19.03.2019 Aufrufe

ewe-aktuell 1-19

Magazin des eine-welt-engagement mit Berichten und Eindrücken deutscher Freiwilliger in Sambia und sambischer Freiwilliger in Deutschland

Magazin des eine-welt-engagement mit Berichten und Eindrücken deutscher Freiwilliger in Sambia und sambischer Freiwilliger in Deutschland

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Seite 6<br />

Alles auf Anfang<br />

Restart<br />

Mitte November habe ich Gwembe, mein erstes kleines<br />

Zuhause hier in Sambia, für ein neues in Mazabuka<br />

verlassen. Gwembe ist im Gegensatz zu Mazabuka ein<br />

kleines Dorf. Es war sehr hilfreich, dass ich Mazabuka<br />

schon durch meine Zeit, die wir mit den Schwestern<br />

hier verbracht haben, etwas kannte.<br />

Ich wurde sehr nett in der neuen Familie aufgenommen.<br />

Vor allem sind meine Mutter und mein „Gastbruder“<br />

zu Hause. Er ist nur quasi mein Bruder, da er eigentlich<br />

der Sohn einer Cousine meiner Mutter ist. Mit ihm<br />

teile ich mir ein Zimmer und wir verbringen sehr viel<br />

Zeit miteinander. Außer diesem Teil meiner neuen<br />

Gastfamilie begrüßten mich noch vier Hunde im<br />

Garten des Hauses. Vier Weibchen: Charlie, Shadey,<br />

Norbit und Sugar, der Nachbarshund. Schön ist auch,<br />

dass meine Großeltern in Kaonga, einem andern<br />

Stadtteil von Mazabuka, leben. Im Prinzip habe ich so<br />

zwei Zuhause in derselben Stadt.<br />

Meine Mutter arbeitet unter der Woche sehr viel,<br />

weshalb ich mit meinem Bruder den Großteil der<br />

Hausarbeit übernehme. Dazu gehören natürlich auch<br />

Waschen, Kochen und Putzen, aber generell packt<br />

jeder so viel und häufig mit an, wie er kann.<br />

Genau wie in Gwembe gibt es eine Youth-Group der<br />

römisch-katholischen Kirche. Jeden Sonntag nach der<br />

Messe heißt es dann entweder Reden über anstehende<br />

Veranstaltungen, Chorproben für besondere Messen<br />

oder einfach der Austausch über Themen, Probleme<br />

und mehr.<br />

In mid-November I left Gwembe, my first little home<br />

here in Zambia, for a new one in Mazabuka. In contrast<br />

to Mazabuka, Gwembe is a small village. It was very<br />

helpful that I already knew Mazabuka through the<br />

time we spent here with the Sisters.<br />

I was welcomed very nicely into the new family.<br />

Especially my mother and my „guest brother“ are<br />

at home. He is more or less my brother, since he is<br />

actually the son of one of my mother´s cousins. I share<br />

a room with him and we spend a lot of time together.<br />

Apart from my new host family, four dogs welcomed<br />

me in the garden of the house. Four females: Charlie,<br />

Shadey, Norbit and Sugar, the neighbour´s dog. It<br />

is also nice that my grandparents live in Kaonga,<br />

another compound of Mazabuka. In that way I have<br />

two homes in the same city.<br />

My mother works a lot during the week, which is why<br />

my brother and I do most of the house chores. This of<br />

course includes washing, cooking and cleaning, but in<br />

general everyone does as much and as often as they<br />

can.<br />

Just like in Gwembe there is a Youth Group of the<br />

roman-catholic Church. Each Sunday after Mass we<br />

meet, talk about upcoming events, do choir rehearsals<br />

for any special mass or simply exchange on subjects,<br />

problems and more.<br />

The first two weeks of my time in Mazabuka, I spent<br />

Die ersten beiden Wochen meiner<br />

Zeit in Mazabuka, verbrachte<br />

ich mit meinem Bruder, der mir<br />

sowohl die Umgebung meines<br />

neuen Zuhauses als auch einige<br />

seiner Freunde vorstellte. In<br />

Mazabuka selbst leben wir auf der<br />

Zuckerplantage in der „Staff-Area“,<br />

also einer der Werkssiedlungen<br />

von „Zambia Sugar“, da meine<br />

Mutter als Buchhalterin bei<br />

selbiger arbeitet. Das Haus ist<br />

wunderschön mit einem netten<br />

Nutz- und Ziergarten drum<br />

herum. Neben Mangos, von

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!