02.01.2019 Aufrufe

SchlossMagazin Fünfseenland Januar 2019

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Nr. 01 / 2019 I Januar I fünseenland I Preis: unbezahlbar

www.schlossmagazin.com

fünfseenland

Heldin voller

Herzenswärme

Clownin Susie Wimmer

aus Weilheim

In High Spirits

Geistreiches im Glas

Im perfekten Ambiente

Ausgewählte Seminar-Locations

Im gemachten Bett

Know-how für guten Schlaf


| editorial | 3

Gute Vorsätze

Alle Jahre wieder: Schluss mit den vielen Süßigkeiten!

Weg mit den Zigaretten! Ab ins Fitness-

Studio und runter mit den Pfunden! An guten

Vorsätzen zum Jahresanfang mangelt es nicht.

Sie sind schnell gefasst und ebenso schnell wieder

vergessen. Woran das wohl liegt? Hier der

Versuch einer Analyse – denn wie heißt es so

schön: „Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur

Besserung“.

Schmerzgrenze

nicht erreicht

Je höher der Leidensdruck,

desto erfolgversprechender

die

Umsetzung des Vorsatzes. Beispiel: Wen Übergewicht

nicht sonderlich stört, der wird auch

nicht konsequent versuchen abzunehmen.

Wenn die persönliche Schmerzgrenze erreicht

ist, läuft der Motivationsmotor dagegen auf

Hochtouren.

Ein Vorsatz

ist kein Ziel

Ein Vorsatz ist immer

etwas Unverbindliches,

ein Vorhaben, ein Wunsch.

Ein Vorsatz ist etwas,

was man gerne hätte. Mit einem Ziel hingegen

legt man fest, was genau man bis wann erreicht

haben will.

Nicht nur wollen,

sondern auch tun

Das formulierte schon

Wolfgang von Goethe.

Mit dem Zielsetzen allein

ist es nicht getan. Man muss aktiv werden.

Dazu muss man die entsprechenden Schritte

und Maßnahmen planen und schließlich umsetzen.

Fehlen konkrete zielgerichtete Aktionen,

wird es nur beim guten Vorsatz bleiben.

Mangelnde

Ausdauer

Vielen fehlt der lange

Atem für die Umsetzung.

Erfolg stellt sich

nämlich in der Regel nicht von heute auf morgen

ein. Also nicht gleich beim ersten Hindernis

die Flinte ins Korn werfen, sondern dranbleiben.

Zu hoch gegriffen

Zu große gute Vorsätze

können schnell demotivieren

und damit zum vorzeitigen Aufgeben

verleiten. Deshalb realistische Ziele setzen

und gegebenenfalls das Ziel in mehrere Teilziele

bzw. Etappen gliedern.

Fehlende Zeit

Alles erfordert seine

Zeit. Folglich unbedingt

Zeitressourcen für die Umsetzung des

Vorhabens einplanen.

Mangel an

Selbstdisziplin

Selbstdisziplin muss man

üben. Je öfter man den

inneren Schweinehund

überwindet, desto mehr nimmt die Willenskraft

zu. Der Trick dabei: Das Vorhaben für den nächsten

Tag aufschreiben und sich nach der erfolgreichen

Erledigung selbst belohnen.

Das Realisieren guter Vorsätze hängt zu einem

guten Teil von den persönlichen Prioritäten ab.

Liebe Leser*innen, geben Sie Ihren Vorsätzen

höchste Priorität, dann wird sich Erfolg einstellen!

Sonst wird der irische Lyriker Oscar

Wilde Recht behalten, der feststellte:

Gute Vorsätze

sind der nutzlose Versuch,

die Naturgesetze

auSSer Kraft zu setzen.

In diesem Sinne wünscht das Team des Schloss-

Magazins einen guten Start ins neue Jahr!

Geben Sie Ihrer Familie und

Ihrem Leben das Wertvollste,

was Sie haben und das Zuhause,

das es verdient.

Wir für Sie – hochwertige Qualität

aus Inning am Ammersee.

massiv

wertig

energieeffizient

elegant

zeitlos

Hannelore Eberhardt-Arntzen

Chefredakteurin

Billerberg 9 • 82266 Inning a. A.

Tel. 08143 - 444 05 - 0

info@josef-augustin.de

seit 1994

www.josef-augustin.de


4 | inhaltsverzeichnis

Inhalt

Besuchen Sie das SchlossMagazin

auch auf der Website

www.schlossmagazin.com

Titelfoto Mariano Cuneo

22 28

48

region aktuell

5 Das Neueste aus

dem Fünfseenland

Interessantes in Kürze

10 Weitersagen

Ausgewählte Veranstaltungstermine

12 Die Magie des Waldes

Germeringer Kunstaktion

14 Titelthema

Heldin voller Herzenswärme

Susie Wimmer aus Weilheim

16 Lebensspuren

Gesichter und Geschichten von Menschen

am See – Das Fest im Schloss

18 Große Orchester,

neue Formate und Open Air

Neues Programm im Veranstaltungsforum

Fürstenfeld

menschen – orte – leidenschaften

20 Bild des Monats

Vom Schneemann

22 Verrückte Nudeln

Spaghetti-Variationen

24 Geistreiche Ideen

Cocktail-Trends

26 Best of Bierglas

Das Gefäß macht den Geschmack

28 Wo soll die Reise hingehen?

Auswahlkriterien für Seminar-Locations

33 Für jeden etwas

Ausgewählte Seminarund

Tagungs-Locations

38 Defrost – schön

bei Minusgraden

Hautschutz im Winter

40 Zurück zur Natur

Homöopathie und Phytotherapie

42 Mit dem Fahrrad im Flugzeug

Damit das Bike unversehrt ankommt

44 Faultier, Frosch und Fabelwesen

Tierkostüme sind total angesagt

46 Zeit der Narren

Wo die Fastnacht herkommt

48 Wie Treppen

nicht zur Barriere werden

Bei der Planung schon ans Alter denken

50 Raffinierte Wand-Effekte

Farben und Putze aus Naturkalk

52 Die haben was auf dem Kasten

Boxspringbetten – Nonplusultra

des guten Schlafs

54 Bett-Know-how

Matratzen, Lattenroste, Zudecken

52

56 Strickliesel

für Fortgeschrittene

Der Loom-Endlosschal

57 Vogelwilde Flieger

Außergewöhnliche Vogel-Perspektiven

58 Vorschau + Impressum

promotions

29 Tagen in perfektem Ambiente

Kongress am Park, Augsburg

30 Tagen mitten in Starnberg

Hotel Bayerischer Hof

31 Tradition trifft auf Moderne

Gasthof und Hotel Wagner,

Untergriesbach

32 Wo Professionalität

auf Herzlichkeit trifft

Fortbildungszentrum Riederau

am Ammersee

33 Anders, Außergewöhnlich – Gut!

Patchworkhotel Alpenhof, Augsburg

34 Seehotel Leoni

Ihr Tagungshotel für jede Jahreszeit

36 Tagungslocation

für Leib und Seele

bei Naumanns in Bobingen

37 Tagen vor den Toren

Münchens

das Seidl Hotel & Tagung, Puchheim

51 Gut bedacht

Pergolen, Vordächer, Wintergärten

und Carports von Koch


| aktuell | 5

photo © AdriA n Beck

Region aktuell

das neueste aus dem fünfseenland

Abend-Entspannung

Erholsamer Schlaf ist wichtig für unser Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit

unseres Körpers. Doch viele Menschen haben Einschlafschwierigkeiten. Denn bauen

wir die Stresshormone, die unser Körper den Tag

über angehäuft hat, nicht durch körperliche Aktivität

ab, kreisen sie auch abends und nachts durch

unser Blut und hindern uns am Einschlafen. Die CD

„Abend-Entspannung“ stellt wohltuende Rituale

und Entspannungsübungen vor, die helfen, den

Stress des Tages hinter sich zu lassen. Einfache

Atemübungen können unserem Gehirn das Signal

zur Entspannung geben. Denn der Atem ist mit dem vegetativen Nervensystem

verbunden. Während ein flacher Atem „Gefahr“ signalisiert, bedeutet ein tiefer, ruhiger

Atem Sicherheit und Entspannung für den Körper. Die Übungen und Traumreisen

auf der CD reduzieren die Muskelanspannung, fördern die Durchblutung und

aktivieren das vegetative Nervensystem. Dadurch werden Wohlfühl- und Schlafhormone

ausgeschüttet, die uns leichter einschlafen lassen.

Abend-Entspannung

Einfache Wohlfühlrituale für gesunden Schlaf

Hörbuch auf CD, mit Booklet · Preis 14,99 Euro · ISBN 978-3-43210-833-9

TRIAS Verlag

Highspeed in Egling und Prittriching

Nach einer rund drei Monate dauernden Vorvermarktungsphase steht fest: Egling

und Prittriching gehören zu den acht Pilotkommunen, die die LEW-Gruppe mit ihrem

Telekommunikationsunternehmen LEW TelNet in den Landkreisen Augsburg,

Günzburg, Landsberg und Unterallgäu

flächendeckend mit Glasfaser erschließen.

Ausgehend vom eigenen, rund

3.000 Kilometer langen Glasfasernetz,

das die LEW-Gruppe in der Region betreibt,

werden dafür Glasfaserleitungen

neu an alle Grundstücke in den Kommunen

verlegt. Bei allen Haushalten, die

während der Vorvermarktungsphase LEW

Highspeed verbindlich gebucht haben, wird die Glasfaserleitung kostenfrei bis ins

Gebäude verlegt. Die Tiefbauarbeiten für die Glasfasernetze in den acht Kommunen

starten 2019, sobald es die Witterung zulässt. Die Inbetriebnahme der einzelnen

Netze erfolgt schrittweise nach Baufortschritt, voraussichtlich ab der zweiten

Jahreshälfte 2019. Durch die direkte Anbindung mit Glasfaser stehen den angeschlossenen

Haushalten Produkte mit einer Übertragungskapazität von bis zu

1 Gbit/s zur Verfügung. Neben dem Internetzugang gibt es mit LEW Highspeed auch

Telefonie und Fernsehen über Glasfaser.

Informationen www.lew.de · Foto LEW / Christina Bleier

MASTER OF

MAKE-UP ARTISTRY

Beauty - Fashion - Bridal - Evening - SFx

JASMIN ARNTZEN

ita-its-art@gmx.net

0176 - 477 490 61

ita-its-art.wix.com/ita-its-art

www.facebook.com/ItaItsArt


6 | aktuell | das neueste aus dem fünfseenland

Snowdance Independent

Filmfestival Landsberg

Die sechste Auflage des Snowdance

Independent Filmfestivals präsentiert

vom 26. Januar bis 3. Februar 20 Langfilme

aus der nationalen und internationalen

Indie-Szene. Beim Kurzfilmshootout

laufen neun Kurzfilme. Eine

hochkarätige Jury, bestehend aus der

Schauspielerin bzw. dem Schauspieler

Anna-Maria Sturm und Kai Wiesinger, dem Sky-Film- und Unterhaltungschef

Marcus Ammon und dem Filmeinkäufer Torben

Schiller wählt aus den teilnehmenden Filmen die beste Doku,

den besten Spielfilm und die beste Regie. Die Stadt Landsberg

bietet wieder den passenden Rahmen. „Mit Manpower und

Räumlichkeiten wird dem Forum für das mittlerweile national

und international angesehene Festival ein standfester Boden

bereitet. Landsberg am Lech und Snowdance sind zu einem

Begriff verschmolzen, der auch in Zukunft über den Kreis der

Filmschaffenden hinaus die Bedeutung des ungeförderten

Films transportieren soll“, so Oberbürgermeister Mathias Neuner

in seinem Vorwort zum Programm. Und zum ersten Mal

seit Bestehen hat das Snowdance-Filmfestival eine Festival-

Schirmherrin: Ulrike Folkerts, die nicht nur als „Hauptkommissarin

Odenthal“ beim „Tatort“, sondern auch als differenziert

denkende, sich sehr für Inhalte engagierende Schauspielerin

bekannt ist. Zur Eröffnungsveranstaltung mit dem Film „You

Go To My Head“ von Dimitri de Clerq am 26. Januar um 17:00

Uhr im Festsaal des Historischen Rathauses haben sich als

Special Guests auch die Schauspieler Max Tidof, Götz Otto und

Heinz Hoenig angekündigt. Höhepunkte des Festivals werden

am 2. Februar die Preisverleihung und der anschließende Ball

der Filmemacher im prächtigen Stadttheater sein.

Informationen und Programm www.snowdance.net

Tickets www.eventim.de

Im Bild Ulrike Folkerts · Foto Ulrich Perrey / dpa

Götz Alsmann und die SWR Big Band

Bereits zum Jahresbeginn konnte das

Veranstaltungsforum Fürstenfeld einen

Coup landen: Am 15. Januar werden

ab 20:00 Uhr im Stadtsaal die

SWR Big Band & Götz Alsmann im

Rahmen ihrer 10 Jahre Jubiläumstour

das Publikum in Stimmung versetzen.

Es ist schon eine liebgewonnene Tradition,

dass der König des deutschen Jazzschlagers und die renommierte

Big Band zum Jahresbeginn gemeinsame Sache

machen. Dieser Abend ist herrlich gegen den Zeitgeist gebürstet

und mit Überraschungen gespickt.

Informationen www.fuerstenfeld.de · Foto Lena Semmelroggen

Medienpreis 2018 für Jule Ronstedt

Die Schauspielerin, Drehbuchautorin

und Regisseurin Jule Ronstedt wuchs

in Herrsching auf und machte ihr

Abi tur am Gymnasium in Gilching.

Die aus Film („Wer früher stirbt, ist

länger tot“) und Fernsehen bekannte

Mimin erhielt bereits mehrere Auszeichnungen.

Am 13. Januar um 18:00

Uhr wird ihr nun im Kino Breitwand Starnberg der Medienpreis 2018

verliehen. Gezeigt wird ihr Film „Maria Mafiosi“, eine unterhaltsame

Mafia-Komödie mit bayerischem Lokalkolorit. Anschließend steht

die Preisträgerin für Gespräche bereit.

Informationen www.breitwand.com · Foto Agentur Vogel

Das RufTaxi vernetzt Gemeinden

Im Landkreis Starnberg gibt es seit

15. Dezember zwei RufTaxi-Linien,

die insgesamt vier Gemeinden miteinander

verknüpfen und zusätzlich

eine direkte Verbindung nach

Fürstenfeldbruck ermöglichen. Beim

RufTaxi handelt es sich um achtsitzige

Kleinbusse, die man mit

dem üblichen MVV-Ticket benutzen kann. „Sie verkehren von

Montag bis Freitag und an Samstagen in den Zeiten, in denen

keine Regionalbusse unterwegs sind“, erklärt Sandra Liebmann

vom Bereich Verkehrsmanagement. Genauer gesagt von Montag

bis Freitag von 17:30 Uhr bis 5:45 Uhr, am Samstag, Sonntag und

an Feiertagen den ganzen Tag. Das MVV-RufTaxi ist ein Angebot

der Landkreise Fürstenfeldbruck, Starnberg und Dachau.

Die Linie 8400 verbindet Herrsching, Inning und Seefeld. Die Gilchinger-Linie

8500 fährt die Route der X900, also vom Gewerbegebiet

Gilching-Süd bis zur Weßlinger Straße. Das RufTaxi hat den Vorteil,

dass die Fahrgäste im jeweiligen Linienbereich weiter nach Fürstenfeldbruck

fahren können. Die RufTaxis fahren nur die im Fahrplan

angegebenen Haltestellen an. Wer mitfahren möchte, muss sich

mindestens 45 Minuten vor der Abfahrt in der RufTaxi-Zentrale, Tel.

089–84005811 melden. Dabei muss er mitteilen, mit welcher Linie

er fahren will, an welcher Haltestelle er einsteigen will und welche

die Zielhaltestelle sein soll. Dazu sind Angaben über die Zahl der

Mitfahrenden zu machen sowie der Name und die Telefonnummer

anzugeben. Bestellungen können auch online mit Buchungsformular

unter www.zeiler.de in Auftrag gegeben werden. Das Linientaxi

fährt auch, wenn sich nur ein Fahrgast angemeldet hat.

Für die Kosten des RufTaxis gilt der MVV-Tarif ohne Kurzstreckenregelung.

Weitere Informationen zu den MVV-Tarifen gibt es auf

der Homepage des MVV. Informationen zum Fahrplan sind unter

www.lk-starnberg.de/rt8400 zu finden. Die Fahrtmöglichkeiten werden

auch in der elektronischen Fahrplanauskunft des MVV unter

www.mvv-auskunft.de angezeigt.

Im Bild Das MVV-RufTaxi vernetzt Gemeinden und Landkreise.


| aktuell | 7

Weihnachtsoratorium in Tutzing

„Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben“ klingt gar nicht nach

Weihnachten. Und doch eröffnet Johann Sebastian Bach mit

diesem aufregenden Chorsatz den sechsten Teil seines Weihnachtsoratoriums.

Er ist dem Fest Epiphanias, also dem Tag

Heiligdreikönig, gewidmet. Die Antwort auf die martialische

Drohung lautet, im festen Glauben auf Gott zu vertrauen. Im

Konzert am Sonntag, den 13. Januar, um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche

St. Joseph in Tutzing sind

die Kantaten IV bis VI des vielleicht

populärsten Werks des

Thomaskantors zu hören. Helene

von Rechenberg dirigiert das

Deutsche Radio Kammerorchester,

das in vielen deutschen Städten

und sogar schon in China aufgetreten

ist und den Kirchenchor St. Joseph, Tutzing. Die Solisten

sind Mechthild Kiendl (Sopran), Victoria Real (Alt), Sebastian

Köchig (Tenor) und Eric Fergusson (Bass).

Tickets: 23.- €, ermäßigt für Schüler/Studenten 18.- €. Pfarrbüro

St. Joseph, Tutzing, Kirchenstraße 10, Tel. 08158-993333, Buchhandlung

Held Tutzing, Hauptstr. 70, Tel. 08158-8388,Tourismusbüro

Tutzing, Leidlstr. 1, Tel. 08158-258850, und Abendkasse

Foto Kirchenchor St. Joseph

Venezianische Ballnacht

Auch dieses Jahr findet wie gewohnt am letzten Samstag im

Januar, diesmal dem 26. 1., die Starnberger Redoute in der

Schlossberghalle statt – heuer aber zum ersten Mal unter dem

Motto „Venezianische Ballnacht“.

Der Saal wird stilgerecht geschmückt

und atmet italienisches

Flair. Das grandiose Salonorchester

Karl Edelmann stellt dem Anlass

entsprechend die Standard- und

Lateintänze in den Vordergrund.

Von Cha-Cha-Cha und Rumba

über Walzer und Foxtrott ist alles dabei, was das Tänzerherz

höherschlagen lässt. Natürlich gehören auch die passenden Kostüme

dazu. Die beste Gelegenheit, sich einmal in eine venezianische

Dame mit ausladendem Kleid und Maske oder in eine

andere Figur des legendären venezianischen Karnevals zu verwandeln.

Italienische Speisen und edle Weine runden den

Abend ab. Der Trachtenverein Starnberg lädt schon ab 19:00

Uhr zum Begrüßungssekt ins Foyer ein, bevor um 19:30 Uhr die

Türen zur Lagunenstadt geöffnet werden. Um 20:00 Uhr macht

die noch geheime Ballkönigin mit ihrem Tanz den Auftakt. Viele

Überraschungen haben die Veranstalter geplant. Ein Highlight

wird wieder die Française sein.

Informationen

www.schlossberghalle-starnberg.de

Die Starnberger Kulturtafel

Kultur muss allen zugänglich sein.

Dieser Meinung sind die Träger der

Starnberger KulturTafel, der Caritasverband

Starnberg e. V. und die

Starnberger Tafel. Deshalb vermittelt

die KulturTafel gespendete Eintrittskarten

aus den Bereichen Kultur

und Freizeit kostenlos an bedürftige

Erwachsene und Kinder. Gemeint sind damit Menschen, die

Sozialleistungen beziehen oder über ein nur geringes Einkommen

verfügen. Sie haben eine Eintrittskarte oder ein Abonnement

und können die Veranstaltung einmal oder dauerhaft

nicht besuchen? Dann werden Sie Kulturpate und überlasen

Sie Ihren Platz der Starnberger KulturTafel. Diese vermittelt

die Karte an Bedürftige. Oder Sie veranstalten kulturelle

Events aller Art? Dann stellen Sie doch ein kleines Kontingent

an Tickets kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie sich selbst keine

Eintrittskarte leisten können, dann melden Sie sich einfach

bei der KulturTafel.

Informationen www.starnberger-kulturtafel.de

Tel. 08151-65208-19

Foto Starnberger KulturTafel


8 | aktuell | das neueste aus dem fünfseenland

Der BürgerService

macht Spenden möglich

Insgesamt dreitausend Euro übergaben

Landrat Karl Roth und das Team des

BürgerService am 18. Dezember an drei

Einrichtungen im Landkreis Starnberg.

Die Spende setzt sich aus dem Geld zusammen,

das Kunden für den Getränkeservice

im Landratsamt entrichtet haben.

In der Gesamtsumme sind auch

800.- € enthalten, die Mitarbeiter in eine Spendenbox in der

Landratsamts-Kantine geworfen haben. Über je 1.000.- Euro

dürfen sich die Nachbarschaftshilfe Inning, die Gilchinger Ohrmuschel

Selbsthilfe für Hörgeschädigte im Landkreis Starnberg

sowie das Eltern-Kind-Programm „FieberFeen“ Gauting freuen.

Während der Wartezeit stehen den Besuchern des BürgerService

auf Wunsch kostenlos Säfte, Wasser oder Kaffee zur Verfügung.

Da das Landratsamt auch die Kriterien für eine Zertifizierung

als Fair-Trade-Landkreis erfüllen möchte, wird auch

verstärkt auf die Herkunft des Kaffees geachtet. Seit kurzem

weist ein Schild auf die faire Herkunft der Produkte hin und

entsprechende Tassenuntersetzer liefern weitere Erklärungen.

Im Bild Landrat Karl Roth (vorne) übergibt die Spende des BürgerService

an die Empfänger.

Gewinner der

Heizungspumpen-Tausch-Aktion

Eine freudige Überraschung rechtzeitig

zum Weihnachtsfest gab es für

sechs energiebewusste Hauseigentümer,

die sich an der Heizungspumpen-Tausch-

Aktion, einem Gemeinschaftsprojekt des

Landkreises Starnberg mit dem Energiewendeverein,

beteiligten. Die beiden

Landtagsabgeordneten Dr. Ute

Eiling-Hütig (CSU) und Anne Franke (Grüne) zogen die Gewinner,

die sich nun über attraktive Geldpreise freuen können. Über 50

Bürger haben an der Aktion teilgenommen.

Es gibt wohl nur wenige energetische Maßnahmen, die so leicht

umzusetzen sind und sich so schnell amortisieren wie der

Tausch alter stromfressender Heizungspumpen gegen neue

energiesparende Hocheffizienzpumpen: 80 Prozent Stromeinsparung

und zusätzlich 30 Prozent Förderung – wenn das kein

Anreiz ist. Die Gewinner der Heizungspumpen-Tausch-Aktion

sind Stefan Maier (Gauting), Werner Böhm (Starnberg), Annette

Bartelt (Wörthsee), Johann Brabetz (Starnberg), Reimar

Hantke (Herrsching) und Martin Kretschmann (Seefeld). Sie

dürfen sich über einen nachträglichen Zuschuss zum Pumpentausch

freuen.

Informationen www.lk-starnberg.de/heizungspumpentausch

Im Bild Der Umweltberater des Landratsamts Starnberg, Herbert Schwarz,

mit den beiden Landtagsabgeordneten bei der Ziehung der Gewinner

Quadro Nuevo im Schloss Seefeld

Flying Carpet heißt das neue Programm

des mehrfach ECHO-gekrönten

Ensembles. Seine Musik

erzeugt einen Auftrieb, der das

Publikum mit sich reißt: Der Teppich

hebt ab. Getrieben zwischen

östlichen und westlichen Winden

schwebt er durch schillernde

Klanglandschaften. Quer durch das alte Europa, über den wilden

Balkan, kaukasische Gebirge und mediterran-glitzernde

Inselwelten bis in den Orient. Dazwischen riskante improvisatorische

Höhenflüge und elegisch-mystische Passagen. Hier

und dort blitzt ein Tango auf, der von abenteuerlichen Tagen im

fernen Argentinien erzählt. Der Teppich trägt die Zuhörer aber

auch über die Grenzen von Kulturen und Ideologien. Quadro Nuevo

reist seit 1996 durch die Welt: immer auf der Suche nach

magnetischen Melodien, immer inspiriert von Kulturen, deren

Menschen und Mythen. Zwischen Bayern und Buenos Aires

führten die Streifzüge oft schon in den Orient, wo ein reger respektvoller

Austausch zu dortigen Kollegen entstand. Ihr aktuelles

Album Flying Carpet spielten die Musiker zusammen mit

der Sufi-Band Cairo Steps und Gästen aus Ägypten ein.

Informationen www.kultur-schloss-seefeld.de

Im Bild Quadro Nuevo · Foto Presse

Neujahrskonzert

in Wessling

„Virtuosen“ mit dem Duo Mattick /

Huth: Das Virtuosentum hatte

im 19. Jahrhundert seine wohl

größte Blüte. Bühnenstars wie

Franz Liszt oder Niccolo Paganini

füllten die großen Säle der europäischen

Metropolen. Meist komponierten die Virtuosen auch die

Musik für ihre Konzerte selbst, maßgeschneidert sozusagen,

und waren so Konzertveranstalter, Autor und Interpret

in einem.

Das Duo Mattick (Flöte, Lesung)-Huth (Klavier) geht mit seinem

Programm am Samstag, den 12. Januar um 19:30 Uhr im Pfarrstadel

Wessling dem Virtuosentum des 19. Jahrhunderts auf

den Grund. Texte von Heinrich Heine und Marcel Proust beleuchten

in oft humorvoller Weise die damalige Tradition. Zu

hören sind Werke von F. Borne, F. Liszt, A. Doppler, N. Paganini,

J. Brahms und F. Schubert. Vorverkauf im Schuhhaus Nördinger

oder Abendkasse

Informationen

www.duo-mattick-huth.de

Foto Presse


Das Team des

s

wünscht allen

Kunden und Lesern

Ein

glückliches,

erfolgreiches

neues Jahr!

Danke für die vertrauensvolle

Zusammenarbeit!

www.facebook.com/schlossmagazinbs

schlossmagazin.com


10 | termine | veranstaltungstipps

Weitersagen: Veranstaltungstipps

# Ausstellung # Theater & Kabarett # Musik & Tanz # Sonstiges

starnberg

Sonntag, 13. Januar, 19:00 Uhr

■ Werner Schmidbauer – Bei mir

Aus der Reihe BrotZeit&Spiele:

„Nach 35 Jahren Liedermacherei und

nach 22 Jahren im Duo mit Martin

Kälberer ist es mir ein Bedürfnis, mit

meinen Liedern auch mal alleine auf

der Bühne zu stehen und meine

Songs einfach pur erklingen zu lassen.“

Schlossberghalle, Großer Saal

Mittwoch 16. Januar, 19:00 Uhr

■ Träume und Fabelwesen

Susanne Kapfer (Sopran) und Hiroko

Utsumi (Klavier), präsentieren

Kunstlieder und einige Arien aus

Oper und Operette, die Träume und

Fabelwesen zum Inhalt haben. Auf

ihrem abwechslungsreichen

Programm stehen Werke von

Brahms, Liszt, Debussy, Dostal,

Killmmaer, Fauré, Berg, Dvorak,

Lehar u. a. · Eintritt frei,

Kulturabend im Klinikum,

Oßwaldstraße 1, Kapelle

www.klinikum-starnberg.de

Ab Freitag, 18. Januar, 10:00 Uhr

■ Eiszauber auf dem Kirchplatz

mit Unterhaltungsprogramm

17:30 Uhr Eröffnung mit Eiskunstlauf-Show

und Sektempfang,

19:00 Uhr Frequent Flyer live

(bis 21:30 Uhr)

Samstag, 19. Januar, 16:00 Uhr

■ Joseph Leoni – ein Italiener

am Starnberger See

Vortrag von Dr. Christian Lehmann,

Hofcafe Gastl, Leoni, Berg,

Tel. 08151-5627

Mittwoch, 23. Januar, 20:00 Uhr

■ Luise Kinseher

Aus der Reihe BrotZeit&Spiele: Die

Kabarettistin versteht es auch in

ihrem neuen Programm, das

Publikum mit Charme um den Finger

zu wickeln, es immer wieder mit

einzubeziehen und ab und zu ganz

fest an der Nase zu packen.

Schlossberghalle, Großer Saal

Donnerstag, 24. Januar, 20:00 Uhr

■ 3 Männer nur mit Gitarre

Musik mit Roland Hefter, Keller Steff

und Michi Dietmayr, Aufkirchner

Kulturmanufaktur im Landgasthof

Die Post, Berg, Tel. 08151-446120

Samstag, 26. Januar, 18:00 Uhr

■ Lebensspuren

Gesichter und Geschichten von

Menschen am See – das Fest im

Schloss, Ausstellung und Buchpräsentation,

Schloss Kempfenhausen,

Milchberg 11, Berg.

Veranstalter KunstRäume am See

www.kunstraeume-am-see.de

Samstag, 26. Januar, 20:00 Uhr

■ 13. Starnberger Redoute

Venezianische Ballnacht mit dem

Salonorchester Karl Edelmann,

Veranstalter Heimatund

Volkstrachtenverein

Schlossberghalle, Großer Saal

Mittwoch, 30. Januar, 19:00 Uhr

■ Karneval in Venedig

Multimedia-Show von und mit Jutta

und Otto Gauderer, Kulturabend im

Klinikum, Oßwaldstr. 1

www.klinikum-starnberg.de

feldafing

Samstag, 12. Januar, 20:30 Uhr

■ Jin Jim

Jazz am See: Die vier Musiker von Jin

Jim gehören zu den „absoluten

Senkrechtstarter Bands in der

deutschen Jazzszene“ (NDR). Mit

bisher unbekannter Wucht

verschmelzen hier Latin, Jazz und

Rock. Bürgersaal im Rathaus

www.jazzamsee.de

gilching

Donnerstag, 10. Januar, 20:00 Uhr

■ Hudlhub: Komm mit mir

Kabarett mit Barbara Seitle, Sabine

Beck und Mathias Petry, Monis Brettl

im Oberen Wirt · www.kulturmoni.de

Freitag, 11. Januar, 19:30 Uhr

■ Connexions

Konzert mit der Pianistin Elizabeth

Hopkins, Boris Kucharsky (Violine)

und Thomas Carroll (Violoncelolo);

gespielt werden Werke von Smetana,

Janáček, Suk und Dvořák,

Aula des Gymnasiums

www.kunstforum-gilching.de

Donnerstag, 17. Januar, 20:00 Uhr

■ Schwarze Grütze

Notaufnahme: Kabarett mit Jörg

Pursche und Stefan Klucke. Rasant,

schräg und äußerst musikantisch

präsentieren uns die beiden bösen

Barden eine Momentaufnahme

unseres ganz alltäglichen Wahnsinns;

Monis Brettl im Oberen Wirt

www.kulturmoni.de

Freitag, 18. Januar, 19:30 Uhr

■ Hacklinger

Feinste Wohnzimmermusik, aus der

Reihe Musik im Rathaus

www.musik-im-rathaus.de

Samstag, 19. Januar, 20:00 Uhr

■ Red Socks Brassquintett

Lieder ohne Worte; gespielt werden

Werke von Händel, Mendelssohn-

Bartholdy, Rachmaninov, Hansen,

Koetsier, Cheetham, Unterreiner, Albéniz

und Crespo · Aula des Gymnasiums

www.kulturkreis-gilching.de

gauting

bosco Kulturhaus

www.bosco-gauting.de

www.theaterforum.de

Mittwoch, 9. Januar, 20:00 Uhr

■ What’d I say

Jazz mit dem Karl Ratzer Quintet. Die

österreichische Gitarrenlegende Karl

Ratzer beherrscht das soulig-funkige

Grooven ebenso vorzüglich wie jene

aus dem Bebop kommende strenge

Linearität der Improvisation.

Samstag, 12. Januar, 20:00 Uhr

■ Quatuor Hermès

Das vierköpfige renommierte

Streichorchester spielt Werke von

Hersant, Schubert und Haydn,

19:00 Uhr Konzerteinführung

Freitag, 18. Januar, 20:00 Uhr

■ Severin Groebner

Der Abendgang des Unterlands, Kabarett:

Wer kennt sich mit apokalyptischen

Stimmungsaufhellern besser

aus als ein Wiener? Eben!

Donnerstag, 24. Januar, 20:00 Uhr

■ Martin Zingsheim:

aber bitte mit ohne

Kabarett: Heutzutage ist Verzicht der

wahre Luxus. Echte Teilzeit-Asketen

verzichten eigentlich auf alles:

Fleisch, Laktose, Religion und vor

allem eine eigene Meinung. Zingsheims

brandneues Stand-up-Programm

luise kinseher

Samstag, 2. Februar, 20:00 Uhr

■ Martina Eisenreich &

Andreas Hinterseher

Into the deep: Zwei virtuose

Ausnahmemusiker in einer intensiven

musikalischen Begegnung, wie

sie nur in diesem Duo entstehen kann:

Gänsehaut-schöne Filmmusiken und

wundersame Klanglandschaften der

international erfolgreichen Kino-

Komponistin treffen auf phan tastisch

feurige Reise-Erzählungen des

weitgereisten Akkordeonisten der

Erfolgsgruppe „Quadro Nuevo“.

germering

Stadthalle

www.stadthalle-germering.de

Freitag, 11. Januar, 19:30 Uhr

■ Des werd scho no

Roland Hefter mit seiner Band

Isarrider, Akustikkonzert, Orlandosaal

Freitag, 18. Januar, 19:30 Uhr

■ Josef Hader

Hader spielt Hader, Kabarett,

Orlandosaal

Samstag 19. Januar, 19:30 Uhr

■ Das Beste von Austria 3

mit der Originalband WIR4.

Unterstützt von einer Regisseurin

und einem engagierten Team

krempeln WIR4 das Konzept eines

Tribute-Konzerts komplett um.

Orlandosaal

Donnerstag, 24. Januar, 19:30 Uhr

■ Luise Kinseher

Mamma mia Bavaria: das neue

Programm der beliebten bayerischen

Kabarettistin · Orlandosaal

Freitag, 25. Januar, 19:30 Uhr

■ Trompetenkonzert

mit dem Südwestdeutschen

Kammerorchester Pforzheim und

dem ungarischen Star-Trompeter

Gábor Boldoczki; gespielt werden

Werke von Händel, Neruda, Mozart,

Hummel, Haydn und Vanhal,

Orlandosaal

Samstag, 26. Januar, 19:30 Uhr

■ Footloose – das Tanzmusical

18 Schauspieler, Tänzer und Sänger

bringen die berühmte Story vom

Broadway in die Stadthalle,

Orlandosaal

Donnerstag, 31. Januar

Sonntag, 10. Februar

■ Magic Forest

Ausstellung über die Magie des

Waldes mit Fotos, Videos, Grafiken

und Skulpturen, organisiert von Vera

Greif; Eintritt frei

www.magic-forest-art.de

Samstag, 2. Februar, 19:30 Uhr

■ Hello Dolly

Eine musikalische Komödie nach The

Matchmaker von Thornton Wilder;

seit der Uraufführung 1964 eines der

erfolgreichsten Musicals aller Zeiten,

Orlandosaal

planegg

Kupferhaus

www.kulturforum-planegg.de

Donnerstag, 10. Januar, 20:00 Uhr

■ Wellküren: Abendlandler

Musikkabarett für Menschen, die,

auch wenn es dunkel wird, den

Humor nicht verlieren

Freitag, 18. Januar, 20:00 Uhr

■ Quartonal

Vier Stimmen – ein Klang: Die vier

renommierten norddeutschen

Sänger präsentieren englische

Vokalmusik, Einzelkarten nur

Abendkasse


| termine | 11

Donnerstag, 24. Januar, 20:00 Uhr

■ Carmela De Feo – La Signora

Die Schablone, in der ich wohne: Die

Callas des Akkordeons lädt ein zu

einem Abend, an dem Herzen

gebrochen, Seelen verkauft und echte

Gefühle täuschend echt imitiert

werden.

Sonntag, 3. Februar, ab 12:00 Uhr

■ 10 Jahre Kupferhaus

Tag der Kulturvereine: ein buntes

Kultur-Programm für Jung und Alt

quer durch alle Sparten

seefeld

Sudhaus

www.kultur-schloss-seefeld.de

Sonntag, 13. Januar, 18:00 Uhr

■ Quadro Nuevo: Flying Carpet

Ein mitreißender musikalischer Flug

übers Abend- und Morgenland

Freitag, 25. Januar, 20:00 Uhr

■ Christof Spörk: Kuba

Musik-Kabarett

pöcking

Samstag, 12. Januar, 20:00 Uhr

■ Krönungsball des Pöckinger

Faschingsclubs

mit der Showband Basement,

The Dancing Mania,

Mini Mania und Kindergarde,

Cocktailbar, in der Turnhalle, Einlass

ab 19:00 Uhr (nur Abendgarderobe)

www.pfc.de

Sonntag, 13. Januar, 17:00 Uhr

■ Meditative Konzertstunde

zur Einstimmung ins junge Jahr mit

Esther Schöpf (Violine) und Norbert

Groh (Cembalo und Orgel), Pfarrkirche

St. Pius, Eintritt frei

Samstag 19. Januar, 20:00 Uhr

■ Schwarz-WeiSS-Ball

des Pöckinger Faschingsclubs

mit der Partyband Let’s Dance, The

Dancing Mania, Mini Mania und

Kindergarde, Cocktailbar, große

Tombola, in der Turnhalle, Einlass ab

19:00 Uhr (nur Abendgarderobe)

www.pfc.de

wessling

Samstag, 12. Januar, 19:30 Uhr

■ Neujahrskonzert

mit Christian Mattick (Flöte und

Lesung) und Mathias Huth (Klavier),

aus der Reihe Unser Dorf, Pfarrstadel,

Tickets Schuhhaus Nördinger, Schulstr.

20, Tel. 08153-3830

Freitag, 18. Januar, 19:00 Uhr

■ Susanne-Karl-Trio

Swing, Balladen und mehr im

Dorf-Gasthof IL Plonner,

Oberpfaffenhofen, Tel. 08153-916127

Sonntag, 20. Januar, 17:00 Uhr

■ Johannes Öllinger

Barockkonzert: Gitarre solo mit 3

Suiten von J. S. Bach,

Kurparkschlösschen;

www.kulturverein-herrsching.de

,

Sonntag, 20. Januar, 19:00 Uhr

■ Von der Renaissance

bis zur Moderne

Konzert mit dem Ensemble Carmina

Viva, Ltg.: Barbara Hennicke,

Erlöserkirche

wörthsee

Samstag, 5. Januar, 20:00 Uhr

■ Glossolalia

meets Mellow Drums

Eine Symbiose vom groovenden

Percussion-Ensemble „Mellow-

Drums“ und den meditativen

Klangkompositionen von „Glossolalia“

Alter Bahnhof Steinebach,

Tel. 08153-8034 (vormittags);

info@drum-n-beat.de

www.jan-zelinka.de

herrsching

Samstag, 12. Januar, 19:00 Uhr

■ Denys Proshayev –

der Klaviermagier

spielt Werke von J. S. Bach, W. A.

Mozart und F. Schubert,

Haus der Bayerischen Landwirtschaft,

Rieder Str. 70,

Tel. 08152-9893170

diessen

Sonntag, 13. Januar, 17:00 Uhr

■ The Twiolins – Secret Places

Klassik und Modernes zum Auftakt

ins neue Jahr, Theatersaal im

Augustinum

www.augustinum.de/ammersee

inning

Inninger Spectacel, Schornstraße 3

www.kultcafe-bauernbaeck.de

Freitag, 11. Januar, 20:00 Uhr

■ Mama MaKes Coffee

Pop, Funk, Jazz, Hip Hop: frisch

gebrühter Sound aus Dachau

Mittwoch, 16. Januar, 20:00 Uhr

■ Rick Baltes

Der Singer/SongwriterGuitarplayer

ist seit Jahren Teil der Münchner

Musikszene

Freitag, 18. Januar, 20:00 Uhr

■ Mofazz

ClubJazz vom Feinsten mit

groove-orientiertem Stil, der die

Grenzen des Jazz über Swing und

Latin bis zum Soul und Reggae

erweitert

Mittwoch, 23. Januar, 20:00 Uhr

■ Red Hot Serenaders

Rainer Wöffler und Tanja Wirz

servieren hochprozentigen Blues,

heißen Jazz, zartbittere Chansons,

schmelzende Hawaiimusik und

rattenscharfen Ragtime auf einer

breiten Palette von Instrumenten.

Freitag, 25. Januar, 20:00 Uhr

■ Cheerio Joe

Fun. Pop. Rock ohne Schnörkel

Samstag, 26. Januar, 20:00 Uhr

■ 6. Inninger Funk &

Soul Spectacel

Mit den Bands Stabil und den

13-köpfigen Troubleshooters, beide

aus München

fürstenfeldbruck

Veranstaltungsforum

www.fuerstenfeld.de

Samstag, 5. Januar, 18:00 Uhr +

Sonntag, 7. Januar, 17:00 Uhr

■ Magisches Fürstenfeld

Dreikönigs-Zaubervarieté mit

Markus Laymann, Max Olbrich,

Michelle Spillner und den Brüdern

Junge Junge sowie der „gedankenlesenden

Hündin“ Ruby, Kleiner Saal

Samstag, 12. Januar, 20:00 Uhr

■ Willy Astor

Jäger des verlorenen Satzes: Der

Silbenfischer und Komödiantenmechaniker

ist mit neuer Wortgaudi

unterwegs und begibt sich auf die

Suche nach Subjekt, Objekt und

Glutamat, erzählt sinnlose

Geschichten mit Tiefgang, leicht

begleitet auf Gitarre und Piano.

Stadtsaal

willy astor

Montag, 14. Januar, 20:00 Uhr

■ Günter Grünwald

Deppenmagnet: Ist das Kabarett?

Ist das Comedy? Ist das ein

Einbauschrank? Am Ende des Tages

ist das Programm des Ingolstädters

eine Mischung aus allem.

Dienstag, 15. Januar 20:00 Uhr

■ SWR-Bigband & Götz Alsmann

10 Jahre Jubiläumstour, Stadtsaal

Mittwoch 23. Januar

■ Jütz

hin & über: Es wird gejodelt,

gezupft, gestrichen, kaschiert

und verfärbt – die gesamtalpine

Folklore. Die lange gepflegte

Tradition alpiner Volksmusik wird

geöffnet für zügellose

Improvisationen. Kleiner Saal

Samstag, 26. Januar 20:00 Uhr

■ Cuarteto SolTango

Authentischer Tango verschiedener

Stile; aus der Konzertreihe,

Stadtsaal

Samstag, 26. + Sonntag, 27. Januar,

jew. ab 10:00 Uhr

■ Glücksmomente

Hochzeitsmesse mit Modenschau,

Rahmenprogramm und Musik,

Veranstalter Jech GmbH, Tenne

www.gluecksmomente-ffb.de

Sonntag, 27. Januar, 19:00 Uhr

■ Glenn Miller Orchestra

Saturday Night Jukebox: Dirigent

Will Salden und seine Musiker sind

Garanten für authentischen

Swing-Sound in traditioneller Big

Band Besetzung, Stadtsaal

Dienstag, 29. Januar, 20:00 Uhr

■ Harry G – #Harry die Ehre

Grantig-süffisant seziert der

Comedian die Eigenheiten seines

Umfeldes und dessen Lebewesen

– ohne Rücksicht auf Verluste.

landsberg

www.landsberg.de

Samstag, 5. + Sonntag, 6. Januar,

19:00 bzw. 11:00 Uhr

■ Neujahrsmatinee

mit der Landsberger Salonmusik im

Festsaal des Historischen Rathauses

Freitag, 11. Januar, 20:00 Uhr

■ Vier Minuten zwölf Sekunden

Theaterstück von James Fritz,

Premiere: Ein brisantes Video im

Internet droht das Leben eines

17-Jährigen zu zerstören; Stadttheater

www.stadttheater-landsberg.de

Samstag, 12. Januar, 18:00 Uhr

■ Rathauskonzert

Jano Lisboa (Viola), Uli Witteler

(Violoncello) und Hisako Kawamura

(Klavier) spielen Werke von

Beethoven und Brahms;

Festsaal im Historischen Rathaus

www.rathauskonzerte-landsberg.de

Sonntag, 20. Januar, 19:00 Uhr

■ Klüpfl & Kobr

Der Sinn des Lebens – Jubiläumstour:

Vom Allgäu aus eroberte das bekannteste

deutsche Krimi-Duo nicht nur

den deutschsprachigen Raum,

sondern feiert mittlerweile auch

international Erfolge. Aula der

Mittelschule, Fritz-Beck-Str. 1

Samstag, 26. Januar, 19:00 Uhr

■ Wolfgang Krebs:

Geh zu, Bleib da!

Der Comedian verkörpert Politiker

wie Markus Söder, Horst Seehofer,

Joachim Herrmann oder Edmund

Stoiber. Aber auch die leider enorm

erfolglose Allgäuer Schlager-Kanone

Meggy Montana und natürlich den

schlitzohrigen Schlawiner Schorsch

Scheberl. Aula der Mittelschule,

Fritz-Beck-Str. 1

Samstag, 26. Januar bis Sonntag,

3. Februar

■ Snowdance

Independent Film Festival an

verschiedenen Locations in der Stadt

www.snowdance.net

Sonntag, 27. Januar, 19:00 Uhr

■ Harry G – #Harry die Ehre

In seiner gewohnt grantig-süffisanten

Art schildert der Comedian

seine Sicht der Dinge. Sport- und

Veranstaltungszentrum,

Hungerbachweg 1

Alle Angaben ohne Gewähr.

Kein Anspruch auf Vollständigkeit

FOTOS Presse


12 | region | Magie des Waldes

Die Magie des Waldes

Germeringer Kunstaktion Text Maren Martell

Angefangen hat es alles mit einem Spaziergang im Kreuzlinger Forst bei Germering. „Ich

wollte mich eigentlich nur etwas in der Natur bewegen“, erinnert sich Vera Greif. Doch

diesmal war ihr Walderleben irgendwie anders als sonst. Mit vielen neuen Eindrücken,

Fotos und einer Idee kam die Filmerin und Fotografin nach Hause. Das war im August 2017.

Aus der Idee ist nun ein großes Kunstprojekt geworden.

habe plötzlich auf ganz andere Dinge geachtet. Und

dann hatte ich noch meine kleine Kamera dabei“, erzählt

„Ich

die Künstlerin. Ihre damals entstandenen Waldfotos waren

Anstoß für ein Genre-übergreifendes Projekt, an dem zehn

Künstler aus Oberbayern, die meisten aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck,

nun schon seit fast anderthalb Jahren arbeiten.

Ende Januar werden die Ergebnisse in der Stadthalle Germering

zu sehen sein. Diese hat die ganze Aktion auch maßgeblich

unterstützt.

Fotografin, Filmautorin und Projektinitiatorin Vera Greif

Ziel der Künstlergruppe um Vera Greif ist es, den Besuchern

einen einzigartigen und vor allem „anderen Blick“ auf den Wald

zu bieten. „Sie sollen die Magie des Waldes mit allen Sinnen

erleben können. Wir wünschen uns, dass die Besucher beim

Hören, Fühlen und Betrachten unserer Kunstwerke die gleiche

Faszination für den Wald spüren, die wir während unserer Arbeit

an dem Projekt immer wieder erfahren“, heißt es auf Webseite

von Magic Forest. Unter den Künstlern sind Maler, Desi-


| region | 13

gner, Fotografen, Grafiker, Filmemacher und Videokünstler, so

neben Vera Greif Angelika Brach, Anna Kirsch, Ute Richter, Brigitte

Storch, Lutz Walzcok, Eva Maria Kränzlein, Irene Wührl-

Petry, Daniel Mihaila und Rosa Zschau. Sie alle haben ganz eigene

Werke zum Thema erstellt.

Mit ungewöhnlichen Aktionen hatte die Künstlergruppe schon

im Vorfeld auf sich aufmerksam gemacht. So veranstalteten sie

zuletzt im Herbst die Kunstaktion „Der Wald schaut zurück“. Im

Germeringer Forst brachten sie an den Bäumen rund 130 rosafarbene

Brillen an. Sie wollten damit auf den Umgang mit dem

Wald hinweisen. „Bäume werden nicht nur angesehen, sie können

auch zurückschauen. Schließlich sind sie lebende Wesen,

die uns auch wahrnehmen“, hieß es. Die Farbe Pink sollte dabei

verdeutlichen, dass der Wald durch den Menschen gestört wird.

Aufsehen erregten die Künstler schon im Frühjahr, als sie im

Parsberger Forst an einer vom Wintersturm verschonten Kiefer

ein großes, gelbes „Sonnenrad“ installierten.

Das Sonnenrad wird an einer Kiefer im Parsberger Forst angebracht.

Gemälde „Die Mär vom bösen Wolf“ von Angelika Brach

Eine politische Intention liegt den Künstlern fern. „Wir treten

nicht mit erhobenem Zeigefinger für den Umweltschutz an. Wir

wollen nur Dinge zeigen, die so noch nicht gesehen wurden“,

betont Vera Greif. Auch ein romantisch verklärtes Bild vom

Wald wollen sie nicht vermitteln. Für ihren Beitrag hat allein

Vera Greif fast 100 Exkursionen in den Wald unternommen und

sogar eine Nacht im Forst verbracht. Entstanden sind daraus

die Fotoserien „Magic Forest“, „Trees“ und „Haikus“, die Basis

für das finale Fotoprojekt zur Ausstellung sind. Ihre Fans konnten

die jeweiligen „Zwischenergebnisse“ in den sozialen Medien

verfolgen. Dazu hatte sie auch ein Waldtagebuch geführt. Am

Wald fasziniert Vera Greif vor allem der ständige Wandel. „Leben

und Tod liegen hier so nah beieinander. Nirgendwo kann

man das so gut beobachten wie im Wald.“ Für Irene Wührl-Petry

ist der Wald sehr zwiespältig. „Er ist zum einen beschützend,

wohlfühlend und dann wieder bedrohend und beängstigend.

Ich habe mich einmal verlaufen“, erläutert die Malerin aus

dem Kunstkreis Germering. Faszinierend findet sie das Licht,

die Farben und den Geruch. Jeder Baum ist für sie ein Unikat wie

die Menschen. Anna Kirsch hat sich dem Thema auf eine ganz

eigene Art genähert. Für ihre Fotoarbeiten schlüpfte sie in ein

Camouflage-Kostüm. Nur ihr Kopf schaute noch unverhüllt hervor,

ansonsten war sie „getarnt“. Auf den Bildern wird sie so

zum Teil der Natur. Für die Fotokünstlerin aus Rosenheim ist es

paradox, dass ausgerechnet die Sehnsucht des Menschen nach

der Natur es ist, die die Natur bedroht und zerstört. #

Magic Forest

Ausstellung vom 31. Januar bis 10. Februar

Stadthalle Germering

Di bis Do von 17:00 bis 20:00 Uhr,

Fr/Sa von 17:00 bis 21:00 Uhr, So 15:00 bis 19:00 Uhr

www.magic-forest-art.de


14 | region | Susie Wimmer

Heldin voller

Herzenswärme

Susie Wimmer aus Weilheim

Die Weilheimerin Susie Wimmer war als

Clown ohne Grenzen im Iran unterwegs.

Daraus ist ein wunderbarer Dokumentarfilm

entstanden. Jetzt kommt „Joy in Iran“

in die Kinos.

Text Maren Martell

fotos Mariano Cuneo, Clowns ohne Grenzen


| region | 15

Als Clownin „Happ“ ist sie demnächst auf ganz großer Leinwand

zu erleben. Der im Süden des Starnberger Sees lebende

Filmemacher Walter Steffen hat Susie Wimmer und

zwei weitere „Clowns ohne Grenzen“ 2017 mit der Kamera auf ihrer

Auftrittsreise in den Iran begleitet. Daraus hat er „Joy in Iran“ produziert,

ein berührendes, warmherziges Road-Movie, das die Arbeit

der „Clowns ohne Grenzen“, aber auch ein anderes Bild von

diesem dämonisierten Land aufzeigt. Im Iran hatten die Clowns

Auftritte in Teheran, in der Region von Kerman und in der Pilgerstadt

Maschhad. Dort brachten sie Kinder wie Erwachsene

zum Lachen – in Waisenhäusern, psychiatrischen Kliniken,

Flüchtlingscamps und in einer Schule für Straßenkinder. Der

Film startet am 17. Januar bundesweit in

den Kinos; allein in Bayern wird er in mehr

als 30 Filmtheatern zu sehen sein, darunter

auch im Fünfseenland. Am 16. Januar

ist öffentliche Kinopremiere mit den Mitwirkenden

und Filmemacher Walter Steffen

im Münchner Rio-Filmpalast.

Bei den „Clowns ohne Grenzen“ ist Susie

Wimmer zweite Vorsitzende. In dem Verein

sind 150 Clowns, Artisten und Musiker

aktiv, die ehrenamtlich in die Krisengebiete

unserer Welt reisen, um dort vor

Menschen in schwierigen Lebensumständen

aufzutreten. In München und in der

Region Starnberg ist Susie Wimmer auch

als Klinikclown in Krankenhäusern und Altenheimen unterwegs.

Sie verbreitet voller Herzenswärme und Menschlichkeit viel Freude

und ist eine wahre Heldin. Die Weilheimerin ist eigentlich

Schauspielerin und freischaffende Künstlerin. Seit 1985 improvisiert,

tanzt, singt, spielt, assistiert, choreographiert und inszeniert

sie an Staatstheatern und für freie Produktionen aller Kunstsparten

im In- und Ausland. Sie ist auch Mitglied bei der

Blinden- und Sehbehinderten-Gruppe „Die Blindgänger“, den Improvisationsgruppen

„Spielbank 009“ und der Gesellschaft für Unvorhergesehenes.

Als Clownin ohne Grenzen ist sie weltweit auf

Achse. Noch vor Weihnachten war sie in Indien und hat dort angehende

Clowns gecoacht. Das SchlossMagazin sprach mit ihr über

ihre Arbeit, den Iran und den Film.

SchlossMagazin: Das Bild, das wir vom Iran allgemein haben, ist eher

sehr negativ. Frau Wimmer wie haben Sie dieses Land erlebt, vor

allem auch als Frau?

Susie Wimmer: Die Menschen dort sind unglaublich freundlich,

herzlich und gastfreundlich. Es ist ein sehr kultiviertes Land. Persien.

Eine alte Hochkultur. Wir begegneten wahnsinnig höflichen,

freundlichen und gut erzogenen Menschen, die uns quasi auf Händen

getragen haben. Es gibt fast keine Fremden in Iran. Die meisten

Menschen haben Angst, dorthin zu fahren. Meiner Meinung

nach gibt es dafür aber keinen Grund. Ich bin als Frau und auch so

ganz normal behandelt worden. Weil aber kaum jemand hinfährt,

kommt folglich auch niemand zurück und erzählt, wie es dort eigentlich

ist.

Wie oft waren Sie schon im Iran?

Sechsmal in Iran, davon einmal privat. Die nächste Reise findet

dann hoffentlich 2019 statt.

JOY IN IRAN

Ein Kinodokumentarfilm von Walter Steffen

mit Musik von Wolfgang Obrecht

Kinostart am 17. Januar 2019, Kinopremiere

mit den Mitwirkenden und dem Team am 16.

Januar, 20:00 Uhr im Rio-Filmpalast in München,

Rosenheimer Str. 46. Im Fünfseenland

wird er in Gauting, Seefeld, Dießen

und Starnberg zu sehen sein.

Das berührendste Erlebnis ?

Ich werde immer wieder gerne danach befragt,

aber für mich ist eigentlich jeder Moment

wahnsinnig toll, wo ich Menschen

und vor allem auch Kindern begegnen und

in die Augen schauen darf. Dabei ist es

egal, ob jemand in hoher Position ist oder

„nur“ ein Kind, das nichts anderes hat, als

das, was es gerade auf dem Leib trägt.

Wenn wir zusammen lachen können, dann

ist das für mich immer das Schönste.

Der Film „Joy in Iran“ ist ja schon länger fertig.

Er feierte im Sommer Weltpremiere auf

dem Fünf Seen Filmfestival. Jetzt kommt er

im Januar in die Kinos.

Wie ist es nun, sich auf großer Leinwand zu sehen?

Ich weiß nicht, wie ich das finde, mich selbst da zu sehen (lacht). Es

gehört halt zum Geschäft. Es ist Teil unserer Arbeit. Wichtig bin

nicht ich, sondern das, worum es geht. Ich versuche eine gute

Mittlerin zu sein. Der Rest ist eher nebensächlich.

Was haben Sie ursprünglich mal gemacht? Und wie sind Sie zu den

Clowns ohne Grenzen gekommen?

Ich war ursprünglich darstellende Künstlerin. Hatte dann irgendwann

gedacht, Kunst kann mehr. Ich spürte immer wieder, da

wohnt noch etwas in mir, da wartet noch was. Dann erzählte mir

ein Kollege von den Klinikclowns. Zuerst habe ich gedacht, das

kann ich gar nicht, aus vielerlei Gründen. Erst zwei Jahre später

habe ich dann doch bei den Klinikclowns angerufen und ihnen mitgeteilt,

dass ich mitmachen will. Dass man dann ein Casting machen

musste, wurde mir erst hinterher bewusst. Heute verstehe

ich sehr, warum man ein professioneller, darstellender Clown sein

muss, um sowohl die Arbeit im Krankenhaus als auch in den Krisengebieten

machen zu können.

Vielen Dank für das Gespräch! #


16 | region | Lebensspuren

Maria well, porträtiert von Carmen Kubitz

Lebensspuren

Gesichter und Geschichten von Menschen

am See – Das Fest im Schloss

Wann ist ein Porträt im künstlerischen Sinne gelungen?

Auf diese Frage gibt „Lebensspuren“ eine eindrückliche

Antwort. Nämlich: Wenn die Spuren eines Lebens

aus dem Porträt herauszulesen sind. Wenn Gestimmtheit,

Persönlichkeit, Atmosphäre und Umfeld der Porträtierten in die

Fotografie eingeflossen sind. Wenn anmutig und lebendig ein

Charakter aus einem Bild zu seinem Betrachter spricht.

achim brustmann ·Foto Jürgen Wassmuth

Mit großer Intensität spiegelt der im Allitera Verlag erscheinende

Bildband Menschen und ihr Sein über das Medium Fotografie.

41 Porträts geben Einblicke in das Leben von Künstlern

und Kreativen aus dem Fünfseenland, darunter Kabarettist Josef

Brustmann, die Schauspieler Marianne Sägebrecht und Thomas

Darchinger, Opern-Diva Juliane Banse, Filmemacher Walter Steffen

und Maria Well aus der berühmten Musikantenfamilie Well.

Am 26. Januar wird der Bildband von den in Dießen am Ammersee

lebenden Fotokünstlern Carmen Kubitz, Jürgen Wassmuth und


| region | 17

Gerd holzheimer · Foto Carmen Kubitz

der Journalistin Maren Martell im Schloss Kempfenhausen vorgestellt. Die KunstRäume

am See von Elisabeth Carr laden zu einem Bilderfest mit Gesichtern und Geschichten

ein. Mit Lyrik, Literatur und Musik werden die Porträtierten präsentieren, was sie auf

ihrem Lebensweg geprägt hat.

Die Begegnung gehört zum Konzept. Es geht weniger um das Ergebnis als vielmehr um

den Prozess des Miteinanders. „Das ist ungewöhnlich, weil in einer ergebnisorientierten

und gewinnmaximierten Effizienz-Gesellschaft die Bedingungen und Gegebenheiten,

die Umwege und vielfältigen Lebenswege oft zweitrangig behandelt, wenn

nicht gar geringgeschätzt werden. Es geht uns nicht um das Glätten von Spuren und um

direkte Wege“, erläutert Fotokünstler Jürgen Wassmuth das Konzept von Buch und

Ausstellung. Die Bilder entstanden scheinbar wie nebenbei in einem natürlichen Umfeld,

sind beobachtete situative Momente, wodurch sie einfach und authentisch sein können.

Nicht Posen und Rollen sind es, sondern die Möglichkeit, unverstellt zu sein und ganz

bei sich selbst.

corimage – das Künstlerpaar Carmen Kubitz

und Jürgen Wassmuth (Selbstporträt),

u. otto göttler · Foto Carmen Kubitz

Das Fest am Schloss findet am Samstag, den 26. Januar 2019 ab 18:00 Uhr im Schloss

Kempfenhausen, Milchberg 11, 82335 Berg statt – mit Josef Brustmann, Marianne

Sägebrecht und Anatol Regnier; die Laudatio hält Werner Kroener. #

informationen

www.kunstraeume-am-see.de

www.allitera.de

Öffnungszeiten

27. Januar, 2. + 3., 9., 16., 17., 23. Februar,

jew. 13:00 – 18:00 Uhr

10. Februar 15:00 Uhr Soirée mit Andreas Kloker

24. Februar 18:00 Uhr

Finissage mit Johann Fliegauf


18 | region | Veranstaltungsforum Fürstenfeld

Virtuose Musik, starke Stücke und liebgewonnene Veranstaltungen

prägen das erste Halbjahr 2019 im Veranstaltungsforum.

Das neue „Journal Fürstenfeld“ mit über 80

Kulturveranstaltungen, öffentlichen Messen und Großveranstaltungen

in Fürstenfeldbruck und Umgebung informiert

im Detail.

GroSSe Orchester,

neue Formate und Open Air

Götz alsmann und Mitglieder der SWR Big

Band · Foto Lena Semmelroggen

Neues Programm im Veranstaltungsforum Fürstenfeld

Freunde großer Orchester haben im ersten Halbjahr die Qual der Wahl. Am 15. Januar kommen

die SWR Big Band und Götz Alsmann auf ihrer Jubiläumstour erstmalig ins Veranstaltungsforum.

Man darf gespannt sein, was die Herren aus den Untiefen des deutschen Jazz-

Schlagers ins Rampenlicht heben werden! Die Weltmusiker von Quadro Nuevo hauchen am 11. Mai

dem deutschsprachigen Volkslied neues Leben ein. Gemeinsam mit dem Münchner Rundfunkorchester

nutzen die fünf Virtuosen die alten Weisen als Startrampe für kreative Höhenflüge und

waghalsige Improvisationen. In die Welt der Jukeboxes der 1930er und 1940er Jahre versetzt das

Glenn Miller Orchestra seine Zuhörer am 27. Januar.

Die Weltmusiker von Quadro Nuevo · Foto

Quadro Nuevo

Am 20. März präsentiert das wohl wichtigste Folk-Festival Irlands Irish Spring Künstler zwischen

Blue Grass, zeitgenössischer Folk-Musik und Steptanz. Bei der A-Cappella-Reihe FürstenfeldVocal

dreht sich am 4. April wieder alles um das persönlichste Instrument der Welt – die Stimme!

Die Gewinner des Bayerischen Chorwettbewerbs Mundwerk treffen dabei auf die international

ausgezeichneten Berliner ONAIR. Zum 11. Mal vereint Servais Haanen am 2. Mai bei der Akkordeonale

Künstler aus aller Welt zum internationalen Festival des „Weltbürgers der Instrumente“.

Beim hochdotierten Wettbewerb für Newcomer aus Kabarett, Comedy und Kleinkunst, Paulaner

Solo+, treten am 1. März und 24. Mai wieder jeweils vier hoffnungsvolle Kandidaten in den Vorrunden

an.

Für Liebhaber leidenschaftlicher und virtuoser Interpretationen meisterhafter Klavierwerke

bietet der Fürstenfelder Klaviersommer ab dem 28. Juni erstmalig drei Konzerte, einzeln oder vergünstigt

im Abonnement. Eine gute Nachricht für den kulturbegeisterten (Klavier-)Nachwuchs:

Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Zum Sommer der anderen Art laden HAINDLING: Am 21.

Juli rockt die Kultband aus Niederbayern den Stadtsaalhof „Open Air“.

Zur Vielfalt und Qualität des Veranstaltungsprogramms in Fürstenfeld tragen auch wieder die

lokalen Kulturschaffenden und Vereine bei. Blasmusik in allen Facetten spielt die Stadtkapelle

Fürstenfeldbruck am 16. und 17. Februar bei ihren Jahreskonzerten sowie die Blasmusik Schöngeising

am 24. März beim Frühjahrskonzert. Mehrfach preisgekrönte junge Musiker der Streicherakademie

des Puchheimer Jugend Kammerorchesters spielen am 31. März Werke von Beethoven, de

Sarasate und anderen. Am Karfreitag, den 19. April, führen BachChor und Orchester Fürstenfeldbruck

gemeinsam mit dem international renommierten Casal-Quartett Werke von Britten und

Fauré auf. Die Klosterkirche bespielt der Philharmonische Chor Fürstenfeld mit dem Akademischen

Sinfonieorchester am 30. Mai mit Berlioz´ „Messe Solennelle“. Schüler des Tanzstudios

mosaico zeigen ihr Können am 2. Juni mit Tänzen von Jazz Dance bis Flamenco. Und Schüler der

Kreismusikschule Fürstenfeldbruck sind am 10. Februar (Ensemble Roggenstein), 17. März (Preisträgerkonzert

Jugend musiziert) sowie 30. Juni (Jahreskonzert) zu hören. #

onair a cappella Gruppe aus Berlin

Foto Ben Wolf

Informationen und Tickets

www.fuerstenfeld.de


2019

Spüren Sie die grandiose Kraft von 80 Spitzenmusikern

01.11.19

München

02.11.19

Stuttgart

06.12.19

Augsburg

18.12.19

Nürnberg

Tickets unter www.klassikradio.de


20 | bild des monats

Vom Schneemann

Schneemann, Schneemann, kalter Mann,

hast ’ne rote Nase dran.

Schwarze Augen, schwarzer Mund,

bist so dick und kugelrund.

Kommt der warme Sonnenschein,

wirst du bald geschmolzen sein.

Kinderlied, Text von Gerlinde Hoffmann

Foto Bobini


| bild des monats | 21

Frage: Werden Schneemänner

eigentlich geboren?

Antwort: JA! Du hast doch sicher

auch schon von „Schneewehen“ gehört.

Heinz Erhardt, Komiker und Dichter (1909 – 1979)


22 | GENUSS | Verrückte Nudeln

Verrückte Nudeln

Nicht alles, was man für Spaghetti halten könnte, ist auch eine echte Teigware. Und was

so gar nicht nach Pasta aussieht, kann sich durchaus als solche entpuppen. Wir verraten

Ihnen originelle Rezepte für „verrückte Nudeln“ in Spaghettiform.

Auch in der Küche kennt die amerikanische Kreativität

scheinbar keine Grenzen: Nach Hybrid-Köstlichkeiten

wie Brookies, Cruffins und Cronuts hat uns ein neuer

Food Trend aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten erreicht:

der Spaghetti Donut. Luigi Fiorentino und seine Frau

Emy Garguil gelten als die spitzfindigen Erfinder der außergewöhnlichen

Kreation. Vor einiger Zeit hatte das Ehepaar begonnen,

ihren Spaghetti Donut auf dem wöchentlich stattfindenden

Sm0rgasburg Food Festival in Brooklyn zu verkaufen und das

mit ungeahntem Erfolg, denn schon kurz darauf entwickelte

sich das Gericht zum absoluten Verkaufsschlager. Der Spaghetti

Donut basiert auf der neapolitanischen Tradition der „frittata

di spaghetti“, der sog. Spaghetti-Torte, die aus Pastaresten,

Eiern und Käse hergestellt wird. Doch anders als im Omelette

werden die Zutaten zu einem Donut verbacken. Das Original

gibt es zu kaufen mit roter Sauce, Carbonara, Bolognese, Aglio

e Olio sowie Zucchini. Fiorentino arbeitet jedoch kontinuierlich

an der Entwicklung neuer Geschmacksrichtungen. Dabei werden

die Nudeln mit Ei, Käse und weiteren Zutaten vermischt

und in Fett ausgebacken. Hinter dieser außergewöhnlichen kulinarischen

Erfindung steht der Gedanke, das traditionelle ita-

lienische Nudel-Omelette zum Snack umzufunktionieren, das

jederzeit den Hunger stillt und aus der Hand gegessen werden

kann. Auf dem Smorgasburg Food Festival hatten übrigens

auch andere denkwürdige Köstlichkeiten ihren Ursprung, wie

z. B. der Ramen-Burger mit Nudel-Buns. #

Quelle livingpress

Foto ytimg

Spaghetti Donuts

Zutaten für ca. 6 bis 8 Donuts

250 g Spaghetti (Trockengewicht) + Salz und Pfeffer + 2 Eier + 50 g

geriebener Parmesan + 100 g Sauce Bolognese, Carbonara oder Knoblauchsauce

Zubereitung

# Spaghetti in Salzwasser bissfest kochen.

# Die gekochten Spaghetti anschließend mit der gewünschten Sauce

umhüllen, mit geriebenem Parmesan und aufgeschlagenen Eiern

vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann in einer eingefetteten

Donut-Form (z. B. von Wilton über Amazon) ca. 20 – 25

Minuten bei 200 °C im Heißluftofen ausbacken.


| GENUSS | 23

Ramen-Burger

Zutaten für 4 Burger

385 g-Päckchen asiatische Instant-Nudeln +

2 verquirlte Eier + 400 g Rinderhack + 1 ½ EL

Sojasauce + ¼ TL Sesamöl + 2 Frühlingszwiebeln,

in längliche Streifen geschnitten + 2 EL

Olivenöl + 40 g Baby-Spinat Blätter + 1 geputzte

Karotte, in dünne Stifte geschnitten +

⅓ Tasse (80 ml) Barbecue Sauce

Zubereitung

# Die Nudeln nach Packungsangabe kochen, gut

abtropfen lassen und in eine große Schüssel geben.

10 Minuten abkühlen lassen. Die verquirlten Eier

hinzugeben und die Nudeln gleichmäßig umwenden.

# Die Nudelmischung in acht gleiche Portionen

teilen. Jede Portion in eine Form oder Schüssel

mit ca. 10 cm Durchmesser geben. Jedes Gefäß

mit gefetteter Frischhaltefolie bedecken. Die

Gefäße nacheinander stürzen und jede Portion

auf der Folie zu einem flachen runden Bun im

Durchmesser des Gefäßes formen. 30 Minuten

stehen lassen.

# Währenddessen das Hackfleisch, die Sojasauce

und das Sesamöl in eine Schüssel geben, in 4

Portionen teilen und jeweils zu Patties mit 10 cm

Durchmesser formen. Die Frühlingszwiebeln in

eine Schüssel mit Eiswasser geben, damit sich

die Streifen schön ringeln.

# Das Olivenöl in einer Bratpfanne stark erhitzen.

Die Nudel-Buns auspacken und auf jeder Seite

2 – 3 Minuten braten, bis sie durch sind. Auf

einen Teller legen und mit Alufolie warm halten.

# Die Patties in der gleichen Pfanne ebenfalls

auf jeder Seite 2 – 3 Minuten garen.

# Vier Nudelbuns auf eine Servierplatte legen,

mit Spinatblättern, Karottenstiften, den Patties

und Barbecue Sauce belegen. Die Zwiebelringel

trocknen und oben aufstreuen. Burger jeweils

mit den übrigen Buns bedecken.

Foto taste.com

Salbei-Linguine

mit Meeresspaghetti

Meeresspaghetti heißt eine Braunalgenart. Sie hat lange zarte Blätter, ist ballaststoff-,

vitamin-, kalium- und kalziumreich, fettarm, zuckerfrei und ideal als Pizzabelag

oder für Pastagerichte. Algen besitzen ein enormes kulinarisches Potential. In

der Spitzengastronomie und bei einigen progressiven Köchen haben sie schon längst

einen festen Platz eingenommen. Aussehen tun sie wie Sepia-Spaghetti.

Zutaten für 2 PortionEN

150 g Linguine + 20 g getrocknete Meeresspaghetti + 6 Cherrytomaten + 1 Knoblauchzehe, gehackt

+ 2 Salbeiblätter, gehackt + 1 EL Kapern + 2 Handvoll schwarze Oliven, in Ringe geschnitten

+ 1 Schuss Weißwein + 1 Schuss Olivenöl + Salz und Pfeffer

Zubereitung

# Zuerst die Meeresspaghetti vorbereiten. Dafür werden diese 5 bis 10

Minuten in Wasser eingelegt und anschließend in frischem Wasser

etwa 30 Minuten gekocht.

# Nach ca. 15 Minuten Salzwasser zum Kochen bringen und die Linguine

darin bissfest garen. Meeresspaghetti und Linguine sollen gleichzeitig

fertig sein.

# Inzwischen die Cherrytomaten halbieren und in Olivenöl anbraten.

Nach kurzer Zeit den gehackten Knoblauch dazugeben und andünsten.

Alles mit Weißwein ablöschen.

# Die übrigen Zutaten kurz mit einkochen und den Sugo kräftig mit

Salz und Pfeffer abschmecken.

# Zuletzt die Meeresspaghetti und die Linguine untermischen.

Foto Wir essen gesund


24 | GENUSS | Geistreiche Ideen

Geistreiche Ideen

Cocktail-Trends

Welche Getränke werden wohl 2019 die Hitliste anführen? Geschmacksexperten haben

kürzlich festgelegt, wie Barkeeper dieses Jahr die Drink-Szene aufmischen. Foto SuzanneSaroff

Trend 1: Gering

alkoholhaltige

und alkoholfreie

Cocktails

Es mag seltsam für Cocktail-Begeisterte

anmuten, über die Vorzüge von

gering alkoholhaltigen und alkoholfreien

Cocktails zu schwärmen, doch

2019 wird voraussichtlich mit vielen

neuen, gering alkoholhaltigen und alkoholfreien Cocktails aufwarten.

Die alkoholfreie Spirituose „Seedlip“ eilt seit ihrer Einführung

im Jahr 2016 von einem Erfolg zum nächsten. Alkoholfreie

Optionen sind besonders beliebt bei neuen Verbrauchern,

und 46 % aller Personen unter 35 Jahre bestellen vorzugsweise

einen Mocktail (alkoholfreien Cocktail), gegenüber nur 16 %

von Personen über 35. Alles dreht sich um den Wunsch nach

Wahlmöglichkeiten, um Drinks für jeden Anlass zu haben, ohne

Kompromisse beim Geschmack einzugehen. Marken, Mixer und

Barkeeper haben immer darauf bestanden, dass der Geschmack

im Mittelpunkt steht, und gering alkoholhaltige Optionen erlauben

es Verbrauchern, den Geschmack zu genießen und dabei

ihren Alkoholkonsum zu kontrollieren. Für 2019 wird erwartet,

dass diese Entwicklung an Fahrt aufnimmt, da der globale

Trend hin zu mehr Wohlbefinden weiterhin stark ist. Anstatt

aber in der Bar Limo zu schlürfen, sind zuckerarme Mixgetränke

angesagt, die sich beispielsweise mit der alkoholfreien

destillierten Spirituose „Seedlip“ mixen lassen. Es besteht ein

wachsendes Bewusstsein für Cocktails als Erlebnisse, die so

komplex und durchdacht wie Speisegerichte sind, und mehr

Menschen möchten daran teilhaben. Es geht nicht darum, alkoholische

Getränke ganz zu ersetzen; es geht darum, dass Barkeeper

experimentieren und ihr Repertoire um mehr gering

alkoholhaltige Optionen erweitern.

Die Cocktail-Kultur ist explodiert

und heute kann jeder Mixologe eine

Vielzahl komplizierter Cocktails aus

dem Stehgreif kreieren. Viele wenden sich den sozialen Medien

zu, und eine neue Generation von „Drinkstagrammern"

ist entstanden, die dem Kreieren von Cocktails eine frische

Lebendigkeit verleihen und ein Publikum erreichen, das andernfalls

vermutlich niemals involviert worden wäre. Für

2019 wird übrigens die Optik von Drinks genauso wichtig

sein wie der Geschmack. Social-Media-Anerkennung spielt

eine große Rolle bei den Trinkgewohnheiten jüngerer Verbraucher,

und in Reaktion darauf werden Marken und Barkeeper

weiter experimentieren, um ihre Social-Reichweite

einen großen Schritt voranzubringen.

Trend 2:

#MyCocktail

Die Drinks-Branche ist von der

Müllvermeidungsbewegung ergriffen,

und Verbraucher sorgen sich zunehmend

um soziale Verantwortung. Einer Studie zufolge drücken

73 % aller Millenials die Bereitschaft aus, mehr Pro-

Trend 3: Den Moment

aufrechterhalten


| GENUSS | 25

dukte von nachhaltigen Marken zu kaufen. Top-Bars tun ihr Möglichstes, um

Abfall zu reduzieren, verderbliche Zutaten auszurangieren und Reste in innovative

Cocktails zu verwandeln. Barkeeper möchten das Beste für die Verbraucher

UND die Umwelt. Ob es ein Johnnie Walker Londrink oder ein Zacapa Old Fashioned

ist, rücken Drinks, die gut aussehen und gut schmecken und in irgendeiner Weise

dazu beitragen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, in den Mittelpunkt.

Drinks können gering alkoholhaltig oder abfallfrei sein, doch wenn sie nicht hervorragend

schmecken, kaufen die Leute sie nicht. Darum arbeiten viele renommierte

Marken eng mit Bartendern zusammen, um Spirituosen zu kreieren, die auf

deren Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Der „verbotene

Drink“

Während der Zeit der Prohibition in den

USA vor etwa 100 Jahren wurde bekanntlich

munter Alkohol geschmuggelt. Um nicht aufzufallen,

füllten einige Schwarzbrenner

ihre Getränke nachts in Einmachgläsern ab

und nicht in Flaschen. Diese getarnten Abfüllungen

wurden Moonshine-Drinks genannt.

So heißt heute auch ein Start-up aus

Berlin, nämlich „O’Donnell Moonshine“, das

seine hochprozentigen Drinks stilsicher in

Einmachgläsern verkauft. Im Angebot ist

zum Beispiel „High Proof“ (50 %), dreifach

destilliert und auf Weizenbasis gebrannt.

Moonshine Mule

6 cl High Proof + 0,2 l Spicy Ginger +

Limettensaft + Gurkenscheibe als Deko

Zutaten im Shaker mixen und kalt servieren

Foto O’Donnell Moonshine

Gin-Tonic –

Wie Helmut Adam, Herausgeber des Fachmagazins „Mixology“

erklärt, wird der Hype um Gin Tonic so schnell nicht

aber anders

abklingen. Im Gegenteil, glaubt man dem Experten, sei der

Höhepunkt noch nicht mal erreicht. Nun ist Gin Tonic zwar kein neues In-Getränk,

die Deutschen verlieren aber nach Informationen der Marktforscher von GfK in

Nürnberg immer mehr die Scheu vor bitteren Getränken: Bereits 2017 hätten deutlich

mehr Haushalte bittere Getränke wie Tonic Water gekauft als in den Vorjahren.

Ein Trend, der sich laut Helmut Adam 2019 verstärken wird, ist die größere Experimentierfreudigkeit.

Das Angebot an Tonic-Water-Varianten wächst rapide. Im

nächsten Jahr könnten wir unseren Gin beispielsweise mit „Coffee Tonic“ trinken:

eine Mischung aus Cold-Brew-Kaffee und Tonic Water, die die Marke Thomas Henry

entwickelt hat. Mit den neuen alkoholfreien Spirituosen ist es möglich, sich einen

alkoholfreien Gin Tonic zu mixen, der dem Original in nichts nachsteht. Die deutsche

Marke Siegried Rheinland Dry Gin hat die Variante „Wonderleaf“ auf den Markt

gebracht, die nicht nur alkoholfrei ist, sondern auch nur 2 Kalorien pro 100 ml hat.

Gemixt mit einem zuckerarmen Tonic Water schlägt dieser Drink also keinesfalls

auf die Hüften. Für Menschen, die generell oder sporadisch Alkohol meiden, ist der

Trend eine positive Entwicklung: Wer künftig in einer Bar einen alkoholfreien Gin

Tonic bestellt, ist kein Langweiler, sondern geht mit der Zeit. #

Quelle pr newswire

iköre & Craft Spirits

Edelobstbrände, Liköre & Craft Spirits

Ustersbach… ewachsen, Edelobstbrände, gereift, gebrannt Edelobstbrände, international Ustersbach… Liköre prämiert! & international Liköre Craft prämiert! Spirits & Craft Spirits

de, Liköre & Craft Spirits

achsen, gereift, Gewachsen, gebrannt gereift, in Ustersbach… gebrannt in Ustersbach… international international prämiert! prämiert!

nt in Ustersbach… international prämiert!

Zott Destillerie

86514 Ustersbach

Tel 08236 1518

www.zott-destillerie.de Zott Destille

Zott Destillerie

86514 Uster

86514 Ustersbach

Zott Destillerie

Tel 08236 15

86514 Ustersbach Tel 08236 1518 www.zott-de

Tel 08236 www.zott-destillerie.de

1518

www.zott-destillerie.de


26 | GENUSS | Best of Bierglas

Das Teku-Glas

Mit seiner eleganten konischen Erscheinungsform

gilt es als DAS Verkostungsglas.

Sein dünner Stiel und der

bauchige Körper mit der nach oben

hin enger werdenden Öffnung eignen

sich quasi für jeden denkbaren Bierstil,

da die Aromen hier ideal gebündelt

werden

Bier-Geniesser werden auf überlieferten

Abbildungen gerne mit dem gefüllten Bierkrug

in der Faust dargestellt und das Oktoberfest

wäre ohne den Maßkrug nicht denkbar.

Doch wie auch beim Wein empfiehlt es

sich beim Bier, das richtige Glas zum jeweiligen

Bier zu wählen. Manche Gläserformen

sind für bestimmte Bierstile wie gemacht,

während andere Gläser mit gewissen Bieren

einfach nicht funktionieren.

Best of Bierglas

fotos Leonardo, Rastal, Spiegelau, Waca, Arcoroc

Die Kölsch-Stange

Das lange, dünne und zylindrische

Bierglas ist typisch deutsch und

passt zu kaum einem anderen

Bierstil. Es fasst nur 0,2 Liter, was

zur Folge hat, dass selten nur ein

einziges Kölsch getrunken wird

Der Bierkrug

Das traditionelle Trinkgefäß für

größere Mengen. Durch die dickere

Glaswand und den Henkel

bleibt das Bier länger kühl.

Das WeiSSbierglas

Im langen, schlanken, unteren Teil

des Glases kann sich die Hefe am

Boden absetzen und wird dadurch

nicht mitgetrunken. Im oben leicht

gewölbten Kopf des Glases kann

sich die für das Weißbier so typische

schöne und stabile Schaumkrone

besonders lange halten. Das

dickwandige Glas verhindert ein

schnelles Erwärmen des Bieres.

Wer schon einmal das gleiche Bier aus verschiedenen

Gläsern probiert hat, wird bestätigen:

Die Glasform hat einen entscheidenden Einfluss

auf den Geschmack. Ein Bierglas erfüllt eine Doppelfunktion:

Zum einen soll es dafür sorgen, dass sich die Aromen

optimal entfalten. Zum anderen soll es die Schaumbildung

fördern. Ein Bier ohne Schaum wirkt für deutsche Augen

abgestanden und daher nicht lecker. Am besten sieht es

aus, wenn die sog. „Blume“ über den Glasrand hinausschaut.

Doch noch besser ist es, wenn zwischen Schaum und Glasrand

etwas Platz frei bleibt – für die Nase. Mit ihr werden

die meisten Aromen wahrgenommen. Das ist auch der

Grund, warum Bier nicht direkt aus der Flasche getrunken

werden sollte. Geschmeckt wird hierbei nur über den Mund,

und der kann aber nur wenige Aromen wahrnehmen.

Gute Gläser sollten aus einem sehr lichtdurchlässigen und

neutralen Kristallglas bestehen, um die Farbe des Bieres

nicht zu verfälschen. Finger weg von Gefäßen mit einem

Rollrand. Ein Wulst am oberen Gefäßrand wirkt wie eine

Sprungschanze. Das Bier kommt so erst im hinteren Teil

des Mundes an und kann dort keinen runden Geschmack

mehr entwickeln. Qualitätsgläser haben daher einen geschliffenen

Rand. Für alle Gläser gilt: Sie müssen absolut

sauber sein. Auf jeden Fall sollte das Glas vor dem Eingießen

noch einmal mit klarem Wasser ausgespült werden,

damit sich der Bierschaum besser hält. Denn Geschirrspülmittel

vernichten Eiweiße und damit auch den Schaum.

Um allen Biersorten gerecht zu werden, sollte ein Bier-

Liebhaber, speziell einer von Craftbieren – d. h. in kleinen


| GENUSS | 27

Serien, ursprünglich handwerklich hergestellten Spezialbieren

– verschiedene Glasformen im Schrank stehen haben.

Mit vier unterschiedlichen Formen ist ein normaler Verbraucher

gut gerüstet. Hopfenbetonte Biere wie z. B. das Riegele

Amaris sind in so genannten IPA-Gläsern gut aufgehoben. Für

malzbetonte Biere wie das Riegele Speziator dunkel ist dagegen

ein bauchiges Kelchglas ideal. Für Biere mit Hefearomen

wie das Weißbier eignen sich hohe bauchige, sich nach unten

verjüngende Gläser am besten. Das vierte Glas im Bunde

sollte ein Alleskönner sein – und da ist ein Rotwein- bzw. Degustationsglas

durchaus passend, mit bauchigem Körper, der

sich nach oben verengt. Oder ein so genannter Willybecher. #

100 Prozent Qualität

Preisgekröntes aus dem Naturpark Augsburg

Alljährlich werden auf der Destillata in Österreich die besten Edelbrände im

deutschsprachigen Raum gekürt. Bei dieser seriösen Edelbrandverkos tung

werden die eingereichten Produkte

nach strengen Kriterien geprüft.

Im Jahr 2018 konnte die Destillerie

Zott aus Ustersbach im Naturpark

Augsburg gleich sechs Goldmedaillen

mit nach Hause nehmen und

wurde damit in den illustren „Kreis

der ausgewählten Destillerien“ aufgenommen.

„Schwarze Johannisbeere

Likör”, „Quitten-Apfelbrand im

Kastanienholzfass”, „High Spirits

Himbeerbrand” und „High Spirits

Williams Christ Brand” wurden mit einer Goldmedaille ausgezeichnet und

der Aprikosenbrand sowie der Apfelbrand, 8 Jahre im Eichenholzfass gelagert,

erreichten sogar den Titel Edelobstbrand des Jahres! Das war dem

österreichischen Gault Millau 2018, der Bibel der Feinschmecker, sogar eine

Seite wert. Ein Grund für die ausgezeichnete Qualität der Brände ist die

Tatsache, dass alle verwendeten Obstsorten von den eigenen, nahegelegenen

Plantagen stammen, vollständig am Baum ausreifen können und

dann direkt weiterverarbeitet werden.

Foto meinistdein Augsburg

Das IPA-Glas

Es zeichnet sich vor allem durch seine

geriffelten Glaswände am unteren,

schmalen Teil des Glases aus.

Das Glas wölbt sich dann stark nach

außen, um schließlich wieder schmaler

zu werden. Das IPA-Glas ist

dünnwandig, besonders am Rand.

Wird nun das Bier zum Mund geführt

und dabei leicht gekippt, bewirkt

die geriffelte Form am Stiel

des Glases eine größere Zirkulation

des Bieres als bei anderen Glasformen

und bringt dadurch die Aromahopfenprofile

mehr zur Geltung.

Die bauchige Wölbung verstärkt

das Aromaerlebnis noch und sorgt

zugleich für eine längere Haltbarkeit

des Schaumes.

Der Willybecher

Das meistverkaufte Bierglas Deutschlands,

der nach seinem Erfinder

Willy Steinmeier benannte Willybecher,

hat eine doppelkonische

Form. Das Glas ist auf etwa 80

Prozent seiner Höhe breiter als am

Boden und am oberen Glasrand

und eignet sich besonders für ein

schnelles Helles.

Die Pilstulpe

Die Form ist bauchig, das Glas meist

dünnwandig und relativ hoch. Nach

obenhin verjüngt sich der Bauch, um

sich dann wieder leicht zu öffnen.

Diese Form sorgt unter anderem

dafür, dass das Bier seine Bitterhopfennoten

zur Geltung bringen kann

und der Schaum recht stabil im Glas

bleibt. Außerdem fließt das Bier relativ

zügig direkt in die Mitte des

Mundraumes.

Die besten

Wünsche

für das

neue Jahr

2019!


28 | special seminare und tagungen | Wo soll die Reise hingehen?

Wo soll die

Reise hingehen?

Auswahlkriterien für Seminar-Locations

Unbestritten sind Lage, Ambiente und Ausstattung einer Tagungs- oder Seminar-Location

wichtige Aspekte für das Gelingen der jeweiligen Veranstaltung. Solche äußeren

Faktoren sollten schon bei der Planung des Events berücksichtigt werden. Das Schloss-

Magazin vermittelt Ihnen die wichtigsten Kriterien.

fotos pixabay

Welcher Veranstaltungsort ist nun für welche Form

bzw. Art von Seminaren, Tagungen und Kongressen

grundsätzlich am besten geeignet? Naheliegend

ist zum einen die Erkenntnis, dass zu große Räume

im Verhältnis zur Teilnehmerzahl genauso ungünstig sind

wie zu kleine Räume. Beengte Verhältnisse wirken ebenso

störend wie „schier unendliche Weiten“, in denen sich die Seminarteilnehmer

verloren vorkommen und mental frösteln.

Daher sollte das erste Auswahl-Kriterium die benötigte

Raumgröße sein. Der Veranstalter muss sich klarmachen, mit

wie vielen Teilnehmern er zu rechnen hat bzw. Mindest- oder

Höchsteilnehmerzahlen festlegen. Ein Kongress benötigt

räumlich per se schon ganz andere Ausmaße als jedes Seminar

oder sogar Tagungen. Steht die benötigte Raumgröße

fest, sollte als nächstes die Zusammensetzung der Teilnehmer

auf die Agenda. Handelt es sich um eine innerbetriebliche, ja

vielleicht abteilungsinterne Weiterbildung oder treffen sich

Menschen aus unterschiedlichen Betrieben bzw. Abteilungen.

Auch hiervon hängt zum Teil ab, wie „nahe“ sich die Teilnehmer

kommen können und wie die Kommunikationswege verlaufen

könnten. Sind die Teilnehmer von der Vorbildung her

homogen oder inhomogen? Handelt es sich um reine Männer-,

Frauen- oder gemischte Gruppen? Ja, kennen sich die Teilnehmer

untereinander alle, teilweise oder gar nicht? Muss auf

behindertengerechte Zugänge etc. geachtet werden? Auch

diese Faktoren haben Auswirkung auf die Wahl des Ambientes.

Während Männer in der Regel sachlich-nüchternen Stil

bevorzugen, fühlen sich Frauen in einer optisch wärmeren

Umgebung eher wohl. Hier wären wir schon bei der Art der

Möblierung und Ausstattung angekommen. Handelt es sich um

einen Fachvortrag oder eine Diskussion, ist also eine reine

Sitzbestuhlung vorgesehen, wird grundsätzlich weniger Platz

benötigt als für Tischanordnungen bei Workshops oder Arbeitsgruppen,

die Schreib- und Ablageflächen benötigen.

Grundsätzlich von Vorteil sind technisches Equipment wie Mikrofonanlagen,

Beamer, Computer (-anschlüsse), freies WLAN,

flexible Beleuchtung, Klimaanlage, Verdunkelungsmöglichkeiten

oder zumindest Flipcharts und andere analoge Hilfsmittel.

Deren Einsatz hängt von der Art, dem Themenbereich

und dem Ziel der jeweiligen Veranstaltung ab. Ein „nackter“

Raum eignet sich höchstens für Firmenfeiern oder Betriebsausflüge.

Veranstalter von großen Tagungen oder Kongressen

benötigen ein Team von Technikern und professionellste

technische Ausstattung, um den reibungslosen Ablauf des

Weiter auf Seite 30 →


promotion

| Kongress am Park | Special Seminare und Tagungen | 29

Tagen in perfektem Ambiente Kongress am Park, Augsburg

fotos N. Liesz, A.J. Focke,

Andreas Emmert

Das denkmalgeschützte Kongresszentrum

am Wittelsbacher

Park wurde 1972 gebaut

und 2012 nach umfangreicher Sanierung

wiedereröffnet. Die Sichtbetonarchitektur

wurde durch ein preisgekröntes

Lichtkonzept bewusst in Szene

Klassik Radio Foyer

gesetzt. Jährlich wechselnde Werke

von lokalen Künstlern und Designklassiker

aus den 1970er-Jahren wie die

orange Sitzschlange von Verner Panton

schaffen optische Anziehungspunkte,

für die das nüchterne Grau des Sichtbetons

den veredelnden Rahmen bildet.

Kongress am Park bietet modernsten

Komfort für Veranstaltungen jeglicher

Art und Größenordnung: zwei große

Säle für bis zu 1.400 bzw. 330 Personen,

Klassik Radio Lounge

zwei helle Foyers auf 1.280 qm mit

Parkzugang und sieben Tagungsräume

für bis zu 140 Personen sind ideal für

Kongresse, Hauptversammlungen oder

Firmenevents. Das benachbarte 4-Sterne

Superior Dorint Hotel und der Biergarten

runden das Angebot ab.

Im Jahr 2018 war Kongress am Park Austragungsort

für hochkarätige Kongresse,

darunter der Bayerische Röntgenkongress,

die Bayerischen Anästhesietage, das Forum

Hebammenarbeit, der Bayerische Apothekertag

sowie zum ersten Mal in Deutschland

die 25. IAVE-Weltfreiwilligenkonferenz.

Raum KUKA

IHK Neujahrsempfang im Kongresssaal

2019 findet der Gewerkschaftstag der Bayerischen

Finanzgewerkschaft statt sowie

der Jahreskongress der Deutschen

Assoziation für Fuß- und Sprunggelenk

oder auch der Tierdermatologenkongress

der Deutschen Gesellschaft für Veterinärdermatologie.

Kongress am Park trägt jedes Jahr dazu

bei, Augsburg als Kongressdestination

weiterzuentwickeln und dadurch wichtige

wirtschaftliche Impulse für den Tourismus

in Augsburg und der Region zu geben. #

Kongress am Park Augsburg

Gögginger Straße 10 · 86159 Augsburg

Tel. 0821-455 355-0 · Fax 0821-455 355-33

info@kongress-augsburg.de

www.kongress-augsburg.de


30 | special seminare und tagungen | Wo soll die Reise hingehen?

Events garantieren zu können. Solcher Aufwand wäre aber

übertrieben, wenn es sich um überschaubare Gruppen von

Teilnehmern handelt. Hier sollte der Vermieter der Location in

seinem Ausstattungsangebot flexibel sein.

Denn je nach Branche bzw. Themenbereich bevorzugen die

Teilnehmer von Seminaren ganz unterschiedliches Ambiente.

Kulturschaffende, Künstler, Esoteriker oder Vertreter der

Wellness-Branche sehen eine heimelige, intime Atmosphäre

als Voraussetzung für eine gelungene Veranstaltung an, während

Vertreter aus der Wirtschaft rein praktische Gesichtspunkte

berücksichtigen dürften. So wirkt sich auch das Ziel

der jeweiligen Veranstaltung auf die Wahl der Location aus.

Geht es um die Vermittlung von Fachwissen oder um konkrete

Problemlösungen, liegt der Schwerpunkt mehr auf der technischen

Ausstattung der Räume. Sollen Teamgeist oder Gesundheit

gefördert werden, tritt dieser Aspekt zu Gunsten

flexibler Möblierung und anderer Dinge in den Hintergrund.

Auch hier ist bei der Auswahl der Räumlichkeiten auf das passende

Angebot zu achten.

Nicht zu unterschätzen ist das Thema Catering. Erfahrene

Vermieter stimmen ihr Angebot individuell auf die Bedürfnisse

der Seminarteilnehmer ab, agieren zuverlässig, gleichzeitig

diskret und respektieren auch Sonderwünsche. Der

Aspekt „guter Service“ sollte in der Planung einen hohen Stellenwert

einnehmen. Er kommt insbesondere dann zum Tragen,

wenn es sich um mehrtägige Veranstaltungen handelt.

Optimal ist, wenn der Seminarort mit dem Hotel, in dem

übernachtet wird, identisch ist. In diesem Fall steht natürlich

die Anzahl der Teilnehmer in Verbindung zur Anzahl der verfügbaren

Zimmer. Alle Teilnehmer der Veranstaltung sollten

in der gleichen Unterkunft untergebracht werden können.

Ein wichtiger Aspekt ist auch die Verkehrsanbindung. Kann

der Seminarort mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit

dem PKW gut erreicht werden? Gibt es genügend Parkplätze?

Liegt die Location in der Stadt oder auf dem Land?

Auch in dieser Beziehung spielen Größe und Art der Veranstaltung

bei der Auswahl eine große Rolle. Kommen die

Teilnehmer aus unterschiedlichen Destinationen, womöglich

noch von sehr weit her und dauert die Veranstaltung

nur einen Tag, so ist ein günstig gelegener, innerstädtischer

Ort mit bester Verkehrsanbindung optimal. Handelt

es sich um ein eher intimes Seminar, kann ein lauschiger

Ort auf dem Lande förderlich sein. Gerade bei

Tagen mitten in starnberg

Hotel Bayerischer Hof

promotion

Mitten im Zentrum Starnbergs, nur eine Gehminute vom Starnberger See

entfernt, empfängt das denkmalgeschützte Hotel Bayerischer Hof seine

Gäste. Hier, in herrschaftlichem Ambiente, finden besonders kleinere Gruppen

bis 20 Personen beste Voraussetzungen für Tagungen, Seminare und Meetings in

entspanntem Rahmen. Das Haus verfügt über den Tagungsraum „Sissi“ mit 42 qm

und die „König-Ludwig II-Stube“ mit 53 qm, mit einer Raumhöhe von jeweils 3,40 m

und professionellem Equipment. In diesen Räumen und, in den Pausen, im Tagescafé

Prinzregent oder auf der Sonnenterrasse werden unsere Gäste und Tagungsteilnehmer

aufs Feinste mit Getränken, Backwaren, Obst und anderen Leckereien verwöhnt.

Für spezielle Kundenwünsche hat das Management jederzeit ein offenes Ohr. Unterstützung

bei Planung, Organisation und Ausstattung der Events sind garantiert. Im

Bayerischen Hof können unsere Tagungsgäste selbstverständlich auch nächtigen.

Für Gruppen ab 10 Personen können Sonderkonditionen vereinbart werden. Nach getaner

Arbeit lässt es sich z. B. mit einer Dampferfahrt über den See entspannen oder

man mietet ein Elektroboot von einem der Hotelpartner. #

HOTEL BAYERISCHER HOF STARNBERG

Bahnhofplatz 12 · 82319 Starnberg

Tel. 08151 - 27 50

info@bayerischerhofstarnberg.de

www.bayerischerhofstarnberg.de


| special seminare und tagungen | 31

mehrtägigen Veranstaltungen kommt

es auch auf die Umgebung und die Freizeitmöglichkeiten

an, die nach den anstrengenden

Seminarstunden genutzt

werden können. So haben Vermieter

von Seminar- und Tagungslocations in

Schlössern, Klös tern, romantischen Landhäusern

und in erholsamen Landschaften

den Vorteil, mit erhöhtem Freizeitwert

punkten zu können.

Es lohnt sich also, bei der Auswahl der

richtigen Seminar-Location sehr gründlich

vorzugehen, sich nicht allein an

den Kosten zu orientieren, sondern

die genannten Aspekte durchzugehen

und die individuellen Bedürfnisse auszuloten.

Wenn dann noch die Inhalte

stimmen, ist jeder Cent, der in die Anmietung

der Location gesteckt wurde,

seinen Preis wert. (HEA) #

promotion

Tradition trifft auf Moderne

Gasthof und Hotel Wagner, Untergriesbach

Der Gasthof Wagner bietet beste Voraussetzungen für ein gutes Gelingen Ihrer

Tagung, Ihres Seminars oder Ihrer Versammlung. Darunter verstehen die

Gastgeber, Familie Wagner kompetente und vor allem flexible Betreuung, die

auf langjähriger Erfahrung in Organisation und Ausrichtung von Veranstaltungen

und Seminaren basiert. Zu den Stammgästen des Hauses zählen nicht umsonst renommierte

Unternehmen und Verbände. Seit 150 Jahren befinden sich Gasthof und

Hotel Wagner in Familienbesitz, stets geführt nach dem Motto „Ist der Gast zufrieden,

sind wir es auch!“. In den neu renovierten Räumen trifft Tradition auf Moderne.

Egal ob Familienfeier, Betriebsfest, Hochzeit, Tagung oder ein gemütlicher Abend unter

Freunden, im Hotel Wagner mit seinen 30 komfortablen Zimmern findet der Gast

immer den richtigen Rahmen. Abgerundet wird das Angebot durch die ausgezeichnete

Küche und den beliebten Cateringservice. Frische regionale Zutaten, pfiffige Ideen,

bestes Know-how und alles mit Liebe zubereitet – so gute Gastronomie darf zu Recht

das Qualitätssiegel „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ tragen. #

Gasthof Hotel Catering Events

Gasthof und Hotel Wagner

Harthofstraße 38

86551 Aichach-Untergriesbach

Telefon 08251-89 77-0 · Fax 08251-89 77-50

kaspar-wagner@t-online.de

www.gasthof-wagner.de


32 | special seminare und tagungen | Ausgewählte Locations

kongress am park · foto Max Riedel

promotion

Wo Professionalität

auf Herzlichkeit trifft

Fortbildungszentrum Riederau am Ammersee

Fortbildungszentrum Riederau

Curry-Park 9 · 86911 Dießen-Riederau

Tel. 08807-9244 · fortbildung@food-more.de

Das Fortbildungszentrum Riederau liegt idyllisch und ruhig in einer weitläufigen

Parkanlage am Westufer des Ammersees. Egal, ob eine größere Veranstaltung

geplant ist oder ein kleiner Rahmen bevorzugt wird: 11 unterschiedliche Räumlichkeiten

bieten Platz für 2 bis 70 Personen. Darüber hinaus steht ein repräsentatives

Tagungs-Landhaus für Seminare mit bis zu 20 Personen zur Verfügung. Es bietet eine

Konferenzebene mit Tagungs-und Gruppenraum sowie ein großzügiges Kaminzimmer.

Die dazugehörige japanische Gartenanlage mit Zierteich rundet das exklusive Ambiente

ab. Das FBZ Riederau ist groß genug, um eine professionelle Rundum-Sorglos-

Betreuung zu gewährleisten und ausreichend überschaubar, um eine persönliche und

herzliche Atmosphäre für die Gäste zu schaffen.

Die Zimmer und Studios erfüllen jegliche Erwartungen eines modernen Tagungsgastes.

Das Restaurant mit Sonnenterrasse bietet einen eindrucksvollen Blick über

den See hinüber zu Kloster Andechs. Nach einem Seminartag können die Gäste in

der hauseigenen Sauna entspannen, sich beim Billard oder beim Kegeln amüsieren

oder während einer Jogging- oder Spazierrunde die herrliche Natur genießen #


| special seminare und tagungen | 33

Für jeden etwas

Ausgewählte Seminar-und Tagungs-Locations

In Nordschwaben, im Fünfseenland und darüber hinaus haben wir nach unterschiedlichen,

empfehlenswerten Seminar-Locations Ausschau gehalten, die praktisch die ganze Bandbreite

der Erfordernisse abdecken.

Hier ist der Name Programm: Kongress am Park heißt

der wahrscheinlich größte einschlägige Anbieter in

Nordschwaben. Der denkmalgeschützte, umfangreich

sanierte Bau aus den 70ern bietet neben zwei großen

Sälen noch etliche kleinere Tagungsräume. Allein schon die

Sichtbetonarchitektur, das preisgekrönte Lichtkonzept und

die Ausstattung der Foyers aus Designer- bzw. Künstlerhand

prädestinieren den Kongress am Park für Großveranstaltungen

wie zum Beispiel Kongresse – zumal auch die technische

Ausstattung auf allerhöchstem Stand ist, das 4-Sterne

Superior Dorint Hotel gleich daneben liegt und der grüne

Wittelsbacher Park direkt angrenzt. Der Kongress am Park

ist zudem mit öffentlichen Verkehrsmitteln hervorragend zu

erreichen. Dass die Stadt Augsburg mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten

einen Besuch wert ist, braucht eigentlich nicht

extra erwähnt zu werden. www.kongress-augsburg.de

Weiter auf Seite 34 →

promotion

Anders, auSSergewöhnlich – gut!

Patchworkhotel Alpenhof,

Augsburg

Patchworkhotel Alpenhof

Donauwörther Straße 233 · 86154 Augsburg

Tel. 0821-42040 · Fax 0821-4204200

www.alpenhof-hotel.de

Tagungs-Anfragen an: Tel. 0821-4204810

tagung@alpenhof-hotel.de

Ansprechpartner: Matthias Tarasow

Ihre Veranstaltung – sei es eine Tagung,

ein Seminar oder eine Ausstellung

– ist im Alpenhof Augsburg in

den besten Händen. Das Team des Alpenhofs

steht immer bereit, wenn Sie etwas

brauchen, aber unaufdringlich. Schon vor

Beginn Ihrer Veranstaltung sind wir für

Sie da – bis Sie sagen: „Feierabend“!

Auf den ersten Blick sind es logistische

Gründe, die für das Hotel Alpenhof sprechen

– liegt es doch nahe der A8 und nur

einen Katzensprung von den öffentlichen

Verkehrsmitteln entfernt. Doch hinter

der nüchternen Fassade verbirgt sich ein

Hotel, das durch individuelle und persönliche

Betreuung und eine Extraportion

Atmosphäre und Charme punktet. Einen

stilvollen Rahmen für Tagungen bietet

das Event-Palais. Antike Holztüren und

Kristalllüster verleihen diesen vier Räumen

herrschaftliches Flair. Weitere 12

Räume sind auf die Häuser I, II und III

verteilt. Die Räume „Karl Valentin“ und

„Lech/Wertach“ bieten auch für PKW-Präsentationen

Platz. Sämtliche Räume sind

abdunkelbar, mit modernster Technik ausgestattet

und bieten direkten Zugang zu

Terrassen oder Gärten. Zudem ist es

möglich, im ganzen Haus High-Speed-Internet

zu nutzen. Natürlich versorgt unsere

Küchen-Crew unsere Tagungsgäste

mit Pausen-Snacks, Mittags- und Abendbuffets,

gerne auch themenbezogen. Unsere

Restaurants „Wilde 13“ und „Zum

Schnürschuh“ servieren internationale und

regionale Schmankerln. #


34 | special seminare und tagungen

An einem anderen sehens- und erlebenswerten Ort liegt das

Hotel Bayerischer Hof: in Starnberg, nur eine Gehminute vom

herrlichen Starnberger See entfernt. Im herrschaftlich-historischen

und herrlich nostalgischen Ambiente des inhabergeführten

Hauses werden sich vor allem kleinere Gruppen

wohlfühlen, die selbstverständlich auch dort übernachten

können. www.bayerischerhofstarnberg.de

hotel bayerischer Hof starnberg

Ebenfalls in Starnberg angesiedelt ist das 4-Sterne Superior

Hotel Vier Jahreszeiten. Als Full-Service Dienstleister bietet

das Hotel Meeting Packages auf First-Class Niveau – zugeschnitten

auf die individuellen Anforderungen und flexibel erweiterbar.

Zum Flughafen München verkehrt ein Shuttle-Bus.

Der Starnberger See und seine Umgebung bieten zahlreiche

Möglichkeiten für spannende und erholsame Outdoor-Aktivitäten.

www.vier-jahreszeiten-starnberg.de

hotel vier jahreszeiten starnberg

Seehotel Leoni

Ihr Tagungshotel für jede Jahreszeit

promotion

Das Seehotel Leoni, direkt am Starnberger See vor den

Toren Münchens gelegen, punktet mit bester Ausstattung

und erstklassigem Service. Es ist über die Autobahn

bequem erreichbar und besitzt hauseigene Parkplätze.

Vier moderne Konferenzräume, 69 Zimmer und Suiten, ein exklusives

Ambiente, eine hochklassige Küche und die herzliche Atmosphäre

garantieren beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche

Tagung und einen angenehmen Aufenthalt. Freundliche Beratung,

rasches Feedback und Flexibilität runden den Service ab.

Team-Building im

und um das Hotel

Bei den Team-Events steht das gemeinsame

Erlebnis im Vordergrund. Egal, ob

indoor im Tagungsraum oder outdoor

rund um das Hotel – im Seehotel Leoni kann Ihr Team jede

Menge Spaß und Bewegung erleben.

Räumlichkeiten für

Ihre privateN Feiern

Der Club 44 bietet für Ihre Veranstaltung

eine exklusive Location für gute

Stimmung bis in die Morgenstunden.

Gerne ist unser Service bei der Planung und Umsetzung behilflich.

Sprechen Sie uns an! #

informationen

Assenbucher Straße 44 · 82335 Berg

Tel. 08151 - 50 64 01

tagungsberater@seehotel-leoni.com

www.seehotel-leoni.com


| special seminare und tagungen | 35

Vier moderne und helle Konferenzräume

bietet das 4-Sterne Seehotel Leoni,

ebenfalls am Starnberger See in Berg

gelegen. Für eine professionelle Präsentation

steht hier ein erweiterbares

Technik-Standardequipment zur Verfügung.

Tagungspauschalen fürs Catering

erleichtern die individuelle Planung.

Auf Wunsch werden auch gerne kreative

Team-Events organisiert.

www.seehotel-leoni.com

seehotel leoni

fortbildungszentrum riederau

In der Nachbarschaft des Starnberger Sees liegt der idyllische Ammersee. In einer

weitläufigen Parkanlage am Westufer befindet sich das Fortbildungszentrum Riederau.

Das im regionaltypischen Stil erbaute Ensemble mit Blick auf Kloster Andechs

bietet elf unterschiedliche Räume für bis zu 70 Personen und ein Tagungs-

Landhaus für Seminare mit bis zu 20 Personen. Wie der Name schon vermuten

lässt, ist das Haus auf Seminare und Tagungen spezialisiert. Durchdachte, moderne

Raum- und Technikausstattung ermöglicht konzentriertes Arbeiten und Lernen.

Weiter auf Seite 36 →


36 | special seminare und tagungen

kloster andechs

Hotel alpenhof

„Tagen auf höchster Ebene“ lässt sich

auch im Kloster Andechs. In den ruhigen,

historischen Räumen des Fürstentraktes

besteht die Möglichkeit, sich in der Atmosphäre

des Heiligen Berges zu begegnen,

auszutauschen und benediktinische

Gastfreundschaft auszukosten.

Zur Verfügung stehen sechs stilvolle

Räume mit barockem Ambiente in unterschiedlicher

Größe.

www.andechs.de

Nahe an der Autobahn A 8 und doch in guter Anbindung an die City liegt das Patchworkhotel

Alpenhof in Augsburg. Hinter der nüchternen Fassade überrascht ein Ambiente,

das mit Atmosphäre und Charme punktet – und mit exzellentem Service während

der Veranstaltungen sowie in den beiden Res taurants.

Unterschiedlich große, mit moderner Technik ausgestattete Räume, verteilt auf

mehrere Häuser und mit Zugang zu Terrassen und Gärten, bieten Platz für alle

möglichen Arten von Seminaren und Tagungen – zum Beispiel sogar für PKW-

Präsentationen.

www.alpenhof-hotel.de

promotion

Tagungslocation für Leib und Seele bei Naumanns in Bobingen

Wir sind der Überzeugung, dass

eine angenehme Raumatmosphäre

kreative Arbeitsergebnisse,

neue Denkmuster und Ideen sowie

konstruktive Entscheidungsprozesse unterstützt.

Aspekte, auf die es uns ankommt,

sind zum Beispiel der Blick ins

Grüne, ein flackernder Kamin, warmes Eichenholz,

klare Linien, eine ruhige Akustik.

Auf 90 Quadratmetern bieten wir Ihnen

in „NAUMANNs Leib& Seele“ einen Seminarraum,

der voll und ganz auf Ihre individuellen

Bedürfnisse eingehen kann: variable

Bestuhlung, zeitgemäße Präsentationstechnik,

Bar für Kalt- und Heißgetränke,

freie Außenflächen, hausgemachtes Catering

nach Ihren Wünschen – als Buffet serviert

oder mit Live-Cooking.

Und wenn Ihnen zum Abschluss Ihrer Tagung

der Sinn nach Team-Building steht:

An vier mobilen, voll ausgestatteten Kücheninseln

dürfen Sie unter Anleitung unserer

Köche selbst Hand anlegen. Gemeinsames

Kochen erfordert Mut, Kreativität

und Teamgeist. Neues lernen, anderen neu

begegnen oder ganz bei sich bleiben –

dazu laden wir Sie herzlichst ein. #

Naumanns Leib & Seele

Poststraße 30 · 86399 Bobingen

Telefon 08234 - 430 88 25

kontakt@naumanns-leibundseele.de

www.naumanns-leibundseele.de


| special seminare und tagungen | 37

Gasthof wagner Naumanns das seidl

Ländlichen Charme mit moderner Anmutung

versprüht das Hotel Wagner in Untergriesbach

bei Aichach. In den frisch renovierten

Räumen betreut die Inhaber-Familie

Wagner die Tagungsgäste freundlich, persönlich

und kompetent, denn das Team hat

langjährige Erfahrung in Organisation und

Ausrichtung von Veranstaltungen. Für Hotelgäste

stehen die Seminarräume in verschiedenen

Größen inklusive der Technik

kostenlos zur Verfügung.

www.gasthof-wagner.de

Südlich von Augsburg, in Bobingen, stellt

das Traditionshaus Naumanns Leib &

Seele einen neuen Seminarraum für bis

zu 50 Personen zur Verfügung. In dem

gemütlichen variablen Ambiente sind die

Teilnehmer von Meetings, Seminaren,

Teambuildings und – dank modularer

Kochinseln – sogar Kochkursen bestens

aufgehoben. Besonderer Wert wird bei

Naumanns auf gute Küche gelegt.

www.naumanns-leibundseele.de

Vor den Toren Münchens, in Puchheim,

empfängt das Seidl Hotel & Tagung

seine Gäste. Tagungspauschalen für

Veranstaltungen ab 10 Personen erleichtern

die Planung. Gerne organisieren

die Anbieter ein unterhaltsames

Rahmenprogramm im Haus. Und dank

der günstigen Verkehrsanbindung sind

auch Ausflüge in die City von München

oder spannende Team-Events möglich. #

www.das-seidl.de

promotion

Tagen vor den Toren Münchens

das Seidl Hotel & Tagung, Puchheim

Im „das seidl Hotel & Tagung“ erwartet Sie ein herzliches und kompetentes Team,

das Ihre Veranstaltung individuell plant und Sie durch die Tagung diskret begleitet.

In den vier klimatisierten Seminarräumen, die Platz für bis zu 80 Teilnehmer bieten,

lässt sich in angenehmer Atmosphäre konzentriert arbeiten. Alle Tagungsräume

sind mit zeitgemäßer Technik und komfortablen Sitzmöglichkeiten ausgestattet.

Selbstverständlich lassen sich die hellen Räume auch komplett verdunkeln.

Wählen Sie ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Verpflegungsarrangement, und

nehmen Sie Ihre Kaffeepausen im hellen Wintergarten ein. Das Mittagessen wird im

Restaurant serviert, bei schönem Wetter gerne auch auf der Terrasse. Der Standort

Puchheim punktet mit seiner verkehrsgünstigen Lage. Der Flughafen München ist in

weniger als 30 Minuten mit dem Auto zu erreichen, Puchheim hat einen direkten S-Bahnanschluss

zum Hauptbahnhof München und die Autobahnauffahrt München/Lochhausen

ist nur 5 km entfernt. Selbstverständlich verfügt das „das seidl Hotel und Tagung“

über ausreichend Tiefgaragenstellplätze und vor allem über genügend moderne Zimmer

mit kostenlosem WLAN für Sie und Ihre Seminarteilnehmer. #

das Seidl Hotel & Tagung München

Lochhauser Straße 61 · 82178 Puchheim

Telefon 089-8940878-0 · Fax 089-8940878-178

welcome@das-seidl.de

www.das-seidl.de


38 | beauty + wellness | Defrost für die Haut

Sensibel?

Sensible Haut leidet im Winter besonders. · Foto Daniel Friend

Defrost –

schön bei

Minusgraden

Winterliche Temperaturen stellen unsere

Haut vor große Probleme – nicht nur unter

optischen Aspekten, sondern vor allem

auch in gesundheitlicher Hinsicht. Wir sagen

Ihnen, wie Sie Ihre Haut in der kalten

Jahreszeit schützen können.

Eines unserer wichtigsten Sinnesorgane ist die Haut. Sie

ist das größte und empfindlichste Organ des Menschen.

Dabei ist sie hochspezialisiert. Sie enthält Rezeptoren für

Schmerz, Druck, Kälte und Wärme. Ebenso wichtige Aufgaben

sind Lichtschutz, Wärmedämmung und Feuchtigkeitsregulierung.

Die Haut hält unseren Körper zusammen, schützt ihn vor

mechanischen äußeren Einwirkungen, Mikroben und Schmutz.

Eine gesunde Haut ist dicht besiedelt mit Mikroorganismen wie

Pilzen und Bakterien, die einen natürlichen Bestandteil der gesunden

Hautoberfläche bilden. Es kann jedoch vorkommen, dass

diese Wächter der Haut durch äußere Einflüsse umgangen oder

abgetötet werden. Die funktionierende Hautflora wird zerstört –

unsere Haut reagiert irritiert und gereizt.

gereizt?

Widrige äuSSere Einflüsse können die Haut unangenehm reizen.

Foto Sergey Savvi

Etwa 15 bis 20 Prozent der Menschen gelten als hochsensibel. Auf

Grund ihrer Veranlagung oder als Folge von Lebensumständen

sind sie zum Beispiel ständig damit beschäftigt, sich vor Reizen zu

schützen oder sich diesen anzupassen. Nicht nur die davon Betroffenen

fühlen sich oft nicht „wohl in ihrer Haut“, besonders im

Sommer und noch mehr im Winter, wenn Kälte, trockene Luft und

dicke Kleidung der Haut besonders zu schaffen machen. Doch zum

Glück können wir unser größtes Organ effektiv schützen.

Frostschutz für

den Teint

Ab einer Temperatur von unter ca. 8 Grad

wird es unangenehm für unsere Haut.

Denn die Fettproduktion unserer Talgdrüsen

beginnt ihre Arbeit einzustellen. Der Teint wird trocke ner

und anfälliger für Bakterien, weil der schützende Hydrolipidfilm,

der unsere Haut normalerweise vor äußeren Umwelteinflüssen

abschirmt, durchlässiger wird. Juckreiz, Rötungen oder Entzündungen

sind da keine Seltenheit. Höchste Zeit also, den Teint

mit einer Extraportion Pflege zu verwöhnen.

Am besten helfen Fett als Schutz gegen die Kälte und zusätzlich

feuchtigkeitsbindende Inhaltsstoffe, um den Durst der Hautzellen

zu löschen. Wichtig sind jetzt Wirkstoffe, die in der Lage

sind, Wasser zu speichern, Glycerin beispielsweise, Hyaluronsäure

oder der Harnstoff Urea. Auch Ceramide führen dem Teint

Feuchtigkeit zu und schützen ihn gleichzeitig vor dem Austrocknen.

Vitamin E macht die Haut geschmeidig und stärkt die Abwehrkraft.

Vitamin A fördert die Durchblutung und Panthenol

schützt vor Irritationen. Sehr gut sind auch pflanzliche Öle, die

der natürlichen Lipidschicht unserer Haut ähneln, wie z. B. Argan-,

Oliven- oder Nachtkerzensamen-Öl. Auch Sheabutter oder

Linolsäure schützen den Teint zuverlässig bei Minusgraden.


| beauty + wellness | 39

Irritiert?

Möglichen Irritationen sollte vorgebeugt werden. · Foto Mary McGowan

Was wir sonst noch

tun können

# Gesunde, vitaminreiche Ernährung unterstützt

die Haut von innen mit wertvollen

Vitalstoffen.

# Viel trinken! Etwa zwei Liter pro Tagen versorgen

Haut und Haar mit genügend Feuchtigkeit.

# Die Durchblutung ankurbeln. Ob regelmäßige

Spaziergänge an der frischen Luft,

Saunabesuche oder kleine Gesichtsmassagen

– alles, was die Durchblutung fördert

und die Mikrozirkulation unserer Haut ankurbelt,

hilft ihr durch kalte Tage.

# Ein sanftes Körper-Peeling löst abgestorbene

Hautschüppchen und die darauffolgende

Verwöhn-Pflege bringt fahle Winterhaut

wieder zum Strahlen. Neigt die

Körperhaut jetzt zu Juckreiz, helfen Repair-Cremes

mit Olivenöl, Panthenol oder

entzündungshemmendem

Extrakt.

Süßholzwurzel-

# Ist die warme Heizungsluft drinnen zu

trocken, hilft es, einen Luftbefeuchter aufzustellen

oder ganz einfach regelmäßig saubere,

feuchte Tücher über die Heizkörper zu

hängen.

# Nicht vergessen: Die Hände müssen an

kalten Tagen häufiger eingecremt werden.

Am besten nach jedem Waschen, denn unser

Handrücken besitzt kaum Talgdrüsen.

Quelle beautypress

Lichtschutz für

Winterhaut

Selbst an grauen Wintertagen dürfen wir nicht „oben ohne“

aus dem Haus, weil wir die Sonnenstrahlen unterschätzen.

Eine reichhaltige Tagespflege mit integriertem Lichtschutzfaktor

ist deshalb der perfekte Hautschutz an kalten Tagen – und das nicht nur bei

Kaiserwetter im Skiurlaub. Da ist er sogar zwingend notwendig, denn in der Höhe

nimmt die UV-Belastung zu und die Reflexion durch Eis und Schnee kann die Strahlung

weiter verstärken. Wer Alpinsport betreibt, sollte also auf eine gute Sonnencreme

mit hohem LSF setzen und zusätzlich eine Cold Cream – also eine spezielle

Kälteschutzcreme – auftragen, die Wind- und Wettereinflüsse zuverlässig abwehrt.

Lippenpflege nicht

vergessen

Die dünne Haut unserer Lippen ist im Winter besonders anfällig

und freut sich über eine Extra-Pflege. Zusätzlich ein kleiner

Tipp: Auch wenn es schwerfällt, sollten wir möglichst nicht über

die Lippen lecken. Denn dieser ganz natürliche Reflex und Versuch, sie damit zu befeuchten,

macht sie noch trockener. Besser einen Lippenpflegestift verwenden; der

hält die empfindliche Haut geschmeidig und legt sich wie ein Kälteschutz über die

Lippenhaut, die selbst keine Schweißdrüsen und nur vereinzelt Talgdrüsen besitzt.

Sanfte Reinigung

fürs Gesicht

Die Gesichtsreinigung sollte jetzt besonders mild sein, da das

Reinigen auch Fette von der Haut löst. Gut eignet sich z. B.

eine nachfettende Reinigungsmilch oder eine milde Waschlotion.

Alkoholhaltiges Gesichtswasser sollte man jetzt besser meiden, denn es

trocknet den Teint zusätzlich aus.

Kälteschutz für

schlaue Köpfchen

Wenn das Haar in den Wintermonaten spröde wird, helfen

ihm reichhaltige Haarmasken oder pflegende Haaröle durch

die kalten Tage. SOS-Trick, wenn sich die trockenen Strähnen

durch das Tragen von Mützen oder die trockene-klirrende Kälte statisch aufladen:

Etwas Haaröl zwischen den Handflächen verreiben und damit sachte übers Haar

streichen. #


40 | gesundheit | zurück zur Natur

Zurück zur Natur

Homöopathie und Phytotherapie

Die Nachfrage nach natürlichen Therapien in Arztpraxen, bei Heilpraktikern, aber auch

unter den Wellness-Angeboten steigt ständig. Doch was natürlich ist, muss nicht

automatisch auch hilfreich oder nebenwirkungsfrei sein. Wie verhält es sich z. B. mit

Homöopathie und Phythotherapie? fotos pixabay

Homöopathie

Der Begriff Homöopathie stammt

aus dem Griechischen (homoios =

gleichartig; pathos = Krankheit) und

leitet sich vom Ähnlichkeitsprinzip her, einem der Grundprinzipien

der homöopathischen Therapie. Der deutsche Arzt Samuel

Hahnemann (1755 – 1843) begründete die alternative

Heilmethode. Hierbei wird Gleiches mit Gleichem therapiert

(„Similia similibus curentur“): Die Symptome, die ein natürlicher

Ursprungsstoff in hohen Dosen bei einem gesunden

Menschen auslösen würde, werden mit demselben Stoff in einer

starken Verdünnung (Potenzierung) behandelt. Symptome

einer Krankheit sind für die Homöopathie Versuche des Körpers,

sich selbst zu heilen. Deshalb sollen homöopathische

Mittel diese Symptome nicht bekämpfen, sondern die Selbstheilungskräfte

des Körpers aktivieren. Daher kann es während

einer homöopathischen Behandlung zu einer „Erstverschlimmerung“

kommen. Diese wird jedoch als Zeichen für die Wirksamkeit

der Behandlung gewertet.

Anders als bei klassischen Medikamenten nimmt die Wirksamkeit in

der Homöopathie nicht bei höherer Dosierung, sondern bei höherer

Potenzierung zu. Die starke Verdünnung wird verwendet, um toxische

Überreaktionen zu vermeiden. Rein rechnerisch ist ab einer

Potenz von D12 (12 mal 1:10 verdünnter Ausgangsstoff) gar kein

Wirkstoffmolekül mehr nachweisbar – und dennoch wirkt sie. Um

einen von Homöopathie-Gegnern gerne angebrachten Placebo-Effekt

kann es sich jedoch nicht handeln, denn Homöopathie wirkt

auch bei Säuglingen und Tieren. Natürlich funktioniert sie nur,

wenn das richtige Mittel unter Berücksichtigung der ganzheitlichen

Situation des Patienten ausgewählt wird – dabei wird es sehr komplex.

Eine Selbstbehandlung ist daher sehr schwierig und man sollte

lieber einen ausgebildeten Homöopathen zu Rate ziehen.

Homöopathie wird eingesetzt bei chronischen Leiden, akuten Infekten,

aber auch, um individuelle Probleme wie Schlaflosigkeit,

Stressgefühl oder Angstzustände zu verbessern – aus diesem

Grund ist die Homöopathie inzwischen auch im Wellnessbereich angekommen.

Gerade die so genannten Komplexmittel – Kombi-


| gesundheit | 41

nationspräparate aus aufeinander abgestimmten

homöopathischen Einzelmitteln,

die über einen ähnlichen Wirkmechanismus

verfügen – die frei verkäuflich in Apotheken

erhältlich sind, sind ideal für die Selbstbehandlung.

Sie sind auch schon von Anfängern

einsetzbar und sehr beliebt, da ihre

Wirkungsweise breiter gestreut ist als

bei den Einzelmitteln. Zu den beliebtesten

Komplexmitteln gehören Augentropfen,

Mittel gegen grippale Infekte, gegen Zahnungsbeschwerden

bei Kleinkindern sowie

Mittel gegen Schlafprobleme und Unruhezustände.

Phytotherapeutika

Phytotherapeutika sind Arzneimittel,

die als aktive Bestandteile ausschließlich

Pflanzen, Pflanzenteile oder Pflanzenbestandteile

bzw. Kombinationen davon enthalten. Es handelt

sich somit um Stoffgemische und nicht um Einzelsubstanzen.

Ihre Wirkung resultiert aus der Summe ihrer Inhaltsstoffe. Im

Gegensatz zur Homöopathie existiert für die Phytotherapie keine

eigene Erkenntnistheorie. Die moderne Phytotherapie verfolgt

grundsätzlich die Therapieprinzipien der naturwissenschaftlich

orientierten Medizin. Die moderne Phytotherapie in

Deutschland geht auf den Mediziner und Botaniker Rudolf Fritz

Weiß (1895 – 1991) zurück.

Doch selbst reine Naturheilmittel sind nicht frei von Risiken. Nicht

nur synthetisch hergestellte Arzneistoffe können Wechselwirkungen

mit anderen Medikamenten hervorrufen – auch natürliche

Mittel wie Heilkräuter oder naturbelassene Lebensmittel können

zu einer Beeinflussung anderer Substanzen oder Nahrungsmitteln

führen und deren Wirkung verstärken, abschwächen oder ganz

aufheben. Schon Paracelsus (1493 – 1541) sagte: „Alle Dinge sind

Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis macht‘s, dass ein Ding

kein Gift sei.“ Zwar ist die Phytotherapie auf Grundlage natürlicher

Stoffe im Vergleich zu vielen tablettenbasierten Pharmatherapien

nebenwirkungsärmer – dennoch darf man nicht vergessen, dass

auch in den Auszügen, Säften und anderen

Zubereitungen, die auf rein pflanzlichen

Rohstoffen basieren, starke Wirkstoffe vorhanden

sind. Sie sind in der Lage, die Absorption

von Arzneimitteln zu schwächen

oder zu verstärken und sogar ihre Funktionsweise

zu beeinträchtigen. Die Annahme,

Heilkräuter können nur heilen und nicht

schaden, ist daher falsch. Das bedeutet jedoch

nicht, dass pflanzliche Heilmittel generell

schlecht sind – vielmehr liegt der

Schlüssel wie bei vielen anderen Dingen in

der Mäßigung und dem Bewusstsein darüber, was wir uns von der

Therapie versprechen. Nur dann können wir aus dem Reichtum der

Kräuter schöpfen, der uns zur Verfügung steht.

Wie synthetische Arzneistoffe zählen auch Heilkräuter zu den am

häufigsten verwendeten Selbstmedikationsmethoden. Die Einnahme

mehrerer Wirkstoffe kann jedoch Wechselwirkungen unter diesen

hervorrufen. In einigen Fällen können diese von Vorteil sein,

denn einige Stoffe wirken synergetisch: Werden sie zur gleichen

Zeit eingenommen, kann es zu einer Verbesserung der therapeutischen

Wirkung kommen. In anderen Fällen jedoch kann ein Inhaltsstoff

die Absorption, den Stoffwechsel, die Verteilung und die

Ausscheidung eines anderen beeinträchtigen, seine Aktivität verändern

und im schlimmsten Fall sogar eine toxische Wirkung hervorrufen.

Als eines der bekanntesten Beispiele gilt Johanniskraut:

So kann beispielsweise die gleichzeitige Einnahme von Johanniskraut

und Ginkgo Biloba im schlimmsten Fall zu Hirnschäden führen.

Häufig verwendete nicht-steroidale entzündungshemmende

Medikamente (NSAIDs) können in Kombination mit Bockshornklee

(Trigonella foenum graecum) oder Ingwer (Zingiber officinale) das

Blutungsrisiko erhöhen. Weil also auch Pflanzen chemische Verbindungen

enthalten, die Nebenwirkungen hervorrufen können, sollte

man am besten seinen Arzt darüber informieren, welche Präparate

man zu sich nimmt. #

Quelle medicalpress

SALE

Outdoor - und Skibekleidung

– jetzt radikal reduziert!

Dankeschön!

Liebe Kunden, wir möchten uns

herzlich für Ihr Vertrauen in unser

Unternehmen bedanken.

Die besten Wünsche für das

neue Jahr

2019!

Mo-Fr 9-18, Sa 9-13, 1. Samstag im Monat von 9-16 Uhr

kostenl. Parkplätze | 08232/961211 | www.stammel.de


42 | reisen | Mit dem Fahrrad im Flugzeug

„Ab in den Süden“ lautet das Motto in den Wintermonaten, wenn man seinem Radfahr-

Hobby ohne Nässe und Kälte nachgehen möchte. Doch sonnige Ziele sind mit dem Fahrrad

schwer zu erreichen; der Trainingspartner muss im Bauch eines Flugzeugs mit. Wir

sagen Ihnen, was es dabei zu beachten gilt.

Mit dem Fahrrad im Flugzeug

Damit das Bike unversehrt ankommt

foto pd-f

So gut wie jede der großen Fluggesellschaften bietet eine

Mitnahme von Fahrrädern an – allerdings verbunden mit

Extra-Kosten. Diese sind abhängig von der jeweiligen Airline

und können auch je nach Route variieren. Es ist deshalb wichtig,

sich bereits vor der Buchung frühzeitig über die Zusatzkosten

zu informieren. Einzelne Gesellschaften ermöglichen sogar spezielle

Frühbucherrabatte. Ein Zubuchen am Flughafen ist in der Regel

am teuersten. Durch frühe Buchungen können auch die Fluggesellschaften

den Gepäcktransport besser planen.

Fahrräder sind, egal wie verpackt, in den meis ten Fällen Sport-

oder Sperrgepäck. Bei manchen Airlines kann man ein Sperrgepäckstück

anstelle des Aufgabegepäcks kostenlos aufgeben. Dabei

muss man aber auf die Beschränkungen achten: Einige Airlines

geben Maximalabmessungen an. Üblich ist auch eine Gewichtsobergrenze,

die allerdings differiert: 23 kg (z. B. Air France, British

Airways), 30 kg (z. B. Condor, Ryanair) oder 32 kg (z. B. Emirates,

Swiss Airlines) sind möglich. Mitunter darf Sperrgepäck schwerer

sein als normales Aufgabegepäck. Bei Überschreitung der Grenzen

ist bestenfalls eine weitere Gebühr fällig, schlimmstenfalls

wird die Mitnahme verweigert. Bei der Buchung achtet man am

besten auf alle Hinweise, liest immer alles Kleingedruckte und

ruft im Zweifel die Hotline an, um Überraschungen am Flughafen

zu vermeiden.

Fahrrad verpacken,

Schäden minimieren

Ein Fahrrad sollte am besten verpackt

transportiert werden. Für Schäden am

aufgegebenen Gepäck sind die Fluggesellschaften

verantwortlich. Diese versuchen sich bestmöglich

gegen Schadensersatzforderungen abzusichern und bestehen

deshalb in vielen Fällen auf eine Verpackung. Radfahrer sichern

sich aber auch selbst ab, denn der Höchstbetrag an Schadensersatz

für aufgegebenes Gepäck liegt bei rund 1.400.- €. Beschädigungen

an hochwertigen Rädern und Komponenten werden nicht

mal ansatzweise gedeckt. Deshalb sollte man also aus eigenem

Interesse das Rad einpacken und auch eine Reisegepäck- oder

Fahrradversicherung abschließen. Hinzu kommt, dass eine Anzeige

wegen Beschädigungen am Reisegepäck binnen sieben Tagen

gestellt werden muss. Dabei sollten die beanstandeten Kosten

bereits aufgelistet sein. Bei Reparaturen am Fahrrad muss man

sich einen Kostenvoranschlag bei einem Händler holen. Das kann

dauern und ist ärgerlich. Ein entspannter Radurlaub ist dann dahin.

Koffer oder Karton

Für Vielflieger lohnt sich deshalb die

Anschaffung einer speziellen Radtasche.

Es gibt große gepolsterte Hartschalenkoffer, die auf drei

Rollen fahren und extra Laufradtaschen mitbringen. In Radtaschen

mit stabilem Gestell, die innen ausgepolstert sind, können

die Räder gut verstaut werden und lassen sich einfach transportieren

bzw. rollen. Aufgrund ihrer Bauart werden sie in der Regel

aufrecht transportiert und selten mit anderem Gepäck bestapelt.

Rundreisende, die einen anderen Rückflughafen oder ein Aufbewahrungsproblem

haben sowie Radreisende, die die hohe Investition

scheuen, behelfen sich oft mit einem Radkarton, den man bei

Bedarf bis zur Gewichtsgrenze mit weiterem Gepäck befüllen

kann. Den Karton erhält man meist kostenlos beim Radhändler

vor Ort, denn Neuräder werden darin angeliefert. Am besten fragt

man frühzeitig an, denn viele Händler werfen die Kartons gleich

weg, weil sie äußerst platzraubend sind. Das gilt auch für den

Rückflug im Ausland. Eine praktische Möglichkeit bietet die niederländische

Fluggesellschaft KLM: Am Flughafen Amsterdam-

Schiphol werden Radfahrern Radkartons für 20.- € zur Verfügung

gestellt. In der Schweiz sind bei Flügen mit Swiss Airlines Karton-


| reisen | 43

boxen am Flughafen kostenlos erhältlich. Um einen Radkarton

auch rollen zu können, kann man z. B. ein altes, halbes Skateboard

mit Packband unter den Karton kleben.

Gut gepackt

und Luft für

Diskussionen

Egal, ob Tasche oder Kiste: Meist muss

man das Fahrrad teildemontieren, um

die Maximalmaße zu erreichen. Man

entnimmt die Räder, die meist in runden

Extra-Fächern der Fahrradreisetaschen verstaut werden können.

Pedale schraubt man immer heraus (Achtung: Linksgewinde

links!), den Lenker muss man mindestens quer stellen, oft auch

abnehmen. Für Letzteres enthalten bessere Transporttaschen ein

Holster, das mit Klettband am Rahmen fixiert wird. Brems- und

Schalthebel sollte man beim Verpacken immer leicht lockern, damit

sie bei versehentlicher Gewalteinwirkung nicht abknicken. Aus

demselben Grund schraubt man auch Kettenschaltwerke ab. Dann

bleibt das Schaltauge garantiert ganz. Zur Sicherheit kann man

Rahmen und Gabel mit Heizungsrohr-Dämmmaterial aus dem

Baumarkt ummanteln. Manche Fluggesellschaften (z. B. Tuifly,

KLM, Iberia, Eurowings) verweisen darauf, dass die Luft aus den

Reifen gelassen bzw. reduziert werden muss. Das ist zwar wenig

nachvollziehbar, denn moderne Reifen haben beim Luftdruck

große Sicherheitsreserven. Druckveränderungen im Flugzeug

sollten deshalb keine Rolle spielen. Wenn die Airline allerdings darauf

besteht, sollte man sich dennoch fügen. In der Regel werden

aber Radkartons zur Kontrolle nicht geöffnet. Extra-Tipp: Den

Karton oder Koffer sollte man mit einem Adressaufkleber oder

mindestens mit Namen und Mobilnummer versehen.

Ohne akku

Lithium-Ionen-Akkus gelten als Gefahrgut und

haben deshalb im Frachtraum nichts verloren.

So dürfen auch Sporträder mit elektronischen Schaltungen nicht in

Passagierflugzeugen mitgeführt werden. Bis zur Laptop-Größe

können Akkus jedoch im Handgepäck mitfliegen. Das gilt für Akku-

Beleuchtung ebenso wie fürs Smartphone und die Schaltung. Auch

sollten Fahrradcomputer, GPS-Geräte und Leistungsmesser vom

Rad abgeschraubt und mit im Handgepäck transportiert werden.

E-Bikes aller Arten sind aufgrund der Akku-Größe gänzlich von einer

Flugreise in Passagiermaschinen ausgeschlossen. Theoretisch

müsste man den Akku als Gefahrgut einzeln verschicken oder sich

am Zielort einen Leih-Akku Besorgen. Allerdings braucht auch ein

akkuloses E-Bike möglicherweise eine Transport-Sondergenehmigung,

schon vom Gewicht her. Unter strengen Auflagen besteht

die Möglichkeit, ein E-Bike per Luftfracht zu verschicken. Das ist

allerdings äußerst aufwendig und kostenintensiv. #

quelle pd-f

Erleben Sie Elektroboote von ihrer schönsten Seite.

Boote für Jedermann mit Lifestyleanspruch und Qualität.

M. Hanke & P. Dorsch GbR

Gewerbegebiet 4 · 82399 Raisting · Tel. 08807/2140376 · info@my-electroboat.com


44 | kunst + kultur | Trend-Kostüme

Rentier-Lady,

geschminkt mit

Produkten von

Isadora · Foto

Sofia Milk

Faultiere unisex Art. Nr. 95797 (kurz) bzw. 95797 (lang)

Faultier, Frosch

und Fabelwesen

Tierkostüme sind total angesagt

In dieser Faschingssaison wird’s tierisch: Lustige Viecher

rocken jede Party, ob sie nun der Natur nachempfunden

sind, lustig interpretiert werden oder gar aus dem Reich

der Fantasie stammen.

Froschkleid

für Damen Art. Nr.

95402

Da tummeln sich zarte Schmetterlinge und stolze Pfauen neben süßen Mäusen

und bunten Bären. Schlaue Füchse, scheue Rehe, putzige Igel oder dicke

Bienen-Brummer: Für jeden Charakter ist etwas dabei. Und Stadtmenschen

dürfen sich auch mal als Bauernhof-Bewohner verkleiden. Natürlich sollen auch Exoten

nicht fehlen und so feiern Zebras, Pandabären, Giraffen und Kängurus friedlich

neben Löwen und Tigern. Wenn da nicht feurige Drachen dazwischen fauchen. Den

(Papageien-)Vogel schießen aber heuer die knuffigen Faultiere ab. Und auch ein zauberhafter

Märchenfrosch darf nicht fehlen. #

Kostüme von buttinette

www.buttinette-fasching.de


Alles für Fasching & Karneval

Fasching

Jetzt den neuen

Faschingskatalog

mit 256 Seiten

gratis anfordern unter:

✆ 01806 - 199666*

*0,20 €/Verbindung a. d. Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Verbindung

• Kostüme

• Zubehör

• Stoffe &

Schnitte

Besuchen Sie

unseren Verkauf!

Industriestraße 22

86637 Wertingen

Tel. 08272 / 9966 - 745

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 9:00 - 19:00 Uhr

Sa. 9:00 - 16:00 Uhr*

*An den Samstagen vom 12.01.19 bis

02.03.19 sind wir bis 18 Uhr für Sie da!

www.buttinette-fasching.de


46 | kunst + kultur | Zeit der Narren

Narren gab und gibt es überall. Augenfällig sind „verrückte“ Gestalten besonders in der

Faschingszeit oder Fastnacht, doch hinter dem Begriff Narr steckt weit mehr. Im mittelalterlichen

Typus des Narren liegt der Schlüssel für ein ideengeschichtliches Verstehen

der Fastnacht! Mit der „Zeit der Narren“ befasste sich der Augsburger Historiker Dr. Wolfgang

Wallenta in einem interessanten Vortrag im April vergangenen Jahres.

Zeit der Narren

Wo die Fastnacht herkommt

sind unser zwey“ steht auf dem Steinrelief mit dem

Bildnis eines Narrens am Nördlinger Rathaus. Das Bildnis

zielt darauf ab, dass der Betrachter nun „Nun

ebenfalls

ein Narr ist. Ihm wird ein Spiegel vorgehalten. Das „Spiegelvorhalten“

ist ein wesentlicher Aspekt im historischen Verständnis des

Narrentums. Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Narren: die bewussten

„künstlichen“ Narren, zu denen auch der bekannte Eulenspiegel

zählte und die nichtwissenden Deppen bzw. Abnormen, die

„natürlichen“ Narren. Dr. Wallenta begründete anschaulich, dass

nach allgemeiner Auffassung des Mittelalters jeder, der sich außerhalb

der Norm befand, ein Narr war. Dazu zählten Krüppel genauso

wie psychisch Kranke. Zu letzteren gehörten auch Menschen,

die nicht an Gott oder den falschen Gott glaubten.

Grundsätzlich konnte jeder, egal ob eines hohen

oder niederen Standes, zum Narren werden,

wenn er den sittlichen und ethischen

Anforderungen seines Standes nicht genügte.

Maßlosigkeit beim Essen und Trinken sowie

Geldgier sind zwei Beispiele für die unzähligen

Formen menschlichen Fehlverhaltens,

vulgo Narrentums. So gibt es Dutzende von

Narren-Arten wie den Fressnarr, Geldnarr

oder Stocknarr (Depp) wie sie in einem Musikstück

von 1539 aufgezählt werden: „Nun höret

zurück. Die Bevölkerung begegnete den Schalksnarren

wegen ihrer schauspielerischen Fähigkeiten stets mit

Sympathie und Bewunderung, während sie zu den natürlichen

Narren meist auf Distanz ging. Zur Unterscheidung

der natürlichen von den künstlichen Narren

entwickelte sich eine Narrenmode. Schalksnarren erkannte

man an ihrer dreizipfeligen Kappe mit Schellen

an den Spitzen und Attributen wie der Marotte (einen

Stab mit dem Ebenbild des Narren an einem Ende), dem

Spiegel oder einer Schweinsblase.

zu ir Biderleut, was in der Welt für Narren Buch zum Thema Narren, An wenigen Tagen im Jahr, der Fastnacht, wurde auch

von Werner Mezger, Konstanzer

geit…“. Diesen Narren stand der Schalksnarr Bibliothek

im Mittelalter die so streng strukturierte Welt auf den

gegenüber, ein an sich völlig normaler und

intelligenter Mensch, der sich aber mit schauspielerischem Talent

geschickt verstellen und nach Laune und Bedarf andauernd

die Rolle des Narren spielen konnte. Bei den Potentaten der Renaissance

erfreuten sich solche Mimen als Unterhalter und

Spaßmacher großer Beliebtheit. Sie konnten ihren Herren und

auch anderen hochstehenden Persönlichkeiten ungestraft den

Spiegel vorhalten und ihnen Wahrheiten sagen, für die andere

ihr Leben hätten lassen müssen. Als Hofnarren genossen sie sogar

Ruhm, Ansehen und erhebliche finanzielle Vorteile. Auf ihre

Kopf gestellt, die normale Ordnung trat außer Kraft. Die

Bevölkerung verkleidete sich und „spielte verrückt“, Deppen und

„Normale“ vermischten sich. Diese verkehrte Welt diente damals

wie heute zum Frustabbau, als Ventil bei den kleinen Leuten und

kann wohl als Quelle für unser heutiges närrisches Treiben gesehen

werden. Übrigens: Nach mittelalterlicher Ansicht konnten

Frauen keine Narren sein, weil ihnen der Verstand abgesprochen

wurde. Was heute natürlich kein Thema mehr ist.

Der Vortrag fand im Auftrag des Vereins Augsburger Geschlechtertanz

statt; der Reinerlös der Veranstaltung kam den Kunstsammlungen

Ausnahmestellung geht die sprichwörtliche „Narrenfreiheit“

und Museen Augsburg zugute. (HEA) #


Foto: Maik kern | GraFikdesiGn: JürGen HeFele

Industrie.

Kultur.

Erleben.

tim Augsburg

das

mitmach

museum

Medienpartner


48 | zuhause | Treppenplanung

Nachträglich angebrachte Halbstufen (die sich auch wieder

entfernen lassen) erleichtern Menschen mit Gehbehinderung das Treppensteigen

(Treppenmeister)

Wie Treppen

nicht zur Barriere werden

Bei der Planung schon ans Alter denken

Manche Treppen fühlen sich beim Begehen richtig gut an, andere nicht. Jungen Leuten fällt

das vielleicht nicht weiter auf, doch mit zunehmendem Alter macht sich ein Mehr oder Weniger

an Trittkomfort bemerkbar. Manchmal bei jeder Stufe. Dabei lassen sich bei Treppen mit

relativ geringem Aufwand die Bedürfnisse im Alter schon bei der Planung einbeziehen.

fotos www.treppenmeister.com, wachenfeld-glas.com, led-storage.com

Maßgeblich für die leichte Begehbarkeit einer Treppe

ist das Verhältnis von der Tiefe, die der Fuß zum Auftritt

hat und der Höhe der einzelnen Stufe. Fachleute

sprechen da von einem bequemen Steigungsverhältnis.

Idealerweise sollte die Stufe 17 Zentimeter hoch und zum Auftreten

29 Zentimeter tief sein. Mit diesen Proportionen ist die

Treppe noch gut zu bewältigen, wenn Kraft und Koordination

im Alter etwas nachlassen. Um Platz zu sparen, fallen die Stufen

in Ein- oder Zweifamilien-Häusern jedoch oft höher und

schmaler aus. Für Thomas Köcher von der Firma Treppen-

meister kaum nachvollziehbar. „Eine Lösung mit bequemen

Stufen beansprucht pro Geschoss nur einen halben Quadratmeter

Verkehrsfläche zusätzlich“.

Neben dem Steigungsverhältnis gibt es noch eine Reihe weiterer

Aspekte, die beim Thema Treppensicherheit zum Tragen kommen.

Sehr hilfreich ist beispielsweise ein zweiter Handlauf an der

Wand, der sich gut umfassen lässt. Empfohlen wird eine Höhe von

etwa 80 Zentimetern, um sich beim Gehen abstützen zu können.

Außerdem sollten die Handläufe wirklich bis ans Ende der Treppe

reichen. Das klingt banal, ist aber erstaunlich oft nicht der Fall.


| zuhause | 49

Moderne Treppenkonstruktionen passen sich jeder Raumsituation

und jedem Stil an (Treppenmeister).

Glastreppe mit in den Trittstufen integrierten LED-Leuchtkörpern

(Wachenfeld)

Auch die Beleuchtung spielt eine entscheidende Rolle. Schon ab

einem Alter von 40 Jahren nimmt der Lichtbedarf stark zu. Vor

allem die Stufenkanten sollten gut erkennbar sein. Sie können

seitlich von niedrigen Wandspots beleuchtet werden. Daneben

gibt es farbige oder beleuchtete Stufenvorderkanten, die nicht

nur gut zu sehen sind, sondern auch stimmungsvolle Raumakzente

setzen. Eine weitere Möglichkeit, Treppen auszuleuchten,

bilden Lichtquellen im Handlauf. Zudem sollten alle Stufen die

gleiche Höhe haben. Das wird immer dann relevant, wenn sich

die Geschoßhöhe beim Einbau einer Fußbodenheizung oder neuer

Bodenbeläge ändert. Lichtschalter am Treppenauf- und -abgang

sollten einfach zu erreichen sein. Stufenkanten, die weder

zu abgerundet noch zu eckig sind, erleichtern ein müheloses Abrollen

des Fußes. Bei Gleitschutzprofilen zählt, dass sie nicht zu

weit vorstehen und am besten fast stufenbündig abschließen,

um nicht zur Stolperfalle zu werden.

Für Menschen mit Gehbehinderungen gibt es Zusatzausstattungen,

die ihnen das Treppensteigen möglich machen. Mit sogenannten

Halbstufen lässt sich die Tritthöhe halbieren. Diese

Zwischenpodeste sorgen für mehr Stabilität bei der Gewichtsverlagerung

und sparen Kraft. Sie lassen sich jederzeit nachträglich

anbringen und auch wieder entfernen, falls sie nicht

mehr gebraucht werden. Die KfW gewährt für Halbstufen Zuschüsse

innerhalb ihrer Förderprogramme für altersgerechten

Umbau. Wenn Treppensteigen trotz Halbstufen zu schwer fällt,

bietet sich als nächstes ein Treppenlift an. Für dessen Installation

ist allerdings eine ausreichende Statik von Nöten. #

LED-Flexstreifen beleuchten die Stufen indirekt (LED-Storage).

Eine Stufenbeleuchtung lässt sich auch in die Wand einbauen

(Treppenmeister).


50 | zuhause | Wandeffekte

Mit Naturkalkfarbe gestrichenes Treppenhaus Plastischer Rezepturputz, gestrichen Sumpfkalkputz mit Einschlüssen

Die Möglichkeiten für eine anspruchsvolle Wandgestaltung

sind vielfältig: changierende Farben, die die Wand

lebendig machen, raue Strukturen, marmorierte Oberflächen

oder satte Töne auf glattem Untergrund. Ein wunderbares

Material für all diese Effekte sind Farben und

Putze aus Naturkalk.

Sumpfkalkputz mit Glitzereffekten

Raffinierte

Wand-Effekte fotos

Haga

Dieser lässt eine breite Palette

an Techniken und Gestaltungsvarianten

zu und sorgt zudem

für ein angenehmes und wohngesundes

Raumklima. Naturkalk kann als Farbe,

Kalkstreichputz oder Spachtelputz aufgetragen

werden. Die verschiedenen

Verarbeitungstechniken erlauben viele

Gestaltungsmöglichkeiten. Ein gebrauchsfertiger

Deck- und Strukturputz für Altbau-

Wände mit mineralischen Untergründen

ist ideal, um Unebenheiten auszugleichen.

In mehreren Schichten verarbeitet, ergeben

sich interessante Texturen mit

höherer Transparenz und Lichtreflexen.

Mit Kalkputz lassen sich auch raffinierte

Stuccotechniken realisieren – wie leicht

marmorierte Oberflächen mit dem Charme

venezianischer Villen. Mit einem feinkörnigen

Streichputz wirken Wandflächen

seidenmatt und gesteinsartig. Naturkalk

kommt auch dem Raumklima

zugute: Mit dem basischen pH-Wert von

11 bis 13 entzieht er Schimmelsporen

den Nährboden. Durch das atmungsaktive,

feine Kapillarsystem kann er viel

Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk aufnehmen

und nach und nach verdunsten

lassen. Kalk wirkt zudem antistatisch,

zieht Staub also nicht an.

Doch Kalk ist nicht gleich Kalk: Entscheidend

sind der Reinheitsgrad und

die Zusätze, die nötig sind, um ihn gut

verarbeiten zu können. Beim Hersteller

Haga z. B. beträgt der Anteil an Calciumcarbonat

mehr als 98 Prozent. Als

Zusatzstoffe werden natürliche Materialien

wie Quarzsand, Marmormehl oder

mineralische Leichtzuschläge beigemischt.

Die Bestandteile sind voll deklariert.

#

Informationen

www.haganatur.de


promotion

| koch überdachungen | 51

Gut bedacht

Pergolen, Vordächer, Wintergärten

und Carports von Koch

Koch Überdachungen GmbH

Am Wäldle 12 · 86836 Klosterlechfeld

Tel. 08232-77 426

Koch Überdachungen aus Klosterlechfeld sorgt dafür,

dass Sie immer das richtige Dach über dem Kopf haben.

Pergolen mit oder ohne Wind- und Regenschutz

für Garten und Terrasse, stilvolle Vordächer für den Eingangsbereich,

Wintergärten, die im Sommer wie im Winter zusätzlichen

„Lebens-Raum“ schaffen und Carports, unter denen

Ihr Wagen bestens aufgehoben ist: Dafür ist Koch Überdachungen

stets die richtige Adresse.

Als Komplettanbieter macht Koch Wintergärten und Überdachungen

aus Kunststoff, Holz und Aluminium möglich, bietet

Sonnenschutzsysteme in den unterschiedlichsten Ausführungen

und vervollständigt sein Angebot natürlich mit einem

umfangreichen Zubehör. Das kompetente Team um Geschäftsführer

Norbert Koch berät nicht nur vor Ort, plant

nach genauem individuellem Aufmaß am CAD-Computer und

montiert fachgerecht und fristgemäß. Die Fachleute zeigen

auf Wunsch auch auf, wie z. B. eine schlichte Überdachung

später problemlos zu einem Wintergarten ergänzt und umgebaut

werden kann. Oder, wie Schiebefenster, Schiebetüren

oder Faltwände bei der Gestaltung eines Freisitzes

oder einer Balkonbedachung eingesetzt werden können.

Auch in Sachen optimaler Beschattung, bei der Auswahl

der Farben und Profile steht Ihnen das Koch-Team beratend

zur Seite.

Auf Anfrage liefert Koch kurzfristig ein Express-Angebot,

das auf Ihren Bedarf zugeschnitten ist und Ihnen einen

Überblick über die zu erwartenden Kosten verschafft. Und

die sind meist niedriger, als Sie vielleicht erwarten. #

Informationen

www.koch-ueberdachungen.de


52 | zuhause | Rund um den guten Schlaf

Die haben

was auf dem Kasten!

Hästens Boxspringbett Modell Auroria

Boxspringbetten – Nonplusultra des guten Schlafs

Seit einigen Jahren begegnen wir in Sachen Schlafkultur einem Begriff, der uns alle angeht:

dem so genannten Boxspringbett. Viele Anbieter solcher Betten, besonders im

eher günstigen Preissegment, kämpfen in bunten Prospektbeilagen beständig um unsere

Gunst. Doch was ist ein Boxspringbett eigentlich, welches ist das richtige, warum sind

die einen so billig und andere so teuer?

Text Corinna Voitl · fotos Hästens

Guter Schlaf ist so viel wert und sollte uns nie zu teuer

sein, denn wir verbringen statistisch rund ein Drittel unserer

Zeit mit Schlafen. Ohne sanftes schwereloses Eintauchen

in tiefe Traumwelten und in die dafür mitverantwortliche

Schlafunterlage können wir nicht tiefenentspannt und fit

die Aufgaben des Tages meistern. Das wussten schon Kaiser,

Könige und Feldherren, die sich herrschaftlich auf Rosshaar betteten,

aber dazu später mehr... Die Entdeckung der optimalen

Schlafkultur ist also keine Erfindung der Neuzeit. Vielreisende

kennen sie vielleicht aus US-amerikanischen oder skandinavischen

Hotelzimmern, die superbequemen, kastenförmigen

und meist für unsere Verhältnisse ziemlich hoch gebauten sog.

Boxspringbetten. Wer einmal darin geschlafen hat….. ahhh! Hier

die Erklärung für den besonderen Schlafgenuss:

Zuerst einmal: Was heißt Boxspring? Der Begriff setzt sich zusammen

aus Box (Kiste) und Spring (Sprungfeder) und stammt

aus dem Englischen bzw. Amerikanischen. Die Historie begründet

sich in der frühen Eisenbahngeschichte. Das System Boxspring

wurde entwickelt, um im Schlafwagen dem liegenden

Reisenden die unangenehmen Vibrationen während der Fahrt

zu mindern. Um diesen Schwingungen effektiv entgegen zu

wirken, ersann man eine zweite gefederte Untermatratze in

einem Gestell, die durch die Abfederung von unten eine wunderbar

sanfte Liegequalität ermöglichte. So war das Boxspringbett,

auch Continentalbett genannt, geboren. Ein geniales

Schlafsystem, bei dem also anstelle eines Lattenrostes ein

zusätzlich gefedertes Untergestell die Basis bildet. Dieses besteht

bei guten Modellen, wie zum Beispiel von der schwe-


| zuhause | 53

dischen Premiummarke Hästens, aus

einem massiven Holz-Rahmen mit unten

offenen Latten und innen aus einem geschichteten

Aufbau aus Naturmaterialien

mit Federung aus Bonell- und Taschenfedern.

Auf diesem Boxspring liegt eine

ebenso perfekt gefederte Matratze mit

ähnlichem Aufbau und obenauf kommt

noch ein zusätzlicher sog. Topper. In

Skandinavien und den USA haben Boxspringbetten

eine lange Tradition und

auch in Deutschland steigt die Nachfrage

kontinuierlich.

Praktisch jeder Bettenhändler hat inzwischen

Boxspringbetten im Angebot; sie

sind in allen Preissegmenten zu haben.

Doch worauf kommt es bei einem guten

Boxspringbett an und was hebt es aus

der Menge heraus? Was trennt die Spreu

vom Weizen? Können billigere Modelle

wirklich den gleichen Komfort bieten wie

hochpreisigere?

Gute Betten sollten grundsätzlich stabil

und langlebig sein. Schon bei der Bauweise

scheiden sich die Geister. Billige Box-

Oben: ein Blick in das Innenleben des Aufbaus

Unten: Hästens Boxspringbett Modell Herlewing

springbetten haben einen nahezu leeren

Unterbau aus preiswertem Material;

die Box ist meist nur Optik, dann liegt

eine Hartschaummatratze darauf, vielleicht

mit Federwerk innen, oben noch

ein Schaumstofftopper. Aber eben dieser

weist schon nach relativ kurzer Zeit

unschöne gelbe Flecken von der stehenden

Feuchtigkeit auf. Ein guter

Nährboden für Milben und sehr schlecht

für Allergiker! Im Schlaf verlieren wir

nämlich durch den Stoffwechsel Feuchtigkeit

– ein ganz natürlicher Vorgang.

Wenn diese nicht verdunsten kann,

sammelt sich der Schweiß in der undurchlässigen

Bettauflage und wir haben

bald ein Hygieneproblem, fangen

womöglich an im Schlaf zu frieren.

In einem guten Bett verdunstet die

Feuchtigkeit wie bei einer Klimaanlage

ohne Rückstände. Wir schlummern im

wohlig Trockenen. Wenn das Zusammenspiel

der drei Lagen Boxspring,

Matratze und Topper optimal funktioniert,

passt sich die Unterlage ergonomisch

perfekt an unseren Körper an.

Denn nur wenn die Wirbelsäule gerade

liegt, sowohl bei Seiten- als auch bei

Rückenschläfern, liegt man optimal –

gefühlt schwerelos – und kann hundertprozentig

regenerieren und tiefenentspannen.

Ich selbst habe mir aus Überzeugung

ein Boxspringbett gegönnt, eines der

Marke Hästens, dem „Ferrari“ unter den

Boxspringbetten. Seit 1852 „baut“ der

schwedische Familienbetrieb Betten und

kann zu Recht auf eine lange Erfolgsgeschichte

zurückblicken.

Die verwendeten Materialen sind Holz

(nordische, langsam wachsende und

sehr harte Kiefer), Matten aus Rosshaar

(eine geniale Hohlfaser, die keine

Feuchtigkeit speichert und hypoallergen

ist), Lagen aus Baumwolle (die

wiederum Feuchtigkeit bestens aufnimmt)

und antistatisch wirkende Leinenschichten.

Dazwischen sind Taschenfedern

und Bonellfedern perfekt angeordnet,

je nach Modell in verschiedenen Höhen

und Härtegraden. Die Verarbeitung garantiert

nahezu Allergiefreiheit; durch

eingearbeitete Leinenlagen ist hundertprozentige

Antistatik gewährleistet

und die Betten sind zu 100 % ökologisch.

Keine Spur von Kunstfasern.

Hästens bietet mehrere Modelle in verschiedenen

Preisklassen an, die alle besten

Liegekomfort und regenerativen

Schlaf garantieren. Darauf gibt Hästens

einmalige 25 Jahre Garantie.

Seit ich mein Hästens-Boxspringbett besitze,

schlafe ich sofort ein, schlafe

durch, schwitze nicht mehr im Schlaf,

habe keine Rückenbeschwerden und Verspannungen.

Beim Aufwachen bin ich fit

und entspannter denn je. Dieses perfekte

Zusammenspiel von Box, Matratze

und Topper mit der Physiognomie des

Körpers ist dem Ergebnis meisterhaften

Handwerks geschuldet. Ein gutes Boxspringbett

gibt uns einen wichtigen

Schub für mehr Gesundheit und Leistungsfähigkeit.

Probieren Sie es aus! #


54 | zuhause | Rund um den guten Schlaf

Das Märchen vom Einheitsbett

Es klingt so schön einfach: Kein Mensch

muss sich mehr Gedanken um das richtige

Bett machen. Denn es gibt angeblich

ja eine Matratze, die jeweils für alle Schläfer

gleichermaßen geeignet ist. Die Realität

sieht aber anders aus. Denn eine junge leichte

Frau braucht eine ganz andere Matratze als

z. B. ein älterer schwerer Mann. Zwar können

vor allem jüngere Menschen mit normalem

Körperbau auf qualitativ guten Matratzen ordentlich

schlafen. Aber es sind längst nicht alle

und es ist auch nie die optimale Schlaflösung!

Problematisch sind Einheitsbetten speziell bei

breiten Schultern, breitem Becken oder hohem

Gewicht. Und je älter man wird, desto sensibler

wird man bezüglich seines Bettes. Normale

körperliche Verschleißerscheinungen, steigende

Temperatur- und Druckempfindlichkeit sowie

vor allem zunehmende Rückenbeschwerden

führen dazu, dass sich die Ansprüche an Matratze

und Unterfederung zum Teil massiv ändern.

Besonders deutlich wird dies nach Bandscheiben-Operationen

sowie bei Gleitwirbeln

und Arthrose. Fazit: Individualität lohnt sich

auch beim Matratzenkauf. Fachgeschäfte für

individuelle Schlaflösungen bieten die beste

Beratung.

Quelle akz/spp-o

Grosana Airflex Spring

Royal, die metallfreie

Boxspringmatratze!

Der Kern dieser Matratze

besteht aus airflex®-

Komfortschaumfedern. In

Verbindung mit dem zonierten Topper

wird der unvergleichliche Schlafkomfort

einer Boxspring matratze

erreicht, jedoch völlig metallfrei.

Gesehen bei Betten Weissenbach,

Träger des Haustex Stars 2018.

Hier gilt übrigens: 111 Tage Probeschlafen

mit Geld-zurück-Garantie und Austausch des

gewählten Härtegrads innerhalb 4 Wochen.

Foto Grosana

Lattenroste selbst bauen?

Einige Medien haben zuletzt die Meinung

verbreitet, die Wirkung eines Lattenrostes

unter einer Matratze wäre zu

vernachlässigen. Ein einfaches, starres Modell,

das sich jeder selbst basteln kann, sei absolut

ausreichend. Doch viele renommierte Schlafexperten

haben dem vehement widersprochen.

Was ist also richtig?

Tatsache ist: Die Wirkung bzw. Wichtigkeit der

Unterfederung bezüglich der Liegequalität

hängt von verschiedenen Faktoren ab. Entscheidend

sind u. a. Körperbau, Schlafstellung

und ggf. gesundheitliche Probleme des Schläfers

sowie die Dicke bzw. Qualität der Matratze.

Beispiel Körperbau und Schlafstellung: Da

der flexible Lattenrost die Matratze unterstützen

soll, ist sein Effekt vor allem bei besonderer

Beanspruchung messbar. Ein leichter

Rückenschläfer braucht deutlich weniger Unterstützung

als ein schwerer oder breitschultriger

Seitenschläfer, da hier der Körper sehr

viel weiter einsinkt. Kein Wunder also, dass

sich die Aussagen von Stiftung Warentest bezüglich

der eingeschränkten Wirksamkeit von

Lattenrosten vor allem auf Rückenschläfer beziehen.

Auch der Sachverständigenrat der Möbelsachverständigen

beim BVDM, ein Zusammenschluss

von öffentlich bestellten und verei digten

Sachverständigen der Industrie- und Handelskammern

für den Bereich Möbel, Pols termöbel,

Betten und Wasserbetten

(www.moebelsachverstaendige.de) plädiert vehement

für eine flexible Unterfederung. Denn

sie unterstützt die Funktion der Matratze bei

besonderer Beanspruchung.

Wie entscheidend eine passende Unterfederung

ist, kann man ohnehin selbst leicht erfahren,

indem man seine Matratze probeweise auf

den Boden oder auf einen starren Lattenrost

legt. Viele Bettenhäuser führen solche Tests

auch im Laufe der Beratung durch, so dass der

Kunde die Unterschiede zu einer angepassten

Unterfederung unmittelbar spürt. Im Internet

kann man sogar entsprechende Demonstrations-Filme

finden. Hinzu kommt: Nicht jeder

Rost eignet sich für jede Matratze. Je nach Matratzenart

ist die Unterfederung für den Liegekomfort

sogar wichtiger als die Matratze

selbst. Vor allem Kaltschaummatratzen benötigen

eine elastische Grundlage, damit sie sich

nicht zu schnell durchliegen.

Es ist deshalb dringend zu empfehlen, beim Kauf

einer neuen Matratze auch den Lattenrost auf

seine Eignung überprüfen zu lassen und ggf. neu

zu kaufen. Im Extremfall kann ein alter und unpassender

Rahmen die neue Matratze sogar beschädigen.

Den (doppelten) Schaden hat dann der

Kunde, da in solchen Fällen die gesetzliche Gewährleistung

oft nicht greift.

Quelle akz/spp-o

Aufeinander abgestimmte Rost- und Matratzensysteme sind optimal für gesunden Schlaf.

Foto Lattoflex/akz-o


| zuhause | 55

Foto OBB /akz-o

Zudecken – Individualität ist gefragt

Jeder Mensch ist anders. Diese banale Erkenntnis

macht auch vor dem Schlaf keine

Ausnahme. Während der eine leicht friert,

kommt der andere schnell ins Schwitzen. Manche

klagen über kalte Füße und wieder andere

über Temperaturwechsel. Tatsache ist: Wärmeempfinden,

Transpiration, Bewegungsdrang,

elektromagnetische Empfindlichkeit und Allergien

sowie selbstverständlich das Kuschelbedürfnis

– all dies ist individuell höchst unterschiedlich

ausgeprägt. Nur einleuchtend, dass

z. B. die gleiche Decke für Vater, Mutter, Sohn

und Tochter wenig Sinn macht.

Leider sieht man einer Decke in der Regel nicht an,

für wen sie besonders geeignet ist. Die Selbstbedienung

ohne vorherige Fachberatung birgt deshalb

das beträchtliche Risiko, anschließend mit

einem unpassenden Modell nach Hause zu gehen.

Hinzu kommt: Weil sich der Körper des Menschen

im Laufe der Jahre mehr oder weniger

stark verändert, wandeln sich auch die Ansprüche

an die eigene Decke. Dass jemandem von

der Pubertät bis ins hohe Alter die gleiche Decke

„passt“, ist eher die Ausnahme. Vor allem

Frauen in den Wechseljahren brauchen oft eine

andere Decke.

Schlafforscher empfehlen deshalb, sich vor

dem Kauf einer neuen Zudecke individuell vom

Fachmann beraten zu lassen. Schließlich gibt

es eine Vielzahl von Füllungen mit unterschiedlichen

Eigenschaften. Die Auswahl reicht von

Federn und Daunen über Naturfasern wie Kamelhaar,

Kaschmir oder Schafschurwolle bis zu

Funktionsfasern, wie das von der Sportbekleidung

bekannte Outlast. #


56 | leben + design | Loom-Schal

Strickliesel

für Fortgeschrittene

Der Loom-Endlosschal

Fotos knittingboard, pinterest, urban yarns

Modisch, kuschelig und kombinierfreundlich: Dieser schicke Loom-Schal wird auf einer

Art länglicher Strickliesel gearbeitet. Man braucht dafür nicht einmal stricken zu können.

Der Farb-Flash entsteht wie von selbst durch das verwendete, in sich geflammte

Garn. Aber auch in uni ist das Muster total schick. Das Arbeitsgerät gibt es aus Holz

(Tadpole z. B. über Amazon) oder alternativ aus Kunststoff im Handarbeitsfachhandel.

So wird’s gemacht

Für den Schal benötigt man

· 2 Knäuel à 100 g Misty Alpaca Hand Knit Chunky in Pico aus 100 % Baby Alpaca

· 1 Loom-Gerät, ca. 20 cm breit, mit 1 Häkelhaken

· Die genaue Anleitung (8er-Muster) ist zu finden im Internet auf

www.knittingboard.com/dk-casting-on-in-figure-8-video/

Wichtig

Den Arbeitsfaden um alle Häkchen schlingen, damit der Schal die richtige Breite

erhält. Wie im Video gezeigt die Schlingen nacheinander über die Häkchen

heben. Bis zu einer Länge von ca. 120 cm arbeiten. Die Schlingen abketten und

die Schalenden miteinander verbinden. Loom-Schal einmal in sich verdrehen,

über den Kopf ziehen…. und die Aufmerksamkeit aller genießen! #


| Vogelwilde Flieger | leben + design | 57

Vogelwilde

Flieger

Außergewöhnliche Vogel-Perspektiven

Bienenfresser bei der Paarung

Foto Petar Sabol, Kroatien, 2018 Sony World

Photography Awards

Flamingos bei der Fütterung · Foto Alejandro Prieto Rojas, Mexico,

Bird Photographer of the Year 2017

Fischreiher · Foto Ahmad Al-essa, Kuwait, Bird Photographer of the

Year 2017

Australischer Pelikan bei der Landung

Foto Bret Charman, Australien, Bird Photographer

of the Year 2017

Eulen-Familie · Foto Graham McGeorge USA,

Comedy Wildlife Photography Awards 2015

Basstölpel · Foto Charlie Davidson, Schottland,

Comedy Wildlife Photography Awards

2015


58 | Vorschau & impressum

Vorschau

Die Tage werden länger, hie und da lässt sich

bereits der Frühling erahnen. Höchste Zeit für mehr

Fitness, neue Mode und ein noch schöneres Zuhause!

Reis im Mittelpunkt

Interior-Trends

Fit in den Frühling

Modische Must-Haves

Impressum

Das regionale Lifestylemagazin für

Bayerisch-Schwaben und das Fünfseenland

5. Jahrgang

www.schlossmagazin.com

MedienFusion

Verlag

Verlag:

MedienFusion Verlag KG

Geschäftsführender Gesellschafter:

Raimund T. Arntzen

Am Aichberg 3 · D - 86573 Obergriesbach

Tel. 08251 -

MedienFusion

8 88 08 - 52 · Fax 08251 - 8 88 08 - 53

arntzen@medienfusion-online.de

Verlag

www.medienfusion-online.de

MedienFusion

Verlag

Verlags- und Anzeigenleitung:

Raimund T. Arntzen

Tel. 08251-88808-52

arntzen@medienfusion-online.de

MedienFusion

Druck:

Verlag

Chefredaktion:

Hannelore Eberhardt-Arntzen

Tel. 08251 - 5 10 59

eberhardt.arntzen@medienfusion-online.de

weitere mitarbeiterinnen

dieser Ausgabe:

Maren Martell, Sylvia Schaab, Corinna Voitl

Online-Redaktion:

onlineredaktion@medienfusion-online.de

Anzeigenverkauf:

Vera Schäfer · Tel. 08251 - 8 88 08 - 45

schaefer@medienfusion-online.de

Anzeigenpreisliste:

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 4,

gültig seit 1. Dezember 2017

L ay o u t:

Martina Vodermayer

www.mavograph.com

D+L Printpartner GmbH

Schlavenhorst 10 · 46395 Bocholt

www.dul-print.de

Fotos

Getty Images, pixabay, medi, H & M Home

social media:

Michael Ortner

https://www.facebook.com/schlossmagazinbs

Abonnement:

Das SchlossMagazin erscheint monatlich jeweils

zum Monatswechsel in den Regionen Bayerisch-

Schwaben und Fünfseenland

(siehe Mediadaten). Der Preis für ein Jahresabonnement

beträgt 48.– € inkl. MwSt und

Versandkosten (Inland).

Urheber- und Verlagsrecht:

Copyright © 2019 für alle Beiträge bei

MedienFusion Verlag KG

Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche

Genehmigung des Verlages vervielfältigt

oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot

fallen insbesondere der Nachdruck und die

gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die

Aufnahme in elektronische Datenbanken und

die Vervielfältigung auf elektronischen

Datenträgern.

MedienFusion

Verlag


Sie lieben die schönen

Dinge des Lebens.

Sie sind kommunikativ,

kontaktfreudig und kreativ.

Sie haben eine schnelle Auffassungsgabe

und sind gedanklich flexibel.

Sie sind rhetorisch gewandt.

Sie arbeiten gerne in einem kleinen,

effektiven und kollegialen Team.

Sie brennen darauf, sich

für unsere gut etablierten

Regionalmagazine zu

engagieren und sie

voranzubringen.

Dann bewerben Sie sich als

Anzeigen- und PR-BeRAteR*in PRint/ online

Beim SchloSSmAgAzin

in Vollzeit/Teilzeit

und verstärken Sie unser Team zum nächstmöglichen Termin.

Das SchlossMagazin ist ein monatlich erscheinendes, regionales Lifestyle-Magazin in

Bayerisch-Schwaben bzw. dem Fünfseenland. Es richtet sich an Leserinnen und Leser

in den besten Jahren mit gehobenem Anspruch, die ihr Leben genießen. Sie können sich

mit unserem Magazin identifizieren und möchten aktiv an seinem Erfolg mitarbeiten?

Gerne! Einschlägige Berufserfahrung ist wünschenswert, aber nicht Voraussetzung.

Der Sitz des Verlages liegt verkehrsgünstig im Raum Augsburg. Nach einer Einführungs-

bzw. Einarbeitungszeit kann auch vom Homeoffice aus gearbeitet werden. Die

Position ist ausbaufähig. Die attraktive Vergütung ist leistungsbezogen.

AuS

deR Region

füR die

Region!

Senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per Mail

bitte an Raimund Arntzen,

arntzen@medienfusion-online.de

www.schlossmagazin.com


Die Kanzlei im Sigma-TechnoparK

• Steuerberatung

• Wirtschaftsprüfung

• Unternehmensberatung

• Unternehmensnachfolge

• Finanz- und Lohnbuchhaltung

• Erbschaft- und Schenkungsteuer

autaxa

Blahak Tress Steuerberater Wirtschaftsprüfer GbR

Werner-von-Siemens-Straße 6 (Gebäude 9)

86159 Augsburg

Telefon 0821/455 150 - 0

Telefax 0821/455 150 - 20

E-Mail: info@autaxa.de

www.autaxa.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!