Ultraschall-geführte Gefäßpunktion und Regionalanästhesie: SOCRATES Buch Online Version

SonoABCD

für Kursteilnehmer von SonoABCD-Kursen und Interessierte. Beachten Sie die Online-Supplemente, die auf Yumpu verfügbar sind.

Abbildung 99 Nachweis Injektat mit Hydrodissektion im nativen B-Bild und Farbdopplersonographie

Indikation z.B. zur Einschätzung, Nachweis und Dokumentation einer korrekten Katheterplatzierung. Im

Beispielblock hier ein LISB. Gerät: Vscan Dual Probe, Linearschallkopf

1a, b B-Bild Sonoanatomie, 1a nativ, 1b mit Beschriftungen; MPMa, MPMi; Mm. pectoralis maj. et min., FL,

FP, FM; Fasciuli lateralis, posterior, medius, AS; A. subclavia, dsV, dorsale Schallverstärkung (cave! nicht FP!),

M. s.c., M. subscapularis

2a, b Umspülung des lateralen und posterioren Faszikels nach Injektion von NaCl; 2a natives B-Bild, 2b mit

Markierung der Ausbreitung des Injektats, vgl. auch mit 1

3a-c; Anwendung Farbdoppler, 3a 1ml Bolus-Injektion, 3b Maximum der Verwirbelung durch die Injektion,

vergleiche mit 2, 3c ohne aktive Bolus-Injektion ist nur das pulsatile Signal der A. subclavia zu sehen und

beweist vorheriges extravasales Signal als Bewegungsartefakt (i.e. des Injektats während der Injektion),

4 Ergebnis (nativ, ohne Markierung): Ausbreitung Lokalanästhetikum, vgl. mit 1, 2b und 3b (Technik nach

Krengel L, Bad Rappenau). Jetzt auch „U“-förmige Ausbreitung des Lokalanästhetikums.

Erfahrungsgemäß werden bei korrekter Lage des Katheters nur bis zu 10ml NaCl benötigt,

wenn die Zusammenarbeit mit dem Helfer optimal klappt. Ansonsten wird mehr Volumen

benötigt. Daher ist ein Verwenden von LA zu vermeiden.

Bei Nicht-Erfassen der Ausbreitung, ist entweder die Color-Box nicht im richtigen Gebiet

positioniert oder die Ausbreitung ist sich nicht im untersuchten Gebiet. Daher sollte proximal

und distal der mutmaßlich gewünschten Ausbreitung nach Standard-Sonoanatomie ggf. an

mehreren Stellen untersucht werden.

Ein Sonderfall stellt die Frage nach intravasaler Lage dar, die bei Aspirat von Blut oder

Blut/LA Gemisch gestellt werden muss. Das erste Vorgehen wäre innerhalb der Neu-Anlage

eines Katheters das schrittweise Zurückziehen, bis kein Blut oder Blut/LA Gemisch mehr

aspiriert wird. Unter der Annahme, dass während der Nervenblockade auch vielleicht nur ein

Gefäß perforiert wurde, und sich Blut in das LA Depot mit ausbreitet, aber kein Gefäß

katheterisiert wurde, kann hier früher und eleganter agitiertes Kochsalz injiziert werden.

Dabei wird zunächst die Colorbox auf eine proximale Vene oder Arterie gelenkt und dann

eine Bolusinjektion vorgenommen. Wird ein turbulentes Farbdoppler Signal aufgenommen,

so wäre die intravasale Lage wahrscheinlich, ansonsten kann sie ausgeschlossen werden.

8.2 Rescue-Blöcke: Ein neues Konzept für die Vision schmerzfreies

Krankenhaus?

Soll man bei Notfalleingriffen oder „misslungenen“ oder nicht angewendeten, aber vielleicht

geplanten Regionalanästhesien dem Patienten dieses Verfahren verweigern? Soll man

intraoperativ eine Allgemeinanästhesie einleiten, wenn der Block unvollständig ist und der

Patient Schmerzen hat oder gibt es die Möglichkeit „akut“ die Regionalanästhesie wirksam zu

machen?

Die moderne Anästhesie und Schmerztherapie hat sich durch die Etablierung der Ultraschallgeführten

Regionalanästhesie erheblich gewandelt. Sie ist in trainierter Hand ein verläßliches

Verfahren geworden. Wenn man der Vision Schmerzfreies Krankenhaus folgt, so sollte diese

Technik immer auch dann eingesetzt werden, wenn z.B. primär ein Verfahren misslungen war

und ein „Nachblocken“ in der klinischen Situation möglich wäre. Das Thema Rescue-Blöcke

selbst ist wesentlich umfassender und kann hier aus Platzgründen nicht weiter erläutert

werden. Finden Sie im Anhang eine SOP, die für alle akutmedizinischen Bereiche geeignet

sein kann. Sie erhalten auf der Lernplattform SonoABCD I Wissen&Lernen auf Yumpu unter

www.yumpu.com/de/SonoABCD dazu weitere Informationen und Filme.

Mit den folgenden Fallbeispielen möchten wir daher den Eindruck der Anwendung eines

Rescue-Verfahrens illustrieren.

132

Weitere Magazine dieses Users