TSV-Pressespiegel-52-281218

stadionzeitung17

Nr. 52

vom 28.12.2018

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 1 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 2 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

vom 27.12.2018

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 3 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 4 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 5 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Schiedsrichtergestellung

23.

Freitag, 28.12.2018:

von 18.00 Uhr bis ca. 22.30 Uhr

Holger Tiemann, Eintracht Segeberg

Christoph Platzek, TuS Tensfeld

Samstag, 29.12.2018:

von 11.00 Uhr bis 15.30 Uhr

David Staub, TuS Tensfeld

Eggert Matzen, SV Rickling

von 15.30 Uhr bis 20.00 Uhr

Achim Schwarze, FC Borussia Segeberg

Zafer Kurtoglu, TSV Weddelbrook

Sonntag, 30.12.2018:

von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Achim Schwarze, FC Borussia Segeberg

David Staub, TuS Tensfeld

Torben Dwinger, SV Todesfelde

Wir begrüßen die angesetzten Schiedsrichter recht herzlich und wünschen ihnen einen hoffentlich ruhigen

und entspannten Turnierverlauf, denn „Fair geht auch in der Halle vor!“

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 6 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Nr. 48-18

24.12.2018

S. 20

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 7 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Nr. 48-18

24.12.2018

S. 20

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 8 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

vom 27.12.2018

Zehn Teams aus Neumünster

in Bornhöved dabei

Bornhöved - Kaum liegt das erste große Hallenfußballturnier in diesen Breitengraden hinter den Fans, da

dürfen sie sich gleich auf den nächsten Klassiker freuen. Denn nach dem TyreXpert-Cup in der Holstenhalle

ist mal wieder der Honda-Cup des Ost-Verbandsligisten SG Bornhöved/Schmalensee angesagt. Gespielt

wird von morgen bis zum kommenden Sonntag, mit von der Partie sind auch zehn Vertreter aus dem Bereich

des Kreisfußballverbandes Neumünster. Ausgelobt ist ein Preisgeld in Höhe von 1400 Euro. Titelverteidiger

ist das Auswahlteam „Ein Herz für Kinder“. Am Sonnabend um 20 Uhr beginnt im Bornhöveder

Sportheim die vierte Players-Night (Eintritt frei) mit DJ „Mugger“ Last. spe

Qualifikationsturnier (morgen, 18 Uhr): SC Kalübbe, Ruthenberger SV, TSV 05 Neumünster, TSV Nützen,

SV Tungendorf II, TuS Tensfeld II, SG Bornhöved/Schmalensee II.

Vorrunde, Gruppe A (Sonnabend, 11 Uhr): SG Wankendorf/Bornhöved A-Jugend, SV Wasbek, TuS Tensfeld,

SV Bokhorst, SFC Schnee (Auswahlteam aus dem Kreis RD-ECK). – Vorrunde, Gruppe B

(Sonnabend, 14 Uhr): SG Bornhöved/Schmalensee, SG Boostedt/Großenaspe/Gadeland A-Jugend, Qualifikant

2 (Zweiter des Vorturniers), FC Torpedo 76, TV Trappenkamp. – Vorrunde, Gruppe C

(Sonnabend, 17 Uhr): TSV Wankendorf, Qualifikant 1 (Sieger des Vorturniers), TS Einfeld, ASV Dersau,

Eintracht Segeberg. – Vorrunde, Gruppe D (Sonntag, 11 Uhr): MTV Dänischenhagen, „Ein Herz für Kinder“,

Collegia Jübek, TSV Altenholz II, VfL Pinneberg. – Zwischenrunde: Sonntag, 14 Uhr. – Halbfinale:

Sonntag, 17 Uhr. – Spiel um Platz 3: Sonntag, 17.45 Uhr. – Finale: Sonntag, 18 Uhr.

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 9 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

vom 27.12.2018

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 10 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

vom 28.12.2018

Sehnsucht nach dem ersten Heimsieg

23. Honda-Cup in Bornhöved

„Unsere Blau-Weißen müssen zeigen, dass die Leistung beim Masters keine Eintagsfliege war“

Lothar Rath, Turniersprecher Honda-Cup

von Jürgen Brumshagen

Bornhöved. Das Fußball-Hallenturnier um den Honda-Cup in der Bornhöveder Amtssporthalle wird am

Wochenende zum 23. Mal ausgetragen. Noch nie konnte eine Mannschaft des Gastgebers den mit einem

Preisgeld von 1 400 Euro üppig dotierten Wettbewerb gewinnen. Weder als TSV Bornhöved noch mit

dem SV Schmalensee als Kooperationspartner in einer Spielgemeinschaft. Doch dieses Jahr darf davon

geträumt werden, am Sonntag kurz nach 18 Uhr die Trophäe der Firma Honda Eisenacher endlich in die

Höhe stemmen zu können. Ralf Hartmann, Trainer des Tabellensiebten der Verbandsliga Ost, schickt eine

Truppe ins Rennen, die fußballerisch einiges bewegen kann und vor allem eines hat: Richtig Bock auf Budenzauber.

Vor zwei Wochen verbauten die Hartmann-Schützlinge dem Topfavoriten SV Todesfelde beim Segeberger

Masters den Einzug in das Halbfinale. Bornhöved / Schmalensee machte im letzten Gruppenspiel in der

Leezener Halle vier Mal einen Rückstand wett und bejubelte schließlich einen 5:4-Erfolg gegen den Oberligisten.

Dass das Endspiel gegen den späteren Meister Kaltenkirchener TS durch das 1:4 gegen den TuS

Hartenholm verpasst wurde, schmälert die Vorfreude auf den eigenen Honda-Cup nicht.

„Unsere Jungs starten am Sonnabend um 14 Uhr als Favorit in die Vorrundengruppe Civic“, sagt SG-

Sprecher Lothar Rath. „Vor heimischer Kulisse wollen und müssen unsere Blau-Weißen zeigen, dass die

spielerisch überzeugende Leistung und das Abschneiden beim Kreis-Masters keine Eintagsfliege war.“

Der Honda-Cup geht auf eine Initiative von Helmut Steffen zurück. Männer der ersten Stunde, die sich

heute noch engagieren, sind auch Dirk Ruckpaul, Horst Behrens und Ludwig Griese. Erster Sieger in Bornhöved

war 1997 der FSV Altentreptow. Das Team aus Mecklenburg-Vorpommern ist der Heimatverein

von Dr. Ulf Heinrich, der damals den TSV Bornhöved trainierte.

Rekordgewinner ist der TSV Wankendorf, der sich sechs Mal den Cup schnappte. Der Verein aus der

Nachbarschaft hat wieder gemeldet. Neu im Feld ist mit dem Sport-Freizeit-Club Schnee ein Team aus

Freunden, die Spaß am Fußball haben. Die Spieler sind sonst in den Leistungsklassen A-Klasse bis hinauf

zur Landesliga unterwegs. Der VfL Pinneberg, Schlusslicht der Oberliga Hamburg, feiert ebenfalls seine

Premiere in Bornhöved.

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 11 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Die beiden besten Mannschaften des Qualifikationsturniers, das heute um 18 Uhr startet, erreichen das

Hauptfeld. Mitspielen werden SG Bornhöved/Schmalensee II, Ruthenberger SV, TSV 05 Neumünster, TSV

Nützen, SV Tungendorf II, TuS Tensfeld und der SC Kalübbe.

Am Sonnabend um 11 Uhr wird mit der Vorrundengruppe Jazz der Honda-Cup angepfiffen. 20 Mannschaften

treten an. Vier weniger, als die Organisatoren gerne hätten. „Wir stellen leider eine gewisse

Müdigkeit vieler Vereine gegenüber den Hallenturnieren fest“, bedauert Lothar Rath. „Unsere Veranstaltung

war lange für ein Hauptfeld mit 24 Teams konzipiert. Jetzt sind wir froh, immerhin die Zusage von 20

interessanten Mannschaften sowie der sieben Truppen des Qualiturniers zu haben.“

Cupverteidiger ist die Lübecker Auswahl „Ein Herz für Kinder“, die Sunny Singh zusammenstellt. Vor einem

Jahr besiegte Singhs Team im Endspiel TuS Collegia Jübeck mit 6:4 nach Neunmeterschießen. Stolze

1 300 Euro für den guten Zweck nahm der Turniersieger mit. Zu der eigenen Siegprämie in der Höhe von

650 Euro kamen die Preisgelder hinzu, die der TSV Wankendorf (4.) und die SG Bornhöved/Schmalensee

(3.) spontan stifteten sowie weitere Spenden.

23. Honda-Cup – Turnierplan

Qualifikationsturnier – heute ab 18 Uhr:

SG Bornhöved/Schmalensee II, Ruthenberger SV, TSV 05 Neumünster, TSV Nützen, SV Tungendorf II, TuS Tensfeld, SC Kalübbe.

23. Honda-Cup

Vorrundengruppe Jazz – Sbd., ab 11 Uhr:

SV Wasbek, TuS Tensfeld, SV Bokhorst, SG Wankendorf-Bornhöved A-Junioren, SFC Schnee.

Gruppe Civic – Sbd., ab 14 Uhr:

SG Bornhöved/Schmalensee, FC Torpedo 76 Neumünster, TV Trappenkamp, SG Boostedt/Großenaspe-Gadeland A-Junioren,

Qualifikant.

Gruppe CR-V – Sbd., ab 17 Uhr:

TSV Wankendorf, TS Einfeld, ASV Dersau, Eintracht Segeberg, Qualifikant.

Gruppe HR-V – Sonntag, ab 11 Uhr:

MTV Dänischenhagen, Auswahl „Ein Herz für Kinder", Collegia Jübek, TSV Altenholz II, VfL Pinneberg.

Zwischenrunde:

Sonntag ab 14 Uhr

Halbfinale ab 17 Uhr

Endspiel: Anpfiff 17.59 Uhr.

Player’s Night: Sonnabend ab 20 Uhr im Sportlerheim.

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 12 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Hendrik Müller (vorn) spielte mit der SG Bornhöved/Schmalensee eine starke Hallenkreismeisterschaft. Am Wochenende ist er

mit seiner Mannschaft Gastgeber des 23. Honda-Cups. ©

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 13 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

23. Honda Cup

Gruppe CIVIC

Sa. 29.12.2018, ab 14:00 Uhr

1 14:00 - 14:12 TV Trappenkamp - SG Bornhöved/Schmalensee :

2 14:14 - 14:26 FC Torpedo 76 NMS - SG Boo/GroA/Gad A-J :

3 14:28 - 14:40 TV Trappenkamp - 2. Qualifikant :

4 14:42 - 14:54 SG Bornhöved/Schmalensee - FC Torpedo 76 NMS :

5 14:56 - 15:08 SG Boo/GroA/Gad A-J - 2. Qualifikant :

6 15:10 - 15:22 TV Trappenkamp - FC Torpedo 76 NMS :

7 15:24 - 15:36 SG Bornhöved/Schmalensee - SG Boo/GroA/Gad A-J :

8 15:38 15:50 FC Torpedo 76 NMS - 2. Qualifikant :

9 15:52 - 16:04 SG Boo/GroA/Gad A-J - TV Trappenkamp :

10 16:06 - 16:18 2. Qualifikant - SG Bornhöved/Schmalensee :

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 14 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

23. Honda Cup

Qualifikationsgruppe

Fr. 28.12.2018, ab 18:00 Uhr

1 18:00 - 18:11 SC Kalübbe - SG Bornhöved/Schmalensee 2 :

2 18:12 - 18:23 SV Tungendorf 2 - Ruthenberger SV :

3 18:24 - 18:35 TSV 05 Neumünster - TSV Nützen :

4 18:36 - 18:47 TuS Tensfeld 2 - SC Kalübbe :

5 18:48 - 18:59 SG Bornhöved/Schmalensee 2 - SV Tungendorf 2 :

6 19:00 - 19:11 Ruthenberger SV - TSV 05 Neumünster :

7 19:12 - 19:23 TSV Nützen - TuS Tensfeld 2 :

8 19:24 - 19:35 SC Kalübbe - SV Tungendorf 2 :

9 19:36 - 19:47 TSV 05 Neumünster - SG Bornhöved/Schmalensee 2 :

10 19:48 - 19:59 TuS Tensfeld 2 - Ruthenberger SV :

11 20:00 - 20:11 TSV Nützen - SC Kalübbe :

12 20:12 - 20:23 SV Tungendorf 2 - TSV 05 Neumünster :

13 20:24 - 20:35 SG Bornhöved/Schmalensee 2 - TuS Tensfeld 2 :

14 20:36 - 20:47 Ruthenberger SV - TSV Nützen :

15 20:48 - 20:59 SC Kalübbe - TSV 05 Neumünster :

16 21:00 - 21:11 TuS Tensfeld 2 - SV Tungendorf 2 :

17 21:12 - 21:23 TSV Nützen - SG Bornhöved/Schmalensee 2 :

18 21:24 - 21:35 Ruthenberger SV - SC Kalübbe :

19 21:36 - 21:47 TSV 05 Neumünster - TuS Tensfeld 2 :

20 21:48 - 21:59 SV Tungendorf 2 - TSV Nützen :

21 22:00 - 22:11 SG Bornhöved/Schmalensee 2 - Ruthenberger SV :

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 15 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

SG-Hallentermine 2019

1. 04. bis 06.01.2019 Solarstrom-Cup in Leezen - Die SG spielt

am 05.10.2019, ab 10:00 Uhr

2. 12. und 13.01.20129: RAIBA-Leezen-Cup 2019

3. 18. bis 20.01.2019: Blomberg-Cup in Hartenholm

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 16 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

SG 2

Aktuell

Neues Outfit auch für die SG 2, gesponsert von

Guido Seidel

Agentur für Deutsche Vermögensberatung

Thomas-Mann-Str. 3024610 Trappenkamp

Telefon 04323 8058885 - Mobil 0152 54725813

Fax 04323 8058886 - E-Mail Guido.Seidel@dvag.de

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 17 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Das in der Nachspielzeit (90. +3)

beim Stande von 5:4

abgebrochene Spiel

SG 2 - SV Schackendorf 3

wird laut Urteil des Kreisgerichtes mit

5:4 für die SG gewertet. Die Tabelle ist

geändert worden.

Kreisklasse C - M2: 12. Spieltag

28.12.2018 Spiele Pkte Tore Diff.

1. Tralauer SV 12 29 49 : 18 31

2. SV Weede 11 24 32 : 24 8

3. SV Rickling 2 12 20 32 : 22 10

4. TuS Heidmühlen 11 19 42 : 21 21

5. TuS Garbek 2 12 19 33 : 30 3

6. SG Bornhöved/Schmalensee 2 12 17 31 : 35 -4

7. TuS Tensfeld 2 10 14 27 : 21 6

8. SC Rönnau 74 2 11 12 22 : 24 -2

9. SG Daldorf/Negernbötel 2 10 9 16 : 40 -24

10. SV Schackendorf 3 12 4 25 : 50 -25

11. TuS Fahrenkrug 11 3 30 : 54 -24

Punktabzug wegen fehlender Schiedsrichter:

TuS Heidmühlen -6 Punkte und TuS Fahrenkrug -3 Punkte

Spielumwertung: SV Daldorf/Negernbötel - TuS Fahrenkrug (3:2) 0:2 W

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 18 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Hallen-Kreismeisterschaft der D-Junioren 2018

vom 27.12.2018

Hallenfußball-Kreismeisterschaft der D-Junioren:

VfR gewinnt durch Tor in der letzten Sekunde

Bericht: Arne Schmuck

Neumünster Fünf Siege in fünf Spielen, dazu 30:1 Tore: Der VfR war gestern bei der Hallenfußball-

Kreismeisterschaft der D-Junioren um den Bäcker Andresen-Cup das Maß aller Dinge. Allerdings benötigte der Rasensport-Nachwuchs

in einem überaus spannenden Finale gegen seinen Verbandsligarivalen SV Tungendorf das

nötige Quäntchen Glück, um den Vorjahrestitel erfolgreich zu verteidigen. Erst in allerletzter Sekunde gelang Joris

Bente der 2:1-Siegtreffer für die „Jungveilchen“, nachdem der SVT kurz zuvor binnen weniger Augenblicke gleich

drei Riesenchancen ausgelassen hatte. Dass ausgerechnet Joris Bente der entscheidende Treffer gelang, passte

zu seinem erfolgreichen Tag in der Holstenhalle. Mit insgesamt neun Treffern sicherte er sich die Auszeichnung für

den besten Turniertorschützen.

Platz 3 ging an den SC Gut Heil, der mit Azad Arda Uzun den besten Schlussmann des Turniers stellte. Im

Duell um Bronze setzte sich sein Team gegen den Gut-Heiler Kreisligakonkurrenten SG Wankendorf/

Bornhöved mit 2:0 durch.

„Insgesamt war es ein richtig gutes Turnier von uns“, konstatierte VfR-Trainer David von der Mehden, der aber auch

für den Finalkontrahenten Tungendorf ein Lob parat hatte: „Der SVT war ein überraschend starker Gegner.“ Die Lila

-Weißen gingen durch die Meisterschaft wie ein Messer durch die Butter. Vorzeitiger Höhepunkt war der 11:0-Sieg

über den SV Wasbek in der Vorrunde. Und selbst im Halbfinale hatte der VfR keinerlei Schwierigkeiten: Wankendorf/Bornhöved

wurde mit 6:0 eliminiert. „Nur im Endspiel hatten meine Jungs Probleme. Vielleicht hatten sie Angst

vor der eigenen Courage und waren dementsprechend nervös“, zuckte David von der Mehden ein wenig mit den

Schultern. Sein Co-Trainer Matthias Bente hatte eine Erklärung gefunden. „Die dreieinhalbstündige Pause zwischen

dem Halbfinale und dem Endspiel war ganz einfach viel zu lang“, kritisierte er den Spielplan (die beiden Finalpartien

der D-Jugendlichen wurden abermals ins Turnier der Senioren um den TyreXpert-Cup eingebettet, um den Nachwuchs

auch einmal vor großer Kulisse spielen zu lassen).

Der unterlegene SVT konnte mit Platz 2 laut Trainer Paul Erdmann „sehr gut leben“, aber dennoch schwang beim

Coach des Vizemeisters auch ein wenig Enttäuschung mit: „Schade, wir hatten den VfR am Wickel und genug Möglichkeiten,

um das Finale für uns zu entscheiden.“ Insgesamt fielen gestern beim Bäcker Andresen-Cup 74 Treffer,

das waren 15 mehr als im Vorjahr.

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 19 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Hallen-Kreismeisterschaft der D-Junioren 2018

Endrunde D - Junioren

Mittwoch, 26.12.2018,

Holstenhalle Neumünster

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 20 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Hallen-Kreismeisterschaft der D-Junioren 2018

vom 27.12.2018

Duell um Bronze: Jonut Spiroiu (SC Gut Heil, linkls) und Rafael Schürmann

von der SG Wankendorf/Bornhöved © Sell

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 21 - Erstellt durch Lothar Rath


Blumen für jeden Anlass

Fleurop-Service

Grabpflege

SCHULZ FLORISTIK

Impressum TSV-Pressespiegel

Herausgeber und inhaltlich verantwortlich: TSV Quellenhaupt Bornhöved

Ligamanager Dirk Ruckpaul (DR)

Verantwortlicher Redakteur: Lothar Rath (LR)

Erreichbar per Mail: lotharrath@t-online.de

TSV-Pressespiegel Nr. 52 - 18 vom 28.12.2018 - Seite 22 - Erstellt durch Lothar Rath

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine