Clubplan Hamburg - März 2019

clubkombinat

Der CLUBPLAN soll einen kompakten Überblick über Hamburgs vielfältiges Live-Musik Angebot geben. Seit Oktober 2015 präsentiert jeder teilnehmende Club sich und sein aktuelles Musikprogramm auf einer eigenen, individuell gestalteten Seite. Zusätzlich bietet der Clubplan monatlich neue Interviews mit Hamburger Künstlern, Clubportraits, Konzertipps und eine Übersichtskarte mit vielen Hamburger Clubs. Neben der digitalen Version liegt die Broschüre auch in allen teilnehmenden Clubs sowie weiteren ausgewählten Orten (Konzertkassen, Plattenläden, Ho(s)tels, Touristeninformation etc) in Hamburg gratis aus.

märz 2019

bambi galore bermuda BIRDLAND CASCADAs

club am donnerstag COTTON CLUB docks

downtown bluesclub Frau hedi

FREUNDLICH + KOMPETENT grosse freiheit 36

GRUENSPAN häkken HAFENbahnhof hafenklang

honigfabrik KNUST kulturwerkstatt hamburg

KunstKate Volksdorf LOGO LOLA MARKTHALLE

molotow ms stubnitz NOCHTSPEICHER

prinzenbar sommersalon Klubhaus

STAGE CLUB Stellwerk Tonali saal

UEBEL & GEFÄHRLICH White Cube

im club mit …

fettes brot | tonali saal clubportrait

ALLE TERMINE & CLUBS: CLUBPLAN APP


HAMBURGER BERG 6

20359 HAMBURG

BERMUDA-STPAULI.DE

01.03. Fr. HEAT THE BEAT! mit Dj Seven X

02.03. Sa. ALOHA BOUNCE mit Dj Chelo

05.03. Di. KICKERS NIGHT

06.03. Mi. BERMUDA COLLEGE mit Dj Abraham

07.03. Do 90er/2000er mit Dj Abraham

08.03. Fr. TROPIC LIKE ITS HOT mit Dj Chelo

09.03. Sa. SPRING BREAK mit Dj Seven X

12.03. Di. KICKERS NIGHT

13.03. Mi. BERMUDA COLLEGE mit Dj Abraham

14.03. Do. 90er/2000er mit Dj Abraham

15.03. Fr. CHINGAS! mit Dj Chelo

16.03. Sa. OUTTA SPACE mit Dj Seven X

19.03. Di. KICKERS NIGHT

20.03. Mi. BERMUDA COLLEGE mit Dj Abraham

21.03. Do. 90er/2000er mit Dj Chelo

22.03. Fr. HEAT THE BEAT! mit Dj Chelo

23.03. Sa. ENERGY NIGHT mit Dj Seven X

26.03. Di. KICKERS NIGHT

27.03. Mi. BERMUDA COLLEGE mit Dj Abraham

28.03. Do. 90er/2000er mit Dj Chelo

29.03. Fr. WELCOME TO THE JUNGLE mit Dj Chelo

30.03. Sa. HAKUNA MATATA mit Dj Seven X

@BERMUDA.STPAULI


MARZ

DI

05. CARIBBEAN NIGHT, SALSA, BACHATA, LIVEMUSIK &

MEHR, 20 H (SCHNUPPERKURS VON 19:30 – 20:30 H)

MI 06. EYE CUE (Eurovision Teilnehmer 2018) 20 H

FR 08. ATISHAʼS JUNGBRUNNEN mit DJ JONAS JUSTUS,

22 H

DI 12. CARIBBEAN NIGHT, SALSA, BACHATA, LIVEMUSIK &

MEHR, 20 H (SCHNUPPERKURS VON 19:30 – 20:30 H)

DO 14. THURSDAY NIGHT SWING, 20H (LINDY HOP

SCHNUPPERKURS VON ca. 20 bis 20:30 H)

SA 16. FORRÓ PARTY, Live: Forroxódo, 20:30 H

DI 19. CARIBBEAN NIGHT, SALSA, BACHATA, LIVEMUSIK &

MEHR, 20 H (SCHNUPPERKURS VON 19:30 – 20:30 H)

MI 20. COLOUR JAM – THE IMPROVISESSIONSHOW, 20 H

DO 21. DJANGO – GALA, Live: DJANGONAUTEN, 19:30 H

FR 22. ATISHAʼS JUNGBRUNNEN mit DJ JONAS JUSTUS,

22 H

DI 26. CARIBBEAN NIGHT, SALSA, BACHATA, LIVEMUSIK &

MEHR, 20 H (SCHNUPPERKURS VON 19:30 – 20:30 H)

MI 27. RfR PRES. FUNKY BASEMENT, 20 H

DO 28. THE PINS (SOUL/FUNK/JAZZ), 19 H

FR 29. POETRY & HIP HOP, 20 H

Cascadas Ferdinandstr. 12 20095 Hamburg www.cascadas.club


Programm märz 2019

01. Fr JAZZ LIPS

02. Sa ANDRE‘ RABINI SEXTETT

03. So FRÜHSCHOPPEN: INSPIRATION, DEAR! -Vocalquartett

04. Mo CRAZY HAMBONES mit u.a. HENRY HEGGEN

05. Di HANS THEESSINK

06. Mi BLUE ORLEANS JAZZBAND

07. Do >Wir feiern 60 JAHRE COTTON CLUB < Heute mit: Jan

Fischer Bluesband - special guests: Jessy Martens

08. Fr >Wir feiern 60 JAHRE COTTON CLUB <

Heute mit: ABBI HÜBNER‘S LOW DOWN WIZARDS

09. Sa >Wir feiern 60 JAHRE COTTON CLUB < Heute mit: RUFUS

TEMPLE ORCHESTRA, Berlin + Elastic Soap Jazz TRIO

10. So FRÜHSCHOPPEN: NOWHERE MEN

11. Mo JO BOHNSACK

12. Di JAILHOUSE JAZZMEN

13. Mi HARLEM JUMP

14. Do KUTIMANGOES, Kopenhagen

15. Fr REVIVAL JAZZBAND

16. Sa LOUISIANA SYNCOPATORS

17. So FRÜHSCHOPPEN: RAGTIME UNITED

18. Mo BERND RINSER

19. Di MARCUS PAQUET + RALF BÖCKER

20. Mi COTTON CLUB BIG BAND

21. Do ELBSOUND JAZZ ORCHESTRA

22. Fr JAZZ O’ MANIACS

23. Sa SWINGING FEETWARMERS

24. So FRÜHSCHOPPEN: WOOD CRADLE BABIES

25. Mo R.J. MISCHKO, USA -Blues- -Tomi Leino,g. -

J. Prekula,b.+g. - M. Paltola, dm.

26. Di TABLE 65

27. Mi THE MAJOR KEYS

28. Do STEVIE + THE HAND JIVE

29. Fr CANAL STREET JAZZ BAND

30. Sa BLUESANOVAS

31. So FRÜHSCHOPPEN: CRISS CROSS

Alter Steinweg 10 - 20459 Hamburg - www.cotton-club.de

Mo-Sa. Einlass 20:00, Programm 20:30 So. Einlass 11:00, Programm 11:30

Telefon 040/34 38 78 Vorverkauf: www.cotton-club.de -> Programm


MÄRZ 2019

MÄRZ 2019

SA

02

FR

08

SA

09

FR

15

SA

23

FR

29

BADDA BADDA

AFROBEATS · DANCEHALL

HIP HOP · REGGAE

Line Up: Govana Live (Jamaica),

Talawah Sound & guests

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 20 €

FELIX JAEHN EDM

Beginn: 23 Uhr ~ VVK: 34,99 € zzgl. Geb.

KATERMUKKE

SHOWCASE

DEEP HOUSE · DOWNTEMPO

TECH HOUSE · TECHNO

Line Up: Dirty Doering, David Keno,

Madmotormiquel, Dave Dinger,

Mimi Love, Markus Kavka, Mikah

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 15 €

YETTI MEISSNER

& FRIENDS TECHNO

Line Up: Yetti Meissner, Foolik, Empro

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 12 €

GANS ODER

KRANICH

TECH HOUSE · TECHNO

Line Up: Marcus Meinhardt, Mikah,

Alexander Castrian

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 10 €

MADNESS PRES.

HEADHUNTERZ

HARDSTYLE

Einlass: 23 Uhr

FR

01

SA

02

SA

09

FR

15

SA

16

FR

29

/ = Konzertveranstaltung

Konzerte und weitere Termine online ~ www.docks.de ~ www.prinzenbar.net

POP THE FLOOR POP

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 10 €

GRÜNSPAN MEETS

THE REALROCK-

NIGHT ROCK

Beginn: 21 Uhr ~ AK: 7 €

KATERMUKKE

SHOWCASE

DEEP HOUSE · DOWNTEMPO

TECH HOUSE · TECHNO

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 15 €

MC FITTI HIP HOP · RAP

Einlass: 19 Uhr ~ ausverkauft

BUMP´N GRIND

DANCEHALL · HIP HOP · REGGAE

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 10 €

KATZ & KAUZ

TECH HOUSE · TECHNO

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 10 €

PSYCHIC CITY

REAL VISION MUSIC

10 YEAR ANNIVERSARY

PSYCHODELIC · TRANCE

Line Up: Audio Fools, Kuro Fusion, Smuds,

System Overload, Rami & Phil

Beginn: 23 Uhr ~ AK: 16 €

DOCKS

Spielbudenplatz 19 · 20359 Hamburg

PRINZENBAR

Kastanienallee 20 · 20359 Hamburg


Jeden 1. SAMStag

IM Monat

KLuB

D A S B E S T E A u s

2 0 1 0 - 2 0 1 8


W W W . G R U E N S P A N . D E


konzerttipp aus der

-redaktion

Lala lala

am 4. märz im aalhaus

Lilie West gibt ihrer Musik einen

ungewöhnlichen Twist: Die erst

24-Jährige, die als Lala Lala Musik

macht, setzt sich mit der eigenen

Sterblichkeit auseinander: „I‘ve had

too much fun, when will it get taken“.

„The Lamb“ heißt ihr Album, auf

dem auch viel Schönes besungen wird

– stets umrahmt von der Gewissheit,

dass nichts ewig ist.

Ein Ende gefunden hat auch eine

schwierige Phase im Leben von Lilie

West: In den zwei Jahren, die seit

ihrem Debüt „Sleepyhead“ vergangen

sind, hat die in Chicago lebende

Künstlerin eine schwerwiegende

Alkoholsucht überwunden. „So we‘re

working with water / I promise I‘ll

drink it ‚cause it‘s all I‘m allowed to“,

verkündet ihre tiefe Stimme, begleitet

von verhallten Gitarrenakkorden.

Trotz der mitunter unangenehmen

Selbstreflexion gelingt es West

jedoch, ihre düsteren Gedanken

nicht Überhand gewinnen zu lassen:

In „See You At Home“ spendet ein

strahlendes Saxofon-Solo Licht.

Anderswo vertreiben kathartische

Drums, kräftige Gitarren und mitreißende

Refrains die Dunkelheit.

Musik, die einen gleichzeitig versteht,

tröstet und wieder auf die Beine hilft.

Am 4. März spielt Lala Lala im

Aalhaus.

Das „Jever Live Kneipenkonzert –

präsentiert von ByteFM im Aalhaus“

präsentiert hochwertige, international

renommierte KünstlerInnen

im intimen Rahmen vor „kleinem

Publikum“. Vor ihrem Konzert sind

die KünstlerInnen meist zu Gast im

Programm von ByteFM.

präsentiert von

&


interview

Im Club mit … fettes brot

Jeden Monat sprechen wir mit

einer Hamburger Band oder

einem/einer KünstlerIn über

die hiesige Clublandschaft.

Diesen Monat: König Boris von

Fettes Brot.

ZUR BAND

1992 gegründet, veröffentlichten

Fettes Brot wenig später

ihre erste EP „Mitschnacker“.

Der kommerzielle Erfolg stellte

sich Mitte der Neunziger mit

der Single „Nordisch by Nature“

und dem dazugehörigen Album

„Auf einem Auge blöd“ ein.

Den humorvollen Texten und

der Gewohnheit, die Strophen

oft untereinander aufzuteilen,

sind König Boris, Dokter Renz

und Björn Beton bis heute

treu geblieben. Über die Jahre

veröffentlichten Fettes Brot

acht Alben, probierten sich an

Hörspielproduktionen aus und

kooperierten mit so unterschiedlichen

Künstlern wie

James Last und Modeselektor.

www.fettesbrot.de

In dem Stück „Deine Mama“

auf eurem neuen Album

„Lovestory“ geht es um das

Abschleppen im Club. Hast

du einen Anmachspruch

parat, der garantiert funktioniert?

König Boris: Gar nicht, null! Wenn ich

die Formel gewusst hätte, wäre mir

oft geholfen gewesen. Meiner Erfahrung

nach sind Clubs in Wirklichkeit

aber auch gar nicht so ein guter Ort,

um jemanden kennenzulernen, wie

alle immer denken.

Warum nicht?

Ich weiß nicht, irgendwie sind da alle

auf der Suche. Die Leute sind auf

dem Pirsch-Modus, und nicht auf

dem Sich-einlassen- und Kennenlernen-Modus.

In etwas ruhigeren

Umgebungen, in Kneipen oder Bars,

funktioniert das viel besser.

Kannst du dich noch an

deinen ersten Club- oder

Konzertbesuch erinnern?

Mein erstes Konzert war Die Ärzte

im Stadtpark, die „Nach mir die

Sintflut“-Tour 1988. Da hat mein

Vater mich und ein paar Freunde

noch hingefahren. Ich habe die Ärzte

geliebt, das war also ein ganz großes

Erlebnis für mich.


Mit welchem Laden verbindest

du die meisten Erinnerungen?

Einer der prägendsten Läden war für

mich das Lehmitz – da war es egal,

wie alt man war. Da habe ich mit

16 mit meinen Freunden gesessen,

Astra und Tequila getrunken und die

Jukebox gefüttert. Das war für mich

wildes Rock’n’Roll Leben. Wahlweise

waren wir im Clochard. Dort gab

es immer Schmalzbrote und so ein

Nagelspiel, wo man mit so wenig

Schlägen wie möglich Zimmermannnägel

in einem Balken versenken

musste. Wer verloren hat, musste die

nächste Runde ausgeben.

Wo trifft man dich heute?

Ich gehe gerne ins Uebel & Gefährlich,

da sind oft schöne Veranstaltungen.

Da ich auf der Ecke wohne, trifft man

mich auch öfter in der Schanze. In

Clubs gehe ich weniger, eher in Bars:

Die Sünde in der Bernstorffstraße,

die Toastbar, das Kurhaus oder den

Nachthafen.

Was macht einen guten

Laden aus?

Die Leute, die da sind, sind sehr entscheidend.

Außerdem die Musik, gute

Getränke. Schön finde ich, wenn man

mehr ist als nur Kunde. Wenn man

das Gefühl hat, dass die Leute, die da

arbeiten, sich freuen, wenn man da

ist und man mal ein Wort miteinander

wechselt.

Wie würdest du die Hamburger

Clublandschaft

beschreiben?

Ich kenne sie ja schon so lange und

bin dran gewöhnt, aber wenn man

von außen drauf guckt, wird in Hamburg

schon sehr viel geboten. Von

posh bis abgeranzt gibt es hier alles.

Das wird von der Politik nicht immer

genügend wertgeschätzt. Ich denke

da zum Beispiel die Geschichte mit

dem Otzenbunker, der dicht gemacht

wurde, wo 120 Bands geprobt haben.

So etwas ist für eine Stadt, die sich

Musikhauptstadt nennt, ein Skandal.

Wenn du Kultursenator

wärst, was würdest du

ändern?

Ich würde mehr Wert auf kleine re

Läden legen und nicht nur die

Leuchtturmprojekte befeuern, und

auf jeden Fall würde ich die Clubs

stärken. Denn ich glaube es ist sehr


interview

schwierig, die am Leben zu halten.

Durch die Kioske drum herum wird

weniger konsumiert, man hat aber

trotzdem die ganzen Kosten, die

anstehen, wenn man Konzerte oder

Partys organisiert. Ich würde mich

außerdem bemühen, dass St. Pauli

nicht zu einer rammschigen Amüsiermeile

verkommt, sondern seinen

gewachsenen Charme behält.

Ihr setzt euch mit Fettes

Brot auch stark für die

Initiative Viva La Bernie

ein, die den Werkhof in der

BernstorffstraSSe 117 vor

der Gentrifizierung schützen

soll.

In dem Hinterhof leben und arbeiten

über 100 Menschen. Seit 2004

befindet sich auch unser Bandstudio

und Büro hier. Vor kurzem wurde der

Werkhof dann von einem Investor

gekauft und da gingen bei uns

natürlich zu Recht die Alarmglocken

an. Man weiß ja, wie das läuft auf

St. Pauli: Abreißen, neu bauen und

dann entstehen hier schicke Eigentumswohnungen.

Das wollen wir auf

jeden Fall verhindern. Unser Plan

ist, den Hof zu kaufen. Das Geld

haben wir schon zusammen und wir

sind mittlerweile in konstruktiven

Gesprächen.

Wenn euch der Kauf des

Hofs gelingt, was hat das

für Auswirkungen?

Da kann man nur fantasieren, aber

ich schätze es werden sich dann

einige Leute ein Beispiel daran

nehmen – und vielleicht findet dann

auch in der Politik ein Umdenken

statt. Dass man nicht einfach alles

dem Markt überlässt, sondern auch

mal regulierend eingreifen muss.

Dass die Stadt für alle da ist und

dort nicht nur Leute leben können,

die reich sind. Unser Ziel ist es,

den Hof für immer dem Spekulationsmarkt

zu entziehen. Wenn

wir ihn kaufen können, wird er in

eine Genossenschaft überführt.

Vielleicht können wir damit ein Mut

machendes Beispiel liefern, dass

man sich mit Solidarität und gemeinschaftlicher

Power nicht ganz

so ohnmächtig gegenüber dem Geld

fühlen muss.

Zurück zu Fettes Brot:

Bevor ihr im Herbst auf

groSSe Tour geht, seid ihr

im März mit eurem Buch

„Was wollen wissen“ auf

Sprechstunde. Was erwartet

die Besucher?

Wir werden natürlich ein bisschen

aus dem Buch vorlesen, aber haupt-


interview

sächlich werden wir das Prinzip des

Buches live umsetzen. Die Leute

müssen am Eingang alle eine Frage

abgeben und die besten Fragen

besprechen wir dann während der

Show. Wir haben das jeweils zum

Staffelfinale unserer Radiosendung

schon ein paar Mal ausprobiert und

wissen daher, dass das live sehr gut

funktioniert.

Bei welchem Konzert

würdest du im März

gerne auf der Gästeliste

stehen?

Bei Funny van Dannen am 22. März

in der Fabrik. Wir hatten früher mal

eine Radiosendung bei Radio Fritz

und da war er mal zu Gast – ein

sehr netter Typ und ich mag, was

er macht. Außerdem würde ich mir

gerne Konstantin Wecker am 28.

März in der Elbphilharmonie ansehen.

Das ist zwar etwas völlig anderes

als das, was wir machen, aber

super emotional und wenn man

sich drauf einlässt, ist das toll. Ich

war ja noch nie in der Elbphilharmonie.

Auch wenn ich überrascht

bin, wie schnell vergessen wurde,

was für ein Milliardengrab das Ding

war – wenn das meine Elbphilharmonie-Entjungferung

wäre, fänd‘

ich das gut.

ZUR MUSIK / ZUM BUCH

Das neunte Fettes-Brot-Album

„Lovestory” erscheint am 5.

April und widmet sich ganz dem

Thema Liebe: Zu abwechslungsreichen

und verspielten Beats

rappen die drei unter anderem

über homosexuelle Opas („Opa +

Opa“), einen Flirt im Club („Deine

Mama“), künstliche Intelligenz

(„Robot Girl“), Entfremdung

(„Du driftest nach rechts“) und

tierische Liebe („Geile Biester“).

Bereits im Februar erschien beim

Rohwolt Verlag ihr Buch „Was

wollen wissen“. Es basiert auf

der gleichnamigen Radioshow,

die immer dienstags um 22 Uhr

auf N-JOY und Bremen 4 läuft

und in der Fettes Brot die Fragen

ihrer Hörer beantworten.

FETTES BROT live

Was wollen wissen Sprechstunde:

Datum: 25. März 2019 Ort: Knust

Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr

Tickets: ausverkauft

Lovestory-Tour:

Datum: 8. November 2019

Ort: Barclaycard Arena

Einlass: 18 Uhr Beginn: 20 Uhr

Tickets: ab 44,30 Euro


clubportrait

tonali der knust saal

Unerhört, unkonventionell und

überraschend – so geht es seit

Januar 2018 im TONALi SAAL zu.

Der weißgekalkte, mit hoher

Balkendecke versehene, 1890 im

Grindelviertel erbaute Pferdestall

war zwischenzeitlich Schnapslager,

Fotostudio und hippe Design-Schmiede.

Jetzt dient er als

Entdecker-Ort für außergewöhnliche

Konzerte klassischer Musik.

Eine Besonderheit: die Stars von

morgen sind hier regelmäßig mit

eigenen, originellen Konzertformaten

zu hören (und zu sehen) - und

auch die Stars, die normalerweise

die großen Bühnen wie Elbphilharmonie

und Carnegie Hall NY bespielen,

kann man in der Reihe „Stars

nah“ erleben.

Hier weht durchweg ein frischer

Wind: an der Bar, im Foyer, auf

der Terrasse und in jedem Ohr, das

sich an der guten Saal-Akustik und

der faszinierend gespielten Musik

erfreut.


Fotos: Tonali Saal

steckbrieF

Adresse:

Kleiner Kielort 3-5

20144 Hamburg

Gründungsjahr: 2018

Veranstaltungen pro Jahr: 50

Hier trinkt man:

Gin, Gingerlimo, Wein, Wasser und

alles dazwischen

Hier trifft sich:

neugierige Neulinge und erfahrene

Gleichgesinnte jedes Alters

Main Genres:

Klassik, Chanson, Jazz, experimentelle

Musik, Crossover, Literatur, Film

Club in einem Satz:

ein angesagter Klassik-Club, der für

manch´ Überraschung sorgt

Web: www.tonali.de


club-netz

KIR

kulturwerkstatt hamburg

edelfettwerk

fabrik

Hafenbahnhof

hebebühne

Monkeys Music Club

alte druckerei ottensen

reeperbahn

alte liebe klubhaus · baalsaal

bahnhof pauli · barbarabar · bermuda

cowboy & indianer · docks · galeria 36

golden pudel club · Grosse Freiheit 36

gruenspan · häkken · headcrash · hörsaal

indra · kaiserkeller · kogge · komet · kukuun

lehmitz · Lüttje lüüd · menschenzoo · molotow

moondoo · nachthafen · nochtspeicher · pooca

prinzenbar · purgatory · roschinsky’s

sommersalon · unterm strich

Washington Bar

Birdland

aalhaus

astra stube

beat boutique

brückenstern

frappant

fundbureau

Stage Club

Waagenbau

Club!Heim · Daniela bar

good old days

mobile blues club

Schanzenzelt

bernsteinbar

grüner jäger · jolly roger

Knust · landgang

meine kleinraumdisko

resonanzraum · terrace hill

Uebel & Gefährlich

hafenklang

ms altenwerder

elbdeich

frau hedi

tonali saal

hadley’s

volt

Cotton Club

westwerk

bambi galore | billstedt |

bermuda | reeperbahn |

Birdland | OsterstraSSe |

Cascadas | Hauptbahnhof | alle &

club am donnerstag | siehe white cube

Cotton Club | Stadthausbrücke |

Docks/prinzenbar | reeperbahn |

downtown bluesclub | borgweg |

Freundlich & Kompetent | mundsburg |

frau hedi | Landungsbrücken |

Grosse freiheit 36 | reeperbahn |

bar italia

LOGO · pony bar

Nancy tilitz ga

gängeviertel

Yoko

Club 2O457

nachtas

fischhalle harburg · kulturcafé kom

kulturwerkstatt harburg · Old Dub

sauerkrautf


alsterschlösschen

club-netz

KunstKate volksdorf

goldbekhaus

Downtown Bluesclub

brakula

zinnschmelze

barrock

Freundlich + Kompetent

lerie

Cascadas

Helter skelter

Markthalle

h1

yl

bambi galore

m du

liner

abrik

halle 424

moloch

ms stubnitz

deichdiele

Honigfabrik

turtur

inselklause

marias ballroom

stellwerk

club am donnerstag

white cube

belami

Jazzclub bergedorf

LOLA · klangbar

sound yard

Gruenspan | reeperbahn |

häkken | st. Pauli |

Hafenbahnhof | altona |

hafenklang | königstraSSe |

Honigfabrik | Wilhelmsburg |

Knust | feldstrasse |

Kulturwerkstatt | bahrenfeld |

Kunstkate volksdorf | volksdorf | | Bus 375

LOGO | dammtor |

LOLA | bergedorf |

Markthalle | Hauptbahnhof | alle &

molotow | reeperbahn |

ms stubnitz | hafencity universität |

Nochtspeicher | reeperbahn |

sommersalon klubhaus | reeperbahn |

Stage Club | holstenstrasse |

stellwerk | Harburg |

tonali saal | schlump |

Uebel & Gefährlich | feldstrasse |

White cube | nettelnburg | | Bus 12


MÄRZ


UPCOMING

WHALE CITY

21_MÄRZ, KONZERT

TIWAYO

24_MÄRZ, KONZERT

GOSSENBOSS MIT ZETT

04_APRIL, KONZERT

DECLAN J. DONOVAN

08_APRIL, KONZERT

DEINE PRIVATPARTY IM HÄKKEN?!

· PLATZ FÜR 50 BIS 200 GÄSTE

· DJ TECHNIK, LICHT- UND TONANLAGE INKLUSIVE

· BARBECUE AUF DEM BALKON MÖGLICH

· FLEXIBLE BEGINN- UND ENDZEITEN

· GROSSES GETRÄNKEANGEBOT INKL. LECKERER COCKTAILS

Vermietungsanfragen an Katharina Gucinski

vermietung@haekken.de

oder +49-40-63-86-1880

Programm, Infos und Tickets auf www.häkken.de

HÄKKEN - Bar & Bühne | Spielbudenplatz 21-22 | 20359 Hamburg


01.03. Powder for Pidgeons & Blast Bomb (Punk/Rock)

02.03. Damaged Goods (Post-Punk/New Wave/Synth Pop)

04.03. Punkerstammtisch - Live: Löschen (Punk)

07.03. Electric Eel Shock (Rock‘n‘Roll)

08.03. NH3 & 100 Kilo Herz (Ska/Punkrock)

09.03. WobWob! (Dubstep) + Hartz Queer (HipHop/Trash/Trap)

10.03. Man With A Mission (Rock)

11.03. Manon Meurt (Shoegaze)

12.03. Bleib Modern & Grundeis (Dark Post-Punk)

13.03. David Nance Group (Alternative)

14.03. Erik Cohen (Rock)

15.03. Vizediktator (Indie) + 8 Pauli GAME OVER (8bit)

19.03. Sugar Candy Mountain (Psych Pop)

20.03. The Telescopes (Psych Rock)

22.03. Soli für den Otzenbunker

24.03. 44 Leningrad (Russian Speed Folk) + Katie Ellen (Punk)

26.03. Alex Zhang Hungtai aka. Dirty Beaches (Indie/Avantgarde)

28.03. Les Butcherettes (Garage-Punk)

29.03. FAZI (Post Punk / Dark Wave)

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien.


Das Kulturzentrum in Wilhelmsburg

Werkstätten & Ateliers, KinderKultur, Seniorenkultur,

Sport, Theater, Musik und Konzerte

03

2019

Nachtschicht & Morgentau

Honigfabrik

Konzert

SKARAMANGA +

PLASTIC SKANKSTERS

16.03 I Sa I 21 Uhr l Saal

Konzert

CIRCUS GENARD +

CUICO – GÄSTE: DUO

HIGHJON & DOUNIAH

Reggae Latin HipHop

23.03 I Sa I 21 Uhr l Saal

CIRCUS GENARD

Theater

TAK‘OS Theater am KulturKanal

OPEN STAGE

16.03 I Do I 21 Uhr l Saal

Alle Termine:

honigfabrik.de/kalender

Weitere Infos zu den Gigs:

honigfabrik.de/konzerte

Alle Sessiontermine:

ACOUSTIC JAM SESSION

07.03 I Do l 20:30 Uhr l Café Pause

CELTIC SUNDAY

03 + 17.03 I So l 19 Uhr

Café Pause

JAM SESSION

„NOTAUFNAHME“

15.03 I Fr l 21 Uhr l Musikatelier

Konzert

HIPS4GYPS

RELEASE PARTY

30.03 I Sa I 21 Uhr l Saal

HIPS4GYPS

Konzert

THE HYPNOTUNEZ

(UKRAINE)

12.04 I Fr I 21 Uhr l Saal

VOR

SCHAU

APRIL

HONIGFABRIK

Industriestr. 125-131

21107 Hamburg

Heiko Schulz

040 421039-12

konzerte@honigfabrik.de

honigfabrik.de/konzerte

Facebook:

honigfabrikhamburg

Kartenvorverkauf hier:

tk-schumacher.de; tixforgigs.com

Kartenhaus (Gertigstr. 4)

Kartenhaus Schanze (Schanzenstr. 5)

St. Pauli Tourist Office (Wohlwillstr. 1)

Geflüchtete haben bei allen

Veranstaltungen freien Eintritt!

Konzert

SCHLAGSAITE Folk Polka

GÄSTE: WALDGEIST

20.04 I Sa I 21 Uhr l Saal


Fr

Sa

Sa

Sa

So

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

So

Di

Mi

Do

Fr

Sa

Sa

Sa

So

Mo

Di

Mi

Do

Fr

So

So

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Fr

Sa

So

01/03 DRUM THE WORLD – A REGGAE SPECIAL WITH HASS KEITA

02/03 SC PADERBORN 07 – FC ST. PAULI

02/03 VERANDA MUSIC

02/03 PINK INC KOPFHÖRERPARTY

03/03 THUNDERMOTHER

04/03 A – PLAYING HI-FI SERIOUS

05/03 CARLO DRECHSEL – 60.000 KM 560 TAGE MIT DEM JEEP DURCH AFRIKA

06/03 MADISON VIOLETT

07/03 MORITZ KRÄMER & BAND Support: Ove

08/03 LADIES – ARTIST – FRIENDS NO.4 AM WELTFRAUENTAG

09/03 HEARTPHONES – DIE KOPFHÖRERPARTY FÜR’S HERZ

10/03 FC ST. PAULI – HAMBURGER SV

10/03 JAZZHOUSE: MICHELLE DAVID & THE GOSPEL SESSIONS + Vinyl-DJ-Set

12/03 4.300 KM ZU FUSS DURCH EUROPA

13/03 DON AIREY & FRIENDS

14/03 DESERTED FEAR Gäste: Hierophant

15/03 TO THE RATS AND WOLVES Support: Flash Forward

16/03 SV SANDHAUSEN – FC ST. PAULI

16/03 CLICKCLICKDECKER Support: Petula

16/03 BALLERN MIT JAN & JAN

17/03 LARKIN POE

18/03 THE MISEDUCATION OF LAURYN HILL [REJAZZED]

performed by TOYTOY

19/03 PERTURBATOR

20/03 PEREZ

21/03 LINA MALY

22/03 4. HAMBURGER WELLENBRECHER Mr. Hurley & die Pulveraffen u.a.

24/03 HAMBURGER UPCYCLING MARKT

24/03 CRIPPLED BLACK PHOENIX Special Guest: Soft Kill & Fotocrime

25/03 FETTES BROT

26/03 DIE REGIERUNG FEAT. TILMAN ROSSMY

27/03 NEKROMNATIX

28/03 SPIDERGAWD

29/03 FC ST. PAULI – MSV DUISBURG

29/03 KAPELLE PETRA

30/03 THUNDER Support: Massive Wagons

31/03 JAZZHOUSE: KARL HECTOR & THE MALCOUNS

WWW.KNUSTHAMBURG.DE · KNUSTHAMBURG

BARSHOW!

LATTENPLATZ!

VERLEGUNG VOM 04.01.

AUSVERKAUFT!

AUSVERKAUFT!

LATTENPLATZ!

LATTENPLATZ!

AUSVERKAUFT!

LATTENPLATZ!

LATTENPLATZ!

ZUSATZSHOW!

BARSHOW!


SO. 03., 16H:

VOCALSESSION MIT ULITA KNAUS

(NEU: JAZZSESSION)

VVK: 5,-€/AK: 6,-€

SA. 10., 18H:

HAMBURG TANGO TRIO

VVK: 15,-€/AK: 18,-€/ERM. 12,-€

SA. 16., 14H:

EYE GAZING (WORKSHOP)

VVK: 5,-€

PROGRAMM MÄRZ

KULTURWERKSTATT HAMBURG - DIE KLEINKUNSTBÜHNE FÜR

VOKALMUSIK UND HOTSPOT DER ACAPPELLASZENE.

AUßERDEM PROBERAUMVERMIETUNG MIT EINZIGARTIGER ATMOSPHÄRE.

DER HOTSPOT FÜR VOCAL- UND ACAPPELLAMUSIK IN HAMBURG

www.kulturwerkstatt.hamburg


März 2019


KULTUR!

SA

02

MÄRZ

BEATS UNITED

MIXED-PARTY

SA

16

MÄRZ

LOLA

SLAM

HIGHLIGHTS MÄRZ

SA

09

MÄRZ

SA

16

MÄRZ

OLD

FOLKS

BOOGIE

Ü-30 PARTY

FR

15

MÄRZ

DO

21

MÄRZ

MARDON

& VAUGHN

IRISH FOLK

STEIFE

BRISE

FR

22

MÄRZ

HELLO WORLD!

GLOBAL SESSION IM KULLER

BEATS UNITED

MIXED-PARTY

FR

22

MÄRZ

VERA DECKERS

KABARETT

WWW.LOLA-HH.DE

VS. LANDESBÜHNE

SENFTENBERG

SA

23

MÄRZ

LOLA SWINGT

BIG BAND DANCE NIGHT


MRZ 05

MRZ 07

MRZ 08

MRZ 09

MRZ 13

MRZ 14

MRZ 17

MRZ 19

MRZ 23

MRZ 26

MRZ 28

MRZ 29

MRZ 30

DEAF HAVANA SPECIAL GUESTS: AIRWAYS

MANTICORA PLUS GUESTS: LOCH VOSTOK, HEXED

JOANNE SHAW TAYLOR

SOLAR FAKE YOU WIN. WHO CARES? LIVE

FALK "ICH REG MICH NICHT MEHR AUF"

MATZE KNOP WILLKOMMEN IN MATZEKNOPIEN

MAXI GSTETTENBAUER "LIEBER MAXI ALS NORMAL"

MO LOWDA & THE HUMBLE

HRVY

THE DEATH TO FALSE METALCORE TOUR 2019

BASLER BALLERT 90 MINUTEN + NACHSPIELZEIT AUSVERKAUFT!

PHYSICAL GRAFFITI PERFORM LED ZEPPELIN 1 & 2

AN EVENING WITH UFOMAMMUT

20 YEARS ANNIVERSARY SHOW

weitere Veranstaltungen unter markthalle-hamburg.de


www.molotowclub.com

KONzERTE IM MäRz 2019

surfbort (02.03.)

bass drum of death (13.03.)

Surfbort + The Haermorrhoids + chickn (02.03.) | Bodega (02.03.)

The Shrines (02.03.) | Hippo Campus (04.03.) | The Lemonheads (08.03.)

Wooden Shjips (11.03.) | Bass Drum Of Death (13.03.) | Ferris MC (14.03.)

Kookaburra + O‘JOe & The Tarantula (15.03.) | Abay (16.03.) | The Strumbellas

(19.03.) | Fews (20.03.) | Scotch & Water (21.03.) | Windhand (22.03.)

Land In Sicht (22.03.) | Boundaries + Fluppe (22.03.) | Freddy Fischer &

His Cosmic Rocktime Band (23.03.) | Brother Ali (25.03.) | Kelvyn COLT

(26.03.) | Allusinlove (26.03.) | Roo Panes (28.03.) | Pictures (29.03.)

Pointed Sticks (29.03.) | Yassin (31.03.)

JEDEN

SAMSTAG

23:00

uHR

JEDEN

SAMSTAG

23:00

uHR

PARTYS IM März 2019

FRIDAY - I‘M IN LOVE (01.03.) | Motorbooty! - The rock‘n‘Roll dancefloor

(02.03., 09.03., 16.03., 23.03., 30.03.) | F*ck Dich Ins Knie, Melancholie!

(08.03.) DEPRI DISKO (15.03.) | Revolver Club - Finest Floorfiller of Indie &

Underground (22.03.) | HEartphones - kopfhörerparty fürs herz (30.04.)

MOLOTOW - NOBISTOR 14 - 22767 HamBuRg


stubnitz

live | performance | theater

S O.03.03.21:00 TANGLED HORNS

Stoner Rock - Grunge

Emerging from the Belgian clay, Tangled Horns is a contemporary alternave rock

band drawing from 00’s stoner, 90’s grunge, 80’s garage and 70’s space rock.

S: Virgins of the Seven Seas

F R.08.03.21:00 CUT MY SKIN WITH HIGH HEELS AGAINST

Punk - Hardcore - Ska - Female-Fronted Punk Rock

Cut My Skin: Soziale Ungerechgkeit, Schmerz, Gewalt, nicht klarkommen

mit der Gesellscha, Weltsituaon, Wut, persönlichen Frust und Erfahrungen

verarbeiten, nicht anpassen - weiterkämpfen sind einige Inhalte unserer Texte.

D O.14.03.20:30 RUE ROYALE

Alternave Indie-Folk

Since 10 years this Nongham-based Anglo-American duo bring harmonies,

evocave melodies and intriguing musical shapes to venues large and small.

F R.15.03.19:00 PUNKSHIP VOL. 4

Punk - Anfascist - Hardcore - Doku - Vokü

L: Cholera Tarantula Trümmerraen Eat the Bitch Beinhaus

D O.21.03.21:00 NI HYPNODRONE ENSEMBLE

Noise Rock - Math Rock - Prog Rock - Drone - Tribal - Noise

One half of the mighty PinioL is the band Ni from Lyon. The Hypnodrone

Ensemble consists of Aidan Baker (Nadja) and Eric Quach (This Quiet Army).

F R.22.03.20:30 LOST ROOM (LOST PLACES / RED ROOM)

Cold Wave

L: Konstann Unwohl Void//Gist Distel

MI.27.03.21:00 BLACK TUNDRA EARTHBONG

Doom - Sludge - Poland

Sludgy dudes from Warsaw/Poland. Icewasteland riffs and marshy grooves.

S A.30.03.20:00 WE ROCK THE NORTH

Doom - Sludge - Poland

L: Powerslave Ozzyfied Project Priest

m s . s t u b n i t z . c o m

Kirchenpauerkai 26 | U4 Hafencity Uni | Bus 111 Baakenhöft


BILLY COBHAM

10.03.2019

Powered by Jazz Federation Hamburg

Highlights im Februar

01.03 Hamburg Rocks

14.03 Tony Hadley

15.03 Timbar Party

23.03 80's Party

Mehr unter: www.stageclub.de


KLUBPROGRAMM IM MÄRZ

JEDEN DONNERSTAG

SALONFAKULTÄT

DIE STUDENTENPADDY MIT LIEBE 02

Studenten bekommen Astra für 2€ und Mexi für 1,50€

Dj Seven x II hiphop I moombah I mashup I trap I dancehall

FREITAG 01/03

REEPERBOUNCE

reggae I dancehall I afrobeat I dub I Global Bass I Moombah

SAMSTAG 02/03

BASS BIDDE - KUTO QUILLA

moombah I mashup I trap I dub I ragge

FREITAG 08/03

BASS BIDDE - KUTO QUILLA

moombah I mashup I trap I dub I ragga

SAMSTAG 09/03

DÄNCE OP DE DEEL - CHELO SCOTTI

boys welcome


Stellwerk

S u b k u l t u r z e n t r u m

Sa 02.03. 23:00 Uhr GlitterGewitter Karneval Ak: 8€ Vvk: 6€

Do 07.03. 19:30 Uhr Reverie with Dj Lala Ak: 16€ Vvk: 12€

Fr 08.03. 23:00 Uhr Psychedelic Madness Ak: 10€/ vor 01:00 Uhr: 7€

Sa 09.03. 16:30 Uhr SPH Bandcontest Vvk:7€

Sa 09.03. 23:59 Uhr Re:Vision Ak: 7€/ vor 01:00 Uhr: 5€

Do 14.03. 17:00 Uhr

Scratchen ohne Grenzen

Ak: 3€ Mindestspende

Fr 15.03. 23:00 Uhr KlangGutSüd Revival Ak: 10€/ vor 01:00 Uhr: 7€

Sa 16.03. 16:30 Uhr SPH Bandcontest Vvk:7€

Sa 23.03. 22:30 Uhr 10 Jahre The Bench

Ak: 3€ Mindestspende

Fr 29.03. 18:00 Uhr

Sa 30.03. 15:00 Uhr

BattleRapCypher

Ak: 7€ Vvvk: 5€

Superzokker Day

Ak: 7€/Schüler: 6€

Booking&Vermietung:

kontakt@stellwerk-hamburg.de

facebook.com/stellwerk.hamburg


Neu im Grindel

TONALI SAAL

Jung. Originell. Nah.

Do 21.03. 19.45

Sa 23.03. 19.45

Mi 27.03. 19.45

Sa 30.03. 19.30

tonali.de

TONALiSTEN KONZERT

E- vs. U-Musik

Expedition in die Vergangenheit

Haydn, Brahms, Clara Schumann und Kreisler

Daniel Golod (Klav), Arthur Rusanovsky (Vl), Ivan Skanavi (VC)

Eintritt frei. Spenden an die Künstler.

Stars nah

Schubertiade

Matthias Kirschnereit (Klavier), Maria Wehrmeyer (Violine),

Christoph Heesch (Cello)

VVK 25,- Euro / Abendkasse 28,- Euro / Ermäßigt 16,-

Bei Konzertkasse Gerdes unter 040 45 33 26

FSJ-Projekt

Sturm! Ein Text.

Eine Melodie. Ein Leben.

Jana Alu (Gesang), Johanna Geist (Vl), Daniel Bucurescu (Klav)

Eintritt frei. Spenden an die Künstler.

Chansons

La dame en noir -

Hommage an Barbara

Véronique Elling, Henrik Giese (Klav), Jurij Kandelja (Akk),

Amadeus Templeton (Vc)

Eintritt: 18,- / Erm. 12,- Nach Vorbestellung unter

at@tonali.de und an der Abendkasse.

TONALi SAAL / 7 Min. vom Dammtor

Kleiner Kielort 3 - 5, 20144 Hamburg

040 532 66271, info@tonali.de, tonali.de/termine


• WITT LOWRY • CREDIBIL •

• SIR DAVID RODIGAN & SILLY WALKS •

• INTROVERSION • TIGER & G.G.B. •

• ANDRÉ GALLUZZI • MAULI •

• EROTIK TOY RECORDS •

• XAVIER WULF •

• CASUAL GABBERZ •

• WAYNE SNOW • EXTRAWELT •

• DAVID FRIEDRICH • EZHEL •

• OLIVER SCHORIES B2B FORMAT:B •

• STEP2 RECORDS LAUNCH PARTY •

• FRITTENBUDE • OLIVER HUNTEMANN •

• GZA • FINCH ASOZIAL •

• TIERE STREICHELN MENSCHEN •

• MARIBOU STATE • ANDREAS BRENDT •

• JAAKO EINO KALEVI • WEVAL •

• 5000 JAHRE BERLINAFÜRTECHNO •

• ADANA TWINS •

• DIRK VON LOWTZOW •

• GUS DAPPERTON •

• DIE HEITERKEIT •

• CHRIS SCHWARZWÄLDER •

• LEA • PRESSYES •

• MOONBOOTICA • SARAH KUTTNER •

uebelundgefaehrlich.com


MIT FAIRTIX

KOHLE SPAREN & SPENDEN:

50% WENIGER VVK-GEBÜHREN

KEINE ZUSÄTZLICHEN VERSANDAUFSCHLÄGE

INKLUSIVE UNTERSTÜTZUNG FÜR DIE

HAMBURGER CLUBSTIFTUNG

TICKETS

FAIR VERTICKT:

TIXFORGIGS.COM

FAIR-TIX.DE

FAIRE TICKETS AM TRESEN

GIBT‘S HIER:

THEATERKASSE SCHUHMACHER KLEINE JOHANNISSTRASSE 4

ST. PAULI TOURIST OFFICE WOHLWILLSTRASSE 1

KONZERTKASSE SCHANZE SCHANZENSTRASSE 5

KARTENHAUS GERTIGSTRASSE 4

Impressum

Redaktionelle Begleitung

Nadine Wenzlick

hamburg.indd 4 12.10.17

Marketing

Marcel Riesenweber

clubplan@clubkombinat.de

Herausgeber Clubplan

Clubkombinat Hamburg e.V.

Kastanienallee 9

20359 Hamburg

Inhaltlich verantwortlich gemäß

Paragraph 6 MDStV: Thore Debor

Grafik & Satz

Jennifer Große-Erwig,

Andreas Dude

www.aussenwelle.de

Vertrieb

Telefon: 040.235 18 357

Telefax: 040.235 18 885

kontakt@clubkombinat.de

www.clubkombinat.de

Ust-Id Nr.: DE258339427

Projektkoordination

Lucas Paradies

paradies@clubkombinat.de

Fotos/Illustration

Jens Herrndorff (S.19)

Auflage Clubplan 12.000 Stück

Gedruckt von

„Bartelsdruckt.“ auf FSC-Mix-Papier

Hamburg, Stand: Februar 2019

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine