SIK-Kindergartenkatalog#4

monika73

HÜGEL-SPIELRÄUME ‹ PRAXISBEISPIELE ‹ SIK-HOLZ® 95

Hügelparcours, Spielplatz / Berlin

Interessante Spielräume entstehen durch

Niveauunterschiede. Bei Hanggrundstücken

ergeben sich gestaltereisch wirksame

Höhen und Tiefen von selbst.

Doch es gibt auch große ebene Spielräume

auf denen die Spielgeräte nicht ansprechend

zur Wirkung kommen. Durch

Modellierung dieser Flächen können

neue Räume mit verschiedenen Funktionen

entstehen. Hügel und Täler an sich

animieren schon zum Herauf- und Herunter

rennen. Podeste oder Spielhäuser

auf dem Hügel können dabei lohnende

Ziele zum Verweilen und Beobachten

sein. Verbindende Brücken, Balken oder

einfache Seile schaffen zwischen zwei

Hügeln oder einem Hügel und einer Spielanlage

eine Wegestruktur mit unterschiedlichen

Schwierigkeitsgraden. Ein

Kriechtunnel durch den Hügel erhöht

dabei die Spannung innerhalb dieser Bewegungskreisläufe

und schafft Orte

zum Verstecken. Sehr gut eignen sich auch

Wasserspielanlagen, die dem Gefälle

eines Hügels folgen. Kleine Terrassen entlang

der Anlage sorgen dafür, dass die

Kinder an verschiedenen Stellen das Wasser

anstauen können. Für den Bau eines

Hügels kann Recyclingschutt als Kern und

Mutterboden vom Aushub einer Fallschutzfläche

für den Belag genutzt werden.

Die Hügel sollten nicht zu steil sein, um

ein Abrutschen der Bepflanzung zu verhindern

und die Pflege zu erleichtern.

Hügelparcours, Kita / Belm

Weitere Magazine dieses Users