Wir Gempner_237

irland07

MITTEILUNGSBLATT

GEMEINDE GEMPEN

JANUAR 2019 | AUSGABE 237

GEMEINDEVERWALTUNG

061 701 86 26

info@gempen.ch

www.gempen.ch

SCHALTERÖFFNUNGSZEITEN

Montag 16.00 –19.00

Donnerstag 15.30 –17.30

Freitag 09.00 –11.00

SPRECHSTUNDEN

GEMEINDEPRÄSIDIUM

Nach Vereinbarung

3 – 16 Aus der Gemeinde

17 – 18 Tiere im Verkehr

19 Stiftung Brüggli Gempen

20 Aus dem Dorfleben

21 Sonnhalde Gempen

22 – 23 Theater Gempen

24 – 26 Aus der Schule

27 – 29Senioren

30 – 31 Danksagung

32 Geschäftsnotiz

33 – 41 Veranstaltungen |

Kirche |Dienstleistungen

42 In eigener Sache

44Veranstaltungskalender


Serviceinformationen und Notfallnummern

EINWOHNERKONTROLLE

GEMEINDESCHREIBEREI

Sonja Gübelin

s.guebelin@gempen.ch

Öffnungszeiten wie

Gemeindeverwaltung

FINANZVERWALTUNG

STEUERWESEN

Deborah Ehinger

Nicole Hamburger

finanzen@gempen.ch

Öffnungszeiten wie

Gemeindeverwaltung

GEMEINDEPRÄSIDENTIN

Eleonora Grimbichler

061 702 14 22

praesidium@gempen.ch

Sprechstunden nach

Vereinbarung

AHV-ZWEIGSTELLE

SOZIALREGION DORNECK

Hauptstrasse 33

4143 Dornach

061 706 25 60

AUTOFAHRDIENSTE

FÜR BETAGTE UND

BEHINDERTE

Rotkreuz 061 703 94 39

Bitte 2 bis 3 Tage vor dem

Termin anmelden.

DORFLADEN

Silvia Stebler

061 701 91 13

Montag – Freitag 7.15 – 12.30

14.00 – 18.30

Samstag 7.15 – 13.00

POSTAGENTUR

061 701 91 13

Die Postagentur ist im

Dorfladen untergebracht.

Öffnungszeiten wie Dorfladen.

Dienstleistungen

siehe www.gempen.ch

GRÜNGUTENTSORGUNG

Öffnungszeiten jeweils

Samstag 10.00 – 16.00

Mittwoch 14.00 – 19.00

GESCHLOSSEN

ENTSORGUNG

ABFALLCONTAINER

Altglas, Öl, Weissblech,

Aluminium, Standort:

Buswendeplatz Höfliweg

BRUNNMEISTER

Beat Kaiser

079 257 20 35

FEUERWEHR

Beat Kaiser

Kommandant

079 257 20 35

FORSTREVIER

Roger Zimmermann

Revierförster

079 645 16 07

061 701 66 38

PRIMARSCHULE

Lehrerzimmer

061 701 68 78

WEGMACHER

Hansjörg Vögtli

079 853 71 99

WILDHÜTER

Werni Ehrsam

Hauptwildhüter

079 439 57 07

Stephan Dietler

Stellvertreter

079 319 00 07

INT. NOTRUF 112

POLIZEI 117

FEUERWEHR 118

SANITÄTSNOTRUF 144

REGA 1414

VERGIFTUNGEN 145

PANNENHILFE 140

ÄRZTE, APOTHEKEN

ZAHNÄRZTE,

NOTFALLDIENST

061 261 15 15

KÄCH, DORNACH

061 706 56 56

TIERÄRZTLICHER

NOTDIENST

(1.80 FR. / MIN)

0900 99 33 99

SPITEX DORNACH

061 701 89 02

SPITAL DORNACH

061 704 44 44

KANTONSSPITAL

BRUDERHOLZ

061 436 36 36

KANTONSSPITAL LIESTAL

061 925 25 25

KANTONSSPITAL BASEL

061 265 25 25


WIR GEMPNER Januar 2019 AUS DER GEMEINDE 3

Aus der Gemeinderatsstube

Liebe Gempnerinnen und Gempner

Sonja Gübelin

Gemeindeschreiberin

Als erstes möchte ich es nicht versäumen,

Ihnen auch im Namen des Gemeinderates

für das Jahr 2019 viel Glück, viele

schöne Begegnungen, Zufriedenheit und

vor allem gute Gesundheit zu wünschen.

Wir hoffen, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet

und konnten über die Feiertage

auch etwas ausspannen.

Gerne halte ich Sie an dieser Stelle kurz

über die Aktivitäten im Dorf und im Gemeinderat

auf dem Laufenden.

Das Theater Gempen durfte in 2018 sein

40-jähriges Bestehen feiern. Am 17. November

kamen etwa 100 Gäste zum

Schulhaus, um im gewohnt stilvollen

Ambiente im Foyer einen Apéro zu geniessen

und Erinnerungen an die vielen

aufgeführten Theaterstücke aufleben

zu lassen. Vielen Dank an das Theater

Gempen für die vielen vergnüglichen

Momente, die wir in den letzten Jahren

jeweils erleben durften. Wir freuen uns

bereits auf weitere gelungene Inszenierungen.

Am 22. November gab der Gemeinderat

den interessierten Einwohnern Gelegenheit,

sich im Vorfeld der Gemeindeversammlung

über die geplante Sanierung

des Primarschulhauses Gempen zu informieren.

Etwa 40 Personen haben diese

Möglichkeit wahrgenommen.

Am Dienstag, 27. November 2018, fand

im Rahmen einer ordentlichen Gemeinderatssitzung

die Jungbürgervereidigung

statt. Vier der sieben Jungbürger des

Jahrgangs 2000 konnten am Anlass teilnehmen.

So gelobten schliesslich Mischa Brändle,

Mike Bürgi, Florian Hoch und Damian

Meier feierlich, „Verfassung und Gesetze

zu beachten und alles zu tun, was das

Wohl unseres Staatswesens fördert, und

alles zu unterlassen, was ihm schadet“.

Traditionsgemäss fand im Anschluss

an die Sitzung ein Fondueplausch im

Feuerwehrmagazin statt. Hier wurden

im gemütlichen Rahmen über Hobbies,

Berufswünsche und dergleichen mehr

geplaudert.

Die anwesenden Jungbürger haben sich

zudem bereit erklärt, das traditionelle

Fasnachtsfeuer, welches am Sonntag,

10. März, beim Fleischflüeli stattfinden

wird, mit einem kleinen Verpflegungsstand

zu begleiten. Bei Wurst, Getränken

und einem Plausch unter den Anwesenden

lässt sich der Vorabend des

Morgestraichs gut geniessen.


4 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER Januar 2019

Am 6. Dezember waren der Samichlaus

und Schmutzli wieder im Dorf unterwegs

und besuchten grosse und kleine

Kinder. Einige Mutige nahmen den Weg

zum Forstwerkhof unter die Füsse, um

ihr Gedichtli oder ein Liedli im Schein

der Laternen vorzutragen. Belohnt wurde

dies mit einem feinen Chlausesäckli.

Auch die Senioren genossen ihr Chlause

z’Vieri im Feuerwehrmagazin und trugen

ihre Verse und Liedli vor. Hier waren

sicher auch Verse zu hören, die viele

Junge gar nicht mehr kennen.

Der Weihnachtsmarkt am 9. Dezember

war erneut nicht mit Wetterglück gesegnet.

Im Gegensatz zum letzten Jahr

konnte jedoch auf die Turnhalle des

Schulhauses ausgewichen werden. Trotz

der wettermässigen Widrigkeiten fühlte

man sich dank den schönen Dekorationen

und den wunderbar hergerichteten

Ständen wie im Märchenland … und

warm war es erst noch. Im Foyer gab

es Getränke, viele feine Leckereien und

musikalische Unterhaltung. Es war eine

rundum gemütliche Atmosphäre, die für

das nächste Jahr gluschtig machte.

Am 11. Dezember fand, sozusagen als

Jahresabschluss, die Gemeindeversammlung

in der Mehrzweckhalle statt. Es war

die erste Gemeindeversammlung unter

der Leitung unserer Gemeindepräsidentin

Eleonora Grimbichler. Man darf sagen,

dass sie diese Herausforderung mit

Ruhe und Bedacht gemeistert hat.

103 Einwohnerinnen und Einwohner

wollten mitbestimmen, wie das Budget

für 2019 aussehen soll. Sie haben der beantragten

Steuersenkung von 122 % auf

119 % für natürliche Personen und auf

89 % für juristische Personen zugestimmt.

Auf Antrag wurde auch ein


WIR GEMPNER Januar 2019

AUS DER GEMEINDE 5

reduzierter Verzugszins für Steuern von 3 %

(analog Kanton) von der Gemeindeversammlung

angenommen.

Der Investitionsantrag für die Sanierung

des Primarschulhauses wurde, sogar in

der erweiterten Variante (inkl. Fenster

in den Klassenzimmern und Sanitäranlagen),

genehmigt. Die Vorbereitungen

für die geplanten Arbeiten laufen bereits

auf Hochtouren. Die Zeit, in welcher das

Schulhaus nicht genutzt werden kann,

soll möglichst kurzgehalten werden.

Für die Schülerinnen und Schüler wird

diese Umbauzeit jedoch sicher auch

eine spannende Erfahrung werden; die

Schulleitung ist bereits daran, die bestmöglichen

Unterrichtsformen für die

Übergangszeit zu eruieren.

Genehmigt wurde auch der Investitionsantrag

für die Kosten-/Nutzenanalyse der

Wasserversorgung von Gempen. Auch in

den Sitzungen des Gemeinderates ist

das Thema Wasserversorgung sehr präsent.

Hier finden im neuen Jahr weitere

Treffen zwischen den Gemeinden Gempen

und Frenkendorf statt; auch, um

eine zufriedenstellende Lösung für die

Situation um die Quellschutzzonen Rappenfluh

und Wolfenried erarbeiten zu

können.

Eine Zurückweisung mussten die Investitionsanträge

für die Sanierung der

Judenstrasse sowie die Neugestaltung des

Friedhofs hinnehmen. Diese wurden zur

genaueren Abklärung und Vorbereitung

an den Gemeinderat zurückgewiesen.

Interessierte haben die Möglichkeit, sich

für die Neugestaltung des Friedhofs in

einer Arbeitsgruppe zu engagieren.

An dieser Stelle wieder einmal ein grosses

Dankeschön an Alle, die unser Dorf

mit ihrem Einsatz wohnenswert machen

und es interessant und lebendig

mitgestalten!

NEUES ABGABESYSTEM AB 1.1.2019

Billag stellt den Aussendienst ein

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner

Wie Sie sicher bereits gehört haben,

werden ab 1. Januar 2019 die Radio- und

Fernsehgebühren nicht mehr durch die

BILLAG erhoben.

Ab 2019 erhalten die Haushalte von

Serafe AG (www.serafe.ch) automatisch

die Rechnung über die Abgabe. Sie ist

günstiger als die bisherige Empfangsgebühr:

Jeder Privathaushalt zahlt CHF

365.– im Jahr statt, wie bis anhin, CHF

451.–. Die Unternehmen erhalten ihre

Rechnung von der Eidg. Steuerverwaltung

(ESTV).

Wir danken Ihnen für die Kenntnisnahme

und sind bei Fragen gerne für Sie da.

GEMEINDEVERWALTUNG GEMPEN


6 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER Januar 2019

Mutationen

ZUZÜGE

Herzlich willkommen!

Votta Dario Bürenweg 21b 01.09.2018

Votta Massimo Bürenweg 21b 01.09.2018

Derreck Morrine Bürenweg 21b 01.08.2018

Anders Simona Stollenhäuser 9 01.12.2018

Goodman Timothy Hauptstrasse 27 01.11.2018

Winder Sally Hauptstrasse 27 01.11.2018

Winder-Ward Amos Hauptstrasse 27 01.11.2018

Winder-Goodman Ryder Hauptstrasse 27 01.11.2018

Winder-Goodman Marley Hauptstrasse 27 01.11.2018

Winder-Goodman Tala Hauptstrasse 27 01.11.2018

Di Benedetto Francesco Neumattering 14 03.01.2019

Grüring Danièle Neumattering 14 03.01.2019

Di Benedetto Elvio Neumattering 14 03.01.2019

Haefeli Marc Im Steinacker 11 01.01.2019

Gloor Christof Hauptstrasse 39 01.09.2018

WEGZÜGE

Brugger Thorsten Hauptstrasse 39 31.12.2018

Niederberger Daniel Zwärackerweg 8 31.12.2018

Niederberger Jessica Ria Zwärackerweg 8 31.12.2018

Zurbrügg Mayline-Tabea Zwärackerweg 8 31.12.2018

Zittlau Wynona-Dilaila Zwärackerweg 8 31.12.2018

Borer Patricia Hauptstrasse 9 30.11.2018

TODESFÄLLE

Hettich Andreas Liestalerstrasse 13 05.11.2018

Thiller-Corz Dorit Helene Hauptstrasse 18 20.11.2018


WIR GEMPNER Januar 2019

AUS DER GEMEINDE 7

Wichtige Beschlüsse und Informationen

aus den Gemeinderatssitzungen

vom 30. Oktober bis 11. Dezember 2018

192 711.00 Allgemeines: Abwasserbeseitigung

Anschlussgesuch Haglenweg Parz.Nr. 2221

Beschluss: Die Gemeinderäte beschliessen einstimmig, das Anschlussgesuch

der Eigentümer der Parzelle Nr. 2221 zu genehmigen.

198 940.72 Investitionen

Lesung Investitionsrechnung

Beschluss: Die Gemeinderäte beschliessen einstimmig, die vorliegende Investitionsrechnung

zuhanden der Gemeindeversammlung zu verabschieden.

203 012.00 Allgemeines: Gemeinderat

Dorfladen; Nachtrag Kosten für Aussensanierung

Im Budget 2018 ist ein Betrag von CHF 5‘300.– für die Sanierung

der Aussenfassade u.a. wegen der Abluft des Dorfladen-Backofens

vorgesehen. Während der Arbeiten stellte sich heraus, dass weitere

Ausbesserungsarbeiten notwendig waren. Der Anteil der Gemeinde

an den Gesamtkosten beträgt CHF 9‘240.–.

Beschluss: Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, die Mehrkosten für die

Renovation der Aussenfassade der Hauptstrasse 43 von ca. CHF

4‘000.– nach effektivem Aufwand zu übernehmen.

204 012.00 Allgemeines: Gemeinderat

Weitere Zusammenarbeit Versicherungbroker

Beschluss: Der Gemeinderat beschliesst aufgrund von Einsparungsmöglichkeiten,

die Zusammenarbeit mit der Firma FUNK zu beenden und

einen Vertragsabschluss mit der Firma IC UNICON anzustreben.

207 940.70 Budget

Verabschiedung Erfolgsrechnung für GV

Beschluss: Die Gemeinderäte beschliessen einstimmig, den Steuerfuss für

natürliche Personen auf neu 119 % festzulegen und der Gemeindeversammlung

zur Genehmigung zu unterbreiten.

Beschluss: Die Gemeinderäte beschliessen einstimmig, den Steuerfuss für

juristische Personen auf neu 89 % festzulegen und der Gemeindeversammlung

zur Genehmigung zu unterbreiten.


8 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER Januar 2019

Beschluss:

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, das gesamte Budget mit

Erfolgsrechnung, Investitionsrechnung und Spezialfinanzierungen

unter Berücksichtigung des neuen Steuersatzes von 119 % nat.

Personen und 89 % jur. Personen und aller noch vorgenommen

Änderungen zuhanden der Gemeindeversammlung zu verabschieden.

210 012.00 Allgemeines: Gemeinderat

Überprüfung Wartungsvertrag Turnhallengeräte

Für die Wartungsarbeiten der Geräte in der Turnhalle Gempen soll

neu ein ortsnäherer Anbieter berücksichtigt werden.

Beschluss: Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, den Vertrag mit der

Firma Alder + Eisenhut, Ebnat-Kappel, auf Ende 2018 zu kündigen

und einen neuen Vertrag mit der Firma in out Sports AG, Aesch, zu

Kosten von CHF 1‘116.75 inkl. MwSt./jährliche Kontrolle, abzuschliessen.

214 701.00 Wasserversorgung

Anschlussgesuch GB Nr. 2220

Beschluss: Das Anschlussgesuch für die GB Nr. 2220, Thalmattweg, wird von

den Gemeinderäten einstimmig genehmigt.

216 012.00 Allgemeines: Gemeinderat

Beitrag Chorgemeinschaft Gempen-Hochwald

Beschluss: Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, den traditionellen Beitrag

für das Jahr 2018 in Höhe von CHF 1‘000.– zu zahlen. Für das

Jahr 2019 wird kommuniziert, dass die CHF 1‘000.– gezahlt werden,

wenn die Anzahl Mitglieder aus Gempen nicht weniger als ein

Drittel beträgt. Der Beitrag wird künftig jeweils jährlich zu Beginn

der Budgetphase im Sommer/August eines Jahres überprüft.

217 440.05 Spitex

Beitrag Mobilitätskonzept; Anfrage

Im November 2018 bittet die Spitex Reinach GmbH um einen finanziellen

Beitrag für ein Mobilitätskonzept.

Beschluss: Die Gemeinderäte beschliessen einstimmig, einen einmaligen

Beitrag im Sinne einer Spende von CHF 200.– an das Mobilitätskonzept

der Spitex Reinach GmbH zu leisten.

IM NAMEN DES GEMEINDERATES

GEMEINDESCHREIBERIN SONJA GÜBELIN


WIR GEMPNER Januar 2019

AUS DER GEMEINDE 9

EINWOHNERGEMEINDE GEMPEN

Gemeindeversammlung – Dienstag, 11. Dezember 2018

Budget 2019, Erfolgsrechnung

Beschluss:

Die Gemeindeversammlung genehmigt das Budget 2019 mit

– einem Steuerfuss von 119 % für natürliche Personen

– einem Steuerfuss von 89 % für juristische Personen

– einem Verzugszins für Steuen in der gleichen Höhe wie beim Kanton (2019: 3 %)

Die Gemeindeversammlung bestätigt die restlichen Gebühren wie traktandiert.

Investitionsrechnung

Investitionsbeitrag OSZD, Anteil Gempen; Kreditantrag CHF 69‘500.–

Beschluss:

Die Gemeindeversammlung genehmigt den Kreditantrag von CHF 69‘500.– für den

Investitionsbeitrag OSZD, Anteil Gempen.

Investitionsrechnung

Sanierung Schulhausdach; Kreditantrag CHF 1‘168‘000.–

Sanierung Klassenzimmer; Kreditantrag CHF 43‘000.–

Antrag:

Die Gemeindeversammlung stellt den Antrag, neu die Variante B mit veranschlagten

Kosten von CHF 1,54 Mio. für die Sanierung des Schulhausdaches inkl. Giebelfassade,

die Sanierung der fünf Klassenzimmer inkl. Fenster sowie die Sanierung der sanitären

Anlagen zu der Primarschule Gempen zu favorisieren.

Beschluss:

Die Gemeindeversammlung genehmigt den Kreditantrag von neu CHF 1,54 Mio. für

die Variante B der Sanierung des Primarschulhauses Gempen.

Investitionsrechnung

Sanierung Judenstrasse; Kreditantrag CHF 30‘000.–

Beschluss:

Die Gemeindeversammlung weist den Kreditantrag in Höhe von CHF 30‘000.– für die

Sanierung der Judenstrasse zur Überprüfung zurück.


10 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER Januar 2019

Investitionsrechnung

Kosten/Nutzen-Analyse Wasser – Vorprojekt Ramstel-Sanierung;

Kreditantrag CHF 26‘500.–

Beschluss:

Die Gemeindeversammlung genehmigt den Investitionskredit für die Überprüfung

der Wasserversorgung Gempen in Höhe von CHF 26‘500.–.

Investitionsrechnung

Gestaltung Friedhof; Kreditantrag CHF 30‘000.–

Beschluss:

Die Gemeindeversammlung weist den Kreditantrag in Höhe von CHF 30‘000.– für die

Neugestaltung des Friedhofs Gempen zur Überprüfung zurück.

Gempen, im Dezember 2018

DIE GEMEINDESCHREIBERIN SONJA GÜBELIN

VORINFORMATION

An alle Benutzer der

Turnhalle Gempen

AGENDA

Termine der nächsten

Gemeindeversammlungen

Aufgrund der geplanten Sanierung wird

das Schulhaus vom

SAMSTAG, 6. JULI, BIS

MONTAG, 14. OKTOBER 2019,

geschlossen sein.

Eine Benützung in dieser Zeit durch Vereine

und allfällige Mieter wird nicht

möglich sein. Über mögliche Änderungen

werden wir Sie auf dem Laufenden

halten.

Herzlichen Dank bereits jetzt für Ihr

Verständnis!

IM NAMEN DES GEMEINDERATES

SONJA GÜBELIN

DIENSTAG, 18. JUNI 2019

DONNERSTAG, 12. DEZEMBER 2019

Winterdienst

Auf der Strasse stehende Autos behindern

die Schneeräumung. Wir bitten Sie,

während den Wintermonaten Ihr Auto

nicht auf den Gemeindestrassen oder

auf den Trottoirs zu parkieren, damit

der Schneepflug ungehindert durchfahren

kann. Für allfällige Beschädigungen

lehnt die Gemeinde jegliche Haftung ab.

DER GEMEINDERAT


WIR GEMPNER Januar 2019

AUS DER GEMEINDE 11

Strassensperrung Gempen – Nuglar

wegen Sicherheitsholzerei

Gemäss Verfügung des Bau- und Justizdepartementes

des Kantons Solothurn vom

18.01.2019 wird in der Zeit vom

28. JANUAR BIS 8. FEBRUAR 2019

die Gempenstrasse nach Nuglar im Abschnitt

„Abtholz“ wegen Holzfällerarbeiten

für sämtlichen Verkehr gesperrt. Die

Vollsperrung wird auch über das Wochenende

aufrechterhalten. Die Signalisation

wird durch den Unternehmer im

Einvernehmen mit dem Kreisbauamt III,

Dornach, und der Kantonspolizei vorgenommen.

Die Umleitung erfolgt via Büren

– Seewen – Hochwald.

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme

und Ihr Verständnis.

GEMEINDEVERWALTUNG

EINWOHNERGEMEINDE GEMPEN

VEREINBARUNG ZWISCHEN DEN EINWOHNERGEMEINDEN MUTTENZ UND GEMPEN

Sperrung der Eigentalstrasse für Fahrzeuge

über 3.5 Tonnen

Im Frühling 2018 hatten die Einwohner

von Gempen und insbesondere die Landwirte

und Anwohner die Gelegenheit,

sich an einer Informationsveranstaltung

über die von der Einwohnergemeinde

Muttenz geplante Sperrung der Eigentalstrasse

für Fahrzeuge über 3.5 t zu orientieren.

An dieser Veranstaltung hatte man sich

geeinigt eine Vereinbarung zu verfassen,

in welcher festgehalten wird, dass

die „Einwohnerinnen und Einwohner

sowie Gewerbetreibende von Gempen“

mit einer Bewilligung auch mit Fahrzeugen

über 3.5 t die Strasse von der Schönmatt

nach Muttenz befahren dürfen.

Allerdings ist es den Gemeinderäten von

Muttenz und Gempen nicht auf Anhieb

gelungen, einen für beide Seiten annehmbaren

Vereinbarungsinhalt zu erarbeiten.

Es kam zu Unstimmigkeiten.

Schlussendlich reichte Gempen eine

Beschwerde ein beim Regierungsrat des

Kantons Basel-Landschaft, worauf Muttenz

mit einer Beschwerdeantwort reagierte.

Daraufhin beschloss der Gempner Gemeinderat

mit Muttenz das Gespräch

zu suchen und die Verhandlungen noch

einmal aufzunehmen, wozu sich der Gemeinderat

von Muttenz bereit erklärte.

Nach zwei weiteren Verhandlungsgesprächen

genehmigten die beiden Gemeinderäte

Ende Dezember 2018 die Schlussform

der Vereinbarung und die Beschwerde

konnte zurückgezogen werden.

In der Folge bitten wir nun alle von der

Vereinbarung Betroffenen, sich zwecks

Ausstellung einer Bewilligung mit der

Gemeindeverwaltung in Verbindung zu

setzen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis

und sind bei Fragen gerne für Sie da.

DER GEMEINDERAT


12 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER Januar 2019


WIR GEMPNER Januar 2019

AUS DER GEMEINDE 13


14 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER Januar 2019

Liebe Gempnerinnen und Gempner,

Im Juli 2018 haben wir den Kulturverein Gempen zu neuem Leben

erweckt. Bei Kaffee und Kuchen wurden der erste Entwurf der Statuten

aufgesetzt und die ersten Veranstaltungen besprochen.

Die Kulturwanderung mit Elisabeth Kutzli im September bildete

schliesslich den Veranstaltungsauftakt. Im Dezember folgten die

Krippenausstellung von Gisella Boller und der Weihnachtsmarkt im

Schulhaus.

Zum Jahresabschluss traf sich der provisorische, neu gebildete

Vorstand um das weitere Vorgehen sowie die Termine fürs Jahr 2019

zu besprechen.

Am Mittwoch, 23. Januar 2019 findet/fand die offizielle Gründungsversammlung

des Vereins statt. Wir freuen uns heute schon auf die

bevorstehenden Aufgaben und auf das neue Jahr, das vor uns steht.

Im Jahr 2019 kommen einige vielversprechende kulturelle Veranstaltungen

auf uns zu.

Im Wir Gempner werden wir Sie regelmässig über unsere Tätigkeiten

informieren.

Sollten Sie dennoch den Wunsch verspüren, mehr übere unsere

Arbeit erfahren zu wollen, können Sie sich gerne jederzeit bei uns

melden. Wir freuen uns auch über neue Mitgliedschaften.

Alle Informationen zum Verein sowie Kontaktangaben finden Sie auf

unserer Webseite unter www.kulturverein-gempen.ch.

Im Namen des prov. Vorstandes,

Simone Gosteli


WIR GEMPNER Januar 2019

AUS DER GEMEINDE 15

Räumliches Leitbild

Geschätzte Einwohnerinnen

und Einwohner

Seit Ende Dezember finden Sie auf der

Website von Gempen das Protokoll des

Workshops Räumliches Leitbild vom

18. September 2018. An diesem Abend

diskutierten interessierte Einwohnerinnen

und Einwohner und die Arbeitsgruppe

Räumliches Leitbild über den

Stand der räumlichen Gestaltung unserer

Gemeinde und entwarfen Leitziele

für die nächsten 20 – 30 Jahre.

Schnell wurde deutlich, dass ein Abend

nicht ausreicht, um sich mit allen Themen

vertieft auseinander setzen zu

können. Aus diesem Grund öffnet die

Arbeitsgruppe in ihrer Sitzung vom

6. Februar 2019 den Kreis der Teilnehmer

für verschiedene Gempner Interessengruppen:

Bürgergemeinde, Stiftung,

Sonnhalde, Landwirte, Gewerbe,

Forst und Umwelt- und Gesundheitskommission

wurden eingeladen, mit

der Arbeitsgruppe das Protokoll und

die Leitziele zu überarbeiten und zu ergänzen.

In einem weiteren Schritt wird nochmals

eine Veranstaltung für die gesamte

Bevölkerung durchgeführt werden.

Wenn Sie zum Räumlichen Leitbild

oder zum Protokoll Fragen haben oder

sich gerne einbringen möchten, können

Sie sich gerne an die Gemeindeverwaltung

oder an die Arbeitsgruppe

Räumliches Leitbild wenden unter

061 701 86 26 oder info@gempen.ch.

Wir danken Ihnen bereits jetzt für Ihre

aktive Mitarbeit,

ARBEITSGRUPPE RÄUMLICHES LEITBILD

Aufruf – Arbeitsgruppe

Neugestaltung Friedhof

Aufgrund der Tatsache, dass an der Gemeindeversammlung

der Investitionskredit

für die Sanierung des Friedhofs

Gempen zurückgewiesen wurde, möchten

wir interessierten Einwohnern die

Möglichkeit geben, sich in einer Arbeitsgruppe

für die Erarbeitung von Vorschlägen

zu engagieren.

Falls Sie Interesse haben, an diesem Projekt

mitzuarbeiten, melden Sie sich bitte

bis Ende Januar bei der Gemeindeverwaltung.

Vielen Dank bereits jetzt für Ihr Engagement.

Nächste Papiersammlung

SAMSTAG, 26. JANUAR 2019

MONTAG, 28. JANUAR 2019

DER GEMEINDERAT

SAMMELSTELLE

FEUERWEHRMAGAZIN:

Das Altpapier kann am Samstag von 9.00

bis 11.30 Uhr und am Montagnachmittag

bis 15.30 gebracht werden.

ABHOLUNG DURCH DIE

SCHÜLER VON GEMPEN:

Papier ab Montagmittag an der Strasse

deponieren. Bitte gut tragbare, nicht zu

schwere Bündel binden. Vielen Dank für

Ihre Mithilfe!


16 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER Januar 2019

Fasnachtsfeuer am 10. März 2019, ab 19.00 Uhr,

beim Fleischflüeli

Das traditionelle

Fasnachtsfeuer

wird vom Forstwerkhof

erstellt

und von der

Bürgergemeinde

hälftig mit der

Gemeinde finanziert.

Die Jungbürger

des Jahrgangs 2000 werden den

Anlass bewirten. VIELEN DANK für das

Organisieren und durchführen dieses

traditionellen und kulturellen Anlasses!

JOËLLE NEUHAUS, GEMEINDERÄTIN

Mütter- und Väter- Beratungsangebot

Dorneckberg 2019

ANDREA CANDOTTI-FREY

Mütterberaterin, Freiberufliche Pflegefachfrau

ambulantes Wochenbett.

Beratungszeiten in den Gemeinden nach

Vereinbarung: jeweils von 8.30 – 11.30 h;

Telefonische Beratung: 079 654 89 59,

Montag bis Freitag: 8.00 bis 10.00 Uhr

muetterberatung-a.candotti@gmx.ch

Termine und Hausbesuche nach Vereinbarung.

Beratung in allen Gemeinden

möglich. Bitte bringen Sie das Gesundheitsbuch

und ein Tuch als Unterlage

mit. Die Beratungstermine der Gemeinden

Hochwald, Seewen, Büren und Nuglar

/St. Pantaleon sowie weitere aktuelle

Informationen, entnehmen Sie bitte der

Homepage: www.gempen.ch

GEMEINDEHAUS GEMPEN

Hauptstrasse 16

Sitzungszimmer (im Parterre)

TERMINE 2019

20. FEBRUAR

17. APRIL

19. JUNI

21. AUGUST

23. OKTOBER

11. DEZEMBER


WIR GEMPNER Januar 2019

TIERE IM VERKEHR 17

Verkehrsunfälle mit Tieren

Tiere erkennen Strassen und Verkehr

nicht als Gefahr. Sie reagieren nicht vorhersehbar.

Manche Unfälle liessen sich

vermeiden, wenn Automobilisten in der

Nähe von Wäldern und Hecken das Tempo

reduzieren würden – vor allem frühmorgens

und beim Eindunkeln.

Zudem raten Polizei und Tierschutz, den

rechten Strassenrand im Auge zu behalten

und – sofern möglich – eher am Mittelstreifen

zu fahren. Wer ein Wildtier

sieht, sollte auf Abblendlicht stellen und

das Tier mit Hupe oder Lichthupe aufmerksam

machen. Immer wieder passieren

schwere Unfälle, weil Fahrer versuchen,

in letzter Sekunde auszuweichen.

Von waghalsigen Ausweichmanövern

wird deshalb ausdrücklich abgeraten.

Rasches Handeln nach einem Unfall entscheidet

über das weitere Schicksal eines

verletzten Tieres:

Der Unfallverursacher ist nach dem

Strassenverkehrsgesetz verpflichtet, sofort

anzuhalten und die Unfallstelle mit

dem Pannendreieck zu sichern und die

Warnblinker einzuschalten. Die eigene

Sicherheit und diejenige der anderen

Verkehrsteilnehmer haben Vorrang.

Rufen Sie danach unverzüglich den

Wildhüter (Nummer am besten im Handy

speichern) oder aber die Polizei (Tel.

117) und warten am Unfallort, bis diese

eintreffen. Diese bieten wenn nötig die

erforderlichen Spezialisten auf, um verletzte

Tiere zu pflegen, ihnen allenfalls

den Gnadenschuss zu geben oder tote

Tiere fachgerecht zu entsorgen.

FORTSETZUNG AUF SEITE 18

BILDQUELLE: KANTONSPOLIZEI ST.GALLEN/FACEBOOK


18 TIERE IM VERKEHR

WIR GEMPNER Januar 2019

FORTSETZUNG VON SEITE 17

Wird ein Wildtier bei einer Kollision getötet,

hat dies in der Regel keine strafrechtlichen

Konsequenzen. Wer seiner

Meldepflicht nachkommt, muss deshalb

keine Busse befürchten und auch keinen

Schadenersatz für das verletzte oder tote

Tier leisten. Wer hingegen einfach weiterfährt,

macht sich wegen Unterlassung

einer Unfallmeldung nach dem Strassenverkehrsgesetz

und allenfalls auch

wegen Verstosses gegen das Tierschutzgesetz

strafbar.

Ein totes Tier sollte wenn möglich von

der Strasse entfernt werden, um die

anderen Verkehrsteilnehmer nicht zu

behindern. Lebt es jedoch noch und ist

verletzt, darf man sich ihm unter keinen

Umständen nähern, weil es sonst noch

mehr verängstigt wird und möglicherweise

mit letzter Kraft zu fliehen versucht.

Ein Unfall muss aber auch dann gemeldet

werden, wenn das Tier geflohen ist,

weil es sich sonst in ein Versteck schleppen

und dort, unter – möglicherweise

Tage andauernden – Qualen verenden

könnte. Wichtig ist deshalb, die Stelle

des Zusammenstosses zu markieren, um

dem Wildhüter die Suche mit einem sogenannten

Schweisshund zu erleichtern.

ZVG

SO HANDELN SIE RICHTIG:

••

Halten Sie an und schalten Sie den

Warnblinker ein.

••

Sichern Sie die Unfallstelle mit dem

Pannendreieck.

••

Rufen Sie unverzüglich den Wildhüter

oder die Polizei (Telefon 117).

••

Unfälle mit Tieren sind in jedem Fall

meldepflichtig. Wer einfach weiterfährt,

macht sich strafbar und muss

damit rechnen, dass die Versicherung

einen allfälligen Schaden nicht

zahlt.

••

Nähern Sie sich auf keinen Fall einem

verletzten Wildtier. Es ist den Umgang

mit Menschen nicht gewohnt

und könnte beissen oder versuchen,

mit letzter Kraft zu flüchten.

••

Lassen Sie ein getötetes Tier nicht

mitten auf der Strasse liegen. Sie gefährden

sonst andere Verkehrsteilnehmer.

••

Der Wildhüter wird den Schaden

am Wagen protokollieren und Ihnen

eine sogenannte Wildschadenbestätigung

zuhanden Ihrer Versicherung

ausstellen.

Wird ein Haustier angefahren, muss der

Unfallverursacher entweder den Tierhalter

oder die Polizei benachrichtigen.

Das verwundete Tier sollte mit einer

Decke zugedeckt werden, damit es nicht

im Schock die Flucht ergreift. Danach

alarmiert man einen Tierrettungsdienst

oder transportiert das Tier selber in die

nächste Tierarztpraxis.

UNSERE WILDHÜTER:

Ehrsam Werner 079 439 57 07

Stephan Dietler (Stv.) 079 319 00 07


WIR GEMPNER Januar 2019 STIFTUNG BRÜGGLI GEMPEN 19

INFO

Liebe Gempnerinnen und Gempner

Die Stiftung Brüggli Gempen hat auf den

1. Januar 2019 die Liegenschaft Hauptstrasse

27 von der ehemaligen Besitzerin

Verena Rössli erworben.

Die Liegenschaft liegt zentral im Dorfkern

und verfügt über zwei 3,5 Zimmerwohnungen

die jeweils über zwei

Stockwerke verteilt sind. Die unterste

Wohnung hat zudem einen grossen Garten

mit grossem Sitzplatz, einer Pergola,

einer Trauerweide, div. Sträuchern und

einem Biotop. Die obere Wohnung hat

einen grossen Laubenbalkon und ein

grosses Zimmer in der Dachschräge.

Die Scheune hat drei Ebenen, die oberste

wird als Estrich genutzt, die unterste als

Garage bzw. Waschraum und die mittlere

wird als eine Art Kulturraum der

Gempnerbevölkerung zur Verfügung

stehen. Darin können Ausstellungen etc.

stattfinden.


20 AUS DEM DORFLEBEN

WIR GEMPNER Januar 2019

Es ist geglückt!

Tief bewegt von all den kreativen Gestaltungsideen und den mit so viel Liebe dekorierten

Fenstern, möchten wir uns von ganzem Herzen dafür bedanken, dass unser Dorf-

Adventskalender auch im Jahr 2018 in 24 Varianten wunderbar erstrahlte.

Von ganzem Herzen an alle grossartig, engagierten Fensteröffner und auch die neugierigen

Besucher mit ihren strahlenden Augen

Lasst uns diese Lichter weiter tragen und auch 2019 erstrahlen.

Allen von Herzen ein frohes neues Jahr.

Silvia Stebler und Barbara Lehner


WIR GEMPNER Januar 2019

SONNHALDE GEMPEN 21

BEREICH WOHNEN ERWACHSENE

Gempen gibt betreuten Menschen eine Heimat

Die Sonnhalde Gempen ist seit langem

nicht nur ein Schulheim, sondern seit

den frühen 1980er Jahren auch Wohnort

für erwachsene Betreute. Insgesamt

sind dies heute 27 Menschen –

21 Personen leben in einer der vier Wohngruppen

im Eichenhof, sechs weitere sind

im Haus Ahorn zuhause. Für viele dieser

Menschen ist Gempen zu einer Heimat

geworden, die sie nicht mehr missen

möchten.

Der Bereich Wohnen Erwachsene umfasst

zudem drei Standorte in Aesch

und in Dornach mit insgesamt 16 Plätzen.

Mit diesen Angeboten fördert die

Sonnhalde gezielt die Selbstständigkeit

der Betreuten. Im Haushalt mithelfen,

Zeit eigenständig verbringen, Nachbarschaftsregeln

einhalten – das sind einige

der Themen, an denen Mitarbeiter und

Betreute im Rahmen dieses teilbetreuten

Wohnens arbeiten. Auch besuchen

die Bewohner Kurse im Bildungsklub

des Vereins Insieme. Dort können sie

sich nach persönlichem Interesse weiterbilden.

Menschen mit Behinderung sollen an

der Gesellschaft teilnehmen. So lautet

unter dem Begriff „Inklusion“ der

politische Auftrag an Institutionen wie

die Sonnhalde. Darum sind Betreute

oft ohne Begleitung im Dorf anzutreffen

– im Dorfladen, bei der Recycling-

Station, beim Spazieren. Einige Bewohner

werden aber trotz aller Förderung

nie eigenständig unterwegs sein können,

zu schwer ist ihre Beeinträchtigung. Die

Kunst in der Betreuung liegt darin, das

Gleichgewicht zwischen Freiheiten und

Grenzen zu finden.

So wird von den Betreuten im Rahmen

der Inklusion ein ständiges, aktives

Lernen verlangt. Dieser hohe Anspruch

fordert auch von den Sozialpädagogen

und Sozialpädagoginnen viel Einfühlungsvermögen

und Kreativität. Sie sind

gefordert, den Menschen unabhängig

vom Grad der Einschränkung ernst zu

nehmen und miteinzubeziehen. Als Beispiel:

Viele Betreute können nicht mit

Geld umgehen. Dies darf heute kein

Grund mehr sein, alles Finanzielle von

ihnen fernzuhalten. So kann allein der

Besitz eines eigenen Geldbeutels einen

Menschen mit Stolz und Selbstvertrauen

erfüllen.

Das gemeinsame Kochen gehört zum

Wohnen in der Sonnhalde dazu und fördert

die Eigenständigkeit der Betreuten.


22 THEATER GEMPEN

WIR GEMPNER Januar 2019

40 Jahre Theater in Gempen – ein Grund zum Feiern!

1978 hat die Frauenturngruppe Gempen

in der Mehrzweckhalle des neu gebauten

Schulhauses zum ersten Mal ein Theaterstück

aufgeführt.

Während der letzten 40 Jahre hat sich

vieles verändert, Mitwirkende auf, vor

und hinter der Bühne sind gekommen

und wieder gegangen … aber zwei sind

bis heute geblieben: Trudy Vögtli und

Sylvia Marcionelli, die beiden sind seit

dem ersten Tag dabei.

Gefeiert haben wir am 17. November mit

Gästen und mit Ehemaligen, die während

dieser Zeit – egal wie lange – mit

Herzblut dabei waren. Bei einem gemütlichen

Apéro wurden Erinnerungen

ausgetauscht, Fotoalben und Videoausschnitte

angeschaut und über zahlreiche

lustige Situationen bei den Proben und

Aufführungen gelacht.

Gastgeber waren die Aktiven 2018, die

als Figuren aus vergangenen Aufführungen

gekleidet aufgetreten sind, die Gäste

hatten die Möglichkeit, in einem Wettbewerb

die passenden Stücke zu den

Figuren herauszufinden. Die drei Preise

von 1 x 3, 1 x 2 und 1 x 1 Flaschen Saleggi

haben Verena Dinkel, Nicole Heller und

Kerstin Vögeli gwonnen. Herzlichen

Glückwunsch!

Ein grosses Dankeschön an alle, die mit

uns gefeiert und uns durch ihre Anwesenheit

ein durchwegs gelungenes Geburtstagsfest

beschert haben!

FÜR DAS THEATER GEMPEN, SUSAN SALADIN


WIR GEMPNER Januar 2019

THEATER GEMPEN 23


24 AUS DER SCHULE

WIR GEMPNER Januar 2019

Exkursion Kirche

Am 4. Dezember 2018 musste die 3./4.

Klasse um 13.25 Uhr bei der Kirche

Gempen sein. Luigis Grossvater erzählte

uns, dass die Kirche früher eine Kapelle

war und auf dem kleinen Rasen war der

Friedhof. Nun gingen wir in die Kirche

hinein und er erzählte uns verschiedene

Sachen über die Kirche. Nachdem durften

wir zu der Orgel hochgehen. Als wir

bei der Orgel waren, gingen wir auf den

Dachboden der Kirche. Dort hatte es viele

Wespennester, Spinnfäden und alte

Bücher. Das war aber noch nicht alles. Es

gab auch noch handgemachte Kirchenfenster,

die sehr beeindruckend waren.

Dann zeigte uns Luigis Grossvater das

alte Uhrwerk. Es war grün. Nun durften

wir noch in Fünfergruppen in den Kirchenturm

hoch. Um etwa 14.20 Uhr war

die Führung in der Kirche fertig. Weil

wir aber noch Zeit hatten, haben wir

einen Spaziergang gemacht.

VIELEN HERZLICHEN DANK AN HERRN

EHRSAM FÜR DIE TOLLE FÜHRUNG!

BATUR, JONAS, LUCREZIA (3./4.KLASSE)


WIR GEMPNER Januar 2019

AUS DER SCHULE 25

Exkursion Naturhistorisches Museum

Anlässlich unserem Thema „Steinzeit“

machten wir eine Exkursion. Wir gingen

auf den Bus und alle waren aufgeregt.

Wir fuhren zum Bahnhof Dornach.

Dort warteten wir ein bisschen, bis der

Zug kam. Die Zugfahrt war sehr lustig.

In Basel angekommen, liefen wir zum

Münster und assen dort unser Znüni.

Dann liefen wir zum Naturhistorischen

Museum. Es gab dort viele tolle Sachen,

zum Beispiel ein grosses Mammut, ein

Säbelzahntiger und viele weitere spannende

Sachen aus der Steinzeit. Wir

durften auch die anderen Räume im Museum

anschauen. Es hat dort unter anderem

viele ausgestopfte Tiere oder Sachen

zu den Dinosauriern.

Es war sehr toll. Zuhause hatten wir alle

viel zu erzählen.

LIVIA, LAURIN, LEVIN (3./4.KLASSE)


26 AUS DER SCHULE

WIR GEMPNER Januar 2019

Die Waldwanderung mit Elisabeth Kutzli

Die 3./4.Klasse ist mit Elisabeth Kutzli

in den Wald gegangen. Wir haben einen

sehr hohen Jägersitz gesehen, der etwa

4 – 5 Meter hoch war. Wir haben die

Maria aus Stein auf einem Baum gesehen.

Beim Laufen haben viele Kinder mit

einer Nuss durch die Finger gepfiffen.

Elisabeth Kutzli hat uns verschiedene

Geschichten über Gempen erzählt. Eine

Geschichte, die besonders spannend war,

war die Geschichte über einen steilen

Hang. Dort ist vor langer Zeit ein Kind

über den Hang gestürzt. Es ist aber nicht

gestorben. Nachher hat sie uns einen

Römerweg gezeigt. Wir waren bei einer

Bank, wo man eine schöne Aussicht hatte.

Dort konnte man früher gut die Feuer

sehen, mit denen sie die Anwohner vor

Feinden gewarnt hatten. Früher haben

die Kinder von Gempen mit ihren Eltern

eine Runde gemacht und kontrolliert, ob

die Grenzsteine noch am richtigen Ort

stehen. Die ganze Waldwanderung zum

Thema Gempen war sehr toll. HERZ-

LICHEN DANK AN ELISABETH KUTZLI!

LUISA, BARISH, ALINA (3./4.KLASSE)


WIR GEMPNER Januar 2019 SENIOREN 27


28 SENIOREN

WIR GEMPNER Januar 2019


WIR GEMPNER Januar 2019 SENIOREN 29


30 DANKSAGUNG

WIR GEMPNER Januar 2019

Wohlan denn, Herz,

nimm Abschied und gesunde

Andreas Hettich

23. Februar 1967 – 5. November 2018


WIR GEMPNER Januar 2019 DANKSAGUNG 31

Gempen im Januar 2019

In dieser Zeit des Abschieds ist es uns ein grosser Trost, nicht allein

gelassen zu werden.

Herzlichen Dank

Für die tröstenden Worte und unterstützenden Gesten.

Für eine Umarmung, wenn Worte fehlten.

Für alle Zeichen der Verbundenheit und des Mitgefühls.

Für die Anteilnahme bei der Abschiedsfeier.

Für die grosszügigen Spenden.

Wir bedanken uns auf diesem Weg bei allen Gempnerinnen &

Gempnern für die grosse Anteilnahme am Tod von Andreas Hettich,

der am 5. November an den Folgen eines plötzlichen massiven

Herzinfarktes gestorben ist.

Unser spezieller Dank geht an:

• Roger Zimmermann für die Bereitstellung des Forstwerkhofs.

• Die Feuerwehr Gempen für die Verkehrsregelung.

• Die Frauenturngruppe für die Bewirtung.

• Vreni & Giovanni vom Bistro für die feine Suppe.

• Alle Helfer/innen, die dazu beigetragen haben die stimmige

Abschiedsfeier zu gestalten.

• Alle, die mit uns von Andy Abschied genommen und mit ihrer Anwesenheit

& Präsenz ein tragendes Feld des Mitgefühls erschaffen

haben, das uns befähigt hat, das Unaussprechliche in Worte zu

fassen.


Die Trauerfamilien


32 GESCHÄFTSNOTIZ

WIR GEMPNER Januar 2019

Neustart Schreinerei Hettich Gempen

Nach dem plötzlichen Tod von Andreas

Hettich am 5.11.18, Gründer und Inhaber

der Schreinerei Hettich in Gempen, stand

die Familie vor der schwierigen Aufgabe:

wie weiter?

Glücklicherweise entschieden sich sein

langjähriger Freund und Partner Peter

Bossard, sein Neffe und ehemaliger

Schreinerlehrling Jan Schneider und seine

Frau Gabi Hettich, die top eingerichtete

Schreinerei weiterzuführen und eine

neue Firma zu gründen:

Hettich & Partner AG

Alle Angestellten wurden übernommen

und somit das Lebenswerk von Andreas

Hettich in seinem Sinn und mit seiner

Philosophie weitergeführt.

Das ganze Team der Schreinerei ist bereit

für einen Neustart 2019 und freut

sich auf viele neue Aufträge.

MÖBELSCHREINEREI

KÜCHENDESIGN

Hettich & Partner AG

Liestalerstrasse 13

4145 Gempen

Tel. 061 702 27 07

Fax 061 702 27 44

info@hettwood.ch

www.hettwood.ch


WIR GEMPNER Januar 2019 VERANSTALTUNGEN 33

ZUM VORMERKEN

„Die Probe“

Ein Passionsspiel der besonderen Art!

11./12./13. April 2019, 20.30 Uhr in der katholischen Kirche in Dornach

Im Frühjahr 2017 wurde „Die Probe“

in Olten zum ersten Mal aufgeführt

(6 Aufführungen). Das Publikum war begeistert.

Neben den Spielorten Härkingen und

Solothurn gastiert das Schauspiel-Team

mit dem Chor nun auch bei uns in Dornach

im Schwarzbubenland.

Ruedi Grolimund aus Nuglar ist im

Schauspiel-Team mit dabei. Er ist langjähriger

Mitarbeiter im Seelsorgeverband

Dornach-Gempen-Hochwald.

Weitere Infos und Ticketreservation

siehe unter www: dieprobe.ch

VERANSTALTER: KULTUR IN DER KIRCHE KIK

UND KATH. PFARREI DORNACH

TEXT UND REGIE: CHRISTOPH SCHWAGER


34 KIRCHE

WIR GEMPNER Januar 2019

HERZLICHE EINLADUNG

ZUM

GOTTESDIENST

Zu Ehren unseres Kirchenpatrons

ST. BLASIUS

Sonntag, 3. Februar 2019, 10.00 UHR,

in der Kirche Gempen

Nach altem Brauch wird uns der Blasius-Segen zum

Schutz vor Halsschmerzen und anderen Halskrankheiten

erteilt

Im Anschluss daran sind alle herzlich

zu einem Apéro im Gemeindehaus eingeladen


WIR GEMPNER Januar 2019 VERANSTALTUNGEN 35


36 DIENSTLEISTUNGEN

WIR GEMPNER Januar 2019

Craniosacrale Therapie

Naturheilkunde

Bewegungstherapie

Terminvereinbarung:

Naturheilpraxis Gempen

077 488 79 23 Anne Stoller Bongartz

www.heilennatuerlich.ch

Naturheilpraktikerin I Physiotherapeutin

www.

coco-liegenschaftsdienst.ch

Freischaffender Makler für Bauland, Haus + Wohnung

Berufsausübung:

Grundbuch-Notariatsangestellter vom 01. Juni 1974 – 31. Dezember 2013

bei der Bezirksschreiberei Liestal.

Wie wird ein Auftrag erledigt?

a) Durch mich

b) Durch den Makler meines Vertrauens

Referenzen:

Dr. Patrick Haffter, Physiker, Liestal

Reto Tschudin, Landrat, Lausen

Heinz Lerf, Landrat, Liestal

Zitat:

Die Liegenschafts-Schätzung ist nicht das Mass aller Dinge;

sondern der Kaufpreis im notariell beurkundeten Kaufvertrag!

Rolf Lerf; Der etwas andere Makler für Bauland, Haus + Wohnung, Büren bei Liestal

Mail: gflerf.coco@eblcom.ch

Fon: 079 622 68 86

Der etwas andere

Makler für Liestal

und Umgebung!

Rolf G. Lerf

Coco’s Liegenschaftsdienst


WIR GEMPNER Januar 2019 VERANSTALTUNGEN 37

Donnerstag, 28. Februar 2019

05:30 Uhr: Chesslete

Treffpunkt beim Schulhaus. Kommt mit und seid dabei!

Wenn möglich weiss gekleidet (T-Shirt, Hemd, Leintuch etc.).

Nehmt alles mit was lärmt: Rasseln, Trommeln, Pfannen,

Pauken usw. Anschliessend gibt‘s ein feines z‘Morge mit

Zopf, Konfi/Nutella, Tee uvm.

14:14 Uhr: Kinderumzug

Treffpunkt beim Schulhaus. Danach werden

wir uns im Feuerwehrmagazin mit einem feinen

z‘Vieri und bei einem tollen Maskenball mit

Musik austoben.

20:00 Uhr: Maskenball

Im Feuerwehrmagazin. Mit viel Musik,

Tanz und guter Stimmung.

Maskenprämierung

um 22.30 Uhr.

Wir freuen uns auf Euch!

Sonia Montemarano

Simone Mathys

Nicola Werder


43

38 DIENSTLEISTUNGEN

WIR GEMPNER Januar 2019

GRATIS

ENTSORGEN

Öffentliche Sammelstelle:

Mo – Fr 07- 17 Uhr | Do 07- 19 Uhr | Sa 10 –14 Uhr

• Flaschen Glas/PET

• Weissblech/Aluminium

• Nespresso Kapseln

• Kleider/Schuhe

• Elektrogeräte

• Herd/Kühlschrank

• U-Elektronik

• Altpapier/Karton

• Haushaltbatterien

• Leuchtstofflampen

Gegen Gebühr entsorgen wir für Sie auch:

Sperrgut/Altholz, Kuststoffe, Grüngut, Altmetalle, Flachglas/Spiegel, Bauschutt/Eternit,

Styropor, Boiler, Solarium, PW-Batterien/-Reifen, Sondermüll (Farben, Öle/Lacke)

H. Vogelsanger AG • Talstrasse 75 • 4144 Arlesheim • T 061 701 39 38 • F 061 701 39 17

info@vogelsanger-ag.ch • www.vogelsanger-ag.ch


WIR GEMPNER Januar 2019 VERANSTALTUNGEN 39

Maskenball

Gempner

Freitag, 1. März 2019

Eingeladen sind alle Schülerinnen und Schüler des

Oberstufenzentrums Büren (geschlossener Anlass).

Start: 19.00 Uhr

Ende: 23.00 Uhr

Ort: Feuerwehrmagazin, Gempen

Mit viel Dance-Music, Hiphop, Rock and Pop. Und natürlich

mit Maskenprämierung, aber ohne Alkohol und Drogen!

Der Rücktransport in die Dörfer ist mit Bussen

gewährleistet.

Wir freuen uns auf eine tolle Party!

Das Fasnachtskomitee

Sonia Montemarano

Simone Mathys

Nicola Werder

Schülerrat

Juhu-Team

Hochwald


40 VERANSTALTUNGEN

WIR GEMPNER Januar 2019


WIR GEMPNER Januar 2019 VERANSTALTUNGEN 41


42 IN EIGENER SACHE

WIR GEMPNER Januar 2019

Redaktion «Wir Gempner»

Texte und Formatierungen:

PDF-Dateien, Word-Dokumente

mit separaten Bildern (mind. 300 dpi)

per E-Mail: wirgempner@gmx.ch

CD-ROM mit Print oder gut

leserliches Manuskript:

Gemeinde Gempen,

Hauptstrasse 16, 4145 Gempen

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Beiträge

bis zum Tag des Redaktionsschlusses

eingetroffen sind.

Kosten:

Berichte aus Vereinen, kulturelle Angebote

und Mitteilungen sind gratis.

Inserate SW:

Ganze Seite A5 CHF 80.–

Halbe Seite A5 CHF 40.–

Viertel Seite A5 CHF 20.–

Farbinserate auf Anfrage.

Die Gebühren werden von der Gemeindeverwaltung

in Rechnung gestellt.

Bitte beachten Sie den jeweiligen

Redaktions-/Inserateschluss 2019 – vielen Dank!

FREITAG, 8. MÄRZ 12.00 UHR KW 10

FREITAG, 3. MAI 12.00 UHR KW 18

FREITAG, 5. JULI 12.00 UHR KW 27

FREITAG, 6. SEPTEMBER 12.00 UHR KW 36

FREITAG, 8. NOVEMBER 12.00 UHR KW 45

IMPRESSUM

HERAUSGEBER: GEMEINDE GEMPEN, HAUPTSTRASSE 16, 4145 GEMPEN

DRUCK: EDITION LITHO, ALLSCHWIL

TITELFOTOS: FRANCESCA MARCIONELLI

REDAKTION UND LAYOUT: ANDREA TSCHABRUN


BAUM

Pflanzung

Pflege

Fällungen

FÜR IHREN GARTEN

GARTEN

REGIO

Silvan Ehrsam | 4145 Gempen | 079 322 64 91 |

ehrsam@regiogarten.ch | www.regiogarten.ch


Veranstaltungskalender 2019

JANUAR

20.01. Literaturmatinee mit Johanna M. Rieke & Peter Rohrer, 11.15 Uhr Museum Seewen

FEBRUAR

03.02 St. Blasiustag, Gottesdienst, anschliessend Apéro Kirche Gempen

15.02 GV Turnverein Schulhaus Haglenweg

16.02 Käseabend Turnverein Feuerwehrmagazin

20.02 Mütter- und Väter-Beratungsangebot Gemeindehaus Gempen

28.02. Schmutziger Donnerstag, Fasnacht Dorf und FWM

MÄRZ

02.03. Fasnachtsumzug Nuglar, 15.00 Uhr

08.03. Redaktionsschluss „Wir Gempner

10.03. Fasnachtsfeuer, Jungbürger Jg. 2000 Fleischflüeli

17.03. Drehorgelmatinee mit dem Schweizer Drehorgel-Club, 11.15 Uhr Museum Seewen

DORFLADEN GEMPEN

Treffpunkt im Dorf für den Einkauf und einen kleinen «Schwatz»

•Käse und Fleisch Spezialitäten • Postagentur •Café-Ecke

Mo –Fr 7:15 – 12:15 Uhr – 14:00 – 18:30 Uhr

Sa 7:15 – 13:00 Uhr

Telefon: 061 701 91 13

Fax: 061 701 91 14

Silvia Stebler und Team freuen sich auf Ihren Besuch

Weitere Magazine dieses Users