Thekenaufsteller | Kalender Bücher | Plakate | Flyer ... - Stadt Liezen

liezen.at

Thekenaufsteller | Kalender Bücher | Plakate | Flyer ... - Stadt Liezen

UMWELT Dezember 2006

Stadt Liezen als Vorreiter im Umweltschutz

„Liapor Streu“ – ein neues Streumittel im Winter:

leicht – wirtschaftlich – umweltfreundlich

Der Städtische Bauhof verwendet ab der

heurigen Wintersaison versuchsweise zur

Streuung der Gehsteige, Gehwege und

Stiegen, welche mit den Kommunaltraks

bzw. durch den händischen Streudienst betreut

werden, das neue salzfreie „Liapor

Streu“.

„Liapor Streu“ wird aus reinem

Ton gebrannt, gebrochen und

ist hochwirksam bei Schnee

und Eis. Es ist dunkelbraun

und Blumenfreunden als

Das neue umweltfreundliche

Streumittel hat auch hervorragende

rutschhemmende Eigenschaften.

Hydrokultur längst bekannt.

Der natürliche Rohstoff Ton ist

umweltschonend für Mensch

und Tier. Er zerkratzt die Fußböden

nicht und behält auch

auf wieder gefrorenem Schmelzwasser

seine rutschhemmende

Wirkung, weil der schwimmfähige

Blähton an der Eis-

Schnee-Oberfläche haften

bleibt. Dies erspart häufiges

Nachstreuen.

Dieses Streumittel wird in

Deutschland schon längst verwendet

und es wird berichtet,

dass Lackschäden an Fahrzeugen,

die durch Streusplitt

entstanden sind, erheblich

reduziert wurden. Streukörner,

die durch die Schmelze in die

Kanalisation gelangen,

schwimmen auf und verstopfen

die Kanäle nicht. Im Frühjahr

kann es auf Beeten und Grünflächen

zur Auflockerung des

Bodens aufgebracht werden.

Die weiteren Vorteile:

- Reduzierung des Feinstaubs.

- Reduzierung der Streumenge

– dadurch Kostenersparnis

- feinkörniges Streumittel – dadurch

angenehmeres Begehen

der Gehwege.

Mit der versuchsweisen Streu-

Abfuhrkalender 2007

Dieser Ausgabe der Stadtnachrichten

ist als eigene

Beilage der Abfuhrkalender

für das Jahr

2007 angeschlossen.

Bitte beachten

Sie genau

die angegebenen

Termine und Hinweise.Insbesondere

jene für die

ordnungsgemäße

Mülltrennung und

für die Abholung der

„Gelben Säcke“, da es

hierbei immer wieder zu

Problemen kommt.

Bitte stellen Sie die

Müllbehälter am Abfuhrtag

zum Straßenrand.

Bitte die gelben Säcke

nur zu den Abfuhrterminenherausstellen!

ung der Gehsteige und Stiegen

möchte die Stadtgemeinde

Liezen einen Beitrag zum Umweltschutz

und zur Erhaltung

Erste Erdgastankstelle

des Bezirkes in Liezen

Am 13. Oktober 2006 wurde an der Gesäusestraße

im Rahmen einer kleinen Feier

die erste Erdgastankstelle im Bezirk Liezen

offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

Finanzreferent Michael Wieser (li.) hob bei der Eröffnung der

Erdgastankstelle das Engagement des Betreibers Franz Puster

(3.v.r.) besonders hervor.

Diese CNG-Tankstelle – CNG

steht für compressed natural

gas – wird von Franz Puster,

dem ehemaligen Pächter der

BP-Tankstelle an der Gesäusestraße,

betrieben.

Finanzreferent Michael Wieser

als Vertreter der Stadtgemeinde

Liezen bedankte sich bei der

Familie Puster für ihr Engagement

auf dem Gebiet innovativer,

wirtschaftlicher und

umweltfreundlicher Treibstoffe.

Übrigens: Erdgasbetriebene

Fahrzeuge überzeugen durch

ihre Wirtschaftlichkeit. Erdgas

(CNG) als Treibstoff ist

wesentlich kostengünstiger als

traditionelle Kraftstoffe und

Erdgas ist ein umweltschonender

Kraftstoff. Es ist

zwar ebenso ein fossiler Ener-

der Bausubstanzen leisten. Wie

sich das Mittel in der Praxis

bewähren wird, bleibt abzuwarten.

gieträger, aber mit dem

höchsten Wasserstoff- und mit

dem niedrigsten Kohlenstoffanteil

belastet es die Umwelt bei

der Verbrennung deutlich

weniger als Benzin oder Diesel.

Erdgas tanken geht ebenso

einfach und schnell vor sich,

wie das Tanken von Benzin

und Diesel.

37

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine