BORA Magazin 01|2019 – Deutsch

storyboard.de

Das BORA Magazin erscheint in insgesamt 13 Sprachen. Ein Mix aus Produktinformationen und Geschichten hinter der Marke bietet dem Leser einen spannenden Einblick in die Welt von BORA.

Magazin 01 | 2019

Professional 2.0

Funktionale Ästhetik

und übertiefe

Dimensionen

Classic 2.0

Höchste Flexibilität

in der Küche, neu

interpretiert

Pure

Eine Klasse für

sich das Markenzeichen

Ihrer Küche


Willi Bruckbauer, Entwickler

und Gründer von BORA

Lüftungs technik, über eine

Idee, die in wenigen Jahren

die Küchenwelt auf den

Kopf stellte.


EDITORIAL

„Es geht auch schöner …!“

Zehn Jahre ist es her, dass ich mich den

Wünschen meiner Kunden folgend an die

Entwicklung eines perfekten Dunstabzugs

machte. Die herkömmliche Haube, schwer

und laut über dem Herd hängend, war vielen

zu uneffektiv und gleichzeitig zu klobig, arriviert

und seltsam altbacken. Also fing ich

einfach an zu tüfteln. Es war pure Neugier,

aber auch der Ehrgeiz, das Leben in der

Küche schöner zu gestalten. Daraus wurde

dann das Unternehmen BORA, das un -

sere Produktinnovation heute in sage und

schreibe 58 Ländern vertreibt.

Ganz zu Beginn gab ich meiner Experimentierfreude

den Arbeitstitel: „Die Revolution

in der Küche. Das Ende der Dunstabzugshaube“.

Damals mit vollem Eifer und Elan

ersonnen, erwies er sich im Laufe der Jahre

tatsächlich als passender Begriff. Unsere

Produkte schlugen überwältigend auf dem

Küchenmarkt ein und veränderten ihn nachhaltig.

Immer mehr Firmen versuchen uns

nachzueifern, konnten wir doch mit einer

Innovation viele Kunden weltweit überzeugen.

Heute ist BORA ein Synonym für Effektivität

in der Küche, Design, Qualität, sprich: ein

Klassiker, das Original.

Das spornt uns als Trendsetter an: In unserem

Forschungslabor arbeiten talentierte

Ingenieure rund um die Uhr an Innovationen,

die kompromisslosen Tests unterzogen

werden. Ich bin stolz, unsere Neuigkeiten

nun präsentieren zu können.

Das Wichtigste: BORA gibt es für wirklich jede

Küche. Dabei legen wir immer größten Wert

auf Qualität, Effektivität und charakteristisches

Design. Verschiedene Bedürfnisse und

Lifestyles erfordern verschiedene Angebote.

Mit BORA Pure bieten wir nun eine Innovation

für jedermann an, die individualisierbar nach

unterschiedlichen Farbvorlieben erhältlich

ist. Dabei intuitiv und einfach zu handhaben.

Die Wartung ist kinderleicht all das bei

maximalem Stauraum.

Damit nicht genug: Wir haben BORA Classic

weiterentwickelt. Mit prägnantem Design und

optimiertem Bedien- und Steuerungskonzept

setzt es aktuelle Maßstäbe. Beide Produkte

zeigen wir erstmals auf der Kölner Möbelmesse

2019 und in diesem Heft! Blättern

Sie einfach durch. Ich hoffe, wir können Sie

mit unserer Begeisterung für Innovation und

Qualität anstecken.

Und verpassen Sie nicht unsere Beiträge

mit Matthias Steiner, Olympiasieger im

Gewichtheben, und Peter Sagan, internationaler

Radsport-Star aus dem Team

BORA hansgrohe. Peter ist großer BORA

Fan und präsentiert Ihnen das neue BORA

Pure auf Seite 42.

Wir zeigen uns in dieser Ausgabe also ganz

von der sportlichen Seite. Denn Bewegung ist

bei BORA fest verankert. Sowohl geschäftlich

als auch als fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur.

Nur so kann man Dinge voranbringen.

Etwas überzogen? Nein, denn wir

arbeiten mit großen Zielen. Und wollen dabei

Überdurchschnittliches leisten. Damit Sie als

unser Kunde mehr als zufrieden sind.

Willkommen in der Welt von BORA!

Ihr Willi Bruckbauer

BORA MAGAZIN 3


BORA CLASSIC 24

Touch-Bedienung und Reduktion auf das Wesent -

liche. BORA Classic, varian tenreich, effizient und

mit höchster Einbau-Flexibilität.

BORA BASIC 32

Die Revolution: Kochfeld und Abzug in einem

Produkt, passend für jede Küche. Und jetzt auch

als All Black Edition.

BORA PURE 42

Das neue System ist eine Klasse für sich,

eine Kombination aus minima listischem

Design und Hightech.

42

BORA VORTEILE 54

Auf Basis von innovativen Ideen liefern wir

effektive Lösungen, die gut durchdacht sind.

BORA Produkt

DAS PRINZIP BORA 6

Vordenken statt nachmachen. Wir entwickeln

innovative Ideen, die das Leben bereichern und

angenehmer machen.

BORA PROFESSIONAL 2.0 8

Funktionale Ästhetik, innovative Effektivität,

übertiefe Dimensionen, beste Performance —

als Red-Dot-Gewinner 2017 ausgezeichnet.

BORA CLASSIC 2.0 16

Die Weiterentwicklung des bewährten und

preisgekrönten Classic Systems. Geprägt von

puristischer und hochästhetischer Optik.

BORA System

110 86

BORA SYSTEM 56

Das BORA System bietet mit universell einsetzbaren

Elementen optimale Leistung bis ins Detail.

Alles aus einer Hand für mehr Qualität.

BORA GARANTIE 64

Zum Beweis für das Vertrauen in unsere Produkte

bieten wir jedem Kunden eine verlängerte

Garantie egal, für welches System.

BORA AWARDS 66

BORA wurde bereits vielfach ausgezeichnet und

überzeugt sowohl national als auch international.

Eine Übersicht der Preise.

4

BORA MAGAZIN


INHALT

BORA PRÜFSTAND 128

Am firmeneigenen Prüfstand in Niederndorf

werden seit Mai 2018 neue Ideen und Produkte

von der BORA Technik-Abteilung getestet.

MATTHIAS STEINER 136

Der Olympiasieger und Autor über den Erfolg

seiner Ernährungsumstellung und warum Technik

beim Kochen für ihn eine große Rolle spielt.

90

16

100

BORA Erleben

INTERVIEW 68

BORA Gründer Willi Bruckbauer spricht mit

Peter Sagan über Antrieb, Ziele, Leidenschaft

und natürlich: Radsport.

HOMESTORY 74

Zu Besuch in Siegen. Zwei Paare, ein Haus.

Neben einer langjährigen Freundschaft verbindet

sie außerdem ein Detail in ihrer Küche.

TREND REPORT 86

Das Säen und Ernten in der Küche nimmt

immer mehr Formen an. So entwickelt sich

Kitchen Farming zum neuen Lifestyle-Trend.

CYCLING 90

Aus großen Zielen wurde Realität. Das Team

BORA hansgrohe kann auf das erfolgreichste

Jahr seit Teambestehen zurückblicken.

ARCHITEKTUR 100

Die CASA MI ist mit ihrer revolutionären

Architektur und eindrucksvollen Ausblicken eine

der spektakulärsten Villen am Zürichsee.

BORA REVOLUTION TOUR 110

Auf der BORA Revolution Tour 2018 ging

es von Lissabon bis nach Dublin einmal

quer durch Europa.

REZEPTE 10|10 MEISTER EDITION 122

In der Kochbuch-Reihe 10|10 stellen unsere

Meister gesunde und kreative Gerichte vor.

EDITORIAL 2

IMPRESSUM 138

74


Prinzip

BORA

1

Kochdünste steigen mit

maximal einem Meter pro

Sekunde auf.

2

Der BORA Kochfeldabzug erzeugt eine

Querströmung, die größer ist als die

Steig geschwindigkeit des Kochdunstes.

3

Somit werden Kochdünste dort abgesaugt,

wo sie entstehen: direkt am Kochfeld,

direkt aus Topf, Pfanne oder Grill.

Das Prinzip BORA oder:

Physik kann so schön sein.

6

BORA MAGAZIN


PRINZIP BORA

PRODUKT

Vordenken statt nachmachen. Wir entwickeln

innovative Ideen, die das Leben bereichern und

angenehmer machen. Wir glauben an unsere

Vision vom Ende der Dunstabzugshaube.

BORA ist bereits heute das Synonym für Innovation

und Kreativität in der Küche. Wir haben das

Verhalten und die Architektur im Lebensraum

Küche revolutioniert. Das Prinzip BORA setzt sich

immer mehr durch. Wir glauben an unsere Vision

vom Ende der Dunstabzugshaube. Denn wir bieten

mehr Freiheit, erweiterte Funktionen und außergewöhnliche

Gestaltungsmöglichkeiten.

Wir stellen höchste Anforderungen an die Qualität

unserer Produkte und unseres Services. Unsere

Produktion in Deutschland und Österreich gewährleistet,

dass wir diesen Ansprüchen gerecht

werden. Wir verwenden nur hochwertige Materialien

wie Edelstahl und Glas und verzichten auf

umweltschäd liche Substanzen. Wir arbeiten mit

heraus ragenden Vorlieferanten wie SCHOTT, E.G.O.

oder ebm-papst in der Motorentechnologie und

stellen so sicher, ausschließlich hochwertige Produkte

auf den Markt zu bringen, die gut für den

Menschen und schonend für die Umwelt sind.

Das Prinzip BORA setzt sich durch immer mehr

Hersteller haben entdeckt, dass unsere Vision

vom Ende der Dunstabzugshaube ein Weg zu

neuer Küchenarchitektur und höherem Kundennutzen

ist. Wir bleiben konzentriert. Für BORA gilt:

Wir geben Kochdünsten und Gerüchen keine

Chance wir saugen dort ab, wo Dunst und Geruch

entstehen, direkt am Kochfeld. Ob Topf, Bräter,

Pfanne oder Grill es ist angewandte Physik

und keine Zauberei. Wir nutzen ganz einfach

eine Querströmung, die größer ist als die Steiggeschwindigkeit

des Kochdunstes.

Patentierte Technik geht voran

Wir arbeiten mit Patenten! Unsere Kochfeldabzugssysteme

bieten so effektive und energiesparende

Lösungen, deren Performance über herkömmliche

Dunstabzugshauben und neue Interpretationen

hinausgeht. Mit derzeit 55 internatio nalen Patentanmeldungen

sind wir in Forschung und Entwicklung

sehr aktiv.

Cleanrate oder die wahre Messung

von Leistung

Dunstabzugshauben werden nach der

DIN EN 61591 bewertet. Gemessen werden die

Lüfter leistung, die Lautstärke und die Fettabscheidung.

Um nun die Leis tungsfähigkeit verschiedener

Systeme im Hinblick auf die Beseitigung der

Kochlasten objektiv vergleichen zu können, hat

BORA das Cleanrate-Verfahren entwickelt.

Als Cleanrate bezeichnet man den Reinheitswert

der Luft beim Kochen. Je höher Geruchspartikel

steigen können, desto verunreinigter ist die Küchenluft.

Herkömmliche Dunstabzugshauben saugen

nur einen Teil des entstehenden Dunstes ab.

BORA erreicht eine getestete Cleanrate von nahezu

100 % direkt in Kopfhöhe ein Wert, von dem die

Hersteller herkömmlicher Dunstabzugshauben

nur träumen können. Mit BORA kochen Sie wie

an der frischen Luft.

Immer besser immer weiter

BORA bietet seinen Kunden für jedes BORA

Kochfeldabzugssystem eine verlängerte Garantie.

Auf dem Kochfeldabzug befindet sich ein

Aufkleber mit einem Code, den Sie einfach

unter www.mybora.com eingeben. So verlängert

sich die Garantie automatisch und kostenfrei um

ein weiteres Jahr. Um eine qualitativ hochwertige

Beratung sicherzustellen, trainieren wir unsere

weltweiten Fachhandelspartner in eigenen Schulungsmaßnahmen.

Im BORA eigenen „Trainings-

Lab“ in Raubling werden Montage, Beratung und

Verkauf täglich geschult, um beste Beratung und

Umsetzung vor Ort zu gewährleisten. Eine eigene

Planungsabteilung unterstützt den Fachhandel bei

der optimalen Umsetzung Ihres Systems. Mit der

BORA eigenen Service-Mannschaft kümmert sich

ein internationales Team um alle Fälle, die nur vor

Ort effizient zu lösen sind, egal, ob es sich um ein

gesprungenes Glaskochfeld oder einen Filteraustausch

handelt.

BORA MAGAZIN 7


PRODUKT

BORA PROFESSIONAL 2.0

8 BORA MAGAZIN


BORA

Professional 2.0

Das Beste der Besten*

* Für das Professional 2.0 erhielt BORA den

Red Dot Award 2017 Best of the Best

BORA MAGAZIN

9


PRODUKT

BORA PROFESSIONAL 2.0

BORA Professional 2.0 funktionale

Ästhetik, innovative Effektivität, übertiefe

Dimensionen, beste Performance als

Sieger 2017 ausgezeichnet.

Das neue Professional 2.0 ist die Weiterentwicklung

des ersten BORA Systems.

Bewährtes, wie die übertiefen Kochfelder, die

Knebel und die Effizienz des Systems selbst,

bleibt bestehen anderes wurde unter der

Prämisse weiterentwickelt, Einfachheit und

Funktionalität mit bester Performance in einem

nunmehr elektrisch gesteuerten System zu

vereinen.

Die Jury des Red Dot Award hat BORA Professional

2.0 bereits vor der Marktein führung zum besten

der besten Systeme 2017 gewählt. Ein weiterer

Beweis für die Innovationskraft und Ingenieurskunst

im neuen System.

Herzstück der Revolution 2.0 ist das User-Interface,

die Kochfelder und der Kochfeldabzug kommunizieren

nun miteinander, und die neuartige Verschlussklappe

des Abzugs öffnet und schließt sich automatisch.

So erzielen wir höchsten Bedienkomfort

und herausragende Effektivität. Realisiert durch Intelligenz

im Bedienknebel, von der Leistungsregelung

über die verschiedenen Funktionsprogramme

bis hin zur Temperaturanzeige im Knebel selbst.

BORA Professional ist ein komplettes System.

Kochfelder, Kochfeldabzug, Kanal, Motor, Filter

und Mauerkasten vereinen sich in diesem elektrisch

gesteuerten System zu einer funktionellen

Gesamtlösung.

Rechts: BORA Professional

2.0 bietet von Flächeninduktion

über Tepan und

Gas bis zum Wok unterschiedliche

Möglichkeiten

in der Zusammenstellung.

Kombinieren Sie verschiedene

oder auch zwei gleiche

Kochfelder miteinander.

10

BORA MAGAZIN


Die Kochfelder zählen mit 54 Zentimetern Übertiefe

zu den tiefsten modularen Kochfeldern auf

dem Markt und bieten eine besonders große

Koch fläche. Auch zwei große Pfannen finden so

leicht hintereinander Platz. Besonders große

Flächeninduktions-Kochzonen sorgen für eine

vollständige, gleichmäßige Erwärmung auch sehr

großer Töpfe oder Bräter. Zudem bietet das System

BORA Professional 2.0 von Flächen induktion

über Tepan und Gas bis zum Wok eine große

Vielfalt und unterschied liche Möglichkeiten in der

Zusammenstellung. Es obliegt Ihren Wünschen,

wie und womit Sie am liebsten kochen.

Der vollständig neu entwickelte Tepan-Edelstahlgrill

bietet höchste Leistung, zwei große Grillzonen

und eine einzigartige, präzise Temperaturkontrolle.

Die gewünschte Temperatur lässt sich direkt einstellen,

wird gradgenau angezeigt und zielsicher

gehalten. Das rasante Aufheizen auf 250°C in

weniger als fünf Minuten spart Zeit und Energie.

Neu im Sortiment ist auch das Gaskochfeld mit

abgesenkten Brennern. Durch das spezielle

Design wird die Flamme trotz höchster Abzugsleistung

kaum mehr durch den Kochfeldabzug

beeinträchtigt, wodurch die Effizienz gesteigert

und die Ankochzeiten verkürzt werden konnten.

Links: Der BORA Tepan-

Grill aus reinem Edelstahl

bietet Platz für acht Steaks

gleich zeitig, ist einfach zu

bedienen und zu reinigen.

Rechts: Optimal platzierte

Steckdosen ermöglichen

den praktischen Anschluss

von strom betriebenen

Haushaltsgeräten.


Unsere EC-Motoren sorgen dafür, dass mit BORA

Professional 2.0 auch besonders leise und effizient

gekocht wird. Zur weiteren Perfektionierung und

um die 100-prozentige Funktion sicherzustellen,

wurde ein eigenes Kanalsystem, BORA Ecotube,

eingeführt. Optimal aufeinander abgestimmte

Produkte, bis zum Mauerkasten BORA 3box, sorgen

für ein Gesamtsystem, das den Anforderungen

an höchste Effizienz, Montagefreundlichkeit und

Flexibilität gerecht wird. Außerdem ist BORA

Professional 2.0 deutlich leiser als Dunstabzugshauben

und wird sogar durch die entstehende

Geräuschkulisse beim Anbraten eines Steaks

übertönt. Die Energieeffizienz erreicht das ausgezeichnete

Level A++.

BORA Professional 2.0 kann frei nach dem Wunsch

des Kunden als Umluft- oder Abluftsystem geplant

werden. Als Kompaktsystem mit integriertem Lüfter

und Schalldämpfer kann das neue Professional

nahezu „Plug and Play“ verbaut werden. Damit

besteht erstmals die Möglichkeit, ein modulares

Kochfeldabzugssystem in einer frei schwebenden

Arbeitsplatte einzusetzen. Eine Weltneuheit. Eine

Revolution. Denn mit einer Einbauhöhe von nur

199 Millimetern bietet sich die Planung in schwebenden

Arbeitsplatten fast an.

Selbstverständlich kann das System als geplante

Abluftvariante die Luft auch über lange Wege

führen und so für eine optimale Raumarchitektur

in der Küche sorgen.

Die Reinigung ist denkbar einfach und wurde

ebenfalls weiter optimiert. Die breite Abzugsöffnung

führt direkt zum herausnehmbaren Filter und

der Wanne mit integrierter Griffmulde. Alle Teile

Rechts: Die All Black Edition

von Professional 2.0 ist

im Set mit zwei Flächeninduktions-Kochfeldern

erhältlich.

Abzugssystem

und Bedienknebel sind

mittels eines aufwendigen

Verfahrens komplett mattschwarz

beschichtet.

kommen einfach in den Geschirrspüler, und so

bleibt Ihr System dauerhaft sauber. Auch die

Fangrate der Fettpartikel wurde weiter optimiert

und sorgt so für eine lang anhaltend hohe Performance

des Systems.

Kochfeldabzug und Kochfelder zeichnen sich

durch kompromisslose Qualität aus. Hochwertige

Materialien und die Liebe zum Detail gewährleisten

hohe Funktionalität und Langlebigkeit.

Reiner Edelstahl, schwer metallfreie Glaskeramik

von SCHOTT und die aufwendige Verarbeitung

kennzeichnen alle BORA Produkte.

Neu im Sortiment ist die vollständig schwarz

ausgeführte All Black Edition von Professional 2.0.

Die Edelstahloberflächen des Abzugssystems

und der Bedienknebel wurden durch ein aufwendiges

Beschichtungsverfahren, das auch in der

Medizin- und Motorentechnik zum Einsatz

kommt, weiter veredelt. Die elegante schwarzmatte

Optik integriert sich perfekt in die moderne

Küchenarchitektur.

12

BORA MAGAZIN


BORA PROFESSIONAL 2.0

PRODUKT

Ganz links: Unsere Produkte

sorgen nicht nur beim

Kochen für mehr Lebensfreude,

sie be weisen ihren herausragenden

Alltags nutzen

auch durch einfache Reinigung

und Wartung.

Links: BORA Professional 2.0

beeindruckt durch die großzügige

Performance und bietet

mit die größten Kochfelder

im gesamten Hausgeräte-Markt.

Auf jedem

lassen sich zwei große Töpfe

hintereinander platzieren.


BORA Professional 2.0

Highlights

Intelligenter Bedienknebel

Die perfekte Kombination aus einer klassischen,

einfachen Knebelbedienung und den Möglichkeiten

der integrierten Touch-Oberfläche und

Digitalanzeige. Der Zugriff auf die vielfältigen

Bedienfunktionen erfolgt dabei immer zentral

über den intelligenten Bedienknebel aus hochwertigem

Edelstahl.

Präzise Temperaturkontrolle

Der Tepan-Edelstahlgrill bietet höchste Leistung,

zwei große Grillzonen und eine einzigartige,

präzise Temperaturkontrolle. Die gewünschte

Temperatur lässt sich direkt einstellen, wird

gradgenau angezeigt und zielsicher gehalten.

Das rasante Aufheizen auf 250°C in weniger als

fünf Minuten spart Zeit und Energie.

Automatische

Verschlussklappe

Automatische

Abzugssteuerung

Bei Betätigung des Abzuges öffnet und schließt

sich die Verschlussklappe automatisch. Durch

die integrierte Sensorik wird ein ungewolltes Einklemmen

beim Schließen zielsicher verhindert.

Im ausgeschalteten Zustand ist das System

vollständig geschlossen.

Die Leistung des Abzugs regelt sich automatisch

anhand des aktuellen Kochverhaltens.

So bleibt mehr Zeit zum Kochen, und ein

ständiges manuelles Eingreifen in die Lüftersteuerung

wird unnötig.

Übergroße Kochfläche

Durch die übertiefen Kochfelder mit 54 cm

bietet BORA Professional 2.0 noch mehr Platz

zum Kochen. Auch zwei große Töpfe finden so

leicht hintereinander Platz. Besonders große

Flächen induktions-Kochzonen sorgen für eine

voll ständige, gleichmäßige Erwärmung auch

sehr großer Töpfe oder Bräter.

Variable Warmhaltefunktion

Bei den BORA Professional 2.0 Koch feldern

können Sie je nach An wendungsfall bzw. verwendetem

Lebensmittel zwischen drei Warm haltestufen

mit verschiedenen Temperaturniveaus

wählen. So halten Sie Ihre Speisen ohne die

Gefahr des Anbrennens bei jeweils optimaler,

konstanter Temperatur warm.

Modulares System

BORA Professional 2.0 bietet eine breite Auswahl

an Kochfeldern von Flächeninduktion über Gas

bis zum Tepan-Edelstahlgrill, die frei mit dem Abzugssystem

kombiniert werden können. Auch

Kombinationen mit einem, drei oder mehr Kochfeldern

sind problemlos möglich.

Niedrigste Lautstärke

Durch den geräuscharmen, im Sockelbereich

der Küche integrierten Lüfter bleibt BORA

Professional 2.0 auch bei hohen Leistungsstufen

flüsterleise. Es entsteht keine Ablenkung

beim Kochen, und Unterhaltungen werden

nicht gestört.

14 BORA MAGAZIN


BORA PROFESSIONAL 2.0

PRODUKT

PKFI11

BORA Flächeninduktions­

Glaskeramik­Kochfeld mit

2 Kochzonen

PKI11

BORA Induktions­

Glaskeramik­Kochfeld mit

2 Kochzonen

PKIW1

BORA Induktions­

Glaskeramik­Wok

PKC32

BORA HiLight­Glaskeramik­

Kochfeld mit 2 Kochzonen

3­Kreis/2­Kreis

PKC3B

BORA HiLight­Glaskeramik­

Kochfeld mit 2 Kochzonen

3­Kreis/Bräter

PKCH2

BORA Hyper­Glaskeramik­

Kochfeld mit 2 Kochzonen

1­Kreis/2­Kreis

PKG11

BORA Gas­Glaskeramik­

Kochfeld mit 2 Kochzonen

PKT11

BORA Tepan­Edelstahlgrill

mit 2 Kochzonen

Alle Produktinformationen

Sie wollen mehr über die

BORA Produkte erfahren?

Einfach QR­Code mit dem

Smartphone scannen oder

unsere Website besuchen:

www.bora.com/professional2-0

PKASFIAB

BORA Set Flächeninduktion

All Black

PKA/PKAS

BORA Kochfeldabzug

Maße 110 x 540 mm

Alle Kochfelder haben

die Maße 370 × 540 mm

BORA MAGAZIN 15


PRODUKT

BORA CLASSIC 2.0

16

BORA MAGAZIN


BORA

Classic 2.0

Höchste Flexibilität

für die Küche


PRODUKT

BORA CLASSIC 2.0

Keine Kompromisse, keine Limits.

BORA Classic 2.0 steht für grenzenlose

Freiheit in Ihrer Küche.

Höchste Flexibilität und Individualität für ein

einzigartiges Kocherlebnis zu Hause das war

die Maßgabe bei der Entwicklung des BORA

Classic 2.0. Es ist der Nachfolger des mit dem

Red Dot Award ausgezeichneten Vorgängersystems

BORA Classic. Das Ergebnis ist ein nie dagewesenes,

bis ins kleinste Detail durchdachtes

Kochfeldabzugssystem, das seinesgleichen sucht.

Die neue, innovative sControl+ Bedienung mit

geschliffener Mulde ermöglicht eine präzise und

intuiti ve Steuerung. So sind jetzt alle Funktionen

nur eine Berührung entfernt. Dennoch ist die

Bedienung im Standby-Modus nahezu unsichtbar,

und durch die zentrale Anordnung bleibt

der maximale Platz am Kochfeld erhalten. Übrigens:

Wie gewohnt können Sie Kochfelder und

Abzugssyteme indivi duell und passgenau zusammenstellen.

So lassen sich auch Kombinationen

mit einem, drei oder mehr Kochfeldern problemlos

darstellen.

BORA Classic 2.0 lässt sich immer an Ihre persönlichen

Kochbedürfnisse anpassen. Bei zwei

Induktionskochfeldern beispielsweise bietet es

Platz für vier bis zu 24 Zentimeter große Töpfe.

Oben: Die Leistung des

Kochfeldabzugs richtet

sich automatisch nach

dem aktuellen Kochvorgang,

eine manuelle Steuerung

ist nicht nötig.

Rechts: Neben Induktionsund

HiLight-Kochfeldern

sind bei BORA Classic 2.0

auch ein Tepan-Edelstahlgrill

oder ein Glaskeramik-Wok

erhältlich.

18

BORA MAGAZIN


Flexibel ist auch das neue HiLight- Bräterfeld,

mit einem zwischen den Kochzonen liegenden

zuschaltbaren Heizkreis. So lassen sich zwei

Kochzonen zu einer großen Bräterzone im

XXL-Format verbinden. Wer sich wiederum für

den Tepan- Edelstahlgrill entscheidet (unten),

dem stehen bei Bedarf nach nur fünf Minuten

Aufheizzeit präzise geregelte 250 Grad für perfektes

Grillen zur Verfügung.

Herzstück des BORA Classic 2.0 ist natürlich der

BORA Kochfeldabzug, der nochmals verfeinert

und verbessert wurde. Durch die automatische

Abzugssteuerung, die sich individuell auf den

aktuellen Kochvorgang einstellt, ist ein manuelles

Nachjustieren zwar möglich, aber nicht mehr

nötig. So bleiben Ihre Hände frei für das Rühren

und Wenden des Kochguts, das wie gewohnt

stets gut sichtbar bleibt und nicht unter aufsteigendem

Dunst verschwindet.

Links: Im BORA Classic 2.0

arbeitet ein moderner

Lüfter. So ist der Dunstabzug

angenehm leise

auch bei hoher Leistung.

BORA MAGAZIN 19


Mit einem modernen Lüfter und einer optimalen

Luftführung arbeitet der Kochfeldabzug im BORA

Classic 2.0 so leise, dass Unterhaltungen ungestört

bleiben. Besonders praktisch: Nach dem

Kochen können Sie die mit Kochdünsten in Kontakt

stehenden Teile einfach entnehmen und

reinigen. Alle Teile sind spülmaschinenfest.

BORA ist seit jeher ein Synonym für zeitgemäßes,

innovatives Produktdesign. Auch beim

BORA Classic 2.0 wurde daher besonderes

Augenmerk auf die Optik gelegt. Der puristischminimalistische

Look integriert sich dezent in

die Küchenarchitektur. So lenkt nichts von den

wahren Hauptdarstellern in der Küche, den Töpfen,

Pfannen und Ihnen, ab. BORA Classic 2.0

kann dabei flächen bündig oder in Aufsatzmontage

verbaut werden. Auch der nahezu fächenbündige

Einbau in Arbeitsplatten jeder Art mittels eines

Die besonders großen

Kochzonen sorgen für

eine gleichmäßige

Er wärmung auch sehr

großer Töpfe oder Bräter.


BORA CLASSIC 2.0

PRODUKT

Links: Mit der neuen

sControl+ Bedienung

sind die gewünschten

Einstellungen stets nur

eine Berührung entfernt.

speziellen Einlegerahmens ist möglich. Das Reinigen

der Koch feld oberfläche ist durch das nahtlose

Design und den Verzicht auf unnötige Kanten

besonders einfach, da sich kaum Schmutz ansammeln

kann. Für den Putzvorgang können Sie

zudem einfach die Reinigungssperre aktivieren

so wird das Bedienfeld für zehn Sekunden gesperrt

und Sie können Ihre Ein stellungen nicht

aus Ver sehen verändern.

Intuitiv, innovativ und inspirierend. Das ist

das System BORA Classic 2.0.

Oben: Egal, ob ein Kochfeld

für den Singlehaushalt oder

drei und mehr für die Großfamilie.

BORA Classic 2.0 ist

modular aufgebaut und kann

an die jeweiligen Bedürfnisse

angepasst werden.

BORA MAGAZIN 21


BORA Classic 2.0

Highlights

Minimalistisches Design

Kochfeld und Abzug sind komplett flächenbündig.

Die perfekte Linienführung erlaubt eine

ebenso unauffällige wie hochelegante Integration

in jede moderne Küchenarchitektur. Die Bedienung

im Standby ist nahezu unsichtbar und im

Betrieb durch intelligente Beleuchtung aufs

Wesentliche reduziert.

Übergroße Kochfläche 4 24

Durch die zentrale Bedienung am Abzug ohne

Platzverlust durch die Steuerung am Kochfeld

bleibt immer Platz zum Kochen mit 4 bis zu

24 cm großen Töpfen gleichzeitig. Besonders

große Flächeninduktions-Kochzonen sorgen für

eine vollständige, gleichmäßige Erwärmung

auch sehr großer Töpfe oder Bräter.

Intuitive sControl+ Bedienung

Die einzigartige Bedienung ist so einfach wie nie:

intuitives Rauf- und Runterbewegen des Zeigefingers

in einer geschliffenen Mulde oder direktes

Antippen. Alle wichtigen Funktionen sind über

nur eine Berührung erreichbar.

Niedrigste Lautstärke

Immer ausgesprochen leise auch bei hohen

Leistungsstufen: Der Grund ist die optimale

Luftführung und der Einsatz eines extrem geräuscharmen

Lüfters im Sockelbereich der

Küche. Es entsteht keine Ablenkung beim

Kochen, und Unterhaltungen bleiben ungestört.

Leichte Reinigung

Die dem Kochdunst ausgesetzten Teile lassen

sich durch die gut zugängliche, breite Einströmöffnung

einfach entnehmen. Gereinigt werden

sie im Geschirrspüler bei sehr geringem Platzbedarf.

Auch wenn beim Kochen mal was danebengeht,

werden Flüssigkeiten oder Speisereste

sicher in der integrierten Wanne aufgefangen.

Modulares System

BORA bietet eine breite Auswahl an Kochfeldern

von Flächeninduktion bis Wok oder Tepan-Edelstahlgrill,

die frei mit dem Abzugssystem kombiniert

werden können. Auch Kombinationen mit

einem, drei oder mehr Kochfeldern sind problemlos

möglich.

Präzise Temperaturkontrolle

Der Tepan-Edelstahlgrill bietet höchste Leistung,

zwei große Grillzonen und eine einzigartige,

präzise Temperaturkontrolle. Die gewünschte

Temperatur lässt sich direkt einstellen, wird

gradgenau angezeigt und zielsicher gehalten.

Das rasante Aufheizen auf 250°C in weniger

als fünf Minuten spart Zeit und Energie.

Automatische Abzugssteuerung

Die Leistung des Abzugs regelt sich selbstständig

entsprechend dem aktuellen Kochvorgang.

Pausenloses manuelles Eingreifen entfällt. Die

volle Konzentration bleibt auf dem Kochen.

22

BORA MAGAZIN


BORA CLASSIC 2.0

PRODUKT

CKA2

BORA Kochfeldabzug

Maße: 116 x 515 mm

CKFI

BORA Flächeninduktions-

Glaskeramik-Kochfeld mit

2 Kochzonen

CKI

BORA Induktions-

Glaskeramik-Kochfeld

mit 2 Kochzonen

CKIW

BORA Induktions-

Glaskeramik-Wok

CKCH

BORA Hyper-Glaskeramik-

Kochfeld mit 2 Kochzonen

1-Kreis/2-Kreis

CKCB

BORA HiLight-Glaskeramik-

Kochfeld mit 2 Kochzonen

1-Kreis/2-Kreis/Bräter

CKT

BORA Tepan-Edelstahlgrill

mit 2 Kochzonen

Alle Produktinformationen

Sie wollen mehr über die

BORA Produkte erfahren?

Einfach QR-Code mit dem

Smartphone scannen oder

unsere Website besuchen:

bora.com/classic2-0

Alle Kochfelder haben

die Maße 327 × 515 mm

CER

BORA Einlegerahmen zur Einfassung des Classic Systems

in der Standard kombination Abzug mit 2 Kochfeldern

BORA MAGAZIN 23


PRODUKT

BORA CLASSIC

24

BORA MAGAZIN


BORA Classic

Innovation bis ins Detail

BORA MAGAZIN

25


26

BORA MAGAZIN


BORA CLASSIC

PRODUKT

Touch-Bedienung

und Reduktion auf das

Wesentliche. BORA

Classic, variantenreich,

effizient, mit höchster

Einbau-Flexibilität.

Links: BORA Classic

schlichtes, flaches Design

in Kombination mit starker

Abzugstechnik.

Unten: Bei BORA Classic

haben Sie die Wahl

Flächeninduktion, Hyper-

Glaskeramik, Tepan, Wok

oder das Gas-Kochfeld.

BORA Classic wurde mit dem Red Dot Award

für Produktdesign ausgezeichnet. Dies belegt

die hohe Innova tionskraft des Unternehmens

ebenso wie die Funktionalität des Produkts,

gepaart mit ansprechender Ästhetik und minimalistischem

Design.

BORA Classic bietet auf kleinerem Raum als

BORA Professional die Lösung zur Umsetzung

Ihrer persönlichen Koch- und Küchenträume

in perfekt gestalteten Räumen. Keine störende

Haube trübt das Bild der Küche dennoch haben

Sie eine optimale Lösung für den Abzug der

Kochdünste durch das Prinzip BORA.

Ganz gleich, ob Sie Ihre Küche mit Stahl, Glas,

Holz oder Stein kombinieren, das reduzierte

Design von BORA Classic fügt sich in Ihr Ambiente

ein die innovative Lüftungstechnologie

zieht, wenn Dunst und Gerüche im Betrieb wie

von Geisterhand nach unten abgesaugt werden,

alle Blicke auf sich.

Auch BORA Classic bietet modernste Motorentechnologie

und eine Energieeffizienz der

Klassifikation A++.

Sie haben wiederum die Wahl zwischen verschiedenen

Kochfeldern, die alle miteinander kombiniert

werden können. Flächeninduktion, Wok, Gas und

Tepan sind ebenso möglich wie klassische Hyper­

Glaskeramik-Kochfelder.

BORA MAGAZIN 27


Rechts: Auch das Kochen

mit hohen Töpfen ist für

BORA Classic kein Problem.

Unten: Mit BORA Classic

werden auch geruchsintensive

Kochdünste beim

Braten einfach und effektiv

nach unten abgezogen.

BORA Classic wird über ein intuitives Touch­

Bedienfeld gesteuert. Im ausgeschal teten Zustand

sieht man nichts, erst im Betrieb wird das

Bedien feld sichtbar so ist Classic in der Küche

ein minimalistischer Begleiter.

Der Kochfeldabzug besteht aus zwei gleichen

geschliffenen Edelstahl-Abdeckblechen, die während

des Kochvorgangs beiseitegelegt werden

oder als Luftleitblech beim Einsatz des Gas­

Kochfelds dienen. Alternativ bietet BORA ein

Einströmgitter, ebenfalls aus aufwendig geschliffenem

Edelstahl gefertigt, das während des

Kochvorgangs einfach auf dem Kochfeldabzug

liegen bleibt und nur zur Reinigung in der Spülmaschine

entfernt wird. Sie haben die Wahl

ausschlag gebend ist Ihr Geschmack, nicht nur

beim Kochen.

Auch bei unserem BORA Classic System entscheiden

Sie: Abluft oder Umluft ebenso wie

flächenbündiger Einbau oder Aufsatzmontage.

Als zusätzliche Möglichkeit bieten wir bei BORA

Classic in der Standardkombination Abzug mit

zwei Kochfeldern einen Einlegerahmen aus Edelstahl

für den einfachen, nahezu flächenbündigen

Einbau in Arbeitsplatten jeglichen Ma terials,

auch Schichtstoff- oder Laminatarbeits platten.

Die Kochfelder mit einer Tiefe von 515 Millimetern

passen in jede Arbeitsplatte und sind

so flexibel in der Kücheninsel oder Küchenzeile

einsetzbar.

28

BORA MAGAZIN


BORA CLASSIC

PRODUKT

BORA MAGAZIN 29


BORA Classic

Highlights

Minimalistisches Design

Durch die komplett flächenbündige Ausführung

von Abzug und Kochfeldern, das minimalistische

Design und die auf das Wesentliche reduzierte

Bedienung integriert sich BORA Classic unauffällig

in die moderne Küchenarchitektur.

Maximaler Stauraum

Durch die geringe Gerätehöhe, die flache Ausführung

des Schalldämpfers und Kanals und

den im Küchensockel verbauten Lüfter bleibt

der maximale Stauraum für Töpfe und andere

Küchenutensilien im Unterschrank erhalten.

Kompakte Größe

BORA Classic passt aufgrund seiner kompakten

Abmessungen in nahezu jede auch sehr kleine

Küche und schafft durch den Wegfall der Dunstabzugshaube

Raum für zusätzliche Oberschränke.

Höchste Energieeffizienz

Durch den Einsatz modernster Lüftertechnologie

erreicht BORA Classic trotz hoher Abzugsleistung

einen sehr geringen Energieverbrauch mit

Energieeffizienzklasse A++.

Modulares System

BORA Classic bietet eine breite Auswahl an

Kochfeldern von Flächeninduktion über Gas

bis zum Tepan-Edelstahlgrill, die frei mit dem

Abzugssystem kombiniert werden können.

Auch Kombinationen mit einem, drei oder

mehr Kochfeldern sind problemlos möglich.

Niedrigste Lautstärke

Durch den geräuscharmen, im Sockelbereich

der Küche integrierten Lüfter bleibt BORA Classic

auch bei hohen Leistungsstufen flüsterleise.

Es entsteht keine Ablenkung beim Kochen, und

Unterhaltungen werden nicht gestört.

30

BORA MAGAZIN


BORA CLASSIC

PRODUKT

CKASE

BORA Kochfeldabzugssystem

Maße 90 x 515 mm

CFI11

BORA Flächeninduktions­

Glaskeramik­Kochfeld mit

2 Kochzonen

CI11

BORA Induktions­

Glaskeramik­Kochfeld mit

2 Kochzonen

CIW1

BORA Induktions­

Glaskeramik­Wok

CKAEG

BORA Einströmgitter

CCH1

BORA Hyper­Glaskeramik­

Kochfeld mit 2 Kochzonen

CG11

BORA Gas­Glaskeramik­

Kochfeld mit 2 Kochzonen

CT1

BORA Tepan­Edelstahlgrill

Alle Produktinformationen

Sie wollen mehr über die

BORA Produkte erfahren?

Einfach QR­Code mit dem

Smartphone scannen oder

unsere Website besuchen:

www.bora.com/classic

Alle Kochfelder haben

die Maße 340 × 515 mm

CER

BORA Einlegerahmen zur Einfassung des Classic Systems

in der Standard kombination Abzug mit 2 Kochfeldern

BORA MAGAZIN 31


PRODUKT

BORA BASIC

32 BORA MAGAZIN


BORA Basic

Die Revolution: Kochfeld

und Abzug in einem Produkt

passend für jede Küche

BORA MAGAZIN 33


PRODUKT

BORA BASIC

BORA Basic unterschiedliche Produkte

für unterschiedliche Nutzer. Optimiert für

die Ansprüche moderner Küchenplanung.

34

BORA MAGAZIN


Unten: Alles im Griff

mit dem innovativen,

zentralen Touch-Round-

Slider­ Bedienfeld.

Links: BORA Basic mit

Einströmdüse All Black

die perfekte Verbindung

von Funktionalität und

eleganter Farbgestaltung.

Ein starkes Doppel: Aus einem leistungs starken

Kochfeld und einem effektiven Kochfeldabzug

haben wir eine attraktive Einheit geschaffen.

Mit ungewöhnlichem Design und einfach zu

bedienender Leistungselektronik verführt BORA

Basic dazu, die Küche neu zu erleben.

Verschiedene Größen und Funktionen bieten

Alternativen für jede Küche, je nach Platz und

Raumsituation. BORA Basic ist der Alleskönner

für größeres, schöneres, leiseres Kochen, einfache

Reinigung und optimale Raumgestaltung

mit dem Nebeneffekt der besten Platzsparmöglichkeiten

in kleineren Küchen.

BORA Basic Ihr Einstieg in gehobene Küchen ­

kultur und Küchenarchitektur. Sie genießen frische

Luft beim Kochen und erobern sich den Freiraum

bei der Gestaltung der Küche zurück. Das BORA

Design mit seiner zeitlosen Formensprache und

funktionalen Materialqualität bietet ein zurückgenommenes

Highlight in Ihrer Küche basierend

auf bester Performance des Produkts selbst.

Die Vereinigung von Koch-, Wohn- und Lebensraum

wird durch BORA erst möglich so haben

wir das Verhalten und die Architektur der Küchen

maßgeblich verändert , und moderne Architektur

erhält eine attraktive Bühne.

BORA MAGAZIN 35


Unten: Der flächenbündige

Einbau der Kochfelder ermö g­

licht eine moderne und minimalistische

Integration in

die Küchenarchitektur und

vermeidet gleichzeitig die Ent ­

stehung von Schmutzfugen.

Verschiedene Produkte für verschiedene Nutzer:

Das BORA Basic Flächeninduktions-Kochfeld mit

integriertem Abzug besticht durch ein innovatives

Touch-Bedienkonzept, das kürzlich überarbeitet

und weiter optimiert wurde. Mit einem sogenannten

Touch-Round-Slider haben Sie alle Kochzonen

und den runden Abzug direkt im Blick und

bedienen ein großes Kochfeld von 830 × 515

Millimetern. Neu sind die nochmals vergrößerten

Kochzonen, die im Vergleich zu ähnlichen

Systemen 20 bis 50 Prozent mehr Kochfläche

bieten und so auch in kleinen Küchen für Begeisterung

sorgen. Zwei große Töpfe oder Pfannen

hinter einander beim BORA Flächeninduktions­

Kochfeld selbstverständlich.

Für Kunden mit noch weniger Platz in der Küche

gibt es BORA Basic mit den Einbaumaßen

760 × 515 Millimeter. Das Kochfeld bietet auch

in der etwas kleineren Version sämtliche Vorteile

von BORA es ist effizient und leise wie alle

anderen Systeme.

Die Variabilität bleibt durch die verschiedenen

Ausführungen Induktion, Hyper ebenso wie

flexible Flächeninduktion gewahrt. Für jeden das

richtige Produkt, ganz nach Ihrer persönlichen

Situation und Wunschvorstellung.

36

BORA MAGAZIN


BORA BASIC

PRODUKT

Rechts: Mit BORA Basic

haben Sie ausreichend

Platz für zwei große Töpfe

oder Pfannen hinter einander.

Diesem Prinzip folgend, ist die BORA Basic Einströmdüse

auch in einer vollständig schwarz ausgeführten

All Black Edition als Zubehör erhältlich.

Dabei wurden die hochwertigen Edelstahlelemente

der Einströmdüse mittels einer speziellen

Beschichtung, die auch in der Medizin- und Motorentechnik

zum Einsatz kommt, weiter veredelt.

Neben der zeitlos eleganten schwarz-matten Optik

werden durch die zusätzliche Oberflächenbehandlung

auch Härte, Verschleiß- und Kratzbeständigkeit

positiv beeinflusst. Bei BORA Basic

haben wir dem flächen bündigen Einbau und der

Aufsatzmontage eine weitere Möglichkeit hinzugefügt.

Der Kochfeldrahmen aus gebürstetem

Edelstahl bietet, insbesondere in kleineren Küchen,

wo auf engem Raum gearbeitet wird, einen erweiterten

Schutz für die Aufsatzmontage des

Kochfelds. Abluft oder Umluft wiederum überlassen

wir Ihnen die Wahl. Die vor allem in kleinen

Küchen oft anspruchsvolle Stauraum-Planung

kann durch das integrierte Umluftsystem weiter

optimiert werden. Sie verlieren keine Oberschränke

an eine Dunstabzugshaube, der Platz

im Unterschrank bleibt mit BORA Basic nahezu

vollständig erhalten. Die gefilterte, gereinigte

Luft wird durch den Aktivkohlefilter und danach

durch eine Öffnung im Unterschrank in den

Raum zurück geführt. Einfach und leise.

BORA MAGAZIN 37


BORA Basic

Highlights

Übergroße Kochfläche

Durch die zentrale Bedienung und die optimale

Anordnung der Kochzonen bietet BORA Basic

immer Platz zum Kochen mit vier bis zu 24 cm

großen Töpfen gleichzeitig. Besonders große

Flächeninduktions-Kochzonen sorgen für eine

vollständige, gleichmäßige Erwärmung auch

sehr großer Töpfe oder Bräter.

Leichte Reinigung

Die direkt mit den Kochdünsten in Kontakt

stehenden Teile lassen sich durch die gut

zugängliche runde Einströmöffnung einfach

zur Reinigung im Geschirrspüler entnehmen.

Durch den geringen Platzbedarf der Komponenten

bleibt der Raum im Geschirrspüler

fast vollständig erhalten.

Niedrigste Lautstärke

Durch die optimale Luftführung im Gerät und den

Einsatz eines Zwillingslüfter-Systems bleibt BORA

Basic auch bei hohen Leistungsstufen flüsterleise.

Es entsteht keine Ablenkung beim Kochen,

und Unterhaltungen werden nicht gestört.

Freie Kochfeldauswahl

Bei BORA haben Sie die Wahl. Neben zwei

Induktionsvarianten ist BORA Basic auch als

Elektrokochfeld mit konventionellen Strahlheizkörpern

erhältlich. So finden Kunden bei

BORA immer das passende Produkt.

Kompakte Größe

BORA Basic passt aufgrund seiner kompakten

Abmessungen in nahezu jede auch sehr

kleine Küche und schafft durch den Wegfall

der Dunstabzugshaube Raum für zusätzliche

Oberschränke.

Maximaler Stauraum

Durch die geringe Gerätehöhe und die integrierte

Umluftfiltereinheit bleibt der maximale Stauraum

für Töpfe und andere Küchenutensilien im Unterschrank

erhalten. Ein übliches Kürzen von

Schub laden oder ein Stauraumverlust durch

Kanalführungen im Umluftbetrieb entfällt.

Automatische

Abzugssteuerung

Variable

Warmhaltefunktion

Die Leistung des Abzugs regelt sich automatisch

anhand des aktuellen Kochverhaltens. So bleibt

mehr Zeit zum Kochen, und ein ständiges manuelles

Eingreifen in die Lüftersteuerung wird unnötig.

Beim BORA Basic Flächeninduktions-Gerät können

Sie je nach Anwendungsfall bzw. verwendetem

Lebensmittel zwischen drei Warmhaltestufen mit

verschiedenen Temperaturniveaus wählen. So

halten Sie Ihre Speisen ohne die Gefahr des

Anbrennens bei jeweils optimaler, konstanter

Temperatur warm.

38

BORA MAGAZIN


BORA BASIC

PRODUKT

BEDAB

BORA Basic Einströmdüse All Black

BFIA/BFIU 830 × 515 × 198 mm

BORA Basic Flächeninduktions­Glaskeramik­Kochfeld mit

integriertem Kochfeldabzug Abluft/Umluft

BKR830/BKR760

BORA Basic Kochfeldrahmen

zur Einfassung der Kochfelder bei

Aufsatzmontage

BIA/BIU 760 × 515 × 196 mm

BORA Basic Induktions­Glaskeramik­Kochfeld mit

integriertem Kochfeldabzug Abluft/Umluft

Alle Produktinformationen

Sie wollen mehr über die

BORA Produkte erfahren?

Einfach QR­Code mit dem

Smartphone scannen oder

unsere Website besuchen:

www.bora.com/basic

BHA/BHU 760 × 515 × 196 mm

BORA Basic Hyper­Glaskeramik­Kochfeld mit

integriertem Kochfeldabzug Abluft/Umluft

BORA MAGAZIN 39


PRODUKT

BORA BASIC

BORA Basic

Vorteile

Die ideale Kombination aus leistungsstarkem

Kochfeld und effektivem Abzug. Verschiedene

Größen bieten eine Lösung für jede Küche.

Große Kochfläche

Viel Raum und Fläche für

professionelles Kochen

Durch die zentrale Bedienung und die

optimale Anordnung der Kochzonen bietet

BORA Basic immer Platz zum Kochen

mit vier bis zu 24 cm großen Töpfen

gleichzeitig. Besonders große Flächeninduktions-Kochzonen

sorgen für eine

vollständige, gleichmäßige Erwärmung

auch sehr großer Töpfe oder Bräter.

Viel Stauraum

Der Kochfeldabzug schafft Platz

für Küchenutensilien

Durch die geringe Gerätehöhe von unter

200 Millimetern und die integrierte Umluftfiltereinheit

bleibt der maximale Stauraum

für Töpfe und andere Küchenutensilien

im Unterschrank erhalten. Ein

übliches Kürzen von Schubladen oder

ein Stauraumverlust durch Kanalführungen

im Umluftbetrieb entfällt.

Leichte Reinigung

Die entnehmbaren Teile kommen

einfach in die Spülmaschine

Die direkt mit den Kochdünsten in

Kontakt stehenden Teile lassen sich

durch die gut zugängliche runde Einströmöffnung

einfach zur Reinigung

im Geschirrspüler entnehmen. Durch

den geringen Platzbedarf der Komponenten

bleibt der Raum im Geschirrspüler

fast vollständig erhalten.

40

BORA MAGAZIN


ø 24 cm

Maximaler Raum

für Kreativität

BORA Basic überzeugt mit kompakten System maßen und bietet

auf einem großzügig dimensionierten Flächeninduk tions-Kochfeld

trotzdem genügend Platz: Zwei große Töpfe oder Pfannen lassen

sich auf dem Kochfeld ganz selbstverständlich hintereinanderstellen.


PRODUKT

BORA PURE

42 BORA MAGAZIN


BORA Pure

Eine Klasse für sich


PRODUKT

BORA PURE

44

BORA MAGAZIN


Links: Die in fünf zusätzlichen

Farben erhältlichen

Einström düsen setzen Akzente

in der Küche. Und

können zudem problemlos

aus getauscht werden.

Unten: Die neu entwickelte,

zentral platzierte sControl

Bedienung ist höchst intuitiv.

So sind alle wichtigen

Funktionen stets nur eine

Berührung entfernt.

BORA Pure ein Markenzeichen

Ihrer Küche.

Der Name ist Programm. BORA Pure steht für

puristisches, reduziert-minimalistisches Design.

Es integriert sich perfekt und dezent in Ihre

Küchenarchitektur und ist ein echtes Design­

Highlight. Es lässt sich individualisieren, so dass

Sie einfach persönliche Akzente setzen können.

Denn die Einströmdüse des Kochfeldabzugs

passt sich an Ihre Farbwünsche an. Wählen Sie

aus den fünf zusätzlich erhältlichen Tönen „Roségold“,

„Orange“, „Rot“, „Jadegrün“ oder „Blau“

und entscheiden Sie, welche Farbe sich am besten

in Ihr Zuhause einfügt. Und falls Sie Ihre

Küche irgendwann doch einmal in eine neue

Farbwelt tauchen möchten, können Sie die

Einström düse mit nur wenigen Handgriffen

durch eine andersfarbige ersetzen.

BORA Pure überzeugt aber nicht nur optisch,

sondern auch funktionell. Die Leistung des

Kochfeldabzugs beispielsweise passt sich ganz

automatisch dem jeweiligen Kochverhalten an.

Ein manuelles Justieren ist natürlich nach wie vor

möglich, aber nicht mehr nötig. Das bedeutet,

dass Sie sich voll und ganz auf Ihre Leidenschaft,

die Zubereitung köstlicher Gerichte, konzentrieren

können. Durch die optimale Luftführung

und den extrem geräuscharmen Lüfter arbeitet

BORA MAGAZIN 45


BORA PURE

PRODUKT

Unten: Durch die geringe

Tiefe des Systems BORA

Pure bleibt viel Stauraum

für Ihr Equipment unter

dem Kochfeld erhalten.

der Kochfeldabzug so leise, dass Sie jedes

Brutzeln oder Zischen hören wenn Sie sich

nicht gerade angeregt mit Ihren Gästen in der

Küche unterhalten.

Darüber hinaus überzeugt das als Abluft- und

Umluftvariante erhältliche System durch die

geringe Gerätehöhe von unter 20 Zentimetern

und die integrierte Umluftfiltereinheit. So bleibt

maximaler Stauraum im Unterschrank erhalten

was besonders bei kleinen Küchen ein großer

Vorteil ist. Das übliche Kürzen von Schubladen

im Umluftbetrieb entfällt. Auch der Austausch

des für die effektive Geruchsneutralisation im

Umluft betrieb zuständigen Aktivkohlefilters ist

durchdacht: Er kann einfach bei Bedarf von

oben durch die Einströmöffnung entnommen

werden, das Entfernen von Schubladen und

Sockelblenden ist nicht nötig.

So kinderleicht der Austausch des Filters, so

einfach ist auch die Reinigung des Kochfelds:

Durch die flächenbündige Ausführung von Kochfeld

und Abzug entstehen keinerlei Schmutzfugen.

Links: Das Design des

Systems BORA Pure ist

modern und minimalistisch

zugleich, wodurch es sich

perfekt in jedes Küchenambiente

integriert.

BORA MAGAZIN 47


PRODUKT

BORA PURE

48

BORA MAGAZIN


Der Kochfeld abzug des

BORA Pure arbeitet effizient

und angenehm leise.


Rechts: Kochfeld und

Abzug sind bei BORA Pure

komplett flächenbündig,

was eine unauffällige und

dennoch elegante Integration

in die Küche erlaubt.

Unten: Die optimale Anordnung

der Kochzonen

ermöglicht das Kochen mit

großen Pfannen und bietet

gleichzeitig Platz für vier

Töpfe mit bis zu 24 Zentimetern

Durchmesser.


BORA PURE

PRODUKT

Die Kochfeldoberfläche, die mit allen Arbeitsplattenmaterialien

perfekt harmoniert, kann einfach

abgewischt werden. Mögliche verschüttete

Flüssigkeiten oder Speisereste landen bei BORA

Pure sicher in einer herausnehmbaren Auffangwanne.

Gesteuert wird das System mittels der neu

entwickelten sControl Bedienung, die mit einem

intuitiven vertikalen Touch-Slider überzeugt. Alle

wichtigen Bedien funk tionen sind stets nur eine

Berührung entfernt. Und durch die clevere, zentrale

Positionierung der im Standby-Modus nahezu

unsichtbaren Bedienung geht kein Platz auf

dem Kochfeld verloren. So haben Sie immer

Platz für vier bis zu 24 Zentimeter große Töpfe

gleichzeitig. Diese werden mittels modernster

Induktionstechnologie erhitzt, versteht sich.

Nach dem Kochen können die Einströmdüse

sowie der Fettfilter mitsamt Auffangwanne mit

nur wenigen Handgriffen entnommen und zur

Reinigung in die Spülmaschine gelegt werden.

Und dank ihrer kompakten Bauweise nehmen

die Teile dort kaum Platz in Anspruch.

Rechts: Mit der intuitiven

sControl Bedienung sind

bei BORA Pure alle wichtigen

Funktionen über nur

eine Berührung erreichbar.

BORA MAGAZIN 51


BORA Pure

Highlights

Minimalistisches Design

Kochfeld und Abzug sind komplett flächenbündig.

Die perfekte Linienführung erlaubt eine ebenso

unauffällige wie hochelegante Integration in

jede moderne Küchenarchitektur. Die Bedienung

im Standby ist nahezu unsichtbar und

im Betrieb durch intelligente Beleuchtung aufs

Wesentliche reduziert.

Intuitive sControl Bedienung

Der einzigartige vertikale Slider macht die Bedienung

durch intuitives Rauf-/Runterbewegen

des Fingers oder direktes Antippen noch einfacher.

Alle wichtigen Bedienfunktionen sind

immer schnell über eine Berührung erreichbar.

Automatische Abzugssteuerung

Die Leistung des Abzugs regelt sich selbstständig

entsprechend dem aktuellen Kochvorgang.

Pausenloses manuelles Eingreifen entfällt.

Die volle Konzentration bleibt auf dem Kochen.

Übergroße Kochfläche 4 24

Durch die zentrale Bedienung und die optimale

Anordnung der Kochzonen bleibt immer Platz

zum Kochen mit 4 bis zu 24 cm großen Töpfen

gleichzeitig.

Leichte Reinigung

Die dem Kochdunst ausgesetzten Teile lassen

sich durch die gut zugängliche, breite Einströmöffnung

einfach entnehmen. Gereinigt werden

sie im Geschirrspüler bei sehr geringem

Platzbedarf. Geht beim Kochen mal was daneben,

fängt die integrierte Wanne Festes

wie Flüssiges sicher auf.

Niedrigste Lautstärke

Immer ausgesprochen leise auch bei hohen

Leistungsstufen: Der Grund ist die optimale

Luftführung und der Einsatz eines extrem

geräuscharmen Lüfters. Es entsteht keine

Ablenkung beim Kochen, und Unterhaltungen

bleiben ungestört.

Kinderleichter Filterwechsel

Gerüche werden im Umluftbetrieb durch einen

hocheffizienten Aktivkohlefilter neutralisiert.

Um den Filterwechsel zu vereinfachen, erfolgt

dieser von oben durch die Einströmöffnung:

ganz ohne Entfernen von Schubladen oder

Sockelblenden.

Maximaler Stauraum

Die geringe Höhe von unter 200 mm und die integrierte

Umluftfiltereinheit garantieren maximalen

Stauraum für Töpfe und andere Küchenutensi ­

lien im Unterschrank. Selbst bei der Küchenzeile

mit 60 cm Tiefe werden im Umluftbetrieb keine

Schubladen gekürzt. Ganz anders als üblich.

52 BORA MAGAZIN


BORA PURE

PRODUKT

BKR760

BORA Pure Kochfeldrahmen

zur Einfassung des Kochfelds

bei Aufsatzmontage

PURA/PURU 760 × 515 mm

BORA Pure Induktions­Glaskeramik­Kochfeld mit

integriertem Kochfeldabzug Abluft/Umluft

Alle Produktinformationen

Sie wollen mehr über die

BORA Produkte erfahren?

Einfach QR­Code mit dem

Smartphone scannen oder

unsere Website besuchen:

bora.com/pure

PUEDG

BORA Pure

Einströmdüse roségold

PUEDR

BORA Pure

Einströmdüse rot

BORA Pure ist voraussichtlich

ab Mai 2019 lieferbar.

PUEDJ

BORA Pure

Einströmdüse jadegrün

PUEDO

BORA Pure

Einströmdüse orange

PUEDB

BORA Pure

Einströmdüse blau

BORA MAGAZIN 53


BORA

Vorteile

Auf Basis von innovativen Ideen

liefern wir effektive Lösungen, die

ganz einfach durchdacht sind

und zwar bis ins Detail.

54

BORA MAGAZIN


VORTEILE

PRODUKT

Frische Luft

Kochen in der

Komfortzone

BORA zieht Geruchs- und Fettpartikel

direkt aus dem Kochgeschirr, Kochdünste

können gar nicht erst hochsteigen.

Die Fettpartikel werden im

Edelstahl- Fettfilter ein geschlossen.

Ruhe

Deutlich leiser als herkömmliche

Dunst abzugshauben

Herkömmliche Dunstabzugshauben

belästigen mit gut 70 Dezibel (A)

direkt in Kopfhöhe. Ganz anders

BORA: Es erzeugt auf höchster Stufe

einen Schallpegel, der leiser ist als

das Anbraten eines Steaks.

Leichte Reinigung

Warum schwierig, wenn

es auch einfach geht?

Die Reinigung herkömmlicher Dunstabzugshauben

ist aufwendig. BORA

überzeugt im Alltag: Alle beweglichen

Teile lassen sich ohne Werkzeug ausbauen

und im Geschirrspüler reinigen.

Effektivität

Konzentration auf

das Wesentliche

Dunstabzugshauben arbeiten mit

viel Aufwand für wenig Ertrag. BORA

punktet mit 100 % Cleanrate in

Kopfhöhe, dank clever eingesetzter

Strömungsgeschwindigkeit und

Motorentechnologie.

BORA steht für herausragende Qualität und hochwertige

Materialien. Wer klares, reduziertes Design und zukunftweisende

Technik zu schätzen weiß, entscheidet sich für

leistungsstarke Lüftungs technologie made by BORA.

Beste Materialien

Hohe Funktionalität und

lange Lebensdauer

Hochwertige Materialien und hohe

Funk tionalität vereinen sich zu einem

Premiumsystem. Reiner Edelstahl

und schwermetallfreie Glaskeramik

setzen stilvolle Akzente.

Planungsfreiheit

Der Maßstab für eine neue

Küchenarchitektur

BORA überzeugt mit neuen Möglichkeiten

in der Küchenplanung: Kochen

vor dem Fenster und unter Dachschrägen,

Kücheninseln ohne lästige

Haube ... BORA steht für moderne

Küchenästhetik.

Freie Sicht

Keine störende Dunstabzugshaube

in Kopfhöhe

BORA befreit von den Zwängen der

Dunstabzugshaube. Keine Kanten und

Ecken in Kopfhöhe. Keine gebückte

Haltung. Keine eingeschränkte Sicht.

Kein Dampf im Blickfeld oder auf

der Brille.

BORA MAGAZIN 55


BORA

System

Ein komplettes System mit Garantie.

Alles aus einer Hand für mehr Qualität

bis ins letzte Detail.

56 BORA MAGAZIN


PRODUKT

BORA SYSTEM

Um bei Ihrem BORA System bis ins Detail für optimale Leistung zu sorgen,

bieten wir Ihnen eine Fülle von perfekt abgestimmten Systemartikeln.

Wir verstehen es als unsere Aufgabe, ganzheitlich zu denken und immer

besser zu werden.

BORA

Kochfeld

BORA

Kanalsystem + +

+

BORA

Kochfeldabzug

BORA

Schall dämpfer

+

BORA

Lüfter

+

+

+

BORA

Luftreinigungs boxen

BORA

Mauerkasten

Der beste Beleg für die Innovationskraft und Unabhängigkeit

von BORA sind unser eigens entwickeltes Kanalsystem BORA

Ecotube und die BORA 3box Mauerkästen. Damit ist jetzt ein

System erhältlich, das den hohen Anforderungen an Effektivität,

Montagefreundlichkeit und Flexibilität perfekt gerecht wird.

Wir gewähren Ihnen 100 Prozent Funktions garan tie, wenn

Sie Ihr BORA System ausschließlich mit BORA Komponenten

bestücken so erhalten Sie garantiert die optimale Leistung,

effektiv und leise.

BORA Ecotube ein Abluftkanal system für jede Herausforderung.

Ganz gleich, wo Sie Ihren Abluftkanal einsetzen,

am Küchenboden oder entlang der Kellerdecke, der BORA

Ecotube bietet Ihnen eine optimale Funktion mit einem kompromisslosen

Leistungsversprechen. Gegenüber herkömmlichen

Kanalsystemen hat BORA Ecotube deutliche Vorteile,

zum Beispiel einen um circa 20 Prozent geringeren Druckverlust

durch Strömungsoptimierungen und glatte Oberflächen,

ein einzigartiges Dichtungskonzept sowie eine einfache

Montage. Der Mauerkasten BORA 3box bildet mit seiner

herausragenden Wärmedämmung, der Dichtigkeit selbst bei

Schlagregen und dem äußerst geringen Druck widerstand den

perfekten Abschluss des Abzugssystems. Selbstverständlich

erfüllen alle eingesetzten Materialien die Anforderungen der

Brandschutzklasse V0 und der Bau stoffklasse B1.

BORA ist ein Systemanbieter und Spezialist. Wir beschäftigen

uns ausschließlich mit Kochfeldern und Kochfeldabzugssystemen.

Wir verstehen unsere Lösungen als System und denken

auch in Systemen. Wir starten beim Kochfeld, das optimal auf

den Kochfeldabzug abgestimmt ist in der Verbindung beider

Komponenten beginnt unsere Planung. Der Kanal, der Motor,

der Filter und auch der Mauerkasten sind für uns Teile der

gleichen Aufgabenstellung. Daher beschäftigen wir uns auch

mit allen Ihren Ansprüchen rund ums Kochen und Lüften vom

Abzug bis zum Mauerkasten.

Unsere Luftreinigungsboxen tragen der Gesundheit Rechnung

und sind Teil der Verantwortung, der wir uns täglich stellen.

BORA MAGAZIN 57


BORA System & Zubehör

Das BORA System alles

aus einer Hand!

BORA Ecotube Kanalsystem

Für optimale Abzugsleistung

BORA Lüfter

Modernste, leistungsstarke Lüftertechnologie

BORA Sockellüfter ULS

BORA Außenwandlüfter ULA

BORA Rohrlüfter ULI

BORA Ziegeldachlüfter ULZ

BORA Flachdachlüfter ULF

BORA Ergänzungsrohrlüfter

ULIE

BORA 3box Mauerkästen

Der perfekte Abschluss Ihrer Abluftanlage

BORA Luftreinigungsboxen

Leistungsfähige Filter für Ihr Umluftsystem

BORA 3box UEBF

BORA Mauerkasten

rund UEBR

BORA Mauerkasten

rund, kurz UEBRK

BORA Luftreinigungsbox ULB1

BORA Luftreinigungsbox

mit 3 Aktivkohlefiltern ULB3

58

BORA MAGAZIN


PRODUKT

BORA SYSTEM

BORA Systemartikel ergänzen die Produktserien zu einem

stimmigen Gesamtsystem für Umluft­ und Abluftlösungen.

Durch die perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten

erhalten Sie optimale Leistung und 100 % Funktionsgarantie.

BORA Schalldämpfer

Deutliche Reduzierung des Schalldruckpegels

Mehr Informationen

Sie wollen mehr über das BORA

System erfahren? Einfach QR­Code

mit dem Smartphone scannen oder

unsere Website besuchen:

bora.com/system

BORA Rundschalldämpfer

USDR50/USDR100

BORA Flachschalldämpfer USDF

BORA Zubehör

Die perfekte Ergänzung für das BORA System

BORA Induktions-Wok-Pfanne HIW1 BORA Tepan-Spachtel PTTS1 BORA Glaskeramik-Schaber UGS BORA Fensterkontaktschalter UFKS

BORA Zubehör

Die BORA Steckdose ist in fünf länderspezifischen Varianten erhältlich

BORA Steckdose USTF (Typ F) BORA Steckdose USTE (Typ E) BORA Steckdose USTJ (Typ J) BORA Steckdose USTG (Typ G) BORA Steckdose USTL (Typ L)

BORA MAGAZIN 59


PRODUKT

BORA SYSTEM

Abluft oder Umluft?

Die innovativen Kochfeldabzugssysteme

entfernen Gerüche dort, wo sie entstehen.

Und sorgen so für frische Luft in der Küche.

Abluftsystem

Beim BORA Abluftsystem wird der Kochdunst über den Lüfter,

durch das Kanalsystem BORA Ecotube und den Mauerkasten

BORA 3box direkt nach außen ins Freie geleitet. Dunst und

Gerüche werden somit komplett aus dem Kochbereich entfernt.

Da alle BORA Systeme im Gegensatz zu herkömmlichen

Dunstabzugshauben mit intelligenter Strömungstechnik anstatt

großem Fördervolumen arbeiten, wird weniger warme Raumluft

aus dem Haus geleitet und so Energie gespart.

Abluft Einbaubeispiel BORA Professional 2.0 PKA

(gleiches Prinzip für alle BORA Systeme)

60

BORA MAGAZIN


Umluftsystem

Das BORA Umluftsystem ist die alternative Lösung zur Abluft variante.

Der Kochdunst wird dabei über den Lüfter in die speziell entwickelten

Umluftfilter geleitet, welche Gerüche der Küchenabluft effektiv beseitigen.

Damit sorgen auch die BORA Umluftsysteme für frische Luft in der Küche.

Da bei Umluftsys temen die warme Luft im Haus gehalten wird, sind

diese ideal für Passiv­, Niedrig­ und Niedrigstenergiegebäude geeignet.

Umluft Einbaubeispiel BORA Professional 2.0 PKA

(gleiches Prinzip für alle BORA Systeme)

BORA MAGAZIN 61


PRODUKT

BORA SYSTEM

BORA Einbau varianten

Die BORA Kochfelder lassen

sich individuell einbauen. Für

jedes unserer Produkte haben

wir die perfekte Montagelösung.

A

Aufsatzmontage

mit Kochfeldrahmen

Die Aufsatzmontage mit Kochfeldrahmen

aus gebürstetem Edelstahl ist in zwei Größen

erhältlich und eignet sich ausschließlich als

Einbauvariante für BORA Basic und BORA Pure.

B

Aufsatzmontage

mit Einlegerahmen

Die Aufsatzmontage mit Einlegerahmen bietet

die Möglichkeit, die BORA Classic Standardkombination

nahezu flächenbündig in Arbeitsplatten

jeglichen Materials einzubauen.

C

Aufsatzmontage

Wie auch die flächenbündige Montage lässt

sich die Aufsatzmontage ohne Einlegerahmen

für alle BORA Produktlinien anwenden.

D

Flächenbündige Montage

Die flächenbündige Montage kann für alle

BORA Produktlinien angewendet werden.

62

BORA MAGAZIN


A

B

C

D


PRODUKT

GARANTIE

BORA

Garantie

2+1

Profitieren Sie von einem zusätzlichen Jahr Garantieleistung! Kostenfrei

und einfach einzulösen. Ein Geschenk für unsere Kunden.

Zum Beweis für das Vertrauen in unsere Produkte bieten wir seit

Ende 2016 jedem Kunden eine verlängerte Garantie, egal, für

welches BORA Kochfeldabzugssystem. Auf dem Kochfeldabzug

befindet sich ein Aufkleber mit einem Registrierungscode, den Sie

einfach unter www.mybora.com eingeben. So verlängert sich die

Garantie automatisch und kostenfrei um ein weiteres Jahr.

Wo befindet sich der Garantieaufkleber?

Der Aufkleber befindet sich bei BORA Professional und BORA

Classic auf dem Kochfeldabzug, bei BORA Basic auf dem Kochfeld.

Zusätzlich wird der Registrierungscode in das Label der

Bedienungsanleitung eingedruckt.

Den Registrierungs code

finden Sie auf dem Garantieaufkleber.

QR-Code mit Smartphone scannen oder

einfach mit der Kamera (ab Apple iOS11)

fotografieren. Den Registrierungscode des

BORA Gerätes eingeben, und die Garantie

wird automatisch um ein Jahr verlängert.

64

BORA MAGAZIN


BORA

Awards

Good Design Award Chicago

Athenaeum 20172018

German Design Award 2018 German Design Award 2016

Der Good Design Award, mit dem das

System BORA Professional 2.0 ausgezeichnet

wurde, zählt zu den traditionsreichsten

Designpreisen. Vergeben wird

er vom Chicago Athenaeum Museum

of Architecture and Design. Jährlich

gehen dort 3.000 Bewerbungen ein.

2018 wurde BORA auch in den exklusiven

Kreis der Premiumpreisträger des

German Design Awards aufgenommen.

Mit dem Preis in Gold, gewählt von einer

hochkarätigen Jury aus über 5.000 Einreichungen,

wurde das System BORA

Professional ausgezeichnet.

Die German Design Awards sind die

höchste Aus zeichnung des Rats für

Formgebung. Sie stehen für Spitzenleistungen

des internationalen Produktund

Kommunikationsdesigns. Der Wettbewerb

genießt weltweit ein hohes

An sehen, weit über Fachkreise hinaus.

Plus X Award

Beste Designmarke

Die Auszeichnung von BORA als

„Beste Designmarke 2017“ ist ein

besonders wertvolles Gütesiegel. Sie

ehrt Marken, deren Produkte über ein

Jahr hinweg die meisten Gütesiegel der

Kategorie „Design“ erhalten haben.

Die Bestätigung für ein konstant

führendes Produktdesign.

Plus X Award

Mit dem Plus X Award werden innovative

und zukunftsfähige Produkte ausgezeichnet.

BORA Basic (2013), BORA Basic mit

Flächeninduktion (2015/16) und auch

das neue BORA Professional (2017) wurden

in den Bereichen Innovation, High

Quality, Design, Bedienkomfort und Funktionalität

prämiert. Alle drei Produkte

erhielten kaum auf dem Markt verfügbar

als zusätzliche Ehrung bereits das

Güte siegel „Bestes Produkt des Jahres“.

Red Dot Product Design Award

Best of the Best

Der Red Dot Award ist ein weltweit anerkanntes

Qualitätssiegel. In der Kategorie

„Product Design“ werden effiziente

Technik, herausragende Innovation

und attraktives Design ausgezeichnet.

Hier erhielt BORA Professional 2.0 den

Award „Best of the Best“, ein ganz

besonderer Preis.

66

BORA MAGAZIN


BORA AWARDS

ERLEBEN

BORA holt wichtige Preise: Vom Start

weg haben unsere Ideen nationale und

internationale Fachleute überzeugt.

Hier ein Überblick:

Red Dot Product

Design Award

Schon 2012 erhielt BORA Classic die

höchste Auszeichnung des Red Dot

Design Awards in der Kategorie

„Product Design“.

Iconic Award

Auszeichnungswürdig: Unsere Produkte

BORA Professional „Iconic Awards

2016: Interior Innovation Best of Best“

und BORA Classic 2.0 „Iconic Awards

2019: Innovative Interior Winner“

wurden von der Expertenjury des German

Design Councils prämiert.

Good Design Award 2017

Australia

Der Good Design Award ist Australiens

ältester Preis für Industriedesign. 2014

bekam BORA diesen für BORA Basic und

2017 für die komplette Produktpalette.

Deutscher Gründerpreis

Der Deutsche Gründerpreis zählt zu den

bedeutendsten Auszeichnungen für

Unternehmer in Deutschland. BORA

durfte die Trophäe 2010 in der Kategorie

„StartUp“ entgegennehmen.

Deutschland

Land der Ideen

Im Jahr 2009 war der BORA Standort

Raubling einer der 365 Orte, die

Deutschland als „Land der Ideen“

repräsentierten.

German Brand Award

Darauf sind wir besonders stolz: BORA

wurde von der Expertenjury des Rats für

Formgebung mit dem German Brand

Award 2016 für seine erfolgreiche

Markenführung in der Kategorie

„Küchen“ ausgezeichnet.

BORA MAGAZIN 67


ERLEBEN

INTERVIEW

Fotos

BRIAN HODES (VELOIMAGES)

Text

KLAUDIA MEINERT

„Wir wollen

68

BORA MAGAZIN


es ROCKEN!“


ERLEBEN

INTERVIEW

Ein Gespräch mit Willi Bruckbauer und

Peter Sagan über Antrieb, Ziele, Leidenschaft

und natürlich: Radsport.

Wenn man sie so sieht, fallen gleich ein paar Ähnlichkeiten auf: klar und kantig.

Dynamisch und durchtrainiert. Peter Sagan, der charismatische Star der internationalen

Radsport-Szene, und Willi Bruckbauer, der im Küchenmarkt mit der Entwicklung

seiner Kochfeldabzüge einen regel rechten Hype entfachte. Beide sind

kein Mainstream, beide verbindet ein leidenschaft liches Engagement im Radteam

BORA hansgrohe. Und es gibt noch weitere Gemeinsamkeiten.

Willi, Peter: „We wanna rock!“ Das liest man

in euren Augen, das schwingt mit in euren

Schritten, wenn ihr zur Tür reinkommt. Seid

ihr immer unter Volldampf?

Peter: Na ja. Wenn man vorwärtskommen will,

muss man schon etwas Energie auf die Straße

bringen. Und ich will halt gerne der Schnellste

sein. Ich stecke mir hohe Ziele, und ich denke, da

haben Willi und ich ein ähnliches Temperament.

Willi: Ein bisschen wohl schon. Und schließlich

wollte ich ja auch mal Profi-Radsportler werden.

Dafür hat es dann aber doch nicht gereicht. Das

musste ich mit 16 Jahren realistisch erkennen …

Du wurdest dann erst Schreiner und bist heute

ein „Rockstar der Küchenbranche“. So sehen

es viele. Damit unterscheidest du dich offensichtlich

von den meisten Geschäftsleuten

mit konventionellem Lebenslauf.

Willi: Ja, ich bin nicht der Managertyp mit Anzug,

Krawatte und Budapestern. Ich will mich ungern

verstellen. Und muss es zum Glück auch nicht.

Ich war schon immer etwas unangepasster und

wollte einfach mein Ding machen. Konventionen

sollte man auch ab und zu in Frage stellen. Dazu

braucht es sicher etwas Sturheit und die Fähigkeit,

sich in den berühmten Tunnel zu begeben.

In einem riesigen Konzern hätte ich wohl keine

Karriere gemacht. Für mich heißt das in der

Folge: Ich verstehe unsere Firma BORA als eine

gewachsene Gemeinschaft, fast als Familie. Das

gilt sowohl für unsere Mitarbeiter als auch für

unsere Handelspartner. Diesen BORA Spirit

möchte ich erhalten, auch bei unserem

schnellen Wachstum.

Peter, als Weltmeister aus dem Team BORA

hansgrohe lebst auch du ganz und gar für

deine Sache: den Radsport. Dafür sitzt du

auf dem Sattel, dafür fliegst du um die Welt.

Was ist für dich wichtig?

Peter: Wirklich wichtig im Leben sind Freunde

und Familie. Das darf man nicht vergessen. Aber

im Radsport zählen Siege. Selbst dort ist man

aber chancenlos ohne die Mitstreiter im Rennen.

Wir sind ein Team, das aufeinander eingespielt ist

und sich vertraut. Anders geht es auch nicht bei

unseren großen Herausforderungen. Natürlich

stehe ich häufig im Rampenlicht, aber das macht

mir nichts aus. So kann ich viel Druck von den

anderen nehmen.

In der Öffentlichkeit wirst du bejubelt, du

bist immer für eine Überraschung gut. Deine

Fans toben, wenn du mit Musik einen großen

Auftritt inszenierst. Da hat sich ein regelrechter

Starkult aufgetan. Befeuerst du das noch?

Peter: Meine Grundeinstellung ist ganz einfach:

Man muss Freude an der Sache haben. Hätte ich

die am Radsport nicht mehr, würde ich mir etwas

Neues suchen. Auch ich kann mich nicht verstellen.

Da geht es mir wie Willi. Zum Glück trage ich

aber keine Verbissenheit in meinem Ehrgeiz. Ein

bisschen Spaß darf sein!

Nach der unberechtigten Disqualifikation

nach der vierten Etappe der Tour de France

2017 hast du dich kurz zurückgezogen. Hat

sich dadurch etwas verändert?

Peter: Nun, erst mal habe ich mir in dieser Zeit die

Haare abschneiden lassen (grinst). Es heißt ja so

70

BORA MAGAZIN


Unten: Sie sind auf einer

Wellenlänge: Radsport-Profi

Peter Sagan und BORA

Gründer Willi Bruckbauer.

BORA MAGAZIN 71


schön: Manchmal müssen die alten Zöpfe weichen.

Aber ich will nicht falsch verstanden werden. Ich

bin eine Frohnatur, denke immer positiv. Ich liebe

den Radsport. Da gibt es eben Höhen und Tiefen.

Und ich blicke immer nach vorne. Was war, kann

ich nicht mehr ändern. Darum interessiert es mich

auch nicht. Die Zukunft kann man gestalten, auch

wenn alle sagen „Das geht nie und nimmer“

wenn ich von etwas überzeugt bin, setze ich alles

daran und ziehe das Ding zur Not auch alleine

durch. Das ist bei dir ja auch so, Willi.

Willi: Ja, da sind wir uns sicher ähnlich. Auch ich

brauchte den Willen, gegen die Prognosen meiner

Umwelt auf etwas zu setzen, womit ich später

erfolgreich wurde. Als ich das erste BORA

Professional entwickelte, glaubte keiner daran.

Nicht die Banken, nicht der Markt, nicht die Geschäftswelt.

Ich war quasi gezwungen, ohne die

Unterstützung wichtiger Mitstreiter zu starten.

Ein enormes Risiko. Aber heute eine unglaublich

gute Erfahrung: Wenn man von etwas wirklich

überzeugt ist und an ein Ziel zutiefst glaubt,

schafft man es mit etwas Glück auch allein.

Willi, du wirst oft gefragt, was eigentlich

BORA und Radsport verbindet.

Willi: Wir haben BORA als starke Marke im Küchenmarkt

aufgebaut. Und das machen wir mit

BORA hansgrohe auch im Radsport. Dabei definieren

wir uns nicht nur über unternehmerische

und sportliche Leistung. Sondern auch über den

Umgang mit Kunden, Mitarbeitern und Handels-

Oben: Die zwei Sport-

Enthusiasten verbindet

unter anderem ihre Freude

an Höchstleistung.

72

BORA MAGAZIN


INTERVIEW

ERLEBEN

„Meine Grundein stellung ist

ganz einfach: Man muss Freude

an der Sache haben.“

PETER SAGAN

partnern im Geschäft. Und eben mit dem Team

BORA hansgrohe, seinen Partnern und den Fans

in der Radsport-Welt. In beiden Fällen bin ich angetrieben

von der Freude an Höchstleistungen.

Sehr wichtig dafür ist Achtsamkeit, auch wenn ich

das Wort nicht besonders mag. Aber man muss

bewusst mit der eigenen Gesundheit, Regeneration

und Entspannung als Gegengewicht zu Leistung

umgehen. Das versuche ich auch meinen

Mitarbeitern zu vermitteln.

Peter: Willi und ich sind auf einer Wellenlänge,

haben den gleichen Spirit. Das überträgt sich auf

das gesamte Team. Sowohl im Radteam als auch

im Unternehmen. Als wir beispielsweise mein

10|10 Kochbuch für BORA produziert haben,

hat das richtig Spaß gemacht. Ich durfte vor der

Kamera beim Shooting viel Quatsch machen und

dann auch noch mit den hippen BORA Abzügen

spielen. Was übrigens auch für mich als Laienkoch

ganz einfach war. Dazu kommt natürlich, dass das

Thema „gesunde Ernährung“ für uns alle eine sehr

große Bedeutung hat. Auch das verbindet.

Seid ihr mit der sportlichen Leistung des

Teams in der letzten Saison zufrieden?

Willi: Klar. Alles, was wir als Ziel definiert hatten,

konnten wir letztlich auch erreichen: Peters

phänomenalen Sieg bei ParisRoubaix, das

Grüne Trikot bei der Tour de France, ein Gelbes

Trikot. Passt!

Peter: Für mich war das Highlight natürlich mein

Ergebnis von ParisRoubaix. Ein solches Prestige-

Rennen das wichtigste Eintagesrennen der

Welt zu gewinnen ist ein Meilenstein auch für

das ganze Team.

Ich seid beide als extrem bodenständig und

geerdet bekannt.

Willi: Ich bin in einer bayerischen Alpenidylle aufgewachsen.

Das prägt einen. Man hebt nicht ab,

wenn man so nah an und mit der Natur lebt.

Die Berge hier lehren einen schon Ehrfurcht. Und

außerdem trage ich natürlich auch Verantwortung,

da sind mir Höhenflüge wirklich fremd. Das würde

die Sicht doch erheblich trüben. Peter lebt ähnlich.

Auch daher sind wir glücklich, den Dreifachweltmeister

für weitere drei Jahre in unserem Team

zu haben. Unsere Zusammenarbeit ist vermutlich

das, was man „Perfect Match“ nennt.

Peter, es heißt, du wärest für jeden Spaß zu

haben und ein Superstar ohne Allüren.

Peter: Das müssen andere beurteilen. Aber es

stimmt schon, dass mir Respekt, Dankbarkeit und

Höflichkeit wichtig sind. Gegenüber Freunden,

Fans und Kollegen. Denn diese Menschen teilen

meine Leidenschaft, geben mir Motivation, sind

so etwas wie meine Tankstelle. Ich bin einer von

ihnen in dieser Radsportwelt. Ich liebe den Nervenkitzel,

aber ich brauche auch meinen Spaß.

Sonst läuft nichts, denn man muss eben lieben,

was man tut!

Willi, Peter: Vielen Dank. Wir bleiben

gespannt und freuen uns auf weitere

Überraschungen von euch.

BORA MAGAZIN 73


ERLEBEN

HOMESTORY

VIEL RAUM

für guten Stil

Fotos

EVELYN DRAGAN

Text

MARTIN FRAAS

74 BORA MAGAZIN


Um sich ein Haus zu teilen, sollte man sich sehr gut

kennen. Das ist bei Gundhild und Werner Seelbach sowie

Claus Hölzer und Hans-Georg Hölzer-Wied der Fall.

Seit vielen Jahren sind sie eng befreundet. Sie

mögen sich. Und so reifte der Entschluss, gemeinsam

in Siegen ein Haus zu bauen. 2015 begannen

die Arbeiten. Und seit Dezember 2017

wohnen die beiden Paare Seite an Seite. In vollkommener

Harmonie. Zusammen, und doch auch

wieder nicht. Verbunden sind sie zudem durch

ein Ausstattungsdetail ihrer Küchen: Unabhängig

voneinander haben sie sich für Kochfeldabzüge

von BORA entschieden.

Die Ausgangsbasis für den Hausbau war nicht

einfach. „Das Grundstück liegt an einem Steil-

hang“, erzählt Werner Seelbach, 67, der selbst

Architekt ist. „Deshalb waren die Gründungsarbeiten

sehr aufwendig. Zur Straße hin war

eine Abfangung mittels einer aufgelösten Bohrpfahlwand

nötig.“

Doch diese Anlaufschwierigkeiten sind längst

vergessen. Nun genießen Gundhild und Werner

Seelbach die hellen Räume, die sie zurückhaltend

und puristisch gestaltet haben. „Wir mögen beide

keine überladenen Räume“, sagt Gundhild, 57,

„und wir haben auch harte Kontraste vermieden. Es

überwiegt eine klare, aber milde Formensprache.“

76

BORA MAGAZIN


HOMESTORY

ERLEBEN

Ganz links: Werner, Claus,

Hans-Georg und Gundhild.

Die vier sind seit vielen

Jahren befreundet und

teilen sich ein Haus.

Links: Bei den Seelbachs

herrscht eine klare Formensprache:

puristisch

und zurückhaltend.

Frische Blumen dürfen

dabei nicht fehlen.

Der puristische, klare

Stil der beiden spiegelt

sich auch im Küchenzubehör

wider.

Auch in der 15 Quadratmeter großen Küche,

die vom Team „plan 3 Küche“ gestaltet wurde.

Im Showroom des Unternehmens kam das Ehepaar

erstmals in Kontakt mit BORA und war von

den Vorteilen eines Dunstabzugssystems ohne

sperrige Haube und Sichteinschränkung sofort

begeistert. „Wir haben hier eine offene Küche“,

sagt Werner, „und da kommen die Vorteile des

Systems BORA Classic voll zum Tragen. Durch

den optimalen Abzug gibt es keinerlei Gerüche

in der Küche und auch nicht im angrenzenden

Ess- und Wohnraum.“

BORA MAGAZIN 77


ERLEBEN

HOMESTORY

Das ist von besonderem Vorteil, weil Gundhild,

die uneingeschränkte Chefin in der Küche, gerne

Tajine kocht, ein im Schmorgefäß aus Lehm zubereitetes

Gericht, das oft mehrere Stunden lang

auf dem Herd steht. Neben der orientalischen

Küche, zum Beispiel auch in Form von Mezze,

lieben die beiden auch spanische Tapas. „Gerne

und regelmäßig laden wir Freunde zum gemeinsamen

Kochen und Genießen ein“, berichtet

Werner. „Viele von ihnen sind durch uns auf

die Vorteile von BORA aufmerksam geworden.“

Auch Claus Hölzer, 52, und Hans-Georg Hölzer-

Wied, 61, sind oft bei den Seelbachs zu Gast.

Sie haben’s ja nicht weit zu ihren unmittelbaren

Hausnachbarn. Und auch umgekehrt geben Claus

und Hans-Georg gerne die Gastgeber. „Bei uns

bin ich der engagierte Koch“, verrät Hans-Georg.

„Wir lieben beide die mediterrane, französische

Küche. Oft machen wir aber auch eine kulinarische

Weltreise mit einigen Freunden. Dann gibt es bis

Unten: In ihrer 15-qm-Küche

empfangen Gundhild und

Werner regel mäßig Freunde

zum gemeinsamen Kochen

und Genießen.

78

BORA MAGAZIN


Rechts: Gerade Linien, helle

Flächen und viel Licht das

gehört zum Stil von Gundhild

und Werner Seelbach.

Unten rechts: Zur Begeisterung

für orientalische Gerichte gehören

für das Paar auch frisches

Obst und frische Kräuter.

BORA MAGAZIN 79


„In der offenen Küche kommen

die Vorteile des BORA Systems

voll zum Tragen.“

WERNER SEELBACH

Links: Werner hört

gerne Musik. Auf seinen

alten Plattenspieler ist

er besonders stolz.

Oben: Helle Räume ohne

harte Kontraste das

macht die Wohnung von

Werner und Gundhild

Seelbach aus.

80

BORA MAGAZIN


HOMESTORY

ERLEBEN

zu acht Gänge, und jeder kommt aus einem

anderen Land.“ Claus, von Beruf Zahnarzt, erzählt:

„Einer unserer besten Freunde ist gelernter Koch,

der bringt die spektakulärsten Köstlichkeiten

auf den Tisch.“

Die 25 Quadratmeter große Küche ist für das Paar

das Zentrum der Wohnung. „Unser Konzept war

von Anfang an, dass Kochen, Wohnen und Leben

ineinander übergreifen sollen“, sagt Claus, „um

die Kochinsel herum passiert bei uns das Leben.

Und selbst wenn man beim Essen sitzt, hat man

durch die Glasscheibe freie Sicht auf die Küche.“

In Berührung mit BORA kamen sie durch die

Werbung. „Wir haben das gesehen und fanden es

hochinteressant, weil wir nicht so eine komische

Glocke von der Decke runterhängen haben

BORA MAGAZIN 81


ERLEBEN

HOMESTORY

Rechts: Hans-Georg und

Claus lieben ausgefallene

Möbel und italienische

Möbelklassiker.

„Um die Kochinsel

herum passiert

bei uns das Leben.“

CLAUS HÖLZER

wollten“, erzählt Hans-Georg. „Es sollte alles

luftig und locker bleiben. Und BORA war die

erste Firma, die so was angeboten hat. Da sie

das System entwickelt und perfektioniert hat,

machte sie auf uns den zuverlässigsten Eindruck.“

Sie entschieden sich schließlich für das System

BORA Professional.

„Man kennt ja auch die Kochblöcke, die frei im

Raum stehen, aber unten komplett zu sind“, sagt

Claus. „Das wollten wir nicht. Und das ist bei

BORA zum Glück auch nicht der Fall.“ Mit der

Funktion von BORA sind die beiden mehr als

zufrieden. „Der Dunstabzug klappt noch besser,

als wir uns das gewünscht haben“, freut sich Claus.

„Die Polstergarnitur, auf der wir Fern sehen gucken,

ist nur zwei Meter vom Herd entfernt. Wir haben

aber von den Gerüchen her nicht den Eindruck,

dass wir eine direkte Küchenanbindung haben.“

Wie ihre Nachbarn, so lieben auch Claus und

Hans-Georg Purismus. Ihr Einrichtungsstil ist klar,

ohne viel Geschnörkel, auf den Punkt. Es gibt

in ihrem Hausteil keine warmen Farben, wohl

aber knallige. Zum Beispiel sattes Signalrot oder

frisches Apfelgrün bei den Küchenoberflächen.

„Wenn man in die Wohnung kommt, denkt man,

82

BORA MAGAZIN


Links: Knallige Farben,

wie zum Beispiel sattes

Signalrot, finden sich

überall im Haus wieder.

Unten: Das Paar liebt

kulinarische Weltreisen

mit Freunden. Dann gibt

es bis zu acht Gänge aus

verschiedenen Ländern.


ERLEBEN

HOMESTORY

Oben: Kochen, Wohnen

und Leben greifen bei

Claus und Hans-Georg

ineinander über.

Ganz rechts: Selbst wenn

die beiden beim Essen

sitzen, haben sie dank

der Glaswand immer freie

Sicht auf die Küche.

Rechts: Das frische Apfelgrün

der Oberflächen ist

eines der Highlights der

Küchengestaltung.

alles ist komplett neu eingerichtet“, sagt Hans-

Georg. „Aber das ist nicht der Fall. Viele unserer

Möbel sind italienische Klassiker, die zum Teil

bereits 30 Jahre alt sind.“ Und Claus ergänzt:

„Uns ist es wichtig, dass die Sachen ausgefallen

sind, aber trotzdem nicht zu verspielt. Man soll

sie auch in 20 Jahren noch gerne anschauen.“

Die Chancen dafür stehen gut. Denn sowohl bei

der Einrichtung als auch dank der klaren und

transparenten Architektur ist hier in Siegen ein

modernes Zwei-Parteien-Haus gelungen, das man

besten Gewissens als mustergültig bezeichnen

kann. Und als zukunftsweisend.

84

BORA MAGAZIN


BORA MAGAZIN 85


Text

BARBARA FRIEDRICH

Fotos

STUDIO AISSLINGER/MIRJAM FRUSCELLA &

DANIELE MANDUZIO, NEOFARMS


TREND REPORT

ERLEBEN

KITCHEN

Farming

Vom Sprossenglas zum vertikalen

Gemüsebeet: Das Säen und Ernten

in der Küche nimmt immer mehr

Formen an. Nach Urban Gardening

entwickelt sich gerade ein neuer

Lifestyle-Trend.

Was normalerweise in privaten Großstadt-Küchen

wächst, sind allenfalls Sprossen in einem speziellen

Glas, das regelmäßig gewässert, geschüttelt

und geleert gehört. Auch Schnittlauch, Minze und

Basilikum im Töpfchen wachsen auf Fensterbank

oder Arbeitsplatte. Wobei diese im Großmarkt

vorgetriebenen Kräuter indoor eher kümmerlich

sprießen. Nun allerdings geht ein Trend um, der

sich „Kitchen Farming“ nennt und quasi das

Landwirtschaften in der Küche proklamiert.

War die Küche nicht gerade erst das neue Statussymbol

und Zentrum eines modernen Wohnund

Lebensgefühls? Der Allraum zum Kochen,

Genießen und Wohlfühlen? Jetzt soll sie auch noch

den Garten vereinnahmen? Klingt doch nach Fake

News oder schlichtem Unsinn. Von wegen!

Wer „Kitchen Farming“ googelt, bekommt unzählige

Tipps und Beispiele und eine Fotogalerie:

Pflanz taschen, die mit Inhalt an Küchenwänden

hängen; Grünzeug in Töpfen, aufgereiht auf Borden

oder auch mal kopfüber von der Decke baumelnd;

klappbare Gestelle namens „vertikaler

Garten“, in denen Essbares auf speziellen

Schwämmen wächst; und sogar Abbildungen von

Möbelteilen, die Küchenhersteller (z.B. Next125)

extra fürs Bepflanzen anbieten. Modernes Design

BORA MAGAZIN 87


ERLEBEN

TREND REPORT

für den Anbau von Gemüse & Co. in dem Raum,

in dem sie zubereitet und verzehrt werden.

Der renommierte deutsche Designer Werner

Aisslinger hat diese Vision schon vor ein paar

Jahren in einer Villa in Berlin realisiert. Seine Küche

der Zukunft war ein gewächshausartiges Biotop.

In ihr wurde nicht nur gekocht, sondern gesät,

gezüchtet und geerntet. Auf gesammeltem Kaffeesatz

wuchsen essbare Pilze, und das Herzstück

der Anlage bildete ein Aquarium, in dem Fische

schwammen. Deren Ausscheidungen spendeten

den Dünger für die an den Wasserkreislauf angeschlossenen

Container mit allerlei Salat-, Kräuterund

Gemüsebeeten. Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung,

Müllvermeidung, Re- und Upcycling

bewegen Aisslinger zu solchen Designideen. Er

sieht die Küche der Zukunft nicht als „Designraumschiff“.

Eher als biologische Alchimistenkammer:

„Räume ändern sich, wenn Lebensgewohnheiten

eine Evolution erfahren. Kitchen Farming ist der

Gegenentwurf zu einer Küche, in der Haushaltsgeräte

miteinander kommunizieren sollen.“

Möglich machen seine Vision Erkenntnisse aus der

Aquaponik und Hydrokultur. Verfahren, die die

Techniken der Fischzucht und die Kultivierung von

Nutzpflanzen mittels Hydrokultur verbinden. Das

Landwirtschaften auf Wasser statt in der Erde ist

eigentlich ein uraltes Prinzip. Die Floating Gardens

der Azteken oder in Thailand sind Beispiele.

Wie genau diese Aquakulturen funktionieren:

gegebenenfalls im Netz recherchieren! Die Erklärungen

sprengten den Rahmen dieses Artikels.

Bleibt die Frage, warum um Himmels willen urbane

Menschen sich in der Küche gärtnerisch betätigen

wollen sollen? Wo der Supermarkt um die Ecke

doch alles bietet, was Herz und Magen begehren.

Die zunehmende ernährungsbewusste vegetarische

und vegane Lebensweise allein kann es nicht

sein. Wahrscheinlich ist das limbische System

schuld. Es hat ja etwas Archaisches, zu ernten,

„Kitchen Farming hat Chancen, der

nächste Lifestyle-Trend zu werden.“

BARBARA FRIEDRICH

Oben und links: Die NASA-

Technologie „Aeroponik“

nutzt dieser Klimaschrank

(NeoFarms), in dem Kräuter,

Obst, Gemüse ohne Erde

wachsen. Ein feiner Nebel

aus Wasser und Nährstoffen

versorgt die Pflanzen

pestizidfrei.

88

BORA MAGAZIN


Porträt: Bärbel Miebach

was man eigenhändig gepflanzt hat. Ein Urtrieb.

Das Stammhirn vergisst eben nicht, dass wir mal

Jäger und vor allem Sammler waren auch wenn

sich das heute eher weniger auf die Nahrungssuche

bezieht. Aber das ist ein anderes Thema.

Natürlich ist die Idee einer Selbstversorgung in der

Stadt nicht ganz utopisch. Sie sorgt seit einem

guten Jahrzehnt sogar für einen Megatrend, das

Urban Gardening: Eine großstädtische Boheme

bewirtschaftet gefördert oder guerillamäßig

städtisches Brachland wie zum Beispiel die Prinzessinnengärten

in Berlin-Kreuzberg. Auf Balkonen

sprießen immer häufiger neben Kräutern auch

Tomaten und sogar Erdbeeren in den Blumenkästen.

Viele pachten mit Gleichgesinnten einen

Schrebergarten spießig war gestern. Insofern

hat das Kitchen Farming durchaus Chancen, der

nächste Lifestyle-Trend zu werden.

BARBARA FRIEDRICH

Barbara Friedrich, viele Jahre

lang Chefredakteurin von

Wohnzeitschriften (19992016

von Architektur&Wohnen), ist

seit 2016 als Autorin, Moderatorin

und Jurorin selbstständig

in der Designszene tätig. Sie

produziert u. a. Videoclips über

Designklassiker, zu sehen auf

YouTube und ihrer Website

www.barbarafriedrich.de. Sie ist

Mitglied im Rat für Formgebung

und in vielen Designjurys.

BORA MAGAZIN 89


ERLEBEN

CYCLING

Fotos

BETTINIPHOTO, VELOIMAGES.COM

Text

ANNA-LENA WOLFARTH

90

BORA MAGAZIN


Auf zu neuen

ERFOLGEN


Große Ziele, hohe Ambitionen, eindrucksvolle

Träume Ralph Denk gibt sich nicht mit halben

Sachen zufrieden. Er selbst gibt immer 100 Prozent

und fordert das Gleiche von seinem Team.

Selbst große Erfolge treiben ihn nur weiter an,

und in Gedanken ist er dann schon längst bei

neuen Herausforderungen. Doch genau dieses

Vorausdenken, dieses niemals Rastende hat den

Teamchef von BORA hansgrohe und seinen

Rennstall dahin gebracht, wo sie heute sind.

Die Ziele des Teamchefs Ralph Denk für die

Radsaison 2018 waren ambitioniert. Mindestens

eines der fünf Monumente, das Grüne

Trikot bei der Tour de France und eine Top-

5-Platzierung im Gesamtklassement bei

„le tour“ sollten zum Ende des Jahres in der

Erfolgsbilanz verzeichnet sein. Es wurde geschwitzt,

gekämpft und hart gearbeitet und

am Ende konnte BORA hansgrohe auf das erfolgreichste

Jahr seit Teambestehen zurückblicken.

Links: Ein großer Moment,

der Sagan sichtlich rührt:

An Tag zwei der Tour de

France holte der Slowake

das Gelbe Trikot des

Gesamtführenden.

92

BORA MAGAZIN


CYCLING

ERLEBEN

Es wurde geschwitzt, gekämpft

und hart ge arbeitet und am

Ende konnte BORA - hansgrohe

auf das erfolgreichste Jahr seit

Teambestehen zurückblicken.

Oben: Routinier Marcus

Burghardt gab mit seinen

Team kameraden bei der

Vuelta a España alles.

Oben links: Bei dem Eintagesklassiker

ParisRoubaix führt

ein Teil der Strecke über unebenes

Kopfsteinpflaster. Peter

Sagan holte in der „Hölle des

Nordens“ einen historischen

Sieg für BORA hansgrohe:

das erste Monument in der

Geschichte des Rennstalls.

BORA MAGAZIN 93


Gleich zu Beginn der Saison veranschaulichte die

Equipe im Norden Frankreichs, was in ihr steckt.

Beim Frühjahrsklassiker ParisRoubaix zeigte die

Mannschaft auf 250 Kilometern, dass sie perfekt

aufeinander eingespielt ist. Gemeinsam arbeiteten

die Fahrer im Peloton, bis Topstar Peter

Sagan zum Angriff ansetzte und am Ende als

Erster die Ziellinie im Vélodrome von Roubaix

überquerte. Mit seinem souveränen Sieg in der

„Hölle des Nordens“ holte Sagan das erste

Monument für BORA hansgrohe. Wie wichtig

dieser Sieg für die Gruppendynamik war, zeigte

sich auch im Laufe der Saison.

Bevor es in Frankreich dann zur wichtigsten Tour

des Jahres ging, legte das BORA hansgrohe Team

die Erwartungen hoch. Beim Giro d’Italia sicherte

sich der irische Sprint-Spezialist Sam Bennett drei

Tagessiege, unter anderem die Schlussetappe

mit Einfahrt in Rom. Auch Patrick Konrad und

Davide Formolo zeigten beim Giro, dass in den

nächsten Jahren noch mit ihnen zu rechnen ist

beide fuhren unter die Top Ten der Gesamtwertung.

Bei den nationalen Straßenmeisterschaften

wurden wie schon im Vorjahr wieder Siege eingefahren.

So zeigte das Nachwuchs talent Pascal

Ackermann, dass sich die deutsche Rad-Elite in

Zukunft warm anziehen muss. In Polen holte

Maciej Bodnar den Titel im Einzelzeitfahren, seiner

Spezialdisziplin, in der Slowakei feierte Popstar

Peter Sagan den Sieg, und in Österreich triumphierte

der Allround-Fahrer Lukas Pöstlberger.

Und dann also die Tour de France. Nicht nur ein

Etappensieg, das Grüne Trikot, sondern auch

eine Top-5-Platzierung im Gesamtklassement

war das ambitionierte Ziel. Dass das nur mit

einem eingespielten Team funktioniert, war klar.

Zwar konnte die Mannschaft am Ende die Ziele

nicht alle erfüllen, aber Erfolge wurden trotzdem

gefeiert. Und was für welche. Bereits am zweiten

Tag auf der Strecke von Mouilleron-Saint-Germain

nach La Roche-sur-Yon sicherte sich Peter in einem

packenden Finale mit Foto finish den Etappensieg

und somit auch das Gelbe Trikot des

Gesamtführenden.

„Es war ein echtes Herzschlagfinale, aber Peter

hat den Sieg und das erste Gelbe Trikot unserer

Teamgeschichte geholt. Das ist für unser BORA

hansgrohe Team ein ganz besonderer Moment,

den wir nie vergessen werden“, erinnert sich

Teammanager Ralph Denk an den historischen

Sieg. Bei der fünften Etappe holte Sagan seinen

zweiten Etappensieg und damit auch das Grüne

Trikot des Gesamtpunkteführenden. Und das grüne

Shirt zog er bis zum Schluss nicht mehr aus

er fuhr mit ihm am Ende über die Ziellinie auf

den Pariser Champs-Élysées. „Am Ende haben wir

drei Etappen gewonnen und das Grüne Trikot geholt,

und wir haben somit die meisten unserer

Ziele erreicht“, erklärt Ralph Denk.

Nach dem Ende der Tour bündelte das Team noch

einmal alle Kräfte und feierte Triumphe. Besonders

der junge Deutsche Pascal Ackermann überzeugte

Rechts: Einen Etappensieg

verfehlte das Team knapp

dafür sicherte sich Peter Sagan

bei der Spanienrundfahrt mehrere

verdiente zweite Plätze.

94

BORA MAGAZIN


CYCLING

ERLEBEN

Links: Bei seinem ersten

Auftritt im Deutschen

Meistertrikot siegt Ackermann

vor dem Buckingham

Palace beim Prudential

Ride in London.

Rechts: Teamchef Ralph

Denk ist sichtlich stolz auf

seinen Star Peter Sagan.

Bei der Tour de France

hatten die beiden und das

Team Grund zum Feiern.

BORA MAGAZIN 95


Links: Am Start standen

die Chancen auf einen

Sieg bei den EuroEyes

Cyclassics für Pascal

Ackermann gut. Ein Sturz

kurz vor dem Ziel beendete

den Traum vom Sieg.

Rechts: Kleine und große

Fans freuten sich, die Stars

von BORA hansgrohe zu

treffen: Autogramme und

Fotos als Erinnerung an

diesen besonderen Moment

waren da ein Muss.


Links: Die Teamkameraden

immer fest im Blick Zusammenarbeit

und gegenseitige

Unterstützung sind Voraussetzungen

für harte Rennen

wie die Vuelta a España.

mit seiner Leistung. Nachdem bereits im April

bei der Tour de Romandie bei ihm der Knoten geplatzt

war, folgten weitere beeindruckende Siege

beim Critérium du Dauphiné, der nationalen

Meisterschaft und dem Prudential RideLondon.

Weitere kleine Siege kamen hinzu. Mit Ackermann

scheint ein neuer Stern am Sprinterhimmel

aufgegangen zu sein, neun Profisiege in seiner

zweiten Profisaison können sich mehr als sehen

lassen. Auch bei der BinckBank Tour durch die

Niederlande und Belgien sowie bei der Slowakei-Rundfahrt

konnten einige Erfolge eingefahren

werden. Vor allem konnten auch mal Fahrer glänzen,

die sich sonst eher in den Dienst der Mannschaft

stellen, wie Gregor Mühlberger, Rudi Selig

und Cesare Benedetti.

Einige Ambitionen musste das Team aber auch

infolge von Verletzungen und Stürzen aufgeben.

Bei der Deutschland Tour, die das erste Mal seit

zehn Jahren wieder auf dem Rennkalender stand,

zerstörte ein Sturz von Patrick Konrad alle Hoffnungen

auf eine Topplatzierung. Weltmeister

Peter Sagan musste sich bei der EM in Glasgow

seinen Verletzungen beugen, da die Schmerzen

von seinem Sturz bei der Tour de France ein

Weiterfahren unmöglich machten.

Nicht ganz nach Plan lief es leider auch bei der

Vuelta a España. Der Deutsche Emanuel Buchmann

debütierte als Kapitän der Mannschaft und

BORA MAGAZIN 97


WORLDTOUR

Rennkalender 2019

Datum Rennen Land

15. - 20. JAN Santos Tour Down Under AUS

27. JAN Cadel Evans Great Ocean Road Race AUS

25. FEB 2. MÄR UAE Tour ARE

2. MÄR Omloop Het Nieuwsblad Elite BEL

9. MÄR Strade Bianche ITA

10. 17. MÄR Paris FRA

13. 19. MÄR Tirreno-Adriatico ITA

23. MÄR MilanoSanremo ITA

25. 31. MÄR Volta Ciclista a Catalunya ESP

29. MÄR E3 Harelbeke BEL

31. MÄR Gent-Wevelgem in Flanders Fields BEL

3. APR Dwars door Vlaanderen A travers la Flandre BEL

7. APR Ronde van Vlaanderen Tour des Flandres BEL

8. 13. APR Itzulia Basque Country ESP

14. APR ParisRoubaix FRA

21. APR Amstel Gold Race NED

24. APR La Flèche Wallonne BEL

28. APR Liège-Bastogne-Liège BEL

30. APR 5. MAI Tour de Romandie CH

1. MAI Eschborn-Frankfurt GER

11. MAI 2. JUN Giro d’Italia ITA

12. 18. MAI Amgen Tour of California USA

9. 16. JUNI Critérium du Dauphiné FRA

15. 23. JUN Tour de Suisse CH

6. 28. JUL Tour de France FRA

3. AUG Clasica Ciclista San Sebastián ESP

3. 9. AUG Tour de Pologne POL

4. AUG Prudential RideLondon-Surrey Classic GB

12. 18. AUG BinckBank Tour NED/BEL

24. AUG 15. SEP La Vuelta Ciclista a España ESP

25. AUG EuroEyes Cyclassics Hamburg GER

1. SEP Bretagne Classic Ouest-France FRA

13. SEP Grand Prix Cycliste de Québec CAN

15. SEP Grand Prix Cycliste de Montréal CAN

12. OKT Il Lombardia ITA

15. 20. OKT Gree Tour of Guangxi CHN

22. 27. OKT Presidential Cycling Tour of Turkey TUR

INFO

Das Buch „27 Men, 10 Nations,

One Spirit“ zeigt bewegende

Momente des Teams BORA

hansgrohe in der Saison 2018.

Erhältlich im myBORA Shop, 39,90 €

hatte seine komplette Saison auf den Start bei der

Spanien-Rundfahrt ausgerichtet. Er ist einer der

talentiertesten deutschen Nachwuchsfahrer, kam

bereits fünfmal unter die ersten zehn bei World-

Tour-Rennen in diesem Jahr. Bei der Vuelta hat es

nicht ganz zur angestrebten Top-10-Platzierung gereicht,

er wurde 12. im Gesamtklassement.

Zum Abschluss der Saison stand noch ein wichtiges

Highlight an: die UCI Straßenweltmeisterschaften

in Innsbruck. Auch wenn das Team auf

den anspruchsvollen WM-Strecken nicht die erhoffte

Leistung bringen konnte, war es eine WM

mit Gänsehaut-Momenten. So zeigte der dreimalige

UCI-Weltmeister Peter Sagan echte Größe

und überreichte nachdem er vorzeitig aus

dem Rennen aussteigen musste dem neuen

Weltmeister Alejandro Valverde höchstpersönlich

die Goldmedaille. Zum Saisonende feierte

das Team aus Raubling noch zahlreiche interne

Erfolge. So konnte Maximilian Schachmann für

das Team gewonnen werden. Damit ist das

deutsche Dreigestirn um Schachmann, Buchmann

und Ackermann komplett, und die wichtigsten

Nachwuchstalente des deutschen

Radsports sind bei BORA hansgrohe vereint.

Neben dem Neuzugang konnte die vorzeitige

Vertragsverlängerung der Österreicher Konrad,

Mühlberger, Pöstlberger und Großschartner sowie

von Juraj Sagan, Baška, Bodnar, Oss und

Burghardt vermeldet werden.

98

BORA MAGAZIN


CYCLING

ERLEBEN

Links: Anspruchsvolle

Bergetappen standen

bei der Vuelta a España

auf der Tagesordnung

genauso wie spektakuläre

Aussichten.

Unten: Gute Laune nach

der Vertragsverlängerung:

BORA Gründer Willi Bruckbauer

und Peter Sagan

freuen sich auf drei weitere

gemeinsame Jahre.

Zur Freude des gesamten Rennstalls hat auch

Peter Sagan frühzeitig bis 2021 verlängert.

So können sich die Nachwuchsstars und das

gesamte Team in den nächsten Jahren im Windschatten

des Topstars aus der Slowakei weiterentwickeln.

Am Ende der erfolgreichen Saison

denkt Ralph Denk schon lange an den neuen Saisonstart

und mögliche Erfolge. Sein absolutes Ziel

für die kommende Saison oder die nächsten Jahre?

„Ich würde schon gerne mal als Teamchef die

Tour de France gewinnen.“ Manch einer mag

dieses Ziel für überzogen halten. Doch wenn

man bedenkt, dass er sein Team erst vor neun

Jahren gründete, ist dieser Traum plötzlich gar

nicht mehr so abwegig. Denn damals, im Herbst

2009, in einer Zeit, in der sich Sponsoren vom

Radsport abwandten, handelte er entgegen dem

Mainstream und startete mit seinem eigenen

Rennstall durch. Mit ambitionierten Zielen. Das

Ziel seines Continental-Teams war es, möglichst

schnell aufzusteigen, in der obersten Liga mitzuspielen

und zu einem der führenden Teams im

Radsport zu werden. Seitdem hat sich viel getan

ein rasanter Aufstieg in die UCI WorldTour,

die Verpflichtung des aktuell gefragtesten Radprofis,

Peter Sagan, und in dieser Saison die historischen

Siege. Erfolge, an die nun angeknüpft

werden soll. Und das schon sehr bald am besten

noch in diesem Jahr.


EIN JUWEL

an der

Goldküste


ARCHITEKTUR

ERLEBEN

Fotos

MARCO SIEBER

Text

MARTIN FRAAS

BORA MAGAZIN

101


Die CASA MI ist das architektonische

Highlight der Goldküste: Mit seiner

futuristischen Bauweise hat es

sich zu einer Pilgerstätte für Designinteressierte

entwickelt.

102

BORA MAGAZIN


ARCHITEKTUR

ERLEBEN

Geometrische Formen in

allen Varianten bestimmen

die Architektur und die Einrichtung

der CASA MI.

Sie wirken wie zwei überdimensionale, viereckige

Ferngläser, die auf den Zürichsee gerichtet sind.

Imposant überragen sie den Felsvorsprung, auf

dem die CASA MI gebaut ist, eine der spektakulärsten

Villen am rechten Zürichseeufer. Goldküste

wird dieser Bereich auch genannt. Und die Nachbarschaft

in der Gemeinde Herrliberg ist exklusiv.

Stars, Politiker und Wirtschaftsgrößen wie der Verleger

und Selfmade- Multimillionär Jürg Marquard,

der zu den reichsten Schweizern gehört, haben

hier ihr Domizil.

Im Inneren verwirklicht der 8-Zimmer-Neubau auf

685 Quadratmetern ein revolutionäres und radikales

Raumkonzept. Durch breite Treppen, große

Frei flächen und offene Räume scheinen die drei

Ebenen miteinander zu verschmelzen. Ein wesentliches

Merkmal der Architektur sind groß zügige

Fensterfronten, die aus verschiedenen Perspektiven

einen faszinierenden Blick auf den Zürichsee

und die Alpen in der Ferne bieten.


ERLEBEN

ARCHITEKTUR

104

BORA MAGAZIN


Links: Genussraum

und Showroom in einem:

Küchen erfüllen heutzutage

höchste Ansprüche.

Am Zürichsee wurde der

Küchenblock aus schwarzem

Glas raffiniert in die

Treppe integriert.

Rechts: Minimale Formensprache

trifft auf Hightech-

Design in die Kücheninsel

wurde das BORA

Professional 2.0 System

„All Black“-Edition verbaut.

Helligkeit und Licht spielen für das Architektenduo

DALUZ GONZALEZ, von dem die CASA MI

entworfen wurde, eine zentrale Rolle. „Früher

waren die Menschen täglich in der freien Natur

und kamen erst am Abend nach Hause“, sagt

Juan González, „da vermittelten kleine Fenster

ein Gefühl der Geborgenheit. Heute sind die

meisten Menschen tagsüber in geschlossenen

Räumen und genießen dann zu Hause das Licht

von außen und die Weite des Blicks.“

Die Lebensformen haben sich nach Einschätzung

der beiden Architekten auch beim Kochen und

Essen entscheidend verändert. „Eine Separierung

der Küche ist nicht mehr zeitgemäß“, sagt Rubén

Daluz. So sind der Küchen- und der Essbereich

der CASA MI offen gestaltet. Eine breite Treppe,

in welche die Kochinsel integriert ist, verbindet

die beiden Bereiche und führt zur Küchen fläche

im Nordteil des Gebäudes. „Das Essen wird heute

nicht mehr alleine in der Küche zubereitet“,

so Rubén Daluz, „man trifft sich in der Küche,

steht zusammen und unterhält sich. Die Küche

ist zum Genussraum und Showroom geworden.“

Durch die offene und organische Einbindung des

Küchenraums in die Gesamtarchitektur ist es

besonders wichtig, die umliegenden Bereiche von

störenden Küchengerüchen frei zu halten. Eine

Aufgabe, die in der Villa CASA MI einem Kochfeldabzug

von BORA anvertraut wurde. Gewählt

wurde das System BORA Professional 2.0, das

durch minimalistisches Design, attraktive Formensprache

und ein Maximum an modular aufgebauten

Kochfeldern die wesentlichen Qualitäten von

BORA in sich vereint. Es kommt in einer Sonderanfertigung

der Edition „All Black“ zum Einsatz

und bildet einen wirkungsvollen Kontrast zu den

klaren und hellen Oberflächen des Küchenbereichs

ringsum.

BORA MAGAZIN 105


Breite Treppen und viele

Freiflächen lassen die

drei Ebenen der CASA MI

optisch zu einem großen

Wohnraum verschmelzen.


ARCHITEKTUR

ERLEBEN

BORA MAGAZIN 107


Rechts: Platz in der ersten

Reihe diese Aussicht der

Extraklasse können die

Bewohner der CASA MI von

allen Ebenen und vom Außenbereich

aus genießen.

Auch in Sachen Nachhaltigkeit setzt das Projekt

CASA MI neue Maßstäbe im Premiumbereich.

Die Kombination von hocheffizienter Wärmedämmung,

einem innovativen Heiz-Kühl-System und

Solarenergie ermöglicht nahezu null Emissionen.

Auch der Pool kann mit dieser natürlich gewonnenen

Energie das ganze Jahr über geheizt werden.

Seine kühne Lage direkt am Rande des

stark abfallenden Geländes ist das Highlight der

Außengestaltung. Die 14 Meter breite Infinity-

Oberfläche geht aus der Schwimmperspektive

ins Wasser des Zürichsees über.

Links: Technisch auf

höchstem Niveau: Das aufwendige

Beleuchtungskonzept

wurde stilvoll und

funktional verpackt wie

hier die Lichtschalter.

108

BORA MAGAZIN


ARCHITEKTUR

ERLEBEN

„Heute sind die meisten Menschen

tagsüber in geschlossenen Räumen

und genießen dann zu Hause das Licht

von außen.“

JUAN GONZÁLEZ

Architekt

Schon jetzt ist die CASA MI eine Pilgerstätte für

Architekturinteressierte. Das vielfach preisgekrönte

Züricher Architektenbüro, bekannt für

ungewöhnliche Grundrisse und Formen, hat

damit beeindruckend konsequent und mutig

einen radikalen Entwurf umgesetzt.

Der Besitzer erwarb nicht nur ein Juwel an der

Goldküste, sondern auch zwei bewohnbare Ferngläser,

die einen unverbaubaren und jeden Tag

wieder faszinierenden Blick bieten.

Unten: Viele große Fenster

bringen die Weite, Helligkeit

und Natur der Schweizer

Goldküste in das Innere

der Villa.


HOCHGENUSS

MIT NEUEN

Perspektiven

Fotos

GILLIAN BUCKLEY, CARLOS DOMINGUEZ, RONNY KIAULEHN,

ROB LEENDERS, THOMAS RONN, THORSTEN ZIMMERMANN

Text

ANNA-LENA WOLFARTH


BORA REVOLUTION TOUR

ERLEBEN

BORA MAGAZIN 111


ERLEBEN

BORA REVOLUTION TOUR

In ausgewählten Metropolen machte der Revolution

Truck halt und veränderte vor den schönsten

Hotspots des jeweiligen Landes die Perspektive

mit ungewöhnlichen Blickwinkeln und der innovativen

BORA Technik.

Auf Tour ging es mit einem Truck und einem

zur Event-Location umgebauten gläsernen

Schiffs container. Dieser wurde im puristischen

Industrie stil gestaltet und vereint auf 20 kleinen,

aber effizient genutzten Quadratmetern

Kochstelle, Speisezimmer und Veranstaltungsraum.

Das Konzept hinter der spektakulären und

einzigartigen Tournee: die neueste BORA Technik

praktisch erlebbar zu machen. Und das vor

atemberaubendem Panorama in der luftigen

Höhe von 30 Metern. Quasi die Kombination aus

Live-Vorführung, Gondelfahrt und köstlichem

Dinner mit Freunden.

Was im Jahr 2017 als Service-Veranstaltungsreihe

begann, hat schnell internationales Interesse

geweckt und wurde zu einer viel beachteten und

bestaunten Aktion. Auch im zweiten Jahr der

Tour sorgte der Glaskubus vielerorts für Aufsehen.

Immer wieder bildeten sich Menschenmengen um

den BORA Truck, der zu einem beliebten Fotomotiv

für Teilnehmer und Passanten wurde. Kein

Wunder, denn abgesehen von der atemberaubenden

Kulisse und der ungewöhnlichen Idee hinter

dem Konzept sind allein die Maße spektakulär:

40 Tonnen schwer, 19 Meter lang, Platz für

16 Personen, eine voll ausgestattete Hightech-

Küche mit drei BORA Systemen, und das alles in

einer Höhe von 30 Metern.

Dutzende Male wurde der gläserne Kubus gehoben,

Hunderte Liter Wein wurden getrunken,

Hunderte Kilo Lebensmittel von den BORA Köchen

Oben: Im Hochsommer

ging es in Kopenhagen

in die Höhe. 30 Meter

über dem Öresund

schwebte der BORA

Container am Nordhavn.

112

BORA MAGAZIN


Links: Auch hoch über

dem Boden lassen sich

echte Spitzenköche nicht

aus der Ruhe bringen

die Gäste hatten währenddessen

nur Augen für die

spektakuläre Aussicht.

Unten: Ein Ausblick, den

sonst nur Skispringer

genießen können, bot sich

den Besuchern in Innsbruck.

Direkt an der berühmten

Skisprungschanze

Bergisel schwebte der

BORA Glascontainer.

300 Tage, 10 Länder, 23 Stopps.

Auf der BORA Revolution Tour

2018 ging es von Lissabon bis nach

Dublin einmal quer durch Europa.


ERLEBEN

BORA REVOLUTION TOUR

Atemberaubende Panoramen treffen auf

kulinarische Höhepunkte: Bei jedem Tourstopp

zauberten Spitzenköche in luftiger Höhe

Köstlichkeiten aus regionalen Produkten.

Links: Regionale Küche

mit kreativem Twist das

war das kulinarische Motto

der Tour. Am Bodensee in

Friedrichshafen kam dann

natürlich fangfrischer

Fisch auf den Teller.

Oben: Ein solch spektakuläres

Erlebnis vor dieser

Kulisse musste unbedingt

auf einem Erinnerungs foto

festge halten werden.

114

BORA MAGAZIN


zu köstlichen landestypischen Fingerfood-Menüs

verarbeitet, und Tausende Menschen ließen sich

von der einzigartigen und innovativen Technik des

Kochfeldabzugssystems von BORA überzeugen.

Am südlichsten Punkt der Revolution Tour startete

die Reise des BORA Trucks. In Lissabon wurde Anfang

März die Tour des Jahres mit landestypischer

Küche und Blick auf die berühmte Brücke „Ponte

25 de Abril“ eingeläutet. Weiter ging es ins italienische

Turin. Dort durften drei Tage lang über 400

Gäste Köstlichkeiten der Sterneköche Mariangela

Susegana und Giancarlo Morelli sowie des BORA

Kochs Luigi Cassago testen. Was auf die Teller

kam? Ein für Italien eher ungewohntes Gericht:

Hamburger. Warum Hamburger? „Weil es ein Gericht

ist, das viele zu Hause wegen des starken

Fleischgeruchs nicht kochen wollen“, erklärt BORA

Chefkoch Luigi Cassago. Auch die Gäste waren

erst einmal skeptisch am Ende aber restlos

begeistert. So vergaßen manche bei der spektakulären

Aussicht auf die Alpen und der guten

Gesellschaft sogar, dass sie sich gerade mitten

BORA MAGAZIN 115


116 BORA MAGAZIN


BORA REVOLUTION TOUR

ERLEBEN

Während der UCI Straßenrad

WM 2018, welche Ende

September in Innsbruck

stattfand, machte auch der

BORA Kubus halt in der

öster reichischen Stadt.


in einer geschlossenen Küche mit einem Dutzend

auf dem Grill brutzelnden Hamburgern befanden.

Nach Stopps in Bremen, Potsdam, Dresden, Würzburg

und Frankfurt ging es weiter nach München.

Auf der Premiummesse Küchenwohntrends am

Rande der Theresienwiese begrüßte der schwebende

BORA Container die Messebesucher bereits

beim Betreten des Geländes und wurde zu einem

absoluten Höhepunkt der Veranstaltung, bevor es

für den Truck weiter nach Friedrichs hafen ging.

Links: Rund eine Stunde

konnten die Besucher den

Höhenrausch ge nießen.

Währenddessen wurden

sie mit frisch zubereiteten

Fingerfood-Menüs verwöhnt.

Unten: Vor dieser beeindruckenden

Kulisse in London

zeigte der BORA Kubus seine

Multifunktions fähigkeiten,

denn es wurde nicht nur gekocht,

sondern auch das neue

10|10 Kochbuch präsentiert.


BORA REVOLUTION TOUR

ERLEBEN

Zwar fällt es schwer, aus einer so spektakulären

und groß angelegten Tour Highlights zu picken,

aber der Stopp in London ist mit Sicherheit eines.

Im Juni wurde am Millennium Dome in North

Greenwich nicht nur gekocht, sondern auch ein neues

10|10 Kochbuch präsentiert. Gemeinsam mit der

Star- Bloggerin Melissa Hemsley waren moderne und

einfache Rezepte entwickelt worden, und in luftiger

Höhe mit Blick auf die Emirates-Air-Line-Seilbahn

gab es einen kulinarischen Vorgeschmack auf diese.

Oben: Die eigene Stadt erlebten

die Gäste aus einer

völlig neuen Perspektive.

In Turin konnten sie sogar

bis zu den Alpen sehen.

Unten: Normalerweise

verwöhnt Sternekoch

Giancarlo Morelli in einem

seiner fünf Restaurants

für BORA schwang er den

Kochlöffel in luftiger Höhe.

BORA MAGAZIN 119


Rechts: Während der Live-

Kochshow konnte nicht nur

die einzigartige BORA Technik

bestaunt, sondern den

Profiköchen auch der ein

oder andere Trick abgeschaut

werden.

Unten: Auch wenn es mal

stürmischer zuging dank

der ausgereiften Technik

und der stabilen Schwerlastkräne

konnte der zwei

Tonnen schwere BORA

Container selbst bei

Wind sicher schweben.

Auch wenn das Wetter im Vereinigten Königreich

nicht den besten Ruf hat während der

Revolution Tour zeigte es sich von seiner besten

Seite. Bei Stopps in Manchester und in der Dun

Laoghaire Marina in Dublin wurden die Teilnehmer

mit einer klaren und kilometerweiten Sicht belohnt.

Von der Insel ging es auf der Revolution Tour

wieder zurück aufs europäische Festland. Stopps

in Rotterdam, am Nordhavn in Kopenhagen, in

ganz Deutschland und Österreich folgten, bevor

der Glaskubus über Frankreich wieder Richtung

Süden reiste. Zum Abschluss der Tour hatte

120

BORA MAGAZIN


BORA REVOLUTION TOUR

ERLEBEN

Zum Finale wurde der Genusskubus

in Barcelona auf eine Höhe

von 30 Metern gezogen, bevor

es zurück in die bayerische

Heimat ging.

der BORA Truck seinen Auftritt wieder dort, wo das

Jahr begonnen hatte zumindest fast. Im Süden

Europas, genauer gesagt, in Barcelona, wurde

der Kubus im November ein letztes Mal in die

Höhe gezogen und die einzigartige Tour beendet.

Zurück ging es ins bayerische Raubling zum

Hauptsitz der BORA Lüftungstechnik GmbH, wo

in Zukunft neue Abenteuer auf den Küchen-

Container warten.

Unten: In Dublin spielte der

Wettergott mit von der

Dun Laoghaire Marina konnten

die Gäste kilometerweit

auf das Meer blicken.

BORA MAGAZIN 121


ERLEBEN

REZEPTE

So schmeckt

ERFOLG

Das neue 10|10 Kochbuch ist der gesunden

Ernährung und den sportlichen Erfolgen des

BORA hansgrohe Teams gewidmet. Die Lieblingsgerichte

der Sportler zum Nachkochen.

Links: Ein gutes Team

braucht gutes Essen: Bei

Rennen und im Trainingslager

sorgen Teamköche

für das kulinarische Wohl

und unterstützen die Radprofis

wahrhaft meisterlich.

So auch Pascal Ackermann,

der 2018 Deutscher

Meister wurde.

Rechts: Maultaschen

mal anders: Die Rezepte

im 10|10 Kochbuch der

Meisteredition wurden

von den Leibspeisen der

Fahrer inspiriert.

Alle Rezepte zu den 10|10 Editionen unter:

www.bora.com/rezepte

122

BORA MAGAZIN


Fotos

CRISTIAN PARRAVICINI

Text

ANNA-LENA WOLFARTH


Gesunde Ernährung muss nicht kompliziert sein.

Und das soll sie auch gar nicht. Auf dieser Prämisse

basiert die Idee, aus der BORA die 10|10

Kochbücher entwickelt hat. Die Überlegung hinter

der Kochbuch-Reihe ist so einfach wie genial

10 Rezepte, 10 Zutaten, 10 Minuten Vorbereitung,

10 Minuten Zubereitung, und schon ist

ein nahrhaftes und leckeres Gericht fertig. Nicht

nur für Privatpersonen ist es wichtig, gesundes

Essen unkompliziert in den Alltag zu integrieren

auch für Sportler ist die richtige Ernährung ein

entscheidender Bestandteil, um volle Leistung zu

erbringen. Gemeinsam mit den Fahrern von

BORA hansgrohe und Teamköchin Vroni Lutz wurde

deshalb das neue Kochbuch der Meisteredition

ganz den sportlichen Erfolgen des Teams gewidmet.

Inspiriert sind die Rezepte übrigens von den

Leibspeisen der Radfahrer und deren Nationalgerichten.

Nachkochen lohnt sich denn die Gerichte

schmecken auch Hobby- und Nichtsportlern.

124

BORA MAGAZIN


ERLEBEN

REZEPTE

Kalbstafelspitz mit Wurzelgemüse

Zutaten

1 kleiner Tafelspitz vom Milchkalb, 3 Kartoffeln,

mehlig kochend, Olivenöl, Milch, 4 Karotten,

¼ Knollensellerie, 1 kleiner Porree, Petersilie,

1 Stange frischer Meerrettich, Salz und Pfeffer

zum Abschmecken

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden,

in gesalzenem Wasser sehr weich kochen.

Mit Olivenöl und Milch zu einer Creme rühren. Den

Tafelspitz in Öl scharf anbraten und (je nach Dicke

des Stücks) bei 100 Grad im Ofen garen, bis er rosa

ist. Das Gemüse klein würfeln und in etwas Öl anbraten.

Einen Schuss Wasser zugeben und kochen,

bis das Gemüse gar, aber noch knackig ist. Mit Salz

und Pfeffer abschmecken. Den Tafelspitz in dünne

Scheiben schneiden und auf das Püree geben, Gemüse

dazugeben. Mit der gehackten Petersilie bestreuen

und den Meerrettich frisch darüberreiben.

Rechts: Lukas Pöstlberger

macht nicht nur auf dem Rennrad

eine gute Figur, sondern

auch in der Küche. Das Nationalgericht

des Österreichischen

Meisters wurde für das Kochbuch

modern interpretiert.


Saiblingstatar auf

warmem Spargelsalat

Zutaten

2 Saiblingsfilets ohne Haut, entgrätet, je 4 Stangen

grüner und weißer Spargel, 4 Kirschtomaten

geviertelt, 2 Zitronen, 2 EL Olivenöl, 2 Zweige

Petersilie, Salz, Pfeffer, Dillspitzen

Zubereitung

Spargel schälen, in große Stücke schneiden

und in etwas Olivenöl anbraten. Den Saibling

in ca. 1 cm große Würfel schneiden und mit

Zitronensaft (1 Zitrone), Salz, Pfeffer, Olivenöl,

Dill und dem Abrieb einer halben Zitrone abschmecken.

Den Spargel mit dem restlichen

Zitronensaft ablöschen, die Tomaten und

Petersilie zugeben und kurz durchschwenken.

Das Tatar und den lauwarmen Spargel auf

einem Teller anrichten.

Links: Die Liste der Erfolge

von Peter Sagan ist lang.

Sechs nationale Titel machen

den dreifachen Weltmeister

zum ungekrönten Radsportkönig

in seinem Heimatland

der Slowakei.


ERLEBEN

REZEPTE

Topfenknödel mit Zwetschgen

Zutaten

250 g Topfen (Magerquark), 3 EL Dinkelmehl, 3 EL Weichweizengrieß,

1 Ei, Abrieb einer halben Zitrone, 1 Prise Salz,

8 Zwetschgen, 1 EL Kokosblütenzucker, ½ TL Zimt, 3 EL Butter,

3 EL Dinkelsemmelbrösel, Puderzucker

INFO

10|10 Kochbuch der Meisteredition.

Erhältlich bei Ihrem BORA Handelspartner.

Solange der Vorrat reicht.

Zubereitung

Topfen, Mehl, Gries, Ei, Zitronenabrieb und Salz in einer Schüssel

sehr gut vermengen und 510 Minuten ziehen lassen. Die

Zwetschgen halbieren, entkernen und in einem Topf mit dem

Kokosblütenzucker karamellisieren. Bei Bedarf etwas Wasser

zugeben. Mit dem Zimt abschmecken und einkochen, bis eine

Art Sirup entsteht. Aus der Topfenmasse mit nassen Händen

kleine Knödel formen und in heißem (nicht kochendem) Wasser

so lange ziehen lassen, bis sie aufsteigen. Die Butter in einer

Pfanne schmelzen und mit etwas Kokosblütenzucker zum

Kochen bringen, die Brösel zugeben und leicht anbraten. Die

Knödel in die Pfanne mit den Bröseln geben und darin wälzen.

Die Zwetschgen auf einen Teller geben, die Knödel darauflegen

und mit Puderzucker garnieren.

BORA MAGAZIN 127


ERLEBEN

BORA PRÜFSTAND

Fotos

FRITZ BECK

Text

MARLENE IRAUSEK

128

BORA MAGAZIN


Zentrum der

INNOVATIONEN


ERLEBEN

BORA PRÜFSTAND

Seit Mai 2018 testen die kreativen

Vor denker der BORA Technik-Abteilung

ihre Ideen und Produkte im firmeneigenen

Prüflabor in Niederndorf.

130

BORA MAGAZIN


Foto: Josefine Unterhauser

Links: Für die

Prototypenfertigung

wird ein Topfträger

aus einer 5 cm dicken

Stahlscheibe gefräst.

Oben: Das neue

BORA Firmengebäude im

Unterinntal beeindruckt

mit seiner modernen wie

zeitlosen Architektur.

BORA MAGAZIN 131


Unten: Beim Luftleistungsprüfstand

messen die Entwickler

das Luftvolumen und

den Druckwiderstand.

Rechts: Alle Teile werden

einzeln geprüft, dann zusammengesetzt.

Dazu zählt auch

die Elektronik.

Um Produktanforderungen

mit neuen Konzepten sowie laufenden

Entwick lungen vergleichbar zu machen,

versucht BORA, möglichst viel

zu standardisieren.

Noch hängen die Wolken zu tief, um den Blick auf

die umliegenden Bergspitzen freizugeben. Das

Alpenpanorama ist aber so schon beeindruckend.

In Niederndorf, eingebettet in diese einmalige

Bergkulisse des Unterinntals, befindet sich das

neue Firmengebäude von BORA. Nichts scheint

dem Zufall überlassen bei diesem ganzheitlich

durchdachten Bau. Dem Leitbild von Design und

Qualität folgend, verleiht die Kombination aus

moderner Architektur, Holz und Glas dem Haus

eine ebenso stilvolle wie zeitlose Optik, die auch im

Inneren fortgeführt wird. Im Erdgeschoss, gleich

neben der Empfangshalle, fügt sich viel Technik

harmonisch in die großzügige, helle Raumgestaltung

ein. Untergebracht sind hier Teststationen

und Versuchs räume, je nach Bedarf bestückt mit

modernsten Messgeräten, Kameras und Computersystemen.

3D-Drucker, Dreh- und Fräsmaschinen,

moderne CNC-Maschinen und eine gut sortierte

Werkzeug- und Materialauswahl, um neue

132

BORA MAGAZIN


BORA PRÜFSTAND

ERLEBEN

Prototypen anzufertigen, komplettieren die Ausstattung

der BORA Versuchstechnik. Zugang zum

Versuchsraum haben nur die 35 Mitarbeiter der

Technik- und Entwicklungsabteilung von BORA.

Es ist die „Spielwiese“ der Mechanik-, Elektronik-,

Software- und System-Ingenieure. Um Entwicklungsprozesse

bestmöglich in die Praxis umzusetzen,

hat sich BORA entschlossen, die wichtigsten

Leistungs kriterien seiner Produkte vor Ort zu testen.

Bis zum Umzug ins neue Firmengebäude

erfolgten viele Messungen noch extern. Auf die

Ergebnisse wartete das Team mitunter drei bis

fünf Wochen. Nicht zu vergleichen mit der jetzigen

Durchlaufquote von zwei Tagen.

Die Techniker profitieren in vielerlei Hinsicht von

der Möglichkeit, die Prüfungsphasen aktiv mitzugestalten.

Dabei geht es nicht nur um einen objektiven

Messdatenspiegel. Auch experimentelle

Muster und Prototypen kommen zum Einsatz. Das

schafft Platz für Kreativität. Für jede neue Produktidee

werden sogenannte Gates als Meilensteine

des Entstehungspro zesses definiert. Bevor die

Entwickler die Aufgaben des nächsten Abschnitts

in Angriff nehmen, entscheiden sie bei jedem

„Tor“, ob das Projekt genug Potenzial hat, um

fortgeführt zu werden. Gemessen wird dabei an

vorab festgelegten Kriterien und Resultaten.

Neben der Luftleistung ist der Geräuschpegel

Unten: In der Qualitätssicherung

prüft ein Mitarbeiter die

Druck beständigkeit. Mit Hilfe

einer Software hält er grafisch

fest, wie die Krafteinwirkung

während der Messung zubeziehungsweise

abnimmt.

BORA MAGAZIN 133


eines der wichtigsten Kriterien für die Produktentwicklung.

Ebenso wie Fettabscheidegrad, Fangrate

oder die Produktbeständigkeit bei verschiedenen

Temperaturen. So gibt es neben dem Prüfstand

für Luftleistung und Luftwiderstand noch einen

Klimaraum und eine Anwendungs küche. Im Keller

steht außerdem ein „Freifeldraum“ für Geräuschmessungen

zur Verfügung. Für diesen schallisolierten

Messraum ist eine Deckenhöhe von vier

Metern erforderlich, um fachspezifische Tests

durchführen zu können. Eine Holzvorrichtung zum

Einbau der verschiedenen BORA Systeme, Stand-

mikrofone und eine digitale Schallmessung stellen

das Equipment der bunkerähnlichen Vorrichtung.

In diesem Umfeld voller Möglichkeiten arbeitet

die Mannschaft beständig daran, innovative Lösungen

anhand von Kunden-Rückmeldungen zu

entwickeln. Mit Hilfe dieser kontinuierlichen Analysen

und Simulationen ist in den vergangenen

Monaten nun eine neue, zweite Generation von

Premium-Abzugssystemen entstanden: BORA

PURE. Ein Kompaktgerät, das wie gewohnt alle

Anforderungen an Design und Ästhetik erfüllt und

dabei mit noch mehr Komfort und optimierter

Oben: Den Raum für die

Prototypenfertigung nutzen

die Techniker hauptsächlich

für Metallbearbeitungen.

Komplexe Teile entstehen

mit der CNC-Fräsmaschine.

134

BORA MAGAZIN


BORA PRÜFSTAND

ERLEBEN

Funktionalität punktet. Neu daran sind der extrem

einfache Zugang zum Filterwechsel sowie eine

intelligente Benutzeroberfläche, die nur anzeigt,

was gerade zu bedienen ist. Dank dieses selbsterklärenden

Interface wird Kochen tatsächlich zum

Erlebnis. Die Philosophie, gewohnte Perspektiven

in Frage zu stellen, trägt maßgeblich zum Erfolg

des Unternehmens bei. BORA ist Pionier auf

dem Gebiet von Dunstabzugssystemen und hat

ein Produkt geschaffen, bei dem Kundennutzen,

Funktionalität und Design im Vordergrund stehen.

Geräteleistung, intuitive Bedienbarkeit und leichte

Reinigung haben der Marke entscheidende Vorteile

gegenüber der Konkurrenz gebracht. Eben

weil BORA Vorreiter auf diesem Gebiet ist, hat

die Marke eigene Testmethoden geschaffen,

um Vergleiche ziehen zu können. Die Entwickler

werden nicht müde, ihre Prüfmethoden und Produkte

stetig zu verbessern. Das firmeneigene

Prüflabor ist dabei ein entscheidender Schritt

und richtungsweisend für die Zukunft.

Unten: Der „Freifeldraum“

absorbiert Geräusche von außen

genauso wie Schallreflexionen

und ermöglicht eine normgerechte

Lautstärke-Messung.

Oben: Mit Hilfe des 3D-

Druckers erstellen die

Ingenieure Konstruktionsteile,

um Entwürfe vorab

zu prüfen.

BORA MAGAZIN 135


12 Fragen an . . .

MATTHIAS

STEINER

Foto

LUKAS JAHN

Text

KLAUDIA MEINERT


12 FRAGEN AN ERLEBEN

In seiner aktiven Zeit

wog er 150 Kilogramm.

Danach nahm er 45 Kilogramm

ab, schrieb darüber

zwei Bücher und entwickelte

das Online-Fitnessund

-Ernährungsprogramm

„Steiner Prinzip“. Er hält

Vorträge zum Thema Ernährung

und Bewegung,

zudem ist er als Motivationsredner

aktiv.

Matthias, du bist Olympiasieger im Gewichtheben,

Bestseller-Autor, Sänger und betreibst ein

Online-Fitness- und -Ernährungsprogramm. Wie

schaffst du es, dich ausgewogen zu ernähren?

Ausgewogen ernähren bedeutet für mich, mit frischen,

unverarbeiteten Lebensmitteln zu kochen. Wir

bauen selbst Obst und Gemüse an, aber natürlich

bieten Supermärkte auch eine riesige Auswahl an.

Ich mache einen Einkaufsplan für die Woche und

koche oft vor, da ich nicht immer Zeit dafür habe.

Für viele bedeutet Ernährungsumstellung

Verzicht und Entbehrung. Stimmt das?

Natürlich nicht. Im Gegenteil: Mit bewusster Ernährung

kann man besser genießen. Ernährungsumstellung

heißt nicht, dass man nur noch Salat und Obst

essen darf. Es stehen so viele leckere Lebensmittel

zur Verfügung, die man hemmungslos essen kann.

Welchen Platz nimmt Kochen dabei ein?

Kochen spielt eine große Rolle. Natürlich hat

nicht jeder ständig Zeit zu kochen, aber es sollte

schon fixe Zeiten geben. Das ist auch wichtig

für die Familie.

„Ziele, für die man brennt,

erreicht man auch.“

Matthias Steiner: Olympiasieger, Autor,

Fitness- und Ernährungsexperte, Sänger

BORA entwickelt mit bekannten Köchen die

„10|10 Editionen“. Das Prinzip: Gesundes

in 10 Minuten vorbereiten, dann in 10 Minuten

zubereiten. Ist das etwas für dich?

Aber klar: Jede Unterstützung, wie wir schnell und

gut kochen können, ist wertvoll. Wenn ich für die

Großfamilie koche, dann nehme ich mir Zeit und

koche aufwendig. Wenn es unter der Woche schnell

gehen muss, dann helfen genau solche Rezepte.

Du bist heute 45 Kilo leichter als zu

deiner aktiven Kraftsport-Zeit. Wie gelang

diese Veränderung?

Ich habe nicht radikal mit einer Diät abgenommen,

sondern an vielen kleinen Schräubchen gedreht.

Beispielsweise mache ich zwischen den Hauptmahlzeiten

vierstündige Essenspausen und trinke

keinerlei Softgetränke oder Säfte.

Das Geheimnis?

Es gibt kein Geheimnis. Man muss es wollen

und viele Kleinigkeiten beachten. Meinen persönlichen

Weg habe ich in meinen Büchern beschrieben

und daraus ein Online-Programm für jeder -

mann entwickelt.

Stemmst du heute noch Gewichte?

Ja, aber nur einmal pro Woche. Mein heutiger

Sport: Radfahren, Spazierengehen, Alltagsbewegungen

wie Gartenarbeit.

Aus der Sicht deiner Sportkarriere:

Gibt es Parallelen zwischen Gewichtheben

und Radrennsport, den BORA

seit Jahren unterstützt?

Klar. Zum Beispiel das Durchhaltevermögen. Der

Radrennfahrer muss viele tausend Kilometer im

Training runterspulen, um konkurrenzfähig zu sein.

Der Gewichtheber viele tausend Tonnen bewegen.

Beim Essen und auch bei deiner Küchenausstattung

legst du Wert auf Qualität.

Wie wichtig ist dabei die Technik?

An erster Stelle stehen die Zutaten. Das wird jeder

Sternekoch bestätigen. Gleich danach kommt die

Technik. Ich möchte unkompliziert und ohne großen

Aufwand kochen. Und je besser die Technik ist,

umso weniger bemerkt man sie.

Du hast dich für einen BORA

Kochfeldabzug entschieden. Was ist

für dich das Besondere daran?

Ich war noch nie Fan von Dunstabzugshauben, die

meist irgendwo auf Kopfhöhe angebracht sind. Man

stößt sich nicht nur den Schädel an, sondern hat

auch noch den Lärm in den Ohren. Zudem finde ich,

dass der Kochvorgang ästhetischer aussieht, wenn

der Dampf nach unten abzieht.

Warum ist deine Wahl auf BORA

Professional gefallen?

Was vom Erfinder kommt, kann nicht schlecht

sein. Das für mich persönlich wichtigste Kriterium

war, dass das Kochfeld unaufdringlich und elegant

ist. Und zweitens wollte ich Knebel. Ich drehe sehr

gerne klassisch am Herd. Ich kannte BORA und

wusste, dass man damit zuverlässig und ohne viel

Schnickschnack kochen kann.

Du hältst heute auch Motivationsvorträge.

Wie motivierst du dich, an

deinen Zielen dranzubleiben?

An jedem Ziel kann man nicht festhalten. Das geht

eigentlich nur, wenn es mir auch wichtig genug ist.

Da müssen schon Emotionen im Spiel sein. Daher

sollte man sich Ziele suchen, für die man brennt.

BORA MAGAZIN 137


IMPRESSUM

Impressum

Kontakt

Herausgeber

BORA Vertriebs GmbH & Co KG

Innstraße 1

A-6342 Niederndorf, Österreich

T +43 (0) 53 73 6 22 50 - 0

F +43 (0) 53 73 6 22 50 - 90

mail@bora.com

www.bora.com

Geschäftsführer: Willi Bruckbauer

Steuernummer: 166/4115

USt-IdNr.: ATU67323933

Firmenbuch-Nr.: FN 381333i

Inhaltlich verantwortlich: Willi Bruckbauer

Copyright

Alle Rechte vorbehalten. Der Nachdruck

von Artikeln ist nur mit schriftlicher

Genehmigung der BORA Vertriebs GmbH

& Co KG und mit genauer Quellenangabe

gestattet. Technische Änderungen in der

Ausführung der Produkte behalten wir

uns vor. Drucktechnisch bedingte Farbabweichungen

sind möglich.

Konzept & Idee

derks brand management consultants,

München

Redaktion, Umsetzung &

Projektmanagement

Storyboard GmbH, München

Layout

Storyboard GmbH, München

Art-Direktion: David Klingl

Grafik: Claudia Homer, Thomas Saible

Photo Editor: Elina Gathof

Herstellung

F&W Perfect Image GmbH, Rosenheim

Druck

F&W Druck- und Mediencenter GmbH,

Kienberg

BORA Produktbilder & Renderings

Hunger & Simmeth GmbH

Büro Raumflug, Auracher Popp GbR

Text

Martin Fraas, Barbara Friedrich,

Marlene Irausek, Klaudia Meinert,

Heide Sahl, Anna-Lena Wolfarth

Lektorat

Lektorat Süd, München

Referenzen

10|10 ist ein eingetragenes Markenzeichen

der BORA Holding GmbH

Deutschland

BORA Lüftungstechnik GmbH

Rosenheimer Straße 33

D-83064 Raubling

T +49 (0) 80 35 98 40 - 0

F +49 (0) 80 35 98 40 - 3 00

info@bora.com

Österreich

BORA Vertriebs GmbH & Co KG

Innstraße 1

A-6342 Niederndorf

T +43 (0) 53 73 6 22 50 - 0

mail@bora.com

Schweiz

Generalimport für alle BORA Systeme

Suter Inox AG

Schachenstraße 20

CH-5116 Schinznach-Bad

T +41 (0) 56 4 63 63 - 33

BORA@suter.ch

138

BORA MAGAZIN

Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.


Foto: Thomas Ronn

Hoch über dem Nordhavn

in Kopenhagen konnten

die Gäste im BORA Kubus

den spektakulären Blick

über den Öresund bis nach

Schweden genießen.


BORA Vertriebs GmbH & Co KG

Innstraße 1

A-6342 Niederndorf

www.bora.com

WUBMDE - 005

Weitere Magazine dieses Users