Amt Viöl AKTUELL 01-2019

Gertnissen

aktuell

1 . F E B R U A R - 1 5 . M Ä R Z 2 0 1 9 A U S G A B E 0 1 - 2 0 1 9

Seite 16

Seite 27

Landfrauen Viöl: Weihnachtsfeier im Zirkuszelt

Silvester in Löwenstedt

Seite 10

Mit dem Rad um die Welt

…und außerdem:

Seite 6 Seite 10 Seite 11 Seite 30

Ahrenviöl | Ahrenviölfeld | Behrendorf | Bondelum | Haselund | Immenstedt | Löwenstedt

Norstedt | Oster-Ohrstedt | Schwesing | Sollwitt | Viöl | Wester-Ohrstedt


0 2 | A UM S T DV EI ÖM L A M T

Jagdscheinverlängerung - Außentermin Kreis Nordfriesland

Um Wartezeiten und Schriftverkehr bei der Verlängerung von Jagdscheinen

im Mo nat März zu vermeiden, bietet die Kreisverwaltung

Nordfriesland als Bürgerservice folgenden Außentermin zur Jagdscheinverlängerung

an.

Gegen Vorlage eines ausgefüllten und unterschriebenen Antrages

auf Erteilung ei nes Jagdscheines, des Jagdscheines, des Nachweises

über die abgeschlossene Jagdhaftpflichtversicherung und Zahlung

der Gebühr (für 1 Jagdjahr = 70,00 €, für 2 Jagdjahre = 115,00 € und

für 3 Jagdjahre = 155,00 € / zahlbar in bar oder mit EC Cash) wird die

Möglichkeit zur Jagdscheinverlängerung gegeben.

Amt Viöl: Donnerstag, 7. März 2019 15.00- 17.00 Uhr, 25884 Viöl, Westerende

41, Zimmer 120, Beraterbüro

Ihr Ansprechpartner für die Jagdscheinverlängerung beim Kreis

Nordfriesland ist: Frau Petersen-Klopfer, Tel.: 04841 I 67-267

(Heiko Sönksen)

Rentensprechstunde 2019

Renten-Sprechstunden 2019 in der Amtsverwaltung Viöl, Westerende

41: 12. Februar, 12. März, 9. April, 14. Mai, 11. Juni, 9. Juli, 10. September,

8. Oktober, 12. November und 10. Dezember 2019

(Änderungen bleiben vorbehalten)

Hans-Wemer Bumb, Hauke-Haien-Weg 8,

25884 Viöl, Tel/Fax 04843/1510

(Ehrenamtlicher Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung

BUND für Versicherte der ehemaligen BfA, LVA und der Rentenversicherung

Knappschaft/Bahn/See - Aufnahme und Weiterleitung

von Rentenanträgen, Anträgen auf Kontenklärung und auf

Kindererziehungsleistungen)

Amt Viöl - Westerende 41 - 25884 Viöl

Tel.: 115 oder 04843 2090-0, Fax 04843 2090 70

E-Mail: info@amt-vioel.de, Homepage: ww.amt-vioel.de

Montag: 8 Uhr bis 12 Uhr; Dienstag: 8 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 16 Uhr; NEU: Mittwoch ganztägig geschlossen

Donnerstag: 8 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 18 Uhr; Freitag: 8:00 Uhr bis 12 Uhr

Mitarbeiter Abteilung Telefondurchwahl eMail

0 48 43 / 20 90 -

Brummund, Willi Hauptamt - 18 willi.brummund@amt-vioel.de

Caspersen, Carmen Bürgerbüro und Standesamt - 11 carmen.caspersen@amt-vioel.de

Carstensen, Bettina Hauptamt -442 bettina.andresen@amt-vioel.de

Christiansen-Hansen, Ina Ordnungsamt , Standesamt, Bürgerbüro - 12 ina.christiansen-hansen@amt-vioel.de

Christiansen, Julia Ordnungsamt, Bürgerbüro - 15 julia.christiansen@amt-vioel.de

Engel, Marion Sekretariat - 366 marion.engel@amt-vioel.de

Fischer, Monika Amtskasse - 37 monika.fischer@amt-vioel.de

Heinke Graf Bauamt - 25 heinke.graf@amt-vioel.de

Hansen, Gabriele Bauamt - 27 gaby.hansen@amt-vioel.de

Hansen, Thomas Amtsvorsteher -20 Thomas.Hansen@amt-vioel.de

Hellmann-Tauber, Ute Hauptamt - 22 ute.hellmann-tauber@amt-vioel.de

Hofmann, Ralf Bauamt -26 ralf.hofmann@amt-vioel.de

Jensen, Hannah Bürgerbüro und Wohngeld - 13 hannah.jensen@amt-vioel.de

Matthiesen, Birte Hauptamt birte.matthiesen@amt-vioel.de

Möhrke, Matthias Kämmerei - 31 matthias.moehrke@amt-vioel.de

Nissen, Tanja Kämmerei -34 tanja.nissen@amt-vioel.de

Paulsen, Doris Amtskasse - 38 doris.paulsen@amt-vioel.de

Phillips, Marion Kämmerei - 24 marion.phillips@amt-vioel.de

Plöhn, Hans Conrad Leitender Verwaltungsbeamter -21 hans-conrad.ploehn@amt-vioel.de

Rein, Renate Kämmerei - 33 renate.rein@amt-vioel.de

Ritter, Heiko Kämmerei - 32 heiko.ritter@amt-vioel.de

Schmidt, Alexander Hauptamt -19 alexander.schmidt@amt-vioel.de

Sönksen, Heiko Ordnungsamt - 16 heiko.soenksen@amt-vioel.de

Tüchsen, Annette Sekretariat - 23 annette.tuechsen@amt-vioel.de

Wittmann, Bente Kämmerei - 35 bente.wittmann@amt-vioel.de

Polizei Viöl, Westerende 41, Viöl, Tel.: 04843-204499-0, E-Mail: Vioel.PST@polizei.landsh.de


A M T V I Ö L | 0 3

Der Amtsvorsteher berichtet aus der Amtsverwaltung …

1. Personalien

Zum 1. Dezember 2018 konnte die

durch Elternzeit vakante Stelle der

Hauptamtsleitung mit einem neuen

Mitarbeiter besetzt werden. Herr

Alexander Schmidt aus Twedt im

Kreis Schleswig Flensburg verstärkt

seitdem das Team der Amtsverwaltung.

Herr Schmidt verfügt über

langjährige Erfahrungen in verschiedenen

Bereichen der Kommunalverwaltung

und hat auch im Bereich

„Förderangelegenheiten“, der

an die neue Hauptamtsleitung andockt,

umfangreiche Kenntnisse.

Thomas Hansen

In der nächsten Ausgabe von Amt

Viöl aktuell erfolgt eine Vorstellung des neuen Mitarbeiters.

Zum 1. Februar 2019 wird die langjährige bisherige Hauptamtsleiterin

Birte Matthießen nach Elternzeit ihre aktive Tätigkeit beim Amt

in Teilzeit wieder aufnehmen und dann im Wesentlichen die Betreuung

des Schulverbandes übernehmen. Hier kann sie ihre umfangreichen

Kenntnisse umsetzen und wird das Bindeglied zwischen

dem Schulverband und der Amtsverwaltung. Daneben wird

sie das Hauptamt weiterhin mit Rat und Tat unterstützen.

2. Amtshomepage

Es ist beabsichtigt, die Amtshomepage aktueller zu gestalten und

sie für die Anforderungen einer modernen Verwaltung und den

Wünschen und Anforderungen der Bürgerinnen und Bürger entsprechend

anzupassen.

Hier ist die Amtsverwaltung nun dabei, dieses Vorhaben in die Tat

umzusetzen. Für eine effektive und moderne Amtsverwaltung ist

ein zeitgemäßer Internetauftritt zwingend erforderlich.

3. Ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte

Auf die Stellenausschreibung hin sind erfreulicherweise geeignete

Bewerbungen eingegangen. Anfang Februar wird das Auswahlverfahren

stattfinden Nach Beschlussfassung der Amtsgremien wird

die neue Gleichstellungsbeauftragte bestellt werden und vorgestellt

werden können.

4. Mikrozensus 2019

Auch im Jahr 2019 findet erneut bundesweit, und damit auch in den

Gemeinden des Amtes Viöl, die Erhebung über die Bevölkerung und

den Arbeitsmarkt (Mikrozensus) durch das Statistische Amt für

Hamburg und Schleswig-Holstein statt. Die Befragung der ausgewählten

Haushalte erstreckt sich dabei über das gesamte Jahr 2019.

Alle vom Mikrozensus betroffenen Haushalte erhalten ein Ankündigungsschreiben

der statistischen Landesamtes sowie eine Kurzinformation,

die über Zweck, Methode und Regelungen dieser Erhebung

informiert.

Natürlich. HEIWE.

Ihr Partner für die Energieund

Haustechnik

Bei HEIWE sorgen wir mit über

30 Profis dafür, dass es perfekt wird –

von der fachgerechten Planung über

die ausführliche Beratung bis zur

termingerechten Umsetzung. Heizungsund

Sanitärtechnik, Badgestaltung und

Elektrotechnik – seit über 20 Jahren!

Itzehoer Lösungen

» Private Vorsorge

Jetzt alle

Vorteile nutzen!

www.heiwe.de

» Karl-Heinrich Albertsen

Schulstr. 38, 25855 Haselund, » 04843 204077

» Michael Heidemann

Mühlengrund 6, 25884 Viöl, 04843 205442, » 01234 987654

www.itzehoer.de

Herausgeber

Grafik Nissen

Kirchenweg 2

24976 Handewitt

Elektro | Löwenstedt | Tel 04843 97 3919-0

Heizung Sanitär | Haselund | Tel 04843 20 4008-0

0461/979787

info@grafik-nissen.de

www.grafik-nissen.de

Auflage

4.500

Druck

CEWE Print


0 4 | A M T V I Ö L

Jugendgemeinderäte: Die 4 Dörfer-Kooperation zieht positive Zwischenbilanz

Im Zuge der landesweiten Wahlen für die Jugendvertretungen in

Schleswig-Holsteins Kommunen wurden Ende 2017 in der 4 Dörfer-

Kooperation Haselund-Löwenstedt-Norstedt-Sollwitt vier neue Jugendgemeinderäte

(JGR) gewählt. Da ihre Arbeit meist eher im Stillen

verläuft, hatten manche der damals angetretenen Kinder im

Rückblick auf ihr erstes Amtsjahr das Gefühl, dass sie bisher noch

nicht so wirklich gebraucht wurden. Bei einer gemeinsamen Bilanz

im Haselunder Dörpshus stellten sie nun überrascht fest: „Wir haben

ganz schön viel erreicht!“ Gut die Hälfte der insgesamt 34 JGR-

Mitglieder war bei diesem Treffen dabei, das künftig jeden Monat

stattfinden soll.

Die Kinder erzählten von ihrer aktiven Beteiligung an der Planung

und Durchführung der örtlichen Dorf-, Kinder- und Vereinsfeste.

Gerne erinnerten sie sich an die Public Viewing-Aktionen zur Fußball-WM

und den Bunten Rasen zum Jubiläum des TSV Haselund.

Die Sollwitter Kinder berichteten, dass sie mit Hilfe des Gemeinderats

für Licht in der Bushaltestelle ihres Ortes gesorgt haben und

gerade dabei sind, ihren Beitrag zum 4 Dörfer-Fest am 1. September

zu planen. Die Norstedter verkauften beim 4 Dörfer-Punschen

Wurst und Punsch und verwöhnten die Gäste zudem mit leckeren

Waffeln. Die Löwenstedter Kids freuen sich, dass die Gemeinde ihnen

einen Container zur Verfügung stellt. „Dort können wir uns

künftig treffen. Wir haben ihn bereits mit Möbeln bestückt“, sagte

Thore. Paul berichtete stolz von einem Projekt, das allen Schülern

in Haselund zu Gute kommen wird: „Vor der Schule stehen jetzt Poller,

damit die Eltern nicht mehr direkt davor parken können“, sagte

er. Zuletzt war es dort oft zu gefährlichen Situationen gekommen,

weil die Schüler den Gehweg nicht mehr nutzen konnten und mit

dem Fahrrad sogar auf die Straße ausweichen mussten. Mit einem

Foto der kürzlich von den Gemeindearbeitern installierten Poller

belegte Gemeinderatsmitglied Meike Thormählen das vorbildliche

Engagement der Haselunder Jugend.

Kerstin Heuer-Lehnert verkündete, dass durch die vielfältigen Aktivitäten

in den vier Dörfern viel Geld zusammen gekommen ist:

„Aktuell habt Ihr fast 740 Euro in der Kasse und zusätzlich 1.000

Euro auf dem Konto, die Ihr bei einer Ausschreibung der Rotarier

gewonnen habt“, sagte die Gemeindekümmerin und bat um Vorschläge,

wie das Geld verwendet werden soll. Die anfänglich für gut

befundene Idee, ein Spielemobil anzuschaffen, erwies sich in der

Umsetzung als zu schwierig und stieß am Ende auch nicht auf die

erhoffte Begeisterung bei den Kids. Sie könnten sich eher vorstellen,

einen coolen Ausflug zu machen, im Freibad eine Pool-Party

zu feiern, ins Jump House oder ins Fun Center zu fahren. Auf Zustimmung

stieß aber auch der Vorschlag, den Zusammenhalt zu

stärken, indem man sich einheitliche Shirts, Caps, Anstecker oder

Aufkleber zulegt. Dazu wollen die Kinder nun ein Logo erarbeiten,

mit dem deutlich werden soll: „Ich bin Mitglied im Jugendgemeinderat

und engagiere mich für mein Dorf.“

Aus Sollwitt kam dann noch die Idee, bei den Kindern und Jugendlichen

eine Umfrage zu starten, was diese sich für ihr jeweiliges

Dorf wünschen: „Wir könnten von Haus zu Haus gehen, Zettel verteilen,

später wieder einsammeln und auswerten“, sagten sie. „Das

machen wir“, darin waren sich alle einig.

Auf Interesse stieß auch der Vorschlag, zum nächsten Treffen am

5. Februar Freunde und Nachbarskinder aus den vier Dörfern mitzubringen,

damit sie sehen können, womit sich „ihr“ JGR aktuell beschäftigt.

„Der eine oder andere bekommt dabei vielleicht Lust, sich

genau wie Ihr für die Dorfjugend einzusetzen“, befeuerte Kerstin

Heuer-Lehnert diesen Gedanken. „Im November finden landesweit

die nächsten JGR-Wahlen statt. Ich würde mich freuen, wenn Ihr

dann auch selbst wieder kandidiert, um Eure Arbeit fortzusetzen“,

befand Amtsjugendgemeinderat Gunnar Jensen (18). Er hatte vor

fünf Jahren von Norstedt aus die Installation der Jugendgemeinderäte

im Amt Viöl ins Rollen gebracht und sieht nun voller Stolz,

dass viele Kinder und Jugendliche seinem Beispiel gefolgt sind und

gemeinsam schon eine Menge bewegen konnten.

Die nächsten Aktionen, an denen die Kids maßgeblich beteiligt sein

werden, sind das Dorffest in Löwenstedt am 29. Mai und die Einweihung

des Kunstrasenplatzes am 29. Juni, das 4 Dörfer-Fest am

1. September in Sollwitt und Veranstaltungen von Vereinen, die

mittlerweile ihr Interesse daran bekundet haben, mit den Jugendgemeinderäten

aktiv zusammenzuarbeiten.

Text: Silke Schlüter

Fotos: Silke Schlüter/Meike Thormählen


Bischoff_AZ_Image_NaturaLebensart_90x135_0118.indd 1 04.01.18 09:10

A M T V I Ö L | 0 5

Festsetzung der Steuern und Gebühren für das Kalenderjahr 2019

Die Hebesätze für die Grundsteuer A und Grundsteuer B, die Hundesteuersätze

sowie die Abfallbeseitigungsgebühren der Gemeinden

Ahrenviöl, Ahrenviölfeld, Behrendorf, Bondelum, Haselund, Immenstedt,

Löwenstedt, Norstedt, Oster-Ohrstedt, Schwesing, Sollwitt,

Viöl und Wester-Ohrstedt haben sich nicht geändert, so dass

Abgabenbescheide für das Kalenderjahr 2019 nicht erteilt werden.

Für alle Objekte, deren Bemessungsgrundlagen sich seit der letzten

Bescheiderteilung nicht geändert haben, wird deshalb durch öffentliche

Bekanntmachung die Grundsteuer für das Kalenderjahr

2019 in der zuletzt veranlagten Höhe festgesetzt. Für die bis zu der

Bekanntmachung erteilten Abgabenbescheide für das Kalenderjahr

2019 sind die darin festgesetzten Beträge zu entrichten.

Dies gilt ebenso für die Hundesteuer sowie für die Abfallbeseitigungsgebühren.

Die Abfallbeseitigungsgebühren werden namens

und im Auftrag des Kreises Nordfriesland erhoben.

Die Steuern und Gebühren für das Kalenderjahr 2019 werden mit

den in den zuletzt erteilten Abgabenbescheiden festgesetzten Vierteljahresbeträgen

bzw. mit einem Viertel des Jahresbetrages jeweils

am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November 2019 fällig. Für

Steuerpflichtige, die die Jahreszahlung beantragt haben, werden

die Abgaben 2019 in einem Betrag am 01. Juli 2019 fällig.

Mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung treten für die Steuerpflichtigen

die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen ein

schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre. Gegen die Steuerfestsetzung

kann deshalb innerhalb eines Monats nach der Bekanntmachung

schriftlich oder zur Niederschrift Widerspruch bei

der Amtsverwaltung Viöl, Westerende 41, 25884 Viöl erhoben werden

bzw. bei Widerspruch gegen die Abfallbeseitigungsgebühr

schriftlich oder zur Niederschrift beim Kreis Nordfriesland – Der

Landrat - , Marktstraße 6, 25813 oder auf elektronischem Weg durch

De-Mail in der Sendevariante mit bestätigter sicherer Anmeldung

nach dem De-Mail-Gesetz an info@nordfriesland.de-mail.de.

Viöl, im Januar 2019

Thomas Hansen

Von einem der schönsten Tage im Leben…

Nachstehend veröffentlichen wir Paare aus dem Amtsbereich, die

sich kürzlich das Ja-Wort gegeben haben. Wir wünschen den Paaren

alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft!

Rüdiger & Sabine Schnack, geb. Bär, Ahrenviölfeld

30.11.2018

Lars & Marit Lensch, geb. Lorenzen, Viöl

04.12.2018

Tim & Annika Ketelsen, geb. Knettler, Viöl

06.12.2018

Dennis & Merle Carstensen, geb. Lassen, Löwenstedt

14.12.2018

Kevin & Inger Tetens, geb. Kiehne, Haselund

14.12.2018

Kristoph & Sarah Jensen, geb. Petersen, Viöl

18.12.2018

Lars & Melanie Behrend, geb. Greppler, Ahrenviöl

04.01.2019

DAS PERSÖNLICHE EINRICHTUNGSHAUS

direkt

an der

B5

Langenhorn

mit den schönen Marken-Kollektionen

Mendocino

G R A F I K

N I S S E N

KIRCHENWEG 2 TEL. 0461 | 979787

24976 HANDEWITT INFO@GRAFIK-NISSEN.DE

Louisiana

BISCHOFF

EINRICHTUNGS- UND POLSTERWELT

Möbel

Möbel Bischoff, Inhaber Joachim Bischoff

Möbel Bischoff, Inhaber Joachim Bischoff

direkt An der B5, 25842 Langenhorn

Telefon:

direkt An

(0 46

der

72)

B5,

70 13

25842 Langenhorn

September Telefon: (0 bis 46 April: 72) 70 Mo-Sa 13 9 bis 18 Uhr

Mai Mo-Fr bis August: 9-18 Uhr, Mo-Fr Sa 99-14 bis 18 Uhr Uhr, (Mai Sa 9-14 - Aug.) Uhr,

jeden Sa 9-18 ersten Uhr So (Sep. des Monats - April)

„freie So freie Möbelschau“ Möbelschau 11 bis 13-17 17 Uhr Uhr

www.moebel-bischoff.de


0 6 | S C H U L E

Beratungsversammlungen für neue Fünft-Klässler 2019/20

Von der Grundschule in die weiterführenden Schulen …

Ihr Kind ist in der 4. Klasse und bei Ihnen dreht sich alles um den

Übergang zur weiterführenden Schule. Sie und Ihr Kind stellen sich

folgende Fragen:

Wo soll ich hin? Gemeinschaftsschule oder Gymnasium?

Welche Schule kommt für mich wohl in Frage?

Was empfehlen die Grundschullehrer?

Was möchte ich für mein Kind?

Was möchte mein Kind überhaupt?

Wird mein Kind mit den Anforderungen fertig?

Wie wird differenziert?

Welche Angebote gibt es an der neuen Schule?

Fragen über Fragen… - die sich auf unseren Beratungsversammlungen

beantworten lassen! Dort stellen wir unsere Standorte, Angebote,

Fächer, Ansprechpartner und Konzepte vor und stehen Ihnen für alle

Fragen gerne zur Verfügung.

Nach einer kurzen gemeinsamen Begrüßung erhalten Sie als Elternteil

alle wichtigen Informationen und im Anschluss eine Führung

durch unsere Gebäude. Ihre Kinder können während dieser Zeit die

Schule und einige Fächer mit Hilfe einer Erkundungsrallye kennenlernen.

In kleineren Gruppen werden sie von älteren Schülern unserer

Schule begleitet. Im Anschluss gibt es für alle in unserer Mensa

einen kleinen Imbiss. Wir freuen uns auf Ihr/euer kommen!

Die Beratungsversammlungen für den neuen Jahrgang der 5. Klassen

in Viöl und Ohrstedt finden zu folgenden Terminen statt:

Viöl: Dienstag, 12.02.2019 um 17.30 Uhr

Ohrstedt: Mittwoch, 13.02.2019 um 17.30 Uhr

Die Kinder bringen bitte Sportzeug mit.

Anmeldezeitraum für die kommenden 5. Klassen ist vom 25.02.2019

bis um 06.03.2019 (im jeweiligen Schulbüro)

Formulare werden nach der Beratungsversammlung ausgegeben

und sind auch auf der Homepage hinterlegt.

Frühlingsmarkt an der Grund- und Gemeinschaftsschule Viöl-Ohrstedt-Haselund

Am Donnerstag, den 21.03.2019, findet erstmalig ein Frühlingsmarkt

am Standort Viöl statt. Um 14.30 Uhr startet zunächst das Bühnenprogramm,

dass von den Viölern Grundschülern gestaltet wird. Im

Anschluss beteiligen sich alle drei Standorte gleichermaßen und bieten

ein buntes und vielfältiges Programm: Während es auf der einen

Seite frühlingshafte und österliche Basteleien und Leckereien zu

kaufen gibt, die natürlich von den Schülerinnen und Schülern selbst

erstellt wurden, hat man auf der anderen Seite auch die Möglichkeit,

an verschiedenen Workshops teilzunehmen. Hier können Schlüsselanhänger,

Traumfänger und florale Kreationen und noch andere

Dinge erstellt werden.

Weihnachtsbühne am Standort Viöl

Die Weihnachtsbühne gestaltete sich dieses Jahr wieder in traditioneller

Weise: mit einem tollen, abwechslungsreichen Programm aller

Jahrgänge und einem Café der beiden 8. Klassen.

Der bunte Weihnachtsnachmittag wurde mit dem Café um 14.00Uhr

eröffnet. Ab 14. 30 startente dann der erste Teil der Aufführungen:

Die 5. und 7. Klassen sangen weihnachtliche Lieder, wie „Santa Claus

is coming to town“, „Ihr Kinderlein kommet“ oder „Mache dich auf

und werde Licht“. Die Gesangsbeiträge wurden durch eine Tanzvorstellung

der Ohrstedter Tanzgruppe „Girls Generation“, durch zwei

Szenen und einen Clueso-Song der 6a sowie „Trat you better“ des

WPU 8/9 hervorragend ergänzt. Der ebenfalls selbst erdachte Beitrag

„Ihr müsst doch mal das Gute seh´n“ (WPU 10) berührte die Zuschauer

in besonderem Maße.

Gegen 15.30 Uhr gab es dann noch eine 30 minütige Cafe´-Pause, um

dann in den zweiten Teil des Nachmittages zu starten:

Der Gestalten-Kurs 7 startete mit einem Schattenspiel, in dem Pippi

Langstrumpf die Hauptrolle spielte. Aus der 10. Klasse wurden sehr

gekonnt zwei englische Beiträge von Shakespeare vorgetragen.

Anschließend rockte die 7a mit dem Lied „Der Winterwunderweihnachtsmann“

die Bühne. Und dann wurde der Weihnachtsmann angeklagt,

allerdings durch den Richter glücklicherweise freigesprochen.

Jetzt wurde wieder getanzt: Es bebte die Bühne beim Tanz des

WPU 8/9 und der Darbietung der „Girls Generation“ aus Ohrstedt,

Natürlich gibt es auch ein Café, in dem man sich bei Kaffee und Kuchen

stärken kann.

Zu diesem Event möchten wir Sie, liebe Eltern, Großeltern und Freunde

unserer Schule von ganzen Herzen einladen! Wir freuen uns auf

Ihr Kommen!

Sollten Sie als Eltern aller drei Standorte Lust haben, uns zu unterstützen

ob mit oder ohne eigene Bastellidee, dann melden Sie sich

bitte bei Kerstin Heuer-Lehnert unter der Nummer 04843-20810 oder

per Mail an k.heuer-lehnert@voh-portal.de. Wir brauchen für den

Nachmittag noch einige Helfer.

I. Klotzke

(Koordination Viöl)

die sogar mit akrobatischen Elementen glänzte und dafür tosenden

Applaus erntete. Direkt vor der letzten Gesangsdarbietung des WPU

10 „Stern über Bethlehem“ gab es noch eine riesige Überraschung:

Annika Carstensen vom Förderverein der Schule hatte mit vielen

Schülerinnen und Schülern „heimlich“ das Lied „Heal the World“ eingeübt,

so dass kurz vor Schluss ein riesiger Chor überraschend auf

der Bühne stand und eine berührende Performance ablieferte, die

einige Besucher zu Tränen rührte.

Zwischen den vielen Darbietungen führten vier Moderatoren aus den

Klassen 8a und 8b charmant und souverän durch das Programm.

Was für eine Veranstaltung! - Zur großen Freude aller Beteiligten waren

sehr viele Besucher in die Schule gekommen und offenbar vom

Angebot sehr angetan. Es gab immer wieder viel Applaus für die

Künstlerinnen und Künstler und das Kuchenbuffett war am Ende

komplett ausverkauft.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, insbesondere den Darstellern

und den beiden musikalischen Leiterinnen Frau Funk und Frau

Nicolaisen sowie Herrn Nielsen für die Café - Organisation.

Alle freuen sich schon auf das nächste große Event, den Frühlingsmarkt

vor den Osterferien am Donnerstag, den 21.03.2019. Dort führen

dann die Grundschüler eingeübte Musikstücke auf, es wird gebastelt

und frühlingshaftes und österliches „Dies und Das“ angeboten. Es

gibt schon viele Ideen – man darf gespannt sein.


0 8 | A M T S V O L K S H O C H S C H U L E V I Ö L

6000 km Westwärts -

Auf dem Rad durch Amerika

Live-Filmreportage mit Dirk Rohrbach

Kurs | 1.04

Dirk Rohrbach ist wieder unterwegs auf den legendären Highways

weit abseits der Hauptrouten. Für sein neuestes Abenteuer durchquert

der National Geographic Fotograf und Autor den Kontinent

von New York nach Los Angeles auf dem Rad, mehr als 6000 Kilometer

im Sattel !

Erstmals haben wir dazu eine reine Film-Reportage produziert, die

von Dirk live (!) auf der Bühne erzählt wird. Er berichtet von seiner

abenteuerlichen Reise einmal quer durch Amerika und zeigt spektakuläre

Luftbildaufnahmen, untermalt von einem grandiosen Soundtrack.

Unterwegs in atemberaubenden Landschaften sucht er

nach spannenden Geschichten und aßergewöhnlichen Menschen.

Dirk Rohrbach erfährt sich sein Amerika und nimmt uns mit zu fluchenden

Schrottkünstlern, Singer-Songwritern in Nashville und

Mars-Astronauten in der Wüste von Utah.

Ein einzigartiger Reisebericht – Thema der großen arte- Dokumentation

„6000 Kilometer westwärts“. Das gleichnamige Buch zur Reise

ist bei Malik/National Geographic erschienen.

Zu sehen auf großer Vortragstour in ausgewählten Städten!

Dirk Rohrbach, 1968 in Hanau geboren, ist Abenteuer, Fotograf,

Journalist und Arzt.

Er zählt mit seinen preisgekrönten Live-Reportagen zu den renommiertesten

und erfolgreichsten Vortragsreferenten im deutschsprachigen

Raum.

Dirk Rohrbach bereist seit dreißig Jahren intensiv Nordamerika, umrundete

die USA mit dem Rad und paddelte auf dem Yukon River

von den Quellseen durch Kanda und Alaska bis zum Beringmeer.

Außerdem engagiert er sich mit Projekten zur Rettung der Sprachen

der amerikanischen Ureinwohner. Er pendelt ohne festen

Wohnnsitz zwischen Amerika und Europa.

Datum: Donnerstag, 31. Januar 2019

Ort: Schule Viöl

Uhrzeit: 19:30

Eintritt: 12,- EUR

Anmeldung: Gert Nissen, 0461-979787


K I R C H E | 0 9

Neues aus der Kirchengemeinde Schwesing

Gottesdienste:

03. Febr. 19.00 Uhr Abendgottesdienst. Pastorin Dr. Weide

10. Febr. 10.00 Uhr Gottesdienst. Pastor Kaphengst

17. Febr. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl. Pastor Kaphengst

24. Febr. 10.00 Uhr Tauferinnerungsgottesdienst für die Vorkonfirmanden.

Pastor Kaphengst

01. März 19.00 Uhr Gottesdienst zum Weltgebetstag

03. März 19.00 Uhr Abendgottesdienst. Pastorin Dr. Weide

10. März 10.00 Uhr Gottesdienst. Pastor Kaphengst

17. März 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl. Pastor Kaphengst

Ländergottesdienst zum Weltgebetstag am 01. März 2019

Am ersten Freitag im März ist wieder Weltgebetstag, an dem weltweit

Frauen zu Gottesdiensten einladen. 2019 kreisen die Gedanken dort

um das Land Slowenien. Slowenische Frauen haben einen Gottesdienstentwurf

erarbeitet, in dem viele Informationen über ihr Heimatland

enthalten sind.

Auch die aktuellen Probleme in dem Land werden angesprochen.

Frauen aus der Kirchengemeinde Schwesing wiederum werden anhand

des Gottesdienstentwurfes einen Gottesdienst für die Schwesinger

Kirche gestalten. Unter dem Motto „Es ist noch Platz“, sind alle

Gemeindeglieder und Gäste herzlich eingeladen am 01. März um

19.00 Uhr den Gottesdienst mitzufeiern. Im Anschluss wird es im

Schwesinger Markttreff auch wieder einen Imbiss, diesmal mit slowenischen

Köstlichkeiten, geben.

Landverpachtung

Die Kirchengemeinde Schwesing hat ab dem 01. 03. 2019 eine Ackerfläche

zu verpachten. Es handelt sich um eine Fläche in der Gemarkung

Schwesing (Flur 8, Flurstück 17) in einer Größe von ca. 6,8 ha.

Schriftliche Pachtgebote sind bis zum 15. 02. 2019 zu richten an den

Kirchenkreis Nordfriesland, z. Hd. Frau Kristina Rücker, Kirchenstraße

2, 25821 Breklum. Pächter müssen im Gebiet der Kirchengemeinde

Schwesing wohnen und Mitglied der Kirche sein!

Bürozeiten: Das Schwesinger Kirchenbüro ist dienstags und donnerstags

jeweils von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und mittwochs von 15.00 Uhr

bis 18.00 Uhr besetzt.

Neues aus der Kirchengemeinde Viöl

Gottesdienste:

03. Febr. 10.00 Uhr Segnungs-Gottesdienst mit Abendmahl mit

Pastorin Dr. Christine Weide und Pastor Jens Augustin

10. Febr. 19.30 Uhr Taizè-Gottesdienst mit Pastorin Dr. Christine

Weide

17. Febr. 10.00 Uhr Tauferinnerungs-Gottesdienst mit den kleinen

Konfirmanden und Kirchenkaffee, Pastorin Dr.

Christine Weide

24. Febr. 10.00 Uhr Vorstellungs-Gottesdienst der Konfirmanden

mit Pastor Jens Augustin

01. März 19.30 Uhr Weltgebetstag im Lorenz-Jensen-Haus

03. März 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

mit Pastorin Dr. Christine Weide

06. März 19.30 Uhr Passionsandacht

10. März 19.30 Uhr Abend-Gottesdienst mit Pastor Jens Augustin

13. März 19.30 Uhr Passionsandacht

Kirchenbüro: Ute Petersen, Di., Mi. und Fr. von 09-12 Uhr, Telefon

04843/1339, Markt 1, 25884 Viöl, E-Mail: petersen@kirchengemeindevioel.de

Reise nach Schottland: Die Kirchengemeinden Schwesing und Viöl

planen für Reiselustige aus ihren Gemeinden eine Schottlandreise

vom 21. Juni bis zum 30. Juni 2019. Die Busreise wird mit dem Unternehmen

Grunert vorbereitet. Ein detaillierter Ablauf der Reise ist im

Kirchenbüro der Viöler Kirchengemeinde (04843/1339) erhältlich. Zu

einem Vorbereitungstreffen im April werden diejenigen, die sich angemeldet

haben, gesondert eingeladen. Es werden vorrangig Reiseinteressierte

der beiden Kirchengemeinden angenommen. Um unter

Umständen die Mindestanzahl an Teilnehmer zu erreichen oder

einen niedrigen Reisepreis zu ermöglichen, kann der Teilnehmerkreis

in Rücksprache mit Pastor Augustin weiter geöffnet werden.

Die Überfahrt über Nacht nach England gestaltet sich mit der P & O

Ferries von Rotterdam oder Zeebrügge nach Hull. Während der

Rundreise werden jeweils 1 oder 2 Nächte in dem selben Hotel verbracht.





Tel. 04609/363




Tel. 04843/20 24 24

www.bestattungen-timm.de

Es gibt immer einen

Leuchtturm im

Leben.

Bestattungsvorsorge … denn

Trauer braucht Entlastung.


Jetzt bewerben!

Freiwilligendienst

im Sport

beim SV Blau-Weiß

Löwenstedt e.V.

Zum 1. August 201 suchen wir einen jungen dynamischen

Mitarbeiter für 12 Monate. Du bist zwischen 18 und 26Jahre

alt, sportbegeistert und hast Lust dich für Kinder und

Jugendliche zu engagieren? Dann bewirbt dich bei uns!

Der SV Blau-Weiß Löwenstedt ist einer von vier anerkannten Einsatzstellen im

Freiwilligendienst im Sport in Nordfriesland. Zusammen mit dem TSV DE Viöl

und dem TSV Goldebek haben wir vor einigen Jahren für den Jugendfußball eine

Spielgemeinschaft gegründet – die SG LGV Obere Arlau. Derzeit nehmen 14

Mannschaften am Punktspielbetrieb teil. Des Weiteren kooperieren wir mit den

Schulen in Haselund und Viöl und führen hier gemeinsame Projekte durch.

Das sind deine Aufgaben:

– Leitung von Kinder- und Jugendtraining und

Begleitung zu Wettkämpfen

– Pausenbetreuung an der Grund- und Gemeinschaftsschule Viöl

– Unterstützung im Schulsportunterricht an den Schulen Haselund & Viöl

– Unterstützung beim Fußballcamps für Jugendliche und

Jugendfußballturnier „Sporthaus-Husum-Cup“

– Organisation und Durchführung von Jugendfahrten / Ausflugsfahrten

– Unterstützung bei der Erstellung der Vereinszeitschrift „Blau-Weiß-Kurier“

und die Pflege des Internetauftritts

Das bieten wir dir:

– den Erwerb von Qualifikationen im Bereich des Sports, z.B. Erwerb der

Fußball-Trainer-B-Lizenz im Uwe-Seeler-Park in Bad Malente

– pädagogische Begleitung durch ausgebildete Fachkräfte desTrägers

(sjsh) und durch uns

– ein monatliches Taschengeld

– Sozialversicherung, Haftpflicht- und Unfallversicherung

– ein qualifiziertes Zeugnis nach Abschluss eines Freiwilligendienstes

– einen Freiwilligendienste-Ausweis, der viele Ermäßigungen bringt

Die Tätigkeiten finden überwiegend in den Nachmittagsstunden

und am Wochenende statt. Der Bewerber sollte

mobil sein – vorzugsweise einen Führerschein Klasse B

haben und im Besitz eines Autos sein.

Folgende Bewerbungsunterlagen werden benötigt:

Bewerbungsschreiben, ersönlicher und sportlicher Lebenslauf

in tabellarischer Form, Passbild, Kopie des letzten Schulzeugnisses

und wenn vorhanden weitere Anlagen wie z. B.:

Sportlizenzen, Zeugnisse, etc.

Bewerbungsschluss: 30. April 201

Bei Interesse melde dich bei:



Die Bewerbung ist zu richten an:

SV Blau-Weiß Löwenstedt von 1964 e.V.

, 25855 Haselund

Weitere Informationen über unseren Verein sowie einen Erfahrungsbericht

unseres derzeitigen BuFdis findest du auf unserer Homepage

www.sv-bw-loewenstedt.de


A H R E N V I Ö L | 1 1

Veranstaltungen Ahrenviöl

09.02. Feuerwehrball, 20.00 Uhr, Felsenburg Ahrenviölfeld

11.02. Seniorennachmittag, 15.00 Uhr, Bildungsraum

13.02. Bruusturnier, 20.00 Uhr, De Kröger, Schwesing

21.02. Blutspende DRK, 16.00- 19.30 Uhr, Schule Ohrstedt

01.03. Gottesdienst zum Weltgebetstag, 19 Uhr, Kirche Schwesing

06.03. Bruusturnier, 20.00 Uhr, Dörpshuus Oster-Ohrstedt

11.03. Seniorennachmittag, 15.00 Uhr, Bildungsraum

Gemeinde

Ahrenviöl

Bürgermeister Heinz Günther Hansen

Hauptstraße 8, 25885 Ahrenviöl

A H R E N V I Ö L F E L D

Veranstaltungen Ahrenviölfeld

05.02. Spiel- und Klönnachmittag

11.02. Gemeinderatssitzung

16.02. Feuerwehrball für alle

21.02. Blutspenden DRK

26.02. Spiel- und Klönnachmittag

16.03. Kinderausflug zur Dünen-Therme

28.03. Spiel- und Klönnachmittag

Gemeinde

Ahrenviölfeld

Bürgermeister Stefan Petersen

Am Ententeich 14, 25885 Ahrenviölfeld

Tel.: 04626 189311

E-Mail: stefan.petersennf@web.de

B E H R E N D O R F

Veranstaltungen Behrendorf

fortlaufend immer Dienstags alle 14 Tage Kartenspielen im Dörpshus

Jeder ist herzlich willkommen! Für Anmeldungen (Kaffee und Kuchen)

und Fragen gerne an Jutta Lorenzen (04843/27211) wenden.

Gemeinde

Behrendorf

Bürgermeister Jens Andreas Carstensen

Westerdorf 22, 25850 Behrendorf

Tel. 04843 696, Mobil 0171 9754639,

E-Mail: carstensen-j@t-online.de,

Sprechzeiten: 8.30 - 9.30 Uhr

Herzliche Einladung zum Doppelkopf spielen

Jeden 2. Dienstag

wird in Behrendorf

im Dörpshus das

Karten spielen in

gemütlicher Runde

angeboten. Die Spieler

treffen sich um

14.30 Uhr zum gemeinsamen Kaffee trinken, das durch ehrenamtliche

Helfer organisiert wird. Die Kosten dafür trägt jeder selber. Anschließend

wird Doppelkopf gespielt.

Die Spieler würden sich sehr über Nachwuchs freuen!

Wer Lust hat an der freundlichen Runde teilzunehmen, kann sich bei

Jutta Lorenzen unter der Telefonnummer 27211 anmelden.

Veranstaltungen „Felsenburg”

Am 8. Februar um 19.30 Uhr gibt es bei mir in der Felsenburg Frauenpower

op platt. Bärbel Wolfmeier und Inge Lorenzen präsentieren

ihr neues Programm "Laat di nich piesacken". Eintritt 9,00 €.

Am 15. Februar gibt es ab 19.30 Uhr ein Burger-Buffet in der Felsenburg.

Am Sonntag, 17. Februar ab 19 Uhr gibt es unter dem Titel "Dans ma

rue" französische Chansons und Leckeren. Der Eintritt ist frei.

„Frauenpower

op Platt”

08.02., 19.30 Uhr

Burger-Buffet

15.02.

19.30 Uhr

„Dans ma rue”

17.02.

19 Uhr


1 2 | B E H R E N D O R F

Lebendiger Adventskalender

In diesem Jahr haben

Birgit Sievertsen und

ich (Katrin Thomsen)

uns dazu entschieden

die Türen für die

Dorfbewohner zum

Lebendigen Adventskalender

zu öffnen.

Am 09. Dezember war

es nach einer Zeit mit

vielen Vorbereitungen endlich so weit. Die Räumlichkeiten waren

hergerichtet und ein Buffet mit Kleinigkeiten zum Essen und warmen

Getränken vorbereitet. Das Einzige, was wir nicht beeinflussen konnten,

war das Wetter. Es regnete und stürmte.

Trotzdem machten sich viele Leute auf den Weg, um sich bei Thomses

in der alten Melkkammer auf Weihnachten einzustimmen. Birgit

begrüßte die Gäste und versorgte sie mit Getränken, während ich

mich mit den Dörpsstimmen im Wohnzimmer eingesungen habe.

Als sich alle versammelt hatten, begannen wir mit dem kleinen gemischten

Programm.

Die Dörpsstimmen

sangen wunderschöne

Weihnachtslieder.

Liane und Nina spielten

bekannte Lieder

auf dem Akkordeon,

die von allen mit Gesang

begleitet wurden.

Und Bennet gab

die plattdeutsche Geschichte „Pepperkokenfru und Peperkokenmann“zum

Besten.

Nun waren alle eingeladen noch eine Weile zu bleiben und miteinander

zu klönen. Das Angebot wurde gerne angenommen und es

herrschte rege Unterhaltung in allen Ecken.

Es hat uns viel Spaß gemacht dieses Zusammentreffen auszurichten

und wir haben uns sehr über den starken Zuspruch gefreut. Wir bedanken

uns bei allen, die uns so toll dabei unterstützt haben ein

paar Stunden in sehr weihnachtlicher Stimmung zu gestalten.

Kinderringreiten

Am 16. Dezember fand das Kinderringeiten

für die Jugend des Vereins

in der weihnachtlich geschückten

Reithalle in Behrendorf

statt. Die Teilnehmer erschienen in

Kostümen und auch die Ponys und

Pferde waren fleißig geputzt und

geschmückt worden. Es war deutlich

zu sehen, wie viel Mühe sich

die Kinder und Eltern mit der Verkleidung

gegeben hatten.

Nachdem sich alle versammelt

hatten, konnte es nun nach dem

Motto „Gut Stich“ los gehen. Während die jüngere Generation durch

den Galli geführt wurde, erledigten die Großen ihre Aufgabe alleine

mit Bravur. In der Pause konnten sich alle an dem, von den Eltern

gestifteten Buffet, stärken.

Dann ging es weiter mit dem Kampf um die Ringe. Die Schreiber und

Gallileute hatten gut zu tun, bis sie die kleinen und großen Reiter

zum Stechen um die

Plazierungen bitten

konnten. Gegen

Abend kam es dann

zur Siegerehrung und

Verleihung der Preise,

die liebevoll zum

Thema „Rund ums

Pferd“ ausgesucht

wurden. Das erste

Geschenk und einen Wanderpokal für die großen Reiter durfte die

Königin Sina Carstensen entgegen nehmen. Bei den kleinen Reitern

freute sich Nele Petersen über die Königswürde und wurde ebenfalls

mit einem Preis und einem Wanderpokal belohnt. Nun gilt es den

Pokal im nächsten Jahr zu verteidigen.

Ein großes Dankeschön an alle, die es den Kindern und Jugendlichen

möglich gemacht haben einen spaßigen Nachmittag miteinander zu

verbringen.


B O N D E L U M | 1 3

Veranstaltungen Bondelum

Gemeinde

Bondelum

Bürgermeister Sönke Jessen

Oberdorf 4, 25850 Bondelum

Weihnachtsfeier der Gemeinden Bondelum und Behrendorf

Am 1. Dezember hatten

die Landfrauen

und Bürgermeister

der Gemeinden Bondelum

und Behrendorf

zur Weihnachtsfeier

eingeladen.

Diesmal waren vor allem

die Kinder aus

Bondelum gefragt,

die Feier zu gestalten. Mit tatkräftiger Unterstützung des Festausschusses,

dem in diesem Jahr Angela Drax, Britta Penk und Tina Verhufen

angehörten, sowie zahlreicher Helfer aus den beiden Gemeinden

(zur Adventszeit auch Weihnachtswichtel genannt) veranstalteten

die Kinder einen weihnachtlichen Nachmittag, zu dem sich rund

70 Gäste im Dörpshus einfanden.

Das bereits in der Einladung angekündigte Schattentheater "Der Fischer

und sin Fru" war der Hauptakt - sozusagen der "Blockbuster"

- des Nachmittags. Bonne Michelsen und Yonna Penk zogen das Publikum

mit ihrem ausdrucksstarken Gesten-Spiel in ihren Schatten-

Bann. Auf den ersten Blick ist die Geschichte zwar kein klassisches

Weihnachtsmärchen, auf den zweiten Blick jedoch eine unterhaltsame

Verpackung für eine auch zu Weihnachten wichtige Botschaft,

lautet doch die Moral von der Geschicht: Sei nicht zu gierig, sonst

bleibt Dir am Ende nischt.

Das Rahmenprogramm

bildeten

ebenso klassische

wie beliebte Weihnachts-Zutaten:

Die

D ö r p s S t i m m e n

brachten Weihnachtslieder

zu

Gehör, andere Weihnachtslieder

wurden

von Mitwirkenden und Gästen gemeinsam gesungen. Die Geschichte

vom Weihnachtsmann, der seine Mütze vermisst und die Geschichte

der vier Kerzen, eine Parabel über die tröstliche Kraft der Hoffnung,

kamen zur Aufführung. Pastorin Weide las eine weihnachtliche Geschichte

vor und auch das leibliche Wohl kam dank Kaffe, Kuchen

und von Bondelumer Weihnachtswichteln selbstgebackenen und

freundlicherweise gespendeten Keksen nicht zu kurz. Und natürlich

schaute auch der Weihnachtsmann persönlich im Dörpshus vorbei

und hatte für jedes Kind eine kleine Überraschung im Gepäck .

Ein rundum schöner Nachmittag ging viel zu schnell zu Ende und

lässt uns bereits jetzt darauf hoffen, dass ganz bald wieder Weihnachten

ist.

team energie Husum

Homecare

NEU BEI SCHÜTT & JAHN

Wir erreichen die

bestmögliche Versorgung

für den Pflegebedürftigen

Stoma

Lagerung

Wundversorgung

Inkontinenz

Neustadt 1 • 25813 Husum • Tel.: 04841 - 93 99 836 • Fax: 04841 - 93 99 837

und in Handewitt, Harrislee, Flensburg-Twedter Plack • www.schuett-jahn.de

Ihr starker Energiepartner

in Nordfriesland!

Heizöl Diesel AdBlue Strom

Erdgas Pellets Schmierstoffe

team energie GmbH & Co. KG

Andreas-Clausen-Str. 3 25813 Husum Tel. 04841 89090

Wir machen‘ s möglich!

www.team.de


1 4 | H A S E L U N D

Veranstaltungen Haselund

03.02. 19:30, Lotto, Bw-Löw., Friedensburg

05.02. 17:30, JugendGemeindeRat 4-Dörfer

05.02. 20:00, Bezirksverssammlung Bauernverband, Friedensburg

12.02. Vortrag ätherische Öle, Landfrauen

21.02. 19:30, Spieleabend, OKR, Dörpshus

23.02. 19:30, Feuerwehrball, FF Haselund/Sollwitt, Friedensburg

26.02. 19:30, JHV, Förderv.Freibad, Dörpshus

02.03. 17:00, Jedermannkegeln, 4er Mannschaften, Friedensburg

04.03. 15:30, Blutspenden, DRK, Schule Viöl

06.03. 17:30, JugendGemeindeRat, 4-Dörfer

07.03. 19:30, Vortrag Frauenherzen schlagen anders, Landfrauen, LJH

Gemeinde

Haselund

Bürgermeister Jan Thormählen

Löwenstedter Staße 27, 25855 Haselund

Tel. 04843 1440, Fax: 04843 27195

E-Mail: jan.thormaehlen@t-online.de

Internet: www.haselund.de

09.03. 14:30, Gemeindenachmittag, Gem/OKR/Landf., AP

11.03. 19:30, JHV, OKR, Dörpshus

14.03. 14:30, Jahreshauptversammlung, SoVD, Dörpshus

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Haselund

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung standen, neben anderen

Punkten, wieder einige Ehrungen und Beförderungen an.

Wehrführer Stephan Thomsen begrüßte alle Anwesenden, insbesondere

den Bürgermeister der Gemeinde Haselund Jan Thormählen.

Nachdem das Protokoll von der letztjährigen Hauptversammlung

und der Bericht des Kassenwarts entlastet worden waren, berichtete

Stephan Thomsen rückblickend vom vergangenen Jahr.

Als nächster Tagesordnungspunkt standen dann Wahlen an. Festausschuss

und Kassenprüfer wurden schnell gefunden. Turnusgemäß

werden diese Posten alle 2, beziehungsweise alle 3 Jahre

gewechselt. Bernd Lorenzen wurde zum Kassenprüfer und Sandra

Claußen für den Festausschuss gewählt, und das sogar einstimmig.

Thomas Carstensen stellte seinen Posten als Gruppenführer nach 18

Jahren zur Verfügung, er ließ sich nicht wieder aufstellen.

Sven Johannsen wurde von der Wehr vorgeschlagen und in einer geheimen

Wahl einstimmig gewählt. Sven nahm die Wahl an und bedankte

sich für das Vertrauern.

Wehrführer Stephan Thomsen gratulierte gleich im Anschluss und

hieß Sven im Vorstand

herzlich willkommen.

Er bedankte

sich bei Thomas

Carstensen im Namen

der Feuerwehr

für die geleistete Vorstandsarbeit

der letzten

18 Jahre und

überreichte ihm als

kleines Abschiedsgeschenk ein Präsent.

Sandra Claußen wurde in dieser Runde zur Hauptfeuerwehrfrau befördert,

da sie alle geforderten Lehrgänge bestanden hat.

Für zwanzig Jahre aktiven Dienst bekam Tobias Kniese die „Bandschnalle

für 20 Jahre“ und für dreißig Jahre aktiven Dienst wurden

Thomas Carstensen und Marten Jessen mit der „Bandschnalle für 30

Jahre“ geehrt.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ erinnerte Stephan

Thomsen daran, dass seine zweite

Amtszeit im Jahr 2020 schon wieder

abläuft. Stephan ließ die letzten

11 Jahre im Rückblick passieren,

und er erzählte, was die Wehr

in dieser Zeit alles geschafft hatte

und welche Veränderungen es in

der Wehr gegeben hatte: Es wurde

ein neues, größeres und leistungsfähigeres

Fahrzeug beschafft, das

Gerätehaus wurde technisch zeitgemäß

ausgerüstet, Digitalfunk

wurde angeschafft, den Roten

Hahn Stufe2 , 3 und 4 bestanden

die Aktiven und der 40. Westküstenmarsch

wurde nach Haselund

geholt und von den Aktiven mit

Hilfe von außen ausgerichtet.

Zum Schluss kündigte Stephan

Thomsen dann an, dass er sich im

nächsten Jahr nicht mehr zur Wahl

als Wehrführer zur Verfügung stellen

würde, da die Kameraden mal

neue Köpfe brauchen.


H A S E L U N D | 1 5

Adventszeit und Jahresausklang in der Senioren-Wohngemeinschaft

In gemütlicher Atmosphäre, und in

weihnachtlich geschmückten Räumen,

fand am 7. Dezember 2018 ein

Adventsnachmittag in der Senioren-Wohngemeinschaft

Alte Schule

Haselund statt.

Bei Kaffee, Torte und Weihnachtskeksen

trafen die Mieter mit ihren

Angehörigen in munterer Runde

zusammen. Kurzweilig war der

Nachmittag bei regem Klönschnack,

Weihnachtsgeschichten und -liedern.

Ein großes Dankeschön geht

an die Enkelinnen eines Mieters,

Jorke und Godye Hennings. Sie unterhielten die Anwesenden mit

weihnachtlicher Akkordeonmusik. Die 6jährige Alina verteilte selbstgebastelte

Schneekugeln als Nikolausgeschenke an alle Mieter.

Ebenfalls im Dezember

erhielten die

Mieter der WG Besuch

von Schülerinnen

und Schülern

der benachbarten

Grundschule Haselund.

An drei Vormittagen

erfreuten diese

die Mieter mit Adventsliedern

und -edichten. Dieses war für Jung und Alt ein sehr

schönes Zusammentreffen.

Zum Jahresausklang fanden viele Rummelpottfreunde den Weg zu

Alten Schule und wünschten den Mietern dort einen guten Rutsch

und ein gesundes 2019!

Auf der Terrasse des Hauses gab es ein kleines Feuerwerk und es

wurde auf das neue Jahr angestoßen!

Kurs | 1.06

Gregor Hilden & Richie Arndt: „Moments“ - Unplugged

Live-Konzert

Was kann entstehen, wenn zwei Gitarristen der ersten deutschen

Blues-Liga sich zu einem gemeinsamen Projekt zusammen finden?

Sicherlich nicht dass, was man jetzt spontan annehmen könnte, ein

heilloses Gitarrengemetzel vielleicht… Dass zwei Gitarren plus Stimme,

„grooven“ und „bluesen“ können, dürfte man sich vorstellen können.

In den Händen dieser Ausnahmemusiker allemal. Für ihre Experimentierlust

sind Hilden und Arndt ohnehin längst bekannt. Immer

wieder überraschten die Musiker

mit unterschiedlichsten Plattenproduktionen

- stilistisch jenseits festgefahrener

Blues-Trampelpfade. Es sind Klassiker

aus Blues, Rock und Jazzmusik von Peter

Green bis Van Morrison und Herbie

Hancock zu hören, die jetzt von dem Duo

eigenständig und „unplugged“ arrangiert

sind. Persönliche „Momente“ mit purer

Freude am gemeinsamen Musizieren... Ein akustischer Hörgenuss!

www.gregorhilden.de www.richiearndt.de www.fuego.de

Datum: Samstag, 16. März 2019

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Ort: La Borsa Aroma, Norderdorf 11, Behrendorf

Eintritt: 17,- EUR

Anmeldung: Telefon 04843-394 und 0461-979787

I M M E N S T E D T

Veranstaltungen Immenstedt

11.02. 20:00 Uhr, Gemeindevertretersitzung, Hotel Ist.-Bhf.

19.02. 14:30 Uhr, Senioren Spielenachmittag, Dörpshuus

21.02. 15:30 Uhr, Blutspenden, DRK Ortsverband, Schule Ohrstedt

23.02. 19:30 Uhr, Kameradschaftsfest, FF, Hotel Ist.-Bhf.

01.03. 19:00 Uhr, Gottesdienst zum Weltgebetstag, Kirche

Gemeinde

Immenstedt

Bürgermeister Johannes Feddersen

Hauptstraße 53 a, 25885 Immenstedt

Tel.: 04843 27967

E-Mail: h.feddersen@web.de

Zimmerei Meisterbetrieb · Löwenstedt

Bauen mit Holz –

nachhaltig, lebendig & individuell

Dachstühle · Überdachungen · Restaurierungen

Carports · Holzinnenausbauten · Sonderanfertigungen

Telefon: 0 48 43-20 50 89 5 · Mobil: 0152-22 75 85 09

info@poschkamp-holz.de · www.poschkamp-holz.de


1 6 | L Ö W E N S T E D T

Veranstaltungen Löwenstedt

03.02. SV BW Löw., Lottoveranstaltung, 19:30 Uhr, Friedensburg

04.02. Ringreiter JHV, 20 Uhr Friedensburg

05.02. Treffen der Jugendgemeinderäte,Ort nach Absprache

05.02. Bauernverband, Versammlung, 20 Uhr, Friedensburg

07.02. Feuerwehr, JHV um 19:30 Uhr, Friedensburg

08.02. Junge Lüüd, Zirkus Paroli 19:30 Uhr,Friedensburg

09.02. Junge Lüüd, Zirkus Paroli, 14:30 und 19:30 Uhr, Friedensburg

10.02. Plattdütschveen, Talk op Platt,Friedensburg 14 Uhr

10.02. Fete, JHV 19 Uhr

15.02. Friedensburg, Theater Niederdeutsche Bühne Husum

21.02. Kegler, Jahreshauptversammlung, Friedensburg, 19 Uhr

21.02. SV BW Löw., Jugendvollversammlung,Sportlerheim, 19 Uhr

21.02. SV BW Löw., Fußballspartenversammlung, Sportlerheim, 20:30 Uhr

22.02. Reitclub, JHV, 19:30 Uhr, Reithalle

Gemeinde

Löwenstedt

Bürgermeister Holger Jensen

Norderfeld 9 a, 25864 Löwenstedt

Tel.: 04673 870, Fax: 04673 870

E-Mail: norderkerns@aol.com

23.02. Gemeinde/Landfrauen, Seniorennachmittag, Friedensburg,

28.02. Förderv. Kapelle, JHV 19:30 Uhr, Kapelle

02.03. SV BW Löw, Jedermannskegeln Friedensburg ab 17 Uhr

06.03. JGR, Treffen der Jugendgemeinderäte,Ort nach Absprache

13.03. Kirche, Senioren-Frühlingsfrühstück Kapelle, 9:30 Uhr

14.03. Hegering, Jahreshauptversammlung

Silvester 2018

As dat anfung, düster to warrn gung dat los und man hörte de ertsen

Leeder dört Dörp. Wat harrn sik de Mansches doch weer alle infalln

loten. So keemen in de ersten Stunden kleene Prinzessinen und Eenhörner,

Füerwehrmänner und Polizisten tom Deel uk mit emme Öllern.

Sogor een Buur keem noch in Arbeitstüch mit sien Fork in de

Hand vörbi. To spätere Stunde schleichte een lange Raupe dör de

Strooten, de Knallrote Gummiboot mit 4 Insassen und dat passende

Leed dorto stunn för de Döör. Popeye mit sien Olivia spazeerten de

Hüüser an. Wobi Olivia Probleme harr, dör alle Huusdöörn to komen

harr se doch gut leevt över Wiehnachten. Trotz Düsternheit erstrahlte

een Regenbogen in de schönsten Farben, genau wi uk de Flower Power

Tied weer opgreepen wurr. Kinderstars wi de Teletubbis, Micky

Maus, Winni Puh und I-Ah, de Minions, Pipi Langstrumpf,kleiner Onkel

und Herr Nilsson und Rotkäppchen harrn een super Gesangseinlage

för uns. Een temlich vun sik sülms innohmene junge Mann

stunn för de Dör und har in Schlepptau de Poke´mons bi Bloosmusik

und een Pokemonmarsch hebb se alle begeistert. So manche een

har sik so dull verkleedet, dat man em nich kennen kunn. Ober sik

gern to kennen geev wenn man lang genuch bettelte und roden de.

Um Middernacht dreep man veele Lüüd op de Strooten und kunn

sik een gute nüe Johr wünschen. Wi freun uns all opt nächste Johr.

• Festlichkeiten aller Art bis 170 Personen

• Bundeskegelbahn

• Heuboden / Grillen ab Mai jeden Donnerstag

• Offener freier Hotspot

Gaststätte Friedensburg · Inh. Uwe Thomsen

Westerfeld 1 · 25864 Löwenstedt · Tel. 04843 – 12 27

www.friedensburg-loewenstedt.de · uwe-thomsen-best@gmx.de

Reisedienst &

KFZ-Werkstatt

Immer mobil – sicher ans Ziel!

Reisedienst: individuelle Gruppenreisen für Tages- und Halbtagestouren

KFZ-Werkstatt: Service und Reparaturen aller Marken

www.bus-nissen.de

www.kfz-nissen.de

Nissen & Sohn GmbH

Westerfeld 2a · 25864 Löwenstedt

Reisedienst: 04843·20 50133

Werkstatt: 04843·2212


L Ö W E N S T E D T | 1 7

Weihnachtsfeier in Löwenstedt

Wer bis zum 2. Dezember

noch keine

Weihnachtliche Stimmung

in sich hatte

bekam es spätestens

an dem Tag. Denn bei

Friedensburg war alles

hübsch geschmückt

und auf

den Tischen standen

die leckeren Kekse

aus „Marions Backstube“

, vielen Dank,

an Anja und Marion,

die immer alles so

schön für uns zurecht

machen, und an Uwe,

das wir immer wieder

bei dir einkehren

dürfen. Gleich zu Beginn

kamen unsere Jüngsten, 19 Kinder von der 1. - 6. Klasse standen

auf der Bühne, als wenn sie nie etwas anderes machen würden. Da

wurde gesungen, getanzt und gebacken. Es wurden Gedichte aufgesagt,

Geschichten vorgelesen und musiziert. An dieser Stelle noch

einmal ein dickes Lob an euch alle und ein Dankeschön an Mareike

Andresen, Bettina Jacobi

und an Birte Nagel,

die das tolle Programm

zusammengestellt

und mit den

Kindern eingeübt haben.

Nach einer

gemütlichen Kaffeepause

ging es weiter

im Programm mit

dem „Zirkus Paroli“.

Dort konnten wir ein

buntes, lustiges aber

auch nachdenkliches

Zirkusleben sehen, in

dem gezeigt wurde:

wenn man zusammen

hält, kann man

vieles schaffen. Euch

liebe „Junge Lüüd“,

danke, es war Spitze! Den Weg zu uns nach Löwenstedt hat dann

auch noch der Weihnachtsmann gefunden. Da wurden viele Kinderaugen

groß. Mit einem Abschlusslied, begleitet von Beeke Nagel wurde

die Weihnachtsfeier beendet.

„Zirkus Paroli” gasteert wedder bi Friedensburg

Na de grote Nafraag na Korten för emme Kinnerstück (dat de Groten

ok ganz grootoordig finnen;b), geiht dat niegste Stück vun de Junge

Lüüd ut Löwenstedt in de Verlängerung un se slagen in de März

nochmal emme Telt op:

Friedag, 29. März 2019, um halvig acht (19:30)

Sünnavend, 30. März 2019, um halvig dree (14:30)

Sünndag, 31. März 2019, um halvig dree (14:30)

Korten gifft dat bi de VR-Bank Westküst in Viöl un Husum un bi

Jippel (Stoffladen in de Schleswiger Chaussee in Husum).

Friedensburgs Uwe hett namiddags Kaffe un Koken un avends

Frikardillen un Würstchen torecht.

Steuerberatungsgesellschaft mbH

Landwirtschaftliche Buchstelle

Hans-Dieter Hansen

Steuerberater

Fin Schauer

Steuerberater

Kirsten Petersen

Steuerberaterin

Ulf Volquardsen

Steuerberater

Mühlengrund 17 • 25884 Viöl

Tel. 0 48 43 / 20 80-0 • Fax 0 48 43 / 20 80-20

info@steuerberater–vioel.de • www.steuerberater-vioel.de


1 8 | L Ö W E N S T E D T

Der Kunstrasenplatz ist ein echter Gewinn

Das Training auf dem neuen Kunstrasenplatz

begeistert Alyas, Oke und Bjarne und die anderen

Jungs von der D-Jugend, die aktuell ganz oben in

der Kreisliga spielt.

Wie groß der Zugewinn ist, den der neue Kunstrasenplatz für die drei

Herren- und 13 Jugendmannschaften des SV Blau Weiß Löwenstedt

mit sich bringt, zeigt sich gerade jetzt im Winter: Wo früher die Kombination

aus Dunkelheit, Wind, Kälte und viel Regen oder Schnee dazu

führen konnte, dass das wöchentliche Training nur mäßig besucht

war und Spiele gar nicht erst nicht stattfinden konnten, tummeln

sich die Teams jetzt oft genug fast vollzählig auf dem hell erleuchteten

Platz – und das mit hörbarer Begeisterung: „Ohne Pfützen und

matschige Trikots macht das Training wieder richtig Spaß“, darin sind

sich zum Beispiel die Jungs einig.

„Tatsächlich liegt darin der größte Vorteil des Kunstrasenplatzes: Er

ist jetzt durchgängig bespielbar. War der Rasen früher nach ein bis

zwei Spielen fertig, kann der Spielbetrieb jetzt problemlos auch das

ganze Wochenende über laufen“, sagt der Vereinsvorsitzende Sven

Jensen, der sich auf dem Weg zu diesem Ziel von den beteiligten Firmen

„top unterstützt“ gefühlt hat. Namentlich nennt er Weitzel Sportstätten

aus Tornesch, Siller Landschaftsarchitekten aus Kiel sowie

das Kieskontor H.W. Dohle aus Haselund. Mehr als 155.000 Euro kamen

in Form von Geldspenden durch private und geschäftliche

Sponsoren zusammen, die durch das extra dafür gegründete Projektteam

eingeworben wurden. Mit rund 1.000 Stunden Eigenleistung

brachten sich die Fußballspieler ein: „Marten Clausen zog die Fäden

im Hintergrund und verbrachte selbst viele Stunden auf und neben

dem Platz“, würdigt Jensen insbesondere den großen Einsatz vom

stellvertretenden Vorsitzenden.

Genauso wertvoll sind aus Sicht des Vereins aber auch die großzügigen

Sachspenden. Dazu zählen zum Beispiel die Trainerhütten, die

das Haselunder Unternehmen Gartenholz Kiehne spendiert hat, oder

der fachliche Beistand durch das Behrendorfer Ingenieurbüros Eugen

Siefert bei der Statik und beim Bauantrag für die große Spendentafel.

Nicht zu vergessen die finanzielle Unterstützung durch das

4 Dörfer-Projekt, in dem Löwenstedt mit Haselund, Norstedt und

Sollwitt kooperiert, und die Sportentwicklungsstudie des Amtes Viöl,

die ausschlaggebend für die schnelle Realisierung des Kunstrasenplatzes

war. „Dank dieser vielfältigen Unterstützung sind wir in der

Fußballsparte nun wieder sehr gut aufgestellt und blicken optimistisch

in die Zukunft

des Vereins“, zeigt

sich der Vorsitzende

dankbar.

In Betrieb genommen

werden konnte

der Kunstrasenplatz

Anfang November

nach nur 3 ½ Monaten

Bauzeit. Dass

durch das satte Grün

immer auch ein wenig

Braun durchschimmert,

liegt an

seiner Zusammensetzung: Der 38 mm hohe Rasen ist mit einer

Schicht aus feinem Sand und Kork verfüllt. „In dieser Kombination

ähnelt er sehr einem echten Rasen und braucht auch entsprechende

Pflege“, erklärt Sven Jensen. Zweimal pro Woche wird die Fläche mit

einer Schleppmatte abgezogen, um das Sand-Kork-Gemisch optimal

zu verteilen. Auch die Drainage, die den Platz selbst bei Starkregen

bespielbar hält, muss regelmäßig gereinigt werden. Um diese und

andere Pflegemaßnahmen kümmern sich drei engagierte Hausmeister:

Thomas Erichsen, Heinz Christiansen und Heinrich Sander.

Am 29. Juni 2019 wird der Platz offiziell eingeweiht. „Wir haben uns

bewusst für diesen späten Termin entschieden, da es uns im Jahr

2018 zu spät war und wir im Frühjahr den Spielbetrieb nicht stören

wollen“, blickt der Vorsitzende in die Zukunft. „Was zur Einweihung

genau geplant ist, wird noch nicht verraten.“

Von schlüsselfertig

bis Ausbauhaus

sind wir ein

starker Partner

Bauunternehmen GmbH

• Neubauten aller Art

• Sanierung

• Reparaturen rund

ums Haus

Hausbesichtigung

auf Wunsch

Kirchenweg 16 · 25884 Viöl

Tel. (04843)1061 · JensJensen@t-online.de

www.jens-jensen-bau.de


L Ö W E N S T E D T | 1 9

Klein, aber fein …

… hieß das Motto, für unser diesjähriges Weihnachtsreiten, das jedes

Jahr am zweiten Adventssonntag in unserer Reithalle veranstaltet

wird. Die kleinen und großen Voltigierer konnten mit einem tollen

Showprogramm aufwarten, aus dem zu ersehen war, mit wie viel

Freude sowohl die Turnerinnen wie auch die Ausbilderinnen dabei

sind. Neben dem reinen Vorführprogramm der Voltigier-sparte, hatten

unsere jüngeren Reiterinnen

die Möglichkeit, ihr Können und ihre

Fortschritte bei verschiedenen

Jugendprüfungen, unter der der

fachkundigen Beurteilung der

Richterin Carina Petersen, unter

Beweis zu stellen. Beim Springreiterwettbewerb

hatte zum Beispiel

Laura Albertsen aus Ostenau mit

ihrem Pony Polly (Bild links) die

Nase vorn und konnte die begehrte

gelbe Schleife, unter großem

Applaus der Zuschauer in Empfang

nehmen.

Dank des Küchenteams mussten die zahlreichen Zuschauer auch in

diesem Jahr nicht auf die beliebten Futjes verzichten. Sie fanden so

reißend Absatz, das es zeitweise zu Engpässen im Nachschub kam.

Am Ende des Tages sorgte dann noch der Besuch des Weihnachtsmannes,

der mit seinen Engeln den Weg nach Löwenstedt gefunden

hatte, für leuchtende Kinderaugen.

Nach der Weihnachtspause ist der Reitbetrieb nun schon wieder in

vollem Gange. Wir wünschen allen Reitern und Reiterinnen aus der

Region viel Erfolg in dieser Saison und beste Gesundheit für sich und

ihre Vierbeiner.

Hinweisen möchten

wir jetzt schon mal

darauf, das der Reitverein

in diesem Jahr

sein 40 jähriges Bestehen

feiert. Aus

diesem Anlass findet

am 13. Juli, zusammen

mit dem Sportverein,

ein großes Fest in der Reithalle statt.

Weitere Termine in der ersten Jahreshälfte sind: Jahreshauptversammlung

am 22. Februar, Voltigierturnier am 27. und 28. April und

unser Dressurturnier am 25. und 26. Mai.

Birgit Thoröe

Reitclub Blau-Weiß Löwenstedt

Schutz für die Haut bei Wind und Kälte:

Die Wintercreme mit wertvollen Ölen

wie Sheabutter und Kakaobutter.

Mehr Info unter Telefon 04843-887 und 0151-16603346

Hannelore Lorenzen

Sönnigeskoppel 5 - 25855 Haselund

Steuerberatung in

Bredstedt und Umgebung.

Entspannung ist

wichtig für Sie.

Besonders in Sachen Steuern.

Wir bieten umfassende steuerliche Beratung für Unternehmen

aus den Bereichen Gewerbe, Landwirtschaft, Gartenbau sowie

für Unternehmen aus dem Bereich der regenerativen Energien

und auch für Privatpersonen (Arbeitnehmer und Rentner).

Leiter

Ulf Petersen-Therolf Steuerberater, Dipl.-Ing. agr.

Liliencronstraße 2

25821 Bredstedt

Tel. 0 46 71/92 74-00


2 0 | N O R S T E D T

Veranstaltungen Norstedt

Jeden letzten Montag im Monat Preisknüffeln

Jeden 2. Dienstag im Monat Spielenachmittag

21.02. Biike brennen

03.03. 14.00 Uhr + 20.00 Uhr Theater Tüdelbüdels Norstedter Kroog

09.03. 14.30 Uhr Theater Tüdelbüdels in der Schule Viöl

(Kaffee und Kuchen)

16.03. 20.00 Uhr Theater Tüdelbüdels in Löwenstedt

Gemeinde

Norstedt

Bürgermeister Volker Carstensen

25884 Norstedt, Haaks 1

Tel: 04843 27254, Fax: 04843 202389

E-Mail: carstensen-volker@t-online.de

Düt und Dat ut Norstedt

Offener

Adventskalender

In diesem Jahr trafen wir uns drei

mal um uns auf Weihnachten einzustimmen.

Zuerst bei Birgit und

Renate in der Moorkoppel. Bei

Glühwein und Gebäck las Renate

uns eine schöne Weihnachtsgeschichte

vor. Da wir sowohl vorne

als auch hinten auf der Terrasse

standen wurde aus unserem Gesang

ein Kanon, was für viel Heiterkeit

sorgte. Der nächste Termin

fand dann bei Thorsten/Hoffnungs

statt. In gemütlicher Atmosphäre hielten wir so manchen Klönschnack.

Den Abschluss bildete ein netter Nachmittag bei Westerhoffs.

In Zusammenarbeit mit Sven und Maike hatte Rainer seinen

Stall festlich geschmückt. Maike las eine besinnliche Geschichte vor

und es wurden wieder weihnachtliche Lieder gesungen. Der Erlös

aus der Spendenbox in Höhe von 501 Euro den Ute aus ihren Kursgebühren

vom“ Yoga op platt“ auf 651 Euro aufstockte, ging dieses

Jahr an den Hospizdienst in Niebüll. Ein großes Dankeschön an Ute.

Kinderweihnachtsfeier

(Bericht von Inke)

Am 2. Advent um

14.30 Uhr war es im

Norstedter Kroog

wieder so weit: Die

Weihnachtsfeier der

Norstedter und Spinkebüller

Kinder begann. Die verschiedenen Altersstufen hatten alle

zusammen ein tolles buntes Programm auf die Beine gestellt.

Den Anfang machten die Kindergartenkinder, die zum Lied „Wisst ihr,

was die Wichtel machen“ tanzten. Danach brachten die Grundschulkinder

mit ihrem kleinen Thaterstück „Der Weihnachtsmann ohne

Mütze“ alle Gäste zum Lachen – egal ob der Weihnachtsmann einen

Cowboyhut, einen Bauhelm, eine Kapitänsmütze oder eine andere

Kopfbedeckung angeboten bekam, stets war klar :“Nein, es muss `ne

andere Mütze sein!“ Zum Glück tauchte zum Schluss die richtige

Weihnachtsmütze wieder auf!

Gemeinsam spielten und sangen die Kindergarten- und Grundschulkinder

außerdem das Lied „Kleines Glöckchen schüttel dich“.

Auch im Theaterstück der Lütten Tüdelbüdels passierte dem Weihnachtsmann

etwas

Unglaubliches – er

wusste nicht mehr,

dass er der Weihnachtsmann

war! Nur

mit Unterstützung

des „Helpengels“ sowie

des Osterhasen

konnte er sich

schließlich wieder erinnern.

Alle im Saal - allen voran die zuschauenden Kinder - amüsierten

sich ordentlich bei dieser lustigen Geschichte!

Auch beim Zuhören von Merles „Schöleropsatz över de Advent“ hatten

alle viel Spaß.

Zwischendurch durften alle den weihnachtlichen Liedern der Akkordeonspieler

– unter der Leitung von Tanja - zuhören sowie dabei

mitsingen.

Natürlich gab es auch wie gewohnt eine Kaffeepause mit leckeren

Kuchen.

G

m

b

H


N O R S T E D T | 2 1

Kurz nach 16 Uhr stand dann plötzlich der Weihnachtsmann im Saal

– mit seinem großen Sack. Viele Norstedter und Spinkebüller Kinder

trauten sich nun, vor allen Zuschauern ein Gedicht aufzusagen und

erhielten dafür ein Geschenk vom Weihnachtsmann.

Zum Abschluss gab es das traditionelle „Elternlied“: Dazu standen

nun auch alle Eltern einmal auf der Bühne und sangen das Lied

„Rudolph, the rednosed reindeer“.

Vielen Dank an alle beteiligten Kinder sowie an alle Helfer und Spender

für diesen schönen, gemütlichen und lustigen Nachmittag!

Weihnachtsfeier des Sozialverbandes, OKR und Gemeinde

August begrüßte alle Gäste und nachdem die Kinder gesungen und

kleine Sketche vorgetragen hatten,

gab es Kaffee und Kuchen. Begleitet

von Johnny auf der Gitarre sangen

wir einige Weihnachtslieder.

Nachdem alle Gäste ein kleines

Präsent erhalten hatten, ging es

ans Karten spielen.

Jugendgemeinderat

Der Jugendgemeinderat bedankt

sich bei der Jagdgenossenschaft

Bohmstedt für den gespendeten

Tannenbaum.

Der Bäckerladen hat geschlossen!

Zu unserem großen Bedauern haben sich Hans und Maren Hinrichsen

dazu entschlossen, die Bäckereifiliale zu schließen. Dieses bedeutet

für unsere

kleine Gemeinde einen

großen Einschnitt.

Seit 18 Jahren

war dieser Bäckerladen

nicht nur zum

Einkaufen da , sondern

auch ein Treffpunkt

in der Gemeinde.

Hier wurden Termine,

Informationen und vieles mehr regelmäßig ausgetauscht. Anke

und Birgit, stets höflich und gut gelaunt, bedienten die Kunden auch

schon vor der Öffnungszeit. Bestellte

Waren wurden auch mal bei

Nichtabholung an die Türen

gehängt. Am 31.12.2018 bedankte

sich die Gemeinde bei den beiden,

vertreten durch Kirsten, Erik, Hauke

und Cule. Dieser sprach noch ein

paar nette Worte und überreichte

als Dankeschön Blumen und ein

Präsent. Zahlreiche Kunden und

der Jugendgemeinderat verabschiedeten

unsere Bäckereifiliale

mit einem Gläschen Sekt.

Wir freuen uns über die Geburt

von Lienke geb. 27.12.18 Tochter von Henning und Mareike Delffs aus

Spinkebüll. Sie wurde am 4. Geburtstag ihrer Geschwister geboren.

Liebe Norstedter und Spinkebüller

Ich hoffe ihr hattet schöne Weihnachtsfeiertage und habt euch das

gute Essen das es immer gibt ordentlich munden lassen.

Ich wünsche euch allen ein gesundes und frohes neues Jahr 2019.

Auf diesem Weg möchte ich mich bei ALLEN bedanken, die sich in

irgendeiner Form ehrenamtlich einsetzen um das Dorfleben zu gestalten.

Ohne diesen Einsatz geht es nicht, macht bitte weiter so.

Ein ganz großes DANKESCHÖN!

Falls sich jetzt jemand angesprochen fühlt, um mitzumachen darf

sich gerne bei uns gemeldet werden. Das gilt vor allem bei der Feuerwehr.

Wir nehmen jederzeit neue Mitglieder auf. Egal ob männlich

oder weiblich. Und es sei nochmal erwähnt: Wir haben schon ein

weibliches Mitglied. Auch passive Mitglieder werden immer gerne

gesehen. Bitte wendet euch an Holger Kniese.

Für die Gemeinde stehen große Investitionen an. Wir müssen ein

neues FF-Fahrzeug anschaffen. Und dieses neue Fahrzeug passt nicht

ins FF-Haus. Außerdem wollen wir mit Sollwitt und Viöl einen neuen

Kindergarten bauen um den jetzigen zu ersetzen der aus allen Nähten

platzt. Zudem machen wir uns Gedanken um ein neues Baugebiet

auszuweisen. Dies wird uns die nächsten Jahre beschäftigen.

Die Wegeunterhaltung nimmt auch dieses Jahr einen großen Stellenwert

bei uns ein. Hierzu frage ich noch die Ofenbesitzer: Wenn jemand

sich Holz werben möchte, gerne bei mir oder Holger melden.

Also dann: Auf ein Neues und alles Gute 2019

Volker

Wir wünschen allen unseren Lesern ein frohes und gesundes neues Jahr.

Eure Karla-Kolumna-Redaktion


2 2 | O S T E R - O H R S T E D T

Veranstaltungen Oster-Ohrstedt

Jeden Montag: Landfrauen Chor, DÖRPSHUUS

Jeden 1. Freitag im Monat „Übungsabende der Freiwilligen

Feuerwehr”, 19.30 Uhr

Vom Oktober bis April jeden Mittwoch, Bruusen, DÖRPSHUUS

Näheres erfahren Sie auch in den Aushängen der Gemeinde

Gemeinde

Oster-Ohrstedt

Bürgermeister Michael Bartels

Norderende 25, 25885 Oster-Ohrstedt

Tel.: 04847 1269, Handy: 0152 53803391

E-Mail: mibartels@gmx.de

Was war los im Landfrauenverein Ohrstedt?

In der Vorweihnachtszeit stand Musik stand im Mittelpunkt bei den

Ohrstedter Landfrauen. Zur Nikolausfeier machte der Landfrauenchor

den Anfang mit seinen Weihnachtsliedern - zum Teil sehr schön

als Kanon! Auf ein herzhaftes, leckeres Essen, abgerundet durch Kaffee

und selbstgebackene Kekse, folgte dann die Gitarrengruppe

"Prosecco". Den Musikerinnen merkte man ihr Vergnügen an, mit

Spielfreude und Pepp präsentierten sie ihr Weihnachtsprogramm.

Anschließend blieb noch Zeit zum Schnacken, Kekse knabbern und

singen.

Einige Tage später gings nach Hamburg zum Konzert in die Laeiszhalle.

80 Sängerinnen und Sänger, dazu Pauken, Orgel und Trompeten:

Es war einfach imposant! Zwischendurch die bewegende Lesung

von Walter Sittler - weihnachtliche Geschichten von Erich Kästner,

Astrid Lindgren, Friedrich Wolf und Bertholt Brecht. Zum Schluß forderte

eine Sängerin das Publikum zum Mitsingen auf. "O du fröhliche"

erklang aus weit über tausend Kehlen! Und - trotz der mehrstündigen

Busfahrt - alle waren begeistert!

Beim Landfrauenfrühstück im neuen Jahr waren die Leseratten unter

den Landfrauen erfreut: Neben dem obligatorischen Bücherflohmarkt

wurden auch neue Bücher vorgestellt. Iris Liebrecht und

Annika Petersen informierten

über aktuelle

Romane, Krimis,

Sach- und Bilderbücher.

Bei der Besprechung

der verschiedenen

Druckwerke

beschränkten

sie sich nicht nur auf

die bloße Inhaltsangabe, auch ihren persönliche Eindruck haben sie

weitergegeben. Man merkte den Mitarbeiterinnen der Schlossbuchhandlung

Husum die Liebe zur Literatur richtig an!

Sehr angetan waren die Gäste auch vom Buffet, das der Vorstand

angerichtet hatte, und langten kräftig zu. Der Erlös vom Bücher- (und

Puzzle-)Flohmarkt geht in diesem Jahr an den Landfrauenchor, der

im Herbst dreißigjähriges Jubiläum feiern kann.

Ein Ausblick auf das Programm:

22.-24.02.2019 – Wellness-Wochenende

07.03.2019 – Gemeinschaftsveranstaltung: „Schlafen Sie gut?“

26.03.2019 – Wenn der Schuh drückt: Was hinter Fußschmerzen

stecken kann

Wenn jemand Ideen oder Anregungen für das weitere Programm hat

– der Vorstand freut sich über Tipps. Schaut doch auch mal auf unsere

Internet-Seite: lfv-ohrstedt.de

Dunja Petersen


S C H W E S I N G | 2 3

Veranstaltungen Schwesing

04.02. Gemeinderat im MarktTreff

05.02. Hauptversammlung FF-FöVerein und FF

10.02. Lotto zugunsten Ringreiter auf engelsburg

12.02. Hauptversammlung Landfrauen bei „De Kröger”

Bruusen im MarktTreff

21. 02. Blutspenden in der GS Ohrstedt

16. - 23.02 - SoVD Kurreise nach Swinemünde

22. - 24.02. - Wellness-WoEnde Landfrauen

27.02. Hygiene Folgebelehrung Landfrauen

28.02. Bruus im MarktTreff

02.03. Buschfahren von 9.00 - 11.30 Uhr /Klärteich

Gemeinde

Schwesing

Bürgermeister Wolfgang Sokoll

Osterende 17, 25813 Schwesing

Tel. 04841 71236, Fax 935507

E-Mail: sokoll060160@aol.com

Internet: www.schwesing.de

08.03. Theaterabend Rappelsnuten bei „De Kröger”

10.03. Theaternachmittag Rappelsnuten bei "de Kröger"

16.03. Hauptversammlung SoVD

19.03. Hauptvers. MarktTreff-Verein

Kurznachrichten aus Schwesing

Die Termine beim

„Lebendigen Adventsfenster“

waren

wieder mehr… und

vor allem haben sich

die „Jüngere“ toll

eingebunden, was

uns sehr gefreut hat.

…auch die Besucher

erschienen zahlreicher als in 2017, um bei „Klönschnack/Singen/Erzählen“

ein wenig Ruhe zu finden.

Am 29. und 30. Dezember war die Kirche zum vierten Mal „rappeldicke

voll“: Alma, Oda, Anne und Gesine hatten wieder fürs „Schwesternsingen“

getrommelt – und heimsten großen Erfolg ein. Für die Mischung

aus Weihnachtsliedern, nachdenklichen und „witzigen“ Songs

– teils a`Capella – gab`s vor der Pause und am Schluss donnernden

Applaus – erst nach vielen Zugaben wurden die 4 Damen

entlassen… Wir sehen uns Ende 2019 wieder??

….der Tannenbaum

musste entsorgt werden!

Wie auch in den

Vorjahren haben sich

die Schwesinger Mitglieder

der FF und Jugendfeuerwehr

auf

den Weg gemacht,

und die abgeschmückten

Bäume

eingesammelt. Die

Gemeinde dankt allen

Beteiligten sehr

dafür.

….und schon war das

alte Jahr vorbei, 2019

begrüßt und der Alltag

eingekehrt

Die Weihnachtstage vergingen leider wie im Flug – und schon stand

der letzte Tag des Jahres vor der Tür….und damit auch die vielen kleinen

und großen Rummelpottläufer. Diesmal waren wir nicht zuhause

– aber mir wurde berichtet, dass die Kinder mit und ohne Eltern kamen

– aber alle erpicht darauf waren, das mitgebrachte Säckchen

auch gut gefüllt mit Süßigkeiten nach Hause zu nehmen.

Busch abfahren ist für Samstag, 2.3. zwischen 9.00 und 11.30 Uhr am

Klärteich vorgesehen…

Ick wünsch jem een tofredenes, freedliches un vun Wedder her een

ebenso sunniges 2019!

• Wärmepumpen

• Öl- und Gasheizungen

• Sanitäranlagen - Baderneuerungen

• Klempnerarbeiten

• Solaranlagen

• Zentralstaubsaugeranlagen

• Holzkessel und Kaminöfen

• Verkauf von Material


2 42 | SA CM HT WS VE OS LI NK GS H O C H S C H U L E

Waffeln für einen guten Zweck

Am 2. Adventssamstag war der Förderverein Kindergarten Schwesing

e. V. wieder einmal im „Namen des Kindergartens“ unterwegs. Mit

zwei Waffeleisen im Gepäck postierte sich der Verein im Innenbereich

des „famila Warenhauses“ und durfte dort frische Waffeln gegen

eine Geldspende verteilen.

„Der Kontakt zu Herrn Eichhorn von famila kam durch den Herbstmarkt

zustande. So entstand schnell die Idee, dass wir an einem Advents-Samstag

im Laden weitere Spenden für unsere geplante

MATSCHBAHN sammeln durften: „Wir bedanken uns sehr bei Herrn

Eichhorn, da er und famila sämtliche Zutaten gespendet haben und

wir dadurch überhaupt keinen finanziellen Einsatz hatten“ erläuterte

Heiko Lohr als Vorsitzender des Vereins.

Somit verteilte der

Förderverein zwischen

11 und 15 Uhr

hunderte von Waffeln

an die spendablen

Spender. Insgesamt

kamen bei dieser

Aktion fast 300,00

Euro zusammen, die

dann im Frühjahr

hoffentlich für den Bau der Matschbahn eingesetzt werden können.

Die Gemeinde Schwesing freut sich mit dem sehr aktiven Vorstand

und seinen Mitgliedern und drückt dafür ganz fest die Daumen!

S O L L W I T T

Gemeinde

Sollwitt

Bürgermeister Thomas Hansen

Süderstraße 2, 25884 Sollwitt

Tel. 04843 1584, Handy 0152 09833105

E-Mail: hansen-sollwitt@t-online.de,

Internet: www.sollwitt.de

Terminvereinbarung

im Damensalon

jetzt auch per WhatsApp unter

0160/98228909

www.friseur-jessen.de

Anzeigen- und Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe -

die am 15. März 2019 erscheint - ist der 1. März 2019.

Haben Sie Interesse an einer Anzeige? In dieser Größe und in Farbe

kostet die Werbung regulär 66,50 EUR (zzgl. MwSt.) -

als Angebot nur noch 50,- EUR (zzgl. MwSt.).

Grafik Nissen, Tel. 0461/979787

oder per Mail an info@grafik-nissen.de


A M T S V O L K S H O C H S CVH IUÖ L E | | 225

3

Veranstaltungen Viöl

31.01. 19.30 Uhr, „6000 km Westwärts - Auf dem Rad durch Amerika”,

Vortrag AVHS, Schule Viöl

27.02. 19.30 Uhr, „Rückenwind - Mit dem Rad um die Welt”,

Vortrag AVHS, Schule Viöl

02.03. 15 Uhr, Kinderfasching, Erich Wobser Halle

09.03. 14.30, Theaternachmittag mit den Tüdelbüdels, Schule Viöl

15.03. 18 Uhr, Börse für Jugendliche und Erwachsene, Schule Viöl

Gemeinde

Viöl

Bürgermeister Heinrich Jensen

Amselweg 14, 25884 Viöl

Tel.: 04843 920

E-Mail: Heinrich.Jensen@t-online.de

Singkreis Arlau hat wieder mit Proben begonnnen

Seit dem 10. Januar ist der gemischte Chor wieder am Singen. Wir

freuen uns sehr 3 neue Sängerinnen , die am Chorprojekt teilgenommen

hatten, für unseren Chor gewonnen zu haben. Genauso wie

über unsere 2 Wiedereinsteigerinnen..

So können wir wieder starten um neue Lieder einzustudieren, die

aus dem Bereich der Heimatlieder und der weltlichen Musik kommen

(ABBA ist auch geplant).

Unser Chorleiter Martin Stephan, der seit dem September 2018 regelmäßig

mit uns probt, ist sehr engagiert und möchte den Chor gerne

weiter voranbringen und das lässt sich am besten mit neuen

Stücken erreichen. So werden wir unser Repertoire erst mal aufbauen

und später in einem Sommerkonzert , am 25. August 2019 , vorstellen.

Wir freuen uns auch in diesem Jahr über Menschen die mitsingen

mögen und gerne mal ausprobieren möchten ob unser Chor der

richtige für sie ist.

Dazu kann jede/r zu

den Proben vorbeikommen,

aus dem

ganzen Amtsbereich

und darüber hinaus!

Wir proben jeden

Donnerstag von 19:30

– 21:30 Uhr in der

kleinen Aula der

Schule Viöl ( von der

Gartenstr. aus zu erreichen).

Info´s: Sonja Franzen 04607 /234, Anke Jesssen 048437 202345,

Heinz Carstensen 04841 / 6943251

Inh. Silvia Jensen

Westermarkt 9 · 25884 Viöl · 04843/2055011

Die komplette Winterware

ist bis

50% reduziert!

Anzeigen- und Redaktionsschluss für die nächste

Ausgabe - die am 15. März 2019 erscheint -

ist der 1. März 2019.

Westerende 43 · 25884 Viöl

Telefon 04843/27175 · Fax 04843/ 2 71 76

CarstensenSollwitt@t-online.de

Änderungsschneiderei

und Heißmangel

(auch mit Waschservice) bei uns im Haus.


2 26 | AV IM ÖTL

S V O L K S H O C H S C H U L E

De Plattdüütsche Vereen ladet in …

De Plattdüütsche Vereen ladet in to een „Talk op Platt“ to Sündag,

de 10.Februar 2019, nahmiddags, Klock twee, bi Friedensburg in

Löwenstedt.

Een bunte Struuß an Themen schall dor beschnackt warrn mit:

Heinrich Jensen, Bürgermeister vun Viöl, över de widere Entwicklung

vun Viöl als „Zentraler Ort“. Konrad Plöhn, de nüe de Leitende Verwaltungsbeamte

vun dat Amt Viöl stellt sick vör. Vun em wüült weeten,

watt gift dat Nües in`t Amt und wat is in de Planung. Jens Augustin,

Preester in Viöl, över Entwicklungen in de Viöler Kark. Besonners

över de Jugendarbeit: Fröhkonfirmanden, de Pfadfindergruppe und

de Möglichkeiten för Kinner in de Posaunenchor. Cristiane Jensen,

Viöl, över ehr Arbeit als selbsständige Seniorenbegegleiterin. Britta

Petersen, Lehrerin an de School in Mildstedt, över Plattdüütsch in de

Mildstedter School und över ehr Opgav als „Kreisfachberaterin för

Nedderdüütsch“ bi de Kreis Nordfreesland. To Ünnerholung gift twischendör

een lüttje beten Theater. Een Kaffeetafel vörher is selbstverständlich.

Bitte anmelln bit to de 05. Februar 2019 bi Uwe Clausen:

04843/1665 jem könnt gern op dat Band schnacken. Kostenbidrag

för de Nahmiddag 10 €. Gäste sind als jümmers hartli willkamen. De

Vörstand.

Musik-Club Viöl auf großer Fahrt

Rückblickend war 2018 wieder ein sehr schönes, musikalisches Jahr.

Aber auch 2019 lässt einiges erwarten. Anders als sonst nach Österreich

geht es dieses Jahr für das I. und II. Orchester des Musik-Clubs

auf eine Konzertreise nach Schweden und Estland. Eine ganze Woche,

Ende Mai. Geplant ist, mehrere Konzerte an möglichst vielen verschieden

Orten zu geben. Außerdem bietet die Reise auch eine gute

Gelegenheit, Land und Leute, Sitten und Gebräuche kennenzulernen.

Damit auch diejenigen, die zuhause bleiben die Möglichkeit haben

zu hören, was die Orchester erarbeitet haben, wird es mindestens

eine öffentliche Generalprobe geben. Eine davon an einem Wochenende

Mitte Mai. Viele Musikvereine aus der Region werden an diesem

Wochenende eine musikalische Veranstaltung auf die Beine stellen.

Da schließen wir uns natürlich gerne an. Nähere Infos folgen noch.

Jetzt bleibt den Orchestern aber nicht genügend Zeit, sich auf die

Konzerte vorzubereiten. Die SpielerInnen und Dirigenten freuen sich

auf eine schöne, andere Reise.





!

" #$ #!$


„Holzschnitzkurs I” mit Simon Dethelfs

Schnitzen von Schrift, Kerbschnittornamentik und Relief

Datum: 8x ab Dienstag, 5. Februar 2019 bis 26. März 2019

„Holzschnitzkurs II” mit Simon Dethelfs

Anfertigung figürlicher Schnitzarbeiten und das Modellieren

mit Plastelin

Datum: 8x ab Mittwoch, 6. Februar 2019 bis 27. März 2019

für beide Kurse gilt:

Uhrzeit: 19.00-21.00 Uhr

Ort: Werkraum Schule Viöl

Kursgebühr: 96,- EUR

Anmeldung: Simon Dethelfs, Tel: 04843 9739499. An einem

Kurs können maximal 6 Personen teilnehmen. Der

Schnitzkurs ist an Anfänger und Fortgeschrittene

Hobbyschnitzer gerichtet.

WERNER’S TAXI

Viöl/Boxlund 04843 20135

Husum 04841 7793838

Ihr zuverlässiger Taxi www.wernerstaxi.de

sitzende Krankenfahrten

Chemo/Bestrahlung/Dialyse

Serienfahrten

Alle Kassen

Kurierfahrten


A M T S V O L K S H O C H S CVH IUÖ L E | | 227

3

Was war los im Dezember bei den Viöler LandFrauen?

Weihnachtsfeier im Zirkuszelt

Unsere Weihnachtsfeier fand in diesem Jahr in der Gaststätte Friedensburg

in Löwenstedt statt. Über 100 LandFrauen fanden in dem

weihnachtlich geschmückten Saal Platz. Das Programm gestalteten

Kinder aus Löwenstedt. Sie spielten Akkordeon, sangen und sagten

Gedichte auf ( habt ihr super gemacht ). Nach einer Kaffeepause, für

die die Löwenstedter LandFrauen viele Leckereien gebacken hatten,

machten sich ,, de junge Lüüd ut Löwenstedt““ bereit, um ihr neuestes

Theaterstück vorzustellen. Mit ,, Zirkus Paroli“ zeigte sich mal

wieder ,mit welch großer Freude und Talent die jungen Schauspieler

ihr Theater präsentierten. Zum Abschluss gab es ,, Standing Ovations“.

Es war eine rundum gelungene Weihnachtsfeier. Vielen Dank an die

Löwenstedter LandFrauen für diesen schönen Abend.

Weihnachtsstimmung auf Gut Stockseehof

30 LandFrauen aus Viöl und Umgebung, darunter ein paar Gäste,

nutzten die Gelegenheit, mit der Fa. Nissen & Sohn zum Weihnachtsmarkt

nach Gut Stockseehof zu fahren. Dort konnten wir bei ca. 120

Ausstellern auf dem Gutshof, im großen Weihnachtszelt und vor allem

in der warmen Weihnachtsscheune viele schöne Sachen entdecken

und bestaunen. Für Kreative gab es neue Anregungen zum

Selbermachen, aber auch viele liebevoll hergestellte Dinge zum Kaufen.

Holzspielzeug, Christbaumschmuck, Handarbeiten…um nur eine

kleine Auswahl zu nennen. Da bekamen wir die eine oder andere

Idee für Weihnachtsgeschenke oder einfach für uns selbst. Ein reichhaltiges

Angebot an Speisen und Getränken rundete das vielfältige

Angebot ab, es gab für jeden Geschmack etwas.

Zu Recht gehört der Weihnachtsmarkt auf Gut Stockseehof zu den

größten und schönsten in Schleswig-Holstein, denn alleine durch

die weihnachtliche Dekoration kamen wir in festliche Stimmung. -

Ein großer Dank gilt unserem netten Busfahrer Helge.

Und so geht es weiter:

12.02. Vortrag über „Ätherische Öle“

07.03. Vortrag zum Thema „Frauenherzen schlagen anders“

06.04. Frauenfrühstück

14.04. Lotto auf Engelsburg

Wir freuen uns immer wieder über neue Ideen und Vorschläge

Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr mit vielen interessanten

Vorträgen, tollen Ausflügen und netten Zusammenkünften und euch

Euer Vorstand vom LandFrauenVerein Viöl

MEHR

FLÜSSIG

Wenn es um eine wichtige Anschaffung, unerwartete Ereignisse oder um lang ersehnte Träume geht:

Wir sind Ihr verlässlicher Partner.

Angaben gemäß § 6a PAngV Aktion: Sollzinssatz ab 4,88 % p. a. fest für die gesamte Laufzeit; effektiver Jahreszins 4,99 bis 5,99 %; Nettokreditbetrag 5.000 Euro;

Vertragslaufzeit 12 bis 84 Monate. Anbieter: TeamBank AG Nürnberg, Beuthener Str. 25, 90471 Nürnberg. 2/3-Beispiel Aktion: Sollzinssatz 5,55 % p. a. fest für die

gesamte Laufzeit; effektiver Jahreszins 5,69 %; Nettokreditbetrag 5.000 Euro; Vertragslaufzeit 84 Monate; Gesamtbetrag 6.044,05 Euro; monatliche Rate 72 Euro;

letzte Rate 68,05 Euro; Bonität vorausgesetzt. Gültig bis 30.06.2019. Begrenztes Kontingent.

04841 692-0 • www.vrbank-westkueste.de/easycredit

Vermittlung des fairen easyCredit

ausschließlich für die TeamBank AG.

Der Kredit, der mehr kann.

Empfohlen durch:


2 8 | V I Ö L

Erzählungen

über unsere früheren Pastoren

Über einige unsere Pastoren ranken sich im Kirchspielsarchiv so manche

Geschichten, die wir hier in Auszügen veröffentlichen möchten.

Aufgeschrieben vom ehemaligen Amtsvorsteher Heinrich Carstensen,

Brookfeld („Hoffes Heinrich“, geb. 1876 – gest. 1953 )

Kirchherren, die Prediger, waren hoch angesehen und bildeten in

früheren Jahrhunderten die „geistige Aristokratie“. Denn in unserer

armen und abgelegenen Heidegegend besaßen sie als einzige eine

höhere Bildung und waren daher Berater der Bauern in allen wichtigen

Angelegenheiten. Im Allgemeinen sind es würdige und gewissenhafte

Männer gewesen. Aus Erzählungen älterer Leute habe ich nie

gehört, dass ihnen Missbrauch ihres großen Einflusses nachgesagt

worden wäre. Die Pastoren waren mit ihren Gemeinden verwachsen;

Pastorentöchter waren sogar mit Bauern ihrer Gemeinden verheiratet.

Der Kirchenbesuch war wesentlich reger, die Erwachsenen gingen jeden

oder mindestens jeden zweiten Sonntag zur Kirche, gewiss nicht

allein aus Gottesfurcht, trieb doch die Leute auch das Verlangen, einmal

zusammenzukommen, Neuigkeiten auszutauschen und Bestellungen

zu erledigen. In der Fastenzeit wurde am Mittwoch gepredigt

und der alte Pastor Reuter sagte einmal um 1900 auf der Kanzel: „Ich

habe die Predigten auch abgehalten, bis zuletzt niemand mehr kam".

Allgemein verbreitet war dazumal die Redensart: „ Ich habe es auf

dem Kirchweg oder bei der Kirche gehört" und im Rahmen des Kirchenbesuchs

war sicher damit zu rechnen, gewünschte Bestellungen

auszurichten, war doch bestimmt ein Glied der betreffenden Familie

anwesend.

Predigten aus alten Zeiten sind hier nicht überliefert, nur die Abschiedspredigt

Pastor Hansen-Müller (Johannes Hansen-Müller, in

Viöl 1772 - 1788; die

Glocke von 1785

trägt seinen Namen)

ist auszugsweise in

Abschriften erhalten.

Die mündliche

Überlieferung hat

aber einige besonders

drastische Aussprüche

von Geistlichen

bewahrt. So

wurde noch vor Einführung

des Hochdeutschen

als Kanzelsprache,

also vor

1640, ein Mann aus

Ostenau beerdigt,

der bei dem Pastor

wohl nicht eben in

hoher Gunst gestanden

haben kann, denn die Grabrede klang so aus: „Dar liggt de

groote Hans Hinrich ut Ostenau in sien holten Kist. Na in de Himmel

kummt he nich, na de Höll will he nich, nu laat em sehn, wo he afblifft!

Amen."

Um 1860 gab es in Viöl noch so bezeichnete „Krogkieker", die gegen

den Wirtshausbesuch während der Predigt mit Brüche ( Strafgeld )

einschritten.

Der erwähnte Pastor Müller pflegte unendlich lange Predigten zu halten

und den Sündern mit Vorliebe schwere Höllenstrafen anzudrohen.

Eines Sonntags zog er mit aller Schärfe gegen das Tanzen vom

Leder und meinte, jeder Schritt beim Tanzen sei ein Sprung tiefer in

die Hölle. Lorenz Jensen aus Kollund, der Stifter unseres Legats, folgte

ihm nach der Kirchzeit unbemerkt, da er ihn sprechen wollte. Müller

betrat das Pastorat, wo er Besuch aus Husum hatte und rief diesem

im Eintreten entgegen: „So habe ich ihnen die Hölle heiß gemacht

und ich glaube selbst nicht, das es eine gibt". Lorenz Jensen aber war

von der Existenz eines solchen Lokals durchaus überzeugt und hielt

ihm nun seinerseits eine angemessene Strafpredigt.

Lange Zeit wirkte in Viöl Pastor

Stuhr, der einer Flensburger Kaufmannsfamilie

entstammte. Sein

Grabstein befindet sich aufgerichtet

an der Kirchenmauer, ähnlich

wie der Till Eulenspiegels zu

Mölln. Eine ähnliche Rolle wie Eulenspiegel

hat Stuhr auch hier gespielt.

In meiner Jugend wussten

alte Leute noch unzählige Schnurren

und Streiche von ihm zu erzählen.

Einige sind wirklich zu

schön, um vergessen zu werden.

Einstmals hielt Stuhr auf dem

Kirchhof eine Grabrede; da ritt ein

Junge vorbei, nebenher führte er

an der Leine ein Pferd mit, die

Pferde scheuten, und der Junge

wurde abgeworfen; Stuhr verfolgte

dieses Geschehen, fuhr aber in


V I Ö L | | 249

1

seiner Grabrede mit der Wendung fort: „Mensch du bist Erde!" Dann

unterbrach er sich und fuhr fort: „Dor loopen een por Peerde!", dann

fuhr er wieder in der Grabrede fort: „Aber du wirst wieder auferstehen!"

Und wieder unterbrach er sich: „Seeh mol to, hett de Jung doch

keen Schaden kregen?"

In Bondelum wurde ein uneheliches Kind geboren, damals etwas

Unerhörtes. Stuhr hatte sich vorgenommen, in seiner nächsten Sonntagspredigt

diese sittliche Verwilderung gebührend abzukanzeln und

er begann also: „Hast das schon gehört, liebe Gemeinde? In Bondelum

ist die Hurerei ausgebrochen! Da sitzen die Mädchen des Abends

vor der Haustür und rufen: „Hansken, Tommen, kum hirr, du ma sirr

oa min Schüe!" ( Hans, Toms, kommt nur her, du darfst auf meinem

Schoß sitzen) Was soll das werden, wenn das nach Behrendorf

kommt?" Leider bricht die Überlieferung hier ab, und wir sind nicht

in der Lage, diesen erbaulichen Ausführungen weiter zu verfolgen.

Übrigens war Stuhr nicht gerade berechtigt, sich über die Sache besonders

aufzuregen, denn er hatte ein Verhältnis mit einer Frau im

Dorfe, das nicht ohne Folgen blieb und der betroffene Ehemann erpresste

ihn fortgesetzt nach besten Kräften. Aber noch andere Unannehmlichkeiten

erwuchsen ihm daraus. Ein Mann in Behrendorf hatte

seine Frau öfters mal „verhauen". Die Nachbarn sagten es dem Pastor

und baten ihn, dem Mann mal tüchtig ins Gewissen zu reden.

Stuhr, stattlich, von imponierendem Auftreten, lud den bösen „Lauken"

(Lorenz) zu sich in seine Amtsstube und herrschte ihn gewaltig

an. Lauken ließ die Kanonade geduldig über sich ergehen, aber als

Stuhr eine kleine Pause einlegte, sah er den Pastor treuherzig an und

fragte: „Seggen se mal, Herr Pastor, hebbt se denn sehn, dat ik min

Frau verhaut heff?" - „Ne, awer de Lüüd seggen dat je doch".

„Glöven Se denn, wat de Lüüd seggen?" - „Ja, wenn dat örnliche Lüüd

sind, denn mutt ik dat je glöwen." Da spielte Lauken seinen größten

Trumpf aus: „Herr Pastor, wat de

Lüüd seggen, dor kann man gorniks

op gewen. Dat gifft ok örnliche

Lüüd, de seggen, de Preester

hett een Kind hier mit een Fruu ut

Viöl und ik glov dat doch nich".

Worauf Stuhrs Gesicht sich bedenklich

in die Länge gezogen haben

soll und jedenfalls seine

großangelegte Strafpredigt ein

vorzeitiges Ende fand.

Eines Tages ging Stuhr, der leidenschaftlich

jagte, als Jäger gekleidet

in die Wirtschaft in den Neukrug

bei Kollund, die damals an der alten

Landstraße bei „Klauendes“

stand. Es saßen dort mehrere Gäste und unter diesen ein hochdeutscher

Handwerksgeselle, der in seinen Gesprächen mit den Bauern

eine verblüffende Schlagfertigkeit entfaltete. Es reizte Stuhr, sich mit

ihm zu unterhalten. Er setzte sich zu ihm und fragte: „Na, woher kommen

Sie denn?"- „I komm halt von obe," war die Antwort. -„Na, was

macht der liebe Herrgott denn?" - „Er sitzt und wundert sich, das

so wenig Pfaffe in den Himmel komme", war die prompte Antwort, die

ein schallendes Gelächter auslöste. Stuhr war die Lust nun zu weiteren

Fragen vergangen.

Einst wettete Stuhr mit einem Knecht, dass dieser ihn nicht aus dem

Sattel bringen könne. Die Wette wurde in der Weise ausgetragen, dass

Stuhr um das Pastorat herum ritt und der Knecht das Pferd in beliebiger

Weise erschrecken durfte. Als der Pastor nun an der Tenne vorbei

ritt, warf der Knecht ein Bund Stroh aus der Tür und der Reitersmann

Stuhr lag unten.

Pastor Nicolaus Christian Stuhr: Nicolaus Christian Stuhr war am 31.

Dezember 1757 in Flensburg geboren, als Sohn des Handelsmannes

Georg Nicolai Stuhr und Catharina Christiansen. Er heiratete am 4.

Oktober 1789 in Viöl die zwölf Jahre jüngere "Demoiselle" Catharina

Johannsen aus Niebüll. Von seiner Viöler Gemeinde wurde Stuhr wegen

seiner stets heiteren Laune und Tüchtigkeit geliebt, im Alter wurde

er im Kirchdorf nur "Vater Stuhr" genannt. Nicolaus Stuhr wirkte

in Viöl als Diakon von 1789 bis 1792 und als Pastor von 1792 – 1831.

Er verwaltete sein Predigeramt bis zu seinem Tode im Jahr 1831.

Während seiner Amtszeit brannte am 02. August 1819 das alte Pastorat

nach einem Blitzschlag vollständig ab und wurde im Herbst 1819

neu errichtet.

Pastor Stuhr hat unter dem Fußboden in der Kirche sein Grab. Nach

der Kirchenrenovierung im Jahr 1922 wurde die Grabplatte im Jahr

1930 an der Ostwand der Kirche angebracht.

(wird fortgesetzt)

IHR EINKAUFSZIEL IN HASELUND

Frischemarkt

Spingel

Hauptstraße 12 · 25855 Haselund

Tel. 04843/18 31 · Fax 04843/26 36

Spingel-Haselund.Nord@Edeka.de

• Backshop und Kaffeeausschank

• Kuchen • Mittagstisch

• Bio-Produkte • Getränkemarkt

• Reinigungsannahme

• Lottoannahmestelle • Geldautomat

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. von 6.30 - 18.30 Uhr, Sa. von 6.30 - 16.00 Uhr

Parkplatz direkt vor der Tür


3 0 | A M T S V O L K S H O C H S C H U L E V I Ö L

Programm 2018/2019

Rückenwind - Mit dem Rad um die Welt

Eine Live-Reportage von und mit

Anita Burgholzer & Andreas Hübl

Kurs | 1.05

Raus aus der Tretmühle und rauf auf den Drahtesel, sagten sich die

Steyrer Anita Burgholzer und Andreas Hübl im Mai 2010, als sie

sich ihren lange gehegten Lebenstraum erfüllten und den weichen

Bürosessel gegen einen harten Fahrradsattel eintauschten. Die

Jobs wurden gekündigt, ihre Wohnung aufgelöst, das Auto verkauft.

Wie fühlt es sich an, wenn man sich von seiner vertrauten Heimat

langsam entfernt und einlässt auf das ungewisse Abenteuer? Was

geht einem durch den Kopf, wenn man auf 4.000 Meter nachts vom

Sturm überrascht wird oder in den „gefährlichsten“ Ländern der

Welt Getränke, Früchte oder sogar ein Dach über dem Kopf angeboten

bekommt? Wenn man auf engen Straßen von rücksichtslosen

LKW-Fahrern fast in den Straßengraben gedrängt wird und im Gegensatz

dazu auf den einsamsten Pisten der Welt nur den weiten,

blauen Horizont vor Augen hat?

In ihrer mitreißenden HDAV Reportage erzählen Burgholzer und

Hübl von ihrem intensiven, einfachen Leben im Sattel, in dem sie 35

Länder auf drei Kontinenten besucht und knapp 36.500 km zurückgelegt

haben. Persönlich und ungeschminkt gewähren sie dem Besucher

einen tiefen Einblick in den Alltag eines „ganz gewöhnlichen“

Reiseradler-Paars, geprägt von Höhen und Tiefen, körperlichen und

mentalen Herausforderungen, Beziehungsproben und einzigartigen

Begegnungen mit fremden Kulturen, Menschen und großen Naturlandschaften.

Rückenwind – eine epische Reise, in der nicht Tempo und Leistung

bestimmend sind. Eine Reise, die vor Augen führt, wie wenig man

zum persönlichen Glück benötigt und dass die Menschen trotz aller

Gegensätze, verschiedener Kulturen und Wertvorstellungen viel

mehr verbindet als wir denken.

Infos und Termine unter www.nandita.at

oder www.facebook.com/nandita.at

Datum: Donnerstag, 27. Februar 2019

Ort: Schule Viöl

Uhrzeit: 19:30

Eintritt: 12,- EUR

Anmeldung: Gert Nissen, 0461-979787


3 0 | G E M E I N D E W E S T E R - O H R S T E D T W E S T E R - O H R S T E D T | 3 1

Veranstaltungen Wester-Ohrstedt

Seniorenfrühstück: 01.02.2019, 01.03.2019, 05.04.2019

Gemeinde

Wester-Ohrstedt

Stefan Timm

Bahnhofstraße 31, 25885 Wester-Ohrstedt

Tel.: 04847-806883

Handy: 0157-87455008

www.wester-ohrstedt.de

Wester-Ohrstedt führt Gespräche mit potentiellem neuem Betreiber für Markttreff

Nachdem die Gemeindevertretung Wester-Ohrstedt die Kündigung

des bisherigen Kaufmanns Maik Schultze erhalten hat, hat sie sich

sofort intensiv um eine Nachfolge gekümmert.

Aus privaten und finanziellen Gründen hat Herr Schultze, den im

August 2018 auf den neuesten Stand gebrachten Mietvertrag, zum

31.12.2018 gekündigt. Daraufhin wurden nochmals Verhandlungen

mit Herrn Schultze und seinem Lieferanten (der BELA) geführt.

Eine Einigung, die für alle Seiten befriedigend sein würde, konnte

leider nicht erzielt werden. Wir bedauern dieses und wünschen der

Familie Schultze alles Gute für die Zukunft.

Ein Interessent konnte in Sven Schmidt gefunden werden; Betreiber

des Nahkauf – Marktes in Treia. Dieser wird nun zeitnah die Gespräche

mit seinem Lieferanten (der REWE) aufnehmen, um eine

positive Entscheidung pro Wester-Ohrstedt treffen zu können.

Sollte diese Entscheidung positiv ausfallen, wird Sven Schmidt sich

gerne bei einer der nächsten Gemeinderatssitzung der Gemeinde

vorstellen.

Eine Vereinbarung mit Maik Schultze und seinem Lieferanten, der

BELA, mindestens bis zum 30.04.2019 den Laden noch geöffnet zu

halten, wurde gestern unterzeichnet.

Bei allen Gesprächen mit Interessenten ist die Übernahme der jetzigen

Mitarbeiter Grundvoraussetzung.

Sämtliche Entscheidungen sind uns nicht leichtgefallen und wurden

ausreichend diskutiert und besprochen. Auch wenn es sich um

einen fast ganz neuen Gemeinderat handelt, sind wir in der Lage

die Belange der Gemeinde richtig einzuschätzen.

Mit freundlichen Grüßen

Der Gemeinderat / Der Bürgermeister

Wester-Ohrstedt, den 8.1.2019

G R A F I K

N I S S E N

Biikebrennen

Biikebrennen am 21.02.19 um 18 Uhr: Wir veranstalten dieses Jahr

ein Biikebrennen im Tjerweg. Der Grill wird angemacht, heiße und

kalte Getränke stehen bereit.

Über eine rege Beteiligung würden wir uns freuen.

Euer Kulturring

KIRCHENWEG 2 TEL. 0461 | 979787

24976 HANDEWITT INFO@GRAFIK-NISSEN.DE

- Neuwagen aller Marken

- Jahreswagen

aller Marken

- Gebrauchtwagen mit

Garantie aller Marken

- Autogasumrüstung

- Gasanlagenreparatur

- Werkstattservice

für alle Fabrikate

Hauptstraße 50 · 25855 Wester-Ohrstedt

04847 - 372 · verkauf@autohaus-asmussen.de

www.autohaus-asmussen.de


TAXI

Köster

04843/27100

Hier spielt die Musik!

Wasserreihe 14 · Norstedt · Tel. 04843-202312

Samstags und sonntags geöffnet

von 14.00 bis 18.00 Uhr

…Im Herzen Nordfrieslands…

Zwischen Husum - Flensburg - Bredstedt

DIE

Geschenk-Idee:

Gutschein

für Jonny’s

Musikschule

H3 - Autowerkstatt

GmbH & Co.KG

25850 Behrendorf

www.h3-hansen.de

Weitere Magazine dieses Users