legen Sie die Füße hoch!

Wir machen das für Sie!

Sie sparen Zeit und Geld.

Wir fi nden für jedes Ihrer Druck-Produkte

den günstigsten Hersteller.

Testen Sie PROOF!

PROOF

Maik Stock » Druckproduktion «

Tel.: 03 61 / 5 41 87 - 58 · Mobil: 01 63 / 6 02 07 98

Fax: 03 61 / 5 41 87 - 62

e-mail: info@proof-ef.de · www.proof-ef.de

6. November 2010

5. Oldie Night

14. November 2010

Anatolis musikalischer Zirkus

16. Dezember 2010

Top Dog Brass Band

„Weihnachten im Sitzen“

22. Dezember 2010

Die Andreas-Max-Martin-Weihnachtsshow

11. Januar 2011

Axel Hacke

17. Februar 2011

Horst Evers

70 71

Impressum

Herausgeber:

Volkshochschule Weimar

Eigenbetrieb der Stadt Weimar

Graben 6, 99423 Weimar

Gesamtredaktion: Ulrich Dillmann

Satz: werkgrafik

Druck: Proof, Maik Stock „Druckproduktion“

Auflage: 7.500

Für Druckfehler wird keine Haftung

übernommen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine