Yumpu_Katalog

galeriekerstan

Inspirieren ist

einfach.

Wenn Kulturförderung großgeschrieben

wird.

Kunst und Kultur inspirieren und setzen schöpferische

Kräfte frei, öffnen Geist und Sinne für Überliefertes

und Ungewöhnliches. Als größter nichtstaatlicher Kulturförderer

unterstützt die Sparkassen-Finanzgruppe

Projekte in allen Regionen Deutschlands.

www.kskbb.de

Filial-Center Grabenstraße

% 07031 77-4100


[KUN:ST] Preis 2019

Kunst Stuttgart International e.V. mit Sitz in Leonberg ist ein 2015 gegründeter gemeinnütziger,

internationaler Kunstverein mit im Februar 2019 370 Mitgliedern aus 15 Ländern.

Seinen Mitgliedern auf nationaler und internationaler Ebene Ausstellungs- und Präsentationsmöglichkeiten

zu verschaffen, jedem einzelnen Mitglied Unterstützung zur persönlichen und künstlerischen

Weiterentwicklung zu bieten und damit in Summe Künstler bei ihrer professionellen Selbstvermarktung

zu begleiten, gehört zu den wichtigen Zielen des Vereins.

Zur Unterstützung dieser Ziele betreibt [KUN:ST] International seit 2018 eine eigene Galerie in

Leonberg und schreibt seit 2017 jährlich einen Kunstpreis aus. Dieser stand 2017 unter dem Thema

»Project Peace«, 2018 »Alles Illusion« und der nunmehr dritte Wettbewerb in 2019 »Blue Harmony«.

Die Teilnahmemöglichkeit an den jährlichen Kunstpreisen ist alternierend nur für Künstlerinnen und

Künstler des Vereins möglich oder ein offener Wettbewerb, zu dem sich grundsätzlich jeder bewerben

kann. 2019 war wieder ein offener Wettbewerb.

Die Idee des Wettbewerbes 2019 war durch restriktive Formatvorgaben der Werke selbst, durch eine

zwar nicht tatsächliche aber doch gefühlte Farbeinschränkung und durch eine thematischen Vorgabe

»Harmonie«, ein besonders harmonisches und in sich geschlossenes Ausstellungsportfolio zu

erhalten, das über alle Werke hinweg eine Verbindung erkennen lässt.

Der [KUN:ST] Preis 2019 wurde in drei Kategorien ausgeschrieben: »Malerei«, »dreidimensionale Arbeiten«

und »Grafik/Digitale Medien/Fotografie«. In diesem Ausstellungskatalog sind alle in der

Kunstpreisausstellung gezeigten Kunstwerke mit den Kommentaren des jeweiligen Künstlers zu finden.

Alle Kunstwerke wurden in einer Kunstpreisausstellung auf der ARTe 2019 in Sindelfingen und

im Anschluss in einer Sonderausstellung in der vereinseigenen Galerie in Leonberg gezeigt. Für jede

der drei Wettbewerbskategorien wurden durch die Jury die [KUN:ST] Preise 2019 vergeben.

Der Vorstand von [KUN:ST] International und die Jury beglückwünschen die Teilnehmer zu diesen besonderen

Kunstpreisausstellungen und wünschen ihnen für ihren weiteren künstlerischen und persönlichen

Weg alles erdenklich Gute.

Leonberg | März 2019

Andreas Kerstan

Erster Vorsitzender

Kunst Stuttgart International e.V.


© Copyright 2019: Andreas Kerstan

Umschlaggestaltung, Illustration: Katharina Bühler

Lektorat, Korrektorat: Andreas Kerstan

Verlag: Kunst Stuttgart International e.V. | Schmalzstraße 4 | 71229 Stuttgart

Druck: Wir machen Druck, Backnang

ISBN: 978-3-947408-12-2

© Copyright Fotos: Die Bildrechte liegen beim jeweiligen Künstler des abgebildeten Werkes

Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zustimmung

des Verlages und des Autors unzulässig. Dies gilt insbesondere für die elektronische oder sonstige Vervielfältigung,

Übersetzung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung.


[KUN:ST] PREIS 2019

BLUE HARMONY

KUNSTPREISAUSSTELLUNG 2019

ARTe SINDELFINGEN 2019 | 21. - 24. MÄRZ 2019

[KUN:ST] QUARTIER LEONBERG | 28. MÄRZ – 14. APRIL 2019


ALBRECHT, MARION (DE)

„Während Vogelmenschen

sich vor den vier Himmelsrichtungen verneigen,

und wie Spiralen

in dein Haar hinuntergleiten,

erwacht aus dem Sonnenlicht und der dunklen Nacht

eine blaue Melodie.“

„While bird people are bowing in the four winds,

and slide down like spirals into your hair,

a blue melody awakes

from the day and night light.“

Marion Albrecht

CANCIÓN EN AZUL

ÖL AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


ALEX-LAMBRINOS, MANFRED (DE)

„Quallen zählen zu den ältesten Tieren der Erdgeschichte und sind noch heute in allen Meeren zu

Hause. Sie sind wahre Lebenskünstler. Durch ihre Anpassungsfähigkeit waren Quallen in der Lage,

670 Millionen Jahre der Evolution zu überdauern. Ihre Fortbewegungen empfinde ich wie Tanzen in

der Schwerelosigkeit.

Die kleinsten dieser Meeresbewohner haben einen Durchmesser von knapp einem Millimeter, die

größten von mehreren Metern. Mehr als 2.500 verschiedene Arten sind bekannt. Ihr Körper besteht

zu 98% aus Wasser und sie sind doch so anmutig.“

DIE QUALLE

FOTOGRAFIE, FINE ART PRINT HINTER ACRYLGLAS

60 X 80 CM | 2017


BARWANIETZ-BEZEREDY, MELINDA (HU)

„Mit blauen Farben erweitere ich meinen Horizont; nüchterne, simple Linien, kalte Farben sind für

mich wichtige Bestandteile.“

BLUE HARMONY

PASTELLKREIDE, PANPASTEL AUF ZEICHENPAPIER

80 X 60 CM | GERAHMT | 2018


BAYER-ROSSI, THEA (DE)

Wo wäre ich … ?

„Wo wäre ich, sage mir, wo wär ich, gäbe es dich nicht, Wolke sieben,

das Glück, so tief, so in mir drinnen, sehnt sich nach dir, nach deinem Frieden.

Die Welt, so winzig, leicht zerbrechlich, nichts als ne kleine, blaue Kugel,

so wohl behütet, winzig Beiwerk, halt ich dich fest im größten Trubel.

Nur du und ich, zwei Seelenwesen, so stark verbunden, alle Zeit,

wie glücklich wären andre nur, ständen sie sich gleich uns, Seit an Seit.

Sieh doch, mein Lächeln, wie gespiegelt, gefasst, in Ruhe, voll der Kraft,

sind wir zusammen ist nur Liebe, für gar nichts andres gibt es Platz.“

(Text: Martin Trautmann, 18. Januar 2019)

„Ab und zu dem Alltag entrinnen, auf Wolke 7 schweben, träumen, Phantasiereisen genießen,

Hochstimmung und Glück spüren.“

AUF WOLKE 7

EXPERIMENTELLES FOTO, DRUCK ALUDIBOND HINTER ACRYLGLAS, GLÄNZEND

60 X 60 CM | 2018


BECH, LONE (DE)

„Mit der Natur verbunden. Das Pfeifen des Wanderers lockt ein Naturwesen an.“

EINKLANG

ACRYL AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2018


BECKH, SUSANNE (DE)

„Die beiden gegensätzlichen Farben Blau und Ocker im Verhältnis 1/3 zu 2/3 erzeugen ein harmonisches

Ganzes im Sinne von Heraklit (griechischer Philosoph um 520 – 460 v. Chr.). Im »Fragment

B8« schreibt er: »Die schönste Harmonie entsteht durch das Zusammenbringen der Gegensätze.«

Die tiefen, kalten Blautöne der fern wirkenden Seenlandschaft werden durch den Vordergrund mit

seinen warmen, strukturierten Ockertönen so gesteigert, dass die blaue Landschaft absolute Ruhe

und Harmonie ausstrahlt.“

BLAUER SEE

ACRYL AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


BENDNER, MONIKA (DE)

„Zu den Werktiteln von Sartre denke ich mir passende Bilder aus. Dieses Bild hat den Titel: »Das

Sein und das Nichts« oder im Original »L' être et le néant«.

Die Macht macht aus dem Sein ein Nichts. Das Sein will aber Sein und zeigt es mit der Farbe Rot.“

DAS SEIN UND DAS NICHTS

KREATIVE FOTOGRAFIE, METALLIC ABZUG

60 X 60 CM | 2017/18


BENZ, DANIELA (CH)

„Der Titel »Blue Harmony« inspirierte mich zur Blue Box »Der Flug des Vogels«. Im Zentrum dieser

Arbeit liegt für mich einerseits die Frage nach der geistigen Freiheit und andererseits wie ein

Mensch zu sich selber steht.

Blick in den Himmel und sieh Dich selbst und erkenne ...“

DER FLUG DES VOGELS

ÖL AUF LEICHTSTOFFPLATTE, PAPIERDRUCK

60 X 60 X 10 CM | 2019


BERG, DR. DAGMAR (DE)

„Mit den beiden Komplementärfarben blau und gelb wurde eine neue Farbmischung geschaffen.

Mit Spiritus und Terpentin wurden die kleinen Blasen erzeugt, die wie eine Ei- und Samenzelle zusammen

gezogen werden. Getrennt und doch verbunden wird wieder etwas Neues erzeugt.“

KOMPLEMENTÄR - GETRENNT UND DOCH VEREINT

ACRYL, MIXED MEDIA AUF LEINWAND

60 X 80 CM | 2018


BERSTECHER, CHRISTOPH (DE)

„Christoph Berstecher aus Freiburg beweist in seinen digital entstehenden Fotoarbeiten einen besonderen

Blick für scheinbar belanglose Dinge und setzt diese ästhetisch vollendet in Szene.

Dadurch werden nicht nur scheinbare Banalitäten für bildwürdig erklärt, sondern auch verborgene

Motive hervorgehoben. Ihm gelingt es, mit fotografischen Mitteln wie Tiefenschärfe, Perspektive

und Bewegung eine außergewöhnliche wie anregende Dreidimensionalität zu gestalten.“ (Kunstpreis

Herrenberg, 2018)

OHNE TITEL

FOTOGRAFIE, FINE ART PRINT HINTER ACRYLGLAS

60 X 80 CM | 2018


BITSCHNAU, SILVIA (AT)

„Das Leben ist ein Urwald voller Geheimnisse. Mit dem Bild «Rainforest» taucht man ein in eine

ursprüngliche Natur, die man mit allen Sinnen erleben darf und Impulse bekommt, der eigenen Gefühlswelt

zu begegnen. Die Farbtöne in diesem Werk erzeugen eine beruhigende Wirkung auf das

Gemüt des Betrachters.

Die Künstlerin liebt den schichtweisen Aufbau mit Acrylfarben, verwendet Schütttechniken und

gerne graphische Elemente, um dem Gesamtwerk das gewisse Etwas zu verleihen.“

RAINFOREST

MISCHTECHNIK AUF LEINWAND

80 X 60 CM | DIPTYCHON | 2018


BLASKO, SABINE (DE)

„Die Künstlerin ist eine Vertreterin des figurativen Expressionismus. Sie beschäftigt sich in ihrer

Malerei mit Menschen, ihrer unmittelbaren Umgebung und Alltagsmomenten. Im raffinierten Spiel

von Licht und Schatten werden die Figuren in Szene gesetzt.

Hier eine junge Dame, unkonventionell auf dem Boden eines Zimmers liegend in ihre Lektüre vertieft,

verschmilzt mit den monochromen Blautönen ihrer Kleidung und dem Blau der Zimmerumgebung.

Somit wird der Betrachter eingeladen, in die »Blue Reading Hour-Farbstimmung« mit einzutauchen.“

BLUE READING HOUR

ACRYL AUF LEINWAND

60 X 80 CM | 2018


BLUM, ANDREA (DE)

„Mit einem Lächeln signalisieren wir Freude und guten Willen. Es steigert das Wohlbefinden und ist

unser wichtigstes, freundliches Signal. Wir kommunizieren, ohne eine Sprache verstehen zu müssen,

trachten danach, eine Beziehung zu harmonisieren.

Das Bild »smile« zeigt einen orangenen, lächelnden Mund vor einem blauen Hintergrund. Dieser ist

in einem eher zufälligen, geschütteten Farbauftrag locker gestaltet. Er lässt zwischen blauen

Blasen und Kugeln das Gesicht erahnen, aus welchem der Mund in realistischer Malweise hervor

leuchtet. Das knallorangene Lächeln ist ein wenig verschmitzt und wissend. Die Komplementärfarben

blau und orange sind Gegensätze, die in ihrer Flächenaufteilung gemeinsam ein harmonisches

Ganzes ergeben. Ebenso die lockere und die präzise Art des Farbauftrags.

Andrea Blum setzt mit diesem Bild ihre Reihe INSPIRATION fort, die sich mit den Gedanken, der

Intuition und der Körperlichkeit der Kreativität einer Künstlerin auseinander setzt.“

SMILE

ÖL AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2019


BRACHTL, STEPHANIE (DE)

»HOFFNUNG«

„HIER IST RAUM FÜR IHRE GEDANKEN,

DIE SICH UM DAS BILD HIER RANKEN:

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

DIE MENSCHEN BRÄUCHTEN KEINE SCHRANKEN.“

HOFFNUNG

KÜNSTLERTUSCHE, WAX-AQUARELL AUF PAPIER

60 X 60 CM | GERAHMT | 2019


BRÜCKNER, ANDREA (DE)

„Das in der Kunstpreisausstellung gezeigte Werk »Supermama« gehört zu meiner im Jahr 2013 ins

Leben gerufene Serie »NOWZ«.

In erster Linie möchte ICH mit MEINEN Bildern der heutigen, fast automatisierten, leistungsorientierten,

verbissenen Gesellschaft, beziehungsweise den Menschen, die in dieser Gesellschaft leben,

ein Lächeln ins Gesicht zurückbringen.

Die unbeschwerten, lebenslustigen Figuren meiner »NOWZ Serie« erzählen von Leichtigkeit und

Witz und vom bewussten, heiteren Leben im Hier und Jetzt mit einem selbstbewussten, freien

Blick nach oben, ohne dabei hochnäsig oder arrogant zu wirken.“

SUPERMAMA AUS DER SERIE NOWZ

ACRYL AUF LEINWAND

60 X 80 CM | 2017


CHONG, DONEGEL' (CH)

„I WANT I WANT NOT is a cycle of artworks about the wants and want nots of the human race;

both individually and collectively. It is human nature to want and not want, in varying degrees of

longing. To which extent do we want or not want something? Do we ever reflect on what the consequences

are, of wanting and not wanting something?

In the first painting of this cycle, I have chosen »Wisdom« as the start of everything, as wisdom

influences our wants and want nots. Wisdom is symbolized by the color blue and the owl. The graphic

hands are the human race, wanting in varying degrees reflected by the varied blue tones. The

realistic hand, with partially out stretched fingers, reminiscent the consideration of wanting or

not wanting.

Is life better when we have lots of wisdom, or is life simpler and happier when we do not know

everything?

We make our own harmony by balancing what we want and not want.”

I WANT I WANT NOT NR. 1: WISDOM

ACRYL AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2019


CONTE, HANNELORE (DE)

„Die Elemente Erde (Sand), Wasser, Luft und Feuer (Sonne) vereinigen sich in Hannelore Contes

abendlicher Wüstenlandschaft zu einer leuchtenden Komposition. Die untergehende Sonne bringt

die Wüste zum Leuchten. Das Blau des Wassers bietet einen Kontrast zum Farbspiel der ineinander

verschmelzenden, warmen Farben und bringt Erfrischung.“

WÜSTENAUGE

ACRYL, MIXED MEDIA AUF LEINWAND

60 X 80 CM | 2019


CONTE-SANSI, PETRA (DE)

„Deep Blue ist das erste Bild einer neuen Werksserie von Petra Conte-Sansi, in dem die Künstlerin

die Farbenvielfalt und Schönheit der Weltmeere in verschiedenen, abstrakten Blaukompositionen

darstellt und so die Betrachter ihrer Werke dazu auffordert, die Ozeane der Erde zu erhalten und

zu schützen.

Der im Vordergrund dargestellte Holzzaun stellt eine Beschränkung dar, die im übertragenen Sinne

für den Menschen die Grenze des Sichtbaren, wie auch des unter der Wasseroberfläche Verborgenen

symbolisiert. Durch Oxidationen und Reaktionen erzeugter Rost, steht für das unsichtbar Lauernde,

Bedrohliche der Meere.

Der Betrachter wird durch die schmale Öffnung im Vordergrund dazu eingeladen, näher zu treten

um die Schönheit, Ruhe und das Farbspiel des Lichts wahrzunehmen.“

DEEP BLUE

ACRYL, MIXED MEDIA AUF LEINWAND

60 X 80 CM | 2019


EICHENAUER, ANGELIKA (DE)

„Kontroverse zwischen innerem Chaos und angestrebter Harmonie, eine reflexive Spiegelung von

Assoziationen, ein Wandeln zwischen zwei Welten.

Die Künstlerin hat bei ihrer prozesshaften, experimentellen Arbeitsweise eine Vielfalt an Material

verwendet, haptisch erfahrbar in Strukturen und Schichten. Die intensive Farbgebung und die starken

Kontraste werden harmonisiert durch beruhigendes Blau. Eine bewusste Steuerung des Arbeitsprozesses

tritt nur im »finishing« zutage.“

COCKTAILBAR

MIXED MEDIA AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2017


ESCHBACH, SIMONE (DE)

„Crossover – ein Übergang, eine Überführung, eine Verbindung. Auch die Entstehung dieses Werkes

ist ein »crossover« aus Collage mit Papier und Folie, Acrylmalerei und Linien in Ölkreide.

The sky – der Himmel, fast das ganze Farbspektrum ist hier zu finden, von dunklem Nachtblau über

leuchtendes Ultramarin bis zu einem fast weißen Hellblau und dem Zartrosa oder Pink des Abendhimmels.

Die Hoffnung der Künstlerin ist, dass jeder Betrachter mit Hilfe dieser Attribute das Bild auf seine

ganz eigene Art Weise zu interpretieren vermag.“

CROSSOVER THE SKY

ACRYL, MISCHTECHNIK AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2017


ESSLINGER, SILVIA (DE)

„Die Weltbevölkerung wächst jede Stunde um 9.000 Menschen und wir erwarten, dass die Erde uns

allen die natürlichen Ressourcen bereitstellt. Wir aber misshandeln und zerstören sie.

Unter anderem zeigt das »blaue Fenster« von Malta, dass die Natur uns unser Handeln nicht verzeiht.

Wir müssen umdenken und die Natur wieder in den Vordergrund stellen.“

ARZUE FAMOUS

ACRYL, MISCHTECHNIK AUF LEINWAND

60 X 80 CM | 2018


EUCHNER, CHRISTINE (DE)

Blaue Stunde

„Es wird still, der Tag sich neigt,

wie das Öffnen einer Blüte mir die Dämmerung sich zeigt.

Blaue Stunde – Momente vor der Dunkelheit,

friedselige Stille – Geborgenheit.

Gedanken sich ins Herzen senken,

Angesicht – eure Liebe und Verbundenheit.

Behütet, beschützt mir gelehrt mich selbst zu lesen,

Heimat – in mitten aller Vergänglichkeit.

Tiefer Segen, Urvertrauen – Unendlichkeit,

mein Herz umarmt euch, in ewiglicher Dankbarkeit.

Des Lebens Rendezvous hat Zeitlichkeit und Frist.

Ganz gleich was kommt meine Liebe bleibt und ist.“

BLAUE STUNDE

MIXED MEDIA AUF LEINWAND, BEGLEITENDER TEXT

60 X 60 CM | 2019


FEUCHTINGER, KLAUS (DE)

„Mit den traditionellen Mitteln der Malerei, also mit Borstenpinsel und Ölfarbe, realisiert der

Künstler das Thema des Wettbewerbs »Blue Harmony« auf der Leinwand.

Harmonische Blautöne und eine wellenförmige Pinselschrift ergeben eine Komposition mit leichten

Anklängen an »Yin und Yang«. Vielleicht erinnert sie an ein Wochenende an der Atlantikküste: der

Wellengang des Meeres verbindet sich mit dem Himmel gegen alles Bedrohliche, lädt zur Meditation

ein und löst alle Spannungen des Alltags.”

WEEKEND

ÖL AUF LEINWAND

60 X 80 CM | 2018


GEDDERT, SABINE (DE)

„Blau als Farbe des Himmels und des Wassers symbolisiert wie keine andere Farbe unseren blauen

Planeten. Gerade die arktischen Gebiete sind voller Leben und noch in einem scheinbaren Gleichgewicht

...

Harmonie ist Gleichgewicht und entsteht in der Natur durch die Artenvielfalt. Es ist der Künstlerin

ein Anliegen mit ihrer Kunst das vielfältige Leben und die zu schützende Artenvielfalt in die Wahrnehmung

der Menschen zu bringen. Sie lädt den Betrachter ein, ein vermeintlich realistisches Bild

genauer anzusehen und vieles, was auf den ersten Blick nicht offensichtlich ist, neu und anders zu

entdecken.

Dabei spielt Sie mit der Erwartung des Betrachters und seiner Fähigkeit, angedeutete Formen mit

bekannten Figuren zu assoziieren. Überraschenderweise ergeben viele Formen in einer größeren

Formenkontext immer wieder neue Figuren, so dass jeder Blick andere Eindrücke hervorbringen

kann. Das Bild »ARTic-Blue« zeigt die Harmonie in der Verbindung des Lebens mit den Grundelementen

Wasser, Erde, Luft ...“

ARTic Blue

Öl auf Leinwand

60 X 80 CM | 2019


GEIGER, ERICH (DE)

„Unterschiedliche Bearbeitungsweisen des Materials ergeben ein Wechselspiel zwischen Glanz und

Mattierung. Kantige Schärfe, flache Ebenen, Licht und Farbe, verleihen der Wandskulptur ein sichtbares,

spielerisches Erleben in Form von Bewegung und Dynamik, das an die Unendlichkeit des

Meeres erinnert.

Gedankenspiele, Träume und Begegnungen mit der Natur, dargestellt in Perfektion und Eleganz sollen

Ausdruck verleihen. Durch entstehende Verspiegelungen von Farbnuancen in den hochglanzpolierten

Flächen ergeben sich für den Betrachter immer wieder neue Bildkompositionen.“

WAVE

EDELSTAHL, PLEXIGLAS UND MDF

60 X 60 CM | ALU GERAHMT | 2019


GEIST, OLIVER (DE)

„Ich rudere durch ein endloses Meer, das kocht, stürmt und wütet; es schreit, ja, ruft mir Dinge zu,

der Nebel scheint sich sogar zu formen, nur um sich dann wieder zu beruhigen und zu verschwinden.

In der Ferne kann ich die Umrisse einer Stadt sehen, die sich nahezu makellos im Gewässer zu

spiegeln scheint. Sie ist perfekt und unbeschreiblich, unbegreiflich und unfassbar, wie in einem

Traum.

Ich weiß, ich muss diese Stadt erreichen, rechtzeitig. Meine Ankunft wird vermutlich schon erwartet,

alles ist vorbereitet und bestimmt regiert noch der Horizont, der so viel weiß, aber selten etwas

sagt. Vielleicht wache ich gleich auf und die Stadt wird zu Sand in meinen Augen. Es wird langsam

Zeit.“

CITY IN TIME PT. 1

ACRYL AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


GIRSCHEWSKI, PETRA (DE)

»Die Farbe Blau ist für mich beruhigend. Blickt man in einen tiefblauen Himmel verliert man sich

schnell in diesem tiefen Blau. Ein träumender, stiller, versunkener Zustand.«

„Petra Girschewski malt vorwiegend Personen und Porträts und spielt hierbei gerne mit der Fantasie

des Betrachters. Blickt uns diese Person an? Oder schaut sie durch uns hindurch. Was beschäftigt

diesen Menschen? Das Gesicht beginnt sich links aufzulösen.

Ist es Wirklichkeit oder nur ein Traum?“

BLAUMANN

ACRYL AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


GLÄSER, CHRIS (DE)

„Der Titel des Bildes »Unser Reichtum Wasser« erklärt, wie wichtig der Künstlerin dieses Element

ist. Das Leben entstand aus dem Wasser und ohne Wasser ist kein Leben möglich! Der blaue Planet

lässt grüßen!“

UNSER REICHTUM WASSER

ACRYLIC INK, ÖLKREIDE, SCHELLACK AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


GLASSTETTER, JÜRGEN (DE)

MESHES

GUMMIBAND, MESSING AUF MDF

60 X 60 CM | 2019


GRELL, HELMUT (DE)

„Hanging in the air over a dark blue desert

Under a stained blue sky

She’s all dressed in blue

High heel shoes and a oversized brim hat

Blue painted dress out of her blue laquered wardrobe

Blue spotted narrow coat

Blue colored curly long hair

Light blue tights, thick red lips and ordinary blue eyes

She’s coloring the world and all it’s got

And finally what she says?“

I'M WAITING FOR MY MAN, TWENTYSIX DOLLARS IN MY HAND

ACRYL AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2018


HALITZKI, MIRELA (DE)

Tangente

„Einen besseren Weg durch das Gestrüpp gefunden,

lange gesucht, keine Spuren eines Ausgangs.

Vertiefung auf der Haut

nach der Berührung mit der Seele der Anderen,

zu viel Andrang an den Stand der Wünsche

wo das Gluck wie eine Melonenscheibe gerecht verteilt wird

an die Bedürftigen und Wollenden,

an die Habenden und Gesättigten.

Saftig tropft auf fiebrigen Lippen das Aroma,

der Durst nach mehr essenziellen Inhalten wird deutlich.

Einfach nur durstig unermüdlich nach den Wasserquellen suchend.

Schneeschmelze, an Rande des Gipfels einer Überflutung.

Miniaturen in die Zeitvitrine wachen im Frühling auf,

bewegen sich minimal, den Stau des Winters weg geschüttelt.

Schnee von gestern, wärmender Schal.

Das Gefühl von waten durch den Schnee verschwindet.

Im Tiefgang entfernen sich die nassen Spuren,

langsam überwiegt die Wärme.

Charakter und Schicksal, in blauen Gewändern bekleidet,

begegnen sich zufällig in einem mathematischen Raum.

Wie Sinus und Cosinus, salopp beim Spazierengehen.“

Mirela Halitzki

SINUS UND COSINUS

ÖL AUF PAPIER

80 X 60 CM | GERAHMT | 2019


HAMMER, GISELA (DE)

„Der Eingang ins geheime Reich der Trolle. Gefühlt und gemalt auf meine Weise, dem Intrinsischen

Expressionismus; … und wenn sie nicht gestört werden, leben sie dort in Frieden und Harmonie bis

in alle Ewigkeit.“

17-1.TROLLKVINNA

ACRYL AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2017


HATZELMANN, SONJA (DE)

„Emil Nolde beschrieb die Farben folgendermaßen: »Gelb kann Glück malen und auch Schmerz. Es

gibt Feuerrot, Blutrot und Rosenrot. Es gibt Silberblau, Himmelblau und Gewitterblau. Jede Farbe

birgt in sich ihre Seele, mich beglückend oder abstoßend und anregend«.

Und Paul Cézanne bringt es auf den Punkt: »Ich denke an nichts, wenn ich male, ich sehe Farben«.

Stehe ich in einer Höhle? Betrachte ich das Gewitter aus ruhiger Umhüllung oder bin ich mitten

drin im Spannungsfeld der explodierenden Energie der Farben? Je nach Stimmung in meinem

Inneren entstehen die Bilder, die sich in vielen Schichten aus Spachtelmassen, Lasuren und Naturmaterialien

aufbauen. Schichten und Farben, die sich fast automatisch Schritt für Schritt ins Bild

einfügen, sich ergeben aus den vorangegangenen Prozessen.“

GEWITTER 1 - 2

ACRYL AUF LEINWAND | DIPTYCHON

2 x 40 X 60 CM | 2018


HEDWIG, PETRA (DE)

„Ruhige, weite, unberührte Landschaften und Horizonte faszinieren mich sehr. Diese findet man

abstrahiert in meinen Bildern. Dennoch bilde ich in meinen Werken keine Landschaften ab, sondern

lasse Stimmungen, Gefühle und Eindrücke aus meiner Umwelt in meine Arbeiten einfließen.

Ich verwerfe und decke Dinge ab, um andere zu erhalten und weiterzuentwickeln. Das ist keine

exakte Arbeitsweise, sondern ein spannender interaktiver Prozess und lässt viel Spielraum für Zufälliges.

Die Kunst liegt darin, die Möglichkeiten und Details zu sehen und damit zu arbeiten.“

NR. 135, OHNE TITEL

ACRYL, MISCHTECHNIK AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2018


HEFFLER, ILSE (DE)

„Es ist Karneval, wie wunderbar

eine Zeit wie keine andre ist,

voller Toben, Tollen, Lachen

überall in allen Gassen.

Es wird geschminkt und kostümiert

Glitzer und Glämmer ausprobiert.

Masken so unterschiedlich wie die Charaktere

oftmals wie man gerne wirklich wäre.

Mal keine Sorgen und Gedanken

auch das Wetter kann uns nix

nur eines herrscht in dieser Zeit

und das ist die Fröhlichkeit!!“

Ilse Heffler

VENEZIANISCHE MASKEN - KARNEVAL

ÖL AUF LEINWAND

60 X 80 CM | 2018


HOLDER, K.N.(DE)

„In meiner Arbeit erlebe ich Malerei in ihrer großen Vielfalt. Ich experimentiere und spiele mit den

Möglichkeiten von Bildentstehung. Darüber hinaus erforsche ich die spezifischen Wirkungen von

Malmitteln und Bildgründen um Machbarkeiten auszuloten.“

BLUE HARMONIE II

MISCHTECHNIK AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


HORN, BIRGIT (DE)

„Glück! Auf diesem Bild von Birgit Horn springt eine Person in eine Wasseroase, die umrandet mit

üppigen, grünen Pflanzen ein klares hellblau-türkises Wasser zeigt. Die Szene wird eingerahmt von

einer trostlosen, grauen und leeren Landschaft, begrenzt durch eine Mauer, hinter der große Trümmerreste

aufragen.

Gegensätzliche Komponenten stellen sich gegenüber, das Grau und die Farbigkeit, die triste Umgebung

und die grüne Oase. Das Grau und die Landschaft für Eintönigkeit, Belastung, Unzufriedenheit,

Stress, Traurigkeit, Trostlosigkeit und die Farbigkeit der Oase für Leben, Lieben, Lust, Lebendigkeit,

Glück und Harmonie.

BLUE HARMONY, die gezeigte Person hat sie gefunden.“

LITTLE LUCK IV

ACRYL AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2018


HÜRLIMANN, ANDREAS (CH)

„Antarktis. Ewiges Eis. Wasser. Himmel. Licht. Schatten. Kraft. Magie. Oder eine optische Täuschung?

Reduktion der Form auf das Wesentliche. Muster. Abstraktion. Ergänzung. Weiß schmiegt

sich an Blau und daraus wird ein unzertrennliches Paar. Eine Notwendigkeit. Perfekte Harmonie.“

BLUE HARMONY

FOTOGRAFIE, FINE ART PRINT AUF ALU-DIBOND

60 X 80 CM | 2017


HUSSONG-RENZ, PASCALE (DE)

„Das zentrale Thema des Bildes ist die Farbe BLAU. In quirliger Spontaneität zusammen gefügte

Farbnuancen verweben die einzelnen Malschichten, den Vorder- und Hintergrund zu einer flirrenden

Fläche. Durch freies Improvisieren mit Pinsel, Spachtel und Fragmenten aus Garn, Gewebe

und Papier entsteht eine Oberfläche, die lebendig, haptisch und sinnlich scheint.

Aus einem nahezu abstrakten Bild wächst Schicht für Schicht die Gegenständlichkeit – ein Ort zwischen

Wirklichkeit und Fantasie des Betrachters angelegt, einer der nicht alles preisgibt, geheimnisvoll

bleibt, so fern und doch so nah. Das Bild wird zur Momentaufnahme eines Augenblicks. Es

lässt dem Betrachter viel Raum für die eigene Interpretation. Er fordert ihn unwillkürlich auf über

das spürbar Verborgene zu spekulieren, zu assoziieren und Fragen zu stellen – doch das Geheimnis

bleibt!“

NACHT

ACRYL, COLLAGE AUF LEINWAND

80 X 80 CM | 2018


JAECKEL, BRIGITTE (DE)

„Das Meer zeigt uns seine Urgewalt, das Aufbäumen und Überschlagen der Wellen, die das Ufer erreichen.

Die Brandung ist jedoch auch eine sich immer wiederholende Einheit und hat in sich eine

wunderbare Harmonie der Bewegung und der Farben. Es sind diese Gegensätze, die uns Menschen

faszinieren, diese gewaltige Dynamik, aber auch der sich immer wiederholende Gleichklang dieses

Naturereignisses.

Das Bild zeigt mehr als das, was unser Auge sehen kann, wenn wir eine grandiose Brandung betrachten.

Die Künstlerin hat Teile ihrer übergroßen Tusche-Zeichnungen von Wasserschnecken als

Collage in ihre Acryl-Arbeit eingearbeitet. Dadurch zeigt Brigitte Jaeckel dem Betrachter, wie viel

mehr, wie viel mehr Leben das Meer uns bietet, als das was wir mit bloßem Auge zu sehen glauben.

Jaeckels »Dynamic meets harmony« strahlt durch das beruhigende Blau und durch die ästhetische

Bewegung eine in sich ruhende und zugleich bewegte Harmonie aus.“

DYNAMIC MEETS HARMONY

ACRYL, COLLAGE, MISCHTECHNIK AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


JOHannaS (CH)

„Die Erde ist ein Staubkorn im Universum. Alles Sein auf der Erde besteht aus den vier Elementen

»Feuer«, »Wasser«, »Erde« und »Luft«, die auch alles im Menschen beeinflussen und unterstützen.

Sie symbolisieren sozusagen Verhaltens-Temperamente, das heißt eine äußerlich sichtbare Art, wie

der Mensch mit sich oder der Umwelt umgeht. Sie zeigen, welche Färbung seine Gedanken oder

Gefühle haben und welche typischen Verhaltens- und Reaktionsweisen ein Mensch zeigt.

Das Element des Feuers steht für Vitalität und Beweglichkeit. Das Element Wasser prägt uns mit

tiefer Emotionalität. Das Element Luft ordnen wir den Gedanken zu. Das Element Erde ist kraftvoll,

steht für Zuverlässigkeit, Naturverbundenheit und Standhaftigkeit. Die Erde wirkt bremsend

und stabilisierend. Zudem kann dieses Element dem Feuer einen festen und sicheren Rahmen

bieten. Es schenkt unserem Körper Beharrlichkeit, Realitätsbewusstsein, Stabilität, Zuverlässigkeit,

Disziplin und praktisches Handeln. Hier ist die fassbare materielle Welt zu Hause.

Das Kunstwerk besteht aus 2.000 kleinen Einzelbildern, die in vier Farben die Elemente blau (Wasser),

gelb (Luft), rot (Feuer) und grün (Erde) zeigen.“

ELEMENTE DER ERDE

MOSAIC PHOTO-PAINTING, DRUCK AUF ACRYLGLAS, BELEUCHTET

60 X 80 CM | 2016


KASPER, RUTH (DE)

»unterwegs« auf Wegen. Ständig - jederzeit - überall.

„Menschen begehen Wege, die den Zugang zur Natur eröffnen und erschließen. Ausgetrampelt, geschottert,

geteert und asphaltiert transportieren sie Zivilisation, Fortschritt aber auch Zerstörung.

Jeder Weg eröffnet neue Ansichten und Aussichten. Immer wieder. Was verbirgt sich hinter der

nächsten Kurve oder Abzweigung? Und wie werden Veränderungen außerhalb des Weges wahr

genommen?

»unterwegs« – von der Gesellschaft in die Natur – und umgekehrt.

Wege – Neues entdecken

Wege – Unbekanntes erspüren

Wege – Gewohntes wahrnehmen

Wege – Veränderung erkennen

Wege – Entschleunigung erfahren“

UNTERWEGS, AUS DER SERIE UNTERWEGS

FOTOGRAFIE, ACRYL UND FINE ART PRINT AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


KATER, SONJA (DE)

„Harmonie wird von Sonja Kater durch eine blaue Fee symbolisiert. Diese Zauberfrau ist so versunken

in die Betrachtung einer Kugel, dass sie ihre Umgebung, mit der sie geradezu verschmilzt,

nicht mehr wahrnimmt.

Da Frauen und Katzen für Sonja Kater (der Name ist Programm!) eine besonders innige und ausgeglichene

Einheit bilden, darf eine kleine, abenteuerlustige Katze auf dem mit Gouache Farben

gemalten Bild natürlich nicht fehlen. Vielleicht büxt die Katze gerade der Fee aus? Vielleicht passt

sie aber auch nur auf, dass niemand ihre Lieblingsfrau stört? Das wissen wohl nur die beiden märchenhaften

Protagonisten auf dem Bild ...“

SÍOCHÁIN

GOUACHE AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2018


KAYSER, ISA (DE)

„Der Schwerpunkt meiner Arbeiten liegt auf der Farbfeldmalerei. Die Farbfelder entstehen aus

einer vielschichtigen Lasurmalerei.

Das Übereinanderschichten der Lasuren gibt Tiefe und lässt im Spiel mit dem wechselnden Licht

neue Farbräume entstehen. Ausgangspunkt sind Naturbeobachtungen zu allen Tages- und Jahreszeiten:

die Spiegelungen der Luft, des Wassers, oder wie hier im vorliegenden Bild der unendlichen

Weite des Himmels.

Wir haben die Erde als unseren Lebensraum. Darüber Licht und Luft für Mensch, Tier und Pflanze.

Und über allem spannt sich als unendlicher Raum der Himmel, tagsüber mit dem Geschenk des

Lichts in all seinen Facetten, nachts nicht nur mit der Dunkelheit, sondern auch mit der Schönheit

des Sternenhimmels, die nie aufhört, uns zu faszinieren und uns zur Ruhe und Harmonie führen

kann.

»... So gehe mutig, meine Schwester, lass die Zuversicht Dein Begleiter sein.

Lass Deinen Blick den Sternen folgen, die Deine Nacht erhellen ...«

Dies ist ein Auszug aus einem afrikanischen Gedicht, das mir während einer Lebenskrise zum Geschenk

gemacht wurde. Bis heute, viele Jahre danach, hat es nichts von seiner tröstenden Wirkung

verloren.“

UND ÜBER ALLEM DIE STERNE

ACRYL AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2017


KIRCHHOF, RENATE (DE)

„Zwei Drittel der Erde werden von Weltmeeren bedeckt. Die Nutzung des Wassers erscheint uns daher

als selbstverständlich. Wir wissen zwar um die Bedeutung des Wassers, dabei behandeln wir es

denkbar schlecht. Wir müssen achtsam und verantwortungsvoll mit dem lebensnotwendigen Wasser

umgehen.

»Bluewater« meint eine Ansammlung von Wasser: Bach, Fluss, See oder Meer, die, wie hier im Bild,

ruhig, freundlich glitzernd, nicht durchsichtig sondern blau erscheint und uns meditativ in einen

Gemütszustand wie »blue« oder fröhlich versetzen kann.

»Alles ist im Fluss ...« heißt es auch. Was liegt daher näher, als beim Thema »Wasser« die flüssige

Farbe mit der Airbrush auf den Farbträger fließen zu lassen.“

BLUEWATER

AIRBRUSH, AQUARELL AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


KLAWITTER, BÉATRICE (DE)

Grace, Anmut

»Sie ist die Schönheit, die nicht von der Natur gegeben, sondern von dem Subjecte selbst hervorgebracht

wird und dennoch wie ein Naturschönes wirkt; sie ist sozusagen bewusste Bewusstlosigkeit.

Anmut kann nur der Bewegung zukommen, sie steht daher im Gegensatz zum Begriff der architektonischen

Schönheit.« Friedrich Schiller

Grace, Gnade

»Sich öffnen den Wundern der Natur, der Schönheit der Schöpfung - welch eine Gnade.«

Ingrid Streicher

„Grace, Anmut und Gnade, beides habe ich in meinem Bild vereinen wollen. Die Anmut eines

kraftvollen disziplinierten Körpers mit seiner wilden Haarpracht, ebenso wie die Gnade der Erkenntnis,

die den Gegensatz zwischen dem begrenzten Menschen und der Unendlichkeit des Meeres

symbolisiert.“

GRACE IN BLUE

ACRYL, KOHLE AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2019


KOCH, ELKE (DE)

„BLAU als Farbe der Stille und Kontemplation, in der die Gedanken zur Ruhe kommen, sich Formen

und Gegensätze auflösen. So kann BLAU zu einer Inspirations- und Energiequelle werden.“

MAGIC BLUE

ACRYL AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2019


KRAUS, JÖRG (DE)

„In den letzten Jahren entstanden unter dem Überbegriff »Denkbilder« eine Reihe fotografischer

Arbeiten, zu welchen auch das Bild »A. geht ab von der blauen Treppe« gehört. Die Denkbilder

sollen nicht nur ästhetisch ansprechen, sondern mit einer Bildmetapher im besten Fall ein weiteres

Momentum aktivieren.

In aller Regel spielt dabei die Unschärfe eine Rolle – so auch hier. Die Unschärfe bringt ein malerisches

Element mit sich und auch eine Flüchtigkeit, als wäre der aus dem Bild Laufende gerade

noch zufällig in diese Aufnahme geraten. Das Licht, das sich von außen über die Treppe nach innen

ergießt, hat einerseits eine klare Richtung, andererseits ist es diffus und unaufdringlich.

Daraus ergeben sich zurückgenommene Farbverläufen in braun und blau, die dem Bild die Atmosphäre

einer »entrückten Präsenz« geben. Auch das Leise hat eine Kraft. Ähnlich der Titel, der zunächst

banal erscheint bis man sich anfängt zu fragen, wer dieser »A.« wohl ist, der hier von der

Treppe abtritt. Doch nicht etwa Adam?“

A. GEHT AB VON DER BLAUEN TREPPE

FOTOGRAFIE, FINE ART PRINT AUF DECOLIT-LEINWAND

80 X 60 CM | 2018


KRIEG, ILONA (DE)

„Ruhe und Zufriedenheit, die das Puppengesicht ausstrahlt, werden durch das blaue Kittelchen der

Kasperliesl noch verstärkt. Geborgensein, Treue und Verlässlichkeit scheint sie an die kleine alte

Holzkuh mit den schwarzen Hörnern abzugeben. Sie schmiegt sich mit Hand und Arm an den Kopf,

inniglich.

Das regelmäßige blaue Muster des als Malgrund verwendeten und durchscheinenden Küchenvorhangstoffs

und der durch die Wattierung erreichte weiche kissenähnliche Charakter des Bildes unterstreichen

die ruhige und friedliche Stimmung. Die stilisierten Blätter und Blüten können an die

Blaue Blume der Romantik erinnern, Sehnsucht wecken, auch nach längst vergangenen Zeiten.

Die Spielzeugliebe ist spürbar. Harmonie und Heiterkeit strahlen auf den Betrachter zurück.

All things have an inner life and are alive.“

SPIELZEUGLIEBE

ACRYL AUF VORHANGSTOFF (DURCHSCHEINEND), KLARLACK

60 X 60 CM | 2019


KUGELE, MARGIT (DE)

„Raus aus der Stadt, weg vom Alltag, am Strand sitzen, die endlose Weite betrachten, sich

verlieren im Blau dort, wo der Himmel den Horizont küsst, tief durchatmen, nicht reden müssen,

den Sand zwischen den Zehen, die Sonne auf der Haut, mit den Wellen spielen, sich treiben lassen,

sich frei fühlen, die Natur genießen, Probleme vergessen, neue Kraft tanken, ganz still werden,

nur ich sein - nur ich und das Meer.“

NUR ICH UND DAS MEER

ÖL AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2018


LAEMMLIN, GERHARD (DE)

„Blau, das ist schon immer mehr als nur eine beliebige Farbe in der Kunst. »Blau«, das ist die Farbe,

die – als Gegenpart zu Gelb- und Orangetönen – als kalt gilt. Blau ist die Farbe des Meeres und

des Himmels, was mit Tiefe, Stabilität und Intellekt verbunden ist. Sie symbolisiert Widerstandskraft,

Vertrauen, Loyalität, Weisheit und wird mit Kommunikation und Frieden vor allem aber mit

Harmonie assoziiert.

In vielen Schichten wurden bei »Harmony in blue?« unterschiedliche Blautöne spielerisch aufgetragen,

Harmonien wurden erzeugt und durch zerstörerische Maßnahmen infrage gestellt.“

HARMONY IN BLUE?

ACRYL, MISCHTECHNIK AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2019


LUDWIG-LOSTER, VERA (DE)

„Das Bildkonzept entstand unmittelbar für den Kunstpreis »Blue Harmony«. Der Wunsch, einen

quicklebendigen Fisch in seinem spritzigen Umfeld darzustellen, reifte allerdings schon länger,

denn nach der Evolutionstheorie stammen wir schließlich alle aus dem Wasser (Der Fisch in uns).

'Die Forelle' von Franz Schubert ist eine wunderbare musikalische Untermalung dieses Themas.

Und, wer es mag, »Forelle Blau'« ist ein wohl bekömmliches Gericht und Vitalitätsspender. So

schließt sich der Kreis.

Franz Schubert, Die Forelle

In einem Bächlein helle,

Da schoß in froher Eil

Die launische Forelle

Vorüber, wie ein Pfeil:

Ich stand an dem Gestade

Und sah in süßer Ruh

Des muntern Fischleins Bade

Im klaren Bächlein zu.

Ein Fischer mit der Ruthe

Wol an dem Ufer stand,

Und sah’s mit kaltem Blute,

Wie sich das Fischlein wand.

So lang dem Wasser Helle,

So dacht’ ich, nicht gebricht,

So fängt er die Forelle

Mit seiner Angel nicht.

Doch endlich ward dem Diebe

Die Zeit zu lang; er macht

Das Bächlein tückisch trübe:

Und eh’ ich es gedacht,

So zuckte seine Ruthe;

Das Fischlein zappelt dran;

Und ich, mit regem Blute,

Sah die Betrogne an.

Forelle Blau: Wasser aufkochen, Zwiebelringe, Gemüse, Essig, Gewürze zugeben, garen und

schließlich mit einem kräftigen Schuss Weißwein verfeinern. Die Forellen vorsichtig waschen, innen

salzen und in den Sud gleiten lassen. Auf kleinster Stufe 10 Minuten ziehen lassen. Zerlassene Butter,

Sahnemeerrettich und Petersilienkartoffeln dazu reichen.“

FORELLE BLAU

ACRYL AUF KASCHIERTER HDF-PLATTE

80 X 60 CM | 2018


LUTZ, MANUELA (DE)

BLUE HARMONIE

MISCHTECHNIK AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2019


LYOUBI-BURK, SUSANNE (DE)

»Blaue Stunde oder November Blues?«

„Die Fotografie fängt die Stimmung an einem regnerischen Novemberabend in der Stadt zur »blauen

Stunde« ein. Sie zeigt die fast melancholische Stimmung, die über allem liegt, aber auch die

Lichtreflexe, die sich auf dem nassen Asphalt spiegeln und die Farben intensiv leuchten lassen.

Die blaue Stunde, man spricht in der Fotografie auch von der goldenen Stunde, bietet einen besonderen

Reiz zum Fotografieren. Sie beschreibt die Zeitspanne in der Dämmerung zwischen Sonnenuntergang

und Dunkelheit, in der sich der Himmel tiefblau färbt.“

TWILIGHT HOUR

GESTISCHE FOTOGRAFIE, FINE ART PRINT AUF LEINWAND

60 X 60 CM | WEISS GERAHMT | 2017


MAYR, VOLKER (DE)

„Alexander Gerst auf der internationalen Raumstation ISS hatte Volker Mayr im vergangenen Jahr

zu diesem abstrakten Ölbild angeregt. »Space Patrol No. 1« ist die erste von drei Varianten zu diesem

Thema, das ihn fasziniert hat. Mit vielen Blautönen und sparsamen »Lichtern« in gelb und rot

will er das Gefühl einer Weltraum-Mission oder Weltraum-Patrouille vermitteln.

Mehrere Schichten transparent und dünn aufgetragener Ölfarbe auf strukturiertem Malgrund verleihen

diesem abstrakten Ölbild Tiefe und je nach Beleuchtung unterschiedliche Wirkung. Betrachter

mögen ihre ganz persönlichen Assoziationen entwickeln, der Weltraum ist eine von vielen

Möglichkeiten, die Harmonie und Schönheit dieses Bildes zu entdecken.“

SPACE PATROL NO.1

ÖL AUF LEINWAND

80 X 60 CM | GERAHMT | 2018


MEISSNER, ROMANA (DE)

„Das Meer teilt sich. Mirjam steht vor dem weichenden Blau, unverzagt. Ihre Brüder Moses und

Aaron stehen in weitem Abstand hinter ihr, zögernd. Ihnen und den anderen Männern, Frauen und

Kindern, die zweifelnd auf das Wunder warten, bedeutet sie: »Kommt«!

In ihrer Serie HUMANS, der das Gemälde MIRIAM. UNAFRAID. entstammt, erkundet die Künstlerin

die Essenz unseres Seins. Was macht uns Menschen aus? Was bewegt uns in der Tiefe? Warum tun

wir, was wir tun?

Die Farbe Blau verkörpert für die Künstlerin Intuition, Weisheit, Klarheit und Mut.“

MIRIAM. UNAFRAID.

ACRYL AUF LEINWAND

60 X 80 CM | 2017


MEYER, UTE (DE)

„Der Schauplatz dieses Bildes ist ein Landweg auf der dänischen Insel Ærø. An einem warmen, sonnigen

Sommertag aquarellierte ich am Wegesrand und es setzte sich ein Hase ins Bild. Später im

Atelier habe ich diese Szene mit Ölfarben auf Holz gemalt und mich mit Freude an diesen Vormittag

erinnert.

Das Bild mit dem leuchtenden Blau des Wassers, dem sommerlichen Grün der Büsche auf dem

Knick, die ihre Schatten auf den Sandweg werfen, der ruhende Hase zeigt mir den Augenblick eines

friedlichen Sommertages. Der Blick richtet sich auf das Meer mit dem weiten Himmel. Bei mir wird

eine Sehnsucht nach Orten hinter dem Horizont geweckt.“

SOMMERTAG ÆRØ DÄNEMARK

ÖL AUF HOLZ

60 X 80 CM | 2018


MICHELSEN, ANTONIA (DE)

»Sometimes in the waves of change we find our true direction«

„Stellen Sie sich das Rauschen des Meeres vor. Eine Welle, die sich aufbaut, riesig wird, sich überschlägt

und anschließend zurückzieht. Das beruhigende und zugleich aufbrausende Gefühl, das man

bekommt, wenn man lange in die Wellen und aufs Meer hinaus schaut.

Genau dieses Gefühl habe ich in diesem Bild einzufangen versucht. Die lebendige, kraftvolle und

frische Wirkung des Bildes steht ganz im Kontrast zu der Ruhe, die das Werk ausstrahlt.

Gleichzeitig schwappt uns durch unterschiedlichste Blautöne und dem wilden, zufälligen Malstil

mit einem Spachtel, eine Portion Zufriedenheit und Harmonie entgegen. Gerade das, was wir in

anstrengenden Wochen voller Arbeit manchmal gebrauchen könnten.“

RUHE VOR DEM STURM

ACRYL, ÖL AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2019


MITTELSTAEDT, ROLAND (DE)

„Das Leben legt uns Steine in den Weg. Sie ziehen uns hinunter in die traurigen Tiefen des Seins

und lassen uns verzweifeln. Wie Liebe sie in etwas Schönes und Starkes verwandeln kann, zeigt das

Bild »Miss Stone« von Roland Mittelstaedt. Der Künstler hat die intensive Farbe mit einer Flex

(Winkelschleifer) aufgetragen, um ihr den Moment des Zufälligen und des Impulsiven zu geben.

Daraus entsteht das Bild einer Frau, die den Steinen eines Lebensweges das Hässliche, das

Grausame und Zerstörerische nimmt. Stattdessen baut sie aus diesen etwas Wunderschönes. Sie

kreiert ein unverzichtbares, heilbringendes Gleichgewicht, in dem eine wohltuende Harmonie ruht.

So wird »Miss Stone« zum sprichwörtlichen »Fels in der Brandung«. Die beruhigenden Blautöne des

Bildes unterstützen diese Wirkung.”

MISS STONE

ACRYL AUF LEINWAND, GEFLEXT

60 X 80 CM | 2019


MORENO, MAYRA E. (PA)

ALLISON EN AZUL

ÖL AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2019


NEUHAUS, ULLA M. (DE)

„Das gesamte Leben ist ein Öffnen und Schließen von Türen. Schon mit Eintritt in das Leben wird

jedem Menschen die Tür ins Leben geöffnet. Jeder Lebensabschnitt bringt andere Erlebnisse und

andere Erfahrungen. Hinter jedem Lebensabschnitt wird eine Tür geschlossen, eine neue Tür geht

auf.

Das Öffnen der Tür ist ein Gang in ein neues Leben, in einen neuen Lebensabschnitt mit einem

neuen Partner oder gar in ein anderes, unbekanntes und noch nicht erforschtes Leben, das niemand

kennt und jeden erwartet.“

OPEN THE DOOR

ÖL AUF LEINWAND

80 x 60 CM | 2018


NEUMANN, MARIE (DE)

„Klimazone steht beispielhaft für eine der vier Klimazonen unserer Erde. Der Klimawandel führt zu

einer Verschiebung aller Vegetationszonen. Durch veränderte klimatische Bedingungen werden

viele Tier- und Pflanzenarten aussterben, die sich nicht schnell genug anpassen können und damit

verschwinden sie für immer aus »ihrer« Klimazone. Klimazone Nashorn bezeichnet das subtropische

Savannengebiet Afrikas, welches durch extrem hohe Dürre und Trockenheit als besonders gefährdet

gilt.

Das Spitzmaulnashorn gehört zu den faszinierenden Tierarten, die vom Klimawandel aber auch

durch Wilderei und dem Handel von Hörnern bedroht sind. Klimazone rückwärts gedacht möchte

ein Bewusstsein für das Leben auf unserem Planeten schaffen. Jeder Mensch trägt in sich und in

seinen Erinnerungen, wie er gerne leben möchte und wie seine Lebensrealität aussieht. Naturkatastrophen

rücken immer näher und können plötzlich jeden Einzelnen von uns treffen.

Klimawandel und die Verschiebung der Klimazonen betreffen uns alle. Wir, die wir auch in einer

Klimazone leben!“

KLIMAZONE NR1 NASHORN

MISCH- UND SPACHTELTECHNIK AUF LEINWAND

60 X 80 CM | 2018


OTTO, BRUNO S. (DE)

„Die Liebe einer gefühlvoll küssenden, schönen Frau ist im Leben wie im Traum ein sinnliches Ereignis,

das verzaubert. So stehen im Bild »Garten der Träume« figürliche und abstrakte Elemente

in einem Spannungsverhältnis zueinander und tauschen in demselben Bild die Rollen.

Dabei fließen Farben und Formen der Haare des Liebespaares mit dem Hintergrund des geheimnisvollen

Gartens zusammen, aus dem gleichzeitig ein komplexes Muster mit figürlichen Elementen

und »Gesichtern« entsteht.

Die Farben und Strukturen scheinen sich dabei wie in einer eigenen »Traumwelt« über die Grenzen

der Figuren hinaus zu bewegen. So entsteht in dieser sinnlichen Ebene malerisch ein Gefühl von

Erregung und Spannung, aber auch eines von Zusammenklang und Harmonie.“

IM GARTEN DER TRÄUME

ACRYL AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2018


PASSARGE, ILDIKO (DE)

„Psychologisch wirkt das Blau auf den Betrachter beruhigend und entspannend, es gilt als Farbe

des Gemüts und als Farbe des Träumens und der Sehnsucht. In verschiedenen Blautönen zu malen,

die bislang nicht zu meinen Lieblingsfarben gehört haben, sah ich als eine willkommene Herausforderung

an.

Ungewöhnlich bei der Arbeit war auch, dass ich nur mit Farbe gemalt habe; ohne meine beliebten

Strukturen. Die Arbeit hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, so dass ich gleich mehrere Bilder

gemalt habe und die Farbe Blau ab jetzt zu meinen Lieblingsfarben gehört.

»Je tiefer das Blau wird, desto mehr ruft es den Menschen in das Unendliche, weckt in ihm die

Sehnsucht nach Reinem und schließlich Übersinnlichem«, sagte einst der Künstler Wassily Kandinsky.“

BLUE 4

ACRYL AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


PINATO, KARIN ELLEN (CH)

„Hommage an meine Mami (Mutter), im Bild strahlen ihre wunderschönen blauen Augen und die

vergangene Wärme, für immer. Ich denke viel an sie.“

FIFFIFERO

ACRYL AUF LEINWAND

60 X 80 CM | 2018


PÜHMEYER, GABY (DE)

„Die Expansion unserer Lebensräume und der hohe Verbrauch von Ressourcen zwingt viele Kreaturen,

Tiere wie Pflanzen, in nicht mehr intakten Ökosystemen zu leben. Durch den Klimawandel

und die Ausbreitung des Menschen beeinflussen wir das Wohlergehen aller Lebewesen. Die

Intension der Künstlerin ist es, diese enge Beziehung aufzuzeigen und zu untersuchen, wie ein

Umdenken möglich ist.

Gaia, die Urgottheit aus der griechischen Mythologie,

verkörpert die Mutter Erde, die alles Lebende

hervorbringt und ernährt.

Sie war die erste unter den Göttern, die Welt um

sie herum Chaos, ein gähnender Schlund ohne Anfang

und Ende.

Es bestand aus finsteren Nebeln, in denen schon

die Urbestandteile allen Lebens lagen: Erde, Wasser,

Feuer, Luft. So zeugte sie aus sich heraus Uranos, den Himmel, Pontos, das Meer und Tartaros,

die Unterwelt. Gaia ist hier die Hüterin über die Erde und begleitet den Bewusstseinswandel der

Menschen in ihrer Beziehung untereinander und zur Natur in einer fragilen Welt.“

GAIA

KERAMIK, GLAS, DRAHT, GOLD, PLEXIGLAS

60 X 60 X 6 CM | 2019


REIS, ELKE (DE)

„Harmonie entsteht nicht einfach aus der Übereinstimmung, sondern da, wo das vermeintlich

Übereinstimmende sich in seiner Unterschiedlichkeit gegenübersteht, Spannung erzeugt, auseinanderstrebt

und in einer neu gewonnenen Balance zum Gleichklang findet.

Zwei Blautöne, Hell und Dunkel, werden als nahezu monochrome Flächen einander gegenüber gestellt

und treten im Augenblick des Betrachtens in einen Dialog. Ist es ein beruhigendes Miteinander,

im Augenblick des Aufeinandertreffens ein spannungsgeladenes Gegeneinander oder bleibt am

Ende doch nur ein stilles monotones Nebeneinander?“

BLUE HARMONY III

ÖL AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


SCHANKWEILER, KIRSTEN (DE)

»Panta Rhei. Alles fließt und nichts bleibt; es gibt nur ein ewiges Werden und Wandeln«. „So sagt

der griechische Philosoph Heraklit bereits um 520 v. Chr. in seiner Flusslehre. Alles ist Veränderung

– alles, was wir in uns wahrnehmen und alles, was uns umgibt, verändert sich in jedem Augenblick.

Die Künstlerin Kirsten Schankweiler greift in ihrem Bild »Panta Rhei« diesen Gedankengang auf.

Wasser steht für sie als Inbegriff von Bewegung und Veränderung. Unterschiedliche Blautönen,

Collageelemente und Materialien symbolisieren bildhaft das Sinnbild des Lebens.“

PANTA RHEI

MISCHTECHNIK AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


SCHEIDHAUER, FRANK (DE)

BLAUES HARMONISCHES

SCHELLLACKTUSCHE AUF LEINWAND

60 X 80 CM | 2018


SCHILL, MARLIS G (DE)

„Gemäß meinem künstlerischen und Lebensmotto UNTERWEGS / VERWURZELT bereiste ich im Sommer

2018 Skandinavien. Die intensiven und prägenden Eindrücke von Ruhe und Weite flossen in eine

Serie von Ölmalereien und Holzschnitten, zu denen auch das hier gezeigte Bild »Weites Land« gehört.

Weite und Ruhe dieser Landschaft werden besonders durch die Farbe BLAU symbolisiert.

Die Farbe BLAU ist die Farbe der Weite, der Unendlichkeit, aber auch des Vertrauens und der Verlässlichkeit.

BLAU eignet sich besonders, um Stress abzubauen, inneren und äußeren Frieden zu

finden, so wie ich es in der weiten Landschaft Skandinaviens erlebt habe.“

WEITES LAND

ÖL AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2018


SCHULLER, GABRIELE (DE)

„Zwei Menschen umschlingen sich fest mit ihren Armen, halten ihre Köpfe auf gleicher Höhe, die

Brustkörbe berühren sich. Eine Umarmung dauert in der Regel mehrere Sekunden, weshalb sie uns

auf ihre ganz eigene Art und Weise verzaubert.“

UMARMUNG

ÖL, WACHS AUF LITFASSSÄULENPAPIER

60 X 80 CM | 2018


SCHWARZ, JUTTA HANNA (DE)

„FERNE und Weite verbinde ich mit der Farbe BLAU, in all ihren Abstufungen und Mischungen.

Meine Stadtansicht liegt auch in weiter Ferne. Die Silhouette einer Skyline auch als Teilansicht

oder das Panorama einer Stadt mit Hochhäusern im Wandel und Aufbruch.“

STADTANSICHT

ACRYL AUF LEINWAND

60 X 80 CM | 2018


SEITZ, GABRIELE (DE)

„Tanz um den Baum wenn

das Leben dich narrt und

beschwert – sei getrost

Eichhörnchen huschen übern

Stamm – In den Zweigen raschelts

Fühl dich geborgen

beim Tanz um den Baum – Er schenkt

Kraft und Harmonie

Er hütet auch Käuze und

nachts die Vögel des Himmels“

Gabriele Seitz

TANZ UM DEN BAUM

SW-FOTOGRAFIE, FINE ART PRINT AUF ALU-DIBOND

60 X 60 CM | 2017


SELTEN, TANJA (DE)

„Tanja Selten vereint Fotografie und Malerei und kombiniert sie miteinander. Die Motive in ihren

Arbeiten haben ihren Ursprung in der Natur, werden jedoch weiterentwickelt oder verfremdet.

Die Verwendung der fluoreszierenden Farben unterstreicht dieses Element der Entwicklung oder

Verwandlung: So wirken die Arbeiten unter anderem Lichteinfluss märchenhaft unwirklich – wie

verwandelt.“

OHNE TITEL

MIXED MEDIA AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


SOUSSEN (DE)

„Mich faszinieren Strukturen. Haptische Oberflächen. Alte Wände. Der Querschnitt von Steinen und

Edelsteinen. Der Zerfall, aus dem was Neues entstehen kann, ohne den traditionellen Charakter zu

verlieren.“

»Soussen experimentiert auf der Grundlage dieser wohlformulierten Philosophie in ihrer Kunst mit

den unterschiedlichsten Materialien auf den verschiedensten Untergründen. Dabei entstehen Ruhe

ausstrahlende, fast meditative Groß- und Kleinformate mit tiefgründigen Strukturen und eindrucksvollen

Texturen.

Solche Bilder haben auf die Betrachter eine besondere Wirkung und deshalb lässt sie es überraschenderweise

zu, ja – sie möchte es ausdrücklich – dass diese die Oberfläche ihrer Werke berühren,

mit den »Händen lesen«, um deren besondere Haptik zu erfühlen. Ein ganz besonderes Privileg!«

Günter Weiler

ACHTES KURIOSUM

MISCHTECHNIK AUF BAUPLATTE

60 X 60 CM | 2015


STEINMETZ, JO (DE)

„Den nackten Frauenkörper mit einem interessanten Bildhintergrund zu verschmelzen, macht sich

der ehemals hauptberufliche Bildjournalist Jo Steinmetz zur Aufgabe. Diesen Camouflage-Effekt

hat der 56-Jährige mithilfe seines Bildbearbeitungsprogramms am Computer nachgebaut. Seine

Hauptintention besteht darin, den hierbei erzeugten Effekt möglichst realistisch aussehen zu

lassen.

Erst beim genaueren Betrachten seiner Bilder wird erkennbar, dass lebende Personen mit der Umgebung

verschmelzen und somit einen Teil des Gesamtkunstwerkes ausmachen. »Zuerst entsteht

die Bildidee in meinem Kopf«, sagt Steinmetz. Danach beginnt die eigentliche Bearbeitung am

Computer: Das Foto eines zuvor separat fotografierten Models wird mithilfe einer »digitalen Schere«

ausgeschnitten.

Nachfolgend dient der spätere Bildhintergrund als Matrix und Berechnungsgrundlage des Model-

Fotos, dessen Körperstruktur sich an den Bildhintergrund anpassen kann. Eine Art »digitales Bodypainting«

entsteht.“

ENTBLÄTTERT - ABGEBLÄTTERT

FINE ART PRINT AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2017


STRUCK, ANJA (DE)

„Allein mit mir

Meine Stimmung im Schwebezustand

Zeit, die langsam fließt

Sinnliche Melancholie

Wärmende Lichtflecken

Setzen sich auf meine Haut“

Anja Struck

LICHTFLECKEN TANZEN ÜBER MEINE HAUT

ÖL AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


TELLER, ANKE ARINA (DE)

„Es ist eine »Hommage« an einen sehr geschätzten und sehr geliebten Menschen, an Angaangaq

Angakkorsuaq, und an sein Land. Ein Land, sagt er, »wo noch nie ein Krieg stattgefunden hat«. Ein

Land, welches mich mit meinen eigenen Brüchen konfrontiert, wie die Brüche in der grönländischen

Landschaft.

Zwischen uraltem, »ewigen« Eis und farbiger Sommerlandschaft. Ein Land, wo sich alte Tradition

mit Umbrüchen konfrontiert sieht: menschlich, wirtschaftlich, politisch und den rasanten Auswirkungen

durch das sich verändernde Klima. In mir entsteht eine Sensibilisierung für Tradition und

»Schmelzen des Herzens« und die fühlbare Erkenntnis, dass nichts ewig andauert. Dies ist auf eine

Weise auch sehr befreiend.

In diesem Hineinfühlen entstand »Grönland« mit Acrylmischtechnik auf Leinwand, das Netz als tragendes,

ernährendes Element und zum größten Teil mit Fingern gemalt und Händen einmassiert.“

GRÖNLAND

ACRYL, MISCHTECHNIK AUF LEINWAND

60 X 80 CM | 2016


VON DER HEYDT, INGRID (DE)

„Seit meinem Studium beschäftige ich mich mit den elementaren Aspekten der Malerei. Zentrales

Thema ist dabei die Organisation der Bildfläche.

Bei dieser Arbeit wird die Bildfläche durch zwei plastische, amorphe Formen aus Marmormehl und

Ultramarinblau bestimmt. Schwebend scheinen sie sich über der schillernden miloriblauen Fläche

zu bewegen. Die Hängung des objekthaften Bildes ist variabel. Dadurch kann der individuelle Eindruck

des Schwebens verstärkt werden. So schwingen und bewegen sich die Formen wie Flügelschläge

optisch in alle Richtungen und es entsteht immer wieder ein neuer Bildeindruck.“

III-6-2017 III-7-2017 SCHWEBEND

MARMORMEHL, PIGMENT ULTRAMARIN AUF HOLZ

60 X 60 CM | 2018


WALINSKI, LIZ (DE)

„Wanderer über dem Nebelmeer: Dieses Gemälde von Caspar David Friedrich wird interpretiert als

Metapher für Leben und Todesahnung, Begrenztheit und Weite, Höhe und Abgrund, Diesseits und

Jenseits, Glaube und Irrung, Gott und Welt. (Wikipedia)

Ein Bild sagt MEHR als 278 Zeichen!“

LET'S TWEET ABOUT ART

ÖL AUF LEINWAND

80 X 60 CM | 2019


WALKER, JANE (UK)

„I arrived very early in London one Saturday morning. There was nothing to do but drink coffee

and wait for everything to open. I bought a notebook from the newsagents and started drawing St.

Pancras station. By the time I had finished drawing there were lots of people and I had to stop,

because being still I was an obstruction and I was tired.

The station had been re-painted in light blue. Everything in the station is part of this blue. To add

movement and light to my original pencil drawing I have played with ultramarine blue and

turquoise. The collage recalls all the fleeting thoughts one has when going through a busy station.

I have been collecting drawings of stations. This painting has a blue partner of Kings Cross Station.

The companion is currently on display in Hull as part of the Hull Open exhibition, at Ferens Art

Gallery.“

STATION

AQUARELLFARBE, COLLAGE AUF PAPIER

80 X 60 CM | 2018


WELMAN, YVONNE (NL)

„When I saw the contest Blue Harmony I was interested but couldn't find anything in my already

finished artworks. I rarely paint about harmony, rather the opposite. Two months ago I stumbled

over a photo of plastic waste on a beach, beautiful shades of blue. This issue is close to my heart.

We people are destroying our planet. I decided to call this artwork Blue Harmony?

My experiment would be a technique with collage and open acrylic (Golden). My composition would

have to be based on the harmony rules originated from geometry: first the Fibonacci sequence,

second the Golden Ratio and third the armature of the rectangle. All the pictures have the golden

ratio as size and the quantity of pictures 3,5,8.

The important points of the armature of the rectangle are emphasized by recycled plastic. My goal

harmony in color and composition must result in a picture, which is good to look at but gives a

feeling of anxiety. My painting warns people. It is nearly to late. We have to use our minds to stop

what is about to happen. There are brilliant people like Boyan Slat. We must give them the chance

to save the planet.”

BLUE HARMONY?

OPEN ACRYLIC, COLLAGE ON CANVAS

60 X 80 CM | 2019


WENDEL, MANFRED (DE)

„Wirbeltiernisse ist natürlich ein Kunstwort. Die einzelnen Wortteile spielen auf Lebenszyklen an,

die scheinbar immerwährenden Kreisläufe, die sich auch in der äußeren Gestalt der Drahtplastik

widerspiegeln. Der verlassene Kokon, seiner Aufgabe entledigt und somit dem Verfall überlassen,

zeugt gleichzeitig von einem Neubeginn.

Die Drahtplastiken von Manfred Wendel sind Raumzeichnungen. Die Drahtstücke sind nur zweidimensional

gebogen und entsprechen damit gezeichneten Linien. Miteinander verbunden ergeben

sie Körper und definieren Raum. Körper und Raum sowie deren Wahrnehmung sind die Grundmotive

von Manfred Wendels Arbeiten. Wirbeltiernisse gehört zu einer Werkgruppe, in der er sich mit verschiedenen

Formen von Hüllen, Verhüllungen und Kokons auseinandersetzt. Die dafür eingesetzten

Papierflächen machen die durch den Draht geschaffenen Räume und Körper deutlich.“

WIRBELTIERNISSE

GEGLÜHTER EISENDRAHT, PERGAMINPAPIER, PIGMENTE

48 X 45 X 23 CM | 2018


WENSKI-HÄNISCH, PETRA (DE)

„Innerhalb der Philosophie »Ursprung des Lebens« der Künstlerin Petra Wenski-Hänisch wurde von

ihr im eigenen Atelier Regenbogenkunst das spannende Thema »Blue Harmony« energetisch umgesetzt.

Die von der Künstlerin im Wachsausschmelzverfahren erarbeitete Silberguss-

Skulptur dient im Zentrum des dreidimensionalen Strukturbildes als Symbolträger

der Zielaussage und verkörpert in ihrer Figürlichkeit die Harmonie. Der

verwendete tiefblaue metamorphe Stein »Lapislazuli« verbindet sich im bildlichen

Kontext mit der Harmonie der Menschen zur Natur. Das immergrüne Blatt

einer »Zwergmispel-Gattung«, realistisch auf die Leinwand gezeichnet, symbolisiert

in Verbindung mit dem Lebens-Elixier »Wasser« den Schutz aus der

Natur, die uns nährt und beschützt, in energetischer Form zur Unterstützung der

Arterhaltung, dem »Ursprung des Lebens«.“

HYACINTHUM CONCORDIA STUDIOSE CONTENDANT

BLAUE HARMONIE, ENERGETISCH

UNIKAT-SILBERGUSS MIT LAPISLAZULI, ACRYL AUF LEINWAND

60 CM X 80 CM X 5 CM | 2019


WERNER, IRMGARD (DE)

„Blaue Schönheitsphantasien: Strukturen phantastischer Vorstellungskraft erscheinen im Bild.

Die Blautöne haben ein Ordnungsschema angenommen und doch offenbaren sie in jedem einzelnen

Quadrat eine neue Differenzierung, die sich einem unerkannten Schönheitsideal zuwendet. Und

dieses Ideal ist nicht fassbar. Wenn wir es fassen wollen, entschwindet es in die Sphäre der Geister,

in eine Form, die ohne Augen sieht, in eine Gestalt, die ohne Wissen lenkt.“

BLAUE SCHÖNHEITSPHANTASIEN

MIXED MEDIA AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2019


WICHMANN, PETER (DE)

„Wer kennt nicht die Fotos unseres blauen Planeten aus dem Weltall. Die Erde, ein einzigartiger

Planet in unserem Sonnensystem, auf dem Leben möglich ist. Wir rauben die Bodenschätze aus,

vernichten den Regenwald, verbrennen fossile Stoffe und zerstören unsere Atmosphäre, überfischen

die Weltmeere und machen sie zu einer gigantischen Plastikmüllhalde …

… alles blue harmony???“

BLUE HARMONY???

RAKUTON IM HOLZKOHLEBRAND

60 X 60 X 10 CM | ZWEITEILIG | 2018


WITTRICH, MONIKA (DE)

„Kunst beruhigt mich. In meinem Inneren entsteht Einklang mit den Farben, der Leinwand und meiner

Seele. Manchmal verbinde ich selbst geschriebene Lyrik mit meinen Bildern. Die Farben in Öl

und Acryl wähle ich für Gefühle ..., hell steht für das Schöne im Leben, eine positive Reise und

dunkle Farben haben Hintergründe wie Schmerz und Trauer.

Die Magie der Natur mit seinem wunderbaren Licht, die Farben,

Formen und Strukturen sind Motiv und Quelle der Inspiration

meiner Bilder. Ebenso das Meer, die Menschen, die Welt als

Ganzes inspirieren mich, in der leisen Hoffnung, etwas mit

meinen Bildern bewirken zu können:

Emotionen festhalten,

meine Gedanken weitergeben,

eine Botschaft übermitteln,

aufrütteln, faszinieren,

berühren, überraschen und erfreuen.“

A MOMENT IN TIME

ACRYL, ÖL, STRUKTUREN AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


WUBNEH-MOGESSIE, KETSELA (ET)

„Im Mittelpunkt meiner Darstellung steht eine Komposition von Blautönen und was sie umgibt. Im

Sinne von »Blue Harmony« geht es um: Die Balance und Harmonie von monochromen Farben, die

Blauton-Kombinationen in unterschiedlichen Nuancen enthalten. Und es geht darum einen Freiraum

in allen Perspektiven zu kreieren.

Dabei liegt das Hauptmotiv der Kunst darin, eine Möglichkeit zu schaffen, um die Asymmetrie von

Begegnungen in einem Lebensbereich auszudrücken.“

FREIRAUM

ACRYL AUF LEINWAND

60 X 60 CM | 2018


NAME, VORNAME

ALBRECHT, MARION KUNST@MALBRECHT.NET WWW.MALBRECHT.NET

ALEX-LAMBRINOS, MANFRED ALEX-LAMBRINOS@T-ONLINE.DE ALEX-LAMBRINOS.DE

BARWANIETZ BEZEREDY, MELINDA MELINDA.BARWANIETZ@GMX.DE MELINDA-BEZEREDY.DE

BAYER-ROSSI, THEA THEGUE@T-ONLINE.DE WWW.ATELIERBONARTHE.DE

BECH, LONE LONEBECH@WEB.DE LONEBECHART.BLOGSPOT.DE

BECKH, SUSANNE SUSANNE.BECKH@ONLINEHOME.DE WWW.SUSANNEBECKH.DE

BENDNER, MONIKA MU.BENDNER@T-ONLINE.DE WWW.MONIKABENDNER.COM

BENZ, DANIELA INFO@DANIELA-BENZ.CH WWW.DANIELA-BENZ.CH

BERG, DR. DAGMAR DRDAGMARBERG@WEB.DE WWW.DRDAGMARBERG.COM

BERSTECHER, CHRISTOPH INFO@BERSTECHER.DE WWW.BERSTECHER-FOTOGRAFIE.DE

BITSCHNAU, SILVIA SILVIA.BITSCHNAU@HOTMAIL.COM WWW.SILVIA-BITSCHNAU.AT

BLASKO, SABINE S.BLASKO@GMX.DE WWW.SABINEBLASKOART.COM

BLUM, ANDREA BLUM-ART@GMX.DE WWW.BLUM-ART.DE

BRACHTL, STEPHANIE STEPHANIE.BRACHTL@ONLINE.DE WWW.STEPHANIE-BRACHTL.DE

BRÜCKNER, ANDREA INFO@BRUECKNER-ART.DE WWW.BRUECKNER-ART.DE

CHONG, DONEGEL' INFO@DONEGEL-CHONG.COM WWW.DONEGEL-CHONG.COM

CONTE-SANSI, PETRA INFO@PETRACONTE-SANSI.DE WWW.PETRACONTE-SANSI.DE

CONTE, HANNELORE INFO@PETRACONTE-SANSI.DE KONTAKT ÜBER EMAIL

EICHENAUER, ANGELIKA INFO@EICHENAUER-ART.DE EICHENAUER-ART.DE

ESCHBACH, SIMONE SIMONEESCHBACH@WEB.DE WWW.KUNST-ESCHBACH.DE

ESSLINGER, SILVIA SILVIA.ESSLINGER@GMX.DE SILVIAESSLINGER.COM

EUCHNER, CHRISTINE INFO@MAL-ATELIER.EU WWW.MAL-ATELIER.EU


NAME, VORNAME

FEUCHTINGER, KLAUS FEUCHTINGER@OUTLOOK.DE WWW.KK-FEUCHTINGER-KUNST.DE

GEDDERT, SABINE ATELIERGEDDERT@WEB.DE WWW.ATELIERGEDDERT.DE

GEIGER, ERICH INFO@METALLGESTALTUNG-GEIGER.DE WWW.METALLGESTALTUNG-GEIGER.DE

GEIST, OLIVER GEIST.OLIVER@WEB.DE KONTAKT ÜBER EMAIL

GIRSCHEWSKI, PETRA PETRA-GIRSCHEWSKI@WEB.DE PETRA-GIRSCHEWSKI.DE

GLÄSER, CHRIS MAIL@ATELIER-CHRIS-GLAESER.DE WWW.ATELIER-CHRIS-GLAESER.DE

GLASSTETTER, JÜRGEN INFO@JG-ARTDESIGN.DE WWW.JG-ARTDESIGN.DE

GRELL, HELMUT H-GRELL@KABELBW.DE WWW.GRELLKUNST.DE

HAMMER, GISELA ART_GISELA@YAHOO.DE WWW.GISELA-HAMMER.DE

HALITZKI, MIRELA MIRELA-HALITZKI@HOTMAIL.DE WWW.MIRELA-ARTE.DE

HATZELMANN, SONJA SOHATZELMANN@AOL.COM SONJAHATZELMANN-ART.COM

HEDWIG, PETRA INFO@PETRA-HEDWIG.DE WWW.PETRA-HEDWIG.DE

HEFFLER, ILSE ILSE.HEFFLER@WEB.DE WWW.ILSEHD-ART.JIMDO.COM

HOLDER, K.N. K.N-HOLDER@FREENET.DE WWW.KN-HOLDER.COM

HORN, BIRGIT MB-HORN@T-ONLINE.DE WWW.MOEBELART-HORN.DE

HÜRLIMANN, ANDREAS ANDREAS.HUERLIMANN@STEINSICHTEN.CH WWW.STEINSICHTEN.CH

HUSSONG-RENZ, PASCALE HUSSONG-RENZ@GMX.DE WWW.PASCALE-HUSSONG-RENZ.DE

JAECKEL, BRIGITTE B.JAECKEL-KUNST@GMX.DE WWW.BRIGITTE-JAECKEL-KUNST.DE

JOHANNAS MAIL@JOHANNA.CH WWW.JOHANNA.CH

KASPER, RUTH MAIL@RUTH-KASPER.DE WWW.FOTOKUNST.RUTH-KASPER.DE

KATER, SONJA SONJA.KATER@KATERSKUNST.DE WWW.KATERSKUNST.DE

KAYSER, ISA ISAKAYSER@GMX.DE WWW.ISA-KAYSER.DE


NAME, VORNAME

KIRCHHOF, RENATE KIRCHHOF@R-KIRCHHOF.DE WWW.R-KIRCHHOF.DE

KLAWITTER, BÉATRICE ATELIERKLAWITTER@GMX.DE KONTAKT ÜBER EMAIL

KOCH, ELKE ELKE.KOCH@HOTMAIL.COM WWW.ELKE-KOCH-ART.DE

KRAUS, JÖRG KRAUS-HEIDELBERG@T-ONLINE.DE WWW.JOERG-KRAUS.COM

KRIEG, ILONA ILONAKRIEG@GMX.DE WWW.ILONAKRIEG.DE

KUGELE, MARGIT MARGIT@KUGELE.DE WWW.MARGIT-KUGELE.DE

LAEMMLIN, GERHARD G.LAEMMLIN@T-ONLINE.DE WWW.GERHARD-LAEMMLIN.DE

LUDWIG-LOSTER, VERA VERA.LUDWIG@VL-ARTWORK.DE WWW.VL-ARTWORK.DE

LUTZ, MANUELA

WERBUNG.KREAKTIV@ARCOR.DE WWW.MANUELA-LUTZ-MALEREI-FELLBACH.DE

LYOUBI-BURK, SUSANNE SLB@PHOTOGRAPHY-SLB.COM PHOTOGRAPHY-SLB.COM

MAYR, VOLKER VOLKER.MAYR@VOLKER-MAYR.DE WWW.VOLKER-MAYR.DE

MEISSNER, ROMANA ROMANA.MEISSNER@WEB.DE WWW.ROMANA-MEISSNER.DE

MEYER, UTE FARBLANDSCHAFTEN@OUTLOOK.DE WWW.UTEMEYER.DE

MICHELSEN, ANTONIA ANTONIA.MICHELSEN@WEB.DE KONTAKT ÜBER EMAIL

MITTELSTAEDT, ROLAND KUNST@ROLANDMITTELSTAEDT.DE WWW.ROLANDMITTELSTAEDT.DE

MORENO, MAYRA E. MAYRAMORENO1977@GMAIL.COM WWW.ARTWORKARCHIVE.COM

NEUHAUS, ULLA M. ULLA-NEUHAUS@ONLINE.DE WWW.ULLANEUHAUS.COM

NEUMANN, MARIE NEU.MARIE@WEB.DE KONTAKT ÜBER EMAIL

OTTO, BRUNO S. INFO@ATELIER-BRUNO-S.DE WWW.ATELIER-BRUNO-S.COM

PASSARGE, ILDIKO ILDIKO.PASSARGE@WEB.DE WWW.ILDIKO-PASSARGE.DE

PINATO, KARIN ELLEN K.PINATO@GMX.CH MIRACOLOR.CH

PÜHMEYER, GABY GABY.PUEHMEYER@OBJEKTE-AUS-TON.DE OBJEKTE-AUS-TON.DE


NAME, VORNAME

REIS, ELKE MYEYES.ELKE@GMAIL.COM WWW.ELKEREIS.COM

SCHANKWEILER, KIRSTEN KONTAKT@KIRSTENSCHANKWEILER.DE WWW.KIRSTENSCHANKWEILER.DE

SCHEIDHAUER, FRANK FRANKSCHEIDHAUER@WEB.DE FRANKSCHEIDHAUER.DE

SCHILL, MARLIS G MGSCHILL@T-ONLINE.DE MARLISGSCHILL.DE

SCHULLER, GABRIELE ATELIER.SCHULLER@T-ONLINE.DE WWW.GABRIELE-SCHULLER.DE

SCHWARZ, JUTTA HANNA JS_BERLIN@GMX.DE WWW.JUTTA-SCHWARZ.DE

SEITZ, GABRIELE GABRIELESEITZ@YAHOO.DE WWW.GABRIELESEITZFOTO.DE

SELTEN, TANJA HARVEY@SELTEN.DE WWW.SELTEN.DETANJA

SOUSSEN ART@SOUSSEN.DE WWW.SOUSSEN.DE

STEINMETZ, JO JO.STEINMETZ@GMX.NET WWW.JO-STEINMETZ.COM

STRUCK, ANJA MAIL@ANJA-STRUCK.DE WWW.ANJA-STRUCK.DE

TELLER, ANKE ARINA ANKE.TELLER@GMX.NET WWW.ARINA-ART.DE

VON DER HEYDT, INGRID IVONDERHEYDT@GOOGLEMAIL.COM WWW.IVDH.DE

WALINSKI, LIZ ME@LIZZART.DE WWW.LIZZART.DE

WALKER, JANE JANE.WALKER61@YAHOO.CO.UK WWW.JANE-WALKER.CO.UK

WELMAN, YVONNE YWELMANMEIJERS@YAHOO.COM WWW.YVONNE-WELMAN.COM

WENDEL, MANFRED MA.WENDEL@WEB.DE WWW.MANFRED-WENDEL.DE

WENSKI-HÄNISCH, PETRA INFO@ATELIER-REGENBOGENKUNST.DE WWW.ATELIER-REGENBOGENKUNST.DE

WERNER, IRMGARD KUI.WERNER@T-ONLINE.DE WWW.IRMGARD-WERNER.DE

WICHMANN, PETER PE_WI@WEB.DE WWW.PETER-WICHMANN.DE

WITTRICH, MONIKA INFO@WITTRICH.ART WWW.WITTRICH.ART

WUBNEH-MOGESSIE, KETSELA KETSELA2000@YAHOO.DE AFRICA-CUISINE.INFO


[KUN:ST] QUARTIER

GALERIE | SHOP | AKADEMIE

SCHMALZSTRASSE 4 | 71229 LEONBERG

(PARKEN IM ALTSTADTPARKHAUS | AUSGANG HINTERER ZWINGER)

ÖFFNUNGSZEITEN

DONNERSTAG – SAMSTAG | 14.00 – 18.00 UHR

SONNTAG | 14.00 – 17.00 UHR

☎ +49 (0) 7152 6190888

KUN-ST@WEB.DE

KUN-ST-INTERNATIONAL.DE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine