Rescue Blocks_Kapitel_10_Hygiene und Desinfektion mit Supplement

SonoABCD

Ja, wichtiges Thema, Diskussionen nicht ausgeschlossen: Die Leitlinien oder Empfehlungen enthalten aus praktischer Sicht (aber nur wenige) Unschärfen.
Expertenmeinungen für meinen klinischen Alltag...?!

Bildatlas Hygiene / Desinfektion

bei Rescue Blocks

mit Supplements Katheteranlage und Diagnostik

auf Basis der geltenden Empfehlungen /

Expertenkonsens in Bildern erklärt

Online-Supplement zur Pocket Card,

4. Auflage, SonoABCD-Verlag, Fischbachtal

ISBN 978-3-96228-010-9

Kein finanzieller Interessenkonflikt bez. genannter oder gezeigter Hersteller

Eine Publikation des Wissenschaftlichen Netzwerk SonoABCD


Kein finanzieller oder sonstiger Interessenkonflikt

bez. genannter oder gezeigter Hersteller.

Das Zeigen von Produkten oder Nennen von Verweisen zu Anbietern

ist unvermeidbar, um das Thema praktisch-orientiert zu illustrieren.

Es ist Sache der Verantwortlichen,

geeignete Produkte auszuwählen und zu beschaffen.

Autoren: Raoul Breitkreutz, Hans-Michael Ramme, Alexander S. Penther et al. (2019)

Eine Online-Publikation des Wissenschaftlichen Netzwerks Point-of-Care Ultraschall, des SonoABCD-Verlags und der Vulpius Klinik,

Bad Rappenau. Ein Blended Learning Beitrag für die Kursformate GK 1 Anästhesie (DEGUM) oder AFS Modul 3 (DGAI)


Hygiene / Desinfektion

bei Rescue Blocks

um Missverständnisse zu vermeiden ….Es gilt eine interdisziplinäre Expertenleitlinie der DEGUM.

Müller T et al. Eur J Ultrasound 2018

Merkmale von Point-of-Care Rescue Blocks

I.d.R. kein Ablegen oder Wechseln von Material, keine Assistenz,

Einmalpunktion „Single Shot“, nicht ausschliesslich im OP

Material: häufig Subkutannadel = auf Spritze aufgesteckt

oder (seltener) „Plexusnadel“ (= sterile Nadel, die angefasst wird)

Dieser Bildatlas gibt die Massnahmen in Reihenfolge der

praktischen Anwendung wieder.

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


Hygiene / Desinfektion

bei Rescue Blocks

um Missverständnisse zu vermeiden ….

3 Quellen für die Zuordnung des Verfahrens

Rescue Blocks“ (unten auf Text klicken)

1. KRINKO (2011): Risikogruppe 1 „Einfacher Punktionsablauf und

geringes Risiko einer punktionsassoziierten Infektion“

2. DEGUM-Empfehlung (2018) Kategorie „Einfache diagnostische

Punktion ohne Ablegen von Material oder Spritzenwechsel“

3. DGAI S1 Leitlinie Hygieneempfehlungen für die Regionalanästhesie

(2015) Überarbeitete Handlungsempfehlung des AK

Regionalanästhesie der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie

(„Die 10 Gebote“)

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


1. Wischdesinfektion Bedienelemente Sonogerät

„Wipes“

Touch - Bedienelemente

Bedienelemente

Gelflasche (bei Diagnostik)

gebrauchsfertige

Feuchttücher

Cave: Fugus, Polyoma SV40:

2-10 min Einwirkzeit

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


vor der Prozedur


2. Wischdesinfektion Schallkopf

Vgl. Empfehlung Deutsche Gesellschaft für Sterilgutversorgung (DGSV® e.V. ) 2017

Schallkopf

Sichtprüfung

„Wipes“

Kabel

gebrauchsfertige

Feuchttücher

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


3. Haube, Mund-Nasen-Schutz

(im OP-nahen Bereich oder Aufwachraum)

Haube

Mund-Nasenschutz

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


4. Sterile Einmalartikel (Nadel, Spritze) und

frisch aufgezogenes, gelöstes Medikament

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


5. Untersucher: Hände reinigen und Desinfektion

(30 s Einwirkzeit bei alkohol. Desinfektionsmittel)

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


6. Oberflächendesinfektion Haut Patient

(bis zu 120 s, z.B. bei Talgdrüsen-reichem Areal)

- nicht gezeigt in den Filmen -

Sprühdesinfektion, z.B. vor

Handschuh anziehen = Wirkzeit

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


7. Handschuhe, keimarm

(steril, falls Nadel direkt angefasst werden muss, z.B. „Plexusnadel“)

keimarm

sterile Handschuhe

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


8. Kopplungsmedium: Alternativen oder

steriles Gel für Schallkopf?

Steriles

G€l

Alternativen

✓ steriles NaCl

✓ Rest Lokal-

Anästhetikum

(nach Hautquaddel)

Desinfektions-

spray

NaCl

Desinfektions-

Spray

Steriles G€l

kein

unsteriles

Gel

keine

Reservoire

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


Exkurs: Alternativen oder steriles Gel?

Kommentar zu den 3 Empfehlungen / Expertenkonsens

- Verwendung von Gel in sterilem Überzug -

Probleme mit Gel „aus der Flasche“:

1) Gel gilt per se schon als unsteril, weil es bei Herstellung mit Keimen

kontaminiert sein kann. Dafür gibt es hinreichende Evidenzen.

Bei einer Punktion und Durchstechen / Verletzen der sterilen Umhüllung des

Schallkopfs besteht daher die Gefahr der Keimverschleppung in den

Stichkanal.

2) Gel darf nicht direkt auf die Haut aufgetragen werden, wenn steril

gestochen wird (eigentlich selbsterklärend, da Gel unsteril).

Vergleichsstudien von unsterilem Gel, sterilem Gel oder Alternativen, werden

nicht benannt oder sind nicht verfügbar.

Daher bitte die Empfehlungen / Expertenkonsens selbst bewerten und

Alternativen (z.B. steriles NaCl, Rest des Lokalanästhetikum aus der Spritze,

mit der die Hautquaddel gemacht wurde oder Desinfektionsspray) prüfen.

Anpaßschicht

Bei Verwendung von Desinfektionsspray sollte die Herstellerangabe zur

Kompatibilität des Schallkopfs überprüft werden, da Korrosion die

Anpaßschicht des Schallkopfs (= meist Gummiartige „Haut“) zerstören kann.


9. Schallkopfüberzug steril

(da Nadelpunktion in dessen unmittelbarer Nähe)

Schallkopfüberzug

Taumedit

CIVCO

Kröner Medizintechnik

caditec.net

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


10. Lochtuch

(lt. DEGUM-Expertenkonsensus nicht erforderlich:

kein Wechsel oder Ablegen von…)

Müller T et al. Eur J Ultrasound 2018

Lochtuch bei Rescue Blocks nicht erforderlich

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


11. „Single Shot“ Nadelpunktion

(keine 2. Punktion an anderer Position mit gleicher Nadel)

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


nach der Prozedur

(ist vor der nächsten Prozedur…)


Wischdesinfektion Schallkopf

Vgl. Empfehlung Deutsche Gesellschaft für Sterilgutversorgung (DGSV® e.V. ) 2017

Schallkopf

Sichtprüfung

„Wipes“

Kabel

gebrauchsfertige

Feuchttücher

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


Wischdesinfektion Bedienelemente Sonogerät

„Wipes“

Touch - Bedienelemente

Bedienelemente

Gelflasche (bei Diagnostik)

gebrauchsfertige

Feuchttücher

Cave: Fugus, Polyoma SV40:

2-10 min Einwirkzeit

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


Hygiene / Desinfektion

bei Rescue Blocks

Zusammenfassung….Es gilt eine interdisziplinäre Expertenleitlinie der DEGUM.

Müller T et al. Eur J Ultrasound 2018



-


-







Wischdesinfektion Schallkopf und Bedienelemente Sonogerät

Haube, Mund-Nasen-Schutz (im OP-nahen Bereich oder Aufwachraum)

steriler Kittel (bei Rescue Blocks nicht erforderlich, da keine Katheteranlage)

sterile Einmalartikel (Nadel, Spritze, frisch aufgezogenes, gelöstes Medikament)

Lochtuch (lt. Expertenkonsensus nicht erforderlich: kein Wechsel oder Ablegen von…)

Untersucher: Hände reinigen und Desinfektion (30 s Einwirkzeit bei alkohol. Desinf.mittel)

Oberflächendesinfektion auf Haut des Patienten

Dauer: bis zu 120 s, z.B. bei Talgdrüsenreichem Areal, nicht gezeigt in Filmen)

Handschuhe (keimarm, oder steril, nur falls Nadel in die Hand genommen wird)

Kopplungsmedium: steriles Gel oder Desinfektionsmittel für Schallkopf

Schallkopfüberzug steril, da Nadelpunktion in unmittelbarer Nähe



„Single Shot“ Nadelpunktion, keine 2. Punktion an anderer Position mit gleicher Nadel

Wischdesinfektion Schallkopf und Bedienelemente Sonogerät

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


Supplement (1a)

Gel und Hygiene / Desinfektion

Point-of-Care Geräte / mobiler Einsatz

Unterscheide Diagnostik und Intervention!

Gerät tgl. frisch muss aufgezogen vor Prozedur

auf - und eingestellt werden

nur für Diagnostik (1)

für Interventionen:

steriles Gel, Schallkopfüberzug (2)

Screens / Tablets

kontaminieren!

Müssen regelmäßig

gereinigt werden!

Bildnachweis: T. Schröder (1), Frankfurt, C. Breitling (2), Magdeburg


Supplement (1b)

Hygiene / Desinfektion

Point-of-Care Geräte für Rescue Blocks

hier Regionalanästhesie, einfache Blockade mit „Plexusnadel“

dist. N. ischiadicus Rescue Block

Schallkopfüberzug!

Haube

Mund-Nasenschutz im OP

+ sterile Handschuhe

Gerät muss vor Prozedur

auf - und eingestellt werden


Supplement (2)

Hygiene / Desinfektion

Regionalanästhesie: einfache Blockade mit „Plexusnadel“

Abziehen der Schutzhülle

Haube

Mund-Nasenschutz im OP

+ sterile Handschuhe

+ steriler Schallkopfüberzug

(sterile Handschuhe, weil Nadel in

die Hand genommen werden muss)

Einstich, AxPlex, Routine

Führung während Prozedur


Mehr…+++++…..

Supplement (3)

Hygiene / Desinfektion bei

Katheteranlagen

Schallkopfüberzug

mit Umhüllung Kabel (Pfeile)

+ steriler Kittel

und wie zuvor:

+ Mund-Nasen Schutz, Haube

+ sterile Handschuhe

+ steriler Schallkopfüberzug

bei ZVK oder

+ Lochtuch Katheteranlage

i.d. Regionalanästhesie

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


Supplement (4)

Hygiene / Desinfektion

Unterschied: Diagnostischer Ultraschall

Gelflaschen

auch säubern

gebrauchsfertige

Feuchttücher

reinigen &

desinfizieren

unsteriles

Gel erlaubt

aber keine

Reservoire

(Besiedlungsgefahr)

Haube

Mund-Nasenschutz

nur im OP

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


Diese Fortbildung kann über den SonoABCD-Verlag mit Prüfungsfragen als

(kostenpflichtige) CME-Fortbildung gebucht werden. Dazu ist Anmeldung und Test

erforderlich. Buchung über info@sonoabcd-verlag.org. Die Gebühr (5€) wird gespendet.

Bei Kursen von SonoABCD erhalten Sie CME-Punkte nach erfolgreichem Abschluss.

Wissenschaftliches Netzwerk SonoABCD


Bildatlas Hygiene / Desinfektion

bei Rescue Blocks

mit Supplements Katheteranlage und Diagnostik

auf Basis der geltenden Empfehlungen /

Expertenkonsens in Bildern erklärt

Online-Supplement zur Pocket Card,

4. Auflage, SonoABCD-Verlag, Fischbachtal

ISBN 978-3-96228-010-9

Eine Publikation des Wissenschaftlichen Netzwerk SonoABCD

Weitere Magazine dieses Users