Sessionsheft 2018-2019

ralf.kiesewetter

Verein für Frohsinn und Humor

Sessionsrückblick 2017 / 2018

Das Lied „ wenn der Buch nit wör“ gehört zu einem seiner Lieblingslieder im Karneval

und war auch in den „Tourbussen“ ein ständiger Begleiter. Etwas überrascht

aber dennoch voller Selbstbewusstsein präsentierte er dann, gemeinsam mit seinen

Idolen, das Lied auf der Bühne und brachte den Saal zum Toben.

Auch der Elferratstanz, die verschiedenen Gruppen des Tancorps Blau-Weiß-Neye

und die alten Damen Rudine und Bernadine begeisterten die Gäste.

Zu guter Letzt möchte ich noch vom Karnevalszug berichten. Dies ist für alle Beteiligten

noch einmal ein toller Abschluss der Session und ein absoluter Höhepunkt.

Es macht so viel Spaß durch die Straßen von Wipperfürth zu ziehen, die vielen

Menschen an den Straßenrändern zu sehen und Kamelle zu werfen. An jeder Ecke

trifft man bekannte Gesichter und fröhliche Menschen. Die Kinder sammeln voller

Euphorie die Süßigkeiten und rufen so laut sie können. Da Wipperfürth eben keine

Großstadt ist, und „man sich kennt“, ist die Atmosphäre beim Umzug eine ganz

besondere. Ein Dank geht auch hier sowohl an die vielen Fußtruppen und Wagen,

die den Zug so schön und bunt machen als auch an die vielen Menschen an den

Straßen die sich auch durch den Regen nicht vom Feiern abhalten lassen.

Ich freue mich auf die nächste Session,

bis dahin

Liebe Grüße

Jasmin Moritz

Schriftführerin der Narrenzunft Neye

www.narrenzunft-neye.de

37

Weitere Magazine dieses Users