Das verkannte Brasilien - März 2019

KKNaumann

Das verkannte

Brasilien

Ein Plädoyer für das Land der

Zukunft

Webinar von Karlheinz K. Naumann am 11.3.2019 um 14:00 MEZ


"Le Brésil n'est pas

un pays sérieux" soll

Charles de Gaulle

gesagt haben. Stefan

Zweig war eher

unkritisch, als er sein

Brasilienbuch

schrieb. Karlheinz

Kurt Naumann liegt

mehr auf de Gaulles

Linie.

Meinungen über Brasilien

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 2


Quo vadis, Brasilien?

nach unten?

nach rechts?

nach links?

nach oben?

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 3


Karlheinz K. Naumann berichtet über seine

Wahlheimat:

Brasilien „unter neuer Direktion“

• Klischees, Mythen und urban legends über Brasilien

• Was spricht für und gegen Brasilien?

• Markterkundung, -erschließung, -verteidigung in Brasilien

• Wer sind wir?

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 4


Brasilien

unter neuer

Direktion

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 5


Die Vergangenheit

• 13 Jahre Sozialismus und institutionalisierte

Korruption

• Chance für grundlegende Reformen

ungenutzt

• Unterstützung linker Diktatoren

• Nepotismus, Oligarchie, Kleptokratie,

Vetternwirtschaft

• 12 Mio. Arbeitslose, 15 Mio.

Unterbeschäftigte, tiefste Rezession seit

Bestehen der Republik, Attraktivitätsverlust

Brasiliens für Investoren

Die Zukunft

• Arbeitsrechtsreform erledigt

• Sozialversicherungsreform eingeleitet

• Aufarbeitung der Vetternwirtschaft begonnen

• Ausgaben für Werbung des Bundesheruntergefahren

• Abbau von Privilegien des öffentlichen Dienstes und

der Politiker angefangen

• Einkommensteuerentlastung der Firmen von 34%

auf 15% angekündigt

• Reduzierung der Mitarbeiteranzahl des öffentlichen

Dienstes begonnen

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 6


Was erwarten die Brasilianer laut CNI-

Umfrage von Bolsonaro?

• Zahlen geben den prozentualen

Anteil der Antworten an

• 64% erwarten eine optimale

oder gute Regierung

• 14% erwarten eine schlechte

oder sehr schlechte Regierung

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 7


Was erwarten die Brasilianer von Bolsonaro?

• 75% meinen, dass Bolsonaro auf dem richtigen Weg ist

• 14% glauben, dass er auf dem falschen Weg ist

• 11% hatten keine Meinung dazu

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 8


Was erwarten die Brasilianer von Bolsonaro?

Das wird sich im ersten Regierungsjahr

verbessern, meinen

43%: öffentliche Sicherheit

37%: Korruption

36%: Arbeitslosigkeit

31%: Gesundheitswesen

22%: Erziehung/Ausbildung

12%. Drogenunwesen

...

Das wird sich im ersten Regierungsjahr

verschlechtern, meinen

11%: Lebenshaltungskosten

10%: Arbeitslosigkeit

9%: soziale und wirtschaftliche Ungleichheit

9%: Wohnungsknappheit

9%: Steuerlast

8%: Drogenunwesen

...

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 9


Welche Probleme brennen den Brasilianern

auf den Nägeln?

46% Gesundheit

45% Arbeitslosigkeit

40% Korruption

38% öffentliche Sicherheit

32% Ausbildung

16% Drogen

10% fehlender Wohnraum

10% Steuerlast

7% Armut / Hunger

6% Lebenshaltungskosten

6% langsame / ungerechte Justiz

5% niedrige Gehälter

4% hohe Zinsen

3% Fehlen moralischer Werte

3% soziale und wirtschaftliche

Ungleichheit

3% niedriges Wirtschaftswachstum

3% Defizit der Sozialversicherung

2% Versorgung und Entsorgung

Wasser / Abwasser / Müll

2% Bürokratie

2% Haushaltsdefizit,

Staatsverschuldung

1% urbane Mobilität

1% Umwelt

1% kulturelles und

Erholungsangebot

1% schlechter Zustand der

Fernverkehrsstraßen

1% Trockenheit / Wasserknappheit

1% Intoleranz gegenüber

Minderheiten

0% Elektrizitätsversorgung

0% Schwächung der demokratischen

Institutionen

2% keine Meinung dazu

Jeder Befragte durfte bis zu 3

Probleme nennen

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 10


Welche Probleme sollte die Regierung 2019

anpacken?

41% Verbesserung der

Gesundheitsdienste

40% Schaffung von Arbeitsplätzen

36% Korruptionsbekämpfung

36% Verbrechensbekämpfung

33% Verbesserung des

Ausbildungswesens

14% Intensivere Drogenbekämpfung

14% Kontrolle der Inflation

12% Steuerreduzierung

11% Erhöhung des Mindestlohnes

7% Wirtschaftswachstum

6% Beseitugung der sozialen und

wirtschaftlichen Ungleichheit

6% Reduzierung der Regierungsausgaben

5% Ausweitung des sozialen

Wohnungsbaus

5% Armutsbekämpfung

5% Sozialversicherungsreform

3% Stärkung moralischer Werte

3% schnellere und wirksamere Justiz

2% Reduzierung der Bürokratie

2% politische Reform

1% bessere urbane Mobilität

1% bessere Wasserver- und –entsorgung

und Müllverwertung

1% Intensifizierung des Umweltschutzes

1% Investitionen in elektrischer

Energieversorgung

1% bessere Fernverkehrsstraßen

1% Zinssenkung und Kreditzugang

1% Wassermangel- und

Dürrebekämpfung

1% Ausweitung des

Minderheitenschutzes

0% besseres Kultur- und

Erholungsprogramm

3% keine Meinung dazu

Jeder Befragte durfte bis zu 3 Prioritäten

nennen

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 11


Klischees, Mythen und urban

legends über Brasilien

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 12


Die Indios haben keinen Lebensraum?

Brasilien hat 8.511.965 km 2

Die 721 Indioreservate haben 1.174.263 km 2

Es gibt 240 Indiovölker in Brasilien

2010 lebten von den 896.917 Indios 324.834 in

Städten und 572.083 in ländlichen Gemeinden

0,47% der damaligen Bevölkerung Brasilien

waren Indios, für die 13,8% der Fläche des

Landes reserviert sind

Heute gibt es nicht mehr 190 Mio., sondern

mehr als 210 Mio. Einwohner in Brasilien

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 13


Die Indios leben heute wie vor 500 Jahren?

Landwirtschaftsministerin Teresa Cristina und

Umweltminister Ricardo Salles im Reservat Utiariti in

Campo Novo do Parecis, 397 km von Cuiabá

entfernt, auf einer von den Indios benutzten

Erntemaschine

2.700 Pareci bauen seit 15 Jahren

Soja auf 17.000 Hektar an und

verkaufen ihre Ernte

Sie baten jetzt die Regierung

Bolsonaro um Erlaubnis,

genmanipulierte Samen

verwenden und ihre Ländereien

verpachten zu dürfen

Die Umweltgesetzgebung sei

ihnen zu streng und erschwere

ihre landwirtschaftliche Tätigkeit

Die Minister werden im Indiodorf mit einem Tanz

empfangen

Fotos: Tchelo Figueiredo/ Secom-MT

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 14


Mit den Biotreibstoffen reduziert Brasilien

die Anbauflächen für Nahrungsmittel?

Falsch, fälscher, am fälschesten!

- Vor 50 Jahren hat Brasilien Nahrungsmittel importiert, heute ist es

Weltmarktführer bei der Produktion von Soja, Kaffee, Orangensaft und

Zucker und beim Export von Rindfleisch und Hähnchen

- In 40 Jahren Verdreifachung der Produktivität beim Anbau von Weizen, Reis,

Mais, Soja und Bohnen durch Einsatz von Hoch- inklusive Gentechnologie

- 7,6% seiner Fläche nutzt Brasilien für die Landwirtschaft, die EU-Länder 45

bis 65%

- Brasilien kultiviert 64 Mio Hektar, soviel wie Spanien und Frankreich

zusammen

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 15


Brasilien ist zwar interessant, spielt aber nur eine

untergeordnete Rolle im Weltmaßstab?

Brasilien ist die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt

Brasilien ist flächenmäßig das fünftgrößte Land der Welt

Brasilien ist bevölkerungsmäßig ebenfalls das fünftgrößte Land der Welt

Brasilien hat die bevölkerungsmäßig zehntgrößte Stadt der Welt

Brasilien ist der weltgrößte Sojabohnenexporteur (44% des Weltexportes)

Brasilien ist der zweitgrößte Eisenerzabbauer der Welt

Brasilien ist der neuntgrößte Automobilbauer der Welt

Brasilien ist der weltgrößte Fleischexporteur

Brasilien ist der weltgrößte Zuckerhersteller und -exporteur

Also, vernachlässigen Sie Brasilien nicht!

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 16


Fernando Henrique Cardoso privatisierte

alle Staatsfirmen?

Brasilien hat aktuell immer noch 138 bundesstaatliche Firmen, die 2017 immerhin 5,498

Mrd. R$ Dividenden zahlten! Und 14,840 Mrd. R$ Subventionen erhielten!

Die meisten Staatsfirmen sind völlig überflüssig 1 , dienen als Pfründequelle für nicht

wiedergewählte Politiker und „Freunde des Königs“ und finanzieren Parteien und Politiker

(vor, mit und nach Lula und Dilma).

Deshalb stößt die Privatisierung auf heftigen Widerstand der Parteien, der Gewerkschaften

und der sogenannten „fortschrittlichen demokratischen Kräfte“

1 z.B. Empresa de Planejamento e Logística – EPL zur Planung der Hochgeschwindigkeitseisenbahn von Campinas über São Paulo nach Rio, die zur Fußballweltmeisterschaft in Brasilien ihren Dienst aufnehmen sollte

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 17


Brasilien ist ein Entwicklungsland?

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 18


Brasilien ist ein Entwicklungsland?

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 19


Brasilien ist ein Entwicklungsland?

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 20


Brasilien ist ein Entwicklungsland?

- 8% der Bevölkerung sind Analphabeten (7,5 Mio. funktionale Analphabeten

in Deutschland)

- 41% seiner Einwohner haben keinen Grundschulabschluss

- 31% der Brasilianer wohnen an nicht asphaltierten Straßen

- eine Million Haushalte haben keine Elektrizitätsversorgung

- 6% der Brasilianer wohnen in Behelfsunterkünften, den Favelas

- nur 35 Millionen Brasilianer haben fließendes Wasser

- 55% des Abwassers wird nicht geklärt

- 55 Mio. der Brasilianer haben weniger als 5,50 US$/d (Armut) zur

Verfügung, 15 Mio. weniger als 1,90 US$/a (extreme Armut)

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 21


Brasilien ist kein Entwicklungsland!

Brasilien

- kann mehr als 5 Mio. Autos pro Jahr in den mehr als 60 Fabriken von VW,

Audi, Mercedes, Fiat, Ford, GM, BMW, Hyundai, Cherry, Toyota, Honda,

Nissan und weiterer Unternehmen bauen

- baut in seiner privatisierten EMBRAER Mittelstreckenflugzeuge

- stellt in den Werken von Aperam, ArcelorMittal, CSN, Gerdau, Usiminas,

Teksid, Vallourec und anderen Firmen Stahl her

- produziert und / oder verarbeitet Aluminium in den Werken von Alcan,

Alcoa, CBA, Novelis, Vale, um nur einige zu nennen

- hat unzählige Papier- und Zellulosefabriken sowie Chemie- und

Pharmawerke, Werften, Fleischfabriken, Getränkehersteller...

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 22


Brasilien ist kein Entwicklungsland!

Brasilien

- hat global player (nicht nur) der Elektroelektronikbranche wie ABB,

Andritz, GE, Schneider, Siemens, WEG...

- baut Werkzeugmaschinen, z.B. in den Niederlassungen von Grob, Index,

Nagel oder in brasilianischen Firmen wie Ergomatic

- hat U-Bahnen in São Paulo, Rio de Janeiro, Porto Alegre, Brasília, Belo

Horizonte

- verfügt über 588 staatliche und 1910 private Flughäfen, 44 Seehäfen, 22

Binnenhäfen, 720.700 km Straßennetz (80% ohne Asphaltierung)

- hat 8 Mio. Studenten an 2.407 privaten und öffentlichen Universitäten und

höheren Lehranstalten (faculdades)

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 23


Brasilien ist kein Entwicklungsland!

Brasilien

-richtet die Mathematik- und Roboterolympiade aus

-hat einen Mathematiker, der die Fieldmedaille erhielt

-baut ein Atomunterseeboot

-betreibt Kernkraftwerke

-hat ein Zyklotron

-verfügt über eine Raketenabschussbasis

-hat einen Wissenschaftsminister, der Astronaut war und Ingenieur ist

(und außerdem Oberstleutnant der Luftwaffe)

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 24


Nach Brasilien zu

exportieren ist zu teuer!

Importe Brasiliens aus Deutschland

2017 2016 Differenz %

Das stimmt, siehe Beispiele für die Berechnung der landed

cost. ABER brasilianische Erzeugnisse zahlen einen Teil dieser

Steuern und Abgaben auch, nämlich IPI, PIS/Cofins und

ICMS; allerdings ist die Ausgangsbasis wegen der fehlenden

Frachtkosten für den Transport nach B rasilien niedriger.

Die wichtigsten deutschen Exportgüter nach

Brasilien waren 2017 Maschinen, Chemische

Erzeugnisse, Kraftwagen und Kraftwagenteile,

Pharmazeutische und ähnliche Erzeugnisse

Quelle: https://www.auwi-bayern.de/Suedamerika/Brasilien/export-import-statistik.html

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 25


landed cost - Beispiele

Luftfracht

fob 6.912,80 €

landed cost 13.920,02 €

fob x 2 = landed cost

Quelle: Kapitel "Facetten des Imports" von

Karlheinz K. Naumann im

fob x 1,7 = landed cost

Seefracht

fob 38.400,00 €

landed cost 64.004,55 €

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 26


In Brasilien kann man gut essen und trinken!

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 27


Brasilianer wollen billig einkaufen!

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 28


Brasilien ist ein Billiglohnland und deshalb

sind die Lebenshaltungskosten niedrig!

Brasilien

• Mindestlohn 998 R$/Monat bzw. 1,41 €/h

• Durchschnittliches Monatsnettoeinkommen

400 €

• 1,08 € => 0,5 l Bier

• 2,68 € => 0,33l importiertes Bier

• 1 Flasche Wein mittlerer Qualität => 7,06 €

• 1 kg Kartoffeln => 0,73 €

• 1 l Milch => 0,75 €

• Mindestlohn 8,50 €/h

Deutschland

• Durchschnittliches Monatsnettoeinkommen

1.799 €

• 1,44 € => 0,5 l Bier

• 1,48 € => 0,33l importiertes Bier

• 1 Flasche Wein mittlerer Qualität => 3,75 €

• 1 kg Kartoffeln => 1,08 €

• 1 l Milch => 0,78 €

Quelle: https://pt.preciosmundi.com/brasil/precos-supermercado

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 29


Supermarktpreise

französischer

Ziegenmilchkäse R$ 25,90

bzw. € 6,14

arabischer Käse aus

brasilianischer

Herstellung R$ 29,99 bzw.

€ 7,11

falscher Kaviar aus

schwarzem Kapelinrogen

R$ 29,90 bzw. € 7,09

Auch diese stolze Mutter

möchte ihrem Sohn diese

Leckerbissen kaufen

können

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 30


Das BIP Brasiliens wächst nur

unterdurchschnittlich

• BIP wuchs nur Investition; um 01,1% in 2018

WARUM?

• LKW-Fahrer-Streik

• Präsidentschaftswahl

• keine Neigung privat, geschäftlich und politisch zum Sparen und Investieren

• ungebremste Ausgabenlust des Staates einerseits, kein Geld andererseits

• Wirtschaftskrise in Argentinien

• Unsicherheit der Realisierung nötiger Reformen

PROGNOSE FÜR 2019?

• war vor Bekanntgabe des BIP des letzten Jahres 2,4%

• ist 2,05% nach Verkündung des Vorjahreswertes

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 31


jährliches BIP-Wachtum in % gegenüber

dem Vorjahr

• Wachstum 2018 nur ein Drittel

der ursprünglichen Prognose

• 7,5% in 2010 wurden durch

Kreditausweitung erzielt, Wert

war schon einmal in 1986

erreicht worden

• Höhepunkt der politischen und

wirtschaftlichen Krise in 2015

führte zur stärksten Rezession

seit 1990

Graphik: O ESTADO DE SÃO PAULO 1.3.2019

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 32


jährliches BIP-Wachtum in % gegenüber

dem Vorjahr der Sektoren Landwirtschaft,

Industrie und Dienstleistungen

• 2018 war die Landwirtschaft nicht mehr der große "Treiber" wegen wetterbedingten Ernteausfalles und des

LKW-Fahrer-Streiks im Mai

Das industrielle BIP wuchs erstmalig wieder seit 2014, aber nur geringfügig, weiterhin ungenutzte Kapazitäten,

ungenügende Investitionen, Bau-BIP ging um 2,5% zurück – der fünfte Rückgang hintereinander

Das Dienstleistungs-BIP wuchs um 1,3%, bedingt durch Familienkonsum und den Handel, der um 2,3% zunahm

Graphik: O ESTADO DE SÃO PAULO 1.3.2019

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 33


Der BIP-Anteil der verarbeitenden Industrie

erreichte den niedrigsten Wert seit 18 Jahren

• Wert wird erst seit 2000 ermittelt

• 2005 mit 17,4% bisheriger Höchstwert

• 2017 nur 12,2% und 11,3% in 2018

• 2018 wuchs der absolute sektorielle Wert um 1,3% wegen des Wachstums bei Fahrzeugen,

Papier und Zellulose, Arzneimittel und Metallverarbeitung – aber die Preise gingen um 5,72%

zurück

• Die Rohstoffindustrie wuchs mengenmäßig um 1% und wertmäßig um 84,5%, dadurch wuchs

dieser BIP-Anteil 2017 um 1,7% und 2018 um 3,0%

• Preissteigerungen bei Eisenerz und Erdöl

• In industrialisierten Ländern verliert der BIP-Anteil der verarbeitenden Industrie Anteile an den

Dienstleistungssektor wegen des wachsenden Konsums der Verbraucher

• In Brasilien geht er zurück wegen fehlender Investitionen, veralteter Technologie und hoher

Steuerbelastung und Zinsen und auch wegen des Wechselkurses

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 34


jährliches BIP-Wachtum in % der

Bedarfskomponenten

• Die Investitionen wuchsen um 4,1%, aber beinhalten aufgrund einer Gesetzesänderung Erdölplattformen, die

vor Jahren gekauft wurden, also jetzt nur rein buchhalterisch den Wert steigerten – ohne diesen Effekt betrug

das Wachstum nur 2,0%; die Investitionen betrugen 15,8% des BIP, 2013 waren es schon 20,9%

• Der Familienkonsum wuchs 2018 um 1,9%

• Der Konsum der Regierung änderte sich gegenüber 2017 nicht

Graphik: O ESTADO DE SÃO PAULO 1.3.2019

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 35


Autos sind in Brasilien extrem teuer!

Brasilien

• Ford Fusion (Mondeo) R$ 124.700,00 bis

163.700 bzw. € 29.690 bis 38.976

• Ford K ab R$ 46.390 bzw. € 11.045

• BMW X1 ab R$ 191.950 bzw. € 45.702

• Hyundai X35 ab R$ 99.990 bzw € 23.807

Deutschland

• Ford Mondeo € 28.800 bis 47.250

• Ford K ab € 9.990

• BMW X1 ab €32.350

• Hyundai X35 ab € 21.000

Für den BMW X1 muss der brasilianische

Durchschnittsverdiener 16 Jahre arbeiten!

Für den BMW X1 muss der deutsche

Durchschnittsverdiener 2 Jahre arbeiten!

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 36


Das Gesundheitswesen Brasiliens ist

grenzwertig?

Private Spitzenkrankenhäuser haben nur Einbettzimmer

mit Schlafmöglichkeit für eine Begleitperson

Robotereinsatz bei Operationen und

Organtransplantationen sind in diesen Routine

In den staatlichen Krankenhäusern herrscht Mangel, die

Patienten müssen lange auf Behandlung warten und

liegen oft auf Matten in den Korridoren

Ausnahme ist das Hospital das Clínicas in São Paulo mit

600.000 m 2 , 2.400 Betten, 8 Kliniken, 2

Hilfskrankenhäusern

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 37


Die 10 besten Kliniken

und Hospitäler

Lateinamerikas

Quelle: https://rankings.americaeconomia.com/clinicas_2009/las_20_mejores_clinicas_y_hospitales_de_america_latina.php:

11.03.19 www.eurolatina.biz www.eurolatinainternational.com.br Webinar Naumann: Das verkannte www.brasilienaktuell.blogspot.com

Brasilien

38


Was spricht für und gegen

Brasilien?

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 39


• kompliziertes Steuersystem

• unkontrollierte Kriminalität

• institutionalisierte Korruption

• lähmende Bürokratie

• zerrüttete Staatsfinanzen

• hohe Steuerlast und Zinsen

• Rechtsunsicherheit

• belastete Umwelt

• egoistische Politiker

• mangelhafte Infrastruktur

• custo Brasil

Die Schattenseite Brasiliens

• 52,1% der über 25jährigen haben 9 Jahre Schule

abgeschlossen, 26,4% schaffen 12 Jahre und nur

13,5% haben erfolgreich studiert (2015)

• Arbeitslosenquote 11,6% (2018)

• öffentliches Gesundheitswesen krank

• staatliche Altersversorgung für nicht

Staatsbedienstete zu gering zum Leben, zu viel zum

Sterben

• privilegierter öffentlicher Dienst

• extrem ungleiche Einkommens- und

Vermögensverteilung

• hohe Logistikkosten

• abgeschottete Wirtschaft

• Wettbewerbsverzerrung durch Subsidien

• latenter Rassismus

• langsames Patentamt IMPI

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 40


Pro-Kopf-BIP fiel 2018 auf den Stand von

2010 zurück!

BIP (Mrd. R$)

zu Preisen von 2018

Bevölkerung (Mio. Personen)

Pro-Kopf-BIP (1.000 R$)

1,608 Billionen €

(Deutschland 3,386)

7.680 €

(Deutschland 50.842 €)

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 41


Die Sonnenseite Brasiliens

• 212 Mio. Einwohner mit vernünftiger

Geburtsrate

• Inflation im Griff

• hohe Lernwilligkeit

• ausbaufähige Industrie punktuell auf hohem

Niveau

• beispielhaftes Agrargeschäft

• ausgedehnter Binnen- und Außenhandel mit

Handelsbilanzüberschuss

• kontinentale Ausdehnung, 25 x größer als

Deutschland

• 7.000 km Küste

• riesiges Geschäftspotential

• niedriges Länderrisiko, 377 Mrd. US$

Währungsreserven

• optimistische lebensbejahende Brasilianer

• private Krankenversorgung ausgezeichnet

• eine Sprache auf 8,5 Mio. km 2

• vorbildlich ausgebautes Flugnetz

• Willkommenskultur

• Reform der Arbeitsgesetzgebung

• Mehrheit der Wähler will weder Korruption

noch Sozialismus

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 42


Brasilien wird die Welt ernähren!

Das sagte THE

ECONOMIST schon 2010

Quelle: https://www.economist.com/leaders/2010/08/26/how-to-feed-the-world

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 43


Markterkundung

Markterschließung

Marktverteidigung

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 44


Warum wollen oder müssen Sie in Brasilien

tätig werden?

• Einen Traum realisieren?

• Eine günstige Gelegenheit

wahrnehmen?

• Ein langfristiges Geschäft aufbauen?

• Ihren Konkurrenten zuvorkommen?

• Mit Ihren Konkurrenten gleichziehen?

• Dem Ruf eines Kunden folgen?

• Einfach eine neue Region erobern?

• Man will Ihre Produkte oder

Dienstleistungen in Brasilien

Brasilien ist Ihr „weißer Fleck“ auf der

Landkarte

• Sie vermuten Potential in Brasilien

• Sie wissen, dass Sie Potential in Brasilien

haben

• Ihre Konkurrenten sind schon in Brasilien

• Sie mögen Brasilien

• Sie wollen weg aus Deutschland (oder

dem Land, in dem Sie gerade leben)

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 45


Vorgehensweise

Geschäftserkundung

• Markt, Kunden,

Konkurrenz, Kosten,

Preise, ...?

• Rahmenbedingungen wie

Gesetze, Geschäftskultur,

Sprache, Standort,

Umweltschutz, Kultur,

Klima, ...?

Geschäftsaufbau

• Alternativen (Vertretung,

Händler, eigene

Niederlassung, Joint

Venture, Lizenz, ...)

• Bewertung, Entscheidung,

Planung, Zuordnung der

verfügbaren Mittel,

Realisation mit

begleitender Kontrolle

Geschäftspflege

• Kunden- und

Produktpflege

• Konkurrenzbeobachtung

• Überwachung und

Optimierung aller

Geschäftsprozesse

• Absatz- und

Umsatzsteigerung,

Kostensenkung, Schulung

Wir arbeiten modulartig und bearbeiten einen Modul erst nach Erledigung des Vorgängermoduls und Ihrer

Freigabe. Sie können ein Projekt jederzeit kurzfristig abbrechen und bezahlen nur die von uns geleistete Arbeit!

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 46


Welche Alternativen bestehen für Ihren

Markteintritt?

• Export

• indirekt

• direkt

• über Vertreter

• über überlassene Verkäufer

• über Händler

• mit eigenem Import

• mit Import über Tradings

• Lizenzvergabe / Franchise

• Firmenbeteiligung oder -kauf

• Firmengründung

• Vertretungsfirma

• Dienstleistungsfirma

• Projektfirma

• Handelsfirma

• Produktionsfirma

• Montage

• ohne local content

• mit local content

• Fertigung und Montage

- Sociedade por Cotas de

Responsabilidade Limitada (LTDA)

- Sociedade por Ações ou Anônima

(SA)

- Empresa Individual de

Responsabilidade Limitada (EIRELI)

- Empresário Individual (EI)

- Microempreendedor Individual

(MEI)

- Sociedade em Conta de

Participação (SCP)

- Sociedade de Propósito Específico

(SPE)

- Sociedade Uniprofissional (SUP)

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 47


Was sollten Sie sich fragen?

• Sind meine Produkte und Dienstleistungen in Brasilien gefragt?

• Müssen Sie an den Markt angepasst werden?

• Müssen sie registriert und / oder zugelassen werden?

• Müssen sie schutzrechtlich abgesichert werden?

• Sind sie konkurrenzfähig?

• Habe ich die nötigen Ressourcen für den Markteintritt?

• Geld und Zeit

• Wissen und Sozialkompetenz

• Human- und sonstige Kapazität

• Wer ist "our man in Havana"?

Von ihm hängt Ihr

Erfolg wesentlich ab,

er ist Ihr wichtigster

Erfolgsfaktor!

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 48


Wettbewerbsfähigkeitsvergleich

Brasiliens Bewertung

• Gut: Verfügbarkeit und Kosten von Arbeitskraft

• Befriedigend: Ausbildung, Wettbewerb und

Größe im Binnenmarkt

• Schlecht: Verfügbarkeit und Kosten von

Kapital, Infrastruktur und Logistik, Steuerlast,

makroökonomisches Umfeld,

Geschäftsumfeld, Technologie und Innovation

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 49


Wer investiert wo?

O Estado de São Paulo vom 28.2.2019

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 50


Wer investiert wo?

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 51


• Informieren Sie sich!

• Planen Sie gründlich!

Empfehlung für das Vorgehen

• Budgetieren und terminieren Sie Ihre

Aktivitäten!

• Überwachen Sie die Ergebnisse!

• Brechen Sie das Projekt bei absehbarem

Misserfolg ab!

• Haben Sie Geduld und seien Sie hartnäckig!

• Passen Sie sich an die Geschäftskultur

Brasiliens an!

• Seien Sie auf Rückschläge vorbereitet!

• Seien Sie flexibel!

• Denken Sie nicht nur an das Verkaufen, Sie

können in Brasilien auch einkaufen!

• Gehen Sie stufenweise vor!

• Definieren Sie eine Grenze, bis zu der Sie

gehen wollen oder können und die Sie nur

überschreiten, wenn sich bis zu ihr der

Erfolg eingestellt hat!

• Nehmen Sie keinen Kredit in Brasilien auf!

• Seien Sie vorsichtig bei der Wahl Ihrer

Mitarbeiter oder Dienstleister in Brasilien!

• Kommunizieren Sie auf Portugiesisch!

• Des Herren Auge macht die Kühe fett

• Pflegen Sie Ihre brasilianischen Kontakte

• Vergessen Sie nie die kontinentalen

Dimensionen Brasiliens bei Ihrer Planung!

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 52


Bewährtes Vorgehen

Informationsbesuch

Messeteilnahme

Vertreter

verpflichten

Verkäufer

beschäftigen*

Firmengründung

Geografie

Menschen

Märkte

Kultur

Kunden

Konkurrenten

Produkte

minimale Kosten

Erfahrung sammeln

nicht zu viel erwarten

direkte Einflussnahme

Erfahrung sammeln

Geschäft aufbauen

*Eurolatina stellt

Ihnen Verkäufer zur

Verfügung, die

ausschließlich für Sie

arbeiten und denen

Sie Anweisungen

geben

Konsolidierung

Vertrauen schaffen

Geschäft ausbauen

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 53


Wo sind Ihre Erfolgsaussichten am größten?

Kfz-Zulieferer

• Branche im Umbruch, neue Technologien,

neue Player, ca. die Hälfte der heutigen

Zulieferer aus Deutschland

Wind-, Thermo-, Wasser- und

Kernkraftwerke, Photovoltaik, Treibstoffe

• Energiehunger, Petrobrás nicht mehr

Monopolist, aber weiterhin größter Investor

und Einkäufer

Maschinen- und Anlagenbau

• Technologierückstand, Industrie 4.0,

Finanzprobleme, Investitionsstau

Infrastruktur

• Logistik, Brauch- und Abwasserversorgung,

viele PPP-Projekte

• Tourismus

• Kreuzfahrten, Urwald, Wasserfälle, Strände,

Karneval, Rio, Salvador, Manaus...

• Ingenieurdienstleistungen

• Produktentwicklung, Wertgestaltung, KI,

Kommissionierung

• Kosmetik

• große Nachfrage, aber schwieriger Markt,

Nischenanbieter mit Chancen

• Gesundheitsdienstleistungen und

Medizingeräte

• lokale Produktion auf meist niedrigem

Technologieniveau, Ausnahme multinationale

Konzerne, die aber viel importieren

Machen Sie es den Einhörnern nach!

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 54


Vorsicht, wenn Sie Autos bauen wollen!

General Motors do Brasil

• seit 94 Jahren im Lande

• Marktführer

• will Brasilien verlassen, wenn

Verlustsituation anhält

• könnte 10 Mrd. R$ investieren

Ford do Brasil

• machte letztes Jahr 678 Mio. US$ Verlust in

Südamerika

• schließt deshalb 2019 das Werk in SBC

• baut dann keine LKWs mehr in Brasilien

Verlustbranche

• 2018 finanzierten die Mutterhäuser die

brasilianischen Töchter mit 50 Mrd. R$ bei

14% Wachstum!

Steuern

• 45% der Einnahmen gehen direkt oder

indirekt an den Staat

• 34% PIS, Cofins, ICMS, IPI beim

Autoverkauf, in den USA 7%

Autopreise

• Cruze – Preis Brasilien 32 TUS$, USA 24,3

TUS$

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 55


Die besten Erfolgsaussichten haben

Finanzinstitute

Quartalsgewinn 2018

6,5 Mrd. R$ Itaú

3,4 Mrd. R$ Banco do Brasil

5,8 Mrd. R$ Bradesco

4,8 Mrd. R$ Caixa Econômica Federal

3,4 Mrd. R$ Santander

aktuelle Zinssätze

6,5%/a Leitzins

119%/a Kredit an natürliche Personen

52%/a Kredit an juristische Personen

279%/a Überziehungskredit

270%/a Kreditkarte

Eigenkapitalrendite der Banken

ca. 20%/a Brasil

ca. 3,4%/a USA

Santander

419%/a Überziehungskredit an

natürliche Personen

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 56


Wer sind wir?

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 57


Sie möchten mit mir über Brasilien und

Ihre Pläne oder Probleme sprechen?

Besuch bei Ihnen, Treffen bei mir,

Videokonferenz, Treffen in Deutschland

mit meinen Partnern? Sagen Sie mir, was

Sie wünschen!

Dipl.-Ing. Karlheinz K. Naumann

T +55 11 5666 8266

M +55 11 9 8111 8267

M +49 175 2722254

naumann@eurolatina.biz

EUROLATINA

SEIT 25 JAHREN DIE RICHTIGE WAHL FÜR IHRE BRASILIENGESCHÄFTE

Industrievertretungen: www.eurolatina.biz

Dienstleistungen: www.eurolatinainternational.com.br

Brasilienblog: www.brasilienaktuell.blogspot.com

Brasilienliteratur von K. K. Naumann: www.anyflip.com/bookcase/wmyq

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 58


Karlheinz K. Naumann

• Studium der Elektrotechnik und des Maschinenbaues an der Technischen Universität Darmstadt

• in Deutschland Technologieentwicklungsleiter eines Konzerns

• in Brasilien, Südafrika und Mexiko Geschäftsführer von Produktionsunternehmen der Kfz-

Zulieferindustrie

• anschließend in Brasilien geschäftsführender Partner einer internationalen Unternehmensberatung

• seit 25 Jahren Hilfestellung beim Markteintritt vornehmlich deutscher Firmen in Brasilien mit der von

ihm gegründeten EUROLATINA mit Sitz in São Paulo, parallel dazu Leiter des vor 4 Jahren eingestellten

Firmenpools Brasilien/Mercosur der IHK Essen mit Betreuung von über 300 deutschen Unternehmen

• bisherige ehrenamtliche Tätigkeiten: Refapräsident, Beiratsmitglied der AHK-São Paulo und des Deutsch-

Brasilianischen Technologieinstitutes, Vizepräsident der AHK-Juniorenkammer, VDI-Vorstandsmitglied,

DAAD-Gutachter, Vortragender beim Arbeitskreis Lateinamerika der IHK Essen

• Tätigkeitsschwerpunkte: Firmengründung, -aufbau und -verwaltung, Industrievertretung, Geschäftsaufund

-ausbau in Brasilien und dem übrigen Südamerika

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 59


Dipl.Betriebswirt Holger Sax

Gesellschafter und CFO von Eurolatina Ltda.

sax@eurolatina.biz

Mobiltelefon

Deutschland +49 - 172 – 1716343

Brasilien +55 - 11 - 94283 - 9728

Ich bin zwischen drei Kontinenten

unterwegs und Sie können mich

entweder in den USA, in Deutschland

oder in Brasilien finden. Wenn ich in

Deutschland bin, können wir uns gerne

treffen, um Ihre Brasilienpläne zu

erörtern. Mit Karlheinz K. Naumann

arbeite ich seit 14 Jahren zusammen.

EUROLATINA

SEIT 25 JAHREN DIE RICHTIGE WAHL FÜR IHRE BRASILIENGESCHÄFTE

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 60


Holger Sax

• Studium der Betriebswirtschaft an der DHBW Villingen-Schwennigen

• Geschäftsführender Gesellschafter des vor über 100 Jahren von seinem Urgroßvater gegründeten

Textilunternehmens WILH. SAX GMBH & CO.KG

• Im Süden der USA in der Landwirtschaft und im Immobiliengeschäft tätig

• Gesellschafter und CFO der AMS – NIPPON RIKA in Brasilien, die Ausrüstung und Material für die Herstellung großer

Elektrospulen für Generatoren und Großmotoren in Südamerika vertreibt

• Gesellschafter und CFO der EUROLATINA in Brasilien, die ausländische Unternehmen in allen Fragen einer

Geschäftstätigkeit in Brasilien und dem übrigem Südamerika betreut

• CFO der Eurolatina-Tochter INP DO BRASIL, einer Ingieurdienstleistungsfirma aus dem Bereich Elektroenergie und

Elektrik für Industriegroßbaustellen

• Schwerpunkte: Planung, Controlling und Berichtswesen, Firmengründung und deren kaufmännische Leitung

• seit 14 Jahren in Brasilien zuerst in eigener Sache, dann als Gesellschafter von Eurolatina und AMS-Nippon Rika

geschäftlich tätig

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 61


Dipl.-Wirtschaftsingenieur Harald Sterzinger

Vertriebs- und Projektpartner von Eurolatina Ltda.

sterzinger@t-online.de

www.harald-sterzinger.de

Mobiltelefon + 49 - 175 - 5226650

Bürotelefon +49 - 7034 – 992005

Ich bin in Deutschland als Berater für

Führungskräfte tätig und seit 25

Jahren auch als Ansprechpartner für

Brasilieninteressierte, die Eurolatina

beauftragen möchten, für sie in

Brasilien tätig zu werden. Karlheinz K.

Naumann kenne ich seit 43 Jahren

und habe schon mit ihm in Brasilien

gearbeitet.

EUROLATINA

SEIT 25 JAHREN DIE RICHTIGE WAHL FÜR IHRE BRASILIENGESCHÄFTE

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 62


Was unterscheidet uns von anderen

Dienstleistern für Ihren Markteintritt?

• langjährige praktische internationale Erfahrung als Firmenpoolleiter, Geschäftsführer und Unternehmer

• Vertriebstätigkeit in Südamerika als Industrievertretung und mit eigenen Produkten

• nicht nur Beratung, sondern auch praktische Problemlösung

• Übernahme operativer Funktionen und Verantwortung

• generalistische Betrachtung Ihres Markteintritts

• starke internationale Partner 1

1

Harald Sterzinger Unternehmensberatung, Unternehmensberatung Titze, Maier & Vidorno, Kontaktwerk

Wir behandeln Ihren Markteintritt als Spezialisten für die vielen

zu beachtenden Details unterschiedlicher Fachgebiete, aber auch

und gerade aus Ihrer Sicht, der des Unternehmers und

Geschäftsführers.

11.03.19 Webinar Naumann: Das verkannte Brasilien 63

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine