Ferienwandern 2019

Deutscher.Wanderverband

Das Magazin zum Wandern: Geführte Touren, UNterkünfte, Regionen und Wege

Advertorial xxx

Deutscher Wanderverband

1

FerienWanDern 2019

Das Magazin zum Wandern: Geführte Touren, Unterkünfte, Regionen und Wege

40 WanDeRTheMen

zum Träumen

300 WanDeRUnGen

mit Spaßgarantie

95 GasTGebeR

zum Wohlfühlen


Anzeige

2 Advertorial xxx

PERFEKTE PASSFORM UND INNOVATIVE DETAILS.

DEINE TOUR, DEIN ERLEBNIS – FEEL THE ADVENTURE.

LEDRO GTX ® MID | Trekking www.lowa.com


Editorial

3

Liebe Leserin, lieber Leser,

traditionell bieten wir Ihnen mit dem

Magazin Ferienwandern alle Informationen,

die Sie für einen Wanderurlaub

oder eine einzelne Wanderung

brauchen. Ab Seite 128 haben wir für

Sie 95 Hotels, Gasthäuser und Pensionen

zusammengetragen, in denen

Wanderer sich wohl fühlen.

Wegen gesetzlicher Neuerungen im

Reiserecht fallen die von ehrenamtlichen

Wanderführerinnen und Wanderführern

geführten Touren in dieser

Ausgabe nicht ganz so üppig aus wie

in den Vorjahren. Dennoch können wir

Ihnen ein sehr überzeugendes Angebot

mit 300 Wanderterminen präsentieren.

In´s Magazin aufgenommen

haben wir dieses Mal nämlich auch

einige Angebote von Reiseveranstaltern,

die sich auf das Wandern spezialisiert

haben und hier viel Erfahrung

besitzen. Es erwartet Sie ein bunter

Mix hochwertiger geführter Wanderungen

in Deutschland, Europa und

der ganzen Welt, der so vielfältig ist

wie das Wandern selbst.

Vielfalt erwartet sie auch bei den Wanderthemen.

Zum Beispiel mit dem

Deutschen Wanderabzeichen, das in

diesem Jahr seinen 10. Geburtstag feiert.

Wussten Sie, dass den Anforderungen

an das Abzeichen seit seiner

Einführung über 31.000 Mal entsprochen

wurde? Mehr erfahren Sie ab Seite

68. Für mich überraschend war

auch, wie aufwendig es ist, einen guten

Wanderschuh zu produzieren. Wie

das geht, zeigt der Besuch bei dem

Unternehmen LOWA ab Seite 14. Auch

über die Qualitätsregionen „Wanderbares

Deutschland“, die Königsklasse

aller Wanderregionen, informieren wir

Sie in diesem Heft (ab Seite 18), ebenso

wie über viele weitere Regionen

und Wege im In- und Ausland. Unbedingt

vormerken sollten Sie sich übrigens

den 14. Mai. Warum, sagen wir

Ihnen ab Seite 54.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß

Präsident des Deutschen Wanderverbandes

www.eurohike.at

Anzeige

bestellen!

Jetzt Katalog

Wandern

ohne Gepäck

INDIVIDUELLE WANDERREISEN

IN GANZ EUROPA.

Infoline (gratis aus DE): 0800 58 89 718 • Tel. +43 (0)6219 7444-161


4 Inhaltsverzeichnis

Frankenwald Tourismus & Petra Balling

20

Frankenwald: Wandern abseits

des Massentourismus

TV SML / LK Aschaffenburg/ Holger Leue

22

Im Räuberland haben nicht nur Räuber Spaß am Wandern. Die Spezialität der Qualitätsregion

sind naturbelassene Wege, gute Verkehrsanbindung und wanderfreundliche Gasthäuser

54

Vielfalt zum Tag des

Wanderns

Inhalt

Bild-Essay „Wanderbares Deutschland“ 6

WanDeRTheMen 13

LOWA: Besuch beim Wanderschuhproduzenten 14

Sauerland-Wanderdörfer: Auf verträumten Pfaden 18

Frankenwald: Eine Qualitätsregion stellt sich vor 20

RÄUBERLAND: Spaß am Wandern im Spessart 22

Brandenburg: 200 Jahre Fontane 24

Wandernadel: Stempeln im Harz 25

Hasetal: Wanderurlaub auf Rezept 26

Teutoburger Wald: Tiefenentspannt in der Natur 28

Edersee: Wanderabenteuer in Nordhessen 30

Uplandsteig & Diemelsteig: Spektakulär unterwegs 32

Habichtswaldsteig: Freiheit und Abendteuer 33

Deutscher Wandertag 2019:

Treffen der Generationen 36

Trifelsland: Ausgezeichnet Wandern 38

Erzgebirge/Vogtland: Einsteigen und Abschalten 38

Soonwaldsteig: Trekking in Rheinland-Pfalz 39

Lohr am Main: Märchenhaftes Wandervergnügen 40

Wanderglück: Träumen im Kitzinger Land 41

Mitmachen lohnt: Ferienwandern-Gewinnspiel 42

Taubertal: Tagestouren und Streckenwanderungen 43

Wanderstadt Boppard: Perle am Rhein 44

Goldsteig: Wandern auf dem Grünen Dach Europas 46

Jurasteig: Naturgenuss pur 47

Regensburg: Burgensteige im Herzen Bayerns 48

Der Schwarzwald: Traum für jeden Wanderfreund 50

Bad Herrenalb: Outdoor-Abenteuer 51

Renchtal: Panoramen, Kulinarik und Natur 51

Neckarsteig: Deutschlands schönster Weg 52

Donauberglandweg: Im Land der DonauWellen 53

Unbedingt vormerken: Tag des Wanderns 54


Inhaltsverzeichnis 5

68

Wanderabzeichen feiert

Geburtstag

J. Kuhr

82

Auf Dominica packen Touristen mit an

MySwitzerland

MySwitzerland

A. Hub / DWV

K.-P. Kappest /DWV

56

Panoramen satt: Wandern in der

Schweiz

88

Geführte Wanderungen

128 Wanderfreundliche

Unterkünfte

Wandern in der Schweiz:

Über 65.000 Kilometer Wanderwege 56

Pradas Resort: Wander- und Naturferien in Brigels 62

Osprey: Über 40 Jahre Innovation und Know-How 64

Mëllerdall: Wandern im Natur- und Geopark 66

Zehn Jahre Deutsches Wanderabzeichen:

Für Jung und Alt 68

Tannheimer Tal: Fünf Gründe, dort zu wandern 72

Wanderhotel Gassner: Berglust Pur 74

Wrightsock: Zwei Lagen gegen Blasen 75

Gesundheit: Wanderzeit ist Zeckenzeit 77

DWV-Mitgliedskarte: Fördern und profitieren 78

Hauser Exkursionen: Slow Trekking 80

Dominica nach dem Sturm: Im Urlaub helfen 82

Mitglieder des Deutschen Wanderverbandes 86

Impressum 146

GefühRTe WanDeRUnGen 88

Erläuterung zu den geführten Wanderungen 122

Wanderungen in Deutschland 89

Wanderungen in aller Welt 104

Wanderkalender 124

Regelmäßige Gesundheitswanderungen 123

Veranstaltungskalender 126

WanDeRfReUnDliche

UnTeRkünfTe 128

Erläuterungen 129

Unterkünfte in Deutschland 129

Unterkünfte in aller Welt 142


6 Advertorial xxx

Naturpark Frankenwald & Maria Setale

Frankenwald Tourismus & A. Hub

Die erste bayerische Qualitätsregion „Wanderbares

Deutschland“ bietet ihren Besuchern

weite Landschaften und das Deutsche Wanderdrehkreuz.

Und dann besitzt der Frankenwald

auch noch den „FrankenwaldSteig“ und die

„FrankenwaldSteigla“. Mehr ab Seite 20


Advertorial xxx

7

wanderbares

deutschland

QUALITÄTSREGION

Zertifiziert durch den Deutschen Wanderverband

Die Bilder auf den kommenden

Seiten stammen ausnahmslos

aus Qualitätsregionen

„Wanderbares

Deutschland“. Das vom

Deutschen Wanderverband

vergebene Zertifikat hebt

die ausgezeichneten Gebiete

in die Königsklasse aller

Wanderregionen, ein Rundum-Sorglos

Paket für Wanderer.

Service, ÖPNV, Unterkünfte

oder Wege: Hier

stimmt alles. Wenn Sie sich

selbst davon überzeugen

wollen, besuchen Sie einfach

das „Räuberland“ im

bayerischen Spessart, den

Frankenwald, die „Sauerland-Wanderdörfer“

oder

das „ZweiTälerLand“ im

Schwarzwald.


8 Advertorial xxx


Advertorial xxx

9

TV SML / LK Aschaffenburg/ Holger Leue

Schmale Pfade durch naturnahe Landschaften,

wie hier im Hafenlohrtal, sind eine Spezialität

des „Räuberlandes“ im bayerischen Spessart.

Doch die Qualitätsregion „Wanderbares Deutschland“

ist auch reich an kulturellen Höhepunkten

wie der Herrenbildkapelle in Mespelbrunn. Mehr

ab Seite 22

TV SML / TV RL/ Holger Leue


10 Advertorial xxx


Advertorial xxx

11

Die „Sauerland-Wanderdörfer“ sind die erste

Region in Deutschland, welche die Prüfung

zur Qualitätsregion „Wanderbares Deutschland“

bestanden hat. Einen Eindruck davon,

wie vielfältig die Landschaft hier ist, geben

die Gegend um die Lausebuche bei Lennestadt

und die Felsformationen bei Bödefeld.

Mehr ab Seite 18

Klaus-Peter Kappest Klaus-Peter Kappest


Anzeige

12 Advertorial xxx

Lebe die

Freiheit.

06. – 08.09.2019

Die Messe rund um Reiseziele

und Ausrüstung für Outdoor-Aktive.

tournatur.com


13

WANDERTHEMEN

In der Rubrik Wanderthemen informieren wir über besonders attraktive

Wanderziele und andere spannende Themen rund um‘s Wandern. Auf Seite

68 erfahren Sie zum Beispiel alles, was Sie anlässlich des 10-jährigen

Jubiläums zum Deutschen Wanderabzeichen wissen sollten. Dem Wanderland

Schweiz widmen wir uns ausgiebig ab Seite 56. Fast schon traditionell

informieren wir ebenso ausgiebig über die Qualitätsregionen „Wanderbares

Deutschland“, die Königsklasse unter den Wanderregionen (ab Seite

18). Und der Tag des Wanderns am 14. Mai ist Thema ab Seite 54.

A. Hub/DWV


Fotos: Lutz Bormann

14 Advertorial Lowa

Bei der klebegezwickten Bauweise wird der Schaft über den Leisten mit der Brandsohle verklebt

Ein starker Partner

Besuch bei Europas größtem

Wanderschuhproduzenten

seit einigen Jahren zählt die firma lowa zu den

zuverlässigen Partnern des Deutschen Wanderverbandes

und unterstützt beispielsweise den Tag

des Wanderns. nachhaltigkeit, Marktführerschaft,

soziale Verantwortung, höchste Qualität – wie das

zusammenfindet haben wir uns im Stammwerk im

bayerischen Jetzendorf bei München angesehen.

Weißblau wie der Himmel über Bayern,

modern und ziemlich groß für eine kleine

Gemeinde, eine historische Schuhgalerie,

ein imposanter Showroom mit mehreren

hundert Modellen und rege Betriebsamkeit

– für zweieinhalb Stunden

haben Marketingleiter Michael Frank und

seine Kollegin Anke Stärk uns in das effiziente

Gesamtkunstwerk eingetaktet.

Alois Gaul, mit 41 Jahren Betriebszugehörigkeit

einer der dienstältesten


Advertorial Lowa

15

aus. Er ist schon im zweiten Lehrjahr“,

sagt Alois Gaul. Auch hier wird genau

kontrolliert, ob das Ergebnis perfekt ist.

„Grundsätzlich wird jeder Rohstoff, vom

Leder bis zur Öse einer Eingangskontrolle

unterzogen. Finden wir einen Fehler,

wird die Produktion gestoppt und

der Lieferant informiert.“

Bevor ein Lowa-Schuh fertig ist, braucht es viele Arbeitsschritte. Das reicht vom Materialtest

über das automatischen Zuschneiden des Leders auf dem Zuschneidetisch und dem Einnähen

des Gore-Tex-Futters in den Schaft über das Verkleben des Schaftes mit der Brandsohle

bis zum Härtetest im Testlabor.

Mitarbeiter bei Lowa, startet die Führung

mit einem Highlight. Der Geruch

von Leder weht uns entgegen und assoziiert

authentische Handwerkskunst,

Naturprodukte in bester Qualität. Hier

prüft Martina Wolfram gerade jede

Haut auf Fehler und Schäden. „Wir beziehen

unser Leder zum Großteil von

der Gerberei Heinen in Wegberg und

aus Italien, das sind die besten Lieferanten

im Markt, aber jede Tierhaut

kann durch Verletzungen kleinste Fehler

enthalten, die nicht in die Produktion

einfließen dürfen. Daher muss jede

Tierhaut diese Station durchlaufen, bevor

sie weiterverarbeitet wird“, sagt

Gaul. Das Thema Qualitätssicherung

wird sich während der Führung ständig

wiederholen. Lowa hat sogar mehrere

Teststationen, wo die Flexibilität des

Leders, die Verschleißanfälligkeit der

Schnürsenkel oder die Dichtigkeit der

Gore-Tex-Ausrüstung in den fertigen

Schuhen geprüft wird. In einem Klimaschrank

wird untersucht, wie ein Wanderstiefel

auf lang anhaltende Trockenheit

und Hitze reagiert.

Ein besonders spannender Schritt ist

das automatisierte Zuschneiden des

Leders. Jedes Modell, jede Größe hat

eine eigene Schnittschablone, mit der

in wenigen Sekunden von einem Messer

das passende Stück aus der Haut

getrennt wird. Bis 2012 wurde noch

von Hand geschnitten. Gerade werden

Schuhmuster am Schneidetisch produziert.

Für die Serienproduktion werden

die Teile ausgestanzt. Heute verlassen

täglich 1.400 Lowa-Stiefel allein das

Werk in Jetzendorf, das ist manuell

nicht mehr zu schaffen.

Dennoch bleibt jeder Arbeitsschritt

hochspezialisierte Handarbeit. Anspruchsvolle

Zungenkonstruktionen

und Futterstoffe werden von Hand mit

viel Fingerspitzengefühl eingenäht. Ein

junger Afghane arbeitet ebenfalls in der

Materialvorbereitung. „Wir bilden auch

Wie der aus mehreren Lagen –

Oberleder, Futter, Gore-Tex-Membrane

– bestehende Schuh über

den Leisten gezogen, die Schuhsohle

mit Druck und hoher Temperatur

„aufgezwickt“, die Gummiarmierung

nahtlos und

millimetergenau um den Schuh

gezogen wird, all das sieht einfach aus

und ist es nicht. Dick und satt wird der

Industriekleber aufgerollt, aber er ist

nicht zu riechen. Lowa hat 2009 einen

satten Millionenbetrag in die Hand genommen

und eine moderne Absauganlage

installiert, die an jedem Arbeitsplatz

für saubere Luft sorgt und

sämtliche Emissionen weit unter dem

gesetzlichen Richtwert hält. „Für die

Mitarbeiter war das ein wichtiges Signal.

Es zeigt die Wertschätzung für ihre

Gesundheit und die Standorttreue,

denn es gibt genügend Länder, wo man

diese Standards umgehen kann“, so

Gaul. Selbstverständlich entspricht

auch die Beleuchtung am Arbeitsplatz

den höchsten Standards.

Als der Rundgang beendet ist, sehen

wir durch eine offene Tür viele Rollregale

voll alter Bergschuhe stehen, an denen

teilweise gearbeitet wird. „Wir besohlen

jährlich 15.000 Lowa-Schuhe

neu. Das gehört zu unserem Service.

Man könnte ja einwenden, dass das für

den Absatz schädlich ist, aber es ist ein

wichtiger Dienst am Kunden, der unsere

Wertschätzung zeigt. Wir wollen

nicht nur Schuhe verkaufen, sondern

auch Menschen mit dem Produkt glücklich

machen und so die Marke pflegen.

Außerdem ist das ein Beitrag zur Nachhaltigkeit,

reparieren statt wegwerfen“,

sagt Gaul und stellt uns Ingmar Anderson

vor, der genau zu diesem Thema

Rede und Antwort stehen wird.

kontakt: info@lowa.de | www.lowa.de

www.facebook.com/lowaDECH

www.instagram.com/lowa.outdoor


16 Advertorial Lowa

„Umweltverbände und

Outdoorbranche sollen

gemeinsame Ziele

verfolgen...“

...sagt Ingmar Anderson, Manager für Corporate

Responsibility, im Interview mit Ferienwandern.

Die Outdoorbranche nutzt die Natur kostenlos

als Grundlage ihrer Produkte. Die Branche sollte

Anderson zufolge also ein großes Interesse

an einer möglichst intakten Umwelt haben.

Welchen Stellenwert Umweltverträglichkeit und

Nachhaltigkeit bei Lowa haben, sagt der Manager

im Gespräch.

Fotos: LOWa Sportschuhe GmbH

DWV: Nachhaltigkeit beschäftigt die Outdoorbranche

so intensiv wie schon lange

nicht. Wenn Lowa sich einen festangestellten

CR-Manager leistet, ist das der

beste Beweis und sichert der Marke eine

Spitzenposition. Richtig?

ia: Das Thema ist für Lowa zweifelsohne

sehr wichtig und Teil der Markenstrategie.

In der Gesellschaft ist das Thema jedoch

nicht immer in gleichem Maße präsent.

Als gelernter Biologe beschäftige

ich mich damit seit Ende der 80er Jahre

und erlebe das Thema in permanenten

Wellenbewegungen: Immer wieder wurden

Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen

von der Tagesaktualität verdrängt.

Eine Zeitlang hatten wir das Gefühl, dass

der Klimawandel endlich in der Agenda

ganz oben steht. Dann kam 9/11 und die

Menschheit hatte ganz andere Probleme.

Es bleibt bislang ein Thema, mit dem

sich die Allgemeinheit nur dann beschäftigt,

solange andere existentiellen Dinge

geordnet sind wie Einkommen, Gesundheit,

Sicherheit.

DWV: Dann ist das weniger globalen Entwicklungen

geschuldet als dem branchenspezifischen

Bewusstsein?

ia: Beides ist der Fall. Die Outdoorindustrie

nutzt das Privileg, die Natur, für die

unsere Produkte gemacht sind, kostenlos

nutzen zu dürfen. Wir setzen also alles

daran, sämtliche Richtwerte einzuhalten,

Inhaltsstoffe und Materialien auf

Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit

hin zu prüfen, unserer sozialen Verantwortung

über die gesamte Produktionskette

hinweg gerecht zu werden.

Hierbei helfen uns im Übrigen auch die

Rückmeldungen und Fragen unserer

Kunden und Mitarbeiter sowie die Teilnahmen

an Multistakeholder-Dialogen,

wo wir uns mit Mitbewerbern und der

Wissenschaft aber eben auch mit NGOs

austauschen. Bei Lowa hat das Engagement

aber auch was mit der familiären

Unternehmensstruktur zu tun. Hier kennt

jeder jeden und unser Geschäftsführer

steht seit über 25 Jahren an der Spitze

des Unternehmens. Er ist das, was man

bei Wirtschaftskammern gerne als „Ehrbaren

Kaufmann“ bezeichnet. Und das

hat natürlich unmittelbaren Einfluss auf

den Umgang miteinander, auf die Unternehmensphilosophie,

auf die Werte und

auf die Art des Wirtschaftens. Global

sind in erster Linie gesetzliche Restriktionen

zu nennen, vor allem im Bereich der

Chemie. Wie kompliziert das werden

kann, zeigt das aktuell jüngste Beispiel

Kalifornien: Dieser eine Bundesstaat hat

die Warnhinweise für seine Liste mit

über 900 chemischen Verbindungen und

Inhaltsstoffen gerade deutlich ver-


Advertorial Lowa

17

schärft. Wir mussten also die komplette

Produktpalette darauf prüfen.

DWV: Seit einiger Zeit werden Themen

wie Materialauswahl oder Produktherkunft

gehypt. Wie geht Lowa damit um?

ia: Für uns sind diese Themen natürlich

ebenfalls sehr wichtig. Eine nachhaltige

Firmenphilosophie zählt bei uns seit jeher

zu unseren Grundwerten. Die Menschen

möchten mittlerweile wissen, wo

ihre Schuhe herkommen und welche

Materialien verarbeitet werden. Wir setzen

hier seit jeher auf „Made in Europe“

– nicht nur bei der Produktion, sondern

auch bei der Materialauswahl. Zudem

sind Themen wie Schadstofffreiheit,

Langlebigkeit und ein schonender Umgang

mit Ressourcen mittlerweile für viele

Käufer interessante Themenfelder.

Daher haben wir zu Beginn des Jahres

ausführliche Informationen zu sämtlichen

Nachhaltigkeitsthemen auf unsere

Webseite gestellt. Wir sorgen hier für

Transparenz, nutzen die Informationen

aber nicht als Marketinginstrument.

DWV: Warum nicht? Das kommt doch

gut an.

ia: Wir haben uns schon immer deshalb

engagiert, weil wir denken, dass es das

Richtige ist, es zu tun. Nicht, weil wir es

vorrangig Imagemäßig nutzen möchten.

Gleichwohl sind wir uns bewusst, dass

absolut nichts an Transparenz vorbeiführt.

Daher auch unser neuer CR-Internetauftritt

zu Beginn dieses Jahres. Und

ja: natürlich sind wir auch ein wenig

stolz auf das, was wir im Laufe der Jahre

erreicht haben, wissen aber natürlich

auch, dass wir noch einiges an Arbeit vor

uns haben. Wir möchten all diejenigen

informieren, die sich auch tiefgreifender

mit der Thematik beschäftigen. Allen voran

natürlich Medien, NGOs und Rankingplattformen.

Diese sollen einen umfangreichen

Einblick erhalten und sie können

natürlich bei zusätzlichem Bedarf jederzeit

bei uns anfragen.

DWV: Dann ist also auch mehr gegenseitiges

Verständnis gefragt, wenn im Interesse

der Sache Verbesserungen erzielt

werden sollen?

ia: Es ist gut, wenn Umweltverbände die

Outdoorbranche konstruktiv kritisch begleiten.

Schauen Sie sich an, welche Fortschritte

beim Thema Daunen erzielt wurden

– auch wenn Lowa von jeher keine

Daunen nutzt. Als Vier-Pfoten das Thema

auf die Agenda setzte, war klar, dass die

Outdoorbranche nur den geringsten Anteil

der Daunen weltweit nutzt. Ähnlich

wie das bei den PFC der Fall ist, wurde die

Outdoorbranche, völlig legitim, als Zugpferd

für eine Kampagne genutzt, obwohl

sie nur einen geringen Anteil am Verbrauch

hat. Und jetzt sind wir dank Vier-

Pfoten viel weiter und auch die großen

Verbraucher wie die Bettenindustrie sitzen,

denke ich, an irgendeinem Verhandlungstisch.

Wir benötigen mehr solcher

Multistakeholder-Initiativen, denn für

Stopfmast oder Lebendrupf gibt es nun

mal keine Rechtfertigung. Andererseits

bin ich mir sicher, dass dieser Erfolg nur

durch den Dialog erzielt werden konnte,

Werner Riethmann ist seit über 25 Jahren

Geschäftsführer von Lowa. Mehr Kontinuität

geht kaum

nicht durch die Konfrontation und das

Aufbauen von Drohgebärden.

DWV: Lohnt sich denn der ganze Aufwand

für Lowa überhaupt?

ia: Ja. Die Beschäftigung mit solchen

Themen fördert Innovationen und Kreativität,

nicht nur in der Produktentwicklung.

Dadurch, dass sich die CR-Themen

und -Anfragen quer durch das gesamte

Unternehmen ziehen, ist es letztendlich

eine Art Risikovorsorge. Es wäre aus

meiner Sicht grob fahrlässig, nicht auf

diese Herausforderungen vorbereitet zu

sein. Auf kurze Sicht mag dieses Engagement

oft mehr Arbeit verursachen als

Ergebnisse erkennbar sind. Aber Lowa

handelt nicht kurzsichtig, sondern richtet

seine Firmenphilosophie auf die

nächsten 10 bis 20 Jahre aus. Und für

mich steht außer Frage, dass sich unser

Engagement bereits jetzt auszahlt.

Schuhproduktion bei Lowa: Hier finden Vergangenheit und Moderne zusammen


18 Advertorial Sauerland

Sauerland-Wanderdörfer:

Auf verträumten Pfaden zu kraftvollen Orten

schilderten Routen sowie ihrem ganz

auf Wanderer abgestimmten Service haben

sich die elf Orte mit ihren zahlreichen

idyllischen Ortsteilen einen Namen

gemacht. Sie – das sind Brilon,

Diemelsee, Eslohe, Hallenberg, Kirchhundem,

Lennestadt, Medebach, Olswanderbares

deutschland

QUALITÄTSREGION

Zertifiziert durch den Deutschen Wanderverband

KP Kappest

Der historische Gerichtsort „Freistuhl“ liegt geheimnisvoll am Ortsrand des Dörfchens Düdinghausen

Ihr hochwertiges Wegesystem ist vorbildlich, ihr versierter Service hervorragend. Die Qualitätsregion

der Sauerland-Wanderdörfer hat aber noch eine kraftvolle Inspiration mehr zu

bieten – 42 besondere Orte, die dort verweilende Wandergäste nicht unberührt lassen.

Gehen, den Waldboden unter den

Schuhen spüren. Inne halten, einem

rauschenden Bach lauschen.

Einatmen, den Duft nach Harz

und Kräutern aufnehmen. Eine Wanderung

in den Sauerland-Wanderdörfern

gleicht einer Sinnesreise. Das liegt an

den ausgezeichneten Wegen – und es

liegt an besonderen kraftvollen Orten,

wo die Rast selbst zu einer sinnlichen

und sinnstiftenden Erfahrung wird.

Mit ihrem hochwertigen Angebot an

„unverlaufbar“ markierten und ausge-


Advertorial Sauerland

19

berg, Schmallenberg, Willingen und

Winterberg – sind als bundesweit erste

Qualitätsregion „Wanderbares Deutschland“

ausgezeichnet worden. Prämierte

Fernwanderwege wie der Rothaarsteig,

die Sauerland-Waldroute und der Sauerland-Höhenflug,

aber auch preisgekrönte

Themenwege voller Naturerlebnis

ziehen ambitionierte Wanderer in

ihren Bann. Auch für Tages- oder Halbtagestouren

– und somit gemütlichere

Wandergäste oder gar Spaziergänger –

haben die Sauerland-Wanderdörfer etwas

zu bieten, die Sauerland-Spuren.

Dies sind kürzere Rundwege, die über

verträumte Pfade und auf naturnahem

Untergrund zu reizvollen Erlebnisorten

führen. Wer sich in dieser Region also

auf Entdeckungstour begibt, wird nicht

nur immer schnell vorwärts kommen

wollen, sondern bewusst pausieren,

stillhalten, die Sinne schärfen und sich

in der Natur erfrischen.

Oasen der Inspiration

Dazu laden vor allem die Sauerland-

Seelenorte ein, die inmitten der Wanderdörfer

liegen. 42 besondere Plätze,

so unterschiedlich in ihrer Art und doch

alle von ähnlicher, inspirierender Energie

erfüllt. Auf ihre jeweils ureigene Weise

laden sie den Besucher dazu ein, sie

mit allen Sinnen zu erfahren, verstehen

zu wollen und vielleicht auch eine persönliche

Erkenntnis mitzunehmen. Das

kann ein historischer Ort sein, wie die

Kirche in Wormbach, aber auch der Philippstollen

bei Olsberg, der daran erinnert,

wie mühselig und gefährlich Arbeit

früher war. Auch die Almequellen, aus

denen Millionen von Wasserbläschen

wie sprudelndes Leben aufsteigen, der

sagenumwobene Hollenfelsen bei Bödefeld,

der mitten in der Natur gelegene

historische Gerichtsort „Freistuhl“ in

Düdinghausen oder der ehemalige

Steinbruch in der Nähe der Peperburg

bei Grevenbrück sind solche Seelenorte.

Sie hauchen Geschichte und Geschichten

aus, Erinnerungen und Empfindungen

von Menschen aus früheren

Zeiten und berühren damit Wanderer

bis heute. Zumeist fernab des Straßenlärms

gelegen, sind sie Oasen der Stille:

Wer hier verweilt, tritt aus dem hektischen

Alltag heraus, öffnet sich für ein

nachklingendes Gefühl, entschleunigt

und kommt zu sich.

Eine Selbst-Erfahrung

Benannt und empfohlen werden diese

Orte von echten Sauerländern, die sie

schon lange kennen und von ihrer betörenden

Macht wissen: Von Naturschützern,

Landschaftscoaches, Wanderexperten,

Künstlern, Akteuren aus

der Heimatarbeit und den Kirchen und

Tourismus-Kennern. Sie bieten in Zukunft

auch Führungen zu den Sauerland-Seelenorten

an, denn sie wissen

sie lebendig zu erzählen und leiten die

Besucher an, sie in Stille und Achtsamkeit

zu erfahren. Für Wanderer, die diese

kraftvollen Orte besuchen möchten,

werden die Sauerland-Wanderdörfer

im Frühjahr 2019 eine eigene Broschüre

auflegen. Wer sich also auf einen

Weg begeben möchte, der nicht nur

Tanja evers

Wandern im Sauerland spricht alle Sinne an

durch die üppige Natur des Sauerlandes

führt, sondern auch zu einer ungewöhnlichen

Selbsterfahrung, darf jetzt

schon gespannt sein.

kontakt:

Sauerland-Tourismus e. V.

02974-20 21 90

info@sauerland.com

www.sauerland-wanderdoerfer.de

KP Kappest

KP Kappest

Uralte Douglasien oder der Hollenfelsen in Bödefeld – wer Inspiration sucht, ist in der ersten Qualitätsregion „Wanderbares Deutschland“

Sauerland-Wanderdörfer genau richtig


20

Advertorial Frankenwald

Frankenwald Tourismus & Markus Balkow

wanderbares

deutschland

QUALITÄTSREGION

Wandern im Frankenwald

Zertifiziert durch den Deutschen Wanderverband

Ausgezeichnet wandern: Draußen. Bei uns.

iM fRankenWalD

Der FRANKENWALD – mitten in der

Genussregion Oberfranken – besticht

abseits des Massentourismus durch

seine authentische Ursprünglichkeit

und pure Natur.

Als erste Region in Bayern wurde

der Frankenwald als Qualitätsregion

„Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet.

Die über 40 Kriterien hat

die Urlaubslandschaft im Norden des

Freistaates mit Bravour und fränkischen

Besonderheiten erfüllt: Die

Leitprodukte der Wanderregion sind

der „FrankenwaldSteig“ und die

„FrankenwaldSteigla“.


Advertorial Frankenwald

21

frankenwaldsteig

Der FrankenwaldSteig ist einer der

wenigen Fern- und Rundwanderwege

in Deutschland und erreichte 2017

bei der Wahl zu Deutschlands schönster

Wanderweg den 2. Platz. Er lädt

mit seinen 242 Kilometern ambitionierte

Wanderer dazu ein, einmal

rund um die Region zu wandern. 11

bis 29 Kilometer lang sind seine 13

Etappen. Dabei durchqueren die Naturliebhaber

die verschiedenen frankenwaldtypischen

Landschaftsformen

wie Wiesentäler, steil bewaldete Hänge

oder freie Hochflächen und treffen auf

die unterschiedlichen kulinarischen

und kulturellen Highlights der Region.

So liegen Bad Steben mit seiner Therme,

die Festungsstadt Kronach oder

die Bierstadt Kulmbach am Weg.

frankenwaldsteigla

Für Tages- und Halbtagestouren bieten

sich die 31 FrankenwaldSteigla an, auf

denen die Wanderer den Frankenwald

in all seinen Facetten erkunden: Stille

hören, Weite atmen, Wald verstehen -

der Frankenwald lässt sich auf den Touren

zwischen fünf und 18 Kilometern

Länge mit allen Sinnen genießen.

hervorragender

Wanderservice

Alle wichtigen Wanderinfos und Wege

sind in der 130-seitigen Broschüre

„Wandern im Frankenwald“ zusammengefasst,

die – ebenso wie die praktischen

Regionswanderkarten – kostenlos

in allen Tourist-Informationen

und bei den zertifizierten Wandergastgebern

erhältlich ist. Über das Wander-

Infoboard erfährt man dort auch tagesaktuell,

ob und welche Wege gesperrt

sind oder wann geführte Wanderungen

stattfinden.

Blick auf die Festung Rosenberg in der

Lucas-Cranach-Stadt Kronach

Frankenwald Tourismus & Petra Balling

Frankenwald Tourismus & Marco Felgenhauer

Waldkapelle in Glosberg

Im „Best of Wandern“ Testcenter – zentral

im Tourismushaus Oberes Rodachtal

in Steinwiesen gelegen – kann man

zudem Wanderausrüstung führender

Hersteller kostenlos ausleihen und auf

der Wandertour testen.

Genusswelt frankenwald

Zu einer Wanderung gehört natürlich

die entsprechende Stärkung dazu!

Egal, ob herzhaft oder süß: Im Frankenwald

in der Genussregion Oberfranken

mit der nachweislich größten Brauerei-,

Bäckerei- und Metzgereidichte der Welt

gibt es für jeden Geschmack das Richtige.

So gehören Spezialitätenbiere, die

fränkische Bratwurst, aber auch Backwaren

wie „Seelenspitzen“ und

„Schwatzela“ oder die Pralinen aus

Lauenstein zum kulinarischen Schatz

des Frankenwaldes.

Einige der regionaltypischen Leckerbissen

und die dazugehörigen Gemeinden

wurden sogar durch die Bayerische

Staatsregierung ausgezeichnet. Das

Prädikat „Genussort“ erhalten nur diejenigen

Orte im Freistaat, die sich um

den Erhalt besonderer Genusswerte

verdient machen, kulinarische Traditionen

bewahren und die besondere Bedeutung

von regionalen Spezialitäten

vermitteln. Probieren Sie „Bierwürmer“,

„gstopfta Rumm“ oder „Blöchla“. Die

Urlaubsregion im Norden Bayerns

steckt voller köstlicher Überraschungen

und lädt zu kulinarischen Entdeckungsreisen

ein.

Genießen Sie eine „einfach schöne“

Zeit im Frankenwald. Draußen. Bei uns.

Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb der

Stadt Kronach & Ida Pohlmann

Genussprodukte der Stadt Kronach

kontakt:

FRANKENWALD TOURISMUS

Service Center

09261-60 15 17

mail@frankenwald-tourismus.de

www.wandern-im-frankenwald.de

www.frankenwald-tourismus.de


22 Advertorial Räuberland

TV SML / LK Aschaffenburg/ Holger Leue

Der Bohlensteg im Hafenlohrtal gibt einen Eindruck davon, welches Wandereldorado Gäste im RäUBERLAnD erwartet

Das RÄUbeRlanD

Eine vielfältige Region im Spessart

wanderbares

deutschland

QUALITÄTSREGION

Zertifiziert durch den Deutschen Wanderverband

Das RÄUBERLAND, eine der vier Qualitätsregionen „Wanderbares Deutschland“,

kann mit einer intakten Natur punkten. 450 Kilometer nachhaltig gepflegte und gut

ausgeschilderte Wanderwege stehen zur Verfügung. Durch eine ausgefeilte Markierung

und Wegweiser orientiert man sich mühelos und erhält durch Schilder und

Tafeln genau die Informationen, die man benötigt.

Die Besonderheiten der Region und die herrliche Natur des Spessarts erlebt man

auf vielen naturbelassenen Wegen oder auf dem ein oder anderen Hohlweg. Gute

Verkehrsanbindung ist ebenso selbstverständlich wie Wanderparkplätze und Gasthäuser,

die sich entlang der Wanderwege befinden. Unser Team der Tourist-Information

in Heimbuchenthal informiert gerne über das große Angebot an Wanderwegen,

ob Rundweg oder Streckenwege, und hält genügend Informationsmaterial von

Tourenbeschreibungen bis hin zu aktuellen Wanderkarten bereit. Abgerundet wird

das Wanderangebot durch das Wandertestcenter in der Tourist-Information. Hier

kann eine Wanderausrüstung vom Wanderschuh

über die Wanderjacke, Rucksack,

Wanderschirm, Wanderstöcke bis

hin zum Fernglas und GPS-Gerät für einen

Tag kostenlos ausgeliehen werden.

Lassen Sie sich im RÄUBERLAND kulinarisch

verwöhnen! Freuen Sie sich auf traditionelle

oder originelle Köstlichkeiten

aus der Region, auf freundlichen Service

und ein angenehmes, gastliches Ambiente

in den zahlreichen gemütlichen Wirtshäusern,

die oft auf eine lange Tradition

zurückblicken können, den Cafés mit den


Advertorial Räuberland

23

Best of Wandern / TV RL / Thomas Bichler Best of Wandern / TV RL / Thomas Bichler

TV SML / TV RL/ Holger Leue

Die Qualitätsregion lässt keine Wünsche offen: Vom Testcenter Best of Wandern über geheimnisvolle

Wege wie hier bei Burg Wildenstein bis hin zu originelle Plätzen für die Pausen

herrlichsten Kuchen- und Tortenkreationen

und den eleganten und rustikalen

Restaurants, die ihre Gäste mit regionaler

Küche, von bodenständig bis gehoben,

verwöhnen. Bei regionaler Küche sind

kurze Wege und ein Qualitätsversprechen

im RÄUBERLAND ein Muss, egal ob es das

heimische Wild, Rind, Lamm, Forelle oder

Käsespezialitäten betrifft. Auch heimische

Bäcker beliefern die Gastronomie

mit ihren frischen Brot- und Brötchenspezialitäten.

Die noch vorhandenen Streuobstwiesen

prägen nicht nur einen Teil

der Landschaft im Spessart, sondern liefern

auch den Grundstock für feine Destillate

aus den regionalen Brennereien oder

für die schmackhaften Obstsäfte der regionalen

Keltereien.

Unsere Qualitätsgastgeber „Wanderbares

Deutschland“ erfüllen beim Thema

Wandern höchste Ansprüche unter den

Übernachtungsbetrieben. Die Gastgeber informieren sich regelmäßig über neue

Entwicklungen und Veränderungen im Wanderangebot. So wird sichergestellt, dass

Gäste immer aktuelle Informationen bekommen. Auch unterwegs ist für das leibliche

Wohl gesorgt. Gasthäuser, Ausflugslokale und Vesperstuben heißen die Wanderer

willkommen. Wer es lieber rustikal beim Wandern liebt, ist auch im RÄUBER-

LAND richtig. Trekkingplätze laden zum Übernachten im Wald ein. Wandern ist

vielfältig, gesund und trendy. Beim Wandern wird der Körper aktiviert und die Seele

kann sich in der Natur erholen. Bei dem vielfältigen Angebot an Wandertouren,

vom sportlichen Wandern über Familienwanderwege, Gesundheitswandern, kulinarische

Wanderungen, GPS- und Geocaching-Touren bis hin zu barrierefreien

Wanderwegen bleibt eigentlich kein Wunsch offen.

Unser Tipp:

Der 14. RÄUBERLAND Wandertag am 7. April 2019 in und um Mespelbrunn.

Vier Strecken von 6 bis 23 Kilometern Länge und

verschiedenen Schwierigkeitsgraden stehen zur

Auswahl.

kontakt:

Touristikverband e.V. RÄUBERLAND –

Das Herz im Spessart | 06092-15 15

info@raeuberland.com | www.raeuberland.com


24

Advertorial Märkischer Wanderbund Fläming-Havelland

All die lachenden Dörfer,

ich zähle sie kaum…

B. Herrmann

Oft spiegelt sich die gotische Kirche der Inselstadt Werder im klaren Havelwasser. Das hat auch Theodor Fontane schon beschrieben

Ohne Fontante geht es nicht, schon

gar nicht an seinem runden Geburtstag.

Auch das Land Brandenburg

feiert seinen 200. Geburtstag.

„Fontane.200 | Spuren“ setzt viel in Bewegung.

Besonders die Orte am Schwielowsee

bieten Authentizität, man kann

den Spuren von Fontane hier noch heute

folgen. Theodor Fontane so nah zu

sein, seinen Beschreibungen mit eigenen

Augen zu folgen, seine eigene Interpretation

zu finden, die Wege selbst

abzuschreiten, ist hier, wie fast nirgendwo

sonst, zu erleben. Zumal alle wichtigen

Orte mit öffentlichen Verkehrsmitteln

gut zu erreichen und durch Wasser-,

Rad- und Wanderwege vernetzt sind.

Im Jubiläumsjahr wird „Fontane beim

Wort genommen“, thematische Wanderungen

können ebenso erlebt werden

wie akustische Entdeckungen um

den Schwielow-See. Begleitende Ausstellungen

gestalten das Heimathaus

Caputh und die Ziegelei Glindow.

sich erhebenden alten Douglas-Schlosses, war, wo mir zuerst der Gedanke kam:

Je nun, so viel hat die Mark Brandenburg auch. Geh hin und zeig es.“

Im Jahr 2019 wird Fontanes Geburtstag mit vielen Gästen gebührend in den „lachenden

Dörfern“ gefeiert, in den Orten, die Fontane als „Gebilde aus Musikerhand“

bezeichnete: Caputh, Ferch, Petzow und Geltow.

„Hoch soll er leben“, sagen auch die Chronistenvereinigungen Potsdam-Mittelmark

und der Märkische Wanderbund Fläming-Havelland mit Unterstützung des

Deutschen Wanderverbandes am 19. September 2019 in Petzow bei Werder/Havel

um 10.00 Uhr in der Kirche. Hier gibt es einen Vortrag des

Wissenschaftlers Ralf Gebuhr zum Thema „Slawen und

Mönche. Die Anfänge der Mark Brandenburg bei Theodor

Fontane“. Es folgen die Besichtigung der Hauptausstellung

des Landkreises Potsdam-Mittelmark zu Fontane in

der Kirche, um 12.30 Uhr ein Mittagessen in der Alten

Schmiede und nachmittags eine Wanderung durch

den Landschaftspark des Gartenkünstlers Peter Joseph

Lenné unter Führung des Vorsitzenden des

Märkischen Wanderbundes und Chronisten, Chris

Rappaport. Eine Anmeldung ist erforderlich unter

info@maerkischer-wanderbund.de.

Von Chris Rappaport,

Märkischer Wanderbund Fläming-Havelland

Die Fercher ObstkistenBühne begibt

sich im Jubiläumsjahr auf eine musikalisch-literarische

Reise vom Schwielow

nach Schottland, von Caputh nach

Caputh, auf Fontanes Spuren. „Auf einer

Tour in Schottland“, meinte Fontane,

„angesichts eines im Leven-See

kontakt:

Märkischer Wanderbund

Fläming-Havelland

Vorsitzender Chris Rappaport

033207-5 24 80

info@maerkischer-wanderbund.de

C. Rappaport

Auch am Schwielowsee hat man

Theodor Fontane ein Denkmal gesetzt


Advertorial Harz

25

Fotos: Harzer Wandernadel

Von diesen Stempelstellen gibt es im Harz 222. Besonders jungen Wanderern macht das

Sammeln Spaß

haRZeR WanDeRnaDel

Wanderstempeln im Harz

Sie wandern oder radwandern gern und wollen im Urlaub Natur und Berge genießen?

Dann entdecken Sie den Harz – Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge – und werden

Sie Harzer Wanderkaiser. Kaum eine andere Region kann mit so vielen interessanten

Landschafts- und Kulturformen aufwarten. Der Harz erstreckt sich über drei Bundesländer

– Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen. Erleben Sie Erholung in

unbeschwerter Natur und erwandern Sie ihre persönliche „Harzer Wandernadel“.

An insgesamt 222 sehenswerten Plätzen stehen die Stempelstellen der „Harzer

Wandernadel“ für Sie bereit. Sie befinden sich in der Nähe von romantischen Waldgaststätten,

rustikalen Schutzhütten und einer Vielzahl von interessanten Aussichtspunkten.

Auch Bergwerke, Burgruinen, Naturdenkmäler und natürlich der majestätische

Brocken warten auf Ihren Besuch und halten einen Stempel für Sie bereit.

Ihre Wanderrouten stellen Sie mit dem Wanderpass der Harzer Wandernadel je

nach Kondition und Ihren persönlichen Vorlieben völlig individuell zusammen. Erreichte

Wanderziele dokumentieren Sie im Wanderpass mit einem Stempel des

besuchten Ziels. Als Erinnerung und Lohn für die erwanderten Kilometer bietet die

Harzer Wandernadel attraktive Wanderabzeichen

in unterschiedlichen

Leistungsstufen. Ob Sie

auf Goethes Spuren wandern

oder dem Harzer Bergbau

nachspüren wollen, ob Sie den

Harzer Grenzweg erkunden oder

dem Harzer-Hexen-Stieg folgen – die

verschiedenen Themenhefte der Harzer

Wandernadel machen das Wandern

auch zum kulturellen Erlebnis.

Die Touren zu den einzelnen Stempelstellen

unterscheiden sich in Länge und

Schwierigkeitsgrad, so dass sowohl Familien

mit Kindern aber auch Senioren

und ambitionierte Wanderer sich bald

eine Harzer Wandernadel anstecken können.

Besonders beliebte Auszeichnungen

für Kinder bis elf Jahre sind die Wanderprinzessin

und der Wanderprinz.

Seien auch Sie mit dabei und werden

HARZER WANDERKÖNIG oder gar HAR-

ZER WANDERKAISER!

kontakt:

Harzer Wandernadel Servicebüro

03944-9 54 71 48

info@harzer-wandernadel.de

www.harzer-wandernadel.de


26 Advertorial Hasetal

Wanderurlaub

„auf Rezept“

Nur im Hasetal: Wanderurlaub

mit integrierten Präventionskursen

– bezuschusst durch

Ihre Krankenkasse.

Gesund Urlaub zu machen liegt voll im

Trend, Kurzreisen mit speziellen Programmen

werden immer beliebter. Gern

fährt man zum Nordic Walking an die

Ostseeküste oder macht sich auf zum

Aqua Jogging in die Lüneburger Heide.

Eine weitere neue Idee kommt aus dem

Erholungsgebiet Hasetal. Nach dem Radurlaub

„auf Rezept“ wird dort ab 2019

auch Wanderurlaub „auf Rezept“ angeboten.

Dabei handelt es sich um die

Kombination aus einer mehrtägigen, geführten

Wanderreise und den nach §20

SGB V zertifizierten Präventionskursen

„Gesundheitswandern“ und „Autogenes

Training“, die von den gesetzlichen Krankenkassen

mit durchschnittlich 150 Euro

bezuschusst werden.

Der Wanderurlaub „auf Rezept“ ist also

ein kassenunterstütztes Paket und

durch die Teilnahme an den beiden

Hasetal

Präventionskursen, die von qualifizierten

Kursleitern begleitet werden, äußerst

günstig. So kostet eine einwöchige

Wanderreise im 3/4-Sterne-Hotel

mit Halbpension, Waldbaden, geführten

Wanderungen und der Teilnahme

an den Präventionskursen abzüglich

der möglichen Zuschüsse nur noch

345 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Der Gesundheitsurlaub kann zunächst

an zwei verschiedenen Standorten gebucht

werden: Im Emsland in Meppen

und im Osnabrücker Land in Ankum.

Die kraft des Waldes

Autogenes Training ist eine von innen heraus

erzeugte Entspannung, die unter

anderem der Stressbewältigung dient.

Jetzt kommt aus Japan eine Methode, die

auch in Deutschland immer mehr Anklang

findet: das „Waldbaden“. Dabei

kann man die Badesachen getrost zu

Hause lassen, denn man wird nicht nass.

Vielmehr taucht man tatsächlich mit allen

Sinnen in die heilende Atmosphäre

des Waldes ein, nimmt die Luft, das

Licht, den Wind und den Boden wahr.

Ein Zwischenstopp bei den Hünensteinen Hekese

gibt Raum für spannende Gespräche

Während man bei sportlichen Aktivitäten

hin und wieder aus der Puste kommt, bewegt

man sich beim Waldbaden ganz bewusst

sehr langsam, bleibt gern auch mal

stehen oder lässt sich auf einem Baumstumpf

nieder, um die einmalige Stimmung

zu genießen. In vielen Ländern gilt

das Waldbaden längst als Medizin!

Vital und fit mit jedem Schritt

Das Hasetal bietet ein rund 1.000 Kilometer

umfassendes Wegenetz mit einer

modernen und lückenlosen Wegweisung

sowie vielen Extras. Die stetig wachsende

Zahl der Gäste ist von der Freundlichkeit

der Menschen und dem Service der

Beherbergungsbetriebe begeistert, viele

Urlauber kommen mehrfach ins Hasetal

mit seiner reizvollen und so unterschiedlichen

Landschaft. Diese aufstrebende

Tourismusdestination sollen nun auch

vermehrt die Wanderer entdecken.

Das Emsland ist flach und eben, während

das nördliche Osnabrücker Land

sanfte Hügel bietet. Damit bietet die Region

ganz unterschiedliche Bedingungen


Advertorial Hasetal

27

Emsland Touristik Gmbh

und verschiedene Anforderungen für das

„Gesundheitswandern“. An den Strecken

warten unter anderem Stationen

mit Outdoor-Fitnessgeräten oder Kneipp-

Anlagen auf die Wandergruppen.

Wanderungen um die Großsteingräber sind immer auch Wanderungen in die Geschichte der Region

Wer jetzt denkt, Urlaub in dieser Idylle

und Fitness passen nicht zusammen,

irrt sich. Die Präventionskurse im Programm

Wanderurlaub „auf Rezept“

passen thematisch und inhaltlich bestens

zusammen - und das ohne Beeinträchtigung

des Urlaubsgefühls. Damit

das in den Präventionskursen Erlernte

nicht in Vergessenheit gerät, bekommen

alle Teilnehmer Anleitungen mit

auf den Heimweg – und eine kleine

Überraschung gibt es obendrein!

kontakt: Hasetal Touristik GmbH

05432-59 95 99 | info@hasetal.de

www.wanderurlaubaufrezept.de

Dieter Schinner.JPG


28 Advertorial Teutoburger Wald

Tiefenentspannung

durch die Natur

Zu jeder Jahreszeit ist es (ent-)spannend, die Natur im Teutoburger Wald

zu entdecken. Besondere Highlights auf den Hermannshöhen sind dabei

die Hallenbuchenwälder bei Bad Driburg im Süden und die Lerchenspornteppiche

am Großen Freeden bei Bad Iburg im Norden.

Die Hermannshöhen verlaufen auf

ihrer gesamten Länge durch zwei

Naturparke: im Nordwesten

durch den Natur- und Geopark TERRA.

vita und im Südosten durch den Naturpark

Teutoburger Wald/Eggegebirge.

Zu jeder Jahreszeit macht es Spaß, die

Natur am Trail zu entdecken.

Fast kathedralenartig ist das Blätterdach

der Buchen im Sommer und damit ein

idealer Schutz vor Hitze. Später dann im

Herbst wird der Laubwald zu einem farbenprächtigen

Spiel der Natur. Der Winterwald

verzaubert: Frei einfallende

Lichtstrahlen sind Balsam für die Seele.

Im Frühjahr kann man an Hermanns- und

Eggeweg in nicht endenden Teppichen

von weiß und rosa blühendem Lerchensporn

schwelgen. Etwas später, im Mai,

beginnt dann die Bärlauchblüte. Dieses

maiglöckchenähnliche Gewächs durchflutet

den Wald geradezu mit seinem

herzhaften Duft und macht dem Wandergast

schon tagsüber Lust auf die herzhafte

westfälische Küche am Abend.

Bad Driburger Touristik GmbH/Irina Jansen

Der Teutoburger Wald bietet die besten

Voraussetzungen für das „Waldbaden“,

einem Trend, der derzeit in aller Munde

ist. Der Aufenthalt im Wald wirkt dabei

wie eine Art Aromatherapie, die die Gesundheit

fördert. Durch das Einatmen

der ätherischen Öle, die die Bäume in

die Luft abgeben, wird das Immunsystem

gestärkt. Beim Wandern und Wald-

Mit Bad Driburg im Rücken gehts weiter auf die

Hermannshöhen


Advertorial Teutoburger Wald

29

Teutoburger Wald Tourismus, I. Bohlken

baden werden Körper und Geist auf angenehmste

Weise mit der Natur in

Einklang gebracht. Eine wunderbare Ergänzung

dazu bieten die am Weg liegenden

Heilbäder Bad Iburg, Horn-Bad

Meinberg und Bad Driburg, sowie einige

Hotels mit eigenen SPA-Bereichen. Hier

sind vielfältige Bäder im Angebot. Allerdings

sind diese dann wirklich in Wannen

oder Becken. Eine schöne Gelegenheit,

nach der Wanderung dem Körper

noch einmal etwas Gutes zu tun.

Bad Driburger Touristik GmbH/Frank Grawe

Höhepunkte bei einer Tour durch den Teutoburger Wald sind der Ausblick an der Lippischen Velmerstot,

saftig-grüne Wiesen bei Bad Driburg und Bärlauchfelder wie hier am GPS-Erlebnispfad

Bad Driburger Touristik GmbH/Frank Grawe

Bad Driburg liegt im südlichen Teil der

Hermannshöhen, am Eggeweg, dem am

längsten prämierten Qualitätsweg „Wanderbares

Deutschland“. Er ist neben dem

Hermannsweg Teil der 226 Kilometer langen

Hermannshöhen, die zu den Top

Trails of Germany, zu den 15 besten Wanderwegen

Deutschlands gehören. Neben

den Hermannshöhen machen 547 Wanderwege

in der Region um Bad Driburg

den Ort zu einem wahren Wanderparadies.

Im Jahr 2017 entstanden 26 neue

Halbtages- oder Tagestouren zwischen

fünf und 20 Kilometern Länge. Über sanfte

Mittelgebirgskämme mit herrlichen

Ausblicken geht es dort in weitläufige Täler,

durch Felder und Wiesen, vorbei an

Quellen und Bachläufen und zu zahlreichen

reizvollen und historischen Orten.

In den Buchenwäldern oberhalb Bad

Driburgs hört man den „Zimmermann

des Waldes“ schon von weitem. Nur

dem Schwarzspecht gelingt es, Bruthöhlen

in gesunden Buchen anzulegen,

die anschließend von anderen Tieren

wie Fledermäusen und Hohltauben genutzt

werden. Durch das Buchenwaldgebiet

verläuft ein GPS-geführter Erlebnispfad.

An mehreren Stationen auf

dem 5,3 Kilometer langen Wanderweg

können Hörgeschichten, Texte und Bilder

über eine App abgerufen werden.

Die gesamten Hermannshöhen versprechen

eine ideale Kombination aus Wellness,

Natur- und Kulturerlebnis. Wer es

sich gut gehen lassen möchte, der ist

hier richtig!

kontakt:

Teutoburger Wald Tourismus

Projektbüro Hermannshöhen

0521-9 67 33 25

info@teutoburgerwald.de

www.hermannshöhen.de

Bad Driburger Touristik GmbH

05253-98 94-0

info@bad-driburg.com

www.bad-driburg.com

Das anGeboT

Ganz bequem kann ein Teil des Eggewegs

mit der Pauschale „Wandererlebnis

Hermannshöhen“ entdeckt

werden. Die Strecke vom

Hermannsdenkmal bis zum Kloster

in Willebadessen wird in drei

Etappen gewandert. Dabei schläft

man jeden Tag im selben Bett, in

Bad Driburg. Zu den Start- oder

Endpunkten der jeweiligen Tagesetappe

werden die Wanderer

chauffiert. Inklusive 4 Übernachtungen

mit Frühstück, 4 Transfers,

Wanderkarten und Lunchpaketen

gibt es dieses Angebot ab 249 €

p.P. im DZ.

Übrigens: In Bad Driburg gibt es

außerdem die Möglichkeit, im

Thermalheilwasser der Driburg

Therme abzutauchen, im SPA des

Gräflichen Parks zu entspannen

oder bei einem Bad im Naturmoor

die Heilkräfte der Natur zu spüren.

Buchung und Info:

Bad Driburger Touristik GmbH


30 Advertorial xxx

Fotos: M. Balkow

wanderbares

deutschland

Q UALITÄTSWEG

Zertifiziert durch den Deutschen Wanderverband

Wildnis erleben

Wanderabenteuer am Edersee

Wildnis erleben – Urwaldsteig Edersee!

Der einzige Nationalpark Hessens liegt keine 50 Kilometer

südwestlich von Kassel entfernt. Hier am 27

Kilometer langen Edersee ist einer der größten zusammenhängenden

Buchenwälder Mitteleuropas geschützt.

Spektakuläre Einblicke in alte und neue Wildnis eröffnen

sich entlang des Urwaldsteigs Edersee, der auch durch das

UNESCO-Weltnaturerbe führt. Der 68 Kilometer lange Steig ist

sicherlich der Geheimtipp für alle, die Schritt für Schritt Wildnis

erfahren möchten – lässt er doch auch die bizarren Urwaldreste

auf der nördlichen Ederseeseite nicht aus (unser

Tipp: Rundwanderweg Knorreichenstieg). Die Buchen verraten

es: Ich bin nicht irgendwo in einem fernen Land unterwegs,

sondern mitten in Deutschland. Auf dem Urwaldsteig Edersee

in Nordhessen!

Nationalpark erstrecken sich altehrwürdige Buchen in

beeindruckende Höhen.

Urwaldsteig Edersee ist nicht nur ein Name, der Urwaldsteig

Edersee ist Programm und das zu allen Jahreszeiten

– Sie können es erleben...

Die Wälder des Nationalparks Kellerwald-Edersee bieten

das ganze Jahr über einzigartige Naturerlebnisse. Urige

Wälder auf Bergkuppen und in Schluchten, Felsen und

Blockhalden, naturnahe Quellen und Bäche sowie ruhige

Wiesentäler und Waldwiesen bilden die Schätze des Nationalparks

– Natur darf Natur sein. Schmale Pfade winden

sich über Stock und Stein. Steil fallen die Hänge zum Edersee

ab, der sich fjordartig durch das enge Tal zieht. Zwischen

moosbewachsenen Felsblöcken haben knorrige Eichen

seit vielen Jahrhunderten ihren Platz und im

Panoramablick vom Aussichtspunkt „Schöne Aussicht“


Advertorial Edersee

31

eddis edersee erlebnistour

Der familien-Wanderspaß für Jung und alt!

Mit dem Familienwanderweg Eddis Edersee Erlebnistour erschließt

sich für Familien am Edersee ein Kurz-Wanderweg, der

sich ideal mit den bereits vorhandenen Wanderwegen im Naturpark

und Nationalpark Kellerwald-Edersee (UNESCO-Weltnaturerbe)

ergänzt.

Wanderspaß, Wandererlebnis und Information steht bei der

Wanderung auf der 4,8 km langen Hauptroute im Vordergrund.

Die Kinder und auch die Eltern entdecken bei der Erlebnistour

ein spannendes und informatives Wandervergnügen durch das

Reich der urigen Buchen. Kurze Gehzeit, wenige Höhenunterschiede

und 13 kostenlose Familienspaß-Erlebnisstationen

zeichnen den Familienwanderweg aus.

weg, über den Urigen Pfad zurück zum Wildtierpark. Der Startund

Zielpunkt für die 4,8 km lange Hauptroute ist der Wildtier-

Park. Für die ganz kleinen Wanderer gibt es auch eine kleine

Eddis Edersee-Erlebnistour von rund 2 km Länge. Start- und Zielpunkt

hierfür ist an der Kasse des Baumkronenweges. An den

beiden Startpunkten erhalten die Kinder Eddis Abenteuer-Wanderkarte

mit vielen Informationen und einem Gewinnspiel.

Bei der Entwicklung des Familienwanderweges wurde auf die

Nutzung der bereits vorhandenen und familienfreundlichen

Infrastruktur Wert gelegt. Ebenfalls wichtig waren kostenfreie

Parkplätze, gute ÖPNV-Anbindung und familienfreundliche

Einkehrmöglichkeiten mit öffentlichen Toiletten.

wanderbares

deutschland

Zertifiziert durch den Deutschen Wanderverband

Q UALITÄTSWEG

familienspaß

www.edersee.com

Eddis

Edersee

Erlebnistour

www.eddis-ederseeerlebnistour.de

Der Rundwanderweg verläuft auf überwiegend naturbelassenen

Pfaden und Wegen vom Wildtierpark Edersee zum Baumkronenextremwanderungen,

Wandermarathon

und Wanderwoche

Nutzen Sie unsere Wanderveranstaltungen, um gemeinsam in

der Gruppe die einzigartige Natur am Edersee zu erkunden.

27.6.2019 bis 29.6.2019

EXTREM EXTREM Willingen - Edersee - Diemelsee

157 km - 3.180 Höhenmeter - 48 Stunden

Von Willingen zum Edersee und zurück über den Diemelsee: 2

Naturparke und Erlebnisregionen, 1 Hansestadt und zwei der

schönsten Stauseen Europas. Bei diesem EXTREM-WANDER-

EVENT in der Mitte Deutschlands erwartet die Teilnehmer eine

einzigartige Extremerfahrung für Körper und Geist und zusätzlich

eine spektakuläre Naturbühne, die ihres Gleichen sucht.

13.9.2019 bis 14.9.2019

24 Stunden Wanderabenteuer Edersee (Extremwanderung:

ca. 80 km; Wandermarathon: ca. 40 km)

Auf den zertifizierten Qualitätswanderwegen Urwaldsteig Edersee

und Kellerwaldsteig wandern Sie durch eine der attraktivsten

Mittelgebirgslandschaften nördlich der Alpen. Inmitten

uriger Wälder – vorbei an Schluchten, Felsen und Bächen – werden

Sie das Reich der urigen Buchen und faszinierende Ausblicke

auf den sich fjordartig windenden Edersee hautnah erleben.

2.10.2019 bis 6.10.2019

Single-Wanderwoche für Alleinreisende

Die Liebe zur Natur, der Spaß an aktiver Freizeitgestaltung

und die Freude am Wandern stehen bei unserer Wanderwoche

für Alleinreisende im Vordergrund. Bei drei geführten

Wanderungen (ca. 15 km) lernen Sie eine der attraktivsten

Mittelgebirgslandschaften Deutschlands kennen. Auch für

Gruppen ist diese Wanderwoche besonders geeignet.

Weitere Infos unter: www.wanderabenteuer-edersee.de

Urwaldsteig edersee in drei Tages-Rundtouren

erleben – es warten spektakuläre 68 kilometer

und 3.800 höhenmeter auf sie!

Ein Tipp vorweg: Buchen Sie bei einem Gastgeber und erleben

Sie das Wanderabenteuer Urwaldsteig Edersee in

drei Tagesetappen durch einbeziehen der Fährverbindungen

Asel – Asel/Süd und Rehbach – Scheid (Fährzeiten

beachten).

1. Tagestour (19 km) Start und Ziel: Parkplatz Bahnhof

Herzhausen

Streckenverlauf: Bahnhof Herzhausen – Asel – übersetzen

mit Fähre nach Asel/Süd – durch den Nationalpark – NationalparkZentrum

Kellerwald – Bahnhof Herzhausen

2. Tagestour (26 km) Start und Ziel: Parkplatz Scheid

Streckenverlauf: Scheid – übersetzen mit Fähre von Scheid

nach Rehbach – Ochsenwurzelkopf – Bringhausen – Asel/

Süd – übersetzen mit Fähre nach Asel – Knorreichenstieg

– Scheid

3. Tagestour (24 km) Start und Ziel: Parkplatz Talstation

Waldecker Bergbahn

Streckenverlauf: Waldecker Bergbahn – Waldeck – Kanzel

– Uhrenkopf – UNIPER Kraftwerk – Rehbach – übersetzen

mit Fähre von Rehbach nach Scheid – Bettenhagen – Niederwerbe

– Waldecker Bergbahn

kontakt:

Edersee Touristic GmbH

05623-9 99 80

info@edersee.com

www.edersee.com


32 Advertorial Uplandsteig & Diemelsteig

Hochheide bei Willingen-Usseln

Tourist-Information Willingen

Die spektakulärsten Steige

des Hochsauerlandes…

Uplandsteig &

Diemelsteig

verbinden!

Von den Hochheideflächen Willingens

zum Naturjuwel Diemelsee

Umgeben von den Bergen des Hochsauerlandes

präsentieren sich die beiden Ferienregionen Diemelsee

und Willingen als naturnahe Urlaubsund

Freizeitparadiese in unmittelbarer Nachbarschaft

und vermitteln Wanderern und Familien

gleichermaßen Urlaubsfreuden und Naturverbundenheit

in einer nahezu unverbauten Kulisse.

Ein naturbelassener See, seltene Hochheideflächen,

dichte Wälder und offene Feld- und Wiesenfluren in

einer imposanten Berglandschaft prägen die Region des Bergwanderparks

im Sauerland. Willingen und Diemelsee gehören

zu den Sauerland Wanderdörfern, der ersten zertifizierten

Qualitätsregion „Wanderbares Deutschland“.

Der 66 Kilometer lange Uplandsteig und der 63 Kilometer

lange Diemelsteig erschließen das Naturjuwel Diemelsee mit

den Hochheideflächen Willingens. Jeder Steig für sich ist

schon ein Wandererlebnis der Extraklasse. Verbindet man

jedoch beide Steige, eröffnet sich Ihnen ein Wanderparadies,

das seines Gleichen sucht. Lassen Sie spektakuläre

und faszinierende Ausblicke auf sich wirken. Genießen Sie

die Weite der Panoramaansichten über die markanten Höhenzüge

des Hochsauerlandes. In sieben angenehmen Tagesetappen

führt die kombinierte Wanderung „Diemelsteig

& Uplandsteig“ auf fast 130 Kilometer vom Diemelsee nach

Willingen und zurück (oder umgekehrt). Lernen Sie bei der

Wanderung den Naturpark Diemelsee und die schönste Region

des Hochsauerlandes kennen. Neben den beiden zertifizierten

Qualitätswanderwegen erschließen zusätzlich die

Fernwanderwege Rothaarsteig und Sauerland-Waldroute

und eine Vielzahl regionaler Rundwanderwege ein über 700

Kilometer langes, engmaschiges und abwechslungsreiches

Wegenetz für anspruchsvolle Streckenwanderungen, Erlebniswanderungen

mit Schifffahrt oder leichte Halbtageswanderungen

ohne Gepäck.

Entdecken Sie während Ihrer Wanderung auch das bunte

Spektrum an Freizeiteinrichtungen und Sehenswürdigkeiten

beider Regionen und genießen Sie die ausgezeichnete Wasserqualität

des Diemelsees für eine erfrischende Abkühlung.

Worauf warten, auf in die Wanderschuhe!

Unser Tipp: Wandern Sie ohne Gepäck – von Ihrem Übernachtungsort

können Sie sich mit dem Anrufsammeltaxi zu jedem

Startpunkt bringen und von jedem Zielpunkt abholen lassen.

kontakt:

Tourist-Information Diemelsee

05633-9 11 33 | info@diemelsee.de | www.diemelsee.de

Tourist-Information Willingen

05632-9 69 43 53 | willingen@willingen.de | www.willingen.de

Panoramablick vom Diemelsteig bei Heringhausen

Tourist-Information Diemelsee

www.diemelsee.de


Advertorial Habichtswaldsteig

Freiheit und Abenteuer auf den

Schwingen des Habichts

33

Paavo Blåfield

Der Habichtswaldsteig verbindet die Weidelsburg zwischen Wolfhagen und naumburg mit

dem Dörnberg bei Zierenberg

Auf den Schwingen des Habichts

führt der Habichtswaldsteig durch

eine Vielzahl verschiedener Lebensräume,

Waldtypen, Natur- und Kulturschönheiten,

wie Wanderer sie selten

auf so kurzer Distanz erlebt haben. Die

85 Kilometer Leitweg werden veredelt

durch acht Extratouren, als Tages- und

Halbtagestouren (insg. 100 km).

Der besonders erlebnisreiche Wanderweg

des Naturparks Habichtswald führt

über ein meist sanftes Relief in der

GrimmHeimat NordHessen. Ob bizarre

Felsen, Wacholderheiden, Baumriesen

auf alten Huteflächen oder lauschige

Wälder, Burgruinen oder malerische

Fachwerkorte – stets gibt es Märchenhaftes

zu entdecken. Dabei steht der

Natur- und Landschaftsgenuss ganz im

Mittelpunkt, verzücken pastellfarbene

Wiesentäler und wogende weite Felder

mit blumenbunten Wegrändern. Immer

wieder werden neue Perspektiven vermittelt

und dabei viele tolle Aus- und

Fernsichten geboten.

der Wanderer quer durch den Naturpark

Habichtswald vorbei am Weltkulturerbe

Bergpark Wilhelmshöhe hin zu den

Steilhängen des Urwaldsteiges am

Edersee und UNESCO Weltnaturerbe im

Nationalpark Kellerwald Edersee.

Die Welt der Märchen wird in der inspirierenden

Landschaft sowie an den

Märchenrastplätzen und märchenhaften

Infotafeln individuell erlebbar. Die

Grimmwelt Kassel und die Märchenwache

in Schauenburg-Breitenbach bieten

Informationen und beleben den

Steig mit kulturellen Veranstaltungen.

Wilde Wochen mit dem Habichtswaldschwein,

eine Märchenschatzkiste und

Schlemmercaching-Angebote bilden

den kulinarischen Rahmen.

Ludwig Karner

Unser angebot

Wandern ohne Gepäck.

März bis oktober:

· Sehr abwechslungsreiche Streckenwanderung.

· Zusatztag in Kassel (Bergpark mit den

Wasserspielen / die GrimmWelt)

· optional. Verlängerung am Edersee

individuell buchbar.

Wir bieten Ihnen den Service, der Sie

leicht wie ein Habicht die vier Etappen

des 85 Kilometer langen Habichtswaldsteiges

erleben lässt.

Buchung: Verkehrsverein Breuna

05693-98 98 14

verkehrsamt@breuna.de

Das Symbol dieses Fernweges ist der

Habicht – ein Greifvogel der Wälder des

Habichtswaldes. Sein Flug über die

Landschaft steht für ein Gefühl von Freiheit

und Abenteuer. Ihm gleich gleitet

Orendt

Märchenschatzkiste individuell buchbar

(Parkhotel Emstaler Höhe)

kontakt:

Naturpark Habichtswald

05625-79 09 73 | 0174-3 94 90 04

info@habichtswaldsteig.de

www.habichtswaldsteig.de


p

Anzeige

34 Advertorial xxx


Advertorial xxx

Anzeige

35

DAS WANDERN IST

p

DES VICTOR’S LUST

Alle, die sich gerne auf Schusters Rappen begeben, sind bei Victor’s goldrichtig. Ob entspannte Tour oder anspruchsvolle

Etappe: unsere 13 Hotels deutschlandweit – von Berlin bis nach München – eignen sich perfekt als Start- und Zielpunkte

für Ihre nächste Wanderung.

p

5 x IM SAARLAND

Entdecken Sie beispielsweise die schönsten Seiten

des Saarlandes, erkunden Sie wundervolle Premiumwanderwege

und tanken Sie danach neue Energie in

einem unserer fünf saarländischen Häuser.

Wie wäre es mit einer Wanderung durch das malerische

Sankt Wendeler Land? Das gemütliche Victor’s

Seehotel Weingärtner (4 Sterne) ist ganz nah dran

am Bostalsee. Natürlich trägt das Wohlfühl-Domizil

das Siegel „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“.

Zahlreiche Premiumwanderwege befinden

sich in der Umgebung, so z. B. der Bärenpfad (11,2

Kilometer) und der Biberpfad (18,9 Kilometer).

Auch vom Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg

(5 Sterne Superior) lässt sich hervorragend die

Umgebung „erwandern“. Der Dolinenweg (7 km)

endet nicht nur direkt vor den Toren des Victor’s

Landgasthauses Die Scheune, sondern führt durch

schattige Wälder, sanft ansteigende Weinberge und

über weite Wiesen. Lassen Sie die Eindrücke nach

Ihrer Wanderung am besten bei einem guten Essen

Revue passieren.

Übrigens: Als Gast unserer saarländischen Hotels erhalten

Sie zusätzlich zu unseren eigenen Leistungen

kostenlos die Saarland Card, die Ihnen freie Eintritte

zu über 85 Attraktionen und freie Fahrt mit Bus &

Bahn im gesamten Saarland bietet. Weitere Informationen

unter www.card.saarland.

13 x IN GANZ DEUTSCHLAND

Doch Sie sollten unbedingt auch in anderen Victor’s

Häusern vorbeischauen. In der schönen Pfalz zum

Beispiel, nahe des legendären Pfälzerwalds, befindet

sich das Victor’s Residenz-Hotel Frankenthal (4 Sterne)

und bietet Ihnen herzlichen 4-Sterne-Komfort

inklusive Panorama-Café im 8. Stock. Genießen Sie

beim Frühstück die schöne Aussicht über die Dächer

von Frankenthal und danach das Wandern im größten

zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands.

Die gut ausgeschilderten Wanderwege und reizvollen

Ziele werden Sie garantiert begeistern. Denn von

imposanten Sandsteinfelsen bis hin zu Parks und

Museen: Hier ist für jeden was dabei.

In Nordrhein-Westfalen, mitten im Oberbergischen

Land, befindet sich ein echter Geheimtipp für

Wanderfreunde: Das Victor’s Residenz-Hotel Gummersbach

(4 Sterne). Freuen Sie sich auf klare Stauseen,

dichte Wälder, historische Ortskerne, Burgen

und Schlösser.

Apropos Burgen und Schlösser: Diese finden Sie

auch etwas weiter östlich, im wunderschönen Eichsfeld,

das Sie mit einem hervorragend ausgebauten

Wegenetz empfängt. Entdecken Sie die schöne Mitte

Deutschlands und entspannen Sie nach einem ereignisreichen

Tag im Victor’s Residenz-Hotel Teistungenburg

(4 Sterne) – z. B. in den stilvollen Zimmern

unserer Villa Nova oder relaxen Sie in der Victor’s

Wasser- und Saunawelt. Das Haus ist ebenfalls offzieller

„Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“.

Hat Sie die Wanderlust gepackt? Dann gehen Sie doch

mal auf www.victors.de. Hier finden Sie auch unsere

Cityhotels in Berlin, Erfurt, Leipzig, München, Saarlouis

sowie Saarbrücken. Ob Stadt oder Land: Wir

wünschen Ihnen eine wanderbare Zeit bei Victor‘s!


36

119. Deutscher Wandertag vom 3. bis 8. Juli 2019

Winterberg und

Schmallenberg

Deutscher Wandertag 2019 gGmbH

Weite Landschaft, einzigartige Fachwerkdörfer und Spitzen-Gastgeber – dafür steht das Schmallenberger Sauerland

Treffen der Generationen!

Im Sauerland ist die Natur noch intakt.

Reizvolle Kontraste zeichnen die Landschaft

aus: tiefe Wälder, hohe Berge,

klare Gewässer. Unendlich viel Grün und

dazwischen reizende Dörfchen. Als

Schauplatz des 119. Deutschen Wandertages

vom 3. bis zum 8. Juli 2019 haben

die beiden Nachbarregionen Ferienwelt

Winterberg und Schmallenberger

Sauerland alle Attribute für höchsten

Wandergenuss.

Ferienwelt Winterberg

Winterberg ist eine Sportstadt mit internationalem

Ruf. Im „Sommerschlaf“ präsentieren

sich zum Deutschen Wandertag

die Wintersportstätten – darunter die

berühmte Veltins EisArena, die St.-Georg-

Schanze, das Biathlon-Stadion und die

Skilifte. Eine Wanderung ist ideal, um die

Anlagen und Wettkampfstätten einmal

näher in Augenschein zu nehmen.

Von den Gipfeln der vier „Achthundertern“

aus ist die Aussicht atemberaubend.

Idyllische Höhendörfer lohnen

einen Abstecher. Premiumwege wie der

Rothaarsteig, Hochsauerland Kammweg,

die Winterberger Hochtour oder

der Sauerländer Höhenflug versprechen

unvergessliche Eindrücke.

Doch auch wer nicht so hoch hinaus

möchte, findet bei insgesamt 480 Wanderkilometern

schnell seine Lieblingstour.

Auf spannenden Naturpfaden

oder Themenwegen wie dem Schluchten-

und Brückenpfad oder dem Mythen-

und Sagenweg tauchen Wanderer

in die Geschichte ein und entdecken

sehenswerte Naturdenkmäler.

Wanderer drehen eine Runde um NRWs

höchstgelegenen Bergsee, den Hillebachsee

– dort ziehen Wasserskiläufer

und Wakeboarder ihre Bahnen. Hinter

jeder Wegbiegung wartet in der

Ferienwelt Winterberg eine neue Entdeckung:

Aussichtstürme, Kirchen und Kapellen,

plätschernde Bäche, malerische

Bauernhöfe, Landschaftskino.

Schmallenberger Sauerland

Beeindruckend weit ist die Landschaft

des Schmallenberger Sauerlandes,

durchsetzt von reizenden Fachwerkdörfchen

und Einhöfen. Ein insgesamt


Advertorial 119. Deutscher Wandertag

37

2.000 Kilometer großes Netz ausgezeichneter

Wanderwege lässt keine

Wünsche offen. Familienfreundliche

ebenso wie anspruchsvolle Routen, darunter

der Rothaarsteig und der Sauerland

Höhenflug, zeigen die ganze Wander-Vielfalt

der Region.

Kunst mitten in der Natur – das ist ein

in Deutschland einmaliges Wander-Erlebnis.

Auf dem WaldSkulpturenWeg

haben elf internationale Künstler ihre

Werke installiert. Dort, wo einst Napoleons

Truppen, Pilger und Händler

mühsam das Sauerland durchquerten,

entschleunigen heute Wanderer auf

der mit dem deutschen Wandersiegel

ausgezeichneten „Schwedensteig-Heidenstraße“

bei Westfeld. Wunderbare

Fernsichten und Relikte aus längst vergangenen

Zeiten sorgen für spannende

Wander-Momente.

„Goldig“ wäre wohl eine zutreffende

Beschreibung für das Schmallenberger

Sauerland: Sage und schreibe neun

Bundesgolddörfer prägen das Bild. Auf

zwölf ausgewiesenen Golddorf-Routen

genießen Wanderer die Schönheit dieser

dörflichen Kleinode.

Ein „Muss“ ist der Besuch des historischen

Schmallenberger Stadtkerns.

Fachwerkfassaden oder solche mit Naturschiefer,

symmetrische Bauweise

und ein einheitliches Erscheinungsbild

versprühen Charme und Flair.

Sauerland Wanderdörfer

Schmallenberg und Winterberg sind

Teil der ersten Qualitätswanderregion

„Wanderbares Deutschland“, der Sauerland

Wanderdörfer, deren Gastgeber

sich aufs Wandern spezialisiert haben.

Hochkarätige Wanderwege wie der

Rothaarsteig, der Sauerland-Höhenflug

und die Sauerland-Waldroute bescheren

unvergessliche Eindrücke. Alle

Strecken sind gut beschildert und gewartet.

Diese Top-Qualität war dem

Deutschen Wanderverband (DWV) eine

Zertifizierung wert.

Das Programm

Besonderheit des Deutschen Wandertages

2019 ist, dass persönlich buchbare

Wanderführer – die so genannten Local

Guides – den Gästen die schönsten Flecken

der Region zeigen. Sie haben sich

speziell für das Großereignis zertifizieren

lassen, kreative Touren ersonnen

und freuen sich nun, den Besuchern ihre

Wander-Highlights vorzustellen. Erstmalig

wird es ebenso ein Jugendcamp im

Rahmen eines Deutschen Wandertages

geben, in dem Kindern das Wandern

und die Natur nah gebracht werden. Von

Donnerstag bis Sonntag bereiten die

beiden Gastgeber-Städte ihren Gästen

zudem ein unterhaltsames Abendprogramm.

Sowohl in Schmallenberg als

auch in Winterberg sind mitten in der

Stadt Bühnen für Livemusik aufgebaut.

Vorwiegend in Winterberg findet ein begleitendes

Kongressprogramm statt. Gemeinsam

persönliche Grenzen zu überwinden

und die Naturschönheiten am

Wegesrand zu genießen, steht bei der

hochkarätigen Wander-Serie 24h Trophy

im Fokus. Der große Festumzug mit bis

zu 10.000 Teilnehmern windet sich am

Wandertags-Sonntag durch Schmallenbergs

Straßen. Als Abschlussveranstaltung

zieht die Wandergruppe vom Kahlen

Asten aus rund 60 Kilometer nach

Bad Wildungen und übergibt dem Gastgeber

des 120. Deutschen Wandertages

den Wimpel.

kontakt:

Deutscher Wandertag 2019 gGmbH

info@deutscher-wandertag-2019.de

www.deutscher-wandertag-2019.de

Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

Das Bild der Skisprung-Schanze St. Georg, eingebettet in herrlicher Umgebung, macht die einzigartige Verbindung von natur und Sport in der

Stadt Winterberg deutlich


38 Advertorials Trifelsland und Kammweg

Dachs statt Dax

Einsteigen und abschalten

Beeindruckender Rundblick über das Biosphärenreservat Pfälzerwald

vom Rehbergturm bei Annweiler am Trifels

Ausgezeichnet Wandern

im Trifelsland

Natur in Hülle und Fülle. Das

Wanderparadies im Biosphärenreservat

Pfälzerwald-Nordvogesen:

Naturbelassene Wanderwege,

Felsen und Burgen, klare Quellen und Bäche, Weinberge,

sonnige Rastplätze und herrliche Aussichten lassen den Wanderurlaub

im Trifelsland zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Dank ausgezeichneter Prädikatswanderwege entdecken

Wanderer unbeschwert die schönsten Wanderziele: urige Pfälzerwaldhütten,

mittelalterliche Burgen und einladende Dörfer.

Abseits der Wanderwege gibt es Trekkingplätze, auf denen man

mitten im Wald im eigenen Zelt übernachten kann.

Dominik Ketz, Pfalz Touristik

Wer Ruhe und Entspannung sucht,

sollte den aussichtsreichen Kammweg

quer durch den Naturpark Erzgebirge/Vogtland

besuchen. Von Mai bis Oktober

lädt der 285 Kilometer lange

Qualitätsweg zum Wandern durch die

unberührte Natur- und Gebirgswelt im sächsisch-böhmischen

Kammgebiet ein.

Von Geising im Osterzgebirge über das Vogtland bis nach

Blankenstein in Thüringen sind Höhenunterschiede zwischen

415 und 1.215 Metern zu bewältigen – anstrengende Anstiege

werden aber mit bemerkenswerten Ausblicken belohnt.

Kulturinteressierte haben die Wahl zwischen einer der modernsten

Großschanzen Europas, den Schauwerkstätten traditionellen

Handwerks, Zeugnissen der Bergbaugeschichte,

Dampfbahnen, Stauseen und vielem mehr – und das alles

direkt am Weg. Der Reise-Wanderführer Kammweg informiert

über Strecken- und Standortwanderungen und bietet eine

Menge Servicetipps. Weitere Infos und Buchungen unter

www.kammweg.de und angebot@kammweg.de.

Tipp: Die Wanderwochen „Echt Erzgebirge“ jeweils vom 3.

Samstag bis 4. Sonntag im Mai und September mit geführten

Rundwanderungen im gesamten Erzgebirge.

Auch wer gerne mit dem Mountainbike unterwegs ist, kommt

im Trifelsland ganz auf seine Kosten. Radelspaß für die ganze

Familie garantieren Touren durch die Bachtäler und die Weinberge

bis an den Rhein, zum Beispiel auf dem Queichtaloder

Klingbach-Radweg.

Ein beliebtes Ausflugsziel neben den zahlreichen Burgen und

Ruinen im Trifelsland ist der Wild- und Wanderpark. Tierische

Begegnungen verspricht der Rundweg um das Beweidungsprojekt

in Gräfenhausen. Dort helfen Auerochsen, Esel und

Ziegen bei der Offenhaltung der schönen Kulturlandschaft.

Das idyllische Städtchen Annweiler am Trifels ist Mittelpunkt im

Trifelsland. Das Museum in der Altstadt erzählt die Geschichte

der Stadt, die eng verknüpft ist mit den Stauferkaisern. Hoch

über der Stadt thront die Reichsburg Trifels, auf der auch König

Löwenherz gefangen war.

archiv TVV S. Theilig

Der Schneckenstein ist nicht nur bei blauem Himmel eine Wanderung wert

kontakt:

Tourismusverband Erzgebirge | 03733-18 80 00

Tourismusverband Vogtland | 03744-18 88 60

angebot@kammweg.de | www.kammweg.de

kontakt: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.

06346-22 00 | info@trifelsland.de | www.trifelsland.de

www.facebook.com/trifelsland


Advertorial Soonwaldsteig

39

TREKKING MITTEN IN

RheinlanD-PfalZ

Einer der Höhepunkte auf dem Soonwaldsteig ist die Alteburg. Sie ist umgeben von üppiger

Vegetation

Wandern im Einklang mit der Natur und

mit sich selbst – das ist Credo des rund

84 Kilometer langen Soonwaldsteiges. Der

Premium-Fernwanderweg bietet ideale Voraussetzungen,

um mit dem Zelt im Rucksack

zu wandern und das Gefühl von Freiheit

und Natur hautnah zu spüren.

Fotos: naturpark Soonwald nahe/Moritz attenberger

Trekkingcamps werden durch zwei weitere

Zeltplätze in der Ruine der mittelalterlichen

Schmidtburg im Hahnenbachtal

und im Outdoor-Park Lauschhütte im

Binger Wald ergänzt.

Auf dem Soonwaldsteig erlebt man

eine ursprüngliche Wildnis, wie man

sie heute nur noch selten findet: Auf

mehr als 40 Kilometern berührt der

Steig keine Siedlung und quert nur wenige,

schwach befahrene Landstraßen.

Abgeschiedene Wälder, in denen die

Natur die einzige Geräuschkulisse bildet,

laden zum Entspannen ein. So ist

die abwechslungsreiche Landschaft

des Naturparks Soonwald-Nahe Inspiration

und Kraftquelle zugleich. Ausgedehnte

Laubwälder sorgen für frische

Luft und ein gesundes Klima. Eine große

Artenvielfalt in Fauna und Flora findet

sich auf dem Weg ebenso wie Zeugnisse

einer spannenden Geologie: Alte

Gemäuer tief im Wald versteckt und

Burgen und Schlösser auf den Bergspitzen

erzählen von Kelten, Römern

und dem Mittelalter.

kontakt:

Naheland-Touristik GmbH

06752-13 76 10

info@naheland.net

www.soonwaldsteig.de

buchungsgebühren:

10 € pro Zelt/Nacht

15 € pro Jurte/Nacht

buchung:

Naheland-Touristik GmbH

oder online: www.soonwaldsteig.de

Dichte Laubwälder mit alten Bäumen, schmale Pfade, schweißtreibende

Aufstiege, bizarre Felsen und herbschöne Hochflächen

zeichnen die Landschaft am Soonwaldsteig zwischen Kirn und Bingen

in der Nahe.Urlaubsregion aus. Sie bietet die perfekte Kulisse für drei Trekkingcamps

auf den Höhen des Soonwaldes in den Bereichen Alteburg, Ellerspring und

Ochsenbaumer Höhe. Alle Camps finden sich etwas abseits des Steigs auf schönen

Lichtungen mitten im Wald und sind nur zu Fuß erreichbar. Schmale Pfade

führen zu den versteckt liegenden Plätzen, die umgeben von dichtem Laubwald

mitten in der Natur liegen.

Frei nach dem Prinzip „Hinterlasse nichts außer deinen Fußspuren und nimm nichts

mit außer deinen Eindrücken“ wurden die Camps naturnah konzipiert. Mit nur sechs

Lagerplätzen, einer Feuerstelle und einer Toilette ausgestattet, bieten sie alles für

ein kleines Abenteuer. Alles andere müssen die Wanderer, wie auch Wasser und

Verpflegung, mitbringen und ihren Müll im Anschluss auch wieder mitnehmen. Die

Der Teufelsfels ist so beeindruckend, dass

Wanderer sich dort etwas Zeit für eine längere

Pause gönnen solten


40 Advertorial xxx Advertorial Lohr am Main

Touristinformation Lohr a.Main

Märchenhaftes

Wandervergnügen

Unterwegs im wilden Spessartwald und im idyllischen

Maintal rund um die Stadt Lohr am Main.

In der träumerischen Idylle des „wilden

Waldes“ kann man unter dem Blätterdach

kräftiger Eichen und uralter Buchenwälder

auf den Spuren der Spessarträuber

wandeln. Idealer Ausgangspunkt

ist Lohr, das „Spessarttor“. Von hier führen

viele zertifizierte Wanderwege durch

das größte zusammenhängende Laubmischwaldgebiet

Deutschlands.

Durch den Spessart

Besonders reizvoll gestaltet sich der

Spessartweg 1. Der Qualitätsweg „Wanderbares

Deutschland“ durchquert den

Spessart auf 60 Kilometern von Westen

nach Osten. Auf der dritten Etappe dieser

Route von Aschaffenburg bis Gemünden

hört der Wanderer auf dem historischen

Hohlweg „Klapper“ fast noch

das Hallen der Pferdehufe, das hier

einst die Fuhrleute begleitet hat.

Lebendige Geschichte mit Charme

Der historische Stadtkern selbst bietet

neben seinen blumengeschmückten

Gässchen, bildschönem renovierten

fränkischen Fachwerk und dem reichhaltigen

kulinarischen Einkehrangebot

eine Fülle an Sehenswürdigkeiten. Den

Mittelpunkt bildet der Marktplatz mit

dem erhabenen Sandsteinbau des Alten

Rathauses. Kurzweilige Kostümführungen

laden dazu ein, die Geschichte

der Kleinstadt kennen zu lernen. Nicht

versäumen sollten Besucher den alten

Stadtturm, das historische Fischerviertel

und das Kurmainzer Schloss.

Über die sieben Berge…

Eine der berühmtesten Bewohnerinnen

dieses Kleinods stammt aus dem

Adelsgeschlecht derer von Erthal aus

dem 18. Jahrhundert – mit Haar so

schwarz wie Ebenholz, Lippen so rot

wie Blut und Haut so weiß wie Schnee

– im Volksmund auch als Schneewittchen

bekannt. Heute ist der märchenhafte

Zauberspiegel in der Glasausstellung

des Spessartmuseums zu

besichtigen. Tipp: der 35 Kilometer lange

Schneewittchenwanderweg über bemooste

Waldpfade vorbei an der schönen

Burgruine Bartenstein und dem

geheimnisvollen Wiesbüttmoor.

Durchs Maintal

Lohrs attraktive Lage am Main lädt die

Wasserfreunde dazu ein, die Seele im

Einklang mit den lieblichen Auenlandschaften

des Maintals baumeln zu lassen.

Der seit 1971 bestehende Main-

Wanderweg verläuft durch offene

Touristinformation Lohr a.Main Franken Tourismus/SML/A.Hub

Wandern auf den Spuren der Spessarträuber

(oben) und Burgruine Schönrain

Weinberge, romantische Örtchen und

auch durch Lohr. Wer nicht laufen

möchte, kann von der Lohrer Mainlände

aus auf das kleine Ausflugsschiff

„Maintalbummler“ ausweichen.

Thomas Berberich

kontakt:

Touristinformation Lohr a. Main

09352-84 84 65

tourismus@lohr.de

www.lohr.de/tourismus

Tipp für eine Pause am Wegesrand:

Schloss zu Lohr


Advertorial Kitzinger Land

41

Wanderglück

im kitzinger land

Fotos: Kitzinger Land/Kappest

Picknick am Birkensee mit einem Gläschen Frankenwein

Traumhaft wandern und genießen heißt es seit einigen

Jahren im Kitzinger Land, denn die TraumRunden laden

Wanderer ein, eine vielfältige Landschaft zu erkunden.

Die Vorzüge des Fränkischen Weinlands

und des Naturparks Steigerwalds

– Wein, Main, schattige Wälder und

sanfte Hügel – werden mit den Traum-

Runden aufgegriffen und bieten somit

für jeden Wandergeschmack das Richtige,

Naturerlebnis und Erholung. Die

15 gut markierten Rundwanderwege

sind zwischen sieben und 15 Kilometer

lang, sind vorwiegend naturnah und

eignen sich hervorragend für Halbtages-

und Tagestouren.

Den Sonnenuntergang an der Gerichtslinde

Castell genießen

Herrliche Aussichtspunkte, wie der Frankenblick

bei Abtswind oder „Die schönste

Weinsicht Deutschlands 2012“ bei

Castell und faszinierende Sehenswürdigkeiten,

wie die Kunigundenkapelle

bei Seinsheim oder die Keltenwälle auf

dem Schwanberg, laden zum Verweilen

und Staunen ein. Highlights sind auch

die Erlebnisstationen bei Dornheim, der

„Liebespfad“ auf der TraumRunde

Marktbreit-Obernbreit oder die Ruine

Speckfeld hoch über Markt Einersheim.

Abstecher zur historischen Stadtmauer

in Dettelbach und zum Weinlabyrinth

auf der TraumRunde Wiesenbronn lohnen

sich allemal.

Der Wein spielt auf allen TraumRunden

eine große Rolle und so blickt der Wanderer

oft auf Weinhänge und kann sich

am Farbenspiel erfreuen oder historische

Weinorte – wie auf der TaumRunden

Kitzingen-Sulzfeld – direkt entdecken.

Bei Fotostopps und Picknicks ist

die Zeit schnell vergessen und die Erholung

setzt ein. Alles was sich ein Wanderer

auf einer schönen Tour nur vorstellen

Weite Blicke auf das Kitzinger Land

kann. Apropos, der Genuss wird in jedem

Falle groß geschrieben: Eine Rast

während oder nach der Wanderung in

den zahlreichen gemütlichen Gasthäusern

und Heckenwirtschaften bildet den

perfekten kulinarischen Rahmen.

Alle Touren sind in der Broschüre

„TraumRunden – Wanderglück im Kitzinger

Land“ mit detaillierten Karten

und vielen Tipps zusammengefasst.

Aktuelle Informationen und Hintergründe

finden sich auf Facebook unter

Facebook/TraumRunden.

kontakt: Dachmarketing Kitzinger Land

09321-9 28 11 04

tourismus@kitzingen.de

www.wanderglueck-kitzingerland.de


42

Gewinnspiel

TOllE PrEISE zu gEWInnEn

Das Deutsche Wanderabzeichen feiert 2019 sein 10-jähriges Jubiläum. Wieviele

Urkunden zum Abzeichen hat der Deutsche Wanderverband bisher vergeben?

A: ca. 10.000 B: ca. 20.000 C: über 30.000

1. Preis

Fünf Tage in der Vulkaneifel

mit 4 Personen im Wert von

1.260 Euro

Preis beinhaltet:

5 Übernachtungen im Doppelzimmer

für 4 Personen inkl. gesundes Landfrühstück

vom Buffet, 5 Schlemmermenüs

am Abend, 3 Lunchpakete für die Wanderungen

inkl. Wanderkarte, Wanderroutenvorschläge

und 2 Wandertransfers.

Wanderauszeit am Eifelsteig für 4

Personen – Kraft tanken in Ur-Natur! Die

Heidsmühle liegt im Herzen der Vulkaneifel

am Ufer der Kleinen Kyll und ist für

einen Tagesausflug ebenso geeignet wie

für einen ganzen Urlaub. Der Familienbetrieb

in 5. Generation ist vor allem

aufgrund seiner außergewöhnlichen

Lage, der frischen Eifeler Küche und der

hauseigenen Konditorei weit über die

Grenzen der Vulkaneifel bekannt. Genießen

Sie unsere ruhigen Hotelzimmer

und den liebevoll gestalteten Hotelpark.

Infos: www.heidsmuehle.de

Senden Sie einfach eine Postkarte mit der Lösung und Ihren Kontaktdaten an:

Deutscher Wanderverband – Stichwort Ferienwandern 2019

Kleine Rosenstraße 1-3, 34117 Kassel

Unter allen richtigen Antworten verlosen wir acht Preise.

Einsendeschluss ist der 30.9.2019; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

3.-8. Preis

2. Preis

Skarab & Skimmer Wanderrucksack von Osprey

Der Tagesrucksack Skarab (30L) und das Damenmodell

Skimmer (28L) sind mit ihrem intuitiven Design einfache

und stylische Wanderbegleiter. Mit Regenhülle und

AirScape Rückensystem ausgestattet, bieten Skarab

und Skimmer unverzichtbare Leistungsmerkmale sowie

eine erfrischend schlichte Ästhetik. Neben dem Rucksack

erhalten Sie zudem je eine Hydraulics LT 2.5L

Trinkblase und einen 12L Drysack.

Infos: www.ospreyeurope.de

Je ein „Telescope Handsfree“ Trekkingschirm

Der Schirm lässt sich an jeden Rucksack mit Hüftgurt

einfach befestigen und nach der Windrichtung ausrichten.

Beide Hände bleiben frei. Der besondere Clou ist der Teleskopschaft,

der sich stufenlos fixieren lässt. Der „Telescope

Handsfree“ ist faltbar und geschlossen 48 cm lang.

Infos: www.euroschirm.com

Anzeige

Sonderheft 01|2019 5,90 e

Österreich 6,50 e | Schweiz 8 sfr | BeNeLux 6,80 e

WANDERBARES

Deutschland ®

RegioNaLe KoSTBaRKeiTeN

Unterwegs zu Wein,

Kulinarik & Co.

aKTiV & BeWUSST

Die Natur als Kraftquelle

KaUFBeRaTUNg

Das Beste für Draußen

Seiten entdeckerlust

Wandern und

genießen

Die schönsten Wanderziele: Qualitätswege und -regionen

+ Tagestouren & Co. + BOOKLET: europas beste Trails

Wunderbar:

Wir kommen neu

im März 2019!

Mehr Infos:

www.wanderbares-deutschland.de

200 SeIteN

KOMPAKte INFOS

& LeSeSPASS

NUR 5,90 e


Advertorial Liebliches Taubertal

43

Fotos: TLT / Peter Frischmuth

Wandern im Taubertal heißt Entspannen und Genießen. Auch in den romantischen Orten gibt es jede Menge zu entdecken

Wandervergnügen im

„LiEbLicHES TAubErTAL“

Tagestouren und Streckenwanderwege erleben

Ob Strecken- oder Rundwandern, ob Pilger- oder Themenwege

– das „Liebliche Taubertal“ bietet allen Wandergästen die

richtigen Routen für ausgedehnten Wanderspaß. Unsere wanderfreundlichen

Gastgeber freuen sich auf Ihren Besuch!

Ein Highlight ist der Jakobswanderweg Odenwald, Main- und

Taubertal. Er vernetzt auf 170 Kilometern von Miltenberg bis

Rothenburg ob der Tauber die beiden Jakobspilgerwege Aschaffenburg-Colmar

und den fränkisch-schwäbischen Jakobsweg. Er führt zu den Zeugnissen der

früheren Pilger im Main- und Taubertal und bietet damit den Wanderern auch einen

kulturellen Einblick. Als Vorschlag ist die Wanderung in neun Etappen (16 bis 27 km

Länge) eingeteilt. Der Jakobsweg ist durchgängig mit blauen Täfelchen mit weißem

Muschelaufdruck markiert. Er führt in die Städte und Gemeinden und zu besonderen

Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise dem Kloster Bronnbach. Weitere Stationen

sind die Jakobuskirche in Urphar oder die Ulrichskapelle in Weikersheim-Standorf.

Auf der Wanderung entdeckt man immer wieder Spuren, Zeugnisse oder Dokumente

der ehemaligen Jakobspilger. Die Wanderung lässt ausreichend Zeit, um Museen

und andere Sehenswürdigkeiten zu besuchen oder auch einzukehren.

Daneben bestehen im Taubertal auch der 130 Kilometer lange Panoramaweg Taubertal,

der mit dem Qualitätssiegel „Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet ist

und die 30 Rundwanderwege (inkl. 3 Bierwanderwegen). Bei den Taubertäler

Wandertagen vom 11. bis 13. Oktober

2019 dreht sich drei Tage lang alles

rund ums Wandern. Hier kann das Taubertal

bei geführten Wanderungen entdeckt

werden.

Als Serviceleistungen gibt es für die

Wanderer die Möglichkeit „Wandern

ohne Gepäck“ oder die Taubertäler Radund

Wanderzüge. Bei Nutzung des

ÖPNV können mit der Taubertal Card im

Taubertal dem Gast bei Vorlage des

Fahrscheins (ab Entwertungstag und 2

weitere Tage) 50 Prozent Eintrittsrabatt

oder ansehnliche Preisnachlässe beim

Weinkauf gewährt werden.

kontakt: Tourismusverband

„Liebliches Taubertal“

09341-82 58 06

touristik@liebliches-taubertal.de

www.liebliches-taubertal.de


44 Advertorial Boppard

Wanderstadt Boppard

Vielseitig und abwechslungsreich

Stadt Boppard, Dr. V. Müller-Rees

An der größten Schleife des Rheins beeindruckt der Blick auf die Wanderstadt Boppard Groß und Klein

„Alle Wege starten in Boppard“ könnte man ein altes Sprichwort etwas salopp umformulieren,

denn die „Perle am Rhein“, wie das Städtchen an der größten Schleife

des Rheins auch genannt wird, hat wirklich für jeden etwas zu bieten. In Sachen

Freizeitgestaltung sind der Fantasie bei einem Aufenthalt in Boppard keinerlei

Grenzen gesetzt: Kultur, Historie, Natur und Sport – alles nur einen Katzensprung

voneinander entfernt. Natur- und

Sportbegeisterte kommen sowohl

beim Wandern im großen Bopparder

Stadtwald als auch bei einer Radtour

an Vater Rhein auf ihre Kosten. Zudem


Advertorial Boppard

45

Angst, vom rechten Pfad abzukommen,

muss man keine haben: alle Wanderwege

sind umfassend ausgeschildert und mit Hinweistafeln ausgestattet. Natürlich

gibt es auch genügend liebevoll gestaltete Gelegenheiten, bei einer kleinen

Rast die frische Luft zu genießen.

Wunderbare Wanderrouten und Wanderwege erschließen das Rheintal und die

Hunsrückhöhen. Überregional verlaufen rechtsrheinisch der Rheinsteig, gut über

die Bopparder Fähre zu erreichen; linksrheinisch der RheinBurgenWeg, der durch

Boppard und seine Ortsbezirke führt.

Beide bieten spektakuläre Ausblicke ins Rheintal. Ein weiterer Premium-Fernwanderweg,

ein Top Trail of Germany, beginnt in Boppard: der Saar-Hunsrück-Steig.

Sieben vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierte Premium-Rundwanderwege,

die Traumschleifen, laden mit ihren zwischen fünf und 15 Kilometer langen Strecken

zum Wandern in Boppard ein. Darunter befindet sich die mit 93 Erlebnispunkten

zertifizierte Traumschleife Ehrbachklamm.

Stadt Boppard, Dominik Ketz

Eines der größten Steillagen-Weinanbaugebiete

am Mittelrhein ist der Bopparder Hamm

laden die Steilhänge des Bopparder

Hamm zu einem romantischen Spaziergang

inmitten der Weinreben ein. Wer

weniger gut zu Fuß ist, der nutzt zum

Beispiel die Sesselbahn zum atemberaubenden

„Vierseenblick“ oder unternimmt

eine Spritztour mit der Hunsrückbahn.

Dass den Wanderer bei der Traumschleife Fünfseenblick atemberaubende Blicke

ins Rheintal erwarten, erschließt sich aus dem Namen. Aber auch die Traumschleifen

Elfenlay, Hasenkammer, Marienberg und Rheingold warten mit solchen auf,

Letztgenannte unter anderem mit dem berühmten Edgar-Reitz-Blick. Der Hunsrückbahn-Wanderweg,

entlang der steilsten Adhäsionsstrecke Deutschlands, führt vorbei

an denkmalgeschützten Bauwerken, wie dem Hubertus-Viadukt. Genusswandern

oder sportiv – Boppard bietet ausreichend Wandermöglichkeiten für jeden

Geschmack. Als einziger alpiner Klettersteig nördlich der Alpen ermöglicht der

Mittelrhein-Klettersteig dem Wanderer das Begehen der Naturlandschaft in einer

Weise, die man in einem Mittelgebirge nicht vermuten würde. Diese anspruchsvolle

Tour sollte nur mit festem Schuhwerk sowie Schwindelfreiheit und Trittsicherheit

begangen werden. Für Kinder und Ungeübte ist eine Ausrüstung notwendig (Ausleihmöglichkeit:

Aral Tankstelle, B9/Koblenzer Strasse, Tel. 06742-2761). Mit 90

Erlebnispunkten ist die parallel verlaufende Traumschleife Klettersteig, die entspannte

Variante des ansonsten alpinen Vergnügens.

kontakt: Tourist Information Boppard | 06742-38 88

tourist@boppard.de | www.boppard-tourismus.de

Mit der natur im einklang

Oberhalb der Stadt Boppard erstreckt

sich mit einer Fläche von rund 43,6

Quadratkilometern der zweitgrößte

Stadtwald im Land Rheinland-Pfalz.

Ein rund 200 Kilometer langes Wanderwegenetz

lädt Wanderer und Spaziergänger

dazu ein, den naturbelassenen

Stadtwald in seiner faszinierenden Artenvielfalt

in Flora und Fauna zu erkunden.

Dabei gibt es Routen für Menschen

jeder Kondition, vom kleinen

Spaziergang bis hin zur ausgedehnten

Wanderung. Gerade beim Wandern

lässt sich viel über die Natur im Mittelrheintal

und dem angrenzenden Hunsrück

lernen, verschiedene Wein- und

Naturlehrpfade vermitteln spannendes

Hintergrundwissen.

Die St. Severus Kirche (Basilica Minor) und der Fachwerkhaus-Charme der Innenstadt begeistern

Gäste von nah und fern

H. Piel / Piel Media


46 Advertorial Goldsteig

goldsteig:

Grenzenlos wandern

auf dem Grünen Dach Europas

woidlife-photography.com

Blick auf das Grüne Dach Europas: Dreisessel bei neureichenau im Bayerischen Wald

Bis zum Horizont wellen sich die Urwälder,

in Tälern glitzern Bergseen. Ein

tiefer Atemzug und die klare Waldluft flutet

die Lungen, weckt das Herz, streichelt

die Seele. Hier oben, auf dem Grünen

Dach Europas, ist die Freiheit grenzenlos!

Da unten, auf den Wanderwegen, auch:

Der Goldsteig wird international. Der

längste und vielfältigste Qualitätswanderweg

Deutschlands, ein Top Trail of

Germany, hat Zuwachs bekommen: Im

Juni 2018 eröffnete der tschechische

Goldsteig, mit dem deutschen Teil

durch historische Pfade zwischen Bayern

und Böhmen verbunden, die nun

ins Goldsteig-Wegenetz integriert wurden:

der Baierweg, der Böhmweg, der

Gunthersteig und der Goldene Steig

auf seiner Prachatitzer Route.

Grenzenlos wandern, von der Donau

bis in den Böhmerwald! Zu den 660

Wanderkilometern des bayerischen

Goldsteigs kommen nun die 289 Kilometer

des tschechischen Bruderwegs.

Mit Zubringerwegen und Querverbindungen

entsteht ein über 2000 Kilometer

langes, internationales Wanderwegenetz

mit 13 Grenzübergängen.

Es wächst zusammen, was zusammen

gehört. Der Bayerische Wald, Deutschlands

ältester Nationalpark und einziger

Urwald, ist tief verwachsen mit dem Nationalpark

Šumava auf tschechischer

Seite. Gemeinsam bilden die beiden

Parks das größte zusammenhängende

Waldgebirge Mitteleuropas. Ein Naturparadies

im Herzen des Kontinents, ursprünglich

und wild, durchzogen von

einem Netz aus Wanderwegen. Sie führen

durch verwunschene Wälder, unberührte

Hochmoore, wilde Flusstäler, vorbei

an Schlössern, Burgen und

prächtigen Städtchen. Wandern auf den

Spuren von Kelten und Choden, Händlern

und Goldwäschern, Schmugglern

und Heiligen, auf Pfaden, über die einst

Salz, das „weiße Gold“, von der Donau

nach Böhmen transportiert wurde.

Entlang des Goldsteigs empfangen den

Wanderer herzliche Gastgeber – die

Goldsteig Ge(h)nuss-Partner – mit Betten

jeder Kategorie und regionalen

Spezialitäten. Ausruhen, auftanken –

und weiter geht’s, auf dem Goldsteig,

auf dem Grünen Dach Europas.

Eine „grenzenlose“ Übersichtskarte

sowie ein Etappenführer sind kostenlos

bestellbar. Mit dem Tourenplaner

auf der Goldsteig-Homepage können

die Touren ganz nach den eigenen Vorstellungen

zusammengestellt werden.

Ein beliebtes Etappenziel für Wanderer ist die

Burg Falkenberg. Grenzen werden auf dem

Goldsteig bei Furth im Wald überschritten

kontakt:

Tourismusverband Ostbayern

0941-58 53 90

info@ostbayern-tourismus.de

www.goldsteig-wandern.de

GoldsteigWandern

Goldsteig_wandern


Advertorial Jurasteig

47

Naturgenuss am JURasTeiG

Der Bayerische Jura ist eine Urlaubsregion

mit duftenden Wacholderheiden,

schroffen Felsformationen und

romantischen Flusstälern. Die von

Schafen beweideten Wacholderheiden

auf den Hochebenen prägen die Region

im Herzen Bayerns, eingebettet in

diese unverwechselbare Landschaft ist

der Qualitätswanderweg Jurasteig.

Auf 237 Kilometern und in 13 Etappen

eingeteilt führt der Jurasteig als Rundwanderweg

durch die Höhen und Täler

von Donau, Altmühl, Weißer und Schwarzer

Laber, Lauterach, Vils und Naab. Zu

den absoluten Naturhighlights gehören

das Naturschutzgebiet Weltenburger

Enge ebenso wie der Alpine Steig bei

Schönhofen, die „Bayerische Toskana“

des Lauterachtals oder die Kuppenalb-

Landschaft bei Pilsach. Der Weg verläuft

größtenteils auf naturbelassenen Pfa-

den, quert die Naturparke Altmühltal

und Hirschwald und zeugt so von einer

abwechslungsreichen Landschaft. Ein

zusätzlicher kulinarischer Schwerpunk

ist das Juradistl- und Altmühltaler Lamm,

das durch Beweidung der Mager- und

Trockenrasen einen wertvollen Beitrag

zum Erhalt der Landschaft leistet.

Die Stärke des Weges liegt zweifelsohne

im Zusammenspiel von Natur, Kultur

und bayerischer Gastlichkeit. 40 Prozent

naturbelassene Wege, die lückenlose

Beschilderung und ein hoher Erlebnisgrad

bescheinigten dem Jurasteig

bereits mehrfach die Auszeichnung als

einer der besten Wanderwege Deutschlands.

Und es kommt noch besser.

Zwei Landschaftskinos am Weg laden

ein, den Film „Natur“ zu genießen und

18 Jurasteig-Schlaufen ergänzen als Tagestouren

das Wegenetz mit regionalen

Themen: Beispielsweise die Asam-

Schlaufe mit Kloster Ensdorf und die Rechenfels-Schlaufe

mit der romanischen

Klosterburg Kastl. Die Römer-Schlaufe

führt durch Hopfengärten und die Donau-

Schlaufe läuft meist auf ebenen Wegen

auf der Donauseite gegenüber vom Kloster

Weltenburg. Die Wallfahrtskirche

Habsberg markiert den höchsten Punkt

am Jurasteig, unweit führt die Kuppenalb-Schlaufe

durch Wald und Wiesen

vom Rokoko zum Barock und die Wolfsfährte

zur Weissen Frau zur sagenumwobenen

Burg Wolfsegg.

kontakt:

Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Jura

im Tourismusverband Ostbayern e.V.

0941-58 53 90 | www.jurasteig.de

info@ostbayern-tourismus.de

Landschaftspflegeverband NM

Andreas Hub

Clemens Zahn

Stefan Gruber

Der Jurasteig bietet Abwechslung: Kloster

Weltenburg (o.l.), Hohenburg im Lauterachtal

(o. Mitte), Landschaftskino bei Hilzhofen

(o.r.) und Aussichtspunkte wie bei Traidendorf

beeindrucken


48 Advertorial Regensburg

Susanne Kammerer

Malerisches Kallmünz an Vils und naab mit Burgruine, Steinerner Brücke und Altem Rathaus

Regensburger Burgensteige

im Herzen Bayerns

Wandern im Land der burgen, Flüsse und Felsen

Das landschaftlich abwechslungsreiche

Regensburger Land mit geschichtsträchtigem

Donautal, Vorderem

Bayerischen Wald, Flusstälern

von Naab und Regen und dem romantischen

Felsental der Schwarzen Laber

ist fast noch ein Geheimtipp für Wandererlebnisse.

Hier – rund um die

UNESCO-Welterbestadt Regensburg –

lässt sich nicht nur ein entspannter

und eindrucksvoller Wander- und Genussurlaub

im Herzen Bayerns verbringen,

man kann dabei echte Kulturhighlights

wie zum Beispiel die

Walhalla bei Donaustauf, den Nepal-

Himalaya-Pavillon bei Wiesent oder

das kleinste Weinbaugebiet Bayerns

entlang der Donau erleben.

Geschichte erleben

auf den Burgensteigen

Auf Schusters Rappen in die Geschichte

des Regensburger Landes eintauchen

– das können Wanderer auf den

fünf Burgensteigen.

Das Landschaftsbild des heutigen

Landkreises Regensburg war über Jahrhunderte

von mehr als 80 Burgen un-

terschiedlicher Größe und Bedeutung

geprägt. Viele dieser Zeitzeugen – errichtet

von Herzögen, Bischöfen und

Adeligen – wurden zu Ruinen oder

Schlössern oder sind bis auf wenig

Mauerwerk nahezu verschwunden.

Um diese Geschichte prägenden Denkmäler

wieder in Erinnerung zu rufen

und auch erlebbar zu machen, wurden

rund 40 einstige Burgen durch Wanderwege

miteinander vernetzt und touristisch

erschlossen. Auf insgesamt 200

Kilometern Länge führen fünf Burgensteige

durch die landschaftliche Vielfalt

des Regensburger Landes: entlang


Advertorial Regensburg

49

1 3

4

Stefan Gruber

Stefan Gruber

Stefan Gruber

Stefan Gruber

2

Martin Gabriel

5

Burg Wolfsegg (1) ist ebenso einen Besuch wert wie die Burgruinen Brennberg (3) und Forstenberg im Regental (4). Für Wanderer ein Muss

ist der „Alpine Steig“ bei Schönhofen (5) als Teil des Burgensteigs im Tal der Schwarzen Laber, der auch die nicht direkt begehbare ehemalige

Höhlenburg Loch (2) einbindet

der Flusstäler von Schwarzer Laber,

Naab und Regen, über Anhöhen mit

reizvollen Aussichtspunkten im Vorderen

Bayerischen Wald und Donautal,

vorbei an Kirchen und Klöstern und

durch malerische Ortschaften, wo regionale

Wirtshäuser zur Rast einladen.

Brennberg, Donaustauf, Kallmünz,

Laaber oder Ehrenfels sind als ehemalige

Höhenburgen die markantesten Ruinen

der Region. Die in ihrer gotischen

Bausubstanz vollständig erhaltende

Burg Wolfsegg mit Burgmuseum kann

an Wochenenden und Feiertagen besichtigt

werden.

Die per Rittersymbol markierten und

mit Infotafeln erschlossenen Routen

kann man am besten anhand der beiden

kostenlosen Burgensteigkarten erkunden.

Mit den Karten erhält man einen

straffen und bebilderten Überblick

über die Geschichte der ehemaligen

Burganlagen oder jetzigen Burgställe,

sie verweisen zudem auf Veranstaltungstipps

und buchbare Burgenführungen.

Rundwandertouren

für Genießer

Wer eher Rundtouren schätzt, der findet

im neuen Führer „Wandern im Regensburger

Land“ rund 50 gut aufbereitete

Wandertipps.

Tipp

Unter www.landkreis-regensburg.de

können im Prospektshop (Menü Freizeit/Tourismus)

alle Wanderkarten

sowie der

Gastgeberkatalog

kostenlos

bestellt werden.

Im Tourenportal

können unter

dem Menüpunkt

„Wandern“ Informationen

zu

den Burgensteigen,

Wanderwegetexte

wie auch viele weitere Wandertouren

abgerufen und heruntergeladen

werden.

kontakt:

Tourismusbüro Landkreis Regensburg

0941-40 09 495

tourismus@lra-regensburg.de

www.landkreis-regensburg.de

www.burgensteige.de

www.jurasteig.de


50

Advertorial Schwarzwald

Der Schwarzwald

Ein Traum für jeden Wanderfreund!

Fotos: Chris Keller / Schwarzwald Tourismus

nur zwei Höhepunkte eines prachtvollen Schwarzwald-Erlebnisses: Der Belchengipfel südlich von Freiburg und die Ravennaschlucht

Kein Wunsch bleibt auf den 24.000 Kilometern bestens markierter Wanderwege

im Schwarzwald unerfüllt: Traumhafte Panoramen, kulinarische

Höhepunkte und Natur, soweit das Auge reicht. Auf den Fernwanderwegen

quer durch die Region oder auf den Genießerpfaden lässt sich

das größte Mittelgebirge Deutschlands in all seinen Facetten genießen.

Wie beschreibt man das Unbeschreibliche? Die Genuss-Wanderwege

der „Schwarzwälder Genießerpfade“ sollte man am besten selbst

erleben. Bezaubernde Aussichten, abwechslungsreiche Landschaften

und die hervorragende Qualität der Wege – all das macht jede Tour unverwechselbar.

Dazu kommt der Genuss heimischer Spezialitäten, die Flora & Fauna entlang

der Wege, die Begegnungen am und auf dem Weg, der Spaß. Mittlerweile gibt

es mehr als 40 „Schwarzwälder Genießerpfade“, allesamt Premiumwanderwege

mit dem besonderen Erlebnischarakter. Verteilt über die gesamte Ferienregion entführen

die Halbtages- und Tagestouren in die unvergleichliche Vielfalt der Genüsse

im Schwarzwald.

Wenn kurze strecken nicht mehr ausreichen

Ob als Qualitätsweg „Wanderbares Deutschland“ oder als „Premiumweg“ ausgezeichnet

– im Schwarzwald können Sie während des Urlaubs auf einem Fernwanderweg

unterwegs sein oder sich die abwechslungsreiche Landschaft in Tages-

Etappen erwandern. Hier gilt: Der Weg ist das Ziel. Neben dem Westweg, der den

Schwarzwald seit über 100 Jahren als Längsweg in Nord-Süd-Richtung durchzieht,

gibt es weitere erlebnisreiche Fernwanderwege in der Ferienregion: Zweitälersteig,

Murgleiter, Schluchtensteig und Albsteig erschließen die schönsten Gegenden in

Deutschlands Wandergebiet Nr. 1!

Auch mit der ganzen Familie

lohnt ein Wanderurlaub

im Schwarzwald: Mal kurz

in die Natur verschwinden

und Spaß und Spiel genießen

– all das bieten „Annis

Abenteuer Touren“ mit tollen

Erlebnissen im Freien

für die gesamte Familie.

Wer was erleben will, ist hier richtig

aufgehoben. Mehr Infos: www.annisabenteuer-touren.info

Ebenfalls neu: Für Familien gibt es

seit Sommer 2018 ein ganz besonderes

Angebot – „Annis Schwarzwald-

Geheimnis“. Mit diesen „Outdoor-

Escape-Walks“ wird die Tour zum

Abenteuer. Mehr Infos:

www.annis-schwarzwald-geheimnis.info

kontakt:

Schwarzwald Tourismus GmbH

0761-89 64 60

mail@schwarzwald-tourismus.info

www.wandern-schwarzwald.info


Advertorials Bad Herrenalb und Renchtal

51

Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald

Das wilde Albtal lohnt sich zu jeder Jahreszeit

Bad Herrenalb –

outdoor-abenteuer für Groß und klein

Natur- und wanderbegeisterte Urlauber sowie Familien finden

in Bad Herrenalb im malerischen Nordschwarzwald ein

wahrhaftes Wander-Eldorado vor. Eingebettet in ein einzigartiges

Naturparadies warten zahlreiche Wanderwege und Erlebnispfade

darauf, entdeckt zu werden.

Eine historisch spannende Wanderung erwartet Groß und

Klein auf dem Klosterpfad. Hier wandelt man zwischen den

Klöstern Herrenalb und Frauenalb auf den Spuren der Mönche

und Stiftsdamen. Für Kinder und Familien bietet sich neuerdings

auch eine Schnitzeljagd auf dem Klosterpfad für spaßige

Stunden an der frischen Luft an. Ausgestattet mit einem GPS-

Gerät oder wahlweise auch auf die klassische Art, durchstreift

man auf dieser Reise mittelalterliche Schauplätze, folgt dem

idyllischen Flüsschen Alb und findet Abkühlung in schattigen

Wäldern. Dabei gilt es im Team knifflige Rätsel kombiniert mit

kleinen Geschicklichkeitsaufgaben zu lösen, um letzten Endes

das begehrte Klosterdiplom in den Händen zu halten. Auf dem

Qualitätsweg Wildkatzen-Walderlebnis kommt man dem

scheuen Räuber, der Wildkatze, auf die Schliche. An insgesamt

zehn Stationen erfährt man hier alles rund um die Merkmale

und den Lebensraum der Wildkatze sowie die Gefahren,

die ihr drohen. Am Schluss winkt dann all denjenigen, die gut

aufgepasst haben, ein persönliches Wildkatzendiplom.

Wer längere Wanderungen bevorzugt, für den eignet sich die als

Qualitätsweg „traumtour“ ausgezeichnete Rundtour Große Runde

über die Teufelsmühle, bei der man rund 15 Kilometer und

über 600 Höhenmeter meistert. Eines der Highlights der Tour

bildet der Abstecher zu einem Naturdenkmal, der 200 Millionen

Jahre alten, naturbelassen schroffen Waldschlucht „Großes

Loch“ mit ihren charakteristischen „Teufelskammern“ sowie die

auf 908 Metern gelegene sagenumwobene Teufelsmühle.

Die Renchtäler

Traumtouren

Gehen Sie auf Wanderschaft im Herzen des Schwarzwaldes.

Sie werden staunen, wie landschaftlich abwechslungsreich

und geschichtsträchtig das Tal ist. Traumhaft schöne Rebberge,

die sich entlang der Badischen Weinstraße schlängeln

und weite Obstanlagen mit Erdbeeren, Kirschen und Äpfeln.

Von der Reb- und Obstlandschaft des Rheintals geht es hoch

hinauf in den Nationalpark Schwarzwald mit grandiosen

Aussichten ins Renchtal.

Drei ausgezeichnete Qualitätswanderwege führen zu den

schönsten Plätzen des Renchtals: Der Oberkircher Brennersteig,

der Lautenbacher Hexensteig und der Maisacher Turmsteig

in Oppenau.

Jede der Touren hat ihre eigenen Facetten: So verläuft der

Brennersteig über schmale Waldwege und durch schöne Wiesen,

Obst- und Reblandschaften rund um das Hesselbacher

Tal zum Geigerskopfturm. Der Lautenbacher Hexensteig führt

Sie vorbei am Hexenhäuschen auf den Höhenkamm von Lautenbach,

den sagenumwobenen Sohlberg. Hier können Sie

die Gastronomie am Wegesrand auch mit dem Vesperwanderpass

entdecken. Auf dem Maisacher Turmsteig gelangen Sie

über anspruchsvolle Wegstücke und schmale Pfade hinauf

zum Buchkopfturm Oppenau, welcher einen tollen Ausblick

über das Renchtal und die Rheinebene bietet.

Entlang jeder Tour gibt es zahlreiche Einkehrmöglichkeiten,

Schnapsbrunnen sowie Informationstafeln zu interessanten

Punkten entlang der Wegstrecke.

Fotos: Renchtal Tourismus GmbH

Im Herzen des Schwarzwaldes:

Der Buchkopfturm

Oppenau und eine Renchtäler

Schnapsstation

Alle Infos rund um die Wanderdestination Bad Herrenalb gibt

es unter www.badherrenalb.de/wandern.

kontakt: Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb

07083-50 05 55 | www.badherrenalb.de

kontakt: Renchtal Tourismus GmbH | 07802-8 26 00

info@renchtal-tourismus.de | www.renchtal-tourismus.de


52

Advertorial Neckarsteig

wanderbares

deutschland

neckarsteig

Q UALITÄTSWEG

Deutschlands schönster Wanderweg 2018

Zertifiziert durch den Deutschen Wanderverband

Der Neckarsteig ist beim Wettbewerb „Deutschlands schönster

Wanderweg 2018“ der Fachzeitschrift „Wandermagazin“

in der Kategorie „Routen“ auf Platz 1 gewählt worden. Nun

erhielt er am 1. September auf der Outdoor- und Trekkingmesse

TourNatur in Düsseldorf offiziell die Urkunde.

Der rund 127 Kilometer lange Neckarsteig bietet auf der Strecke

von Heidelberg nach Bad Wimpfen alles, was das Wanderherz

begehrt: naturnahe Wege, romantische Burgen und

Schlösser, Kulturlandschaft und nicht zuletzt auch kulinarische

Highlights wie den Grünkern oder Wein aus dem Gundelsheimer

„Himmelreich“. Die Zertifizierung durch den Deutschen

Wanderverband als Qualitätsweg „Wanderbares

Deutschland“ garantiert den Wanderern ein unvergessliches

Wander erlebnis. Die durchgängig gute Markierung macht zudem

ein Verlaufen praktisch unmöglich.

Landschaftliche Highlights auf „Deutschlands schönstem

Wanderweg 2018“ sind die wildromantische Margaretenschlucht

bei Neckargerach mit einem der höchsten Wasserfälle

Deutschlands und imposante Baudenkmäler wie das Heidelberger

Schloss, Burg Hirschhorn, die mittelalterliche

Burgfeste Dilsberg, die verwunschene Burgruine Stolzeneck

oder Burg Guttenberg mit der deutschen Greifenwarte. Ein Zwischenstopp

lohnt sich auf jeden Fall in den kleinen, romantischen

und mittelalterlichen Fachwerkstädtchen wie Mosbach,

Eberbach, Neckarsteinach und Gundelsheim. Ein Geheimtipp

sind Besuche auf dem jüdischen Friedhof in Bad Rappenau

sowie in der Kaiserpfalz Bad Wimpfen.

Absoluter logistischer Vorteil des Neckarsteiges ist die Ausstattung

mit zahlreichen S-Bahnhöfen sowie mit Fahrgastschiffen.

So kann bequem wieder zurück an den Ausgangspunkt

der Wanderung gefahren werden. Damit sind auch die

Touren individuell und flexibel planbar.

Für eine Tour auf dem Neckarsteig sind eine gute Kondition,

Tagestourenrucksack mit ausreichend Essen und Getränken

sowie Schuhe, Kleidung und Ausrüstung, die der Witterung

angepasst sind, unbedingt erforderlich.

Tipp: Wandern mit dem neckarsteig-Wanderpass

Entlang des Weges findet man etliche Stempelstellen. Wer

zehn von 12 Stempeln gesammelt hat, erhält die Wandernadel

mit einer Urkunde. Neuerdings geht das auch über die entlang

der Strecke installierten QR-Codes. Einfach registrieren und

beim Wandern die QR-Codes mit dem Smartphone scannen.

Sobald ausreichend Codes gescannt wurden, gibt‘s die Wandernadel.

Sie ist zugleich eine schöne Erinnerung. Den Wanderpass

erhält man als Download auf www.neckarsteig.de

oder bei den Tourist Infos.

kontakt: Neckarsteig-Büro

06261-84 13 86, info@neckarsteig.de, www.neckarsteig.de

Die neckartalregion mit ihren naturnahen Pfaden prägt das Wandergebiet des neckarsteiges

Neckarsteig-Büro


Advertorial Donaubergland

53

Der DonaUbeRGlanDWeG

im land der DonauWellen

Donaubergland GmbH/Thomas Bichler

Zahlreiche Rast- und Aussichtsplätze charakterisieren das Donaubergland

Donaubergland GmbH/Thomas Rathay

Wer den Südwesten der Schwäbischen

Alb kennen lernen

will, der ist auf dem Donauberglandweg

genau richtig. Er führt

mitten durch den Naturpark Obere

Donau mit seiner einzigartigen Tierund

Pflanzenwelt. Dabei ist der Donauberglandweg

schon fast ein Klassiker.

Er war der erste zertifizierte Wanderweg

auf der Schwäbischen Alb und hat

das Zertifikat des Deutschen Wanderverbandes

bereits zum vierten Mal erfolgreich

erworben. Im Herbst 2018

wurde er als europäischer Qualitätsweg

sogar mit dem Prädikat „Leading

Quality Trail – Best of Europe“ ausgezeichnet

und gehört somit zu den 14

besten Wanderwegen Europas – eine

Bestätigung für die Erlebnisqualität

und die nachhaltige Pflege.

Der Weg ist wie gemacht für ein traumhaftes,

verlängertes Wanderwochenende

oder eine entspannte Wanderwoche:

Vier Tagesetappen durch eine der

schönsten Naturlandschaften im Südwesten

Deutschlands, vom Albtrauf

über die Albhochfläche und ihre eigenwilligen

Täler in den abenteuerlich zerklüfteten

Canyon der jungen Donau –

jede Etappe garantiert täglich völlige

neue Wanderkulissen.

naturphänomene wie diese Höhle machen

die Region zu einem spannenden Wanderziel

Umspült von DonauWellen

Die Premiumwege

„DonauWellen“ locken

die Wanderer mit besonderem

Wandergenuss.

Im welligen Auf

und Ab der Landschaft

führen diese Rundwege

zu den schönsten

Flecken der Region

und schmiegen sich

dabei an die drei Qualitätswanderwege

im

Donaubergland an –

den Donauberglandweg,

den Donau-Zollernalb-Weg

und den

Albsteig. Unterwegs

kann man sich zur Belohnung

natürlich den

gleichnamigen Kuchen in

einem der heimischen Lokale

gönnen.

kontakt:

Donaubergland Tourismus

07461-7 80 16 75

info@donaubergland.de

www.donaubergland.de

certified by ERA-EWV-FERP

wanderbares

deutschland

Zertifiziert durch den Deutschen Wanderverband

Q UALITÄTSWEG

EUROPEAN RAMBLERS ASSOCIATION


54 14. Mai – Tag des Wanderns

unbedingt

vormerken!

Wandern mit Hund, Wandern mit dem Bürgermeister,

eine Familienwanderung und ein Spaziergang mit Senioren:

All das organisiert Dieter Kottwitz zum Tag des

Wanderns im Jahr 2019. Kottwitz sitzt im Vorstand des Fichtelgebirgsvereins

und ist Referent für das Wandern. Seine Veranstaltungen

zum Tag des Wanderns sind überaus beliebt und

starten alle an der Tauritzmühle in dem Ort Speichersdorf . Das

Ausflugslokal hat der Wanderführer für den gesamten Tag geblockt.

Kottwitz: „Dort ist es gemütlich. Es gibt Kaffee und Kuchen

und später sicher auch ein Bier in geselliger Runde.“

Wer gerne wandert, Gemeinschaft sucht oder wissen will, wie

vielfältig sich Wandervereine engagieren, der sollte sich unbedingt

den 14. Mai im Kalender vormerken. An diesem Tag wurde

1883 nicht nur der Deutsche Wanderverband (DWV) in Fulda

gegründet. Der 14. Mai ist auch Tag des Wanderns. Am 14.

Mai – Tag des Wanderns zeigen Wandervereine wie der Fichtelgebirgsverein,

aber auch viele Unternehmen, Schulen, Naturschutz-

und andere Organisationen bundesweit, was Wandern

bedeutet und vor allem, wie viel Spaß es macht.

Kottwitz hat seine Wandergäste schon im vergangenen Jahr

begeistert. Und die kamen keineswegs nur aus dem eigenen

Verein. „Bei der Hundewanderung waren viele Besucher dabei,

die gar nichts mit dem Fichtelgebirgsverein zu tun haben“,

sagt der Wanderführer. Bei diesen und seinen anderen

Touren anlässlich des 14. Mai – Tag des Wanderns habe die

Geselligkeit ganz oben gestanden und das habe allen Beteiligten

sehr gefallen. Ein Ehepaar habe deswegen anschließend

sogar Lust bekommen, dem Verein beizutreten.

Rund 350 Veranstaltungen gab es im vergangenen Jahr in allen

Bundesländern. Weil der Tag an einem Werktag lag, beteiligten

sich viele Schulen, Firmen und der Einzelhandel.

Das Angebot reichte von Fackelwanderungen über den Markierungskurs

bis hin zum Grillfest mit Minister.

Der Tag des Wanderns zeigt die ganze Vielfalt des Wanderns: Schnupper-Markierungskurs, Schulwandern, naturschutzaktionen,


14. Mai – Tag des Wanderns

55

Unsere Partner

Hauptsponsor

Premiumpartner

Weitere Partner

Auch im Jahr 2019 liegt der Tag an einem Werktag. Und auch

dieses Mal lassen sich die meist ehrenamtlich arbeitenden

Wanderexperten viel einfallen. Nicht nur im Fichtelgebirge. Auf

dem Philosophenweg in Heidelberg etwa bietet Waltraud Nenninger

eine Gesundheitswanderung an. Das sind Wanderungen,

bei denen an besonders schönen Plätzen in der Natur

gemeinsame Übungen stattfinden, die Koordination, Kraft,

Ausdauer, Beweglichkeit und Entspannung verbessern. Vor

den Toren Berlins, im Fläming, geht es am 14. Mai sehr entspannt

zu. Dort hat Ulrike Braun vom Märkischen Wanderbund

Fläming-Havelland eine Wanderung im Programm, bei

der Entspannen, Abschalten und Genießen im Mittelpunkt stehen.

Im Wiehengebirge zeigt Franz Thöle den Grundschulkindern

der Grundschule Blasheim die Botanik auf dem dortigen

Kammweg. Und in der Vulkaneifel wird Winfried Balzert seinen

Gästen die Umgebung zeigen. Wie sein Kollege aus dem Fichtelgebirge

hat der ausgebildete Wander- und Gesundheitswanderführer

für den Tag gleich mehrere Angebote im Programm.

„Wir starten am Vormittag mit einer Gesundheitswanderung, es

folgt eine Radtour und zum Schluss gibt’s eine After-Work-Wanderung“,

so Balzert, der den Tag auch nutzt, um den Besuchern

die Vielfalt des Eifelvereines etwa in der Naturschutzarbeit zu

präsentieren. Für die Zentralveranstaltung anlässlich des Tages

des Wanderns 2019 unter Schirmherrschaft von Reiner Haseloff,

Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, wird der

DWV beim Harzklub zu Gast sein.

Um die Suche nach einem passendem Angebot zu erleichtern,

informiert der DWV auf der Homepage www.wanderverband.de

über alle Touren inklusive Ansprechpartner, Zeit,

Treffpunkt und dem jeweiligen Thema.

Der DWV dankt seinem Hauptsponsor, der Sparkassen-Finanzgruppe,

sowie seinem Premiumpartner Maier Sports und weiteren

Partnern für die Unterstützung. Ohne deren Hilfe wäre

der Tag so nicht möglich.

Jens Kuhr

generations übergreifendes Wandern, Kultur und Hundewanderungen sind nur Beispiele


56

Auf geht’s:

Fotos: MySwitzerland

Wandern in der Schweiz

Das Wandern in der nähe des Diavolezza Gletschers ist ein Abenteuer

„Grüezi“, „Bonjour“, „Buongiorno“,

„Allegra“. So vielfältig wie die Begrüßungen

in der Schweiz sind

auch die Wanderwege: Einen Berggipfel

besteigen, über Alpwiesen

wandern oder lieber durch Wälder

streifen? Sie entscheiden! Auf mehr

als 65.000 Kilometern Wanderwegen

können Sie praktisch jeden Winkel

der Schweiz zu Fuß entdecken.

Eine Pause in San Romerio auf der Via Valtellina ist Pflicht

Auf dem Plateau der Alp Grüm, eine Tageswanderung

entfernt von Pontresina, wird jeden Abend großes Kino

gezeigt. Dort oben, auf der Terrasse des „Belvedere“,

kann man der Sonne dabei zusehen, wie sie als roter Feuerball

in die Wolken plumpst. Es ist einer der schönsten Momente

auf der „Via Valtellina“, diesem herrlichen Fernwanderweg

durch den Südostzipfel der Schweiz.


Advertorial Schweiz

57

Wandern auf historischen Wegen

Die Via Valtellina ist eine historische Säumerroute, auf der

einst Wein von Italien nach Graubünden und Österreich

transportiert wurde. Säumerkolonnen brachten das kostbare

Gut aus dem Veltlin über den Berninapass, den Scalettapass

und das Schlappinerjoch in den Norden. Heute ist die Via Valtellina

ein abwechslungsreicher Fernwanderweg, der im

Schweizer Teil vom mondänen Bergort Davos bis ins italienisch

angehauchte Poschiavo führt.

Der Weg ist perfekt für alle, die keinen schweren Rucksack

schultern wollen: Ein Package macht es möglich, das Gepäck

morgens im Hotel oder auf der Hütte abzugeben und es mit dem

Zug voraus zum nächsten Etappenziel reisen zu lassen. Man

selbst trägt dann nur noch einen Tagesrucksack mit dem Proviant

fürs Picknick. Und hat den Kopf frei für herrliche Aussichten.

Von denen gibt es reichlich auf der Via Valtellina, etwa auf der

Etappe von Pontresina nach Alp Grüm. Man läuft durch einen

bunten Wald hinauf nach Diavolezza, von dort mäandert der

Weg über eine wilde Steppenlandschaft bis zum Bernina-Pass.

Da liegt dann der Lago Bianco eisblau in der Sonne und dahinter

streckt der Piz Cambrena seine Gletscherzunge hinaus.

nie länger als fünf Stunden auf den Beinen. Die Wege sind gut

beschildert und mit einer guten Kondition für Jedermann zu bewältigen.

Und manchmal steht auf halber Strecke eine dieser

Alphütten, in der eine Sennerin selbst gemachte Tagliatelle mit

Steinpilzen auftischt und später auf den Espresso eine Crema

zaubert, die jeden Italiener vor Neid erblassen ließe.

Und sollten dennoch die Beine einmal schwer werden,

braucht man nur auf den nächsten Zug warten. Denn die „Via

Valtellina“ verläuft größtenteils parallel zur Bernina-Linie,

dieser wunderschönen historischen Bahnstrecke zwischen

Thusis und Tirano. Mit der Buchung des Packages hat man

auch einen Freifahrtsschein für die roten Züge erworben:

Man kann jederzeit einsteigen und sich durch das großartige

Panorama kutschieren lassen.

kontakt:

Tour als Package mit Übernachtung und Gepäcktransport:

TourEvent GmbH | +41 81 420 40 80 | info@tourevent.ch

www.kulturwege-schweiz.ch/via-routen/viavaltellina.html

Am Ende des Tages landet man im „Belvedere“, jener Herberge

mit Bilderbuch-Sonnenuntergang, die wie ein Adlerhorst am

Berg klebt. Das Gepäck ist schon angekommen, die Hüttenwirtin

steht in der Küche und lässt eine Portion „Chnöpfli“, Spätzle,

ins heiße Wasser gleiten. Die Tagesgäste sind längst wieder im

Tal, jetzt sitzen in der Stube nur noch die zusammen, die auch

über Nacht bleiben: müde Wanderer mit großem Appetit. Und

die Hüttenwirtin weiß, wie man sie glücklich macht. Sie fischt

die Chnöpfli aus dem Wasser und richtet sie mit „Gemspfeffer“,

Wildgulasch, an. „Meine Gäste sollen den Geschmack der Berge

mitnehmen“, sagt sie. Als sie die schwer beladenen Teller an

die Tische bringt, seufzen die Wanderer ergeben.

Am nächsten Morgen blickt man vom Bett aus in ein Bergpanorama,

das den Atem raubt. „Hier oben ist für mich der

schönste Ort der Welt“, sagt die Hüttenwirtin beim Frühstück

und man kann ihr nur zustimmen. Leider muss man den

schönsten Ort der Welt bald schon wieder verlassen. Schließlich

ist man nicht gekommen, um zu bleiben – sondern um

zu wandern. Die nächste Tagesetappe wartet schon.

Naturspektakel am Wegesrand

Sie führt auf der Südseite des Berninapasses aus der alpinen

Kulisse hinaus hinunter in das quirlige Städtchen Poschiavo.

Auf dem Weg dorthin kommt man auch an den Gletschermühlen

von Cavaglia vorbei, einer geologischen Attraktion:

Das Gletscherwasser vom Piz Palü hat dort zusammen mit

Schutt und Geröll den harten Fels bearbeitet und riesige Löcher

in den Boden gemahlen.

Dass diese Fernwanderung nicht an die Erschöpfungsgrenze

führt, liegt auch an der bedächtigen Etappen-Einteilung: Man ist

Von der Terrasse des Hotel Belvedere auf der Alp Grüm aus ist die

Aussicht fast zu schön, um wahr zu sein


58

Advertorial Schweiz

Höher, schöner, weiter:

die Schweizer Fernwanderwege

Wie hier auf dem Alpenpässeweg treffen Wanderer auch an vielen anderen Orten Wildtiere wie Gämse

Ein Start, ein Ziel, und dazwischen mehrere, anspruchsvolle

Tagestouren: Es gibt wohl keine schönere Art, die Schweiz zu

entdecken, als über einen der zahlreichen Fernwanderwege.

Und je länger man läuft, desto weiter lässt man den Alltag

zurück. Wer Herausforderungen liebt, findet zum Beispiel auf

dem 600 Kilometer langen „Alpenpässeweg“ von Chur im

Kanton Graubünden nach St. Gingolph am Genfersee sein

Glück. Die Route führt über 40.000 Höhenmeter! Aber oft ist

gar nicht der Gipfel das Ziel – sondern der nächste Pass. Am

Weg hat man allerbeste Aussichten auf die Bündner und Walliser

Alpen. Und auch die „Via Alpina“ von Vaduz in Liechtenstein

nach Montreux am Genfer See ist eine passreiche Tour:

Die Route verläuft in 20 Etappen quer durch sechs Schweizer

Kantone, überquert dabei 14 der schönsten Alpenpässe und

führt dabei auch immer wieder weit weg vom Gedränge durch

abgelegenen Dörfer und hinauf auf luftige Gratpfade.


Advertorial Schweiz

59

Wandern mit Wikinger reisen

Willkommen

im Wanderhimmel

Hören Sie das auch? Das Läuten der Kuhglocken von den

Alpweiden. Das Plätschern der Gebirgsbäche und Wasserfälle.

Die Ruhe der majestätischen Berge. Das Echo in

den rauen Schluchten. Die Laute der Natur. Die wildromantische

Bergwelt der Schweiz ruft! Ob Wandern oder

Trekken, in kleinen Gruppen oder auf eigene Faust, bei

Wikinger Reisen ist für jeden Geschmack etwas dabei.

füR TRekkinGfans

Der Bärentrek, im Herzen des Berner Oberlandes, punktet

mit Traumblicken auf Viertausender. Entlang der Füße der

Berglandschaft von Eiger, Mönch und Jungfrau – die Mutter

aller Berglandschaften – führt die Tour hoch auf die

Pässe und wieder in die Täler hinab. Der Bärentrek ist

eine Begegnung mit einer alpinen Urlandschaft, die geprägt

ist von farbenfroh geschmückten Holzhäusern. Die

ideale Tour für diejenigen, die die Schweizer Gastfreundschaft

und anspruchsvolle Trekkingtouren lieben und

Wert auf gute Unterkünfte legen.

Auf der Fürenalp bei Engelberg spiegeln sich

die Berge im klaren Wasser des Bergsees

füR inDiViDUalisTen

Sie möchten die Schweiz gerne auf eigene Faust, ausgestattet

mit detailliertem Kartenmaterial und Wanderbeschreibungen,

entdecken? Diese 8-tägige Individualreise

„Wallis: im Val d´Anniviers“ in dem weniger bekannten

Seitental des großen Rhônetals ist bekannt für seine fünf

Viertausender, der sogenannten Kaiserkrone. Vor Ort

können Sie zwischen den leichteren oder den sportlicheren

Wanderungen wählen.

füR GenUssWanDeReR

Engelberg – hier erscheinen die Almen grüner und die

Umgebung malerischer. Vom Wohlfühlhotel aus geht es in

der netten Gruppe zu den Highlights der Region. Mal nutzen

Sie die Seilbahn, um an den Ausgangspunkt für die

Wanderung zu kommen, mal starten Sie direkt vom Hotel.

Die Fürenalp bietet spektakuläre Aussichten auf die Gletscher

des Titlis und die umliegenden Dreitausender. Der

Vierwaldstättersee lockt, vielleicht für ein erfrischendes

Bad nach den Genusswanderungen.

Auf in den Wanderhimmel mit Deutschlands führendem

Wanderreiseveranstalter:

Wikinger Reisen GmbH | 0049 2331-90 46

www.wikinger.de | mail@wikinger.de


60

Auf den UnESCO-premierten Weinterrassen von Lavaux und im Emmental verzaubert das Licht die Landschaft märchenhaft. In der Emmentaler

Schaukäserei dagegen geht es eher deftig zu

Wandern mit genuss

Gehört für Sie zu einer gelungenen Wanderung auch ein gutes Glas

Wein? Dann sind Sie auf der Strecke von St. Saphorin nach Lutry gut

aufgehoben, denn hier kommen Genießer auf Touren! Die Wanderung

führt in abwechslungsreichem Auf und Ab durch die wunderschönen

Weinterrassen des Lavaux-Gebietes oberhalb des Genfer

Sees. Die verwegen in den Hang gebauten „Terrasses de Lavaux“

wurden bereits im 12. Jahrhundert angelegt und sind 2007 von der

Unesco zum Welterbe geadelt worden. Die Weine von dort genießen

einen exzellenten Ruf! Da wäre es ja fast schon ein Verbrechen, die

zahlreichen Weinkeller und urigen Lokale am Wegesrand links liegen

zu lassen. Wer diese Landschaft mit allen Sinnen erleben will,

sollte sie auch kosten. Und nach einem Gläschen Chasselas lässt

sich das dynamische Auf und Ab der Wanderung noch mehr genießen.

An einigen Wochentagen steht aber auch der „Lavaux Express“

bereit, der die müden Wanderer bequem durch das Welterbegebiet

fährt.

Auch auf anderen Wanderrouten, wie etwa auf der „Trans Swiss

Trail“-Etappe von Langnau nach Eggiwil, lässt sich ein wunderbares

Schweizer Produkt direkt an der Strecke entdecken. Dort führt der

Wanderweg über einen typisch emmentalischen Flickenteppich aus

Eggen, Gräben, Flur und Wald. Und irgendwann, steht man vor einer

urigen Käserei. Bei „Hüpfenboden“ werden jeden Tag mit viel Herzblut

und 2.400 Litern Milch zwei Laibe Emmentaler produziert. Probieren,

einkaufen und auf die Wanderung mitnehmen ist ausdrücklich

erwünscht.


Wohl verdienter

Hüttenzauber

Nützliche Apps

zum Wandern

Advertorial Schweiz

61

Schweizer Berghütten sind magische Orten in der Höhe, fernab

von Lärm und Hektik. Die Luft riecht nach Almkräutern, die Handys

haben oft keinen Empfang mehr und das Essen schmeckt

besser als irgendwo sonst auf der Welt. Denn hier oben, mit

Blick auf die Gipfel, ist man mit sich und der Stille weitgehend

allein. Wer die Abgeschiedenheit liebt, wird sich in der Baltschiederklause

im Unesco-Welterbe der Jungfrau-Aletsch-Region

wie im Siebten Himmel fühlen. Sechs Stunden dauert der

Aufstieg zu dieser Hütte. Wer den Adrenalinkick sucht, wählt

den Weg entlang der Niwärch-Suone, der auf schmalen Holzstegen

mitten durch die Felswand führt. In der Hütte warten dann

ein leckeres Essen, sechs Schlafräume – und ein unbezahlbarer

Blick auf das Bietschhorn. Auch in der „Cabane des Diablerets“

in den Waadtländer Alpen in der Westschweiz hat man Top-Aussichten:

Die 112 Jahre alte Steinhütte klebt über einem Felsabgrund

mitten in einer schroffen Mondlandschaft. Darüber erhebt

sich das gigantische Diablerets-Massiv. Zudem ist die

Hüttenwartin eine begnadete Köchin. Sie serviert eine wunderbare,

heiße Köstlichkeit aus überbackenem Tomme-Käse, Lauch

und Ofenkartoffel und hinterher himmlische Torten, die sie in

ihrer kleinen Almküche selbst zubereitet. Die Bündner Nusstorte

ist ein Gedicht: saftig, nicht zu süß und mit reichlich knackigen

Nusstücken versehen. Wer sich davon nicht trennen kann,

bleibt über Nacht und schläft in einer der gemütlichen Holzkojen.

Schweiz Mobil: Die App ist ein Muss für alle, die gerne

draußen unterwegs sind: Neben den Landkarten von

„swisstopo“ (den besten!) hat sie das gesamte Schweizer

Wanderwegenetz von mehr als 60.000 Kilometern gespeichert,

außerdem 500 Routen für Winteraktivitäten – und

eine Kompassfunktion.

SwiSS hike: Mit der App von Schweiz Tourismus lassen

sich die schönsten Wanderungen in der Schweiz, inklusive

kurzen Beschreibungen, Höhenprofilen, Länge, Schwierigkeit

und dem dazugehörigen „swisstopo“-Kartenausschnitt

offline abrufen. Außerdem stehen Restaurant- und Unterkunfttipps

entlang der Route zur Verfügung. Sehr praktisch!

Uepaa!: Man hofft, dass man diese App nie braucht. Aber

gerade auf anspruchsvollen Wanderungen oder Bergtouren,

auf denen es streckenweise keinen Handy-Empfang

gibt, ist es gut zu wissen, dass man „Uepaa!“ dabei hat.

Denn die App funktioniert wie eine klassische Notrufzentrale,

mit der man von überall mit einem Rettungsdienst

sprechen kann. In der Premium-Version kann „Uepaa!“ sogar

mit Hilfe der Handysensoren automatisch Unfälle erkennen

und die Position übermitteln.

Weitere infos

Die schönsten Wandertouren in der Schweiz: www.myswitzerland.com/de-de/erlebnisse/wandern.html

Alle Schweizer Wanderrouten: www.schweizmobil.ch/de/wanderland.html

Die Baltschiederklause ist nicht nur eine Hütte des Schweizer

Alpen- Clubs. Hier wartet auch das perfekte Panorama


62 Advertorial Pradas Resort Brigels

Wanderung zur Bifertenhütte mit dem Hochtal von Val Frisal im Hintergrund

Pradas resort in brigels

Für Wander- und Naturferien in den Schweizer Alpen

Mit dem Weltnaturerbe sardona, dem

naturmonument Rheinschlucht, dem

naturpark beverin, der hochebene

Greina, der Rheinquelle, dem hochtal

Val frisal, dem höchstgelegenen fichtenurwald

europas und den Wasserfällen

am Panixersee erwarten sie hier

am jungen Rhein tolle Wanderziele.

Die Rhätische bahn (bernina express,

Glacier express) und das gelbe Postauto

laden sie ein, Graubünden ganz bequem

auch ohne auto zu entdecken.

Brigels und das Pradas Resort sind für

aussichtsreiche Panorama-Wanderungen,

Hüttentouren, kulinarische Rundwanderungen,

abwechslungsreiche E-

Bike- und Mountainbike-Touren sowie

schöne Golfrunden auf dem Brigelser

Panorama-Golfplatz ideal gelegen. Der

Brigelser Badesee, die Bergbahnen mit

Sommerbetrieb, die Tennisplätze und

die Minigolf-Anlage befinden sich

gleich beim Resort. Die Restaurants,

die Metzgerei, die Käserei, die Bäckerei

und der Dorfladen im gut erhaltenen

alten Dorfkern von Brigels sind

vom Pradas Resort bequem in fünf bis

zehn Minuten zu Fuss erreichbar.

Nach einem aktiven Tag draussen dürfen

Sie sich im Pradas Resort in Brigels in

1.280 Metern Höhe herrlich erholen. Die

im Jahr 2015 erstellten und komplett ausgestatteten

Ferienwohnungen am idyllischen

Brigelser See und die zahlreichen

Pradas-Inklusive Leistungen laden Sie zu

einem unbeschwerten Aufenthalt ein.

Sämtliche Suiten und Premium-Ferienwohnungen

für ein bis acht Personen

im Pradas Resort bieten viel Raum und

verfügen alle über Balkon, Kabel-TV

und WLAN. Die einheimische Bäckerin

liefert Ihre Brötchen-, Frühstück- und

Picknick-Bestellung täglich bis ins Ferienhaus.

Die 500 Quadratmeter große

Bade- und Saunalandschaft „Pradas

Oasa“ im Resort lädt Sie zum Entspannen

ein. Vor Ort können Sie zusätzlich

weitere Wohlfühl-Services wie Massagen,

Aqua-Fitness dazu buchen.

Übrigens: Für alle Gäste im Pradas Resort

sind die Nutzung der Bergbahnen,

der Minigolf-Anlage, der Wanderbusse

und verschiedener Museen im Sommer

inklusive!

Cordial beinvegni – herzlich Willkommen

in der rätoromanischen Schweiz!

kontakt: Pradas Resort

0041-81 920 14 00

info@pradasresort.ch

www.pradasresort.ch

Fotos: nordlichtphoto.com

Fotos: Surselva Tourismus

Genuss pur in den geräumigen Ferienwohnungen und in der Bade- und Saunawelt vom Pradas Resort


63

Anzeige

mehr als eine Wanderkarte

Wo der Asphalt endet,

beginnt die Welt von KOMPASS.

Finde traumhafte Pfade, entlegene Hütten,

atemberaubende Aussichten -

Finde Deinen Weg mit KOMPASS Wanderkarten.

Alle Karten auch uneingeschränkt in unserer

App erhältlich.

3 Monate gratis Pro Zugang

Dein Gutscheincode:

losgehts

3 Monate einlösbar (ab 01.12.2018)

15.000x einlösbar

Einlösen, weitere Details und AGBs unter

kompass.de/gutscheincode

www.kompass.de


64 Advertorial Osprey

OSPrEy

Mehr als 40 Jahre

Innovation und Know­How

Fotos: Osprey

Wie auf Wolken: Osprey Hikelite Wanderrucksäcke

Der Rucksackspezialist Osprey wird in 2019 der offizielle

Partner des Deutschen Wanderverbandes. Zu diesem Anlass

werfen wir hier einen Blick hinter die Kulissen einer der

weltweit größten und beliebtesten Rucksackmarken.

Was inspirierte die Gründung von osprey?

Kalifornien 1974. Die Geburtsstunde von Osprey: Es begann

alles mit einer Nähmaschine einem Kopf voller Ideen und

dem Verlangen, innovative Rucksäcke zu entwickeln, die den

höchsten Standards gerecht werden.

Firmengründer und Chefdesigner Mike Pfotenhauer berichtet

darüber was ihn inspiriert und motiviert: „Meine persönliche

Philosophie ist, dass ich das Leben mehr genieße,

wenn ich mich mit den Dingen, die ich selbst gebaut habe,

umgebe. Ich verstehe meine Umgebung und verbinde mich

besser mit meiner Umwelt.


Advertorial Osprey

65

osprey Technologien

Osprey hat über die Jahrzehnte hinweg bei der Entwicklung

von Rucksäcken Pionierarbeit für viele Technologien geleistet.

Osprey Rucksäcke stehen damals wie heute für optimalen

Komfort, Passform und Gebrauchstauglichkeit für eine

Vielzahl an Aktivitäten wie Wandern, Trekking, Reisen und

vieles mehr. Zum Beispiel können Nutzer mit dem Stow-onthe-Go

Feature ihre Wanderstöcke ohne Stehenbleiben

bequem verstauen. Jedes einzelne beim Design des Rucksacks

verwendete Material und Feature ist Teil der Osprey

Philosophie. Osprey unterstreicht dies mit der AllMighty

Produktgarantie und einem Reparierdienst, der es Kunden

ermöglicht, Rucksäcke, die zum Beispiel versehentlich beschädigt

wurden, reparieren zu lassen und somit Abfall zu

reduzieren und die Umwelt zu schützen.

25 Jahren frauenrucksäcke

In 2018 feierte Osprey 25 Jahre Frauenrucksäcke. Das Rückensystem

ist das Herzstück des Rucksackdesigns. Rückenplatte,

Hüft- und Schultergurt sind maßgebend für die

Lastkapazität, den Komfort und die Belüftung. Ein Höchstmaß

an Komfort und Leistungsfähigkeit ist niemals mit einem

„Eine Größe für Alle”-Ansatz zu erreichen. Aus diesem

Grund erweitert Osprey seit 25 Jahren sein Angebot an

Rucksäcken speziell für Frauen, und bietet somit ergonomisch

designte Rucksäcke mit eigens auf die weibliche

Anatomie abgestimmter Passform.

Gründer und Chefdesigner Mike Pfotenhauer anno 1970

Die Liebe, Dinge für mich und meine Freunde selber zu fertigen,

hat mich dazu angeregt, dieses Unternehmen zu starten.

Ich begann mit der Fertigung von Tages- und Trekkingrucksäcken

für Kunden in Santa Cruz. Ich kam frisch aus der

Universität und habe es genossen, mir meine Stunden

selbst einzuteilen, Ausrüstungen zu bauen und Geschichten

darüber zu hören, wie diese Ausrüstung um die Welt

reiste.”

Umweltschutz

Leidenschaft für die Natur ist ein Teil von Osprey und der

nachhaltige Schutz und die Bewahrung des Naturraums

spielt eine zentrale Rolle für Osprey. Daher ist Osprey auch

ein aktives Mitglied der European Outdoor Conservation

Association (EOCA) und hat in den vergangenen Jahren Projekte

wie das Raubvogelschutzprojekt in Georgien und das

„Cleaning Up the Alps” Projekt in den französischen Alpen

unterstützt.

kontakt:

Osprey

www.ospreyeurope.de

www.facebook.com/ospreyeurope

www.instagram.com/ospreyeurope

Osprey Rucksäcke haben seitdem viele große und kleine

Abenteuer erlebt. In 2001 wurde zum Beispiel Erik Weihenmayer

der erste blinde Bergsteiger, der den Gipfel des

Mount Everest erreichte. Auf seinem Rücken trug er einen

Aether 60 von Osprey. In 2018 reisten vier Osprey Transporter

Duffel-Taschen 396.749 Kilometer (10-mal um die

Welt) Seite an Seite von zwölf Abenteurern „Mit 95 Litern

um die Welt“. Sie reisten per Camper Van durch Kanada,

besuchten die südlichste Stadt der Welt und erreichten

den Gipfel des Kilimandscharo.

Mike Pfotenhauer mit dem Design- & Produktionsteam von Osprey

in Vietnam


66 Advertorial Müllerthal

Fotos: ORT MPSL - Th. Bicher.de

Die Huel Lee Felsformation bei Berdorf

Wandern und Übernachten im

Natur­ und Geopark Mëllerdall

Der Naturpark Mëllerdall besticht durch sein reiches und schützenswertes, natürliches und kulturelles

Erbe. Aufgrund der imposanten Sandsteinlandschaft positioniert er sich auch als Geopark.

Ganz besonders interessante und schützenswerte geologische Punkte, sogenannte Geotope,

befinden sich überall im Natur- und Geopark Mëllerdall, der sich in diesem Jahr übrigens darum

beworben hat, UNESCO Global Geopark zu werden.

ehemaliger Mühlsteinbruch huel lee bei

berdorf und die Wolfsschlucht bei echternach

Sehr viele Geotope kann man zu Fuss erreichen, sie liegen

direkt am Mullerthal Trail oder an einem lokalen oder nationalen

Wanderweg. Der Mullerthal Trail, der 2017 zum zweiten

Mal mit dem Label “Leading Quality Trails – Best of Europe”

ausgezeichnet wurde, ist in drei großen Schlaufen

angelegt, die zu den natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten

der Region führen. Man kann die drei Routen von

37, 37 und 38 Kilometern in mehreren Tagen laufen oder sich

nur einige Etappen herausnehmen.


Advertorial Müllerthal

67

Ein sehr imposantes Geotop ist die Wolfsschlucht. Diese

Schlucht, in der Ende 1880 tatsächlich der letzte Wolf gesehen

worden sein soll, durchläuft man, indem man an der einen

Seite die Treppe hinuntersteigt und sie an der anderen

Seite wieder hochläuft. Ein weiteres Highlight auf der gleichen

Strecke ist die Huel Lee, ein ehemaliger Mühlsteinbruch.

In der Huel Lee kann man deutlich erkennen, wie Rohlinge

aus dem Fels herausgebrochen und zu Mühlensteinen

verarbeitet wurden, die in den zahlreichen Mühlen der Region

ihre Verwendung fanden.

kann dies in der Brasserie „Beim Adelheid“, wo luxemburgische

Spezialitäten im Angebot stehen. Auch die moderne

Jugendherberge von Beaufort bietet ein Tagesmenü sowie

komfortabel eingerichtete Zimmer an. Wer seinen Aufenthalt

auch noch kulinarisch verfeinern möchte, kehrt im Hotel

Meyer in Beaufort ein.

Beide Geotope liegen an Route 2 vom Mullerthal Trail auf

dem Teilstück zwischen Echternach und Berdorf. Die Strecke

ist nur sechs Kilometer lang und es gibt einige schöne Einkehrmöglichkeiten

an der Strecke. Zum Beispiel das Wellnesshotel

„Bel-Air“ in Echternach und in Berdorf das „Berdorfer

Eck“ mit seiner Brasserie. Wer sich nicht so viel Zeit

nehmen möchte, kann sich dort sein Picknick mit frischem

Brot und dem lokalen Berdorfer Käse zusammen stellen. Die

sieben Zimmer sind modern und zugleich gemütlich eingerichtet.

In Berdorf gibt es auch noch das 3-Sternehotel „Trail

Inn“, das sich auf Wanderer spezialisiert hat.

alter sandsteinbruch bei beaufort

In den Steinbrüchen von Beaufort und Dillingen wurde der

Sandstein bis in die 70er Jahre des 20. Jahrhunderts abgebaut.

Der Sandstein fand in verschiedenen Bauwerken im Inund

Ausland seine Verwendung. Heute hat er einen hohen

Naturschutzwert: Mauereidechsen und Wildbienen können

an den besonnten Felswänden beobachtet werden. Der Lehrpfad

„Mensch und Stein“ führt ebenso in den alten Steinbruch

wie die ExtraTour B vom Mullerthal Trail, die insgesamt

13 Kilometer lang ist. Wer in Beaufort einkehren möchte,

Die Wollefsschlucht bei Echternach

noumerleeën

Das Geotop Noumerleeën liegt etwas weiter nördlich in

der Region Müllerthal. Es bietet ein Miniaturabbild der

Sandsteinlandschaft mit einer großen Zahl von Verwitterungsspuren,

die die geologische und geomorphologische

Geschichte der Region erzählen. Man läuft meistens durch

die Felsen hindurch oder an ihnen entlang. Die Felsenlandschaft

der Noumerleeën lässt sich am besten auf dem

Auto-Pédestre Nommern (5 km) erkunden oder indem

man die ExtraTour A vom Mullerthal Trail läuft (22 km).

Wer in Nommern übernachten möchte, kann dies auf dem

Europacamping Nommerlayen. Mobilhomes, Cottages und

Chalets stehen ebenso zur Verfügung wie ein Restaurant

und ein Schwimmbad. Mit regionalen Produkten verpflegen

kann man sich sehr gut in der Epicerie „Am Duerf“ in

Schrondweiler.

Berdorfer Eck: Brasserie und Tanta Emma Laden mit regionalen

Produkten

kontakt:

Tourismusverband Region Müllerthal –

Kleine Luxemburger Schweiz | 00352-72 04 57-1

www.mullerthal.lu | www.mullerthal-trail.lu | info@mullerthal.lu

Weitere nützliche Adressen: www.berdorfer-eck.lu

www.hotel-belair.lu | www.trail-inn.lu | www.beim-adelheid.lu

www.hotel-meyer.lu | www.youthhostels.lu

www.nommerlayen-ec.lu | www.epicerie-am-duerf.lu


68 Jubiläum

Zehn Jahre Deutsches Wanderabzeichen

Für Jung und alt

Das Deutsche Wanderabzeichen feiert Geburtstag.

Seit zehn Jahren sammeln Menschen im In- und Ausland

Wanderkilometer, um das Abzeichen zu bekommen.

Das macht Spaß und fördert die Gesundheit.


Jubiläum

69

A. Hub / DWV

Viele der Wanderungen, die für das Deutsche Wanderabzeichen punkten, bieten Informationen zu Entstehung und Erhalt unserer Landschaft

Beim Deutschen Wanderabzeichen

mache ich mit, weil Wandern

´in` ist, Natur erlebbar und

Geselligkeit gefördert wird. Wandern

fordert und fördert Körper und Geist, es

ist Balsam für die Seele“, sagt Wolfgang

Thiel. Der 76-jährige ist Mitglied

im Thüringer Gebirgs- und Wanderverein

und begeistert sich seit vielen Jahren

für die Wanderungen, die für das

C. Merkel/DWV

Immer mehr Kinder begeistern sich für

das Abzeichen. Denn draußen sein macht

ebenso Spaß wie das Sammeln kleiner

Trophäen

Deutsche Wanderabzeichen zählen.

Dass auch Menschen, die keinem Wanderverein

angehören, das Deutsche

Wanderabzeichen gut finden, beweist

Natascha Wellmann aus Göttingen:

„Dank des Abzeichens überwinde ich

den inneren Schweinehund auch mal,

wenn das Wetter nicht so gut ist und

gehe mit anderen raus. Bereut habe ich

es noch nie – im Gegenteil. Die Wanderungen

machen immer Spaß.“

Zehn Jahre nach seiner Einführung steht

das Deutsche Wanderabzeichen für

eine Erfolgsgeschichte, wie der Blick auf

ein paar Zahlen zeigt. Allein der Schwäbische

Albverein etwa vergab im vergangenen

Jahr 241 Urkunden zum Deutschen

Wanderabzeichen. Insgesamt hat

der Deutsche Wanderverband (DWV)

über 31.038 Urkunden an Menschen

vergeben, die in einem Jahr mindestens

zehn Wanderungen gemacht haben und

dabei zwischen 100 (Kinder) und 200

(Erwachsene) Kilometer unterwegs waren.

Personen mit Behinderung müs-

M. Rufle

Natascha Wellmann aus Göttingen:

„Dank des Abzeichens überwinde

ich den inneren Schweinehund

auch mal, wenn das Wetter nicht

so gut ist und gehe mit anderen

raus.“

sen die Hälfte der Strecke zurücklegen.

Die Anforderungen sind also nicht ganz

ohne und vielleicht einer der Gründe

dafür, dass die Besitzerinnen und Besitzer

das Abzeichen mit Stolz tragen

und viele von ihnen jedes Jahr wieder

aufs Neue mitmachen.


70 Jubiläum

Bkk Pfalz

Andreas Lenz, Vorstandsvorsitzender

der BKK Pfalz: „Wir

belohnen die Teilnahme am

Wanderabzeichen jährlich mit bis

zu 40 Euro im Rahmen unseres

Bonusprogramms. Denn Wandern

ist gesund. “

Das Deutsche Wanderabzeichen gibt es

in „Bronze“, „Silber“ und „Gold“. Wer

die Anforderungen zum ersten Mal erfüllt,

bekommt das Abzeichen in „Bronze“.

Beim dritten Mal gibt es „Silber“

und nach dem fünften Mal „Gold“. Vom

sechsten bis zum neunten Jahr, in dem

den Anforderungen an das Abzeichen

entsprochen wird, gibt es jeweils eine

goldene Urkunde. Wird den Anforderungen

zehn Jahre lang entsprochen,

kommt ein weiteres goldenes Abzeichen

dazu, in das die Ziffer „5“ eingraviert

ist. Es folgen vier Jahre abermals

mit Urkunde, bis nach dem 15. Jahr das

nächste goldene Abzeichen wartet,

diesmal mit einer eingravierten „10“.

Bislang haben sich 16.308 Menschen

„Bronze“, 8.714 „Silber“ und 6.016

Menschen „Gold“ erwandert.

Wie gesund die Initiative ist, wissen

auch die gesetzlichen Krankenkassen:

Das Abzeichen wird in den Bonusprogrammen

von rund 60 Krankenversicherungen

berücksichtigt – auch das

hat sicher dazu beigetragen, dass die

Initiative so beliebt ist. Eine der Kassen

ist die BKK Pfalz. Deren Vorstandsvorsitzender

Andreas Lenz: „Wir belohnen

die Teilnahme am Wanderabzeichen

des Deutschen Wanderverbandes jährlich

mit bis zu 40 Euro im Rahmen unseres

Bonusprogramms. Denn Wandern

ist gesund: Es baut Stress ab,

senkt den Blutdruck, stärkt das Herz-

Kreislauf-System und ist gut für die

Seele. Je mehr Bewegung an der frischen

Luft, desto größer der Effekt.“

Die BKK Pfalz hat außerdem die Initiative

Wanderfit ins Leben gerufen, in der

sie eng mit dem Deutschen Wanderverband

zusammenarbeitet.

Bekommen kann das Deutsche Wanderabzeichen

jeder. Eine Mitgliedschaft

in einer der DWV-Organisationen

ist ausdrücklich keine Voraussetzung.

Allerdings zählen für das Abzeichen

ausschließlich die bundesweit über

100.000 Angebote der unter dem Dach

des DWV organisierten 58 Vereine und

acht Landesverbände. Und außerdem

die Angebote von Schulen und Kitas,

die es in Kooperation mit Vereinen erwandern,

sowie die Wanderungen von

zertifizierten Gesundheitswanderführern.

Letztere auch dann – das ist die

große Ausnahme – wenn keine DWV-

Organisation dahinter steckt. Gesundheitswanderungen

unterscheiden sich

von klassischen Wanderungen dadurch,

dass an besonders schönen

Plätzen in der Natur gemeinsame

Übungen stattfinden, die Koordination,

Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und

Entspannung verbessern. Bundesweit

gibt es mittlerweile rund 800 zertifizierte

Gesundheitswanderführerinnen

und Gesundheitswanderführer.

privat

Winfried Balzert, Geschäftsführer

im Eifelverein und ausgebildeter

Wanderführer: „Zu uns kommen

immer wieder mal Leute aus anderen

Regionen und nehmen an

Touren für das Abzeichen teil.“

Praktisch heißt das, dass in ganz

Deutschland Kilometer für das Abzeichen

gesammelt werden können. Immer

wird Gemeinschaft groß geschrieben.

Für jeden Geschmack und jedes

Alter ist etwas dabei: Geführte Wanderungen,

Nordic Walking, Geocaching,

Radwandern, Wanderungen mit Hunden.

Einige Vereine legen in ihren Wanderprogrammen

viel Wert auf den Naturschutz

oder darauf, dass Kinder und

Jugendliche sich während Familienwanderungen

wohl fühlen. Zudem gibt

es spezielle Touren für ältere Menschen.

Die Angebote spiegeln wider,

wie vielfältig Wandervereine sind. Und

so mancher Verein bietet Wanderungen

nicht nur in Deutschland an, sondern

in ganz Europa.

J. Kuhr / DWV

Ute Dicks, Geschäftsführerin des

Deutschen Wanderverbandes:

„Ganz nach dem Motto ´Gehe mit

und sag es weiter` hoffen wir auch

im Jubiläumsjahr auf viele Neueinsteiger

und freuen uns auf die

bewegungsbegeisterten Wanderer

der vergangenen zehn Jahre.“

Winfried Balzert ist Geschäftsführer

der Ortsgruppe Daun des Eifelvereins

und ausgebildeter Wander- und Gesundheitswanderführer:

„Zu uns kommen

immer wieder mal Leute aus anderen

Regionen und nehmen an

Touren für das Abzeichen teil. Und viele

Wanderer nennen die Bonuspunkte

der Krankenkassen als ein wichtiges

Argument, mitzumachen. Viele finden

A. Hub / DWV

Bei manchen Wanderungen, die für das Abzeichen

zählen, geht es sehr sportlich zu


• •

• •

Jubiläum

71

DeR WeG ZUM abZeichen

WA

JETZT NEU AUCH FÜR KOOPERATIONEN MIT KITAS UND SCHULEN

WANDER-FITNESS-PASS

BEWEGEN • ENTSPANNEN • BEGEGNEN

A. Hub / DWV

Bundesweit zählen über 100.000 Wanderangebote für das Wanderabzeichen. Und immer

wird Gemeinschaft groß geschrieben

aber auch den Wander-Fitness-Pass

praktisch, den sie wie ein Wandertagebuch

nutzen, indem sie immer mal

wieder nachschlagen, wann und wo

diese oder jene Wanderung stattgefunden

hat.“

Dokumentiert werden die für das Deutsche

Wanderabzeichen zurückgelegten

Wanderkilometer in diesem Wander-

Fitness-Pass, den sowohl die 51 DWV-

Mitgliedsvereine ausgeben, die sich

am Abzeichen beteiligen, als auch zertifizierte

Gesundheitswanderführer.

Dank des DWV-Partners Crataegutt®

war der Pass im Jahr 2017 kostenlos,

dies wird auch im Jubiläumsjahr so

bleiben.

Die Deutsche Wanderabzeichen-Saison

startet im Januar. Ideal für den

Einstieg ist der an wechselnden Orten

veranstaltete Deutsche Winterwandertag.

So zählten während des vergangenen

Winterwandertages im Fichtelgebirge

die meisten der über 70 dort

angebotenen Wanderungen für das

Deutsche Wanderabzeichen. DWV-Geschäftsführerin

Ute Dicks: „Der alle

zwei Jahre stattfindende Winterwandertag

ist zugleich eine tolle Möglichkeit,

die Vielfalt des Winterwanderns

kennenzulernen. Schneeschuhwandern,

nächtliche Fackelwanderungen

oder Skilanglauf. Während der Winterwandertage

können alle Varianten

ausprobiert werden. Und all das punktet

für das Abzeichen.“ Dicks zufolge

machen zunehmend auch Kinder mit.

Das bewiesen zwei Kindertagesstätten

(Kitas) aus Plochingen in Baden-

Württemberg und Oberelsbach in Bayern.

Die Kinder dort erwanderten sich

das Abzeichen in den Jahren 2016 und

2017. Hierauf hat der DWV reagiert:

Schulklassen und Kitas, die in Kooperation

mit im DWV organisierten Wandervereinen

unterwegs sind, können

die für das Abzeichen nötigen Kilometer

pro Schuljahr erwandern und nicht

im Kalenderjahr. Dicks: „Ganz nach

dem Motto ´Gehe mit und sag es weiter`

hoffen wir auch im Jubiläumsjahr

auf viele Neueinsteiger und freuen uns

auf die bewegungsbegeisterten Wanderer

der vergangenen zehn Jahre.“

Übrigens werden im Jubiläumsjahr des

Deutschen Wanderabzeichens rund

550 Wanderinnen und Wanderer das

goldene Abzeichen mit eingravierter

„5“ erhalten. Wandern lohnt sich.

Jens Kuhr

Informationen zum Deutschen Wanderabzeichen

und den geplanten Aktionen

gibt es unter:

www.deutsches-wanderabzeichen.de

1. Besorgen Sie sich Ihren Wander-

Fitness-Pass bei einem der 51 unter

dem Dach des Deutschen

Wanderverbandes (DWV) organisierten

Mitgliedsvereine, die sich

am Abzeichen beteiligen oder bei

einem der rund 800 zertifizierten

Gesundheitswanderführer. Infos:

www.deutsches-wanderabzeichen.de.;

www.gesundheitswanderfuehrer.de

2. Wählen Sie sich „Ihre“ Wanderungen

aus den Programmen aus.

3. Wandern Sie mit!

4. Lassen Sie sich die Teilnahme an

der jeweiligen Wanderung vom

Wanderführer im Wander-Fitness-Pass

abzeichnen.

5. Wenn Sie die Anforderungen erfüllt

haben, melden Sie sich bei

Ihrer Ortsgruppe oder dem Gebietsverein

oder zertifizierten

Gesundheitswanderführer.

6. Sie erhalten Urkunde und Abzeichen

über die zuständige Ortsgruppe,

den Gebietsverein oder

Gesundheitswanderführer.

heRZlichen GlückWUnsch!

Deutsches Wanderabzeichen – die Bewegungsinitiative

des Deutschen Wanderverbandes

unterstützt von


72 Advertorial Tannheimer Tal

5 Gründe für einen Sommerurlaub im

Tannheimer Tal

Fotos: TVB Tannheimer Tal/Achim Meurer

neben einem atemberaubenden Panorama und idyllischen Bergseen warten zahlreiche Wanderwege

auf drei Ebenen darauf, erkundet zu werden

ein Tal wie gemacht für Sportler, Genießer und Familien

Graue schroffe Gipfel ragen in den strahlend blauen Himmel. Zu ihren Füßen grüne Wiesen,

kristallklare Bergseen und kleine, traditionelle Dörfer. Keine Frage, das Tannheimer

Tal bietet eine Traumkulisse, die zum Entspannen und Entdecken einlädt. Doch das

Hochtal ist nicht nur schön anzusehen, es bietet auch jede Menge Abwechslung: vom

vielseitigen Wanderangebot bis hin zu spannenden Events.


Advertorial Tannheimer Tal

73

Der eine möchte entspannen und die

Natur genießen, der andere etwas erleben

und sich aktiv betätigen. Im Tannheimer

Tal lässt sich all das vereinen.

Hier wartet ein abwechslungsreiches

Freizeitangebot für Genießer, Sportler

und Familien – und das alles in der

traumhaften Landschaft der Tiroler

Bergwelt. Bereits die Anreise bietet einen

erheblichen Vorteil: Stress- und vignettenfrei

geht es mit dem Auto in das

Hochtal direkt an der bayerisch-tirolerischen

Grenze. Dies ist nur einer von

vielen Gründen für einen Urlaub im

schönsten Hochtal Europas.

1. Vielseitig in jeder hinsicht

Das Tannheimer Tal überzeugt in jeder

Hinsicht mit Vielseitigkeit. Dies wird vor

allem beim Wanderangebot deutlich:

Angesichts 300 Kilometern Wegenetz

und abwechslungsreichen Touren auf

drei Ebenen findet jeder die richtige

Wanderroute. Auf der ersten Ebene locken

entspannte Spaziergänge von Dorf

zu Dorf oder zu den Ufern des Haldenund

Vilsalpsees. Mit der Bergbahn geht

es eine Etage höher, wo unterschiedlichste

Höhenwege mit faszinierendem

Panorama warten. Die dritte Ebene ist

die Welt der Bergsteiger und Alpinisten.

Hier gibt es verschiedene Berg- und

Klettertouren sowie vier Klettersteige.

Stressfreier Familienurlaub für Groß und

Klein? Das Tannheimer Tal macht es möglich

2. zeit für die Familie

Das abwechslungsreiche Freizeitangebot

verspricht jede Menge Abenteuer

für Klein und Groß. Ob bei einer

Entdeckungstour zu Fuß oder

mit dem Rad, beim Baden

oder bei Ausflügen mit dem

Tanni Kinderclub oder in den

Kletterwald – Langeweile hat

hier garantiert keine Chance.

Kränze aus Tannengrün, bunte Bänder, Alpenblumen und die typischen Glocken um den Hals:

So ziehen im September bis zu 700 Kühe und Jungvieh feierlich zurück ins Tal

Auch für schlechtes Wetter ist mit dem

Indoor-Spielplatz Tanni’s Kinderparadies

und dem Kletter- & Bouldertreff bestens

vorgesorgt.

3. authentizität und

Tiroler Gastfreundschaft

Neben der traumhaften Landschaft

des Tannheimer Tals tragen auch die

typische Tiroler Gastfreundschaft und

die Ursprünglichkeit, die sich das Tal

bewahren konnte, dazu bei, dass sich

Besucher hier schnell wohlfühlen. Veranstaltungen

wie die traditionellen

Herz-Jesu-Feuer im Juni, der Talfeiertag

am 17. September oder die Almabtriebe

gewähren den Urlaubern ganz besondere

Einblicke in die alpenländische

Lebensart. Die idyllischen Dörfer,

kleinen Kapellen sowie urigen Hütten

und Almen mit ihren regionalen Spezialitäten

runden dieses Bild ab.

4. Unschlagbare angebote

Voll auskosten lässt sich das vielseitige

Freizeit-Angebot mit

dem Ticket „Sommerbergbahnen

inklusive“. Es ermöglicht

einmal pro Tag

eine Berg- und/oder Talfahrt

sowie freien Eintritt in

das Freibad am Haldensee.

5. events, die unvergessliche

Momente versprechen

Das Tannheimer Tal ist zwar nur 16 Kilometer

lang, aber dafür in Sachen Events

ganz groß. Ob sportlich oder kulturell,

als Zuschauer oder Teilnehmer – der

Sommer im Tiroler Hochtal hat einiges

zu bieten. Los geht es mit den Traildays

vom 22. bis 25. Mai 2019, bei denen

Neugierige zusammen mit Peter Schlickenrieder

die Trendsportart Trailrunning

ausgiebig testen können. Das Gelernte

lässt sich dann direkt beim

Seen-Lauf am 25. Mai anwenden.

kontakt:

Tourismusverband Tannheimer Tal

info@tannheimertal.com

www.tannheimertal.com

Auf drei Ebenen lässt sich das Wandern in

einer traumhaften Kulisse genießen


74

Advertorial Wanderhotel Gassner

Fotos: Wanderhotel Gassner

Vom Wanderhotel Gassner aus sind die Krimmler Wasserfälle nicht weit – die höchsten Wasserfälle Europas. Und nach der

Wanderung lockt das Crystal-Spa Farblichthallenbad

kulinarik PUR: Im Sommer verwöhnen

wir Sie mit unserer „Genusspension“:

Frühstücksbuffet, Wanderjause/Mittagssnack,

5-Gang-Genießer-Abendmenü

und kostenlose alkoholfreie Getränke!

Im Winter genießen Sie unser

Frühstücksbuffet und 5-Gang-Abendberglust

pUR

im Wanderhotel Gassner

WIR sind Ihr familiengeführtes ****

Basislager in Neukirchen am Großvenediger

in Österreich. Wildkogel Arena,

Nationalpark Hohe Tauern und

Salzburger Land: Hier gibt es grüne

Talböden, blühende Almwiesen, vor

Urzeiten von Gletschern geformte Täler,

kühne Fels- und Eisgipfel und eine

reiche Fauna und Flora.

alpenkino PUR: Unser Wanderhotel

liegt am Waldrand mit Panoramablick

über den Ort Neukirchen am Großvenediger.

Als Mitglied der Wanderhotels

best alpine bieten wir die beste Wanderkompetenz

für Ihren Sommer- und

Winterurlaub.

essen. NEU: „das Wohnzimmer“ mit

Cocktailbar für gemütliche Stunden.

berglust PUR: Bei 6-7 geführten Wanderungen

pro Woche (So-Fr, im Sommer)

mit Chef Hans-Peter Gassner und

unseren Wanderexperten Monika und

Alexandra die Faszination Berge entdecken.

Kostenloser Wanderausrüstungsverleih

mit Rucksack, Wanderstöcken,

Wanderkarte, … inklusive der Nationalpark-Sommercard

mobil (gratis Bergbahnbenützung,

Wandertaxis, Museen,

Großglockner, …); geführte Hochgebirgstouren

zum Großvenediger.

Winterlust PUR: Von Montag bis Freitag

sind wir „draußen“ zuhause. Umfangreiches

Schneeschuhwander- und

Outdoorprogramm mit unserer Winterwanderführerin

Monika. Schneeschuhwandern,

gemeinsames Rodeln, Winterwandern,

… Hauseigene Rodelbahn

direkt hinter dem Hotel (gratis Rodelverleih

im Hotel), längste beleuchtete

Rodelbahn der Welt 14 Kilometer vom

Wildkogel ins Tal, Skiarena Wildkogel

mit 75 Pistenkilometern, Skiabfahrt von

der Skiarena Wildkogel direkt bis zum

Hotel, Babylift direkt neben dem Hotel.

Wohlgefühl PUR: Relaxen Sie in unserem

weitläufigen und großzügigen

Crystal Spa auf 500 Quadratmetern.

Kräfte tanken im Farblichthallenbad

mit Whirlpool und Sprudelliegen sowie

in der Saunawelt mit Finnischer Sauna,

Dampfbad, Bio-Sauna und Tepidarium.

Unser Massagebereich AUSZEIT sorgt

für pures Wohlbefinden. Ruhe und Erholung

bieten unsere Zimmer und Suiten.

Zirben-, Fichten- und Altholz sorgen

für gesunden Schlaf. NaturPUR.

So fühlt sich Urlaub in unserem Hotel

an – wir freuen uns auf Sie!

Ihre Gastgeber Familie Gassner

Für Alpenvereinsmitglieder 10 Prozent

Ermäßigung auf den Zimmerpreis.

kontakt: WANDERHOTEL GASSNER****

Hotel Gassner GmbH & Co KG

0043-6565-62 32

info@hotel-gassner.at

www.hotel-gassner.at


Advertorial Wrightsock

75

Zwei lagen gegen blasen

Über das Thema „Blasen an den Füßen“ können viele Wanderer aus eigener

Erfahrung berichten. Oft werden die Ursachen dafür bei den Schuhen gesucht

oder als körperlicher Schwachpunkt hingenommen. Zu verstehen, wie es zur Blasenbildung

kommt, ist der erste Schritt zu mehr Fußgesundheit.

Der Kreislauf der Blasenbildung besteht aus drei Faktoren: Reibung, Wärme

und Feuchtigkeit. Bei ausdauerndem Laufen, Wandern oder Ski fahren sind

Füße in Socken und Schuhen ständiger Bewegung und Reibung ausgesetzt.

Durch anhaltende Reibung werden die Füße in den Schuhen unangenehm

warm, wenn nicht sogar heiß. Heiße Füße schwitzen und durchfeuchten herkömmliche

Socken. Feuchte Socken auf feuchte Füße erhöhen die Reibung.

Dauerhaft mechanischer Druck auf die Haut und Reibung haben zur Folge, dass

sich die oberen Hautschichten von den darunter liegenden Hautschichten lösen.

Gewebewasser fließt in den entstandenen Hohlraum. Es bildet sich eine

Blase.

In Internetforen und in den Sozialen Netzwerken sind zahlreiche Beiträge über

Schuhe und Socken zu finden. Um Blasen an den Füßen vorzubeugen, wird oft

empfohlen, zwei Socken übereinander anzuziehen, zum Beispiel eine dünne Nylonsocke

und darüber die Wandersocke. Dieses Zwei-Lagen-Prinzip hat

WRIGHTSOCK in einer doppellagigen Socke umgesetzt. Die innere und äußere Lage

dieser Socken sind an drei Stellen miteinander verbunden und so angelegt, dass

sie sich entgegengesetzt zueinander bewegen können. Dadurch wird Reibung aufgefangen.

Doppellagige Socken scheuern nicht an der Haut, sondern Innensocke

gegen Außensocke. Es entsteht kaum Reibungswärme. Außerdem wird verhindert,

Doppellagige Socken von Wrightsock bestehen

aus zwei Sockenlagen, einer ungefärbten

Innensocke und einer Außensocke

dass sich die zwei Sockenlagen beim

Laufen verdrehen oder Falten bilden.

Entstehende Fußfeuchtigkeit wird

durch die patentierte Funktionsfaser

Dri-Wright in der inneren Sockenlage

nach außen abgeleitet. Somit bleibt

der Fuß spürbar trockener. Ein positiver

Nebeneffekt der Doppellagigkeit: Die

Luftschicht zwischen den beiden Lagen

wirkt als Isolator und schützt zu jeder

Jahreszeit vor Wärme und Kälte.

kontakt:

WRIGHTSOCK Deutschland / Sourceplan

GmbH, Daniela Trauthwein

06341-96 91 41

media@wrightsock.de

www.wrightsock.de

Fotos: WRIGHTSOCK

Blasenfreies Wandern wird mit doppellagigen Socken möglich gemacht


Anzeige ANZEIGE

76

ZeckTag

der Zecken-Schutz zum Mitnehmen

Alle wichtigen Informationen rund um

den Zecken- Schutz gibt es ab sofort

auch fürs Smartphone.

Wanderzeit ist

Zeckenzeit

/zecken.de

Mit freundlicher Unterstützung von


Advertorial Pfizer

77

Fotos: Pfitzer

Wanderzeit ist

Zeckenzeit

Zeit für Ihre FSME*-Vorsorge!

Dazu gehört das Tragen heller Kleidung,

um Zecken besser sehen zu können. Optimal

ist, das T-Shirt in die Hose zu stecken

und die Strümpfe über die Hose zu

ziehen. Insektensprays bieten einen zusätzlichen

Schutz. Außerdem sollten sich

Wanderer nach dem Aufenthalt in der Natur

am ganzen Körper sorgfältig nach Zecken

absuchen. Eine Impfung gegen

FSME ist für alle empfohlen, die in einem

Risikogebiet wohnen oder dorthin reisen.

Die Sonne lockt auch im Herbst naturbegeisterte

Menschen ins Grüne. Sie

wollen die Natur genießen und den

Kopf frei bekommen. Doch im Wald,

auf Wiesen oder an Bächen warten

nicht nur Spaß und Erholung. Vom

Frühling bis zum Herbst sind Zecken

aktiv. Sie sitzen auf Grashalmen,

Sträuchern und Büschen und wittern

den Schweiß oder Atem ihrer Opfer.

Wer querfeldein durchs Gelände marschiert

oder einfach am Wegesrand

eine Pause macht, kann Zecken unbemerkt

abstreifen.

Gegen FSME gibt es keine ursächliche

Behandlung. Die Krankheit kann zu

bleibenden gesundheitlichen Schäden

oder gar zum Tod führen. Eine gute Gesundheitsvorsorge

sollte daher selbstverständlich

sein.

Die Gefahr eines schweren FSME-Krankheitsverlaufs

steigt mit dem Lebensalter

an. 1,2 Die Impfung gegen FSME sollte

neben den allgemeinen Schutzmaßnahmen

selbstverständlich sein.

Mehr informationen unter

zecken.de | zeckenschule.de

leidenschaftnatur.de

facebook.de/zecken.de

Mit freundlicher Unterstützung von Pfizer

Beim Blutsaugen können Zecken FSME-

Viren oder Borreliose-Bakterien übertragen.

Borreliose kann in der Regel mit

Antibiotika behandelt werden.

Weibliche Zecke der bei uns heimischen

Gattung Ixodes ricinus (auch bekannt als

„Gemeiner Holzbock“)

* Frühsommer Meningoenzephalitis. 1) Kaiser, R. The clinical

and epidemiological profile of tick-borne encephalitis

in southern Germany 1994-98: a prospective study of 656

patients Brain 1999; 122 ( Pt 11): 2067-2078 2) Deutsche

Gesellschaft für Neurologie; Leitlinien Frühsommer-

Meningoenzephalitis (FSME), Stand: Januar 2016.


78

DWV-Mitgliedskarte und Fördermitgliedschaft

J. Kuhr/DWV

MiTGlieDeR föRDeRn

Heute besitzen rund 280.000 unter dem

Dach des Deutschen Wanderverbandes

(DWV) organisierte Menschen die DWV-Mitgliedskarte.

Die Karte stiftet Identität, wirbt

Mitglieder und spart Geld. Davon profitieren

auch Fördermitglieder.

Wanderwege, Naturschutz oder Heimatpflege,

Gesundheit oder Völkerverständigung:

Der Deutsche Wanderverband

engagiert sich als starke

Stimme für das Wandern und ist dabei

über jeden glücklich, der den Verband

unterstützt. Auch Fördermitglieder sind

willkommen. Für nur 48 Euro jährlich

(individuelle Fördermitgliedschaft) helfen

Sie nicht nur etwa 20.000 ehrenamtlich

arbeitenden Wegewarten dabei,

Wanderwege zu planen und zu

pflegen, Sie unterstützen nicht nur eine

qualitativ hochwertige Wanderführer-

ausbildung und einen der ältesten Naturschutzverbände

in Deutschland, der

die Förderung von nachhaltigem Engagement

für den Naturschutz und für

das Naturerlebnis vereint. Sie profitieren

auch von einer Reihe handfester

Vorteile. Etwa Gratis-Abos der Zeitschriften

„Wanderzeit“, „Wanderbares

Deutschland“ und „Ferienwandern“.

Letztere halte Sie gerade in Händen.

„Wanderbares Deutschland“ bietet Ihnen

darüber hinaus einmal im Jahr die

neuesten Informationen rund um Qualitätswege

und -regionen „Wanderbares

Deutschland“, Ausrüstung und

Wanderreiseberichte. Spannende Reportagen

rund um das Wandern runden

das Heft ab. Den internen Blick auf alle

DWV-Themen liefert ihnen alle drei Monate

die „Wanderzeit“.


DWV-Mitgliedskarte und Fördermitgliedschaft

79

WanDeRVeReine MiT DWV-MiTGlieDskaRTe

In folgenden Vereinen bekommen Sie die Mitgliedskarte des

Deutschen Wanderverbands:

• Eggegebirgsverein

• Eifelverein

• Frankenwaldverein

• Glatzer Gebirgsverein

• Hannoverscher Wander- und

Gebirgsverein

• Harzklub

• Hessisch-Waldeckischer Gebirgs-

und Heimatverein

• Oberhessischer Gebirgsverein

• Odenwaldklub

• Rennsteigverein

• Rhein-Taunus-Klub

• Rhönklub

• Saarwald-Verein

• Sauerländischer Gebirgsverein

• Schwäbischer Albverein

• Sollingverein

• Spessartbund

• Steigerwaldklub

• Taunusklub

• Thüringer Gebirgs- und Wanderverein

• Thüringerwald-Verein

• Verband Vogtländischer Gebirgsund

Wandervereine

• Verein Dübener Heide

• Wanderbewegung Magdeburg

• Wandern & Erleben Allgäu e.V.

• Wander- und Lennebergverein

„Rheingold“ Mainz

• Wanderverband Norddeutschland

• Wanderverband Sächsische

Schweiz

• Wanderverein Porta Westfalica-

Mittelweser e.V.

• Werratalverein

• Westerwaldverein

Als Fördermitglied erhalten Sie außerdem

automatisch die DWV-Mitgliedskarte.

Die anlässlich des 130-jährigen Jubiläums

des Deutschen Wanderverbandes

vor sieben Jahren eingeführte Karte hat

es in sich. Sie stiftet Identität für die große

Familie der unter dem Dach des Deutschen

Wanderverbandes vereinten Organisationen

und Fördermitglieder. Und

nebenbei bietet sie ihren inzwischen

280.000 Besitzerinnen und Besitzern

eine Reihe von Rabatten bei Ausrüstern,

Unterkünften oder Reiseanbietern ebenso

wie bei Verlagen, Wanderzeitschriften

und Wanderkarten. Ein paar Beispiele:

Beim Wanderstab GEMSE sparen DWV-

Karteninhaber zehn Prozent. Der von

der Lebenshilfe Detmold gebaute Stab

räumt mit staubigen Klischees vom

Wandern auf. Hinter der GEMSE steckt

ein praktisches und formschönes High-

Tech Produkt aus Holz mit durchdachter

Ergonomie und innovativer Funktionsweise.

Auch bundesweit über 40 Qualitätsgastgeber

„Wanderbares Deutschland“

geben DWV-Karteninhabern

zwischen fünf und zehn Prozent Rabatt.

Interesse? Einige dieser Gastgeber finden

Sie bei den wanderfreundlichen

Gastgebern in diesem Heft. Achten Sie

auf das Logo mit dem großen „W“.

15 Prozent Rabatt gewährt der Regenschirm-Hersteller

Euroschirm. Dessen

Trekkingschirme setzen sich als Ergänzung

zur Wetterschutzkleidung in der

Outdoor-Welt immer mehr durch und

haben mit normalen Regenschirmen

kaum etwas gemein. Konstruktionen

und Material machen die Schirme leicht,

windstabil und bruchsicher. Die Silber-

Metallic-Beschichtung schützt zudem

vor Hitze und UV-Strahlung.

Wikinger Reisen hat sich auf Wander-,

Fern-, Trekking- und Radreisen spezialisiert

und bietet Kartenbesitzern drei Prozent.

Die auch in diesem Heft beschriebenen

Angebote stehen für

Wander-Kompetenz und nachhaltigen

Qualitätsurlaub. Einer der jüngsten Partner

der DWV-Mitgliedskarte ist Forward

Energie. Als Anbieter von nachhaltiger

Energie – Ökostrom und klimaneutralem

Gas – will das Unternehmen die Energiewende

vorantreiben. Inhaber der DWV-

Mitgliedskarte beziehen ihre Energie

zum exklusiven Tarif „forward spezial“.

Jens Kuhr


80 Advertorial Hauser

SlOW TrEkkIng

die neue Art zu reisen

Zu fuß kann man die Welt auf intensivste

Weise gemächlich entdecken: die natur mit

all ihren farben, Düften und Geräuschen

erleben und als Gast bei anderen kulturen

Neues lernen. So wird jede Reise mit Hauser

exkursionen zu einem harmonischen

Miteinander zwischen Reisenden, natur

und einheimischen.

zeit ist luxus

Geschwindigkeit herausnehmen, ankommen

und in einem natürlichen Bewegungstempo

mit allen Sinnen Land

und Leute kennenlernen. Die Natur bietet

uns eine Fülle an Raum und Vielfalt,

um auf diese Art zu reisen. Wir trekken

wie Entdecker durch Wüsten wie die

Sahara, durch die üppigen Regenwälder

in Costa Rica oder über das Inlandeis

in Grönland.

Teils auf exklusiven Trekkingstrecken

und immer in der eigenen Geschwin-

Thomas Hartmann

Khumbu: Der Abstieg nach Gokyo in nepal kann grandioser kaum sein


Advertorial Hauser

81

digkeit: Zu Fuß, per Rad oder auch einmal

mit dem Kanu. Kleine Gruppen machen

es dabei möglich, intensive und

persönliche Begegnungen zu erleben.

Unsere deutschsprachigen Reiseleiter

schlagen kenntnisreich und einfühlsam

Brücken zwischen den Kulturen

und machen so einen Unterschied.

„Slow Trekking“ ist diese Art zu reisen,

die uns die Zeit vergessen lässt.

Inspiration

auf jedem kontinent

Italien ist sicher eines unserer liebsten

Reiseziele. Mit Hauser Exkursionen eröffnen

sich noch unentdeckte Welten zwischen

Alpen und Mittelmeer. „Piccolo Tibet“

nennen die Einwohner der Abruzzen

ihre Naturwelt, die so archaisch auf uns

wirkt und an Zentralasien erinnert.

Auf den teils subtropischen Kanaren erwachen

wir morgens in einem Garten

Eden. Teneriffa gleicht einem Miniaturkontinent

mit seinen Mondlandschaften

und Tropengärten. Die Natur kann man

ausgiebig bei Wanderungen durch die

urwaldartigen Lorbeerwälder genießen.

Patrick Grübener

In der Atacama Wüste im chilenischen Hochland

ist die natur noch ursprünglich

Wen es weiter weg zieht, kann in Chile

auf dem schmalen Streifen entlang der

Anden alle Klimazonen dieser Erde erleben.

Wir besuchen die Heimat der

Flamingos in den Salzseen der Atacama-Wüste,

gleiten mit Booten entlang

riesiger Gletscher in Patagonien und

frühstücken neben sprudelnden Geysiren.

Ob wir nun auf dem nördlichen Inlandeis

oder vorbei an riesigen Wüstenkakteen

wandern – es warten 4.275

Kilometer pure Faszination auf uns!

Auf der anderen Seite des Atlantiks lassen

sich in Südafrika gleich sechs Nationalparks

im Norden des Landes be-

Shutterstock Alex Polo

Das Anaga Gebirge auf Teneriffa gehört zu den landschaftlichen Höhepunkten der

Kanarischen Inseln

staunen. Natur- und Tierliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Im

iSimangaliso Wetland Park kann man die Artenvielfalt auch einmal vom Wasser

aus erkunden oder im Hlane-Nationalpark auf Fußpirsch gehen. Natürlich dürfen

bei der ersten Reise nach Südafrika die Highlights, wie das quirlige Kapstadt mit

dem Tafelberg oder die berühmte Garden Route mit ihrer

paradiesischen Natur nicht fehlen. Fasznierende Einblicke

in die Bräuche der Zulu bekommt man bei der Überquerung

der Drakensberge.

Aber wo kann man Slow Trekking in seiner ursprünglichsten

Form erleben? Natürlich im Mutterland der Berge –

Nepal! Viele Entwicklungen für einen ökologischen Tourismus

nahmen hier ihren Anfang. Der Himalaya ist ein

Lebensgefühl und auf jedem Pfad fühlen wir tiefe Demut

vor der gewaltigen Kulisse von Mustang bis zum Gokyo

Peak! Gemeinsam mit den Nepalesen erarbeiten wir immer

wieder neue und außergewöhnliche Trekkingrouten,

bauen ökologische Lodges und setzen neue Akzente für

zeitloses Reisen.

Der bleibende Fußabdruck

Nach den vielen Erlebnissen einer Reise reift die Erkenntnis,

dass man die Welt mit den Augen anderer Menschen

betrachten kann und dabei auch selbst wunderbare Erkenntnisse

sammelt. Dieser fruchtbare Austausch lässt Toleranz

und Respekt in einem neuen Kontext erscheinen. Die

entsendenden Brücken lassen unser Leben wertvoller werden.

Ganz im Sinne eines möglichst klimaneutralen Tourismus

sollte der Fußabdruck der Reisenden immer möglichst

klein bleiben, das Herz jedoch wachsen.

kontakt: Hauser Exkursionen international GmbH

Persönliche Beratung, Katalogbestellung und Buchung

089-2 35 00 60 | info@hauser-exkursionen.de

www.hauser-exkursionen.de


Fotos: J. Kuhr

82

Advertorial Dominica

Dominica

Vor einem guten Jahr traf hurrikan

Maria mit voller Wucht die karibikinsel

Dominica. obwohl dort einiges

noch nicht wieder in ordnung

ist, kommen Urlauber auf die insel,

um zu helfen – und zu wandern.

„Jetzt beginnt das Abenteuer eben schon mit der Anreise“,

sagt Jem Winston leise. Dem 49-Jährigen sind die beiden

Brücken abhanden gekommen, über die Gäste seine 3River

Eco Lodge früher mit dem Auto erreichten. Jetzt geht es nur

noch zu Fuß, zuerst eine steile Uferböschung hinunter, dann

sichern Halteseile die Passagen durch die Strömungen von

Broun‘s- und Clarke‘s River. Winston sitzt im Schatten eines

aus groben Brettern zusammen gezimmerten Unterstandes,

der ihm als Bar und Rezeption dient. Daneben parken seit

dem 18. September 2017 ein ziemlich neuer Geländewagen

und ein großer Pickup. „Die werden ihr Ende auf unserem

Gelände erleben“, sagt der Brite, „in dieser Gegend wird die

Regierung kein Geld mehr in neue Brücken investieren.“

Die zerstörten Brücken gehen auf das Konto von Maria. Der

Hurrikan der höchsten Kategorie 5 fegte in der Nacht vom 18.

auf den 19. September 2017 mit Windgeschwindigkeiten

von über 300 Stundenkilometer über die zwischen Guadeloupe

und Martinique gelegene Karibikinsel Dominica. Be-

Im Ort St. Joseph an der Westküste sind die Spuren von Hurrikan Maria

noch gut zu sehen. In manchen geschützten Lagen wie hier im Gartenland

bei Syndicate dagegen sieht es aus wie vor der Katastrophe.

UWe Willme (mitte)

arbeitet eigentlich als

Ingenieur für ein Trinkwasser-Untersuchungslabor

in Nordrhein-Westfalen.

„Ich will dem Land

ein bisschen zurückgeben“,

begründet er

seinen Einsatz beim

Freischneiden des

Waitukubuli National

Trail, dem längsten und

vielleicht schönsten

Wanderweg der Karibik.

Jem Winston

hat nach Hurrikan Maria

fast alle Cottages auf

seinem Gelände verloren.

Den Voluntourismus

sieht er als Chance. „An

einem Tag helfen die

Gäste mir, meine Lodge

wieder aufzubauen, und

am nächsten führe ich

sie auf den alten Pfaden

der Kalinago durch die

attraktivsten Regionen

der Insel.“


Wandern in der Karibik

83

nach dem Sturm

wohner erinnern sich, dass er klang wie Düsenjets, die pausenlos

die Schallmauer durchbrechen. Der Hurrikan löste

Schlammlawinen aus, die ganze Häuser unter sich begruben.

Maria zerstörte oder beschädigte laut Regierung des Inselstaates

90 Prozent aller Bauten. Auch Straßen, Brücken,

Flughäfen und die Stromversorgung der Insel wurden stark

getroffen, ebenso wie der Tourismus.

Der Wandertourismus war vor dem

Hurrikan einer der wichtigsten

Wirtschaftszweige. Die entsprechende Infrastruktur

soll schnell wieder stehen

Dabei war der Fremdenverkehr und besonders der Wandertourismus

einer der wichtigsten Wirtschaftszweige Dominicas.

Deswegen will die Regierung die wichtigsten touristischen

Hotspots schnell wieder in Stand setzen. Etwa die Wanderwege

zu den vielen atemberaubenden Wasserfällen, die Middleham

Falls nahe der Hauptstadt oder die SariSari Falls im Osten

und die Syndicate Falls im Norden. Auch der mit rund 70 Metern

Durchmesser zweitgrößte kochende See der Erde, der Boiling

Lake, und natürliche Pools wie der Emerald Pool im Hochland

sind schon wieder gut zu Fuß zu erreichen. Selbst der

Indian River, der Disney vor ein paar Jahren als Filmkulisse für

den zweiten Teil von „Fluch der Karibik“ diente und Besucher

heute magisch anzieht, ist wieder problemlos mit dem Boot zu

befahren. Dennoch: Nach Maria bleiben viele der Urlauber

weg, die vor der Katastrophe gerne auf die Insel kamen.

den Dollar für ihren Urlaub ausgeben. Der Vorwurf, dass diese

Touristen mit ihrer hohen Kaufkraft die Preise für Einheimische

zu sehr steigen lassen, trifft auf Dominica nicht zu, weil die dafür

nötigen Voluntouristen die Insel kaum besuchen werden.

Die Auswahl der für Dominica verkauften Voluntourismus-

Pakete reicht von Tischlerarbeiten in Schulen über den Gartenbau

bis zur Sanierung von Dächern. Auch bei der Säuberung

von Meeresschutzgebieten können Gäste helfen,

ebenso wie beim Freiräumen von Wanderwegen.

Maria problemlos überstanden hat Dominicas größte historische

Sehenswürdigkeit im Nationalpark Cabrits, Fort Shirley.

Verantwortlich für die originalgetreue Rekonstruktion des

Forts war Dr. Lennox Honychurch. Auf der Insel ist der Mann

eine Legende. Er hat an der Verfassung des seit 1978 unabhängigen

Landes mitgeschrieben und ungezählte Bücher zur

Geologie und Kulturgeschichte Dominicas verfasst. In Shorts

und kurzärmligem Hemd steht der bärtige Mann im Schatten

eines uralten Tamarindenbaums vor den Mauern des alten Offizierskasinos

von Fort Shirley und blickt über die Bucht zum

Morne Diablotins, dem mit 1.447 Meter höchsten Berg Dominicas.

„Nach Maria war alles braun“, sagt er, „aber an der Küste

erholt sich die Natur schnell. Je weiter es nach oben geht,

umso länger wird es dauern.“ Im höher gelegenen Regenwald

waren nicht nur der Wind und die Salzwassermassen, die Maria

aus dem Meer sog und über der Insel abwarf, tödlich für die

Bäume, sondern auch die vom Hurrikan umhergeschleuderten

Äste, die die Rinden der Bäume schälten.

Hier unten, um das Fort herum, ist es schon fast wieder so

grün wie vor dem Hurrikan. Selbst die Wanderwege, die auf

historischen Pfaden verlaufen und Besuchern die geologischen

und biologischen Besonderheiten im Nationalpark er-

So setzt die Regierung auf eine touristische Nische, den Voluntourismus.

Diese Mischung aus Urlaub und Freiwilligenarbeit

erlebt weltweit gerade einen Boom. Forscher schätzen bis zu

zehn Millionen Voluntouristen pro Jahr, die bis zu zwei Milliarsamanta

Francis

führt Touristen über das

Gelände des Besucherzentrums

des den Ureinwohnern

Dominicas vorbehaltenen

Kalinago Territorys.

Nach Maria bleiben die

Besucher weg. „Der

Tourismus muss wieder in

Gang kommen, das Geld

für die Führungen zur

Kultur der Kalinago sind

die wichtigsten Einkünfte

für meine Familie.“

simon GeorGe

ist Wanderführer und

Farmer. Seine kleine

ökologische Farm wirft

nach dem Hurrikan kaum

noch etwas ab. Avocados,

Mangos, Bananen

und Papayas gibt es

nicht mehr. Lediglich

Süßkartoffeln und Yams

sind ihm geblieben. „Nur

was unter der Erde

wächst, hat Maria

überlebt.“


84

Wandern in der Karibik

schließen, sind dank eines zehnköpfigen Helferteams aus

Kuba komplett frei. Für ein anderes wandertouristisches

Leuchtturmprojekt, den 184 Kilometer langen, die Insel von

Süden nach Norden in 14 Tagesetappen querenden Waitukubuli

National Trail, gilt das nur zum Teil. Honychurch hat auch

diesen 2012 eingeweihten Weg mitentwickelt und dafür gesorgt,

dass er auf vielen Passagen den alten Strecken der Kalinago,

der Ureinwohner Dominicas, folgt. Heute sitzt Honychurch

im Komitee der Freunde des Trails und ist für die nördlichen

Etappen zuständig. „Segment 13 verläuft auf einem über 200

Jahre alten Weg und kann schon wieder komplett gewandert

werden“, so der 66-Jährige. Für andere Abschnitte haben Hotels

nach Maria Patenschaften übernommen. Um die dritte

Etappe kümmert sich das Fort Young Hotel in Roseau, die Räumung

der elften Etappe hat das Tamarind Tree Hotel bei Salisbury

an der Westküste übernommen. Dafür hat der Inhaber

des Hotels, Stefan Lörner, Volunteer-Pauschalen im Programm.

Die regierung setzt auf den Voluntourismus,

um das land aufzubauen

Morgens um halb acht ist Lörners großer Pickup schon mit Motorsägen,

Sprit, Öl, Macheten und Haken zum Anheben abgesägter

Baumstämme sowie einer großen Tasche mit Proviant

gepackt. Nach 40 Minuten Fahrt zunächst entlang der Küste und

dann durch das höher gelegene Gartenland, geht es zu Fuß weiter.

Ausrüstung und Proviant müssen drei Kilometer auf dem

bereits frei gemachten Pfad zum Einsatzort geschleppt werden.

Schon dann sind alle erschöpft. Doch die Arbeit geht jetzt erst

los. Mächtige Baumstämme und die vom Hurrikan abgedrehten

Kronen der Urwaldriesen sowie jede Menge hartnäckige Rankgewächse

lassen den Trail kaum erkennen. Die Kettensägen

laufen heiß, die T-Shirts sind im Nu durchgeschwitzt und

Schweiß brennt in den Augen. Immer wieder müssen alle gemeinsam

anpacken, um Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

Nach fünf Stunden sind 300 Meter geschafft. Auch die Arbeiter.

Mit dabei ist der 60-jährige Uwe Willme, der eigentlich in Nordrhein-Westfalen

als Ingenieur für ein Trinkwasser-Labor arbeitet.

„Wenn ich in so ein gebeuteltes Land fahre, will ich ein bisschen

zurückgeben“, begründet er seinen Einsatz, „zumal die Infrastruktur

für Tauchen oder Whale Watching noch nicht steht.“

Nach der Arbeit schmeckt das eiskalte Bier in der Bar des Tamarind

Tree. Nur Lörner hat keine Zeit. Er will noch Solarmodule auf

seinem neuen Dach verlegen. Denn auf Dauer eigenen Strom

mit dem Diesel-Generator zu erzeugen, ist nicht nur laut und

stinkt, sondern auch teuer. Und an das öffentliche Stromnetz

wird sein Hotel nach Maria wie viele andere Orte auf Dominica

wohl so bald nicht angeschlossen.

Dort, wo der Waitukubuli National Trail wie bei der achten

und neunten Etappe durch schwieriges Gelände verläuft,

sind die Aufräumarbeiten noch nicht so weit. Vielleicht ist

das auch gut so, denn hier oben hat Maria ganze Arbeit geleistet.

Die Hänge der Berge sind übersät mit teils mehrere

Hundert Jahre alten, riesigen Gommier- und Chatanyé-Stämmen.

Sie liegen wie Mikado-Stäbchen in der Landschaft, dazwischen

ragen Baumskelette empor, die von Kletterpflanzen

in Besitz genommen werden. Ähnlich trostlos muss es

ausgesehen haben, als der Generalsekretär der Vereinten

Nationen, Antonio Guterres, Dominica direkt nach der Katastrophe

mit dem Hubschrauber überflog. „Ich habe noch nirgends

sonst auf der Welt einen derart dezimierten Wald ohne

auch nur ein einziges Blatt am Baum gesehen“, sagte er und

gab dem Klimawandel die Schuld.

Für einige Abschnitte des Waitukubuli

national Trail haben Hotels Patenschaften

übernommen

Dass die Regierung den für die Vermarktung Dominicas erfundenen

Slogan „The Nature Island“ weiter mit Leben füllt und nach

Maria nicht auf den Massentourismus setzt, hofft Jürgen Schmude.

Der auf das Thema Tourismus spezialisierte Geographie-

Professor aus München sitzt nach einem anstrengenden Exkursionstag

auf der Terrasse eines Cottage in Portsmouth. Es ist

schon dunkel, einige seiner Studenten nehmen vor dem Abendessen

noch ein schnelles Bad in der ruhig dahinplätschernden

Karibischen See. Schmude meint, dass sogenannter community-basierter

Tourismus sehr gut zu Dominica passe, Urlaub in

kleineren Gemeinschaften, abseits vom Massentourismus. Dabei

hätten die Einheimischen nicht nur engeren Kontakt zu den

Gästen, sondern profitierten auch wirtschaftlich von ihnen. Da

Willma BrUny

steht im von Maria zerstörten

Haus ihrer Nachbarin

in dem Ort Calibishie. Vor

dem Hurrikan sind von

hier aus viele Touristen zu

Küstenwanderungen

gestartet. „Die Gemeinde

lebte von den Besuchern,

jetzt sind nicht nur sie,

sondern auch viele

Einwohner weg.“ Auch

Brunys Nachbarin lebt

jetzt in den USA.

GeorGery Davis

freut sich über die ersten

Passionsfrüchte (oben),

die er im Rosalie-Tal

wieder ernten und dann

auf dem nahen Markt

verkaufen kann. Als er

sein Land am Morgen

nach Maria sah, erschrak

er. „Es stand nichts

mehr, alles war verwüstet

– ich musste komplett

von vorne anfangen.“


Wandern in der Karibik

85

es viele kleine Betriebe, ein vielfältiges Angebot und einzigartige

Naturschätze gebe, sind Schmude zufolge die Voraussetzungen

dafür auf Dominica besonders gut.

Mit kleinen Betrieben und einzigartigen

naturschätzen ist Dominica ideal für

community-basierten Tourismus

In seiner 3River Eco Lodge, am Zusammenfluss von Broun‘s-,

Clarke’s- und Stuart‘s River, kombiniert Jem Winston diesen

community-basierten mit Voluntourismus. Bis der klassische

Tourismus sich wieder erholt habe, sei das Land auf Voluntouristen

angewiesen. Die brächten etwas Geld und würden dazu

beim Aufbau helfen. Das sei auch deswegen wichtig, weil zwischen

15.000 und 20.000 Menschen Dominica nach Maria verlassen

hätten, rund ein Viertel der ursprünglichen Bevölkerung.

Bei seinen Volunteer-Projekten legt Winston viel Wert darauf,

dass alle profitieren. So erwarten die Besucher nicht nur Arbeiten

in der 3River Eco Lodge, sondern auch Wanderungen und

einen Ausflug ins Dorf Grand Fond mit Besuchen der Gemeinschaftsgebäude

sowie Gesprächen mit Einheimischen. Und

einen kreolischen Kochkurs bei Nachbarin Mary gibt´s noch

dazu. Winston will auch, dass die umliegenden Dörfer etwas

von den Touristen haben und vermittelt seine Gäste gerne weiter.

So baute ein Tischler aus Deutschland schon neue Schränke

für die Schule im nahen La Plaine und eine Physiotherapeutin

behandelte dort die Verspannungen von älteren Menschen.

Bedenken, dass der Voluntourismus den Einheimischen Arbeit

wegnimmt, was dieser Tourismussparte oft vorgeworfen wird,

hat Winston nicht. „Im Gegenteil“, sagt er, „es fehlen ausgebildete

Leute, weil viele weggegangen sind. Die Arbeit bleibt sonst

liegen. Die Voluntouristen schaffen sogar Arbeitsplätze, weil sie

helfen, den Tourismus wieder in Gang zu bringen.“

Doch sollte in den nächsten Jahren ein weiterer Hurrikan wie

Maria die Insel heimsuchen, da ist sich Winston sicher, wäre

Dominica nicht mehr zu retten. Dann würden alle Bewohner

gehen und Dominica droht ein Schicksaal wie Barbuda. Die

Insel musste die gesamte Bevölkerung im Jahr 2017 wegen

Hurrikan Irma verlassen.

Jens Kuhr

rEISEInFOS

anReise

Aus Europa gibt es keine Direktflüge. Am besten mit

Air France nach Guadeloupe ab 600 Euro, von dort

am nächsten Tag mit der Fähre 118 Euro (www.express-des-iles.com)

oder mit Air Antilles Express,

143 Euro (www.airantilles.com) nach Dominica (alle

Preise hin und zurück)

UnTeRkUnfT

Mitten in der Natur: 3River Eco Lodge ab 42 Euro/Cottage.

Direkt am Strand: Picard Beach Cottages ab

115 Euro. An der Steilküste: Tamarind Tree Hotel ab

100 Euro/Doppelzimmer. Mit Meerblick in der Hauptstadt:

Fort Young Hotel ab 220 Euro/Doppelzimmer.

WanDeRn

Ein Muss ist eine Etappe auf dem Waitukubuli National

Trail. Obwohl gut markiert, empfiehlt sich auf diesem

wie auf anderen Wegen ein ortskundiger Führer,

der über Land und Leute informiert. Tipp: Jeffrey Akwasi

Asiedu (001-767-2 95 00 31, jeffreyasiedu1@

gmail.com).

VolUnToURisMUs

Die Auswahl der auf Dominica als Pauschalen verkauften

Volunteer-Pakete bietet für jeden etwas. Infos

zu den Voluntourism-Paketen: http://dominicaupdate.com/voluntourism/

Voluntourism-Pakete in der 3River Eco Lodge:

www.3riversdominica.com/rates-packages/voluntourism-adventure-combo-package/

TiPP

Das „One Pot“ in der King George Street in Roseau.

Auf dem alten Holzbalkon treffen

sich nette Leute bei Musik, Bush

Rum und kreolischem Essen.

infoRMaTionen

Dominica-Fremdenverkehrsbüro

0711-26 34 66 24

dominica@tropical-consult.de

www.discoverdominica.com

Dr. lennox

HonycHUrcH

hat den im Jahr 2012

eingeweihten Waitukubuli

National Trail

mitentwickelt. Er ist froh,

dass viele Etappen

wieder zu gehen sind.

„Nach Maria war alles

braun, aber an der Küste

erholt sich die Natur

schnell. Je weiter es

nach oben geht, umso

länger wird es dauern.“

yvonne armoUr Hill

steht vor den Resten

ihres Aywasi Kalinago

Retreat. Schon bald soll

die direkt am Meer

gelegene Anlage wieder

stehen. Dann will sie für

ihre Gäste auch wieder

Wanderungen mit

Führern aus der Umgebung

organisieren.

„Natürlich machen wir

weiter. Maria kriegt uns

nicht klein.“


86 Mitglieder des Deutschen Wanderverbandes

sie möchten an den vielfältigen aktivitäten der Wandervereine

teilnehmen? Dann werden sie Mitglied in einem

Verein unter dem Dach des Deutschen Wanderverbandes.

Deutscher Wanderverband

Kleine Rosenstr. 1 - 3, 34117 Kassel

0561-93 87 30, Fax: 0561-9 38 73 10

info@wanderverband.de, www.wanderverband.de

ÖZ: Mo-Do 9-12 & 13-16 Uhr, Fr 9-12 Uhr

1. alz-Ruperti-Wanderwege-Verein e.V.

Jahnstraße 5, 83308 Trostberg

2. baumberge-Verein e.V.

Windthorststr. 32, 48143 Münster, 0251-39 99 78 81

info@baumberge-verein.de, www.baumberge-verein.de

ÖZ: Mi 9-13 Uhr

3. bayerischer Wald-Verein e.V.

Stadtplatz 11, 94227 Zwiesel

09922-92 65, Fax: 09922-50 06 73

info@bayerischer-wald-verein.de, www.bayerischer-wald-verein.de

ÖZ: Mo + Mi 9-11 Uhr, Di 15-17 Uhr, Do 16-18 Uhr

4. berliner Wanderclub e.V.

Hans-Rosenthal-Haus, Bolchener Str. 5, 14167 Berlin (Zehlendorf)

01522-176 39 82 (während ÖZ)

ÖZ: 1. und 3. Monats-Freitag, 18-19 Uhr

5. brandenburgischer Wandersport- und bergsteiger-Verband e.V.

Pietschkerstr. 12, 14480 Potsdam

0331-61 29 64, bwbvev@gmx.de

6. eggegebirgsverein e.V.

Pyrmonter Str. 16, 33014 Bad Driburg

05253-93 11 76, Fax: 05253-9 34 13 67

info@eggegebirgsverein.de

www.eggegebirgsverein.de, ÖZ: Mi 11-14 Uhr, Fr 13-16 Uhr

7. eifelverein e.V.

Stürtzstr. 2-6, 52349 Düren, 02421-1 31 21, Fax: 02421-1 37 64

info@eifelverein.de, www.eifelverein.de

ÖZ: Mo-Do 8-12 Uhr & 14-16 Uhr, Fr 8-12 Uhr

8. erzgebirgsverein e.V.

Markt 6, 08289 Schneeberg

03772-37 12 21, Fax: 03772-37 14 98

info@erzgebirgsverein.de, www.erzgebirgsverein.de

ÖZ: Di 10-12 & 13-16 Uhr, Do 10-12 & 13-15 Uhr

9. fichtelgebirgsverein e.V.

Theresienstr. 2, 95632 Wunsiedel

09232-70 07 55, Fax: 09232-70 09 82

info@fichtelgebirgsverein.de, www.fichtelgebirgsverein.de

ÖZ: Mo-Do 10-16 Uhr

10. fränkischer albverein e.V.

Heynestr. 41, 90443 Nürnberg

0911-42 95 82, Fax: 0911-42 95 92

info@fraenkischer-albverein.de, www.fraenkischer-albverein.de

ÖZ: jeden Mo 14-17 Uhr

11. fränkische-schweiz-Verein e.V.

Am Bürgerhaus 5, 91346 Wiesenttal-Streitberg

09194-9 98 95 35, Fax: 09194-9 98 9537

hauptverein@fsv-ev.de, www.fsv-ev.de

ÖZ: Di-Do 9-11.30 Uhr, Fr 14-17 Uhr

12. frankenwaldverein e.V.

Karlsgasse 7, 95119 Naila, 09282-36 46, Fax: 09282-98 40 74

info@frankenwaldverein.de, www.frankenwaldverein.de

ÖZ: Mo-Fr 9-12 Uhr sowie Mo, Di und Do 14-16 Uhr

13. Glatzer Gebirgs-Verein e.V.

PF 2216, 38012 Braunschweig

05303-9 90 92 88, Fax: 05303-92 12 34

mail@glatzer-gebirgsverein.de, www.glatzer-gebirgsverein.de

14. hannoverscher Wander- und Gebirgsverein e.V.

PF 2512, 30025 Hannover

0511-56 23 21, auskunft@wandernhannover.de

www.wandernhannover.de

15. harzklub e.V.

Am Alten Bahnhof 5a, 38678 Clausthal-Zellerfeld

05323-8 17 58, Fax: 05323-8 12 21

info@harzklub.de, www.harzklub.de, ÖZ: Mo-Fr 9-12 Uhr

16. haßbergverein e.V.

c/o Norbert Schmucker, Poststraße 3, 97494 Bundorf OT Stöckach

09523-4314086, info.hassbergverein-1928@gmx.de

17. hessisch-Waldeckischer Gebirgs- und heimatverein e.V.

Wilhelmsstr. 19, III. Etage, 34117 Kassel

0561-5 29 70 60, Fax: 0561-60 29 07 89

hwghv.geschaeftsstelle@wandern-kurhessen.de

www.wandern-kurhessen.de, www.wandern-nordhessen.de

ÖZ: Di 11-13 Uhr, Fr 15-17 Uhr

18. hunsrückverein e.V.

c/o Frank-Dieter Rentmeister, Lützelsoonstraße 7, 55606 Königsau,

06765-94 95 08 oder 0151-12 24 83 51

info.rentmeisterdruck@t-online.de, www.hunsrueckverein.de

19. knüllgebirgsverein e.V.

c/o Gerhard Hosemann, Finkenweg 4, 34613 Schwalmstadt

06691-2 31 41, Fax: 06691-2 31 36, kgv-vorstand@t-online.de

www.knuellgebirgs-verein.de, ÖZ: 15-18 Uhr

20. kölner eifelverein e.V.

Am Flachsrosterweg 24, 51061 Köln

0221-64 66 19, info@koelner-eifelverein.de

www.koelner-eifelverein.de

21. Mährisch-schlesischer sudetengebirgsverein e.V.

PF 1335, 73221 Kirchheim-Teck,

07023-90 88 23, Fax: 07023-90 88 24

geschaeftsstelle@mssgv.de, www.mssgv.de

22. Märkischer Wanderbund fläming-havelland

c/o Christoph Rappaport, Kleine Bergstr. 14, 14550 Groß Kreuz

033207-5 24 80, info@maerkischer-wanderbund.de

www.maerkischer-wanderbund.de

ÖZ: Mo-Fr 9-18 Uhr

23. oberhessischer Gebirgsverein e.V.

Schneebergstr. 33, 35075 Gladenbach-Erdhausen

06462-73 59, Fax: 06462-62 51

O.H.G.V@t-online.de, www.ohgv.de

24. oberpfälzer Waldverein e.V.

Rotkreuzplatz 10, 92637 Weiden i. d. OPf.

Telefon und Fax: 0961-3 64 51

geschaeftsstelle@owv-hv.de, www.owv-hv.de, ÖZ: Di-Do 8-12 Uhr

25. odenwaldklub e.V.

Prinzenbau im Staatspark Fürstenlager

64625 Bensheim-Auerbach, 06251-85 58 56, Fax: 06251-85 58 58

info@odenwaldklub.de, www.odenwaldklub.de

ÖZ: Mo, Mi, Fr 9-13 Uhr

26. Pfälzerwald-Verein e.V.

Fröbelstr. 24, 67433 Neustadt

06321-22 00, Fax: 06321-3 38 79, info@pwv.de, www.pwv.de

ÖZ: Mo-Do 8.30-12.30 Uhr & 13.30-16.30 Uhr, Fr 8.30-12.30 Uhr

27. Potsdamer Wanderbund e.V.

Ehrenpfortenbergstr. 13, 14476 Potsdam

0331-5 50 71 80, Karl-Heinz.Schmiedeke@t-online.de

www.potsdamer-wanderbund.de

28. Rennsteigverein e.V.

Gartenstr. 13, 96199 Zapfendorf, 09547-17 64

info@rennsteigverein.de, www.rennsteigverein.de

ÖZ: Di-Fr 18-20 Uhr

29. Rhein-Taunus-klub e.V.

Zietenring 15, 65195 Wiesbaden

0611-7 24 92 28, Fax: 0611-24 56 96

info@rhein-taunus-klub.de, www.rhein-taunus-klub.de

ÖZ: Do 9-12 Uhr

30. Rhönklub e.V.

Peterstor 7, 36037 Fulda, 0661-7 34 88, Fax: 0661-7 97 94

hauptvorstand@rhoenklub.de, www.rhoenklub.de

ÖZ: Mo-Do 8.30-12.30 Uhr, Fr 14-17 Uhr

31. Riesengebirgsverein e.V.

Menzelweg 13b, 40724 Hilden , 02103-33 71 86

info@riesengebirgsverein.de, www.riesengebirgsverein.de

32. Rott-inntal-Verein e.V.

Wöhlerstr. 8, 94060 Pocking, 08531-72 36

roland.zeisberger@t-online.de

33. saarwald-Verein e.V.

Professor-Notton-Str. 5, Haus Sturm, 66740 Saarlouis

06831-44 43 53, Fax: 06831-44 42 95

saarwaldverein@t-online.de, www.saarwald-verein.de

ÖZ: Mo, Mi & Fr 8.30-12.30 Uhr

34. sauerländischer Gebirgsverein e.V.

Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg

02931-52 48 13, Fax: 02931-52 48 15

info@sgv.de, www.sgv.de, ÖZ: Mo-Do 9-16 Uhr, Fr 9-13 Uhr

35. schwäbischer albverein e.V.

Hospitalstr. 21b, 70174 Stuttgart

0711-2 25 85-0, Fax: 0711-2 25 85-92

info@schwaebischer-albverein.de, www.schwaebischer-albverein.de

ÖZ: Mo-Do 9-12 Uhr & 14-16 Uhr, Fr 9-12 Uhr

36. schwarzwaldverein e.V.

Schloßbergring 15, 79098 Freiburg

0761-3 80 53-0, Fax: 0761-3 80 53-20

info@schwarzwaldverein.de, www.schwarzwaldverein.de

ÖZ: Mo-Do 9-12 Uhr & 14-16 Uhr, Fr 9-12 Uhr

37. sollingverein e.V.

Am Langenberg 7, 37603 Holzminden/Neuhaus

05536-96 07 98, sollingverein@gmx.de, www.sollingverein.de

38. spessartbund e.V.

Treibgasse 3, 63739 Aschaffenburg

06021-1 52 24, Fax: 06021-2 14 94

geschaeftsstelle@spessartbund.de, www.spessartbund.de

ÖZ: Di 10-15 Uhr, Mi & Fr 10-17 Uhr, Sa 10-14 Uhr

39. steigerwaldklub e.V.

Laubanger 1, 96152 Burghaslach

09552-74 68, Fax: 09552-9 31 84 82

charly-scholl@t-online.de, www.steigerwaldklub.de

40. Taunusklub e.V.

Odenwaldstr. 10, 65812 Bad Soden

06196-2 33 22, Fax: 06196-64 28 15

geschaeftsstelle@taunusklub.de, www.taunusklub.de

41. Teutoburger-Wald-Verband e.V.

Engersche Str. 57, 33611 Bielefeld

0521-6 30 19, Fax: 0521-9 67 79 73

teutoburgerwaldverband@bitel.net

www.teutoburgerwaldverband.de

ÖZ: Di & Fr 10-12 Uhr

42. Thüringer Gebirgs- und Wanderverein e.V.

Wirbacher Straße 10, 07422 Bad Blankenburg

036741-18 88 40

tgw.geschaeftsstelle@gmail.de

www.tgwthueringen.de

43. Thüringerwald-Verein e.V.

Hauptstraße 45, 98587 Steinbach-Hallenberg

036847-4 10 65

thueringerwald-verein@gmx.de

www.thueringerwaldverein.de

44. Verein Dübener heide e.V.

Krinaer Str. 2, 06772 Gräfenhainichen

034243-5 08 81, Fax: 034243-5 09 16

info@naturpark-duebener-heide.com

www.naturpark-duebener-heide.com

45. Verein niederrhein e.V.

Uerdinger Str. 8, 47799 Krefeld

02151-77 82 38, Fax: 02151-1 54 33 94

info@verein-niederrhein.de

www.verein-niederrhein.de

ÖZ: Di & Fr 9-12.30 Uhr

46. Vogelsberger höhen-club e.V.

Beundestr. 26, 63667 Nidda

06043-35 32, Fax: 06043-80 25 36

v-h-c@web.de, www.vogelsberger-hoehen-club.de

47. Verband Vogtl. Gebirgs- und Wandervereine e.V.

c/o Kathrin Hager-Bartsch

Am Hummelberg 19, 08626 Adorf

037423-13 90 50, hager@ksb-vogtland.de

www.vogtlandwandern.de

48. Wanderbewegung Magdeburg e.V.

Eisvogelstr. 2a, 39110 Magdeburg, 0931-7 23 63 34

beyerwan@web.de, www.wanderbewegung-magdeburg.de

ÖZ: jeden letzten Di im Monat in der Weitlingschule

Weitlingstr. 13, 39104 Magdeburg

(Änderungen im Internet-Wanderplan)

49. Wanderfreunde Bad Salzuflen e.V.

PF 1873, 32070 Bad Salzuflen, 05222-983 79 47

post@wanderfreunde-bad-salzuflen.de

www.wanderfreunde-bad-salzuflen.de

50. Wandern und erleben – allgäu e.V.

c/o Diethelm Döll

Scheibener Str. 25, 88171 Weiler im Allgäu

08387-3 90 39 15

info@wandernunderleben-allgaeu.de

www.wandernunderleben-allgaeu.de

51. Wander- und lennebergverein “Rheingold” Mainz e.V.

c/o Michael Marckart, Hauptstr. 123, 55120 Mainz

06131-68 14 63, info@lennebergverein.de

52. Wanderverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

c/o Eckart Krüger

Gützkower Landstr. 17, 17489 Greifswald

03834-23 18 76, Fax: 03212-1 09 01 61

wanderverband.m-v@web.de, www.wanderbares-mv.de

53. Wanderverband norddeutschland e.V.

Nordkanalstr. 52, 20097 Hamburg

040-23 68 65 87, Fax: 040-23 68 65 88

info@wanderverband-norddeutschland.de

www.wanderverband-norddeutschland.de

ÖZ: Di 10-16 Uhr

54. Wanderverband sächsische schweiz e.V.

Bahnhofstr. 21, 01796 Pirna

03501-47 01 12, Fax: 03501-47 01 11

t.richter@saechsische-schweiz.de

55. Wanderverein Porta Westfalica-Mittelweser e.V.

PF 33 30, 32390 Minden, 0571-88 92 69 88

info@wanderverein-porta-westfalica-mittelweser.de

www.wanderverein-porta-westfalica-mittelweser.de

56. Werratalverein e.V.

c/o Klaus Rohmund

Kohlenstr. 8, 37290 Meißner

05657-9 19 01 05

ÖZ: nach Absprache

www.werratalverein1883.de

57. Westerwald-Verein e.V.

Koblenzer Str. 17, 56410 Montabaur

02602-9 49 66 90, Fax: 02602-9 49 66 91

info@westerwaldverein.de

www.westerwaldverein.de

ÖZ: Di, Mi & Do 8-12.30 Uhr

58. Wiehengebirgsverband Weser-ems e.V.

Rolandsmauer 23a, 49074 Osnabrück

0541-2 97 71, Fax: 0541-20 16 18

wgv-weser-ems@t-online.de

www.wgv-weser-ems.de, ÖZ: Mo-Fr 10-12 Uhr


Mitglieder des Deutschen Wanderverbandes

87

Bad Wildungen

Dt. Wandertag 2020

Schöneck/Vogtland

Dt. Winterwandertag 2020


88

GEFÜhRTE WAnDERUnGEn

Auf den nächsten Seiten stellen wir Ihnen geführte Wanderungen in Deutschland,

Europa und der ganzen Welt vor. Die Angebote sind so vielfältig wie das Wandern

selbst. Und immer handelt es sich um hochwertig geführte Touren. Anbieter sind geschulte

Wanderführer aus den Mitgliedsvereinen des Deutschen Wanderverbandes

ebenso wie Reiseveranstalter, die sich auf das Wandern spezialisiert haben. Viele

Touren punkten für das Deutsche Wanderabzeichen. Für den schnellen Überblick haben

wir die Termine im Wanderkalender ab Seite 124 zusammengefasst. Den Wanderveranstaltungskalender

finden Sie auf Seite 126.

A. hub/DWV


Wanderangebote: Nordsee . Ostsee

89

Deutschland

Region

Seite

Allgäu 103

Alpenüberquerung E5 104

Bayerischer Wald 102

Berchtesgadener Land 102

Brandenburg 90,92

Edersee 95

Eichsfeld 96

Eichsfelder Westerwald 96

Erzgebirge 97

Frankenwald 102

Fränkische Schweiz 101

Grimmheimat nordhessen 95

harz 92-93

Lüneburger heide 90

Maas-Schwalm-nette 98

nordsee 89

Odenwald 101

Osnabrücker Land | hasetal 92

Ostsee 89

Rheingau 100

Rhön 99-100

Sächsische Schweiz 97

Sauerland 93,95

Schwarzwald 101

Siegerland 98

Teutoburger Wald 92

Thüringen 96

Unterfranken 103

Vulkaneifel 98-99

Weltweit

Region

Seite

Chile | Bolivien 121

Frankreich 109-110

Griechenland 118

Grönland 104

hawaii 120

Irland 105

Italien 110-115

Japan 121

Kanada 120

Kroatien 115

Luxemburg 105,107

Montenegro 115

namibia 120

nepal 121

norwegen 105

Österreich 107

Portugal 116-117

Rumänien 107

Schweiz 107-109

Spanien 117-118

Südafrika 120

Aktive Auszeit an der nordsee

7. bis 14. Juli 89A

25. August bis 1. September

13. bis 20. Oktober

Tief durchatmen, klare nordseeluft

tanken, den Möwen zuschauen, den

Blick aufs Meer genießen und aktiv die

grenzenlose natur erleben. Die Weite

der Landschaft, Seevögel, Schafe auf

den Deichen, Watt und die als „haubarge“

bezeichneten traditionellen

Gehöfte prägen das Bild der halbinsel

Eiderstedt. Wir entspannen beim Rauschen

der Brandung und spüren beim

Wandern den Sand unter den Füßen.

Dazu verwöhnt uns die regionale

Bioküche unseres Biohotels Miramar

in Tönning.

leicht

8 bis max. 18 Personen

2-3 Stunden pro Tag

Biohotel Miramar in Tönning

Kosten pro TN: ab 965 € im DZ (inkl.

hP, Transfer zu/von den Wanderungen,

naturkundliche Führung mit einem

nABU-Führer, geführte Wattwanderung,

Schiffsfahrt zu den Seehundbänken,

Eintritt Multimar, Kurtaxe,

qualifizierte Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42

Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Ostsee - Inselhüpfen

15. bis 23. September 89B

Zwischen der idyllischen Boddenlandschaft

und der malerischen Ostseeküste

erwarten uns die schönsten Wanderetappen

auf 3 Inseln. Dazu gehören:

halbinsel Mönchgut am Greifswalder

Bodden, nationalpark Jasmund mit

dem unverwechselbaren Wahrzeichen

Rügens, der Kreideküste; Jasmunder

Bodden, Kap Arkona sowie eine

nostalgische Dampfzugfahrt mit dem

“Rasenden Roland”. Überfahrten zu

den Inseln Vilm und hiddensee, Rügens

“kleinerer Schwester”, mit anschließenden

Wanderungen. Um das einzigartige

naturerlebnis noch zu vertiefen, “hüpfen”

wir zwischen den Inseln hin und her

und wechseln dabei auch das Quartier.

Eigener Bus ab Lippstadt steht uns zur

Verfügung (nur auf Rügen möglich).

Symbole

und ihre bedeutung

Streckenwanderung

Standquartier

Gepäcktransport

Familienwanderung

Radwanderung

naturkundliche Wanderung

Flugreise

hochgebirgswanderung

Langlauf, Skiurlaub

Kulturelle Wanderung

Wohnmobil

Diese Wanderung punktet

für das Deutsche Wanderabzeichen

Qualitätsweg oder Qualitätsgastgeber

Wanderbares

Deutschland

Der Veranstalter gewährt

Inhabern der DWV-Mitglieds -

karte einen Rabatt


90 Wanderangebote: Lüneburger Heide . Brandenburg

Anzeige

leicht

20 bis max. 30 Personen

6-15 km, 3-6 Std., 3 km/h

hotel in Glowe auf Rügen, Kloster

auf hiddensee, Baabe/Mönchgut auf

Rügen

Kosten pro TN: ca. 995 € im DZ, 1.135

€ im EZ (inkl. HP, Bus, Fahrten vor Ort,

Fähren Rügen – Vilm – hiddensee,

Dampfzugfahrt, Kurbeitrag)

Anmeldung bis 31. März

Veranstalter: Lothar Brode

Gieseler Weg 6

59556 Lippstadt

02941-7 71 86

lotharbrode@online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Urlaub in Balance:

Lüneburger heide

28. Juli bis 4. August 90A

25. August bis 1. September

15. bis 22. September

Weite, tiefgrüne Auen an der Ilmenau,

idyllische Heideflächen und ausgedehnte,

dichte Mischwälder, eingebettet

in die sanftwellige Landschaft der

Lüneburger heide, bieten den optimalen

Rahmen für eine entspannte

Urlaubswoche. Leichte Wanderungen,

ein Ausflug nach Lüneburg und der

Besuch der Jod-Sole-Therme sorgen

für Wohlbefinden. Tauchen Sie mit uns

ein ins Farbenmeer der heide!

leicht

10 bis max. 16 Personen

2-3 Stunden pro Tag

hotel „Parkhotel“ in Bad Bevensen

Kosten pro TN: ab 970 € im DZ (inkl.

hP, Transfer zu/von den Wanderungen,

Stadtführung in Lüneburg, Eintritt

www.4daagseapeldoorn.nl

9 - 12 Juli

2019

Kloster Medingen, 1x „Meditation

in Bewegung“, 1x Klangschalen-

Entspannung, täglich Eintritt in die

Jod-Sole-Therme, Kurtaxe, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Wandern mit Werner & Wally

durch den naturpark „hoher

Fläming“

7. bis 13. April 90B

16. bis 22. Juni

18. bis 24. August

15. bis 21. September

6. bis 12. Oktober

Im südwestlichen Brandenburg

befindet sich der Naturpark „Hoher

Fläming“, die höchste Erhebung

norddeutschlands, eine Landschaft

für Kenner und Liebhaber der Ruhe. An

natur- und Landschaftsschutzgebieten

kommen wir über den zertifizierten

Burgwanderweg an geschichtsträchtigen

Orten wie u.a. Burg Rabenstein,

Burg Eisenhardt und Schloss Wiesenburg

und an jahrhundertealten

Baumbeständen vorbei.

leicht

5 bis max. 25 Personen

10-18 km, 5-8 Std., 4 km/h

Abholservice

hotel in Wiesenburg

Kosten pro TN: ca. 420 € im DZ, EZ-

Zuschlag 24 € (inkl. VP, Bus, Lunchpaketen,

Fahrten vor Ort, Sauna, Informationsmappe

und Eintrittsgeld)

Wandern in der Natur

66. Cantharel Internationale

Vier Tage Apeldoorn

Wahl von:

12, 20, 30, 40 oder 50 km

auch Teilnahme pro Tag möglich!

die grünste der niederlande

Anmeldung bis 6 Wochen vor Beginn

Werner Rudolph

Bahnhofsallee 8c

14827 Wiesenburg OT Jeserig/Fläming

033849-79 60

Fax: 033849-7 96 45

info@brandtsheide.de

Veranstalter: Familienhotel Brandtsheide

Vermittlerangebot

Die Uckermark –

natururlaub in der

Toskana des nordens

11. bis 18. Mai 90C

13. bis 20. Juli

21. bis 28. September

5. bis 12. Oktober

Verwunschene Landschaften, stille

Seen, tiefdunkle Wälder, kleine

Dörfchen, so präsentiert sich die

Uckermark. Seien Sie ein Pionier

und erkunden Sie mit uns eine der

eindrucksvollsten naturlandschaften

Deutschlands. Im Süden beeindrucken

uns mit dem Biosphärenreservat

Schorfheide-Chorin die größten

zusammenhängenden Waldgebiete

Mitteleuropas. Weiter nördlich zieht

uns die wasserreiche Gegend der

Uckermärkischen Seen in ihren

Bann. hier brüten Fischadler, leben

Biber und Sumpfschildkröten.

Zudem entdecken wir versteckte

Burgen, geheimnisvolle Moorgebiete

und über 200 Seen. Ideal für

Genusswanderer und Erholungssuchende.

leicht

10 bis max. 20 Personen

3-4 Stunden pro Tag

Seehotel huberhof am Oberuckersee

Kosten pro TN: ab 845 € im DZ (inkl.

hP, alle erforderlichen Transfers zu/

von den Wanderungen, örtliche Stadtführung

in Templin, Radmiete an Tag

6, Nutzung der Sauna, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20

58135 hagen

02331-90 47 42

Fax 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot


Neu im Hasetal

Wanderangebote: xxx . xxx . xxx . xxx . xxx

Anzeige

91

Wanderurlaub

„auf Rezept”

GANZ NEU IN DEUTSCHLAND

150€

MINIMUM

ZUSCHUSS

VON IHRER KRANKENKASSE

Gesundheitswanderwochen

im Emsland und im Osnabrücker Land

für nur 345 € p.P. im Doppelzimmer

(statt 495 € ohne Zuschuss)

Enthaltene Leistungen:

• 6 Übernachtungen im 3/4-Sterne Hotel inkl. Frühstück und Abendessen

• Teilnahme an 2 Präventionskursen

• 5 geführte Wanderungen mit Betreuung durch ausgebildete Wanderführer

• Lunchpakete

Hasetal Touristik GmbH

Langenstraße 33 · 49624 Löningen

Tel. 05432 599599 · info@hasetal.de

www.wanderurlaubaufrezept.de

Alle Infos, Termine und Standorte finden Sie unter www.wanderurlaubaufrezept.de


92 Wanderangebote: Brandenburg . Osnabrücker Land | Hasetal . Teutoburger Wald . Harz

Der Spreewald ist nicht

nur zum Kanufahren da

12. bis 19. Mai 92A

Auf bisher unbekannten Wanderwegen

zu den landschaftlichen Schätzen

des Spreewaldes wie Lübbenau,

Lehde, Leipe, Burg, Schlepzig. neben

zünftigen Kahnfahrten gehören auch

Ausflüge zum Senftenberger See,

in die niederlausitzer heide und in

die Fürst-Pückler-Stadt Muskau mit

Park und nostalgie-Eisenbahn zum

Programm. Stadtbesichtigungen von

Magdeburg und Cottbus sind vorgesehen.

Eigener Bus ab Lippstadt

steht uns für die gesamte Zeit zur

Verfügung.

leicht

20 bis max. 30 Personen

6-15 km, 3-5 Std., 3 km/h

hotel in Lübbenau-Leipe

Kosten pro TN: ca. 875 € im DZ, 1.050 €

im EZ (inkl. HP, Bus, Eintrittsgeld, Fahrten

vor Ort, Kahnfahrt, Museumsbahn,

Ausflüge, Kurbeitrag)

Anmeldung bis 31. Februar

Veranstalter: Lothar Brode

Gieseler Weg 6

59556 Lippstadt

02941-7 71 86

lotharbrode@online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Wanderurlaub

„auf Rezept“

2. bis 8. Juni 92B

30. Juni bis 6. Juli

18. bis 24. August

22. bis 28. September

6. bis 12. Oktober

nach dem Radurlaub „auf Rezept“

gibt es nun im hasetal zwischen Osnabrück

und Meppen den Wanderurlaub

„auf Rezept“ - eine Kombination

aus einer mehrtägigen geführten

Wanderreise mit 2 Präventionskursen.

Die Kurse „Gesundheitswandern“

und „Autogenes Training“

sind zertifiziert nach §20 SGB V

und werden durch die gesetzlichen

Krankenkassen bezuschusst. Mit

durchschnittlich 150 € Förderung für

die Teilnahme an den beiden Präventionskursen

kostet die siebentägige

Wanderreise somit gerade mal 345 €

p. P. im DZ.

leicht

10 bis max. 15 Personen

5-15 km, 3-5 Std., 3-4 km/h

hotel in Ankum oder Meppen

Kosten pro TN: ca. 495 € (inkl. HP,

Präventionskurs „Gesundheitswandern“,

Präventionskurs „Autogenes

Training“, 5x geführte Gesundheitswanderungen,

5x Lunchpakete,

Waldbaden)

Anmeldung jederzeit möglich

Veranstalter: hasetal Touristik Gmbh

Langenstraße 33

49624 Löningen

05432-59 95 99

Fax: 05432-59 95 98

info@hasetal.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Entdecken Sie mit uns die natur,

Kultur und Geschichten des

Teutoburger Waldes

1. bis 8. Februar 92C

13. bis 20. April

20. bis 27. Juli

12. bis 19. Oktober

Erleben Sie sechs informative Wandertage

im herzen des naturparks

Teutoburger Wald. Genießen Sie die

jahreszeitliche natur in den Wald- u.

Kulturlandschaften rund um die Externsteine,

den Eggeturm und um das

hermannsdenkmal. Geführte Wanderwoche

zu festen Terminen ab einer

Person buchbar für Single und/oder

Einsteiger-Wanderer.

leicht

4 bis max. 10 Personen

9-16 km, 3-6 Std., 3-4 km/h

hotel hAVERGOh in horn-Bad Meinberg

Kosten pro TN: ca. 440 € (inkl. 7x ÜF,

6x geführte Wanderungen, 1x HP am

Anreisetag, 1x Lunchpaket, Info-Paket

zu Wanderungen & Region, 7x kommunaler

Tourismusbeitrag, Eintrittsgeld,

Fahrten vor Ort, Schlechtwetter-Alternativ-Programm)

Anmeldung bis 7 Tage vor Anreisedatum

Veranstalter:

hAVERGOh Wander- & Fahrrad-hotel

Brunnenstraße 67

32805 horn – Bad Meinberg

05234-97 54

info@havergoh.de

www.havergoh.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

harz: zwischen Fachwerk

und Bergwildnis

8. bis 15. Juni 92D

6. bis 13. Juli

Unsere Wanderungen gehören zu

den schönsten Routen im harz. Die

Felslandschaften östlich des Brockens,

das berühmte Bodetal und die

Teufelsmauer wirken mystisch und

spektakulär zugleich. Wir bewegen

uns teilweise im nationalpark und auf

dem berühmten Hexenstieg. Zu einigen

Wandereinstiegen fahren wir mit

der historischen harzer Schmalspurbahn

– nicht nur für Eisenbahnfreunde

ein beeindruckendes Erlebnis. nach

den Wanderungen in der wilden natur

wartet die lebendige Fachwerkstadt

Wernigerode mit ihren verträumten

Gassen und fotogenen Plätzen auf

uns. Erleben Sie, wie wild der harz

wirklich ist!

leicht bis mittelschwer

10 bis max. 20 Personen

3,5-5 Stunden pro Tag

Altwernigeröder Aparthotel in Wernigerode

Kosten pro TN: ab 945 € im DZ

(inkl. HP, 5 geführte Wanderungen,

Transfers lt. Programm, u. a. mit der

Harzer Schmalspurbahn, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Auf dem harzer hexen-Stieg

magische Gebirgswelten

erobern

14. bis 19. Juli 92E

Im Nationalpark Harz finden Wanderer

unberührte natur und sagenumwobene

Wälder, in denen hexen und

Teufel „regieren“. Vom Brocken, seiner

höchsten Erhebung aus, hat man

einen herrlichen Blick, und eine Fahrt

mit der harzer Schmalspurbahn ist

ein Erlebnis. Erkunden Sie die faszinierende

Landschaft, ihre Bergbauvergangenheit

und Goslar mit seiner

beeindruckenden Kaiserpfalz.


Wanderangebote: Harz . Sauerland

93

mittelschwer

15 bis max. 28 Personen

3 - 5 Std.

4-Sterne-Standorthotel in Braunlage

Kosten pro TN: ab 830 € im DZ (inkl.

hP, Fahrt im komfortablen Fernreisebus,

Stadtrundgang Goslar, 1 Baudeneinkehr,

1 Fahrt mit der Brockenbahn,

4 geführte Wanderungen)

Anmeldung bis vier Wochen vor Reisebeginn

Veranstalter:

heideker Reisen Gmbh

Dottinger Str. 55

72525 Münsingen

07381-9 39 58 12

info@heideker.de

www.heideker.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Juwelen im Südharz

11. bis 18. August 93A

Eine bunte Mischung aus Wanderungen,

Ausflügen und Besichtigungen

zu Fuß, per Bus und per Dampfzug

mit der Harzer Schmalspurbahn. Zu

den sehenswerten “harz-Pralinen”

gehören der Besuch alter Fachwerkund

Bergstädte sowie romantische

Täler und aussichtsreiche höhen

(z.B. Brocken), Talsperren (z.B.

Rappbode-Talsperre) und ein Ausflug

auf den Kyffhäuser. harzklub-Wanderführerin

Birgit hat viele schöne

Erlebnisse anzubieten. Ein eigener

Bus ab Lippstadt steht uns zur Verfügung.

leicht

20 bis max. 30 Personen

6-15 km, 3-6 Std., 3 km/h

hotel in Benneckenstein

Kosten pro TN: ca. 795 € im DZ, 900 €

im EZ (inkl. HP, Bus, Eintrittsgeld,

Bahn, Fahrten vor Ort, Ausflüge, Seilbahnfahrt,

Dampfzugfahrt)

Anmeldung bis 30. April

Veranstalter: Lothar Brode

Gieseler Weg 6

59556 Lippstadt

02941-7 71 86

lotharbrode@online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

hexen und Mythen im harz

1. bis 7. September 93B

Wandern und Erleben Sie das Reich

der hexen und Mythen im Ostharz. Ob

per Fuß über den hexentanzplatz bei

Thale, über den Baudensteig, Eckerstausee,

den schnarchenden Klippen

bei Schierke oder mit der „harzer

Querbahn“ zum Brocken – Sie werden

die Schönheiten des Ostharzes

kennenlernen.

mittelschwer

30 bis max. 40 Personen

8-9 km, 3-6 Std., 4 km/h

Trittsicherheit und Kondition notwendig

hotel in Bad Sachsa

Kosten pro TN: ca. 645 € im DZ, 690

€ im EZ (inkl. HP, Bus, Fahrten vor Ort,

1x Brockenbahnfahrt, Eintritt Schierker

Feuerstein)

Anmeldung bis 15. Mai

Jürgen Wachowski

Baumstr. 19, 67697 Otterberg

0171-4 76 86 74, wachroh@t-online.de

Veranstalter: Busunternehmen Jung

Vermittlerangebot

Kulinarische Erlebniswanderung

26. bis 28. April 93C

28. bis 30. Juni

9. bis 11. August

Erlebnis-Wandern im naturpark

Sauerland Rothaargebirge! Der Luftkurort

Wenholthausen im naturpark

Sauerland Rothaargebirge gehört zu

den Wanderdörfern im Sauerland. Das

hochsauerland ist zu jeder Jahreszeit

ein Genuss. Mit Freunden oder auch als

Single-Wanderer/in erleben Sie in einer

Gruppe den naturgenuss des Sauerlandes

in Begleitung durch einen einheimischen

zertifizierten Wanderführer.

leicht

2 bis max. 16 Personen

ca. 15 km, 4-6 Std., 3,5 km/h

Wanderhotel in Eslohe-Wenholthausen

Kosten pro TN: ca. 190 € im DZ (inkl. HP,

1x geführte Wanderung, Kulinarik bei

der Wanderung, 1x 4-Gang-Menü am Anreisetag,

1x 5-Gang-Menü am Samstag)

Anmeldung bis eine Woche vor Termin

Veranstalter: Sauerländer hof

Südstraße 35, 59889 Eslohe

02973-9 79 60

Vermittler: Albert nagel

Vermittlerangebot

Anzeige


Anzeige

94 Wanderangebote: xxx . xxx . xxx . xxx . xxx

Wanderfit –

eine Initiative der

BKK Pfalz

• Ausgewählte Routen

für Jung und Alt

• Tipps von Wander- und

Gesundheits experten

• Aktionen rund ums

Wandern

• Gesundheitswanderkurse

– Prävention in

freier Natur

Jetzt Newsletter

abonnieren:

www.wanderfit.de/

newsletter

Service-Telefon: 0800/133 33 00

www.bkkpfalz.de, info@bkkpfalz.de

www.facebook.com/bkkpfalz


Wanderangebote: Sauerland . Edersee . GrimmHeimat Nordhessen

95

Entdecke das Ursprüngliche

– Sauerland macht glücklich

3. bis 7. Juli 95A

Ob kleine Gruppe mit Freunden oder

auch gerne als Single: Kommen Sie in

den naturpark Sauerland Rothaargebirge.

Entdecken und erleben Sie das

Ursprüngliche dieser Landschaft. Die Ferienregion

Eslohe und der Wander- und

Luftkurort Wenholthausen sind zu jeder

Jahreszeit ein Erlebnis der besonderen

Art. Auf geführten Wohlfühl-Wanderungen

und bei Besuchen von Klöstern,

Talsperren, Museen und Mühlen erleben

Sie die Wanderwelt des hochsauerlandes.

Zertifizierte einheimische Wanderführer

begleiten Sie dabei. Lassen Sie

die hektik und die Eile zu hause, hier

kann man tief durchatmen, und hier

kann JEDE/R mitgehen. Sie werden es

merken: Das Sauerland macht glücklich!

leicht

2 bis max. 16 Personen

ca. 6-12 km, 3-6 Std., 3,5 km/h

hotel/Wandergasthof in Eslohe-

Wenholthausen

Kosten pro TN: ca. 390 € im DZ (inkl.

hP, Wanderlunchpakete, 3x geführte

Wohlfühl- und Erlebniswanderungen,

Fahrten vor Ort)

Anmeldung bis 15. Juni

Veranstalter: Sauerländer hof

Südstraße 35

59889 Eslohe - Wenholthausen

Telefon: 02973-9 79 60

Vermittler: Albert nagel

Vermittlerangebot

Indian Summer im Sauerland

15. bis 22. September 95B

Lassen Sie den “Indian Summer” im

naturpark Sauerland Rothaargebirge

auf sich wirken. Atmen Sie tief durch,

begleitet von Menschen, die im Sauerland

glücklich sind. Das Ursprüngliche

vom Sauerland wird erlebt mit zertifizierten

einheimischen Wanderführern.

Ein Rahmenprogramm mit natur und

Kultur rundet die Wanderwoche ab.

herrlichste Fernsichten und weite

Blicke sorgen für Urlaubsglück. Mit

Freunden oder auch als Single-Wanderer/in

erleben Sie in einer Gruppe den

naturgenuss des Sauerlandes. Das

Sauerland macht glücklich!

leicht bis mittelschwer

4 bis max. 16 Personen

ca. 8 bis 16 km, 3-6 Std., 3,5 km/h

hotel/Wandergasthof in Eslohe-Wenholthausen

Kosten pro TN: ca. 650 € im DZ (inkl.

hP, Lunchpakete, 5x geführte Wanderungen,

Fahrten vor Ort, Eintrittsgelder,

1x Hüttenabend (je nach Teilnehmerzahl))

Anmeldung bis 1. September

Veranstalter: Sauerländer hof

Südstraße 35

59889 Eslohe - Wenholthausen

Telefon: 02973-9 79 60

Vermittler: Albert nagel

Vermittlerangebot

Wanderabenteuer Edersee:

Wanderwoche für Alleinreisende

2. bis 6. Oktober 95C

Ganz allein auf Wanderschaft zu

gehen, ist nicht jederfrau und jedermanns

Sache. Die Liebe zur natur, der

Spaß an aktiver Freizeitgestaltung und

die Freude am Wandern stehen bei

unserer Woche für Alleinreisende im

Vordergrund.

3 geführte Wanderungen

(bis 16 km/Tag)

Kosten pro TN : 69 € (inkl. Mittagsverpflegung,

Wanderführer, Wander-Pin,

Karte, ohne Unterkunft)

Anmeldung bis 17. September

Veranstalter:

Edersee Touristic Gmbh

hemfurther Str. 14, 34549 Edertal

05623-9 99 80, info@edersee.com

www.wanderabenteuer-edersee.de

Vermittlerangebot

Wandermärchen

habichtswaldsteig

März bis Oktober

95D

Wandern ohne Gepäck und leicht

wie der habicht. Erleben Sie eine

sehr abwechslungsreiche Landschaft

mit üppigen Buchenwäldern, berauschenden

Ausblicken von Burgen

und Bergkuppen, idyllischen historischen

Orte, geheimnisvollen Plätzen,

an denen die Märchen der Grimms

gespielt haben könnten und einfach

natur pur.

mittelschwer

min. 2 Personen

20-25 km, 5-6 Std., 3 km/h

Trittsicherheit notwendig

Hotels in Breuna, Zierenberg, Kassel,

Bad Emstal, naumburg, Waldeck

Kosten pro TN: ca. 365 € im DZ , ab

4 Personen 345 €, 60 € EZ-Zuschlag

(inkl. 5x ÜF, Gepäcktransfer, Transfer

zum Start habichtswaldsteig, Transfer

zum Ausgangsort Breuna, Infomaterial,

Lunchpaket zum Preis von 5,00 €

auf Nachfrage)

Anmeldung

Veranstalter:

Verkehrsverein Breuna

05693-98 98 14

verkehrsamt@breuna.de

www.habichtswaldsteig.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Werra-Burgen-Steig:

von Burg zu Burg und

entlang der Werra

5. bis 12. Mai 95E

6. bis 13. Oktober

hoch über der Werra thronen mittelalterliche

Burgen und Schlösser,

während sich unten malerische

Fachwerkdörfchen am Fluss wie

Perlen an einer Schnur aufreihen.

Der Werra-Burgen-Steig ist ein junger

Fernwanderweg, der die reizvollen

Berg- und Flusslandschaften in den

naturparks Münden, Meißner-Kaufunger

Wald und Eichsfeld-hainich-

Werratal erschließt. Der Burgensteig

verläuft auf beiden Seiten der

ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Hier, im früheren Zonenrandgebiet,

haben sich historische Dorfstrukturen

und unberührte naturlandschaften

erhalten. Das „Grüne Band“ des

Grenzstreifens, das „Blaue Band“

der Werra und viele Premium-Wanderwege

verbinden heute, was lange

getrennt war.

leicht bis mittelschwer

10 bis max. 20 Personen

4-5 Stunden pro Tag

Waldhotel Soodener hof in Bad

Sooden-Allendorf

Kosten pro TN: ab 750 € im DZ (inkl.

hP, 5 geführte Wanderungen, alle

Transfers von/zu den Wanderungen,

qualifizierte Wikinger-Reiseleitung)


96 Wanderangebote: Eichsfeld . Eichsfelder Westerwald . Thüringen

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter:

Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Unterwegs im

Thüringer Eichsfeld

11. bis 18. Juni 96A

Vom idyllisch gelegenen Martinfeld

im Südeichsfeld aus, lernen wir eine

Landschaft kennen, die sprichwörtlich

in der Mitte Deutschlands liegt. natur-,

Kultur- und kulinarisch interessierte

Wanderfreunde kommen hier voll auf

ihre Kosten. Wir werden u.a. die Stadt

heilbad heiligenstadt erkunden, die

Burg hanstein, die Teufelskanzel an

der Werraschleife, den Wallfahrtsort

hülfensberg und die Dieteröder Klippen

ersteigen.

mittelschwer

15 bis max. 20 Personen

5-7 Std., 4 km/h

Trittsicherheit

hotel in Martinfeld

Kosten pro TN: ca. 395 € im DZ, 465

€ im EZ (inkl. HP, Eintrittsgeld und

Fahrten vor Ort)

Anmeldung bis 30. März

Veranstalter: Sigrid Scholz (TGW)

Kastanienring 21

07407 Rudolstadt

03672-35 55 88

s.scholz@exclusiv-parts.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Eichsfelder Westerwald

und Umgebung

9. bis 16. Juli 96B

Eingeteilt auf fünf Etappen führt uns

der 98 km lange Wanderweg quer

durch den naturpark von heiligenstadt

nach Creuzburg. Einzigartige natur im

Eibenwald und der Werraaue, mittelalterliche

Burgen und kunstvoll verzierte

Wallfahrtskapellen. Genießen Sie die

Köstlichkeiten der Region, die für Ihre

traditionelle Wurstverarbeitung, Obstsäfte

und den Eichsfelder Schmandkuchen

bekannt ist.

mittelschwer

15-20 km, 3 km/h

4 bis max. 16 Personen

hotel in Martinfeld

Kosten pro TN: ca. 395 € im DZ, 465 €

im EZ (inkl. HP und Fahrten vor Ort)

Anmeldung bis 2 Monate vor Beginn

Veranstalter:

Landhaus „Am Westerwald“

Ershäuser Str. 10

37308 Schimberg/Martinfeld

036082-8 92 13

information@landhaus-westerwaldmartinfeld.de

www.landhaus-westerwald-martinfeld.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Wanderreise

Rennsteig-Saaleland

31. März bis 5. April 96C

20. bis 25. Oktober

Auf unseren vier Tageswanderungen

entdecken wir ehemalige Weinberge,

die Flussterrasse, ein altes Jagdschlösschen,

die Wallfahrerkirche und

erreichen über den Elisabethfelsen die

hunnenkuppe. Die Wanderungen führen

uns beispielsweise zum Schloss

Eyba, zu dem romantischen Städtchen

Leutenberg und per Schiff über das

Thüringer Meer.

10-12 km

hotel in Saalfeld/Saale

Kosten pro TN: ca. 449 € im EZ, 399 €

im DZ (inkl. HP, Lunchpaket, Wanderführer)

exkl. Transfer und Eintrittsgelder

Anmeldung

Veranstalter: Waldhotel Mellestollen

Wittmannsgereuther Straße 1

07318 Saalfeld/Saale

03671-82 00, Fax: 03671-82 02 22

info@mellestollen.de

www.mellestollen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

BACh begegnen –

auf Spurensuche zwischen

Wartburg und Weimar

13. bis 20. April 96D

8. bis 15. Juni

10. bis 17. August

Wer Johann Sebastian Bach begegnen

möchte, lausche dem Klang seiner

Kompositionen und wandere auf

seinen Wegen! Beides kombiniert diese

Reise im Bachland Thüringen mit den

Städten Eisenach, Arnstadt, Mühlhausen

und Weimar. Wir wohnen, wo seine

Wiege stand, und erfahren, was Bestallungen

und Beugehaft für den jungen

Orgelvirtuosen bedeuteten. Wer vermag

sich der Magie von Orten zu entziehen,

wo der Musiker wirklich lebte? Stehend

Anzeige

Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung ist Bad Arolsen,

die einstige Residenz der Fürsten zu Waldeck und

Pyrmont. Mit dem barocken Schloss, den breiten Alleen

und den schmucken Bürgerhäusern wirkt die Badestadt

auch heute noch romantisch und beschaulich.

In unmittelbarer Nähe liegt der Twistesee mit seinem

sauberen Wasser, den frei zugänglichen Uferstränden

und dem autofreien Seerundweg.

1. Etappe:

Bad Arolsen - Waldeck, ca. 26,5 km

2. Etappe:

Waldeck - Fürstenberg, ca. 23 km

Traumhafte Naturerlebnisse im Waldecker Land

- Wandern ohne Gepäck -

Vergessen Sie die Hektik des Alltags und genießen Sie

„Natur pur“ bei der Drei-Seen-Wanderung.

Auf 5 Etappen erwandern Sie die wald- und wasserreiche Landschaft

des Waldecker Landes mit Twistesee, Edersee und Diemelsee.

3. Etappe:

Fürstenberg - Rhena, ca. 22 km

4. Etappe:

Rhena - Adorf, ca. 30,5 km

5. Etappe:

Adorf - Bad Arolsen, ca. 23,5 km

Es ist ein Ruhetag vorgesehen, der an einem Etappenort

Ihrer Wahl eingelegt werden kann.

Leistungen:

7 x Ü/Fr., Gepäcktransport von Ort zu Ort, Wanderkarte,

Wanderpass u. -nagel, Besichtigung Residenzschloss in

Bad Arolsen, Gästekarte mit Vergünstigungen in Waldeck

Preis pro Person ab 413,00 €

Mehrpreis für EZ Du/WC 7,50 €/Tag

Lunchpaket zusätzlich buchbar 7,00 €

Unser Angebot gilt ganzjährig und kann an jedem

beliebigen Tag begonnen werden.

Verlängerungen bzw. Verkürzungen sind möglich.

Weitere Informationen und Buchung:

Touristik-Service Bad Arolsen

Postfach 1408 • 34444 Bad Arolsen

Tel.: 05691 801-240 • Fax: 05691 801-238

touristik-service@bad-arolsen.de • www.bad-arolsen.de


Wanderangebote: Sächsische Schweiz . Erzgebirge

97

an seinem Taufstein oder sitzend in

seiner Traukirche? Die berauschende

Musik Bachs und die rauschenden

Bäche in der Welterberegion Wartburg

hainich begleiten uns die Woche über.

leicht

10 bis max. 18 Personen

2-3,5 Stunden pro Tag

hotel haus hainstein in Eisenach

Kosten pro TN: ab 995 € im DZ (inkl.

hP, Fahrten vor Ort, 5 geführte Wanderungen,

Eintritt Konzert Georgenkirche,

Führung in der Traukirche, Führung im

Reichsstädtischen Archiv, Führung auf

der Wartburg, örtliche Stadtführung in

Weimar, Kammerkonzert in Weimar,

Orgelführung in der Bachkirche, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Vom Barock zur Romantik –

Dresden und die

Sächsische Schweiz

28. April bis 5. Mai 97A

23. bis 30. Juni

25. August bis 1. September

22. bis 29. September

honigsteine, Teufelsmauer und Wilde

hölle – namen wie aus einem Märchenbuch

und die Bilder dazu gleich am

Wegesrand! Mit ihren Schluchten, Tafelbergen

und Felsen ist die Sächsische

Schweiz ein Paradies für Romantiker. Sie

begeisterte auch schon Maler wie Ludwig

Richter oder Caspar David Friedrich,

deren Motiven wir auf dem Malerweg

begegnen. Die Festung Königstein entführt

uns dagegen in die Geschichte der

Region, während Dresden mit barocker

Pracht und Kunst lockt.

leicht bis mittelschwer

10 bis max. 22 Personen

3,5-5 Stunden pro Tag

Ringhotel Landhaus nicolai in Lohmen

Kosten pro TN: ab 835 € im DZ (inkl. HP,

4 geführte Wanderungen, örtliche Stadtführung

in Dresden, Führung Festung

Königstein inkl. Eintrittsgebühr, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter:

Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20

58135 hagen

02331-90 47 42

Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Traumhafte natur im

Elbsandsteingebirge

19. bis 24. Mai 97B

Mehrtageswanderung in traumhafter

natur. Urgewaltig und sprachlos beeindruckend.

Unsere geführten Tageswanderungen

führen uns in vier Tagen

zu den bedeutendsten Attraktionen

wie der Bastei, „Kuhstall“, Festung

Königstein, Uttenwalder Grund und

den Schrammsteinen. Weiterhin steht

eine Altstadtführung durch Pirna auf

dem Programm.

anspruchsvoll

10 bis max. 15 Personen

18 km, 4 km/h

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

notwendig

hotel in Pirna

Kosten pro TN: ab 450 € im DZ, 520 €

im EZ (inkl. ÜF, Bahn von Bad Neustadt

nach Pirna u. zurück und Fahrten vor Ort)

Anmeldung bis 30. Januar

Veranstalter:

Wolfgang Braun (Röhnklub e.V.)

Wanderführer im Auftrag des Röhnklub

e.V.

Schlehenweg 12, 97618 Hohenroth

0171-9 93 80 32, wolf-e-braun@web.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Die Schönheiten des

sächsischen und

böhmischen Erzgebirges

entdecken

12. bis 17./19. Mai 97C

15. bis 20./22. September

Entdecken Sie die Qualitätswanderwege

„Kammweg“ und „Glockenwanderweg“

im sächsisch-böhmischen

Erzgebirge. Unsere Routen führen Sie

in die höhen des Erzgebirges, durch

seine romantischen Täler bis hin zum

Spielzeugdorf Seiffen. Wanderstart

und –ende ist am hotel Saigerhütte,

das gemeinsame und gemütliche

Abendessen findet im historischen

Restaurant hüttenschänke statt.

leicht bis mittelschwer

6 bis max. 16 Personen

12-20 km, 3-5 km/h

hotel Saigerhütte in Olbernhau

Kosten pro TN: ab 395 € bei Kurztour

und ab 549 € bei Langtour (inkl. HP,

Begrüßungsabend mit Tourenbesprechung,

tägliches Lunchpaket, Wanderkarte,

Streckenbeschreibung, Transferfahrten

und Kammweg-Geschenk)

Anmeldung bis zwei Wochen vor

Beginn

Veranstalter: hotel Saigerhütte

Brit & Markus Gorny

In der Hütte 9, 09526 Olbernhau

037360-78 70, Fax: 037360-7 87 50

info@saigerhuette.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Das Dach Sachsens

14. bis 21. Juli 97D

Wandern und Ausflugsfahrten per

Bus und per Dampfzug-Schmalspurbahn

mit eingelagerten Wanderungen

sowie eine Seilbahnauffahrt auf

den Fichtelberg, den höchsten Berg

Sachsens mit seiner phantastischen

Aussicht gehören zum abwechslungsreichen

Programm. Sehenswerte

Städte wie Annaberg, Oberwiesenthal,

Spielzeugmetropole Seiffen,

Wolkenstein, St. Joachimsthal in

Böhmen sowie die tschechischen

Kurbäder Karlsbad und Marienbad

komplettieren das Angebot unserer

Erlebnis-Wanderungen. Eigener Bus

ab Lippstadt steht zur Verfügung.

leicht

15 bis max. 30 Personen

6-15 km, 3-6 Std., 3 km/h

hotel in Schwarzenberg

Kosten pro TN: ca. 740 € im DZ, 845 €

im EZ (inkl. HP, Bus, Eintrittsgeld, Fahrten

vor Ort, Dampfzugfahrt, Seilbahnfahrt,

Ausflüge, viele Hotel-Extras)

Anmeldung bis 30. April

Veranstalter: Lothar Brode

Gieseler Weg 6, 59556 Lippstadt

02941-7 71 86, lotharbrode@online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot


98 Wanderangebote: Siegerland . Maas-Schwalm-Nette . Vulkaneifel

Kleine Auszeit im Siegerland

24. bis 28. April 98A

15. bis 19. Mai

19. bis 23. Juni

11. bis 15. September

2. bis 6. Oktober

Einfach mal raus in die natur! Vogelgezwitscher

statt Autolärm, Maiglöckchenduft

statt Dunstglocke, weicher Waldboden

statt harter Asphalt, Bewegung statt

Schreibtischstuhl – ein Tapetenwechsel

kann so gut tun! Wenn dann noch ein

richtig schönes Landhotel dazukommt,

ist auch bei wenig Zeit und kurzer Entfernung

das Urlaubsfeeling perfekt.

leicht

8 bis max. 16 Personen

3-3,5 Stunden pro Tag

Landhotel Doerr in Feudingen

Kosten pro TN: ab 499 € im DZ (inkl.

hP, alle erforderlichen Transfers zu/

von den Wanderungen, kostenlose

nutzung des Wellnessbereichs inkl.

Pool und Saunen (ohne Anwendungen),

Leihbademantel, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Wunderbare

Wasser-Wander-Welten

9. bis 15. Juni 98B

Ein faszinierendes Wechselspiel

zwischen Wasser, Wiesen, Wald und

heidelandschaft mit seiner seltenen

Pflanzen- und Tierwelt und der einzigartigen

abwechslungsreichen Fauna und

Flora erwartet uns in dieser typischen

niederrhein-Landschaft. Im grenzüberschreitenden

naturpark Maas-

Schwalm-nette sind durch konsequent

durchgeführten naturschutz wertvolle

Feuchtbiotope entstanden, die jeden

Wanderer immer wieder in ihren Bann

ziehen. Ausflüge ins idyllische Städtchen

Bruggen mit seiner Burg, Roermond,

zum Kastell Aerwinkel sowie

eine Bootstour sind geplant. Eigener

Bus steht uns zur Verfügung.

leicht

20 bis max. 25 Personen

6-15 km, 3-6 Std., 3 km/h

hotel in niederkrüchten

Kosten pro TN: ca. 840 € im DZ, 990 € im

EZ (inkl. HP, Bus, Eintrittsgeld, Fahrten vor

Ort, Bootstour, Ausflüge, Besichtigungen)

Anmeldung bis 30. April

Veranstalter: Lothar Brode

Gieseler Weg 6, 59556 Lippstadt

02941-7 71 86, lotharbrode@online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Erlebnis Vulkaneifel –

Maare, Burgen, Ur-natur

4. bis 8. März 98C

7. bis 11. April

16. bis 20. Juni

3. bis 7. November

In der waldreichen Umgebung von

Manderscheid, dort wo die romantische

Kleine Kyll durch ihr pittoreskes

Tal fließt, liegt Ihr Urlaubshotel in

purer naturidylle. Die heidsmühle ist

der ideale Ausgangsort für Wanderungen

durch die ursprüngliche

Vulkaneifel. Erwandern Sie die berühmten

Dauner Maare, die Manderscheider

Burgen, den Lieserpfad und

den einzigen Bergkratersee nördlich

der Alpen.

mittelschwer

10 bis max. 20 Personen

3,5 km/h

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

hotel in Manderscheid

Kosten pro TN: ca. 300 € im DZ (inkl.

hP, Eintrittsgeld, Lunchpakete, Wanderführer

und Fahrten vor Ort)

Anmeldung bis ein Monat vor Beginn

Veranstalter:

hotel-Café-Restaurant heidsmühle

Mosenbergstr. 22

54531 Manderscheid

06572-7 47

post@heidsmuehle.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Geysir – Maare –

Lavabomben

19. bis 26. Mai 98D

Sorgsam ausgewählte Tagestouren,

u.a. auf Eifelsteig, Vulkaneifel-Pfaden

u. Lieserpfad, in dieser einzigartigen

von Vulkanismus geprägten Landschaft.

Die Wandertouren führen über

einsame, abwechslungsreiche Wege

über Vulkanberge, schmale Pfade

führen hinab in idyllische Täler, vorbei

an romantischen Waldseen, hinauf

zu Maaren und zu weitblickenden

Aussichtspunkten, hoch über dem

EUROPEAn Geopark Vulkaneifel.

Anzeige

EIN WANDERERLEBNIS DER BESONDEREN ART – FÜR KÖRPER, GEIST UND SEELE!

Genusswandern in der Vulkaneifel

MICHELS EIN ERLEBNIS | KULINARIK | WOHLFÜHLZIMMER | SCHÖNHEIT | WELLNESS & NATUR PUR

Erstklassiger Komfort mit bestem Service erleben, in persönlicher Atmosphäre

und großzügigem Ambiente, in Komfort-Zimmern & Suiten sich Zuhause fühlen,

regionale sowie saisonale Köstlichkeiten genießen, Geist und Körper in der

Entspannungswelt VitalQuell in Einklang bringen, und dies in der einzigartigen

Vulkaneifel, das ist Michels Wohlfühlhotel.

Einkehren bei Michels

Michels Wohlfühlhotel | 54552 Schalkenmehren | Vulkaneifel

Telefon 06592 928-0 | www.michels-wohlfuehlhotel.de


Wanderangebote: Vulkaneifel . Rhön

99

Anzeige

mittelschwer

4 bis max. 25 Personen

13-18 km, 6-7 Std., 3 km/h

hotel in Daun-Gemünden

Kosten pro TN: ca. 467 € bis 635 €

(inkl. HP, Eintrittsgeld, Fahrten vor Ort,

Lunchpakete)

Anmeldung bis 31. März

Veranstalter: Achim Kugel (Eifelverein)

Gerolsteiner Str. 3, 54550 Daun

06592-25 66, wander-acku@t-online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Das Land der Maare und

Vulkane entdecken

30. Juni bis 5. Juli 99A

Unter dem Motto „Wo Fels und Wasser

sich begegnen“ bahnt sich der Eifelsteig

seinen Weg durch die gesamte Eifel. Er

beeindruckt den Wanderer durch seine

vielfältigen Landschaftsbilder. Maare,

Basalte, Lavabomben, Vulkane mit Kegel

und Trichter sind sichtbare Zeichen

eines regen Vulkanismus. Sie belegen

die feurige Vergangenheit der Vulkaneifel,

in deren Mitte Ihr hotel liegt.

mittelschwer

15 bis max. 28 Personen, 4-5,5 Std.

3-Sterne-Superior-Standorthotel in

Schalkenmehren

Kosten pro TN: ab 885 € im DZ (inkl.

hP, Fahrt im komfortablen Fernreisebus,

4 geführte Wanderungen)

Touristik-Verband Wiedtal e.V.

Neuwieder Straße 61

56588 Waldbreitbach • info@wiedtal.de

www.wiedtal.de • Tel. 02638 4017

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: heideker Reisen Gmbh

Dottinger Str. 55

72525 Münsingen

07381-9 39 58 12

info@heideker.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Maare und Vulkane im

Goldenen Oktober

13. bis 18. Oktober 99B

Vier Tageswanderungen auf naturbelassenen

Pfaden führen uns durch die

malerische und berührte Kulturlandschaft

der Vulkaneifel im herbst. Einsame

Bachtäler, tiefklare Maarseen,

bizarre Schluchten und herrliche Weitblicke

bei reinigender Atemluft lassen

Sie dieses naturerlebnis unvergesslich

in Erinnerung behalten.

leicht bis mittelschwer

10 bis max. 30 Personen

12-15 km, 4-6 Std., 3 km/h

Grundkondition zum Wandern in Mittelgebirgen

hotel in Daun

Kosten pro TN: ca. 330 € im DZ, 380 €

im EZ (inkl. HP, Fahrten vor Ort, Kurabgabe,

tägl. Lunchpaket, Begrüßungsgetränk

und Anstecknadel)

Anmeldung bis 1. Juni

Veranstalter:

Winfried Balzert (Eifelverein)

hadelwies 14, 54552 Übersdorf

06596-96 19 30

vulkaneifel-wanderfuchs@t-online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Von Dolmar zur hohen Rhön

6. bis 12. Mai 99C

Diese ca. 80 km lange Wanderung führt

uns von Dolmar im Thüringer Wald auf

dem „Rhön-Saale Weg“ bis zum Eisenacher

haus. Von hier werden wir verschiedene

highlights der zentralen und

nördlichen hohen Rhön anlaufen. Dazu

gehören die Milseburg, Steinwand, Teufelstein

und natürlich die Wasserkuppe.

anspruchsvoll

10 bis 20 Personen

15 bis 22 km, 4 km/h

hotel in Ellenbogen

Kosten pro TN: 410 € im DZ, 480 € im

EZ (inkl. ÜF und Fahrten vor Ort)

Anmeldung bis 15. Februar

Manfred Egert (Rhönklub)

Schüfersiedlung 26

97725 Elfershausen

0172-1 70 92 82

manfred.egert@kabelmail.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Der Milseburgweg – Von der

Domstadt hin zur Werra

20. bis 23. Mai 99D

Der Milseburgweg quert die Rhön in ihrer

West-Ost-Ausdehnung und verbindet

die Städte Fulda und Meiningen. Der

Weg führt über die Maulkuppe zur Milseburg

durch das Biebertal. Vorbei am

Bubenbader Stein geht es zur Burgruine

Eberstein. Der Anstieg zur hohen Rhön

führt über den Ellenbogen weiter zum

Gipfelplateau hohen Geba und hohe

Löhr. Der Abstieg gibt Aussichten bis

zum Thüringer Wald und den Gleichbergen

frei. Meiningen wird nach einer

längeren Waldpassage erreicht.

anspruchsvoll

10 bis 18 Personen

16-25 km, 6-8 Std., 4 km/h

Kosten pro TN: ca. 280 € (inkl. ÜF und

Fahrten vor Ort)

Anmeldung bis 1. Februar

Veranstalter: Uwe Schleicher

(Rhönklub)

Wachtküppelstraße 1

36163 Poppenhausen

06658-91 80 72

u.schleicher.poppenhausen@t-online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Von der Kurstadt

durch und um die Rhön

2. bis 7. Juni 99E

Diese 350 km Radwanderung führt uns

von Bad Kissingen durch die Rhön nach

Fulda und weiter auf dem Fuldaradweg

nach Bebra. hier verlassen wir die

Fulda und erreichen bei Denkmarshausen

die Werra, die östliche Grenze der

Rhön. Der Werraradweg führt uns über

die Theaterstadt Meiningen schließlich

zurück zur Kurstadt Bad Kissingen.

mittelschwer

10 bis 14 Personen, 40-80 km, 12 km/h

Kosten pro TN: 345 € im DZ, 395 € im EZ

(inkl. 1x ÜF, 4x HP, 2x Stadtführungen)


100 Wanderangebote: Rhön . Rheingau

Anmeldung bis 15. Februar

Veranstalter:

Manfred Egert (Rhönklub)

Schüfersiedlung 26

97725 Elfershausen

0172-1 70 92 82

manfred.egert@kabelmail.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Mit dem Kanu auf der Werra

13. bis 14. Juli 100A

Die Tour führt uns auf dem ehemaligen

Grenzfluss Werra von Breitungen

über Tiefenort, Bad Salzungen nach

Vacha.

mittelschwer

20 bis max. 30 Personen

4-6 Stunden

hotel in Bad Salzungen

Kosten pro TN: ca. 120 € im DZ, 132 €

im EZ (inkl. ÜF, Kanumiete und Fahrten

vor Ort)

Anmeldung bis 28. Februar

Veranstalter:

Manfred Egert (Rhönklub)

Schüfersiedlung 26

97725 Elfershausen

0172-1 70 92 82

manfred.egert@kabelmail.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Köstlicher Zauber im Rheingau

5. bis 12. Mai 100B

1. bis 8. September

13. bis 20. Oktober

Eine unvergessliche Entdeckungsreise

für alle Sinne! Im Rheingau,

der kleinen aber feinen Weinregion

am Mittelrhein steht, unsere Woche

ganz im Zeichen des Genießens. Gemeinsam

mit den Meistern der Küche

zaubern wir ein Drei-Gänge-Menü.

Ein feiner Duft von Minze steigt uns

in die nase beim Kräutersammeln.

Wir lernen, wie man an kleinen Kupferkesseln

traditionell-handwerklich

Käse herstellt. Unsere Tage am

romantischen Rhein sind eine kulinarische

hommage! Dazu herrliche

Wanderungen mit faszinierenden

Aussichten auf Burgen, Schlösser,

Weinberge und Wälder. Und immer

begleiten uns die Rheingauer Weine,

die hierhergehören wie das Wasser

in den Rhein.

leicht bis mittelschwer

10 bis max. 18 Personen

3-4,5 Stunden pro Tag

hotel im Schulhaus in Lorch

Kosten pro Tn:

ab 995 € im DZ (inkl. HP, Transfers

zu/von den Wanderungen (teils mit

ÖPNV), 1x Kochkurs im Weinbergschlösschen,

1x Käse- und Weinverkostung,

Kräuterwanderung mit

einem örtlichen Kräuterwirt, Schiffsfahrten

lt. Programm, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter:

Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20

58135 hagen

02331-90 47 42

Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Anzeige

www.arteficium.de

Ausrüstung ist der

halbe Weg.

Der Rest ist pures Abenteuer.

DAS ORIGINAL

Bei jedem Wetter. Auf jedem Weg.

Euer Outdoor Store, wenn es darum geht,

neue Horizonte zu entdecken.

Boschweg 12 · Aschaffenburg · Telefon 0 60 21 - 46 06 86

Montag – Freitag: 9.30 –19 Uhr · Samstag: 9 – 18 Uhr

www.rohrmeier-outdoor.de

*Unsere Dauerniedrigpreise beziehen sich auf die unverbindlichen Preisempfehlungen der Hersteller.


Wanderangebote: Odenwald . Fränkische Schweiz . Schwarzwald

101

Anzeige

Dem Frühling an der

Bergstraße entgegen

9. bis 14. April 101A

Abwechslungsreiche Wanderungen

führen vom Wanderheim in Lautertal-

Knoden auf ausgewählten Wegen

durch die sanft-hügelige Landschaft

des Vorderen Odenwalds. Wir erleben

Orte ursprünglicher natur und

begegnen Stätten historisch kultureller

Prägung. Eingebunden werden

„Abstecher“ zu naturdenkmalen, wie

dem Felsenmeer und Weinlagen der

hessischen Toskana. Sofern Selbstversorgung

gewünscht wird, ist Mitwirkung

der Teilnehmer erforderlich.

mittelschwer

8 bis max. 10 Personen

10-16 km, 5-6 Std., 3 km/h

Trittsicherheit erforderlich

Wanderheim in Lautertal-Knoden

Kosten pro Tn:

350 € im EZ

(inkl. HP und Fahrten vor Ort)

Anmeldung bis 1. März

Veranstalter:

Franz Zoth

Der Itzgrund — im Herzen Deutschlands

Itzgrund — das ist….

Urlaub in der Idylle, sanfte Natur

und malerische Dörfer.

Wandern auf den Themenwegen

des Itzgrunds (Bibelweg, Pilgerweg,

Steinlegendenweg, Planetenweg,

Jakobsweg in Franken).

Herzlich willkommen!

Touristikverein Itzgrund e.V.

Hauptstr. 22

96274 Itzgrund

Tel. 09533 921039

info@touristikverein-itzgrund.de

www.touristikverein-itzgrund.de

Minnefelder Seestr. 43

64807 Dieburg

06071-82 33 39

zoth-dieburg@t-online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

herbstromantik in der

Fränkischen Schweiz

6. bis 13. Oktober 101B

Eine Wanderwoche in Egloffstein, der

Perle des Trubachtales, in der südlichen

Fränkischen Schweiz. Die Tagestouren

führen durch romantische Täler

mit klaren Bachläufen und auf weite

Hochflächen mit idyllischen Dörfern,

zu Burgen, Kirchen, Aussichtsfelsen

und höhlen. Eine Rundfahrt durch die

Fränkische Schweiz, Burg- und Brennereiführungen

runden das Programm ab.

mittelschwer

6 bis max. 20 Personen

15-20 km, 4 km/h

hotel/Pension in Egloffstein

Kosten pro TN: ab 209 € (inkl. ÜF und

Eintrittsgelder)

Anmeldung kurzfristig möglich

Veranstalter: Max Falk (Fränkische

Schweiz-Verein e.V.)

Von-Pölnitz-Str. 259, 91349 Egloffstein

09197-12 86, max.falk@t-online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

hauswanderwochen

im hotel Rosengarten

in Baiersbronn

24. bis 31. März 101C

7. bis 14. April

20. bis 27. Oktober

Mit Liebe zur natur zeigen wir Ihnen

an vier Wandertagen unsere heimat

rund um Baiersbronn im nationalpark

Schwarzwald. In unserem haus mit

hotelkomfort und Gasthofcharme erwarten

Sie eine Sauna, ein hallenbad

und regionale Kulinarik. Wir bieten

Ihnen Frühstücksbüfett, halbpension

oder à-la-carte Küche sowie unser Markenzeichen,

die Schlemmerwanderung

mit 5-Gänge-Wildkräuter-Menü.

10-15 km (je Wanderung)

Kosten pro TN: ca. 444 bis 549 € im

DZ pro Woche (inkl. HP, Wellnessbereich,

vier Wanderungen mit Rucksackvesper)

Anmeldung

Veranstalter:

hotel-Gasthof Rosengarten

Bildstöckleweg 35

72270 Baiersbronn

07442-8 43 40

Fax: 07442-84 34 34

info@rosengarten-baiersbronn.de

www.rosengarten-baiersbronn.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Schwarzwald –

raus aus den Schluchten,

rauf auf die Berge!

1. bis 8. Juni 101D

21. bis 28. September

hier, wo sich der höchste Berg der

deutschen Mittelgebirge erhebt, wo

man die Kuckucksuhr erfand und

Schwarzwälder Schinken die Speisekarte

bereichert, verbringen wir eine

aussichtsreiche Woche. Von unserem

Standort in Schluchsee erkunden

wir die highlights des Südschwarzwalds.

Sowohl der Feldberg als auch

das herzogenhorn und der Belchen

werden auf den schönsten und spektakulärsten

Wegen erwandert. Und

nirgendwo anders liegen himmel

und hölle so nahe beieinander: Von

himmelreich geht es auf reizvollen

Pfaden oberhalb des höllentals bis

hinterzarten und von Berau nach

Rothaus...

mittelschwer

10 bis max. 20 Personen

4-5 Stunden pro Tag

Unterkunft im naturpark-hotel

„Wochner´s hotel Sternen“

in Schluchsee

Kosten pro Tn:

ab 835 € im DZ (inkl. HP, 5 geführte

Wanderungen, Saunanutzung, freie

nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel

vor Ort durch die KOnUSCard,

qualifizierte Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter:

Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20

58135 hagen

02331-90 47 42

Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot


102 Wanderangebote: Berchtesgadener Land . Bayerischer Wald . Frankenwald

Anzeige

Berchtesgadener Land:

Wanderurlaub zwischen

Watzmann und Königssee

20. bis 27. April 102A

12. bis 19. Mai

16. bis 23. Juni

7. bis 14. Juli

22. bis 29. September

6. bis 13. Oktober

Schön sind die Berge überall. Doch

am Königssee sind sie … irgendwie

mehr als das: Liegt das nur am See

allein, der sich einschiebt wie ein

Fjord, tief zwischen die Berge? Oder

eher an der Watzmann-Ostwand,

die tief ins Tal stürzt, sagenhafte

1.800 m? Ohne Zweifel: Es ist beides

– der See und auch die Wand, die

die Berchtesgadener Landschaft

zu einem der schönsten Winkel der

deutschen Alpen erheben. Aber dann

gibt es noch die hübschen Städtchen

drumherum und die Almen, wo es

sich wunderbar einkehren lässt …

Auf fünf Wanderungen haben wir die

Gelegenheit, das Berchtesgadener

Land von seiner herrlichsten Seite

kennenzulernen.

mittelschwer

8 bis max. 20 Personen

4,5-5,5 Stunden pro Tag

Stoll`s hotel Alpina in Schönau am

Königssee

Kosten pro TN: ab 798 € im DZ (inkl.

hP, 5 geführte Wanderungen, Fahrten

• Direkt am Moselsteig & Moselradweg

• Schönste Moselterrasse & Sonnen-Dachterrasse

• Deluxe-Zimmer mit Moselblick & Balkon

• Regionale Spezialitäten

• Spa Halfenscheune

• Parkplatz & WLAN gratis

vor Ort, Hallen-, Freibad- (witterungsabhängig)

und Saunabenutzung,

qualifizierte Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Bayerischer Wald: Wandern

auf dem Goldsteig

30. Juni bis 7. Juli 102B

22. bis 29. September

13. bis 20. Oktober

Lang ist er, mit seinen insgesamt 660

„deutschen“ Kilometern. Sagenhaft

mit seinen Granitfelsen. Grenzenlos

zieht er sich bis nach Tschechien.

Fast ein wenig alpin kommt er daher

mit seinen 1.000er Gipfeln. Idyllisch

mit seiner letzten natürlichen Flusslandschaft

in Bayern. Ungewöhnlich

artenreich an Pflanzen, Insekten und

Tieren. Das ist der Goldsteig! hinter

jeder Biegung entdecken wir etwas

neues. natur pur. Packen Sie die Wanderschuhe

ein und kommen Sie mit

ins Dreiländereck!

leicht bis mittelschwer

10 bis max. 20 Personen

4-6 Stunden pro Tag

M E G A · M U T I G · M O S E L L I E B E

Landidyll Hotel Weinhaus Halfenstube

Moselweinstraße 30 · 56820 Senheim-Senhals/Mosel

Tel. +49 (0) 26 73 - 45 79 · www.halfenstube.de

Wellness

&

Wohnen

Wohlfühlzimmer

geräumiger

Saunalandschaft

Kosmetik &

Massagen

Wohnzimmer

mit Kaffeeklatsch

Garten

Liegebereich

mit Outdoor-Sauna

digIT 18_11

naturhotel „Gidibauer hof“in hauzenberg

Kosten pro TN: ab 765 € im DZ (inkl.

hP, 5 geführte Wanderungen, Transfers

zu/von den Wanderungen, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter:

Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42

Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Die grüne Krone Bayerns –

auf Franken- und

Burgenweg

19. bis 26. Mai 102C

30. Juni bis 7. Juli

15. bis 22. September

13. bis 20. Oktober

Der Fernwanderweg Frankenweg

verbindet auf perfekte Weise die

natur- und Kulturhighlights in Bayerns

norden. namhafte Baudenkmäler wie

die Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen,

die Festung Rosenberg in Kronach

oder die Plassenburg in Kulmbach

liegen ebenso am Weg wie aussichtsreiche

Bergrücken und wildromantische

Bachtäler. nach den abwechslungsreichen

Wanderungen zwischen

Frankenwald und Maintal gibt es dann

ein weiteres highlight: beste fränkische

Küche!

leicht bis mittelschwer

10 bis max. 20 Personen

4,5-5 Stunden pro Tag

hotel Wasserschloss in Mitwitz

Kosten pro TN: ab 630 € im DZ (inkl.

hP, 5 geführte Wanderungen, Führung

Festung Rosenberg inkl. Eintrittsgebühr,

qualifizierte Wikinger-

Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter:

Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20

58135 hagen

02331-90 47 42

Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot


Wanderangebote: Unterfranken . Allgäu

103

Anzeige

Von der Kurstadt zum

Forggensee an den Alpen

9. bis 17. August 103A

Diese 530 km lange Tour führt uns von

Bad Kissingen über Saaletalradweg,

Mainradweg und Gaubahnradweg

nach Greglingen, hier treffen wir

dann auf den Radweg „Romantische

Straße“ der uns bis an die Alpen führt.

Die Strecke verläuft weitgehend auf

Radwegen und auf asphaltierten, landwirtschaftlichen,

schwach befahrenen

nebenwegen.

mittelschwer

10 bis 14 Personen

80 km, 12 km/h

Kosten pro TN: 745 € im DZ, 900 €

im EZ (inkl. 8x ÜF, 5x HP, 2x Stadtführungen,

Rückreise im Bus inkl. Fahrradtransport)

Anmeldung bis 15. Februar

Veranstalter: Manfred Egert (Rhönklub)

Schüfersiedlung 26

97725 Elfershausen

0172-1 70 92 82

manfred.egert@kabelmail.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Isnyer GourmetWanderung

Mai bis Oktober

103B

In erlesenen Restaurants speisen,

kompetent geführt durchs Moor und

über hügel streifen, überraschende

Einblicke in die natur gewinnen und

in atemberaubende Ausblicke versinken:

Genuss mit allen Sinnen steht im

Mittelpunkt der Isnyer GourmetWanderung

durch Moor und Moränenland zur

regionalen Top-Gastronomie.

leicht

5 bis max. 30 Personen

8,5 km, 6-7 Std.

Kosten pro TN: 99 € (ermäßigt 94 €

mit Kurkarte Isny oder Allgäu-Walser-

Card)

Anmeldung bis Freitag vor Termin

Veranstalter: Isny Marketing Gmbh

Unterer Grabenweg 18

88316 Isny im Allgäu

07562-97 56 30

info@isny-tourismus.de

Kommerzielles Reiseangebot

Ostallgäu – Gipfel & Almen

29. Juni bis 6. Juli 103C

6. bis 13. Juli

19. bis 26. Oktober

Schon die bayerischen Könige waren

vom einzigartigen Charme und

Zauber dieses Landes angetan. Sie

ließen sich hier häuslich nieder und

bauten so manches Schloss. Kultur

und Tradition wohnen hier. Die natur

zeigt sich von ihrer schönsten Seite:

hohe Berge, wilde Flüsse, malerische

Bäche, glasklare Badeseen, idyllische

Almlandschaften. Und kulinarisch?

Warten Kasspatzen, Kaiserschmarrn

und Co auf uns. Lecker! Kommen Sie

mit auf unsere Reise in die Genusslandschaft

mit Aussicht.

mittelschwer

8 bis max. 15 Personen

3,5-5,5 Stunden pro Tag

hotel Berghof in Pfronten

Kosten pro TN: ab 999 € im DZ (inkl.

hP, 5 geführte Wanderungen, freie

nutzung von Schwimmbad und Sauna,

Gondelfahrt auf das neunerköpfle,

KönigsCard mit umfangreichen

Gratiserlebnissen in der Region, alle

erforderlichen Transfers zu/von den

Wanderungen, qualifizierte Wikinger-

Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter:

Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20

58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Allgäuer Tradition hautnah

erleben: der Almabtrieb

9. bis 15. September 103D

16. bis 22. September

Einmal im Jahr treffen sich traditionell

die hirten aus den Dörfern im schönen

Allgäu, um ihr Jungvieh nach dem langen

Sommer von der Alm zu treiben.

Die großen herden, welche jährlich

zu mehreren hundert Tieren zusammenkommen,

werden im Dorf mit

Musik von den Bewohnern empfangen.

Auf dieser Reise erleben wir den

Facettenreichtum des Allgäus nicht

nur während schöner Wanderungen

in lieblicher natur und an geschichtsträchtigen

Orten, sondern auch in

hautnahem Kontakt mit einem großen

süddeutschen Brauchtum, dem highlight

unserer Reise: dem Almabtrieb.

Wir feiern mit dem ganzen Dorf zusammen

das traditionelle Fest.

leicht bis mittelschwer

2-5 Stunden pro Tag

Hotel Zum Hechten in Füssen

Kosten pro TN: ab 735 € im DZ (inkl.

hP, 4 geführte Wanderungen, Einkehr

mit „Brotzeit“ in einer authentischen

Almhütte, Transfers vor Ort, Füssen

Card, örtliche Stadtführung in Füssen,

qualifizierte Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter:

Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20

58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot


104 Wanderangebote: Alpenüberquerung E5 . Grönland

Alpenüberquerung E5

Zu Fuß über die Alpen,

von Oberstdorf nach Meran

10. bis 18. Juli 104A

Diese abwechslungsreiche und

spektakuläre Alpenüberquerung ist

mittlerweile ein Klassiker geworden.

Der Weg stellt eine Etappe der Fernwanderroute

„E5“. Er verläuft von

Deutschland über Österreich nach

Italien. Die Anziehungskraft dieser

Tour liegt am Wechsel und Gegensatz

der vielen Landschaften und Vegetationszonen,

die wir in einer Woche

von nord nach Süd durchwandern.

Bunte Blumenwiesen und Grasberge

in den Allgäuer Alpen, faszinierende

Rundblicke auf die Felszacken

in den Lechtälern, die endlosen

Gletscher und Bergriesen im Ötztal

und schließlich das sonnige Finale in

Südtirol.

anspruchsvoll

10 bis max. 12 Personen

9-14 km, 8 Std., 3-4 km/h

Sehr gute Kondition, absolute Trittsicherheit,

Schwindelfreiheit und

gesunde Verfassung

2x Gasthof, 3x DAV-hütte, 2x hotel, 1x

Privat-Alm

Kosten pro TN: 700 € (inkl. HP, Bus,

Fahrten vor Ort, Reiserücktritts- und

Unfallversicherung)

Anmeldung bis Ende Februar

Veranstalter: Günter Volz (Schwarzwaldverein

Höfen/Enz)

Bienenweg 5

71229 Leonberg

07152-2 40 01

0172-7 26 98 52

swv-hoefen.volz@t-online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Arktische Auszeit

27. Juni bis 10. Juli 104B

11. bis 24. Juli

18. bis 31. Juli

31. Juli bis 13. August

8. bis 21. August

23. August bis 5. September

Eine tiefe, wohltuende Ruhe liegt über

der majestätischen Landschaft. Mit

einem lauten Donnern verabschieden

sich gewaltige Eisbrocken vom

Gletscherrand in die Fjorde. Mit den

Inuit dringen wir immer tiefer in das

verzweigte Fjordsystem Ostgrönlands

ein. Inmitten dieser schroffen natur

schlagen wir unsere Zelte auf. Wir wandern

auf intensiven Tagestouren über

bunte Granitfelsen, queren schroffe

Geröllebenen und passieren gelegentliche

Altschneefelder. Wir erleben die

arktische Blütenpracht, waten durch

sprudelnde Bergbäche und kommen

den gewaltigen Gletschern ganz

nahe. Vom Qaqertivagajik genießen

wir die Fernsicht über die Fjorde, das

Eismeer und die Berggipfel. Vor uns

liegt die große Weite. Wir spüren die

milden Sonnenstrahlen des arktischen

Sommers auf unserer haut, während

wir über grüne Moospolster gehen und

uns zwischen flauschigem Wollgras

unsere Brotzeit schmecken lassen. nur

das Knacken des Eises unterbricht gelegentlich

die Stille, wenn wir den Tag

im abendlichen Licht der Mitternachtssonne

gemütlich ausklingen lassen.

mittelschwer

6 bis max. 12 Personen

4-8 Std.

Anzeige

Dein kleiner Begleiter für große Touren

Die richtige Würze für unterwegs!

Der 10 g Ministreuer

Gerade mal 4 cm groß,

passt er in jede Brotdose.

Erhältlich in allen Globetrotter

Filialen und im Online-Shop

www.globetrotter.de

www.bad-reichenhaller.de


Wanderangebote: Norwegen . Irland . Luxemburg

105

Übernachtungen: 2x Gästehaus,

11x Zelt

Kosten pro TN: ab 3.945 € im DZ

(inkl. Flüge ab/bis Frankfurt-Keflavik,

Reykjavik-Kulusuk, 7x geführte Wanderungen,

hauser-Reiseleitung, Rail

& Fly Fahrkarte, hauser Reisekrankenschutz,

Flughafengebühren, 12x Frühstück,

10x Mittagessen, 11x Abendessen,

Camping- und Kochausrüstung,

Sicherheitsausrüstung: Sat-Telefon)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: hauser Exkursionen

Spiegelstr. 9

81241 München

089-2 35 00 60

info@hauser-exkursionen.de

www.hauser-exkursionen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Zwischen Bergspitzen

und Fjorden

20. bis 30. Mai 105A

11. bis 21. Juni

21. Juni bis 1. Juli

21. bis 31. Juli

1. bis 11. August

11. bis 21. August

22. August bis 1. September

1. bis 11. September

Die Lofoten ragen mit ihren zackigen

Gipfeln wie ungeschliffene Diamanten

aus dem arktischen Meer und setzen

in der grandiosen Landschaft norwegens

nochmal einen besonderen

Akzent. Inmitten des Archipels beziehen

wir unsere kleinen roten Fischerhütten.

Wie einst die norwegischen

Fischer machen wir es uns in den

traditionellen Rorbuer gemütlich und

erkunden von unserem Standort aus

die atemberaubende Welt des nordens

auf vielseitigen Tagestouren. Wir

bummeln durch die urigen Dörfer, werfen

einen Blick in die Welt der Wikinger

und plaudern mit den freundlichen

Bewohnern. Wir wandern über sattgrüne

Wiesen, auf schroffem Blockgestein

und queren kleine Gebirgsbäche auf

unserem Weg hinauf – die Bergspitzen

und das Fjordsystem immer im Blick.

Und das Beste: Die Tage sind endlos!

Das helle Licht der Mitternachtssonne

lässt uns die Zeit komplett vergessen.

leicht bis mittelschwer

6 bis max. 8 Personen

2-6 Std.

Übernachtungen:

2x hotels, 8x Fischerhütten

Kosten pro TN: ab 2.595 € im DZ (inkl.

Flüge ab/bis Frankfurt-Evenes, 8x

geführte Wanderungen, hauser-Reiseleitung,

Rail & Fly Fahrkarte, hauser

Reisekrankenschutz, Flughafengebühren,

10x Frühstück, 9x Mittagessen, 7x

Abendessen)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: hauser Exkursionen

Spiegelstr. 9

81241 München

089-2 35 00 60

info@hauser-exkursionen.de

www.hauser-exkursionen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Wandern im wilden norden

25. Mai bis 1. Juni 105B

15. bis 22. Juni

14. bis 21. Juli

24. bis 31. August

14. bis 21. September

Im Rhythmus des Meeres erkunden

wir die wilde Küste im norden Irlands.

Wir wandern im Takt der wechselnden

Lichtstimmungen auf den schönsten

Etappen des Wild Atlantic Way, halten

die nase in den Wind und atmen dabei

den Geruch von Salz und Torf. Wir

blicken immer wieder in faszinierende

Landschaften, die sich fast surreal

in unser Gedächtnis graben. Riesige

Basaltsäulen, gigantische Steilklippen

und karibisch-weiße Sandstrände

zaubern für uns ein Bild voller Kontraste.

Dabei lauschen wir den Geschichten

der Grünen Insel, erfahren

von Literaten und Freiheitskämpfern

und hören von hungersnöten und

Wirtschaftswundern. Wie Efeu umranken

die Legenden von Gnomen und

Riesen das Land und sorgen für einen

allgegenwärtigen hauch von Mystik.

Wir übernachten in traditionellen

hotels, genießen typisch irische

Mahlzeiten und besuchen historische

Schlösser. Und spätestens bei

einem Guinness im Pub fühlen wir die

irische Seele.

leicht bis mittelschwer

8 bis max. 12 Personen

2-6 Std.

Übernachtungen: 2x Gästehaus,

5x Mittelklassehotel

Kosten pro TN: ab 1.675 € im DZ (inkl.

Flüge ab/bis München-Dublin, 6x

geführte Wanderungen, hauser-Reiseleitung,

Rail & Fly Fahrkarte, hauser

Reisekrankenschutz, Flughafengebühren,

7x Frühstück, 5x Abendessen)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: hauser Exkursionen

Spiegelstr. 9

81241 München

089-2 35 00 60

info@hauser-exkursionen.de

www.hauser-exkursionen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Von Felsen und Schlössern:

das Müllerthal

25. Mai bis 1. Juni 105C

22. bis 29. Juni

14. bis 21. September

21. bis 28. September

Warum in die Ferne schweifen … wo

die Kleine Luxemburger Schweiz

so nah? Direkt hinter der Grenze zu

Luxemburg finden wir ein Wanderparadies

von ungeahnter Schönheit.

Der Mullerthal Trail wurde mit dem

Label „Leading Quality Trails – Best of

Europe“ ausgezeichnet. Die Erosion

hat eine Märchenlandschaft erschaffen

mit faszinierenden Sandstein-

Felsformationen, die das Wanderherz

höherschlagen lassen. In die mystisch

anmutende Landschaft fügen sich

wunderbar die zahlreichen mittelalterlichen

Burgen und Schlösser ein,

die herzöge und Adel hier errichten

ließen. Kommen Sie mit auf eine sagenhafte

Reise!

leicht

10 bis max. 20 Personen

3,5-5 Stunden pro Tag

hotel Kinnen in Berdorf

Kosten pro TN: ab 820 € im DZ (inkl.

hP, Transfer zu/von den Wanderungen,

Eintrittsgebühr Schloss Larochette,

Weinprobe, qualifizierte Wikinger-

Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter:

Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot


Anzeige

Anzeige

106

Wanderangebote: xxx . xxx . xxx . xxx . xxx

EINE REISE DURCH DIE

GESCHICHTE DES WANDERNS

KARTÄUSERGASSE 1

90402 NÜRNBERG

WWW.GNM.DE

29.11.2018

BIS 28.04.2019


Wanderangebote: Luxemburg . Rumänien . Österreich: Neusiedler See, Kärnten . Schweiz

107

Faszination Fels: Wandern

auf dem Mullerthal Trail

17. bis 23. Juni 107A

Entdecken Sie die faszinierende

Landschaft der Kleinen Luxemburger

Schweiz! Von Berdorf aus erwandern Sie

die Routen des Mullerthal Trails, der auf

über 112 Kilometern durch abwechslungsreiche

Sandsteinformationen,

ursprüngliche Bachläufe und vorbei an

Felsen mit eigentümlichen namen führt.

Unterwegs passieren Sie die Sehenswürdigkeiten

dieser noch weitgehend

unbekannten Wanderregion.

mittelschwer

15 bis max. 28 Personen

4-6 Std.

3-Sterne-Standorthotel in Berdorf

Kosten pro TN: ab 980 € im DZ (inkl.

hP, Fahrt im komfortablen Fernreisebus,

geführte Besichtigungen

Echternach und Schloss Beaufort,

Weinprobe, Cassero-Probe, 5 geführte

Wanderungen inkl. Wanderproviant

bzw. Picknick)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: heideker Reisen Gmbh

Dottinger Str. 55, 72525 Münsingen

07381-9 39 58 12, info@heideker.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Waldkarpaten

und Bukowina

29. Juli bis 12. August 107B

Für moderne Zeitgenossen mutet es an

wie eine Zeitreise in längst Vergangenes.

hier schlägt sozusagen das „Doppelherz“

Rumäniens und die Zeit ist nicht

gleich Zeit. Im Norden unseres Wandergebietes

liegt die Ukraine, im Westen

befindet sich der Kreis Satu Mare, im

Süden Cluj und Bistrita, und im Osten

die Bukowina. Ziele sind u.a. Pietrosul,

höchster Gipfel im Rodna Gebirge, Klöster

Sucevita, Humor und Voronet. Abflug

in Memmingen, Rückflug nach Stuttgart.

mittelschwer bis anspruchsvoll

max. 35 Personen

5-7 Std, 3-4 km/h

hotels in Viseu de Sus, Campulung

Moldevenec, Smida, Sibiu

Kosten pro TN: ca. 1.640 € im DZ, 275 €

EZ-Zuschlag (inkl. HP, Flug, Fahrten vor

Ort und Eintrittsgeld)

Anmeldung bis 1. April

Veranstalter: Fritz W. Lang

(Schwäbischer Albverein)

Wilhelmstr. 17, 73650 Winterbach

07181-9 85 09 35, f.m.lang@t-online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Frühlingserwachen

für Körper und Seele

30. März bis 6. April 107C

20. bis 27. April

Wandern in Österreich – wer denkt da

nicht gleich an hohe Berge und schroffe

Felsen? Bei unserer Frühlingsreise in

den Seewinkel zeigt sich die österreichische

Landschaft von ihrer sanftesten

Seite: ebene Wiesenwege, naturbelassene

Seen, gepflegte Weingärten,

in der Luft zwitschernde Vögel und am

Wegesrand blühende Pflanzen. Dabei

kann der Seewinkel gleich mit mehreren

Superlativen aufwarten: hier sind der

tiefste Punkt, der heißeste Ort und der

früheste Frühling Österreichs zu hause!

Ein Platz also, der wie geschaffen ist,

um Körper und Seele mit viel Bewegung,

gesunder Ernährung und Genuss nach

dem „Winterschlaf“ zu aktivieren.

leicht

8 bis max. 18 Personen

2-4 Stunden pro Tag

hotel Seewirt und haus Attila in Podersdorf

am See

Kosten pro TN: 878 € im DZ (inkl.

HP, Kurtaxe, 2 Einheiten Yoga à 60

Minuten, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter:

Wikinger Reisen Gmbh, Kölner Str. 20

58135 hagen, 02331-90 47 42

Fax: 02331-90 47 04, mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Von den Gipfeln zum Meer

– Alpe-Adria-Trail Teil 1

3. bis 9. September 107D

Grenzenlos Wandern im Garten Eden,

das ist das vielversprechende Motto

des Alpe-Adria-Trails. Auf 43 Etappen

verläuft dieser vom Großglockner

durch Österreich, Italien und Slowenien

bis zum Mittelmeer. Wir wollen

mit den ersten 6 Etappen durch das

schöne Kärnten einen Anfang machen.

Die Wanderung kann jeder Teilnehmer

nach seinem eigenen Geschmack anpassen.

Die Zahl der Wandertage und

die Unterkünfte sind frei wählbar, mit

oder ohne Gepäcktransport.

mittelschwer bis anspruchsvoll

2 bis max. 12 Personen

11-22 km, 4,5-8 Std., 4 km/h

hotels, Pensionen und hütten entlang

des Weges

Kosten pro TN: ca. 350 € (inkl. ÜF, 1x

HP, Shuttle zum Startpunkt, Führung)

Anmeldung bis 30. Juni

Veranstalter: Heike Krieg (SAV)

Finkenweg 6, 71706 Markgröningen

0179-8 04 14 17, krieg.heike@web.de

Vermittlerangebot

Traumblicke am Thunerund

Brienzersee

22. bis 29. Juni 107E

6. bis 13. Juli

3. bis 10. August

7. bis 14. September

Zischend, dampfend und schaukelnd,

Meter für Meter, bringt sie uns dem

himmel immer näher – die Brienzer

Rothornbahn. Mit tosendem Gedonner

fallen sie von schroffen Felswänden

steil hinab – die Wasserfälle. Eingebettet

zwischen den sanften hügeln des

Mittellandes funkeln sie uns an – die

Sonnenstrahlen, die auf der Wasseroberfläche

des Brienzersees tanzen.

Möchten auch Sie diese Erlebnisse auf

unseren Wanderungen spüren? Dabei

eine Region erleben, in der Brauchtum

und Tradition bewusst gelebt werden?

Dann kommen Sie mit auf unsere Wanderwoche

im herzen der Schweiz.

mittelschwer

10 bis max. 18 Personen

4-5 Stunden pro Tag

hotel Lindenhof in Brienz

Kosten pro TN: ab 1.195 € im DZ (inkl.

HP, Transfers vor Ort, Ortstaxe, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot


108 Wanderangebote: Schweiz: Wallis, Graubünden

Anzeige

Schweiz –

wie aus dem Bilderbuch

29. Juni bis 6. Juli 108A

6. bis 13. Juli

17. bis 24. August

nicht umsonst ist das Saastal eine der

bekanntesten Regionen der Alpen. Achtzehn

Viertausender mit den höchsten

Bergen der Schweiz wie dem Monte-Rosa-Massiv

und der Mischabelkette sowie

unzählige Gletscher bieten eine grandiose

Kulisse für unsere Wanderwoche.

Unsere Unterkunft liegt auf 1.670 Metern

höhe, unterhalb von Saas-Fee in Saas-

Almagell – die ideale Ausgangslage für

einige der eindrucksvollsten Bergwanderungen

der Alpen, bei denen wir uns

fernab des großen Rummels bewegen.

leicht bis mittelschwer

10 bis max. 20 Personen

4-5 Stunden pro Tag

hotel Mattmarkblick in Saas-Almagell

Kosten pro TN: ab 858 € im DZ (inkl.

hP, Kurtaxe, Erlebniskarte für Bergbahnen

und Postauto, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Wandern auf der

Schweizer Sonnenseite –

Les Portes du Soleil

13. bis 23. Juli 108B

23. Juli bis 2. August

2. bis 12. August

12. bis 22. August

Im westlichen Wallis, hoch über dem

Genfer See und dem Rhônetal an der

Grenze zu Frankreich, beherrschen die

atemberaubenden und mächtigen Zinnen

der Dents du Midi (3.258 m) und der

Dents Blanches die Landschaft. Champéry,

der älteste und ursprünglichste Ort

der Region, befindet sich auf einer Höhe

von 1.053 m und wird durch traditionelle

Fachwerkhäuser mit behaglichen Bars,

Restaurants und durch seine französische

Atmosphäre geprägt. Oberhalb

dieses Ortes liegt die als „Les Portes du

Soleil“ bekannte Region, deren Bergwelt

mit beeindruckenden Panoramen, wohltuender

Ruhe und vielseitigen Freizeitmöglichkeiten

verwöhnt.

mittelschwer

10 bis max. 20 Personen

4-7 Stunden pro Tag

Gute Kondition, Trittsicherheit und

Schwindelfreiheit erforderlich

Bergchalet Onu in Champéry

Kosten pro TN: 798 € im DZ ohne

Balkon (inkl. HP, Lunchpakete, Gepäcktransport

zum Bergchalet Onu,

qualifizierte Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Bergwandern am Fuße der

Viertausender

10. bis 17. August 108C

Entdecken Sie mit uns die einzigartige

Bergwelt um Saas-Fee und Zermatt! Ob

bei einer Talwanderung entlang der Suonen

(Wasserleitungen), auf den Spuren

der Schmuggler, einer höhenwanderung

über die hängebrücken nach Furggstalden,

einer Murmeltierwanderung am Panoramaberg

hannig oder einer höhenwanderung

von Täschalp nach Zermatt,

abwechslungsreiche Wanderrouten sind

garantiert! Auf unseren Wanderrouten

begeistert uns immer wieder die Aussicht

auf die Viertausender (Mischabelkette

und Monte-Rosa) sowie erfreut uns

die einzigartige Alpenflora.

mittelschwer

5 bis max. 20 Personen

8-14 km, 4-5 Std., 4 km/h

Trittsicherheit notwendig

hotel in Saas-Almagell

Kosten pro TN: ca. 779 € (inkl. HP,

Bergbahn, Fahrten vor Ort)

Anmeldung bis 30. Juni

Veranstalter: Rosine Breuer, Talstr. 43

Ch-3905 Saas-Almagell

0041-2 79 58 17 00, kirstall@kristall.ch

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

St. Moritz: Willkommen

im Wanderhimmel!

29. Juni bis 6. Juli 108D

27. Juli bis 3. August

10. bis 17. August

31. August bis 7. September

Das Oberengadin sei „der Festsaal der

Alpen“, schrieb einst Walther Flaig in

seinem Wanderführer. Mit Recht, denn

die einzigartige Berglandschaft erhebt

das Oberengadin zu einer der attraktivsten

Wanderregionen der Alpen.

hier treffen stolze Eisriesen auf mondäne

Kurorte, ins Tal stürzende Gletscher

auf türkis leuchtende Seen. Auf

herrlichen Panoramawegen bestaunen


Wanderangebote: Schweiz: Graubünden, Zentralschweiz . Frankreich: Südvogesen

109

wir die Prachtgipfel wie Piz Bernina

und Piz Palü. Die Besteigung des leichten

3.000ers Piz Languard (3.262 m)

sorgt für einen weiteren höhepunkt.

Unser elegantes Jugendstil-hotel liegt

in einem der bekanntesten Ferienorte

der Welt – St. Moritz. Ein Urlaub, als

wäre man im Wanderhimmel...

leicht bis mittelschwer

10 bis max. 20 Personen

4-5 Stunden pro Tag

hotel Soldanella in St. Moritz

Kosten pro TN: 955 € im DZ (inkl. HP,

Kurtaxe, qualifiz. Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Rund um Klosters und Davos

29. Juni bis 6. Juli 109A

13. bis 20. Juli

27. Juli bis 3. August

10. bis 17. August

hoch hinaus ragen sie, die „hörner“

der Silvretta und viele weitere Dreitausender

wie Piz Buin, Piz Palü und Piz

Besch malen sich in den horizont –

welch majestätischer Anblick! Zu ihren

Füßen gibt es sie, die höhenwege, die

uns die Fern-, Rund- und Ausblicke

auf die umliegende Bergwelt ermöglichen

– naturkino pur! „Grüezi” in der

schönsten Wanderregion der Schweiz

– willkommen im Prättigau und in

der Davoser Landschaft. In dieser

Wanderwoche erwarten uns nach den

Gondelfahrten Panoramawanderungen

in einer noch ursprünglichen natur –

und im Tal, dort wartet schon unser

Sporthotel mit unzähligen Sport- und

Freizeiteinrichtungen.

leicht bis mittelschwer

8 bis max. 18 Personen

4,5-5,5 Stunden pro Tag

hotel Sport in Klosters-Serneus

Kosten pro TN: ab 838 € im DZ (inkl.

hP, Transfers vor Ort, Gästekarte, hallenbad-

u. Saunanutzung, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42

Fax 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Traumwanderungen

rund um Engelberg

6. bis 13. Juli 109B

20. bis 27. Juli

10. bis 17. August

31. August bis 7. September

Sind die Almen tatsächlich grüner, die

Bergseen malerischer, die Berge spektakulärer

und die Gipfel höher als anderswo

in den Alpen? nur die letzte Frage

lässt sich mit einem klaren Ja beantworten,

aber gefühlsmäßig zieht es den

Liebhaber klassischer Bilderbuchberglandschaften

genau aus diesen Gründen

immer wieder in die Schweiz. Bestens

erschlossen und trotzdem ursprünglich

geblieben ist die Gegend um Engelberg,

auf ca. 1.000 m höhe zwischen den

Gletschern des Titlis (3.238 m) und dem

Vierwaldstättersee gelegen – ein idealer

Ausgangspunkt für genussreiche Panoramawanderungen.

leicht bis mittelschwer

10 bis max. 20 Personen

4-6 Stunden pro Tag

hotel Schweizerhof in Engelberg

Kosten pro TN: 975 € im DZ (inkl. HP,

1x Abendessen auf Almhütte, Kurtaxe,

qualifiz. Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Überraschende Entdeckungen

zwischen Elsass

und Burgund

5. bis 10. Mai 109C

Kennen Sie die Südvogesen? hier gibt

es noch Überraschendes zu entdecken!

Das über Jahrtausende hinweg

Anzeige

Mittersill – Hollersbach – Stuhlfelden

• 15 zertifizierte Wanderbetriebe

• 6 bzw. 3 geführten Wanderungen pro Woche

• kostenloser Wandershuttle

• unser Nachschlagewerk „WANDERGUIDE”

mit über 65 beschriebenen Touren,

Höhenprofil und Anforderungsliste

Hohe Tauern Wandertage 2019

Freitag, 06.09.2019

Musikalische Almwanderung mit Harry Prünster

Samstag, 07.09.2019

42 km Marathon, 10/20 km Wanderstrecken

Sonntag, 08.09.2019

Kulinarische Wanderung mit Nationalparkjause

Wir beraten Sie gerne!

Mittersill Plus Tourismus GmbH

Stadtplatz 1 I 5730 Mittersill

Tel. +43 (0)6562 4292

welcome@mittersill.info

mittersill.info

wandermarathon.info


110 Wanderangebote: Frankreich: Cevennen . Italien: Gardasee

entstandene „Land der 1000 Teiche“

ist ein Geheimtipp für Wanderer. Die

ursprüngliche Landschaft, in der das

Wasser eine besondere Rolle spielt,

die Ruhe und Abgeschiedenheit und

die Artenvielfalt, die sich hier erhalten

hat, sind einmalig. Entdecken Sie auf

entspannten Wanderungen ein überraschendes

Kleinod!

leicht bis mittelschwer

15 bis max. 28 Personen

2–3,5 Std.

3-Sterne-Standorthotel in Luxeuil-les-

Bains

Kosten pro TN: ab 845 € im DZ (inkl. HP,

Fahrt im komfortablen Fernreisebus,

Besichtigung der Corbusier-Kapelle in

Ronchamp, 4 geführte Wanderungen)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter:

heideker Reisen Gmbh

Dottinger Str. 55

72525 Münsingen

07381-9 39 58 12

info@heideker.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Die Cevennen – Entdeckung

einer alten Kulturlandschaft

20. bis 27. April 110A

25. Mai bis 1. Juni

8. bis 15. Juni

7. bis 14. September

26. Oktober bis 2. November

Im Süden Frankreichs überraschen die

Cevennen mit angenehmen klimatischen

Bedingungen und sehr unterschiedlichen

Landschaftsformationen.

Die abwechslungsreiche natur von

Ardèche und Cevennen erkunden wir

dabei auf den alten Verbindungs- und

Eselpfaden der Region. Die Wanderungen

sind so gestaltet, dass meist

zwischen zwei täglichen Wegstrecken

gewählt werden kann. Ausgangspunkt

der Wanderungen ist der Weiler

Saint-Pierre, wo die Gruppe in schön

restaurierten Bruchsteinhäusern untergebracht

ist.

mittelschwer

5 bis max. 12 Personen

8-15 km, 3-6 Std.

Trittsicherheit notwendig

Ferienwohnung in Saint-Pierre-Saint-Jean

Kosten pro TN: ca. 990 € (inkl. VP, Bus,

Eintrittsgelder)

Anmeldung bis zwei Wochen vor Beginn

Veranstalter: Martin Setz

Kiefernstraße 24, 42699 Solingen

0212-38 33 33 88, masetz@t-online.de

www.cevennenwandern.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Die Schluchten des Tarn –

Frankreichs wilden Süden

entdecken

12. bis 19. Mai 110B

Grandios und einzigartig ist die landschaftliche

Szenerie im und über dem

Tal des Tarn. Der kleine Gebirgsfluss

hat sich tief in die weiten Kalkplateaus

der Grands Causses eingegraben, an

deren steile Wände sich kleine Weiler

schmiegen. Auf ausgesuchten Pfaden

wandern Sie am mild plätschernden

Fluss entlang und steigen in ein gigantisches

Steinlabyrinth mit ständig

wechselnden, atemberaubenden

Perspektiven hinauf. In Ihrem familiären

hotel in Meyrueis verwöhnt Sie der

Patron mit landestypischen Menüs.

mittelschwer bis schwer

15 bis max. 28 Personen

bis zu 5 Std.

Bewährte 3- und 4-Sterne-hotels

Kosten pro TN: ab 1.085 € im DZ (inkl.

hP, davon 5x hervorragende lokale

Küche, Fahrt im komfortablen Fernreisebus,

6 geführte Wanderungen)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: heideker Reisen Gmbh

Dottinger Str. 55, 72525 Münsingen

07381-9 39 58 12, info@heideker.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Wanderwoche mit Traumblick

– der Gardasee

13. bis 20. April 110C

27. April bis 4. Mai

25. Mai bis 1. Juni

7. bis 14.September

14. bis 21. September

28. September bis 5. Oktober

Italiens größter See, der Lago di Garda,

ist einer der meistbesuchten Alpenseen.

Die Landschaft zwischen hochgebirge

und mediterraner Kulisse ist ideal

für einen erholsamen Wanderurlaub.

Liebliche hügel im Süden gehen über in

die alpinen Gebirgsketten im norden.

Typische Mittelmeer-Vegetation mit Zypressen,

Oliven und Palmen werden in

mittlerer höhenlage von Laubwäldern

und weiter oben von nadelhölzern abgelöst.

Von saftigen Almwiesen bieten

sich wunderbare Panoramablicke über

den langgestreckten See.

leicht bis mittelschwer

10 bis max. 20 Personen

3,5-5 Stunden pro Tag

hotel Le Balze in Tremosine

Kosten pro TN: ab 725 € im DZ (inkl.

hP, hallenbad- und Fitnessraumbenutzung,

ein Grappa-Abend mit Verkostung,

Kurtaxe, qualifizierte Wikinger-

Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Traumaussichten

auf Italiens größten See

4. bis 10. Mai 110D

14. bis 20. Oktober

Kontraste machen das Wandern

am Gardasee zu einem einmaligen

Erlebnis! Am Fuße des Monte Baldo

wachsen Palmen, Zypressen, Agaven

und Oliven – auf seinen höhen

Alpenröschen, Enzian und Edelweiß

– dazwischen säumen rund 60 Arten

Orchideen den Weg. Erleben Sie gut

geführt die eindrucksvolle Vielfalt der

Bergwelt am Gardasee.

15 bis max. 28 Personen

3-5 Stunden

Familiäres 3-Sterne-Standorthotel in

Malcesine

3-Generationen-Wandern

● 1-, 2- und 3-Zimmer Apartments mit Balkon

● Kostenlose Bergbahnen (Sommer)

● Gästekarte Davos und Wanderkarte Parc Ela

www.aparthotel-davos.ch

+41 81 410 41 00

Anzeige


Wanderangebote: Italien: Gardasee, Piemont, Südtirol

111

Kosten pro TN: ab 735 € im DZ (inkl.

hP, Fahrt im komfortablen Fernreisebus,

1x Seilbahnfahrt, 5 geführte

Wanderungen)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: heideker Reisen Gmbh

Dottinger Str. 55

72525 Münsingen

07381-9 39 58 12

info@heideker.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Gardaseeberge

12. bis 20. September 111A

Wir wandern auf ausgesuchten höhenwegen

zu Berghütten mit grandiosen

Tiefblicken auf den Gardasee,

aber auch zu reizvollen Bergseen,

durch schöne Bergdörfer, in eine enge

Klamm mit einem imposanten Wasserfall,

zu einem Felsenkloster. natürlich

werden wir auch malerische Orte am

Gardasee besuchen.

mittelschwer

10 bis max. 25 Personen

8-12 km, 6-8 Std., 3 km/h

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

notwendig

Hotel in San Zeno de Montagne

Kosten pro TN: ca. 600 € bis 740 €

im DZ, ca. 820 € im EZ (inkl. HP, Bus,

Eintritt in die Klamm, Bergbahn)

Anmeldung bis 31. März

Veranstalter: Achim Kugel (Eifelverein)

Gerolsteiner Str. 3

54550 Daun

06592-25 66

wander-acku@t-online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Lago Maggiore/Val Grande:

Auf den Spuren der

Partisanen

29. September bis 5. Oktober 111B

Genießen Sie fünf geführte Wandertouren

auf den Sonnenpfaden

zwischen Tessin, Piemont und dem

nationalpark Val Grande. Die herberge

für sechs Übernachtungen im DZ

bzw. EZ mit Halbpension heißt „CASA

BUREGLIO“, ein typisches Dorfhaus

aus dem Jahre 1816. Hier werden

Sie mit der echten Piemonter Küche

verwöhnt.

mittelschwer

4 bis max. 8 Personen

8-14 km, 3-5 Std, 4 km/h

Trittsicherheit

Pension in Bureglio/Vignone

Kosten pro TN: ca. 620 € im DZ (inkl. HP)

Anmeldung bis 15. August

Veranstalter: hans-heinrich Walther

(Wandern am Lago)

Schlosspark 6, 90607 Rückersdorf

0171-1 26 37 34, walther@swz.de

www.wandern-am-lago.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Winterurlaub – Wandern,

Langlauf, Abfahrt

20. bis 27. Januar 111C

Die Seiser Alm – größte hochalm Europas

– liegt 1.800 bis 2.300 m hoch.

Ein wahres Paradies für Wanderer,

Langläufer und Abfahrer. Im Angebot:

30 km gebahnte Wanderwege,

über 60 km Loipen und 70 km Pisten,

sechs Rodelbahnen 1,4-4,7 km lang.

Unser hotel bietet ein reichhaltiges

Frühstücksbuffet, Vorspeisenbuffet,

Menüauswahl und nachtischbüffet,

sowie kostenlos hallenbad, Sauna,

Solarium, inkl. Bademantel.

leicht bis mittelschwer

Bis max. 35 Personen

hotel in Seis am Schlern

Kosten pro TN: ca. 705 € (inkl. HP,

Bus, Fahrten vor Ort, Seilbahnwochenkarte

Seis-Seiseralm, Wochenkarte

für ÖPnV, tägliche geführte

Wanderungen, 3x geführte Skiausflüge

und 3x geführte Schneeschuhwanderung)

Anmeldung bis 10. Januar

Veranstalter: Kurt Besser

(Schwarzwaldverein Gengenbach)

An der Schneckenmatt 4

77723 Gengenbach

07803-62 78

kurtbesser@t-online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Dolomiten Wanderwoche

rund um den Rosengarten

30. Juni bis 7. Juli 111D

Unsere Wandergebiete in dieser Woche

sind in der Rosengarten-Gruppe,

sowie die Seisser Alm und das Eggental.

Täglich werden drei unterschiedliche

Touren in den Schwierigkeitsgraden

leicht, mittelschwer und schwer

angeboten.

leicht, schwer und anspruchsvoll

40 bis max. 50 Personen

3,5-5km/h je nach Tour

hotel in Steinegg

Kosten pro TN: ca. 670 € im DZ, 780 €

im EZ (inkl. HP und Busanreise)

Anmeldung bis 31. Januar

Veranstalter: Manfred Egert (Rhönklub)

Schüfersiedlung 26

97725 Elfershausen

0172-1 70 92 82

manfred.egert@kabelmail.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Der Meraner höhenweg

16. bis 23. Juni 111E

Der Meraner höhenweg gilt als einer

der schönsten höhenwege in Südtirol

und lockt den Wanderer zwischen

Wald und Wiese mit kühler Sommerfrische

während er einen grandiosen

Ausblick über das Meraner Land gewährt.

Er umrundet die 100 km lange

Texelgruppe auf fast gleichbleibender

höhe von ca. 1.500 m. Im südlichen

Teil steigt der Meraner höhenweg

beim hochganghaus auf 1.839 m

an. Und im nördlichen Teil wird

der höchste Punkt der Wanderung

erreicht: das Eisjöchel, mit stolzen

2.895 m.

mittelschwer bis anspruchsvoll

10 bis max. 12 Personen

12-18 km, 6-7 Std., 3,5-4 km/h

Gute Kondition, absolute Trittsicherheit,

Schwindelfreiheit und gesunde

Verfassung

4x Gasthof, 2x Bauernhaus und

Privat-Alm

Kosten pro TN: 500 € (inkl. ÜF, Fahrten

vor Ort, 2x Seilbahn sowie Reiserücktritts-

und Unfallversicherung)

Anmeldung bis Ende Februar

Veranstalter: Günter Volz

(Schwarzwaldverein Höfen/Enz)

Bienenweg 5, 71229 Leonberg

07152-2 40 01

0172-7 26 98 52

swv-hoefen.volz@t-online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot


112 Wanderangebote: Italien: Südtirol

Anzeige

Bergwandern im

nationalpark „Stilfser Joch“

20. bis 30. Juni 112A

Der nationalpark Stilfser Joch ist eines

der größten naturschutzgebiete im

gesamten Alpenraum. Gletscher und

Fels, hohe Gipfel mit atemberaubender

Aussicht, aber auch grüne Wälder und

Wildbäche formen diese Landschaft im

Ortler und Cevedale- Gebiet, in der sich

seltene Pflanzen und Wildtiere tummeln.

Ausgangspunkt ist das Martelltal,

wo im gleichen Zeitraum das traditionelle

Erdbeerfest gefeiert wird. Die

Wandertouren führen u.a. über Martelltaler

höhenweg und Madritsch Joch.

mittelschwer bis anspruchsvoll

9 bis max. 14 Personen

8-14 km, 5-7 Std., 2,5 km/h

Gute Kondition und Trittsicherheit

notwendig, hotel in Martelltal

Kosten pro TN: ca. 670 € im DZ, 770 €

im EZ (inkl. HP)

Anmeldung bis 1. April

Veranstalter:

Winfried Balzert (Eifelverein)

hadelwies 14, 54552 Übersdorf

06596-96 19 30

vulkaneifel-wanderfuchs@t-online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

„Wandern und Törggelen“

1. bis 8. September 112B

Unser Wandergebiet sind der Vinschgau,

das Knottenkino, die Texel Gruppe

sowie Meran 2000. Täglich werden

drei unterschiedliche Touren in den

Schwierigkeitsgraden leicht, mittel

und schwer angeboten.

Wander - und Aktivreisen

… mit Marc und Sophia

Dolomiten Schneeschuhe& Ski 8 Tg 16.03. - 23.03.19 890 €

Steiermark im Schnee 6 Tg 25.03. - 30.03.19 770 €

Cinque Terre 7 Tg 01.04. - 07.04.19 770 €

Sardinien Nord & Süd 9 Tg 10.04. - 18.04.19 990 €

Korsika 10 Tg 21.04. - 30.04.19 1090 €

Scholand 10 Tg 03.05. - 12.05.19 1390 €

Provence 7 Tg 15.05. - 21.05.19 750 €

Insel Elba 7 Tg 23.05. - 29.05.19 750 €

Tannheimer Tal 5 Tg 24.06. - 28.06.19 495 €

Slowenien mit Ljubljana 7 Tg 30.07. - 05.08.19 790 €

Norwegen 12 Tg 10.08. - 21.08.19 1790 €

Bretagne & Kanalinseln 9 Tg 07.09. - 15.09.19 1160 €

Berchtesgadener Land 5 Tg Auf Anfrage

Cinque Terre 7 Tg 23.09. - 29.09.19 770 €

Comer See&Bernina Express 5 Tg 02.10. - 06.10.19 570 €

Toskana 7 Tg 09.10. - 15.10.19 890 €

Eifel 5 Tg 25.10. - 29.10.19 495 €

Euganeische Hügel 8 Tg

Montegroo & Venedig & wellness

03.11. - 10.11.19 850 €

Weihnachtszauber rund um 5 Tg 09.12. - 13.12.19 495 €

Reisewelt Rombach e.K., Schenkenzeller Str. 144, 77761 Schiltach

Tel: 0 78 36 / 95 59 03

info@wanderreisen-rombach.de

www.wanderreisen-rombach.de

leicht bis anspruchsvoll

40 bis max. 50 Personen

3,5-5 km/h

hotel in Burgstal

Kosten pro TN: ca. 685 € im DZ, 840 €

im EZ (inkl. HP, Busanreise, 1x

Tagesfahrt nach Bozen, 16x geführte

Touren)

Anmeldung bis 31. Mai

Veranstalter:

Manfred Egert (Rhönklub)

Schüfersiedlung 26

97725 Elfershausen

0172-1 70 92 82

manfred.egert@kabelmail.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Das hochplateau Ritten

6. bis 12. Oktober 112C

Als Ritten wird keine einzelne Ortschaft

bezeichnet, sondern der ganze höhenzug

oberhalb von Bozen zwischen

dem Eisacktal und dem Sarntal. Schon

in früheren Zeiten war der Ritten auf

Grund seines angenehmen Klimas ein

beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel. Im

Sommer genoss man die im Vergleich

zum Tal kühlere Luft und erholte sich

während der Sommerfrische. Im Frühjahr

und herbst lockten die vielfältige

Vegetation, die vielen Sonnenstunden

und natürlich die prächtige Aussicht

auf die Dolomitengipfel.

mittelschwer

max. 30 Personen

4-5 Std., 3-4 km/h

hotel in Klobenstein

Kosten pro TN: 980 € im DZ, 1.145 €

im EZ (inkl. HP, Eintrittsgelder, Fahrten

vor Ort)

Anmeldung bis 1. Juni

Veranstalter:

Fritz W. Lang

(Schwäbischer Albverein)

Wilhelmstr. 17

73650 Winterbach

07181-98 50 09 35

f.m.lang@t-online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Törggelen und mehr

12. bis 20. Oktober 112D

Zur Weinlese in Südtirol bei angenehmen

herbstlichen Temperaturen


Wanderangebote: Italien: Toscana, Amalfiküste, Ischia

113

von durchschnittlich 20 Grad – hier

ist für jeden etwas dabei. Egal ob

gemütliches Flanieren im idyllischen

Meran mit seinem mediterranen Flair

oder gemächliches Wandern auf den

Waalwegen bei Lana im Vinschgau

oder auch sportliches Wandern

auf dem Meraner höhenweg – es

stehen zwei Wanderführer für unterschiedliche

herausforderungen zur

Verfügung. Ausflüge in die nähere

Umgebung, etwa zum Schloss Trauttmannsdorf

oder nach St. Leonhard

und St. Martin, sind ebenfalls geplant.

Eigener Bus ab Lippstadt steht

uns zur Verfügung.

leicht bis mittelschwer

min. 20 bis max. 30 Personen

6-15 km, 3-6 Std., 3 km/h

hotel in Schenna bei Meran

Kosten pro TN: ca. 990 € im DZ,

1.150 € im EZ (inkl. HP, Bus, Eintrittsgeld,

Fahrten vor Ort, Ausflüge,

Bergbahnen)

Anmeldung bis 31. Juli

Veranstalter:

Lothar Brode

Gieseler Weg 6

59556 Lippstadt

02941-7 71 86

lotharbrode@online.de

Ehrenamtliches Reiseangebot

Auf ausgesuchten Wegen durch

eine Bilderbuchlandschaft

1. bis 8. Mai 113A

13. bis 20. Oktober

Erleben Sie die Vielfalt der atemberaubenden

Toskana! Auf ausgesuchten

Wegen erwandern Sie weite,

fruchtbare hügelketten, wo prächtige

Pinien und Zypressen landschaftliche

Akzente setzen. Sie sehen

feudale Landsitze und einsame

Weingüter inmitten der Rebhänge,

altehrwürdige Klöster und mittelalterliche

Türme. Einsame, stille Küsten

mit weiten Stränden und felsigen

Buchten erwarten Sie und laden zum

Entspannen ein.

mittelschwer

15 bis max. 28 Personen

2,5-3,5 Std.

Bewährte 4-Sterne-hotels in hervorragender

Lage

Kosten pro Tn:

ab 995 € im DZ (inkl. HP, Fahrt im

komfortablen Fernreisebus, 1x Weinprobe,

6 geführte Wanderungen)

Anmeldung bis vier Wochen vor Reisebeginn

Veranstalter:

heideker Reisen Gmbh

Dottinger Str. 55

72525 Münsingen

07381-9 39 58 12

info@heideker.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Wandern „wie die Götter“

an der spektakulären

Steilküste

23. bis 30. März 113B

14. bis 21. April

13. bis 20. Mai

Die Amalfiküste gilt als eine der

schönsten Landschaften Italiens. Die

malerischen Orte an der beeindruckenden

Steilküste und das milde

Klima laden zum Entdecken ein! Sie

wandern durch verwunschene Bergdörfer,

durch Weinberge und Olivenhaine

und auf dem „Weg der Götter“.

Sie steigen zum Vesuv hinauf und

unternehmen einen Ausflug auf die

Insel Capri.

mittelschwer

15 bis max. 28 Personen

3-5 Std.

Bewährte 4-Sterne-hotels in einmaliger

Panoramalage

Kosten pro Tn:

ab 1.295 € im DZ (inkl. Flug Stuttgart-neapel-Stuttgart,

hP, Rundreise

mit örtl. Bus, 1x Mittagessen,

Ausflug Capri inkl. Schifffahrt,

Aktiv.Reisen

Entdecken Sie die schönsten Wanderziele Europas!

✔ kleine Gruppen

✔ erstklassige Wanderführer

✔ über 30 Jahre Wandererfahrung

✔ maßgeschneiderte Programme für Ihre Gruppen

handlicher Reiseführer, 6 geführte

Wanderungen)

Anmeldung bis vier Wochen vor Reisebeginn

Veranstalter: heideker Reisen Gmbh

Dottinger Str. 55

72525 Münsingen

07381-9 39 58 12

info@heideker.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Wanderwoche auf Ischia

12. bis 20. April 113C

2. bis 10. Mai

11. bis 19. September

17. bis 25. Oktober

Die vulkanische Insel Ischia bietet eine

Vielfalt an Landschaften: die Wanderwege

in der wunderschönen natur zwischen

Meer und hügeln ermöglichen

die schönsten Aussichten. Fumarole,

Krater, Buchten, Schluchten, Weinberge,

heiße Quellen, eine großartige

Vegetation und eine jahrtausendlange

Geschichte machen aus Ischia ein

perfektes Wanderziel.

leicht bis mittelschwer

3-5 Std.

5 bis max. 18 Personen

hotel in Casamicciola Terme

Kosten pro TN: ca. 539 € im DZ (inkl.

hP, 3x geführte Wanderungen, Fahrten

vor Ort und Transfer vom/zum Flughafen

Neapel)

Anmeldung bis zwei Wochen vor Beginn

Veranstalter: hotel „Casa Di Meglio“

Corso Vittorio Emanuele 46

I-80074 Casamicciola Terma/Ischia

0039-0 81 99 41 44

info@wanderhotelischia.com

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Jetzt Katalog 2019 anfordern!

Heideker Reisen GmbH • Dottinger Str. 55 • 72525 Münsingen

07381 / 93 95 812 • info@heideker.de • www.heideker.de

Anzeige


Anzeige

114

Wanderangebote: Xx . Xx

&

Vögel beobachten

bestimmen

344 Seiten, €/D 38,–

Beeindruckende Aquarelle vom

Vogelillustrator und Ornithologen

Lars Jonsson

58 Wintervögel mit typischen

Merkmalen im Porträt

Auch als E-Book

400 Seiten, €/D 12,99

Der erfolgreichste Foto-Vogelführer

aller Zeiten mit 346 Arten

Mit Ting-Funktion zum Anhören

aller Vogelstimmen

112 Seiten, €/D 9,99

Einzigartig: Das erste Buch mit

Vogelfotos in Lebensgröße

Ganz einfach 60 Gartenvögel

bestimmen

BESTELLEN SIE JETZT AUF KOSMOS.DE


Wanderangebote: Italien: Kampanien . Kroatien . Montenegro

115

Vom Vesuv zum Ätna

15. bis 28. April 115A

22. April bis 5. Mai

29. April bis 12. Mai

6. bis 19. Mai

20. Mai bis 2. Juni

27. Mai bis 9. Juni

3. bis 16. Juni

9. bis 22. September

23. September bis 6. Oktober

30. September bis 13. Oktober

Mächtige Vulkankegel, blühender

Ginster und zerklüftete Buchten -

schon für die alten Römer war Kampanien

ein „gesegnetes Land“. Zur

rohen Urkraft der Vulkane gesellen

sich antike Ruinen, auf den kleinen

Inseln dampfen sowohl die Erdlöcher

als auch die Kochtöpfe, und neben

barocken Altstädten florieren üppige

Sträucher mit knalliger Bougainvillea.

nach einer Stippvisite in Bella napoli

brechen wir auf zum schicksalhaften

Vesuv. Wir steigen langsam auf den

Feuerberg und umrunden den Krater.

noch mehr feurige Einsichten erhalten

wir am Stromboli: Der Leuchtturm des

Meeres brodelt ununterbrochen und

spuckt glühende Lavafetzen in die

Luft. Vom Gipfel des Monte Fossa delle

Felci auf Salina erhaschen wir schließlich

einen Blick auf den Ätna. Wir

setzen mit der Fähre über und wagen

den Aufstieg auf Europas höchsten

Vulkan. Zur Belohnung lockt das Rundumpanorama

über die Inselwelt sowie

leckere Antipasti und Vino Rosso für

den Gaumen am Abend.

leicht bis mittelschwer

8 bis max. 14 Personen

2-5 Std.

hotels entlang des Weges

Kosten pro TN: ab 2.635 € im DZ (inkl.

Flug ab/bis München-neapel, Catania-

München, 7x geführte Wanderungen,

hauser-Reiseleitung, Rail & Fly Fahrkarte,

hauser Reisekrankenschutz,

Flughafengebühren, 13x Frühstück,

12x Mittagessen, Vulkanführer für die

Besteigung des Stromboli und Ätna)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: hauser Exkursionen

Spiegelstr. 9, 81241 München

089-2 35 00 60

info@hauser-exkursionen.de

www.hauser-exkursionen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

nordadria Inselhüpfen

Wanderwoche

5. bis 12. Mai 115B

Wer des Badens im Meer überdrüssig

wird, nach Aktivitäten sucht, die

den Geldbeutel schonen und voller

Erlebnisse stecken, dem wird es ein

Vergnügen sein Cres, Losinj, Krk, Rab

und Pag zu Fuß zu entdecken. Unsere

Wanderwege führen uns dabei

hinauf auf verschiedene malerische

Inselspitzen der nordadria, die zwischen

348 m und 636 m über dem

Meer liegen.

leicht

5 bis max. 8 Personen

12-17 km, 4-5 Std., 4 km/h

Pension in Nerezine (Insel Losinj) und

Hotel „Zagreb“ in Karobag

Kosten pro TN: ca. 420 € (inkl. HP und

Fahrten vor Ort)

Anmeldung bis 30. April

Veranstalter:

Boris Drusko

(HPD MIV Varazdin)

Kneza Trpimira 42e

42000 Varazdin

(Kroatien)

0385-42 24 03 42

boris.drusko@vz.t-com.hr

Ehrenamtliches Reiseangebot

Velebit und Plitvicer

Seen Wanderung

26. Mai bis 2. Juni 115C

Entlang der kroatischen Adria erstreckt

sich Velebit, eines der letzten Bergparadise

Europas. Unsere Wanderwege

führen uns durch zwei nationalparks:

nord und Süd Velebit. Wandern durch

den naturpark Mittel-Velebit, steht

auch in unserem Programm. Wanderwege

führen uns durch duftende

Blumenwiesen, tiefe Schluchten und

über Gipfel mit herrlichen Ausblicken

auf die tiefblaue Adria. nationalpark

Plitvicer Seen werden wir auch durchwandern.

mittelschwer

5 bis max. 40 Personen

7-17 km, 4-5 Std., 3 km/h

hotel in Karlobag

Kosten pro TN: ca. 420 € (inkl. HP,

Eintrittsgelder und Fahrten vor Ort)

Anmeldung bis 30. April

Veranstalter: Boris Drusko (HPD MIV

Varazdin)

Kneza Trpimira 42e

42000 Varazdin (Kroatien)

0385-42 24 03 42

boris.drusko@vz.t-com.hr

Ehrenamtliches Reiseangebot

Istrien Wanderwoche

28. April bis 5. Mai 115D

Viele kennen Kroatien als Urlaubsland,

um an der Adriaküste den Sommerurlaub

vor allem am Strand zu verbringen.

Dass man in Kroatien und speziell

auf der kroatischen halbinsel Istrien

hervorragend wandern kann, gilt noch

immer als ein Geheimtipp. Eigentlich

verwunderlich, denn wo sonst findet

man gleichzeitig ein gutes Wanderwegenetz

und kann nach einer ausgedehnten

Tour noch in das kristallklare

Mittelmeer springen.

leicht

5 bis max. 40 Personen

8-19 km, 4-5 Std., 4 km/h

hotel in Porec

Kosten pro TN: ca. 420 € (inkl. HP,

Fahrten vor Ort, Eintrittsgelder)

Anmeldung bis 15. Februar

Veranstalter: Boris Drusko (HPD MIV

Varazdin)

Kneza Trpimira 42e

42000 Varazdin (Kroatien)

0385-42 24 03 42

boris.drusko@vz.t-com.hr

Ehrenamtliches Reiseangebot

Aktiv die wilde Schönheit

Montenegros entdecken

17. bis 24. Februar 115E

24. Februar bis 3. März

3. bis 10. März

Die ehemalige jugoslawische Teilrepublik

Montenegro bezaubert mit ihrer

wilden Schönheit. neben der traumhaften

Mittelmeerküste findet man im

ursprünglichen norden des Landes

auch die schneereichen Dinarischen

Alpen. Unser Ziel ist der Durmitor-Nationalpark,

der noch immer ein echter

Geheimtipp ist. Dieses Bergmassiv ist

wirklich beeindruckend: über 2.000

Meter hohe Berggipfel, kristallklare

Gletscherseen und die 1.600 Meter


116 Wanderangebote: Portugal: Algarve, Madeira

tiefe Schlucht des Tara-Flusses, dazu

unsere komfortable Unterkunft und die

typische Balkan-Küche – Garanten für

ein unvergessliches Winterabenteuer!

mittelschwer

8 bis max. 16 Personen

4-5 Std. pro Tag, Schneeschuhwanderung

Hotel Žabljak

Kosten pro TN: ab 1.338 € im DZ (inkl.

Flug, hP, Fahrten vor Ort, Eintritte in die

Durmitor- und Biogradska-Gora-nationalparks,

Begleitung durch lokalen Ranger

im Durmitor-nationalpark, Schneeschuhmiete

inkl. Stöcke für 6 Tage,

Kurtaxe, qualifiz. Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Die Ost- und Westküste

der Algarve kombiniert!

23. Februar bis 9. März 116A

9. bis 23. März

9. bis 23. November

Ein Genuss für alle Sinne: Die Algarve,

eine der schönsten Küsten Europas,

bietet alles, was ein Urlauberherz

höher schlagen lässt. Schroffe, spektakuläre

Felsenküste, feinsandige

Badebuchten, ursprüngliche, kleine

Dörfer, herrliche Strände und Dünen

und allerorts natur pur. Unvergleichlich

sind hier der Kontrast und die

Vielfalt der naturlandschaften – von

der spanischen Grenze im Osten bis

zum äußersten Südwesten Europas.

mittelschwer

8 bis max. 20 Personen

3 – 5 Stunden pro Tag

hotel Vila Galé Albacora bei Tavira

Kosten pro TN: ab 1.928 € im DZ (inkl.

Flug, HP, Fahrten vor Ort, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Rota Vicentina –

Wandern mit Meerblick

14. bis 24. April 116B

Diese Wanderung verläuft - immer am

Meer entlang - auf dem Fernwanderweg

Rota Vicentina (www.rotavicentina.

com), einem Qualitätswanderweg am

südlichen Ende der portugiesischen

Westküste. In einer der schönsten

und besterhaltenen Küstenregionen

Südeuropas erwarten uns großartige

natur- und Kulturlandschaften. Die

Wanderung kann individuell angepasst

werden: die Zahl der Wandertage und

die Unterkünfte sind frei wählbar, mit

oder ohne Gepäcktransport.

mittelschwer bis anspruchsvoll

2 bis max. 12 Personen

12-24 km, 4-7 Std., 4 km/h

Trittsicherheit notwendig

hotels und Pensionen entl. des Weges

Kosten pro TN: ca. 400 € (inkl. ÜF,

Führung)

Anmeldung bis 28. Februar

Veranstalter: Heike Krieg (SAV)

Finkenweg 6, 71706 Markgröningen

0179-8 04 14 17, krieg.heike@web.de

Vermittlerangebot

Entdeckungen im naturpark

Südwest-Alentejo

20. bis 27. April 116C

12. bis 19. Oktober

Im Südwesten Portugals liegt eines der

letzten naturparadiese Südeuropas:

Der naturpark „Südwest-Alentejo und

Vicentinische Küste“. Das naturschutzgebiet

ist die am dünnsten besiedelte

Region Portugals und die mehr als 100

km lange Küstenlinie gilt als eine der

schönsten Europas. Sie wandern auf

dem „Trilho dos Pescadores“ durch

Dünengebiete, über die Klippen und

malerischen Strände und entlang der

spektakulären Steilküste mit seltenen

Pflanzen und Tieren und einem atemberaubenden

Panorama!

leicht bis mittelschwer

15 bis max. 28 Personen, 2,5-5 Std.

4-Sterne-Standorthotel in Strandlage

von Lagos

Kosten pro TN: ab 1.260 € im DZ (inkl.

Flug ab Stuttgart, hP, Rundreise mit

örtl. Bus, 5 geführte Wanderungen)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: heideker Reisen Gmbh

Dottinger Str. 55, 72525 Münsingen

07381-9 39 58 12, info@heideker.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Madeira & me: gemeinsam

wandern auf der Blumeninsel

24. bis 31. Januar 116D

18. bis 25. Juli

7. bis 14. November

Madeira, die Blumeninsel, ist ein echtes

highlight im Atlantik! Die bezaubernde

Insel bringt dank ihres vulkanischen

Ursprungs und ihrer üppigen Vegetation

faszinierende Landschaftsformen hervor

– ein Eldorado für naturliebhaber und

Wanderfans. Spektakuläre Aussichten

auf der halbinsel Ponta de São Lourenço,

eine Wanderung in einem „grünen

Kessel“ und zahlreiche Wasserfälle

erwarten dich. Und unser Standort direkt

im Zentrum der Inselhauptstadt lädt

dazu ein, das madeirensische Flair hautnah

bei einem Glas Poncha zu erleben...

leicht bis mittelschwer

8 bis max. 20 Personen

3 – 4,5 Stunden pro Tag

Reise für Singles & Alleinreisende

hotel do Carmo in Funchal

Kosten pro TN: ab 1.490 € im EZ (inkl.

Flug, hP, Fahrten vor Ort, Besuch einer

Madeiraweinkellerei mit Verkostung,

qualifizierte Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Levadas, Lorbeer, Lavafelsen

1. bis 10. März 116E

15. bis 24. März

19. bis 28. April

10. bis 19. Mai

24. Mai bis 2. Juni

9. bis 18. August

30. August bis 8. September

4. bis 13. Oktober

25. Oktober bis 3. November

15. bis 24. November

27. Dezember bis 5. Januar 2020

Eine Insel mitten im Atlantik. Madeira

bietet alles was das herz begehrt auf


Wanderangebote: Spanien: Gran Canaria, La Gomera, Teneriffa

117

engstem Raum. Zwischen Himmel und

Erde, zwischen Wasser und Wolken

erstreckt sich die bezaubernde Bergwelt

des Eilandes. Die Insel ist ein Gewächshaus:

Am Wegesrand blühen elegante

Calla, das alte Mauerwerk ist mit knalliger

Bougainvillea bewachsen und neben

den Wanderpfaden wuchert die Kapuzinerkresse

wie ein dichter Teppich. Wir

spüren die warmen Sonnenstrahlen auf

der Paul da Serra-hochebene am Morgen

und genießen den Schatten des dichten

Lorbeerwalds zur Mittagszeit. Wir folgen

kunstvoll angelegten Bewässerungskanälen,

den Levadas, zu den schönsten

Ecken der Insel. Wir wandern auf alpinwirkenden

Gebirgszügen, immer wieder

mit weitem Blick auf das Meer.

leicht bis mittelschwer

6 bis max. 15 Personen, 2-6 Std.

hotels in Machico und Sao Vicente

Kosten pro TN: ab 1.475 € im DZ

(inkl. Flüge ab/bis Frankfurt-Funchal,

7x geführte Wanderungen, hauser-

Reiseleitung, Rail & Fly Fahrkarte,

Reisekrankenschutz, Flughafengebühren,

9x Frühstück, 1x Mittagessen, 6x

Abendessen)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: hauser Exkursionen

Spiegelstr. 9, 81241 München

089-2 35 00 60

info@hauser-exkursionen.de

www.hauser-exkursionen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Kolonialstil, tiefe

Schluchten und natur pur

– Gran Canaria entdecken

3. bis 17. März 117A

24. März bis 7. April

6. bis 20. Oktober

27. Oktober bis 10. November

24. November bis 8. Dezember

Sonnenverwöhnte Küsten, wilde

Schluchten, Vulkankrater und einsame

Bergwelten, Kulturdenkmäler aus

mehreren Jahrhunderten oder das Flair

der Inselhauptstadt Las Palmas – diese

Wanderstudienreise zeigt uns die ganze

Vielfalt Gran Canarias. Die zwei unterschiedlichen

Standorte am Bandama-

Krater bei Santa Brígida und in Puerto

de las nieves im ursprünglichen

nordwesten zeigen viele Facetten. Uns

erwartet eine faszinierende Mischung

aus Urgewalten, Tradition und Moderne.

mittelschwer

10 bis max. 20 Personen

1,5 – 3 Stunden pro Tag

hotel Bandama Golf in Santa Brígida

und Cordial Roca negra & Spa in Puerto

de las nieves

Kosten pro TN: ab 2.268 € im DZ (inkl.

Flug, hP, Fahrten vor Ort, Eintrittsgebühren

gemäß Reiseverlauf, geführte

Stadtbesichtigung in Las Palmas,

qualifizierte Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

La Gomera –

die „Isla Colombina“

3. bis 10. Februar 117B

10. bis 17. Februar

3. bis 10. März

14. bis 21. April

29. September bis 6. Oktober

20. bis 27. Oktober

10. bis 17. November

La Gomera, die zweitkleinste Insel der

Kanaren, war die letzte Zwischenstation

von Kolumbus auf dem Weg nach

Amerika. Im Inselzentrum ragt die

höchste Erhebung, der Alto de Garajonay,

1.487 m über den Meeresspiegel

hinaus. naturliebhaber können auf

dieser kleinen Insel vegetationsreiche

Berge, karge Küstenstreifen, Plantagen

und undurchdringliche Waldgebiete

im zentralen hochland bewundern.

Unser Standort San Sebastián ist die

hauptstadt der Insel, eine Stadt mit

spanischem Flair.

leicht bis mittelschwer

10 bis max. 20 Pers., 2,5-5 Std. pro Tag

hotel Torre del Conde in Santa Cruz de

Tenerife

Kosten pro TN: ab 1.268 € im DZ (inkl.

Flug, Fähre, hP, Fahrten vor Ort, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Mondlandschaft

und Tropengarten

10. bis 17. März 117C

31. März bis 7. April

7. bis 14. April

22. bis 29. September

13. bis 20. Oktober

27. Oktober bis 3. November

Teneriffa gleicht einem Miniaturkontinent.

Kraterartige Mondlandschaften,

üppig grüne Terrassenfelder,

abgeschiedene Bergdörfer und quirlige

Städtchen liegen auf engstem

Raum neben spitzen Vulkankegeln,

tiefen Schluchten und tropischen

Gärten. Der höchste Gipfel Spaniens,

der Teide, ragt dominant aus

dem Inselinneren. Wir erkunden

die Insel in verschiedenen Etappen.

Wir durchqueren den urwaldartigen

Lorbeerwald im Anaga-Gebirge,

steigen auf den felsigen Gipfel des

Cruz de Gala und wandern durch die

eingeschnittene Masca-Schlucht. Wir

bewundern gewaltige Basaltsäulen,

picknicken neben Wasserfällen und

werfen einen Blick in die höhlenwohnungen

von Chinamada. Je näher wir

dem Teide kommen desto bizarrer

wird die natur – so karg und kraterartig

stellen wir uns den Mond vor.

Weite Lavafelder pflastern den Weg

zum Gipfel, der uns mit einer grandiosen

Aussicht über die Insel und das

Meer belohnt.

leicht bis mittelschwer

8 bis max. 14 Personen

3-7 Std.

Mittelklassehotels in Puerto de la Cruz

und Vilaflor

Kosten pro Tn:

ab 1.675 € im DZ (inkl. HP, Flüge

ab/bis Frankfurt-Teneriffa Süd, 6x

geführte Wanderungen, hauser-

Reiseleitung, Rail & Fly Fahrkarte,

hauser Reisekrankenschutz, Flughafengebühren)

Anmeldung bis vier Wochen vor Reisebeginn

Veranstalter:

hauser Exkursionen

Spiegelstr. 9

81241 München

089-2 35 00 60

info@hauser-exkursionen.de

www.hauser-exkursionen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot


118 Wanderangebote: Spanien: Teneriffa, Mallorca . Griechenland: Pilion, Chalkidiki

Teneriffa –

Insel des ewigen Frühlings

31. März bis 7. April 118A

5. bis 12. Mai

22. bis 29. September

13. bis 20. Oktober

17. bis 24. November

Im norden Teneriffas, abseits des

Touristenrummels, erwartet uns ein

echtes Schmuckstück: Unser Vier-

Sterne-hotel Luz del Mar im kleinen

Örtchen Los Silos ist der ideale

Ausgangspunkt, um die unvergleichliche

landschaftliche Vielfalt der

größten Kanareninsel zu entdecken.

Gleichbleibend angenehme Temperaturen,

die tiefen Schluchten des

Teno-Gebirges, die unendliche Weite

des Atlantik und die pechschwarzen

Lavafelder im Teide-nationalpark

sind ideale Zutaten für einen erlebnisreichen

Aktivurlaub. Im hotel

genießen wir die gute Küche und entspannen

am solarbeheizten Außenpool

– abwechslungsreicher kann

Urlaub kaum sein!

mittelschwer

10 bis max. 20 Personen

2-3,5 Stunden pro Tag

hotel Luz del Mar in Los Silos

Kosten pro TN: ab 1.428 € im DZ (inkl.

Flug, HP, Fahrten vor Ort, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter:

Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Kulturwandern rund um

Palma de Mallorca

9. bis 16. März 118B

30. März bis 6. April

20. bis 27. April

18. bis 25. Mai

28. September bis 5. Oktober

2. bis 9. November

Für seine naturschönheiten ist Mallorca

längst bekannt. Doch auch Kulturinteressierte

kommen nicht zu kurz: Die

hauptstadt begeistert mit ihren quirligen

Altstadtgassen und Bauwerken wie der

Kathedrale La Seu, einem Glanzwerk der

Gotik. Die Schwarze Madonna im Santuari

de Lluc oder die megalithischen

Talajots sorgen für weitere spannende

Begegnungen. Eingerahmt ist das

Besichtigungsprogramm von leichten

Wanderungen, die uns die landschaftliche

Schönheit der Insel näher bringen.

leicht

8 bis max. 20 Personen

3-4 Stunden pro Tag

hotel Armadams in Palma de Mallorca

Kosten pro TN: ab 1.328 € im DZ (inkl.

Flug, hP, Fahrten vor Ort, Eintrittsgebühren

entsprechend dem Reiseverlauf,

örtliche Stadtführung in Palma de

Mallorca, Touristensteuer, qualifizierte

Wikinger-Reiseleitung)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: Wikinger Reisen Gmbh

Kölner Str. 20, 58135 hagen

02331-90 47 42, Fax: 02331-90 47 04

mail@wikinger.de

www.wikinger-reisen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

halbinsel Pilion und Meteora-

Klöster: Die „Schweiz

Griechenlands“ entdecken

17. bis 24. Mai 118C

5. bis 12. Oktober

Bewandern Sie mit uns das wunderschöne

Pilion, die Sommerresidenz der

Götter. Man steht auf Dorfplätzen unter

majestätischen Platanen und blickt auf

die glitzernde Ägäis. Der Wasserreichtum

Pilions ist Zeugnis vieler Quellen

und Basis für eine reiche Flora. Es erwarten

Sie einsame Buchten, zahlreiche

Strände sowie idyllische Fischerdörfer.

nicht nur die unter Denkmalschutz stehenden

pittoresken Bergdörfer machen

die halbinsel zu einem der interessantesten

Wanderziele Griechenlands.

mittelschwer

8 bis max. 16 Personen

6-20 km, 4-6 Std., 3-4 km/h

Trittsicherheit

Pension mit Meerblick in Pilion, 1 hotelübernachtung

(Thessaloniki)

Kosten pro TN: ca. 982 € im DZ (inkl.

hP, Transfers lt. Programm, 1 Weinprobe,

traditionelle Bergbahnfahrt,

4 geführte Wanderungen, Besuch

des Weltwunders der schwebenden

Klöster Meteora, deutschsprachigem

Begleiter)

Anmeldung bis 1. März

Veranstalter:

Anja Zamanis

(MY DREAM FOR YOU)

Psaron 2B

GR-57010 Thessaloniki

069-5 05 06 41 54 (Deutschland)

0030-23 10 84 95 37 (Griechenland)

info@mydreamforyou.eu

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Symphonie in Grün und

Blau – Die halbinsel

Sithonia

1. bis 8. Juni 118D

21. bis 28. September

Erleben Sie ein Paradies für naturliebhaber

und Individualisten.

Türkisblaues Meer mit kristallklarem

Wasser, unzählige versteckte kleine

Buchten, zahlreiche Sandstrände,

Weinberge, Bergpfade zwischen

Olivenhainen mit dichten, tiefgrünen

Kiefernwäldern. Unsere Wanderungen

genießen Sie mit allen Sinnen

durch traumhafte Ausblicke, Kulturerleben,

fabelhafte griechische

Küche und ganz persönliche Betreuung.

Unser hauptquartier liegt direkt

am Strand und lädt zum Eintauchen

in die Ägäis ein.

mittelschwer

8 bis max. 16 Personen

7-14 km, 4-6 Std., 2,5 km/h

Trittsicherheit

Ferienanlage in Sithonia, eine auswärtige

Übernachtung im hotel

Kosten pro Tn:

ca. 978 € im DZ (inkl. HP, Transfers

laut Programm, 2 Berg- und

2 Küstenwanderungen (geführt),

Schifffahrt zum heiligen Berg Athos,

Führung Kulturstadt Thessaloniki,

Kochkurs authentische griechische

Küche und deutschsprachigem Begleiter)

Anmeldung bis 1. März

Veranstalter:

Anja Zamanis

(MY DREAM FOR YOU)

Psaron 2B

GR-57010 Thessaloniki

069-5 05 06 41 54 (Deutschland)

0030-23 10 84 95 37 (Griechenland)

info@mydreamforyou.eu

Kommerzielles Pauschalreiseangebot


NEURICHT BEI AMBERG /

Wenn morgens die ersten

Sonnenstrahlen durchblinzeln,

wandert es

404 / SÜDEN

sich besonders gut.

START > PEGNITZ

ZIEL > KASTL

151 KM LÄNGE

11 TAGESETAPPEN

▲ 3.430 ▼ 3.434 HÖHENMETER

Der Erzweg östlich von Nürnberg

besticht durch seine landschaftliche

und kulturhistorische Vielfalt:

Auf einzigartige Weise verbinden

sich Natur mit Kultur und Montangeschichte

zu einem virtuos inszenierten

Wandererlebnis. Eindrucksvolle

Kalkfelsen, sanfte Jurakuppen,

schier endlose Wälder und liebliche

Flusstäler bieten eine abwechslungsreiche

Naturkulisse.

Entlang des Qualitätswanderweges

Erzweg greifen mehrere Naturräume

ineinander und führen so zu einem

außergewöhnlichen landschaftlichen

Reichtum. Im Osten reicht ein

Teil des kristallinen Grundgebirges in

das Amberg-Sulzbacher Land hinein.

Nach Westen schließt das Oberpfälzer

Hügelland an, das in mehrere tektonische

Bruchschollen zerbrochen

ist. Senken und Höhenrücken glie-

TOUREN-INFO /

Tourist-Info Amberg-Sulzbacher Land

Hallplatz 2 / 92224 Amberg

Telefon 09621 - 102 39 / www.erzweg.de

www.amberg-sulzbacher-land.de

START > PEGNITZ

ZIEL > KASTL

151 KM LÄNGE

11 TAGESETAPPEN

▲ 3430 ▼ 3434 HÖHENMETER

Porta Westfalica

Burg Schaumburg

Ziel Rohdental

Rinteln Klippen von Hohenstein

Emmerthal

Schloss Hämelschenburg

Lüntorf

Stadtoldendorf

Weser

Bad Karlshafen

Sababurg

Hameln

Hann. Münden

Bodenwerder

Silberborn

Erlebniswald Uslar/

Schönhagen

Schönhagen

Start

Reinhardshagen/

Veckerhagen

dern dort die Landschaft. Der Westen hier nach Erzen geschürft. Im Mittelalter

gab es im »Land der tausend

und Südwesten im Amberg-Sulzbacher

Land gehören zum Naturraum Feuer« unzählige Verhüttungs- und

der Frankenalb. Sie ist geprägt von Schmelzstätten, Schmieden und

verkarsteten Jurakalken mit Felsen, Kohlenmeiler. Der Bergbau veränderte

die Landschaft. Riesige Men-

Höhlen und Trockentälern.

gen Holz wurden benötigt, Flüsse

Durch das »Land der tausend wurden zum Transport des Erzes

Feuer« Die geologische Vergangenheit

ist nicht nur für die landger

Vilsschifffahrt ist bereits 1034

schiffbar gemacht – die Amberschaftliche

Vielfalt, sondern auch für nachweisbar. Nicht umsonst lag das

den Rohstoffreichtum der Region »Ruhrgebiet des Mittelalters« in der

verantwortlich. Eine herausragende Oberpfalz. Mit der Luitpoldhütte und

Bedeutung hat das Eisenerz, das in der Maxhütte wurden im 19. und

großen Senken zwischen Pegnitz, 20. Jahrhundert Maßstäbe in der

Auerbach, Sulzbach-Rosenberg und Stahlproduktion gesetzt. Mit der

Amberg abgelagert wurde. Diese Schließung des Eisenerzbergwerks

Erzachse begründete schon in der Leonie 1987 und der Maxhütte 2002

Frühzeit den wirtschaftlichen Wohlstand

der Region. Doch auch kleijährigen

Wirtschafts- und Montan-

wurde das Kapitel der über tausendnere

Erznester südlich und östlich geschichte geschlossen. Bis heute

von Amberg wurden ausgebeutet. jedoch ist die bergmännische Tradition

fest in der Region Bereits in vorchristlicher Zeit wurde

verwurzelt.

WEGBESCHAFFENHEIT /

45% naturbelassen

39% sonstige Wege

16% Asphalt

links / urwald sababurg / knorrige Eichen

und mächtige, alte buchen kennzeichnen die

einzigartige baumlandschaft am Fuße der

sababurg bei Hofgeismar.

unTEn / sababurg / die verwunschen im

reinhardswald gelegene burg soll einst die

brüder grimm zu ihrem Märchen »dornröschen«

inspiriert haben.

WEGEBETREUUNG /

www.fraenkischer-albverein.de

www.bayerischer-wald-verein.de

www.pegnitz.de

SÜDEN / 405

497 m

450 m

375 m

300 m

225 m

150 m

68 m

ETAPPEN 14 km 13 km 20 km 12 km 14 km 22 km 19 km 19 km 14 km 20 km 27 km 16 km 15 km

Wer etwas Abwechslung von den

vielen Naturschauspielen braucht,

findet am Wegesrand viele lebendige

Städte und heimelige Dörfer voll

mit prächtigen Burgen und Schlössern,

ruhigen Fachwerkgässchen und

stattlichen Bürgerhäusern. Überall

begegnet einem die lebendige, über

tausendjährige Geschichte des Weserberglandes.

Mithilfe der Initiative

»Historisches Weserbergland«

kann man am Wegesrand selbst auf

Entdeckungsreise gehen. Mit individuellen

Stadtrundgängen, umfangreichen

Hintergrundinformationen

und der gleichnamigen App wird die

Wanderung ganz nebenbei zur historischen

Spurensuche. Der Weserbergland-Weg

ist das ideale Bindeglied für der Baron von Münchhausen und na-

unter ihnen sind sicher Dr. Eisenbart,

diese Entdeckungsreise: Hann. Münden,

Uslar, Stadtoldendorf, Bodenwer-

Dr. Eisenbart »behandelt« noch heute

türlich der Rattenfänger von Hameln.

der, das Weserrenaissanceschloss in den Sommermonaten regelmäßig

Hämelschenburg, Hameln, Hessisch Patienten in seiner Sprechstunde und

Oldendorf, die Schaumburg und Rinteln

liegen fast direkt am Wegesrand. der Barockzeit wieder lebendig werden.

lässt so den berühmten Wanderarzt

So kann man in Hameln die berühmten

Rattenschwänze kosten, in Stadt- mit seinen fantastischen Lügenge-

Auch der Baron von Münchhausen

oldendorf ein waschechtes Kräuterweib

kennenlernen oder erfahren, wer genwärtig. Ein weiterer geheimnisvolschichten

ist in Bodenwerder allge-

einst eine Burg zur Silberhochzeit verschenkte.

regelmäßig durch Hameln, und Besuler

Geselle, der Rattenfänger, spaziert

Die Geschichte des Weserberglandes cher erfahren im Musical, dem Freilichtspiel

oder bei Führungen mehr

ist dabei eng mit märchenhaften Gestalten

verbunden. Die bekanntesten über diese dunkle Gestalt.

ErlebnisWald Uslar/Schönhagen

Hier lässt sich der Wald mit all seinen

Facetten entdecken. Unter dem Motto

»Mensch-Wald-Natur« erfahren Besucher

auf dem Rundgang über das

Gelände an 40 Stationen Interessantes

und Wissenswertes über den Wald. stein-Schaumburg, thront die Schaumburg

noch heute auf dem Nesselberg

Highlights sind der 40 Meter hohe Klimaturm

und der Naturspielplatz.

hoch über dem Wesertal. Alte Mauern

und Türme locken ebenso wie die

Burg Schaumburg

mächtige Gerichtslinde und das düstere

Einst Stammsitz der Grafen zu Hol-

Burggefängnis.

Anzeige

Wanderangebote: Xx . Xx 119

ERSTMALS UND EXKLUSIV

DIE QUALITÄTSWEGE IN

EINEM BILDBAND

S1 WANDERWEG

ERZWEG DURCH DAS LAND

DER TAUSEND FEUER

Hann. Münden

Reinhardshagen/

Veckerhagen

Sababurg

Bad Karlshafen

Schönhagen

Erlebniswald Uslar/

Schönhagen

Silberborn

Stadtoldendorf

N6 WESERBERGLAND-WEG

Bodenwerder

Hameln

Lüntorf

Schlo s Hämelschenburg

Emmerthal

Klippen von Hohenstein

Rohdental

Burg Schaumburg

Rinteln

Porta

Westfalica

MEHR ALS

7.500 KM

+ KARTE / HÖHENPROFILE

+ GPX-TRACKS ZUM DOWNLOAD

+ AUSFÜHRLICHE BESCHREIBUNGEN

+ GROSSE DEUTSCHLANDKARTE ZUM

HERAUSNEHMEN

+ 525 EINDRUCKSVOLLE FOTOGRAFIEN

S20 ERZWEG NORDEN / 67

432 SEITEN

ISBN: 978-3-99044-339-2

VK 39,95 €

TOURISTISCHE

HIGHLIGHTS

WANDERN AUF DEUTSCHLANDS

ZERTIFIZIERTEN QUALITÄTSWEGEN

-> www.kompass.de


120 Wanderangebote: Kanada . Hawaii . Südafrika . Namibia

Wanderreise zu den

Schokoladenseiten

Westkanadas

25. Mai bis 9. Juni 120A

8. bis 23. Juni

6. bis 21. Juli

20. Juli bis 4. August

3. bis 18. August

17. August bis 1. September

31. August bis 15. September

14. bis 29. September

Ein wärmendes Feuer knistert im Kamin,

draußen werden die Gipfel der Rocky

Mountains sanft in rotes Licht getaucht.

Ihre Schatten über dem türkisblau

funkelnden Lake Louise werden zusehends

länger, und wir lassen unseren

Wandertag in einer kanadischen Lodge

gemütlich ausklingen. Dabei freuen

wir uns darauf, in den kommenden

Wochen, inmitten der gewaltigen Rocky

Mountains, vorbei an kristallklaren Gebirgsseen

und entlang wilder Flüsse, die

unberührte natur und grenzenlose Weite

des Landes zu entdecken.

mittelschwer

7 bis max. 12 Personen, 2-5 Std.

Übernachtungen: 9x hotel, 2x Bungalow,

3x Chalet

Kosten pro TN: ab 4.158 € im DZ (inkl.

7x Frühstück, 8x Abendessen, 5x

geführte Wanderungen, hauser-Reiseleitung,

Flug Frankfurt-Calgary-Vancouver-Frankfurt,

Rail & Fly Fahrkarte,

hauser Reisekrankenschutz, Flughafengebühren)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: hauser Exkursionen

Spiegelstr. 9, 81241 München

089-2 35 00 60

info@hauser-exkursionen.de

www.hauser-exkursionen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Wanderparadies

in der Südsee

23. Februar bis 13. März 120B

13. April bis 1. Mai

25. Mai bis 12. Juni

12. bis 30. Oktober

2. bis 20. November

23. November bis 11. Dezember

28. Dezember bis 15. Januar 2020

Aloha! Das Wanderparadies in der Südsee

wartet auf Sie! Glühende Lavaströme

wälzen sich von dampfenden Vulkanen

und enden dann mit Tosen und

Zischen im Meer. Daneben liebliche,

grüne Täler mit Obstbäumen. Wir hören

das Zwitschern des heimischen Kleidervogels,

und die Luft riecht nach frischen

Blumen. Kilometerlange, weiße und

schwarze Sandstrände liegen vor dem

türkis-blau schimmernden Pazifik. Eine

Küstenwanderung führt uns ins Pololu-

Tal und im Volcanoes-nationalpark

erleben wir einen der weltweit aktivsten

Vulkane. Eine Wanderung entlang des

Waimea Canyon, der kleine Bruder des

Grand Canyon, bietet Panoramablicke

auf schroffe Klippen, felsige Kuppen

und tiefe Schluchten.

mittelschwer

6 bis max. 10 Personen, 2-6 Std.

hotels entlang des Weges

Kosten pro TN: ab 5.158 € im DZ (inkl.

Flug ab/bis Frankfurt-hawaii, Inlandsflüge

Hawaii, 11x geführte Wanderungen,

hauser-Reiseleiter-Assistent, Rail

& Fly Fahrkarte, hauser Reisekrankenschutz,

Flughafengebühren)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: hauser Exkursionen

Spiegelstr. 9, 81241 München

089-2 35 00 60

info@hauser-exkursionen.de

www.hauser-exkursionen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Durch Königreiche

nach Kapstadt

16. Februar bis 9. März 120C

9. bis 30. März

13. April bis 4. Mai

27. Juli bis 17. August

21. September bis 12. Oktober

26. Oktober bis 16. November

21. Dezember bis 11. Januar 2020

Safari im offenen Geländewagen im

Krüger Nationalpark, ein Bootsausflug

zu Delfinen und Walen bei St. Lucia,

und richtig aufregend wird es zu Fuß,

dem nashorn auf der Spur, im hlanenationalpark

in Swasiland. An der

Panoramaroute blicken wir wandernd

auf hohe Wasserfälle, in tiefe Canyons

hinein und weit über die tiefgrüne

Landschaft. Bei Bourke‘s Luck Potholes

haben wir einen Wunsch frei. In

den Drakensbergen schauen wir auf

die hohen Gipfel des Amphitheaters

und entdecken noch viele traditionelle

Rundhütten der Zulus in den Dörfern

dieser Gegend. Bei unseren ausgiebigen

Wanderungen in Lesotho können

wir dann den Basotho, eingehüllt in

bunte Decken auf ihren Pferden begegnen.

Die wilde, zerklüftete Küstenlandschaft

erkunden wir im Tsitsikammanationalpark

auf dem Ottertrail. Und

zum Abschluss liegt uns Kapstadt vom

Tafelberg aus zu Füßen.

leicht bis mittelschwer

8 bis max. 15 Personen

2-4 Std.

Übernachtungen: 13x Lodges oder Chalets,

4x hotels, 2x Gästehaus

Kosten pro TN: ab 3.298 € im DZ (inkl.

Flug ab/bis Frankfurt-Johannesburg,

Kapstadt-Frankfurt, 12x geführte Wanderungen,

hauser-Reiseleitung, Rail & Fly

Fahrkarte, hauser Reisekrankenschutz,

Flughafengebühren, 19x Frühstück, 7x

Mittagessen, 7x Abendessen)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: hauser Exkursionen

Spiegelstr. 9, 81241 München

089-2 35 00 60

info@hauser-exkursionen.de

www.hauser-exkursionen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Zwischen Dünen

im Federkissen

17. März bis 5. April 120D

14. April bis 3. Mai

26. Mai bis 14. Juni

13. Juli bis 1. August

4. bis 23. August

und weitere

Grüngelb wiegt das Gras in der lauen

Brise und die rostroten Dünen der

Kalahari liegen voller Kontrast unter

dem tiefblauen himmel. Der sich tagsüber

aufheizende Wüstensand kühlt

abends viel langsamer ab als die Luft

und prägt ihren Geruch auf eine ganz

eigene und angenehme Art. Im Köcherbaumwald

heben sich die Bäume

tiefschwarz vor dem Sonnenuntergang

ab. Zu diesem Anblick empfiehlt sich

ein kühles Getränk, genannt Sundowner.

Vielleicht ein Glas Weißwein

auf der Terrasse unserer Lodge? Wir

lehnen uns zurück und fühlen uns willkommen

in namibia! Weiter südlich

genießen wir den unbeschreiblichen

Ausblick über den sich endlos schlängelnden

Flusslauf des Fish River im

zweitgrößten Canyon der Welt.


Wanderangebote: Chile | Bolivien . Nepal . Japan

121

leicht bis mittelschwer

7 bis max. 12 Personen

2-4 Std.

Übernachtungen: 2x hotel, 14x Lodges,

1x Dünencamp auf Feldbetten

Kosten pro TN: ab 4.279 € im DZ (inkl.

Flug ab/bis Frankfurt-Windhoek, 13x

geführte Wanderungen, hauser-Reiseleitung,

Rail & Fly Fahrkarte, hauser Reisekrankenschutz,

Flughafengebühren)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: hauser Exkursionen

Spiegelstr. 9, 81241 München

089-2 35 00 60

info@hauser-exkursionen.de

www.hauser-exkursionen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Wüsten, Salzseen

und Geysire

6. bis 24. April 121A

8. bis 26. Juni

7. bis 25. Juli

3. bis 21. August

28. September bis 16. Oktober

2. bis 20. November

28. Dezember bis 15. Januar 2020

Wüstenfans aufgepasst! Die nächte

unter leuchtendem Sternenhimmel

am Salar de Atacama, das Frühstück

inmitten der sprudelnden Tatio-Geysire,

türkisfarbene Lagunen, rosarote

Flamingos und die Wüstenoase San

Pedro werden wir so schnell nicht

vergessen. Vorbei am imposanten Vulkan

Licancabur und an bunten, tiefrot

leuchtenden, matt grün schillernden

und strahlend blauen hochlandlagunen

überqueren wir das bolivianische

Altiplano. Dort wartet das nächste

highlight auf uns, der Salar de Uyuni,

der größte Salzsee der Welt. Mit unseren

Jeeps überqueren wir die gigantische

Salzpfanne bis wir am horizont

die Insel Incahuasi entdecken. In

Arica, der nördlichsten Stadt Chiles

genießen wir schließlich den Blick auf

den tiefblauen Pazifik. Bei dieser Tour

werden Sie als Liebhaber von farbigen

Salzseen, bizarren Felsformationen

und unendlicher Weite begeistert sein!

mittelschwer

6 bis max. 12 Personen

2-5 Std.

Übernachtungen: 7x hotel, 4x Gästehäusern

(3x Mehrbettzimmer), 2x

Hütten, 3x Zelten

Kosten pro TN: ab 4.279 € im DZ (inkl.

Flug ab/bis Frankfurt- Santiago de

Chile, Inlandsflüge, 9x geführte Wanderungen,

hauser-Reiseleitung, Rail & Fly

Fahrkarte, hauser Reisekrankenschutz,

Flughafengebühren, 16x Frühstück, 14x

Mittagessen, 15x Abendessen, 1 Jeep á

4 Teilnehmern in Bolivien)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: hauser Exkursionen

Spiegelstr. 9, 81241 München

089-2 35 00 60

info@hauser-exkursionen.de

www.hauser-exkursionen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

helambu - Gosainkund -

Langtang

8. bis 23. März 121B

21. März bis 5. April

28. September bis 13. Oktober

17. Oktober bis 1. November

7. bis 22. November

Die Luft ist kalt und klar, bunte Gebetsfahnen

flattern im Wind. Schnee, Eis

und Gestein soweit das Auge reicht und

dazwischen das grün-blau schimmernde

Wasser der heiligen Seen von Gosainkund.

Ein magischer Ort: Wir blicken

auf die spiegelglatte Wasseroberfläche

und tauchen ein in die Stille, die wir hier

erleben dürfen. Wir gehen in gemächlichem

Tempo, nähern uns Schritt für

Schritt den gewaltigen Bergen und

saugen die Kraft der natur in uns auf. Im

Langtang-Tal passieren wir immer wieder

Wasserfälle und wandern durch Rhododendron-Wald,

bis wir das Dorf Kyangjin

Gompa erreichen. Aber auch die kleinen

Dörfer, die uralten Klöster und die vielen

Mani-Mauern hinterlassen bei uns ihre

Spuren, genauso wie die Menschen, die

uns tagtäglich begegnen. Die naturverbundenheit

und Religiosität der lokalen

Bevölkerung ist allgegenwärtig und

beflügelt auch unsere Gedanken.

mittelschwer

6 bis max. 14 Personen, 5-8 Std.

Übernachtungen: 2x hotels, 11x Lodges

(Gemeinschaftsbad)

Kosten pro TN: ab 2.098 € im DZ (inkl.

Flüge ab/bis Frankfurt-Kathmandu,

12x geführte Wanderungen, hauser-

Reiseleitung, Rail & Fly Fahrkarte,

hauser Reisekrankenschutz, Flughafengebühren,

14x Frühstück, 12x

Mittagessen, 13x Abendessen)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: hauser Exkursionen

Spiegelstr. 9, 81241 München

089-2 35 00 60

info@hauser-exkursionen.de

www.hauser-exkursionen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Land der aufgehenden Sonne

30. Juni bis 19. Juli 121C

20. Juli bis 8. August

8. bis 27. August

31. August bis 19. September

21. September bis 10. Oktober

Der horizont färbt sich dunkelblau,

langsam schiebt sich ein roter Schimmer

zwischen himmel und Erde. Die

ersten wärmenden Strahlen treffen

unsere haut und verleihen dem

vulkanischen Boden einen magischen

Glanz. Die Landschaft am Fuji ist karg,

die trockene Erde knirscht bei jedem

Schritt unter unseren Wanderschuhen

bis wir den Gipfel erreichen. Statt Gipfelkreuz

warten Shinto-Schrein und ein

atemberaubendes Rundumpanorama.

Wir wandern durch die Lavawüste des

gewaltigen Aso-Kraters, lauschen dem

tosenden Wasserfall in nachi und folgen

den alten Pilgerpfaden in die dichten

Wälder Kumanos. Architektonische

Vielfalt wie die Burg Kumamoto, das

größte holzgebäude der Welt Todai-ji,

die gläsernen Wolkenkratzer von Tokio

oder urige Bergsiedlungen und Fischerdörfer

gehört ebenfalls zu Japan.

mittelschwer

6 bis max. 12 Personen

4-6 Stunden

Übernachtungen: 11x hotels, 3x Pensionen,

4x Ryokans (Gemeinschaftsbad/

Onsen)

Kosten pro TN: ab 4.875 € im DZ (inkl.

Flüge ab/bis Frankfurt-Osaka, Tokio-

Frankfurt, 6x geführte Wanderungen,

hauser-Reiseleitung, Rail & Fly Fahrkarte,

hauser Reisekrankenschutz,

Flughafengebühren, 18x Frühstück, 3x

Abendessen)

Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn

Veranstalter: hauser Exkursionen

Spiegelstr. 9

81241 München

089-2 35 00 60

info@hauser-exkursionen.de

www.hauser-exkursionen.de

Kommerzielles Pauschalreiseangebot


122

Wanderangebote: Erläuterungen

Erläuterungen zu den Ferienwanderangeboten

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen

zu den in diesem Magazin angebotenen Ferienwanderungen,

Hinweise zum reiserechtlichen

Hintergrund sowie zu den Anmelde- und

Durchführungsmodalitäten.

1. Verantwortung

Der Deutsche Wanderverband stellt als herausgeber

des Magazins Ferienwandern die

Wanderangebote zusammen. Der Deutsche

Wanderverband ist nicht der Veranstalter der

Wanderungen, für die Richtigkeit der Angaben

trägt er keine haftung. Die Wanderangebote

werden von ausgebildeten und zertifizierten

Wanderführern aus den Mitgliedsvereinen

des Deutschen Wanderverbandes sowie von

Partnern der Qualitätsoffensive Wanderbares

Deutschland geführt. Die Verantwortung für

ein Wanderangebot liegt beim anbietenden

Wanderführer selbst oder beim Veranstalter,

bzw. beim zuständigen Gebietsverein, der das

Angebot für die Veröffentlichung freigibt. Bei

gewerblichen Angeboten haftet der kommerzielle

Reiseveranstalter.

2. Ehrenamtliches Wanderangebot

Die Wanderführer handeln als Vermittler (Vermittlerangebot)

oder als ehrenamtlich tätige

Reiseveranstalter (Ehrenamtliches Reiseangebot).

2a. Vermittlerangebot

Der Wanderführer plant eine Ferienwanderung.

Die Reservierungen für Übernachtungen,

Transfers usw. erfolgen im namen und im Auftrag

der angemeldeten Teilnehmer. Es wird

ein direkter Vertrag zwischen Leistungserbringer

und Reiseteilnehmer vermittelt, die Bezahlung

der verschiedenen Leistungen durch

den Teilnehmer erfolgt direkt vor Ort an den

jeweiligen Leistungserbringer. Der Wanderführer

trägt seine Kosten selbst. Verauslagte Kosten,

z.B. für Porto und Telefon, kann er auf die

Teilnehmer umlegen. Reisevertragsrecht und

Insolvenzsicherungspflicht finden keine Anwendung.

Es entsteht jedoch ein „Geschäftsbesorgungsvertrag“,

nach dem der Vermittler

für den fachgerechten Abschluss des vermittelten

Vertrages zu sorgen und zu haften hat.

2b. Ehrenamtliches Reiseangebot

Der Wanderführer plant eine Ferienwanderung.

Er reserviert Übernachtungen, Transfers

So melden Sie sich an:

1. Die Kontaktdaten des jeweiligen Wanderführers oder Veranstalters finden Sie

im unteren Teil jedes Wanderangebotes.

2. Kontaktieren Sie zuerst bitte den Wanderführer und erfragen freie Plätze.

3. Die Buchung wird erst nach der Bestätigung durch den Wanderführer bzw. den

verantwortlichen Veranstalter rechtsverbindlich.

nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Wanderführer.

usw. auf seinen namen und auf seine Rechnung.

nach Bestätigung der Teilnahme durch

den Wanderführer wird i.d.R. eine Anzahlung

an den Wanderführer gezahlt. Die Gesamtkosten

(inkl. der Reisekosten des Wanderführers)

werden auf die Anzahl der Teilnehmer

umgelegt. Der Reisepreis wird vor Reiseantritt

an den Wanderführer gezahlt. Der

Wanderführer begleicht die Rechnungen der

Leistungserbringer. Der Wanderführer bietet

ein Leistungspaket an, er ist als Reiseveranstalter

zu sehen. Das Reisevertragsrecht

kommt zur Anwendung, es besteht Insolvenzsicherungspflicht.

Ausnahme: Werden

Ferienwanderungen nur gelegentlich (1- bis

2-mal pro Jahr und Wanderführer) angeboten

oder wird auf die Zahlung des Reisepreises

vor Beendigung der Reise verzichtet, entfällt

die Insolvenzsicherungspflicht.

3. Kommerzielles Pauschalreiseangebot

Der Wanderführer arbeitet selbst als kommerzieller

Anbieter oder mit einem kommerziellen

Partner (z.B. Touristinformation,

Reiseunternehmen, Hotel) zusammen. Er

bzw. der kommerzielle Partner übernimmt

die Organisation der Reise und bietet eine

Gesamtheit von Reiseleistungen an. Der

Reisepreis ist i.d.R. mit Gewinnerzielung

kalkuliert, wird auf die Teilnehmer umgelegt

und vor Erbringen der Leistung in

Rechnung gestellt. Der Anbieter ist Reiseveranstalter,

Reisevertragsrecht und Insolvenzsicherungspflicht

kommen bei Erfüllung

der notwendigen Voraussetzungen zur

Anwendung.

4. Haftung, Versicherungsansprüche

Die Teilnehmer nehmen grundsätzlich auf eigene

Gefahr und eigenes Risiko an den Wanderungen

teil. Erkundigen Sie sich beim

Wanderführer oder dem zuständigen Veranstalter,

ob für Sie personengebundene Versicherungen

und eine Reiserücktrittsversicherung

abgeschlossen werden oder schließen

Sie diese bei Bedarf selbst ab.

5. Anmeldung

Bitte melden Sie sich bei dem jeweils in

den Texten angegebenen Ansprechpartner,

i.d.R. dem Wanderführer, schriftlich an

bzw. bitten um nähere Informationen zum

ausgeschriebenen Wanderangebot. Legen

Sie insbesondere bei den ehrenamtlichen

Angeboten Rückporto in Höhe von 1,45 €

bei und halten Sie bitte die angegebene

Anmeldefrist ein. Diese ist zugleich die Absagefrist

für den Wanderführer, sollte ein

Angebot mangels Interessenten nicht stattfinden.

6. Organisationsabgabe / Anzeigenpreise

Die „Verbandsabgabe“ wird als Beteiligung

an den Erstellungs- und Druckkosten erhoben

und ist von jedem Teilnehmer an einer ehrenamtlichen

Wanderung, außer vom Wanderführer

selbst, zu entrichten. Die ehrenamtlich aktiven

Wanderführer erheben 0,50 € pro Tag

und Teilnehmer und leiten diese über den Vereinswanderwart

an den Deutschen Wanderverband

weiter. Für die Veröffentlichung gewerblicher

Wanderangebote gelten die Preise

der aktuellen Anzeigenpreisliste.

7. Bezugsbedingungen

Das Magazin Ferienwandern erscheint einmal

jährlich im Dezember. Es ist für 3,70 €

Versandkostenpauschale beim Deutschen

Wanderverband erhältlich. Ein 5-Jahres-

Abonnement kostet 17 €.

nach Überweisung des Betrages auf die

IBAN: DE44 6001 0070 0006 1797 01 bei

der Postbank Stuttgart, BIC: PBnKDEFF, erhalten

Sie das Magazin druckfrisch nach Erscheinen.

nutzen Sie bitte den beiliegenden

Überweisungsträger und geben Sie Ihre

persönliche Rechnungsnummer oder Ihre

Adresse an.

SyMBOLE UnD IhRE BEDEUTUnG

Streckenwanderung

Standquartier

Gepäcktransport

Familienwanderung

Radwanderung

naturkundliche Wanderung

Flugreise

hochgebirgswanderung

Langlauf, Skiurlaub

Kulturelle Wanderung

Wohnmobil

Diese Wanderung punktet

für das Deutsche Wanderabzeichen

Qualitätsweg oder Qualitätsgastgeber

Wanderbares Deutschland

Der Veranstalter gewährt

Inhabern der DWV-Mitglieds -

karte einen Rabatt


Regelmäßige Gesundheitswanderungen 123

Regelmäßige

Gesundheitswanderungen

79189 Bad Krozingen | Sabine Kober

„Jeder Schritt hält fit,

jeder weitere hält noch fitter“

mittwochs 10.00 - 12.00 Uhr

07664-61 76 01

sabine.kober@gesund-wandern.de

04105 Leipzig | Ute Linde

Gesundheitswanderung – Kurse

sonntags 16.30 - 18.00 Uhr

donnerstags 15.30 - 17.00 Uhr

freitags 9.00 - 10.00 Uhr

(Senioren + Seniorinnen)

0157-32 01 86 51

Linde.08@web.de

14913 Jüterbog | Brita hannemann

Gesundheitswandern im Winter

dienstags 13.00 Uhr

5.2./19.2./5.3.

0160-1 02 59 70, brita-flaewa@web.de

14913 Jüterbog | Brita hannemann

Gesundheitswandern

im Frühjahr

dienstags 13.00 Uhr und mittwochs

17.00 Uhr (19.3. bis 8.7.)

0160-1 02 59 70

brita-flaewa@web.de

21075 hamburg | helga Weise

Gesundheitswandern im Eißendorfer

Forst und in der Haake

dienstags 10.00 Uhr

040-7 90 87 61

helgaweise@t-online.de

35745 herborn | Wolfgang Post

Gesundheitswanderung

am Aschermittwoch

Mittwoch, 6.3.

02772-4 03 13

wolfglobetrotter@gmx.de

37269 Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Anke Fink

Gesundheitswanderung

mittwochs

8.5./15.5./21.8.

05651-99 23 30

info@naturparkfrauholle.de

38228 Salzgitter | Regina Girelli

Let’s go – jeder Schritt hält fit

dienstags 17.00 - 19.00 Uhr

12.3./19.3./26.3./2.4./9.4./16.4.

05344-26 29 96

regina.girelli@online.de

53474 Bad neuenahr

Carola niemann

Fit und aktiv –

Gesundheitswandern an der Ahr

freitags 14.00 - 16.30 Uhr

1.3./8.3./15.3./22.3./29.3.

0163-5 55 65 25

carola.niemann@inbox.de

54550 Daun | Winfried Balzert

Let´s go – jeder Schritt hält fit

montags 8.30 - 10.00 Uhr (März-Juni)

montags 17.00 - 18.30 Uhr (September

und Oktober)

11.3./18.3./25.3./1.4./8.4./15.4./

29.4./6.5./14.5./20.5./17.6./9.9./

16.9./23.9./21.10./28.10.

06596-96 19 30

vulkaneifel-wanderfuchs@t-online.de

www.vulkaneifel-wanderfuchs.de

63739 Aschaffenburg | Petra Seipel

Gesundheitswandern

mittwochs 10.00 - 12.00 Uhr

donnerstags 18.00 - 20.00 Uhr

06021-29 94 64

info@petraseipel.de

71083 herrenberg | Susi Reiser

Gesundheitswandern nach

Feierabend

dienstags 18.00 Uhr

7.5./14.5./21.5./28.5./23.7./30.7./

6.8./13.8./20.8./27.8./3.9./10.9./15.9.

0162-7 20 82 00

kontakt@heimat-verliebt.de

74354 Bönnigheim | Ute Trinkner

Entschleunigung am Abend

donnerstags 17.30 Uhr (Winterzeit),

18.30 Uhr (Sommerzeit)

07143-4 01 51 02

ut-gesundheitswandern@t-online.de

79098 Freiburg

Walter Sittig

Gesundheitswandern

am Schlossberg

dienstags

06471-50 79 60

info@weilburger-wanderschule.de

79312 Emmendingen

Andrea Friedmann

Gesundheitswandern

dienstags 14.00 Uhr

9.4 bis 28.5.

07641-95 92 64

fisch_friedmann@t-online.de

79331 Teningen | Kurt Armbruster

Gesund und fit im Alter –

wie geht das!

dienstags 9.30 - 11.30 Uhr

7.5./14.5./21.5./28.5./4.6./24.9./

1.10./8.10./15.10./21.10.

07641-4 75 59

kurt.armbruster@web.de

80331 München | Martina Mendler

Gemütliche Gesundheitswanderung

50+

donnerstags und freitags Vormittag

Aktuelle Treffpunkte und Zeiten unter:

www.gesundheitswanderfuehrer.de

0163-0 80 86 49

hinaus.ins.gruene@gmail.com

80331 München | Martina Mendler

Sportliche Gesundheitswanderung

50+

donnerstags und freitags nachmittag

Aktuelle Treffpunkte und Zeiten unter:

www.gesundheitswanderfuehrer.de

0163-0 80 86 49

hinaus.ins.gruene@gmail.com

87730 Bad Grönenbach

Martina Mendler

Wald-Gesundheitswanderung

50+

montags nachmittag

Aktuelle Treffpunkte und Zeiten unter:

www.gesundheitswanderfuehrer.de

0163-0 80 86 49

hinaus.ins.gruene@gmail.com

Alle regelmäßigen

Gesundheitswanderungen

punkten für

das Deutsche Wanderabzeichen


124 Wanderkalender 2019

Wanderkalender 2019

AnfAnG EndE REGIon SEItE/KüRzEL

AnfAnG EndE REGIon SEItE/KüRzEL

20.1. 27.1. Italien | Südtirol 111C

24.1. 31.1. Portugal | Madeira 116D

1.2. 8.2. Teutoburger Wald 92C

3.2. 10.2. Spanien | La Gomera 117B

10.2. 17.2. Spanien | La Gomera 117B

16.2. 9.3. Südafrika 120C

17.2. 24.2. Montenegro 115E

23.2. 9.3. Portugal | Algarve 116A

23.2. 13.3. hawaii 120B

24.2. 3.3. Montenegro 115E

1.3. 10.3. Portugal | Madeira 116E

3.3. 10.3. Montenegro 115E

3.3. 17.3. Spanien | Gran Canaria 117A

3.3. 10.3. Spanien | La Gomera 117B

4.3. 8.3. Vulkaneifel 98C

8.3. 23.3. nepal 121B

9.3. 23.3. Portugal | Algarve 116A

9.3. 16.3. Spanien | Mallorca 118B

9.3. 30.3. Südafrika 120C

10.3. 17.3. Spanien | Teneriffa 117C

15.3. 24.3. Portugal | Madeira 116E

17.3. 5.4. namibia 120D

21.3. 5.4. nepal 121B

23.3. 30.3. Italien | Amalfiküste 113B

24.3. 31.3. Schwarzwald 101C

24.3. 7.4. Spanien | Gran Canaria 117A

30.3. 6.4. Österreich |Neusiedler See 107C

30.3. 6.4. Spanien | Mallorca 118B

31.3. 5.4. Thüringen 96C

31.3. 7.4. Spanien | Teneriffa 117C

31.3. 7.4. Spanien | Teneriffa 118A

6.4. 24.4. Chile | Bolivien 121A

7.4. 13.4. Brandenburg 90B

7.4. 11.4. Vulkaneifel 98C

7.4. 14.4. Schwarzwald 101C

7.4. 14.4. Spanien | Teneriffa 117C

9.4. 14.4. Odenwald 101A

12.4. 20.4. Italien | Ischia 113C

13.4. 20.4. Teutoburger Wald 92C

13.4. 20.4. Thüringen 96D

13.4. 20.4. Italien | Gardasee 110C

13.4. 1.5. hawaii 120B

13.4. 4.5. Südafrika 120C

14.4. 21.4. Italien | Amalfiküste 113B

14.4. 24.4. Portugal | Algarve 116B

14.4. 21.4. Spanien | La Gomera 117B

14.4. 3.5. namibia 120D

15.4. 28.4. Italien | Kampanien 115A

19.4. 28.4. Portugal | Madeira 116E

20.4. 27.4. Berchtesgadener Land 102A

20.4. 27.4. Österreich |neusiedler See 107C

20.4. 27.4. Frankreich | Cevennen 110A

20.4. 27.4. Portugal | Algarve 116C

20.4. 27.4. Spanien | Mallorca 118B

22.4. 5.5. Italien | Kampanien 115A

24.4. 28.4. Siegerland 98A

26.4. 28.4. Sauerland 93C

27.4. 4.5. Italien | Gardasee 110C

28.4. 5.5. Sächsische Schweiz 97A

28.4. 5.5. Kroatien 115D

29.4. 12.5. Italien | Kampanien 115A

1.5. 8.5. Italien | Toscana 113A

2.5. 10.5. Italien | Ischia 113C

4.5. 10.5. Italien | Gardasee 110D

5.5. 12.5. Grimmheimat nordhessen 95E

5.5. 12.5. Rheingau 100B

5.5. 10.5. Frankreich | Südvogesen 109C

5.5. 12.5. Kroatien 115B

5.5. 12.5. Spanien | Teneriffa 118A

6.5. 12.5. Rhön 99C

6.5. 19.5. Italien | Kampanien 115A

10.5. 19.5. Portugal | Madeira 116E

11.5. 18.5. Brandenburg 90C

12.5. 19.5. Brandenburg 92A

12.5. 17./19.5 Erzgebirge 97C

12.5. 19.5. Berchtesgadener Land 102A

12.5. 19.5. Frankreich | Cevennen 110B

13.5. 20.5. Italien | Amalfiküste 113B

15.5. 20./22.9 Erzgebirge 97C

15.5. 19.5. Siegerland 98A

17.5. 24.5. Griechenland | Pilion 118C

18.5. 25.5. Spanien | Mallorca 118B

19.5. 24.5. Sächsische Schweiz 97B

19.5. 26.5. Vulkaneifel 98D

19.5. 26.5. Frankenwald 102C

20.5. 23.5. Rhön 99D

20.5. 30.5. norwegen 105A

20.5. 2.6. Italien | Kampanien 115A

24.5. 2.6. Portugal | Madeira 116E

25.5. 1.6. Irland 105B

25.5. 1.6. Luxemburg 105C

25.5. 1.6. Frankreich | Cevennen 110A

25.5. 1.6. Italien | Gardasee 110C

25.5. 9.6. Kanada 120A

25.5. 12.6. Hawaii 120B

26.5. 2.6. Kroatien 115C

26.5. 14.6. Namibia 120D

27.5. 9.6. Italien | Kampanien 115A

1.6. 8.6. Schwarzwald 101D

1.6. 8.6. Griechenland | Chalkidiki 118D

2.6. 8.6. Osnabrücker Land | Hasetal 92B

2.6. 7.6. Rhön 99E

3.6. 16.6. Italien | Kampanien 115A

8.6. 15.6. Harz 92D

8.6. 15.6. Thüringen 96D

8.6. 15.6. Frankreich | Cevennen 110A

8.6. 23.6. Kanada 120A

8.6. 26.6. Chile | Bolivien 121A

9.6. 15.6. Maas-Schwalm-Nette 98B

11.6. 18.6. Eichsfeld 96A

11.6. 21.6. Norwegen 105A

15.6. 22.6. Irland 105B

16.6. 22.6. Brandenburg 90B

16.6. 20.6. Vulkaneifel 98C

16.6. 23.6. Berchtesgadener Land 102A

16.6. 23.6. Italien | Südtirol 111E

17.6. 23.6. Luxemburg 107A

19.6. 23.6. Siegerland 98A

20.6. 30.6. Italien | Südtirol 112A

21.6. 1.7. Norwegen 105A

22.6. 29.6. Luxemburg 105C

22.6. 29.6. Schweiz | Bernauer Oberland 107E

23.6. 30.6. Sächsische Schweiz 97A

27.6. 10.7. Grönland 104B

28.6. 30.6. Sauerland 93C

29.6. 6.7. Allgäu 103C

29.6. 6.7. Schweiz | Wallis 108A

29.6. 6.7. Schweiz | Graubünden 108D

29.6. 6.7. Schweiz | Graubünden 109A

30.6. 6.7. Osnabrücker Land | Hasetal 92B

30.6. 5.7. Vulkaneifel 99A

30.6. 7.7. Bayerischer Wald 102B

30.6. 7.7. Frankenwald 102C

30.6. 7.7. Italien | Südtirol 111D

30.6. 19.7. Japan 121C

3.7. 7.7. Sauerland 95A

6.7. 13.7. Harz 92D

6.7. 13.7. Allgäu 103C

6.7. 13.7. Schweiz | Bernauer Oberland 107E

6.7. 13.7. Schweiz | Wallis 108A

6.7. 13.7. Schweiz | Zentralschweiz 109B

6.7. 21.7. Kanada 120A

7.7. 14.7. nordsee 89A

7.7. 14.7. Berchtesgadener Land 102A


Wanderkalender 2019

125

AnfAnG EndE REGIon SEItE/KüRzEL AnfAnG EndE REGIon SEItE/KüRzEL

7.7. 25.7. Chile | Bolivien 121A

9.7. 16.7. Eichsfelder Westerwald 96B

10.7. 18.7. Alpenüberquerung E5 104A

11.7. 24.7. Grönland 104B

13.7. 20.7. Brandenburg 90C

13.7. 14.7. Rhön 100A

13.7. 23.7. Schweiz | Wallis 108B

13.7. 20.7. Schweiz | Graubünden 109A

13.7. 1.8. namibia 120D

14.7. 19.7. harz 92E

14.7. 21.7. Erzgebirge 97D

14.7. 21.7. Irland 105B

18.7. 31.7. Grönland 104B

18.7. 25.7. Portugal | Madeira 116D

20.7. 27.7. Teutoburger Wald 92C

20.7. 27.7. Schweiz | Zentralschweiz 109B

20.7. 4.8. Kanada 120A

20.7. 8.8. Japan 121C

21.7. 31.7. norwegen 105A

23.7. 2.8. Schweiz | Wallis 108B

27.7. 3.8. Schweiz | Graubünden 108D

27.7. 3.8. Schweiz | Graubünden 109A

27.7. 17.8. Südafrika 120C

28.7. 4.8. Lüneburger heide 90A

29.7. 12.8. Rumänien 107B

31.7. 13.8. Grönland 104B

1.8. 11.8. norwegen 105A

2.8. 12.8. Schweiz | Wallis 108B

3.8. 10.8. Schweiz | Bernauer Oberland 107E

3.8. 18.8. Kanada 120A

3.8. 21.8. Chile | Bolivien 121A

4.8. 23.8. namibia 120D

8.8. 21.8. Grönland 104B

8.8. 27.8. Japan 121C

9.8. 11.8. Sauerland 93C

9.8. 17.8. Unterfranken 103A

9.8. 18.8. Portugal | Madeira 116E

10.8. 17.8. Thüringen 96D

10.8. 17.8. Schweiz | Wallis 108C

10.8. 17.8. Schweiz | Graubünden 108D

10.8. 17.8. Schweiz | Graubünden 109A

10.8. 17.8. Schweiz | Zentralschweiz 109B

11.8. 18.8. harz 93A

11.8. 21.8. norwegen 105A

12.8. 22.8. Schweiz | Wallis 108B

17.8. 24.8. Schweiz | Wallis 108A

17.8. 1.9. Kanada 120A

18.8. 24.8. Brandenburg 90B

18.8. 24.8. Osnabrücker Land | hasetal 92B

22.8. 1.9. norwegen 105A

23.8. 5.9. Grönland 104B

24.8. 31.8. Irland 105B

25.8. 1.9. nordsee 89A

25.8. 1.9. Lüneburger heide 90A

25.8. 1.9. Sächsische Schweiz 97A

30.8. 8.9. Portugal | Madeira 116E

31.8. 7.9. Schweiz | Graubünden 108D

31.8. 7.9. Schweiz | Zentralschweiz 109B

31.8. 15.9. Kanada 120A

31.8. 19.9. Japan 121C

1.9. 7.9. harz 93B

1.9. 8.9. Rheingau 100B

1.9. 11.9. norwegen 105A

1.9. 8.9. Italien | Südtirol 112B

3.9. 9.9. Österreich |Kärnten 107D

7.9. 14.9. Schweiz | Bernauer Oberland 107E

7.9. 14.9. Frankreich | Cevennen 110A

7.9. 14.9. Italien | Gardasee 110C

9.9. 15.9. Allgäu 103D

9.9. 22.9. Italien | Kampanien 115A

11.9. 15.9. Siegerland 98A

11.9. 19.9. Italien | Ischia 113C

12.9. 20.9. Italien | Gardasee 111A

14.9. 21.9. Irland 105B

14.9. 21.9. Luxemburg 105C

14.9. 29.9. Kanada 120A

15.9. 23.9. Ostsee 89B

15.9. 22.9. Lüneburger heide 90A

15.9. 21.9. Brandenburg 90B

15.9. 22.9. Sauerland 95B

15.9. 22.9. Frankenwald 102C

16.9. 22.9. Allgäu 103D

21.9. 28.9. Brandenburg 90C

21.9. 28.9. Schwarzwald 101D

21.9. 28.9. Luxemburg 105C

21.9. 28.9. Griechenland | Chalkidiki 118D

21.9. 12.10. Südafrika 120C

21.9. 10.10. Japan 121C

22.9. 28.9. Osnabrücker Land | hasetal 92B

22.9. 29.9. Sächsische Schweiz 97A

22.9. 29.9. Berchtesgadener Land 102A

22.9. 29.9. Bayerischer Wald 102B

22.9. 29.9. Spanien | Teneriffa 117C

22.9. 29.9. Spanien | Teneriffa 118A

23.9. 6.10. Italien | Kampanien 115A

28.9. 5.10. Italien | Gardasee 110C

28.9. 5.10. Spanien | Mallorca 118B

28.9. 16.10. Chile | Bolivien 121A

28.9. 13.10. nepal 121B

29.9. 5.10. Italien | Piemont 111B

29.9. 6.10. Spanien | La Gomera 117B

30.9. 13.10. Italien | Kampanien 115A

2.10. 6.10. Edersee 95C

2.10. 6.10. Siegerland 98A

4.10. 13.10. Portugal | Madeira 116E

5.10. 12.10. Brandenburg 90C

5.10. 12.10. Griechenland | Pilion 118C

6.10. 12.10. Brandenburg 90B

6.10. 12.10. Osnabrücker Land | Hasetal 92B

6.10. 13.10. GrimmHeimat Nordhessen 95E

6.10. 13.10. Fränkische Schweiz 101B

6.10. 13.10. Berchtesgadener Land 102A

6.10. 12.10. Italien | Südtirol 112C

6.10. 20.10. Spanien | Gran Canaria 117A

12.10. 19.10. Teutoburger Wald 92C

12.10. 20.10. Italien | Südtirol 112D

12.10. 19.10. Portugal | Algarve 116C

12.10. 30.10. hawaii 120B

13.10. 20.10. nordsee 89A

13.10. 18.10. Vulkaneifel 99B

13.10. 20.10. Rheingau 100B

13.10. 20.10. Bayerischer Wald 102B

13.10. 20.10. Frankenwald 102C

13.10. 20.10. Italien | Toscana 113A

13.10. 20.10. Spanien | Teneriffa 117C

13.10. 20.10. Spanien | Teneriffa 118A

14.10. 20.10. Italien | Gardasee 110D

17.10. 25.10. Italien | Ischia 113C

17.10. 1.11. nepal 121B

19.10. 26.10. Allgäu 103C

20.10. 25.10. Thüringen 96C

20.10. 27.10. Schwarzwald 101C

20.10. 27.10. Spanien | La Gomera 117B

25.10. 3.11. Portugal | Madeira 116E

26.10. 2.11. Frankreich | Cevennen 110A

26.10. 16.11. Südafrika 120C

27.10. 10.11. Spanien | Gran Canaria 117A

27.10. 3.11. Spanien | Teneriffa 117C

2.11. 9.11. Spanien | Mallorca 118B

2.11. 20.11. hawaii 120B

2.11. 20.11. Chile | Bolivien 121A

3.11. 7.11. Vulkaneifel 98C

7.11. 14.11. Portugal | Madeira 116D

7.11. 22.11. nepal 121B

9.11. 23.11. Portugal | Algarve 116A

10.11. 17.11. Spanien | La Gomera 117B

15.11. 24.11. Portugal | Madeira 116E

17.11. 24.11. Spanien | Teneriffa 118A

21.11. 11.12. hawaii 120B

24.11. 8.12. Spanien | Gran Canaria 117A

27.12. 5.1.2020 Portugal | Madeira 116E

28.12. 15.1.2020 hawaii 120B

21.12. 11.1.2020 Südafrika 120C

28.12. 15.1.2020 Chile | Bolivien 121A

Mai Oktober Allgäu 103B

Mai Oktober Grimmheimat nordhessen 95D


126

Veranstaltungskalender 2019

Veranstaltungskalender 2019

1. Europäische

Winterwandertage

17. bis 20. Januar

St. Johann in Tirol

www.kitzalps.cc

24 Stunden Burgenland –

Extrem Tour 2019

25. Januar

Oggau

www.24stundenburgenland.com

24h-Trophy „Aussi in´d

fuschlseeregion“

24. bis 26. Mai

Fuschl am See

www.24h-trophy.de

Schlaflos im Schwäbischen

Wald – 24-Stunden-Wanderung

31. Mai bis 1. Juni

wird noch bekannt gegeben

www.waldentdecker.de

Adeleggfest.

Familien wandertag

mit Festprogramm

30. Juni

Isny im Allgäu

www.isny.de/adeleggfest

119. Deutscher Wandertag

3. bis 8. Juli

Schmallenberg & Winterberg

www.deutscher-wandertag-2019.de

Bundesgartenschau 2019

17. April bis 6. Oktober

heilbronn

www.buga2019.de

Marathonwanderung

„dem frühling entgegen“

27. April

Engelsbrand

joachim.rexer@web.de

Frankenwald

Wander -

marathon

4. Mai

Marktleugast

www.frankenwaldwandermarathon.de

Tag des

Wanderns

14. Mai

bundesweit

www.tag-des-wanderns.de

Traildays Tannheimer Tal

22. bis 25. Mai

Tannheim

www.tannheimertal.com

wanderbares

deutschland

Zertifiziert durch den Deutschen Wanderverband

Wandern.

Sport.

QUALITÄTSREGION

Natur.

Kultur.

Gesundheit.

Eine Initiative des Deutschen Wanderverbandes

Heimat.

Hütten.

Wege.

Alpenregion Tegernsee

Schliersee Wanderfestival

31. Mai bis 2. Juni

Kreuth

www.24h-trophy.de

9. Berchtesgadener Land

Wander-Festival

21. bis 23. Juni

Berchtesgaden

www.24h-trophy.de

48-Stunden

Extrem extrem –

Willingen-Edersee-Diemelsee

27. bis 29. Juni

Willingen

www.extrem-extrem.de

wanderbares

deutschland

Zertifiziert durch den Deutschen Wanderverband

Q UALITÄTSWEG

24h-Wanderevent von Davos

28. bis 30. Juni

Davos

www.24h-trophy.de

3. oldenburger zwei tage

Marsch und 2. Chauken-Marsch

29. bis 30. Juni

Oldenburg

www.nord-marsch.de

24h Wanderevent von

Winterberg im Sauerland

5. bis 7. Juli

Winterberg

www.24h-trophy.de

24h von Wernigerode –

Das Wandererlebnis im Harz

2. bis 4. August

Wernigerode

www.24h-trophy.de

24h von Maishofen

& Saalbach

30. August bis 1. September

Maishofen & Saalbach

www.24h-trophy.de

2. Hamburger Urban Marsch

31. August

hamburg

www.nord-marsch.de

Rottal-Wandermarathon

15. September

Oberrot

www.waldentdecker.de


Puste, Schwung und Ausdauer –

auch beim Wandern

Wanderangebote: Xx . Xx 127

Anzeige

Zur Unterstützung von Herz und Kreislauf

können Sie natürlich etwas tun

Crataegutt ®

• stärkt die Pumpkraft des Herzens

• hält die Gefäße elastisch

• für mehr Leistung

• pflanzlich und gut verträglich

• keine Neben- und Wechselwirkungen

Bei regelmäßiger Einnahme fühlen Sie sich meist schon

nach wenigen Wochen fitter und belastbarer.

Crataegutt® 450 mg Herz-Kreislauf-Tabletten. Wirkstoff: Weißdornblätter-mit-Blüten-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Traditionelles pflanzliches

Arzneimittel zur Anwendung bei: Unterstützung der Herz-Kreislauf-Funktion, ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung. Zu Risiken und Nebenwirkungen

lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG – Karlsruhe


128

WANDERFREUNDLICHE

UNTERKÜNFTE*

Zu einer gelungenen Wanderung gehören wanderfreundliche Unterkünfte. Wir haben

95 Hotels, Gasthäuser und Pensionen zusammengetragen, in denen Wanderer sich

wohl fühlen. Alle Gastgeber erfüllen Qualitätskriterien, die aus den besonderen Ansprüchen

von Wanderern abgeleitet wurden. Viele Häuser haben spezielle Angebote

für Wanderer wie zum Beispiel geführte Touren oder Wanderwochenenden im Programm.

Was genau die Häuser bieten und ob Sie mit der Mitgliedskarte des Deutschen

Wanderverbandes Rabatte bekommen, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

K.-P. Kappest /DWV

K.-P. Kappest /DWV


Unterkünfte: Insel Rügen . Fläming

129

Deutschland

Region

Seite

Allgäu 141

Altmühltal 139

Chiemgau 141

Eichsfeld 132

Eifel 135-136

Erzgebirge 133

Fläming 129

Fränkische Schweiz 139

GrimmHeimat Nordhessen 130-131

Harz 130

Insel Rügen 129

Lahn-Dill-Bergland 134

Moselland 136

Oberfranken 134

Odenwald 138

Pfälzerwald 136,138

Rheingau 135

Rhön 134

Romantischer Rhein 135

Sächsische Schweiz 133-134

Sauerland 131-132

Schwäbische Alb 139

Schwarzwald 140-141

Siegerland 132

Spessart 138

Teutoburger Wald 130

Thüringer Wald 132-133

Europa

Region

Seite

Italien 144-146

Luxemburg 142

Österreich 144

Schweiz 142-143

Insel Rügen, Nordrügen - Halbinsel Wittow

E10- deutscher Abschnitt vom Kap Arkona

Biosphärenreservat Südost-Rügen

Halbinsel Mönchgut

Fläming, Hoher Fläming

Burgenwanderweg, Kunstwanderweg

Hotel Atrium am Meer

Am Waldwinkel 2-3, 18556 Juliusruh

038391-40 30, Fax: 038391-4 03 41

hotel@atrium-am-meer.de

www.atrium-am-meer.de

EZ: 10, DZ: 45

DU/WC, Föhn, Telefon, TV, WLAN

Preis p.P.: 38,50 bis 109 € inkl. Saunanutzung

Ruhetag: keinen

Restaurant, regionale und saisonale Küche

Bhf: Sagard, 19 km

Lage: in zweiter Reihe zur Ostsee

Besonderer Service für Wanderer:

Schlechtwetterangebote, Hotelklassifizierung,

Wellnessangebote, Biosauna, gemütliches Lesezimmer,

umweltb. Betriebsführung, wandertourist.

Fortbildung, ÖPNV-Fahrpläne, leichte Tageskarte,

Lunchpakete, gesunde Küche, Wanderinfotafel

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

Wanderführer im Haus, der sich um das Wohl und

die Interessen der Gäste sorgt.

Hotel Hanseatic Rügen und Villen

AH Hanseatic Hotelbetriebs GmbH

Nordperdstraße 2, 18586 Göhren/Rügen

038308-5 15, Fax: 038308-5 16 00

info@hotel-hanseatic.de, www.hotel-hanseatic.de

DZ: 89 (auch als EZ), App.: 42

DU/WC/Bad

Preis p.P.: 65 bis 159 €, Ki.erm. bis 6 J. 100 %

Ruhetag: keinen

Restaurant, Café, Bistro, Bar

Bhf: Binz, 18 km

Lage: höchster Punkt auf einer Landzunge am Meer

Besonderer Service für Wanderer:

geräumte Winterwanderwege, Schlechtwetterangebote,

Hotelklassifizierung, regionaltyp. Haus,

Wellnessangebote, Lunchpakete, gesunde Küche,

ÖPNV-Fahrpläne, Hol-/Bringdienst (gegen Gebühr),

Aufnahme von Gruppen, Turmcafé, Sauna, Schwimmbad,

Fitnessraum, Trockenraum, Wäscheservice

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

geführte Wanderungen, Wanderwochen und

-wochenenden, Angebot von Kombitouren a. A.

Familienhotel Brandtsheide

Bahnhofsallee 8c

14827 Wiesenburg OT Jesering

033849-79 60

Fax: 033849-7 96 45

info@brandtsheide.de

www.brandtsheide.de

EZ: 6, DZ: 11, FH/FeWo.: 2 für 2-4 Personen

DU/WC, Föhn, teilweise Balkon

Preis p.P.: 35 bis 45 €, Ki. erm. bis 100 % bis 10 Jahre

Ruhetag: 24. Dezember

Restaurant, Café, regionale Küche

Bhf: Wiesenburg (Mark), 2 km

Lage: Ortsrand, Waldnähe, Blick über freies Feld

Besonderer Service für Wanderer:

Schlechtwetterangebote, umweltb. Betriebsführung,

wandertourist. Weiterbildungen, Wellnessangebote,

Lunchpakete, ÖPNV-Fahrpläne, Hol-/Bringdienst,

Gepäcktransport, Trockenraum, Parkplätze

für mehrtägige Wandertouren, Nichtraucherzimmer

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

gef. Wanderungen, Wanderwochen und -wochenenden

* Der Deutsche Wanderverband (DWV) hat für Gastgeber eine Reihe

von Qualitätskriterien entwickelt, die sich an den besonderen Ansprüchen

von Wanderern orientieren. Nur Gastgeber, die garantieren,

diese Kriterien zu erfüllen, werden in Ferienwandern berücksichtigt.

Pflicht sind: ruhige Lage in schöner Landschaft, max. 2 km Entfernung

zum Wanderwegenetz, familiär-freundliche Atmosphäre, wanderkundiges

Personal, vielfältiges, gesundes Frühstück, Verwendung von

regionalen Produkten in der Küche, Aufnahme von Gästen für eine

Nacht, Bereitstellen von aktuellen Wanderkarten, Tourenberatung,

Informationen zu Sehenswürdigkeiten, aktuelle Wetterinformationen,

Prospektständer mit aktuellem Material.

Zusätzlich müssen alle „Wanderfreundlichen Unterkünfte“ mindestens

zwölf weitere Wahlkriterien erfüllen. Informationen dazu finden

Sie im unteren Teil der Darstellungen auf den folgenden Seiten. Der

DWV kann leider keine Garantie für die Einhaltung der Kriterien übernehmen.

Sollte einmal etwas nicht stimmen, sprechen Sie bitte Ihren

Gastgeber darauf an und informieren Sie uns. Neben den „Wanderfreundlichen

Unterkünften“ gibt es die „Qualitätsgastgeber Wanderbares

Deutschland“, die noch strengere Qualitätskriterien erfüllen

müssen. Unter www.wanderbares-deutschland.de finden Sie sowohl

eine Liste dieser Kriterien als auch eine Liste aller rund 1.550 bereits

zertifizierte „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“.

Im Magazin Ferienwandern erkennen Sie die „Qualitätsgastgeber

Wanderbares Deutschland“ an diesem Logo . Ob die jeweiligen

Gastgeber Inhabern der Mitgliedskarte des Deutschen Wanderverbandes

Rabatte gewähren, erkennen Sie an diesem Logo .


130 Unterkünfte: Harz . Teutoburger Wald . Grimmheimat Nordhessen

Harz

Harzer Baudensteig, Karstwanderweg

Harz, Okertal

Europawanderweg (Okertal-Rundweg)

Harz

Europaweg 11, Harzer Hexenstieg

Kneipp Bund Hotel Heikenberg

Heikenbergstraße 21, 37431 Bad Lauterberg

05524-85 70, Fax: 05524-85 71 60

info@heikenberg.de, www.heikenberg.de

EZ: 44, DZ: 43, MZ: 2 à 4 Betten, App.: 2

DU/Bad/WC, Föhn, Telefon, TV, WLAN

Preis p.P.: 32 bis 70 €, Ki. erm. 50 %

Restaurant, Café, veget. u. regionale Küche

Bhf: Bad Lauterberg, 5 km

Lage: ruhiges Stadtgebiet am Ortsrand

Besonderer Service für Wanderer:

ger. Winterwanderwege, Schlechtwetterangebote,

Hotelklassifizierung, umweltb. Betriebsführung,

regionaltypische Architektur, Wellnessangebote,

Lunchpakete, leichte Tageskarte, gesunde Küche,

ÖPNV-Fahrpläne, Hol-/Bringdienst, Gepäcktransport

n.A., Wanderinfotafel, Vorträge über die Region, Verleih

v. Wanderzubehör, Schuhablage, Trockenraum

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

gef. Wanderungen, Wanderwochen/-wochenenden,

Schwimmbad, Sauna, Kneippabteilung,

Mehrzweck-Sporthalle

Romantisches Jadgschlösschen /

Königreich Romkerhall

Okertal 24, 38644 Romkerhall bei Goslar

05329-69 00 53

info@koenigreich-romkerhall.eu

www.koenigreich-romkerhall.eu

EZ: 4, DZ: 16, MZ: 2 à 4 Betten

DU/WC, Föhn, teilweise TV, WLAN, teilw. Minibar

Preis p.P.: 35 bis 80 €, Ki.erm. 50 %

Restaurant, Café, regionale und vegetarische Küche,

Königssaal mit Bar

Bhf: Oker, Bus direkt vor der Tür, Lage: mitten im Wald

Besonderer Service für Wanderer:

Schlechtwetterangebote, Wellnessangebote, regionaltyp.

Architektur, leichte Tageskarte, Lunchpakete,

gesunde Küche, ÖPNV-Fahrpläne, Hol-/Bringdienst,

Gepäcktransport a.A., umweltb. Betriebsführung,

kostenl. Parkplätze am Haus, Wanderinfotafel, Verleih

von Wanderzubehör, Wäscheservice, Schuhablage

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

Rittermahl, Krimi-Dinner, Kinderpartys, Harry-Potter-

Party, Rafting etc.

Vitalhotel am Stadtpark ***S

Am Stadtpark 2, 38667 Bad Harzburg

05322-7 80 90, Fax: 05322-78 09 89

info@vitalhotel-am-stadtpark.de

www.vitalhotel-am-stadtpark.de

EZ: 15, DZ: 13, App.: 2 Suiten

DU/WC, Föhn, Telefon, TV, WLAN, Safe

Preis p.P.: 44 bis 79 €, Ki.Erm. 20 %

Kaffeestübchen, Kräutergarten & Liegewiese

Bhf: Bad Harzburg, 1 km

Lage: zentral, dennoch ruhig, Nähe Bummelallee

Besonderer Service für Wanderer:

ger. Winterwanderwege, Schlechtwetterangebote,

Hotelklassifizierung, umweltb. Betriebsführung, Wandertourist.

Fortbildung, regionaltyp. Architektur, Wellnessangebote,

Lunchpakete, ÖPNV-Fahrpläne, Hol-/

Bringdienst a.A., Gepäcktransport a.A., Wanderinfotafel,

Schuhablage, Wasch-/Trockenraum, Wäscheservice

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

gef. Wanderungen, Fitnessraum, Sauna, Solarium,

Kneippbecken, Physiotherapie, Beauty und Spa,

Kamin- und Lesezimmer, großer Hotelgarten

Harz

Hexenstieg, Baudensteig, Försterstieg

Teutoburger Wald

Herrmannsweg, Niedersachsenweg

GrimmHeimat Nordhessen, Naturpark

Habichtswald, Habichtswald Steig

Pension Picco-Bello

Adolf-Roemer-Straße 22

38678 Clausthal-Zellerfeld

05323-98 70 09

Fax: 05323-98 70 79

info@pension-picco-bello.de

www.pension-picco-bello.de

DZ: 8

MZ: 1 à 4 Betten

DU/WC/Bad, Föhn, TV, WLAN

Preis p.P.: 42 bis 120,50 €

Ruhetag: keinen

Café, Bistro, vegetarische Küche

Bhf: Osterode, 13 km

Lage: Ortskern

Besonderer Service für Wanderer:

ger. Winterwanderwege, Schlechtwetterangebote,

wandertourist. Fortbildung, Wellnessangebote,

regionaltyp. Architektur, leichte Tageskarte,

Lunchpakete, gesunde Küche, ÖPNV-Fahrpläne,

Hol-/Bringdienst, Gepäcktransport n.A., umweltb.

Betriebsführung, Verleih von Wanderzubehör,

Trockenraum, Schuhablage

Havergoh Wander- und Fahrrad-Hotel

Brunnenstr. 67, 32805 Horn-Bad Meinberg

05234-97 54, Fax: 05234-88 03 36

info@havergoh.de, www.havergoh.de

EZ: 8, DZ: 6, MZ: 2 à 3 Betten

DU/WC, Föhn, Balkon, TV, WLAN,

Innenverdunklungsrollo

Preis p.P.: 36 bis 40 €

Ruhetag: keinen

Restaurant, veget. Küche f. Gruppen ab 8 Pers. &

regionale Küche

Bhf: Horn-Bad Meinberg, 4 km

Lage: Ortszentrum Bad Meinberg

Besonderer Service für Wanderer:

Schlechtwetterangebote, umweltb. Betriebsführung,

wandertourist. Fortbildung, regionaltyp. Architektur,

ÖPNV-Fahrpläne, leichte Tageskarte, Lunchpakete, gesunde

Küche, Hol- und Bringdienst, Gepäcktransport

n.A., Wanderinfotafel, Trockenraum, Wäscheservice

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

Wanderwochen oder -wochenenden, Wellnessangebote

über Partnerbetrieb 100 m

Parkhotel Emstaler Höhe

Kissinger Str. 2

34308 Bad Emstal

05624-50 90, Fax: 05624-50 92 00

info@emstaler-hoehe.de

www.emstaler-hoehe.de

EZ: 12, DZ: 30, MZ: 4 à 1-4 Betten, App.: 6

Bad/WC, Föhn, Telefon, TV, WLAN

Preis p.P.: 75 €

Ruhetag: keinen

Restaurant, Café, regionale und vegetarische Küche

Bhf: Kassel-Wilhelmshöhe, 22 km

Lage: ruhige Lage

Besonderer Service für Wanderer:

Schlechtwetterangebote, Hotelklassifizierung,

umweltb. Betriebsführung, leichte Tageskarte, Lunchpakete,

gesunde Küche, ÖPNV-Fahrpläne, Hol-/

Bringdienst, Wanderinfotafel, Gepäcktransport, Trockenraum,

Wäscheservice, Verleih von Wanderzubehör,

Schuhablage, Nichtraucherzimmer, Parkplätze

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

gef. Wanderungen, Wanderwochen und -wochenenden


Unterkünfte: Grimmheimat Nordhessen . Sauerland

131

GrimmHeimat Nordhessen, Edersee, Kellerwaldsteig,

Lichenfelser Panoramaweg

GrimmHeimat Nordhessen, Rotkäppchenland,

Eisenberg Panoramaweg

Sauerland, Naturpark Diemelsee

Upland Steig, Diemelsteig

Hotel Igelstadt

Mittelstr. 2

35104 Lichtenfels

05635-16 89, Fax: 05635-14 01

info@igelstadt.de, www.igelstadt.de

EZ: 15, DZ: 30, MZ: 5 à 3 Betten, App.: 1

DU/WC

Preis p.P.: 30 bis 60 €

Ruhetag: keinen

Restaurant, vegetarische und regionale Küche

Bhf: Herzhausen, 6 km

Lage: Ortsmitte

Besonderer Service für Wanderer:

Schlechtwetterangebote, wandertouristische

Fortbildung, regionaltyp. Architektur, leichte

Tageskarte, Lunchpakete, gesunde Küche, ÖPNV-

Fahrpläne, Gepäcktransport n. A., Hol-/Bringdienst,

Wanderinfotafel, Vorträge über die Region,

Trockenraum

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

Wanderwochen und -wochenenden, Angebot von

Kombitouren

Parkhotel Zum Stern

Hersfelder Straße 1, 36280 Oberaula

06628-9 20 20, Fax: 06628-92 02 35

info@hotelzumstern.de, www.hotelzumstern.de

EZ: 10, DZ: 55, MZ: 3 à 3 Betten, App.: 4

DU/WC/Bad, TV, Föhn,Telefon, WLAN, Minibar,

Balkon, Bademantel, Nichtraucherzimmer

Preis p.P.: 46 bis 78 €

Ruhetag: keinen

Restaurant, regionale und vegetarische Küche

Bhf: Bad Hersfeld/Schwalmstadt-Treya, 24 km

Lage: Ortskern, aber nach hinten ruhig zum Park

Besonderer Service für Wanderer:

Schlechtwetterangebote, Hotelklassifizierung,

umweltb. Betriebsführung, regionaltyp. Architektur,

Wellnessangebote, Lunchpakete, leichte Tageskarte,

gesunde Küche, ÖPNV-Fahrpläne, Hol-/Bringdienst,

Gepäcktransport n.A., Schuhablage, Trockenraum, Wäscheservice

, Parkplätze für mehrtägige Wandertouren

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

Wanderwochen und -wochenenden, Schwimmbad,

Sauna, Fitnessraum, große Parkanlage

Landgasthof Sauer

An der Bicke 9, 34508 Willingen-Eimelrod

05632-74 49, Fax: 05632-72 20

landgasthof-sauer@t-online.de

www.landgasthof-sauer.de

EZ: 1, DZ: 8, MZ: 5 á 3 Betten, App.: 2 á 4 Personen

DU/WC, Föhn, Telefon, TV, WLAN, teilw. Balkon

Preis p.P.: 35 bis 54 €, Ki.erm. 30-60 %

Ruhetag: Donnerstag, außer vor und an Feiertagen

Restaurant, regionale Küche, Café, gemütl. Gaststätte,

Biergarten, Terrasse

Bhf: Willingen-Usseln, 7 km

Lage: Ortskern, ruhig gelegen, 10 Automin. bis

Willingen und Diemelsee

Besonderer Service für Wanderer:

gef. Wanderungen, regionaltyp. Architektur, leichte

Tageskarte, Lunchpakete, gesunde Küche, ÖPNV-Fahrpläne,

Hol- und Bringdienst, Gepäcktransport n.A.,

Wanderinfotafel, Vorträge über die Region, Verleih von

Wanderzubehör, Trockenraum, Wäscheservice

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

Wanderwochen oder -wochenenden, Kombitouren

Sauerland

Upland Steig, Rothaarsteig, Rothaargebirge

Sauerland, A15, X8, Ehmsenweg,

Rübenkamp Naturerlebnispfad

Sauerland

X7

Wald-Hotel Willingen

Am Köhlerhagen 3, 34508 Willingen

05632-98 20, Fax: 05632-98 22 22

info@waldhotel-willingen.de

www.waldhotel-willingen.de

DZ: 20, MZ: 8 á 4 Betten, App.: 8

DU/WC/Bad, Föhn, Telefon, TV, WLAN

Preis p.P.: 49 bis 89 €, Ki.erm. 10-50 %

Restaurant, Café, regionale Küche

Bhf: Willingen, 500 m

Lage: Sehr ruhig, Alleinlage über Willingen

Besonderer Service für Wanderer:

Schlechtwetterangebote, Hotelklassifizierung,

umweltb. Betriebsführung, wandertourist. Fortbildung,

regionaltyp. Architektur, Wellnessangebote,

Lunchpakete, leichte Tageskarte, gesunde Küche, Hol-/

Bringdienst, Gepäcktransport n.A., Wanderinfotafel,

Vorträge über die Region, Verleih v. Wanderzubehör,

Schuhablage, Trockenraum, Wäscheservice

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

gef. Wanderungen, Wanderwochen oder -wochenenden,

Kombitouren

Ferienhof Verse

Melbecke 1, 57368 Lennestadt

02721-37 84

Fax: 02721-92 98 85

info@hof-verse.de

www.hof-verse.de

FH/FeWo: 3 für 12 Personen

WC/Bad, Föhn, TV, WLAN

Preis: ab 65 €, Ki. bis 6J. kostenlos

Ruhetag: keinen

Bhf: Lennestadt-Grevenbrück, 4 km

Lage: sehr ruhig gelegen

Besonderer Service für Wanderer:

Schlechtwetterangebote, umweltb. Betriebsführung,

wandertourist. Fortbildung, regionaltypische

Architektur, ÖPNV-Fahrpläne, Hol-/

Bringdienst, Gepäcktransport a.A., Wanderinfotafel,

Verleih v. Wanderzubehör, Schuhablage,

Trockenraum, Wäscheservice

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

Verleih GPS-Geräte, kostenloses Mineralwasser,

Brötchen- und Kühlschrankservice

SGV Jugendhof -

Ihr Erlebnisgastgeber im Sauerland

Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg

02931-52 48 25, Fax: 02931-52 48 27

jugendhof@sgv.de

www.sgv-jugendhof.de

DZ: 10, MZ: 20 à 4 Betten und 2 à 6 Betten

mit DU/WC, 2 barrierefreie Zimmer

Preis p.P.: 31 bis 42 €, Ki.erm. 26 bis 37 €

Ruhetag: keinen

vegetarische und regionale Küche

Bhf: Arnsberg, 2 km

Lage: sehr ruhig am Ortsrand

Besonderer Service für Wanderer:

ger. Winterwanderwege, Schlechtwetterangebote,

umweltb. Betriebsführung, Lunchpakete, gesunde

Küche, ÖPNV-Fahrpläne, Wanderinfotafel, Trockenraum,

Wäscheservice, Verleih von Wanderzubehör,

Schuhablage

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

Oma-Opa/Familie, gef. Wanderungen, Wanderwochen

und -wochenenden, Angebot von Kombitouren n. A.


132

Unterkünfte: Sauerland . Siegerland . Eichsfeld . Thüringer Wald

Sauerland

Rothaarsteig, Kneipp Wanderweg

Hochsauerland, Rothaarsteig, Winterberger

Hochtour E1, Sauerländer Höhenflug

Hochsauerland, Naturpark Rothaargebirge

Sauerland Höhenflug, Rothaarsteig

Aslan Kurpark Villa

Mühlenufer 4a, 59939 Olsberg

02962-9 79 70, Fax: 02962-97 97 97

mail@kurparkvilla.info

www.kurparkvilla.info

EZ: 11, DZ: 18, FeWo: 3 für 2-4 Personen

DU/WC/Bad, Föhn, Telefon, TV, WLAN, tlw. Bidet,

Terasse oder Balkon

Preis p.P. 69 bis 78 €, Ki. bis 4 Jahre frei

Ruhetag: Mittwoch

Restaurant, frische leichte gesunde Küche

Bhf: Olsberg, 1 km

Lage: ruhige Lage am Kurpark, dennoch nah am

Zentrum

Besonderer Service für Wanderer:

ger. Winterwanderwege, Hotelklassifizierung,

umweltb. Betriebsführung, Wellnessangebote, Lunchpakete,

leichte Tageskarte, gesunde Küche, ÖPNV-

Fahrpläne, Schuhablage, Wäscheservice, Parkplätze

für mehrtägige Wandertouren

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

Arrangements finden Sie auf www.kurparkvilla.info

Landgasthof Gilsbach***

Bundesstr. 25, 59955 Winterberg/Langewiese

02758-9 84 20, Fax: 02758-98 42 20

info@landgasthof-gilsbach.de

www.landgasthof-gilsbach.de

EZ: 3, DZ: 9, FeWo: 4 für 4 Personen, App.: 3

DU/Bad/WC, TV, Minibar, Föhn, WLAN, Safe

Preis p.P.: ab 44,50 € im DZ, ab 51,50 € im EZ

Ruhetag: Dienstag

Restaurant, Café, veget. und regionale Küche,

Terrasse, Grillabende in der Hütte

Bhf: Winterberg, 9 km

Lage: Ortsmitte, 20 m vom Rothaarsteig entfernt

Besonderer Service für Wanderer:

Das Haus erfüllt als Sauerländer Wandergasthof

alle Kriterien einer wanderfreundlichen Unterkunft.

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

Sauna, Bio oder Finnisch, Infrarot-Dampfkabine,

Massageraum, 3-7 Tage „Natürlich ganz oben“

ab 185 €, Höhenwandern auf über 700 m Höhe oder

Langlauf- Erlebnistouren, Schneeschuhwandern.

Angebote unter www.natuerlich-ganz-oben.de

Landidyll Landhaus Liesetal

Liesetal 9, 59969 Hallenberg-Liesen

02984-9 21 20

info@landhaus-liesetal.de

www.landhaus-liesetal.de

MZ: 2 à 3 Betten, FH/FeWo: 1 für 4 P.

DU/WC, Föhn, Telefon, TV, WLAN

Preis p.P.: 47 bis 70 €

Ruhetag: keinen

Restaurant, Café, regionale und veget. Küche

Bhf: Winterberg, 15 km

Lage: Ortsrand, sehr ruhig

Besonderer Service für Wanderer:

ger. Winterwanderwege, Schlechtwetterangebote,

Hotelklassifizierung, umweltb. Betriebsführung,

regionaltypische Architektur, Wellnessangebote,

Lunchpakete, gesunde Küche, ÖPNV-Fahrpläne,

Hol- und Bringdienst, Gepäcktransport, Wanderinfotafel,

Schuhablage, Trockenraum, Wäscheservice

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

gef. Wanderungen, Wanderwochen und -wochenenden

Siegerland, Rothaargebirge, Wittgensteiner

Land, Lahntal, Ilsetalpfad, Rothaarsteig

Eichsfeld, Naturpark Eichsfeld-Hainich-

Werratal, Top-Wanderweg Westerwald

Thüringer Wald

Rennsteig, Panoramaweg Schwarzatal

Romantik Landhotel Doerr

Sieg-Lahn-Straße 8-10

57334 Bad Laasphe-Feudingen

02754-37 00, Fax: 02754-37 01 00

info@landhotel-doerr.de, www.landhotel-doerr.de

EZ: 2, DZ: 47

DU/WC oder Bad, Föhn, Telefon, TV, WLAN

Preis p.P.: 75 bis 117,50 €

Ruhetag: keinen

Restaurant, regionale Küche

Bhf: Feudingen, 20 m

Lage: Ortskern

Besonderer Service für Wanderer:

Schlechtwetterangebote, Hotelklassifizierung,

umweltb. Betriebsführung, Wellnessangebote,

Lunchpakete, gesunde Küche, ÖPNV-Fahrpläne, Gepäcktransport

n.A., Wanderinfotafel, Trockenraum,

Wäscheservice

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

Hallenbad, Sauna, Biosauna, Dampfbad, Whirlpool,

Solarium, Massage + Kosmetikanwendungen,

Infrarotkabine, Hydrojet-Massage

Hotel & Restaurant Landhaus „Am Westerwald“

Ershäuser Str. 10, 37308 Schimberg

036082-8 92 13, Fax: 36082-8 91 86

information@landhaus-westerwald-martinfeld.de

www.landhaus-westerwald-martinfeld.de

EZ: 1, DZ: 10 (auch als EZ nutzbar), MZ: 4 à 3-4 Betten

DU/WC/Bad, Föhn, Telefon, TV, WLAN

Preis p.P.: 45 bis 80 €

Ki.erm. 12 %, bis 3 Jahre frei

Ruhetag: keinen

Restaurant, regionale und vegetarische Küche

Bhf: Heiligenstadt/Eschwege, 10 km/20 km

Lage: ruhig am Ortsrand gelegen

Besonderer Service für Wanderer:

Schlechtwetterangebote, ger. Winterwanderwege,

Hotelklassifizierung, wandertourist. Fortbildung,

Wellnessangebote, regionaltyp. Haus, Lunchpakete,

gesunde Küche, ÖPNV-Fahrpläne, Hol-/Bringdienst,

Gepäcktransport, Wanderinfotafel, Wanderzubehör-

Verleih, Schuhablage, Trockenraum, Wäscheservice

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

gef. Wanderungen, Wanderwochen oder -wochenenden

Waldhotel Mellestollen

Wittmannsgereuther Straße

07318 Saalfeld/Saale

03671-82 00, Fax: 03671-82 02 22

info@mellestollen.de

www.mellestollen.de

EZ: 10, DZ: 18, MZ: auf Anfr., App.: 2, FeWo: 1

DU/WC, Föhn, Telefon, TV, WLAN

Preis p.P. ab 45 €, Ki.erm. 4-14J.: 50 %

Ruhetag: keinen

Restaurant, regionale Küche

Bhf: Saalfeld/Saale, 7 km

Lage: sehr ruhig, mitten im Wald

Besonderer Service für Wanderer:

Schlechtwetterangebote, umweltb. Betriebsführung,

wandertourist. Fortbildung, regionaltyp. Haus,

leichte Tageskarte, Lunchpakete, gesunde Küche,

ÖPNV-Fahrpläne, Hol-/Bringdienst, Gepäcktransport,

Wanderinfotafel, Vorträge über die Region, Wanderzubehör-Verleih,

Trockenraum, Wellnessangebote

Spezialangebote, Wanderpauschalen:

Wanderwochen und -wochenenden


Unterkünfte: Thüringer Wald . Erzgebirge . Sächsische Schweiz

133

Thüringer Wald, Rennsteig, Rhön, Werratal,

Lutherweg, Fröbelwanderweg

Thüringer Wald

Rennsteig

Erzgebirge

Kammweg Erzgebirge-Vogtland