obacht Familienmagazin Februar/März 2019

obachtonline

Obacht, hier ist schon die nächste Ausgabe! Februar/März 2019: Next Level - Übertritt an die weiterführenden Schulen, Urlaubsplanung - Alles wie immer oder sollen wir mal anders?, Ich will einen Hund - Wenigstens ein Meerschweinchen! Außerdem Kulturtermine, Nachrichten aus der Region, Familie & Beruf, Buchtipps, Kinderkinoprogramm, Kindergeburtstag, Mitmachseite, großer Familienterminkalender und ein spannendes Gewinnspiel.

obacht

Familienmagazin für Memmingen, Kempten und Umgebung

Ausgabe Februar/März 2019

Termine

in der

Region

1

Next Level

Übertritt an die

weiterführenden Schulen

Urlaubsplanung

Alles wie immer oder

sollen wir mal anders?

Ich will einen Hund

Wenigstens ein

Meerschweinchen


obacht

Familienmagazin

obacht

bald sind’s zwei!

Ab der Ausgabe April/Mai 2019 wird obacht in zwei Regionen erscheinen.

Mindelheim

Bad Wörishofen

Memmingen

Bad Waldsee

Bad Wurzach

Aitrach

Legau

Ottobeuren

Verbreitungsgebiet

Unterallgäu und Ostallgäu

Bad

Grönenbach

Obergünzburg

Kaufbeuren

Weingarten

Wolfegg

Leutkirch

Dietmannried

Ravensburg

Bodnegg

Kißlegg

Verbreitungsgebiet

Oberschwaben und Bodensee

Isny im Allgäu

Kempten

Marktoberdorf

Friedrichshafen

Tettnang

Wangen

im Allgäu

Bodensee

Langenargen

Job

obacht Familienmagazin sucht Ausfahrer auf

selbständiger Basis mit eigenem KfZ zur Erweiterung

des Verteilgebiets im Raum Unterallgäu/Ostallgäu und

Oberschwaben/Bodensee ab März 2019.

Zeitaufwand: ca. 2-3 Vormittage alle zwei Monate.

obacht Familienmagazin

Verlag Manuela Subba

Buxacher Straße 5

87700 Memmingen

Telefon 08331 75693 00

info@obacht-magazin.de


Inhaltsverzeichnis

Schule

Seite

Weiterführende Schulen

4

International School of Ulm/Neu-Ulm

8

Die Josef-Kentenich-Schule kann sich sehen

9

lassen

Haustiere

Ich will einen Hund

10

Urlaub

Camping in allen Varianten

13

Ich will einen Hund!

Fernreisen – die weite Welt entdecken

Erholung und Stärkung für den Familienalltag

14

17

Viele Eltern haben diesen Satz schon

einmal gehört. Die Brüder Oskar und

Jakob aus der Nähe von Bad Grönenbach

zeigen uns auf dem Titelbild, wie es

aussehen kann, solch einen tierischen

Kumpel zu haben. Danke an die Jungs und

natürlich an Camillo, den vierbeinigen

Freund, für das Fotoshooting.

Der Kontakt zu Tieren soll für Kinder ja

förderlich und entspannend sein, und so

wäre das vielleicht was für die jetzigen

Viertklässler, die für ihre Übertrittsnoten

büffeln müssen – oder besser für die

Eltern? obacht hat dazu mit der Leiterin

der Staatlichen Schulämter im Landkreis

Unterallgäu und in der Stadt Memmingen

gesprochen.

Und nach all der Anstrengung steht am

Ende als Belohnung der Familienurlaub.

Beim Schreiben der Texte zu diesem

Thema war ich selbst gleich wieder im

Urlaubsfieber, wollte an die mir bereits

bekannten Orte zurück und die neuen

Ideen sofort ausprobieren. Ich erinnere

mich genauso gern an das Klicken des

Gurts vor einem Langstreckenflug wie an

Campingabenteuer in Aitrach.

Ich freue mich, wenn wir Ihnen Inspirationen

für Ihre Urlaubsplanung liefern können.

Vielleicht probieren Sie eine unserer Ideen

aus und möchten uns dann darüber

berichten.

Eine ruhige Lesezeit, entspanntes Elternsein

und viel Freude mit Ihren Kindern

wünscht Ihnen

Ihre

Manuela Subba

Mal ganz anders schlafen

Eure Geschichten

Kultur

Tanz für alle!

Demokratie leben!

Stroh zu Gold

Supergute Tage oder die sonderbare Welt

des Christopher Boone

Spiel – Rettet die Phantasie

Kindergeburtstag

Mitmachseite

Kinonews

Medien

Nachrichten

19

18

20

21

22

22

23

24

25

26

27

28

Familie und Beruf

30

Impressum

Lektorat: Fabienne Schmaus

Terminkalender

32

obacht Familienmagazin

Verlag Manuela Subba

Layout und Gestaltung: lahaye tiedemann gestalten, Ulm

Maike Tiedemann, www.lahaye-tiedemann.de

Adressen

38

Buxacher Straße 5

87700 Memmingen

Fotos Titel und Editorial: Thomas Wilsdorf

www.image-of-you.de

Gewinnspiel

39

Telefon 08331 7569300

Druck: Uhl-Media GmbH

info@obacht-magazin.de

Kemptener Straße 36, 87730 Bad Grönenbach

www.obacht-magazin.de

Ausgabe 5, Februar/März 2019

Redaktion v. i. S. d. P. Manuela Subba

Auflage 12.000


von Fabienne Schmaus

WEITERFÜHRENDE SCHULEN

Der Endspurt in der Grundschule wird oft als stressig empfunden, sowohl für die Schüler als auch für die Eltern. Die vierte Klasse

ist entscheidend für den Schritt auf die weiterführende Schule. Kinder müssen in den Hauptfächern jede Menge Proben schreiben

und Erwachsene machen oft Druck, damit die Noten besser werden. Ist es aber der richtige Weg? Haben wirklich nur die besten

Schüler eine Chance? Dazu haben wir Frau Fuß, Leiterin der Staatlichen Schulämter im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt

Memmingen, befragt. Zu den Aufgaben der staatlichen Schulaufsicht gehören unter anderem die Planung und Ordnung des

Unterrichtswesens, die Sicherung der Qualität von Erziehung und Unterricht, die Förderung und Beratung der Schulen, die Aufsicht

über die inneren und äußeren Schulverhältnisse sowie über die Schulleitung und das pädagogische Personal. Im Staatlichen Schulamt

sind 35 Grundschulen, 16 Mittelschulen und eine private Schule mit ca. 9.600 Schülern und etwa 920 Lehrkräften zusammengefasst.

4

Illustration: istockphoto.com/CSA Images


Schule

Frau Fuß, kaum ist ein Kind in der ersten

Klasse angekommen, beginnt schon

sprichwörtlich der Ernst des Lebens.

Warum ist es so wichtig, sein Kind als

Schulkind gut zu kennen?

Das Leben mit all seinen Freuden und mit all

seinem Ernst beginnt bereits vor der Geburt.

Ich erlebe an den meisten Kindern, dass sie

sich auf die Schule freuen. Ein Schulkind zu

sein, macht die meisten Kinder sehr stolz.

Lernen ist etwas, was Kinder sehr gut kennen,

denn sie tun das vom ersten Lebenstag an

durch ihre gesamte Kindheit hindurch. Und

die Eltern begleiten ihre Kinder auf diesem

Lernweg und freuen sich an ihren Lernerfolgen.

Es ist grundsätzlich hoch wertvoll, sein Kind

interessiert zu begleiten und zu unterstützen.

Dadurch lerne ich es gut kennen, seine

Vorlieben, seine Neigungen, seine Fähigkeiten,

seine Gefühle, seinen Entwicklungsbedarf

etc. Eltern sind Fachmänner und Fachfrauen

für ihr eigenes Kind – das ist für die Schule

sehr wertvoll. In der Schule treffen Eltern auf

Fachmänner und Fachfrauen für das Lernen.

Diese Zusammenarbeit zwischen Eltern und

Lehrkräften mit Blick auf das einzelne Kind kann

sehr fruchtbar für das Leben und Lernen in

der Schulgemeinschaft

sein.

Das magische

Wort,

das schnell die

Runde macht,

lautet: Übertritt. Wofür

steht das genau und warum

scheint es so wichtig zu sein?

Jedes Kind besucht verpflichtend die

Grundschule bis zur 4. Jahrgangsstufe, dann

erfolgt ein Schulwechsel. Dieser Schulwechsel

wird „Übertritt“ genannt. Das

Wort beschreibt den Wechsel von

der für alle Kinder verpflichtend zu

besuchenden Grundschule in

eine weiterführende Schule.

Zum ersten Mal steht

für das Kind

und seine

Eltern eine Schulwahl an. Die Entscheidung,

welche Schulart gewählt wird, ist bedeutsam

für das gegenwärtige Leben und Lernen des

Kindes und natürlich auch für seine Zukunft.

Deshalb ist dieser ÜBERTRITT doch eine

wichtige Entscheidung.

Viele Eltern pochen auf einen Notendurchschnitt

von mindestens 2,33 in

der 4. Klasse. Warum?

Für den Übertritt in weiterführende Schularten

gibt es Aufnahmebedingungen. Diese

Aufnahmebedingungen sollen Eltern helfen,

den aktuell richtigen Weg, der ihr Kind nicht

überfordert zu finden. Beim Übertritt von der

Grundschule betreffen diese Bedingungen

vor allem die Leistungen des Kindes in den

Fächern Deutsch, Mathematik und Heimatund

Sachunterricht.

• Mit einem Notendurchschnitt von 2,33

oder besser in diesen drei Fächern im

Übertrittszeugnis kann der Übertritt von

der 4. Jahrgangsstufe Grundschule in die

5. Jahrgangsstufe Gymnasium ohne weitere

Maßnahme erfolgen.

• Mit einem Notendurchschnitt von 2,66

oder besser in diesen drei Fächern im

Übertrittszeugnis kann der Übertritt von

der 4. Jahrgangsstufe Grundschule in die

5. Jahrgangsstufe Realschule ohne weitere

Maßnahme erfolgen.

Was sind die Alternativen, wenn das

Kind diesen Notendurchschnitt nicht

erreicht?

Wer den genannten Notendurchschnitt im

Übertrittszeugnis nicht erfüllt, hat die

Möglichkeit, zum Besuch des Probeunterrichts

an der aufnehmenden Schulart.

Was halten Sie davon? Kommt es wirklich

nur auf die Noten an?

Noten spiegeln ein Leistungsbild in den

einzelnen Fächern wieder. Weiter bedeutsam

für die Schullaufbahn sind aber auch das

Lern- und Arbeitsverhalten eines Kindes und

seine personalen Kompetenzen, wie zum

Beispiel das Selbstbewusstsein oder die

Frustrations toleranz. Auch hierzu finden sich

Aussagen im Übertrittszeugnis, die zusammen

mit einer Schullaufbahnempfehlung wichtige

Hinweise für die Übertrittsentscheidung

geben.

Sind Sie eher der Meinung, dass die

Schule zum Kind oder das Kind zur

Schule passen soll?

Im Mittelpunkt jeder Übertrittsentscheidung

sollte immer das Wohl des Kindes stehen.

Die richtige Schule für ein Kind ist diejenige,

die dem Kind ermöglicht mit Freude und

Erfolg zu lernen und seine Talente bestmöglich

zu entfalten.

Was würden Sie den Eltern der aktuellen

Viertklässler empfehlen?

Bedeutsam ist es, dass die Eltern die Profile

der weiterführenden Schulen gut kennen. In

Elternabenden erhalten sie dazu über die

Beratungslehrkräfte vielfältige Informationen.

Noch besser aber sollten sie ihr eigenes Kind

kennen und mit den Lehrkräften vertrauensvoll

über einen für das Kind passenden weiteren

Schulweg beraten.

Die hohe Durchlässigkeit im bayerischen

Schulwesen stellt dabei sicher, dass eine

einmal getroffene Schullaufbahnentscheidung

nicht endgültig sein muss. Das bayerische

Bildungswesen ist ein System der wiederkehrenden

Chancen und Möglichkeiten.

Das bayerische Schulsystem eröffnet jeder

Schülerin und jedem Schüler einen individuellen

Bildungsweg. Im Laufe eines Schullebens

können sich Leistungen von Kindern und

Jugendlichen ändern. Jeder Schüler erhält

deshalb regelmäßig die Möglichkeit, seinen

Bildungsweg neuen Gegebenheiten und

Zielen anzupassen. Dies vermeidet Unter- oder

Überforderung und macht den Schulerfolg

wahrscheinlich. Alle Schulen in Bayern bieten

mehrere Möglichkeiten, um Schulabschlüsse

zu erreichen. Grundsätzlich gilt: Mit jedem

erreichten Abschluss steht der Weg zum

nächsthöheren schulischen Ziel offen.

5


Kurzprofile der weiterführenden Schulen aus der Broschüre „Der beste Bildungsweg für mein

Kind“ des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Die Mittelschule vermittelt eine

grundlegende Allgemeinbildung und

bereitet ihre Schüler auf eine erfolgreiche

Ausbildung vor. Im Unterricht

wird dabei auf die individuelle Förderung

der Schüler besonderer Wert

gelegt. Die Mittelschule umfasst die

Jahrgangsstufen 5 bis 9 bzw. M10

sowie Vorbereitungsklassen 1 und 2

(VK) und eröffnet in Verbindung mit

dem beruflichen Schulwesen

Bildungswege, die bis zur Hochschulreife

führen können.

Die Realschule umfasst die Jahrgangsstufen

5 bis 10. Sie vermittelt eine

fundierte Allgemeinbildung und

schafft Grundlagen für eine berufliche

bzw. schulische Weiterqualifizierung.

Im Unterricht der Realschule werden

gleichwertig theoretische und praktische

Fähigkeiten bzw. Fertigkeiten

vermittelt. Die Realschule schafft die

schulischen Voraussetzungen für eine

Vielzahl von Berufen; darüber hinaus

eröffnet sie auch weitere Bildungswege

bis zur Hochschulreife.

Das Gymnasium umfasst die Jahrgangsstufen

5 bis 12. Es vermittelt eine

vertiefte Allgemeinbildung, fördert

das fächerübergreifende, abstrakte

und problemlösende Denken und

bereitet auf ein Hochschulstudium oder

andere berufliche Ausbildungswege

vor. Zum Schuljahr 2018/19 wurde

– beginnend mit den Jahrgangsstufen

5 und 6 – das neue neunjährige

Gymnasium eingeführt, das die

Jahrgangsstufen 5 bis 13 umfasst. Den

Schülern wird auch ermöglicht, die

Lernzeit individuell und pädagogisch

begleitet auf acht Jahre zu verkürzen.

6

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.km.bayern.de/epaper/der-beste-bildungsweg_13/files/assets/basic-html/page-1.html


Schule

BUCHTIPP ZUM THEMA:

7

WAS UNSERE KINDER WISSEN MÜSSEN

Illustration: istockphoto.com/CSA Images

„Es ist ein gängiger Irrglaube, dass in Zeiten

von Online-Suchmaschinen das Wissen

weniger wichtig sei als früher. Von wegen.

Nur wer über ein solides Wissensgerüst

verfügt, der kann sich aus der Nachrichtenflut

das Wichtige und Richtige herausfischen,

der kann neue Erkenntnisse einordnen

und vermag die richtigen Fragen zu

stellen.“

Seit Jahren wird bis zum Überdruss über

Strukturen und Formen des Lernens

gestritten. Ob Ganztags- oder Halbtagsschule,

G8 oder G9, handlungsorientierter

Unterricht oder Frontalvermittlung – das

ist zwar nicht unwichtig, geht aber doch

am Kern der Sache vorbei, diagnostiziert

Thomas Kerstan, Bildungsredakteur der

ZEIT. Denn vor allem sollten wir darüber

reden, was unsere Kinder wissen müssen.

Kerstan begreift Bildung als Kitt, der die

Gesellschaft zusammenhält, als eine

gemeinsame Basis. Die im Buch vorgestellten

Werke reichen von Mozarts „Zauberflöte“

über den Stasi-Film „Das Leben der

Anderen“ bis hin zu „Minecraft“. Kanonische

Werke sind für Kerstan Bücher,

Videospiele, Musik und Gemälde ebenso

wie Fotos und YouTube-Videos. Welche

Werke wichtig sind und was sie zur

gesellschaftlichen Verständigung beitragen,

zeigt dieses Buch klug und unterhaltsam –

und das nicht nur für unsere Kinder.

Thomas Kerstan beobachtet und kommentiert

seit 20 Jahren für die Wochenzeitung

DIE ZEIT das deutsche Bildungswesen.

Kerstan ist gelernter Industriekaufmann

und Diplom-Informatiker. Er ist verheiratet,

hat zwei Kinder und lebt in Cuxhaven.

Was unsere Kinder wissen müssen

Edition Körber, ISBN 978-3-89684-263-3

gebunden mit Schutzumschlag, 20,00 Euro


Foto: International School of Ulm/Neu-Ulm

8

INTERNATIONAL SCHOOL OF ULM/NEU-ULM

Vom Kindergarten bis zur Hochschulreife

bietet die International School of Ulm/

Neu-Ulm (ISU) die gezielte Förderung der

Stärken und Fähigkeiten jedes einzelnen

Kindes. Möglich ist dies durch kleine

Klassen, qualifizierte und erfahrene

Lehrkräfte, einen umfassenden Lehrplan

sowie ein breitgefächertes außerschulisches

Angebot.

Die Gemeinschaft der ISU besteht aus über

260 Schülerinnen und Schülern, die mehr als

35 Nationen repräsentieren.

Die ISU ist von der bayrischen Landesregierung

anerkannt und sowohl das IB

(International Baccalaureate ® ) als auch das

IGCSE (International General Certificate

of Secondary Education) können vom

Bildungs- und Kultusministerium umgeschrieben

werden und gelten daher als

gleichgestellt mit dem Abitur beziehungsweise

dem Mittleren Schulabschluss.

Die ISU ist eine Ganztagseinrichtung, deren

Angebot einen Kindergarten für Kinder ab

drei Jahren sowie die Klassenstufen 1 bis

12 umfasst. Der Unterricht findet von 8.30

bis 15.30 Uhr statt. Bis 17.00 Uhr können

die Kinder an Freizeitaktivitäten oder der

Hausaufgabenbetreuung teilnehmen,

ebenfalls gibt es eine optionale Morgenbetreuung

von 7.00 bis 8.00 Uhr.

Die Unterrichtssprache an der Internationalen

Schule Ulm/Neu-Ulm (ISU) ist

zwar Englisch, dennoch steht für alle

Schülerinnen und Schüler Deutsch auf

dem Stundenplan. Hierbei wird zwischen

Deutsch als Muttersprache und Deutsch als

Fremd sprache unterschieden.

„Wir sind eine kleine fürsorgliche Gemeinschaft,

in der wir auf die Bedürfnisse jedes

einzelnen Schülers eingehen. An unserer

Schule vertreten wir die Einstellung, dass

die Kinder und jungen Erwachsenen durch

innovatives und kreatives Denken sowie

durch eine kollaborative und anpassungsfähige

Umgebung Fähigkeiten entwickeln,

die im 21. Jahrhundert unabdingbar sind.

Wir sind der Auffassung, dass positives

Lernen nur in einem positiven Lernumfeld

stattfinden kann.“, so Direktor Dr. Liam

Browne.

Tag der offenen Tür am Samstag,

09. Februar 2019, 9.30 bis 13.00 Uhr

International School Ulm/Neu-Ulm

Schwabenstraße 25, 89231 Neu-Ulm

Telefon 0731 3793530, info@is-ulm.de

www.is-ulm.de


Schule

Foto: Josef-Kentenich-Schule

9

DIE JOSEF-KENTENICH-SCHULE KANN SICH SEHEN LASSEN

Staatlich anerkannte private Grundschule in Kempten

Wie muss eine Schule sein, damit die

Kinder gerne zur Schule gehen, mit

Freude und auch erfolgreich lernen?

Wie kann der Unterricht kindgerecht

und ganzheitlich gestaltet werden, sodass

nicht nur Wissen vermittelt, sondern die

Kinder umfassend gefördert, in ihrer

Persönlichkeitsentwicklung gestärkt und

gut auf weiterführende Schulen vorbereitet

werden?

Diese Fragen stellte sich das Gründungsteam

der Josef-Kentenich-Schule, in dem Eltern,

Pädagogen und Unternehmer engagiert

waren bzw. sind, um diese neuartige private

Grundschule in Kempten zu gründen.

Die Schule besteht nun seit 7 Jahren, und

das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die

Erfahrung zeigt, dass Schülerinnen und

Schüler der Josef-Kentenich-Schule sehr gut

ausgebildet, motiviert sowie selbstbewusst

sind und erfolgreich ihren Weg nach der

Grundschulzeit fortsetzen.

Die Josef-Kentenich-Schule

• Ist eine staatlich anerkannte, private

katholische Grundschule, die den

staatlichen Lehrplan umsetzt und

Übertrittszeugnisse ausstellt.

• Ist eine kleine Schule mit vier Klassen

und familiärer Schulatmosphäre.

• bietet ein schönes Schulgebäude mit

hochwertiger Ausstattung und sehr guter

Raumakustik.

• hat ein hochmotiviertes Lehrerteam, das

den Kindern wertschätzend begegnet, sie

nach Möglichkeit individuell fördert und

Werte vermittelt.

• bietet einen abwechslungsreichen,

fächerübergreifenden Unterricht,

Freiarbeit, Projekte, Exkursionen und

Zusatzangebote (u.a. Schach, Theater, Chor).

• arbeitet mit einer kindgerechten Pädagogik,

welche die Stärken der Kinder in den

Blick nimmt, sie motiviert und ihre

Persönlichkeitsentwicklung unterstützt.

• bietet eine Förderlehrerin, zusätzliche

Lehrerstunden für Förderung in Kleingruppen

und Vertretungslehrer, damit

kein Unterricht ausfällt.

Infoabend 19. Februar 2019, 19.30 Uhr

Tag der offenen Tür 17. März 2019

10.00 bis 14.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Josef-Kentenich-Schule, Feldweg 1

87437 Kempten-Leubas

Telefon 0831 51256530

info@kentenich-schule.de

www.kentenich-schule.de


von Fabienne Schmaus

ICH WILL EINEN HUND

Wenigstens ein Meerschweinchen

10

Kaum zu glauben! Die Deutschen halten

ca. 34 Millionen Haustiere – davon sind

über 13 Millionen Katzen, 9 Millionen

Hunde, 6 Millionen Kleintiere, 5 Millionen

Ziervögel, 3,7 Millionen Fische und eine

knappe Million Reptilien in Terrarien.

Somit ist Deutschland auf Platz 2 der

Haustierliebhaber nach Russland im

Europa-Vergleich.

Ehrlich gesagt, wem wird beim Anblick

eines Kätzchens oder eines Hundebabys

nicht warm ums Herz? Wenn die Kinder

auch versuchen, einen zu überreden, ein

Haustier anzuschaffen, dann ist es vermutlich

schon entschieden. Viele Familien stehen

irgendwann vor der großen Frage, welches

Haustier am besten passt. Fragt man die

Kinder, dann geht es von einem Goldfisch,

über einen Hund bis zu einem Dinosaurier,

den man aus dem Dachfenster füttern kann.

Hauptsache ein Haustier. Spätestens ab

diesem Zeitpunkt braucht man die Meinung

von Experten.

Nonverbale Kommunikation

Experten sagen, dass eigentlich jedes Tier

geeignet ist, wenn die Rahmenbedingungen

stimmen. Nur die ganze Familie muss hinter

der Entscheidung stehen. Die wohltuende

und entwicklungsfördernde Wirkung von

Haustieren auf Kinder ist mittlerweile

bewiesen. Das Kind lernt Verantwortung

zu übernehmen und hat einen Spielkameraden.

Tiere sind nämlich sehr geduldige

Spielgefährten, sei es beim Streicheln,

Spielen, Toben oder „Zähmen“. Wussten

Sie aber auch, dass Hunde Kindern bei

Schulproblemen und Verhaltensauffälligkeiten

helfen können? Das hat Professor

R. Bergler aus Bonn herausgefunden:

„Die Kinder sind viel geübter darin, die

zahlreichen Nuancen nichtsprachlicher

Kommunikation zu erkennen und im

Alltag anzuwenden. Sie haben weniger

Schulprobleme, agieren bei Streitereien

eher schlichtend und zeigen eine große

Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung.

Sie verfügen über eine größere

emotionale Stabilität und das wirkt sich

natürlich auf die Schulleistungen aus", laut

Bergler. Er hat auch nachgewiesen, dass

Scheidungskinder in der Trennungsphase

weniger Verlustängste haben, und hyperaktive

Kinder ruhiger und ausgeglichener

werden.

Hund, Katz oder Maus?

Welches Haustier einziehen darf, muss gut

überlegt sein, da es letztendlich eine sehr

persönliche und langfristige Entscheidung

ist, die das weitere Familienleben über

lange Jahre beeinflussen wird. Mit einem

Haustier lernt das Kind die Bedürfnisse

von anderen nicht nur zu erkennen, sondern

auch zu akzeptieren. Es gilt sowohl für das

Meerschweinchen, das vor Hunger fiept,

für die Katze, die die Kralle ausfährt, wenn

sie mit dem kleinen Herrchen oder

Frauchen gerade nichts anfangen kann,

als auch für den Hamster, der am Tag in

Ruhe schlafen möchte. Die Schildkröte will

im Winter einfach nur schlafen und das

Kaninchen wird schnell schreckhaft, wenn

es drum herum zu wild wird.

Für jeden etwas

Auch der mit einem Haustier verbundene

Zeitaufwand darf nicht außer Acht gelassen

werden. Jeden Tag gibt es etwas zu tun. Die

Fragen „Wer füttert das Tier?“, „Wer mistet

den Käfig?“ oder „Wer geht Gassi?“ müsste

man allerdings vor der Anschaffung des

Tiers klären. In jedem Alter kann und sollte

ein Kind eine Aufgabe übernehmen. Die

komplette Fütterung der Hasen kann ein

Kindergartenkind sicherlich nicht alleine

meistern, aber es wird bestimmt in der

Lage sein, das Futter selbständig zu holen.

Mit ein wenig Hilfe kann ein Grundschulkind

zuverlässig die Pflege eines Tiers

übernehmen: füttern, Käfig ausmisten,

eine kleine Gassi-Runde. Größeren Kindern

ist es zuzumuten, einen Teil der Betreuung

eigenverantwortlich durchzuführen.

Foto: www.pixabay.com/ Pezibear


Haustiere

In ihrem breiten Kursangebot gibt die Expertin Sandra Mendler, Inhaberin einer

Hundeschule im Oberallgäu, wertvolle Tipps und praktische Stunden an erfahrene

und zukünftige Hundehalter:

11

Wenn man bei der Anschaffung eines

Hundes im Internet recherchiert, stößt

man oft auf Begriffe wie „aktiv“,

„kinderfreundlich“, „leicht erziehbar“.

Was verbirgt sich dahinter?

Was bedeutet „aktiv" für sportliche Menschen?

Als aktiv geltende Hunde, zum Beispiel der

Border Collie, sind für die ganztägige Arbeit

etwa an Schafherden gezüchtet. Menschen

hingegen gelten schon als „aktiv“, wenn sie

mehrmals die Woche joggen oder täglich eine

halbe Stunde laufen gehen.

Und der Begriff „kinderfreundlich“ beim

Berner Sennenhund, welcher als Welpe in eine

Familie mit zwei Kindern fünf und sieben

Jahre alt kommt? Bis nach dem Zahnwechsel

hat er messerscharfe Milchzähne. Mit diesen

spielt er und die Kinder „Fangen“. Alle Hosen

auch die restliche Kleidung wird erst einmal

durchlöchert, gerne Holzstühle oder Möbel

angeknabbert und etwa 25 in Schwung

gekommene Kilos stürmen umher. Besucherkinder

haben Angst vor diesem Powerhund

und an Regentagen dauert es Stunden, bis

das dichte Fell wieder trocken ist.

„Leicht erziehbar“ hört sich an, als würden

Rassen wie etwa der Golden Retriever quasi

„von selbst“ gehorchen, aber dem ist nicht so.

Doch sie gehören zu den Jagd- und Apportierhunden.

Selbständig arbeitende Vierbeiner

werden zur Unterstützung des Menschen

eingesetzt. Bei guter Haltung sind sie sehr

bewegungsfreudig.

Was empfehlen Sie mir, wenn ich mir zum

ersten Mal einen Hund anschaffen möchte?

Wer sich zum ersten Mal einen Hund anschafft,

hat aus einer Flut von Tipps und Möglichkeiten

zu entscheiden. Wir hingegen haben ein

bundesweit einheitlich gestaltetes Kursangebot

„Erst der Kurs und dann der Hund“. In unserem

Kurs geht es um anerkannte Hunderassen:

Wie haben sie sich entwickelt, welche

Charaktere machen sie aus? Es geht aber auch

um Versicherungen: Wofür hafte ich? Wie

funktioniert Reisen mit Hund? Was muss mein

Vermieter genehmigen? Das Thema „Kosten“

ist auch dabei: Anschaffung, monatliche Versorgung,

tierärztliche Checks und Impfungen,

Hundetrainer und Tierpension. Dann kommt

die Frage: Welcher Hund passt denn nun zu

mir? Neben der Theorie wird es dann mit

Tierpflegern und Tierheimhunden praktisch

geübt. Es gibt den Kurs an den Volkshochschulen

Memmingen, Kempten, Obergünzburg und

Sonthofen.

www.hundeschule-allgaeu.de

Sandra Mendler

info@hundeschule-allgaeu.de


Erst der Kurs und dann der Hund.

Gut vorbereitet in ein glückliches

Leben mit Hund.

www.hundeschule-allgaeu.de

12

Gut + Grün + Günstig

drucken lassen

Ihre umweltfreundliche

Qualitätsdruckerei

www.uhl-media.de

Infoabend

Dienstag, 19.02.19, 19.30

Vortrag und Schulbesichtigung

Tag der offenen Tür

Sonntag, 17.03.19,10-14.00

Schulbesichtigung, Angebote f. Kinder,

Verpflegung, Erlös für ein Hilfsprojekt

Josef-Kentenich-Schule

Staatlich anerk. priv. Grundschule

Feldweg 1, Kempten-Leubas

www.kentenich-schule.de

Volkshochschule Memmingen Programm Frühjahr/Sommer 2019

Neues entdecken

für Familie und Kinder!

Volkshochschule

Memmingen

Frühjahr/Sommer

2019

Neues entdecken!

vhs-Außenste len

Babenhausen Bad Grönenbach/Wolfertschwenden

Buxheim Erkheim

Legau/Illerwinkel Markt Re tenbach

Tel.: 08331 850-187

Ulmer Str. 19

87700 Memmingen

www.vhs-memmingen.de


Urlaub

CAMPING IN ALLEN VARIANTEN

Das Wort Camping kommt vom lateinischen campus was so viel wie „Feld“ bedeutet.

Und auf dem Feld übernachten kann man in vielen Variationen. Mit dem besten

Freund das Iglu im eigenen Garten aufschlagen oder mit der Familie auf dem Campingplatz

in Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil den Urlaub zu verbringen gehört dazu.

12,16 % wild campen

37,39 %

37,84 %

kleine, einfache

Campingplätze

voll ausgestatteter

Campingplatz

wild campen 8,42 %

bei Freunden im Garten 19,78 %

Ferienlager 20,51 %

Wohnmobil/Wohnwagen/Bus 38,83 %

13

39,19 %

Zelt

Campingplatz

45,42 %

Freepik

48,65 %

Wohnmobil/Wohnwagen/Bus

Zelt

47,25 %

WELCHE CAMPING-VARIANTE BEVORZUGST DU?

fact Online-Umfrage im Auftrag von Outwell, März 2018. Repräsentativ für Familien mit Internetzugang. Teilnehmer: 717 Eltern und Kinder bis 10 Jahre.

Der neueste Trend „Glamping“ setzt sich

zusammen aus Glamour und Camping

und bezeichnet eine Luxus-Variante, bei

der die Ausstattung der Unterkunft von

einer Spültoilette im Lodge-Zelt bis zum

Whirlpool im Mobilheim reicht. Je nachdem,

für welche Variante man sich entscheidet,

reicht die Preisspanne für einen Campingurlaub

von günstig bis hochpreisig.

Allen gemein ist aber die Verbundenheit

zur Natur, das Draußen-Sein und das

Gefühl von Freiheit. Der Camping-Ausstatter

Outwell hat in einer Umfrage mit Familien

mit Kindern bis zehn Jahren die Nachwuchs-

Camper gefragt, womit sie die Zeit beim

Camping-Urlaub am liebsten verbringen.

Draußen spielen, war die Antwort von über

60% der Befragten. Eltern nutzen diese

Zeit wiederum, um die Natur zu genießen

und in Ruhe ein Buch zu lesen.

Campingplätze mit verschiedenen Ausstattungsvarianten,

teils gekennzeichnet mit

bis zu fünf Sternen, finden sich im In- und

Ausland, wobei sich die Kriterien für die

Vergabe von Land zu Land jedoch unterscheiden.

Eine Orientierungshilfe bietet

auch der ADAC mit seinen Bewertungen

für die Plätze.

Viele Campingplätze haben sich speziell auf

Familien eingestellt. In den Ferienzeiten

werden Beschäftigungen wie Basteln, Sport

oder sogar Ausflüge angeboten. In größeren

Anlagen gibt es Bühnenprogramm und

Animation für die Kinder.

Wer den Freiluft-Urlaub erst einmal

ausprobieren oder selbst keine größere

Anschaffung wie Zelt und Ausrüstung oder

einen Wohnwagen machen möchte, kann

die Miet- und Leihvariante wählen. Viele

Campingplätze bieten Mietobjekte an, vom

Wohnwagen mit Vorzelt bis zu Mobilheim

und Campingfass für die Minimalisten.

Diese stehen fest auf dem Platz und sind

mit Möbeln und meist auch mit Geschirr

ausgestattet. Eine andere Möglichkeit ist,

sich einen Caravan oder ein Wohnmobil

zu leihen und selbst an den Ort der Wahl

zu fahren.

Wildes Kampieren, mag die Vorstellung im

ersten Moment auch noch so abenteuerlich

und verlockend sein, ist in den meisten

Ländern Europas nicht oder nur unter

strengen Auflagen erlaubt.


FERNREISEN:

DIE WEITE WELT ENTDECKEN

Produkttipp

14

LANGER FLUG?

Mach’s dir bequem!

Foto: Namibia Familienreise, For Family Reisen Nadja Albrecht

Die BedBox ® im kompakten Handgepäckformat

(46x20x36 cm) ist Premium-Aufsitzkoffer

und Flugzeugbett zugleich und

damit das optimale Reisezubehör für alle

Kinder von 2 bis 7 Jahren. Das mehrfach

ausgezeichnete Produkt mit patentiertem

Deckel ist jetzt im neuen Design in den

Farben Pink Lemonade, Blue Sky und

Green Aurora erhältlich. Für all diejenigen,

die lediglich einen Ziehkoffer mit Aufsitzfunktion

benötigen, gibt es die RideBox,

welche bei Bedarf durch das RideBox

Sleeping Kit zu einer BedBox ® upgegradet

werden kann.

RideBox 119,95 Euro

RideBox Sleeping Kit 49,95 Euro

www.2e-vertrieb.de


Urlaub

Unter einer Fernreise versteht man meist eine Flugreise in weit entfernte Länder oder

auf andere Kontinente. Gerade mit Kindern will das gut geplant sein, damit der Urlaub

auch zur Erholung für alle Familienmitglieder wird.

Doch macht so eine große

Reise mit Kindern überhaupt

Sinn?

Nadja Albrecht ist Geschäftsführerin von

For Family Reisen und selbst Mutter von

zwei Kindern. Sie hat mit ihrer Familie

neben den gängigen Reisezielen auch bereits

Länder wie Oman und Qatar besucht.

Nadja Albrecht: „Oft fragen uns Eltern,

inwiefern Fernreisen auch schon für Kinder

und Kleinkinder eine Bereicherung

darstellen. Können sich die Kinder später

überhaupt daran erinnern? Aus eigener

Erfahrung wissen wir, was Kinder auch

schon in jungen Jahren alles wahrnehmen

und erspähen können. Gerade kleine Kinder

saugen neue Dinge wie ein trockener

Schwamm in sich auf. Natürlich lässt sich

dabei nicht vorhersagen, an welche Dinge

sie sich später erinnern werden und an

welche nicht. Aber sicher ist: Die Kinder

werden sich an besondere Bilder und

einmalige Erlebnisse noch lange erinnern

und sie werden wissen, dass sie gemeinsam

eine unvergessliche Zeit in einem fremden

Land verbracht haben. Reisen bildet, und

Reisen ist wertvoll für die persönliche

Entwicklung. Es fördert die interkulturelle

Kompetenz und erweitert den individuellen

Horizont. Die Erfahrung zu machen, wie

herzlich und gastfreundlich fremde

Menschen in anderen Ländern sind und

insbesondere mit Kindern umgehen,

schafft neue Perspektiven, die zu einem

verständnisvolleren Umgang gegenüber

Mitmenschen auch im Alltag nach der

Reise führen können. Kinder befreien sich

schnell von kulturellen, sozialen oder

sprachlichen Barrieren. Jedes fremde Kind

ist ein potenzieller Spielkamerad. Wir

legen daher großen Wert auf authentische

Begegnungen mit Einheimischen. Wir

übernachten bei unseren Reisen zumeist in

lokal geführten, kleinen Unterkünften und

werden von einheimischen, erfahrenen

Reiseleitern betreut.“

Sind Fernreiseziele mit den

Schulferien in Baden-Württemberg

und Bayern zu vereinbaren?

Reiseziele wie Thailand,

Namibia, Costa Rica,

Island, Südafrika und

viele mehr eignen

sich für eine Reise in

den Sommerferien,

weiß Nadja

Albrecht. Zwei

Wochen sollten auf

jeden Fall für eine

so weite Reise

eingeplant werden.

Wer die Möglichkeit

dazu hat, kann den Urlaub

auch verlängern – die Fixkosten

wie beispielsweise die Flüge

bleiben in der Regel gleich.

Foto: For Family Reisen

Muss lange im Voraus gebucht

werden?

Je früher desto besser, rät die Reiseexpertin.

Um die Reiseplanung für eine Familienreise

entspannt zu gestalten, sollte man sich

rechtzeitig zu seinem Reisewunsch beraten

lassen. Wenn der Reisetermin in den Ferien

liegt, die oft vor Ort auch zu den üblichen

Hochsaisonterminen gehören, ist eine

rechtzeitige Planung sehr wichtig. Gute

Flugtarife und kinderfreundliche Unterkünfte

zu bekommen kann auf den letzten

Drücker schwierig sein.

An welche Besonderheiten

und Vorbereitungen muss

gedacht werden im Vergleich

zu einem Nah-Urlaub?

Kinder kann man, wenn man es richtig

anstellt, oft für fast alle Destinationen

begeistern! Kinder fühlen sich jedoch

manchmal auch unsicher in Umgebungen,

die ihnen nicht vertraut sind und in

denen sie sich nicht auskennen.

Eltern sollten ihre Kinder

also dabei unterstützen,

sich auf das Reiseziel

einzustimmen,

indem sie sich Zeit

dafür nehmen, sich

gemeinsam mit den

Kindern auf das

Land und die

Menschen vorzubereiten

und offen

darüber sprechen, was

sie dort erwartet. Zu einer

aktiven Vorbereitung auf eine

Fernreise mit der Familie zählt zum

Beispiel auch schon das Lesen eines

interessanten Buches über das jeweilige

Reiseziel und ein Blick in den Altas, um

einen ersten Eindruck zu erlangen.

Wie übersteht ein Kind den

stundenlangen, langweiligen

Flug?

Um keine Langeweile aufkommen zu

lassen, darf die Unterhaltung an Bord nicht

fehlen. Und: Entspannte Eltern haben

entspannte Kinder. Auch angesichts

genervter oder kinderunfreundlicher

Sitznachbarn sollten Eltern gelassen

bleiben. Denn Kinder sind nun mal keine

Maschinen, die man auf Knopfdruck anoder

abstellen kann.

15


TAG DER

OFFENEN TÜR

9. Februar 2019

9.30 – 13.00 Uhr

16

Familien-Erlebnisse, die begeistern

Reisen weltweit in über 40 Länder

Abenteuer, Begegnungen & Erholung

Gruppenreisen & Individualreisen

Persönliche Beratung & Planung

www.familien-reisen.com

Jetzt KATALOG

bestellen!

INTERNATIONAL SCHOOL ULM/NEU-ULM

Schwabenstr. 25 | 89231 Neu-Ulm | Tel.: 0731 37 93 53-0

www.isu-ulm.de

Der große Skispaß für die ganze Familie!

Ausstellung für die ganze Familie

Dienstag–Sonntag, 10–16 Uhr im Alpin-Museum Kempten

www.kempten.de/alpin-museum

• Ideales Skigebiet (1055 - 1350 m) • Familienfreundliche Abfahrten

• Beschneite und bestens präparierte Pisten • Kinder-FunPark

• Kostenlose Parkplätze • Ski- und Snowboardschulen

• Ski- und Snowboardverleih • Einkehrmöglichkeiten am Lift

• Optimale Bedingungen für Rennen aller Art

Im Wäldle 1 · 87541 Unterjoch · Tel. 0 83 24 - 71 81 · www.spieserlifte.de


Urlaub

ERHOLUNG UND STÄRKUNG

FÜR DEN FAMILIENALLTAG

In ganz Deutschland gibt es über 90

gemeinnützige Familienferienstätten.

Sie gehören zu den Einrichtungen der

Kinder- und Jugendhilfe und befinden

sich in Trägerschaft der Kirchen, der

Arbeiterwohlfahrt, des DRK, der

Naturfreunde und des Paritätischen

Wohlfahrtsverbands.

Erholung und Urlaub soll für jeden möglich

sein. Deshalb bieten die gemeinnützigen

Familienferienstätten neben erschwinglichen

Preisen ohne Saisonzuschläge auch

besondere Ausstattung, zum Beispiel für

Familien mit einem Baby oder einem

behinderten oder pflegebedürftigen

Familienmitglied. Auch allein Erziehende

und kinderreiche Familien finden hier die

passende Unterkunft.

Ein weiteres Merkmal ist das kostenlose

Programm für Kinder, Erwachsene und

Familien, das in jeder Ferienstätte angeboten

wird. Je nach Lage, Möglichkeit und Bedarf

finden die Urlaubsgäste hier Gemeinschaftserlebnisse,

kulturelle Angebote, Naturerfahrungen

oder auch spezielle Hilfsangebote

und Spiritualität.

Zwei Beispiele in der Nähe:

Das Familienhotel

Das Kolping Allgäuhaus in Wertach bringt

seine Gäste in Familienzimmern und

Familienappartements unter. Alle Angebote

beinhalten Vollpension im familienfreundlichen

Restaurant. Der Wellnessbereich mit

Sauna, Dampfbad und Bewegungs- und

Kinderbecken steht ebenfalls allen Gästen

offen. Spiel- und Sportplätze gibt es sowohl

im Freien als auch drin, und auch ein

Aufenthaltsraum mit Brettspielen und eine

kleine Bibliothek sind vorhanden.

Das nach christlichen Werten geführte

Haus hat eine eigene Hauskapelle.

www.allgaeuhaus-wertach.de

Die Familienferiendörfer

Gleich drei Familienferiendörfer gehören

zum Familienerholungswerk der Diözese

Rottenburg-Stuttgart e.V. In Eglofs im

Allgäu, Langenargen am Bodensee und

Schramberg im Schwarzwald bietet das FEW

750 Betten in verschiedenen Kategorien an.

Ferienwohnungen für eine Familie, Ferienhäuser

mit mehreren Schlafzimmern oder

auch Gruppenhäuser mit bis zu 14 Betten

liegen in parkähnlichen Anlagen mit

Spielplätzen und Grillmöglichkeit. Mitte

März 2019 wird im Feriendorf Schramberg

die „Waldakademie Schramberg“ eröffnet.

Durch erfahrene Naturpädagogen wird

Familien und Jugendgruppen das Thema

Natur nähergebracht.

www.familienerholungswerk.de

Fragen kostet nichts, lohnt sich aber

Erholungsurlaub in gemeinnützigen Familienferienstätten

wird gefördert. Details zu den

Individualzuschüssen für Familien mit Wohnsitz

in Bayern finden sich auf der Internetseite der

Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung

www.bag-familienerholung.de. Familien mit

Wohnsitz in Baden-Württemberg und auch in

Bayern können sich direkt bei den Familienferienstätten

erkundigen, ob und zu welchen

Kriterien ein günstigerer, gemeinnütziger

Preis angeboten wird.

Foto: Allgäuhaus Wertach

17


Eure Geschichte Anzeigen

OBACHT SCHREIBT GESCHICHTEN

Aus den vielen kreativen Wortspenden der Kinder beim letzten Klein-Kinder-Kino

im Memminger Cineplex hat obacht eine echt verrückte Geschichte geschrieben.

Lies die Geschichte und finde deine Idee wieder:

Als ich heute aus dem Kino kam,

ist mir was ganz Verrücktes passiert.

18

Schon wieder, wollt ihr mich fragen? Ja, genau. Nachdem meine Freundin Charlotte

und ich schon beim letzten Kinobesuch was echt Irres erlebt haben, erging es uns

heute nicht besser.

Wir wollten gerade den Kinosaal verlassen, da tippte mir Charlotte auf die Schulter.

„Nils, es geht los.“ Mir schwante schon wieder Übles, wieder ein heftiges Abenteuer.

Warum können wir nicht einfach zu Hause Lego bauen? Aber ich sah Charlottes

abenteuerlustigen Gesichtsausdruck und wusste, ich musste da jetzt durch. „Pst,

schau Nils,“ zischte sie, „in der hinteren Reihe sitzen lauter Eishockeyspieler, sehen

aus wie von den Chicago Blackhawks.“ Ich warf einen Blick zur Seite und sah sie …

Wie die Geschichten weitergehen, kannst du online nachlesen unter

www.obacht-magazin.de oder du holst dir die gedruckte Version auf Papier beim

nächsten Klein-Kinder-Kino im Cineplex Memmingen.

Hopfenburg

Glamping, Schafe, Esel,

Mitten im Biosphärengebiet,

Schäfer- und Zirkuswagen,

Festscheune, Events

Hofladen, Backhaus,

Spielscheune, Ferienprogramm

Hofgut Hopfenburg GmbH

Hopfenburg 12 • Münsingen/Schw. Alb

www.hofgut-hopfenburg.de

Tel. 07381 931193-11

Erleichtern Sie Ihre Basarabwicklung

Verblüffen Sie Ihre Verkäufer und Käufer

Informationen unter: https://www.easybasar.de

123,5 x 57,5 mm


Urlaub

MAL GANZ ANDERS SCHLAFEN

„Ich wollte schon immer mal …“ Damit könnten die Planungen für diese Kategorie

von Urlaub anfangen. Ein Wochenende oder auch mal eine ganze Woche an einem

ungewöhnlichen Ort oder in einer besonderen Unterkunft zu verbringen, ist oft die

Erfüllung eines Traums – nicht nur für Kinder. Dafür muss man nicht weit fahren,

denn viele interessante Möglichkeiten befinden sich in der Umgebung.

Foto: Baumhaushotel Allgäu

Foto:

Jack Rattle’s Tal der Piraten

Foto: Hofgut Hopfenburg

19

Ich wollte schon immer mal …

… in einem Baumhaus wohnen:

Ich wollte schon immer mal …

… ein Pirat sein:

Ich wollte schon immer mal …

… wie die Indianer am Lagerfeuer

sitzen:

Wer dabei an selbstgezimmerte Plattformen

auf wackligen Beinen denkt, hat noch nie

die komfortablen Baumhäuser in Betzigau

gesehen. Das Baumhaushotel Allgäu bietet

vier Baumhäuser mit getrennten Schlaf- und

Wohnräumen, Veranda und Dachterrasse.

Heizung und Warmwasser sind vorhanden.

Wer möchte, kann den Frühstücksservice

in Anspruch nehmen und erhält so am

Morgen frische Brötchen und alles was

dazugehört an die Baumhaustür geliefert.

Baumhaushotel Allgäu

Kaisersmad 6, 87488 Betzigau

Telefon 08304 5102

www.baumhaushotel-allgaeu.de

Piraten gibt es nicht mehr? Weit gefehlt. In

Jack Rattle’s Tal der Piraten in Beuron sind

sie noch lebendig wie eh und je. Jedes Detail

in der Piratenherberge ist stilecht, das

Personal tritt ausschließlich in Seeräuberkluft

auf und die große Mahlzeit am

Abend nach bestandenen Abenteuern gibt

es aus dem riesigen Piraten-Smoker.

Familienfreizeiten, Abenteuertage und

verschiedene andere Pakete werden für die

Besucher geschnürt und von Kanuausfahrten

über Klettern bis zur Schatzsuche ist für

jeden Geschmack etwas dabei.

Piratenherberge Jack Rattle

Zum Hammer 3, 88631 Beuron

Telefon 07570 550

www.jackrattle.de

Das ist kein Problem in Münsingen auf der

Schwäbischen Alb. Auf dem Hofgut

Hopfenburg stehen acht nordamerikanische

Tipis um einen Lagerfeuerplatz. Sie sind

nach Originalen den Sioux-Indianer

handgefertigt und haben einen Durchmesser

von ca. 5,5 Metern. Vier solide Betten und

eine kleine ausgestattete Küche finden darin

Platz. Weitere ebenfalls ungewöhnliche

Unterkünfte auf dem Hofgut Hopfenburg

sind kirgisische Jurten, Schäfer- und

Zirkuswagen, Safarizelte und ein Tiny House.

Hofgut Hopfenburg

Hopfenburg 12

72525 Münsingen

Telefon 07381 93119311

www.hofgut-hopfenburg.de


Kultur

Kultur

TANZ FÜR ALLE!

Anmeldungen zum Community

Dance-Projekt der Memminger

Meile ab sofort

20

Am 30. März startet das Training zu

akzepTanz, einem Community Dance-

Projekt der Tanzpädagogin Susanne

Lober und der Memminger Meile.

Community Dance kommt aus England,

das Credo lautet: „Jeder und jede kann

tanzen!“ Mitmachen beim Memminger

„akzepTanz“ können ALLE Bewegungsneugierigen

ab 16 Jahren. Es sind keine

Vorkenntnisse erforderlich! Trainiert wird

samstags in der Turnhalle der Lindenschule

in Memmingen, Kinderbetreuung ist

möglich.

Erarbeitet wird eine Choreografie zu Igor

Strawinskys „Le Sacre du Printemps“.

Krönender Abschluss: die Präsentation auf

der Bühne des Memminger Stadttheaters.

Community Dance kostet nichts außer

Schweiß, erfordert Disziplin und macht

glücklich.

Eine Zusammenarbeit der Memminger

Meile mit der Sozialen Stadt Ost.

Termin

Trainingsbeginn akzepTanz

(Community Dance-Projekt)

Samstag, 30. März 2019

17.00 – 19.00 Uhr

Vorbeikommen, mittrainieren, entscheiden!

Ab 16 Jahren

Ort:

Turnhalle Lindenschule, Maserstraße 2

87700 Memmingen

Anmeldung: Susanne Lober

akzeptanz@dielobers.de

07354 8963

www.allestanzt.de

Kostenlos, Kinderbetreuung möglich

Foto: ©Susanne Lober Gruppe


DEMOKRATIE LEBEN!

Projekt: One Billion Rising

Am Donnerstag, 14. Februar um 10 Uhr

findet im Rahmen der weltweiten

Aktionstages One Billion Rising auch in

Leutkirch wieder ein Flashmob statt.

Hunderte Schülerinnen und Schüler werden

um 10.00 Uhr auf dem Kornhausplatz

gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

tanzen. Interessierte sind herzlich eingeladen,

die Veranstaltung zu begleiten und so

ebenfalls ein Zeichen dafür zu setzen, dass

Gewalt an Frauen und Mädchen in

Leutkirch keinen Platz hat. Tanzwillige

können die Choreografie zum Song „Break

the Chain“ im Internet erlernen und gern

mittanzen. Im Anschluss lädt ein Infostand

der Caritas ein, sich über das Thema und

damit befasste Einrichtungen in der

Region zu informieren.

Spenden werden zugunsten des Ravensburger

Frauenhauses bzw. des Vereins

Frauen und Kinder in Not e. V. und des

leutkircher Vereins Ma-gi-ta gesammelt.

Die Veranstaltung wird gefördert durch

„Demokratie leben!“. Veranstalter sind die

Leutkircher Schulen.

21

Die Leutkircher Partnerschaft für Demokratie

wird im Rahmen des Bundesprogramms

„Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium

für Familie, Senioren, Frauen

und Jugend gefördert.

Foto: Stadt Leutkirch/Thomas Stupka

Kontakt

Maria Hönig

Koordinierungs- und Fachstelle der Leutkircher

Partnerschaft für Demokratie

Stiftung St. Anna, Kemptener Straße 11

88299 Leutkirch

maria.hoenig@stiftung-st-anna.de

0151 750 627 91


STROH ZU GOLD

Eine märchenhafte Sonderausstellung

22

Noch bis zum 24. März 2019 gibt es im

Deutschen Hutmuseum Lindenberg die

aktuelle Sonderausstellung zum Thema

Märchen.

Es geht dabei um sechs ganz verschiedene

Märchen, die eines gemeinsam haben:

Überall spielen Kopfbedeckungen, Haare,

Textilien und ihre Verarbeitung eine

tragende Rolle. Mit dem japanischen

Märchen „Die sechs Jisos“ und der

orientalischen Erzählung „Der Hutmacher

und die Affen“ wird auch auf andere

Erzählkulturen geschaut.

Die Ausstellung blickt hinter die Kulissen

der Märchen und reiht an ihren Erzählfäden

Hüte, Zwergenmützen, Ballkleider,

Spinnräder, Garnrollen, Märchensammelbilder

und zahlreiche andere Exponate

auf. Sie alle beleuchteten die textilen

Verflechtungen der Märchen und ihren

geschichtlichen Hintergrund.

An Mitmachstationen, bei einer Kostümprobe

oder in der Märchenecke können

Kinder selbst tätig werden und die

Ausstellung erkunden. Dazu gibt es ein

Begleitprogramm mit Märchenlesungen

und Theater.

Passend zum Thema „Märchen und

Kopfbedeckungen“ hat das Deutsche

Hutmuseum einen Museumskoffer

entwickelt, mit dem die Museumspädagogik

in Kindergärten und Grundschulen kommt.

Interessierte Lehrkräfte und Erzieherinnen

können sich im Museum melden.

Die Ausstellung ist von Dienstag bis

Sonntag von 09.30 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Der Einritt für Erwachsene kostet 2,00 Euro,

Kinder sind frei.

Foto: Fotografin Anna Feßler © DHML

Deutsches Hutmuseum Lindenberg

Museumsplatz 1, 88161 Lindenberg

Telefon 08381 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

Premiere im Februar

SUPERGUTE TAGE ODER DIE SONDERBARE WELT

DES CHRISTOPHER BOONE

von Simon Stephens nach dem Roman von Mark Haddon

Am 08. Februar 2019 um 20.00 Uhr

feiert das neue Jugendstück am Landestheater

Schwaben Premiere.

Mit einer brillant gezeichneten Hauptfigur,

Tiefe, Witz und Spannung werden die

Zuschauer feinsinnig in die ungewöhnliche

Welt des fünfzehnjährigen Autisten

Christopher Boone geführt.

Der Nachbarshund Wellington liegt mit

einer Mistgabel im Bauch auf dem Rasen.

Um sieben Minuten nach zwölf findet ihn

der fünfzehnjährige Christopher und wird

schnell verdächtigt, die Tat begangen zu

haben. Das ist der Beginn einer Kriminalgeschichte

und Christopher ist ihr Erzähler

und Detektiv. Er weiß beinahe alles über

Mathematik aber nur sehr wenig über

Menschen, denn der Umgang mit ihnen

versetzt ihn schnell in Panik. Er liebt

Primzahlen und die Wahrheit. Er liebt die

Farbe Rot und er hasst Gelb und Braun.

Noch viel mehr hasst er es, angefasst zu

werden und geht nie weiter als bis ans

Ende der Straße. Die Ermittlungen der

Polizei scheinen schnell abgeschlossen zu

sein und Christopher beschließt, den Täter

selbst zu finden. Er bricht aus seiner bisher

eng abgesteckten Welt aus und wagt sich

weit über ihre Grenzen hinaus.

Das Stück ist in Kooperation mit der

Lebenshilfe Ostallgäu entstanden und wird

empfohlen für Besucher ab zwölf Jahren.

Premiere 08. Februar 2019, 20.00 Uhr,

Großes Haus.

Weitere Aufführungen:

12. und 23. März 2019 um 20.00 Uhr

26. Mai 2019 um 19.00 Uhr

05. und 06. Juni 2019 um 20.00 Uhr

Landestheater Schwaben

Theaterplatz 2, 87700 Memmingen

Telefon 08331 94590

www.landestheater-schwaben.de


Kultur

23

SPIEL – RETTET DIE PHANTASIE

Mitmach-Ausstellung für Groß und Klein in der Kunsthalle Kempten

Das „Spiel“ ist das große Thema der

diesjährigen Mitmach-Ausstellung von

Flora Fassnacht und Anna-Wiebke Groß

in der Kunsthalle Kempten vom 19. März

bis zum 28. April 2019.

Warum spielen die Menschen eigentlich

so gern?

Auf der Spielwiese des Lebens können wir

so tun, als ob! Alles ist möglich. Plötzlich

bist du Chefarzt und ich Zauberin, du bist

ein Einhorn und ich ein Alien. Wir können

alles sein, was wir schon immer sein wollten.

Wir dürfen Fehler machen. Es gibt nicht

das perfekte Spiel.

Spielen ist Lernen und hat im ursprünglichen

Sinne nichts mit Leistung zu tun, aber eine

Menge mit Phantasie, Zeit haben, verrückt

sein dürfen, Lachen, Streiten, Kämpfen,

gemeinsam Neues ausprobieren, fast wie

eine Probe für das richtige Leben.

Bei der Mitmach-Ausstellung erwartet die

Besucher ein großer Spielraum mit vielen

spannenden Spielideen.

Die Ausstellung ist geöffnet von Dienstag

bis Freitag jeweils von 15.00 bis 18.00 Uhr,

samstags von 14.00 bis 18.00 Uhr und

sonntags von 11.00 bis 17.00 Uhr.

Anmeldung für Gruppen vormittags bei

Flora unter Telefon 08386 980 3025

Foto: Wiebke Groß


Foto: Claudia Herzog-Kaiser

Foto: Stadt Kempten

Anzeigen

3

Kindergeburtstag

Foto: CamboMare

24

2

4

1

Hereinspaziert ins

Landestheater Schwaben

Perücke, Kostüme, Schminke, Ritterburgen,

Donner, Glitzerkonfetti ... All das kann

man im Theater benutzen, um eine spannende

Geschichte zu erzählen. Normalerweise

sieht man das alles von weit weg aus

dem Zuschauerraum. Bei unserer Kinderführung

heißt es aber „Hereinspaziert!“ in

die Räume, die sonst verschlossen bleiben.

Gemeinsam erkunden wir das Theater

und lassen uns dabei verzaubern. Für

das Geburtstagskind gibt es zudem als

Überraschung einen Theatergutschein

über 10,00 Euro. Die Führung ist für

Kinder ab 5 Jahren geeignet und dauert

ca. eine Stunde. Teilnehmen können

daran bis zu 15 Per sonen. Die Führung

kostet pauschal 30,00 Euro.

Anmeldung und weitere Informationen bei der

Theaterpädagogik unter der Telefonnummer

08331 945914 oder per E-Mail an

claudia.hoyer@landestheater-schwaben.de.

Landestheater Schwaben

Theaterplatz 2, 87700 Memmingen

www.landestheater-schwaben.de

Foto: stock.adobe.com/Dziurek

3

2

Alpin-Museum –

Kindergeburtstage auf den

Spuren der Natur

Dein Geburtstag wird für dich und deine

Freunde zu einem besonderen Erlebnis im

Alpin-Museum in Kempten. Ihr begebt euch

auf eine Suche nach jahrtausendealten Gesteinen

oder Fossilien, spürt einheimische

Wiesenkräuter auf oder erforscht mittelalterliche

Urkunden in der Sonderausstellung

„Leuchtendes Mittelalter“.

Kein Hexenwerk – Allgäuer Kräuter: Fühle,

rieche und schmecke die einheimischen

Wiesenkräuter und stelle eine Köstlichkeit

in der Kräuterküche her.

Steinreich – Schätze der Heimat: Lerne verschiedene

Mineralien und Gesteine kennen

und entdecke überraschende Schmuckstücke

in unscheinbaren Kieselsteinen.

Fossilien – Erdgeschichte zum Anfassen:

Lerne Fossilien und Versteinerungen kennen

und nimm eine selbst angefertigte Kopie

eines Fossils mit nach Hause.

Scriptorium – Mittelalterliche Schreibstube:

Lerne die mittelalterliche Schreibwerkstatt

kennen und erstelle deine eigene Urkunde.

Die Themen sind für Kinder ab 6 Jahren bzw.

ab 8 Jahren geeignet. Dauer 120 Minuten mit

Pause. Kuchen, Knabbereien und Getränke

können mitgebracht werden. Maximal

12 Kinder und 2 Begleitpersonen. Kosten

90,00 Euro zzgl. Materialkosten pro Kind.

Kulturamt der Stadt Kempten

1

Memminger Straße 5, 87439 Kempten

Telefon 0831 2525 369, museen@kempten.de

Immer ein Volltreffer:

Bowling-Party

Kinder ab der der Schuhgröße 28 (Leihschuhe

sind Pflicht) können im Strike Bowling

in Memmingen eine tolle Geburtstagsparty

feiern. Ganz unabhängig vom Wetter landen

selbst jüngere Kids hier Treffer – vier von

sechs Bahnen haben eine optionale Spurhilfe,

so dass kein Bowlingball an den Pins vorbeirollen

kann.

Die Buchung erfolgt ganz einfach stundenweise

zum Geburtstagspreis von 15,00 Euro

pro Bahn mit maximal acht Kindern. Bei

mehr Gästen ist eine zweite Bahn erforderlich.

Getränke und die frisch zubereiteten

Speisen müssen nicht vorbestellt werden

und können vor Ort à la carte geordert

werden. Kuchen und Süßigkeiten dürfen

selbst mitgebracht werden.

Geburtstagsfeiern sind an allen Wochentagen

möglich.

Strike Bowling, Haußmannstraße 2a

87700 Memmingen, Telefon 08331 9282904

strike@strike-mm.de, www.strike-mm.de

4

Wie schön, dass Du

geboren bist …

Zu Deinem Geburtstag schenken wir Dir

einen kostenlosen Eintritt in die Badewelt.

Ab 10 Geburtstagsgästen gibt es sogar schon

einen vergünstigten Eintritt und ein schön

gedeckter Geburtstagstisch für Dich und

Deine Gäste wartet im CamboGusto,

inkl. verschiedenen Themenmenüs die zur

Auswahl stehen für Deine Geburtstagsgesellschaft.

Du erlebst jede Menge Abwechslung rund

um das Element Wasser. Du hast jede Menge

Platz zum Spielen und Toben – ohne dass

aufgeräumt werden muss.

Möchtest Du bei uns feiern? Dann ruf einfach

an oder schicke das Online-Anmeldeformular

ausgefüllt an uns zurück. Wir freuen uns

auf Dich!

CamboMare, Aybühlweg 58, 87439 Kempten

Telefon 0831 581210, info@cambomare.de


Mitmachseite

Foto: Wiebke Groß

25

BAU MIT!

Ein einfaches kreatives Bauspiel für Zwei mit vielen Worten.

Das brauchst du dazu:

So geht’s:

Der

obacht

Tipp

Familienmagazin für Memmingen, Kempten und Umgebung

• Pappe, z.B. von einem Zeichenblock

• Bauklötze und sonstige kleine

Gegenstände,

• Spielfiguren, Autos,

ca. 15 Stück in zweifacher Ausführung

Aufbau:

In der Mitte zwischen dir und deinem

Mitspieler stellst du die Pappe senkrecht

auf, gehalten von Bauklötzen als Stützen.

Die Gegenstände werden aufgeteilt, jeder

bekommt dieselben.

Nun setzt ihr euch gegenüber. In der Mitte

befindet sich die Pappwand. Jeweils vor

der Pappwand hat jeder seine Bauklötze,

Figuren und Gegenstände. Die jüngere

Person beginnt. Spieler 1 wählt einen

Gegenstand, beginnt damit den Aufbau

und erklärt, was er wie und wo abgestellt

hat. „Die beiden längsten Bausteine stehen

senkrecht als Stützen. Darüber liegt die

Brücke. Das blaue Männchen steht auf der

rechten Seite neben dem Brückenpfeiler.“

Spieler 2 hinter der Pappwand kann das

Gebaute nicht sehen und versucht, gemäß

der Erklärung alles nachzubauen. So erklärt

Person 1 bei jedem neuen Stein, jedem

neuen Gegenstand oder jeder neuen Figur,

wohin sie diese platziert. Wenn das Bauwerk

beendet ist (das entscheidet Spieler 1) wird

die Pappwand entfernt und die Bauwerke

verglichen.

Danach wird Spieler 2 zum Architekten

und Spieler 1 baut nach Anweisungen.

Kinder ab 5 Jahren haben großen Spaß an

dem Spiel und erweitern nebenbei ihren

Wortschatz sowie ihr räumliches Vorstellungsvermögen.

Viel Spaß dabei!

Konzept und Idee:

Wiebke Groß

Das ist eine von vielen Spielideen, die

ihr in der neuen Mitmach-Ausstellung

„SPIEL – Rettet die Phantasie“ in der

Kunsthalle Kempten findet.


Kinonews

26

Die Winzlinge

Abenteuer in der Karibik

Bei einem heimlichen Ausflug in die

Kastanienfabrik seines Dorfes landet

ein junger unerschrockener Marienkäfer

versehentlich in einer Pappschachtel und

wird in die Karibik verschifft. Ohne zu

zögern, begibt sich sein Papa auf eine

abenteuerliche Reise, um den geliebten

Nachwuchs zu finden. Kaum wieder vereint,

stehen sie vor der nächsten Herausforderung:

Die Heimat ihrer neuen karibischen

Marienkäferfreunde ist in Gefahr, von einer

großen Baufirma zerstört zu werden. Zum

Glück kann unser Held auf seine tierischen

Freunde zählen, allen voran die schwarze

Ameise und die clevere Spinne, die aus der

Heimat zu Hilfe eilen!

Prädikat besonders wertvoll

Bundesstart am 21.02.2019

ca. 92 Minuten, Animation

Asterix und das Geheimnis

des Zaubertranks

Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr.

Ganz Gallien ist von den Römern

besetzt ... Ganz Gallien? Nein! Das unbeugsame

Volk leistet natürlich zu jeder Zeit

Widerstand! Der Druide Miraculix sorgt

sich um die Zukunft des Dorfes und macht

sich gemeinsam mit Asterix und Obelix

auf, einen Nachfolger zu finden, dem er das

Geheimnis des legendären Zaubertranks

anvertrauen kann.

Während Asterix und Obelix auf ihrer Suche

nach einem würdigen Druiden-Lehrling

ganz Gallien durchqueren, müssen die

Frauen das Dorf allein gegen die römischen

Soldaten verteidigen.

Bundesstart am 14.03.2019

FSK noch offen, Animation

Prinzessin Emmy

Bisher war Emmys Leben einfach

wundervoll. Sie ist neugierig und

verbringt immer viel Zeit mit ihren besten

Freunden - ihren 26 fantastischen Pferden.

Doch damit ist es vorbei, als ihre eifersüchtige

und hinterlistige Cousine Gizana ins

Schloss zieht. Am bevorstehenden Prinzessinnen-Tag

sollen Emmy und Gizana als

vollwertige Mitglieder in die royale

Gesellschaft eingeführt werden und daher

noch gemeinsam Unterricht in höfischer

Etikette erhalten. Bei all dem versucht Emmy

außerdem, ihr magisches Geheimnis

bewahren. Sie muss eine schwere Prüfung

bestehen, um ihre Gabe nicht zu verlieren.

Falls sie hier versagt, kann sie nie wieder

mit Pferden sprechen und verliert damit

ihre besten Freunde.

Bundesstart am 28.03.2019

ca. 77 Minuten, FSK 0, Animation

Verlosung

Lego-Fans aufgepasst!

Am 07. Februar 2019 startet

bereits THE LEGO MOVIE 2.

Wir verlosen 2 x 4 Freikarten für dich und deine Freunde,

gültig in einem Kino eurer Wahl für dieasen Film.

Schicke uns noch vor dem Filmstart eine Nachricht an

gewinnspiel@obacht-magazin.de mit „Wir wollen dabei

sein“. Das Los entscheidet.

In THE LEGO MOVIE 2 finden die Helden von Steinstadt

wieder zusammen, um ihre geliebte Heimat vor Invasoren

aus dem All zu retten. Im Kampf gegen die Aliens und

für die Harmonie im LEGO-Universum geraten Emmet,

Lucy und ihre Freunde in weit entfernte, unerforschte

Welten und müssen erneut ihren ganzen Mut und ihre

Fähigkeiten als Meisterbauer unter Beweis stellen.


Medien

Kids in Balance

Neues bei Leon

und Jelena

Kleine Geschichten von

großen Menschen

Kids in Balance präsentiert drei Entspannungs-CDs

für Kinder verschiedener

Altersklassen. Die CD für die Jüngsten

beinhaltet sanfte Klänge und Naturgeräusche

und soll Kindern ab 2 Jahren zur Entspannung

verhelfen. Klassische Fantasiereisen

entführen die etwas älteren Zuhörer an

verschiedene Schauplätze und laden zum

Träumen und Abtauchen ein. Die dritte CD,

Sina und die Yogakatze, vermittelt Kindern

erste Yogaübungen mithilfe eines Hörspiels.

Sie ist für Kids ab 6 Jahren geeignet.

Entspannungsmusik für Kinder, 68 Minuten

Rudi Mika, ab 2 Jahren

EAN 4013077994949

Klassische Fantasiereisen, 72 Minuten

Sabine Seyffert, ab 4 Jahren

ISBN 978-3-7313-1186

Sina und die Yogakatze, 57 Minuten

Ursula Karven, ab 6 Jahren

ISBN 978-3-7313-1208-6

Alle CDs von IGEL Records, je 13,00 Euro

Die Kinderbuchreihe behandelt verschiedene

Themen des Kinderalltags. Es sind

Geschichten über Mitbestimmung und

demokratisches Handeln. In „Ein Name für

den Fisch“ geht es nicht nur um die

Namensgebung, sondern auch um die

Integration von zwei neuen Kindern, die

die Sprache noch nicht verstehen.

In „Eine Baustelle für die Krippis“ entscheiden

die Kinder im Kinderparlament, welche

Spielgeräte sie in ihrem Garten wollen.

Gemeinsam mit den Krippenkindern

schauen sich die älteren Kitakinder

verschiedene Spielsachen an - und sind

dabei überrascht, was die Kleinen schon

alles können.

Leon und Jelena, Eine Baustelle für die Krippis

ISBN 978-3-86793-795-5

Leon und Jelena, Ein Name für den Fisch

ISBN 978-3-86793-794-8

Rüdiger Hansen, Raingard Knauer

Bertelsmann Stiftung, je 3,00 Euro

Der Autor Ben Brooks sammelt in diesem

Buch positive Vorbildgeschichten für Jungs.

Er erzählt von bekannten und weniger

bekannten Persönlichkeiten, welche mutig

ihren eigenen Ideen gefolgt sind und so

Großes geleistet haben. Manche haben

ihren Traum verwirklicht, andere die Welt

ein Stück weit verändert. Es sind Geschichten,

die zeigen, dass man auch ohne Gewalt

und Kämpfe ein Held sein kann. Die

interessanten Biografien aus vergangenen

Jahrhunderten bis zur heutigen Zeit sind

bunt illustriert und in moderner Sprache

geschrieben. Das gebundene Hardcover

Buch hat 208 Seiten, auch ein Inhaltsverzeichnis

zum gezielten Nachlesen.

Stories for Boys Who Dare to be Different –

Vom Mut, anders zu sein

Ben Brooks, Loewe Verlag

ISBN 978-3-7432-0259-7, 19,95 Euro

27

Was wir am Nachthimmel sehen

Wollten wir nicht alle schon mal wissen,

was da nachts am Himmel funkelt? Was

sind Sternbilder? Milchstraße und Planeten?

Hier haben wir ein richtig tolles Familienbuch,

welches uns die faszinierenden

Dinge erklärt, die wir jede Nacht beobachten

können. Es zeigt uns eine Übersicht von

alten Theorien, über Polarlichter bis zu

Mondphasen und Sternzeichen. Die

einzelnen Sternbilder werden jeweils mit

modernen Abbildungen auf einer Seite

dargestellt. Die Texte sind gut verständlich

und nicht allzu lang, für ältere Kinder

durchaus zum selber Lesen. Das Buch mit

seinem schön gestalteten Einband eignet

sich auch als Geschenk, da es bestimmt

immer wieder zur Hand genommen wird.

Was wir in den Sternen sehen, Kelsey Oseid

LV.Buch, 160 Seiten

ISBN 978-3-7843-5543-6, 15,00 Euro


Kinderkleider-Basar 2.0: Memmingerberg ist online

28

Bereits zum fünften Mal wird am Samstag,

16. März 2019 der Secondhand-Basar

Memmingerberg mit Unterstützung einer

Basar-Software stattfinden.

Das Veranstaltungsteam des Basars hat sich

vor mehreren Jahren für die Durchführung

mit Hilfe der easybasar-Software entschieden,

weil die Prozesse enorm vereinfacht und

die Fehleranfälligkeit auf ein Minimum

reduziert werden.

Ein großer Vorteil für alle Beteiligten

besteht schon bei der Nummernvergabe,

betonen die Helferinnen. Vom Veranstalter

wird die Anzahl der zu vergebenden

Verkäufernummern an easybasar weitergeleitet.

Jeder, der etwas verkaufen möchte,

kann sich registieren und eine Verkäufernummer

erhalten, solange sie verfügbar

sind. Die Online-Registrierung ist nicht an

feste Zeiten gebunden: Weder muss das

Nummern-Telefon besetzt sein, noch

tippen sich die potentiellen Verkäufer die

Finger wund und ärgern sich über dauernd

belegte Leitungen.

Die Verkäufer können Ihre Artikel jederzeit

im System eingeben und die Etiketten mit

Barcode werden selbst ausdruckt. Der

Verkäufer hat den Überblick über seine

Artikel. Durch die elektronischen Listen

der Artikel hat der Veranstalter sofortigen

Überblick, wie viele Artikel erwartet werden,

wo eventuell mehr Tische geplant und

aufgebaut werden müssen. Fehler mit

falschen Angaben in handgeschriebenen

Listen gehören der Vergangenheit an.

An der Kasse werden die Waren per

Barcodescanner aufgenommen. Damit

werden die Wartezeiten und die Schlangen

an der Kasse wesentlich verkürzt und die

Einkäufer können sich voll und ganz auf

das Einkaufen konzentrieren. Der Verkäufer

kann am Verkaufstag online sofort sehen,

was von seiner Ware bereits verkauft wurde.

Auch die Abrechnung ist auf Knopfdruck

erledigt. Das System erstellt einheitliche

Abrechnungen mit allen vorher eingegebenen

Modalitäten wie Gebühren, Provision, etc.

Das in Memmingerberg verwendete

Programm easybasar wurde vor acht Jahren

von Stefan Raßhofer und Norbert Hümmer

entwickelt. Dazu kam es auf denkbar einfache

Weise: Norbert Hümmer war als Helfer beim

Basar des Kindergartens seiner Tochter dabei.

Der große Aufwand brachte ihn auf die Idee,

mit Hilfe einer professionellen Software

Abhilfe zu schaffen.

Die Seite www.easybasar.de bietet Videotutorials,

einen kostenlosen Testzugang,

ein Forum zum Austausch sowie Support

durch die Entwickler. Die Kosten für Basarveranstalter

belaufen sich auf 50,00 Euro

Bereitstellungsgebühr und 0,5% Provision

vom Gesamtumsatz. Für kleiner Basare mit

einem Umsatz von weniger als 10.000 Euro

fallen nur 1% Provision an – die Bereitstellungsgebühr

wird erlassen.

Basar Memmingerberg

Samstag 16. März 2019 von 12.00 bis 14.30 Uhr

www. http://basarteam-mmberg.wixsite.com/basar

www.easybasar.de

16. Allgäuer Ranzenparty

Ein Fest für die neuen ABC-Schützen

Am Samstag, 02. Februar 2019 findet in

Kempten bereits die 16. große Ranzenparty

statt. Im Volkswagenzentrum in der

Heisinger Straße werden von 09.30 bis

15.00 Uhr unzählige Modelle und

Varianten zum Ausprobieren vorgestellt.

Traditions-Fachhändler Staehlin steht mit

Experten zu allen Fragen rund um den

Schulranzen und das Zubehör zur Verfügung.

Geschäftsführerin Annette Pickert

weiß: „Während Kinder überwiegend auf

das schicke, trendige Design der bunten

Taschen achten, legen Eltern größten Wert

auf die Qualität und den Tragekomfort der

Ranzen“. Neben Größe und Gewicht des

Ranzens und der Schulwegsicherheit durch

auffällige Farben und Reflektoren wissen

die Fachberaterinnen vor Ort auch Rat zum

Packen des Ranzens. Auf dem Ranzenparcours

der AOK können die Kleinen direkt

testen ob der Ranzen richtig sitzt und wie

sich das Gewicht des gefüllten Schulranzens

in Bewegung anfühlt.

Damit aus der Veranstaltung für die Kinder

eine richtige Party wird, sind noch weitere

Partner im Boot. Zusammen mit Mode

Reischmann wird die Tanzschule Tanzlation

eine Kinder-Tanzmodenschau zeigen. Als

Highlight gibt es auch in diesem Jahr wieder

das Kinderschminken.

Am Informationsstand der Sparkasse Allgäu

erfährt man Interessantes zu Giro eins, dem

kostenlosen Girokonto. Für das GAIN-Projekt

„Helfen macht Schule“ macht die Firma

Staehlin zusätzlich eine Aktion, bei der

gebrauchte, gut erhaltene Schulranzen

angenommen werden. Diese werden gefüllt

und an Kinder in Not gespendet. Als

zusätzliches Highlight wird in diesem Jahr

das Fotostudio Sienz ein Erinnerungsfoto

mit dem neuen Schulranzen schießen und

das Team von Pur Natur informiert zum

Thema gesunde Ernährung. Essen und

Trinken gibt es für die ganze Familie am

Stand der Lebenshilfe. Mit dem Erlös

werden Therapieprojekte in der Region

unterstützt.

obacht

Familienmagazin


Nachrichten

Schafkopf Lernwerkstatt an der Josef-Kentenich-Schule

Fotos: Kentenich Grundschule Kempten

29

Schon seit Jahren ist Schafkopf eine

interessante Ergänzung im Unterricht der

Josef-Kentenich-Schule, einer staatlich

anerkannten, privaten Grundschule in

Kempten-Leubas. An der Josef-Kentenich-

Schule, die 2012 gegründet wurde, werden

die staatlich vorgesehenen Lerninhalte

vermittelt, doch das Schulkonzept mit

Wochenplan- und Freiarbeit sowie

vernetztem Unterricht, lässt genügend

Raum für Projekte, die über die üblichen

Lehrinhalte hinaus gehen.

Schafkopf-Unterricht ist ein solches Projekt

und bietet den Schulkindern Lernmöglichkeiten

aus ungewohntem Blickwinkel. Es

fördert zum Beispiel das strategische

Denken und die Konzentrationsfähigkeit.

„Auch die mathematischen und sozialen

Aspekte dieses Kartenspiels sind vielfältig

und von besonderem Wert“, so Harald M.

Knes, der als Grundschullehrer an der

Josef-Kentenich-Schule unterrichtet und

neben dem Schachspiel auch Schafkopf

mit Freude einsetzt. Seine Erfahrung zeigt:

Schafkopf begeistert auch heute viele

Schüler und Jugendliche.

Bereits vor vier Jahren begann er seine

Erfahrungen aus der Grundschule in einem

Arbeitsheft „Lernwerkstatt Schafkopf“ zu

bündeln. Schließlich fand sich ein regionaler

Verlag, der von der Idee angetan und bereit

war, das Arbeitsheft zu verlegen. Da die

gängigen Kartenbilder urheberrechtlich

geschützt sind, musste der Verlag ein

eigenes Schafkopf-Kartenbild entwerfen,

um das Arbeitsheft überhaupt verlegen zu

können.

Das Arbeitsheft ist geeignet für jeden

Schafkopf-Anfänger, vom Grundschulkind

bis zum Erwachsenen. Es bietet eine

Schritt-für-Schritt-Anleitung, anschauliche

Illustrationen, handlungsaktive Übungen

und alle relevanten Regeln für den Anfänger

bis zum versierten Spieler. Desweiteren

gibt es ein Begleitheft mit allen Lösungen

und pädagogischen Gedanken gratis als

Download dazu.

Mit seinem Schafkopf-Unterricht an der

Grundschule wendete Harald M. Knes

Methoden an, die ungewöhnlich waren

oder, aus anderem Blickwinkel, der Zeit ein

paar Jahre voraus. Er konnte nicht wissen,

dass zeitgleich mit der Herausgabe seines

Arbeitsheftes der Lehrerverband betont,

dass Schafkopfen mehr in das Schulleben

integriert werden sollte (vgl. Schafkopfen

an Schulen, Heinz-Peter Meidinger, der

Vorsitzende des Deutschen Lehrerverbandes

und Direktor des Robert-Koch-Gymnasiums

in Deggendorf ). Anscheinend stieß der

Lehrerverband damit offene Türen auf,

denn auch das Kultusministerium und der

Augsburger Schulpädagogikprofessor

Klaus Zierer schlossen sich dieser Meinung

an. „Der Bildungsgehalt des Schafkopfs ist

nicht hoch genug einzuschätzen“, erklärte

er in einer Mitteilung des bayerischen

Philologenverbandes. Er kann sich sogar

ein Schafkopfturnier im Unterricht vorstellen.

„Dem Bildungs- und Erziehungsauftrag

wird dabei in einem umfassenden Sinn

nachgekommen.“

Ein Schafkopf-Turnier, das für Grundschulkinder

im Raum Kempten-Oberallgäu

angeboten wird, ist auch das Ziel von

Harald M. Knes. Die Josef-Kentenich-Schule

würde gerne als Austragungsort zur

Verfügung stehen. Interessierte Lehrkräfte,

Schulleiter und Eltern dürfen sich im

Sekretariat der Schule melden.

Josef-Kentenich-Schule

info@kentenich-schule.de

Telefon 0831 51256530

www.kentenich-schule.de


KiTa-Quereinstieg – kann ich das?

Erzieher/-in oder Kinderpfleger/-in ist

ein anspruchsvoller und vielseitiger Beruf,

an dem kein Tag dem anderen gleicht.

Nach einer fundierten Ausbildung bietet

diese Tätigkeit einen abwechslungsreichen

Berufsalltag, hervorragende Jobchancen

und vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten.

Frauen und Männer, die eine entsprechende

Qualifizierung anstreben, können Leistungen

der Arbeitsagentur erhalten. Über die

verschiedenen Fördervoraussetzungen

informiert Christina Schelle von der Agentur

für Arbeit am Dienstag, 9. April um 9 Uhr

im Berufsinformationszentrum (BiZ) der

Agentur für Arbeit in Kempten, Rottachstraße

26. Die Teilnehmer erhalten Infos

zu persönlichen Voraussetzungen, zum

Ablauf des Vorbereitungskurses und zur

Ausbildung selbst. Individuelle Fragen

und ein intensiver Austausch ermöglichen

einen realistischen Blick und eine

Entscheidungshilfe bezüglich der Vereinbarkeit

von beruflicher Qualifizierung und

persönlicher Lebenssituation. Weitere

Infos zum Berufsbild Erzieher gibt es unter

www.berufenet.arbeitsagentur.de.

Benötigen Sie eine Begleitung für Ihren

beruflichen Wiedereinstieg? Individuelle

Beratungstermine bietet Ihnen die

Wiedereinstiegsberatung der Agentur für

Arbeit in Kempten und Memmingen an.

Vereinbaren Sie gerne per E-Mail einen

Termin unter

Kempten-Memmingen.Wiedereinstiegsberatung@arbeitsagentur.de.

30

Ihre Begleitung zum beruflichen Wiedereinstieg

Qualifizierung zum/r Kinderpfleger/-in oder

Erzieher/-in in Teilzeit

Wir informieren Sie über die Vorbereitung auf die Externenprüfung.

Experten/-innen geben Ihnen wertvolle Tipps und beantworten Ihre

individuellen Fragen.

Dienstag, 9. April, 9:00 - 12:00 Uhr

in der Agentur für Arbeit,

Berufsinformationszentrum ( BiZ), Rottachstr.26, 87439 Kempten

Bitte melden Sie sich an: Kempten-Memmingen.BCA@arbeitsagentur.de

FÜHRUNGEN

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN

Sonntagsführung, jeden 1. und 3. Sonntag im Monat, 15.00 Uhr

Familienführung, jeden 2. Sonntag im Monat, 15.00 Uhr

Themenführung, jeden 4. Sonntag im Monat, 15.00 Uhr

GRUPPENFÜHRUNGEN

Highlight-Führung für Erwachsene // dt. // engl. // franz. // ital., 70 min.

Mundartführung im Westallgäuer Dialekt, 70 min.

Schwerpunktführung „Mit Hüten erarbeitet!“, 70 min.

KINDERGARTEN & SCHULKLASSEN

Schulklasse, mit und ohne Workshop buchbar, 45/90 min.

Kindergarten, mit anschließendem Aktivteil, 90 min.

Anmeldung und Buchung bitte unter: +49 (0) 8381 / 92843-20

Unser Führungsteam

DEUTSCHES HUTMUSEUM LINDENBERG

Museumsplatz 1 / Tel. +49 (0) 8381 / 92843-20 / www.deutsches-hutmuseum.de

Publication name: 190118_Anz_AA_KE-MM_Quali_Erzieherin_02 generated:

2019-01-18T13:27:39+01:00


Familie und Beruf

Foto: ©easyfaM

Weniger Streit – mehr Zeit

Coaching für den Familienalltag aus Lindenberg

Die Erfinder und Gründer von easyfaM,

Heidi und Christian Eineder aus Lindenberg,

bringen moderne Management- und

Organisationsmethoden aus der Businessin

die Familienwelt.

Als berufstätige Eltern zweier Söhne geben

die beiden mit ihren easyfaM Managementtools

und Coachingvideos wertvolle Tipps

für den „Flow“ im Familienalltag. Die

Methoden bieten Kindern und Eltern

Orientierung, Klarheit und Struktur.

Sortiert nach Kinder-Altersklassen präsentiert

die neue easyfaM-Website wirksame

Methoden und Lösungen, die den Familienalltag

spürbar entlasten: Wie organisieren

Eltern mit Kindern im Vorschulalter

spielerisch die für den Familienfrieden

wichtigen Morgen- und Abendroutinen?

Wie wird die Hausarbeit fair unter allen

Familienmitgliedern ohne Streit verteilt?

Wie sieht eine produktive und ablenkungsfreie

Lernumgebung für Schülerinnen und

Schüler aus? Wie gelingt es Eltern, mit ihren

Teenagern eine funktionierende familieninterne

Internet-Agenda aufzustellen? Wie

geben sich Eltern und Kinder gegenseitig

konstruktives Feedback? Diese und viele

weitere Fragen beantworten die easyfaM-

Gründer Heidi und Christian Eineder auf

ihrem neuen Elternportal.

Neben den Coachingvideos gibt es auch

übersichtliche Magnetboards, auf denen

Abläufe und Arbeitsverteilung klar

dargestellt werden können.

www.easyfaM.com

Berufliche Neuorientierung für Frauen

mit dem ProfilPASS

Job-Sharing und

Teilzeitarbeit in

Führungspositionen

Stadt Memmingen geht neue Wege

als Arbeitgeber

Von links: Ulrich Götzeler, Monika Albrecht,

Manfred Schilder, Mara Leising, und Referatsleiter

Jörg Haldenmayr.

Monika Albrecht und Mara Leising teilen

sich mit einem erstmaligen Job-Sharing-

Modell seit Januar 2019 die Leitung des

Memminger Sozialamts.

Monika Albrecht hat eine achtjährige

Tochter und einen vierjährigen Sohn, Mara

Leising hat zwei Söhne, die drei und sieben

Jahre alt sind.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Ihnen

neue Wege gehen“, gratulierte Manfred

Schilder zur neuen Aufgabe. Auch wenn

eine Führungsposition als Job-Sharing-Stelle

für die Stadt Neuland sei und es bei diesem

Pilotprojekt bestimmt viele Herausforderungen

zu meistern gelte, sei er sich sicher, dass

die beiden die kommenden Aufgaben

bestens bewältigen werden.

Foto: Manuela Frieß/Pressestelle der Stadt Memmingen

31

Der ProfilPASS ist ein einfach strukturiertes

Verfahren zum Erkennen und Benennen

der eigenen Kompetenzen, insbesondere

auch der außerberuflich Erworbenen. Nach

einer ersten Anleitung und Beratung ist das

eigenständige Arbeiten mit dem ProfilPASS

möglich.

Der ProfilPASS eignet sich für Frauen in der

Orientierungs- und Bewerbungsphase, um

ihre eigenen Stärken zu erfahren, um diese

in Bewerbungen oder Gesprächen darzustellen

und mit Beispielen aus ihrem Leben zu

überzeugen.

Termine:

Mittwoch, 20. März 2019

18.00 – 21.00 Uhr

Samstag, 23. März 2019

10.00 – 18.00 Uhr

(inkl. 1 Stunde Mittagspause)

Referent: Christian B. Rahe

Teilnahmebeitrag inkl. Materialkosten:

150,00 Euro, Anmeldung erforderlich

Veranstaltungsort: kup. Ravensburg

Parkstraße 40, 88212 Ravensburg

www.frauundberuf-rv.de

Es mache einfach keinen Sinn, den gut

ausgebildeten und engagierten Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern den Aufstieg in

eine Leitungsfunktion zu verbauen, nur

weil diese nicht Vollzeit arbeiten könnten

oder wollten, sagte das Memminger

Stadtoberhaupt. Deshalb werde die Stadt als

Arbeitgeber weiterhin offen sein für die

veränderten Lebensmodelle ihrer Mitarbeiter.


TERMINKALENDER

Ihre Termine im obacht

Familienmagazin:

Schicken Sie Ihre Veranstaltungstermine

für April/Mai bis

spätestens 01. März 2019 mit

allen benötigtenAngaben an

termine@obacht-magazin.de

Freitag, 1. Februar 2019

14.00 – 16.00 Uhr

Tag der offenen Tür

Heinrich – Galm Kindergarten

Memmingen

32 14.00 – 16.00 Uhr

Tag der offenen Tür

KiTa Im Mitteresch, Memmingen

14.00 – 16.00 Uhr

Tag der offenen Tür

Kindergarten Steinheim

Steinheim/Memmingen

14.00 – 16.00 Uhr

Tag der offenen Tür

KiTa Wartburgweg (Kindergarten

und Krippe), Memmingen

14.00 – 16.00 Uhr

Tag der offenen Tür

Schulkindergarten Am Kempter Tor

Memmingen

14.00 – 16.30 Uhr

Tag der offenen Tür

KiTa Amendingen

Amendingen/Memmingen

14.00 – 16.30 Uhr

Tag der offenen Tür

Fröbelkindergarten, Memmingen

15.00 Uhr

Mama Muh

Heim der Jungen Mannschaft

Markt Wald

2,00 Euro

Kinderkino, Telefon 08261 995 242

Samstag, 2. Februar 2019

09.30 – 15.00 Uhr

Ranzenparty

Volkswagen Zentrum, Kempten

16. Allgäuer Ranzenparty der Firma

Staehlin mit Rahmenprogramm

10.00 – 13.00 Uhr

Tonwerkstatt V

Kunstschule, Kempten, Lenzfried

8,00 Euro

ohne Anmeldung, ab 7 Jahren

10.00 – 14.00 Uhr

Family Point Umgangscafé

Kinderschutzbund, Memmingen

Neutraler Treffpunkt für Eltern und

Kinder in Trennungssituationen, Info

und Anmeldung unter 08331 84858

10.00 – 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut

ohne Anmeldung

13.30 – 16.30 Uhr

Mini Atelier

MeWo Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro

Wir drucken Wald, für 4- bis 6-Jährige

nur mit Begleitperson, Anmeldung

unter 08331 850 771 oder

info@mewo-kunsthalle.de

14 .00 Uhr

Faszinierende Moorlandschaft

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

Erw. 5,00/4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro

Familien 10,00 Euro

Dauer ca. 2,5 Stunden, Unteres Ried

Sonntag, 3. Februar 2019

15.00 Uhr

Die Stadt der vielen Farben

Landestheater Schwaben, Memmingen

für Kinder ab 4 Jahren

Kartenreser vierung 08331 945916

Montag, 4. Februar 2019

09.30 – 11.30 Uhr

Homöopathie – gewusst wie!

Familienkurszentrum, Memmingen

Kurs zur Anwendung von Homöopathie

Anmeldung bei Silke Fischer

08331 9962878 oder

sieben.fischer@online.de

(erster von vier Kurstagen )

14.00 – 16.30 Uhr

Spielmobil

Grundschule Fürstenstraße, Kempten

vom 04. Februar – 15. Februar

für Kinder von 6 bis 13 Jahren

Dienstag, 5. Februar 2019

15.30 – 17.00 Uhr

Malwerkstatt

Museum f. zeitg. Kunst, Ottobeuren

5,00 Euro, Geschwister 3,00 Euro

für Kinder von 4 bis 6 Jahren

Anmeldung unter 08332 7969890

oder museum@ottobeuren.de

17.30 – 20.00 Uhr

Elterngeld & Co.

ver.di-Bezirksgeschäftsstelle, Kempten

10,00 Euro, für Mitglieder kostenlos

Seminar zu den Themen Elternzeit,

Elterngeld, Mutterschutz

Anmeldung über

verdi-bw-bayern.de/events/19-18-310

Mittwoch, 6. Februar 2019

13.30 Uhr

Betriebsbesichtigung

Rapunzel, Legau

Anmeldung unter 08330 5291151

15.00 Uhr

Paddington Bär

Sitzungssaal, Holzgünz

2,00 Euro

Kinderkino, Telefon 08261 995 242

16.00 – 17.00 Uhr

Komm mit auf die Ruheinsel

Familienstützpunkt, Obergünzburg

Entspannungskurs für Kinder

von 5 bis 8 Jahren, Anmeldung bei

VHS Obergünzburg 08372 920029

info@vhs-obergünzburg.de

(Kurs über mehrere Wochen)

18.00 – 21.30 Uhr

Was uns als Paar stark macht

Psych. Beratungsstelle, Kempten

80,00 Euro pro Person

1. Abend der Paar-Gruppe (4 Abende)

Impulse für Paare

Anmeldung 0831 23636 oder

efl-kempten@bistum-augsburg.de

Donnerstag, 7. Februar 2019

17.00 – 20.00 Uhr

Lernen und Konzentration

LEW Zentrale, Augsburg

Vortrag, Infos und Anmeldung über

www.lew-3male.de

Freitag, 8. Februar 2019

15.30 Uhr

Paddington Bär

Pfarrjugendheim, Buxheim

2,00 Euro

Kinderkino, Telefon 08261 995 242

20.00 Uhr

Malala – Mädchen mit Buch

Theater, Kempten

ab 12 Jahren

Veranstalter TheaterinKempten


Samstag, 9. Februar 2019

09.30 – 13.00 Uhr

Tag der offenen Tür

International School, Ulm/Neu-Ulm

Vom Kindergarten bis zur Hochschulreife

– Alles unter einem Dach

www.isu-ulm.de, 0731 3793530

10.00- 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut

ohne Anmeldung

14.00 Uhr

Spuren im Schnee

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

Erw. 5,00/4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro

Familien 10,00 Euro

Familienführung, Dauer ca. 2 Stunden

14.00 Uhr

Paddington Bär

Dominikus-Hertel Schule, Boos

2,00 Euro

Kinderkino, Telefon 08261 995 242

14.00 – 17.00 Uhr

Frühjahrsbasar

Festhalle, Dettingen an der Iller

Alles rund ums Kind

15.00 Uhr

Die Schöne und das Biest

Festspielhaus, Füssen

ab 18,00 Euro

Theater Liberi, Familienmusical

Karten im Vorverkauf 0180 600311

oder www.theater-liberi.de

Sonntag, 10. Februar 2019

11.00 Uhr

Kinderführung

Landestheater Schwaben, Memmingen

1,50 Euro

Öffentliche Kinderführung, für Kinder

ab 5 Jahren, bitte anmelden

08331 945914, Treffpunkt Foyer

15.00 Uhr

Hänsel und Gretel

Marionettentheater, Memmingen

ab 5,00 Euro

Dauer ca. 1 Stunde, Tickets unter

www.memminger-marionettentheater.de

und an den Reservix-Vorverkaufsstellen

Montag, 11. Februar 2019

12.00 Uhr

Babyschwimmen

Cambomare, Kempten

Info und Anmeldung Frau Strobl

0831 5124397 oder

info@schwimmschule-wasserspass.de

Kursbeginn

19.30 – 21.00 Uhr

Erben und vererben

Grimmelhaus, EG Kursraum 1

Memmingen

6,00 Euro, Abendkasse 7,00 Euro

erm. 5,00 Euro

VHS Veranstaltung 191MM1165

Dr. Holger Hoffmann

Dienstag, 12. Februar 2019

09.30 – 10.00 Uhr

Gesunde Snacks – nicht nur für

unterwegs

Familienstützpunkt, Obergünzburg

kostenlos

Vortrag mit Referentin Theresa Michel

keine Anmeldung

15.30 – 17.00 Uhr

Bastelwerkstatt

Museum f. zeitg. Kunst, Ottobeuren

5,00 Euro, Geschwister 3,00 Euro

für Kinder ab 7 Jahren

Anmeldung unter 08332 7969890

oder museum@ottobeuren.de

15.30 Uhr

Paddington Bär

Alte Schule, Memmingerberg

2,00 Euro

Kinderkino, Telefon 08261 995 242

19.00 – 20.30 Uhr

Sei nicht nett, sei echt

Grimmelhaus, EG Kursraum 1

Memmingen

6,00 Euro, Abendkasse 7,00 Euro

erm. 5,00 Euro

VHS Veranstaltung 191MM1129

Liane Faust

Mittwoch, 13. Februar 2019

10.30 Uhr

Bambini Schwimmkurs I

Cambomare, Kempten

Info und Anmeldung Frau Strobl

0831 5124397 oder

info@schwimmschule-wasserspass.de

Kursbeginn

13.30 Uhr

Betriebsbesichtigung

Rapunzel, Legau

Anmeldung unter 08330 5291151

15.15 Uhr

Paddington Bär

Alte Schule, Lautrach

2,00 Euro

Kinderkino, Telefon 08261 995 242

20.00 Uhr

Heinrich von Kempten

Theater, Kempten

ab 12 Jahren

Veranstalter TheaterinKempten

mit der Band Rainer von Vielen

Donnerstag, 14. Februar 2019

10.00 Uhr

One Billion Rising

Kornhausplatz, Leutkirch

Veranstaltung gegen Gewalt an Frauen

Ansprechpartnerin Maria Hönig

0151 75062791

maria.hoenig@stiftung-st-anna.de

10.15 – 11.00 Uhr

Bücherbabys

Stadtbibliothek, Kempten

kostenlos

Kleinkinder von 12 bis 18 Monaten

literarische Krabbelgruppe

Anmeldung 0831 2525 731

19.00 – 21.00 Uhr

Gut auskommen mit dem

Einkommen

Grimmelhaus, EG Kursraum 1

Memmingen

kostenlos

VHS Veranstaltung 191MM1167

Xaver Kunz

Samstag, 16. Februar 2019

10.00 – 13.00 Uhr

Kunstwerkstatt

Kunstschule, Kempten Lenzfried

8,00 Euro

Veranstaltung zum Kinderkunstfest im

September 2019, ohne Anmeldung

ab 7 Jahren

10.00 – 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

ggeschütztem Raum betreut

ohne Anmeldung

10.00 Uhr

Paddington Bär

Kindertagesstätte, Wolfertschwenden

2,00 Euro

Kinderkino, Telefon 08261 995 242

13.30 – 16.30 Uhr

Atelier für 7- bis 11-jährige Kinder

MeWo Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro

Ich im Wald

Anmeldung unter 08331 850 oder

info@mewo-kunsthalle.de

14.00 Uhr

Auf den Spuren der Torfstecher

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

Erw. 5,00/4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro

Familien 10,00 Euro

Dauer ca. 3 Stunden

33


Sonntag, 17. Februar 2019

14.00 Uhr

Faszinierende Moorlandschaft

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

Erw. 5,00/4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro

Familien 10,00 Euro

Dauer ca. 2,5 Stunden, Oberes Ried

15.00 Uhr

Die Stadt der vielen Farben

Landestheater Schwaben, Memmingen

für Kinder ab 4 Jahren

Kartenreservierung 08331 945916

15.00 Uhr

Dschungelbuch

Modeon, Marktoberdorf

ab 19,00 Euro

Theater Liberi Familienmusical

geeignet für Kinder ab 4 Jahren

34 Dauer ca. 120 Minuten

Tickets im Vorverkauf

15.00 Uhr

Paddington Bär

Kursaal, Haus des Gastes, Ottobeuren

2,00 Euro

Kinderkino, Telefon 08261 995 242

Montag, 18. Februar 2019

15.30 Uhr

Paddington Bär

Vereinshaus, Hauptstraße, Lachen

2,00 Euro

Kinderkino, Telefon 08261 995 242

Dienstag, 19. Februar 2019

14.30 Uhr

Paddington Bär

Pfarrheim St. Georg, Böhen

2,00 Euro

Kinderkino, Telefon 08261 995 242

15.30 – 17.00 Uhr

Bastelwerkstatt

Museum f. zeitg. Kunst, Ottobeuren

5,00 Euro, Geschwister 3,00 Euro

für Kinder ab 7 Jahren

Anmeldung unter 08332 7969890

oder museum@ottobeuren.de

19.00 Uhr

Infoabend

Josef-Kentenich-Schule

Kempten-Leubas

Vortrag und Schulbesichtigung

Mittwoch, 20. Februar 2019

13.30 Uhr

Betriebsbesichtigung

Rapunzel, Legau

Anmeldung unter 08330 5291151

15.00 Uhr

Paddington Bär

Grundschule, Markt Rettenbah

2,00 Euro

Kinderkino, Telefon 08261 995 242

18.00 Uhr

Infoabend für werdende Eltern

Ärztehaus am Klinikum, 4. OG

Kempten

Donnerstag, 21. Februar 2019

18.00 – 19.30 Uhr

Elterngeld & Elternzeit und mehr

Familienstützpunkt, Obergünzburg

kostenlos

Infoabend von Donum Vitae

Kaufbeuren, Anmeldung

bis 14. Februar 2019

unter Telefon 08341 9993650

19.00 – 20.30 Uhr

Elterngeld und Elternzeit

Grimmelhaus, EG Kursraum 1

Memmingen

6,00 Euro, Abendkasse 7,00 Euro

erm. 5,00 Euro

VHS Veranstaltung 191MM1171

Ch. Fuchsberger

Freitag, 22. Februar 2019

15.00 Uhr

Elterncafé

Kinderhaus Pfiffikus, Ottobeuren

Samstag, 23. Februar 2019

10.00 – 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut

ohne Anmeldung

14.00 uhr

Der Biber im Wurzacher Ried

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

Erw. 5,00/4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro

Familien 10,00 Euro

Dauer ca. 2,5 Stunden

14.00 Uhr

Der kleine Häwelmann

Hutmuseum Lindenberg

Museumseintritt

Märchenstunde, ab 4 Jahren

Dauer 1 Stunde

Sonntag, 24. Februar 2019

15.00 Uhr

Hänsel und Gretel

Marionettentheater, Memmingen

ab 5,00 Euro

Dauer ca. 1 Stunde, Tickets unter

www.memminger-marionettentheater.de

und an den Reservix-Vorverkaufsstellen

Montag, 25. Februar 2019

17.00 – 19.00 Uhr

Elterngeld & Co.

pro familia, Kempten

Tipps und Infos für werdende Eltern

mit Anmeldung

Dienstag, 26. Februar 2019

09.00 – 11.30 Uhr

Stillberatung

Familienstützpunkt, Obergünzburg

mit Hebamme Johanna Erlinger-Bertsch

Ihre Termine im obacht Familienmagazin:

Schicken Sie Ihre Veranstaltungstermine für April/Mai bis

spätestens 01. März 2019 mit allen benötigten Angaben an

termine@obacht-magazin.de

15.30 – 17.00 Uhr

Bastelwerkstatt

Museum f. zeitg. Kunst, Ottobeuren

5,00 Euro, Geschwister 3,00 Euro

für Kinder von 4 bis 6 Jahren

Anmeldung unter 08332 7969890

oder museum@ottobeuren.de

Mittwoch, 27. Februar 2019

13.30 Uhr

Betriebsbesichtigung

Rapunzel, Legau

Anmeldung unter 08330 5291151

Donnerstag, 28. Februar 2019

10.15 – 11.00 Uhr

Bücherbabys

Stadtbibliothek, Kempten

kostenlos

Kleinkinder von 19 Monaten bis

3 Jahren, literarische Krabbelgruppe

Anmeldung 0831 2525 731

15.00 Uhr

Paddington Bär

Jugendtreff „Bimbo“, Bad Wörishofen

2,00 Euro

Kinderkino, Telefon 08261 995 242

Samstag, 2. März 2019

10.00 – 14.00 Uhr

Family Point Umgangscafé

Kinderschutzbund, Memmingen

Neutraler Treffpunkt für Eltern und

Kinder in Trennungssituationen

Info und Anmeldung 08331 84858

10.00 – 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut

ohne Anmeldung

14.00 Uhr

Faszinierende Moorlandschaft

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

Erw. 5,00/4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro

Familien 10,00 Euro

Dauer ca. 2,5 Stunden, Unteres Ried


Montag, 4. März 2019

10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr

Spielmobil

Suttschule, Kempten

vom 04. März – 08. März

für Kinder von 6 bis 13 Jahren

13.00 Uhr

Offene Museumsführung

Bauernhofmuseum, Illerbeuren

nur Eintrittspreis

für Einzelbesucher und Familien

13.30 – 16.00 Uhr

Eltern-Kinderklettern

Sportwelt, Ottobeuren

100,00 Euro inkl. Eintritt und Ausrüstung

Begleitperson kostenlos

1. Teil der VHS Veranstaltung

191MM5583, Kletterschule Allgäu

Kurs vom 04. März – 06. März 2019

Dienstag, 5. März 2019

ganztätig

Fastenmarkt (traditioneller Krämermarkt)

Altstadt, Leutkirch

Mittwoch, 6. März 2019

09.30 – 12.30 Uhr

Kein Hexenwerk – Kräutertag

für Kinder

Alpin-Museum, Kempten

4,00 Euro + Material 2,00 Euro

für Kinder ab 6 Jahren, bitte ein

Schraubglas mitbringen

Anmeldung unter 0831 2525 369

oder museen@kempten.de

Samstag, 9. März 2019

09.00 – 12.00 Uhr

Kinderkleider Basar

Turnhalle, Benningen

mit Mutterpass 15 Min. früher Einlass

basar.benningen@gmail.com

10.00 – 13.00 Uhr

Steinreich-Schätze der Heimat

Alpin-Museum, Kempten

4,00 Euro + Material 2,00 Euro

für Kinder ab 5 Jahren

Anmeldung unter 0831 2525 369

oder museen@kempten.de

10.00 Uhr

Kindernotfall 1 x 1

45,00 Euro, Paare 75,00 Euro

Informationen bei globalheart GmbH

08374 2415400, info@globalheart.de

www.globalheart.de

14.00 Uhr

Baumeister Biber

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

Erw. 5,00/4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro

Familien 10,00 Euro

Familienführung, Dauer ca. 2 Stunden

14.00 Uhr

Hänsel und Gretel

Hutmuseum Lindenberg

1,00 Euro Materialkosten für Hexenhäuschen

Märchenstunde, ab 4 Jahren, Dauer 1 h

15.00 – 16.00 Uhr

Wie Findus zu Pettersson kam

Kursaal, Haus des Gastes, Ottobeuren

Vorverkauf 5,00 Euro, Tageskasse 7,00 Euro

Topolino Figutentheater, Einlass ab

14.45 Uhr, geeignet ab 3 Jahren

Vorverkauf im Tourismusbüro

Ottobeuren oder www.ottobeuren.de

Sonntag, 10. März 2019

Einlass ab 9.45 Uhr

Klein-Kinder-Kino

Cineplex, Memmingen

5,00 Euro auf allen Plätzen, online 4,00 Euro

Kinder-Kino mit großer Filmauswahl und

obacht Rahmenprogramm, Glücksrad

und Kinoquiz, www.cineplex.de

Montag, 11. März 2019

14.00 – 16.30 Uhr

Spielmobil

Grundschule Eich, Kempten

vom 11. März – 21. März 2019

für Kinder von 6 bis 13 Jahren

17.00 – 19.00 Uhr

Elterngeld & Co.

pro familia, Kempten

Tipps und Infos für werdende Eltern

mit Anmeldung

19.00 – 20.30 Uhr

Hochsensibel: Problem oder

Begabung?

Grimmelhaus, EG Kursraum 1

Memmingen

63,90 Euro, erm. 44,70 Euro

VHS Veranstaltung 191MM1149,

Dr. Eberhard Scheiffele

Dienstag, 12. März 2019

09.00 – 12.00 Uhr

Wiedereinstieg aktiv

Agentur für Arbeit, Kempten

Workshop, Rottachstraße 26

15.30 – 17.00 Uhr

Keramik für Kinder

Museum f. zeitg. Kunst, Ottobeuren

5,00 Euro, Geschwister 3,00 Euro

für Kinder ab 7 Jahren

Anmeldung unter 08332 7969890

oder museum@ottobeuren.de

18.30 – 20.00 Uhr

Erste Hilfe für Senioren

Grund- und Mittelschule, 2. Stock

Erkheim

14,10 Euro

VHS Veranstaltung 191ER5005

Block und Schreibzeug mitbringen

Mittwoch, 13. März 2019

09.00 – 12.00 Uhr

Wiedereinstieg aktiv

Agentur für Arbeit, Memmingen

Workshop, Wielandstraße 1

13.30 Uhr

Betriebsbesichtigung

Rapunzel, Legau

Anmeldung unter 08330 5291151

18.00 Uhr

Infoabend für werdende Eltern

Ärztehaus am Klinikum, 4. OG

Kempten

Donnerstag, 14. März 2019

09.00 – 15.00 Uhr

Kinderkleiderbasar

Festhalle, Wolfertschwenden

www.basarteam-wolfertschwenden.de

Freitag, 15. März 2019

08.30 – 11.30 Uhr

Keep cool – Für mehr Power

Gelassenheit und Freude im

Erziehungsalltag

Machnigstraße 4, 1. Stock, Raum 2

Memmingen

33,80 Euro

VHS Veranstaltung 191MM1235

zwei Vormittage (22. März 2019)

13.00 – 17.00 Uhr

Nähen für ein Kind mit Jersey

A & S Design, Memmingen

92,20 Euro

1. Teil VHS Veranstaltung 191MM6145

(Samstag, 16. März )

mitbringen: Nähmaschine, Nähzeug

Ayse Aigner

14.00 – 15.30 Uhr

Erben und vererben

Grimmelhaus, EG Kursraum 1

Memmingen

6,00 Euro, Abendkasse 7,00 Euro

erm. 5,00 Euro

VHS Veranstaltung 191MM1111

Dr. Holger Hoffmann

15.00 – 17.30 Uhr

Kinderartikel-Basar

Festhalle Winterrieden

Samstag, 16. März 2019

09.00 – 12.00 Uhr

Kinderbasar

Umweltstation, Legau

Einlass für Schwangere ab 8.30 Uhr

10,00 – 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut

ohne Anmeldung

12.00 – 14.30 Uhr

Kinderkleider – und Spielzeugbasar

Turn- und Festhalle, Memmingerberg

mit Mutterpass ab 11.30 Uhr Einlass

mit Begleitung, Registrierung und

Nummernvergabe mit „Easybasar“

35


ab 14.00 Uhr

Spielzeug und Kinderkleiderbasar

Turnhalle, Dirlewang

Einlass für Schwangere mit Mutterpass

und Begleitung ab 13.30 Uhr

Sonntag, 17. März 2019

10.00 – 14.00 Uhr

Tag der offenen Tür

Josef-Kentenich-Schule, Kempten

Schulbesichtigung, Kinderprogramm

Fastenessen für ein Kinderhilfsprojekt

www.kentenich-schule.de

14.00 Uhr

Faszinierende Moorlandschaft

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

Erw.5,00/4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro

Familien 10,00 Euro

Dauer ca. 2,5 Stunden, Oberes Ried

36

Montag, 18. März 2019

09.00 – 11.45 Uhr

Chef, ich brauch mehr Geld!

Agentur für Arbeit, Kempten

Workshop zur Gehaltsverhandlung,

Rottachstraße 26

Dienstag, 19. März 2019

09.00 – 11.30 Uhr

Stillberatung

Familienstützpunkt, Obergünzburg

mit Hebamme Johanna

Erlinger-Bertsch

14.00 – 18.00 Uhr

Eröffnung Mitmachausstellung

Thema „Spiel“

Kunsthalle, Kempten

Mitmach-Ausstellung für Groß

und Klein, bis zum 28. April 2019

Anmeldung für Gruppen bei Flora

08386 9803025

15.00 Uhr

Der gestiefelte Kater

Löwensaal Lindenberg

Märchentheater, Gastspiel des LTS

Memmingen in Zusammenarbeit mit

dem Hutmuseum

15.30 – 17.00 Uhr

Keramik für Kinder

Museum f. zeitg. Kunst, Ottobeuren

5,00 Euro, Geschwister 3,00 Euro

für Kinder ab 7 Jahren

Anmeldung unter 08332 7969890

oder museum@ottobeuren.de

18.30 – 20.00 Uhr

Erste Hilfe Säuglinge und Kleinkinder

Grund- und Mittelschule, 2. Stock

Erkheim

14,10 Euro

VHS Veranstaltung 191ER5007

Block und Schreibzeug mitbringen

Mittwoch, 20. März 2019

13.30 Uhr

Betriebsbesichtigung

Rapunzel, Legau

Anmeldung unter 08330 5291151

Donnerstag, 21. März 2019

10.15 – 11.00 Uhr

Bücherbabys

Stadtbibliothek, Kempten

kostenlos

Kleinkinder von 12 bis 18 Monaten

literarische Krabbelgruppe

Anmeldung 0831 2525 731

18.00 – 21.30 Uhr

Eltern.Werden

Familienstützpunkt, Obergünzburg

Kurs Zuschüsse bis 50%

für Schwangere und werdende

Väter Workshop

Anmeldung 08372 972928 oder

ELTERN.WERDEN-Workshop

@gmx.de

19.00 – 20.00 Uhr

Elternunterhalt – Haften Kinder für

ihre Eltern?

Grimmelhaus, EG Kursraum 1

Memmingen

6,00 Euro, Abendkasse 7,00 Euro

erm. 5,00 Euro

VHS Veranstaltung 191MM1175

Freitag, 22. März 2019

08.30 – 11.30 Uhr

Keep cool – Für mehr Power

Gelassenheit und Freude im

Erziehungsalltag

Machnigstraße 4, 1. Stock, Raum 2

Memmingen

33,80 Euro

VHS Veranstaltung, 2. Kursteil

(15. März 2019), Kurs 2 hat die

Kursnummer 191MM1237

15.00 Uhr

Vortrag für werdende Eltern

Donum Vitae, Memmingen

kostenlos, um Spende wird gebeten

Mutterschutz, Elterngeld, Elternzeit etc.

9.00 – 18.00 Uhr

Kinderbasar

Festhalle, Dietmannsried

Kein gesonderter Eintritt für Schwangere

10.00 – 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut

ohne Anmeldung

14.00 Uhr

Auf den Spuren der Torfstecher

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

Erw. 5,00/4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro

Familien 10,00 Euro

Dauer ca. 3 Stunden

14.00 – 17.00 Uhr

Selbstverkäufermarkt

Pfarrsaal St. Ulrich, Kempten

Kinder- und Babybekleidung,

Anmeldung unter basar.ulrich@gmail.com

Sonntag, 24. März 2019

10.00 – 17.00 Uhr

Hochsensibel: Problem oder

Begabung?

Grimmelhaus, EG Kursraum 1

Memmingen

63,90 Euro, erm. 44,70 Euro

VHS Veranstaltung 191MM5803

13.00 – 15.30 Uhr

Kinderbasar

Aula der Schule, Markt Rettenbach

13.30 Uhr

Palmboschen binden

Bauernhofmuseum, Illerbeuren

Montag, 25. März 2019

09.00 – 11.30 Uhr

Wickeln mit Stoffwindeln

Familienstützpunkt, Obergünzburg

Workshop mit Anna Schäffeler

Anmeldung bis 18. März

0831 57015322 oder 0176 22993529

kontakt@wickelspitze.de

09.00 Uhr

Palmweihe

Bauernhofmuseum, Illerbeuren

14.00 – 16.30 Uhr

Spielmobil

Gustav-Stresemann-Grundschule

Kempten

vom 25. März – 05. April 2019

für Kinder von 6 bis 13 Jahren

Dienstag, 26. März 2019

09.30 – 10.00 Uhr

Osteopathie für Neugeborene und

Säuglinge

Familienstützpunkt, Obergünzburg

kostenlos

Kleine Info Welt, Referentin Tanja

Schreiter, keine Anmeldung

Kinder können mitgebracht werden

09.30 – 11.00 Uhr

Austausch über Homöopathie

Familienkurszentrum, Memmingen

Offenes Café, Austausch für

Schwangere und Eltern mit Babys

Anmeldung bei Silke Fischer

08331 9962878 oder

sieben.fischen@online.de

15.30 – 17.00 Uhr

Keramik für Kinder

Museum f. zeitg. Kunst, Ottobeuren

5,00 Euro, Geschwister 3,00 Euro

für Kinder von 4 bis 6 Jahren

Anmeldung unter 08332 7969890

oder museum@ottobeuren.de


18.30 – 20.00 Uhr

Erste Hilfe Babys und Kleinkinder

Sebastian-Lotzer Realschule

Memmingen

14,10 Euro

VHS Veranstaltung 191MM5723

Schreibzeug mitbringen

Mittwoch, 27. März 2019

13.30 Uhr

Betriebsbesichtigung

Rapunzel, Legau

Anmeldung unter 08330 5291151

19.30 – 21.00 Uhr

Erben und vererben

Grund- und Mittelschule

Markt Rettenbach

6,00 Euro, Abendkasse 7,00 Euro

erm. 5,00 Euro

VHS Veranstaltung 191MR1163

Anmeldung erforderlich

Donnerstag, 28. März 2019

12.00 Uhr

Ostereier färben

Bauernhofmuseum, Illerbeuren

17.00 – 20.45 Uhr

Medienerziehung

LEW Zentrale, Augsburg

Vortrag zu den Themen

Medienumgang in der Familie,

das Smartphone Infos und

Anmeldung über

www.lew-3male.de

18.00 – 21.30 Uhr

Eltern.Werden

Familienstützpunkt, Obergünzburg

Kurs Zuschüsse bis 50%

für Schwangere und werdende

Väter Workshop

Anmeldung 08372 972928 oder

ELTERN.WERDEN-Workshop@gmx.de

Freitag, 29. März 2019

15.00 Uhr

Elterncafé

Kinderhaus Pfiffikus, Ottobeuren

Samstag, 30. März 2019

09.00 – 11.00 Uhr

Kinderkleider Basar

Mehrzweckhalle, Aitrach

Alles rund ums Kind, auch

Schwangerschaft und Teenies

10.00 – 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut

ohne Anmeldung

10.00 – 17.00 Uhr

Natierlich fit

Therapiehof, Memmingen

Workshop tiergestützte Therapie

für Fachkräfte und Interessierte

Anmeldung und Infos unter

www.natierlich-fit.de

14.00 Uhr

Faszinierende Moorlandschaft

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

Erw. 5,00/4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro

Familien 10,00 Euro

Dauer ca. 2,5 Stunden, Oberes Ried

Sonntag, 31. März 2019

7.30 Uhr

Vogelstimmen im Moor

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

Erw.5,00/4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro

37

Familien 10,00 Euro

Dauer ca. 2,5 Stunden

08a1809

FREIZEIT

für die ganze Familie in dem Allgäuer Erlebnisbad

mit stilvoller neu gestalteter Saunawelt in Kempten.

www.cambomare.de


ADRESSEN

A & S Design

Grund- und Mittelschule

Marionettentheater

Schwäbisches Bauernhofmuseum

Rosengasse 3

Schulweg 1

Schweizerberg 8

Museumstraße 8

87700 Memmingen

87746 Erkheim

87700 Memmingen

87758 Illerbeuren

Alpin Museum

Grundschule

Telefon 08331 9818233

Telefon 08394 1455

Landwehrstraße 4

Schulestraße 12

www.memminger-marionettentheater.de

www.bauernhofmuseum.de

87439 Kempten

87733 Markt Rettenbach

Mehrgenerationenhaus

Skywalk

Telefon 0831 2525200

Haus des Gastes

Zangmeisterstraße 30 (am Westertor)

Oberschwenden 25

Archäologischer Park Cambodunum

Marktplatz 14

87700 Memmingen

88175 Scheidegg

Cambodunumweg 3

87724 Ottobeuren

Telefon 08331 9389132

Telefon 08381 8961800

87435 Kempten

International School Ulm/Neu-Ulm

Mehrzweckhalle

www.skywalk-allgaeu.de

www.kempten.de

Schwabenstraße 25

Oberhauser Weg 12

Stadtbibliothek

AÜW Überlandwerk GmbH

89231 Neu-Ulm

88319 Aitrach

Orangerieweg 20-22

Illerstraße 18

Telefon 0731 379353 0

Mewo Kunsthalle

87439 Kempten

87435 Kempten

Josef-Kentenich-Schule

Bahnhofstraße 1

Stadtbibliothek

Telefon 0831 2521 453

Feldweg 1

87700 Memmingen

Kornhausstraße 1

Cineplex Kino

87437 Kempten-Leubas

Telefon 08331 850 771

88299 Leutkirch

Fraunhoferstraße 21

38 87700 Memmingen

Kinderhaus Pfiffikus

Memminger Straße 36

info@mewo-kunsthalle.de

Modeon

Stadttheater

Theaterstraße 4

Telefon 08331 9745022

87724 Ottobeuren

Schwabenstraße 58

87435 Kempten

www.cineplex.de/memmingen

Kinderschutzbund

87616 Marktoberdorf

Therapiehof

Donum Vitae e.V.

Herrenstraße 22

Museum für zeitgenössische Kunst

Stadtweiherstraße 88

Hintere Gerbergasse 13

87700 Memmingen

Marktplatz 14a

87700 Memmingen

87700 Memmingen

Klinikum

87724 Ottobeuren

Tourist Information

Telefon 08331 982266

Bismarckstraße 23

Naturschutzzentrum

Rathausplatz 24

www.memmingen.donum-vitae-bayern.de

87700 Memmingen

Rosengarten 1

87435 Kempten

Familiencafé

Telefon 08331 700

88410 Bad Wurzach

Telefon 0831 96095525

Hopffenstraße 20

www.klinikum-memmingen.de

Telefon 07564 302190

www.kempten.de

87700 Memmingen

Klinikum

www.wurzacher-ried.de

Turn-und Festhalle

Familienkurszentrum

Robert-Weixler-Straße 50

Pfarrheim Ottobeuren

August-Hederer-Straße 12

Kuttelgasse 33

87439 Kempten

Rupertstraße 10

87766 Memmingerberg

87700 Memmingen

Telefon 0831 5300

87724 Ottobeuren

Turnhalle Benningen

Telefon 0179 5495513

www.kv-keoa.de

pro familia

Pius Winter Straße 1

www.familienkurszentrum-mm.de

Kolpinghaus Kempten

Wartenseestraße 5

87734 Benningen

Familienstützpunkt Obergünzburg

Linggstraße 4

87435 Kempten

Umweltstation Legau

Gutbrotstraße 39

87435 Kempten

Telefon 0831 9607740

Haid 20

87634 Obergünzburg

Telefon 08315909130

www.profamilia.de

87764 Legau

Festhalle

Kunsthalle Kempten

Psychologische Beratungsstelle

Telefon 08330 93377

Laubener Straße 24

Memminger Straße 5

Linggstraße 4

Ver.di-Geschäftsstelle

87463 Dietmannsried

87439 Kempten

87435 Kempten

Hirnbeinstraße 3

Festspielhaus

Kunstschule Kempten

Psychologische Beratungsstelle EFL

87435 Kempten

Im See 1

Gerhardingerweg 3

Mozartstraße 15

Volkshochschule Memmingen

87629 Füssen

87437 Kempten Lenzfried

87435 Kempten

Ulmer Straße 19

Telefon 08362 50770

Telefon 0831 7049650

Rapunzel Naturkost

87700 Memmingen

www.das-festspielhaus.de

Landestheater Schwaben

Rapunzelstraße 1

Telefon 08331 850 187

Grimmelhaus

Theaterplatz 2

87764 Legau

www.vhs-memmingen.de

Ulmerstraße 19

87700 Memmingen

Telefon 08330 5290

87700 Memmingen

LEW Zentrale

www.rapunzel.de

Schaezlerstraße 3

86150 Augsburg


SCHAU GENAU

Gewinnspiel

Von welchen drei Fotos im Heft wurden diese Schnipsel

ausgeschnitten? Teilt uns die richtigen Seitenzahlen mit und

nehmt damit an der Auslosung teil. Eure Einsendungen richtet

ihr bitte an

obacht Familienmagazin

Gewinnspiel Februar 2019

Buxacher Straße 5

87700 Memmingen

oder per E-Mail an gewinnspiel@obacht-magazin.de

DIE PREISE

Einsendeschluss ist der

15. März 2019.

Ganz wichtig: Um euch den richtigen Gewinn

zukommen zu lassen, benötigen wir euren

vollen Namen, die Postadresse sowie euer Alter.

Diese Daten verwenden wir nur im Rahmen

dieses Gewinnspiels und werden sie nicht an

Dritte weitergeben.

39

MUCKS MÄUSCHEN LAUT

GÄSTE:

KAI LÜFTNER,

BÜRGER LARS

DIETRICH, U. V. A.

Jetzt wird gepackt!

Trunki ist der ultimative Reisebegleiter

Mucksmäuschenlaut

Musik mit Groove und Herz für Kinder

Spiele für zu Hause

und unterwegs

Alle gegen Rudi ist ein Team-Spiel, bei

Übernachten in den Bäumen

Hoch über dem Boden mitten in der

für weltenbummelnde Kinder. Das

und alle, die es hören möchten, findet

dem Kinder ab fünf Jahren allein oder

Natur stehen die Baumhäuser des

Trunki Bundle besteht jeweils aus

sich auf dem Album „Mucksmäuschen-

als Team gegen Rudi ins Rennen gehen.

Baumhaushotels Allgäu. Mit Heizung

einem Trunki-Kinderkoffer – auf dem

laut“ von Richards Kindermusikladen.

Beim ohrenstarken Li-La-Laut-Geräu-

und Warmwasser ausgestattet, zwei

man fahren, sitzen und sich ziehen

Organische Rhythmen, echte Instru-

schespiel wird mal leise wie eine

Schlafzimmern und einem Wohnraum,

lassen kann – sowie einem niedlichen

mente und keinen Schlumpfgummipop

Schlange gezischt oder auch getrom-

bieten sie Platz für eine Familie und

ToddlePack Rucksack und einer

hat Richard Haus auf seine aktuelle CD

melt und geklatscht. Illusion fasziniert

ein tolles Abenteuer.

kuscheligen Yondi Nackenstütze.

gepackt nach seiner Devise HDKHIS –

Spieler ab acht Jahren mit der Frage,

Wir verlosen ein Wochenende (zwei

So macht Verreisen Spaß!

Hauptsache die Kinder haben ihren

ob sie ihren Augen trauen können.

Übernachtungen mit Frühstück)

Wir verlosen je ein Bundle in pink

Spaß.

Wir verlosen je ein Spiel.

für eine Familie im Baumhaushotel

und blau.

Wir verlosen drei Musik-CDs.

www.nsv.de

in Betzigau.

www.trunki-kinderkoffer.de

www.oetinger-audio.de

www.baumhaushotel-allgaeu.de


obacht

Familienmagazin für Memmingen, Kempten und Umgebung

obacht

Deine Ferien

40

Komm am 10. März 2019

zwischen 9.45 und 12.30 Uhr

zum Klein-Kinder-Kino

ins Cineplex Memmingen

und male für uns dein Ferienbild!

Wir verlosen tolle Bücher

und CDs.

KINO3K

KLEIN

KINDER

Nur 5,00 €

auf allen Plätzen!

Reduzierte Lautstärke, kein

3D, ohne Werbung

Online-Ticket nur

4,- €

Mit tollem Rahmenprogramm wie

Kinderschminken, Glücksrad, Kinoquiz, uvm.!

Weitere Infos unter www.cineplex.de/memmingen

Immer am letzten Sonntag in den Ferien

SONNTAG 10.03.2019

Einlass ab 09:45 Uhr

Weitere Magazine dieses Users