2019-03-03 Bayreuther Sonntagszeitung

inbayreuth

Bayreuth. Die neue Ausgabe der Bayreuther Sonntagszeitung steht zum Lesen bereit. Diese Woche u. a. mit vielen Themen: alles zum Bayreuther Faschingsumzug, den Frauentag 2019 am 08. März, Infos zur künftige Nutzung des "Alten Bauhofs", die Themenauswahl zur KinderUni, Neues von der Oldschdod, Informationen zur wirtschaftlichen Lage sowie alles zum "Tag der gesunden Ernährung". Weiter in der Sonntagszeitung zu lesen, der Rechtstipp zum Thema "Unfälle mit spielenden Kindern - aufpassen liebe Eltern", der Sonntagssprechstunde "Knieendoprothese", sowie die den neuesten Verbraucherinformationen in und um Bayreuth. Wir wünschen allen Lesern einen schönen Sonntag!

Kanalstraße 17

95444 Bayreuth

0921 / 5 30 48 90 -0

info@praxis-dr-mann.de

www.praxis-dr-mann.de

alle Kassen

Mo.

13 – 17.30 Uhr

Di. 08 – 12 Uhr 13 – 17.30 Uhr

Mi. 08 – 12 Uhr 13 – 17.30 Uhr

Do. 08 – 12 Uhr

Fr. 08 – 12 Uhr 13 – 17.30 Uhr

Bayreuther

Sonntagszeitung

www.inbayreuth.de

Ausgabe 303| 7. Jahrgang 03. März 2019

Frauen

power

Auf der Suche

Seit 100 Jahren haben Frauen

erst das Wahlrecht. Der

Weltfrauentag macht auf

die noch immer andauernden

Ungerechtigkeiten im

Geschlechterkampf

aufmerksam.

Schülerinnen analysieren

die Bedeutung.

Seite 3

Heute steigt der Gaudiwurm

Um 13 Uhr startet Faschingszug durch die Innenstadt

In Erinnerung

Da die Zukunft des Alten Bauhofes

noch immer ungewiss

ist, sorgt sich der Männerbund

Schlaraffia Baruthia

um seinen Veranstaltungsraum

in den Gebäuden. Der

Mietvertrag läuft bis Ende

2020.

Tolle Tage

Seite 5

BAYREUTH. Auch am Rosenmontag

und Faschingsdienstag

geht das närrische

Treiben am Marktplatz

natürlich weiter.

Die heutige Ausgabe beinhaltet eine Beilage von

Teile der Ausgabe beinhalten eine Beilage von

Auf der Aktionsbühne präsentieren

die Bayreuther Faschingsgesellschaften

ein

buntes Programm mit Musik

und Gardetanzauftritten.

Schausteller offerieren ein

tolles Angebot mit Kinderkarussells,

Verlosungen, Imbissgeschäften,

Mandelbrennereien,

Süßwaren, Getränkebar,

Spickerbude und Ballwerfen.

Dazu gibt es viele

Überraschungen für Groß

und Klein.

rs

*GILT FÜR 08.03.2019

FREIER

EINTRITT

Närrische Fußgruppen und Thementrucks sorgen heute Nachmittag ab 13 Uhr beim Bayreuther

Faschingszug für Stimmung. Es werden wieder einige Tausend Zuschauer erwartet. Foto: T. Ochs

BAYREUTH. Bayreuth Awaaf!

Am heutigen Sonntag steigt

der Höhepunkt der fünften

Jahreszeit in Bayreuth: Um

13 Uhr startet der große Faschingszug

durch die Innenstadt.

Die Route des von der Bayreuth

Marketing und Tourismus

GmbH (BMTG) veranstalteten

Gaudiwurms mit zahlreichen

Trucks und närrischen Fußgruppen

führt von der Äußeren

Badstraße über die Richard-

Wagner-Straße bis zum Marktplatz.

Natürlich wird es wie jedes

Jahr neben Spaß, Frohsinn

und Humor auch wieder Bonbons

und Süßigkeiten auf die

Zuschauer „regnen“. Gespannt

darf man auch sein, welche

Themen die Motivwagen der

Narren ansprechen.

Im Mittelpunkt des Zuges

steht natürlich das Bayreuther

Faschingsprinzenpaar Sarah I.

und Kai I., die, wie sie der Bayreuther

Sonntagszeitung schon

vorab zugesteckt haben, beim

Faschingszug mal was Neues

wagen und es „richtig krachen

lassen wollen“.

Auf einem ballermannmäßigen

Truck wird für das „Summer

City“-Festival am 11. Mai

auf dem Volksfestplatz geworben.

An einem Aktionsstand

bei der Hauptbühne am Markt

können einmalig Tages-Festivalkarten

zum Sonderpreis von

20 Euro erworben werden.

Im Anschluss an den Faschingszug

werden die DJ´s

Matze & Udo H. auf der Aktionsbühne

den Besuchern einheizen.

Als „Special Guests“

präsentiert die BMTG mit dem

DJ-Team „Die Gipfelstürmer“

ein weiteres Highlight. Die Kult-

DJ´s versprechen „a fetzn

Gaudi“ und Stimmung wie auf

Malle „mit Lederhosen und

Eskalations-Garantie“! rs

www.schloss-thurnau.de

Jeden Sonntag

Fränkisches

Genussbüfett

auch

Ostersonntag

Ostermontag

13,90 €/Per

Reservierung

Schloss Thurnau

info@schloss-thurnau.de

fon 09228-954-0

JETZT mit

Spielautomaten

Autobahnausfahrt Bad Berneck

Himmelkron • Tel. 0 92 73/9 26 60

WELTNEUHEIT – Jetzt bei uns:

Virtual-Reality-Kabine

Unser Sonntags-

Menü:

Immer frisch gekocht

und immer mit 2 Klößen!

Bunter Salatteller

mit einer Senfvinaigrette,

Radieschen und Kräuterfrischkäse

***

Fränkischer Sauerbraten

vom Angus-Weiderind, in feiner

Lebkuchensoße, dazu 2 Bayreuther

Klöße und Blaukraut

***

Cookies- Parfait

Menüpreis nur 17,50 €

Nur im Ganzen.

Nur solange Vorrat reicht!

Von 11.30 bis 14.00 Uhr!

Faschingsdienstag und Aschermittwoch

bleibt unser Restaurant geschlossen!

Donnerstag ab 17.00 Uhr

sind wir wieder für Sie da.

Sophienstraße 22 | 95444 Bayreuth

Telefon 0921 / 786 725 0

www.doetzers.de

Wir planen

Wir Ihre planen Traumküche. Ihre Küche

Schausonntag von 13-17 Uhr

Bernecker Straße 81 | 95448 Bayreuth

Telefon 0921 918-125

Bayreuth

BAYREUTH AWAAF!

AN BEIDEN TOLLEN TAGEN

BIS 20 UHR GEÖFFNET.

Närrisches Festprogramm vom 2.– 5. März und am Rosenmontag

und Faschingsdienstag Shopping bis 20 Uhr.

WO, WENN NICHT HIER?


2 3. März 2019 Aktuell Bayreuther Sonntagszeitung

Ihr Recht am Sonntag

Unfälle mit spielenden Kindern – aufgepasst, liebe Eltern!

Anzeige

Der Winter geht zu Ende, die

Temperaturen steigen – zur

Freude vieler Kinder, die ihre

Fahrräder aus dem Keller holen

und durch die Straßen flitzen.

Doch nicht nur, weil man

vielleicht über mehrere Monate

nicht mehr das Fahrrad genutzt

hatte, sondern auch wegen

drohender Gefahren im

Straßenverkehr sollte die

Rückkehr auf den Drahtesel

langsam erfolgen.

Ulrich Eichbaum, Rechtsanwalt

der Kanzlei F.E.L.S in Bayreuth

und Fachanwalt für Verkehrsrecht,

stellt im Folgenden dar,

wann Kinder im Straßenverkehr

oder deren Eltern bei einem

Schaden haften.

Das Alter und die Einsichtsfähigkeit

des Kindes sind

maßgeblich

Kinder unter sieben Jahren haften

überhaupt nicht, so der Gesetzgeber

in § 828 Abs. 1 BGB.

Im Straßenverkehr gilt das gem.

§ 828 Abs. 2 BGB sogar bis zum

Alter von zehn Jahren, sofern

das Kind nicht vorsätzlich handelt.

Doch aufgepasst: ob ein

minderjähriges Kind, das älter

als sieben Jahre ist, für den verursachten

Schaden haftet, richtet

sich nach dem Kriterium der

Einsichtsfähigkeit des Kindes.

Unter Umständen haftet das

Kind dann selbst. Ein für die Gerichte

wichtiges Indiz ist dabei

das Lebensalter: Je älter das

Kind, desto eher haftet es selbst

– und nicht die Eltern.

Anforderungen an die

Aufsichtspflicht der Eltern

Eltern wiederum können auch

für einen Schaden, den ihre Kinder

verursacht haben, herangezogen

werden, falls sie ihre Aufsichtspflicht

verletzen. Dies ist in

§ 832 BGB gesetzlich geregelt.

Die große Frage ist jedoch,

wann eine Verletzung der Aufsichtspflichten

genau vorliegt.

Von Bedeutung sind dabei das

Alter, der Charakter des Kindes

und die konkrete Situation. Je

jünger und unvernünftiger das

Kind ist, desto mehr müssen Eltern

es beaufsichtigen. Hierfür

stellte der Bundesgerichtshof

(BGH) in seinem Urteil vom 24.

März 2009 (Az.: VI ZR 51/08)

Grundsätze auf.

Ab einem Alter von vier Jahren

beispielsweise dürfen Kinder

ohne ständige Überwachung

im Freien spielen, etwa

auf einem Spielplatz oder in einer

verkehrsberuhigten Straße

auf dem Bürgersteig. Sie müssen

dabei nur gelegentlich beobachtet

werden. Ein Kontrollblick

alle 15 bis 30 Minuten ist

ausreichend, damit die Eltern

bei Bedarf eingreifen können.

Zerkratzt hingegen ein sechsjähriges

Kind mit Steinen das

Auto des Nachbarn und die Eltern

haben nach etwa 45 Minuten

„Spielzeit“ das erste Mal aus

dem Fenster geschaut, um

nach dem Kind zu sehen, liegt

eine nicht ausreichende Aufsicht

über das spielende Kind

mit der Folge der Haftung der

Eltern vor. (LG Detmold, Urteil

vom 2. Oktober 2013, Az. 10 S

17/13).

Kollision von Kindern mit

anderen Verkehrsteilnehmern

Das AG Mönchengladbach

(Urteil vom 2. Februar 2012, Az.

11 C 106/11) verneinte eine

Aufsichtspflichtverletzung der

Eltern für ihr fünfjähriges Kind,

welches in einer Spielstraße

gegen ein langsam fahrendes

Auto gefahren war und dadurch

einen Schaden verursachte.

Das Gericht verneinte

die Haftung für die Eltern. Das

Kind sei bereits im Fahrradfahren

geübt und mit den Verkehrsregeln

vertraut gewesen.

Deshalb lag nach Auffassung

der Richter keine Aufsichtspflichtverletzung

vor.

In einem anderen Verfahren

urteilte das Landgericht Nürnberg-Fürth

(Urteil vom 5. Mai

2011, Az. 8 O 9642/10) über einen

Unfall, bei dem ein vierjähriges

Kind auf seinem Roller

mit einem Radler zusammenstieß.

Der Radfahrer überholte

das Kind, das plötzlich einen

Schlenker machte und stürzte.

Es reichte, dass der Vater im

Abstand von 20 Metern dem

Kind folgte, so die Richter in

diesem Fall. Der Vater hatte damit

seiner Aufsichtspflicht Genüge

getan.

Geben Sie daher Acht im

Straßenverkehr und fahren Sie

vorausschauend. Und falls

doch einmal ein Ball über die

Straße rollt, das Kind unaufmerksam

beim Spielen ist oder

das Aussteigen aus dem PKW

länger dauert – es sind Kinder!

Ulrich Eichbaum

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Verkehrsrecht

F.E.L.S Rechtsanwälte

Bayreuth GbR

Löhestraße 11

95444 Bayreuth

Tel.: +49 921 7566-190

Fax: +49 921 7566-100

Mail: ra.eichbaum@fe-ls.de

ENDLICH FREI.

DER NEUE BMW Z4 ROADSTER.

AM 09. MÄRZ BEI UNS.

Abbildung zeigt Sonderausstattungen.

Freude am Fahren

Spätestens wenn sich das Verdeck öffnet, kennt die Fahrfreude

im neuen BMW Z4 keine Grenzen mehr. Ein Roadster,

wie er besser nicht sein könnte: offen, sportlich und unangepasst.

Mit kraftvoller Fahrdynamik und progressivem Design

kennt er nur ein Ziel: die Freiheit zwischen Straße und Himmel.

Lassen Sie sich von der Freude am Fahren begeistern und

vereinbaren Sie schon jetzt eine Probefahrt bei uns.

BMW Z4 M40i

First Edition, Frozen Orange metallic, M Differenzial, M

Sportbremse, Sitzverstellung el., Komfortzugang, Head-Up,

Live Cockpit, Harman Kardon, Adapitve LED, DAB, Aktive

Geschwindigkeitsregelung, Parking Assistant

Leasingbeispiel von der BMW Bank GmbH:

BMW Z4 M40i

Anschaffungspreis:

Leasingsonderzahlung:

Laufleistung p.a.:

Laufzeit:

36 monatliche Leasingraten à:

Sollzinssatz p. a.*:

Effektiver Jahreszins:

Gesamtbetrag:

77.890,00 EUR

10.769,96 EUR

10.000 km

36 Monate

499,00 EUR

3,49 %

3,55 %

28.733,96 EUR

Ein unverbindliches Leasingbeispiel der BMW Bank GmbH, Heidemannstr. 164,

80939 München; alle Preise inkl. 19 % MwSt.; Stand 02/2019. Ist der Leasingnehmer

Verbraucher, besteht nach Vertragsschluss ein gesetzliches Widerrufsrecht.

Nach den Leasingbedingungen besteht die Verpflichtung, für das Fahrzeug eine

Vollkaskoversicherung abzuschließen.

* gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit

Wir vermitteln Leasingverträge ausschließlich an die BMW Bank GmbH, Heidemannstr.

164, 80939 München.

Zzgl. 990,00 EUR für Zulassung, Transport und Überführung.

Kraftstoffverbrauch innerorts: 9,2 l/100 km, außerorts: 6,3

l/100 km, kombiniert: 7,4 l/100 km, CO2-Emission kombiniert:

168 g/km, Energieeffizienzklasse: D. Fahrzeug ausgestattet

mit Automatic Getriebe.

Firmensitz

Justus-Liebig-Str. 41

95447 Bayreuth

Tel. 0921 75747-0

Fax 0921 75747-28

www.bmw-herrnleben.com

Am Milchhof 1

95326 Kulmbach

Tel. 09221 6900-0

Fax 09221 6900-11

Frischer Wind in der SPD

V.l.: Europawahlkandidat Martin Lücke, Stadtverbandsvorsitzender

Halil Tasdelen, Dritte Bürgermeisterin Dr. Beate Kuhn, stv.

Vorsitzende Michaela Schmidt-Franke, Organisationsleiter Andreas

Jugenheimer und Stadtrats-Fraktionschef Thomas Bauske.

BAYREUTH. In der Bayreuther

SPD wurde der Vorstand

in Teilen umgebaut.

Die bisherige stellvertretende

Vorsitzende Heidi Glaß und

Organisationsleiter Corey-Allen

Dressendörfer konnten ihre

Ämter aus persönlichen

Gründen nicht mehr weiterführen.

Als neue Stellvertreterin

von Vorsitzendem Halil

Tasdelen wurde Michaela

Schmidt-Franke gewählt, die

bereits maßgeblich seinen

Wahlkampf mitgestaltet hat.

Leserreisen 2019

Sardinien – Perle im Mittelmeer

Reisezeitraum

05.10. – 12.10.2019

Zum neuen Organisationsleiter

wurde Andreas Jugenheimer

bestimmt, der bereits eine

parteiinterne Evaluation

durchgeführt, ausgewertet

und die Ergebnisse umgesetzt

hat. Mit beiden kommt

weiterer frischer Wind in die

Bayreuther SPD.

Gastredner bei der Veranstaltung

war Martin Lücke,

Oberarzt sowie Betriebsratsvorsitzender

am Klinikum Coburg

und oberfränkischer

Kandidat der SPD bei der Europawahl

am 26. Mai. rs

p.P. im DZ € 1.389,-

Im Preis enthalten:

• Transfer von Bayreuth/Pegnitz zum Flughafen München und zurück

• Flüge mit Lufthansa von München nach Olbia und zurück in Economy Class

• Busfahrten und Transfers vor Ort laut Programm

• 7x Übernachtung mit Frühstück und Abendessen (inkl. Hauswein und Wasser)

im Hotel Blu Laconia Village in Cannigione

• Ausflüge und Besichtigungen laut Programm

• Mittagessen bei einem Hirten in Orgosolo

• Fährüberfahrt nach La Maddalena

• Eintritte für Korbflechtmuseum, Tomba del Giganti, Korkmuseum,

Volkskundemuseum

• Deutschsprechende lokale Reiseleitung

Informationen, Buchung & Durchführung:

Opernstraße 22, 95444 Bayreuth,

Tel. 0921 8850, bayreuth@derpart.com

Sudeten gedenken

100 Jahre Selbstbestimmungsrecht

BAYREUTH. Unter dem Motto

„Für ein Europa freier Völker

und Volksgruppen – 100 Jahre

nach dem 4. März 1919“

lädt die Sudetendeutsche

Landsmannschaft, Ortsgruppe

Bayreuth-Stadt und -Land,

am kommenden Sonntag, 10.

März, um 10 Uhr zu einer Gedenkfeier

anlässlich des „Tages

des Selbstbestimmungsrechts“

ein.

Die Feier findet am Vertriebenendenkmal

an den Schlossterrassen

statt. Die Gedenkrede

hält Oberbürgermeisterin

Brigitte Merk-Erbe, auch eine

„Geburtstagsgeld“

Aktionen zum „40sten“ von MediaMarkt

BAYREUTH. MediaMarkt wird

in diesem Jahr 40 Jahre alt

und feiert das Jubiläum mit

fantastischen Aktionen. Die

nächste gilt am morgigen Rosenmontag,

4. März – dann

gibt es „Geburtstagsgeld“,

und zwar nicht zu knapp!

„Beim Kauf von ausgewählten

Produkten schenken wir unseren

Kunden Einkaufscoupons

im Wert von bis zu 500 Euro“,

verspricht Thomas Adler, Verkaufsleiter

des MediaMarkt

Bayreuth. Da gibt’s nur eins:

schnell vorbeikommen, zugreifen

und absahnen.

Die Angebote stammen aus

dem gesamten Sortiment von

MediaMarkt. „Wir haben Bestseller

aus den wichtigsten Warenbereichen

zusammengestellt

und mit scharfen Preisen

versehen. Daher sollte man

sich den aktuellen Aktionsflyer

ganz genau ansehen, denn hier

sind alle Top-Produkte enthalten“,

empfiehlt Thomas Adler.

Coupons im Wert von

bis zu 500 Euro

Für die Aktionsprodukte gibt es

ein sattes Geburtstagsgeld in

Form von Geschenk-Coupons.

Kranzniederlegung findet statt.

Die Frage des Selbstbestimmungsrechts

der Völker bleibt,

auch 100 Jahre nach der Proklamation

durch den damaligen

US-Präsidenten Woodrow

Wilson, aktuell und muss wohl

immer wieder angemahnt werden.

Gerade für Sudetendeutsche

war und ist die Missachtung

des Selbstbestimmungsrechtes

durch die Tschechoslowakei

im Jahr 1919 mit blutig

niedergeschlagenen Protesten

eine bittere Erfahrung. Deshalb

begeht die Sudetendeutsche

Landsmannschaft jährlich den

„Tag der Selbstbestimmung“.

Anzeige

Der Wert der Coupons steigt

mit der Höhe des Kaufpreises

der Angebotsprodukte: Beträgt

der Einkaufswert 99 Euro, so

bekommt man einen Coupon

im Wert von 10 Euro. Beträgt er

199 Euro, so ist der Coupon 20

Euro wert, beträgt er 399 Euro,

stehen auf dem Coupon 40 Euro,

bei 599 Euro sind es 70 Euro,

bei 799 Euro 100 Euro, bei

999 Euro 150 Euro, bei 1499

Euro 250 Euro und bei 1999

Euro sind es 500 Euro Couponwert,

den man schon gleich

beim nächsten Einkauf einlösen

kann.

red

Wir feiern und Sie sparen –

Hauptsache ihr habt Spaß !


Bayreuther Sonntagszeitung

Aktuell 3. März 2019 3

Kampf um Rechte

Seit mehr als 100 Jahren gibt es den Weltfrauentag

Politischer

Aschermittwoch 2019

mit Stefan Müller, MdB

Parl. Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag

18:00 Uhr, Herzogkeller Bayreuth

Einlass ab 16:30 Uhr

Bayreuther

Sonntagszeitung

Wir suchen

Zeitungsboten

ab 18 Jahre

0921/1627280-40

Feuchte Wände/Schimmel?

! Sonnenschein Raumklima !

RadiaSanCal-Heizleisten.de

V.l.: Die Schülersprecherinnen Annika Löhr und Anni Herold sowie

Charlotte Neugebauer.

BAYREUTH. Die ganze Welt

feiert am 8. März den Weltfrauentag.

Damit rückt in den

Fokus, dass zwischen Mann

und Frau noch längst keine

Gleichberechtigung herrscht.

Unter 122 Nationen befindet

sich Deutschland, was die Ausgewogenheit

zwischen den

Geschlechtern angeht, auf

Platz zwölf. Auf einem guten

Weg also. Braucht es diesen

Tag dann überhaupt noch? Wir

fragten nach, bei Schülerinnen

aus der Q11 des Markgräfin-

Wilhelmine-Gymnasiums.

„Wir sehen den Weltfrauentag,

der anfangs den Fokus

auf das Erreichen des Frauenwahlrechts

legte und heute vor

allem für die zu erstrebende

Gleichberechtigung der Frauen

steht, als einen Feiertag für

die Ziele, die durch beachtliche

Bemühungen aller Vertreter

der Gleichberechtigung bis

heute realisiert wurden. Der

Maya Deitermann und

Foto: Dörfler

Tag stellt die Forderung an

die Gesellschaft, sich weiterhin

aktiv für die Gleichstellung

aller Geschlechter in jeglichen

Lebensbereichen, wie z.B. der

Arbeitsentlohnung, zu engagieren“,

so die Meinung der

Schülerinnen

In vielen deutschen Städten

wird am 8. März in Veranstaltungen

die Gleichstellung

thematisiert. In Bayreuth findet

im Rathaus für geladene Gäste

ein Empfang statt. gmu

Comictipp

präsentiert von

im Rotmain-Center Bayreuth

Asterix -

Das Geheimnis des Zaubertranks

Der Asterix-Band zum neuen Film!

Ab 07.03.2019 bei uns erhältlich!

www.comixart.de

bayreuth@comixart.de

Tel.: 0921/516 678 00

Eine Initiative der

Bayreuther

Sonntagszeitung

Lassen Sie sich beraten:

0921 - 19 418

Bayreuth • Richard-Wagner-Straße 20

www.schuelerhilfe.de/bayreuth

Eine Herzensangelegenheit!

Unbürokratische Hilfe für Kinder

in besonderen Notsituationen.

Postbank

IBAN: DE02 7601 0085 0101 5288 57

Im 2. Halbjahr

bessere Noten

...mit der Schülerhilfe Bayreuth

Motivierte und erfahrene Nachhilfelehrer/-innen

Individuelle Förderung der Kinder und Jugendlichen

Regelmäßiger Austausch mit den Eltern

65 Jahre Volksbühne Bayreuth

Festveranstaltung am Samstag, 9. März, im Reichshof

BAYREUTH. Die aktuell 435

Mitglieder zählende Volksbühne

Bayreuth feiert heuer

ihr 65-jähriges Bestehen.

Hierzu findet am Samstag, 9.

März, um 15 Uhr im Reichshof

in Bayreuth unter der

Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin

Brigitte

Merk-Erbe eine Festveranstaltung

statt.

Nach der Begrüßung durch

Vorsitzenden Robert Schulz,

Grußworten von Vertretern der

Stadt Bayreuth und Gästen sowie

der Ehrung langjähriger

Mitglieder lädt das Theater Hof

zu einer „humorvollen, gewitz-

ten, berührenden und melancholischen

Reise um den Operettenglobus“

ein. Für die Mitglieder

ist der Nachmittag ein

kostenloses Dankeschön für

ihre Treue zur Volksbühne. Einlass

ist ab 14.15 Uhr.

Die Volksbühne wurde 1890

in Berlin von der Gewerkschaft

gegründet und ist eine Institution

der Arbeiterbewegung. Ziel

ist es, jedermann zu günstigem

Preis Theaterbesuche zu ermöglichen.

Seit 1954 gibt es

auch in Bayreuth eine Volksbühne.

Die Mitglieder können in

der Spielzeit 2018/19 zu einem

Vollabo-Preis von 183,50 Euro

insgesamt zehn Vorstellungen

des Theater Hof in Hof und im

Bayreuther ZENTRUM besuchen.

Dabei werden kostenlose

Busfahrten nach Hof organisiert.

Weiter gibt es ein Musik-

Abo mit sieben Vorstellungen

aus Oper, Operette, Komödie,

Musical und Ballett für 141,50

Euro, ein Schauspiel-Abo mit

vier Vorstellungen für 69,50 Euro

und ein Wahlabo mit fünf Vorstellungen

je nach Gusto für

105 Euro. Gegen zehn Euro Mitgliedsbeitrag

je Spielzeit können

auch Einzeltickets

für 14 Euro bei Veranstaltungen

im ZENTRUM und für

18,50 bis 20 Euro für das Theater

Hof erworben werden. rs

MEHR KONTROLLE, MEHR FAHRGEFÜHL,

MEHR LEISTUNG, MEHR SCHUTZ,

MEHR DESIGN. DER HONDA CIVIC

Frauentags-

Akon

10%

vom 7. bis 9. März

Ihr Fachgeschä für

individuelle

Damenmode

der Größen 36 bis 48

in hochwerger Qualität

zu bezahlbaren Preisen.

Bei Terminvereinbarungen vom

7. bis 9. März 2019 erhalten Sie

während des gesamten Monats

10% auf alle

Kosmek-,

Fußpflege- und

Maniküre-

Behandlungen

Ihr proderma Kosmekstudio mit

exklusiven Produkten

und Behandlungen

nach Rezeptur der Schönheitsfarm

von Gertrud Gruber.

Gültig für alle Civic 5-Türer Benziner:

ab 20.980 €

10.490 € *

Sie zahlen nur 50% des Kaufpreises an (Anzahlung kann auch Ihr Gebrauchter

sein) und fahren 3 Jahre lang kostenfrei – ohne Zinsen, ohne Raten.

Danach können Sie sich entscheiden: den Rest zahlen, den Rest finanzieren

oder Ihren Civic einfach zurückgeben (gemäß Rückkaufbedingungen).

Kraftstoffverbrauch Civic 5-Türer Benziner in l/100 km: innerorts 7,7–5,2;

außerorts 5,0–4,2; kombiniert 6,0–4,7. CO 2 -Emission in g/km: 137–107.

(Alle Werte nach 1999/94/EG.)

* Beispielfinanzierung für einen Civic 5-Türer 1.0 Comfort.

Anzahlung: 50% des Kaufpreises (10.490 €). 2. Hälfte

(50%) Gesamtkreditbetrag. 35 Monate Zahlpause.

Gesamtfahrleistung 30.000 Kilometer. Effektiver Jahreszins

0,0%. Sollzins p.a. gebunden für die gesamte

Laufzeit 0,0%. Danach Begleichung des Restbetrags

oder Finanzierung der Restsumme oder Rückgabe

des Fahrzeugs (gemäß Rückkaufbedingungen). Gesamtkreditbetrag

entspricht dem Nettodarlehensbetrag.

Ein unverbindliches Angebot der Honda Bank

GmbH, Hanauer Landstraße 222-224, 60314 Frankfurt/

Main. Gültig für Privatkunden bis 31.03.2019. Kraftstoffverbrauch

Civic 5-Türer 1.0 Comfort in l/100 km:

innerorts 5,9–5,2; außerorts 4,4–4,2; kombiniert

4,8–4,7. CO 2 -Emission in g/km: 110–107. (Alle Werte

nach 1999/94/EG.) Abb. zeigt Sonderausstattung.

Telefon 0921/16302901

Chic und gepfl egt.

Sternplatz l Maximilianstraße 3 l 95444 Bayreuth

Telefon 0160/6394634

Kreditvermittler der Honda Bank GmbH.


4 3. März 2019 Termine Bayreuther Sonntagszeitung

Dein regionaler Eventkalender

Alle angesagten Termine findest Du in unserem

Stadtportal bei inbayreuth.de/veranstaltungen folge uns bei

inbayreuth.de

KULTUR UND HERING

Die Talkrunde zum Politischen

Aschermittwoch

Mittwoch, 6. März, 19 Uhr

BTS-Gaststätte „Das Lokal“, 99 Gärten 1A

Was wünschen sich

Kulturschaffende in Bayreuth?

Als Gesprächspartner/innen konnten

Dr. Katharina Fink

Kulturwissenschaftlerin,

Veranstalterin (Bayreuth blättert)

wir gewinnen:

Dr. h.c. Sissy Thammer

Intendantin/Geschäftsführerin

Festival junger Künstler Bayreuth

Dr. Fergus Wünschmann

Kunst- und Kultursoziologe

Meisterkurs

für Violine

„Der Himmel hängt voller – Engel“

Sa 9.3.2019 // 19 Uhr

Benk

Foto: Butch / stock.adobe.com

Prof. Ulf Klausenitzer

St. Walburga, Benk

Eintritt: 12 € (VVK 10 €)

Vorverkaufstellen: z. B. Theaterkasse Bayreuth,

Opernstraße 22, Telefon: 0921 69001

www.haus-marteau.de

Heute Alpaka-Schau

Von 9 bis 16 Uhr in der Tierzuchthalle

BAYREUTH. Über 250 Alpakas

in vergleichenden Wettbewerben

zeigen sich auf der

Alpaka-Schau Süd am heutigen

Sonntag, 3. März, von 9

bis 16 Uhr in der Tierzuchthalle

Bayreuth, Adolf-Wächter-Straße

9.

Die Teilnehmer der 9. Internationalen

Alpaka-Schau informieren

über das Nutz- und Freizeittier

Alpaka. Sie kommen nicht

nur aus Deutschland, sondern

auch aus Österreich, Italien,

Schweiz, Frankreich, Belgien

und den Niederlanden. Bewertet

werden die Alpakas von Natasha

Clark aus Australien, die

weltweit als Preisrichterin für

Alpakas tätig ist.

In großer Auswahl gibt es

Alpakaprodukte zum Kauf, vom

Strickgarn über Jacken, Pullover,

Tüchern, Socken bis hin zu

Betten und Seifen.

In der Mittagspause von 13

bis 13.30 Uhr haben die Besucher

die Möglichkeit, Alpakas

im Schau-Ring kostenlos zu

führen. Ebenso kostenlos wird

um 14 Uhr der Vortrag „Einstieg

in die Alpakahaltung“ mit

einer Führung über die Alpaka-

Schau angeboten. Für das leibliche

Wohl sorgt die Küche der

Tierzuchtklause.

Weitere Informationen auf

www.alpaka-schau.de

rs/red

Filmfest „kontrast“

89 Kurzfilme aus 23 Ländern im ZENTRUM

BAYREUTH. Das Bayreuther

Filmfest „kontrast“ feiert Jubiläum!

Bereits zum 20. Mal

dreht sich vom 8. bis 10. März

im ZENTRUM alles um das

Genre Kurzfilm.

Filmemacher und Cineasten

aus Franken, Deutschland und

der ganzen Welt kommen hier

zusammen, um sich von 89 Filmen

aus 23 Ländern (davon 56

Filme im Wettbewerb) begeistern,

berühren und inspirieren

zu lassen.

Mit einem neuen Filmblock,

noch mehr internationalen

Gästen und vielen filmischen

Highlights macht die diesjährige

Jubiläumsausgabe von

„kontrast“ Bayreuth zum Mekka

der Kurzfilm-Szene.

Auch nach zwei Jahrzehnten

ist der Run auf das Festival

ungebrochen: Mit der Einsendung

von 606 Filmen aus 67

Ländern – etwa 90 mehr als im

vergangenen Jahr – ist eine

neue Rekordmarke erreicht. In

der lockeren Atmosphäre des

ZENTRUM werden die Kurzfilme

in elf Filmblöcken präsentiert:

Im regulären Programm

am Freitag und Samstag sind

die Filmblöcke 1 bis 7 den

Wettbewerbs-Beiträgen gewidmet,

wobei vier der in diesem

Jahr besonders beeindruckenden

Dokumentationen in einem

Extra-Block 4 vorgeführt werden.

Während die jungen Zuschauer

mit den Kinderfilmblöcken

8 und 9 voll auf ihre Kosten

kommen, richtet sich der

neue Filmblock 10 „Slow Film

oder: das kontrast-Kontrastprogramm“

an die „Generation

Thirtysomething“.

Alle Höhepunkte des Festivals

sowie sämtliche Preisträgerfilme

sind noch einmal am

Sonntag um 19 Uhr im Filmblock

11 zu bestaunen – sozusagen

„kontrast“ 2019 im

Schnelldurchlauf. rs/red

Tony Lakatos-Quintett

Jazz am 8. März im Becher-Saal

BAYREUTH. Auf Einladung

des Jazzforums Bayreuth

gastiert das „Tony Lakatos-

Quintett“ am Freitag, 8. März,

um 20.30 Uhr im Becher-Saal.

Lakatos und Kollegen entstammen

der Bigband des Hessischen

Rundfunks, ihr Heimathafen

ist der Frankfurter Jazzkeller.

Die Experten des Blues

und Hardbog-Stils kommen mit

energiegeladenen Eigenkompositionen

und Werken großer

Jazzer wie Joe Henderson, Lee

Morgan und Wayne Shorter.

Tony Lakatos (Bild) stammt

aus einer ungarischen Musikerfamilie

und musste sich viele

Jahre an der Geige quälen, be-

vor er zum Saxophon fand –

und der Jazz ihn traf wie ein

Blitz. Seine Begeisterung lodert

heute umso heißer, genauso

wie die seiner Band. red

„Ave Maria der Berge“

Tiroler Frühlingskonzert am 29.03.

BAYREUTH. Das „Ave Maria

der Berge“ – ein Tiroler

Frühlingskonzert, mit bekannten

und traumhaft

schönen volkstümlichen,

klassischen wie auch spirituell-religiösen

Liedern, erklingt

am Freitag, 29. März,

ab 19 Uhr, im Evangelischen

Gemeindehaus Bayreuth.

Hierzu laden das Kastelruther

Männerquartett, das Otti Bauer

Ensemble, die Meister-Violinistin

Kim Leonores sowie

Moderatorin Helga Mahl-

knecht ein. Mit ihrem Frühlingskonzert

„Ave Maria der

Berge“ möchten die Künstler

das Schöne, wie das Traurige,

persönliches Auf und Ab,

aber auch Hoffnungen widerspiegeln.

Im Frühjahr gilt es einen

neuen Krug zu füllen und dabei

vor allem das Schöne und

Positive im Leben zu sehen.

Karten bei den bekannten

Vorverkaufsstellen, unter der

Hotline 0921/294117, sowie

unter www.frankissimo.com.

rs/red

Indianer sind wieder los!

Yakari-Kindermusical in Bayreuth

BAYREUTH. Das Kindermusical

„Yakari – Geheimnis des

Lebens“ gastiert am Freitag,

12. April, um 15 Uhr in der

Bayreuther Oberfrankenhalle.

Das Musical-Ensemble begeistert

die Zuschauer mit wunderbaren

Stimmen, einzigartigen

Kostümen und energiegeladenen

Tänzen. Farbenprächtige

Bühnenbilder, Projektionen

und die mitreißenden Songs

machen das Musical zu einem

fantastischen Erlebnis für die

ganze Familie.

rs

Info: Wir verlosen ein Familienticket

auf unserem Internetportal

www.inbayreuth.de .

Mäc Härder in Bayreuth

Kabarett am 9. März im Becher-Saal

BAYREUTH. „Was der Arzt

ist für die Kranken, das ist

Mäc Härder für die Franken.“

Pünktlich zu seinem 30-jährigen

Bühnenjubiläum kommt

der fränkische Kabarettist mit

einem neuen Programm nach

Bayreuth: Am Samstag, 9.

März, um 20 Uhr präsentiert

er „Wir haben nicht gegoogelt,

wir haben überlegt!“ im

Becher-Saal.

Mäc Härders neues Programm

zeigt, wie sich die

Welt die letzten 30 Jahre verändert

hat. Wir hetzen durchs

Leben, ob wir 20 oder 60 Jahre

alt sind. Selbst 80-Jährige

hängen mittlerweile genervt

am Smartphone rum. Wenn

wir irgendetwas nicht wissen,

schauen wir sofort im Computer

oder im Handy nach.

Wenn man sich die Weltgeschichte

anschaut, fragt man

sich wofür? Das Römische

Reich ging unter, das Mongolenreich

ging unter und das

Tausendjährige Reich dauerte

nur zwölf Jahre. Wir schicken

Waffen in großen Mengen in

den nahen Osten und als Antwort

kriegen wir sie in kleiner

Dosis wieder zurück. Mäc

Härders Zuschauer dürfen

sich auf einen entspannten

Abend mit der fränkischen

Frohnatur und dem Wohltäter

des treffenden Wortspiels

freuen.

red


Bayreuther Sonntagszeitung

Aktuell 3. März 2019 5

Schlaraffen kämpfen um ihre Burg

Künftige Nutzung des Alten Bauhof erhitzt die Gemüter

BAYREUTH. Vor zwei Wochen

berichtete die Sonntagszeitung

über die weitere

Nutzung des Alten Bauhof.

Auch die Mitglieder des Vereins

Schlaraffia Baruthia e.V.

verfolgen die Entwicklungen

genau, denn sie sorgen sich

um die Zukunft ihrer „Gralsburg“,

so nennen die Schlaraffen

ihren Versammlungsort,

im ersten Stock des Gebäudes.

Jahrzehntelang blieb das Gebäude

des früheren Stadtbauhofes

am Hohenzollernring

weitgehend ungenutzt. Auf

der Suche nach einem neuen

Standort für das Stadtarchiv

rückte das Haus vor zwei Jahren

wieder in den Mittelpunkt

des Interesses, sehr zur Beunruhigung

der Schlaraffen.

Die von der CSU-Stadtratsfraktion

favorisierte Lösung,

Bayreuther Museen zu bündeln

und im Alten Bauhof zu

beheimaten, bezeichnen die

Schlaraffen als gute Lösung.

Mitglied Peter Nürnberger: „Vor

allem für die museumspädagogischen

Veranstaltungen des

Kunstmuseums für Kinder und

Erwachsene, die Generation

50+-Kurse oder für Fotokurse,

die derzeit in angemieteten

Räumen auf dem Markt stattfinden,

ist das Gebäude ideal.

Es gibt Parkmöglichkeiten und

eine Bushaltestelle vor dem

Haus“. Den wesentlichen Vorteil

sehen die Schlaraffen natürlich

darin, dass ihre Burg im

ersten Stock nicht verlegt werden

muss.

Die Räumlichkeiten, in denen

einmal pro Woche die

„Sippung“ stattfindet, sind von

der Stadt gemietet. Am 1. Januar

2012 endete der 20-jährige

Mietvertrag, ausgehandelt

mit dem früheren Oberbürgermeister

Dr. Dieter Mronz.

Seither kann zum Jahresende

V.l. Wolfgang Hammon und Peter Nürnberger in der Burg.

Foto: Munzert

mit einer Frist von einem Jahr

gekündigt werden. „Da Ende

2018 der Mietvertrag unangetastet

blieb, haben wir Hoffnung“,

so Schlaraffe Wolfgang

Hammon. Die nächstmögliche

Kündigung kann erst im Dezember

2019 ausgesprochen

werden. Der Mietvertrag endet

dann endgültig im Dezember

2020.

In den vergangenen Jahrzehnten

haben die Schlaraffen

ihre Burg liebevoll in Eigenleistung

ausgebaut. „Die marode

Holzstiege, die in den ersten

Stock führte, haben wir durch

eine massive Treppe ersetzt“,

Schlaraffia Baruthia

BAYREUTH. Die Bayreuther

„Schlaraffia Baruthia“ wurde

1912 gegründet. Die Anfänge

gehen bis ins Jahr 1882 zurück,

als Festspielkünstler

schlaraffische Ideale nach

Bayreuth mitbrachten.

Der Männerbund Schlaraffia

ist eine weltweite deutschsprachige

Vereinigung zur

Pflege von Freundschaft,

Kunst und Humor, unter Beachtung

eines gebotenen

Zeremoniells, deren Hauptgrundsatz

die Hochhaltung

der Freundschaft ist. Das

Wort „Schlaraffe“ soll vom

mittelhochdeutschen Wort

„Slur-Affe“ abgeleitet sein,

was damals so viel hieß wie

„sorgloser Genießer“ (Schlaraffenland).

Handwerkerbonus bei Neubau

BAYREUTH. Vom Steuerbonus

auf Handwerkerleistungen

sind Maßnahmen an

Neubauten eigentlich ausgeschlossen,

da nur Renovierungs-,

Erhaltungs- oder

Modernisierungsarbeiten

steuerlich begünstigt sind.

Jetzt gibt es Ausnahmen: Arbeiten

am neuen Eigenheim,

die erst nach dem Einzug ins

Haus erledigt werden, können

jetzt abgesetzt werden. Zählten

bisher alle Arbeiten, die

im Bauvertrag fixiert waren,

zu den Neubaumaßnahmen,

die steuerlich nicht gefördert

werden, so fallen nach jüngster

Auffassung nur diejenigen

Arbeiten, die bis zur Bezugsfertigkeit

der Immobilie angefallen

sind, darunter. Zieht der

Hausbesitzer ein, könnte angenommen

werden, dass das

Haus bewohnbar ist. Diejenigen,

die mit Campingkocher

und Schlafsack in den Rohbau

einziehen, fallen nicht unter

diese Regelung. Das Eigenheim

muss mindestens Türen,

Fenster, Strom- und Wasseranschluss,

sanitäre Einrichtungen

und eine Heizung enthalten.

Anzeige

Erst dann gilt es als bezugsfertig.

Werden jedoch nach dem

Einzug beispielsweise der Außenputz

und die Farbe an der

Immobilie angebracht oder

Hofeinfahrt und Terrasse gepflastert

oder ein Gartenzaun

oder Carport errichtet, so können

diese Tätigkeiten im Rahmen

der Einkommensteuer

abgesetzt werden. Auch der

nachträgliche Einbau zusätzlicher

Badezimmer oder der

Ausbau des Dachgeschosses

können beim Finanzamt geltend

gemacht werden. red

www.lohi.de

erzählt Peter Nürnberger. „Dann

wurde das Gebälk fachgerecht

saniert, die Statik gewährleistet

und das Dach gedämmt. Die

Räume bedurften einer neuen

elektrischen Verkabelung, Zwischenmauern

wurden eingezogen

und Toiletten sowie eine

Küche eingebaut und gefliest.

Insgesamt haben wir 200.000

DM investiert. Die in Eigenregie

erfolgten Maßnahmen trugen

so maßgeblich zum Erhalt des

Gebäudes bei“.

„Unser Mietzins wurde in

den vergangenen Jahren von

der Stadt angepasst“, sagt

Wolfgang Hammon, „nach einer

Sanierung des Alten Bauhofs

wehren wir uns nicht gegen

eine Erhöhung“.

Nach Aussage der Schlaraffia

gründet der Mittelteil des Gebäudes

auf Granit und ist nicht

von Einsturz bedroht. „Nur der

südliche Kopfbau steht auf

Schwemmland. Der instabile

Zustand wirkt sich inzwischen

auch auf festes Mauerwerk

aus“, so Wolfgang Hammon.

Während die Schlaraffen

auf der einen Seite um den

Erhalt ihrer zirka 250 Quadratmeter

großen Burg kämpfen,

arbeiten sie andererseits

gleichzeitig an Plan B. „Es ist

klar, dass wir Räume in dieser

Größe nicht mehr finden

werden“, sagt Peter Nürnberger.

„Für unser Vereinsleben

mit den wöchentlichen Treffen

benötigen wir bestimmte

Utensilien – ein Flügel gehört

dazu. Darüber hinaus besteht

für unsere Mitglieder aufgrund

von Größe und Lage derzeit die

Möglichkeit, Familienfeierlichkeiten

in der Burg abzuhalten“.

„Die Hoffnung stirbt zum

Schluss“, so Peter Nürnberger,

„vielleicht findet sich kein Investor,

denn Wohnen am stark befahrenen

Hohenzollernring hat

doch eher keine Lebensqualität“.

gmu

Bayreuth

0921 78518010

Eine Initiative der

Bayreuther

Sonntagszeitung

Das SPARezept im März

Dobendan Direkt

FLURBIPROFEN SPRAY

8,75 mg/Dosis*

15 ml

ASPIRIN 500 MG

ÜBERZOGENE TABLETTEN*

€ 7,10

40%

Neurexan Tabletten*

50 Tabletten

€ 8,30

40%

Talcid Kautabletten*

50 Kautabletten

€ 8,80

40%

*** Abgabe erfolgt nur in handelsüblichen Mengen.

WERDE HAIR & BEAUTY-ARTIST

bist du bereit?

Erlebe die Möglichkeiten bei uns

am Luitpoldplatz 18, Bayreuth.

Samstag 16. März , 14 – 17h

Marktschorgast

09227 73248

Eine Herzensangelegenheit!

Unbürokratische Hilfe für Kinder

in besonderen Notsituationen.

Postbank

IBAN: DE02 7601 0085 0101 5288 57

20 überzogene Tabletten

€ 3,90

Bronchicum Elixir*

100 ml

41%

€ 5,30

40%

meridol med CHX 0,2 %*

300 ml

€ 6,50

45%

Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage angegeben.

Gültig bis 31.03.2019


6 3. März 2019 Boulevard Bayreuther Sonntagszeitung

Gedanken zur Woche

Das Buch der Bücher – von Gottfried Lindner,

Pfarrer in Bayreuth-Laineck, Epiphaniaskirche

Man nennt sie das Buch oder

das Buch der Bücher. Das entspricht

der Übersetzung des

altgriechischen Wortes „biblia

(Bücher). Sie ist das Buch, das

schon meine Urgroßeltern und

deren Vorfahren gelesen haben.

Als Schmuckstück steht

sie in vielen Bücherschränken,

oft mit Widmung und altem

Druck.

Wenn ich Sie frage, wie oft

sie darin lesen, dann antworten

sie vielleicht zurückhaltend. Die

Bibel ist ja auch kein Buch, das

man so einfach mal durchliest,

wie z.B. einen Roman. Man hat

sie in Verse und Kapitel eingeteilt,

weil schon ein Satz genügen

kann, um gute Gedanken

anzustoßen. Insgesamt hat sie

1.189 Kapitel und über 31.000

Verse. Deshalb gilt sie auch als

das Buch, das am meisten wiederholt

gelesen wird. Von Martin

Luther, der die Bibel ins

Deutsche übersetzt hat, wird erzählt,

dass er sie jedes Jahr einmal

durchgelesen hat. Als Jugendlicher

wollte ich es auch

einmal wissen. Ich habe die Bibel

in knapp einem Jahr durchgelesen.

Besonders beeindruckt

hat mich damals das

Weisheitsbuch „Prediger“ im

Alten Testament. Inzwischen

kann ich auch einige Kapitel

auswendig, z.B. den Psalm

vom „Guten Hirten“ (23) oder

den Reisepsalm 121.

Heute ist für viele das Googlen

der Bibel selbstverständlich

geworden. Wenn mir ein Text

nicht einfällt, dann hilft das Internet.

Denn dort ist sie in allen

modernen Übersetzungen zu

finden. Testen sie es doch mal

und geben sie die Worte „Der

Herr ist“ ein. Sofort liefert ihnen

die Suchmaschine folgendes

Ergebnis: „Der Herr ist mein

Hirte (Bibel, Psalm 23).

Wussten Sie, dass dieses

uralte Buch nach wie vor zu

den Bestsellern gehört, obwohl

es in keiner Bestsellerliste erscheint?

Jährlich werden 20

Millionen Bibeln hergestellt und

verbreitet. Kein Buch ist in so

vielen Sprachen übersetzt wie

sie. Man geht von 2.400 Sprachen

aus und jedes Jahr wird

sie in weitere 30 bis 40 übersetzt.

Über 95 Prozent aller

Menschen können inzwischen

die Bibel in ihrer Muttersprache

lesen. Erstaunlich viele Menschen

nennen sie ihr Lieblingsbuch.

So z.B. auch der bekannte

Schriftsteller und Lyriker Bert

Brecht (1898-1956). Er stand

der Kirche eher kritisch gegenüber,

aber er antwortete auf die

Frage nach seiner liebsten Lektüre:

„Sie werden staunen, die

Bibel.“ Cora Schumacher, die

Frau von „Schumi“ sagt: „Ich

halte die Bibel für das beste

Buch aller Zeiten.“ Und es gibt

noch mehr Superlative.

Kein anderes Werk hat so

viele Zitate und Redewendungen

hervorgebracht hat, die in

unsere Alltagssprache übergegangen

sind. Mit den Ausdrücken

„wie Sand am Meer“ (1.

Mose 41), „im Dunkeln tappen“

(5. Mose 28), „ein Ende mit

Schrecken“ (Psalm 73) oder

„ein Herz und eine Seele“

(Apostelgeschichte 4) wird die

Sprache der Bibel zitiert.

Die Bibel verbindet alle

christlichen Konfessionen. Sie

gilt für sie als Grundlage ihres

Glaubens. Auch wenn sie unterschiedliche

Erkenntnisse daraus

ziehen und verschiedene

Schwerpunkte setzen. Sie ist

auch ein Buch für alle Situationen

des Lebens. Die ausgelassene

Faschingszeit bestimmt

uns gegenwärtig und am kommenden

Mittwoch beginnt die

Passionszeit. So finden wir

auch in der Bibel neben den

ernsten Erzählungen auch viele

lustige Geschichten. Lesen sie

doch mal Genesis 24 und erfahren,

wie Isaak zu seiner Frau

kam. Lächeln sie über das Liebeslied

des Salomo, das auch

das „Hohelied der Liebe“ genannt

wird.

Allerdings möchte ich nicht

verschweigen, dass es auch

schwierige Stellen in der Bibel

gibt, über die gerne gestritten

wird. Sie ist also kein einfaches

Buch. Mir ist bei all dem Grübeln

über bestimmte Textpassagen

das Zitat von Mark Twain

(1835-1910) wichtig geworden:

„Die meisten Menschen haben

Schwierigkeiten mit den Bibelstellen,

die sie nicht verstehen.

Ich für meinen Teil muss zugeben,

dass mich gerade diejenigen

Bibelstellen beunruhigen,

die ich verstehe.“ Gehen sie

Gottfried Lindner,

Pfarrer in Bayreuth-Laineck,

Epiphaniaskirche

doch mal auf Entdeckungsreise

in Ihrer, vielleicht verstaubten

Bibel. Oder noch besser: Versuchen

Sie es mit einer Übersetzung

in zeitgerechter Sprache.

Es grüßt sie herzlich

Gottfried Lindner.

Liederabend

BAYREUTH. Unter dem Titel

„Gefror‘ne Tränen“ findet am

Freitag, 8. März, dem Internationalen

Frauentag, um 19

Uhr im Gemeindessal der

Christuskirche, Nibelungenstraße

2, ein Liederabend mit

Werken von Franz Schubert

und Maury Yeston statt. Interpreten

sind Kirsten Obelgönner

(Mezzosopran) und Michael

Wolfrum (Bariton). Beide

Sänger waren schon öfters

in Bayreuth, unter anderem in

Kirchenkonzerten, zu hören.

Am Flügel begleitet Helene

Frucht. Der Eintritt ist frei.

Zuhause gesucht

Dieses Meerschweinchen

wurde am 26. Februar am

Menzelplatz gefunden. Wer

kennt es?

Foto: Dörfler

Dieses und viele weitere Tiere

werden im Bayreuther Tierheim

vermittelt.

Tierheim Bayreuth

Telefon 0921/62634

www.tierheim-bayreuth.de

Im Bayreuther Klinikum kamen

in der vergangenen Woche

insgesamt 23 Babys zur Welt.

Von links: Johanna Kolb

(25.02.), Herr Retsch (26.02.),

Salam Terkmany Bghelandi

(26.02.), Leni Coco Walchshöfer

(26.02.), Julian Fabian Bär

(27.02.) und Yannie Rettner

(27.02.).

Den Neugeborenen und den

Kindern, die beim Fototermin

bereits zu Hause waren, auf

diesem Wege alles Gute!

Foto: Stefan Dörfler

Das Licht der Welt erblickt

Einfach anders

Schweine-Hals

Hinterhaxen vom

ohne Knochen

Schwein

1 kg

1 kg

Mix Markt Bayreuth

Leuschnerstr. 80

95447 Bayreuth

eine Filiale der Mix Markt Ost GmbH

Norisstr. 27, 91154 Roth

Lamm-Vorderviertel

am Stück

1 kg

Dicke Rippe vom

Schwein

1 kg

Mo-Fr 09:00 - 19:00

Sa 09:00 - 18:00

TOP

ANGEBOTE

Gültig von Mo. 04.03. bis Sa. 09.03.2019*

Putenoberkeule ohne Haut

und ohne Knochen frisch

Herkunft: laut Auszeichnung

1 kg

Schweinebauch wie

gewachsen

1 kg

Mix-Markt gratuliert

zum Weltfrauentag!

Am 8. März bekommt jede Frau beim

Einkauf an der Kasse eine Schachtel Pralinen

“Assorti L‘Amour“ oder eine Schachtel

Schaumzuckerwarekonfekt mit Sahne- oder

Vanillegeschmack „Ptitschje Molotschko“

in kakaohaltiger Fettglasur und eine Rose

GESCHENKT!

2,49 4,29 7,39 3,19

5,49

2,99

Stör "Sterlatka" frisch

Fanggebiet: laut

Auszeichnung

1 kg

Meeräsche / Kefal frisch.

Fanggebiet: laut

Auszeichnung

1 kg

Frischer Lachs Fanggebiet:

laut Auszeichnung

1 kg

Schleie „Linj“ frisch

Fanggebiet: laut

Auszeichnung

1 kg

Doradenfilet, frisch

Fanggebiet: laut

Auszeichnung

1 kg

Wildlachsfilet portioniert

oder Schwarz Heilbuttschnitten,

tiefgefroren

je 800 g / 1 kg Pack.,

1 kg = 13,99/ 11,19

Störfilet Stücke mit Haut,

kaltgeräuchert Fanggebiet:

Aquakultur gewonnen

in China

1 kg

Buckellachskaviar

250 g Dose,

1 kg = 49,40

Ketakaviar 250 g Gl.,

1 kg = 96,76

8,69 4,79 13,29 7,99 14,99 11,19 28,99 12,35

Kartoffeln Herkunft, Kl.:

laut Auszeichnung

5 kg, 1 kg=0,54

Birnen "Abate" Herkunft,

Kl.: laut Auszeichnung

1 kg

Trauben verschiedene

Sorten Herkunft, Kl.: laut

Auszeichnung

1 kg

Reizker in Salzlake

Herkunft: Polen

1 kg

Kräcker "Zabavnie zhivotnie"

400 g Btl., 1 kg = 2,88

Toffikonfekt "Solotaya

Lilia" mit einer Füllung

mit Milchgeschmack in

kakaohaltiger Fettglasur

258 g Pack., 1 kg = 7,72

Pralinenauslese

"Schokogeheimnis" Assorti

mit Füllung 238 g Pack.,

100 g = 1,33

Die Perle von Krimsekt

mild, rot 12,5% vol.

0,75 L Fl., 1 L = 11,59

24,19

Spirituose "Klükvennaja"

mit Moosbeerengeschmack

18% vol. 0,5 L Fl.,

1 L = 9,38

2,69 2,15 2,69

23,99

1,15 1,99 3,15

8,69

*Alle Artikel solange der Vorrat reicht. Für Druckfehler keine Haftung. Alle Preise sind in Euro inkl. MwSt. Abgabe nur in

www.mixmarkt.eu

haushaltsüblichen Mengen. Abbildungen ähnlich. .Diese Angebote gelten nur in dem nachfolgenden werbenden Markt: Kostenlose Kundenhotline: 0800 – 325 325 325

4,69


Bayreuther Sonntagszeitung

Aktuell 3. März 2019 7

Wirken Humboldts bekannt machen

Kulturforum zum 250. Geburtstag des Universalgelehrten

GOLDKRONACH. „Die Region

mit dem Wirken Alexander

von Humboldts bekannt machen

und die Menschen hierfür

zu begeistern, gleichzeitig

aber auch international verdeutlichen,

was die Jahre der

fränkischen Zeit Humboldts

später der Welt gegeben haben“.

Diesen Anspruch hat

das Alexander von Humboldt-

Kulturforum Schloss Goldkronach

e.V. mit seinem Vorsitzenden,

dem „Schlossherren“

und früheren Bundestagsabgeordneten

Hartmut

Koschyk. Heuer, im Jahr des

250. Geburtstages des Universalgelehrten,

legt sich das

Kulturforum besonders ins

Zeug.

So werden vom Kulturforum in

Patenschaft mit der Stadt Goldkronach,

dem Landkreis Bayreuth

und der Stadt Bayreuth

zahlreiche Veranstaltungen auf

die Beine gestellt (siehe nebenstehender

Kasten), erklärte

Hartmut Koschyk bei einem

Pressegespräch.

Unter dem Motto „Humboldt

mit allen Sinnen genießen“

gibt es spezielle Genussprodukte

zum Jubiläumsjahr

im Angebot. So hat die Brauerei

Hütten aus Warmensteinach

einen „Humboldt-Trunk“ eingebraut,

ein dunkles, malzbetontes

Exportbier mit 12,7 Prozent

Stammwürze. Das Bier, von

dem nur ein Sud im Jahr eingebraut

wird, gibt es zwar schon

Hartmut Koschyk, der Vorsitzende des Kulturforums (dritter von links), stellvertretende Landrätin

Christa Reinert-Heintz (vierte von links) und Goldkronachs Bürgermeister Holger Bär (dritter von

rechts) mit den Machern der Humboldt-Jubiläumsspezialitäten.

Foto: Roland Schmidt

seit drei Jahren, in diesem Jahr

werden die 0,3-Liter-Flaschen

allerdings mit einer speziellen

Jubiläums-Etikettierung versehen.

Von der Bäckerei Tobias

Beck in Goldkronach gibt es

als besondere Jubiläumsspezialität

„Humboldt-Laabla“. Die

Brötchen sind auf Basis von

Emmer-Naturkorn gebacken.

Die Bayreuther Metzgerei

Parzen hat spezielle „Humboldt-Seufzer“

kreiert. Hierbei

handelt es sich um Bauernseufzer

mit besonderen Gewürzen

aus Ländern und Regionen,

die Humboldt auf seinen

Forschungsreisen besucht hat.

Schließlich gehört auch die

im vergangenen Jahr von

Landwirtschaftsministerin Julia

Klöckner in Goldkronach vorgestellte

„Humboldt-Rose“ zu

den Jubiläumsprodukten. Die

Rose wurde von der Rosenschule

Kordes aus dem Landkreis

Pinneberg gezüchtet und

wird von der Gärtnerei Übelhack

vertrieben. „Die Rose ist

absolut der Renner, die Zahl

der Vorbestellungen ist so

groß, dass die Zahl der zur Verfügung

stehenden Blumen für

heuer gar nicht ausreichen

wird, um alle zu bedienen“, erklärte

Hartmut Koschyk.

In einem Brief an Ministerpräsident

Dr. Markus Söder

setzt sich das Kulturforum außerdem

dafür ein, dass Alexander

Humboldt angesichts seiner

Verdienste um Bayern und

Franken in die Walhalla aufgenommen

wird.

rs

Großes Programm

Highlights im Humboldt-Jahr 2019

GOLDKRONACH. Einen

umfassenden Veranstaltungsreigen

plant das Alexander

von Humboldt-Kulturforum

Schloss Goldkronach

heuer im Jahr des 250.

Geburtstages des Universalgelehrten.

Am Freitag, 5. April, um 18.30

Uhr, spricht im Uni-Gebäude

AI, Hörsaal H 34, Dr. Ulrich

Päßler, Wissenschaftlicher Mitarbeiter

der Berlin-Brandenburgischen

Akademie der

Wissenschaften, zum Thema

„Die Natur mit einem Blick umfassen

– Alexander von Humboldts

Pflanzengeografie“.

„Gedanken zum Himmelfahrtstag“

zum Thema „Wunden

in Europa – Ist versöhnung

möglich?“ legt am Donnerstag,

30. Mai, um 16 Uhr

Markus Schoch, Bischof der

Evagelisch-Lutherischen Kirche

in Georgien und im Südkaukasus,

in der Evangelischen

Stadtkirche Goldkronach

dar.

Im Ökologisch-Botanischen

Garten der Universität wird

am Mittwoch, 12. Juni, ab

17.30 Uhr das Theaterstück

„Alexander von Humboldt

trifft Jean Paul“ von Frank

Piontek aufgeführt, anschließend

gibt es eine Führung im

Garten zum Thema „Humboldt

und die Pflanzenwelt

Südamerikas“.

Am Sonntag, 23. Juni, steigt

von 11 bis 18 Uhr im Barockgarten

von Schloss Goldkronach

unter dem Motto „Humboldt

mit allen Sinnen genießen“

ein „Fränkisches Genussfest“.

Im Rahmen des „Bayreuther

Kulturgesprächs“ kommt am

6. August im Cineplex der

Film „Die Besteigung des

Chimborazo“ mit Jan Josef

Liefers als Alexander von

Humboldt zur Aufführung.

Der „Rosentag“ im Barockgarten

und Gewölbesaal von

Schloss Goldkronach findet

am Samstag, 31. August, von

11 bis 17 Uhr statt.

An Humboldts Geburtstag am

Samstag, 14. September, findet

der Fränkische Humboldttag

statt. In der Stadtkirche

Goldkronach hält der Bayerische

Umweltminister Thorsten

Glauber den Festvortrag.

Außerdem wird das Schloss

bis 16. September jeweils ab

20 Uhr mit einer Licht-Kunst-

Installation angestrahlt.

Die Kosmosvorlesung im Landrätesaal

der Regierung von

Oberfranken findet am Montag,

2. Dezember, um 19 Uhr

statt. Es referiert voraussichtlich

Prof. Hans-Christian Pape,

der Präsident der Alexander

von Humboldt-Stiftung. rs

www.humboldt-kulturforum.de


8 3. März 2019 Aktuell Bayreuther Sonntagszeitung

KinderUni: Zehn spannende Themen

Schülerinnen und Schüler können bis 30. April Wunschvorlesungen auswählen

BAYREUTH. Das Auswahlverfahren

für die KinderUni 2019

hat begonnen. In diesem

Jahr haben wieder zehn Professorinnen

und Professoren

der Universität Bayreuth –

anonymisiert – spannende

Vorschläge für Kindervorlesungen

aus ihrem Fachgebiet

erarbeitet.

Die Schülerinnen und Schüler

haben die Möglichkeit, unter

www.kinderuni.uni-bayreuth.de

online die Vorschläge auszuwählen,

die sie am interessantesten

finden. Die vier Vorlesungen,

die die meisten Stimmen

erhalten, werden dann bei

der KinderUni 2019 zu folgenden

Terminen präsentiert: 3.

Juli, 10. Juli, 17. Juli und 24.

Juli (jeweils mittwochs, 17.15

Uhr). Die Abstimmung ist bis

einschließlich Dienstag, 30.

April, möglich.

Hier die Themenvorschläge:

Das gefährlichste Tier der

Welt (Lehrstuhl Kultur und

Technik in Afrika):

Stechmücken sind mit dem

bloßen Auge leicht zu übersehen,

allerdings in einem ruhigen

nächtlichen Schlafzimmer

oft nicht zu überhören. Sie gehören

zu den gefährlichsten

Tieren der Welt, geschätzt eine

Million Menschen sterben jährlich

an tropischen Krankheiten,

die von Stechmücken übertragen

werden. In diesem Vortrag

kann man Stechmücken etwas

näher kennenlernen und erfahren,

was die Menschen dafür

tun können, ihnen ihr mörderisches

Handwerk zu legen.

Batterie: Unter Spannung!

Voller Energie! Explosionsgefahr?

(Lehrstuhl Elektrische

Energiesysteme):

Strom erzeugen ist eigentlich

einfach. Aber wie kann man

Strom speichern? Mit Batterien

natürlich. Nur wie kriegt man

die Energie in eine Batterie und

wo steckt die dann drin? Das

werden wir von Grund auf

erforschen und im Experiment

erleben.

Computerspiele – Wie funktionieren

die eigentlich? (Lehrstuhl

Angewandte Informatik

V – Graphische Datenverarbeitung):

Hinter vielen Computerspielen

steckt eine unglaubliche Menge

an fortschrittlichen Technologien,

die auch für viele andere

tägliche Anwendungen eingesetzt

wird. In dem Vortrag

wird die Technologie hinter einem

Computerspiel angeschaut

und dabei auch festgestellt,

wie „intelligent“ Computer

und Computerspiele heute

wirklich sind.

Die Eule ist das Maskottchen

der Bayreuther KinderUni.

Foto: red

Ganz der Papa, ganz die

Mama! (Lehrstuhl Genetik):

Wenn Kinder mit den Eltern Bekannte

oder Verwandte besucht,

kommt so eine Bemerkung

wie „die Nase hat sie von

der Mama“ oder „die dichten

schwarzen Haare vom kleinen

Kerl erinnern mich an Opa“.

Dabei sehen die Kinder doch

ganz anders aus als die Eltern

oder Großeltern – oder gibt es

da tatsächlich Gemeinsamkeiten?

In der Vorlesung wird eine

Reise in die Vererbungslehre

unternommen und dargestellt,

wie Merkmale und Eigenschaften

von Eltern an die Kinder

weitergegeben werden – bei

Tieren, Pflanzen und beim

Menschen.

Echte Laserschwerter – jetzt

wird´s gefährlich! (Lehrstuhl

Experimentalphysik VIII – Ultraschnelle

Dynamik):

Gibt‘s das Laserschwert wirklich?

Was ist eigentlich ein Laser?

Und wie hört er sich an?

Wieso ist er gefährlich? Wie benutzt

man ihn als Werkzeug

oder im OP? Mit Experimenten

„beleuchten“ werden diese

und weitere Fragen beleuchtet.

Apps und Recht – Welche Regeln

gelten für WhatsApp,

YouTube, Clash of Clans und

Co.? (Lehrstuhl Zivilrecht VIII

- Bürgerliches Recht, Immaterialgüterrecht

und Wirtschaftsrecht):

Wir klicken gerne auf die bunten

Bilder auf Handy oder Tablet,

um Spaß zu haben. Aber

welche Regeln gelten eigentlich

für Computerspiele, Messenger

und Videoportale? Dürfen

Kinder bei Clash of Clans

Juwelen kaufen? Was passiert,

wenn man über WhatsApp beschimpft

wird?

Ein Wurm als Bodeningenieur

(Lehrstuhl Bodenökologie):

Der Boden ist eine Miniaturwelt,

in der viele Dinge passieren.

Vieles davon ist auch für

die menschliche Ernährung

wichtig. Es geht um Hans-

Peter, den Regenwurm, der im

Boden lebt und uns hilft, immer

etwas zu essen zu haben.

Geheimnisvolle Bilder und

rätselhafte Schriftzeichen

(Lehrstuhl Englische Sprachwissenschaft/Anglistik

II):

Ägyptische Hieroglyphen, chinesische

Zeichen, lateinisches

Alphabet. Seit wann schreiben

Menschen eigentlich? Und warum?

Wieso sehen manche

Schriften aus wie Bilder und

andere wie abstrakte Zeichen?

Es soll das Geheimnis der

Schriften entziffert werden.

Demokratie: Gut oder

schlecht? (Lehrstuhl Politische

Philosophie):

Was ist Demokratie? Wozu ist

Demokratie gut? Mit Hilfe der

griechischen Pallas Athene

wird die Idee einer Demokratie

untersucht sowie deren Gefahren

und Probleme diskutiert.

Was haben Bulle und Bär mit

Geld zu tun? (Lehrstuhl

Betriebswirtschaftslehre I:

Finanzwirtschaft und Bankbetriebslehre):

Jemand will später einmal sein

eigener Chef werden, hat eine

besonders schlaue Idee und

möchte seine Erfindung an viele

Menschen verkaufen. Woher

bekommt man aber das Geld,

damit aus der Idee ein richtiges

Unternehmen wird? In der Vorlesung

wird deshalb erklärt,

wie man Aktien auf das Unternehmen

verkauft, die dann an

einer Börse gehandelt werden.

Zusammen wird gelernt, was

Aktien sind und wie eine Börse

funktioniert. Ein Börsenexperte

wird erklären, warum es an jeder

Börse so viele Tiere gibt

und warum man sich dort über

Bullen freut, Bären aber gar

nicht so gerne mag.

rs

„Highway

to heaven“

BAYREUTH. Die Reihe

Haus Marteau auf Reisen

des Bezirks Oberfranken

ist bekannt für außergewöhnliche

Konzerterlebnisse.

Unter dem Motto „highway

to heaven“ finden in

Zusammenarbeit mit dem

Verein Markgrafenkirchen

e.V. im Frühjahr 2019 entlang

der Autobahn A9 in

verschiedenen Markgrafenkirchen

Oberfrankens

Konzerte der Meisterkurse

von Haus Marteau statt.

Bezirkstagspräsident Henry

Schramm und Hans Peetz,

der Vorsitzende des Vereins

Markgrafenkirchen e.V., gaben

in der Markgrafenkirche

in Benk den Startschuss für

die neue Konzertreihe.

Auftaktkonzert ist am

Samstag, 9. März, um 19 Uhr

in der Markgrafenkirche St.

Walburga in Benk. Unter

dem Titel „Der Himmel hängt

voller – Engel“ musiziert der

Meisterkurs für Violine von

Professor Ulf Klausenitzer.

Karten gibt es im Vorverkauf

für zehn Euro unter anderem

an der Theaterkasse Bayreuth,

Telefon 0921/69001,

und an der Abendkasse für

zwölf Euro.

Weitere Konzerte in der

Reihe finden am Freitag, 5.

April, um 19 Uhr in der Kirche

St. Susannae in Plech sowie

am Sonntag, 5. Mai, um 19

Uhr in der Kirche St. Jakobus

in Berg bei Hof statt. rs/red

Leder- und Landhausmode

Eysserhaus-Ladenpassage

Wir schließen

zum 31.03.2019!

Bald ist wieder

Dirndl- und Lederhosen-Zeit.

Kleiden Sie sich noch

gut und günstig bei uns ein!

Solange der Vorrat reicht

Alles 50% reduziert

Kanalstraße 5 l 95444 Bayreuth l Telefon 09 21/6 08 09 10 l le-la-mo@t-online.de


Vor fast fünf Jahren, am 24. Mai 2014, protestierten die Altstadt-Fans noch phantasievoll für die

Errichtung einer überdachten Stehtribüne, am kommenden Sonntag wird die infrastrukturelle Verbesserung

im Städtischen Stadion jetzt eingeweiht.

Foto: Klaus-Peter Volke


10 3. März 2019

Anzeigensonderthema Bayreuther Sonntagszeitung

I n der Mitte des Lebens

Kaufkräftig, lebenserfahren und unternehmungslustig

BAYREUTH. Wie nennt man

jemanden, der älter als 55

Jahre, aber noch nicht alt ist?

Diesem Lebensabschnitt zwischen

Arbeit und der ersten

Pflegestufe fehlt ein Name –

vor allem ein positiver Name.

Der Begriff Ruhestand hat für

diese Personenguppe ausgedient,

denn ein Rückzug aus

dem öffentlichen Leben findet

nicht mehr statt.

Gerade ältere Menschen

wollen sich oft als jünger erleben

und sind durch eine positive

Kategorisierung viel leichter

zu Kauf von Produkten und

Dienstleistungen zu bewegen.

Angesichts der Demografieprognosen

bleibt es nicht aus,

dass Unternehmen ihr Zielgruppen-Marketing

anders gewichten

und ihre Budgets neu

verteilen müssen.

Laut Statistischem Bundesamt

wird diese Gruppe in

zwanzig Jahren 50 Prozent der

Bevölkerung ausmachen, das

sind doppelt so viele, wie es

unter-30-jährige geben wird. In

Westeuropa werden die über

60-Jährigen bis zum Jahr 2030

für 59 Prozent des Konsumwachstums

in den Städten verantwortlich

sein, so das Beratungsunternehmen

McKinsey.

Zahlen, die jeden Werbetreibenden

glücklichen machen

sollten.

Zur goldenen Zielgruppe

gehört die noch berufstätige

Mutter mit älteren Kindern

genauso wie der fü rsorgliche

Opa mit Gehbeschwerden. Fü r

alle gilt: Sie wollen nicht als

alternder Teil der Gesellschaft

behandelt werden. Sie sind

lebenserfahren und konsumorientiert,

fit, unternehmungslustig

und selbstbewusst, denken

und agieren unabhängig von

Moden. So unterschiedlich ihr

Leben auch sein mag – sie

verbindet der Wunsch nach

modernen Produkten, die den

Alltag erleichtern.

50 ist das neue 40: Die

Einstellung zum Lebensalter

50plus hat sich stark zum Positiven

gewandelt. Das gilt besonders

für Frauen: Während sie

sich früher oft schon nach dem

50. Geburtstag selbst zu den

„alten Damen“ zählten, starten

die heutigen über 50-Jährigen

oft noch einmal mutig ganz neu

durch. Selbst die körperlichen

Veränderungen in den Wechseljahren

werden dabei nicht

nur negativ bewertet, sondern

auch als Chance zur Um- und

Neuorientierung gesehen.

Mehr Gelassenheit und weniger

Leistungsdruck prägen

das Leben der über 60-Jährigen.

Wer bereits etliches erreicht

hat, muss es nicht mehr

jedem recht machen und kann

leichter auf persönliche Be-

dürfnisse achten. Allerdings

hat das fortschreitende Alter

auch seine Kehrseiten – beispielsweise

im Hinblick auf die

Beweglichkeit und die Ernährung.

Viel Bewegung

Gemeinsam mit der Wandergruppe

eine Tour in die Natur

Wandern, für aktive Best Ager eine gesunde Bewegungstherapie, die fit hält.

unternehmen, mit den Enkeln

auf dem Spielplatz herumtollen

oder im Fitnessstudio leichte

Kraftübungen machen: Wer

sich regelmäßig bewegt, erhält

seine Mobilität und Selbstständigkeit

auch im Alter und

verbessert seine Lebensquali-

Best Ager suchen Abwechslung

und gesunde Erholung.

tät. Wer so lange wie möglich

körperlich und geistig vital und

aktiv bleiben möchte, erfährt in

den AOK-Kursen das Neueste

über eine gesunde Lebensweise

und mentale Fitness. Zudem

zeigen praktische Übungen

und Tipps zu Bewegung,

Umgang mit der PIN

Tipps gegen das Vergessen

BAYREUTH. Im Laufe der

Zeit haben sich mehrere Geheimzahlen,

Passwörter

und andere persönliche Zugangsdaten

angesammelt.

Den Überblick im Passwort-

Dschungel zu behalten, ist

nicht immer leicht. Da kann es

schon mal vorkommen, dass

einem beim Bezahlen oder

am Geldautomaten die vier

Ziffern der PIN für die girocard

nicht einfallen.

Was tun, damit das nicht

passiert?

Die PIN auf einem Zettel im

Geldbeutel oder gar auf der

Karte selbst zu notieren, wäre

grob fahrlässig.

Banken oder Sparkassen

könnten dann die Haftung

im Fall missbräuchlicher Verfügungen

unter Nutzung von

Karte und PIN verweigern.

Tipps für die PIN-Sicherheit

sind:

• Die Geheimzahl auswendig

lernen. Dazu eignen sich

bildhafte Geschichten, die

gut im Gedächtniszu behalten

sind. Für die Geheimzahl

1311 etwa: Ein (1) Aschenbrödel

entdeckt drei (3) Haselnüsse,

tanzt auf einem (1)

Ball und findet einen (1) Prinzen.

• Die PIN keinem Dritten

verraten – auch nicht Familienangehörigen

oder anderen

Personen des Vertrauens.

• Darauf achten, dass niemand

bei der PIN-Eingabe

zuschaut. Die Tastatur am

Geldautomaten verdecken an

der elektronischen Kasse am

besten mit der freien Hand.

• Bei der PIN-Eingabe nicht

von Fremden ablenken lassen.

www.kartensicherheit.de

Das Internet wird ganz selbstverständlich

genutzt.

Fotos: djd

Erbrechtstage

BAYREUTH. Die Bayreuther

Erbrechtstage haben dieses

Jahr die Schwerpunkte „Erbrecht

des Ehegatten, Pflichtteil

und Erbengemeinschaft

– Streitvermeidung“.

Die Bayreuther Erbrechtstage

finden dieses Jahr am Donnerstag,

14. März, und Donnerstag,

21. März, jeweils von

18 bis etwa 19 Uhr statt. Veranstaltungsort

ist der Historische

Sitzungssaal im Alten

Rathaus, Maximilianstr. 33,

Seiteneingang Brautgasse.

Im Anschluss an die Vorträge

können Fragen an die Referenten

gestellt werden.

Das Thema am 14. März

lautet „Erbrecht des Ehegatten

– Streitvermeidung“. Thema

am 21. März ist „Pflichtteil

und Erbengemeinschaft –

Streitvermeidung“. Referenten

sind Rechtsanwalt Dr. Josef

Zeitler, Richard Kemnitz von

der Sparda-Bank sowie die

Steuerberaterinnen Janine

Winterstein und Sabine Schertel

von der Steuerkanzlei

Schertel-Winterstein.

Der Eintritt von drei Euro

geht als Spende an die Tafel

Bayreuth. An beiden Tagen

erhalten die Besucher erläuterte

Musterformulare zu den

Themen Testament, Berliner

Testament, Vorsorgevollmacht

und Patientenverfügung.

Weitere Infos: www.

bayreuther-erbrechtstage.de

Ernährung, Entspannung

und Gedächtnistraining den

Teilnehmern Wege zu mehr

Wohlbefinden und Ausgeglichenheit

auf. Und der Spaß

in der Gruppe kommt dabei

auch nicht zu kurz! red

Quelle:

www.absatzwirtschaft.de

Fränkische

Probierkiste

mit 20 Sorten

fränkischer Landbiere

Gekühlte, fränkische Fassbiere

Fernbushaltestelle

Spitalplatz, Hollfeld

Ihr Partner für Schülerreisen, Au

...buchbar bei uns!

we

itere Fahr

ahrten

mit unserem Partner

Geor

org Schmittschmitt:

Gardasee,

e,

Kroatien, Südfran

nkr

eich.

We

itere Infos unter

www.schmittschmitt-reisen.de

gs- &Vereinsfahrten

Omnibus Wunder e.k.

Oberes Tor 19, 96142 Hollfeld

TEL 09274/95070

MAIL alfred@omnibus-wunder.de

38,– € p.P.

09.03.19

Tagesskifahrt zum Wilden Kaiser

Unsere

Top-Reiseziele:

595,– € p.P.

17.06. – 23.06.19

Schlesienreise mit Breslau, Glogau,

Riesengebirge u. großem Programm

www.omnibus-wunder.de

Mitziehen.

• Über 12.400 Mitglieder vertrauen bereits dem VdK-Kreisverband Bayreuth.

• Seit über 70 Jahren verlässlicher Partner in Stadt und Landkreis Bayreuth.

• Kompetente Beratung und Vertretung in sozialrechtlichen Angelegenheiten

vor Behörden und den Sozialgerichten.

• 43 Ortsverbände in Stadt und Landkreis veranstalten zahlreiche gesellige

Veranstaltungen, Vorträge und Tagesausflüge.

• Interessenvertretung für mehr soziale Gerechtigkeit gegenüber der Politik.

• Mitgliederzeitschrift mit Informationen zu den aktuellen sozialpolitischen

Entwicklungen und wertvollen Tipps.

• Attraktive und vielfältige Ehrenämter.

• Überparteilicher und finanziell unabhängiger Sozialverband mit 1,7 Millionen

Mitgliedern bundesweit.

Sozialverband VdK Bayern e.V.

Kreisgeschäftsstelle Bayreuth

Richard-Wagner-Str. 36, 95444 Bayreuth

Telefon: 0921 / 759 87-0

eMail: kv-bayreuth@vdk.de

www.vdk.de/kv-bayreuth

Bindlach

Theta 21

Tel. 09208/8452

23.03. Dresden – Orgelandacht in der Frauenkirche –

Kamelienblüte im Schlosspark Pillnitz, 7 Uhr 32 €

13.04. Abensberg Kuchlbauer - zum größten Ostermarkt in

Bayern und Kloster Weltenburg, 9 Uhr 29 €

16.04. Heidelberg – mit Stadtführung, 7 Uhr 34 €

17.04. Fischessen – Bekleid. Murk – Abtswind, 9 Uhr 19 €

25.04. Große Osterbrunnenrundfahrt, 10 Uhr 19 €

27.04. Insel Mainau – incl. Schifffahrt und Eintritt, 5 Uhr 59 €

10.05. Spargelfahrt – Dehner Blumenpark, Mittagessen, 8 Uhr 49 €

12.05. Muttertagsfahrt - Brunch auf dem Brombachsee,

incl. Essen und Schifffahrt, 7 Uhr 66 €

18.05. Spreewald - Lübbenau, incl. Kahnfahrt, 7 Uhr 44 €

25.05. Bundesgartenschau Heilbronn, incl. Eintritt, 7 Uhr 54 €

Reisen

19.04.-22.04. „Osterreise“ Südtirol – Auer – Gardasee 379 €

22.04.- 25.04. Tulpenblüte Holland – Amsterdam 419 €

12.05.- 16.05. Gardasee – Limone – Hotel am See 469 €

19.05.- 23.05. Kroatienreise nach Rovinj – Pula – Grozjan 449 €

09.06.- 13.06. Kärnten – Millstätter See – all inclusive 499 €

16.06.- 19.06. Kaunertal – Glacier Express – 3 Länderfahrt 399 €

04.07.- 07.07. Polen – Karpacz – Breslau – Riesengebirge 389 €

14.08.- 18.08. Altenmarkt – Zauchensee – Salzburgerland 399 €

01.09.-04.09. Harz – Goslar – Wernigerode – Kyffhäuser 379 €

19.09.-23.09. Fehmarn – direkt a.d. weißen Ostseestrand 489 €

29.09.-03.10. Toskana – Marina di Pietrasanta, dir. ans Meer 469 €

www.depser-reisen.de

Durch Gemeinschaft gewinnen.

Jetzt Mitglied werden.

unabhängig. solidarisch. stark.


Bayreuther Sonntagszeitung

Sport 3. März 2019 11

HEIMSPIELE IM TIGERKÄFIG

TICKETS: WWW.BAYREUTHTIGERS.DE

SEI LIVE DABEI

BAD NAUHEIM / SO. 03.03.19 / 18:30 UHR

Zuschauer haben Überleben in der Hand

Dr. Fleischmann: Ohne mehr Fans ist Regionalliga-Fußball nicht mehr möglich

BAYREUTH. „Letztlich haben

es die Bayreuther Zuschauer

selber in der Hand, ob es in

der Stadt auch künftig noch

Fußball auf gehobenem Niveau

gibt“. Mit diesen deutlichen

und unmißverständlichen

Worten wies Dr. Mathias

Fleischmann, der Geschäftsführer

des Regionalligisten

SpVgg Bayreuth, in einem

Gespräch mit der Bayreuther

Sonntagszeitung zum Ende

der Winterpause auf das

„Grundproblem“ der Altstadt

hin.

Als eine wichtige „Nagelprobe“

bezeichnete Dr. Fleischmann

das erste Heimspiel nach der

Winterpause am kommenden

Sonntag, 10. März, um 14 Uhr

gegen die zweite Mannschaft

des FC Bayern München.

Bayern-Fanclubs entgegen

gekommen

„Um das Potenzial an Gästefans

optimal auszuschöpfen,

haben wir auf Wunsch der FC

Bayern-Fanclubs das Spiel extra

auf Sonntag Nachmittag gelegt,

da am Samstag die erste

Mannschaft der Bayern spielt.

Nun hoffen wir natürlich, dass

auch die Bayreuther Fans in

Scharen zum Spiel kommen.

Anlässe gibt es schließlich genug.

Zum einen wird die von

den Fans lange ersehnte neue,

überdachte Stehtribüne auf der

Stadion-Gegengerade eingeweiht.

Zum anderen kommt mit

den Bayern eine Mannschaft

mit zahlreichen talentierten

Spielern, hier besteht sicherlich

die Möglichkeit, einige zukünftige

Weltstars zu bewundern.

Inwieweit wir in dem Spiel

sportlich mithalten können,

müssen wir sehen. Das Wichtigste

an dem Spiel ist für mich

jedoch nicht das Ergebnis,

sondern die Zuschauerzahl.

Als Minimum sehe ich insgesamt

2.000 zahlende Fans,

aber eigentlich müsste es doch

möglich sein, dass bei norma-

Altstadt-Geschäftsführer

Dr. Mathias

Fleischmann

(l.) und „Edelfan“

Christian

Höreth freuen

sich über die

neue Stehtribüne

im

Hans-Walter-

Wild-Stadion

und hoffen,

dass diese am

kommenden

Sonntag voll

besetzt sein

wird.

Foto: Schmidt

len Witterungsbedingungen

die Zuschauerzahl deutlich höher

liegt“, fasste Dr. Fleischmann

seine Erwartungen zusammen.

Insgesamt kann man mit

dem bislang in der Saison erreichten

Zuschauerschnitt in

keiner Weise zufrieden sein, so

der Geschäftsführer. Mit der

Planung von 650 zahlenden

Zuschauern im Schnitt habe

man insgesamt schon ein sehr

niedriges Niveau vorgegeben.

„Allerdings haben wir diese

Durchschnittszahl bislang nicht

erreicht. Dies ist natürlich enttäuschend.

Fakt ist, dass man

mit dem aktuellen Faninteresse,

das in Bayreuth an der Altstadt

vorherrscht, die Regionalliga

nicht dauerhaft gehalten

werden kann. Um einen Etat für

die Regionalliga wirklich fundiert

aufstellen zu können, wäre

ein Schnitt von mindestens

1.000, besser noch 1.500 Zuschauern

zwingend notwendig“,

rechnete Dr. Fleischmann

vor.

Für eine Regionalligamannschaft

mit Halb- bis Dreiviertelprofis,

einem hauptamtlichen

Geschäftsführer und einer angemessenen

Infrastruktur ist

letztlich ein Etat von mindestens

700.000 Euro erforderlich.

„300.000 bis 400.000 Euro sind

an Sponsoreneinnahmen möglich.

Der Rest muss über Zuschauereinnahmen

und das

zusammenhängende Catering

hereinkommen“.

Hauptamtlicher Geschäftsführer

muss kommen

„Dass im kommenden Jahr bei

der Altstadt ein hauptamtlicher

Geschäftsführer kommen

muss, ist Fakt“, erklärte Dr.

Fleischmann. An der Finanzierung

werde gearbeitet. Auf jeden

Fall müsse gespart werden.

In jedem Fall werde es in

der kommenden Saison keine

Zuschüsse aus der Spielbetriebs-GmbH

mehr an die zweite

Mannschaft und das Nachwuchs-Leistungszentrum

geben.

Belastend für die Etatplanung

sei auch das frühe Ausscheiden

der Mannschaft im

Bayerischen Toto-Pokal. „Vergangene

Saison sind wir bis

ins Endspiel gekommen und

hatten gute Einnahmen, etwa

aus den Spielen gegen 1860

München oder aus dem Endspiel

gegen Schweinfurt. Heuer

sind wir frühzeitig mit einer Niederlage

bei Bayern Hof ausgeschieden,

der Einnahmeposten

aus dem Pokal fällt völlig“, so

Dr. Fleischmann.

Für die Etatplanung zur neuen

Saison müse man zudem mit

mindestens 50 Prozent Wahrscheinlichkeit

davon ausgehen,

dass die zweite Mannschaft des

FC Bayern als Zuschauermagnet

in die Dritte Liga aufsteigt

und somit die entsprechenden

Einnahmen aus dem Heimspiel

wegfallen. Zumindest zeichnet

sich in Sachen Infrastruktur für

die Altstadt eine weitere Verbesserung

ab. Nachdem bislang

bereits die Trainingssituation

durch Partnerschaften mit dem

SV Heinersreuth, der Universität

und dem FSV zu Nutzung der jeweiligen

Plätze verbessert wurde,

zeichnet sich jetzt ein Nutzungsvertrag

mit dem PosT-SV

ab, damit die erste Mannschaft

auf dessen Platz trainieren kann.

„Dies ist auch ein wichtiges Anliegen

von Trainer Timo Rost,

dass die Trainingsbedingungen

weiter berbessert werden“, so

Dr. Fleischmann.

Für kommendes Jahr hofft

der Geschäftsführer auf die Installierung

einer Flutlichtanlage

im Städtischen Stadion. „Die

Aussage, dass man das Flutlicht

bauen könne, wenn der Aufstieg

der Altstadt in die Dritte Liga

feststehe, kann ich nicht gelten

lassen. Ohne Flutlicht wird es einen

solchen Aufstieg nämlich

nie geben und auch die Regionalliga

ist nicht dauerhaft zu halten“,

so Dr. Fleischmann. Nur

mit Flutlicht könne man möglichst

viele Heimspiele am Freitag

Abend absolvieren, was

mehr Zuschauer als am Samstag

Nachmittag anlocke. „Wichtig

ist der Event-Charakter bei einem

Spiel und der ist am ehesten

Abends zu erreichen. Eishockey

findet schließlich auch

nicht am Samstag Mittag statt,

im Eisstadion ist eine entsprechende

Beleuchtung selbstverständlich“.

In jedem Fall wäre

das Flutlicht für „wenige hunderttausend

Euro“ zu installieren,

indem die LED-Leuchten direkt

an den Dächern der Tribüne

angebracht werden. Frühere

Planungen mit Masten von 45

Metern Höhe seien heute nicht

mehr aktuell.

Als einen weiteren Anreiz,

dass sich die Zuschauerzahlen

steigern, sieht der Geschäftsführer

den Umstand, dass die kommenden

beiden Spielzeiten voraussichtlich

für die Qualifikation

zur künftig nur noch viergleisigen

Regionalliga relevant sein

werden.

Rückzug steht fest

Dr. Fleischmann ließ keinen

Zweifel daran, dass für ihn als

letztem von ehedem drei ehrenamtlichen

Geschäftsführern der

Spielbetriebs-GmbH der Altstadt

in jedem Fall zum Saisonende

Schluss sei. „Ich habe jetzt

zehn Jahre ehrenamtlich in der

Führung der Altstadt mitgearbeitet

und auch viel Geld investiert.

Ich habe mich seinerzeit auf Bitte

des damaligen Oberbürgermeisters

Dr. Michael Hohl zu

dem Engagement als ,Dienst an

der Stadt‘ bereiterklärt. Ich sehe

darin aber keine Lebensaufgabe.

Zum Entschluss, mich aus

der Vereinsführung zurückzuziehen,

haben aber auch permanente

Verunglimpfungen und

Beleidigungen durch manche

Fans maßgeblich beigetragen.

Ich sehe eben vor allem die wirt-

Bürofläche in Bayreuth

Nürnberger Straße, Neubau, Bezug 4. Quartal

2019, ca. 220 m², zur Miete, TG-Stellplätze.

Infos: 0921 151 222 31

Email: info@konzeptbau.de

Imbisswagen umsonst

abzugeben.

Tel. 0157 56170088

Impressum

Verlag und Herausgeber:

SaGa Medien & Vertrieb OHG

Richard-Wagner-Straße 36, 95444 Bayreuth

09 21 / 1 62 72 80-40

09 21 / 1 62 72 80-60

info@inbayreuth.de

www.inbayreuth.de

Geschäftsführung:

Gabriele Munzert, Martin Munzert

Anzeigenberatung:

Martin Munzert (verantw.), Thomas Hacker,

Anja Stenglein, Stefanie Hoff mann

anzeigen@inbayreuth.de

Redaktion:

Gabriele Munzert (verantw.), Roland Schmidt,

Mirko Strässer, Thorsten Ochs, Wolfgang Munzert

redaktion@inbayreuth.de

Druck:

Nordbayerischer Kurier Zeitungsverlag GmbH

Theodor-Schmidt-Straße 17, 95448 Bayreuth

Aufl age:

42.800 Exemplare (ADA II/2018)

Zustellung:

SaGa Medien & Vertrieb OHG

Martin Munzert (verantwortlich)

vertrieb@inbayreuth.de

Es gelten die AGB für Anzeigen und andere Werbemittel

in Zeitungen und Zeitschriften aus der Preisliste

Nr. 1 der SaGa Medien & Vertrieb OHG vom 1.1.2018.

Anzeigen und -entwürfe sind verlagsrechtlich

geschützt. Nachdruck, Vervielfältigung und

elektronische Speicherung nur mit Zustimmung

des Verlags.

Aufl agenkontrolle durch Wirtschaftsprüfer nach den

Richtlinien des BVDA

Mitglied im

schaftlichen Gesichtspunkten.

Das Sportliche muss auf einem

festen Fundament stehen. Wenn

andere meinen, es besser zu

können, dürfen sie sich gerne

versuchen“.

rs

Feuchte Wände?

Nasse Keller?

Kostenlose Beratung

Mauerwerksschonende Anwendung

Schnelle Ausführung

Gesundheitlich unbedenklich

25 Jahre Garantie Für jedes Mauerwerk geeignet

Kostenlose

Erstberatung

Telefon

0921/16276511

Bauabdichtungs GmbH

Zertifizierter Fachbetrieb

der BKM MANNESMANN AG

95488 Eckersdorf

E-Mail: g.lueckemeier@bkm-mannesmann.de

wird trocken – bleibt trocken

Vor fast fünf Jahren, am 24. Mai 2014, protestierten die Altstadt-Fans noch phantasievoll für die

Errichtung einer überdachten Stehtribüne, am kommenden Sonntag wird die infrastrukturelle Verbesserung

im Städtischen Stadion jetzt eingeweiht.

Foto: Klaus-Peter Volke


12 3. März 2019

Anzeigensonderseite Bayreuther Sonntagszeitung

W irtschaftliche Lage sehr gut

Zahl der Arbeitsplätze steigt / Hohe Gewerbesteuereinnahmen

BAYREUTH. Der Wirtschaftsraum

Oberfranken ist trotz

der negativen demografischen

Entwicklung speziell

im nordöstlichen Bereich

stark und zukunftsfähig aufgestellt.

Bayreuth ist dabei eines der

wirtschaftlichen Leistungszentren

Oberfrankens und in

mehrfacher Hinsicht „weltberühmt“:

Als Kulturstandort mit

den Richard-Wagner-Festspielen

und dem Markgräflichen

Opernhaus, das seit 2012

zum UNESCO-Welterbe zählt.

Bayreuth ist aber auch ein dynamischer

Universitäts- und

Forschungsstandort, der sich

durch eine enge Kooperation

der Akteure aus Wirtschaft,

Wissenschaft, Verwaltung und

Verbänden auszeichnet.

Innovative und international

agierende Unternehmen,

eine hervorragende Infrastruktur,

Spitzenleistungen in Forschung

und Entwicklung sowie

hochqualifizierte Mitarbeiter

sprechen für den Wirtschaftsstandort

Bayreuth.

Der konsequente Ausbau

der Bayreuther Fokusbranchen

schafft die Grundlagen

für neue Wachstumsbranchen

wie die Neuen Materialien oder

die Gesundheitswirtschaft. Mit

der Technologieachse im Bayreuther

Süden, dem Logistikpark

an der Autobahn A9 sowie

den Erweiterungen im Umfeld

des Universitätscampus werden

schon heute zukunftsweisende

Weichen gestellt.

Die Beschäftigtenstruktur

der Stadt spiegelt die oberzentrale

Funktion mit dem Sitz vieler

öffentlicher Verwaltungseinrichtungen

und der Universität

Bayreuth wider. Der Einpendleranteil

liegt bei 61 Prozent.

Insgesamt gibt es in der

Stadt fast 5.000 registrierte Unternehmen.

Ende 2018 betrug

die Zahl der sozialversicherungspflichtig

Beschäftigten

rund 48.000. Sechs Jahre zuvor

lag die Zahl noch bei etwa

43.000, erklärte Oberbürgermeisterin

Brigitte Merk-Erbe vor

kurzem bei ihrer Jahrespressekonferenz.

Seit 2005 ist die Beschäftigtenzahl

sogar um rund

27 Prozent gewachsen. Dies

ist der größte Beschäftigtenzuwachs

im Bezirk Bayreuth/Hof

der Agentur für Arbeit.

Die sozialversicherungspflichtig

Beschäftigten teilen

sich in der Stadt Bayreuth wie

folgt auf: Land- und Forstwirtschaft,

Fischerei 0,3 Prozent,

Produzierendes Gewerbe 21,5

Prozent, Handel, Verkehr und

Gastgewerbe 18,7 Prozent,

Sonstige Dienstleistungen 59,5

Prozent.

Die Arbeitslosenquote in

der Stadt Bayreuth lag im Jahresmittel

2018 bei 4,5 Prozent,

im Landkreis liegt die Quote

noch darunter.

Die seit Jahren stabil gute

Wirtschaftslage in der Stadt

Bayreuth macht sich auch bei

den Gewerbesteuereinnahmen

der Kommune bemerkbar. In

den vergangenen Jahren haben

sich die Einnahmen aus der

Gewerbesteuer im Bereich um

70 bis 80 Millionen Euro eingependelt.

Von der Steuerkraft her

liegt die Stadt Bayreuth aktuell

an fünfter Stelle der kreisfreien

Städte in Bayern.

rs

Nachfolgerclub

IHK organisiert Unternehmensnachfolge

BAYREUTH. Zu einem wertvollen

Instrument für die Zukunftssicherung

des Wirtschaftsstandorts

Oberfranken

hat sich der IHK-Nachfolger-Club

entwickelt.

2018 konnten 116 Unternehmensnachfolgen

erfolgreich

begleitet werden, seit der

Gründung des Clubs im Jahr

2008 waren es bereits 716.

Der Großteil entfiel dabei

auf Unternehmen aus dem

Bereich Handel (204) und

Gastronomie (170), in 421

Fällen wurde die Übernahme

durch einen klassischen Management

Buy In geregelt,

150 Unternehmen konnten familienintern

übergeben werden.

Die IHK begleitet die Unternehmen

während des gesamten

Übernahmeprozesses,

stellt Kontakte zu möglichen

Interessenten her und

unterstützt die Beteiligten

fachspezifisch.

Mit Blick auf die demografische

Entwicklung und

die zunehmende Alterung der

Bevölkerung wird die Thematik

der Unternehmensnachfolge

noch mehr an Bedeutung

gewinnen. Mit dem Angebot

des Nachfolger-Clubs will die

IHK nicht nur Unternehmen

und Arbeitsplätze, sondern

auch wertvolles Know-how

langfristig in der Region halten

und damit die Wirtschaftskraft

in Oberfranken nachhaltig

stärken.

red

Mitarbeiter

gesucht!

Entwicklung

Konstruktion

Elektronikfertigung

Montage

Innovativer Mittelständler

Grundig Business Systems als Arbeitgeber ausgezeichnet

Electronic

Manufacturing

Service

Qualitätsmanagement

ems.grundig-gbs.com

Projektmanagement

Professionelle

Sprachverarbeitungslösungen

www.grundig-gbs.com

Diktiergeräte

Service-Dienstleistungen

Spracherkennung

Dokumentenerstellung

Grundig Business Systems GmbH ∙ Weiherstraße 10 ∙ 95448 Bayreuth ∙ Telefon +49 (0) 921 898 0

E-Mail: info@grundig-gbs.com ∙ www.grundig-gbs.com/karriere

BAYREUTH. Grundig Business

Systems (GBS) wurde

für eine „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“

ausgezeichnet

und erhielt schon

mehrfach den „Top Job“-

Award.

Flexible Arbeitszeitmodelle,

Chancengleichheit, eine faire

Vergütung mit modernen

Sozialleistungen sowie spannende

Stellenprofile machen

GBS zu einem starken Arbeitgeber

in der Region. In vielen

Bereichen wird Verstärkung

gesucht, auch Azubis für das

kommende Ausbildungsjahr.

Studenten haben die Möglichkeit

während eines Studiums

erste Berufserfahrungen zu

sammeln, sei es während eines

Praktikums oder studienbegleitend

als Werkstudent.

Detaillierte Informationen

zu freien Stellen oder Praktika

liefert immer aktuell die Webseite

www.grundig-gbs.com/

karriere. Auch Initiativbewerbungen

sind erwünscht. red

Jobs & Karriere

Noch mehr Auswahl für Deine Karriere

fi ndest Du in unserem Stadtportal bei inbayreuth.de/jobs Jetzt auch auf

inbayreuth.de - Jobs & Karriere

Dein Karrierestart

Ausbildungsplätze für Berufe mit Zukunft:

• Gesundheits- und Krankenpfleger*in

• Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in

• Pflege Dual (Bachelor of Science)

• Pflegefachhelfer*in

• MTLA (Med.-Technische*r Laboratoriumsassistent*in)

• MTRA (Med.-Technische*r Radiologieassistent*in)

in Kooperation mit dem BSZG Erlangen

• Physiotherapeut*in

• Physio Dual (Bachelor of Science)

• Operationstechnische*r Assistent*in nach DKG

in Kooperation mit den Bamberger Akademien

• Hebamme / Entbindungspfleger

in Kooperation mit den Bamberger Akademien

Dein Karriereportal www.karriere.klinikum-bayreuth.de

Klinikum Bayreuth · Preuschwitzer Straße 101 · 95445 Bayreuth | Klinik Hohe Warte · Hohe Warte 8 · 95445 Bayreuth

Gebäudereinigung sucht zuverlässige

Reinigungskräfte (m/w/d)

für ein Objekt in Bayreuth,

Ludwig-Thoma-Straße,

Montag, Mittwoch, Donnerstag

von 9.00 bis 9.50 Uhr.

Bewerbung bitte an:

Real Gebäudereinigung

Höltystraße 30, 04289 Leipzig

Telefon 0341/64085930

oder 0151/12603633

E-Mail: L@rdg-rational.de

natur & design GbR

Garten- und Landschaftsbau

Inselstraße 5, 95448 Bayreuth

Tel. 0921/74 54 1970

info@natur-design-bayreuth.de

www.natur-design-bayreuth.de

Bayreuther

Sonntagszeitung

Wir suchen

Zeitungsboten

ab 18 Jahre

0921/1627280-40

Wir suchen ab sofort

Facharbeiter

Gartenbau m/w/d

bzw.

Tiefbau m/w/d

in Vollzeit

übertarifliche Bezahlung


Kunststoff

Kupfer

Werden Sie jetzt Teil unseres Teams!

Starten Sie mit schlaeger durch.

• Teamleiter in der Produktion (m/w/d)

• Teamleiter / Leitung Logistik (m/w/d)

• Mechatroniker / Industriemechaniker (m/w/d)

• Verfahrensmechaniker (m/w/d) für Kunststoff- und Kautschuktechnik

• Qualitätsingenieur (m/w/d)

• Qualitätsvorausplaner (m/w/d)

• Netzwerkadministrator (m/w/d)

Eisen

Jobs mit Zukunftspotenzial

schlaeger steht für Wachstum und gut ausgebildete Fachkräfte

Seit mehr als 50

Jahren entwickelt

schlaeger am

Standort Bayreuth

innovative Produkte

für die Automobil-,

Elektro- und Medizinindustrie.

Heute

gehört das Unternehmen

mit etwa

500 Mitarbeitern

auf einer Produktionsfläche

von

mehr als 7.500 m 2

zu einem der wichtigsten Lieferanten

im Bereich mechatronischer

Lösungen. Das

kontinuierliche Wachstum hält

an: 2018 eröffnete schlaeger

einen weiteren Neubau mit

1.800 m 2 Produktionsfläche

sowie zusätzlichen Lager- und

Büroflächen.

Elektromobilität eröffnet

neue Möglichkeiten

„Mit entscheidenden Entwicklungen

im Bereich der Elektromobilität

und völlig neuen

Produkten blicken wir einer

herausfordernden und gleichzeitig

vielversprechenden Zukunft

entgegen. Dafür müssen

wir gerüstet sein, sowohl hinsichtlich

unserer räumlichen

Kapazitäten als auch mit gut

ausgebildeten und motivierten

Mitarbeitern“, so Geschäftsführer

Anton Fuchs. „Die

pünktlich abgeschlossene Erweiterung

2018 gibt uns eine

perfekte Plattform für die

Zukunft. Die Teamarbeit in

kleinen, flexiblen Einheiten,

Starten Sie mit schlaeger durch und werden Sie

Teil unseres jungen und dynamischen Teams!

unseren ‚Minifabriken‘, bietet

eine hohe Aufgabenvielfalt mit

viel Eigenverantwortung – mit

schnellem Prozess-Feedback

und direkter Führung. Trotz des

Einsatzes hochmoderner Roboter

und Maschinen, stehen

bei uns die Menschen im Mittelpunkt

– nur so ist es möglich,

auf einem so hohen Qualitätsniveau

zu produzieren.“

Kompetenz und Innovation:

Auf diese Kernwerte setzt

schlaeger auch in 2019 – sowohl

beim Wachstum rund um

Benzineinspritzung und Elektromotorbaugruppen

als auch

bei den Entwicklungen für die

Brennstoffzelle oder Batteriekühlung.

Zufriedene Mitarbeiter

für eine starke Zukunft

„Verantwortung und Stabilität:

Dafür steht schlaeger als Arbeitgeber“,

so Personalleiter

Stefan Günther. „Dazu gehört

eine saubere Umgebung, ein

gutes Klima, kurze Entscheidungswege

und sichere

Arbeitsplätze

– für zufriedene

Mitarbeiter und

langjährige Betriebszugehörigkeit.

In einem

jungen, dynamischen

Team kann

sich jeder ständig

weiterentwickeln.

Starten Sie mit uns

durch, wir freuen uns

auf Ihre Bewerbung!“

Bekenntnis zum Standort

Mit fünf Erweiterungsstufen

seit 2001 setzt schlaeger

bereits seit vielen Jahren kontinuierlich

auf Wachstum. „Dabei

bekennen wir uns klar zu

unserer Heimat – dem starken

Wirtschaftsstandort Bayreuth“,

so Fuchs. „Die Universitätsstadt

bietet uns ausgezeichnet

ausgebildete Fachkräfte und

unseren Mitarbeitern eine sehr

hohe Lebensqualität.“

WUSSTEN SIE, …?

… dass auch Sie wahrscheinlich

von schlaeger angetrieben

werden? Denn die maßgeschneiderten

mechatronischen

und umspritzten Bauteile

stecken in nahezu 100 % aller

europäischen Fahrzeuge.

ENGINEERED & PRODUCED

IN BAYREUTH

Das Bayreuther Unternehmen

ist weltweiter Entwicklungslieferant

für die Automobilbranche:

über 100 Mio Baugruppen

liefert schlaeger an 27 Werke

– weltweit!

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

Schlaeger Kunsstofftechnik GmbH, Ritter-von-Eitzenberger-Str. 10, 95448 Bayreuth

Ansprechpartner: Herr Stefan Günther

Telefon: +49 (0)921 – 913128

bewerbung@schlaeger.com

www.schlaeger.com

Was macht die TBB eigentlich aus?

1 Unternehmen, die gerne ausbilden möchten und selbst nicht alle technischen

oder personellen Voraussetzungen dafür haben, können Ihre

Auszubildenden für einzelne Teilbereiche zur TBB schicken.

AKTUELL ÜBER 180 AZUBIS VON MEHR ALS 90 KUNDEN

2 In Bayreuth hat die Verbundausbildung eine bereits 40-jährige Tradition

und ist für Auszubildende der optimale dritte Lernort, zusätzlich

zu Ihrem Ausbildungsbetrieb und zur Berufsschule.

3 Die moderne Ausbildungswerkstatt auf neuestem technischen Stand

und erfahrene Ausbildungsmeister vermitteln aktuelle prüfungsrelevante

Qualifikationen in gewerblich-technischen Facharbeiterberufen,

von der Grundausbildung über Prüfungsvorbereitungen bis hin

zur Abschlussprüfung.

4 Mit einem kompetenten Team aus 4 Ausbildungsmeistern und einer

Administratorin werden die Anforderungen geschultert.

MODERNE AUSBILDUNGSWERKSTATT AUF 1.250 M²

UNSERE BERUFSBILDER:

Mechatroniker(in), Verfahrensmechaniker(in) für Kunststofftechnik und

Kautschuk, Industriemechaniker(in), Werkzeugmechaniker(in), Elektroniker(in)

für Betriebstechnik und weitere…

WEITERBILDUNGSMASSNAHMEN IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER IHK:

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten, Fachkraft für Hydraulik oder

weitere Kurse auf Anfrage.

AZUBI KNIGGE-KURSE

Wir garantieren Zukunft

Weiherstraße 5 . 95448 Bayreuth . +49 (0) 921 15 12 047-0 . Ansprechpartnerin: Monika Friedlein . friedlein@verbundausbildung-bayreuth.de


14 3. März 2019 Gesundheit Bayreuther Sonntagszeitung

Sprechstunde am Sonntag

Anzeige

Thema: Die Knieendoprothese

Die Arthrose, der Gelenkverschleiß,

ist weltweit die häufigste

Gelenkerkrankung.

Das Kniegelenk ist am häufigsten

davon betroffen. Bei

zunehmendem Beschwerden

mit Schmerzen und Bewegungseinschränkung

hilft

die Implantation einer Knieendoprothese

– zur Zeit werden

in Deutschland pro Jahr

über 150.000 Knieendoprothesen

implantiert, mit stark

steigender Tendenz.

Die häufigsten Fragen zum

Thema Knieendoprothese beantwortet

Prof. Dr. med. Klaus

Fritsch, Facharzt für Orthopädie

und Unfallchirurgie, Sportmedizin,

spezialisiert auf Operative

Therapie von Schulter

und Knie.

BTSZ: Wann muß ein „künstliches

Knie“ implantiert werden?

Prof. Fritsch: Falls die Arthrose

weit fortgeschritten ist,

die Belastungsschmerzen zunehmen,

eine Bewegungseinschränkung

des Knies eintritt

und alle anderen Therapiemöglichkeiten

ausgeschöpft

sind, sollte an die Implantation

einer Knieendoprothese gedacht

werden. Das hängt jedoch

von dem „Leidensdruck“

des Patienten ab. Den Zeitpunkt

der Operation bestimmt

in der Regel der Patient selbst

– nämlich dann, wenn die Beschwerden

so stark sind, dass

er in seiner Lebensführung

deutlich eingeschränkt ist. Es

gibt keinen Zeitpunkt, den man

verpasst, falls man mit einer

Knieprothese noch zuwarten

will. Wichtig ist, dass die Kniegelenksbeweglichkeit

noch erhalten

bleibt. Wird die Beweglichkeit

zunehmend schlechter,

kann also der Patient schlechter

beugen und strecken, so ist das

Ergebnis nach Operation auch

schlechter.

BTSZ: Was ist ein „künstliches

Knie“?

Prof. Fritsch: Ein künstliches

Kniegelenk ist ein Ersatz der natürlichen

Gleit- und Oberflächen

des Kniegelenks. Es wird also

nicht das gesamte Gelenk ersetzt,

sondern nur die Oberfläche.

Die meisten Bänder, insbesondere

das Hintere Kreuzband

und die Seitenbänder bleiben

erhalten. Spezielle Prothesen

(PS-Varianten) ersetzen auch

das hintere Kreuzband mit. Die

Teile für den Oberflächenersatz

werden aus Metall hergestellt,

der „künstliche Meniskus“ (Inlay)

aus einem Kunststoff, dem

Polyethylen. Das Kniegelenk

kann in drei Abschnitte, sogenannte

Kompartimente, eingeteilt

werden: inneres und äußeres

Gelenk und Kniescheibe

mit Gleitlager. Sind nur ein oder

zwei Anteile des Kniegelenks

betroffen, kann eventuell nur

eine Teilendoprothese sinnvoll

sein. So kann zum Beispiel bei

der häufigen isolierten Arthrose

des inneren Gelenkanteils eine

sogenannte Schlittenprothese

eingesetzt werden. Dies bringt

Vorteile hinsichtlich des operativen

Zugangs, der Funktion und

des sog. Knochenverbrauchs.

Ein Nachteil der Schlittenprothese

ist jedoch, dass Achsenfehlstellung

(also O-Bein oder

X-Bein) damit nicht ausreichend

ausgeglichen werden können

– im Gegensatz zur Totalendoprothese,

bei der eine Korrektur

einer Fehlstellung im Knie möglich

ist.

BTSZ: Muss bei einer Knie-

Röntgenbild einer

Knieendoprothese

endoprothese immer der Bereich

hinter der Kniescheibe mit

ersetzt werden?

Prof. Fritsch: Dies ist seit Jahren

in der Diskussion. Es gibt

keinen sicheren Hinweis der

für oder gegen den Ersatz der

Rückfläche der Kniescheibe

spricht, es sei denn, dass dort

eine vermehrte Destruktion vorhanden

ist.

BTSZ: Wie wird die Endoprothese

befestigt?

Prof. Fritsch: Die Mehrzahl der

künstlichen Kniegelenke wird

inzwischen mit einem Knochenzement

fixiert – im Gegensatz

zu den Hüftprothesen, die

möglichst zementfrei implantiert

werden, um einen eventuell

später notwendigen Wechsel

leichter möglich zu machen.

BTSZ: Gibt es Probleme bei

Allergikern?

Prof. Fritsch: Im Falle einer

Nickelallergie kann eine nickelfreie

Endoprothese verwendet

werden. Im Falle einer Antibiotikaallergie

ist darauf zu achten,

dass der Knochenzement zum

Befestigen der Endoprothese

kein entsprechendes Antibiotikum

enthält.

BTSZ: Was ist eine „High

Flexion“-Endoprothese?

Prof. Fritsch: „High flexion“-

Kniegelenke: Für Patienten, die

stark beugen müssen, wurden

sogenannte „High flexion“-

Kunstgelenke entwickelt. Diese

Endoprothesen sollen eine vermehrte

Beugung des Gelenks

ermöglichen, was z.B. in einer

verbesserten Sportfähigkeit,

aber auch in einer erhöhten Belastung

des Prothesenmaterials

resultiert. Durch den Einsatz

verbesserter Materialien soll

der technische Verschleiß trotz

erhöhter Belastung minimiert

werden.

BTSZ: Was ist eine „custom

made“-Endoprothese?

Prof. Fritsch: Diese Endoprothesen

sind individuell für den

Patienten hergestellt worden

(custom made). Hierbei kommt

es zu einer völlig neuen Philosophie

in der Endoprothetik. Nicht

die knöchernen Gelenkstrukturen

des Patienten werden an die

Prothese angepasst, sondern

die Prothese wird entsprechend

der Gelenkstrukturen des Patienten

hergestellt. Die Planung

und Herstellung erfolgt durch

eine vor der Operation durchgeführte

CT- oder MRT-Untersuchung.

Es steht bisher der

Beweis aus, dass es damit zu

besseren Ergebnissen kommt.

BTSZ: Was sind „Gender

specific“-Endoprothesen?

Prof. Fritsch: Frauen haben

andere Kniegelenksmaße als

Männer. Es wurden deswegen

geschlechtsspezifische Endoprothesen

entwickelt. Es gibt

jedoch bisher keinen sicheren

Nachweis, dass damit bessere

Resultate erzielt werden.

BTSZ: Was bedeutet Computer-Navigation?

Prof. Fritsch: Dies hat nichts

mit früher durchgeführten „Roboter-Operationen“

zu tun. Bei

der Computernavigation erhält

der Computer während der

Operation über Infrarotkameras

anatomische und kinematische

Daten des individuellen Knies

und unterstützt den Operateur

bei der Festlegung des operativen

Vorgehens und ermöglicht

kleinere Operationszugänge.

Auch hier ist es umstritten, ob

es langfristig zu klinisch besseren

Ergebnissen kommt.

BTSZ: Wie aktiv kann man nach

der Operation wieder sein?

Prof. Fritsch: Mit einem künstlichen

Kniegelenk können Sie

ein ganz normales Leben führen.

Risikosportarten und Kontaktsportarten

(z.B. Fußball)

und Aktivitäten, welche mit zu

hohen Belastungen des Kniegelenks

verbunden sind (z.B.

Joggen), sollen vermieden werden.

Das Kunstgelenk wurde

entwickelt, um in erster Linie

Arthroseschmerzen zu bekämpfen

und ein normales, schmerzfreies

Leben zu ermöglichen.

Bei freier Beweglichkeit nach

Knieendoprothese sollte auch

problemloses Radfahren und

Treppensteigen möglich sein.

Prof. Dr. med. Klaus Fritsch

Facharzt für Orthopädie und

Unfallchirurgie, Sportmedizin

Parsifalstr.5, 95445 Bayreuth

BTSZ: Wie lange hält eine

Endoprothese?

Prof. Fritsch: Eine moderne

Endoprothese soll wenigstens

15 Jahre einwandfrei funktionieren.

Eine Lockerung der Prothese

entsteht meist dadurch,

dass das Inlay, also der künstliche

Meniskus, abgerieben

wird, und der Abrieb die Prothesenteile

lockert. Will man

nach Endoprothesentypen suchen,

die möglichst lang halten,

so ist ein Blick im Internet

in das skandinavische Prothesenregister

hilfreich. Es wird

dort aufgrund einer jahrzehntelangen

Dokumentation eine

Darstellung der Haltbarkeit der

verschiedenen Endoprothesen

gegeben. Seit 2014 gibt es

auch ein deutsches Endoprothesenregister

(EPRD), das jedoch

noch keine langfristigen

Verläufe aufzeigen kann.

Weitere Informationen unter:

www.oc-bayreuth.de

Krebs überlebt, aber nicht gesund!

BAYREUTH. Die gute Nachricht:

Immer mehr Menschen

überstehen ihre Krebserkrankung.

Sie werden geheilt

oder können mit der Krankheit

langfristig leben. Doch

der Krebs selbst, wie auch

seine Behandlung, fordern

oft ihren Tribut. Viele Betroffene

leiden noch Jahre und

Jahrzehnte später unter körperlichen,

seelischen und sozialen

Folgen, wie Wissenschaftler

aus dem Deutschen

Krebsforschungszentrum aktuell

erfasst haben. Experten

fordern eine gesetzlich geregelte

und umfassende Langzeit-Nachsorge

für diese

Menschen.

In Deutschland leben ungefähr

4,4 Millionen Männer und Frauen

mit bzw. nach einer Krebserkrankung

(sog. „Cancer Survivors“).

Mehr als die Hälfte sind

Krebs-Langzeitüberlebende,

also Menschen, deren Krebsdiagnose

mehr als fünf Jahre

zurückliegt. Tendenz steigend.

Gründe hierfür sind die zunehmende

Zahl der Neuerkrankungen

– aufgrund der demogra-

phischen Entwicklung – sowie

die dank der Erfolge der biomedizinischen

Forschung verbesserte

Früherkennung, Diagnostik

und Therapie von Krebs.

Die Lebenssituation der Krebs-

Überlebenden kann individuell

sehr unterschiedlich sein. Sind

die einen fast beschwerdefrei

und kehren nach der Therapie

zu einem normalen Leben zurück,

so haben andere schwerwiegende

Probleme. Die Belastungen

sind oft vorübergehend,

können aber auch andauern.

Das Risiko für

Spätfolgen ist abhängig von

der Krebserkrankung und ihrer

Behandlung. Auch Veranlagung,

Lebensführung und Umweltfaktoren

spielen eine Rolle.

Spätfolgen beeinträchtigen

die Lebensqualität

„Bandbreite und Ausmaß der

Spätfolgen sind sehr vielfältig.

Patienten und Angehörige, die

uns kontaktieren, berichten

von Fatigue, Neuropathie, Depressionen

und Angst ebenso

wie von familiären, beruflichen

und finanziellen Problemen.

Hinzu kommen Organschäden,

zum Beispiel an Herz,

Lunge und Nieren. Auch über

Störungen der Fruchtbarkeit

und Sexualität klagen viele“, so

Dr. Susanne Weg-Remers. Sie

ist Leiterin des Krebsinformationsdienstes

des Deutschen

Krebsforschungszentrums.

Seit über 30 Jahren stehen

Ärztinnen und Ärzte Patienten

und Angehörigen kostenlos für

alle Fragen zum Thema Krebs

zur Verfügung – telefonisch täglich

von 8 bis 20 Uhr unter

0800-4203040 und per Mail unter

krebsinformationsdienst@

dkfz.de.

Identität Krebspatient

Wissenschaftler um Dr. Volker

Arndt im Deutschen Krebsforschungszentrum

(DKFZ) haben

kürzlich über 6.000 Langzeit-Krebsüberlebende

befragt.

Etwa ein Drittel der 6.057 Teilnehmenden

betrachteten sich

auch fünf bis 15 Jahre nach der

Diagnose noch als Krebspatienten.

Diese Selbstwahrnehmung

ist im Zusammenhang

mit vielerlei klinischen und psychosozialen

Faktoren zu sehen,

wie zum Beispiel körper-

lichen Belastungen durch

Spätfolgen, Angst vor einem

Rückfall und Beeinträchtigung

der Lebensqualität.

Die Befragung wurde im

Rahmen der CAESAR-Studie

an sechs Krebsregistern in

Deutschland durchgeführt. Volker

Arndt leitet die Arbeitsgruppe

„Cancer Survivorship“ am

DKFZ.

„Die Ergebnisse der Befragung

zeigen, wie wichtig für

Langzeitpatienten die Aspekte

individuelle Erfahrung und subjektive

Wahrnehmung sind.

Beides sollte bei der Entwicklung

von neuen Versorgungsmodellen

unbedingt Berücksichtigung

finden.“

NOTDIENSTE am heutigen Sonntag

Alle Angaben ohne Gewähr | Quellen: www.bayreuth.de | www.bayreuther-apotheken.de

ÄRZTLICHER NOTDIENST

• Allgemeine Ärztliche KVB-Bereitschaftspraxis Bayreuth

Spinnereistraße 5b | 95445 Bayreuth | Tel. 116117

ZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST

• Dr. Lothar Schmidt | Austraße 11a | 95445 Bayreuth |

Tel. 0921/63336

Langzeit-Nachsorge

Angesichts der wachsenden

Zahl Krebs-Langzeitüberlebender

und des Problems der Spätfolgen

sehen viele Experten zunehmend

die Notwendigkeit eines

bislang kaum vorhandenen

Konzeptes zur Langzeit-Nachsorge:

Krebs-Langzeitüberlebende

werden dabei entsprechend

ihrer individuellen Bedürfnisse

von einem interdisziplinär

aufgestellten Team umfassend

und langfristig betreut. Ziel ist es,

den Menschen, die mit und nach

Krebs leben, ein weitestgehend

gesundes und aktives Leben mit

einem möglichst hohen Maß an

Lebensqualität zu ermöglichen.

Quelle: DKFZ

TIERÄRZTLICHER NOTDIENST

• Sabine Weidmann | Ganghoferstraße 1 | 95469 Speichersdorf |

Tel. 09275/916895

APOTHEKEN-NOTDIENST

• Grunau-Apotheke | Kemnather Straße 27 | 95448 Bayreuth |

Tel. 0921/980230

Bayreuther

Sonntagszeitung

Wir suchen

Zeitungsboten

ab 18 Jahre

0921/1627280-40

Tagesfahrten:

17.04. Marienbad und Loket

mit Führungen 29,50 €

01.05. Meiningen / Stadtführung

und Theatermuseum 33,50 €

15.05. Leipzig / Stadtführung

Möglichk. zum Zoobesuch 38,50 €

13.06. Regensburg / Stadtführung

und Schifffahrt 49,50 €

22.06. Dresden Schlagernacht

Eintritt PK 5 (Stehplatz) 87,50 €

PK 2 (Sitzplatz) 109,50 €

25.07. Heilbronn / Bundesgartenausstellung

inkl. Eintritt 54,50 €

Kulturfahrten, -reisen:

22.04. „Sunset Boulevard“

im Theater Gera

inkl. Eintritt PK 2 73,50 €

12.05. „Aida“ im Theater Erfurt

inkl. Eintritt PK 1 87,50 €

29.06. „Rusalka“ im Amphitheater

in Loket PK1 84,50 €

02.-04.08. Budweis, Krumau,

mit Oper „Turandot“

Ü/F/HP p. P. DZ 359,- € / EZ 399,- €

14.-18.08. Burgenland

Neusiedlersee, Ü/F/HP in Podersdorf,

Ausflugsprogramm Eisenstadt,

Bratislava, Seefestspiele Mörbisch

mit Operette „Land des Lächelns“,

Schifffahrt, Kutschfahrt u.v.m.

p. P. DZ 749,- € / EZ 819,- €

Omnibus Rabenstein

Mebartweg 16

95445 Bayreuth

Telefon 0921/44121

www.omnibus-rabenstein.de


Bayreuther Sonntagszeitung

Anzeigensonderseite 3. März 2019 15

Tag der gesunden Ernährung

Der 7. März steht ganz im Sinne von Wohlfühlkost

BAYREUTH. Der Tag der gesunden

Ernährung wurde im

Jahr 1998 durch den Verband

für Ernährung und Diätetik

e.V. eingeführt, findet jedoch

erst seit 2007 regelmäßig am

7. März statt.

Mit diesem Aktionstag soll die

Bevölkerung in Deutschland

auf die Bedeutung einer gesunden

Ernährung aufmerksam

gemacht werden.

Die Ernährung dient zum

einen der Aufnahme von Lebensmitteln,

bestehend aus

Trinkwasser und aus Nahrungsmitteln,

die der Mensch

zum Aufbau seines Körpers

und zur Aufrechterhaltung seiner

Lebensfunktionen benötigt.

Sie steuert zum anderen in

wesentlichen Zügen auch sein

körperliches, geistiges, physiologisches

und soziales Wohlbefinden.

Gerade zum Frühjahr hin

wird es uns leichtgemacht, uns

gesund zu ernähren: Spinat

vertreibt die Frühjahrsmüdigkeit,

unterstützt den Stoffwechsel

und stärkt das Immunsystem.

Chicoree, den wir in den

kälteren Monaten gerne gebraten

mit Senf-Sauce aufs Brot

gelegt haben, schmeckt jetzt

als Salat gut.

Ernährung ist für die Gesundheit

ein wichtiger Faktor,

viele Krankheiten entstehen

durch falsche Nahrungsmittel

und zu wenig Bewegung.

Insbesondere im Arbeitsalltag

fällt es vielen Beschäftigten

schwer, sich gesund zu ernähren.

Jeder sollte darauf achten,

seine Akkus sorgfältig aufzuladen,

die Energiespeicher zu

füllen und so für die Herausforderungen

des Alltages bestens

vorbereitet zu sein. Schon das

Frühstück bereitet einen guten

Start in den Tag. Kleine Snacks

für zwischendurch, eine regelmäßige

Flüssigkeitsaufnahme

und viel Obst und Gemüse sorgen

für dauerhaftes Konzentrationsvermögen.

Superfood und

Superalternativen

Superfood liegt voll im Trend

– es soll gesund, schön und fit

machen. AOK-Ernährungsfachkraft

Margot Schmitt erklärt,

warum heimische Lebensmittel

die heimlichen Superstars sind.

Ihre Namen sind Açaí, Acerola,

Chia, Goji, Maqui, Moringa

oder Quinoa, sie kommen

aus Südamerika, Asien oder

Afrika und werden als Vitalstoffbomben,

Anti-Aging-Mittel und

Kraftpakete angepriesen. „Diese

exotischen Blätter, Beeren,

Wurzeln und Samen enthalten

tatsächlich viele wertvolle

Inhaltsstoffe“, sagt Margot

Schmitt. „Sie sind aber nicht

gesünder als heimisches Obst

und Gemüse.“ Exotischen Produkte

müssen von weit her per

Schiff oder Flugzeug transportiert

werden und müssen wegen

der Haltbarkeit bearbeitet

werden. Untersuchungen haben

ergeben, dass in Moringa-

Blättern das beworbene Vitamin

C nicht mehr nachweisbar

ist. Zusätzlich sind Moringa-

Eine ausgewogene Ernährung enthält alle Nährstoffe, die ein Kind zum Wachsen und Gedeihen

braucht.

Foto: djd

Fisch hilft gegen Frühjahrsblues.

Fotos: djd

Produkte und Goji-Beeren häufig

mit Pestiziden belastet. Ein

weiteres Risiko: Exotische Lebensmittel

können allergische

Reaktionen oder Überempfindlichkeiten

auslösen. Bei Goji-

Beeren kann es beispielsweise

auch zu Wechselwirkungen mit

Medikamenten kommen.

Auch wenn Spinat, Karotten,

Schwarzwurzeln und Äpfel

etwas altbacken wirken – das

heimische Obst und Gemüse

ist genauso wertvoll wie Superfood

aus Übersee. So können

Erdbeeren von hiesigen

Erdbeerfeldern durchaus mit

der Acerola-Kirsche aus Mittelund

Südamerika oder mit der

Goji-Beere aus China mithalten.

Denn 100 Gramm Erdbeeren

enthalten genauso viel Vitamin

C wie 100 Gramm getrocknete

Goji-Beeren. Und wer weiß

schon, dass Kohl teilweise mehr

Vitamin C enthält als Zitrusfrüchte?

Besonders Grünkohl

gehört zu den vitaminreichsten

Gemüsesorten und enthält besonders

viel vom lebenswichtigen

Mineralstoff Kalium.

Laut einem Bericht der

Deutschen Gesellschaft für

Ernährung greifen die Deutschen

auch immer weniger

zu frischem Obst und kaufen

stattdessen mehr Beeren in der

Schale. In heimischen dunklen

Beeren wie Heidelbeeren,

Holunder- oder schwarzen

Johannisbeeren finden sich

genauso viele antioxidativ wirkende

Pflanzenstoffe wie in

den Superbeeren Açaí oder

Maqui. Antioxidantien wie der

dunkelrote Farbstoff Anthocyan

fangen im Körper freie

Radikale ab, die bei normalen

Grüne Smoothies sind fein

pürierte Zauberdrinks.

Stoffwechselprozessen entstehen

und Zellen schädigen

können. Auch Rotkohl punktet

übrigens mit diesem gesunden

Farbstoff, der zu den sekundären

Pflanzenstoffen gehört.

Nicht nur die teuren Chia-

Samen liefern reichlich Omega-

3-Fettsäuren und Ballaststoffe,

sondern auch Nüsse, Leinsaat

und Raps- oder Walnussöl.

So reicht schon ein Esslöffel

Rapsöl, um den empfohlenen

Tagesbedarf an Omega-3-Fettsäuren

abzudecken. Wer heimische

Kräuter wie Petersilie

oder Kresse verwendet, bekommt

ebenso viel Eisen, Kal-

Gärtnerei Schmidt

Eckenerstraße 11 • 95444 Bayreuth

Telefon 09 21 - 6 17 06

www.gaertnerei-schmidt-bayreuth.de

Chinesische Medizin

Bioresonanztherapie

Allergiebehandlung

Schmerztherapie

Metabolic Balance

Ernährungsberatung

www.claudia-wieser.de

www.metabolic-bayreuth.de

Superfood liegt voll im Trend

Foto:

AOK

zium und Kalium wie über die

Blätter des Moringa-Baumes.

Menschen, die eine glutenfreie

Ernährung benötigen,

können Hirse anstelle der aus

Südamerika stammenden Quinoa-Pflanze

verwenden. „Ein

einzelnes Lebensmittel kann

keine Superwirkung entfalten“,

erklärt Margot Schmitt. Nur

eine insgesamt ausgewogene

Ernährung mit viel Obst und

Gemüse, mit Hülsenfrüchten,

Nüssen, Samen, Kartoffeln und

Vollkornprodukten liefert die Vitamine,

Mineral-, Ballast- und

sekundären Pflanzenstoffe, die

die Gesundheit fördern. red/djd

Frisches Gemüse

aus Eigenanbau

und aus der Region

Verkauf auch Mittwoch und

Samstag auf dem Wochenmarkt

Angebot der Woche: Feldsalat (Eigenanbau), 100 g, nur 1,- €

Öffnungszeiten:

Montag/Dienstag/Donnerstag

8 bis 12.30 & 13.30 bis 18 Uhr

Freitag 8 bis 18 Uhr

red/djd/AOK/ www.kleiner-kalender.de

Naturheilpraxis

Claudia Wieser

Heilpraktikerin

Jägerstr. 5

95444 Bayreuth

Tel.: 0921 - 85 11 88

Ernähren Sie sich richtig?

Wir sagen Ihnen wie!

Brigitte Völkl

Dipl. Ernährungswissenschaftlerin

Axel Seppel – Fachapotheker für

Offizin-Pharmazie & Ernährungsberatung

Richard-Wagner-Str. 13 • 95444 Bayreuth

Tel. 09 21/5 22 23 • Fax 5 22 33

Leckere Milch

direkt vom Bauern

gibt es im REWE-Markt

in Mistelgau

Täglich frisch aufgefüllt und

nur pasteurisiert, ist die leckere

Vollmilch vom Bauern Keller aus

Emtmannsberg nicht nur regional,

sondern auch ein wichtiger

Bestandteil der Ernährungspyramide.

Die wiederverwendbaren Flaschen

schützen zusätzlich auch noch

die Umwelt und können auch

sonntags von 7.30 bis 10.30 Uhr

befüllt werden.

Martin Eideloth

Gemüse•Blumen•Pflanzen

Gärtnerei

Gräbner

Bayreuther Straße 28 • 95490 Mistelgau

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag, 7 bis 20 Uhr

Roland Gräbner

Erlenweg 9

95499 Harsdorf

Tel. 09203-383 oder 513

Fax 09203-518

Wir sind jeden

Mittwoch und Samstag

für Sie auf dem

Wochenmarkt


16

MEGA DEAL

DES TAGES.

Nur am Montag, den 04.03.2019 - Solange der Vorrat reicht!

Rückansicht

Selfie-Meister durch 24 MP + 2 MP

Dual-Frontkamera

HUAWEI P Smart Plus

Smartphone

• Kirin 710 Octa-Core-Prozessor

• 16 MP + 2 MP Dual-Hauptkamera mit

Szenen-Erkennung und Bokeh-Effekt

• Superzeitlupe mit 480 Bilder/Sek.

• 4 GB Arbeitsspeicher + 64 GB Datenspeicher,

erweiterbar mit microSD-Speicherkarte

um bis zu 256 GB

• Dual-Sim für flexible Nutzung

• Fingerprintsensor

Art. Nr.: 2452634 schwarz, 2452635 iris purple

wEGwaeg

rsthwrthj

• srthjwrtjn

Farbauswahl

Oder m)

21 Monate x € 11.24

Gesamtbetrag beim Ratenkredit: €236.05

FullHD-FullView Display

16 cm / 6,3"

m) Ratenfinanzierung wählbar ab 210,00 € (bei 21 Monaten Finanzierungslaufzeit); Barzahlungspreis entspricht Nettodarlehensbetrag. Der effektive Jahreszins von 6,99% (Laufzeiten 21-60 Monate) entspricht einem festen Sollzinssatz von 6,77% p.a. Erst- und Schlussrate können abweichen. Bonität vorausgesetzt.

Die Angaben stellen zugleich das repräsentative 2/3-Bsp. i.S.d. § 6a Abs. 4 PAngV dar. Vermittlung erfolgt ausschließlich für unseren Finanzierungspartner: Targobank AG & Co. KGaA, Kasernenstr. 10, 40213 Düsseldorf

Am 24.11.1979 eröffnete als erster MediaMarkt in Deutschland der MediaMarkt München-Euroindustriepark.

MEDIA MARKT TV-HiFi-Elektro GmbH Bayreuth

Spinnereistr. 4 • 95445 Bayreuth • Tel. 0921/7858-0

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 9.30-20 Uhr, Sa: 9.30-19 Uhr

Alles Abholpreise.

Keine Mitnahmegarantie.

Weitere Magazine dieses Users