AJOURE´ Magazin Februar 2019

ajoure

AJOURE´ ist alles, was eine Frau braucht. Die brandneuen Styles und Trends der Mode - Wir zeigen euch die Lifestyle-Welt und bringen euch immer auf dem neuesten Stand – schneller als alle anderen! Entdecke jetzt die AJOURE´ Februar Ausgabe mit Cover-Star Sonja Gerhardt.

SONJA

GERHARDT

„KALTE FÜSSE

BEKOMME ICH NIE“

#LIEBE

DATING-

FLOSKELN

ENTLARVT

Das steckt hinter

seinen Aussagen

#ERFOLG

PASSIVES

EINKOMMEN

So baust du dir

dein eigenes

Vermögen auf

#LIFESTYLE

GRÜNE

PRACHT

Diese Zimmerpflanzen

sorgen für eine

positive Energie

MODETRENDS

2019

DIE NEUEN STYLE

HIGHLIGHTS

#BEAUTY

#FITNESS & FOOD

#TRAVEL

KURZTRIP

PEKING

Ultimative

Reisetipps für die

Metropole

SCHLUPF-

LIDER ADÉ!

So verschwinden

hängende Lider

ohne OP

PERSONAL

TRAINER

11 GRÜNDE, WARUM DU

DIR EINEN ENGAGIEREN

SOLLTEST

+

FOOD-

TRENDS

DIESE

LECKEREIEN

BEGEISTERN UNS

2019

Februar 2019

www.ajoure.de

Foto: Jens Koch


WIR HABEN GEWONNEN!

Wir freuen uns, dass wir den German Design

Award gewonnen haben und bedanken uns bei

allen Lesern für die kräftige Unterstützung.

Danke vom ganzen AJOURE´ Team!

AJOURE MAGAZIN SEITE: 2 | FEBRUAR 2019


AJOURE / EDITOR

from the editor

ANGEKOMMEN IN 2019

Jedes Jahr, wenn die Feiertage und Silvester vorüber sind, freue ich mich,

wieder in die Redaktion zu kommen und drauf losarbeiten zu können.

Der Weihnachtsstress, die Feierei und auch die mehr oder weniger gesunde

Schlemmerei sind abgehakt und mit neuem Elan starte ich ins

neue Jahr. Da darf natürlich auch ein Blick auf die neuen Trends nicht

fehlen, die uns 2019 erwarten. Modisch strahlt uns die Farbe des Jahres

„Living Coral“ entgegen, die für gute Laune sorgt und fröhliche Akzente

setzt. Aber auch Animal Prints und Power Suits in kraftvollen Farben

sorgen für bunte Abwechslung im Kleiderschrank. Bei der Kleidung ist

das Farbenspiel jedoch noch nicht vorbei, auch die Fingernägel dürfen

jetzt in Gelb- und Orangetönen strahlen. Oder du zauberst mit Cut Outs

tolle Muster auf deine Nägel.

Auch kulinarisch dürfen wir uns dieses Jahr auf so einige Leckereien

freuen. Mein Favorit: Rolled Ice Cream – ist nicht nur lecker, sondern

sieht dazu auch noch super aus. Exotische Früchte stehen bei mir ebenfalls

ganz hoch im Kurs, besonders die Drachenfrucht hat es mir seit

meinem letzten Urlaub angetan. Achte beim Kauf darauf, wann die

Frucht im jeweiligen Heimatland Saison hat, so kannst du den vollen

Geschmack optimal genießen.

Du willst im neuen Jahr auch zuhause für frischen Wind sorgen? Wie

wär’s denn mit ein paar schönen Zimmerpflanzen? Sie sorgen

nicht nur für eine besondere Stimmung, sondern auch für eine

positive Energie. Und da sie die Luft von Schadstoffen reinigen,

verbessern sie gleichzeitig das Raumklima. Mit Pflanzen

am Arbeitsplatz oder auf dem Schreibtisch zuhause kannst

du so sogar deine Produktivität und Konzentration steigern.

Probiere es aus!

Ich wünsche dir viel Spaß beim Entdecken der neuen

Trends und Themen in unserer Februar-Ausgabe!

-liche Grüße

Melanie Bojko

Editor-in-chief: Melanie Bojko | E-Mail: redaktion@ajoure.de

/AjoureGermany /ajoure_germany /ajoure

AJOURE MAGAZIN SEITE: 3 | FEBRUAR 2019


02 / 2019

NAGELTRENDS

36 FÜR 2019

Erfolg & Motivation

8

STREET-STYLES:

RÖCKE UND KLEIDER IM

WINTER

Fashion

08 STREET-STYLES

So stylst du deine Kleider und

Röcke im Winter

10 PANTONE TRENDFARBE

Living Coral sorgt für gute Laune

12 MODE-TRENDS

Diese Highlights begleiten uns 2019

14 EDITORIAL

Glacier Zone von Ann Solie

42

INTERVIEW

MIT SONJA GERHARDT

Beauty

34 ALOE VERA

So gut ist die Beauty-Wunderwaffe

36 NAGELDESIGN

Das sind die Trends für 2019

38 SCHLUPFLIDER

Das hilft gegen hängende Lider

People

42 SONJA GERHARDT

Kalte Füsse bekomme ich nie

50 MATT LEBLANC

Was wurde eigentlich aus...

54 BETTINA ZIMMERMANN

Der Lack ist ab - bei ihr allerdings

noch lange nicht!

61 KRANKGESCHRIEBEN

Was ist erlaubt und was nicht?

64 DIE MAGIE DES MORGENS

Wie du mit der richtigen Morgenroutine

erfolgreich in den Tag

startest

66 PASSIVES EINKOMMEN

So baust du dir dein Vermögen auf

68 SO BEEINFLUSST...

...dein Vokabular deinen Erfolg

Lifestyle

72 LEBENSMITTEL

VERSCHWENDUNG

So kannst du sie vermeiden

74 ZIMMERPFLANZEN,

...die für positive Energie sorgen

76 MINDGAME-FILME

...die dich zum mitdenken auffordern

82 NACHHALTIG REISEN

Gut für dich und die Umwelt

84 STÄDTETRIP PEKING

Entdecke die chinesische Hauptstadt


AJOURE / EDITOR

INHALT

89

CFNM/CMNF

DER NEUE SEXTREND FÜR ZWEI

100

DIE ABNEHMEN ABSOLUT

90

DURCH

DÜMMSTEN INTERVALL-FASTEN?

DIÄTEN

106

FOOD-TRENDS 2019

und...

98

11 GRÜNDE, WARUM DU

EINEN PERSONAL TRAINER

ENGAGIEREN SOLLTEST

Liebe & Beziehung

89 CFNM/CMNF

Das ist der neue Sextrend für zwei

90 DATING-FLOSKELN

Das steckt hinter seinen Aussagen

beim ersten Date

92 ROMANCE SCAMING

Entlarve Betrüger beim

Online-Dating

93 PRICKELNDE SM-IDEEN

..für Einsteiger

Fitness & Food

98 PERSONAL TRAINER

11 Gründe, warum du dir einen

engagieren solltest

100 URBAN TRAILRUNNING

Langeweile beim Rennen war

gestern

102 LAUFSCHUHE

Hierauf solltest du beim Kauf achten

106 FOOD-TRENDS 2019

Entdecke die neuen Trends

108 SEITAN

Alles, was du über den Fleischersatz

wissen musst

110 ZUCKERVERZICHT

Mit diesen Tipps schaffst du es

3 FROM THE EDITOR

Angekommen in 2019

114 IMPRESSUM

102

110

WAS DU ÜBER DEINEN

KÖRPERFETTANTEIL MIT DIESEN TIPPS

WISSEN SOLLTEST SCHAFFST DU DEN

ZUCKERVERZICHT


Foto: maryviolet / stock.adobe.com


Foto: Schum / stock.adobe.com

FASHION


AJOURE / FASHION

STREET-STYLES

So stylst du Kleider und Röcke im Winter

Kleider und Röcke sind nur etwas für die warme

Jahreszeit? Falsch gedacht! Auch im Winter

kannst du damit ohne zu erfrieren eine

gute Figur machen und alle Blicke auf dich

ziehen. Ein paar Dinge solltest du dabei aber

unbedingt beachten.

Ohne Strumpfhose geht‘s nicht

Nackte Beine mögen auf den ersten Blick zwar

immer gut aussehen, insbesondere bei Temperaturen

unter dem Gefrierpunkt brauchst du

jedoch etwas, was dich warm hält - und dazu

sind Strumpfhosen nun einmal perfekt geeignet.

Ob dicke Wollstrümpfe oder doch lieber eine tolle

Thermo-Strumpfhose; völlig egal, Hauptsache

warm. Du kannst damit sogar schöne Farbakzente

setzen - wer das nicht möchte, kann

+

auch auf

das klassische Schwarz zurückgreifen.

Playful Look

von Debi Flügge

1 EDITED ◊ Strickpullover ‚Luca‘ ◊ 79,90€

2 IVY & OAK ◊ Kleid ‚Wrap Dress Midi‘ ◊ 149,00€

3 CONVERSE ◊ Sneaker

‚ONE STAR PLATFORM‘ ◊ 94,90€

4 PIECES Schal ‚Pcpyron‘ ◊ 19,90€

Boyfriend Style

von Pip Pellens

1 mbym ◊ Mantel ‚Ammi‘ ◊ 229,00€

2 EDITED ◊ Kleid ‚Pepper‘ ◊ 69,90€

3 ABOUT YOU ◊ Stiefelette ‚Sidney‘ ◊ 99,90€

4 FALKE ◊ Feinstrumpfhose ‚Seidenglatt 40‘ ◊ 19,90€

AJOURE MAGAZIN SEITE: 8 | FEBRUAR 2019


AJOURE / FASHION

STREET-STYLES

Achte auf warme Füße

Gefütterte Stiefel sind ein absolutes Muss bei einem

solchen Outfit und machen den Style komplett.

Kleiner Tipp: Overknees passen perfekt zu Röcken

und Kleidern und wärmen dazu noch das gesamte

Bein. Du wirst gar nicht merken, dass du nur eine

Strumpfhose darunter trägst.

Kuschelige Kombi

Noch schnell einen weichen, warmen Mantel überwerfen,

den Schal umbinden, die Mütze aufsetzen

- und der Look ist komplett. So wird dir garantiert

nicht kalt, versprochen! Wie du siehst, muss dein

Lieblingsrock oder -kleid nicht den ganzen Winter

über im Kleiderschrank bleiben. Also, worauf wartest

du noch?

Polkadot Style

von Matiamu by Sofia

1 DENHAM ◊ Jacke ◊ 249,00€

2 Y.A.S ◊ Strickpullover ◊ 54,90€

3 EDITED ◊ Longsleeve ‚Judy‘ ◊ 29,90€

+

4 EDITED ◊ Rock ‚Ilsa‘ ◊ 69,90€

5 ABOUT YOU ◊ Schnürstiefel ‚Luzi‘ ◊ 44,90 €

The Mix Look

von Elena Carrière

Fotos: PR / AboutYou

1 EDITED ◊ Wintermantel ‚Blake‘ ◊ 149,00€

2 EDITED ◊ Shirt ‚Jule‘ ◊ 39,90€

3 EDITED ◊ Rock ‚Glenn‘ ◊ 69,90€

4 BUFFALO LONDON ◊ Sneaker mit Plateau ◊ 185,00€

AJOURE MAGAZIN SEITE: 9 | FEBRUAR 2019


AJOURE / FASHION

Pantone

Trend-Farbe 2019

Living Coral

PANTONE

16-1546 TCX

LIVING CORAL

AJOURE MAGAZIN SEITE: 10 | FEBRUAR 2019


AJOURE / FASHION

Was das neue Jahr bringen wird? Zumindest

farblich gesehen wissen wir es: Die Trendfarbe

2019 heißt „Living Coral“ und verheißt ein

buntes Frühjahr sowie einen fröhlichen Sommer.

Der Pantone Farbtrend 2019

Das renommierte Farbinstitut Pantone hat

zum 20. Mal in Folge die Trendfarbe des

kommenden Jahres bestimmt - Living Coral.

Für Pantone leuchtet die Welt 2019 in einem

fröhlichen, pastelligen Rot-Orange mit goldenem

Unterton, das an Korallenriffs erinnert

und sofort Urlaubsgefühle weckt. Nach

Ultra Violett, das 2018 beherrschendes Farbthema

war und eine mystische Ausstrahlung

hat, versprüht das Korallrot Lebensfreude

pur. Wenn das nicht positive Vorzeichen für

2019 sind?

1.

2.

b r o w n

TREND 2019

AJOURE

Tipp

Korallrot in der Mode

Auch wenn Pantone Trend-Farben nicht nur

die Mode meinen, sondern auch den Kunst-,

Design- und Lifestyle-Bereich, so kannst auch

du mit neuen Trendteilen in Living Coral

am Puls der Zeit sein. Die gute Nachricht

ist: Das warme Korallrot steht

jeder Frau und lässt sich erstaunlich

vielseitig kombinieren. Obwohl Koralle

wie geschaffen für den Sommer

ist, lassen sich damit auch schon im

Winter und Frühling Outfits aufpeppen.

Modemutige setzen gerade

im Frühjahr Fashion-Statements mit

Teilen in Living Coral, denn das Korallrot

fällt insbesondere inmitten gedeckter

Winterfarben besonders auf.

3.

4.

5.

Fotos: PR / Tracdelight; Viorel Sima / stock.adobe.com; Pantone

Trendteile in Living Coral kombinieren

Egal ob Hosen, Oberteile, Jacken oder Mäntel

- die Pantone Trend-Farbe 2019 wurde von

den Designern begeistert angenommen, sodass

du eine große Auswahl an schöner Mode

in Korallrot hast.

Die gelungenste und klassischste Kombination

von Living Coral gelingt dir mit Weiß: Das

ist Sommerfeeling pur und sieht besonders zu

leicht gebräunter Haut umwerfend aus. Mit

Koralle, in Verbindung mit Weiß, lassen sich

nicht nur herrliche Outfits für Sommer und

Urlaub stylen, sondern auch elegante Looks:

Eine klassisch geschnittene Office-Hose zu

einem weißen Blazer oder einer weißen Bluse

wirkt überaus stilvoll und sorgt für gekonnte

Farbakzente in der meist dezenten Busi-

ness-Garderobe. Ebenfalls chic wirkt Koralle

in Kombination mit dunklem Blau und

Schwarz.

Für Wow-Effekte sorgst du, wenn du sommerliche

Outfits in Living Coral und Türkis

trägst: Die beiden Farben harmonieren ausgezeichnet

und sind etwas für Fashion Victims,

die gerne auffallen wollen. Du musst dich

nicht gleich von Kopf bis Fuß in dieser Farbkombination

kleiden, denn es gibt auch trendige

Accessoires wie Sneaker und Schmuck in

Korallrot in Verbindung mit Türkis.

Living Coral ist eine fröhliche, lebensbejahende

Farbe, die 2019 für frischen Wind in

unserer Garderobe und neue modische Lieblingsoutfits

sorgt.

1. MAUI WOWIE Oversize Shirt

22,90€

2. JUVIA La Reserve

39,00€

3. TOM TAILOR Shopper ‚LIA‘

59,99€

4. new balance Sneakers Low

87,84€

5. RIO Statement-Ohrstecker / Tropfen

59,00€

AJOURE MAGAZIN SEITE: 11 | FEBRUAR 2019


AJOURE / FASHION

DIESE

MODE-

TRENDS

BEGLEITEN

UNS 2019

SET

Blusenkleid

179,00€

Ein neues Jahr liegt vor uns und wir sind

gespannt, was uns die Modewelt im Jahr

2019 zu bieten hat! Einige Trends stehen

jetzt schon fest - und zaubern sowohl Fans

von bequemer Kleidung, als auch Fans ausgefallener

Details ein Lächeln ins Gesicht.

Glaubt man den Designern internationaler

Modelabels, wird 2019 modetechnisch gesehen

bunt, alltagsfähig und extravagant -

eben alles außer langweilig!

Cult Gaia

Ark Handtasche

169,00€

Radlerhosen

In Radlerhosen aufs Fahrrad schwingen?

Das war früher. 2019 wird die Radlerhose

ein fulminantes Comeback erleben - jedoch

nicht, weil man damit beim Sport eine bessere

Figur macht. Sondern weil die Radlerhose

zu einem heißgeliebten Kleidungsstück

des ganz normalen Alltags werden

wird!

Designer wie Miu Miu und Roberto Cavalli

machen es uns vor. Wer modetechnisch

also etwas auf sich hält, sollte sich schon

jetzt das eine oder andere Paar zulegen, damit

der neue Look startklar ist, sobald die

warmen Tage kommen. Denn die Radlerhose

schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe:

Zum einen ist sie bequem und formt die

Figur, zum anderen sieht sie, je nach Kombination,

einfach hinreißend stilsicher aus!

Kombiniert man sie beispielsweise mit einer

schicken Lederjacke, ist sie auf jeden

Fall ein Hingucker. Und auch im Fitnessstudio

wird sie gern gesehen.

Animal Prints & Africa Muster

Tiermuster kommen nie außer Mode. Vor

allem Tiger- und Leopardenmuster haben

es uns Frauen angetan - vielleicht, weil

wir damit mehr Macht ausstrahlen und

uns mit Animal Prints selbstsicherer fühlen?

Vielleicht auch einfach nur, weil wir in

Kleidung dieser Art todschick bzw. super

sexy aussehen und auf diese Art und Weise

unsere wilde Seite zeigen können! Fashion-Ikonen

wie Victoria Beckham haben

den Zauber von Animal Prints schon längst

erkannt und werden ihn auch im Jahr 2019

fortführen. Leopardenmuster passen übrigens

toll zu brauner Haut, sodass Tops oder

luftige Jumpsuits mit entsprechendem Muster

auch im Sommer perfekt geeignet sind.

Und wem das alles zu tierisch und immer

noch zu wenig Farbe ist, der kann auf Africa

Prints setzen. Diese werden im nächsten

Jahr nämlich auch häufiger zu sehen sein.

Dabei gilt: je bunter und knalliger, desto

schöner!

Power Suits

Hosenanzüge in kraftvollen Farben sind

ebenfalls ein Must-have für 2019. Es reicht,

wenn man nur einen davon im Schrank hat,

diesen aber wie z. B. bei Salvatore Ferragamo

in knalligen Farben wählt und damit auf

der Arbeit alle Blicke auf sich zieht. Denn

einerseits entspricht das Kleidungsstück

modernen Business Chic-Regeln, andererseits

gehört durchaus ein bisschen Mut

Fotos: PR / Tracdelight / AboutYou

AJOURE MAGAZIN SEITE: 12 | FEBRUAR 2019


AJOURE / FASHION

T R E N D

Style

Hauptsache er schlingt sich dekorativ und

ansprechend um unsere Taille.

Auch wenn wir keine Präsidenten-Gattin

sind, sollten wir diesen reizvollen Trend,

ebenso wie die Animalprints und die Wickelkleider,

im Jahr 2019 auf jeden Fall wiederaufleben

lassen.

dazu, einen so auffälligen Look zu tragen.

An weiteren Anlässen zum Tragen mangelt

es nicht: zur Konfirmation der Nichte, zur

Cocktailparty der Freundin, ...

Bamboo Bags & XXL Handtaschen

Auch im Jahr 2019 wird die Handtasche der

liebste Begleiter der Frau bleiben. Interessant

ist dabei jedoch, dass auf den Laufstegen

außergewöhnliche Modelle aus Bambus

präsentiert wurden - diese sind herrlich

exotisch und fallen direkt ins Auge. In der

Welt der Handtaschen mal etwas ganz anderes!

Mit ihrem exotischen und vor allem

luftdurchlässigen Design erinnern sie ein

bisschen an den Regenwald und machen

Lust auf lange Sommernächte, bei denen die

Handtasche als treuer Begleiter und modisches

Accessoire zugleicht dient. Wer noch

etwas mehr Platz haben möchte, kann auf

XXL Bags setzen - denn auch diese werden

2019 absolut in sein.

Wickelkleider

Wickelkleider haben auch den schönen

Beinamen „Wrap Dresses“, weil man sich in

ihnen einpacken kann wie die Zutaten in einem

Wrap - mit dem schönen Vorteil, dass

sie absolut figurfreundlich sind und kleine

Unebenheiten in der Linie direkt kaschieren.

Die Trägerin bestimmt selbst, wie eng oder

luftig ihr Kleid gewickelt sein soll und kann

im neuen Jahr somit munter durch Frühling

und Sommer gehen.

Taillengürtel

H & M

Elegante Hose

24,99€

Karierter Blazer

39,99€

Ein Trend aus früheren Jahrzehnten wird

sich 2019 durchsetzen: Die Rede ist von

Taillengürteln, die wir lässig um Blaser oder

Blusen tragen können. Sie betonen unsere

Taille und lassen uns mehr „bossy“ wirken,

wenn wir sie beispielsweise bei der Arbeit

tragen. Dabei kann der Belt dick geschnitten

oder filigran sein -

H & M

Radlerhose

7,99€

VERO MODA

Wickelkleid

34,99€

AJOURE MAGAZIN SEITE: 13 | FEBRUAR 2019


Du bis


t Style

Foto: Manuel / stock.adobe.com


AJOURE MAGAZIN SEITE: 16 | FEBRUAR 2019


JACKE: ROXY

HOSE: PROTEST

BRILLE: RAEN

HANDSCHUHE: QUIKSILVER

SCHUHE: FULL TILT

SKIER: LINE

AJOURE MAGAZIN SEITE: 17 | FEBRUAR 2019


AJOURE MAGAZIN SEITE: 18 | FEBRUAR 2019

JACKE: O´NEIL

ROLLKRAGEN: MASKA

HOSE: SALOMON

BRILLE: RAEN

HANDSCHUHE: ROXY

STÖCKE: LINE


AJOURE MAGAZIN SEITE: 19 | FEBRUAR 2019


AJOURE / KATEGORIE

JACKE: O´NEIL

ROLLKRAGEN: Maska

HOSE: Salomon

BRILLE: Raen

HANDSCHUHE: Roxy

STÖCKE: Line

AJOURE MAGAZIN SEITE: 20 | FEBRUAR 2019


AJOURE / KATEGORIE

JACKE: O´NEIL

LEGGINGS: Peak Performance

STIEFEL: Hunter

MÜTZE: Maska

BRILLE: Raen

AJOURE MAGAZIN SEITE: 21 | FEBRUAR 2019


AJOURE / KATEGORIE

JACKE: O´NEIL

LEGGINGS: Peak Performance

STIEFEL: Hunter

MÜTZE: Maska

BRILLE: Raen

AJOURE MAGAZIN SEITE: 22 | FEBRUAR 2019


AJOURE / KATEGORIE

AJOURE MAGAZIN SEITE: 23 | FEBRUAR 2019


AJOURE / KATEGORIE

AJOURE MAGAZIN SEITE: 24 | FEBRUAR 2019


AJOURE / KATEGORIE

OBERTEIL: Roxy

HOSE: O´NEIL

HELM: Uvex

JACKE, SCHUHE,

HANDSCHUHE & BOARD: Ride

AJOURE MAGAZIN SEITE: 25 | FEBRUAR 2019


AJOURE / KATEGORIE

AJOURE MAGAZIN SEITE: 26 | FEBRUAR 2019


AJOURE / KATEGORIE

OBERTEIL: Roxy

HOSE: O´NEIL

HELM: Uvex

JACKE, SCHUHE,

HANDSCHUHE & BOARD: Ride

AJOURE MAGAZIN SEITE: 27 | FEBRUAR 2019


AJOURE / KATEGORIE

OBERTEIL: Peak Performance

HOSE: Salomon

BRILLE: QuikSilver

BOARD & HANDSCHUHE: Ride

AJOURE MAGAZIN SEITE: 28 | FEBRUAR 2019


AJOURE / KATEGORIE

AJOURE MAGAZIN SEITE: 29 | FEBRUAR 2019


AJOURE / KATEGORIE

JACKE & HANDSCHUHE: Roxy

HOSE: Peak Performance

SCHUHE: Full Tilt

STÖCKE: Line

HELM: Uvex

AJOURE MAGAZIN SEITE: 30 | FEBRUAR 2019


AJOURE / KATEGORIE

AJOURE MAGAZIN SEITE: 31 | FEBRUAR 2019


ABONNIERE UNS

JETZT KOSTENLOS

#LIEBE

DATING-

FLOSKELN

ENTLARVT

Das steckt hinter

seinen aussagen

#ERFOLG

PASSIVES

EINKOMMEN

so baust Du Dir

Dein eigenes

vermögen auf

#LIFESTYLE

GRÜNE

PRACHT

Diese ZimmerPfLanZen

sorgen für eine

Positive energie

MODETRENDS

2019

DIE NEUEN STYLE

HIGHLIGHTS

SONJA

GERHARDT

„KALTE FÜSSE

BEKOMME ICH NIE“

#FITNESS & FOOD

#TRAVEL

KURZTRIP

PEKING

uLtimative

reisetiPPs für Die

metroPoLe

#BEAUTY

SCHLUPF-

LIDER ADÉ!

so verschwinDen

hängenDe LiDer

ohne oP

PERSONAL

TRAINER

11 GRÜNDE, WARUM DU

DIR EINEN ENGAGIEREN

SOLLTEST

+

FOOD-

TRENDS

DIESE

LECKEREIEN

BEGEISTERN UNS

2019

Februar 2019

www.ajoure.de

Foto: Jens Koch

www.ajoure.de

Foto: hocus-focus / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 32 | FEBRUAR 2019


Foto: Sofia Zhuravetc / stock.adobe.com

BEAUTY


AJOURE / BEAUTY

ALOE VERA

SO GUT IST DIE BEAUTY-WUNDERWAFFE

Sie gilt als Wunderpflanze schlechthin.

Die Rede ist von Aloe Vera. Die Blätter des

grünen Gewächses sollen heilende Effekte

haben und beispielsweise für eine reinere

Haut und ein leichteres Durchatmen sorgen.

Nicht nur Beauty-Produkte, auch Säfte,

Erkältungsmittel und selbst Kleidung

wird inzwischen mit Aloe Vera hergestellt.

Doch was ist dran an dem Wunder-Wahn?

Aloe Vera: Die Wunderpflanze?

Auch wenn es sich bei der Aloe Vera um

eine Wüstenpflanze handelt, kann sie hierzulande

gezüchtet werden. Die Aloe Vera

gedeiht prächtig als Zimmerpflanze, wenn

sie mit ausreichend Wasser versorgt und

an einem trockenen, warmen Ort gehalten

wird. Das wertvolle Gel kann nach

der Reife der Pflanze einfach entnommen

werden. Wer es einfacher möchte, wendet

sich an die nächste Drogerie oder Apotheke.

Denn dort gibt es inzwischen eine breite

Palette an Aloe Vera-Produkten.

Aloe Vera: Was ist drin?

Die Aloe Vera enthält Vitamine, Mineralstoffe

und wertvolle Aminosäuren.

Im Zusammenspiel mit den sekundären

Pflanzenstoffen erzeugen sie den bekannten

Effekt. Möglich ist dies allerdings erst

durch den wohl wichtigsten Stoff der Pflanze:

das langkettige Acemannan-Molekül.

Der Wirkstoff hat antibakterielle Effekte

und ermöglicht erst den Einsatz von Aloe

Vera bei kleinen Wunden, Sonnenbränden,

Infektionen oder Pickeln. Auch Schuppenflechte

oder Insektenstiche gehören dank

des Wirkstoffs der Vergangenheit an.

Schon wenige Tropfen auf einem Baumwollpad

genügen, um die Augen abzuschminken

oder die Augenbrauen in Form

zu bringen. Auch als Gesichtsmaske in

Kombination mit einer Scheibe Gurke und

ein wenig Eiweiß ist es wirksam. Angewendet

wird Aloe Vera dabei immer oberflächlich.

Aloe Vera in Strumpfhosen,

Säften und Kissen

Cremes, Gesichtsmasken, Lotionen: Aloe

Vera ist inzwischen scheinbar in jedem

zweiten Beauty-Produkt enthalten. Zur

Geltung kommt das Mittel vor allem in

Produkten, die oberflächlich auf die Haut

aufgetragen werden. Doch auch in anderen

Produkten wird es inzwischen gerne verwendet.

So gibt es sogar Strumpfhosen, die

Aloe Vera enthalten. Die Heilpflanze soll

den Stoff geschmeidiger und hautverträglicher

machen. Bestätigt wurde diese Wirkung

bislang allerdings nicht.

Auch Säfte mit Aloe Vera finden sich inzwischen

in den hiesigen Drogerien. Die

abführende Wirkung, die Aloe Vera üblicherweise

hat, ist hier glücklicherweise

nicht vorhanden. Einen positiven Effekt

auf die Gesundheit haben die Säfte allerdings

ebenfalls nicht und auch der Preis

ist im ersten Moment happig. Deshalb gilt

hier: erst einmal probieren, ob der Saft geschmacklich

zusagt. Er kann als Ergänzung

zur Hautpflege mittels Aloe Vera verwendet

werden. Für sich alleine ist er dagegen weniger

wirksam.

Als letzter Hype wird inzwischen auch Aloe

Vera im Kissen angeboten. Der Hersteller

wirbt mit verbesserten Abwehrkräften und

einem aktiven Stoffwechsel. Aloe Vera hat

einen beruhigenden Effekt auf die Haut

und alleine deshalb kann die Anwendung

dieser hippen Produkte sinnvoll sein. Wer

auf Nummer sicher gehen möchte, bleibt

jedoch bei der Aloe Vera-Pflanze in ihrer

puren Form. Die enthält garantiert alle

wichtigen Stoffe für den Körper.

Fotos: Monstar Studio / stock.adobe.com; PR / Tracedelight

AJOURE MAGAZIN SEITE: 34 | FEBRUAR 2019


AJOURE / BEAUTY

Aloe Vera als Conditioner

Aloe Vera ist auch ein wunderbarer Conditioner.

Hierfür können sogar selbst gezüchtete

Aloe Vera-Pflanzen verwendet werden.

Denn benötigt wird das Fruchtfleisch der

Aloe Vera, welches frisch aus dem Blatt gepresst

und püriert wird. In das gewaschene

Haar gegeben und 30 Minuten später ist das

Haar deutlich geschmeidiger und hat außerdem

eine ganze Menge Feuchtigkeit und

Vitalstoffe aufgenommen. Die Anwendung

darf einmal pro Woche wiederholt werden

– bei Bedarf auch mit dem Fertigprodukt

aus dem Gartencenter. Alternativ werden

Aloe Vera-Conditioner aus der Drogerie

oder Apotheke verwendet, die neben Aloe

Vera eine Reihe weiterer Inhaltsstoffe enthalten,

die gut für das Haar sind.

Anteil an Aloe Vera in Pflege-Produkten

Aloe Vera ist eine wirksame Substanz für

Haut und Haar. Doch wie viel Aloe Vera

ist drin in der Haarcreme oder dem Hautpflegeprodukt?

Ein Blick auf die Packung

verrät, dass viele Aloe Vera-Mittel lediglich

wenige Prozent Aloe Vera enthalten. Je weiter

vorne der Name steht, desto mehr ist

drin. Benötigt wird eine hohe Konzentration,

denn nur damit ist sichergestellt, dass

die positiven Effekte ihre volle Wirkung

entfalten können. Wird Aloe Vera dann erst

weit unten auf der Zutatenliste oder unter

„Weitere Inhaltsstoffe“ genannt, ist das Produkt

meist wenig wirksam.

Aloe Vera hat also eine ganze Menge positive

Effekte. Die Wunderpflanze aus der

Wüste verbessert das Hautbild, ist gut für

den Stoffwechsel und bietet ganz nebenbei

ein tolles Aroma, das angenehm riecht. Ein

Wundermittel ist Aloe Vera jedoch nur mit

Abstrichen. Am wirksamsten sind natürliche

Produkte, die hauptsächlich Aloe Vera

enthalten.

Alyssa Ashley BioLab

Aloe Vera & Bambus Body

Lotion 300 ml

12,95€

Pharmos

Natur Gesundheit Aloe

Vera Bio Ursaft 750 ml

50,95€

Primavera Naturkosmetik

Aloe Vera Öl 100 ml

12,22€

Logona

Deodorant Spray 100 ml

6,89€

Charlotte Meentzen

Aloe Vera Sensitiv

Pflegecreme 50 ml

11,48€

Marlies Möller Beauty

Haircare Specialists Aloe

Vera Hairmilk 300 ml

15,95€

Declaré Pflege

Matcha & Aloe Vera Mask

50 ml

23,95€

Montagne Jeunesse

7th Heaven Gesichtspflege

Tuchmaske Aloe Vera 1 Stk.

1,49€

AJOURE MAGAZIN SEITE: 35 | FEBRUAR 2019


AJOURE / BEAUTY

NAGELDESIGN

DAS SIND DIE

TRENDS 2019

Neues Jahr, neue Nageltrends. Die Nageldesigns

im Jahr 2019 werden bunt, ausgefallen

und kreativ. Neben neuen Farben

und besonders angesagten Tönen werden

in den nächsten zwölf Monaten auch einige

der altbekannten Techniken verfeinert.

Cut Outs und Nagelfolien liegen dank kreativer

Designs auch nächstes Jahr voll im

Trend.

Trendfarben Gelb und Orange

Sei es die Trend-Farbe „Ceylon Yellow“

oder die fruchtige „Limelight“-Variante:

Gelb auf den Nägeln ist im nächsten Jahr

ein Muss. Kombiniert mit einem winterlichen

Outfit, bringen die gelben Farbtöne

der bekannten Hersteller etwas Licht in die

trüben Wintermonate.

Auch ein warmes Orange darf im kommenden

Jahr nicht fehlen. 2018 hat sich

Orange vor allem als Nuance auf bestehenden

Nägeln in sanften Cremetönen

bewährt. Doch auch komplett orange lackierte

Nägel erfreuen sich großer Beliebtheit,

insbesondere in Kombination mit der

passenden Kleidung.

Nude: Naturnägel im Trend

Bunt, mit immer mehr Strass und Steinchen

besetzt: während die Nageldesign-Trends

immer komplexer werden,

erfreut sich ein anderer Trend wachsender

Beliebtheit: die Naturnägel. Die sogenannten

Nude-Nägel zeichnen sich durch besonders

gut gepflegte Nägel aus, die ganz

ohne Lack oder Strass auskommen. Wer

möchte, verwendet einen durchsichtigen

Schutzlack. Ansonsten erstrahlen die Nägel

jedoch in ihrer ganz natürlichen Form.

Nude-Nägel müssen regelmäßig poliert

und gefeilt werden – ganz wie die klassischen

Nägel also, nur ohne absplitternden

Lack und andere Ärgernisse. Auch deshalb

werden die Naturnägel auch im kommenden

Jahr angesagt sein.

Fotos: puhhha / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 36 | FEBRUAR 2019


AJOURE / BEAUTY

Cut Outs gegen Eintönigkeit

Ob Frühling oder Winter: auch im kommenden

Jahr werden die sogenannten

Cut Outs beliebt sein. Wie der Name bereits

andeutet, wird mithilfe einer Schablone

ein Ausschnitt auf den Nagel gezaubert.

Möglich sind Kreise, Herzchen und

chinesische Schriftzeichen. Mittels unterschiedlicher

Farbnuancen entsteht auf

diese Weise ein ganz besonderer Stil, der

garantiert einzigartig ist. Cut Outs kommen

besonders gut zur Geltung, wenn

sie sauber und gepflegt sind. Die Schablonen-Technik

kommt sowohl auf den

Fingernägeln, als auch auf den Fußnägeln

zum Einsatz.

Nail Arts im DIY-Stil

Nagelfolien erfreuen sich auch im kommenden

Jahr großer Beliebtheit. Die

bunten Folien werden auf die Nägel aufgeklebt

und schaffen ein trendbewusstes

Design. Von Blumen bis hin zu Formen

und Schriftzügen ist die Auswahl ähnlich

groß wie bei den Cut Outs. Da die Handhabung

gewöhnungsbedürftig ist, solltest

du dich in Geduld üben. Das Ergebnis ist

bunt, auffällig und auf jeden Fall sehenswert.

Nagelfolien sind in jeder Drogerie

und in Fachgeschäften für Nagelpflege

erhältlich.

Punkte, Linien und mehr

Punkte, Sternchen, Karomuster: 2019

sind es die Formen und Symbole, die auf

den Nägeln nicht fehlen dürfen. Die Kreativität

ist gefragt, wenn es darum geht,

ausgefallene Designs und aussagekräftige

Zeichen auf die Nägel zu zaubern. Grenzen

gibt es nicht, denn mit der großen

Auswahl an Farben, Lacken und Verzierungen

kann jede Vorstellung umgesetzt

werden. Der extravagante Look mit Animalprint-Nägeln

oder Nägeln mit kleinen

Punkten oder Sternchen macht vor allem

bei selbstbewussten Frauen einen guten

Eindruck. Doch auch wer einmal etwas

aus sich herausgehen möchte, macht mit

dem einzigartigen Look garantiert nichts

falsch.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 37 | FEBRUAR 2019


AJOURE / BEAUTY

SCHLUPFLIDER

DAS HILFT GEGEN HÄNGENDE LIDER

Was sind Schlupflider eigentlich?

Ein Schlupflid ist eine Hautfalte, die sich

über das eigentliche Augenlid legt. Durch

das hängende Lid wirken die Augen kleiner.

Der Gesamteindruck kann dadurch

müde wirken, manchmal grimmig, oft

traurig und gelegentlich sogar kränklich

ausfallen.

Schlupflider entstehen grundsätzlich mit

den Lebensjahren, die wir auf dieser Erde

verbringen. Somit ist es ein Zeichen der

Reife, wie graue Haare auch. Doch manche

ungesunden Lebensweisen lassen die

Haut schneller altern. Schlaffe Haut über

den Augen und in jungen Jahren ist dann

selbst verschuldet: durch übermäßig viel

Alkohol, Nikotin und durch Drogen sowieso.

Leider können auch falsche Ernährungsgewohnheiten

das Hautbild vorzeitig

erschlaffen lassen. Ebenso lässt übermäßiges

Sonnenbaden die Haut schneller

altern. Aber auch die Veranlagung spielt

eine Rolle, denn manche haben von Kindesbeinen

an Schlupflider.

In der Regel sind Schlupflider Mitte Dreißig

sichtbar ausgeprägt. Es entsteht ein

Mangel an Kollagen und Elastin, sodass

die Haut erschlafft. Cremes dringen nicht

tief genug in die Haut, um dem Mangel

entgegenzuwirken und sind daher verschwendetes

Geld.

Willst du Schlupflidern vorbeugen, dann

achte auf eine abwechslungsreiche Ernährung,

gelegentliches Fasten und ausreichend

Bewegung. Der Verzicht auf

Haushaltszucker verbessert dein Hautbild

enorm und beugt gleichzeitig Falten

vor! Tausche dazu süße Backwaren und

Desserts zum Beispiel gegen Obst aus.

Möchtest du Schlupflider verschwinden

lassen, haben wir ein paar Tipps und Tricks:

Nun geht es darum, dem Schlupflid

den Kampf anzusagen:

Wann ein operativer Eingriff nötig ist

Ein Schlupflid sollte dann fachmännisch

behandelt werden, wenn es so weit über

dem Augenlid „hängt“, dass es das Sichtfeld

beeinträchtigt. Ist das nicht der Fall,

sind die mehreren Hundert Euro, die ein

Eingriff kostet, woanders besser angelegt.

Zum Beispiel in ein mehrjähriges Abo einer

Biokiste von regionalen Bauern.

Beeinträchtigt ein Schlupflid das Sehen,

ist trotzdem nicht immer eine Operation

„unter dem Messer“ nötig. Der Plasma

Pen ermöglicht eine Methode, durch

punktuell angewendete Hitze die Haut zu

straffen. Eine leichte Betäubung ist dafür

bereits ausreichend. Die Haut schwillt

allerdings erst einmal mehrere Tage

deutlich an. Anschließend bildet sich

die Schwellung mit samt dem Schlupflid

AJOURE MAGAZIN SEITE: 38 | FEBRUAR 2019


AJOURE / BEAUTY

Fotos: Moschiorini; AntonioDiaz / stock.adobe.com

+

zurück. Nur bei sehr ausgeprägten Schlupflidern

bleibt ein operativer Eingriff wohl nicht

aus.

Ein Schlupflid wegtrainieren

Muskeltraining für das Gesicht? Das klingt

anstrengend, ist aber eine Wohltat. Face Yoga

nennt sich der Trend zum Gesichtsmuskeltraining.

Dabei wird die Haut besser durchblutet,

bleibt länger straff und Falten bilden

sich auch noch sehr viel langsamer.

Eine Übung für die Stirn: Dabei alle Finger

mit geringem Abstand über der Augenbraue

positionieren und leicht gegen die Haut drücken.

Jetzt die Stirn „runzeln“, wobei keine

Falten entstehen, da die Haut mit den Fingern

leicht festgehalten wird. Dies etwa 30

Mal wiederholen.

Eine Übung für das Augenlid: Um die

Muskulatur für das Augenlid zu trainieren,

schaue nach unten. Halte mit einem Finger

jeweils ein Augenlid leicht fest und versuche,

das Augenlid zu schließen. Da es mit sanftem

Druck festgehalten wird, arbeitet der Muskel,

ohne das Auge tatsächlich zu schließen. 30

Wiederholungen genügen.

Den Blick für das Wesentliche schärfen

Eine Übung für die Sehschärfe und für einen

wachen Blick: Einen Zeigefinger ca. 15 cm

vor die Augen halten. Den anderen Zeigefinger

15 cm dahinter in gerader Linie positionieren.

Dann den Blick abwechselnd auf den

ersten Zeigefinger, auf den zweiten und dann

auf einen dahinterliegenden Punkt an der

Wand richten. 30 Wiederholungen bei angenehmer

Geschwindigkeit sind ausreichend.

Leichte Lymphdrainage bei geschwollenen

Augen

Um Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe

sanft abfließen zu lassen, als erstes den Zeigefinger

an die Nasenwurzel setzen. Dann

ganz sanft mit dem Finger über das geschlossene

Augenlid, nahe der Augenbraue, bis hin

zur Schläfe streichen. 10 Wiederholungen

genügen.

Ein Schlupflid verstecken

Ein Soforteffekt lässt sich mit der richtigen

Schminktechnik erzielen. Durch ein Schlupflid

„schlüpft“ das bewegliche Lid unter die

erschlaffte Haut. Mit ein paar Schminkpinselstrichen

lässt sich aber eine neue Augenfalte

ganz leicht aufmalen.

Helle Farben öffnen das Auge, es wirkt größer

und sieht wacher aus. Das Augenlid wird

deshalb großzügig mit hellem Lidschatten

aufgehübscht. Nun so weit auf das Schlupflid

den hellen Lidschatten auftragen, bis eine

Augenfalte leicht mit dunklem Lidschatten

aufgezeichnet wird. Etwas verwischen für

einen leichten Kontrast. So ist die optische

Müdigkeitserscheinung leicht kaschiert.

Die erschlaffte Haut mit Klebestreifen fixieren

Im Handel sind fertige, transparente Magicstripes

erhältlich. Sie bestehen aus hautfreundlichem

Silikon und werden ähnlich

wie ein Pflaster auf die Haut geklebt. Anschließend

wie gewohnt darüber schminken.

Die beste Ablenkung von einem Schlupflid

ist aber, die Aufmerksamkeit des Betrachters

von den Augen auf ein herzliches Lächeln zu

lenken.

MAGICSTRIPES

Beauty Tape for optical

correction of droopy

Eyelids (64 Strips)

18,99 €

BEAUTY

Tipp

AJOURE MAGAZIN SEITE: 39 | FEBRUAR 2019


ENTSPANNT AUCH AM FLUGHAFEN LESEN

mit

DEN ENTERTAINMENT-APPS VON

Lufthansa

Eurowings

Austrian airlines

Swiss air

AJOURE MAGAZIN SEITE: 40 | FEBRUAR 2019


AJOURE MAGAZIN SEITE: 41 | FEBRUAR 2019

Foto: rh2010 / stock.adobe.com


AJOURE / PEOPLE

Interview

AJOURE MAGAZIN SEITE: 42 | FEBRUAR 2019


AJOURE / PEOPLE

SONJA GERHARDT

KALTE FÜSSE BEKOMME ICH NIE

Seit 10. Januar 2019 gibt es endlich mal wieder ein Ausdauertraining für unsere Lachmuskeln,

denn die deutsche Komödie „Kalte Füsse“ steht in den Startlöchern. Neben der Schauspielerin

Sonja Gerhardt, die hier die weibliche Hauptrolle spielt, gehören ebenfalls Emilio Sakraya (4

Blocks) und Heiner Lauterbach mit in die Starbesetzung. Sonja Gerhardt spielt hier eine Polizistin

in der Ausbildung, die sich von heute auf morgen um ihren Großvater kümmern muss, der einen

Schlaganfall erlitt. Wie lustig die Dreharbeiten am Set waren, was den Film ausmacht und wie gut

er ihr selbst gefällt, erfährst du hier, denn wir haben uns mit der hübschen und smarten Sonja in

Berlin zum Kaffee getroffen.

Foto: Jens Koch

AJOURE´: Vom Drehbuch bis zur Umsetzung

des Filmes, wie gut ist der Film deiner Meinung

nach geworden?

Sonja: Ich finde ihn super! Es haben zwar nicht

alle Szenen, die wir gedreht haben, in die Endversion

geschafft, aber das hat auch einfach was mit

dem Rhythmus des Films zu tun und so wie er

jetzt geworden ist, finde ich ihn richtig gut. Ich

bin sehr gespannt auf die Premieren in München

und Wien und auf die Reaktionen der Zuschauer.

Es ist ja nochmal etwas anderes, ob man ihn beim

Screening alleine schaut oder mit vielen anderen

zusammen im Kino.

AJOURE´: Hast du schon ein erstes Feedback von

Leuten, die ihn jetzt schon gesehen haben?

Sonja: Ja, sie meinen alle, dass er richtig gut geworden

ist. Auch meine Agentin hat den Film

schon gesehen und findet ihn ganz toll und lustig.

Sie musste sehr lachen.

AJOURE´: Was hat dich denn an der Rolle am

meisten bewegt mitzuspielen, als du das Drehbuch

gelesen hast?

Sonja: Ich fand es sympathisch, dass Charlotte

etwas tollpatschig ist, dass sie nicht immer alles

so hinbekommt, wie sie es will und dass sie während

des Films eine Entwicklung durchlebt und

selbstständiger, selbstbewusster und emanzipierter

wird.

AJOURE´: Was würdest du sagen, womit kann

der Film am meisten glänzen?

Sonja: Mit dem Hund (lacht) Ich glaube, es ist die

Komik, dass man einfach in den Film gehen und

lachen kann, da er so unterhaltsam ist. Man kann

einfach die Seele baumeln lassen.

AJOURE´: Für welche Zielgruppe, denkst du ist

der Film gemacht?

Sonja: Ab 12 Jahren aufwärts würde ich sagen.

AJOURE´: Denkst du, der Film vermittelt auch

eine tiefere Botschaft?

Sonja: Ja, Zusammenhalt, insbesondere Familienzusammenhalt,

Freundschaft und für andere

da zu sein. Gerade auch, wenn es um das Thema

Krankheit geht.

AJOURE´: Wenn du an die Dreharbeiten zurückdenkst,

an was erinnerst du dich am liebsten?

Sonja: Wir haben am Set sehr viel gelacht, zum

Beispiel auch bei der Szene Degenhardt, als er sich

vorstellt. Als ich sie zuerst gelesen hatte, konnte

ich mir im ersten Moment nur schwer vorstellen,

wie man das jetzt am besten umsetzen kann.

Dann haben wir es gespielt und haben uns kaputt

gelacht. Es war dann auch fast schon ein Wunder,

dass Wolfgang Groos, der Regisseur, die Szene

überhaupt so schneiden konnte, dass man keine

AJOURE MAGAZIN SEITE: 43 | FEBRUAR 2019


AJOURE / PEOPLE

Interview

Lacher sieht, die nicht zum Film gehörten.

Aber es war in dem Moment einfach super

lustig und wir sind aus dem Lachen nicht

mehr rausgekommen. Und dann kann

man halt nicht einfach mit dem Finger

schnipsen und aufhören.

AJOURE´: Wie oft musstet ihr diesen

Take eindrehen?

Sonja: Oft! Sehr oft (lacht)

AJOURE´: Gab es außer dieser Szene

auch emotionale Momente oder besondere

Augenblicke?

Sonja: Was sehr schwierig war, ist, dass wir

einfach keinen Schnee bekommen haben.

Wir haben die ganze Zeit darauf gewartet,

dass es schneit, denn wir hatten ja unseren

Drehplan, der jedoch immer wieder geändert

werden musste, da der Schnee fehlte.

Das heißt, man hat sich immer wieder auf

eine Szene eingestellt und dann wurde es

doch kurz vorher nochmal geändert. Das

war schon ein wenig nervenaufreibend,

aber gegen das Wetter kann man halt

nichts machen. Man muss sich vorstellen,

dass wir über 40 LKWs gebraucht haben,

um den Schnee ans Set zu fahren. Das hat

eine Ewigkeit gedauert, bis das alles aufgebaut

war. Ja, und irgendwann, als wir dann

eigentlich kein Schnee mehr brauchten,

fiel auf einmal meterhoch Schnee.

AJOURE´: Wir hatten dich 2016 schon

einmal auf dem Cover bei uns. Und damals

hast du uns im Interview erzählt,

dass es das Wichtigste ist, sich nicht verbiegen

zu lassen. Konntest du das bis heute

durchhalten oder wird das mit wachsendem

Bekanntheitsgrad immer schwieriger,

sich selbst treuzubleiben?

Sonja: Nein im Gegenteil, ich glaube, dann

kann man sich noch mehr treu bleiben.

Da ich mittlerweile viele Rollenangebote

erhalte, kann ich besser selektieren. Ich

schaue mir natürlich alle Anfragen an, lese

die Drehbücher durch und wenn ich das

Konzept gut finde, gehe ich zum Casting.

Das ist jetzt einfacher, sich nicht verbiegen

zu lassen, weil man mehr Freiraum hat,

als wenn man am Anfang steht und noch

nicht die Rollenauswahl hat.

Foto:s Jens Koch

AJOURE MAGAZIN SEITE: 44 | FEBRUAR 2019


AJOURE / PEOPLE

AJOURE´: Welche Rollen sind das, die für

dich gar nicht gehen?

Sonja: Das ist vollkommen rollenunabhängig

und kommt auch immer auf das Drehbuch

an, ich bin da sehr offen, was unterschiedliche

Rollentypen betrifft.

AJOURE´: Hast du eine besondere Herzensangelegenheit,

für die du alles stehen

und liegen lässt?

Sonja: Ja, meine Familie, da geht nichts

drüber, auch nicht meine Arbeit.

AJOURE´: Gibt es Dinge, die dich immer

glücklich machen?

Sonja: Schokolade (lacht) Wenn ich den

Kopf frei bekommen möchte, gehe ich

spazieren, höre Musik, lese oder gehe zum

Sport, das bringt mich wieder runter. Auch

in die Natur rausfahren und einfach dem

Stress entfliehen.

AJOURE´: Wie gehst du mit Kritik in Social-Media-Kanälen

um?

Sonja: Ich habe meine Freunde und wenn

diese mir konstruktive Kritik geben, nehme

ich sie gerne an, aber unfundierte oder

beleidigende Kommentare von einer fremden

Person über Social Media sollte man

sich nicht zu Herzen nehmen, auch wenn

das natürlich leichter gesagt als getan ist.

AJOURE´: Was steht für 2019 außer dem

Kinostart von „Kalte Füße“ noch bei dir

an?

Sonja: Die Literaturverfilmung „Die Wolf-

Gäng“, in der ich in der Rolle einer sehr

wandelbaren Hexe zu sehen bin, kommt

am 19. September 2019 in die Kinos. Außerdem

habe ich gerade den SAT.1 Themenfilm

mit dem Arbeitstitel „Ein ganz

normaler Tag“ abgedreht, hier spiele ich

eine junge Anwältin, die für mehr Zivilcourage

kämpft.

AJOURE´: Vielen Dank Sonja für deine

Zeit, wir freuen uns auf deine nächsten

Filmprojekte!

AJOURE MAGAZIN SEITE: 45 | FEBRUAR 2019


AJOURE / PEOPLE

“NICHTS

GEHT ÜBER

DIE FAMILIE,

FÜR SIE WÜRDE

ICH ALLES

STEHEN UND

LIEGEN LASSEN.”

Foto: Jens Koch

AJOURE MAGAZIN SEITE: 46 | FEBRUAR 2019


AJOURE / PEOPLE

Foto: Jens Koch

AJOURE MAGAZIN SEITE: 47 | FEBRUAR 2019


Foto: anjelagr / stock.adobe.com


AJOURE / PEOPLE

WAS WURDE EIGENTLICH AUS

MATT LEBLANC

Matt LeBlanc ist einer der wenigen US-Schauspieler, dessen Gesicht eigentlich jeder schon mal gesehen hat. Fragt man allerdings

nach seinem Namen, erhält man von vielen Menschen nur ein achselzuckendes „Matt...wer?“ als Antwort. Sagt man

hingegen seinen wohl berühmtesten Rollennamen, nämlich den von Joey Tribbiani in der US-Sictom „Friends“ hinzu, fällt der

Groschen in der Regel recht schnell. Doch was macht Joey, pardon, Matt LeBlanc eigentlich heute, viele Jahre nach der Absetzung

von „Friends“?

STAR-PORTRAIT

FRIENDS

Fotos: Sophie Mutevelian/SHOWTIME; NBC Television; Darren Michaels/CBS; Von Photograph by Richard Goldschmidt,

www.piqtured.comDerivative by Keraunoscopia - Derived from File:Matt LeBlanc, Arqiva British Academy Television Awards, 2013.jpg, CC BY 2.0

AJOURE MAGAZIN SEITE: 50 | FEBRUAR 2019


AJOURE / PEOPLE

Aller Anfang war schwer

Wirft man einen Blick auf die Anfangsjahre

des US-Schauspielers Matt LeBlanc, so

spiegeln diese eigentlich relativ gut seine

Rolle des Joey in „Friends“ wider: Ebenso

wie Joey Tribbiani war LeBlanc verzweifelt

auf der Suche nach einem dauerhaften

Schauspieljob, schlug sich in dieser Zeit

durch die Mitwirkung in Werbespots und

Musikvideos durch. Sein Durchhaltevermögen

machte sich im Jahr 1988 endlich

bezahlt: In der TV-Serie „TV 101“ ergatterte

er zwar nur eine kleinere Nebenrolle,

immerhin war sein erster Schritt in Richtung

Hollywood hierdurch aber gesetzt.

Die Serie wurde allerdings ebenso schnell

vom Sender abgesetzt, wie das Spin-Off

zur Kultserie „Eine schrecklich nette Familie“,

in der LeBlanc diesmal sogar eine

Hauptrolle ergattern konnte. Der smarte

Schauspieler konzentrierte sich anschließend

wieder auf Werbespots und Musikvideos,

wirkte u.a. in „Miracle“ von Bon Jovi,

sowie in „Walk away“ von Alanis Morrisette

mit - auch wenn derartige Engagements

natürlich alles andere als gut bezahlt wurden.

Erste Hauptrolle in „Friends“

Im Jahr 1994 war es dann endlich soweit:

Mit einer Rolle in der US-Sitcom „Friends“,

in der Matt LeBlanc neben David

Schwimmer, Jennifer Aniston, Lisa Kudrow,

Courteney Cox und Matthew Perry

zum Hauptcast gehörte, gelang ihm endlich

der langersehnte Durchbruch. Im Laufe

der darauffolgenden Jahre verkörperte

LeBlanc in 236 Episoden den gutaussehenden,

jedoch recht erfolglosen Schauspieler

Joey Tribbiani, der sich innerhalb der Serie

und im gesamten US-Fernsehen schnell zu

einer echten Kultfigur entwickelte. Auch

finanziell sah es für Matt LeBlanc in dieser

Zeit mehr als rosig aus: Zuletzt soll er an

einer einzigen Episode „Friends“ die stattliche

Summe von 1 Million US-Dollar verdient

haben - ein für damalige Verhältnisse

überragender Wert.

„Friends“-Spin-Off „Joey“ floppte

Nach der Absetzung von „Friends“ im

Jahr 2004, über die viele Fans der Serie

immer noch nicht hinweg sind, wollte

der US-Sender NBC, auf dem auch schon

„Friends“ zu sehen war, weiterhin auf den

Publikumsmagneten Joey Tribbiani setzen.

Man entwickelte mit „Joey“ ein Spin-Off

zu „Friends“, welches sich um den immer

noch erfolgsbemühten Schauspieler Joey

drehte, der sich in seiner neuen Heimat

Los Angeles durchschlägt. Leider blieb

der gewünschte Erfolg aus: „Joey“ wurde

bereits nach zwei Staffeln eingestellt. In

dieser Zeit trennte sich Matt LeBlanc auch

von seiner Ehefrau Melissa McKnight, mit

der er immerhin drei Jahre zusammen war.

Die neue Frau an seiner Seite: Andrea Anders,

die er am Set von „Joey“ kennenlernte

- doch auch diese Beziehung scheiterte im

Jahr 2015.

Matt LeBlancs großes

Fernsehcomeback

Nach einer längeren Durststrecke ging es

für Matt LeBlanc ab 2011 auch beruflich

wieder aufwärts: Er ergatterte die Hauptrolle

in der Showtime-Serie „Episodes“, die

ihm quasi auf den Leib geschrieben wurde:

LeBlanc verkörperte hier einen in die Jahre

gekommenen Sitcom-Star. Interessant:

Mit David Crane verbirgt sich dasselbe

Mastermind hinter „Episodes“, das sich

auch schon für den immensen Erfolg von

„Friends“ verantwortlich zeigte. Die Serie

brachte es auf insgesamt fünf Staffeln und

lief bis ins Jahr 2017. Innerhalb dieser Zeit

erhielt Matt LeBlanc im Jahr 2012 den

Golden Globe als Bester Hauptdarsteller,

darüber hinaus war er für insgesamt vier

Emmys nominiert. Bereits im Jahr 2016

übernahm LeBlanc auf eigenen Wunsch

die dauerhafte Co-Moderation des britischen

Auto-Magazins „Top Gear“, da er

sich selbst als großen Auto- und Geschwindigkeits-Freak

bezeichnet. Doch nachdem

vor ihm bereits Chris Evans die Show als

Hauptmoderator verließ und seinen Job an

LeBlanc übergab, kündigte auch dieser im

Jahr 2018 seinen Job. LeBlanc begründete

diese Entscheidung mit dem immensen

Zeitaufwand, der nötig wäre, um für die

Aufzeichnungen aus den USA nach Großbritannien

zu fliegen. Stattdessen wolle er

in Zukunft wieder mehr Zeit mit seinen

Freunden und seiner Familie verbringen.

Aktuell zu sehen in „Man with a Plan“

Aktuell ist Matt LeBlanc in der US-Sitcon

„Man with a Plan“ zu sehen. Hier spielt er

seit 2016 die Rolle des Adam Burns, der

die Position des neuen Hausmanns in der

Familie übernimmt, nachdem seine Frau

Andi (Liza Snyder) nach 13 Jahren ihre

Rolle als Hausfrau aufgeben und beruflich

neu durchstarten möchte. Eigentlich

ist Adam der Meinung, dass „das bisschen

Haushalt“ doch gar nicht so schwer sein

kann - doch seine quirligen Kinder beweisen

ihm relativ schnell das Gegenteil. In

Deutschland ist „Man with a Plan“ im Juni

2017 auf ProSieben gestartet, in den USA

startet im Februar 2019 bereits die dritte

Staffel.

Übrigens: Immer wieder wird Matt Le-

Blanc mit einer anstehenden Reunion von

„Friends“ in Verbindung gebracht. Diese

wurde jedoch immer wieder verworfen,

da beispielsweise Matthew Perry keine allzu

große Lust auf ein Comeback der Serie

hat. Es bleibt also abzuwarten, ob wir Le-

Blanc jemals wieder in seiner Paraderolle

des Joey Tribbiani zu Gesicht bekommen

werden.

Man with a Plan

Episodes

AJOURE MAGAZIN SEITE: 51 | FEBRUAR 2019


AJOURE MAGAZIN SEITE: 52 | FEBRUAR 2019


Foto: New Africa/ stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 53 | FEBRUAR 2019


AJOURE / PEOPLE

Interview

BETTINA ZIMMERMANN

- DER LACK IST AB –

BEI IHR ALLERDINGS NOCH LANGE NICHT!

2019 wird ein gutes Jahr – zumindest, wenn man nach dem strahlenden Lächeln in Bettina Zimmermanns Gesicht geht.

Sie strotzt nur so vor guter Laune und Tatendrang. Wen wundert es, jetzt, wo gerade die fünfte Staffel ihrer Web-Komödie

„Der Lack ist ab“ auf Amazon Prime Video erschienen ist. Seit dem 28. Dezember sind die neuen Folgen verfügbar

und so viel sei vorab verraten: Es wird wieder humorvoll, ehrlich und auf den Punkt gebracht. Wir haben uns mit

Bettina gleich zu Beginn des neuen Jahres auf einen Kaffee verabredet und wollten wissen, wie sie Sylvester verbrachte,

was 2019 ansteht, was auf diesem Planeten so alles schiefläuft, worüber wir uns freuen und wofür wir dankbar sein sollten.

Ein Interview, wie wir es uns wünschen, ummantelt von einer Tasse Cappuccino mit Sojamilch – sie liebt es einfach!

Fotos: 2018 Amazon.com Inc.


AJOURE / PEOPLE

Hallo Bettina, wie war Sylvester? Was

kam bei der Bleigießen-Alternative heraus?

Sylvester war sehr schön, danke. Wir

waren mehrere Familien und es hat alles

sehr viel Spaß gemacht. Dass man heutzutage

kein Bleigießen mehr machen

kann, ist fast schon schade, auch wenn

ich persönlich die Gründe hierfür verstehe,

denn Blei ist einfach ungesund. Wir

haben dann die Wachsgießen-Alternative

ausprobiert, aber ich muss leider sagen,

dass das nicht wirklich funktioniert,

denn Wachs ist für so etwas einfach nicht

geeignet. Es kommt immer eine Mondlandschaft

oder ein inselförmiger Klumpen

dabei heraus. Da muss noch eine

bessere Lösung gefunden werden. Für

unsere Umwelt ist es allerdings besser,

auf das Blei zu verzichten, denn am Ende

des Tages landet das Blei im Müll und

dort hat es tatsächlich nichts zu suchen.

Nachhaltigkeit wird bei dir und deiner

Familie großgeschrieben, richtig?

Auf jeden Fall. Das geht bei Kleinigkeiten

los und verläuft sich dann im

Großen und Ganzen. Angefangen zum

Beispiel bei den Plastiktüten, die man

in den Supermärkten bekam. Das ist so

ein veraltetes System gewesen, bei dem

uns unheimlich viele Länder weit voraus

waren. Ich habe mich tatsächlich gefragt,

wie es sein kann, dass in vielen Ländern

Afrikas diese Tüten seit über zehn Jahren

verboten sind und wir diese in einem der

fortschrittlichsten Länder der Welt noch

ausgehändigt bekommen. Für mein Verständnis

ist da zu lange etwas schiefgelaufen.

Aber mittlerweile haben auch

wir hier es verstanden. Natürlich gehört

etwas Disziplin dazu, aber das sollte

Niemanden aufhalten etwas für unsere

Umwelt zu tun. Nach ein paar Tagen gehören

die Dinge zum Alltag. Ich nehme

zum Einkaufen immer meine Netze von

zuhause mit und diese fülle ich dann

mit dem Obst, welches ich kaufe. Ebenso

Coffee-to-go-Becher – ich habe keine

Ahnung, wann ich letztes Mal einen

Wegwerfbecher bestellt habe, denn ich

habe immer mit meinem Thermobecher

dabei.

Auch meine Kinder sind so. Besonders

die Großen sind überaus verantwortlich

und halten uns manchmal den Spiegel

vor. Das ist auch gut so. Denn manche

Dinge sind einfach auch Gewohnheit.

Unsere Kids haben mir zum Beispiel gezeigt,

dass es recycelte Alufolie gibt. Ich

kannte das überhaupt nicht. Wir nutzen

zwar generell kaum Alufolie, aber wenn,

dann recycelte. Auch Plastikflaschen gibt

es bei uns nicht, schon vor einiger Zeit

sind wir komplett auf Glas umgestiegen.

So könnte ich noch einige Sachen auf-

zählen. Ich denke, dass auch kleinste Änderungen

im Alltag unserem Planeten

helfen und so sollte jeder das tun, was

er kann. Wir sind es vor allem unseren

Kindern schuldig.

Bevorzugst du eher Bestellungen übers

Internet oder gehst du lieber noch persönlich

in die Geschäfte?

Ich gehe gerne in die Geschäfte. Es gibt

natürlich Sachen, die bekomme ich teilweile

nur online, aber ich finde eine Sa-

AJOURE MAGAZIN SEITE: 55 | FEBRUAR 2019


AJOURE / PEOPLE

che sehr wichtig: Wenn man sich in einem

Geschäft beraten lässt, dann sollte man es

auch dort kaufen. Es gibt Menschen, die

lassen sich zum Beispiel in einem kleinen

Technikgeschäft vom Fachpersonal ausgiebig

beraten, fahren danach aber nach

Hause und bestellen es dann günstiger

online. Dafür habe ich keinerlei Verständnis,

denn der Einzelhandel muss auch leben

und es liegt an uns, ob dieser überlebt

oder nicht.

Seit dem 28. Dezember läuft die fünfte

Staffel der Web-Sitcom-Komödie „Der

Lack ist ab“, die auf Prime Video zu sehen

ist. Dein Ehemann im Film (Tom)

ist auch im echten Leben dein Partner.

Er spielt die männliche Hauptrolle und

führt Regie. Wie kamt ihr damals auf

die Idee, eine Serie zu erfinden, deren

Folgen nur 10 Minuten lang gehen und

so ehrlich sind, dass man als Zuschauer

fast schon peinlich berührt ist?

Kai saß eines Abends mit Kollegen beim

Essen, als ihm bewusst wurde, wie sehr wir

in unserem Alter die körperlichen Veränderungen

kompensieren. Ein Freund erzählte,

wie er die Lupe am Einkaufswagen

schätzt, eine Freundin gab den Tipp, die

Preisschilder in der Umkleidekabine zu

fotografieren und dann großzuziehen, um

sie besser lesen zu können. So entstand

die Idee alles zu thematisieren, von dem

man mit 20 noch nie etwas gehört hat, was

uns aber in der Mitte des Lebens überrollt.

Und zwar alle. Der Lack ist ab nimmt die

Probleme ernst, zeigt aber, wie wir unser

Älterwerden mit viel Humor nehmen können.

Das wir inzwischen fünf so erfolgreiche

Staffeln rausgebracht haben und wir

die schönste Post bekommen, die man

sich als Künstler nur wünschen kann, darüber

bin ich sehr glücklich... Schließlich

reden wir - ohne ein Blatt vor den Mund

zu nehmen - über Männer, die ihre Haare

färben, ebenso über die Darmspiegelung

oder wie über pflegebedürftige Eltern.

Dass es von einer deutschen Serie so

viele Staffeln gibt, ist alles andere als

selbstverständlich. Eure Durchschnittsbewertung

liegt bei 4,5 Sternen, was

ebenso sensationell ist. Was ist deiner

Meinung nach für den Erfolg der Serie

so ausschlaggebend?

Ich glaube, es liegt an der Ehrlichkeit. Kai

schreibt einfach wunderbare Dialoge, alles

klingt genauso wie wenn man sich mit

Freunden unterhält. Der Zuschauer erlebt

die Geschichten so nah und ehrlich, als

säße er mit uns in der Küche. Wir haben

so großartige Kollegen, wie u.a. Christiane

Paul, Uwe Ochsenknecht oder unsere

Tochter Luise Befort. Authentizität ist für

uns das Wichtigste und offenbar ist es gelungen,

die Zuschauer dort abzuholen, wo

sie sich in ihrer Lebenssituation ernstgenommen

fühlen. Wir alle erkennen uns in

den Figuren und Situationen und oft werden

wir angesprochen, woher wir denn

wissen, wie es bei dem einen oder anderen

Zuschauer zuhause ist. Es macht uns natürlich

stolz zu erleben, dass die Zuschauer

viel Spaß mit der Serie haben und es für

manche fast eine Therapie ist, derart den

Spiegel vorgehalten zu bekommen...

Sind denn die Dreharbeiten so lustig,

wie wir sie uns vorstellen könnten?

„DAS GIBT

EUCH

MÄNNERN

IM ALTER

EINE

SEHR SÜSSE

SEITE“

Ja, es macht schon viel Spaß. Die Folgen

dauern ja jeweils um die zehn Minuten

und und so können wir manche Szenen

spielen, die real auch zehn Minuten lang

sind. Das ist für Schauspieler herrlich.

Man kann sich das in etwa wie beim Theater

vorstellen. Wir drehen jeden Tag eine

Folge und es ist teilweise sehr viel Text dabei,

der natürlich sitzen muss. Wir haben

das Glück, mit tollen Schauspielern zu

drehen, die sich darauf einlassen, einfach

mal ehrlich zu sein und es kommt immer

wieder vor, dass plötzlich einer vom Team

anfängt zu lachen, mit dem entschuldigendem

Satz: „Oh sorry Leute, entschuldigt,

aber das hört sich gerade an, wie bei mir

Zuhause.“ Das sorgt natürlich für Lacher,

wenn sich viele vom Team mit den Dialogen

identifizieren können und gleichzeitig

ist es für Kai natürlich ein perfektes Feedback

zur Relevanz der jeweiligen Themen.

Greifst du dir schon mal an den Kopf,

wenn es um Männerprobleme bei „Der

Lack ist ab“ geht, von denen du nie gedacht

hättest, dass es sie gibt?

Sagen wir mal so: Ich habe viel gelernt!

(lacht) Ich muss aber ehrlicherweise gestehen,

dass mir das nicht nur bei den

Männerthemen so geht, sondern auch bei

anderen Dingen schon passiert ist. Wir

saßen damals fürs Brainstorming zusammen

und es kam das Thema „MILF“ auf.

Alle um mich herum waren am Reden und

von mir ist man es auch gewohnt, dass ich

immer mitrede, aber von mir kam nichts.

Mein Schweigen fiel den anderen natürlich

auf und ich musste meine Frage loswerden:

„Leute, was ist MILF?“ Die Blicke

der Anderen sprachen Bände. (lacht) So

entstand zum Beispiel das Thema zu der

einen Folge, in der es um MILFs geht. Bis

zu dem Brainstorming kannte ich den Begriff

nicht - zumindest nicht bewusst.

Beim Thema „Glatze“, der ersten Folge der

neuen Staffel, war es tatsächlich so, dass

egal, welchen Mann ich gefragt habe, alle

bestätigten, dass dies ein großes Thema

sei. Es gab in der Tat nicht einen einzigen

Mann, der das verneint hätte. Ebenso

beim Thema Urologen und Prostatauntersuchungen

– auch hier fühlte sich direkt

jeder Mann angesprochen.

Für mich ist dies natürlich interessant und

ich habe im Laufe der Zeit nochmal einiges

gelernt, wenn es um Männerthemen

geht. Ihr habt einfach viel mehr Schiss

vor Dingen, als ihr zugeben wollt. (lacht)

Wir Frauen denken immer, dass wir so

komische Themen haben, aber wenn wir

euch Männer gegenüberstellen, dann habt

ihr Gesprächsthemen, auf die würden wir

Frauen niemals kommen. Ich finde, das

gibt euch im Alter nochmal eine sehr süße

Seite.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 56 | FEBRUAR 2019


AJOURE / PEOPLE

Sowohl du als Hanna, als auch dein Lebensgefährte

Kai als Tom, spielt eure Rolle in „Der

Lack ist ab“ überragend. Kommt dies vor allem

daher, da ihr auch im echten Leben ein

Paar seid?

Ich denke, das kommt gar nicht unbedingt durch

die Tatsache, dass wir zusammen sind, sondern

eher daher, dass wir uns schon so lange kennen

und so viel miteinander gedreht haben. Wir wissen

einfach, wie der andere tickt und wir kennen

unser Timing. Bei dieser Art von Serie ist

so etwas unglaublich wichtig. Bei „Der Lack ist

ab“ ist tatsächlich nichts improvisiert, sondern

alles geschrieben und dass Kai und ich uns so

gut kennen, erleichtert das Spielen manchmal

ungemein. Ich weiß also genau, wie Kai seinen

Charakter Tom angelegt hat und wie dieser tickt

und Kai hat natürlich meine Rolle Hanna erfunden

und weiß genau, wie sich diese verhält und

diesen Vorteil gilt es zu nutzen.

Wie ist es, mit dem eigenen Ehemann eine

Serie zu drehen? Es gibt sicherlich auch Tage,

an denen fetzt man sich irgendwie privat und

muss danach zusammen am Set drehen. Wie

regelt man so etwas?

Ich muss gestehen, dass wir so etwas gar nicht

wirklich haben. Im Gegenteil. Etwas, was ich

beim Älterwerden gelernt habe und für extrem

wichtig empfinde, ist, dass man Dinge aussprechen

sollte, die einen beschäftigen. Es bringt

niemandem etwas, wenn man Punkte, die einen

stören, Ewigkeiten mit sich herumschleppt und

„runterschluckt“. Es ist enorm wichtig, diese Themen

zuhause anzusprechen, denn dann kann

man diese negativen Sachen aus dem Leben

schaffen, ohne dass sie einen eine lange Zeit beschäftigen.

Wir handhaben das so und deshalb

gibt es bei uns eigentlich keine Reibungspunkte

oder Streitereien, die lange andauern.

Foto: 2018 Amazon.com Inc.

Jetzt ist ja „Der Lack ist ab“ keine typische Serie,

wie man sie so kennt und du warst auch eigentlich

eher bei Fernsehfilmen zuhause. Eine

Kombination, die einige vielleicht wundern

könnte. Wie siehst du das in der heutigen Zeit?

Muss man so flexibel sein, um dabei bleiben

zu können oder ist es einfach nur ein weiterer

Schritt auf deiner Erfolgsleiter?

Jein! Ich denke, durch die ganzen Streamingdienste

heutzutage gibt es viel mehr Möglichkeiten.

Serien haben heute einen völlig neuen Reiz

und Stand als noch vor einigen wenigen Jahren.

In Amerika sieht man Oskar-Preisträgerinnen

Interview

AJOURE MAGAZIN SEITE: 57 | FEBRUAR 2019


AJOURE / PEOPLE

Interview

und -Preisträger, die mittlerweile auch in

Serien mitspielen. Natürlich ist es auch

heute noch etwas Besonderes, einen Kinofilm

zu drehen. Aber auch Serien bei

Amazon stehen diesen Filmen qualitativ

in nichts nach. Im Vergleich zu anderen

Ländern hat Deutschland schon immer

eine sehr hohe Qualität in Sachen Fernsehfilme

gehabt. Es gab zum Beispiel viele

deutsche Fernsehfilme, die im Ausland im

Kino liefen. Bei mir war es mal sehr absurd,

denn eine Trilogie, die ich gedreht

habe, lief auf einmal erfolgreich in China

im Kino.

Momentan denke ich, wird die ganze

Branche durchgemischt. Ganz aktuell

zum Beispiel die neue Serie „Beat“ mit

Jannis Niewöhner – er spielt das großartig,

hat aber vorher völlig andere Rollen

gespielt. Ich finde es heute spannender,

denn damals hatte man so ein gewisses

Schubladendenken. So haben Schauspieler

damals Dinge gedreht, die ihnen im

Prinzip gar nicht gerecht wurden.

Bei euch zuhause flitzen vier Kinder

umher, die euch Eltern natürlich auch

in Sachen modernster Technik auf Trab

halten dürften. Angefangen bei Netflix,

Prime und YouTube, bis hin zur Spielewelt,

die heute in der Regel elektronisch

basiert ist. Wie findest du die ganzen

Veränderungen?

Gerade die Technik in der Spielewelt ist bei

uns sehr streng limitiert. Dies hat natürlich

seine Gründe! Wenn man sich überlegt,

dass gewisse Spiele früher zur Vorbereitung

für den Krieg entworfen wurden,

um Soldaten mental darauf einzustellen,

dann denken wir, dass diese Dinge nichts

zuhause zu suchen haben. Ganz vorne mit

dabei sind hier die Kriegsspiele, die man

auf den Konsolen zocken kann. All diese

Spiele sind erst ab 18 Jahren und ich kann

nicht nachvollziehen, dass machen Eltern

ihre 12 Jahre alten Kinder damit spielen

lassen. Ich bin sowieso dafür, dass diese

FSK-Normen überholt gehören, denn die

Zeiten haben sich geändert. Man müsste

darüber nachdenken, ob man anstelle einer

FSK 6, 12, 16 und 18 neue Stufen im

Zweijahresrhythmus bringt. Ich finde einfach,

dass in der heutigen Zeit der Sprung

von sechs zu 12 so riesig ist, dass es unverantwortlich

ist, dass dies noch nicht angepasst

wurde.

Es ist bei unseren Kids allerdings so, dass

wir es ganz stark limitieren. Reale Freunde

treffen, Gespräche, Sport, die Natur und

echte Brettspielabende haben im Freizeitbereich

Priorität. Aber wir Eltern müssen

den Kids heutzutage dabei helfen, sich

nicht in der medialen Welt zu verlieren.

Das Serien- und Spieleangebot ist so riesig,

dass ein Irrwald entstanden ist, in dem

man ziemlich schnell den Überblick verliert.

Auch wenn die Kids heutzutage damit

aufwachsen, darf man sie damit nicht

alleine lassen.

Foto: 2018 Amazon.com Inc.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 58 | FEBRUAR 2019


AJOURE / PEOPLE

Interview

Hast du gute Vorsätze fürs neue Jahr?

Habe ich tatsächlich nie, denn ich sage immer,

dass man jeden Tag etwas Gutes beginnen

kann. Ich finde das schwierig, auf

einen gewissen Moment zu warten, um

dann zu sagen „so, jetzt mache ist dies und

das nicht mehr“. Für mich ist es absurd,

schlechte Angewohnheiten mit sich herumzutragen,

nur weil noch kein Neujahr

ist. Ich finde, das hat was von einer Notlüge.

Auf was dürfen wir uns 2019 von dir freuen?

Wir „basteln“ an etwas, aber darüber darf

ich noch nicht sprechen. Seit Dezember

läuft die 5. Staffel „Der Lack ist ab“ und

ich bin noch als Staatsanwältin bei „Ein

Fall für Zwei“ zu sehen, was natürlich eine

völlig andere Geschichte ist. Es kommt

also noch einiges – aber das ist noch ein

bisschen geheim (grinst).

Liebe Bettina, vielen herzlichen Dank,

dass du dir so viel Zeit für uns genommen

hast. Es war toll und wir freuen uns

auf das nächste Mal!

AJOURE MAGAZIN SEITE: 59 | FEBRUAR 2019


Gewinnspiele

SEI EIN

GEWINNER!

Mit

AJOURE´

auf

www.ajoure.de/gewinnspiele

TÄGLICH TOLLE PREISE GEWINNEN

UNSERE GEWINNSPIELE SIND ONLINE VERFÜGBAR!

WWW.AJOURE.DE/GEWINNSPIELE


Foto: Benzoix / stock.adobe.com

ERFOLG & MOTIVATION

AJOURE MAGAZIN SEITE: 61 | FEBRUAR 2019


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Krankgeschrieben

Was ist erlaubt und

was nicht?

Wer vom Arzt krankgeschrieben wurde,

traut sich oftmals kaum noch aus dem Haus.

Zu groß ist die Sorge, vom Chef oder von

Kollegen erwischt zu werden. Tatsächlich

haben kranke Arbeitnehmer aber mehr

Rechte, als den meisten von ihnen bekannt

ist.

Die Genesung steht im Mittelpunkt

Grundsätzlich erlaubt der Gesetzgeber

kranken Arbeitnehmern alle Tätigkeiten,

welche die Genesung nicht beeinflussen.

Das bedeutet, dass es zum Beispiel kein Problem

ist, wenn du mit einer ausgekugelten

Schulter einkaufen gehst. Auch ein Plausch

mit Freunden in der Öffentlichkeit ist in

einem solchen Fall kein Problem. Solange

du vom Arzt nicht explizit für bettlägerig

erklärt wurdest, musst du auch nicht den

ganzen Tag zu Hause verbringen.

Allerdings haben kranke Arbeitnehmer

auch gewisse Pflichten. Sie müssen alles

dafür tun, um eine möglichst schnelle Genesung

zu ermöglichen. Du solltest deshalb

tunlichst vermeiden, diesem Prozess

irgendwie im Wege zu stehen. Bei einer

Krankschreibung aufgrund von Rückenschmerzen

ist es also nicht unbedingt die

beste Idee, in der Öffentlichkeit joggen zu

gehen. Sport an sich ist aber nicht per se

verboten. Es hängt immer davon ab, warum

du krankgeschrieben worden bist.

Der Arbeitgeber ist in der Beweislast

Allerdings bist du in keiner Weise dazu verpflichtet,

deinen Chef oder Kollegen darüber

in Kenntnis zu setzen, warum du krank

bist. Für die Arbeit reicht die einfache Information

aus, dass du krank bist. Streng

genommen verstößt ein Vorgesetzter schon

dann gegen Datenschutzbestimmungen

und auch das Grundgesetz, wenn er nur

nach der genauen Krankheit fragt.

Fotos: M. Schuppich; jd-photodesign / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 62 | FEBRUAR 2019


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Verbieten kann der Arbeitgeber nicht

einmal Dinge wie Partys oder sogar einen

Urlaub. Allerdings macht es natürlich

keinen guten Eindruck, wenn ein krankgeschriebener

Angestellter sternhagelvoll

in der Disco erwischt wird. In einem solchen

Fall kann der Arbeitgeber durchaus

Schritte gegen seinen Mitarbeiter in die

Wege leiten. Dabei gilt jedoch, dass der

eigene Chef stets in der Beweislast ist

und erstmal nachweisen muss, dass sich

jemand nicht vorschriftsgemäß verhalten

hat.

Der gesunde Menschenverstand ist

hilfreich!

Abseits von rein juristischen Vorgaben

solltest du dir aber auch darüber im Klaren

sein, dass ein Arbeitgeber bei auffälligem

Verhalten oder häufigen Krankschreibungen

andere Möglichkeiten hat,

um dir das Leben schwer zu machen.

Dazu zählt etwa eine ganz normale Kündigung,

weil dein Chef sich eine weitere

Zusammenarbeit mit dir einfach nicht

vorstellen kann. Die vergleichsweise laschen

Vorgaben in den Gesetzbüchern

sind also kein Freifahrtschein, um mit

gelben Urlaubszetteln regelmäßig auf die

Piste zu gehen. Sie dienen tatsächlich nur

dazu, kranken Angestellten weiterhin ein

angenehmes Leben zu erfüllen und sie

nicht automatisch ans Bett zu fesseln.

Im Zweifel ist es deshalb oft eine gute

Idee, auf den gesunden Menschenverstand

zu hören. Im Supermarkt um die

Ecke einzukaufen oder in der Apotheke

Medikamente zu holen, ist kein Problem.

Auch bei einem Spaziergang werden die

wenigsten Chefs sich beschweren, da frische

Luft sogar hilfreich sein kann. Aber

ein Fallschirmsprung oder ähnlich extreme

Vorhaben können sicher warten, bis

es um die eigene Gesundheit besser bestellt

ist.

Zwei Fliegen mit einer Klappe?

Wer schon mal krank ist, kommt vielleicht

auf die Idee, die Gelegenheit gleich

auch für weitere Arztbesuche zu nutzen.

Immerhin fehlt nicht selten die Zeit, um

mal zum Zahnarzt zu gehen oder Ähnliches.

Prinzipiell ist das auch möglich,

auch hier hängt es aber wieder davon

ab, welche Krankheit genau du hast. Bei

schweren Erkältungen etwa können sich

Krankheitserreger in den Zahnwurzeln

verstecken und bei einer Behandlung

zu schweren Entzündungen führen. In

einem solchen Fall ist dann von einem

Zahnarztbesuch abzusehen. Ein Arbeitnehmer

würde damit auch gegen gesetzliche

Auflagen verstoßen, da er die eigene

Genesung gefährdet oder verzögert.

Vor dem Gang zu einem Spezialisten sollten

weitere Arztbesuche deshalb in jedem

Fall vorher mit dem Hausarzt abgeklärt

werden. Nur so kannst du dir sicher sein,

dass du nicht der eigenen Gesundheit

schadest und damit potenziell auch deinen

Arbeitsplatz in Gefahr bringst.

Zu lange krank geschrieben - und jetzt?

Viele kenne es wahrscheinlich, dass

sie sich schon einige Tage vor Ende einer

Krankschreibung wieder topfit und

pudelwohl fühlen. In den allermeisten

Fällen werden die restlichen Tage dann

einfach noch genossen. Tatsächlich können

Arbeitnehmer aber auch schon vor

Ablauf einer Krankmeldung wieder zur

Arbeit erscheinen. Dazu sind sie streng

genommen sogar verpflichtet, auch wenn

die Einhaltung dieser Regel selten bis nie

kontrolliert wird. Dein Arzt gibt lediglich

eine Prognose ab, wenn er dich krankschreibt.

Diese ist aber nicht in Stein gemeißelt

und eine schnellere Genesung ist

immer möglich.

In der Praxis musst du keine schlimmen

Folgen erwarten, wenn du deine Krankmeldung

auch im gesunden Zustand

aussitzt. Es macht aber auf der anderen

Seite auch einen guten Eindruck, wenn

ein Mitarbeiter sich schon vor Ende der

Laufzeit wieder zur Stelle meldet. Das

zeigt den Vorgesetzten gegenüber eine

gehörige Portion an Engagement. Dabei

sollte aber wiederum auch niemand zu

übereifrig sein. Wer noch immer krank

ist, bleibt besser zu Hause. Sieht der Chef

dir eine Krankheit an, ist er sogar verpflichtet,

dich nicht arbeiten zu lassen.

Nicht über die Stränge schlagen

Unter dem Strich ist eine Krankmeldung

keine Verpflichtung, den lieben langen

Tag im Bett zu verbringen. Solange du

dazu in der Lage bist, kannst du durchaus

noch einigen Tätigkeiten nachgehen und

auch Besorgungen erledigen oder Ähnliches.

Achte dabei aber darauf, es nicht zu

übertreiben und dich nicht in allzu zweifelhaften

Situationen erwischen zu lassen.

Das ist letztlich nicht nur eine Frage der

geltenden Gesetze, sondern hat auch mit

dem gegenseitigen Vertrauen zwischen

Mitarbeitern und Vorgesetzten zu tun.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 63 | FEBRUAR 2019


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

DIE MAGIE DES MORGENS

Wie du mit der richtigen Morgenroutine erfolgreich in den Tag startest

Jemandem einen „guten Morgen“ wünschen

kommt nicht von ungefähr. Denn

tatsächlich hat der Start in den neuen

Tag einen großen Einfluss auf den Erfolg

und den körperlichen Zustand. Daher

haben wir für dich sechs Tipps zusammengefasst,

mit denen du garantiert voller

Kraft und Energie in den neuen Tag

starten kannst.

1. Stille

Meist reißt uns der Wecker aus dem

Schlaf. Dann stehen wir auf, machen

uns im Bad frisch, schlingen etwas Kaffee

und Frühstück herunter und brechen

Hals über Kopf zur Arbeit auf. Dass ein

solcher Start in den Tag nicht gerade gesund

und förderlich ist, leuchtet ein. Experten

empfehlen unmittelbar nach dem

Aufwachen einen Zeitraum einzuplanen,

in dem bewusst die Stille genossen werden

kann. Setzte dich aufrecht hin oder

bleibe auf dem Rücken liegen und achte

auf eine gleichmäßige Atmung. Somit

beruhigst du deinen Geist und Körper.

Es gilt als wissenschaftlich erwiesen, dass

Meditation das Stresshormon Cortisol

abbauen kann. Selbst wenn du nur fünf

Minuten vor dich hin meditierst, macht

sich das schon bemerkbar.

2. Bekräftigungen

Damit sind ermutigende Worte und positive

Sätze gemeint. Diese sagst du dir

am Morgen immer wieder laut vor. Das

mag albern wirken und klingen, hat laut

Psychologen aber eine beeindruckende

Wirkung auf unsere Motivation. Sätze

wie „ich bin stark und ziehe das heute

durch“ oder „ich schaffe das“, setzen in

uns Kräfte frei. Außerdem können damit

auch Ängste überwunden und Herausforderungen

als plötzlich gar nicht mehr

so groß wahrgenommen werden. Dabei

ist es egal, ob du die Bekräftigungen laut

aussprichst oder sie dir einfach denkst.

Je öfter du diese Dinge wiederholst, desto

fester glaubt dein Unterbewusstsein

auch daran.

3. Visualisierung

Dabei geht es darum, die Vorstellungskraft

einzusetzen. Du stellst dir dabei

bildhaft vor, was du tun musst, um deine

Ziele zu erreichen. Das kann beispielsweise

der Gedanke an ein bevorstehendes

Vorstellungsgespräch sein. Das vor

dem inneren Auge langsame Abspielen

der Situation, wie sie in etwa ablaufen

könnte, schafft Vertrauen und Sicherheit.

Auch der Gedanke an das Gefühl, welches

du hast, nachdem du die Situation

gut gemeistert hast, kann Wunder bewegen.

Experten empfehlen außerdem

ein sogenanntes Vision-Board. Darauf

schreibst du deine Ziele und Ideen dazu,

wie du diesen näher kommen kannst,

und schaust es dir jeden Morgen an.

4. Sportübungen

Die Wissenschaft ist sich mittlerweile

einig: wer am Morgen Sport treibt, der

kurbelt die Energieversorgung ordentlich

an. Aber auch das emotionale Wohl-

Fotos: Irina; Leone / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 64 | FEBRUAR 2019


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

befinden steigt enorm. Das Denken und

Konzentrieren funktioniert nach der guten

Blutversorgung bestens. Dabei muss

es nicht immer eine zeitaufwendige Einheit

wie Joggen oder Radfahren sein. Ein

paar kurze Yogaübungen, Gymnastikeinlagen

und Dinge wie Kniebeuge und

Liegestütze reichen für den Start in den

Tag vollkommen aus. Der Sport sorgt

für eine deutliche Besserung der Laune

und härtet gegen Stress ab. Auf die kurze

Sportsession am Morgen setzen übrigens

auch zahlreiche prominente Persönlichkeiten

wie Barack Obama. Er ist davon

überzeugt, dass er dank des Sports mit

viel mehr Energie in den neuen Tag starten

kann.

5. Lesen

Lesen am Morgen? Ja! Zahlreiche Studien

haben mittlerweile herausgefunden,

dass Lesen eines der besten Trainingsarten

für unser Gehirn ist. Zeitgleich

kann bereits sechsminütiges Lesen

das Stresslevel um fast 70 Prozent

senken. Das Lesen einer

Zeitung beispielsweise lässt

sich wunderbar mit dem

Frühstück kombinieren.

Ganz egal, ob ein Sachbuch

über die Erde, ein

lustiger Roman oder

eine Biografie eines

interessanten Politikers.

Lesen bildet und

fördert die Gehirnaktivität.

Mit dem Lesen

kannst du deinen

Horizont erweitern,

dich an Diskussionen

beteiligen und viel über

Geschichte, andere Kulturen,

Technologien, die

Politik und andere Glaubensrichtungen

erfahren.

6. Schreiben

Ein perfekter Start am Morgen gelingt

besonders gut mit einer To-do-Liste.

Schreibe dir auf, welche Aufgaben du im

Laufe des Tages zu erledigen hast. Auf

der Liste kannst du diese beispielsweise

auch nach Priorität ordnen. Wenn die

wichtigsten Aufgaben des Tages gleich

zu Beginn erledigt sind, hast du einen

freieren Kopf für die anderen Dinge. Das

Aufschieben verursacht unnötigen Stress

und blockiert. Manchmal gibt es bestimmte

Zeitfresser, die uns in unserem

Tun aufhalten und unnötige Zeit kosten.

Um diese auch als solche identifizieren

zu können, kann ein Tagebuch helfen.

Du schreibst genau auf, was du an dem

Tag gemacht hast und kannst so herausfinden,

welche Aktivität dich an diesem

Tag besonders viel unnötige Zeit gekostet

hat.

Auch kannst du wichtige Ideen, Durchbrüche,

Erkenntnisse und Erfolge aufschreiben.

Somit verbesserst du nicht nur

deine Ausdrucksweise, sondern kannst

auch viel über dich lernen, Schlüsse ziehen

und eine bewusstere Lebensgestaltung

daraus ableiten.

Das eigene Schicksal selbst in

die Hand nehmen

Eine interessante Umfrage aus Amerika

zeigte kürzlich, dass rund 95 Prozent der

US-Bewohner ein eher durchschnittliches

Leben führen. Das bedeutet, dass

sich die meisten Menschen mit ihrem

Schicksal eben abfinden, weil es für sie

Sicherheit bedeutet. Wirklich glücklich

mit ihrem Leben sind sie nicht, aber sie

kämpfen sich ebenso durch den Tag und

warten darauf, dass ihre große Chance

kommt. Doch leider tritt das nie ein. Die

große Chance kommt nicht einfach so

vorbeispaziert und ruft „Hallo, hier bin

ich, herzlichen Glückwunsch!“. Die

anderen fünf Prozent der US-Bewohner

arbeiten an sich, um

ihre Wünsche und Träume

zu erreichen. Dazu gehört

viel Disziplin und

Durchhaltevermögen.

Allerdings ist der Weg

dorthin nicht schwer,

wenn man wirklich

daran glaubt und

sein Schicksal selbst

in die Hand nimmt.

Die sechs Tipps für

einen erfolgreichen

Start in den neuen

Morgen sind eine

gute Grundlage für

dich, um zu den fünf

Prozent zu gehören.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 65 | FEBRUAR 2019


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

So baust du dir dein eigenes

PASSIVES EINKOMMEN AUF

Passives Einkommen ist ein Verdienst, den

du erhältst, ohne eine permanente Mühe

oder Anstrengung für dieses aufwenden

zu müssen. Diese Art der Einnahmequelle

erfordert von dir keinen bestimmten Zeitaufwand.

Auch das Verhältnis zwischen

der erbrachten Anstrengung und dem von

dir erzielten Ertrag ist nicht klar definiert.

Das passive Einkommen erfordert aber

am Anfang einen hohen Zeitaufwand und

rentiert sich erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Finanzexperten gliedern den Begriff „passives

Einkommen“ in zwei Rubriken. Sie

unterscheiden zwischen einem Portfoliound

einem externen passiven Einkommen.

Beim Ersteren investierst du einen

gewissen Geldbetrag in ein Projekt. Die

Mehrzahl der Investoren steigt in das Aktien-

oder Zertifikatsgeschäft ein. Doch

für diese Investitionsart ist ein bestimmtes

Startkapital erforderlich. Die zweite Variante

äußert sich als Investment in Form

von Zeit, die du für das Verfassen eines

Blogs oder E-Books aufwendest. Aus den

genannten Beispielen wird deutlich, wie

hoch der Arbeitsaufwand des passiven

Einkommens zu Beginn der von dir ausgesuchten

Investition ist. Du kannst dich

nicht auf die faule Haut legen und nichts

für dein Geld tun. Zu Beginn der Anlage

arbeitest du mehr. Irgendwann tritt anschließend

der Zeitpunkt ein, ab dem sich

dein Geld von sich aus vermehrt, ohne

dass du für dieses etwas tun musst.

Passive Finanzquellen fungieren als ein

sanftes Ruhekissen. Sie stehen in keiner

Konkurrenz zu deinen aktiven Einkommensquellen.

Sie geben dir die Freiheit,

dich nicht lediglich auf dein aktives Einkommen

bei der Erfüllung deiner Träume

zu verlassen.

Du hast drei Möglichkeiten, dir den Traum

des passiven Einkommens zu verwirklichen.

Dabei kannst du dein erworbenes

Wissen, deinen Arbeitseinsatz oder dein

angespartes Geld verwenden. Wenn du

mit einer dieser drei Arten ein gewisses

Einkommen erzielst, kannst du mehrere

Jahre oder auch lebenslänglich von diesem

profitieren. Der Vorteil der passiven Variante

besteht in der Bedeutungslosigkeit des

Faktors Zeit. Bei deiner aktiven Tätigkeit

hingegen hängen die beiden Variablen Zeit

und Geld unmittelbar voneinander ab.

Die Vorteile des passiven Einkommens

Du bist im Hinblick des Zeitaufwandes für

dein passives Einkommen vollkommen

flexibel. Diese Einnahmequelle ist außerdem

skalierbar. Du erhöhst deinen Mehrwert

nicht nur für dich, sondern auch für

deine Umwelt und die ganze Welt. Ein

erfolgreiches E-Book verdeutlicht dieses

Beispiel am besten. Dein passives Einkommen

ermöglicht dir, Zeit für etwas aufzuwenden,

die nicht nur den Faktor Geld als

Resultat berücksichtigt.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 66 | FEBRUAR 2019


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Foto: GVS / stock.adobe.com

Welche passive Einkommensquelle passt am

besten zu dir?

Die passiven Einkommensarten verfolgen

das Ziel, einen Mehrwert für deine Umwelt

zu generieren. Das Geld, welches du mit

diesen verdienen möchtest, steht vorerst im

Hintergrund. Ehe du dich auf eine bestimmte

Einkommensquelle spezialisierst, solltest

du dir überlegen, worin du gut bist. In welchem

Bereich hast du schon mehrmals mit

deinen Stärken gepunktet? Existiert eine

Rubrik in deinem Leben, die dich fasziniert?

Kannst du mit deiner gewählten Passivquelle

einen Mehrwert für deine Mitmenschen

erzeugen?

Du kannst das Internet zur Hilfe nehmen,

um nach geeigneten passiven Einkommensquellen

Ausschau zu halten. Denn die Einnahmequelle

sollte in einem Einklang zu

deinem Leben stehen. Nach einer erfolgreichen

Recherche solltest du eine Eingrenzung

durchführen. Reduziere die Möglichkeiten

auf drei bis fünf Optionen. Außerdem solltest

du herausfinden, welche dieser Quellen

du in die Tat umsetzen kannst.

Erfolgreiche Unternehmer betonen auch

in der heutigen stark digitalisierten Welt

die Macht des geschriebenen Wortes. Deshalb

solltest du deine gewählten Optionen

schriftlich festhalten. Du kannst das Ziel

besser erreichen, indem du es dir vor Augen

hältst. Dafür eignet sich eine Excel-Tabelle.

In dieser notierst du deine Ausgaben und

Einnahmen. Anhand der erstellten Tabelle

kannst du überprüfen, ob du deine gewählte

passive Einkommensquelle in die Tat umsetzen

kannst. Des Weiteren wäre es von

Vorteil, in einem Notizbuch deine bisherigen

Investitionsversuche sowie deren Ergebnisse

festzuhalten.

Wenn deine passive Einkommensquelle einen

bestimmten Ertrag abwirft, kannst du

dich dauerhaft an dieser erfreuen. Nun machen

wir dich mit den interessantesten Einkommensarten

vertraut.

Zinsen und Dividenden sind nach wie vor

lukrativ

Für die Einnahme von Zinsen und Dividenden

benötigst du ein gewisses Startkapital.

Durch die Finanzkrise im Jahre 2008 haben

die Banken die Zinsen jedoch gesenkt, um

die Wirtschaft anzukurbeln. Der niedrige

Zinssatz wird nicht ewig andauern. Die

Wahrscheinlichkeit eines Zinsanstiegs ist

hoch. Deshalb kannst du dein Kapital auf

einem Festgeldkonto anlegen. Bei diesem ist

der Zins bereits vor deiner Investition fest

vorgegeben.

Du kannst des Weiteren in Aktien oder in

Fonds sowie in Exchange Traded Funds investieren.

Für diese Anlagenart solltest du

den Marktbewegungen folgen. Eine genaue

Analyse der aktuellen Umweltentwicklungen

kann ebenfalls zu einer Vermehrung

deines Vermögens beitragen. Überlege dir

zum Beispiel, ob du in Windkraft- oder Solaranlagen

investieren möchtest.

Die Online-Geldgeschäfte verzeichnen

seit ihrer Einführung ein kontinuierliches

Wachstum

Der neue lukrative Trend nennt sich Crowdinvesting.

Bei dieser Investitionsart fungierst

du als stiller Teilhaber in einer Organisation.

Du profitierst von den Zinsen der jeweiligen

Anlage des Unternehmens. Erfolge zahlen

sich auch für dich aus, weil du Exitzahlungen

erhältst. Da diese passive Einkommensquelle

die Gefahr eines Totalverlustes birgt,

raten Finanzberater zu einer Aufteilung der

Investition. Verlasse dich nicht auf ein einziges

Unternehmen, sondern investiere lieber

in mehrere Firmen.

Immobilien sind eine sichere

Einnahmequelle

Wohnungen und Häuser können als passive

Einkommensquelle dienen, wenn du sie als

Renditeobjekt und nicht nur Eigennutzung

verwendest. Dank der Vermietung sicherst

du dir einen regelmäßigen Geldstrom. Die

Höhe deiner möglichen Rendite liegt auf einer

Spanne zwischen zwei und drei Prozent.

Deinen Blog oder deine Webseite mit Werbung

von namhaften Unternehmen koppeln

Blogs und Webseiten erfordern Geduld, ehe

sie ein regelmäßiges Einkommen generieren.

Außerdem solltest du die Seiten deiner

Konkurrenten analysieren. Du kannst aufgrund

der zahlreichen Blog- und Webseitenbetreiber

mit deinen Beiträgen nur dann erfolgreich

werden, wenn du über ein Thema

schreibst, welches darauf wartet, entdeckt

zu werden. Der Markt für Haar-, Make-up

sowie Modetutorials ist definitiv gesättigt.

Ferner betonen die Internetnutzer die Bedeutung

von tiefergreifenden Themen, die

über die Optik weit hinausgehen.

Mit deiner eigenen Webseite kannst du anschließend

mithilfe von Werbung, sowie

Werbebannern, deine passive Einkommensquelle

ins Rollen bringen. Anfänger profitieren

von der „Pay-per-Click-Werbung“ von

Google AdSense. Wenn deine Webseitenbesucher

auf die jeweilige Werbung näher eingehen,

verdienst du je nach Art der Anzeige,

mehrere Cent oder Euro.

Die Mehrzahl der Influencer bei YouTube

oder Instagram verdient ihr Geld mithilfe

von Affiliate Marketing. Du machst Werbung

für Produkte und Dienstleistungen

von anderen Anbietern. Wenn du damit erfolgreich

bist, lassen dir die Betreiber eine

Provision zukommen.

Falls dich diese passive Einkommensquelle

interessiert, kannst du dich beispielsweise

an AWIN, belboon oder an das Partner-

Net-Programm von Amazon wenden.

Eine erfolgreiche Vermarktung von digitalen

Infoprodukten erhöht dein Vermögen

Digitale Infoprodukte erfordern eine gewisse

Menge an Wissen in einem bestimmten

Bereich. Ehe du dich für diese Variante entscheidest,

solltest du dich selber analysieren

und feststellen, in welchem Themenbereich

du dich gut auskennst. In diesem Fall teilst

du deine erworbenen Kenntnisse mit deinen

Mitmenschen.

E-Books bieten sich für diese Art des passiven

Einkommens gut an. Du benötigst dabei

keinen Lektor, Designer oder die Freigabe

eines Verlags. Der Markt für digitale Bücher

wächst kontinuierlich. Deshalb stellt das

Verfassen des E-Books eine zukunftsorientierte

passive Einkommensquelle dar.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 67 | FEBRUAR 2019


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

SO BEEINFLUSST

DEIN VOKABULAR DEINEN

ERFOLG

Wortschatz verändern: Wieso?

Synonyme:

Mit Eloquenz zum Erfolg

Die Sprache ist ein wichtiges Kommunikationsmittel

der Menschen und kann viel

über dein Gegenüber verraten. Bestimmte

Worte sind essenziell dafür, wie andere

Menschen dich wahrnehmen und können

sogar deinen Karriereerfolg beeinflussen.

Bernhard Roth, Professor der Universität

Stanford, hat in seinem Buch „The Achievement

Habit“ Anregungen für ein besseres

Vokabular veröffentlicht. Wir verraten dir,

mit welchen Wörtern du erfolgreicher bist

und welche Wörter du aus deinem Wortschatz

streichen solltest.

Unser Wortgebrauch verrät eine Menge

über unser Alter, unseren Bildungsstand

und unsere soziale Schicht. Satzlängen, Pausen

und bestimmte Wörter geben unserem

Gegenüber, laut dem britischen Soziologen

Basil Bernstein, Aufschluss über unsere

Herkunftsschicht. Je kürzer unsere Worte,

Sätze und Pausen sind, desto niedriger

sei diese, unabhängig vom IQ. Außerdem

wurde in seinen Forschungen klar, dass unser

Wortschatz maßgeblichen Einfluss auf

unseren Erfolg oder Misserfolg hat. Denn

Wortgewandtheit zeugt von Kompetenz

und Sicherheit.

So erweiterst du deinen Wortschatz

Wir wissen nun, dass die richtigen Wörter

das Gehirn spielend leicht überlisten, weshalb

viele Menschen ihre Wortwahl bewusst

manipulieren. Auch du kannst mit einigen

linguistischen Kniffen deine Sprachgewohnheiten

verändern.

Suche dir Synonyme zu deinen alltäglich

gebrauchten Wörtern und überlege dir, welche

Atmosphäre jedes einzelne Wort erzeugt.

Wenn dir keine Alternativen mehr einfallen,

kannst du im Internet oder im Duden nach

Wortsynonymen suchen.

Rätsel:

Mit kleinen Spielen können wir unseren

Sprachschatz leicht erweitern. Scrabble,

Kreuzworträtsel und Wort-Aufgaben sind

zum Beispiel tolle Möglichkeiten. Stell dir

Fragen wie: Wie viele Getränke fallen dir mit

6 Buchstaben ein oder was ist das Gegenteil

von manuell?

Bücher:

Lesen erweitert unseren Wortschatz von allein.

Daher unser Tipp: Höre nie auf, zu lesen,

wechsele ab und zu mal das Genre und

lese dir selbst auch mal laut vor.

Foto: Radarani / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 68 | FEBRUAR 2019


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

13. Stimulus:

Gezieltes Training mit unserer Sprache erweitert

nicht nur unseren Wortschatz, sondern

auch unser Denkvermögen. Schlage

dir unbekannte Wörter aus Büchern, Artikeln

und Blogbeiträgen nach und versuche

sie im Alltag zu integrieren.

13

Wörter, die dein berufliches Leben

bereichern werden

Schneller und als tägliche Übung ist unsere

Liste mit Wörtern, die wissenschaftlich erwiesen

als eloquent eingestuft werden und dir

zu einer besseren Ausdrucksweise verhelfen.

1. Achtsamkeit:

Das Wort Achtsamkeit impliziert eine hohe

Form der eigenen Aufmerksamkeit.

2. Adaption:

Der Begriff Adaption ist dir vielleicht aus

dem Bereich des Films bekannt. Ein Buch,

das verfilmt wird, wird oft für das Kino

adaptiert, also angeglichen, angepasst oder

ausgerichtet.

3. Ambition:

Der Begriff Ambition ist ein Synonym für

Ehrgeiz, oftmals im beruflichen Sinne, kann

aber auch auf ein Hobby bezogen werden.

Gemeint ist damit das Streben nach Erfolg.

4. Authentizität:

Authentizität ist für viele ein bekanntes

Wort und bedeutet so viel wie unverstellt,

echt, ungekünstelt.

5. Defizit:

Ein Defizit ist ein Fehlbetrag in der Finanzwelt.

Der Begriff kann sich jedoch auch auf

eine Person beziehungsweise ihren Mangel

beziehen.

6. Differenz:

Das Wort Differenz kennst du sicherlich

noch aus dem Matheunterricht. Es kann für

einen Fehlbetrag oder eine Meinungsverschiedenheit

stehen.

7. Eigeninitiative:

Wer Eigeninitiative ergreift, ist besonders

selbstständig. Diese Person ist eigenverantwortlich

und wird von selbst aktiv.

8. Funktionalität:

Funktionalität umschreibt die Fähigkeit,

dass eine bestimmte Funktion ausgeführt

wird.

9. Hierarchie:

Hierarchie ist ein anderes Wort für Rangordnung.

Mit unserem Artikel wirst du in

der Hierarchie deines Unternehmens bestimmt

bald aufsteigen.

10. Implizieren:

Das Verb implizieren wird verwendet, um

auszudrücken, dass ein bestimmtes Thema

angedeutet, aber nicht konkret ausgesprochen

wurde.

11. Initiieren:

Wer etwas initiiert, gibt den Impuls oder einen

Anstoß für eine Tätigkeit. Gleichbedeutende

Verben sind anregen oder anstoßen.

12. Innovation:

Eine Innovation ist eine Erfindung und

könnte zum Beispiel ein Produkt oder eine

Dienstleistung sein, oder ein Verfahren,

dass erneuert wird.

Das Wort Stimulus beschreibt einen Reiz,

einen Ansporn oder einen Impuls, der eine

Reaktion nach sich zieht.

Wörter, die du ersetzen oder lieber verbannen

solltest

Wörter wie Innovation oder Adaption lassen

dich intelligenter wirken. Doch wie

steht es um Wörter, die genau das Gegenteil

bewirken? Bernhard Roth empfiehlt uns,

bestimmte Wörter zu ersetzen. Phrasen

und Füllwörter sollten wir hingegen lieber

direkt streichen.

„Und“ statt „aber“

Was klingt für dich besser? „Ich würde gerne

am Wochenende wegfahren, aber muss

noch was im Haushalt machen.“ oder „Ich

würde gerne am Wochenende wegfahren

und muss noch was im Haushalt machen.“

Definitiv der zweite Satz, oder? Denn in der

ersten Variante entwickelt sich ein innerer

Konflikt. Beides zusammen ist nicht möglich.

Ersetzt du das „aber“ jedoch durch ein

„und“, kann das Gehirn laut Roth durchaus

beides vereinbaren und wahrnehmen.

„Wollen“ statt „müssen“

Integrierst du das Wort „wollen“ statt „müssen“

ist klar, dass du alle Tätigkeiten in deinem

Leben freiwillig tust, auch wenn es sich

um eine unangenehme Tätigkeit handelt.

Vermeide Füllwörter

Füllwörter haben im Grunde genommen

keinen triftigen Sinn und werden trotzdem

gerne aus Gewohnheit eingesetzt. Vermeide

Wörter wie „halt“, „äh“, „auch“, „vielleicht“

und „eigentlich“. Das lässt dich unsicher

und unwissend wirken.

Im Endeffekt ist es jedoch wichtig, ein gesundes

Mittelmaß zu finden. Denn weder

eine hoch gestochene Ausdrucksweise,

noch ein gewollter Fachjargon wirken besonders

authentisch. Es ist jedoch hilfreich

zu wissen, wie du dich richtig ausdrücken

kannst. Und solange du Vulgärsprache vermeidest,

bist du sowieso auf der sicheren

Seite.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 69 | FEBRUAR 2019


MENSCHEN

Und

PERSÖNLICHKEITEN

&

noch mehr interviews

unter

AJOURE.DE/PEOPLE

Foto: Jeanne Degraa

AJOURE MAGAZIN SEITE: 70 | FEBRUAR 2019


Foto: boule1301 / stock.adobe.com

LIFESTYLE


AJOURE / LIFESTYLE ERFOLG & MOTIVATION

Das kannst

du gegen

Lebens-

mittel-

verschwendung

tun

In jeder Sekunde wandern allein in

Deutschland 313 kg noch genießbare

Lebensmittel auf den Müll. Auf

das Jahr hochgerechnet sind das 18

Millionen Tonnen und damit fast

ein Drittel dessen, was hierzulande

überhaupt produziert wird. Auf der

anderen Seite stehen circa eine Milliarde

hungernder Menschen weltweit.

Soweit die erschütternden Fakten.

Doch wie lässt sich dem etwas entgegensetzen?

Aktuellen Studienergebnissen

zufolge sind es tatsächlich

wir und alle anderen gewöhnlichen

Verbraucher, die diese gigantische

Verschwendung entscheidend verringern

können. Wenn jeder etwas

unternimmt, lässt sich das Wegwerfen

drastisch eindämmen - und

dafür reichen schon kleine Veränderungen

im Alltag aus. Wir haben

für dich die besten Tipps gegen die

Lebensmittelverschwendung zusammengestellt.

Lass dich inspirieren

und fang am besten gleich heute an!

Tipp 1:

Plane deine Einkäufe.

Bist du in der nächsten Woche

viel außer Haus und wirst daher

kaum Zeit zum Kochen finden?

Hält sich das Gemüse für den geplanten

Auflauf oder solltest du es

lieber erst in ein paar Tagen frisch

kaufen? Die gute Vorausplanung

ist das A und O gegen die Lebensmittelverschwendung.

Im Idealfall

checkst du vor dem Einkauf deine

Vorräte und kaufst genau das, was

du in der nächsten Zeit tatsächlich

benötigst.

Tipp 2:

Kaufe passende Mengen ein.

Sparen mit der XXL-Packung!

Zwei zum Preis von einem! Solche

und ähnliche Angebote verlocken

zum Kauf extragroßer Packungen.

Leider entpuppen sich gerade diese

Schnäppchen jedoch oft als Verschwendungs-Falle.

Überlege dir

daher, welche Mengen du wirklich benötigst

und entscheide dich im Zweifelsfall

für die Packung mit weniger Inhalt.

Tipp 3:

Deck dich mit lange haltbaren Lebensmitteln

ein.

Egal ob Tiefkühlgemüse oder Reis und

Nudeln, diese Lebensmittel halten sich

eine gefühlte Ewigkeit und sollten daher

immer vorrätig sein. Hast du mal keine

Zeit zum Einkaufen, kannst du dir damit

trotzdem in kürzester Zeit ein leckeres

Essen zaubern.

Tipp 4:

Greif zur krummen Gurke.

Kohlrabis ohne Blätter, merkwürdig geformte

Bananen oder Äpfel mit kleinem

Schönheitsfehler landen vielfach in der

Tonne. Entscheidest du dich bewusst für

weniger Anschauliches, aber genauso leckeres

Gemüse, beugst du diesem Problem

vor.

Foto: Gina Sanders / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 72 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIFESTYLE

Ajouré Lifestyle tipp

Tipp 5:

Kaufe Produkte mit kurzem Mindesthaltbarkeitsdatum.

Du möchtest den Joghurt noch heute genießen?

Oder die Wurst am nächsten Morgen

zum Frühstück verspeisen? Dann zahlt sich

der Griff zu Produkten mit geringer Haltbarkeit

für deinen Geldbeutel, genauso wie für

die Umwelt, aus.

Tipp 6:

Verstehe das Mindesthaltbarkeitsdatum richtig.

Wie es der Begriff im Grunde schon ausdrückt,

gibt das Mindesthaltbarkeitsdatum

nur an, bis wann ein Produkt auf jeden Fall

frisch ist. Viele Produkte kannst du darüber

hinaus aber wesentlich länger unbesorgt genießen.

Um zu prüfen, ob die Lebensmittel

noch gut sind, verlässt du dich am besten auf

deine Sinne. Was in Geruch und Aussehen

überzeugt, gehört nicht in die Tonne!

Tipp 7:

Lagere deine Lebensmittel richtig.

Wie lange Produkte genießbar bleiben, hängt

entscheidend von ihrer Lagerung ab. Trockene

Lebensmittel, wie Nudeln, sind grundsätzlich

an einem trockenen und dunklen

Ort bestens untergebracht. Bei Obst und

Gemüse ist die Sache komplexer. Südfrüchte

bewahrst du etwa am besten bei Zimmertemperatur

auf, während viele Gemüsesorten

im Kühlschrank am längsten frisch bleiben.

Leicht verderbliche Reste von deiner letzten

Mahlzeit gehören immer direkt über das Gemüsefach

in den Kühlschrank. Hier ist es am

kältesten.

Tipp 8:

Verwerte Lebensmittel vollständig.

Schmeißt du das Karottengrün, die Stiele von

Brokkoli und Blumenkohl oder die grünen

Blätter vom Lauch bislang in die Biotonne?

Dann hast du noch keine Bekanntschaft mit

köstlichen Rezepten aus eben diesen

vermeintlichen Küchenabfällen gemacht.

Aus Gemüseresten kannst du

zum Beispiel eine schmackhafte Suppe

kochen. Weitere Rezeptideen findest

du im Netz.

Tipp 9:

Verwerte Reste sinnvoll.

Äpfel mit Druckstellen, mehlige Bananen

und trockene Nudeln erscheinen

auf den ersten Blick nicht gerade

schmackhaft. Statt übrig gebliebene

Reste wegzuwerfen, kannst du sie aber

oft mit einfachen Rezepten zu köstlichen

Gerichten verarbeiten. Älteres

Gemüse oder Obst ergeben zum

Beispiel leckere Smoothies und Pfannengerichte

erhalten durch das untergemischte

Grün ein neues Aroma.

Suppenreste bekommen als Pastasauce

eine neue Verwendung und fade Pizzastücke

vom Vortag ergeben mit frischen

Zutaten belegt und kurz aufgebacken

knusprige Gaumenfreuden.

Tipp 10:

Frier überschüssige Reste ein.

Egal ob Eintöpfe, Brötchen, Kuchen,

Butter, kleingeschnittenes Gemüse

oder Fleisch und Wurst - all diese und

noch viele weitere Lebensmittel kannst

du einfrieren und damit über längere

Zeit haltbar machen. Bevor du die Produkte

in eine dafür geeignete Gefrierdose

oder einen Gefrierbeutel packst,

solltest du sie allerdings unbedingt abkühlen

lassen.

Tipp 11:

Lass dir Reste im Restaurant einpacken.

Zugegeben: Reste mitzunehmen ist

nicht gerade sexy. Wer im Restaurant

auf sein Bauchgefühl hört, muss allerdings

oft einen Teil der viel zu großen

Portionen stehen lassen - und der landet

dann unweigerlich in der Tonne.

Überwindest du dich dagegen und

fragst nach, wirst du von den Reaktionen

in der Regel positiv überrascht.

Ausprobieren lohnt sich!

Tipp 12:

Werde Teil der Foodsharing-Community.

Lebensmittel retten, die andere Menschen

wegschmeißen würden - diese

Idee steckt hinter dem zunehmend

verbreiteten Foodsharing. Auf entsprechenden

Plattformen kannst du nachschauen,

welche Restaurants, Bäckereien,

Supermärkte oder Bauern ihre

Reste anbieten und das Essen kostenfrei

mitnehmen. Genauso funktioniert

das Ganze auch in die andere Richtung:

Fährst du in den Urlaub oder hast zu

viel eingekauft, kannst du deine eigenen

Lebensmittel mit anderen teilen.

Mehr Infos dazu findest du auf https://

foodsharing.de.

Tipp 13:

Motiviere andere zum Mitmachen.

Jeder abgelaufene Joghurt, der nicht

sofort in der Tonne landet, verringert

die Lebensmittelverschwendung. Doch

wenn sich am Problem der weggeworfenen

Lebensmittel etwas Grundlegendes

ändern soll, bedarf es mehr, als ein

paar Einzelkämpfern. Gelingt es dir,

deine Freunde und Bekannte für den

Kampf gegen die Verschwendung zu

begeistern, kannst du schnell große

Veränderungen erreichen. Eine gute

Möglichkeit, aktiv zu werden, bieten

soziale Medien. Hier kannst du mit

dem Hashtag #EsReichtFürAlle auf

dein Anliegen aufmerksam machen.

Ajouré Lifestyle tipp

AJOURE MAGAZIN SEITE: 73 | FEBRUAR 2019


AJOURE / BEAUTY LIFESTYLE

Diese

9 ZIMMERPFLANZEN

SORGEN FÜR EINE POSITIVE ENERGIE

Glücklich wohnen

Zimmerpflanzen sind schön und zaubern

eine besondere Stimmung. So viel wusstest

du wahrscheinlich schon. Doch dass

hinter der grünen Wohnzimmer-Pracht

noch ganz andere Botschaften und Geheimnisse

steckten, das zeigen wir dir

jetzt:

Die Friedenslilie (Spathiphyllum)

Ein anderer Name für dieses schöne

grüne Blätter-Gewächs ist Einblatt. Der

Name Friedenslilie drückt aber besser

aus, worum es bei dieser Pflanze geht:

in der spirituell-esoterischen Sichtweise

wird dieser Pflanze ein besonders reinigender

Effekt zugeschrieben. Sie gedeiht

ganz wunderbar in dunklen Ecken und

ihr wird nachgesagt, von dort eben auch

die negativen Energien abzuziehen und in

Licht zu transformieren. Wenn die wunderschönen

Blüten aufgehen, erscheint

das tatsächlich wie eine Licht-Botschaft.

Empfohlen wird die Friedenslilie auch für

Schlafzimmer und Büros mit viel Elektrosmog.

Der Glücksbambus (Dracaena braunii)

In Asien eine uralte Tradition, ist der

kleine Bambus seit einigen Jahren auch

bei uns in jedem Gartencenter erhältlich.

Das Besondere am Glücksbambus ist laut

Feng Shui die aufrechte Wuchsweise, die

sich dann in Spiralen kringelt. Genau so

entfaltet sich der asiatischen Weisheit

nach die Lebensenergie und alles Wachstum:

alles strebt nach oben und entwickelt

sich in Spiralen. Ein wunderbares

kleines Gewächs, um eine besondere

Wertschätzung auszudrücken oder sich

selbst eine willkommene Freude zu bereiten.

Zudem passen die Zweige perfekt auf

jeden Schreibtisch. Der Glücksbambus ist

genügsam, er braucht nur möglichst reines

Wasser und einen Standort mit etwas

Licht. Direkte und intensive Sonne schadet

ihm.

Der Pfennigbaum (Crassula ovata)

Eine andere Bezeichnung für den frohen

Mini-Baum ist Geldbaum und auch

er geht auf eine asiatische Tradition zurück.

Wenn du genau hinsiehst, wirst du

in vielen Asia-Geschäften oder Restaurants

einen oder mehrere prächtige Pfennigbäume

sehen. Die Pflanze ist äußerst

genügsam, braucht wenig Wasser und

bringt trotzdem dicke und pralle Blätter

zustande. Darum geht es denn auch,

der Pfennigbaum speichert das Wasser

optimal und macht aus wenig das Beste.

Durch die runden, satten Blätter geht von

ihm eine zufriedene Energie, gleich einem

lachenden dicken Buddha, aus. Probier

es einmal aus: wenn du dich gestresst

und ängstlich fühlst, betrachte eine Weile

einen Pfennigbaum und beobachte die

Veränderungen in deinem Wesen. Er

wird dir Freude schenken.

Das Alpenveilchen (Cyclamen persicum)

Lange Zeit war das Alpenveilchen als

verstaubte Großmütterchen-Pflanze verschrien.

Dabei ist es alles andere, als eine

Alte-Damen-Blume. In der spirituellen

Pflanzenkunde und bei Kräuterfrauen

heißt das Alpenveilchen „Blume der

Sinnlichkeit“ und gilt als ausgesprochenes

Aphrodisiakum. Es verstrahlt eine sanfte

feminine Energie und da es bevorzugt im

Schatten gedeiht, vermag es auch dunkle

weibliche Energien zu transformieren.

Steht es an einem Fenster, verhindert es

das Eintreffen des so genannten „bösen

Fotos: Photographee.eu; Jenifoto; Maya Kruchancova; ArchiVIZ; john; tunedin; napa74; andreaobzerova; dusk; eyewave / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 74 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIFESTYLE

/ BEAUTY

Blicks“. Hast du eine unangenehme Kollegin,

dann versuche einmal ein Veilchen

zwischen euch zu platzieren. Es ist gut

möglich, dass viele Menschen sich unbewusst

ein Alpenveilchen ins Fenster

stellen, wenn sie neidische Blicke vom

Nachbarzaun her spüren. Je nach Farbe

der Blüte verändert sich die Botschaft

leicht: Rot steht für pralle Lust und Weiblichkeit,

das Rosa für die zarte Liebe und

Lebensfreude, das Weiß für besondere

Reinheit.

Efeu (Hedera)

Der Efeu ist eine magische Pflanze. Uralte

Exemplare mit dicken Wurzeln und

Stämmen ranken um Schlösser und Burgen.

Ein Zufall? Dem Feng Shui nach

produziert das Klettergewächs eine positive

Energie, die Glück und Reichtum

anzieht. Außerdem soll sie in der Lage

sein, die „Schärfe“ aus Ecken zu nehmen

und dunkle Energien bereits an der

Türschwelle abzufangen. Um den besten

Effekt zu erzielen, solltest du den Haupttrieb

der Pflanze her steil nach oben

wachsen lassen. Die Seitentriebe festigen

dein Glück. Im Efeu sollen viele nette

Geister wohnen, die dir helfen, dich von

Wut, Frust und Einsamkeit zu befreien.

„Lach mal wieder“ könnte das Motto der

frohen Kletterpflanze sein.

Aloe Vera (Aloe vera)

Aloe Vera - die Pflanze gegen Unglück

und missgünstige Stimmungen. Auch sie

gehört zu den Wasserspeichern unter den

wohltuenden Pflanzen. Schneidet man

die Aloe Vera an, so gibt sie eine feuchte,

geleeartige Substanz von sich. Diese

pflegt spröde Hände und vermag auch

kleine Wunde und Risse im Nu zu heilen.

Im Zimmer oder auch Büro verbreitet sie

gute Luft und reinigt das Klima. Durch

die Transformation von Staub (den sie

durch die Luftbefeuchtung unschädlich

macht) sorgt die Aloe Vera für Klarsicht

und Einsichten. Lieber nicht zu weit an

technische Geräte heranstellen, das mag

die Pflanze nicht. Sie bevorzugt einen

Standort etwas abseits des Geschehens,

wo sie in Ruhe „arbeiten“ kann. Viel Licht,

aber keine direkte Sonne, tun diesem Klimaverbesserer

gut.

Salbei (Salvia)

Weißer Salbei-Rauch wurde seit Jahrhunderten

zum Ausräuchern alter Häuser

und Wohnstuben genommen. Er klärt das

Licht im Raum, Schatten werden abgezogen

und „befreit“. Eine Salbeiräucherung

kann wahre Wunder in einsamen Wohnstuben

oder düsteren Ecken bewirken.

Einfach ein paar Zweige schneiden, leicht

antrocknen lassen und dann ruhig noch

etwas Grün anzünden. Ist der Rauch weiß,

kann gereinigt werden, ist er es nicht, dann

besser einen neuen Versuch unternehmen.

Als kleine Zimmerpflanze kann er auf einer

Fensterbank gut stehen. Wird der Salbei

größer, möchte er jedoch den Sommer

über ins Freie und neues Licht tanken.

Kakteen (Cactaceae)

Die kleinen stacheligen Gesellen sind

überall beliebt, wo nicht gerne gegossen

wird. Dennoch brauchen auch Kakteen

ausreichend Feuchtigkeit. Diese holen sie

sich in der Regel über Nacht aus der Luft.

In allzu stickigen und trockenen Innenräumen

können sie leiden, wenn sie nicht ausreichend

gegossen werden. Oder „Fenster

auf “ und den kleinen Freund eine Weile

an die frische Morgen- oder Abend-Luft

stellen. In den Räumen filtert der Kaktus

feinste Staubpartikelchen aus der Luft. Die

lieben kleinen Stachelfreunde verleihen

zudem ein spirituelles Schutzkleid. Man

kann selbst viele kleine unsichtbare Stacheln

bekommen und allzu lästige Menschen

damit vertreiben. Das Betrachten

eines Kaktusses soll zudem eigene schlechte

und piesackende Gedanken klären können.

Probier es einfach einmal aus!

Der Jasmin (Jasminum officinale)

Das Duftwunder wird häufig als kunstvoll

geflochtene oder geschwungene kleine

Skulptur-Ranke angeboten. Durch die

runde Form entsteht ein extra Reiz, wobei

diese Pflanze auch im Naturwuchs einen

besonderen Glanz in jeden Wohnraum

bringt. Der Geruch gilt als betörend und

äußert öffnend. Einmal eingesogen öffnet

er den Mund und Nasenraum, er gibt

Luft zum Atmen und Lust sich zu äußern.

Streitende Menschen sollten direkt

neben einem blühenden Jasmin platziert

werden. Der Duft vermag die Parteien

sofort zu besänftigen. Im Raum klärt

er also auch die Energien und sorgt für

mehr (verbale) Durchsetzungsfähigkeit.

Am besten steht ein Jasmin in geschlossenen

Räumen auf einer Fensterbank

oder auch im gut belüfteten Wintergarten.

Feuchte, stickige Luft mag er ebenso

wenig wie Staunässe.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 75 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIFESTYLE

DIESE

MINDGAME-FILME

FORDERN DICH ZUM MITTDENKEN AUF

Mindgame-Filme spielen mit den Erwartungen und zuweilen

auch der Psyche des Zuschauers. Oft ist es kaum absehbar, was als

Nächstes passieren wird. Durch unerwartete Wendungen bleiben

uns solche Machwerke besonders lange im Gedächtnis und bieten

viel Stoff zum Sinnieren. Tatsächlich werden bis heute von vielen

Fans immer neue Theorien zu Filmen wie „Inception“ oder „12

Monkeys“ aufgestellt. Das Spekulieren über die zahllosen Möglichkeiten,

welche die Filme der Phantasie eröffnen, ist ein großer

Teil des Erlebnisses. Während andere Filme uns oft nur über wenige

Stunden unterhalten, begleiten die besten Mindgame-Filme

uns nicht selten über Jahre oder sogar Jahrzehnte. Unsere Favoriten

stellen wir dir an dieser Stelle kurz vor.

10. 9.

6.

5.

8.

4.

7.

3.

Fotos: Fly_dragonfly / stock.adobe.com; Concorde Filmverleih GmbH, Warner Bros. GmbH, Tobis-Melodiefilm GmbH, 3L Filmverleih,

AJOURE MAGAZIN SEITE: 76 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIFESTYLE

7. The Sixth Sense

10. The Others

Ein mysteriöses Haus mit einer Frau und ihren

zwei Kindern bildet die perfekte Grundlage,

um den Zuschauer das eine oder andere

Mal an der Nase herumzuführen. Das

gruselige Setting wird angenehm langsam in

Szene gesetzt und verlässt sich vor allem auf

starke Charaktere und eine stets spürbare

Spannung.

The Sixth Sense hat mit „Ich sehe tote Menschen“

eines der bekanntesten Filmzitate

überhaupt etabliert. Dem Film gelingt es,

eine gruselige Stimmung ganz ohne Splatter-Effekte

aufzubauen. Außerdem können

sich Zuschauer auf so manche unerwartete

Wendung freuen. Die packende Stimmung

wird dabei durch hervorragende schauspielerische

Leistungen von Bruce Willis und

Co. nahtlos aufrechterhalten.

https://amzn.to/2SnHpOi

https://youtu.be/0IVzuZTPwJI

https://amzn.to/2RhQw5R

https://youtu.be/5leWXFbdzds

9. 2001: Odyssee im Weltraum

6. Fight Club

Fox Deutschland, Constantin Film Verleih, Deutsche Columbia TriStar Filmproduktion, Senator Filmverleih

Schon zu Beginn stellt 2001 den Zuschauer

vor unzählige Fragen, als auf dem Mond ein

Monolith gefunden wird, dessen Herkunft

völlig unbekannt ist. Das merkwürdige Gebilde

sendet ein Signal in Richtung Jupiter,

wohin die Crew des Raumschiffs Discovery

folgt. Die Reise gerät jedoch schnell außer

Kontrolle, wofür vor allem der Bordcomputer

HAL 9000 verantwortlich ist. Nicht ohne

Grund gilt 2001 als einer der besten Filme

aller Zeiten und seit seiner Veröffentlichung

im Jahr 1968 hat der Streifen kaum an Glanz

verloren.

https://amzn.to/2TdfikS

https://youtu.be/RxwHmBZXbHU

8. Identität

Identität begeistert den Zuschauer mit einer

unglaublichen Spannung. Nahezu pausenlos

passiert hier irgendetwas und jedes Detail

ist für die Handlung wichtig. Es ist einer

der Filme, welche sich problemlos häufiger

ansehen lassen, ohne dass dabei Langeweile

aufkommt. Empfehlenswert ist der Film dadurch

in erster Linie für alle, die besonders

komplexe Zusammenhänge zu schätzen

wissen.

https://amzn.to/2BH7S2s

https://youtu.be/7BY5w6fVsdM

Zu Beginn von Fight Club ist nicht im Ansatz

ersichtlich, in welche Richtung sich

dieser Film entwickeln wird. Alles beginnt

mit der Gründung des Fight Club im Keller

einer Bar, wo sich regelmäßig Männer zu

Prügeleien treffen. Was sich daraus dann im

weiteren Verlauf entwickelt, kommt der Definition

eines Mindgame schon sehr nahe.

Fight Club ist sich zu keinem Zeitpunkt zu

schade, die Erwartungen des Zuschauers

in jedweder Hinsicht über den Haufen zu

schmeißen.

https://amzn.to/2Q8I5p6

https://youtu.be/G7tr7xcUCFA

5. 12 Monkeys

12 Monkeys gelingt es auf eindrucksvolle

Weise, die unzähligen Probleme von Zeitreisen

zu illustrieren. Nachdem im Jahr

2035 nahezu die gesamte Menschheit durch

eine Epidemie ausgerottet wird, soll der

Häftling James Cole in die Vergangenheit

geschickt werden, um die Katastrophe zu

verhindern. Was auf dem Papier einfach

klingt, ist aber mit allerlei Problemen und

Paradoxen gespickt, welche den Verstand

des Zuschauers ernsthaft auf die Probe stellen

können.

https://amzn.to/2QRiW7f

https://youtu.be/yrPrLZmbET4

4. Der Maschinist

In „Der Maschinist“ überzeugt Christian

Bale in einer seiner stärksten Rollen. Er

mimt Trevor Reznik, der seit einem Jahr

nicht mehr geschlafen hat und dadurch

an einem massiven Verfall seiner geistigen

und körperlichen Verfassung leidet. Lediglich

die Prostituierte Stevie und die Kellnerin

Marie vermögen es noch, der geplagten

Seele Erholung zu verschaffen. Die Handlung

entwickelt sich eher langsam, überzeugt

dafür aber mit einigen unvergesslichen

Momenten.

https://amzn.to/2TeKr7Q

https://youtu.be/vpupUf4pZww

3. Mullholland Drive

Nachdem Rita auf dem Mullholland Drive

in einen heftigen Autounfall verwickelt

wird, verliert sie ihr komplettes Gedächtnis.

Zusammen mit Betty versucht sie nun, eben

jenes Stück für Stück wieder zusammenzusetzen.

Im Laufe des Films treten dabei immer

neue Mysterien ans Tageslicht, welche

die Spannung für den Zuschauer stets aufrechterhalten.

https://amzn.to/2GHzz0P

https://youtu.be/4-PG7k5Ew0A

AJOURE MAGAZIN SEITE: 77 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIFESTYLE

2. Shutter Island

Auf der kleinen Insel Shutter Island befindet sich im Jahr 1954 das

Ashcliffe Hospital für Schwerverbrecher mit psychischen Störungen.

Eine bessere Voraussetzung für einen Mindgame-Film könnte

es kaum geben. Die Einrichtung gilt als ausbruchssicher, dennoch

kann die Patientin Rachel Solando ohne jede Spur aus ihrer Zelle

verschwinden. Die US Marshalls Chuck Aule und Teddy Daniels

sollen den Fall aufklären, treffen dabei auf immer dunklere Geheimnisse

rund um Shutter Island. Freunde des Mysteriösen kommen

hier voll auf ihre Kosten.

https://amzn.to/2GQyhAK

https://youtu.be/krZ4pS4yipA

1. Inception

Die moderne Technik ermöglicht es den Menschen in Inception,

in die Träume und das Unterbewusstsein von anderen Menschen

einzusteigen. Genutzt wird diese Möglichkeit unter anderem, um

Ideen zu klauen. Besonders talentiert ist in dieser Hinsicht Dom

Cobb, der sich als Firmenspion einen Namen gemacht hat. Im Film

will er nur noch einen letzten Job erledigen, um endlich wieder ein

friedliches und normales Leben führen zu können. Dabei geht aber

nicht nur einiges schief, die Wirrungen vom Eintauchen in Träume

im Traum führen auch dazu, dass die Übersicht im positiven Sinne

flöten geht.

https://amzn.to/2GHRkgu

https://youtu.be/JEv8W3pWqH0

Honorable mentions

Wer von Mindgame-Filmen einfach nicht genug bekommen kann, findet neben unseren Top-Picks noch etliche weitere interessante Streifen.

Dazu gehört etwa der Klassiker „Psycho“ aus dem Jahr 1960 oder der relativ frische Film „Get Out“, welcher im Jahr 2017 das Licht

der Welt erblickte. Wer besonders unerwartete Wendungen bei Mindgame-Filmen liebt, für den ist „Donnie Darko“ aus dem Jahr 2001

ein absolutes Muss. Sehr zu empfehlen ist auch „Saw“, welcher als moderner Klassiker unter den Mindgame-Filmen gilt. Allerdings trifft

das leider nur auf den ersten Teil der Reihe zu, in späteren Iterationen lässt die Reihe etwas nach.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 78 | FEBRUAR 2019


AJOURE´

AJOURÉ GIBT ES AUCH BEI YUMPU | KOSTENLOS ALS APP UND IM WEB

IM ITUNES APP STORE UND IM GOOGLE PLAY STORE | DOWNLOADEN UND FREUEN

#LIEBE

DATING-

FLOSKELN

ENTLARVT

Das steckt hinter

seinen aussagen

#ERFOLG

PASSIVES

EINKOMMEN

so baust Du Dir

Dein eigenes

vermögen auf

#LIFESTYLE

GRÜNE

PRACHT

Diese ZimmerPfLanZen

sorgen für eine

Positive energie

MODETRENDS

2019

DIE NEUEN STYLE

HIGHLIGHTS

SONJA

GERHARDT

„KALTE FÜSSE

BEKOMME ICH NIE“

#BEAUTY

#FITNESS & FOOD

#TRAVEL

KURZTRIP

PEKING

uLtimative

reisetiPPs für Die

metroPoLe

SCHLUPF-

LIDER ADÉ!

so verschwinDen

hängenDe LiDer

ohne oP

PERSONAL

TRAINER

11 GRÜNDE, WARUM DU

DIR EINEN ENGAGIEREN

SOLLTEST

+

FOOD-

TRENDS

DIESE

LECKEREIEN

BEGEISTERN UNS

2019

Februar 2019

www.ajoure.de

Foto: Jens Koch

AJOURE MAGAZIN SEITE: 79 | FEBRUAR 2019


Foto: Alena Ozerova / stock.adobe.com


Ajouré Travel

AJOURE / KOLUMNE

SCHLUSS

MIT FERNWEH!

mit Ajouré

Travel

Foto: Dieter Spannknebel / Getty Images

die welt entdecken

www.ajoure-travel.de


AJOURE / TRAVEL

DIE BESTEN

TIPPS ZUM

NACHHALTIGEN

REISEN

Damit deine Reisewut nicht zum Fluch für die

Umwelt wird, ist es empfehlenswert, ein paar

Aspekte in Bezug auf nachhaltiges Reisen zu

beherzigen. Wir haben für dich einige Tipps

zusammengesellt, die schönsten Plätze der Welt

nachhaltig zu erkunden.

Was versteht man unter dem Begriff

nachhaltiges Reisen?

Unter diesem dehnbaren Begriff versteht

man eine umweltfreundliche Reise, welche

dem sanften Tourismus entspricht.

Siegel für sanften Tourismus

Ebenso wie bei Biolebensmittel gibt es

für nachhaltiges Reisen internationale,

nationale und regionale Umweltzeichen,

jedoch ist der Bekanntheitsgrad dieser

touristischen Siegel eher gering.

Die EU-Blume zeichnet umweltorientierte

Unterkünfte, Campingplätze und

Gastbetriebe in Europa aus, welche einen

hohen Wert auf Nachhaltigkeit legen. In

Deutschland steht die Dachmarke Viabono

für umweltorientierten Tourismus,

während du in Österreich das österreichische

Umweltsiegel für über 200 Betriebe

findest.

Zu den etabliertesten Gütesiegeln für

sanften Tourismus zählt das Tour-

Cert-Siegel, welches die Nachhaltigkeit

ebenso wie die Unternehmensverantwortung

im Tourismus bestätigt.

Das CSR-Tourism-Certified Siegel testet

die Umweltfreundlichkeit und Sozialverträglichkeit

von diversen Veranstaltern.

Wenn du das Nachhaltigkeitssiegel für

Corporate Social Responsibility siehst,

weißt du, dass der Papierverbrauch im

Büro gering, die Energieversorgung umweltfreundlich,

der Umgang mit Müll

sorgsam und die Löhne der Beschäftigten

angemessen ist.

Die Blaue Flagge ist ein weiteres Umweltsiegel,

welches für nachhaltige Strände

vergeben wird. Es werden jährlich

Kontrolluntersuchungen in puncto Umweltmanagement

und Wasserqualität

durchgeführt.

Informationen in Bezug auf Gütesiegel

für sanften Tourismus und umweltschonende

Aktivitäten erhältst du beim Ökologischen

Verkehrsclub Deutschland.

Tipps für sanften Tourismus bei der

Urlaubsplanung

Wenn du einige dieser Tipps beherzigst,

leistest du einen wertvollen Beitrag zum

sanften Tourismus.

Fahren statt fliegen

Die beim Fliegen entstehenden Treibhausgase

wirken sich schädlich auf das

Klima aus. Es ist nicht immer möglich,

auf einen Flug zu verzichten, um weit

entfernte Ziele zu erreichen, jedoch

kannst du die Umwelt bereits bei der Anreise

zum Flughafen schönen, indem du

nicht mit dem Auto, sondern mit einem

öffentlichen Verkehrsmittel zum Flughafen

anreist.

Entdecke nahe Reiseziele

Überlege dir, ob nahegelegene Regionen

oder Länder für deinen Urlaub infrage

kommen, da auch Deutschland und europäische

Länder wundervolle Naturlandschaften

und Sehenswürdigkeiten zu

bieten haben. Das Schöne liegt so nah!

AJOURE MAGAZIN SEITE: 82 | FEBRUAR 2019


AJOURE / TRAVEL

Fotos: mast3r; Syda Productions / stock.adobe.com

Verhältnis der Entfernungen

Die Entfernung ist ein wesentliches Kriterium,

da diese im Verhältnis zur Reisedauer

stehen sollte. Als Faustregel gilt, dass eine

lange Reisedistanz nur bei einer langen Reisedauer

aus umweltfreundlicher Sicht sinnvoll

ist.

Verreise mit wenig Gepäck

Packe so wenig Gepäck wie notwendig ein,

da schweres Gepäck mehr Treibstoff verbraucht.

Empfehlenswert sind Reisechecklisten,

welche du kostenlos ausdrucken

kannst.

Checke die Umweltsiegel

Achte bei diversen Reiseportalen auf das

Umweltsiegel!

Wähle nachhaltige Unterkünfte

Entscheide dich für Unterkünfte mit klarem

Statement. Mach dich vor der Buchung mit

den Inseraten und Webauftritten vertraut

und wähle ein Hotel oder einen Campingplatz

mit klarer Haltung zum sanften Tourismus.

Auf der Internetseite bookitgreen

findest du eine Vielzahl an nachhaltigen

Hotels.

Vermeide All-Inclusive-Angebote

All-Inclusive-Angebote sind keinesfalls

nachhaltig, das Essen ist meist nicht aus

biologischer Landwirtschaft und die einheimische

Bevölkerung arbeitet für wenig

Geld.

Übernachte in Bio-Hotels und Bio-Bauernhöfen

Wenn du dich mit sanftem Tourismus beschäftigst,

wirst du merken, dass die Anzahl

an Bio-Unterkünften in Europa stetig

wächst. Diese nachhaltigen Unterkünfte

legen großen Wert darauf, dass Ressourcen

geschont werden und die Produktion von

Plastikmüll reduziert wird.

Informiere dich über dein Reiseziel

Sobald du weißt, wohin dich deine Reise

führt, solltest du dich mit der Natur, Kultur

und Geschichte des Landes vertraut

machen und einige wichtige Begriffe in der

Landessprache lernen, um deinen Respekt

zu zeigen und um mit den Einheimischen

in Kontakt zu treten.

Plane deine Reise digital

Da sehr häufig Papierkarten oder Reiseplaner

nach dem Urlaub nicht mehr benötigt

werden, solltest du die notwendigen

Reiseunterlagen der Zielregion downloaden,

um weniger Müll zu produzieren.

Du kannst dir Offlinekarten bei Google

Maps herunterladen, Screenshots von

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

machen und den Reiseverlauf in einem

Word-Dokument abspeichern.

Nachhaltiges Reisen während deines

Urlaubs

Nicht nur in der Planungsphase, sondern

auch während deines Urlaubs, hast du

die Möglichkeit, den sanften Tourismus

zu unterstützen. Wir haben für dich einige

Tipps aufgelistet, welche deine Reise

nachhaltig gestalten.

Nutze öffentliche Verkehrsmittel oder

ein Fahrrad

Eine umweltfreundliche Alternative zum

Mietwagen stellt Car-Sharing dar und

auch öffentliche Verkehrsmittel leisten

einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz.

Idealerweise mietest du ein Fahrrad,

welches besonders umweltschonend

ist.

Respekt vor Natur und Umwelt

Erweise deinem Urlaubsland Respekt

und entsorge Müll in vorgesehenen Behältern.

Keinesfalls solltest du Plastikmüll

in der Natur oder am Strand liegen

lassen oder aus dem Auto werfen.

Buche bei lokalen Anbietern

Wenn du Ausflüge oder Aktivitäten buchen

möchtest, entscheide dich anstelle

von Großkonzernen für lokale Anbieter.

Iss landestypische Kost

Damit du nicht nur das Land, sondern

auch die landestypische Kost kennenlernst,

solltest du in lokalen Restaurants

essen. Du isst gesünder, die Einheimischen

profitieren finanziell und kleine

Gaststätten können mit deiner Mithilfe

überleben.

Wage einen Blick über den Tellerrand

hinaus

Möchtest du das Land, die Leute, die

Kultur und die schönsten Plätze deines

Reiseziels kennenlernen, so solltest du

anstelle eines Touri-Programms mit

den Einheimischen Kontakt aufnehmen

und in traditionellen Shops Souvenirs

erwerben. Wenn du über den Tellerrand

hinausblickst, wirst du mit unvergesslichen

Erlebnissen, Gesprächen und Eindrücken

belohnt und du unterstützt dabei die Einheimischen

und kleinen Läden.

Vermeide Müll

Um den sanften Tourismus zu unterstützen,

solltest du auch im Urlaub Plastikmüll vermeiden.

Kaufe Getränkeflaschen aus Glas,

nimm dir eine wiederverwendbare Trinkflasche

mit und verzichte beim Einkaufen

auf Plastikbeutel.

Trau dich, nein zu sagen

So manche Einheimische sind gewieft und

möchten dir Produkte aufzwängen, welche

moralisch fragwürdig sind. Mach keine Fotos

von angeketteten Tieren, meide Zoos, in

welchen Tieren unwürdig gehalten werden,

kauf keine Souvenirs wie beispielsweise in

Alkohol eingelegte Schlangen oder aufgespießte

Schmetterlinge und gib Bettlern

kein Geld.

Nachhaltiger Einsatz von Ventilatoren

und Klimaanlagen

Wenn du nachhaltig reisen möchtest, solltest

du auch Strom sparen. Schalte den Ventilator

oder die Klimaanlage aus, wenn du

deine Unterkunft verlässt.

Gib Trinkgeld

Die lokale Bevölkerung, welche dich in deinem

Urlaub im Restaurant bedient, dich

von A nach B fährt und dein Zimmer aufräumt,

verdient häufig sehr wenig Geld. Ein

bisschen Trinkgeld kann die Lebenssituation

der Einheimischen schon deutlich verbessern.

Fazit

Wenn du nur ein paar dieser Tipps beherzigst,

kannst du einen großen Beitrag zum

sanften Tourismus leisten. Bei jeder Reise

kannst du einen weiteren Tipp hinzunehmen,

damit du dein Reiseverhalten langsam

ändern kannst, ohne dabei das Gefühl

zu haben, an Spaß einzubüßen. Wenn du

nachhaltig reist, kannst du deinen Aufenthalt

erlebnisreicher gestalten und du wirst

sehen, dass du unvergessliche Urlaubserinnerungen

mit nach Hause nehmen wirst.

Sei ein Vorbildund und verändere die Welt

im positiven Sinn.

Wir wünschen dir bei deiner nächsten

nachhaltigen Reise viel Spaß!

AJOURE MAGAZIN SEITE: 83 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIFESTYLE

AJOURE / TRAVEL

Entdecke die chinesische Hauptstadt

Die ultimativen Reisetipps für einen Städtetrip nach Peking

Verbotene Stadt, Himmelspalast, Große

Mauer und moderne Architektur – Peking

lässt sich mit viel mehr als Stichworten

beschreiben. Chinas Hauptstadt fasziniert

durch ihre Vielfältigkeit. Von der

Kaiserzeit bis in die Moderne hat sich Peking

beständig gewandelt. Heute zeigt es

seinen Besuchern mit seinem reichen historischen

Erbe sowohl sein traditionelles

Gesicht als auch das pulsierende Treiben

einer modernen Millionen-Metropole.

Ein Städtetrip nach Peking entführt dich

in eine andere Welt, eine Welt voller unvergesslicher

Erlebnisse. Wir haben eine

Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten

aufgestellt und zeigen dir, was du bei einem

Städtertrip in Peking beachten solltest.

Kaiserstadt und moderne Metropole

Peking (chinesisch Beijing) ist sowohl

die Hauptstadt der Volksrepublik China

als auch eine chinesische Provinz. Der

Ballungsraum Peking hat rund 11 Millionen

Einwohner. Als politisches und

kulturelles Zentrum Chinas schlägt Beijing

seine Besucher nicht nur mit seiner

über 3000-jährigen Geschichte in seinen

Bann. Tradition und Moderne gehen hier

Hand in Hand. 2008 fanden beispielsweise

in Peking die Olympischen Sommerspiele

statt.

Acht Stadtteile bilden die Innenstadt Beijings,

das sind Dongcheng, Chaoyang,

Chongwen, Xuanwu, Fengtai, Shijingshan,

Xicheng und Haidian. Pekings Zentrum

ist die Verbotene Stadt im Stadtteil

Dongcheng. Die Verbotene Stadt gehört

für Besucher der Stadt zum Pflichtprogramm.

Angrenzend daran liegt der

Bezirk Chongwen, der mit seiner historischen

Altstadt zu weiteren Sehenswürdigkeiten

wie etwa dem Himmelstempel

einlädt. Hier kannst du auch das städtische

Treiben auf dem Hong Qiao Markt

beobachten. Ebenfalls sehr beliebt als

Ausflugsziel ist der Bezirk Xicheng, eine

bunte Mischung aus altem und neuem

Peking. Hier befindet sich auch das Handelsviertel

Xidan, das unter anderem mit

modernen Shoppingcentern aufwartet.

Das moderne Leben mit Restaurants und

Museen findet zu einem Großteil im Bezirk

Chaoyang statt.

Folgende Sehenswürdigkeiten solltest

du dir auf keinen Fall entgehen lassen:

Die Verbotene Stadt

Jahrhunderte alte chinesische Architektur

und Gartenbaukunst kannst du in

der Verbotenen Stadt bewundern. In der

Verbotenen Stadt, dem weltweit größten

Zeugnis antiker Baukunst, liegt der ehemalige

Kaiserpalast, das heutige Palastmuseum

Pekings. Der Kaiserpalast war

Residenz von 24 chinesischen Kaisern.

Tiananmen Platz

Der Tiananmen Platz, auch Platz des

Himmlischen Friedens genannt, liegt

vor der Verbotenen Stadt und gilt als der

größte öffentliche Platz der Welt. Rund

eine Millionen Menschen haben darauf

Platz.

Traurige Berühmtheit erlangte er 1989:

Nachdem Anhänger der chinesischen

Demokratiebewegung wochenlang demonstriert

hatten, wurde die Besetzung

des Platzes schließlich am 4. Juni blutig

niedergeschlagen.

Chinesisches Nationalmuseum

Die paläontologische Abteilung des Chinesischen

Nationalmuseums zählt zu den

größten weltweit. Zu sehen sind etwa

erstklassig erhaltene Fossilien von in China

gefundenen Dinosauriern.

Hutongs

Das alte Beijing offenbart dir die Hutongs,

die Überbleibsel der historischen

Innenstadt. In diesen kleinen Gassen mit

alten Häusern spielt sich das traditionelle

Leben der Einheimischen ab. Unter an-

AJOURE MAGAZIN SEITE: 84 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIFESTYLE

AJOURE / TRAVEL

Fotos: SeanPavonePhoto; nui7711; biondo3rd; Siegfried Schnepf / stock.adobe.com

derem findest du noch Hutongs nahe der

Sehenswürdigkeiten der Innenstadt.

Himmelstempel

Eine der schönsten Tempelanlagen Pekings

ist der Himmelstempel. In einem

Park im Bezirk Xuanwu gelegen, gilt er

als ein architektonisches Prachtstück.

Hier betete der Kaiser einmal im Jahr für

eine reiche Ernte – daher leitet sich auch

der Name Himmelstempel ab.

Große Mauer

Ein weiterer Superlativ und ein absolutes

„Muss“ jedes Peking-Städtetrips: Ein Besuch

der über eine Länge von 8850 Kilometer

durch China verlaufenden Großen

Mauer. Ganz in der Nähe Pekings liegen

die Teilstücke Badaling und Mutianyu.

Landschaftlich etwas reizvoller ist das

Teilstück bei Simatai. Es ist allerdings

etwa 130 Kilometer von Peking entfernt,

dafür stehen hier die Türme sehr nahe

beieinander, was den Abschnitt als Fotomotiv

besonders attraktiv macht.

Shoppen, Genießen und ein

Teehausbesuch

Aber auch in Sachen Shopping, Unterhaltung

und Genuss hat Peking viel zu

bieten. Bekannt für ihre Shoppingmöglichkeiten

ist in Peking unter anderem

die Wangfujing Straße. Wer einen der

beliebten Märkte besuchen möchte, ist

beispielsweise mit dem Panjiayuan Antikmarkt

gut beraten. Auf den Touristenmärkten

musst du handeln.

Kulinarisch Exotisches und traditionelle

Gerichte kannst du beispielsweise auf der

Wangfujing testen. Doch auch eine „echte“

Peking-Ente sollte einmal auf deinem

Speiseplan stehen – Entenrestaurants gibt

es zahlreiche.

Zwar ist sie für unser westliches Ohr gewöhnungsbedürftig,

aber auch einen Besuch

der Pekingoper solltest du dir nicht

entgehen lassen. Denn neben der Musik

sind es vor allem die bunten Kostüme

und Akrobatik-Einlagen, die beeindrucken.

Mit Untertitel versehen kannst du

das Spektakel inzwischen in vielen Theaterhäusern

erleben.

Von Anreise bis Schriftzeichen:

Allgemeine Reisetipps

Anreise

Der internationale Flughafen (Capital

Airport) ist etwa 20 Kilometer von der

Innenstadt entfernt. Angeflogen wird er

unter anderem von Lufthansa, British

Airways, Air France, China Southern

Airlines und Singapore Airlines.

Zudem gibt es in Peking drei Großbahnhöfe.

Die Metropole ist auch Endpunkt

der Transsibirischen Eisenbahn.

Mobilität in der Stadt

Der internationale Führerschein hat in

Peking keine Gültigkeit. Allgemein gilt

im Straßenverkehr das Recht des Stärkeren,

Fußgänger sollten achtsam sein.

Die Busse haben keinen

festen Fahrplan

Gut durch die Stadt kommst du mit der

Subway. Die U-Bahn ist einfach nutzbar

und verbindet zudem etliche Sehenswürdigkeiten

miteinander.

Ebenfalls gut durch die Stadt – und vom

Flughafen in die Stadt – kommst du mit

einem Taxi, die es fast überall in der Stadt

gibt. Du solltest jedoch nicht über einen

Festpreis verhandeln, sondern auf das

Anstellen des Taxameters bestehen. Zudem

sollte die hintere Scheibe einen Aufkleber

mit dem Preis haben (i.d.R. 1,20,

1,60 oder 2 Yuan).

Wichtig zu wissen: Die meisten Taxifahrer

können kein Englisch. Du solltest

dir vor der Reise die Zielorte und deren

Anschrift in chinesischen Schriftzeichen

aufschreiben lassen.

Sprache

Ansonsten kommst du mit Englisch gut

durch die Stadt. Auch in den Hotels wird

meist Englisch gesprochen. Hotelzimmer

gibt es in Peking übrigens für jeden Geldbeutel.

Allgemeines

Öffnungszeiten: An fünf Tagen in der

Woche, i.d.R. zwischen 9 und 17 Uhr

(mit Mittagspause), haben die Banken

und Regierungsstellen geöffnet.

Geld abheben – direkt in der chinesischen

Währung – kannst du rund um die

Uhr unter anderem mit Visa und Mastercard

an einem der vielen Geldautomaten.

Museen sind meist auch am Wochenende

geöffnet, werden allerdings oft früh geschlossen.

Der Eintritt in die

Stadtparks kostet oft Geld

Du brauchst für Peking keinen Steckeradapter,

in die Steckdosen passen unter

anderem die deutschen Schuko-Stecker.

In China ist die Volljährigkeit mit dem

18. Lebensjahr erreicht. Jedoch gibt es

für den Konsum von Alkohol oder Tabak

kein gesetzlich vorgeschriebenes Mindestalter.

Auf Drogenbesitz stehen drakonische

Strafen, teilweise bis zur Todesstrafe.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 85 | FEBRUAR 2019


ABONNIERE UNS

JETZT KOSTENLOS

IM ITUNES STORE

DOWNLOAD

#LIEBE

DATING-

FLOSKELN

ENTLARVT

Das steckt hinter

seinen aussagen

#ERFOLG

PASSIVES

EINKOMMEN

so baust Du Dir

Dein eigenes

vermögen auf

#LIFESTYLE

GRÜNE

PRACHT

Diese ZimmerPfLanZen

sorgen für eine

Positive energie

MODETRENDS

2019

DIE NEUEN STYLE

HIGHLIGHTS

SONJA

GERHARDT

„KALTE FÜSSE

BEKOMME ICH NIE“

#BEAUTY

#FITNESS & FOOD

#TRAVEL

KURZTRIP

PEKING

uLtimative

reisetiPPs für Die

metroPoLe

SCHLUPF-

LIDER ADÉ!

so verschwinDen

hängenDe LiDer

ohne oP

PERSONAL

TRAINER

11 GRÜNDE, WARUM DU

DIR EINEN ENGAGIEREN

SOLLTEST

+

FOOD-

TRENDS

DIESE

LECKEREIEN

BEGEISTERN UNS

2019

Februar 2019

www.ajoure.de

www.ajoure-Men.de

Foto: Jens Koch

Foto: hocus-focus / iStock Photo


Foto: Foto: Musicman80 mrdoomits / stock.adobe.com

/ Getty Images

LIEBE & BEZIEHUNG


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

#LIEBE

CFNM

CMNF

DAS IST DER NEUE

SEXTREND FÜR ZWEI

AJOURE MAGAZIN SEITE: 88 | FEBRUAR 2019


AJOURE / AJOURE LIEBE &/ BEZIEHUNG

KATEGORIE

CFNM/CMNF

Das ist der neue Sextrend für zwei

Fotos: ASjack; gosia_sz / stock.adobe.com

Findest du, dass es an der Zeit ist, etwas

frischen Wind in dein Liebesleben zu bringen?

Die bist auf der Suche nach einer neuen,

lustvollen Spielart für dich und deinen

Liebsten? Dann bist du hier genau richtig!

Wir möchten dir einen neuen Sextrend

vorstellen, der für prickelnde Erotik sorgt –

und das, ohne alle Hüllen fallen zu lassen.

Wenn du auf amerikanische Sitcoms stehst,

magst du vielleicht schon einmal etwas

vom „nackten Mann“ gehört haben. Aber

wie sieht es mit „die angezogene Frau“ aus?

Heute für dich: CFNM und CMNF.

Was sind CFNM und CMNF?

„CF...Was?“. Für alle, die noch nie etwas von

CFNM und CMNF gehört haben, mag

die unbekannte Buchstabenkombination

zunächst einmal für Verwirrung sorgen.

Wenn man jedoch weiß, wofür die einzelnen

Lettern stehen, fällt der Groschen

schnell. CFNM und CMNF sind die Abkürzungen

für „Clothed Female Naked Male“,

sowie „Clothed Male Naked Female“. Auf

gut Deutsch bedeutet dies, dass entweder

der Mann oder die Frau während des Liebesspieles

angezogen bleibt, während der

oder die andere ins Adamskostüm schlüpft.

Doch was macht diese Konstellation so reizvoll?

Der Reiz von CFNM/CMNF

Zugegeben, für den klassischen Sex gibt es

bessere Voraussetzungen, als angezogen

zu bleiben. Doch darum geht es bei die-

ser Variante in erster Linie auch gar nicht.

CFNM/CMNF zieht sein Prickeln aus der

unterschiedlichen Rollenverteilung und

dem Abenteuer aus Dominanz und Unterwerfung.

Der „Clothed“-Teil nimmt in der

Regel die führende Rolle ein, während die

„Naked“-Rolle wiederum passiv agiert. Dies

heißt nicht zwangsläufig, dass jetzt automatisch

das Andreaskreuz aufgebaut und die

Peitsche gezückt werden muss, wenn du

und dein Partner das nicht möchten. Nein,

es gibt auch andere Wege mit der unterschiedlichen

Machtverteilung zu spielen.

Eine völlig neue Erfahrung

CFNM und CMNF leben von den neuen Erfahrungen

und Emotionen, die du während

des Sexspiels kennenlernen wirst. Es kann

sehr leidenschaftlich sein, einmal seinen

Kopf komplett auszuschalten und dem Partner

das Kommando zu überlassen. Wie oft

hat man schon einmal die Möglichkeit, seinen

freien Willen für kurze Zeit abzugeben?

Andersherum kann es ein tolles Gefühl sein,

das Zepter ganz und gar alleine in der Hand

zu halten! Du bestimmst, wann dein Liebster

sich beispielsweise berühren darf – oder

wann er von dir berührt wird. Oft nimmt

der angezogene Part die Rolle des Voyeurs

ein, während sich das Gegenüber für kurze

Zeit zum Exhibitionisten verwandelt. In

der Praxis kann dies so aussehen, dass der

oder die Nackte sich selber streichelt und

gleichzeitig die lustvollen Blicke des Partners

genießt. Manche Paare brauchen den

besonderen Kick und gehen so weit, dass sie

ihren nackten Partner auch vor den Augen

anderer vorführen, beispielsweise in einem

Swingerclub. Wer aus dieser Vorstellung jedoch

keine Befriedigung zieht, bleibt in der

heimeligen, unbeobachteten Wohnung. Im

Endeffekt wissen du und dein Partner am

besten, worauf ihr steht und wie weit ihr gehen

möchtet.

Eine weitere Spielart

Eine weitere Variante von CFNM/CMNF

vertauscht die Rollen zwischen den beiden

Liebenden. Nun ist es der nackte Teil, der

den Ton angibt und den Bekleideten mit

seinen Reizen um den Verstand bringt. Der

Angezogene wird auf diese Weise spielerisch

geärgert, indem der Nackte die Regie übernimmt.

Der unbekleidete Partner lockt sein

Gegenüber, bestimmt aber wie weit dieser

gehen darf. Der passive Part wird sich wie

ein Kind im Süßigkeitenladen vorkommen,

dem das Naschen verboten wurde. Es muss

natürlich nicht beim klassischen CFNM/

CMNF bleiben. Wenn der Zeitpunkt gekommen

ist, da euch beide die angestaute

Lust übermannt, schmeißt alle Klamotten

über Bord und erlebt die Spielart als ultimatives

Vorspiel!

Probiere es gerne einmal selbst aus! Neue

Erfahrungen sind immer etwas Aufregendes

und bringen Pep in jede Beziehung.

Durch das entstehende Machtgefälle beweisen

dein Partner und du, dass ihr einander

vertraut. Zur selben Zeit lernt ihr eine neue,

erotische Seite an euch kennen, die ihr vorher

vielleicht nicht einmal selbst kanntet.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 89 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Dating-Floskeln

Das steckt hinter seinen Aussagen beim ersten Date

Endlich hast du jemanden kennengelernt, der nicht so langweilig, seltsam oder einfach nur bescheuert ist wie die anderen?

Grund genug für ein Date! Scheinbar passieren aber gerade beim Dating die meisten kommunikativen Missverständnisse

zwischen zwei Menschen, die sich doch eigentlich verstehen müssten. Was hat er nur mit dieser Begrüßung gemeint?

Und bedeutet sein: „Wir hören uns...“ nach dem Date, dass du ihn anrufen sollst? Oder will er das tun? Was bedeuten all

diese Dating-Floskeln nun wirklich?

AJOURE MAGAZIN SEITE: 90 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Das Gespräch

Die Begrüßung

Ihr seht euch vielleicht

zum ersten Mal. Das

ist für euch beide eine

unheimliche Situation.

Ihr wollt einen tollen

ersten Eindruck hinterlassen,

den anderen

total umhauen. Gleichzeitig ist da immer

dieser Gedanke: Woran würde ich merken,

wenn er mein Traumprinz ist? Und was mache

ich, wenn er jemand ganz anderes ist?

Ihm geht es ganz genauso, da kannst du dir

sicher sein! Doch was bedeutet es, wenn er

jetzt sagt...

• Tolles Wetter heute, hm? - Er hat keine

Ahnung, was er sagen soll, und ist deswegen

total nervös.

• Wow, siehst du toll aus! - Er hätte nicht

erwartet, dass du wirklich so gut aussiehst.

Aus ihm spricht die Erleichterung und er

meint das absolut ehrlich.

Ihr habt euch getroffen,

um herauszufinden,

ob ihr miteinander

könnt oder euch

gleich beim ersten

Treffen schon langweilt.

Der Druck ist

also nicht gerade klein. Lass dich aber nicht

verunsichern. Kleine Gesprächspausen sind

normal und können der Situation sogar die

Spannung nehmen. Denn so musst du nicht

ständig erzählen oder zuhören. Bestenfalls

fühlt sich das Gespräch zwischen euch ganz

natürlich an und ihr tauscht euch wirklich

miteinander aus. Schlimmstenfalls kannst

du immer noch deine beste Freundin anrufen,

damit sie dir einen Vorwand liefert,

schnell zu gehen. Auf diese Dating-Floskeln

kannst du in jedem Fall achten:

• Das mit mir und meiner Ex... - Vorsicht.

Er hängt noch an ihr. Es sei denn, er erzählt

etwas, was gerade wirklich zur Situation

passt - und tut das nicht ständig.

• Auf deinem Foto habe ich gesehen... - Er

hat sich etwas über dich gemerkt und sein

Interesse ist echt.

• Hast du schon mal jemanden gedatet? -

Er will wissen, ob du eine von denen bist,

die die Dating-Apps nur nutzen, um möglichst

viel Aufmerksamkeit zu bekommen.

Er muss nicht haargenau dasselbe sagen wie

in unseren Beispielen. Dass er dich wiedersehen

will und dich toll findet, erkennst du

an jedem Vorwand, der ihm dazu einfällt.

Er könnte dich auch auf Details aus deinem

Profil oder Themen ansprechen, die du ihm

mal erzählt hast - auch das steht für Interesse

an dir. Tippt er dagegen viel am Handy

herum, schaut durch den Raum oder merkt

sich nicht, was du sagst, dann braucht er gar

nicht viel zu erzählen. Der Fall ist klar.

Die Verabschiedung

In der Art, wie ihr

euch voneinander

verabschiedet, stecken

so viele Hinweise

darauf, ob es eine

Fortsetzung mit euch

geben wird.

Fotos: Nejron Photo; ERNEST / stock.adobe.com

• Du siehst ganz anders aus als auf den

Fotos... - Er hat sich jemand anderen vorgestellt

und ist jetzt enttäuscht, wenn er nicht

noch sagt, dass du ihm besser gefällst als

gedacht.

• Also, was machen wir jetzt? - Er hat wirklich

nichts geplant und hofft, dass du eine

Idee hast. Denn er hat keine.

• Wie war nochmal dein Name...? - Vorsicht!

Wenn er sich deinen Beruf nicht gemerkt

hat - okay. Aber deinen Namen?

• Schön, dass du da bist! - Kurz hat er befürchtet,

du kommst nicht. Jetzt ist er erleichtert,

dich zu sehen.

• Wollen wir ein Selfie machen? - Tu das

nur, wenn es für dich okay ist, dass alle seine

Freunde das sehen. Oder er soll es dir schicken,

dann können deine Mädels ihn gleich

mal bewerten.

• In deinem Profil stand, du liest gerne.

Ich habe noch ganz viele tolle Bücher zu

Hause, die leihe ich dir gerne aus. - Er will

dich wiedersehen und schafft Vorwände,

mit denen das geht.

• Wie stehst du zu Hochzeit, Haus und

Kindern? - Er scheint klare Vorstellungen

zu haben und ist auch ein bisschen verzweifelt,

denn sonst wäre er nicht so unangenehm

offensiv.

• Wir sehen uns. - Wir sehen uns nicht.

• Ich rufe dich an. - Ich rufe dich nicht an

und du mich bitte auch nicht.

• Nächstes Mal könnten wir... - Er will dich

wiedersehen und plant schon.

• Ich bin hundemüde, wollen wir das Gespräch

ein anderes Mal fortführen? - Kann

sein, dass er wirklich müde ist, vor allem

will er aber raus aus der Situation.

• Ich habe viel zu tun in den nächsten Tagen,

aber wir finden schon irgendwann

wieder Zeit. - Mag sein, dass das stimmt,

jetzt ist es aber nur die Ausrede.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 91 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

ROMANCE SCAMMING

SO ENTLARVST DU BETRÜGER

BEIM ONLINE-DATING

AJOURE MAGAZIN SEITE: 92 | JANUAR 2019


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Sie wollen eine emotionale

Abhängigkeit erschaffen

Die Scammer versuchen, mit vorgetäuschter

Liebe Geld von ihren ahnungslosen

Opfern zu bekommen. Dafür bauen sie

über einen langen Zeitraum Vertrauen auf

und nutzen diese emotionale Abhängigkeit

aus. Wenn auch du häufiger in Singlebörsen

unterwegs bist, solltest du immer erst

etwas skeptisch sein. Das gilt vor allem für

den Fall, dass irgendjemand von dir Geld

verlangt.

Fotos: Leonid / stock.adobe.com; Romantruhe Verlag

Buchtipp:

Die Früchte der Sehnsucht:

Nach einer wahren Begebenheit

von Emily Find

€ 9,99

https://amzn.to/2V9bpPU

Beim sogenannten Romance Scamming

gaukeln Betrüger im Netz den Opfern die

große Liebe vor. Irgendwann erfinden sie

dann eine Geschichte, warum sie eine bestimmte

Summe Geld brauchen. Das kann

zum Beispiel eine aufwendige Operation

oder auch eine Reparatur sein. Die Opfer

sind zu diesem Zeitpunkt bereits emotional

an die Betrüger gebunden und helfen

somit gerne aus. Leider fallen immer mehr

Menschen auf die neue Variante des Heiratsschwindels

herein. Wir zeigen dir, wie

du die Betrüger entlarven und dich selber

vor ihnen schützen kannst.

Denn das ist oftmals ein Wahnsignal und

sollte immer ernst genommen werden.

Wenn du die Person noch nicht einmal live

gesehen hast, solltest du ihm auf keinen

Fall Geld überweisen. Hierbei erfinden

sie unterschiedlichste Gründe und sind

durchaus kreativ. Häufig muss angeblich

in einem fernen, armen Land ein Familienmitglied

operiert werden. Auch wenn

du in einer solchen Situation sicherlich

im Zwiespalt bist, solltest du niemals ohne

Weiteres Geld überweisen.

Untersuche das Profil sehr genau

Wenn du befürchtest, dass du von einem

Betrüger angesprochen wurdest, solltest

du dir zunächst dessen Profil ansehen.

Hierbei schaust du, wann er sich angemeldet

hat und wie lange er schon bei der

Singlebörse aktiv ist. Wurde das Profil erst

vor einigen Tagen erstellt, kann dies schon

ein erster Hinweis sein. Existiert es hingegen

schon mehrere Jahre, ist die Wahrscheinlichkeit

deutlich größer, dass es sich

eventuell um einen ehrlichen Menschen

handelt. Achte auch darauf, ob du einige

widersprüchliche Fakten findest. Zudem

kannst du schauen, wie viele Fotos er in

seinem Profil hat.

Wie kann ich erkennen,

ob der Täter lügt?

Um ihr Ziel zu erreichen, treten die Täter

besonders seriös auf. Zudem sind sie keineswegs

nur Männer, sondern häufig auch

Frauen. Männliche User werden nicht

selten von reizvoll gekleideten osteuropäischen

Damen angeschrieben. Frauen fallen

dagegen häufig auf promovierte Doktoren

oder gut gebaute und braun gebrannte

Sportler herein. Leider sind die Fotos aber

sehr oft aus dem Internet gestohlen, sodass

die Person auf der anderen Seite des

Computers eigentlich ganz anders aussieht.

Vielleicht kennst du das Fake-Bild sogar,

weil es öfters im Internet verwendet wird

oder von einem bekannten Model stammt.

Nutze nur seriöse Singlebörsen

Um auf der sicheren Seite zu sein, solltest

du für die Partnersuche nur seriöse Singlebörsen

nutzen, wie zum Beispiel Academic

Partner, eDarling oder Parship. Denn diese

werden überwacht, sodass die User schnell

auffallen, die immer denselben Text an zahlreiche

Personen schicken. Zudem kannst du

dich an verifizierten Accounts orientieren.

Denn diese stellen die Echtheit der Nutzer

sicher. Viele Betrüger meiden kostenpflichtige

Singlebörsen und melden sich daher eher

bei unbekannteren Seiten an. Wenn du dich

bei seriösen Anbietern anmeldest, kannst du

ihnen zumeist aus dem Weg gehen. Denn sie

wollen Geld verdienen und keins ausgeben.

Vorsicht bei persönlichen Daten

Im Internet solltest du grundsätzlich vorsichtig

mit deinen persönlichen Daten umgehen.

Das gilt auch für Singlebörsen. So

solltest du Fremden niemals deine echte Adresse

oder deine Bank- und Kreditkartendaten

geben. Denn diese gehen sie überhaupt

nichts an. Viele Betrüger wollen an deinen

Pass gelangen, um die Papiere für verschiedene

Zwecke zu fälschen. Daher solltest du

ihnen nicht die Chance hierfür geben und

niemals beispielsweise eine Kopie des Personalausweises

senden.

Romance Scamming – wo können Opfer

Hilfe erhalten?

Wenn du ein Fake-Profil entdeckt hast und

dich ein Romance Scammer belästigt, solltest

du die Polizei darüber informieren.

Denn diese kann die entsprechenden Maßnahmen

durchführen, um die Machenschaften

des Betrügers zu stoppen. Zudem kannst

du bei vielen Singlebörsen auch andere User

blockieren. Wenn dich jemand stark belästigt,

ist dies eine gute Maßnahme, um weiter

in Ruhe und ohne nervige Nachrichten nach

einem geeigneten Partner zu suchen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 93 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

PRICKELNDE

SM-

IDEEN

FÜR EINSTEIGER:

Spätestens seit „Fifty Shades of Grey“ ist sado-masochistischer

Sex quasi gesellschaftsfähig.

Vermutlich haben sich noch niemals

zuvor so viele Menschen Gedanken über

die Lust an Leid und Qual gemacht. Vielleicht

hast auch du schon das ein oder andere

Mal darüber nachgedacht, ob das denn

auch etwas für dich wäre. Wir haben ein

paar Ideen für dich zusammengestellt!

Foto: topvectors / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 94 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Worum geht es dabei eigentlich?

Sado-Masochismus, kurz SM, bezeichnet

das Spiel aus Macht und Abhängigkeit. Es

kann Spaß machen, sich lustvoll einem

Partner auszuliefern. Wie weit man dabei

gehen möchte und ob diese Praktiken nur

ein Spiel aus Neugierde bleiben oder zum

persönlichen „Muss“ gehören, ist unterschiedlich.

Sich vom Partner fesseln lassen

und sich ihm voll und ganz anzuvertrauen,

kann seinen Reiz haben. Auch sanfter

Schmerz kann helfen, nach- und sich hinzugeben.

Muss es denn immer gleich

die Peitsche sein?

SM wirst wahrscheinlich auch du sofort

mit Peitschen, Lackstiefeln, Nieten und

Ketten verbinden. Dabei gehen die sadistischen

und unterwürfigen Spielchen sehr

viel weiter. Dem einen mag es nur reichen,

sich einem wahrhaftig oder gespielt miesen

Partner auszuliefern, andere brauchen

einen ganzen Folterkeller, Ketten und Elektroschocks.

Wir halten es hier jetzt mit den

etwas softeren Varianten, einfach zu nur

zum Lesen oder gerne auch zum später

Ausprobieren.

Wer quält denn nun wen?

Liegt ein handfester Fetisch vor, wird einer

der Partner bevorzugt in die Rolle der dominanten,

also Macht ausübenden Person

oder der devoten, sprich unterwürfigen

Person, schlüpfen. Probierst du das nur mal

aus, um diese Form der Lust für dich zu

empfinden, können beide Parts auch wechseln.

Das Spanking

Wir fangen sachte mit dem „Hauen“ an.

Vielleicht ist dir schon mal ein Partner ins

Bett gekommen, der dich plötzlich lustvoll

auf den Po geschlagen hat. Hat dir das gefallen,

kannst du getrost weiterlesen. Hat das

eher deine Abneigung ausgelöst, ist diese

Praktik vielleicht wirklich nichts für dich.

Doch Achtung: löst etwas deine extreme

Gegenwehr aus, kann genau das der Zünder

für das Machtspiel sein. Wieder gibt es

diverse Abstufungen und Unterschiede. Ein

lustvoller Klapps und vielleicht auch das

Feuer durch deine Wut kann anheizen.

Sklavenspiele

Viele Menschen finden es tatsächlich lustvoll,

wenn sie einem Dominator oder einer

Domina bedingungslos zu Diensten sein

müssen. Im professionellen Bereich zählen

hier interessanterweise viele Menschen zu

den Kunden, die im normalen Leben selbst

sehr machtvoll agieren. Sie brauchen die

Unterwürfigkeit als Ausgleich. Wollt ihr

das Zuhause einmal ausprobieren, bieten

sich Putzarbeiten für den Herrn an, vor allem,

wenn dein Partner das eigentlich hasst.

Wie wäre es, wenn er dir vollkommen nackt

oder nur mit einem Hauch von Schurz bekleidet,

die ganze Wohnung putzen muss?

Macht er seinen Job nicht so gut wie du das

kannst, gehört die Strafe natürlich mit zum

Spiel.

Geschlechtertausch

Gefällt deinem Partner der Putz- und Haushaltssklaventeil

sehr gut, könnt ihr auch mal

den Geschlechtertausch ausprobieren. Dein

Freund oder Ehemann muss sich dazu in

sexy Frauenkleidern präsentieren und vielleicht

magst du an ihm dann genauso herummäkeln,

wie er es manchmal bei dir tut.

Solche Spiele können tatsächlich auch für

eine normale Partnerschaft sehr erhellend

sein. Umgekehrt schlüpfst du dann in die

Rolle des Herrn und bist einmal ungewohnt

fordernd und übernimmst die Führung im

Liebesspiel. Im richtigen SM geht es einmal

mehr darum, eine Form von Demütigung

und Macht zu empfinden. Du wirst dich

aber vielleicht wundern, wie gedemütigt

sich ein Macho in Frauenkleidern fühlt,

wenn du ihm sagst, dass seine Strumpfhose

nicht zu den Schuhen passt. Reicht das

noch nicht aus, machst du dich so richtig

über ihn und seine Rolle lustig.

Fesselspiele

Anfangen kann das ganz einfach und lustvoll

mit den klassischen Handschellen am

Metallbett. Ein Partner kann sich dann

nicht mehr aktiv mit den Händen am Tun

beteiligen. Für Machtmenschen und Kont-

rollfreaks beider Geschlechter eine interessante

Erfahrung. Durch das Ausgeliefertsein

steigt die Konzentration der Anspannung

im Körper, gleichzeitig schüttet der Körper

Stresshormone, aber auch Endorphine aus.

Diese dienen im „Ernstfall“ der Kraft, Klarheit

und damit dem Überleben des Unterlegenen.

Außerdem steigt die Empfindsamkeit

der Haut und Geschlechtsorgane. Für

viele der zusätzliche Kick, andere kuscheln

lieber weiter.

Fesselspiele können sich bis hin zu mit Nieten

besetzen, schmerzenden Ketten oder

Elektrokabeln ziehen. Jedem das seine und

wenn es beiden Freude bereitet, warum

denn auch nicht!?

Playpiercing

Für Akupunkturbegeistere sind die Spiele

mit feinen Nadeln etwas. Ganz anders als

bei der Heilmethode, wo die feinen Nadeln

keinen Schmerz auslösen, geht es beim

Playpiercing schon darum, etwas zu spüren.

Aber Achtung, das solltet ihr euch vorher

dann vielleicht doch einmal von einem

Profi zeigen lassen oder besser nur mit einer

Stecknadel leicht piksen. Du wirst ziemlich

schnell merken, wie weit dein Vertrauen in

deinen Partner reicht, wenn er eine Stecknadel

in der Hand hat und du nicht weißt,

wie weit er geht.

Noch mehr Schmerzen für Anfänger

Bei Kitzelspielen mag man zuerst an Blümchen-Sex

denken. Tatsächlich können auch

die ganz schon „Aua“ werden. Intensives

Kitzeln empfindlicher Körperregionen war

einstmals eine beliebte Foltermethode. Der

Reiz steigert sich nämlich langsam hin zum

Schmerz. Kannst du deinem Empfinden

durch einen Knebel im Mund keinen Ausdruck

verleihen, also nicht kichern, stöhnen

oder schreien, steigen die Erregung und

Empfindsamkeit enorm an. Quälen kannst

du deinen Partner auch mit brennenden

Substanzen wie Chilli oder Brennnesseln,

da wo‘s besonders weh tut. Wer Kälte nicht

mag, leidet sicher schon bei einem Eiswürfel

auf der Brustwarze so richtig lustvoll.

Wir wünschen viel Spaß beim

Ausprobieren!

AJOURE MAGAZIN SEITE: 95 | FEBRUAR 2019


IMMER DAS

NEUESTE

MIT AJOURÉ

WWW.AJOURE.DE

Foto: EVZ / stock.adobe.com


Foto: puhhha / stock.adobe.com

FITNESS & FOOD


AJOURE / LIEBE FITNESS & BEZIEHUNG

& FOOD

„Im Fitnessstudio kann ich auch alleine

trainieren.“ „Sport machen muss ich sowieso

selbst.“ „Das ist nur etwas für Stars

und Sternchen mit perfektem Body.“

Kommen dir solche und ähnliche Sätze

bekannt vor? Dann bist du typischen

Vorurteilen rund um das Thema Personal

Training begegnet. Wer es einmal getestet

hat, ändert hingegen schnell seine

Meinung. Warum das so ist und welche

entscheidenden Vorteile ein Personal

Trainer für dich hat, haben wir hier zusammengestellt.

Vorteil 1: Du bleibst dran.

Gute Vorsätze haben wir zu Beginn unseres

geplanten Sportprogramms alle.

Wenige Tage oder Wochen später kann

die Sache allerdings ganz anders aussehen.

Wer ist nicht schon der Anziehungskraft

des Sofas erlegen und hat anstatt

den abendlichen Lauf zu absolvieren einen

spannenden Krimi im TV verfolgt?

Mit einem Personal Trainer kann dir das

nicht passieren. Neben der Anleitung

der Trainingseinheiten ist die Motivation

der Kunden einer der Hauptaufgaben

jedes Personal Trainers. Abgestimmt auf

deine Persönlichkeit bringt dich der Personal

Trainer zu individuellen Höchstleistungen

- und verhindert, dass der

innere Schweinehund die Herrschaft

übernimmt.

11 GRÜNDE

WARUM DU EINEN

PERSONAL TRAINER

ENGAGIEREN SOLLTEST

Vorteil 2: Du trainierst zielgerichtet.

Gewicht verlieren, Ausdauer verbessern,

Muskeln aufbauen oder einfach die allgemeine

Fitness auf Vordermann bringen

- jeder Hobbysportler verfolgt mehr oder

weniger bewusst bestimmte Trainingsziele.

Dein Personal Coach hilft dir dabei,

diese bewusst zu machen und legt damit

den Grundstein dafür, dass du dich später

über messbare Erfolge freuen kannst.

Vorteil 3: Du bekommst einen individuellen

Trainingsplan.

Stundenlanges Ausdauertraining auf dem

Laufband? Ein flottes Dance-Workout?

Klassisches Krafttraining an Geräten?

Oder doch ein innovatives Training im

Trendsport Trampolinspringen? In Zeiten

der zunehmenden Fitness-Begeisterung

wächst die Zahl der sportlichen

Möglichkeiten täglich. Gerade Einsteiger

haben da kaum eine Chance, den Überblick

zu behalten. Welches Trainingskonzept

ist für dich am besten geeignet und

macht dir obendrein jede Menge Spaß?

Genau diese Frage kann dir ein guter Personal

Trainer kompetent beantworten.

Dein Coach analysiert im ersten Schritt

genau, welche körperlichen und motivationalen

Voraussetzungen du mitbringst.

Daran anknüpfend empfiehlt er dir ein

Training, das ideal zu dir passt und dich

in jeder Hinsicht weiterbringt.

Vorteil 4: Du trainierst wo und wann

es dir passt.

Die einen verausgaben sich am liebsten

in der unberührten Natur an einem

frühen Sonntagmorgen, die anderen suchen

bevorzugt die Herausforderung im

Fitnessstudio. Oder möchtest du dein

Workout möglichst flexibel in den häuslichen

Alltag integrieren? Egal zu welcher

Gruppe du gehörst, dein Personal Trainer

nimmt auf diese Wünsche selbstver-


AJOURE AJOURE / LIEBE / FITNESS & BEZIEHUNG & FOOD

Vorteil 9: Du bekommst zusätzlich zum

Sportprogramm eine Ernährungsberatung.

Fotos: Mladen / stock.adobe.com

ständlich Rücksicht und bietet dir seine

Termine dort und dann an, wo und wie es

zu deinem Leben passt. Nicht zu vernachlässigen

ist darüber hinaus natürlich auch

der Zeitfaktor. Bist du viel unterwegs und

kannst nur wenige Minuten für dein Training

erübrigen, zeigt dir dein Coach, wie

du aus diesem begrenzten Zeitfenster das

Beste herausholst und steht genau dann

zur Verfügung, wenn du eine Stunde für

das Coaching erübrigen kannst.

Vorteil 5: Du musst dir keine Gedanken

über deinen Trainingsplan machen.

Wer auf ein bestimmtes Ziel hinarbeitet,

kommt um einen Trainingsplan nicht herum.

Doch wie häufig solltest trainieren?

Welche Trainingsform bringt dich wirklich

weiter? Und wie viele Wiederholungen

sind pro Workout nötig? Mit einem Personal

Trainer musst du dir um all diese Fragen

keine Gedanken machen. Dein Coach

liefert dir maßgeschneiderte Antworten

auf dem neusten Stand der Wissenschaft.

Vorteil 6: Du trainierst effektiv.

Trotz intensiven Workouts wollen die Muskeln

einfach nicht mehr wachsen oder die

Waage bleibt unverändert auf der gleichen

Zahl stehen - solche frustrierenden Erfahrungen

machen viele Hobbysportler früher

oder später. Ein Personal Trainer kann dir

im Gegensatz zu allgemeinen Tipps die genauen

Ursachen für deine Schwierigkeiten

erklären und zeigt dir im Anschluss, wie du

deine Trainingsziele effektiv(er) erreichst.

Auf dieser Basis ist der Erfolg garantiert.

Vorteil 7: Du trainierst gesundheitsförderlich.

Hast du dich auch schon mal gefragt, ob

du die im Video gezeigte Übung eigentlich

richtig ausführst oder in welchen Zeitabständen

du die Gewichte beim Krafttraining

erhöhen solltest? Die kurze Einweisung

beim ersten Besuch im Fitnessstudio

oder ausführliche allgemeine Erklärungen

liefern dir zwar wertvolle Hinweise, wie du

dein Workout gestalten solltest. Allerdings

können weder der Betreiber des Studios,

noch deine Kursleiterin im Video sehen,

wie du jede einzelne Übung tatsächlich

ausführst. Genau hier liegt das Problem:

Viele Übungen erzielen nur bei der exakten

Ausführung die gewünschte Wirkung

oder sind sogar gesundheitsschädlich,

wenn sie falsch eingesetzt werden. Ein Personal

Coach kann dir hingegen individuelle

Tipps geben und deine Körperhaltung

so korrigieren, dass du das Beste aus jeder

Übung herausholst und deiner Gesundheit

tatsächlich etwas Gutes tust.

Vorteil 8: Du wirst entsprechend deiner

gesundheitlichen Möglichkeiten

gefördert.

Von Nackenverspannungen durch das

lange Starren auf den Bildschirm bis hin

zu verminderter Leistungsfähigkeit durch

eine Herzerkrankung gibt es unterschiedlichste

Einschränkungen, die beim gesunden

Sporttreiben beachtet werden müssen.

Ein Personal Coach geht auf deine Bedürfnisse

individuell ein und zeigt dir bei Bedarf

nicht nur die besten Übungen gegen

Rückenschmerzen, sondern auch das richtige

Workout für eine besonderes schonende

Steigerung der Ausdauer.

Fitness und Ernährung gehen bekanntermaßen

Hand in Hand, wenn es um das

körperliche Wohlbefinden geht. Viele Personal

Trainer bieten daher neben der sportlichen

Betreuung auch eine professionelle

Ernährungsberatung an, die individuell

auf dein Sportprogramm zugeschnitten ist.

Auf diese Weise kannst du deine Leistung

bestmöglich steigern und gleichzeitig auch

deine Lebensweise komplett gesundheitsförderlich

umstellen.

Vorteil 10: Du wächst über dich hinaus.

Schaffe ich das wirklich? Selbstzweifel

kennt jeder Sportler, der sich neuen Herausforderungen

stellt. Mit einem Personal

Trainer an deiner Seite bekommst du

nicht nur die seelische Unterstützung, um

dich immer wieder zu motivieren, sondern

wirst dank des durchdachten Trainingsplans

auch schon nach kurzer Zeit deutliche

Erfolge sehen und spüren. Du wirst

verblüfft sein, was wirklich in deinem Körper

steckt!

Vorteil 11: Du hast Spaß am Training.

Immer gleiche Trainingsabläufe, das

schlechte Wetter oder die Aussicht auf ein

ungeliebtes Workout können dir schnell

die Freude am Sport nehmen. Ein wesentlicher

Vorteil beim Personal Training liegt

daher in der individuellen Betreuung, die

dir den größtmöglichen Spaß an deinem

Programm garantiert. Ist dir das Workout

zu eintönig, sorgt dein Trainer für Abwechslung.

Spricht das Wetter gegen eine

Joggingrunde im Park, absolvierst du im

Wohnzimmer ein paar Übungen. Sagen

dir bestimmte Trainingselemente nicht zu,

hat dein Trainer ebenso effektive Alternativen

parat. Kurzum: Dein Personal Trainer

kennt für jedes Problem eine Lösung - und

macht deine sportlichen Aktivitäten damit

zum effektiven Genuss.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 99 | FEBRUAR 2019


AJOURE / FITNESS & FOOD

Urban Trailrunning

Langeweile beim Rennen war gestern

Der neue Lauftrend Urban Trailrunning erobert

derzeit die Szene. Hierbei sind Entdeckergeist

und Fantasie gefragt. Gelaufen werden kann

eigentlich überall, du kannst zahlreiche Wege

nutzen. Allerdings solltest du Schutzgebiete

und private Grundstücke respektieren, um Ärger

zu verhindern.

Was ist Urban Trailrunning?

Beim sogenannten Urban Trails handelt es sich

um unterschiedliche Entdeckungsläufe, die

ungefähr zehn Kilometer lang sind. Sie führen

durch Deutschlands schönste Regionen und

Städte. Im Gegensatz zu diversen anderen Laufveranstaltungen

läufst du aber nicht um die unterschiedlichen

Sehenswürdigkeiten weitläufig

herum, sondern durch sie hindurch. Der Wettkampfcharakter

spielt hierbei eine untergeordnete

Rolle.

Denn beim Urban Trailrunning wird

die Zeit nicht gemessen. Vielmehr steht

das Erleben von Kultur und das Erforschen

von Sehenswürdigkeiten im Vordergrund.

Dadurch eignet sich der neue

Trend unter anderem auch für Familien,

Freunde und Arbeitskollegen. Leichtes

Walken und kurze Pausen sind beim Urban

Trailrunning jederzeit erlaubt.

In der Stadt oder in der Natur –

es gibt sehr viele Möglichkeiten für

das Urban Trailrunning

Urban Trailrunning ist in der Stadt natürlich

etwas ganz anderes als in der

Natur. Dennoch kann auch der Lauf in

engen Gassen und durch Sehenswürdigkeiten

hindurch sehr aufregend und

abwechslungsreich sein. Denn in jeder

Großstadt gibt es auch unzählige Grünflächen,

die du schon bei einem Blick auf

den Stadtplan oder Google Maps entdecken

kannst. Sehr interessant sind die

Läufe an Flüssen und Bächen entlang.

Neben Grünflächen und Wasserstellen

kannst du auch diverse architektonische

Elemente zum Urban Trailrunning nutzen.

Dazu gehören unter anderem Treppen,

Mauern, Geländer, auf denen du

balancierst oder Bänke und Poller zum

Überspringen.

Fotos: Jochen Kost; Neyro; Maridav / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 100 | FEBRUAR 2019


AJOURE AJOURE / LIEBE / FITNESS & BEZIEHUNG & FOOD

Die Streckenplanung beim Urban Trailrunning

Einfach gesagt geht es bei dem neuen Trend darum,

ganz bewusst neue Wege zu finden. Häufig wirst

du überrascht sein, wo du landest und wie du dort

überhaupt hingekommen bist. Einer der besten

Trailrunner namens Philipp Reiter bezeichnet die

Sportart als „das lustige Laufen“. Für die Planung

der Strecke kannst du einen gewöhnlichen Stadtplan

oder alternativ auch Google Maps nutzen.

Du wirst sehen, dass selbst die größten Städte

Deutschlands viele grüne Ecken zu bieten haben.

Nahezu jede Metropole hat einen Stadtpark. Diesen

kannst du nutzen, um neue Wege durch das Unterholz

entlang an schmalen Pfaden, über steile Hügel

und durch dichte Hecken zu finden. Du musst sie

eben nur suchen und dabei etwas kreativ sein.

Urban Trailrunning: Laufen ohne Routine

Das Schöne ist, dass jeder Mensch am Urban Trailrunning

teilnehmen kann. Denn hierbei gibt es

keine Routine, die eingehalten werden muss. Am

besten startest du direkt vor der Haustür und suchst

dir dann immer wieder neue Wege. Das Gute beim

Urban Trailrunning ist, dass nie Langeweile aufkommt.

Denn du kannst deine Routen immer Mal

wieder etwas variieren. So biegst du einmal rechts

an einer Gabelung ab und beim nächsten Mal links.

Wenn dir auf dem Rückweg einige interessante Orte

und potenzielle Wege auffallen, merkst du dir diese

für das nächste Mal. Vielleicht kommst du auch

an einem neuen Bürogebäude vorbei, in dem du

kurzerhand die Treppen bis in den obersten Stock

besteigst.

Aufwärmen ist sehr wichtig

Wie bei nahezu allen anderen Sportarten ist auch

beim Urban Trailrunning das Aufwärmen sehr

wichtig. Vor allem dann, wenn du auf unebenen

Wegen und Untergründen unterwegs bist. Um unnötige

Verletzungen zu vermeiden, solltest du deine

Muskeln, Sehnen und Gelenke ideal auf die kommende

Belastung vorbereiten.

Denn schlammige Untergründe, steile Treppen,

grobes Kopfsteinpflaster und verwurzelte Elemente

verlangen auch sehr erfahrenen Läufern einiges

ab. Um auf dem Weg zu bleiben, sind daher ungewohnte

Bewegungen erforderlich, auf die du deinen

Körper bestmöglich vorbereiten solltest. Ist die

Muskulatur noch nicht richtig aufgewärmt, kannst

du dir schnell eine Zerrung einfangen. Die ist nicht

nur unangenehm, sondern sorgt auch dafür, dass

du in den nächsten Tagen oder sogar Wochen nicht

joggen und erst nicht am Urban Trailrunning teilnehmen

kannst. Um das zu verhindern, solltest du

den folgenden Tipp beherzigen:

Wärme den ganzen Körper auf

Da du bei den ungewohnten Bewegungen

den ganzen Körper belastest, solltest

du diesen auch im Vorfeld passend aufwärmen.

Bei Sprüngen über diverse Hindernisse,

schnellen Drehungen in engen

Kurven und Steigungen im Wald wird

deine komplette Stützmuskulatur gefordert.

Diese reicht von den Füßen, über

die Beine und das Gesäß bis zum Oberkörper

und in den Nacken. Nur wenn sie

sehr stabil ist, kannst du auf lange Sicht

diverse Verletzungen vermeiden.

Schutzflächen und Privatgrund

respektieren

Bei der Streckenwahl beim Urban Trailrunning

in Städten gibt es kaum Regionen,

die nicht erkundet werden dürfen.

Anders sieht es dagegen beim Laufen in

der Natur aus. Denn hier gibt es immer

wieder Schutzgebiete in Wäldern, an

Feuchtgebieten und in Parks und diversen

anderen Grünanlagen. Diese musst

du unbedingt umgehen, denn hier sollte

die Natur in Ruhe gelassen werden. Auch

private Grundstücke, wie zum Beispiel

Gartenanalgen, darfst du nicht ohne

Weiteres durchqueren.

SPORT-

Tipp

d e r

a j o u r e ´

AJOURE MAGAZIN SEITE: 101 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIEBE FITNESS & BEZIEHUNG

& FOOD

Von der Passform bis zum Material:

SO FINDEST DU DEN BESTEN SPORTSCHUH

FÜR DEIN TRAINING

AJOURE MAGAZIN SEITE: 102 | FEBRUAR 2019


AJOURE AJOURE / LIEBE / FITNESS & BEZIEHUNG & FOOD

Foto: Halfpoint / stock.adobe.com

Du bist eine echte Sportskanone oder

auf dem besten Weg dahin? Dann lass

uns über ein wichtiges Thema reden:

deine Sportschuhe!

Schuh ist nicht gleich Schuh

Beim Shoppen sind dir sicherlich schon

die scheinbar unendlich vielen Variationen

von Sportschuhen aufgefallen – knallige

Farben, dünne oder dicke Sohlen und

verschiedenste Marken. Aber wozu gibt

es diese riesige Auswahl denn überhaupt?

Klar, zum einen für deinen individuellen

Geschmack, aber vor allem auch für

deine Gesundheit und die richtige Unterstützung

beim Training. Denn ein falscher

Sportschuh kann für deinen Körper

leider schädlich sein. Der Grund hierfür

ist eigentlich recht simpel: unterschiedliche

Sportarten erfordern unterschiedliche

Bewegungsabläufe und Intensitäten,

die sowohl deinen Körper als auch

das Material und die Beschaffenheit der

Schuhe unterschiedlich beanspruchen.

Das falsche Schuhwerk bietet deinen Füßen

keine ausreichende Unterstützung,

weswegen das Risiko von Verletzungen

steigen kann. Zudem bist du mit der falschen

Auswahl oft schneller überlastet

und ermüdet und neigst zur ungünstigen,

mitunter sogar ganz falschen Ausführung

deiner Übungen. Doch gerade, wenn

du regelmäßig und voller Ehrgeiz deiner

sportlichen Leidenschaft nachgehst,

braucht es die richtigen Treter.

Finde den richtigen Sportschuh für

dein Training

Wie du wahrscheinlich schon richtig vermutet

hast, eignet sich also nicht jeder

Sportschuh für jede Sportart. So vielseitig

das sportliche Trainingsangebot ist,

so breitgefächert muss auch das nötige

Equipment sein.

Wenn du Joggerin bist, benötigst du

Schuhe mit ausreichender Dämpfung.

Ganz wichtig sind zudem die Stabilität

und die richtige Passform, damit dir

das Abrollen des Fußes beim Laufen

reibungslos gelingt. Auch beim Cardio-Training,

welches häufig auf dem

Laufband stattfindet, solltest du auf diese

Ausstattungsmerkmale wertlegen. Um

deine Fußform und deinen Laufstil zu

bestimmen, kannst du in vielen Fachgeschäften

eine Analyse deines Laufstils

machen lassen.

Machst du dagegen HIIT oder hebst

schwere Gewichte sollte dein Schuh ein

flexibles Allround-Talent sein. Ausreichenden

Halt brauchst du hier vor allem

am Obermaterial und an der Sohle, denn

nur so bekommst du bei der Verschiedenheit

der Übungen die nötige Stabilität.

Beim CrossFit-Training sollte der

Sportschuh zudem sehr robust sein.

Wenn du eher der Typ für Kurse von

BodyFit bis Fit Fight bist, eignen sich die

klassischen Schuhe für das Fitnessstudio

am besten. Sie sind fest und geschlossen,

verzichten auf die hier nicht notwendige

Dämpfung und sind mit einer flachen

Sohle ausgestattet. Für Aerobic-Kurse

sind leichte und flexible Schuhe ideal, um

die schnellen Bewegungsabläufe mitmachen

zu können.

Ob Fußball, Basketball, Klettern oder

Tennis: es gibt natürlich noch viele weitere

Sportarten, die ihre eigenen Ansprüche

an die Trainingsschuhe stellen. Wenn

du dir hier unsicher sein solltest, frage

deinen erfahrenen Trainer um Rat.

Von der Passform bis zum Material:

hierauf solltest du beim Kauf achten

Das oberste Gebot: wenn du dir bei der

Wahl deiner Sportschuhe nicht sicher

bist, dann nimm eine professionelle

Beratung durch den Verkäufer in Anspruch.

Erzähle ihm von deinem Training

und wie oft und auf welchem Level

du es praktizierst. So könnt ihr gemeinsam

den perfekten Sportschuh für dich

finden. So ein Schuh kann ein wenig ins

Geld gehen, sofern du nicht zufällig ein

Sonderangebot ergatterst. Aber du möchtest

ja auch, dass sie länger als drei Trainingseinheiten

halten. Vielleicht hast du

bereits Erfahrungen mit guten Anbietern

gemacht. Ansonsten lassen sich die etablierten

Marken durchaus empfehlen.

Frage dich vor dem Kauf außerdem, ob du

irgendwelche körperlichen Einschränkungen

mitbringst. Wenn du etwa Einlagen

tragen musst, solltest du dies beim

Anprobieren unbedingt berücksichtigen.

Gehe beim Thema Passform zudem

nicht nur nach deiner üblichen Größe.

Die Hersteller können sich hier mitunter

stark voneinander unterscheiden, sodass

du mit deiner 39 vielleicht diesmal doch

eine 40 brauchst. Versuche auf jeden Fall

nicht, dich in zu kleine Schuhe hineinzuzwängen.

Du wirst es beim Training nur

bereuen. Und wenn es den Hübschesten

aller Sportschuhe nur noch eine Nummer

zu groß gibt, lass auch hier besser die Finger

davon. Denn sonst fehlt dir später der

sichere und stabile Halt.

Ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium

beim Kauf von Sportschuhen ist die Qualität.

Eine schlechte Verarbeitung oder

unangenehme Knöpfe und Schnallen

sind vor allem frustrierend. Wichtig sind

hochwertige Materialien wie Leder oder

das gern gekaufte „Mesh“-Gewebe.

Darüber hinaus müssen deine Füße atmen

können. Daher solltest du Wert auf

eine luftdurchlässige Beschaffenheit der

Schuhe legen, sonst bildet sich übermäßig

Schweiß, mit dem es unangenehm

und rutschig wird. Und die Sportschuhe

sollen ja vor allem Eines: dich bei deinem

Training unterstützen!

AJOURE MAGAZIN SEITE: 103 | FEBRUAR 2019


FITNESS

mit Ajouré

Gesund

und Fit bleiben

Interviews

Sport

ernährung

AJOURÉ

www.ajoure.de

Foto: vitaliy_melnik / stock.adobe.com


FOOD


AJOURE / LIEBE FITNESS & BEZIEHUNG

& FOOD

ENTDECKE DIE

LECKEREN

FOOD-TRENDS

2019

Neues Jahr, neues Essen: der Beginn

eines neuen Jahres verspricht

immer auch neue Food-Trends.

2018 war unter anderem geprägt

von Superfood in Pulverform wie

Maca- oder Moringa-Pulver, Nice

Cream oder Buddha Bowls, deren

Hype sicherlich noch 2019 anhalten

wird. Möchtest du wissen, was dich

im neuen Jahr sonst noch erwarten

könnte? Wir haben dir die interessantesten

Food-Trends zusammengestellt.

Food-Trend 1:

Cookie Dough zum Löffeln

Wer hat es als Kind nicht geliebt, rohen

Teig aus der Schüssel zu essen?

Genau aus diesem Grund ist in den

letzten Jahren roher Plätzchenteig

in Eis oder Waffeln immer beliebter

geworden. In Berlin gibt es bereits

eine „Eisdiele“, welche statt Eis jedoch

Plätzchenteig in verschiedenen

Geschmacksrichtungen zum

Löffeln anbietet. Serviert in einer

Waffel oder einem Eisbecher und

garniert mit Toppings wie Soßen,

Früchten oder Nüssen lässt dieser

Food-Trend Kindheitsträume wahr

werden lassen. Wir sind fest davon

überzeugt, dass roher Teig in der

Zukunft auch in anderen Läden

Deutschlands zu finden sein wird.

Nun erinnerst du dich an Omas

weise Worte, dass roher Teig aufgrund

von Eiern und Mehl Bauchweh

auslösen kann? Kein Problem:

in den Teigmischungen werden keine

Eier verwendet und das Mehl ist

für den Rohverzehr angelegt.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 106 | FEBRUAR 2019


AJOURE AJOURE / LIEBE / FITNESS & BEZIEHUNG & FOOD

Food-Trend 2:

Food-Trend 5:

gezaubert, welche nebeneinander

in den Eisbecher kommen.

Der fertige Becher gleicht fast

einem Kunstwerk und ähnelt einem

Strauß Rosen.

Food-Trend 7:

Fotos: dream79; sewcream; ricka_kinamoto; armored_j; Elena Schweitzer; fascinadora / stock.adobe.com; amazon

Nudeln aus Gemüse und Hülsenfrüchten

Mit dem Food-Trend Low Carb

der vergangenen Jahre ist die

Nachfrage nach Teigwaren gestiegen,

welche nicht aus Getreide

bestehen. Um die vielen

Kohlenhydrate der Nudeln mit

einem geringen Sättigungsgehalt

zu umgehen, werden Nudelalternativen

immer beliebter.

Dazu gehören zum Beispiel

Nudeln aus Kichererbsen- oder

Linsenmehl. Bereits im letzten

Jahr haben einige Drogerien

Nudeln aus Gemüsemehl aufgenommen,

was dafürspricht, dass

sie wohl auch 2019 gerne gekauft

werden. Die Nudeln haben die

gleiche Form wie herkömmliche

Nudeln und haben lediglich eine

etwas längere Kochzeit. Dem gesunden

Nudelgenuss mit langem

Sättigungsfaktor steht nichts

mehr im Wege!

Food-Trend 3:

Snacks und Nudeln aus Algen

sowie Seegras

Algen sind bisher im europäischen

Speiseplan weitestgehend

unbekannt. Wenn es nach

Food-Experten geht, ändert sich

das 2019. Der salzige Meeresbewohner

kann zum Beispiel

getrocknet und zu nahrhaften

Gemüsechips verarbeitet werden.

Doch nicht nur das: in Asien

sind bestimmte Algensorten

und Seetang auch ein beliebter

Nudelersatz. Gerade im Sommer

machen sich die saftigen Algen

gut in Salaten. Aufgrund ihres

Eigengeschmacks lassen sich

auch hervorragend Suppen und

Brühen mit Algen vorbereiten.

Food-Trend 4:

Sapote - die Schokoladenfrucht

Viele Food-Experten sind sich

einig: 2019 wird die mittelamerikanische

Frucht auch in Europa

Bekanntheit erlangen. Und

das aus gutem Grund: in Mexiko

und Guatemala wird Sapote

gerne deshalb verspeist, weil

die Frucht cremig-schokoladig

ist und an Schokoladenpudding

erinnert. Von außen ähnelt die

Frucht einer unreifen Tomate,

innen jedoch ist sie fast schwarz.

Das Beste an ihr: Es handelt

sich um eine Frucht, die mit einer

Reihe von Vitalstoffen auftrumpft

und im Gegensatz zu

Schokopudding keinen industriellen

Zucker enthält. Kurzum:

ein perfektes Dessert oder Snack

für zwischendurch.

Insekten-Snacks und Burger

Wahrscheinlich hast du bereits

davon gehört, dass Insekten in

der Zukunft nicht nur ein proteinreicher

Snack sein sollen,

sondern auch als Fleischersatz

eingesetzt werden könnten. Deshalb

ist es gut möglich, dass du

2019 auf der ein oder anderen

Speisekarte einen Burger aus

Insekten vorfinden wirst. Doch

keine Angst: auf dem Teller wirst

du nicht mehr sehen können,

dass es sich um Insekten handelt.

Schließlich werden diese

zunächst zu Pulver verarbeitet,

welches du übrigens auch in

Shakes oder im Müsli verwenden

kannst.

Food-Trend 6:

Rolled Ice Cream

Bereits jetzt kannst du dich auf

diesen Food-Trend im Sommer

2019 freuen. Dieses Eis

schmeckt nicht nur lecker, sondern

sieht noch dazu super aus.

Dabei suchst du dir eine Eissorte

nach Wahl aus, welche vom

Eisverkäufer auf einer eiskalten

Steinplatte verteilt wird. Mit

einer Spachtel werden aus der

Masse vorsichtig kleine Rollen

Exotische Früchte

Früchte von Übsersee finden

immer mehr auch in Europa

Anklang. Derzeit ist bereits ersichtlich,

dass Früchte aus Lateinamerika

und Asien bereits

in Pulverform bei uns häufiger

zu finden sind. Diese derzeitigen

Superfoods kannst du in Smoothies

oder Müslis verwenden.

Während diese Früchte derzeit

eher relativ kostspielig sind, gehen

Experten davon aus, dass die

Nachfrage steigen und somit der

Preis sinken wird. Ebenso werden

exotische Früchte auch immer

mehr frisch in Deutschland

erhältlich sein (siehe auch Sapote).

Dazu gehören unter anderem

Lucuma (gelbe und weiche

Frucht aus Peru mit einem karamellartigen

Aroma), Drachenfrucht

(dekorative Frucht, die

ausgelöffelt werden kann und

sich auch auf Desserts sehr gut

macht) oder Guave (die Frucht

ist innen entweder rosa oder

weiß und beliebt aufgrund ihrer

ausgewogenen Kombination aus

Süße und Säure). Eins steht fest:

Mit exotischen Früchten wirst

du ganz neue Geschmacksnuancen

kennenlernen.

Und, auf welchen Food-Trend

freust du dich am meisten?

AJOURE MAGAZIN SEITE: 107 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIEBE FITNESS & BEZIEHUNG

& FOOD

Seitan

alles, was du über den eiweißhaltigen

Fleischersatz wissen musst

Seitan ist ein vielseitiger Fleischersatz,

der zusätzliche Proteine auf deinen Teller

bringt. Während Tofu auch vielen Fleischessern

ein Begriff ist, landet Seitan

hierzulande noch verhältnismäßig selten

im Kochtopf, auf dem Grill oder in der

Bratpfanne. Die Eiweiß-Bombe stammt

ursprünglich aus Asien und wird aus Gluten

hergestellt, das in Weizen vorkommt.

Damit bildet er eine hervorragende Alternative

zum Fleischersatz aus Soja und

kann sogar aus einheimischem Getreide

produziert werden.

Wie schmeckt Seitan?

Purer Seitan schmeckt für sich genommen

relativ neutral und eignet sich deshalb

ausgezeichnet zum Aromatisieren.

Seinen Geschmack erhält der Seitan, indem

du ihn in einen Sud einlegst. In vielen

Bioläden und Reformhäusern, aber

inzwischen auch in immer mehr Supermärkten,

findest du zudem fertig zubereiteten

Seitan oder Seitanprodukte wie

Nuggets oder veganes Geschnetzeltes.

Die Konsistenz von Seitan erinnert – je

nach Zubereitungsart – an zartes Hühnerfleisch,

während der Geschmack von

den Gewürzen und dem Sud abhängt:

Von würzig bis mild sind viele Variationen

möglich. Die Textur ist eher glatt, da

dem Produkt aus Weizeneiweiß die typische

faserige Struktur von Fleisch fehlt. Je

nach Wassergehalt und Kochzeit kann die

vegane Fleischalternative fester oder weicher

ausfallen. Gebratener oder gegrillter

Seitan entwickelt eine angenehme Kruste,

in die du genüsslich hineinbeißen kannst.

Klimabilanz: Wie umweltfreundlich ist

der Fleischersatz?

Eine gute Klimabilanz besitzt Seitan vor

allem dann, wenn die Rohstoffe keine

weite Reise zurücklegen müssen. Da Weizen

in Mitteleuropa gut wächst, kann das

proteinreiche Nahrungsmittel auch aus

einheimischen Erzeugnissen hergestellt

werden. Wenn du fertigen Seitan kaufst,

solltest du auch auf die Herkunft der Gewürze

achten, die eventuell im Seitan enthalten

sind.

Im Vergleich zur Fleischerzeugung benötigt

Seitan relativ wenig Ackerfläche. Für

die Tiermast müssen Feldfrüchte kultiviert

werden, die zu Viehfutter werden.

Um ein Kilogramm Rindfleisch zu produzieren,

werden zudem 15,4 Kilogramm

CO2 freigesetzt, wie der Schweizer WWF

Fotos: kab-vision / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 108 | FEBRUAR 2019


AJOURE AJOURE / LIEBE / FITNESS & BEZIEHUNG & FOOD

erklärt. Pflanzliche Lebensmittel

sind deshalb deutlich

umweltfreundlicher, wenn die

Transportstrecken sich in Grenzen

halten.

Mian Jin und Fu: Seitan in Asien

In Japan und China ist Seitan

schon seit mehr als 1.000 Jahren

bekannt, da er sich gut in einen

vegetarischen oder veganen

Speiseplan einfügt, wie du ihn

im Buddhismus häufig findest.

Doch erst Ende der 1960er Jahre

gelangte Seiten in die USA. Aus

dieser Zeit stammt mutmaßlich

auch die Bezeichnung Seitan.

Die Speise ist in Asien auch als

Mian Jin bekannt – vor allem in

China ist dieser Name geläufig.

Der geknetete und gespülte Gluten-Teig,

den du beim Selbermachen

erhältst, heißt in Japan

Fu. Um den rohen Fu haltbar

zu machen, kann er gegrillt und

getrocknet werden. Diese konservierte

Variante ist als Yakifu

oder Yakibu bekannt – je nach

Form und Geschmack besitzt

jede Sorte von Yakifu zusätzlich

einen eigenen Namen.

Seiten selber machen

Mit ein paar einfachen Hilfsmitteln

kannst du deinen eigenen

Seitan ganz einfach zu Hause

herstellen. Du benötigst dazu

lediglich Weizenmehl, Wasser

und eine Schüssel. Zuerst vermengst

du ein Kilogramm Mehl

mit 600–750 Milliliter Wasser

zu einem glatten Teig. Diesen

Teig bedeckst du mit Wasser

und lässt ihn etwa 20 bis 30 Minuten

stehen, bevor du ihn noch

einmal knetest und das getrübte

Wasser abschüttest. Die festen

Bestandteile verbleiben in

der Schüssel, werden erneut

mit Wasser bedeckt und noch

mehrmals in frischem Wasser

geknetet. Die Flüssigkeit sollte

bei jedem Mal weniger trüb

werden. Die Masse, die nach

etwa fünf bis sechs Spül-Durchgängen

noch übrig ist, enthält

kaum noch Stärke, dafür aber

das Gluten aus dem Weizenmehl.

Wenn dir das zu kompliziert

ist, kannst du deinen Seitan aus

Gluten zubereiten, das du in

einigen Geschäften pur kaufen

kannst. Wenn du beispielsweise

200 Gramm Gluten verwendest,

benötigst du 200 Milliliter kaltes

Wasser und knetest daraus

einen geschmeidigen Teig.

Du kannst deinen Seitan direkt

würzen. Oft wird Seitan zusätzlich

in einen Sud eingelegt, für

den es viele verschiedene Rezepte

gibt. Zwiebeln, Tomatenmark,

Sojasauce und Gewürze

stehen dabei oft auf der Zutatenliste.

Damit der Seitan den

Geschmack des Suds annehmen

kann, füllst du beides in ein

verschließbares Glas und lässt

deinen selbstgemachten Fleischersatz

ein bis drei Tage im

Kühlschrank ziehen.

Nährwerte – Kalorien, Proteingehalt

und mehr

100 Gramm Seitan haben etwa

148 Kilokalorien und 28 Gramm

Eiweiß. Gleichzeitig verfügt das

Weizenprodukt über lediglich 2

Gramm Kohlenhydrate und 2,5

Gramm Fett. Doch wie schneidet

Seitan im Vergleich zu

Fleisch ab? 100 Gramm Rinderfilet

besitzen im Durchschnitt

etwas weniger Energie (121

Kilokalorien), dafür aber auch

weniger Protein (21 Gramm).

Die Mittelwerte für Schweinekotelett

liegen mit 133 Kilokalorien

und 22 Gramm Eiweiß in

einem ähnlichen Bereich.

Tofu verfügt hingegen mit 124

Kilokalorien und 14 Gramm

Protein über weniger Eiweiß

als Seitan oder verschiedene

Fleischsorten. Leider enthält

Gluten nicht die Aminosäure

Lysin, sodass dein Körper

das Weizenprotein nicht so gut

verwerten kann wie tierisches

Eiweiß oder Soja. Häufig wird deshalb

empfohlen, den Seitan mit Sojaprodukten

wie Sojasauce zu kombinieren,

um die Proteinaufnahme

zu begünstigen.

Ein Wehrmutstropfen bleibt jedoch:

Für Menschen mit Glutenunverträglichkeit

ist Seitan nicht

geeignet, da dieser schließlich aus

dem Glutenanteil des Weizens besteht.

Rezepte: Das kannst du alles mit

Seitan kochen

Seitan ist ein ausgezeichneter Fleischersatz

für Gerichte, bei denen

du normalerweise Fleisch in kleine

Stücke schneiden und mit anderen

Zutaten kombinieren würdest, zum

Beispiel Geschnetzeltes. Paniert

kannst du dir den Leckerbissen

auch als Seitan-Schnitzel schmecken

lassen.

Seitan-Nuggets bereitest du ähnlich

zu wie ein Seitan-Schnitzel. Für ein

kräftiges veganes Gyros kannst du

den Seitan in der Pfanne anbraten

und mit mediterranen Gewürzen

verfeinern. Seitan-Wurst ist hingegen

eine leckere Alternative zu

fleischhaltigen Würstchen. Mit einem

nussigen Bratling oder einem

Seitan-Burger kannst du sogar

Kinder und Fastfood-Fans vom

fleischlosen Eiweiß-Kick überzeugen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 109 | FEBRUAR 2019


AJOURE / LIEBE FITNESS & BEZIEHUNG

& FOOD

MIT DIESEN

TIPPS

SCHAFFST

DU DEN

VERZICHT

AUF ZUCKER

Es gibt viele gute Gründe, um auf Haushaltszucker

zu verzichten. Zum Beispiel

stellt der Körper auf Fettverbrennung

um, wenn er keinen Zucker bekommt.

So wird abnehmen sehr viel leichter. Wissenswert

ist auch, dass das Mikrobiom im

Darm aus vielen unterschiedlichen Bakterienstämmen

besteht. Mit dem Verzicht

auf Zucker haben schädlichere Bakterien

nichts mehr zu Essen und deren Anzahl

schrumpft deutlich. Außerdem verdienen

Unternehmen viele Millionen Euro

nur deshalb, weil Zucker ein billiger Geschmacksverstärker

ist.

Daher gilt es beim Einkaufen die Augen

offen zu halten und Etiketten genau

durchzulesen. Selbst in Fleisch und

Wurstwaren findet sich Zucker, versteckt

hinter unterschiedlichen Begrifflichkeiten,

wie beispielsweise Dextrose, Dextrin,

Fruktose, Gerstenmalz, Saccharose und

noch viele mehr. Wenn du Haushaltszucker

aus deinem Speiseplan streichst, tust

du dir und deiner Gesundheit langfristig

etwas Gutes. Setzt du auch nur wenige

der nachfolgenden Tipps um, dann wird

dir das auch ganz bald gelingen!

Nicht sofort auf Zucker verzichten,

sondern langsam absetzen

Der Körper reagiert sonst mit Entzugserscheinungen.

Das können sein: Zittern,

Schwindel oder Kreislaufprobleme. Besser

den Zucker in den Mahlzeiten immer

weiter reduzieren und sich so Süßes nach

und nach abgewöhnen.

Mahlzeiten im Voraus planen

Bevor aus Hunger wieder mal ein Fertiggericht

mit übermäßig viel Zucker im

Einkaufskorb landet, besser im Vorfeld

schauen, dass genügend frische Lebensmittel

im Haus sind. Bei Heißhunger gerne

zu Gemüsesticks greifen. Manche Gemüsesorten,

wie beispielsweise Möhren,

enthalten auch Fruchtzucker. Diese sind

aber allemal besser als Süßes und können

trotzdem das Verlangen nach Zucker stillen.

Zuckerhaltige Lebensmittel

nach und nach aufbrauchen

Dann nur noch zuckerfreie Lebensmittel

nachkaufen. Ist kein Zucker im Haus

greifbar, wird auch weniger gegessen.

Geschickt einkaufen

Auf stark verarbeitete Lebensmittel verzichten,

dafür viele unterschiedliche Gemüsesorten

auf die Einkaufsliste schreiben.

Ist immer Gemüse im Haus, findet

es einfacher den Weg auf den Teller.

Vorkochen

Das spart viel Zeit und viel Geld. Dazu

mehr als gewöhnlich Kochen und die

Gerichte in verschließbare Gläser füllen.

Diese sind einige Tage haltbar. Die Aromen

ziehen während dieser Zeit durch

und das Essen schmeckt meist noch bes-

AJOURE MAGAZIN SEITE: 110 | FEBRUAR 2019


AJOURE AJOURE / LIEBE / FITNESS & BEZIEHUNG & FOOD

Fotos: weixx / stock.adobe.com; Lübbe Verlag

ser. Die vorbereiteten Gläser können im

Kühlschrank aufbewahrt oder eingefroren

werden. Beim Einfrieren die Gläser nur ein

wenig mehr als bis zur Hälfte befüllen, damit

sie nicht platzen.

Desserts und süßes Gebäck

durch Obstersetzen

Damit das auf Dauer nicht langweilig wird,

beispielsweise einen Apfel mit Zimt und

reinem Kakao (ohne zugesetztem Zucker)

bestreuen.

Desserts selber machen

Fertige Desserts enthalten in der Regel viel

zu viel Zucker. Selbstgemachter Kuchen

oder Pudding schmeckt darüber hinaus

viel besser! Es gibt mittlerweile unzählige

leckere Rezepte, die ganz ohne Zucker auskommen

und zum Beispiel auf die Süße von

Datteln setzen.

Müsli selber mischen

Das ist preiswerter, gesünder und zuckerärmer.

Darüber hinaus lässt sich das Frühstück

jeden Morgen variieren.

Essen würzen

Geschmack ist Belohnung. Es muss nicht

süß sein, ganz im Gegenteil: je vielfältiger,

desto besser. Frische Kräuter mit kräftigen

Gewürzen und gutem Steinsalz ergeben

einen herzhaften Geschmack. Das Zusammenspiel

von vielen Aromen gibt ein befriedigtes

Gefühl. Da fällt dem Körper der

Verzicht auf Zucker kaum noch auf.

Viel Trinken

Trinken gibt ein Sättigungsgefühl, wenn

auch nur kurz. Wenn Wasser zu langweilig

ist, mit ungesüßtem Kaffee und Tee abwechseln.

Oder Wasser aromatisieren: Eine

Bio-Zitrone in Scheiben in eine Kanne mit

Wasser geben, über Nacht im Kühlschrank

ziehen lassen, fertig.

Herzhaft frühstücken

Viel Eiweiß macht satt, wie beispielsweise

Quark und Ei. Fett sättigt und darf auch ein

Frühstück ergänzen: Fette mit hohem Omega

3-Anteil, wie Leinöl oder Rapsöl sind

eine gute Wahl. Olivenöl bereichert ebenso

jede gesunde Küche. Es kling Paradox: aber

Fett zum Frühstück hilft beim Abnehmen,

denn es kurbelt den Fettstoffwechsel an.

Sich satt essen ist wichtig

Zwei bis drei Mahlzeiten am Tag sind optimal,

dabei dann gerne kräftig zulangen. Auf

Zwischenmahlzeiten verzichten.

Sauerkraut essen:

Das Mikrobiom hat mehr Macht über uns,

als wir zugeben wollen. Stelle dir vor, wie

Millionen Darmbakterien nach Süßigkeiten

schreien. Mit einem Keks lässt sich das Gebrüll

besänftigen. Doch schon nach kurzer

Zeit verlangen sie wieder nach Futter.

Mit den richtigen Bakterien – vor allem

Milchsäurebakterien – werden die nach Zucker

verlangenden Bakterien verdrängt. Die

Lust auf Süßes verringert sich, Heißhungerattacken

bleiben aus. Sauerkraut aus dem

Handel ist allerdings in der Regel erhitzt

und beinhaltet kaum oder keine Milchsäurebakterien.

Daher besser auf selbst gemachtes

Sauerkraut setzen!

Die besseren Kohlenhydrate essen

Kartoffeln, Vollkornprodukte und Haferflocken

zählen dazu. Im besten Fall leicht

angeröstete Haferflocken zum Frühstück

genießen. Gekochte Kartoffeln einmal abkühlen

lassen, dann sind sie figurfreundlicher.

Sie können anschließend noch mal

erwärmt werden.

Lebensmittel im Haus umsortieren

Halte gesunde Snacks stets greifbar, bestenfalls

immer im Sichtfeld. Schokolade und

andere Süßigkeiten dürfen in der hintersten

Schublade oder ganz verschwinden. Eine

Obstschale oder ein Körbchen mit Gemüse

sehen auch hübscher aus.

Bekanntenkreis und Verwandtschaft

auf Zuckerverzicht hinweisen

Geschenke und „Mitbringsel“ von Gästen

sind oft Süßigkeiten. Gesund ist es nicht,

auch wenn dies lieb gemeint ist. Daher das

Umfeld im Vorfeld informieren und offen

und ehrlich sagen: „Ich esse keinen Zucker“.

Neue Belohnungen ausdenken

Süßigkeiten gelten von Kindesbeinen an als

Belohnung für etwas. Diese Einstellung gilt

es zu ändern. Wie wäre es stattdessen mit

einer Teepause?

Positiv an etwas anderes denken

Zucker zu ersetzen hat sehr viele Vorteile,

die sich gut und gerne vor Augen führen

lassen. Es bleibt mehr Platz für abwechslungsreichere

Aromen, denn herzhaftes

Essen hat sehr viel mehr Geschmackserlebnisse

zu bieten.

Kochen und backen macht Spaß, ist gut,

günstig und gesund! Wenn du es schaffst,

Haushaltszucker zu reduzieren und irgendwann

ganz zu vermeiden, dann siehst du

nach drei bis vier Wochen die ersten Erfolge.

Du hast mehr Energie, kannst konzentrierter

Arbeiten, bist leistungsfähiger und

dein Hautbild verbessert sich sichtbar. Jugendliches

Aussehen bleibt über viele Jahre

erhalten. Du gewinnst mehr Lebensfreude

und bist jeden Tag gut gelaunt, dank ausgeglichenem

Blutzuckerspiegel. So füllst du

deinen Tag mit mehr Leben, denn das ist es,

worauf es ankommt!

Unser Buchtipp

Für immer zuckerfrei:

Schlank, gesund und glücklich

ohne das süße Gift

von Anastasia Zampounidis

Broschiert

€ 16,00

https://amzn.to/2RhTqaJ

AJOURE MAGAZIN SEITE: 111 | FEBRUAR 2019


AJOURE´

JETZT KOSTENLOS

IN DER ISSUU APP

www.ajoure.de


Foto: SFIO CRACHO / stock.adobe.com


AJOURE / IMPRESSUM

Impressum

Ajouré GmbH & Co. KG

Savignyplatz 12

10623 Berlin

Telefon: +49 30 2234 2846

Fax: +49 30 2234 2847

Mobil: +49 171 2700448

Publisher

Chefredaktion

Artdirector

Redaktion

Schlussredaktion

Editorial Design

Vertriebsleitung

Technische Betreuung

Tobias Bojko,

Daniel Heilig

Melanie Bojko

Tobias Bojko

Daniel Heilig, Mario Metzger, Celina Mathiske,

Leon Kroll, Diana Debatin

Melanie Bojko

Aaron Preuß

Tobias Bojko

Melanie Bojko

Offenlegung gemäß §25 MedienG:

Herausgeber & Medieninhaber: AJOURE GmbH & Co. KG, Savignyplatz

12, 10623 Berlin, Deutschland – Geschäftsführer: Tobias Bojko,

Daniel Heilig – Unternehmensgegenstand: Herausgabe von Online-

und Printmagazinen, der Betrieb von Verlagsanstalten, die

Konzeption, Herstellung, Vermittlung und Vertrieb von Medien

und mediennaher Produkte sowie die Erbringung von Dienstleistungen

und der Handel mit Gegenständen aller Art die zur Erreichung

des Gesellschaftszwecks notwendig oder nützlich erscheinen

– Alle Informationen abrufbar unter: http://www.ajoure.de/

impressum – Unsere grundlegende Richtung (Blattlinie) ist die unabhängige

Berichterstattung über deutschlandweite, internationale

und insbesondere regionalbezogene Themen und Ereignisse

in den Bereichen Gesellschaft & Kultur, Reisen, Medien, Sport und

Technologie. Kontakt: Tel: +49 30 2234 2846 – E-Mail: info@ajoure.

de.Für unverlangt eingereichtes Material (Fotografien & Bilder, Texte

& Manuskripte, usw.) wird keine Haftung übernommen. Der Nachdruck

von Artikeln und Bildern, auch nur auszugsweise, ist nur mit

vorheriger Genehmigung des Medieninhabers zulässig. Die Urheberrechte

der von uns konzipierten Anzeigen liegen beim Medieninhaber.

/AjoureGermany

/ajoure_germany

/ajoure

Bei Fragen und Anregungen, Lob oder Kritik erreichst du uns jederzeit:

ajoure.de | redaktion@ajoure.de

AJOURE MAGAZIN SEITE: 114 | FEBRUAR 2019


AJOURE / AJOURE LIEBE &/ BEZIEHUNG

VORSCHAU

VORSCHAU

Die neue AJOURE´ E-Magazin März-Ausgabe

erscheint am 15.02.19 unter anderem mit diesen Themen:

März 2019

Dranbleiben

Diese Durchhaltestrategien lassen dich

deine Ziele erreichen

Fotos: Bastian Weltjen, Prostock-studio, Vasyl, epiximages / stock.adobe.com

So sollte der perfekte

Partner sein & aussehen

FINDE DEINEN

TRAUMPRINZ!

POSITIVES

SELBSTBILD

Ermittle und erreiche dein

persönliches Wohlfühlgewicht

Alles so schön sauber!

Die besten Tipps & Tricks für deinen

Frühjahrsputz

AJOURE MAGAZIN SEITE: 115 | FEBRUAR 2019


Sei nicht unsozial

Folge AJOURE´ überall

Foto: Gizele / adobe.stock.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 116 | FEBRUAR 2019

Weitere Magazine dieses Users