Hampi van de Velde_Leseprobe_Ausgabe No.1_2019

wohlfuehl.tage82541

N° 01 | Frühling 2019 | CHF 8.00 | Euro 8.00

Gesundheit

und Heilung

Die

NEUE

Inspiration

für Sie

Ausbildungen

und Reisen

Weit

sicht

MAGAZIN

N° 01

Inspiration für

ein bewusstes

Leben

Persönlichkeitsentwicklung

Bewusst leben

und wohnen

Kinder

begleiten

Jeanne Ruland

Das Wunder

der Heiligen

Geometrie

Giorgio Benedetti

Alles ist

Klang

Armin Risi

Licht

in der

Dunkelheit


Weitsicht Magazin N°1

EDITORIAL

Vision, Inspiration und

der goldene Faden

der Verbundenheit

Was zu Beginn eine Vision war, halten Sie nun in Ihren Händen. Die Idee, ein

wertvolles und inspirierendes Autorenmagazin in die Welt zu bringen, begann im

letzten Frühling in unseren Köpfen – und ganz besonders in unseren Herzen. Erste

Knospen kamen ans Tageslicht, als wir mit dieser Idee rundum viel Wohlwollen

erfuhren und interessante Autorinnen und Autoren begeistern konnten. Aus der

Knospe entsprang nun eine farbige Blüte. Es ist unser Kind und wir nennen es

voller Stolz – «Weitsicht».

Fragen aus dem «Off»

Mit diesem Magazin möchten wir Sie einladen, Neues zu entdecken und Spiritualität

im Alltag zu leben. Es soll nicht bloss Antworten vermitteln, sondern Inspiration

sein. Fragen etwa können reine Inspiration sein: So sind uns während der

vertieften Arbeit mit den Inhalten immer wieder Fragen zugeflogen. Diese «Fragen

aus dem Off» haben wir an den Seitenrändern über das ganze Magazin verteilt.

Ohne Absicht und einfach so. Zehn grosse Artikel zu fünf verschiedenen Themen

sind der Kern des Magazins. Es sind bewusst wenige, dafür umso längere und

tiefergehende Texte, die in «Weitsicht» ihren Platz bekamen. Kurze Artikel gibt es

schon genug. Und um eine Geschichte wirklich interessant und gut erzählen zu

können, braucht es Raum und Zeit. Nicht zu vergessen sind natürlich auch unsere

Inserenten, die mit viel Herz und Seele ihre ureigenen Qualitäten anbieten.

Der goldene Faden

Immer mehr Menschen folgen ihrem Herzensruf und machen sich auf, um ihren

Lebensweg zu gehen und ihr Licht zu finden. Sie sollen die Gewissheit haben, dass

sie nicht alleine sind auf dieser manchmal so beschwerlichen Reise. Das Magazin

«Weitsicht» will nichts, ausser ihnen vielleicht da und dort ein Lichtlein sein.

Denn jeder Mensch findet seinen Weg auf seine Weise und nur er selbst kann am

Ende sein eigenes Lied singen und seinen eigenen Tanz tanzen. Der goldene

Faden, der Sie durch das ganze Magazin führt, steht als Symbol für das angebrochene

goldene Zeitalter und die Verbundenheit mit allem, was ist. Wir sind

glücklich, wenn Sie Freude am Magazin haben und das Leben lieben und feiern.

Liebe Leserin, lieber Leser, wir wünschen Ihnen ein Lächeln beim Lesen und grosse

Augen beim Betrachten der wunderbaren Illustrationen. Wir freuen uns auf Ihre

Rückmeldungen und Erfahrungen, die Sie mit uns teilen möchten. Leben Sie gut!

August Gretener

Chefredaktor

1


Weitsicht Magazin N°1

INHALT

05

Gesundheit und Heilung Unsere beiden

Autoren Armin Risi und Hampi van de Velde

(Bild) sind Freigeister und Sachbuchautoren.

Und sie haben viel zu erzählen.

26

Bewusst leben und wohnen

Giorgio Benedetti weiss fast alles

über die universelle Wirkung von

Klängen (Bild) und Pirmin

Loetscher erzählt uns Spannendes

zum Thema Alleinsein.

44

Kinder begleiten

Tanja Suppiger und Sarah

Riggione sind Mütter und

schreiben über «die Kinder

der neuen Zeit».

59

Ausbildungen und Reisen

Wir reisen mit Namayan Beck

und der Künstlerin Catherine

Bakker zu freien Delfinen auf

Hawaii. Um die Heilige

Geometrie geht es im Artikel

von Jeanne Ruland.

78

Persönlichkeitsentwicklung

Wir hatten fünf Fragen zum Thema

Spiritualität und suchten nach Antworten.

Fünf inspirierende Menschen, darunter

Gudrun Ferenz (Bild), waren so frei und

gaben sie uns.

2


Weitsicht Magazin N°1

INHALT

Weitsicht Magazin N°1

IMPRESSUM

GESUNDHEIT UND

HEILUNG

05 Armin Risi

Der bekannte Schweizer Sachbuchautor

erzählt vom Wunder des Lebens,

über das Licht in der Dunkelheit und

die Verantwortung des Menschen.

11 Hampi van de Velde

Der Obwaldner Heiler und Buchautor

ist ein international bekanntes

Heilmedium und der Erfinder des

Intuitiven Trance Healing.

16 Angebote mit Weitsicht

BEWUSST LEBEN

UND WOHNEN

26 Pirmin Loetscher

Der 40-jährige Luzerner Life Coach

hat nach einer längeren Krankheit sein

Leben in die Hand genommen und

schreibt erfolgreich Bücher. In seinem

Artikel geht es um das Alleinsein.

33 Giorgio Benedetti

Der Musikpädagoge ist ein aus gewiesener

Fachmann für die Themen

«Musik und Heilung» sowie

«Schwingung und Information».

39 Angebote mit Weitsicht

KINDER

BEGLEITEN

44 Tanja Suppiger

In ihrem HerzBauchWerk verbindet

sie Bewusstseinsarbeit und Wahrnehmungsschulung

für Hochsensible, sie

schreibt und malt medial Lebensbäume

und andere Bilder.

52 Sarah Riggione

Sie ist Mutter von zwei Kindern und

schreibt darüber, dass Erwachsene sehr

viel von ihren Kindern lernen können.

57 Kindergeschichte

Diese wunderbare Geschichte über

einen Regenbogenengel schrieb Sarah

Riggione für kleine und grosse Kinder

und für ihre Tochter Noelle.

AUSBILDUNGEN UND REISEN

59 Jeanne Ruland

Die Bestsellerautorin und Seminarleiterin

schreibt über ihr aktuelles Lieblingsthema

– die Heilige Geometrie.

65 Interview mit Namayan Beck

Seit zehn Jahren ermöglicht er vielen

Menschen, sich einen Traum zu erfüllen:

Schwimmen mit freien Delfinen auf

Hawaii.

69 Catherine Bakker

Die Künstlerin war eine dieser Glücklichen:

Sie beschreibt auf beeindruckende

Weise den «Delfin-Moment» und

hat dazu ein Bild gemalt – es heisst

«Freiheit».

73 Angebote mit Weitsicht

PERSÖNLICHKEITS­

ENTWICKLUNG

78 5 Fragen an 5 Persönlichkeiten

Ihre Antworten sollen Inspiration sein

für die vielen Menschen, die ihrem

Herzensruf folgen und sich aufmachen,

um ihren Pfad und ihr Licht zu finden.

84 Angebote mit Weitsicht

ANHANG

90 Stimmungsbericht Wohlfühl-Tage

in Luzern

«Wohlfühlwunderwelten» – die

Erlebnis­ Messe war einmal mehr ein

Raum der herzhaften Verbundenheit.

92 Vorschau

Im Herbst erfahren Sie, wie man ein

heiliges Feuer macht, Lebendigkeit lebt

und wie Kinder und Schulen auch sein

könnten – zum Beispiel glücklich.

Herausgeber

Wohlfühl-Tage GmbH

Marco Rossi, Chileweid 12, 6026 Rain

www.wohlfuehl-tage.ch

ISSN 2624-8409

Postkonto 61-567749-8

Auflage

6000 Ex.

Erscheinungsweise

Zweimal jährlich im Frühling und Herbst

Nächste Ausgabe: September 2019

Chefredaktion

August Gretener

Inhaltskonzept und Textredaktion

August Gretener

august@magazin-weitsicht.ch

Akquisition und Unterstützung

Priska Wyss, Marco Rossi, Claudia Portmann,

Hampi van de Velde

Korrektorat

Daniela Dada Bernet, www.dadachi.com

Design

Minz, Agentur für visuelle Kommunikation,

Luzern, www.minz.ch

Druck

Divyanand, D-Herrischried

Copyright

Wohlfühl-Tage GmbH

Nachdruck nach Absprache mit der Redaktion

unter Quellenangabe gestattet.

Anzeigen

Wohlfühl-Tage GmbH

Inserate Weitsicht, Chileweid 12, 6026 Rain

www.magazin-weitsicht.ch

Anzeigenschluss: Ende Juni 2019

3


Weitsicht Magazin N°1

GESUNDHEIT UND HEILUNG

Intuitives Trance Healing –

das Revival des Geistheilens

Ereignisse überschlagen

sich, Sorgen

haben Hochkonjunktur

und die Medien

bombardieren uns

mit Hiobsbotschaften.

Im stürmischen

Aussen gibt es wenig

zu lachen. Wer aber

Zugang zu seinem

Innen hat und sich

mit seinem inneren

Wesen verbündet,

der wird erkennen,

dass er selbst übersinnliche,

göttliche

Kräfte besitzt und

das Leben nach wie

vor Wundervolles zu

bieten hat.

Autor: Hampi van de Velde

Fotografie: Samuel Büttler

Ein mit sich verbundener Mensch beginnt

zu wirken und verändert seine Welt zum

Guten hin – im Innen und im Aussen.

Einen solchen Menschen nenne ich ein

«Heilmedium». Durch heilende Trance­

Arbeit – an anderen und an sich selbst –

entwickeln wir uns automatisch zu einem

Heilmedium. Wir beginnen zu wirken

und zu handeln, statt den Umständen

ausgesetzt zu sein und dauernd reagieren

zu müssen.

Was ist Trance – und warum kann

uns das Ego nicht heilen?

Trance ist ein veränderter Bewusstseinszustand,

der dem Geist erlaubt, das Ego

etwas zur Seite zu schieben und das körpereigene

Energiefeld, die Aura, einer

übergeordneten Kraft zur Verfügung zu

stellen. Beim Heilen in Trance (diese Urform

des geistigen Heilens nennt sich

Trance Healing) ist diese übergeordnete

Kraft ein geistiges Helferwesen, ein Geistführer,

ein verstorbener Arzt oder Heiler

oder die eigene, den Körper bewohnende

Seele. Je nachdem, was für den betreffenden

Klienten oder für sich selbst die beste

Unterstützung ist.

Unser Ego kann das nicht, so gut seine

Absichten auch sein mögen. Es geht

nicht, weil das Ego den äusseren Begebenheiten

zugewandt ist. Es ist geprägt

von Einflüssen aus Kindheit, Familie, Gesellschaft

und Wirtschaft und hat daraus

seine Lebens- und Lösungsstrategien gebastelt,

nach denen es handelt. Die übergeordnete

Heilkraft hingegen folgt keiner

Strategie. Die göttliche, nicht materielle

Welt – die geistige Welt – braucht keine

Strategien. Sie ist einfach. Und in ihr ist

alles enthalten. Auch Lösungen für unsere

Probleme, Leiden und Themen.

Wer aus der nichtmateriellen Welt erscheinen

und mit den verfügbaren physischen

Energien arbeiten wird, hängt von

der Absicht des Heilers und dem Bedürfnis

des Klienten ab. Die Intention und

Haltung des Heilers sollte lauten «Es geschehe

zum höchsten Wohl des Klienten

und des Heilers, unabhängig davon, was

die Beteiligten für das Beste halten.» – so

darf kommen, was im Moment gebraucht

wird. Was das ist, wird der Kraft aus der

geistigen Welt überlassen.

Warum das «Revival des

Geist heilens»?

Heilen und Trance gehören zusammen

und haben in der Menschheitsgeschichte

einen festen Platz. Jedes Urvolk – Indianer

aus Nord- und Südamerika, Tibeter

im Himalaya, Stämme der Mongolei und

Sibiriens, Völker Afrikas und Europas –

kennt den Medizinmann oder den

Schama nen, der sich in einen veränderten

Bewusstseinszustand versetzt, um

Heilwissen zu erlangen oder Heilungen

in Menschen zu initiieren. Selbst Sprechen

in Trance hat eine lange Tradition,

insbesondere in der christlichen Kultur

unseres Abendlandes.

Trance Healing (TH) ist die Rückkehr zu

der ursprünglichsten Form der geistigen

Heilung, wie sie schon zu Zeiten des

Orakels von Delphi im alten Griechenland

und in den Behausungen der Urvölker

rund um den Globus stattgefunden

hat. Lediglich die Hilfsmittel sind teilweise

anders. Statt via Trommeln, Tabak,

Knochen, psychedelischen Pilzen,

Räucherritualen oder Gesang reist das

Heilmedium auf seinem Atem – dem

Hauch Gottes – in den tiefen, entspannten

Trance-Zustand.

10


«Die Natur zu beobachten, gibt mir

Inspiration für den Alltag – aber auch

Klarheit und Kraft. Es ist, als ob ich auf

dem moosigen Waldboden zwischen

den Bäumen des Waldes in einem

Netzwerk der Liebe stehe, mit allem

verbunden. Tief verwurzelt und zugleich

mit dem Kopf ganz nah der Sonne, als

wäre ich selbst ein Baum.»

Eine erweiterte Form des Trance Healings

ist das Intuitive Trance Healing

(ITH). Es ist das Schweizer Taschenmesser

unter den Heilmethoden und gehört

in jede Hausapotheke. Beim ITH lassen

wir die geistige Welt nicht nur das Energiefeld,

sondern auch den physischen

Körper, das Wissen und sämtliche Fertigkeiten

des Heilmediums nutzen. Ob beim

Haare schneiden, Massieren, Schreiben

oder im Gespräch – Intuitives Trance

Healing ist überall anwendbar und lässt

sich mit anderen Behandlungsmethoden

frei kombinieren. Das Heilmedium wird

hierbei zum ultimativen Werkzeug der

göttlichen Kraft und ermöglicht Heilung

auf allen Ebenen des Seins – beim Klienten

wie beim Heiler gleichermassen.

Wie funktioniert eine Behandlung?

Im Gegensatz zu den meisten Behandlungsmethoden

werden beim Intuitiven

Trance Healing keine Vorgespräche geführt.

Nach einer kurzen Information erfolgt

die Behandlung. Klient und Heilmedium

sitzen dabei bequem auf Stühlen.

Das Heilmedium lässt sich in Trance führen

– nicht der Klient! So unterscheidet

sich diese Methode deutlich von einer

Hypnosebehandlung.

Die Tiefe des Trance-Zustands richtet

sich nach dem Klienten und wird von der

geistigen Welt gesteuert, denn je nach Behandlung

dienen jeweils unterschiedliche

Bewusstseinsstufen. Je nach Ebene

erhält das Heilmedium Informationen für

den Klienten oder kann beobachten, was

die geistige Welt bearbeitet. Nach etwa 20

bis 40 Minuten ist dieser Teil der Behandlung

abgeschlossen. Danach beginnt

ein Austausch darüber, was der Klient gefühlt

und wahrgenommen hat. Diese

Wahrnehmungen gleicht das Heilmedium

mit den eigenen Eindrücken ab und

ergänzt die Ausführungen mit zusätzlich

erhaltenen Informationen und Beobachtungen.

>

Vertraue ich meiner

eigenen, inneren Kraft?

11

Weitere Magazine dieses Users