2019/01 - Hohenlohe Trends Januar

suedwest.presse

Das Freizeitmagazin

Auflage 22.500, Jahrgang 30 Januar/Februar 2019

Mutiger

Neustart

Tina Illig gibt ihrem

Leben nach der

Krebserkrankung

eine Kehrtwende

Die Angst

verfliegt

Zum Schichtwechsel im

Caritas-Krankenhaus

Bad Mergentheim

Glück gehabt!

Matthias Jacobs aus Kreßberg wird in Amerika unfreiwillig zum Bartträger

– und ist jetzt das frostige Trends-Gesicht


ziehl-abegg.de

Ausbildung oder Studium

dann Karriere

Starte jetzt deinen Weg in die Königsklasse

Zukunft spüren bei den Besten

Bewegung durch Perfektion

Die Königsklasse in Lufttechnik, Regeltechnik und Antriebstechnik

ZIEHL-ABEGG wurde zum besten Ausbildungsbetrieb

Deutschlands 2018 von FOCUS und FOCUS-MONEY

im Bereich Elektroindustrie ausgezeichnet.


Editorial

Im Hier und Jetzt

Gesundheit, Glück, Liebe und Erfolg – das sind

die Wünsche, die viele von uns Hohenlohern fürs

neue Jahr haben. Was davon können wir jedoch

beeinflussen? Eine ernsthafte Erkrankung lässt

sich oft nicht verhindern. Die große Liebe unter

den fast 83 Millionen Deutschen zu finden, erscheint

nahezu unmöglich. Um Erfolg zu haben,

bedarf es nicht nur Fleiß und Ehrgeiz, auch das

Quäntchen Glück gehört dazu. Genauso wie in

der Liebe und beim Thema Gesundheit. Jeder

von uns braucht Glück. Wichtig ist jedoch, dass

wir es erkennen. Oft zeigt es sich im Kleinen: Ist

es nicht Glück, wenn man den Lieblingskuchen

backen möchte und zufällig noch alle benötigten

Zutaten zu Hause hat? Und ist es nicht Glück,

wenn ein lieber Freund ganz spontan an die Tür

klopft und uns zu einer Flasche Wein einlädt?

Wenn wir all unseren großen Wünschen nachjagen,

vergessen wir etwas Elementares: nämlich

im Hier und Jetzt zu leben. Nur wer die kleinen

Dinge bewusst wahrnimmt, lernt das Leben zu

schätzen und kann nach dem Glück greifen.

So wie Tina Illig aus Pfedelbach beispielsweise,

die erst durch eine Krebserkrankung den wahren

Wert des Lebens gefunden hat. Bei Achim

Köpf aus Schwäbisch Hall dreht sich alles um den

perfekten Moment – festgehalten mit einem

Klick seiner Kamera. Dafür reist der erfolgreiche

Fotograf schon mal 10 000 Kilometer weit.

Lassen Sie sich in dieser Ausgabe überraschen

von emotionalen Geschichten und nehmen Sie

diese zum Anlass, um sich zurückzulehnen und

das eigene Leben zu reflektieren. Das Glück

steht nicht in den Sternen, es ist hier, ganz nah –

halten Sie es fest.

LICHT

FÜR INNEN

UND AUSSEN

Große Auswahl an LED

HOLZSERIEN

Dimmbar

dimmable

1500 m²

Ausstellungsfläche

Kompetente

Lichtberatung

Laufend Sonderangebote

aus

unserer Produktion

Fabrikverkauf

Begleite uns auf Facebook,

verpasse keine Neuigkeiten

und Gewinnspiele mehr!

Viel Spaß beim Lesen und viel Glück fürs neue

Jahr wünscht Ihnen

Ihre

74670 FORCHTENBERG

Am Ziegelberg

Tel. 0 79 47 / 22 69

www.leuchtenland.de

info@leuchtenland.de

www.facebook.com/trends.hohenlohe

Öffnungszeiten:

Mo - Do: 9.30 - 18.00

Freitag: 9.30 - 19.00

Samstag: 9.30 - 15.00

3


Diese Ausgabe im Überblick

36

12 16

6 Titelthema, Hip & Chic

6 Unsere Lieblinge des Monats

8 Wunsch-Quartett

Liebe, Gesundheit, Erfolg und Glück

sind zum Greifen nah

10 Viel Gefühl in Liebesdorf

Ein Flecken Erde mit

himmlischer Ruhe

16 Die Schönheit der Schöpfung

Achim Köpf ist international

einer der besten Naturfotografen

18 Das Glück der Hohenloher

Eine Hommage an das Leben

in der Region

20 Making-of zum Titelbild

12 Neuer Mut trotz Brustkrebs

Tina Illig hat ihrem Leben

eine neue Richtung gegeben

14 An mehreren Orten zu finden

Symbole von Liebe, Glück

und Erfolg in der Region

42 Bücher und DVD-Tipps

44 Testerella

Seefahrt mit Mordfall

Beim Krimidinner

ist jeder verdächtig

48 Regio-Trends

4


66

Inhalt

52

Fotos: www.lights4fun.

co.uk; Nana – Recover

your Smile e.V.; Achim

Köpf; Mihalchuk Studio/

Shutterstock.com;

Marc Weigert; Stadt

Ingelfingen; Julia Weise

20

Leben

Service

23 Berufsbildung 4.0

Fast überall ist aktuelles Wissen

über die Digitalisierung gefragt

32 Trends trifft

Interview mit Dr. Markus Hirte vom

Kriminalmuseum in Rothenburg

36 Genuss

Wenn das Leben Zitronen schenkt

Mit Vitamin C den kalten

Temperaturen trotzen

52 Schichtwechsel

Berührungsangst verfliegt

Krankenpflegerin im Caritas-

Krankenhaus Bad Mergentheim

56 Soziale Vielfalt

Berufsfelder und

Erste Hilfe im Wandel

64 Scharf geschnitten,

sportlich und sicher

Mitsubishis Eclipse Cross im Test

76 Kunst und mehr

Ausstellungen in der Region

76 Was, wann, wo?

Termine, Termine, Termine

82 Unnützes Wissen

Rund um gute Vorsätze

und Apps im Test

38 Spitze trifft sich in Hall

Das Gipfeltreffen der

Weltmarktführer

49 Trau Dich

Tipps für den schönsten

Tag im Leben

66 Kleinod mit gutem Wein

Ingelfingen im Porträt

69 Pferdemärkte in der Region

Creglingen, Niederstetten,

Gaildorf, Ellwangen, Öhringen,

Taubenmarkt in Mulfingen

5


Eisige

Lieblinge des Monats

Eiskalt abgeknipst

Einmal lächeln, kurz warten, schütteln

– und schon ist das Foto ausgedruckt

in den Händen. Sofortbildkameras sind

wieder voll im Trend. Dank ihnen landen

Selfies & Co. direkt an Pinnwand oder

Kühlschrank, anstatt digital zu versauern.

Die Retro-Apparate gibt es von Fujifilm

in zahlreichen Farben. Im frostigen

Frühjahr ist das helle Eisblau der „Instax

Mini 9“ natürlich unser Favorit. Gesehen

auf www.fujifilm-instax.de

Kühle Leuchte

Früher ausschließlich in Industriehallen

zu finden, haben es die schicken Lampen

inzwischen in viele Wohnungen

geschafft. In diesem Fall weniger authentisch

– der Industrie-Staub auf dem

Schirm fehlt – kommt die Lampe in modernem

Hellblau daher. Gesehen auf

www.takatomo.de

Hello, lucky Kitty

Einmal kräftig das Glück heranwinken:

Das macht die

Winkekatze mit links. Der

eisige Blauton der Mieze soll

vor allem den beruflichen

Erfolg und die Intelligenz

fördern. Und mal ehrlich –

genau davon wünschen

sich bestimmt viele

eine Portion mehr.

Warum also nicht die

batteriebetriebene

Samtpfote die Arbeit

übernehmen lassen,

anstatt selbst

nach Glück wedelnd

durch die Welt zu

wandeln? Gesehen

auf www.geschenke.de

Ein Thron für

Eisköniginnen

Weich gepolstert, schlicht

und elegant – das ist der Armlehnstuhl

namens „Kimi“.

Sein Eisblau passt besonders

gut zur winterlichen Stimmung

im Frühjahr. Damit

können Eisprinzessinnen und

Schneeprinzen standesgemäß

thronen. Gesehen auf www.

designbotschaft.com

PR-Fotos

6


Hip & Chic

Silbernes

Schneegestöber

Wenn es draußen kalt ist, der

Schnee die Straßen und Felder

bedeckt, wir alle nach einem

warmen Platz am Kachelofen

lechzen – was ist dann zu tun?

Bestimmt nicht das Schneegestöber

nach drinnen holen, oder?

Mit dieser Girlande macht man

genau das aber allzu gerne. Ein

glitzerndes Schneeflöckchen

reiht sich an das andere. So funkeln

die Eiskristalle mit den echten

Flocken locker um die Wette.

Gesehen auf www.gingerray.

co.uk

Eisblauer Stauraum

aus Berlin

Im Winter möchten die

meisten doch nur eines: die

Hände in dicke Handschuhe

packen und ab damit in die

Manteltaschen. Damit trotz-

Schlafen im Glücksklee

Aberglaube hin oder her – im neuen Jahr mit viel

Glück zu starten, kann nicht schaden. Warum

sich also nicht nachts in unzählige vierblättrige

Kleeblätter kuscheln? Die Bettwäsche mit Muster

in Eisblau und Weiß macht das ganz einfach

möglich. Gesehen auf www.takatomo.de

Ice, Ice, Baby!

Eiswürfel im Glas? Das ist

nichts Besonderes. Aber

dekorativ angeordnet als

Lichterkette erscheinen

die kalten Kristalle in ganz

neuem Glanz. Ihr kühles

Licht erhellt fast jeden Wintertag

– und das ganz ohne

Schmelzgefahr. Gesehen

auf www.lights4fun.co.uk

dem alles, was man so benötigt,

mitgenommen werden

kann, braucht es einen

Rucksack. Dafür gibt es zum

Glück Abhilfe aus der Hauptstadt:

Passend zum kristallklaren

Winterwetter kommt

dieser hellblaue Allrounder

daher. Im Inneren gibt es ein

gepolstertes Tablet-Fach sowie

genügend Stauraum für

den Rest. Gesehen auf www.

hauptstadtkoffer.de

7


Wunsch-Quartett

Liebe, Gesundheit, Erfolg und Glück sind zum Greifen nah

„Prosit Neujahr!“, mit diesem lauten

Ausruf beginnt für viele Menschen

in der Region der gelungene

Start in das neue Jahr. Verbunden

ist die ausgelassene Verlautbarung

meist auch mit allerlei Wünschen,

persönlichen Hoffnungen und geheimen

Träumen für die kommenden

Monate. Denn 365 neue Tage

bieten doch sicherlich auch 365

neue Chancen auf Liebe, Gesundheit,

Erfolg und Glück. Werte, die

wohl jeder als ausgesprochen erstrebenswert

erachtet.

Dass dieses starke Quartett viele

Facetten hat, zeigt sich in unseren

Geschichten.

Foto: Alexkich/Shutterstock.com

8


Titelthema

9


Liebe

Ein Flecken Erde mit himmlischer Ruhe

Familie Klingler hat in Liebesdorf eine herrliche Heimat gefunden und

teilt sie mit anderen. Auf dem stattlichen Hof leben Ponys, Ziegen,

Hühner – und Feriengäste.

Von Corinna Janßen

Wer die Suchwörter Liebe

und Hohenlohe in Google

eingibt, bekommt als eines

der ersten Ergebnisse den

Wenn auf der Erde die

Liebe herrschte, wären

alle Gesetze entbehrlich.

(Aristoteles)

Was sind das für Menschen,

die in dieser Abgeschiedenheit

leben – in einem Dorf

mit dem wunderbaren Na-

ich den Wegweiser übersehen:

„Liebesdorf“. Ich brause

die Straße hinunter und

sehe den Weiler vor mir

Ort Liebesdorf angezeigt.

men Liebesdorf?

liegen. In Schrittgeschwin-

Schnell ist recherchiert, dass

der kleine Weiler zu Gerabronn

gehört und gerade

einmal aus sieben Häusern

besteht.

Kurzerhand entscheide ich,

Schön ist eigentlich

alles, was man mit Liebe

betrachtet. Je mehr jemand

die Welt liebt, desto

schöner wird er sie finden.

(Christian Morgenstern)

Ich tippe den Ortsnamen

in das Navigationssystem

meines Autos. Tatsächlich

gibt es ihn nur einmal in

Deutschland – und das mitten

in Hohenlohe. Mein

digkeit fahre ich hinein und

halte mich rechts. „Hof in

Liebesdorf“ steht auf einem

Schild. Ich quere den Bach

und stelle meinen Wagen

ab. Mit Block und Kame-

mich auf den Weg dorthin

Wagen schlängelt sich

ra bewaffnet, gehe ich auf

zu machen. Ich möchte die

viele Kilometer durch die

das romantisch anmutende

Menschen besuchen, die

dort leben. Und das ganz

ohne Ankündigung. Werde

ich dort auf Liebe treffen?

Glücklich ist, wer das, was

er liebt, auch wagt, mit

Mut zu beschützen.

(Ovid)

im Winterschlaf liegende

Landschaft. In einer scharfen

Kurve muss ich auf die

Bremse treten. Fast hätte

Bauernhaus zu. Das alte

Fachwerk zieht meine Blicke

an. Der Aufgang zur

Haustüre ist winterlich ge-

Foto: privat

10


Titelthema

Im Gerabronner Weiler Liebesdorf dürfen Erholungssuchende bei Familie Klingler Ferien machen – mit Ponys, Pferden, Spielplatz und Landidylle.

schmückt. „Klingler“ steht

Satz kann ich sie heraushö-

unter Denkmalschutz. 1756

in Worte auszudrücken.“

auf dem Türschild. „Wie

ren. „Die Landschaft hier

wurde es gebaut. Aufwen-

Auch andere Häuser im

passend“, denke ich und –

im Brettachtal ist wunder-

dig ist es in den folgenden

Weiler beherbergen Gäs-

klingle. Es dauert nur einen

schön“, schwärmt Cornelia

Jahren renoviert worden.

te: Da ist das Seminarhaus

Moment, da öffnet sich die

Klingler. Im Frühjahr wür-

Im Obergeschoss sind heute

Liebesdorfer Mühle. Ein

Tür und eine sympathisch

den die seltenen Märzen-

vier Ferienwohnungen un-

Ort, an dem Ruhesuchende

wirkende Frau schaut mich

becher blühen. „Wir dürfen

tergebracht.

willkommen sind und Yoga,

fragend an. Es ist Cornelia

dort wohnen, wo andere

Nicole

Klingler-Schultz

Qigong und Meditation

Klingler, die Hofbesitzerin.

Urlaub machen“, freut sich

wohnt mit ihrem Mann und

eine Heimat haben. Gleich

Schnell erkläre ich, weshalb

Nicole Klingler-Schultz. Eine

den vier Kindern im Ge-

nebenan ist das „Chalet an

ich sie so unvorbereitet

himmlische Ruhe strahle der

bäude gegenüber. Ihr Herz

der Brettach“ zu finden. So-

überfalle. Ich solle herein-

Ort aus. Und er werde „Ei-

schlägt für die fünf Shet-

gar eine Wirtschaft gibt es

kommen, lädt sie mich mit

ner der schönsten Flecken

landponys und die zwei

noch im Ort: den Löwen.

einem Lächeln in ihre gro-

Hohenlohes“ genannt.

Pferde. Ihre Passion teilt sie

ße Bauernküche ein. Auf

der gemütlichen Eckbank

Mutter und Tochter haben

sich in Liebesdorf eine Exis-

mit den Feriengästen. „Ich

liebe es, mit den Kindern

Info

nehme ich Platz. Kurze Zeit

später steht ein duftender

Früchtetee vor mir.

Klinglers Tochter Nicole

tenz aufgebaut. Die fünf

Hektar große Hofstelle beherbergt

von Frühjahr bis

Herbst Feriengäste. „Vor

und den Ponys zu arbeiten

oder aber Erwachsenen

Reitunterricht zu geben“,

erzählt die Besitzerin des

Wer Liebesdorf und seine

herrliche Umgebung gerne bei

einer knapp zehn Kilometer

setzt sich zu uns und wir

allem Leute aus der Stadt

„Westernreitabzeichens 4“

langen Wanderung kennenler-

verfallen in ein spannendes

Gespräch. Da finde ich

sie, die Liebe. Es ist nicht

die Liebe zu einem anderen

Menschen, es ist die

kommen zu uns“, erzählt

die 58-Jährige. 1992 hat sie

die Althofstelle, bestehend

aus zwei Wohnhäusern und

einer Scheune, erworben.

fröhlich. Ein großer Spielplatz

und Kleintiere machen

das Glück in Liebesdorf

perfekt. Mutter und

Tochter sind sich einig: „Die

nen möchte, findet die ansprechende

Tour „Stilles Brettachtal“

mit Beschreibung unter

www.outdooractive.com.

Liebe zur Heimat. In jedem

Ihr großes Bauernhaus steht

Liebe zu Liebesdorf ist nicht

Fotos: privat

11


Gesundheit

Wenn das Kartenhaus einstürzt

Als Tina Illig mit 26 Jahren an Brustkrebs erkrankt, bricht eine Welt

für sie zusammen. Doch in den Trümmern findet sie neuen Mut und

gibt ihrem Leben eine Kehrtwende.

Von Julia Weise

Tina Illig ist mal hier, mal

da zu Hause. Fotos ihrer

unzähligen Reisen erinnern

unvermittelt an spannende

Geschichten aus der Feder

Was die Raupe Ende der

Welt nennt, nennt der Rest

der Welt

Schmetterling.

(Laotse)

fernen Neuseeland – und

das ganze zehn Tage lang

am Stück.

Wer die sportliche junge

Frau mit den keck kurzge-

nose „höchst aggressiver

Brustkrebs“ einen harten

Dämpfer erhalten sollte.

„Ich hatte immer sehr klare

Vorstellungen davon,

von Jules Verne. Einer spon-

schnittenen Haaren und

wie meine Vita aussehen

tanen Eingebung nachgehend,

radelt die 29-Jährige

mit dem Bike nach Griechenland,

um dort auf der

Hochzeit einer Freundin zu

Lachen ist eine körperliche

Übung von großem

Wert für die Gesundheit.

(Aristoteles)

den ausdrucksstarken Augen

das erste Mal sieht,

der ahnt kaum, dass hinter

dieser offenen Haltung viel

mehr steckt, als nur der

müsse“, sagt die Pfedelbacherin.

Nach dem Abschluss

des Abiturs am Biotechnologischen

Gymnasium

in Schwäbisch Hall sowie

tanzen. Sie erklimmt den

Wunsch nach Freiheit und

den erworbenen Bache-

Gipfel eines Vulkans auf

Lombok in Indonesien und

genießt den spektakulären

Ausblick bei Eiseskälte. Sie

meditiert und schweigt im

Wenn der Wind der

Veränderung weht, bauen

die einen Mauern und die

anderen Windmühlen.

(Chinesisches Sprichwort)

Adrenalin.

Doch Tina führte zunächst

ein ganz anderes Leben. Ein

erstes Leben, das vor rund

drei Jahren mit der Diag-

lor- und Mastertiteln sollte

der Doktorgrad folgen.

Schließlich die Karriere mit

einem guten Gehalt, vielleicht

irgendwann eine Hei-

Fotos: privat

12


Titelthema

rat, Kinder. Das Korsett des

Empfehlung des Mediziners

„Selbstverständlich

hätte

entschieden, die Leiden-

standardisierten

Alltags,

schließlich operativ ent-

ich auch in Selbstmitleid

schaft für Fitness als Coach

in das sie sich zwängte,

fernen. Die erschreckende

versinken können“, stellt

zu ihrer Berufung zu ma-

nahm sie als gegeben hin.

Diagnose Brustkrebs traf

sie fest. „Aber ich wollte

chen. Zudem möchte sie auf

„Ein Tag reihte sich an den

bereits wenige Tage nach

die Krankheit als Chance

ihren zahllosen Reisen auch

nächsten“, stellt Tina rück-

dem Eingriff ein.

sehen. Wenn du am Boden

weiterhin viele inspirieren-

blickend fest. „Ich war bin-

Plötzlich musste alles sehr

bist, dann gibt dir das auch

de Menschen kennenlernen

nen kürzester Zeit zu einer

schnell gehen. „Ich hat-

die Freiheit, etwas Neues zu

und ihre Freude an andere

Marionette meiner eigenen

te keine Ahnung, was mit

erschaffen.“

weitergeben.

„Trotzdem

Gewohnheiten,

Denkwei-

mir passiert“, erinnert sich

Seither habe sich vieles

gibt es keinen Tag, an dem

sen und Lebensumstände

die 29-Jährige. Fragen wie

verändert. „Ich versuche

ich nicht über den Tod nach-

geworden.“

„Möchten Sie noch rasch

jetzt stets aus allem

denke“, gesteht sie. „Denn

Doch von heute auf mor-

Eizellen einfrieren lassen?“

das Positive zu

nach einer Krebserkran-

gen sollte dieses Karten-

sowie die Vorbereitungen

ziehen

und

kung ist man niemals

haus, wie Tina ihr erstes Le-

auf eine zweite, noch groß-

ich

nut-

wirklich

gesund.“

ben heute nennt, ohne jede

flächigere Operation im

ze

Chan-

Man hoffe lediglich,

Vorwarnung in sich

Brustbereich verdeutlichten

cen,

wo

dass diese nie-

zusammenstürzen. An

der schockierten und über-

immer

sie

mals wiederkehre.

eine bedrohliche Krank-

forderten jungen Frau

sich

erge-

„Doch dafür habe

heit habe sie vorher kaum

die Schwere ihrer Er-

ben“,

freut

ich den Wert des Le-

je gedacht. Und selbst die

krankung.

sich Tina. Un-

bens schätzen ge-

verhängnisvolle,

ei-große

Es

folgten

ter anderem

lernt“, fasst sie

Verhärtung in ihrer Brust

sechs

harte

habe sie sich

zusammen.

sei erst ein halbes Jahr vor

Monate

daher

dafür

der Krebsdiagnose von einem

Arzt als „gutartige“

und somit völlig unbedenkliche

Veränderung dekla-

der

riert worden.

Chemo-

„Der Knoten hat mich beim

thera-

Training sehr gestört“, er-

pie.

zählt Tina. Fast täglich sei

„Da

sie schon damals im Fit-

hatte

nessstudio gewesen, um

ich viel

sich sportlich zu betätigen.

Zeit, um

Die deutlich spürbare Ver-

darüber

härtung unter der Haut

nachzu-

habe sie dabei unmög-

denken, wer

lich ignorieren können. So

ich bin und was ich mir

ließ sie diese auf eigenen

für mein Leben wünsche“,

Wunsch hin sowie entgegen

der ausdrücklichen

hält Tina mitten in den rasanten

Erzählungen inne.

Foto/Make-up:

Nana – Recover

your Smile e.V.

Fotos: privat

13


An vielen Orten zu finden

Foto: ZfP Weinsberg

Bewusst nach Liebe, Gesundheit, Erfolg und Glück Ausschau halten?

Das geht! In der Region weisen mehrere Symbole genau darauf hin.

Von Alisa Grün

Ein Beispiel dafür ist das

Graffiti an der Fassade des

Zentrums für psychische Gesundheit

in Schwäbisch Hall.

Es ist eine Arbeit des Mulfinger

Künstlers Gerd Metzler

alias Nautcore und soll ihm

zufolge zahlreiche „glückliche

Momentaufnahmen der

Vergangenheit und Gegenwart“

darstellen. So zeigt

ein Element eine Szene des

Glücks: Sanft lächelnd hält

eine Frau Kätzchen auf dem

Arm. Oder auch von Liebe

oder Erfolg: In einer Blase

ist ein Bergsteiger zu sehen,

der die Spitze erklommen

hat. Über alldem steht die

Gesundheit, ohne die viele

der Momente nicht erreichbar

wären. Matthias Michel,

Chefarzt der Klinik, sagte

bei der offiziellen Einweihung:

„Die Allgemeinheit

und eben ganz besonders

ein Teil unserer Patienten

neigen dazu, die schönen

Dinge im Leben nicht mehr

wahrzunehmen. Das große

und bunte Wandgemälde

soll dem entgegenwirken.“

Foto: Jens Sitarek

Liebe baumelt an Geländern

Ritzten Verliebte früher noch

ihre Initialen in die Rinde von

Bäumen, hängen sie heute

ein Vorhängeschloss an

Brückengeländer. Woher

der Liebesschloss-Brauch

kommt, kann niemand

mit Sicherheit sagen. Vermutet

wird Florenz. Aber

auch in Crailsheim baumeln

inzwischen einige der metallenen

Liebesbekenntnisse. Wer am Herrensteg vorbeikommt,

wird nun daran erinnert, dass sich dort zwei

Menschen die ewige Liebe geschworen haben.

Glück fällt in die Hände

Immer wieder fällt einem das Glück heutzutage in die

Hände. Vor allem in asiatischen Restaurants gibt es

häufig einen Glückskeks mit Botschaft zum Nachtisch.

Die Herkunft des weissagenden Gebäcks ist bisher

nicht geklärt: Ob Japan, China oder Amerika – wer

weiß das schon. Wichtig ist: Die Textkräcker gibt es

sogar als echte „Gliggskeksle“ mit schwäbischen

Sprüchen. Aber Mundart hin

oder her – meist wird dank der

kreativen Hinweise auf das Zettelchen

aus dem Glücks- ruckzuck

ein echter Scherzkeks. Und

Lachen macht ja bekanntlich besonders

glücklich.

Foto: beats1/Shutterstock

14


Titelthema

Umfrage

Was tun Sie, um glücklich zu sein?

Von Corinna Janßen

Julia Siegert

Schülerin

Michelbach/Bilz

Glücklich bin ich, wenn ich Zeit

mit meinen Freunden verbringen

kann. Daher treffe ich mich häufig

mit ihnen. Aber auch mein Pferd

steht für mein Glück. Es gibt mir

Ausgeglichenheit und erdet mich

gelegentlich. Damit ich auch in

einer stressigen Schulzeit happy

bleibe, teile ich mir die Zeit zum

Lernen genau ein und fange rechtzeitig

ein. Natürlich ist da auch

noch meine Familie, die mir Rückhalt

und Liebe gibt.

Natalino Tulino

Unternehmer

Schwäbisch Hall

Ich bin ein Mensch mit einer positiven

Lebenseinstellung. Das

haben die Italiener so an sich.

Um glücklich zu sein, schaue ich

immer, dass mein Leben im Flow

bleibt. Ich verbinde Familie, Job,

Freizeit und Freunde ausgeglichen

miteinander. Dann nehme ich mir

auch Zeit für mich und gehe joggen

oder Fußball spielen. Auch

Musik brauche ich für mein Glück.

Die Musik von Eros Ramazzotti

hilft mir, mich fallen zu lassen.

Gina Schneider

Schülerin

Hessental

Meine Familie und meine Freunde

sind mein Glück. Wenn ich mit

ihnen etwas unternehme, geht es

mir gut und ich habe Halt. Auch

meine Katzen bedeuten mir viel.

Ohne sie wäre mein Leben nicht

vollständig. Musik hören hilft mir,

in der Balance zu bleiben. Das Hier

und Jetzt ist mir einfach wichtig.

Hätte ich einen Wunsch frei, der

mich glücklich machen soll, dann

würde ich mir ein abenteuerliches

Reiseziel aussuchen.

Mareike Schirle

Schülerin

Obersontheim

Durch meine vielen Hobbys bin

ich stets auf Achse. Das macht

mich glücklich. Ich spiele Klarinette,

tanze und singe im Chor. Auch

meine Familie ist für mich sehr

wichtig. Sie um mich zu haben

bedeutet Glück. Meine Schwester

Melina steht mir sehr nahe. Natürlich

unternehme ich auch viel

mit Freunden. Sie vervollständigen

mein Glück. Zu toppen wäre es

nur, wenn ich mit ihnen eine Reise

nach Amerika machen könnte.

Glosse

Wo geht‘s denn hier zum Glück?

Von Alisa Grün

Immer wieder sind sie da – diese

Situationen, wenn ich weitläufig

Bekannte treffe. Trotz meines kommunikativen

Berufes, verwischt

die Unterhaltung dann häufig zu

belanglosem Geplänkel. Wie es so

geht, wird häufig gefragt. „Ganz

gut, man schlägt sich durch“, die

durchschnittliche Antwort. Der

Job? „Ach, da ist auch alles fein.

Viel zu tun, wie immer.“

Dass in der Liebe alles positiv ist,

merke ich spätestens, wenn mir

freudig ein neuer Partner vorgestellt

wird. Einfach so erzählt ja

schließlich kaum einer, dass in der

eigenen Beziehung das einzige

Gesprächsthema nur noch die Einkaufsliste

ist. Besser also schnell

das Thema wechseln: „Und bist du

glücklich?“ Das verdutzte Gesicht

meines Gegenübers wundert mich

nicht. Denn so selbstverständlich,

wie nach Gesundheit, Erfolg oder

einer neuen Liebe gefragt wird,

wurde mir die Frage, ob ich glücklich

bin schließlich auch noch nicht

oft gestellt.

Das Thema fällt mir meist immer

nur in den Auslagen zahlreicher

Buchläden auf. Dort liegen Schmöker

mit wunderbaren Titeln wie

„Die Formel für Glück“ oder „The

little book of Hygge“, das sogar

ganz international in die dänische

Art und Weise des Glücklichseins

einführt. Eines fragt tatsächlich

ganz keck: „Wo geht’s denn hier

zum Glück?“. Sehr gute Frage,

denke ich mir überrumpelt. Das

wüsste ich auch gerne.

Bevor ich aber nun Hunderte Seiten

der vermeintlichen Ratgeber

durchforste, erkundige ich mich

doch lieber mal bei den Kollegen:

„Was macht euch glücklich?“

Schweigen, angestrengte Gesichter

und Stirnrunzeln – es dauert einen

Moment, doch dann kommen

die strahlenden Antworten: „Mein

Kind singt seiner Puppe inzwischen

Schlaflieder vor“, erzählt die

eine Kollegin stolz. „Kaffee, Schokolade

und dazu Disney-Filme“,

grinst die

andere.

„Einfach Zeit für mich“, tönt es

aus der nächsten Ecke.

Den einen Weg zum Glück, wie

es die Literatur suggeriert, gibt es

wohl nicht. Denn es ist vor allem

eines: individuell. Jeder sollte sich

demnach wohl selbst mal fragen,

was ihm ein Strahlen ins Gesicht

zaubert. Also los, was ist das bei

mir? Ich koche meinem Pferd zu

seinem Wohlbefinden an kalten

Tagen drei Liter Kräutertee und

schaue – glücklich – zu, wie es das

Gebräu lautstark schlürft. Mal ehrlich:

Auf diesen Ratschlag kommt

bestimmt keines der Bücher.

15


Erfolg

Die Schönheit der Schöpfung

Foto: privat

Für seine einzigartigen Natur- und Tieraufnahmen bereist Achim Köpf

die ganze Welt. Bei internationalen Wettbewerben gehört der Haller

zu den erfolgreichsten Fotografen Deutschlands.

Von Hannah Pompalla

Achim Köpf ist von wilden,

rauen Landschaften

fasziniert. Die Arktis hat

es dem international preisgekrönten

Fotografen aus

Schwäbisch Hall besonders

angetan. „Sie steckt voller

Leben“, sagt der Abenteurer,

der gerne gefährliche

Eisbären und magische

Polarlichter ablichtet. Für

seine spektakulären Naturund

Tieraufnahmen ist er

weltweit unterwegs. Ge-

Ein Braunbär jagte auf der russischen Halbinsel Kamtschatka im Jahr 2015

einen Lachs – der Fotograf glaubte, seine letzte Stunde hätte geschlagen.

„In den Anfangsjahren

habe ich oft versagt.

Aber es ist wichtig, nicht

destruktiv zu werden oder

im Konkurrenzdenken verhaftet

zu sein. Man sollte

sich einfach anschauen,

was die Kollegen besser

gemacht haben.“

„Es gibt immer Menschen,

die besser sind als man

selbst.“

„Auf den Reisen gilt es,

die Balance zu halten

zwischen Fotografieren

und Freizeit. Andere wirken

da wie Getriebene. Aber

krampfhafte Verbissenheit

bringt nicht weiter.“

(alle Zitate von Achim Köpf)

rade ist der 50-Jährige von

einer dreiwöchigen Reise

nach Südgeorgien zurückgekehrt.

Dort begegneten

ihm viele Pinguine, Seeelefanten

und Albatrosse.

„Tiere jenseits der Zivilisation

zu sehen gibt ein echtes

Hochgefühl“, strahlt er.

Für seine ausdrucksstarken

Werke, zu denen unter anderem

auch Porträts und

Aktbilder gehören, hat der

hauptberufliche Mediendesigner

unzählige Auszeichnungen

erhalten. „In

diesem Jahr dürften es 100

sein“, lacht er. Der Deutsche

Verband für Fotografie

kürte ihn im Jahr 2013

16


Titelthema

zum erfolgreichsten Fotografen

bei internationalen

Wettbewerben. Noch heute

rangiert er jedes Jahr auf

den vorderen fünf Plätzen.

Das große Messen wird von

Fotoclubs aus Ländern wie

Großbritannien, Serbien,

Australien, Indien, China,

Saudi-Arabien oder den

USA ausgerichtet – um nur

einige Beispiele zu nennen.

Auf seinen Reisen scheut

Köpf kein Risiko. Im Jahr

2015 sei etwa ein Braunbär

auf der russischen Halbinsel

Kamtschatka direkt auf

ihn zu gerannt. „Ich dachte,

jetzt ist es aus. Dabei

hatte er es nur auf einen

Lachs im Wasser vor ihm

abgesehen“, berichtet er.

Und auf seiner Tour durch

Hawaii 2017 stand der Kilauea,

einer der aktivsten

Vulkane der Erde, kurz vor

dem Ausbruch. „Mir war

schon etwas mulmig zumute.

Aber ich wollte es trotzdem

durchziehen.“ Seine

Eindrücke dokumentiert er

in Bildbänden, Kalendern

und Ausstellungen.

Zuletzt erhielt Köpf im Oktober

beim Trierenberger

Supercircuit in Linz –

dem größten

Foto-

Auf Hawaii kam der Haller Fotokünstler im Jahr 2017 dem Vulkan Kilauea, der kurz vor einer Eruption stand, gefährlich

nahe. Fotos: Achim Köpf

wettbewerb der Welt – eine

Goldmedaille in der Kategorie

„Schwarz/Weiß“. Auf

dem Foto ist ein Aktmodell

zu sehen, das eine große

Calla vor sich hält. Es ist das

zehnte Mal, dass er bei diesem

Wettstreit der Superlative

einen Preis bekommen

hat. Seit 2003 nimmt er daran

teil. „Ich war schon immer

sehr ambitioniert und

mag es, mich zu

messen.

Dann

sieht man, wo man steht.“

Seine Künste hat er seit seiner

Kindheit als Autodidakt

verfeinert – auch als freier

Mitarbeiter beim Haller

Tagblatt. Ein Dauererfolg

ist seine experimentelle Serie

„Farbwelten“. Darin beschäftigt

er sich mit floralen

Elementen und Komplementärfarben.

„Das ganze

Hotel Qubixx in Hall ist

mit diesen Fotos

ausgestattet“,

sagt er stolz. Köpf, der

selbst als Juror tätig ist, hat

noch viel vor. So wird er im

März für eine Woche unter

indigenen Rentier-Nomaden

auf der Halbinsel Jamal

im Ural leben – im Zelt,

ohne Dusche oder Toilette.

„Mich reizt das Ursprüngliche.

Man spürt, dass man

lebt, und kehrt mit Demut

in die Zivilisation zurück“,

erklärt der Fotokünstler.

Überhaupt ginge es ihm

darum, die Schönheit dieser

Welt einzufangen. „Ich

bin zwar nicht religiös.

Aber die Schöpfung

ist etwas

sehr Wertvolles“,

sagt er.

In Südgeorgien,

seiner jüngsten

Reise, stieß der

Haller Achim Köpf

auf zwei Seeelefanten,

die sich um ein

Weibchen stritten.

17


Glück

Vom Glück der Hohenloher

Eine Hommage an das Leben in der Region.

Von Julia Weise

Reif bedeckt die weitläufigen

Wiesen und die knorrigen

Äste am Wegesrand,

als ich beschwingten Schrittes

auf einem niedlichen

Nicht da ist man daheim,

wo man seinen Wohnsitz

hat, sondern wo man

verstanden wird.

(Christian Morgenstern)

die Silhouette einer der

eindrucksvollen Burgen der

Region in meinem Blickfeld

ab.

Fürwahr – dieses Fleckchen

ein putziges Langenburger

Wibele in den Mund. „Nun,

von Genuss scheinen sie

schon mal was zu verstehen,

diese Hohenloher“, murm-

Wanderpfad inmitten des

Erde, das sich zwischen den

le ich, als ich das köstliche

Kochertals voranschreite.

Mein Atem manifestiert

sich in schwadernden Wölkchen

immer wieder vor mir,

ehe er sich mit der reinen

Glück ist ein Wunderding.

Je mehr man gibt, desto

mehr hat man.

(Germaine de Staël-Holstein)

freien Reichsstädten Heilbronn,

Rothenburg ob der

Tauber und den Städten Bad

Mergentheim sowie Crailsheim

befindet, kann mit

Gebäckstückchen vertilge.

Obwohl ich prompt spüre,

wie die Glückshormone bei

diesem süßen Geschmack

in meine Adern schießen,

Landluft dieser herrlichen

seinem Charme selbst Tou-

kann ich gleichzeitig auch

Gegend vermischt.

risten aus den fernsten Län-

nicht umhin, mich nach der

„Was für ein Glück ich doch

habe“, denke ich seufzend,

„In diesem schönen Hohenloher

Land zu leben.“ In der

Ferne zeichnet sich schon

Viele Menschen

versäumen das kleine

Glück, während sie auf

das große vergebens

warten.

(Pearl S. Buck)

dern dieser Erde betören.

Woran das liegt, mag sich

da wohl manch einer fragen?

Achselzuckend gehe

ich weiter und schiebe mir

behaglichen Wärme und einem

gemütlichen Plätzchen

in einer Besenwirtschaft

zu sehnen. „Ein Gläschen

Lemberger, das wär‘s jetzt“,

Foto: Alexkich/Shutterstock.com

18


Titelthema

Selbst im Winter ist das Hohenloher Land ein Blickfang.

so dünkt mir. „Das würde

schuhen aufgefordert. Just

fortsetze. Obwohl ich frie-

alsbald. Für mich ist es nun

mein Glück jetzt vervoll-

bevor er sich, der brüsken

re, kann ich nicht umhin, in

an der Zeit, den Nachhause-

ständigen.“ Ob mich mein

Tonlage zum Trotz spitzbü-

sein glückliches Stück mit-

weg anzutreten, denn auch

Weg mit etwas Glück wohl

bisch lächelnd, mit seinem

einzustimmen.

mein Magen könnte nach

an einer geöffneten Stube

glücklich wedelnden Schä-

Lange wird es nicht mehr

dem kleinen Gebäckstück-

vorbeiführen wird?

ferhund-Mischling an mir

dauern, dann wird aus den

chen wohlweißlich noch

Noch während ich meine

vorbeischiebt.

Hohenloher Straßen und

etwas mehr vertragen. Viel-

Schritte verlangsame, um

Er ist, da bin ich mir sicher,

Gassen die Musik schallen.

leicht einen heißen Blooz

nach einem der obligato-

auf dem Weg zurück zu sei-

Denn wer die Hohenloher

aus dem Backofen? Als ich

risch aufgestellten runzli-

nem ländlichen Fachwerk-

kennt, der weiß sehr wohl,

mein beschauliches Heim

gen Kehrbesen Ausschau

häuschen. Mit glücklichen

dass sie sich um ein gutes

endlich erreiche, öffne ich

zu halten, höre ich hinter

weißen Hühnern, die sich

Festle mit Speis und Trank

die Tür. Meine Finger sind

mir eine ungehalten erklin-

im Stall vor der Kälte schüt-

nicht lumpen lassen. Die

klamm, doch das stört mich

gende Stimme laut werden:

zen dürfen.

Vorbereitungen für den

kaum. „Was für ein Glück

„Mach nôôre!“, werde ich

Kalt, so singt auch der Wind

nächsten

Faschingsumzug

ich doch habe“, denke ich

von einem kauzigen Bur-

sein frostiges Lied, als ich

haben sicher längst be-

erneut, „in diesem schö-

schen mit grauer Strickmüt-

meinen Marsch nun end-

gonnen und die bunt ge-

nen Hohenloher Land zu

ze und dicken Wollhand-

lich mit zügigerem Schritte

schmückten Wagen rollen

leben.“

Fotos: Archiv

19


Making-of zum Titelshooting

Ach, du frostiges Barthaar

Zig Stunden in winterlichem Outfit im warmen Maenneken

Barbershop in Niederstetten sitzen und ein frierendes

Gesicht machen, so hat sich unser Titelmodel Matthias

Jacobs aus Kreßberg das Cover-Shooting bestimmt nicht

vorgestellt. Doch der 49-Jährige wäre kein richtiger Mann,

würde er das nicht aushalten. Und er hat richtig Laune,

für Fotograf Marc Weigert zu posen. Bevor es so weit ist,

muss allerdings Barber Felix Glänzer Hand anlegen. Matthias‘

Bart wird nämlich mit Eisspray und einem speziellen

Gel zu einem frostigen Gebilde geformt. Seit drei Jahren

schon trägt der Hobbymusiker seine Gesichtsbehaarung.

Bei einem vierwöchigen Urlaub in den USA ließ er ihn damals

wachsen. „Momentan würde ich meinen Bart für kein

Geld der Welt hergeben“, meint er schmunzelnd. (coja)

20


Models gesucht!

Für jede Ausgabe organisiert

Hohenlohe Trends zusammen

mit dem Fotografen Marc Weigert

ein aufwendiges Covershooting.

Dafür suchen wir

derzeit Amateurmodels aus

der Region. Das Alter und die

Figur sind zweitrangig, das Geschlecht

sowieso. Wir suchen

Charakterköpfe. Wer Lust hat,

sich – unentgeltlich – für einen

Tag in ein Topmodel zu verwandeln,

der schickt bitte eine

Bewerbung mit Fotos, Name,

Alter, Telefonnummer an:

redaktion.hote@swp.de

oder

Hohenlohe Trends

Stichwort: Titelmodel

Haalstraße 5+7

74523 Schwäbisch Hall

21


22


leben

Kaum ein Ausbildungsberuf

kommt heute noch ohne

aktuelles Wissen über die

Digitalisierung aus

Berufsbildung 4.0

Ausbildung

& Berufe

Foto: enzozo/Shutterstock

Den Zahnersatz per 3D-Drucker, das Möbelstück aus der computergesteuerten Maschine, das Getreide aus einem autonom

fahrenden Mähdrescher – Ausbildungsberufe in fast allen Bereichen unterliegen heute einem rasanten digitalen

Wandel. Der sichere Umgang mit Computer- und Informationstechnik gewinnt mehr und mehr an Bedeutung.

Gemeinsam ist den heutigen

Berufsbildern, dass sie

einer Veränderung durch

die „vierte industrielle Revolution“

unterliegen – der

digitalen Vernetzung von

Bauteilen, Maschinen und

Menschen. Dabei werden

riesige Datenmengen in

Echtzeit verarbeitet. Intelligente

Fertigungsanlagen

steuern sich selbst. Künstliche

Intelligenz macht

Maschinen und Roboter

lernfähig. Alles zusammen

verändert die Art und Weise,

wie Waren und Dienstleistungen

bereitgestellt

werden. Neben Lesen,

Schreiben und Rechnen sind

mittlerweile IT-Kenntnisse

zur vierten Schlüsselkompetenz

in der Berufsausbildung

geworden. (pm)

Zum Herbst 2019 stellen wir ein :

2 AZUBIS

Hotelfachmann/frau

2 AZUBIS

Koch/Köchin

Gerne erwarten wir Ihre Bewerbungsunterlagen

oder rufen Sie uns kurz an:

Familie Kühnle

74535 Mainhardt-Stock

Telefon (0 79 03) 9 31-0

www.loewen-stock.de

Klimatechnik

Telefon: 07950 - 98080 Fax.: - 98 08-30

E-Mail: info@wsh-wurzinger.de

Internet: www.wsh-wurzinger.de

Ausbildungsbeginn: September 2019

AZUBI AZUBI AZUBI

Technischer Systemplaner (m/w/d)

Luft- und Klimatechnik

Anlagenmechaniker (m/w/d)

Luft- und Klimatechnik

Mechatroniker (m/w/d)

für Kältetechnik

Sie haben Interesse -

wir bieten ein gutes Betriebsklima, eine spannende,

abwechslungsreiche und zukunftsorientierte Ausbildung mit

zusätzlicher Weiterbildung für Ihre Persönlichkeitsentwicklung.

Zum ersten Kennenlernen, besuchen Sie uns doch im Internet.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

WSH Wurzinger Klimatechnik GmbH

Nikolaus-Otto-Str.5 91625 Schnelldorf-Hilpertsweiler

Bewerbungen@wsh-wurzinger.de

23


Wandel der Anforderungen

an die Qualifizierung

Ausbildung

& Berufe

Die Forschungsinitiative

„Fachkräftequalifikation

und Kompetenzen für die

digitalisierte Arbeit von

morgen“ wird vom Bundesministerium

für Bildung

Fürchte dich nicht vor

Veränderung, eher vor

Stillstand.

und Forschung (BMBF) und

vom Bundesinstitut für

Berufsbildung (BIBB) gemeinsam

getragen. Sie untersucht

für insgesamt 14

ausgewählte Berufe exemplarisch

und systematisch

den Einfluss der Digitalisierung

auf die Arbeitsabläufe.

Im Blickpunkt stehen

dabei Arbeitsprozesse, Tätigkeiten

und Qualifikationsbedarfe.

Das Spektrum

der Analyse umfasst so unterschiedliche

Berufe wie

beispielsweise Fachkraft

für Agrarservice, Mediengestalter

Digital und Print

oder Anlagenmechaniker

für Sanitär-, Heizungs- und

Klimatechnik. Durch die Untersuchung

dieser Berufsbil-

der soll frühzeitig erkannt

werden, welche Anforderungen

an die Qualifikation

der Facharbeiter sich

verändern. Aus diesen Erkenntnissen

werden Handlungsempfehlungen

für die

Entwicklung von Ausbildungsordnungen

oder für

Foto: pixabay

die Weiterbildung der Ausbilder

abgeleitet. Untersucht

wird zudem, welche

digitalen Kompetenzen

Auszubildende und Ausbilder

benötigen, um eine Berufsausbildung

erfolgreich

zu durchlaufen und abzuschließen.

(pm)

STARTE MIT UNS

IN DEINE ZUKUNFT

Als zahnmedizinische Fachangestellte (m/w)

Wir ermöglichen dir

• das Arbeiten in einem jungen, dynamischen Team,

• das Lernen in einer topmodern ausgestatteten Praxis,

• die Ausbildung auf höchstem Niveau

• überdurchschnittliche Fortbildungsmöglichkeiten

• … u.v.m.

… kurz, wir bieten dir einen

großartigen Ausbildungsplatz!

Bewirb

dich

jetzt!

GEMEINSCHAFTSPRAXIS DRES. WIRSCHING

Amrichshäuser Straße 42 | 74653 Künzelsau

Telefon 07940 937340 | info@wirsching-zahnaerzte.de

www.wirsching-zahnaerzte.de

24


leben

Anzeige

Innovation für asymmetrische Kunststoffflaschen

Flaschenaufsteller mit Puck-Modul

Maschinenhersteller Breitner aus

Schwäbisch Hall baut Verpackungsmaschinen

für den Flüssigsektor. Für

den Einsatz in der Kosmetikbranche

hat das Unternehmen jetzt einen Flascheneinsetzer

entwickelt. Das neue

Modul sorgt dafür, dass asymmetrische

Kunststoffflaschen in entsprechende

Transportbecher, so genannte

Pucks, gesetzt werden und so sicher

durch die Abfüllmaschine bis zur Endverpackung

laufen.

Der Flascheneinsetzer kann problemlos

in die Flaschenaufstellsysteme des

Maschinenbauers integriert werden.

„Wir haben damit ein neues Konzept

für die Kosmetikbranche entwickelt,

das den sicheren Transport von

asymmetrischen Kunststoffflaschen

erlaubt“, sagt Geschäftsführer Achim

Breitner. „Als Basismaschine dient ein

vollautomatischer Flaschenaufsteller

aus unserem Portfolio, der um das

Modul samt Transportband ergänzt

wurde. Die Pucks laufen dabei auf

einer ovalen Bahn wie auf einer kleinen

Magnetschwebebahn. Sie können

dort beschleunigt, gebremst oder

verlangsamt werden – und sind unabhängig

voneinander zu bewegen. Die

Beschleunigung erfolgt elektromagnetisch

in Millisekunden.“ Der Clou:

Die Pucks werden einzeln angesteuert,

so dass jeweils einer der kleinen

Transportbecher immer exakt gleichzeitig

mit der nächsten Flasche an der

Übergabeposition ankommt.

Flaschen vollautomatisch einsetzen

Jetzt wird der erste Flascheneinsetzer

ausgeliefert, weitere zwei Kundenaufträge

laufen. Und obwohl Kunden das

Die Transportbecher werden individuell angesteuert.

Foto: Breitner

Modul bei Bedarf zuschalten können

– immer dann, wenn asymmetrische

Flaschen verarbeitet werden – würden

sich die meisten wohl dafür entscheiden,

ausschließlich das Pucksystem

zu verwenden. Der Vorteil: „Mit

unserem Modul ist der Flaschenmündungsabstand

immer gleich, daher ist

auch bei einem Formatwechsel keine

Änderung der Füllrohre nötig. An der

Maschine müssen kaum Umstellungen

vorgenommen werden, sondern lediglich

die rund 200 Transportbecher

ausgewechselt werden.“

Wir sind namhafter Hersteller von kundenspezifisch gefertigten Flaschenaufstellern, Abfüllmaschinen

für Flüssigkeiten und Verschließmaschinen. Seit 1960 stehen unsere Produkte für innovative Technik

und hohe Qualität. Dabei sind unsere mehr als 100 bestens ausgebildeten Mitarbeiter Garant für

unseren Erfolg.

Breitner Kunden finden sich in ganz Europa, wo sie hochwertige Produkte in den Bereichen Food,

Chemie, Kosmetik und Pharma produzieren.

Um unseren Erfolg langfristig zu sichern, suchen wir junge Menschen mit Köpfchen!

AUSBILDUNG 2019

ELEKTRONIKER INDUSTRIE (m/w)

INDUSTRIEMECHANIKER (m/w)

Du hast Interesse? Dann schicke Deine Bewerbung mit

den vollständigen Unterlagen gleich an uns! Wir freuen uns auf Dich!

Interessante Stellenangebote

finden Sie unter

www.breitner.de/aktuelles

BREITNER Abfüllanlagen GmbH

z.Hd. Jochen Gielnik

Daimlerstraße 43

74523 Schwäbisch Hall

Telefon 0791 95035-0

Telefax 0791 95035-88

Breitner-Abfüllanlagen-GmbH

Internet www.breitner.de

jochen.gielnik@breitner.de

25


Anzeige

Faszinierend:

Unsere Technik. Deine Chance!

Bausch+Ströbel konstruiert, baut und vertreibt

seit 50 Jahren weltweit Verpackungs- und

Produktionssysteme für die pharmazeutische

Industrie. Mit einem derzeitigen Personalstand

von ca. 1400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

im Stammwerk Ilshofen gehört das international

tätige Unternehmen zu den Weltmarktführern im

pharmazeutischen Verpackungsbereich.

Ob Ausbildung oder Duales Studium – beim Spezialmaschinenhersteller

aus Ilshofen wird viel Wert auf Nachwuchsförderung gelegt.

Foto: Bausch+Ströbel

Einer der besten betriebe Deutschlands

Hochattraktiver Arbeitgeber

Unser Angebot an

Ausbildungsplätzen für 2020

• Industriemechaniker (m/w)

• Mechatroniker (m/w)

• Elektroniker für Automatisierungstechnik (m/w)

• Fachinformatiker (m/w)

• Technische Produktdesigner (m/w)

• Industriekaufleute (m/w)

• Industriekaufleute mit Zusatzqualifikation (m/w)

Duales Studium an der DHBW

Mosbach bzw. Bad Mergentheim 2020

• Bachelor of Engineering – Maschinenbau (m/w)

• Bachelor of Engineering – Elektrotechnik (m/w)

• Bachelor of Engineering – Mechatronik (m/w)

• Bachelor of Engineering – Wirtschaftsingenieurwesen

Internationales Technisches Vertriebsmanagement (m/w)

• Bachelor of Science – Angewandte Informatik (m/w)

Interessiert? Dann freuen wir uns auf deine Online-

Bewerbung bis Ende Juni 2019 über unsere Karriereseite

unter www.karriere.bausch-stroebel.com

BAUSCH + STRÖBEL

Maschinenfabrik Ilshofen GmbH+Co. KG

Human Resources (Tel. 07904 701-0)

Parkstraße 1 · 74532 Ilshofen

personal@bausch-stroebel.de

www.bausch-stroebel.de

„Bausch+Ströbel ist ein

hochattraktiver Arbeitgeber

in der Region!“ Davon

ist Personalleiterin Kerstin

Blum überzeugt. Ein Grund:

Beim Spezialmaschinenhersteller

aus Ilshofen wird

sehr großen Wert auf eine

ausgezeichnete und umfangreiche

Ausbildung gelegt.

Nicht umsonst stellte

Bausch+Ströbel seit 2010

bundesweit bereits zwei

Mal den besten Industriemechaniker-Azubi

sowie

drei Landesbeste in Baden-

Württemberg. Folgerichtig

wurde Bausch+Ströbel 2018

von Focus Money als einer

von Deutschlands besten

Ausbildungsbetrieben gelistet.

Das Spektrum der bei

Bausch+Ströbel angebotenen

Ausbildungsberufe ist

breit gefächert: Es reicht

vom Industriemechaniker,

über den Elektroniker für

Automatisierungstechnik,

Mechatroniker, Technische

Produktdesigner bis hin zu

den Industriekaufleuten.

Darüber hinaus ist auch

ein Studium an der Dualen

Hochschule Baden-Württemberg

in Mosbach und

Bad Mergentheim in verschiedensten

Fachrichtungen

möglich.

Dabei sind gute Karrierechancen

mit eigenverantwortlichen

Aufgaben in

einer stetig wachsenden

Branche Bausch+Ströbel

ein zentrales Anliegen. Als

international tätiges Unternehmen

bieten sich außerdem

Möglichkeiten für

Auslandseinsätze.

26


leben

Anzeige

Schrauben, montieren und löten: Im Training Center von Ziehl-Abegg in

Künzelsau bekamen die Kinder Anleitung und Hilfe von Ausbildern und

Auszubildenden.

Beim Maus-Türöffnertag waren die Stars Käpt’n Blaubär & Hein Blöd aus der

„Sendung mit der Maus“ zu Gast. Fotos: Ziehl-Abegg/Ufuk Arslan

ziehl-Abegg: Attraktives Unternehmen für jede Altersgruppe

Von Maus-Türöffnertag bis BerufsinformationsTag

Ziehl-Abegg ist nicht nur bei

angehenden Dualen Studenten

und Auszubildenden

begehrt, Ziehl-Abegg

rückt auch immer mehr in

den Fokus der

Kinder. Denn

zusätzlich zu

mehreren Bildungspartnerschaften

mit

Kindergärten

und Schulen ist

nun das das Engagement

mit

der „Sendung

mit der Maus“ gekommen.

„Wie funktioniert ein Elektromotor“

hatte die „Sendung

mit der Maus“ gefragt

– und den Erklärfilm bei

Ziehl-Abegg in Kupferzell

gedreht. Viele Schulen und

selbst Hochschulen nehmen

diesen Film mittlerweile zur

Einführung in die Elektrotechnik.

Der Ventilatoren- und Motorenbauer

Ziehl-Abegg

gibt beim Berufsinfotag

am Samstag, 26. Januar, in

Künzelsau Einblick in Ausbildung

und Duale Studiengänge.

Um weiterhin technologisch

an der Spitze zu

sein, braucht das Industrieunternehmen

ständig motivierte

Lehrlinge und Duale

Studenten.

Spannend ist die große

Bandbreite an Produkten.

So werden Ventilatoren

von Ziehl-Abegg ebenso

in klassischen Klimageräten

eingesetzt

wie in zukunftsträchtigen

Windkraftanlagen.

Bauwerke wie die

Allianz Arena in München

und die RTL-Hallen

in Köln stehen für

bekannte Einsatzorte

von Qualitätsprodukten

aus Künzelsau.

Auch wenn der Firmensitz

und die drei

Produktionswerke

in Hohenlohe angesiedelt

sind, bietet

das Unternehmen

durch die globale

Ausrichtung internationale

Möglichkeiten.

„Wir

bieten jungen Auszubildenden

und Studenten stets

einen Auslandsaufenthalt

an“, sagt Ausbildungsleiterin

Jenny Wacker. Eine

Übernahmegarantie ist bei

Ziehl-Abegg zudem automatisch

Bestandteil eines

jeden Ausbildungsvertrags.

Wir bilden aus:

Metallbereich (alle m/w)

Industrie-, Zerspanungs-, Werkzeugmechaniker,

Maschinen-Anlagenführer,

Verfahrensmechaniker Kunststoff

Elektrobereich

Mechatroniker, Elektroniker,

Industrieelektriker

Kaufmännischer/Technischer Bereich

Industriekaufleute, Techn. Produktdesigner,

Fachlagerist/Fachkraft Lagerlogistik,

Fachinformatiker

Kaufmännischer DH-Bereich

Industrie, IBA, BWL, Consulting &

Controlling, Wirtschaftsinformatik

Technischer DH-Bereich

Informatik, Elektrotechnik, Mechatronik,

Maschinenbau, Wirtschaftsingenieur;

Kooperatives Studium Elektrotechnik/

Mechatronik

27


Ausbildung

& Berufe

Jobstarter Plus

Ausbildung 4.0

Der Wandel durch die automatisierte

und digitalisierte

„Wirtschaft 4.0“ trifft gerade

auch den Mittelstand.

Dieser benötigt vielfach

externe Unterstützung und

Beratung, um seine Ausund

Weiterbildung weiterzuentwickleln

und an die Digitalisierung

anzupassen. Er

steht dabei vor komplexen

Fragen wie beispielsweise:

Welche Mittel erfordert es

mittel- und langfristig, um

die Schnittstellen zwischen

den verschiedenen Unternehmensbereichen

und der

Unternehmens-IT zu managen?

Wie kann die berufliche

Aus- und Weiterbildung

im Betrieb weiter ausgebaut

werden, um dauerhaft

wettbewerbsfähig zu bleiben?

Wie kann die mit der

zunehmenden Digitalisierung

einhergehende Veränderung

von Tätigkeitspro-

Weitere Informationen

unter www.bmbf.de

filen zur Gewinnung von

Auszubildenden und Fachkräften

eingesetzt werden?

Zur Bewältigung dieser Herausforderungen

dient die

bott entwickelt und produziert an mehreren europäischen Standorten Fahrzeug- und Betriebseinrichtungen.

In diesem Segment hat sich bott in über 80 Jahren Firmengeschichte stark positioniert.

Weltweit beliefert die Firmengruppe Kunden in Industrie und Handwerk. bott Produkte machen

Arbeitsprozesse in Fertigung, Service und Montage effizienter.

Startklar.

Was immer Sie vorhaben, mit einem festen Ziel vor Augen und mit Ihrer Begeisterung

an der Idee werden Sie es erreichen. bott freut sich darauf, Sie dabei

mit seinem jungen Team und in einem innovativen Arbeitsumfeld zu begleiten.

bott bietet folgende Ausbildungsplätze an:

■ Industriekaufmann/-frau ■ DHBW BWL - Industrie

■ Konstruktionsmechaniker /-in ■ DHBW Wirtschaftsingenieurwesen,

■ Fachkraft für Lagerlogistik Studienrichtung Produktion-Logistik

■ Elektroniker für Betriebstechnik

Interesse? Dann senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen an:

ausbildung@bott.de,

Meike Kämmler, Tel.: 0 79 71 / 251-261

Den aktuellen Bedarf an Ausbildungsplätzen

finden Sie auf www.bott.de

Fahrzeug- und Betriebseinrichtungen

Bott GmbH & Co. KG, Bahnstraße 17, D-74405 Gaildorf

bott.de

28


leben

Du bist startklar für das Berufsleben.

Und freust dich auf eine Welt

voller Möglichkeiten.

Foto: Sergey Nivens/Shutterstock

Förderlinie „Aus- und Weiterbildung

in der Wirtschaft

4.0“ als Element des BMBF-

Programmes „Jobstarter

plus“. Ihr Ziel ist es, geeignete

Unterstützungsstrukturen

zu entwickeln und

nachhaltig zu verankern.

2017 sind dazu 20 Projekte

mit einer Laufzeit von jeweils

drei Jahren gestartet,

um kleine und mittlere Unternehmen

in Fragen der

dualen Berufsausbildung zu

unterstützen. Die Projekte

beraten Unternehmen dabei,

wie sie ihre Ausbildung

methodisch und didaktisch

weiterentwickeln, ihr Marketing

neu aufstellen oder

Zusatzqualifikationen anbieten

können. Dadurch

entstehen Strukturen, die

Unterstützung bieten. (pm)

Here to Move

Als Azubi (m/w/d)

Willkommen, Du passt zu uns.

Bei DB Schenker bist du Teil eines globalen Logistiknetzwerks, das

die Welt verbindet. Ein Netzwerk mit mehr als 72.000 Kollegen und

Kolleginnen weltweit, das es dir ermöglicht, deine Karriere aktiv

mitzugestalten und neue Wege zu gehen. Gemeinsam sind wir hier,

um zu bewegen.

Zum 1. September suchen wir für die Schenker Deutschland AG am

Standort Crailsheim Auszubildende in folgenden Berufen:

Berufskraftfahrer (m/w/d)

Fachlagerist (m/w/d)

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung (m/w/d)

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf deine aussagefähigen Bewerbungsunterlagen:

Schenker Deutschland AG

Geschäftsstelle Crailsheim, Ludwig-Erhard-Str. 100, 74564 Crailsheim

Dagmar Gärtner, crailsheim.ausbildung@dbschenker.com,

Tel. +49 7951 306-125

Finde mehr heraus: dbschenker.de/karriere

ERFOLGREICH

DU HAST ES SELBST

IN DER HAND!

DEINE AUSBILDUNG BEI LEONHARD WEISS!

Am Standort Satteldorf bilden wir folgende Ausbildungsberufe (m/w) aus:

Duale / Kooperative Studiengänge:

Baugeräteführer

Berufskraftfahrer

Beton- und Stahlbetonbauer

Elektroniker für Betriebstechnik

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker Systemintegration

Fachkraft für Lagerlogistik

Gleisbauer

Industriekaufmann/-frau

Kaufmann/-frau für Spedition und

Logistikdienstleistung

Land- und Baumaschinenmechatroniker

Metallbauer Konstruktionstechnik

Steinmetz/Steinbildhauer

Straßenbauer

Bachelor of Engineering

Bauingenieurwesen - Projektmanagement

Bachelor of Engineering

Mechatronik - Serviceingenieurwesen

Bachelor of Science

Wirtschaftsinformatik

Bauingenieur Plus

Ausbildung und Studium

Freie Ausbildungs- und dualen Studienplätze findest Du unter jobs.leonhard-weiss.com.

Wir freuen uns auf Deine Online-Bewerbung.

LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG – BAUUNTERNEHMUNG

Gloria Henninger, Leonhard-Weiss-Str. 2-3, 74589 Satteldorf, P +49 7951 33-2324

www.leonhard-weiss.de

29


Anzeige

Für eine Karriere bei der AOK ist empathie gefragt

„Ein Lächeln ins Gesicht zaubern“

Ein selbst strukturierter Arbeitstag,

häufiger Kundenkontakt

und hervorragende

Aufstiegsmöglichkeiten

– das sind Punkte, die Sofia

Stoll nach dem Abitur zu

einer Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten

bei der AOK Heilbronn-Franken

bewogen

haben. „Ich wollte in einem

Top-Unternehmen arbeiten“,

erklärt die 23-Jährige.

„Bisher habe ich meinen

Entschluss keine Sekunde

bereut. Die Azubis werden

vom ersten Tag an in die Arbeitsabläufe

einbezogen“,

schwärmt sie. Nun hat Stoll

ein Studium zur AOK-Betriebswirtin

begonnen. „Ich

nutze die Chancen konsequent,

die mir mein Arbeitgeber

bietet“, sagt sie.

Für den Erfolg in ihrem Beruf

seien Ehrgeiz, Offenheit

und Empathie besonders

wichtig. „Man braucht viel

Einfühlungsvermögen für

Menschen in unterschiedlichen

Lebenssituationen.“

Für sie sei es ein großer Ansporn,

ihr Wissen eigenverantwortlich

in Kundengesprächen

einzubringen. Ihr

Gegenüber möchte sie gut

beraten, und ihm so ein Lächeln

ins Gesicht zaubern.

Sofia Stoll absolviert ein Studium zur

AOK-Betriebswirtin. Foto: AOK

„Leistung begeistert mich. Gesundheit motiviert mich.

Als Azubi bei der AOK.“

Katharina Hahn, Mitarbeiterin der AOK, in ihrer Freizeit Sportakrobatin

Genau mein Ding: die AOK.

Sie möchten zeigen, was Sie können? Sie möchten Ihre Talente entfalten,

Ihre Stärken beweisen und Ihre Ideen einbringen? Dann willkommen bei der

AOK. Als größter Krankenversicherer in Baden-Württemberg bereiten wir Sie

bestens auf einen spannenden Berufsweg vor: mit zahlreichen Ausbildungsangeboten,

vielen Karrierechancen, sinnvollen und abwechslungsreichen

Aufgaben sowie flexiblen Arbeitszeiten.

Ab 1.9.2020 bilden wir aus zum

• Sozialversicherungsfachangestellten (m/w/d)

• Berufsqualifizierung zum AOK-Betriebswirt inkl. Bachelor of Arts

„Business Administration, Health Care Management“ (m/w/d)

• Kaufmann für Dialogmarketing (m/w/d)

• Bachelor „Soziale Arbeit im Gesundheitswesen“ (m/w/d)

Jetzt bei der AOK – Die Gesundheitskasse Heilbronn-Franken

online unter aok-bw.de/karriere bewerben.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Andrea Förch · Tel. 07131 639-540 · andrea.foerch@bw.aok.de

Kerstin Weidich · Tel. 07131 639-339 · kerstin.weidich@bw.aok.de

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung

bevorzugt berücksichtigt.

Die AOK Baden-Württemberg ist als Arbeitgeber ausgezeichnet:

aok-bw.de/ausgezeichnet

ZGH 0154/13 · 12/18 · Foto: AOK

Anzeige

HIRSCHBACH: ARBEITEN IN FAMILIÄRER ATMOSPHÄRE

Anpacken im Sägewerk –

Stämme verarbeiten und

schwere Maschinen bedienen

Wer einen Beruf sucht, bei

dem er nicht den ganzen

Tag im Büro sitzen muss,

sondern zupacken und den

Kopf einsetzen kann, ist bei

Hirschbach genau richtig.

Die Ausbildung zum Holzbearbeitungsmechaniker

bei dem Sulzbach-Laufener

Unternehmen ist der erste

Holzbearbeitungsmechaniker verarbeiten

Baumstämme beispielsweise

zu Brettern. Foto: PR

Schritt in ein spannendes Berufsleben.

Die Azubis verarbeiten

Baumstämme, die im Sägewerk

angeliefert werden.

Nach dem Sägen entstehen

Bretter, Balken, Latten und

vieles mehr. Für den Transport

des Holzes auf dem Betriebsgelände

bedient der

Lehrling große Fahrzeuge

wie Radlader und Gabelstapler.

Wenn es an die Holzbearbeitung

geht, steuert er

Maschinen und Anlagen.

Außerdem gehört zu den

Aufgaben auch die Pflege

und Wartung hochwertiger

Anlagen, moderner Maschinen

und verschiedener

Werkzeuge. Mehr unter

www.hirschbach.de.

Hirschbach GmbH

Windmühle 2 · 74429 Sulzbach-Laufen

Tel. 07976/9860-0 · Fax 07976/9860-60

www.hirschbach.de

E-Mail:c.hirschbach@hirschbach.de

30


leben

Anzeige

Die Personalarbeit von Würth Elektronik eiSos wurde gleich mehrfach ausgezeichnet

Arbeitgeber mit Top-Karrierechancen

Das Unternehmen Würth Elektronik

eiSos mit Sitz in Waldenburg bietet

ein attraktives und familienfreundliches

Arbeitsumfeld sowie beste Karrierechancen

– zu diesem Ergebnis

kommen vier unabhängige Studien.

Die Auszeichnungen bestätigen nicht

nur die vielfältigen Möglichkeiten,

die der Betrieb seinen Mitarbeitern

für jede Phase ihrer beruflichen Entwicklung

bietet. Sie zeigen auch, wie

nachhaltig Arbeitsbedingungen geschaffen

wurden, die eine ausgewogene

Balance zwischen Arbeit und

Freizeit möglich machen. Denn: Gute

berufliche und persönliche Entwicklungsperspektiven

sowie durchdachte

Familien- und Gesundheitsförderprogramme

bilden den Kern der

ganzheitlichen Personalentwicklung,

die der Hersteller elektronischer und

elektromechanischer Bauelemente

für die Elektronikindustrie seit vielen

Jahren erfolgreich betreibt.

Deutschland Test analysierte für Focus-Money

die Karrierechancen bei

den nach der Mitarbeiterzahl 17 500

größten deutschen Unternehmen

aus über 100 Branchen. Im Gesamtwettbewerb

„Top-Karrierechancen“

erfüllten in der Kategorie „Fertigung

elektronischer Bauteile“ nur zwei von

66 Unternehmen die Anforderungen

– darunter Würth Elektronik eiSos.

Ebenfalls einen zweiten Platz belegten

die Waldenburger in der Kategorie

„Fertigung elektronischer Bauteile“

bei den „Top-Karrierechancen für

Ingenieure“. Den fünften Platz belegte

der Bauelementehersteller in der

Untersuchung zu den „Top-Karrierechancen

für Hochschulabsolventen“.

Die Auszeichnung „sehr gut“ gab es

von der Zeitschrift „Eltern“ für das

familienfreundliche Arbeitsumfeld

bei Würth Elektronik eiSos. „Die Auszeichnungen

sind eine schöne Bestätigung

dafür, dass wir die passenden

Rahmenbedingungen geschaffen haben,

um hoch qualifizierte Bewerber

auf uns aufmerksam zu machen und

langfristig binden zu können“, zeigt

sich Arnt Stumpf, Personalleiter von

Würth Elektronik eiSos, zufrieden.

„Das spiegelt sich auch in der steigenden

Mitarbeiterzahl. 2018 konnten

wir allein in Deutschland insgesamt

210 neue Kollegen und Kolleginnen

bei uns begrüßen.“ Früher im Jahr ist

Arnt Stumpf von den Lesern der Zeitschrift

„Markt&Technik“ bereits zum

HR-Manager des Jahres 2018 in der

Elektronikbranche gewählt worden.

Willkommen an Bord

Die Würth Elektronik Gruppe fertigt und

vertreibt elektronische und elektromechanische

Bauelemente, Leiterplatten und intelligente

Systeme. Weltweit sorgen über 6.700 Mitarbeiter

dafür, dass der Bereich der elektronischen und

elektromechanischen Bauelemente mit Sitz

in Waldenburg einer der erfolgreichsten der

Würth-Gruppe ist.

Immer ein sicherer Hafen.

Würth Elektronik bietet die Möglichkeit voll Zuversicht in die Zukunft zu starten.

Denn nur so werden große Ideen zur Wirklichkeit.

Kaufmännische Ausbildung

IT-Ausbildungsberufe | DH-& FH-Studium

www.we-online.de/karriere

more than you expect

31


Foto: privat

007-Fan nimmt Filme auf geschichtliche

Wahrheit hin unter die Lupe

Interview mit Dr. Markus Hirte vom Mittelalterlichen

Kriminalmuseum in Rothenburg ob der Tauber.

Von Claudia Linz

Für Geschichte kann sich

Dr. Markus Hirte begeistern.

„In allem steckt sie

drin. Wir alle leben in ihr“,

schwärmt der 41-Jährige,

der dann aber Jura studiert

hat. Als Leiter des Mittelalterlichen

Kriminalmuseums

in Rothenburg ob der Tauber

verbindet er nun beide

Leidenschaften. Es vereint

der Kaiserkrone. Geschichte

lebt, und das soll auch das

Museum. Deshalb lassen

sich Leiter und Team immer

wieder etwas Besonderes

einfallen. Ein Beispiel ist

das viel beachtete Symposium

„Rock, Rap, Recht“ im

vergangenen Sommer, das

2019 fortgeführt werden

soll. Aktuell ist die Sonder-

In „Ivanhoe – der

schwarze Ritter“ (1952),

der um die Zeit von

Richard Löwenherz und

Robin Hood spielt, gibt

es eine Hexereianklage.

Das ist historisch falsch.

Das Hexereidelikt wurde

erst im Spätmittelalter

an der Wende zur

Frühen Neuzeit

„erfunden“.

Bang“ wurde zum Teil in

Rothenburg gedreht. In

England war man sehr

daran interessiert, sich

den Kinderfängerwagen

aus Franken auszuleihen.

Zur Eröffnung

reiste Markus

Hirte hin.

Was ist eigentlich

1000 Jahre Rechtsgeschichte

unter einem Dach, zeigt

Mundbirnen und Daumenschrauben,

Henkersbeile

und Richtschwerte. Besonders

stolz ist Hirte auf die

detailgenaue Nachbildung

schau „50 Jahre Chitty Chitty

Bang Bang“ zu sehen,

eine Kooperation mit dem

Beaulieu National Motor

Museum in der Nähe von

Southampton in England.

Der Film „Chitty Chitty Bang

Diese Fehlvorstellung

finden sich auch bei

Umberto Ecos „Im Namen

der Rose“ (1986), in „The

Last Witch Hunter“ (2015)

und vielen anderen

Mittelalterfilmen.

des Besondere an

dem Film „Chitty

Chitty Bang

Bang“?

Dr. Martin Hirte:

Er ist der

bedeutendste,

32


leben

der in Rothenburg gedreht

wurde. Ein lustiges Fantasy-

Musical über einen Erfinder,

sein fliegendes Auto

und das Land Vulgaria,

indem es scheinbar keine

Kinder gibt. Drehort für

die Szenen in Vulgaria vor

50 Jahren war Rothenburg.

Weil das dem Filmteam

aber noch nicht deutsch

genug war, setzte man den

Ort vor ein Alpenpanorama,

auf das das Salzburger

Land neidisch gewesen

wäre, und mitten hinein

Schloss Neuschwanstein.

Schauspieler wie Dick van

Dyke, bekannt aus Mary

Poppins, und Gert Fröbe

spielten mit.

Das Buch über den Erfinder

Caractacus Potts und sein

fliegendes Auto stammt

aus der Feder von Ian Fleming,

den man vor allem

als Autor der James-Bond-

Romane kennt.

Ja, und wie die Bond-Filme

hat Albert R. Broccoli auch

„Chitty Chitty Bang Bang“

produziert.

„Goldfinger“ Gert

Fröbe spielt den bösen Baron

Bomburst.

Klingt als wären Sie James-

Bond-Fan?

Ich bin ein großer 007-Fan.

Sean Connery ist natürlich

klasse als smarter Geheimagent.

Aber auch das körperbetonte

und gewaltaffine

von Daniel Craig gefällt

mir. Es passt sehr gut in

unsere Zeit. Für mich als

Juristen ist die Figur zusätzlich

kriminologisch interessant.

Es geht um Spionage,

Hochverrat, die Lizenz zum

Töten – also um eine Welt

teils jenseits unseres Rechtssystems.

Sehen Sie sich Filme immer

vor diesem Hintergrund an?

Nein, aber mir fällt auf,

wenn etwas nicht stimmt,

also wenn es nicht in die

Zeit passt.

BU und Foto

Hotzenplotz und andere Räubergeschichten sind

Thema im Kriminalmuseum. Foto: Claudia Linz

Zum Beispiel?

Das Recht der ersten Nacht,

das in Mel Gibsons „Braveheart“

thematisiert wird,

hat es tatsächlich

nie gegeben. Das

wäre eine legalisierte Form

der Vergewaltigung gewesen

und hätte irgendwo

quellenmäßig belegt

sein müssen.

Vergewaltigung

war aber

schon immer

ein schweres

Verbrechen und

wurde bereits

ab dem frühen

Mittelalter hart

bestraft.

Darüber möchten

Sie künftig im

Cine-Club des Museum aufklären?

Ja. In der neuen Filmreihe,

die demnächst anläuft,

möchten wir gemeinsam

mit Schülern Filme anschauen

und auf ihre geschichtliche

Wahrheit hin

abklopfen. Sehr viele Hollywood-Streifen

behandeln

historische Ereignisse oder

spielen in früheren Epochen.

Meistens wird penibel

darauf geachtet, dass

jede Brosche in die Zeit

passt. Manchmal werden

aber Dinge behauptet, die

von der Realität abweichen.

Die Schedelsche Weltchronik. Foto: Kriminalmuseum Rothenburg

33


Dr. Markus Hirte und die beiden Kuratorinnen Sandra Sauter und Charlotte

Kätzel (v.l.) bei der Ausstellungseröffnung „50 Jahre Chitty Chitty Bang Bang“.

Foto: Claudia Linz

Ein Blick hinter die Kulissen

aus filmwissenschaftlicher

Sicht also. Das klingt sehr

spannend. Gibt es das auch

für Erwachsene?

Wenn das Interesse da ist,

bieten wir solche Veranstaltungen

auch für Erwachsene

an. Die Idee hinter der

Aktion ist, zu versuchen,

Hemmschwellen abzubauen.

Wer zum Beispiel als

junger Mensch nie in einer

Oper war, wird den Zugang

später nicht mehr so leicht

finden. Das gilt auch für das

Museum.

Bei welchen drei geschichtlichen

Ereignissen wären Sie

gern dabei gewesen?

Bei der Schlacht an der Milvischen

Brücke vor Rom im

Jahr 312, in der Konstantin

I. seinen Rivalen besiegte,

und zum Christentum fand.

Er soll ein Kreuz aus Licht

am Himmel gesehen haben

und ich wüsste gern, wie

das wirklich gewesen ist.

Den wohl einflussreichsten

Papst des Mittelalters, Innozenz

III., hätte ich gerne

erlebt. Er entwickelte unter

anderem das Inquisitionsverfahren,

verfügte über

eine hohe theologische

Bildung und galt als einer

der besten Juristen und

Kirchenrechtler seiner Zeit.

Und ich hätte Luther gern

als Menschen kennengelernt.

Vom Kaiser als Ketzer

verurteilt, schwebte Junker

Jörg in Lebensgefahr

und versteckte sich auf der

Wartburg. Dort hätte ich

gern mit ihm gesprochen.

Als promovierter Jurist mit

zusätzlichem Masterabschluss

in Wirtschaftsrecht

hätten Sie auch eine gut

bezahlte Stelle in einer

Kanzlei bekommen

können. Warum hat

Sie die Stelle als Leiter

im Kriminalmuseum

gereizt?

Ich habe zwei ganz

große Leidenschaften,

Jura und Geschichte.

Mit dieser

Stelle kann ich

beides verbinden

und zusätzlich den

Menschen Wissen

über die Vergangenheit

nahebringen,

ohne belehrend

daherzukommen. Das

liegt mir am Herzen. Zusätzlich

zu den Exponaten

im Museum organisieren

mein Team und ich immer

wieder Sonderschauen und

Veranstaltungen.

Haben Sie ein Lieblingsausstellungsstück

im Kriminalmuseum?

Das war lange die Schedelsche

Weltchronik, eines

der führenden Bücher im

15./16. Jahrhundert. Aber

das hat sich mittlerweile

gewandelt. Jetzt ist es die

Eiserne Jungfrau von Nürnberg.

Nicht nur, weil sie das

wertvollste Stück ist. Sie ist

auch ein gutes Beispiel dafür,

dass ein Museum kritisch

mit seinen Exponaten

umgehen muss.

Wie meinen Sie das?

Lange Zeit glaubte man,

dass die Eiserne Jungfrau

im Mittelalter mit nach innen

stehenden Nägeln oder

Dornen beschlagen war.

Stellte sich jemand in den

metallenen Hohlkörper und

wurde dieser geschlossen,

sollen sich die Spitzen in

seinen Leib gebohrt haben.

Das hat Dracula-Autor Bram

Stoker zu seinem Gruselroman

„Die Squaw“ inspiriert.

In Wirklichkeit jedoch

war die Eiserne Jungfrau

ein Schandmantel und kein

Folter- oder Hinrichtungsgegenstand.

Warum setzte man im Mittelalter

auf Verstümmelung,

Folter und Todesstrafe?

Damals gab es kein soziales

Sicherheitsnetz, so wie

das heute der Fall ist. Viele

Menschen trieb der Hunger

auf die schiefe Bahn. Und

die Aufklärungsrate war

gering. Nur ungefähr einer

von zehn Räubern oder

Mördern wurde erwischt.

Deshalb versuchte man es

mit Abschreckung. Auch

gab es kaum Gefängnisse.

Hand abhacken, blenden,

Tod am Galgen. Schon

ziemlich grausam.

Wenn wir uns die Kriegsgräuel

im 20. Jahrhundert

anschauen – die Atombomben

und biologischen Waffen,

also ganz perfide Möglichkeiten,

um schnell und

effektiv zu töten. So viel

weiter sind wir heute dann

auch nicht.

Die Eiserne Jungfrau. Foto: Kriminalmuseum Rothenburg

34


leben

Reisen Sie im Urlaub eher

an geschichtsträchtige Orte

oder auf die Bahamas?

Sowohl als auch. Ich mag

London, aber auch exotische,

asiatische Länder. Bevor

ich in die Ferne reise,

lade ich mir manchmal das

Strafrecht runter, nach dem

die Menschen dort leben.

Warum das?

Ich finde es hochinteressant,

was in anderen Ländern

unter Strafe steht. In

Nordkorea zum Beispiel

wird der Besitz der Bibel

mit dem Tod bestraft.

Auf welche Besonderheiten

waren Sie vorbereitet?

In Malaysia zum Beispiel

ist das Frauenbild ein ganz

anderes. Am Frühstückstisch

hat mich der Kellner

gefragt, was meine Lebensgefährtin

trinken möchte.

Sie wurde nicht direkt angesprochen.

Der ganze Vorgang

lief über mich. Grund

dafür ist aber nicht, dass

Frauen in Malaysia nicht

respektiert werden, ganz

im Gegenteil. Man will die

Frau nicht in eine peinliche

Situation bringen. Wer in

einem fremden Kulturkeis

zu Gast ist, muss sich meiner

Meinung nach anpassen

und nicht werten.

Und so ist das auch mit der

Geschichte?

Genau. Man muss die Vergangenheit

mit Distanz betrachten

und sich fragen, warum

die Menschen so gehandelt

haben. Dann kann man aus

der Geschichte lernen.

Sonderausstellung „Chitty Chitty Bang Bang“

So haben die Rothenburger

ihren Heimatort noch nie

gesehen: Von der Paradeis-

Gasse in der Altstadt blickt

man auf eine atemberaubende

Alpenlandschaft, in

deren Mitte Schloss Neuschwanstein

thront. Vor

dieser Kulisse spielt der Film

„Chitty Chitty Bang Bang“,

der vor 50 Jahren unter anderem

in dem Städtchen an

der Tauber gedreht wurde.

Einige der Bewohner erinnern

sich noch gut daran.

Zum Beispiel Werner Ehles,

der damals einigen Weltstars

die Hand schüttelte

und den Kinderfängerwagen

baute, und Horst „Ino“

Korder (83), der ihn später

reparierte. Um Kinder anzulocken,

war der Wagen

im Film mit Süßigkeiten

getarnt worden. In einer

Szene sollte dann die ganze

Verkleidung auf einmal

herunterfallen. „Das war

schon so eine Geschichte“,

verrät Ehles, der alle Gegenstände

aufwändig mit

Schnüren befestigt hatte,

und schmunzelt. Natürlich

musste mehrmals geprobt

werden, ob der Effekt funktioniert.

„18 Leute waren

damit beschäftigt, die Einzelteile

aufzufangen, denn

einen Sturz auf den Boden

hätten sie vermutlich nicht

heil überstanden.“

Die Ausstellung „Chitty

Chitty Bang Bang“ zeigt Fotos

vom Film und den Dreharbeiten,

eine Originalskizze

des Chitty-Rennwagens,

und auch, welche Filme

noch in Rothenburg entstanden.

Neben Dick van

Dyke und Gert Fröbe drehten

damals auch Lex Barker,

Karin Dor und Curd Jürgens

dort. Die Sonderausstellung

ist bis zum 28. Februar

2019 im Kriminalmuseum

in Rothenburg zu sehen.

Verlosung

Hohenlohe Trends verlost dreimal zwei Eintrittskarten.

Wer gewinnen möchte, schickt eine E-Mail mit der

Lösung bis zum 12. Januar an redaktion.hote@swp.de.

Die Gewinnfrage lautet: „Welche zwei Dinge haben

die Filme ,Chitty Chitty Bang Bang‘ und ,Goldfinger‘

gemeinsam?“ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der in Rothenburg gebaute Kinderfängerwagen wurde nach England

ausgeliehen. Im Hintergrund ist der Rennwagen, der wegen seiner merkwürdigen

Motoren- und Auspuffgeräusche „Chitty Chitty Bang Bang“

genannt wurde, zu sehen. Foto: National Motor Museum, Beaulieu

Zur Person

Foto: privat

Markus Hirte wurde 1977 in Weimar

geboren. Nach dem Abitur

studierte er Rechtswissenschaft

an der Friedrich-Schiller-Universität

in Jena und promovierte 2004

im Bereich der mittelalterlichen

Strafrechtsgeschichte zum Thema

„Papst Innozenz III., das IV. Lateranum

und die Strafverfahren

gegen Kleriker“. Seinen Abschluss

zum Magister Legum bestritt er

an der Fernuniversität Hagen.

Ein Studienaufenthalt führte ihn

an die Cambridge University

nach England. Knapp sieben Jahre

arbeitete Dr. Markus Hirte als

Rechtsanwalt in Stuttgart, Berlin

und London. Sein Herz schlug jedoch

schon immer vor allem für

die Strafrechtsgeschichte. Seit

2013 ist er geschäftsführender Direktor

des Mittelalterlichen Kriminalmuseums

in Rothenburg ob der

Tauber. Seine Forschungs- und Interessenschwerpunkte

sind ältere

und neuere Strafrechtsgeschichte,

insbesondere mittelalterliches

Kirchenstrafrecht, Inquisitionsverfahren,

Hexenverfolgungen und

die Entwicklung der Todesstrafe.

35


Genuss

Wenn das Leben

dir Zitronen gibt

Mit Vitamin C den kalten

Temperaturen trotzen

Foto: Pixel-shot/Shutterstock.com

Leckeres von Familie Reichel aus Schrozberg

Köstliche Knabbereien

aus Hohenlohe

Die Kerne gibt es je nach Gusto in sechs verschiedenen Variationen

im HT-Shop zu kaufen. Foto: Julia Weise

Familie Reichel aus Schrozberg

hat sich der Verarbeitung

hochwertiger hohenloher

Kürbisse verschrieben.

Kein Wunder, handelt es

sich bei den köstlichen Gewächsen

doch um hervorragende

Nährstofflieferanten.

Reichels „Knabberkerne“

gibt es je nach Gusto mit

Schokolade, einer feinen

Kaffeenote, gesalzen oder

ganz natürlich im HT-Shop

in Schwäbisch Hall zu kaufen.

Auch Öle und Liköre

gibt es dort zu erstehen.

36


leben

Mexikanische Limettensuppe mit geröstetem

Knoblauch und zitrussäften

Diese erfrischende Suppe aus Amerika serviert man am besten als Teil eines opulenten

Menüs. Sie schmeckt auch gut mit Hähnchenfleisch.

Zutaten (4 Portionen):

15 Knoblauchzehen mit Schale

3 mittelgroße Zwiebeln, fein gehackt

3 Bio-Limetten, geschält und gewürfelt

3 Chilischoten, Stielansatz, Kerne und

Scheidewände entfernt, fein gehackt

2 EL Olivenöl

1 grüne Paprikaschote, Stielansatz, Kerne

und Scheidewände entfernt, gehackt

4 reife Tomaten, gewürfelt

1 Handvoll Oreganoblättchen

1 Liter frische Hühnerbrühe

Meersalz und Pfeffer

abrieb und Saft von ½ Bio-Grapefruit

und ½ Bio-Orange

1 Handvoll Koriandergrün

Foto: Clare Winfield

Kochbuch-Tipps

Lemons and Limes

Ursula Ferrigno

Ars Vivendi

Eine Sammlung von Rezepten,

deren Hauptprotagonisten

jede Mahlzeit

in etwas Einzigartiges verwandeln.

Schon ein Spritzer

Zitrone erweckt langweilige

Saucen zum Leben, und

was wäre buttriges Gebäck

ohne einen Frischekick...

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Die Knoblauchzehen auf ein Backblech

legen und im Ofen 15 Minuten

rösten. Anschließend schälen und beiseitestellen.

Ein Drittel der Zwiebeln mit Limetten

und Chilis in einer Schüssel vermengen

und ebenfalls auf die Seite stellen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und

die restlichen Zwiebeln mit der grünen

Paprika darin weichdünsten. Tomaten,

Oregano, Hühnerbrühe und

gegarten Knoblauch zufügen und mit

Salz und Pfeffer würzen. Zum Kochen

Gastro-Trend

bringen, dann die Hitze reduzieren

und 12 Minuten köcheln lassen. Kurz

vor dem Servieren Abrieb und Saft

von Grapefruit und Orange sowie Koriandergrün

einrühren. Ein paar Blätter

sollten zum Garnieren aufbewahrt

werden. Mehrere Esslöffel der Zwiebel-Chili-Limetten-Mischung

in jede

Schüssel füllen, dann die heiße Suppe

darüberschöpfen. Mit Koriandergrün

bestreuen und sofort servieren.

Das Rezept stammt aus dem rechts

vorgestellten Buch „Lemons and Limes“ des

Verlages Ars Vivendi.

Auf eine kleine Auszeit ins

Hofcafé Speck in Hirschfelden

Hello Snow

Julia Cawley u.a.

Thorbecke

Die Autorinnen laden mit

Rezepten für Plätzchen,

Apfel-Orangen-Punsch und

gebrannte Mandeln sowie

mit Ideen fürs Grillen in der

kalten Jahreszeit zum Genießen

ein. Schöne Winterfotos

und Geschichten bringen

die perfekte Stimmung

in die eigenen vier Wände.

Foto: Julia Weise

Mit selbstgebackenen Kuchen

der Saison, dampfenden

Kaffeespezialitäten

und schmackhaftem

Likör dürfen es sich die

Gäste im neu eröffneten

Hofcafé der Familie

Speck in Hirschfelden bei

Michelbach/Bilz so richtig

gut gehen lassen. Das

Café hat künftig von freitags

bis sonntags, an Feiertagen

sowie nach Vereinbarung

geöffnet. Der

Gastraum bietet rund 60

Personen Platz.

37


Gipfeltreffen der

Weltmarktführer

Das Gipfeltreffen der Weltmarktführer

bietet drei Tage voller Wissenstransfer,

Erfahrungsaustausch und Inspiration

Spitze trifft sich in Hall

Nicola Leibinger-Kammüller spricht auf dem Gipfeltreffen. Fotos: Archiv

Das Gipfeltreffen der Weltmarktführer geht im Februar in die neunte Runde. In diesem Jahr gibt es unter anderem

Einblicke in die gesellschaftliche Verantwortung in Zeiten von Digitalisierung, Automation und künstlicher Intelligenz

Der Anfang des Jahres hält

ten Unternehmen an einen

Die neunte Auflage, vom

bestimmen den Mittwoch

für die Wirtschaft in der

Tisch.

5. bis 7. Februar, wird im

in der Bausparkasse: „Inno-

Region Heilbronn-Franken

Die ausgewogene Mi-

Wesentlichen dem überar-

vation made in Germany:

traditionell einen beson-

schung aus Vorabendpro-

beiteten Grundmuster der

Best-Practice-Weltmarkt-

deren Leckerbissen be-

gramm, Keynote-Speakern

Ausführung des Vorjahres

führer“, „Next Genera-

Entscheider aus

Politik und Wirtschaft

kommen zusammen

und Diskussionsrunden mit

thematischer Tiefe zieht immer

leichter auch die ganz

großen Namen an. Das

entsprechen. Den Auftakt

macht wie immer das CEO-

Event im Museum Würth,

mit der Gelegenheit für die

tion Weltmarktführer: Führungswechsel

zwischen

Tradition und Moderne“

und „Gesellschaftliche Ver-

verwundert nicht, denn 90

Firmenlenker, die laufende

antwortung in Zeiten von

reit: das Gipfeltreffen der

Prozent der Teilnehmer ge-

Ausstellung zu besuchen.

Digitalisierung,

Automati-

Weltmarktführer. Auch die

hören dem Management,

Dem schließt sich am nächs-

on und künstlicher Intelli-

neunte Auflage der Veran-

der Geschäftsführung oder

ten Morgen der erste Kon-

genz“. Mit Live-Schaltun-

staltung bringt Entscheider

der oberen Leitungsebe-

gresstag in der Bausparkas-

gen nach Israel, China und

aus Politik und renommier-

ne von Spitzenfirmen an.

se an. Drei große Themen

ins Silicon Valley sind in

38


Wirtschaftsmeldungen von

leben

Siemens-Chef Joe Kaeser hält die Closing-Keynote zum Thema „Soziale Verantwortung in bewegten Zeiten“.

der Haller Bausparkasse die

technischen Pilgerstätten

zum Greifen nah.

Der traditionelle Galaabend

mit Sterneküche,

der den ersten Kongresstag

abschließt, findet wieder

im Carmen-Würth-Forum

in Gaisbach statt. Hierbei

wird der Award „Unternehmerisches

Herz“ an herausragende

Unternehmer

verliehen, die mutige Entscheidungen

mit Vorbildfunktion

getroffen haben.

Am nächsten Tag geht es

dann erneut in der Bausparkasse

weiter.

Einige Persönlichkeiten aus

der deutschen Wirtschaft

sind beim Gipfeltreffen

hautnah zu erleben. Dazu

gehören unter anderem Robert

Friedmann, Sprecher

der Konzernführung von

Würth, Oliver Blume, CEO

bei Porsche, und Rudolf

Pütz, CEO von Vitra.

Ein Höhepunkt ist sicherlich

der Auftritt von Nicola

Leibinger-Kammüller. Die

geschäftsführende Gesellschafterin

und Geschäftsführerin

des Ditzinger Laserspezialisten

Trumpf, der

im Moment die globale

Hitliste in der Laser-Technologie

anführt, nimmt beim

Kamingespräch zum Thema

„Widrigen Weltlage - Unternehmen

zwischen globalen

Märkten und Politik“ Stellung.

Organisator Walter

Döring freut sich inständig:

„Seit dem ersten Gipfeltreffen,

also seit neun Jahren,

bemühe ich mich um ihre

Teilnahme; super, dass es

jetzt geklappt hat.“ Vielleicht

hat auch ein wenig

geholfen, dass Leibinger-

Kammüllers Mann, Mathias

Gase befördern mit FIMA:

Profitieren Sie

von Exzellenz

und Know-how!

Wir freuen uns auf Sie.

Kammüller, aus Schwäbisch

Hall stammt. Der 60-Jährige

verantwortet bei Trumpf

das Digitalgeschäft.

Spannend werden auch

die Ausführungen von Siemens-Chef

Joe Kaeser, der

direkt von einer Auslandsreise

nach Schwäbisch Hall

kommen wird. Kaeser stellt

sich derzeit der Herausforderung,

einen der größten

deutschen Maschinenbau-

Konzerne umzubauen und

hält die Closing-Keynote

zum Thema „Soziale Verantwortung

in bewegten

Zeiten“. US-Botschafter

Richard A. Grenell wird in

Schwäbisch Hall die Positionen

der USA im Handelsstreit

darlegen, der die

Wirtschaft rund um den

Globus in Atem hält. ina

Als Initiator und Mitveranstalter des Gipfeltreffens der Weltmarktführer

heißen wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich willkommen

in Schwäbisch Hall und freuen uns, bereits zum neunten Mal


Anzeige

Fotos: Andi Schmid

Von der Schraubenhandlung zum Weltmarktführer

Wir sind bei

unseren Kunden angestellt

Der Aufbau der international operierenden

Würth-Gruppe mit heute mehr als 77.000

Mitarbeitern in über 400 Gesellschaften und

mehr als 80 Ländern ist das Lebenswerk von

Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth. 1945

begann die Geschichte des Konzerns mit

der Eröffnung einer

Schraubengroßhandlung

durch seinen Vater

Adolf Würth. 1949

trat Reinhold Würth

als erster Lehrling

und zweiter Mitarbeiter in das Unternehmen

ein. Als der Vater 1954 starb, übernahm

Reinhold Würth das Unternehmen mit einem

Jahresumsatz von 80.000 Euro. Heute ist der

Konzern Weltmarktführer im Vertrieb von

Befestigungs- und Montagematerial. Eine

Überzeugung hat Reinhold Würth bis heute

beibehalten: „Wir sind nicht beim Unternehmen

angestellt, sondern bei unseren mehr als

3,6 Millionen Kunden.“

Mit über 33.000 festangestellten Verkäufern

im Außendienst steht Würth für kompetente

Beratung und schnelle Belieferung. Das neue

Ladenkonzept Würth24 erweitert diese Strategie:

Einkaufen rund um die Uhr, an sechs

Würth24 stellt die

schnelle Belieferung

auch außerhalb der

Öffnungszeiten sicher

Tagen in der Woche.

Der Zugang erfolgt

über die Würth App

mittels QR-Code und

innovativste Technik

übernimmt die Waren-

und Auftragserfassung

elektronisch.

Im April 2018 hat die

erste Würth24-Filiale

eröffnet und schafft

durch die Verknüpfung von E-Commerce und

stationärem Handel noch mehr Freiraum für

die Kunden.

Der Award „Unternehmerisches Herz“

Unternehmern, die ebensoviel Herzblut im

beruflichen Leben wie Prof. Dr. h. c. mult.

Reinhold Würth beweisen, verleiht Würth in

Kooperation mit der WirtschaftsWoche im

Rahmen des Gipfeltreffens der Weltmarktführer

den Preis „Unternehmerisches Herz“: Mutige

Entscheider mit Vorbildfunktion. Männer

oder Frauen, die sich mit unternehmerischer

Courage, authentischen Entscheidungen und

dem Mut Traditionen infrage zu stellen, hervortun

- eben Unternehmer mit Herz.

40


Wirtschaftsmeldungen von

leben

Nächster Halt: China

Gipfeltreffen der

Weltmarktführer

Walter Döring hat in Peking einen Kooperationsvertrag unterschrieben, der die Volksrepublik 2020

als Gastgeber verpflichtet.

Die Akademie Deutscher

Wirtschaftsminister,

„ist

Schöllhammer gehörte der

chinesischen Unternehmern

Weltmarktführer hat es sich

Deutschlands größter Han-

China-Delegation an. Der

und

Regierungsvertretern

zum Ziel gemacht, Wirt-

delspartner mit einem Vo-

geschäftsführende

Gesell-

notwendige Reformen in

schaft, Wissenschaft und

lumen von über 186 Milli-

schafter von KLAFS, dem in

China an, damit der Markt-

Forschung zu fördern. Da-

arden Euro. Es ist außerdem

Hall ansässigen Weltmarkt-

eintritt für deutsche Unter-

für ist den Repräsentanten

ein Land auf dem Sprung

führer im Saunabau, mahn-

nehmen in China erleichtert

auch kein Weg zu weit. Dr.

zur

Wirtschaftsmacht

te vor mehreren Hundert

und möglich wird. pm/do

Walter Döring, Gründer

Nummer 1 – noch vor den

und geschäftsführender Ge-

USA, in dem nahezu alle

sellschafter des Gremiums,

Weltmarktführer

vertre-

war mit einer Delegation in

ten sind.“ Das alles seien

Siegfried

Anzinger

Blick zurück

und nach vorn

Sammlung Würth

und Leihgaben

Dr. Walter Döring und Yang Min vereinbaren ein Treffen der Weltmarktführer

2020 in China. Foto: ADWM

China und hat in Peking, im

gute Gründe, als Akademie

Gästehaus der Regierung,

Deutscher

Weltmarktfüh-

einen Repräsentanten der

rer vor Ort mit einem bes-

Akademie der Weltmarktführer

(ADWM) ernannt.

Mit ihm hat er auch eine

Erklärung unterzeichnet,

wonach 2020 ein globaler

Kongress der Weltmarktführer

in China stattfinden

tens vernetzten Repräsentanten

vertreten zu sein.

Diese Aufgabe wird Yang

Ming übernehmen, der

Vorsitzende der German

Federation of Overseas Chinese

Entrepreneurs. „Das

Museum Würth

Künzelsau

28. Januar bis

13. Oktober 2019

Täglich 11 bis 18 Uhr

Eintritt frei

soll. Auf seiner einwöchigen

China-Reise sprach Döring

darüber mit Ministern

chinesische Interesse an

den deutschen Weltmarktführern

ist enorm, weshalb

Zur Ausstellung erscheint

ein umfangreicher Katalog

im Swiridoff Verlag.

sowie Wirtschaftsvertretern,

Parteisekretären und

Oberbürgermeistern.

„China“, so der frühere

baden-württembergische

das Ziel eines Kongresses

der Weltmarktführer in

China mit großem Einsatz

verfolgt werden soll“,

so Döring. Auch Stefan

www.kunst.wuerth.com

Siegfried Anzinger, Madonna unter dem Bogen,

1995 (Detail), Sammlung Würth, Inv. 3343

[]

Alle Aktivitäten des Museum Würth sind

Projekte der Adolf Würth GmbH & Co. KG.

41


Bücher-Tipps

Mein ganz

persönlicher

Tipp für Sie

die Zukunft

im Visier

Das känguru ist zurück

Gut vier Jahre lang war es still um den Kleinkünstler

Marc-Uwe Kling, der seine Berliner Wohnung mit einem

frechen kommunistischen Beuteltier teilt. „Die

Känguru-Apokryphen“ (Ullstein) versammelt zum

ersten Mal alle weniger bekannten Eskapaden des

dynamischen Duos: Episoden, die zwar nicht im allgemein

gültigen Hochkanon der „Känguru-Trilogie“

vertreten, aber ebenso humorvoll sind. Geschichten

aus Anthologien, Live-Programmen...

Fazit: Für Fans der Reihe einfach unverzichtbar. Oder wie es das beliebte

kommunistische Beuteltier formulieren würde: „Witzig!“ (jw)

Foto: PR

In „Eine kurze Geschichte der

Menschheit“ erzählte er vom Aufstieg

des Homo Sapiens zum Herrn

der Welt. In „Homo Deus“ ging es

um die Zukunft unserer Spezies.

Mit seinem neuen Buch „21 Lektionen

für das 21. Jahrhundert“

(C. H. Beck) schaut Yuval Noah Harari,

einer der genialsten Denker

der Gegenwart, nun auf das Hier

und Jetzt und stellt Fragen wie:

Warum ist die liberale Demokratie

in der Krise? Ist Gott zurück? Soll

Europa offen bleiben für Zuwanderer?

Fazit: Wieder ist

Harari ein Weltbestseller

gelungen.

Präzise und

geistreich – ein

Lesegenuss.

(coja)

Auf den Punkt gebracht schrecklich Amüsant

In 27 Jahren

Zum zehnten

nahm Helmut

Todestag des

Schmidt

wichtigsten

in 273 Artikeln

amerikani-

Stellung

schen Au-

zu drängenden

tors seiner

Fragen

Generation,

und mischte

David Foster

sich ein in

Wallace, erschienen

die großen

bei

politischen Debatten. Er legte die Kiepenheuer & Witsch alle Essays in

komplexen Zusammenhänge der einem Band. Zu den bekanntesten

Weltwirtschaft, der europäischen gehört „Schrecklich amüsant – aber

Integration und der Globalisierungsproblematik

in Zukunft ohne mich“ über die

dar. Erschienen Reise auf einem Kreuzfahrtschiff

bei Hoffmann und Campe.

und „Das hier ist Wasser“.

Fazit: Ausgewählte Zeit-Artikel

eines großen Mannes, die man

gelesen haben sollte. (dia)

Fazit: Unterhaltsame, kluge und

nach Themengebieten geordnete

Texte. Brillant. (dia)

Rhetorik kann mehr?

Sicher auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit? Der

Autor Wladislaw Jachtchenko gibt seinen Lesern mit

dem Werk „Schwarze Rhetorik – Manipuliere, bevor

du manipuliert wirst“ (Goldmann) zahlreiche Tipps

und Tricks an die Hand, damit sie in Gesprächen stets

die Oberhand behalten können. Dabei schreckt der

Sprach-Experte auch vor Scheinargumenten, trügerischer

Körpersprache und vor verdrehten Wahrheiten

nicht zurück.

Fazit: Nach einem starken ersten Kapitel verliert sich der Autor zunehmend

in lateinischen Begrifflichkeiten. Zudem erscheint der Kerngedanke, „immer

Recht zu behalten“ wenig erstrebenswert. (jw)

42


Hip & Chic

THE Happy Prince

Ein Leben voller Exzesse, illustrer Gedanken

und voller Liebe: In seinem

Regiedebüt schildert Rupert Everett

die letzten Jahre des irischen Autors

Oscar Wilde und

spielt die Hauptrolle.

Er zeichnet

das fiebrige Porträt

eines großen

und provokanten

Künstlers, dessen

Geist ihn über

den eigenen körperlichen

Verfall hinwegsehen lässt.

Doch in seiner Egomanie, seinem

Narzissmus und seinem ausschweifenden

Lebensstil spiegelt sich auch

ein Scheusal wider, das seine treuesten

Freunde auszunutzen weiß.

Fazit: Everett legt Wert auf historische

Genauigkeit und die psychologischen

Facetten der zur Dandy-Ikone

erstarrten Figur. Eine wuchtige,

emotionale Darstellung. (dia)

Mamma Mia! Here we go again

Donnas Tochter Sophie erwartet ein Baby. Dazu

kommt die ganze Familie auf der griechischen Insel

Kalokairi zusammen, auch ihre drei möglichen

Väter. Sophie erfährt, wie ihre Mutter einst Sam,

Harry und Bill lieben lernte und wie sie, schwanger

und allein, ihr Leben selbst in die Hand nahm.

Fazit: Musical mit Pierce Brosnan voller unwiderstehlicher

Songs von ABBA, mit einer bezaubernden

Lily James, die die junge Donna spielt. (dia)

Film-Tipps

Shapeshifter

Dr. Andre Mason

(Thomas Kretschmann)

hat ein Serum

erschaffen,

das den Kontakt

zur Geisterwelt

ermöglicht. Damit

will er seine

verstorbene Frau

und seinen Sohn wiedertreffen.

Doch als er das Mittel mit seinen

Kollegen testet, wird auch ein bizarres

Monster, ein Formwandler,

auf die Forscher aufmerksam. Mason

muss sich zwischen den Lebenden

und den Toten entscheiden.

Ant-Man & The Wasp Hotel Transsilvanien 3

Scott Lang, bekannt als Ant-Man, Damit der Vampir Drac im Sommer

endlich einmal etwas Urlaub

steht nach den Ereignissen von

„The First Avenger: Civil War“ noch bekommt, wird er von seiner Tochter

Mavis und deren Ehemann auf

immer unter Hausarrest. Das hindert

Dr. Hank Pym und Hope van ein Kreuzfahrtschiff eingeladen.

Dyne alias The Wasp nicht daran, Ihre Monsterfreunde sind dabei

ihn als Helfer für ihr neues Abenteuer

zu reaktivieren. Gemeinsam die Traumreise entwickelt sich zu

ebenfalls mit von der Partie. Doch

suchen sie Hopes Mutter Janet, die einem Albtraum, als Mavis herausfindet,

dass sich ihr Vater in die

bei einer früheren Mission im subatomaren

Raum verschwunden ist. mysteriöse Kapitänin verliebt hat.

Das ist allerdings gar nicht so leicht, Denn diese hütet ein gefährliches

denn nicht nur die myteriöse Ghost Geheimnis, das die ganze Existenz

möchte die Technik Pyms‘ für ihre der Monster zerstören könnte.

eigenen Zwecke

an sich reißen.

Fazit: Packender Horror-Thriller mit

vielen Schreckmomenten. Ein etwas

langsameres Tempo hätte jedoch

der Atmosphäre des Films gut getan.

(hap)

Fazit:

Witzige Dialoge

und viele

visuelle Effekte –

absolut unterhaltsam.

(gra)

Fazit:

Garantierter

Spaß für die

ganze Familie.

Grusel? Fehlanzeige!

(jw)

43


leben

Testerellas

machen

den Trendcheck

SERIE

Sie haben einen Trend entdeckt

und wollen, dass Testerella ihn

für Sie unter die Lupe nimmt?

Schreiben Sie eine E-Mail an:

redaktion@hote.swp

Folge 23 : Seefahrt mit Mordfall

Beim Krimidinner ist jeder verdächtig

Von Julia Weise

Mit einer Anleitung, einem Ereignisheft und

sieben Rollenbeschreibungen habe ich alles,

was ich für die Inszenierung brauche.

Rauschend und schäumend

brechen die eiskalten Wellen

an der einsam daliegenden

MS Asgard. Rabenschwarze

Wolken verkünden einen

aufkeimenden Sturm und

geradezu unheilvoll zucken

schon die ersten Blitze am

fernen Horizont. Der späten

Stunde zum Trotz haben sich

sieben blasse Gestalten in der

Schiffsmesse versammelt, um

wild gestikulierend

sowie

offenkundig

aufgebracht

über die Geschehnisse

des zurückliegenden

Abends zu diskutieren.

Denn Elena, die geliebte

Freundin der Gruppenmitglieder

ist verschwunden.

Die einzige Spur, eine anklagend

rote Blutlache, zeugt

von einem schrecklichen Zwischenfall…

Krimis haben auf mich seit

jeher einen großen Reiz ausgeübt.

Sei es während der

Lektüre eines spannenden

Taschenbuches, dem Schauen

des obligatorischen Tatorts

am Sonntagabend oder

beim Lauschen eines Hör-

Kurz bevor es losgeht, decke ich den Tisch.

Zudem bin ich für die Deko zuständig.

Jeder Gast erfährt anhang einer handbeschrifteten In der Rollenbeschreibung zu Max Huber erfahre ich, dass es

Tischkarte, wo er während des Spiels Platz nehmen darf. sich bei ihm um einen aufstrebenden Jungunternehmer handelt.

44


An der gedeckten Tafel wird während des Krimidinners heiß diskutiert. Fünf bis sieben Personen können an dem

spannenden Spiel teilnehmen.

Fotos: Julia Weise

buchs – es gibt wahrlich nur

wenig, das mir so viel Genugtuung

bereitet, wie den

gesuchten Täter schon lange

vor dem Ende eines fiktiven

Werkes zu entlarven. Kein

Wunder also, dass mir auch

Krimidinner eine helle Freude

bereiten. Denn bei den interaktiven

Shows, zu denen in

der Regel auch ein köstliches

Menü sowie professionelle

Schauspieler gehören,

kann man als Zuschauer

sogar ganz aktiv an der Lösung

des Falls mitwirken. Krimidinner

gibt es inzwischen

auch für die Inszenierung in

den eigenen vier Wänden.

Klar, dass ich mir das als Testerella

nicht entgehen lassen

darf. Mit Hilfe des Spiels

„Mord über Bord“ des Anbieters

Culinario Mortale

möchte ich meine Familie und

mich zu den Tatverdächtigen

auf der MS Asgard machen.

Im Lieferumfang enthalten

finde ich mit einer verständlich

verfassten Anleitung, einem

Ereignisheft und sieben

unterschiedlichen Rollenbeschreibungen

schon alles, was

ich für die Gestaltung eines

geselligen Abends benötige.

45


Drei bis vier Stunden solle

man als Spielzeit einplanen,

so heißt es. Aus diesem

Grund lege ich den

Termin für das Dinner auf

einen Freitagabend. Denn

dann können wir zumindest

am darauffolgenden

Morgen ausschlafen, so

mein Gedanke.

Einige Tage bevor es losgeht,

teile ich die versiegelten

Charakterbeschreibungen

an die Mitspieler

aus meiner Familie aus.

Dazu mache ich mir das

Zufallsprinzip zunutze. Ich

selbst werde in die Rolle

des Gastgebers Max Huber

schlüpfen. Durch die

Rollenbeschreibung erfah-

beschreibung von seinen

bösen Machenschaften.

Sein Ziel ist es, die drei

großen Diskussionsrunden

während des Krimidinners

möglichst unerkannt zu

überstehen. Dafür bleibt

es ihm allein vorbehalten,

auf die Fragen der gegnerischen

Spieler mit ungenierten

Lügen zu antworten.

Entgegen aller meiner

Befürchtungen, das Spiel

könnte bei meiner Familie

nicht so gut ankommen,

sind sofort alle mit Feuereifer

bei der Sache. So bieten

meine Mutter und meine

Schwester sogar an, uns

während des Krimidinners

kulinarisch zu versorgen.

in das leibhaftige Ebenbild

seines darzustellenden

Charakters verwandelt. Als

Max Huber obliegt es mir,

die Gäste bei einem kleinen

Sektempfang und mit

einer kurzen Ansprache

ganz offiziell in Empfang

zu nehmen. Mit meinem

Der Täter ist der einzige

Spieler, der während der drei

Diskussionsrunden ganz ungeniert

lügen darf.

prachtvollen schwarzen

Bart, den zurückgegelten

Haaren und der eitel verstellten

Stimme trage ich

die Spielanleitung und

den Prolog theatralisch

Ganz so wie es sich für einen guten Gastgeber gehört, empfange ich die Verdächtigen in spe mit

einem Gläschen Sekt und einer kurzen Ansprache.

re ich, dass es sich bei ihm

Ich bin für die

um einen aufstrebenden

passende

Jungunternehmer handelt,

Dekoration

der seinen Reichtum und

verantwort-

Erfolg sehr gerne zur Schau

lich. Viel mehr

stellt.

gibt es vorab

Meine Mitspieler machen

nicht mehr zu

vor. Mei-

sich in den folgenden Ta-

tun. Am

Freitagabend

ne Mutter

Foto: Archiv

gen ebenfalls mit ihren

versetzt mich schon der

fällt

melo-

Charakteren vertraut. Wer

Anblick meiner Familie in

dramatisch

in das Schau-

mag, kann sich für den

Begeisterung. Denn mit Pe-

spiel mit ein. Die Lacher

Krimiabend sogar eine

rücken, Accessoires, etwas

haben wir damit schon auf

passende

Kostümierung

Make-up und mit passen-

unserer Seite. Tatsächlich

besorgen. Auch der Mör-

den Bekleidungselementen

wird es an diesem Abend

der erfährt mit der Rollen-

hat sich ein jeder von ihnen

nicht das letzte Mal blei-

46


en, dass wir das Stück aufgrund

unserer Lachsalven

kurzfristig unterbrechen

müssen.

Vergnügt nehmen wir nun

Platz. Die erste Diskussionsrunde

beginnt. Nach und

nach wollen wir versuchen,

den Tathergang bestmöglich

zu rekonstruieren.

Rasch fügen wir uns zu diesem

Zweck voll und ganz in

unsere neuen Rollen ein.

Vor allem meine Mutter

und mein Mann brillieren

mit ihrem bisher versteckten

schauspielerischen

Können. „Das hat sicher

viel mit dem Verkleiden zu

tun“, vermutet mein Vater

und wir stimmen ihm amü-

Was ist mit Elena geschehen? Das wollen die

Spieler während des Krimidinners herausfinden.

die anderen am besten an

der Nase herumgeführt hat.

Nachdem jeder noch einmal

einen letzten Verdacht geäußert

hat, bin ich an der

Reihe. Mit ernstem Blick und

mit spitzen Fingern öffne ich

die Versiegelung der Auflösung

und beginne laut zu

lesen:

Trendcheck:

Während des Krimidinners

werden schauspielerische

Talente zutage gefördert.

Zudem gibt es jede Menge zu

lachen. Empfehlenswert!

Mord über Bord

Culinario Mortale

Während der vier Stunden Spielzeit haben wir alle viel Spaß.

Dadurch vergeht der Abend im Nu. Fotos: Julia Weise

siert zu. Die Atmosphäre ist

sehr ausgelassen. Diebische

Freude finden wir darin,

mit wilden Verdächtigungen

um uns zu werfen und

uns selbst dabei wie brave

Unschuldslämmchen zu

benehmen. Und so diskutieren

und befragen wir

was das Zeug hält. Die Zeit

vergeht im Nu. Allzu rasch

steht das Finale ins Haus.

Stumm schauen wir einander

in die Augen. Denn

gleich wird sich zeigen, wer

Den Mörder werde ich an

dieser Stelle natürlich nicht

verraten!

Stattdessen gilt es abschließend

zu sagen, dass wir den

Abend mit dem Krimidinner

als Familie sehr genossen haben.

Ein wenig muss man sich auf

die darzustellenden Charaktere

schon einlassen. Doch

wem das gelingt, den erwartet

ein grandioser Abend

mit lustigen schauspielerischen

Einlagen.

Max‘ Einladung zu einem gemeinsamen

Yacht-Ausflug kommt für

alle überraschend. Denn die alte

Clique aus der Schulzeit ist schon

seit zwei Jahren nicht mehr zusammengekommen.

Als das Schiff

am späten Nachmittag ausläuft,

knallen die Champagnerkorken.

Gemeinsam wird auf die gute alte

Zeit angestoßen. Doch bereits wenige

Stunden später nimmt der

Ausflug eine dramatische Wendung.

Als ein verräterischer Blutfleck an

Deck gefunden wird, ist klar:

Etwas Furchtbares muss geschehen

sein.

5 bis 7 Spieler

3 bis 4 Stunden Spielzeit

47


Regionale Trends

Zuckerrohr Statt

Plastikschalen

An der Salatbar von links: stellvertretende Marktleiterin Angelina Drichel, Vertriebsleiter Daniel Gärtner

und der Inhaber des REWE-Marktes im Kocherquartier, Uwe Ströbel. Foto: Claudia Linz

Mehr Fülle mit dem Calligraphy Cut

Kalligrafie ist die Kunst des schönen

Schreibens, aber auch des Schneidens.

Der Calligraphy Cut ist ein Haarschnitt,

der nicht mit der Schere oder dem Messer,

sondern mit einem Calligraphen geschnitten

wird. Dieses Werkzeug wird

sanft wie ein Stift auf und ab bewegt,

um das Haar schonend zu kürzen. Durch

den schrägen Anschnitt wird die Oberfläche

der Haarspitze größer und das

sorgt optisch auch für mehr Fülle. Gesehen

bei Kyre & Friends in Hall.

Im REWE-Markt im Schwäbisch

Haller Kocherquartier hat der

Kunde seit kurzem die Wahl.

Neben den Plastikbehältern

werden am offenen Salatbuffet

nun auch Zuckerrohrschalen

angeboten. Diese sind kompostierbar.

Inhaber Uwe Ströbel hat

die Bio-Einwegverpackung in Eigenregie

angeschafft, um aktiv

etwas gegen die Plastikflut und

zum Schutz der Meere zu tun.

„Die Zuckerrohrschalen werden

sehr gut angenommen“, berichtet

er. Für Obst und Gemüse

bietet er als Alternative zu Plastik

Papiertüten und wiederverwendbare

Säckchen an.

Im Sinne der Nachhaltigkeit gibt

es auch eine wiederbefüllbare

Eierbox mit einem Einsatz zum

Kochen der Eier.

Drei Tipps...

Foto: Gemeinde Großerlach

Foto: Volker Skibbe/fotolia.com

sport: Langlauf, Abfahrt, rodeln

Foto: Gemeinde Großerlach

1

2

3

Vier beziehungsweise fünf Kilometer lang sind die gespurten

Loipen in Grab. Eine führt über Schönbronn zum

Golfplatz Marhördt, die andere in Richtung Morbach.

Die Bretter schnappen und los geht‘s: Die Abfahrtspiste

mit Skilift und Flutlicht in Großerlach ist 500 Meter lang,

der Höhenunterschied beträgt 65 Meter.

Rodeln ist fast auf allen Hängen möglich. Bekannt für rasante

Rutschpartien sind der Kreckelberg in Crailsheim,

der Kirgel in Gaildorf und der Einkorn in Hessental.

48


leben

Trau dich!

Kräuter im BrautstrauSS

sind heute wieder gefragt

Duftende

Symbole

Oregano und Thymian werden gern mit hübschen Blumen gemischt. Foto: Monique Wüstenhagen

Sinnbilder für Treue, Liebe, Fruchtbarkeit oder Glück – Kräuter spielten vor Jahrhunderten eine wichtige Rolle bei der

Hochzeit. Ihre Symbolik hat mittlerweile jedoch an Bedeutung verloren. Derzeit erleben sie allerdings wieder ein Comeback

– wenn auch eher aus optischen Gründen. Von Melanie Öhlenbach, dpa

Kräuter haben eine be-

beispielsweise auch unter

Daher werden mittlerweile

des Beiwerk, die Hauptrolle

sondere Bedeutung bei

dem Namen Brautmyrte be-

häufig Kräuter wie Salbei,

übernehmen nach wie vor

Eheschließungen: Sie sym-

kannt. „Die Myrte war das

Lavendel oder auch Olive

Blumen. Für Hochzeiten im

bolisieren Treue, Liebe,

Symbol der Liebesgöttin

und Eukalyptus wegen des

Frühjahr bieten sich bei-

Fruchtbarkeit oder Glück.

Venus. Sie steht für ewige

blaugrünen

Blattwerkes

spielsweise Papageien- und

Und sie sollen das Braut-

Liebe, Jungfräulichkeit und

in den Brautstrauß gebun-

andere gefüllte Tulpensor-

paar auf dem Weg in das

Fruchtbarkeit“, erklärt Jens-

den. Die Kräuter bleiben

ten sowie Ranunkeln und

eheliche Leben geleiten.

Uwe Winkler vom Fachver-

allerdings nur schmücken-

Anemonen an.

Schon vor Jahrhunderten

band Deutscher Floristen.

zierten sie den hochzeitli-

Die aromatischen Pflanzen

chen Blumenschmuck – und

standen aber nicht nur für

sind auch heute wieder an-

gute Wünsche: „Kräuter

gesagt.

sollten durch ihren Duft

Gerade bei naturnahen

böse Geister fernhalten.

Wald- und Wiesenhochzei-

Sie wurden daher auch für

ten mit schlichten Kleidern

Girlanden und Blütenkrän-

und fließenden Texturen

ze verwendet, als einzelne

sind sie sehr gefragt wegen

Zweige oder gebunden“, so

ihres Duftes, der meist gu-

Winkler.

ten Haltbarkeit und ihrer

Anders als in der Antike

tollen Bewegung.

oder im Mittelalter spielt

Bestimmte Pflanzen wa-

die Symbolik der Pflanzen

ren schon in der Antike

heutzutage kaum noch

bei Hochzeiten Brauch. Die

eine Rolle. Optik und Duft

Gemeine Myrte ist daher

sind jetzt viel wichtiger.

49


Einmal Prinzessin sein

Trau dich!

Ganz in weiSS und vor einer märchenhaften kulisse samt schloss, kutsche und

edlen pferden: jede zehnte frau träumt umfragen zufolge von einer königlichen

hochzeit mit einem echten Prinzen.

Es war unbestritten die

Prinzen das Ja-Wort zu ge-

auch noch ein waschech-

len keinen Prinzen heiraten,

Traumhochzeit des vergan-

ben und selbst eine könig-

ter Prinz. Tatsächlich haben

weil sie die Rolle einer Prin-

genen Jahres: Prinz Harry

liche Hochzeit als Braut zu

insgesamt 30 Prozent der

zessin von Geburt an bevor-

heiratete am 19. Mai auf

feiern?

deutschen Frauen schon

zugen.

Schloss Windsor bei London

Beim Thema Märchenhoch-

einmal davon geträumt,

„Der Traum vieler Frauen

die amerikanische Schau-

zeit sind der Fantasie keine

einem Prinzen das Ja-Wort

vom Prinzen und einem Le-

spielerin Meghan Markle.

Grenzen gesetzt: Mit der

zu geben. Das ist das Er-

ben als Prinzessin spiegelt

Auch die deutschen Fans

Kutsche fährt die Braut in

gebnis einer repräsentati-

die Sehnsucht nach dem ver-

hatten sehnsüchtig auf das

ihrem traumhaften Kleid

ven Umfrage von Ipsos und

meintlich perfekten Glück

royale Ereignis gewartet

mit meterlanger Schleppe

und konnten dank mehre-

vor dem Schloss vor. Am Ein-

rer TV-Übertragungen live

gang, der liebevoll mit Ro-

dabei sein. Zuschauen ist

sen dekoriert ist, wartet ihr

das eine – aber können sich

Traummann. Der sieht nicht

die deutschen Frauen auch

nur unverschämt gut aus in

vorstellen, einem echten

seinem Frack, sondern ist

Beim Brautkuss wird jede Frau zur Prinzessin. Foto:djd/LoveScout24

LoveScout24. 21 Prozent

haben diesen Wunsch allerdings

im Alter von 14 Jahren

aufgegeben – immerhin

knapp jede zehnte deutsche

Frau sehnt sich aber nach

wie vor nach einer royalen

Traumhochzeit im weißen

Kleid.

Die Mehrheit lehnt eine

Prinzenhochzeit für sich

allerdings ab: 48 Prozent

halten sie schlicht für unrealistisch,

weitere 14 Prozent

stufen eine Vorstellung wie

diese als Beleidigung für

alle emanzipierten Frauen

ein. Und acht Prozent wol-

wider“, erklärt Dr. Katharina

Ohana. Sie ist Psychologin

und Beziehungsexpertin

bei LoveScout24. Je unperfekter

das eigene Leben erscheine,

desto mehr würde

man sich in eine solche Fantasiewelt

hinein träumen.

Bei allen Träumerein sollte

den Damen dann doch bewusst

sein: „Für eine große

Liebe braucht man keine

Schlösser, Kutschen

und weißen Pferde, sondern

ganz einfach den Partner,

der uns auf eine gesunde,

reife Weise liebt“, so die

Psychologin. (djd)

50


leben

Anzeige

galerie am tor und galerie am schloss

Trauringe in neuestem Design

DIE GROSSEN

TRAURINGTAGE

Seit über 25 Jahren sind die

“galerie am tor“ in Langenburg

und in der „galerie am

schloss“ in Bad-Mergentheim

Ihre Trauringexperten

mit aktuellen Trauringen

namhafter Hersteller in

Gold, Platin, Palladium und

Stahl. Neuheiten wie Ringe

mit Carbon oder Tantal sind

ebenso zu sehen wie eigene

Designs aus der Goldschmiede;

z.B. die beweglichen

Thamaro-Ringe, die Ergo-

DUO-Ringe -2 Ringe vereint

Fotos: galerie am tor

oder Duo-Ringe, die Sie individuell

gestalten können.

Trauringkunden können

sich gerne am 1. - 3. März

in der „galerie am tor“

in Langenburg und vom

8. - 10. März in der „galerie

am schloss“ in Bad Mergentheim

bei über 900 Trauringen

am Fr. 14 - 18 Uhr / Sa.

10 - 18 Uhr / So. 13 -18 Uhr

beraten lassen und als Besonderheit

auch einen edlen

Jaguar-Oldtimer mieten.

Jaguar XJ6L - für Trauringkunden zu

mieten.

galerie am tor

Juwelier Goldschmiede Schmuckdesign

1. - 3. März in Langenburg

Fr. 14-18 Uhr / Sa. 10-18 Uhr / So. 13-18 Uhr

Hauptstraße 48 74595 Langenburg Tel. 07905 / 5100

Trauringe in Carbon + Gold

galerie am schloss

Juwelier Goldschmiede Schmuckdesign

8. - 10. März in Bad Mergentheim

Fr. 14-18 Uhr / Sa. 10-18 Uhr / So. 13-18 Uhr

Deutschordenplatz 1 Bad Mergentheim Tel. 07931 / 959295

www.galerie-am-tor.de - Über 900 Paar Trauringe zur Auswahl

An den Trauringtagen geben wir Ihnen 10% Rabatt.

Anzeige

Die Döttinger Schlossgeister

bekommen Verstärkung

Das Hotel Schloss Döttingen

ist bekannt für seine

romantische Atmosphäre,

seinen liebevollen Service

und die unterschiedlichen

Schlossgeister. Seit über 50

Jahren stellt es eine perfekte

Location für individuelle

Festlichkeiten aller Art dar.

Viele Hochzeitspaare lassen

sich im Schlossgarten

standesamtlich trauen oder

schließen den Bund der Ehe

in der Schlosskirche. Im Anschluss

wird den frisch Vermählten

und den Gästen im

historischen Schlossinnenhof

ein Glas Sekt gereicht,

bevor dort ein genussvoller

Gaumenschmaus folgt.

Für die feierlichen Stunden

haben im Schlosssaal bis zu

130 Personen Platz. Damit

die Liebesgeister in Zukunft

das romantische Ambiente

besser genießen können,

zieht ein neuer Geist ins

Döttinger Schloss ein – und

zwar der WELLNESSGEIST.

Denn im Herbst/Winter dieses

Jahres eröffnet das Hotel

Schloss Döttingen sein

EntspannungsGEIST-Spa mit

Saunen, einem Dampfbad,

einem Hallenbad sowie

Ruhe- und Anwendungsräumen.

Doch damit nicht genug:

Für die Hotelbesucher wird

es noch weitere schöne

Traumgeister-Zimmer und

-Suiten geben.

51


Für einen halben tag krankenpflegerin im caritas-krankenhaus bad mergentheim

Berührungsangst verfliegt

Von Alisa Grün

Ein Krankenhaus funktio-

Wie ist es, kranke Men-

sonst nur „den echten Le-

onsmittel, Datenbuch. Und

niert nicht nur mit Ärzten

schen zu pflegen? Kostet es

bensrettern“

vorbehalten

schon geht es für uns los.

alleine. Für die Heilung der

Überwindung? Und welche

ist. Dass mich genau das

Im ersten Zimmer warten

Patienten benötigt es auch

Aufgaben umfasst dieser

aber noch herausfordern

zwei Patienten. Beide lei-

examinierte

Krankenpfle-

Beruf eigentlich?

wird, merke ich schon bald.

den unter Wundheilungs-

ger. Sie sind nicht nur zur

Pflege da, sondern müssen

jederzeit den Zustand ihrer

Patienten korrekt einschätzen.

Sie beziehen Bet-

„Das Verhältnis von

Theorie und Praxis

ist ausgeglichen.“

Gut gelaunt begrüßt mich

Lisa-Marie Hennich. Die

21-Jährige ist seit Oktober

2017 Auszubildende zur

Krankenpflegerin. Sie hat

störungen nach teilweisen

Amputationen an den Füßen.

Auf Anordnung der

Ärzte dürfen sie die nun

nicht belasten. Das heißt

ten, helfen beim Waschen,

Noch etwas müde, aber

an diesem Tag bereits die

für Lisa, sie am Bett zu wa-

wechseln Verbände – das

auch aufgeregt, treffe ich

Übergabe der Nachtschicht

schen. Routiniert bringt

alles, ohne die Würde des

um 7 Uhr im Krankenhaus

hinter sich. „Da besprechen

die Auszubildende Edel-

Menschen zu verletzen.

ein. Für mich geht es an

wir, wie es den Patienten

stahlschüsseln mit warmem

Bei meinem Schichtwech-

diesem Vormittag auf die

geht oder ob in der Schicht

Wasser, sucht Zahnbürsten

sel im Caritas-Krankenhaus

Station E2 für Allgemein-,

davor etwas Besonderes

und motiviert zum Mitma-

Bad Mergentheim darf ich

Viszeral- und Gefäßchirur-

vorgefallen ist“, erklärt

chen: „Das nennt sich ak-

in diesen Beruf reinschnup-

gie. Schnell werfe ich mich

Lisa, während sie den Pfle-

tivierende Pflege. Was die

pern. Ich hatte bisher noch

in Schale: Meine Arbeits-

gewagen kontrolliert. Der

Leute noch selbst können,

nie Berührung mit einem

kleidung – ganz in Weiß

Rollcontainer

beinhaltet

wie Gesicht und Körper wa-

Pflegeberuf, weshalb mir

versteht sich – liegt schon

alles, was sie in den Patien-

schen, sollten sie möglichst

schon vorab viele Fragen

bereit. Ein schönes Gefühl,

tenzimmern benötigt: Ver-

auch machen.“ Bei allem

durch den Kopf schwirren:

die Kleidung zu tragen, die

bandsmaterial, Desinfekti-

anderen helfe sie natürlich.

52


leben

Organisation und Dokumentation sind wichtig: Eine Liste hilft, die

Messwerte im Auge zu behalten. Das Lager hält zudem alles bereit,

was es benötigt, um die Patienten sachgemäß zu versorgen.

Blutdruck messen? Das hat Alisa Grün (rechts) noch nie gemacht.

Unter Lisas Anleitung klappt das aber einwandfrei.

Fotos: Julia Weise

„Einmal tief durchatmen“,

merhin erwarten die Pati-

ziehen – und das, während

schen. Lisa beginnt, die

sagt sie und wäscht den Rü-

enten genau das von anwe-

der Patient noch darin liegt.

Leiste des einen zu rasieren.

cken eines Patienten. „Das

senden Pflegern. Wie lange

Anschließend misst Lisa

Eine Untersuchung seiner

tut gut“, brummt er. Und

man schon in der weißen

Fieber, Blutdruck und Blut-

Beingefäße steht an. Die

Lisa lächelt.

Kluft steckt, spielt da keine

zucker. Die Werte trägt die

Vorbereitung auf solche

Flink wechselt sie zwischen

Rolle mehr.

21-Jährige sorgfältig in eine

Eingriffe ist eine weitere

den beiden. Das Desinfizie-

Lisa beruhigt mich: „Zu Be-

Liste ein. Die Dokumentati-

Aufgabe der Krankenpfle-

ren der Hände nach jedem

ginn ist es ungewohnt, die

on ist wichtig, um zu sehen,

ger. Genauso wie das dar-

Handgriff passiere bei ihr

Menschen zu pflegen. Doch

wie sich der Gesundheitszu-

auffolgende

Einsammeln

schon unbewusst, sagt sie.

dann wird es normal und

stand eines jeden Einzelnen

der Frühstückstabletts. Viel-

Ich selbst stehe als leiser

macht richtig Spaß.“ Die

entwickelt. Immer wieder

seitig ist dieser Beruf – das

Beobachter daneben. Zu

Beginn tue ich mich schwer

– ich weiß weder, wo ich

helfen kann, noch wie. Meine

Freude darüber, die weiße

Arbeitskleidung zu tra-

„Zu Beginn ist es

ungewohnt,

Menschen zu pflegen.

Dann wird es normal

und macht Spaß.“

schaut Krankenpfleger Joachim

Steffan nach uns und

gibt Anweisungen: „Der

Patient in Zimmer neun,

Bettplatz vier bleibt nüchtern!“

Lisa nickt und erläu-

merke ich schnell. Immerhin

kann ich bei dieser Aufgabe

auf meine Gastronomie-

Erfahrung zurückgreifen.

Nachdem alle morgendlichen

Aufgaben erledigt

gen, schwindet. Denn nun

tert: „Das sagen wir nicht,

sind, bleibt Zeit für eine

heißt es für mich wie für

Selbstverständlichkeit, wie

weil wir den Namen nicht

Pause in der Cafeteria. Jo-

viele Azubis an ihren ersten

sie mit den Kranken um-

wissen, sondern um diskret

achim begleitet uns. Er ist

Tagen, anpacken, ohne zu

geht, steckt mich an. Und

zu sein.“

Praxisanleiter auf der Sta-

zögern. Auch wenn man es

schon helfe ich tatkräftig

Inzwischen haben sich die

tion E2 und damit für die

noch nie gemacht hat. Im-

mit, das Bett frisch zu be-

beiden Patienten gewa-

Azubis zuständig. Die bei-

53


Jetzt Bewerben!

Serie

In der Serie „Schichtwechsel“ probieren sich unsere

Autoren in neuen Jobs aus. Sie wollen, dass ein Hohenlohe

Trends-Autor auch mal in Ihrem Unternehmen

in einen Job hineinschnuppert und darüber schreibt?

Kein Problem! Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an

kai.mueller@swp.de für weitere Informationen.

Mit dem Pflegewagen on Tour: Lisa-Marie Hennich (li.) und Alisa Grün

versorgen die Patienten. Der Rollcontainer beinhaltet alles, was die Pflegekräfte

im Zimmer benötigen. Fotos: Julia Weise

den berichten mir vom übli-

in Eigenregie. Dazu gehört

amputation heilt bei einem

den: Das Leben hält Tausen-

chen Ausbildungsablauf.

unter anderem die Stati-

Patienten nicht – hier muss

de Gründe bereit, weshalb

Lisa ist nun drei Wochen auf

onsleitung. Diese Stelle ist

das abgestorbene Gewebe

es hin und wieder notwen-

der E2 im Einsatz, für ge-

für die Koordination der

ausgespült und ein neuer

dig ist, Zeit im Krankenhaus

wöhnlich dauern die Praxis-

Zu- und Abgänge oder die

Verband angelegt werden.

zu verbringen. In dieser Si-

einsätze auf den Stationen

Dienstpläne zuständig. „Sie

Einem anderen Patienten

tuation ist es wichtig, Men-

aber sechs bis acht Wochen.

sorgt dafür, dass die Pflege-

zieht Lisa unter Joachims

schen um sich zu haben, die

Sie wechseln sich mit theo-

kräfte im Bereich gut arbei-

Anleitung eine Drainage

sich gewissenhaft um einen

retischem

Blockunterricht

ten können“, sagt Lisa.

im Bauchraum. Sie sagt:

kümmern. Es braucht also

an der hauseigenen Berufs-

Deshalb sei es wichtig, Or-

„Es gibt viele Arten von

Krankenpfleger mit Herz

fachschule für Pflegeberu-

ganisationstalent

mitzu-

Drainagen. Ich habe diese

und Verstand. Eine fundier-

fe ab. „Das Verhältnis von

bringen. Außerdem sollte

Woche schon fleißig gezo-

te Ausbildung, wie sie Lisa

Theorie und Praxis ist fast

man über eine gute Sozi-

gen.“ Nach und nach lernt

erhält, und eine gehörige

ausgeglichen“, erklärt mir

alkompetenz verfügen, im

sie, wo die Unterschiede

Portion Freude an der Ar-

Joachim.

Team arbeiten können,

liegen. Auf dem Gang gibt

beit sind dafür die besten

Im ersten Jahr steht die

selbstbewusst, flexibel und

es daher noch eine kurze

Voraussetzungen.

Pflege im Fokus, im zweiten

auch handwerklich ge-

Erklärstunde des Anleiters.

Kein Wunder, höre ich an

sind es spezielle Behandlun-

schickt sein.

Und wie im Flug ist der Vor-

diesem Tag mehrmals, wie

gen wie Drainagen ziehen.

Letzteres ist vor allem dann

mittag für mich vorbei.

sich Patienten bei Lisa für

Im dritten Jahr wird dann

nötig, wenn es um unsere

Bis oben hin voll mit neuen

die gute Pflege bedanken.

alles

zusammengeführt.

nächsten Aufgaben an die-

Eindrücken verlasse ich die

Und das ist, wie sie mir lä-

Auf einer „Schülerstation“

sem Vormittag geht. Die

Station. An diesem Tag ist

chelnd versichert, mit das

arbeiten die Azubis dann

Wunde nach einer Zehen-

mir vieles bewusst gewor-

Schönste an ihrem Beruf.

54


leben


2

3

4

5

6

7

8

9

Die Abteilung Verlagsprodukte*

Auch 2019 spielt hier die Musik der Hohenloher Trends!







16

*Wir schreiben für

Hohenlohe Trends, RegioBusiness,

Kreiskurier, Wochenpost,

Südwestmarkt und vieles mehr

Silvia Hoffmann

Redaktionsassistentin,

Standort Crailsheim

2 Claudia Linz

Redakteurin, Standort Schwäbisch Hall

3 Christine Kraft

Redaktionsassistentin,

Standort Crailsheim

4 Julia Weise

Volontärin, Standort Schwäbisch Hall

5 Corinna Janßen

Redakteurin, Standort Schwäbisch Hall

6 Heribert Lohr

Leiter Verlagsprodukte

und verantwortlicher Redakteur,

Standort Crailsheim

7 Marius Stephan

Redakteur, Standort Crailsheim

8 Alisa Grün

Volontärin, Standort Crailsheim

9 Adina Möller

Redakteurin, Standort Schwäbisch Hall

Kerstin Dorn

Redakteurin, Standort Crailsheim

Frank Lutz

Redakteur, Standort Crailsheim

Annika Schneider

Volontärin, Standort Schwäbisch Hall

Eileen Scheiner

Praktikantin, Standort Crailsheim

Corinna Heiden

Redakteurin, Standort Crailsheim

Melanie Boujenoui

Redaktionsassistentin,

Standort Crailsheim

16 Hannah Pompalla

Redakteurin, Standort Schwäbisch Hall

Infos zur Ausbildung gibt‘s auch auf:

www.genaumeinding.bbtgruppe.de

Deine Ausbildungsmöglichkeiten in unseren Einrichtungen:

Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege,

integrative Pflegeausbildung (iPA), Altenpflege u.v.m.

PFLEGE

Melanie hat gerade ihre Ausbildung zur Gesundheits-

und Krankenpfl egerin erfolgreich

abgeschlossen. Jetzt pfl egt sie Patienten

auf der Intensivstation im Caritas-Krankenhaus

Bad Mergentheim: Ihr Traumjob! Das

möchtest du auch? Toll! – Wir freuen uns

auf dich!

www.hohenloherkrankenhaus.net

www.khtbb.de www.haus-heimberg.de www.ckbm.de

55


Berufsfeld im Wandel

Soziale

Vielfalt

Wer sich für eine Ausbildung im Pflegebereich entscheidet, hat derzeit

beste Jobaussichten. Es gibt mehrere Wege, wie ein Einstieg gelingen

kann.

Aktuell gibt es in Deutschland

rund 2,9 Millionen

Pflegebedürftige – Tendenz

steigend. Diese Menschen

sind im Alltag meist auf professionelle

Hilfe angewiesen.

Wer sich für eine Ausbildung

im Pflegebereich entscheidet,

hat beste Jobaussichten.

Es gibt mehrere Wege,

wie ein Einstieg in die Branche

gelingt.

Lehre als Grundpfeiler

Berufe mit

Herz

Ausbildung

mit Zukunft

Derzeit gibt es drei bundesweit

einheitlich geregelte

Ausbildungen zum Alten-,

Kranken- und Kinderkrankenpfleger.

In der Regel

dauern sie jeweils drei Jahre.

Angehende Altenpfleger

absolvieren neben einem

schulischen Teil viele Praxisphasen

in Pflegeeinrichtungen.

Künftige Kinder- und

Krankenpfleger werden an

Berufsfachschulen und in

Bereichen der Krankenhäuser

ausgebildet. Vereinzelt

müssen Azubis im Bereich

Altenpflege noch Schulgeld

zahlen.

Auch eine akademische

Ausbildung ist möglich. „In

Deutschland bieten 78 Fachhochschulen

und Universitäten

insgesamt 149 Pfle-

gestudiengänge an“, sagt

Claudia Böcker vom Bundesinstitut

für Berufsbildung

(BIBB) in Bonn. Bei einem

Teil der Hochschulen gibt es

duale Studiengänge, die die

Berufsausbildung mit einem

Bachelorstudium verknüpfen.

Andere Studiengänge

befähigen Absolventen,

später Management-Posten

in Pflegeeinrichtungen zu

übernehmen.

Einen raschen Einstieg ermöglicht

eine Ausbildung

als Hilfskraft. „Sie erfolgt

an Berufsfachschulen“, erklärt

Paul Ebsen von der

Bundesagentur für Arbeit

in Nürnberg. In vielen Bundesländern

können sich Interessierte

innerhalb eines

Jahres zu Gesundheits- und

Krankenpflegehelfern qualifizieren.

Ebenso ist eine

Ausbildung zum Altenpflegehelfer

möglich. Sie dauert

meist ein Jahr.

Auch private Anbieter haben

kostenpflichtige Kurse

und Lehrgänge im Programm.

„Das reicht vom

Sechs-Wochen-Crashkurs bis

hin zu einem halbjährigen

Lehrgang“, erklärt Johanna

Knüppel vom Deutschen

Berufsverband für Pflegeberufe.

Wer daran teilgenommen

hat, bekommt in der Regel

vom Anbieter ein Zertifikat.

„Der Bedarf an Pflegefachkräften

ist derzeit so hoch,

Diak Altenhilfe:

Pflegerische Berufe

Alltagsbetreuung

Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall:

Pflegerische Berufe in Voll- und Teilzeit

Hebamme / Entbindungspfleger

Medizinisch-technische Berufe

Mehr Infos:

www.dasdiak.de

Klinikum Crailsheim:

Pflegerische Berufe in Voll- und Teilzeit

Reinschnuppern:

Freiwilligendienst und Praktika

Komm zu uns:

Evang. Diakoniewerk Schwäbisch Hall e.V. Klinikum Crailsheim

Am Mutterhaus 1 · 74523 Schwäbisch Hall Gartenstr. 21 · 74564 Crailsheim

Tel. 0791 753-0 · www.dasdiak.de

Tel. 07951 4900 · www.klinikum-crailsheim.de

56


leben

Künftig können sich die Auszubildenden im dritten Lehrjahr spezialisieren.

Foto: Monkey Business Images/Shutterstock.com

dass Seiteneinsteiger wirklich

gute Berufsaussichten

haben“, sagt Ebsen. Interessierte

sollten sich an die zuständige

Agentur für Arbeit

wenden. Sie finanziert in

vielen Fällen eine Umschulung.

Jeder, der im Pflegebereich

beruflich tätig sein

möchte, sollte in diesem

zunächst ein Praktikum absolvieren,

rät Ebsen. Denn

die Arbeit sei körperlich

wie psychisch anstrengend.

Schicht- und Wochenenddienst

sind an der Tagesordnung.

Es gibt allerdings viele

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Krankenpfleger können

etwa Fachkrankenpfleger

im Operationsdienst werden.

Altenpfleger können

sich zum Fachaltenpfleger

für klinische Geriatrie und

Rehabilitation weiterbilden.

Oder: Man macht sich selbstständig

mit einem ambulanten

Pflegedienst. Nach entsprechender

Weiterbildung

auch denkbar: die Leitung

einer Station im Krankenhaus

oder in einer Pflegeeinrichtung.

Ab 2020 gehören die drei

getrennten Ausbildungen

zum Alten-, Kranken- und

Kinderkrankenpfleger der

Vergangenheit an.

Reform verändert Lehre

Nach einer zweijährigen allgemeinen

Ausbildung können

sich Azubis im dritten

Jahr auf die Pflege von Kindern

oder alten Menschen

spezialisieren, oder die allgemeine

Lehre fortsetzen.

„Grund für diese Reform

sind neue Anforderungen

an die pflegerische Versorgung“,

erklärt Knüppel.

Azubis müssen dann kein

Schulgeld mehr zahlen. Sie

bekommen eine Ausbildungsvergütung.

Auch so

soll das Berufsfeld noch attraktiver

werden.

Sabine Meuter, dpa

Professionelle Pflege von Mensch zu Mensch

Jetzt auch in Stimpfach

und Umgebung für Sie da.

Wir bieten Ihnen

häusliche Kranken- und Altenpflege

familienentlastende Unterstützungen

hauswirtschaftliche Versorgung

Haus- und Nachbarschaftshilfe

Betreuung Demenzkranker

Intensivpflegekurs am Krankenbett

Fußpflege

Vermittlung weiterer Dienste und Hilfen

Sie wünschen sich eine kostenlose

Beratung? Unter nachfolgenden Kontaktdaten

sind wir gern für Sie da:

Kurzer Graben 7/1 · 74523 Schwäbisch Hall

Tel. 0791 8716 · Fax 0791 9746402

www.sozialstation-sha.de

Den Menschen annehmen

Pflegestift Rosengarten-Vohenstein

07 91 / 9 51 41 - 0

Ambulanter Dienst Schwäbisch Hall

Ihre Diakoniestation

07 91 / 75 82 - 2 39

Wohn- und Pflegestift Teurershof

07 91 / 75 82 - 0

Pflegestift Rosenberg

0 79 67 / 7 02 72 - 0

www.dienste-fuer-menschen.de

57


Foto: Archiv

Der Pflege gehen die Kräfte Aus

Soziale

Vielfalt

Seit ein paar Tagen ist das „Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals“ in Kraft. Einrichtungen

in der Region arbeiten schon lange daran, Fachkräfte zu finden und vor allem zu halten.

Von Adina Möller

Der demografische Wandel

im großen Berufsfeld Pfle-

zuletzt mit den Patienten

Arbeitsbedingungen

für

betrifft die Pflege in doppel-

ge entscheidet, hat eine

selbst zusammen. Engage-

die Pflegekräfte verbessert

ter Weise: Mit der Alterung

sichere Position am Arbeits-

ment,

Verantwortungsbe-

werden. Hierfür werden

der Bevölkerung steigt die

markt.

reitschaft,

Organisations-

zum Beispiel die gesetzli-

Nachfrage nach professio-

Zudem kann die Ausübung

fähigkeit, Lernbereitschaft

chen Krankenkassen dazu

neller Pflege. Zugleich sinkt

eines Pflegeberufs eine zu-

und Belastbarkeit sind Ei-

verpflichtet,

zusätzlich

das Arbeitskräftepotenzial,

tiefst sinngebende Tätig-

genschaften, die die Fach-

mehr als 70 Millionen Euro

aus dem der Bedarf nach

keit sein. Dank eines brei-

kräfte mitbringen sollten.

speziell für Leistungen zur

Pflegefachkräften gedeckt

ten Spektrums an Aufgaben

Um den Beruf noch attrak-

betrieblichen Gesundheits-

werden kann. Mitte letz-

und Tätigkeiten bringt das

tiver zu machen und die

förderung in Krankenhäu-

ten Jahres waren deutsch-

Berufsbild viel Abwechs-

Betreuung von Patienten

sern und Pflegeeinrichtun-

landweit in der Alten- und

lung mit. Gleichzeitig ist die

und Pflegebedürftigen zu

gen aufzuwenden. Denn

Krankenpflege mehr als

Pflegekraft immer Teil eines

verbessern, ist vor wenigen

gerade in diesen Berufsfel-

25 000 Fachkraft-Stellen

Teams: Man arbeitet nicht

Tagen das neue „Pflege-

dern sind die psychischen

nicht besetzt und rund 10

nur mit anderen Pflegen-

personal-Stärkungsgesetz“

und körperlichen Belastun-

000 Hilfskräfte haben ge-

den, sondern auch mit Ärz-

in Kraft getreten.

gen für die Beschäftigten

fehlt.

ten, Sozialarbeitern, Thera-

Im Wesentlichen sollen da-

extrem hoch.

Das bedeutet gleichzeitig:

peuten, den Angehörigen

mit zusätzliche Stellen ge-

Das hat auch das Azurit-

Wer sich für eine Tätigkeit

der Patienten und nicht

schaffen werden und die

Seniorenzentrum Hohenlo-

58


leben

he in Gerabronn erkannt.

Schon seit einigen Jahren

wird hier einiges für die

Gesunderhaltung der rund

70 Mitarbeiter getan. So

finden hier regelmäßig

Wellnesstage für die Angestellten

statt. Bei Schlemmerfrühstück,

Massagen

und After-Work-Partys bekommen

sie zum Beispiel

eine entspannende Auszeit

vom Arbeitsalltag. Des Weiteren

gibt es Kooperationen

mit Fitness-Studios. Für

geringe Kosten können die

Pflegekräfte so an Rückenschulen

und anderen Kursen

teilnehmen.

Neben der betrieblichen

Gesundheitsvorsorge unternimmt

das Seniorenzentrum

Hohenlohe noch weitere

Anstrengungen, um

Mitarbeiter zu finden und

zu binden. Dazu zählen familienfreundliche

Arbeitszeitmodelle,

Angebote zur

Fort- und Weiterbildung sowie

Wechselprämien.

Im vergangenen Jahr waren deutschlandweit 25 000 Fachkraft-Stellen in der Alten- und Krankenpflege nicht besetzt.

Foto: Fotolia.de

Ein großer Punkt ist auch

die Gewinnung von engagiertem

Nachwuchs. „Hier

müssen wir über die europäischen

Grenzen hinausblicken“,

betont Hausleiter

Dieter Reipert. Die gesamte

Azurit-Gruppe, die mit 5000

Mitarbeitern in 90 Häusern

rund 7000 Bewohner betreut,

beschäftigt daher

unter anderem 80 Auszubildende

aus Vietnam. Am

Standort in Gerabronn sind

zudem vier Nachwuchskräfte

aus Bosnien tätig.

„Beim Thema „Fachkräfte

aus dem Ausland“ benötigen

wir aber noch viel mehr

Unterstützung seitens der

Politik. Die Anerkennung

von Qualifikationen, die

Einreise-Bedingungen und

die Förderung der deutschen

Sprachkenntnisse

müssen dringend deutlich

verbessert werden“, fordert

Dieter Reipert.

DRK-Kreisverband

Schwäbisch Hall – Crailsheim e. V.

Deutsches

Rotes

Kreuz

ABI bald vorbei – was dann ?

Weitere Infos zum FSJ /BFD beim DRK:

http://drk-schwaebischhall.de

Stefan.Walch@drk-schwaebischhall.de

oder telefonisch unter 07 91 / 75 88-14

59


Anzeige

Azurit- Seniorenzentrum Hohenlohe

Gut leben und arbeiten

Das Azurit-Seniorenzentrum

Hohenlohe ist mit

seinem umfangreichen Betreuungsangebot

ein Ort

der Begegnung. In Einzelund

Doppelzimmern sowie

Wohnungen sind Kurzzeitpflege,

stationäre Pflege

oder seniorengerechtes

Wohnen mit Service möglich.

„Förderung und Erhalt

Ich weiß was!

AZURIT

eröffnet neue

Möglichkeiten.

Zur Verstärkung unseres Teams im

Seniorenzentrum Hohenlohe suchen wir

Sie (m/w/d) als engagierte

der Fähigkeiten stehen bei

uns im Vordergrund“, betont

Hausleiter Dieter Reipert.

Daher setzen er und

sein Team auf eine breite

Palette an Leistungen. Neben

Physio- oder Logotherapie

stehen auch Duftmassagen

sowie „Muntere

Gymnastik“ oder die „Kreativ-Werkstatt“

auf dem Programm.

Mitarbeiterfindung und

-bindung wird groß geschrieben.

Das Haus bietet

Kooperationen mit Fitness-

Studios und veranstaltet

Wellnesstage, an denen sich

Mitarbeiter mit Massagen

verwöhnen lassen können.

3.000 €

Wechsel-

Prämie!

Wohnbereichsleitung

stellvertretende Pflegedienstleitung

Pflegefachkräfte

Neben einem attraktiven Gehalt bieten wir Ihnen

weitere interessante Benefits wie:

Übernahme der Kosten für Fort- und Weiterbildungen

Gesponsorte Mitgliedschaft im Fitnessstudio

Monatliches Angebot von Massagen und Rückenschulung

Falls eine Jahresgratifikation oder ein Weihnachtsgeld

zurückgezahlt werden muss, so übernehmen wir dies

Hilfe! Per App

„Mobile Lebensretter“ alarmiert im Notfall

Ersthelfer in der Nähe.

Soziale

Vielfalt

Erste Hilfe ist meist viel

einfacher als gedacht. Oft

reicht es schon aus, Verunfallte

bis zum Eintreffen

des Rettungsdienstes

zu betreuen und für sie

da zu sein. An dieser Stelle

soll die kostenlose App

„Mobile Lebensretter“

des süddeutschen Unternehmers

Norbert Grüntjens

ansetzen.

Per Tastendruck auf den

roten Button kann ein

Notruf abgesetzt werden.

Dabei wird nicht nur die

lokale Rettungsleitstelle

automatisch informiert,

sondern auch Freiwillige

in der nächsten Umgebung,

die die App ebenfalls

nutzen.

Sie erhalten dann den Ort

des Unfalls per GPS zugesandt

und können bis

zum Eintreffen der Retter

Erste Hilfe leisten.

Beim Einrichten der App

können Nutzer Angaben

zu eigenen

Vorerkrankungen

oder verschriebenen

Medikamenten

machen.

Diese

Informationen

werden lediglich

an die lokale Leitstelle

weitergeleitet. Sie

können nicht von anderen

Nutzern eingesehen

werden. Wer eine medizinische

Ausbildung hat,

kann sich in der App als

Sanitäter oder Arzt registrieren.

Ebenso verfügt die App

auch über einen Notrufmodus

für Angst- oder

Bedrohungssituationen.

Dieser wird mit dem blauen

Button aktiviert.

Wer möchte, kann die Telefonnummer

einer vertrauten

Person in der App

abspeichern. Im Notfall

wird diese Nummer sofort

kontaktiert. Ebenso erhalten

Nutzer in der Umgebung

eine Nachricht. Sie

können den Hilfesuchenden

dann in der bedrohlichen

Situation beistehen.

dpa-tmn

Kommen Sie zu uns und überzeugen Sie sich von AZURIT

als attraktivem Arbeitgeber!

Wir freuen uns auf Sie!

AZURIT Seniorenzentrum Hohenlohe · Hausleitung Dieter Reipert

Trüglestraße 41 · 74582 Gerabronn · Telefon 07952 970-0

E-Mail d.reipert@azurit-gruppe.de · www.azurit-hansa-karriere.de

Foto: bloomicon/Fotolia; jw

60


leben

jede Sekunde zählt

Soziale

Vielfalt

Wenn der Kreislauf zum Erliegen kommt, kann eine Herzdruckmassage entscheidend sein.

Mit „Ein Leben retten“ soll die Angst vor der Maßnahme genommen werden.

Der plötzliche Herztod ist

eine der häufigsten Todesursachen

in Deutschland.

Ersthelfer müssen schnell

handeln, denn drei Minuten

nach dem Stillstand

wird das Gehirn nicht mehr

ausreichend mit Sauerstoff

versorgt. Durch eine

Herzdruckmassage kann

der Restsauerstoff im Blut

zirkulieren und so bis zum

Eintreffen des Rettungsdienstes

die Überlebenswahrscheinlichkeit

erhöhen.

Die häufigsten Fragen zur

Herzdruckmassage kurz beantwortet:

Ist eine Mund-zu-Mund-Beatmung

notwendig?

Nicht zwangsläufig. Lebensrettend

ist die Herzdruckmassage.

Wer in

Mund-zu-Mund-Beatmung

ausgebildet wurde, kann

diese selbstverständlich anwenden

– zur Erinnerung:

30-mal drücken und danach

zweimal beatmen.

Falsch machen kann man

nichts. Jeder kann und darf

eine Herzdruckmassage

durchführen und einen Defibrillator

verwenden. Auch

wenn dies nie oder lange

nicht mehr geübt wurde.

Wo und wie schnell muss

ich bei der Massage drücken?

Es sollte mindestens 100-

mal pro Minute in der Mitte

des Brustkorbs gedrückt

werden. Dies entspricht in

etwa dem Disco-Beat des

Songs „Stayin` Alive“ von

den BeeGees. Es kann helfen,

sich mit anderen Ersthelfern

abzuwechseln.(pm)

Weitere Infos auf www.einlebenretten.de

Wir suchen DICH als:

Azubi zur Pflegefachkraft

(m/w/d)

#DeineChance#BewirbDichJetzt

Sende deine Bewerbung an:

melanie.pabst@asb-sha.de

(Einrichtungen in Gründelhardt, Hohenlohe)

sina.poethig@seniorenpark-michelbach.de

(Einrichtung Michelbach)

ASB Region Stuttgart

Homepage: www.asb-sha.de

Ist bei einem Herzstillstand

die stabile Seitenlage wichtig?

Nein, denn der Betroffene

kann so weder beatmet

werden, noch kann der

Ersthelfer ihn wiederbeleben.

Es sollte sofort mit der

Herzdruckmassage begonnen

werden.

Kann ich rechtlich belangt

werden, wenn ich im Notfall

etwas falsch mache?

61


Erst FSJ-lerin, jetzt azubine

Soziale

Vielfalt

Judith Wulff hat nach ihrem Freiwilligendienst beim DRK in Schwäbisch Hall eine Ausbildung

zur Kauffrau für Büromanagement begonnen.

Von Corinna Janßen

Lernen, lernen, lernen - Judith

Wulff aus Sulzdorf war Arbeitsmensch bin, stand

hatte. „Da ich eher der

froh, als sie im Jahr 2017 für mich schon früh fest,

das Abitur in der Tasche dass ich nicht studieren,

Mobile Soziale Dienste

sondern eine Ausbildung

machen möchte“, erzählt

die 20-Jährige. Doch welche?

Eher in die technische

Richtung oder doch besser

etwas Kaufmännisches?

Judith wusste es nicht. So

entschloss sie sich, im Internet

nach Stellen für ein

Freiwilliges Soziales Jahr

(FSJ) zu suchen – und fand

eine beim Deutschen Roten

Kreuz (DRK) Schwäbisch

Hall. Nach einem Probearbeitstag

hatte sie den

Vertrag in der Tasche – mit

einem monatlichen Taschengeld

in Höhe von 410

Euro netto.

Inzwischen blickt Judith

auf eine bewegte Zeit zurück,

in der sich für sie nicht

nur eine Berufsperspektive

eröffnet hat, sondern

auch ein neues Ehrenamt.

In der Servicezentrale des

DRK ist ihr Arbeitsplatz.

„Die Aufgaben sind hier

Freundlich und zuverlässig

in Schwäbisch Hall

Essen auf Rädern und weitere Alltagshilfen

Betreuung für Menschen mit Demenz

Wir sind für Sie da

Ihre direkte Ansprechpartnerin:

Ilona Dahm Tel. 0791/970040, msd@awo-sha.de

Mohrenstr. 9, 74523 Schwäbisch Hall

Seniorenwohnanlage

Am Gänsberg

Mitten im Leben –

mitten in Schwäbisch Hall

Selbständig bleiben und sich wohl fühlen

Geborgenheit und Sicherheit erfahren

Vereinbaren

Sie einen

Besichtigungstermin

Sie sind nicht allein

Ihre direkte Ansprechpartnerin:

Margot Weidenfelder Telefon 0791/978990

seniorenwohnanlage@awo-sha.de

Lange Str. 54, 74523 Schwäbisch Hall

62


leben

sehr vielfältig und reichen

von allgemeinen Sekretariatsaufgaben

bis hin zur

Vor- und Nachbereitung

von Erste-Hilfe-Kursen“,

erklärt die Sulzdorferin.

Judith hatte vor ihrem

Freiwilligendienst mit dem

DRK noch nichts zu tun gehabt.

Ihre Begeisterung für

die Leistungsfähigkeit der

„Retter in Rot“ entflammte

schnell.

Kaum war sie drei Monate

dort, machte sie nebenbei

die ehrenamtliche Ausbildung

zur Sanitäterin, die

Weiterbildung zur Erste-

Hilfe-Ausbilderin folgte.

„Im Anschluss ging ich

dann in den Bereitschaftsdienst“,

erzählt Judith lächelnd.

Ihr Engagement hat sich

gelohnt: Denn noch während

des sozialen Jahrs hat

sie beim DRK einen Ausbildungsvertrag

für den Beruf

der Kauffrau für Büromanagement

bekommen. Im

September des vergangenen

Jahres hat sie mit ihrer

Lehre begonnen. „Die Ausbildung

bereitet mir sehr

viel Freude“, erzählt sie.

Was sie am DRK begeistert,

sind neben der Arbeit auch

die sozialen Strukturen:

„Die Gemeinschaft ist überragend,

der Zusammenhalt

auch“, schwärmt sie.

Zukunftspläne hat sie

ebenfalls bereits geschmiedet:

„Mein Traum wäre,

hier nach der Ausbildung

bleiben zu dürfen und eine

Kombistelle zwischen Büro

und Rettungsdienst zu bekommen.“

Diese Konstellation

würde es beim DRK

bereits geben. Ein FSJ kann

Judith jedem empfehlen.

„Ich bin in diesem Jahr gewachsen,

bin selbstsicherer

geworden und scheue mich

nicht mehr vor Verantwortung“,

sagt die Sulzdorferin.

Das Engagement von Judith

Wulff hat sich gelohnt.

Foto: Corinna Janßen

Für unsere Senioreneinrichtungen in Hohenlohe, Michelbach und Gründelhardt suchen wir Sie

zum nächstmöglichen Zeitpunkt als:

Examinierte Pflegefachkraft (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit

Ihre Aufgaben sind:

✓ Ganzheitliche, aktivierende Pflege und Betreuung der Bewohner

✓ Gewährleistung eines sinnvollen und strukturierten Tagesablaufs

unter Berücksichtigung der Individualität

✓ Fachgerechte Durchführung von Grund- und Behandlungspflege

Ihre Voraussetzungen:

✓ Sie sind Fachkraft mit abgeschlossenem Examen als Altenpfleger/-in

Krankenschwester/-pfleger

✓ Sie haben Erfahrung in der Altenpflege und denken sowohl sozial,

als auch wirtschaftlich.

✓ Interesse und Freude an einer fachgerechten Pflege und Betreuung

alter Menschen

Wir bieten Ihnen:

✓ Die Möglichkeit eigene Ideen einzubringen, unser Pflegeangebot mitzugestalten

und selbständig zu arbeiten

✓ Attraktive Angebote des ASB-Bildungswerks

✓ Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge

✓ Eine Vergütung nach TV-L mit Zuschlägen für SFN-Arbeit

✓ Flexible und individuelle Beschäftigungsmöglichkeiten. Eine spätere Anpassung

des Arbeitsvertrags ist möglich

✓ Ein motiviertes, kollegiales Team und ein sehr gutes Betriebsklima

Unterstützen Sie unser Team!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen.

Seniorenpark „Gründelhardt“

Frau Pabst, Crailsheimer Str. 10, 74586 Gründelhardt, melanie.pabst@asb-sha.de ,

0 79 59 / 92 48 - 0

Seniorenwohnpark „Hohenlohe

Frau Pabst, Crailsheimer Str. 71, 74523 Schwäbisch Hall, melanie.pabst@asb-sha.de,

07 91 / 94 94 78 - 0

Seniorenpark „Michelbach“

Frau Pöthig, Schlossweg 14, 74544 Michelbach, sina.poethig@seniorenpark-michelbach.de,

07 91 / 94 67 03 -0

Bitte beachten Sie, dass per Postweg eingereichte Bewerbungen nicht zurückgesendet werden.

63


Eclipse Cross

Diamant Edition

Eclipse Cross Diamant Edition 1.5 Turbo-

Benziner 120 kW (163 PS) 6-Gang

20.990 EUR

Der Eclipse Cross beweist, wie viel Fahrspaß

in der Kombination aus dynamischem SUV

und sportlichem Coupé steckt. Für den neuen

Eclipse Cross wurde ein tiefrot glänzender

Metallicton kreiert und in einem neuartigen

Lackierverfahren aufgetragen. Die

Farbe soll an eine totale Sonnenfinsternis

(Eclipse) erinnern. Fotos: Mitsubishi Motors

Eclipse Cross Diamant Edition inklusive:

Auffahrwarnsystem mit

Notbremsassistent

Infotainment-System mit

Smartphone-Anbindung

Rückfahrkamera

Sitzheizung vorn

Leichtmetallfelgen u. v. m.

* 5JahreHerstellergarantiebis100.000km,

Details unter www.mitsubishi-motors.de/garantie

Messverfahren VO (EG) 715 / 2007, VO (EU)

2017 / 1151 Eclipse Cross Diamant Edition

1.5 Turbo-Benziner 120 kW (163 PS) 6-Gang

Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 8,2;

außerorts6,3;kombiniert7,0.CO 2

-Emission

kombiniert159g/km.EffizienzklasseD.Eclipse Cross Kraftstoffverbrauch(l/100km)kombiniert7,7–6,7.CO

2

-Emission kombiniert

175–154g/km.EffizienzklasseD–C.DieWertewurdenentsprechend

neuem WLTP-Testzyklus ermittelt und auf das bisherige

Messverfahren NEFZ umgerechnet.

Autohaus Theo Klotzbücher

e.K.

Mühlstr. 8

74424 Bühlertann

Telefon 07973/254

www.autohaus-klotzbuecher.

de

Eclipse Cross

Diamant+

Unser Testfahrzeug:

• Coupé-SUV

• Turbo-Benzinmotor mit 120kW/163 PS

• CVT-Automatik

• Höchstgeschwindigkeit 200 km/h

• Euro 6d-Temp-Norm

• Verbrauch: 7 Liter auf 100 Kilometer

Sonderausstattung (unter anderem):

Auffahrwarnsystem inklusive Fußgängererkennung; beheizbares

Multifunktionslenkrad, Bi-LED-Scheinwerfer

inklusive Reinigungsanlage; Head-up-Display; Smart-

Key-System; Sitzheizung vorne und hinten uvm.

UVP inkl. Sonderausstattungen

27.690,- EUR

Grundpreis Eclipse Cross

(UVP) 21.990,- EUR

64


Autotrends

Scharf geschnitten,

sportlich und sicher

Der Mitsubishi Eclipse Cross vereint die dynamisch-straffe Linienführung eines Coupés mit der

kräftigen Robustheit eines SUVs. Moderne Sicherheitsfeatures und das über ein Touchpad zu

bedienende Infotainment-System sorgen dafür, dass sich der Autolenker auf den Verkehr

konzentrieren und das sportliche Fahrerlebnis genießen kann.

Von Adina Möller

Zum Job oder zum Sport, in die Natur

oder in die Innenstadt – jedes Ziel ist

mit dem Mitsubishi Eclipse Cross gut

zu erreichen. Denn schon beim Einsteigen

hält der Wagen, was ein SUV verspricht:

Die hohe Sitzposition und eine

Rundum-Sicht sorgen für ein gutes

Gefühl. Das wird von zahlreichen modernen

Sicherheitsfeatures noch unterstützt:

So hilft der „Totwinkelassistent“

etwa beim Spurwechsel. Die Kamera mit

360-Grad-Umgebungsansicht macht das

Einparken supereinfach. Zudem bringen

die leistungsstarken Bi-LED-Scheinwerfer

Licht ins Dunkel.

Das intuitiv über ein Touchpad zu bedienende

Infotainment-System macht

Telefonieren, Navigieren oder Musik

streamen kinderleicht. So kann sich der

Fahrer auf den Verkehr konzentrieren.

Der speziell für den Eclipse Cross entwickelte

1.5-Liter-Turbo-Benzinmotor

mit 163 PS, das sportlich abgestimmte

Fahrwerk und ein aktives Allradsystem

sorgen für rasanten Fahrspaß. Die CVT-

Automatik bietet einen komfortablen,

schnellen Gangwechsel mit nahtlosen

Übergängen. Im

„Sports Mode“

kann der Fahrer

selbst die Kontrolle

über die Gänge

behalten.

Und auch von außen kann sich der Wagen

sehen lassen: Die Front wirkt markant,

die Seitenansicht prägen scharf

geschnittene Linien, ein keilförmiges

Profil und kurze Karosserieüberhänge.

Ein echter Hingucker ist das Heck mit

der horizontal geteilten Scheibe.

Der speziell entwickelte

1.5-Turbo-Benzinmotor

erfüllt die Abgasnorm

„Euro 6d-Temp“.

65


Erholungsort mit

Panorama auf

eindrucksvolle Weinberge

Die Altstadt Ingelfingens hat

nichts vom Charme ihrer Vergangenheit

verloren. Zugleich ist die

vom Weinbau geprägte Kommune

ein moderner, attraktiver

Wohnort mit einem vielfältigen

Kultur- und Freizeitangebot.

Ortsporträt

Ingelfingen

EIN KLEINOD MIT GUTEM WEIN

Fotos: Stadt Ingelfingen

Von Hannah Pompalla

Die frühere Residenzstadt Ingelfingen ist für ihre edlen Rebensäfte weit bekannt. Die Trauben gedeihen auf malerischen

Hängen. Dabei lädt auch die Schloss-Kulisse zum Verweilen ein.

Von Weinbergen, Feldern

dort 1701 das Neue Schloss

Eberstal, Diebach, Dörren-

kalkböden gedeihen Trau-

und Wiesen umgeben liegt

als seine Residenz errichten

zimmern,

Stachenhausen,

ben sowohl für Weiß- als

Ingelfingen im idyllischen

– bis der Sitz des Fürsten-

Hermuthausen und Wel-

auch für Rot- und Roséwei-

Kochertal. Der Nachbarort

hauses 1805 nach Öhringen

dingsfelden breiten sich auf

ne. Die größte Anbaufläche

von Künzelsau mit 5600

verlegt wurde. Nun dient

der Hochebene aus.

nimmt der Spätburgunder

Einwohnern wurde erst-

das Gebäude seit 1988 als

Die abwechslungsreiche Na-

in Anspruch. Aber auch

mals im Jahr 1080 in einer

Rathaus. Denn die histori-

turlandschaft Ingelfingens

Trauben für die Sorten

Urkunde des Klosters Com-

sche Altstadt wurde ab den

ist auch durch die alljährli-

(Schwarz)Riesling,

Müller-

burg bei Schwäbisch Hall

Achtzigern stetig saniert.

che Kochertaler Genießer-

Thurgau, Silvaner, Portu-

erwähnt. Graf Christian

So auch der Schwarze Hof,

tour bekannt. Ausflügler

gieser, Lemberger, Dornfel-

Kraft von Hohenlohe ließ

ein Adelspalais der Renais-

wandern dabei von Kün-

der, Kerner und Trollinger

sance, das als Kulturhaus

zelsau bis Forchtenberg

wachsen dort. Die Erzeug-

von der Vereinswelt und

und werden an zahlreichen

nisse werden zum Großteil

den Bürgern genutzt wird.

Stationen verköstigt, wie

genossenschaftlich von der

Weitere Wahrzeichen sind

beim beliebten Ingelfinger

Weinkellerei

Hohenlohe

das Alte Amtshaus, das

Fass von der gleichnami-

unter der Marke Fürsten-

Torwächterhaus, die Mün-

gen Weinmanufaktur. In

fass vertrieben. Da ist es nur

ze und die Nikolauskirche.

dem zweitgrößten Holzfass

passend, dass die Kürung

Auch der Schlosspark ist mit

Europas können sie auch

zur „Hohenloher Weinköni-

seinen rund 50 Baumarten

alte Gerätschaften des Ge-

gin“ jedes Jahr im August in

sehenswert.

werbes bestaunen. Das Ge-

Criesbach stattfindet.

Criesheim, einer der sieben

schäft mit den Reben hat

Doch die Kommune, die den

Der Schlosspark ist zum entspannten

Flanieren wie geschaffen.

Stadtteile, befindet sich im

Tal. Die übrigen Teilorte

in der Ortschaft eine lange

Tradition. Auf den Muschel-

Anforderungen der Moderne

gerecht wird, hat noch

66


leben

Die Weinberge prägen das Landschaftsbild

Ingelfingens. Fotos: Stadt Ingelfingen

Das Kulturhaus Schwarzer Hof ist ein Treffpunkt

für die Vereine und die Bürgerschaft.

Das Ingelfinger Fass mitten in den Weinbergen

ist ein Wahrzeichen der Stadt.

viel mehr zu bieten. Im Som-

Erd- und Lebensgeschichte

Daneben warten auch die

Bogenparcours Hohenlohe

mer sorgen etwa die Bade-

der Triaszeit und beleuch-

Vereine mit einem großen

in Diebach.

seen in Diebach, Weldings-

tet die Erdgeschichte des

Freizeitangebot auf. Die

Somit verwundert es kaum,

felden und Hermuthausen

Kocherals. Das internatio-

Flugsportgruppe

Kocher-

dass Ingelfingen 1993 zum

für kühle Erfrischung. Das

nale

Marionettentheater

tal Künzelsau/Ingelfingen

staatlich anerkannten Er-

Muschelkalkmuseum Hag-

Pendel in Hermuthausen

ermöglicht zum Beispiel

holungsort an der Würt-

dorn im Stadtzentrum

bereitet Groß und Klein

eindrucksvolle Rundflüge.

temberger Weinstraße aus-

zeigt eine Ausstellung zur

ein besonderes Vergnügen.

Sehr populär ist auch der

gezeichnet wurde.

Intelligentes Prozessventil

sucht aufgeschlossenen

Partner,

der Freiräume mit

Verantwortung verknüpft.

Besonders bemerkenswert bei Bürkert ist das Vertrauen,

das man als Mitarbeiter von Anfang an bekommt.

Für jeden Einzelnen bedeutet das die Chance,

sich entlang seiner Fähigkeiten und Stärken zu

entfalten, sich bietende Freiräume zu nutzen, um selbst

Verantwortung zu übernehmen. Als echter Partner in einem

erfolgreichen Team.

Wäre das etwas für Sie?

Mutige gesucht.

www.buerkert.de

67


Saisoneröffnung 2019

SONNENSCHUTZ & GARTENMÖBEL

MarKISe

SonnenSeGeL

GarTenMöbeL

VERKAUFSOFFENER SONNTAG

am Ingelfinger Frühling

10. März 2019, von 11 bis 17 Uhr.

Lassen Sie sich begeistern

von den neuen

Gartenmöbelkollektionen

2019!

Schnäppchenpreise

für Einzelstücke

Gartenmöbel

Winteraktion

bei Markisen bis 20.3.2019

Bewirtung zum Mittagessen sowie

Kaffee & Kuchen durch die Apis!

Spielstraße für Kinder am Bauwagen

SonnenSchIrMe

neuheIT! neuheIT!

LaMeLLenpavILLIon

Mariannenstr.20/ Kelterweg 12 ·74653 Ingelfingen ·Tel.07940 2375 ·www.frank-raumgestaltung.de

68


Gaildorf

Der 83. Gaildorfer Pferdemarkt

Fritz Steffen zeigt dem Publikum seine

beiden süddeutschen Kaltblutpferde

bei der Arbeit. Foto: Stadt Gaildorf

Pünktlich zum zweiten Wochenende

im Februar ist es

wieder soweit: Der 83. Gaildorfer

Pferdemarkt steht

vor der Tür. Von Freitag,

8., bis Montag, 11. Februar,

werden dort zahlreiche

Pferde präsentiert.

Bereits am Freitagabend

gibt es einen Vortrag von

Dr. Ursula Pollmann zum

Thema „Die Mensch-Pferd-

Beziehung“. Der Samstag

startet dann mit dem Fuhrmannstreffen.

Dort werden

Arbeiten von Rössern im

Forst gezeigt. Beginn ist um

10 Uhr auf den Kocherwiesen,

die Gewinner werden

ab 13 Uhr prämiert. Am

Sonntag präsentieren sich

der Reit- und Fahrverein

Gaildorf und der Pferdezuchtverein

Schwäbischer

Wald in der Reithalle. Von

11 bis 16 Uhr werden dabei

auch Verkaufspferde

vorgeführt. Im Kernersaal

veranstaltet der Verein Kulturschmiede

ab 11 Uhr den

beliebten Jazz-Frühschoppen.

Ab 14 Uhr konzertiert

die Stadtkapelle Gaildorf.

Die Geschäfte in der Innenstadt

haben bereits ab 13

Uhr geöffnet.

Der Festmontag wartet mit

einem Floh-, einem Krämersowie

einem historischen

Handwerkermarkt im Alten

Schloss auf. Um 8.30 Uhr

findet die Prämierung der

Pferde auf den Kocherwiesen

statt, die Preisverleihung

schließt sich um 10.30

Uhr an. Der Festumzug

durch die Innenstadt beginnt

um 14 Uhr. Ab 15 Uhr

feiern dann die Kinder in

der Limpurghalle, Jugendliche

und Erwachsene zieht

es zum Abschluss des Marktes

zur legendären Party in

die Körhalle. (pm)

83. Gaildorfer

Pferdemarkt

Freitag, 8.2., bis Montag, 11.2.2019

Landmaschinenausstellung, Hallengelände

Körhalle – Bewirtung und Musik

Freitag, 8. Februar

20:00 Uhr

Fachvortrag

Mensch-Pferd-Beziehung

Dr. Ursula Pollmann

Fachtierärztin für Verhaltenskunde

Limpurg-Halle, Kernersaal

Samstag, 9. Februar

Fuhrmannstreffen, Kocherwiesen

10:00 - Ross und Forst

12:00 Uhr

13:00 - Prämierung der

15:00 Uhr Pferdegespanne

Sonntag, 10. Februar

11:00 - Pferdeschau

16:00 Uhr Hengstpräsentation

Verkaufspferde, Reithalle

11:00 Uhr Jazz-Frühschoppen

Kulturschmiede

Limpurg-Halle, Kernersaal

13:00 - Verkaufsoffener

18:00 Uhr Sonntag

Historischer Handwerkermarkt

Altes Schloss

14:00 Uhr Unterhaltungsmusik

Stadtkapelle Gaildorf

Limpurg-Halle, Schenk-Albrecht-Saal

Montag, 11. Februar

Krämermarkt

Flohmarkt, Altes Schloss

Historischer Handwerkermarkt

Altes Schloss

8:30 Uhr Prämierung der Pferde

Kocherwiesen

10:30 Uhr Preisverteilung

Kocherwiesen

14:00 Uhr Festzug

15:00 Uhr Kinderparty

Limpurg-Halle, Schenk-Albrecht-Saal

69


Nicht nur Kaltblüter werden beurteilt. Auch viele andere Rassen und Gespanne

hoffen auf eine Auszeichnung. Foto: Stadtverwaltung Niederstetten

Niederstetten

Edle Pferde und mehr beim 173. Rossmarkt

173. Rossmarkt

Donnerstag, 17.01.2019

N I EDER ST ET T EN

9.00 Uhr Prämierung

11.15 Uhr Schauprogramm

12.45 Uhr Kutschen- und

Gespannprämierung

13.30 Uhr Reiterfestzug mit

Kutschenparade

14.30 Uhr Gespann- und

Kutschenvorstellung

15.00 Uhr Standkonzert

20.00 Uhr Rossmarkt-Tanz

“Störzelbachern”

Großer Krämermarkt

mit Karussell

Infos: 0 79 32 / 6 06 67 12

E-Mail: info@niederstetten.de

www.niederstetten.de

Wenn sich am Donnerstag,

17. Januar, Pferdebesitzer,

Pferdefreunde und

Feierfreudige im kleinen

Vorbachstädtchen Niederstetten

treffen, kann es sich

nur um den 173. Rossmarkt

handeln. Der findet traditionell

am zweiten Donnerstag

des neuen Jahres statt.

Der Niederstettener Rossmarkt

ist einer der ersten

Märkte im neuen Jahr und

lockt, trotz oft nassem Winterwetter,

zahlreiche Menschen

in das schöne Städtchen.

Das bunte Treiben

auf dem Prämierungsplatz,

dem Krämermarkt und in

der Innenstadt, wird die

Winterruhe nach den Feiertagen

durchbrechen.

Von Mini-Pony bis Kaltblut

– auf dem Prämierungsgelände

bei den Frickentalhallen

können an diesem

besonderen Markttag

wieder Pferde zahlreicher

Rassen bewundert werden.

Fachkundige Preisrichter

bewerten die Tiere nach

ihrem aktuellen Vorführzustand.

Anschließend folgt

das Pferde-Schauprogramm

mit den riesigen und beeindruckenden

Shire Horses

(Fire Garden Shire, Sindolsheim).

Auf eine Prämierung

können in Niederstetten

auch wieder Besitzer von

Pferdegespannen hoffen.

Die Preisrichter zeichnen

die besten unter ihnen aus

und erklären dem Publikum

fachkundig, worauf es bei

der korrekten Anspannung

und dem gesamten Erscheinungsbild

ankommt.

Höhepunkt eines jeden

„Steidemer Rossmarktes“

ist der farbenprächtige Umzug,

bei dem die stolzen

Besitzer dann ihre prämierten

Pferde und Gespanne

musikalisch begleitet durch

die Innenstadt führen.

Damit niemand hungrig

bleibt, sorgen die örtlichen

Gastwirte für ein großes

Angebot. Die Soldaten

des vor Ort stationierten

„Transporthubschrauberregiments

30“ veranstalten

wieder ihre „Eintopf-Aktion“.

Der Erlös kommt dem

Bundeswehrsozialwerk zu

Gute. Den ganzen Tag über

können die Besucher durch

den Krämermarkt, der sich

die Lange Gasse hinauf windet,

bummeln.

Wer nach dem Rossmarkttag

noch gut auf den Beinen

ist, kann den Tag gemütlich

in einer der Gaststätten

oder auf dem Rossmarkt-

Tanz in der Alten Turnhalle

ausklingen lassen. Ab 19

Uhr unterhält dort erneut

die Live-Band „Die Störzelbacher“.

(pm)

70


leben

Ellwangen

Kalter Markt mit langer geschichte

Die Besucher erwartet unter anderem

ein eindrucksvoller Umzug mit prachtvollen

Gespannen. Foto: Archiv

Der Kalte Markt gehört zu

den ältesten Pferdemärkten

in Südwestdeutschland

und findet vom 05. bis 09.

Januar statt. Der Pferdehandel

ist jedoch längst

Vergangenheit, stattdessen

stehen die Bewertung und

Prämierung von Stuten und

Gespannen im Mittelpunkt.

Den Auftakt des Festes bildet

der „Grüne Ball“ der

Kreislandjugend Ostalb am

Samstag. Der Sonntag mit

dem Festtag der Heiligen

Drei Könige steht ganz im

Zeichen der Wirtschaft: Die

Ausstellung „Haus, Garten

und Landwirtschaft“ sowie

die Technikmesse werden

mit dem Salut der Schützengilde

und dem „Kalte-

Markt-Lied“ eröffnet. Ab

12:30 Uhr laden die Geschäfte

zu einem Einkaufsbummel

in die Innenstadt

ein. In vielen Geschäften

gibt es einen Gutschein für

das traditionelle Festessen

zum Kalten Markt. Das ist

eine Portion Kutteln - 1000

kleine Portionen werden

davon verschenkt. Feierlich

wird es am Abend: Bei der

Reitermesse in der Basilika

St.Vitus wird der Pferdeheiligen

Eleusippus, Speussipus

und Meleusippus gedacht.

Haupttag ist der Montag,

7. Januar. Der startet am

frühen Morgen mit dem

Auftrieb der Pferde und

Gespanne auf dem Schießwasen.

Auf vier Ringen

werden Stuten unterschiedlicher

Rassen sowie Gespanne

von einem Richterteam

bewertet. Das Highlight des

Tages beginnt aber um 14

Uhr: Beim großen Umzug

ziehen dann mehr als 300

Pferde und Gespanne durch

die Altstadt.

Sein Ende findet der Kalte

Markt am 9. Januar mit der

traditionellen Bauernkundgebung

und dem beliebten

Krämermarkt. (pm)

KALTER

MARKT

ELLWANGEN

2019

Fotomotiv: Karl-Heinz Knoedler (1926 – 2000)

Sa. 5. Jan.

Grüner Ball der Landjugend 20:00 Uhr, Stadthalle

So. 6. Jan.

Verkaufsoffener Sonntag 12:30 Uhr – 17:30 Uhr

Offroad-Ausstellung 12:30 Uhr – 17:30 Uhr,

Fußgängerzone

Flohmarkt

Feierlicher Gottesdienst

18:00 Uhr, Basilika St. Vitus

So. 6. bis Mi. 9. Jan.

Ausstellung „Haus, Garten, Landwirtschaft“

Ellwanger Technikmesse

Ellwanger Energietage

„So schmeckt die Ostalb“ – Aktionstage

der heimischen Landwirtschaft

So., 11:00 Uhr, Eröffnung

Mo.- Mi., 9:00 Uhr – 18:00 Uhr, Schießwasen

Mo. 7. Jan.

Prämierung von Pferden und Pferdegespannen

8:30 Uhr, Schießwasen

Festumzug durch die Innenstadt mit Preisverleihung

– 14:00 Uhr

Di. 8. Jan.

Gesundheits- und Seniorentag

10:00 Uhr – 18:00 Uhr, Schießwasen

Di. 8. bis Mi. 9. Jan.

Landwirtschaftliche Verkaufsbörse und

Gebrauchtgerätemarkt

„Geht es ohne Düngung?“ – Ausstellung der

heimischen Landwirtschaft

9:00 Uhr – 18:00 Uhr, Schießwasen

Mi. 9. Jan.

Krämermarkt 8:00 Uhr – 18:00 Uhr, Innenstadt

Ökomarkt 8:00 Uhr – 18:00 Uhr, Karl-Wöhr-Platz

Bauernkundgebung mit Dr. Nicole Hoffmeister-

Kraut, MdL, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit

und Wohnungsbau Baden-Württemberg,

zum Thema: „Eine starke Landwirtschaft

– wertvoll für uns alle“

10:15 Uhr, Stadthalle

Ellwanger Filminitiative (efi ): „Landrauschen“

20:00 Uhr, Kino Regina 2000

Zum Besuch laden ein:

Oberbürgermeister und Gemeinderat

Info: www.ellwangen.de

71


Creglingen

Einladung zum

99. Pferdemarkt

Der Pferdehandel gehört

schon lange Zeit zu Creglingen

im oberen Taubertal.

Seit 1349 hat der Ort

das Stadtrecht. 1920 wurde

der erste „richtige“ Pferdemarkt

abgehalten. Die

künftigen Termine dafür

bestimmt seit jeher das

Marktrecht. Dieses besagt,

dass der Pferdemarkt immer

am zweiten Mittwoch

im Februar stattfindet –

außer es folgt danach der

Aschermittwoch. Dann wird

der Markt auf den ersten

Mittwoch gelegt, wie es im

letzten Jahr der Fall war.

2019 läuft allerdings alles

„ganz normal“: Der nunmehr

99. Pferdemarkt findet

daher am Mittwoch, 13.

Februar, statt.

Heutzutage wird nicht

mehr gehandelt, sondern

vor allem „gefestelt“. Der

„Creglinger Nationalfeiertag“

wird zum Treffpunkt

für Groß und Klein.

Ab 8 Uhr können Besucher

zuschauen, wie die Vierbeiner

anreisen, ausgeladen

und „aufgehübscht“

werden. Um 9 Uhr geht es

dann, nach der Begrüßung

der Besucher durch den

Bürgermeister, mit der Prämierung

der Tiere in der

Kieselallee los. Zahlreiche

Pferde, Ponys und manchmal

auch ein paar Esel

werden hierbei von ihren

Besitzern in zwei Prämierungsringen

einer Fachjury

präsentiert. Während der

Prämierung werden erste

und zweite Preise sowie bei

besonders herausgeputzten

und edlen Tieren auch Ehrenpreise

vergeben. Gegen

Mit Stolz präsentieren die Besitzer ihre bis zu den Ohrenspitzen herausgeputzten

Pferde der Fachjury und den Zuschauern. Foto: Touristinformation Creglingen

11 Uhr können Interessierte

dann einem mobilen Hufschmied

beim fachgerechten

Beschlagen eines Pferdes

zuschauen.

Als Höhepunkt kann der um

13 Uhr startende Festumzug

durch die Innenstadt

bezeichnet werden. Unter

dem Motto „Creglingen –

galaktisch gut“ ziehen die

prämierten Pferde, zahlreiche

Kutschen, Fußgruppen,

originell hergerichtete Wagen

und Musikkapellen an

den Zuschauern vorbei.

Der „Gailmarkt“, wie der

Creglinger Pferdemarkt liebevoll

umgangssprachlich

auch genannt wird, bietet

für die Besucher ein unterhaltsames

Tagesprogramm:

Dazu gehören unter anderem

eine Kleintierausstellung

im kommunalen Kino,

das Ponyreiten in der Kieselallee,

das beliebte Schulcafé

in der Mehrzweckhalle

oder auch der umfangreiche

Krämermarkt in der Innenstadt.

Erleben kann man die echte

„Gailmarktstimmung“

auch in einer der Creglinger

Gaststätten – sie laden

zum Essen, Aufwärmen und

Plaudern ein, wodurch die

Besucher einen kurzweiligen

Tag im oberen Taubertal

erleben können. (pm)

72


73


Öhringen

Schaulaufen auf dem 196. Pferdemarkt

In gleich drei Führringen stellen Züchter

aus Nah und Fern ihre Pferde den

erfahrenen Preisrichtern vor.

Foto: Stadt Öhringen

17. und 18. Februar 2019

196.

Verkaufsoffener Sonntag

am 17. Februar 2019 von 13-18 Uhr

Pferdeprämierung

am 18. Februar 2019

Stadt Öhringen | Marktplatz 15 | 74613 Öhringen

Email: tourist@oehringen.de | www.oehringen.de

Immer am dritten Montag

im Februar strömen Tausende

Besucher nach Öhringen.

Denn an diesem Datum findet

bereits seit 1823 der

traditionelle Pferdemarkt

statt. Die „höchsten Öhringer

Feiertage” fallen in diesem

Jahr auf Sonntag, 17.,

und Montag, 18. Februar.

Eingeleitet wird der Markt

durch einen verkaufsoffenen

Sonntag. Die Geschäfte

haben von 13 bis 18 Uhr

geöffnet. Begleitet wird

der erste Tag zudem durch

Ausstellungen landwirtschaftlicher

Maschinen und

Geräte. Von 8 bis 18 Uhr

können Besucher schon einige

Krämermarktstände

rund um den Hauptbahnhof

besuchen. Zu bestaunen

gibt es außerdem die Rassegeflügel-

und Rassekaninchenschau

des Hohenloher

Kleintierzüchtervereins.

Ein Magnet für Jung und

Alt ist wieder der große

Vergnügungspark auf dem

Parkplatz bei der Alten

Turnhalle in der Hunnenstraße.

Dieser sorgt von

Samstag bis Dienstag für

Feststimmung. Für die Kleinen

findet sonntags von

14.30 bis 17 Uhr Ponyreiten

auf der Herrenwiese statt.

Der Höhepunkt bildet der

Montag: Ab 9 Uhr gibt es

auf dem Gelände des Herrenwiesen-Parkplatzes

die

große Zuchtpferdeprämierung

sowie den Jugendwettbewerb.

Dort treten

die Pferdezüchter mit den

unterschiedlichsten Rassen

an, um das Ergebnis ihrer

Zucht in drei Führringen

den erfahrenen Preisrichtern

zu präsentieren. In den

vergangenen Jahren waren

stets etwa 130 Pferde gemeldet.

Die Preisverleihung

beginnt um 14 Uhr in der

Kultura. Auch an diesem

Tag lädt ein Krämermarkt

zum Bummeln ein. (pm)

74


leben

Mulfingen

Der 155. Tauben- und geflügelmarkt

Beim Festumzug gibt es unter anderem

die Täubchengarde zu bewundern.

Foto: Gemeinde Mulfingen

Ein großer Krämermarkt

und ein farbenfroher Festumzug

– das erwartet die

Besucher am Samstag, 2.

Februar, beim 115. Taubenund

Geflügelmarkt in Mulfingen.

Kleintierfreunde sind beim

traditionellen Markt in der

Bachgasse an der richtigen

Adresse. Hühner, Enten,

Gänse, Hasen, Meerschweinchen

und mehr gibt

es dort zu sehen und zu kaufen.

Die Kleintierausstellung

beginnt um 9 Uhr. Eine

Skibar am Raiffeisenmarkt

sorgt für Aufwärmung von

innen und außen.

In der Bachgasse im Hof der

Firma Schäffner-Zenkert

findet eine Aufführung des

Jagsttaler Figuren-Theaters

statt.

Um 11.30 Uhr beginnt die

Musikkapelle Buchenbach

mit einem Platzkonzert.

Sie wird, gemeinsam mit

den Musikkapellen Laibach

und Klepsau, dem Spielmannszug

Bad Mergentheim,

den Umpferpforzer

Guggenmusiker und den

Gerhiltsbrunner Guggen,

den farbenfrohen Festzug

mitgestalten. Der startet

um 13.30 Uhr. Nicht nur den

Umzug, sondern auch den

Krämermarkt, eröffnen die

Kanonen- und Böllerschützen

vom Schützenverein

Mulfingen.

Unterhaltung gibt es auch

in der Stauseehalle: Der

Tauben- und Geflügelverein

versorgt die Besucher dort

mit Essen. Ein besonderer

Höhepunkt ist die Partyband

„GRUMIS“. In diesem

Jahr steht der Abend unter

dem Motto „Pyjamaparty“.

Entsprechende Verkleidung

ist wie immer erwünscht.

Außerdem wird auch in diesem

Jahr die Täubchengarde

wieder den Festumzug

und das Programm in der

Halle bereichern. (pm)

75


Ausstellungen

Bad Mergentheim

Deutschordensmuseum,

Schloß 16

Sonderausstellung: Die Welt im

Fokus. Fotografien von Steve

McCurry, Di/So 10.30-17, Di-Sa

14-17 Uhr

Kulturverein Bad Mergentheim,

Deutschordensmuseum

Kunst von Heute

Di-Sa 14-17, So 10.30-17 Uhr

Stadtverwaltung Bad

Mergentheim, Kulturforum

Farbgeschichten

Mo/Mi-So 10.30-17 Uhr

Blaufelden

Schulzentrum Eisenbahn- und

Dampfmodell-Museum, So 13.30-

16.30 Uhr

VHS-Aquarellgruppe,

Rathaus Vielfalt und

Leichtigkeit

Mo-Fr 8-12.30, Mo-Mi 14-16, Do

14-18 Uhr

Crailsheim

Schneekugeln aus der

Sammlung Josef Kardinal,

Stadtmuseum im Spital

Was vom Winter übrig blieb

Di/So 11-18, Mi 9-19,

Sa 14-18 Uhr

Stadtmuseum im Spital,

Spitalstraße 2

Robert Förch: Linolschnitte und

Zeichnungen, Fr 19, Sa 14-18, So

11-18, Mi 9-19 Uhr

Dinkelsbühl

von Carmen Spitznagel und

Harry Kramer, Haus der

Geschichte Lichtstuben

Mo-Fr 9-18, Sa/So 10-17 Uhr

Ellwangen

Alamannenmuseum

Verehrt, verwendet, vergessen -

Alamannen im Spannungsfeld von

Politik und Zeitgeschichte

Di-Fr 14-17, Sa/So 13-17 Uhr

Café ars vivendi Jia Rong Wu -

Bewegung, Mo-Do 9.30-19, Fr/Sa

9.30-24, So 14-19 Uhr

Sieger Köder Museum

Kommet ihr Hirten - Krippenausstellung,

Di-Fr 14-17, Sa/

So 10.30-17 Uhr, jeden Adventssonntag

Führungen mit Annette

Bezler, Führungen außerhalb der

Öffnungszeiten nach Anmeldung:

Tel. 0 79 61 / 32 50

Fichtenau

Gemeinde Fichtenau,

Rathaus, Wildenstein

Ausstellung Bartensteiner Kreis

So 15, Di-Fr 8-12, Do 14-18, So

14-17 Uhr

von Rosi Bomke, Margret

Hofacker und Steffi Horn,

Malkreis Akzente, Rathaus,

Wildenstein Allerlei und mehr

Mi-Fr 8-12, Do 14-18,

So 14-17 Uhr

Gaildorf

Interessengemeinschaft

Kunst, Altes Schloss,

Galerie Ausstellung - Mitgliederausstellung,

Mo 17, Sa/So

14-17 Uhr

Ilshofen

Roselinde Wahl, Torstr. 12

Puppenstubenmuseum, Mo/So

14-17, Mo 10-12 Uhr

Kirchberg

Stadt und Museums- und

Kulturverein, Sandelsches

Museum Kirchberg - Geschichte

einer Residenz, Di/So 14-17 Uhr

Stadtkirche Erzählfiguren nach

Egli, Di-So 10-18 Uhr

von Senta Stein, Vitrinen

im Rathaus Bilderbücher und

Spiele, Mi-Fr 8-12, Do 14-18 Uhr

Künzelsau

Hirschwirtscheuer,

Scharfengasse 12

Ausstellung - Von A - bis Z.

Künstlerbücher in der Sammlung

Würth, Mi-So 11-17 Uhr

Museum Würth,

Reinhold-Würth-Str. 15

Äpfel und Birnen und anderes

Gemüse - die Obstbilder von

Korbinian Aigner im Dialog mit

der Sammlung Würth, Di 12-17,

Mi-So 11-18 Uhr

Stadtmuseum,

Schnurgasse 10

Ende aller Hoffnung - Künzelsau

nach dem Ersten Weltkrieg, Mi-Sa

13-17 Uhr

Murrhardt

Städtische Kunstsammlung

Murrhardt, Oetingerstr. 1

Thomas F. Naegele - Grafiker,

Pädagoge und Erzähler, Sa/

So 13-17 Uhr, Sa, Sonn- und

Feiertage, Führungen auf Anfrage

(23.09. - 03.03.2019)

Rot am See

Gemeinde Rot am See,

Bürgerhaus

Fotoausstellung mit Solveig Kunz

und Yvonne Karger

Fr 19.30, Mo-Fr 8-12, Mo 14-

16.30, Do 14-18 Uhr

von Gaby Rühling, Rathaus

Weihnachtsausstellung mit Acrylund

Aquarellbildern

Mi-Fr 8-12, Do 14-18 Uhr

Satteldorf

von Alfons Berse, Rathaus

Aquarelle, Mo-Fr 8-12, Mi 14-18,

So 14-17 Uhr

Schwäbisch Gmünd

Atelier-Galerie Briem

Hermann Briem - Stillleben, Sa

11-14 Uhr

Galerie im Kornhaus

Sabine Ostermann - Vom Druck

befreit, Di-Fr 14-17, Sa 10-13, So

11-17 Uhr

Generationentreff

Spitalmühle Brigitte Beyer &

Heilwig Kafka - Künstlerinnen-

Freundschaft, Di-Fr 10-17 Uhr

Generationentreff Spitalmühle

Gertrud Weber - Bilder-

Ausstellung, Mo-Fr 10-17 Uhr

Gmünder Kunstverein

e.V., Galerie im Prediger

Querschnitt 2018

Di/Mi/Fr 14-17, Do 14-19, Sa/So

11-17 Uhr

Gmünder Museumsverein,

Museum im Prediger

Durchleuchtet - Glaskunst aus

der Sammlung, Di/Mi/Fr 14-17,

Do 14-19, Sa/So 11-17 Uhr

Schwäbisch Hall

Das Diak, Räume der

onkologischen Tagesklinik,

Helgoland - Fotoausstellung von

Kai Uwe Glässer, Hans Ruoff und

Markus Assenheimer

Mo-Fr 15.30-16.30 Uhr

Das Diak, Therapiezentrum

am Diak Un momento – Fotos

aus Kuba von Kathleen Uttrodt

Mo-So 7-19 Uhr

Deutsche Bank, Im Haal 13

Lob dem Kugelschreiber - Bilder

von Helmut Brandt

Mo-Fr 9-12.30 Uhr

Diakonieverband, Brenzhaus,

Mauerstr. 5 Just for Fun

- Bilder von Ulrike Schürrle

Mo-Fr 8.30-12, Mo-Do 14-16 Uhr

Hällisch-Fränkisches

Museum, Architektenhaus,

Obere Herrngasse 8

Verwüstet, verfallen, wiederbelebt

- Ehemalige Synagogen in Polen

und der Ukraine, Fotografien von

Eva Maria Kraiss, Teil 2

Mi-So 14-17 Uhr

Hällisch-Fränkisches

Museum, Keckenhof

Ted Moré - Marionetten - Märchen

- Moritaten

Di 13-17, Di-So 10-17 Uhr

Hällisch-Fränkisches

Museum, Keckenhof 7,

Wintergarten Im Auftrag Queen

Victorias für Hohenlohe - Porträts

von Franz Xaver Winterhalter

Fr 18, Di-So 10-17 Uhr

Hällisch-Fränkisches

Museum, Keckenhof,

Wintergarten Verwüstet,

verfallen, wiederbelebt - Ehemalige

Synagogen in Polen und

der Ukraine, Fotografien von Eva

Maria Kraiss, Teil 1

Di 13-17, Di-So 10-17 Uhr

Kunsthalle Würth,

Lange Str. 35

Wohin das Auge reicht - Neue

Einblicke in die Sammlung Würth,

Di 12-17, Mo-So 10-18 Uhr

Kunstverein Hall, Galerie

am Markt, Am Markt 7/8

Vito Pace - Contenuto

Mi-Fr 15-18, Sa/So 12-18 Uhr

Stadt Hall, Gesundheitsforum,

Neustetterstr. 1

Fotoausstellung von Peter

Nieschling - Impressionen in

Schwarz/Weiß, Mi 16-18 Uhr

Stadt Hall, Kunstverein Very

British: Ausstellungseröffnung -

Lucy Teasdale - Skulpturen

Sa 18 Uhr

Stadt, Fachbereich Bürgerdienste

und Ordnung A peak

into nature, Bilder von Thomas

Johnson, Mo-Mi 8-16, Do 8-17,

Fr 8-12 Uhr

Stadt, Goethe-Institut,

Hospitalgebäude

Fotoausstellung: Very British Musicians

- Fotos von Hans Kumpf,

Mo-Do 8-16, Fr 8-14 Uhr

Vellberg

Pavillon,

In den Sportanlagen 1

Bewegung in Farbe, Werke von

Brigitte Koch

Mo-Fr 7.30-21.30, Sa 14-18 Uhr

Wallhausen

von Else Däuber, Rathaus

Aquarell- und Acrylwerke, Mo-Mi

8.30-12, Do 8.30-12.30, 14-

17.30, Fr 7.30-12, Mo 16-18 Uhr

TerminPlaner

Dienstag

01 Januar 2019

Konzerte

Crailsheim

17:00

Ev. Bezirkskantorat Crailsheim:

Festliches Orgelkonzert, Johanneskirche

Öhringen

19:00

Bezirkskantorat Öhringen:

Neujahrskonzert mit Hohenlohe

Brass, Stiftskirche

Sonstiges

Mainhardt

14:00

Mainhardter Kostbarkeiten 2019:

Rauhnachtwanderung mit Michaela

Köhler, Treffpunkt: Parkplatz

Heidelbeerwald

Mittwoch

02 Januar 2019

Konzerte

Bad Mergentheim

19:30

Kurverwaltung Bad Mergentheim:

Neujahrskonzert 2019, Kurhaus-

Kursaal

Donnerstag

03 Januar 2019

Bühne

Hall

19:00

P.T.F. Deutsch-Russische Kulturförderung:

Ballett Nussknacker Russisches

Klassisches Staatsballett,

Neubau-Saal, Rosenbühl 14

Sonstiges

Bad Mergentheim

16:00

Stadt Bad Mergentheim: Main

Tauber Weihnachtscircus,

Volksfestplatz

Hall

14:00

Debis-TSG-Stadiongaststätte: Tanz

mit Livemusik von Ernst Schmeckenbecher,

Neue Reifensteige 41

Freitag

04 Januar 2019

Bühne

Crailsheim

20:00

NPG-Event: The magic of Queen,

Hangar

Konzerte

Hall

21:30

Barfüßer: Urban-Club-Sounds mit

DJ Breeze, Am Markt 4

Sonstiges

Bad Mergentheim

16:00, 19:30

Stadt Bad Mergentheim: Main

Tauber Weihnachtscircus,

Volksfestplatz

Dörzbach

Sonstiges 21:00

TSV Dörzbach: Tanz, Universum

Theater, Musical

Bad Mergentheim

20:00

Kurverwaltung Bad Mergentheim:

Musical Moments - Die witzigcharmante

Musicalshow, Kurhaus,

Großer Kursaal

Igersheim

19:30

Kolpingsfamilie Igersheim: Theateraufführung,

kath. Gemeindesaal

Mulfingen

19:30

MGV-Jagstberg 1879: Zu früh

gefreut, Alte Schule, Jagstberg

Samstag

05 Januar 2019

Kabarett, Comedy

Crailsheim

20:30

Kultic: Martin Frank - Es kommt

wie‘s kommt, martineske Comedy

gespickt mit tollen Opernarien,

Ratssaal

Konzerte

Bühlertann

19:30

Musik- und Gesangsverein Fronrot:

Jahreskonzert, Kirche St. Maria,

Fronrot

Crailsheim

10:00

Julitta Hoffmann und Sonja

Wilhelm: Little Fishes, Café Frank

Gaildorf

19:30

Liederkranz 1896 Eutendorf:

Konzert - Ein Meer voll Melodien,

Hohbühlhalle, Eutendorf

Hall

21:00

Anlagencafé: Jahresanfangskonzert

mit The Green Apple Sea,

Ackeranlagen 6

Hall

21:30

Barfüßer: Salt-City-Beats mit DJ

Freddy, Am Markt 4

Öhringen

19:00

Höhrlive: The Flyod Sound,

Jugendkulturhaus Fiasko

Schöntal

20:00

Musikkapelle Bieringen: Musikabend,

Jagsttalhalle, Bieringen

Waldenburg

20:30

Kulturkneipe Gleis 1: Paul Stowe

Folk Acoustic, Bahnhof

Sonstiges

Bad Mergentheim

16:00, 19:30

Stadt Bad Mergentheim: Main

Tauber Weihnachtscircus,

Volksfestplatz

Untermünkheim

14:00

Schwäbischer Albverein:

Spielewinter, Vereinsraum

Theater, Musical

Gerabronn

19:00

Theatergemeinde Gerabronn: Der

Frauenarzt von Bischofsbrück

(Folge 4), Aula der GS

Igersheim

19:30

Kolpingsfamilie Igersheim: Theateraufführung,

kath. Gemeindesaal

Mulfingen

19:30

MGV-Jagstberg 1879: Zu früh

gefreut, Alte Schule, Jagstberg

19:30

Jugendclub Simprechtshausen:

De Deifl spielt die Karten aus,

Dorfgemeinschaftshaus,

Simprechtshausen

Niederstetten

20:00

Theater Hohohoffentlich Oberstetten:

Komödie: Braunschlag,

Gemeindesaal, Oberstetten

Rosengarten

15:00

Sportverein Rieden: Theaternachmittag,

Sportheim Rieden

Schöntal

19:30

Laienspielgemeinschaft Westernhausen:

Theateraufführung, Halle,

Westernhausen

Weikersheim

19:30

TSV Laudenbach: Theater, Zehntscheune,

Laudenbach

Sonntag

06 Januar 2019

Bühne

Hall

19:00

Espen Nowacki: Musical Moments,

Neubau-Saal, Am Rosenbühl 14

76


Service

Konzerte

Gaildorf

17:00

Mit der Stadtkapelle Gaildorf,

Limpurghalle, Schenk-Albrecht-

Saal: Neujahrskonzert - Gaildorfer

Schlosskonzerte

Hall

18:00

Musik an St. Michael: Stunde

der Kirchenmusik mit Hohenlohe

Brass, Kirche St. Michael

Kirchberg

17:00

Schloss-Konzerte Kirchberg:

Dreikönigskonzert, Rittersaal

Sonstiges

Bad Mergentheim

16:00

Stadt Bad Mergentheim: Main

Tauber Weihnachtscircus,

Volksfestplatz

Braunsbach

14:00

Treffpunkt Dorfmitte Jungholzhausen-Zottishofen:

Spielenachmittag,

Bürgerhaus Jungholzhausen

Mainhardt

13:30

Pferdefreunde Geißelhardt: Neujahrsreiten,

Reitanlage Heinrich

Mainhardt

14:00

Mainhardter Kostbarkeiten 2019:

Rauhnachtwanderung mit Michaela

Köhler, Treffpunkt: Parkplatz

Finsterroter See

Theater, Musical

Michelbach

14:00

Seniorenkreis / TSV: Theaternachmittag,

Rudolf-Then-Halle

Niederstetten

17:00

Theater Hohohoffentlich Oberstetten:

Komödie: Braunschlag,

Gemeindesaal, Oberstetten

Schöntal

19:30

Laienspielgemeinschaft Westernhausen:

Theateraufführung, Halle,

Westernhausen

Weikersheim

16:00

TSV Laudenbach: Theater, Zehntscheune,

Laudenbach

Montag

07 Januar 2019

Konzerte

Gaildorf

17:00

Stadt Gaildorf und VHS: Neujahrskonzert

mit der Salonkapelle

Sternenglanz, Limpurg-Halle

Literatur, Vorträge

Hall

18:00

Haller Akademie der Künste:

Vortrag: Wolfgang Folmer, Im

Haal 14

Dienstag

08 Januar 2019

Bühne

Rot am See

20:00

Gemeinde Rot am See: Berta Epple

- Im Casino - die Rente ist sicher,

Bürgerhaus

Konzerte

Niederstetten

20:00

Kulturamt Niederstetten: Konzert

Pasion de Buena Vista (Kuba), Alte

Turnhalle

Literatur, Vorträge

Blaufelden

19:30, Landfrauenverein Wiesenbach:

Vortrag: Schilddrüse - die

Diva unter den Organen, Schule,

Wiesenbach

Sonstiges

Öhringen

18:00

VHS: Vhs-Film: 3 Tage in Quiberon,

Holi Filmtheater

Mittwoch

09 Januar 2019

Literatur, Vorträge

Forchtenberg

20:00

Landfrauen Ernsbach: Vortrag:

Madeiera-Inseln d. ew. atlant.

Frühlings, Gasthaus Lamm,

Ernsbach, Ref.: Karin Schenk

Künzelsau

19:30, Belsenberg

Landfrauenverein Belsenberg/Hermuthausen:

Vortrag: Namibia - ein

faszinierendes Reiseland

Sonstiges

Niederstetten

14:00

Spätlese Niederstetten: Spielenachmittag,

Kult

Donnerstag

10 Januar 2019

Konzerte

Hall

19:30

Jazzclub und Kulturbüro Hall:

JazzTime: Elliot Galvin Trio, Hospitalkirche,

Am Spitalbach 8

Literatur, Vorträge

Niederstetten

19:30

Landfrauen Rinderfeld: Vortrag:

Rückenbeschwerden vorbeugen,

Gemeindesaal, Rinderfeld

Freitag

11 Januar 2019

Kabarett, Comedy

Öhringen

19:30

Kultura: Eure Mütter: Ich find ja

die Alten geil - Der heiße Scheiß

aus den Jahren 1999 bis 2010,

Herrenwiesenstraße

Konzerte

Hall

20:00

Konzertgemeinde Hall: Konzert mit

Maria Kliegel (Cello) und Oliver

Triendl (Klavier), Neubau-Saal

Hall

21:30

Barfüßer: Urban-Club-Sounds mit

DJ Trip, Am Markt 4

Waldenburg

20:30

Kulturkneipe Gleis 1: Ignaz Netzer,

Bahnhof

Weikersheim

20:00, zwischen den Sportplätzen

Club w71: The Taste of Cement -

Der Geschmack von Zement

Theater, Musical

Mulfingen

19:30

MGV-Jagstberg 1879: Theater: Zu

früh gefreut, Alte Schule, Jagstberg

Niederstetten

19:30

Theater Vorbachzimmern: Theater:

Nix Amore am Lago Maggiore,

Festhalle, Vorbachzimmern

Samstag

12 Januar 2019

Bühne

Öhringen

20:00

Konzertbüro Augsburg: Sebastian

Reich & Amanda - GLÜCKSKEKS,

Kultura Öhringen

Feste, Partys

Rot am See

20:00

Landjugend Rot am See: Hüttengaudi

- Party, Landjugendvereinsheim,

Musdorf

Konzerte

Bad Mergentheim

19:30

Kurverwaltung Bad Mergentheim:

Pichorbello - Neujahrskonzert

2019, Kurhaus-Kursaal

Frankenhardt

18:00

Egerländer Blasmusik Frankenhardt:

Böhmischer Winterzauber,

Frankenhalle

Hall

21:30

Barfüßer: Salt-City-Beats mit DJ

Aitman, Am Markt 4

Ilshofen

19:00

Stadt Ilshofen: Konzert mit der

Salonkapelle Sternenglanz, Roland-

Wurmthaler-Halle

Langenburg

18:00

Ev. Kirchengemeinde: Festliches

Neujahrskonzert bei Kerzenschein,

Stadtkirche

Waldenburg

20:30

Kulturkneipe Gleis 1: Svenshysteria

Acoustic Rock Sounds, Bahnhof

Messen, Märkte

Crailsheim

10:00

Stadt Crailsheim: Vitawell - Die

Gesundheitsmesse, Hangar

Sonstiges

Hall

10:30

Stadt Hall: Very British: Britische

Küche - Simply Delicious mit Helen

Proctor, Küchenhaus Lebensraum

Vellberg

10:00

Jugendfeuerwehr Vellberg:

Christbaumsammelaktion, im

ganzen Ort, Anmeldung unter Tel.:

0 79 07 / 5 88 05 74

WeiSSbach

09:00

Landfrauenverein: Frauenfrühstück,

Dorfgemeinschaftshaus,

Crispenhofen

Theater, Musical

Crailsheim

19:00

Kammer-Filmtheater und Stadt

Crailsheim: Metropolitan

Opera: Cilea Adriana lecouvreur,

Kammerkino

Mulfingen

19:30

Jugendclub Simprechtshausen:

Theater: De Deifl spielt die Karten

aus, Dorfgemeinschaftshaus,

Simprechtshausen

Mulfingen

19:30

GV Liederkranz Hollenbach

1860: Theater: Biedermann und

die Brandstifter, Dreschhalle,

Hollenbach

Niederstetten

19:30

Theater Vorbachzimmern: Theater:

Nix Amore am Lago Maggiore,

Festhalle, Vorbachzimmern

Niederstetten

20:00

Theater Hohohoffentlich Oberstetten:

Komödie: Braunschlag,

Gemeindesaal, Oberstetten

Weikersheim

19:30

TSV Laudenbach: Theater, Zehntscheune,

Laudenbach

Sonntag

13 Januar 2019

Konzerte

Künzelsau

17:00

Jugendmusikschule und

Stadtkapelle: Kirchenkonzert, St.

Paulus Kirche

Michelbach

11:00, Schulturnhalle

Ev. Schulzentrum: Jazz-Matinee mit

der Landes-Lehrer-Bigband

Öhringen

17:00

Kath. Kirche St. Joseph: Konzert

Orgel rockt - Tour 5, Am Cappelrain

Waldenburg

17:00

Ev. Kirchengemeinde / Gospelchor:

Come Home, ev. Gemeindehaus

Messen, Märkte

Crailsheim

11:00

Stadt Crailsheim: Vitawell - Die

Gesundheitsmesse, Hangar

Sonstiges

Rosengarten

14:00

Ev. Kirchengemeinde Rieden:

Spielenachmittag, Gemeindehaus,

Rieden

Theater, Musical

Mulfingen

18:00

MGV-Jagstberg 1879: Theater: Zu

früh gefreut, Alte Schule, Jagstberg

Niederstetten

17:00

Theater Hohohoffentlich Oberstetten:

Komödie: Braunschlag,

Gemeindesaal, Oberstetten

Montag

14 Januar 2019

Kabarett, Comedy

Hall

20:00

Gastspielbüro Aalen: Hannes und

der Bürgermeister - Jetzt hannes,

Neubau-Saal, Rosenbühl 14

Literatur, Vorträge

Hall

18:00

Haller Akademie der Künste:

Vortrag: Geschnittene Kunst - eine

Einführung in die Materie am

Beispiel von Walker, Matisse,

Reiniger, Im Haal 14

Sonstiges

Künzelsau

19:00

Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik:

Das Wunder von Mals,

Filmtheater Prestige

Wolpertshausen

18:30

VR Bank Hall-Crailsheim: Neujahrsempfang,

Neue Mehrzweckhalle,

Kuno-Haberkern-Str. 7

Dienstag

15 Januar 2019

Kabarett, Comedy

Hall

20:00

Gastspielbüro Aalen: Hannes und

der Bürgermeister - Jetzt hannes,

Neubau-Saal, Rosenbühl 14

Kinder, Jugend

Michelbach

15:00

Gemeindeverwaltung Michelbach:

Kinderkino: Mister Twister -

eine Klasse im Fußballfieber,

Jugendraum

Literatur, Vorträge

Blaufelden

18:30

Klinikum Crailsheim: Klinikgespräch:

Narkose heute - Moderne

Anästhesie, Spektrum, Referent:

Dr. Rüdiger Harle

Jagsthausen

19:00

Landfrauen Jagsthausen: Madeira

- Reisebericht in Wort und Bild,

Feuerwehrraum

Sonstiges

Vellberg

14:00

Generationenbündnis: Spielenachmittag,

Stadthalle, Vereinsraum

Mittwoch

16 Januar 2019

Literatur, Vorträge

Hall

19:00

Stadt Hall: Lesung: Christine

Häussler liest Shakespeare

Sonnette und Jane Gardam, Atelier

Art Vero, Gelbinger Gasse

20:00

Konzertbüro Augsburg: Klüpfel &

Kobr: Der Sinn des Lebens - Die

Jubiläumstour, Neubausaal,

Rosenbühl 14

Michelbach

19:30

Landfrauen Michelbach: Kochen

(Suppen und Eintöpfe), Feuerwehr

Messen, Märkte

Wallhausen

07:30

Gemeinde Wallhausen: Viehmarkt

mit Pferdeprämierung, Turn- und

Festhalle, Hengstfeld

Donnerstag

17 Januar 2019

Konzerte

Hall

20:00

Anlagencafé: Open Stage,

Ackeranlagen

Literatur, Vorträge

Crailsheim

15:00

Volkshochschule: Hereinspaziert

- Willkommen im Literaturcafé,

Spitalstr. 2a, 1. OG, Raum 11

Langenburg

19:30

VHS und Landfrauenverein

Langenburg: Vortrag: 1816 - das

Jahr ohne Sommer, Rezzenhaus

Sonstiges

Hall

14:00

Debis-TSG-Stadiongaststätte: Tanz

mit Livemusik von Ernst Schmeckenbecher,

Neue Reifensteige 41

Freitag

18 Januar 2019

Bühne

Rot am See

20:00

Gemeinde Rot am See: Andy

Häussler - Gedankenwelten,

Bürgerhaus

Feste, Partys

Blaufelden

21:00

Hüttle Wiesenbach: Taubenmarkt -

Einstiegsparty, Hüttle, Wiesenbach

Schöntal

18:00

SV Sindelbachtal: Glühweinparty,

an der Halle, Marlach

Kabarett, Comedy

Hall

20:00

Konzertkreis Triangel: Tino

Bomelino - Man muss die Dinge

nur zu Ende, Hospitalkirche

Igersheim

19:30

Gemeinde Igersheim: Holger

Paetz - satirischer Jahresrückblick,

Kulturkeller

Lauda-Königshofen

20:00

Ax.T.-Veranstaltungen: Müller...

nicht Shakespeare! - Neues

Programm, Stadthalle Lauda-

Königshofen

Öhringen

19:30

Kultura: Anne Folger: Selbstläufer,

Herrenwiesenstraße

Kinder, Jugend

Wallhausen

15:00

Gemeinde Wallhausen: Kinderkino:

Mister Twister - eine Klasse im

Fußballfieber, Gemeindehaus

Konzerte

Hall

20:00

WiderHall: Männersuche - Lieder

und Gedichte, Büschlerkeller

21:30

Barfüßer: Urban-Club-Sounds mit

DJ Breeze, Am Markt 4

77


Tauberbischofsheim

20:00

Stadt Tauberbischofsheim:

Schlosskonzert Sinfonietta Köln,

Rathaussaal

Weikersheim

20:30

Club w71: The WisselTangCamatta,

zwischen den Sportplätzen

Literatur, Vorträge

Crailsheim

19:30

Stadtbücherei: Reiseschriftsteller

Dennis Gastmann liest - Der

vorletzte Samurai, Forum in den

Arkaden

Hall

19:00

Stadt Hall: Very British:

Podiumsgespräch - Brexit Why not,

Hällisch-Fränkisches Museum,

Keckenhof

Messen, Märkte

Blaufelden

18:00

Gemeinde Blaufelden: Taubenmarkt,

Wiesenbach

Sonstiges

Hall

09:30

Ev. Familienbildungsstätte und

Diakonie Hall: Internationales

Frauenfrühstück, Brenzhaus,

Mauerstr. 5

Theater, Musical

Künzelsau

19:30

SV Morsbach 1971: Theater: Außer

Spesen nichts gewesen, Sporthalle

Morsbach

Mulfingen

19:30

MGV-Jagstberg 1879: Theater: Zu

früh gefreut, Alte Schule, Jagstberg

Mulfingen

19:30

Jugendclub Simprechtshausen:

Theater: De Deifl spielt die Karten

aus, Dorfgemeinschaftshaus,

Simprechtshausen

Mulfingen

19:30

GV Liederkranz Hollenbach

1860: Theater: Biedermann und

die Brandstifter, Dreschhalle,

Hollenbach

Samstag

19 Januar 2019

Konzerte

Blaufelden

19:00

Kulturamt Blaufelden: Neujahrskonzert

mit der Salonkapelle

Sternenglanz, Spektrum

Crailsheim

10:00

Café Baier: Jazz Now

21:00

7180 Bar: Konzert mit Polansky

wtf Langmann, Jagststraße 4

Hall

20:00

WiderHall: Männersuche - Lieder

und Gedichte, Büschlerkeller

Waldenburg

20:30

Kulturkneipe Gleis 1: Wolfgang

Kalb topblues, Bahnhof

Weikersheim

19:30

Stadt Weikersheim: Konzert Wildes

Holz, Jeunesses Keller

Literatur, Vorträge

Kirchberg

10:00

Team der LSB: Vorträge:

Gefährliches Halbwissen, Autohof

Kirchberg A6, Ref.: Frank Schmidt

Messen, Märkte

Blaufelden

10:00

Gemeinde Blaufelden: Taubenmarkt,

Wiesenbach

Sonstiges

Fichtenau

19:00

Krieger- und Reservistenverein

Unterdeufstetten: Faschingsball,

Turnhalle, Unterdeufstetten

Hall

21:00

Anlagencafé: Tanzcafé mit

dem AK-DJ Team & Seniore M.,

Ackeranlagen 6

Weikersheim

14:30

Club w71: KinoMobil, zwischen

den Sportplätzen

Theater, Musical

Crailsheim

20:00

Theatergemeinde Crailsheim:

Hexen, Festhalle, Ingersheim

Hall

19:00

Kleines Theater Hall: Lazy Sunday,

Kulturzentrum Altes Schlachthaus

Künzelsau

19:30

SV Morsbach 1971: Außer

Spesen nichts gewesen, Sporthalle

Morsbach

Mulfingen

19:30

MGV-Jagstberg 1879: Zu früh

gefreut, Alte Schule, Jagstberg

19:30

Jugendclub Simprechtshausen:

De Deifl spielt die Karten aus,

Dorfgemeinschaftshaus, Simprechtshausen

19:30

GV Liederkranz Hollenbach 1860:

Biedermann und die Brandstifter,

Dreschhalle, Hollenbach

Niederstetten

19:30

Theater Vorbachzimmern: Theater:

Nix Amore am Lago Maggiore,

Festhalle, Vorbachzimmern

20:00

Theater Hohohoffentlich Oberstetten:

Komödie: Braunschlag,

Gemeindesaal, Oberstetten

Sonntag

20 Januar 2019

Bühne

Öhringen

19:30

Kleinkunst im Kino: Hämmerle

Privat, Scala Filmtheater

Kabarett, Comedy

Creglingen

18:00

Stadtverwaltung Creglingen: Michl

Müller, Stadthalle

Kindertheater

Crailsheim

17:00

Theatergemeinde Crailsheim:

Die Bremer Stadtmusikanten,

Festhalle, Ingersheim

Konzerte

Crailsheim

19:30

Konzertgemeinde Crailsheim:

Tilman Lichdi und Thomas

Seyboldt, Ratssaal

Hall

19:30

Jazzclub und Kulturbüro Hall:

JazzTime: Kathrin Pechlof Trio,

Hospitalkirche, Am Spitalbach 8

Öhringen

11:00

Tournee- und Pressebüro Ulla

Cunningham: Neujahrskonzert

- Duo Burstein & Legnani,

Weygang-Museum

17:00

Kulturstiftung Hohenlohe:

Winterkonzert 2019 - Zauber des

Orients, Kultura

19:00

Bezirkskantorat Öhringen: Ein

literarisch-musikalischer Abend:

Das Leben ist ein großes Abenteuer

hin zum Licht, Stiftskirche

Weikersheim

17:00

Club w71: Konzert: Erik K Skodvin

& Aaron More, zwischen den

Sportplätzen

Messen, Märkte

Blaufelden

10:00

Gemeinde Blaufelden: Taubenmarkt,

Wiesenbach

Forchtenberg

14:00

Landfrauen Ernsbach: Frauenflohmarkt,

Brechdarrhalle, Ernsbach

Hall

13:30

SC Steinbach: Kinder- und

Babysachenbasar, Max-Kade-Halle,

Steinbach

Theater, Musical

Hall

19:00

Kleines Theater Hall: Lazy Sunday,

Kulturzentrum Altes Schlachthaus

Mulfingen

18:00

MGV-Jagstberg 1879: Zu früh

gefreut, Alte Schule, Jagstberg

18:00

GV Liederkranz Hollenbach 1860:

Biedermann und die Brandstifter,

Dreschhalle, Hollenbach

Niederstetten

17:00

Theater Hohohoffentlich Oberstetten:

Komödie: Braunschlag,

Gemeindesaal, Oberstetten

17:00

Theater Vorbachzimmern: Nix Amore

am Lago Maggiore, Festhalle,

Vorbachzimmern

Montag

21 Januar 2019

Kindertheater

Schrozberg

15:30

Stadtverwaltung Schrozberg:

Oma - Schreit der Frieder, Schloss,

Kultursaal

Literatur, Vorträge

Bad Mergentheim

19:30

Deutschordensmuseum: Vortrag:

Ein Stück deutscher Geschichte

- der NSU-Prozess Univ.-Prof. Dr.

Tanjev Schultz, Schloß 16

Crailsheim

19:30

Stadtarchiv Crailsheim: Hans

Gräser: Aus der Werkstatt eines

Heimatforschers X, Forum in den

Arkaden

Hall

18:00

Haller Akademie der Künste:

Vortrag: Dare‘n‘Do: Buckminsterfullerene

- Gestaltung kreuzt

Biochemie, Im Haal 14

Michelfeld

19:00

Landfrauenverein Michelfeld:

Vortrag: Ärztliche Hilfe i. d.

Armutsgebieten d. Philippinen,

Adlerhaus, Haller Str. 11/1

Messen, Märkte

Blaufelden

11:00

Gemeinde Blaufelden: Taubenmarkt,

Wiesenbach

Sonstiges

Mainhardt

17:00

Mainhardter Kostbarkeiten 2019:

Vollmondwanderung mit Michaela

Köhler, Treffpunkt: Parkplatz Spielund

Grillplatz, Mönchsberg

Theater, Musical

Tauberbischofsheim

19:30

Badische Landesbühne: Komplize,

Stadthalle

Dienstag

22 Januar 2019

Sonstiges

Öhringen

18:00

VHS: Vhs-Film: Das etruskische

Lächeln, Holi Filmtheater

Mittwoch

23 Januar 2019

Kinder, Jugend

Gerabronn

13:30

Kinderkino im LK Hall: KinoMobil:

Mister Twister - eine Klasse im

Fußballfieber, Jugendhaus

Literatur, Vorträge

Bad Mergentheim

19:00

Deutschordensmuseum: Vortrag:

Die Hexenprozesse im Raum

Mergentheim, Schloß 16

Hall

17:00

Freilichtspiele Hall: Führungen

durchs Neue Globe

19:30

Stadt Hall: Very British: Bürgerbeteilung

- Chancen und Grenzen,

Haus der Bildung, Ref.: Gisela Erler

Rosengarten

20:00

Landfrauenverein Raibach-

Hohenholz-Sanzenbach: Vortrag:

Wirbelsäulenbeschwerden naturheilkundlich

behandeln, Dorfheim,

Raibach

Sonstiges

Blaufelden

14:30

Welcome: Repaircafé

Ilshofen

14:30

Stadt Ilshofen: Kinomobil, Roland-

Wurmthaler-Halle

Öhringen

20:30

Vhs-Film: Das etruskische Lächeln,

Holi Filmtheater

Wolpertshausen

09:00

Frauenfrühstücksteam: Frauenfrühstück

Atempause, Bürgerhaus

Donnerstag

24 Januar 2019

Konzerte

Hall

19:30

Freilichtspiele Hall: In deinen

Schuhen stehen - Liederabend,

Kunsthalle Würth, Adolf-Würth-

Saal

Literatur, Vorträge

Forchtenberg

20:00

Landfrauen u. Ev. Kirche

Sindringen: Vortrag: Meta Diestel,

Sängerin, Gemeindesaal,Sindringen

Hall

19:00

Stadt Hall: Very British: Designing

for a Sustainable Future, Hirtenscheuer,

Ref.: Prof. Peter Stebbing

Jagsthausen

19:00

Landfrauen Jagsthausen: Vortrag:

Was das Gesicht über den Menschen

verrät, Familienzentrum

78


Service

Sonstiges

Fichtenau

14:30

VHS Fichtenau: Filmkiste, Bürgersaal,

Wildenstein

Hall

20:00

Andreas Eller: Multivisionsshow

Schottland, Kultbucht, Theatersaal

Kindertheater

Öhringen

15:00

Kultura: Funtasia Öhringer

Kindertheatertage: Pinocchio - Das

Musical, Herrenwiesenstraße

Freitag

25 Januar 2019

Kabarett, Comedy

Bad Mergentheim

19:30

Stadtverwaltung: Musikkabarett

mit Carmela De Feo, Kulturforum

Konzerte

Hall

20:00

Club Alpha 60: Mian Ensemble,

Spitalmühlenstr. 13/2

21:30

Barfüßer: Urban-Club-Sounds mit

DJ Record, Am Markt 4

Waldenburg

20:30

Kulturkneipe Gleis 1: Roman Spilek

Band, Bahnhof

Literatur, Vorträge

Gaildorf

20:00

Stadtbücherei, Kulturschmiede,

Buchhandlung Schagemann: Krimi-

Lesung: Wildis Streng - Muswiese,

Kulturkneipe Häberlen

Langenburg

20:00

Kulturamt und VHS: Autorenlesung:

Tödlich Naher Osten, Remise

Automuseum

Sonstiges

Igersheim

19:45

Fastnachtsgesellschaft Kalrobia:

Prunksitzung, Erlenbachhalle

Theater, Musical

Crailsheim

20:00

Wacky Produktion: Musical

Moments, Hangar

Künzelsau

19:30

SV Morsbach 1971: Außer

Spesen nichts gewesen, Sporthalle

Morsbach

Mulfingen

19:30

GV Liederkranz Hollenbach

1860: Theater: Biedermann und

die Brandstifter, Dreschhalle,

Hollenbach

Niederstetten

19:30

Theater Vorbachzimmern: Nix Amore

am Lago Maggiore, Festhalle,

Vorbachzimmern

Samstag

26 Januar 2019

Kabarett, Comedy

Öhringen

19:30

Kultura: Starbugs Comedy: Jump

Konzerte

Crailsheim

20:30

Kultic: Double Drums, Ratssaal

Hall

19:30

Freundeskreis des Samariterstifts

Obersontheim: Benefiz-Neujahrs-

Konzert der Robert Bosch Bigband,

Kulturscheune der Waldorfscheune

Igersheim

20:00

Jugendarbeit Bürgerhaus:

Punkkonzert mit Danger Jerk,

Bürgerhaus

Ilshofen

20:00

Ev. Kirchengemeinde Oberaspach:

Konzert Gospel alive, Kilianskirche,

Oberaspach

Neuenstein

20:00

Kulturbahnhof: Konzert -Colludie

Stone- Irish Folk, Kulturbahnhof

Tauberbischofsheim

20:00

TV Dittigheim: 90er Party, Turnhalle,

Dittigheim

Waldenburg

20:30

Kulturkneipe Gleis 1: Petra

Bagnarelli´s big Blasebelg

Orchestra, Bahnhof

Weikersheim

17:00

Stadt Weikersheim: Benefizkonzert

- Duo Cremona, ev. Stadtkirche

Messen, Märkte

Dörzbach

13:30

Gemeinde Dörzbach: Familienbasar,

Universum

Ilshofen

11:00

Maschinenringe SHA u. CR: 14.

Landmesse, Arena Hohenlohe

Rot am See

14:00

Kindergarten Brettheim:

Kindersachenbasar, Kindergarten,

Brettheim

Sonstiges

Dörzbach

09:00

Gemeinde Hohebach: Frauenfrühstück,

Gemeindehaus, Hohebach

Künzelsau

09:00

Kaufmännische Schule: Berufsinfotag,

Eberhard-Gienger-Halle

Obersontheim

09:00

Bezirksimkerverein Hall:

Kostenlose Auftaktveranstaltung,

Weinberghalle, Mittelfischach

Tauberbischofsheim

19:33

FG Bischemer Kröten: Prunksitzung,

Stadthalle

Theater, Musical

Künzelsau

19:30

SV Morsbach 1971: Außer

Spesen nichts gewesen, Sporthalle

Morsbach

Mulfingen

19:30

MGV-Jagstberg 1879: Zu früh

gefreut, Alte Schule, Jagstberg

19:30

Jugendclub Simprechtshausen:

De Deifl spielt die Karten aus,

Dorfgemeinschaftshaus, Simprechtshausen

19:30

GV Liederkranz Hollenbach 1860:

Biedermann und die Brandstifter,

Dreschhalle, Hollenbach

Niederstetten

19:30

Theater Vorbachzimmern: Theater:

Nix Amore am Lago Maggiore,

Festhalle, Vorbachzimmern

Sonntag

27 Januar 2019

Kabarett, Comedy

Tauberbischofsheim

19:00

Kunstverein Tauberbischofsheim:

Musikcomedyduo Suchtpotenzial

Eskalation, Engelsaal, Blumenstr. 5

Kinder, Jugend

Igersheim

14:00

Fastnachtsgesellschaft Kalrobia:

Kinderfastnacht, Erlenbachhalle

Tauberbischofsheim

14:00

FG Bischemer Kröten: Kinderprunksitzung,

Stadthalle

Kindertheater

Bad Mergentheim

15:00

Jugendhaus Marabu: Jim Knopf

und Lukas der Lokomotivführer,

Jugendhaus Marabu

Konzerte

Bad Mergentheim

17:00

Kath. Kirchengemeinde St. Johannes

Baptist: G.F. Händel - Deutsche

Arien, Münster St. Johannes

Gaildorf

19:30

Ev. Kirchengemeinde Eutendorf-

Ottendorf: Konzert Gospel alive,

Festhalle, Ottendorf

Hall

19:30

Jazzclub und Kulturbüro Hall:

JazzTime: Christian Lillingers

Grund, Hospitalkirche

Hall

11:00

Hällisch-Fränkisches Museum:

Neujahrskonzert - Duo Burstein &

Legnani, Keckenhof

Künzelsau

10:30

Jugendmusikschule und Stadtkapelle:

Preisträgerkonzert nach

- Jugend Musiziert, Brunnenhalle

Schloss Stetten

Messen, Märkte

Ilshofen

11:00

Maschinenringe SHA u. CR: 14.

Landmesse, Arena Hohenlohe

Theater, Musical

Mulfingen

19:30

GV Liederkranz Hollenbach

1860: Theater: Biedermann und

die Brandstifter, Dreschhalle,

Hollenbach

Waldenburg

10:00

Gesangverein Waldeslust Obersteinbach:

Theater, Alte Schule,

Obersteinbach

Montag

28 Januar 2019

Konzerte

Gaildorf

18:00

Ev. Bezirkskantorat: Konzert

Orgelkino, ev. Stadtkirche

Literatur, Vorträge

Braunsbach

19:30

Landfrauen Kochereck: Reisebericht

über China, Bürgerhaus,

Übrigshausen

Crailsheim

19:30

Stadtarchiv Crailsheim: Vortrag:

Die Familie Spengler in Crailsheim

und Gründelhardt, Forum in den

Arkaden

Dienstag

29 Januar 2019

Kabarett, Comedy

Öhringen

19:30

Kultura: Bernd Regenauer:

Erleuchtung Vol. 1 - Der Weg vom

Erfolg, Herrenwiesenstraße

Literatur, Vorträge

Gaildorf

19:30

Schenk-von-Limpurg-Gymnasium:

Vortrag: Bienen, Honig u. damit

verbundene Fragen zum Thema

Gesundheit, SvL-Gymnasium,

Musiksaal

Sonstiges

Vellberg

14:00

Generationenbündnis: Spielenachmittag,

Stadthalle, Vereinsraum

Mittwoch

30 Januar 2019

Kabarett, Comedy

Hall

20:00

Konzertbüro Augsburg GmbH:

Günter Grünwald - Deppenmagnet,

Neubau-Saal, Rosenbühl 14

Kindertheater

Michelfeld

10:00

Grundschule Michelfeld: Sindelfinger

Puppenbühne, Steinäckerhalle

Literatur, Vorträge

Fichtenau

19:00

Landfrauen Fichtenau: Vortrag:

Schlafstörungen, Gasthaus Lamm,

Wildenstein

Gaildorf

18:30

Im Rahmen der Klinikgespräche

Crailsheim, Chefarzt Dr. Rüdiger

Harle, Centrum Mensch: Vortrag:

Moderne Anästhesie Formen zur

risikoarmen Ausschaltung von

Schmerz und Bewusstsein

Künzelsau

19:00, Schnurgasse 10

Stadtgeschichte und Stadtverwaltung,

VHS: Vortrag: Gegen

hamsternde Kurgäste - Künzelsaus

Bevölkerung um 1919

Niederstetten

19:30

Landfrauen Rinderfeld: Vortrag:

Schmerzen - der Wachhund des

Körpers, Keglerhof Wanck

Sonstiges

Niederstetten

14:00

Spätlese Niederstetten: Spielenachmittag,

Kult

Theater, Musical

Crailsheim

19:45

Kammer-Filmtheater und Stadt:

Royal Opera House: la traviata -

Verdi, Kammerkino

Donnerstag

31 Januar 2019

Konzerte

Hall

19:30

Stadt Hall: Very British: DJ Lecture

- Punk from London to Schwäbisch

Hall, Haus der Bildung

Literatur, Vorträge

Öhringen

19:30

VHS, Stadtbücherei: Lesung mit

Kai Wieland: Amerika - unsere

besondere Empfehlung, Ratssaal,

Stadtbücherei

Freitag

01 Februar 2019

Kinder, Jugend

Fichtenau

16:30

VHS Fichtenau: Bilderbuchkino,

Bürgersaal, Wildenstein

Konzerte

Hall

20:00

WiderHall: Männersuche - Lieder

und Gedichte, Büschlerkeller

Literatur, Vorträge

Crailsheim

19:00

VHS: Crailsheimer Stadtgespräch

mit Gerd Koenen: Geschichte des

Kommunismus, Ratssaal

Messen, Märkte

Ilshofen

11:00

Südwest Presse Hohenlohe:

Hohenloher Verbrauchermesse,

Arena Hohenlohe

Sonstiges

Blaufelden

14:00

Landfrauenverein Wiesenbach:

Patchworkgruppe Zusammennähen

der Blocks aus alten Spitzen,

Schule, Wiesenbach

Braunsbach

19:30

Gemeinde: Braunsbacher Wintergespräche,

Hotel Schloss

Theater, Musical

Künzelsau

19:30

SV Morsbach 1971: Theater: Außer

Spesen nichts gewesen, Sporthalle

Morsbach

Mulfingen

19:30

GV Liederkranz Hollenbach 1860:

Biedermann und die Brandstifter,

Dreschhalle, Hollenbach

Öhringen

19:30. Bezirkskantorat Öhringen:

Musiktheater im Rahmen der 5.

Jüdischen Erinnerungstage in

Öhringen: Anne Frank - Gegen das

Vergessen, Stiftskirche

Samstag

02 Februar 2019

Konzerte

Crailsheim

10:00

Tilman Hartig: Chillout-Piano,

Café Frank

Hall

20:00

WiderHall: Männersuche - Lieder

und Gedichte, Büschlerkeller

Jagsthausen

19:00

Café Limes: Oldies aus der Folkund

Liedermacherszene der 60er

und 70er Jahre, Leuterstal 1

Öhringen

19:00

Höhrlive: Little Miss Martin,

Jugendkulturhaus Fiasko

Waldenburg

20:30

Kulturkneipe Gleis 1: Jailhouse

Classics, Bahnhof

Messen, Märkte

Ilshofen

11:00

Südwest Presse Hohenlohe:

Hohenloher Verbrauchermesse,

Arena Hohenlohe

Mulfingen

09:00

Tauben- und Geflügelverein und

Gemeinde Mulfingen: Tauben- und

Geflügelmarkt mit großem Krämermarkt

u. Festumzug, Ortsmitte

Wallhausen

15:00

Kindergarten Schatztruhe: Second-

Hand-Basar, Kulturhaus

Sonstiges

Assamstadt

20:00

TSV Abt. Fußball: Dance Sensation,

Asmundhalle

Hall

20:00

Kino im Schafstall: Filmgespräch:

Der Marktgerechte Mensch, Im

Lindach

Mainhardt

10:00

Mainhardter Kostbarkeiten 2019:

Keltisches Jahresfest Imbolc /

Lichtmess mit Michaela Köhler,

Traubenmühle

Schöntal

20:01

Faschingsverein Aschhäuser

Nachtwächter: 1. Prunksitzung,

Gemeindehaus, Aschhausen

Untermünkheim

14:00

Schwäbischer Albverein:

Spielewinter, Vereinsraum

Wolpertshausen

12:00

Bäuerliche Erzeugergemeinschaft:

Bauerntag, Mehrzweckhalle

Theater, Musical

Crailsheim

19:00

Kammer- und Filmtheater und

Stadt Crailsheim: Metropolitan

Opera: Bizet Carmen, Kammerkino

Gerabronn

20:00

Theatergemeinde Gerabronn: Das

Urteil von Nürnberg, Stadthalle

79


Künzelsau

19:30

SV Morsbach 1971: Außer

Spesen nichts gewesen, Sporthalle

Morsbach

Niederstetten

20:00

Theaterfreunde Herrenzimmern:

Außer Spesen nichts gewesen,

Gemeindesaal, Herrenzimmern

Sonntag

03 Februar 2019

Konzerte

Hall

11:00

Stadt Hall: Very British: Folkkonzert

- The Early Folk Band - Robin Hood,

Hospitalkirche

Michelbach

11:00

Ev. Schulzentrum: Werkstattkonzert

der Brass Band Hohenlohe,

Schulturnhalle

Waldenburg

17:00

Ev. Kirchengemeinde / Gospelchor:

Come Home, ev. Gemeindehaus

Weikersheim

17:00

Club w71: Konzert mit A-Sun Amissa,

zwischen den Sportplätzen

Literatur, Vorträge

Künzelsau

11:00

Hirschwirtscheuer: Vortrag: Warum

Künstler von Büchern träumen,

Scharfengasse 12,

Messen, Märkte

Ilshofen

11:00

Südwest Presse Hohenlohe:

Hohenloher Verbrauchermesse,

Arena Hohenlohe

Sonstiges

Crailsheim

17:30

Blickfang: Südafrika - Das

Abenteuer - Live Multivisionshow

von Michael Fleck, Cinecity

Dienstag

05 Februar 2019

Literatur, Vorträge

Hall

19:00

Stadt Hall: Very British: Auf den

Spuren der Beatles, Stadtbibliothek

Sonstiges

Schöntal

14:30

Seniorenkreis Herbstsonne: Berlichinger

Karneval, Gemeindehaus,

Berlichingen

Mittwoch

06 Februar 2019

Literatur, Vorträge

Fichtenau

19:00

Landfrauen Fichtenau: Vortrag:

Papa isst Fisch - Fisch ist gesund,

Rathaus, Wildenstein FWU-Raum

Hall

17:00

Freilichtspiele Hall: Führungen

durchs Neue Globe, Neues Globe

Künzelsau

19:30

Landfrauenverein Hermuthausen/

Belsenberg: Vortrag: Geschichte

der Bürstenbinderei, Belsenberg

Sonstiges

Forchtenberg

14:30

Landfrauen Ernsbach: Kaffeenachmittag:

Die Geschichte d.

Schwaben, Pachthofscheuer,

Ernsbach

Theater, Musical

Crailsheim

14:30

Stadtbücherei Crailsheim: Theater:

Vom Fischer und seiner Frau, Aula

der Eugen-Grimminger-Schule

Donnerstag

07 Februar 2019

Kindertheater

Öhringen

15:00

Stadtbücherei: Kindertheater:

Pumuckl zieht das große Los,

Ratssaal

Literatur, Vorträge

Niederstetten

14:00

Landfrauen Rinderfeld: Vortrag:

Die Veränderung der Augen im

Alter, Gemeindesaal, Rinderfeld

Freitag

08 Februar 2019

Kabarett, Comedy

Crailsheim

19:00

VHS: Lady in Red - Mit Karin Fu,

Konvent, 1. OG, Spitalstr. 2a

Konzerte

Waldenburg

20:30

Kulturkneipe Gleis 1: Duo Tirando

(Gitarren), Bahnhof

Literatur, Vorträge

Michelbach

19:30

Landfrauen Michelbach: Bildvortrag,

Feuerwehr

Oberrot

19:30

VHS Außenstelle Oberrot: Lesung:

Die Erbschaft der Gewalt mit Dr.

phil. Kurt Oesterle, Dorfgemeinschaftshaus

in Oberrot-Hausen

Messen, Märkte

Blaufelden

09:00

Maschinen- und Betriebshilfsring

Blaufelden: Landwirtschaftliche

Markttage, Markthalle und

Mehrzweckhalle

Sonstiges

Schöntal

20:01

Faschingsverein Aschhäuser

Nachtwächter: 2. Prunksitzung,

Gemeindehaus, Aschhausen

Theater, Musical

Künzelsau

19:30

SV Morsbach 1971: Theater: Außer

Spesen nichts gewesen, Sporthalle

Morsbach

Niederstetten

20:00

Theaterfreunde Herrenzimmern:

Theater: Außer Spesen nichts

gewesen, Gemeindesaal,

Herrenzimmern

Samstag

09 Februar 2019

Feste, Partys

Igersheim

19:00

Fastnachtsgesellschaft Kalrobia:

Nachtumzug durch Igersheim

mit Kalrobenparty, Ort und

Erlenbachhalle

Kabarett, Comedy

Crailsheim

20:30

Kultic: Till Reiners: Jeder kann es

schaffen - besser zu sein als alle,

Forum der Sparkasse

Öhringen

20:00

AXT: Urban Priol: gesternheutemorgen,

Kultura, Herrenwiesenstraße

Konzerte

Blaufelden

19:30

Förderverein Wiesenbach: Hohenloher

Brassband, Lötholzhalle,

Wiesenbach

Waldenburg

20:30

Kulturkneipe Gleis 1: Alley Cats,

Bahnhof

Messen, Märkte

Blaufelden

09:00

Maschinen- und Betriebshilfsring

Blaufelden: Landwirtschaftliche

Markttage, Markthalle und

Mehrzweckhalle

Blaufelden

14:00

Kindergarten Billingsbach:

Kindersachenbasar, Liederhalle

Dörzbach

13:30

Gemeinde Dörzbach: Frühjahrspferdemarkt,

Marktplatz, Drehergasse

Ilshofen

09:00

Mototechnika: Messe für Oldtimer-

Liebhaber, Arena Hohenlohe

Sonstiges

Assamstadt

18:00

Wagenbauergruppe Alles Pfusch

und Voul wie n Oamer: Mexikanische

Nacht, Asmundhalle

Schöntal

20:01

Faschingsverein Aschhäuser

Nachtwächter: 3. Prunksitzung,

Tauberbischofsheim

19:31

FG Groasmückle, Musikverein

Hochhausen: Faschingsprunksitzung,

Konradsaal, Hochhausen

Wallhausen

20:00

SpVgg Hengstfeld-Wallhausen:

Fasching, Vereinsheim, Hengstfeld

Theater, Musical

Niederstetten

20:00

Theaterfreunde Herrenzimmern:

Theater: Außer Spesen nichts

gewesen, Gemeindesaal

Sonntag

10 Februar 2019

Kinder, Jugend

Wallhausen

14:00

Gemeindekindergärten mit der

Gräni-Gang: Kinderfasching, Turnund

Festhalle, Hengstfeld

Konzerte

Crailsheim

19:30

Konzertgemeinde Crailsheim: Trio

Pineda Brauß Strobel, Ratssaal

Hall

18:00

Stadt Hall: Very British: Brititsche

Gitarren- und Vokalmusik,

Sonnenhof, Arche

Tauberbischofsheim

15:00

Bezirkskantorat TBB: Konzert

für Kinder (Unesco-Kulturerbe-

Konzert), Stadtkirche St. Martin

Messen, Märkte

Ilshofen

11:00

Mototechnika: Messe für Oldtimer-

Liebhaber, Arena Hohenlohe

Michelfeld

14:00

Elternbeirat Kindergarten

Gnadental: Basar Rund ums Kind,

Bürgerhaus, Gnadental

Theater, Musical

Künzelsau

14:00

SV Morsbach 1971: Theater: Außer

Spesen nichts gewesen, Sporthalle

Morsbach

Michelfeld

14:00

TSV Michelfeld und Gemeinde

Michelfeld: Theaternachmittag,

Steinäckerhalle

Montag

11 Februar 2019

Literatur, Vorträge

Öhringen

19:30

VHS, Stadtbücherei, Buchhandlung

Rau: Lesung mit Vincent Klink:

Angerichtet, herzhaft und scharf,

Kaufmännische Schule

Messen, Märkte

Gaildorf

11:00, Kulturschmiede Gaildorf:

Pferdemarkt - Frühschoppen

Barrelhouse Jazzband, Limpurg-

Halle, Kernersaal

Dienstag

12 Februar 2019

Literatur, Vorträge

Blaufelden

19:30

Landfrauenverein Wiesenbach:

Vortrag: Lieblingsstücke im Kleiderschrank,

Schule, Wiesenbach

Mittwoch

13 Februar 2019

Messen, Märkte

Creglingen

08:00

Stadtverwaltung Creglingen:

Pferdemarkt mit Umzug und Krämermarkt,

Innenstadt, Kieselallee,

Hauptstraße

Donnerstag

14 Februar 2019

Kabarett, Comedy

Hall

20:00

Konzertkreis Triangel /

Kulturbüro: Der Storb - Radioaktiv,

Altes Schlachthaus, Theatersaal,

Haalstr. 9

Konzerte

Hall

21:00

Anlagencafé: Konzert mit John

Blek, Ackeranlagen 6

Öhringen

19:30

Kultura: Unduzo: Schweigen silber,

reden gold, Herrenwiesenstraße

Freitag

15 Februar 2019

Kabarett, Comedy

Langenburg

20:00

Kulturamt Langenburg: Uli Masuth,

Philosophenkeller

Kindertheater

Öhringen

15:00

Kultura: Funtasia Öhringer Kindertheatertage:

Dschungelbuch - Das

Musical, Herrenwiesenstraße

Konzerte

Hall

19:30

Anlagencafé: Two Girls and a Boy

- Musikalisch-komischer Sixties

Abend, Ackeranlagen

Niederstetten

20:00, Kult

Kulturamt Niederstetten: Nektarios

Vlachopoulos - Niemand weiß, wie

man mich schreibt (Slam-Poetry)

Waldenburg

20:30

Kulturkneipe Gleis 1: Inga Bachmann

- Liedermacherin, Bahnhof

Weikersheim

21:00

Club w71: Thalia Zedek and Band,

zwischen den Sportplätzen

Literatur, Vorträge

Fichtenau

19:30

Landfrauen Fichtenau: Vortrag:

Rund ums Hören - Hörgeräte,

Landgasthaus Butz, Krettenbach

Schrozberg

19:00

Stadtverwaltung Schrozberg:

Bienenabend - Lesung mit Tobias

Miltenberg, Schloß, Kultursaal

Messen, Märkte

Öhringen

14:00

Stadtbücherei: Bücherflohmarkt,

Ratssaal

Sonstiges

Bühlertann

19:00

Fastnachtskomitees: Große

Prunksitzung, Bühlertalhalle

Hall

09:30

Ev. Familienbildungsstätte und

Diakonie Hall: Internationales

Frauenfrühstück, Brenzhaus

Ingelfingen

19:59

Kath. Kirchengemeinde, Kath.

Kirchenchor: Gemeindefasching,

kath. Gemeindezentrum

Theater, Musical

Künzelsau

19:30

SV Morsbach 1971: Theater: Außer

Spesen nichts gewesen, Sporthalle

Morsbach

Niederstetten

20:00

Theaterfreunde Herrenzimmern:

Theater: Außer Spesen nichts

gewesen, Gemeindesaal

Waldenburg

20:00

VHS, Stadtbücherei: Die kleine

Literaturbühne - Im Salon der

Bettine von Arnim, Mehrzweckhalle,

Foyer

Samstag

16 Februar 2019

Feste, Partys

Mulfingen

10:00

FF Abt. Mulfingen: Schlachtfest,

Feuerwehrmagazin

Kabarett, Comedy

Hall

20:00

Ax.T. Veranstaltungsorganisation:

Alfons - Das Geheimnis

meiner Schönheit, Neubau-Saal,

Rosenbühl 14

Igersheim

19:30

Gemeinde Igersheim: Philipp

Scharrenberg, Bürgerhaus

Kinder, Jugend

Michelbach

14:00

Elterninitiative/Gemeinde: Kinder -

Jugendfasching, Schulturnhalle

Wolpertshausen

14:00

TSG Wolpertshausen: Kinderfasching,

Mehrzweckhalle

Konzerte

Crailsheim

10:00

Steffi und Florian Neukamm:

Meilenweit, Café Frank

Waldenburg

20:30

Kulturkneipe Gleis 1: Blues and

the Gang, Bahnhof

Messen, Märkte

Öhringen

10:00

Stadtbücherei: Bücherflohmarkt,

Ratssaal

Tauberbischofsheim

09:30

Stadt Tauberbischofsheim: Lions

Family Basar, Stadthalle, Vitryallee

Sonstiges

Assamstadt

18:00, Asmundhalle

Wagenbauergruppen Schneiderei

und Krummer Winkel: Bauernball

Bühlertann

19:00

Fastnachtskomitees: Große

Prunksitzung, Bühlertalhalle

Ilshofen

19:00

Ortschaftsrat und Feuerwehrabteilung

Eckartshausen: Fasching,

Bürgerhaus, Eckartshausen

Ingelfingen

20:00, Stadthalle

TSV Ingelfingen: Prunksitzung

Weikersheim

19:31

AMC Laudenbach: Prunksitzung,

Zehntscheune, Laudenbach

80


Service

Theater, Musical

Crailsheim

20:00

Theatergemeinde Crailsheim: Rapunzelgrab,

Festhalle, Ingersheim

Jagsthausen

19:00

Burgfestspiele Jagsthausen:

Monika Hirschle - Gell, Sie sen‘s,

Gewölbe der Götzenburg

Künzelsau

19:30

SV Morsbach 1971: Theater: Außer

Spesen nichts gewesen, Sporthalle

Morsbach

Niederstetten

20:00

Theaterfreunde Herrenzimmern:

Außer Spesen nichts gewesen,

Gemeindesaal, Herrenzimmern

Wallhausen

20:00

Verein Familienfreibad Hengstfeld:

Theater: Die unglaubliche

Geschichte von den wilden

Hormonen, Turn- und Festhalle,

Hengstfeld

Sonntag

17 Februar 2019

Bühne

Öhringen

19:30

HGV Öhringen: Der Schwabendreier

- Comedy Mixed Show mit

Sabine Essinger, Hillus Herzdropfa

und Irrtum & Daneben, Scala

Filmtheater

Kinder, Jugend

Blaufelden

14:33

SC Wiesenbach: Kinderfasching,

Lötholzhalle, Wiesenbach

Weikersheim

14:01

AMC Laudenbach: Kinderfasching,

Zehntscheune, Laudenbach

Konzerte

Crailsheim

17:00

Ev. Bezirkskantorat Crailsheim:

Jazz - Messe, Johanneskirche

Gaildorf

13:30, Gemeindehaus

Ev. Kirchengemeinde und Ev. Jugendwerk:

Mitmachkonzert - Come

together - Sing together

Hall

19:30

Jazzclub und Kulturbüro Hall:

JazzTime: Alex Bühl Sextet, Hospitalkirche,

Am Spitalbach 8

Literatur, Vorträge

Langenburg

17:00

VHS: Vortrag: My dearest Feodora -

Die Geschichte zweier Schwestern,

Torturm, Ref.: Axel Dietrich

Messen, Märkte

Öhringen

08:00

Stadt Öhringen: 196. Öhringer

Pferdemarkt - Krämermarkt,

Innenstadt und Bahnhof

13:00

Stadtbücherei: Bücherflohmarkt,

Ratssaal

Sonstiges

Assamstadt

18:30

Kfd: Frauenfastnacht, Asmundhalle

Bühlertann

18:00

Fastnachtskomitees: Große

Prunksitzung, Bühlertalhalle

Ingelfingen

10:30

Förderverein Seniorenstift: Tag der

offenen Tür, Seniorenstift

Kirchberg

10:30

Schützenverein Dörrmenz-Ruppertshofen:

Stadtfeiertagsschießen,

Schützenhaus, Dörrmenz

Öhringen

13:00

HGV: Verkaufsoffener Sonntag zum

Pferdemarkt, Innenstadt, Ö-Center

und Steinsfeldle

Theater, Musical

Wallhausen

17:00

Verein Familienfreibad Hengstfeld:

Theater: Die unglaubliche

Geschichte von den wilden

Hormonen, Turn- und Festhalle

Montag

18 Februar 2019

Messen, Märkte

Öhringen

08:00

Stadt Öhringen: 196. Öhringer

Pferdemarkt - Krämermarkt,

Innenstadt und Bahnhof

Dienstag

19 Februar 2019

Bühne

Crailsheim

20:15

Kammer-Filmtheater und Stadt

Crailsheim: Royal Opera House

2018/19: Don Quixote (Ballett),

Kammerkino

Literatur, Vorträge

Blaufelden

18:30

Ärzte des Crailsheimer Krankenhauses:

Klinikgespräch: Diagnostik

und Therapie des Herzinfarktes,

Spektrum

Sonstiges

Mainhardt

17:00

Mainhardter Kostbarkeiten 2019:

Vollmondwanderung mit Michaela

Köhler, Treffpunkt: Spiel- und Grillplatz

Mönchsberg

Mittwoch

20 Februar 2019

Kabarett, Comedy

Tauberbischofsheim

20:00

Kunstverein Tauberbischofsheim:

Horst Evers - Früher war ich älter,

Engelsaal, Blumenstr. 5

Literatur, Vorträge

Hall

17:00

Freilichtspiele Hall: Führungen

durchs Neue Globe, Neues Globe

Künzelsau

19:30

Landfrauenverein Hermuthausen/

Belsenberg: Vortrag: Berühmte

Frauen in Baden-Württemberg,

Hermuthausen

Rosengarten

20:00

Landfrauenverein Raibach-

Hohenholz-Sanzenbach: Vortrag:

Räuberlinsen, Dorfheim, Raibach

Donnerstag

21 Februar 2019

Kabarett, Comedy

Öhringen

20:00

Kultura: Deja Vu - Gerd Dudenhöffer

spielt aus 30 Jahren Heinz

Becker Programm

Konzerte

Öhringen

20:00

VHS: 14. Nacht der Gitarren,

Hoftheater

Freitag

22 Februar 2019

Kabarett, Comedy

Tauberbischofsheim

20:00

Eventim: Deja Vu - Gerd Dudenhöffer

spielt aus 30 Jahren Heinz

Becker-Programm, Stadthalle

Kinder, Jugend

Schöntal

20:00

KLJB Westernhausen: Jugendfasching,

Halle, Westernhausen

Konzerte

Hall

20:00

Konzertgemeinde Hall: Klenke

Quartett, Neubausaal

Messen, Märkte

Gerabronn

18:00

Kindergarten Zeppelineck:

Kindersachen-Basar, Stadthalle

Sonstiges

Bühlerzell

20:00

Gemeinde Bühlerzell: Faschingsball,

Rudolf-Mühleck-Halle

Neuenstein

19:35

Uwe Karle: Fasching Ü 30,

Locationhalle

Theater, Musical

Niederstetten

20:00

Theaterfreunde Herrenzimmern:

Theater: Außer Spesen nichts

gewesen, Gemeindesaal,

Herrenzimmern

Wallhausen

20:00

Verein Familienfreibad Hengstfeld:

Theater: Die unglaubliche

Geschichte von den wilden

Hormonen, Turn- und Festhalle,

Hengstfeld

Samstag

23 Februar 2019

Feste, Partys

Mulfingen

14:00

Jugend- u. Kulturverein Himmelreich:

Schlachtfest, Himmelreich

Kinder, Jugend

Michelfeld

14:00

TSV Michelfeld und BHB Gnadental:

Zehnter Kinderfasching, Steinäckerhalle

Konzerte

Hall

20:00

Konzertkreis Triangel / Kulturbüro:

JazzTime: Bill Laurance - Solo

Piano & Keyboard, Hospitalkirche,

Am Spitalbach 8

Mainhardt

20:00

Schwäbischer Albverein und Gemeinde

Mainhardt: Konzert Magic

Acoustic Guitars, Waldhalle

Waldenburg

20:30

Kulturkneipe Gleis 1: Udo Klopke,

Bahnhof

Messen, Märkte

Wolpertshausen

13:30

Grundschule Wolpertshausen: Kindersachenbasar,

Mehrzweckhalle

Sonstiges

Assamstadt

18:00

FG: 1. Prunksitzung, Asmundhalle

Bühlertann

20:00

TTC: Fasching, Dorfgemeinschaftshaus,

Kottspiel

Bühlerzell

20:00

Gemeinde Bühlerzell: Faschingsball,

Rudolf-Mühleck-Halle

Crailsheim

19:00

Stadt Crailsheim: Stadtgala zum

Stadtfeiertag, Hangar

Fichtenau

19:00

Schützengilde Unterdeufstetten:

Kappenabend, Schützenhaus,

Unterdeufstetten

Ingelfingen

20:00

Vereine Eberstal: Gemeindefasching,

Gemeindehalle Eberstal

Michelfeld

20:00

TSV Michelfeld und BHB

Michelfeld: Zehnter Dorffasching,

Steinäckerhalle

Mulfingen

20:30

SC Buchenbach 1956: Faschingstanz

Flying Sticks, Mehrzweckhalle,

Buchenbach

Rot am See

19:30

Sportverein Brettheim: Fasching,

Turn- und Festhalle, Brettheim

Weikersheim

19:31

TSV Laudenbach: Faschingsabend,

Zehntscheune, Laudenbach

Wolpertshausen

19:30

Jugendtreff: Fasching, Herolthalle

Theater, Musical

Ilshofen

19:30

Stadt Ilshofen, WLB Esslingen:

Struwwelpeter - Shockheaded

Peter, Roland-Wurmthaler-Halle

Wallhausen

20:00

Verein Familienfreibad Hengstfeld:

Theater: Die unglaubliche

Geschichte von den wilden

Hormonen, Turn- und Festhalle,

Hengstfeld

Sonntag

24 Februar 2019

Bühne

Künzelsau

16:00

Jugendmusikschule und Stadtkapelle:

Die drei ??? Stadthalle

Kinder, Jugend

Blaufelden

13:59

TSV Blaufelden: Kinderfasching,

Mehrzweckhalle

Bühlertann

14:00

Fastnachtskomitees: Kinderfastnacht,

Bühlertalhalle

Gerabronn

14:00

TSV Dünsbach: Kinderfasching,

Dorfsaal, Dünsbach

Mulfingen

13:30

Ailringer Vereine: Kinderfasching,

Dorfgemeinschaftshaus, Ailringen

Mulfingen

14:01

SC Buchenbach 1956:

Kinderfasching, Mehrzweckhalle,

Buchenbach

Neuenstein

14:00

TSV Neuenstein, Jugendblasorchester

Neuenstein: Kinderfasching,

Stadthalle

Waldenburg

14:30

TSG Waldenburg: Kinderfasching,

Franz-Geweiler-Haus

Konzerte

Gaildorf

17:00

Ev. Bezirkskantorat: Orgelkonzert,

ev. Stadtkirche

Gaildorf

20:00

Kulturschmiede Gaildorf: Punk

Konzert - Normahl, Kulturkneipe

Häberlen

Sonstiges

Crailsheim

Sonstiges 17:30

Blickfang - Abenteuer weltweit:

Rad ab - Mit dem Rad um die Welt

- Multivision von Peter Smolka,

Cinecity

Neuenstein

Sonstiges 11:00

Kulturbahnhof: Kulturfrühstück mit

- Salon du Jazz -, Kulturbahnhof

Theater, Musical

Hall

Oper / Musical 19:00

ASA Event: Die Nacht der Musicals,

Neubau-Saal, Theatersaal,

Rosenbühl 14

Montag

25 Februar 2019

Literatur, Vorträge

Hall

19:00

Freilichtspiele Hall, VHS: Shakespeare

lesen, Treffpunkt: Haalhalle

Theater, Musical

Tauberbischofsheim

20:00

Stadt Tauberbischofsheim: Die

Nacht der Musicals, Stadthalle

Dienstag

26 Februar 2019

Feste, Partys

Crailsheim

19:00

Stadt Crailsheim: Bürgerfest zum

Stadtfeiertag, Hangar

Kabarett, Comedy

Öhringen

19:30

Kultura: Sebastian Schnoy: Dummikratie

- Warum Deppen Idioten

wählen, Herrenwiesenstraße

Messen, Märkte

Neuenstein

14:00

HGV, Förderkreis Schule

Neuenstein: Ausbildungsmesse,

Schulgebäude der GMS

Theater, Musical

Künzelsau

10:00

Jugendmusikschule und Stadtkapelle:

Musikdiebe - Ein Musical

von Peter Schindler, Stadthalle

Mittwoch

27 Februar 2019

Sonstiges

Crailsheim

19:15

Stadt Crailsheim: Stadtfeiertag mit

Bürgerempfang, Ratssaal

Wolpertshausen

09:00

Frauenfrühstücksteam: Frauenfrühstück

Atempause, Bürgerhaus

Donnerstag

28 Februar 2019

Konzerte

Hall

20:00

Club Alpha 60: Ditzner / Lömsch

Duo, Spitalmühlenstr. 13/2

Literatur, Vorträge

Blaufelden

19:30

Landfrauenverein Wiesenbach:

Vortrag: Vorgärten-die Visitenkarte

Ihres Hauses, Schule, Wiesenbach

Öhringen

19:30

VHS: Arzt-Patienten-Forum -

Gesundheit im Gespräch: Teil 33,

Altes Rathaus, Ratssaal

Sonstiges

Bühlertann

19:00

MSV Bühlertann: Gumpendonnerstagsfasching,

Bühlertalhalle

Fichtenau

20:00

Krieger- und Reservistenverein

Unterdeufstetten: Weiberfasching,

Vereinsheim KRV

Mulfingen

19:59

Landfrauenverein Ailringen:

Weiberfasching, Dorfgemeinschaftshaus,

Ailringen

Tauberbischofsheim

Sonstiges 17:00

FG Bischemer Kröten: Rathausturm,

Marktplatz

81


Service

Apps im Test

„Offtime“

von Julia Weise

Es klingt schon paradox: Eine Smartphone-App, die

mir helfen soll, mein Handy in der Hosentasche stecken

zu lassen? Doch „Offtime“ wurde genau zu diesem

Zwecke entwickelt.

Je nach Einstellung blockiert die App des gleichnamigen

Berliner Start-ups andere Programme, Anrufe

oder Push-up-Benachrichtigungen. Zusätzlich

zeichnet sie das Nutzungsverhalten auf und macht

so nachvollziehbar, welche Applikationen wie häufig

verwendet wurden.

Geeignet für: Jeden

Kategorie: Gadget

Plattformen: Android

Fazit: Praktisch und doch ein wenig absurd.

Die App benötigt Zugriffsrechte auf fast alle Funktionen

des Smartphones. Das erzeugt datenschutzrechtliche

Bedenken.

„Fatsecret“

Wer sich von überschüssigen Pfunden trennen, Gewicht

zulegen oder einfach nur die eigene Nährstoffaufnahme

im Blick behalten möchte, könnte mit dem

Ernährungstagebuch von Fatsecret einen nützlichen

Helfer gefunden haben. Abgeleitet von den eigenen

Zielen und dem Ausgangsgewicht, erhält der Nutzer

seinen Tagesbedarf an Kalorien vorgegeben. Die aufgenommenen

Speisen können via manueller Eingabe

oder per Strichcode in das System eingelesen werden.

Mit einem Blick wird so erkennbar, wie viele Kalorien

an einem Tag noch aufgenommen werden sollten.

Geeignet für: Abnehmwillige

Kategorie: Tracking

Plattformen: Android, IOS

Fazit: Das Tracking der Speisen gestaltet sich zunächst

aufwändig. Mit der Zeit gewinnt man allerdings an

Routine. Dennoch sollte man trotz App-Nutzung immer

auch das eigene Bauchgefühl im Blick behalten.

Keinen Süßkram mehr futtern, wöchentlich mindestens

zweimal joggen gehen, die Finger vom Gerstensaft

lassen und natürlich endlich so richtig Karriere

machen – der Klugscheißer hat sich für 2019

einiges vorgenommen. Allein ist er mit diesen guten

Vorsätzen freilich nicht. Denn fast jeder Deutsche

will mit dem Jahreswechsel auch den unliebsamen

Gewohnheiten endlich den Kampf ansagen.

Digital Detox, oder wie heißt diese

Schlankheitskur?

Schon 2018 wünschte sich jeder dritte Erwachsene

in Baden-Württemberg, er könne das Handy oder

den Computer einfach einmal ausgeschaltet lassen.

Gleichzeitig rangierte der Wille nach mehr Zeit für

die eigene Familie unter den Spitzenreitern der

guten Vorsätze. Ob sich diese beiden Wünsche wohl

miteinander kombinieren lassen...?

Es könnte so einfach sein – isses aber nicht

Ganz so ernst scheinen es viele mit ihrem Lebenswandel

dann allerdings doch nicht zu meinen. Denn

binnen einem Monat, so heißt es, will ein Viertel

der motivierten Meute schon nichts mehr von den

getroffenen Vorsätzen wissen.

Von Julia Weise

Impressum

82

Herausgeber:

Südwest Presse Hohenlohe

GmbH & Co. KG

Redaktion: Heribert Lohr

(verantw.), Alisa Grün, Corinna

Janßen, Claudia Linz, Adina

Möller, Hannah Pompalla, Julia

Weise

Weitere Autoren:

dpa, djd

Anzeigen / Advertorial:

Jörg Heiland (verantw.)

Fotos: Marc Weigert (auch Titelfoto),

Ufuk Arslan, Alisa Grün, Corinna Janßen,

Claudia Linz, Adina Möller, Hannah

Pompalla, Julia Weise, Privatfotos, Archivund

Pressefotos (wie angegeben), dpa,

AFP, Pixabay, Getty Images, Fotolia (wie

angegeben)

Grafik und Design: Croc Design

Druck: Bechtle Druck & Service

GmbH & Co. KG

Zeppelinstraße 116

73730 Esslingen

Anschrift des Verlags:

Haalstraße 5 + 7

74523 Schwäbisch Hall

Tel.: 07 91 / 404 - 260

Redaktion:

Tel.: 07 91 / 404 - 450

Fax: 07 91 / 404 - 480

redaktion.hote@swp.de

Anzeigen-Innendienst:

Tel.: 07 91 / 404 - 230

Fax.: 07 91 / 404 - 280

anzeigen.hote@swp.de

Termine:

termine.hote@swp.de

Vertrieb: Peer Ley

Tel.: 07 91 / 404 - 360

Auflage: 22.500

Rund 650 Verteilstellen

in der Region Hohenlohe

Redaktionsschluss für die

März-Ausgabe:

Montag, 04.02.2019

Anzeigenschluss für die

März-Ausgabe:

Mittwoch, 06.02.2019

Druckunterlagenschluss für die

März-Ausgabe:

Montag, 11.02.2019

E-Mail: anzeigen.hote@swp.de

Fax: 07 91 / 404 - 280

Abgabeschluss für Termine für

März-Ausgabe:

Dienstag, 05.02.2019

E-Mail: termine.hote@swp.de

Fax: 07 91 / 404 - 480


EIN ORT DER INSPIRATION

Weltmarktführer zu zu Gast im im Carmen Würth Forum

05–146–10/14

05–146–10/14

Wenn die die Weltmarktführer und und die die Hidden Champions des des Mittelstandes zum zum jährlichen

Gipfeltreffen der der Weltmarktführer in in der der Region Hohenlohe-Franken zusammenkommen,

ist ist das das ein ein besonderes Ereignis. Schließlich geht geht es es darum, sich sich in in der der Heimat der der Welt - -

marktführer untereinander auszutauschen und und von von den den Besten zu zu lernen.

Für Für den den Gala-Abend ist ist Würth in in diesem Jahr Jahr erneut Gastgeber. Wir Wir freuen uns, uns, die die

rund rund 500 500 Teilnehmer im im Carmen Würth Forum willkommen zu zu heißen und und dabei den den Preis Preis

„Unternehmerisches Herz“ zu zu verleihen. Gemeinsam mit mit der der WirtschaftsWoche zeichnet

Würth mit mit diesem Award besonders mutige und und couragierte Unternehmer aus. aus.

Adolf Würth GmbH & & Co. Co. KG KG · 74650 · Künzelsau · T · 07940 T 15-0 15-0 · info@wuerth.com · · www.wuerth.de

· 05–236

05–236


Mariannenst

www.fr

Weitere Magazine dieses Users