BUBB-VK_1-2019

typocampus

BUBB

Buddhistische Gruppen

und Zentren in

Berlin und Brandenburg

Veranstaltungskalender

Ausgabe 1/2019

März bis Juni 2019

www.bubb-info.de

kostenlos


BUDDHA-FESTIVAL 2019

VESAK 2563

Schwerpunkt:

Das Leben des Buddha

Buddhistische Gruppen, Zentren und Vereine aus Berlin und Brandenburg

feiern Buddhas Geburt, Erwachen und Großes Verlöschen.

Meditation zum Mitmachen. Vorträge, Kulturprogramm, vegane Snacks.

Sonntag, 19. Mai 2019

10 bis 18 Uhr

Ort: Dharma Mati Zentrum, Rigpa e. V., Soorstr. 85, 14050 Berlin

Eintritt frei.

Bus M45 (bis Königin-Elisabeth-Str./Spandauer Damm)

S-Bahn (Ringstrecke): S41, S42 S-Bhf. Westend.

U-Bhf. Kaiserdamm (U2) oder U-Bhf. Theodor-Heuss-Platz.


Willkommen

Die BUBB wurde 1999 als ein Forum für Begegnung und gemeinsame Aktivitäten

vieler buddhistischer Zentren und Gruppen und Einzelpraktizierender aus

Berlin und Brandenburg gegründet. Wir treffen uns regelmäßig, fördern den

innerbuddhistischen Austausch, publizieren den Veranstaltungskalender und

veranstalten jährlich das Vesak-Fest, an dem wir gemeinsam die Geburt, das

Erwachen und das Große Verlöschen des Buddha feiern. 2019 feiert die BUBB

ihr 20jähriges Bestehen. Informieren Sie sich über aktuelle Aktivitäten der BUBB

auf unserer Webseite: www.bubb-info.de

Das Leben des Buddha von Kirsten Czeczor

Editorial

In unserer vielfältigen Stadt gibt es über 50 verschiedene buddhistische Gruppen und Zentren und alle haben den Buddha

als ihren Lehrer. Vor mehr als einem Jahrhundert wurde der Buddhismus in der westlichen Hemisphäre bekannt. Anfangs

war es schwer und eher selten etwas über den Buddha, sein Leben und seine Lehre zu erfahren. Heute sind Begegnungen

mit dem Buddha beinahe überall möglich – es gibt sogar eine Buddha Bar. Dem mag man mit gemischten Gefühlen gegenüberstehen

– man könnte aber auch einfach darüber staunen, wie weit heutzutage die Bekanntheit des Buddha geht.

Wer aber war der Buddha wirklich? Die meisten von uns kennen seine Lebensgeschichte und wissen, dass er als Prinz

Gautama Siddhartha vor ca. 2500 Jahren in Nordindien geboren wurde. Sein Leben lässt sich als eine schöne und überaus

lehrreiche Geschichte in Kürze erzählen. Seine Lehren allerdings, die er mehr als fünfzig Jahre gegeben hat, sind so umfangreich,

dass ein Leben kaum ausreicht, um sie zu studieren, geschweige denn sie zu verwirklichen.

Ein großer Meister erzählte einmal, dass er in seiner Kindheit glaubte, der Buddha sei eine Statue. In seiner Jugend erfuhr er,

dass der Buddha ein Mensch und Lehrer war. Und später durch sein Studium und seine Praxis erkannte er, dass Buddha unsere

eigene innerste Natur ist. Wir alle haben dieselbe Natur und das Potential zur Erleuchtung, das im Mahayana „Buddha-

Natur“ genannt wird.

Wie aber gelangt man zu dieser Natur? Die Essenz des Weges dorthin ist sehr schön in einer kleinen Geschichte beschrieben:

Einst lebte ein junger Mann, der zwar vom Buddha gehört hatte, aber noch nie seinen Lehren begegnet war. Als ihm

eines Tages auf der Straße ein buddhistischer Wandermönch entgegenkam, hielt er ihn an und bat ihn, ihm die Lehren des

Buddha zu erklären.

Obwohl die Lehren des Buddha weitreichend und tiefgründig sind, fasste der Buddha selbst sie in einem einfachen, praktischen

Ratschlag von nur vier Zeilen zusammen:

Begehe keine einzige unheilsame Tat,

sammle einen Schatz an Tugend,

diesen unseren Geist zu zähmen,

das ist die Lehre aller Buddhas.

Der junge Mann war nicht sonderlich beeindruckt und rief: „Aber das ist ja unglaublich einfach, selbst ein Fünfjähriger könnte

es verstehen.“ Worauf der Mönch erwiderte: „Das stimmt,

aber selbst ein 80-Jähriger hätte Probleme, es in die Praxis

Inhalt der Ausgabe 1/2019

Seite

umzusetzen.“

Programmkalender März bis Juni ............... 2

Das Dharma Mati, Zentrum des Rigpa e.V., ist zum 3. Mal Gastgeber

des Vesak Festes. Wir freuen uns mit allen teilnehmenden

Gruppen und Zentren ................................ 4

Impressum ................................................. 38

Gruppen und Besuchern, das Leben des Buddha auf vielfältige

Kleinanzeigen .............................................39

Weise zu feiern und dabei mehr über sein Leben und Wirken zu

Adressregister ............................................ 40

erfahren. Und wir freuen uns besonders, wenn Sie dabei sind!

(3/2018) | 1


Programm-Kalender von März Juni 2019

MÄRZ 2019

Seite

01.- 03.03. Sesshin / Akazienzendo 5

01. + 02.03. Tara Rokpa Prozess nach Akong Rinpoche (P. Niehaus, U. Küstner) / BC 12

02.03. 19:30 Uhr: Klavierkonzert Tomoyo Umemura / Buddhistisches Tor 17

03.03. 09:00 Uhr: Eintagesretreat im Schweigen / Miao Fa Zentrum 20

04.03. Lehren des Zen / Akazienzendo 5

05.03. 19:00 Uhr: Vortrag: Karma, Schicksal, freier Wille / Buddhistisches Tor 16

08. + 09.03. Meditation auf dem Weg zu Mahamudra (Lama Tsultrim Gelek) / BC 12

09.03. Segensinitiation Grüne Tara (Geshe Rigdzin Gyaltsen) / TBZ 9

09. + 10.03. Warmherzig werden – Metta und Mitgefühl (U. Küstner, M. Peterssen) / BA 6

10.03. 11:00 Uhr: Buddhistisches Frühstück / Lotos-Vihara 25

10.03. 10:00 Uhr: Zen-Tag / Akazienzendo 5

10.03. 16:00 Uhr: Monk Chat (Meditation & Frage+Antwort mit Shifu Simplicity / MFZ 20

12.03. 19:30 Uhr: Fragenabend mit Dr. Wilfried Reuter / Lotos-Vihara 25

12.03. 16:00 Uhr: Cafe Tod (nur mit Anmeldung) / Lotos-Vihara 25

15. + 16.03. Im Auge des Sturms, Resilienz-Training (Francoise Guillot) / Bodhicharya 12

16.03. Seminar mit Uller und Lea Gscheidel (Bestatter) / Lotos-Vihara 25

16. - 23.03. 7-Tage-Sesshin / Berliner Zengruppe 31

17.03. 19:00 Uhr: Ayya Khema Abend / Lotos-Vihara 25

17.03. 10:00 Uhr: Achtsamkeitssonntag / Quelle des Mitgefühls 27

17.03. 09:00 Uhr: Zen-Tag mit Meditation im Sitzen, Gehen, Sutra-Rezitieren / Kwan Um Zen 30

17.03. 15:30 Uhr: F. Guillot: „Das Lied des Mani Mantras“ von Khenpo Gangshar / NPC 23

21.03. 19:00 Uhr: Auch Bodhisattvas fangen klein an (Ulrich Küstner) / BA 6

21.03. Zu Gast im Akazienzendo: Dr. Wilfried Reuter / Akazienzendo 5

23. - 31.03. Frühjahrscamp / Fuku Gen 34

29.03. 19:30 Uhr: Vortrag: Die Kraft der Liebe (Andrew Warr) / Rigpa 29

30. + 31.03. Seminar: Die Kraft der Liebe (Andrew Warr) / Rigpa 29

APRIL 2019

04.04. 19:00 Uhr: Ayya Khema Abend/ Lotos-Vihara 25

04.04. 19:00 Uhr: Karma beginnt im Geist (Shifu Simplicity) / Buddhistische Akademie 7

06.04. 10:00 Uhr: Zu Gast im Akazienzendo: Claudia Beltz / Akazienzendo 5

06. + 07.04. Kum Nye - Tibetisches Heilyoga (Gabriele Kumlin) / Bodhicharya 12

07.04. 09:00 Uhr: Eintagesretreat im Schweigen / Miao Fa Zentrum 20

07.04. 10:00 Uhr: Zen-Tag / Akazienzendo 5

08.04. Lehren des Zen / Akazienzendo 5

09.04. 16:00 Uhr: Cafe Tod (nur mit Anmeldung) / Lotos-Vihara 25

13. + 14.04. Seminar: Heilung (Alain Beauregard) / Rigpa 29

14.04. 11:00 Uhr: Buddhistisches Frühstück / Lotos-Vihara 25

17.04. 19:30 Uhr: Jetsün Khandro Rinpoche / Rigpa 29

18.04. 19:30 Uhr: Jetsün Khandro Rinpoche / Rigpa 29

2 | (3/2018)


Programm-Kalender von März bis Juni 2019

APRIL 2019

Seite

18. - 22.04. Bhante Sukhacitto / Lotos-Vihara 25

18.-22.04. Osterretreat - Achtsamkeitsmeditation mit Annabelle Zinser / QdM 27

18.-25.04. Zen-Retreat mit Zen-Meisterin Gu Ja (Namee Chon) / Kwan Um Zen 30

19.04. Chenresig-Kurzretreat in 3 Sitzungen / Norbu Pema Chöling 23

26.04. 19:30 Uhr: Stephen Batchelor: Das Gleichnis vom Pfeil / Buddhistische Akademie 7

26. - 28.04. Der Diamant, der die Illusion durchschneidet (Thay Phap An, Song Nghiem) / QdM 27

27. + 28.04. Autonomie, Gemeinschaft, menschliches Gedeihen - Seminar mit

Stephen Batchelor / Buddhistische Akademie

6

7

MAI 2019

02.05. 19:00 Uhr: Reflexion und Kontemplation (Michael Peterssen) / BA 6

03.05. 19:00 Uhr: Ausstieg aus dem Gefühls-Karussel (Lene Handberg) / Tarab Institut 37

03. + 04.05. Seminar mit Bhante Nyanabodhi / Lotos-Vihara 25

03. - 05.05. Das alte tibetische Wissen vom Träumen (L. Handberg) / Tarab Institut 37

03. - 05.05. Die sieben Siegel des Dzogchen - Seminar m. Tenzin Wangyal Rinpoche 22

04. + 05.05. Reflektieren und Kontemplieren (Michael Peterssen) / BA 6

05.05. 09:00 Uhr: Eintagesretreat im Schweigen / Miao Fa Zentrum 20

05.05. 11:00 Uhr: Mitgefühls-Retreat-Tag: Selbstmitgefühl / Rigpa 29

06.05. Lehren des Zen / Akazienzendo 5

07.05. 19:00 Uhr: Öffentlicher Vortrag / Buddhistisches Tor 16

10.05. 19:30 Uhr: Klavierkonzert Georgy Tchaidze / Buddhistisches Tor 17

11.05. Segensinitiation Ushnisha Vijaya (Geshe Rigdzin Gyaltsen) / TBZ 9

11.05. Vesakh: Zeremonie zu Buddhas Geburtstag / Kwan Um Zen 30

11. + 12.05. Sutra vom Goldenen Licht (Dr. Birgit Schweiberer) / Bodhicharya 12

11. - 13.05. Lama Pasang Rinpoche: Belehrungen und Grüne Tara Einweihung / NPC 23

12.05. 11:00 Uhr: Buddhistisches Frühstück / Lotos-Vihara 25

12.05. 10:00 Uhr: Zen-Tag / Akazienzendo 5

14.05. 16:00 Uhr: Cafe Tod (nur mit Anmeldung) / Lotos-Vihara 25

16.05. 19:00 Uhr: Embodied Awareness (Peter Doobinin) / Buddhistische Akademie 6

17. - 19.05. Auf der Spurensuche nach dem „Nicht-Selbst“ / Marpa Lobdra 33

17. - 19.05. Zu Gast im Akazienzendo: Ryushin Paul Rosenblum / Akazienzendo 5

17. - 19.05. Milarepa (Lama Kunga Dorje) / Bodhicharya 12

19. Mai ab 10 Uhr: VESAK-FEST der BUBB / im Dharma Mati Zentrum / Rigpa 29

19.05. 10:00 Uhr: Achtsamkeitssonntag mit Annabelle Zinser / Quelle des Mitgefühls 27

21.05. 19:30 Uhr: Fragenabend mit Dr. Wilfried Reuter/ Lotos-Vihara 25

22.05. 19:30 Uhr: Sylvia Wetzel: Erwachen und Erlösung, Buddhismus und Christentum / BP 21

23. - 26.05. Vipassanā-Kurzretreat mit Ariya Baumann / Haus Klarblick 14

24. + 25.05. angst - frei - sein: Thementage mit Dr. Reuter / Lotos-Vihara 25

24. - 26.05. Sesshin / Akazienzendo 5

26.05. Vesakhfest des Lotos-Vihara / Lotos-Vihara 25

(1/2019) | 3


MAI 2019

31.05. -

Nähe zu Dir selbst – Offenheit zur Welt (B. Salzburger, C. Pawlik) / 37

02.06.

Tarab Institut

JUNI 2019

02.06. 09:00 Uhr: Eintagesretreat im Schweigen / Miao Fa Zentrum 20

02.06. 10:00 Uhr: Zen-Tag / Akazienzendo 5

06.06. 19:00 Uhr: Leben mit Veränderlichkeit (Metta) / Buddhistische Akademie 6

09.06. 09:00 Uhr: Zen: Anfänger-Workshop mit Zen-Meister Ji Kwang / Kwan Um Zen 30

11.06. 16:00 Uhr: Cafe Tod (nur mit Anmeldung) / Lotos-Vihara 25

16.06. 10:00 Uhr: Achtsamkeitssonntag / Quelle des Mitgefühls 27

17.06. Chenresig-Kurzretreat in 3 Sitzungen / Norbu Pema Chöling 23

17.06. Lehren des Zen / Akazienzendo 5

20.06. 19:00 Uhr: Workshop zum Umgang mit Emotionen(Ortwin Lüers) / BA 6

21. - 23.06. Wer bin ich, wenn ich Alles bin? (Nel Houtmann) / QdM 27

21.06. 19:30 Uhr: Vortrag: Elisabeth Mattis Namgyel: Die Logik des Vertauens / Rigpa 29

22. + 23.06. Seminar: Elisabeth Mattis Namgyel: Die Logik des Vertauens / Rigpa 29

25.06. 19:30 Uhr: Fragenabend mit Dr. Wilfried Reuter / Lotos-Vihara 25

28. + 29.06. Seminar mit Renate Seifarth / Lotos-Vihara 25

Die nächste Ausgabe erscheint Ende Juni.

Deadline für Kleinanzeigen und Zentrumsbeiträge ist der 15. Mai.

ACHTSAM LEBEN

Meditationsgruppe im Geist von Thich Nhat Hanh

Aus verschiedenen Traditionen kommend

sind wir dem vietnamesischen Zenlehrer

Thich Nhat Hanh begegnet und von ihm

und seiner Lehre tief berührt. Gemeinsam

suchen wir nach Wegen, Achtsamkeit und

Mitgefühl im Alltag zu verwirklichen.

Wir treffen uns regelmäßig zu Sitz- und

Gehmeditation, rezitieren die Fünf

Übungen der Achtsamkeit, trinken

Tee und teilen unsere Erfahrungen im

Dharma-Gespräch. Wir gestalten Achtsamkeitstage-

und Wochenenden und

laden dazu ein.

Außer uns gibt es noch zwei Gruppen, die sich auf Thich Nhat Hanh beziehen:

die Quelle des Mitgefühls und die Sangha Zehlendorf (siehe Anzeigen in diesem Heft)

4 | (1/2019)

Regelmäßiger,

offener Meditationstermin

Donnerstag 19:15 - 22:00 Uhr;

Dieffenbachstr. 5, 10967 Berlin (EG)

Kontakt

c/o Winfried Münch

Trendelenburgstr. 14

14057 Berlin

Tel. (030) 321 84 03

E-Mail: Gesine Buss

gesine.buss@web.de


Ein Ort für Meditation und Begegnung

assoziiert mit dem San Francisco Zen Center

Akazienzendo ist ein Ort, an dem Menschen in Stille sein können.

Wo sie – ungeachtet ihrer ethnischen, politischen, sexuellen und religiösen

Identitäten – über die Menschlichkeit, die wir alle miteinander teilen und

die uns aufs Tiefste verbindet, nachsinnen und sie erfahren können.

ZAZEN-ZEITEN (MEDITATION)

30 Min. Zazen, 10 Min. Gehmeditation, 30 Min. Zazen:

DIENSTAG UND DONNERSTAG 19.30–21.00 Uhr

(AUCH MITTWOCHS AUSSERHALB DER KURSZEITEN)

Einführungen in Zazen:

DONNERSTAG 18.30–19.30 UHR

KURSE

4 Abende mittwochs, 19.30–21.30 Uhr:

Einführung in Zen-Meditation und Achtsamkeit

9. – 30. JANUAR

Dogens Zen-Lehren

6. – 27. FEBRUAR

ZU GAST IM AKAZIENZENDO

Dr. Wilfried Reuter

21. MÄRZ

Claudia Beltz

6. APRIL

Ryushin Paul Rosenblum

17. –19. MAI

ZEN-TAGE Sonntags 10 – 17 Uhr

13. JANUAR | 10. FEBRUAR | 10. MÄRZ | 7. APRIL | 12. MAI | 2. JUNI | 28. JULI

LEHREN DES ZEN

4. MÄRZ | 8. APRIL | 6. MAI | 17. JUNI

SESSHIN In Akazienzendo Obersdorf / Brandenburg

1. – 3. MÄRZ | 24. – 26. MAI | 12. – 19. JULI

Für alle Veranstaltungen außer Zazen bitten wir um Anmeldung per Email.

Mehr Informationen und aktuelle Termine: www.akazienzendo.de/aktuelles

Wir sind in der HvH Coaching Etage im Akazienhof, linker Aufgang, 2.OG

Akazienstraße 28 | 10823 Berlin-Schöneberg | info@akazienzendo.de

(1/2019) | 5


Die Buddhistische Akademie ist ein schulübergreifendes Netzwerk von und für Menschen,

die in Europa Buddhismus üben und lehren.

Vorträge wenn nicht anders angegeben 19 Uhr, Ort: Lotos-Vihara, Neue Blumenstr. 5,

10179 Berlin, Eintritt 10 €, erm. 5€

21.03. Ulrich Küstner: Auch Bodhisattvas fangen klein an: Die „Transzendenten

Tugenden“ für Anfänger

04.04. Shifu Simplicity: Karma beginnt im Geist

26.04. Stephen Batchelor:

Das Gleichnis vom Pfeil: Ein Fall für den säkularen Dharma

19.30-21.00, Ort: Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, Eintritt: 15 / erm. 10 Euro

02.05. Michael Peterssen: Reflexion und Kontemplation als spirituelle Praxis

16.05. Peter Doobinin: Embodied Awareness

06.06. Metta: Leben mit Veränderlichkeit

20.06. Ortwin Lüers: Bodhicitta in Action / Workshop zum Umgang mit Emotionen

04.07. Peter Doobinin: Mindfulness of Thinking

SEMINARE

09. - 10.03.2019

„Warmherzig werden – für mich und für

alle anderen“, Metta und Mitgefühl in

der Praxis. Übungen aus der Theravādaund

der Mahāyānatradition, mit Ulrich

Küstner & Michael Peterssen.

Samstag 13 - 18 Uhr,

Sonntag 10 - 15 Uhr,

Seminargebühr: 110/ 85 Euro

Ort: Quelle des Mitgefühls,

Heidenheimer Str. 27, 13467 Berlin.

Anmeldung bis 26.2.2019

6 | (1/2019)


27. - 28.04.2019

Autonomie, Gemeinschaft und menschliches Gedeihen

mit Stephen Batchelor,

Samstag 10-18 Uhr, So 10-14 Uhr,

Ort: Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin,

Kosten: 130 Euro / erm. 110 Euro, Anmeldung bis 01.04.2019

Vielfach scheint es einen Konflikt zwischen dem Wunsch nach innerem

Frieden und dem nach einem gut funktionierenden gemeinschaftlichen

Leben zu geben. Mithilfe buddhistischer und westlich philosophischer

Traditionen werden wir erforschen, warum eine Gemeinschaft aus autonomen

Individuen optimale Bedingungen für menschliches Gedeihen

schafft.

04. - 05.05.2019

Der Weg vom Lesen zur Selbstveränderung – Reflektieren & Kontemplieren

als spirituelle Praktiken, mit Michael Peterssen, Sa., 10-18 Uhr;

Sonntag 10 - 17 Uhr. Seminargebühr: 130 / erm. 110 Euro

Ort: Quelle des Mitgefühls, Heidenheimer Str. 27, 13467 Berlin,

Anmeldung bis 23.04.2019

19.05.2019

Achtsamkeitstag mit Annabelle Zinser, in Kooperation, Zeit: 10-16 Uhr,

Ort: Quelle des Mitgefühls, Heidenheimer Str. 27, 13467 Berlin,

Anmeldung nicht erforderlich,

Kosten: 5-20 Euro nach Selbsteinschätzung

Anzeige

(1/2019) | 7


Phra Leif

Sangharefugium Jivakusala

Sonnenallee 158

12059 Berlin

jivathamm@gmail.com

Phra Leif ist seit 1998 ordinierter Mönch innerhalb einer thailändischen Ordinationslinie, die

sich an den Waldklostertraditionen orientiert. Er ist Schüler des im Westen weniger bekannten

Ajahn Sangvahn Khemako.

Die Waldklostertraditionen in Thailand, Burma und Sri Lanka versuchen den praxisbezogen

Ansatz der ursprünglichen Lehre Buddhas, wie er im Pālikanon der Theravādaschule beschrieben

wird, umzusetzen und zu erhalten. Phra Leif lebt seit 2010 in Berlin.

Meditation:

Jeden Sonntag mit Anleitung und

anschließendem Gespräch.

Beginn: 19 Uhr

Bei Interesse per E-Mail anmelden.

Nachtmeditation:

Zu jedem Voll- und Neumond. Es wird in Stille

durch die ganze Nacht abwechselnd Sitz- und

Gehmeditation praktiziert.

Bei gutem Wetter im Freien.

Von 22 Uhr bis 6 Uhr

Sadhu Panyasara

Buddha-Sāsana-Zentrum e.V.

Föhrer Straße 9, 13353 Berlin

Tel.: (030) 453 74 14

(0179) 892 40 41

panyasara@gmx.de

Vipassanā-

Schweigeseminare im

Kloster DHAMMADIPA

Dorfstr. 7, 19372 Repzin

Landkreis Parchim

Mecklenburg-Vorpommern

8 | (1/2019)

Infos: www.panyasara.de

Sadhu Panyasara befindet sich seit 27 Jahren in der Waldmönchtradition

von Sri Lanka. Wenn er in Berlin ist, dann jeden Abend ab 19 Uhr die Teerunde

und dann Einführung in die Meditation. In Berlin-Wedding, Föhrerstr.

9 HH. 4. Stock. Kontakt über Telefon, mobil oder E-Mail.

Vipassana-Schweigekurse in Mecklenburg (im Dhammadipa-Zentrum „Haus der Wahrheit“):

19.4. - 30.4., 10.5. - 21.5., am 25.5. Tag der offenen Tür,

7.6. - 18.6., 30.6. - 11.7., 10.7. - 21.7., 20.7. - 31.7.,

16.8. - 27.8., 6.9. - 17.9., 21.9. Tag der offenen Tür,

4.10. - 15.10., 8.11. - 19.11., 27.12. - 7.1.2020


Tibetisch-Buddhistisches Zentrum Berlin e.V.

Tendar Chöling

Habsburgerstr. 10, 10781 Berlin

Tel. und Fax: 833 93 62

www.tibetzentrum-berlin.de

E-Mail: info@tibetzentrum-berlin.de

Tendar Chöling ist ein buddhistisches Zentrum der Gelug-Tradition. Unter der

Leitung unseres ständig anwesenden Lehrers Geshe Rigdzin Gyaltsen aus dem

Südindischen Kloster Sera Je bieten wir Unterweisungen im Sinne Je Tsongkhapas

an.

Jeden Dienstag ab 19 Uhr wird Lamrim, der Stufenweg zur Erleuchtung unterrichtet.

Es ist buddhistisches Basiswissen, das durch einen authentischen Lehrer

direkt vermittelt wird. Seit Beginn dieses Jahres wird hierfür auch wieder unser

Übersetzer Jürgen Manshardt die philosophischen Interpretationen aus dem

Tibetischen ins Deutsche übersetzen.

Mittwochs finden verschiedene Vorträge und ausgiebige Meditationsanweisungen statt.

Den letzten Freitag im Monat schließt meist eine Vajrasattva Reinigungspraxis ab.

Ein Einstieg in alle unsere Kurse ist jederzeit möglich.

Hinweisen möchten wir auch auf 2 Segensinitiationen aus dem Kriya-Tantra, die Geshe Rigdzin Gyaltsen

geben wird: am 9.3.2019 eine Segensinitiation in die grüne Tara, die Verkörperung des Mitgefühls aller

Buddhas; und am 11.5.2019 eine Segensinitiation in Ushnisha Vijaya, eine der 3 Langlebensgottheiten.

Weitere Hinweise auf Veranstaltungen, Kursgebühren und Programmänderungen entnehmen Sie bitte

unserer Webseite: www.tibetzentrum-berlin.de

Mandala Shikhanda Vihara –

Kringellocken Kloster e.V.

Forum für Buddhismus in Potsdam

www.kringellocken-kloster.de

info@kringellocken-kloster.de

Tel: 0157 50133643

Das KK e.V. ist eine Gemeinschaft mit dem Ziel, die universellen Hilfen

des Buddhismus für ein sinnerfülltes Dasein in allen Facetten interessierten Menschen zugänglich

zu machen: Innere Unruhe beenden - Weite, Frieden und Glück gewinnen.

Meditation, Vorträge,

u.v.m.,

monatlich Lehr-

Vorträge mit

Geshe Palden Öser

Termine und Infos

auf unserer Homepage!

(1/2019) | 9


Internationale

Dzogchen Gemeinschaft

von Dödjungling e.V.

Kontakt: blau@dodjungling.de

www.dodjungling.de

www.dzogchen.berlin

Dzogchen, übersetzt »Die Große Vollkommenheit«,

wird als die Essenz des tibetischen

Buddhismus betrachtet und bezieht sich auf das

Verstehen des ursprünglichen Zustand des Individuums,

der unkonditionierten Natur des

Geistes, durch eigene direkte Erfahrung.

Chögyal Namkhai Norbu (1938–2018)

lehrte Dzogchen als eigenständigen Weg und

übertrug dabei verschiedenste Methoden, die

es den Übenden ermöglichen, den eigenen ursprünglichen

Zu stand zu erkennen und in alle

Aspekte des täglichen Lebens zu inte grieren.

Diese Methoden stammen aus dem Sutra,

Tantra und Dzogchen.

Wir organisieren regelmäßig Kurse zur Dzogchen

Lehre, zu Vajra Tanz und Yantra Yoga.

Die Praxisgruppe trifft sich mehrmals die Woche

u. a. zum Vajra Tanz, zur Praxis der Grünen

Tara und zu Ganapujas. An Praxiswochenenden

werden Yantra Yoga und weitere Sitzmeditationen

praktiziert.

Dödjungling

Neckarstraße 12 * 12053 Berlin

10 | (1/2019)

Mitglied der DBU

Buddhistische Gemeinschaft Longchen e. V.

c/o Karola Wiechers

Tel. 0 30 / 8 83 69 77

Karo.wie@t-online.de

www.longchen.de

Die Buddhistische Gemeinschaft Longchen e.V., 1994 gegründet, ist die Schwesterorganisation

der englischen Longchen Foundation.

Diese ist 1975 aus der Inspiration zweier der größten tibetischen Lehrer des 20. Jahrhunderts hervorgegangen,

Chögyam Trungpa Rinpoche und S.H. Dilgo Khyentse Rinpoche. Sie betrauten

Rigdzin Shikpo damit, ihre Vision umzusetzen, und die authentischen Lehren des Mahayana

Maha-Ati (das bedeutet: Dzogchen mit Mahayana-Ausrichtung) in einer eigenen “Longchen

Foundation” genannten Überlieferungslinie gemäß den Bedürfnissen und Voraussetzungen

westlicher Menschen zu übermitteln.

Rigdzin Shikpo leitet beide Organisationen und ist ein anerkannter englischer Dzogchen-Lehrer,

der nun schon seit mehr als 50 Jahren praktiziert und lehrt. Er ist Autor von “Meditation und

Achtsamkeit. Schlüssel zu innerem Vertrauen”, Theseus Verlag 1999 und “Wende dich niemals

ab: Der buddhistische Weg jenseits von Hoffnung und Furcht”, Arbor Verlag 2009.

Unsere wöchentliche Meditationsgruppe findet Donnerstags von 18-19:30 in Schöneberg statt,

ist für Anfänger geeignet und zweisprachig in Englisch und Deutsch. Bei Interesse bitte eine Mail

an longchen@free.de schicken.


Dharmagruppe Berlin

www.karma-kagyue-berlin.de

www.dharmazentrum-moehra.de

Karmapa Thaye Dorje Lama Jigme Rinpoche Gendün Rinpoche

Wir meditieren in der tibetisch-buddhistischen

Tradition der Karma-Kagyü-Linie. Grundlagenkurse

bietet das Dharmazentrum Möhra/

Thüringen an, dessen spiritueller Leiter der 17.

Gyalwa Karmapa Thaye Dorje ist.

In Europa vertritt ihn Lama Jigme Rinpoche.

Alle Lehrerinnen und Lehrer sind direkte

SchülerInnen des Mahamudra-Meisters

Gendün Rinpoche.

Interessierte sind immer willkommen.

Regelmäßige Termine (genaue Termine bitte telefonisch erfragen):

Berlin Nord (Prenzlauer Berg)

Tschenresi-Puja

(geleitete Meditation auf Ttibetisch)

Vierzehntägig dienstags um 19:30 Uhr in

der „fdgb“ – flying dharma group berlin

Kontakt: Katrin Warnecke,

Tel. 030-449 06 48

Berlin Süd (Friedenau)

Meditation auf Geistesruhe (tibet.: Shine)

nach Vereinbarung

Praxis der Grünen Tara (Geleitete Meditation

auf Tibetisch)

jeden 1. So. im Monat um 18 Uhr.

Kontakt: Martin Hage, Tel. 030-533 41 64

Säkulare Buddhisten in Berlin

Wir kommen aus unterschiedlichen Richtungen des Buddhismus und auch von

außerhalb davon. Wir teilen säkulare Perspektiven auf den Buddha und seinen

Dharma. Der offene Austausch unter Gleichen über Inhalte und unterschiedliche

Interpretationen der Lehre, über wichtige Begriffe und ausgesuchte Texte zeichnet

unsere Treffen aus. Wir folgen keiner Tradition, Linie oder Guru, dafür lernen

wir voneinander. Es geht uns darum, dass jeder die eigene Sicht auf den Buddha-

Dharma weiterentwickelt und Inspiration für die eigene säkulare Praxis findet.

Bei der Umsetzung dieser Praxis in das tägliche Leben wollen wir uns gegenseitig

unterstützen.

Wir treffen uns immer am letzten Sonntag eines Monats, i.d.R. 15 - 17:30 Uhr

in der Ev. Tabor-Gemeinde, Taborstraße 17, 10997 Berlin, 2. OG rechts ODER

von 14 - 16:45 Uhr im Lotos-Vihara, Neue Blumenstraße 5, 10179 Berlin.

Bei Interesse kann jeweils der aktuelle Ort & Zeit angefragt werden unter:

contact%saekulare-buddhisten-berlin@gmx.de

(1/2019) | 11


Bodhicharya Deutschland e.V.

Tibetisch-buddhistisches Meditations- und Studienzentrum

Kinzigstraße 25, 10247 Berlin

Tel.: (030) 29 00 97 39

E-Mail: info@bodhicharya.de | www.bodhicharya.de

SH 17. Karmapa Ogyen Trinley Dorje

Ringu Tulku Rinpoche

Bodhicharya ist ein Zentrum innerhalb der Karma Kagyü Tradition des tibetischen Buddhismus

und ist dabei offen für die Lehren aller buddhistischen Traditionen. Es steht unter der Schirmherrschaft

von S.H. dem 17. Karmapa Ogyen Trinley Dorje und unter der spirituellen Leitung

von Ringu Tulku Rinpoche.

Wir bieten Vorträge und Praxisanleitungen von authentischen und erfahrenen Lehrer*innen an

sowie regelmäßige Kurse zum Buddhismus, zur Meditation und zu verwandten Themen. Außerdem

gibt es Gastkurse, unter anderem zu den Bereichen Yoga, Tai Chi, MBSR.

Nähere Informationen zum Zentrum und zu den Veranstaltungen finden Sie auf

www.bodhicharya.de. Fragen zum Programm bitte an programm@bodhicharya.de

Veranstaltungen

Es kann immer Veränderungen geben, deshalb bitte zeitnah mit der Website abgleichen!

01. - 02.03.19: Tara Rokpa Prozess nach Akong Rinpoche, mit P. Niehaus und U. Küstner

08. - 09.03.19: „Meditation auf dem Weg zu Mahamudra“ mit Lama Tsultrim Gelek

15. - 16.03.19: „Im Auge des Sturms“ Resilienz-Training mit Franocise Guillot

06. - 07.04.19: Kum Nye - Tibetisches Heilyoga, mit Gabriele Kumlin

April 2019:

Besuch von Ringu Tuku Rinpoche, Datum auf unserer Website

03. - 05.05.19: „Traumyoga“ mit Lene Handberg (Gastveranstaltung)

11. - 12.05.19: „Sutra vom goldenen Licht“ mit der Ehrenwerten Dr. Birgit Schweiberer

17. - 19.05.19: „Milarepa“ mit Lama Kunga Dorje

12 | (1/2019)


BODHICHARYA

Regelmäßiges Wochenprogramm von März bis Juni:

ES KANN IMMER ZU KURZFRISTIGEN TERMINÄNDERUNGEN BEI VERANSTALTUNGEN UND

KURSEN KOMMEN, DESHALB EMPFEHLEN WIR, ALLE TERMINE UNTER

www.bodhicharya.de/bodhicharya-regelmaessiges-programm.html ABZUGLEICHEN

MONTAGS

17:30 - 19:00 Uhr: OFFENER RAUM FÜR MEDITATION

19:30 - 21:00 Uhr: EINFÜHRUNG IN DEN BUDDHISMUS UND IN DIE MEDITATION mit Irmi Jeuther

19:30 - 21:00 Uhr: NGÖNDRO-Praxiskurs

DIENSTAGS

17:30 - 19:15 Uhr: KUM NYE (TIBETISCHES HEILYOGA) mit G. Kumlin Anm.: KumlinGabriele@aol.com

18:00 - 19:30 Uhr: IYENGAR YOGA FOR ALL (Gastveranst. auf Englisch)

MITTWOCHS

10:30 - 12:30 Uhr: SYSTEMISCHE AUFSTELLUNGEN (Gastveranst.), mit Christa Freisewinkel

20:00 - 21:30 Uhr: REFUGE RECOVERY (Gastveranst.)

DONNERSTAGS

18:00 - 19:00 Uhr: ab 4.4. MEDITATION Einführung in die Achtsamkeitsmeditation, mit B. Kaiser

18:00 - 19:00 Uhr: TAI CHI (Gastveranstaltung)

19:30 - 21:00 Uhr: MEDITATION TERGAR PAXISGRUPPE (Gastveranstaltung)

20:00 - 21:00 Uhr: ab 4.4. HATHA + YIN YOGA (Gastveranst.) mit Stephanie Trigoudis

FREITAGS

09:00 - 10:30 Uhr: QI GONG (Gastveranst.) mit Gerolf Kaßbaum

18:00 - 19:00 Uhr: CHENREZIG PRAXIS mit Radek Siuda

SAMSTAG

15 Uhr

BESICHTIGUNG DES ZENTRUMS

mit Führung. Jeden 1. Sa., mit Harald Schwericke

SONNTAGS

09:00 - 10:00 Uhr: GRÜNE TARA PRAXIS, mit Radek Siuda

18:00 - 19:00 Uhr: KARMAPA Videobelehrungen (1 x im Monat) mit C. Uekermann

17:45 - 19:00 Uhr: GEMEINSAME TSOK PRAXIS an GURU RINPOCHE + DAKINI Tagen

Bitte besuchen Sie auch die Website unseres Hospizdienstes: www.hospiz-horizont.de.

Der ambulante Hospizdienst von Bodhicharya berät, begleitet und unterstützt von schwerer

Krankheit betroffene Menschen und ihre Familien kostenlos und unabhängig.

www.bodhicharya.de

(1/2019) | 13


Gemeinsam Studieren und Kontemplieren – Dienstagabend

Nalandabodhi ist ein weltweites Netzwerk buddhistischer Studien- und Meditationsgruppen

unter der Leitung von Dzogchen Ponlop Rinpoche.

Wir treffen uns regelmäßig, um den Studien- und Meditationspfad von

Nalandabodhi zusammen zu beschreiten und zu besprechen.

Gruppenleitung: Veronique Faucheur, Practice Instructors für

Nalandabodhi.

Auf Dana-Base: 5 bis 10 € ermöglichen, die Miete zu bezahlen.

Immer Dienstag – zweimal pro Monat – Zeit: 18:00 - 20:30 Uhr

Ort: Zentrum Neckarstrasse 12, 12053 Berlin-Neukölln, Berlin Kreuzberg

Ort: Aquariana, Praxis und Seminarzentrum - Berlin Kreuzberg

Schauen Sie auf: deutschland.nalandabodhi.org

Für weitere Information: berlin@nalandabodhi.org

Nalandabodhi Berlin

Haus Klarblick Rosengarten

Meditation in ruhiger und naturnaher Umgebung

Frankfurt (Oder) Rosengarten, Regionalbahn 1 von Berlin

Vipassana- und Mettameditation JEDEN Freitag von 18 - 19:45 Uhr

Achtsamkeitstage, Vorträge, Austauschabende und Retreats

23. - 26.05.2019 - Vipassana-Kurzretreat mit Ariya Baumann

Beginn Donnerstag, 23.05. 18:00 Uhr bis Sonntag, 26.05. 12:00 Uhr

Mit Vorträgen, angeleiteten Meditationen und täglichen

kurzen Einzelgesprächen!

Anmeldung bitte per E-Mail an Ulrike.Kaschel@gmx.de

Übernachtung: Landgasthof Rosengarten - Tel. 0335 / 27 547 348

Haus Klarblick | Kirchsteig 3 | 15234 Rosengarten | www.klarblick-rosengarten.de

14 | (1/2019)


BUDDHISTISCHE GESELLSCHAFT

BERLIN e.V.

Wulffstraße 6, 12165 Berlin-Steglitz (Nähe U-/S-Bhf. Rathaus Steglitz)

Tel./Fax: (030) 792 85 50 / E-Mail: budd.ges@gmx.de

Homepage: www.bgb.berlin

Die Buddhistische Gesellschaft Berlin e.V. (BGB) ist als Stadtzentrum (1951 gegründet) für

alle buddhistischen Richtungen offen. Durch Belehrungen, Meditationsseminare und öffentliche

Vorträge soll allen an der Buddha-Lehre Interessierten die Möglichkeit gegeben

werden, die Vielfalt des Buddhismus kennen zu lernen und in praktischen Übungen regelmäßig

zu vertiefen. Im Laufe der vergangenen Jahre konnten viele Veranstaltungen mit

namhaften Lehrerinnen und Lehrern aller Schulrichtungen und Traditionen des Buddhismus

– v. a. Theravāda, Zen und Tibetischer Buddhismus durchgeführt werden. Sie können

jederzeit an den regelmäßigen Terminen auf Spendenbasis teilnehmen.

Von der BGB wird ein vom Berliner Senat genehmigter buddhistischer Religionsunterricht

durchgeführt: Schinkel-Grundschule/Charlottenburg (Kl. 1 - 6).

Info: www.buddhistischer-religionsunterricht.de

Regelmäßige Termine:

Mi. 17 - 18:30 Uhr:

Möglichkeit zur Information und Buchausleihe

Mo. 19:15 - 21:45 Uhr: Zazen (Ltg.: Sensei Dr. Robert Goldmann)

Mi. 19:00 - 21:00 Uhr: Zazen (Richtung: Zen-Meisterin Prabhasa Dharma / ZID)

Do. 18:30 - 20:30 Uhr: Vipassanā-Meditation mit Bhante Devananda Thero

Fr.

Fr.

14:30 - 16:30 Uhr: Achtsamkeitsübungen mit Musik (Ltg.: Rina Kim)

17:00 - 19:00 Uhr: Chenresig-Puja und Textstudium: Lam Dre (Sakya Tradition)

So. 19:00 - 21:00 Uhr: Theravāda-Abend (Leitung: Dr. Marianne Wachs)

1 x im Monat / Freitag, 19.15 - 21.45 Uhr:

Lehrredenarbeit / A. Elle; M. Ochmann (Termine: 22.02. / 29.03. / 26.04.2019)

1 x im Monat: Freitag; 19.15 - 21.45 Uhr:

Lehrredenseminar / Dr. M. Ochmann (Termine: 15.03. /12.04. / 10.05.2019)

2 x im Monat / Sonntag, 10 - 16 Uhr: Jungto Society (Koreanische Gruppe)

s. http://blog.naver.com/jtberlin)

Wochenendseminare:

08.02. - 10.02.2019: Wolfgang Seifert (Vipassanā)

News der BGB können Sie per email erhalten:

bgb-news@web.de

(1/2019) | 15


(Buddhistische Gemeinschaft Triratna - Berlin e.V.)

Grimmstr. 11 B-C, 10967 Berlin (Kreuzberg)

Tel.: 030 - 28 59 81 39

info@buddhistisches-tor-berlin.de

www.buddhistisches-tor-berlin.de

facebook/buddhistisches-tor-berlin

Das Buddhistische Tor Berlin ist ein Tor zu einem modernen, lebendigen Buddhismus. Inmitten der

hektischen Metropole bietet es die Möglichkeit, die buddhistische Lehre von Stille, Klarheit und Mitgefühl

in einem freundschaftlichen Umfeld kennenzulernen und zu üben. Allen interessierten Menschen

bietet das Buddhistische Tor Berlin ein Lebensmodell auf einer tragfähigen geistigen und emotionalen

Grundlage. Das Buddhistische Tor Berlin ist Teil der Buddhistischen Gemeinschaft Triratna.

Die Buddhistische Gemeinschaft Triratna wurde 1967 von dem Engländer Sangharakshita als

„Friends of the Western Buddhist Order“ gegründet. Heute ist Triratna eine internationale buddhistische

Bewegung. Triratna orientiert sich an der Gesamtheit der buddhistischen Tradition – ohne sich

einer bestimmten Überlieferung verpflichtet zu fühlen – und betrachtet sich als eine eigenständige

Schule eines neuen, „westlichen“ Zweigs der buddhistischen Tradition. Die persönliche Verpflichtung

auf grundlegende buddhistische Prinzipien und spirituelle Freundschaft werden als zentral angesehen.

Kern ist eine zeitgemäße buddhistische Praxis, die es erlaubt, die Lehre des Buddha im Alltag

moderner Gesellschaften zu leben.

„Die Reise und der Reiseführer“ – ein praktischer Kurs in Erleuchtung

8wöchiger Einführungskurs in Buddhismus und Meditation, jeweils dienstags, 19 - 21:30 Uhr.

Beginn: 12. März und 14. Mai

Dieser buddhistische Crash-Kurs kommt schnell zum Punkt: Achtsamkeit, Meditation, Kommunikation,

Reflexion, Ritual, das Leben verändern.

Der Kurs orientiert sich an den fünf zentralen Prozessen des buddhistischen Pfades, der Reise: Integration,

positive Emotion, spiritueller Tod, spirituelle Wiedergeburt und Rezeptivität. Dazu gibt

es praktische Übungen zu deren Anwendung im Alltag die Kursteilnehmer angeleitet werden. Der

Kurs ist für diejenigen, die über acht Wochen mitmachen und etwas Neues ausprobieren wollen.

Nach Besuch dieses Einführungskurses bietet sich die Teilnahme an einem Vertiefungskurs an.

Nähere Info und Anmeldung: Buddhistisches Tor Berlin.

Offener Dienstag mit Meditation:

Jeden Dienstag, 19 Uhr

Buddhismus und das Buddhistische Tor unverbindlich kennen lernen. Ein Abend mit Meditation,

Kommunikation und Information.

Spendenvorschlag: 10 Euro. Keine Anmeldung erforderlich.

Öffentliche Vorträge

Dienstag, 5. März, 19 Uhr: „Karma, Schicksal, freier Wille“ (weiterer Termin: Di., 7. Mai, 19 Uhr)

16 | (1/2019)


Tägliche Meditationen

Montags bis freitags (nicht an gesetzlichen Feiertagen)

7:50 Uhr: Morgenmeditation. Offene Meditation ohne Anleitung, ca. 40 Minuten. (Bitte unbedingt

pünktlich kommen.)

13 Uhr: Mittagsmeditation. Wir üben die Vergegenwärtigung des Atems und die Metta Bhavana.

(Auf Wunsch mit Anleitung.) Teilnahme auf Spendenbasis. Keine Anmeldung erforderlich.

Einführende Retreats In Strodehne an der Havel

Retreat heißt Rückzug. Ein Retreat bietet ideale Bedingungen für die gemeinschaftliche Übung von Meditation

und Buddhismus. Selbst die kurze Zeit eines Wochenendes reicht aus, um einen Geschmack

von Stille, einfacher Schönheit, Sammlung und Gemeinschaft zu bekommen und sich selbst einmal

unter ganz anderen Bedingungen zu begegnen.

Unser Retreat-Ort, Strodehne an der Havel, liegt in sehr reizvoller Umgebung, weitab vom reizüberfluteten

Berlin. Die Unterkunft ist einfach. Zum Programm gehören Meditation, Stille, buddhistische

Rituale, gemeinschaftliche Aktivitäten und freie Zeit.

Wochenendretreats (jeweils Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, ca. 14:30 Uhr):

1. - 3. März und 10. - 12. Mai. Beitrag: €130 | €100 | €65, je nach Einkommen.

Intensives Retreat für Einsteiger (über Ostern): Donnerstag, 18. - Montag, 22. April

Beitrag: €200 | €160 | €120, je nach Einkommen.

Bitte für Retreats im Buddhistischen Tor Berlin anmelden.

Klavierkonzert im Buddhistischen Tor Berlin

Samstag, 2. März, 19:30 Uhr: Tomoyo Umemura,

Freitag, 10. Mai, 19:30 Uhr: Georgy Tchaidze.

Alle willkommen. Keine Anmeldung nötig. Konzerte auf Spendenbasis.

Young People Aktivitäten

Wir sind eine Gruppe von jungen Leuten bis Ende 30, die im Kontext der Buddhistischen Gemeinschaft

Triratna praktizieren. Egal ob Du Dich als Buddhist(in) fühlst, Dich vor allem für Achtsamkeit oder Ethik

interessierst oder einfach nur neugierig bist, bist Du bei uns herzlich willkommen.

Wir treffen uns an einem Freitagabend im Monat, um gemeinsam zu meditieren und dadurch miteinander

die Woche ausklingen zu lassen. Im Mittelpunkt dieser Abende stehen das Kennenlernen und ein

lockerer Austausch. Bitte informiere dich über die aktuellen Termine bei

youngbuddhistsberlin@gmail.com. Teilnahme auf Spendenbasis.

Wir vermieten helle, ruhige Räume mit einzigartiger Atmosphäre!

Ein inspirierendes Ambiente in zentraler Lage in Kreuzberg.

Für Ihre Seminare, Workshops und Veranstaltungen.

Für Besichtigungstermine oder Anfragen wenden Sie sich bitte an:

Ulrike Manier Tel.: 0176-388 729 26 E-Mail: sati.manier@buddhistisches-tor-berlin.de

Das Buddhistische Tor Berlin ist leicht zu erreichen mit: M41 (Körtestraße), U7 (Südstern), U8 (Schönleinstraße).

Abonnieren Sie unseren Newsletter: info@buddhistisches-tor-berlin.de.

(1/2019) | 17


Karmapa Thaye Dorje Karmapa Rangjung Rigpe Dorje Lama Ole Nydahl

Buddhistisches Zentrum Berlin

In unserem Buddhistischen Zentrum können alle Interessierten den

Diamantweg-Buddhismus bei Informationsabenden und angeleiteten

Meditationen kennenlernen. Aktuelle Termine für vertiefende Vorträge

und Kurse finden sich online in unserem Veranstaltungskalender.

Mit rund 160 ehrenamtlich betriebenen Buddhistischen Zentren ist

der Diamantweg die größte buddhistische Gruppe in Deutschland.

Gegründet von Lama Ole Nydahl stehen sie unter der spirituellen

Leitung von Thaye Dorje, Seiner Heiligkeit dem 17. Gyalwa Karmapa.

www.buddhismus-berlin.de

Charlottenburger Straße 27/28

13086 Berlin-Weißensee

Informationsabend: Jeden Mittwoch um 19:45 Uhr,

Tägliche Meditation: Dienstag bis Freitag 20:30 Uhr,

Samstag bis Montag 19 Uhr

18 | (1/2019)


Berlin Yun Hwa Dharma Sah

Das Berlin Yun Hwa Dharma Sah befindet sich in

Neukölln, in der Nähe des Maybachufers. Wir

prakBzieren den Sozialen Buddhismus in der

TradiBon der Yun Hwa DenomninaBon unter der

Leitung von Supreme Matriarch Ji Kwang Das

Poep Sa Nim.

Ji Kwang Dae Poep Sa Nim reiste und lehrte über

35 Jahre in vielen europäischen Ländern. 1993

gründete Sie das Lotus Buddhist Monastery auf

Hawaii. Ji Kwang Dae Poep Sa Nim lehrt einen

reinen Buddhismus, der in direkter Linie zu Shakyamuni Buddha (Siddharta Gautama) steht und

frei von spezifischen LändertradiBonen ist. World Social Buddhism betrachtet alle Menschen auf

dieser Welt als eine Familie. Die Yun Hwa MeditaBonspraxis enthält fünf grundlegende Elementen:

Sitz- und GehmeditaBon, Mantra-Praxis, tradiBonelle Gesänge, Niederwerfungen und Ki-Song

Übungen.

Sozialer Buddhismus bedeutet, die Lehre

Shakyamuni Buddhas zu lernen und zu

prakBzieren, durch diese Übungspraxis Erkenntnis

zu erlangen und jeden Tag ein weises Leben zu

führen. Weil das, was man sagt und macht korrekt

ist, verschwindet jegliches Leiden. Wenn wir uns

selbst als wertvoll erachten, nehmen wir auch

Andere als wertvoll wahr. Der Soziale Buddhismus

erscha\ keine Trennung zwischen dem „Ich“ und

dem „Du“, sondern strebt an, dass wir höchst

harmonisch miteinander in Frieden leben.

Buddhismus ist kein blinder Glaube. Denn je mehr

wir die Lehre Buddhas verstehen, desto mehr

verstehen wir uns selbst.

Wenn Sie mehr erfahren und die Yun Hwa

MeditaBonspraxis erlernen möchten, schicken Sie

uns bi`e eine e-mail und vereinbaren Sie ein

Einführungsgespräch. Danach können Sie gerne

unverbindlich und kostenlos an der persönlichen

und gemeinsamen Übungspraxis teilnehmen.

Hier finden Sie uns:

Berlin Yun Hwa Dharma Sah

Nansenstrasse 21, 12047 Berlin

Ron Eichhorn / Mio Sop JJN, Abt

info@buddhismus-in-berlin.de

www.buddhismus-in-berlin.de

(1/2019) | 19


20 | (1/2019)


Buddhistische Perspektiven

Nives Bercht, Tel.: (030) 618 12 14

nives.bercht@gmx.de

www.buddhistische-perspektiven.de

Forum für Praxis, Lehre und Studium des Buddhismus (gegr. 1994, seit 2000 DBU). Unsere gemeinsame Homepage:

www.buddhistische-perspektiven.de, www.sylvia-wetzel.de, www.MarieMannschatz.de, www.sylvia-kolk.de,

www.anabellezinser.de, www.besilly.de, www.buddhazollikon.ch, www.agnes-pollner.de u.a.

22.05.2019, 19:30 Uhr: Urania-Vortrag mit Sylvia Wetzel:

Erwachen und Erlösung, Buddhismus und Christentum

Infos über Kurse mit Agnes Pollner, Sabine Hayoz-Kalff & Lily Besilly im Büro & Homepages s.o.

Neue Bücher von S. Wetzel:

• Erwachen und Erlösung, Eine Buddhistin interpretiert das Christentum, Patmos, 2018.

• Meditieren. Aber wie? Klett-Cotta. 2018.

• Fühlen ist Leben. Umgehen mit schwierigen Gefühlen. Herder 2018.

• Mut zur Muße. Sich Zeit gönnen für das Wesentliche. Scorpio, 2017.

• Mit Luise Reddemann. Mögen alle Wesen glücklich sein. Mitgefühl und Gerechtigkeit neu entdecken. Patmos.

• Vertrauen. Scorpio, 2015.

• Achtsamkeit und Mitgefühl. Mut zur Muße… 2014 u.v.m.

• edition tara libre: Über 20 Hefte, 16 Bücher, über 250 MP3-CD und Audio-CD.

www.sylvia-wetzel.de

Tibet Tshoesem e.V.

Hilfsprojekte für bedürftige Tibeter in Indien und Nepal

Hindenburgdamm 76, 12203 Berlin

Tel.: (030) 21018725

E-Mail: info@tibet-tshoesem.de

Infos: www.tibet-tshoesem.de

Tibet Tshoesem ist ein kleiner gemeinnütziger Verein, der Menschen in Nepal und

Nord-Indien mit Patenschaften und Hilfsprojekten unterstützt. Mit „Hilfe zur Selbsthilfe“,

Kinder-Patenschaften für eine Schulausbildung und vielem mehr, möchten wir auch zum

Erhalt der tibetisch-buddhistischen Kultur beitragen.

Tenzin Nyima, unser tibetischer Mitarbeiter – ehemaliger

Mönch aus dem Kloster Tse Chokling in Dharamsala – erteilt

ab Januar 2019 Tibetisch-Unterricht für Anfänger und

Fortgeschrittene in Berlin-Steglitz. Außerdem bietet er

Seelsorge und Beratung in Lebenskrisen an.

Alle Details dazu finden Sie auf unserer Webseite

www.tibet-tshoesem.de

(1/2019) | 21


Ligmincha Berlin e.V.

Laubacher Straße 21

14197 Berlin-Friedenau

Bön ist die älteste spirituelle Tradition Tibets und beinhaltet

schamanische, tantrische und Dzogchen-Belehrungen.

Geshe Tenzin Wangyal Rinpoche ist einer der wenigen Lehrer

der Bön-Tradition, die im Westen lehren. Er ist bekannt

für seine Fähigkeit, die traditionellen Lehren in sehr klarer

und humorvoller Weise zugänglich zu machen. Ligmincha ist

die weltweite Sangha um Tenzin Wangyal Rinpoche.

22 | (1/2019)

www.berlin.ligmincha.de

kontakt@berlin.ligmincha.de

Praxisgruppen finden jeden Dienstag und Donnerstag um 19:30 Uhr statt.

Neu-Interessierte sind herzlich willkommen!

Aktuelle Informationen zu allen Praxisgruppen und zu Veranstaltungen findet Ihr

auf unserer Homepage unter www.berlin.ligmincha.de

3. - 5.5.2019 / Seminar mit Geshe Tenzin Wangyal Rinpoche

Die Sieben Spiegel des Dzogchen - Teil 3

„Die Sieben Spiegel des Dzogchen“ ist eine kraftvolle Herz-Essenz Lehre der bönbuddhistischen

Tradition Tibets. Sie gibt eine direkte Einführung in das klare,

offene Gewahrsein unserer wahren Natur sowie Methoden, die Erkenntnis dessen,

wer wir wirklich sind, zu wahren.

Die Sieben Spiegel sind: Der Herz-Spiegel der Sicht, der Herz-Spiegel der Meditation,

der Herz-Spiegel des Ergebnisses, der Herz-Spiegel des Verhaltens, der

Herz-Spiegel, der die reinen Bereiche und die Bereiche des Samsara erklärt, der

Herz-Spiegel der sechsfachen Vollendung und der Herz-Spiegel, der erklärt, welchen

Nutzen man aus der Begegnung mit dieser Lehre gewinnt.

Tenzin Wangyal Rinpoche wird uns ausgehend von der Sicht des Dzogchen, der

Großen Vollkommenheit, durch die Essenz der Sieben Spiegel führen. Es gibt

keinerlei Voraussetzungen für die Teilnahme an diesen Belehrungen. Alle Interessierten

sind willkommen.

Vortrag und Seminar werden ins Deutsche übersetzt.

Vortrag: Fr., 03.05.19 | 19 - 21 Uhr | 15€ / erm.: 10€

Seminar: Sa., 04.05.19 | 10 - 18 Uhr | So., 05.05.19 | 09 - 16 Uhr,

170€ / erm.: 130€ (inkl. Vortrag), Frühbucher: 150€ / erm.: 110€ bei Zahlungseingang

bis 1.3.19

Ort: Schwulenberatung Berlin, Wilhelmstr. 115, 10963 Berlin, S/U Anhalter Bahnhof


WAT SACCA – THAI WALDTRADITION

Wir sind ein freundliches kleines Kloster der Thai Waldtradition unter

der Schirmherrschaft von T.A. Jayasaro (früher Abt von Wat Pah Nana

Chat, dem internationalen Trainingskloster von Ajahn Cha in Thailand).

Unser Schwerpunkt liegt darin, die ursprünglichen Anleitungen des

Buddha aus dem Pâlikanon so zugänglich zu machen, dass man eine

persönliche Vertrautheit mit dem Buddha und seinen Schülern empfindet.

Dadurch bekommt man – ähnlich wie durch Vertrautheit mit einer

lebenden Person – einen soliden Standpunkt, von dem aus man kontroverse und ausgesparte

Fragestellungen besser im Sinne des Buddha hinterfragen kann.

Neben Uposatha Praxistagen (optional mit 8 Precepts), samstags von 11:00 - 21:00 Uhr und

einem Meditations-Meeting mittwochs von 18:00 - 21:00 Uhr, bieten wir auch systematische

Einführungen in die Ideenwelt des Buddha auf der Basis des Palikanons an.

Darüberhinaus sind wir mit anderen Klöstern befreundet, aus denen uns gelegentlich Mönche

& Nonnen unterschiedlicher Traditionen besuchen.

Alle Veranstaltungen finden auf Spendenbasis statt.

Wir sind ein paar Minuten Fußweg vom Ostkreuz oder, noch näher, am S-Bhf. Nöldnerplatz

und schräg gegenüber vom S-Bhf. Rummelsburg, in der Nöldnerstr. 19, 10317 Berlin

E-Mail: ragetomaster@gmail.com 0152-235 734 14 Weiteres auf www.wat-sacca.de

_________________________

English speaking German resident monk with training in Asia

Meetings & Instructions in English Language

Saturday Practice Day [Uposatha] Systematic Programs to learn original Buddhism

Wat Sacca is a small, friendly place in the Thai Forest Tradition with Ajahn Piyadhammo as resident monk. We are

under the guidance of T.A. Jayasaro, the biographer of Ajahn Cha [‚Stillness Flowing’] and former abbot of Wat Pah

Nana Chat, [the international training monastery of the Ajahn Cha tradition in Thailand].

Tan Piyadhammo is native German from Berlin with experience in the tradition & canonical texts since the late 80s.

Our main focus is on making the original teaching of the Buddha accessible, essentially by getting to know the

Buddha intimately. Contact us for details of programs. We also are in contact with other monasteries and occasionally

have visiting monks and nuns. It is also possible to attend meetings and practice in the manner one is

accustomed, as in traditional Forest Monasteries.

We will always attempt to cater to English-only speakers, which is not difficult given our small size. However,

we also expect to have Meditation & instruction/discussion. Mondays from 6-9 p.m. exclusively in English,

starting from March 2019. – Please let us know if you are interested to attend or confirm commencement of the

meeting via phone/mail or come to one of our other meetings first.

We currently offer Meditation & instruction/discussion Wednesdays 6-9 p.m. and Uposatha [8 precept style]

meetings Saturdays from 11 a.m to 9 p.m.

Everything we do is based on donations only, as in original monasteries.

Our place is at Nöldnerstraße 19, almost opposite of the S-Bhf. Rummelsburg [entrance on the side of the building].

The place is also within walking distance of S Bahnhof Nöldnerplatz or the large S-Bhf. Ostkreuz hub.

For inquiries & further information, please check wat-sacca.de ragetomaster@gmail.com 0179-437 416 3

(1/2019) | 23


Lotos-Vihara ist ein gemeinnütziger

buddhistischer Verein, begründet in der

Theravāda-Tradition. Grundlage unserer

Praxis sind die Lehrreden des Buddha aus

dem Pāli-Kanon. In unseren Meditationsübungen

legen wir besonderen Wert auf

die Schulung von Sati (Achtsamkeit) und

die Entfaltung von Mettā (Güte). Im

Alltag wollen wir uns vor allem üben in

Dāna (Großzügigkeit), Sīla (Tugend) und

Sati.

Regelmäßige Termine:

Im Mai 2007 haben wir unser neues Zentrum

in Berlin-Mitte bezogen.

Unser spiritueller Leiter ist Dr. Wilfried

Reuter. Er betreut die verschiedenen

Gruppen und leitet regelmäßig Retreats.

Zu seinen spirituellen Lehrer/innen gehört

besonders die buddhistische Nonne

Ayya Khema. Von ihr wurde er beauftragt,

zu lehren. Mit dem Lebenswerk seiner

Lehrerin sieht er sich auch nach deren

Tod eng verbunden.

Sonntag 08:00 - 09:00 Uhr: Morgenmeditation

17:00 - 18:15 Uhr: Mantra-Singen

18:00 - 18:45 Uhr: Anleitungen für Anfänger/innen.

19:00 - 21:00 Uhr: Meditationsabend. Dharma-Vortrag und Meditation.

jeden 1. So. 10:00 - 17:30 Uhr: Achtsamkeitstag und Uposatha. Ruhe-, Geh- und

Vipassanā-Meditation, Kontemplation.

Mo. - Fr. 07:00 - 08:00 Uhr: Morgenmeditation

jeden 2. + 4. 19:00 - 21:00 Uhr: Sangha - Redekreis (offen für alle)

Dienstag

19:30 - 21:30 Uhr: Samatha- und Mettā-Meditation

Mittwoch 18:00 - 20:00 Uhr: Metta-Übungsabend (Liebende Güte Meditation)

Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr: Kalyanamitta-Meditationsgruppe

19:00 - 21:15 Uhr: Meditationsabend mit kürzeren Übungszeiten

Freitag 17:30 - 19:30 Uhr: Vipassanā-Übungsabend.

Üben und Vertiefen der Einsichtsmeditation.

Samstag 08:00 - 09:00 Uhr: Morgenmeditation

Weitere aktuelle Veranstaltungen und Informationen finden sich auf www.lotos-vihara.de

unter der Rubrik „Veranstaltungen“.

Wir vermieten drei schöne Meditationsräume. Tel.: 0160-587 51 38

24 | (1/2019)

Lotos-Vihara

Zentrum für Meditation und Begegnung

Neue Blumenstraße 5, 10179 Berlin

Tel.: (030) 25 76 21 64

www.lotos-vihara.de

info@lotos-vihara.de


Lotos-Vihara | Termine März bis Juni:

Buddhistisches Frühstück: 10.03./14.04./12.05.2019

Fragenabende mit Dr. Reuter: 12.03./21.05./25.06.2019

Ayya Khema Abende: 17.03./04.04.2019

Café Tod: 12.03./09.04./14.05./11.06.19 (nur mit verbindlicher Anmeldung)

Thementag mit Dr. Reuter: „angst-frei-sein“, 24./25.05.2019

Vesakhfest bei Lotos-Vihara: 26.05.2019

Seminare mit Gastdozenten:

16.03.2019 Seminar mit Uller und Lea Gscheidel (Bestatter)

18. - 22.04.2019 Bhante Sukhacitto

03./04.05.2019 Seminar mit Bhante Nyanabodhi

28. - 29.06.2019 Seminar mit Renate Seifarth

EINZELRETREAT

Wenn du deine Meditationspraxis intensivieren

möchtest, bist du herzlich eingeladen

zu einem Einzelretreat im Lotos-Vihara

Meditationszentrum. Voraussetzung für

ein Einzelretreat ist die Retreaterfahrung

im Schweigen und eine stabile psychische

Situation. Kenntnisse in Samatha-/

Vipassanā- und Gehmeditation sind

erwünscht und sollten selbständig ausgeführt

werden können.

Du kannst dir ein individuelles Tagesprogramm zusammenstellen:

• Teilnahme an allen Meditationsgruppen von Lotos-Vihara;

• Möglichkeit, verschiedene Meditationsmethoden zu praktizieren;

• Regelmäßige Einzelgespräche (jeden 2. Tag);

• Teil des Retreats sind täglich 2 Stunden selbstlose Hilfe als Beitrag zum Erhalt des Zentrums;

• Dir steht ein kleines Appartement mit Duschbad zur Verfügung;

• Frühstück und Mittagessen bekommst Du auf Wunsch vom Lotos Café.

Weitere Informationen und Anmeldung: (030) 25 76 21 64, E-Mail: info@lotos-vihara.de

Das Lotos Café lädt zum Entspannen und Genießen ein. Die vegetarische Karte bietet

täglich wechselnde und frisch zubereitete Speisen an. Zu Kaffee und einer großen Auswahl

feiner Teesorten gibt es hausgemachten Kuchen und Gebäck. Das Café ist rauch- und alkoholfrei.

Auch für Feierlichkeiten kann das Café genutzt werden.

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 12:00 - 19:00 Uhr,

Sonntag: 15:00 - 19:00 Uhr. (030) 27 58 32 12.

(1/2019) | 25


Wie können wir mit offenem Herzen und furchtlosem Geist dieser Welt mit Wertschätzung

begegnen und unser volles Potential als Menschen entwickeln?

Mit Meditation, Achtsamkeit und Gewahrsein schaffen wir eine Verbindung zu der uns innewohnenden

Gutheit, Freundlichkeit und Furchtlosigkeit. Daraus erwächst natürlicherweise

die Motivation, anderen zu helfen. Die Shambhala-Lehren basieren auf Lehren des Buddha

sowie der Inspiration und Weisheit moderner Lehrer des tibetischen Buddhismus: Chögyam

Trungpa Rinpoche & Sakyong Mipham Rinpoche.

MEDITIEREN – FREUNDSCHAFT MIT SICH SELBST SCHLIESSEN

Regelmäßige öffentliche Veranstaltungen: Meditation am Montag (19.30 Uhr Meditationsanleitung

für Anfänger, gemeinsame Meditation 20 - 21 Uhr), jeden ersten Montag im

Monat Meditation & Dharma-Vortrag und Meditation am Sonntag (1 x Monat, 11 - 13 Uhr,

mit Lesung und Kontemplation).

Aktuelle Kurse und Veranstaltungen könnt ihr auf unserer Website und auf Facebook verfolgen.

26 | (1/2019)

berlin.shambhala.info

www.facebook.com/Shambhala.Berlin

Shambhala Berlin e.V. | Neckarstr. 12 | 12053 Berlin


„Quelle des Mitgefühls“

Buddhistisches Übungszentrum in der Tradition des vietnamesischen

Zen-Meisters Thich Nhat Hanh und der Gemeinschaft von „Plum Village“

Heidenheimerstraße 27, 13467 Berlin (S-Bhf. Hermsdorf) Tel.: (030) 40 58 65 40

E-Mail: quelledesmitgefuehls@web.de | www.quelle-des-mitgefuehls.de

Regelmäßige Termine:

Dienstag, 19 - 21 Uhr

Freitag, 19 - 21:15 Uhr

geleitete und stille Sitz- und Gehmeditation,

Text-Lektüre, Austausch; freitags

auch Tiefenentspannung. Offene Abende

auf Spendenbasis. Wenn Ihr das erste Mal

kommt, so seid bitte eine halbe Stunde

vorher für eine Einführung da.

Achtsamkeitssonntage:

17. März, 19. Mai, 16. Juni, 18. August, 15. September, 20. Oktober, 17. November 2019

von 10-16 Uhr - mit geleiteter und stiller Sitzmeditation, Gehmeditation, Vortrag, achtsamem

Austausch, Tiefenentspannung; bitte Essen für das vegetarische/vegane Buffet mitbringen.

Meditationskurse / Übungskurse

18. - 22.4. Osterretreat – Achtsamkeitsmeditation „Während ich dem Klang der

Glocke lausche, kann ich all meine Sorgen und Ängste loslassen …“,

mit Annabelle Zinser

26. - 28.04. Der Diamant, der die Illusion durchschneidet,

mit Thay Phap An und Sister Song Nghiem aus dem EIAB

21. - 23.06. Wer bin ich, wenn ich Alles bin?, mit Nel Houtmann

25. - 28.07. Sommerretreat: Achtsamkeitsmeditation – Ankommen in diesem

weiten Universum, mit Annabelle Zinser

23. - 25.08. Achtsamkeitsmeditation: „Ich komm an mit jedem Schritt”,

mit Maya Brandl-Tripathi

31.08. - 01.09. Happy Teachers can change the world – Achtsamkeit für Lehrer- und

Erzieher/innen, mit Ira Anderson und Susanne Krämer

05. - 06.10. ENTSPANNUNG IN EINER TASSE TEE – Meditieren und entspannen

in einer traditionellen Teezeremonie, mit Thay Phap Xa vom EIAB

02.11. Tänze des Universellen Friedens und Achtsamkeitsmeditation,

mit Jan-Michael Ehrhardt und Monika Hofmann

Weitere Meditationsgruppen im Geist oder in der Tradition von Thich Nhat Hanh sind unter

dem Stichwort „Achtsam leben“ und „Sangha Zehlendorf“ in diesem Heft zu finden.

(1/2019) | 27


DHARMA MATI | Rigpa e. V.

Soorstraße 85, 14050 Berlin

S Westend, Tel. 23255010

info@rigpa.de, www.rigpa.de/berlin

Aktuelles zu Rigpa: www.rigpa.de/aktuelles

Dharma.Mati.Rigpa

rigpa_germany

Das Dharma Mati ist ein Zentrum der Nyingma-Schule des tibetischen Buddhismus und ist offen

für alle buddhistischen Traditionen. Das Haus wurde 2007 feierlich eröffnet mit dem Wunsch,

die Weisheit und das Mitgefühl der buddhistischen Lehren für alle Interessierten zugänglich

zu machen, unabhängig von ihrem weltlichen oder religiösen Hintergrund. Wir vermitteln

grundlegende Meditationstechniken und Methoden zur Entwicklung von Mitgefühl, die auf die

Lehren des Buddha zurückgehen, die leicht anzuwenden sind und die unser Leben bereichern

und uns für die Herausforderungen des Lebens stärken können.

Wir laden regelmäßig Lehrer*innen verschiedener buddhistischer Traditionen ein und bieten

offene Abende, Kurse und Retreats zu Meditation, Mitgefühl, Heilung, Tod und Sterben und

buddhistischer Philosophie an. Darüber hinaus ist im Dharma Mati ein authentisches Studienund

Praxisprogramm der tibetisch-budddhistischen Tradition möglich. Die Besonderheit des

tibetischen Buddhismus ist die Arbeit mit unserem Geist und der Wahrnehmung.

Meditieren im Dharma Mati

Einfach vorbeikommen. Eintritt frei.

Meditation zur

Mittagszeit

Inneren Frieden finden

Mo – Fr 12:30 – 13:00

Meditation des

ruhigen Verweilens

Inneren Frieden finden

Mo 19:00 – 20:30

Praxisabend:

Was Meditation

wirklich ist

Di 19:00 – 20:00

Die Meditation der

liebenden Güte

Unser gutes Herz kultivieren

Do 19:00 – 20:00

Heilsame Kraftquelle bei Verlust und Krankheit

Meditation für Menschen in schwierigen Lebenslagen, für

Kranke und Verstorbene

einen Mo im Monat 19:00 – 20:30

28 | (1/2019)

Was Meditation wirklich ist

Die Kursreihe bietet eine umfassende Einführung in die Meditation mit dem

Ziel, eine echte Erfahrung der Meditation zu machen.

Immer Mi 19:00 – 21:15 | Einstieg ist je Kurs möglich


Aus dem Programm

Weitere Veranstaltungen und Programmänderungen: www.rigpa.de/berlin

Jetsün Khandro

Rinpoche

Abendvorträge

Mi 17.4. 19:30

Do 18.4. 19:30

Elizabeth Mattis

Namgyel

Die Logik des Vertrauens

Vortrag Fr 21.6. 19:30

Seminar Sa+So 22.+23.6.

Dzigar Kongtrul

Rinpoche

Tsewa: Ein Training in

Sanftmut

Seminar Sa+So 10.+11.8.

Die Kraft der Liebe

Vorträge, Seminar mit

Andrew Warr

Do 28.3.19:00 Sukhavati, Bad Saarow

Fr 29.3. 19:30

Sa+So 30.+31.3.

Heilung

Vortrag, Seminar mit Alain

Beauregard

Fr 11.4. 19:00 Sukhavati, Bad Saarow

Sa+So 13.+14.4.

Selbstmitgefühl

Aus dem Herzen leben

Retreat-Tag

***EINTRITT FREI

So 5.5. 11:00 – 16:00

+ + + Weiteres Programm + + + "Was Meditation wirklich ist"-Kurs: Die Meditation der liebenden

Güte: Mi 8.5. – 12.6. + + + Vesak-Fest dieses Jahr im Dharma Mati: So 19.5. 10:00 –18:00 + +

+ Lange Nacht der Religionen: Dharma Mati öffnet die Türen Sa 15.6. 19:00 – 22:30 + + +

Dharma Mati

LOTUS LOUNGE

Café | Restaurant | Shop

Vegetarisch, vegan, glutenfrei

Mo – Sa 12:00 – 19:00 | Essen à la

carte bis 17:30. Danach kleine,

wechselnde Abendkarte bis 19:00.

Tel. 030.23 25 50 65

GÄSTEHAUS

Einfache, komfortabel

ausgestattete Einzel- und

Doppelzimmer in verschiedenen

Größen – in einer Oase inmitten

der quirligen Stadt.

Tel: 030.23 25 50 15

gaestehaus@rigpa.de

RAUMVERMIETUNG

Moderne Veranstaltungsräume,

individuell ausgestattet.

Betreuung durch hauseigenes

Catering möglich.

Tel: 030.23 25 50 24

info@rigpa-zentrum-berlin.de

BIBLIOTHEK

Kostenfreier Verleih:

Über 1.200 buddhistische Titel

auf 34 Regalmetern.

Mo – Fr | 12:00 – 19:00

(bitte an der Rezeption melden)

RIGPA möchte die buddhistische Tradition Tibets vollkommen authentisch und relevant

für das Leben und die Bedürfnisse moderner Menschen zugänglich machen. Rigpa ist

ein internationales Netzwerk mit über 130 Zentren und Gruppen in 30 Ländern unter der

Schirmherrschaft des Dalai Lama. Gründer von Rigpa ist Sogyal Rinpoche, ein tibetischbuddhistischer

Lehrer aus Tibet und Autor des Tibetischen Buchs vom Leben und vom Sterben.

JUNGE LEUTE JAHR 2019 Alle unter 25 zahlen was sie möchten.

(1/2019) | 29


„Ich denke, also bin ich.“ Descartes

„Ich denke nicht, also was?“ Zen-Meister Seung Sahn

Wir üben Zen-Meditation in koreanischer

Tradition. Die Kwan Um

Zen Schule wurde von Zen-Meister

Seung Sahn gegründet und

hat mittlerweile etliche westliche

Zen-Meister und Dharma-

Meister hervorgebracht, 3 davon

im Zen Zentrum Berlin. Sie üben

regelmäßig mit uns Zen, halten

Dharma-Vorträge, stehen für Gespräche

bereit und bieten Koan-

Praxis an.

Regelmäßige Meditationspraxis

dienstags

dienstags

freitags

Mo. - Fr.

30 | (1/2019)

Zen Zentrum Berlin

Kwan Um Zen Schule Deutschland e.V.

Gottschedstr. 4, Aufgang 5, 3.OG, 13357 Berlin

Telefon: (030) 46 60 50 90

www.kwanumzen.de

berlin@kwanumzen.de

19:00 - 19:30 Uhr Einführung für Neueinsteiger. Ab 18:30 Uhr stehen unsere

Türen offen. Bitte komm bis 18:55 Uhr. Bitte melde dich an.

19:30 - 21:30 Uhr Abendpraxis mit Meditation im Sitzen (2x30 Min.), Gehen,

Sutra-Rezitieren. 1.+3. Di. im Monat: Dharma-Rede

18:30 - 21:05 Uhr Abendpraxis mit Meditation im Sitzen (3x30 Min.), Gehen, Sutra-

Rezitieren. 2. + 4. Fr. im Monat: Koan-Gespräch mit Meister

05:30 - 07:10 Uhr Mo. bis Fr. tägliche Morgenpraxis mit Meditation im Sitzen,

Sutra-Rezitieren, Niederwerfungen. Bitte anmelden.

Zen-Retreats und Zeremonien

Bitte melde dich für Zen-Retreats unter berlin@kwanumzen.de oder 030-46 60 50 90 an.

17. März 9 - 17 Uhr Zen-Tag mit Meditation im Sitzen, Gehen, Sutra-Rezitieren

18. - 25. April Zen-Retreat mit Meditation im Sitzen, Gehen, Sutra-

Rezitieren etc. Mit Zen-Meisterin Gu Ja (Namhee Chon)

11. Mai Vesakh: Zeremonie zu Buddhas Geburtstag, wegen Uhrzeit

bitte nachfragen

9. Juni 9 - 17 Uhr Zen: Anfänger-Workshop mit Zen-Meister Ji Kwang


Sangha Zehlendorf

Achtsamkeitsmeditation in der Tradition von Thich Nhat Hanh

»Achtsamkeit ist das Herz unserer Praxis.«

Als Meditationsgruppe und Weggemeinschaft in der Tradition von

Thich Nhat Hanh üben wir am Mittwochabend gemeinsam im

Wechsel von stiller und geleiteter Sitzmeditation und Gehmeditation.

Im nachfolgenden Dharma-Austausch teilen wir unsere Erfahrungen

zu Meditation und Alltagspraxis miteinander. Thich Nhat Hanh, vietnamesischer

Zen-Meister (Dhyana Schule), führender Vertreter des sozial engagierten Buddhismus und

Begründer des Ordens „Intersein“, betont in seiner Lehre die Bedeutung der Achtsamkeit

im Alltag und die Unterstützung der Praxis durch die Gemeinschaft: „Verwandlung findet

in unserem Alltagsleben statt. Übe mit einer Sangha, um die Arbeit der Verwandlung zu

erleichtern.“

Mittwoch 19:00 - 21:30 Uhr: Begleitung: Bettina und Kai Romhardt (beide Dharma-

Lehrer in der Tradition von Thich Nhat Hanh). Neue Teilnehmer sind an jedem 1. Mittwoch

im Monat herzlich willkommen, um Anmeldung unter Tel.: (030) 80 58 35 52 wird

gebeten. Die Sangha hat neue Räume in der Anhaltiner Str. nahe S-Bahnhof Zehlendorf

bezogen, die genaue Adresse bitte erfragen.

Weitere Meditationsgruppen im Geist oder in der Tradition von Thich Nhat Hanh sind unter dem

Stichwort „Achtsam Leben“ und „Quelle des Mitgefühls“ zu finden.

Groß ist die Frage von Geburt und Tod.

Das Leben gleitet schnell vorbei.

Zeit wartet auf niemanden.

Wach auf! Wach auf!

Nutze jeden Augenblick.

Berliner Zen-Gruppe e.V.

Sensei Robert Goldmann

Buddhistische Gesellschaft Berlin

Wulffstraße 6

12165 Berlin-Steglitz

(U-/S-Bahn: Rathaus Steglitz)

Anmeldung: (030) 853 20 15

www.berlinzen.de

Wir praktizieren unter der Leitung von Sensei

Robert Goldmann in der Tradition von Rōshi

Philip Kapleau („Die Drei Pfeiler des Zen“)

und seinem Dharma-Nachfolger Roshi Bodhin

Kjolhede, Abt des Rochester Zen Center, N.Y.

Wir treffen uns montags (19:15 - 21:45

Uhr) in der Buddhistischen Gesellschaft Berlin

und üben gemeinsam dreimal Zazen (Meditation

im Sitzen) von jeweils 35 Minuten Dauer,

mit Geh-Meditation und anschließender Rezitation.

Außerdem führen wir regelmäßig Tages-

Sitzen durch mit Teisho (Dharma-Vortrag) und

Dokusan (persönliche Unterweisung).

Mehrmals jährlich organisieren wir auch

Sesshin (einwöchige intensive Zen-Meditation).

Tagessitzen:

7-Tage-Sesshin: 16. - 23. März, 12. - 19. Oktober

Weitere Informationen und Termine finden Sie auf unserer Website.

www.berlinzen.de

(1/2019) | 31


32 | (1/2019)

Khordong Praxisgruppe

www.khordong.de

Unser Lehrer, Khordong Terchen Tulku Chhimed Rigdzin

Rinpoche (1922 - 2002), ein Vajrameister und Dzogchenlehrer,

Familienvater, Gelehrter, Tertön und Ngagpa galt als

Reinkarnation indischer und tibetischer Meister, u.a. von

Shariputra, einem Hauptschüler Buddhas, Humkara, dem

Schüler von Garab Dorje oder Khyechung Lotsawa, einem

der 25 Hauptschüler Padmasambhavas.

Er war Oberhaupt mehrerer Klöster in Kham/Ost-Tibet und

war wie seine vorhergehende Inkarnation, Nuden Dorje,

selbst Entdecker spiritueller Schatztexte. Von 1954 bis

1985 lehrte er an der Universität von Rabindranath Tagore

in Shantiniketan/Westbengalen

und bereiste später den Westen,

wo er vor allem die Terma-Texte

der Byangter-(Nördliche Schätze von

Rigdzin Godem) und KhordongIinie

an seine westlichen Schüler übertrug.

C.R. Lama, wie er auch genannt

wurde, war durch seine unkonventionelle,

direkte und herzliche Art ein

besonderer, kraftvoller Lehrer, präsent und praxisorientiert

und wird bis heute von seinen Schülern sehr verehrt.

Regelmäßige Termine:

Vidyadhara Guru Sadhana „Große Rigdzin“ (Padmasambhava Puja) mit Tsog

Darreichungen jeden Sonntag um 18 Uhr,

Tsogvorbereitung 17.40 Uhr. Interessierte sind herzlich willkommen!

Ort: Buddhismus in Berlin, Neckarstr. 12, 12053 Berlin Neukölln

Kontakt: Thomas Löffler 0163 4023469 thomasdorje@hotmail.com

Karma Kag yu Norbu Pema Chöling e.V.

Zentrum für Tibetischen Buddhismus

Cranachstr. 7, 12157 Berlin-Schöneberg

Tel. (030) 21 91 72 55 norbupema@norbupema.de www.norbupema.de

Karma Kag yu Norbu Pema Chöling – Ein Ort der Stille, Kraft und Inspiration für Meditation

und Studium des Buddhadharma mit dem Segen und Schutz von Kyabje Chime Rinpoche.

Einmalige Veranstaltungen:

- Ven. Lama Pasang Rinpoche 11. - 13.05., Belehrungen (Fr. - So.) und Grüne Tara Einweihung

(Sonntag Vormittag), Details in Kürze auf unserer Homepage, http://www.norbupema.de/

- Francoise Guillot:„Das Lied des Mani Mantras“ v. Khenpo Gangshar, So., 17.03., 15:30 - 17:30 Uhr

- Chenresig-Kurzretreat in 3 Sitzungen mit Wunschgebeten zu folgenden Vollmonddaten:

19.04. (Karfreitag) & Mo.,17.06.2019. Anfangszeiten:14 - 15:30 Uhr, 16 - 18:00 Uhr, 19-20:30 Uhr

RegelmäßigeVeranstaltungen:

- Wöchentliche Praxis: Shine-/Shamata-Meditation, anschließend Chenresig-Puja,

jeden Mittwoch., 19 - ca. 20:15 Uhr

- Tara-Puja am Sonntag 28.04., 26.05., 16.06. jeweils um 10 Uhr

- Shine-/Shamata-Meditationsabend am Dienstag um 18:15 Uhr: 12.03., 02.04., 07.05., 25.06.

Anschließend 19:15 Uhr: Tibetisch für Dharma-Praktizierende mit S.D. Yıldırım-Siebel.

- Jeden 3. Montag/Monat um 18:30 Uhr: Praxistreffen der Berliner Sakyapa-Praxisgruppe

Infos aktuell auf http://www.norbupema.de/ Veranstaltungskalender bzw. im Newsletter


anzeige_01-2019_Layout 1 18.01.2019 19:26 Seite 1

info@marpa-lobdra-berlin.org

www.marpa-lobdra-berlin.org

www.ktgrinpoche.de

• Bilingual Study- and Meditation

• Übersetzungen, Publikationen, Studium der tibetischen Literatursprache

• verschiedenne Zweige der buddhistischen Geisteswissenschaft

MARPA LOBDRA zählt zum weltweiten Schülernetz des tibetischen Meisters

Khenpo Tsültrim Gyamtso Rinpoche. Der Verein bezeichnet seine Aktivität

nach dem tibetischen Übersetzer Marpa (1012-1097), dem Meister des tibetischen

Yogis Milarepa. Das Curriculum von Marpa Lobdra (Tib. Lobdra: Schule)

umfasst das progressive Studium der buddhistischer Philosophie samt Meditation

anhand von Quellentexten. Meditation wird in diesem Zusammenhang

als ein wirksames Mittel angesehen, durch das man sich mit den befreienden

Weltsichten, die Buddha lehrte, zunehmend vertraut machen kann.

Studium: Kostbarer Schmuck der Befreiung

Stufenweise Meditationsfolge über Leerheit

Tibetische Literatursprache: 37 Handhabungen eines Bodhisattvas

Seminar: 17. - 19. Mai 2019, Auf der Spurensuche nach dem „Nicht-Selbst“

www.marpa-lobdra-germany.org

Jodo Shinshu Berlin

Info: Reverend Kōgyō Ilona Evers

Friedrich-Franz-Straße 19

12103 Berlin

ilona.evers@web.de

www.jodoshinshu.de

Jodo Shinshu betont eine einfache Praxis

und Lehre, die besonders leicht in den Alltag

zu integrieren sind. Im Mittelpunkt steht

der transzendente Buddha Amida und das

Sprechen seines Namens, das Nembutsu. Mit

meditativem Rezitieren bzw. Chanten von

Hymnen und Sutras beruhigen wir unseren

Geist und erleichtern uns die Konzentration

auf den Buddha. Jodo Shinshu, begründet im

13. Jahrhundert von Shinran Shonin, ist eine

reine Laienorganisation. Ziel ist es, den Buddha

und sein Reines Land bereits in diesem

Leben zu erfahren und nach diesem Leben

dort hineingeboren zu werden. Wir vertrauen

dabei ganz auf die befreiende Kraft des

Dharmakaya, der Soheit bzw. der Buddhanatur,

die für uns vom Buddha Amida verkörpert

wird. Unsere vielen menschlichen

Fehler und Schwächen sind keine Hindernisse

auf unserem Weg. Jodo Shinshu gehört

zum Mahayana, Haupttempel ist der Nishi-

Hongwanji in Kyoto. Sie möchten gerne

mehr erfahren? Dann freuen wir uns, Sie zu

unserem Sangha-Treffen zu begrüßen. Termine

bitte am besten per Email erfragen.

Herzlich willkommen!

(1/2019) | 33


Studiengruppe

des Fördervereins

Theravāda-Buddhismus Berlin (FTBB)

Thema 2019

Das Siebener-Buch des Aíguttara-Nikâya

in der Übersetzung von Nyanaponika

In dieser Saison wollen wir uns mit dem Siebener-Buch des Aíguttara-

Nikâya beschäftigen, in der es sehr viele Aussagen besonders zur buddhistischen

Ethik gibt, die sich an unserer eigenen Erfahrungswirklichkeit bestätigen

lassen und die wir zu unserem spirituellen Fortschritt nutzen können.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Termine:

Dienstag, 12.03., 26.03., 09.04., 23.04., 07.05., 21.05., 11.06. + 25.06. 2019

immer 18.30-20.00 Uhr!

Ort: Bei Dr. Marianne Wachs, Bismarckstr. 86 10627 Berlin. Tel.: 3 13 77 40

Bitte eigenes Textmaterial mitbringen! Wir bitten um pünktliches Erscheinen.

34 | (1/2019)

Zen Dojo Fuku Gen

Zen-Zentrum der Association Zen Internationale

geleitet von Anna Seisen Wassermeyer

Schülerin von Meister Deshimaru

Wilhelm-Kabus-Str. 39 | 10829 Berlin-Schöneberg

Telefon: 030 447 62 60 | E-Mail: mail@zen-berlin.de

Zazen-Zeiten:

Kesa-Nähen

Dienstag 7:30 19:30

Mittwoch 7:30 12:00

Donnerstag 7:30 19:30 20:30

Freitag 7:30

Samstag 18:00

Sonntag 11:00

Jeden Samstag findet bei uns um 17 Uhr eine Einführung in die Zazenpraxis statt, die wir

allen empfehlen, die Zazen kennenlernen möchten. Dazu bringen Sie bitte dunkle, bequeme

Kleidung mit. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Einführung und das erste Zazen ist kostenlos.

Es ist auch Zazen ohne Einführung möglich. Weitere Infos: www.zen-berlin.de

23.3. - 31.3. Frühjahrscamp


ZEN DŌJŌ

Zen-Vereinigung Berlin e.V.

Rheinstraße 45, 12161 Berlin

(U 9 - Walther-Schreiber-Platz)

(030) 851 20 73

FAX (030) 859 11 95

www.zen-dojo-berlin.de

Ludger Tenryu Tenbreul, geb. 1956,

war langjähriger Schüler von Taisen

Deshimaru Roshi. Nach dessen Tod

wurde er Schüler von Narita Shuyu

Roshi, von dem er 1986 Shiho, die

Übermittlung des Dharma in der

Linie des großen Zen-Meisters Kodo

Sawaki Roshi, erhielt. Er ist Dendokyoshi

seit 1993, d.h. anerkannter

Lehrer der japanischen Sōtō-Zen

Schule, Präsident der Zen-Vereinigung

Deutschland e.V. und Leiter des

Zen-Tempels Mokushōzan Jakkō-ji.

ZAZEN-Termine:

Di.: 07:00 - 08:15 u. 19:00 - 20:00 Uhr

Mi./Do.: 07:00 - 08:15 u. 19:00 - 20:30 Uhr

Fr.: 07:00 - 08:15 Uhr

Sa.: 18:00 - 19:15 Uhr

So.: 09:30 - 11:30 Uhr

Die Einführung findet samstags von 17:00

bis 18:00 Uhr statt, um Anmeldung wird

gebeten.

Bürozeiten:

Di. - Fr.: 09:00 - 10:00 Uhr

So.: 11:30 - 12:30 Uhr

„Ein Augenblick des reinen Geistes ist in

sich selbst Fahrzeug und Weg.“

Mond mitten im Herbst

von Ludger Tenryu Tenbreul

„Die Form des Sitzenden Buddha umfasst die zehn Richtungen,

als auch alle Handlungen.

… Wenn ein Mensch sich vollständig in diese Haltung begibt,

Körper und persönliches Bewusstsein aufgegeben,

unbewusst natürlich ‚leeres Selbst‘ realisierend, kann

man sagen, dass der alte Buddha, der seit anfangloser

Zeit in Zazen sitzt, zum Leben erwacht.“

© L. Tenryu Tenbreul 2011

Paperback, 15,00 €, ISBN 978-3-936018-65-3

Zu erhalten über: info@zen-vereinigung.de

www.zen-vereinigung.de

(1/2019) | 35


Shikantaza:

einfach

nur

Sitzen

Association Zen International

Zen-Dōjō Berlin e.V.

»Mokudogen«

Wassertorstr. 62, 10969 Berlin-Kreuzberg

030/ 693 99 55

info@zen-berlin.org

www.zen-berlin.org

Regelmäßige Zazen-Zeiten:

Di.: 07:30 - 09:00 Uhr

Mi.: 07:30 - 09:00 u. 19:30 - 21:00 Uhr

Do.: 07:30 - 08:30 Uhr

Fr.: 07:30 - 09:30 u. 19:30 - 21:00 Uhr

Sa.: 18:00 - 19:30 Uhr

sho:

Die Konzentration

Eine Einführung findet jeden Samstag um 17:00 Uhr statt.

Weitere Informationen unter www.zen-berlin.org

Zen-Dōjō Jūjisan

Friedelstr. 11, 12047 Berlin

@ Ryoko

Tel. (0176) 24 54 20 55

Info@jujisan.de

www.jujisan.de

Es ist unmöglich, alle Wege aufzuzählen und zu sammeln, die Buddhas praktiziert haben und auf

denen sie Erleuchtung erlangten, aber alle haben das Sitzen in der Stille praktiziert.

Dōgen Zenji (1200-1253)

Unser kleiner Sangha praktiziert seit 1998 gemeinsam Zazen, die Meditation des

Zen-Buddhismus. Wir üben im traditionellen Stil der japanischen Sōtō-Schule.

Das Hauptaugenmerk liegt bei uns auf der Praxis des Sitzens in Stille.

Zazen-Zeiten:

Mittwoch

Sonntag

19:30 - 21:00 Uhr

11:00 - 12:30 Uhr

36 | (1/2019)


Unity in Duality®

Innere Wissenschaft vom Bewusstsein und den Phänomenen

Tarab Institut

Die 5 jährige Ausbildung in Unity in Duality beginnt am 1. November 2019 in Berlin. In

13 Wochen-Kursen hat der tibetische Meister Tarab Tulku die tradierten „Inneren Wissenschaften

über das Bewusstsein und die Realität“ der buddhistischen Yogis für unser

modernes Leben übersetzt. Die Unity-in-Duality-Ausbildung gibt den Teilnehmer/innen

eine „Landkarte“ an die Hand, die hilft, unser Bewusstsein besser verstehen zu lernen

und durch Meditationspraktiken empirisch zu erforschen. Dabei können innere Stärke,

Resilienz, Mitgefühl und Freude, Intuition, Kreativität und mentale Klarheit tiefer entwickelt

werden. Wenn wir zu unserem natürlich menschlichen Zustand zurückfinden,

nach Hause kommen, verändert sich dadurch die Erfahrung von uns selbst und unserer

Umwelt.

Um diesen Ansatz kennen zu lernen bietet das Tarab Institut in Berlin eine Reihe von

Wochenend-Einführungskursen mit unterschiedlichen Themen an (Resilienz, Liebe und

Mitgefühl, Traum-Arbeit). Die einzelnen Veranstaltungen beleuchten dabei verschiedene

Aspekte des zugrundeliegenden Themas der Wechselbezüglichkeit bzw. gegenseitiger

Bedingtheit: „Nichts existiert allein in oder aus sich selbst heraus“.

Kurse:

Das alte tibetische Wissen vom Träumen,

03. - 05.05. im Bodhicharya mit Lene Handberg,

Leiterin des Tarab Institutes International und

Ausbildungsleiterin des Unity in Duality®-Trainings

Beginn: Fr., 15:30, Ende: So., 14 Uhr

Nähe zu Dir selbst – Offenheit zur Welt, 31.05. - 02.06.

im Yoga Sky mit Beate Salzburger und Catherine Pawlik,

Beginn: Fr. 19 Uhr bis So. 14 Uhr

Vortrag mit Lene Handberg:

Ausstieg aus dem Gefühls-Karussel, Urania, Fr. 03.05. 19 Uhr

Die Kurse werden großteils in englischer Sprache abgehalten und ins Deutsche übersetzt.

Weitere Informationen und Anmeldung zu den Kursen und zur Ausbildung unter:

www.Tarab-Institut.de/Kurse

oder bei Bettina Preu: 089 - 85642006 und Reinhilde Kuhn: 030 - 82309558

(1/2019) | 37


IMPRESSUM

Der Veranstaltungskalender wird durch gewerbliche Anzeigen und durch

Text- und Bildanzeigen bzw. durch Beiträge der Gruppen und Zentren

finanziert. Die Anzeigenpreise und Mediadaten finden Sie unter:

www.bubb-info.de/veranstaltungskalender/preise-und-mediadaten/

Redaktion: Ilona Evers, Tel.: (030) 75 70 71 61.

E-Mail: redaktion@bubb-info.de

V.i.S.d.P.: Andreas Hubig, Ilona Evers.

Herausgeber: Andreas Hubig, Tel.: (0160) 510 70 10.

Für die Richtigkeit der Termine der einzelnen Gruppen übernehmen wir keine Gewähr. Die

Zentren/Gruppen sind für die Inhalte ihrer Text- und Bildbeiträge selbst verantwortlich.

Es gelten die Anzeigenpreise vom Januar 2017. Auflage: 5000 Stück.

Layout/Satz: Typocampus (Andreas Hubig) | Druck: Ninas Druck + Grafik, Berlin

Titelfoto: (Pixabay CC)

Die nächste Ausgabe erscheint Ende Juni 2019.

Endredaktion der nächsten Ausgabe: 15. Mai 2019.

38 | (1/2019)


KLEINANZEIGEN

Meditationslehrertraining Berlin

mit Detlev Alexander im Yoga Sky

Meditation kennen lernen, vertiefen,

weitergeben.

Modul 1: 22. bis 24.03.2019

Modul 2: 18. bis 20.10.2019

Info und Anmeldung:

www.sunrise-yoga.de

GeSpür-Meditation: Erkundung

unserer Gefühlslandschaften,

Offene Gruppe

Jeden zweiten Dienstag in der Praxis

Spiegelherz, Körtestr. 4 (Remise)

Infos: janorlowski.de/die-gruppe/

oder bei janorlowski@yahoo.de

Das ZENIT ist ein Zentrum für Spiritualität in

Berlin mit Buchhandlung & Café, angeschlossener

Heilpraxis und Seminarraum. Abendveranstaltungen

AUSSTELLUNGEN

MEDITATIONEN

WORKSHOPS

SEMINARE VORTRÄGE

RAUMVERMIETUNG

Mo. - Fr. 10:00 bis 19:00 Uhr

Sa. 11:00 bis 16:00 Uhr

Monatsprogramm und Newsletter unter:

www.zenit-berlin.de

ZENIT

Pariser Straße 7, 10719 Berlin

U9 Spichernstr. T. 883 36 80

Schweigewochen und meditativer Urlaub

auf dem Hof der Stille

im Naturpark Westhavelland.

Info und Anmeldung:

www.hofderstille.de

oder 033875/30888

(1/2019) | 39


Adressen buddhistischer Gruppen u. Zentren in Berlin und Brandenburg (nicht vollständig)

Achtsam Leben c/o W. Münch Trendelenburgstr. 14 14057 Berlin (030) 321 84 03

Akazienzendo Akazienstraße 27 10823 Berlin info@akazienzendo.de

Aro Gar / Jens Bittermann Hohenfriedbergstr. 7 10829 Berlin (030) 781 38 04

Berliner Zen Gruppe e.V. Wulffstraße 6 12165 Berlin (030) 853 20 15

Berlin Dharma (Peter Doobinin) www.berlindharma.org peter@berlindharma.org

Berlin Yun Hwa Dharma Sah Nansenstraße 21 12047 Berlin www.buddhismus-in-berlin.de

Bhante Devananda Marie-Elisabeth-Lüders-Str. 8 10625 Berlin (030) 31 80 09 38

Buddha-Sasana-Zentrum (Sadhu Panyasara) Föhrerstraße 9 HH, 4. OG 13353 Berlin (030) 453 74 14; (0179) 892 40 41

Bodhicharya e.V. Kinzigstraße 25-29 10247 Berlin (030) 29 00 97 39

Buddhistische Akademie Heidenheimer Str. 27 13467 Berlin (030) 79 41 09 59

Buddhistische Gesellschaft Berlin Wulffstraße 6 12165 Berlin (030) 792 85 50

Buddhistisches Haus Frohnau Edelhofdamm 54 13465 Berlin (030) 401 55 80

Buddhistische Perspektiven c/o Nives Bercht Berlin (030) 618 12 14

Buddhistisches Tor Berlin Grimmstraße 11c 10967 Berlin (030) 25 59 81 39

BZB der Karma-Kagyü-Linie Charlottenburger Straße 27/28 13086 Berlin (030) 78 70 42 13

BZ der Karma Kagyü-Linie Potsdam Lindenstraße 12 14467 Potsdam

Dharmagruppe Berlin c/o K. Warnecke (030) 449 06 48 oder M. Hage (030) 553 41 64

Dhamma Zentrum Dhammasacca Pankstraße 11 (Gartenhaus) 13357 Berlin (030) 40 52 73 71

Int. Dzogchengemeinschaft von Dödjungling Neckarstraße 12 12053 Berlin (0175) 764 14 62

Förderverein Theravada-Buddhismus Bismarckstraße 86 10627 Berlin (030) 313 77 40

Fo-Guang-Shan Tempel Berlin Ackerstraße 85-86 13355 Berlin (030) 413 76 21

Förderverein Indonesischer Buddhismus Windscheidtstraße 24 10627 Berlin (0176) 62 61 09 58

Int. Zen Temple e.V. Oranienstraße 22 10999 Berlin (030) 61 65 82 05

Jodo Shinshu c/o Ilona Evers Friedrich-Franz-Straße 19 12103 Berlin (030) 75 70 71 61

Karma Tengyal Ling Neuruppiner Str. 6 16775 Menz-Stechlin (0330) 825 02 89

Khordong e.V. Oppelner Straße 28 10997 Berlin (030) 283 32 76

Haus Klarblick Kirchsteig 3 15234 Rosengarten www.klarblick-rosengarten.de

Klosterprojekt Piyadhammo Nöldnerstraße 19 10317 Berlin (0160) 94 92 50 55

Kwan Um Zen Schule Gottschedstraße 4 (2. Hof) 13357 Berlin (303) 46 60 50 90

Ligmincha Berlin Laubacher Straße 21 14197 Berlin www.berlin.ligmincha.de

Lin Thuu Pagode (Vietn. Gemeinde) Pichelswerder Str. 14 13581 Berlin (030) 36 71 12 87

Longchen, c/o K. Wiechers Giesebrechtstraße 14 10629 Berlin (030) 883 69 77

Lotos Vihara Neue Blumenstraße 5 10179 Berlin (030) 25 76 21 63

Karma Kagyü Norbu Pema Chöling Cranachstraße 7 12157 Berlin (030) 21 91 72 55

Miao Fa Zentrum für Meditation und Chan-Buddhismus www.miao-fa.de Streitstraße 23 13587 Berlin (030) 74 07 46 28

Netzwerk Achtsame Wirtschaft (Kai Romhardt) Am Großen Wannsee 49, 14109 Berlin (030) 80 49 70 20

Phra Leif (Sangharefugium Jivakusala) Sonnenallee 158 12059 Berlin jivathamm@gmail.com

Quelle des Mitgefühls Heidenheimerstraße 27 13467 Berlin (030) 40 58 65 40

Rigpa Zentrum e.V. Dharma Mati Soorstraße 85 14050 Berlin (030) 23 25 50 10

SAGE Institut für Achtsamkeit und Gesundheit (Dr. Julia Harfensteller) www.achtsamkeit-gesundheit.de (030) 44 71 99 28

Sakyapa Berlin Praxisgruppe Tsechen Shedrub Ling Neckarstraßenzentrum, Neckarstr. 12, 12053 Berlin (0171) 190 26 99

Sangha Zehlendorf Bettina Romhardt bitte anmelden unter: (030) 80 58 35 52

Satinanda e.V. (Anagarika Kusaladhamma) Helene-Weigel-Platz 14 12681 Berlin; (0178) 790 85 94

Shambhala Berlin e.V. Neckarstraße 12 12053 Berlin (030) 47 01 78 69

Shaolin Tempel Deutschland e.V. Bundesallee 215 10719 Berlin (030) 23 63 13 89

Shenpen Deutschland e.V. c/o Hotel Big Mama, Koloniestr. 24, 13357 Berlin (0176) 86 34 04 09

Sukhavati Zentrum für Spiritual Care Karl-Marx-Damm 25 15526 Bad Saarow 033631-6460

Buddhismus in Berlin e.V. / Neckarstrassenzentrum Neckarstraße 12 12053 Berlin arne@siddhartasintent.de

Tara Rokpa c/o Petra Niehaus Gartenstraße 48 52064 Aachen (0241) 87 24 53

Tamaro Zendo Schlegelstraße 9 10115 Berlin

Tarab Institut www.tarab-institut.de Bettina Preu: 089-85642006 Reinhilde Kuhn: 030-82309558

Tibet.-Buddh. Zentrum Tendar Chöling Habsburger Straße 10 10781 Berlin (030) 833 93 62

Tibethaus Berlin e.V. Postfach 61 01 65 10922 Berlin tibethaus@berlin.de

Wat Sacca (Tan Piyadhammo) www.wat-sacca.de 0179-437 41 63

Wat Sanghathan Deutschland Brandenburgische Straße 76 a 15566 Schöneiche b. Berlin (030) 65 07 63 97

Zen Dojo Jujisan Friedelstr. 11 12047 Berlin (0176) 24 54 20 55

Zen Dojo Berlin e.V. Wassertorstraße 62 10969 Berlin (030) 693 99 55

Zen Dojo Fuku Gen Wilhelm-Kabus-Straße 39 10829 Berlin (030) 447 62 60

Zen-Gruppe Neubrandenburg (ZVD e.V.) Fischerbänk 7 17033 Neubrandenburg (0395) 350 47 63

Zen-Vereinigung Berlin e.V. Rheinstraße 45 (Eingang C) 12161 Berlin (030) 851 20 73

Bo-Mun-Sa Tempel „Weiter Blick“ Meister Byong Oh | Schloßstr. 66 14059 Berlin (030) 325 64 40

Zendo „Leere Wolke“ Charlottenburger Str. 4 14169 Berlin (030) 811 08 45

Zen & Movements (Zen Dojo „Ikka No Myojo“) Christina Stuckert, Bergmannstr. 59 10961 Berlin (030) 215 86 17

40 | (1/2019)


Die wertvolle Zeit zwischen Tod und Bestattung

Nicht alles muss sofort entschieden werden.

Ideen, Wünsche und Vorstellungen entstehen

oft erst im Lauf der ersten Tage nach dem Tod.

Wir begleiten durch diese Zeit und lassen Raum und Zeit zur Verabschiedung.

zu jeder Zeit: 030-13 899 677

Familie Gscheidel • www.charon-bestattungen.de

Ajahn Chah

Alles entstehend, alles vergehend

Reflexionen über Vergänglichkeit

und das Ende vom Leiden

Übersetzt von Bhikkhu Khemasiri

Paperback, 160 Seiten

ISBN: 978-3-945224-02-1 | 17 Euro

AJAHN CHAH wurde für seine Art bewundert, wie er

die buddhistischen Lehren entmystifizierte und sie für

Menschen jeglichen Hintergrunds in einem bemerkenswert

einfachen und unkomplizierten Stil präsentierte.

Dieses Buch bietet wirksame Mittel dafür an, wie wir unsere

tief sitzenden Ängste vor Veränderung überwinden

können, inklusive Anleitungen, wie man Anhaftungen

loslässt, in der Gegenwart lebt und mit der Übung der

Meditation beginnt.

VERLAG BEYERLEIN & STEINSCHULTE

Herrnschrot, D-95236 Stammbach

Tel.: 09256/460 Fax: 8301 | E-Mail: verlag.beyerlein@buddhareden.de

Bitte fordern Sie kostenlos unser Gesamtprogramm an oder informieren Sie sich unter

www.buddhareden.de


Bei uns finden Sie

Klangschalen ▪ Buddhistische Statuen und Ritualgegenstände ▪ Thangkas ▪ Tibetische

Gesundheitstees und Räucherstäbchen ▪ Räucherwerk ▪ Seltene Gebrauchsgegenstände

aus Nepal, Tibet ▪ Meditationskissen ▪ traditionelle Ritualmasken ▪ Bücher ▪ CDs ▪

Postkarten ▪ Filzaccesoires ▪ Silberschmuck ▪ Tagesdecken und vieles andere mehr

Akazienstr. 27 ▪ Im Innenhof

10823 Berlin ▪ Schöneberg

Telefon: +49 30 76 76 59 45

kontakt@tara-nepalbazar.com

Wir sind für Sie da

Mo - Fr 12 - 19 Uhr

Samstag 12 - 17 Uhr

www.tara-nepalbazar.com

Mo–Sa 12:00–19:00

Café: 030.23 25 50 65

Shop: 030.23 25 50 60

lotuslounge@rigpa.de

LOTUS-LOUNGE.DE

Im buddhistischen

Zentrum Dharma Mati

Soorstraße 85, 14050 Berlin

lotus_lounge_berlin

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine