Clubplan Hamburg - Februar 2019

clubkombinat

Der CLUBPLAN soll einen kompakten Überblick über Hamburgs vielfältiges Live-Musik Angebot geben. Seit Oktober 2015 präsentiert jeder teilnehmende Club sich und sein aktuelles Musikprogramm auf einer eigenen, individuell gestalteten Seite. Zusätzlich bietet der Clubplan monatlich neue Interviews mit Hamburger Künstlern, Clubportraits, Konzertipps und eine Übersichtskarte mit vielen Hamburger Clubs. Neben der digitalen Version liegt die Broschüre auch in allen teilnehmenden Clubs sowie weiteren ausgewählten Orten (Konzertkassen, Plattenläden, Ho(s)tels, Touristeninformation etc) in Hamburg gratis aus.

FEBRuar 2019

bambi galore bermuda BIRDLAND CASCADAs

club am donnerstag COTTON CLUB docks

downtown bluesclub Frau hedi

FREUNDLICH + KOMPETENT grosse freiheit 36

GRUENSPAN häkken HAFENbahnhof hafenklang

honigfabrik KNUST kulturwerkstatt hamburg

KunstKate Volksdorf LOGO LOLA MARKTHALLE

molotow ms stubnitz NOCHTSPEICHER

prinzenbar sommersalon Klubhaus

STAGE CLUB Stellwerk Tonali saal

UEBEL & GEFÄHRLICH White Cube

im club mit …

RHONDA | birdland clubportrait

ALLE TERMINE & CLUBS: CLUBPLAN APP


01.02. Fr Heat the Beat! mit DJ Seven X

02.02. Sa best of TrashUps mit DJ Chelo Scotti

05.02. Di Spiele-Abend mit DJ Ipod

06.02. Mi Bermuda College mit DJ Abraham

07.02. Do Chingas! mit DJ Tom

08.02. Fr Hakuna matata mit DJ Seven X

09.02. Sa Funky night mit Dj FunkThomas

12.02. Di Spiele-Abend mit DJ Ipod

13.02. Mi Bermuda College mit DJ Abraham

14.02. Do Chingas! mit DJ Tom

15.02. Fr Welcome to the jungle

mit DJ Steve Clash

16.02. Sa outta space mit DJ Seven X

19.02. Di Spiele-Abend mit DJ Ipod

20.02. Mi Bermuda College mit DJ Abraham

21.02. Do Chingas! mit DJ Tom

22.02. Fr Aloha Bounce mit DJ Chelo Scotti

23.02. Sa Hakuna matata mit DJ Seven X

26.02. Di Spiele-Abend mit DJ Ipod

27.02. Mi Bermuda College mit DJ Abraham

28.02. Do Heat the Beat! mit DJ Chelo Scotti


FEBRUAR

FR 01.

TAG 1 / TASTEMAKER FESTIVAL – 10 LIVE ACTS

AN 2 TAGEN, HEADLINER: MIN t (POLEN),20 H

SA 02. TAG 2 / TASTEMAKER FESTIVAL – 10 LIVE ACTS

AN 2 TAGEN, HEADLINER: We Are The Way For The Cosmos

To Know Itself (DÄNEMARK), Einlass 19 H

DI

05. CARIBBEAN NIGHT, SALSA, BACHATA, LIVEMUSIK &

MEHR, 20 H (SCHNUPPERKURS VON 19:30 – 20:30 H)

FR 08. ATISHAʼS JUNGBRUNNEN, ELECTRO & DISCO

DANCEMIX mit DJ JONAS JUSTUS, 22 H

DI 12. CARIBBEAN NIGHT, SALSA, BACHATA, LIVEMUSIK &

MEHR, 20 H (SCHNUPPERKURS VON 19:30 – 20:30 H)

DO 14.

THURSDAY NIGHT SWING LIVE MIT HENRY &

THE MENCINIS, 20H (LINDY HOP SCHNUPPERKURS

VON ca. 20 bis 20:30 H)

DI 19. CARIBBEAN NIGHT, SALSA, BACHATA, LIVEMUSIK &

MEHR, 20 H (SCHNUPPERKURS VON 19:30 – 20:30 H)

MI 20. COLOUR JAM – THE IMPROVISESSIONSHOW, 20 H

DO 21. ITʼS JAZZ HIP HOP, 20 H

FR 22. ATISHAʼS JUNGBRUNNEN, ELECTRO&DISCO

DANCEMIX mit DJ JONAS JUSTUS, 22 H

SO 24.

DI

BETTGEFLÜSTER Die Varieté-Burlesque-Comedy Show

mit NATHALIE TINEO & GÄSTEN, 19 H

26. CARIBBEAN NIGHT, SALSA, BACHATA, LIVEMUSIK &

MEHR, 20 H (SCHNUPPERKURS VON 19:30 – 20:30 H)

RfR PRES. FUNKY BASEMENT, 20 H

MI 27.

DO 28. POETRY & HIP HOP, 20 H

Cascadas Ferdinandstr. 12 20095 Hamburg www.cascadas.club


Programm februar 2019

01. Fr BLUES PACKAGE

02. Sa JAZZ LIPS

03. So FRÜHSCHOPPEN:

GO FOR CASH -

Tribute to Johnny Cash, E.Presley, C.Perkins.-

04. Mo ONE WAY OUT BLUES JAM

05. Di ALABAMA HOT SIX

06. Mi BLUE ORLEANS JAZZBAND

07. Do WOOD CRADLE BABIES

08. Fr HOUSE ON A HILL

09. Sa LES ENFANTS DU JAZZ

10. So FRÜHSCHOPPEN:

SAVOY SATELLITES

11. Mo JO BOHNSACK

12. Di JAILHOUSE JAZZMEN

13. Mi 21 TWENTY

14. Do EINE KLEINE JAZZMUSIK

15. Fr LOUISIANA SYNCOPATORS -Hot Jazz Orch.-

16. Sa SHREVEPORT RHYTHM

17. So FRÜHSCHOPPEN:

RAGTIME UNITED

18. Mo THE FAM FOUR

19. Di REU BRUHN COMBO

20. Mi COTTON CLUB BIG BAND

21. Do ELASTIC SOAP JAZZ mit u.a. RALF BÖCKER -

The Spirit of New Orleans-

22. Fr THE SILVERETTES + BAND

23. Sa HARLEM JUMP

24. So FRÜHSCHOPPEN:

GYPSY SWING ENSEMBLE mit Helmut Stuarnig

25. Mo TOM JACK + THE BIG HARMONICA MAN

26. Di HENDRIK SCHWOLOW BIG BAND

27. Mi NEIL LANDON FIVE

H. Kayser- D. Ritz - K. Fischer - U. Krüger

28. Do JAWBONE

Alter Steinweg 10 - 20459 Hamburg - www.cotton-club.de

Mo-Sa. Einlass 20:00, Programm 20:30 So. Einlass 11:00, Programm 11:30

Telefon 040/34 38 78 Vorverkauf: www.cotton-club.de -> Programm


FEBRUAR 2019

FEBRUAR 2019

FR

01

FR

08

SA

09

SA

16

FR

22

SA

23

RADIATE

SEVERAL DEFINITIONS

TECHNO · MELODIC

Line up: Several Definitions, Nibiru, Florian

Felsch, Christoph Kipping

Ziegelsaal ~ Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 10 €

OLIVER

HELDENS EDM

Beginn: 23 Uhr ~ VVK: 34,99 € zzgl. Geb.

ALICE IM

WUNDERLAND

TECH HOUSE · TECHNO

DOWNTEMPO

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 15 €

GANS ODER

KRANICH

TECH HOUSE · TECHNO

Line up: Animal Trainer, Julez Cordoba, Scura

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 8 €

KITTBALL SHOWCASE

TECH HOUSE · TECHNO

Line up: Tube & Berger, Juliet Sikora, Bardia Salour

Ziegelsaal ~ Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 10 €

GLORY AND YOUTH

/ TIMETRAVEL

INDUSTRIAL SILENCE TOUR 2019

POP · RNB · ELECTRO

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 14 €

FR

01

DO

07

SA

09

FR

15

DO

21

SO

24

DI

26

KIDS MAKE NOISE

ALTERNATIVE · ELECTRO

INDIE · POP · ROCK

Line up: Jack Strifty & DJ Berry E.

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 7 €

KERY FAY

ELECTRO-POP

Einlass: 19 Uhr ~ VVK: 13 € zzgl. Geb.

ALICE IM

WUNDERLAND

TECH HOUSE · TECHNO

DOWNTEMPO

Line up: Einmusik, Mees Dierdorp, Klankveld

*live*, Veturanto, Metatext, Innacircle, Bruna,

Bambi, Sabura

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 15 €

BUMP‘N GRIND

REGGAE · DANCEHALL · HIP HOP

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 10 €

BLVTH ELECTRONIC

HIP HOP · INDIEROCK

Einlass: 19 Uhr ~ VVK: 18,30 € inkl. Geb.

TENDER

ELECTRONICA · SYNTHIE-POP

Einlass: 19 Uhr ~ VVK: 16 € zzgl. Geb.

TOY

INDIEROCK · ROCK · PSYCHODELIC

Einlass: 19 Uhr ~ VVK: 16 € zzgl. Geb.

/ = Konzertveranstaltung

Konzerte und weitere Termine online ~ www.docks.de ~ www.prinzenbar.net

DOCKS

Spielbudenplatz 19 · 20359 Hamburg

PRINZENBAR

Kastanienallee 20 · 20359 Hamburg


ST. PAULI - LANDUNGSBRÜCKE 10 - INNENKANTE

FRAU HEDI

KOMMT IM MÄRZ ZURÜCK!

02.03. Große Eröffnungsgala

08.03. Indie Elbe Hüpfer Party

15.03. Hein Boogie & Romanski

22.03. 80er Party mit DJ Paul Abdul

29.03. Revolver Club

29.03. Best Of Baster’s Beatbox

30.03. The Black Drongos

30.03. The Black Drongos

The Cheating Hearts

Horst With No Name

Das ganze Programm findest Du bei

frauhedi.de


S A N K T P A U L I 1 9 6 8

F E B

W W W . G R U E N S P A N . D E


konzerttipp aus der

-redaktion

black midi

am 21. februar im aalhaus

Wer heutzutage wissen möchte,

wo seine Lieblingsband am liebsten

Kaffee trinkt und wen die Sängerin

oder der Sänger gerade datet, kann

das in der Regel mit wenigen Klicks

herausfinden. Bevor die sozialen

Medien das Oversharing zur Norm

machten, gab es aber eine Zeit, in der

eine Band allein ihre Musik für sich

sprechen lassen konnte. Genau das

ist bei Black Midi der Fall.

Das Quartett wurde vom NME als

„beste Band Londons“ gehandelt

– dabei ist nur eine einzige Single

online verfügbar. Informationen

über die vier Menschen gibt es so

gut wie keine. Ansonsten lassen sich

Live-Sessions finden, die den Hype

schnell erklären: Black Midi mögen

blutjung aussehen, doch live spielen

sie in solch einer schlafwandlerischen

Einheit, wie sie sonst nur alte Hasen

an den Tag legen.

Ihre Musik ist eklektischer Math-

Rock, gefüllt mit schwindelerregenden

Riffs und Polyrhythmen, die

einem beim Mitwippen die Füße

verknoten. Sänger Geordie Greep

komplettiert den Wahnsinn mit

nervösem Sprechgesang, irgendwo

zwischen den Neurosen eines David

Byrne und dem gehässigen Genuschel

von John Lydon.

Am 21. Februar 2019 spielen Black

Midi im Aalhaus.

Das „Jever Live Kneipenkonzert –

präsentiert von ByteFM im Aalhaus“

präsentiert hochwertige, international

renommierte KünstlerInnen

im intimen Rahmen vor „kleinem

Publikum“. Vor ihrem Konzert sind

die KünstlerInnen meist zu Gast im

Programm von ByteFM.

präsentiert von

&


interview

Im Club mit … rhonda

Jeden Monat sprechen wir mit

einer Hamburger Band oder einem/

einer KünstlerIn über die hiesige

Clublandschaft. Diesen Monat:

Milo Milone und Jan Fabricius

von Rhonda.

ZUR BAND

Als die Rockband Trashmonkeys

2012 ihre Auflösung bekannt

gab, beschlossen vier der Musiker

gemeinsam eine neue Band zu

gründen – der Beginn von Rhonda.

Die bisherige Bassistin Milo

Milone wurde neue Sängerin, zu

Offer Stock, Gunnar Riedel und

Dennis Rux, der später durch Ben

Shadow ersetzt wurde, stieß

noch Jan Fabricius als Bassist

hinzu. Der Neo-Soul der Band

fand schnell Anklang.

2014 ging die Band im Vorprogramm

von Paul Weller auf

Deutschland-Tour, wenig später

erschien ihr Debütalbum „Raw

Love“, das Platz 61 der deutschen

Charts erreichte. Drei Jahre später

folgte das zweite Album „Wire“.

www.rhondamusic.com

Euer neues Album trägt

den Titel „You Could Be

Home Now“. Wo ist für euch

Zuhause?

Milo Milone: Es gibt so viele mögliche

Arten, das zu beantworten, aber

für mich ist Zuhause da, wo meine

Musikinstrumente, mein Kind, mein

Mann Jojo und die guten Gefühle

sind. Wenn wir nicht mit der Band in

Hamburg oder auf Tour sind, wohne

ich seit fast einem Jahr in Los Angeles

und ich muss sagen, dass LA sich

komischerweise schnell wie Zuhause

anfühlte. Jan Fabricius: Ich kann

überall Zuhause sein und mich super

gut einleben. Ich bin auch niemand,

der im Urlaub erst mal zwei Tage

braucht, um anzukommen, sondern

ich bin sofort da. Aber natürlich gibt

es dieses eine gefühlte Zuhause, und

das ist bei mir Flensburg, mit den

nebligen Weiden, den Kühen und

dem Wasser.

In welcher Bar oder welchem

Club fühlt ihr euch

in Hamburg am meisten

Zuhause?

Milo: Ein Club, den ich über alles liebe,

ist der Komet. Der ist schön klein

und wenn ich da reinkomme, kann

ich immer darauf vertrauen, dass ich

mindestens fünf bekannte Gesichter


sehe. Da finden auch wahnsinnig

tolle Konzerte statt. Der Komet ist ein

Geheimtipp, der keiner ist. Ein Gefühl

von Zuhause, empfinde ich aber auch

in der Kogge – weil ich dort gearbeitet

und wahnsinnig viel Zeit verbracht

habe. Jan: Ich mag die Kleinraumdisco

an der Feldstraße sehr gerne.

Dort gibt es tolle Drinks, nämlich

klassische Cocktails, alles sieht ein

bisschen Seventies aus und man

kann rauchen. Der Laden hat Stil.

Könnt ihr euch noch an

euren ersten Club- oder

Konzertbesuch in Hamburg

erinnern?

Jan: Selbstverständlich, das war

im alten Mojo Club. Ich bin zufällig

da rein und es war einer der besten

Abende meines Lebens. Damals ging

ich noch zur Schule und am nächsten

Tag bin ich mit einer Band nach

Russland geflogen. Wir hatten einen

frühen Flug, mussten irgendwie die

Nacht überbrücken und sind dann

zufällig in den Mojo Club gestolpert.

An dem Abend spielten Tab Two, ein

Acid-Jazz-Duo aus den Neunzigern.

Ich habe sehr viel Bier getrunken

und morgens sind wir dann zum

Flughafen getorkelt. Ein wahnsinniger

Abend. Milo: Ich bin in Bremen

aufgewachsen und war mit 16 das

erste Mal in Hamburg unterwegs.

Total unbeholfen bin ich mit meinen

damaligen Kumpels einfach auf die

Reeperbahn gegangen, weil man um

die ganzen Schätze wie Komet oder

Kogge gar nicht wusste.

Was macht einen guten

Laden aus?

Jan: Etwas nicht Austauschbares und

eine Gemütlichkeit. Das Licht muss

stimmen und wichtig ist natürlich

auch eine freundliche Behandlung

durch die Menschen, die dort arbeiten.

Also ein schönes Miteinander

zwischen Gästen und Angestellten,

ein gutes Klima.

Wie würdet ihr die Hamburger

Clublandschaft

beschreiben?

Milo: Auf jeden Fall ultra vernetzt,

das habe ich immer sehr geliebt. Ich

habe früher in einer Mädchen-WG

gewohnt und alle von uns haben in

einem Club oder einer Bar gearbeitet.

Wenn ich Feierabend hatte, bin ich

in die Bar meiner Mitbewohnerin

gegangen und wenn sie Feierabend


interview

hatte, ging es zusammen in den Club

unserer anderen Mitbewohnerin.

Irgendwie herrscht in der Hamburger

Clublandschaft eine Gemeinschaft

und ein Zusammenhalt.

Jan: Hamburgs Clublandschaft ist

auch wahnsinnig vielfältig – wobei

ich in den letzten Jahren das Gefühl

hatte, das alternative Oasen zum Teil

verschwunden sind. Damit meine ich

Läden, denen es nicht um Kommerz

und Geld geht, sondern um ein

alternatives Miteinander. Es sind aber

auch coole neue Dinge entstanden.

Zum Beispiel gibt es im Haus73 jetzt

ein Kopfhörer-Kino: Man setzt sich

Kopfhörer auf und hört den Film dann

entweder in Deutsch oder der Originalsprache.

Wie geil ist das denn?

Wenn ihr Kultursenator

wärt, was würdet ihr

ändern?

Jan: Ich würde einen großen runden

Tisch mit Kulturschaffenden veranstalten,

und zwar von ganz klein bis

ganz groß. Der Fokus darf nicht nur

auf den großen Prestigeobjekten

liegen, sondern man muss sich auch

die alternativen Ideen anhören und

sie umsetzen. Jeder muss zu Wort

kommen und seine Wünsche äußern

dürfen. Und ich würde überlegen,

wie die Kleinen von den Großen

profitieren können, wie man alle in

ein Boot holt – zum Beispiel durch

gemeinsame Veranstaltungen und

Kooperationen. Denn Kultur ist ja

kein Gegeneinander, sondern im

besten Falle ein Miteinander.

Mal angenommen, ihr dürftet

euer eigenes Festival in

Hamburg veranstalten – wo

würde es stattfinden und

wer sollte auftreten?

Milo: Ich hätte Bock ein Festival zu

machen, das verschiedene Genres

bedient. Und ich würde viele junge

Bands einladen, zum Beispiel Paloma

& The Matches, die wir auf unserer

kommenden Tour mitnehmen.

Jan: Stilübergreifend ist auf jeden

Fall eine gute Idee. Ich habe gerade

einen ganz fantastischen Songwriter

entdeckt: Jonathan Bree. Unfassbar

guter Typ, den würde ich sofort einladen.

Und ich hätte auch eine Idee wo:

in der Schilleroper. Natürlich müsste

man sie vorher sanieren, so dass das

Dach nicht runterkommt. Aber das

wäre doch traumhaft.

Anfang Februar spielt

ihr im Mojo Club. Welches

eurer bisherigen Hamburg-

Konzerte werdet ihr nicht

vergessen?


interview

Milo: Das war ebenfalls im Mojo, zu

unserem zweiten Album „Wire“.

Ich hatte vorher solche Angst, ob da

überhaupt genug Leute kommen,

aber am Ende war es ausverkauft,

ich habe den ersten Stage Dive

meines Lebens gemacht und der

ganze Abend war total intensiv und

wundervoll. Auch, weil das Publikum

so gemischt war: Da stand der Punker

neben dem Geschäftsmann und dem

Metaller. Dass so unterschiedliche

Leute zusammenkommen, um uns

zu sehen, fand ich gigantisch.

Jan: Unvergessen ist für mich auch

unsere Deutschland-Tour mit Paul

Weller. Weller ist ja eine Kultfigur

und er war auf der Tour zuckersüß zu

uns. Er hat sich wirklich jedes Konzert

vom Bühnenrand angehört.

Wenn ihr freie Auswahl

hättet: Bei welchem Konzert

würdet ihr im Februar

gerne auf der Gästeliste

stehen?

Jan: Bei Meute am 2. Februar im

Docks. Das sind gute Bekannte von

uns und live sind die einfach super.

Leider spielen wir an dem Tag selbst,

von daher wird das nichts. Ansonsten

bei Thomas Dybdahl am 11. Februar

im Nochtspeicher. Den mag ich einfach.

Milo: Ich würde am 11. Februar

ZUR MUSIK

Auf ihrem dritten Album „You

Could Be Home Now“ bewegen

Rhonda sich in ihrem typischen

Klangkosmos zwischen Soul,

Pop und Psychedelic. Filmmusikeinflüsse

von Ennio Morricones

oder John Barrys treffen auf Punk

und Rock’n’Roll. Textlich ist die

Platte eine intime, rohe Momentaufnahme.

Die Band erzählt

Geschichten, die offen für eigene

Interpretationen sind – durchzogen

von einer unbestimmten

Sehnsucht, die jeder kennt.

zu Marsimoto in die Große Freiheit

gehen, der ist cool. Und zu Joan Baez

am 18. Februar im Mehr Theater. Das

ist mal eine Ansage!

Habt ihr noch ein letztes

Wort an die Hamburger

Clubgänger?

Jan: Unterstützt die kleinen Clubs!

RHONDA live

Datum: 2. Februar 2019

Ort: Mojo Club Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

Tickets: ab 20,50 Euro


clubportrait

birdland der knust

Willkommen in einem der authentischsten

Clubs der Stadt! Das

BIRDLAND ist einer der ältesten

Jazzclubs, der aber keineswegs in

die Jahre gekommen. Hier trifft

hochklassiger Jazz auf frische

Popmusik, feinste Drinks und eine

Atmosphäre wie in den Jazzkellern

von New York City.

Seitdem das BIRDLAND 1985 in

Eimsbüttel, anfangs als reiner

Jazzclub, seine Türen öffnete,

haben bereits viele international

bekannte Größen der Jazzszene wie

Art Blakey, Ray Brown, Chet Baker

oder Woody Shaw auf der Bühne

gestanden. Seit 4 Jahren erweitern

auch KünstlerInnen aus den

Bereichen Soul, Funk, Pop, Reggae,

Folk oder Urban Sounds unter

dem Lable »F+K PRESENTS« das

Freitagsprogramm. Im Rahmen der

wöchentlichen »JAM SESSION« sowie

der zweimal im Monat stattfindenden

»VOCAL SESSION« dürfen

Profis und Newcomer ihr Können

zeigen – und das bei freiem Eintritt!

Beim »SPEAK EASY WEDNESDAY«

erwarten den Besucher besondere

Cocktail-Klassiker aus den 20er und

30er Jahren oder hauseigene Kreationen

zu passenden Tunes von

den Plattentellern. Den klassischen

Jazzclub-Abend, bei dem hochkarätige

(inter)nationale KünstlerInnen

auftreten, feiert das BIRDLAND mit

der Reihe »SATURDAY NIGHT LIVE

JAZZ«. Als besonderes Highlight

2018 begeisterte in dieser Reihe der

Soul-Jazz-Star Kenny Washington.

HIGHLIGHTS FEBRUAR:

· FUNK, SOULJAZZ &

BOOGALOO NIGHT (Ab sofort:

jeden 4. Mittwoch im Monat)

· URBAN JAZZ FESTIVAL

· SEPALOT QUARTET


Fotos: pixeljanosch

VERLOSuNG:

2 x 2 Tickets für das uRBaN Jazz

FESTIVaL am 08./09.02.2019

Weitere Infos online unter:

www.facebook.com/clubkombinat

STECKBRIEF

Adresse:

Gärtnerstraße 122

20253 Hamburg (Buslinie 20 oder 25)

Gründung der Spielstätte: 1985

Veranstaltungen pro Jahr: ca. 197

Hier trifft sich:

Cocktail-Genießer, Wein- und

Bier-Trinker, Musiker und Hörer

zwischen 18 - 85 Jahren.

Hier trinkt man:

Birdland Sling, Schinkenhäger Thymian

oder besondere Spirituosen wie Mezcal

oder Kumasi Palmenschnaps

Besonderheit:

Big Band Konzerte und Jazz

Echo-Preisträger

Main Genres: Jazz, Soul, Funk, Folk,

Reggae, Pop

Web: www.birdlandhamburg.de


club-netz

KIR

kulturwerkstatt hamburg

edelfettwerk

fabrik

Hafenbahnhof

hebebühne

Monkeys Music Club

alte druckerei ottensen

reeperbahn

alte liebe klubhaus · baalsaal

bahnhof pauli · barbarabar · bermuda

cowboy & indianer · docks · galeria 36

golden pudel club · Grosse Freiheit 36

gruenspan · häkken · headcrash · hörsaal

indra · kaiserkeller · kogge · komet · kukuun

lehmitz · Lüttje lüüd · menschenzoo · molotow

moondoo · nachthafen · nochtspeicher · pooca

prinzenbar · purgatory · roschinsky’s

sommersalon · unterm strich

Washington Bar

Birdland

aalhaus

astra stube

beat boutique

brückenstern

frappant

fundbureau

Stage Club

Waagenbau

bernsteinbar

grüner jäger

jolly roger · Knust

meine kleinraumdisko

resonanzraum · terrace hill

Uebel & Gefährlich

hafenklang

Club!Heim · Daniela bar ·

good old days

mobile blues club

Schanzenzelt

ms altenwerder

elbdeich

frau hedi

tonali saal

hadley’s

volt

Cotton Club

westwerk

bambi galore | billstedt |

bermuda | reeperbahn |

Birdland | OsterstraSSe |

Cascadas | Hauptbahnhof | alle &

club am donnerstag | siehe white cube

Cotton Club | Stadthausbrücke |

Docks/prinzenbar | reeperbahn |

downtown bluesclub | borgweg |

Freundlich & Kompetent | mundsburg |

frau hedi | Landungsbrücken |

Grosse freiheit 36 | reeperbahn |

bar italia

LOGO · pony bar

Nancy tilitz ga

gängeviertel

Yoko

Club 2O457

nachtas

fischhalle harburg · kulturcafé kom

kulturwerkstatt har

sauerkrautf


alsterschlösschen

club-netz

KunstKate volksdorf

goldbekhaus

Downtown Bluesclub

brakula

zinnschmelze

barrock

Freundlich + Kompetent

lerie

Cascadas

Helter skelter

Markthalle

h1

yl

bambi galore

m du

burg

abrik

halle 424

moloch

ms stubnitz

deichdiele

Honigfabrik

turtur

inselklause

marias ballroom

Old Dubliner

stellwerk

club am donnerstag

white cube

belami

Jazzclub bergedorf

LOLA · klangbar

sound yard

Gruenspan | reeperbahn |

häkken | st. Pauli |

Hafenbahnhof | altona |

hafenklang | königstraSSe |

Honigfabrik | Wilhelmsburg |

Knust | feldstrasse |

Kulturwerkstatt | bahrenfeld |

Kunstkate volksdorf | volksdorf | | Bus 375

LOGO | dammtor |

LOLA | bergedorf |

Markthalle | Hauptbahnhof | alle &

molotow | reeperbahn |

ms stubnitz | hafencity universität |

Nochtspeicher | reeperbahn |

sommersalon klubhaus | reeperbahn |

Stage Club | holstenstrasse |

stellwerk | Harburg |

tonali saal | schlump |

Uebel & Gefährlich | feldstrasse |

White cube | nettelnburg | | Bus 12


FEBRUAR


UPCOMING

BACKSEAT PRES:

OF THE VALLEY / MARTIN BALTSER

07_FEBRUAR, KONZERT

ROOKIES NIGHT –

MENA/DREGOTDREAMS/

ABSENT/DAVETHAOWNER

08_FEBRUAR, KONZERT/CLUB

IN MY DAYS

10_FEBRUAR, KONZERT

DEINE PRIVATPARTY IM HÄKKEN?!

· PLATZ FÜR 50 BIS 200 GÄSTE

· DJ TECHNIK, LICHT- UND TONANLAGE INKLUSIVE

· BARBECUE AUF DEM BALKON MÖGLICH

· FLEXIBLE BEGINN- UND ENDZEITEN

· GROSSES GETRÄNKEANGEBOT INKL. LECKERER COCKTAILS

Vermietungsanfragen an Katharina Gucinski

vermietung@haekken.de

oder +49-40-63-86-1880

Programm, Infos und Tickets auf www.häkken.de

HÄKKEN - Bar & Bühne | Spielbudenplatz 21-22 | 20359 Hamburg


01.02. Somnium (Techno)

02.02. Face & Vega (Rap)

03.02. ZA! (Experimental / Noise)

05.02. Steve Shelley of Sonic Youth u.a. (Alternative)

07.02. Dead Girls Academy (Dark Rock‘n‘Roll)

08.02. Freiland / Common People Solirave (Techno)

09.02. Botschaft & Lafote (Indie)

13.02. The Doppelgangaz (Hip Hop)

13.02. Pete International Airport of Dandy Warhols (Psych)

14.02. Homeboy Sandman & Edan & Busdriver (Hip Hop)

15.02. The Tips + Sidewalk Surfers (Reggae)

15.02. No More & Invisible Limits (Post-Punk)

16.02. Drumbule (Drum‘n‘Bass)

20.02. Lost Under Heaven (Alternative)

20.02. LeVent & Mint Mind (Indie)

22.02. Oparu (Techno)

23.02. Mash Up Di Bass - Nightlife Schnupperkurs (Bass)

24.02. The Lazys (Hardrock)

26.02. Jesse Dayton (Rock)


Das Kulturzentrum in Wilhelmsburg

Werkstätten & Ateliers, KinderKultur, Seniorenkultur,

Sport, Theater, Musik und Konzerte

02

2019

Nachtschicht & Morgentau

Honigfabrik

Konzert

SONIC BLACK HOLES +

KALZIFER

ART ROCK

01.02 I Fr I 21 Uhr l Saal

Konzert

THE SPLASHDOWNS +

TUSSI 3000

REIHE HAMBURG LOCAL HEROES

Surf Rock meets Gorilla Rock

09.02 I Sa I 21 Uhr l Saal

TUSSI 3000

Konzert/Session

JAM SESSION

„NOTAUFNAHME“

SESSION SPECIAL

15.02 I Fr I 21 Uhr l Saal

Alle Sessiontermine:

MIX NIGHT (NEU!)

01.02 I Fr l 21 Uhr l Café Pause

CELTIC SUNDAY

03 + 17.02 I So l 19 Uhr

Café Pause

ACOUSTIC JAM SESSION

07.02 I Do l 20:30 Uhr

Café Pause

Bühne

POETRY SLAM

WILHELMSBURG

16.02 I Sa I 20 Uhr l Saal

Foto: Daniel Dittus

Konzert

SKARAMANGA +

PLASTIC SKANKSTERS

16.03 I Sa I 21 Uhr l Saal

HONIGFABRIK

Industriestr. 125-131

21107 Hamburg

Heiko Schulz

040 421039-12

konzerte@honigfabrik.de

honigfabrik.de/konzerte

Facebook:

honigfabrikhamburg

Alle Termine:

honigfabrik.de/kalender

Weitere Infos zu den Gigs:

honigfabrik.de/konzerte

Kartenvorverkauf hier:

tk-schumacher.de; tixforgigs.com

Kartenhaus (Gertigstr. 4)

Kartenhaus Schanze (Schanzenstr. 5)

St. Pauli Tourist Office (Wohlwillstr. 1)

Konzert

CIRCUS GENARD +

SOUND FOUNDATION

23.03 I Do I 20 Uhr

Saal

Geflüchtete haben bei allen

Veranstaltungen freien Eintritt!


Fr

Sa

01/02

02/02

DEMENTED ARE GO

ARMINIA BIELEFELD – HSV

Sa

So

02/02

03/02

HERZBERG PARTY

Footprint Project + Orango Visuals: Katrin Bethge Overheadprojektion

CHILDREN OF ZEUS Support: Summers Sons + C. Tappin Warmup: DJ Belli Bel

Mo 04/02 HEATED LAND Support: Raja Ghraizi

Mo 04/02 FC ST. PAULI – 1. FC UNION BERLIN

Di 05/02 CHRISTIAN KJELLVANDER & BAND Sup.: Kristoffer Bolander

Mi 06/02

Do 07/02

THE WONDER YEARS Special Guests: Free Throw & The Winter Passing

CLOUD NOTHINGS

Fr 08/02 1. FC KÖLN – FC ST. PAULI

Sa 09/02 HEARTPHONES – DIE KOPFHÖRERPARTY FÜR’S HERZ

Mo 11/02

Do 14/02

GAVIN JAMES

PUDELDAME

Fr

Sa

Sa

15/02

16/02

16/02

AMENRA Special Guests: E-L-R + Lingua Ignota

FC ST. PAULI – ERZGEBIRGE AUE

PIERRE FERDINAND ET LES CHARMEURS

So 17/02 SEBASTIAN HACKEL

Mo 18/02 NDR COMEDY SPEZIAL: SOLO MIT WOLFGANG TREPPER

Di 19/02 NDR COMEDY CONTEST mit Bernhard Hoecker // Co-Moderator + Stargast: Bodo

Bach // Gäste: Costa Meronianakis + David Kebe + Sarah Bosetti + „Luksan Wunder“

Mi 20/02 NDR COMEDY CONTEST mit Bernhard Hoecker // Co-Moderator + Stargäste:

Ulan und Bator // Gäste : Stefan Danziger + Quichotte + Miss Allie + Kaleb Erdman

Do 21/02 HISS

Fr

Sa

Sa

22/02

23/02

23/02

JAZZHOUSE: DIAZPORA DJ: The Soulprofessor

FC ST. PAULI – FC INGOLSTADT 04

ALARMSIGNAL Support: Fahnenflucht + Kackschlacht

So 24/02 POEMS FOR JAMIRO

Mo 25/02

Mi 27/02

ANGELIC UPSTARTS

MAYDAY PARADE Special Guests: Movements

Do 28/02 DE STAAT Support: Mozes & The Firstborn

VERLEGT VOM 11.01.19

LATTENPLATZ!

LATTENPLATZ!

BARSHOW!

LATTENPLATZ!

LATTENPLATZ!

BARSHOW!

GEGENÜBER U-BAHN FELDSTRASSE

WWW.KNUSTHAMBURG.DE KNUSTHAMBURG


SA. 16., 14H:

EYE GAZING (WORKSHOP)

VVK: 5,-€

SA. 16., 19:30H:

SIXMIX (ACAPPELLA, HAMBURG)

VVK/AK: 15,-€/ERM. 10,-€

SO. 24., 18H:

CHORICALS (ACAPPELLA, HAMBURG)

VVK: 10,-€/AK: 12,-€

PROGRAMM FEBRUAR

KULTURWERKSTATT HAMBURG - DIE KLEINKUNSTBÜHNE FÜR

VOKALMUSIK UND HOTSPOT DER ACAPPELLASZENE.

AUßERDEM PROBERAUMVERMIETUNG MIT EINZIGARTIGER ATMOSPHÄRE.

DER HOTSPOT FÜR VOCAL- UND ACAPPELLAMUSIK IN HAMBURG

www.kulturwerkstatt.hamburg


FEBRUAR 2019


KULTUR!

HIGHLIGHTS FEB

FR

01

FEB

TANBURA TRIO /

MURAT INCE

SA

09

FEB

OLD FOLKS

BOOGIE

Ü-30 PARTY

SA

16

FEB

BEATS UNITED

MIXED-PARTY

SA

02

FEB

BEATS UNITED

MIXED-PARTY

DO

14

FEB

FR

22

FEB

25 JAHRE

PODEWITZ

LOLA

TANZ-

BALL

STANDARDTANZ

ZU LIVEMUSIK + DJ

FR

08

FEB

ROCKO

SCHAMONI

FR

15

FEB

HELLO WORLD!

GLOBAL SESSION

DO

28

FEB

JAN-CHRISTOF

SCHEIBE

MUSIK-COMEDY

WWW.LOLA-HH.DE


14 FEB

- AUSVERKAUFT ! -

FEB 01

FEB 02

FEB 03

FEB 04

FEB 06

FEB 07

FEB 08

FEB 09

FEB 12

FEB 15

FEB 20

FEB 21

FEB 22

FEB 23

FEB 24

FEB 27

FEB 28

TURBOSTAAT

FKJ

VINCENT PFÄFFLIN

GÖTZ WIDMANN

WHILE SHE SLEEPS

BLUE OCTOBER

ALEXANDER HERRMANN

METHODISCH INKORREKT

"NICHT MEHR GANZ SO DICHT"

"ZEITREISE" TOUR 2019

SPECIAL GUEST: MARKUS SOMMER

RAP FOR REFUGEES 2019

COVENANT

JOKO & PAUL

WXW - DEAD END XVIII

BUCKCHERRY

GUESTS: STRAY FROM THE PATH, LANDMVRKS

"FIELDWORKS TOUR" PLUS SPECIAL GUEST

"ALLE WEGE FÜHREN NACH RUHM"

GUESTS: ADELITAS WAY , KLOGR

BASTIAN BIELENDORFER

HYBRIDIZE FESTIVALS 2019

PERKELE

WHITE LIES

GUESTS: BONIFACE

BEAST IN BLACK

MAD CADDIES

- LIVE - SCHNELL MAL WAS GUTES

FROM HELL WITH LOVE TOUR 2019

GUESTS: TURMION KÄTILÖT

- AUSVERKAUFT ! -

16 FEB

AN EVENING WITH BRIAN FALLON

"SONGS FROM THE HYMNAL", SPECIAL GUESTT CRAIG FINN

"DIE ROCKSTARS DER WISSENSCHAFT"

FEAT.: SOOKEE, KWAM.E, CAMUFINGO

& MANY MORE

LUSTIG, ABER WAHR!

- AUSVERKAUFT ! -

"IN BLOOD WITH FIRE AND ICE"

FEAT.: AGONOIZE - FUNKER VOGT - EISFABRIK

RECORD RELEASE "LEADERS OF TOMORROW" & SPECIAL GUEST

"SUNSHINE ON SNOW TOUR 2019"

GUESTS: BUSTER SHUFFLE, JON GAZI

weitere Veranstaltungen unter markthalle-hamburg.de


www.molotowclub.com

KONZERTE IM FEBRUAR 2019

blood red shoes (04.02.)

karies (23.02.)

Die Türen (01.02.) | Shiny Darkly (01.02.) | Ida Mae (02.02.) | Küken +

Jivestreet Revival (02.02.) | Blood Red Shoes (04.02.) | BC Camplight

(07.02.) | Drens (09.02.) | Death Valley Girls (11.02.) | Dilly Dally (12.02.)

Mothers (15.02.) | Melting Palms + Janis (15.02.) | Tom Allan & The Strangest

(16.02.) | Go!Zilla (16.02.) | The Murlocs (19.02.) | Toundra (19.02.)

Night Beats (20.02.) | Homeshake (22.02.) | The Armed (22.02.) | Culk (22.02.)

Karies (23.02.) | Wild Nothing (25.02.) | SWMRS (27.02.) | Gringo Star (27.02.)

JEDEN

SAMSTAG

23:00

uHR

JEDEN

SAMSTAG

23:00

uHR

PARTYS IM januar 2019

FRIDAY - I‘M IN LOVE (01.02.) | Motorbooty! - The rock‘n‘Roll dancefloor

(02.02., 09.02., 16.02., 23.02.) | F*ck Dich Ins Knie, Melancholie! (08.02.)DE-

PRI DISKO (15.02.) | Revolver Club - Finest Floorfiller of Indie & Underground

(22.02.)

MOLOTOW - NOBISTOR 14 - 22767 HamBuRg


stubnitz

live | performance | theater

F R.01.02.20:00 FOLKSHILFE

Quetschn-Synthi-Pop - Österreich

Paul Slaviczek: gitarre, gesang - Gabriel Fröhlich: Cajónset, Schlagzeug, Gesang

Florian Ri: Steirische Harmonika, Gesang

D O.07.02.20:00 ARABESQUES 2019: LA GÂPETTE

Chanson Muzouche n’Roll - Ska - Rock

La Gâpee dislls its militant texts, full of emoons, and highlighted by the fesve

envelope of their musee n’rock style that does not hesitate to mix many influences.

D O.14.02.21:00 ANACHRONISM 832040

Electro-Acousc - Electronic - Noise - - Experimental - #AllFilters

LIEBESLIED // Glamour and Gloom // Henning Peret & Kai Niggemann - GRAT //

Getöseföhn - Rica Zinn // DJ Difficult Music

F R.22.02.21:00 DIVIDING LINES BEN BLOODYGRAVE

Electro-Punk - Death Rock - Wave

+ Gothic Pogo Party

D O.28.02.21:00 SUDDEN INFANT “BUDDHIST NIHHILISM” TOUR

Industrial-Dada-Noise-Rock

Aer 25 years of extensive solo works and collaboraons, the internaonally

acclaimed Noise project now performs as a three-piece band with Joke Lanz,

Chrisan Weber and Alexandre Babel.

S O.03.03.21:00 TANGLED HORNS

Stoner Rock - Grunge

Emerging from the Belgian clay, Tangled Horns is a contemporary alternave rock

band drawing from 00’s stoner, 90’s grunge, 80’s garage and 70’s space rock.

D O.21.03.21:00 NI HYPNODRONE ENSEMBLE

Noise Rock - Math Rock - Prog Rock - Drone - Tribal - Noise

One half of the mighty PinioL (our concert of the year) is the band Ni from Lyon.

The Hypnodrone Ensemble consists of Aidan Baker (Nadja) and Eric Quach (This

Quiet Army).

m s . s t u b n i t z . c o m

Kirchenpauerkai 26 | U4 Hafencity Uni | Bus 111 Baakenhöft


KLUBPROGRAMM IM FEBRUAR

JEDEN DONNERSTAG

SALONFAKULTÄT

DIE STUDENTENPADDY MIT LIEBE 02

Studenten bekommen Astra für 2€ und Mexi für 1,50€

Dj Seven x II hiphop I moombah I mashup I trap I dancehall

JEDEN SONNTAG

COMEDY CLUB IM SOMMERSALON

DER EINZIG WAHRE COMEDY CLUB AUF DEM KIEZ

FB: COMEDYCLUB IM SOMMERSALON // 19-21:30UHR

FREITAG 01/02

CHICHAREBELBASS

reggae I dancehall I afrobeat I dub I Global Bass I Moombah

SAMSTAG 02/02

GROOVE SENSATION MIT SULTAN LIBRE

electroswing I moombah I mashup I trap I funk I soul

FREITAG 08/02

BASS BIDDE - KUTO QUILLA

moombah I mashup I trap I dub I ragga

SAMSTAG 09/02

MÄDELSABEND MIT SCHWESTER POLYESTER

boys welcome


Stellwerk

Fr 01.02. 20:00 Uhr The Razzzones Ak: 20€ Vvk: 16€

Sa 02.02. 23:00 Uhr Initium Novum Ak: 15€

So 03.02. 22:15 Uhr

Di 05.02. 20:00 Uhr

Superbowl Ak: Frei! Spende gerne!

Deadheads (swe) & Devil‘s Day Off (hh)

pres. by Rails on Fire Ak: 13€ Vvk: 10€

Fr 08.02. 23:59 Uhr Re:Vision Ak: 7€/vor 01:00 Uhr: 5 €

Sa 09.02. 18:30 Uhr

„1. Punkrock Hamburg Festival der Welt“

-feat. Razors, Nasser Hund, Projekt Kotelett, Blanker Hohn, Youth of Altona

Ak: 15 € Vvk: 10€

Do 14.02. 19:30 Uhr Poetry Slam Ak: 5 €

Fr 15.02. 19:00 Uhr Lieder machen gegen deutschen Einheitsbrei #2

Ak: 10€ Vvk: 7€

Sa 16.02. 14:00 Uhr

Kombitickets für

beide Shows: 12€ nur im

Stellwerk erhältlich

So 1 7.02. 14:00 Uhr

Der Reggaehase Boooo & der König der nicht mehr tanzen

konnte oder wollte

Ak: 10€ Vvk: 7€

Der Reggaehase Boooo & Die rosa Monsterkrabbe

Ak: 10€ Vvk: 7€

So 1 7.02. 18:30 Uhr CrissCross Ak: 9€ Vvk: 8€

Fr 22.02. 18:00 Uhr BattleRapCypher Ak: 7€ Vvk:5 €

Fr 22.02. 20:00 Uhr

S u b k u l t u r z e n t r u m

1 Jahr Endstation Punk

Ak: 9 € Vvk:6€

Sa 23.02. 19:00 Uhr Harburg Tanzt! Ak: 2€

So 24.02. 18:00 Uhr Orchester Champagne Ak: 12€ Vvk: 12€


Neu im Grindel

TONALI SAAL

Jung. Originell. Nah.

Do 7.2. 19.45

Do 21.2. 19.45

Sa 23.2. 19.45

Do 28.2. 19.45

„Sargam “

Europa trifft Indien. Das Klavier trifft Sitar.

Im Ursprung: des Seins.

Nina Gurol (Klavier), Debasish Bhattacharjee (Sitar)

Eintritt frei. Spenden für die Künstler.

„Power of music“

Beethoven. Ravel. Schostakowitsch. Drei Kräfte: des Klangs.

Elene Meipariani (Geige), Anastasia Kobekina (Cello),

Jean-Selim Abdelmula (Klavier)

Eintritt frei. Spenden für die Künstler.

„Primus inter Pares“

Gluzman für Szeryng“

Bach, Beethoven, Chausson, Schnittke

Lara Boschkor (Geige), Vadim Gluzman (Geige),

Evgeny Sinaysky (Klavier)

VVK 25,- Euro / Abendkasse 28,- Euro / Ermäßigt 16,-

Bei Konzertkasse Gerdes unter 040 / 45 33 26

„Dialoge“

Brahms, Schumann, Debussy, Yamashita

Arthur Rusanovsky (Violine), Eugenia Usimova (Gestaltung),

Ksenia Fedoruk (Klavier), Terukaku Yamashita (Gitarre)

Eintritt frei. Spenden für die Künstler.

tonali.de

TONALi SAAL / 7 Min. vom Dammtor

Kleiner Kielort 3 - 5, 20144 Hamburg

040 532 66271, info@tonali.de, tonali.de/termine


• PARRA FOR CUVA • ALAN FITZPATRICK •

• MONKEY SAFARI • KING KONG KICKS •

• COLD WORLD • SCIENCE SLAM •

• FAT JAZZ • HAM.LIT •

• LOW • TEMPOREX •

• HIP HOP EVOLUTION • PARA •

• THE PAPER KITES •

• A TRIBE CALLED KOTORI •

• TOMMY CASH • OURI •

• BILLIE EILISH • MOTORAMA •

• PETAL • NICOLA CRUZ •

• JAN BLOMQVIST & BAND • ABSTRACT •

• HANNES WITTMER •

• CHRISTIAN LÖFFLER •

• AFROCENTRIC • OCTAVIAN •

• JONATHAN LETHEM •

• ARBEITSGRUPPE ZUKUNFT •

• HAKEN • BOY HARSHER •

• SHORE STEIN PAPIER •

• 5 JAHRE HEADHSELL •

• LGOONY • ROSS FROM FRIENDS •

• DRUMCODE • JOSIN •

• LEIFUR JAMES • TOMMY GENESIS •

• BUNKER SLAM •

uebelundgefaehrlich.com


Wer Tresen

kann, ist klar im

Vorteil.

Theaterkasse Schumacher

Kleine Johannisstraße 4

Kartenhaus

Gertigstraße 4

St. Pauli Tourist Office

Wohlwillstraße 1

Konzertkasse Schanze

Schanzenstraße 5

Impressum

Herausgeber Clubplan

Clubkombinat Hamburg e.V.

Kastanienallee 9

20359 Hamburg

Inhaltlich verantwortlich gemäß

Paragraph 6 MDStV: Thore Debor

Redaktionelle Begleitung

Nadine Wenzlick

dd 3 10.10.17

Marketing

Marcel Riesenweber

clubplan@clubkombinat.de

Grafik & Satz

Jennifer Große-Erwig,

Andreas Dude

www.aussenwelle.de

Vertrieb

Telefon: 040.235 18 357

Telefax: 040.235 18 885

kontakt@clubkombinat.de

www.clubkombinat.de

Ust-Id Nr.: DE258339427

Projektkoordination

Lucas Paradies

paradies@clubkombinat.de

Fotos/Illustration

Jochen Zunke (S.19)

Auflage Clubplan 12.000 Stück

Gedruckt von

„Bartelsdruckt.“ auf FSC-Mix-Papier

Hamburg, Stand: Januar 2019

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine