MuyBien Winterausgabe

muybien

THUNFISCH

Kochwettbewerb

auf der Messe

WINTER BBQ

Perfect time for BBQing?!

Isn’t it?

MUY BIEN

Essen, leben und genießen auf Gran Canaria

GRATIS

unsere Tipps

Matilda

A&T Kitchen

B2 Burgerbar

Eating, living and enjoying Gran Canaria

Dez 2018-März 2019

Chupa Chups

The Super Lollipop


++KOMMEN SIE UNS BESUCHEN ++ VISIT US++

MUY BIEN

Services

BÜRO • OFFICE

AVENIDA DE ALEMANIA S/N

35100 SAN BARTOLOME DE TIRAJANA

INFO@MUYBIEN-GRANCANARIA.COM

WWW.MUYBIEN-GRANCANARIA.COM

+34/ 638928419

FOODFOTOGRAFIE

FILM

SPEISE- & GETRÄNKEKARTEN

WEBSITES

FLYER

VISITENKARTEN

...IN MUY BIEN QUALITÄT


AUTOREN * AUTHORS:

GUESTS:

OLIVER

Lord of Wine

DIANA

Dessert Queen

2018 ein tolles MUY BIEN JAHR!

What a year...Muy Bien 2018!

2018 war ein tolles Jahr für uns und unsere kulinarische

Leserschaft. Der Süden der Insel ent-wickelt sich immer

mehr hin zu qualitativ gutem Essen und weg vom üblichen

Touri-Allerlei.

MICHAEL

King of Meat

LEONHARD

The Prince

MARTIN

Master of Fish

2018 was a great year for us and our culinary readership.

The south of the island is developing more

and more towards good quality food and away from

the usual tourist hustle and bustle.

Jeden Monat neue Restaurant Eröffnungen. Viele davon

mit spannenden Konzepten und Ideen. Leider aber auch

nicht immer erfolgreich.

Auch für uns war 2018 ein wichtiges Jahr. Am

wichtigsten - die Redaktion hat Nachwuchs bekommen

und der kleine Leonhard bestimmt

ziemlich oft die Agenda. Seine bevorzugte Nahrung

deckt sich noch nicht ganz mit unseren Geschmäckern,

aber trotzdem ist er immer dabei und testet mit :-)

Auch die MUY BIEN hat sich weiterentwickelt. Von

ursprünglich einmal 2 getesteten Restaurants können

Sie uns künftig in mindestens 4 Lokale begleiten.

Von den vielen Zuschriften und Besuchen in unserem

Büro im CC CITA wissen wir, dass Sie unsere Restauranttests

besonders begeistern. Für die neuen Leser:

Jeden Monat testen wir anonym Lokale in allen Preisklassen.

War unser Erlebnis MUY BIEN, kommen wir

wieder zur großen Foto- und Durchprobiersession.

Sie hatten Freude in einem von uns getesteten Restaurant?

Dann helfen Sie uns doch, und erwähnen

vor Ort, dass Sie über die MUY BIEN auf das Lokal

aufmerksam wurden.

Auch 2019 haben wir einiges neues geplant. Unsere

Erscheinungsweise ist in Zukunft Viertel jährlich. So

haben wir mehr Zeit, uns um unsere anderen MUY

BIEN Projekte zu kümmern. Und von denen wird es reichlich

geben. Schauen sie doch einfach regelmäßig

auf unsere Facebook Seite um immer voll im Bilde zu

sein. Apropos Bild: In Zukunft werden unsere Restaurant

Besuche in Ton und Bild wöchentlich auf Facebook

schon vorab ein wenig veröffentlicht. Es lohnt

sich also dabei zu sein.

Guten Hunger und viel Spaß mit der neuen MUY BIEN.

New restaurant openings every month. Many of

them with exciting concepts and ideas. Unfortunately

not always successful.

2018 was also an important year for us. Most importantly

- the editorial staff has had a new family

member and little Leonhard determines quite often

the agenda. His preferred food does not yet match

our tastes, but he is always with us :-)

The MUY BIEN has also developed further. From

originally 2 tested restaurants you can always

accompany us in at least 4 restaurants in the future.

We know from the many letters and visits

in our office at CC CITA that you are particularly

enthusiastic about our restaurant tests. For

the new readers: Every month we test restaurants

anonymously in all price categories. If our

experience was MUY BIEN, we come again to have

the big photo and try through session.

You had fun in one of our tested restaurants? Then

help us, and mention that you became aware of the

restaurant through the MUY BIEN.

Also in 2019 we have some new plans. In the

future, our publication frequency will be quarterly

per year. So we have more time to take care of our

other MUY BIEN projects. And there will be plenty

of them. Just have a look at our Facebook page regularly

to be always fully informed.

Speaking of pictures: In the future our restaurant visits

will be published in sound and picture weekly on

Facebook in advance. So it’s worthy to check it out.

Good hunger and lots of fun with the new MUY BIEN.


WUNDERSCHÖNE AUGENBRAUEN

AUSDRUCKSSTARKE AUGEN

LIPPEN ZUM ENTZÜCKEN

PERFEKTE AREOLA

NEUERÖFFNUNG

MODERNSTES STUDIO NACH

SCHWEIZER QUALITÄTS UND HYGIENE MASSSTÄBEN

CC Cita · 1. Etage · hinter dem Golden Moments

Avenida de Alemania s/n · 35100 Playa del Inglés

0034 683 602861 (ES)

0041 792936687 (CH)

info@my-beauty-image.com

www.my-beauty-image.com

VORHER - NACHHER:

LIPPEN ZUM ENTZÜCKEN

Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte. Volle

und sinnliche Lippen stehen für Schönheit und

Weiblichkeit.

Wirken Ihnen Ihre Lippen zu schmal oder zu

klein? Sind Sie Ihnen zu farblos? Wünschen Sie

sich eine stärkere Kontur oder haben Sie einfach

nur keine Lust mehrfach täglich den Gloss

zu zücken?

Nach einem Permanent Make-up wirkt der

Mund natürlich frisch. Eine gut gezogene

Kontur kann die Lippen hervorheben und Ungleichmäßigkeiten

retuschieren. Sogar schmale

Lippen können bis zu einem gewissen Grad

vergrößert werden.

Farblich sind kaum Grenzen gesetzt: Ausdrucksstarke

Rottöne oder dezente Pastellfarben?

Wie stark Ihre Lippen nachher auffallen,

entscheidet nicht zuletzt neben der Farbwahl,

die Technik. Leicht oder intensiv schattiert, Full

Lipstick Effekt oder Aquarell Technik - mit Kontur

oder ohne? Sie haben die Wahl!


News.................................................................................................................................. 05

Matilda.............................................................................................................................. 08

Thunfisch * Tuna........................................................................................................... 14

Shopping........................................................................................................................... 27

28

A&T Kitchen

Wo gibt es Schwarzbrot? * Where to buy dark bread?................................

Chupa Chups..................................................................................................................

Weinkunde * Viticulture..................................................................................................

Panorama Restaurant......................................................................................................

Wintergrillen * WinterBBQ...........................................................................................

48

B2

Burger

36

38

40

44

46

Belgisches Bier * Belgium Beer.................................................................................... 54

Muy Bien Gold Tested...................................................................................................... 56

Stippvisite Mi Vaca * Quick Test Mi Vaca............................................................... 61

Impressum....................................................................................................................... 62

Markt * Market.................................................................................................................... 63

@MUYBIENGRANCANARIA


NEWS

Burgerrevolution in Playa del Inglés.

Gab das Westend vor ca. einem Jahr

den Startschuß zur Burgerrevolution

im Süden der Insel, befindet er sich seit November

nicht mehr alleine auf dem Parkett.

Gleich 3 neue Burgerläden eröffneten mit

spannenden Kreationen. In der Avenida Tirajana

finden sich die B2 Burger Bar (siehe

Bericht Seite 48) sowie die Aloha Burger

Bar von Nelly. 200 Gramos expandierte von

Las Palmas nach San Fernando…nun haben

wir die Qual der Wahl.

Salzweltmeisterschaft auf Lanzarote.

“Sal de las Salinas de Bocacangrejo”

das beste Meersalz von Spanien kommt

aus Gran Canaria, genauer gesagt aus der

Gemeinde Agüimes. In der Hauptstadt Arrecife

von Lanzarote traten Salzproduzenten

aus aller Welt an. Teilgenommen hatten aus

Spanien 13 Salinen aus Murcia, Andalusien

und von den Kanaren. Weitere Goldmedaillen

des Wettbewerbs gewannen die Salinen

“Salinas de Fuencaliente (La Palma) und die

Salze von Pozo Izquierdo” auf Gran Canaria.

Mit Silbermedaillien wurden die Salinen

“Fuencaliente (La Palma) und die Saline

“San Vicente” (Cádiz) ausgezeichnet.

Weinlese hoher Ertrag und hohe

Qualität. Die Winzer in San Bartolomé

de Tirajana haben in diesem

Jahr 129.756 Kilo Trauben gelesen, die Lese

dauerte von Anfang August bis Ende September

2018, damit wurde in der Gemeinde

so viel gelesen, wie sonst in keiner anderen

Gemeinde der Insel. Zum Vergleich, im Vorjahr

gab es einen Ertrag von 71.767 Kilo bei

den Trauben in der Gemeinde. Der Jahrgang

könnte einer der Besten überhaupt werden,

versprechen die Winzer.

Das grüne Gold der Kanarischen Inseln.

Avocados sind nicht nur auf der Insel

beliebt, sondern weltweit. Das Superfood

wird vom Archipel aus nach ganz

Europa geliefert und die Nachfrage steigt.

Insbesondere die “Vegan- und Vegetarier-

Szene” rückte das grüne Gold mehr und

mehr in den Trend.

“Wir produzieren, wenn es in Europa

Winter ist, und außerdem haben unsere

Produkte, die wir exportieren, eine sehr

gute Akzeptanz auf der Halbinsel und im

Ausland“, fasst Ángela Delgado, Präsidentin

von Asaga (Verband der Landwirte und Cattlemen

der Kanarischen Inseln) auf einer

Pressekonferenz zusammen.

kanarische Käsesorten mit den

World Cheese Awards 2018 aus-

35 gezeichnet. Gran Canaria schnitt

super ab bei den World Cheese Awards

2018 in Norwegen: Zwei Mal Gold, fünf Mal

Silber und acht Mal Bronze. Unsere schöne

Insel trat mit Käsesorten aus 21 Käsereien

bei dem Wettbewerb an.

Goldmedaillen:

Valsequillo: Queso curado (vollreif) de

cabra (Ziege) Flor

Quesos Bolaños: Bolaños Fontanales duro

(Hartkäse)

Silbermedaillen:

Quesería San Mateo: Queso curado de cabra,

Bolaños curado de cabra, Bolaños Fagajesto

Los Altos de Moya: Queso de Media Flor

(Halbblumenkäse) de Guía

Curado de Caprican

Bronzemedaillen:

Era del Cardón: Semicurado (halbreif)

cabra majorera (Ziege aus Fuerteventura)

La Cueva del Paso, curado de cabra majorera

(Ziege aus Fuerteventura)

Cortijo de Galeote: Curado de oveja (Schaf)

Lomo Gallego: Semicurado de vaca (Kuh) y

cabra untado con pimentón (mit Paprika)

Curado de vaca y cabra mit Gofio

La Cueva del Paso: Curado mezcla de cabra

majorera y oveja canaria

Guía de Las Mesas: queso curado

Caprican: Semicurado con pimentón (mit

Paprika)

Las Palmas entdeckt den Süden.

Unsere Hauptstadt ist dem Süden der

Insel kulinarisch um einiges voraus.

Umso schöner, dass nach und nach einige

Erfolgskonzepte zu uns herüberschwappen.

Zunächst beglückte uns das Allende 22 in

der Avenida de Tirajana, dann folgte in der

gleichen Strasse die Pizzeria Mi Sol. Zuletzt

wie oben berichtet das 200 Gramos in San

Fernando. Wir sind gespannt, wer sich als

nächstes traut.

Wählen Sie zwei starke Partner zu Ihrem persönlichen Vorteil!

- einer der spanischen Marktführer - Kompetenz und Zuverlässigkeit seit über 25 Jahren

- Unkündbarkeit Ihres Vertrages nach 3 Jahren - ehrliche und professionelle Beratung auf deutsch

- keine Verschlechterung des Tarifes im Alter - besondere Servicequalität auch nach dem Abschluss

- 40 Tarifvarianten / Vollversicherungen ab 34,50 Euro - hohe Erreichbarkeit und große Kundenzufriedenheit

- riesiges medizinisches Netzwerk und vieles mehr... - Spezialist auch für Firmen

Gleich 3 Restaurants sollen in naher

Zukunft den Besitzer wechseln.

In der Cita steht eines der ältesten

Restaurants im CC zum Verkauf.

Der Betreiber möchte aus Altersgründen

endlich in Rente gehen.

Es hat nicht nur eine Top Lage zu

bieten, sondern auch eine riesige

Stammkundschaft. MUY BIEN kann

bestätigen, dass es dort nie leer ist.

Es handelt sich nicht um einfaches

Traspaso, sondern um tatsächlichen

Eigentumserwerb ohne spätere Mietzahlungen!!!

Im Yumbo Center steht ein Restaurant

zum Verkauf, dass die

MUY BIEN Redaktion sehr betrauern

wird. Oft und gerne waren wir

hier essen :-( Super Lage. Bis zu 80

Plätze. Grosse Küche. Top Terrasse.

Ein komplett neues Restaurant mit

grosser Terrasse steht im CC Ronda

zum Verkauf. Sämtliche Geräte

sind hochwertig und neu. Der Laden

hatte nur einige Tage geöffnet.

Eine komplett neu sanierte Finca

mit Möglichkeit zur touristischen

Zimmervermietung Vermietung

steht in Fataga zum Verkauf. Muy

Bien war vor Ort und findet es dort

einfach...wunderschön.

Interessenten wenden sich bei allen

Objekten bitte mit Telefonnummer

an:

Avenida Tirajana, 16, Apartamentos Tamaran, 35100 Playa del Inglés

Mo – Do 10.00 – 15.30 Uhr, Fr 10.00 – 14.00 Uhr, Sa, So + Feiertags geschlossen

ausserhalb der Bürozeiten nach Terminabsprache

Tel.: 928 77 95 75 / Mobil+WhatsApp: 634 10 6216 / Email: info@dkv.agency

Internet: www.dkv.agency / Facebook: www.facebook.com/grancanaria.versicherung/

Ich biete alle Versicherungsarten für privat und Gewerbe über unterschiedliche Gesellschaften an!

KLEIN-

ANZEIGEN

info@muybien-grancanaria.com


GOSSIP

Burger Revolution in Playa del Inglés.

While the Westend gave the go-ahead

for the Burger Revolution in the south

of the island about a year ago, it has not

been alone on the parquet since November.

3 new burger bars opened with exciting

creations. In the Avenida Tirajana you

can find the B2 Burger Bar (see report page

48) as well as the Aloha Burger Bar of Nelly.

200 Gramos expanded from Las Palmas to

San Fernando...now we are spoilt for choice.

Las Palmas discovers the south. Our

capital is culinarily way ahead from the

south of the island. So it’s all the more

nice that gradually some successful concepts

spill over to us. First Allende 22 in the

Avenida de Tirajana swapped over, then the

Pizzeria Mi Sol followed in the same street.

Last as above reported the 200 Gramos in

San Fernando. We are curious who will dare

next.

Salt world championship on Lanzarote.

“Sal de las Salinas de Bocacangrejo” the

best sea salt of Spain comes from Gran

Canaria, more precisely from the municipality

of Agüimes. Salt producers from all over

the world competed in the capital Arrecife

of Lanzarote. 13 Spanish salt works from

Murcia, Andalusia and the Canary Islands

took part. The Salinas de Fuencaliente (La

Palma) and the salts of Pozo Izquierdo on

Gran Canaria also won gold medals in the

competition. Silver medals were awarded

to the salt works “Fuencaliente (La Palma)”

and the salt works “San Vicente” (Cádiz).

Vintage high yield and high quality.

The winegrowers in San Bartolomé

de Tirajana harvested 129,756 kilograms

of grapes this year, the harvest lasted

from the beginning of August to the end

of September 2018, so that the community

harvested more grapes than any other

community on the island. For comparison,

last year there was a yield of 71,767 kilos

of grapes in the municipality. The vintage

could be one of the best ever, the winegrowers

promise.

35 Gran Canaria did very well at

Canarian cheeses awarded the

World Cheese Awards 2018.

the World Cheese Awards 2018 in Norway:

Gold twice, silver five times and bronze eight

times. Our beautiful island competed with

cheeses from 21 cheese dairies.

Gold medals:

Valsequillo: Queso curado (fully ripe) de

cabra (goat) Flor

Quesos Bolaños: Bolaños Fontanales duro

(hard cheese)

Silver medals:

Quesería San Mateo: Queso curado de cabra

Bolaños curado de cabra, Bolaños Fagajesto

Los Altos de Moya: Queso de Media Flor

(Semi-flowered cheese) de Guía

Curado de Caprican

Bronze medals:

Era del Cardón: Semicurado (half ripe)

cabra majorera (goat from Fuerteventura)

La Cueva del Paso, curado de cabra majorera

(Goat from Fuerteventura)

Cortijo de Galeote: Curado de oveja (Sheep)

Lomo Gallego: Semicurado de vaca (cow) y

cabra untado con pimentón (with paprika)

Curado de vaca y cabra with gofio

La Cueva del Paso: Curado mezcla de cabra

majorera y oveja canaria

Guía de Las Mesas: queso curado

Caprican: Semicurado con pimentón (with

pepper)

The green gold of the Canary Islands.

Avocados are not only popular on the

island but worldwide. The Superfood

is delivered from the archipelago to all of

Europe and the demand increases. In particular,

the “vegan and vegetarian scene”

is making the green gold more and more

popular. “We produce when it is winter in

Europe, and also our products that we export

have a very good acceptance on the

peninsula and abroad,” summarizes Ángela

Delgado, president of Asaga (Association of

Farmers and Cattlemen of the Canary Islands)

at a press conference.

SMALL

ADS

In the near future 3 restaurants will

change hands and one of them will

be one of the oldest restaurants in

the CC Cita. The operator wants to

retire for reasons of age. It has not

only a top location to offer but also

a huge regular clientele. MUY BIEN

can confirm that it is never empty

there. It is not a simple Traspaso

but an actual property acquisition

without later rental payments!!!

In the Yumbo Center is a restaurant

for sale, which the MUY BIEN editorial

staff will mourn very much. Often

and gladly we were eating here

:-( Super location. Up to 80 seats.

Large kitchen.

A completely new restaurant with

a large terrace is for sale in the

CC Ronda. All appliances are high

quality and new. The shop was only

open for a few days.

A completely renovated finca with

the possibility to rent rooms for

tourists is for sale in Fataga. Muy

Bien was on the spot and finds it

there simply...beautiful.

If you are interested, please contact

us with your telephone number:

info@muybien-grancanaria.com

• WIR SPRECHEN DEUTSCH, ENGLISH, FRANZÖSISCH, HOLLÄNDISCH, SPANISCH

• HAUSBESUCHE 24 STD.

• KRANKENWAGEN TRANSPORT 24 STD.

• DIAGNOSTISCHE PROBEN (EKG, RÖNTGENBILDER, BLUTANALYSEN)

WIR STEHEN • ALLGEMEINE ZU IHRER MEDIZINISCHE VERFÜGUNG VERSORGUNG 24 STD. AM TAG

WIR STEHEN ZU IHRER VERFÜGUNG 24 STD. AM TAG

AVDA. DE FRANCIA 1/ GEGENÜBER VOM EINKAUFSZENTRUM CITA / NEBEN DER APOTHEKE - TELEFON: 0034 928 760 174/ 636 230 547


„I want my lentils“

MUY BIEN


„Ich möchte meine Linsen!“

Michael, der eigentlich keine Linsen mag

Nirgends außerhalb Italiens wird man wohl so viele Italienische

Restaurants auf so engem Raum finden, wie auf Gran Canaria. Pizza,

Pasta, Saltimbocca an allen Ecken. Eigentlich wollten wir in der MUY

BIEN eine Italiener Pause einführen, aber gerade in letzter Zeit begegnen

uns einige neue italienische Restaurants, die so ganz anders

als die üblichen Verdächtigen daherkommen. Letzteres zeigt schon

der Name unseres neusten Erlebnises - hell und klar präsentiert sich

das neue MATILDA in der Cita zwischen alteingesessenen Restaurants,

wie dem Pinocchio und dem Tibor. Die Betreiber erzählen uns

von traditioneller Küche und neuen Ideen. Ganz bewusst hätte man

auf Pizza verzichtet und wolle rein mit originalen Produkten aus der

alten Heimat in höchster Qualität punkten. Nun - wir sind gespannt

und fragen auch gleich nach ragù alla bolognese. Das Problem vieler

Touristen orientierter Restaurants: Bolognese gleich Tomaten-Hack -

Sauce - meistens sind wir enttäuscht und vergeben schlechte Noten.

Ivo vom MATILDA aber schwärmt uns von seinem stundenlangen

eingekochten ragù vor. Na - dann mal auf den Tisch damit bitte.

Vorab aber bekommen wir einen Teller Linsen vorgesetzt. Linsen

- überhaupt nicht mein Fall. Mehlig, geschmackslos und mit

Erinnerungen an Kindheitstage, an denen man stundenlang vor

seinem Linsenteller sitzen musste. Aber hey: Das ist einfach…unglaublich…ich

glaub, ich werde zum Linsen Fan. Cremig, vollmundig,

würzig…toll kombiniert mit salzigem Käse. Als wir bei unserem

zweiten Besuch anstatt der Linsen ein (ebenfalls leckeres) Bohnengericht

vorgesetzt bekommen, bin ich ziemlich enttäuscht - ich

will meine Linsen.

Nowhere outside of Italy will you find as many Italian restaurants

concentrated in one place as in Gran Canaria. Pizza, pasta, saltimbocca

at every corner. We actually wanted to introduce an Italian

break here at MUY BIEN however; lately, we came across many new

Italian restaurants, that look very different from the usual suspects.

Our most recent experience confirms our previous statement - MA-

TILDA in Cita presents itself bright and clear within the established

restaurants such as Pinocchio and Tibor. The owners tell us about

the traditional cuisine and new ideas. They deliberately avoid pizzas

instead want to score by focusing on the highest quality products,

original from their home country. Well - we are eager and ask for a

ragú alla bolognese right away. The problem most tourist orientated

restaurants have: Bolognese equals tomato mince sauce - mostly

we are disappointed and grade badly. Ivo, owner of MATILDA raves

about his hours-long slow-cooked ragú. So - on the table, please.

MUY BIEN

Nonetheless, first, we get a plate of lentils placed in

front of us. Lentils - not my case at all. Floury, tasteless

and with memories of childhood days spent

sitting in front of your plate of lentils. But hey: it’s

just...unbelievable...I think I’m becoming a lentil

fan. Creamy, full-bodied, tangy … amazingly

combined with salty cheese. On our second visit,

we get an (also tasty) bean dish instead of the

lentils; I am quite disappointed - I want my lentils.


Und nun kommt die Bolognese. Oh ja - die

schaut gut aus. Und zu sehen bekommt man

viel - keine homöopathische Portion Sauce -

wie so oft, sondern ordentlich ragù zwischen der

Pasta. Und ja…endlich mal wieder…zuletzt hatten

wir eine wirklich schöne Bolognese im Restaurant

Al Circo und nun werden wir auch heute nicht enttäuscht.

Einzig vermissen tun wir den Pancetta, der

eigentlich in ein ragù alla bolognese gehört - aber

in Italien gilt in der Regel: Come lo fa la mamma

- wie es die Mama macht - und die Rezepte des

MATILDAS stammen allesamt aus Familien- und

Freundesbesitz.

Aber wo der Speck bei der Pasta Bolognese fehlt,

haben wir davon in der Carbonara umso mehr.

Und die hat es in sich: Die absolut beste Carbonara,

die ich je kosten durfte. Unglaublich cremig,

unglaublich vollmundig, unglaublich befriedigend

und…ziemlich salzig. Letzteres durch die grossen

Stücke Guanciale, die extrem viel Geschmack

abgeben und ein salzen des Gerichtes unnötig

machen. Guanciale ist ein, aus der Schweinebacke

oder dem Schweinenacken hergestellter, luftgetrockneter,

ungeräucherter Speck aus Mittelitalien,

genauer dem Latium. Er hat 20% mehr Fett als

Pancetta und schmeckt wesentlich intensiver. Sie

mögen Carbonara? Nach dem MATILDA werden

Sie sie lieben.

Während wir auf den nächsten Teller warten, vertreiben

wir uns die Zeit mit malen. Ja Sie lesen richtig.

Auf dem Tisch entdecken wir eine Schachtel

mit Stiften. Mit denen dürfen wir nach Herzenslust

die Papiertischdecke mit Basilikumzeichnungen

versehen.

Und es geht weiter: Pasta mit Brät aus Salcicia und

Trüffel. Aufmerksame MUY BIEN Leser wissen es:

Diana nimmt sofort Abstand. Ich wiederum erfreu

mich an Geruch und Geschmack des Pilzes - Kombiniert

mit der würzigen Sauce ein Gedicht. Marco

macht mich darauf aufmerksam, dass das Rezept

von einem Gast stamme, der mittlerweile an einem

der Tische sitzt. Hier scheint wirklich vieles

recht familiär zuzugehen. Wir beenden den Abend

mit einem Averna und sind uns einig:

Das MATILDA verdient unsere Unterstützung.

Seite 10 MUY BIEN


And now comes the bolognese. Oh yes -

that looks good. Indeed there is much to

look at - not the frequently seen homoeopathic

portion of sauce, rather proper ragú in

between the pasta. And yes… finally again… the

last time we had an equally beautiful bolognese

was in the Al Circo restaurant, and again today

we are not disappointed. We only miss the pancetta,

which generally belongs in a ragú alla bolognese

- but in Italy, there is one rule: Come lo

fa la mamma - dot it just like Mama - and MAT-

ILDA’s recipes are all from families and friends.

Whereas we missed the bacon in the pasta bolognese,

there is more than enough in the carbonara.

And this one impresses remarkably:

without a doubt the best carbonara that I have

ever tried.

Incredibly creamy, incredibly rich, incredibly satisfying

and … quite salty. The latter is caused

by the big pieces of guanciale that carries a lot

of taste and makes salting the dish redundant.

Guanciale is an air-dried, unsmoked bacon from

central Italy, more precisely from Lazio, made

from the cheek of the pig or the neck of the pig.

It has 20% more fat than pancetta and tastes

much more intensely. Do you like carbonara? After

the MATILDA you will love it.

While we are waiting for our next course, we

pass the time by drawing. Yes, you read correctly.

On our table, we discover a pack of pencils. We

can use them to decorate the paper tablecloth

with basil drawings to our heart’s content.

And then it continues pasta with salsiccia filling

with truffles. Attentive MUY BIEN readers know:

Diana quickly retreats. Whereas I take pleasure

in the smell and taste of the mushroom - combined

with the tangy sauce of the dish. Marcodraws

my attention to the fact that this recipe

was provided by a guest who is now sitting at

one of the tables. Everything appears very familiar.

We finish the evening with an Averna and

agree: the MATILDA deserves our support.

MUY BIEN

Seite 11


MUY BIEN


Ein paar Tage später zum Fototermin

beginnen wir den Abend mit

einem Oktopussalat. Während die

meisten Salate in italienischen Restaurants

trockene, dressinglose, unangemachte

Angelegenheiten sind,

verliebe ich mich hier schon nach dem

ersten Bissen. Die nachfolgende Pasta

mit Kürbis ist ebenfalls sehr lecker, aber

italienisch al dente. Wir hatten das ja

schon im BASILICO Y CILANTRO. Al dente

ist bei den Italienern eine Minute kürzer

gegart, als für den Durchschnittseuropäer. Es

empfiehlt sich also wirklich, bei der Bestellung

darauf hinzuweisen, dass man es (falls

gewünscht) eher weicher mag. Und nun wie

immer mein persönlicher Lackmustest: Pasta

al frutti di mare. Auf Platz 1 in ganz Maspalomas

die Meeresfrüchte Nudeln im BASILICO Y

CILANTRO im Yumbo Center (MUY BIEN Sommerausgabe).

Setzt sich die unglaubliche Geschmacksserie

des MATILDA fort und erklimmt den Königsthron?

Nun - das Gericht schmeckt hervorragend,

die grosse Pastasorte passt tatsächlich, der Sud ist

würzig und die Pistazien geben etwas ganz Besonderes.

Anders als woanders halt. Nicht besser als

bei Roberto im Yumbo, aber auf jeden Fall zu empfehlen.

Natürlich genieße ich wieder einen hervorragenden

Wein, der wie so ziemlich alle Produkte

im MATILDA aus Italien stammt. Lardo, Salcicia,

Pasta - alles wird in einer tollen Qualität präsentiert.

Die Nudeln aus Italien und nicht hausgemacht?

Wir fragen nach und dürfen in die Küche schauen,

wo gerade frisch Pasta zubereitet wird. Trotzdem

nutzen wir auch getrocknete Pasta aus Italien, erklärt

uns Ivo. Bei einigen Sorten macht selber herstellen

einfach keinen Sinn und tatsächlich können wir bestätigen,

dass die eingesetzten Nudeln im MATILDA nichts zu

tun haben, mit Billigware aus dem Supermarkt.

Gibt es hier eigentlich auch Fleisch? Und was ist mit

dem Lardo, den wir im Kühlschrank entdeckt haben?

Und schon wird uns ein Schweinefilet, eingehüllt in

Lardoscheiben präsentiert. So saftig, so zart…es ist eigentlich

nicht zu glauben, aber das MATILDA ist das erste

Restaurant in der MUY BIEN, bei dem wir wirklich

von jeden Gericht überzeugt sind. Die Cita Restaurants

leben sehr von Ihren Stammgästen, die oftmals

schon seit Jahrzehnten in ihre angestammten

Läden gehen - wie schön wäre es, wenn auch Sie in

vielleicht 20 Jahren im MATILDA sitzen und sagen:

Damals als wir diesen Bericht in der MUY BIEN lasen.

MATILDA

RESTAURANT

OUTEN SIE SICH BITTE ALS MUY BIEN GAST!

PLEASE OUT YOURSELF AS A MUY BIEN GUEST!

Vorspeisen I Appetizers 4-8€

Hauptspeisen I Main Dishes 12-18€

A couple of days later we arrive for our

photo shooting appointment, and we

begin our evening with an octopus salad.

While most salads in Italian restaurants

are dry, without dressing, sad affairs,

I already fall in love after the first bite. The

next pasta with pumpkin is also very tasty

but Italian al dente. We already had this at

BASILICO Y CILANTRO.

Al dente is cooked one minute less by the Italians

than by the average European. It is advisable

to let this be know why you are ordering,

in case you prefer it a little softer. And now to my

personal weak spot: Pasta ai frutti di mare. Number

one spot of Maspalomas goes to the seafood

pasta from BASILICO Y CILANTRO in the Yumbo Centre

(MUY BIEN Summer issue). Will MATILDA’s incredible

delicious journey continue and win the throne? Well -

the dish tastes great, the large Pasta really go well with

the delicious sauce, and the pistachios give the plate

something extraordinary. Different than anywhere else.

No better than Roberto in the Yumbo, but definitely recommendable.

Of course, I enjoy an excellent wine again,

which like almost all products at MATILDA’s comes from

Italy. Lardo bacon, Salsiccia, Pasta - everything presents

itself in excellent quality. The pasta is from Italy and

not homemade? We enquire and are allowed to glace

into the kitchen, where fresh pasta is currently being

prepared. Nevertheless, we also use dried pasta from

Italy, explains Ivo. With some varieties producing them

themselves makes simply no sense, and we can confirm

that the pasta used in the MATILDA have nothing to do

with cheap pasta from the supermarket.

Is there any meat around here? And what about the lardo

we discovered in the fridge? And straight away we

are presented with a pork fillet wrapped in bacon slices.

So juicy, so tender...it’s hard to believe but the MATILDA

is the first restaurant in the MUY BIEN where we were

completely convinced of every dish. The Cita restaurants

live from their regulars, who often have been going to

the same restaurants for decades - how nice would it be,

if in maybe twenty years time we will sit here and say:

remember back when we read our article in the

MUY BIEN.

MUY ITALIANO

CC Cita

Avenida de Francia 26

35100 San Bartolomé de Tirajana

+34 828 05 30 93

www.matilda.restaurant

Tu-Su 18-22:30 h. Monday closed

MUY BIEN


Thun –

der 150.000 Euro Fisch

MUY BIEN


Ist das wirklich Thunfisch aus kanarischen Gewässern, der Ihnen im Restaurant

in Playa del Inglés oder Meloneras auf dem Teller serviert wird? Die

Antwort und weiteres hierzu erwartet Sie in den kommenden Leseminuten.

Wenn es einen Anlass gibt, scheut der Feinschmecker nicht, in ein nobles Restaurant

zu investieren und dort einen frischen Thunfisch in Form eines festen

saftigen Steaks frisch vom Grill zu bestellen. Thunfisch steht hoch im Kurs

und hat es unter die 5 beliebtesten Sorten der Speisefische geschafft. Das

schmackhafte Fleisch erinnert an ein zartes Kalbsfilet mit einem leicht salzigen

Aroma und ist dabei nicht so fettreich, wie die Makrele, zu dessen Familie

die Thunfische gehören.

In Europa am beliebtesten ist dabei der Gelbflossen Thunfisch sowie der Rote

Thun und der Prokopfverbrauch ist in den letzten 10 Jahren um 2 kg gestiegen.

Leider sind alle grossen Thunfischarten überaus empfindlich gegenüber

Licht, Temperatur und Geräuschen und so ist es bislang noch nicht wirklich

gelungen, Zuchtmethoden zu entwickeln, um den Thunfisch in Aquakulturen

industriell zu vermehren.

Allerdings schreitet die Forschung voran, denn mit dem zurückgehen der Art

wird es immer lukrativer, in die Herstellung eines so hochwertigen Lebensmittels

zu investieren. Für die Fischzüchter geht es darum, das Unmögliche

möglich zu machen - und um viel Geld.

Gerade die Japaner sehen den Blauflossenthun als ihren König der Fische...

Und was der Japaner gerne in sein Sushi rollt, hat schlechte Karten zum Überleben.

Um 97 Prozent ist der Bestand seit den 1960er Jahren eingebrochen.

Man kann durchaus schon von einer aussterbenden Art sprechen. Übrigens: für

“Prachtexemplare” zahlt der Japaner auch gerne mal 150.000 Euro - pro Fisch!

Tuna - the 150,000 Euro fish. Is it really the tuna from the Canarian waters,

that you can enjoy in many in restaurants in Playa del Ingles or Meloneras?

The answer and more awaits you in the coming minutes.

If there is an occasion, the gourmet does not shy away from going to an excellent

restaurant and order a fresh tuna fish in the form of a firm, juicy steak

fresh from the grill. Tuna is highly popular and has established itself among

the five most popular varieties of fish. The tasty meat is reminiscent of a tender

veal filet with a slightly salty aroma yet not as rich in fat as the mackerel,

to whose family the tuna belongs.

In Europe the most popular tuna is the yellowfin and the Atlantic bluefin tuna,

averaging a yearly consumption that has increased by 2 kg in the last ten years.

Unfortunately, all large tuna species are susceptible to light, temperature and

noises; so far there has been no success in developing industrial breeding

methods, to produce tuna in aquacultures.

However, research is progressing, and as with the species decline, it will always

be more lucrative to invest in the production of such high-quality food.

Fish farmers are trying to make the impossible possible - with a lot of money.

The Japanese, in particular, identify the bluefin tuna as their king of fish... And

whatever fish the Japanese like to roll into sushi, has terrible chances of survival.

The overall bluefin tuna population has dropped by 97 per cent since the

1960s. You can already call it a dying species. By the way: the Japanese pay up

to 150,000 Euros for an exceptionally splendid specimen of bluefin tuna.

Unfortunately, other warm oceans do not look any better.

MUY BIEN

Seite 15


Recht viel besser schaut es in den anderen

warmen Weltmeeren leider auch

nicht aus. Die Hauptfanggebiete liegen

neben dem Pazifik, dem indischen

Ozean und dem Atlantik in den wärmeren

Regionen, eben auch rund um die

Kanaren. Arten wie Gelbflossen-Thun

(Thunnus albacares), oder Roter Thun

(Thunnus thynnus) sind im Bestand

bedroht. Auch in diesem Zusammenhang

findet man die Japaner wieder. 80

Prozent des weltweiten Thunfischfanges

landet wiederum auf den Sushi-Tellern

Nippons. Und das gilt auch für den

Grossteil der kanarischen Fänge – sie

sind nicht für den Touristen auf Gran

Canaria gedacht, sondern gehen direkt

nach Japan.

The main fishing areas are the warmer

water regions of the Pacific Ocean, the

Indian Ocean and the Atlantic Ocean including

the area surrounding the Canary

Islands. The population of species such

as yellowfin tuna (Thunnus albacares),

or bluefin tuna (Thunnus thynnus) are

threatened. Within this context, we must

refer to Japan again. 80 per cent of the

world’s tuna catch lands on the sushi

plates of Nippon. And this also applies

to the majority of the Canarian score - it

is not intended for the tourist on Gran

Canaria, but are shipped immediately to

Japan.

Seite 16


GRAN CANARIA

A QUESTION OF QUOTA

GRAN CANARIA

EINE FRAGE DER QUOTE

In Europa werden interessanterweise 50% des

weltweiten Dosenthunfisches verbraucht, und

jedes Jahr findet ein Wettrennen zwischen Italien

und Spanien statt, was den Pro-Kopf-Verbrauch

angeht. Bei der Produktion von Thunfisch in Dosen

liegt Spanien allerdings unangefochten vorn,

denn er deckt 70% des europäischen Verbrauchs

ab.

Das Spanische Fischerei-Ministerium hatte die

Fangsaison für 2018 ab dem 26. März freigegeben.

Die Jagd nach dem Roten Thunfisch ist aber

stark eingeschränkt. So durften nur 243 registrierte

Fischerboote zur traditionellen Fischerei mit

Handleinen oder Ruten zum Einsatz kommen. Der

Fang mit Ringwadennetzen bleibt rund um die

Kanaren verboten. In der Saison 2018 dürfen die

Kanarischen Fischer 255 Tonnen Roten Thunfisch

fangen. 1978 fing die kanarische Fischflotte noch

6 mal so viel.

Interestingly, Europe consumes 50% of the world’s

canned tuna, and every year Italy and Spain compete

head to head for the highest per capita

consumption. However, Spain has undoubtedly

won the race in the production of canned tuna,

as it is the undisputed leader, accounting for 70%

of European consumption.

The Spanish Ministry of Fishing has decided that

the catching season for 2018 will start on the

26th of March. Fishing for the Atlantic bluefin

tuna is severely restricted. Only 243 registered

fishing boats are allowed to pursue traditional

fishing with hand lines or rods.

The use of fishing nets is prohibited around the

Canary Islands. During the 2018 fishing season,

fishers were allowed to only catch up to 255

tonnes of bluefin tuna. In 1978 six times as much

were caught by Canarian fisheries.

The quota is divided and allocated by the Ministry

of Fisheries to the authorised fishermen - last year

the quota was already used up within one week.

All in all a blatant injustice, if you consider that in

the Mediterranean just six vessels share 27% of

the total quota - 1,120 tons.

Nevertheless, it does not always have to be

the Atlantic bluefin tuna - tuna species like the

“bonito” or the “Sierra” freshly caught from

the Atlantic Ocean are also real treats. Often

these species are already so cheap on the

markets that the fishermen on the Canary Islands

do not need them, calling them lovingly

“Conejos del mar” - the rabbits of the sea.

Die Quote verteilt das Fischereiministerium auf

die berechtigten Fischer – diese war im vergangenen

Jahr bereits nach nur einer Woche aufgebraucht.

Alles in allem eine himmelschreiende Ungerechtigkeit,

wenn man bedenkt, dass sich im Mittelmeer

gerade einmal 6 Schiffe 27% der gesamten

Quote teilen – 1.120 Tonnen.

Es muss aber nicht immer der Rote Thunfisch sein

- Auch Thunarten wie der “Bonito” oder der “Sierra”

fangfrisch aus dem Atlantik sind wahre Leckerbissen.

Oft sind diese Arten schon wieder so billig

auf den Märkten zu bekommen, dass die Fischer

auf den Kanaren sie nicht gerade liebevoll “Conejos

del mar” nennen. Die “Karnickel des Meeres”.

Gran Canaria

anno dazumal

MUY BIEN

Seite 17


FRISCH VOM FISCHER

ODER SUPERMARKT?

Hier auf den Kanaren ist die frischeste und meist günstigste

Art, Thun frühmorgens direkt vom Fischer im

Hafen zu kaufen. Vorausgesetzt er hatte einen guten

Fang - und durfte gerade Thunfisch fangen. Die Fischer

auf dem Archipel - auch hier auf Gran Canaria - sind

meist in “Cooperativas”, den Genossenschaften zusammengeschlossen.

Ein Teil geht an feste Abnehmer, der

Rest kann frei verkauft werden. So viele Fischer gibt es

da aber gar nicht zur Auswahl – viele fahren in marokkanische

Gewässer, angeln dort den Thun und laden

diesen auch gleich in Marokko ab. Die Fische die sie in

den Supermärkten „frisch“ angeboten bekommen, sind

oftmals Importware – um sicher kanarischen Fisch zu

essen, müssen sie sich schon in die hochwertige Gastronomie

bewegen. Das übliche, Touristen orientierte

Restaurant, packt oftmals einfach nur die Tiefkühltüte

mit Fisch aus aller Herren Länder aus. Die gefälschten

Seezungen die so ziemlich überall auf der Insel angeboten

werden, sind da ein ähnliches Thema.

OMEGA 3 – IN ALLER MUNDE

Die Gesundheit kann man beim Thun auch nicht oft

genug erwähnen, da das grätenarme Fleisch reich an

Omega-3-Fettsäuren, hochwertigen Proteinen und ungesättigten

Fetten ist.

Für einen regelmässigen Verzehr von frischem Thunfisch

spricht auch der hohe Gehalt an Jod, Zink und

Vitamin D. Ausserdem versorgt Fisch den Körper mit

wichtigen Mineralstoffen wie etwa Kalium, Eisen und

Selen. Proteine, wenig Fett und Kalorien kommen zudem

der Figur zu Gute. Eine Warnung allerdings an

schwangere Frauen: Thunfisch enthällt relativ viel

Quecksilber – verzichten sie also besser eine Zeitlang

auf diesen Fisch. oftmals einfach nur die Tiefkühltüte

mit Fisch aus aller Herren Länder aus. Die gefälschten

Seezungen die so ziemlich überall auf der Insel angeboten

werden, sind da ein ähnliches Thema.

Begleiten wir den Thunfisch noch dorthin, wo er hingehört

- in die Küche:

Zu den wohlschmeckendsten traditionellen Rezepten

gehören Cartoccio mit Thunfisch und Gemüse in Sizilien,

die italienische Fischsosse zu Vitello Tonnato, der

Sorropotun in Spanien (ein Baskischer Eintopf mit

Thunfisch und Kartoffeln) und Thunfisch auf mediterrane

Art in Frankreich (mit Zwiebeln, Oliven, Anchovis

und Tomaten in der Pfanne zubereitet). Roher Thunfisch

ist im Sushi populär; und auch bei Feinschmeckern

beliebt: Als Tatar mit frischen Früchten wie Avocado

oder Mango in Südamerika. Letzteres ist übrigens

von der Muybien Redaktion im Parrots Restaurant

(Yumbo) sowie im Westend Restaurant mit sehr lecker

getestet worden.

Aber vom Thunfisch wird nebst dem Fleisch alles, auch

das Herz und die Innereien, gegessen. Eine begehrte

Köstlichkeit ist Thunfischrogen, der „Kaviar des Mittelmeeres“,

der getrocknet und dann entsprechend der

lokalen Tradition zubereitet wird.

FRESH FROM THE FISHER OR OUT

OF THE SUPERMARKET?

Here on the Canaries the freshest and mostly the

cheapest way to buy tuna is early in the morning directly

from the fishermen in the ports. Provided they

caught a good haul. Fishermen on the archipelago -

even here on Gran Canaria - are typically made up of

various “cooperativas”, registered cooperatives.

A proportion goes to fixed buyers; the rest can be

sold freely. However, there are not many fishermen

to be found here. Selection - many go into Moroccan

waters, fish the tuna there and unload their haul in

Morocco as well. The “fresh” fish offered in the supermarkets

are often imported goods - in order to

eat Canarian fish safely, you have to visit the higherquality

restaurants. The usual, touristic oriented restaurants,

usually simply unpack the frozen fish from

all over the world.

The fake soles, which are offered pretty much everywhere

on the island, are a similar subject.

OMEGA 3 - IN EVERYONE’S MOUTH

The health benefits of tuna cannot be mentioned

enough, as the nearly boneless meat is rich in omega-3

fatty acids, high-quality proteins and unsaturated

fats. Another positive side effect of regularly consuming

tuna is the high content of iodine, zinc and

vitamin D. Additionally, the fish contributes essential

minerals to the human body such as potassium, iron

and selenium.

Proteins, low in fat and calories also helps your figure.

Yet, here a warning to pregnant women: tuna contains

a relatively high amount of mercury - so you

better give up that fish for a while.

Let’s follow up with the tuna were it belongs - in the

kitchen:

Among the tastiest traditional recipes are cartoccio

with tuna and vegetables from Sicily, the Italian fish

sauce to Vitello Tonnato, the Sorropotun from Spain

(a Basque stew with tuna and potatoes) and tuna in

Mediterranean style in France (pan-seared with onions,

olives, anchovies and tomatoes). Raw tuna is

popular in sushi; and also popular with gourmets:

as a tartare with fresh fruits for example avocados

or mangos in South America. The latter, by the way,

has been tested by the Muybien staff at Parrots Restaurant

(Yumbo) and at the Westend Restaurant and

deemed very good.

Apart from the tuna meat, the remaining parts of the

fish are eaten including the heart and the intestines.

A coveted delicacy is tuna roe, the “caviar of the Mediterranean

Sea”, which is dried and then prepared according

to local recipes.


AND YOUR CONSCIENCE?

The animal welfare organisation PETA is - as in many

other cases - also involved, and even warns against

the consumption of different tuna species. No matter

if it is the largest tuna, the bluefin tuna with up to 4.5

metres in size and 800 kilos weight, or smaller relatives

of the mackerel species such as the yellowfin

- or albacore tuna. All species could be contaminated

with microplastics and heavy metals, which can

cause heart disease in humans.

PETA refers to American studies for further information.

The highly acclaimed “Omega-3 fatty acids” that

make tuna a healthy food, can also be found in flaxseeds

or walnuts... according to PETA. Unfortunately,

the omega three fatty acids from tunas taste so much

better….

UND IHR GEWISSEN?

Die Tierschutzorganisation PETA ist beim Thunfisch

-wie in vielen anderen Fällen- natürlich auch am Start

und warnt sogar vor dem Verzehr der verschiedenen

Thunfischarten. Egal ob der grösste Thunfisch, der

Blauflossen-Thunfisch mit bis zu 4,5 Metern Grösse

und 800 Kilo Gewicht, bis hin zu kleineren Verwandten

der Makrelenart wie dem Gelbflossen - oder Albacore

Thunfisch: Alle Arten wären mit Mikroplastik und

Schwermetallen belastet, die beim Menschen Herzerkrankungen

hervorrufen können. PETA beruft sich

dabei auf amerikanische Studien. Die hoch gelobten

`Omega-3-Fettsäuren` die den Thunfisch als “gesundes

Nahrungsmittel” auszeichnen, würde man ausreichend

auch in Leinsamen oder Walnüssen finden...

so PETA. Leider schmecken die Omega 3 Fettsäuren

mit Thunfisch ummantelt deutlich besser....


Messen auf Gran Canaria begeistern uns

nur ziemlich selten. In der Regel spiegeln

sie nur mäßig das Thema wieder und

für unseren Geschmack gibt es oft einfach

viel zu wenig zu entdecken und zu

probieren. Die Thunfischmesse in Arguineguin

kündigt jedoch für den letzten

Tag einen großen Kochwettbewerb zu

unserem MUY BIEN Thema Thunas an.

Gespannt machen wir uns auf an die

Westküste. Schon gestern gab es hier

Showcooking, Tapas und Weinprobe -

heute nun das grosse Finale.

Sechs Finalisten, allesamt aus Gran Canaria,

dürften vor großem Publikum ihr

Können beweisen. Damit alle was sehen

können, wird es auf einer großen

Leinwand übertragen. Eine Stunde haben

die Köche Zeit, um ihre gastronomischen

Kreationen zu präsentieren,

welche natürlich als Star den Thunfisch

und zusätzlich mindestens 4 weiteren

Zutaten der Marken GMcash (Gourmet,

Sabor Español, Bodegas Exclusivas)

beinhalten müssen. Als ersten Preis

winkt die Teilnahme des Finales im Mas

Marroch von El Celler de Can Roca. Der

zweite Preis ist ein Wertgutschein in

Höhe von 250€ der Firma GMcash.

Trade fairs on Gran Canaria only inspire

us quite rarely. As a rule, they reflect

the theme only moderately and for our

taste there is often simply far too little

to discover and try. But the tuna fair in

Arguineguin announces for the last day

a large cook competition to our MUY

BIEN topic Tunas. Excited we set off to

the west coast. Already yesterday they

had showcooking, tapas and wine tasting

- today the big finale.

Six finalists, all from Gran Canaria,

should prove their skills in front of a

large audience. So that everyone can

see something, it will be broadcast on

a big screen. The chefs have one hour

to present their gastronomic creations,

which of course have to include the

tuna as star and at least 4 other ingredients

of the brands GMcash (Gourmet,

Sabor Español, Bodegas Exclusivas).

First prize will

be the participation

of the final in the

Mas Marroch of El

Celler de Can Roca.

The second prize

is a 250€ GMcash

voucher.

Seite 20

MUY BIEN


THUNFISCH KOCHWETTBEWERB

Messe Arguineguin

TUNA COOKINGCONTEST AT THE TUNA FAIR IN ARGUINEGUIN


Dann geht es los und Michael kommt aus dem Fotografieren nicht mehr raus. Mehrere Tausend Fotos

füllen nun unsere Server und bilden zusammen quasi ein Daumenkino der 6 Thunfischgerichte. Die

Köche haben 45 Minuten Zeit und ziehen alle Register: Von Räuchern über Abflämmen, Marinieren, Sous

Vide Garen und Dämpfen. Spannend, was mit ein und dem gleichen Hauptprodukt so alles entstehen

kann. Alle Gerichte sind tolle Fotoschönheiten und wir bedauern, dass wir nicht mitprobieren können.

Aber eines können wir Ihnen versichern, alle teilnehmenden Restaurants werden wir für Sie besuchen!

RESTAURANTS:

Francisco Medina

Restaurant Khun Gran Bahía

Barranco de la Verga, s/n

35129 Mogán

Borja Marrero

Restaurant Texeda

Av. de los Almendreros 25

35360 Tejeda

Abraham Ortega

Restaurant El Santo

Calle Pérez Galdós 23

35002 Las Palmas


Then it starts and Michael doesn’t get out of taking pictures anymore. Several thousand photos now fill

our servers and together form a flip-book of the 6 tuna dishes. The cooks have 45 minutes and pull out

all the stops: from smoking to burning, marinating, sous vide cooking and steaming. It’s exciting to see

what can be created with one and the same main product. All dishes are great photo beauties and we

regret that we cannot try them. But one thing we can assure you, we will visit all participating restaurants

for you!

RESTAURANTS:

Diego Galán

Manso-Restaurant

Calle San Pedro, 1

35002 Las Palmas

Ruyman Déniz

Cocina En Acción

Alejandro Elías Santana

Gastrobar-Restaurant La Garnacha

Calle Licenciado Caderín 27

35200 Telde

Winnerplate

Gewinnergericht

Francisco Medina

Chefkoch des Restaurants Khun Gran Bahía


Die Jury setzt sich aus den renommierten Küchenchefs

Juanlu (LU Cocian & Alma, Jerez de la Frontera), Erlanz

Gorostiza (MB Hotel Abama, Teneriffa), Germán Ortega

(La Aquarela, Arguineguín), Davidoff Lugo (Maroa und

Khun, Arguineguín) und Juan zusammen Santiago (Beratungskoch

von Rational) und gastronomische Journalisten

wie Xavier Agulló (7 Canívales), Yaiza Saiz (La

Vanguardia.es), Clara Villalón (Bloggerin und Zeitschrift

Hola) und Elena Barrios (Mitarbeiter von El Mundo). Total

abgeklärt und ohne groß die Miene zu verzucken, probieren

Sie ein Gericht nach dem anderen. Zwischendurch

haben wir fast das Gefühl, sie würden sich gar nicht an

den Gerichten erfreuen. Wenn ich bedenke, wie Michael

als Juror wahrscheinlich ständig aus dem Häuschen wäre

obgleich der Geschmacksexplosionen im Mund.

Und dann ist es soweit. Die Siegerehrung - diese wird

eigentlich nicht wirklich zelebriert und nach einigen Minuten

ist schon alles vorbei. Francisco Medina, Chefkoch

des Restaurants Khun Gran Bahía wird zum Gewinner

gekürt. Sein Gewinnergericht sind Thunfisch-Fleischbällchen

mit einer Ingwer BBQ sauce. Diese besteht aus

Ingwer, Ketchup, braune Zucker, Cola und Rauch.

Den zweiten Preis erhält Borja Marrero, Chefkoch des

Restaurants Texeda. Er präsentiert den Thunfisch in zwei

Texturen mit der Seele von Tejeda.

Aber alle Gerichte sehen einfach toll aus und wir freuen

uns auf die kommenden Restauranttest und sind gespannt,

ob wir am Ende unserer Testreihe zu einem ähnlichem

Ergebnis kommen.

The jury consists of the renowned chefs Juanlu (LU Cocian

& Alma, Jerez de la Frontera), Erlanz Gorostiza (MB

Hotel Abama, Tenerife), Germán Ortega (La Aquarela,

Arguineguín), Davidoff Lugo (Maroa and Khun, Arguineguín)

and Juan together Santiago (consulting chef of

Rational) and gastronomic journalists like Xavier Agulló

(7 Canívales), Yaiza Saiz (La Vanguardia.es), Clara Villalón

(blogger and magazine Hola) and Elena Barrios (employee

of El Mundo). Totally serene and without getting

all upset, they try one dish after the other. In between we

almost have the feeling that they don’t enjoy the dishes

at all. When I think about how Michael, as a juror, would

probably be constantly upset, although the taste explosions

in his mouth.

And then it’s time. The award ceremony - this isn’t really

celebrated and after a few minutes it’s all over. Francisco

Medina, chef of the restaurant Khun Gran Bahía, is chosen

as the winner. His winning dish is tuna meatballs

with a ginger BBQ sauce. This consists of ginger, ketchup,

brown sugar, cola and smoke.

The second prize goes to Borja Marrero, chef of the restaurant

Texeda. He presents the tuna in two textures with

the soul of Tejeda.

But all the dishes look great and we are looking forward

to the upcoming restaurant test and are curious if we

will get a similar result at the end of our test series.

Seite 24

MUY BIEN


·

·

·

·

·

·

Big Pure Fun Area

Vip Area & Vip Rooms

Different Playrooms

Erotic Show Cabaret

Disco & Pole Dance

Chill Out Area

In Playa del Inglés additionally with:

· Wellness Spa Center

· Big Jacuzzi & Aqua Cinema

OPEN DAY AND NIGHT

TEL: +34 651016655

www.vipbunny.es

CC CITA KELLER

& NEW: CC. PUERTO RICO


JUCHHEIM

SelbStStändiger Partner

Wir verschenken WOW-EFFEKTE

Explosionsartige Verjüngung

in nur wenigen Minuten bis Stunden!

99,8% Cannabisvollextrakt

TESTEN SIE KOSTENLOS

UNSER CANNAPUR

nahrungsergänzungsmittel

Die Naturkosmetik-Sensation

aus Deutschland!

ERGREIFE

DEINE

CHANCE!

DEIN EIGENES BUSINESS

ZUM TASCHENGELDTARIF!

JETZT AUCH SELBSTSTÄNDIGER

PARTNER WERDEN!

Annette Schröder

Unabhängige Dr. Juchheim Beraterin

Termine nach Vereinbarung:

+49 17641433118

+34 659 741 100

WOW Effect Meeting Point by Annette Schröder, Calle Bolivia 2, El Tablero, www.annetteschroeder.info

IMMOBILIEN - INMOBILIARIA - REAL ESTATE

Tel.: +34 928 76 72 77 - Fax: +34 928 76 75 95

E-mail: info@christel-kiefer.com - www.christel-kiefer.com

Verkauf - Verwaltung

Ein Zweitdomizil auf Gran Canaria mit Blick auf Dünen und Atlantik muss kein Traum bleiben.

Christel Kiefer und ihr Team lassen Ihre Träume Wirklichkeit werden. Wir sind die Spezialisten für die wirklich guten Lagen, ganz einfach, weil wir schon

mehr als ein viertel Jahrhundert am Markt sind. Wir bieten Ihnen einen Rundum-Service für Immobilien an. Das Spektrum der von uns angebotenen Dienstleistungen

reicht von der Vermittlung von Verkaufsobjekten über die Verwaltung von Immobilien bis hin zur Abwicklung behördlicher Angelegenheiten.

Eine Rarität direkt am Meer!

Dieses einmalige Domizil mit unvergleichlichem

Ambiente befindet sich

auf einem Grundstück von ca. 672

m² mit spektakulärer Aussicht auf den

Atlantischen Ozean. Es offeriert eine

Fläche von ca. 278 m² und

zeichnet sich durch höchste Qualität

und Exklusivität aus.

309 Playa del Inglés, € 1.340.000,-

Bungalow in Citanähe

In einer kleinen gepflegten Anlage

mit Gemeinschaftspool befindet

sich dieser freistehende Bungalow

bestehend aus einem Wohnzimmer,

zwei Schlafzimmern und

zwei Bädern sowie eine separate

Küche. Die Terrasse ist nach Süden

ausgerichtet.

Exklusive Immobilien mit

Hotelanschluss

Diese besonderen Domizile befinden

sich in einer privilegierten Anlage

direkt an den Dünen. Es wird eine

Fläche ab ca. 130 m², 2 SZ und 2

Bäder sowie ein geräumiges WZ

mit traumhaftem Meer- und Dünenblick

mit Autostellplatz bzw. Garage

offeriert.

2072 Playa del Inglés, € 880.000,-

Eine Klasse für sich

Dieses exklusive Domizil mit

fantastischem Blick offeriert eine

Fläche von ca. 90 m² und besteht

aus einem geräumigen Wohnzimmer,

zwei Schlafzimmern, einem Bad und

einer Küche. Es befindet sich in einer

privilegierten Anlage mit beheiztem

Gemeinschaftspool.

2071 Playa del Inglés, € 340.000,-

2063 Playa del Inglés, € 650.000,-

Büro: Rezeption Bungalows Duna Star > Durch die Einkaufspassage des Hotels RIU PALACE Maspalomas in Playa del Inglés Richtung Dünen ca. 100 m links.

Mo. - Fr. 10:00 - 13:00 Uhr + 17:00 - 19:00 Uhr, Sa: 10:00 - 13:00 Uhr

MuyBien_Dez2018.indd 1 10.12.2018 21:13:51


Hüttenkäse

Shopping*Einkaufe n

Low Carb, High Protein ist Trend und

in aller Munde. Besonders beliebt

bei Sportlern, aber auch auf dem

ganz normalen Frühstückstisch ist da

z.B. der Hüttenkäse. Dieser spezielle

Frischkäse ist besonders arm an Fett

und Kohlehydrate und schmeckt, egal

von welchem Hersteller, relativ geschmacksneutral

und ähnlich. Umso

überraschter waren wir deshalb von

dem ARLA PROTEIN 30 Käse. Die Marketingabteilung

von Arla hat alles

richtig gemacht: die Verpackung ist

modern und suggeriert, etwas ganz

besonderes zu sein - und das mit 30%

Protein. Letzteres leider nicht pro 100

Gramm sondern pro 200 Gramm Becher.

Und damit unterscheidet sich

der Arla also überhaupt nicht von den

anderen Hüttenkäsen. AAAAABER…

der Geschmack….sahnig, cremig….

einfach klasse. Es gibt diesen Käse

wohl auch in Deutschland zu kaufen.

Hier auf Gran Canaria sehen wir ihn

eigentlich nur beim HIPERDINO

zum Preis von 1,09€ pro 200 Gramm

Becher. Nicht nur für Diätler und

Sportbegeisterte ein Hochgenuss.

Low carb, high protein is the trend

and the talk of the town. Especially

popular with athletes but also on the

normal breakfast table is the cottage

cheese. This special cream cheese is

particularly low in fat and carbohydrates

and tastes relatively tasteless

and similar, regardless of the

manufacturer. Therefore we were all

the more surprised about the ARLA

PROTEIN 30 cheese. Arla’s marketing

department did everything right: the

packaging is modern and suggests

that it is something very special - and

that with 30% protein. Unfortunately,

the latter not per 100 grams but per

200 grams of cup. And so the Arla

does not differ at all from the other

cheeses in the hut. BUT...the taste...

creamy, creamy...simply great. There

is this cheese probably also in Germany

to buy. Here on Gran Canaria we

see it actually only at the HIPERDINO

at the price of 1.09€ per 200 gram

cup. Not only for dieters and sports

enthusiasts a high pleasure.

MUY BIEN

Seite 27


Hey - ihr müsst unbedingt mal das Club Sandwich von

meinen schwedischen Nachbarn A&T Kitchen probieren.

So machte uns unser Versicherungsmakler

Michael Dittkrist (im Übrigen sehr zu empfehlen, siehe

Seite 6) den Mund wässrig. Und das wurde dann die

größte Überraschung des Jahres.

Wir hatten einen kleinen Mittagshunger und da wir sowieso

in San Agustin unterwegs waren, statteten wir

Anneli und Thomas einen Besuch ab. Die Mittagskarte

empfängt uns dann auch gleich nordisch. Für mich gibt

es das typisch skandinavische Kartoffelgericht

“Pytt i Panna” mit Spiegelei und für Michael

den Halloumieburger. Das Pytt i Panna

erinnert etwas an ein deutsches Bauernfrühstück.

Kleine knusprige Kartoffelstückchen

und Fleischwürfel. Dazu

saftige Rote Beete und ein Spiegelei.

Hey - you have to try the club sandwich from our

Swedish neighbour A&T Kitchen. That’s how our insurance

agent Michael Dittkrist (by the way highly

recommended, look at page 6) made our mouths

water. And that was the biggest surprise of the year.

We had a small surge of hunger at lunchtime, and

since we were in San Agustin anyway, we paid a visit

to Anneli and Thomas. The lunch menu welcomes us

straight away in a Nordic style. For myself, I choose

the typical Scandinavian potato dish “Pytt i Panna”

with fried eggs and for Michael the halloumi burger.

The Pytt i Panna is reminiscent of a German farmer’s

breakfast. Small crispy potatoes and meat cubes paired

with juicy beetroot and a fried egg.

Seite 28

MUY BIEN


Wir lieben diese Kombination aus dem zerlaufenem

Ei…Kartoffeln und Speck! Das nächste mal bestellen

wir gleich ein Ei mehr. Vollmundig und befriedigend.

Michael als absoluter Fleischesser hat gar nicht richtig

gelesen, dass er sich einen vegetarischen Burger

bestellt hat. Der Halloumie ersetzt den Hack-pattie.

Der sonst übliche Burger Bun wird ersetzt durch zwei

knusprige Knoblauchbrote. In Kombination mit der

Guacamole macht dieser Burger jeden Vegetarier

Skeptiker mundtot. Michael ist begeistert.

Aber reicht das für die MUY BIEN? Vielleicht ja als

kleiner Snack Bericht? Wir unterhalten uns mit Thomas

während er uns die Abendkarte präsentiert - und

die hat es wahrlich in sich. Ein interessantes Gericht

jagd das nächste. Eine ungewöhnliche Zutat folgt der

anderen. Was uns hier erwartet, ist kreative gehobene

Küche in verschiedenen skandinavischen und spanischen

Tapasvariationen. Anneli kommt an den Tisch

und ruft auch gleich den Koch dazu. 20 Jahre ist er

erst jung - wir sind gespannt, wie er zum nun ausgemachten

Fototermin zaubern wird.

Ein paar Tage später kommen wir am Abend wieder.

Und wie schön - uns erwartet im oberen Stockwerk

des CC. San Agustin nicht die übliche Einkaufscenter

Atmosphäre, wie man sie so oft in den CC’s auf Gran

Canaria erlebt.

Gleich unsere erste Bestellung ist natürlich der IKEA

Klassiker - Kötbullar - Fleischbällchen mit Kartoffelpüree

und Preiselbeeren. Nur, dass wir hier quasi die

Luxusvariante serviert bekommen - hatten Sie schon

einmal Elchfleisch auf dem Teller? Kötbullar à la Gourmet

- knusprig, cremig, saftig.

KÖTBULLAR

DELUXE

We love the combination of the runny yolk… potatoes

and bacon! Next time we will order one more

egg. Full-bodied and satisfying. Michael, as an absolute

meat lover, didn’t read correctly that he ordered a

vegetarian burger. The halloumi replaces the burger

patty. Two crispy garlic slices of bread substitutes the

usual burger bun. In combination with the guacamole,

this burger makes every vegetarian sceptic speechless.

Michael is thrilled.

But is that enough for the MUY BIEN? Maybe as a

small snack review piece? We are chatting away with

Thomas as he presents us the evening menu - and it’s

certainly something special. One exciting dish chases

the next. One unusual ingredient follows the other.

What awaits us here is creative upscale cuisine in various

Scandinavian and Spanish tapas variations.

A couple of days later we’re back in the evening. And

how beautiful - on the upper floor of the CC San Agustin

we don’t experience the usual shopping centre

atmosphere as you often have it in the CC’s on Gran

Canaria.

Our first order is, of course, the IKEA classic - Kötbullar

- meatballs with mashed potatoes and cranberries.

Only that we are served the luxury version - have you

ever had elk meat on your plate? Gourmet Kötbullar -

crispy, creamy, succulent.

MUY BIEN Seite 29


Und wenn wir schon beim außergewöhnlichen

sind, machen wir doch gleich

weiter mit dem Rentier Carpaccio. Kein

Parmesan und kein Olivenöl. Dafür feine

Creme Fraiche, gepickelte Zwiebeln und

Beeren. Eine perfekte Harmonie mit

dem Rentier, welches ein fantastisches

leichtes Raucharoma mitbringt.

Weiter gehen soll es mit zwei weiteren

Klassikern der spanischen Küche -

Tortilla und Papas Arrugadas dürfen wohl

bei keinem Tapasabend fehlen. Da wir

beides nur zu gut kennen, ist Michael zuerst

nicht so wirklich interessiert. Dieses

ändert sich erst mit der Beschreibung.

Die Tortilla kommt nämlich mit einer

feinen Trüffelcreme und gerösteten

Zwiebeln. Ich bin bei dieser Speise raus.

Ich kann mit Trüffeln einfach nicht.

Michael hingegen liebt sie und

das ist auch zugleich sein Kritikpunkt,

denn der Trüffel kitzelte seinen

Gaumen nicht genug. Mit anderen

Worten: mehr Trüffel bitte sehr.

Die Tortilla mit seinen feinen Schichten

hingegen ist vorzüglich.

Ich mache mich direkt über die Papas

Arrugadas her. Und auch die sind hier anders.

Die Schrumpelkartöffelchen baden

in einer würzigen Tomatensoße und sind

mit einem Knoblauchschaum bedeckt.

Als perfektes Topping dient gerösteter

knuspriger Knoblauch.

Nun folgt grüner Spargel in Panko frittiert

mit Sherry - Vinaigrette und ge-.

röstetem Rosmarin, sowie die rote Beete

mit Champignons, Mayonnaise und

gerösteten Haselnüssen. Nicht nur das

beide Gerichte ein Augenschmaus sind,

nein sie sind es auch definitiv für den

Mund. Sollten Sie Hemmungen haben,

vegetarisch zu bestellen, werfen Sie sie

über Bord! Witzigerweise haben es bei

uns eingefleischten Karnivoren gerade

die vegetarisch/veganen Gerichte auf

die Hitliste geschafft.

And while we’re going on about extraordinary

things, we’ll continue with

the reindeer carpaccio. No Parmesan

cheese and no olive oil. Instead, it is

served with fine creme fraiche, pickled

onions and berries. Perfect harmony

with the reindeer, which brings

a fantastic light smoky aroma.

We carry on with two more classics

of Spanish cuisine - tortilla and papas

arrugadas are not to be missed

at any tapas evening. Since we both

know them only too well, Michael is

not really interested at first. This only

changes with the description. The tortilla

comes with a fine truffle cream

and roasted onions. I am out with this

dish. I just can’t with truffles. Michael,

on the other hand, loves truffles and

that’s also his point of criticism because

the truffle didn’t tickle his palate

enough. In other words... more

truffles please :-).

However, the tortilla itself with its

subtle layers is superb.

I immediately start with the papas arrugadas,

which are also different here.

The shrunken potatoes lie in a tangy

tomato sauce and a garlic foam. The

icing on the cake is the topping made

out of crunchy garlic.

Now the green asparagus fried in

panko breadcrumbs follows with

sherry vinaigrette and roasted rosemary,

accompanied by beetroot with

mushrooms, mayonnaise and roasted

hazelnuts. Not only are both dishes a

feast for the eyes, but they are also an

explosion for the mouth. If you have

any inhibitions about ordering vegetarian,

throw them overboard! Funnily

enough, vegetarian/vegan dishes

have just made it onto the hit list of

us hard carnivores.

TORTILLA

MIT TRÜFFEL


RENTIER

CARPACCIO

Seite 31


THE A&T

TEAM

Anneli und Thomas betrieben bereits 5 Jahre

ein gutgehendes Restaurant in Playa del Inglés

in einem Hotel auf der Avenida de Tirajana.

Für sie war es ein Wink des Schicksals,

dass sie ihre Räumlichkeiten verlassen

mussten und nun zu etwas völlig neuem Aufbrechen

konnten. Neues Konzept: Moderne,

gehobene spanisch-skandinavische Tapas in

einer eleganten Atmosphäre.

Der junge Kellner Matthias, erzählt uns,

dass “Mama” Anneli tatkräftig in der Küche

mitwerkelt und “Papa” Thomas, den Service

leitet. Ein wirklich tolles und familiäres Team.

Anneli and Thomas had already been running

a well-functioning restaurant in Hotel

on the Avenida de Tirajana for five years. For

them, it was a sign of fate that they had to

leave their premises and could now set off

on something entirely new. New concept:

Modern, upscale Spanish-Scandinavian tapas

in an elegant atmosphere.

The young servant Matthias tells us that

“Mama” Anneli is actively involved in the

kitchen and “Papa” Thomas, the service manager.

A great and familiar team.


But after the meat and vegetable

dishes fish cannot

be amiss. We are pleased

with the fish taco - small

light salmon pieces in

the taco with horseradish

cream and onions.

Aber nach Fleisch und Gemüse darf

auch der Fisch nicht fehlen. Wir

freuen uns über die Fischtaco - kleine

leichte Lachsstücke im Taco mit einer

Meeretichcreme und Zwiebeln.

Und dann der Pulpo - mit einer schönen

Konsistenz und einer kleinen Überraschung:

schwarzer Aioli - genau das

richtige für Michael, der sich ja in alle

Arten von Mayonnaise setzen kann.

Es kugeln sich unsere Bäuche und wir

können nicht mehr. Aber da höre ich

schon, wie Anneli alle drei Desserts für

uns ordert. Drei? Auf der Karte befinden

sich nur zwei. Wir sind gespannt

und werden reich belohnt. Die spanische

Creme mit salzigem Caramel und

Ziegenkäsecreme - eine klasse Kombination.

Apfeltäschchen mit Dulce

Leche - schön weihnachtlich und dann

das beste am Abend: ein Mandelsorbet

mit gerösteten Nüssen und Kaviar

von der Ananas - der Dessertstar des

Abends - eine Eigenkreation des jungen

Kochs Isaac, wie er uns zurecht

voller Stolz erzählt.

Aufmerksame Leser wissen, dass wir

es lieben, wenn der Tisch voll ist mit

verschiedenen kleinen Köstlichkeiten -

sie wünschen einen Tapas Abend mal

ganz anders? Dann sind sie hier genau

richtig.

MUY BIEN

A & T

KITCHEN

OUTEN SIE SICH BITTE ALS MUY BIEN GAST!

PLEASE OUT YOURSELF AS A MUY BIEN GUEST!

Tapas: 4,50-14 €

Lunch: around 7-12€

And then the pulpo -

with a nice consistency

and a little surprise: black

aioli - just right for Michael,

who loves all kinds of mayonnaise.

Our stomachs are bulging, and we

can’t carry on. Yet we already

hear Anneli order all three

deserts for us. Three? On

the menu, there are only

two. We are curious and

are rewarded highly.

The Spanish creme

with salted caramel

and a goats cheese

creme - a classic combination.

Apple pockets

with dulce de leche - with a

nice Christmas touch and then

comes the best of the evening: an

almond sorbet with roasted nuts

and caviar from pineapples - the

star dish tonight - a personal

creation of the young chef

Isaac, as he rightly tells

us full of pride.

Attentive readers know

that we love it when

the table is full of various

little delicacies -

you want a little different

tapas evening? Then

you’ve come to the right

place.

Seite 33

MUY NORDIC

f

CC. San Agustin

Calle las dalias 12

35100 Maspalomas

+34 673 61 26 02

A&T kitchen and bar

Mo-Sa 18-23:00 h. Sunday closed

MUY BIEN


Beratung vom

Metzgermeister in

alter Familientradition

* 40 verschiedene Wurstsorten

* große Auswahl an Sülzen

* von grob bis fein: 8 x Leberwurst

* Schinken, Mettwurst, Brühwurst

* original Thüringer Wurst

* uruguayisches Rindfleisch aus

hormonfreier Aufzucht

Die DEUTSCHE

QUALITÄTS

METZGEREI

gleich gegenüber des

CC CITA

Metzgerei Ganß I Tel (+34) 928 77 86 59

CC EXCELSIOR I LOC 23 I 35100 PDI

Mo-FR 8-13 Uhr & 15-18 Uhr, Sa 8-13 Uhr


Warum gibt es in Spanien kein Schwarzbrot?

Dunkel, saftig und kernig soll es sein - so mögen

viele Deutsche ihr Brot am Liebsten.

Kein anderes Land kann mit einer solch großen Brotund

Brötchenvielfalt aufwarten. Und in keinem

anderen Land Europas wird so viel Brot gegessen.

Jeder Deutsche verbraucht durchschnittlich etwa

vier Scheiben Brot und ein Brötchen pro Tag - und

das bei einer Auswahl von über 300 verschiedenen

Sorten.

Dafür, dass der Urlauber auf seine geliebten Backwaren

oft verzichten muss, gibt es gute Gründe:

Während im Rest der Welt Brot meistens als Zugabe

dient, ist Deuschland das einzige Land in dem Brot

eine vollwertige Mahlzeit darstellt. Laut der Direkttorin

des Museums für Brotkultur, Isabel Greschat,

macht dunkles Vollkorn satter als Weissbrot und ist

deshalb in Deutschland sehr beliebt. 51% der Brote

sind Roggen und Roggenmischbrote, zu denen die

Schwarzen gehören.

Das länger anhaltende Sättigungsgefühl kommt

durch die noch vorhandenen Randschichten des Getreidekorns.

Weiterhin positiv sind, die im Vergleich

zum Weissbrot enthaltenen wertvollen Nährstoffe,

die hier noch reichlich vorhanden sind.

Ja und wie ist es in Spanien? Brot wird hier sehr

wohl gegessen. Von einigen wenigen Regionen abgesehen

aber ausschließlich weisses Brot. Meistens

handelt es sich um Baguette – natürlich würde ein

Spanier keine französischen Wörter nutzen, wenn

es auch spanisch geht und so sagt man hier einfach

pan oder barra. Findet man beim Bäcker keine

schwarzen Brote, kann man im Supermarkt zumindest

auf eingeschweisst e Ware zurückgreifen, die

aber meistens recht trocken oder gar bröckelig daherkommt.

Aber auch in Spanien werden die Brote etwas dunker.

Barra rústica” oder “barra gallega” “barra integral”

oder das „pan paysano“ sind kräftigere Sorten,

die man entweder belegt für zwischendurch mitnimmt

oder natürlich zum Essen reicht. Schwarzbrot

aber wird wohl für Spanier immer ein unergründliches

Geheimnis bleiben.

Most Germans prefer their bread

to be dark, soft and seedy. No

other country can boast such a

bread and bread roll variety. Also,

no other European country eats

as much bread as we do. Statistically,

every German eats approximately

four slices of bread and

one bread roll a day from a selection

of 300 different kinds.

There are several reasons that

tourists often have to give up

their baked good.

Germany is the only country

where bread is considered a filling

meal whereas the rest of the

world sees it as an additional item

to the main dish. According to the

director of the Museum of Bread

Culture, Isabel Greschat, dark

wholegrain is more filling than

white bread and is very popular

in Germany because of it. 51% of

breads are made with rye or rye

mixes such as black bread.

The feeling of saturation last

longer and is caused by the still

present outer coat of the wholegrain.

When comparing it to

white bread another positive aspect

is that it still contains valuable

nutrients.

Yes, so how is it in Spain? They

do indeed eat bread here. Apart

from some regions it is exclusively

white bread. Often it is simply

The Germans

and their brown bread!

baguette – naturally a Spaniard

would not use a French word if

you can say it in Spanish pan o

barra. If your local bakery does

not offer black breads the vacuumed

version is available in most

supermarkets, but frequently it is

rather dry and crumbly.

However, even in Spain breads

are becoming darker. Barra rustica

or barra gallega, barra integral

or the pan paysano are strong varieties

that you can use as a sandwich

on the go or to accompany

a dish. Black bread will probably

remain a never ending mystery

for Spaniards.

Seite 36

MUY BIEN


#Wo gibt es eigentlich

gutes Schwarzbrot?

by by Olaf Tanja & Yvonne& Marco

Deutscher Laden · Bäckerei & Wurstwaren · Nostalgie- Café

#Where to buy

good Brown bread?

Unser Lieblingsschwarzbrot - richtig schön saftig - gibt es im:

Tante Emma Laden

Av. de Tirajana, 1-3, 35100 Playa del Inglés

BALD AUCH IM SONNENLAND

SOON ALSO IN SONNENLAND


W

er kennt ihn nicht? Wir alle hatten in unserer Kindheit mit ihm zu tun. Selbst

Kommissar Kojak liebte ihn. Aber wusstet Ihr, das er aus Spanien kommt?

In diesem Jahr feiert er seinen 60sten Geburtstag. Wir reden vom grossartigsten

Zucker aller Zeiten. Dem Meister am Stiel. Wir träumen heute

noch von ihm. Dem SUPER LOLLY. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH - CHUPA CHUPS!

Chupa

Chups is

Spanish

and means

“suck and

4suck”

Who doesn’t know him?

We all had to do with

him in our childhood.

Even detective Kojak

loved him. But did you

know that he comes

from Spain? This year he is celebrating

his 60th birthday. We are talking

about the greatest sugar ever — the

master on a stick. We still dream

about him today. The SUPER LOLLY.

CONGRATULATIONS - CHUPA CHUPS!

2

2800 lollies

are produced

per

minute.

Das Logo verschlang

Unsummen, denn es

wurde von keinem geringerem

als Salvador

3Dali gezeichnet.

The favourite varieties:

3rd place: Strawberry cream

2nd place: Cola

11 st place: Strawberry

Chupa Chups

macht 500

Millionen

Euro Umsatz

im Jahr.

6

Oh

Der Stiel birgt Geheimnisse

Das Loch im Stiel soll dafür

sorgen, dass die Kugel nicht hinunterfällt,

denn die Masse läuft

hinein und wird fest. Die kleine

Klappe hingegen soll unglaublicher

Weise Ameisen abhalten in

5den Stiel zu klettern.

and whoever has always wondered...indeed the fact

that the wrapping paper is so hard to get off is pure intention!

Why do you ask? - so that toddlers can’t do it themselves

and it won’t come off on its own during transport.8

Seite 38


Chupa

Chups ist

spanisch

und bedeutet

“Lutsch

4und Saug”

The handle holds secrets

The hole in the stem ensures that

the ball does not fall, because

the mass fills it in and becomes

solid. The small flap, on the other

hand, is supposed to prevent

ants from climbing into the stem

5incredibly.

1

2800

Chupa Chups

has a turnover

of 500 million

euros a year.6

Lieblingssorten:

Platz 3: Erdbeercreme

Platz 2: Cola

Platz 1: Erdbeere

2

Lollies

werden pro

Minute produziert.

The logo swallowed

enormous sums because

none other than

3Salvador Dali drew it.

Detective Kojak

loves Chupa

7

Chups lollies.

This is no coincidence,

but

the result of a

sophisticated

marketing trip

from Bernat to

California.

Ach und wer sich das schon immer gefragt hat…ja, dass

das Papier so schwer abgeht ist pure Absicht! Warum -

damit Kleinkinder dies nicht selber können und es sich

8beim Transport nicht von alleine löst.

Komissar Kojak

liebt den Chupa

Chups Lollie.

Das ist kein Zufall,

sondern das

Ergebnis einer

ausgeklügelten

Marketingreise

von Bernat nach

7Kalifornien.

“Man müsste einen Bon Bon an der Gabel erfinden”,

sagte sich Enric Bernat, Leiter einer

Apfelmarmeladen Fabrik, im Jahre 1958. Derzeitig

waren alle Süßigkeiten für Kindermäuler

einfach zu groß. Als Sohn eines Zuckerbäckers,

welcher stets Ärger wegen seiner verklebten

Hände bekam, wußte er wovon er sprach. Hergestellt

aus industriellem und Traubenzucker zierten

die bunten Kugeln dann aber seit 1967

nun mehr Plastikstöckchen anstatt der Gabeln

und der Chupa Chups Lollie wurde exportfähig.

Warum wir Euch das erzählen?

Chupa Chups ist das erfolgreichste spanische

Produkt aller Zeiten und feiert seinen 60sten

Geburtstag. Hier 8 spannende Facts, die ihr

bestimmt noch nicht wusstet!

Seite 39

“One would have to invent a sweet on a

fork”, said Enric Bernat, head of an apple

jam factory, in 1958. At the time all sweets

were simply too big for children’s mouths.

As the son of a confectioner, who always

got in trouble because of his glued hands,

he knew what he was talking about. Made

from industrial dextrose sugar, since 1967

the colourful balls decorated plastic sticks

instead of forks and the Chupa Chups lolly

became exportable.

Why do we tell you this?

Chupa Chups is the most successful Spanish

product of all time and celebrates its 60th

birthday. Here are eight exciting facts that

you certainly didn’t know yet!


EINE

WAUF GRAN CANARIA

“Life is too short to drink bad wine”?

Johann Wolfgang von Goethe

Seite

40

MUY BIEN


Von Sangria bis Gran Reserva

„Zum Wohle!“, darf es auf Gran Canaria auch gern mal heißen. Dass damit nicht immer nur ein kühles Bier

oder ein alkoholfreies Getränk, sondern gern auch mal ein (oder mehrere) Glas Wein gemeint ist, dürfte der

aufmerksame Restaurantbesucher auch hier bereits gemerkt haben. Zum Essen stößt man doch sowieso viel

stilvoller mit einem guten Glas Rebensaft an, als mit der so beliebten Hopfenkaltschale, aber ein guter Wein,

was ist das überhaupt? Nun, zunächst, da sind sich die Experten einig, ist für einen persönlich ein guter Wein

der, den man selbst geschmacklich gern mag. Ich füge immer gern noch hinzu: „Ein guter Wein ist ein Wein,

der einem schmeckt, und der einem bekommt.“ (Der ein oder andere Leser weiß, was ich meine, wenn er am

Tag nach einem „Eimer Sangria“ nichts sehnsüchtiger als Kopfschmerztabletten konsumieren möchte). Einst

festgesetzte Weinsitten oder gar -regeln wurden längst gelockert, und so darf auch ein Fischfilet gern mal

in einem Rotwein schwimmen, was vormals verpönt war. Wie so oft im Leben gilt: Ausprobieren! Natürlich

- eine Weinprobe mit fachkundigem Berater ist ideal. Wenn man sich schon ein wenig auskennt, kann man

auch gern mal auf gut Glück ein paar Flaschen mit Freunden degustieren. Sprechen Sie mit Ihnen oder notieren

Sie sich, welche Weine Ihnen besonders gut mundeten.

Tinto-Rosado-Blanco?

Natürlich gibt es ein paar Faustregeln, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte:

Weißwein, Rosé und Schaumwein gehört in den Kühlschrank, Rotwein auf Zimmertemperatur, wobei der

Begriff aus einer Zeit stammt, als so ca. 15/16 Grad Celsius in den europäischen Durchschnittshaushalten

normal waren; also bitte nicht in die Mittagssonne oder einen Kalima setzen. Gerade in wärmeren Regionen

darf der Rotwein auch im Kühlschrank aufbewahrt und kurz vor Genuss herausgenommen werden. Ein Rosé

ist übrigens keine Mischung aus roten und weißen Trauben, sondern quasi ein Rotwein, der wie ein Weißwein

gekeltert wird. Bei letzterem wird also nur der Traubensaft gepresst und mit Hefe vergoren (Mostgärung) - die

Rotweine dürfen sich in Ruhe mit Schalen bei der sogenannten Maischegärung entwickeln. Beim Rosé liegt

der Saft der ausschließlich roten Trauben nur kurz auf der Maische, wird dann gepresst und hat dabei ein paar

Farbpigmente aus den Schalen der Trauben gezogen.

Wines of Gran Canaria: From sangria to Gran Reserva

A brief introduction into viticulture focusing on Spanish wines. You may hear “Cheers!”, on Gran Canaria every

now and then. The attentive restaurant visitor might have already noticed that this does not always mean

only a cold beer or a non-alcoholic drink, instead at times it is referring to a glass of wine. Toasting elegantly

to your dinner with a nice glass of grape juice is much easier than with the popular pint glass. Nonetheless,

what is a good wine anyway? Well, first of all, the experts agree that good wine is one that suits your own

taste. Still, I like to add: “A good wine is wine that I like and wine that agrees with me.” (Some readers will

know what I mean, drinking an entire “Sangria bucket” and waking up the next day with an earnest yearning

for painkillers). Regulations and past traditions have long been loosened so that even a fish fillet can be

found swimming in red wine, which in the past was frowned upon. As so often in life: Try it! Naturally, a wine

tasting with a professional wine connoisseur is ideal. If you already know your way around wine, you can celebrate

a wine tasting with some friends. Discuss with them and take notes of which wines were particularly

delightful.

Red-rosé-white?

Of course, there remain some unbreakable rules that we will not hold

back: White wine, rosé and sparkling wine always belong in a

fridge, red wine is served at room temperature. Even though

this rule dates back to a time were 15-16 degrees were

the average room temperature in Europe; so please

don’t think it means room temperature in the midday

sunshine or throughout a calima. Notably, in warmer

regions it is allowed to place red wine in the

fridge, to be taken out shortly before consumption.

By the way, rosé is not a mix of white and

red grapes. Instead, it is a red wine pressed

like a white wine. In the latter, only the grape

juice is pressed and fermented with yeast

(grape juice fermentation) - red wines are allowed

to develop with their skins on during

fermentation. When making rosé, the juice

from exclusively red grapes is placed only

shortly in the masher, is then pressed and will

have retained some colour pigments from the

grape skins.


Igitt ist der sauer….oder?

Besonders spanische Weine machen es dem Anfänger

nicht leicht. Ist der zu „sauer“?( was i.d.R.

zu trocken bedeutet), warum steht das nicht auf

dem Etikett und warum hat der eine 9 Vol % Alkohol,

der andere 15%? Nun, auch hier gibt es einige

Grundregeln, aber bedenken Sie, jede Regel hat

ihre Ausnahmen, die sie bestätigen. Gehen wir von

einem „normalen“ Wein unterer bis mittlerer Preisklasse

aus, bedeutet das in der Regel, dass der Wein

mit steigendem Alkoholwert weniger Restsüße

vorweist, was ihn trockener macht, da die Hefe bei

der Gärung den (Frucht-) Zucker zu Alkohol umwandelt.

Ein leichter, süßer Wein liegt daher meistens

bei maximal 10% Vol. Alkohol, während eine im

Holzfass ausgebaute Gran Reserva über ca. 13, 14%

verfügt und kaum noch Restsüße beinhaltet. Das

macht ihn „trocken“, lässt dem ein oder anderen

die Gesichtszüge verziehen, während manche aus

diesen großen Gewächsen die unterschiedlichsten

Aromen heraus schmecken. Einen Hinweis auf

süße, halbtrockene oder trockene Weine drucken

übrigens doch einige Hersteller auf ihre Etiketten,

aber längst nicht alle: „Dulce“ bedeutet demnach

süß, „Sec“ steht für trocken, „Semi-Sec“ halbtrocken

oder auch feinherb.

Eine Frage des Preises?

Bei den Qualitätsstufen darf man sich auch oft

wundern. Es gibt billige Gran Reserva, wobei

diese Bezeichnung der höchsten Stufe der spanischen

Qualitätsklassen entspricht. Aber hier

ist dann der Preis doch oft ein Kompass; eine

Gran Reserva für 3€ kann niemals so hochwertig

sein, wie eine für 30€. Das es sich bei den goldfarbenen

Netzen, die manche Flaschen heute

noch zur Zierde tragen, um ein Zeichen besonderer

Qualität handelt, ist ein Irrtum. In früheren

Zeiten wurden nur die besten Weine aufwändig

per Hand eingeschnürt. Allerdings aus Angst,

der Zwischenhandel könne den Wein strecken

oder gegen Billigwein austauschen. Heute erledigen

das die Weinhersteller maschinell auch

bei einigen „einfacheren“ Weinen – überhaupt

spielt das Verpackungs- und Flaschendesign bei

alkoholischen Getränken eine grosse Rolle im

Verkauf. So manch minderwertige Tropfen finden

so durch eine auffällige Gestaltung doch noch

ihren Abnehmern. Man muss nicht allzu sehr

auf die Qualitätsstufen bei spanischen Weinen

achten, eine Crianza lag im Gegensatz zu anderen

Weinen eine Weile zur Reifung im Holzfass,

eine Reserva ebenso und zusätzlich reifte er

noch etwas auf der Flasche, bei der Gran Reserva

gilt das gleiche, nur halt eine Weile länger, daher

sind hier die Jahrgänge auch immer älter als die

anderer vergleichbarer Weine.

Yuck, this one is sour or not?

Spanish wines are exceptionally difficult for beginners.

Are they too “sour”? (meaning too dry), why

does it not say on the label and why does this one

have 9% alcohol yet the other one 15%?

Indeed, there are some basic rules here as well, but

keep in mind, each rule has its own exceptions that

confirms it.

For example, take a “normal” wine in a lower to

medium price range, this usually means that the

wine has less residual sweetness with incrementing

alcohol content, which makes it drier as the

yeast is turned into fructose as the fermentation

process goes on. A light, sweet wine will have a

max alcohol content of 10% whereas a Gran Reserva

ripened in a wooden barrel can reach up to 13-

14% with little to no residual sweetness.

This will cause the wine to become “dry”, causing

one or the other to pull a face while others can

taste the most differing aromas.

A reference to sweet, semi-dry or dry wines is

printed by some producers on their labels, but by

no means all: “Dulce” means sweet, “Sec” stands for

dry, “Semi-Sec” for semi-dry or even finely bitter.

Does the price matter?

You may wonder yourself this with the

You can often wonder about the quality levels.

There are cheap Gran Reservas, whereby the

designation corresponds to the highest level

of the Spanish quality classes. But here,

the price is often a guide; a Gran Reserva

for 3€ can never be as sophisticated as

one for 30€.

To think that the golden nets surrounding

the bottles are an indication of

quality has long been debunked, they

are mostly there for decoration. In earlier

times only the best wines were

intricately sewn in by hand. Admittedly

though, because they wineries were

scared, the resellers would tamper with

the wine. Nowadays, even “simpler” wines

are wrapped by their producers - after all

packing and the bottle design play an important

part in their sale. Some lower quality

wines will indeed find a buyer thanks to a

flashy designs.You do not need to take the quality

levels too much into account when buying Spanish

wine. A Crianza is also ripened over time in a

wooden barrel; similar to a Reserva which also ripeness

further in the bottle; a Gran Reserva follows

the same procedure yet it all takes longer, so that

the vintages of certain wines will always be older

than those from different quality classes.


„Das Leben ist zu kurz, um schlechten

Wein zu trinken.“ Johann Wolfgang von Goethe

Weinempfehlung

Als persönliche Weinempfehlung möchte ich heute einmal einen Weißwein vorstellen, der mir in einem

Museum im Souvenirbereich „in die Hände fiel“ und aus der Region stammt. Es handelt sich um einen

„Señorio de Agüimes“, eine Weißweincuvee aus Moscatel de Alejandria und Listán Blanco (ein Synonym

für Palomino Filo). Gut gekühlt präsentiert sich der Wein angenehm fruchtig; die typische Würze des

Moscatel fügt sich sehr gut ins Gesamtbild ein, auch die 13,5 % Vol. Alkohol wirken dadurch nicht allzu

stark. Der Wein ist trocken, aber sehr fruchtig und durchaus auch für Einsteiger oder Fortgeschrittene

Weingenießer geeignet. Mit ca 10€ könne sie sich einen gemütlichen Abend bereiten. Natürlich gibt es

auf den kanarischen Inseln noch weitere Weingüter, die aufgrund der speziellen klimatischen Verhältnisse

ganz besondere Weine produzieren. Suchen Sie doch einfach mal eins auf und probieren Sie.

Winesuggestion

Today, my personal wine recommendation is white wine, it practically fell into my hands at a museums

souvenir shop and is produced locally. It is a “Señorio de Agüimes”, a white cuvée from Moscatel de

Alejandria and Listán Blanco (a synonym for Palomino Filo). Well cooled, the wine presents itself pleasantly

fruity; the typical spice of the Moscatel fits very well into the overall picture, even the 13.5% vol.

alcohol is not too overpowering. The wine is dry but very fruity and suitable for beginners and advanced

wine connoisseurs. For approx. 10€ you can prepare yourself a comfortable evening. Of course, there

are other wineries on the Canary Islands which produce very special wines due to the special climatic

conditions. Why don’t you just go and try one.


PANORAMA RESTAURANT

MUY BIEN QUICK TEST

Essen gehen und einen schönen Ausblick

- leider recht selten im Süden der

Insel. Unser Quick-Test im Panorama

Restaurant in San Agustin allerdings

hält das, was der Name verspricht: einen

wunderbaren Ausblick auf das Meer, dazwischen

einige Palmen, Urlaub. Stünde

rechts nicht noch ein Hotel wäre es perfekt.

Aber auch so sitzen wir hier wunderbar

und testen einige der wirklich

toll angerichteten Speisen. Kurz vorgestellt:

Meine Begleitung ist heute die

liebe Yvonne.

Sie sucht auch gleich als Vorspeise

einen Klassiker aus: Krabbencocktail.

Tolle Sauce und einen ganz frischen

Geschmack. Das Carpaccio ist wundervoll

angerichtet - leider aber mit zu viel

Vinaigrette auf dem Teller und damit

zu sauer. Das tolle Fleisch hat dagegen

keine Chance. Exzellent dafür der

Grillkäse. Wir hatten schon einige Male

geräucherten Käse bei unseren Muy

Bien Besuchen, aber dieser ist einer der

besten, die wir kosten durften. Dazu ist

es auch noch eine ordentliche grosse

Portion. MUY BIEN! Jetzt kommt die

Ente. Sie schlägt zwar nicht die ehemals

beste Ente der Insel (die frühere Entenbrust

aus dem Parrots), aber ist trotzdem

so wie ich es liebe-knusprig und

saftig. Dazu die leckerste Wildsauce mit

Blaubeeren der letzten Jahre und ordentliche

Bratkartoffeln. Das Gemüse ist etwas

labberig, aber trotzdem: diese Ente

könnte ich jeden Tag essen. Kommen wir

zum Solomio. Oha, was für ein Klopper.

Bestimmt 3,5 cm stark - geschätzte 250-

300 Gramm - so muss ein Steak sein. Geschmacklich

absolut in Ordnung. Dazu

die Pommes, die wie selbst gemacht

aussehen - wer Hunger hat, kann hier

bedenkenlos zuschlagen. Natürlich

fehlt jetzt noch der Fisch: perfekt gegart,

saftig und lecker.

Pappsatt müssen wir jetzt noch durch

ein Dessert durch. Schmeckt genau so,

wie es ausschaut: Wunderbar!

Wer ehrliches Essen, zu korrekten

Preisen gepaart mit einer tollen Aussicht

sucht, der ist im Panorama Restaurant

genau richtig. Ich bekomme gerade

Hunger auf Ente…ab nach San Agustin.

Seite 44

MUY BIEN


PANORAMA

RESTAURANT

OUTEN SIE SICH BITTE ALS MUY BIEN GAST!

PLEASE OUT YOURSELF AS A MUY BIEN GUEST!

Vorspeisen I Appetizers 4-9€

Hauptspeisen I Main Dishes 9-18€

Dining and a beautiful view - unfortunately

quite rare in the south of the island.

Our quick test in the Panorama Restaurant

in San Agustin, however, keeps what

the name promises: a wonderful view to

the sea, some palm trees in between, holidays.

If there wasn’t a hotel on the right,

it would be perfect. But also with it we

sit here wonderfully and test some of the

really great dishes. Shortly introduced:

my companion today is the lovely Yvonne.

She chooses a very classical starter:

Shrimp cocktail. Great sauce and a very

fresh taste. The carpaccio is wonderfully

prepared - but unfortunately with too

much vinaigrette on the plate and therefore

too sour. The great meat doesn’t

stand a chance. The grilled cheese is excellent.

We already had smoked cheese

several times during our Muy Bien visits

but this one is one of the best we were

allowed to taste. In addition it is also

a good large portion. MUY BIEN! Now

comes the duck. It doesn’t beat the former

best duck of the island (the former

duck breast from the Parrots) but it is

as I love it - crispy and juicy. In addition

the tastiest wild sauce with blueberries

of the last years and tidy fried potatoes.

The vegetables are a bit floppy

but still: I could eat this duck every day.

Let’s come to Solomio. Oha, what a cob.

Certainly 3.5 cm thick - estimated 250-

300 grams - that’s how a steak must

be. Taste absolutely ok. In addition the

French fries, which look like homemade

- who has hunger, can strike here without

hesitation. Of course the fish is still

missing: perfectly cooked, juicy and tasty.

Now we have to go through a dessert.

Tastes exactly as it looks: Wonderful!

If you are looking for honest food at correct

prices paired with a great view, the Panorama

Restaurant is the right place for you.

I just get hungry for duck ...

off to San Agustin.

MUY VISTA

CC. San Agustin

Calle las dalias 12

35100 Maspalomas

+34 928 76 35 20

Mo-Su 11-23:00 h


Nikolaus, Weihnachten,

Julfest…nur 3 der 89 Tage,

an denen man sich dem

Grillen im Winter widmen

kann. Und wenn es nicht

nur um ein schnödes Stück

Fleisch geht, sondern um

Grünkohl, Glühwein oder

saucenlastige Bratenstücke,

ist der Dutch Oven ideal

auf der nächsten Schneeparty.

Auch eine Einführung

für Anfänger, Tipps und

Tricks und Zubehörempfehlungen

für den Dopf

sind vorhanden 176 Seiten

für faire 17,95€

Santa Claus, Christmas,

Yule...only 3 of the 89

days when you can dedicate

yourself to grilling

in winter. And if it’s not

just a simple piece of

meat, but kale, mulled

wine or sauce-heavy

roasts, the Dutch Oven is

ideal for the next snow

party. Also an introduction

for beginners, tips

and tricks and recommendations

for accessories

for the dopf are

available 176 pages for

fair 17,95€.

bücher

Books

Wer die hochwertige

Qualität der Grillbibel aus

dem Hause Weber/GU zu

schätzen wusste, wird sich

auch diesem Buch zum

Wintergrillen erfreuen.

Tolle Bilder, viele Rezepte

und mit 192 Seiten auch

kein Leichtgewicht. Verantwortlich

zeichnet mit

Jamie Purviance wohl einer

der weltweit bekanntesten

BBQ Experten.

Für 19,95€ ein tolles

Geschenk zu Weihnachten

und anderen winterlichen

Anlässen.

Anyone who has appreciated

the high

quality of the Weber/

GU grill bible will also

enjoy this book on

winter grilling. Great

pictures, many recipes

and with 192 pages

no lightweight. Jamie

Purviance is probably

one of the world’s

best-known BBQ

experts.

For 19,95€ a great

gift for Christmas and

other winter occasions.

Schon seit 2014 präsentieren

Tim und Sebastian

von der Sauerländer

BBCrew wöchentlich

auf YouTube ihre Grillrezepte.

So natürlich

auch im Winter - denn

echte Griller machen

keine Pause. 60 Rezepte,

Tipps zum Thema Temperatur,

Räuchern und

richtiges Brennmaterial.

10€ für die gebundene

Ausgabe -Pflichtkauf!

Since 2014 Tim and Sebastian

from the Sauerland

BBCrew have been

presenting their barbecue

recipes on YouTube every

week. This is also true

in winter - because real

grillers don’t take a break.

60 recipes, tips on the

temperature handling,

smoking and the right

burning material. 10€ for

the bound edition - compulsory

purchase!

Seite 46

Ein kleines

Taschenbuch für

6,90€, das es in

sich hat. Lachs

mit Kartoffeln und

Honig-Senf Sauce,

knuspriger Apple

Crumble oder

einfach Stockbrot.

Volle 5 Sterne Bewertung

auf Amazon.

Passt in jede BBQ

Hosentasche.

A small paperback

for 6,90€

that it has in

itself. Salmon

with potatoes

and honeymustard

sauce,

Apple Crumble

or simply bread

on a stick. Full

5 star rating on

Amazon. Fits in

every BBQ trouser

pocket.


ABER 110% Wer auf Gran

Canaria lebt hat gut reden

- gegrillt wird hier 365 Tage im

Jahr. Aber auch fernab der Sonne in

Eis und Schnee sollte man die Brennschale

anfeuern, den Smoker smoken lassen und

den Drehspiess auf dem Gasgrill drehen.

Dazu ein Glas Glühwein oder gleich die Feuerzangenbowle.

Glauben Sie uns, danach

macht das heisse Bad daheim gleich doppelt

so viel Spass.Passend dazu eines unserer

weihnachtlichen Rezepte aus unserer Grillschule.

Garantiert noch nirgends veröffentlicht

- Original HABLAS BBQ!

BUT 110% If you live on Gran Canaria

you can talk good - you can grill

here 365 days a year, but also far

away from the sun in ice and snow

you should cheer the firing bowl,

smoke the smoker and turn the spit

on the gas grill. Add a glass of mulled

wine or the “Feuerzangenbowle”. Believe

us, afterwards the hot bath at

home is twice as much fun. Matching

one of our Christmas recipes from

our barbecue school. Guaranteed

not to be published anywhere yet

- Original HABLAS BBQ!

Weihnachtliche

Schweine

Pueblos

Ein Hauch von Zimt &

Zucker, salzig, saftig und

ein ordentlicher Knuspercrunch.

Schweinebauch

vom Grill!

RECIPE

CHECK OUT ON

FACEBOOK

#MuyBienGranCanaria

Christmas PorkPueblos

A hint of cinnamon & sugar, salty, juicy and a tidy crunch.

Grilled pork belly!


100% TASTE • 100% GESCHMACK • 100% SABOR

Wer die neue BURGERBAR in Playa del Inglés aufsucht,

trifft dort wahrscheinlich auf den Traum eines jeden

Mannes: Fett und Saft - Burger und Bier - und das in

rauen Mengen in grosszügigster Auswahl. Nun - natürlich

jubelt hier nicht nur das starke Geschlecht, wie die

Gruppe junger Ladys beweist, die zu späterer Stunde

auch noch eintreffen, um zu schlabonieren. Aber der

Reihe nach.

An dem ersten Regentag der Herbstsaison treffe ich

mich mit 4 Probanden - alle mir als trinkstarke und

steinzeitlich erprobte Esser bekannt.

Ist die vorabliche Getränke Bestellung in jedem anderen

Restaurant ein Sache von Sekunden, ist hier

erstmal Beratung angesagt. Bei um die 50

verschiedenen Biersorten ist selbst der

erfahrenste Hopfenkenner erst einmal

am Grübeln. Was es mit den

grösstenteils belgischen Bieren im

Genauen auf sich hat, klären wir in

unserem Bierspecial weiter hinten.

Whoever visits the new BURGERBAR in Playa del Inglés

will probably meet every man’s dream there: fat

and juiciness - burgers and beer - in rough quantities

with the broadest selection. Well - of course not

only the strong sex is cheering here, as the group of

young ladies proves, who arrive at a later hour for a

meal. But one thing after the other.

On the first rainy day of autumn, I meet up with four

testers- all known to me as heavy drinkers and proven

stone-age eaters.

If the first beverage order in any other restaurant

is a matter of seconds, here it is an

entire recommendation. With around 50

different types of beer, even the most

experienced hops connoisseur will be

wondering. We’ll clarify in more detail

in our beer special further back, what

the mostly Belgian beers are all about.

Seite 48


Maria entscheidet sich für ein Stella mit Cola - weich und

erfrischend. Stella Artois ist in Belgien quasi das Tropical

der Kanaren - ein typisches Pilsener mit 5% Alkoholgehalt.

Fridjof mag es so, wie ich es gar nicht leiden

kann: bitter - er bestellt ein IPA. Martin bekommt eines

der 3 verschiedenen Biere vom Fass, die hier ausgeschenkt

werden - 8% Alkoholgehalt - lieblich, kräftig. Und

während Jörg erst mal mit Arehucas Cola startet, gibt es

für mich Bier Speziale: Jack Daniels Cola und Eis. Es ist

nämlich so - ich mag kein Bier - ausser Malzbier. Das ich

damit auf dem Holzweg bin, stellt sich allerdings später

noch heraus.

Die Burgerbar ist gerade erst komplett neu erbaut

worden - stilvoll, rustikal und mit viel Liebe zum Detail.

Zuerst sitzen wir draussen auf der Terrasse und geniessen

den Bratgeruch von nebenan oder wie Jörg passend

meint: Geschmacksträger Fett ist jetzt schon anwesend.

Uns läuft das Wasser im Mund zusammen.

Die Karte liesst sich spannend und zuerst

ordern wir einen mediterranen Salat mit

Schafskäse. Während ich den Käsesalat

zu sauer finde, landet dieser mit offensichtlichem

Genuss in den Mündern

meiner Probanden. Dann folgen Nachos

mit Käsesauce und Guacamole - hmmmm…..genau

das richtige zur Einstimmung

auf die Burgerschlacht.

Maria decides upon a Stella with coke - soft and

refreshing. In Belgium, the Stella Artois is the

Tropical of the Canary Islands - a typical pils with

5% alcohol content. Fridjof likes it the way I don’t

like it: bitter - he orders an IPA. Martin gets one of

the three different draught beers that are served

here - 8% alcohol content - sweet, strong. And

while Jörg starts with Arehuca’s coke, for me there

is a selection of “special beers”: Jack Daniels coke

and ice cubes. It’s like this - I don’t like beer - except

malt beer. But later on, it turns out that I’m on

the wrong track.

The Burgerbar has just been completely renovated

- stylish, rustic and with fantastic attention to

detail. At first, we sit outside on the terrace and

enjoy the smell of roasted meat from next door or

as Jörg appropriately says: “The taste carrier fat is

already present”. Our mouths start to water.

The menu is exciting and first we order a Mediterranean

salad with sheep’s cheese. While I find

the cheese salad too sour, it lands with obvious

pleasure in the mouths of my test persons. Then

we receive nachos with cheese sauce and guacamole

- hmmmm.....just the right thing to get in the

mood for the burger battle.

Seite 49


Womit wir beim eigentlichen

Thema wären. Fridjof

ist der absolute Mexikaner

Freak und da er die

servierten Nachos schon

richtig klasse findet, bestellt

er träräääää: den

Mexikaner Burger. Jörg

schliesst sich dem an und

beide finden: der qualmt,

der brennt - wenn auch

nur abschnittsweise. Verschiedene

Geschmäcker

wechseln sich je nach

Bissen ab. O-Ton Jörg: wie

Bilderbuch lesen. Marias

Burger mit in belgischem

Bier karamelisierten

Zwiebeln findet Friedjoff

zu fade. Maria wiederum

meint: griechischer Salat

und Burger: beides TOP.

Martin bestellt einen…

vegetarischen Burger. Ob

es wohl daran liegt, das

er daraufhin eine wilde

Diskussion mit Jörg und

Fridhof führt, das die Erde

eine Scheibe wäre und

wir es nur nicht wüssten?

Which brings us to the

subject at hand. Fridjof

is the absolute Mexican

freak, and since he really

likes the served nachos,

he orders ta tam: the

Mexican burger. Jörg joins

him, and both find: the

burger smokes, the burger

burns - even if only in sections.

Different tastes alternate

depending on the

bite you take.Back to Jörg:

you read him like an open

book. Fridjof finds Marias

Burger with onions caramelised

in Belgian beer

too bland. Maria on the

other hand reports: Greek

salad and burger: both

SUPERB. Martin orders a...

vegetarian burger. I wonder

if it’s related to the

fact that he then has a

wild discussion with Jörg

and Fridjof, whether the

earth is a round disc and

we just don’t know it?

Seite 50


TASTY JUICY BURGERS

LECKERE SAFTIGE BURGER

DELICIOSA HAMBURGUESA

10

Seite 51


ALL ABOUT MEAT OR BEER?!

Nun…ihm schmeckt der Veggi Burger ausgezeichnet und

auf Nachfrage bekommen wir heraus, das man auf jeden

anderem Burger auf Wunsch auch den vegetarischen

Pattie haben kann - auch auf dem Smokey Bacon ;-) Wir

testen auch noch den Lachs Burger sowie den teuersten

der Karte: den B2. Letzterer kommt mit gebratenen

Champignons und Trüffelöl. Ich schmecke den Trüffel

nicht heraus - ansonsten saftig und lecker. Besonders

gut finden Martin und ich allerdings den Lachs Burger.

Und hier sieht man besonders gut den Unterschied zu

anderen Burgerläden. Pattie und Toppings beschränken

sich grösstenteils auf 3 oder 4 Zutaten. So schmeckt man

immer die eigentliche Kreation heraus und wird nicht

erschlagen von x Tomaten, Salaten, Nüssen, Zwiebeln,

Saucen und, und, und.

Zwischendurch zischt das Bier. Die Auswahl ist wirklich

klasse und nachdem ich dann doch mal bei den anderen

probiere, bin ich schlagartig total begeistert und entdecke

meine Liebe für kräftige belgische Biere. Mit der

üblichen Supermarkt-“Plörre” hat

das hier nichts zu tun.

Und wir sind immer noch

am Futtern: Wedges

und Pommes gehören

natürlich dazu und

während neben

mir immer noch

über Krümmungen

und

Erdachsen diskutiert

wird,

reibe ich mir

befriedigt den

Bauch.

50

DIFFERENT BEERS

VERSCHIEDENE BIERE

CERVEZAS DIFFERENTE

Well ...he likes the vegetarian burger very much,

and we find out that you can order the vegetarian

burger patty on every other Burger upon request -

also on the smokey Bacon ;-) We also try the salmon

burger and the most expensive one on the menu:

the B2. The latter comes with fried mushrooms and

truffle oil. I don’t taste the truffle - otherwise, it is

juicy and delicious. Nonetheless, Martin and I, especially

like the salmon burger. And here you can

see the difference to other burger shops. The patty

and the toppings are mostly limited to 3 or 4 ingredients.

So you always taste the actual creation and

are not killed by x tomatoes, salads, nuts, onions,

sauces and, and, and, and.

In between the beer is flowing away. The selection

is pretty great, and after I try some with the others,

I am suddenly entirely enthusiastic and discover

my love for strong Belgian beers. This has nothing

to do with the usual supermarket “brew”.

And, by the way, we’re still eating: Wedges and

french fries are surely part of the meal, and while I

am still discussing curvatures and earth axes, I rub

my stomach with satisfaction.

Seite 52


B2

BURGERBAR

OUTEN SIE SICH BITTE ALS MUY BIEN GAST!

PLEASE OUT YOURSELF AS A MUY BIEN GUEST!

Vorspeisen I Appetizers 5-13€

Burger 10-12€

MUY BURGER

Avenida de Tirajana 3, apartamentos Aloe

35100 Maspalomas

+34 928 94 64 46

f

B2 - burger bar

www.b2burgerbar.com

Mo-Fr 9-21:00 h, Sa-Su 9-2:00 h


BELGISCHES BIER

UND WIE ICH MEINE LEIDENSCHAFT

ZUM GEHOPFTEN ENTDECKTE!

Ich liebe Malzbier - ansonsten…Whisky-Cola. Typisches Pils? Nein,

danke - mochte ich noch nie. Nun fragen Sie sich vielleicht, warum ein

solcher Depp dann überhaupt einen Bierartikel schreiben soll? Nun -

ich wurde bekehrt. Gleich 2 neue Bars in Playa del Inglés bieten Bier

in Hülle und Fülle: belgisches Bier. Belgien eine Biernation? Und was

für Eine! Seit November 2016 befindet sich das belgische Bier auf der

Liste des immateriellen Weltkulturerbes der UNESCO. Und wussten

Sie, dass belgisches Bier zu den sortenreichsten der Welt gehört?

Mehr als 1000 verschiedene Biere werden in 140 Brauereien und Craft

Beer Betrieben produziert. Übrigens geschah diese Entwicklung nicht

ganz unfreiwillig. Als 1919 das Vandervelde Gesetz den Verkauf von

Spirituosen in Bars verbot, halfen sich die Belgier damit, eine Vielzahl

an Bieren mit einem hohen Alkoholgehalt zu entwickeln. Bier mit

12% Alkohol? Kein Problem in Belgien. Ein Großteil des belgischen

Biers gibt es nur in Flaschen, da es im Gegensatz zu Pilsener Bier

noch 2-3 Jahre nachreifen kann. Ihr aus dem Urlaub mitgebrachtes

Bier sollten Sie dann aber bei 4-10 °C lagern.

Und Sie müssen nicht lange suchen. Bier ist in Belgien praktisch

überall erhältlich und in den unzählige Getränkezentren wird

eine Vielzahl an speziellen Sorten angeboten.

Sie wollen in Belgien ein Café besuchen? Kaffee und Kuchen?

Haha in Belgien geht man zum Biertrinken ins Café.

Hier wird jedes Bier in einem passenden Glas serviert

- bei optimaler Trinktemperatur von 8-12 °C.

Und wie schmeckt nun das belgische Gebräu? Nun

- auch in Belgien wird viel Pils getrunken - weltweit

bekannt ist sicher das Stella Artois. Letzteres mag

ich nach wie vor nicht. Aber dafür gibt es so tolle

Biere wie z.B. Dubbel Biere. Bei diesen wird mit

einer zweiten Gärung und feinen Gewürzen gearbeitet.

Bekannt sind z.B. Enghien oder Grimbergen

Double. Toll auch Witbiere, wie BINCHOISE BLANCHE

oder STEENDONK - ungefiltertes Weizenbier, ebenfalls

mit Gewürzen, wie Koriander und Orangenschalen.

Ganz speziell und einzigartig für Belgien ist sogenanntes

Lambic. Ein Bier, welches durch Spontangärung mittels

wilder Hefe entsteht. Die Stämme dieser Hefe Brettanomyces

bruxellensis oder Brettanomyces lambicus stammen endemisch

aus Brüssel - sind also nur hier zu bekommen.

Und warum mag ich jetzt doch plötzlich Bier? Na, das beste

habe ich mir bis zum Schluss aufgehoben: Trapistenbier. Das ist

ein ganz wunderbares, vollmundiges Gebräu, welches nur von

Mönchen der Zisterzienser der strengeren Observanz, einem Orden

der römisch-katholischen Kirche, gebraut werden darf. Weltweit gibt es

nur 12 Orte an denen Trapistenbier produziert wird – 6 davon liegen in Belgien.

Der Grossteil des Erlöses muss sozialen Werken dienen. Das Rochefort 8 mit 9,2%

Alkohol war mein erstes Trappistenbier. Faszinierend der Gedanke, dass dieses

Bier bereits seit 1595 gebraut wird. Da könnte man direkt ins Kloster ziehen.

Seite 54

MUY BIEN


BELGIAN BEER AND HOW I DISCOVERED MY PASSION TO THE HOPPED!-,

I love malt beer - otherwise... Whisky Coke. Typical Pilsner?

No thanks - I never liked it. Now you ask yourself perhaps,

why such a douche should write then at all a beer article?

Well - I was converted. 2 new bars in Playa del Inglés offer

beer in abundance: Belgian beer. Belgians a beer nation?

And what a nation! Since November 2016, Belgian beer

has been on UNESCO’s list of intangible World Heritage

Sites. And did you know that Belgian beer is one of the

most diverse in the world? More than 1000 different beers

are produced in 140 breweries and craft beer plants. Incidentally,

this development was not entirely involuntary.

When the Vandervelde law banned the sale of spirits in

bars in 1919, the Belgians helped themselves to developing

a large number of beers with a high alcohol content.

Beer with 12% alcohol? No problem in Belgium. A large

part of Belgian beer is only available in bottles, because

unlike Pilsener beer, it can still ripen for 2-3 years. But you

should store the beer you have brought with you from

your holiday at 4-10°C.

And you don’t have to search long. Beer is available practically

everywhere in Belgium and in the innumerable beverage

centres a multiplicity of special sorts is offered.

You want to visit a café in Belgium? Coffee and cake?

Haha in Belgium you go to a café to drink beer. Here every

beer is served in a suitable glass - at an optimal drinking

temperature of 8-12 °C.

And how does the Belgian brew taste? Well - in Belgium,

too, a lot of pilsner is drunk - Stella Artois is certainly

known all over the world. I still don’t like the latter. But for

that there are such great beers as e.g. Dubbel beers. These

beers work with a second fermentation and fine spices.

Known are e.g. Enghien or Grimbergen Double. Great also

Witbiere like BINCHOISE BLANCHE or STEENDONK - unfiltered

wheat beer, also with spices like coriander and orange

peels.

Lambic is very special and unique for Belgium. A beer produced

by spontaneous fermentation with wild yeast. The

strains of this yeast Brettanomyces bruxellensis or Brettanomyces

lambicus originate endemically from Brussels

- so they are only available here.

And why do I suddenly like beer? Well, I kept the best until

the end: Trapiste beers. This is a wonderful, full-bodied

brew that can only be brewed by Cistercian monks of the

stricter Observanz, an order of the Roman Catholic Church.

There are only 12 places in the world where Trapist beer

is produced - 6 of them are in Belgium. The majority of the

proceeds must go to social works. Rochefort 8 with 9.2%

alcohol was my first Trapist beer. Fascinating the thought

that this beer has been brewed since 1595. One could

move directly into the monastery.

MASTERS OF BELGISH BEER

GRAN CANARIA

SUNDAY HAPPY HOUR

20:00-21:00h BUY 1 GET 2!

CC Cita • Avenida de Alemania s/n • 35100 Playa del Inglés

1st Floor, behind Restaurant Marco Polo

MUY BIEN

Seite 55


MUY BIEN

GOLD TESTED

Unsere Highlights der vergangenen Ausgaben.

Für Sie getestet und für MUY BIEN befunden!

Our Highlights of the past editions.

Tested for you and rated with Muy Bien!

Café Europa

aus lieBe zum Frühstück

DUA BAPA

50

DIFFERENT BEERS

VERSCHIEDENE BIERE

CERVEZAS DIFFERENTE

TASTY JUICY BURGERS

LECKERE SAFTIGE BURGER

DELICIOSA HAMBURGUESA

AVDA. DE TIRAJANA 3

APTOS. ALOE

PLAYA DEL INGLÉS

OPEN 11-24 H , TUESDAY CLOSED

10

100% TASTE • 100% GESCHMACK • 100% SABOR

Edition

12/2018

Edition

08/2017

Wir Lieben die leichte franzoesisch-internationalE

kueche des parrots. Regelmaessig essen wir

die wohl beste ente A L'orange der insel oder den

leckeren entenmagen salat. Tipp: Nehmen Sie zum

nachtisch das schokoladensouffle!

We love the light french international kitchen of

the parrots. regularly we eat the perhaps best

duck breast l'orange of the island or the tasty

gesier salad. tip: take the chocolate souffle for

dessert.

CC YUMBO

TEL: +34 928 76 67 42

www.parrots-restaurant-gc.com

19-23:00 h, Wednesday closed

Seite 56

MUY BIEN


Edition

11/2017

SAMSTAG &SONNTAGS

GroßES FRÜHSTÜCKSBUFFET 12,90€

Café Europa

aus liebe zum frühstück

Große Frühstücksauswahl

täglich hausgemachte Kuchen & Torten

Café Europa I Tel (+34) 928 76 76 91

Avenida de Tirajana 3 I Apartementos Aloe I 35100 Maspalomas

Mo-FR 8-17 Uhr, Sa & So 8-14 Uhr

57

Edition

12/2017

Fuer alle die ein besonderes kulinarisches erlebnis

suchen. So KOcht die afrikanische Mama - unsere

Zungen erleben voellig neue bombastische

geschmackswelten. Perfekt um sich durch alles

durchzuprobieren, ist die gemischte vorspeisenplatte

und zum hauptgang ein Bayanette.

For all who search for culinary experiences. So

does the african mama. our tongues Experience

totally neW worlds of taste. Perfect to try everything:

the mixed Appetizer plate and the Bayanette.

Calle La Palma, 9

C/C “RONDA” - San Fernando

35100 Maspalomas - ES

648 760 498

www.restauranteafrika.es

Di-Sa 12-15:00 Tu-Sa 19-23:00

DUA BAPA

Edition

Edition

01/2018

08/2017

DAS DUA BAPA IST NICHT NUR in unserer Redaktion

mega eingeschlagen, sondern auch unter unseren

lesern. Die hollaendisch -libanesische rejstafel

bietet tapas mal ganz anders. von spiessen zu eintoepfen,

nasi und bami goreng, garnelen...huhn...

rind und schwein und leckeres gemuese. es fehlt an

nichts. Lecker

THE DUA BAPA IS NOT ONLY For our Office mega hit, but

also among our readers. The Dutch-Lebanese rejstafel

offers tapas very different. from skewers,

nasi and bami goreng, shrimp ... chicken ... beef and

pork and delicious vegetables. nothing is missing.

CC Cita Avenida de Alemania s/n

35100 Playa del Inglés

+34 928 50 59 62

Di-So/Tu-Su 18-22:30

MUY BIEN

Seite 57


Edition

03/2018

Edition

12/2018

AUTHENTIC ITALIAN CUISINE

HIGHCLASS

SPANISH - FRENCH

KITCHEN

Av. de Tirajana, 4,

35100 San Bartolomé de Tirajana

+34 928 76 07 14

http://www.restaurantecalmachicha.com

Mo-Sa 19-23:00

CC Cita • Avenida de Francia 26

35100 Playa del Inglés

+34 828 05 30 93

https://matilda.restaurant/

Tu-Su 18-22:30 h. Monday closed

Edition

Summer/2017

*FINCA RESTAURANT MIT

DEM SCHÖNSTEM

KANARISCHEN AMBIENTE

*GEMÜTLICHER BIERGARTEN

*LIVEMUSIK

*GRILLSPEZIALITÄTEN

*TAPAS

*PERFEKT FÜR IHRE FEIER

Ctra. Palmitos Park, 10, E-35109, Maspalomas

12:00 - 24:00

928 14 32 3

www.lacabanitapark.com

info@lacabanitapark.com

Seite 58

MUY BIEN


Edition

12/2018

SWEDISH-

SPANISH

TAPAS

Te

CC SAN AGUSTIN • CALLE LAS DALIAS 12

35100 SAN AGUSTIN

f A&T kitchen and bar

+34 673 61 26 02

HOTEL

SAHARA PLAYA

GROSSES FRÜHSTÜCKSBUFFT

JEDEN TAG

MIT WURST, KÄSE, EIERSTATION FÜR

RÜHREI UND SPIEGELEI MIT BAKED

BEANS UND SPECK, PANCAKES UND

CHURROS, GROSSE BROTAUSWAHL

DER BÄCKEREI ZIPF SOWIE SEKT,

KAFFEE UND SAFT SOVIEL SIE WOLLEN

NUR 6,90€

Sahara Playa

Avenida Alfereces Provisionales 1

35100 Maspalomas

928 76 29 00

MUY BIEN

Seite 59

Edition

11/2017

Calefacciónes por Infr

INFRARED HEATING WITH d


IHR DEUTSCHSPRACHIGES MAGAZIN

olé

Dezember 2018

2,70 €

gran

canaria

Überall wo es die

Bildzeitung gibt!

Weihnachten

Silvester

Kunstschule

Deutscher Konsul

GC-Olé - Die Nr. 1 in

Immobilienangeboten

auf Gran Canaria

Jahr 10 - Ausgabe 108

Gemeinde

LAS PALMAS


Ganz

untypisch für die

MUY BIEN hier ein Restaurantartikel ohne eigentlichen

Test, ohne Bilder und das auch noch ganz am Ende des Hefts. Cita

- Büro MUY BIEN - nur noch wenige Stunden bis Druckabgabe. Das

Heft steht, die Artikel ebenfalls. Noch ein paar Bilder müssen bearbeitet

werden. Das Layout fertig gestellt - wie immer sind wir im Stress. Und

dann kommt der Hunger. Seit Jahren schon gehen wir an einem versteckt

gelegenen Restaurant im ersten Stock der Cita vorbei. Eines der üblichen

Steakhäuser - schon 1000nde Touristen haben hier gesessen - das Ambiente

ist, ebenfalls Cita-typisch, gelinde gesagt ein wenig in die Jahre gekommen.

Trotzdem sag ich beinahe schon täglich, wenn wir auf dem Weg

in unser Büro am MI VACA vorbei gehen, dass wir irgendwann mal da

was essen müssen. Nun also, wo uns der Hunger plagt, wagen wir es und

erwarten nicht viel. Und sind so positiv überrascht, dass wir unser Erlebnis

noch kurz hier unterbringen müssen. Eigentlich ist dort immer was los - als

wir um 21.30 Uhr auftauchen sind die Betreiber und der Koch schon im

Feierabendmodus. Trotzdem werden wir sofort freundlich empfangen, der

Koch verschwindet wieder in der Küche und Besitzer Adrian bringt uns erst

einmal einen Aperitif aufs Haus. Das wir von der MUY BIEN sind, ahnt er

nicht. Diana bestellt ein Pfefferfiletsteak und ich entdecke einen Lammtopf,

den ich unbedingt probieren möchte. Wir schauen uns im Laden um. Viele

Kühe sind zu sehen - klar, das Lokal heißt ja auch MI VACA. Dazu eine

Menge Mitbringsel skandinavischer und deutscher Gäste aus vergangenen

Jahrzehnten. Adrian, mittlerweile die 60 Jahre überschritten, betreibt das

MI VACA nämlich schon seit über 30 Jahren und schon davor arbeitete

er in einem der ersten Lokale in der Cita - dem Club 33. Eine Bar, in der

man nur bis 33 Jahre Zutritt hatte. Es ist schon ein wenig merkwürdig, wenn

man sich Adrian als 18-jährigen in dieser Bar vorstellt und man könnte direkt

philosophisch werden über das Leben und und und…..Aber so steht er vor

einem - höflich, unterhaltsam, ein wirklich sympathischer Gastgeber und das

Ganze in einem fast perfektem Deutsch. Aber nun zum eigentlichen: dem

Essen. Während Adrian Geschichten erzählt, bereitet er das Filetsteak mit

Pfefferrahmsauce zu. Sie kennen diese Koch- und Flambierstationen, an denen

in unzähligen Touristenrestaurants im Süden der Insel vor den Augen

der Hungrigen, das Essen zubereitet wird. Was uns hier allerdings als erstes

auffällt ist die ordentliche Größe des Fleisches. Hm…ob dafür an der Qualität

gespart wurde? Und nun wird flambiert - ein schönes Schauspiel, aber warum

drückt Adrian mit seinem Löffel immer auf dem Fleisch so merkwürdig

rum? Das kann doch nur zäh werden? Aber da an exakt dieser Stelle schon

Gäste von Adrian mit exakt diesem Gericht bekocht wurden, als wir noch im

Kleinkindalter Brei zu uns nahmen, versuchen wir, unsere Skepsis beiseite zu

schieben. Und da kommt auch schon das Lamm im Schmortiegel. Riechen

tut es schon mal klasse und heissss ist das Ganze. Also probieren wir erst einmal

Dianas Steak, das ebenfalls gerade serviert wird. Oh ja, die Sauce herrlich

sahnig und mit schöner Pfeffernote. Das Fleisch perfekt gegart und von

wegen trocken - nichts ist hier trocken.

Zart und saftig. Ja klar…der Adrian hat das

sicher schon einige tausend Mal zubereitet.

Und das Lamm? Ebenfalls zart und

in Kombination mit der Sauce und dem

Kartoffelbett, welches am Schmortiegel

anbackt und damit ein tolles Bratkartoffelaroma

ergibt, ein richtiges Reinhauessen

- klasse Hausmannskost, wie ich sie

liebe. Kein typisches MUY BIEN Testessen:

Keine Vorspeise, kein Dessert, aber

zwei wunderbare Essen bei einem wunderbaren Gastgeber. Toll, dass wir das

Mi Vaca in der Nachbarschaft haben.

MI

VACA

Quite untypical for the MUY BIEN here a restaurant article without actual

test, without pictures and that also still completely at the end of then magazine.

What‘s it all about?Cita - Büro MUY BIEN - only a few hours to print. The magazine

is ready, the articles as well. A few more pictures have to be edited. The

layout is finished - as always we are under stress. And then comes the hunger.

For years we have been walking past a hidden restaurant on the first floor of the

Cita. One of the usual steak houses - already 1000 tourists have sat here - the

ambience is, also typical for Cita, to say the least a bit outdated. In any case

nothing for the MUYBIEN. Nevertheless I say almost daily, when we pass MI

VACA on the way to our office, that we have to eat something there sometime.

Now that hunger is plaguing us, we dare and don‘t expect much. And we are

so positively surprised that we have to accommodate our experience here for

a short time. Actually it is always full there - when we show up at 9.30 p.m. the

operators and the cook are already in the evening mode. Nevertheless we are

welcomed immediately friendly, the cook disappears again in the kitchen and

owner Adrian brings us first of all an aperitif on the house. He does not suspect

that we are from the MUY BIEN. Diana orders a pepper fillet steak and I discover

a lamb stew that I really want to try. We look around the restaurant. Many

cows can be seen - of course, the restaurant is also called MI VACA. And a lot

of souvenirs from Scandinavian and German guests from past decades. Adrian,

now over 60 years old, has been running MI VACA for more than 30 years

and even before he worked in one of the first pubs in the Cita - the Club 33. A

bar where you only had access for up to 33 years. It‘s a bit strange when you

imagine Adrian being 18 years old in this bar and you could become directly

philosophical about life and and and and....But so he stands in front of you - polite,

entertaining, a really likeable host and the whole thing in an almost perfect

German. But now to the most important: the food. While Adrian tells stories,

he prepares the filet steak with pepper cream sauce. You know these cook and

flambé stations, where in countless tourist restaurants in the south of the island

before the eyes of the hungry, the food is prepared? The first thing we notice

here is the size of the meat. Hm...whether the quality was saved? And now it‘s

flambéing - a nice spectacle but why does Adrian always press his spoon so

strangely on the meat? That can only get tough, can‘t it? But since at exactly this

point Adrian‘s guests were already being cooked with exactly this dish when we

were still infants and ate porridge, we try to put our

skepticism aside. And here comes the lamb in

a stew crucible. Smelling is great and hot

is the whole thing. So first try the steak,

which Diana also just gets served.

Oh yes, the sauce is deliciously

creamy and with a nice peppery

note. The meat is perfectly

cooked and dry - nothing

is dry here. Delicate and

juicy. Yes, of course...Adrian

has certainly prepared it several

thousand times - what

should we tell him? And the

lamb? Also tender and in

combination with the sauce

and the potato bed, which is

baked on the stewing crucible

and thus gives a great fried potato

aroma, a real satisfying food - great

home cooking, like I love it. No typical

MUY BIEN test dinner: No starter, no dessert

but two wonderful meals with a wonderful

host. Great that we have the Mi Vaca in the neighborhood.

MUY TRADITIONAL

CC Cita

Avenida de Francia 26

35100 San Bartolomé de Tirajana

+34 768 069

Vorspeisen I Appetizers 4-8€

Hauptspeisen I Main Dishes 8-18€

Tu-Su 17:30-22:30 h. Sunday closed

MUY BIEN


FRISCHES BROT · DEUTSCHE WURST

GROSSE ZEITSCHRIFTENAUSWAHL

DEUTSCHE SPEZIALITÄTEN.

GRÜNKOHL, AAL, KÄSE ...

SÜSSIGKEITEN: LINDT, DICKMANNS, DUPLO USW.

by Olaf & Yvonne

Deutscher Laden · Bäckerei & Wurstwaren · Nostalgie- Café

ÖFFNUNGSZEITEN

TÄGLICH 7:30 UHR - MO-DI-DO-FR BIS 18:00 Uhr

MI-SO bis 13:00 Uhr - SO bis 11:00 Uhr

Avda. de Tirajana 3 - Aptos. ALOE

Playa del Inglés - Tel: 828 919 465

IMPRESSUM

Herausgeber:

Diana Keilhaus

ein Produkt der Kundenbinderei

Telefon:

(+34) 638928419

Adresse:

CC Cita

Avenida de Alemania s/n

35100 San Bartolome de Tirajana

Email:

info@muybien-grancanaria.com

Internet:

www.muybien-grancanaria.com

facebook: muybiengrancanaria

Steuernummer:

Y4243652-M

Depósito Legal:

GC 625-2017


MARKT

TERMINE

SAN AGUSTIN (jeden Donnerstag)

C.C. San Agustín 9 -14 Uhr

FOTOS

WEBSITES

SAN FERNANDO (sonntags)

16. Dezember

30. Dezember

13. Januar

27.Januar

10.Februar

10.März

24.März

San Fernando (beim Schwimmbad)

8 – 13:30 Uhr

VECINDARIO (samstags)

22.Dezember

05. Januar

19. Januar

02. Februar

16. Februar

02. März

16. März

Vecindario (La Karpa) 9 – 14 Uhr

PUERTO RICO (sonntags)

23.Dezember

06. Januar

20. Januar

03. Februar

17. März

03. März

17. März

Puerto Rico 9:30 – 14:30 Uhr

ARUCAS (samstags)

15. Dezember

29. Dezember

12. Januar

26. Januar

09. Februar

23. Februar

09. März

Arucas (Granja Agrícola) 9 – 15 Uhr

ARTENARA (sonntags)

06. Januar

03. Februar

03. März

Artenara 10 – 15 Uhr

(neben der Kirche)

SAN MATEO (jeden Samstag & Sonntag)

Sa 8-20:00 Uhr

So 8 - 14:30 Uhr

TEROR (jeden Sonntag)

8-14 Uhr an der Kirche

PUERTO DE MOGAN (jeden Freitag)

9-14 Uhr in der Ortschaft

STEAKHOUSE

RODIZIO *

BRASIL

TAPAS * INTERNATIONAL

IN

Shorty's

Taperia

LOGOS

MUY BIEN

QUALITÄT

FOODFOTOGRAFIE

Visitenkarten business cards

Flyer

WebSites WebSEITEN

Logos

Speisekarten Menus

Druck Print

Foto & Film UVM.

info@muybien-grancanaria.com

dieKUNDENBINDEREI.

+34 638928419 www.kundenbinderei.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine