2018-02-17 Bayreuther Sonntagszeitung

inbayreuth

Bayreuth. Die neue Ausgabe der Bayreuther Sonntagszeitung steht zum Lesen bereit.

Diese Woche u. a. mit vielen Themen: Aufschwung bei der SPVGG Bayreuth, einem Überblick aller Kliniken in der Region, einem Exklusiv-Interview mit medi Bayreuth Spieler Kassius Robertsson, dem Rechtstipp zum Thema "Rückwirkende Mietmienderung bei Mangel", der Sonntagssprechstunde "Super Food für das alternde Kniegelenk", sowie die den neuesten Verbraucherinformationen in und um Bayreuth.

Wir wünschen allen Lesern einen schönen Sonntag!

gebelein-immobilien.de

Bayreuther

Sonntagszeitung

www.inbayreuth.de

Ausgabe 301| 7. Jahrgang 17. Februar 2019

Freizeit

Der Tourismus in Bayern

boomt und auch Bayreuth partizipiert

davon. Dazu trägt postum

auch Markgräfin Wilhelmine

bei, denn „ihr“ Opernhaus

wurde zum Weltkulturerbe

ernannt und lockt seither die

Besucher an.

Seite 3

Noch immer keine Lösung

Alter Bauhof verfällt weiterhin / Entscheidungen vertagt

Lesestoff

Aus der Kolumne „Sonntags-

Gedanken“ von Pfarrer Hans-

Helmut Bayer in der Sonntagszeitung

ist ein Buch entstanden.

Der große Erfolg des

Beitrages brachte den Autor

auf die Idee. Der Band ist ab

sofort im Handel.

Seite 5

Die heutige Ausgabe beinhaltet eine Beilage von

Teile der Ausgabe beinhalten eine Beilage von

Der denkmalgeschützte frühere städtische Bauhof am Hohenzollernring ist stark sanierungsbedürftig.

Der hintere Teil wird bereits seit längerem statisch gesichert. Foto: Dörfler

BAYREUTH. Seit Jahren wird

über die Zukunft des früheren

Bauhofgebäudes am Hohenzollernring

gerungen –

ohne Ergebnis. Im Herbst

2018 beaufragte die Stadt

eine überregionale Maklerfirma,

das in den 1920er Jahren

errichtete Gebäude im Internet

zum Kauf anzubieten.

Inzwischen ist das Angebot zurückgenommen.

Die Sonntagszeitung

fragte nach, ob der Alte

Bauhof inzwischen nicht mehr

zum Verkauf steht.

„Die Veröffentlichung diente

in erster Linie der Markterkundung

und sollte unter

anderem klären, ob es möglich

ist, das Baudenkmal Alter

Bauhof Bayreuth zu vertretbaren

Bedingungen zu erhalten“,

erläutert der städtische

Pressesprecher Joachim Oppold.

„Das Angebot ist nach

wie vor auf der Homepage des

Bayerischen Landesamtes für

Denkmalpflege zu finden. Eine

kostenlose Veröffentlichung

auf den Seiten des Immobilienportals

erfolgte zeitlich befristet

bis zum 30.9.2018“, so

der Pressesprecher weiter.

Und es gab durchaus Interessenten,

wie Joachim Oppold

bestätigt.

Gewünscht war eine überregionale

Werteinschätzung.

Joachim Oppold: „Auf lokaler

Ebene verfügt die Stadt Bay-

reuth mit dem Grundstücksamt

sowie der Gutachtergeschäftsstelle

für Grundstückswerte

über eigenes Fachpersonal“.

„Wir bedauern es, dass die

Überlegungen, das Straßenverkehrsamt

und den Verkehrsüberwachungsdienst

im Alten

Bauhof unterzubringen, keine

Mehrheit fand,“ so Sabine Steininger,

Vorsitzende der Fraktion

Bündnis 90/DIE GRÜNEN

und Unabhängigen. „Wenn

sich im Zuge der Markterkundung

Möglichkeiten ergeben,

das Baudenkmal, zu erhalten

ist es gut. Das Areal eignet sich

auch für Wohnen“. Ohne konkretere

Informationen will sich

die Fraktion nicht vorschnell

auf eine Lösung festlegen. „Wir

möchten das Thema anhand

belastbarer Fakten, d.h. einer

Kosten-Nutzen-Rechnung im

Hinblick auf Sanierung und

Umnutzung, bzw. Abbruch und

Neubau, erörtern und dann zu

einem Entschluss kommen“,

so Sabine Steininger weiter.

Die CSU-Stadtratsfraktion

hält nach wie vor eine Nutzung

als Museumshaus

für ideal. „Wir bedauern

nach wie vor, dass die

Oberbürgermeisterin im

Herbst vergangenen Jahres

diese Variante verwaltungsseitig

hat ablehnen lassen“,

so Vorsitzender Stefan Specht.

Könnte die BG alleine entscheiden,

würde im „Alten Bauhof“

das Stadtarchiv untergebracht.

Aber die inzwischen gefundene

Lösung mit der Leers‘schen

Villa in St. Georgen hält BG-

Fraktionsvorsitzender Stephan

Müller für gut. „Wenn der historische

Alte Bauhof, der dringend

saniert werden muss,

durch private Initiativen erhalten

werden kann, wäre dies ein

guter Weg“, sagt er. „In Bayreuth

sind in der Vergangenheit

viele Gebäude abgerissen worden,

ohne Rücksicht auf das

Stadtbild und den historischen

Wert. Diesen Fehler sollten wir

nicht mehr begehen“.

„Der Informationsfluss rund um

die städtische Immobilie Alter

Bauhof scheint mir intransparent“,

so der SPD-Fraktionsvorsitzende

im Stadtrat, Thomas

Bauske. „Es ist aber klar, dass

eine Verkaufsabsicht im Stadtrat

große Sympathien erfahren

hat, um dort Wohnraum

zu schaffen. Wir würden gerne

Wohnraum mit sozial verträglichen

Mieten fördern, wofür

sich dieses städtische Grundstück

hervorragend eignet:

innenstadtnah mit Stadtbusanbindung.

Wir warten auf

den nächsten Sachstandsbericht

der Oberbürgermeisterin,

die in der Bringschuld

steht“, sagt Thomas Bauske.

gmu

WIR

MACHEN

DEN

SOUND

IHR

HABT

DEN

Dominic Waldecker

Hörakustik- SPASS

Meister

„Faire Beratung

ist für mich

das A und O!“

Steiner Hörgeräte GmbH

Kulmbacher Straße 9

95445 Bayreuth

Tel.: 0921/151 343 71

www.steiner-hoergeraete.de

*GILT FÜR KW8/2019

Unser Sonntags-

Menü:

Immer frisch gekocht

und immer mit 2 Klößen!

Feldsalat mit Südtiroler

Bergschinken und Vinschgerle

***

Zarter Kalbstafelspitz

vom heimischen Bauernkalb,

serviert in Rahmsoße,

dazu 2 Bayreuther Klöße

und Karottengemüse

***

Zitronensorbet mit Erdbeere

Menüpreis nur 17,50 €

Nur im Ganzen.

Nur solange Vorrat reicht!

Von 11.30 bis 14.00 Uhr!

Nächsten Sonntag

gibt es im Menü:

knusprigen Landentenbraten

Sophienstraße 22 | 95444 Bayreuth

Telefon 0921 / 786 725 0

www.doetzers.de

WINTER SALE

20%-50% *

auf ausgewählte

LAMMFELL-BEKLEIDUNG

Lammfell

Ein Produkt

der Extraklasse

ÖFFNUNGSZEITEN

Landratsamt

HOLLERT

Luitpoldstr. 6

Richtung

Bayreuth

Hallenbad

B85

Schuh

Mücke

ll

der Extraklasse se

FREIER

EINTRITT

info@rollo-raab.de · www.rollo-raab.de

Rolladen-Antriebe

und Steuerungen

Vereinbaren Sie einen Termin -

wir beraten Sie gerne!

51 50

Jahre

Fenster · Türen · Rollläden

Markisen · Sonnenschutz

Kundendienst

95517 Emtmannsberg

95517 Emtmannsberg

Dorfstraße 11, Tel. 09209/989-0

Dorfstraße 11

95692 Konnersreuth

Tel. Tel. 09209/989-0

09632/923100

Ausstellung & Shop:

& Shop:

Luitpoldstr. 6

95326 Kulmbach

Tel.: 09221/3914636

der-fellmann.de

*gültig bis 28.02.2019

Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr

Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

E


2 17. Februar 2019 Aktuell Bayreuther Sonntagszeitung

Ihr Recht am Sonntag

Thema: Rückwirkende Mietminderung bei Kenntnis des Mangels?

Anzeige

Kommt es in Mietverhältnissen

zu Auseinandersetzungen

zwischen Vermieter und

Mieter, sind in sehr vielen

Fällen Mängel an der Mietsache

der Grund.

Es soll an dieser Stelle nicht

vertieft werden, wer einen Mangel

an der Mietsache zu vertreten

hat oder nicht. Es soll auf

Konstellationen aufmerksam

gemacht werden, die für Vermieter

oftmals sehr nachteilig

sein können.

Der Bundesgerichtshof hat im

September 2018, Aktenzeichen

VIII ZR 100/18, einen Fall

entschieden, in dem ein Mieter

in der Vergangenheit Mängel

gerügt hatte und trotzdem die

Miete in voller Höhe weiter bezahlte.

Harry Sokal

BAYREUTH. Der österreichische Saxophon-

Spezialist Harry Sokal gastiert auf Einladung

des Jazzforums Bayreuth am Freitag, 22. Februar,

um 20.30 Uhr mit seinem Projekt „I remember

Art“ im Gasthaus Becher-Bräu. Das

Projekt ist eine Hommage an den legendären

US-Musiker Art Farmer.

Nachdem dann der Mangel abgestellt

war, hat der Mieter

mehrere Mieten nicht bezahlt,

die der Vermieter vor dem zuständigen

Amtsgericht einklagte.

Zu entscheiden war nun, ob

der Mieter mit der ihm zustehenden

Minderung für die Monate,

in denen die Mängel nicht

beseitigt waren, aufrechnen

kann, obwohl er in diesen Monaten

die komplette Miete bezahlt

hatte.

Der Vermieter vertrat die Auffassung,

zu seinen Gunsten

greife § 814 BGB. Danach kann

jemand eine Zahlung nicht zurückverlangen,

wenn er bezahlte

und dabei wusste, dass er

nicht zur Zahlung (in voller Höhe)

verpflichtet war.

Der Bundesgerichtshof entschied

zugunsten des Mieters.

Dem Mieter konnte nicht nachgewiesen

werden, dass er

wusste, nicht bezahlen zu müssen.

Im konkreten Fall hatte der

Mieter den Vermieter sogar um

Zustimmung zur Minderung

(Reduzierung) der Miete bis zur

Beseitigung der Mängel gebeten.

Der Mieter wusste also gerade

nicht, dass eine Mietminderung

auch ohne Zustimmung

des Vermieters kraft Gesetzes

bestehen kann.

Wie können sich nun Vermieter

in der alltäglichen Praxis

absichern?

Ohne eine Regelung im Mietvertrag

wird dies kaum möglich

sein. Wie will der Vermieter

nachweisen, dass der Mieter

wusste, nicht bezahlen zu müssen.

Als Vermieter teilt man ja

dem Mieter in solchen Auseinandersetzungen

nicht auch

noch explizit mit, dieser müsse,

solange die Mängel vorliegen,

weniger Miete bezahlen.

Eine Regelung im Vertrag sollte

den Hinweis enthalten, dass

der Mieter im Falle einer rügelosen

Zahlung der Miete, trotz

bestehender Mängel,

a.) künftig die Zahlungen nicht

mehr zurückfordern kann und

b.) er nicht gegenüber späteren

berechtigten Mietforderungen

die Aufrechnung erklären

kann.

Ob diese Klausel dann im Einzelfall

von den zuständigen Gerichten

akzeptiert wird, wird die

Praxis zeigen. Ohne eine vertragliche

Regelung müssen also

Vermieter damit rechnen,

dass Mieter gegen aktuelle

Mietschulden mit Minderungen

wegen Mängeln aufrechnen,

die mittlerweile beseitigt sind.

Mieter, die derartige Regelungen

in den Mietverträgen bereits

haben, können sich aber

trotzdem weiterhin wehren. Ist

sich ein Mieter nicht sicher, ob

ein Mietmangel besteht, der

seinem Vermieter anzulasten

ist, sollte er die Miete weiter bezahlen

und auf den Überweisungsträger

beispielsweise,

wenn es um die Miete März

2019 geht, schreiben:

Miete März 2019 unter dem

Vorbehalt der Rückforderung.

In diesem Fall kann er, unterstellt

Mängel haben bestanden

und können entsprechend

nachgewiesen werden, auch

mit in der Vergangenheit liegenden

Mängeln gegen aktuelle

Zahlungsansprüche aufrechnen.

Um dies erfolgreich durchsetzen

zu können, empfiehlt

sich der Gang zu einem/-r in

dieser Materie erfahrenen

Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin.

Informationstag an der Uni

BAYREUTH. Zum Hochschulinformationstag,

der am Donnerstag,

21. Februar, von 9.30

bis 15 Uhr an der Universität

Bayreuth stattfindet, werden wieder

hunderte Schülerinnen und

Schüler erwartet. Einen ganzen

Tag lang können sich Studieninteressierte

auf dem Unicampus

über das Bayreuther Studienangebot

– derzeit gibt es 154

verschiedene Studiengänge an

sechs Fakultäten – und auch

über Fördermöglichkeiten im

Studium informieren. Studieninteressierte

haben die Gelegenheit,

in den Campusalltag einzutauchen

und in zahlreichen Vorträgen

und Probevorlesungen

Einblicke in Studieninhalte zu

bekommen.

Christian Ebert,

Rechtsanwalt, Fachanwalt für

Bau- und Architektenrecht,

Fachanwalt für Miet- und

Wohnungseigentumsrecht,

Büro Kulmbach, Wilhelm-

Meußdoerffer-Str. 4,

95326 Kulmbach,

Tel.: 09221/907916,

Fax: 09221/ 9079-30,

Mail: Christian.Ebert@

lampert-graf.de,

www.lampert-graf.de

Flohmarkt

BAYREUTH. Im Kindergarten

„Zwergenhügel“ an der Tristanstraße

41 findet am kommenden

Samstag, 23. Februar, von

9 bis 12 Uhr ein Flohmarkt statt.

Angeboten werden unter anderem

Kinderkleidung, Spielzeug

und Kinderbücher.

Jobs & Karriere

Noch mehr Auswahl für Deine Karriere

fi ndest Du in unserem Stadtportal bei inbayreuth.de/jobs Jetzt auch auf

inbayreuth.de - Jobs & Karriere

Zeitungsbote

Werden Sie jetzt Zeitungsbote

Wir suchen zuverlässige Zeitungsboten

(ab 18 J.) am Sonntagmorgen für folgendes

Teilgebiete:

Oberpreuschwitz | Saas | Meyernberg

Interesse geweckt?

Online bewerben geht schneller! www.inbayreuth.de

Zur Verstärkung unseres Teams

suchen wir

Verkäufer/innen

auf Voll- und Teilzeitbasis ab sofort.

(keine Sonn- und Feiertage)

0172-8602202

Bayreuther

Sonntagszeitung

Rheinstraße 11 l 95445 Bayreuth

Engagierte, flexible Physiotherapeutin

in Vollzeit, Teilzeit, oder auch stundenweise gesucht.

Wir bieten bestmögliche Bezahlung, entspanntes und

fröhliches Arbeitsklima, sowie Fortbildungsunterstützung.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Telefon 0921/46399 l info@physio-wutschig.de

Für unsere Geschäftsstelle in Bayreuth

suchen wir einen

Geschäftsführer

Voraussetzung:

Kenntnisse im Bereich Immobilien,

Wohnungseigentum- und Mietrecht.

Zuschriften an die Geschäftsstelle:

Hohenzollernring 72, 95444 Bayreuth

info@haus-und-grund-bayreuth.de

Zur Verstärkung unseres Teams

suchen wir

Verkäufer/innen

auf Voll- und Teilzeitbasis ab sofort.

(keine Sonn- und Feiertage)

0172-8602202

Objektkleiter (m/w/d)

in Bayreuth und Umgebung

einen

Auszubildende zur/zum Kauffrau/-mann

für Büromanagement ab 1.9.2019

Ausbildungsmeister/in als Projektleiter/in

für technikunterstütztes Wohnen im Alter

ab 1.3.2019

Hausmeister/in ab 1.3.2019

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen

online über unser Bewerberportal.

Prior & Peußner GmbH & Co

Dienstleistungs-KG für Gebäudereinigung

Weitere Informationen finden Sie

auf www.hwk-oberfranken.de

in der Rubrik Stellenangebote


Bayreuther Sonntagszeitung

Aktuell 17. Februar 2019 3

Ein Stadtteil verändert sein Gesicht

BAYREUTH. Der traditionelle

Stadtteil Kreuz verändert

sich: Im vergangenen Herbst

wurden mit einem Investitionsvolumen

von 15 Millionen

Euro die neuen, in modernem

Baustil gehaltenen Häuser

der GBW mit insgesamt 79

Wohnungen an der Von-Platen-Straße

(im Hintergrund)

fertiggestellt.

Im Hinblick auf den zweiten

Bauabschnitt werden derzeit

die alten GBW-Wohnblöcke an

der Lippacherstraße (im Vordergrund)

abgerissen. An deren

Stelle sollen im Jahr 2020 neue

Stadthäuser mit der Zielgruppe

„Junge Familien“ gebaut werden

und im Jahr darauf bezugsfertig

sein. Für die neuen Reihenhäuser

ist eine Investitionssumme

von rund fünf Millionen

Euro veranschlagt.

Heuer wird außerdem in

voraussichtlich rund fünfmonatiger

Bauzeit die Von-Platen-Straße

zu einer Art „Modellstraße“ in

Bayreuth umgebaut. Vorgesehen

sind niveaugleiche Straßenzonen

für Fußgänger und den

restlichen Verkehr sowie rund 45

Stellplätze, die zum Teil auf einen

späteren Einbau von Stromtankstellen

vorbereitet werden.

Später soll dort auch ein Carsharing-Konzept

etabliert werden.

rs/Foto: Klaus-Peter Volke

GCE-Projekt ausgezeichnet

BAYREUTH. Ehrung für tolles

Engagement von Schülern

und Lehrern: Das Praxisseminar

„Wilhelmines Opernhaus“

des Gymnasium Christian-Ernestinum

Bayreuth

wurde dieser Tage mit dem P-

Seminarpreis des Bayerischen

Staatsministerium für

Unterricht und Kultus ausgezeichnet.

Werksverkauf

18.02.-23.02.2019

Schreibmappen

(2.Wahl)

ab € 3,-

Rucksäcke

ab € 3,-

Koffer

ab € 39,-

Erleben Sie in diesem Jahr,

immer am 22. jeden Monats,

unsere Jubel-Angebote in

Therme, Sauna und Spa!

THERMENWELT von 9 – 22 Uhr

SAUNA UND SPA von 11 – 22 Uhr

95448 Bayreuth | Kurpromenade 5

www.lohengrin-therme.de

Business-

Trolleys

ab € 19,-

Geldbörsen

ab € 8,-

Schlüsselanhänger

ab € 1,-

Emil Kreher GmbH & Co. KG

Lederwarenfabrik

Dieselstr. 5 – 95448 Bayreuth

Tel.: 0921 / 78952-34

Öffnungszeiten:

Mo. -Fr. 9 - 18 Uhr

direkt vor der Tür Samstag 9 - 14 Uhr

JAHRE

Feier mit uns!

20 JAHRE LOHENGRIN THERME

Wie berichtet, beschäftigten

sich die Schüler zusammen mit

ihren Seminarleitern Heiko

Weiss und Anna Rädlein-Braun

(v. r.) im Rahmen des Projektseminars

zur Wiedereröffnung

des Markgräflichen Opernhau-

Wirtschaftsfaktor Tourismus

Positive Bilanz – auch Bayreuth profitiert

NÜRNBERG. Bereits zum

sechsten Mal in Folge präsentierte

der Vorsitzende des

Tourismusverbandes Franken

e.V., Bayerns Innenminister

Joachim Herrmann, beim

Jahrespressegespräch in

Nürnberg eine Tourismusbilanz,

mit der das Rekordergebnis

aus dem Vorjahr

abermals übertroffen wurde.

Staatsminister Herrmann lobte

den Mut zu Investitionen in

touristische Großprojekte. Als

Beispiel nannte er das Gesundheitsresort

„Siebenquell“

in Weißenstadt und das „Alexbad“

in Bad Alexandersbad.

Auch in Planung befindliche

Projekte, wie die Sanierung

der Ochsenkopf-Bahnen oder

die 720 Meter lange Fußgängerhängebrücke

über das

Höllental, hob Joachim Herrmann

lobend hervor. „Die Qualität

muss stimmen“, sagte er,

„dann kommen auch die Gäste“.

Dort wo im vergangenen

Jahr Geld in die Hand genommen

wurde, stiegen auch die

Übernachtungszahlen. Ein Hotelneubau

in Fürth beispielsweise

bescherte der Stadt einen

Zuwachs bei den Übernachtungen

von 34,6 Prozent. Auch

ses nach der Sanierung mit

dem Wirken Wilhelmines und

produzierten aufwändig eine

Hörspiel-CD mit Szenen und

Episoden aus dem Leben der

für Bayreuth fällt mit 402.209

Übernachtungen, das ist eine

Steigerung von 5,4 Prozent, die

Tourismusbilanz positiv aus.

„Der fränkische Tourismus

ist mit 10,5 Milliarden Euro Umsatz

jährlich, ein wichtiger Wirtschaftsfaktor,

von dem auch

Handwerk, Handel, Dienstleistung

und produzierendes Gewerbe

profitieren“, sagte Minister

Herrmann. „Groß angelegte

Projekte dürfen jedoch keine

Eintagsfliegen sein, sondern

nachhaltig, sozial- wie auch

umweltverträglich angelegt

Markgräfin. Unser Bild zeigt die

Übergabe des Preises durch

Leitenden Oberstudiendirektor

Dr. Harald Vorleuter (links),

den Ministerialbeauftragten für

Zogen eine positive Bilanz: FrankenTourismus-Geschäftsführerin

Angelika Schäffer und der Vorsitzende des Tourismusverbandes

Franken, Staatsminister Joachim Herrmann.

Foto: FrankenTourismus

werden“, so der Minister weiter.

„Zu den fränkischen Kernkompetenzen

gehören Kulinarik,

Kultur, Feste und das Angebot

an Wandermöglichkeiten und

Radtouren, in diesen Bereichen

sollten die Jahresschwerpunkte

liegen“.

Als Höhepunkte für das

Jahr 2019 nannte er unter anderem

die Landesgartenschau

in Wassertrüdingen, die Feierlichkeiten

im Fichtelgebirge

zum 250. Geburtstag des

Naturforschers Alexander von

Humboldt und das Festjahr in

die Gymnasien in Oberfranken.

rs/Foto:Dörfler

Info: Die Hörspiel-CD ist für 10

Euro bei der Bayreuther Sonntagszeitung

erhältlich.

Coburg zum 200. Geburtstag

von Prinz Albert zu Sachsen-

Coburg und Gotha, dem Gemahl

der britischen Königin

Victoria.

Staatsminister Herrmann

betonte zudem, dass die Digitalisierung

immer mehr Raum

in der Arbeit des Tourismusverband

Franken einnehme. Hier

habe es sich der Verband zur

Aufgabe gemacht, möglichst

viele Kleinbetriebe für das Thema

„Online-Buchbarkeit“ zu

sensibilisieren. „Wir legen ein

besonderes Augenmerk auf

die Verknüpfung der herkömmlichen

mit den neuen Medien

und Kommunikationskanälen“,

sagte er und verwies auf die

aktuelle Ausgabe des Urlaubsmagazins

„Freu’ Dich auf Franken“,

das auf 140 Seiten mit

Reportagen, Interviews und

vielen Tipps einen umfassenden

Überblick zu den Angeboten

der Saison 2019 gibt. Erstmals

ist es mittels einer App

möglich, Print und Bewegtbild

zu verbinden. „Die Leser können

so das Magazin zur Leinwand

machen und direkt im

Heft zum Thema passende,

kurze Filmsequenzen sehen“,

erklärte der Tourismusverband-

Vorsitzende.

gmu

www.frankentourismus.de

Kytta Wärme Balsam

100 g

Dorithricin

Halstabletten Classic*

20 Lutschtabletten

Das SPARezept im Februar

€ 8,95

43%

€ 53,99

40%

€ 5,20

40%

Ginkobil

ratiopharm 120 mg*

120 Filmtabletten

nasic Nasenspray*

10 ml

ACC akut 600 mg*

20 Brausetabletten

Dorithricin

Halstabletten Waldbeere*

20 Lutschtabletten

Zovirax DUO*

2 g

*** Abgabe erfolgt nur in handelsüblichen Mengen.

€ 4,20

41%

€ 7,70

40%

€ 5,20

40%

€ 7,70

40%

Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage angegeben.

Gültig bis 28.02.2019


4 17. Februar 2019 Termine Bayreuther Sonntagszeitung

Dein regionaler Eventkalender

Alle angesagten Termine findest Du in unserem

Stadtportal bei inbayreuth.de/veranstaltungen folge uns bei

inbayreuth.de

Auf dem Jakobsweg

BAYREUTH. „Jakobsweg – Voie de Vezelay – Camino francés“:

Zu einem Erlebnisbericht mit Bildern laden die Deutsch-Französische

Gesellschaft Bayreuth und das Evangelische Bildungswerk

am Dienstag, 19. Februar, um 19.30 Uhr in das Gemeindehaus

Altstadt, Hans-Meiser-Straße 1, in Bayreuth ein. Die Referenten

Klaus Dierkes und Hubert Adam haben sich im Sommer

2017 von Bayreuth aus mit dem Rad auf den Weg nach Santiago

gemacht und lassen die Zuhörer an ihren Erlebnissen teilhaben.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. red

Leserreisen 2019

Sardinien – Perle im Mittelmeer

Reisezeitraum

05.10. – 12.10.2019

p.P. im DZ € 1.389,-

Im Preis enthalten:

• Transfer von Bayreuth/Pegnitz zum Flughafen München und zurück

• Flüge mit Lufthansa von München nach Olbia und zurück in Economy Class

• Busfahrten und Transfers vor Ort laut Programm

• 7x Übernachtung mit Frühstück und Abendessen (inkl. Hauswein und Wasser)

im Hotel Blu Laconia Village in Cannigione

• Ausflüge und Besichtigungen laut Programm

• Mittagessen bei einem Hirten in Orgosolo

• Fährüberfahrt nach La Maddalena

• Eintritte für Korbflechtmuseum, Tomba del Giganti, Korkmuseum,

Volkskundemuseum

• Deutschsprechende lokale Reiseleitung

Informationen, Buchung & Durchführung:

Opernstraße 22, 95444 Bayreuth,

Tel. 0921 8850, bayreuth@derpart.com

Leserreisen 2019

WIEN – Österreichs Hauptstadt

p.P. im DZ € 459,-

Reisezeitraum

07.07. – 10.07.2019

Im Preis enthalten:

• Fahrt im modernen Reisebus

ab/bis Bayreuth und Pegnitz

• Reisebegleitung durch

Courier Reisen GmbH

• 3x ÜF im 3***-Hotel Star Inn Wien

Schönbrunn, by Comfort in Wien

• Besichtigung Kloster Melk

• Ausführliche Stadtführung

in Wien

• Eintritt und Führung

im Schloss Schönbrunn

• Eintritt und Führung

in der Wiener Staatsoper

Informationen, Buchung & Durchführung:

Opernstraße 22, 95444 Bayreuth,

Tel. 0921 8850, bayreuth@derpart.com

Michael Korstick live

Spitzenpianist gibt Konzert im Zentrum

BAYREUTH. Pianist Michael

Korstick gastiert am kommenden

Sonntag, 24. Februar,

um 17 Uhr im Zentrum

zu einem Klavierkonzert.

Michael Korstick ist Preisträger

bedeutender internationaler

Klavierwettbewerbe und

konzertiert weltweit mit einem

Repertoire von 130 Klavierkonzerten

und Solowerken

aus allen Epochen. Darüber

hinaus hat er sich mit inzwischen

mehr als 60 preisgekrönten

CD-Einspielungen

(Echo Klassik, Preis der deutschen

Schallplattenkritik,

Cannes Classical Award)

einen Namen als einer der

führenden deutschen Pianisten

erworben.

Neben seinen zyklischen

Aufführungen sämtlicher

Klavierkonzerte von Bartók,

Beethoven, Brahms, Proko-

fieff und Rachmaninoff hat

Korstick sich bis heute auch

immer wieder für selten gespielte

Werke eingesetzt. Seit

Oktober 2014 lebt und arbeitet

er in Linz, wo er eine Professur

an der Anton Bruckner-

Privatuniversität innehat.

Auf dem Programm seines

Klavierabends in Bayreuth

stehen die Funérailles

(aus Harmonies poétiques et

religieuses) von Franz Liszt,

die Sonate für Klavier B-Dur

von Franz Schubert, Les collines

au coucher du soleil

(aus“Le heures persanes“)

des französischen Komponisten

Charles Koechlin und zum

Abschluss der Klavierzyklus

„Bilder einer Ausstellung“ von

Modest Mussorgski.

Karten im Vorverkauf an

der Theaterkasse und unter

www.ticketmaster.de.

red

„Rund um die Neubürg“

Fotoausstellung im Landratsamt

Blick von der Neubürg.

BAYREUTH. Aus Anlass des

20-jährigen Bestehens des

regionalen Zusammenarbeit

„Rund um die Neubürg –

Fränkische Schweiz“ findet

noch bis Donnerstag, 28. Februar,

im Foyer des Bayreuther

Landratsamtes eine

Ausstellung mit Aufnahmen

des Heimatfotografen Bernd

Lippert statt.

Im Mai 1999 gründeten zwei

Städte und zehn Gemeinden

im westlichen Landkreis die

Regionale Entwicklungsgesellschaft

„Rund um die Neubürg/

Fränkische Schweiz“.

Im Jahr 2011 wurde aus der

Entwicklungsgesellschaft der

Verein für Regionalentwicklung

„Rund um die Neubürg/Fränkische

Schweiz e.V.“, dem neben

zehn kommunalen Mitgliedern

auch der Zweckverband Therme

Obernsees sowie der „För-

Foto: Bernd Lippert

derverein Region Neubürg

e.V.“ angehören.

Das Jubiläum von 20 Jahren

interkommunaler Zusammenarbeit

mit vielen und vielseitigen

Projekten aus den Bereichen

Tourismus, Wirtschaft

und Infrastruktur bietet Anlass

zum Feiern.

Eine von mehreren Veranstaltungen

im Jubiläumsjahr ist

die jetzige Fotoausstellung im

Landratsamt.

Auf über 50 Fotografien von

Bernd Lippert sind eindrucksvolle

Momentaufnahmen mit

regionalen Sehenswürdigkeiten,

stimmungsvollen Landschaften

und vielseitigen Eindrücken

aus den Mitgliedsgemeinden

des Vereins für Regionalentwicklung

entstanden.

Die Ausstellung ist während

der allgemeinen Öffnungszeiten

des Landratsamtes zu besichtigen.

rs/red

Kaktus trifft Mimose

Abend-Dinner im Gemeindesaal Kreuz

BAYREUTH. Das Frauenfrühstücksteam

und der Förderverein

Tagespflege der Evangelischen

Kreuzkirche laden

am Samstag, 23. Februar, um

18.30 Uhr Ehepaare und Singles

zum traditionellen

Abend-Dinner im Gemeindesaal

ein.

Am Büfett werden drei Gänge

angeboten. Im Preis von 27 Euro

ist auch der anschließende

Vortrag der Referentin Margitta

Rosenbaum enthalten. Die

freie Journalistin und Autorin

aus dem Vogtland hat für ihr

Referat das Thema „Kaktus

trifft Mimose – wie gehen wir

miteinander um“ ausgewählt.

Margitta Rosenbaum

Restkarten für reservierte Plätze

gibt es noch bis Donnerstag,

21. Februar, im Pfarramt

Kreuz, Lippacherstr. 15; Telefon

0921/41168, E-Mail:

pfarramt.kreuzkirche.bt@elkb.

de.

kpv

Thema Wechseljahre

Workshop am 23. Februar in Gesees

GESEES. Die Wechseljahre

gelten bis heute noch oft als

Tabuthema. Dabei gibt es viel

Spannendes rund um diese

Zeit zu entdecken.

Am Samstag-Nachmittag, 23.

Februar, kann frau sich deshalb

unter der Leitung von Gaby

Wenz ab 14.30 Uhr bei einem

Workshop im Pfarrhaus Gesees,

Kirchweg 12, über das

Thema Wechseljahre austauschen

und viel Neues erfahren.

Denn die Wechseljahre sind

nicht nur schweißtreibend, sondern

oft genug auch eine Zeit

für Aufbruch und Neuorientierung.

Mit anschaulichen Materialien,

Texten, Bildern und

Musik werden im Workshop die

körperlichen und seelischen

Veränderungen in den Jahren

des Wechsels verständlich dargestellt.

Dieses Wissen ermutigt

zu einer positiven Gestal-

Gabi Wenz

tung dieser Lebensphase. So

lassen sich ungeahnte Kräfte

und Potenziale entdecken und

Wege eröffnen, wie die Wechseljahre

positiv, wertschätzend

und selbstbestimmt gestaltet

werden können. Für den Workshop

ist eine telefonische Anmeldung

bei Lissy de Fallois,

Telefon 09201/95316, erforderlich.

Weitere Infos unter www.

ebw-bayreuth.de. red

Hochbegabtenförderung

Infoveranstaltungen am MWG

BAYREUTH. Auch zum kommenden

Schuljahr

2019/2020 bietet das Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium

eine Eingangsklasse mit

spezieller Hochbegabtenförderung

für Schülerinnen

und Schüler aus Oberfranken

an.

Zudem können weiterhin

„Quereinsteiger“ in die weiteren

Jahrgangsstufen 6 bis 10

aufgenommen werden. In der

Oberstufe bietet das Gymnasium

für leistungsstarke und

interessierte Schüler eine besondere

Form in Zusammenarbeit

mit der Universität Bayreuth

an.

Am Montag, 25. Februar,

um 19 Uhr, wird für Eltern,

Lehrkräfte sowie Leiterinnen

und Leiter der Grundschulen

aus ganz Oberfranken das

Förder-Konzept in Form eines

Vortrags und am Beispiel einer

6. Klasse vorgestellt.

Am Mittwoch, 27. März,

um 19 Uhr, findet in der Aula

des Gymnasiums ein zweiter

unverbindlicher Informationsabend

statt. Das Gymnasium

bietet für interessierte Eltern

und Kindern Gespräche mit

Eltern und Kindern aus den

Modellklassen an. Es besteht

Gelegenheit, sich mit der

Schulfamilie im Plenum oder

an runden Themen-Tischen

zu allen Fragen auszutauschen.

Die derzeitigen Hochbegabtenklassen

stellen sich in

Form eines Marktplatzes vor

und stehen ebenfalls für Fragen

und Gespräche zur Verfügung.

Schülerinnen und

Schüler aus den Hochbegabtenklassen

bereiten ein Programm

für interessierte Kinder

vor, führen diese durch

die Schule und gestalten den

Abend mit.

Eine Voranmeldung ist

nicht erforderlich. red/rs


Bayreuther Sonntagszeitung

Aktuell 17. Februar 2019 5

Den Nerv des Lesers getroffen

Hans-Helmut Bayer fasst seine SonntagsGedanken in ein Buch

BAYREUTH. Von September

2016 bis November 2018 veröffentlichte

der ehemalige

Gemeindepfarrer, Klinikseelsorger,

Familientherapeut

und zuletzt Geschäftsführende

Pfarrer an der Stadtkirche

„Heilig Dreifaltigkeit“ in Bayreuth,

Hans-Helmut Bayer,

seine „SonntagsGedanken“

in der Sonntagszeitung. Aus

der Kolumne ist nun ein Buch

entstanden.

Ein Jahr nach seiner Pensionierung

hatte Pfarrer Bayer Interesse

an einer neuen Herausforderung.

Beim Lesen der

Sonntagszeitung kam ihm die

Idee, dass inhaltlich ein regelmäßiger

theologischer Beitrag

durchaus gerne gelesen werden

würde. „Ich wollte meine

Gedanken mit Menschen außerhalb

des kirchlichen Umfeldes

teilen“, sagt Hans-Helmut

Bayer rückblickend.

Mit seiner Idee und nach

einem Probebeitrag war Chefredakteurin

Gabriele Munzert

überzeugt. Die wöchentlichen

„SonntagsGedanken“ kamen

bei den Lesern sehr gut an: Mitten

aus dem Leben gegriffene

Themen, spannend in Szene

gesetzt, verbunden mit Grundaussagen

des christlichen

Glaubens. Hans-Helmut Bayer

schrieb auch über unbequeme

Themen, wie das Burka-Verbot

oder die AfD – so erreichte er

die Leser. In Leserbriefen oder

persönlichen Gesprächen er-

Hans-Helmut Bayer. Foto: red

hielt er Lob und Anerkennung.

Seine Kolumne fand Verbreitung

in Familien, Hauskreisen,

Altenheimen oder theologischen

Fakultäten. Nach zwei

Jahren wurde ihm der regelmäßige

Beitrag dann doch zu viel,

auch weil neue Herausforderungen

warteten.

In komprimierter Form sind

die Beiträge jedoch jetzt nachzulesen,

denn es ist ein Buch

entstanden. „Wer es liest“, sagt

Pfarrer i.R. Bayer, „merkt wie

ich ticke“. In den Texten ist die

christliche Grundbotschaft enthalten:

„Es ist gut, dass es dich

gibt. Du bist angenommen“.

Auf Karfreitag folgt Ostern,

deshalb schmückt das Cover

auch ein österliches Bild. Im

Buchanhang sind die Bibelstellen,

aus denen zitiert wird,

aufgelistet.

Mit dem Schreiben von Beiträgen

für die Sonntagszeitung

möchte Hans-Helmut Bayer

nicht gänzlich aufhören. Wir

dürfen also gespannt sein.

gmu

„SonntagsGedanken für den

Alltag“, Broschur, 256 Seiten,

12 Euro.

Erhältlich bei: Bayreuther

Sonntagszeitung. Christothek,

Albert-Preu-Straße 10a. Buchhandlung

im Kircheneck, Sophienstraße

29. Buchhandlung

Breuer & Sohn, Luitpoldplatz 9.

Schon mal vormerken:

Am Dienstag, 26. März, 19.30

Uhr, findet die Buchvorstellung

mit Lesung in der Stadtkirche

Bayreuth statt. Am Mittwoch,

08. Mai, 19.30 Uhr, gibt es eine

Lesung im Evangelischen Gemeindehaus

in Mistelgau.

Gewinne bei schwieriger Börse

Private Wirtschaftsschule bei Planspiel Börse gut platziert

BAYREUTH. 546 Schülerinnen

und Schüler von Gymnasien

und Realschulen aus der

Stadt und dem Landkreis

Bayreuth versuchten beim

„Planspiel Börse“ der Sparkasse

Bayreuth mit ihrem fiktiven

Startkapital von 50.000

Euro Gewinne zu erzielen.

Jeden Sonntag

MITTAGSTISCH

TRADITIONELLE GERICHTE MODERN INTERPRETIERT

Öff nungszeiten:

Montag und Dienstag ab 17.00 Uhr

Mittwoch bis Freitag

von 11.00 bis 14.30 und ab 17.00 Uhr

Samstag ab 15.00 Uhr

Sonntag von 11.00 bis 14.30 Uhr

Hauptstraße 11 ∙ 95517 Seybothenreuth ∙ Telefon 09275/206 ∙ www.gasthof-ruckriegel.de

Eine Initiative der

Bayreuther

Sonntagszeitung

Eine Herzensangelegenheit!

Unbürokratische Hilfe für Kinder

in besonderen Notsituationen.

Postbank

IBAN: DE02 7601 0085 0101 5288 57

Feuchte Wände?

Nasse Keller?

Kostenlose Beratung

Mauerwerksschonende Anwendung

Schnelle Ausführung

Gesundheitlich unbedenklich

25 Jahre Garantie Für jedes Mauerwerk geeignet

MEHR KONTROLLE, MEHR FAHRGEFÜHL,

MEHR LEISTUNG, MEHR SCHUTZ,

MEHR DESIGN. DER HONDA CIVIC

Comictipp

präsentiert von

im Rotmain-Center Bayreuth

Die Bestseller vom POSTILLON –

Wir haben sie alle!

www.comixart.de

bayreuth@comixart.de

Tel.: 0921/516 678 00

Kostenlose

Erstberatung

Telefon

0921/16276511

Bauabdichtungs GmbH

Zertifizierter Fachbetrieb

der BKM MANNESMANN AG

95488 Eckersdorf

E-Mail: g.lueckemeier@bkm-mannesmann.de

wird trocken – bleibt trocken

Zwei Teams aus der Klasse 10 c

der Privaten Wirtschaftsschule

Bayreuth waren heuer sehr erfolgreich.

Ein Team erkämpfte

sich in der Kategorie Depotgesamtwertung

den 2. Platz, die

andere Gruppe steht im Nachhaltigkeitsertrag

auf Rang 4.

„Alle Teilnehmer erlebten

mit Planspiel Börse einen sehr

spannenden Wirtschaftsunterricht,

denn nichts zeigt die welt-

Das Team „ACE“ der Privaten Wirtschaftsschule Bayreuth holte

mit Lehrerin Johanne Beetz den zweiten Rang in der Depotgesamtwertung.

Rechts Markus Demel, stv. Vorstandsmitglied

der Sparkasse Bayreuth.

Foto: red

weite Verflechtung der Wirtschaft

besser als das Börsengeschehen“,

so Markus Demel,

stellvertretendes Vorstandsmitglied

der Sparkasse Bayreuth.

Der Sieg in der Kategorie „Depotgesamtwertung“

ging an die

Gesamtschule Hollfeld. red/rs

90 Jahre alt und 60 Jahre Genosse

BAYREUTH. Willi Fleischmann

aus Laineck feierte dieser

Tage seinen 90. Geburtstag.

Der Jubilar arbeitete viele Jahre

bei der Baufirma Fuchs in

Bayreuth. Außerdem ist er seit

fast 60 Jahren Mitglied der SPD

und bei der Industriegewerkschaft

Bau-Steine-Erden. Gemeinsam

mit seiner Ehefrau

Margot verbrachte er seinen

Ehrentag im Kreise seiner großen

Familie. Unser Bild zeigt in

der vorderen Reihe Jubilar Willi

Fleischmann mit Frau Margot

und Sohn Peter sowie hinten

(v. l.) Enkelsohn Leon Fleischmann,

SPD-Stadtrat Dr. Christoph

Rabenstein, Wolfgang

und Margot Fuchs sowie SPD-

Stadtrat Siegfried Zerrenner. rs

Gültig für alle Civic 5-Türer Benziner:

ab 20.980 €

10.490 € *

Sie zahlen nur 50% des Kaufpreises an (Anzahlung kann auch Ihr Gebrauchter

sein) und fahren 3 Jahre lang kostenfrei – ohne Zinsen, ohne Raten.

Danach können Sie sich entscheiden: den Rest zahlen, den Rest finanzieren

oder Ihren Civic einfach zurückgeben (gemäß Rückkaufbedingungen).

Kraftstoffverbrauch Civic 5-Türer Benziner in l/100 km: innerorts 7,7–5,2;

außerorts 5,0–4,2; kombiniert 6,0–4,7. CO 2 -Emission in g/km: 137–107.

(Alle Werte nach 1999/94/EG.)

Kreditvermittler der Honda Bank GmbH.

* Beispielfinanzierung für einen Civic 5-Türer 1.0 Comfort.

Anzahlung: 50% des Kaufpreises (10.490 €). 2. Hälfte

(50%) Gesamtkreditbetrag. 35 Monate Zahlpause.

Gesamtfahrleistung 30.000 Kilometer. Effektiver Jahreszins

0,0%. Sollzins p.a. gebunden für die gesamte

Laufzeit 0,0%. Danach Begleichung des Restbetrags

oder Finanzierung der Restsumme oder Rückgabe

des Fahrzeugs (gemäß Rückkaufbedingungen). Gesamtkreditbetrag

entspricht dem Nettodarlehensbetrag.

Ein unverbindliches Angebot der Honda Bank

GmbH, Hanauer Landstraße 222-224, 60314 Frankfurt/

Main. Gültig für Privatkunden bis 31.03.2019. Kraftstoffverbrauch

Civic 5-Türer 1.0 Comfort in l/100 km:

innerorts 5,9–5,2; außerorts 4,4–4,2; kombiniert

4,8–4,7. CO 2 -Emission in g/km: 110–107. (Alle Werte

nach 1999/94/EG.) Abb. zeigt Sonderausstattung.


6 17. Februar 2019 Sport Bayreuther Sonntagszeitung

Die Professionalisierung weiter vorantreiben

Altstadt-Geschäftsführer Dr. Mathias Fleischmann fordert baldigen Flutlichtbau im Stadion

BAYREUTH. Bei der Jahreshauptversammlung

der

SpVgg Bayreuth vor wenigen

Wochen hatte es noch gehörig

geraucht, als Geschäftsführer

Dr. Mathias Fleischmann

schwere Kritik an seinem

zurückgetretenen Geschäftsführerkollegen

Christian Höreth übte. Mittlerweile

haben sich beide auf

Vermittlung von Jörg Neukam

ausgesprochen, sich gegenseitig

entschuldigt und

das einzige, was jetzt noch

raucht, ist die Friedenspfeife.

„Die Altstadt ist ein Verein, der

nur leben kann, wenn sich dafür

möglichst viele Personen

ehrenamtlich engagieren“, erklärte

Dr. Fleischmann bei einem

kurzfristig anberaumten

Pressegespräch auf der neuen

Stehtribüne. Christian Höreth

erklärte, dass er in Sachen

Marketing zwar nicht mehr als

Geschäftsführer agieren werde,

aber weiterhin die beiden

neuen Marketing-Mitarbeiter

Janosch Wöhe und Rolf Schreiner

gerne beratend unterstützen

wolle. „Daneben bin ich

natürlich weiterhin glühender

Fan der Altstadt und werde mir

die Spiele von der neuen Stehtribüne

aus ansehen. Letztlich

haben wir beide im Sinne des

Vereins fünf oder, wie im Falle

der Altstadt besser die Jahreszahl

der Gründung 1921, gerade

sein lassen und haben uns

im Sinne eines erfolgreichen

Miteinanders ausgesöhnt“, so

Christian Höreth.

Dr. Fleischmann sprach die

Zielsetzung an, den Verein im

Hinblick auf das langfristige

SpVgg-Geschäftsführer Dr. Mathias Fleischmann (links) und Christian Höreth haben sich ausgesöhnt und besiegelten dies durch

einen Handschlag auf der neuen Stehtribüne im Stadion. Rechts Janosch Wöhe, der zusammen mit Rolf Schreiner als neuer Mitarbeiter

der Altstadt für das Marketing zuständig ist.

Foto: Roland Schmidt

Ziel eines Aufstiegs in die Dritte

Liga weiter schrittweise zu professionalisieren.

„Wir haben einen

professionellen Trainer

und auch unter den Spielern

schon einige Drei-Viertel-Profis.

Auch in Sachen Infrastruktur im

Stadion wurde mit der neuen

Stehtribüne ein ganz wichtiger

Schritt gemacht“, so der Geschäftsführer.

Christian Höreth

dankte hinsichtlich der Realisierung

der Tribüne der Stadt

und dem Stadtrat für die große

Unterstützung.

Dr. Fleischmann ließ keinen

Zweifel daran, dass jetzt als

nächster Schritt so bald wie

möglich eine Flutlichtanlage für

das Stadion gebraucht werde.

„Das Flutlicht darf nicht erst

kommen, wenn sich ein Aufstieg

in die Dritte Liga abzeichnet,

sondern wird schon jetzt

dringend benötigt“, so der Geschäftsführer.

Nur mit Flutlicht

wäre es machbar, so viele Regionalliga-Punktspiele

wie

möglich am Freitag Abend auszutragen,

was nach Erfahrungen

anderer Vereine einfach

mehr Zuschauer als der traditionell

angestammte Spieltermin

am Samstag Nachmittag an-

spreche. „Fußball ist heute einfach

ein Event und das wird am

besten Abends angenommen.

Basketball und Eishockey sind

dies genauso und da wird ja

auch nicht am Samstag mittag

gespielt“, präzisierte Dr.

Fleischmann.

Die Realisierung des Flutlichts

wäre durch leistungsfähige

Strahler, die an den Tribünendächern

befestigt werden

könnten, bereits für „wenige

Hunderttausend Euro zu machen“.

Es sei keinesfalls mehr

so, dass 40 Meter hohe Masten

aufgestellt werden müssten,

um das Hans-Walter-Wild-Stadion

gut auszuleuchten, betonte

Dr. Fleischmann.

Für die neue Saison plant

die Spielbetriebs-GmbH der

SpVgg, einen hauptamtlichen

Geschäftsführer einzustellen,

nachdem Dr. Fleischmann als

letzter verbliebener von ehedem

drei ehrenamtlichen Geschäftsführern

bei der Jahreshauptversammlung

angekündigt

hatte, seinen Posten zum

Ende der laufenden Saison

ebenfalls niederzulegen.

Derzeit arbeite man daran,

die Finanzierung eines haupt-

amtlichen Geschäftsführers im

Etat für die kommende Saison

2019/20 zu realisieren. Fest

steht, wie Dr. Fleischmann im

Gespräch mit der BTSZ erklärte,

dass die Spielbetriebs-

GmbH in der neuen Saison keine

Zuschüsse mehr für die Reservemannschaft

der Altstadt

leisten werde. Man wolle alle

Mittel auf die Erste Mannschaft

konzentrieren. Inwieweit die

Reserve im Spielbetrieb belassen

werden kann oder eventuell

auch eine Spielgemeinschafts-Lösung

mit einem anderen

Verein gesucht werden

soll, müsse der Hauptverein

entscheiden.

rs

Aktionstag

BAYREUTH. Am Sonntag,

10. März, um 14 Uhr trifft die

SpVgg Bayreuth im ersten

Regionalliga-Heimspiel nach

der Winterpause auf die

Zweite Mannschaft des FC

Bayern München. An diesem

Tag wird auch die neue Stehtribüne

im Stadion eingeweiht

und erstmals von den

Fans in Beschlag genommen.

Bereits im Vorfeld veranstaltet

die SpVgg am kommenden

Samstag, 23. Februar,

im Rotmain-Center einen

Aktionstag, bei dem für das

Gastspiel der „kleinen Bayern“

und allgemein für die

Altstadt geworben werden

soll. Unter anderem werden

Eintrittskarten verkauft und

Trainer Timo Rost sowie einige

Spieler sind anwesend

und geben Autogramme. rs


Bayreuther Sonntagszeitung

Sport 17. Februar 2019 7

HEIMSPIELE IM TIGERKÄFIG

TICKETS: WWW.BAYREUTHTIGERS.DE

SEI LIVE DABEI

FREIBURG / SO. 17.02.18 / 18:30 UHR

FRANKFURT / FR. 22.02.18 / 20:00 UHR

„Ein talentiertes Team mit viel Potenzial“

medi Bayreuth-Guard Kassius Robertson im Interview mit der Bayreuther Sonntagszeitung

BAYREUTH. Seit dieser Saison

spielt Kassius Robertson

in Bayreuth und ist ein wichtiger

Spieler in der Rotation

von Trainer Raoul Korner. Wir

haben uns mit dem Kanadier

unterhalten und ihn um eine

Einschätzung gebeten, was

in dieser Spielzeit für medi

noch möglich ist.

BTSZ: Wie läuft aus Ihrer Sicht

die Saison bisher?

Kassius Robertson: Ich denke,

wir sind in vielerlei Hinsicht

gewachsen. Wir haben uns immer

besser kennengelernt, es

hat eine Weile gedauert, bis wir

richtig zusammengespielt haben.

Wir sind sehr gut zusammengewachsen

und mittlerweile

auch enge Freunde. Wir haben

eine richtig gute Zeit, auf

und neben dem Feld. Wir sind

durch Höhen und Tiefen gegangen.

Wir haben bewiesen,

dass wir ein sehr gutes Team

sind und gut zusammenspielen

können. Wir haben inzwischen

herausgefunden, wie gut wir

sein können. Jetzt gilt es, konstant

gut zusammenzuspielen.

BTSZ: Was waren für Sie die

medi-Guard Kassius Robertson (rechts) im Duell mit Robin

Amaize von Bayern München.

Foto: Thorsten Ochs

Gründe für das Ausscheiden

aus der Champions League?

Kassius Robertson: Es hat zu

lange gedauert, bis wir uns als

Team eingespielt haben. Die

Champions League hat sehr

Beim Heimspiel gegen Vechta

verfehlte Henning (links) mit

seinem Wurf von der Mittellinie

nur knapp den Korb. F.: Ochs

früh angefangen. Dieser Start

mit null Siegen und vier Niederlagen

hat weh getan und uns in

eine schwierige Ausgangssituation

gebracht, auch wenn wir

wussten, dass wir noch eine

Holt Brose heute den Pokal?

Um 15 Uhr Jump für BBL-Pokalfinale Bamberg gegen Berlin

BAMBERG. Gewinnen die

Basketballer von Brose Bamberg

heute den ersten großen

Titel der Saison? Um 15

Uhr steigt in der heimischen

Brose Arena das Finale um

den Pokal der BBL zwischen

den Bambergern und Alba

Berlin.

In der ausverkauften Brose

Arena gelten die Gäste von Alba

Berlin zwar als leicht favorisiert.

„Wir sind der Underdog“,

machte der Bamberger Headcoach

Federico Perego vor der

Partie auf Understatement. Jedoch

haben die Bamberger ihr

furioses Publikum im Rücken

Wer erwirft sich den Seat?

Drei neue Chancen bei „Shoot the Car“ am 1., 3. und 8. März

BAYREUTH. Nach zuletzt

sechs Niederlagen in Folge

muss medi Bayreuth um den

Einzug in die Playoffs der

BBL bangen.

Bei den jetzt folgenden drei

Heimspielen am Freitag, 1. März,

um 20.30 Uhr gegen Science City

Jena, am Sonntag, 3. März,

um 18 Uhr gegen die MHP Riesen

Ludwigsburg sowie am Freitag,

8. März, um 20.30 Uhr gegen

die Gießen 46ers heißt es für

die Burschen von Headcoach

Raoul Korner eine neue Siegesserie

zu starten.

Gibt es bei einem der Spiele

auch die entscheidende

und bei entsprechendem vollen

Einsatz und Kampfgeist

dürfte auch Alba nicht unbezwingbar

sein.

Ihre jeweiligen Generalproben

haben die Pokalfinalisten

bestanden: Alba Berlin gewann

unter der Woche in der BBL zu

Hause gegen die Basketball

Löwen Braunschweig mit 82:74

und die Bamberger rangen am

Mittwoch in einem harten

Kampf buchstäblich in letzter

Minute mit 74:73 die Fraport

Skyliners Frankfurt nieder. In

der BBL haben die Bamberger

jetzt 28:10 Zähler auf dem Konto

und dürfen sich durchaus

Hoffnung auf einen der vier ersten

Tabellenplätze machen.

Alba Berlin weist derzeit eine

Bilanz von 28:8 Zählern auf.

In jedem Fall wird heute eine

Top-Atmosphäre in der Halle

herrschen. Die Bamberger Fanclubs

haben sich schon einige

Aktionen ausgedacht, um die

Stimmung anzuheizen. Auch

die Fans von Alba Berlin werden

sich jedoch stimmungsmäßig

nicht lumpen lassen: Sämtliche

für die Gastmannschaft reservierte

500 Karten wurden

binnen 20 Minuten abgesetzt

und es wird sich heute ein Sonderzug

von der Bundeshauptstadt

nach Bamberg auf den

Weg machen.

rs

Trendwende beim von inbayreuth.de

präsentierten Wettbewerb

„Shoot the Car“? Bislang

ist es noch keinem der bei den

medi-Heimspielen ausgewählten

Basketballfans gelungen,

einen Wurf von der Mittellinie

im Korb zu versenken und sich

so einen schicken Seat Ibiza

für ein Jahr zu sichern. Das Auto

wartet immer noch auf einen

neuen Besitzer. Wer sein Glück

bei einem der Heimspiele am

1., 3. oder 8. März mit einem

zielsicheren Wurf von der Mittellinie

versuchen möchte,

muss sich jetzt unter

www.inbayreuth.de bewerben.

Viel Glück!

rs

Chance hatten. Allerdings hatten

wir nur Spiele, in denen wir

gewinnen mussten. Es lag ein

sehr hoher Druck auf uns.

BTSZ: Ist es vielleicht auch ein

Vorteil, dass nun der komplette

Fokus auf die BBL gelegt werden

kann?

Kassius Robertson: Ja, klar.

Dadurch haben wir mehr Pausen,

die Spieler können sich

besser von ihren Blessuren erholen.

Regeneration ist sehr

wichtig, um mit voller Energie

in die Spiele gehen zu können.

Wir haben jetzt nur noch eine

Partie pro Woche, können uns

auf einen Wettbewerb konzentrieren.

Wir spielen jetzt gegen

Teams, die wir besser kennen

und scouten können, das wird

uns mit Sicherheit einen Vorteil

bringen.

BTSZ: Sie sind jetzt das erste

Jahr hier, wie fühlen Sie sich

und wie beurteilen Sie Ihre

Leistungen bislang?

Kassius Robertson: Es war

ein harter Start für mich, es ist

hier eine komplett andere Umgebung.

Das Spiel ist zu 100

Prozent anders als auf dem

College. Ich bin ein Rookie und

darf dennoch von Beginn an

spielen, das brachte mir mehr

Minuten. Ich muss lernen,

wann ich die Würfe nehmen

muss und wann nicht, auch

das Spiel muss ich neu kennenlernen.

Es war hart am Anfang,

aber Headcoach Raoul

Korner hat viel mit mir gearbeitet

und mir gut weitergeholfen.

Er hat mir Chancen gegeben

zu spielen. Ich bin in dieser Saison

schon gewachsen, aber es

ist noch ein weiter Weg. Für

mein erstes Jahr habe ich hier

eine gute Zeit. Ich versuche,

Erfahrungen zu sammeln und

gestehe mir auch Fehler ein,

denn ich will daraus lernen.

BTSZ: Was ist in dieser Saison

mit der Mannschaft möglich?

Kassius Robertson: Alles ist

möglich. Ich glaube, wenn wir

konstant spielen und jeder seine

Rolle gut erfüllt, können wir

viel erreichen. Wir müssen an

der Chemie arbeiten. Wenn wir

defensiv konstant gut spielen,

wie wir es während unserer

Siegesserie gemacht haben,

und außerdem offensiv gut zusammenspielen,

dann können

Trikots für die E-Jugend

BINDLACH. Die Firma Judo

Wasseraufbereitung und

Gerd Maisel aus Benk spendeten

vor kurzem einen Satz

Trikots an die E-Jugend des

TSV Bindlach. Unser Bild

zeigt die E-Jugendlichen bei

der Übergabe der neuen Trikots

mit Gebietsvertreter Berthold

Etterer von der Firma

Judo (links) sowie E-Jugend-

Trainer Andrej Felgendreher

(zweiter von rechts) und Gerd

Maisel. rs/Foto: red

wir die Playoffs noch erreichen

und durchaus noch weit kommen.

Wir haben mit den besten

Teams der Liga wie Bayern

oder Bamberg mitgehalten.

Aber gegen solche Mannschaften

in den Play-offs zu gewinnen,

ist eine andere Aufgabe.

Die erfahrenen Spieler werden

uns führen, denn in den Playoffs

kommt es auf Erfahrung

und Geduld an. Aber wir sind

ein sehr talentiertes Team und

haben viel Potenzial. ms

Impressum

Verlag und Herausgeber:

SaGa Medien & Vertrieb OHG

Richard-Wagner-Straße 36, 95444 Bayreuth

09 21 / 1 62 72 80-40

09 21 / 1 62 72 80-60

info@inbayreuth.de

www.inbayreuth.de

Geschäftsführung:

Gabriele Munzert, Martin Munzert

Anzeigenberatung:

Martin Munzert (verantw.), Thomas Hacker,

Anja Stenglein, Stefanie Hoff mann

anzeigen@inbayreuth.de

Redaktion:

Gabriele Munzert (verantw.), Roland Schmidt,

Mirko Strässer, Thorsten Ochs, Wolfgang Munzert

redaktion@inbayreuth.de

Druck:

Nordbayerischer Kurier Zeitungsverlag GmbH

Theodor-Schmidt-Straße 17, 95448 Bayreuth

Aufl age:

42.800 Exemplare (ADA II/2018)

Zustellung:

SaGa Medien & Vertrieb OHG

Martin Munzert (verantwortlich)

vertrieb@inbayreuth.de

Es gelten die AGB für Anzeigen und andere Werbemittel

in Zeitungen und Zeitschriften aus der Preisliste

Nr. 1 der SaGa Medien & Vertrieb OHG vom 1.1.2018.

Anzeigen und -entwürfe sind verlagsrechtlich

geschützt. Nachdruck, Vervielfältigung und

elektronische Speicherung nur mit Zustimmung

des Verlags.

Aufl agenkontrolle durch Wirtschaftsprüfer nach den

Richtlinien des BVDA

Mitglied im


Bayreuther Sonntagszeitung

Boulevard 17. Februar 2019 9

Gedanken zur Woche

„Rettet die Bienen“ – von Dr. Christian Karl Steger, Pfarrer der Schlosskirche

Rettet die Bienen – in diesen

Tagen wurden fleißig Unterschriften

gesammelt. Warum

brauchen wir eigentlich Naturschutz?

Die Frage nach dem

Schutz der Umwelt, eine heute

politisch absolut korrekte und

damit auch höchst populäre,

offenbart einen Umstand, der

traurig machen muss.

Warum muss die Umwelt –

nota bene – vor uns, dem

Menschen, geschützt werden?

Wie konnte es so weit

kommen? Es ist heute ein

nicht selten zu beobachtendes

Phänomen, dass der Mensch

sich selbst als Störenfried in

dieser schönen Welt wahrnimmt.

Wir werden gewahr,

dass der Mensch – hochgerüstet

gegen sich selbst – dem

anderen gegenübersteht. Bereit,

alles und alle zu zerstören.

Eine Welt, die ganz dem

Menschen und dessen Launen

unterworfen ist. Wo ist sie,

die Vernunft, in deren Namen

wir heute auftreten. Die Vernunft,

die doch, wie das Johannesevangelium

in seinem

Prolog schreibt, am Anfang

war, wenn es heißt, im Anfang

war der Logos (wörtlich übersetzt:

Wort, Rede, Sinn, Vernunft,

vgl. Joh 1,1).

In der Bibel wird uns ganz

zu Anfang gesagt, dass es der

Hochmut des Menschen war,

sein zu wollen wie Gott, der

ihn aus dem Paradies vertrieb

(vgl. Gen 3.5). In der Tat haben

wir uns die Freiheit, die

uns Gott anbot, gern genommen

– so gern genommen,

dass wir jede verbotene Frucht

ergriffen und unser eigener

Schöpfer wurden. Wir haben

den Aufpasser-Gott, von dem

nur noch ganz Alte zu erzählen

wissen, abgeschüttelt, um

frei zu sein. Wir haben den an

den Himmel projizierten Gott

in uns zurückgenommen, um

selbst, im Besitz unserer Vernunft,

als Gott über die Schöpfung

walten zu können. Warum

kam es dann aber zu einer

Art von Geist und Wille, der so

ganz gegen das Leben, die

Schöpfung steht? Warum ist

das so, dass wir Unterschriften

sammeln müssen, um die

Selbstzerstörung durch den

Menschen kraft seiner ganz eigen

gemachten, damit freien

Evolution zu verhindern?

Diese Frage kann, geht

man ihr nicht aus dem Weg,

zu echter Traurigkeit führen.

Einer ganz modernen Traurigkeit

desjenigen, dem die Hoffnung

auf etwas anderes als

sich selbst, den Menschen,

genommen ist. Wenn jede

Hoffnung, alles zu Erhoffende

in meinen menschlich machbaren

Händen steht, dann gute

Nacht. Es ist diese Art heutiger

Traurigkeit, die dann ungemein

geschäftig und aktiv,

ja unruhig macht. Jene Unruhe,

die es nicht erlaubt, mit

sich allein zu sein, die sich angesichts

dieser Hoffnungslosigkeit

nicht selber aushält

und permanent auf der Suche

ist nach billigen Surrogaten,

Ersatzbefriedigungen. Es ist

der Mensch, der immer was

Neues zu tratschen braucht,

weil er ohne Hoffnung ist, von

der er reden könnte. Immer in

Unruhe, die davon zeugt, wie

wenig er sich selber aushält.

Von dieser hoffnungslosen,

unruhig machenden Traurigkeit,

sprach schon Thomas

von Aquin, und Friedrich Nietzsche

erzählt vom hoffnungslosen

Geschwätzigen in seinem

„Also sprach Zarathustra“. In

lauter Geschwätzigkeit und

anhaltender Sucht nach Neuem

wird das fehlende Gegenüber

der Liebe offenbar, das

ist, mit anderen Worten, Gott.

Der Glaube an Gott bietet die

Gotteskindschaft an, das vor

allem und zuerst. Alles andere

folgt, muss dann auch folgen.

Die Enttäuschung unserer Tage

am Schmutz in der Kirche

muss dann kommen, wenn

die christliche Existenz nur die

Erwartung nährt, eine heile

Gemeinschaft zu sein – dann

muss sie freilich heillos enttäuschen,

ja sogar heillosen Zorn

evozieren.

Denn wir haben nichts anderes

zu bieten als Christus,

ganz wie Paulus schrieb, als er

sagte, dass er „in Schwäche

und Furcht zu den Konrinthern

gekommen war, denn ich hatte

mich entschlossen, bei

euch nichts zu wissen außer

Jesus Christus, und zwar als

den Gekreuzigten“ (vgl. 2 Kor

2,2). Er ist der Gradmesser für

unser Christsein. Ihn verkünden

wir Christen, oft genug mit

schmutzigen Händen, voller

Dr. Christian Karl Steger

Pfarrer der Schlosskirche

Schwäche und zitternd ob unserer

eigenen Menschlichkeit.

Er ist dann auch der Gradmesser

für uns als Menschen. An

ihn, an Gott zu glauben ist

dann nicht, um noch einmal

Nietzsche aufzugreifen, Verrat

an der Erde, sondern ich glaube

im Gegenteil, Hoffnung für

die ganze Schöpfung – sogar

für jede Biene.

Das Licht der Welt erblickt

Im Bayreuther Klinikum kamen in der vergangenen Woche insgesamt 40 Babys zur Welt.

V. l.: Aimee Benda (11.02.), Fabian Gschwendtner (11.02.), Julia Viktoria Bär (10.02.), Ben Linß

(12.02.), Paul Georg Prechtl (12.02.) und Charlotte Rauh (13.02.).

Den Neugeborenen und den Kindern, die beim Fototermin bereits zu Hause waren, auf

diesem Wege alles Gute!

Foto: Dörfler

Bei der Scheckübergabe (von links): Roland Kubitzky (Hospizverein), Christine Berski, Iris

Koch (Albert-Schweitzer-Hospiz), Ellen Schmehle, Andreas Hummel (Albert-Schweitzer-Hospiz),

Edeltraut Schweingel und Bernhard Heuberger.

Foto: red

613,64 Euro für das Hospiz

BAYREUTH/BINDLACH. Bei

der Aktion „Lebendiger Adventskalender“

in Bindlach

wurden heuer auch Spenden

für das Albert-Schweitzer-

Hospiz in Oberpreuschwitz

gesammelt.

Insgesamt kam dabei unter

der Regie von Ellen

Schmehle ein Betrag von

613,64 Euro zusammen. Dieser

Tage wurde der entsprechende

Spendenscheck

durch Ellen Schmehle an die

Hospizvertreter überreicht. rs

Zuhause gesucht

Der 2003 geborene, kastrierte

Kater „Jaromir“ ist ein

Freigänger. Er ist ein ruhiger,

unauffälliger Kater, der aber

noch kein Vertrauen zu Menschen

hat.

Foto: Dörfler

Dieses und viele weitere Tiere

werden im Bayreuther Tierheim

vermittelt.

Tierheim Bayreuth

Telefon 0921/62634

www.tierheim-bayreuth.de

Die Lösungen von

Kreuzworträtsel und

Sudoku

4

9

8

7

3

6

1

2

5

K

N

I

T

T

E

L

D

E

F

I

N

I

E

R

T

1

5

3

9

4

2

6

8

7

I

L

A

H

N

P

E

R

S

I

E

N

P

7

2

6

5

1

8

4

3

9

E

S

R

A

S

T

A

R

B

H

N

O

E

6

3

7

4

9

5

2

1

8

G

E

M

U

E

T

K

N

A

T

I

O

N

E

N

T

S

S

A

A

L

A

N

E

N

R

T

9

8

5

2

6

1

3

7

4

S

E

E

S

T

E

R

N

T

D

A

L

L

E

E

2

1

4

8

7

3

9

5

6

A

S

E

A

N

B

E

T

R

E

U

E

5

6

2

1

8

9

7

4

3

E

E

L

A

R

T

U

R

O

D

A

T

E

S

P

E

D

I

T

E

U

R

G

E

F

A

S

E

L

3

7

1

6

5

4

8

9

2

G

B

U

E

B

I

8

4

9

3

2

7

5

6

1

dummes

Gerede

ein

Nadelbaum

Stromquelle

Fluss

durch

Grenoble

Gebiet d.

Sprachwissenschaften

italienische

Adelsfamilie

deutsche

Schauspielerin

(Iris)

Vorname

Lindenbergs

letzter

Wille

süßer

Brotaufstrich

4

3

2

5

9

2

Formel 1-

Mannschaft

Transportunternehmer

Verabredung

(engl.)

Vorname

Toscaninis

5

6

2

1

7

hohe

Spielkarten

Hauptschlagader

baumgesäumte

Straße

loyal,

ergeben

Sohn

Jakobs

(A.T.)

religiöse

Glaubensgruppe

asiat.

Staatenverbund

(Abk.)

2

3

9

8

7

4

orientalisches

Nomadenvolk

Amtssprache:

beiliegend

Meeresstachelhäuter

Staatsvölker

Kochgefäß

altes

Edelmetallgewicht

Abk.:

Turbinenschiff

englisch:

sitzen

Wesen,

Naturell

4

8

Name

Noahs

in der

Vulgata

Initialen

von US-

Filmstar

Newman

Buch

der

Bibel

6

8

4

3

9

förmlich

bei der

Anrede

(2 W.)

Vorfahr

Filmgröße

sprachlich

festgelegt

französisch:

er

1

5

WWP2014-35

Autor

von „Via

Mala“

(John)

8

3

6

2

WWP2014M-35


10 17. Februar 2019 Gesundheit Bayreuther Sonntagszeitung

Sprechstunde am Sonntag

Anzeige

Thema: Super-Food für das alternde Kniegelenk

Im Kniegelenk knirscht und

knackt es. Kamen vor einiger

Zeit die Beschwerden nur

nach langer und starker Belastung

des Gelenkes, wurden

sie später häufiger und

das Gelenk schmerzte auch

schon nach wenig intensiven

Belastungen.

Zuletzt war schon der morgendliche

Einlaufschmerz da,

die morgendliche Gelenksteifigkeit

und manchmal sogar

auch schon nächtlicher Ruheschmerz.

Hatte anfänglich

noch eine Schmerztablette vor

der Belastung ganz gut geholfen,

funktionierte dies schließlich

auch nur noch bedingt.

Spätestens jetzt kam der Gedanke:

„Hoffentlich brauche

ich noch kein künstliches Kniegelenk“.

Diesem Fatalismus kann

man heute mit der biologischregenerativen

Medizin sehr gut

begegnen.

Über das Zusammenwirken

der Eckpfeiler der biologischregenerativen

Medizin in der

Gelenkverschleißtherapie berichtet

Prof. Dr. med. Stefan Gycha,

Gelenk- und Wirbelsäulentherapiezentrum

Bayreuth

anhand eines Fallbeispiels bei

Kniegelenksarthrose.

Der 57-jährige Patient hatte die

oben beschriebene Leidensgeschichte

durchgemacht und

entschloss sich für die biologisch-regenerative

Therapie.

Nacheinander wurde er mit

der seit Jahrzehnten bewährten

Hyaluronsäure, gefolgt

von ACP (autologes conditioniertes

Plasma), bzw. PRP

(platelet rich plasma) und

schließlich – und wahrscheinlich

entscheidend – auch mit

SVF (stromal vascular fraction,

Erläuterung im weiteren Text)

behandelt.

1. Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist der wichtigste

Bestandteil der körpereigenen

Gelenkschmiere. Mit

zunehmendem Alter/Knorpelverschleiß

kommt es zu einer

kontinuierlichen Abnahme der

Hyaluronsäurekonzentration

im Gelenk.

Die intraartikulär applizierte

Hyaluronsäure führt einerseits

zu einer biomechanischen Verbesserung

des Gelenkknorpels

(Viscosupplementation), zum

anderen wird die körpereigene

endogene Hyaluronsäure-

Synthese für das Kniegelenk

angeregt.

2. ACP/PRP

ACP (autologes conditioniertes

Plasma), im angloamerikanischen

Sprachgebrauch PRP

(platelet rich plasma) ist ein

sog. „autologes Biological“,

ein körpereigener biologischer

Heilstoff. ACP besteht aus Blutplasma

– gewonnen aus dem

eigenen Blut des Patienten –,

in dem durch ein spezielles

Verfahren die Thrombozyten

(Blutplättchen) in hoher Konzentration

angereichert werden.

Hierdurch enthält ACP/

PRP eine große Menge an

verschiedenen Wachstumsfaktoren

sowie Botenstoffen,

die die Gewebeheilung stimulieren.

Das Zellwachstum und

die Zelldifferenzierung werden

angeregt und mesenchymale

Stammzellen werden aktiviert.

3. SVF

Das Ausgangsmaterial von

SVF (stromal vascular fraction)

ist das Bauchfett des Patienten.

Hierfür macht der Arzt eine begrenzte

Fettabsaugung in örtlicher

Betäubung, wie wir sie

auch von den kosmetischen

Eingriffen her kennen. In dem

gewonnenen Fettgewebe (lipograft)

befinden sich vor allem

die entscheidenden Stammzellen

und verschiedene weitere

regenerative Zellen sowie

Wachstumsfaktoren.

Die SVF wird nach aktueller

Studienlage als wichtigstes

Element für die Gewebedifferenzierung

und Heilung angesehen.

Die duale Wirkung aus einer

biomechanischen Verbesserung

der Gleit- und Dämpfungsfunktion

des Gelenkknorpels

und zum anderen einer

deutlichen Entzündungshemmung

brachte bei dem Patienten

den entscheidenden Fortschritt.

Der Schmerz war deutlich gebessert,

Tabletten waren nicht

mehr notwendig, das Kniegelenk

reizfrei und abgeschwollen.

Die zugewonnene Beweglichkeit

ermöglichte wieder

eine Aufnahme seiner sportlichen

Betätigung.

Aktuellste Forschungsergebnisse

lassen uns für die Zukunft

noch weitere Fortschritte

erwarten.

Prof. Dr. med. Stefan Gycha

Facharzt für Allgemeinmedizin,

Sportmedizin & Chirotherapie

www.gwz-bayreuth.de

Psychosoziale Hilfeleistung

Team PSNV Bayreuth/Kulmbach 2018 104 Mal im Einsatz

Die Führungskräfte des Teams PSNV Bayreuth/Kulmbach mit den Ehrengästen.

BAYREUTH. Das organisationsübergreifende

Team der

Psychosozialen Notfallversorgung

(PSNV) Bayreuth/

Kulmbach warf bei seiner

Jahreshauptversammlung

einen Blick zurück auf das

vergangene Jahr 2018.

Die ehrenamtlichen Helferinnen

und Helfer des PSNV-

Teams Bayreuth/Kulmbach

werden immer dann zum Einsatz

gerufen, wenn es darum

geht, psychosoziale Hilfeleistungen

bei Hinterbliebenen,

unverletzten Beteiligten und

Zeugen zu leisten. Häufig

werden die Einsatzkräfte des

PSNV zum Einsatz gerufen,

um Angehörige nach der

Überbringung einer Todesnachricht

zu betreuen und

psychologisch zu unterstützen.

Die Teammitglieder engagieren

sich aber auch in

der Einsatznachsorge und

betreuen Hilfs- und Einsatzkräfte

aller Hilfs- und Ret-

Foto: red

tungsorganisationen, nach

belastenden Einsätzen.

Die Mannschaft der 36

Mitglieder des PSNV-Teams

Bayreuth/Kulmbach setzt sich

aus ehrenamtlichen Helferinnen

und Helfern des Bayerischen

Roten Kreuzes, des

Malteser Hilfsdienstes, der

Feuerwehren und des Technischen

Hilfswerkes zusammen.

Im Jahr 2018 war das organisationsübergreifende

Team 104 Mal im Einsatz und

leistete über 800 ehrenamtliche

Dienststunden, bei der

Betreuung von über 270 Personen.

Im Vergleich zum Vorjahr

stieg damit die Anzahl an

Einsätzen und geleisteten

Einsatzstunden deutlich und

zeigt, wie wichtig die Leistungen

des PSNV-Teams sind

und welchen hohen Stellenwert

sie bei der Notfall-Versorgung

der Bevölkerung einnehmen.

Da die Leistungen des PS-

NV-Teams Bayreuth/Kulmbach

nicht über das Gesundheitssystem

getragen werden,

sind die engagierten

Ehrenamtlichen aber dennoch

auf Spenden angewiesen,

um vor allem die sehr

kosten- und zeitintensive psychologische

Ausbildung und

ihren Dienst finanzieren zu

können.

Den Rahmen der Jahreshauptversammlung

nutzte

das PSNV-Team auch, um mit

Peter Herzing (Kreisgeschäftsführer

des BRK-Kreisverbandes

Bayreuth), Angela

Trautmann-Janovsky (Justitiarin

BRK-Kreisverband) und

dem Bamberger Generalstaatsanwalt

Thomas Janovsky

rechtliche Problemstellungen

zu besprechen und gab

ihren Partnern aus der kirchlichen

Notfallseelsorge, Gottfried

Lindner und Günter

Daum, Gelegenheit, sich dem

versammelten Team näher

vorzustellen. red/rs

Masken helfen heilen

Neues Projekt am Bezirkskrankenhaus Bayreuth

BAYREUTH. Wer Theater

spielt, schlüpft in eine andere

Rolle. Er kann der Schurke

sein oder der Liebhaber, der

Chef oder der Diener. Als

Therapie wird Theater, ganz

konkret das Spiel mit Masken,

am Bezirkskrankenhaus

Bayreuth eingesetzt. Das Suchen

nach der eigenen Rolle

kann Spaß machen, zum Probieren

und zum Nachdenken

anregen. Es kann heilen helfen.

Christoph Pauger ist Sozialpädagoge.

Und er ist Theaterkünstler.

In seiner Profession

bringt er beide Metiers zusammen:

das Theater und die soziale

Arbeit, in diesem Fall mit

psychisch kranken Menschen.

Eine Woche lang arbeiten Patienten

der Depressionsstation

und der Psychotherapiestation

zusammen an Masken, an Figuren,

am Theaterspiel. Jeder

Teilnehmer erarbeitet sich

selbst seine Maske. Er fertigt

sie aus Ton, überzieht diese

Form mit sogenanntem Kaschierpapier,

formt sie, gestaltet

sie. Rund 15 Stunden dauert

diese Vorarbeit. Dann geht

es daran, zur Maske eine Figur

zu entwickeln. Welchen Gesichtsausdruck

hat die entstandene

Maske? Grinst sie? Blickt

sie traurig? Für Christoph Pauger

ist es wichtig, dass diese

Entwicklung im Team stattfindet.

„Der Teilnehmer stellt sich

mit seiner Maske auf die Bühne,

und aus dem Ereignis zwischen

Spiel und Zuschauen

überlegen wir uns gemeinsam,

was für eine Figur hier entsteht.“

Es gilt, eine Rolle mit Leben

zu füllen. Dabei steht jeder

der Teilnehmer einmal im Fokus,

jeder erhält die gleiche

Aufmerksamkeit.

Masken haben nicht nur die

Theaterkünstler Christoph

Pauger mit einer Maske.

Foto: Ulrike Sommerer

Funktion, dass man sich hinter

ihnen verstecken kann. Sie ermöglichen

Menschen auch

ganz leicht in eine andere Rolle

zu schlüpfen.

Für Dr. Michael Purucker,

Leitender Oberarzt der Abteilung

für Psychosomatische

Medizin und Psychotherapie

am Bezirkskrankenhaus Bayreuth,

eröffnet diese Theaterarbeit

einen weiteren Zugang

zum Patienten. „Krankheit darf

nicht nur als Defizit verstanden

werden“, sagt er. Möglicherweise

habe ein Patient noch

nicht die zu ihm passende Rolle

gefunden. Dieser sogenannte

Rollenkonflikt könne krank

machen, erklärt Dr. Michael Purucker.

Das Theaterspielen diene

dann dazu, dem Patienten

diese Lebensfragen deutlich zu

machen und zu formulieren.

„Über dem Spielen schärft sich

NOTDIENSTE am heutigen Sonntag

Alle Angaben ohne Gewähr | Quellen: www.bayreuth.de | www.bayreuther-apotheken.de

ÄRZTLICHER NOTDIENST

• Allgemeine Ärztliche KVB-Bereitschaftspraxis Bayreuth

Spinnereistraße 5b | 95445 Bayreuth | Tel. 116117

ZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST

• Dr. Hans Schinner | Carl-Burger-Straße 26 | 95445 Bayreuth |

Tel. 0921/52575

TIERÄRZTLICHER NOTDIENST

• Klaus Windsheimer | Raumersgasse 20A | 91257 Pegnitz |

Tel. 09241/91254

die Wahrnehmung für das

eigene Lebensgefühl und hilft

möglicherweise, ein neues Lebensgefühl

zu finden.“ Depressive

würden sich häufig als leidend

und eingeschränkt fühlen

– auch hier helfe das Theaterspiel,

eine aktivere Haltung einnehmen

zu lernen. In einem

Spiel mit der selbst entwickelten

Maske können Rollenmuster

erkannt und gelockert werden.

Da das auch körperlich erlebt

wird, ist als Therapie besonders

wirksam.

Wie auch jede andere Kreativ-Therapie

am Bezirkskrankenhaus

Bayreuth wird das

Theaterspiel therapeutisch begleitet.

Zwar agiert der Theaterkünstler

Pauger während der

Projektwoche im geschützten

Raum mit der Patientengruppe.

Aber er steht in ständigem Austausch

mit den Ärzten und Therapeuten.

Pauger gibt Rückmeldung

über die entwickelten

Masken und Rollen, schildert,

wie die Patienten sich über das

Spiel mit ihren Problemen auseinandersetzen

– und Ärzte

und Therapeuten können dies

aktiv in Behandlung und Therapie

aufgreifen.

Das Projekt wird vom Förderverein

für die Psychiatrie

und Psychotherapie am Bezirkskrankenhaus

Bayreuth

finanziert. Es soll auch künftig

fortgeführt werden. red

APOTHEKEN-NOTDIENST

• Mohren-Apotheke | Maximilianstraße 57 | 95444 Bayreuth |

Tel. 0921/65349


Bayreuther Sonntagszeitung

Anzeigensonderseite 17. Februar 2019 11

K liniken in der Region

Ein breites und qualitativ hochwertiges Versorgungsangebot

Die Kliniklandschaft in Oberfranken bietet Grundversorgung bis hin zur hochspezialisierten

Maximalversorgung an.

Foto: djd

Die Kliniklandschaft biett

ein breites und qualitativ hochwertiges

Angebot, von der

Grundversorgung bis hin zur

hochspezialisierten Maximalversorgung.

Mit unterschiedliche

Schwerpunkten dienen

die verschiedenen Kliniken

der Gesundheitsförderung und

Prävention.

Neben der Akutmedizin

werden mit Fachausrichtungen

und sonstigen Spezialisierungen

das Versorgungsangebot

abgerundet.

In Deutschland gibt es

Spitzenmedizin für alle – unabhängig

von Einkommen, Alter,

sozialer Herkunft und persönlichem

Krankheitsrisiko – und

das bei im internationalen

Vergleich sehr geringen Wartezeiten.

In Bayern stehen über 400

Krankenhäuser zur stationären

Versorgung von gesetzlich

versicherten Patientinnen und

Patienten zur Verfügung.

Krankenhäuser als Wirtschaftsfaktor

Von den bayerischen Kliniken

gehen erhebliche Wachstumsund

Beschäftigungsimpulse

aus. Über 160.000 Menschen

haben ihren Arbeitsplatz

in bayerischen Krankenhäusern.

Dort stehen auch an

Schulen für Berufe des Gesundheitswesens

über 15.000

Ausbildungsplätze zur Verfügung.

In Weiterbildungseinrichtungen

der Krankenhäuser

haben pro Jahr rund 700 ausgebildete

Fachkräfte die Gele-

genheit, ihre Qualifikation auszubauen.

Die Budgets der bayerischen

Krankenhäuser haben

ein Volumen von über 8,5 Mrd.

Euro. Davon entfallen ca. 6,5

Mrd. Euro für Personal- und 2

Mrd. Euro für Sachausgaben.

Investitionen werden vom Freistaat

Bayern derzeit mit jährlich

knapp 0,5 Mrd. Euro gefördert.

Dieser Betrag wird nahezu zur

Hälfte von den Landkreisen

und kreisfreien Städten über

die Krankenhausumlage aufgebracht.

Die von den Kliniken insgesamt

erzeugte Nachfrage an

Waren, Dienstleistungen und

Investitionsgütern induziert

einen Wirtschaftsfaktor, der oft

die Infrastruktur einer ganzen

Region sichert.

red

BAYREUTH. Seit Jahrhunderten

ist die Medizin bestrebt,

den allgemeinen Begriff

Krankheit eindeutig zu

definieren und abzugrenzen.

Dabei hat sie sich mit verschiedenartigen

Krankheitsbildern

und konkreten

Erkrankungen auseinander

zu setzen.

Anlässlich des Gedenkens an

alle von Krankheiten heimgesuchten

und gezeichneten

Menschen wurde von Papst

Johannes Paul II. ein Welttag

der Kranken eingeführt, der

seither am 11. Februar begangen

wird.

Die persönliche Gesundheit

ist für viele Menschen das

höchste Gut. Mit dem Entstehen

der modernen Industriegesellschaften

Ende des 19. Jahrhunderts

haben Gesundheit

und medizinische Versorgung

zunehmend auch politische

Bedeutung bekommen. Seither

sind viele Bereiche, die mit der

Gesundheit zusammenhängen,

durch Gesetze geregelt.

Die medizinische Versorgung

in unserer Region ist ausgezeichnet.

Der starke

Gesundheitsverbund

in

unserer Region

K liniken

Nordoberpfalz AG

Gesundheit

gemeinsam

gestalten

Steinwaldklinik erbendorf

faCHklinik fÜr GeriatriSCHe reHabilitation

Wir behandeln Sie nach allen internistischen,

chirurgisch-orthopädischen und neurologischen

Erkrankungen des Alters.

Krankenhausstraße 5

92681 Erbendorf

Tel.: 09682 930-0

Fax: 09682 930-1101

Mail: erbinfo@klinikennordoberpfalz.ag

krankenHauS kemnatH

In unserem attraktiven Haus kümmern wir uns in

den Abteilungen Chirurgie, Innere Medizin, Gynäkologie,

Orthopädie und Anästhesie um die wohnortnahe

Versorgung der Patienten

auf sehr hohem Niveau.

Sie haben gesundheitliche Probleme? Wissen nicht, ob Sie weiterhin am

Arbeitsplatz durchhalten? Sie leiden unter den Folgen eines Unfalls oder

wurden operiert?

Es gibt viele Gründe, eine Reha zu beantragen.

Wir sind für Sie da!

Ob Anschlussreha, stationäre oder ambulante Reha: Der Klinikverbund

der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern bietet viele Möglichkeiten

mit einem umfangreichen Therapieangebot. Gemeinsam mit Ihnen setzen

wir Ihre Rehaziele um!

Weitere Informationen und alle Rehakliniken der Deutschen Rentenversicherung

Nordbayern auf einen Blick: www.klinikverbund-nordbayern.de

Werner-von-Siemens-Straße 7

95478 Kemnath

Tel.: 09642 706-0

Fax: 09642 706-1131

Mail: keminfo@klinikennordoberpfalz.ag

www.kliniken-nordoberpfalz.ag


12 17. Februar 2019 Anzeigensonderseite Bayreuther Sonntagszeitung

K liniken in der Region

Hilfe durch integrative Medizin und Rehabilitation

fürsorglich

Patienten im

Mittelpunkt

nah

Das Krankenhaus mit

Universitätsniveau

innovativ

Medizin am

Puls der Zeit

Klinikum Bayreuth · Preuschwitzer Straße 101 · 95445 Bayreuth · Tel. 0921/400-00

Klinik Hohe Warte · Hohe Warte 8 · 95445 Bayreuth · Tel. 0921/400-01

klinikum-bayreuth.de

BAYREUTH. Die Nadel ist

kaum zu spüren. Ganz sachte

streicht Dr. Bernd Linsmeier

im Klinikum Bayreuth damit

über das Ohr des Patienten.

Der müsste noch nicht einmal

sagen, wo er die Nadel etwas

stärker spürt. Ein Zucken in

den kleinen Augenmuskeln

würde es dem Thoraxchirurgen

und Facharzt für Komplementärmedizin

im Klinikum Bayreuth

ohnehin verraten. An diesen

Punkten setzt Dr. Linsmeier

Nadeln. Zehn Stück insgesamt.

20 Minuten später. „Na, wie

fühlen Sie sich?“ Linsmeier hat

den Nadeln Zeit gelassen, ihre

Wirkung zu entfalten. Und dem

Patienten, diese zu spüren. Es

ist eine wohlige Wärme. Die

Rückenschmerzen von vor der

Behandlung sind weg. Die innere

Ruhe und Entspanntheit

ist erstaunlich – wo kommt die

Zusätzlich zur schulmedizinischen

Versorgung hilft Akupunktur.

Foto: red

eigentlich her? „Die Akupunktur

stärkt das vegetative Nervensystem“,

sagt Dr. Linsmeier.

Mag sein, sie stärkt auf jeden

Fall das Wohlbefinden.

Ohrakkupunktur nach Nogier

ist nur eine von zahlreichen

Behandlungen, die Dr. Linsmeier

und Stefan Scharnagel,

Teamleiter des Akutschmerzdienstes,

im Zentrum für Integrative

Medizin am Klinikum

Bayreuth anbieten. Welche Behandlung,

welche Ergänzung

zur klassischen Schulmedizin

einer Patientin oder einem Patienten

gut tut, ist sehr individuell.

„Im Gespräch ergibt sich,

welches Therapieverfahren das

richtige ist“, sagt Dr. Linsmeier.

Dafür nimmt er sich Zeit. Seine

„Grüne Sprechstunde“ findet

jeden Montag von 14 bis 15.30

Uhr im Klinikum statt. Der Möglichkeiten

gibt es viele: Von

Akupunktur, Wickel und Auflagen,

über Ernährungstherapie

und Kinesio Taping, bis zur

Behandlung mit Blutegeln und

biochemischer Mineralssalztherapie

reicht das Angebot.

An wen sich das Zentrum

für Integrative Medizin wendet?

„An alle, die das Gefühl haben,

dass sie ihrer Gesundheit zusätzlich

zur schulmedizinischen

Versorgung etwas Gutes tun

wollen“, sagt Dr. Linsmeier. Naturheilverfahren

und komplementärmedizinische

Therapien

können bei Erkrankungen des

Bewegungsapparates oder als

Begleittherapie bei Krebserkrankungen

helfen, sie können

Erleichterung bei Erkrankungen

der Atemwege und das

Gastrointestinaltraktes leisten,

sie können Herz- und Kreisprobleme,

Hauterkrankungen und

Allergien lindern, gynäkologische

Beschwerden, psychosomatische

Erkrankungen und

Befindlichkeitsstörungen zum

Besseren beeinflussen und bei

Raucherentwöhnung unterstützen.

Der Patient, den Dr. Linsmeier

gerade behandelt und

der sich langsam aus dem

bequemen Behandlungsstuhl

aufrappelt, wusste gar nicht so

recht, ob er an Grüne Medizin

glauben sollte. Und wo er seine

Schwachstellen hat. Das weiß

der Mediziner nun allerdings

sehr genau, denn er kann die

Reaktionen des Körpers deuten.

„Das sollten Sie öfter machen“,

sagt er. „Kommen Sie

doch in ein paar Tagen wieder.“

Wird gemacht. Versprochen.

fs

Die „Grüne Sprechstunde“ ist eine Privatsprechstunde

für Naturheilverfahren und komplemen-

Info

täre Medizin. Sie findet jeden Montag von 14 bis 15.30 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung statt. Ansprechpartnerin

ist Kathrin Nureddin, Telefon 0921/400- 755942. Terminvereinbarungen

sind auch per E-Mail unter Sprechstunde-ZIMB@

klinikum-bayreuth.de möglich.

Greifen – Bewegung –

Geschicklichkeit – Wahrnehmung

Durch robotik- und computergestützte Therapiegeräte der Firma Tyromotion

® wird ein genau abgestimmtes Behandlungskonzept und eine

hocheffektive, messbare und motivierende Therapie ermöglicht.

Lyra ® Gangtrainer

Mit dem neuartigen Gangtrainer schaffen gehbehinderte Patienten den

Schritt zurück in einen selbstbestimmten Alltag. Dieses hocheffiziente

robotics Therapiegerät bildet das natürliche Gangmuster des Menschen

mittels einer ausgeklügelten Mechanik perfekt nach und kann so einen

Teil des Körpergewichtes abnehmen.

Neue Medizinische Trainingstherapie

Hochmoderne Trainingsgeräte ermöglichen eine neue Art von Rehabilitationstraining.

Die weitgehend elektronisch gesteuerten Geräte stellen sich immer wieder selbständig auf den Patienten ein.

Zudem ermöglichen sie isokinetisches, isometrisches und höherexzentrisches Training.

Hochmodernes Training

BAYREUTH. Nach zweimonatiger

Umbauzeit ist im

MEDICLIN Reha-Zentrum Roter

Hügel auf fast 300 Quadratmetern

ein innovatives Rehabilitationstraining

entstanden.

Hochmoderne Trainingsgeräte

ermöglichen ein

innovatives Rehabilitationstraining.

Ilona Thomschke,

Therapieleitung des Reha-

Zentrums, im Gespräch.

Was ist neu?

Die alte Medizinische Trainingstherapie

(MTT) war in

zwei Räumen mit jeweils 50

qm untergebracht. Das war für

die Anzahl der Geräte viel zu

wenig Platz. Die Geräte waren

teilweise sehr alt und entsprachen

nicht mehr den neuesten

Anforderungen. Die alte MTT

war nur mit einem Therapeuten

besetzt, der die Patienten in die

Geräte einwies und gleichzeitig

das Training überwachte.

Wo liegen die Vorteile?

Es stehen jetzt zwei Therapeuten

zur Verfügung – einer für

die Neueinweisungen – der

andere versorgt die bereits

eingewiesenen Patienten und

erläutert Änderungen im Trainingsplan.

Die Geräte laufen

teilweise vollautomatisch und

lassen sich individuell einstellen.

So wird die Qualität der

Anwendung verbessert. Der

Raum ist auch für Rollstuhlfahrer

besser geeignet.

Wie funktionieren die Anwendungen?

Der Computer liefert eine Über-

sicht über den

Trainingsverlauf.

Zusätzlich

können

isometrische

und isokinetische

Tests

Ilona Thomschke

Foto: red

durchfgeührt

werden. Die Therapeuten haben

jetzt eine bessere Übersicht

und können jederzeit korrigieren.

Wie viele Personen können

gleichzeitig trainieren?

Damit die Therapie optimal

läuft, nutzen neun bis maximal

20 Patienten parallel die Geräte.

Ihnen stehen zwölf Krafttrainingsgeräte,

sechs Ausdauergeräte

und zwei Seilzüge zur

Verfügung.

Wie verbessert ist die räumliche

Situation?

Die 299 Quadratmeter große

Sporthalle wurde komplett

zur MTT umfunktioniert. Wir

haben neue Fenster einbauen

lassen, die Wände optisch

verändert und den Boden erneuert.

Neben der modernen

Empfangstheke besteht der

Raum jetzt aus zwei Bereichen:

Ungefähr zwei Drittel nimmt der

Gerätepark ein, ein Drittel steht

als Freifläche zur Verfügung,

die die Patienten für ihre freien

Übungen wie Gleichgewichtsübungen

oder Hanteltraining

nutzen.

Hier finden auch Gruppentherapien

statt. Per Touchscreen

erhalten die Patienten

ihre vom Therapeuten angeordneten

freien Übungen. red


Bayreuther Sonntagszeitung

Anzeigensonderseite 17. Februar 2019 13

K liniken in der Region

Ein breites und qualitativ hochwertiges Versorgungsangebot

MÜNCHBERG. Die Kliniken

HochFranken mit den Standorten

Münchberg und Naila

sind die beiden Krankenhäuser

des Landkreises Hof und

werden in der Rechtsform eines

selbstständigen Kommunalunternehmens

geführt.

Beide Kliniken verfügen insgesamt

über 400 Planbetten und

decken ein breites Behandlungsspektrum

in der Grundund

Regelversorgung ab. Aufgrund

von Spezialisierungen

der Ärzte wird zudem an beiden

Standorten eine Reihe von

Versorgungsschwerpunkten

angeboten (z.B. Kardiologie,

Diabetologie, Schlaganfallversorgung,

Akutgeriatrie, endoprothetische

Versorgung,

Wirbelsäulenchirurgie, Viszeralchirurgie,

Notfallmedizin).

Jährlich werden etwa 17.500

Patienten stationär behandelt.

Wenn die Seele krank ist

BAYREUTH. In der Klinik für

Psychiatrie, Psychotherapie

und Psychosomatik am Bezirkskrankenhaus

Bayreuth

wird das gesamte Spektrum

seelischer Erkrankungen umfassend

behandelt.

Dies passiert individuell mit

sich ergänzenden Therapieverfahren

wie Psychotherapie in

Einzel- und Gruppenangeboten,

tiefenpsychologischen Gesprächen,

Verhaltenstherapie,

Angehörigengesprächen, medikamentöser

Therapie und

Spezialtherapien wie zum Beispiel

Ergo- und Gestaltungstherapie,

Körperpsychotherapie,

Physiotherapie und tiergestützte

Therapie.

Gerontopsychiatrie, klinische

Suchtmedizin und die

allgemeine Akutpsychiatrie

bieten Hilfe bei psychischen

Störungen, eine eigene Kriseninterventionsstation

bildet

den geschützten Rahmen für

psychiatrische Notfälle. Für

Patienten mit Angst-, Zwangs-,

Essstörungen und anderen

psychosomatischen Störungen

wird in der modern eingerichteten

Abteilung für Psychosoma-

Schwerpunktpraxis für

ambulante und belegärztliche

Operationen

Die Kliniken HochFranken, hier Standort Naila.

Hochqualifizierte Ärzte,

Pflegekräfte, Therapeuten und

viele weitere Mitarbeiter der Kliniken

HochFranken kümmern

sich professionell um die Patienten

und begleiten sie in allen

tische Medizin eine intensive

psychodynamisch-integrative

Psychotherapie mit teilstationärer

Ausleitung angeboten.

Das Depressionszentrum

ermöglicht eine spezialisierte

Behandlung für affektive

Erkrankungen bis ins hohe

Lebensalter. Die Klinische

Sozialpsychiatrie bezieht bei

Patienten mit psychotischen

Störungen besonders die psychotherapeutischen

und sozialen

Aspekte dieser Störungen

ein. Die Psychiatrisch-Heilpädagogische

Abteilung behandelt

geistig behinderte Menschen,

die zudem an einer seelischen

Erkrankung leiden, stationär

und ambulant.

Die Psychiatrische Institutsambulanz

hält ein komplexes,

spezialisiertes Diagnostik- und

Therapieangebot für Menschen

mit schweren seelischen Erkrankungen

vor. Schwerpunkte

sind hier unter anderem die

Behandlung depressiver und

psychotischer Krankheiten,

ADHS sowie Gedächtnisambulanz

und Substitutionstherapie.

Die Tagesklinik rundet das

Versorgungsangebot der Klinik

ab.

red

www.gebo-med.de

Foto: red

In den Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken werden

pflegebedürftige und kranke Menschen stationär versorgt,

therapiert und gepflegt.

Foto: red

Phasen ihrer Genesung. Auf

menschliche Zuwendung und

Betreuung wird dabei größter

Wert gelegt.

Um die hohe medizinische

Qualität der Kliniken HochFransichtliche

Wege für Patienten

und Personal bietet. Der derzeit

laufende erste Bauabschnitt

umfasst den Neubau sämtlicher

Pflegebereiche sowie

des Herzkatheterlabors und

wird in diesem Jahr in Betrieb

genommen. Für den Standort

Münchberg ist ein neuer Funktionsbau

in Planung, in dem

Notaufnahme, Ambulanzen,

Radiologie, Funktionsdiagnostik,

Intensivüberwachung und

Bei uns sind Sie in den besten Händen,

wenn Ihre Seele Hilfe braucht.

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

und Psychosomatik

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

und -psychotherapie

Klinik für Forensische Psychiatrie

Ambulante, teilstationäre und stationäre

Therapieangebote

Nähere Informationen unter www.gebo-med.de

Medizinisch leistungsstark

Leistungsspektrum Klinik Münchberg

ken zu erhalten und weiter zu

verbessern, wird kontinuierlich

investiert: in hochqualifiziertes

und spezialisiertes Fachpersonal

sowie in neue Technologien

und Infrastruktur.

2016 haben die Bauarbeiten

zur Sanierung und Erweiterung

der Klinik Naila begonnen.

In drei Bauabschnitten wird

ein modernes Klinikgebäude

mit ansprechendem Ambiente

entstehen, das kurze und über-

-behandlung, Operationsabteilung

und Zentralsterilisation

untergebracht sein werden.

Durch die umfassenden

Bau- und Sanierungsmaßnahmen

können Strukturen

geschaffen werden, die eine

moderne und hochwertige Behandlung

unserer Patienten

noch besser ermöglichen und

die medizinische Versorgung

in der Region langfristig erhalten

und weiter verbessern. red

Bezirkskrankenhaus Bayreuth

Nordring 2, 95445 Bayreuth

Telefon 0921 283-0, Fax 0921 283-7002

bayreuth@gebo-med.de

Ein Krankenhausaufenthalt ist keine alltägliche Angelegenheit und für die

meisten Menschen mit Sorgen und Ängsten verknüpft. Wir wollen, dass

sich unsere Patienten wohlfühlen und schnellstmöglich gesund werden.

Eine hochwertige medizinische Versorgung sowie menschliche Zuwendung

und Betreuung - das ist die Philosophie der Kliniken HochFranken.

und menschlich in der Region

Leistungsspektrum Klinik Naila

Arthroskopische Chirurgie

(Kreuzbandoperationen, Meniskuschirurgie)

Handchirurgische Operationen

(Carpaltunnelsyndrom, Dupuytren-Kontraktur, Überbeine)

Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

(operative Behandlung von Knochenbrüchen, Metallentfernungen)

Fußchirurgie

(Hallux valgus, Hammerzehen, Schneiderballen)

Endoprothetische Eingriffe an Knie- und Hüftgelenk

Kooperationspartner Endoprothetikzentrum Kulmbach

Allgemein- und minimalinvasive Chirurgie, Kinderchirurgie

(Leisten- und Nabelbrüche, Phimosen, prokologische Eingriffe

bei Hämorrhoiden)

Umfassende konservative Behandlung

von Verletzungen und Knochenbrüchen

Begutachtungen

(für Versicherungen, Berufsgenossenschaften und Privatzwecke)

Dr. med. Gerhard Johannes

Dr. med. Stephan Huttner

Dr. med. Patrick Zimmermann

Chirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie

Durchgangsärzte für Arbeits-, Wege- und Schulunfälle

Friedrich-von-Schiller-Straße 18b | 95444 Bayreuth

Tel. 0921 - 2 23 23 | Fax 0921 - 2 13 82

bayreuth-chirurgie@telemed.de | www.bayreuth-chirurgie.de

Sprechzeiten: Mo. – Fr., 8.00 – 18.00 Uhr

• Innere Medizin

Diabetologie, Gastroenterologie, Schlaganfalleinheit

• Chirurgie

A llgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie

mit berufsgenossenschaftlicher Zulassung (D-Arzt)

• Orthopädie / Wirbelsäulenchirurgie

EndoProthetikZentrum, stationäre Schmerztherapie

• Zentrale Anästhesie und Intensivmedizin

Innerklinisches Schmerzkonzept, Notfallmedizin

• Hals- / Nasen- / Ohrenerkrankungen

• Pneumologie

• Radiologie / CT

• Notaufnahme / Notfallambulanz

• Medizinisches Versorgungszentrum

Hofer Straße 40 • 95213 Münchberg

Telefon: 0 92 51 / 872-0

info@kliniken-hochfranken.de

www.kliniken-hochfranken.de

• Innere Medizin

Diabetologie, Kardiologie mit Herzkatheterlabor

• Chirurgie

A llgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie

mit berufsgenossenschaftlicher Zulassung (D-Arzt)

• Akutgeriatrie

• Zentrale Anästhesie und Intensivmedizin

Innerklinisches Schmerzkonzept, Notfallmedizin

• Gynäkologie und Geburtshilfe

• Radiologie / CT

• Notaufnahme / Notfallambulanz

• Medizinisches Versorgungszentrum

Hofer Straße 45 • 95119 Naila

Telefon: 0 92 82 / 60-0

info@kliniken-hochfranken.de

www.kliniken-hochfranken.de


14 17. Februar 2019

Anzeigensonderseite

Autoprofis

Bayreuther Sonntagszeitung

AUT

Auto & Styling

Tuning aller Fabrikate

Verkauf • Einbau • Instandsetzung

Car Service

Neu- und Gebrauchtwagen

Reparaturen + Unfallinstandsetzung

TÜV + AU + Reifenservice

Autostyling

Am Mailand 7 • 95503 Hummeltal • Tel. 09201/7325 • Fax 09201/796496

info@auto-hauenstein.de • www.auto-hauenstein.de

Geschäftszeiten: Mo.-Fr. 8.00-17.00 Uhr, Sa. nach Vereinbarung

Kfz-Meisterbetrieb Böhner

Adolf-Wächter-Str. 6 • 95447 Bayreuth

Tel.: 0921/69624 • Fax: 0921/5075248

UNFALL?

Sophian-Kolb-Str. 6

95448 Bayreuth

Eckersdorfer Str. 1

95490 Mistelgau

Tel. 09279 / 9777 977

E-Mail: info@kfz-boehner.de

Mo. – Do., 7.30 – 12 und 13 – 17.30 Uhr

Fr. 7.30 – 12 und 13 – 16.30 Uhr

Sa. nach Vereinbarung

A

AUTO CHECK C

KFZ-City-Service

Ihre

MEISTER-

WERKSTATT

WIR HELFEN!

09 21 7 99 99-0

Autoteile · Werkstatttechnik mit Service · Schulung/Hotline · Werkstattkonzepte

PR

FIS

in der Region

Nur jeder Zweite blinkt richtig

Tipps zur richtigen Anwendung des „Fahrtrichtungsanzeigers“

BAYREUTH. Wer mit dem

Auto im Straßenverkehr unterwegs

ist, muss – zum

Beispiel beim Abbiegen –

den Blinker setzen. Der

„Fahrtrichtungsanzeiger“,

wie ihn die Straßenverkehrsordnung

nennt, muss auch

beim Fahrstreifenwechsel,

im Kreisverkehr oder beim

Anfahren vom Fahrbahnrand

benutzt werden – und zwar,

so die Vorschrift, „rechtzeitig

und deutlich“.

Doch nur rund die Hälfte der

Autofahrer in Deutschland hält

sich an alle Blinker-Regeln.

Das ist das Ergebnis einer Verkehrsbeobachtung

der

DEKRA-Unfallforschung. „Richtiges

Blinken ist ein Sicherheitsfaktor,

denn es macht einen

großen Teil der Kommunikation

zwischen Verkehrsteilnehmern

aus. Für die

Verkehrssicherheit ist es extrem

wichtig, dass ein Verkehrsteilnehmer

einschätzen

kann, was ein anderer vor hat“,

so DEKRA-Unfallforscher Andreas

Schäuble. „Umso wichtiger

ist, dass alle die geltenden

Regeln kennen und sich daran

halten. Das schafft Klarheit und

kann helfen, gefährliche Situationen

oder mögliche Unfälle

aufgrund von Missverständnissen

zu vermeiden.

„Mehr als 5.500 Fahrzeuge

Besonders bei abknickenden Vorfahrtstraßen wissen viele Autofahrer nicht, wie man richtig

blinkt.

Foto: DEKRA

Fasching: Kein Alkohol am Steuer!

Leichtfertiges Verhalten kann ernste Konsequenzen nach sich ziehen

BAYREUTH. Die Sachverständigen

von DEKRA warnen

Autofahrer vor Alkoholfahrten

in der Faschingszeit.

„Wer unbeschwert feiern will,

sollte sein Fahrzeug besser

in der Garage lassen und auf

die öffentlichen Verkehrsmittel

oder das Taxi umsteigen“,

empfiehlt Verkehrspsychologe

Thomas Wagner.

Gerade in der Faschingszeit

kontrolliert die Polizei verstärkt,

um Alkoholfahrer aus dem Verkehr

zu ziehen. Wer die Promillegrenze

ignoriert, dem droht,

dass nach der Party auch für

den Führerschein alles vorbei

ist.

Ergibt der Alko-Test mehr

als 0,5 Promille, muss man

schon beim ersten Verstoß mit

haben die DEKRA-Experten

beobachtet – in Kreisverkehren,

an abknickenden Vorfahrtstraßen,

an Kreuzungen mit

und ohne Abbiegestreifen sowie

auf der Autobahn. Über alle

Verkehrssituationen hinweg

blinkten im Durchschnitt 50

Prozent aller Fahrerinnen und

Fahrer richtig. Große Unterschiede

gab es jedoch zwischen

den einzelnen Situationen.

So waren es im Kreisverkehr

rund 53 Prozent, an Kreuzungen

rund 56 Prozent und

auf der Autobahn rund 67 Prozent,

die richtig blinkten. Dagegen

waren es an abknickenden

Vorfahrtstraßen nur 22 Prozent.

„Wer dem Verlauf einer abknickenden

Vorfahrtstraße folgt,

muss dazu rechtzeitig den

Blinker setzen. Wer dagegen

die abknickende Vorfahrtstraße

geradeaus verlassen will, setzt

ihn nicht“, so Andreas Schäuble.

„Das ist offenbar zu vielen

Verkehrsteilnehmern nicht

klar.“

Auch im Kreisverkehr wissen

nicht alle Autofahrer Bescheid,

wie es richtig geht.

„Beim Einfahren darf nicht geblinkt

werden. Nur zum Ausfahren

aus dem Kreisverkehr

muss der rechte Blinker

gesetzt werden“, erklärt der Experte.

„Das sind die Regeln in

Deutschland. Allerdings gelten

500 Euro Geldbuße, vier Wochen

Fahrverbot und zwei

Punkten in Flensburg rechnen.

Nicht ohne Grund kennt der

Gesetzgeber hier kein Pardon:

Bei 0,5 Promille steigt das Unfallrisiko

für Autofahrer um das

Doppelte, bei 0,8 Promille um

das Vierfache und bei 1,1 Promille

um mehr als das Zehnfache.

Aber auch ein „Bierchen in

Ehren“ kann schon zu viel sein.

Fällt der Fahrer mit 0,3 Promille

durch ein erheblich unsicheres

Fahrverhalten auf oder „baut“

er gar einen Unfall, ist er seinen

Schein für mindestens sechs

Monate los, zudem droht eine

empfindliche Geldstrafe. Ein

Unfallfahrer ab 0,3 Promille

wird vom Gesetz als Straftäter

behandelt, dem bis zu fünf Jahre

Führerscheinentzug, der

Verlust des Versicherungsschutzes

und eine saftige Geldstrafe

im Bereich von mindestens

einem Monatsgehalt drohen.

Noch niedriger liegt die

Schwelle für Fahranfänger und

in anderen Ländern teilweise

andere Regeln.“

Eine langjährige Forderung

in der Verkehrssicherheitsarbeit

von DEKRA ist es, die

Verkehrsregeln zumindest innerhalb

der Europäischen Union,

soweit möglich und sinnvoll,

zu vereinheitlichen. Bei

der Verkehrsbeobachtung der

DEKRA-Unfallforscher blinkten

Frauen (53 Prozent) übrigens

häufiger richtig als Männer (45

Prozent). Auffällig war auch,

dass bei den Lkw-Fahrern der

Anteil derer, die richtig blinkten,

mit 62 Prozent deutlich höher

lag als im Gesamt-Durchschnitt

aller beobachteten Verkehrsteilnehmer.

DEKRA

Fahrer unter 21 Jahren, denn

für sie gilt die strikte 0,0 Promille-Grenze.

Bei diesen Personen kann

schon ein Gläschen zum Verhängnis

werden. Konsequenzen

sind ein Bußgeld von 250

Euro, ein Punkt in Flensburg,

Teilnahme an einem Aufbauseminar

und die Verlängerung

der Probezeit um weitere zwei

Jahre.

Restalkohol häufig

unterschätzt

Häufig wird auch der Restalkohol

unterschätzt. Der menschliche

Körper baut in einer Stunde

nur 0,1 bis 0,15 Promille ab.

Wer 1,5 Promille hat, braucht

somit 10 bis 15 Stunden, um

wieder nüchtern zu werden.

„Es gibt definitiv kein Wundermittel,

um Alkohol schneller abzubauen“,

betont Wagner.

„Zwar fühlt man sich nach einer

Tasse Kaffee frischer, der Einfluss

auf die Höhe des Alkoholspiegels

ist aber unbedeutend.“

DEKRA


Bayreuther Sonntagszeitung

Anzeigensonderseite 17. Februar 2019 15

B auen und renovieren mit Holz

Idealer Baustoff für Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen

BAYREUTH. Nicht alle

Grundrisse passen zu den eigenen

Wohnwünschen. So

ist wohl jeder schon einmal

an Dachschrägen verzweifelt,

wegen der partout kein Standardschrank

ins Schlafzimmer

passen will.

Auch Küchen sind oft so geschnitten,

dass bei üblichen

Schrankmaßen meist noch

kleine Lücken bis zur nächsten

Wand klaffen. In diesen Fällen

muss guter Rat nicht teuer

sein. Örtliche Schreiner und

Tischler sind Profis im Umgang

mit Holz und können Lösungen

nach Maß finden, die das Budget

schonen. Das traditionelle

Handwerk hat sich in den vergangenen

Jahren grundlegend

gewandelt: Möbeltischler sind

heute gleichzeitig Experten für

die Inneneinrichtung, Schlafberater

und Problemlöser rund

um die Einrichtung.

Wenn es um den individuellen

Wohnstil, eine ergonomische

Planung oder Räume mit

vielen Schrägen und Nischen

geht, bilden Serienmöbel oft

nur die Basis. Aufbauend darauf

können Schreiner und

Tischler passende Lösungen

finden, um die Wunschmöbel

individuell anzupassen – etwa

um die gesamte Raumhöhe

für eine Bücherwand zu nutzen

oder um einen begehbaren

Kleiderschrank zu verwirkli-

Optik und Funktion auf einen Nenner gebracht: Holz-Innentüren

– wohnliches Design mit verschiedenem Zusatznutzen,

vom Schall- bis zum Wärmeschutz.

Foto: djd

Der Handwerker vor Ort geht auf die individuellen Wünsche der Kunden ein.

chen. Das muss nicht teurer

sein, als sich mit halbherzigen

Lösungen zufrieden zu geben.

Schreiner sind bei gleicher

Leistung meist nicht teurer als

ein Möbelhaus. Hinzu kommt,

dass der Handwerker vor Ort

komplett auf die individuellen

Wünsche der Kunden und die

unterschiedlichen Raumsituationen

eingehen kann. Weitere

Vorteile sind die persönliche

Beratung und die Betreuung

vor Ort auch nach dem Möbelkauf.

Die Allrounder im Bereich

Innenausstattung und Wohnraumgestaltung

haben praktikable

Tipps für alle Problemzonen

im Haus. Mit Raumteilern

und Schiebetüren lassen sich

auch Nischen oder Schrägen,

etwa im Dachgeschoss, effizient

nutzen. Eine Schiebetür

nimmt nicht viel Platz weg,

lässt sich überall einbauen und

bietet dahinter jede Menge

Platz für Ablagen, Kleiderstangen

oder Regale.

Durch seine haptisch wie

visuell warme und natürliche

Anmutung hat Holz auf die

meisten Menschen eine positive

Wirkung.

Foto: djd

Ist das Holz unbehandelt

oder auf natürlicher Basis

schadstofffrei bearbeitet, sorgt

es dank wärme- und feuchtigkeitsregulierenden

Eigenschaften

für ein angenehmes, wohngesundes

Innenraumklima.

Holz lässt die Luft atmen und

absorbiert den Schall. Schöner

und behaglicher kann Wohnen

nicht sein. Holz hat einen

schonenden Einfluss auf das

Immunsystem, weil es Schadstoffe

aus der Atemluft aufnimmt

und ihre Konzentration

in wenigen Stunden bis auf ein

Zehntel verdünnt.

Optik und Funktion

Türen schaffen wohnliches Design

BAYREUTH. Innentüren sollen

nicht nur funktionell, sondern

auch optisch gefallen. Holz

liegt dabei mit seiner natürlichen

Optik im Trend. Mit Lichtausschnitten

und Drückergarnituren

oder speziellen Oberflächengestaltungen

lässt sich

das Design der Türen passend

auf den persönlichen Stil abstimmen.

Das Naturmaterial

Holz ist besonders robust und

langlebig, außerdem lässt es

sich später bei Bedarf auch abschleifen

und neu lackieren.

Ein Bad oder Schlafzimmer

ohne Tür? Das ist für die meisten

unvorstellbar. Der Raum-

abschluss schafft das Maß an

Privatsphäre, das man sich einfach

für das Zuhause wünscht.

Zugleich prägen Innentüren mit

ihrer Farbe, dem Material und

dem Design zu großen Teilen

auch die Atmosphäre eines

Raums – schon allein aufgrund

ihrer großen Fläche. Heute sind

verschiedene Zusatzfunktionen

gefragt, die den Wohnkomfort

steigern oder beim Energiesparen

helfen.

djd

Jetzt

Sonderverkauf

Mustertüren zu…

Wir freuen uns auf Ihren Anruf:

Fon 0921 75978-0

Besuchen Sie unsere Ausstellung:

jeden Samstag von 9 – 12 Uhr:

Karl-von-Linde-Straße 4

KREATIV HOLZ DESIGN

Schreinerei und Kuchenstudio Dominik Bohner

Wir planen mit Ihnen nicht nur Ihre Traumküche,

sondern auch Ihr Wohnzimmer, Esszimmer, Bad, ...

| Individuell geplante Möbel und Küchen

| Gewerbe- und Objekteinrichtung

| Innenausbau

| Außenbauten

Schreinerei und Küchenstudio Dominik Böhner

info@kreativholzdesign.de www.kreativholzdesign.de

Burgstrasse 8, 95463 Bindlach Tel. 09208/5887567

Holzbau

Innenausbau

Treppenbau

Bedachungen

Blecharbeiten

Kranverleih

Neue Haustüren eingetroffen –

besuchen Sie unsere Ausstellung!

Die Schreinerei für das Besondere.

...natürlich Oetter!

www.oetter.de

DACHEINDECKUNG MIT ZIEGELN UND BETONDACHSTEINEN, AUFSPARRENDÄMMUNG,

DACHREPARATUREN, DACHDURCHSICHTEN, DACHFLÄCHENFESTER, DACHGESCHOSS-

AUSBAU, AUFSTOCKUNGEN, ANBAUTEN, UMBAU, BALKONE, GAUBEN, TERRASSEN

Ihr Dach ist machbar,

Herr Nachbar.

wertarbeit aus meisterhand

95447 Bayreuth, Pommernstr. 13d, Tel. 0921/52422, Fax 0921/52441

Wir sind ein bodenständiger und zukunftssicherer

Handwerksbetrieb und suchen zur Verstärkung

unseres Teams, der Eintritt wäre sofort möglich,

Zimmerer m/w und

Spengler und Dachdecker m/w

Selbstständiges Arbeiten erwünscht.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:

Zimmerei G. Kögel

Schimmendorf 25 · 95336 Mainleus

Tel. 09229/98016 · Fax 09229/98018

info@zimmerei-koegel.de · www.zimmerei-koegel.de

IHR PARTNER

FÜR INNENAUSBAU

UND TROCKENBAU!

Foto: knauf

…AKTIONSPREISEN!

®

Aluminium-Haustüren

der Extraklasse

Alles rund um Bauen, Renovieren,

Modernisieren & Gartengestaltung.

Fenster - und Haustürenzentrum

Kulmbacher Straße 92 • Bayreuth

0921/5070090 • www.pauscher.de

DER RATGEBER JETZT KOSTENLOS

BEI UNS UND ZUM DOWNLOAD:

Amberg \ Regensburg \ Schwandorf \ Weiden

Ein Unternehmen der Danhauser Firmengruppe

WWW.DANHAUSER-BAUZENTRUM.DE


16

MEGA DEAL

DES TAGES.

Nur am Montag, den 18.02.2019 - Solange der Vorrat reicht!

Lithium-Ionen Akku mit bis zu 150 Min.

Laufzeit für ca. 90m² Raumfläche*

UVP

€ 309.-

SIE SPAREN € 198.-

ROWENTA RR 6925 Smart Force Essential

Roboterstaubsauger

• Direkt angetriebene Zentralbürste für

hohe Staubaufnahme

• Sichere Navigation durch den Raum -

durch Fallsensoren, Infrarotsensoren

und Stoßsensor

• Inkl. Ladestation u. Fernbedienung

Art. Nr.: 2463361

*Lt. Herstellerangabe

Am 24.11.1979 eröffnete als erster MediaMarkt in Deutschland der MediaMarkt München-Euroindustriepark.

MEDIA MARKT TV-HiFi-Elektro GmbH Bayreuth

Spinnereistr. 4 • 95445 Bayreuth • Tel. 0921/7858-0

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 9.30-20 Uhr, Sa: 9.30-19 Uhr

Alles Abholpreise.

Keine Mitnahmegarantie.


Neue Speisekarte – neue Preise!

GUTSCHEIN

GUTSCHEIN

über 10,- € über 10,- €

(ab 30,- Euro Einkaufswert)

Gültig bis 30.09.2019

Einlösbar im Restaurant

und für Abholbestellungen

(nur ein Gutschein pro Rechnung!)

(ab 30,- Euro Einkaufswert)

Gültig bis 30.09.2019

Einlösbar im Restaurant

und für Abholbestellungen

(nur ein Gutschein pro Rechnung!)

FLEISCH

GERICHTE

Kulmbacher Straße 3 • 95444 Bayreuth

Tel.: 0921-1513821 • Fax: 0921-80025448

www.poseidon-bayreuth.de • info@poseidon-bayreuth.de

Öffnungszeiten Restaurant:

11.30 bis 14 Uhr und ab 17 bis 22 Uhr

Ab sofort können Sie unsere neue Speisekarte genießen!

Menü

Vorspeise, Salat, Hauptgericht, Nachspeise

p. P. 19,90 €

Montag - Freitag:

Mittagstisch ab 4,50 €

Jeden Tag:

Frühstücksbuffet

7 - 10.30 Uhr inkl. warme Getränke

p. P. 8,50 €

Jeden Freitag & Samstag:

Buffet

Große Auswahl an Vorspeisen, Salaten, griechischen

Hauptgerichten und viele leckeren Nachspeisen

p. P. 16,50 €

23 Souvlaki 10,90 €

(2 Fleischspieße) mit Reis, Zaziki und Salat

24 Bifteki 12,90 €

(Hacksteak, gefüllt mit Käse) mit Reis, Zaziki und Salat

25 Gyros 10,90 €

mit Reis, Zaziki und Salat

26 Lammkotelett 16,90 €

mit Reis, Zaziki und Salat

27 Hähnchenbrustfilet vom Grill 10,90 €

mit Reis, Zaziki und Salat

28 Schnitzel paniert 10,90 €

mit Pommes Frites, Zaziki und Salat

29 Schweinefiletspieß 13,90 €

mit Reis, Gemüse, Zaziki und Salat

30 Rinderleber vom Grill 10,90 €

mit Röstzwiebeln, Reis, Zaziki und Salat

31 Gyros Spezial 13,50 €

mit Metaxasauce und Butterkäse überbacken, dazu Salat

32 Gyros in Metaxasauce gebraten 13,50 €

verfeinert mit Creme Fraiche, frischen Champignons & Kräutern, dazu Weißbrot und Salat

33 Schweinefilet in Metaxasauce 14,90 €

verfeinert mit Creme Fraiche, Metaxa, frischen Champignons & Kräutern, dazu Weißbrot und Salat

41 Gyros Tintenfisch mit Reis, Zaziki & Salat 11,90 €

42 Linde Platte Souvlaki, Tintenfisch mit Reis, Zaziki und Salat 11,90 €

43 Santorini Platte Gyros, 1 Souvlaki, Tintenfisch mit Reis, Zaziki und Salat 14,90 €

44 Athina Platte Gyros, 1 Souvlaki, Tintenfisch, 2 Garnelen mit Reis, Zaziki und Salat 15,90 €

45 Elena Platte Gyros, 1 Souvlaki, Tintenfisch, 2 Garnelen, 2 Gambas mit Reis, Zaziki und Salat 16,50 €

Fischgerichte

Fisch- &

Fleisch

Spezialitäten

EXTRAS GEFÄLLIG?

KEIN PROBLEM!

SEITE 7

EXTRAS GEFÄLLIG?

KEIN PROBLEM!

SEITE 7

46 Gambas gebacken mit Reis, Zaziki & Salat 17,90 €

47 Garnelen gebacken mit Reis, Zaziki & Salat 15,90 €

48 Lachsfilet vom Grill (190gr) mit Reis, Zaziki & Salat 15,90 €

49 Tintenfisch gebacken mit Reis, Zaziki & Salat 13,90 €

50 Insel Platte Tintenfisch, Garnelen mit Reis, Zaziki & Salat 14,90 €

51 Akrojalia Platte Tintenfisch, Garnelen, Gambas mit Reis, Zaziki & Salat 16,90 €

52 Schollenfilet mit Reis, Zaziki & Salat 11,90 €

53 Poseidon Platte (2 Pers.) 49,90 €

Lachsfilet, Riesengarnelen, Gambas, Tintenfisch dazu Reis, Zaziki & Salat

Wir bitten Allergiker sich vor der Bestellung über die enthaltenen Zusatzstoffe

zu informieren! Die Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage.


Mittagskarte

Mo.-Fr. von 11:30 bis 14:00 Uhr

GRIECHISCHE

VORSPEISEN

70 Griechischer Bauernsalat

Dolmadakia, Tomaten, Gurke, Kraut,

Zwiebeln, Peperoni, Oliven 6 und Käse

71 Gyros

mit Reis, Zaziki und gem. Salat

72 Schnitzel

mit Reis, Zaziki und gem. Salat

73 Rinderleber

mit Reis, Zaziki und gem. Salat

74 Souvlaki

mit Reis, Zaziki und gem. Salat

75 Hähnchenbrustfilet

mit Reis, Zaziki und gem. Salat

jeweils für für

4,50€ €* *

89 Zaziki 1,90 €

90 Zucchini mit Zaziki 2,90 €

91 Auberginen mit Zaziki 2,90 €

92 Saganaki 2,90 €

93 Knoblauchbrot mit Zaziki 2,90 €

jeweils für für

5,50 €* € *

80 Schollenfilet

mit Reis, Zaziki und Salat

81 Kreta Platte

Gyros, Hackfleisch mit Reis, Zaziki und gem. Salat

82 Poseidon Platte

Gyros, Souvlaki mit Reis, Zaziki und gem. Salat

83 Dorf Platte

Gyros, 1 Rinderleber mit Reis, Zaziki und gem. Salat

84 Bifteki (Hacksteak gefüllt mit Käse)

dazu Reis, Zaziki und Salat

85 Gyros Spezial

mit Metaxasauce und Butterkäse überbacken

1 € Aufpreis für Mittagsgerichte mit Pommes Frites als Beilage anstatt Reis !

Für Mittagsgericht Bestellungen die ohne Getränk gewählt werden,

86 Gyros & Tintenfisch

6,00 €

mit Reis, Zaziki und gem. Salat

87 Linde Platte 6,00 €

Souvlaki, Tintenfisch mit Reis,

Zaziki und gem. Salat

88 Tintenfisch 7,50 €

mit Reis, Zaziki und gem. Salat

WARME VORSPEISEN

11 Dolmadakia 5,90 €

Weinblätter gefüllt mit Reis und Zaziki

12 Weichkäse 6,50 €

mit Tomaten, Oliven und Peperoni im Ofen gebacken

13 Saganaki 5,90 €

gebackener Weichkäse

14 Auberginen 4,90 €

gebacken mit Zaziki

15 Zucchini 4,90 €

gebacken mit Zaziki

16 Rote Paprika überbacken 6,90 €

mit Weichkäse und griechischen Gewürzen

17 Peperoni gegrillt 4,40 €

18 Weiße Bohnen 6,50 €

mit Tomaten Sauce

19 Warme Vorspeisenplatte 12,90 €

Saganaki, gebackene Zucchini & Auberginen, Dolmadakia, Zaziki

20 Gemüsespieß 9,90 €

gegrillte Zucchini, Aubergine, Paprika, Zwiebel,Champignon, Peperoni und Reis

21 Oktopus gegrillt mit roter Paprika 10,90 €

22 Knoblauchbrot mit Zaziki 3,50 €

GRILL

PLATTEN

KALTE

VORSPEISEN

1 Oktapus 7,80 €

zarter Polypenfisch mit einer Essig-Öl Marinade

2 Schafskäse 5,50 €

mit Beilage

3 Griechischer Salat 7,90 €

Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Peperoni, Oliven und Käse

4 Krautsalat mit Käse 4,00 €

5 Zaziki 3,90 €

eine Griechische Spezialität

6 Taramosalata 4,50 €

Fischeiersalat/Griechische Kaviarpaste

7 Messe Salat 11,90 €

Variationen aus kalten griechischen Vorspeisen

8 Oliven und Peperoni 3,90 €

GRIECHISCHE

VORSPEISEN

34 Plaka Platte Gyros, Souvlaki mit Reis, Zaziki und Salat 10,90 €

35 Tsalka Platte Gyros, Hähnchenbrustfilet mit Reis, Zaziki und Salat 10,90 €

36 Kreta Platte Gyros, Suzouki, mit Reis, Zaziki und Salat 10,90 €

37 Sikoti Platte Gyros, Rinderleber mit Reis, Zaziki und Salat 10,90 €

38 Olympia Platte Gyros, 1 Souvlaki,1 Suzouki, mit Reis, Zaziki und Salat 13,90 €

39 Dorf Platte Gyros, 1 Souvlaki, Leber mit Reis, Zaziki und Salat 13,90 €

40 Theo Platte für 2 Pers. 34,90 €

Gyros, Souvlaki, Suzouki, Hähnchenbrustfilet mit Reis, Zaziki und Salat

1 € Aufpreis auf Gerichte mit Pommes Frites anstelle von Reis als Beilage !

GERICHTE NUR FÜR KINDER

54 Pinoccio Schnitzel gebacken mit Pommes Frites 4,90 €

55 Mickey Mouse Gyros mit Pommes Frites 4,90 €

EXTRA WÜNSCHE

56 Souvlaki 4,50 € 63 Tintenfisch 5,00 €

57 Suzouki 3,50 € 64 Gambas 4,00 €

58 Bifteki 8,00 € 65 Hänchenbrustfilet 6,50 €

59 Gyros 5,00 € 66 Pommes Frites 2,50 €

60 Leber 3,00 € 67 Pita-Fladenbrot 2,00 €

61 Lammkotelett 4,00 € 68 Reis 2,00 €

62 Garnelen 3,50 € 69 Metaxasauce 2,50 €

GRIECHISCHE SUPPE

9 Hühnersuppe 4,50 €

nach griechischer Art

10 Tomatensuppe 4,50 €

nach griechischer Art

Wir bitten Allergiker sich vor der Bestellung über die enthaltenen Zusatzstoffe

zu informieren! Die Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage.


HAIRDREAMS

Lange gepfl egte Haare gelten seit jeher als Inbegriff

weiblicher Schönheit. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Doch der Traum von perfekten, langen Haaren ist oftmals nur

mit großen Mühen zu erfüllen.

Umweltfaktoren, Stress, chemische Behandlungen und vieles mehr

belasten das Haar und verschlechtern seinen Zustand.

Die Haare müssen immer wieder nachgeschnitten werden.

Nur mit viel Pfl ege und Geduld – Haar wächst gerade mal

um ca. 1 cm pro Monat – lässt sich der Traum vom langen,

gesunden Eigenhaar erfüllen.

Dabei spielen auch die natürliche Veranlagung

und die Ernährungsgewohnheiten eine wichtige Rolle.

Viele glauben, dass „Extensions“ unnatürlich aussehen,

sich auch so anfühlen und dass eine Haarverlängerung

das Eigenhaar schädigt. Nicht jedoch mit Hairdreams.

DIE LÖSUNG

Schneller und bequemer geht‘s mit einer Hair Creation von Hairdreams.

Diese ist vom natürlichen Eigenhaar praktisch nicht zu unterscheiden

und ermöglicht es, in kürzester Zeit die Haarlänge und -fülle

zu perfektionieren, wobei fast jedes beliebige Styling möglich bleibt.

HAIR CREATIONS

SPÜRBAR

ANDERS

Was unterscheidet

Hairdreams Hair Creations

von herkömmlichen

„Extensions“?

Unsere einzigartige, unvergleichliche Haarqualität,

unsere patentierten Systeme,

die Ihnen unsichtbar und unspürbar beliebige,

natürliche Haarlänge und -fülle schenken.

Maximilianstraße 64 l 95444 Bayreuth l Tel. 0921/63631

Mobil 0179/9156229

Maximilianstraße 64 l 95444 Bayreuth l Tel. 0921/63631

Mobil 0179/9156229


Hairdreams

THE ART OF HAIR CREATION

®

COMPETENCECENTER

Hairdreams

THE ART OF HAIR CREATION

®

COMPETENCECENTER

Frank Tavernier

Friseurmeister

Monika Neubig

Friseurin

Jessica Neugebauer

Jungfriseurin

Ramona Tavernier

Büro und Organisation

Michael Ziegler

Friseur

Fabian Ziegler

Jungfriseur

Julia Trippel

Friseurmeisterin

Mai Britt Körber

Friseurin

Petra Freiberger

Friseurmeisterin

Maximilianstraße 64 l 95444 Bayreuth l Tel. 0921/63631

Mobil 0179/9156229

Maximilianstraße 64 l 95444 Bayreuth l Tel. 0921/63631

Mobil 0179/9156229

Weitere Magazine dieses Users