MEDA - Gute Küchen

culinartmedia

Für jeden Geschmack das richtige Rezept!

Für jeden

Geschmack

das richtige

Rezept!


Ihr - Team

wünscht

Guten

Ap

2


petit!

3


Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie haben sich für den Küchenkauf bei MEDA

Gute Küchen entschieden: Für Ihr Vertrauen

möchten wir uns ganz herzlich bedanken!

Um Ihnen die Wartezeit etwas zu verkürzen und

die Vorfreude auf Ihre neue Küche zu steigern,

haben wir gemeinsam mit erfahrenen und

kreativen Food-Profis ein ganz besonderes

MEDA-Kochbuch für Sie zusammengestellt.

Die über 50 enthaltenen Rezepte bieten eine

ganze Reihe kulinarischer Anregungen für jeden

Anlass und Geschmack. Gegliedert in die Kapitel

MEDAfrisch“, „MEDAlecker“, „MEDAgut“ und

MEDAsweet“ finden Sie Vorschläge für raffinierte

Frühstücksideen, Vorspeisen und Snacks, köstliche

Hauptgerichte und verführerische Desserts,

Kuchen und Plätzchen. Bei der Auswahl haben wir

eine „flexitarische“ Philosophie verfolgt und uns für

eine bunte Mischung aus vegetarischen und veganen

Rezepten und Fleischgerichten entschieden –

natürlich alle getestet und für gut befunden. Und

wie in unseren Küchenausstellungen ist in unserem

MEDA-Kochbuch ganz sicher für jeden das Richtige

dabei!

Das ausgewogene Angebot wird abgerundet

durch wertvolle, auf die verschiedenen Elektrogeräte

abgestimmte Zubereitungs- und Pflegetipps

unserer Markenexperten. Wir liefern Ihnen damit

ein echtes Rundum-Sorglos-Paket, mit dem Sie

hoffentlich viel Freude haben werden. Wir wünschen

uns, dass Sie in Ihrer neuen Traumküche

schöne und genussvolle Stunden verbringen – im

Kreise Ihrer Familie oder mit Freunden – und dass

unser Kochbuch dazu einen kleinen Beitrag leisten

kann …

In diesem Sinne: Viel Vergnügen beim Nachkochen

und Ausprobieren.

Ihr MEDA-Team

Thomas Vogler

Geschöftsführer (Vorsitzender)

Frank Horn

Geschöftsführer

4


Inhalt

9 MEDA macht Küchenträume wahr!

11 Die MEDA-Erfolgsgeschichte

12 Die MEDA-Philosophie

15 Der MEDA-Service

Für einen guten Start in den Tag

Frühstück vom Feinsten

18 Chia-Joghurt mit Beerenpüree

20 Cake-Doughnuts mit Schoko-Frosting

23 Bananen-Lassi mit Agavensirup

25 Gojibeeren-Marmelade mit Breakfast Buns

26 Crunchy Müsli „homemade“

29 Honig-Joghurt mit Pekannüssen

30 Detox-Wasser mit Gurke und Minze

31 MEDA-TIPP für die FRANKE Heißwasser- und Filter-Armatur Mondial

33 Apfel-Karotten-Muffins

Suppe, Sandwich & Salat

Köstliche Vorspeisen & Snacks

37 Gebeizte Saiblingsfilets mit Holunder-Dip

38 Couscous-Salat im Glas

41 Wurzelsalat mit bunten Karotten

43 Gemüse-Crostini mit Avocadocreme

45 Avocado-Sandwich mit Ei & Grünkohl-Tapenade

46 Bauernbrot mit Räucherlachs

47 MEDA-TIPP für den WMF KULT X Brotbackautomat

49 Rote Bete-Apfel-Türmchen mit geräucherter Forelle

50 Türkische Linsensuppe

53 Topinambursuppe mit Bacon

54 Asia-Suppe mit Ei

5


Inhalt

55 MEDA-TIPP für die Flow-In Advanced von SILVERLINE –

Induktionskochfeld und Dunstabzug in einem

56 Kürbiscremesuppe mit Portulak

59 Reispapierröllchen mit Reisessig-Dip

60 Frittata mit Tomaten und Ziegenkäse

Veggie, Fleisch, Gemüse & Fisch

Modern Cooking – leicht gemacht

64 Ramen-Nudelsuppe mit japanischem Chashu-Schweinebraten

67 MEDA-TIPP für den Miele-Dampfgarer

68 Mittelmeer-Bohnentopf mit Schafskäse

71 „Sous-Vide“-Entenbrust mit Sesam

72 MEDA-TIPP für den AEG-Multi-Dampfgarer SteamPro

74 Maispoularde mit Gemüse-Curry

77 Spaghetti mit Toskana-Tomatensugo

78 Tomaten-Chutney

79 MEDA-TIPP für die GAGGENAU-Backofenserie 400

81 Schweinefiletgulasch mit Sauerkraut

82 Steaks mit Fenchelsalat

83 MEDA-TIPP für den BORA-Tepan-Edelstahlgrill

84 Tafelspitz mit Schnittlauchquark

86 Gnocchi mit Bärlauch-Chufas-Pesto

87 MEDA-TIPP für den Quooker-Wasserhahn

89 Spaghetti mit Erbsensugo und Ei

90 Reisnudel-Pfanne mit Erdnussbutter

91 MEDA-TIPP für das BLANCO-Etagenbecken Etagon 500

92 Safranrisotto mit Parmaschinken

93 MEDA-TIPP für den LIEBHERR-Vinidor

95 Zander auf Linsen-Kürbis-Gemüse

97 Asia-Heilbutt „Sous-Vide“ – Ein MEDA-REZEPTTIPP für den

BOSCH-Dampfbackofen mit Sous-Vide-Funktion

6


Desserts, Kuchen & Plätzchen

Süßes für Feinschmecker

103 Weiße Schoko-Häppchen mit Macadamianüssen

104 Schwarzwälder-Kirsch-Trifle im Glas

106 Rote Grütze mit Vanillesauce

107 MEDA-TIPP für den NEFF-Einbaubackofen mit Dampffunktion

109 Himbeer-Erdbeer-Suppe mit Mini-Baisers

111 Florentiner

111 MEDA-TIPP für den Bauknecht-Einbaubackofen mit Pyrolyse

112 Basilikumsorbet mit Holundersirup

115 Chocolate-Chip-Cookies

116 Glutenfreier Schokokuchen

117 MEDA-TIPP für eine smeg-Tiramsu-Tarte

Pflege- und Wartungstipps für Ihre Traumküche

120 MEDA-TIPP für die Pflege von Küchenfronten

125 MEDA-RATGEBER für Steinarbeitsplatten

126 MEDA-Filialen

128 Impressum


8


MEDA macht Küchenträume wahr!

Mit Ihrer Küchenplanung haben Sie sich vielleicht

einen lang gehegten Küchentraum erfüllt. Wir

freuen uns, dass MEDA Ihren Küchentraum wahr

machen durfte!

Als nächstes bekommen Sie Besuch von unseren

Monteuren, die Ihre neue Traumküche fachgerecht

aufbauen und sie kochfertig hinterlassen.

Dann kann es endlich losgehen! Vielleicht haben

Sie sich ja schon ein leckeres Gericht aus unserem

Kochbuch ausgesucht, mit dem Sie Ihre Küche einweihen

möchten. Laden Sie zu diesem Anlass doch

ein paar Freunde ein und teilen Sie Ihre Freude

mit Ihnen. Unser Ziel bei MEDA ist es, unsere Begeisterung

und Leidenschaft für Küchen an unsere

Kunden weiterzugeben. Wenn uns das gelingt, ist

das auch eine Bestätigung für unsere Leistung.

Eine Küche kauft man nicht mal „eben so“. Es ist

eine große Investition, von der man dann einige

Jahre etwas haben möchte. Wir wissen das und

gehen deshalb jede Planung mit der gleichen Gewissenhaftigkeit

an.

Ob das Budget nun 3.000 oder 30.000 Euro beträgt,

ist dabei gleich. Jeder Kunde hat Anspruch

auf eine gut durchdachte Planung, auf Engagement

und erstklassigen Service. Und auf seine

ganz persönliche Traumküche.

Wenn Sie Fragen zum weiteren Ablauf haben,

wenden Sie sich jederzeit an Ihre MEDA-Filiale.

Unser Personal und Ihr Fachberater stehen Ihnen

gern mit Rat und Tat zur Seite.

9


1997 2000

2010 2020

10


Die MEDA-Erfolgsgeschichte

MEDAGROSS. MEDAGUT. MEDAGÜNSTIG.

Wer eine Küche sucht, der findet bei MEDA

große Küchenausstellungen, die einen umfassenden

Einblick in die Welt moderner Küchen ermöglichen.

Alle unsere Produkte erfüllen höchste

Ansprüche an Funktionalität, Haltbarkeit und Design.

Qualität steht für uns ganz oben: Aus diesem

Grund arbeiten wir ausschließlich mit den besten

deutschen und europäischen Küchenmöbel- und

Elektrogeräte-Herstellern zusammen. Unser Status

als Küchenfachmarkt mit den meisten Studios

in Deutschland ermöglicht es uns, unseren Lieferanten

große Mengen abzunehmen und somit

günstige Konditionen direkt an Sie weiterzugeben.

MEDA gibt es jetzt seit rund 22 Jahren. Nach

Gründung des Unternehmens im Jahr 1997 eröffnete

das erste MEDA-Küchenstudio 1998

in Würselen bei Aachen – mit riesigem Erfolg.

Schnell kamen weitere Filialen in Essen, Mülheim-Kärlich

und Kamen hinzu. Seit diesen

Anfangstagen ist MEDA rasant gewachsen.

24 Filialen zählt das Unternehmen mittlerweile

und ständig werden weitere Neueröffnungen

geplant. Unser Ziel: Küchenkäufer bundesweit

von unserem besonderen Service und für eine

ganz auf die Kundenwünsche ausgerichtete Küche

zu begeistern. Denn wir von MEDA meinen:

Eine neue Küche ist zu wichtig, um dabei irgendwelche

Kompromisse zu machen!


Die MEDA-Philosophie

Unser Herz schlägt für hochwertige, funktional

eingerichtete und attraktive Küchen. Küchen, in

denen Sie sich kreativ verwirklichen und Ihre Liebsten

mit kulinarischen Genüssen verwöhnen können.

Küchen, in denen Sie mit Familie und Freunden

ganz entspannt kochen, essen, feiern und das

Leben genießen können. Küchen, in denen Sie sich

rundum wohlfühlen – nicht nur heute und morgen,

sondern auch noch in zehn Jahren!

Die Küche ist für das moderne Leben von zentraler

Bedeutung. Sie ist das Herz jeder Wohnung

und jedes Hauses und bedarf deshalb einer gewissenhaften

Planung. Denn sie ist zu wichtig, um

bei ihrer Gestaltung Kompromisse zu machen. Bei

MEDA möchten wir Ihnen immer die bestmögliche

Küche anbieten: zeitgemäß, qualitativ hochwertig

in Material und Verarbeitung, top-funktional und

perfekt geplant. Wir wollen dazu beitragen, dass


Ihre Küche zum neuen Lebensmittelpunkt wird. Dafür

legen sich unsere Fachberater täglich ins Zeug.

Auch für uns gibt es nichts Schöneres, als unseren

Kunden einen perfekten Entwurf vorzulegen, ihre

Begeisterung zu sehen, wenn wir ihre Erwartungen

noch übertroffen haben und die neue Küche

schließlich „live“ aufgebaut wird.

Bis dahin haben Sie jetzt noch ein bisschen Zeit.

Nutzen Sie sie, um von Ihrer Küche zu träumen,

um sich Deko-Ideen zu überlegen oder um die

Einweihungsfeier zu planen. Wie wär’s mit einem

geselligen Koch-Event mit Freunden? Oder mit einem

gemütlichen Essen, bei dem mal wieder die

ganze Familie zusammenkommt? Wir sind uns

sicher: Sie werden viel Freude haben mit Ihrer

MEDA-Traumküche. Und genauso soll es sein!


GUT

Wir liefern und montieren jedes Jahr

über 16.000 Einbauküchen!

14


Der MEDA-Service

Mit Ihrem Küchenkauf bei MEDA haben Sie nicht

nur eine perfekt geplante, hochwertige Küche

erworben, sondern auch ein Rundum-Sorglos-

Service-Paket. Es umfasst das umfangreiche Angebot

sowie die individuelle Beratung und Planung

bei uns in der Filiale – oder bei Ihnen zu Hause.

Um Ihre persönliche Traumküche zu verwirklichen,

haben wir uns für diese Planung viel Zeit genommen,

optimiert und an den Details gefeilt, bis alles

Ihren Wünschen entsprochen hat: Wir würden uns

freuen, wenn Ihnen die Planung selbst schon Spaß

bereitet hat. Das ist jedenfalls der Anspruch unserer

Fachberater.

Aber damit ist der MEDA-Service natürlich noch

längst nicht beendet: Als Nächstes erhalten Sie

Besuch von einem unserer professionellen Aufmaß-Techniker.

Mit moderner Laser-Technologie

misst er Ihre Küche millimetergenau. Das ist auch

nötig, denn bei einer Küche muss am Ende alles

ganz exakt passen. Anhand seiner Daten wird die

Planung anschließend noch einmal von uns auf

Herz und Nieren geprüft. Erst wenn alles stimmt,

geben wir die Bestellung auf und bald darauf werden

unsere Monteure Ihre neue Küche aufbauen.

Dem gemütlichen Dinner oder der rauschenden

Küchenparty steht dann nichts mehr im Wege!

Bis es so weit ist, stehen wir Ihnen natürlich jederzeit

zur Verfügung, um Fragen zum weiteren

Ablauf zu beantworten. All das ist im Kaufpreis

bereits inbegriffen. MEDAGUT, oder?

15


Für einen guten Start in den Tag

Frühstück

vom Feinsten


frisch


Chia-Joghurt

mit Beerenpüree

Gut zu wissen!

Für 4 Personen

Spezielle Lebensmittel

ZUTATEN

wie Reissirup, Sojajoghurt,

500 g TK-Beeren-Mix (aufgetaut)

Amaranth-Pops oder

4 EL Reissirup

Chia-Samen findet man in

2 Bananen (ca. 200 g)

gut sortierten Supermärkten

600 g Sojajoghurt (oder anderer Joghurt)

oder in Bioläden.

4 EL frisch gepresster Orangensaft

4 TL Chia-Samen

Amaranth-Pops, Minzblättchen und

frische Beeren oder Kirschen zum Anrichten (nach Belieben)

ZUBEREITUNG

Aufgetaute Beeren fein pürieren, mit 2 EL Reissirup vermischen. 2 /3 des Beerenpürees gleichmäßig auf

vier Gläser verteilen.

Bananen schälen, Fruchtfleisch in Scheiben schneiden. Bananenscheiben mit dem restlichen Beerenpüree,

Joghurt, Orangensaft und dem restlichen Reissirup pürieren.

Chia-Samen untermischen, Joghurt-Mix in die Gläser füllen. Alles nach Belieben mit Amaranth-Pops,

Minzblättchen und frischen Früchten anrichten und gleich servieren.

18


Cake-Doughnuts

mit Schoko- Frosting

Für 8 - 10 Doughnuts

ZUTATEN

2 Eier (M)

160 g Zucker

450 g Weizenmehl (Type 405)

3 TL Backpulver

1 Tütchen Bourbon-Vanillezucker

2 Msp. Salz

1/2 TL frisch geriebene Muskatnuss

120 ml Milch

80 g weiche Butter

Weizenmehl zum Ausrollen

Frittierfett

130 g Puderzucker

4 EL geschmolzene Zartbitter-Schokolade

ausgeschabtes Mark von 1 Vanilleschote

4 EL Kokosraspeln

Gut zu wissen!

„Frosting“ nennt man

eine cremige, typisch amerikanische

Glasur aus weicher

Butter, Puderzucker und

verschiedenen Geschmackszutaten.

ZUBEREITUNG

Eier mit Zucker cremig aufschlagen. Mehl mit Backpulver, Vanillezucker, Salz und Muskatnuss vermischen.

Milch lauwarm erhitzen. 40 g Butter zugeben und schmelzen lassen.

Abwechselnd den Mehl- und den Milchmix zur Eier-Zuckermischung geben, alles immer gründlich vermischen

und so lange rühren, bis ein weicher Teig entstanden ist. Teig abdecken und bei Zimmertemperatur

etwa 1 Stunde ruhen lassen.

Teig großzügig mit Mehl bestäuben und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa daumendick ausrollen.

Mit einem großen runden Plätzchenausstecher etwa 9 cm große Kreise ausstechen, mit einem kleineren

runden Ausstecher (ca. 3 cm) die Mitte der Kreise ausstechen. Teigkringel auf ein bemehltes Blech legen

und abgedeckt noch einmal 15 Minuten ruhen lassen.

Fett in einer Fritteuse auf 190 Grad erhitzen und die Cake-Doughnuts darin in 2-3 Minuten hellbraun

backen, dabei einmal wenden. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für das Frosting 40 g weiche Butter und Puderzucker cremig aufschlagen, dabei nach und nach die

geschmolzene Schokolade und das Vanillemark zugeben. Cake-Doughnuts mit Frosting bestreichen, mit

Kokosraspeln bestreuen und servieren.

20


FRÜHSTÜCK 21


Bananen-Lassi

mit Agavensirup

Für 4 Personen

ZUTATEN

500 g Bananenfruchtfleisch

800 g cremiger Magerjoghurt

150 ml frisch gepresster Orangensaft

4 EL frisch gepresster Limettensaft

4 EL Agavensirup

600 ml Mineralwasser

2 EL fein gehackte Pistazienkerne

ZUBEREITUNG

Bananenfruchtfleisch in Scheiben schneiden.

Bananenscheibchen mit Joghurt, Orangensaft, Limettensaft, Agavensirup und Mineralwasser pürieren.

Lassi auf vier große Gläser verteilen und mit fein gehackten Pistazien bestreut servieren.

FRÜHSTÜCK 23


24 MEDA FRISCH


Gojibeeren-marmelade

mit Breakfast Buns

Gojibeeren-marmelade

Für 2 Gläser à 250 ml Inhalt

ZUTATEN

2 EL Gojibeeren (getrocknet, ca. 20 g)

120 ml Bio-Apfelsaft | 300 g Heidelbeeren

1 Vanilleschote | 2 EL frisch gepresster Zitronensaft

150 g Gelierzucker (3:1)

ZUBEREITUNG

Gojibeeren mit Apfelsaft in einen Topf geben und 10 Minuten ziehen lassen. Heidelbeeren verlesen

und waschen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark mit einem Messerrücken

herausschaben. Heidelbeeren, Vanillemark, Zitronensaft und Gelierzucker zum Gojibeeren-Apfelsaft-Mix

geben.

Alles einmal aufkochen und bei kleiner Hitze 3-4 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, Marmelade

in die heiß ausgespülten und getrockneten Gläser füllen und gleich verschließen.

Breakfast Buns

Für 8 Buns 250 ml Milch mit 100 ml Wasser und 60 g Butter erhitzen und lauwarm abkühlen lassen.

500 g Weizenmehl (Type 550, extra backstark) in einer Schüssel mit 1 Tütchen Trockenhefe, 2 EL Zucker,

1 TL Salz, 2 Eigelb und dem lauwarmen Milch-Butter-Mix zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Teigkugel in einer Schüssel an einem warmen, zugfreien Ort abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Teig aus der Schüssel nehmen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche

noch einmal gut durchkneten, zu einer Rolle formen und die Rolle in 8 gleich große Stücke

teilen. Jedes Teigstück kneten, zu einem Brötchen formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech

legen und mit Wasser bestreichen. Breakfast Buns goldbraun backen, herausnehmen und abkühlen

lassen.

FRÜHSTÜCK 25


Crunchy Müsli

„homemade“

Für 4 Personen

ZUTATEN

250 g Honig

50 ml Sonnenblumenöl

30 ml naturtrüber Bio-Apfelsaft

500 g Haferflocken

100 g Sonnenblumenkerne

100 g Kürbiskerne

25 g Sesamsaat

25 g Leinsamen

25 g Weizenkleie

125 g gemischte Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln, Cashewkerne)

100 g Cornflakes

Salz

Zimt (gemahlen)

Zum Anrichten: getrocknete Früchte (z. B. Gojibeeren, Cranberrys, Bananenchips,

Kokoschips) und frische Früchte (z. B. Beeren, Äpfel, Birnen, Trauben, Bananen),

Milch, Joghurt, Sojamilch, Sojajoghurt oder Mandelmilch.

ZUBEREITUNG

Backofen auf 120 Grad vorheizen. Honig, Sonnenblumenöl und Apfelsaft in einem Topf unter Rühren

erhitzen, bis der Honig ganz aufgelöst ist.

Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesamsaat, Leinsamen, Weizenkleie, Nüsse und Cornflakes

mit je 1-2 Prisen Salz und Zimtpulver in einer Schüssel gründlich verrühren, warmen Honigsud

zugeben und alles gut vermischen.

Backblech mit Backpapier auslegen, Müslimischung darauf verteilen. Alles auf der mittleren Schiene

60 Minuten backen. Backofen auf 100 Grad herunterschalten, alles noch einmal weitere 60 Minuten

trocknen lassen. Backofen ausschalten, Müsli über Nacht im Ofen lassen.

Getrocknete Müslimischung in ein großes Schraubglas füllen. Zum Servieren auf Schüsseln verteilen

und mit getrockneten und frischen Früchten (nach Geschmack) und wahlweise Milch, Joghurt, Sojamilch,

Sojajoghurt oder Mandelmilch anrichten.

26


Honig-Joghurt

mit Pekannüssen

Für 4 Personen

ZUTATEN

4 Nektarinen

2 Pflaumen

4 EL frisch gepresster Orangensaft

600 g griechischer Joghurt

4 TL Honig

4 EL Pekannüsse (grob gehackt)

4 Pekannusshälften zum Anrichten

Auch lecker!

Zusätzlich noch

jeweils 1 EL Crunchy

Müsli „homemade“

(Rezept s. S. 26)

untermischen.

ZUBEREITUNG

Nektarinen und Pflaumen waschen, halbieren, Kerne entfernen. Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke

schneiden und mit Orangensaft beträufeln. Die Hälfte der Fruchtstückchen auf vier Gläser verteilen.

Joghurt mit Honig und den gehackten Pekannüssen verrühren, gleichmäßig auf die Gläser verteilen.

Alles mit den restlichen Früchten und je 1 Pekannusshälfte anrichten und gleich servieren.

FRÜHSTÜCK 29


Detox-Wasser

mit Gurke und Minze

Für 4 Personen

ZUTATEN

2 Bio-Zitronen | 1 kleine Bio-Salatgurke

4 Zweige frische Minze | 2 l frisch gefiltertes

Wasser (oder stilles Mineralwasser)

ZUBEREITUNG

Zitronen und Gurke waschen, quer in feine Scheiben schneiden.

Minze waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen.

Zitronenscheiben, Gurkenscheiben und Minze mit gefiltertem

Wasser oder Mineralwasser in einen Krug geben und abgedeckt

im Kühlschrank über Nacht durchziehen lassen.

Gut zu wissen!

Gemüse und Früchte geben Wirkstoffe wie Antioxidantien, Mineralstoffe und Vitamine an

das Wasser ab und spülen gleichzeitig toxische Stoffe aus dem Körper. So enthält Gurke

viel Kalium und Magnesium, Zitronen versorgen mit viel Vitamin C und Minze unterdrückt

Heißhungerattacken. Damit die Nährstoffe ins Wasser übergehen können, sollte man das

Detox-Wasser am besten am Abend zubereiten und am nächsten Morgen trinken.

30


-TIPP

für die

Heißwasser- und Filter-Armatur Mondial

So können Sie die Umwelt schonen und auf lästiges Wasserflaschen-Schleppen

verzichten: Mit der Franke Heißwasser- und Filter-Armatur Mondial

lassen sich Getränke wie das Detox-Wasser mit frisch gefiltertem, kaltem

Wasser ganz einfach zubereiten!

MEHR KOMFORT

GENIESSEN …

… mit der Franke Heißwasser- und Filter-Armatur Mondial.

Ohne zu warten, direkt und bequem erhalten Sie 100 Grad

heißes und gefiltertes Wasser. Dieses Plus an Komfort in der

Küche lässt sich auch nachträglich ganz leicht installieren.

Dazu montieren Sie ganz einfach den sehr energieeffizienten

5-Liter-Boiler in Ihrem Unterschrank. In der 3-in-1-Variante

nutzen Sie jederzeit kaltes, warmes und gefiltertes kochendes

Wasser. In der 4-in-1-Lösung wird auch das kalte Wasser

frisch gefiltert! Die Bedienung ist kinderleicht und kindersicher.

Ganz gleich, ob Sie Eier oder Nudeln kochen, sich eine

Tasse Tee aufbrühen, die Babytrinkflasche sterilisieren, das frische

Gemüse blanchieren möchten – was bisher unnötig Zeit

brauchte, geht jetzt ganz schnell und leicht.

So komfortabel kann moderne Küchenarbeit heute sein.

Mit Franke. Make it wonderful.

FRÜHSTÜCK 31


32


Apfel-Karotten-Muffins

Für 12 Muffins

ZUTATEN

120 g Karotten

120 g Apfelfruchtfleisch

2 EL frisch gepresster Zitronensaft

4 Eier (M)

200 g brauner Zucker

1 TL fein abgeriebene Bio-Zitronenschale

2 EL frisch gepresster Orangensaft

Salz

Nelken und Zimt (gemahlen)

200 g gemahlene Mandeln

40 g Weizenmehl (Type 550)

1 TL Backpulver

Papier-Muffinförmchen

Puderzucker

ZUBEREITUNG

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Karotten putzen und schälen. Karotten und Apfelfruchtfleisch auf

der Gemüsereibe fein raspeln, in einer Schüssel mit Zitronensaft vermischen.

Eier trennen. Eigelb mit Zucker und Zitronenschale cremig aufschlagen. Orangensaft, je 1 Prise

Salz und Nelkenpulver, 3 Prisen Zimtpulver, gemahlene Mandeln, geraspelten Karotten-Apfel-Mix,

Mehl und Backpulver zugeben, alles gut vermischen.

Eiweiß steif schlagen, Eischnee zur Karotten-Apfel-Masse geben, alles gut vermischen. Förmchen

in ein Muffin-Backblech setzen (oder auf ein normales Backblech), Teig auf die Förmchen verteilen.

Alles im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene in 18-20 Minuten hellbraun backen. Herausnehmen,

abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

FRÜHSTÜCK 33


Suppe, Sandwich

Köstliche


& Salat

Vorspeisen

& Snacks

lecker


Gebeizte Saiblingsfilets

mit Holunder-Dip

Für 4 Personen

ZUTATEN

4 Saiblingfilets (à ca. 100 g,

ersatzweise Forellenfilets)

2 TL weiße und rote Pfefferkörner

8 Wacholderbeeren

4 EL Zucker

Salz

4 EL fein gehackter Dill

4 EL Crème fraîche

4 EL Sauerrahm

3 EL Holundersirup

3 EL frisch gepresster Zitronensaft

Pfeffer

kleine Dillzweige zum Anrichten

Schön dazu!

Ofenkartoffeln: Dafür kleine,

neue Kartoffeln mit Schale waschen

und halbieren. Kartoffelhälften

mit einer Marinade aus

Olivenöl, Meersalz und rotem

Pfeffer beträufeln und

im Backofen garen!

ZUBEREITUNG

Saiblingfilets waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, eventuell vorhandene Gräten entfernen.

Pfefferkörner grob zerstoßen, Wacholderbeeren mit einem Messerrücken leicht zerdrücken. Pfeffer und

Wacholderbeeren mit Zucker, 4 TL Salz und dem fein gehackten Dill vermischen.

Fisch mit dem Pfeffer-Dill-Mix von beiden Seiten einreiben, auf einen flachen Teller legen, mit Klarsichtfolie

bedecken und ein Brett oder einen flachen Keramikteller zum Beschweren auf die Filets legen. Alles

im Kühlschrank über Nacht ca. 24 Stunden durchziehen lassen.

Crème fraîche mit Sauerrahm, Holundersirup und Zitronensaft vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Marinierte Fischfilets mit Küchenpapier leicht abtupfen, mit Holunder-Dip und Dillzweigen anrichten.

VORSPEISEN & SNACKS

37


Couscous-Salat

im Glas

Für 4 Personen

ZUTATEN

1 Dose weiße Bohnen (Abtropfgewicht 240 g)

1 Zucchini (ca. 150 g) | 1 Fenchel (ca. 150 g)

4 Frühlingszwiebeln

150 g Karotten

10 EL Olivenöl | 2-3 Prisen Chiliflocken

Salz, Pfeffer

250 g Instant-Couscous

350 ml Gemüsebrühe

4 EL frisch gepresster Limettensaft

Kreuzkümmel (gemahlen)

1 Knoblauchzehe | 2 EL Balsamico bianco

4 EL frisch gepresster Orangensaft

1 TL Honig

4 EL Bio-Sprossen-Mix

ZUBEREITUNG

Bohnen in ein Sieb abgießen, kalt abspülen, abtropfen lassen. Zucchini putzen, waschen, in ca. 3 mm

dicke Scheiben schneiden. Fenchel putzen, waschen, längs halbieren, Hälften quer in feine Streifen

schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen, quer in Ringe schneiden. Karotten putzen, schälen und

grob raspeln.

2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Bohnen, Zucchini, Fenchel, Frühlingszwiebeln und Chiliflocken

zugeben. Alles bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten unter Rühren andünsten, vom Herd nehmen und mit Salz

und Pfeffer abschmecken.

Couscous nach Packungsanweisung in einer Schüssel mit heißer Gemüsebrühe übergießen und abgedeckt

ausquellen lassen. Couscous mit 2 EL Olivenöl und 2 EL Limettensaft vermischen, mit Salz, Pfeffer

und Kreuzkümmel würzen.

Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Knoblauch mit dem restlichen Olivenöl, Balsamico bianco, dem

restlichen Limettensaft, Orangensaft und Honig vermischen.

Couscous, Gemüsemischung und geraspelte Karotten nacheinander in vier schöne Gläser schichten,

gleichmäßig mit der Vinaigrette beträufeln und 30 Minuten durchziehen lassen. Couscous-Salate mit

Sprossen-Mix als Topping anrichten und servieren.

38


Wurzelsalat

mit bunten Karotten

Für 4 Personen

Gut zu wissen!

ZUTATEN

Die rot-weiß geringelte Bete

2 Knoblauchzehen

„Tonda di Chioggia“ gehört zu den

1/ roten Rüben (Beta vulgaris) und ist

2 Vanilleschote

4 EL frisch gepresster Limettensaft

eine alte italienische Sorte – benannt

4 EL frisch gepresster Orangensaft

nach der italienischen Stadt Chioggia

in Venetien. Man bekommt sie in

2 EL Himbeeressig

Gemüsefachgeschäften, Bioläden

2 EL Balsamicoessig

und gut sortierten Supermärkten.

6 EL Pflanzenöl

4 EL Gemüsebrühe

1 EL Honig

Salz, Cayennepfeffer

je 250 g gelbe, orangefarbene und violette Karotten

250 g rot-weiß geringelte Bete („Tonda di Chioggia“)

250 g Pastinaken

Kerbelblättchen zum Bestreuen (nach Belieben)

ZUBEREITUNG

Knoblauch schälen und fein hacken, Vanilleschote längs einschneiden und das Mark mit einem

Messer herausschaben. Knoblauch und Vanillemark in einer Schüssel mit Limettensaft, Orangensaft,

Himbeeressig, Balsamicoessig, Öl, Gemüsebrühe und Honig gründlich vermischen, mit Salz und

Cayennepfeffer würzen.

Karotten putzen, schälen, der Länge nach teilen, je nach Größe schräg halbieren oder vierteln. Beteknollen

schälen und längs in Spalten schneiden. Pastinaken schälen und quer in Scheiben schneiden.

Gemüse in reichlich kochendem Salzwasser in 6-8 Minuten bissfest garen, in ein Sieb abgießen, kurz kalt

abspülen, abtropfen lassen und noch warm in die Vanille-Vinaigrette geben. Alles gut vermischen und

mindestens 30 Minuten durchziehen lassen.

Wurzelsalat noch einmal mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken, auf tiefe Teller oder Salatschüsseln

verteilen und nach Belieben mit Kerbelblättchen bestreut servieren.

VORSPEISEN & SNACKS 41


Gemüse-Crostini

mit Avocadocreme

Für 4 Personen

ZUTATEN

1 reife Avocado

2 EL Frühlingszwiebelringe

2 EL fein gehackte Basilikumblättchen

2 EL Mascarpone

2 EL Acerolasaft (a. d. Reformhaus oder

Bioladen, ersatzweise Zitronensaft)

Salz, Cayennepfeffer

8 Stangen grüner Spargel

6 EL Olivenöl

100 g TK-Erbsen

4 Radieschen

2 EL frisch gepresster Zitronensaft

Pfeffer, Zucker

8 Scheiben Ciabatta-Brot (oder Baguette)

Gut zu wissen!

Die Grundlage für den Acerolasaft

sind die Vitamin-C-Superstars

Acerolakirschen. Die unscheinbaren

Früchte, die man nur als Saft genießen

kann, haben die höchste natürliche

Vitamin-C-Konzentration.

Schon 2 EL Acerolasaft decken den

kompletten Vitamin-C-Tagesbedarf

eines Erwachsenen!

ZUBEREITUNG

Avocado längs halbieren, Hälften auseinanderdrehen, Kern entfernen, Schale abziehen, Fruchtfleisch

fein würfeln. Avocadowürfel mit Frühlingszwiebeln, Basilikum, Mascarpone und Acerolasaft fein pürieren,

mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

Spargel putzen, waschen, Stangen der Länge nach halbieren. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen,

Spargelstangen zugeben und von beiden Seiten hellbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

TK-Erbsen nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser garen, in ein Sieb abgießen, kalt abspülen

und abtropfen lassen. Radieschen putzen, waschen und in feine Scheibchen schneiden.

Restliches Olivenöl mit Zitronensaft vermischen, alles mit Salz, Pfeffer und 1-2 Prisen Zucker würzen.

Brotscheiben im Toaster leicht anrösten, gleichmäßig mit der Avocadocreme bestreichen.

Alles dekorativ mit Spargel, Erbsen und Radieschen belegen, mit dem Olivenöl-Mix beträufeln

und gleich servieren.

VORSPEISEN & SNACKS 43


Avocado-Sandwich

mit Ei & Grünkohl-Tapenade

Für 4 Personen

ZUTATEN

300 g frischer Grünkohl

(oder 200 g TK-Grünkohl)

Salz

3 Frühlingszwiebeln

2 EL Kapern

4 EL Olivenöl

2 EL Weißweinessig

Pfeffer

1 TL Honig | 2 EL Pinienkerne

2 Avocados

2 EL frisch gepresster Zitronensaft

2 EL Weißweinessig

4 Eier (M)

4 Scheiben Vollkornbrot

Chia-Samen und Kresse zum Anrichten

Gut zu wissen!

Die Chia-Pflanze stammt ursprünglich

aus Mexiko und Guatemala. Sie galt bei

den Mayas und Azteken als Heilpflanze

und war ein Grundnahrungsmittel, das die

Ausdauer und die körperliche und geistige

Leistungsfähigkeit steigern sollte. „Chia“

bedeutet in der Sprache der Mayas

„Stärke“ – kein Wunder also, dass die

Chia-Samen bei uns heute als

„Superfood“ angeboten

werden.

ZUBEREITUNG

Grünkohl putzen, waschen, grob hacken und in kochendem Salzwasser 5 Minuten garen. In ein Sieb

abgießen, kalt abspülen und gut ausdrücken (TK-Grünkohl nach Packungsanweisung auftauen).

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Grünkohl mit Frühlingszwiebeln, Kapern,

Olivenöl und Weißweinessig pürieren, mit Salz, Pfeffer und Honig würzen.

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Avocados halbieren, Steine entfernen, Schale abziehen. Fruchtfleisch in Spalten schneiden und mit

Zitronensaft beträufeln.

In einem Topf Wasser mit 2-3 Prisen Salz und Weißweinessig erhitzen. Eier einzeln aufschlagen, nacheinander

vorsichtig in den Pochiersud gleiten lassen und 4-5 Minuten bei kleiner Hitze gar ziehen lassen.

Pochierte Eier herausnehmen und abtropfen lassen.

Brotscheiben im Toaster leicht anrösten, Avocadospalten gleichmäßig darauf verteilen.

Je 1 pochiertes Ei auf jedes Brot setzen, jeweils einen großen Klecks Grünkohl-Tapenade daraufgeben.

Brote mit Pinienkernen und Chia-Samen bestreuen und mit Kresse anrichten.

VORSPEISEN & SNACKS

45


Bauernbrot

mit Räucherlachs

Für 4 Personen

ZUTATEN

2 Knoblauchzehen | 4 EL Pflanzenöl

1 Fenchel (ca. 250 g) | 2 EL Apfelessig

2 EL frisch gepresster Limettensaft

2 EL frisch gepresster Orangensaft

1 EL Holundersirup

½ TL geriebener Meerrettich (a. d. Glas)

Salz, Pfeffer | 4 EL Frühlingszwiebelringe

4 Scheiben Bauernbrot

150 g Räucherlachs (in Scheiben)

2 Handvoll Brunnenkresseblättchen

(geputzt, gewaschen und getrocknet)

ZUBEREITUNG

Knoblauchzehen schälen und in Scheibchen schneiden. 1 EL Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen,

Knoblauch zugeben und unter Rühren bei kleiner Hitze hellbraun braten. Fenchel putzen, waschen,

längs halbieren, der Länge nach auf dem Gemüsehobel in feine Scheibchen schneiden. Restliches Öl

mit Apfelessig, Limetten- und Orangensaft, Holundersirup und Meerrettich vermischen, mit Salz und

Pfeffer abschmecken. Fenchel, gerösteten Knoblauch und Frühlingszwiebelringe mit der Vinaigrette

vermischen. Bauernbrotscheiben leicht anrösten, Fenchel-Mix und Räucherlachsscheiben dekorativ

darauf anrichten, mit Brunnenkresse bestreut servieren.

-TIPP

für den KULT X Brotbackautomat

Wie das duftet! Mit frisch gebackenem Bauernbrot aus dem WMF KULT X

Brotbackautomat (das Sie hier auch glutenfrei, mit einem Mehl Ihrer Wahl

und natürlich ohne Konservierungsstoffe backen können) schmeckt unser

feiner Lachs-Snack noch mal so gut!

46


MIT DEM WMF KULT X

BROTBACKAUTOMAT …

… gelingen im Handumdrehen frische und gesunde Brote, auch glutenfreie oder leckere

süße. Selbst mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit können Sie so den köstlichen Geschmack

von frisch gebackenem Brot genießen!

Der WMF KULT X Brotbackautomat hat ein Cromargan® Gehäuse, 450 Watt Leistung, zwölf

Programme sowie eine Schnellback- und Ultra-Schnellback-Funktion. Er rührt und knetet den

Teig und bäckt im Anschluss klassisches Brot, Weißbrot, Vollkornbrot, Toastbrot, glutenfreies

und süßes Brot. Er kann sogar Kuchen und Konfitüre zubereiten – und mit einem speziellen

Teigprogramm auch Pizza, Brötchen und Kleingebäck! Und mit dem Timer für die Guten-Morgen-Funktion

wird das Brot ganz nach Wunsch sogar pünktlich zum Frühstück fertig.

Den Teigbehälter kann man einfach herausnehmen und wegen seiner Antihaftbeschichtung

auch ganz leicht saubermachen. Neben der Brotbackform mit Knethaken, Messbecher und

Messlöffel gibt es zum WMF Kult X Brotbackautomat auch eine Extra-Rezeptbroschüre mit

zwölf Spezial-Rezepten!

VORSPEISEN & SNACKS 47


Rote Bete-Apfel-Türmchen

mit geräucherter Forelle

Für 4 Personen

ZUTATEN

1 großer, grünschaliger Bio-Apfel (ca. 300 g)

4 EL frisch gepresster Zitronensaft

200 g Rote Bete (vorgegart und eingeschweißt)

2 EL Himbeeressig

2 EL frisch gepresster Orangensaft

1 TL fein abgeriebene Bio-Zitronenschale

4 EL Pflanzenöl

Salz, Pfeffer, Zucker

2 geräucherte Forellenfilets (à ca. 100 g)

2 Handvoll Rote-Bete-Blättchen

(gewaschen und getrocknet)

ZUBEREITUNG

Apfel waschen und mit Küchenpapier trocknen, Stiel entfernen. Apfelgehäuse mit einem Apfelausstecher

entfernen, Apfel quer in 12 feine Scheiben schneiden oder hobeln. Apfelscheiben mit 2 EL Zitronensaft

beträufeln.

Vorgegarte Rote Bete auf Küchenpapier abtropfen lassen. Rote Bete erst in dicke Scheiben schneiden,

Scheiben vierteln, Himbeeressig mit restlichem Zitronensaft, Orangensaft, abgeriebener Zitronenschale

und Öl vermischen, mit Salz, Pfeffer und 1-2 Prisen Zucker würzen. Rote Bete mit der Hälfte der Vinaigrette

vermischen und 10 Minuten ziehen lassen.

Forellenfilets mit Küchenpapier abtupfen, in mundgerechte Stücke zerteilen. Je 3 Apfelscheiben mit

jeweils einem Drittel Rote Bete, Forellenstückchen und Rote-Bete-Blättchen auf einem großen Teller zu

einem Türmchen stapeln, alles mit der restlichen Vinaigrette beträufeln und gleich servieren.

VORSPEISEN & SNACKS 49


Türkische Linsensuppe

Für 4 Personen

ZUTATEN

1 Zwiebel (ca. 120 g)

1 Karotte (ca. 120 g)

1 rote Peperoni

250 g rote Linsen

2 EL Olivenöl

1 EL Butter

1 l Gemüsebrühe

200 ml Milch

Salz, Cayennepfeffer

Piment (gemahlen)

2 EL frisch gepresster Zitronensaft

Thymianblättchen zum Anrichten (nach Belieben)

Fladenbrot

ZUBEREITUNG

Zwiebel schälen und fein hacken. Karotte putzen, schälen und fein würfeln. Peperoni längs halbieren,

Kerne und Stielansatz entfernen, Fruchtfleisch in feine Streifen scheiden. Linsen in einem Sieb kalt abspülen

und abtropfen lassen.

Olivenöl und Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Karotte und Peperoni zugeben und unter Rühren

2-3 Minuten andünsten. Linsen und Gemüsebrühe zugeben und untermischen, alles bei kleiner Hitze

20 Minuten köcheln lassen.

Milch angießen, alles noch einmal 6-8 Minuten garen. Die Hälfte der Suppe in eine Schüssel geben und

fein pürieren. Linsen-Gemüse-Püree wieder in den Topf geben, alles mit Salz, Cayennepfeffer, gemahlenem

Piment und Zitronensaft abschmecken. Suppe auf Suppenschalen verteilen, nach Belieben mit

Thymianblättchen bestreuen und mit Fladenbrot servieren.

50


Topinambursuppe

mit Bacon

Für 4 Personen

ZUTATEN

700 g Topinamburknollen

4 EL Pflanzenöl | Salz

150 g Stangensellerie

150 g Lauch (Porree)

1 Zwiebel (150 g)

2 EL Butter

1,2 l Gemüsebrühe

5 EL Mascarpone

3 EL Balsamico bianco

3 EL Thymianblättchen

Pfeffer, Muskatnuss

4 Scheiben Frühstücksspeck (Bacon)

Gut zu wissen!

Die nussig-süßliche Topinamburknolle

gehört zur Familie der Sonnenblumengewächse.

Wegen

ihres hohen Inulingehaltes gilt sie

auch als Heilpflanze, denn sie

verlangsamt die Blutzuckeraufnahme.

Deshalb wird sie auch in der

Diabetes-Therapie und bei

Diäten verwendet.

ZUBEREITUNG

Backofen auf 200 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen, Topinambur schälen. Etwa 150 g

der geschälten Knollen auf einem Gemüsehobel in feine Scheibchen schneiden, restlichen Topinambur

grob würfeln und beiseitelegen.

Topinamburscheibchen mit 2 EL Öl und 3-4 Prisen Salz vermischen, gleichmäßig auf dem vorbereiteten

Backblech verteilen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen in 5-6 Minuten knusprig

backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Stangensellerie und Lauch putzen, waschen und in feine Scheibchen schneiden. Zwiebel schälen und fein

hacken. Restliches Öl mit Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel, Lauch, Stangensellerie und Topinamburstücke

zugeben und unter Rühren 3-4 Minuten andünsten.

Gemüsebrühe angießen, Mascarpone, Balsamico bianco und 1 EL Thymianblättchen untermischen, alles

mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen und bei mittlerer Hitze 12-15 Minuten köcheln

lassen.

Bacon in einer Pfanne ohne Fett bei kleiner Hitze knusprig ausbraten. Auf Küchenpapier abtropfen

lassen, in mundgerechte Stücke zerteilen.

Suppe fein pürieren, noch einmal mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken, auf Suppenschüsseln

verteilen, mit den restlichen Thymianblättchen bestreuen. Suppe mit den Topinambur-Chips und den

knusprigen Baconstückchen als Topping anrichten.

VORSPEISEN & SNACKS

53


Asia-Suppe

mit Ei

Für 4 Personen

ZUTATEN

1 Stängel Zitronengras

2 dicke Scheiben Galgant (à ca. 2 cm)

2 Kaffir-Limettenblätter

900 ml Gemüsebrühe

500 ml Kokosmilch

4 rote Schalotten

200 g Thai-Auberginen

400 g Pak Choi

100 g Zuckerschoten

4 EL Fischsauce

4 EL frisch gepresster Limettensaft

4 EL helle Sojasauce

4 EL süß-scharfe Chilisauce

Zucker

2 EL Pflanzenöl

4 Eier (M)

4 EL Korianderblättchen

ZUBEREITUNG

Zitronengras putzen, längs halbieren und leicht flachklopfen. Galgant schälen, Limettenblätter waschen.

Brühe mit Kokosmilch, Zitronengras, Galgant und Limettenblättern in einem Topf erhitzen und

12-15 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen. Brühe durch ein Sieb in einen zweiten Topf abgießen.

Schalotten schälen und quer in Scheibchen schneiden. Thai-Auberginen putzen, waschen, längs in Spalten

schneiden. Pak Choi putzen, waschen und grob hacken. Zuckerschoten putzen, waschen, längs in

feine Streifen schneiden.

Brühe wieder erhitzen, mit Fischsauce, Limettensaft, Sojasauce, Chilisauce und 1-2 Prisen Zucker abschmecken.

Gemüse zugeben, alles bei kleiner Hitze 6-8 Minuten garen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, aufgeschlagene Eier zugeben und bei kleiner Hitze als Spiegeleier braten.

Suppe gleichmäßig auf Schüsseln verteilen, mit Korianderblättchen und Spiegeleiern anrichten.

54


Gut zu wissen!

Die asiatischen Zutaten bekommt man in gut sortierten Supermärkten,

Asia-Läden oder im Internet!

-TIPP

für die

Advanced von

– Induktionskochfeld und Dunstabzug in einem

Easy Cooking mit der FLOW-IN von SILVERLINE:

Die Asia-Brühe bleibt mit der automatischen Warmhaltefunktion heiß,

während Sie das Gemüse vorbereiten. Und bei den Spiegeleiern verschwindet

der Bratgeruch gleich neben der Pfanne!

OFFEN FÜR ALLES …

… kochen ohne optische Hindernisse – ein freier Blick im Kochbereich

eröffnet neue Perspektiven! Die FLOW-IN Advanced schafft

ungeahnte Freiräume bei der Küchenplanung: Denn die innovative

2-in-1-Lösung ist Induktionskochfeld und Dunstabzug in einem

und saugt den Dunst direkt an Topf, Pfanne und Co. ab. Die FLOW-IN

Advanced ist mit einem 2fach-Double-Booster ausgestattet und verfügt

über eine zweifache Brückenfunktion mit einer automatischen

Warmhaltefunktion (≈70 °C) sowie eine intuitive Slider-Sensortaste

bei einer Gesamtleistung von 7.400 W.

VORSPEISEN & SNACKS 55


Kürbiscremesuppe

mit Portulak

Für 4 Personen

Auch fein!

ZUTATEN

600 g Kürbisfruchtfleisch

Suppe mit in Kürbiskernöl

gerösteten

2 Zwiebeln (ca. 200 g)

1 Knoblauchzehe

Croûtons servieren!

2 EL Butter

2 EL Pflanzenöl

1,5 l Gemüsebrühe

Salz, Cayennepfeffer, Kümmel (gemahlen)

3 EL Crème fraîche

4 EL frisch gepresster Orangensaft

3 EL frisch gepresster Zitronensaft

2 EL Kürbiskernöl

4 EL geröstete Kürbiskerne

4 EL Portulakblättchen (geputzt, gewaschen und getrocknet)

ZUBEREITUNG

Kürbisfruchtfleisch fein würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.

Butter und Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Kürbis zugeben und unter Rühren

3-4 Minuten andünsten.

Gemüsebrühe angießen, alles mit Salz, Cayennepfeffer und gemahlenem Kümmel würzen und

25-30 Minuten köcheln lassen. Crème fraîche, Orangensaft, Zitronensaft und Kürbiskernöl zugeben,

alles gut vermischen und noch 3-4 Minuten mitgaren.

Suppe fein pürieren, auf Suppenschalen verteilen, mit gerösteten Kürbiskernen und Portulakblättchen

anrichten.

56


Reispapierröllchen

mit Reisessig-Dip

Für 4 Personen

ZUTATEN

1 rote Peperoni

1 Bio-Salatgurke

50 ml Reisessig

4 EL Zucker

Salz

4 Frühlingszwiebeln

100 g Stangensellerie

2 Karotten (ca. 100 g)

50 g Sojabohnensprossen

8 Reispapierblätter

2 Handvoll Thai-Basilikumblättchen

Chia-Samen zum Bestreuen (nach Belieben)

ZUBEREITUNG

Peperoni waschen, längs halbieren, Stielansatz und Kerne entfernen, Fruchtfleisch fein hacken. Gurke

waschen, längs halbieren, Kerne herausschaben, Gurkenhälften quer in drei gleich große Teile schneiden.

1 /3 vom Gurkenfruchtfleisch ganz fein würfeln. Restliche Gurke in feine Streifen schneiden und

beiseitelegen.

150 ml Wasser mit Reisessig, Zucker und 2-3 Prisen Salz aufkochen und 5-6 Minuten bei mittlerer Hitze

köcheln lassen, Peperoni- und Gurkenwürfelchen untermischen. Dip auf vier kleine Schüsselchen verteilen

und abkühlen lassen.

Frühlingszwiebeln und Stangensellerie putzen, waschen, quer halbieren, Hälften in feine Streifen schneiden.

Karotten putzen, schälen, ebenfalls quer halbieren und die Hälften in ganz feine Streifen schneiden.

Sojabohnensprossen in einem Sieb mit kochendem Wasser übergießen, kalt abspülen und abtropfen

lassen.

Jeweils 4 Reispapierblätter zwischen zwei nasse Küchentücher legen und 4-5 Minuten einweichen. Weiche

Reispapierblätter auf einer Hälfte gleichmäßig mit Gurken-, Frühlingszwiebel-, Stangensellerie- und

Karottenstreifen und den Sprossen belegen. Zuerst jeweils die untere Reispapierhälfte, dann die Seiten

darüberklappen, sodass Rollen entstehen.

Reispapierrollen nach Belieben mit Chia-Samen bestreuen. Jeweils 2 Reispapierröllchen mit einem

Dip-Schüsselchen anrichten und gleich servieren.

VORSPEISEN & SNACKS 59


Frittata

mit Tomaten und Ziegenkäse

Für 4 Personen

ZUTATEN

4 Frühlingszwiebeln

2 Knoblauchzehen

5 EL Olivenöl

8 Eier (M)

200 g Ziegenfrischkäserolle

200 g Cocktailtomaten

3 EL fein gehackte Basilikumblättchen

Salz, Pfeffer

1 EL Balsamico bianco

Zucker

ZUBEREITUNG

Frühlingszwiebeln putzen, waschen, schräg in feine Ringe schneiden. Knoblauchzehen schälen und fein

hacken. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Frühlingszwiebeln und Knoblauch zugeben und unter

Rühren 2-3 Minuten andünsten.

Eier in einer Schüssel aufschlagen und gründlich verrühren. Rinde von der Ziegenfrischkäserolle rundherum

dünn abschneiden, Käse fein würfeln. Cocktailtomaten waschen, halbieren, Stielansätze entfernen.

Basilikumblättchen und den Frühlingszwiebel-Mix, Ziegenkäse, die Hälfte der Cocktailtomaten und

die Basilikumblättchen zu den Eiern geben, alles kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Backofen auf 100 Grad vorheizen. 3 EL Olivenöl in einer großen, ofenfesten Pfanne erhitzen, Eier-Mischung

zugeben und bei kleiner Hitze zugedeckt 4-5 Minuten braten. Frittata ohne Deckel auf der

mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen 6-8 Minuten garen.

Restliche Cocktailtomaten mit Balsamico bianco und 1 EL Olivenöl vermischen, mit Salz, Pfeffer und

1 Prise Zucker würzen.

Frittata aus dem Ofen nehmen, den Rand lösen und auf ein Brett gleiten lassen. Frittata wie eine Pizza

in Stücke schneiden, auf einer Platte mit den marinierten Cocktailtomaten anrichten.

60


Modern


Cooking –

leicht gemacht

Veggie, Fleisch,

Gemüse & Fisch

gut


Ramen-Nudelsuppe

mit japanischem Chashu-Schweinebraten

mit einem

-TIPP für den Miele-Dampfgarer

Für 4 Personen

ZUTATEN

400 g Ramen (japanische Nudeln)

1,5 l Hühnerbrühe

200 ml Chashu-Brühe (s. Rezept S. 67)

12 Scheiben Chashu (s. Rezept S. 67)

2 EL Pflanzenöl

8 EL Dosenmais

4 EL Bambussprossen

4 hart gekochte Eier (gepellt, nach Belieben)

4 EL feine Noristreifen (getrocknete Algen)

4 EL Frühlingszwiebelröllchen

4 EL Goma (Asia-Sesam)

ZUBEREITUNG

Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Wasser ca. 4-5 Minuten garen, in ein Sieb abgießen

und kalt abspülen. Hühnerbrühe erhitzen. Chashu-Brühe in einem zweiten Topf erhitzen, Fleischscheiben

darin 3-4 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, abgetropften Dosenmais zugeben und unter Rühren bei mittlerer Hitze

2-3 Minuten braten. Nudeln im Sieb noch einmal mit kochendem Wasser übergießen, abtropfen lassen

und auf große Suppenschüsseln verteilen.

Chashu-Brühe, Fleischscheiben, gebratenen Mais, Bambussprossen und Eier gleichmäßig darauf verteilen,

alles mit der heißen Hühnerbrühe aufgießen, mit Noristreifen, Frühlingszwiebelröllchen und Sesam

bestreuen und gleich servieren.

64


Der Dampfgarer mit Backofenfunktion …

… lässt keine Wünsche offen! Er ist ein echtes Allround-

Talent und die ideale Ergänzung zu Backofen und Kochfeld

– der vollwertige Dampfgarer hat zusätzliche Backofenfunktionen

für unendliche Kombinationen. Er ist erhältlich in unterschiedlichen

Garraumgrößen und bietet die Funktionen

Heißluft plus, Ober- und Unterhitze, Intensivbacken und Grill.

Sein ganzes Können zeigt er beim Kombi-Garen: Durch die

Kombination von Feuchte und Heißluft erhält man beim Backen

und Braten perfekte Ergebnisse. Die einzigartige externe

Dampferzeugung in Form der Miele MultiSteam Technologie

sorgt so für ungeahnte Kochmöglichkeiten!

66


-TIPP

für den Miele-Dampfgarer

Chashu –

Japanischer Schweinebraten

Für ca. 12 Portionen 2 EL Pflanzenöl

in einem Bräter erhitzen,

1 kg Schweinerollbraten (vom Nacken,

beim Metzger vorbestellen)

darin von allen Seiten anbraten

und herausnehmen. 150 g Lauch

(Porree) putzen, waschen und quer

in große Stücke schneiden, 1 dicke

Scheibe Ingwer (ca. 2 cm) schälen.

Rollbraten, Lauch und Ingwer mit

6 EL Sojasauce, 1 1 /2 EL Zucker und

2 l Gemüsebrühe in den Dampfgarer

geben und garen. Fleisch aus

dem Sud nehmen und etwas abkühlen

lassen. Zuerst quer in feine

Scheiben schneiden, dann die

Scheiben noch einmal der Länge

nach halbieren (den Braten und die

Chashu-Brühe kann man portioniert

einfrieren und dann je nach

Bedarf auftauen).

PRODUKT-

VIDEO

HAUPTGERICHTE 67


Mittelmeer-Bohnentopf

mit Schafskäse

Für 4 Personen

ZUTATEN

800 g Tomaten

1 Bund Frühlingszwiebeln (ca. 250 g)

600 g grüne Bohnen

Salz

400 g festkochende Kartoffeln

3 EL Olivenöl

je 3 EL fein gehackte Petersilien- und

Minzblättchen

600 ml Gemüsebrühe

Pfeffer

200 g Schafskäse (in Salzlake)

4 EL frisch gepresster Zitronensaft

Sumak zum Bestreuen (Essigbaum-Gewürz, a. d. türkischen Feinkostladen)

ZUBEREITUNG

Tomaten schälen oder häuten, vierteln, Stielansätze und Kerne entfernen, Fruchtfleisch grob würfeln.

Frühlingszwiebeln putzen, waschen, quer in ca. 3 cm lange Stücke schneiden.

Bohnen putzen, waschen, schräg halbieren, in kochendem Salzwasser 2-3 Minuten garen, in ein Sieb

abgießen, kalt abspülen. Kartoffeln schälen, waschen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden.

Olivenöl in einem Topf erhitzen, Frühlingszwiebeln darin unter Rühren anbraten. Tomaten, Bohnen,

Kartoffeln, Kräuter und Gemüsebrühe zugeben, alles mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei

kleiner Hitze 20-25 Minuten garen.

Schafskäse fein zerbröseln oder würfeln. Bohnentopf nochmals mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft

abschmecken, in Suppenschüsseln geben, Schafskäse darauf verteilen und nach Belieben mit Sumak

bestreut servieren.

68


„Sous-Vide“-Entenbrust

mit Sesam

mit einem -TIPP für den Multi-Dampfgarer SteamPro

Für 4 Personen

ZUTATEN

2 TL heller Sesam

1 EL geröstetes Sesamöl

2 TL schwarzer Sesam

2 Entenbrustfilets (à ca. 300 g)

Salz, Pfeffer

4 Handvoll Rucolablättchen

(geputzt, gewaschen und getrocknet)

Selleriepüree und Preiselbeer-Chutney

zum Anrichten (nach Belieben)

ZUBEREITUNG

Hellen Sesam in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten, mit Sesamöl und schwarzem Sesam vermischen.

Entenbrustfilets waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, Haut mit einem sehr scharfen Messer rautenförmig

einschneiden. Filets von beiden Seiten salzen und pfeffern, auf der Hautseite in einer Pfanne

ohne Fett bei kleiner Hitze knusprig anbraten.

Angebratene Entenbrustfilets mit dem Sesam-Mix vakuumieren, alles auf der Einschubleiste 3 im Programm

„Sous-Vide“ bei 60 Grad 60 Minuten garen.

Gegarte Filets aus dem Vakuumbeutel nehmen, noch einmal in einer Pfanne auf der Hautseite 3-4 Minuten

braten (so wird das Fleisch noch knuspriger!).

Rucolablättchen vorbereiten, Entenbrustfilets zum Servieren schräg in Scheiben schneiden, nach Belieben

auf Selleriepüree mit Rucolablättchen und Preiselbeer-Chutney anrichten.

HAUPTGERICHTE

71


SCHONENDES GAREN MIT DEM STEAMPRO

Ob Dämpfen, Braten oder Backen: Der Multi-Dampfgarer

SteamPro mit integriertem Feuchtigkeitssensor

sorgt dafür, dass jedes Gericht genau die richtige Menge

Dampf bekommt. Das innovative Sous-Vide-Verfahren

ermöglicht besonders schonendes Garen im versiegelten

Vakuumbeutel; Aromen und Nährstoffe bleiben

so perfekt erhalten.

Die Schublade mit integriertem Vakuumiergerät ist die ideale Ergänzung

zum SteamPro – egal, ob für Sous-Vide-Dampfgaren, zur effizienten Lagerung

von Lebensmitteln oder auch zum Marinieren. Perfektes Vakuumieren

und sicheres Versiegeln der Sous-Vide-Beutel wird damit zum Kinderspiel.

72


Der innovative Kerntemperatursensor

von AEG hilft Ihnen dabei, das saftigste

Rinderfilet und das zarteste Lachsfilet zu

zaubern. Wie im Restaurant geben Sie

einfach an, wie Sie Ihre Speisen wünschen

– rare, medium oder well done.

Der Kerntemperatursensor überwacht

den Garvorgang und sorgt für eine

punktgenaue, perfekte Zubereitung.

Freuen Sie sich auf ein Steak, Fisch oder

Gemüse ganz nach Ihren Wünschen.

Sous-Vide

Schonendes Garen im Vakuum, damit

sich die Aromen zu einem außergewöhnlichen

Geschmackserlebnis vereinen

können.

Vital-Dampfgaren (100 % Dampf)

Mit stufenlos variierbarer Temperatur

von 50 °C bis 99 °C. Ideal für das Garen

von Gemüse, Beilagen, Fisch und Obst.

Feuchtgaren (hoch, mittel, niedrig)

Drei Dampfintensitäten in Kombination

mit Heißluft – für jede kulinarische Anforderung

das richtige Programm.

HAUPTGERICHTE

73


Maispoularde

mit Gemüse-Curry

Für 4 Personen

ZUTATEN

4 Maispoularden-Schenkel (à ca. 200 g)

200 g griechischer Joghurt

4 EL frisch gepresster Limettensaft

je 1 TL Kurkuma (gemahlen) und Currypulver

Salz, Cayennepfeffer | 4 EL Pflanzenöl

150 g Blumenkohlröschen | 150 g Karotten

150 g Lauch (Porree) | 150 g Knollensellerie

200 g festkochende Kartoffeln

2 TL Bockshornkleesamen

250 ml Gemüsebrühe | 300 ml Kokosmilch

1 1 / 2 EL gelbe Currypaste | 1 EL fein gehackter Ingwer

2 EL frisch gepresster Orangensaft

2 EL helle Sojasauce | 3 EL süß-scharfe Chilisauce

Basmati-Reis, Chapatis oder Naan (nach Belieben)

ZUBEREITUNG

Maispoularden-Schenkel waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Joghurt mit 2 EL Limettensaft,

Kurkuma und Currypulver vermischen, mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Fleisch rundherum mit der

Joghurtmarinade bestreichen, abgedeckt im Kühlschrank 2 Stunden durchziehen lassen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen, einen ofenfesten Bräter mit 2 EL Öl einstreichen. Marinierte

Poularden-Schenkel hineingeben, alles auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen abgedeckt

30 Minuten braten. Abdeckung entfernen, alles noch einmal 10 -15 Minuten braten.

Blumenkohl waschen und abtropfen lassen. Karotten putzen, schälen und in ca. 1,5 cm große Würfel

schneiden. Lauch putzen, waschen, quer in Ringe schneiden. Sellerie und Kartoffeln schälen, waschen,

ebenfalls in ca. 1,5 cm große Stücke schneiden.

2 EL Öl in einem Topf erhitzen, Bockshornkleesamen zugeben und unter Rühren 1-2 Minuten anbraten.

Gemüse zugeben und unter Rühren 3-4 Minuten anbraten.

Gemüsebrühe, Kokosmilch, Currypaste, Ingwer, Orangensaft, 2 EL Limettensaft, Sojasauce und

Chilisauce untermischen, alles 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Gemüse-Curry auf tiefe Teller

verteilen, je 1 Maispoularden-Schenkel darauf anrichten und nach Belieben mit Basmati-Reis, Chapatis

oder Naan servieren!

74


Spaghetti

mit Toskana-Tomatensugo

Für 4 Personen

ZUTATEN

4 Knoblauchzehen

2 Zwiebeln (ca. 200 g)

80 ml Olivenöl

1/ 2 TL Chiliflocken

1 große Dose Tomaten (Abtropfgewicht 480 g)

250 g Cocktailtomaten

100 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, Zucker

500 g dicke Spaghetti

2 Handvoll Basilikumblättchen

Gut zu wissen!

In der Toskana serviert man das

„Sugo all’aglione“ mit „Pici“–

handgerollten, länglichen,

dicken Nudeln (findet man im

Kühlregal von gut sortierten

italienischen Lebensmittelgeschäften).

ZUBEREITUNG

Knoblauchzehen schälen und längs halbieren. Zwiebeln schälen und fein hacken. Olivenöl in einem Topf

erhitzen, Knoblauch, Zwiebeln und Chiliflocken zugeben, alles bei kleiner Hitze 4-5 Minuten andünsten.

Dosentomaten zugeben und mit einer Gabel zerkleinern. Cocktailtomaten waschen und längs

halbieren, Cocktailtomaten und Gemüsebrühe untermischen. Alles mit Salz, Pfeffer und 2-3 Prisen

Zucker würzen und bei kleiner Hitze 20-25 Minuten köcheln lassen, dabei mehrmals umrühren.

Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser garen. In ein Sieb abgießen,

abtropfen lassen.

Knoblauchzehen aus der Tomatensauce entfernen. Sugo mit abgetropften Nudeln vermischen, alles mit

Basilikumblättchen bestreut servieren.

HAUPTGERICHTE 77


Tomaten-Chutney

Für 1 Glas von 250 ml Inhalt

ZUTATEN

500 g Tomaten | 150 ml Tomatensaft

je 1 EL fein gehackte Basilikum- und

Minzblättchen

1 Scheibe Ingwer (ca. 1 cm)

1/ 4 Stängel Zitronengras (geputzt)

4 EL Zitronensaft | 2 EL Balsamicoessig

Salz | Koriander (gemahlen)

Chiliflocken | 150 g Gelierzucker (2:1)

ZUBEREITUNG

Tomaten häuten oder schälen, vierteln, Stielansätze und Kerne entfernen. Tomatenfruchtfleisch (ca. 250 g)

grob würfeln. Tomatensaft in einem Topf bei mittlerer Hitze auf etwa die Hälfte einkochen lassen. Tomatenwürfel

mit Tomatensaft, Kräutern, Ingwer, Zitronengras, Zitronensaft und Balsamicoessig vermischen,

mit Salz, je 2-3 Prisen Koriander und Chiliflocken würzen. Alles einmal aufkochen und bei mittlerer Hitze

ca. 8-10 Minuten köcheln lassen.

Gelierzucker untermischen, Chutney nach Packungsanweisung 3-4 Minuten köcheln lassen.

MEDA-Tomaten-Chutney in ein heiß ausgespültes Schraubglas füllen, verschließen und abkühlen lassen.

Gut zu wissen!

Das MEDA-Tomaten-Chutney lässt sich prima vorbereiten

– in einem Schraubglas im Kühlschrank hält es

sich mindestens 2 Wochen. Passt auch hervorragend

zu kurz gebratenem Fleisch, Fisch und Pasteten.

78


-TIPP für die -Backofenserie 400

Kräuter-Hackbällchen

Für 4 Personen 600 g Hackfleisch mit 5 EL Milch und 1 Ei (L) gründlich vermischen,

kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Teig auf zwei Schüsseln aufteilen. Eine Teighälfte

mit je 3 EL fein gehackten Pinienkernen und Korianderblättchen und 1 EL

Paniermehl vermischen. Zweite Teighälfte mit je 3 EL fein gehackten Mandeln und

Minzblättchen und 1 EL gemahlenen Mandeln verkneten. Backofen auf 200 Grad

vorheizen. Backblech mit 2 EL Pflanzenöl bestreichen. Aus den Teigen mit feuchten

Händen walnussgroße Bällchen formen. Bällchen auf das geölte Blech setzen

und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 20-25 Minuten braten (dabei

nach etwa der Hälfte der Bratzeit die Bällchen mit einer Palette vorsichtig wenden).

Kräuter-Hackbällchen aus dem Ofen nehmen, auf Küchenpapier abtropfen

lassen und mit dem MEDA-Tomaten-Chutney als Dip servieren.

DIE GAGGENAU-

BACKOFENSERIE 400 …

… bietet vielseitige und ungeahnte Möglichkeiten – inspiriert

von der Profiküche, angespornt durch die Bedürfnisse

der privaten Köche und ausgezeichnet durch

hohe Funktionalität sowie eine prägnante Formensprache.

Mit ihrem skulpturalen Design wirken die bis zu

76 cm breiten Geräte aus massivem Edelstahl präsent, ohne

den Raum zu dominieren. Zugleich eröffnen sie eine Vielzahl

an Kombinationsmöglichkeiten, wie hier mit Backofen,

Dampfbackofen und Wärmeschublade. Die Backöfen bieten

bis zu 17 Heizmethoden mit Kerntemperaturfühler, Drehspieß

und Backsteinfunktion. Die Geräte sind mit elektronischer

Temperaturregelung von 30 bis 300 Grad sowie pyrolytischer

Selbstreinigung ausgestattet. Als Sonderzubehör

ist ein Backstein erhältlich, mit dem Pizza, Brot und Flammkuchen

wie aus einem Steinbackofen gelingen.

HAUPTGERICHTE 79


Schweinefiletgulasch

mit Sauerkraut

Für 4 Personen

ZUTATEN

2 Zwiebeln (ca. 250 g)

400 g Schweinefilet

2 EL Pflanzenöl

1 Dose Sauerkraut (Abtropfgewicht 240 g)

500 ml Gemüsebrühe

3 EL Tomatenmark

4 EL feuriges Ayvar (Paprikapüree; aus dem Glas)

Salz, Pfeffer

Paprikapulver (edelsüß)

Kümmel (gemahlen)

Zucker

400 g frische Tagliatelle (a. d. Kühlregal)

3 EL Crème fraîche

4 EL fein gehackte Petersilienblättchen (nach Belieben)

ZUBEREITUNG

Zwiebeln schälen, halbieren und längs in feine Spalten schneiden. Schweinefilet in ca. 2 cm große Stücke

schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Filetstücke zugeben und unter Rühren bei mittlerer

Hitze 3-4 Minuten braten.

Sauerkraut in einem Sieb abtropfen lassen. Kraut, Brühe, Tomatenmark und Ayvar unter das Fleisch

mischen, mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kümmel und 1-2 Prisen Zucker würzen. Alles bei mittlerer Hitze

10 -12 Minuten köcheln lassen.

Tagliatelle nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser garen, in ein Sieb abgießen, abtropfen

lassen.

Crème fraîche unter das Gulasch mischen, alles noch 2-3 Minuten köcheln lassen. Gulasch mit Tagliatelle

auf Tellern anrichten, nach Belieben mit Petersilie bestreuen und gleich servieren.

HAUPTGERICHTE 81


Steaks

mit Fenchelsalat

Für 4 Personen

ZUTATEN

1 EL Butterschmalz | 4 Steaks (à ca. 180 g)

Salz, Pfeffer | 2 Knoblauchzehen

je 2 Handvoll Koriander-, Minz- und

Petersilienblättchen (gewaschen und getrocknet)

2 EL Apfelessig | 6 EL Olivenöl extra

Kreuzkümmel (gemahlen)

2 Fenchel (ca. 300 g) | 200 g Cocktailtomaten

4 Handvoll Brunnenkresseblättchen (gewaschen und getrocknet)

ZUBEREITUNG

Bora-Tepan-Edelstahlgrill (oder eine Brat- oder Grillpfanne) auf mittlerer Hitze erwärmen, Butterschmalz

zugeben und erhitzen. Steaks salzen und pfeffern und auf jeder Seite 1 1 /2 Minuten (blutig)

oder 2 Minuten (medium) braten. Steaks auf ein Brett legen und 5 Minuten ruhen lassen.

Knoblauchzehen schälen, mit Kräuterblättchen, Essig und Olivenöl fein pürieren, mit Salz, Pfeffer und

Kreuzkümmel abschmecken.

Fenchel putzen, waschen, längs halbieren und auf dem Gemüsehobel der Länge nach in feine Scheiben

schneiden. Cocktailtomaten waschen, längs halbieren, Stielansätze entfernen. Fenchel mit Cocktailtomatenhälften

und Brunnekresseblättchen dekorativ auf vier Tellern anrichten.

Steaks nach dem Ruhen quer zur Faser in Streifen schneiden. Steakstreifen gleichmäßig auf den Salaten

verteilen, alles mit dem Kräuterdressing beträufeln und gleich servieren.

10 | 10 Melissa-Hemsley-Kochbuch

Hat es Ihnen geschmeckt? Weiter Rezepte finden Sie

in unserem 10 | 10 Melissa-Hemsley-Kochbuch.

Holen Sie sich Ihr persönliches Exemplar bei MEDA-Küchen,

solange der Vorrat reicht.

82


-TIPP

für den

-Tepan-Edelstahlgrill

Steaks vom Grill schmecken einfach super – und mit dem Bora-Tepan-Edelstahlgrill

gelingt das Grillvergnügen wie in der Profiküche: Das Fleisch wird

außen knusprig, bleibt innen schön saftig und zart, und durch den Kochfeldabzug

verschwindet der Bratgeruch wie von Zauberhand!

BORA – DAS ENDE

DER DUNSTABZUGSHAUBE

BORA ist heute bereits das Synonym für Innovation und Kreativität in der Küche.

Denn BORA revolutioniert das Verhalten und die Architektur im Lebensraum Küche.

Mit hocheffektiven Kochfeldabzügen, Kochfeldern, Zubehör und Services.

Wir bieten Ihnen mehr Freiheit, höhere Funktionalität und außergewöhnliche

Gestaltungsmöglichkeiten und stellen dabei höchste Anforderungen an die

Qualität unserer Produkte und unseres Services. Unsere Produktion in Deutschland

und Österreich gewährleistet, dass wir diesen Ansprüchen gerecht werden.

Wir verwenden nur hochwertige Materialien wie zum Beispiel Edelstahl und verzichten

auf umweltschädliche Substanzen. Wir stellen erstklassige Produkte her,

die gut für die Menschen und schonend für die Umwelt sind.

www.bora.com

HAUPTGERICHTE 83


Tafelspitz

mit Schnittlauchquark

Für 4 Personen

ZUTATEN

3 l Gemüsebrühe (oder Fleischbrühe, siehe Tipp)

1 kg Tafelspitz

200 g Lauch (Porree)

200 g Karotten

Salz

300 g Sahne-Quark

4 EL Sahne-Joghurt

2 EL Zitronensaft

1 EL Dijon-Senf

8 EL Schnittlauchröllchen

Pfeffer, Zucker

4 EL frisch geriebener Meerrettich

Schnittlauchröllchen zum Bestreuen

Auch schön!

Statt Gemüsebrühe 4 l kaltes

Wasser mit 2 angerösteten Zwiebelhälften,

je 1 großen Stück Karotte,

Lauch und Sellerie, 2 Wacholderbeeren,

5 schwarzen Pfefferkörnern, 2 Ochsenschwanzstücken,

300 g Suppenknochen

und 300 g Suppenfleisch

aufkochen lassen. Tafelspitz

zugeben und wie im Rezept

beschrieben garen.

ZUBEREITUNG

Brühe in einem Topf aufkochen lassen. Tafelspitz waschen und in die kochende Brühe geben (Fleisch

muss bedeckt sein). Alles bei kleiner Hitze etwa 3-4 Stunden ziehen lassen (die Brühe darf nur sanft

köcheln).

Lauch putzen, waschen und in feine, etwa 5 cm lange Streifen schneiden. Karotten putzen, schälen,

ebenfalls in 5 cm lange dünne Streifen schneiden. Lauch- und Karottenstreifen in kochendem Salzwasser

3-4 Minuten garen, in ein Sieb abgießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen.

Quark mit Joghurt, Zitronensaft und Senf gut verrühren. Schnittlauchröllchen untermischen, alles mit

Salz, Pfeffer und 1-2 Prisen Zucker abschmecken.

Tafelspitz aus der Brühe nehmen, quer zur Faser in feine Scheiben schneiden. Tafelspitzscheiben auf

Teller geben, Lauch- und Karottenstreifen darauf verteilen, alles mit etwas heißer Brühe beträufeln und

mit frisch geriebenem Meerrettich, Schnittlauchröllchen und Schnittlauchquark anrichten.

84


Gnocchi

mit Bärlauch-Chufas-Pesto

Für 4 Personen

ZUTATEN

100 g Bärlauchblätter (aus zertifizierter Wildsammlung,

geputzt, gewaschen und getrocknet)

8 EL Erdmandelflocken (Chufas-Nüssli, a. d. Bioladen)

6 EL Olivenöl

2 EL frisch gepresster Zitronensaft

4 EL kalte Gemüsebrühe

Salz

800 g frische Gnocchi (aus der Packung

oder selbst hergestellt)

6 EL Hanfsamen

ZUBEREITUNG

Bärlauchblätter grob hacken, mit Erdmandelflocken, Olivenöl, Zitronensaft, Gemüsebrühe und 3-4 Prisen

Salz im Mixer fein pürieren.

Gnocchi in kochendem Salzwasser garen. 3 EL Kochwasser herausschöpfen und beiseitestellen. Gnocchi

in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen. Hanfsamen in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten.

Gnocchi mit Bärlauch-Chufas-Pesto und 2-3 EL vom beiseitegestellten Kochwasser vermischen. Auf tiefe

Teller verteilen und mit den gerösteten Hanfsamen bestreut servieren.

Gut zu wissen!

Frischen Bärlauch gibt es nur im Frühling – ersatzweise kann

man auch einen Bio-Wildkräuter-Mix oder eine Mischung aus

Basilikum-, Petersilien- und Rucolablättchen für das Pesto verwenden.

86


Gnocchi selbst gemacht

1 kg in der Schale vorgegarte, mehligkochende Kartoffeln

pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken.

Kartoffelmasse mit 250 g Weizenmehl und 1 Ei (M) vermischen,

mit Salz und frisch gemahlener Muskatnuss würzen,

alles zu einem glatten Teig verkneten.

Kartoffelteig zu 4 gleich großen, daumendicken Strängen

rollen. Etwa 1 cm große Stückchen abstechen und

mit einer Gabel leicht flach drücken.

Kochend heißes Wasser aus dem Quooker-Wasserhahn

mit Salz in einen Topf füllen. Gnocchi darin 3 bis

4 Minuten garen (bis sie an der Oberfläche schwimmen).

-TIPP

für den

-Wasserhahn

Mit kochend heißem Wasser aus dem Quooker-Wasserhahn

kann man die Gnocchi im Turbotempo garen!

DER WASSERHAHN,

DER ALLES KANN!

Genießen Sie warmes, kaltes, 100 Grad kochendes

sowie gekühltes, sprudelndes und stilles Wasser aus

nur einer Armatur: Sicher, energieeffizient, platz- und

wassersparend.

Mehr Informationen erhalten Sie in Ihrer MEDA-Filiale

oder auf www.quooker.de

PRODUKT-

VIDEO

HAUPTGERICHTE 87


Spaghetti

mit Erbsensugo und Ei

Für 4 Personen

ZUTATEN

1 Knoblauchzehe

1 Zwiebel (ca. 150 g)

2 EL Olivenöl

300 g TK-Bio-Erbsen

3 EL fein gehackte Basilikumblättchen

2 EL fein gehackte Minzblättchen

300 ml Gemüsebrühe

100 g Sahne

2 EL frisch gepresster Zitronensaft

2 EL Balsamico bianco

1 EL Agavensirup

Salz, Pfeffer, Chilipulver

500 g Spaghetti

4 Eier (M)

2 EL frisch geriebener Parmesan

Basilikum- und Minzblättchen zum Anrichten

ZUBEREITUNG

Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch

zugeben und unter Rühren 2-3 Minuten andünsten.

TK-Erbsen, Basilikum, Minze, Gemüsebrühe, Sahne, Zitronensaft, Balsamico bianco und Agavensirup

zugeben und untermischen. Alles mit Salz, Pfeffer und 1-2 Prisen Chilipulver würzen und bei mittlerer

Hitze 10-12 Minuten köcheln lassen.

Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser garen, in ein Sieb abgießen und

abtropfen lassen.

Eier in kochendem Wasser in 5-6 Minuten wachsweich kochen, kalt abspülen und pellen.

Erbsensugo mit geriebenem Parmesan fein pürieren, abgetropfte Nudeln untermischen, alles noch einmal

mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pasta mit Sugo auf vier Schüsseln verteilen, jeweils 1 halbiertes

Ei daraufsetzen, alles mit Kräuterblättchen bestreut servieren.

HAUPTGERICHTE 89


Reisnudel-Pfanne

mit Erdnussbutter

Für 4 Personen

ZUTATEN

400 g dünne Reisnudeln

Salz

200 g Pak Choi

3 Handvoll Wasserspinatblättchen

4 Frühlingszwiebeln

100 g Lauch (Porree) | 100 g Karotten

2 EL Pflanzenöl

1 EL fein gehackter Ingwer

1 EL gelbe Currypaste

300 ml Kokosmilch

Kurkuma (gemahlen)

3 EL Erdnussbutter

3 EL frisch gepresster Limettensaft

3 EL helle Sojasauce | 3 EL Fischsauce

3 EL süß-scharfe Chilisauce

je 1 Handvoll Koriander- und

Thai-Basilikumblättchen

ZUBEREITUNG

Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser garen, in ein Sieb abgießen, abtropfen

lassen.

Pak Choi und Wasserspinat putzen, waschen und grob hacken. Frühlingszwiebeln putzen, waschen,

schräg in Scheiben schneiden. Lauch putzen, waschen, quer in Ringe schneiden. Karotten putzen, schälen,

auf der Gemüsereibe in Streifen schneiden.

Öl in einer beschichteten Pfanne oder einem Wok erhitzen, Gemüse, Ingwer und Currypaste zugeben

und bei mittlerer Hitze unter Rühren 3-4 Minuten braten.

Kokosmilch, 3-4 Prisen Kurkuma, Erdnussbutter, Limettensaft, Sojasauce, Fischsauce und Chilisauce zugeben,

alles gut vermischen und 5-6 Minuten köcheln lassen.

Abgetropfte Nudeln und Kräuterblättchen untermischen, alles noch 2-3 Minuten garen, auf Schüsseln

verteilen und gleich servieren.

90


-TIPP

für das Etagenbecken Etagon 500

Vier Gemüse - Pak Choi, Wasserspinat, Frühlingszwiebeln und

Lauch - putzen, waschen und abtropfen lassen und gleichzeitig

die gekochten Nudeln abgießen:

Kein Problem für Küchen-Multitasker wie das Etagenbecken

BLANCO ETAGON 500 – so macht Kochen richtig Freude!

DAS ETAGENBECKEN FÜR MEHR KOMFORT

DURCH FUNKTIONALITÄT …

… erweitert das Einzelbecken um eine zusätzliche Funktionsebene.

Das komplett neue System-Konzept besitzt die Vielseitigkeit

eines Spülcenters bei geringerem Platzbedarf. Mit

seiner integrierten Stufe in Verbindung mit den speziell entwickelten

ETAGON-Schienen ermöglicht das moderne, geradlinige

Becken ein Arbeiten auf mehreren Ebenen.

Während am Beckenboden beispielsweise Kartoffeln wässern,

kann parallel dazu Gemüse vom Schneidbrett direkt in eine auf

der BLANCO ETAGON-Schiene abgestellte Pfanne geschnitten

werden. Auch heiße Töpfe kann man bequem abstellen oder

ganze Backbleche lassen sich in dem großräumigen Einzelbecken

komfortabel reinigen.

HAUPTGERICHTE 91


Safranrisotto

mit Parmaschinken

Für 4 Personen

ZUTATEN

4 Frühlingszwiebeln

2 Knoblauchzehen

80 g Parmaschinken

2 EL Olivenöl

2 EL Butter

250 g italienischer Risottoreis

2 Tütchen gemahlener Safran

300 ml Weißwein

900 ml Gemüsebrühe

4 EL frisch gepresster Zitronensaft

6 EL frisch geriebener Parmesan

Salz, Pfeffer

4 EL Mascarpone

1 TL fein abgeriebene Bio-Zitronenschale

Cayennepfeffer

1 Handvoll kleine Kräuterblättchen zum Anrichten

ZUBEREITUNG

Frühlingszwiebeln putzen, waschen, quer in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

Parmaschinken fein würfeln.

Olivenöl und Butter in einem Topf erhitzen, Frühlingszwiebeln, Knoblauch und die Hälfte der Schinkenstückchen

zugeben, alles unter Rühren 3-4 Minuten andünsten. Risottoreis untermischen, alles weitere

3-4 Minuten bei mittlerer Hitze unter Rühren dünsten.

Safran mit Weißwein verrühren, etwa 1/3 zum Reis geben. Alles gut vermischen und immer wieder rühren,

bis die Flüssigkeit vom Reis ganz aufgesogen worden ist.

Nach und nach Safran-Weißwein-Mix und Gemüsebrühe angießen. Immer wieder rühren, bis die Flüssigkeit

aufgesogen worden ist. So weiter verfahren, bis die ganze Brühe verbraucht ist (das dauert je

nach Reissorte zwischen 20-30 Minuten).

92


2 EL Zitronensaft, geriebenen Parmesan und die restlichen Schinkenstückchen zum Risotto geben, alles

gründlich vermischen, noch 3-4 Minuten durchziehen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mascarpone mit Zitronenschale und restlichem Zitronensaft verrühren, mit Salz und Cayennepfeffer

würzen. Risotto auf Teller verteilen, mit je einem Klecks Zitronen-Mascarpone und Kräuterblättchen

anrichten.

-TIPP

für den

-Vinidor

Unsere Wein-Empfehlung zum Safranrisotto kommt aus der Toskana: ein

weißer Vernaccia di San Gimignano und ein roter Brunello di Montalcino –

beide perfekt gekühlt und gelagert im LIEBHERR-Vinidor!

VINIDOR …

PRODUKT-

VIDEO

DIE PERFEKTE

WEINKÜHLUNG

… Weinschränke für den perfekten Weingenuss!

Vinidor-Geräte verfügen über zwei bzw. drei

Weinsafes, die unabhängig voneinander gradgenau

von +5 °C bis +20 °C eingestellt werden

können. Dies erlaubt höchste Flexibilität in der

Anwendung. So lassen sich im Gerät gleichzeitig

Rotweine, Weißweine und Champagner in der

optimalen Trinktemperatur aufbewahren. Aber

auch für die langfristige Lagerung von Weinen

schaffen Weinschränke der Vinidor-Reihe die

idealen Klimabedingungen.

HAUPTGERICHTE 93


Zander

auf Linsen-Kürbis-Gemüse

Für 4 Personen

ZUTATEN

2 Schalotten (ca. 100 g)

200 g Lauch (Porree) | 250 g Kürbisfruchtfleisch

4 EL Butter | 4 EL Pflanzenöl

250 g Linsen (z. B. Alblinsen, Berglinsen

oder Champagnerlinsen) | 1 EL Tomatenmark

500 ml Gemüsebrühe | 200 g Sahne

3 EL frisch gepresster Zitronensaft

2 EL Balsamicoessig | Salz, Pfeffer

4 Stücke Zanderfilet (mit Haut, à ca. 120 g)

2 EL Weizenmehl

Petersilien- oder Kerbelblättchen zum Anrichten

Gut zu wissen!

3 EL Linsen-Kürbis-Gemüse

mit 50 g Sahne in einen

Rührbecher geben, fein

pürieren und wieder

untermischen – so wird

das Gemüse schön

cremig.

ZUBEREITUNG

Schalotten schälen und fein hacken. Lauch putzen, waschen und fein würfeln.

200 g Kürbisfruchtfleisch in kleine Würfelchen schneiden. 1 EL Butter und 1 EL Pflanzenöl in einem Topf

erhitzen, Schalotten und Gemüse zugeben, alles unter Rühren bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten andünsten.

Linsen in einem Sieb kalt abspülen, zum Schalotten-Gemüse-Mix geben. Tomatenmark und Gemüsebrühe

untermischen, alles 20 Minuten köcheln lassen. Sahne, 1 EL Zitronensaft und Balsamicoessig

zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, alles weitere 8-10 Minuten garen.

Backofen auf 150 Grad vorheizen. Zanderfiletstücke waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, mit

dem restlichen Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern und auf der Hautseite mit Mehl bestäuben.

2 EL Butter mit 2 EL Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen, Zanderfiletstücke auf der Hautseite in

die Pfanne geben und 2-3 Minuten braten. Fisch wenden und weitere 2-3 Minuten braten. Dann die

Pfanne mit den Filets auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Ofen stellen, alles noch einmal

4-5 Minuten garen.

Restliches Kürbisfruchtfleisch in feine Streifen schneiden oder hobeln. Je 1 EL Butter und Öl in einer

Pfanne erhitzen, Kürbisstreifen zugeben und unter Rühren 4-5 Minuten braten.

Linsengemüse auf tiefe Teller geben, Zanderfilet und Kürbisstreifen darauf anrichten, alles mit Kräuterblättchen

bestreut servieren.

HAUPTGERICHTE 95


Asia-Heilbutt „Sous-Vide“

Ein -REZEPTTIPP für den -Dampfbackofen mit Sous-Vide-Funktion

Für 4 Personen

ZUTATEN

600 g Heilbuttfilets

Salz | 40 g Butter

300 g Karotten

1 Bund Frühlingszwiebeln

2 EL Pflanzenöl

150 ml Hühnerbrühe

6 EL helle Sojasauce

3 EL Sherry

1 TL fein gehackter Ingwer

150 g Mungobohnensprossen

100 g Bambussprossen

2 TL Ahornsirup

Chilipulver

Korianderblättchen und geröstete Cashewkerne zum Anrichten

ZUBEREITUNG

Fischfilets kalt abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen, in 4 gleich große Stücke teilen und eventuell

vorhandene Hautreste und Gräten entfernen. Filets leicht salzen, mit der Butter in einen Vakuumierbeutel

geben. Alles auf Stufe 3 vakuumieren und bei 58 Grad „Sous-Vide“ 30 Minuten garen.

Karotten putzen, schälen, schräg in feine Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen, schräg

in ca. 3 cm große Stücke schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Karotten und Frühlingszwiebeln zugeben und unter Rühren anbraten.

Hühnerbrühe, Sojasauce, Sherry und Ingwer zugeben, alles gut vermischen und 4-5 Minuten bei

mittlerer Hitze köcheln lassen.

Mungobohnensprossen in einem Sieb mit kochendem Wasser übergießen und abtropfen lassen.

Mungobohnensprossen und Bambussprossen unter das Gemüse mischen, alles mit Ahornsirup, Salz und

Chilipulver abschmecken.

Fischfilets aus dem Vakuumierbeutel nehmen, Gemüse auf Teller verteilen, Sous-Vide-gegarte Fischfilets

darauf anrichten. Alles mit Korianderblättchen und Cashewkernen bestreut servieren.

HAUPTGERICHTE 97


98

Perfekt war noch nie so schön.


Vakuumierschublade

Im Handumdrehen werden Zutaten in der Vakuumierschublade

im Beutel luftdicht verschweißt. Die Lebensmittel

sind damit länger haltbar und ihre natürlichen

Aromen sowie Nährstoffe bleiben erhalten.

Auch das Sous-Vide-Garen geht so ganz einfach:

Der BOSCH-Dampfbackofen mit Sous-Vide-Funktion

gart bei Temperaturen von 50 °C – 95 °C Fleisch, Fisch

und Gemüse im Vakuumbeutel auf den Punkt. Das Ergebnis

kann sich sehen lassen: zart, butterweich und

köstlich.

PRODUKT-

VIDEO

HAUPTGERICHTE 99


Desserts, Kuchen & Plätzchen

Süßes

für

Feinschmecker


sweet


102


Weiße Schoko-Häppchen

mit Macadamianüssen

Für 8 Stück

ZUTATEN

200 g weiße Schokolade

2 TL fein abgeriebene Bio-Orangenschale

100 g Macadamianüsse (halbiert)

Bio-Orangenschalenzesten (nach Belieben)

ZUBEREITUNG

Schokolade in Stücke brechen, mit abgeriebener Orangenschale in einer Schüssel im heißen Wasserbad

schmelzen lassen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Halbierte Macadamianüsse zur Schokolade geben und unterrühren. Je 2 EL Schoko-Nuss-Mix mit ausreichend

Abstand auf das Backpapier geben und leicht verstreichen. Schoko-Häppchen nach Belieben

mit Orangenschalenzesten dekorieren und im Kühlschrank fest werden lassen.

DESSERTS, KUCHEN & PLÄTZCHEN 103


Schwarzwälder-Kirsch-Trifle

im Glas

Für 4 Personen

ZUTATEN

6 EL Mascarpone

200 g Sahne

3 EL Eierlikör

1 Tütchen Bourbon-Vanillezucker

1 EL Zucker

1 Pkg. Brownies (Fertigprodukt,

ersatzweise Schoko-Biskuit oder Schokokuchen)

8 TL Kirschbrand

8 EL Sauerkirschen (a. d. Glas, ensteint und gezuckert)

4 EL grob geraspelte Zartbitter-Schokolade

4 Kirschen (nach Belieben)

Gut zu wissen!

Für das Schwarzwälder-

Kirsch-Trifle kann man auch

den glutenfreien Schokokuchen

(Rezept S. 116)

verwenden.

ZUBEREITUNG

Mascarpone mit Sahne, Eierlikör, Vanillezucker und Zucker cremig aufschlagen. 1 /3 der Mascarponecreme

in die Gläser füllen.

Mit einem runden Plätzchenausstecher aus dem Brownies- oder Schokokuchen 8 Kreise ausschneiden

(etwas kleiner als der Durchmesser der Dessertgläser).

4 Kuchenplätzchen auf die Creme legen. Plätzchen mit je 1 TL Kirschbrand beträufeln, je 1 EL Sauerkirschen

daraufgeben und leicht andrücken, wieder 1 /3 der Mascarponecreme darauf verteilen. Vorgang

noch einmal wiederholen, mit dem letzten Drittel Creme abschließen und alles mit geraspelter Zartbitter-Schokolade

bestreuen und nach Belieben mit je 1 Kirsche anrichten.

104


DESSERTS, KUCHEN & PLÄTZCHEN 105


ROTE GRÜTZE mit Vanillesauce

-TIPP für den NEFF-Einbaubackofen mit Dampffunktion

Für 4 Personen

ZUTATEN

200 ml Milch | 100 g Sahne

3 Eigelb (M)

ausgeschabtes Mark von 1/2 Vanilleschote

40 g Zucker | Salz

500 g gemischte rote Früchte (z.B. Kirschen, Erdbeeren,

Johannisbeeren – oder TK-Beerenmischung)

250 ml Kirschsaft

1 TL fein abgerieben Bio-Zitronenschale

2 EL frisch gepresster Zitronensaft

25 g Perlsago

1 Stück Zimtstange (ca. 3 cm)

5 EL heller Rohrzucker

2 EL Cassislikör (nach Belieben)

ca. 5 große Zitronenverbenenblätter

ZUBEREITUNG

Für die Vanillesauce Milch, Sahne, Eigelb, Vanillemark, Zucker und 1-2 Prisen Salz aufschlagen. In einen

großen Vakuumbeutel gießen und auf Stufe 2 vakuumieren. Mit der Einstellung „Sous-Vide“ bei 80 Grad

20 Minuten garen. Sauce abkühlen lassen.

Für die Grütze Früchte putzen, waschen und auf Küchenpapier abtropfen lassen (TK-Beerenmischung antauen

lassen). Kirschen entsteinen, große Erdbeeren halbieren oder vierteln, Johannisbeeren von den Rispen

zupfen.

Kirschsaft, Zitronenschale, Zitronensaft, Sago und Zimtstange in einen kleinen, ungelochten Garbehälter geben.

Umrühren und auf Einschubhöhe 2, Dampfgarstufe 100 Grad, 20-25 Minuten garen, bis der Fruchtsaft

angedickt ist. Fruchtsauce aus dem Ofen nehmen und umrühren.

Vorbereitete Früchte in eine große Schüssel geben, angedickten Saft und 2 EL Rohrzucker zugeben. Alles

gut vermischen und im ausgeschalteten Backofen 5 Minuten warm werden lassen (die Früchte sollten weder

breiig werden noch zerfallen, deshalb werden sie nicht mitgekocht). Nach Belieben mit Likör abschmecken

und abkühlen lassen.

Für den Verbenenzucker Blätter fein hacken, mit dem restlichen Zucker im Mörser zerstoßen.

Rote Grütze mit Vanillesauce und Verbenenzucker servieren.

106


Tipp Sous-Vide

HEISS GELIEBT, NIEDRIG TEMPERIERT

Wer die Qualität frischer Zutaten liebt,

braucht eine besonders schonende

Zubereitung. Durch das Garen bei konstant

niedrigen Temperaturen bewahrt

Sous-Vide das Gute in Ihren Speisen.

NEFF-EINBAUBACKOFEN

MIT DAMPFFUNKTION

PRODUKT-

VIDEO

Einbaubackofen mit FullSteam und SLIDE&HIDE® – die Kombination aller Heizarten und

Dampfgaren in einem Backofen mit freiem Zugriff

– Hide® – die voll versenkbare Backofentür.

– Der neue FullSteam®-Backofen vereint CircoTherm®-Backofen und Dampfgarer in nur einem Gerät.

– Sous-Vide – mit FullSteam eine sanfte Zubereitung vakuumierter Lebensmittel für intensivsten Geschmack.

– FullTouch Control – einfache, präzise Backofen-Bedienung durch Fingertipp auf der glatten Oberfläche des

hochauflösenden TFT-Farbdisplays.

– NeffLight® – perfekte Ausleuchtung aller vier Backofen-Ebenen – sogar bei geschlossener Tür.

– ComfortFlex® – Die Teleskopschienen lassen sich so weit ausziehen, dass man das heiße Backblech bequem

von der Seite greifen kann.

– Mit dem Multi Point®-Bratenthermometer wird die Temperatur reguliert und die Garzeit automatisch angepasst.

DESSERTS, KUCHEN & PLÄTZCHEN 107


108


Himbeer-Erdbeer-Suppe

mit Mini-Baisers

Für 4 Personen

ZUTATEN

300 g Erdbeeren

250 g Himbeeren

1 Tütchen Bourbon-Vanillezucker

4 EL frisch gepresster Orangensaft

2 EL frisch gepresster Zitronensaft

100 ml naturtrüber Bio-Apfelsaft

1-2 EL Agavensirup

ca. 16 Mini-Baisers (Fertigprodukt)

4 TL grob gehackte Macadamianüsse

1 Handvoll Minzblättchen

ZUBEREITUNG

Erdbeeren putzen, waschen und vierteln. Himbeeren verlesen, waschen, die Hälfte der Beeren beiseitelegen.

Erdbeeren mit der Hälfte der Himbeeren, Vanillezucker, Orangensaft, Zitronensaft und Apfelsaft fein

pürieren, je nach Süße der Früchte mit 1-2 EL Agavensirup abschmecken.

Himbeer-Erdbeer-Suppe auf vier Dessertschälchen verteilen, mit den restlichen Himbeeren, Mini-Baisers,

gehackten Macadamianüssen und Minzblättchen anrichten und sofort servieren.

DESSERTS, KUCHEN & PLÄTZCHEN 109


EINBAUBACKOFEN

MIT PYROLYSE (71 L) BIK5 DP8FS PT

– Heißluftbackofen mit 15 Funktionen und Pyrolyse (9 traditionelle,

6 Automatik-Programme)

– Pyrolyse-Reinigungssystem mit 2 Stufen

– PowerHeißluft – von Beginn an gleichmäßige Verteilung der heißen Luft

– Maxi Cooking – optimierte Funktion für das Garen großer Fleischstücke

110


Florentiner

Für 20 Stück

ZUTATEN

250 g Sahne

1 Tütchen Bourbon-Vanillezucker

200 g Zucker

50 g Butter

250 g Mandelblättchen

je 50 g Orangeat und Zitronat (ganz fein gehackt)

50-70 g Weizenmehl

20 Back-Oblaten (40 mm)

weiße Kuvertüre

ZUBEREITUNG

Sahne mit Vanillezucker, Zucker und Butter in einem Topf erhitzen und einmal aufkochen lassen. Vom

Herd nehmen und abkühlen lassen.

Mandeln, Orangeat, Zitronat und 50 g Mehl zum Sahne-Mix geben (falls die Masse noch zu flüssig ist,

weitere 20 g Mehl unterrühren).

Backofen auf 170 Grad vorheizen. Oblaten gleichmäßig mit der Mandelmasse bestreichen und auf ein

mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Alles im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene in

12-15 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Weiße Kuvertüre grob hacken, in einer Schüssel im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Florentiner auf

der Unterseite mit der weißen Schokolade bestreichen und trocknen lassen.

-TIPP

für den

-Einbaubackofen mit Pyrolyse

Plätzchen backen leicht gemacht – mit dem BAUKNECHT-Einbaubackofen

mit Pyrolyse werden die knusprigen Kekse genauso, wie man sie liebt!

DESSERTS, KUCHEN & PLÄTZCHEN 111


Basilikumsorbet

mit Holundersirup

Für 4 Personen

ZUTATEN

3 Handvoll Basilikumblättchen (gewaschen und getrocknet)

3 EL Holundersirup

2 TL fein abgeriebene Bio-Orangenschale

6 EL frisch gepresster Orangensaft

1 Pkg. Zitronensorbet (Fertigprodukt, 300 g)

ZUBEREITUNG

Basilikumblättchen grob hacken, mit Holundersirup, Orangenschale, Orangensaft und dem leicht angetauten

Zitronensorbet im Mixer fein pürieren. Alles in eine Metallschüssel füllen und im Tiefkühler fest

werden lassen.

Basilikumsorbet 4-5 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühler nehmen, mit einem Eislöffel Kugeln

aus der Masse formen, auf Schälchen verteilen und gleich servieren.

112


DESSERTS, KUCHEN & PLÄTZCHEN 113


114


Chocolate-Chip-Cookies

Für 24 Stück

ZUTATEN

120 g weiche Butter

100 g Zucker

Salz

ausgeschabtes Mark von 1 Vanilleschote

1 Ei (M)

160 g Weizenmehl

1 TL Backpulver

100 g Zartbitter-Schokolade (grob gehackt)

Puderzucker (nach Belieben)

ZUBEREITUNG

Butter mit Zucker, 1 Prise Salz, Vanillemark und Ei cremig aufschlagen.

Mehl mit Backpulver vermischen, mit der grob gehackten Schokolade zum Butter-Ei-Mix geben,

alles zu einem glatten, weichen Teig verkneten und abgedeckt für mindestens 2 Stunden kalt

stellen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem gekühlten Teig

mit den Händen walnussgroße Kugeln formen und mit ausreichend Abstand auf das Backblech

legen.

Alles im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 7-8 Minuten backen. Herausnehmen und

abkühlen lassen. Cookies nach Belieben mit Puderzucker bestreut servieren.

DESSERTS, KUCHEN & PLÄTZCHEN 115


Glutenfreier Schokokuchen

-TIPP für den smeg-Backofen Dolce Stil Novo

Für 1 Springform (24 cm Durchmesser)

ZUTATEN

220 g Butter

200 g Zartbitter-Schokolade (mind. 60 % Kakao)

4 Bio-Eier (M) | 1 Prise Salz | 200 g Zucker | Puderzucker

PRODUKT-

INFO

ZUBEREITUNG

200 g Butter grob würfeln, Schokolade grob in Stücke brechen. Beides zusammen

in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen lassen, dabei mehrmals

gut umrühren. Vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Springform mit der restlichen Butter

einfetten. Eier trennen. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen.

Eigelb mit Zucker cremig aufschlagen, leicht abgekühlten Butter-Schoko-Mix

zugeben, alles gut vermischen. Steif geschlagenes Eiweiß unterheben, alles

gut vermischen.

Teig in die gefettete Springform geben, alles auf der mittleren Schiene

im vorgeheizten Ofen 18-20 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen

lassen und mit Puderzucker bestreut servieren.

DOLCE STIL NOVO …

… steht für unsere Vision, technische Innovationen und exzellentes

Design in bemerkenswert eleganten Produkten zu vereinen. Die vielfach

mit Preisen ausgezeichneten Einbaugeräte unterstreichen mit

ihren nahtlos übergehenden schwarzen Eclipse-Glasfronten und den

fein gearbeiteten Profilleisten in Kupfer oder Edelstahl den Anspruch

von smeg an ein perfektes Design.

Backofen Dolce Stil Novo SFP6604STNR

116


-TIPP für eine smeg-Tiramsu-Tarte Quelle: Bild & Rezept: motioncooking.com

Für 1 Springform (24 cm Durchmesser) 300 g Butterkekse (oder die gleiche Menge

Schokokuchen, Rezept S. 116) fein zerbröseln, 80 g geschmolzene Butter zugeben,

alles gründlich vermischen. Butter-Mix in die Springform geben, fest an den Boden

drücken und am Rand etwa 2 cm hochziehen. Alles für mindestens 1 Stunde kalt

stellen. 200 g dunkle Kuvertüre fein hacken, mit 150 g Sahne und 50 ml Sahnelikör

in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad schmelzen lassen, dabei regelmäßig

umrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Schokomasse auf dem Keksboden

verteilen, alles noch einmal für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Zum Servieren

250 g Sahne mit 3 EL Puderzucker und 1 Tütchen Bourbon-Vanillezucker steif

schlagen. Tarte aus dem Kühlschrank nehmen, Vanillesahne gleichmäßig darauf

verteilen. Kuchen mit Kakaopulver bestreuen und servieren.

DESSERTS, KUCHEN & PLÄTZCHEN 117


118

Pflege- und Wartungstipps

für Ihre Traumküche


RATGEBER 119


-TIPP

für die richtige Pflege von Küchenfronten

Die hochwertigen Oberflächen der MEDA-Küchen sind grundsätzlich sehr

pflegeleicht. Um den Wert und die Lebensdauer Ihrer neuen Küche über

viele Jahre zu erhalten, sollten Sie diese trotzdem regelmäßig und vor

allem richtig pflegen!

Kunststoff-Fronten …

… lassen sich mit den haushalts- und handelsüblichen Reinigungsmitteln pflegen. Verwenden

Sie keine Scheuermittel. Je nach Verschmutzungsgrad tragen Sie die Reinigungsmittel mit

wenig Wasser verdünnt auf. Benutzen Sie hierfür ein weiches Tuch. Anschließend sollten

Sie mit klarem Wasser die Reinigungsmittelreste entfernen und die Fronten trocken wischen.

Hartnäckige Flecken wie Lack-, Klebstoffreste oder Fettspritzer können Sie problemlos mit

handelsüblichen Kunststoffreinigern entfernen. Prüfen Sie diese vor dem ersten Gebrauch

zunächst an einer nicht sichtbaren Stelle.

Essigreiniger, Nitro- oder Kunstharzverdünnungen sowie Reiniger auf

Nitrobasis sind zur Reinigung der Oberflächen nicht geeignet. Benutzen

Sie niemals einen Dampfreiniger!

Fronten mit hochglänzender Oberfläche …

… zeichnen sich durch exzellenten Glanz aus, der mithilfe einer hochglänzenden polymeren

Folie erzeugt wird. Damit die Fronten weder in der Verarbeitung noch beim Transport

Schaden erleiden, sind diese mit einer Schutzfolie versehen. Diese Folie sollte erst im letzten

Montage-Arbeitsgang entfernt werden. Hochglänzende Fronten zeichnen sich durch sehr

gute Reinigungsmöglichkeiten aus, da die Oberfläche komplett geschlossen ist. Anhaftender

Schmutz kann so ohne große Krafteinwirkung und unter Verzicht auf chemische Mittel gut

entfernt werden.

Bitte verwenden Sie auf gar keinen Fall Glasreiniger, da diese lösemittelhaltige

Substanzen enthalten. Achten Sie unbedingt darauf, dass die verwendeten

Putzmittel (Baumwolltücher, Schwämme – keine Mikrofasertücher!)

extrem sauber sind und es keine Sand- oder Staubkörner gibt,

die zu einem Verkratzen der Oberfläche führen könnten!

120


Ultrahochglänzende Fronten …

… zeichnen sich durch einen exzellenten Glanz aus, der mithilfe einer Acrylfolie erzeugt

wird. Damit die Fronten weder in der Verarbeitung noch beim Transport Schaden erleiden,

sind diese mit einer Schutzfolie versehen. Diese Folie sollte erst im letzten Montage-Arbeitsgang

entfernt werden. Nach dem Entfernen der Schutzfolie ist die Acryl-Oberfläche noch

empfindlich. Verwenden Sie eine 1%-ige Seifenlösung und ein weiches, sauberes Tuch (kein

Mikrofasertuch!) zur Reinigung. Um eine statische Aufladung zu vermeiden, empfehlen wir,

einen antistatischen Kunststoffreiniger zu verwenden. Gleichzeitig verbessert sich nach einer

Behandlung mit der Politur die Kratzfestigkeit (z. B. ULTRA GLOSS Superpolish).

Ansonsten gelten für ultrahochglänzende Fronten dieselben Reinigungsempfehlungen

wie für hochglänzende Fronten (siehe S. 120).

Lackierte Fronten …

… zeichnen sich durch exzellente Oberflächeneigenschaften aus, da diese im vorderen

Bereich ohne Fugen auskommen. Als Decklack wurde ein Polyurethan-Lack eingesetzt, der

den optischen und haptischen Eindruck herstellt und die Widerstandsfähigkeit der Lackoberfläche

erzeugt. Damit die Fronten weder in der Verarbeitung noch beim Transport Schaden

erleiden, sind diese mit einer Schutzfolie versehen. Diese Folie sollte erst im letzten Montage-Arbeitsgang

entfernt werden. Nach dem Entfernen der Schutzfolie kann es noch zeitlich

befristet zu dem bekannten „Lackgeruch“ kommen. Dieser wird stetig weniger. Im ausgehärteten

Zustand ist die Oberfläche sehr widerstandsfähig und Schmutz kann ohne große

Krafteinwirkung und unter Verzicht auf chemische Mittel entfernt werden.

Auch hier beachten Sie bitte dieselben Reinigungsempfehlungen wie bei

hochglänzenden Oberflächen (siehe S. 120).

Echtholzfronten …

… zeigen sorgfältig ausgesuchte Furniere und Hölzer, die mit einer zugleich schützenden

und egalisierenden Lackierung versehen wurden. Die gewachsenen Unterschiede in der Farbe

und der Struktur des Holzes können und sollen nicht komplett ausgeglichen werden.

Die Individualität der Natur kommt in Merkmalen wie Furnierverlauf, Astigkeit und Farbvarianzen

zum Ausdruck. Die Lackierung der Echtholzfronten ermöglicht eine einfache

Pflege mit haushaltsüblichen milden Reinigungsmitteln. Aufgrund der Offenporigkeit

der Front sollten Flecken niemals eintrocknen! Fleckrückstände können

mit einer warmen Schmierseifenlösung unter Zuhilfenahme eines weichen, nicht fusselnden

Baumwoll- oder Ledertuches entfernt werden. Anschließend mit klarem, lauwarmem

Wasser nach- und danach trocken wischen! Bei besonders hartnäckigen Flecken kann

Bref-Power-Fettlöser (Henkel) benutzt werden.

Verwenden Sie keine Mikrofasertücher oder Schmutzradierer – diese

enthalten häufig feine Schleifpartikel, die zu einem Verkratzen der Oberflächen

führen können!

PFLEGE- UND WARTUNGSTIPPS

121


Die richtige Pflege macht’s: Wer seine Küche gut in Schuss hält, hat auch Jahre später noch große

Freude an wie neu wirkenden Oberflächen und reibungslos laufenden Geräten.

Lesen Sie sich zuallererst die Beschreibungen Ihrer gesamten Geräte durch – meistens enthalten sie

schon alle wichtigen Informationen für die optimale Wartung. Hier aber zusätzlich noch ein paar

Tipps, wie Sie Ihre neue MEDA-Küche bestmöglich pflegen können!

Fronten

Haushaltsübliche, wasserlösliche Reinigungsmittel eignen sich

hervorragend für alle Arten von Oberflächen, egal ob es

sich dabei um Lack-, Holz-, Folien- oder Kunststoff-Fronten

handelt. Vermeiden sollten Sie allerdings stark aggressive,

scheuernde Mittel und zu raue Schwämme. Nach dem Reinigungsvorgang

sollten alle Fronten noch einmal sorgfältig

trocken gewischt werden. Bei Holzfronten ist es außerdem

wichtig, immer in Richtung der Holzfasern zu wischen. Bitte

beachten Sie hierzu auch unseren MEDA-Ratgeber

für Küchenfronten (ab S. 120)!

Arbeitsplatten aus Naturstein

Echtsteinplatten haben Poren, die sich mit der Zeit mit

Schmutz anfüllen können. Eine Versiegelung im Abstand von

1-2 Jahren mit einer Spezialimprägnierung (wasser- und

ölabweisend) ist daher sehr zu empfehlen. Dafür reichlich

Imprägniermittel auf die trockene, saubere Platte auftragen

und eine Zeit lang tief in die Poren einwirken lassen.

Das überschüssige Mittel können Sie danach einfach wegwischen.

Durch die Imprägnierung schließen sich die Poren, und

Lebensmittelreste und Keime haben keine Chance!

122


Arbeitsplatten aus Holz

Auch bei Holzplatten ist die richtige Imprägnierung ganz entscheidend:

So kann man mit speziellen Ölen und Wachsen

die natürlichen Poren verschließen, damit es keine „stehende

Nässe“ gibt. Dadurch kann sich das Holz nämlich leicht verziehen

– und Keime finden in der nassen Umgebung einen

idealen Nährboden. Zur Reinigung von imprägnierten Holzplatten

genügt in der Regel übrigens warmes Wasser und

etwas Spülmittel!

Arbeitsplatten aus Edelstahl

Bei Edelstahl-Arbeitsflächen genügt meist schon klares Wasser

für die einfache Reinigung. Gegen Kalkflecken helfen ein

paar Spritzer Essig im Putzwasser und eine anschließende

Politur mit einem trockenen Tuch. Es gibt auch einige spezielle

Edelstahlpfleger im Handel. Unter keinen Umständen sollten

Sie aber Scheuermilch oder Putzschwämme aus Stahlwolle

verwenden!

Arbeitsflächen aus Kunststoff

Arbeitsplatten aus Kunststoff kann man mit allen herkömmlichen

Reinigungsmitteln pflegen. Die Mittel sollten nur nicht

stark scheuernd oder leicht ätzend wirken.

Armaturen

Bei Kalkflecken sollten Sie hier ein spezielles, kalklösendes

Reinigungsmittel verwenden. Bei extra hartnäckigen Kalkresten

erhöhen Sie einfach die Einwirkdauer des Mittels. Danach

nur mit Wasser abspülen und mit einem trockenen Tuch nachpolieren.

PFLEGE- UND WARTUNGSTIPPS

123


Dunstabzugshaube

Lassen Sie die Dunstabzugshaube auch nach dem Kochen ein

wenig weiterlaufen. Zusätzliche Feuchtigkeit wird so abgesaugt

und kann sich nicht an den Oberflächen absetzen.

Die Metallfettfilter sollten, je nach Beanspruchung, mindestens

alle halben Jahre herausgenommen und in einem Sonder-Geschirrspülgang

gereinigt werden.

Spülmaschine

Vor der ersten Inbetriebnahme muss die Enthärtungsanlage

eingestellt und Salz eingefüllt sein (es sei denn, Sie haben

vor, Multitabs zu benutzen, in denen das Salz schon

enthalten ist). Um die Rohre nicht zu verstopfen, sollten Sie

stets beim Befüllen darauf achten, große Speisereste oder

Fette schon vorab zu beseitigen. Öffnen Sie erst 1-2 Stunden

nach einem Spülgang die Tür. Der entweichende Dampf

könnte die darüberliegende Arbeitsplatte sonst auf lange

Sicht schädigen. Bei andauernden, unangenehmen Gerüchen

empfiehlt sich eine Reinigung des Abfluss-Siebes und

ein Spülgang ohne Geschirr direkt hinterher.

Kleingeräte

Stellen Sie Ihre kleinen Küchenhelfer wie Kaffeemaschine,

Wasserkocher oder Toaster nicht unter Ihre Hängeschränke:

Dampf und Hitze können auf Dauer Ihre Küchenmöbel schädigen

und verfärben.

Herdplatte und Backofen

Bei glatten Oberflächen, wie zum Beispiel einem Cerankochfeld,

kann der Einsatz von scheuernden Reinigungsmitteln

oder rauen Schwämmen zu irreparablen Kratzern führen.

Eingetrocknete Flecken lieber etwas einweichen lassen und

hinterher mit einem Glasreiniger putzen, um so den ursprünglichen

Glanz wieder herzustellen. Verkrustete Rückstände im

Backofen sollten mit einem schaumigen Mittel etwas aufgeweicht

werden, bevor Sie diese entfernen können. (Tipp: Ein

Herd mit Pyrolyse-Funktion erleichtert das schnelle Reinigen

immens!)

124


für

-RATGEBER

-Steinarbeitsplatten

Jetstone ist ein führender Spezialist für die Herstellung von Küchenarbeitsplatten in hochwertiger

Qualität aus Quarzstein, Naturstein, Keramik und Dekton. Alle sind praktisch und

langlebig – sie sollten aber natürlich auch fachmännisch gepflegt werden!

Ganz allgemein gilt:

– Gehen Sie mit Scheuermittel vor allem auf polierten Flächen bitte sorgfältig um.

– Entfernen Sie stärkere Verschmutzungen am besten so schnell wie möglich.

– Für heißes Kochgeschirr immer einen Untersetzer benutzen (Thermoschock!).

– Zum Schneiden immer ein Schneidebrett benutzen (Kratzer, stumpfe Messer!).

– Kein Aceton und keine aggressiven Reinigungsmittel wie Metall- und Abflussreiniger verwenden.

– Bitte sich niemals auf eine Küchenarbeitsplatte stellen oder setzen.

– Einbau-Geschirrspüler am besten immer mit geschlossener Tür abkühlen lassen.

Und im Speziellen …

… für Granit

– Vor dem ersten Gebrauch (erst nach 24 Stunden wegen

der Silikon-Aushärtung) Arbeitsplatte einmal gründlich

mit Jetstone AquaClean reinigen – anschließend eine

Imprägnierschicht mit Jetstone AquaSeal auftragen (kann

jährlich neu aufgetragen werden).

– Regelmäßige Reinigung mit Jetstone AquaClean verstärkt

die schmutzabweisende Wirkung.

– Für die tägliche Reinigung ein feuchtes Tuch mit einem

milden Reinigungsmittel verwenden – für hartnäckige

Flecken weiße Vis-Cream benutzen (Scheuermilch – keinen

Scheuerschwamm!).

… für Quarzstein

– Vor dem ersten Gebrauch (erst nach 24 Stunden wegen

der Silikon-Aushärtung) Arbeitsplatte einmal gründlich

mit dem Jetstone Cleaner reinigen (feuchtes Tuch oder

Schwamm, kein Scheuerschwamm!) – einige Male pro

Jahr wiederholen (ebenfalls bei hartnäckigen Flecken).

– Für die tägliche Reinigung ein feuchtes Tuch mit einem

milden Reinigungsmittel verwenden.

… für Keramik

– Keramik ist relativ empfindlich bei Punkt- oder Stoßbelastung.

Deshalb bitte Vorsicht mit schweren oder

scharfkantigen Gegenständen – Beschädigungen sind

irreparabel.

– Vor dem ersten Gebrauch (erst nach 24 Stunden wegen

der Silikon-Aushärtung) Arbeitsplatte einmal gründlich

mit dem Jetstone Cleaner reinigen (feuchtes Tuch oder

Schwamm, kein Scheuerschwamm!) – einige Male pro

Jahr wiederholen (ebenfalls bei hartnäckigen Flecken).

– Für die tägliche Reinigung ein feuchtes Tuch mit einem

milden Reinigungsmittel verwenden.

… für Dekton

– Vor dem ersten Gebrauch (erst nach 24 Stunden wegen

der Silikon-Aushärtung) Arbeitsplatte einmal gründlich

mit dem Jetstone Cleaner reinigen (feuchtes Tuch oder

Schwamm, kein Scheuerschwamm!) – einige Male pro

Jahr wiederholen (ebenfalls bei hartnäckigen Flecken).

– Für die tägliche Reinigung ein feuchtes Tuch mit einem

milden Reinigungsmittel verwenden.

– Dekton ist relativ empfindlich bei Punkt- oder Stoßbelastung.

Deshalb bitte Vorsicht mit schweren oder scharfkantigen

Gegenständen – Beschädigungen sind irreparabel.

RATGEBER 125


Ihre Nr. 1 für beste Küchen

mit den meisten Küchenfachmarkt-Filialen in Deutschland

Alfterer Straße 37 b

53347 Alfter/Bonn

Tel. 0228 926793 0

Glienicker Weg 187

12489 Berlin/Adlershof

Tel. 030 6670234 0

Westring 22

44787 Bochum

Tel. 0234 610623 0

Otto-Röhm-Straße 51

64293 Darmstadt

Tel. 06151 90633 0

Schleefstraße 15

44287 Dortmund-Aplerbeck

Tel. 0231 567642 0

Berthold-Beitz-Boulevard 520

45141 Essen

Tel. 0201 32092 0

Borsigallee 24

60388 Frankfurt

Tel. 069 4208872 0

Willy-Brandt-Allee 66

45891 Gelsenkirchen

Tel. 0209 380781 0

Bänninger Straße 12

35394 Gießen

Tel. 0641 969792 0

Düsselstraße 3

41564 Kaarst

Tel. 02131 20529 0

Zollpost 8

59174 Kamen

Tel. 02307 9400 0

Hoffmannallee 53a

47533 Kleve

Tel. 02821 71184 0

Max-Planck-Straße 23-25

50858 Köln

Tel. 02234 27570

Mevissenstraße 51

47803 Krefeld

Tel. 02151 56909 0

Raiffeisenstraße 1

40764 Langenfeld

Tel. 02173 68221 0

Oderstraße 15

67071 Ludwigshafen

Tel. 0621 587936 0

Industriestraße 51

56218 Mülheim-Kärlich

Tel. 02630 9554 0

Essener Straße 26

46047 Oberhausen

Tel. 0208 621978 0

Kaiserswerther Straße 82

40878 Ratingen

Tel. 02102 94267 0

Talstraße 30

58332 Schwelm

Tel. 02336 44499 0

Bahnhofstraße 68-78

48308 Senden-Bösensell

Tel. 02536 34298 0

Ostring 17

65205 Wiesbaden

Tel. 06122 50578 0

Adenauerstraße 4

52146 Würselen

Tel. 02405 4157 0

Mainfrankenhöhe 12

97078 Würzburg

Tel. 0931 287997 0

126


Bald 30 x in Deutschland

BERLIN

RATGEBER 127


Impressum

Liebe Leserin, lieber Leser,

weitere Informationen finden Sie im Internet unter

www.meda-kuechen.de

Copyright / Herausgeber:

© MEDA Küchenfachmarkt GmbH & Co. KG

Inneboltstraße 116

47506 Neukirchen-Vluyn

Konzeption und Umsetzung:

CulinartMedia GmbH

Rosenheimer Str. 44, 81669 München

www.culinartmedia.de

Bildnachweis:

stockfood: Umschlag Titel unten, Umschlag Rückseite, S. 16/17, 19, 21, 22, 24, 25, 27, 28, 30, 32, 34/35, 36, 39, 40, 42, 44, 46,

48, 51, 52, 54, 57, 58, 61, 62/63, 65, 69, 75, 76, 78, 80, 85, 86, 87, 88, 90, 92, 94, 100/101, 102, 105, 108, 111, 113, 114, 116

istock: S. 64

shutterstock: S. 2/3, 5/6/7, 9, 14 unten, 18, 23, 26, 29, 33, 38, 49, 50, 59, 60, 68, 71, 74, 81, 89, 97, 103, 109, 112, 115

MEDA: Umschlag Titel oben, S. 4, 8, 10/11, 12/13, 14 oben, 15, 118/119, 122/123/124

Wir danken für die freundliche Unterstützung unserer Partnerfirmen:

AEG, Bauknecht, Blanco, Bora, Bosch, Franke, Gaggenau, Jetstone, Liebherr, Miele, NEFF, Nobilia,

Quooker, Silverline, Smeg, WMF

Druck:

Firmengruppe APPL, aprinta druck GmbH, Wemding

Umwelthinweis:

Das Buch ist auf PEFC-zertifiziertem Papier aus nachhaltiger Wirtschaft gedruckt.

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, sowie die Verbreitung durch Film, Funk,

Fernsehen und Internet, durch fotomechanische Wiedergabe, Tonträger und Datenverarbeitungssysteme

jeglicher Art nur mit schriftlicher Genehmigung.

Alle Rezepte und Informationen in diesem Buch sind sorgfältig und gewissenhaft geprüft, dennoch

kann keine Garantie für deren Richtigkeit übernommen werden. Eine Haftung des Unternehmens

und seiner Beauftragten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

128

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine