KULTURKALENDER März 03/19

popscenemag

Das Kulturmagazin für die Großregion im Hosentaschenformat

MRZ

2019

9. LUXEMBOURG CITY

FILMFESTIVAL

vom 7 bis 17 März

WERWOLF

Uraufführung in der Alten Feuerwache,

Saarbrücken

EIN PRODUKT

VON POPSCENE


Jetzt ein Beratungsgespräch in

Ihrer Sparkasse vereinbaren!

Vorankommen,

aber kontrolliert.

Investieren Sie vorausschauend

in Ihre Zukunft.

Mit Deka Investments.

Unterschätzen Sie

die Zukunft nicht.

Profitieren Sie davon.

DekaBank Deutsche Girozentrale. Mehr Informationen unter www.deka.de


© gustavo centurion on Unsplash

Qual der Wahl!

Wahnsinn! Im März quilt die Großregion

förmlich über vor lauter Terminen. Bei so

viel Kultur können wir wirklich stolz auf

uns und unsere Nachbarn sein, immerhin

ist kaum eine andere Region so vielfältig

kulturell aufgestellt wie unsere. Da ist der

KK ganz schön voll und das ist auch gut so!

Denn immerhin versucht der Kulturkalender

all diese Termine für euch liebe Leser*innen

für die Hosentasche zusammenzufassen,

damit ihr es einfacher habt, euch zurecht

findet und vor allem auch in die Museen,

Theater, Galerien, Philharmonien und Kulturzentren

geht. Denn das ist das Wichtigste,

sonst ist es bald mit der Vielfalt vorbei.

Also gut, wo fangen wir an? Wie wäre es mit

dem St. Ingberter Jazz-Festival? Oder der

Uraufführung „Werwolf“ im Staatstheater?

Die Premiere von „Macbeth“ und „Romeo

und Julia“ im Theater Trier? Oder der Multiplica

im Rotondes? Nein, doch lieber dem

Filmfestival Luxemburg? Halt! Dann gibt

es ja noch zwei Premieren „Oleanna“ und

„Ein Volksfeind“ im Pfalztheater! Achja und

im MNHN gastiert ja noch die Ausstellung

„Nuit“ aus Paris... Oh man das nimmt kein

Ende. Ich glaube ihr müsst einfach selbst

nachschauen! Viel Spaß beim Lesen

Anna Rissel

Bild: Movement and standstill - Dorothee Wendel

www.dorotheewendel.com

4 Luxembourg City

Filmfestival

8 Werwolf

Alte Feuerwache

13 Multiplica

Festival im Rotondes

30 Short-List

44 Nachruf: Tomi Ungerer

3

46 Wochenend-Tipps

52 Buchtipp

53 IKOB Museum für

Zeitgenössische 3Kunst


7

MRZ

bis

17

MRZ

LUXEMBOURG CITY

FILMFESTIVAL

ZUM NEUNTEN MAL STÜRMEN

CINEASTEN DIE KINOS

4


Vom 7.-17. März bringt das Luxembourg City Filmfestival wieder Filmfans aus der ganzen

Region im Großherzogtum zusammen. In den Kategorien Spielfilm, Dokumentarfilm,

Kurzfilm, als auch in zahlreichen Nebenreihen, bei Events und Workshops gelang

es dem Filmfestival im Vorjahr rund 30.000 Besucher.innen in die luxemburgischen

Kinos zu locken.

Neben den Kinovorstellungen haben die

Zuschauer*innen auch die Möglichkeit

in Workshops, Ausstellungen und anderen

Veranstaltungen die Filmlandschaft

besser kennen zu lernen. Luxemburg

zählt schon länger zu den Underdogs der

Filmlandschaften, liefert jedoch jedes

Jahr aufs neue grandiose Filme ab. Dies

zieht auch die internationalen Filmemacher*innen

in das Großherzogtum.

Somit werden auf dem Festival neben

Erstaufführungen, Europa- als auch

Weltpremieren zu sehen sein. Dieses Jahr

präsentiert sich das Festival zum ersten

mal unter dem Motto „ALL DAY LONG“.

Denn nachdem sich in den Vorjahren die

Zuschauer*innen nach mehr Vorstellungen

und Programm an den Vormittagen

der Festivalwoche sehnten, beschlossen

die Verantwortlichen des „FilmFest-

Lux“ diesem Wunsch nachzugehen,

und neben den Schulveranstaltungen

auch schon das reguläre Kinoprogramm

tagsüber laufen zu lassen. Somit werden

zur 9. Ausgabe die Kinosäle auch

schon morgens gefüllt und neben den

Schulklassen auch schon reguläre Besucher

vor Ort sein. Denn wie auch in

den letzten Jahren ist auch in diesem

Jahr das Schulprogramm ein Dreh- und

Angelpunkt des „FilmFestLux“. Besonders

der Nachwuchs und seine Interessen

sind bei der diesjährigen Ausgabe

angesprochen. Das Programm „Junges

Publikum“ richtet sich in verschiedenen

Abstufungen an Kinder und Jugendliche

5


6

jeden Alters. Dem Festival ist es wichtig

die Kinder schon früh mit den digitalen

Medien zu konfrontieren. Neben Handy,

Internet und den Sozialen Netzwerken

eben auch die große Leinwand. In den

Abstufungen von 0-3 Jahren, 3-5 Jahren,

5-12 Jahren und 12-18 Jahre präsentiert

das Festival verschiedene Programmreihen,

die passend für jede Altersgruppe

zugeschnitten und mit ansprechenden

Filmen befüllt sind.

In der Altersgruppe von 0-3 Jahren laufen

drei Filme: TWO TRAMS, sechs animierte

Kurzfilme, voller Zärtlichkeit und Poesie

in einem verschneiten Universum. Der

Film TOOTLETUBS & JYRO, handelt von

einer Welt, die von winzigen und exzentrischen

Insekten bewohnt wird und als

drittes PAT & MAT DÉMÉNAGENT!, ein

Film der bekannten Bastler und Selbstmacher

Pat und Mat.

In der Altersgruppe von 3-5 Jahren laufen

fünf Filme: CRAZY CINÉMATOGRAPHE

FOR KIDS wird die Kinder in eine Welt

des Stummfilms abtauchen lassen. Mit

GORDON & PADDY einem Kinderdetektivfilm,

der direkt aus Schweden zum

Festival kommt, werden Kindern ihr Urteilsvermögen

schulen müssen und lernen

ein Buch nicht nach seinem Einband

zu beurteilen. WE’RE GOING ON A BEAR

HUNT und TALES FROM THE LAKESIDE

sind zwei Abenteuer- und Entdeckerfilme,

die die Kinder auf eine Reise in die

Natur entführen werden. Und der letzte

Film MY GIRAFFE erzählt die Geschichte

eines kleinen Jungen, der gerne seine


Giraffe mit zur Schule nehmen würde.

Alle weiteren Altersgruppen und das

vollständige Programm der Kinder- und

Jugendreihen und alle weiteren Informationen

hierzu findet ihr online auf der

Festival-Webseite.

Neben den Filmvorführungen werden

auch zahlreiche Workshops beim diesjährigen

Luxembourg City Filmfestival

angeboten. Beispielsweise der Workshop

für Kinder von 5-12 Jahren,von Suzan

Noesen DAS LEBEN VON GEGENSTÄN-

DEN widmet sich dem Objekttheater. Die

Kinder wählen in Zusammenhang mit

Noesens Film LIVRES D‘HEURES Objekte

aus, bei denen sie entscheiden müssen,

ob sie diese ihrer eigenen Welt, oder die

ihrer Großeltern zuordnen würden.

In der MASTERCLASS: ANIMATIONSFIL-

ME FÜR EIN ERWACHSENES PUBLIKUM

bringt Stéphan Roelants Kindern und

Jugendlichen von 12-18 Jahren das Genre

des Zeichentricks näher. Dieses soll

nicht nur Kinder, sondern auch ein erwachsenes

Publikum begeistern können.

Alle weiteren Workshops, Events und

Veranstaltungen des „FilmFestLux“ finden

Sie ebenfalls bereits auf der Festival-Webseite.

Das offizielle Programm des 9. Luxembourg

City Filmfestival wird am 13. Februar

2019 online bekannt gegeben.

Text: Antonia Weber

Foto: Luxembourg City Filmfestival CNA,

Romain Girtgen

7


WERWOLF

URAUFFÜHRUNG

Alte Feuerwache Saarbrücken

8


Ab

30

MRZ

Interview mit

Dramaturg Horst Busch

Mit „Werwolf“ zieht ab Samstag,

30.März 2019, eine ganze Kleinstadt in

die Alte Feuerwache. Mit spektakulärem

Bühnenbild und Kostümen darf das Publikum

mit einziehen und an der Frage mit

rätseln, ist der ansässige hoch angesehene

Star-Pianist tatsächlich ein Werwolf?

Die ganze Stadt mausert sich zum Nest

an vermeintlichen Werwolf-Experten

und beginnt zu untersuchen, ob man

den Gerüchten trauen kann. Wir haben

mit Dramaturg Horst Busch gesprochen,

was den Zuschauer als plötzlichen Kleinstadt-Bewohner

erwartet.

Mit dem Stück kommt die bekannte

Autorin, Rebekka Kricheldorf, erneut

nach Saarbrücken. Wie konnten Sie Frau

Kricheldorf erneut für Saarbrücken gewinnen?

Wir haben die mittlerweile sehr berühmte

Rebekka Kricheldorf vor allem mit

dem Thema ködern können: Werwolf.

Durch die frühere Arbeit mit ihr weiß

ich, dass sie einen Faible für Märchen

und Mythen hat. Und durch das Spielzeitmotto,

das im Thema Umbruch/Verwandlungen

steht, dachten wir, was ist

die größte Verwandlung, die einem widerfahren

kann? Bestimmt der Werwolf,

also wenn der Mann zum Wolf wird. Davon

war sie direkt begeistert.

9


Auf jeden Fall eine

gefährliche Art

der Verwandlung.

Mit Werwölfen ist ja

nicht zu spaßen, darf

sich der Zuschauer also

auch auf Spannung, Action

und eine Thriller- Atmosphäre gefasst

machen?

Der Zuschauer darf sich auf Spannung,

Thrill und Suspense einstellen, aber

eben auch auf Witz, Humor und Groteske.

Das ist mindestens genauso wichtig.

Frau Kricheldorf selbst nennt es eine

Mythen-Groteske und das finde ich

eigentlich sehr passend.

In der Ankündigung stand, dass auch

erfahrene Kostümbildner und Bühnenausstatter

dabei sind, z.B. Mareile Krettek

und Franziska Isensee. Das klingt

nach einem aufwendigen Bühnenmaterial

und viel zum Anschauen.

Ja, das wird auch so sein. Die Bühne wird

zu einem großen Irrgarten, der vor allem

durch Einblicke und Ausblicke lebt.

Also was sieht man, was hört man? Eine

große Heckenlandschaft um diese Kleinstadt/Gartenhaus-Atmosphäre.

Es ist

unglaublich variabel, sodass sich ständig

etwas verschiebt

und man wieder

aus einer anderen

Perspektive auf ein

Geschehen schaut, was

man vorher vielleicht nur

gehört hat oder nur als Musik

wahrgenommen hat. Um dieses Zusammensetzen

zu verstärken, werden

wir auch mit Live-Videos arbeiten, um

dem Publikum zu ermöglichen, auch

Einblicke in Szenen zu bekommen, die

eigentlich hinter verschlossenen Türen

stattfinden. Es wird etwas auf eine Leinwand

projiziert, und der Zuschauer kann

sich seine eigene Meinung bilden. Denn

manchmal weiß man gar nicht, ob das,

was da projiziert wird, stimmt - hat man

doch vor Kurzem etwas Anderes gehört.

Es geht also auch darum, wie sich diese

Gerüchteküche zusammensetzt und wie

man sich letztendlich aus Bruchstücken

und auch aus den Medien oder Filmen

eine Meinung bildet.

Die Kostümierung mit dem Werwolf

wird dann wahrscheinlich auch nicht

grade unaufwendig?

Stimmt. Die Kostümierung wird auch

aufwendig, weil es eben nicht nur der

10


Werwolf, sondern auch all die anderen

Figuren ein Kostüm brauchen. Jeder hat

was zum Thema Werwolf zu sagen, ob

es der Filmnerd ist, der alle Werwolf-Filme

kennt, ob es der Wolfs-Forscher ist,

ob es die Nachrichtensprecherin ist,

ob es der Nachbar ist, der schon immer

was geahnt hat oder eben nicht geahnt

hat oder der Schüler des Pianisten. Und

das ist das Tolle, dass diese eine Geschichte

mindestens 20 Experten oder

Pseudo-Experten zeigt. Und darin liegen

auch irgendwie der Witz und die Groteske.

Man kennt das ja selbst, es ist irgendwas

Schlimmes passiert und jeder hat

etwas dazu zu sagen, obwohl man noch

gar nichts Genaues weiß.

Also im Grunde geht es um das Annehmen

oder Erfahren etwas Unbekannten

und Fremden.

Genau, es geht um die Beschäftigung mit

dem Anderen, mit dem Fremden, auch in

Bezug auf das Fremde in sich selbst. Und

dann gibt es noch die andere Seite, die

das Fremde nicht annehmen möchte. Die

sagt, so etwas schauen wir uns im Theater

oder Kino an, aber bitte nicht im wahren

Leben. Also das Überlassen wir dem

Reich der Fantasie, zu dem nun mal auch

der Werwolf gehört.

Wie würden Sie sich denn Verhalten,

wenn ein Werwolf in die Nachbarschaft

einzöge?

(lacht laut) Ich würde glaub ich am Anfang

auch sagen, das kann ja nicht sein.

Und dann würde ich vielleicht auch wie

ein Nachbar irgendwann heimlich beobachten,

um herauszufinden, ob da was

dran ist.

Text: Anna Rissel & Alexander Melchior

Foto: Martin Kaufhold

Premiere in der Alten Feuerwache:

30. März, 19:30 Uhr

Weitere Termine:

04., 05., 30.April, 19:30 Uhr

03. ,04., 19. Mai, 19:30 Uhr

19. Juni, 19:30 Uhr

Die Trashfilmreihe „Mondo Tasteless“ der sparte4 wird sich am Donnerstag, 7. März

2019, um 20 Uhr, mit dem Thema Werwolf befassen und „Gruseliges zum Haare

raufen“ präsentieren.

11


8

MRZ

17:30 Uhr

8

MRZ

20 Uhr

GESCHUNDENE

WÜRDE

Ausstellung mit Diskussion

Museum am Dom Trier

VERGISS NIE,

DASS ICH DICH LIEBE

Eine musikalische Collage zweier

Leben

Theaterschiff Maria-Helena

Thema der Startveranstaltung

ist die Skulptur „Hommage à

Pasolini“ des Wiener Bildhauers

Alfred Hrdlicka mit Wortbeiträgen

von Engelbert Felten und Markus

Groß-Morgen

Marlene Dietrich und Edith Piaf,

eine Freundschaft, um die sich

heute noch ein Geheimnis spannt

zwischen Kunst, Erotik, Hingabe

und Passion

8

MRZ

18 Uhr

9

MRZ

19:30 Uhr

BAD DÜRKHEIMER

WEINBERGNACHT

Open Air Weinrpobe

Tourist-Info Bad Dürkheim

MÉLODIE! MALADIE!

MÉLODRAME!

Schauspiel

sparte4, Saarbrücken

Freitag und Samstag verwandeln

sich die einmaligen Weinbergterrassen

und Sandsteinmauern der

Weinlandschaft zwischen Michelsberg,

Spielberg und Weilberg in ein

buntes Farbenspiel

Ein musikalischer Abend zum

Leben Ingrid Cavens von Sébastien

Jacobi

9

MRZ

20 Uhr

DOS MAS – MUSIK AUS

SÜDAMERIKA

Konzert

Café de Paris, Saarbrücken

Brasilianische Choros und Bossas,

argentinische Tangos, kolumbianische

Bambucos und Pasillos

erzählen von Freude, Liebe, Leben

und Sehnsucht

12


MULTIPLICA -UNE EXPLORATION

DES ARTS NUMÉRIQUES

Festival

Rotondes

1-3

MRZ

Das Festival ist eine Erkundung der digitalen

Künste und bietet Performances,

interaktive Installationen, partizipative

Workshops und Meetings, um die breite

Öffentlichkeit in den Mittelpunkt des digitalen

Schaffens und der digitalen Revolution

zu bringen.

Seit seiner ersten Ausgabe im Jahr 2017 erforscht

Multiplica die Verbindungen zwischen

lebendiger Kunst, Musik, bildender

Kunst und der sich ständig wandelnden

digitalen Kreation. Mit diesem alle zwei

Jahre stattfindenden Festival hat sich das

Rotondes die Herausforderung gestellt,

„digital“, „künstlerisch“ und „zugänglich“

auszustellen.

Mit ihrem dichten Programm führt die

Ausgabe 2019 die Öffentlichkeit durch

verschiedene künstlerische Welten, innovative

Ansätze künstlerischen Schaffens

und wohlwollende oder kritische Visionen

unserer Hypergesellschaft.

Das Programm ist breit gefächert und

bietet an allen drei Tagen von 11 bis 24

Uhr alles nicht nur die Ausstellungen und

Workshops, sondern auch zwei Konzerte

am jeweils 1.3. und 2.3. ab 20 Uhr.

Ganzes Programm unter: www.multiplica.lu

Foto: Romain Tardy

13


DELTA Q – BRANDNEU

Konzert

TuFa

9

MRZ

20 Uhr

Mit ihrer neuen Show BRANDNEU! zündet

die vielfach ausgezeichnete Berliner

Band DELTA Q ein brillantes A Cappella

Feuerwerk der Extraklasse und verwöhnt

ihr Publikum mit perfektem Satzgesang,

vokalen Grenzüberschreitungen und einer

ordentlichen Portion Humor.

Die Gewinner des CARA Awards 2017 (Best

European Album) und der St. Ingberter

Pfanne 2016 (Jurypreis und Publikumspreis)

befüllen die Tanks ab sofort mit frischem

Brennstoff und präsentieren zwei

neue Sänger, um die Betriebstemperatur

auf 180 Grad zu erhöhen.

Mit Tom Dewulf kommt eine bezaubernde

Stimme in die Band. Der charmante

Belgier sprüht vor Charme und Witz und

wird sämtliche Herzen höher schlagen

lassen. Hinzu gesellt sich der neue Subwoofer

Matthias Graf, dem kein Ton zu

tief erscheint. Diese Gabe zelebriert er

genüsslich und sorgt damit für den entsprechenden

Druck in der Magengegend.

Die beiden neuen Mundmukker werden

eingerahmt von der markanten Chansonstimme

von Thorsten Engels und dem beeindruckenden

Countertenor von Gründungsmitglied

Sebastian Hengst.

www.tufa-trier.de

Foto: Anikka Bauer

14


10

MRZ

11:30 Uhr

10

MRZ

11:30 Uhr

10

MRZ

17 Uhr

WORKSHOP VIRTUALLY

ART AVEC KAROLINA

MARKIEWICZ ET

PASCAL PRION

Workshop

Casino Luxemburg

10 DINGE, DIE SICH ZU

KLAUEN LOHNEN

Führung zur Ausstellungen

Stadtmuseum Simeonstift Trier

ZWISCHEN KOCH

UND KELLNER

Lesung

Theater im Viertel, Saarbrücken

Workshop zur Virtual Reality Malerei

und Skulptur mit der Tilt Brush

Software. Eigene Arbeiten unter

Anleitung der beiden Künstlern

gestalten

Das Museum bietet eine Führung

zu Kostbarkeiten im Museum mit

der Kunsthistorikerin Alexandra

Orth

Sonja Ruf liest aus ihren erotischen

Texte begleitet von KH Heydecke

an der Gitarre

10

MRZ

18 Uhr

NABUCCO

Oper

Saarländisches Staatstheater

Große Gefühle, große Chöre und

eine der verrücktesten Despotengeschichten

verbinden sich zu

einem Meisterwerk, das noch heute

politische Sprengkraft besitzt

bis

10

MRZ

18 Uhr

HERBERT LIST –

DAS MAGISCHE

IM VORÜBERGEHEN

Ausstellung

Ludwig-Galerie, Saarlouis

Mit 122 Arbeiten von 1930 bis 1961

zeigt die Ausstellung einen Querschnitt

des vielfältigen Schaffens

des Hamburger Fotografen

15


11

MRZ

19 Uhr

RENDEZ-VOUS

DÉCOUVERTE

Führung

Opéra-Théâtre Metz Métropole

Führung und Workshop durch die

Kulissen des Opernhauses, gefolgt

von einem Probenteil einer Show

(Opera Orphée und Eurydike by

Gluck) ab 12 Jahren

12

MRZ

18 Uhr

KUNST-

SPRECHSTUNDE

Besprechung zur Ausstellung

Stadtmuseum Simeonstift Trier

Begutachtung von Kunstschätzen

in Privatbesitz mit Restaurator Dimitri

Scher. Es ist eine Anmeldung

erforderlich

12

MRZ

19 Uhr

12

MRZ

19:30 Uhr

13

MRZ

18:30 Uhr

HOMBURGER

LESEZEIT

„VIPS LESEN VOR“

Lesung

Bistro 1680, Homburg/Saar

WHISKY TASTING

Verkostung

Baker Street, Saarbrücken

SOIRÉE:

DER ROSENKAVALIER

Soirée

Saarländisches Staatstheater

Julia Johannsen, freischaffende

Künstlerin und Galeristin, liest aus

„Begegnungen und Abschiede“

von John Berger, der sich mit dem

Verborgenen hinter dem Sichtbaren

beschäftigt

Es werden die fünf wichtigsten

Whiskyregionen Schottlands

erkundet, außerdem können die

Gäste erfahren wie das Fass, das

Alter und der Preis den Geschmack

eines Whiskys beeinflussen

Interessantes und Wissenswertes

über die Produktion mit anschließendem

Probenbesuch

16


MACBETH

Schauspiel

Theater Trier

Ein Gastspiel der American Drama Group

Europe in englischer Sprache. Angetrieben

von einer Prophezeiung drei geisterhafter

Erscheinungen und dem Ehrgeiz seiner

Frau, wird Macbeth zum Mörder. Er tötet

brutal den rechtmäßigen König, der der

Erfüllung der Weissagung im Wege steht.

Um den Königsmord zu vertuschen, muss

Macbeth weitere Morde begehen. Er wird

zum erbarmungslosen Despoten, um seine

Macht zu bewahren.

Shakespeare zeichnet Macbeth als Opfer

und Täter zugleich: er ist Täter durch seine

skrupellosen Morde und wird Opfer der

Weissagung dreier Hexen, die ihm Adelstitel

und Königswürde prophezeien. Doch

der Weg zum grausamen Mörder erscheint

bei Shakespeare nicht unabwendbar: in

packenden Monologen schwankt Macbeth

zögernd zwischen Mord und Moral.

www.theater-trier.de

Foto: Theater Trier

12

MRZ

20 Uhr

17


JAZZZEIT

Susan Weinert, Rrainbow Trio, Adam Baldych mit

Susan Weinert und Global Players 4tet

Konzert

Breite 63

15

MRZ

19:30 Uhr

Mit ihrem Rainbow Trio präsentiert Susan

Weinert atemberaubend schöne

und lebendige Musik, die sich über alle

Genre-Grenzen hinweg als homogener

und unverwechselbarer Ensembleklang

präsentiert. Die Musik des Trios im Spannungsfeld

zwischen Jazz, Klassik & Weltmusik

hat so viele Farben wie ein Regenbogen.

Pilotkonzert des neuen polnisch-deutschen

Projektes der Gitarristin Susan

Weinert mit dem polnischen Star-Geiger

Adam Bałdych. Tief verwurzelt in der

großartigen polnischen Musiktradition

verschwinden die Grenzen zwischen Jazz

& Klassik und lassen etwas völlig Eigenständiges

entstehen. Im Zusammenspiel

mit Susan Weinert und ihrem eingespielten

Global Players 4tet verschmelzen die

Melodielinien der Violine mit der Gitarre

zu einer wundervollen Einheit.

www.breite63.de

Foto: Rich Serra

18


14

MRZ

18 Uhr

14

MRZ

20 Uhr

15

MRZ

19:30 Uhr

15

MRZ

19:30 Uhr

15

MRZ

20 Uhr

WORKSHOP ADULTES:

I-CHING

Workshop

Musée national d´histoire et

d´art Luxembourg (MNHA)

PUBLIKUMSTAUSCH:

HAMLET

Schauspiel

Le Carreau, Forbach

SOLDIER SONGS

Musiktheater

Alte Feuerwache, Saarbrücken

SHAKESPEARE

IN LOVE

Schauspiel

Saarländisches Staatstheater

SPARTENSPRECHER

MAX CZOLLEK

Lesung

sparte4, Saarbrücken

Einführung in die Geschichte des

Orakel-Buches „I Ching“ und der

Bedeutung seiner Symbole und die

Verwendung durch die verschiedenen

Dynastien der Könige und

Kaiser Chinas

Schauspiel, Performance und

Musik unter der Regie von Boris

Nikitin, in deutscher Sprache mit

französischen Übertiteln

Menschen, die Soldaten werden

und andere Menschen töten müssen,

geraten in den Grenzbereich

des Menschseins

Schauspiel nach dem gleichnamigen

Film über die fiktive Entstehung

von Shakespeares „Romeo

und Julia“

Der Autor liest aus »Desintegriert

euch!« und steht im Anschluss

zur offenen Gesprächsrunde zur

Verfügung

Floristik aus Leidenschaft

seit über 30 Jahren

www.verasladen-floristik.de | Tel: 0681 85 66 66 | Arnulfstraße 17 | 66119 Saarbrücken


15-17

MRZ

ab 17 Uhr

15

MRZ

18 Uhr

15

MRZ

18 Uhr

15

MRZ

19 Uhr

STREET FOOD TOUR

NEUNKIRCHEN

Festival

Altes Hüttenareal Neunkirchen

JAZZDINNER

„AMERICAN NIGHT“

Musikalisches Dinner

Abteihof Wadgassen

TWO ARTISTS – ONE

PASSION – POPART VER-

NISSAGE

Ausstellung

Galerie Elitzer

ROCK GEGEN RECHTS

Konzert

Studio 30 Saarbrücken

Auch in diesem Jahr begeistern

Gastronomen, mobile Garküchen

und Foodtrucks mit Kochkunst aus

aller Welt und bilden zusammen

einen bunten Marktplatz wundervoller

Genüsse.

Neben insgesamt vier Musikblöcken

wird ein köstliches Drei-Gänge-Menü

zusammengestellt,

wobei sowohl der Jazz als auch das

Essen unter dem gemeinsamen

Abend-Motto „American Night“

stehen.

Mike Hieronymus und Ralf Leidinger

präsentieren ihre knalligen Pop

Art Werke unter der Schirmherrschaft

von Oberbürgermeisterin

Charlotte Britz.

Konzert im Rahmen der Internationalen

Wochen gegen Rassismus

mit Tony Gorilla, Psychopilot,

Shreddar und Suicide Sailor

15

MRZ

20 Uhr

ORPHÉE ET EURYDICE

Oper und Ballett

Opéra-Théâtre Metz

Überwältigt vom Tod seiner Frau

Eurydike bezwingt Orpheus die

Mächte der Hölle mit seinem

Lied, um zu versuchen Eurydike

wieder in die Welt der Lebenden

zu bringen

20


NACHT

Sonderdausstellung

MNHN – musée national d´histoire naturelle

15

MRZ

bis

4

AUG

Wenn die einen schlafen, erwecken die andern

zum Leben… Was genau passiert bei

Anbruch der Nacht? Von den Säugetieren

über die Schmetterlinge bis hin zu den Vögeln:

Die magische Atmosphäre dieser Ausstellung

lädt ein, die Welt des Nachtlebens

mit allen Arten von Klang- und Geruchsinstallationen

zu erkunden.

Die Ausstellung, die von den Teams des

Nationalen Naturkundemuseums von Paris

entworfen wurde, erforscht die Welt

der Nacht in all ihren Aspekten, und zwar

in vier Schritten: eine Nacht des Schlafes,

Mythen und Monster, Nachtleben in der

Natur und der nächtliche Himmel. Sie mobilisiert

multidisziplinäres wissenschaftliches

Wissen aus Astronomie, Biologie,

Ethologie, Physiologie, Anthropologie,

Neurologie und evoziert die Welt der Imagination

durch Gottheiten und Nachtangst.

Sie zeigt eine große Auswahl der zoologischen

Sammlungen des Museums. Es werden

mehr als 350 Exemplare präsentiert,

die größtenteils in den Sammlungen des

Tiergartens ausgewählt wurde: Säugetiere,

Vögel, Schlangen, Amphibien, Schmetterlinge

usw. Fünfzig wurden speziell für die

Ausstellung in den taxidermischen Werkstätten

des Museums angefertigt.

www.mnhn.lu

Foto: MNHN

21


EIN VOLKSFEIND

Schauspiel

Pfalztheater Kaiserslautern

Schauspiel von Henrik Ibsen in der Übersetzung

von Coletta Bürling und Werner

Buhss. Badearzt Dr. Thomas Stockmann

macht die Entdeckung, dass die städtischen

Heilbäder durch Abwässer verseucht

sind. Zugeleitetes Fabrikwasser

führt zu einem lebensgefährlichen Cocktail

für die Kurgäste. Er will diese Tatsache

im örtlichen „Volksblatt“ publizieren.

Doch die Honoratioren der Stadt, allen

voran Stockmanns eigener Bruder, der das

Amt des Bürgermeisters bekleidet, setzen

alles daran, die Entdeckung des Arztes

unter den Teppich zu kehren. Lieber nehmen

sie das Risiko in Kauf, dass die Badegäste

erkranken, als die frisch investierten

Mittel abzuschreiben, denn ein Umbau

des Wasserkanals würde zu einer mehrjährigen

Schließung des Kurbetriebs führen.

Stockmann findet sich plötzlich als

„Volksfeind“ bezichtigt.

Spieltermine immer um 19:30 Uhr:

21.3., 23.3., 5.4., 10.4., 16.4. u.A.

www.pfalztheater.de

16

MRZ

19:30 Uhr

22


16+17

MRZ

14 Uhr

KNOWEDGE

WORKSHOPS

Workshop Musik und Tanz

Musikalische Workshop im Bereich

HipHop, House, Popping und

Experimental mit MAVINGA, SAM-

SAM, AMBRA und DROSHA

16

MRZ

19 Uhr

KÄSE VERKOSTUNG –

ALLES KÄSE ODER?

Essen und Trinken

Saar-Lor-deLuxe

Jonathan von der Fromagerie du

Grand Cerf bringt klassische und

ausgefallene Käsesorten mit, die

gemeinsam in verschiedenen

Kombinationen verkostet werden

16

MRZ

19:30 Uhr

SECHS TANZSTUNDEN

IN SECHS WOCHEN

Schauspiel

Theater Trier, Studio

In leichtfüßigen, scharfzüngigen

Dialogen erzählt das Stück pointenreich

vom Beginn einer wunderbaren

Freundschaft zwischen

zwei komplizierten Charakteren

16

MRZ

19:30 Uhr

EXTRAVAGANZEN

Ballett

Saarländisches Staatstheater

Ballettdirektor Stijn Celis eröffnet

»Extravaganzen« mit einem neuen

Stück, »610 Elm Drive« zur hochvirtuosen

zweiten Klaviersonate

von Sergei Rachmaninow

17

MRZ

18 Uhr

ABSCHLUSSKONZERT

„MEET KLEZMER“

Konzert

Synagogengemeinde Saar

Ein Interkulturelles Musik- und

Begegnungsprojekt gegen Antisemitismus

und Fremdenfeindlichkeit

mit Gastgeber Helmut Eisel

– Talking Clarinet

shop.spreadshirt.de/petitcomiteparis

f @petitcomiteparisshop

SB - Kunst & Kultur Streetwear by Petit Comite Paris - Girlz / Boyz / Baby‘z / Adultz


17

MRZ

ab 15 Uhr

WIE DER ELEFANT ZU

SEINEM RÜSSEL KAM

Schauspiel für Kinder

Schlosskeller, Saarbrücken

Das Theater Tom Teuer spielt frei

nach der Geschichte von Rudyard

Kipling über die Geschichte des

knubbelnasigen Elefantenkinds,

das wissen wollte, was das Krokodil

zu Mittag ist

17

MRZ

20 Uhr

20

MRZ

20 Uhr

21

MRZ

18:30 Uhr

21

MRZ

19:30 Uhr

ANIMAL FARM

Schauspiel

Sparte 4 Saarbrücken

WILLY

NACHDENKLICH

Lesung

TuFa Trier

THRESHOLDING

Performance

ICH BIN DANN

MAL WEG!

Filmvortrag

big Eppel Kultur & Kongress

Alle Tiere wollen nicht länger auf

der „Herren-Farm“ unter dem Joch

des ständig betrunkenen Bauern

Jones leben und arbeiten

Willy Nachdenklich liest aus

seinem Buch „Shakespeare oder

Willy, das ist hier 1 Frage“ über

beliebte Charaktere seiner Facebook-Seite

Die mehrstündige Performance

zeigt metaphorisch den intuitiven

Aspekt des kreativen Prozesses

und die Gefährdung, der jeder

Künstler ausgesetzt ist, vor der

Leere der leeren Seite

Marsha-Jane Rodriguez erzählt

mit Filmbeiträgen über ihre 860

km lange Reise über den Camino

Primitivo, den ältesten Teil des

Jakobweges

24


MARX UND GANDHI

FACE TO FACE

Musiktheater

Theater im Viertel, Saarbrücken

Natürlich haben sich die beiden nie getroffen.

Als Gandhi 1888 in London ankommt,

um dort zu studieren, ist Marx

schon fünf Jahre tot. Marx trifft Gandhi?

Nein. Was aber wäre wenn… Hätten sie

sich verstanden, in ihren Vorstellungen

befruchtet und ergänzt? Wären sie womöglich

gute Freunde geworden? Hat

Marx, der Ältere, den Reichtum gehasst?

Für Männer und Frauen gleichermaßen

gekämpft? Wie hielt er es mit der Gewalt?

War Gandhi ein einfacher armer Mann?

War er der friedliche Asket, als den man

ihn kennt? Was bedeutet Gewaltfreiheit?

Peter Tiefenbrunner, Autor, und die beiden

Darsteller Miguel Bejarano Bolívar

und Sebastian Müller-Bech unternehmen

den Versuch, mit Phantasie und Witz ein

fiktives Treffen Marx und Gandhi auf die

Bühne zu bringen, nicht ohne Neues,

Kurioses und Bedenkenswertes dem Zuschauer

zu vermitteln.

www.dastiv.de

Foto: Theater im Viertel

16

MRZ

19:30 Uhr

25


THRESHOLDING

Performance

Casino Lux

Im Rahmen der Ausstellung „Buveurs

de quintessences“ zeigt die kanadische

Künstlerin Adriana Disman eine Performance

„Thresholding“. Der Ausstellungstitel

„Buveurs de quintessences“ stammt

aus dem Gedicht „Verlust der Aureole“

von Charles Baudelaire. Darin erzählt der

Autor von den Erfahrungen eines Dichters,

dem versehentlich sein künstlerisches

Attribut abhanden kommt und der

aber schließlich mit dem Verlust ganz gut

zurechtkommt: Er ist jetzt von dem Druck

befreit, der mit seinem Status als Künstler

verbunden war, und kann sich anonym

unter die Menge mischen. Die Performance

nimmt diese Gedanken auf und

beschäftigt sich ebenfalls mit der Wahrnehmung

von Leere und ihrer Grenzen.

Auf einem Hocker stehend widersetzt

sich die Künstlerin dem Gleichgewicht

ihres eigenen Körpers. Diese mehrstündige

Performance zeigt metaphorisch den

intuitiven Aspekt des kreativen Prozesses

und die Gefährdung, der jeder Künstler

ausgesetzt ist, vor der Leere der leeren

Seite.

www.casino-luxembourg.lu

Foto: Casino Luxembourg, Zenari

21

MRZ

18:30 Uhr

26


21

MRZ

20 Uhr

21

MRZ

20 Uhr

22

MRZ

19:30 Uhr

23+24

MRZ

ab 11 Uhr

23

MRZ

18 Uhr

OROPAX-

EXPERIMENTAL

Show

TuFa Trier

DIE PERLENFISCHER

Oper

Theater am Ring, Saarlouis

METTLACH

Schauspiel

Alte Feuerwache, Saarbrücken

KUNST IM TREIBHAUS

Ausstellung

Gärtnerei Zeller, Niederwürzbach

PREMIERE

DER ROSENKAVALIER

Komödie

Saarländisches Staatstheater

Das Chaos-Theater experimentiert,

testet, flucht oder feiert öffentlich

an seiner neuen, noch namenlosen

Show, die dann im Herbst 2019

Premiere feiern wird

Das Thema, das Georges Bizet

wählte, entstammt dem exotischen

Ceylon, der Heimat der Perlenfischer

und handelt von der fast

tödlich endenden Verstrickung der

drei Hauptakteure

Im ersten Teil der Saarland-Saga,

geht es um einen Ort, wo nationale

Grenzen keine große Rolle mehr

spielen; wo Luxemburg und Frankreich

näher sind als der Rest von

Deutschland

Insgesamt 23 bildende Künstlerinnen

und Künstler, vorwiegend aus

dem Saarpfalz-Kreis, präsentieren

ihre Kunst im Rahmen der Gärtnerei

für den Kulturstammtisch

Blieskastel e.V.

Komödie mit Musik von Richard

Strauss und Hugo von Hofmannsthal

über die Phasen des Lebens

und das Erwachsenwerden von

zwei jungen Menschen, Octavian

und Sophie

27


23

MRZ

19:30 Uhr

23

MRZ

19:30 Uhr

23

MRZ

20 Uhr

PREMIERE

ROMEO UND JULIA

Schauspiel

Theater Trier

DER STREIT

Schauspiel

Alte Feuerwache, Saarbrücken

LEGENDS ON STRINGS

- THE ART OF MODERN

GUITAR-PLAYING IN

THE LAST CENTURY

Konzert

big Eppel Kultur & Kongress

Den Stoff kennen wir, allerdings

stellt sich damit der junge britische

Regisseur Ryan McBryde dem

Trierer Publikum vor

Weitere Termine: 30.3., 7.4., 28.4.

Komödie über ein Experiment, welches

hervorbringen soll, welches

Geschlecht für Untreue und Verrat

in der Welt gesorgt hat, Frauen

oder Männer?

Ro Gebhardt und das Metropolitan-Jazz-Orchestra

interpretieren

Vocal- und Instrumental-Songs

von Jimi Hendrix, Carlos Santana,

Wes Montgomery und Django

Reinhardt

24

MRZ

16 Uhr

24

MRZ

18 Uhr

DIE REISE IN

DIE HOFFNUNG

Schauspiel

Theater Trier

J.S.BACH: JOHANNES-

PASSION

Konzert

Ludwigskirche Saarbrücken

Der Italiener Roberto Scafati greift,

in dessen Heimatland sich seit

Jahren an den Küsten dramatische

Szenen um das menschliche Überleben

ereignen, couragiert und

engagiert das Thema Migration auf

Mit Daniel Johannsen als Evangelist

und Thomaskantor Gotthold

Schwarz als Christus

28


KOMPLEMENTÄR

Vernissage

Austellung bis zum 28. März

Ludwig Galerie Saarlouis

Zum zweiten Mal präsentieren sich die beiden

Künstlergruppen „Künstlergruppe Untere

Saar e.V.“ und „Kunst Forum Saarlouis

e.V.“ in einer gemeinsamen Ausstellung in

der neuen Ludwig Galerie Saarlouis.

Die Künstlergruppe Untere Saar e.V. präsentiert

ihre 45. und das Kunst Forum seine

29. Jahresausstellung. Gezeigt werden

Werke (Malerei, Fotografie, Skulpturen)

von Künstlerinnen und Künstler der beiden

Saarlouiser Künstlergruppen, die im vergangenen

Jahr entstanden sind. Nach der

erfolgreichen Premiere im vergangenen

Jahr freuen sich die beiden Vorsitzenden,

Gaetano Gross und Ulrike Rupp-Altmeyer,

auf die Fortsetzung dieser spannenden

Ausstellungskonzeption. Auch gewährt

diese Ausstellung überraschende Einblicke

und neue Möglichkeiten, das Spektrum der

Saarlouiser Kunstszene im gemeinsamen

Austausch kennenzulernen.

Foto: Neuland by Dieter Müller

23

MRZ

17 Uhr

29


Kulturkalender für die Schnellen

DAS LAND DES LÄCHELNS

10 MRZ 14:30 Uhr

Musiktheater

Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen

COCAINE PISS & UPFLUSS

& BURT

10 MRZ 17 Uhr

Konzert

Sparte 4 Saarbrücken

ZWISCHEN KOCH UND

KELLNER

10 MRZ 17 Uhr

Lesung mit Musik

Theater im Viertel

DRAUSSEN VOR DER TÜR

PREMIERE

11 MRZ 10 Uhr

Schauspiel

TuFa, Trier

IRISH HEARTBEAT

12 MRZ 19:30 Uhr

Konzert

Illipse Illingen

PETER MOORE

& JONATHAN WARE

12 MRZ 20 Uhr

Konzert

Philharmonie Luxemburg

LESUNG MIT

SEBASTIAN FITZEK

13 MRZ 19:30 Uhr

Lesung

Theater am Ring Saarlouis

30

EDDI HÜNEKE –

ALLES AUF ANFANG

13 MRZ 20 Uhr

Konzert

TuFa, Trier

5. SINFONIEKONZERT

13 Mrz 20 Uhr

Konzert

BASF-Feierabendhaus

REPARATUREN

14 MRZ 19 Uhr

Textperformance

KuBa Kulturzentrum, Saarbruecken

DER GROSSE TRIER

PLAN DER 1930ER

14 MRZ 19 Uhr

Vortrag

Rheinisches Landesmuseum, Trier

5. SINFONIEKONZERT

14 MRZ 20 Uhr

Konzert

Theater Trier

BASHUNG AU CINÉMA

14 MRZ 20 Uhr

Tournéefilm

Cibéma FORUM, Saargemünd

JULIAN LAGE TRIO

14 MRZ 20 Uhr

Konzert

Philharmonie Luxemburg

100 JAHRE

FRAUENWAHLRECHT

14 MRZ 20:15 Uhr

Lesung über Hewdig Dohm

TuFa, Trier


ILLINGER JAZZ LOUNGE:

NO LONELY NIGHTS

15 MRZ 19:30 Uhr

Konzert

Illipse Illingen

LOOPINO ET LE

RIRE RETROUVÉ

16 MRZ 14:30 Uhr

Kinderkonzert

Philharmonie Luxemburg

200.000 JAHRE GESCHICHTE

16 MRZ 15 Uhr

Führung für Hörgeschädigte

Rheinisches Landesmuseum, Trier

MARX UND GANDHI

16 MRZ 19:30 Uhr

Schauspiel

Theater im Viertel

DANCA SINFONICA / GIRA

16 MRZ 19:30 Uhr

Tanz-Konzert

Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen

EIN VOLKSFEIND

16 MRZ 19:30 Uhr

Schauspiel

Pfalztheater, Kaiserslautern

KONZERT „EDDIE GIMLER“

16 MRZ 20 Uhr

Konzert

Vaubaninsel Saarlouis

SAARBRÜCKER KAMMER-

KONZERTE

17 MRZ 11 Uhr

Konzert

HfM Konzertsaal

SCHÖN PRAKTISCH!

KUNSTGEWERBE AUS UND

FÜR TRIER

17 MRZ 11:30 Uhr

Führung

Stadtmuseum Simeonstift, Trier

DAS GESAMTE ORGEL-

WERK V. J.S.BACH

17 MRZ 17 UHR

Konzert

Schlosskirche Saarbrücken

ANNY HARTMANN

18 MRZ 20 Uhr

Kabarett

Centre Culturel de Rencontre

Abbaye de Neumünster

QUATUOR ÉBÈNE

18 MRZ 20 Uhr

Konzert

Philharmonie Luxemburg

DER WERT DER HAND-

ARBEIT

19 MRZ 19 Uhr

Vortrag

Stadtmuseum Simeonstift, Trier

MÄDELSABEND

19 MRZ 19:30 Uhr

Schauspiel

Theater am Ring Saarlouis

MAYBEBOP „SISTEMFELER“

20 MRZ 19:30 Uhr

Konzert

Illipse Illingen

31

Kulturkalender für die Schnellen


Kinder in

der Stadt

Kulturamt

Referat KidS

Kaiserstraße 1a

66111 Saarbrücken

kids@saarbruecken.de

www.saarbruecken.de/kids


VERANSTALTUNGEN DER

NEUNKIRCHER KULTURGESELLSCHAFT

Neunkirchen

Stummsche ReithAlle

ANTILLECTUAL

SA 09.03.2019

RESCUE THE ANNE

SA 16.03.2019

AUSBILDER SCHMIDT

SA 23.03.2019

THE GARDENER

& THE TREE

DO 28.03.2019

Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

www.nk-kultur.de/halbzeit


Kulturkalender für die Schnellen

AUTOPSY

20 MRZ 20 Uhr

Kabarett

Centre Culturel de Rencontre

Abbaye de Neumünster

HOMBURGER MEISTER-

KONZERTE „DOVER QUAR-

TETT“

21 MRZ 19:30 Uhr

Konzert

Kulturzentrum Saalbau, Homburg/

Saar

DIE PERLENFISCHER

21 MRZ 20 Uhr

Oper

Theater am Ring Saarlouis

SPANISH GUITAR DINNER –

FIESTA ESPANOLA

21 MRZ 20 Uhr

Spanischer Abend

Kunstwerk Saarbrücken

REIF FÜR DIE KUNST:

TRIER – EINE FESTUNGS-

STADT

22 MRZ 14:30 Uhr

Kuratorenführung

Stadtmuseum Simeonstift, Trier

FROM PARIS TO NEW YORK

22 MRZ 19 Uhr

Konzert

Philharmonie Luxemburg

NIKA & KARAMBOLAGE

22 MRZ 19:30 Uhr

Konzert

Theater im Viertel

34

GÖTZ VON BERLICHINGEN

22 MRZ 19:30 Uhr

Schauspiel

Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen

FREITAGSKONZERT

IM MUSEUM

22 MRZ 20 Uhr

Konzert

Museum am Dom, Trier

JULE MALISCHKE

23 MRZ 20 Uhr

Konzert

Vaubaninsel Saarlouis

RO GEBHARDT & FRIENDS

24 MRZ 11 Uhr

Konzert

Centre Culturel de Rencontre

Abbaye de Neumünster

ORGELKUNST MATINÉE

24 MRZ 11:30 Uhr

Konzert

Schlosskirchen Saarbrücken

EBENISTENM POSAMENTIE-

RER UND FEDERSCHNEIDER

26 MRZ 19 Uhr

Führung

Stadtmuseum Simeonstift, Trier

TRENNUNG FREI HAUS

26 MRZ 19:30 Uhr

Komödie

Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen

OLEANNA

26 MRZ 20 Uhr

Schauspiel

Pfalztheater, Kaiserslautern


SOPHIE SCHOLL

27 MRZ 10 Uhr

Multimediaperformance

TuFa Trier

HOMBURGER THEATER-

GASTSPIELE „DAS BOOT“

28 MRZ 19 Uhr

Schauspiel

Kulturzentrum Saalbau,

Homburg/Saar

WEISHEIT IST KEINE

BRÄUNUNGSSTUFE

28 MRZ 19:30 Uhr

Kabarett

KIK Wallerfangen

BUDAPEST FESTIVAL

ORCHESTRA / IVÁN FISCHER

28 MRZ 20 Uhr

Konzert

Philharmonie Luxemburg

MÚSICA & TAPAS

MIT HECTOR ZAMORA

28 MRZ 20 Uhr

Konzert

Kunstwerk, Saarbrücken

WILD WALKS

TO POETIC FORMS

29 MRZ 11 Uhr

Ausstellung

Centre Culturel de Rencontre

Abbaye de Neumünster

DIE PIONIERINNEN

PREMIERE

29 MRZ 19:30 Uhr

Lesung mit Musik

Theater im Viertel

ILLINGER JAZZ LOUNGE:

NILS LANDGREN &

FRIENDS

29 MRZ 19:30 Uhr

Konzert

Illipse Illingen

TO A SIMPLE,

ROCK´N´ROLL...SONG

30 MRZ 19:30 Uhr

Tanz

Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen

WEM DIE STUNDE

SCHLÄGT

31 MRZ 11:30 Uhr

Führung

Stadtmuseum Simeonstift, Trier

GÖTTER, HELDEN, UNGE-

HEUER

31 MRZ 15:30 Uhr

Familienführung

Rheinisches Landesmuseum, Trier

THEODOOR VAN LOON /

EIN CARAVAGGIST ZWI-

SCHEN ROM UND BRÜSSEL

14 FEB – 26 MAI

Ausstellung

MNHA, Luxemburg

IM SCHATTEN DER MEDICI

– BAROCKE KUNST AUS

FLORENZ

bis 4 SEPT

Ausstellung

MNHA, Luxemburg

35

Kulturkalender für die Schnellen


24

MRZ

ab 18 Uhr

24

MRZ

ab 19 Uhr

DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN

Operette

Saarländisches Staatstheater

FOTOTAG IN DER

FESTUNG MICHELSBERG

Fotografie

Festung Michelsberg,

Dalstein Frankreich

Musikalische Verwandlungen auf

der Bühne von Zigeunerweisen

in Ungarn bis in den goldenen

Westen nach Wien, charmant inszeniert

von Erik Petersen

Schnappt euch eure Kamera und

tobt euch in den historischen

Überbleibseln der Maginot-Linie

nach Herzenslust aus

28

MRZ

20 Uhr

BASTA – IN FARBE

A-Capella Konzert

TuFa Trier

Beständig versorgen die fünf Jungs

im besten Alter ihr Publikum seit

Jahren mit lebensprallen Liedern,

umwerfend komischen Geschichten

und feinsinnigen Balladen

29

MRZ

18:30 Uhr

CRITICAL MASS

SAARBRÜCKEN

Protestbewegung

mit dem Fahrrad

Stört dich die Verkehrssituation

der Radfahrer/-innen in Saarbrücken?

Fährst du gerne gemeinsam

Fahrrad? Dann fahre mit und

schließe dich so der weltweiten

Protestbewegung Critical Mass an

KULTURKARTE

DES MONATS

The Art of De Es Schwertberger

www.dees.at

Wähle deine Kultur-CityCards des Monats

unter popscene.club


SAARLÄNDISCHER

CITYCARDS-AWARD

2019

Wähl

mich!

VOTE DEINE LIEBLINGS

CITYCARDS

POSTKARTEN

AUF WWW.POPSCENE.CLUB

37


AB

29

MRZ

30. EPPELBORNER

FIGURENTHEATER-

TAGE

Figurentheater

Neun Bühnen aus Deutschland

geben an fünf Spielstätten in der

Gemeinde Eppelborn bei ihren

Aufführungen einen Einblick in die

Vielfalt des Figurentheaters

30-31

MRZ

11 Uhr

HUNDEMESSE

Messe

Saarlandhalle Saarbrücken

Zahlreiche Aussteller präsentieren

ihre Produkte und Dienstleistungen

rund um die Hundewelt. Geboten

wird ein vielseitiges Programm

mit verschiedenen Vorführungen

und Mitmachaktionen.

30

MRZ

11:30 Uhr

31

MRZ

17 Uhr

31

MRZ

15 Uhr

EAT-THE-WORLD

Culture & Food Tour

Nauwieser Viertel

SINFONISCHES

BLASORCHESTER

ST. WENDEL -

„VOM KLEINEN ZUM

GROSSARTIGEN“

Konzert

Saalbau, St. Wendel

30 MRZ 19:30 UHR

STADENPICKNICK

ANNO 1925

Event/ Konzert

KulturGießerei Saarburg

38

Erkunden Sie auf einer kulinarischen

Tour durch das Nauwieser

Viertel eine junge Erweiterung des

Stadtteils St. Johanns, welches den

Ruf als „kultigstes Viertel Saarbrückens“

erobert hat

Das Orchester präsentiert beim

diesjährigen Konzert unter

seinen Dirigenten Stefan Barth

und Stephan Zimmermann eine

musikalische Zeitreise von der

Renaissance bis heute

Musikprogramm mit Gramophoniacs

und Lindyhop am Abend

und anschließendes Picknick ab 11

Uhr am nächsten Morgen im Stil

der 20er Jahre und der Weimarer

Republik.


31

MRZ

11 Uhr

5. SINFONIEKONZERT:

VISIONEN

Konzert

Congresshalle, Saarbrücken

Gabriel Prokofiev – Artist in Focus

– steht für genreübergreifende

Verbindung zwischen Klassik und

elektronischer Musik. Tipp: Kindermusikwerkstatt

bei Sonntagskonzerten

ab 10:30 Uhr

31

MRZ

15 Uhr

ANNA UND

DIE PIRATEN

Schauspiel für Kinder

Schlosskeller, Saarbrücken

usikalisches Seeräuberabenteuer

des Red Dog Theaters aus Berlin im

Saarbrücker Schlosskeller

39


VORSCHAU

APRIL

ASTONS STEINE

1 APR 10 Uhr

Kinder – und Jugentheater

Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen

5. SINFONIE-

KONZERT

1 APR 20 Uhr

Konzert

Congreßhalle Saarbrücken

ERLESEN –

MARIA CECILIA

BARBETTA

2 APR 19:30 Uhr

Lesung

Illispe Illingen

SHAKESPEARE IN

LOVE

2 APR 20 Uhr

Schauspiel

Theater am Ring, Saarlouis

PHILIPP LAHM

Letzte Aufführung

3 APR 20 Uhr

Sparte4, Saarbrücken

BEIER & HANG:

BEKLOPTIMIERUNG

3 APR 20 Uhr

Kabarett

TuFa, Trier

CORPS AVEUGLES,

CORPS VOYANTS

4 APR 19 Uhr

Performance

Casino Luxemburg

CROWD

4 APR 20 Uhr

Tanztheater

Le Carreau, Forbach

DIE REISE IN

DIE HOFFNUNG

5 APR 19:30 Uhr

Tanztheater

Theater Trier

CINÉ-CONCERT

„7TH HEAVEN / DAS

GLÜCK IN DER

MANSARDE“

5 APR 20 Uhr

Philharmonie

Luxemburg

EAT IT!

STREETFOOD-

FESTIVAL

LUXEMBURG

6+7 APR

Festival

Rotondes, Luxemburg

40


33. INTERNATIONALES

JAZZ FESTIVAL ST. INGBERT

Konzertreihe

St. Ingbert

28

MRZ

bis

31

MRZ

Keine andere musikalische Strömung des

20. Jahrhunderts hat eine solche Bandbreite

der Ausdrucksformen hervorgebracht

wie der Jazz. Nirgends sind die

Grenzen so fließend, die Möglichkeiten

so vielfältig. Jazz in seiner Ursprünglichkeit

hören wir in dem, was wir als Weltmusik

kennen. Mit Eleganz und Lebensstil

umgibt er sich im Swing, im Blues

vermittelt er tiefe Emotionen und im Free

Jazz erleben wir das Experiment mit allen

erdenklichen Möglichkeiten des musikalischen

Ausdrucks. All das sammelt

sich jetzt schon seit 1987 zum internationalen

Jazz Festival in St. Ingbert. Unter

dem Motto „Experience“ sind zahlreiche

Künstler unter Anderem aus Belgien,

Russland, Kuba und Schweden vertreten.

PROGRAMM:

28 MRZ 19:30 UHR

Phlip Catherine – Paulo Morello Trio (Belgien)

29 MRZ 19:30 UHR

Trallskogen (Schweden)

29 MRZ 21 UHR

Igor Butman Quintet (Russland)

30 MRZ 19:30 UHR

Ätna (Deutschland

30 MRZ 21 UHR

Son del Nene (Kuba)

31 MRZ 18 UHR

Al Di Meola (USA)

www.experience-jazz.de

Foto: Trallskogen by Ania Stozek

41


19

JAN

bis

22

SEPT

NAIRY BAGHRAMIAN -

PRIVILEGED POINTS

Ausstellung

MUDAM Level 0, Grand Hall, Park Dräi Eechelen

Zur Eröffnung des neuen Skulpturen Programmes

des Park Dräi Eechelen präsentiert

das Musee d´Art Moderne Grand-

Duc Jean (Mudam) die iranische Künstlerin

Nairy Baghramian mit ihren Skulpturen.

Baghramian´s Skulpturen bestehen aus

Stahl, Bronze, Silikon, Resin oder Leder

und sollen an Hohlräume, Tropfen oder

Prothesen erinnern, allerdings immer mit

dem Schwerpunkt auf Architektur, Handwerk

und Design. Durch die Anordnung

Ihrer Stücke in einem Raum hinterfragt sie

gleichzeitig die Geschichte und Funktion

des Ausstellungsraumes.

Durch das Einfügen feiner und fragiler

Strukturen, die wirken als stünden sie kurz

vor dem Kollaps, erzeugen ihre Werke ein

Gefühl der Instabilität. Damit spielt sie mit

ihren Skulpturen auf die konservative und

patriachale Politik in ihrem Heimatland,

aber auch auf andere Themen des Gender-Diskurses

an.

Text: Redaktion

Bild: Nairy Baghramian,

Privileged Points, 2017

© Photo: Thierry Bal

42


DAS TOTAL UMSONSTE

POPKULTURMAGAZIN

43

I www.popscene.club


DIE KULTUR TRAUERT UM

TOMI UNGERER

Im Alter von 87 Jahren starb der vor allem

für seine Kinderbuch-Illustrationen

bekannte Künstler Tomi Ungerer.

Mit seinen über 140 veröffentlichen

Zeichenbüchern und zahlreichen

anderen Werken gilt der überzeugte

Elsässer als einer der prägensten

Satiriker seiner Zeit. 2003 wurde er

vom Europarat zum ersten Borschafter

für Kindheit und Bildung ernannt.

2007 wurde in seiner Geburtsstadt

Straßburg ein Museum zu seinem Leben

und Werk eröffnet. Er illustrierte

unter anderem für die Times und den

New Yorker und reiste viel durch die

Welt, bevor er die USA für sich entdeckte.

Besonders provokativ waren

seine erotischen Illustrationen, die

dem ein oder anderen sicher heute

noch die Schamesröte ins Gesicht

treiben. Eine Vielzahl von Eigenschaften

wurden ihm Zeit seines Lebens

gegeben: Kinderbuchautor, Satiriker,

Pornograf, Lebenskünstler, Realist,

Moralist und viele mehr. Insgesamt

spricht sein Werk für sich und zeigt

am besten welche davon zutreffen.

CityCards aus dem Jahr 2008

anlässlich der Ausstellung

Tomi Ungerer in Merzig

Foto: Tomi Ungerer

www.tomiungerer.com

45


WOCHENEND

TIPPS

46


LUXEMBURG

LUXEXPO THE BOX

LE FESTIVAL DU

PRINTEMPS DES POÈTES

19:30 Uhr, Eröffnung im

Luxembourg Learning Centre,

7 Ennert den Héichiewen,

Esch-sur-Alzette

Freitag

15

MRZ

SPRINGBREAK

LUXEMBURG 2019

ab 12 Uhr, Urban Art Gallery

ab 12 Uhr, Urban Food Village

ab 17 Uhr, E-Lake New Release

Festival

20 Uhr, Grande nuit de la

poésie im Centre Culturel de

Neimenster Abbaye

Samstag

16

MRZ

ab 10 Uhr, Urban Art Gallery

ab 10 Uhr, Vintage Kilo Sale

Vinokilo

ab 10 Uhr, Urban Food Village

Ab 11 Uhr Matinée poétique des

Printemps des poètes in der

Galerie Simoncini,

6 rue Notre-Dame, Luxemburg,

www.galeriesimoncini.lu

Sonntag

17

MRZ

47

ab 10 Uhr, Urban Art Gallery

ab 10 Uhr, Urban Food Village

ab 10 Uhr, Vintage Kilo Sale

Vinokilo

10 Circuit de la Foire

Internationale, 1347 Luxemburg,

www.springbreak.lu


RHEINLAND-PFALZ

Freitag

22

MRZ

19 Uhr Cinderalla – Klassisches Moskauer Ballett,

Fruchthalle Kaiserslautern, Fruchthallstraße 10,

67655 Kaiserslautern, www.klassisches-ballett.com

Samstag

23

MRZ

Ab 11 Uhr

Ostereiermarkt in Kaiserslautern-Siegelbach,

Sauerwiesen 18, 67661 Kaiserslautern

Besuch der Ausstellung „Zwischen Schwarz und

weiß“ im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

18:30 Uhr „Fische“ Gewinnerstück des Else Lasker-Schüler-

Stückepreises 2018 o, Pfalztheater Kaiserslautern

Sonntag

24

MRZ

Ab 11 Uhr

Landliebe von Dagmar Wassong, Ausstellung in

der europäischen Kunstakademie Trier

11:30 Uhr Frühlingsgefühle: Liebe. Macht. Geschichte(n),

Lesung im Stadtmuseum Simeonstift

19:30 Uhr Eric Wede The End, Kabarett in der TuFa Trier

22 Uhr Dein Freundentanz,

Konzert in der Kunstakademie Trier

48


SAARLAND

Freitag

29

MRZ

Windways ©Tania Bettega

19 Uhr Vernissage der Ausstellung von Ki Youn Kim

„Fremde Orte“, Galerie im KuBa, Saarbrücken

20 Uhr Kunst gegen Bares, Show mit Kunstverkauf im Café

Pikant, Eisenbahnstraße 45, 66117 Saarbrücken

Samstag

30

MRZ

Ab 10 Uhr Frühstück im Fredrik, Kepplerstraße 12,

66117 Saarbrücken, www.m.fredrik.saarland

Ab 10 Uhr

Hundemesse Saarbrücken in der Saarlandhalle

33. Jazzfestival St. Ingbert Son Cubano vs.

Minimalistic in der Stadthalle St. Ingbert

19:30 Uhr Ätna

21:00 Uhr Son del Nene

Sonntag

31

MRZ

11:45 Uhr Sonntagsbrunch im Chez Victor‘s Brasserie

Parisienne, Deutschmühlental 19,

66117 Saarbrücken, www.chez-victors.de

14:30 Uhr Extravaganzen im Saarländischen Staatstheater

16 Uhr Tabaluga oder die Reise zur Vernunft in der Neuen

Gebläsehalle Neunkirchen

49


FILMTIPPS

© 2019 First Hand Films

VAKUUM

REGIE: CHRISTINE REPOND

Sie befinden sich inmitten der Vorbereitungen

ihres 35. Hochzeitstages,

als Meredith die schockierende Nachricht

HIV erhält. Einzigst André, ihr

Ehemann, kommt als Überträger in

Frage. Ein Schauspiel des Schreckens

beginnt, das Vertrauen und alte Wahrheiten

über den Haufen wirft und ihr

in dem Chaos nur ein leeres Vakuum

hinterlässt. Der Film von Christine

Repond feierte beim 39. Filmfestival

Max Ophüls Preis 2018 seine deutsche

Erstaufführung und kommt jetzt

knapp ein Jahr später, am 14. März in

die deutschen Kinos.

© Les Film d´Ici, Bac Cinéma, Lunanime 2018

FUNAN

REGIE: DENIS DO

April 1975: Die Roten Khmer Phnom

nehmen Penh ein und zwingen Millionen

von Kambodschanern in Arbeitslager

auf dem Land. Unter den

Deportierten befinden sich auch die

jungen Eltern Chou und Khuon mit

ihrem vierjährigen Sohn Sovanh. Auf

dem gefährlichen Gewaltmarsch verlieren

die Eltern ihren kleinen Jungen

aus den Augen und werden ihn für

mehrere Jahre nicht wiedersehen.

Das Zeichentrickdrama FUNAN läuft

in der Kategorie „Junges Publikum Filme

12-18 Jahre“ auf dem Luxembourg

City Filmfestival 2019.

50


FILMTIPPS

© Enattente

93QUEEN

REGIE: PAULA EISELT

In der chassidischen Gemeinde in

Brooklyn dürfen allein Männern Rettungssanitäter

werden. Gegen diese

kategorische Ausschließung kämpft

die Anwältin Rachel Freier zusammen

mit einer Gruppe Frauen an.

Dabei ringen sie um die Vereinbarkeit

ihres Glaubens mit ihrem neu

entdeckten Feminismus inmitten der

patriarchalisch dominierten und orthodoxen

chassidischen Gesellschaft.

Der Dokumentarfilm 93QUEEN läuft

in der Kategorie „Cartes blanches &

Partnerschaften“ auf dem Luxembourg

City Filmfestival 2019.

© Ostlicht Filmproduktion GmbH

INVISIBLE SUE

REGIE: MARKUS DIETRICH

Nach einem Unfall im Labor kann sich

die zwölfjährige Sue plötzlich unsichtbar

machen. Kurz danach wird

ihre Mutter entführt und ihre neuen

Superkräfte kommen wie gelegen.

Gemeinsam mit ihren Freunden Tobi

und Kaya begibt sie sich auf eine

Rettungsmission, in der sie nicht nur

Sues Mutter finden, sondern auch

die Wahrheit hinter dem Unsichtbarkeitsserum

ans Licht bringen müssen.

Der Abenteuerfilm läuft in der Kategorie

„Junges Publikum Filme 5-12

Jahre“ auf dem Luxembourg City Filmfestival

2019.

Texte: Antonia Weber

51


BUCHTIPP: ANNE GESTHUYSEN

LIEST AUS „MÄDELSABEND“

Theater am Ring Saarlouis

Freitag

22

MRZ

Ruth und Walter leben seit Ruths Sturz im

Seniorenheim Burg Winnenthal. Walter

möchte am liebsten sofort zurück nach

Hause, die vielen lebenslustigen Witwen

hier sind ihm unheimlich. Ruth hingegen

genießt die Gesellschaft

von Gleichgesinnten. Sie

lauscht den Lebensgeschichten

der anderen

Frauen und singt endlich

wieder im Chor. Als

ihre Enkelin Sara, Mutter

eines kleinen Sohnes, die

Zusage für ein Forschungsstipendium

in Cambridge erhält

und von ihrem Mann vor eine

Entscheidung gestellt wird, sucht sie Rat

bei Ruth. Geschickt verwebt Anne Gesthuysen

Gegenwart und Vergangenheit

und erzählt von einem bewegten Frauenleben,

das den Bogen vom Zweiten Weltkrieg

bis in die Jetztzeit spannt.

Anne Gesthuysen wurde 1969 am unteren

Niederrhein geboren. Als Reporterin

hat sie für WDR, ZDF und VOX gearbeitet,

schließlich auch als Moderatorin. Dies

gab sie nach dem großen Erfolg ihres

ersten Romans »Wir sind doch

Schwestern« aber Ende

2014 auf, um sich tagsüber

an den Schreibtisch

zu setzen und weitere

Bücher zu schreiben.

Beginn der Literaturtage erLESEN!

im Saarland | www.erlesen-saarland.de

Verlag: Kiepenheuer&Witsch KiWi

(8. November 2018) 22 Euro, 384 Seiten,

ISBN-10: 3462051504,

ISBN-13: 978-3462051506

Foto: KiWi Verlag

52


BLICK ÜBER DEN

TELLERRAND

54


GROSSE KUNST IM NACHBARLAND

IKOB MUSEUM FÜR

ZEITGENÖSSISCHE KUNST IN EUPEN

Das Museum hat seine Räume in einem

ehemaligen Industriegebäude in Eupen,

Ostbelgien und befindet sich damit in

Grenznähe zu Deutschland und den Niederlanden.

Sein Ausstellungsprogramm

zeigt die aktuellen und aufstrebenden

Tendenzen der bildenden Kunst – wobei

die großen Wechselausstellung in einen

Dialog mit den Werken aus der Sammlung

treten, deren Präsentation ebenfalls

regelmäßig wechselt.

Das Museum funktioniert als eine Plattform

des Austausches mit den Besuchern

und lädt diese ein, sich anhand

der thematisch geprägten und medienübergreifend

angelegten Ausstellungen

und Veranstaltungen mit gesellschaftlich

relevanten Themen zu beschäftigen,

sich reflektierend auseinanderzusetzen

– nicht zuletzt auch mit dem Thema der

Grenze.

KULTURELLER VERMITTLER

SEIT 1997

Das IKOB begann als Idee des Künstlers,

Kunstlehrers und späteren Museumsdirektors

Francis Feidler. Es sollte ein Zentrum

für grenzübergreifende Ausstellungen

sein, aus denen sich sukzessive eine

spätere Museumssammlung aufbauen

ließe, gespeist durch Ankäufe, Leihgaben

und Schenkungen vor allem der ausstellenden

Künstlerinnen und Künstler.

Erste Meilensteine für das ostbelgische

Kunstzentrum waren die Skulpturenausstellung

„Kontakt 93“ in den Eupener

Parkanlagen sowie das Projekt „Volle

Scheunen“(mit jeweils 12 Installationen

in den Ardennen und in der Eifel), das

1997 in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen

Leiter der Documenta Manfred

Schneckenburger realisiert wurde.

Das IKOB etablierte sich somit schon

früh als international ausgerichtete Ausstellungsplattform

ebenso wie als Förderer

der regionalen Szene. Das Besondere

in der Art wie das Museum wahrgenommen

werden möchte und wie es arbeitet,

lag bereits damals darin, aktiv auf Künstlerinnen

und Künstler in der Region zuzugehen.

Wegweisende Ausstellungen

zeigten diese oft kurz bevor sie ihren

internationalen Durchbruch hatten.

Dabei entstand die Sammlung des Hauses,

die mittlerweile über 400 Werke

beherbergt. Das IKOB bezog 1999 seine

festen Räumlichkeiten in einem gewerblich

genutzten Gebäude nahe dem alten

Schlachthof. 2005 wurde dann die

Sammlung offiziell anerkannt und aus

dem Internationalen Kunstzentrum Ostbelgien

wurde das „IKOB – Museum für

Zeitgenössische Kunst“.

55


Aktuelle Ausstellung:

„Deep Mouth Relaxation“

Andrea Éva Győri wurde 1985 in Budapest

geboren und gilt als eine der interessantesten

ungarischen Künstlerinnen

ihrer Generation. Ihr Hauptfokus

liegt auf einer schmerzhaft ehrlichen

Erforschung der weiblichen Lust zum

einen und den Themen Schmerz und

Krankheit zum anderen. Ihre Arbeiten,

die sie in letzter Zeit zumeist im Medium

Zeichnungen, Video und Keramik

realisiert, sind geprägt von einer schonungslosen

Auseinandersetzung mit

dem menschlichen Körper und Geist.

Hauptcharakteristikum ihrer Arbeit ist

eine massive Ehrlichkeit, mit der sie sich

selbst und auch den dargestellten Menschen

nähert. So startete sie bereits im

Jahr 2012 ein besonderes Projekt: Da sie

zu der Zeit keine Dusche in ihrer Wohnung

hatte lud sie sich bei anderen Menschen

zum Duschen ein. Als Belohnung

konnten die Besitzerinnen und Besitzer

der Dusche ihr Duschen dokumentieren.

Für die Manifesta in Zürich (2016) hat sie

sich mit einer Sexualtherapeutin zusammengetan,

mit der sie den weiblichen

Orgasmus erforscht hat. Nachdem Andrea

Éva Győri eine intime Atmosphäre

von Ehrlichkeit, Vertrauen und Spaß geschaffen

hatte, zeichnete sie masturbierende

Frauen, die zu ihr kamen, um ihre

sexuellen Fantasien und Erfahrungen

mit ihr zu teilen. Seither entstand eine

Fülle an Zeichnungen, die zunächst naiv

56


anmuten, sich dann aber als bildgewaltige

Sammlungen von sexuellen Motiven

und Handlungen zeigen, die frei von Tabus,

den jeweiligen Betrachter oder die

jeweilige Betrachterin herausfordern.

Die Auslotung von Tabus ist ein weiteres

Hauptanliegen, das sie auf schmerzvolle

Weise in einem neuen Projekt zum Ausdruck

bringt. Für Ihre Ausstellung in der

Vleeshal in Middelburg (Niederlande)

entwickelte Győri 2018 eine neue Serie

von Zeichnungen, Skulpturen und Videos,

die einen offenen Einblick in ihren

Umgang mit ihrer eigenen Krebserkrankung

bieten.

Für die Ausstellung im IKOB schaffte die

Künstlerin neue Arbeiten, die in einer

ersten großen Überblicksausstellung,

das Werk dieser noch jungen Künstlerin

in Belgien zeigen soll.

Text: Redaktion

Foto: IKOB

Andrea Éva Győri

DEEP JAW RELAXATION

www.ikob.be/ausstellungen

bis

24

MRZ

57


Spielstättenverzeichnis

BIG EPPEL KULTUR

& KONGRESS

Europaplatz 4

66571 Eppelborn

www.eppelborn.de

BREITE63

Breite Straße 63

66115 Saarbrücken

www.breite63.de

CARREAU FORBACH

Avenue Saint-Rémy

57600 Forbach

www.carreau-forbach.com

CASINO LUXEMBURG

41 Rue Notre Dame

L-2240 Luxemburg

www.casino-luxemburg.lu

CENTRE DES ARTS

PLURIELS

Place Marie-Adélaïde

L-9063 Ettelbruck

www.cape.lu

CENTRE CULTUREL

DE RENCONTRE ABBAYE

NEIMENSTER

28 Rue Münster

L-2160 Luxemburg

www.neimenster.lu

CENTRE CULTUREL

OPDERSCHMELZ

CR184

L-3572 Dudelange

www.opderschmelz.lu

CENTRE POMPIDOU METZ

1 Parvis des Droits de l‘Homme

F-57020 Metz

www.centrepompidou.fr

DEUTSCHE RADIOPHIL-

HARMONIE SAARBRÜCKEN

/KAISERSLAUTERN

Funkhaus Halberg

66100 Saarbrücken

www.drp-orchester.de/drp

FEIERABENDHAUS BASF

Leuschnerstraße 47

67063 Ludwigshafen am Rhein

www.basf.com

HISTORISCHES

MUSEUM SAAR

Schloßplatz 15

66119 Saarbrücken

www.historisches-museum.org

HOCHSCHULE

FÜR MUSIK SAAR

Bismarckstraße 1

66111 Saarbrücken

www.hfm.saarland.de

HOMBURGER

KULTURGESELLSCHAFT

Am Forum 5

66424 Homburg

www.saalbau-homburg.de

GARELLY-HAUS

Eisenbahnstraße 14

66117 Saarbrücken

www.usus.saarland

58


Mehr als nur

Standard.

Großformat

Sonderformen

Volltonfarben

Einzelstücke

Ösen

schnell und flexibel

Binden

Cellophanieren

www.kerndruck.de


Spielstättenverzeichnis

GESELLSCHAFTSHAUS BASF

Wöhlerstraße 15

67063 Ludwigshafen am Rhein

www.basf.com

ILLIPSE KULTURFORUM

Burgweg 4

66557 Illingen

www.llipse.de

INSTITUT FÜR

AKTUELLE KUNST

Choisyring 10

66740 Saarlouis

www.institut-aktuelle-kunst.de

KUBA – KULTURZENTRUM

AM EUROBAHNHOF

Europaallee 25

66113 Saarbrücken

www.kuba-sb.de

KUNSTWERK

SAARBRÜCKEN

Scheidter Straße 1

66123 Saarbrücken

www.kwsb.de

LES THÉÂTRES DE

LA VILLE DE LUXEMBURG

1 Rond-point Schuman

L-2525 Luxemburg

www.theatres.lu

LUDWIG GALERIE

Alte-Brauerei-Straße 5

6740 Saarlouis

www.ludwiggalerie.de

MUSÉE D´ART MODERNE

GRAND-DUC JEAN

3 Park Drai Eechelen

L-1499 Luxemburg

www.mudam.lu

MUSEUM AM DOM TRIER

Bischof-Stein-Platz 1

54290 Trier

www.bistum-trier.de/museum

MUSEUM PFALZGALERIE

Museumsplatz 1

67657 Kaiserslautern

www.mpk.de

OPÉRA-THÉÂTRE METZ

MÉTROPOLE

4-5 place de la Comédie

57000 Metz

www.opera.metzmetropole.fr

PFALZTHEATER

KAISERSLAUTERN

Willy-Brandt-Platz 4-5

67657 Kaiserslautern

www.pfalztheater.de

PHILHARMONIE

LUXEMBURG

1 Place de l‘Europe

L-1499 Luxemburg

www.philharmonie.lu

RHEINISCHES

LANDESMUSEUM

Weimarer Allee 1

54290 Trier

www.landesmuseum-trier.de

60


Spielstättenverzeichnis

ROTONDES

Place des Rotondes

L-2448 Luxemburg

www.rotondes.lu

SAARLÄNDISCHES

STAATSTHEATER

Schillerplatz 1

66111 Saarbrücken

www.staatstheater.saarland

SCHLOSS SAARBRÜCKEN

Schloßstraße 1-15

66119 Saarbrücken

www.saarbruecker-schloss.de

SPARTE4

Eisenbahnstraße 22

66111 Saarbrücken

www.staatstheater.saarland/sparte4

STADTGALERIE

SAARBRÜCKEN

Sankt-Johanner-Markt 24

66111 Saarbrücken

www.stadtgalerie.de

STADTHALLE ST. INGBERT

Am Markt 6

66386 St. Ingbert

www.experience-jazz.de

STADTMUSEUM

SIMEONSTIFT

Simeonstraße 60

54290 Trier

www.museum-trier.de

STÄDTISCHES MUSEUM

SAARLOUIS

Alte-Brauerei-Straße 1

66740 Saarlouis

www.staedtisches-museum.saarlouis.de

ST. NIKOLAUS-HOSPITAL

WALLERFANGEN

Hospitalstraße 5

66798 Wallerfangen

www.sankt-nikolaus-hospital.de

THEATER AM RING

Kaiser-Friedrich-Ring 26

66740 Saarlouis

www. theater-am-ring.saarlouis.de

THEATER IM PFALZBAU

Berliner Str. 30

67059 Ludwigshafen am Rhein

www.theatre.lu

THEATER IM VIERTEL

Landwehrplatz 2

66111 Saarbrücken

www.dastiv.de

THEATER TRIER

Am Augustinerhof 3

54290 Trier

www.theater-trier.de

TUCHFABRIK TRIER

Wechselstraße 4

54290 Trier

www.tufa-trier.de

61


IMPRESSUM

HERAUSGEBER

Markus Brixius

Dudweiler Landstraße 103-105

66123 Saarbrücken

Telefon: +49 (0) 681 - 95803921

Mail: redaktion@popscene.club

VERLAG

INSZENE Media

Dudweiler Landstraße 103-105

66123 Saarbrücken

Telefon: +49 (0) 681 - 95803920

Mail: m.brixius@in-szene.net

Web: www.in-szene.net

DRUCK

Kern GmbH, kerndruck.de

In der Kolling 7, 66450 Bexbach

LAYOUT

INSZENE Media

COVER

Werwolf: Ilkin Quliyev

Luxembourg City Filmfestival:

Romain Girtgen

REDAKTION

Anna Rissel

Telefon: +49 (0) 681 - 95803921

Mail: anna@popscene.club

VERTRIEB / MARKETING

m.brixius@in-szene.net

anna@popscene.club

Redaktions- und Anzeigenschluss:

Immer der 10. des Vormonats

Medien verteilung erfolgt durch

INSZENE Media / CityCards.

Ein Produkt von POPSCENE -

das total umsonste Popkultumagazin,

seit 2009. www.popscene.club

AUFLAGE

10.000 Stück saarlandweit, Trier,

Kaiserslautern, Zweibrücken,

Luxemburg, ca. 700 Auslagen;

erscheint zum Monatsanfang

Veröffentlichungen, die nicht ausdrücklich

als Stellungnnahme des

Herausgebers und Verlages gekennzeichnet

sind, stellen die persönliche

Meinung des Verfassers dar. Für

unverlangte eingesendete Manuskripte

und Illustrationen kann keine

Haftung übernommen werden.

Nachdruck, auch auszugsweise ,nur

mit Genehmigung der Redaktion.

Für die Richtigkeit der Termine

übernehmen wir keine Gewähr.

WIR DANKEN

Allen Mitarbeitern/Redakteuren,

unseren Familien und Freunden.


Das

poppige

kultmedium

seit 1994

INSZENE MEDIA, MITGRÜNDER DER BUNDESWEITEN MARKE CITYCARDS

WWW.IN-SZENE.NET | 0681 95803920


Internationale

Musikfestspiele Saar

2019

New Generation

24. April – 26. Mai 2019

The King’s Singers

Valentina Lisitsa

Academy of St Martin in the Fields

Berliner Barock Solisten

European Union Youth Orchestra

Deutsche Radio Philharmonie

Till Brönner ...

Programm: musikfestspielesaar.de

Vorverkauf: www.proticket.de/mf-saar

0231-917 22 90

Weitere Magazine dieses Users