Berliner Kurier 18.01.2019

BerlinerVerlagGmbH

Handball-WM

31:23! Party

in der Arena

SEITEN 20–21

PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

Freitag, 18. Januar 2019• Berlin/Brandenburg1,10 ¤•D/Auswärts 1,20 ¤

www.berliner-kurier.de •NR. 17/2019 –A11916

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG

Vertrauen Sie unserer

Erfahrung und persönlichen

Betreuung Tagund Nacht.

Informationsgespräche sind

für Sie unverbindlich.

Wir regeln jede Bestattung in

dem von Ihnen gewünschten

finanziellen Rahmen.

Unsere Hausbesuche erfolgen

unentgeltlich.

Nach KURIER-Enthüllungen:

Wissenschaftler bestätigen schlimmen Verdacht

www.wilke-bestattungen.berlin

Menschen-

Testsin

Fotos: Imago, Henseke, dpa

Stasiklinik

Ließ Mielke am sozialistischen Supersportler forschen?

SEITEN 12–13

Besser hier.Besser wir.

Joachimsthaler Str. 5–6 ·Friedrichstr.150 ·Schlossstr.18

WilmersdorferStr.125 ·Bayreuther Str.37–38

ww.exchange-ag.de

Jetztden hohenGoldpreis nutzen –

Direktbeim Testsieger verkaufen!

Hier bekommen Siemehr

fürSchmuck, Uhren

undDiamanten.

dtgv.de

TESTSIEGER

Goldankauf-

Filialisten

Test 02/2016

6Anbieter

Auch

Hausbesuche!

In Berlin &Potsdam

Terminvereinbarung:

030 88033970

7xinBerlin und Potsdam ·Über 20 xinDeutschland ·Tel.: 030 88033970


POLITIK

Im Land der

Blechlawinen

MEINE

MEINUNG

Von

Christian

Burmeister

Herzlich Willkommen im

Land der Blechlawinen!

Im abgelaufenen Jahr summierten

sich die Staulängen

auf deutschen Autobahnenauf

insgesamt 1,5 Millionen Kilometer.

Das ist ziemlichgenau

die Strecke zweimal zum

Mond und zurück oder 37-mal

den Äquator entlang. Eine der

Hauptursachen sind Baustellen.

Oder genauer: mieses

Baustellenmanagement. Ganz

vermeiden lassen sich Sanierungsarbeiten

natürlich nicht.

Sie sind der Preis dafür, dass

immer mehr Autos und Lastwagen

unterwegs sind. Aber

an mancher Stelle darf man

die Verkehrsbehörden schon

fragen, ob bei den Bauarbeiten

nicht mehr gebummelt wird,

als nötig wäre.

Um nicht weiter von Staurekord

zu Staurekord zu stolpern,

muss die Politik endlich

umsteuern. Dabei geht es

nicht darum, Autofahrer so zu

nerven, dass sie vom Fahren

ablassen. Sondern darum, die

Alternativen bestmöglich aufzustellen:

preiswerter oder sogar

kostenloser, serviceorientierter

und massiv ausgebauter

Nahverkehr, eine ebensolche

Deutsche Bahn und in den

Städten viel mehr und bessere

Radwege. Auf diese Weise

würden alle profitieren. Auch

die Autofahrer.

FRAU DESTAGES

Rita Süssmuth

Die frühere Bundestagspräsidentin

Rita Süssmuth (CDU)

wird Ehrensenatorin der

Technischen Universität

(TU) Berlin.

Damit würdige

die

Universität

insbesondere

ihr Engagement

für

die Entwicklung

der TU Berlin,

teilte die

Hochschule

mit. Die CDU-Politikerin gehört

dem Kuratorium der TU

Berlin seit 2006 als externes

Mitglied an. Von 2010 bis

2018 war die 81-Jährige Vorsitzende

des Hochschulgremiums.

Foto: Christian Spicker/Imago

Berlin – Staurekord auf deutschen

Autobahnen! Laut

ADAC gab es 2018 bundesweit

im Schnitt täglich 2000

Staus. Insgesamt standen

Fahrer und ihre Autos

459000 Stunden Stoßstange

an Stoßstange. In der Regierung

hat man verschiedene

Antworten auf das Problem.

Die Gründe für den Anstieg der

Staus (plus drei Prozent gegenüber

2017) waren laut ADAC

ein Anstieg der Baustellenzahl

und eine leicht gestiegene Kfz-

Fahrleistung. Bundesverkehrsminister

Andreas Scheuer

(CSU) schiebt die Verantwortung

für die 745 000 Staus

im vorigen Jahr auch den Bundesländern

zu: „Wir leben jetzt

in Zeiten, in denen sich der

Verkehrsminister dafür entschuldigen

muss, dass es Baustellen

gibt. Lange Jahre gab es

zu wenige Baustellen, das wurde

auch kritisiert.“

Die Länder bauen und sanieren

im Auftrag des Bundes die

Autobahnen. Bis 2030 stehen

dafür etwa 43 Milliarden Euro

bereit. „Ich habe bereits selbst

Baustellen erlebt, an denen

scheinbar niemand arbeitet“,

so Scheuer. „Wir setzen uns

auch für Baustellen ein, die 24

Stunden besetzt sind.“ Er gehe

Hinweisen von Bürgern auf

„Schlafbaustellen“ oft auch

persönlich nach. Es gebe

manchmal Gründe, warum

eine Baustelle unbesetzt sein

kann, sagte Scheuer. Beispielsweise

wenn Baumaterial trocknen

müsse.

Für Cem Özdemir (Grüne),

Vorsitzender des Verkehrsausschusses

im Bundestag, verfolgt

die Bundesregierung

grundsätzlich das falsche Konzept.

„Mit Verkehrsmitteln,

mit denen wir uns immer weiter

in Megastaus und Klimakrise

manövrieren, kommen wir

nicht weiter voran“, sagte er

dem RedaktionsNetzwerk

Deutschland (RND). „Als

Männer sollenmehrputzen!

Wolfgang Schäuble mahnt zu Gerechtigkeit bei Haushalt und Erziehung

Berlin –Parlamentspräsident

Wolfgang Schäuble (CDU) hat

in einer Feierstunde im Bundestag

an die Einführung des

Frauenwahlrechts vor 100 Jahren

erinnert.

Und hat das Ganze mit einer

Mahnung an die Männer verbunden:

Unbezahlte Tätigkeiten

wie Kindererziehung,

Hausarbeit und Pflege müssten

anders aufgeteilt werden. Weil

es bei der Familienarbeit in

deutschen Haushalten weiterhin

immer noch arg ungerecht

zugehe.

Wastun gegen

den Stau-

Wahnsinn,

Herr Scheuer?

Deutschlands

Autofahrer

steckten im

Vorjahr insgesamt

459 000 Stunden

im Verkehr fest

„Mit Verkehrsmitteln,

mit denen wir uns

immer weiter in

Megastaus und

Klimakrise manövrieren,

kommen wir nicht

weiter voran“

Cem Özdemir (Grüne), Vorsitzender des

Verkehrsausschusses im Bundestag

„Das ist eine weithin akzeptierte

Erkenntnis, an deren

Umsetzung Männer gelegentlich

mit Nachdruck erinnert

werden müssen.“

Schäuble weiter: „Erst wenn

Frauen und Männer wirklich

frei entscheiden können, wo sie

die Prioritäten in ihrem Leben

setzen wollen, ohne auf Beruf

oder Familie oder gesellschaftliches

Engagement zu verzichten,

ist das Ziel erreicht.“

Am 19. Januar 1919 durften

Frauen in Deutschland erstmals

wählen. Bei der Wahl zur

Schwabe blutet mir das Herz,

wenn ich daran denke, wie viel

Geld unsere Volkswirtschaft

täglich durch Staus und vollgestopfte

Straßen verliert. Und

vor allem verlieren Autofahrer

kostbare Lebenszeit, die sich

nicht nachholen lässt. Zehn

Jahre Retro-Straßenbaupolitik

à la CSU sind einfach keine

Antwort auf moderne Mobilitätsbedürfnisse.“

Wer das

nicht glauben wolle, könne die

Weimarer Nationalversammlung

nutzten weit über 80

Prozent ihr neues

Recht, 37 Frauen

wurden ins

Parlament gewählt

und

stellten damit

fast neun Prozent

der Abgeordneten.

Bundestagspräsident

Wolfgang Schäuble

unzähligen genervten Pendler

fragen, die „trotz Milliardensummen

für Straßenneubau

und Flächenfraß tagtäglich im

Stau warten“. Özdemir fordert

mehr Investitionen in Bahn,

Bus, Radwege: „Davon profitieren

dann auch alle, die lieber

Auto fahren wollen.“

Sören Bartol, Verkehrsexperte

der SPD, zum RND: „Damit

die Autofahrer weniger im

Stau stehen, braucht es mehr

Foto: Wolfgang Borrs/dpa


SEITE3

BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

Niedersachsen, Hannover:

Autos und Lastwagen stehen

nach einem LKW-Unfall im Stau

auf der Autobahn A2.

Parteien im

Spendenregen

CDU kassiertmit 35,2 Millionen Euro am meisten

Foto: Stefan Sauer/DPA

NACHRICHTEN

Weniger Rüstungsexporte

Anreize, Bummel- und Schlafbaustellen

zu vermeiden. Länder

wie Nordrhein-Westfalen

müssen das Bonus-Malus-System,

mit dem Baufirmen für

schnelles Bauen finanziell belohnt

und für Verzögerungen

bestraft werden, endlich ordentlich

anwenden.“

Auf Baustellen mit längerer

Dauer sollte, so weit möglich,

rund um die Uhr an sieben Tagen

in der Woche gearbeitet

Habecks Supertrick

Robert Habeck, der Vorsitzende

der Grünen, ist

ein echtes Kommunikationsgenie.

Er hat es geschafft,

aus zwei persönlichen

Entgleisungen eine

Grundsatzdiskussion über

Twitter und Facebook zu

machen, hinter der seine

Fehlleistungen völlig verschwunden

sind.

Habeck hatte schon zum

zweiten Mal einem Bundesland

demokratischeVerhältnisse

abgesprochen. Erst

dem Freistaat Bayern, wo er

twitterte, es gehe bei der

werden, so der SPD-Fraktionsvize.

„Es muss unter Ausnutzung

des vollständigen Tageslichts

und sonnabends sowie

auf besonders kritischen Streckenabschnitten

auch sonntags

und in der Nacht gebaut

werden. Dabei müssen jedoch

die Rechte und die Sicherheit

der Bauarbeiter berücksichtigt

werden und Tag- und Nachtzuschläge

nach Tarif bezahlt

werden.“

Berlin –90,6 Millionen Euro

Spenden –soviel Geld floss

im Wahljahr 2017 an die Bundestagsparteien.

Das geht aus

dem von Bundestagspräsident

Wolfgang Schäuble jetzt

veröffentlichten Rechenschaftsbericht

hervor. Fast 26

Millionen Euro davon kamen

von Unternehmen und Wirtschaftsverbänden.

Hauptprofiteur war mal

wieder die CDU, 35,2 Millionen

Euro erhielt die Partei

der damaligen Vorsitzenden

Angela Merkel. Die FDP bekam

Spenden in Höhe von

15,1 Millionen Euro und lag

damit vor der SPD, die 14,5

Millionen erhielt. Die CSU

nahm 9,8 Millionen Euro

Spenden ein, die AfD 6,8 Millionen

und die Grünen 5,9

Millionen Euro. Die Linke

erzielt unter den Bundestagsparteien

regelmäßig

die niedrigsten

Spendeneinnahmen –

2017 waren es 2,7 Millionen

Euro.

„Die hohen Geldflüsse

an die Parteien verzerren

den politischen

Wettbewerb und untergraben

das demokratische

Prinzip, nach dem

jede Stimme gleich viel

zählen soll. Deshalb gibt

es in vielen Ländern

Obergrenzen für Parteispenden.

Auch Deutschland

sollte Spenden über

50 000 Euro verbieten“,

kritisiert Annette Sawatzki

von Lobbycontrol.

Landtagswahl darum, dass

Bayern endlich wieder eine

Demokratie wird. Dann

Thüringen, als er ein Internetvideo

twitterte, in dem es

hieß, die Grünen wollten,

dass Thüringen ein „offenes,

freies, liberales, demokratisches

Land wird“.

Nicht bleibt, was schon anmaßend

genug gewesen wäre,

sondern wird, wobei er

offenbar nicht daran dachte,

dass die Grünen in Thüringen

mitregieren.

Aus seinen Worten sprach

die Überheblichkeit, dass offenbar

nur durch die Wahl

der Grünen wahre demokratische

Verhältnisse hergestellt

werden können. Beides

grobe Entgleisungen, aber

dann kam Habeck auf einen

Supertrick: Erlöschte seine

Twitter- und Facebook-Accounts

mit der Begründung,

Twitter habe ihn gewissermaßen

zu seinen Aussagen

verführt. Er sei anfällig für

den aggressiven Ton.

Seitdem wird nur noch über

die Gefahren der sozialen

Medien diskutiert, weil sie

zu kurzen und angeblich zu

Ein anderes Problem sind

zu hohe Transparenzschwellen.

So müssen Spenden erst

ab 10 000 Euro mit zeitlicher

Verzögerung in den Rechenschaftsberichten

namentlich

aufgeführt werden. Noch ein

brisanter Punkt: Die verdeckte

Wahlkampffinanzierung

durch Dritte. So finanzieren

anonyme Großspender seit

Jahren ganze AfD-Wahlkampagnen.

Allein im NRW-

Wahlkampf wird der geldwerte

Vorteil der AfD dadurch

auf rund 4Millionen

Euro geschätzt.

Spreng-

Stoff

Foto: artproem/iStockphoto

Der Journalist

und Politikberater

Michael H. Spreng

schreibt

jeden Freitag

im KURIER.

zugespitzten Äußerungen

verleiten. Und Habeck

machte sich selbst zum

Chefkritiker dieser Internetmedien.

So nahm er sich aus

der Schusslinie. Respekt, das

kann nicht jeder Politiker.

Foto: Marios Lolos/Imago

Berlin –Die Zahl der genehmigten

Rüstungsexporte aus

Deutschland geht zurück. Sie

sank 2018 im dritten Jahr in

Folge –um22,7 Prozent von

6,242 Milliarden Euro auf

4,824 Milliarden Euro. Trotz

eines verhängten Exportstopps

zählte Saudi-Arabien

aber immer noch zu den besten

Kunden.

Kritik am rechten Flügel

Berlin –Nach der Einstufung

der AfD als Prüffall des

Verfassungsschutzes kommt

aus dem gemäßigten Teil

Kritik am rechten Flügel und

der Jugendorganisation Junge

Alternative. Man solle sich

„von bestimmten Leuten

trennen“, so der Abgeordnete

Uwe Witt in der „Welt“.

Rückhalt für Tsipras

Athen –151 Jastimmen am

späten Abend im Athener

Parlament für Alexis Tspiras

–der griechische Ministerpräsident

hat die Vertrauensfrage

gewonnen. Damit siegt

Tsipras auch als Einfädler

und Urheber des Namenskompromisses

mit Mazedonien.

Attentat verhindert

Washington –Ein junger

Mann hat nach US-Medienberichten

ein Attentat auf

das Weiße Haus in Washington

geplant, ist aber schon im

Vorfeld vom FBI gestoppt

worden. Er wurde verhaftet,

als er versuchte, verdeckten

Ermittlern Waffen abzukaufen.

Mayfür Nachverhandlung

London –Die britische Premierministerin

Theresa

May zeigt sich offen für

Nachverhandlungen am

Brexit-Abkommen. Die EU

schließt ein Aufschnüren

des Abkommens bisher jedoch

kategorisch aus. May

will bereits am Montag darlegen,

wie es weitergehen

soll.


*

HINTERGRUND

Häppchen hier,

Schnäpschen da

Ein kleines Häppchen hier,

ein großes Schnäpschen

da –inden Messehallen

unterm Funkturm wird ab

heute wieder genascht,

gefuttertund probiert,

wasdas Zeug hält.Endlich

geht sie wieder los, die

Grüne Woche, eine der

größten und begehrtesten

Messen im Jahresplan.

Für die einen ist sie ein riesiges

Test-Buffet,für anderedie

Schau einer zweifelhaften

Scheinwelt.

HALLENPLAN (Auswahl): 1.2A Markthalle und Streetfood;

1.2B Bio: Mehr Platz fürs Leben; 3.2 Erlebnisbauernhof;

5.2A Nordrhein-Westfalen, Ägypten, Äthiopien, Tunesien;

5.2B Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern;

7.2C Internationale Ernährungswirtschaft; 8.1 Alles rund

um den Garten; 9Blumenhalle; 10.2 Partnerland Finnland;

11.1 Haus und Haushalt; 13 Weinhalle; 16 Deutscher Brauer-Bund;

21A Brandenburg; 21B Berlin, Sachsen; 25 Tierhalle;

26C Heimtiere. Infos im Internet unter www.gruenewoche.de

Grüne Woche

Gestern Abend startete die große Ernährungsmesse.

Berliner können jetzt wieder schlemmen, staunen

und sich über gesunde Ernährung informieren

Schon vorder

offiziellen Eröffnung

der Messe zapfte

sich Bundeslandwirtschaftsministerin

Julia Klöckner

(CDU) Milch aus

einem Automaten.

Schuhplattler, Kuhställe und

Bierhumpen –damit rechnet

mancher in Deutschlands

Hauptstadt ebenso wenig wie mit

einem fertigen Flughafen. Doch

einmal im Jahr treffen in Berlin

zwei Welten aufeinander: Diejenigen,

die Fleisch, Milchprodukte,

Gemüse und Brot für Millionen

herstellen –und diejenigen, die es

essen. Zur weltgrößten Agrarund

Ernährungsmesse Grüne

Woche, die heute für alle beginnt

und bis zum 27. Januar dauert,

wollen die Veranstalterinsgesamt

rund400 000 Besucher

anlocken. Bundeslandwirtschaftsministerin

Julia

Klöckner (CDU) hat die

Messe am Abend offiziell

eröffnet. Die Besucherkommen

abheute zum Schlemmen

und Staunen, manche

auch zum Streiten: über Essgewohnheiten

und die Folgen

für Tiere, Menschen und

Umwelt.Und über die Frage,

wie es gelingen kann, die weiter

wachsende Weltbevölkerung

zu ernähren.

„Der Run auf die Grüne Woche

ist ungebrochen“, wirbtein Sprecher.

Die Messefläche ist gewachsen,

ebenso die Zahl der Aussteller,

die 1700 übertreffen wird. Aus

mehr als 60 Ländern werden sie

kommen.Daneben gibtesKonferenzen,

auch Bundespräsident

Frank-Walter Steinmeier und

Kanzlerin Angela Merkel (CDU)

Partnerland der diesjährigen i Grünen

Woche ist Finnland. Rechts: In der

Bayern-Halle gibt’s natürlich Bier.

haben sich angekündigt.

Dabei wollen sich nicht nur auf

dem Messegelände Menschen

sammeln –umzuprotestieren gegen

das, was sie Massentierhaltung

und Agrarindustrie nennen.

„Wir haben essatt!“ Mit dieser

Losung ziehen jedes Jahr Tausen-


*

SEITE5

BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

Auf der Grünen Woche

gibt’s auch die „Blooming

City“ in Halle neun –hier

können die Messe-Besucher

durch „blühende

Landschaften“ spazieren.

Fotos: dpa, Messe Berlin

Berlin, iss dich glücklich!

de durch

Berlin.

Die Landwirte signalisieren Bereitschaft

zum Dialog. „Wir wollen

transparent sein, wir wollen

zeigen, wie nachhaltig wir Lebensmittel

erzeugen“, sagt Bauernpräsident

Joachim Rukwied.

„Der größte Bauernhof ist dann

in der Hauptstadt auf dem Erlebnisbauernhof.“

Das ist jener Teil der Hallen, wo

Besucher auf Trecker klettern,

Schweinen über die Borsten

streicheln und sich per

360-Grad-Video auf echten

Betrieben umsehen

können.„Da kann man sehen,

fühlen, riechen, wie

Landwirtschaft

funktioniert

–vom Acker bis zum

Endprodukt“, wirbt Rukwied.

Das soll ein direktes Bild

moderner

Landwirtschaft

rüberbringen. Und ein anderes

als Videos mit toten

oder verstümmelten Tieren,

die Tierschutz-Aktivisten wieder

mitbringen, nachdem sie sich Zutritt

zu Ställen verschafft haben.

„Stellen Sie sich der Auseinandersetzung

bei Tage und schleichen

Sie nicht nachts auf unseren

Höfen herum“, fordert Brandenburgs

Bauernverband vor dem

Beginn der Messe.

Für viele Bauern ist die Messe

der traditionelle Jahresauftakt-

Treff, wenn Äcker teils unter

Schnee liegen und auf dem Hof

nicht ganz so viel zutun ist. Allein

2000 Busse aus ganz

Deutschland werden erwartet.

Es gibt in Berlin eine Landjugendfete

mit der Band Krachleder,

Züchter präsentieren in den

Hallen unter dem Funkturm ihre

Pferde bei Hengstparaden. Die

Bauern informieren sich aber

auch über neue Technik wie

Drohnen, die längst über manchem

Acker schwirren.

Das diesjährige Messe-Partnerland

Finnland (eines der glücklichsten

Länder der Welt!) ködert

Gäste hingegen mit Leckereien:

Flammlachs, Dinkel-Lakritze,

Rentier-Chips und

Roggen-Gin. Die Ernährungsindustrie

bringt alkoholfreies Proteinbier

untersVolk.

Und Informationen dazu, welche

Rolle Algen in der Küche

spielen können. Es gibt 65 Aussteller,

die sich nur Veganern zuwenden

–vor fünf Jahrenwaren

es ganze drei. Dabei ist die Messe

immer auch Testmarkt. Letztes

Jahr probierten Besucher Insekten-Burger

aus Maden.

Heute kann man sie bei einer

großen Supermarktkette kaufen.

Auch Brandenburg präsentiert

sich wie in jedem Jahr –denn

Nahrungsmittel von hier seien

nach wie vor gefragt, sagte Agrarminister

Jörg Vogelsänger (SPD).

In Halle 21.A zeigen sich 78

Aussteller. Saure Gurken aus

dem Spreewald, Teltower Rübchen

und regionaleBiere können

hier verkostet werden. Das biete

eine gute Gelegenheit, um märkische

Produkte bekannt zu machen.

„Aber kleine Mengen sind für

den Einzelhandel oft ein Problem“,

sagte er. Oft könnten kleinere

Firmen nicht soviel wie gewünscht

liefern. Auch, weil Personalmangel

herrscht. Die Grüne

Woche ist deshalb auch eine

wichtige Institution für die Suche

nach Nachwuchs. Bislang

produziere die märkische Landwirtschaft

vor allem für den Rohstoffmarkt,

hieß es.

Außerdem wachsen Rinder

oder Schweine im Land heran,

werden aber zum Schlachten in

andere Bundesländer gefahren,

das Fleisch kommt zur Verarbeitung

zurück.

In einem Pilotprojekt sei es gelungen,

einheimischen Roggen

zu Mehl und Brot vor Ort zu verarbeiten

und zudem das Mehl abgepackt

inden Einzelhandel zu

bringen, sagte Hanka Mittelstädt,

Vorsitzende vom „pro agro“-Verband

zur Förderung des

ländlichen Raumes in der Region

Brandenburg-Berlin. Es gehe dabei

vor allem um kleine Betriebe

mit innovativenIdeen.

B. Fraune, S. Meyer, J. Schade


*

BERLIN

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Intendant

Berndt

Schmidt hat

ein großes

Herzfür

Kinder

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Abo-Service: Tel. 030/232777

Foto: Privat

Erengagiert sich für

Menschen, die in Not

sind. Berndt Schmidt, Intendant

des Friedrichstadt-Palastes,

ist bekannt

für seine soziale Ader. Gerade

startete er erneut einen

Spendenaufruf, bei

dem mithilfe seiner Gäste

60 169 Euro zusammenkamen.

Die Einnahmen erhielt

die Kinderhilfe e.V.

Seit mehr als 35 Jahren

steht der Weddinger Verein

Familien und ihren schwer

erkrankten Kindern zur

Seite. „Die Kinderhilfe hilft,

Kraft zu schöpfen und gemeinsam

Herausforderungen

zu bewältigen, die für

Familien oft unüberwindbar

erscheinen. Unsere

Gäste haben mit ihrer Spende

einen ganz persönlichen

Beitrag für menschliches

Miteinander geleistet“, sagt

Schmidt. Der Aufbau einer

Tagesklinik für krebskranke

Kinder im damaligen

Westberliner Virchow-Klinikum

sowie die Förderung

der Behandlungsbedingungen

und Forschung auf dem

Gebiet der pädiatrischen

Onkologie ist ein Teil der

erfolgreichen und wertvollen

Arbeit, die der Verein in

der Vergangenheit leistete.

Zudem richtete die Kinderhilfe

einen Nothilfefonds

ein, damit Eltern nahe ihrer

kranken Kinder unweit des

Klinikcampus untergebracht

werden können.

Lebte der Killer mehrere

Tage mit der Leiche?

Spanische Ermittler veröffentlichten neue Details zum Mordfall

Stefanie D. auf

einem Foto kurz

vorihrem Tod:

Fröhlich und

gut gelaunt.

Von

P. DEBIONNE

Berlin/Palma – Es begann als

traumhafte Romanze unter

der warmen Sonne Mallorcas.

Und endete in einer

Tragödie mit zwei Toten

(KURIER berichtete). Bislang

war nur bekannt, dass

Udo V. (✝55) vergangene

Woche erst seine Lebenspartnerin

Stefanie D. (✝59)

und dann sich selbst tötete.

Jetzt hat die spanische Polizei

neue Grusel-Details

über das Auswanderer-Drama,

das in Berlin begann,

mitgeteilt.

Rückblick: Vor rund einem

Jahr lernte Stefanie D. den

Oben: So berichtete

der KURIER in seiner

gestrigen Ausgabe.

Rechts: Udo vonS.

soll Stefanie D.

getötet haben.

Auswanderer-Drama

Speditionsunternehmer Udo

V. in der Hauptstadt kennen.

Der Mann hat hier Familie,

war aus diesem Grund des Öfteren

an der Spree. Zudem

plante er hier neue Geschäfte

im Handel mit digitalen Währungen

wie Bitcoins. Bei einem

dieser Besuche lernte er

Stefanie kennen, es funkte sofort

zwischen den beiden. Bereits

wenig später zog Udo V.

zu Stefanie D. –inein schmuckes

Häuschen in der Gemeinde

Llucmajor vor den

Toren der mallorquinischen

Hauptstadt Palma. Dort hatte

sie viele Jahre mit ihrem Ex-

Mann und dem gemeinsamen

Sohn gelebt und dort wurden

am späten Montagabend die

Leichen des Pärchens gefunden.

Wie gestern bekannt wurde,

hatte Stefanie Freunde in

Deutschland besuchen wollen.

Nachdem sie aber nicht

wie vereinbart erschien und

auch telefonisch nicht erreichbar

war, informierten die

besorgten Freunde gemeinsame

Bekannte auf Mallorca.

Diese gingen daraufhin mit einem

Zweitschlüssel zum Anwesen

von Stefanie D. –konnten

die Tür aber nicht öffnen,

da sie mit einem von innen

steckenden Schlüssel abgesperrt

war. Daraufhin alarmierten

die Freunde die Polizei.

Die Einsatzkräfte der

Guardia Civil besorgten sich

sofort einen richterlichen Beschluss

und brachen die Tür

schließlich auf.

Gruselig: Nach Informatio-


*

Geklaute Goldmünze

Der Wachmann muss

vorGericht aussagen

SEITE 8

Fashion Week

Zur Style Night tanzte

eine auf Krücken an

SEITE 16

Kontrollen in der S-Bahn

SEITE7

BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

Hammer und

Sichel sind

wieder erlaubt

Gericht kippt Verfügungder Bundespolizei

Links: In diesem

schmucken Haus

in der spanischen

Gemeinde Llucmajor

spielte sich

eine furchtbare

Tragödie ab.

nen der spanischen Behörden

lag die Leiche von Stefanie

D. bekleidet auf einem

Bett im Schlafzimmer, in der

Hand hielt sie eine Blume.

Ermittler vor Ort hätten sich

„an eine Art Bestattung“ erinnert

gefühlt, hieß es gestern

aus Ermittlerkreisen.

Zudem seien an dem Leichnam

„keine Verletzungen“

erkennbar gewesen, hieß es

weiter. Im Rahmen der Obduktion

wurde die Todesursache

noch nicht ermittelt.

Allerdings, hieß es gestern,

werde der „Leichnam der

Frau weiterhin auf mögliche

Drogen- oder Giftrückstände

untersucht“. Was die Ermittler

inzwischen wissen, ist

der ungefähre Todeszeitpunkt.

Laut der spanischen

Gerichtsmedizin soll Stefanie

D. zwischen dem 8. und

dem 11. Januar gestorben

sein, ihr Partner und mutmaßlicher

Killer Udo V. hingegen

zwischen dem 10. und

12. Januar. Möglicherweise

lebte Udo V. also noch mehrere

Tage mit seiner toten

Partnerin unter einem Dach,

bis er sich schließlich in einem

Flur des Hauses erhängte.

Zudem fanden die Ermittler

im Haus zwei handgeschriebene

Briefe. Während

einer davon laut Polizei völlig

unleserlich gewesen sein

soll, sei der andere eine Art

Entschuldigungsschreiben

von Udo V. an seine Partnerin

gewesen. So

habe darin gestanden,

er wisse,

dass er „geschickt darin sei,

Menschen zu verärgern“. In

diesem Zusammenhang habe

er Stefanie D. in dem ominösen

Brief „um Vergebung für

sein Verhalten“ gebeten,

hieß es. Weiterhin habe er

sie aufgefordert, Kommentare

über ihn zu löschen, die sie

kürzlich in sozialen Netzwerken

verfasst habe.

Für die Ermittler sind die

Briefe nebst Aussagen von

Nachbarn ein weiterer Hinweis

darauf, dass es inder

Beziehung von Udo V. und

Stefanie D. zuletzt eine

schwere Krise gegeben hatte.

Eine Krise, die nach derzeitigem

Ermittlungsstand dazu

führte, dass eine lebenslustige

Frau ihr Leben lassen

musste.

Fotos: Privat,Bosch

Von

LUTZ SCHNEDELBACH

Berlin – Schraubendreher,

und Feilen, Reizgas und Teppichmesser,

Hammer und Sichel.

Das alles dürfen S-Bahnreisende

und Fahrgäste in

Regionalzügen vorläufig wieder

uneingeschränkt auf ihrer

Fahrt mitnehmen. Das

Verwaltungsgericht kippte

eine entsprechende Verfügung

der Bundespolizei und

veröffentlichte am Donnerstag

einen entsprechenden

Beschluss.

Foto: Imago

Seit November vergangenen

Jahres an den Wochenendnächten

in der Zeit von Freitag,

20 Uhr bis Sonntag 6Uhr auf

den Strecken der Bahn und auf

den einzelnen Stationen zwischen

Zoologischer Garten und

Lichtenberg durften laut Verfügung

keine gefährlichen Werkzeuge

mitgenommen werden.

Das Verbot galt als Test für

drei Monate. Jetzt reagierte das

Gericht auf eine Klage eines S-

Bahnnutzers. In der Urteilsbegründung

heißt es, dass es nicht

klar feststellbar sei, welche Gegenstände

von der Verfügung

erfasst sein sollten. Während

sich der Begriff des gefährlichen

Werkzeugs im Strafrecht

nachträglich ermitteln lasse,

weil sich die Gefährlichkeit aus

dem konkreten Einsatz in einer

bestimmten Situation ergebe,

sei dies bei Verboten zum Zwecke

der Gefahrenabwehr im

Vorhinein nicht möglich, begründete

die 1. Kammer des

Verwaltungsgerichts. Von Personen,

die Werkzeuge nicht in

gefährlicher Weise benutzten,

gehe keine Gefahr aus, so das

Gericht. Die Bundespolizei hatte

mit der Verfügung auf die

Gewalt an Wochenenden in der

Bahn sowie auf Bahnhöfen reagiert.

Die Bundespolizei legte

Beschwerde gegen die Entscheidung

beim Oberverwaltungsgericht

ein. Sie will ihren

Test für die verbleibenden Wochenenden

im Januar keineswegs

beenden. „Wir gehen gegenwärtig

davon aus, dass wir

am Wochenende ganz normale

Kontrollen durchführen“, sagte

ein Sprecher am Donnerstag.

„Wenn ein Reisender verdächtig

ist, wird er von uns auch

weiterhin kontrolliert. Aus unserer

Sicht ist der Rechtsstreit

noch nicht geklärt“, so der Beamte.

„Natürlich kann ein unauffälliger

Zimmermann den

Hammer behalten.“

Trotz Gerichtsentscheidung will die Bundespolizei weiter kontrollieren.


8 BERLIN BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019 *

NACHRICHTEN

Lobby für Gibbons

Foto: dpa

Berlin –Der Gibbon ist das

„Zootier des Jahres 2019“.

Diese kleinen Menschen-

Affen hätten im Gegensatz

zu Gorillas und Schimpansen

keine große Lobby, so

die Zoologische Gesellschaft

für Arten- und Populationsschutz.

Der Lebensraum

der Affen (Foto im

Tierpark Friedrichsfelde)

in Südostasien schrumpfe.

Alle rund 20 Arten in freier

Wildbahn seien gefährdet

oder bedroht.

Bäder werden saniert

Kreuzberg –Wasserfreunde

müssen sich bei

mehreren Schwimmbädern

auf monate- und teils jahrelange

Schließungen wegen

Sanierungen einstellen. Als

eines von drei Großvorhaben

soll das Wellenbad am

Spreewaldplatz für mindestens

15 Millionen Euro

komplett saniert werden, so

die Bäderbetriebe.

BessereBerliner Luft

Berlin –Die Belastung der

Berliner Luft mit dem Umweltgift

Stickoxid (NO 2 )ist

2018 zurückgegangen. Sie

liegt aber mit 46 Mikrogramm

je Kubikmeter weiter

über dem zulässigen

EU-Grenzwert von 40.

Senior-Häftling tot

Potsdam –Der älteste inhaftierte

Straftäter in Brandenburg

ist 85-jährig gestorben.

Laut Justizministerium

hatte er drei Kinder

und eine Frau ermordet

und etwa 55 Jahre im Gefängnis

verbracht.

ARCHE NOAH

Fred ... ist menschenbezogen,

aber ungestüm. Er

wurde in einem Zwinger

gehalten und hat wohl nicht

viel von der Welt gesehen.

Der Owtscharka-Mix

wünscht sich ein Zuhause

bei Kennern seiner Rasse.

Vermittlungs-Nr. 17/2923

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: Tierheim Berlin

Sicherheitsmitarbeiter

Thomas S. (kl. F.)wurde

als Zeuge vomGericht

befragt.Ein weiterer

Zeuge, Hardy B.,

entdeckte den

Verlust im Museum.

DerWachmann warimKeller,

als sie dieGoldmünze klauten

Zeuge Thomas S. will beim Kontrollgang nichts gehörthaben –die Alarmanlage war aus

Von

KATRIN BISCHOFF

Berlin – Er hörte nichts und

er sah nichts: Wachmann

Thomas S. machte seinen

dritten nächtlichen Kontrollgang

durch das Bode-Museum,

als Diebe die 100 Kilo

schwere Goldmünze „Big

Maple Leaf“ aus der Panzerglasvitrine

schlugen, sie mit

einem Rollbrett durch die

Ausstellungsräume kutschierten,

um sie aus einem

Fenster zu hieven.

Die Täter mussten nicht befürchten,

dass die Alarmanlage

ihren 16 Minuten dauernden

Beutezug stören würde. Sie war

für den Kontrollgang ausgeschaltet.

Sie mussten auch

nicht befürchten, gehört zu

werden. Denn Thomas S.

Weltweit gibt es nur fünf Exemplare

der 53 Zentimeter großen Münze.

machte keinen kompletten

Rundgang durchs Haus. Er war

zum Tatzeitpunkt offenbar im

Keller. Es ist Tag drei im Prozess

um den Millionencoup, bei

dem Diebe in der Nacht zum 27.

März 2017 die 3,75-Millionen-

Euro-Münze stahlen. Angeklagt

sind drei Mitglieder eines

arabischstämmigen Clans und

ein Kollege von Thomas S., der

den Dieben Tipps für den Ein-

Dreieinhalb Monate nach dem Klau

wird ein Verdächtiger geschnappt.

Fotos: dpa, PressefotoWagner

bruch gegeben haben soll. Die

Täter kletterten durch ein ungesichertes,

defektes Fenster

der Männer-Umkleidekabine

und auf dem selben Weg wieder

hinaus. Auch Thomas S.

stand im Verdacht, bei dem

Klau mitgewirkt zu haben. Die

Ermittlungen gegen den 61-

Jährigen laufen noch. Der

Mann, der nun als Zeuge aussagt,

erklärt, er sei in der Nachtschicht

nach der Kontrolle im

zweiten Geschoss –hier befand

sich die Münze –nur kurz in

der ersten Etage gewesen, um

dann im Keller zu verschwinden.

Tests ergaben, dass der

Wachmann das Zerschlagen

der Vitrine durchaus hätte hören

können. Wenn er im ersten

Geschoss gewesen wäre.

Zurück im Wachraum sah

Thomas S. auf einem Monitor,

dass drei Türen im zweiten Geschoss

offen standen. „Obwohl

ich die abgeschlossen hatte“,

beteuert er. Die Münze war

weg. Sie ist es bis heute. Thomas

S. hat in jener Nacht nur

kurz im Umkleideraum nachgeschaut,

ob das Licht ausgeschaltet

war. Dass das Fenster

defekt und nicht alarmgesichert

war, will er nicht gewusst

haben. „Da hätten zehn Mann

durchmarschieren können. Das

hätte keiner mitbekommen.“


Prodomo 100% Arabica

feinster Spitzenkaffee, schonend

spezialveredelt,

500-g-Packung

(1 kg = 7,38)

Säfte

milder Multivitamin, Orange

oder Orange-Mango-Ananas

mit Banane & Apfel

1-l-Flasche,

ohne Pfand

je Flasche

Großtafel

Schokolade

Schoko & Keks, Oreo, Peanut Caramel,

Noisette, Ganze Haselnüsse, Alpenmilch,

Mandel Karamell, Toffee Ganznuss

oder Luflée Caramel

270-g-/276-g-/300-g-Tafel

(1 kg = 6,96/6,81/6,27)

je Tafel

Voll-/Colorwaschmittel

3,96-kg-Packung

(1 kg = 1,68) für 66 Waschladungen

(pro Waschgang –,10)

je Packung

Hackfleisch In der Frischfleischtruhe:

vom Schwein, 1-kg-Packung

Cremelikör

17% vol,

0,7-l-Flasche

(1 l = 12,84)

je Flasche

Im Aktionskühlregal:

Choco Fresh

Milch und Nuss, 4 + 1 Stück gratis,

5x21-g-Packung (100 g = 1,13)

Mini Orchidee

„Phalaenopsis“

im Keramikübertopf

• In versch. Farben

• Höhe ca. 20 –25 cm

inkl. Keramikübertopf

je Pflanze

3,99 *

Niederlande/Belgien, Kl. I

(1 kg = 3,78)

je Packung

Gültig bis 20. Januar

Südafrika/Namibia, Kl. I;

je kg

Gültig bis 20. Januar

Grünpflanze

im weißen

Keramikübertopf

• In versch. Sorten

• Höhe ca. 25–45 cm

inkl. Keramikübertopf

je Pflanze

Spanien, Kl. I (1 kg = 1,06)

je Packung

Qualität I, vorwiegend

festkochend, ungewaschen,

10-kg-Sack

(1 kg = –,48)

2,99 *

Gültig bis 20. Januar

*Aktionsartikel stehen nur in begrenzter Anzahl und zeitlich befristet ohne Mitnahmegarantie zur Verfügung! • Alle Preise in Euro

• Auch in anderer Ausstattung erhältlich • Bei Druckfehlern keine Haftung

NORMA Le ensmitte

ia etrie Sti tung & Co. KG, Heisterstra e 4, 90441 Nürn erg


10 BERLIN BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019 *

Protest in der Karl-

Marx-Allee: Die

Wohnungen wollte

die Deutsche

Wohnen haben.

Diegroße Debatte

Sind Enteignungen

wirklich die halbeMiete?

Linke und Grüne sind dafür,der Regierende will lieber kaufen

Berlin – Etwa 700 Menschen

bewerben sich um eine halbwegs

preiswerte Mietwohnung.

In Berlin ist das Alltag.

Denn in kaum einer deutschen

Stadt stiegen die Kaltmieten

(im Schnitt 10,15 Euro/Quadratmeter)

so stark

wie in der Hauptstadt. In

Mitte oder Prenzlauer Berg

finden selbst Gutverdiener

kaum eine bezahlbare Wohnung.

Vor diesem Hintergrund

wird in Berlin nun

über ein Instrument diskutiert,

das viele an die Nazizeit

oder die Praxis in der DDR

erinnert: Enteignungen.

Eine Initiative will dazu im

April ein Volksbegehren starten.

Ziel ist ein Gesetz zur „Vergesellschaftung“

großer Unternehmen,

die in der Stadt mehr

als 3000 Wohnungen haben. Im

Fokus steht der börsennotierte

Immobilienkonzern Deutsche

Wohnen, der allein in Berlin

und Umgebung 115000 Wohnungen

besitzt. Er sorgt wegen

Mieterhöhungen und dem Umgang

mit seinen Mietern immer

wieder für Schlagzeilen. „Wir

wollen ein Stoppsignal für das

spekulative Kapital setzen“,

sagt Rouzbeh Taheri, einer der

Initiatoren des Volksentscheids.

„Es kann nicht sein,

dass Konzerne immer mehr

Einfluss gewinnen und die Mieten

in die Höhe treiben.“

Es ist nicht unwahrscheinlich,

dass das Begehren eine Mehrheit

bekommt. Die im Senat mit

regierenden Linken und die

Grünen haben Unterstützung

zugesagt. Wirtschaftsvertreter

warnen hingegen davor, Investoren

zu vergraulen. „Es ist beunruhigend,

dass populistische

und durch die Realität längst

mehrfach widerlegte Forderungen

ausgerechnet in Berlin

mit seiner politischen Vergangenheit

ihr Comeback feiern“,

sagt IHK-Chef Jan Eder.

Aber sind Enteignungen

überhaupt möglich? Im Grundgesetz

(Artikel 14) ist das für bestimmte

Fälle geregelt. Bei neuen

Straßen oder Bahntrassen

könne ein Grundstück gegen

Entschädigung enteignet werden,

erläutert der Rechtswissenschaftler

Christian

Pestalozza von der

Freien Universität

Berlin.

Berlins Einwohnerzahl

wächst,

Wohnungen sind

knapp. Städtische

Gesellschaften

sollen bis 2021 etwa

30 000 Sozialwohnungen

bauen.

Doch es gibt

wenig Bauland.

Daher setzt der

Senat auf den Ankauf

bestehender

Wohnungen. Der

Regierende Bürgermeister

Michael

Müller (SPD) schlägt

vor, Tausende einst

privatisierte Wohnungen

zurückzukaufen –

ausgerechnet von der

Deutsche Wohnen. Das

Unternehmen, das in Berlin

aktuell –stark in der Kritik

steht, zeigte sich gesprächsbereit.

Womöglich auch vor

der Drohkulisse der Enteignungsdebatte.

Der Regierende

Michael Müller will

lieber Wohnungen

zurückkaufen als

enteignen –vor

allem vonder

Deutsche Wohnen.

Fotos: Ponizak,imago


*

Hilfe,

BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

Berlin, unsereKinder

brauchen ein Zuhause!

Familie aus Pankow verlor bei einem Hausbrand die Wohnung

Von

CHRISTIAN GEHRKE

Berlin – Rauch dringt in der

Nacht zum 18. Dezember in

ihre Wohnung, Tochter Lucia

(12) rüttelt die Eltern

wach, Retter müssen die Familie

mit Gasmasken ins

Freie bringen, Teile des Hauses

stehen in Flammen. Lars

und Regine H. (41, 39) verlieren

bei dem Brand in der Eugen-Schönhaar-Straße

(Prenzlauer Berg) sämtliche

Sachen. Ihr Nachbar Fred

(82) stirbt. Nun lebt das Paar

mit zwei Kindern in einer Ferienwohnung.

Alle brauchen

eine neue Bleibe.

Lars und Regine H. laufen zu einer

Wohnungsbesichtigung in

Reinickendorf. Es ist kalt und

windig, doch sie suchen nach

vier Zimmern. Denn zu den

zwei Kindern Lucia und Benjamin

(5) kommt im Mai ein drittes.

Regine H. ist schwanger.

Die Familie könnte noch warten,

bis ihre alte Wohnung nach

dem Feuer saniert ist. Doch das,

was sie dort erlebt haben, sei

ziemlich heftig gewesen, sagt

das Paar. Sie wollen woanders

hin. „Diese Brandnacht bewegt

Fotos: Uhlemann, Gehrke

Ihr altes Haus ist noch voller

Ruß. Regine und Lars H.

brauchen eine Wohnung.

uns immer wieder, die Kinder

träumen davon. Bis heute kann

man im Treppenhaus nicht gut

atmen“, sagt Lars H.

Vieles hat die Familie in der

Brandnacht verloren. Bücher,

Spielzeug und Möbel sind

futsch. Ihr Nachbar Fred, in

dessen Wohnung das Feuer wegen

eines technischen Defekts

ausgebrochen war, ist in den

Flammen umgekommen. „Ein

netter, hilfsbereiter Typ“, sagt

der Familienvater weiter. Mit

klarer Stimme fügt er hinzu:

„Hätte die Feuerwehr uns nicht

geholt, hätten wir es nicht überlebt.“

Das Unglück vor Weihnachten

passierte kurz nach dem 39.

Geburtstag von Regine H. Noch

in der Brandnacht kommt die

Familie in die Klinik. Danach

bringt sie der Vermieter in einem

Hotel unter.

Seit Wochen leben sie übergangsweise

in der Ferienwohnung.

Eine neue Bleibe zu finden,

ist nicht einfach. Die Wohnung

in Reinickendorf ist die

fünfte, die sich das Paar anschaut.

„Wieder eine Massenbesichtigung“,

sagt Lars H. Er

vermutet, dass seine 2,5-Zimmer-Wohnung

in der Eugen-

Schönhaar-Straße bald für den

doppelten Preis vermietet wird.

Sie wollen helfen?:

leser-bk@dumont.de

BERLIN 11

Totschlag im Heim

Senior (79) zu

Haft verurteilt

Berlin – Rund sechs Monate

nach demgewaltsamenTod

eines Mannsineinem Pflegeheim

ist dessen Ex-Mitbewohner

(79)zuviereinhalb

Jahren Haft verurteilt worden.

Das Landgerichtsprach

ihn des Totschlags im minderschweren

Fallschuldig.

Da er schwer krank ist, erkannte

das Gericht aufverminderte

Schuldfähigkeit, er

ist im Haftkrankenhaus.

PierreBrice

Sein Nachlass

unterm Hammer

Berlin – Winnetous Perücke

kommt unter den Hammer:

Am 26. Januar versteigert

das Berliner Auktionshaus

Historia Teile aus dem

Nachlass des Schauspielers

Pierre Brice (†86). Der letzte

Wunsch ihres Mannes sei

gewesen: „Teileesmit denen,

die mich lieben“, sagte

seine Witwe Hella Brice

(69). Brice,der als Winnetou

Generationen begeisterte,

war 2015 gestorben.

Foto: imago

Satt istgut.

Saatgutist besser.

Wer sich selbst ernähren kann,

führt ein Leben inWürde.

brot-fuer-die-welt.de/saatgut

STELLENMARKT

DIENSTLEISTUNGEN &

WEITERE BERUFE

2M Gruppe GmbH Gebäudereinigung

sucht ab sofort Mitarbeiter

für die Reinigung in Marzahn-Hellersdorf.

Bewerbung

unter 0172/7269192

Taxifahrer/in fest o. Aushilfe.. Ablösung

Raum Lichtenberg, Neukölln,

Treptow. 0163 804 89 41

Kraftfahrer/in in Pankow gesucht.

Tel.: 030 47 48 66 90

Wir verstärken unser Team und

suchen engagierte Detektive

und Doorman (m/w) für den

Einzelhandel mit SK§34a. Tel.

030/ 414 08 676

Die Sicherheitsbranche bietet krisenfeste

Jobs! Interesse? Sicherheitsmitarbeiter

m/w mit

SK §34a Rufen Sie uns an:

030 –417 13 508

Mitarbeiter/in für Winterdienst gesucht,

FS+ Telefon erforderlich,

Gute Bezahlung; Ihr Pankower

Winterdienst T.:030/ 44733435

CleanCar-Heinersdorf sucht Service-Mitarbeiter

(m/w) für die

Fahrzeugpflege. Telefonische

Bewerbung 030 473791-44

STELLENGESUCHE

Su.Putzstelle, T. 0151/ 43489148

AUTOMARKT

GEBRAUCHTWAGEN

ANKÄUFE

Autoverwertung kauft jeden Pkw.;

Reparaturen, Ersatzteile, HU/AU.

Autorecycling GmbH, Bln.-Marzahn,BoxbergerStr.9,T.9309386

Bis zu 20% über Liste für Ihr Auto

zahlt AutoAlex, Blankenburger

Str. 93,13089 Bln., Tel. 74685155

Echtmobil!

Ihr Automarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

0302327-50

ANKAUF &VERKAUF

ANKÄUFE

ANTIQUITÄTEN

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr.Richter, 01705009959

DIENSTLEISTUNGEN

Umzugskartons!

NEU S,M,L,XL, Euro 0,50/0,75/1,20/1,30, Gebr. 0,25/

0,45/0,55/0,75/0,85. Klkt. 4,85. Seeburger Str. 13/14

Lief. frei Haus möglich, Mo.–Fr. 8 bis 18 Uhr

So. nach Vereinb. Tel.: 7–20Uhr 351 95 60

Kartonfritze !!

Wohnungsauflös. kostenlos, Entrümpel.,

Entsorgung 65264343

zapf umzüge, 61 061, www.zapf.de

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358

BAUEN &RENOVIEREN

BEKANNTSCHAFTEN

Mann, 59/180/82, su. schlk. Frau z.

Verwöhnen, KFI, 0160-91864276


12 BERLIN

BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019*

Forscher sicher:

Stasiklinik warauch

geheimes Bio-Labor

In dem Krankenhaus in Buch wurden nicht nur MfS-Mitarbeiter

behandelt,eswurden offenbar gezielt Menschentests durchgeführt

Die

einstige

Stasi-Klinik in

Buch: Akten

belegen Tests

an Menschen –

vermutlich auch

an Sportlern.

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Berlin – Nach der Entdeckung

der über 25 000 vergessenen

Patienten-Akten in der einstigen

Stasi-Klinik in Buch durch

KURIER-Recherchen rückt

das Krankenhaus jetzt erneut

in den Fokus der historischen

Betrachtung. Was in der Klinik

von 1980 bis 1989 geschah,

ist ein großes Geheimnis. An

diesem Thema forscht auch

Dr. Heidrun Budde (64) von

der Uni Rostock. Sie fand anhand

von MfS-Unterlagen

heraus: „In der Klinik wurden

nicht nur Stasi-Mitarbeiter

behandelt, es wurde offenbar

auch an Menschen geforscht.“

Seit den 90er-Jahren beschäftigt

sich die Wissenschaftlerin der

Juristischen Fakultät der Uni

Rostock auch mit den Stasi-Machenschaften,

veröffentlichte

mehrere Bücher. „Dabei stieß

ich auf das Thema Stasi und die

Medizin, forsche seit 2010 da-

ran“, sagt sie. „Erste Untersuchungen

zeigen, dass es Anhaltspunkte

für ein medizinisches

Schattenreich in der DDR mit

brisanten Aufgaben gab, das

streng geheim von der Staatssicherheit

geführt wurde.“

Die Akteneinsichten führten

Budde zur Stasi-Klinik, die 1980

neben dem Regierungskrankenhaus

entstand. „Was dort geschah,

ist heute in Akten nur

bruchstückhaft vorhanden“,

sagt Budde. Aber sie fand in den

wenigen Unterlagen, dass es in

dem schon hochgesicherten Klinik-Reich

Bereiche mit besonderen

Sicherheits- und Geheimhaltungsmaßnahmen

gab, zu denen

eine „Sonderstation“ gehörte.

Was dort passierte? Budde

fand in einem Dokument einen

möglichen Hinweis darauf. Laut

einer Akte hatte der „Operativ

Technische Sektor“ (OTS) der

Stasi am 22. Mai 1987 „biologisches

Material von Probanden

mit chromosomalen Aberrationen“

für „spezielle Untersuchungsaufgaben“

angefordert.

Auch DDR-Athletinnen standen bei Wettkämpfen wegen ihrer Muskeln im Verdacht,Männer

zu sein. Verbände führten daher Chromosomen-Kontrollen ein.

Chromosomale Aberrationen

sind Abweichungen in der

Struktur oder Anzahl der Chromosomen

in der Zelle, die z.B. zu

körperlichen Fehlbildungen

oder geistigen Behinderungen

führen können. Unter anderem

werden solche Abweichungen

mittels Blutproben festgestellt.

„Dass eine Stasi-Dienststelle solches

Bio-Material von Probanden

von der Klinik wollte, lässt

vermuten, dass dort Tests an

Menschen gemacht wurden“,

sagt Budde.

Doch was wollte die Stasi mit

veränderten Chromosomen? In

den MfS-Akten fand die Forscherin

bisher keine genaue Antwort.

Aber es gibt einen Verdacht:

Sportler könnten die Probanden

in der Klinik gewesen

sein, die auf Geschlechts-Chromosomen

untersucht wurden.

Prof. Volker Hess, Leiter des

Charité-Institutes für Geschichte

der Medizin und Ethik, erklärt:

„Chromosomen-Abweichungen

können zum Beispiel

bei Frauen dazu führen, dass sie

männlicher wirken, mehr Muskelmasse

besitzen.“ Er vermutet:

„Möglicherweise ließ die DDR

Sportler im Geheimen untersuchen,

damit es bei internationalen

Wettkämpfen keinen Ärger

gibt, wenn Abweichungen bei

Kontrollen entdeckt werden.“

Anders als es Hess vermutet,

wäre auch möglich, dass die

Stasi herausfinden wollte, wie

weit man bei Athleten mit Anomalien,

die einen Kräftevorteil


*

BERLIN 13

Suff-Unfall

Riesen-Rumms mit

dem Bier in der Hand

Fotos: Henseke, imago

Neukölln – Durst ist schlimmer

als Heimweh, sagt man

allenthalben. Das hatte sich

offenbar auch ein 39-Jähriger

gedacht. Konrad W. saß

schwer verletzt auf der Bordsteinkante

in der Zittauer

Straße und trank eine Flasche

Bier aus der Kindl-

Brauerei.

Der gebürtige Pole aus Neukölln

hatte offenbar mehrere

Flaschen Gerstensaft genossen.

Er war dann in seinen Renault

gestiegen und in Richtung

Zwickauer Damm in

Schlangenlinie gefahren.

Zeugen fiel das gegen 22.30

Uhr auf. Sie informierten

die Polizei. Zwischen dem

Bitterfelder Weg und dem

Großenhainer Weg verlor

Konrad W. dann die Kontrolle

über das Auto.

Er kam von der Fahrbahn

ab und prallte gegen einen

VW-Transporter, der am

Straßenrand geparkt worden

war. Der Aufprall war

so stark, das sich der Renault

drehte und der Transporter gegen

einen Audi geschoben wurde.

Konrad W. schleppte sich

aus dem Auto und nahm vor

Schreck erst einmal einen

Schluck aus der Flasche. Als die

ersten Polizisten am Unfallort

eingetroffen waren und die

Fahrertür des Renaults öffneten,

schlug ihnen eine Alkoholwolke

entgegen.

Mehrere leere Bierflaschen

sollen im Wagen gelegen

haben. Sanitäter

brachten Konrad W. dann

unverzüglich wegen des

Verdachts auf Rumpfverletzungen

ins Krankenhaus

Neukölln.

Dort wurde ihm zweimal

Blut abgenommen.

Die Testergebnisse liegen

noch nicht vor.

Konrad W. wird wohl

nicht mehr selbst Auto

fahren können. Er hatte

keinen Führerschein

mehr.

LS

Lesen Sieinder großen Wochenendausgabe:

Chromosomen-

Abweichungen bei

Sprinterinnen

würden die Siegeschancen

erhöhen.

und Siegeschancen versprachen,

gehen konnte, damit sie

bei Kontrollen unentdeckt blieben.

„Aber um genaue Klarheit

zu gewinnen, müssten zu diesem

Thema noch mehr MfS-

Akten eingesehen werden“,

sagt Hess.

Die Vermutung passe ins Bild,

so Stasi-Forscherin Budde:

„Goldmedaillen waren der

DDR wichtig. Denn sie brachten

dem Staat die fehlende internationale

Anerkennung,

zeigten die Überlegenheit des

Sozialismus.“ Auf die vor allem

Stasi-Chef Mielke setzte, als

Chef des Stasi-Sportklubs „Dynamo“

darum die medizinischen

Forschungen vorantrieb,

damit Super-Sportler Siege für

die DDR mit allen Mitteln holten

–nicht nur durch Doping.

Die Stasi wusste, dass die internationalen

Kontrollen

streng sind. Seit Mitte der 60er-

Jahre wurden unter anderem

vor Leichtathletik-Wettkämpfen

die Athleten auch auf Chromosomen-Abweichungen

überprüft, auch bei Olympischen

Spielen. Bei einer Abweichung

wurden die Sportler vom

Wettkampf ausgeschlossen. In

den 80er-Jahren wurden Chromosomen-Tests

aber auch

durch andere Verfahren ersetzt.

Vermutlich wollte die

Stasi verhindern, dass DDR-

Sportler mit Chromosomen-

Abweichungen bei neueren

Verfahren entdeckt werden –

und brauchte daher das entsprechende

Bio-Material aus

der Stasi-Klinik für „spezielle

Untersuchungsaufgaben“.

„Witz erhöht die Intelligenz

im Raum“ –ein Interview mit der

Schauspielerin Caroline Peters

Schietwetter inklusive: Relaxen

im Winter auf der Insel Föhr

Informationen auf der Frontscheibe:

Head-up-Displays auf dem Vormarsch


14 BERLIN BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019 *

Herr Krieger und sein Schuppen-Ärger

Im Streit um einen zerfallenen Rundlokbau setzt sich der Denkmalschutz gegen den Unternehmer durch

Von

STEFANIE HILDEBRANDT

Pankow – Scherben und goldenes

Konfetti liegen am Boden.

Kalter Wind fegt durch

die zerborstenen Fensterscheiben.

Doch die in der Mitte

der Rotunde aus Stahl Versammelten

lassen sich die

Kälte nicht anmerken. Verwaltungsrichter

Matthias

Schubert hat

zum Vorort-

Termin in einem

der letzten

Rundlokschuppen

Deutschlands

geladen.

Krieger Handels SE gegen das

Land Berlin. Abriss oder denkmalgerechte

Sicherung der

Ruine? Darüber, ob der Möbel-

Unternehmer Kurt Krieger als

Eigentümer des Grundstücks

auf dem alten Ranghierbahnhof

in Pankow das Industriedenkmal

vor weiterem Verfall

bewahren muss, sollte gestern

entschieden werden.

Der Gerichtsstreit mit dem

Land Berlin ist ein Nebenschauplatz

in

der unendlichen

Geschichte

um die

Errichtung

eines

neuen Stadtquartiers mit 2000

Wohnungen, 30 Prozent davon

sozialverträglich, Schulen, Einzelhandel

und Möbelhaus.

In der Grundsatzvereinbarung

für das neue Stadtviertel,

die Ende April 2018 unterzeichnet

wurde, ist der Rundlokschuppen

wohlweislich ausgeklammert,

um das Kerngelände

und dessen Bebauung nicht zu

gefährden. Dennoch muss geklärt

werden, was mit dem einzigartigen

Relikt von 1893 aus

den Hoch-Zeiten der Eisenbahn

geschieht. Abriss, Verfall

oder aufwendige Sicherung

und Sanierung auf blauen

Dunst. Eine

Idee,

wie

Der Rundlokschuppen vonPankow

ist einer der letzten seiner Art.

man das Gebäude nutzen könnte,

fehlt bislang. Die Untere

Denkmalschutzbehörde in

Pankow fordert seit Jahren die

Sicherung des Denkmals vor

weiterem Verfall. Krieger hat

einen Antrag auf Abriss gestellt.

Allein für die Instandhaltung

von Dach, Boden und Fassaden

des Rundlokschuppens müsste

er wohl 10 Millionen Euro investieren.

Unwirtschaftlich, argumentiert

der Investor.

Für das ganze Ensemble aus

großem Rundlokschuppen, einem

ebenfalls geschütztem

Verwaltungsgebäude und einem

kleineren Lokschuppen

direkt an der ICE-Trasse wären

für eine erste Sicherung der

Bausubstanz 2,6 Millionen fällig.

Doch das Gericht entschied

nun, dass zunächst nur der große

Rundlokschuppen und das

Verwaltungsgebäude von Krieger

gesichert werden müssen.

Das dritte Bauwerk läge so nahe

an der ICE-Trasse, dass seine

Erhaltung fraglich sei, so Richter

Matthias Schubert.

Möbel- Unternehmer Kurt Krieger ließ

seinen Anwalt einen Kompromissanbieten:

Der große Schuppen bleibt,die

anderen Gebäude weichen. Doch das

Gericht entschied anders.

Fotos: Camcop Media/Klug, dpa

Luft und Licht –

und vorallem

Regen dringt

durch das Dach

des Rundlokschuppens.

Hier

mussabgedichtet

werden.


*

Leser-

MEINUNG

Die Leser-Seite

in Ihrem KURIER

SEITE15

BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

WIE ICH

ES SEHE

Von

Ralf Rohrlach,

Friedrichshain

Händler sind meist

nicht ahnungslos

CARTOON DESTAGES vonXxxxxx

KURIER

kämpft!

Ärger,Probleme, Fragen? Das

„Kämpft-Team“ und die Profis

kümmern sich um Ihre Sorgen.

Schreiben Sie uns(am besten mit

Unterlagen), Absender und

Telefonnummer nicht vergessen.

Der „Bronze-Klau von

Treptow“ reiht sich

ein in die unendlich traurige

Geschichte der Metalldiebstähle

auf Friedhöfen,

an und in Kirchen –seit

Jahren. Manche davon sind

Unikate. Die Wiederbeschaffung

ist fast unmöglich.

Meist kommen die

Diebe davon, einige verfrachten

das zerlegte Material

ins Ausland, was dann

für immer verloren ist.

Sinnvoll wäre die Kontrolle

des Schrottmarktes, um den

Händlern klarzumachen,

dass sie mit im Boot sitzen,

wenn sie gestohlene Kunst

ankaufen. Auch wenn diese

zersägt oder zerschnitten

ist und sie das Zerstörte

ebenfalls zu Geld machen.

Ahnungslos sind diese

Händler meist nicht!

So erreichen

Sie die

Redaktion:

Forum-Redaktion

Alte Jakobstraße 105

10969 Berlin

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 10–16 Uhr)

Fax: 030/63 33 11 499

E-Mail: leser-bk@dumont.de

WeitereCartoons unter www.berliner-kurier.de/cartoons

„Das ist Politiker-

Aktionismus“

Zu: „Müllers Vorsatz für 2019:

Mietengerechtigkeit für alle“,

vom 12. Januar

Das ist wieder mal typischer

Politiker-Aktionismus, die

Deutsche Wohnen für den

Rückkauf von Wohnungen mit

viel Steuergeld zu belohnen. Es

gibt auch andere Eigentümer,

die nicht viel besser sind. Das

Geld sollte besser für den Neubau

bezahlbarer Wohnungen

verwendet werden. Und die Politik

sollte Gesetze schaffen, die

So stand es im KURIER:Wohnungen

sollen zurückgekauft werden.

nichts anderes als den Mietspiegel

zulassen. Das wäre

nicht nur für wenige gut.

Loni Koch, Berlin-Mitte

Wird auch teuer

Vor Jahren wurden Wohnungen

privatisiert, um Geld zu

sparen. Nun kommt Retter Michael

Müller. Klingt erst mal

gut, aber wird auch teuer fürs

Land Berlin. Bei dieser Wohnungsnot

müssen eigentlich

dringend preiswerte Wohnungen

neu gebaut werden. Wichtig

ist nicht nur reden, sondern

auch machen und zwar schnell.

Monika Köppe,

Hohenschönhausen

Müllers Wunschdenken

Das ist wohl eher Müllers

Wunschdenken. Unverständlich,

warum man erst an Wucherer

und Mietpreistreiber

verkauft und anschließend

merkt, was man den Bürgern

angetan hat. Leider ist das nicht

nur bei Wohnhäusern der Fall.

Das eigene Wohlgefühl, die Zufriedenheit

im Leben der Bürger

steht und fällt mit bezahlbarem,

behaglichem Wohnraum,

egal ob Miete oder Eigentum.

Hans-Jürgen Schleupner,

per Mail

BERLIN

MESSEN

Dein Markt für: Ausbildung & Jobs

Weiterbildung & Qualifizierung

Attraktive Ausbildungs- und Jobangebote

Kostenlose Bewerbungsbilder vom Profi

Interessante Arbeitgeber

und Präsentationen

Check der Bewerbungsmappen

Ausbildung & Karriere

Freier

Eintritt

15. & 16.

Februar 2019

9–16 Uhr

Cafe Moskau

Karl-Marx-Allee 34

10178 Berlin

SCHIRMHERRSCHAFT

Frau Elke Breitenbach

Senatorin für Integration,

Arbeit und Soziales

Weitere Informationen:

www.berlinmessen.de


*

LEUTE

BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

KURIER im Bunkerder Wühlmäuse

„Gelogene Wahrheiten“ heißt das neue Stück im Kabarett-Theater.Esgeht um Jesus, Gott und Angela Merkel

Dieses Virus breitet sich rasant

aus. Und jeder, der es

hat, sagt die Wahrheit. Lügen

unmöglich. Alles versinkt

im Chaos. Ein Experten-Quartett

will in einem

Bunker in Berlin am Potsdamer

Platz die Welt retten.

„Gelogene Wahrheiten“ ist

das neueste Stück am Kabarett-Theater

„Die Wühlmäuse“.

Sonntag ist Premiere.

Der Text sitzt schon perfekt.

Die Probe-Vorführungen

seien beim Publikum

gut angekommen. „Es

gab Standing Ovations“,

schwärmt

das vierköpfige

„Wühlmäuse“-Ensemble

(Santina

Maria Schrader,

Birthe Wolter,

Mathias Harrebye-Brandt

und

Robert Louis

Griesbach). „Gelogene Wahrheiten“

beginnt mit nichts Geringerem

als mit einem Dialog

zwischen Gott und Jesus. Beide

beschließen, die Menschen

mit einen Wahrheitsvirus zu

strafen.

Nun kann keiner mehr lügen

und tricksen: Angela Merkel

(CDU), Horst Seehofer (CSU),

die Grünen und die Nachrichtensprecher.

Ergebnis: Zwei

unterhaltsame Stunden politisches

Kabarett. „Wir

hb haben uns gefragt, was

passieren würde,

wenn Menschen nur die

Wahrheit sagen. Lügen gehört

zum Alltag, positiv wie negativ“,

so Mathias Harrebye-

Brandt. Er spielt den Psychiater

Dr. Hinterschuster. Die anderen

drei Experten im Bunker:

Eine Bienenforscherin

(Birthe Wolter), eine Gleichstellungsbeauftragte

(Santina

Maria Schrader) und ein Polizist,

den Robert Louis Griesbach

spielt.

Je brisanter die Zeiten ,desto

besser werde das politisches

Kabarett, erklärt Griesbach

(Quatsch Comedy Club).

Die vier Schauspieler

wollen dem Publikum

nicht mit dem Zeigefinger

begegnen. „Wir

geben in angemessener

Form Denkanstöße,

unterhaltsam. Jeder

bekommt sein

Fett weg“, sagt Santina

Maria

hter

Foto: Markus Wäch

EinTeil des Ensembles posiertfür den KURIER-Fotografen: Santina Maria

Schrader,RobertLouis Griesbach, Mathias Harrebye-Brandt (von links).

Schrader. Der Vater des Thea-

am Theodor-Heuss-Platz

ters

(Charlottenburg, U2) wird bei

der Premiere dabei sein:

Schauspiel-Star Dieter Haller-

(83). Er wünschte vorden sich

lange ein festes Ensemble. Das

Stück wird mehrmals im Monat

gezeigt.

Karten und Termine: www.wuehlmaeuse.de,

030/30673011

Christian Gehrke

Fotos: Reimann u. Wieland für GQ Germany

Stars in Gelb:

Victoria und

Paulina

Swarovski. Re.:

Alice Krüger

(hier neben

Ehemann Hardy

Krüger jr.) kam

auf Krücken.

GQ Style Night

Schöne Schwestern

und kaputte Beine

Herrje! Überallspazieren schöne

Menschen herum, auf jedem

Laufsteg der Stadt, auf jederver-

Fashion-Week-Party!

schlafenen

Nur bei ihr läuft’s momentan gar

nicht: Alice Krüger. Die Frau von

Hardy Krüger junior kam offen-

lädiertem Bein zur

sichtlichmit

ersten „GQ Style Night“ in Berlin.

Wurscht, auf Krücken rein

ins Getümmel, lächeln und tun,

als wenn nichts wäre. Es sollte

sich lohnen.

GQ-Chefredakteur Tom Junkersdorf

und Publisher André

Pollmann hatten rund 400 Prominente

ins Restaurant „The

Reed“ am Alexanderplatz geladen.Auchwenn

die Garderobenschlange

gefühlt 100 Meterlang

war: In den superschrillen

Schuppen wollte am Mittwochabend

jeder rein, der noch Restenergie

für sieben StundenTanzparty

hatte –und natürlicheines

der begehrtenTicketsdafür.

Unter den Gästen, die sich bei

Quinoa-Hähnchen und hausgebeiztem

Orangenlachs vergnügt

die Münder fusselig

redeten, waren so

namhafte Leute wie

Trompeter TillBrönner

und Schauspieler Tom

Wlaschiha. Aber auch

der Regierende Michael

Müller kreuzte auf. Umschwärmte

Stars in Gelb

waren die Swarovski-

Schwestern Victoria und

Paulina. Und DEN Mann

beneideten alle: BMW-

Direktor Hans-Reiner

Schröder, der gar nicht

erst im Mantel antanzte:

„Mein Wagen steht immer

vor der Tür.“ Geiler

Styler!

Karim Mahmoud


GELD

Der Ratgeber für

Markt und Wirtschaft

DIE PROFIS

Wolfgang Büser,

Rechtsexperte

in der ARD

und im

ZDF

Wergibt,bekommt auch

etwas zurück:Spenden

sind in der Regel

steuerlich absetzbar.

Kassen-Beiträge

für Firmenrente?

Ich werde im Herbst Rentner

und bekomme von

meinem Arbeitgeber eine

kleineBetriebsrente in

Höhe von 150 Euro. Muss

ich auchdann Krankenkassen-Beitrag

bezahlen

wie von meiner regulären

Rente?

Nein, denn dafür stehtIhnen

ein Freibetrag von monatlich

155,75Euro zu (gilt

seit Jahresanfang).Bei einer

Rentenerhöhung überdiesen

Betrag hinaus müssten

Sie dann jedoch Beiträge

von der neuen Summe zahlen

–nicht nur von der Differenz

zum Freibetrag.

Infos: www.wolfgang-büser.de

NACHRICHTEN

Freiwillige Beiträge

Mit zusätzlichen Einzahlungen

könnenVerbraucher

ihre gesetzliche Rente erhöhen

oder notwendigeVorversicherungszeiten

für ihren

Rentenanspruch erfüllen.

Möglich ist dies unter

bestimmten Voraussetzungen,

indem sie etwa für Zeiten

ihrer schulischen Ausbildungfreiwillige

Beiträge

nachzahlen, informiert die

Deutsche Rentenversicherung

Bund in Berlin. Voraussetzung

dafür ist, dass die

Versicherten noch nicht älter

als 45 Jahre sind.

Keine Ermäßigung

Wer seinen Diesel-Wagen

aufgrund von Fahrverboten

nicht mehr optimal nutzen

kann, darf die Kfz-Steuer

trotzdem nicht mindern.

Dies geht aus einem Urteil

des FinanzgerichtsHamburg

hervor (Az.: 4K86/18),

teilt der Bund der Steuerzahler

mit. Im dem Fall

konnte ein Mann aus Hamburg

den Wagen nur eingeschränkt

nutzen und wollte

weniger Kfz-Steuer zahlen.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Tel. 030/63 33 11-456

(Mo.–Fr. 10–15 Uhr)

E-Mail: berlin.service@dumont.de

Foto: dpa

Sie spenden, derStaathilft

Wann und wie IhreZuwendungen von der Steuer absetzbar sind

Hilfsbereitschaft ist ein

gutes Geschäft. Im Jahr

2018 gaben die Bundesbürger

nach Angaben des Deutschen

Spendenrates allein bis

Ende September etwa 3,3 Milliarden

Euro an gemeinnützige

Organisationen und Kirchen ab.

Bis Ende des Jahres wird die

Summe Schätzungen zufolge

noch auf bis zu 5,5 Milliarden

Euro anwachsen. Das Gute dabei:

Spender bekommen meist

etwas zurück. Allerdings hat das

Finanzamt klare Regeln für die

Anerkennung, wie Uwe Rauhöft

vom Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine

(BVL) erläutert.

Anbieter vergleichen, wechseln und Heizkosten senken

Wann kann ich meine Spende

steuerlich absetzen? Voraussetzung

für den Sonderausgabenabzug

ist zum einen, dass die

Spende oder der Mitgliedsbeitrag

der Förderung steuerbegünstigter

Zwecke dient. Zum

anderen muss die Zuwendung

an begünstigte Organisationen

erfolgen. Das sind juristische

Personen des öffentlichen

Rechts wie Kommunen oder eine

Volkshochschule oder privatrechtliche

Organisationen, die

aufgrund ihrer gemeinnützigen

oder kirchlichen Tätigkeitselbst

steuerbefreit sind. Im Übrigen

sind nicht nur Geld-, sondern

auch Sachspenden begünstigt,

beispielsweise Kleidung.

Draußen ist es kalt und

ungemütlich –drinnen

wollen wir es warm und

behaglich haben. Etwa 25 Prozent

unseres Energieverbrauchs

geht fürs Heizen drauf.

Mit dem richtigen Energieversorger

und einer guten Heizung

können Sie ordentlich sparen.

Den größten Spareffekt erzielen

Sie durch ihr persönliches

Heizverhalten. Räume, die Sie

wenig nutzen, müssen nicht

auf 20 Grad geheizt werden.

Unter 15 Grad sollten es aber

aus Gründen des Raumklimas

auch nicht sein –sonst kann es

Schimmel geben! Als Faustregel

gilt, dass jedes Grad weniger

etwa sechs Prozent Heizkosten

spart. Diesen Effekt machen Sie

sich auch zunutze, wenn Sie im

Urlaub Ihre Heizung entsprechend

runterdrehen. Auch das

nachträgliche Isolieren von

Fenstern und Türen kann die

Heizkosten um bis zu 30 Prozent

senken.

Für mehr Komfort beim Heizen

sorgen elektronische Thermostate.

Diese schrauben Sie

einfach an die Stelle des normalen

Thermostaten. Die Temperatur

wird dann nach Wunsch

geregelt. Sparen können Sie

hier nochmal etwa 15 Prozent.

Gibt es eine Höchstgrenze, bis

zu der Spenden anerkannt

werden? Spenden können bis

zu 20 Prozent des Gesamtbetrages

der Einkünfte als Sonderausgaben

abgezogen werden.

Wird diese Grenze überschritten,

kann der übersteigende Betrag

im Folgejahr bis zum

Höchstbetrag steuermindernd

abgesetzt werden. Wird auch

für das Folgejahr die Grenze

überschritten, wiederholt sich

das Ganze im jeweils nächsten

Jahr. Die nicht ausgeschöpften,

vorzutragenden Beträge werden

vom Finanzamt gesondert

festgestellt.

Worauf muss ich generell achten?

Für die Spende muss es einen

Nachweis geben, einesogenannte

Zuwendungsbestätigung.

Diese muss Angaben zum

Spender und zum Empfänger

enthalten – unter anderem

Vergleichen Sie unbedingt

immer wieder die Gas- und Ölpreise.

Die meisten Verbraucher

heizen in Deutschland mit

Öl oder Gas. In den letzten Jahren

hat sich eine Menge getan

auf dem Energiepreis-Sektor.

Haben Sie lange nicht mehr gewechselt,

ist sogar wesentlich

mehr drin.

Fazit: Die Preise für Öl und

Gas schwanken und Preissenkungen

werden oft nicht an Bestandskunden

weitergegeben.

Alles in allem sind für Mieter

etwa 20 Prozent Ersparnis

drin. Mein Tipp: Checken Sie

auf Webseitenwie co2online.de

Name und Adresse. Bei Spenden

bis zu 200 Euro genügt ein Einzahlungsbeleg

oder die Buchungsbestätigung

des Kreditinstituts.

Auch hier muss die Bestätigung

aber entsprechende

Angaben zum Spender und

Spendenempfänger enthalten.

Eine Ausnahme sind Katastrophenfälle:

Hier gilt der vereinfachte

Nachweisauch für höhere

Beträge, wenn die Einzahlung

auf bestimmteBankkonten

erfolgt. Es gibt noch eine Neuerung:

Ab der Steuererklärung

für das Jahr 2017 muss dieSpendenbescheinigung

nicht mehr

der Steuererklärung beigefügt

werden. Allerdings ist die Bescheinigung

nach Erhalt des

Steuerbescheides noch ein Jahr

langaufzubewahren.

ihr persönliches Sparpotenzial.

Da kommen für einen 4-Personen-Haushalt

schon mal ein

paar Hundert Euro im Jahr zusammen.

Tipps vomProfi

Verbraucher- Experte

RonPerduss gibt hier

jeden Freitag Spar-

und Montag bis

Tipps

Freitag

5-10 Uhr im

Radio


SERIE

Der Pate

von Moabit

Klaus Gierscher gründete den

Seniorenverein „Treffpunkt 50+“ in

der Melanchthonstraße. Daseinzige

Angebot für Senioren im gesamten Kiez.

Sein Arm reicht weit.

Von

HELMUT KUHN

Erwirkt beinahe wie eine Figur

aus „Der Pate“: Wenn es

um Senioren in Berlin geht,

laufen viele Fäden bei Klaus Gierscher

(68) in der ruhigen Moabiter

Melanchthonstraße zusammen.

Der kleine, hagere Mann ist so etwas

wie der stille Intellektuelle

unter den Seniorenmachern: grau

meliert, Brille, feinsinniger Lyriker

und tüchtiger Trotzraucher.

„Ick bin det Küken hier.“

Moabit, zwischen Landwehrkanal

und Justizvollzugsanstalt.

Über dem kleinen Ladenlokal

hängt ein schlichter Schriftzug:

„Treffpunkt 50 +“. Der Gummibaum

im Fenster mit Gardine und

Bücherregal mag täuschen: Darin

offenbart sich eine ansteckende

Mischung aus relativer Aufgeräumtheit,

kreativem Chaos und

Herzinfarktkaffee.

Die Wände sind einschließlich

der Küche mit Bildern übersät.

Die Besucher sitzen um den Tisch

im Hauptraum, sortieren, packen,

rahmen. Fotografien, Ölgemälde,

Aquarelle. Langsam kommt etwas

Hektik auf. Das nächste Nachbarschaftstreffen

steht an. „Eine

schöne Gelegenheit, mal zu zeigen,

was wir so im letzten Jahr gemalt

haben“, sagt Sylvie Steinberg-Meyer

(69). „Das letzte Mal

haben eine Menge Leute eine

Menge Bilder gekauft. Und das

nicht aus Mitleid“.

Gierscher lehnt sich zurück und

nimmt noch einen Kaffee. „Mein

Wunsch ist es, dass es in Laufnähe

der Alten überall in Berlin etwas

gibt, viele kleine Einheiten. Denn

wir dürfen nicht vergessen: Die

Alten rollen ja erst auf uns zu! Es

werden nicht weniger, sondern

viel mehr. Und die Altenbetreuungsstellen

von einst sind weg

vom Fenster. In Moabit sind wir,

außer der Johanniskirche, die

Einzigen, die etwas für Senioren

machen.“

Der Arm des Moabiter „Paten“

reicht weit: Über seinen Kontakt

bekam Elke Schilling (74) ehrenamtliche

Betreiberin der Seniorenhotline

„Silbernetz“ in Pankow

(KURIER berichtete), das Ladenlokal

in Pankow –einfach mal so,

mietfrei. Geht doch. Vielleicht

auch oder gerade weil Gierscher

durch seine typisch berlinische

Karriere mit allen Höhen und Tiefen

gut vernetzt ist.

Der gebürtige Moabiter lernte

Fotolaborant, arbeitete in einem

Kinderheim und ging in den zweiten

Bildungsweg. Erzieherausbildung,

Spastikerhilfe in der Psychiatrie,

Studium der Psychologie

an der Humboldt-Universität.

Pflegedienst. „Das hat mich erschüttert.

Dieser unmenschliche

Minutentakt.“

Das Fach „Sozialmanagement“

schloss er mit Note Eins ab. Gierscher

war immer politisch, er ist

heute noch in der SPD aktiv. Aber

er ist auch Realist. „Von der Berliner

Politik darf man nicht allzu

viel erwarten. Die schlafen lustig

vor sich hin zum Beispiel beim

Wohnungsbau, das nächste Thema

für unsere Senioren.“ Zuletzt

erledigte er die Buchhaltung im

Moabiter Verein „Freche Spatzen“,

der sich vor allem um Jugendliche

kümmert. Schülerläden,

Kindergärten, Jugendtreffs.

Mit 62 ging er in Rente. „770 Euro,

sehr üppig“, sagt er.

Mit einer Freundin

und seiner Tochter

entstand die Idee: „Es

wäre doch schön, wenn

wir hier in der Nähe einen

Verein haben könnten, wo

man etwas zusammen macht.“

Er schrieb ein Konzept, gründete

den Verein, eröffnete die Ladenwohnung.

Ein paar Möbel waren

schon drin. Dann stellte er Anträge

beim Quartiersmanagement

Klaus Gierscher (o.) ist ein begnadeter Strippenzieher und stellt damit viel auf die Beine, zum Beispiel die

Laufgruppe des Treffpunkts 50+. Sylvia Steinberg-Meyer(r.)vom Malkreis bereitet eine Ausstellung vor.


SEITE19

BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

KIEZENGEL

GenerationLebenslust Wie Senioren mit tollen Initiativen Schwung

in ihren Alltag bringen. Der KURIER stellt in einer großen Serie Berliner

vor, die mit viel Fantasie unsereStadt ein bisschen wärmer machen.

Foto:

Ost. „Das war so einfach

nicht. Wir sind

für die hier so etwas wie

Zonenrandgebiet.“ Funktioniert

aber inzwischen

gut.

Mit ersten Geldern kamen

die Malgruppe, Thementage

von Theodor Fontane bis Tagespolitik,

Kaffeetrinken,

anschließend

Entspannungsübungen.

Eines Tages

schneite

Jörg vom

Sportbüro Moabit herein:

„Mensch Leute, wollt ihr nicht

mal ’ne Laufgruppe gründen?“

Seither laufen sie. Jeden Mittwoch

ab 12.15 Uhr, Landwehrkanal

bis Ultimo. Mit oder ohne

Nordic Walking Sticks, je nach Fähigkeit,

Lust oder Laune.

Es gab Kunstpädagogen, die

Malkurse veranstalteten. „Uns bespaßen?“

Das können sie selbst

viel besser, fanden sie heraus. Sie

drehten Filme. Malten, was das

Zeug hielt. Eine 90-jährige Dame

kam, die gegenüber wohnt. Ehemalige

Pianistin. „Sie hat sich

zwar jetzt im Pflegeheim angemeldet,

ist aber noch fit und begeistert

uns musikalisch. Einmal

in der Woche führt sie uns quer

durch die Klassik“, sagt Gierscher.

Eine ehemalige Studienrätin, referierte

gestern über Heinrich Heine,

zweiter Teil. Waltraud, eine

andere Anwohnerin, erzählte

über eine Schule, die sie einst in

Mosambik gegründet hatte. Fritz,

der alte Journalist, gibt gern Einblicke

in das aktuelle Sportgeschehen,

von Jogi bis Kloppo und Eiskunstlauf.

„Ganz tolle Leute ,die

hier herkommen“, schwärmt

Gierscher.

Allein Silvie Steinberg-Meyer

sitzt am liebsten abseits in der Küche.

Das hat einen Grund. „Ich bin

in der Wohnung direkt über diesem

Laden aufgewachsen. Jahrzehnte

träumte ich, dass die Wohnung

wieder frei würde: Sie können

hier einziehen!“. Daraus wurde

nichts. Aber als Gierscher den

Laden aufmachte, fühlte sie sich

direkt angesprochen. Jetzt kommt

sie fast täglich aus Steglitz. „Das ist

vielleicht Alterssentimentalität.

Aber ich sitze jetzt hier genau

unter meinem früheren Kinderzimmer

und tue das, was ich damals

dort tat: Malen.“

Manchmal schraubt Gierscher

an Computern herum, ein Hobby.

PC-Kurse? Kein Thema in Moabit.

Macht er selbst. Manchmal

schreibt er Gedichte. Manchmal

stellt er sie im Laden vor, dazu

ausgewählte Liebeslyrik der Weltliteratur.

„Zuhause rumsitzen und

jammern? Ick musste wat machen“,

sagt er und pafft erst mal eine

vor der Tür, Kälte hin oder her.

„Mit Danksagung übrigens an

meinen ehemaligen Chef Michael

Wiesemann-Wagengruber vom

Frechen Spatz, der uns das hier

überhaupt ermöglicht hat.“ Für

seine Arbeit hat er einen „Ehrenpreis“

des Bezirks Mitte erhalten.

„Vor ein oder zwei Jahren“. So

wichtig ist ihm das gar nicht.

Zurück im Warmen, am Tisch,

sitzt auch seine Ex-Frau, Renate

Gierscher (69). Wisse doch der

Geier, wie das zusammengehe, jedenfalls

hat sie den Verein mitbegründet.

Jeden Montag und Mittwoch

ist sie hier, eisern. Obwohl

sie inzwischen in Wedding wohnt.

Der Moabiter Pate lehnt sich ein

wenig zurück. „Wissen Sie, der

Berliner Politik wäre es ganz

recht, zynisch gesagt, wenn alle

still vor sich hin stürben. Aber es

gibt ja noch ein paar, die etwas bewegen.“

Treffpunkt 50+, Melanchthonstraße

15, Tel.: 0159-03488555,

k.gierscher@outlook.de

Morgen lesen Sie:

Eine eingeschworene Senioren-

Gruppe, die Pfeffer im Hintern hat


*

SPORT

WM-GRUPPE A

Brasilien–Korea • •

Deutschland–Serbien • •

Frankreich–Russland • •

•••••••••••••••••••••••• 35:26

••••••••••••••••• 31:23

••••••••••••••••• 23:22

1. Frankreich 5 138:113 9:1

2. Deutschland 5 142:110 8:2

3. Brasilien 5 127:129 6:4

4. Russland 5 131:127 4:6

5. Serbien 5 127:146 3:7

6. Korea 5 124:164 0:10

WM-GRUPPE B

Bahrain–Japan • •

Mazedonien–Island • •

Spanien–Kroatien • •

TV-TIPPS

•••••••••••••••••••••••• 23:22

••••••••••••••••••• 22:24

••••••••••••••••••••• 19:23

1. Kroatien 5 152:115 10:0

2. Spanien 5 142:114 8:2

3. Island 5 137:124 6:4

4. Mazedonien 5 131:139 4:6

5. Bahrain 5 107:151 2:8

6. Japan 5 121:147 0:10

WM-GRUPPE C

Chile–Saudi-Arabien • •

Österreich–Tunesien • •

Dänemark–Norwegen • •

•••••••••••••••••• 32:27

•••••••••••••••••• 27:32

•••••••••••••••• 30:26

1. Dänemark 5 167:103 10:0

2. Norwegen 5 175:119 8:2

3. Tunesien 5 138:147 6:4

4. Chile 5 130:167 4:6

5. Österreich 5 121:148 2:8

6. Saudi-Arabien 5 112:159 0:10

WM-GRUPPE D

Ägypten–Angola • •

Katar–Argentinien • •

Schweden–Ungarn • •

••••••••••••••••••••••• 33:28

••••••••••••••••••••• 26:25

•••••••••••••••••••• 33:30

1. Schweden 5 151:111 10:0

2. Ungarn 5 151:138 6:4

3. Ägypten 5 132:133 5:5

4. Katar 5 125:127 4:6

5. Argentinien 5 119:130 3:7

6. Angola 5 121:160 2:8

Modus der Vorrunde

Die ersten drei jeder Gruppe sind

in der Hauptrunde mit zwei Sechser-Gruppen.

Bei Punktgleichheit

entscheiden erst direkter Vergleich,

dann Tordifferenz, dann

Tor-Anzahl, zuletzt das Los.

EUROSPORT

01.00 -14.30 Tennis: Australian

Open

ARD

09.05 -17.00 Wintersportu.a. mit

Biathlon, Rodeln, Ski alpin

ZDF

20.15 -22.50 Fußball, Bundesliga:Hoffenheim

-FCBayern

SPORT1

20.30 -22.30 Basketball, BBL:

Oldenburg-Science City Jena

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

E-Mail: berlin.sport@dumont.de

Augen zu und ertragen. Paul

Drux kriegt vonden

Franzosen ganz schön wasab.

Wenn es blutet,

weißt du, es ist keine

schwereVerletzung

Füchse-Trainer Velimir Petkovic fiebertbei der WM auf der Tribüne mit seinen Assen

Berlin – Velimir Petkovic hat

in diesem WM-Zeiten eigentlich

Handballfrei. Zumindest

muss der Füchse-

Coach nicht selbst gewinnen.

Und doch gehört der 62-Jährige,

der immerhin seit 25 in

der Bundesliga als Trainer

aktiv ist, in diesen Tagen zu

den gefragten Männern.

„Ich habe gerade noch einen

Kollegen aus Frankreich auf

der anderen Leitung“, sagt

Petko am Telefon zum

KURIER und nimmt sich wenig

später viel Zeit für uns.

Mit acht WM-Teilnehmern

sind die Füchse bestens vertreten

bei der WM. Deutschland,

Dänemark, Schweden, Island,

Tunesien, Serbien – überall

mischen sie mit. Mit Stolz aber

ebenso etwas Unruhe blickt

Petkovic dieser Tage auf das

Turnier: „Meine Einstellung

dazu ist bekannt. Ich freue

mich für meine Jungs. Das ist

eine Anerkennung für uns alle.

Ich folge dem Ganzen aber

auch mit etwas Angst, denn jeder

weiß, dass es immer zu

Verletzung kommen kann. Das

haben wir in letzter Zeit gesehen.“

Die erste schlechte Nachricht

ereilte den Füchse-Trainer

diesbezüglich aus Dänemark

schon vor dem Turnier.

Wegen eines Zwickens in der

Wade hatte Hans Lindberg die

letzten beiden Vorbereitungsspiele

ausgesetzt, um sich für

die WM zu schonen. Dann aber

kam es im Eröffnungsspiel gegen

Chile zu einem Zusammenstoß

–für den Rechtsaußen

das vorzeitige Aus.

„Er meint, es sei nicht

schlimm, nur einee

Mikro-Blutung, und

er wäre in ein paar

Tagen wieder fit.

Doch die haben sofort

nachnominiert, des-

wegen weiß ich nicht,

ob er noch mal spielt.

Das ist natürlich schade

für ihn bei einer WM

zu Hause“, sagt Petkovic,

der sich regelmäßig

mit seinem

Kapitän austauscht.

Lindberg selbst hat die

Hoffnung noch nicht aufgegeben:

„Ich versuche so schnell

wie möglich wieder fit zu werden.“

Den nächsten Schock bereitete

Füchse-Kreisläufer Mijajlo

Marsenic. Im Spiel gegen

Frankreich gab der Serbe mal

wieder alles. Dabei teilte der

25-Jährige nicht nur gut aus,

sondern musste auch ordentlich

einstecken. Schon in den

ersten neun Minuten hatte

„Marsa“ zwei Zeitstrafen kassiert

und musste selbst mehrmals

zu Boden. Bis es ihn so

schwer erwischte, dass er mit

einer Platzwunde am Kopf eine

gefühlte Ewigkeit liegen

blieb. Als waschechter

Kreisläufer ließ sich

der Zwei-Meter-

Hüne davon nicht

beirren. Unwillig

ging er vom Feld und

ließ sich behandeln,

umnur wenig später

wieder auf dem Feld zu

stehen.

„Erst wusste ich nicht,

was los ist. Aber dann

habe

ich ein bisschen

Blut gesehen und

war erleichtert.

Wenn es blutet,

weißt du, es ist keine

schwere Verletzung“, urteilt

Petkovic im Nachhinein gelassen,

wenn doch der erste

Schreck natürlich groß war.

Zusätzlich zog sich der Kreisläufer

in diesem Spiel noch eine

Beckenprellung zu, was ihn

aber nicht davon abhielt, bei

der nächsten Partie wieder auf

der Platte zu stehen. Einzig der

grelle blaue Verband an sei-

nem Kopf war Hinweis auf seine

vorangegangenen Blessuren.

Mit neun Toren ist Marsenic

derweil einer der treffsichersten

Werfer für seine

Nation, dennoch wird es für

die Hauptrunde nicht reichen.

Begeistert hat Petkovic die

Stimmung in der Halle: „Die

Atmosphäre ist richtig gut.“

Ein Lichtblick sind natürlich

ebenso seine drei Jungs bei der

deutschen Nationalmannschaft,

auch wenn deren Spielzeit

deutlich geringer ist als bei

den Füchsen.

„Für Paul ist es ok, dass er

langsam in das Turnier kommt,

er ist noch nicht wieder ganz

fit und Fabi, der spielt sein

Spiel.“ Sein Überblick, seine

Anspielqualitäten, seine Torgefahr

–all das, was den Spielmacher

der Füchse auszeichnet,

hat er zuletzt genauso bei

der Nationalmannschaft zeigen

können. Nur Silvio Heinevetter

wirkt momentan noch

etwas frustriert. Er hat seine

Chance in diesem Turnier

noch nicht richtig wahrnehmen

können. Doch das wird

sich sicherlich ändern.

Petkovic drückt den Dreien

auf jeden Fall die Daumen, das

Halbfinale traut er ihnen allemal

zu. Carolin Paul


*

SEITE21

BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

NACHRICHTEN

Alexmüht sich weiter

Foto:

Heinevetter treibt DHB-Team zum Sieg

Der Füchse-Keeper bleibt im 39. WM-Einsatz von den serbischen Angreifern unbeeindruckt

Eine „Bank“ wie bei den

Füchsen: Keeper Silvio Heinevetter.

Silvio Heinevetter

behandelt sich an der Wange.

Berlin – Endlich ist auch er im

Turnier angekommen: Fuchs

Silvio Heinevetter stand gestern

von Beginn an im Tor

und hielt den DHB-Männern

beim 31:23

(16:12) gegen

Serbien den

Rücken frei.

31:23

Die Serben

legten zwar zunächst mit zwei

Toren vor, doch mit etwas Verspätung

startete auch die deutsche

Mannschaft ins Spiel.

Nicht zuletzt, weil Heinevetter

im Tor von Anfang zuverlässig

hielt. Mit Gegenstößen

und einer schnellen Mitte gaben

die Hausherren zudem das

Tempo vor, leisteten sich im

Abschluss zunächst aber noch

Die Wangen aufgeblasen, das

Trikot zur Zerreißprobe –

Fabian Wiede geht aufs Ganze.

zu viele Fehler um sich abzusetzen.

Doch bis zur Halbzeit gelang

es dennoch die Führung zu

festigen und mit vier Treffern

in Front zu gehen. Mit dem Puffer

konnte Bundestrainer

Christian Prokop locker durchwechseln.

Zumal das DHB-

Team ohnehin entspannt aufspielen

konnte.Denn die Brasilianer

hatten sich bereits am

Nachmittag für die Hauptrunde

qualifiziert und punktetechnisch

Schützenhilfe geleistet.

Und die damit verbundene

Leichtigkeit merkte man dem

DHB-Team an. Angefeuert von

Mitspielern wie Matthias Musche

(5 Tore) spielte sich Heinevetter

immer mehr in einen

Rausch und hielt den DHB-Sieg

mit 15 Paraden fest. C. Paul

Fotos: Getty (3), City-Press, AFP

Tennis –Alexander Zverev

(Hamburg) schrammte bei

den Australian Open beim

7:6 (7:5), 6:4, 5:7, 6:7 (6:8)

und 6:1 gegen den Franzosen

Jeremy Chardy knapp

an der Blamage vorbei.

Raus sind Philipp Kohlschreiber

(Augsburg/Nr.

32), Maximilian Marterer

(Nürnberg) und Laura

Siegemund (Metzingen).

Doping in Deutschland

Skilanglauf –Der österreichischer

Johannes Dürr

(31) gesteht in einer umfassenden

Dopingbeichte auch

Straftaten in Deutschland.

Er habe unter anderem in

Oberhof, München und Irschenberg

Blut abgenommen

und später zurückgeführt

bekommen.

Vogel schießt Sixdays an

Bahnrad –Kristina Vogel

gibt am 24. Januar den

Startschuss für das 108.

Berliner Sechstagerennen.

Gleichzeitig starten die Organisatoren

eine Spendenaktion

für die querschnittgelähmte

Olympiasiegerin.

Comedian Oliver Pocher

sowie Moderator und Sänger

Giovanni Zarrella werden

ein Verfolgungsrennen

(25.Januar) ausfahren.

Lauratrifft alles

Biathlon –Laura Dahlmaier

blieb in ihrem ersten

Rennen 2019 beim Sprint

über 7,5 km in Ruhpolding

ohne Fehler, lief beim Sieg

von Anastasiya Kuzmina

(Slowakei) auf Rang 9.

Comeback-Plan

Ski alpin –Kitzbühel-Sieger

Thomas Dreßen plant

sieben Wochen nach seinem

Kreuzbandriss seine

Rückkehr zum ersten Abfahrtsrennen

der kommenden

Saison. „In Lake Louise

möchte ich am Start stehen“,

sagte der 25-Jährige.

HAPPY BIRTHDAY

Akaki Gogia (1.FC

Union) zum 35.

Jan Glinker (Mehem.

1. FC Union) zum 35.

Angelique Kerber (Tennis, 2x

Grand Slam, Oly-2. 2016) zum 31.

PepGuardiola (Trainer Manchester

City) zum 48.


22 SPORT BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019 *

DEL

Düsseldorf–Straubing • ••••••••••••••

n.V. 2:3

Eisbären–Mannheim • •••••••

morgen, 19.30

Schwenningen–Köln •••••••••

morgen, 19.30

Bremerhaven–Ingolstadt • • • morgen, 19.30

Iserlohn–Krefeld ••••••••••••••

morgen, 19.30

Nürnberg–Wolfsburg • •••••••

morgen, 19.30

München–Augsburg • ••••••••

morgen, 19.30

1. Mannheim 39 142:88 87

2. München 39 124:89 78

3. Düsseldorf 39 122:97 72

4. Bremerhaven 39 126:111 66

5. Augsburg 39 117:10566

6. Köln 39 103:96 66

7. Ingolstadt 39 116:113 63

8. Straubing 40 112:112 61

9. Eisbären 39 104:116 53

10. Krefeld 39 113:127 51

11. Nürnberg 37 116:112 44

12. Wolfsburg 39 89:145 38

13. Schwenningen 39 80:127 36

14. Iserlohn 38 114:140 35

Tine Braun Schön, dich wiederzusehen!

Berlin – Tine ist zurück!

Schon in der vergangenen

Woche atmeten die Eisbären-

Fans auf, als der 30 Jahre alte

Ur-Eisbär (seit 2004

im Verein) endlich

wieder auf dem Eis

trainieren konnte. Anfang

der Woche startete

Constantin Braun

dann auch im Mannschaftstraining

durch.

Und er schwärmt: „Ich genieße

jeden Tag.“ Der Verteidiger

kann endlich wieder lachen.

Doch hinter ihm liegen schwere

Monate. Im August vergangenen

Jahres begab er sich in

Therapie − Alkoholsucht!

„Eishockey war schon immer

meine große Leidenschaft“,

sagt Tine und

kämpft sich zurück. Einfach

aufhören kam für ihn

nie infrage. Wie schon nach

seinen letzten beiden Auszeiten,

als ihm Depressionen

das Eishockeyspielen unmöglich

machten.

Von seinen Eisbären wurde er

immer unterstützt und dafür ist

der einstige Nationalspieler unendlich

dankbar.

„Das ist eine Sorge weniger.

Wenn man sich auch noch Gedanken

machen muss, dass man

danach arbeitslos ist, hat man

noch ein Päckchen mehr zu tragen“,

sagt er. „Ich habe von den

Eisbären wieder einmal die

Zeit bekommen, die ich gebraucht

habe. Jetzt ist es an der

Zeit zurückzugeben.“

Wann er das in einem Spiel

machen kann, ist zwar noch unklar.

Doch ist es so schön, Tine

wiederzusehen. C. Kattner

Foto: Imago

Constantin Braun ist im Vorraum

vomWelli sichtbar gut gelaunt.

Ewiger Lusti denkt an Abschied

Familie oder Berlin –diese Frage quält den Schweizer,der auch in Nürnbergwieder verteidigen wird

Von

WOLFGANG HEISE und

PATRICK BERGER

Berlin – Wenn Hertha am

Sonntag beim 1. FC Nürnberg

(15.30 Uhr) in die Bundesliga-

Rückrunde startet, wird Fabian

Lustenberger wieder

auf dem Platz stehen. Zum 15.

Mal schon in dieser Saison.

Wieder mal heißt es: Der ewige

Lusti ist der unerwartete

Gewinner. Der Vertrag des

Schweizer läuft im Sommer

allerdings aus –und er denkt

an einen Abschied aus Berlin.

Auf Lusti ist Verlass.

Trainer Pal Dardai

kann den dienstältesten

Profi (seit 2007) jederzeit

bedenkenlos reinwerfen.

14 Bundesligaspiele

bestritt der dreifache

Ex-Nationalspieler für

Hertha in der Hinrunde. Am

Sonntag wird er wohl entweder

im Duett neben Jordan Torunarigha

(21) oder in einer Dreierkette

mit Torunarigha und Niklas

Stark (23) verteidigen.

Deswegen triumphiert der

Schweizer aber bestimmt nicht.

Er sieht es als Job im Team an.

„Der Trainer entscheidet, wer

spielt. Wenn er sich für mich

entscheidet, ist das schön, aber

keine Garantie, dass es so

bleibt“, sagt Lustenberger.

Warum der ewige Lusti wieder

erste Wahl ist? Ganz einfach:

Karim Rekik ist noch

nicht zu 100 Prozent fit, der

wiedergenesene Stark hat Trainingsrückstand

und Torunarigha

wackelt. Letzterem

schmerzt nach einem Schlag im

Training weiter der Oberschenkel.

Er trainierte gestern nicht.

Dardai: „Bei Karim haben wir

beim Telekom Cup in Düsseldorf

gesehen, dass er noch seine

Schwierigkeiten hatte, er

braucht noch zwei, drei Wochen.

Niklas hatte nach seinem

Fotos: Imago, Getty

Einsatz auch noch etwas gepumpt.

Und bei Jordan müssen

wir abwarten.“

Also Vorfahrt für Lustenberger.

Aber der 30-Jährige weiß

genau, dass der Konkurrenzkampf

bleiben wird. „Ich muss

in jedem Training Vollgas geben,

um mich beim Coach aufzudrängen.

Das ist mir in der

Hinrunde auch gut gelungen.

Ich habe nur einen Trainingstag

gefehlt. Darüber bin ich

sehr glücklich. So eine Quote

hatte ich noch nie“, sagt er über

seine persönliche Bilanz.

Und was sagt er zur Rückrunde

und Dardais Kritik nach dem

schlappen Hertha-Auftritt

beim Telekom Cup in Düssel-

dorf? Lustenberger

ist

da durch und

durch Profi:

„Wir waren da

nicht gut. Der

Trainer hat das

Recht, uns zu kritisieren.

Wir

müssen uns für

Nürnberg

steigern.“

Fabian Lustenberger hat einen Lauf.

14 Mal stand der Schweizer (hier im Duell

mit Gladbachs Lars Stindl/l.) bisher in der Startelf.

Jose

Der Vertrag von

Lustenberger geht nur

noch bis 30. Juni.

Läuft seine Zeit in Berlin

nach zwölf Jahren

ab? Wie der KURIER

erfuhr, hat sich

Lustenberger-

Berater

Noguera

bereits

mit Michael Preetz (51) ge-

Der Hertha-Manager

hat deutlich gemacht, dass man

troffen.

den Routinier gern noch für ein

weiteres Jahr verpflichten will.

Lustenberger aber quält die

Frage: Familie oder Hertha?

Für ihn ist klar, dass er, wenn er

sich für Deutschland entschei-

nur für Hertha spielen will.

det,

Ehefrau Monique (29) und die

Söhne Jonas Jan (7), Samu Johan

(4) sowie Töchterchen Ava

Christina (1) wohnen allerdings

in

Luzern. Lustenberger sieht

die Familie deshalb selten, ist

meist nur kurz da. Bis spätestens

Anfang Februar will er

eine Entscheidung getroffen

haben.


Aufstehen,

bis Borussia

bricht

Heute, 20.30 Uhr,ZDF

Ab heute zählt’s!

Bayern und

Thomas Müller

wollen den BVB

noch einfangen.

SPORT 23

Foto: AP

Bayern beschwörtdie Dortmund-Jagd –und was Sie sonst noch zum Rückrundenstartwissen müssen

BUNDESLIGA

Hoffenheim–FC Bayern • •••

heute, 20.30

Leverkusen–Gladbach • • • morgen, 15.30

Stuttgart–Mainz •••••••••••

morgen, 15.30

Frankfurt–Freiburg ••••••••

morgen, 15.30

Augsburg–Düsseldorf • •••

morgen, 15.30

Hannover–Bremen • •••••••

morgen, 15.30

Leipzig–Dortmund • •••••••

morgen, 18.30

Nürnberg–Hertha BSC •••••••••

So., 15.30

Schalke–Wolfsburg • •••••••••••

So., 18.00

1. Dortmund 17 44:18 42

2. FC Bayern 17 36:18 36

3. Gladbach 17 36:18 33

4. Leipzig 17 31:17 31

5. Wolfsburg 17 27:22 28

6. Frankfurt 17 34:23 27

7. Hoffenheim 17 32:23 25

8. Hertha BSC 17 26:27 24

9. Leverkusen 17 26:29 24

10. Bremen 17 28:29 22

11. Freiburg 17 21:25 21

12. Mainz 17 17:22 21

13. Schalke 17 20:24 18

14. Düsseldorf 17 19:33 18

15. Augsburg 17 25:29 15

16. Stuttgart 17 12:35 14

17. Hannover 17 17:35 11

18. Nürnberg 17 14:38 11

* BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

Berlin – Meisterrennen, Gedränge

an den Euro-Fleischtöpfen,

Abstiegskampf: Die

Rückrunde verspricht Spannung

pur. Der KURIER gibt

einen Überblick.

Die Jagd ist eröffnet: Täterätä!

Bayern München bläst

wild entschlossen zur Attacke,

KONTAKTE

GirldesTages :Caro

will den Sechs-Punkte-Rückstand

auf Borussia Dortmund

wettmachen. Ob der BVB noch

mal schwächelt? Das Meisterrennen

verspricht Spannung

wie seit sechs (!) Jahren nicht

mehr.

Gedränge um Europa: Borussia

Mönchengladbach und

RB Leipzig wollen mit aller

SIE FÜR IHN

Macht erfolgreich ihre Champions-League-Plätze

verteidigen.

Die Tickets für die Europa

League dürften bis spät in die

Saison umkämpft sein. Der VfL

Wolfsburg und Eintracht

Frankfurt besetzen bislang die

Ränge fünf und sechs, dahinter

drängelt die TSG Hoffenheim.

Bayer Leverkusen hofft auf Impulse

des neuen Trainers Peter

Bosz. Und auch Hertha und

Werder Bremen schielen auf eine

Euro-Boulette.

Abstiegskampf: Herthas

nächster Gegner Nürnberg und

Hannover 96 stecken tief im

Keller. Stuttgart, Augsburg,

Düsseldorf und sogar Schalke

droht weiter Gefahr.

14 - 6

Uhr

Straßmannstr. t 29,Fr´hain 18+

v 4264445

ww

w w.carena-girls.de

Vollbusige MÄUSE mit LUST

suchen SEX 0173 -8231445

kompakt

Friede geht zu Röber

Mittelfeld-Talent Sidney

Friede (20, bisher ohne

Profi-Einsatz) schließt

sich bis zum Sommer

dem abstiegsbedrohtem

belgischen Erstligisten

Mouscron an. Dort trifft

Friede mit Bernd Storck

(Trainer) und Jürgen Röber

(Sportdirektor) auf

zwei Ex-Herthaner.

Karten für Bayern

Kaum zu glauben, aber

wahr! Für den Achtelfinal-Kracher

im DFB-Pokal

gegen Bayern München

(6. Februar, 20.45

Uhr) sind noch immer

Karten zu haben. Tickets

gibt es in allen Hertha-

Fan-Shops, auf der Geschäftsstelle

oder im

Internet.

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

Hallo mein Süßer.

Ich bin Caround bei

mir im Livechatauf

chatstrip.net erwartet

dich eine heißeZeit

mit mir.

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min aus demdt. Festnetz, Mobilfunkabweichend.

Neu! 4 junge Girls, 24 J. + 2 Trans, ab 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

Echtheiß!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

BERLIN BEI NACHT

21-6 BETREUTES TRINKEN

open

VIVA-BAR 6 Girls 18+

1245

9 Schöneweide Siemensstr. 27

viva-girls.de v 53606093

KONTAKTE …täglich in Ihrem Berliner Kurier! • Telefon: 030 2327-6592 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

Der von hier


24 SPORT BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

kompakt

Papa Parensen dabei

Sebastian Polter (l.) strahlt

nach der gewonnenen Wette

gegen Sponsor Frank Müller.

Sebastian

Polter

Aus Spanien berichtet

MATHIASBUNKUS

Jerez de la Frontera – Ein Tag

war der Polter krank, jetzt

kickt er wieder, Gott sei

Dank! Und nicht nur das, er

bescherte seinen jubelnden

Kollegen auch noch gleich

100 Euro für die Mannschaftskasse

beim Golfen und

verspricht mindestens acht

Tore in der Rückrunde.

Der Reihe nach: Auf dem Rückweg

vom Trainingsplatz kam

Polter am Putting Green vorbei,

auf dem Autohausbesitzer und

Unionsponsor Frank Müller

übte. Polti hatte am Vortag wegen

seines maladen Fußes auf

seine eigentlich angedachten

Runde verzichtet. Schnell war

eine Wette ausgemacht und der

Blondschopf triumphierte mit

3:2 gegen Müller trotz eines

deutlich schlechteren Handicaps

und kassierte 100 Euro für

das Team ein.

„Ich bin froh, dass ich der

Mannschaft helfen konnte“,

verkündete der Blondschopf

mit eine spitzbübischen Lächeln.

„Das ist halt mein Job.

Wie auf dem Platz. Das Runde

muss halt ins E..., äh ins Loch“,

meinte Unions Nummer 9.

Eine Nummer, die im Fußball

gemeinhin mit einem Mittelstürmer

verbunden wird. Entsprechend

auch mit Toren. Die

hat der 27-Jährige geliefert seit

seinem Comeback gegen Kiel,

und dem Team auf dem anderen

Grün geholfen. Sieben Tore

in zwölf Spielen inklusive Pokalauftritt

in Dortmund sind eine

bärenstarke Quote. „Ich will

sehen, dass ich den Schnitt halte,

versuche weiter in jedem

zweiten Spiel zu treffen. Das

wäre was besonderes, das

schaffen nicht viele Stürmer in

Nicht ganz so emotional

wie im Stadion,

aber auf jeden

Fall Freude pur bei

Polter,als der Ball

im Ziel ist.

100 Euro fürs Team, acht Tore für Union

Stürmer gewinnt Wette gegen Sponsor und verspricht Treffer in jedem zweiten Spiel ZWEITE LIGA

Unter den

Augen von

Müller bleibt

Polter ganz

ruhig.

dieser Liga“, so Polter.

16 Spiele sind es noch für die

Eisernen nach der Winterpause.

Hieße umgerechnet, dass er

mit weiteren acht Buden in der

Liga seine persönliche Unionbilanz

auf 46 Treffer ausbauen

und Torsten Mattuschka als

Zweitligarekordschütze (42

Tore) ablösen würde.

Am besten wären seine Tore

Fotos: Koch

Es ist schon Tradition:

Wenn der 1.FC Union im

Trainingslager ist, lässt es

sich Michael Parensens Papa

Bernd (Foto: l.) nicht

nehmen, ein paar Tage vorbeizuschauen.

Fanbezwingt Zulj

Nach dem Training forderte

ein Ultra Robert Zulj zum

Lattenschießen heraus.

Nach je drei Schüssen ging

es in die Verlängerung. Am

Ende siegte der Unionanhänger

unter lautem Gejohle

aller Fans mit links vom

Elfmeterpunkt.

Bönigs Stunde

Am Ende der morgendlichen

Übungseinheit übernahm

wieder Sebastian Bönig

das Kommando für seine

Spezialdisziplin Standards.

20 Minuten wurden

Freistöße in den Sechzehner

geschlagen, aber die

Union-Abwehr machte ihrem

Ruf als beste Defensive

der Liga alle Ehre, musste

keine Strafliegestütze für

Gegentore machen.

Bochum–Duisburg • ••••••••

Di., 29.1., 18.30

Darmstadt–St.Pauli • ••••••

Di., 29.1., 20.30

Gr.Fürth–Ingolstadt •••••••

Di., 29.1., 20.30

Magdeburg–Erzgeb. Aue •• Di., 29.1., 20.30

Regensburg–Paderborn •• Mi., 30.1., 18.30

Hamburg–Sandhausen •••

Mi., 30.1., 20.30

Heidenheim–Kiel • •••••••••

Mi., 30.1., 20.30

Dresden–Bielefeld •••••••••

Mi., 30.1., 20.30

1. FC Union–1. FC Köln ••••

Do., 31.1., 20.30

1. Hamburg 18 25:19 37

2. 1. FC Köln 18 47:22 36

3. St.Pauli 18 30:22 34

4. 1. FC Union 18 27:15 31

5. Kiel 18 34:25 30

6. Heidenheim 18 30:23 30

7. Paderborn 18 42:30 28

8. Bochum 18 28:23 27

9. Regensburg 18 31:28 26

10. Dresden 18 23:27 25

11. Gr.Fürth 18 21:31 24

12. Erzgeb. Aue 18 25:23 22

13. Darmstadt 18 23:33 19

14. Bielefeld 18 22:28 18

15. Sandhausen 18 18:27 13

16. Duisburg 18 16:33 13

17. Magdeburg 18 20:35 11

18. Ingolstadt 18 17:35 10

Foto: Koch

schon zum Start gegen Köln

und St. Pauli! „Die waren zuletzt

in etwas besserer Verfassung

als wir. Jetzt wollen wir

schauen, dass wir keine Punkte

liegen lassen“, so sein Ausblick.


BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

BERLIN-RÄTSEL 25

weibliches

Raubtier

ein

Schalentier

griech.

Vorsilbe:

bei, daneben

frösteln

Strom

zum

Ob

ein

Bindewort

Handelnder

Verband-,

Füllmaterial

Körperbau

unbefestigt

Kupfer-

Zinn-

Legierung

7

ital.,

latein.:

Kunst

Königin

von

Preußen

Abk.:

um

das

Vorname

Lindenbergs

Weinstock

Dauerbezug

(Kw.)

ganz

weiß

(...weiß)

Ermittlungsbüro

US-

Autorin

†(Anais)

Dusche

12

11

nördlichster

US-

Bundesstaat

beinhalten

US-

Presseagentur

(Abk.)

dt.

Adelsprädikat

Arbeitskleidung

Kfz-Z.

Remscheid

Fremdwortteil:

groß

nordäthiop.

Landschaft

harte

Schutzschichten

versteinerte

Pflanze

schwacher

Mitlaut

Strahlenmesseinheit

Hautschmuck

Pensionen

an

Autobahnen

junges

Pferd

flach

positionieren

Hauptstadt

von

Italien

Ackerfrucht

Abk.:

Yard

Insel vor

Marseille

seitliche

Körperpartie

Fremdwortteil:

Luft

albanische

Währung

amtlich

LÖSUNGSWORT:

2

leicht

windig

Vorname

von Maupassant

unbekanntes

Flugobjekt

Balkanfriedenstruppe

(Abk.)

Apparat

Abzug

bei

Barzahlung

schnell

Rinde

unseres

Planeten

ein

Erdteil

schräg

6

altes

Apothekergewicht

Bartschur

Mädchenname

Zuckerrohrschnaps

südamerik.

Kuckuck

erster

dt.

Bundeskanzler

Gattin

des

Gottes

Thor

göttl.

Held der

ind.

Sage

ein

Café

große

Eule

See

in

Bayern

4

Stadtteil

Kölns

Kletterpflanze

Geistlichenrock

Gewinnbeteiligung

einheimische

Raubtiere

musikalischer

Halbton

LESERREISEN

Echt vielfältig:

Leserreisen 2019

Jetztonlineauf

www.berliner-kurier.de/leserreisen

oder kostenfreianfordern unter

030 –23276633

www.berliner-kurier.de/leserreisen

Vorname

des US-

Autors

Welles

chem.

Zeichen

für Eisen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

3

Spieleinsatz

Meeresraubfisch

Veranstaltungsraum

Hauptstadt

Bulgariens

Bewohner

Saudi-

Arabiens

Treffer

beim

Kegeln

(alle ...)

Polarschiff

von

Nansen

Rosinenart

franz.

Weltgeistlicher

Fluss

durch

Florenz

Teil

vieler

Motoren

schweiz.

Alpengipfel

musik.

Halbton

Informationen

unter:

030 –23276633

Entdecken Sie

über 50 ausgewählte

Reisen für unsereLeser

unter dem Motto

„Gemeinsam reisen –

mehr erleben“.

Der vonhier

Autor von

,Nora‘

Teil des

Atlasgebirges

Leichtmetall

(Kurzwort)

kaukas.

Ansiedlung

loyal

1

Staat

in Ostafrika

Nachlass

Christusmonogramm

Kfz-Z.

Hansestadt

Lübeck

Vorname

Einsteins

griech.

Vorsilbe:

neu

Türke

österr.

Stadt

an der

Thaya

Anzahl

der

Lebensjahre

kleine

Hautentzündung

8

Initialen

von

Hauptmann

Schlagwerkzeug

bürgerlich

geländegängiges

Fahrrad

(Abk.)

Applaus

Alkoholart

irische

Bez.

für See

indische

Frauengewänder

10

BK-ta-sr-22x29-1850

absolut

jeder

5

9

seem.:

Schiffstau

Papstname

Sinnesorgan

alkoholfreies

Mischgetränk

Isoliermaterial

Hafenstadt

im ehem.

Zaire

französisch:

Wasser

Zeitmaß

englisch:

uns

sacht,

behutsam

Comicstrip

Kreisberechnungszahl

französisch:

Insel

Auerochse

stark

metallhaltige

Minerale

männlicher

franz.

Artikel

Initialen

Redfords

akademischer

Grad

(Abk.)

kriminalistischer

Begriff

Auflösung von gestern

Volkslied

im

Vogtland

Überempfindlichkeit

Kälteprodukt

Delegation

Irrtümer

(lat.)

S I O I R E C B

C A NN A NU L O R E L ETOURE YE E H ELEBES F R A U

H I DELE I H ID R ISERN A K E NST

E S O L IZ E S R U

B R U E L E N R N D A M

H E I DLER P S O N O A T R I E

S T R O M H M M IL D M

T R P P E L E D AENNER

Q UNER EGIN L TT A G I O IE

J E

D U S CUS H

B E N

N A

E D K

G U T

D E A N LAN V OR

B O E R S EF F R T E

O O C

D IFFE N M

P ULE T S C H

G I G AINLAND

U E G O P A REIS R E

H R Z RAU FT W

M B Z A L P R OGEN

N E UHR B A I D I A M A N T L

LAT M M O H A I R ASIK C T A E

M Z I P ATE N M G L A IRADE N L A

U G S O O A

D O Z A N T S A R

S I E R REN A TTILA K E B A B A

D O M O T E R G A G

NEN G A G I A NE G E LA

W IN G A K M E N R P

U A M D E U S V A N S

LEGITIMATION

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER


26 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

ARD

ZDF RTL

SAT. 1

PRO 7

5.00 Monitor 5.30 ZDF-Morgenmagazin

9.05 Sportschau. Skeleton: Weltcup,

Herren / ca. 9:55 Skispringen:

Weltcup der Damen / ca. 10.25 Ski

alpin: Weltcup, Slalom Herren / ca.

11.25 Skeleton: Weltcup /ca. 11:55 Ski

alpin: Weltcup der Damen /ca. 13.10

Nordische Kombination: Weltcup

14.00 Tagesschau

14.10 Sportschau

Biathlon: Weltcup, 4x7,5 km

Staffel Herren /ca. 15.55 Nordische

Kombination: Weltcup /

ca. 16.20 Ski alpin: Weltcup,

AbfahrtHerren /ca. 16.35 Skeleton:

Weltcup, Damen

17.00 Tagesschau

17.15 Brisant

18.00 Werweiß denn sowas?

Show.ZuGast: Reiner

Calmund, Tim Mälzer

18.50 Quizduell-Olymp

Show.ZuGast: Anna Thalbach,

Martin Brambach

20.00 Tagesschau

5.15 hallo deutschland 5.30 ZDF-Morgenmagazin9.05Volle

Kanne –Service

täglich. Heizlüfter, Platte oder Strahler?

/Joggen ohne Schmerzen /Mediterran

und vegan –Armin Roßmeiers

Linsensuppe mit Tofu 10.30 Notruf Hafenkante

11.15 SOKO Stuttgart 12.00

heute 12.10 drehscheibe

13.00 ARD-Mittagsmagazin

14.00 heute –inDeutschland

14.15 Die Küchenschlacht

15.05 Bares für Rares

Die Trödel-Show

16.00 heute –inEuropa

16.10 BJDie Rosenheim-Cops

Der Todmag Krimis. Krimiserie

17.00 heute

17.10 hallo deutschland

17.45 Leute heute

18.00 BJSOKOWien

Quantensprung.Krimiserie

19.00 heute

19.25 BJBettys Diagnose

Ungewollte Gefühle.

Krankenhausserie

5.45 Guten Morgen Deutschland. Moderation:

Jennifer Knäble, Jan Hahn

8.30 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

9.00 Unter uns 9.30 Freundinnen –

Jetzt erst recht. Unterhaltungsserie

10.00 Die Superhändler –4Räume, 1

Deal 11.00 Der Nächste, bitte! 12.00

Punkt 12. Moderation: KatjaBurkard

14.00 Die Superhändler–

4Räume, 1Deal

15.00 Meine Geschichte–Mein

Leben Doku-Soap

16.00 Meine Geschichte–Mein

Leben Doku-Soap

17.00 B Freundinnen –Jetzt erst

recht Unterhaltungsserie

17.30 B Unter uns

18.00 Explosiv –Das Magazin

18.30 Exclusiv –Das Star-

Magazin

18.45 aktuell

19.05 BJAlles waszählt

Soap

19.40 BJGute Zeiten,schlechte

Zeiten Soap

5.15 Auf Streife. Doku-Soap 5.30 Sat.1-

Frühstücksfernsehen 10.00 Im Namen

der Gerechtigkeit –Wir kämpfen für

Sie! Mit Alexander Hold, Stephan

Lucas, Alexander Stephens, Isabella

Schulien 11.00 Im Namen der Gerechtigkeit

–Wir kämpfen für Sie! 12.00

Anwälte im Einsatz

13.00 Anwälte im Einsatz

14.00 Auf Streife

15.00 Auf Streife –Die Spezialisten

Doku-Soap

16.00 Klinik am Südring

Doku-Soap

17.00 Klinik am Südring –Die

Familienhelfer Doku-Soap

17.30 Klinik am Südring –Die Familienhelfer

Doku-Soap

18.00 EndlichFeierabend!

18.30 Die Ruhrpottwache

Doku-Soap

19.00 Wie genial ist das denn?!

Show

19.55 Sat.1 Nachrichten

5.15 Mom 5.35 2Broke Girls 6.15 Two

and aHalf Men 7.10 Twoand aHalf Men

7.35 The Big Bang Theory 8.25 The Big

Bang Theory 8.50 The Middle 9.45

Fresh off the Boat 10.15 Fresh off the

Boat 10.40 Mike &Molly 11.05 How I

Met Your Mother 12.00 2Broke Girls

12.30 2Broke Girls 12.55 Mom

13.25 B Twoand aHalf Men

13.50 B Twoand aHalf Men

14.15 B Twoand aHalf Men

14.40 B The Middle

15.10 B The Middle

15.35 B The Big Bang Theory

Spaghetti mit Würstchen/Vierer

ohne Sheldon /Die Wahrheit

über den Fahrstuhl.

17.00 taff

18.00 Newstime

18.10 Die Simpsons

Am Anfang war die Schreiraupe

/Sicherheitsdienst „Springshield”.

Zeichentrickserie

19.05 Galileo

Megatrend Infrarotheizungen

20.15 TV-KOMÖDIE

Praxis mit Meerblick

Nora Kaminski (Tanja Wedhorn, r.)

tritt eine neue Stelle bei ihrem Studienfreund

Dr. Richard Freese (Stephan

Kampwirth, l.) an.

20.15 SPORT

Fußball –Bundesliga

Am 18. Spieltag der Bundesligatreffen

die beiden Mannschaften von

TSG 1899 Hoffenheim und dem FC

Bayern München aufeinander.

20.15 SHOW

Werwird Millionär?

Im großen „Zocker-Special“ der

Show mit Moderator Günther Jauch

bekommen heute besonders risikofreudige

Kandidaten eine Chance.

20.15 SHOW

LukeMockridge Live–Lucky Man

Zwischen Selfie und Selbstfindung:

Comedian Luke Mockridge nimmtin

seiner Show die Sorgen seiner Generation

aufs Korn.

20.15 BIBELFILM

Exodus: Götterund Könige

Moses (Christian Bale) wird zum Gegenspieler

von Pharao Ramses und

führtdie Israeliten aus der Sklaverei

ins gelobte Land.

Sport-TV-Tipps im Sportteil 20.00

20.15 BJICPraxis mit

Meerblick: Willkommen auf

Rügen TV-Komödie, D2017.Mit

Tanja Wedhorn, Stephan Kampwirth,

Martin Lindow.Regie:

Jan Ruzicka

21.45 Tagesthemen

22.00 HBJITatort

Borowski und das Fest des

Nordens. TV-Kriminalfilm,

D2015. Mit Axel Milberg, Sibel

Kekilli, Mišel Matičević. Regie:

Jan Bonny

23.30 BJICKommissar

Maigret: Die Nacht an der

Kreuzung

TV-Kriminalfilm,GB2017.Mit

Rowan Atkinson,Lucy Cohu,

Shaun Dingwall. Regie: Sarah

Harding

1.00 Tagesschau

1.10 BJICPraxis mit

Meerblick: Willkommen auf

Rügen TV-Komödie, D2017

2.45 BJICKommissar

Maigret: Die Nacht an der Kreuzung

TV-Kriminalfilm, GB 2017

4.15 Wwie Wissen

Magazin. Impfenrettet Leben

4.50 Brisant

SRTL

14.05 Inspector Gadget 14.35 Bugs

Bunny & Looney Tunes 14.55 Dragons

–Die Wächter von Berk 15.20

ALVINNN!!! und die Chipmunks 15.45

Trolljäger –Geschichten aus Arcadia

16.10 Trolljäger –Geschichten aus Arcadia

16.40 Grizzy &die Lemminge

17.10 Dennis &Fletscher –Blämtastisch!

17.30 Dennis & Fletscher –

Blämtastisch! 17.50 Inspector Gadget

18.10 Die Tomund Jerry Show 18.45

Woozle Goozle 19.15 Bugs Bunny &

Looney Tunes 19.40 Super Toy Club

20.15 ^ Igor. Animationsfilm, USA/F

2008 21.50 Alf 0.00 Infomercials

20.15 Fußball: Bundesliga

18. Spieltag: TSG1899 Hoffenheim

–FCBayern München.

Aus der Wirsol Rhein-Neckar-

Arena in Sinsheim.

Moderation: Jochen Breyer

22.50 Kessler ist ...

Reiner Calmund

23.20 aspekte

Muslima bei der Bundeswehr /

Attentat auf Danziger Bürgermeister

/Politikerinnen und

Rosa Luxemburg/„Yuli” –Ballett-Star

wider Willen /Matthias

Pintscher zu Gast in Berlin /

Roman „Stella” in der Kritik.

Zu Gast: Takis Würger,Annen-

MeyKantereit

0.05 heute+

0.20 BJICEMonk

Mr.Monk und Trudys Erbe.

Krimiserie

1.40 BJICSOKOStuttgart

Einmal Schwein sein

2.25 JIENotruf Hafenkante

Ausgeschlossen

3.10 BJIESOKOWien

Quantensprung.Krimiserie

3.55 BJIEDie Rosenheim-Cops

Der Todmag Krimis

3SAT

13.00 ZIB 13.25 Transoceânica –Die

längste Busreise der Welt 17.00 Wilde

Inseln 18.30 nano 19.00 heute 19.20

Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15

Müll, Mafia und das große Schweigen

21.00 Mafia auf dem Meer 21.30 auslandsjournal

extra 22.00 ZIB 2 22.25

Sherlock 23.55 ^ Black Out –Eine

Leiche auf Reisen. Actionkomödie, NL

2012 1.20 Zapp

SKY-TIPPS

Sky Cinema+24: 18.35 ^ Vorwärts

immer! Komödie, D2017 Sky Action:

20.15 ^ The Foreigner. Actionthriller,

20.15 Werwird Millionär?

Dasgroße Zocker-Special.

Moderation: Günther Jauch

22.15 Ich bin ein Star –Holt mich

hier raus!

Show.Moderation: Sonja Zietlow,Daniel

Hartwich. Schon

nach wenigen Tagen enthüllt

der Dschungel das wahre Gesicht

der Stars. DasZusammenleben

im Team, der gemeinsame

Überlebenskampf wird

zur obersten Priorität.Individuelle

Wünsche und Empfindlichkeiten

müssen zurückgestellt

werden. Im Dschungel gibt es

keinen Promi-Bonus!

0.00 RTL Nachtjournal

0.30 Ich bin ein Star –Holt mich

hier raus!

Show.Moderation: Sonja Zietlow,Daniel

Hartwich

2.05 Der Bachelor (3)

Doku-Soap. Nach einem Besuch

in der Ladys Villa lädt der

Bachelor sechs Ladys zu einem

Reitausflugein.

3.45 Willkommen bei Mario Barth

Zu Gast: Ingo Appelt (Komiker),

Mark Forster (Sänger)

GB/USA/CHN 2017 Sky Cinema+24:

20.15 ^ Red Sparrow. Thriller, USA

2018 Sky Cinema+1: 21.15 ^ Ready

Player One. Sci-Fi-Film, USA2018 Sky

Cinema+24: 22.35 ^ Mister before Sister.Erotikkomödie,

USA2017 Sky Cinema+1:23.35

^ Schlafwandler. Thriller,

USA2017 Sky Cinema+24: 0.05 ^ The

Killing of aSacred Deer.Psychothriller,

IRL/GB 2017

NDR

11.30 Wie geht das? 12.00 Brisant 12.25

In aller Freundschaft 13.10 In aller

Freundschaft –Die jungen Ärzte 14.00

NDR//aktuell 14.15 die nordstory 15.15

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J für Gehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby ^HSpielfilm GZweikanal

20.15 LukeMockridge Live–

Lucky Man

Show

22.45 Knallerfrauen

Show.Sketch-Comedymit

Martina Hill

23.15 Knallerfrauen

Show

23.45 Knallerfrauen

Show

0.15 Knallerfrauen

Show

0.45 SwitchReloaded

Show

1.15 Switch Reloaded

Show

1.40 Sechserpack

Show.Guten Morgen

2.05 Sechserpack

Show.Wochenende

2.30 Sechserpack

Show.Urlaub

2.50 Die dreisten Drei –

Die Comedy-WG Show

3.10 Die dreisten Drei –

Die Comedy-WG Show

3.35 Die dreisten Drei –

Die Comedy-WG Show

3.55 Knallerfrauen

Show

Gefragt – Gejagt 16.00 NDR//aktuell

16.20 Mein Nachmittag 17.10 Leopard,

Seebär &Co. 18.00 Ländermagazine

18.15 Hofgeschichten 18.45 DAS! 19.30

Ländermagazine 20.00 Tagesschau

20.15die nordstory 21.15Die Reportage

21.45 NDR//aktuell 22.00 Nonstop Comedy

22.30 Tietjen und Bommes 0.30

50 xTietjen und Bommes –Das Beste

WDR

11.55 Kühle Schönheiten –Alpenseen

12.45 aktuell 13.05 Planet Wissen 14.05

Hauptstadtrevier 15.45 aktuell 16.05

Hier und heute 18.00 aktuell /Lokalzeit

18.15 Servicezeit 18.45 Aktuelle Stunde

19.30 Lokalzeit 20.00 Tagesschau

20.15 Mega-Event Skispringen 21.00

20.15 BCEExodus: Götter

und Könige Bibelfilm, USA/GB/E

2014. Mit Christian Bale, Joel

Edgerton, John Turturro. Regie:

Ridley Scott

23.25 BCEResident Evil:

Retribution Sci-Fi-Horror,USA/

D/F/CDN/GB 2012. Mit Milla

Jovovich,Sienna Guillory, Michelle

Rodriguez. Regie: Paul

W.S. Anderson. Alice kämpft

mit einer Untergrundbewegung,

um sich aus dem zombieverseuchten

Testgelände von

Umbrella zu befreien.

1.05 BCETracers

Actionfilm,USA 2015. Mit Taylor

Lautner,Marie Avgeropoulos,

Adam Rayner.Regie: Daniel

Benmayor

2.50 Watch Me –das Kinomagazin

3.05 BCEHarsh Times –

Leben am Limit

Actionfilm,USA 2005. Mit

Christian Bale, Freddy Rodríguez,

EvaLongoria. Regie:

David Ayer

4.55 Watch Me –das Kinomagazin

Thronfolger gesucht –Wer will meinen

Chefsessel? 21.45 aktuell 22.00 Kölner

Treff 23.30 Zimmer frei! 0.30 Kölner

Treff

ARTE

13.00 Stadt Land Kunst 13.55 ^ Der

Dieb von Paris. Krimikomödie, F/I 1967

15.50 Uruguay –Kleines Land am großen

RiodelaPlata 16.45 X:enius 17.10

Stätten des Glaubens 17.40 Madagaskar,Expedition

in das Sandsteinmassiv

Makay 18.35 Wildes Großbritannien

19.20 Arte Journal 19.40 Re: 20.15 ^

Macht euch keine Sorgen. TV-Drama,

D2018 21.45 ^ Moonwalker. Musikfilm,

USA1988 23.15 Generation Sputnik

0.10 Tracks


FERNSEHEN 27

KABEL 1 RBB

MDR RTL 2

VOX

5.00 K1 Magazin 5.50 Without aTrace

6.40 The Mentalist 7.35 Blue Bloods –

Crime Scene New York 8.30 Blue

Bloods –Crime Scene New York 9.25

Navy CIS: L.A. Aus einem anderen

Leben 10.20 Navy CIS 11.10 Without a

Trace. Die Entführung der Braut 12.10

Numb3rs. Blackbox

13.00 B Castle

Krimiserie

14.00 B The Mentalist

Nur noch fünf.Krimiserie

14.55 B Navy CIS: L.A.

Der Holländer.Krimiserie

15.50 News

16.00 B Navy CIS

Patient Null. Krimiserie

16.55 Abenteuer Leben täglich

Magazin. HoT:Weltmesse für

Bäckerei und Konditorei

17.55 Mein Lokal, dein Lokal –Wo

schmeckt's am besten?

„Poisson”, Köln

18.55 Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum

6.30 rbb Praxis 7.30 Die rbb-Reporter.

Anni am Limit! –Zwischen Leben und

Sterben 8.00 Aktuell 8.30 Abendschau

/Brandenburg aktuell 9.00 In

aller Freundschaft 9.45 In aller Freundschaft

–Die jungen Ärzte. Drum prüfe

sich ... 10.35 zibb 11.30 Brisant 12.10

Elefant,Tiger &Co.

13.00 rbb24

13.10 Verrückt nach Meer

Flipper trifft Albatros

14.00 Kesslers Expedition (2/4)

14.45 Mit Falten zum Film

Dokumentation

15.15 Panda, Gorilla &Co.

16.00 rbb24

16.15 Gefragt –Gejagt

Show

17.05 Elefant, Tiger &Co.

18.00 rbb UM6 –Das Ländermagazin

18.30 zibb

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 Tagesschau

5.35 Thüringen-Journal 6.05 Brisant

6.45 nano 7.15 Wer's glaubt,wird selig.

Komödie, D2012 8.50 Julia –Eine ungewöhnliche

Frau 9.40 Quizduell –Der

Olymp 10.30 Elefant, Tiger &Co. 11.00

MDR um elf 11.45 In allerFreundschaft

12.30 Detektiv wider Willen. TV-Kriminalfilm,

A/D 2009

14.00 MDR um zwei

15.15 Gefragt –Gejagt

Show

16.00 MDR um vier

Magazin. Neues von hier

16.30 MDR um vier

Magazin. Gästezum Kaffee

17.00 MDR um vier

Magazin. Kulinarische Weltreise:

England. MitChristian

Henze (Profikoch)

17.45 aktuell

18.10 Brisant

18.54 Sandmännchen

19.00 Regional

19.30 aktuell

19.50 Elefant, Tiger &Co.

5.25 Die Straßencops West –Jugend

im Visier 6.10 Die Straßencops West –

Jugend im Visier 7.05 Die Straßencops

West –Jugend im Visier 8.05 Die Straßencops

West –Jugend im Visier 9.00

Frauentausch 11.00 Family Stories

12.00 Die Geissens –Eine schrecklich

glamouröse Familie!

13.05 Die Geissens–Eine

schrecklichglamouröse Familie!

Doku-Soap

14.05 Köln 50667

Doku-Soap

15.05 Berlin –Tag &Nacht

Doku-Soap

16.05 Hilf mir! Jung, pleite, verzweifelt

... Doku-Soap. Der

geldgierige Ersatzvater

17.00 News

17.10 Chartbreaker –Die Casting-

Soap (5)Die Poolparty

18.05 Köln 50667

Doku-Soap

19.05 Berlin –Tag &Nacht

Doku-Soap

6.50 CSI: Den Täternauf der Spur 7.45

Verklag mich doch! 8.50 Verklag mich

doch! 9.50 Verklag mich doch! 10.55

Mein Kind, dein Kind –Wie erziehstdu

denn? Kati vs. Kathrin 11.55 Shopping

Queen. Motto inMünchen: Front Row

Seats –Sei der Hingucker auf der Berliner

Fashion Week! Tag4:Lisa

13.00 Zwischen Tüll und Tränen

Doku-Soap

14.00 Mein Kind,dein Kind –Wie

erziehstdudenn?

Doku-Soap. Mara vs. Nizza

15.00 Shopping Queen

Doku-Soap

16.00 4Hochzeiten und eine

Traumreise

Doku-Soap. Tag5:Finale

17.00 Zwischen Tüll und Tränen

Doku-Soap

18.00 First Dates –Ein Tisch für

zwei Doku-Soap

19.00 Dasperfekte Dinner

Doku-Soap

20.00 Prominent!

20.15KRIMISERIE

Elementary

Der geniale Ermittler Sherlock

Holmes (Jonny Lee Miller)wird von

seinem Suchtbetreuer Alfredo um

einen illegalen Gefallen gebeten.

20.15SHOW

Dieter Hallervorden

Die Sendung zeigt noch einmal die

schönstenund witzigsten Momente

aus Dieter Hallervordens (Foto)

Show„Spott-Light”.

20.15DOKUMENTARFILM

Die schönsten Geschichten ...

Die Schlagerweltsteckt voller schöner

Geschichten und Anekdötchen.

Auch Sänger Olaf Berger weiß einige

zu erzählen.

20.15 DRAMA

Creed –Rocky's Legacy

Der talentierte Sportler Adonis (Michael

B. Jordan, r.)lässt sich von der

Boxlegende Rocky Balboa (Sylvester

Stallone, l.) trainieren.

20.15 KRIMISERIE

Law&Order: Special Victims Unit

Detective „Fin” Tutuola (Ice T) und

seine Kollegen vom SVU-Team machen

sich auf die Suche nach einem

entführten Baby.

20.15 BCEElementary

Niemand lebt ewig. Krimiserie

21.15 BCENavy CIS

DasSherlock-Konsortium.

Krimiserie. Der pensionierte

Navy-Commander Hayes, dessen

Sohn Michael wegen Mordes

im Gefängnissitzt,wurde

erschossen.

22.15 BCENavy CIS

Anruf aus dem Weißen Haus.

Krimiserie

23.15 BCENavy CIS: L.A.

Silicon Beach. Krimiserie

0.05 BENavy CIS

Fünfzehn Jahre. Krimiserie

1.05 BCENavy CIS

DasSherlock-Konsortium.

Krimiserie

1.45 BCENavy CIS

Anruf aus dem Weißen Haus.

Krimiserie

2.30 BENavy CIS

Fünfzehn Jahre. Krimiserie

3.10 BCEMedium –Nichts

bleibt verborgen

Tote schlafen nie. Mysteryserie

3.50 BCEMedium –Nichts

bleibt verborgen Handschlag

des Todes. Mysteryserie

20.15 Dieter Hallervorden: Wer

stehenbleibt, hat schon verloren

Show.Die „Spott-Light”-Jahre.

Mit Franziska Troegner,Harald

Effenberg, Frank Lüdecke

21.45 rbb24

22.00 Riverboat

Talkshow.ZuGast: Steffen

Henssler,Uwe Müßiggang,

Maite Kelly,Mai Duong Kieu,

Güldane Altekrüger,Prof. Dr.

Günther Krause, Ulla Kock am

Brink.Moderation: Kim Fisher,

JörgKachelmann

0.05 Namika exclusiv

Konzert. DasradioBERLIN 88,8

Clubkonzert

1.05 Abendshow

Magazin. Aus Berlin

1.50 Abendschau /Brandenburg

aktuell

Magazin

2.20 Aktuell

2.50 zibb

Magazin. zuhause in berlin &

brandenburg

3.50 rbb Praxis

Magazin. Focus: Schilddrüse

4.50 rbb UM6 –Das Ländermagazin

20.15 Die schönsten Geschichten

der Schlagerwelt

21.45 aktuell

22.00 Riverboat

Talkshow.ZuGast: Steffen

Henssler,Uwe Müßiggang,

Maite Kelly,Mai Duong Kieu,

Güldane Altekrüger,Prof. Dr.

Günther Krause, Ulla Kock am

Brink

0.05 MDR Kultur –Filmmagazin

0.20 JIELiebe, Lügen,

Leidenschaften (3)

TV-Liebesmelodram, D/A 2001.

Mit Maximilian Schell, Rosemarie

Fendel, Christian Kohlund.

Regie: Marco Serafini

1.50 BJIEAuch das

noch! Drama, D2014. Mit Jockel

Tschiersch, Peter Rauch.

Regie: Henriette Gerber

2.15 Elefant, Tiger &Co.

2.40 Tierisch, tierisch

DasTiermagazin des MDR

3.05 SachsenSpiegel

3.35 Sachsen-AnhaltHeute

4.05 Thüringen-Journal

Magazin

4.35 Semperopernball Debütanten

2010-2013 Nonstop

20.15 BCECreed –Rocky's

Legacy

Drama, USA2015. Mit Sylvester

Stallone, Michael B. Jordan,

TessaThompson. Regie: Ryan

Coogler

22.55 BCECliffhanger –

Nur die Starken überleben

Actionfilm, USA/I/F 1993. Mit

Sylvester Stallone, John Lithgow,Michael

Rooker.Regie:

Renny Harlin. Nach einem

Flugzeugabsturzwill der Bergretter

Gabe helfen, doch die

Überlebenden wollen nur ihr

Geld finden.

1.05 BIEBasic Instinct

Erotikthriller,USA/F 1992. Mit

Michael Douglas, Sharon

Stone, George Dzundza. Regie:

Paul Verhoeven

3.15 BCEFear the Walking

Dead

Bitte nicht stören. Horrorserie

3.55 BCEFear the Walking

Dead

Grotesk.Horrorserie

4.40 BCEFear the Walking

Dead

Los Muertos. Horrorserie

20.15 BJIELaw&Order:

Special Victims Unit

Schwarzund Weiß. Krimiserie

21.15 BJIELaw&Order:

Special Victims Unit

Getrieben. Krimiserie

22.10 BJIELaw&Order:

Special Victims Unit

Hinterhalt. Krimiserie

23.05 BJCEChicago

Justice

Die Macht der Gene. Krimiserie

0.00 voxnachrichten

0.20 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dunkle Schatten

1.20 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Der entscheidende Beweis

2.05 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Kindheitstrauma

2.55 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Knochenjob

3.45 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Lebenslänglich

4.35 Medical Detectives –Geheimnisseder

Gerichtsmedizin

20.00

KIKA

8.10 Lilys Strandschatz Eiland 8.30

Zoés Zauberschrank 8.55 Sarah &

Duck 9.15 Ene Mene Bu 9.25 Casper

und Emma 9.45 Petzi 10.09 Kikaninchen

10.15 Babar und die Abenteuer

von Badou 10.40 Briefe von Felix 11.00

logo! 11.10 Wickie und die starken Männer

3D 11.35 Die Abenteuerdes jungen

Marco Polo –Reise nach Madagaskar

12.00 Pippi Langstrumpf 12.30 Garfield

12.55 Tashi 13.20 Mirette ermittelt

13.40 Tiere bis unters Dach 14.10

Schloss Einstein 15.00 Lenas Ranch

15.45 Horseland 16.50 Simsalagrimm

17.40 Sherazade – Geschichten aus

1001 Nacht 18.05 Snowsnaps' Winterspiele

18.15 Heidi 18.35 Die Abenteuer

des kleinen Hasen 18.50 Sandmännchen

19.00 Wickie und die starken

Männer 3D 19.30 ^ Knerten in der

Klemme. Familienfilm, N2011 20.40

Mascha und der Bär

NTV

Stündlich Nachrichten 10.10 Startup

News 10.15 Telebörse 10.40 Telebörse

11.10 Telebörse 11.40 Telebörse 12.10

Telebörse 12.30 News Spezial 13.10 Telebörse

13.30 News Spezial 14.10 Telebörse

14.30 News Spezial 15.20 Ratgeber

–Freizeit &Fitness 15.40Telebörse

16.15 Telebörse 16.30 News Spezial

17.15 Telebörse 17.30 Auslandsreport

18.20 Telebörse 18.35 Ratgeber –Test

19.10 TopGear 20.15 Wunder auf Schienen

21.05 Wunder auf Schienen 22.10

Echt oder Fake? 23.10 Deluxe 0.10 Achtung,

Überwachung! – Kameras decken

auf 0.35 Achtung, Überwachung!

– Kameras decken auf 1.10

Wunder auf Schienen

SPORT1

14.30 Storage Wars – Geschäfte in

Texas 15.30 Storage Wars –Die Geschäftemacher

17.30 Storage Wars –

Geschäfte in Texas 19.00 Storage

Wars – Die Geschäftemacher 20.30

Basketball: BBL 16. Spieltag: EWE Baskets

Oldenburg– Science City Jena.

Aus Oldenburg 22.30 Die PS-Profis –

Mehr Power aus dem Pott 23.15 Bundesligaaktuell

0.00 Sport-Clips

TV Einschaltquoten vonMittwoch

Deutschland (gesamt)

1. Die Toten v. Salzburg(ZDF) 5,87

2. Dschungelcamp (RTL) ......

5,34

3. Tagesschau (ARD) ..........

5,16

4. heute journal (ZDF) .........

4,54

5. heute (ZDF) .................

4,23

6. Soko Wismar (ZDF) .........

4,19

7. Werweiß denn..? (ARD) ....

3,65

8. RTL Aktuell (RTL) ...........

3,63

9. Die Spezialisten (ZDF) ......

3,37

10. GZSZ(RTL) .................

3,18

.

Berlin

1. Abendschau (RBB) .........

0,24

2. Tagesschau (ARD) ..........

0,21

3. Tagesschau (RBB) ..........

0,20

3. Dschungelcamp (RTL) ......

0,20

5. Werweiß denn..? (ARD) . ...

0,16

5. RTL Aktuell (RTL) ...........

0,16

5. GZSZ(RTL) .................

0,16

8. Soko Wismar (ZDF) .........

0,15

9. Bares für Rares (ZDF) ......

0,14

10. Leute heute (ZDF) ..........

0,13

(Angaben in Millionen)


28 WETTER/HOROSKOP

Ihre Sterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

Bei Ihnen ist am Arbeitsplatzdeutlich

die Luft raus. Sie brauchen dringend

eine Schaffenspause und neue Anregungen.

Stier -21.4. -20.5.

Gut gelaunt gehen Sie an die Verwirklichung

Ihrer Vorhaben im Beruf.

Dass alles besserals erwartet verläuft,

spornt Sie an.

Zwillinge-21.5. -21.6.

Eine Zusatzaufgabe reizt Sie und

verleihtdem Job neue Attraktivität.

Sie überzeugen durch Arbeitseinsatz

und Fantasie.

Krebs -22.6. -22.7.

Nehmen Sie Platz! Suchen Sie sich

einen Raum, den Sie ausfüllen wollen.

Dann wirdsich auch viel Kraft entfalten

können.

Löwe -23.7. -23.8.

Sie haben heuteNachmittag viele

Möglichkeiten, auf sich aufmerksam

zu machen. IhreAusstrahlung ist

charmant und erotisch.

Jungfrau -24.8. -23.9.

Sterne, die Ihnen Kraft schenken,

stehen Ihnen zur Seite. So können

Sie heuteschwierigeSituationen mit

linksmeistern!

Waage-24.9. -23.10.

Aufgepasst –jetzt werden im Job die

Weichen gestellt. Wenn Sie etwas

arbeitsbereiter sind, werden unversehens

Wünschewahr.

Skorpion -24.10. -22.11.

Große Differenzen? Um gemeinsam

einen Wegzufinden,müssen Sie vorerst

die Bedürfnisse Ihres Partners

aufrichtig wahrnehmen.

Schütze -23.11. -21.12.

Vertrauen Sie Ihrer Seele und lassen

Sie sich führen. Ihreinneren Kräfte

sind der Schlüssel zum Glück und

bescheren Ihnen Erfolge.

Steinbock -22.12. -20.1.

Wenn Sie im Job dem Alltagdie Stirn

bieten, befördern Sie sich nach oben.

Stellen Sie die Traum- und Wunschmaschine

aus.

Wassermann -21.1. -20.2.

Machen Sie Gebrauch vonIhrer großen

Überzeugungskraft. So können

Sie heuteSteckengebliebenes in

Bewegung bringen.

Fische -21.2. -20.3.

Harmonische Einflüssebeglücken

Sie mit Ruhe und Frieden.Daraus

schöpfenSie Kraft für die alltägliche

Problembewältigung.

Chefredakteur: Elmar Jehn

Mitglied der Chefredaktion:

Jochen Arntz

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller,

Michaela Pfisterer

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Sabine Deckwerth, Stefan Hensecke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Aljoscha Brell,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Jens Kauerauf

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berliner-verlag.de

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH: PMB

Presse- und Medienhaus Berlin GmbH &

Co. KG,Berlin

Persönliche haftende Gesellschafterin der

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist

der PMB Presse- undMedienhaus

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe

GmbH &Co. KG,Köln

Vertrieb: BVZ Berliner Lesermarkt GmbH,

KayRentsch.

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH

(BerlinMedien), Andree Fritsche.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.33, gültig

seit 1.1.2018.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg

Mo.-Sa. 24,00 Euro

Mo.-So. 27,40 Euro

So.5,20 Euro

überregional

26,00 Euro

30,40 Euro

6,30 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Der BERLINER KURIER hat

gemäß der unabhängigen

Mediaanalyse 2017 IVW

Täglich 214 000 Leser

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

Heute hat die Sonne

zeitweise das Nachsehen,

Wolken überwiegen

dann,und das Thermometer

zeigt maximal 3Grad.

Der Wind weht schwach bis

mäßig aus West.Inder

Nacht funkeln bei wolkigem

Himmel auch immer wieder

die Sterne.Die Tiefstwerte

erreichen-3Grad.

Morgen verdecken gelegentlich

Wolken die Sonne.

Dabei werden bis 3Graderwartet,

und der Wind weht

nur schwach aus südlichen

Richtungen.

Bio-Wetter

Körper und Geistwerden

witterungsbedingtangeregt.

Dadurch neigen einige

Menschen zu hohemBlutdruck,Kopfweh

undMigräne.Der

Tiefschlaf istdagegen

erholsam.

Deutschland-Wetter





Wasser-Temperaturen

Deutsche

Nordseeküste ..........

Deutsche

Ostseeküste ...........

Algarve-Küste .........

Biskaya ...............

Westliches

Mittelmeer ............

Östliches

Mittelmeer ............

Kanarische

Inseln ................

9

8

1

6

6

3

5

4

6

9

8

4

6

3

1

4

6

5

7



3-6°

4-6°

12-16°

9-13°

2

1

7

5

12-16°

14-18°

18-21°

3

4

9

5


2

7

9

Wind

Windstärke 3

aus West

Sonnabend


Sonntag


Agadir ..... 20°,

Amsterdam . 5°,

Barcelona .. 10°,

Budapest .. 6°,

Dom. Rep. .. 28°,

Izmir ...... 12°,

Jamaika ... 30°,

Kairo ...... 17°,


WeitereAussichten

Urlaubs-Wetter

Dublin 9°

Lissabon 13°

5

7

8

4

London 7°

Madrid 10°

LasPalmas 19°

Paris 6°

Palma 13°

Montag


Berlin 3°

Tunis 16°

sonnig

wolkig

bewölkt

bedeckt

heiter

wolkig

heiter

sonnig

Oslo -6°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

Miami ..... 25°,

Nairobi .... 28°,

New York .. 7°,

Nizza ..... 13°,

Prag ...... 5°,

Rhodos ... 15°,

Rimini ..... 10°,

Rio ....... 37°,


21.01. 27.01.



04.02. 12.02.

8:07 Uhr

Sonnenuntergang: 16:26 Uhr

Wien 5°

Rom 11°

St. Petersburg -7°

Warschau 4°

Moskau 3°

Varna 10°

Athen 14°

Antalya 15°

heiter

heiter

bewölkt

heiter

wolkig

Regenschauer

Regen

heiter

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

LEICHT

9

2

4

5

7

3

9

5

SCHWER

8

4

5

3

4

6

1

7

9

5

2

3

9

1

7

4

1

3

Auflösungen der letzten Rätsel:

2

9

6

7

3

4

1

8

5

4

8

3

1

9

5

6

7

2

5

1

7

8

6

2

4

3

9

9

7

8

3

4

6

5

2

1

1

6

2

5

8

7

9

4

3

3

4

5

9

2

1

8

6

7

TELEFONTARIFE

UHRZEIT ANBIETER VORWAHL PREIS/

MINUTE

Ortsgespräche

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct

7-12 Uhr 01097telecom 01097 1,45 ct

12-19 Uhr Sparcall 01028 1,66 ct

19-24 Uhr01052 01052 0,88 ct

Ferngespräche innerhalb Deutschlands

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct

7-19 Uhr 010088 010088 0,75 ct

19-24 UhrArcor 01070 0,57 ct

Inlandsgespräche vomFestnetz zum Handy

0-24 Uhr 01052 01052 1,82 ct

Alle Tarife mit Tarifansage. Die Liste

zeigt günstige Call-by-Call Anbieter,

die Sie ohne Anmeldung sofortnutzen

können. Tarife mit Einwahlgebühr,

0900-Vorwahl oder einer Abrechnung

schlechter als Minutentakt wurden nicht berücksichtigt.

Stand: 17.01.2019. Teltarif-Hotline (Montag

bis Freitag 9–18 Uhr): 09001330100 (1,86 Euro pro

Minute von T-Home). Quelle: www.teltarif.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr!

7

2

1

6

5

8

3

9

4

6

5

9

4

7

3

2

1

8

BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

Der Verkehr wird

unterstützt von:

8

3

4

2

1

9

7

5

6

Verkehr

8

9

6

1

5

4

2

3

7

5

1

2

7

3

9

6

8

4

7

4

3

2

6

8

1

9

5

präsentiertvon

Nico Karasch

Baustellen/Behinderungen: Tiergarten:

Für einen Staatsbesuch sind der

Spreeweg und die John-Foster-Dulles-Allee

in der Zeit zwischen 9.30

und 11.30 Uhr mehrfach kurzzeitig

gesperrt. Friedrichshain: Ab ca. 17.30

Uhr mussaufgrund eines Eishockeyspiels

in der Mercedes-Benz-Arena

(Beginn 19.30 Uhr)mit erhöhtem

Verkehrsaufkommen im Bereich der

Mühlenstraße, Warschauer Straße,

Oberbaumbrücke und Stralauer Allee

gerechnet werden.

BVG: Keine neuen Meldungen.

S-Bahn: S2: Ab ca. 22 Uhr bis Montag,

ca. 1.30 Uhr fahren keine Züge

zwischen Zepernick und Bernau. Ersatzverkehr.S8:

Ab ca. 22 Uhr bis

Montag, ca. 1.30 Uhr fahren keine

Züge der Linie zwischen Treptower

Park und Greifswalder Straße. Verkehrsteilnehmer

nutzen bitte alternativ

die Linien S41 und S42. S85: Ab

ca. 22 Uhr bis Montag, ca. 1.30 Uhr

fahren keine Züge zwischen Schöneweide

und Pankow.Fahrgäste nutzen

bitte zwischen Schöneweide und

Treptower Park sowie Greifswalder

Straße und Pankow die Linie S8.

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

6

5

1

3

4

7

9

2

8

9

8

4

6

2

1

5

7

3

3

2

7

9

8

5

4

1

6

1

6

9

4

7

3

8

5

2

2

7

5

8

9

6

3

4

1

4

3

8

5

1

2

7

6

9


PANORAMA

NACHRICHTEN

Retter beatmen Katze

Hamburg –Feuerwehrleute

haben in Hamburg eine

Katze aus einer verqualmten

Wohnung gerettet und

anschließend beatmet. Das

Tier kam ihnen bereits entgegen,

als sie die Tür zur

Brandwohnung im dritten

Stock eines Mehrfamilienhauses

öffneten. Menschen

kamen nicht zu Schaden.

Verdächtiger bleibt frei

Bayreuth –ImMordfall

Peggy ist die Beschwerde

der Staatsanwaltschaft Bayreuth

gegen die Freilassung

des Verdächtigen Manuel

S. (41) zunächst erfolglos

geblieben. Das Amtsgericht

Bayreuth hält nach

Prüfung der Beschwerde an

der Aufhebung des Haftbefehls

gegen den Mann fest.

Häuser unbewohnbar

Paris –Nach der schweren

Gasexplosion in Paris mit

vier Todesopfern sind sechs

Gebäude einsturzgefährdet.

Zudem dürfen drei

weitere Häuser nicht bewohnt

werden. Rund 100

Bewohner sind betroffen.

VonBus überrollt

Korbach –Bei einem tragischen

Unfall ist eine 14-

Jährige in Hessen ums Leben

gekommen. Die Jugendliche

wurde gestern

Morgen von einem Bus

überrollt. Sie starb an der

Unfallstelle an ihren

schweren Verletzungen.

Foto: dpa

Studie belegt

BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019

Mehr Arbeit machtkrank

Schon bei einer Wochenstunde extrageht fast jeder 8. Beschäftigte öfter zum Arzt

Halle/Erlangen – Gefährden

längere Arbeitszeiten die Gesundheit?

Schon bei einem

Plus von einer Stunde pro

Woche gehen vor allem Eltern

und Frauen häufiger

zum Arzt, berichten Forscher

der Universitäten Halle-Wittenberg

und Erlangen-

Nürnberg.

Fotos: dpa, Getty Images/iStockphoto

Daten von 6500 Beamten und

Arbeitnehmern im öffentlichen

Dienst aus den alten Bundesländern

haben die Wissenschaftler

ausgewertet. Ergebnis:

Die Zahl der Arztbesuche

stieg bei einer zusätzlichen Arbeitsstunde

pro Woche um 13

Prozent. Der selbst eingeschätzte

Gesundheitszustand

habe sich durch die Arbeitszeiterhöhung

um 2Prozent

verschlechtert, schreiben

die Forscher im Fachmagazin

„Labour Economics“.

Besonders betroffen von beiden

Effekten waren Frauen und

Eltern von kleinen Kindern.

„Vermutlich sind die Effekte

bei diesen Gruppen stärker,

weil sie außerhalb ihrer Arbeitszeit

mit sehr begrenzten

Zeitbudgets ausgestattet sind.

Steigt die Arbeitszeit, steigt somit

auch der Zeitdruck außerhalb

der Arbeit“, erklärte der

Hauptautor der Studie, Christoph

Wunder. Bei Männern

(mit und ohne Kindern) fiel der

Unterschied nicht ganz so stark

aus. Sie gingen um 7Prozent

häufiger zum Arzt, wenn sich

die Wochenarbeitszeit erhöhte,

bei Frauen waren es 15

Prozent. Diese Lücke zwischen

den Geschlechtern

könne sich mit zunehmender

Gleichberechtigung allerdings

verringern, erwarten

die Wissenschaftler.

Den Umkehrschluss, dass

weniger Arbeitszeit automatisch

gesünder mache, lasse die

Studie aber nicht unbedingt zu.

Die Autoren schreiben: „Es lassen

sich keine Aussagen zu einer

optimalen Arbeitszeit ableiten“.

Auch Anette Wahl-Wachendorf,

Vizepräsidentin des Verbandes

für Betriebs-und Werksärzte,

gibt zu bedenken, dass der

Krankenstand von einerganzen

Reihe von Faktoren abhänge.

„Zum Beispiel der Inhalt der Arbeit,

die Arbeitsfülleund die Organisation

der Arbeit“. Wer zufrieden

mit seinen Aufgaben

und Kollegen ist, der nehme in

der Regel auch mehr Arbeitszeit

in Kauf ohne krank zu werden,

so Wahl-Wachendorf.

Die Daten der Studie stammen

aus dem Sozio-ökonomischen

Panel der Jahre 1985 bis

2014. In regelmäßigen Abständen

wurden immer dieselben

Menschen zu ihren Lebensumständen

befragt, inklusive Gesundheit,

Erwerbstätigkeit und

Lebenszufriedenheit.

KENO-ZAHLEN

10, 13,16, 21,26, 27,28, 32, 34, 35,

37,38, 43, 45, 46, 49, 54, 65, 66, 70;

plus-5-Gewinnzahl:

02550 (ohne Gewähr)

Vorallem bei Frauen

und Eltern schlägt eine

höhereArbeitsbelastung

auf die Gesundheit.

LOTTO-QUOTEN

6Richtige und

Superzahl: unbesetzt,

6Richtige: 515775,10 Euro,

5Richtige und

Superzahl: 17 785,30 Euro

5Richtige: 3565,20 Euro

4Richtige und

Superzahl: 211,20 Euro

4Richtige: 42,50 Euro

3Richtige und

Superzahl: 20,90 Euro

3Richtige: 9,70 Euro

2Richtige und

Superzahl: 5,00 Euro (ohne Gewähr)


30 PANORAMA BERLINER KURIER, Freitag, 18. Januar 2019 **

Jünger als ihr Enkel

Sechsfach-Oma(74)heiratet

21-Jährigen

Maryville – Almeda Errell

schwärmt über ihren neuen

Ehemann, weil der so ein

„wundervoller Lover ist.“

Viele Mitbewohner ihrer

Kleinstadt in Tennessee finden

es allerdings skandalös.

Denn der zweite Ehemann

der 74-Jährigen könnte mit

seinen erst 21 Jahren ihr Urenkel

sein...

Almeda Errell hatte Gary Hardwick

vor zwei Jahren auf dem

Friedhof kennen gelernt –bei

dem Begräbnis ihres Sohnes.

Der damals 19-Jährige kam zu

der sechsfachen Oma und

sprach ihr sein Beileid aus.

Errell beschreibt diesen Moment

auf ihrem YouTube-Kanal

so: „Als ich ihm zum ersten

Mal in die Augen schaute,

wusste ich, dass er der Richtige

war.“ Die nächsten Monate

konnte sie nicht aufhören, an

Gary zu denken –bis sie ihn zufällig

wieder bei einer Kindergeburtstagsparty

traf. Seither

sind die Rentnerin und der

Teenager ein Paar. Nur zwei

Wochen später hielt Gary um

ihre Hand an. Errell: „Ich war

43 Jahre lang verheiratet. Ohne

viel Küssen, Romanze. Und

plötzlich war völlig Fahrt drin.

Er hat mir ständig Komplimente

gemacht und mich geküsst.

Ich

wollt

dieses

Gefühl

nicht

verlieren

und

mit ihm

zusammen

sein.“

Für

Hardwick

war es nicht die erste Beziehung

mit einer viel älteren

Frau. Vor Almeda Errell war er

mit einer 77-Jährigen zusammen

gewesen: „Ich habe schon

immer auf ältere Frauen gestanden.

Selbst mit 13 schon.

Ich bin bei meiner Großmutter

aufgewachsen und sie hat das

akzeptiert. Als ich Almeda gesehen

habe, war es für mich Liebe

auf den ersten Blick.“

Das ungleiche Paar heiratete

nur wenige Monate nach dem

Antrag. Errell: „Wir haben mit

dem Sex bis zur Hochzeitsnacht

gewartet. Gary ist ein

wundervoller Lover. Und wir

haben viel mehr gemeinsam,

als man denkt.“

Nicht alle akzeptieren ihre

Liebe. Almeda Errell: „Er ist

jünger als meine Enkel, was für

einige ein Problem ist. Für mich

ist Alter nur eine Zahl.“

Es war Liebe

auf den ersten

Blick: Almeda

ist 53 Jahre

älter als

Ehemann

Gary.

Fotos: Instagram

Bahn will 22000 neue Mitarbeiter einstellen

Konzern will mit mehr Zügen, mehr Personal und besseren Fahrgast-Infos zurück in die Spur

Berlin – Mit mehr Personal

will die Deutsche Bahn den

Weg aus der Krise schaffen und

pünktlicher werden. Voraussichtlich

rund 22 000 neue Mitarbeiter

sollen eingestellt werden,

heißt es im Maßnahmenpaket

der Konzernspitze.

Vor allem bei Lokführern und

in den Werkstätten soll das Personal

aufgestockt werden, bekräftigte

die Deutsche Bahn

gestern nach einem Treffen der

Bahn-Spitze mit Bundesverkehrsminister

Andreas Scheuer

(CSU). Zudem sollen fünf Prozent

mehr ICE-Züge –täglich

mindestens 225 –einsatzbereit

sein. Die Bahn will auch die

Mitarbeiter-Teams verdoppeln,

die sich um die pünktliche

Abfahrt von Zügen kümmern.

Konkrete Verbesserungen für

die Kunden sollten dadurch

„schon in den kommenden Monaten“

erreicht werden, sage

Bahn-Chef Richard Lutz.

Die Pünktlichkeit im Fernverkehr

will die Bahn im Jahr 2019

um 1,6 Prozentpunkte auf 76,5

Foto: dpa

Prozent erhöhen werde. Bahnkunden

sollen in den Bahnhöfen

auch besser informiert werden.

Rund 80 Bahnhöfe sollen

mit neuen Anzeigen, Monitoren

und Tafeln ausgerüstet

werden.

Die Maßnahmen sollten nun

innerhalb der Großen Koalition

geprüft und bewertet werden.

Britische Royals

Prinz Philip hatte

einen Auto-Unfall

Sandringham –Prinz Philip

(97) hat einen Autounfall in

England unverletzt überstanden.

Der Ehemann der britischen

Königin ElizabethII.

(92) habe bei dem gestrigen

Crash selbstamSteuer gesessen,

so der Buckingham-Palast.

Augenzeugen berichteten

der BBC,sie hätten dem

Prinzennach dem Unfallmit

einem anderen

Fahrzeug

aus seinem

umgestürzten

Geländewagen

geholfen.

Philip sei bei

Bewusstsein

gewesen, er

habe aber

„sehr unterSchock“ gestanden.

Laut Polizei wurden in

dem zweiten verwickelten

Auto, einer Limousine, zwei

Menschen leicht verletzt.

Foto: dpa


**

Fotos: AFP

Madrid – Noch immer gibt es

kein Lebenszeichen von dem

kleinen Julen, der am Wochenende

in der südspanischen

Provinz Málaga inein

mehr als 100 Meter tiefes

Bohrloch gefallen war. Langsam

gerät die Suche nach

dem zweijährigen Jungen zu

einem dramatischen Wettlauf

gegen die Zeit.

Die Retter planen, sich mit

zwei Tunneln zum Ende des

Brunnenschachts, wo sie das

Kind vermuten, zu graben.

Doch die Arbeiten verzögern

sich. Bis gestern Mittag wurde

noch nichtmit der Operation

begonnen, berichtet die

Zeitung „El Pais“ unter Berufung

auf Sprecher der Rettungsteams.

Ohnehin gehen die Rettungskräfte

nicht von einem

schnellen Erfolg aus. „Das

wird mindestens noch zwei,

PANORAMA 31

Vermisster Julen (2)

Seine Retter kämpfen gegen die Zeit

Julens Vater José

Roselló an der

Stelle, wo sein Sohn

verschwand.

Bereits 2017

verloren er und

seine Frau ein Kind.

Der Bau der Hilfstunnels stellt die Helfer vor große Probleme

Bagger warenschon im Einsatz. Einen Tunnel gibt es aber noch nicht.

drei, vier Tage dauern“, sagte

der Sprecher des Verbandes

der Mineningenieure in

Málaga, Juan López Escobar.

Beim Bau des horizontalen

Tunnels seien beträchtliche

Probleme aufgetaucht, so dass

die Hoffnungen nun vor allem

auf den Tunnel gesetzt würden,

der parallel zum Schacht

gegraben werden soll. Am

Mittwochhatte es noch geheißen,

zumindest einer der beiden

Tunnel könne schon bis

Donnerstagabend fertig sein.

Trotz der Rückschläge gibt

man in Spanien die Hoffnung

nicht auf. Höhlenforscher

José Berrocal: „Ich glaube

noch an ein kleines Wunder.“

Zu viertprügelten sie auf Maurice ein

Nurein Schlägerwandert

in den Knast

15-jähriger Schüler verabredete sich zum

Duell. Im Kampf erstickte er an seinem Blut

Er trug 10 Jacken

Ladendieb im

Zwiebel-Look

Siegen – Mehr als eine

Stunde hatte sich ein 18-

Jähriger in Siegen (NRW)

in einer Umkleidekabine

eines Kleidungsgeschäfts

aufgehalten.Als er rauskamtrug

er zehn Jacken

übereinander.Als ein Ladendetektiv

den Mann

stoppen wollte, kameszu

einer hefigen Rangelei. Als

die Polizei eintraf,fand sie

den gut gepolsterten Dieb

mit hochrotem Kopf und

stark schwitzend vor. Er

bekommt eine Anzeige.

Passau – Mitten in der Innenstadt

von Passau prügeln sich

mehrere junge Leute – am

Ende ist der 15-jährige Maurice

K. tot. Wer hat dem

Teenager den tödlichen

Schlag versetzt? Ein

Dreivierteljahr nach Maurices

gewaltsamem Tod wurden

gestern die Urteile gegen

die vier Tatverdächtigen gefällt.

Der 15 Jahre alte Maurice K.

hatte sich im April mit einem

Gleichaltrigen zu einem Kampf

„eins gegen eins“ verabredet.

Ein schon länger schwelender

Streit sollte geklärt werden.

Mindestens 20 Jugendliche, die

über soziale Medien über den

Kampf informiert wurden, sahen

zu, als sich die Jugendlichen

rauften. Laut Staatsanwaltschaft

mischten sich drei

Angeklagte in den Streit ein, die

Situation eskalierte. Maurice K.

wurde tödlich verletzt. Das

Gutachten der Gerichtsmedizinerin

ergab, dass Maurice nach

einem Nasenbeinbruch an seinem

eigenen Blut, das in den

Körper gelangte, erstickt war.

Auf der Anklagebank sitzen

vier Jugendliche und Männer

im Alter zwischen 15 und 25

Jahren. Doch es war in den vergangenen

zwei Prozess-Monaten

nicht möglich herauszufinden,

wer Maurice den tödlichen

Schlag verpasst hatte. Auch die

Gerichtsmedizinerin konnte

diesen Zusammenhang nicht

herstellen.

Den mit 25 Jahren ältesten Angeklagten

verurteilte das Landgericht

gestern wegen gefährlicher

Körperverletzung in Tateinheit

mit fahrlässiger Tötung

zu dreieinhalb JahrenHaft.

Foto: dpa

Die Angeklagten im Verhandlungssaal des Landgerichts.

Der damals 15-jährige Hauptkonkurrent

von Maurice erhielt

eine Jugendstrafe von einem

Jahr und neun Monaten

auf Bewährung. Zu einer Bewährungsstrafe

von je einem

Jahr verurteilt wurden zwei

weitere Jugendliche, die an der

Schlägerei beteiligt waren.

Die Staatsanwaltschaft hatte

den Verdächtigen ursprünglich

unter anderem Körperverletzung

mit Todesfolge zur Last

gelegt. Davon rückte sie nach

Gerichtsangaben in ihren Plädoyers

ab. Stattdessen warf die

Anklagebehörde den jungen

Männern unter anderem gefährliche

Körperverletzung

vor.

Hoher Schaden

Garagenbrand

in Frankfurt

Frankfurt/Main – Beieinem

Brand in einer Tiefgarage

in Frankfurtsind in

der Nacht zu gestern 50

Autos beschädigt worden.

Zwei davonbrannten vollständig

aus. Den Schaden

schätzte die Feuerwehr

auf einen mittleren sechsstelligen

Bereich.Verletzt

wurde bei dem Brand niemand.

Ursache warein

technischer Defekt. Das

Feuer brach in einer Tiefgarage

unterhalb eines

Wohnhauses aus.


Jennifer Lopez

Freitag, 18. Januar 2019

WITZDES TAGES

„Schatz, weißt du, wo unser neues Nudelsieb

ist?“ –„Das musste ich wegwerfen.

Da waren schon ganz viele Löcher drin.“

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass New York im vergangenen Jahr einen

Besucherrekord verbuchte? 65,2 Millionen

Gäste strömten laut den Zahlen einer

Tourismus-Marketingagentur in die

US-Metropole, mehr als je zuvor. Rund

51,6 Mio. US-Bürgerund 13,5 Mio. Ausländer

kamen in die Großstadt. Nächstes Jahr

hofft New York auf 67 Millionen Touristen.

www.sam-4u.de

„Zwei meiner

Ehen zählen

für mich nicht“

Von

CHRISTIAN THIELE

Kann sie noch romantische Komödie? Jennifer

Lopez (49) will es acht Jahre nach

„Plan Bfür die Liebe“allen erneut beweisen.

„Manhattan Queen“ ist ein ganz besonderer

Film für sie. J.Lo spielt eine Frau namens

Maya, die von ganz unten kommt und eine

Traumkarriereinder Welt des Big Business

startet. Beim KURIER-Interview in einer

Nobelsuite des Four Seasons Hotels in Beverly

Hills besteht „Jenny from the Block“

darauf, dass sie nach wievor das Girl aus der

Bronx ist,das aus armen Verhältnissen zum

Weltstaraufstieg.

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... stoisch? Das Adjektiv stoisch bedeutet

gleichmütigund beschreibt Menschen, die

nichts aus der Ruhe bringen kann. Der Begriff

kommt von der Stoa, einer der vier

großen philosophischen Schulen im alten

Griechenland.BegründerZenon von Kition

traf sich mit seinen Schülern in der

„stoa poikile“, einerbemalten Säulenhalle.

Leitbild war das Streben nach Gleichmut.

ZULETZT

Müder Matrose löst Großalarm aus

Ein müder Matrose hat eine teure Suchaktion

vor der Küste Australiens ausgelöst.

Es wurde befürchtet, dass der Mann über

Bord gegangen ist. Daraufhin startete die

Küstenwache eine breit angelegte Suchaktion.

Acht Hubschrauber und zwei

Flugzeuge, sowie diverse Polizei- und

Küstenwachboote suchten fast einen halben

Tag lang erfolglos nach dem Matrosen.

Erst dann entdeckte der Skipper den

Vermissten –imTiefschlaf unter einem

Bündel von Tauen in einer selten genutzten

Ecke des Fischkutters.

4

194050

301104

51003

„Ich habe noch immer das Feuer von damals,

will mich wie Maya weiterentwickeln und jeden

Tag besser werden“, sagt sie. Wenn man

J.Lo in ihrem Designer-Outfit vor sich sitzen

sieht, passt das nicht ganz so ins Bild. Ihre Augen

funkeln herausfordernd, als ich anbringe,

dass ihr Leben von heute wohl nicht mehr mit

dem von damals vergleichbar ist: „Doch! Ich

gehöre noch immer der Arbeiterklasse an–

weil ich mir immer noch jeden Tag den Arsch

aufreiße und fast pausenlosarbeite.“

Lopez' Herkunft hat sie auf jeden Fallgeprägt.

Und hierzieht sie wiederdie Parallele zu ihrem

Film-Alter-Ego:„Wenn man talentiert genug ist

und den Drive hat, dannfindet man einen anderen

Weg, sich durchzusetzen. Ich hatte schon

immer einen besonders starken Willen, erfolgreich

zu sein.“

So erfolgreich sie im Berufsleben ist, dasselbe

kann man von ihrem Privatleben nicht sagen.

Lopez, die zur Zeit mit dem Ex-Baseballstar

Alex Rodriguez (43) liiert ist,hat drei Scheidungen

hinter sich. „Es war nur eine Scheidung!“,

fährt sie mir ins Wort.

Ich wage einen Einspruch: „Aber Sie waren

dochdreimal verheiratet.“ Lopez’ Erklärung für

die Zahlen-Divergenz: „Zwei der Ehen zählen

für mich nicht, weil sie kaum ein Jahrgehalten

haben. Nur die mitMarcAnthony (50)war eine

echte Ehe. Wir habenzehn Jahre lang eine sehr

schöne Zeit miteinander gehabt. Zum Schluss

hat es einfach nur nicht mehrfunktioniert und

wir sindgetrennte Wege gegangen.“

Hat Multitalent J.Lo (Sängerin, Schauspielerin,

Businessfrau) als alleinerziehende Mutter

von Zwillingen Zeit für sich selbst? Sie lacht:

„Die nehme ich mir. Was ichabermanchmalbesonders

brauche, ist Zeit mit meinen guten

Freundinnen zu verbringen. Freundschaften

sindwichtig für mein Leben.“Sie hat seitJahrzehnten

dieselbeCliquevon „Girls“, wie Jennifer

sie nennt.„Neulich habeich sie alle vor einer

Show inLas Vegas inmein Hotelbett eingeladen.

Wir haben uns mit witzigen Instagram-

Postings vergnügt.“

Jennifer Lopez

ist Mutter,Sängerin,

Schauspielerin und

Geschäftsfrau. Nur

eine ihrer drei Ehen

zählt für sie.

Foto: Getty

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine