akzent April '19 GB

akzent.Verlag

akzent – DAS GRÖSSTE LIFESTYLE- & VERANSTALTUNGSMAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN www.akzent-magazin.com

®akzent

DAS MAGAZIN FÜR DIE GROSS-STADT BODENSEE APRIL 2019

IMMER 100% – ÜBERALL GUT

SPEED

Das Porsche Zentrum

Hegau-Bodensee

startet neu durch

SOUND

Grenzenlose Musik beim

„Bodenseefestival“

SWEET

Süßigkeiten & Naschwerk

aus der Region

WOHNLANDSCHAFT

akzent beleuchtet die Lichtfirmen der Region

WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


schmeckt

100% bio

Münzgasse 16/Hohenhausgasse

78462 Konstanz

Tel. 0 75 31/239 63

www.reginbrot.de

Mo.–Fr. 9–19 Uhr · Sa. 9–18 Uhr


INTRO

VOM SUCHEN & FINDEN –

NICHT NUR ZU OSTERN

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten für eigentlich alles: Ich suche oder ich

finde!

„Serendipität bezeichnet das Prinzip der Zufälligkeit einer ursprünglich nicht angestrebten

Entdeckung“ – heutzutage leiden wir im positiven oder negativen Sinne alle

an „Serendipität“. Positiv: Ich suche etwas und finde was ganz anderes. Negativ:

dasselbe.

Viagra, Amerika, der Klettverschluss, Teflon, die Röntgenstrahlen, Penizillin, selbst

das Internet – ihre glücklichen Entdecker suchten nach etwas anderem. Doch darin

enthalten ist das grundsätzlich Fatale: Eigentlich haben sie nicht gefunden, wonach

sie suchten.

Ein Umstand der uns tagtäglich vor Augen geführt wird, wenn wir eine der unsäglichen

Suchmaschinen (Nomen est omen!) bedienen. Sie suchen nach der einen,

bestimmten, leckeren Rosine im irrsinnig aufgeblähten Googlehupf und finden vor

lauter Gekrümel: nix. Maschinen – angeblich die Suche transparent machend –

die tatsächlich selbst völlig intransparent sind, und nur wenn es sich „ergebnisoptimiert“

auf die Bilanz des jeweilig bevorzugten werbegeldgesteuerten Konzerns

bezieht zu 100 Prozent treffsicher. Nach einer Findemaschine wird übrigens bis

heute vergeblich gesucht …

„Suchen“, schreibt Herrmann Hesse, „heißt: ein Ziel haben. Finden aber heißt viel

mehr: frei sein, offen stehen und kein Ziel haben.“ Er selbst fand seinerzeit auf der

Höri wohl nicht das, wonach er suchte, und zog weiter.

Finden also macht glücklich, suchen nervt. Wer klassische Medien bevorzugt, stellt

fest: Ich finde etwas. Wie hier in akzent. Wir suchen für Sie etwas aus, überlegen vorab,

was für Sie passend sein könnte, und präsentieren es Ihnen dann. In der Tat sorgt

das bei nicht wenigen Menschen in der Region für monatliche Glücksgefühle.

Oft umschreiben uns die Menschen, die uns begegnen, dies als „das

Konzert/diese Ausstellung/den neuen Laden habe ich bei Euch

entdeckt“. Finden als die schönste Form: Entdeckung. Auch

gut gemachte (darauf kommt es an!) klassische TV-Formate,

Zeitungen oder Magazine funktionieren so: Man bietet etwas

an. Zunehmend leider weniger …

Virtuelle Medien arbeiten dagegen anders: Das eigene

Such(t)verhalten bestimmt die weiteren Suchoptionen, verengt

zusehends den Fokus unbemerkt (oft heimlich

werbe- oder absichtgesteuert), bis die Suche zur

eintönigen Bestätigung dessen verkommt, „was

man ja immer schon gewusst hat“. Wenn dem

Findungsprozess letztlich keine überraschende

Entdeckung mehr folgt, dann fehlt allerdings

das an sich glücklich machende Moment.

Dass die Welt tatsächlich eher einem

Oval gleicht denn einem Rund und der

Mensch ein grundsätzlich Suchender

ist, von Geburt bis zum Tode, sollte

Sie beim Eiersuchen also demütig

stimmen und …

„Oh – ein Osterei! Wie schön …“

FINDET MARKUS HOTZ

HERAUSGEBER

DIESEN & WEITERE TEXTE ZUM WEITERVERBREITEN UNTER

www.akzent-magazin.com

Konstanz

Bodanstraße 17

Meersburg

Marktplatz 3

www.hoegermann-kox.de

3


4

INHALT

TITEL

4 Inhalt

6 Impressum

10 Porsche fasziniert

14 Ost: NordOst – Schloss Achberg

SEE-LEUTE

16 Zaubern ist wie Liebe machen

18 Schreiben kann ich immer

19 Musik war seine erste Liebe

20 See-Leute kurz & knapp

108 Déjà Vu

SEECLASSICS

22 Autorenntage Frauenfeld

23 Bodensee Historic Pokal

23 CARle – Oldtimer-Kolumne

SEEZUNGE

24 Süßes (nicht nur) fürs Osternest

28 Gerüchteküche: Neues von der Genussfront

32 Weinseelig: Weinfreuden am Hochrhein

34 Portraits

35 Tipps: Gut essen & trinken

10 SPEED

Das Porsche Zentrum Hegau-Bodensee

startet neu durch

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

36 Spannendes aus Bildung & Wirtschaft

39 SteAuf Kolumne

38 Handel & Wandel

MEHRWERT & TRENDS

42 Für die Schönheit

43 Aufblühen

SEERAUM

44 Licht von außen und innen

WOHNLANDSCHAFT

48 Von zündenden Ideen

54 Wohnen mal anders

57 Bodenständig

59 Mehr als nur Grillen

62 Für ein wirklich cleveres Zuhause

64 Kunst Licht

ERLEBEN

66 Lindau

68 Friedrichshafen

70 St. Gallen

FREIZEIT

72 Bürgerkarte

KULTUR

78 Live-Musik

85 Bühne

88 Kunst

SEEHENSWERT

92 Veranstaltungen

104 Ausstellungen

78

Grenzenlose

24

SOUND

Musik beim „Bodenseefestival“

SWEET

Süßigkeiten & Naschwerk aus der Region


KINDER-KREATIV-WORKSHOP

ZUM MUTTERTAG.

MADE BY PETER SCHMID & SABINE BECKER.

AM SAMSTAG, DEN 11.05.2019 UM 10.00, 11.00, 12.00, 13.00,

14.00 ODER 15.00 UHR

Was wünschen sich Mütter zum Muttertag? Etwas, das bleibt und

von Herzen kommt, am liebsten etwas schönes Selbstgemachtes.

Die Konstanzer Künstlerin Sabine Becker hat blaue Skizzen vorbereitet,

die von Kindern ab 6 Jahren vollendet werden können.

Außerdem stellen wir gemeinsam unter fachkundiger Anleitung von

Peter Schmid und seinem Team emaillierte Ohrringe, Kettenanhänger

oder Pins her. Der Unkostenbeitrag von 20 € pro Kind wird dem

Förder verein Musikschule Konstanz e. V. gespendet. Wir freuen uns

auf viele kleine Künstler! Also schnell anmelden: entweder direkt bei

uns im Atelier oder eine Mail an tanya@atelierzobel.com schicken.

ATELIER ZOBEL / ROSGARTEN STR. 4, KONSTANZ / WWW.ATELIERZOBEL.COM


TITEL IMPRESSUM

6

akzent Verlags-GmbH

Am Seerhein 6

D-78467 Konstanz

Für Kunden aus der Schweiz:

Postfach 1001

CH-8280 Kreuzlingen

Telefon: +49 (0)7531 99148 00

Telefax: +49 (0)7531 99148 70

Mo–Fr 8.30–12.30 Uhr

info@akzent-magazin.com

www.akzent-magazin.com

1 2

4

Geschäftsführung:

1 Markus Hotz

Redaktionsschluss:

10. des Vormonats

Termine: 15. des Vormonats

Anzeigenschluss: 15. des Vormonats

Erscheinungsweise: monatlich, jeweils

zum Monatsanfang

Druckauflage: 35 000

Erfüllungsort: Konstanz

5

m.hotz@akzent-magazin.com (mh)

Andreas Querbach

a.querbach@schwaebische.de

Sekretariat & Verteilung:

2 Martina Menz

Mengen

Bad Saulgau

Tuttlingen

Ostrach

Bad Schussenried

Bad Waldsee

Pfullendorf

Aulendorf

Stockach

Bad Wurzach

Engen Ludwigshafen Weingarten Leutkirch

Überlingen

Singen Radolfzell

Ravensburg

Markdorf

Schaffhausen

Stein am Rhein

7

Meersburg Tettnang Wangen

Konstanz

Isny

Kreuzlingen Friedrichshafen

Frauenfeld

Weinfelden Romanshorn

Wil

St. Gallen

Rorschach

DAS MAGAZIN VOM

BODENSEE BIS

OBERSCHWABEN

3

m.menz@akzent-magazin.com

6

Lindau

Dornbirn

Traumzeit | Projekte:

Bregenz

3 Viviane Mewes (vm)

v.mewes@akzent-magazin.com

seeclassics:

Thomas Pfeifer

t.pfeifer@seeclassics.com

8

seezunge:

4 Maria Peschers

m.peschers@seezunge.com

23

Titelbild:

GB: Michael Schrodt (mschrodt.de)

BO: Wolfgang Mattheuer, Kahnfahrt,

1970, Staatliche Schlösser, Gärten und

Kunstsammlungen M-V | Elke Walford

© VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Produktion, Gestaltung & Layout:

24

5 Chris Bernert

Redaktion (V.i.S.d.P.):

7 Julia Landig (jl)

c.bernert@akzent-grafik.com

6 Daniela Schiff-François

j.landig@akzent-magazin.com

8 Michael Schrodt (ms),

m.schrodt@akzent-magazin.com

d.schiff-francois@akzent-grafik.com

Autoren:

Nicole Amann (na)

Claudia Antes-Barisch (cab)

Anja Böhme (ab)

Druck: Konradin Druck GmbH

D-70771 Leinfelden-Echterdingen

17

19

21

23 Leonne Böhm (lb)

9 Dr. Patrick Brauns (pb)

10 Susi Donner (dos)

11 Ruth Eberhardt (rue)

Robert Henze (rh)

12 Tanja Horlacher (th)

14 Andrea Mauch (am)

18

Judith Schuck (jus)

24 Larissa Trescher (lt)

15 Heide-Ilka Weber (hiw)

16 Britta Zimmermann (bz)

20

Akquise:

Stockach, Konstanz, Kreuzlingen:

Thomas Pfeifer

t.pfeifer@akzent-magazin.com

Hegau, Schaffhausen:

17 Alexandra Bürgel

a.buergel@akzent-magazin.com

22

Überlingen, Markdorf, Meersburg:

18 Antje Efkes, ae@efkes.com

19 Silvia Sulger, ssulger@gmx.net

Friedrichshafen, Lindau, Bregenz:

20 Gisela Hentrich

mail@giselahentrich.de

Oberschwaben:

21 Stefan Blok, sblok@t-online.de

Ravensburg, Weingarten:

22 Barbara Müller

9 10

b.mueller@akzent-magazin.com

Schweiz, Friedrichshafen:

Carola Mattes

carola.mattes@bildat.de

CityMags:

Vermarktungsgesellschaft mbH

Varrentrappstr. 53, D-60486 Frankfurt

+49 (0)69 979 517 10

info@citymags.de

www.citymags.de

akzent ist auch auf Facebook!

www.akzent-magazin.com

Die Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele sind nachzulesen unter www.akzent-magazin.com/teilnahmebedingungen.

Nachdruck von Bildern und Artikeln nur mit schriftlicher Genehmigung der Herausgeber. Für unverlangt eingesandte

Beiträge wird keine Haftung übernommen. Die durch den Verlag gestalteten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt

und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung des akzent Verlags weiterverwendet werden.

11

16

14

15

12

Faceb ok Thumbs Up CMYK / .eps


KELLER

FRIEDRICHSTRASSE 89, 88045 FRIEDRICHSHAFEN, TEL 07541-21407, WWW.MODEHAUSKELLER.DE

Fashion Event

6. UND 7. APRIL

SAMSTAG, 6.4.: 11 BIS 15 UHR

SONNTAG, 7.4.: 13 BIS 17 UHR

FOLLOW

US ON

INSTAGRAM

LIKE

US ON

FACEBOOK

TÄGLICHE

POSTS AUS

UNSERER

KOLLEKTION

DOLCE & GABBANA

VALENTINO RED

TOD’S

FABIANA FILIPPI

MOTHER DENIM

LUISA CERANO

AGL

ETRO

TORY BURCH

HOGAN

PESERICO

J BRAND

STONE ISLAND

JACOB COHEN

PUCCI

CUCINELLI

FAY

ALLUDE

CITIZENS OF HUMANITY

HACKETT LONDON

CALIBAN


10

TITEL

PORSCHE 911 CARRERA 4S: KRAFTSTOFFVERBRAUCH (IN L/100 KM):

INNERORTS 11,1 | AUSSERORTS 7,8 | KOMBINIERT 9,0;

CO 2

-EMISSIONEN KOMBINIERT 206 G/KM

PORSCHE

FASZINIERT

D – Hilzingen | Roger Störzer und sein engagiertes

Team vom Porsche Zentrum Hegau-Bodensee

haben viel geleistet: Nun steht im Gewerbegebiet

im Schatten des Hohentwiels nicht nur ein erfolgreiches,

sondern mit dem neuen Anbau auch ein

modernes Porsche Zentrum – und dabei sicherlich

auch eines der sympathischsten.


TITEL

PORSCHE MACAN S: KRAFTSTOFFVERBRAUCH (IN L/100 KM):

KOMBINIERT 8,9

CO 2

-EMISSION KOMBINIERT 204 G/KM

Zwar ist Größe allein nicht alles, aber Zahlen verdeutlichen

vieles: „In unserer Graf Hardenberg-Gruppe mit sechs

Porsche Zentren setzen wir über 1.000 Neuwagen pro

Jahr ab“, erläutert Roger Störzer, der vor neun Jahren die

Geschäftsführung im Porsche Zentrum Hegau-Bodensee

übernahm. „Und wir sind ganz vorne mit dabei. Unsere

Kunden und unser 24-köpfiges Team sind dabei das große

Glück, dass wir haben, denn irgendwie sind wir hier

alle eine große Familie mit der gleichen Leidenschaft für

Sportlichkeit und Dynamik“.

Dabei deckt die Porsche Modellpalette ein breites Spektrum

ab: von den SUVs Macan und Cayenne über den sportlichen

Oberklasse-Viertürer Panamera oder den Panamera

Sport Turismo bis hin zu den kleinen Sportwagen mit Mittelmotor

wie den 718 Boxster und 718 Cayman Modellen

und – natürlich nicht zu vergessen – der Ikone, dem 911.

Dazu jeweils diverse Motorisierungen, unzählige Individualisierungsmöglichkeiten

und begehrte Exclusive Editions.

Porsche lebt Konzentration aufs Kerngeschäft vor, verliert

dabei Markenkern und Philosophie nie aus den Augen und

schafft es trotzdem, eine größere Bandbreite abzudecken.

Demnächst wird der vollelektrische Taycan den Elektromobilen

der Welt als viertüriger Elektro Porsche vorneweg

fahren, ebenfalls ein reinrassiger Sportwagen mit beeindruckenden

Leistungsmerkmalen in Sachen Beschleunigung

und Reichweite.

Dafür wurde der Werkstattbereich neu und doppelt so

groß ausgelegt, denn die Anforderungen sind gänzlich andere.

Und auch die Classic Werkstatt hat nun mehr Platz

für die Wünsche der Fans, denn das Porsche Zentrum

11


12

TITEL

Hegau-Bodensee ist ein wichtiger Porsche Classic Partner.

Das Werkstatt-Team schafft diesen technischen Spagat

auch, weil vom Auszubildenden bis hin zum Leiter Werkstatt

alles vertreten ist, was Kompetenz ausmacht. Der

Spannungsbogen reicht denn auch von der modernen

Messanalyse mit Laptop und Hightech-Diagnose bis zum

hemdsärmeligen, ölverschmierten Getriebewechsel beim

Klassiker aus den 50er Jahren. „Die Tradition von Porsche

und die technologische Ausgereiftheit, der Innovationsdrang

und die Sportlichkeit machen für mich die Faszination

im täglichen Umgang hier im Haus aus – und ich

bin sicher, das ist auch beim ganzen Team so“, begeistert

sich Störzer.

In der neuen, ebenso verdoppelten Ausstellungshalle stehen

ausgesuchte Neuwagen und wecken Begehrlichkeiten:

geschwungenes Blech, poliertes Aluminium und weiches

Leder wohin man schaut und fühlt. Gerade kam der neue

911 ins Haus; mit einem fulminanten Fest mit knapp 600

Gästen (siehe Seite 114 in dieser Ausgabe) wurden die

Neueröffnung und Enthüllung gefeiert.

Neuwagenverkauf und Werkstatt sind gleichermaßen

Erfolgsgarant, der Umsatz hat sich in den letzten acht

Jahren fast verdoppelt. „Viele Kunden kommen sogar aus

der Region Stuttgart und natürlich auch aus der schönen

Schweiz“, freut sich Störzer. Alleine für Hol- und Bringservice

sind Mitarbeiter engagiert. Service, Kompetenz

und eine freundschaftliche Atmosphäre sind die richtige

Mischung.

Auch der 911 fährt seit Jahrzehnten auf der Überholspur:

„In dem Segment, in dem sich neben Porsche noch

klangvolle Sportwagenmarken wie Aston Martin, Ferrari,

AMG oder auch ein R8 bewegen, hat der 911 konstant

70 Prozent Marktanteil –alle anderen Marken teilen sich

also die übrigen 30 Prozent. Sowas muss man als Marke

und Baureihe erstmal so lange schaffen.“ Dass auch das


TITEL

Porsche Zentrum Hegau-Bodensee immer vorne mitfährt,

wenn es um Kundenzuspruch geht, dafür ist Störzer „richtig

dankbar, denn wir sind seit Jahren konstant unter den

Besten beim Kundenmonitoring.“

„Wir machen nicht nur Reparaturen, wir restaurieren

auch und handeln mit historischen Fahrzeugen“, erklärt

Störzer. Die zwei Leidenschaften Motorsport und Classic

werden gelebt. „Wir engagieren uns beim Deutschen Porsche

Sports Cup, beim Swiss Cup und beim Deutschen

Carrera Cup, außerdem unterstützen wir rennbegeisterte

Kunden mit ihren Fahrzeugen und machen viele Veranstaltungen

mit unseren Kunden auf der Rennstrecke. Bei

Classic Events sind wir überdies engagiert“, so Störzer.

Roger Störzer ist dabei selbst gern sportlich unterwegs:

Ob beim Radfahr-Training, beim Laufen – etwa dem New

Yorker Marathon – oder mit dem Jetski auf dem Wasser:

„Dynamik und Geschwindigkeit haben es mir einfach angetan.“

Nur auf der Autobahn oder der kurvigen Landstraße

im Hegau ist Störzer die Ruhe selbst: „Ich gebe

gern Gas, halte mich aber natürlich immer an die Regeln“,

lacht der sportliche Macher. Gas geben er und sein Team

aber auch ganz woanders: Im Alltag, beim Kunden und

der Freude an der Arbeit.

Porsche Zentrum Hegau-Bodensee

Graf Hardenberg Sportwagen GmbH

Untere Gießwiesen 11

D-78247 Hilzingen

+49 (0)7731 8228 911

www.porsche-hegau-bodensee.de

TEXT. MARKUS HOTZ

PORSCHE PANAMERA 4S: KRAFTSTOFFVERBRAUCH (IN L/100 KM):

INNERORTS 10,8, AUSSERORTS 6,9, KOMBINIERT 8,3

CO 2

-EMISSIONEN KOMBINIERT 191–190 G/KM

13


14

TITEL


TITEL

Konzerte

im Bodenseefestival

THOMAS ZIEGLER, SOWJETISCHE SOLDATEN 1987, 1986/87

KUNSTSAMMLUNG DES LANDES MECKLENBURG-VORPOMMERN

MINISTERIUM FÜR BILDUNG, WISSENSCHAFT UND KULTUR M-V | CARMEN ZIEGLER

© VG BILD-KUNST, BONN 2019

OST:NORDOST

D – Achberg | „Ost:Nordost“ – das klingt nach Seefahrt.

Der weite Himmel über der Ostsee lädt ein zu

einer Entdeckungsreise in die DDR, die für viele in der

alten Bundesrepublik aufgewachsene Menschen bis heute

rätselhaft bleibt. Dafür macht Schloss Achberg 30 Jahre

nach dem Fall der Berliner Mauer vom 13. April bis zum

21. Juli seine Tore weit auf für eine der bedeutenden

Sammlungen zur Kunst aus der DDR: die Werke aus dem

Staatlichen Museum Schwerin.

Das Achberger Konzertprogramm

im Bodenseefestival

2019 unter dem Motto „Benelux.

Regio zonder Grenzen | Région

sans Frontières“ präsentiert im

Rittersaal wieder den artist in residence,

in diesem Jahr den Luxemburgischen

Pianisten Francesco

Tristano (19.05., 19 Uhr). Im

Kinderkonzert „Die Hexen von

Burg Gravensteen“ (12.05., 15

Uhr) werden kleine und große

Besucher auf die

flämische Burgruine

Gravensteen

eingeladen, auf

der sieben böse

Hexen in trauter

Zwietracht miteinander

leben. Das Familienkonzert

„Carte Blanche“ (09.06., 15

Uhr) verspricht ein fantastisches

Hörabenteuer! Können sechs Instrumente

ein leeres Schloss mit

Farben füllen?

links: VOLKER STELZMANN,

CHRISTINE, 1974

STAATLICHE SCHLÖSSER,

GÄRTEN UND KUNSTSAMM-

LUNGEN M-V |

GABRIELE BRÖCKER

© VG BILD-KUNST,

BONN 2019

unten:

WOLFGANG MATTHEUER,

KAHNFAHRT, 1970

STAATLICHE SCHLÖSSER,

GÄRTEN UND KUNSTSAMM-

LUNGEN M-V |

ELKE WALFORD

© VG BILD-KUNST,

BONN 2019

Über Kunst aus der DDR gibt es heute

jenseits ihrer ehemaligen Grenzen ein

klares Bild: Das Kunstschaffen in dem

„sozialistischen Staat auf deutschem

Boden“ sei nie autonom gewesen. Der

Staat habe Künstler herausgehoben

und gefördert, aber auch umfassend

kontrolliert und seinen stilistischen

und inhaltlichen Vorgaben unterworfen.

Freiheit hier, Zwangsgesellschaft

dort?

Bei genauem Hinsehen muss das

so eindeutige Schwarz-Weiß einer

Vielzahl an Grautönen weichen. Die

Kunstproduktion zwischen 1945 und

1989 in der ehemaligen SBZ und in

der DDR kann nicht auf den „Bitterfelder

Weg“ und den Sozialistischen

Realismus reduziert werden.

Sie war viel facettenreicher, umfasste

Stilrichtungen wie Abstraktion und

Neoexpressionismus, erprobte Ausdrucksformen

wie Assemblage und

Mail-Art. Statt eines einheitlichen

Sozialistischen Realismus wurden unzählige

Spielarten realistischer Kunst

entwickelt. Auch traditionelle Gattungen

wie Porträt, Landschaft und Stillleben

vermochten die Sehnsucht nach

Freiheit und Grenzenlosigkeit widerzuspiegeln.

Tatsächlich hatten Staat

und Künstler in der DDR von Anfang

an ein ambivalentes Verhältnis zueinander.

Neben der Auftragskunst gab

es stets konsequent oppositionelle

Künstler, die sich trotz aller Repressionen

durchaus autonome Gestaltungsfreiheit

eroberten. Und auch

jene, die Werke nach den offiziellen

Vorgaben schufen, rangen in anderen

Arbeiten um Spielräume und die je eigene

künstlerische Ausdrucksform.

Seit der Wiedereröffnung des Schweriner

Museums im Jahr 1945 wurde

hier eine Sammlung zur Kunst aus der

DDR aufgebaut. Heute umfasst diese

rund 620 Gemälde, etwa 160 Plastiken,

mehr als 3.000 Arbeiten auf Papier

und zudem noch Werke aus den

Bereichen Fotografie und Kunsthandwerk.

Es zeichnet die Sammlung aus,

dass sie in hohem Maß Kunst berücksichtigt

hat, die sich – zaghaft oder

entschlossen, offen oder versteckt –

den offiziellen Vorgaben entzog.

Für die Ausstellung auf Schloss Achberg

hat Kuratorin Doris Blübaum

eine durchdachte Auswahl aus der

Schweriner Sammlung vorgenommen.

Präsentiert werden Werke von über 50

Künstlerinnen und Künstlern, die ihr

Oeuvre größtenteils in der DDR entwickelten.

Die etwa 100 Gemälde,

Zeichnungen, Grafiken und Plastiken

ermöglichen einen eindrucksvollen

und erhellenden Einblick in das

Kunstschaffen in der DDR zwischen

1949 und 1989 anhand der Schweriner

Sammlung und der Kunstsammlung

des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Künstlerpersönlichkeiten

wie Gerhard Altenbourg, Kate Diehn-

Bitt, Wieland Förster, Sighard Gille,

Hermann Glöckner, Lea Grundig,

Waldemar Grzimek, Vera Kopetz,

Otto Manigk, Wolfgang Mattheuer,

Otto Niemeyer-Holstein, Uwe Pfeifer,

Theodor Rosenhauer oder Volker

Stelzmann stehen stellvertretend für

die Spannweite und den Facettenreichtum

dieser Kunst.

Schloss Achberg

D-88147 Achberg

+49 (0)751 85 95 10

+49 (0)751 85 95 11

(Kartentelefon)

www.schloss-achberg.de

Öffnungszeiten:

13.04.- 21.07. sowie 10.08.-27.10.

Fr 14-18 Uhr, Sa/So/Fei 10-18 Uhr

15


16

SEE-LEUTE

ZAUBERN

IST WIE LIEBE MACHEN

D – Baienfurt | Markus Zink ist Zauberkünstler, Zaubercoach, Autor und Dozent.

Er ist witzig und chaotisch, und er ist ganz sicher ein bisschen durchgeknallt, auf eine

wunderbar spielerische, leichte, verträumte und herzerfrischend sympathische Art.

Ende April wird er mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet.

akzent: Herr Zink, wie wurden Sie Zauberer?

Markus Zink: Angefangen hat alles mit dem YPS-

Heft. Die Zeitschrift mit Gimmik. Da waren neben

Urzeitkrebsen und Eierbaumzucht eben auch

Zaubertricks drin. Dann kamen die Zauberbücher,

genauer gesagt zwei, aus der Dorfbücherei Baienfurt.

Da war ich Dauerausleiher, die habe über die

Jahre nur ich gelesen. Und schließlich Hardys Zauberspiele

– mein erster Zauberkasten, mit Fix- und

Fertigtricks und lustigen Reimen. Seitdem, das ist

35 Jahre her, ist die Zauberkunst meine Liebe, die

all meine anderen Liebesbeziehungen überlebt hat.

Daneben war ich als Kind und Jugendlicher hingebungsvoll

Feuerspucker, Jongleur, Einradfahrer und

mittelmäßiger Schauspieler in der Theater-AG des

Gymnasiums Weingarten.

Markus Zink: Ich wollte ursprünglich Clown

werden. Ich fand Grock und Charlie Rivel immer

ganz groß. Schaute das auf VHS-Video

hunderte Male. Dann kamen die Fools:

Jango Edwards, Eisi Gulp, die Verrückten

von Pigeon Drop. Diese Wildheit,

diese Freiheit, diese Anarchie – die

habe ich bewundert. Das wollte ich

auch. So entstand irgendwie die-

akzent: Wo sammelte der kleine Zauberer Markus

Publikumserfahrung?

Markus Zink: Auf Familienfeiern und Schulfesten.

Meine ersten bezahlten Auftritte waren beim Tag der

offenen Tür der Bundeswehr und beim Familientag

der CDU. Dann wurde ich Blumenkind und zauberte

in den Fußgängerzonen, von München bis Paris.

akzent: Gab es je eine berufliche Alternative?

Markus Zink: Den Beruf suche ich bis heute. Die

Zauberkunst ist nicht mein Beruf, sondern Liebe,

Leidenschaft und Hingabe. Sie ist mein Weg, meinem

Publikum meine Geschichte, meine Träume,

Gedanken, Weltsichten anzuvertrauen. Dass ich

damit Geld verdiene – fast ungerecht.

akzent: Sie zaubern ja eigentlich nie

einfach nur „normal“…


SEE-LEUTE

se Beziehung aus der Zauberkunst, mit ihren Tricks

und dieser poetisch-verrückten Welt. Ich bin schon

als 17-Jähriger beim Schulfest nackt aufgetreten und

habe Rasierklingen gegessen. Das war meine Form,

mich pubertär zu entfalten. Ja und irgendwie bin ich

bis heute nicht erwachsen geworden.

akzent: Wo doch technisch heute alles möglich ist –

wie beeindrucken Sie Ihr Publikum dennoch live auf

der Bühne?

Markus Zink: Ach, das Livehaftige klappt Gott sei

Dank immer noch. Es gibt zum einen diese gigantische

Event-Zauberei, wie sie Copperfield oder die

Ehrlich Brüder machen. Und zum anderen die direkte,

nahe, handgemachte Zauberkunst, die von Geschichten,

Bildern und eben einem verrückten Zauberer

handelt. Da bin ich noch lange nicht am Ende

der Reise. Eine magische Bilderrevue, die Gänsehaut

zaubert, die weinen und lachen lässt. Alles ganz still,

unaufgeregt, menschlich. Kein Showbusiness, kein

Getue, kein eitel Scheinwerferschein – ganz echt, pur,

aufs Wesentliche reduziert. Das schwebt mir vor.

akzent: Was unterscheidet Sie von anderen Zauberern?

Markus Zink: Bei mir geht es ja weniger um die

Tricks. Die Frage, wie geht das, dieses Rätselraten

hat mich nie so interessiert. Ich wollte immer eher

eine magische, zauberhafte Welt kreieren, mit einer

wundersamen Atmosphäre. Da bin ich mehr vom

poetischen Kino oder Circus geprägt.

akzent: Wie wichtig ist das Publikum für Ihre Zauberkunst?

Markus Zink: Natürlich wichtig. Zaubern ist ein

kommunikativer Liebesakt zwischen Bühne und Publikum.

Und wenn sich diese beiden Seiten verbinden,

man verschmilzt, aufhört zu denken, nur noch

fühlt, auf der Bühne, im Publikum, dann ist es wie

gemeinsam Liebe machen. Nicht die großen Tricks

sind das Geheimnis, sondern der Mensch dahinter.

IHK & WJ PROUDLY PRESENTS

13.07. 2019

I N S E L M A I N A U

Einmal im Jahr treffen etablierte und junge

Unternehmer sich beim größten gesellschaftlichen

Business-Event der Region.

HIER EINIGE HIGHLIGHTS:

FEUERSHOW

IM STADTGARTEN

AKROBATIKSHOW

MIT DEM SHOWTEAM MATRIX

GROSSES CASINO

MIT BLACKJACK & ROULETTE

UND VIELES, VIELES MEHR!

akzent: Was zaubern Sie am liebsten?

Markus Zink: Ich mag die vielen Facetten. Ich steche

mir gerne ein Auge aus oder schiebe mir ein Ofenrohr

durch den Bauch. Genauso mag ich aber auch das

stille, magische, wie die Verwandlung eines Tuches

zu rotem Schnee oder den schwebenden Ball, der zu

meinem Kopf wird.

UNSERE SPONSOREN

akzent: Sie bekommen Ende April den Kleinkunstpreis

Baden-Württemberg überreicht. Mehrwert oder

Ehre?

Markus Zink: Ach, es freut einen. Ich will da nicht

so viel reindenken, ich will frei bleiben und unabhängig

weiter zaubern, experimentieren, rumprobieren.

Nicht fertig sein, im Prozess bleiben, weiter suchen,

fragen. Jeden Auftritt wichtig nehmen, ob es jetzt die

Preisverleihung im Capitol in Mannheim, der private

Wohnzimmer-Zauber oder ein Auftritt im kleinen

Theater ist. Jeder Auftritt ist es wert, ihn mit Herz

und Seele zu machen. Gut, das Preisgeld nehme ich

gerne, um endlich meine Schulden zahlen zu können.

weitere Infos & Tickets

WWW.BALL-DER-WIRTSCHAFT.INFO

www.zauberzink.de

DAS INTERVIEW FÜHRTE SUSI DONNER

17


SEE-LEUTE

SCHREIBEN

KANN ICH IMMER

CH – St. Gallen | jus. Ausgezeichnete „Tatorte“, ein

spannendes Geiseldrama oder der Treatment Award

2018 für die Science-Fiction-Story „Botfree“ sind nur

einige Zückerchen. Urs Bühler ist Drehbuchautor aus

St. Gallen mit einer langen Erfolgsliste. Im April wird er

60 Jahre alt. Dem Jubiläum blickt er gelassen entgegen.

Urs Bühler stammt aus Flawil bei St. Gallen. Sein Germanistikstudium

in Zürich finanzierte er sich als Beleuchter

beim Film. Das entfachte bei ihm eine Leidenschaft. „Ich

habe das Metier quasi von der Pike auf gelernt.“ Während

des Regiestudiums in Los Angeles entdeckte er seine

Vorliebe fürs Drehbuch, die bis heute anhält. Seit 2001

lebt er mit seiner Familie wieder in der St. Galler Heimat.

„Mit den Kindern war es einfach schöner in der ländlichen

Umgebung“, sagt er. Neben dem Schreiben gibt er heute

an der Klubschule Migros in St. Gallen und in Zürich

Drehbuchkurse.

Im April feiert der fleißige Filmautor seinen 60. Geburtstag.

„Dass da dann eine 6 statt einer 5 davor steht, ist

schon etwas anderes, aber ich gehe ja nicht in Pension.

Schreiben kann ich immer.“

Krimis sind eines von Urs Bühlers Lieblingsgenres: „Sie

entstehen fast von alleine. Es gibt einen Mordfall, der aufgeklärt

werden soll. Das gibt eine Stringenz bei Erzählen.“

Über dieses Grundgerüst könne er dann wichtige Inhalte

transportieren. Mitte diesen Jahres strahlt das SRF den

zweitletzten Luzerner Tatort aus: „Ausgezählt“ stammt aus

Bühlers Feder, Regie führte Katalin Gödrös, eine seiner

Lieblingsregisseurinnen. Denn die Zusammenarbeit zwischen

Autor und Regie mache ihm vor allem dann Spaß,

wenn er Mitspracherecht habe. „Das musste ich mir erst

hart erarbeiten.“

2015 kürte das deutsche Publikum „Ihr werdet gerichtet“

zum besten Tatort des Jahres. Die Story über Gerechtigkeit

und Selbstjustiz lieferte der St. Galler. Seine Themen findet

er oft in Zeitungen: „Ich habe Stapel von Artikeln, die ich

in Ordnern sammle. Sie dienen mir als Inspiration.“

Aktuell ist er beim Feinschliff eines Scripts zur Geiselnahme

von Daniela Widmer und David Och. Das Schweizer Pärchen

geriet 2011 in die Fänge der Taliban. Beruhend auf

Tagebucheinträgen veröffentlichten die beiden den Erlebnisbericht

„Und morgen seid ihr tot: 259 Tage als Geiseln

der Taliban“, der für kontroverse Diskussionen sorgte. Die

Regie bei der Verfilmung des Dramas führt Michael Steiner,

der mit seinem Kinofilm „Wolkenbruchs Reise in die

Arme einer Schickse“ momentan für viel Aufsehen sorgt.

Als nächstes Projekt von Urs Bühler steht die Verfilmung

seiner Science-Fiction-Erzählung „Botfree“ an. 2018 erhielt

er dafür den Treatment Award der Filmkommission

des Kantons St. Gallen. „,Botfree‘ ist ein Herzensprojekt

von mir. Da werde ich viel mitreden beim Dreh.“

www.screenwriter.ch

18


SEE-LEUTE

MUSIK …

WAR SEINE ERSTE LIEBE

D – Lindau | dos. Peter Vogel macht sich seit über zwanzig Jahren

um das musikalische Leben der Region verdient. Der hochkarätige

Pianist, Komponist, Arrangeur, Veranstalter, Ideengeber und

Macher beginnt im Frühling mit neuen Konzertreihen.

Den Künstler sieht man dem großgewachsenen Mann mit seinem

lockig wallenden Haar auf den ersten Blick an. Seine große Liebe

gilt der Musik. Er organisiert und veranstaltet bedeutende Konzertreihen,

Meisterkurse, Wettbewerbe und Festivals rund um den Bodensee

bis nach Oberschwaben. Der 55-jährige Lindauer Musiker

gilt als Klangwanderer durch alle Stile, mit überbordendem Ideenreichtum,

der keine Zuordnung in ein bestimmtes Genre zulässt.

„Mich interessiert die gesamte Bandbreite der Musik von kultureller

Bedeutung“, sagt er.

Schon an der Musikhochschule will er sich nicht festlegen lassen,

studiert Klavier, Orgel, Komposition. Beschäftigt sich neben seiner

klassischen Ausbildung intensiv mit Jazzmusik. Seine neueste CD

heißt bezeichnenderweise „Wings“. Zahlreiche Auszeichnungen,

Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen begleiten seine intensive

Konzerttätigkeit, die ihn auf Festivals in Europa und bis nach Asien

führt. Mehr als 20 Jahre lang unterrichtet er am Landeskonservatorium

in Feldkirch, bevor er 2015 musikalischer Leiter der Kunst- und

Konzerthalle arlberg1800 und des Konstanzer Musikfestivals wird.

Seither arbeitet er als freier Künstler und Veranstalter. Mit der Übernahme

der Langenargener Schlosskonzerte im Jahr 2012 gründet

er seine Firma Birdmusic. Im Frühling holt er wieder hochkarätige

musikalische Perlen aus aller Welt an den Bodensee.

13. Internationales Klavierfestival junger Meister

17.-28.04.

Langenargener Schlosskonzerte

Konstanzer Musikfestival

Kunst- und Konzerthalle arlberg1800

www.birdmusic.de

FOTO: JAN FROMMEL

ROXIT!

BIER. FÜR VIER = CHF 9.50 *

* AKTION GÜLTIG von 02. bis 16. April 2019: 4 Personen / 4 x Bier (3 dl) für CHF 9.50

ROXY BAR & 50s Diner / Konstanzerstrasse 6 (beim Emmishofer Zoll) / Kreuzlingen

Die amerikanische Bar im coolen 50er-Stil. Chillout mit Cocktails, Burger & Musik.

www.roxy-bar.net

19


SEE-LEUTE

65

UND EHRENBÜRGER

D – Meßkirch | dos. Der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete

Schriftsteller Arnold Stadler feiert am 9. April seinen 65. Geburtstag.

Drei Tage später wird er zum Ehrenbürger der beiden Kommunen

Meßkirch und Sauldorf ernannt.

Arnold Stadler wurde 1954 in Meßkirch geboren und wuchs auf einem

Bauernhof im Nachbardorf Rast auf. Er studierte katholische Theologie

in München und Rom, anschließend Germanistik in Freiburg und

Köln. Seit 1995 lebt er überwiegend in Rast. Er schrieb unter anderem

die Romane „Mein Hund, meine Sau, mein Leben“ und sein neuestes

Werk „Rauschzeit“. Zur Ernennung Stadlers zum Ehrenbürger findet

vom 12. bis 14. April eine Tagung unter dem Titel „Jedes einzelne Leben

ist die Welt“ zum Werk Stadlers im Schloss Meßkirch statt. „Stadler

gilt als Meister abgründiger Sprachbilder, aphoristischer Pointen, verzweifelt

komischer Geschichten und traurig heiterer Helden“, heißt es

in der Ankündigung der Tagung, auf der auch Martin und Johanna

Walser eine Autorenlesung halten werden.

12.04., 19.30 Uhr

Schloss Meßkirch, Kirchstraße 7, D-88605 Meßkirch

+49 (0)7575 20 646

www.schloss-messkirch.de

FOTO: JÜRGEN BAUER FOTOGRAFIE

www.calida.com

Affenberg Salem

Das besondere Tiererlebnis

mit den Berberaffen

PERFEKT UM DIE KOMMENDEN

FRÜHLINGSTAGE ZU GENIESSEN.

Besuchen Sie uns und erfahren Sie mehr.

CALIDA-Shop

Wessenbergstraße 27 | 78462 Konstanz | Tel. 07531 691221

ÖFFNUNGSZEITEN 2019

16. März bis 27. Oktober,

täglich von 9–18 Uhr

28. Oktober bis 3. November,

täglich von 9 –17 Uhr

Letzter Einlass ½ Stunde vor Schließung

www.affenberg-salem.de

20


SEE-LEUTE

Im Herbst erschien die zweite Auflage von

Uwe Ladwigs Buch „Geschichte des Jazz in

Konstanz“. Nun ergänzt der Wahlwieser

Musiker sein Werk mit einer „Retro Jazz“-

CD: Ladwigs Dixieland Kapelle lässt die

wilden Zwanziger wieder aufleben.

Ella Buchner will hoch hinaus! Bei den

U20-Leichtathletik-Hallenmeisterschaften

in Sindelfingen sprang die 17-Jährige

nicht nur ihre persönliche Bestleistung

– sie holte auch Gold im Stabhochsprung

für den Leichtathletikclub

Überlingen.

FOTO VON JOHANNA

SIEBLER.

Der Konstanzer Gerry Mayr

ist für Abenteuer bekannt

und steht

bereits viermal

im Guinnessbuch

der Rekorde. Zuletzt

durchquerte der

53-Jährige per Motorrad

die Sahara und

fuhr in 18 Tagen vom

Bodensee nach Benin

– damit stellte er seinen

neuesten Weltrekord auf!

PROBIER WAS

NEUES!

EINSTEIGEN

& AUFBLÜHEN.

VOM 01.03. – 02.05.2019 33% SPAREN

HIN- & RÜCKFAHRT NUR 14,50 ¤

Inklusive Heißgetränk & süßes Stückchen 18¤

www.akzent-magazin.com

Die geniale Verbindung.

der-katamaran.de

21


22

SEECLASSICS

BUCHSTÄBLICH

ZEITLOS

CH – Frauenfeld | rh. Die ACS-Auto-Renntage feiern

Jubiläum und haben auch für Oldtimer-Fans einige

Highlights parat. Frauenfeld präsentiert sich erneut

als Hochburg der nationalen und lokalen Motorsport-Szene.

Bereits zum 20. Mal findet der Rennslalom auf der Großen

Allmend statt, dessen Resultate auch in die Schweizer

Meisterschaft fließen. 360 Startplätze stehen dabei

zur Verfügung, bei denen auch einige Oldtimer antreten

werden. An der lokalen Veranstaltung kann jeder teilnehmen,

der einen gültigen Fahrausweis und ein in der

Schweiz immatrikuliertes Fahrzeug besitzt.

Freunde von historischen Fahrzeugen dürfen

sich über ein weiteres Highlight freuen.

Denn zum ersten Mal wird eine Gleichmäßigkeitsprüfung

angeboten, bestehend aus

einem Besichtigungslauf, zwei Trainingsfahrten,

sowie zwei Rennläufen. Statt

der schnellsten Zeit ist hier allerdings die

Zeitdifferenz innerhalb des vorgeschriebenen

Sollwerts von Bedeutung. Wer die

Fahrzeuge auch in Ruhe und abseits der

Strecke erleben möchte, der sollte das altbekannte

Oldtimer-Treffen am Sonntag aufsuchen.

Egal ob Rennfahrer oder Zuschauer – das breite Programm

bietet jede Menge Abwechslung. Ein Event für

die ganze Familie.

27.-28.04.

Grosse Allmend, CH-8500 Frauenfeld

+41 (0)71 677 38 38 | www.acs-tg.ch

FOTOS: TOM PFEIFER


SEECLASSICS

CARLE – DIE MONATLICHE OLDTIMER-KOLUMNE

WUT

Ich würde mich selbst als harmoniebedürftigen Menschen bezeichnen.

Ich streite nicht gerne, vermeide aggressive Gespräche regelrecht, fahre

nicht arg schnell aus der Haut und erhebe nur selten meine Stimme;

gerate so gut wie nie in Wut.

Mit den drei Buchstaben W U T schwingen automatisch negative

Gefühle mit. Sofort hat man Bilder im Kopf, die geschwollene Halsschlagadern,

fliegende Fäuste, evtl. sogar blutige Lippen beinhalten.

Zwei oder auch mehrere schreien sich an, schubsen sich, dreschen

förmlich aufeinander ein.

SEECLASSICS

BODENSEE HISTORIC

POKAL

Wie in den vergangenen Jahren wird der Bodensee Historic Pokal

(BHP) auch 2019 wieder unter der Federführung des Magazins seeclassics

ausgeschrieben – nicht zuletzt dank der Sponsoren und

Partner, die allesamt ihre Unterstützung wieder zugesagt haben.

Auch in der neuen Saison bleibt man dem Konzept - Vielseitigkeit und

Ausgewogenheit - treu. Die acht Veranstaltungen bieten abwechslungsreiche

Landschaften und Ausblicke sowie sportliche und touristische

Herausforderungen. Mal an einem Tag, mal über drei. Die Serie bietet

damit eine möglichst große Bandbreite an. Von den

ZEPF

Classic Motoroil

acht Veranstaltungen, bei denen Punkte errungen

werden können, werden am Ende maximal die besten

vier Ergebnisse in die Wertung einfließen. Fahrer

und Beifahrer werden einzeln gewertet, die jeweiligen Punkte fließen

in eine gemeinsame Wertung ein. Eine Einschreibung oder Anmeldung

ist nicht notwendig. Durch die Teilnahme bei bereits einer Veranstaltung

erfolgt die Punktevergabe in der Gesamtwertung automatisch.

Für die Pokalwertung ist die Teilnahme bei mindestens drei der acht

Veranstaltungen erforderlich.

Eine Ausnahme kenne ich allerdings. Einer gerät in Wut und mindestens

ein weiterer, wenn nicht ganze Gruppen freuen sich an dessen

Anomalie. Ja, er ist offensichtlich ein wenig anders oder benimmt

sich wenigstens so. Sein Verhalten entspricht nicht der Norm; er fällt

aus dem Rahmen.

Dieser besondere Zustand kann unterschiedliche Bevölkerungsschichten

ereilen und auch immer andere Themen. Große, kleine, bunte

oder auch einfarbige. Neue, alte, zerbeulte oder wunderschön frisch

lackierte. Beim einen handelt es sich um ganz kleine Teile, beim anderen

um größere. Manchmal passen die Objekte der Begierde in

einen Setzkasten, ein andermal benötigt es vielleicht eine ganze Halle,

wenigstens eine Garage, oder zwei oder drei. Es gibt auch in diesem

Bereich nichts, was es nicht gibt. Schön ist aber, dass es sich hier um

eine friedliche Angelegenheit für harmoniebedürftige, streitablehnende,

nicht schnell aus der Haut fahrende Menschen handelt.

Es ist eine besondere Wut – die Sammel-Wut.

Das alle zwei Jahre stattfindende Oldtimer-Festival in Ostrach ist 2019

wieder Teil des Wettbewerbs: eine zweitägige Oldtimer- und Klassikerparade

mit Gleichmäßigkeitswertung für Automobile und Krafträder.

Neu dabei ist die im Herbst erstmals stattfindende Histo Challenge

Bodensee, die die Teilnehmer herausfordern wird.

Weitere Informationen gibt es auf

www.bodensee-historic-pokal.com und auf der

Facebook-Fanseite www.facebook.com/seeclassics.magazin

DIE BHP-VERANSTALTUNGEN 2019

30.03. Nacht-Ori Frühjahr

14.04. Hegau Historic

21.06.-23.06. Heidiland Classic

30.06. Lindau Klassik

06.07.-07.07. Bodensee Oldtimer Rallye

31.08.-01.09. Oldtimer Festival

19.10. Histo Challenge Bodensee

02.11. Nacht-Ori Herbst

Kolumnist Christoph Karle (51), ist über zwei Jahrzehnte oldtimerbegeistert

und selbst Besitzer von Klassikern. Lange Jahre war

er Vorsitzender des MSC-Sernatingen und Hauptverantwortlicher

des „Haldenhof Bergrennens“. Für den Bundestag Berlin sitzt er im

„Parlamentskreis Automobiles Kulturgut“. Zudem ist er als Kurator

Automobile für die Fahrzeug-Ausstellungen im MAC – Museum Art

& Cars in Singen verantwortlich.

23


SEEZUNGE | STORY

SÜSSES FÜRS

OSTER-NEST

1

Zu Ostern beginnen wir im Supermarkt wieder, um die Regale mit den

Süßigkeiten zu schleichen und in Cafés und Konditoreien nach besonderen

Leckereien zu suchen. Denn es muss ja nicht immer ein Schokohase sein.

Die Auswahl an hand gemachten und teils sogar gesunden Naschereien ist

riesig. Wir stöberten schon mal nach Ausgefallenem fürs Nest...

TEXT: DORIS BURGER

24

Fröhlich und bunt sehen sie aus, die Bonbons und Lutscher

von Simone Roth 3 aus Eigeltingen. „Bodensee-

Bonbons“ hat sie ihre Manufaktur getauft, und sie stellt

die süßen Verführungen in reiner Handarbeit her. Mit

ausgewählten Zutaten, die nicht nur Farbe, sondern auch

viel Aroma verleihen. Je nach Saison fertigt sie spezielle

Mischungen. Nach der „Gute-Laune-Mischung“ zur

Fastnacht geht sie schon in die Osterproduktion. Vor

allem ihre Seidenkissen-Mischung empfiehlt sie gerne.

„Bonbons passen eigentlich das ganze Jahr“, so meint

sie. Nicht nur zu Ostern.

Nasch-Erlebnisse

Die Fertigung der Bonbons sei alleine schon ein duftendes

Spektakel, weshalb Simone Roth einlädt, dabei zuzusehen.

Jeden Freitagnachmittag werden neue Bonbons gekocht,

dazu kommen ab April weitere Schauproduktionen, die

sich auf der Homepage finden. In der Manufaktur kann

man schnuppern und Seidenkissen erstehen, die das diesjährige

Osternest schön polstern.

Wo man bei der Herstellung zusehen kann, macht das Kaufen

doppelt Spaß. So auch im „Erlebniscafé“ von Tekrum Kambly

4 in der Bachstraße 27 in Ravensburg, wo die beiden Konditorinnen

Gina Diesing und Jocelyne Henger aktiv sind. Im

Café kann man Workshops buchen oder Kindergeburtstag

feiern, zum Beispiel mit Bretzeli backen und Schokolatieren.

Herrlich duftende Nachmittage lassen sich so verbringen.

Ein modernes Konzept mit langer Tradition: Zuerst war da

die Mandelmakrone des Konditors Theodor Krumm, der

1897 das Café Krumm eröffnete. Die daraus entstandene

Marke „Tekrum“ gehört seit 2017 zur Schweizer Firma

Kambly aus dem Emmental, wie Maximilian Sedelmayr

im Café in Ravensburg berichtet. Deren erstes und wichtigstes

Feingebäck waren besagte „Bretzeli“, die wiederum

gar nicht als Brezel, sondern als flache knusprige Kekse

daherkommen. Gebacken werden auch sie bereits seit

über hundert Jahren nach Originalrezept. Nebenan in der

Bachstraße 31 lockt ein Shop von Tekrum Kambly, und

auch direkt am Werk steht ein Fabrikverkauf offen: Ideal

für große Familien mit einer Vielzahl von Osternestern.


SEEZUNGE | STORY

„Rohkost“ zum Naschen

In Lindau wiederum können Fans von natürlichen

Naschereien erstklassige Trockenfrüchte

erstehen. Die Manufaktur Brög stellt nicht nur

Apfelringe her, sondern auch Birnen und vielerlei

Beeren, allesamt schonend getrocknet

und nicht geschwefelt. Der Shop ist zu den

üblichen Bürozeiten geöffnet, wie Mitarbeiterin

Christa Stecher berichtet, bestellen können

Kunden aber auch Online. Rein ins Osternest

oder in den Wanderrucksack mit den gesunden

Früchtchen!

Früchte sind selbstredend auch eine leckere

Basis für Konditoren und Schokolatiers. Davon

konnten wir uns in Bregenz überzeugen.

Im Theatercafé von Rainer Troy in der Kornmarktstraße

fanden wir „Rohkost“, so stand es

unten auf dem Tütchen: Kandierte Orangenstäbchen

mit zartbitterer Schokolade überzogen,

ein knackiger Traum. Auch die Pflaumen

in Vollmilch waren schnell verschwunden. Ostern

war bei unserem Besuch noch zu weit

weg, und frisch schmecken die meisten Süßigkeiten

am allerbesten.

Eine Lindauer Kollegin empfiehlt in Bregenz

Xocolat in der Kirchstraße 12, dort „fühlt man

sich ein bisschen wie im Film ‚Chocolat‘“, so

meint sie. Ebenso gern sei sie bei Fenkart in

Dornbirn-Hohenems: Samstags darf man sich

dort um 11 Uhr sogar einer Führung durch die

Manufaktur anschließen.

Pralinés mit Auszeichnung

Übers Rheineck fahren wir nach Staad bei

Rorschach. An einem stürmischen Vorfrühlingstag,

mit süßen Mitbringseln von allen

Ecken des Bodensees. Der Wind weht uns

förmlich in Lenli‘s Brot- und Chäsbar hinein.

Marlene Niederer, genannt „Lenli“ wirbelt herum,

packt einer Kundin frisch abgeschnittenen

Käse ein, serviert dort einen Kaffee crème

und hier noch ein Apfel-Shorly. In der Theke

liegen ihre appetitlichen Sandwiches und die

2

Kuchen, dahinter die Quiche, die ebenfalls

verführerisch aussehen. Im Februar hat sie

frisch renoviert und ist besonders stolz auf

ihren neuen Backofen. Die meisten Gäste

sind Stammkunden aus dem Ort: Sie kommen

hinter den Tresen, um den neuen Ofen

zu bestaunen oder ihre Tassen selbst zur Spüle

zu stellen. Lenlis Brot- und Chäsbar ist Bistro,

Treffpunkt und Feinkostladen zugleich. Von

sechs Uhr früh bis viertel nach zwölf hat sie

geöffnet.

Wir wiederum besuchen sie wegen ihres

preisgekrönten Pralinés, der „Staader Wälle“.

Entwickelt hat sie es zusammen mit

Marcel Meyerhans aus Walzenhausen, der

es auch zur „Swiss Bakery Trophy 2012“ eingereicht

hat. Mit einer Silbermedaille wurde

die Praline ausgezeichnet. Der einzige Kritikpunkt

sei gewesen, dass die „Welle“ keinen

PUBLIKUMSMESSE

ERLEBNISCAFÉ

BESUCHEN SIE UNS IN DER BACHSTRASSE 27

IN RAVENSBURG. WIR FREUEN UNS AUF SIE.

Bodensee

WeinMesse

Sa 13. April, 15 -20 Uhr, Friedrichshafen

Dorniermuseum am Flughafen

Eine große Auswahl unserer Produkte finden Sie auch im:

Fabrikverkauf am Werk Schwanenstraße 94, 88214 Ravensburg

oder Fabrikverkauf Innenstadt Bachstraße 31, 88214 Ravensburg

Montag bis Samstag für Sie geöffnet!

www.kambly.de

· Vorstellung der Seeweine des neuen Jahrgangs

· Internationale Beteiligung

· Für nur 15,- € über 100 Weine verkosten

· Kombiticket Wein + Museum für nur 23,- €

Veranstalter: BodenseeWein e. V.,

Tel. 0160-8512432

www.bodenseewein.org

25


SEEZUNGE | STORY

4

Alkohol enthalten würde, erzählt sie. Dabei habe

sie das beabsichtigt, denn es sei doch gemein,

wenn eine Familie Süßigkeiten mitgebracht bekäme

und die Kinder dürften nicht naschen. Tatsächlich

bietet die Verkostung vor Ort eine echte

Kindheitserinnerung: Als Schulmädchen hat man

immer mal wieder von einer gezuckerten Kondensmilch

aus der Tube probiert, die im Kühlschrank

aufbewahrt wurde. Richtig, die sei enthalten, sagt

Marlene Niederer. Neben Rahm und Zucker in

der hellen Füllung, außen herum beste Schweizer

Milchschokolade in hell oder dunkel. Sehr lecker

ist die „Wälle“, aber auch sehr süß.

3

Die „Staader Sturmwällä“ kommt

den Erwachsenen entgegen: Die

Neuentwicklung von Marlen

Niederer enthält wahlweise

Marc oder Kornelkirsche, beide

Schnäpse aus der nahen Region

Thal. Als Zeichen für die

stürmischen Zeiten verzieren

„Schaumkronen“ aus weißer

Schokolade die alkoholhaltige

Variante. Die Fotos auf den

Verpackungen hat sie selbst

gemacht und ausgedruckt:

Sie zeigen die Pappeln unten

am Staader Hafen in unterschiedlichen

Jahreszeiten.

See-Spezialitäten

Wenige Schritte vom Schiffsanleger in Gottlieben

entfernt liegt das See-Café der Firma Gottlieber.

Dort sitzt man nicht nur fein, sondern kann auch

einzeln verpackte Hüppen kaufen, ideal fürs Verstecken

an Ostern. Schon Prinz Louis Napoleon vom

nahen Arenenberg schätzte die Waffelspezialität,

damals noch ungefüllt und von erfahrenen Hausfrauen

der Gegend gerollt. Sein Porträt als Kaiser

Napoleon III. ziert eine Wand des Cafés.

Auf eine zusammen mit Coop Schweiz neu entwickelte

Spezialität ist auch die Martin Confiserie im

thurgauischen Leimbach stolz: ihr Magenbrot 1 in

Bioqualität. Lange haben sie daran getüftelt, bis das

Magenbrot mit Ingwer, Honig und Gewürzen den

richtigen Geschmack hatte. Es stamme ursprünglich

vom Alpenkräuter-Brot ab, das im 19. Jahrhundert

als Naturheilmittel galt, so berichtet die Firma.

Franz With gibt Auskunft: Im Herbst 2018 wurde

das Magenbrot lanciert, auch gebrannte Mandeln

in Bio-Qualität würden sie anbieten. Beides besonders

beliebt auf den Märkten im Herbst. Also eher

kein Fall fürs Osternest. Jetzt im Frühjahr kommt das

Softeis- und Glace-Geschäft der Martin Confiserie

wieder in Fahrt, und Ende März öffnet das „Bistro

Heaven“ am Hafen in Romanshorn zur neuen Saison.

Also auf ins Freie und an den See. Sobald alle

Osternester gefunden wurden.

SÜSSE STÜCKCHEN AM BODENSEE

PRALINEN, BONBONS,

MÜRBEL UND MEHR:

Nougat in Konstanz 2

www.nougatglueck.de

Trockenfrüchte in Lindau:

www.broeg-obst.de

Bio Magenbrot, gebrannte

Mandeln, Softeis:

www.martin-confiserie.ch

Bonbons, hausgemacht in

Eigeltingen:

www.bodensee-bonbon.de

Feines Milchcaramel in Mattwil:

www.muerbel.ch

Schokoladen in Bregenz:

www.xocolat-bregenz.at

Fenkart, Hohenems:

www.schokoladengenuss.at

Konditorei Popp, Überlingen:

www.konditorei-popp.de

Weber & Weiss,

Friedrichshafen:

www.weber-weiss.de

GENIESSEN VOR ORT,

CAFÉS UND BISTRO:

Erlebniscafé Tekrum Kambly

in Ravensburg:

www.kambly.com

Theatercafé, von Rainer Troy

in Bregenz:

www.theatercafé.at

See-Café und Manufakturladen

in Gottlieben:

www.gottlieber.ch

Lenli’s Brot und Chäsbar

in Staad:

www.lenlis.ch

Bistro Heaven, direkt am

Hafen von Romanshorn:

www.martin-confiserie.ch

26


Vier feiern.

Am 1. Mai 2019 feiern wir vier Jahre Constanzer Wirtshaus.

Seit mittlerweile vier Jahren ist das Constanzer Wirtshaus der Treffpunkt

für Jung und Alt. Dafür sagen wir Danke und laden euch herzlich ein,

dies am 1. Mai 2019 mit uns zu feiern.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen.

Constanzer Wirtshaus

Spanierstrasse 3 · 78467 Konstanz · Telefon 07531 3630130

www.constanzer-wirtshaus.de


28

SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

GERÜCHTEKÜCHE

1D – Langenargen cab. Die

Veranstaltungen der Südland-

Köche gelten unter Gourmets als

Highlights. Denn wann gibt es das

schon, dass eine ganze Mannschaft

ausgezeichneter Köche ein gemeinsames

Menü zusammenstellt und

serviert? Gekocht und gebrutzelt

wird dabei stets vor den Augen der

Gäste. Die wandeln von Koch zu

Koch, schauen zu, plaudern mit ihnen

– und genießen. Dazu servieren

Winzer der Region ihre Weine, Bier

wird ausgeschenkt, natürlich auch

Wasser und Kaffee. Das nächste

Ereignis dieser Art ist am 02.04., ab

18.30 Uhr im Schloss Montfort in

Langenargen. Gastgeber diesmal:

1 2

Michael Gürgen (Foto). Weitere

Koch-Events folgen am 04.06. in

Villingen-Schwenningen, am 29.10.

im Auto- und Traktormuseum in

Uhldingen und am 05.11. im Konstanzer

Konzil.

Karten für den 02.04.

im Schloss Montfort oder unter

+49 (0)172 74 21 533

www.suedland.net

2CH – Schaffhausen | cab. Die

Wirtschaft „Zum Frieden“

wurde von der Tafelgesellschaft

zum Goldenen Fisch ausgezeichnet.

1445 erbaut, ist der Frieden

das älteste Speiserestaurant von

www.akzent-magazin.com

Schaffhausen. Die Gastgeber Heidi

und Fabrice Bischoff pflegen eine

feine Schweizer Küche mit – unter

anderem – erstklassigen Fischgerichten.

Das Restaurant darf daher jetzt

die blaue Tafel mit dem goldenen

Fisch-Signet führen.

Wirtschaft Zum Frieden

Herrenacker 11

CH-8200 Schaffhausen

+41 (0)52 625 47 67

www.wirtschaft-frieden.ch

3D – Grünkraut-Gullen | cab.

Sage keiner, auf dem Land sei

nichts los: Neben dem Café Glücklich

in Ravensburg gibt es jetzt


SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

3

5

auch eines in Grünkraut-Gullen –

unter dem Dach des „Rundum“, das

an sich schon durch ein interessantes,

modernes Konzept überrascht

(www.rundum-gruenkraut.de). Stefanie

Leiter ist die Inhaberin des im

heimeligen Shabby Style eingerichteten

Cafés. Im Angebot hat sie Frühstück

in vielen (Länder-)Variationen,

Kuchen aus eigener Herstellung und

Kleinigkeiten zu Mittag.

Café Glücklich

Groppacher Str. 6

D-88287 Grünkraut

+49 (0)751 76 96 15 50

www.cafegluecklich.com/

grunkraut-gullen.de

Mo-Fr 9-17 Uhr

4D – Konstanz | cab. Jochen

Fecht und Thomas Haist vom

San Martino haben eine super Idee

namens „Tafeln für die Tafel“.

4

Immer, wenn es das Wetter zulässt,

werden sie wochentags auf der

Restaurant-Terrasse eine Tafel für

16 bis 20 Personen bereitstellen

und dort das Mittagsmenü – mit

jeweils drei Hauptspeisen zur Wahl

und einem Glas Wein dazu – servieren.

Von jedem Menü gehen zwei

Euro an die Konstanzer Tafel. Man

überlege, diese Tafel auch an warmen

Sommerabenden anzubieten,

so Restaurantleiter Thomas Haist.

Schön für die Gäste, die gemeinsam

am großen Tisch tafeln, und schön

für die Konstanzer Tafel, die sich am

Ende der „Draußen“-Saison über

eine Spende freuen kann. – Nicht

ganz einfach für manchen Gast war

die Entscheidung, die Bar im Sternerestaurant

künftig Nichtrauchern

vorzubehalten. Man wird sich dran

gewöhnen …

San Martino

Bruderturmgasse 3

D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 28 45 678

www.san-martino.net

5CH – Ostschweiz | hiw. Der 1.

Mai ist auch der Tag der offenen

Weinkeller. Dann nämlich laden

ab 11 Uhr wieder über 200 Winzer

in der Deutschschweiz zum Besuch

12.-13.

April 2019

im beheizten Festzelt in Meckatz

www.meckatzer.de

Freitag, 21 Uhr:

Dance-Party mit

DJ Florian Weiss, bekannt

von Antenne Bayern

Einlass ab 18 Jahren!

Biercocktail-Bar!

Samstag, 13–17. 30 Uhr:

FANCLUB-Fest

mit HinderVier und

Miss Meckatzer Wahl

Neu: Jedes FANCLUB-Mitglied

darf einen Gast mitbringen!

Samstag, 20 Uhr:

Dirndlrock & Partywahnsinn

mit

den Albkrachern

Einlass ab 18 Jahren!

MEC_F-Fest_2019_188_89.indd 1 07.03.2019 11:18:04

29


30

SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

ihrer Weinkeller und Rebberge ein.

Viele Kellereien machen daraus einen

geselligen Anlass mit lokalen Spezialitäten

und Führungen, manche

auch mit Livemusik.

www.offeneweinkeller.ch

FOTO: OWK

6

D – Konstanz | cab. Mehr Frankreich

in Konstanz: Franck Verras,

Inhaber des Restaurants Le Sud am

K9, wird das Café ExxTRA übernehmen,

denn Karin Reineke zieht

sich nach fast drei Jahrzehnten aus

der Gastronomie zurück. Während

die Terrasse bereits ab Mai vom Le

Sud-Team bespielt werden kann,

wird man auf die ExxTRA-Neueröffnung

noch einige Monate warten

müssen, da zuvor eine Kernsanierung

ansteht. Franck Verras hat aber

schon ganz konkrete Vorstellungen,

was die Gäste in der künftigen Brasserie

Le Sud (vorläufiger Name) erwartet:

französische Regionalküche,

Mittagstisch, u.a. Brot aus eigener

Herstellung. Beruhigend für die Fans

der beliebten ExxTRA-Spezialität:

Den Kässpätzle wird auch auf der

neuen Karte ein Platz eingeräumt.

Le Sud

Hussenstraße 28

D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 91 75 15

7

6CH – Schaffhausen | cab. Beim

17. Schaffhauser Gourmet-

Festival im Mai laden 21 Gastronomen

einen ganzen Monat lang zum

Entdecken, Genießen und Vergleichen

ein. Das kulinarische Angebot

ist vielfältig und changiert zwischen

gut bürgerlich und hochklassig. Das

Festival lebt von regionaler Tradition,

daher werden bewusst landwirtschaftliche

Erzeugnisse – und natürlich

Weine! – aus dem Schaffhauser

Blauburgunderland einbezogen.

www.blauburgunderland.ch

D – Ravensburg | cab. Die Veitsburg

hat endlich einen neuen

Pächter. Christian Ott, der auch das

Haus am See bewirtet, übernimmt

das Lokal am 1. Mai. Allerdings wird

die Veitsburg künftig nur noch als

Eventlocation betrieben, nicht mehr

als À-la-carte-Restaurant: Die herausragende

Aussichtslage ist wegen

schlechter Erreichbarkeit Segen und

Fluch zugleich.

D – Radolfzell | cab. Das frühere

Restaurant Vela am Radolfzeller

Yachtclub hat mit Daniel Burger

und Ramona Lerner neue Pächter

und einen neuen Namen: Steg 11.

Die unmittelbare Lage am Untersee

und die großzügige Außenbewirtschaftung

sprechen für sich.

Die Cross-over-Küche im Steg 11

deckt ein breites Spektrum ab,

von asiatischen Spezialitäten über

Gutbürgerliches bis hin zum Burger.

Ihr Innenstadt-Lokal „5. Element“

haben Daniel Burger und Ramona

Lerner an den vormaligen Wirt des

Molencafés abgegeben.

Steg 11

Karl-Wolf-Str. 11a

D-78315 Radolfzell

+49 (0)7732 44 78

reservierung@steg11.de

7CH – Mammern | th. 2019

wird gefeiert. Und wie! Die

Tafelgesellschaft zum Goldenen

Fisch fördert seit 50 Jahren die

Schweizer Fischküche und zeichnet

entsprechende Gastronomiebetriebe

mit der Blauen Tafel aus. Einer

der ersten war das Schiff. Die Gäste mit

frischen und regionalen Produkten zu

verwöhnen ist seit drei Generationen

die Passion der Familie Meier, deren

Großmutter Gründungsmitglied der

Tafelgesellschaft ist. Im März fand

ein Jubiläums-Netztreffen der Tafelgesellschaft

im Schiff statt. Die Crew

konnte mit gewohnt gutem Service und

feinster Küche überzeugen: fünf Gänge

mit Klassikern vom Fisch, wie etwa

Barbenfilet in Bierteig gebacken und

eine feine Bouillabaisse.

Hotel Restaurant Schiff

Seestrasse 3, CH-8265 Mammern

www.schiffmammern.ch


32

SEEZUNGE | WEINSEELIG

WEIN

FREUDEN

AM HOCHRHEIN

Drei Weingüter produzieren im badischen Zipfel südwestlich von

Schaffhausen ausgezeichnete Weine. Die reizvolle Gegend ist prädestiniert

für ein aktives kulinarisches Wochenende mit Weintour.

Hohentengen am Hochrhein kann man vielleicht noch halbwegs

lokalisieren, aber wo bitte liegt Nack oder Erzingen? Die

drei Weinorte im südlichsten Zipfel Badens gehören wohl

zu den bestgehüteten Geheimnissen, obwohl sie noch zur

Weinregion Bodensee zählen. Und auch touristisch bieten

die Orte und Landschaft am Hochrhein viel Entdeckungspotenzial.

Bekannter dürften allerdings ihre wichtigsten Weinproduzenten

sein, in der gehobenen Bodensee-Gastronomie

haben sie längst einen guten Namen und in den einschlägigen

Weinführern beachtliche Punkte gemacht.

Weingut Clauß in Nack

Gerade mal 180 Einwohner hat Nack im Jestetter Zipfel,

punktet aber mit einem 18-Loch-Golfplatz („Rheinblick“)

und einem erstklassigen Restaurant. In idyllischer Lage am

Fuß des Nacker Hausbergs liegt das beschauliche 18-ha-

Weingut von Berthold und Susanne Clauß. Nur ein Teil der

Weine wie der Nacker Müller-Thurgau, Sauvignon Blanc,

Blanc de Noir und Spätburgunder Rosé stammen von den

sandigen Lehm- und Kiesböden hier. Die kräftigeren Burgundersorten

baut Berthold Clauß am Erzinger Kapellenberg

mit seinen schweren Lehm- und Kalkböden an: Vielschichtige

und gehaltvolle Urbanus-Weißweine wie Pinot

Blanc und Pinot Gris (falstaff 2017: 92/91 Punkte) und

kraftvolle, trockene Rote wie der Belemnit Spätburgunder

und Urbanus Pinot Noir. Probieren sollte man auch den

Frühburgunder, eine eigenständige Rebsorte, die das reiche

Bouquet des Bruders besitzt, aber feingliedriger ist.

Unübertroffen ist sein handgerüttelter Winzersekt Pinot

Rosé Brut. Clauß sieht seinen Beruf als Handwerk, wichtig

ist ihm, die Trauben so zu erzeugen, wie die Weine seiner

Vorstellung nach werden sollen – ganz trocken und gute

Essensbegleiter, die Spaß machen zu

trinken. Er setzt dabei auf traditionelle

Reb- vor allem Burgundersorten

und naturnahe Bewirtschaftung

sowie Ertragsreduzierung um gut ein

Drittel. Hohe Kundenzufriedenheit

gute Bewertungen bestätigten ihn:

u. a. drei Trauben im Gault-Millau

2019 und drei Sterne im falstaff.

Weingut Clauß

Obere Dorfstr. 39

D-79807 Nack

+49 (0)7745 5492

www.weingutclauss.de

Der Engelhof in Hohentengen

Den neuen Engelhof-Muscaris haben Georg und Andrea

Netzhammer gerade frisch in Flaschen abgefüllt, er beeindruckt

mit markanter Muskatnote und schönem Spiel zwischen

natürlicher Fruchtsüße und Säure. Auch die Solaris

Auslese 2018, ein charaktervoller, fruchtiger Weißwein mit

natürlicher Fruchtsüße und intensivem Duft nach tropischen

Früchten, und der ebenfalls neue Chasselas Heflie

überzeugen. Der Chasselas ist wie ein Fendant ausgebaut

ist und schmeckt auch so, die geringe Säure ist perfekt

für säureempfindliche Weingenießer. Am steilen Oelberg

des Weinguts am Hochrhein findet neben den Klassikern

Müller-Thurgau, Gutedel, Chardonnay, Weiß-, Grau- und

Spätburgunder auch der Riesling ausgezeichnete Bedingungen.

Georg Netzhammer, Winzer und Oenologe mit

Schweizer Diplom, der das elterliche Weingut mit seinen

Brüdern in zweiter Generation führt, setzt daneben vermehrt

auf sogenannte Piwi-Weine, also pilzwiderstandsfähige

Neuzüchtungen wie Muscaris und Solaris, Regent

und Johanniter, allesamt Sorten, die gar nicht oder kaum

gespritzt werden müssen. Im modernen Verkaufs- und

Probierraum, dem Reich von Andrea Netzhammer, kann

man die Weine degustieren, eine gute Gelegenheit bieten

Veranstaltungen im Raum Hohentengen wie die grenzüberschreitende

Kulturnacht am 4. Mai, bei der auch der

Engelhof mitmacht.

Weingut Engelhof

Engelhof 1

D-79801 Hohentengen

+49 (0)7742 7497

www.weingut-engelhof.de

Weingut Lorenz und Corina Keller in Erzingen

Wein und Schokolade – wie gut das zusammen geht,

beweisen die Kellers in ihrem im Jahr 2003 gegründeten

Weingut (kurz: LCK) in Erzingen. Er ausgebildeter Kellermeister

mit zehn Jahren Berufserfahrung in der Schweiz,

sie Konditormeisterin, beide haben mit dieser Kombination

ihren Traum verwirklicht. In der Weinconfiserie im

stylischen Neubau gibt es Schokoladen und Trüffeln auf

der Basis reinsortiger LCK-Weine zu kaufen Fast jedes Wochenende

bieten die Kellers Weinproben mit passenden

Schokoladenkreationen im originellen Gewölbekeller an.

Der für den Erzinger Kapellenberg typischen Burgunderfamilie

ist Lorenz Keller treu geblieben und produziert


SEEZUNGE | WEINSEELIG

ausdrucksstarke, fruchtbetonte Spät-, Grau-,

Weißburgunder und Chardonnay mit Müller-

Thurgau als Basis. Daneben hat er die alte

Rebsorte Scheurebe wiederbelebt und auch

dem Elbling als filigranem Sommerwein eine

neue Chance gegeben. Bei den Roten stehen

neben eleganten Spätburgundern auch Cabernet

Cortis und Blaufränkisch im Weinregal.

Lorenz sieht sein Credo darin, alte Reben zu

erhalten und durch Nachhaltigkeit Qualität

zu erzielen – vor allem durch selektive Handlese

und Handarbeit im Weinberg.

Weingut Lorenz und Corina Keller

Steinbuck 36

D-79771 Klettgau-Erzingen

+49 (0)7742 858664

www.weingut-lck.de

Der Hegau zergeht

auf der Zunge

In unserem liebevoll restaurierten

Landgasthof verwöhnen wir Sie mit

frischen, saisonalen Produkten aus

unserer eigenen Jagd und Landwirtschaft.

Dazu Wein aus eigenen

Reben und selbst gebackenes Brot

aus dem Holzofen.

Gelebte Nachhaltigkeit und stilvolles

Ambiente bieten den idealen

Rahmen für Feiern Ihrer Familie,

dem Freundeskreis oder Ihres

Unternehmens.

Für Weingenießer

Die Bodensee-Weinmesse am 13. April (15-20 Uhr) ist nicht

zuletzt auch wegen ihrer originellen Location inmitten von

Flug-Oldtimern im Hangar des Dornier Museums am Flughafen

Friedrichshafen ein Highlight. In diesem Jahr stellen 29 Bodensee-Weinproduzenten

ihre aktuellen Jahrgänge vor (15 €, Kombi-

Ticket mit Museum 23 €).

www.dorniermuseum.de, www.bodenseewein.org

FAMILIE KLAUS MANGOLD

SCHENKENBERGERHOF 22

78576 EMMINGEN-LIPTINGEN

WWW.SCHENKENBERGER-HOF.COM

33


34

SEEZUNGE | PORTRAIT

ANZEIGEN

LASS ROCKEN!

CH – Kreuzlingen | In der kultigen Roxy Bar, gleich an der Grenze

zu Konstanz, kann man beides: Mit Lifebands und DJ-Musik die

Rockin‘ Fifties feiern – und sich bei erstklassigen Burgern, Cocktails

und Milkshakes fühlen wie im American Diner.

OSTERN

IN DER BRASSERIE COLETTE TIM RAUE

D – Konstanz | Der Frühling steht vor der Tür und mit ihm die

Osterzeit, die in der Brasserie Colette wie alljährlich mit einem Osterbrunch

gefeiert wird.

Neben einer Vielzahl an kalten und warmen Köstlichkeiten, die Restaurantleiterin

Jasmin Wagner und Küchenchef Van Hung Nguyen

den Gästen der Brasserie am Sonntag, den 21., und am Montag, den

22. April, servieren, wird es auch diverse Kuchenkreationen aus der

hauseigenen Pâtisserie geben. Los geht es jeweils ab 11 Uhr. Kosten

pro Person: 39 Euro.

Wer an den Osterfeiertagen lieber am Abend in der Brasserie Colette

Tim Raue vorbeischauen möchte, ist auch dazu herzlich eingeladen.

Kulinarisch geht es vom 1. bis zum 30. April nach Fernost, genauer gesagt

nach Hong Kong. Die Gäste erwarten vier wunderbare, asiatisch

inspirierte Gänge, wie die Wasabi Garnele mit Karotte und Mango,

Zander mit Lauch und Ingwer, das Black Pepper Beef mit Zwiebel

und Brunnenkresse und ein leichtes Mango Dessert mit Tapioka und

Passionsfrucht.

Wobei: In amerikanischen Dinern gibt es sicher keine Buddy Holly‘s

Egg Burger mit Spiegelei, keine Honky Tonk oder Appenzeller Burger.

Und schon gar nicht in dieser Qualität. Bei Bettie und Igor kommen

nur bestes Fleisch vom Kreuzlinger Schrofenhof und hausgemachte

Saucen zwischen die Brötchenhälften. Regionaler Herkunft sind auch

die Hot Dogs, Fries und Snacks. Die Speisekarte passt perfekt zum

50er Jahre-Feeling in der Eventbar.

Bettie, Igor und der große Roxy-Fanclub leben den Rock n‘ Roll. Einmal

im Monat stehen hier, im Original-Interieur der Rockin‘ Fifties,

internationale Live-Bands auf der Bühne, im gleichen Turnus schauen

DJs vorbei. Für ihre Musik ist die Location weit über die Region hinaus

bekannt. Roxy ist Kult, aber längst nicht nur unter Rockabillys: Auch

Gäste ohne Petticoat und Elvis-Tolle kommen gerne in die Bar, zumal

man die Räume für wunderbare Feste bis zu 60 Personen anmieten

kann: Geburtstage, Vereinsfeste, Betriebsfeiern und vieles mehr.

Für die kommenden Monate haben Bettie und Igor eine ganze Reihe an

tollen Aktionen mit Superpreisen für diverse Drinks – Bier, Wein, Prosecco

– aufgelegt. Zusammen mit den saisonalen Monatscocktails sind

das viele Gründe, einfach mal den Feierabend mit einem Afterwork-

Drink bei cooler Hintergrundmusik ausklingen zu lassen.

Roxy Bar & 50s Diner

Konstanzerstr. 6, CH-8280 Kreuzlingen

+41 (0)76 413 98 22, www.roxy-bar.net

Di.-Fr. ab 17 Uhr, Sa. ab 18 Uhr, Burger Time Mi.-Sa. 18-21 Uhr,

So., Mo. Ruhetage

Reservierungen nimmt das Team via E-Mail an

konstanz@brasseriecolette.de oder telefonisch über

+49 (0)7531 12 85 107 entgegen.


ANZEIGEN

SEEZUNGE | TIPPS

GUT ESSEN

& TRINKEN

KULTUR, KUNST & KULINARIK

GENUSS & PANORAMA IM HOHENEGG

SEIT

20 JAHREN

KÖSTLICHES

IM GRÖSSTEN GASTROFÜHRER

FÜR DIE BODENSEEREGION!

Romantisches Kleinod mit marktfrischer Küche in einem

alten Bauernhaus: Im Harlekin wird noch mit Herz und

Hand gekocht und das Team lädt herzlich zu gemütlichen

Genusserlebnissen ein. Gäste genießen hier frischen Seeund

Meeresfisch sowie beste Rinderfilets und Steaks.

Highlights zum Frühlingsbeginn sind u.a. der Alemannenabend

mit den Radolfzeller Schlegele-Kings am

12. April, Gerichte mit frischem Spargel, mediterrane

Köstlichkeiten auf der Gartenterrasse, das Oster-Menü

nach Reservierung sowie die Ausstellung „Lilo Werth“

mit meisterhaften Blumen-Aquarellen ab 3. Mai.

Auberge Harlekin

Gailinger Straße 6

D-78244 Gottmadingen

+49 (0)7734 63 47

www.restaurant-harlekin.de

Mi-Sa ab 17.30 Uhr, So 11.30-14.30 + ab 17 Uhr,

Mo+Di Ruhetage

Regionale Kulinarik, Fischspezialitäten und eine Sonnenterrasse

zum Genießen: Das und vieles mehr bietet

das Café-Restaurant Hohenegg in exponierter Lage am

Bodensee, direkt über dem Bootssteg des Konstanzer

Yachtvereins. Klassiker wie Kässpätzle und Grillteller,

regionale Weine und Biere sowie saisonal abgestimmte

Spezialitäten wie Spargel laden hier ganzjährig

zu einzigartigen Genusserlebnissen ein. Für Hochzeiten,

Jubiläen oder Seminare steht auf Anfrage zudem

ein Saal für bis zu 100 Personen zur Verfügung – inklusive

Beratung und individueller Zusammenstellung der

Dekoration sowie des Mehrgang-Menüs oder Buffets.

Restaurant Hohenegg

Hoheneggerstraße 45

D-78464 Konstanz

+49 (0)7531 33 530

www.restaurant-hohenegg.de

Mo-So 11-24 Uhr

AUF 320 SEITEN

SPANNENDE REPORTAGEN,

GENUSSVOLLE EMPFEHLUNGEN,

AKTUELLE TRENDS & ADRESSEN

VILLA FÜR ALLE

Charmante Villa für jedermann mit authentisch-regionaler

Küche direkt am Bodensee: Die Villa Barleben

bietet in ihren Innenräumen nach Reservierung Platz

für Feste mit bis zu 40 Personen. Vom Apéro auf der

überdachten, beheizten Seeterrasse mit Panoramablick

über kreative Menüs mit Weinbegleitung bis hin zu feinen

Schmankerln ist hier für jeden das persönliche Kulinarik-Highlight

dabei. Ein besonders magischer Ort für

Anlässe wie Hochzeiten, Familienfeiern oder Firmenevents

– ab Mitte April an warmen Tagen auch im frisch

renovierten Außenbereich inklusive Garten!

Hotel Villa Barleben am See

Seestraße 15, D-78464 Konstanz

+49 (0)7531 94 23 30

www.hotel-barleben.de

Reservierungen ganzjährig möglich,

Hauptsaison Mi-So 17.30-23 Uhr (Küche bis 21 Uhr),

Nebensaison nach Reservierung

INDISCHE STERNEN-KÜCHE

Das „Sitara“ – zu deutsch „der Stern“ – strahlt mit

warmem Licht weit über Konstanz hinaus und gilt mit als

bester Inder der Stadt. Inhaber Anoop ist in der Schweiz

als einstiger „Most-Inder“ sehr bekannt, und sorgt im

stimmungsvollen Ambiente mit seinem Team und Frau

Tatjana für freundliche Gastlichkeit. So authentisch

sinnlich wie die originale Einrichtung, die sich in den

historischen Gastraum einfügt, so verführerisch auch

die Küche mittags und abends: Hier wird nach original

nordindischen Rezepten gekocht. Viele verschiedene

Currys, Lamm oder Fisch aus dem Tandoori, dem Holzkohle-Lehmofen,

oder reichhaltig vegetarisch. Exotische

Düfte und Aromen, einzigartiges Ambiente und indische

Musik, dazu das liebevoll angerichtete Essen sind wie

von einem fernen, indischen Stern.

Sitara

Paradiesstraße 7, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 91 89 941 | www.sitara-restaurant.de

Mo-So 11.30-14.30 + 17.30-24 Uhr, Sa 11.30-24 Uhr

ERHÄLTLICH IM BUCHHANDEL

UND AM KIOSK

DIE NEUE SEEZUNGE

BESTELLEN UNTER:

+49 751 2955 5520

ODER DIREKT BEI DER

AKZENT VERLAGS-GMBH:

M.PESCHERS@SEEZUNGE.DE

Ab sofort im Handel

35


36

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

KARRIERE STATT BARRIERE

D — Weingarten | rh. Im Frühjahr widmet sich die IHK Bodensee-Oberschwaben

den Problemen & Stolpersteinen im Beruf. Ein umfangreiches

Weiterbildungsprogramm steigert dabei die Karrierechancen.

Über 400 verschiedene Qualifizierungsangebote versammeln sich so unter

dem Motto „Karriere ja, Barriere nein“. Neu dabei sind Seminare und

Zertifikatslehrgänge unter anderem aus den Bereichen Personal, Marketing,

Rechnungswesen oder Unternehmensführung. Zahlreiche Prüfungslehrgänge

finden ebenfalls über das ganze Jahr verteilt statt. Kurzfristig

gibt es hier noch freie Plätze bei „Geprüfte Personalfachkaufleute“ (ab

04.04.), sowie bei „Geprüfte Wirtschaftsfachwirte – Online“ (ab 12.04.).

IHK Bodensee-Oberschwaben

Lindenstraße 2, D-88250 Weingarten

weiterbildung@weingarten.ihk.de | www.train-ihk.de

FOTO: BEREICHSLEITER JÜRGEN SCHATZ | IHK/SCHUH

UNTER DEN

BESTEN

A – Dornbirn | bz. Das Wirtschaftsmagazin

Forbes veröffentlichte eine Liste der 25

besten IoT (Internet of Things)-Start-ups

weltweit. Mit dabei: das Vorarlberger Startup

„Crate.io“.

Basierend auf einer Analyse der Fähigkeiten,

neue Kunden zu gewinnen, dem aktuellen

und erwarteten Umsatzwachstum, derzeitigem

Wert und Potenzial sowie der Position

der von ihnen ausgewählten Märkte belegte

das Unternehmen Crate.io mit Sitz in Dornbirn

den zweiten Platz der veröffentlichten

Top Ten. Die 2013 vom Vorarlberger Christian

Lutz (sms.at, uboot.com) und dem ehemaligen

StudiVZ-Technikchef Jodok Batlogg

gegründete Firma bietet mit ihrer Open-

Source-SQL-Datenbank und der integrierten

Suche zum Speichern und Analysieren von

Maschinendaten in Echtzeit eine Lösung, die

auf Nachhaltigkeit ausgelegt ist.

www.crate.io

FOTO: LUKS HÄMMERLE

FREI UND

UNABHÄNGIG

A – Konstanz | „Astrid Schäfer Private

Immobilien“ ist die neue Marke, unter

der die Konstanzer Immobilienfachfrau

ab sofort selbständig tätig sein wird.

„Freiheit in der Beratung mit Fokus auf

allem, was dem Kunden nützt“, fasst Astrid

Schäfer zusammen. Heißt: Unabhängigkeit

von Lizenzgebern, Versicherungen,

Banken oder sonstigen Unternehmen. Ihr

Portfolio reicht von Gebrauchtimmobilien

bis zum Neubau, von Vermietung bis

Verkauf, sowie Gewerbeimmobilien mit

Schwerpunkt am westlichen Bodensee.

Auf Wunsch kümmert sie sich auch um

Auslandsobjekte. Die flexible und gut vernetzte

Unternehmerin bringt über 15 Jahre

Berufserfahrung mit.

Astrid Schäfer Private Immobilien

Fritz Arnoldstraße 16

D-78467 Konstanz

+49 (0)7531 976 48 40

+49 (0)160 978 52 791

astrid.schaefer@pi-bodensee.de


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

18 JAHRE

STEAUF-WERKSTATT

FAIR-FÜHRUNG ZUR

VERANTWORTUNG

LEBENDIGE UNTERNEHMEN LERNEN VON DER NATUR

FOKUSSIERE DICH!

„Musst du immer alles auf den letzten Drücker machen?“, höre ich immer noch

meine Mutter vorwurfsvoll fragen. Heute kann ich voller Stolz darauf antworten:

„Ja, und das ist auch gut so!“ Zwischenzeitlich ist „Das-letzte-Drücker-Phänomen“

auch wissenschaftlich erklärbar.

Gemeinsam

stemmen

wir den

Neubau.

Das Parkinson‘sche Gesetz besagt, dass sich die (scheinbare) Wichtigkeit und die

Komplexität einer Aufgabe in genau dem Maß ausdehnen, wie Zeit für ihre Erledigung

zur Verfügung steht. Auf magische Weise hat die bevorstehende Deadline

Einfluss darauf, wie lange wir brauchen, um eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen.

Kurz gesagt: Ob ich eine Aufgabe in zehn Tagen erledige oder an einem Tag

ist eigentlich egal. Der Unterschied liegt darin, dass ich meine Energie für diese

Aufgabe entweder auf zehn Tage aufteile oder auf einen Tag fokussiere. Spannend

aber ist, dass die Ergebnisse meist besser sind, wenn man mit ganzer Kraft an

einer Sache dranbleibt. Vielleicht auch deshalb, weil man gar keine Zeit mehr

hat, alles zu hinterfragen und x-mal zu ändern.

HAND AUFS HERZ

Wie arbeitest du? Erledigst du deine Aufgaben auf den letzten Drücker oder

nimmst du dir dafür ausreichend Zeit? Überlege dir mal, wo du dich noch besser

fokussieren könntest. Setz dir einen knappen Zeitrahmen und konzentriere dich

aufs Wesentliche. Die Effizienz deiner Arbeit wird auf jeden Fall steigen – Parkinson

sei Dank!

Herzlichst, Stefanie Aufleger

STEAUF.de

SPECIAL!

Lebendige Unternehmen spielen,

das ist das Thema von Stefanie

Aufleger, seit 18 Jahren Business-

Coach und Top-100-Trainerin aus

Konstanz. Mit ihrem STEAUF-Spiel

hilft sie nicht nur Führungskräften

auf die Beine. Jeden Monat schenkt

sie einem akzent-Leser eine Stunde

Supervision.

Interesse? Dann melde dich

gleich an unter steauf.de und

sichere dir deinen Platz in der

STEAUF-Werkstatt.

»

Severin und Norman

Köche am Ekkharthof

Helfen auch Sie mit einer Spende oder als Sponsor:

www.ekkharthof-fonds.org

IBAN CH02 0078 4011 8311 5200 1

WEIL

ES

HIER

UM

DICH

GEHT!

«

31 Studiengänge in den Bereichen

31 Studiengänge in den Bereichen

• BWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen

• 31 BWL, Studiengänge

Maschinenbau Wirtschaftsinformatik in den

und Fahrzeugtechnik und Bereichen

Wirtschaftsingenieurwesen

• Maschinenbau BWL, Soziale Wirtschaftsinformatik Arbeit, und Gesundheit Fahrzeugtechnik und und Pflege Wirtschaftsingenieurwesen

• Soziale Maschinenbau Elektrotechnik, Arbeit, Gesundheit E-Mobilität Fahrzeugtechnik

und Umwelttechnik

Pflege

• Elektrotechnik, Soziale Informatik, Arbeit, Robotik Gesundheit E-Mobilität Mediendesign

und Umwelttechnik

Pflege

• Informatik, Elektrotechnik, Robotik E-Mobilität und Mediendesign

und Umwelttechnik

• Informatik, Robotik und Mediendesign

Anmeldschluss Anmeldeschluss zum zum

Anmeldschluss Anmeldeschluss

Sommersemester: Wintersemester: zum zum

15. Januar Juli

Sommersemester: Anmeldschluss Wintersemester: Anmeldeschluss zum zum

15. Januar Juli

Sommersemester: www.hs-weingarten.de

Wintersemester: 15. Januar Juli

www.hs-weingarten.de

hs.weingarten www.hs-weingarten.de

hs_ravensburgweingarten

hs.weingarten

hs.weingarten

Jetzt bewerben!

Jetzt bewerben!

Jetzt bewerben!

hs_ravensburgweingarten

hs_ravensburgweingarten

37


38

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE | HANDEL & WANDEL

www.akzent-magazin.com

HANDEL &

WANDEL

3

1D – Ravensburg | na. Von Markdorf

ins Ravensburger Gewerbegebiet Erlen:

Der Markdorfer Bauträger Betz und Weber

BauPartner GmbH zieht um. Die neuen

Räume in Ravensburg sind schon bezogen.

Die künftige Hauptbautätigkeit werde neben

Markdorf, Überlingen, Friedrichshafen

und Kisslegg im Schussental sein, erklärt

Geschäftsführer Albert Drescher. Zusammen

mit Alexander Weber bildet er das Führungsduo

für die Region Bodensee-Oberschwaben.

Ausschlaggebend für den Umzug sei

außerdem das nächste Großprojekt, das

„Stadttor Wangener Straße“ in Ravensburg.

An der Wangener Straße entsteht ein Gebäude

mit ca. 50 Wohnungen und rund 1000

Quadratmeter Gewerbefläche.

Betz und Weber BauPartner GmbH.

Ein Unternehmen der Betz BauPartner Gruppe

Ganterhofstraße 2, D-88213 Ravensburg

Zentrale +49 (0)751 996 990 00

Verkauf +49 (0)751 996 990 99

1

2D – Ravensburg | na. Neue Räumlichkeiten:

Auf einem Stock und in einem

großen Verkaufsraum präsentiert sich nun

Claudia Scheck, Küche und Genuss. Von Besteck,

Glas, Keramik über Porzellan, Messer,

Töpfe und Pfannen bis hin zu Praktisches

für die Küche und Küchentextilien bieten ein

umfangreiches Angebot für alle. Alles rund

2

um das Thema Food, Schokolade und Ronnefeldt

Tee ergänzt die Produktpalette.

Claudia Scheck – Küche und Genuss

Eisenbahnstr. 17, D-88212 Ravensburg

+49 (0)751 37 06 761

Onlineshop: www.claudia-scheck.de

Mo-Sa 9-18 Uhr

3D – Ravensburg | na. Seit 25 Jahren

gibt es das Unternehmen Dallmayr in

Ravensburg. Angefangen hat alles mit einer

kleinen, familiengeführten Automatenfirma.

Andreas Prestel, Geschäftsführer Dallmayr

Vending und Office Ravensburg, Neu-Ulm und

Stuttgart, hat die Marke zunächst in der Region

Bodensee/Oberschwaben und später auch

in Neu-Ulm und Stuttgart aufgebaut. Dallmayr

hatte das Geschäft in Ravensburg vor mehr als

25 Jahren von Andreas Prestel und seinem Vater

Magnus übernommen. So konnte sich das

Unternehmen dahin entwickeln, wo es heute

steht. Andrea Prestel ist stolz auf seine rund

300 Mitarbeiter und vor dem, was sie täglich

leisten. „Sie sind unser größtes Kapital!“, freut

sich Prestel über das 25-jährige Bestehen von

Dallmayr V&O in Ravensburg.

D – Friedrichshafen | na. Der Geigenbaumeister

Ulrich Fischer wird sein Geschäft „Musik-

Fischer“ im Sommer schließen. Die Werkstatt

und die Musikalienhandlung verlegt er in

sein Privathaus. Seit 20 Jahren betreibt Ulrich

Fischer sein Geschäft in der Riedleparkstraße.

Die Schließung seines Geschäfts ist für ihn ein

Neuanfang. Einen kleineren Verkaufsraum wird

es dann auch in einem Anbau in seinem Privathaus

in der Schuberstraße 16 geben. Fischer

will sich auf Handel, Reparaturen, Service und

Vermietung von Streichinstrumenten konzentrieren.

Auch Neubesaitungen und Reparaturen

an Gitarren wird er weiter anbieten. „Das

Konzept wird mehr auf Dienstleistung als auf

Handel ausgerichtet sein“, sagt er.


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE | HANDEL & WANDEL

4 5

4CH – Kreuzlingen | Seit 1934 baut das

Thurgauer Unternehmen Tour de Suisse

Rad AG individuelle und hochwertige Velos

und E-Bikes. Im neuen Standort in Kreuzlingen,

der im letzten Jahr eröffnet wurde, gibt

es nun noch mehr Angebote für den Kunden.

Geschäftsführer Reto Meyer möchte allen Velobegeisterten

einen Ort bieten, um sich rund um

das Thema auszutauschen und zu informieren.

Im Showroom mit angeschlossenem Velocafé

können die meisten der aktuellen Modelle und

Farbkombinationen live angeschaut werden.

Zusätzlich werden Informationen rund um die

Systempartner Bosch und Shimano erklärt

sowie weiteres Zubehör ausgestellt. Am 27.04.

lädt Tour de Suisse Rad AG zum Tag der offenen

Tür mit Frühlingsfest ein.

Tour de Suisse Rad AG

Seetalstrasse 31, CH-8280 Kreuzlingen

+41 (0)71 686 85 00

www.tds-rad.ch

5CH – Kreuzlingen | na. Die 100-jährige

Geschichte des Schuhgeschäfts Haberer

wird fortgesetzt: und zwar von der zubischuhe.

ch AG mit Sitz in Herisau, die das Traditionsunternehmen

seit Anfang März übernommen hat.

Mit Kreuzlingen hat das Herisauer Familienunternehmen

nun den dritten Standort sowie das

zweite Verkaufsgeschäft im Thurgau eröffnet. Die

zubischuhe.ch AG legt ihren Fokus auf Sport-,

Damen-, Herren- und Kinderschuhe. Sowohl

Sportschuhmarken wie Lowa und ON Running

sind erhältlich als auch eine große Auswahl an

Modellen von Paul Green, Gabor und Legero.

Für Herren gibt es die größte regionale Auswahl

der Schweizer Marke FretzMen. Die zubischuhe.

ch AG bietet ihre Artikel auch im Onlineshop an.

Zubischuhe.ch AG

Hauptstrasse 48, CH-8280 Kreuzlingen

+41 (0)71 672 78 78 | www.zubischuhe.ch

Mo 13-18 Uhr, Di- Fr 9-12 Uhr und

13-18.30 Uhr, Sa 9-16 Uhr

D – Radolfzell | na. Das Küchenstudio

Janik ist umgezogen und jetzt wieder in der

Innenstadt zu finden. Janik Küchen setzt

auf namhafte Küchenhersteller wie Schüller,

Next 125, Rempp, Valcucine und Nobilia.

Von der Erstberatung über die Auswahl von

Materialien bis zum Einbau bietet das Team

alles aus einer Hand. Außerdem veranstaltet

das Küchengeschäft regelmäßige Kochevents

und ähnliche Veranstaltungen in den Räumen

der Küchenausstellung.

Janik Küchen

Werner-Messmer-Str. 1

D-78315 Radolfzell

Mo-Fr 10-13 Uhr und 14-18 Uhr

Sa 10-15 Uhr

+49 (0)7732 82 33 539

www.janik-kuechen.de

39


TRENDS

ANZEIGEN

SOFORT

Stil & Funktionalität vereint: Mit der neuen

Leica Sofort können Designbegeisterte die

schönsten Momente ganz spontan festhalten

und das Foto gleich in der Hand halten.

Preis: 299 Euro

Spontanität bei Lichtblick

Augustinerplatz 11, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 29 362

www.lichtblick-foto.de

SICHER

Für die Privatsphäre: Der eBlocker ist die weltweit erste

Plug & Play-Lösung für anonymes Surfen und Jugendschutz

auf allen internetfähigen Geräten. Klein, clever,

sicher.

Preis: ab 190 Euro

erhältlich bei Ernst Straub GmbH

Fritz-Arnold-Straße 14

D-78467 Konstanz

www.ernst-straub.de/aktuelles-angebote.php

KOMFORTABEL!

Da wird man gerne sesshaft: Den komfortablen Sessel Grand

Repos und Ottoman designed by Antonio Citterio von vitra

gibt es in verschiedenen Ausführungen.

Erhältlich bei G. Wurst Küchen & Wohnen

Seerheinstraße 8, D-78333 Stockach

www.kuechenstudio-wurst.de

40


OBEN KLASSISCH FEIN & UNTEN EINFACH GUT

Die neue Straßenterrasse auf dem Obermarkt vorm Barbarossa:

UNKOMPLIZIERT – EINFACH GUT!

Frühlings-Gerichte mit Spargel: Von Spargelschaumsüppchen,

über Pasta bis zu portionsweise Spargel.

Hin und Weck: Kleine feine Dinge im Weckglas, von Paprikasüppchen

mit Hähnchenspieß, über Mousse vom Ziegencamembert,

Cous Cous und Garnele, bis Höribülle und

Kartoffelsalat, sowie Roastbeef mit frischem Wildkräutersalat:

Lustig Gläschen kombinieren und selbst

Menüs zusammenstellen.

Klassiker: Schweizer Wurstsalat, Fischknusperli, Flammkuchen,

Hausgemachte Käsespätzle, Schnitzel „Wiener Art“,

Obermarkt-Burger mit Süßkartoffel Pommes frites, und

Fischteller.

Dazu: Ausgesuchte Weine, coole Drinks, kühles Bier und tolle

Altstadt-Atmosphäre mit neuem Stil und Mobiliar zum „einfach“

Wohlfühlen.

Barbarassa Hotel | Restaurant

D - 78462 Konstanz

Obermarkt 8 - 12

T: +49 (0) 7531-12 89 90

info@hotelbarbarossa.de

www.hotelbarbarossa.de


MEHR-WERT

ANZEIGE

FRÜHJAHRS-

PUTZ

REINIGUNG MIT HEISSWASSER

UND ABSAUGUNG

OHNE SPRITZWASSER

UND CHEMIE

NEU: NACHHALTIGE

UNKRAUTENTFERNUNG

FLÄCHEN-REINIGUNG KANIS | STRANDBADSTRASSE 18 | D-78479 INSEL REICHENAU

+49 (0)7534 999 23 40 | WWW.FLAECHEN-REINIGUNG-KANIS.DE

FÜR DIE SCHÖNHEIT

D – Konstanz | Heike Jakobs ist ab sofort die erste und einzige

öffentlich bestellte Sachverständige und vereidigte Gutachterin

für Permanent-Make-up in Baden-Württemberg.

Wir waren wieder für Sie in England unterwegs.

Neue Ware ist eingetroffen.

St. Stephans Platz 47 | 78462 Konstanz

Tel +49 7531 2 64 64 | info@englische-antiquitaeten-konstanz.com

www.englische-antiquitaeten-konstanz.com

„Das habe ich mir selbst erarbeitet“, sagte die gelernte Stylistin

stolz bei der Übergabe der Urkunde durch Gotthard Reiner, seines

Zeichens Präsident der Handwerkskammer Konstanz. Und stolz

kann sie auch sein, schließlich kennt sie sich aus: Seit 35 Jahren

ist Heike Jakobs in der Branche schon tätig, ist Spezialistin für die

Entfernung von farbverändertem oder misslungenem Permanent-

Make-up mittels Laser. Als Sachverständige erstellt sie unter anderem

Gutachten, prüft in Streitfällen die fachgemäße Durchführung

von Behandlungen und führt Schlichtungsgespräche.

Hüetlinstraße 17, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 916 25 25

www.jakobs-permanent-make-up.de

42


ANZEIGE

MEHR-WERT

Marienplatz 32 • 88212 Ravensburg

0751.25284 • www.optik-steinert.de

AUFBLÜHEN!

D – Konstanz | Wenn im Frühjahr die Vögel zwitschern und die

Blumen langsam ihre Blüten gen Sonne strecken, dann ist der Frühling

erwacht. Bei högermann & kox gibt es den Frühling auch zum

Anziehen.

Wer freut sich nicht, die wieder länger werdenden Tage und die warmen

Sonnenstrahlen genießen zu können. Mit aufsehenerregenden

Outfits und sonnigen Styles in farbenfrohen und frischen Mustern, wie

Blumen und Vögel, kombiniert mit Streifen oder Pünktchen kann jeder

über sich hinauswachsen und ist bereit für neue Taten in der schönen

Frühlingszeit. Also, einfach reinschauen, in Konstanz oder ab jetzt auch

wieder am Marktplatz in Meersburg.

högermann & kox, die Outlet-Boutique

Bodanstr. 17, 78462 Konstanz

Marktplatz 3, 88709 Meersburg

www.hoegermann-kox.de

43


44

SEERAUM

1

LICHT

VON AUSSEN UND INNEN

2

Im April haben wir schon viel mehr Licht als im März,

Ostern ist für viele auch ein Fest der Lichter, und in der

Architektur ist das Licht sowieso ein zentrales Thema.

Fabriken und Kirchen

Große Fenster waren eine der wichtigsten Errungenschaften

der modernen Architektur, und je größer sie sind, desto

weniger ist man auf künstliches Licht angewiesen.

Es gibt aber Gebäude, bei denen zu viel Sonnenlicht nur

eher stört, sodass sie indirekt oder künstlich beleuchtet

werden müssen. Das sind vor allem Museen und Kunstgalerien,

aber auch Industriegebäude. Bei Museen werden

oft nicht transparente Glasscheiben verwendet, wie

beim Kunsthaus in Bregenz. Für Fabrikhallen wurde schon

im 19. Jahrhundert das Sheddach entwickelt, das aus

mehreren hintereinanderliegenden Pultdächern besteht,

zwischen denen sich jeweils ein fast senkrecht stehendes,

nach Norden gerichtetes Fenster befindet. Dadurch

kommt genug indirektes Licht in den Raum, selbst wenn

er keine Fenster an den Seitenwänden hat. Eine größere

Sheddachhalle des ehemaligen Siemens-Geländes wird in

den nächsten Jahren einer neuen Nutzung zugeführt. Ein

besonderes Beispiel einer solchen Halle ist die Goldzackhalle

1 in Gossau (westlich von St. Gallen), bei der das

Dach nicht aus horizontalen Elementen besteht, sondern

aus Kreisbogensegmenten. Wie bei gotischen Kathedralen

sind die Architekten dabei an die Grenzen des statisch

Möglichen gegangen, denn die Betonschalen sind nur 7

bis 12 Zentimeter dick. Der Bau gilt deshalb als eine Ikone

der Industriearchitektur der 50er-Jahre und ist auf jeden

Fall einen Umweg wert. Während der Öffnungszeiten des

Fitness-Centers, das sich seit 2016 darin befindet, kann

man auch hineinschauen.

www.update-fitness.ch/gossau

Im April ist auch das Osterfest – für die christlichen Gemeinden

das Fest des Lichts, das in die Welt und die

Kirchen kommt. Deshalb hier ein Hinweis auf eine wenig

bekannte Kirche, die durch eine Renovierung wieder

in neuem Licht erstrahlt: Die Kirche Zum Guten Hirten

im Nordosten von Friedrichshafen, nahe dem Flughafen,

wurde nach Plänen von Wilfried Beck-Erlang erbaut und

1962 eingeweiht und wirkt von oben, aus einem der aufsteigenden

Flugzeuge, wie eine Muschel, der Glockenturm


SEERAUM

erinnert an eine schützende Hand. Wer den Kirchenraum

betritt, wird nicht von Beton, sondern von warmen Holzwänden

empfangen 2 . Auf den zweiten Blick erkennt man

dann bei den Fenstern das Prinzip des Sheddachs um 90

Grad gedreht: Die Holzwände haben senkrechte Stufen,

durch die das Licht von den Seiten her zum Altarraum

kommt. Die Kirche steht seit 2006 unter Denkmalschutz,

2017/2018 wurden die Bauelemente aus Stahl, Holz und

Glas restauriert.

Moden und Roben

Vor Kurzem hat das Modehaus Heikorn in Singen von sich

reden gemacht durch seine neue Innenbeleuchtung, mit

der die Kleider und Jacken noch besser ins rechte Licht

gesetzt werden. Bei Geschäftshäusern hat jede Maßnahme

der Innenarchitektur und der Einrichtung letztlich den

Zweck, die Kundschaft zum Kauf zu animieren und damit

den Umsatz zu steigern. Ganz anders ist es bei öffentlichen

3

Gebäuden, also Schulen und Ämtern, Kultur- und Verwaltungsbauten.

Hier geht es darum, dass sich die Nutzer

gut aufgenommen und wenn möglich auch wohlfühlen.

Ein aktuelles Beispiel ist das Konstanzer Landgericht 3 ,

Ab sofort zum

Kauf verfügbar!

Die neuen Hafenvillen in der

Schiffstraße in Konstanz

Wohnungsbeispiel:

Große EG-Wohnung mit 83 m 2

KP: € 459.200,-

Alle weiteren verfügbaren Wohnungen finden Sie

in der Preisliste unter: schiffstrasse.blue-estate.de

FERTIGSTELLUNG

HERBST 2020!

Blue Estate GmbH

Reichenaustraße 11 · 78467 Konstanz

tel +49 7531 91 76 70 · fax +49 7531 91 76 7 22

konstanz@blue-estate.de · www.blue-estate.de

45


46

SEERAUM

4

das nordwestlich des Münsters in der Altstadt steht. Es

besteht aus einem barocken Altbau aus dem 17. Jahrhundert

und einem modernen Neubau von 1965, der die

Bescheidenheit und das Streben nach Transparenz in der

Nachkriegszeit zeigt. Beide Teile waren unter verschiedenen

Aspekten renovierungs- und modernisierungsbedürftig,

und diese Gelegenheit wurde auch genutzt, um die

öffentlichen Bereiche wie Flure und Warteräume durch

neue Beleuchtungselemente dezent in Szene zu setzen und

damit ansprechender zu gestalten 4 . Das Ziel war hier

zunächst die bessere Orientierung, aber auch das Wohlfühlen

der Besucher und Nutzer des Gebäudes. Die Räumlichkeiten

eines Gerichts sollen ja Autorität ausstrahlen,

aber die Besucher nicht abschrecken. Um das zu erreichen,

wurde sowohl mit gerichtetem Licht als auch mit diffusem

Licht gearbeitet, also mit offen sichtbaren und mit hinter

Verkleidungen bzw. Leisten verborgenen Lichtquellen. Die

Natursteinböden werden direkt angestrahlt, die weißen

Wände werden dagegen indirekt beleuchtet. Die Beleuchtung

im Treppenhaus des Altbaus kommt von hängenden

LED-Röhren, die zusammen wie ein Kunstwerk erscheinen.

(Architekt: Tilmann Weber, Lichtkonzeption: Viktoriya

Schiefer)

www.landgericht-konstanz.de, www.ruffweber.de

TEXT & FOTOS: PATRICK BRAUNS

VERKAUF AB SOFORT


WOHN LANDSCHAFT

L(I)EBENS-

WERT

INPUNCTO

Schöner Wohnen,

Leben und Kochen

www.inpuncto-kuechen-moebel.de


VON ZÜNDENDEN IDEEN

48

© INGO MAURER GMBH, MÜNCHEN


WOHNLANDSCHAFT

Auch ein alter Hase im Leuchtengeschäft hat seine Wurzeln

am Bodensee: Ingo Maurer. Der Künstler produziert und

vertreibt seine Kreationen in seiner eigenen Firma. Schon

seit den 60er-Jahren entwirft Maurer außergewöhnliche

Leuchten in seinem Münchener Atelier, geboren ist er aber

auf der Reichenau. Nach einer Typografielehre in Konstanz

zog es ihn zum Grafikstudium in die bayerische Großstadt

– und von dort aus in die ganze Welt. Von Paris bis

Tokio, seine Kreationen erleuchten Installationen

rund um den Globus. Einer seiner ersten

Entwürfe, „Bulb“, befindet sich noch

heute in der Design Collection des

Museum of Modern Art in New York.

Wer sich die Lampen aus dem Hause

Maurer anschaut, dem fällt schnell

die kreative Bandbreite auf, für die

der Name steht. Von geradlinigen

Stahlkonstruktionen bis zu knallblauen

Gummihandschuhen – Maurer

scheint bei wirklich jedem Material ein

Licht aufzugehen. Auch in den neuesten

beiden Kreationen spiegelt

sich diese kreative Vielfalt wider.

Beide Leuchten basieren

auf Papier, sind aber so verschieden

wie Tag und Nacht:

Während eine Lampe mit

dem klingenden Titel „Oop’s“

aussieht wie ein spontan hinge-

© STROLZ LEUCHTEN

ma. Im Bodenseeraum tummeln sich Kreative aus allen Branchen. Das Thema Beleuchtung

ist dabei gut vertreten: Von der kleinen Manufaktur bis zum Global Player ist alles dabei.

akzent hat sich einmal unter den hellen Köpfchen umgeschaut.

DURCHSTARTER

FITZ&ROY ist das jüngste Unternehmen auf dieser Liste.

Hinter dem Namen verstecken sich zwei junge Vorarlberger:

Felix Loacker und Thomas Längle. Die beiden hatten

schon immer ein Faible für Designermöbel, vor allem natürliche

Materialien hatten es den beiden angetan. Das

einzige Problem: Hochwertige Möbel kommen oft mit einem

gewissen Preis. Doch deswegen auf Qualität verzichten?

Das war für die beiden keine Option. Deshalb entschlossen

sich die beiden kurzerhand, eine eigene Marke

zu gründen, die Designerstücke für jedermann erschwinglich

macht. Und so war FITZ&ROY geboren. Das erste Produkt

der beiden ist eine Stehlampe: die Beine aus geöltem

Kirschholz, der handgearbeitete Lampenschirm aus mit

Goldpapier ausgekleideter Baumwolle. Um das Produkt zu

finanzieren, griffen die beiden Jungunternehmer auf eine

Crowdfunding-Kampagne zurück, die im März 2018 auf

Kickstarter begann. „Das war eine spannende Erfahrung

– aber nicht ganz so einfach, wie man es sich vielleicht ausmalt“,

erzählt Thomas Längle. „Es ist sehr schwierig, wenn

man vorab kein großes Werbebudget zur Verfügung hat.“

Trotzdem schafften es die beiden, genug Interessenten zu

mobilisieren – und schon innerhalb der ersten Stunden

war die Hälfte ihres Funding-Ziels erreicht. Heute gibt es

die Designerlampe schon im Onlineshop zu bestellen. Und

es sind schon weitere Produkte in Planung. Zu viel verraten

wollen die beiden allerdings noch nicht, nur so viel: „Beide

Produkte passen hervorragend zu unserer Stehleuchte“,

verrät Thomas Längle.

HANDWERKER

Die Leuchten haben es auch einem anderen Unternehmen

aus Vorarlberg angetan: Strolz Leuchten. In diesem

Handwerksbetrieb entstehen Designerleuchten mit klaren

Linien aus edlen Materialien. Besonderer Fokus liegt dabei

auf den Lampenschirmen: Das Familienunternehmen aus

dem Bregenzerwald hat es sich als Ziel gesetzt, dem alten

Handwerk des Lampenschirmmachens neuen Glanz zu

verleihen. So kommen bei der Herstellung der hochwertigen

Leuchten verschiedene Stoffe, Leder, Holz oder sogar

Pergament zum Einsatz. Die „Schirmherren“ der Leuchtenmanufaktur

sind das Ehepaar Anna Claudia und Markus

Strolz, wobei das Unternehmen bei der Komposition der

Leuchten mit verschiedenen Gestaltern, Architekten und

Designern zusammenarbeitet – sowohl regional als auch

international. „Wir begleiten jeden Entwurf von der Idee

bis zum letzten Detail“, erzählt die Geschäftsführerin. So

beispielsweise bei der neuen Serie Petasus, die vom Designer

Marc Hoffenscher entworfen wurde: Hier zieht sich

das Thema Beweglichkeit durch den gesamten Entwurf.

Sowohl der Lampenschirm als auch die gesamte Leuchte

lassen sich frei im Raum bewegen und garantieren so

ein Maximum an Flexibilität. Wer neugierig geworden ist,

kann dem Strolzer Flagship-Store mitten in der Bregenzer

Innenstadt einmal einen Besuch abstatten. Dort kann man

Anna Claudia Strolz bei der Herstellung der Lampenschirme

über die Schulter schauen oder im Demonstrationszimmer

die Leuchten bei verschiedenen Lichtverhältnissen

ausprobieren – und so die perfekte Lampe für die nächsten

Jahrzehnte finden.

LICHTKÜNSTLER

49


50

WOHNLANDSCHAFT

© ZUMTOBEL (ELBPHILHARMONIE)

worfener Papierstreifen, ist die Lampe namens „La Festa

delle Farfalle“, zu Deutsch „Das Schmetterlingsfest“, ein

verspielter Schwarm aus weißen Papierschmetterlingen, der

über einem Teller mit drei Glühbirnen zu schweben scheint.

NEUERFINDER

Von der Reichenau nach Tettnang: Auch die Firma LTS

ist ein leuchtendes Beispiel für Lichtdesign am Bodensee.

Allerdings geht es hier nicht um die Hängelampe fürs

Wohnzimmer oder ausgefallene Designerstücke: LTS entwickelt

technische Lichtlösungen für Hotels, Gastronomie

und Gewerbe. Dabei wird die passende Beleuchtung teilweise

schon in der Bauphase eines Gebäudes entworfen.

Nach rund 30 Jahren hat sich die Marke nun völlig neu

erfunden und präsentiert sich samt Logo in neuem Gewand.

„Love to Shine“ lautet seit letztem Jahr das neue

Motto des Unternehmens. Und auch die Technologie ist

auf dem neuesten Stand: Mit „MinusBlue“ hat LTS eine

neue Lichttechnologie entwickelt, mit der sich künstliches

Licht dem natürlichen Licht der Sonne annähern

soll. Schließlich verbringen viele Menschen den Großteil

ihres Alltags in Innenräumen – und die sind meistens mit

LEDs beleuchtet, die einen hohen Blauanteil aufweisen.

„MinusBlue“-Lichter nähern sich mit einem ausgewogenen

Verhältnis von roten, blauen und grünen Lichtanteilen

mehr dem natürlichen Lichtspektrum an. So sollen sie für

mehr Wohlbefinden sorgen – auch wenn die echte Sonne

sich gerade nicht blicken lässt.

GROSSUNTERNEHMER

Wenn es um Licht am Bodensee geht, darf man natürlich

Zumtobel nicht vergessen. Die Firma hat ihren Sitz in

Dornbirn, ihre Standorte sind jedoch auf der ganzen Welt

verstreut: Was vor mehr als sechzig Jahren als „Elektrogeräte

und Kunstharzpresswerk W. Zumtobel KG“ begann,

ist heute eine große Unternehmensgruppe, die in neunzig

Ländern von Europa bis Australien vertreten ist. Zumtobel

kümmert sich um Leuchtendesign und Lichtlösungen

in den unterschiedlichsten Bereichen. Dabei stattet der

Lichtgestalter nicht nur Veranstaltungsorte, Hotels, Industriegebäude,

Bildungseinrichtungen und Bürogebäude

weltweit aus, sondern ist auch ein echter Spezialist, wenn

Kunst ins rechte Licht gerückt werden muss: Auf der Liste

der Museen und Kultureinrichtungen finden sich einige bekannte

Namen. So entwickelte das Unternehmen zahlreiche

Sonderleuchten für die Hamburger Elbphilharmonie,

fand Beleuchtungslösungen für das Weltmuseum Wien,

konstruierte eine Lichtinstallation für das niederländische

Filmmuseum EYE in Amsterdam – und das ist noch längst

nicht alles.

FITZ&ROY | www.fitzandroy.com

Strolz Leuchten | www.strolzleuchten.at

Ingo Maurer | www.ingo-maurer.com

LTS Light | www.lts-light.com

Zumtobel | www.zumtobel.com

© FITZ&ROY


Wir begleiten Sie in die

eigenen vier Wände!

WOHNLANDSCHAFT

Alles aus einer Hand - Ihr Ansprechpartner rund um die Immobilie

Immobilien - mehr als nur ein Gebäude!

Ihre Vorteile:

- persönliche & individuelle Beratung für Käufer und Verkäufer

- fachkundige Kaufpreiseinschätzung und Vertragsverhandlung

- professionelle Abwicklung

Baufinanzierung - mehr als nur ein Zinssatz!

Ihre Vorteile:

- qualifizierte Ansprechpartner

- langfristige und persönlich abgestimmte Finanzierungslösungen

- Erstellung eines Absicherungskonzeptes und Prüfung von staatlichen Fördermöglichkeiten

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!

Telefon: 0751 5006-0

www.vrbank-rv-wgt.de

VR Bank

Ravensburg-Weingarten eG

persönlich & stark in der Region!

51


IM

Von der Nass

Konzept | Pla

Fuchs GmbH

Macairestraße

Fon +49 (0)75

BESTE

BAD

STUDIOS

2019

BAD SANITÄR FLIESEN KÜCHE

Besuchen Sie

Fuchs GmbH | *Macairestraße 16, D-78467 Konstanz | Fon +49 (0)75 31 59 95-0 | Bahnhofstrasse 1


BAD

HEIZUNG

KLIMA

AUSGEFUCHSTE

IDEEN

in unserer

großen Ausstellung*

zelle zur Wellness-Oase

nung | Ausführung

unsere ständige Ausstellung mit vielen weiteren wonnigen Ideen.

16 | 78467 Konstanz

31 /59 95-0 | www.fuchs-haustechnik.de

7, CH-8274 Tägerwilen | Fon +41 (0)71 222 03 22

www.fuchs-haustechnik.de


54

WOHNEN MAL ANDERS

Nachhaltig wohnen in ökologischen oder energieautarken Häusern, gemeinschaftlich

leben in Dorfprojekten oder minimalistisch in Tiny Houses. Gründe für andere, alternative

Wohnformen gibt es viele – sei es der immer teurer werdende Wohnraum oder die Absage

an die Anonymität einer Mietwohnung. Wir haben uns umgesehen und sind auch bei uns

am Bodensee auf Wohnarten abseits des Standards gestoßen!

UMWELT UND GESUNDHEIT ZULIEBE

Wer gesund und nachhaltig leben möchte, kommt um

das Thema Ökohaus nicht herum. Der Ökohaus-Spezialist

Baufritz 1 wurde 1896 im Allgäu gegründet, damals als

kleine Dorfzimmerei. Heute steht das Unternehmen für

individuell geplante Architektenhäuser aus Holz, die ökologisches

Bauen mit modernem Design verbinden. Dabei

steht die Gesundheit an erster Stelle: „Zum Schutz des

wichtigsten Gutes – unserer eigenen Gesundheit – sollte

man darauf achten, dass ausschließlich baubiologisch geprüfte

Materialien zum Einsatz kommen“, erklärt Stefan

Schindle, Gesundheitsexperte bei Baufritz. Aus diesem

Grund sind alle Baufritz-Häuser zu 100 Prozent Ökohäuser,

in denen ohne Ausnahme natürliche und schadstoffgeprüfte

Materialien verbaut werden. Ein weiterer Pluspunkt:

Beste Raumluft und der frische Duft nach Holz, der immer

wieder daran erinnert, dass das Haus nicht nur gut für die

eigene Gesundheit ist, sondern dank der CO2-neutralen

Bauweise auch für die Natur.

Auch in Friedrichshafen werden Umweltschutz und Energieeffizienz

großgeschrieben. Martin Wamsler 5 leitet das

Architekturbüro WAMSLER ARCHITEKTEN, das sich auf

das Bauen von Energieeffizienzhäusern spezialisiert hat.

Über das Jahr gesehen erzeugen die Plusenergiehäuser im

Gegensatz zu konventionellen Passivhäusern mehr Energie,

als sie verbrauchen. „Wir möchten die Energien und Ressourcen

nutzen, die dem Grundstück eigen sind“, so der

Architekt. Dabei spielen insbesondere die Ausrichtung des

Gebäudes und das Dach eine zentrale Rolle: „Wir verwenden

keine Ziegel mehr, denn der liegt nur auf dem Dach –

mit Photovoltaik hingegen können wir Energie erzeugen.“

Der Solarstrom wird genutzt oder kommt in den eigenen

Batteriespeicher, der Überschuss wird ins öffentliche Netz

gespeist. Wamsler geht noch einen Schritt weiter und verwendet

die gewonnene Energie vom eigenen Haus direkt

fürs Elektroauto!

1


WOHNLANDSCHAFT

2

3 4

HÄUSCHEN AUF RÄDERN

Leben auf 15 Quadratmetern? Klingt im ersten Moment

nach einer Herausforderung. Doch die Tiny Houses verfügen

trotz ihrer kleinen Fläche über alles, was man zum Wohnen

braucht – und erleben immer größeren Aufschwung!

Michelle und Felix Bucher 4 aus Markdorf sind gerade dabei,

sich ihr eigenes Tiny House zu bauen, das sie liebevoll

„Villa Kuntergrün“ nennen. Wieso sie in einem Minihaus

leben möchten? Als Gründe nennen sie finanzielle Unabhängigkeit,

den ökologischen Umgang mit und die Nähe

zur Natur. Für sie bedeutet Wohnen im Tiny House einen

Schritt hin zum selbstbestimmten, bewussten Leben. Dass

man auch mit sehr wenig Sachen leben – oder sogar besser

leben – kann, davon sind die beiden überzeugt: „Dinge, die

man nicht braucht, belasten nur unnötig. Wir wollen uns

auf das fokussieren, was wir im Leben wirklich möchten.“

Momentan sind sie auf der Suche nach einem Grundstück

in der Region, wo sie ihr Häuschen aufstellen können.

Werner Drössler hat die Website www.tiny-housesbodensee.de

3 ins Leben gerufen und berät all diejenigen,

die sich ein Leben im Tiny House in Süddeutschland,

Österreich und in der Schweiz vorstellen können. „Am

Bodensee ist eine unheimlich hohe Resonanz da, sowohl

von Jung als auch von Alt“, sagt Drössler. Obwohl die

Häuschen mobil sind, wünschen sich viele aber einen

festen Platz innerhalb eines Tiny-House-Dörfchens. Leider

trifft man dann schnell auf Hürden: Die Bebauungsflächen

sind oft durch ihre Größe nicht für Tiny Houses

ausgelegt, zusätzlich benötigt es für einen festen Wohnsitz

eine Baugenehmigung, die häufig nicht erteilt wird.

Grund dafür scheint auch der mangelnde Wohnraum.

Bisher sei das Risiko für viele Menschen noch zu groß.

Davon möchten sich die Buchers aber nicht abhalten

lassen. Sie finden: Nur wer etwas tut und einfach mal

anfängt, kann auch etwas verändern.

Doch obwohl das Minihäuschen gerade seinen Aufschwung

erlebt, ist es keine neue Erfindung. Die Zimmerei

Kaufmann aus Reute im Bregenzerwald entwickelte bereits

vor über 20 Jahren gemeinsam mit dem Architekturbüro

Kaufmann 96 die Ur-„SU-SI“, eine Wohnbox aus Holz

mit rund 36 Quadratmetern Wohnfläche. Schlüsselfertig

und in kürzester Zeit montierbar war die Box, aus der

eine ganze Serie entstand. Auch heute noch produziert die

Zimmerei und Tischlerei Kaufmann den Vorreiter der Tiny

Houses, wenn man so mag –die SU-SI. 2

55


WOHNLANDSCHAFT

ZUSAMMENLEBEN

Weg vom Unbekannten in der großen Stadt, hin zum

gemeinschaftlichen, ökologischen Zusammenleben. Die

Vision eines genossenschaftlichen Ökodorfes teilen die

Mitglieder der Initiative Öko.See.Dorf in Friedrichshafen.

Die Idee kam zunächst von Markus Hener und Odette

Lassonczyk, die sich fragten, wie sie im Alter weiterleben

wollen. Klar wurde: Sie möchten etwas für die Gemeinschaft

tun, etwas verändern. Heute ist die Initiative Öko.

See.Dorf gereift, die Planung fortgeschritten. Das Dorf

soll in Friedrichshafen für 90 bis 150 Menschen entstehen.

„Wir wollen gemeinschaftlich in einem großen Dorf

zusammenleben, gemeinsam mit Jung und Alt und mit

verschiedenen Nationalitäten“, sagt Brigitte Ehry, Vorstandsmitglied

des Vereins. Im Öko.See.Dorf will man

nachhaltig, fair und mit Rücksicht auf die Erde leben

– dazu sollen beispielsweise die geplante Plus-Energie-

Siedlung, ein Permakultur-Garten oder ein Car-Sharing-

Konzept beitragen. Damit das Projekt funktioniert, gibt

es eine Voraussetzung: „Jedes Mitglied sollte sich aktiv

einbringen“, so Brigitte Ehry. Heute hat der Verein 28

Mitglieder, es werden regelmäßig Infotreffen veranstaltet.

Interessierte sind herzlich eingeladen.

5

© WAMSLER ARCHITEKTEN

ALTERNATIVE AUF DEM WASSER?

Gerade vor dem Hintergrund, dass Wohnen am Bodensee

immer teurer wird, fragt man sich doch, wieso

man wohntechnisch eigentlich nicht auf das Wasser

ausweicht. Mit einer Fläche von 536 Quadratkilometern

könnte man meinen, dass der Bodensee eine echte Alternative

zum klassischen Wohnen darstellen könnte. Doch

Hausboote auf dem Bodensee sind sowohl auf deutscher

Seite als auch in der Schweiz und in Österreich nicht

erlaubt. Geregelt ist das Verbot von Wohnbooten einheitlich

nach der Bodensee-Schifffahrts-Ordnung für

den gesamten See: Schon auf dem Papier nicht zugelassen

sind demnach „Fahrzeuge, die nach ihrer Bau- oder

Betriebsart oder nach ihrer Ausstattung überwiegend

für Wohnzwecke bestimmt sind“. Das erstaunt, denn

in Städten wie Amsterdam oder neuerdings auch Berlin

gehören Wohnschiffe zum Stadtbild. Was gegen das

Wohnen auf dem Bodensee spricht? Die Argumentation

ist vielfältig: Die Bodenseeregion ist eine Urlaubsregion,

Hausboote am Ufer könnten das Stadtbild beeinträchtigen.

Auch ökonomische Argumente wie die Behinderung

der Schifffahrt sind möglich. Da der Rhein auch ein wichtiger

Verkehrsweg ist, bestehen diese Gründe wohl noch

vorrangig vor dem Wohnraum.

Bau-Fritz GmbH & Co. KG | www.baufritz.com

WAMSLER ARCHITEKTEN | www.wamsler-architekten.de

Michelle und Felix Bucher | www.concection.com

Tiny Houses Bodensee | www.tiny-houses-bodensee.de

Förderverein Öko.See.Dorf Friedrichshafen e.V. |

www.oekoseedorf.net

Kaufmann Zimmerei und Tischlerei GmbH |

www.kaufmannzimmerei.at

WASSER IST UNSER ELEMENT

BÄDER VOM FACHMANN AUS EINER HAND

|| Sanitäre Anlagen

|| Badgestaltung & Renovierung

|| Badmöbel & Ausstattung

|| Duschabtrennungen

|| Gas-Etagenheizung

|| Solaranlagen

|| Kundendienst

SANITÄR GERAY | Inhaber Bernd Geray | Macairestraße 11 | 78467 Konstanz

Telefon 07531/55150 | Fax 07531/50803 | info@sanitaer-geray.de | www.sanitaer-geray.de

56


WOHNLANDSCHAFT

BODEN

STÄNDIG

A – Krumbach | ma. Kork ist ein Material, das

man aus dem Alltag schon kennt: vom Korken

in der Rotweinflasche oder von der Pinnwand

über dem Schreibtisch. Doch als Teppich? Das

hat man so noch nicht gehört.

Clarissa Steurer heißt die Frau, die hinter der Idee steckt.

Nach der Geburt ihres Sohnes suchte die gelernte Bekleidungstechnikerin

nach einem Ausgleich. „Mir war klar,

dass ich ein bisschen von zu Hause aus

arbeiten will“, erzählt sie. „Andere machen

Sport – ich bin gerne kreativ.“

Besonders das Thema Stickerei faszinierte

sie, doch es fehlte noch das

passende Material. Durch einen

Zufall stieß sie auf Kork. Und als

sie von seinen Eigenschaften las,

ließ sie die Idee nicht mehr los:

Warum nicht ein Teppich aus

Kork? „Wenn man mich fragt,

was Kork alles kann, dann weiß

ich gar nicht, wo ich anfangen

soll“, erzählt sie begeistert.

Tatsächlich, die Liste der Eigenschaften

ist lang: Das Material ist

antibakteriell, wasserfest, nachhaltig,

gelenkschonend, wärmespeichernd und

vegan. Außerdem profitieren besonders Allergiker,

denn anders als in Textilien können sich hier keine

Hausstaubmilben einnisten. Und so beschloss die Unternehmerin,

es zu wagen. „Ich habe gemerkt, dass es das

so noch nicht gibt – da habe ich mich einfach getraut.“

Als sie einen Prototyp anfertigen ließ, merkte die Unternehmerin

schnell, dass sich auch ihr kleiner Sohn auf dem

neuen Teppich pudelwohl fühlte. „Er war da gerade in

diesem Krabbelalter. Früher habe ich mich so oft über

Krabbeldecken geärgert – ständig sind die in der Waschmaschine“,

erzählt sie. „Korkteppiche kann man einfach

abwischen, Thema erledigt. Außerdem verrutschen sie

nicht und bleiben schön warm.“ Deswegen entwickelt sie

heute nicht nur Teppiche für den Wohnbereich, sondern

hat viele Modelle für Kinder im Sortiment. Besonders praktisch:

Wenn der Teppich auf dem Boden ausgedient hat,

kann er sich im Handumdrehen in eine bunte Pinnwand

verwandeln. Einen Teil der Motive zeichnet sie selbst, auch

für die Anordnung und Kolorierung ist sie zuständig. Ein

anspruchsvoller Job – doch Clarissa Steurer balanciert ihr

Leben als Mutter und Unternehmerin gekonnt. „Ich arbeite

eben nicht klassisch von acht bis fünf. Meine Arbeitszeiten

sind, wenn mein Sohn schläft oder mein Mann sich

um ihn kümmert“, meint sie. „Außerdem: Wenn ich keinen

Sohn hätte, würde ich keine Korkteppiche machen.

Und das wäre schade, denn das macht mir

wahnsinnig Spaß.“

ClarissaKork

Rain 326, A-6942 Krumbach

+43 (0)664 26 75 750

www.clarissakork.com

FOTOS: © CLARISSAKORK

Doch woher kommt der Kork überhaupt? Gewonnen wird

das Naturprodukt aus der Rinde der Korkeiche, die hauptsächlich

in Portugal angebaut wird. Dort bezieht auch

Clarissa Steurer den Rohstoff für ihre Teppiche. Konfektioniert

und bedruckt wird dann in Deutschland, zum Teil

in einer Behindertenwerkstätte. Und die Stickerei erfolgt

schließlich zu Hause in Vorarlberg.

57


58

WOHNLANDSCHAFT

GRÜNES LICHT

Das neue Freiburger Rathaus ist ein echtes Designwunder:

Es generiert mehr Energie, als es verbraucht. Dafür

entwickelte Zumtobel LED-Lichtlösungen, die für ein angenehmes

Arbeitsumfeld sorgen und dabei Energie sparen

– dafür gab es den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019.

www.zumtobel.com

GLOBAL PLAYER

draenert aus Immenstaad stellte seine aktuelle Kollektion bereits auf

der „imm Cologne“ und auf der Wiener Messe „Wohnen & Interieur“

vor. Auch auf dem „Salone del Mobile“ in Mailand sowie auf der „ICFF

New York“ können sich Designfans auf die Präsentationen der draenert-

Neuheiten freuen!

www.draenert.de

SCHLICHT & ERGREIFEND

Griffloses Design auch beim Kühlschrank: Der Servo-

Drive flex von Julius Blum sorgt dafür, dass auch integrierte

Kühlgeräte sich einfach durch Antippen öffnen lassen.

Der Anlehnschutz verhindert versehentliches Öffnen. So

stört kein sperriger Griff mehr den minimalistischen Look!

www.blum.com

AUFSCHLUSSREICH

Nie wieder den Hausschlüssel vergessen: Die Schweizer Firma Arbonia und

die KIWI.KI GmbH haben die neue SmartDOOR entwickelt. Die intelligente

Tür ist mit Sensortechnik ausgestattet, die das Motorschloss steuert. Bedient

wird die Tür bequem und schlüssellos, zum Beispiel per App.

www.arbonia.com, www.kiwi.ki

UNTERWASSERWELT

Für den letzten „Designers’ Saturday“ hat sich Dietiker

wieder etwas Besonderes einfallen lassen: In riesigen

Luftblasen schwebten Stühle durch eine blaue Poollandschaft.

Das Publikum konnte es sich im neuen Outdoor-

Stuhl „Felber C18“ mit einem Eis gemütlich machen und

die Aussicht genießen – und belohnte die Schweizer Stuhlmanufaktur

mit dem Publikumspreis.

www.dietiker.com

WOOOM!

Wenn der Sitzmöbelhersteller Klöber

„Work“ und „Room“ miteinander verbindet,

macht es WOOOM! Der neue

Schalensessel verbindet die Komponenten

nicht nur im Namen, sondern auch

im Design: USB-Anschluss zum Laden

von Geräten, integrierte Heizfunktion

und Drei-Zonen-Massagefunktion.

www.kloeber.com

GEWINNER

Bäderspezialist Geberit zeigt,

dass Design auch in den kleinsten

Winkeln eines Bades überzeugen

kann: Die befliesbare

Duschrinne CleanLine gewann

sogar den Architects’ Darling

Award.

www.geberit.de


ANZEIGE

WOHNLANDSCHAFT

MEHR ALS NUR

GRILLEN

D — Mengen | rh. Grillen gehört heute einfach zum

heimischen Wohn- & Wohlgefühl dazu. Für viele ist

es schon längst zu einem Lebensgefühl geworden,

dem ganzjährig nachgegangen wird.

Wer auf der Suche nach Grillgeräten in allen möglichen Ausführungen,

einer kompetenten Beratung oder dem passenden Zubehör ist,

wird bei den Weber-Frühlingswochen im April beim Schanz Grillshop

fündig werden. Auf über 300 Quadratmetern findet man hier

garantiert das passende Gerät: vom Gasgrill bis zur Holzkohle-Variante

oder dem neuen 3-in-1–Alleskönner Master Touch Premium.

Das breite Sortiment umfasst zudem eine Vielfalt an feinen Gewürzen,

Salzen und Soßen; ideal für Jedermann – egal ob Profi oder

Einsteiger. Denn die Firma Schanz folgt einer klaren Linie: „Unsere

Mission ist es, die Leidenschaft für das Grillen mit allen Menschen

zu teilen. Wir laden Steak-, Würstchen- und Gemüse-Liebhaber

dazu ein, zu uns zu kommen und mit uns die unendlichen Möglichkeiten

des Grillens zu entdecken. Wir freuen uns auf jeden, der

bei uns in die Weber-Welt eintaucht und sich seinen Wunschgrill

aussucht“, so Paul Schanz. Und damit die nächste Grillparty als

Gastgeber für Freunde und der Familie perfekt gelingt, werden

mehrmals im Jahr spannende und interessante Kurse angeboten.

Dem heimischen Grillvergnügen steht also nichts mehr im Wege.

Schanz Grillshop

Hauptstraße 73, D-88512 Mengen

+49 (0)757 27 65 090

www.schanz-mengen.de

59


ANGESAGTE

100 Jahre

Bauhaus

Schnörkellose Formen und klare Linien sind so zeitlos, dass der

Bauhaus Stil bis heute modern ist.

Runde Sofalandschaften gepaart mit eckigen oder nierenförmigen

Couchtischen, originellen Sesseln und ausgefallenen Dekoelementen,

erschaffen eine lässige Atmosphäre in Ihren Wohnräumen.

Genuss für alle Sinne

Oberflächen aus Marmor, eingesetzt als

Tischplatte für Esstische, Couchtische oder

Beistelltische, als Element eines Sideboards,

oder Dekorationsartikels sind weiterhin in.


WOHNTRENDS

Schwarze

Eleganz

Neben der Wohnküche und der Farbe Schwarz ist Material-

Mix angesagt! Ob Holz, Stein, Keramik, Beton- oder

Stahloptik, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Highlights in

der Küche

Die Dunstabzugshaube wird zum

eigenständigen Designobjekt und

der Wasserhahn produziert neben

100°C kochendem auch gekühltes

sprudelndes sowie stilles Wasser.

Individualität

& Persönlichkeit

sind weiterhin die wichtigsten

Trends. Für inpuncto ist eine

individuelle Beratung bis hin zur

Realisierung des Wohntraums,

schon immer selbstverständlich.


WOHNLANDSCHAFT

ANZEIGE

FÜR EIN WIRKLICH

CLEVERES

ZUHAUSE

62

D – Konstanz | Das Smart Home ist in aller Munde und bringt

viele Vorteile. Doch die Vernetzung birgt auch Gefahren, wenn

Datensammler etwa unsere Persönlichkeitsprofile über die

verwendeten Geräte abgreifen. Hier hilft die Ernst Straub GmbH

weiter. Mit cleveren Lösungen ist sie ein Kompetenzzentrum in

Sachen Sicherheit und Smart-Home-Lösungen.

Die Ernst Straub GmbH ist für ihre Kompetenz bei

Gebäudeautomatisierung von Smart Home Deutschland

ausgezeichnet. Das kommt nicht von ungefähr.

Was bei Einbruch oder Feuer Leben rettet, macht mit

anderen Programmierungen das Leben leichter und

sicherer. Straub hat daher ein herstellerunabhängiges

innovatives System entwickelt. Lichtschalter namhafter

Hersteller werden dabei ebenso eingebunden wie

Rollladensysteme führender Firmen. Was miteinander

harmoniert und funktioniert, weiß Straub am besten.

Und vor allem: wie es sicher funktioniert!

Allerdings sind smarte Lösungen oft leicht zu hacken

für gewiefte Profis. Für ein sicheres Zuhause kommen

daher am besten die Sicherheitsprofis von Straub zuvor.

Und das vor allem nicht anonym, sondern persönlich.

Denn viele Hersteller von Smart Home-Geräten

und -Diensten bieten zwar Hotlines, doch die ersetzen

eben oft nicht den Gesprächspartner vor Ort, der –

ganz wichtig – herstellerunabhängig und pragmatisch

lösungsorientiert berät und ausführt. Das Haus, das

quasi mitdenken soll, kann nur so gut sein, wie die

Profis, die vordenken und die Technik, die beherrscht

werden will. Intelligent vernetzt, automatisiert und

sicher. „Wir kümmern uns zuallererst um das Grundbedürfnis

Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Mit

einer Funkalarmanlage, die wir dann mit Lichtanlage,

den Rollläden, dem Türschloss, der Kamera oder dem

Sprachassistenten verbinden, sodass das Smart Home

maximalen Komfort und wertvolle Sicherheitsfunktionen

bereithält.“ Heißt also, im Notfall: Sirene an,

Licht an, Rollladen hoch, Kamera läuft! Das bringt

wertvolle Sekunden und kann so Leben retten.

Und sicher gilt bei Straub im doppelten Sinne: Damit

die Bewohner im Netz nicht gläsern werden, gibt es

jetzt neu im Vertrieb einen sogenannten eBlocker gegen

Datenklau. Jeder, der sich im Internet bewegt, wird

zwangsläufig getrackt, etwa durch sogenannte Ads,

wenn Online-Werbung auf dem Bildschirm erscheint.

Datensammler können über die besuchten Websites

tief in die Privatsphäre vordringen und Informationen

abgreifen, etwa über den Wohnsitz, das Einkommen,

Freunde oder auch politische Orientierung. Das führt

letztlich bis zum Identitätsdiebstahl und Datenhandel

oder Bonitäts- und Gesundheits-Scoring. Und auch

für Kinder und Jugendliche bestehen auf diese Weise

große Gefahren im und durch das weltweite Netz. Der

eBlocker ist die weltweit erste Plug & Play-Lösung, also

ohne Softwareinstallation, für anonymes Surfen und

Jugendschutz auf allen (!) Geräten. Ebenfalls neu im

Vertrieb bei Straub: ein selbstverriegelndes und batteriebetriebenes

Einsteckschloss. Kurz, die Türe ist immer

versicherungsrechtlich geschlossen (Riegel 20 mm

Ausschluss) und mit einer Fernbedienung, Transponder

oder per App zu öffnen. Der Clou: das Schloss ist batteriebetrieben,

also keinerlei Verkabelung ist nötig und

kann daher einfach nachgerüstet werden.

SMART HOME STARTER SETS

Ab Mai bietet Straub interessante Smart Home Starter

Sets. Clevere Lösungen einfach gemacht. So wird

es etwa einen sogenannten Präsenzmelder für ältere

Personen, die alleine leben, geben. Wenn die Person

zu einer bestimmten Uhrzeit beispielsweise noch nicht

in der Küche oder Bad war, bekommt ein Familienmitglied

eine Nachricht aufs Handy. Ein weiteres

Gimmick ist der Wassermelder. Das Gerät informiert

die Person sofort auf dem Smartphone, wenn eine

Überflutung registriert wird. Egal ob Waschmaschine,

Bad oder Heizung. „Denn wenn sich der Nachbar

meldet, ist es schon zu spät.“ Bemerkenswert ist, dass

diese Starter-Sets in einem überschaubaren geldlichen

Rahmen liegen: „Alles für schmales Geld und optional

ausbaubar“, so die Ernst Straub GmbH. Der Einsteigerpreis

wird bei rund 250 bis 300 € liegen.

Clevere Lösungen für echte Entspannung zu Hause.

Straub Sicherheitssysteme & SmartHome

Fritz-Arnold-Straße 14 & August-Borsig-Straße 2a

D-78467 Konstanz

+49 (0)7531 58 09 39

www.ernst-straub.de


Der

in

Eingebettet in grüner Natur,

entzückt das alte, parkähnliche

Mühlengelände den Besucher

durch seine imposante

Verkaufsausstellung exquisiter

Skulptur- und Steinkunst.

Bambus in zahlreichen Sorten,

Exoten, japanischer Ahorn,

Stauden und vielfältige

Kräuter- und Duftpflanzen aus

eigenem Anbau warten auf

interessierte Gartenliebhaber.

An den Erlebnistagen (Daten

unten) verwandelt sich das

Gartenparadies in ein

Abenteuerland für Jung und Alt

mit vielen interessanten

Aktionen, attraktiven

Angeboten und einmaligen

Gelegenheiten.

Zauberfrühling

im Bambuswald

Mühlenfest

der Hofstetter Mühle

Gärtnerei Hofstetter Mühle | Mühlenweg 34 | Heiligenberg-Steigen

+49 (0)7554 98 240 | www.bambuswald.de


64

WOHNLANDSCHAFT

ANZEIGE

D – Konstanz | Storz Licht Elektro Ambiente

zeigt Kunst von Daron. Seit Jahren präsentiert

der in Kreuzlingen heimische Künstler

seine großformatigen Werke immer wieder

gerne hier.

Daron ist zur Zeit IT-

Berater in der Schweiz

und sieht nicht nur im

Materiellen seine Bestimmung.

Auf der Suche

nach Inhalt kam er

auf die Kunst und das

Malen: „Die Kunst ist

für mich die Möglichkeit

auf der einen Seite

Licht, und Farbe, ins

Dunkel zu bringen und

auf der anderen Seite

der abstrakten Ebene

Form zu geben“. Über sich selbst sagt Daron: „In

der Regel beschreibt man den Künstler nach klassischen

Angaben und dem Werdegang. So wie die

Kunst aber nicht zu erklären ist, ist auch der Beweggrund

des Künstlers und auch sein Weg in die Kunst

schwierig in Worte zu fassen. Am nächsten kommt

der Beschreibung eines Künstlers ein Gedicht, da

hier eine tiefere Ebene greift. Sie hinterlassen ein

Gefühl eine Empfindung, nicht wie ein Text den wir

alle schon hundert Mal gelesen haben.“ Der Künstler

Daron hat sich denn auch selbst in einem Gedicht

beschrieben, welches auf seiner Website www.daronart.ch

zu lesen ist.

Doch Daron malt nicht nur. Als Hobbyschreiner

macht er gar die Rahmen

für seine Bilder selbstständig und liebt

die Arbeit mit Holz. Die Veredelung

seiner Bilder mit dem für ihn schönsten

Werkstoff Holz gibt seiner Arbeit

den letzten Schliff. Daron

achtet dabei auf regionale

Edelhölzer wie Nussbaum,

Eiche oder Birne, die er

verwendet um seiner Liebe

zur Kunst Ausdruck zu verleihen.

Liebe bis ins Detail!

Darons zeitlose Abstraktionen

wirken im modernen Raum

genauso wie im rustikalen Ambiente – und sie

entfalten auch in der Licht-Galerie

ihre anziehende Wirkung. Mehr

davon Daron!

www.daron-art.ch

instagram: daron_fine_art

KUNST

Sonnenplatz mit

tollem Seeblick!

Allensbach am Bodensee

mit traumhaftem Hinterland

· 133,6 m² Dachgeschoss

· 3-4 Zimmer-Galerie-Wohnung

· Phantastischer Blick auf Untersee und Insel Reichenau

· 2 Bäder, Sauna/Fitnessraum

· Tiefgarage mit Aufzug

· Zahlreiche Fensterelemente

· Großzügige Grünflächen

· Kein Durchgangsverkehr

Alle weiteren Infos finden Sie unter:

www.blue-estate.de

Blue Estate GmbH

Reichenaustraße 11 · 78467 Konstanz

tel +49 7531 91 76 70 · fax +49 7531 91 76 7 22

konstanz@blue-estate.de · www.blue-estate.de


ANZEIGE

WOHNLANDSCHAFT

LICHT

D – Konstanz | Storz Licht Elektro

Ambiente zeigt Kunstlicht und Kunst

im richtigen Licht und bringt Räume

zum Leuchten. Von der bekannten

regionalen Gastronomie über

innovative Händler und Büros bis

hin zur heimeligen Wohnzimmer-

Beleuchtung, bei der auch Feuertische

lodern.

„Ich mag es, wenn Menschen zu mir kommen,

etwas von sich erzählen, sodass ich spüren

kann wer sie sind. Und danach mit Planzeichnung,

und am besten vor Ort, weiß ich ganz

genau was hier passen wird. Einerseits von der

Technik, denn daher komme ich, anderseits

vom Einrichtungstyp, denn dafür habe ich fast

25 Jahre lang Erfahrung.“

Als Elektromeister hat er gut ein Jahrzehnt lang

den Betrieb der Schwiegereltern mit gemanagt,

die an der Stelle, an der heute seine Licht-Galerie

steht, einen klassischen Elektrohandel betrieben:

Glühbirnen, Elektrik, Waschmaschinen

und Küchen. „Am Liebsten habe ich allerdings

Lichtplanung gemacht, bin gerne auf Messen

in ganz Europa“, erzählt der Unternehmer.

So hat er aus seiner Leidenschaft dann konsequent

das neue Geschäftsmodell entwickelt:

Lichtplanung, Räume mit Licht gestalten und

nicht zuletzt die Augen der Kunden zum Leuchten

bringen. Doch auch Elektroinstallationen

macht Müller-Storz nach wie vor. Egal ob kleinere

Umbauten, Gastronomie, Kundendienst

oder Leuchtmontage.

Aus der immensen Fülle der Möglichkeiten,

die Designer und Hersteller Jahr für Jahr auf

den Markt bringen, behält er den Überblick.

Als Techniker versteht er überdies die neuen

Standards und kann Innovationen kompetent

auf Zukunftsfähigkeit und das Wirken im Alltag

einschätzen. „In Sachen LED hat sich nochmals

eine ganz neue Dimension aufgetan, was gestalterisch

aber auch technisch enorm herausfordernd

ist“, erklärt Müller-Storz.

Sein anderes Steckenpferd sind dagegen eher

archaische Produkte: schweres, kompaktes, rohes

Holz edel verfeinert und im Kontrast echtes

Feuer, hinter Glas eingebettet in die natürliche

Form. Feuer und Holz also ganz anders präsentiert.

„Wir verkaufen die Unikate weltweit, neulich

erst wieder nach London und Abu Dhabi,

aber gerne auch in heimische Wohnzimmer.“

Zudem macht Müller-Storz für viele bekannte

Unternehmen die Lichtkonzeption: von A wie

Auktionshaus Bayer über Individuell Optik,

Merci im LAGO, das San Martino bis Z wie

Atelier Zobel zieht er seine Leuchtspur durch

Stadt und Region.

Storz Licht Elektro Ambiente

Bodanstrasse 6, D-78462 Konstanz

+49 (0) 7531 26044

www. storz-online.com

info@storz-online.com

65


66

LINDAUERLEBEN

SENSATIONELL – DAMALS UND HEUTE

D – Lindau | 1869 erlebte die Bodenseeregion

eine Sensation: Die Zugstrecke von

Romanshorn nach Rorschach (Seelinie) wurde

eröffnet und zum ersten Mal wurden Eisenbahnwagen

auf Schiffen (Trajekte) von

Lindau aus über den Bodensee transportiert.

Dadurch wurden wichtige Verbindungen über

die Landesgrenzen hinaus geschaffen. 150

Jahre später, am Samstag 4., und Sonntag,

5. Mai feiert Lindau ein sensationelles Jubiläumswochenende,

täglich von 10-18 Uhr.

Die schnellere Seeverbindung via Trajekte trug

dazu bei, die Anrainerländer des Bodensees enger

aneinanderzuführen und Grenzen zu überwinden.

Und für die Schweiz wurde mit der Seelinie

eine bedeutende Lebensader geschaffen, die bis

heute fortbesteht. Am ersten Maiwochenende

feiern die Menschen in Romanshorn, Kreuzlingen,

Konstanz, Rorschach, Bregenz, Lindau und

Friedrichshafen das Doppeljubiläum „150 Jahre

Seelinie und Trajekt“ mit einem bunten, internationalen

Fest. Unter anderem ist eine Eventfähre

der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt

zwischen Romanshorn, Friedrichshafen, Lindau

und Bregenz auf Rundfahrt und verbindet so die

drei Länder über den See. An Bord: ein historischer

Güterwagen. Entlang des östlichen Bodenseeufers

bietet die schweizerische Thurbo in Kooperation

mit den ÖBB Sonderfahrten zwischen

Romanshorn, Bregenz und Lindau an.

Am historischen Schauplatz feiern

Der Festplatz der zweitägigen See-Sause ist

direkt am historischen Schauplatz der ehemaligen

Lindauer Trajektanlage zu finden: am

Molenkopf, im und um den Biergarten der Eil-

guthalle. Mit großartiger Blasmusik und bayerischen

Biergarten-Spezialitäten wird zünftig

gefeiert. Am Samstag spielen der Musikverein

Unterreitnau sowie die „Huigarte Musik“ aus

Lindenberg. Am Sonntag beginnt der Musikverein

Aeschach Hoyren und nachmittags sorgen

die „Stadlmusikanten“ für Stimmung. Um

13.15 Uhr legt an beiden Tagen die Eventfähre

im Lindauer Hafen an, und wird in Bayern natürlich

bayerisch begrüßt.

In Lindau geht es rund

Ein Höhepunkt der Feier ist die Sonderausstellung

„Lindauer Trajektanstalt“ in der Eilguthalle,

die nach dem Festwochenende noch

den ganzen Mai über bestaunt werden darf.

Der Verein Eisenbahn- und Schifffahrtmuseum

Lindau zeigt mit vielen Modellen und

historischen Exponaten Geschichte und Geschichten.

Passend dazu öffnet die Modelleisenbahnausstellung

an beiden Tagen ihre Türe

im Hauptbahnhof auf der Insel. Am Hafen lädt

Stefan Stern zu speziellen Themenführungen

rund um den Seehafen und den Inselbahnhof.

Treffpunkt zu den einstündigen Führungen

ist jeweils um 14 Uhr an der ehemaligen

Trajektmole. Kulturell geht es weiter mit der

Hundertwasser-Ausstellung „Traumfänger einer

schöneren Welt“ im neuen Kunstmuseum

am Inselbahnhof. Gleichzeitig erblühen auf

der westlichen Insel die Lindauer Gartentage

mit duftenden Kräutern und farbenprächtigen

Blumen, Lifestyle und kulinarischen Spezialitäten.

Und zu guter Letzt bietet der Lindauer

Einzelhandel einen verkaufsoffenen Sonntag.

04.+05.05., 10-18 Uhr

www.kultur-lindau.de

FOTO: SAMMLUNG FÜGEN


LINDAUERLEBEN

LINDAUHIGHLIGHTS

INSEL

Auktionshaus Michael Zeller

140. Internationale

Bodensee-Kunstauktion

03. – 05.04. / www.zeller.de

Eil.Gut.Halle

Ausstellung:

150 Jahre Bodenseetrajekt

Ab 26.04., täglich geöffnet ab 11.00 Uhr

Gartentage Lindau

03. – 05.05. / www.gartentage-lindau.de

Isle of Music –

Das Lindauer Kneipenfestival

04.05. / www.isle-of-music.de

Jubiläum

„150


Jahre Seelinie und Trajekt“

04. & 05.05. / www.bodensee-150jahre.com

KUNSTMUSEUM

AM INSELBAHNHOF

www.kultur-lindau.de

Sonderausstellung:

Friedensreich Hundertwasser –

Traumfänger


einer schöneren Welt

06.04. bis 29.09., Mo-So 10.00 – 18.00 Uhr

STADTTHEATER LINDAU

www.kultur-lindau.de

Vater hat Lager

mit Gilla Cremer.

Die Erlebnisse eines KZ-Häftlings

aus der Sicht seiner Tochter

03.04., 19.30 Uhr

Katie Freudenschuss –

„Einfach Compli-Katie!“

Das neue Programm

07.04., 20.30 Uhr

Songs and Dances –

Alliage Quintett

Eine außergewöhnliche Kammermusikbesetzung.

Vier Saxophone und ein Klavier.

11.04., 20.30 Uhr

Tim Fischer –

„Die alten schönen Lieder“

Eine Auswahl seiner schönsten Chansons

14.04., 20.30 Uhr

Auf himmlische Art –

herausragendes Streich-Trio

Alina Pogostkina (Violine), Nimrod Guez

(Viola),


Danjulo Ishizaka (Violoncello)

29.04., 19.30 Uhr

ZEUGHAUS – INSEL

www.zeughaus-lindau.de

Im kleinen Zeughaus

John Garner – See You There

27.04., 20.00 Uhr

Nussbaumer & Lingg –

Vo Alberschwende bis

ge Schoppornou

27.04., 20.00 Uhr

ZEUGHAUS ERÖFFNUNGSFEST

mit •„Nicht von schlechten Eltern“

28.04., 15.00 bis 18.00 Uhr

INSELHALLE LINDAU

www.inselhalle-lindau.de

GTA – Grande Traversata

delle Alpi

Multivisionsshow


03.04., 20.00 Uhr

CLUB VAUDEVILLE – REUTIN

www.vaudeville.de

Balldini’s Night –

Das Schärfste aus 4 Programmen

04.04., 20.00 Uhr

Henning Wehland –

Der Letzte an der Bar

05.04., 20.00 Uhr

Musikschule Lindau

06.04., 18.00 Uhr

Easter Bunny Bash

20.04., 00.00 Uhr

Ektomorf, Apey & The Pea,

Circle Of Execution,

The Phobos Ensemble

21.04., 19.00 Uhr

The Rumjacks & The Last Gang

26.04., 21.00 Uhr

5.5.

Verkaufsoffener Sonntag

anl. der Lindauer Gartentage

von 12.00 bis 17.00 Uhr

Lindau – Insel

LINDAU Bodensee

3. bis 5. Mai 2019

Jüdische Lieder und Tänze –

David Orlowsky &

das Kammerorchester CHAARTS

David Orlowsky - Klarinette

18.04., 20.30 Uhr

Änderungen vorbehalten!

GARTENGESTALTUNG

OUTDOOR-LIVESTYLE

PFLANZENRARITÄTEN

NATUR & WELLNESS

LINDAU –

HINTERE INSEL

Fr ab 14 Uhr, Sa & So ab 10 Uhr

www.gartentage-lindau.de

67


68

FRIEDRICHSHAFENERLEBEN

EINE STADT

VERZAUBERT

Sehen, Staunen, Schmecken, Bummeln und Einkaufen mit allen

Sinnen: Das alles bietet in Friedrichshafen das „Stadtwerk am See

Straßenzauberer-Festival“ mit verkaufsoffenem Sonntag am 7. April

von 13 bis 18 Uhr. Neben sieben Zauberern auf zwei Bühnen

machen viele Programmpunkte für Kinder und Familien den

Sonntag zum bunten Erlebnis- und Einkaufsnachmittag für

die ganze Familie.

Bereits zum zwölften Mal verzaubert Friedrichshafen

seine Besucher mit diesem Spektakel. Straßenzauberer

zeigen den ganzen Nachmittag im Wechsel ihre

verblüffenden Tricks. Zudem sind viele Vereine aktiv: So

zeigt beispielsweise das Karateteam Bodensee e.V. Vorführungen

und am Stand des Rock ’n’ Roll Clubs Friedrichshafen

wird getanzt. Darüber hinaus können Kinder

mit dem Bungee-Trampolin hohe Luftsprünge genießen.

Damit keiner hungrig nach Hause muss, ist auf den

Plätzen der Innenstadt für reichlich kulinarische

Abwechslung gesorgt. So gibt es beispielsweise

Spezialitäten aus dem Lehmbackofen, ungarische

Lángos, Burger, leckeres vom Grill,

Fischspezialitäten, Crêpes, Schwäbische

Spezialitäten oder Kartoffelgerichte.


FRIEDRICHSHAFENERLEBEN

FRIEDRICHSHAFEN

HIGHLIGHTS

Langer Museumstag

Dornier Museum

04.04.

Open House

Zeppelin Museum

04.04.

Matinée

Schlosskirche Friedrichshafen

07.04.

STADTWERK AM SEE

Straßenzauberer-Festival

7. April

2019

13 - 18 Uhr

Internationales Bodenseetanzfest

Ettenkirch

07.04.

AERO Messe FN

10.-13.4.

Bockbierfest

Lottenweiler

12.04.

City of Music

13.04.

Bodensee Weinmesse

Dornier Museum

13.04.

Saturday Night Fever

Graf-Zeppelin-Haus

17.04.

Osterkonzert

Rotachhalle Ailingen

21.04.

SWR Bestenliste

Kiesel im K 42

25.04.

80er & 90 er Kultparty

Bahnhof Fischbach

27.04.

Lange Nacht der Musik

www.lange-nacht-fn.de

30.04.

Mit

verkaufsoffenem

Sonntag

www.stadtmarketing-fn.de

Neue Geschäfte entdecken

Besonders lohnend ist beim verkaufsoffenen Sonntag anlässlich des

Straßenzauberer-Festivals der Bummel durch die Geschäfte. Neben

Aktionen in und vor den Läden gibt es auch manch neues Geschäft zu

entdecken, denn in den letzten Wochen wurden mehrere Neueröffnungen

gefeiert. In der Einkaufsmall im Bodensee Center haben ebenso

alle Geschäfte geöffnet und laden zum Shoppen und Verweilen ein.

Zauberkünstler Robert Ganahl verzaubert dort mit seinen Shows um

14, 15, 16 und 17 Uhr Jung und Alt.

Werden Sie

07.04., 13-18 Uhr

Innenstadt und Bodensee Center

D-88045 Friedrichshafen

Mehr Informationen und das komplette Programm gibt es im

Internet unter: www.stadtmarketing-fn.de

Hörgeräte

Müller

Frauen-Versteher

Werden Sie

Hörgeräte

oder

Müller

Frauen-Versteher

Männer-Versteher

Frauen-Versteher

oder

Männer-Versteher

Hörakustik-Meister-Betrieb

Werden Sie

Obere Breite Straße 11

88212 Ravensburg

Tel.: 07 51 / 2 61 22

Fax: 07 51 / 2 61 20

oder

Obere Breite Straße 11 Karlstraße 20

88212 RavensburgKarlstraße 88045 20Friedrichshafen

Tel.: 07 Männer-Versteher

51 / 2 61 22 88045 Friedrichshafen

Tel.: 0 75 41 /326 00

Fax: 07 51 / 2 61 20 Fax: 0 75 41 /3 26 12

Obere Breite Straße

Tel.:

11

0 75Karlstraße 41 /326

2000

mueller-hoergeraete.de

88212 RavensburgFax: 0 7588045 41 /3Friedrichshafen

26 12

Tel.: 07 51 / 2 61 22 Tel.: 0 75 41 /326 00

Fax: 07 51 / 2 61 20 Fax: 0 75 41 /3 26 12

mueller-hoergeraete.de

Hörakustik-Meister-Betrieb Hörgeräte

Müller

mueller-hoergeraete.de

Hörakustik-Meister-Betrieb

69


70

ST. GALLENERLEBEN

WELTPREMIERE

IN DER WELTKULTURERBESTADT ST. GALLEN

CH – St. Gallen | Die Legende berichtet, dass im

Jahr 612 der irische Mönch Gallus im Steinachtal

über eine Wurzel stolperte. Er entschloss sich zu

bleiben und baute sich eine Hütte. Anhänger gesellten

sich zu ihm und eine erste Kirche sowie

ein Kloster entstanden.

719 – ein Jahrhundert später wurde die Gallussiedlung

von Otmar neu belebt. Daraus entstand

das Kloster St. Gallen, welches mit seiner imposanten,

doppeltürmigen Kathedrale zu einem bedeutenden

geistigen Zentrum Europas wurde. Es

war ein Hort der Kultur und eine Stätte von großer Strahlkraft.

Aus dieser Blütezeit sind zahlreiche Handschriften

und Urkunden erhalten. Sie sind für die Erforschung des

Frühmittelalters von zentraler Bedeutung. Der St. Galler

Klosterplan – die älteste Architekturzeichnung des Mittelalters

– und das älteste deutschsprachige Wörterbuch

gehören zu den kostbarsten Schätzen. Zahlreiche Handschriften

sind im Kloster entstanden und bis zum heutigen

Tag dort verblieben. Touristenmagnet ist die 1758 errichtete

Stiftsbibliothek, die zu den schönsten historischen

Büchersälen der Welt zählt. Der Bestand der heute noch

aktiven Bibliothek beträgt rund 170.000 Bücher. Auch aus

architektonischer Sicht ist die Bibliothek eine wahre Kunstschatulle:

Der prachtvolle, geschwungene Saal mit seinen

ornamentierten Intarsienböden, den holzvertäfelten, säulengeschmückten

Bücherschränken und reich stukkierten

Deckengemälden ist ein barockes Gesamtkunstwerk. Die

UNESCO erklärte 1983 den Stiftsbezirk mit der Stiftsbibliothek

zum Weltkulturerbe.

Historische Exponate aus der Klostergeschichte

Seit Beginn des Jahres ist im Gewölbekeller der Stiftsbibliothek

(früher Lapidarium) eine neue attraktive Dauerausstellung

über Gallus, sein Kloster und die 1400-jährige

Kulturgeschichte des Ortes zu sehen. Sie zeigt dauerhaft

bedeutende Originale aus der Klostergeschichte, darunter

das großartige Evangelium longum mit den Elfenbeinschnitzereien

Tuotilos (um 900) sowie die Kapitelle aus

dem Gozbertmünster (um 830).


ST. GALLENERLEBEN

ST. GALLENHIGHLIGHTS

THEATER ST. GALLEN

Premiere: sterben helfen

04.04.


Premiere: Der Kirschgarten

12.04.

www.theatersg.ch


HISTORISCHES UND

VÖLKERKUNDEMUSEUM

Ausstellung: Flucht

06.04.-05.01. 2020

Ausstellung: The Last Swiss

Holocaust Survivors

12.04.-04.08.

Ausstellung: Kinder im KZ

Bergen-Belsen

12.04.-29.09.

www.hvmsg.ch


ST. GALLER STIFTSBEZIRK

Ausstellung: Original-Klosterplan

aus dem 9. Jahrhundert

ab 13.04.

www.stibi.ch

DIVERSE LOKALE IN DER

ST. GALLER INNENSTADT

21. Honky Tonk Festival

27.04.

www.honkytonk.ch


KUNSTMUSEUM ST. GALLEN

Ausstellung: Judy Millar: The

Future and the Past Perfect

bis 19.05.

www.kunstmuseumsg.ch


LOKREMISE

Ausstellung: Camouflage

bis 16.06.

www.kunstmuseumsg.ch


TEXTILMUSEUM ST. GALLEN

Ausstellung: Mode Circus Knie:

Mode aus 100 Jahren

bis 19.01.2020

www.textilmuseum.ch

Spiel der

Kultur(en)

Asien neu ausgestellt

Historisches und

Völkerkundemuseum

St. Gallen, hvmsg.ch

Original-Klosterplan aus dem 9. Jahrhundert

feiert Weltpremiere

Der berühmte St. Galler Klosterplan aus dem 9. Jahrhundert wird ab

Samstag, 13. April 2019 erstmals für die Öffentlichkeit im Original zu sehen

und zu bestaunen sein. Das Exponat wird im neuen Ausstellungssaal

im St. Galler Stiftsbezirk, dem UNESCO-Weltkulturerbe, präsentiert. Das

Pergament ist die weltweit älteste noch existierende Architekturzeichnung

aus dem frühen Mittelalter und

gilt als ältester noch vorhandener

Bauplan Europas. Er entstand vermutlich

zwischen 819 und 826 im

Kloster Reichenau am Bodensee

und ist im Besitz der Stiftsbibliothek

St. Gallen. Daneben gibt es

weitere Schätze aus dem Stiftsarchiv

und der Stiftsbibliothek zu

entdecken, wie das älteste Professbuch

aus der karolingischen

Zeit des Klosters. Es enthält

die Gelübde, welche Mönche

beim Eintritt ins Kloster ablegten.

Der Titel der Ausstellung

lautet: „Das Wunder der

Überlieferung – Der St. Galler

Klosterplan und Europa im

Frühmittelalter“.

www.stiftsbezirk.ch

71


FREIZEIT

ANZEIGE

REGIONAL UND BÜRGERNAH

D – Bodensee-Oberschwaben | rh. Die Bürgerkarte

Bodensee-Oberschwaben fördert

seit 2017 den regionalen Handel und unterstützt

gleichzeitig das ortsansässige Vereinsleben,

im Sinne der Gemeinwohl-Ökonomie.

Der Trägerverein „wirundjetzt e.V.“ hat sich

damit zum Ziel gesetzt, das lokale (Einzel-)

Gewerbe und das bewusste, regionale Kaufverhalten

weiter zu stärken. Denn am Ende

profitiert jeder davon, eine Win-Win-Situation

auch für gemeinnützige Projekte.

Das Prinzip ist einfach und für die Kunden

kostenlos. Jeder kann online eine personalisierte

Bürgerkarte beantragen und ein

Wunschprojekt hinterlegen, das gefördert

werden soll.

Die hiesigen Vereine & Initiativen verteilen zudem

auch Flyer, auf denen ebenfalls eine Bürgerkarte

mit der entsprechenden Fördernummer

abgedruckt ist. Mit dieser Karte kann der Kunde

spontan und anonym mitmachen. Nach Vorlage

der Karte beim Einkauf, spendet der Händler

dann einen prozentualen Festbetrag an das jeweilige

Förderprojekt und einen weiteren an das

sogenannte Bürgervermögen. Dieses wird, nach

Tagungen im Bürgerparlament, weiter ins Gemeinwohl

investiert. Mit der Bürgerkarte ist man

dort automatisch stimmberechtigt, man kann

also mitentscheiden, wohin das Geld fließt.

Ein Modell für die Zukunft, in dem auch weitere

Förderer, Händler, Vereine und Bürger

willkommen sind.

wirundjetzt e.V., Simon Neitzel

Obersiggingerstr. 14

D-88693 Deggenhausertal

+49 (0)7544 96 79 997

www.wirundjetzt.org

www.bvv-bodensee-oberschwaben.de

Teilnehmende Händler:

Achberg:

FIU-Verlag und Buch-Versand | www.fiu-verlag.com

Bermatingen:

SEDAT GmbH | www.sedat.de

Deggenhausertal:

Lehenhof Bioladen | www.lehenhof-bioladen.de

Friedrichshafen:

SOMA-Tofurei | www.soma-tofurei.de

Buchhandlung Fiederer e.K. | www.buchhandlung-fiederer.de

RavensBuch GmbH | www.ravensbuch.de

Horgenzell:

tigernuss.de | www.tigernuss.de

Fitmacher aus der Natur | www.fitmacher-aus-der-natur.de

[belake] ein Stück Bodensee | www.belake.de

Lindau:

bioOASE Lindau GmbH

Markdorf:

Heimatliebe unverpackt | www.heimatliebe-unverpackt.de

RavensBuch GmbH | www.ravensbuch.de

Ravensburg:

Kräutle Naturkosmetik Naturkost | www.kräutle.com

Wohlgefühl – plastikfrei & unverpackt | www.wohlgefuehl-unverpackt.de

Anna Rahm mit Büchern unterwegs | www.mit-buechern-unterwegs.de

firle und franz | www.firleundfranz.de

Grün am Turm | www.gruenamturm.de

RavensBuch GmbH | www.ravensbuch.de

mandala | www.vegan-im-allgaeu.de

Riedlingen:

Hofmaier – HM Office | www.hmoffice.de

Tettnang:

RavensBuch GmbH | www.ravensbuch.de

Weingarten:

erdwerkgartengestaltung | www.erdwerk-gartengestaltung.de

Überlingen:

BODAN Großhandel für Naturkost GmbH | www.bodan.de

72


FREIZEIT

FLUCHT, GEWALT UND HOLOCAUST

CH – St. Gallen | rue. Es geht ums Überleben – angesichts von

Gewalt, Krieg und Verfolgung. Dieser Aspekt verbindet die drei

neuen Sonderausstellungen des Historischen Museums St. Gallen.

Weltweit sind über 68 Millionen Menschen auf der Flucht. Wohin

führt ihr Weg sie? Was erleben sie auf ihrer gefährlichen Reise

ins Ungewisse? Die Ausstellung „Flucht“ gibt Antworten und

zeigt dazu auch bewegende Bilder des Filmemachers Mano Khalil

(06.04.2019 - 05.01.2020).

Auf die Spuren von Schweizer Holocaust-Überlebenden begibt sich

die Ausstellung „The Last Swiss Holocaust Survivors“. Letzte Zeitzeugen

und ihre Nachkommen kommen zu Wort (12.04. - 04.08.).

Über das Schicksal von Kindern in nationalsozialistischen Konzentrationslagern

ist in der Öffentlichkeit wenig bekannt – trotz oder

wegen der emotionalen Dimension des Themas. Die Ausstellung

„Kinder im KZ Bergen-Belsen“ zeigt anhand von Einzelschicksalen

die Lebensbedingungen und Verhaltensformen von Kindern

in diesem KZ – und die oft lebenslangen Folgen(12.04. - 29.09.).

Historisches und Völkerkundemuseum

Museumstr. 50

CH-9000 St. Gallen

www.hvmsg.ch

FOTO (KLEIN): NINA WEIL

73


FREIZEIT

ANZEIGE

NACHT DER KÜNSTE

D – Bad Schussenried | bz. Save the Date! Die Bad Schussenrieder Kulturnacht bietet bei

freiem Eintritt faszinierende Hingucker verschiedenster Künste.

BLÜTENZAUBER

AM SEE

D – Lindau | rue. Ob Pflanzen, Windspiele

oder Lifestyle: Die Lindauer Gartentage präsentieren

alles, was sich mit einem schönen

Tag im Garten in Verbindung bringen lässt.

Die Gartentage stehen unter dem Motto „Blütenstauden

– Herzstück des Gartens“. Viele

Aussteller und Vorträge widmen sich diesen

ausdauernden Blütenstars. Darüber hinaus

gibt es eine große Vielfalt an Gartenzubehör,

Naturprodukten und Outdoor-Fashion. Für

Kurzweil sorgen das Musikerpaar Flóra &

Bertrand, der Straßenkünstler Otto Dacapo

mit seinen riesigen Seifenblasen sowie Bastelangebote

für Kinder.

Von 17 bis 24 Uhr zeigen Künstler aus der Region an diesem besonderen Abend im Juli an

gewohnten und doch außergewöhnlichen Schauplätzen ihre neuesten Werke. Interessierte

Besucher erwarten beeindruckende Skulpturen und Gemälde, unterhaltsame Kurzprogramme

und viele musikalische Leckerbissen. Ein besonderes Highlight ist die Eventbühne auf dem

Marktplatz, wo Bands und Tanzgruppen im Wechsel ihr besonderes Können zeigen. Zu allen

Locations der Ausstellung wird ein kostenloser Shuttlebus fahren.

06.07., 17-24 Uhr | Innenstadt

D-88427 Bad Schussenried

www.bad-schussenried.de

74

03.05., 14-19 Uhr

04.05., 10-19 Uhr

05.05., 10-18 Uhr

Westliche Insel

D-88131 Lindau

www.gartentage-lindau.de

FOTOS: FELIX KAESTLE, GARTENTAGE

DA SCHAU! HER

A – Dornbirn | Mächtig was zu SCHAUen

gibt es auf der Vorarlberger Frühjahrsmesse

SCHAU!, die bereits zum sechsten Mal eine

geballte Ladung an Frühlingstrends zeigt.

Rund 500 Aussteller präsentieren auf den fünf

großen SCHAUplätzen Garten, Wohnen, Freizeit,

Mobilität und Genuss ihre Neuheiten, eingebettet

in ein attraktives Rahmenprogramm.

So hält etwa eine Pflanzenärztin Sprechstunden

im SCHAUgarten im Freigelände und auf

dem SCHAUplatz Freizeit können sich Besucher

kostenlos stylen lassen oder sich Ausflugstipps

abholen und stylishe Bikes und Camping-

und Caravaning-Fahrzeuge ansehen. Im

sozusagen größten Wohnzimmer Vorarlbergs

bieten namhafter Anbieter von Möbeln und

Wohnaccessoires tolle Ideen. Ergänzt wird das

tolle Angebot von köstlichem Street Food im

Freigelände Süd sowie einer KreativSCHAU,

ModeSCHAU und BuchSCHAU.

04.-07.04., 10-18 Uhr

Messeplatz 1, A-6854 Dornbirn

www.messedornbirn.at

FOTOS: C. AMBER, FELIX KAESTLE | GARTENTAGE


FREIZEIT

SCHIFF AHOI

EVENTFAHRTEN AUSZUG

AB HAFEN BREGENZ-

Gratis

An- und Abreise

mit vmobil.at

PREMIUMFAHRTEN 2019

MS SONNENKÖNIGIN

AB HAFEN BREGENZ

DREILÄNDER-PANORAMAFAHRT

auf dem modernsten Schiff am Bodensee!

Dienstag, 18.06., 16.07., 23.07., 06.08., 20.08., und 03.09.19

VINTAGE NIGHT

50er bis 80er Live-Musik! Tanz auf dem größten 360°

Sonnendeck bei der Party des Jahres! Samstag, 29.06.19

VIELSEITIGE

EVENTFAHRTEN

AT – Bregenz | Die Vorarlberg Lines präsentieren wieder ein üppiges

Fahrtenprogramm mit tollen Highlights.

Ab 7. April kann Brunch jeden Sonntag bis Ende Oktober der klassische

Captain´s Brunch genossen werden. Nostalgisch wird es am 18.

Mai, wenn die Fahrt „Die Bodensee Legende – 80 Jahre MS Austria“

lockt. Neben historischen Erzählungen am Schiff und stimmungsvoller

Live-Musik lockt die Fahrt mit tollem Programm an Land, zur Auswahl

sind eine Weindegustation in Hagnau oder eine Stadtführung in

Meersburg. Am 25. Mai dann die beliebte Tanzfahrt „Oldie Night mit

Live Musik an Bord. Wer das richtige Einstimmungsprogramm zu den

Bregenzer Festspielen sucht, finden sie bei der „Rigoletto“ Festspiel-

Gourmetfahrt auf dem modernen „MS Alpenstadt Bludenz“: ein köstliches

4-Gänge-Menü bei traumhafter Aussicht auf den See. Das Schiff

legt direkt bei der Seebühne an.

Im Premiumsegment lockt das MS

Sonnenkönigin zur Vintage Night

am 29. Juni. Ein Abend mit einer

Zeitreise durch vier Jahrzehnte und

cooler Live Musik an Bord. An den

Sonntagen 21. Juli und 18. August

gibt es die Gelegenheit zur exklusiven

Brunchfahrten mit Live-Musik.

Besonders ist zudem die zweieinhalbstün

dige Dreiländer-Panoramafahrt

an 6 Terminen ab Juni bis August jeweils dienstags, perfekt

mit einem erfrischenden Getränk auf dem 360° Sonnendeck.

Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt

Seestraße 4, A-6900 Bregenz

+43 (0) 5574 42868, www.vorarlberg-lines.at

FOTO: © STUDIO FASCHING | © NICOLAI RUPP

CAPTAIN'S

BRUNCH

Glamouröser Brunch auf der

imposanten „Königin“ vom

Bodensee. Sonntag 21.07. und

18.08.19

CAPTAIN'S BRUNCH

Der Kapitän bittet zum Brunch

Jeden Sonntag von 0074. bis 27.10.19

NEU „DIE BODENSEE LEGENDE -

80 JAHRE MS AUSTRIA“

Live Musik & historische Erzählungen an Bord und tolles

Jubiläumsprogramm an Land! Samstag 18. 05. 19

„KÄSSPÄTZLE-PARTIE“

mit Schnapsverkostung und stimmungsvoller Live-Musik

an Bord! Samstag, 18.05. und 31.08.19

„OLDIE NIGHT“

Mitreißende Live-Musik und

ausgelassene Stimmung am

Schiff! Samstag, 25.05.19

Ein Schiff,

der See und Sie.

www.vorarlberg-lines.at

Fotos (c) Studio Fasching, Octovain Fröwis; Satz- und Druckfehler vorbehalten.

75


FREIZEIT

LAND (ER)LEBEN

WEGBEREITERINNEN

D – Ravensburg | lt. In Sachen Frauenrechte hat sich in den letzten

hundert Jahren viel getan.

Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene Wessel ist

es maßgeblich zu verdanken, dass 1949 die Gleichberechtigung von

Frauen und Männern im Grundgesetz verankert wurde. 1919, in dem

Jahr, als die Frauen das erste Mal in Deutschland wählen durften,

traten erstmals zwei Frauen ein Amt im Gemeinderat von Ravensburg

an. Die Ausstellung „Frauen machen Politik. Auch in Ravensburg“ würdigt

das Engagement dieser Pionierinnen der Frauenrechtsbewegung.

16.04.-14.05.; Vernissage: 16.04., 19 Uhr

Heilig Geist Spital, Bachstraße 57, D-88214 Ravensburg

+49 (0)751 82 586 | www.ravensburg.de

D – Wolfegg | rh. Historische Hofgebäude und ein vielfältiges Programm

– das Bauernhausmuseum informiert wieder über die ländliche

Kulturgeschichte der Region.

Mit dem Aktionstag „Fische und Fasten“ startet das Freilichtmuseum

in die neue Saison. Neben der Dauerausstellung „Die Schwabenkinder“

widmet sich auch die neue Sonderausstellung „Zwischen zwei

Welten – Gastarbeiter auf dem Land“ dem Thema Migration. Und

besonders am Ostermontag lohnt sich ein Familienbesuch. Vor allem

die kleinen Gäste können sich beim Osterfest im Museum auf eine

Eiersuche, ausgestellte Bräuche, eine Hasen- und Geflügelschau, sowie

einen Zuckerhasenbäcker freuen.

Saisonstart: 07.04.

Bauernhaus-Museum Allgäu Oberschwaben

Vogter Straße 4, D-88364 Wolfegg

+49 (0)7527 95 500

www.bauernhaus-museum.de

FOTO: BAUERNHAUS-MUSEUM ALLGÄU OBERSCHWABEN WOLFEGG

LACUS BRIGANTINUS

A – Bregenz | rh. So wurde der Bodensee genannt, nachdem die Römer das Gebiet um 15 v. Chr.

eroberten und anschließend besiedelten.

Die Sonderausstellung „Stadt, Land, Fluss. Römer am Bodensee“, unterstützt durch Archäologieeinrichtungen

aus Konstanz, Liechtenstein und Thurgau, informiert auf facettenreiche Art und

Weise über die schrittweise Romanisierung in dieser Region. Egal ob Militärgeschichte, antiker

Straßenbau oder Handel – für jeden Besucher gibt es etwas Neues zu erfahren. Auch kulturelle

Aspekte kommen nicht zu kurz, zahlreiche Funde erlauben einen umfangreichen Einblick in das

damalige Alltagsleben.

13.04.-25.08. | vorarlbergmuseum

Kornmarktplatz 1, A-6900 Bregenz | +43 (0)5574 46 050 | www.vorarlbergmuseum.at

FOTO: KANTONSARCHÄOLOGIE ST. GALLEN

76


ANZEIGE

FREIZEIT

ES GRÜNT SO GRÜN

D – Isny | Der Frühlingsmarkt ist ein Fest fürs Auge.

ERZÄHLZEIT OHNE GRENZEN

D/CH – Singen-Schaffhausen | rue. Diese Vielfalt ist beeindruckend:

34 Autoren sind während der „Erzählzeit ohne Grenzen“ zu erleben

– bei 59 Veranstaltungen in 43 Städten und Gemeinden.

Das grenzüberschreitende Literaturfestival verbindet die Region zwischen

Bodensee und Rheinfall. Zugleich spannt es einen weiten Bogen

über das aktuelle deutschsprachige Literaturschaffen. Bekannte

Schriftsteller wie Adolf Muschg, Lukas Hartmann und Felix Huby sind

ebenso dabei wie Debütanten, die ihre Erstlingsromane vorstellen.

Eröffnet wird die Festivalwoche miat der Schweizer Autorin Federica

de Cesco. Zum Abschluss liest der aktuelle Schweizer Buchpreisträger

Peter Stamm (Bild).

Wer Blumen, Garten, Frühling liebt, der ist beim Isnyer Frühlingsmarkt

genau richtig. Besucher erwartet ein vielseitiges Angebot: Neben toller

Gartendeko aus unterschiedlichsten Materialien gibt es viel Schönes

auch für Balkon und Wohnzimmer zu finden. Menschen mit grünem

Daumen können sich zudem über Pflanztipps und Infos zu Natur und

Garten freuen. Und beim Gartenflohmarkt verkaufen Hobbygärtner,

was sie übrighaben, während Straßenmusiker für gute Laune sorgen.

Auch für die kleinen Gäste wird Unterhaltung geboten, denn diese

können an einer Bastelstation kreativ werden.

13.04., 9-16 Uhr

Altstadt, D-88316 Isny

+49 (0)7562 90 53 11

www.isny-aktiv.de

06.-14.04. | www.erzaehlzeit.com

FOTO: ANITA AFFENTRANGER

Entspannung pur.

720 qm moderne Saunalandschaft ≈ 70°C Softsauna

85°C Innensauna ≈ Dampfbad ≈ 90°C Blockhüttensauna

95°C Finnische Sauna ≈ Spezialaufgüsse ≈ Tropenregen

Erlebnisdusche ≈ heißer Stein ≈ wechselnde Aktionen uvm.

Besuchen

Sie uns bald

wieder im

Freibad

Nessenreben

Baden pur.

Sportbecken 28°C ≈ Wassertiefe 1,80 m ≈ Länge 25 m

Kinderbereich 32°C ≈ Minirutsche und Spritztier

Nichtschwimmerbecken 28 °C ≈ Länge 16 m ≈ verstellbarer

Hubboden ≈ Drei Dampfbäder ≈ unbegrenzte Badezeit

Bistro mit Speisen und Getränken

baeder-weingarten.de

baeder@weingarten-online.de // T 0751 560158-50 30

77


KULTUR | LIVE

GRENZENLOS

D/A/CH – Großstadt Bodensee | Das Bodenseefestival

bringt in diesem Jahr ein unglaubliches Programm

zum Thema „Benelux“ in die Region. Vom 11. Mai bis

10. Juni 2019 widmen sich 25 Städte und Gemeinden

der „Region ohne Grenzen“ und laden zahlreiche

Künstler aus den Niederlanden, Belgien und Luxemburg

ein. Die drei Staaten der Benelux-Union werden

bisweilen als geografische und kulturelle Einheit

wahrgenommen. Welche Vielfalt an Kunst und Kultur

jedoch in jedem einzelnen dieser Länder steckt, zeigt

das diesjährige Bodenseefestival bei über 70 Veranstaltungen.

Zwei hochkarätige Artists in Residence

versprechen ein Programm, das durch das Zusammenspiel

herausragender Musiker und außergewöhnliche

Konzertformate besticht.

1

78


KULTUR | LIVE

Technik & Emotionalität an der Geige

Die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete niederländische

Geigerin Janine Jansen 2 wird als Protagonistin in großen

symphonischen Konzerten, bei Soloabenden und als Kammermusikpartnerin

gleichermaßen geschätzt. Bewundernswert

sind nicht nur ihre technischen Fähigkeiten, sondern

auch die Emotionalität ihres Spiels. „Auf der Bühne fühle

ich mich nicht bewertet, obwohl ich weiß, dass ich beurteilt

werde. Ich bin selbstbewusst und kann mich voll der Musik

widmen“, erklärt Janine Jansen ihre Hingabe bei ihren Auftritten

und ergänzt: „Wenn du nicht du selbst bist, warum

solltest du überhaupt spielen?“ Als Artist in Residence des

Bodenseefestivals ist sie mit dem SWR Symphonieorchester

beim Eröffnungskonzert (11.05.) und mit dem Chamber Orchestra

of Europe (01.06.) im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen

zu erleben. Mit ihrem Duo-Partner, dem Pianisten

Alexander Gavrylyuk, spielt sie in Weingarten Violinsonaten

der Romantik (14.05.). In ihrer Kammermusik-Formation

„Janine Jansen & Friends“ ist sie mit Werken von Mozart und

Brahms im Konzerthaus in Ravensburg (05.06.) zu hören.

Klassik & Elektronik am Piano

Der aus Luxemburg stammende Pianist Francesco Tristano 3

ist ein Freigeist, der keine musikalischen Grenzen kennt. „Ich

liebe die Stille der Konzerthallen, aber auch die Dynamik und

Stimmung auf dem Dancefloor“, erklärt der Künstler, der

sich in einem Konzerthaus ebenso sicher bewegt wie als DJ

in einem Club. So spielt er einerseits auf Schloss Achberg

ein akustisches Klavierrezital (19.05.), andererseits präsentiert

er im Technoclub Douala in Ravensburg ein rein elektronisches

Live Club Set (18.05.). Bei den „Goldberg City

Variations“ wächst vor den Augen des Publikums eine digitale

Stadt, während der Pianist Johann Sebastian Bachs

„Goldberg Variationen“ interpretiert (25.05. in Ravensburg).

Eine Kombination aus Stücken von Bach und eigenen Werken

führt Tristano gemeinsam mit dem Kammerorchester

CHAARTS in Friedrichshafen (29.05.) und Salem (31.05.)

auf. Bei zwei Clubkonzerten (30.05. in Dornbirn, 02.06. in

2

Konstanz) macht Tristano dann die

Parallelen zwischen den auf den ersten

Blick entgegengesetzten Stilen der Klassik und

der Elektronik für die Zuhörer erlebbar.

Kultur pur

Das Schauspiel „Die Hauptstadt“, nach dem Roman von

Robert Menasse, feiert am 17.05. im Stadttheater Konstanz

Premiere und wird anschließend in Konstanz und Schaan

mehrfach aufgeführt. Mit Introdans 1 ist eine der führenden

Ballettkompanien der Niederlande unter anderen mit

einer Choreografie von Hans van Manen an zwei Abenden

zu erleben (05./06.06. in Friedrichshafen).

Die „Lange Nacht der Literatur“ in Friedrichshafen (17.05.)

und die „Literatur in der Villa Lindenhof“ in Lindau (12.05.)

präsentieren niederländische und belgische Autoren wie Saskia

de Coster (Belgien), Marente de Moor (Niederlande), Annelies

Verbeke (Belgien) und Jan Konst (Niederlande).

Ganz unterschiedliche Vertreter der aktuellen Jazzszene aus

den Benelux-Ländern sind ebenfalls beim Bodenseefestival

zu Gast: Der Free-Jazz-Cellist Ernst Reijseger entführt

mit seinem Trio in westafrikanische Klangwelten (24.05. in

Friedrichshafen), konzertiert aber auch gemeinsam mit traditionellen

sardischen Sängern in Romanshorn und Allensbach

(26./27.05.). Mit der niederländischen Saxofonistin

Candy Dulfer ist eine Legende des Funk (13.05.) und mit der

Dutch Swing College Band (12.05.) eine traditionsreiche

Swingband in Friedrichshafen zu Gast.

Programm für die ganze Familie

Auch für die kleinen Besucher bietet das Bodenseefestival

eine Reihe an Veranstaltungen wie das Familienkonzert im

Innenhof des Neuen Schlosses Tettnang (02.06.), das Stück

„Das besondere Leben der Hilletje Jans“ für Kinder ab 10

Jahren (15.05. in Friedrichshafen) oder die Kinderkonzerte

„Geschichten vom Saxophon“ (18.05. in Konstanz) und

„Carte Blanche – Komm in mein Klangschloss“ (09.06. auf

Schloss Achberg). Den Abschluss des diesjährigen Festivals

macht das beliebte Picknickkonzert mit dem „Orchester im

Treppenhaus“ im Schlosspark Salem am 10.06.

11.05.-10.06. | Rund um den Bodensee

+49 (0)7541 20 33 300

www.bodenseefestival.de

FOTOS: (1) HANS WITHOOS; (2) MARCO BORGGREVE; (3) MARIE STAGGAT

3

79


KULTUR | LIVE

DYNAMISCHE

VIELFALT

A – Dornbirn | rh. Drei Tage voller Musik und guter

Laune. Wer Lust auf einen bunten Mix aus etablierten

Bands und aufstrebenden Newcomern hat, ist

hier genau richtig.

Denn das Dynamo Festival versammelt auch in

diesem Jahr wieder zahlreiche Künstler aus ganz

Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie

ausgewählte Musiker aus aller Welt. Ebenso vielfältig

sind die Genres vertreten, von (Elektro-)Pop über

(Indie-)Rock bis hin zu Hip-Hop ist alles dabei.

Klangkünstler und Jazzpianist Lambert eröffnet dabei

das lange Musikwochenende, diesmal im Cinema

Dornbirn. Am Samstag und Sonntag finden die

Konzerte dann wie gewohnt auf den beiden Bühnen

(Indoor und Open Air) des Spielbodens statt. Jeweils

sechs Liveacts sorgen dann für die perfekte Mischung

und beste Unterhaltung, inmitten einer liebevoll gestalteten

Location. So werden u.a. Interpreten wie

Mavi Phoenix, Iris Gold, Granada, Giant Rooks und

Karmic zu sehen sein.

25.-27.04.

Spielboden Dornbirn

Färbergasse 15, A-6850 Dornbirn

+43 (0)5572 21 933 | www.spielboden.at

FOTO: MATTHIAS RHOMBERG

KELTEN-FRÜHLING

D – Ravensburg | bz. Das Irish Spring Festival

spielte sich mit seinem hohen Niveau

in den letzten 19 Jahren konsequent in die

Herzen der Irish-Folk-Fans.

Es ist nicht nur ein Forum für rein iri sche

Musiker, son dern for ciert immer wie der

Begegnun gen zwi schen Iren und an deren

kel ti schen „Brü dern und Schwestern“.

2019 mit dabei: Eddie Shee han

und Cor mac Doyle, zwei stur mer prob te

iri sche „Hau de gen“ mit einem Spezial programm

aus Liedern über Aus wan de rung. Die

vier Jungs von „Bo xing Banjo“ (Bild) kom men

aus dem Wes ten Ir lands und präsentieren Tradi

ti on (bis in die 1920er) als hand ge mach te

Alternative zu elek tro ni scher Musik . Freun de

der Stepschu he dürfen sich auf die iri sche

Tanz-Vir tuo sin San dra Gan ley aus Mayo und

ihre rhyth mi schen Ein la gen zwi schen Sean

Nos-Stil und Ri ver dance freuen. Last but not

least spielen die wild-ge fühl vol len Schot ten

von „Breabach“ mit ihren Pipes auf – für viele

Fans und Kri ti ker die beste Live-Band des

Genres.

10.04., 20 Uhr

Zehntscheuer Ravensburg e.V.

Grüner-Turm-Str. 30

D-88212 Ravensburg

www.zehntscheuer-ravensburg.de

FOTO: JESSICA PRIDDY

80


ANZEIGE

KULTUR | LIVE

ÜBERALL

IN DER ALTSTADT

GROOVT ES

D – Konstanz | rue. Ob Jazz, ob Blues, ob

Soul, ob Funk, Rock, Latin oder Gipsy: Bei

Jazz Downtown groovt es überall in der Konstanzer

Altstadt. 24 Bands sind am Start.

Der Konstanzer Hospizverein lädt zum 22.

Mal zu dem Benefizabend ein, dessen Erlös

direkt in seine Arbeit fließt. Das große Eröffnungskonzert

im Münster stimmt um 19.30

Uhr auf den Abend ein. Von 21 bis 1 Uhr greifen

dann die Musiker in 24 Lokalen zu ihren

Instrumenten. Ein Armband als Ticket gewährt

Einlass zu allen Konzerten. Zu den acht

neuen Formationen in diesem Jahr gehören

das Swing-Chanson-Quintett „Moi et les autres“

(Bild) und die „Ghosttown Company“ .

11.05., 19.30 Uhr

Altstadt, D-78462 Konstanz

www.jazz-downtown.de

SCHATTEN-LICHT

TRIALOG

MARCUS HAGEMANN

VIOLONCELLO

BENGT FORSBERG

KLAVIER

Mieczysław Weinberg Sonate Nr.1&2

Alexander Comitas ‘Jewish Suite’

Dmitri Schostakowitsch Sonate

ALLENSBACH

Fr. 05.04.2019 - 20h

ev. Gnadenkirche - Allensbach

CONCERTS

VVK: Kultur- u. Verkehrsbüro Allensbach

Tel. +49 (0)7533 801 35 - Karten: 28.- € / erm. 24.- €

GEMS

Mühlenstr. 13

78224 Singen

07731 66557

www.diegems.de

04.04. TINO BOMELINO Man muss die Dinge nur...

05.04. KATIE FREUDENSCHUSS Einfach Compli-Katie

07.04. ROBERT KREIS Großstadtfieber

12.04. ALAIN FREI Mach Dich Frei!

14.04. DIE DRAMATISCHEN 4 13.04. bereits AUSVERKAUFT

05.05. UNDUZO Schweigen Silber - Reden Gold

13./14.05. HANNES UND DER BÜRGERMEISTER

19.05. TAUSCHRAUSCH ImproComedy (+ 29.09./8.12.)

17.05. ANDREAS KÜMMERT DUO Lost & Found

26.05. LISA ECKHART Die Vorteile des Lasters

20./21.09. OROPAX Testsieger am Scheitel - VORPREMIERE-

12.10. SASCHA BENDIKS & SIMON HÖNESS

In Teufels Küche - Teil 2

24.10. MATTHIAS TRETTER Pop

27.10. MUNDSTUHL Flamongos Tour

01.11. MARTIN FRANK

Es kommt wie‘s kommt

02.11. OLAF BOSSI

Endlich Minimalist!

10.11. DELTA Q Brandneu!

12.11. MARTINA SCHWARZMANN Genau richtig

26.11. MICHAEL MITTERMEIER Lucky Punch

29.11. ANNY HARTMANN Schwamm drüber

04.12. DIE TEDDY SHOW Clubtour

07.12. JOSEF BRUSTMANN Gans weihnachtlich

81


KULTUR | LIVE

SCHUBERT ZU EHREN

A – Hohenems | bz. Die Schubertiade in Schwarzenberg und Hohenems

ist mit rund 80 Veranstaltungen und 35.000 Besuchern jährlich

das renommierteste Schubert-Festival weltweit.

Nirgendwo sonst steht eine derart große Anzahl von Liederabenden

mit den besten Interpreten der Welt auf dem Programm. Kammerkonzerte

und Klavierabende bilden einen weiteren Schwerpunkt; ergänzt

durch Orchesterkonzerte, Lesungen und Vorträge sowie Meisterkurse

bedeutender Künstlerpersönlichkeiten. In Hohenems finden die Konzerte

im für seine hervorragende Akustik bekannten Markus-Sittikus-

Saal statt.

ab 27. April

Markus-Sittikus-Saal

Graf-Maximilian-Straße 3

A-6845 Hohenems

+43 (0)5576 72 091

www.schubertiade.at

MIT SCHWUNG

D – Singen | rh. Der Jazzclub Singen präsentiert erneut internationale

Künstler im Rahmen seines Vereinsjubiläums.

Den Auftakt macht Erik Friedlander mit seinem Throw A Glass Quartett.

Der Cellist stellt dabei seine neueste CD „Artemisia“ vor, in der

die wechselhaften Zustände des Berauschtseins verarbeitet werden. Ein

musikalischer Wandel zwischen Bitterkeit, Zufriedenheit und Ekstase.

Das New Standard Trio (Bild) hingegen verbindet Elemente des Swings

mit gelassener Sinnlichkeit. Das klassische Pianotrio setzt auf seine

eigenen Kompositionen und sorgt so für neue Standards im Modern

Jazz.

11.+26.04., jeweils 20.30 Uhr

GEMS Kulturzentrum e.V.

Mühlenstraße 13

D-78224 Singen

www.jazzclub-singen.de

AUF IN NEUE UNIVERSEN

D – Konstanz | lt. Im Kula wird’s abgespaced: Die Band JAMARAM

ist mit ihrem neuen Album auf Tour und macht dabei auch einen

Abstecher an den See.

Der erste Track vom 2019er Album „To the moon and the sun“ nennt

sich „Diamond Girl“ und handelt von Gefühlen eines frisch verliebten

Pärchens, das mit der Kraft der Liebe in eine Umlaufbahn outta space

befördert wurde. Neben den poppigen Klängen ist auch Space-Reggae

in den Song eingearbeitet, an dem viele Spezialisten mitgewirkt haben.

So auch Produzent Guido Craveiro, der schon mit Seeed, Cro und

Culcha Candela zusammengearbeitet hat.

13.04., 21 Uhr

Kulturladen Konstanz

Joseph-Belly-Weg 5, D-78467 Konstanz

+49 (0)7531 52 954 | www.kulturladen.de

82


KULTUR | LIVE

KLANGFARBEN

D – Allensbach | rh. Zum Auftakt der diesjährigen

TrialogConcerts-Reihe konzertiert

einer der bekanntesten Pianisten Schwedens,

Bengt Forsberg, mit dem aus

Allensbach stammenden Cellisten

Marcus Hagemann.

Unter dem Motto „Schatten-

Licht“ präsentiert das Duo

Stücke mit einer vielfältigen

und besonderen Klangfarbe.

Passend zum Titel

werden im ersten Teil des Konzerts

zwei Sonaten des Komponisten

Miczislaw Weinberg der Jewish Suite

von Alexander Comitas gegenübergestellt.

Im zweiten Teil ist die furiose

Cellosonate von Dimitri Schostakowitsch

zu hören. Er gilt als kompositorischer

Übervater Weinbergs, seine

Cellosonate gehört zu den großen

Werken der Kammermusikliteratur.

05.04., 20 Uhr

ev. Gnadenkirche

D-78476 Allensbach

+49 (0)7533 80 135

www.allensbach.de

www.trialogconcerts.de

FOTO: YANNICK DELEZ

08.

JUN

19:00

09.

JUN

14:30

EINE

STADT

KLINGT

SWR BIG-

BAND

FEAT FOLA DADA &

JBO RADOLFZELL

MOOP

MAMA

GRANADA

FOLKSHILFE

FROSCHENKAPELLE

RADOLFZELL

BRASSERIE

08.–09.

JUN

2019

MUSIKSTADT

EXPLOSIVES FEUERWERK

D – Tuttlingen | na. Zum neunten Mal in

Folge kommt die Band Stahlzeit mit ihrer

„Best-Of“-Produktion der größten Rammstein-Hits

in die Stadthalle Tuttlingen.

inklusive einer ebenso spektakulären Pyro-

Show und eingebettet in ein Hitfeuerwerk aus

Rammstein-Songs aller Schaffensphasen. Die

Rammstein-Coverband wurde 2005 gegründet.

tickets: www.reservix.de oder in

der Tourismus- und Stadtmarketing

Radolfzell GmbH

telefon: 07732/81-500

Hauptsponsor:

Stahlzeit will auf der Bühne neue Dimensionen

kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren

kokettieren. So liefert die Kulmbacher

Band eine Liveshow, die dem Rammstein Original

in puncto Aufwand in nichts nachsteht,

13.04., 20 Uhr

Stadthalle Tuttlingen

Königstraße 39, D-78532 Tuttlingen

+49 (0)7461 910 996

www.tuttlinger-hallen.de

Sponsoren:

83


84

KULTUR | BÜHNE


KULTUR | BÜHNE

EINE EINMALIGE

CHANCE

D – Konstanz | „Cabaret“ ist wohl eines der bekanntesten Stücke auf den

Musiktheaterbühnen weltweit. 1966 in New York uraufgeführt räumte es schon kurze Zeit

später sämtliche Preise ab. Bestes Musical, beste Komponisten und Songschreiber, beste

Choreografie, um nur einige zu nennen. Jetzt kommt diese packende Geschichte zweier

Liebespaare, die in den 1920er-Jahren spielt, zwar in die größte Stadt am Bodensee, doch

die Bühne im Stadttheater ist halt nicht der Broadway. Ob das gut geht?

„Wir müssen sehr kreativ damit umgehen“, ist sich Daniel

Grünauer bewusst. Als Chefdramaturg ist er sozusagen

der Anwalt des Textes und der Zuschauer. Er sieht eine Inszenierung

auf der Konstanzer Bühne als einer der Ersten.

Noch lange vor den öffentlichen Aufführungen. Auf Cabaret

freut er sich besonders: „Die roaring Twenties: willkommen,

bienvenue, welcome beim Tanz auf dem Vulkan,

die Musik und deren Einflüsse – all das erleben wir. Das

Stück hat auch einen politischen Hintergrund, der gerade

wieder hochaktuell ist.“ In Cabaret fühlt sich ein, nicht

aus Deutschland stammendes, Pärchen von Berlin angezogen

und erlebt dort ein Reich der Möglichkeiten, die

Magie des Aufbruchs, das Leben im Moment. Aber eben

auch Armut, Hass und Restriktionen. „Es gibt Parallelen

zu heute: die Freiheit, die wir einerseits genießen, aber

auch die Verfolgungen, die es andererseits gibt“, erklärt

der Dramaturg. Das Stück wird in Konstanz mehrsprachig

auf die Bühne kommen: Die Dialoge sind auf Deutsch,

die Lieder in Englisch und Deutsch. „Cabaret gilt als Inbegriff

des Musicals“, so Grünauer weiter. Es beinhaltet

Sprachszenen, Tanz und Gesang. Und wer wäre da besser

als Regisseurin geeignet als Rosamund Gilmore? Die

Engländerin ist nicht nur eine international erfolgreiche

Opernregisseurin, sondern genoss auch eine Ausbildung

im klassischen Ballett (in London und an der weltberühmten

John Cranko-Schule in Stuttgart), stand als Tänzerin

auf der Bühne und wurde für ihre Choreografien unter anderem

mit dem Bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Mit

ihrer geballten Erfahrung und voller Lebensfreude macht

sie sich an die Konstanzer Inszenierung ran.

Eine extreme Herausforderung

„Cabaret ist ein opulentes Musical und eine extreme Herausforderung

für eine nicht ganz so große Bühnenfläche“,

weiß Rosamund Gilmore. Dennoch wird neben den

Schauspielern auch noch eine Live-Band Platz finden. Viele

Songs, wie „Willkommen“ oder „Money“ (aus der späteren

Verfilmung), sind vielen Menschen im Ohr, die Musik

eine Mischung der 20er- und 30er-Jahre. „Aber in neuem

Kleid“, so die Regisseurin und erklärt: „Wir haben ja quasi

zeitgenössische Kollegen auf der Bühne.“ Für sie ist der

Spannungsbogen zwischen der Zeit, in der das Stück eigentlich

spielt, und heute so besonders. „Die Armut nach

dem Krieg ist anders als unsere Zeit heute, aber wir haben

die gleiche Verrücktheit, etwas auszuleben“, so Gilmore.

„Die 1920er- und 30er-Jahre waren viel moderner als viele

Leute glauben wollen“, sind sich Gilmore und Grünauer

einig. Transgender, Sex, Freizügigkeit und burschikose

Frauen etwa – diese Themen waren damals schon aktuell.

Doch Musicals erzählen sich vor allem durch Liebesgeschichten.

In Cabaret erleben die Zuschauer zwei davon,

aus zwei verschiedenen Generationen. „Das ist so schön

und die Geschichte von Fräulein Schneider, die im hohen

Alter noch die Liebe findet, so stark.“ Die Vorfreude

ist Rosamund Gilmore förmlich anzusehen. Sie gerät ins

Schwärmen, wenn sie von den Zwischenwelten und der

Spannung im Stück erzählt. Die Tragik der Geschichte des

älteren Pärchens, die Verquickung von Privat und Politik.

Der Brückenschlag zwischen den Jahrzenten spiegelt sich

auch in den Kostümen wider, die aus den 1920er-Jahren

anmuten, jedoch in Materialien von heute daherkommen.

„Es ist wirklich eine einmalige Chance, so etwas in Konstanz

zu sehen“, ist sie überzeugt.

Ein großer Genuss

Um ihre Ideen auf die Bühne zu bringen, schlüpft die ehemalige

Profitänzerin manchmal in den Proben auch heute

noch in ihre Tanzschuhe. „Ich kann mich über den Tanz

eben ausdrücken“, schmunzelt sie. Sehr zur Freude der

Konstanzer Kollegen, die sie sehr schätzt: „Die Schauspieler,

die man in Konstanz findet, sind ein großer Genuss.“

Eine der schwierigsten Rollen, nämlich die der Protagonistin

Sally Bowles, wird von Anne Simmering gespielt. Den

Nachtclub-Confrencier mimt Ingo Biermann. Wichtig ist

ihr bei all ihren Inszenierungen, über eine Unterhaltung

einen Tiefgang zu finden. Das sei eine sehr gesunde Übung.

ab 12.04.

Stadttheater

Konzilstraße 11, D-78462 Konstanz

+49 (0)7561 900 150

www.theaterkonstanz.de

TEXT: TANJA HORLACHER, FOTO: MICHAEL SCHRODT (MSCHRODT.DE)

85


KULTUR | BÜHNE

BITTE MIT OHNE

D – Isny | Martin Zingsheim präsentiert in der zwischentöne Reihe

sein Programm „aber bitte mit ohne“ rundum den Verzichtswahnsinn

unserer Gesellschaft.

Verzicht ist der wahre Luxus heutzutage. Echte Teilzeit-Asketen verzichten

eigentlich auf alles: Fleisch, Laktose, Religion und vor allem

auf eine eigene Meinung. Darüber hinaus gibt es für Martin Zingsheim

aber noch vieles mehr, was man streichen könnte: Kundenrezensionen,

Terrorismus-Experten, Tierfreunde, Hobbypsychologen oder glutenfreie

Sprühsahne. Nur auf eines sollte niemand verzichten: nämlich

ins Theater zu gehen!

05.04., 20 Uhr

Großer Saal, Kurhaus am Park

Unterer Grabenweg 18

D-88316 Isny im Allgäu

+49 (0)7562 97 56 30

www.isny.de

STERBEN –

JETZT ODER SPÄTER?

CH – St. Gallen | bz. „sterben helfen“ – so der Titel der Schweizer

Erstaufführung eines Schauspiels von Konstantin Küspert, das ein

kontrovers und emotional diskutiertes Thema auf die Bühne bringt.

Das Stück entwirft eine Gesellschaft, die selbstbestimmtes Sterben zelebriert:

Jeder volljährige Mensch hat Zugriff auf ein schnell wirkendes,

tödliches Gift, mit dem das Leben beendet werden kann. Die erfolgreiche

Managerin und werdende Mutter Lucy erfährt, dass sie Krebs hat.

Die Erkrankung zwingt sie zu Abtreibung und Chemotherapie. Doch

sie entscheidet sich für den schmerzhaften Weg: den qualvollen Tod

an der Seite der Ehefrau und des kleinen Sohnes.

04.04., 20 Uhr (Premiere) +

09./11./13./14./16./17./25./26./28.04.

Theater St. Gallen

Museumstraße 24, CH-9004 St. Gallen

www.theatersg.ch

BUNTES PANOPTIKUM

D – Ravensburg | bz. „Die Straße der Ameisen“ von Roland Schimmelpfennig

– einem der meistgespielten Dramatiker Deutschlands –

führt mitten durch das Theater Ravensburg.

An diesem heißen Abend in Havanna wollen Oma, Mutter, Tochter

und Freund eigentlich nur Fernsehen schauen. Doch dann geschehen

merkwürdige Dinge. Eine Schneeflocke schwebt vom Nachthimmel.

Der Strom fällt aus und ein seltsames Paket wird von einer mysteriösen

Person abgeliefert. Als Familie Sanchez es öffnet, nimmt ihr Leben

eine wundersame Wendung. Ein buntes Panoptikum voller betrogener

Ehefrauen, betrunkener Busfahrer, schöner Gemüseverkäuferinnen,

Prostituierter aus Geldnot und mehr.

11.04., 20 Uhr (Premiere)

Theater Ravensburg

Zeppelinstraße 7

D-88212 Ravensburg

www.theater-ravensburg.de

FOTO: MARCO RICCIARDO

86


KULTUR | BÜHNE

EISBERG VORAUS? VOLL DRAUF!

CH – Kreuzlingen | rue. Frau Heini und

Frau Schmidli sind zwei normale Schweizerinnen

mittleren Alters. Scheinbar. Doch

das Wasser steht ihnen bis zum Hals. Es

steht ihnen gut!

„Ich möchte ein Eisberg sein“ heißt das erste

abendfüllende Programm von „9 Volt Nelly“.

Die Kabarettistinnen Jane Mumford und Lea

Whitcher machen Ferien auf einem Kreuzfahrtschiff.

Es fährt durch das Bermudadreieck der

Spaßgesellschaft, die seichten Gewässer des

abendländischen Inseldenkens und das offene

Meer der quälenden Fragen. Zuversichtlich

rammen sie jeden Eisberg und nehmen Kurs

auf das Kap der falschen Hoffnung.

27.04., 20 Uhr

Theater an der Grenze

Hauptstr. 55a

CH-8280 Kreuzlingen

www.theateranderGrenze.ch

HEILIGE VISIONÄRIN

MILOW

ALVARO SOLER

GLENN HUGHES • JORIS

DORO • SAMY DELUXE

KODALINE • NAMIKA

ANGELO KELLY & FAMILY

KIM WILDE • BETH HART

WILLY ASTOR • MATTHIAS REIM

SÜDEN II • A CAPPELLA •VARIETÉ

D – Singen | lt. Die „Theaterlust“ bringt die

Produktion „Hildegard von Bingen – Die

Visionärin“ auf die Bühne der Stadthalle –

ein Stück mit Gesang und Live-Musik über

Liebe, Glaube und Menschlichkeit.

Die Produktion ist in Zusammenarbeit mit der

Autorin Susanne Felicitas Wolf, die auch die

Bühnenadaption „Die Päpstin“ verwirklichte,

entstanden und bringt den Lebensweg der von

Anja Klawun gespielten Visionärin Hildegard

von Bingen nahe. Hildegard zeichnete sich

durch außergewöhnlichen Kampfgeist aus,

mit dem sie trotz ihrer Krankheiten Berge versetzen

konnte, wodurch sie noch heute zu einer

der bedeutendsten geistlichen Autoritäten

Europas zählt.

07.04., 19 Uhr; Einführung: 18.15 Uhr

Stadthalle Singen

Hohgarten 4, D-78224 Singen

+49 (0)7731 85 241

www.stadthalle-singen.de

FOTOS: HERMANN POSCH

TICKETS

07461 . 91 09 96

www.honbergsommer.de

87


KULTUR | KUNST

KUNST, KERAMIK & KONFLIKTE

D – Konstanz | Noch bis Ende April kann man dem Schaffen und

Wirken von Heinrich Schmidt-Pecht in der Wessenberg-Galerie nachgehen.

Die Herstellung von Keramik hatte es dem Konstanzer Künstler angetan.

Vor allem durch seine über 50 Jahre währende Tätigkeit als

ehrenamtlicher Leiter der Wessenberg-Galerie zählte er zudem zu jenen

Persönlichkeiten, die die Kunst- und Ausstellungspolitik der Stadt

prägten. Seinen weitgespannten Kontakten verdankt die Galerie ihr

Profil. Unter dem Titel „Kunst, Keramik und Konflikte“ zeigt die Ausstellung

nicht nur Schmidt-Pechts eigenes künstlerisches Schaffen,

sondern präsentiert auch Werke von u.a. Adolf Dietrich und Ernst

Kreidolf.

bis 28.04. | Städtische Wessenberg-Galerie

Wessenbergstraße 43, D-78462 Konstanz

Di-Fr 10-18 Uhr, Sa+So+Fr 10-17 Uhr

www.konstanz.de

FOTO: STÄDTISCHE WESSENBERG-GALERIE KONSTANZ

MATERIALMIX

D – Radolfzell | lt. Die Kunstwerke der Ausstellung „Fragile

Objekte“ von Angela M. Flaig und Katharina Meister bestechen

durch Leichtigkeit und minimalistisches Design.

Bei den Arbeiten von Angela M. Flaig steht Natur im Mittelpunkt.

Ihre Objekte bestehen aus Pflanzensamen, die sich in

der Optik durch Klarheit und fragile Sinnlichkeit in den Werken

hervorheben. Katharina Meister experimentiert mit verschiedenen

Werkstoffen und Techniken. Sorgsam arrangierte

Scherenschnitte, abstrakte Zeichnungen sowie Natur- und

Papierelemente eröffnen neue Assoziations- und Denkräume.

bis 28.04.

Kunstverein Radolfzell e.V.,

Gustav-Troll-Straße 26

D-78315 Radolfzell

+49 (0)7732 942 35 35

www.kunstverein-radolfzell.de

KUNST 3

CH – Schaffhausen | rh. Mit einer Parallelausstellung eröffnen

gleich drei Künstler das Jahresprogramm der Vebikus

Kunsthalle.

Kollaboration statt Wettbewerb, Teilen statt Tauschen – Gemeinschaft

steht bei Jennifer Bennett im Vordergrund. Ihre

Fragen zu dem Umgang mit Werten und Arbeit beantworten

dabei die Besucher. Auch Marc Roy widmet sich den modernen

Werten. Seine Arbeiten gehören zueinander und werden doch

individualisiert, eine Erosion findet statt. Bei Katharina Anna

Wieser steht der Ausstellungsort im Zentrum ihrer Installationen

(Bild), in diesem Fall das einstige Kammgarn-Areal.

bis 28.04., Do 18-20 Uhr, Fr 16-18 Uhr, Sa + So 12-16 Uhr

Vebikus Kunsthalle Schaffhausen

Baumgartenstrasse 19 | CH-8201 Schaffhausen

www.vebikus.ch

88


KULTUR | KUNST

Dieter Konsek

gestaltung: akzent-grafik

Manchmal braucht

Schwarz etwas Farbe

30.03.2019 – 26.05.2019

Öffnungszeiten:

Di-Fr 14-17 Uhr, Sa/So 11-18 Uhr

Städtisches Museum Engen + Galerie

Klostergasse 19, 78234 Engen, Tel.: +49 (0)7733 50 14 00

STIL-MIX

FL – Vaduz | lt. Zivilisation, Natur, Technik: Die Fotografien des

Künstlers Thomas Struth beschreiben die strukturell elementaren

Themen der Menschheit.

In der von Struth selbst kuratierten Ausstellung „Composition 19“ kombiniert

der Fotograf seine Werke mit Gemälden und Skulpturen der Hilti

Art Foundation. Durch die Gegenüberstellung dieser Kunstwerke mit

seinen Fotografien bringt Struth seine Wertschätzung nicht nur gegenüber

der Hilti Art Foundation selbst zum Ausdruck, sondern auch den

in ihrer Sammlung vertretenen Künstlern.

12.04.-06.10.; Vernissage: 11.04., 18 Uhr

Kunstmuseum Liechtenstein

Städtle 32, FL-9490 Vaduz

+423 (0)235 03 00

www.kunstmuseum.li

Kleine Kostbarkeiten

zu Ostern

Schöne

bezaubernde

Geschenke und

Aufmerksamkeiten

zu Ostern gibt es im

Museumsshop

des Rosgartenmuseums.

Unser

Sortiment hält

für jeden Geschmack

etwas bereit:

Geschenkartikel zu

Ostern, Mode,

Accessoires,

Postkarten

...

Rosgartenstraße 3-5, 78462 Konstanz

Tel. 07531/900 245, www.rosgartenmuseum.de

Di – Fr 10 – 18 Uhr, Sa & So 10 – 17 Uhr

...

und auch die

Publikationen

zu unseren

Sonderausstellungen.

89


KULTUR | KUNST

FALSCHE

FREUNDE

CH – St. Gallen | rue. Melancholische

Paare, Gewaltanspielungen, Alltagsobjekte

sowie verträumte Kulissen

und Landschaften charakterisieren

die Malerei von Mark van Yetter.

Die Kunst Halle St. Gallen präsentiert

unter dem Titel „False Friends… and

Six Bottles“ eine Überblicksausstellung

mit 80 Werken des amerikanischen

Künstlers. Es ist eine seltsame, surreale,

manchmal unheimliche Welt, die

Mark von Yetter (*1978) vorführt und

gleichzeitig verwässert. Hier finden

sowohl poetische Beobachtungen als

auch politische Momentaufnahmen

einen besonderen Platz.

bis 05.05.

Kunst Halle

Davidstr. 40, CH-9000 St. Gallen

Di-Fr 12-18 Uhr

Sa + So 11-17 Uhr

+41 (0)71 222 10 14

www.k9000.ch

BILD: ©MARK VAN YETTER,

COURTESY: DER KÜNSTLER UND

BRIDGET DONAHUE, NYC

REIN KÖRPERLICH

CH – Rorschach | lt. Die Ausstellung „Von

Kopf bis Fuss“ inspiriert mit ihren Werken

zum Diskurs über die Veränderung der Darstellung

des Menschen in der Kunst.

SCHEMENHAFT

A – Bregenz | lt. Zu ihrem 70. Geburtstag

im Sommer 2019 zeigt die mehrfache

documenta-Teilnehmerin Miriam Cahn ihre

Einzelausstellung im Kunsthaus.

Dass die Schweizer Malerin von Performanceund

feministischer Kunst der 70er-Jahre geprägt

wurde, ist in ihren Werken zu erkennen:

In Pastell und Kohle zeigt sie ihre Figuren oft

formatfüllend in leerem, undefinierbarem

Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen und Installationen

von rund 50 Künstlern beleuchten

auf unterschiedliche Weisen Schönheit,

Vergänglichkeit und Ausdruckskraft des Menschenbildes.

Wo in früheren Jahrhunderten

Porträts im Mittelpunkt standen, liegt der

Fokus heute auf der Gesamtheit des menschlichen

Körpers. Durch die Gegenüberstellung

dieser erstmals im Forum Würth ausgestellten

Werke entsteht eine neue Betrachtungsweise

auf die Kunstentwicklung der letzten

130 Jahre.

bis 21.02.2021

Würth Haus Rorschach

Churerstrasse 10

CH-9400 Rorschach

+41 (0)71 225 10 00

www.wuerth-haus-rorschach.ch

Raum; die Gesichter sind schattenhaft reduziert

und wirken geisterhaft. Ihre Motive sind

der stummen Identifikation, der Anteilnahme,

dem Aufruf gewidmet.

13.04.-30.06.; Vernissage: 12.04., 19 Uhr

Kunsthaus Bregenz

Karl-Tizian-Platz, A-6900 Bregenz

+43 (0)5574 48 59 40

www.kunsthaus-bregenz.at

BILD: MIRIAM CAHN, SCHÖN, 2016; FOTO: MARKUS TRETTER

90


KULTUR | KUNST

LICHTFÄNGER

CH – St. Gallen | vm. Lichtkunst-Pionier, Skulpteur und Videokünstler – Multitalent Keith

Sonnier gehörte zu den Wegbereitern der sogenannten „New Sculpture“ und stellte die

Vorstellungen plastischer Gestaltung in Frage.

Unter dem Titel „Catching the Light: Sending and Receiving“ zeigt das Kunstmuseum St. Gallen

seine Filme und Videos von 1986 bis 1977 im Dialog mit Skulpturen und raumgreifenden Installationen.

Sonniers Arbeiten gehören zu den bahnbrechenden Untersuchungen neuer Medien

wie Videokunst und unterschiedlicher Lichtquellen, die er zu anderen Stoffen in Bezug setzte

und mit Transparenz und Fluoreszens spielte.

06.04.-20.10. | Kunstmuseum St. Gallen

Museumsstraße 32, 9000 St. Gallen

Di-S0 10-17 Uhr, Mi 10-20 Uhr

+41 (0)71 242 06 85| www.kunstmuseum.ch

FOTO: KEITH SONNIER, DIS-PLAY II (1970) AND FILM AND VIDEOS (1968-1977),

INSTALLED AT DIA/DAN FLAVIN INSTITUTE 2018, BRIDGEHAMPTON, NEW YORK, PHOTOGRAPH © CATERINA VERDE.

© KEITH SONNIER, ©ARTISTS RIGHTS SOCIETY (ARS) NEW YORK

HINTER DER FASSADE

MUT ZUR WUT

D – Konstanz | vm. Plakate im öffentlichen

Raum können bissig oder humorvoll Stellung

zum Zeitgeschehen beziehen und wichtige

Denk- und Diskussionsanstöße geben.

Seit 2010 organisiert der Verein „Mut zur

Wut“ in Heidelberg Plakatausstellungen im

öffentlichen Raum. Im Rahmen eines Wettbewerbs

werden jedes Jahr 30 Plakate ausgezeichnet,

die kritische, soziale, politische,

und/oder persönliche Themen aussagekräftig

behandeln. Ein “Best of” dieser Plakate von

2010-2017, sowie die Gewinner des letzten

Jahres finden nun ihren Weg nach Konstanz

und werden im Turm zur Katz in einer Plakatausstellung

gezeigt.

A – Hohenems | rh. Die neue Ausstellung

„All about Tel Aviv-Jaffa“ widmet sich der

zweitgrößten Stadt Israels und zeigt was hinter

dem erfolgreichen City-Branding steckt.

Die Ausstellung erforscht – mit dem in Tel Aviv

geborenen Fotografen Peter Loewy – die Mythen,

Abgründe und komplexen Realitäten der

Stadt, die weithin als Partyzentrum, Start-Up-

Mekka und Bauhaus-Ensemble gilt. Tel Aviv-

Jaffa, einst erbaut von legalen und illegalen

Einwanderern und Flüchtlingen, versucht sich

dabei immer wieder neu zu erfinden; inmitten

der nationalen, religiösen und gewalttätigen

Konflikte Israels, Palästinas und des Nahen

Ostens.

07.04.-06.10.

Jüdisches Museum, Villa Heimann-Rosenthal

Schweizer Straße 5, A-6845 Hohenems

+43 (0)5576 739890

www.jm-hohenems.at

FOTO: ZVI ORON

17.04., 19 Uhr Vernissage

18.04.-09.06

Turm zur Katz

Kulturzentrum am Münster

78462 Konstanz

Di-Fr 10-18 Uhr

Sa-So, Feiertag 10-17 Uhr

+49 (07531) 900-0

www.konstanz.de

FOTO: © MUT ZUR WUT E.V.

91


92

SEEHENSWERT

SEEHENSWERT

DIE WICHTIGSTEN VERANSTALTUNGEN IM APRIL

D – Lindau | rh. Das vielseitige April-Programm

startet mit „Vater hat Lager“, einem

Stück über das Schicksal eines KZ-Häftlings

nach dem Zweiten Weltkrieg.

Eine besondere Rolle nimmt dabei die Familie

mit den drei heranwachsenden Kindern ein,

welche versucht, das Unbegreifliche zu verstehen

und daher den titelgebenden Ausdruck

für den Zustand des Vaters verwendet. Gilla

Cremer spielt dabei alle Rollen selbst und liefert

so quälende Erinnerungsarbeit.

Weitere Highlights sind das neue Programm

von Katie Freudenschuss (07.04., 20.30 Uhr)

sowie die Konzerte vom Alliage Quintett

(11.04., 20.30 Uhr), David Orlowsky (18.04.,

20.30 Uhr) und „Auf himmlische Art“ (29.04.,

19.30 Uhr).

03.04., 19.30 Uhr | Stadttheater

Fischergasse 37, D-88131 Lindau

+49 (0)838 29 44 650

www.kultur-lindau.de

FOTO: ARNO DECLAIR

1.

MO

MUSICAL & TANZ

SINGEN

A Tribute to the Blues

Brothers

Musical-Hommage

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

20:00

ÜBERLINGEN

Freunde der Musicalschule-Bodensee:

FAME

Musical Pop Dance

Academy by Musicalschule

Bodensee

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

18:00

SCHAUSPIEL & OPER

ST. GALLEN

Vincenco Bellini:

Norma

Oper in zwei Akten

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

LITERATUR &

VORTRÄGE

ISNY IM ALLGÄU

Isnyer Literaturtage

Kurhaus am Park, kleiner

Saal

www.isny.de

19:30, Christa

Ludwig: Ein Bündel

Wegerich

KONSTANZ

Wunderbare Welt der

Literatur

Bücher im Gespräch mit den

Brüdern Büttner

Tertianum Seniorenresidenzen,

Salon Mainau

www.tertianum-konstanz.de

15:00

ST. GALLEN

Dichtungsring

Lesebühne mit Patrick

Armbruster, Etrit Hasler

und Dir

Grabenhalle

+41 (71) 2228211

www.grabenhalle.ch

20:30

DIES & DAS

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

2.

DI

MUSICAL & TANZ

ÜBERLINGEN

Freunde der Musicalschule-Bodensee:

FAME

Musical Pop Dance

Academy by Musicalschule

Bodensee

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

18:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Werther!

Nicolas Stemann nach Johann

Wolfgang von Goethe,

ab 14 Jahre

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

LINDAU

Die Unnützen

ein antifaschistisches Bauerntheater,

Eintritt frei

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

19:00

ST. GALLEN

Der unsterbliche

Kaschtschei / Die

Nachtigall

Oper von Nikolai Rimski-

Korsakow / Oper von Igor

Strawinsky

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

TUTTLINGEN

Die Tuttlinger Krähe

erster Wettbewerbsabend

Angerhalle

+49 (7461) 96627430

20:00

KUNST

WANGEN IM ALLGÄU

Mathilde Recksiek:

Ich habe dich auf dem

Mond vermutet

Vernissage

Stadtbücherei im Kornhaus

+49 (7522) 74120

www.wangen.de

20:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BAD SAULGAU

Traumziele in Oberschwaben

Lesung mit Thomas Kapitel

Stadtforum, Café

+49 (7581) 20090

www.t-b-g.de

19:00

FRIEDRICHSHAFEN

Till Roenneberg: Das

Recht auf Schlaf -

eine Kampfschrift

für den Schlaf und

ein Nachruf auf den

Wecker

Buchvorstellung

Gessler 1862

+49 (7541) 7006-62

www.buchhandlung-gessler.de

19:30

KLASSIK & JAZZ

ST. GALLEN

Ensemble PulsArt

Konzert

Klosterhof, Pfalzkeller

+41 (71) 2273381

20:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

RDA Group Travel Expo

Leitmesse für die Bus- &

Gruppentouristik

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

09:00

3.

MI

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Werther!

Nicolas Stemann nach Johann

Wolfgang von Goethe,

ab 14 Jahre

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

09:00

FRIEDRICHSHAFEN

TNT Theatre: Crooked

Letter, Crooked Letter

in englischer Sprache

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

19:00

KONSTANZ

Der brave Soldat

Schweijk

Schauspiel nach dem Schelmenroman

von Jaroslav

Hasek

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

Tobias Heinemann:

Journey

Il Boccone

+49 (7531) 2846744

www.ilboccone.de

20:30

LINDAU

Vater hat Lager

Erlebnisse eines KZ-

Häftlings aus der Sicht

seiner Tochter von Carl

Friedmann

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

ST. GALLEN

Gaetano Donizetti:

L'elisir d'amore

Oper in zwei Akten

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

TUTTLINGEN

Die Tuttlinger Krähe

(ausverkauft)

zweiter Wettbewerbsabend

Angerhalle

+49 (7461) 96627430

20:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Meinhard Pichler:

Agathe Fessler –

Selbstverwirklichung

im Dienst an Anderen

Rahmenprogramm zur

Ausstellung Marienheim von

Grid Marrisonie

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

19:00


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM APRIL

FRAUENFELD

Kazenverhalten und

Katze-Mensch-

Beziehung - eine

Zusammenfassung

bisheriger und neuer

Erkenntnisse

Referent: Dennis C. Turner

Kantonsschule

19:30

ISNY IM ALLGÄU

Isnyer Literaturtage

Kurhaus am Park, kleiner

Saal

www.isny.de

19:30, Kathinka

Marcks: Sichelmond

und Sterne

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Biodiversität - was ist

das und was geht mich

das an?

Referent: Franz Renner

Bocksaal

+49 (7561) 87171

www.leutkirch.de

19:30

LINDAU

Zu Fuß durch die

vergessenen Alpen des

Piemont

Multivisionsreportage mit

Iris Kürschner und Dieter

Haas

Inselhalle

+49 (8382) 8899600

www.powerpress.ch

20:00

SINGEN

Expedition Erde: Mit

dem Mountainbike um

die Welt

Tobias Woggon

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

20:00

WASSERBURG

Die Brille des Nissim

Nachtgeist

Historikerin Christiane

Uhlig liest

Eulenspiegel

+49 (8382) 9896452

www.eulenspiegel-wasserburg.de

20:00

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Südwestdeutsche

Philharmonie Konstanz:

Eigenwillig

Poulenc: Zwei Märsche und

ein ländliches Intermezzo;

Berlioz: La Mort de Cléopâtre;

Schumann: Symphonie

Nr. 2, Zandra McMaster,

Mezzosopran; Ari Rasilainen,

Chefdirigent

Konzil

www.konzil-konstanz.de

19:30

SONSTIGE MUSIK

LANGENARGEN

The Outside Track:

Tradition with new

wings

Irish Music

Münzhof

+49 (7543) 933092

www.langenargen.de

20:00

ST. GALLEN

Bullaugenkonzert

Grabenhalle

+41 (71) 2228211

www.grabenhalle.ch

21:00, mit Milan Otto

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

RDA Group Travel Expo

Leitmesse für die Bus- &

Gruppentouristik

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

09:00

DIES & DAS

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Versteigerung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

10:00

4.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Uli Boettcher: Ich bin

Viele

eine Reise durchs

Uliversum

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

LINDAU

Balldini’s Night: Das

Schärfste aus vier

Programmen

Kabarett

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

20:00

RAVENSBURG

Eure Mütter: Ich find'

ja die Alten geil

der heiße Scheiß aus den

Jahren 1999 bis 2010

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.euremütter.de/

20:00

SCHAFFHAUSEN

Mathias Richling:

Richling und 2084

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

19:30

SINGEN

Tino Bomelino: Man

muss die Dinge nur

zu Ende

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

20:00

MUSICAL & TANZ

ST. GALLEN

Hello, Dolly!

musikalische Komödie in

zwei Akten

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Werther!

Nicolas Stemann nach Johann

Wolfgang von Goethe,

ab 14 Jahre

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

09:00

DORNBIRN

Topping DeLuXe 19 –

Creative Peaks

Speakter Lineup, anschließend

Afterparty

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

18:00

FRIEDRICHSHAFEN

Lachen verboten! Eine

Hommage an Buster

Keaton

Schauspiel von und mit Max

Merker & Aaron Hitz

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.

de

20:00

MEERSBURG

Angela W. Roeders: Zu

sagen, was ist, ist und

bleibt die revolutionärste

Tat. Briefe aus

dem Gefängnis

Solo-Programm über Rosa

Luxemburg

Augustinum

+49 (7532) 44261850

www.augustinum.de

20:30

ST. GALLEN

Sterben helfen

Konstantin Küspert

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.theatersg.ch

20:00, Premiere

TUTTLINGEN

Die Tuttlinger Krähe

dritter Wettbewerbsabend

Angerhalle

+49 (7461) 96627430

20:00

KUNST

FRAUENFELD

Let's Play: Sugarpuffs

Funk’n’Roll meets

Sweat’n’Soul, Eintritt frei,

Kollekte

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

, Beginn 19 Uhr, Konzert um

20.15 Uhr

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Fotowettbewerb

Vernissage und Preisverleihung,

Eintritt frei

Kinderheim St. Anna,

Festhalle

+49 (7561) 8240

www.stiftung-st-anna.de

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Spitzbergen - Auf der

Suche nach Eisbären

Multivisionsshow einer

Arktis-Rundreise

Gasthaus Lamm

+43 (5574) 71701

www.gasthof-hotel-lamm.at

20:00

FRIEDRICHSHAFEN

Expedition Erde - Mit

dem Mountainbike um

die Welt

Vortrag mit Tobias Woggon

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

KONSTANZ

Leonardo da Vinci -

Genialer Künstler und

grandioser Forscher

Diavortrag, Referentin:

Marie-Theres Scheffeczyk

Tertianum Seniorenresidenzen,

Salon Mainau

www.tertianum-konstanz.de

15:00

KLASSIK & JAZZ

BREGENZ

Egg Big Band

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

20:00

MEERSBURG

Oliver Pötzsch & Die

Bukowski-Blues-Boys

Blues-Abend im Rahmen der

Meersburger Weingespräche

Vineum Bodensee

www.vineum-bodensee.de

20:30

RAVENSBURG

La Traviata

Kammeroper Köln

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

ÜBERLINGEN

Dirty River Jazz Band

Jazz Live-Konzert

Hotel Seegarten

+49 (07551) 91889-0

www.seegarten.eu

19:00

ROCK & POP

KONSTANZ

Il Civetto

"Facing the Wall" Tour 2019

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

ST. GALLEN

Ana Scent (CH)

ein kleines Konzert

Grabenhalle

+41 (71) 2228211

www.grabenhalle.ch

21:00

SONSTIGE MUSIK

KREUZLINGEN

Klaus Steckeler

(Piano) und Gast

Hotel Six

+41 (71) 5253434

www.hotel6.ch

20:30

RAVENSBURG

Johanna Juhola

Reaktori: Fantasia-

Tango trifft nordische

Electronics

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

MESSEN

DORNBIRN

Schau!

Frühjahrsmesse für Garten,

Wohnen, Freizeit, Mobilität

und Genuss

Messe Dornbirn

www.messedornbirn.at

10:00

Vorarlberger Frühjahrsmesse

Schau

Garten, Wohnen, Freizeit,

Mobilität & Genuss

Messequartier Dornbirn

10:00

SINGEN

JobDays

Berufemesse der Region

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

08:30

DIES & DAS

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Versteigerung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

10:00

April - Juli 2019

Beginn: 20.00 Uhr (falls nicht anders angegeben),

Saalöffnung: ca. eine Stunde vorher, Bestuhlung/

Teilbestuhlung je nach Veranstaltungsgenre

Do 4. April

Johanna Juhola Reaktori

Fr 5. April

Nirit Sommerfeld &

Orchester Shlomo Geistreich

Sa 6. April

Klaus „Major” Heuser Band

Mi 10. April

Irish Spring Festival

Do 11. April

Will Pound & Eddy Jay

Fr 12. April

Josef Brustmann

Sa 13. April

Christoph Neuhaus Group feat. Fola Dada

Do 18. April

Unterbiberger Hofmusik

Fr 3. Mai

Hamburg Blues Band feat. Chris Farlowe

Sa 4. Mai

Fjarill

Sa 11. Mai

Jazztime in town

11 Uhr: Die Drahtzieher

20 Uhr: Tommy Schneller Band

Fr 17. Mai

Akkordeonale

Sa 18. Mai

Alma

Do 23. Mai

Belem

Fr 24. Mai

DLIA

Sa 25. Mai

„Ravensburg slammt!“

Mi 10. Juli

Fjarill

Alma

DLIA

19.00 Uhr!!!

„Lautstark“-Schülerkonzert

Will Pound & Eddy Jay

C. Neuhaus Group

Akkordeonale

Johanna Juhola

Heuser Band

Josef Brustmann

Unterb. Hofmusik

T. Schneller Band

Belem

Zehntscheuer Ravensburg, Grüner-Turm-Str. 30,

88212 Ravensburg, Tel. (0751) 2 19 15,

Fax (0751) 1 79 69, info@zehntscheuer-rv.de

www.zehntscheuer-ravensburg.de

93


94

SEEHENSWERT

5.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Bernhard Hoëcker:

Gestern war morgen

alles besser (ausverkauft)

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

ISNY IM ALLGÄU

Martin Zingsheim:

Aber bitte mit ohne

Comedy-Stand-Up-Abend

Kurhaus am Park

www.isny.de

20:00

SINGEN

Katie Freudenschuss:

Einfach Compli-Katie!

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Bernd Kohlhepp: Mit

dem Faust aufs Auge

Classic-Comedy

Stadthalle

+49 (7522) 22227

www.wangen.de

19:30

MUSICAL & TANZ

BREGENZ

Compagnie Wang

Ramirez

Festspielhaus, Großer Saal

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

20:00

Mit-Tanzen on tour

tanzen zu Live-Musik

Theater Kosmos

+43 (5574) 44034

www.theaterkosmos.at

19:00

ST. GALLEN

Hello, Dolly!

musikalische Komödie in

zwei Akten

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Werther!

Nicolas Stemann nach Johann

Wolfgang von Goethe,

ab 14 Jahre

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

FRIEDRICHSHAFEN

Lachen verboten! Eine

Hommage an Buster

Keaton

Schauspiel von und mit Max

Merker & Aaron Hitz

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.

de

20:00

KONSTANZ

Der brave Soldat

Schweijk

Schauspiel nach dem Schelmenroman

von Jaroslav

Hasek

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

19:30

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Zimt & Zyankali:

Wiener Brut

Krimi-Dinner

Kulturfabrik/Hutmuseum,

Kulturboden

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

19:00

RAVENSBURG

Simon Weiland Musiktheater:

Friss, Vogel,

oder stirb!

Figurentheater

+49 (751) 21062

www.figurentheater-ravensburg.de

20:00

KUNST

LINDAU

Friedensreich

Hundertwasser:

Traumfänger einer

schöneren Welt

Vernissage

Eil.Gut.Halle

19:00

RAVENSBURG

Pini: Stille

Vernissage

Mehrgenerationenhaus

Gänsbühl

+49 (751) 3909

19:00

WANGEN IM ALLGÄU

Xianwei Zhu: Zu den

Quellen

Vernissage

Städtische Galerie in der

Badstube

www.galerie-wangen.de

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

freitags um 5

Landesgeschichte im

Gespräch

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

17:00, Eine neue

politische Landschaft

- zwischen Donau und

Rhein

RAVENSBURG

Kanada - Abenteuer

im Westen

Michael Fleck, Blickfang

Waaghaus

+49 (0751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

KLASSIK & JAZZ

ALLENSBACH

Allensbach hat's:

Schattenlicht

Bengt Forsberg - Piano &

Marcus Hagemann - Cello

Ev. Gnadenkirche

www.allensbach.de

20:00

DEGGENHAUSERTAL

Bayerische Kammerphilharmonie:

Tiefer

Sehnsucht heil´ges

Bangen

Konzert

Camphill Dorfgemeinschaft

Lehenhof, Lehenhof-Saal

www.lehenhof.de

20:00

KONSTANZ

Loyko (RU)

virtuoses Gypsie, Flamenco,

Jazz-Trio

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

21:00

Südwestdeutsche

Philharmonie Konstanz:

Eigenwillig

Poulenc: Zwei Märsche und

ein ländliches Intermezzo;

Berlioz: La Mort de Cléopâtre;

Schumann: Symphonie

Nr. 2, Zandra McMaster,

Mezzosopran; Ari Rasilainen,

Chefdirigent

Konzil

www.konzil-konstanz.de

19:30

LINDAU

Im weissen Rössl

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

MARKDORF

LaLeLu: Die Schönen

und das Biest

A capella Comedy

Theaterstadel

+49 (07544) 2791

www.gehrenberg.de/Tstadel

20:30

ROCK & POP

AMTZELL

Indoor Picnic

Soul-Pop-Funk- und

Rockband

Eventhaus Amtzell

+49 (7520) 953788

www.akademie-amtzell.de

21:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Tanja Srednik &

Andreas Hollerbach –

Back on Stage

Gasthof Hirsch

+49 (7567) 182330

www.dorfgasthof-hirsch.de

20:30

LINDAU

Henning Wehland: Der

Letzte an der Bar

Teil 2

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

20:00

John Garner - See you

there

Kleines Zeughaus

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Ralf Gustke

World of Groove

Jazz Point im Schwarzen

Hasen

+49 (7522) 909176

www.jazzpoint-wangen.de

20:30

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Original Stehgreifler

, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

SONSTIGE MUSIK

MEERSBURG

Duo Legretto: Der

Tango und die schöne

Melancholie

Augustinum

+49 (7532) 44261850

www.augustinum.de

19:30

RAVENSBURG

Nirit Sommerfeld &

Orchester Shlomo

Geistreich

Meshugge & erkenntnisreich

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Kabaka Pyramid & The

Nebble Rockers

Reggae

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

www.kammgarn.ch

21:30

ST. GALLEN

Licht aus! - Acoustic-

Konzert

vier geheime Singer/

Songwriter aus dem In- und

Ausland

Grabenhalle

+41 (71) 2228211

www.grabenhalle.ch

21:00

MESSEN

DORNBIRN

Schau!

Frühjahrsmesse für Garten,

Wohnen, Freizeit, Mobilität

und Genuss

Messe Dornbirn

www.messedornbirn.at

10:00

Vorarlberger Frühjahrsmesse

Schau

Garten, Wohnen, Freizeit,

Mobilität & Genuss

Messequartier Dornbirn

10:00

SINGEN

JobDays

Berufemesse der Region

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

08:30

DIES & DAS

FRIEDRICHSHAFEN

Klassisches Krimi &

Dinner - Krimidinner

mit Kitzel für Nerven

und Gaumen

´Mord in der Promiklinik´

Dornier Museum

+49 (7541) 4873614

www.dorniermuseum.de

19:00

LINDAU

Aufnahme in die

Stammzellendatei

DSSD Süd

, Menschen im Alter von 18

bis 55 Jahren, halbe Stunde

davor darf nichts gegessen

werden

Lebenshilfe Wohnheim

18:00

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Versteigerung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

10:00

6.

SA

KABARETT

BAD WALDSEE

Stephan Bauer: Vor

der Ehe wollt' ich ewig

leben

Haus am Stadtsee

+49 (7524) 941342

www.kultur-am-see.de

20:00

BAIENFURT

Bernhard Hoëcker:

Morgen war gestern

alles besser

Wie sind die Dinge des

Lebens eigentlich richtig

zu sehen?

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

BERMATINGEN

Frank Fischer

gewöhnlich sein kann jeder!

Kulturkessel, Klavierzimmer

www.fischerfrank.de

20:30

FRIEDRICHSHAFEN

Caveman: Männerabend

- nicht nur für

Frauen

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

20:00

D – Konstanz | Wenn sich Jung und Alt auf dem Döbele treffen, dann beginnt wieder die

Konstanzer Frühjahrsmesse.

Die Konstanzer Frühjahrsmesse ist eine wahre Institution in der Region. Kein Wunder, denn die

Kirmes schafft den Spagat zwischen Nostalgie und modernen Attraktionen wie dem Godzilla,

einem Überkopf-Fahrgeschäft, das einen 46 Meter in die Luft katapultiert. Natürlich dürfen

aber auch Zuckerwatte und gebrannte Mandeln nicht fehlen. Am Mittwoch und Donnerstag

wird es wieder die beliebten Kindertage geben, an denen die Fahrpreise ermäßigt sein werden.

Die Hauptattraktion ist dieses Jahr neben einem Flugsimulator und einem Kettenkarussell vor

allem der größte Autoscooter Deutschlands.

06.-14.04. | Döbeleplatz, D-78462 Konstanz

Mo-Sa 14-22 Uhr, So 12-22 Uhr

ANZEIGE


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM APRIL

KONSTANZ

Mathias Richling

Konzil

www.konzil-konstanz.de

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Michael Frowin: Der

Kanzlerchauffeur ...

bremst für Deutschland

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

MUSICAL & TANZ

ST. GALLEN

Priscilla - Queen of

the Desert

Stephan Elliott und Allan

Scott

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

AICHSTETTEN

Springmaus

Improvisationstheater

Dorfhalle

20:00

BREGENZ

Die collagierte Zeit

Ingeborg Bachmann, Paul

Celan, Max Frisch

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

FRIEDRICHSHAFEN

Musiktheater

Friedrichshafen: Der

Liebestrank

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

19:30

ISNY IM ALLGÄU

Dietmar Wulgosch:

Zutritt nur für Unbefugte

Poetry Sam

Igel-Buchhandlung

15:00

KONSTANZ

Imperia

Comedybus - Theater

im Bus

Hafen

17:00

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Volkstheater Lindenberg:

Schlitz im Kleid

Lustspiel um den Schlüssel

zum Glück

Löwensaal

+49 (8381) 942487

www.lindenberg.de

20:00

RAVENSBURG

Zigeuner-Boxer

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

ÜBERLINGEN

Zimmerschlacht

Übungsstück für ein Ehepaar

von Martin Walser

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

www.noltes.biz

20:00

FESTE

MEERSBURG

Internationales

Bodenseetanzfest

, Eintritt frei

Sommertal-Festhalle

www.meersburg.de

10:30

WEINGARTEN

Supersamstag

Fit in den Frühling

Innenstadt

10:00

KLASSIK & JAZZ

BREGENZ

Mozarteum Orchester

Salzburg

Meisterkonzert

Festspielhaus, Großer Saal

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

19:30

KONSTANZ

Concerto Konstanz:

NachtDenkMusik

Dreifaltigkeitskirche

20:30

LINDAU

Die Zauberflöte

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

MARKDORF

LaLeLu: Die Schönen

und das Biest

A capella Comedy

Theaterstadel

+49 (07544) 2791

www.gehrenberg.de/Tstadel

20:30

RAVENSBURG

KonzertChor Ravensburg

& Solistenensemble

enCHANTed

Johann Sebastian Bach:

Motetten. Wege ins

Vertrauen

Liebfrauenkirche

19:00

SINGEN

Südwestdeutsche

Philharmonie Konstanz:

Eigenwillig

Poulenc: Zwei Märsche und

ein ländliches Intermezzo;

Berlioz: La Mort de Cléopâtre;

Schumann: Symphonie

Nr. 2, Zandra McMaster,

Mezzosopran; Ari Rasilainen,

Chefdirigent

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

20:00

ROCK & POP

BAD SAULGAU

Bad Saulgauer

Musiknacht

mit elf teilnehmenden

Lokalen

Innenstadt

21:00

Molly's Chamber:

hautnah Live Tour

im Rahmen der Musiknacht

Restaurant-Café Kostbar

www.mollys-chamber.jimdo.com

21:00

DORNBIRN

Delta Heavy (UK) +

Daxta MC

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

23:00

Russkaja: No one is

illegal

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

20:00

OBERTEURINGEN

Cúl na Mara: The

world ist colourful

Kulturhaus Mühle

www.muehle-ot.de

20:00

RAVENSBURG

Klaus Major Heuser

Band: And now

?!-Tour

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

ST. GALLEN

Angry Again's

Ravage - Album Release

Show

Grabenhalle

+41 (71) 2228211

www.grabenhalle.ch

19:00

More Ballads and

more

Late-Night-Music

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

21:00

SONSTIGE MUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Saitenmusik Salteris

Quartett mit Salome

Hänsler, Severin Hänsler,

Harald Pfleghaar & Regina

Hänsler

Neues Kloster

+49 (7583) 9269140

www.kloster-schussenried.de

19:00

ST. GALLEN

More Ballads and

more

Late Night Music

Theater St. Gallen

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

21:00

TUTTLINGEN

Flying Folk Circus

Folkmusik

SC 04-Lounge

20:30

MESSEN

DORNBIRN

Schau!

Frühjahrsmesse für Garten,

Wohnen, Freizeit, Mobilität

und Genuss

Messe Dornbirn

www.messedornbirn.at

10:00

Vorarlberger Frühjahrsmesse

Schau

Garten, Wohnen, Freizeit,

Mobilität & Genuss

Messequartier Dornbirn

10:00

MESSKIRCH

Regio-Messe

Gewerbe- und Leistungsschau

Stadthalle

+49 (7575) 20642

11:00

DIES & DAS

BAD SCHUSSENRIED

Flohmarkt

Festplatz, Wiese

www.bad-schussenried.de

06:00

FRIEDRICHSHAFEN

Bühnenstar auf Probe

Leitung: Angelika Wagner

(Theaterpädagogin)

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.

de

14:00

TETTNANG

Brauerlehrgang:

Brauer für einen Tag

Kunst des Brauhandwerks

erleben

Hopfengut N° 20

+49 (7542) 952206

www.hopfengut.de

09:00

7.

SO

KABARETT

BAIENFURT

Werner Koczwara: Am

achten Tag schuf Gott

den Rechtsanwalt

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:15

SINGEN

Robert Kreis: Großstadtfieber

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

19:00

ST. GALLEN

Der Kirschgarten

Einführung in die Komödie

von Anton Tschechow

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

11:00

TENGEN

Gerhard Zahner: John

Forget Me

Theaterstück mit Christian

Thomas Rösner und Joachim

Speck

Bibermühle

+49 (7736) 92930

www.bibermuehle.de

19:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Der 27. Kanton

Thomas Arzt und Gerhard

Meister, Inszenierung:

Patricia Benecke

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

Die zweite Prinzessin

frei nach dem Bilderbuch

von Hiawyn Oram, Tony

Ross, ab fünf Jahre

Vorarlberger Landestheater,

in der Box

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

15:00

FRIEDRICHSHAFEN

Musiktheater

Friedrichshafen: Der

Liebestrank

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

17:00

KONSTANZ

Der brave Soldat

Schweijk

Schauspiel nach dem Schelmenroman

von Jaroslav

Hasek

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

18:00

Imperia

Comedybus - Theater

im Bus

Hafen

11:30

TmbH - Die Show!

Theater mit beschränkter

Hoffnung

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

Mo, 01.04.2019, 20.00 Uhr

A TRIBUTE TO THE BLUES BROTHERS

Musical-Hommage an die Komiker John Belushi

und Dan Aykroyd

Do+Fr, 04.+05.04.2019, 8.30-16/15 Uhr

DIE BERUFEMESSE JOBDAYS

Alles rund um Bildung, Ausbildung, Weiterbildung

Sa, 06.04.2019, 20.00 Uhr

EIGENWILLIG

Südwestdeutsche Philharmonie

mit Zandra McMaster, Mezzosopran

So, 07.04.2019, 19.00 Uhr

HILDEGARD VON BINGEN – DIE VISIONÄRIN

Schauspiel mit Gesang und Live-Musik

Mo, 08.04.2019, 20.00 Uhr

DIE BAUGESCHICHTE DES HOHENTWIEL

„WissensWert“-Vortrag von Roland Kessinger

Di, 09.04.2019, 19.00 Uhr

SERGEI PROKOFJEW: CINDERELLA

Klassisches Moskauer Ballett

unter der Leitung von Anna Iwanowa

Do, 11.04.2018, 11 / 19.30 Uhr

NICHT REDEN, MACHEN! EINFACH DIGITAL!

8. Wirtschaftsforum Singen u.a. mit Sascha Lobo

So, 14.04.2019, 10.30 Uhr

SONNTAGSFRÜHSTÜCK

„Erzählzeit“-Abschluss mit dem Autor Peter Stamm

und der Gitarristin Barbara Gräsle

Do, 25.04.2019, 20.00 Uhr

ELVIS – DAS MUSICAL

Eine Zeitreise zu Ehren des „King of Rock’n’Roll“

Sa, 04.05.2019, 20.00 Uhr

JETHRO TULL – BY IAN ANDERSON

Die Progressive-Rock-Band feiert ihr 50. Jubiläum

So 05.05.2019, 10.30 Uhr

MIROSLAV NEMEC:

KROATISCHES ROULETTE

Der „Tatort“-Kommissar stellt seinen zweiten

Kriminalroman vor

Mo+Di, 13.+14.05.2019, 20.00 Uhr

HANNES UND DER BÜRGERMEISTER

mit „Herrn Stumpfes Zieh- & Zupf-Kapelle“

Do, 16.05.2019, 20.00 Uhr

KASTELRUTHER SPATZEN

Die beliebte Volksmusikgruppe aus Südtirol ist

zurück

Vorverkauf: Kultur & Tourismus Singen

Marktpassage August-Ruf-Str. 13

Stadthalle Hohgarten 4

D 78224 Singen

Tel +49 (0) 7731 85-262/-504 • Fax +49 (0) 7731 85-263

ticketing.stadthalle@singen.de

95


96

SEEHENSWERT

LINDAU

Katie Freudenschuss:

Einfach Compli-Katie!

Sachen sagende Songschreiberin

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

20:30

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Volkstheater Lindenberg:

Schlitz im Kleid

Lustspiel um den Schlüssel

zum Glück

Löwensaal

+49 (8381) 942487

www.lindenberg.de

18:00

SINGEN

Hildegard von Bingen:

Die Visionärin

Anja Klawun, Reinhold

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

19:00

ST. GALLEN

Der Kirschgarten

Komödie von Anton

Tschechow

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

11:00, Matinee

Gaetano Donizetti:

L'elisir d'amore

Oper in zwei Akten

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

14:30

TUTTLINGEN

Die Tuttlinger Krähe

Preisverleihung

Angerhalle

+49 (7461) 96627430

20:00

KUNST

KREUZLINGEN

Roland Iselin:

Revisited (Twentysix

Gasoline Stations

& Troubled Land),

2017-19

Ausstellungsende

Kulturzentrum Kreuzlingen

Kult-X

19:00, mit Kuratorenführung

SCHAFFHAUSEN

Fabienne Spiller:

Illusions of wood

Vernissage

Fass-Beiz

+41 (52) 6254610

www.fassbeiz.ch

16:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

FRIEDRICHSHAFEN

Kanada - Abenteuer

im Westen

Vortrag mit Michael Fleck

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

18:00

ISNY IM ALLGÄU

Isnyer Literaturtage

Literarischer Frühschoppen

Haus Tanne

+49 (7569) 930044

www.haustanne.de

10:00

KLASSIK & JAZZ

BAD WURZACH

Biberacher Bachtrompeten

Schloss, Barocktreppenhaus

17:00

BERG

KonzertChor Ravensburg

& Solistenensemble

enCHANTed

Johann Sebastian Bach:

Motetten. Wege ins

Vertrauen

Kloster Kellenried, Abteikirche

+49 (7505) 95660

www.abtei-kellenried.de

18:00

FRIEDRICHSHAFEN

Vokalensemble Camerata

Serena: Je lieber

möcht' ich im Himmel

sein

Konzert zur Passionszeit

Kirche St. Magnus

+49 (7541) 9529990

19:00

ISNY IM ALLGÄU

100 Jahre - 100

Männer - 10 Chöre

100 Jahre Männerchor

Beuren

Turn- und Festhalle

, 9.30 Uhr Festgottesdienst,

11 Uhr Mittagstisch, 13 Uhr

Kaffee & Kuchen

KONSTANZ

Konstanzer Kammerchor:

Scenarios of the

Passion

Passionskonzert mit zwei

Uraufführungen von Paul

Amrod und Ralf Kleinehanding

Kirche Bruder Klaus

18:00

Südwestdeutsche

Philharmonie Konstanz:

Eigenwillig

Poulenc: Zwei Märsche und

ein ländliches Intermezzo;

Berlioz: La Mort de Cléopâtre;

Schumann: Symphonie

Nr. 2, Zandra McMaster,

Mezzosopran; Ari Rasilainen,

Chefdirigent

Konzil

www.konzil-konstanz.de

18:00

RAVENSBURG

Bodensee - Ärzteorchester

Benefizkonzert zugunsten

von Beclean Ravensburg

Kloster Weißenau, Festsaal

11:00

WANGEN IM ALLGÄU

Ars Bucinarum

Posaunen-Quartett

Matinee

Stadthalle

+49 (7522) 22227

www.wangen.de

11:00

VOLKSMUSIK

RADOLFZELL

Holger Mück und

seine Egerländer

Musikanten

Hommage an Ernst Mosch

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

16:00

SONSTIGE MUSIK

BREGENZ

Familien-Sitzkissenkonzert

Karneval der Tiere

Festspielhaus, Werkstattbühne

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

10:00

MESSEN

DORNBIRN

Schau!

Frühjahrsmesse für Garten,

Wohnen, Freizeit, Mobilität

und Genuss

Messe Dornbirn

www.messedornbirn.at

10:00

Vorarlberger Frühjahrsmesse

Schau

Garten, Wohnen, Freizeit,

Mobilität & Genuss

Messequartier Dornbirn

10:00

MESSKIRCH

Regio-Messe

Gewerbe- und Leistungsschau

Stadthalle

+49 (7575) 20642

11:00

RAVENSBURG

Ehrenamtsmesse

Plattform für Vereine und

Initiativen in Ravensburg,

Eintritt frei

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

11:00

SAVE THE DATE

BAD SCHUSSENRIED

06. JULI ’19

DIES & DAS

BAD WURZACH

Fit-Fun-Shopping

verkaufsoffener Sonntag

mit Bauernmarkt

Kloster Maria Rosengarten,

Klosterplatz

+49 (7564) 302150

www.bad-wurzach.de

12:00

FRIEDRICHSHAFEN

Tag der offenen Tür

Jubiläum, ganztags

Dornier Museum

+49 (7541) 4873614

www.dorniermuseum.de

Verkaufsoffener

Sonntag

mit Straßenzauberer

Friedrichshafen

www.stadtmarketing-fn.de

13:00

RADOLFZELL

Verkaufsoffener

Sonntag

Radolfzell

12:30, See(h)reise

RAVENSBURG

Offenes Atelier -

Labor der Fantasie

, ohne Voranmeldung

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

15:00

WANGEN IM ALLGÄU

Das Kriminal COMEDY

Dinner - Krimidinner

mit Kitzel für Nerven

und Gaumen

Testament à la Carte - eine

Testament Eröffnung mit

Biss!!

Weinstadl Rimmele

+49 (7528) 97030

www.weinstadl-rimmele.de

17:00

8.

MO

KUNST

FRAUENFELD

Balz Kubli: Eine Welt

voller Wunder

Ausstellungseröffnung

Eisenwerk, Galerie in der

Beiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

18:30

LITERATUR &

VORTRÄGE

BAD WURZACH

Wurzacher Ried - eine

faszinierende Moorlandschaft

ein Lebensraum der Extreme,

Eintritt frei

Rehabilitationsklinik, Großer

Hörsaal

www.wurzacher-ried.de

19:30

FRIEDRICHSHAFEN

Michael Roes: Herida

Duro

Autorenlesung

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.

de

20:00

SINGEN

Die Baugeschichte der

Festung Hohentwiel

Referent: Roland Kessinger

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

20:00

KLASSIK & JAZZ

FRIEDRICHSHAFEN

Grigory Sokolov:

Klavier-Rezital

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

ROCK & POP

KONSTANZ

The Black Delta

Movement

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

9.

DI

KABARETT

RAVENSBURG

Mathias Richling und

2084

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

MUSICAL & TANZ

RAVENSBURG

Yakari 2: Geheimnis

des Lebens

das Musical für die ganze

Familie

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

16:30

SINGEN

Cinderella

Klassisches Moskauer

Ballett

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

19:00

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

Erschieß die Apfelsin

nach dem Jugendroman von

Mikael Niemi, ab 13 Jahre

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

19:00

ST. GALLEN

Sterben helfen

Konstantin Küspert

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.theatersg.ch

20:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

KONSTANZ

Zum 200. Geburtstag

von Theodor Fontane:

Wanderungen durch

die Mark Brandenburg

von heute

Diavortrag, Referentin:

Renate Kiesow

Tertianum Seniorenresidenzen,

Salon Mainau

www.tertianum-konstanz.de

15:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Lukas Rietzschel: Mit

der Faust in die Welt

schlagen

Autorenlesung

Stadtbibliothek

+49 (7561) 87171

19:30

RADOLFZELL

WunderWelten:

Rückenwind

Anita Burgholzer & Andreas

Hübl

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

19:30

SINGEN

Ostern in Korfu - eine

Wanderinsel

VHS, Referent: Reginald

Muchsel

Kulturzentrum Gems, Studio

www.diegems.de

19:30

DIES & DAS

BREGENZ

Erzählcafé

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

15:00, Thema: Das

liebe Alter

ISNY IM ALLGÄU

Film ab... für filmreif

Neues Ringtheater

http://www.kino-isny.de

20:00, Film: Kindeswohl

LINDAU

Film: Unser Saatgut

- wir ernten, was wir

säen

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

20:00

10.

MI

KABARETT

WANGEN IM ALLGÄU

Christian Springer:

Alle machen, keiner

tut was

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Der 27. Kanton

Thomas Arzt und Gerhard

Meister, Inszenierung:

Patricia Benecke

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

KONSTANZ

Erschieß die Apfelsin

nach dem Jugendroman von

Mikael Niemi, ab 13 Jahre

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

19:00

LINDAU

Simon Weiland Musiktheater:

Friss, Vogel,

oder stirb!

, Eintritt frei, der Hut

geht um

Collodium

20:00

WEINGARTEN

Hamlet

Musical-Tragödie nach

William Shakespeare

Kultur- und Kongresszentrum

www.weingarten-online.de

19:30

KUNST

RAVENSBURG

Projektionen V - VII.

Stadt- und Soundlandschaften

Adnan Softic: Bigger than

Life - Vernissage

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Künstler im Gespräch:

Herbert Meusburger

Buchpräsentation

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

19:00

KONSTANZ

Mariana Leky

Lese- und Gesprächsreihe

Stadtbibliothek

+49 (7531) 900921

www.konstanz.de

19:30

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Umtriebe von

Neonazis und Rechten

in der Region

Gespräch mit Norbert

Kelpp vom Blog Allgäu

rechtsaussen

Bocksaal

+49 (7561) 87171

www.leutkirch.de

19:30

WEINGARTEN

WunderWelten:

Rückenwind

Anita Burgholzer & Andreas

Hübl

Kulturzentrum Linse

http://www.kulturzentrum-linse.de

19:00


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM APRIL

D – Fischbach | rh. Vom Land der tausend Seen an den Bodensee.

Das finnische Quartett „Sväng“ präsentiert im einstigen Bahnhofsgebäude

die Vielfalt der Mundharmonika.

Ein abwechslungsreicher Mix aus Eigenkompositionen und Arrangements

steckt hinter dem anspruchsvollen und zugleich unterhaltsamen

Programm der vier Musiker. Dabei zeigen sie, welche Möglichkeiten

das unterschätzte Instrument bietet, egal ob finnischer Tango, Sibelius

oder balkanesker Groove. Die Besucher erwartet eine außergewöhnliche

Klangreise mit neuen Standards in der Ensemble-Musik.

10.04., 19.30 Uhr | Bahnhof Fischbach

Eisenbahnstraße 15, D-88084 Friedrichshafen

+49 (0)7551 63 872, www.bahnhof-fischbach.de

+49 (0)7541 20 35 33 00, www.kultur-friedrichshafen.de

KLASSIK & JAZZ

FRAUENFELD

Stefanie Kunckler

Ymonos

ein ungewöhnlich instrumentiertes

Quintett

Eisenwerk, Theater

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

LINDAU

Die Zauberflöte

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

20:00

RAVENSBURG

Max & Moritz

Kleine Oper Bad Homburg

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

10:00

STOCKACH

Carlas Saxaffair

Saxofon-Quartett

Winkelstüble

www.wrenner.de

20:30

ROCK & POP

ST. GALLEN

Marky Ramone's Blitzkrieg

(USA) support

Tüchel (SG)

Hey Ho, Lets Go! - Marky

Ramone und die grössten

Ramones-Hits live!

Grabenhalle

+41 (71) 2228211

www.grabenhalle.ch

20:15

SONSTIGE MUSIK

FRIEDRICHSHAFEN

Sväng

Mundharmonikaattacken

aus Finnland

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

19:30

RAVENSBURG

Irish Spring Festival

- Frühlingsfest des

Keltenfolk

E. Sheehan & C. Doyle,

Boxing Banjo, Breabach,

Sandra Ganley

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

AERO

internationale Fachmesse

für Allgemeine Luftfahrt

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

09:00

SINNIOR

KISSLEGG

OMIRA-Rentner

Wanderung rund um den

Zeller See in Kisslegg

Bahnhof

14:00

FOTO: JUHA REUNANEN

11.

DO

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

Erschieß die Apfelsin

nach dem Jugendroman von

Mikael Niemi, ab 13 Jahre

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

10:00

Zimmerschlacht

Gastspiel

Werkstatt

+49 (07531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Michael Fitz - Jetz´

auf gestern

Liedermaching

Kulturfabrik/Hutmuseum,

Kulturboden

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

20:00

RAVENSBURG

Die Straße der

Ameisen

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00, Premiere

Queen of Sand - IN 80

BILDERN UM DIE WELT

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

ST. GALLEN

Sterben helfen

Konstantin Küspert

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.theatersg.ch

20:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BAD WALDSEE

USA - Der Westen

von und mit Dirk Schäfer

Erwin Hymer Museum

+49 (7524) 97667600

www.erwin-hymer-museum.de

19:00

KONSTANZ

Die Jesuiten -

Geschichte und

Gegenwart der Gesellschaft

Jesu

Referent: Ulrich Büttner

Tertianum Seniorenresidenzen,

Salon Reichenau

www.tertianum-konstanz.de

15:00

Markus Reich: Tante

Bella und die Grünpflanzenkommissarin

Autorenlesung

Seebuchhandlung Rolf

Strauß

+49 (7531) 93010

www.seebuchhandlung.de

19:30

MEERSBURG

Literatur und 68 in der

Region

Vineum Bodensee

www.vineum-bodensee.de

18:00, Lesung mit

Manfred Bosch und

Oswald Burger, Teil 1

SINGEN

Mentale Stärke!

Erkennen, trainieren

und nutzen

Infoabend mit Ralph

Oberbillig, Eintritt frei,

Anmeldung erforderlich

schoko.politan

+49 (7731) 790838

www.schokopolitan.com

19:00

Wirtschaftsforum

Singen: Nicht reden,

machen! Einfach

digital!

Diskussion: Sascha Lobo,

Felix Hummel

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

19:30

TUTTLINGEN

Oman & Emirate:

Übermorgenland

Hartmut Fiebig

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

20:00

KLASSIK & JAZZ

LINDAU

Alliage Quintett: Songs

and Dances

Kammermusik

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

20:30

SINGEN

Erik Friedlander's

Throw a Glass

Jazzclub Singen

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

20:30

ROCK & POP

FRIEDRICHSHAFEN

PeterLicht: Wenn Wir

Alle Anders Sind

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

21:00

KONSTANZ

2019-04_april -

Hendrik Freischlader

Band

Old School Tour 2019

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

Henrik Freischlader

Band

Old School Tour 2019

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

The Lady's Edition

Wohnzimmerkonzert

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

SONSTIGE MUSIK

FRAUENFELD

Dänu Wisler & Söhne

berndeutsche Lieder &

neue Texte

Eisenwerk, Beiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

RAVENSBURG

Will Pound & Eddie

Jay: Atem anhalten

und staunen

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Jam Session

offene Bühne für Rock-,

Folk- und Jazz-Musiker

Jazz Point im Schwarzen

Hasen

+49 (7522) 909176

www.jazzpoint-wangen.de

19:30

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

AERO

internationale Fachmesse

für Allgemeine Luftfahrt

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

09:00

DIES & DAS

BREGENZ

MuZen - Meditieren

im Museum

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

18:00

RAVENSBURG

Spanischer Runder

Tisch

Austausch für Spanischsprechende

und Deutsche,

Kontakt: koesler@

welcomecenter-bo.de

Babiole

+49 (751) 1809285

18:00

12.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Patricia Moresco: Die

Hölle des positiven

Denkens

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

FRIEDRICHSHAFEN

Ensemble der

Münchner Lach- und

Schießgesellschaft:

Exitenzen. Reloaded

mit Claudia Jacobacci,

Norbert Bürger, Sebastian

Rüger und Frank Smilgies

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

20:00

MARKDORF

Maxi Schafrot: Faszination

Bayern

Soloprogramm

Theaterstadel

+49 (07544) 2791

www.gehrenberg.de/Tstadel

20:30

RAVENSBURG

Josef Brustmann: Das

Leben ist kurz, kauf

die roten Schuh

Kabarettpoet

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

SINGEN

Alain Frei: Mach Dich

Frei!

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

20:00

TUTTLINGEN

Urban Priol: gesternheutemorgen

Angerhalle

+49 (7461) 96627430

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Teresa Rizos: Selten

schön

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

MUSICAL & TANZ

KONSTANZ

Cabaret

Buch von Joe Masteroff,

nach dem Stück Ich bin eine

Kamera

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Die collagierte Zeit

Ingeborg Bachmann, Paul

Celan, Max Frisch

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

DORNBIRN

Herzschmatz - Wall

Of Love

Poetry Slam

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

20:00

FRIEDRICHSHAFEN

Der Tatortreiniger -

Die wunderbare Welt

des Heiko Schotte als

Live-Hörspiel

Junge Ulmer Bühne

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

20:30

Musiktheater

Friedrichshafen: Der

Liebestrank

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

19:30

97


98

SEEHENSWERT

D – Radolfzell | Das Theater der Zeller Kultur hat sich diesmal Fassbinder vorgenommen:

„Das Blut am Hals der Katze“, ein Stück über die gestörte Kommunikation unter den Menschen,

über Sehnsüchte, Macht und Abhängigkeiten.

Fassbinder entwickelte in dem 1971 entstandenen, von Waltraud Rasch inszenierten Stück ein

fantasievolles, kritisches Theater. Mittendrin und doch am Rande steht Phoebe Zeitgeist, die

Außerirdische. Sie möchte die Sprache der Menschen lernen, merkt jedoch nach und nach,

dass der Glaube, die Menschen verstünden sich, wenn sie miteinander redeten, ein Irrtum ist.

11.-13.04. + 26.-28.04. + 17.-19.05., jeweils 20 Uhr

Theater Zeller Kultur, Fürstenbergstraße 7a, D-78315 Radolfzell

+49 (0)7732 82 33 941 | www.zellerkultur.de

KONSTANZ

Magie der Travestie

Die Nacht der Illusionen!

Bodenseeforum

20:00

RAVENSBURG

Die Straße der

Ameisen

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

ST. GALLEN

Der Kirschgarten

Komödie von Anton

Tschechow

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30, Premiere

FESTE

HEIMENKIRCH

Meckatzer Frühlingsfest

Meckatzer Löwenbräu

+49 (8381) 5040

www.meckatzer.de

21:00, Auftakt mit

Disco-Tanz in den

Frühling

KUNST

BREGENZ

Miriam Cahn: Das

genaue Hinschauen

Ausstellungseröffnung

Kunsthaus Bregenz

+43 (5574) 485940

www.kunsthaus-bregenz.at

19:00

Stadt - Land - Fluss:

Römer am Bodensee

Ausstellungseröffnung

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

17:00

KREUZLINGEN

Zellenleben

Judith Albert, Barbara Ellmerer,

Jso Maeder, Dominic

Neuwirth, Beat Streuli,

Vernissage

Kunstraum

+41 (71) 6711528

www.kunstraum-kreuzlingen.ch

19:30

LITERATUR &

VORTRÄGE

KONSTANZ

Markus Reich: Tante

Bella und die Grünpflanzenkommissarin

Autorenlesung

Zebra

http://www.zebra-kino.de

19:00

KLASSIK & JAZZ

GAIENHOFEN

Romanisches Konzert

mit Nikos Ormanlidis

(Violine) und Graf

Gergö Teleki (Piano)

Werke von Bèla Bartòk,

Heinrich Wilhelm Ernst,

G. Bizet-V. Horowitz und

Johannes Brahms, Eintritt

frei

Hesse Museum Gaienhofen

+49 (07735) 81837

www.hesse-museum-gaienhofen.de

19:00

LINDAU

Der Barbier von Sevilla

Lindauer Marionettenoper

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

20:00

RAVENSBURG

Old Town Dixie Promenaders

Jazzabend

Weinstube Muke / Hotel

Residenz

+49 (751) 36980

http://www.residenz-ravensburg.

de/

19:00

Severin von Eckardstein

& Friends

Klavierquintett

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

STOCKACH

Goldmund Quartett

Stockacher Meisterkonzert -

Violine & Violoncello

Bürgerhaus Adler-Post

+49 (7771) 802300

20:00

TUTTLINGEN

Bennewitz Quartett

Kammermusik

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

George Nussbaumer

Quartett

Jazz Point im Schwarzen

Hasen

+49 (7522) 909176

www.jazzpoint-wangen.de

20:30

ROCK & POP

KONSTANZ

Black Cat Bone

Bluesrock

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

21:00

RAVENSBURG

Ski rocks Ravensburg

Salzstadel

21:00

ST. GALLEN

Kabaka Pyramid & The

Bebble Rockers (JAM)

Grabenhalle

+41 (71) 2228211

www.grabenhalle.ch

23:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Waldseer Haderlumpen

, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

SONSTIGE MUSIK

SCHAFFHAUSEN

Pony M: Tour d'Amour

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

www.kammgarn.ch

20:30

TETTNANG

Whisky & Blues-

Abend (ausverkauft)

Hopfengut N° 20

+49 (7542) 952206

www.hopfengut.de

20:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

AERO

internationale Fachmesse

für Allgemeine Luftfahrt

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

09:00

DIES & DAS

BAIENFURT

Dinner Time Stories:

Le Petit Chef

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:00

RAVENSBURG

Mädels - Nacht- und

Tag - Flohmarkt

für alle modeinteressierten

Frauen und Mädchen

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

16:00

13.

SA

KABARETT

BAD WURZACH

Sia Korthaus

Kabarett

Gasthaus Adler

+49 (7564) 91232

www.adler-dietmanns.de

20:30

MARKDORF

Alain Frei: Mach Dich

Frei!

Stand-Up Comedy

Theaterstadel

+49 (07544) 2791

www.gehrenberg.de/Tstadel

20:30

RAVENSBURG

Urban Priol - gesternheutemorgen

Urban Priol

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

MUSICAL & TANZ

ST. GALLEN

Priscilla - Queen of

the Desert

Stephan Elliott und Allan

Scott

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

FRIEDRICHSHAFEN

Magie der Travestie

- Die Nacht der

Illusionen!

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

19:00

Musiktheater

Friedrichshafen: Der

Liebestrank

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

19:30

ISNY IM ALLGÄU

Isny Opernfestivals

Ensemble: Der Vetter

aus Dingsda

Operetteninszenierung

Kurhaus am Park

www.isny.de

19:00

KONSTANZ

Der brave Soldat

Schweijk

Schauspiel nach dem Schelmenroman

von Jaroslav

Hasek

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Stankovic und die

Fasnetsleich

Kriminalkomödie, Theater

Reichenhofen

Hans-Multscher-Haus

(ehem. Pfarrstadel)

20:00

LINDAU

Der Brandner Kaspar

und das ewig´ Leben

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

RAVENSBURG

Die Straße der

Ameisen

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Der Froschkönig

Kinderstück nach dem Märchen

der Gebrüder Grimm,

Mundartfassung von Jörg

Schneider, ab fünf Jahre

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

11:00

14:00

ST. GALLEN

Sterben helfen

Konstantin Küspert

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.theatersg.ch

20:00

FESTE

HEIMENKIRCH

Meckatzer Frühlingsfest

Meckatzer Löwenbräu

+49 (8381) 5040

www.meckatzer.de

20:00, Albkracher

KUNST

TUTTLINGEN

Veronika Grüger: Wort

trifft Bild

Vernissage

Galerie Bernhardt

+49 (7461) 7600877

15:30

LITERATUR &

VORTRÄGE

MAINAU

Ökologische, nachhaltige

Schneckenabwehr

mit schneckenresistenten

Pflanzen

Insel Mainau, Staudengarten

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

13:00


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM APRIL

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Jubiläumskonzert

Martin Riccabona (Orgel),

Kyoko Tanino (Violine) Pawel

Katz (Violine) Margit Bonz

(Viola) John Wennberg

(Violoncello)

Pfarrkirche St. Verena

17:00

LINDAU

Mannes Sangesmannen

- Preisgekrönte,

oberschwäbische

a capella

Mundartistik

Mannes Sangesmannen

Bayerische Spielbank Lindau

20:00

RAVENSBURG

Christoph Neuhaus

Group feat. Fola Dada

modern Jazz

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

SINGEN

Die Dramatischen 4:

25 Jahre Drama 4!

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

20:00

ÜBERLINGEN

Menachem Har-Zahav:

Mondschein-Sonate

Städtisches Museum,

Museumssaal

+49 (7551) 991079

www.museum-ueberlingen.de

20:00

A – Bregenz | bz. Der Sommer scheint noch

weit weg, aber die Events, die er verspricht,

steigern die Vorfreude auf Sonne, See und

Spaß umso mehr.

So finden Ende August auf der Seebühne

gleich zwei Partys mit Live-Stars statt: Das

Mega 90’s Open Air am See (30.08.) bietet

mit Oli P., La Bouche, Rednex, Dr. Alban,

Haddaway und vielen mehr eine grandiose

Abfeier der damaligen Zeiten, die auch heute

noch mächtig schweißtreibend sind. Und wer

noch nicht genug hat, kommt am nächsten

Tag zur Schlagerparty am See (31.08.), bei

der sich Klubbb 3, die Münchener Freiheit,

Semino Rossi, Johnny Logan und viele mehr

abwechselnd das Mikrofon in die Hand geben.

Party on!

30.08., 19 Uhr; 31.08., 16 Uhr

Seebühne Bregenz

Platz der Wiener Symphoniker

A-6900 Bregenz

www.showfactory.at

ROCK & POP

BODNEGG

Dirk Werner & seine

WunderBunt AG

Dorfgemeinschaftshaus,

Bürgersaal

+49 (7520) 914270

www.boku-bodnegg.de

20:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Leutkircher

Musiknacht

10 Locations, 8 DJ's, 7 Live

Bands

Innenstadt

20:00

OBERTEURINGEN

The Balladeer Returns

Danny Streete

Kulturhaus Mühle

www.muehle-ot.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Marc Sway

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

www.kammgarn.ch

20:30

TUTTLINGEN

Stahlzeit

Schutt & Asche Tour

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

20:00

Stahlzeit

Schutt & Asche Tour

Angerhalle

+49 (7461) 96627430

20:00

WEINGARTEN

Molly's Chamber Tour

souliger Blues-Rock

Schinderhannes

+49 (751) 5579042

www.schinderhannes-weingarten.

de

20:30

SONSTIGE MUSIK

BERMATINGEN

F.I.T.A.

No Instruments - Just

Voices!

Kulturkessel, Klavierzimmer

20:30

FRIEDRICHSHAFEN

Habib Koité - Konzert

Weltenklang 2019

Habib Koité

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

20:30

KONSTANZ

Jamaram

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

AERO

internationale Fachmesse

für Allgemeine Luftfahrt

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

09:00

SINGEN

Tattooconvention

Tattoomesse und Piercingmesse

Scheffelhalle

+49 (7731) 85242

www.scheffelhalle.de

11:00

DIES & DAS

ISNY IM ALLGÄU

Isnyer Frühlingsmarkt

mit Gartenflohmarkt

Historische Altstadt

09:00

RAVENSBURG

Mädels - Nacht- und

Tag - Flohmarkt

für alle modeinteressierten

Frauen und Mädchen

Oberschwabenhalle

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

11:00

TETTNANG

Brauerlehrgang:

Brauer für einen Tag

Kunst des Brauhandwerks

erleben

Hopfengut N° 20

+49 (7542) 952206

www.hopfengut.de

09:00

14.

SO

KABARETT

BAIENFURT

Michael Krebs: Live

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:15

MUSICAL & TANZ

ST. GALLEN

Priscilla - Queen of

the Desert

Stephan Elliott und Allan

Scott

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

Erschieß die Apfelsin

nach dem Jugendroman von

Mikael Niemi, ab 13 Jahre

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

18:00

Power Point Karaoke

mit Martin Suckut, Live-

Show

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

RAVENSBURG

Jack the Ripper

Bärengarten

+49 (751) 18970720

http://www.baerengarten.de/

18:00

ST. GALLEN

Sterben helfen

Konstantin Küspert

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.theatersg.ch

17:00

KUNST

ALLENSBACH

Allensbacher Kunstschaffende

Ausstellungseröffnung

Grund- und Hauptschule

www.schule-allensbach.de

14:00

KISSLEGG

Malerinnen des

Expressiven Realismus

Vernissage

Neues Schloss

www.kisslegg.de

11:00

LANGENENSLINGEN

ARTday

Vernissage

KIO - Kunst im Oberstüble

www.facebook.com/

events/2239992289387261/

11:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Heidrun Becker:

Meditation

Ausstellungseröffnung

Galluskapelle auf dem

Winterberg

15:00

ÜBERLINGEN

Maren Wirth

Malerei und Sklupturen

Galerie Gunzoburg

+49 (7551) 63233

www.ibc-ueberlingen.de

11:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

MEERSBURG

Jüdische Kulturwochen

Eröffnung mit dem

Antisemitismus-Beauftragten,

des Landes Baden-

Württemberg, Michael

Blume, Eintritt frei, Spenden

erbeten

Augustinum

+49 (7532) 44261850

www.augustinum.de

15:00

SINGEN

Die sanfte Gleichgültigkeit

der Welt

Peter Stamm, Barbara

Gräsle

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

10:30

14.04

Frühlingsmarkt

Museumsdorf-

Kürnbach.de

KLASSIK & JAZZ

BREGENZ

Symphonieorchester

Vorarlberg

Sascha Goetzel (Dirigent),

Emmanuel Tjeknavorian

(Violine)

Festspielhaus

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

19:30

FRIEDRICHSHAFEN

Earthquake Claire

Huangci (Klavier)

Konzert mit jungen

Künstlern

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.

de

11:00

ISNY IM ALLGÄU

Klavier Plus: Souvenir

de France

Schloss, Refektorium

17:00

SCHAFFHAUSEN

Sports et Divertissements

Camerata variabile

Rathauslaube

17:00

SINGEN

Die Dramatischen 4:

25 Jahre Drama 4!

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

19:00

Johann Sebastian

Bach: Johannes

Passion

6 Solisten, Barockorchester

L'arpa festante, Madrigalchor

Alu Singen

Herz-Jesu-Kirche

17:00

WANGEN IM ALLGÄU

Johannespassion von

Alessandro Scarlatti

Ev. Stadtkirche

17:00

SONSTIGE MUSIK

LINDAU

Tim Fischer: Die alten

schönen Lieder

Chansonnier

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

20:30

SCHAFFHAUSEN

Homo Ludens 1

Camerata variabile

Rathauslaube

17:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

AERO

internationale Fachmesse

für Allgemeine Luftfahrt

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

09:00

SINGEN

Tattooconvention

Tattoomesse und Piercingmesse

Scheffelhalle

+49 (7731) 85242

www.scheffelhalle.de

11:00

DIES & DAS

WEINGARTEN

Filmfrühstück

gezeigt werden: Das Haus

am Meer & Weil du nur

einmal lebst - Die Toten

Hosen auf Tour

Kulturzentrum Linse

http://www.kulturzentrum-linse.de

10:00

15.

MO

FESTE

BAD SCHUSSENRIED

Historischer Handwerkertag

Oberschwäbisches Museumsdorf

Kürnbach

+49 (7583) 942050

www.museumsdorf-kuernbach.de

10:00

16.

DI

MUSICAL & TANZ

KONSTANZ

Cabaret

Buch von Joe Masteroff,

nach dem Stück Ich bin eine

Kamera

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

ST. GALLEN

Priscilla - Queen of

the Desert

Stephan Elliott und Allan

Scott

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

99


100

SEEHENSWERT

SCHAUSPIEL & OPER

SCHAUSPIEL & OPER

KLASSIK & JAZZ

SCHAUSPIEL & OPER

ROCK & POP

ST. GALLEN

Sterben helfen

Konstantin Küspert

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.theatersg.ch

20:00

KUNST

RAVENSBURG

Mütter des Grundgesetzes

und 100 Jahre

Frauen im Stadtrat

Ravensburg

Ausstellungseröffnung

Heilig-Geist-Spital

+49 (751) 8890

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

KONSTANZ

Kennen Sie unser

Ländle? Eine Reise

quer durch Baden-

Württemberg

Referent: Armin Dieter, Naturfotograf

und Buchautor

Tertianum Seniorenresidenzen,

Salon Mainau

www.tertianum-konstanz.de

15:00

TUTTLINGEN

Thomas Schulz:

Zukunftsmedizin

Vortragsreihe Themen und

Ansichten

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

20:00

ROCK & POP

RAVENSBURG

Barclay James Harvest

feat. Les Holroyd -

Retrospective Tour

2019

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

DIES & DAS

BEURON

Filzkurs

Osterhasen, Anmeldung bis

11. April

Haus der Natur, Seminargebäude

+49 (7466) 92800

14:30

17.

MI

KABARETT

BAIENFURT

Heinrich del Core:

Ganz arg wichtig !

Mix aus schwäbischer Gemütlichkeit

und italienischer

Leichtigkeit

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

MUSICAL & TANZ

FRIEDRICHSHAFEN

Saturday Night Fever -

Das Musical

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

KONSTANZ

Der brave Soldat

Schweijk

Schauspiel nach dem Schelmenroman

von Jaroslav

Hasek

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

LINDAU

Simon Weiland Musiktheater:

Friss, Vogel,

oder stirb!

, Eintritt frei, der Hut

geht um

Collodium

20:00

ST. GALLEN

Der Kirschgarten

Komödie von Anton

Tschechow

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

Sterben helfen

Konstantin Küspert

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.theatersg.ch

20:00

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Internationales

Klavierfestival

öffentlicher Meisterkurs

Kulturzentrum am Münster,

Wolkensteinsaal

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

14:00

LANGENARGEN

Internationales

Klavierfestival: Eröffnungskonzert

Klavierrecital mit jungen

Meistern

Schloss Montfort

19:30

LINDAU

Die Zauberflöte

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

20:00

18.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Heinrich del Core:

Ganz arg wichtig !

Mix aus schwäbischer Gemütlichkeit

und italienischer

Leichtigkeit

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Der 27. Kanton

Thomas Arzt und Gerhard

Meister, Inszenierung:

Patricia Benecke

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

RAVENSBURG

Die Straße der

Ameisen

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

KONSTANZ

Internationales

Klavierfestival

öffentlicher Meisterkurs

Kulturzentrum am Münster,

Wolkensteinsaal

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

14:00

ST. GALLEN

Schweizer Jugend-

Sinfonie-Orchester

Theater St. Gallen, Kleiner

Tonhallesaal

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

ROCK & POP

FRAUENFELD

Phil Seens und Tabea

Anderfuhren & Aaron

Till

Doppelkonzert, Kollekte

Eisenwerk, Beiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Omnitah: Seelenstaub

Tournee

Gasthof Hirsch

+49 (7567) 182330

www.dorfgasthof-hirsch.de

11:30

SCHAFFHAUSEN

Frank Powers, Andrea

Bignasca

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

www.kammgarn.ch

21:00

ST. GALLEN

Dürga (ESP)

ein kleines Konzert

Grabenhalle

+41 (71) 2228211

www.grabenhalle.ch

21:00

SONSTIGE MUSIK

KREUZLINGEN

Axel Deyda (Gitarre

und Gesang)

Hotel Six

+41 (71) 5253434

www.hotel6.ch

20:30

LINDAU

David Orlowsky &

Chaarts

jüdische Lieder und Tänze

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

20:30

RAVENSBURG

Unterbiberger

Hofmusik

von Bayern in die Welt

gespielt

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

20:00

19.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Uli Boettcher: Ich bin

Viele – eine Reise

durchs Uliversum

Dialog mit sich selbst

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

KONSTANZ

Judas

Regie: Wulf Twiehaus

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

18:00

RAVENSBURG

Die Straße der

Ameisen

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Internationales

Klavierfestival

öffentlicher Meisterkurs

Kulturzentrum am Münster,

Wolkensteinsaal

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

14:00

Reinhard Keiser:

Markus-Passion

Vokalensemble Konstanz,

Barockorchester Konstanz

und Solisten

Münster

+49 (7531) 90620

20:00

TUTTLINGEN

Passionskonzert

Singakademie Stuttgart,

Eintritt frei, Werke von

Bach, Rheinberger und

Spohr, Spenden erbeten

Ev. Stadtkirche

+49 (7461) 927522

www.ev-kirche-tuttlingen.de

17:00

ROCK & POP

DORNBIRN

The Iron Maidens

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

20:00

20.

SA

KABARETT

BAD WURZACH

Mark'n'Simon

Kabarett

Gasthaus Adler

+49 (7564) 91232

www.adler-dietmanns.de

20:30

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

Der brave Soldat

Schweijk

Schauspiel nach dem Schelmenroman

von Jaroslav

Hasek

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

RAVENSBURG

1 : 0 für die Liebe

oder: Bis dass ein Tor

uns scheidet

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

KLASSIK & JAZZ

LINDAU

Die Zauberflöte

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

FRIEDRICHSHAFEN

THIN MOTHER: Oster

Rock - Coverrock mit

Kultstatus

Dornier Museum

+49 (7541) 4873614

www.dorniermuseum.de

20:00

SONSTIGE MUSIK

LINDAU

Eleonore Hochmuth:

Jacques Brel - Mein

Lieb, mein Leid

Hotel Bayerischer Hof

+49 (8382) 9150

www.bayerischerhof-lindau.de

20:00

21.

SO

KABARETT

BAIENFURT

Uli Boettcher | Ich

bin VIELE – eine Reise

durchs Uliversum

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:15

MUSICAL & TANZ

KONSTANZ

Cabaret

Buch von Joe Masteroff,

nach dem Stück Ich bin eine

Kamera

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

18:00

SCHAUSPIEL & OPER

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Stankovic und die

Fasnetsleich

Kriminalkomödie, Theater

Reichenhofen

Hans-Multscher-Haus

(ehem. Pfarrstadel)

20:00

KLASSIK & JAZZ

BAD SAULGAU

The 12 Tenors - Best

Of Tour

The 12 Tenors

Stadtforum

+49 (7581) 20090

www.t-b-g.de

20:00

RAVENSBURG

Internationales

Klavierfestival Junger

Meister 2019 -

Orchesterkonzert

Südwestdeutsches Kammerorchester

Pforzheim

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

ROCK & POP

LINDAU

Ektomorf, Apey &

The Pea, Circle Of

Execution, The Phobos

Ensemble

Heavy Metal

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

19:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Stadtkapelle Bad

Schussenried

Osterkonzert

Stadthalle

+49 (7583) 927670

www.stadthalle-bad-schussenired.

de

19:30

22.

MO

MUSICAL & TANZ

LINDAU

Schwanensee

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

TUTTLINGEN

True Colors Tour

die bunte Show für die

ganze Familie

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Stankovic und die

Fasnetsleich

Kriminalkomödie, Theater

Reichenhofen

Hans-Multscher-Haus

(ehem. Pfarrstadel)

20:00

KLASSIK & JAZZ

LINDAU

Die Entführung aus

dem Serail

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

Internationales

Klavierfestival

öffentlicher Meisterkurs

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

11:00

Internationales

Klavierfestival: Ostermatinee

Südwestdeutsches Kammerorchester

Pforzheim,

junge meister

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

11:00

WOLFEGG

Montfort Streichquartett

Kammermusik

Kath. Pfarrkirche St.

Katharina

+49 (7527) 6213

18:00

ROCK & POP

FRAUENFELD

Nick Oliveri (Kyuss/

Qotsa)

Death Acoustic

Eisenwerk, Beiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

VOLKSMUSIK

BAD SAULGAU

Peter Schad und seine

Oberschwäbischen

Dorfmusikanten - "So

schön klingt Blasmusik"

- volkstümliches

Konzert

So schön klingt Blasmusik

Stadtforum

+49 (7581) 20090

www.t-b-g.de

18:00

SONSTIGE MUSIK

KONSTANZ

Geh'n mer Tauben

vergiften im Park

Abend mit Liedern von

Georg Kreisker

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00


DIES & DAS

BEURON

Mit dem Ranger

durchs Donautal

Leitung: Samantha Giering,

bis 18. April

Haus der Natur

+49 (7466) 92800

15:00

KONSTANZ

Der brave Soldat

Schweijk

Schauspiel nach dem Schelmenroman

von Jaroslav

Hasek

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

15:00

ANZEIGE

DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM APRIL

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Kleintierschau

Kaninchen, Hühner, Küken

und Tauben

Hasenheim

09:30

Offizielle Saisoneröffnung

Singen am Osterbrunnen

Historisches Glasmacherdorf

+49 (7597) 182042

www.leutkirch.de

23.

DI

SCHAUSPIEL & OPER

ST. GALLEN

Gaetano Donizetti:

L'elisir d'amore

Oper in zwei Akten

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Limnologische

Forschung an Seen im

Alpenraum

neue Herausforderungen im

Zuge des Klimawandels

Schloss Hofen

+43 (5574) 4930

www.uibk.ac.at/350-jahre/

veranstaltungen/forscherinnenhautnah.html

19:00

KLASSIK & JAZZ

FRAUENFELD

Blues Caravan

Ina Forsman, Ally Venable

und Katarina Pejak

Eisenwerk, Saal

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

24.

MI

KABARETT

TUTTLINGEN

Faisal Kawusi: Anarchie

Angerhalle

+49 (7461) 96627430

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Die collagierte Zeit

Ingeborg Bachmann, Paul

Celan, Max Frisch

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

Female Future Festival

Festspielhaus, Werkstattbühne

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

08:00

ST. GALLEN

Der nackte Wahnsinn

Komödie von Michael Frayn

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Limnologische

Forschung an Seen im

Alpenraum

neue Herausforderungen im

Zuge des Klimawandels

Schloss Hofen

+43 (5574) 4930

www.uibk.ac.at/350-jahre/

veranstaltungen/forscherinnenhautnah.html

19:00

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Internationales

Klavierfestival

Klavierrecital mit ausgewählten

jungen Meistern

Kulturzentrum am Münster

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

19:30

25.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Hannes Ringlstetter:

Aufgrund von Gründen

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

MUSICAL & TANZ

BREGENZ

Saturday Night Fever -

Das Musical

Festspielhaus

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

20:00

KONSTANZ

Cabaret

Buch von Joe Masteroff,

nach dem Stück Ich bin eine

Kamera

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

STECKBORN

Panorama Dance

Theater: tanz:now

Phönix-Theater

21:15

SCHAUSPIEL & OPER

ST. GALLEN

Gaetano Donizetti:

L'elisir d'amore

Oper in zwei Akten

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

Sterben helfen

Konstantin Küspert

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.theatersg.ch

20:00

CH - Schaffhausen I Die Esslinger Landesbühne bringt «Der zerbrochne Krug» aus der

Feder von Heinrich von Kleist nach Schaffhausen. Sein wohl bekanntestes Stück ist über

200 Jahre alt und hat in Zeiten von Fake-News und der Metoo-Bewegung aber nichts an

Aktualität verloren.

In Kleists Lustspiel tut Richter Adam alles – außer den Fall vom zerbrochenen Krug aufzuklären.

Denn den wahren Täter kennt er nur zu gut! Die sprachlich geniale, abgründige und hintersinnige

Komödie ist großes, intelligentes Unterhaltungstheater. Hans-Ulrich Beckers Inszenierung

ist ein himmelschreiend komisches und gleichzeitig bitteres Vergnügen.

29.04.+ 30.04., 19.30 Uhr | Stadttheater

Herrenacker 22/23, CH-8200 Schaffhausen

+41 (0)52 625 05 55 | www.stadttheater-sh.ch

TUTTLINGEN

William Shakespeare:

Hamlet

Landestheater Schwaben

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

20:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Limnologische

Forschung an Seen im

Alpenraum

neue Herausforderungen im

Zuge des Klimawandels

Schloss Hofen

+43 (5574) 4930

www.uibk.ac.at/350-jahre/

veranstaltungen/forscherinnenhautnah.html

19:00

FRIEDRICHSHAFEN

SWR-Bestenliste

Prominente Literaturkritiker

diskutieren literarische

Neuerscheinungen

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.

de

20:00

KONSTANZ

Inselträume - Sardinien

und Korsika

Referent: Jörg Schuler,

Alpinist und Kletterer

Tertianum Seniorenresidenzen,

Salon Mainau

www.tertianum-konstanz.de

15:00

KLASSIK & JAZZ

BREGENZ

Konzert am Mittag:

Saxofonklasse Fabian

Pablo Müller

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

12:15

FRIEDRICHSHAFEN

Internationales

Klavierfestival

Klavierrecital mit ausgewählten

jungen Meistern

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

19:30

ROCK & POP

FRAUENFELD

The Lamperts (FL)

Oklahoma Grassroots

Eisenwerk, Saal

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

KONSTANZ

April 2019 - DLIA

- Das Leben ist Art

(Support: Yasin)

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

Granada

ge bitte 2019

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

SINGEN

Elvis - das Musical

Zeitreise des King of

Rock'n'Roll

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

20:00

SONSTIGE MUSIK

KONSTANZ

D` altro canto

Sängerinnen der letzten

Tour von Pippo Pollina

Il Boccone

+49 (7531) 2846744

www.ilboccone.de

20:30

DIES & DAS

ISNY IM ALLGÄU

Georgi-Markt

Isny im Allgäu, Wassertorstraße,

Notre-Dame-de-

Gravenchon-Straße

08:00

26.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Kohlhepp & Boettcher:

Denn Sie wissen

(noch) nicht was sie

tun

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

FOTO: PATRICK PFEIFFER FÜR WLB

MUSICAL & TANZ

BREGENZ

Gemischte Beine -

bewegte Gefühle

mit Live-Musik

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

19:00

LINDAU

Schwanensee

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

STECKBORN

Panorama Dance

Theater: tanz:now

Phönix-Theater

21:15

SCHAUSPIEL & OPER

FRAUENFELD

Junges Theater

Thurgau: Nüt

Uraufführung der Eigenproduktion

Eisenwerk, Theater

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00, Premiere

KONSTANZ

Der brave Soldat

Schweijk

Schauspiel nach dem Schelmenroman

von Jaroslav

Hasek

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

19:30

101


102

SEEHENSWERT

ANZEIGE

D – Konstanz | Der Tanz in den Mai soll seinem

Namen wieder alle Ehre machen – und

auch bei jungen Leuten beliebter werden.

Dafür sorgt das Salonorchester Da Capo.

Faust_in

Eigenproduktion des

Jugendclubs am Theater

Konstanz

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00, Premiere

TmbH - Die Show!

Theater mit beschränkter

Hoffnung

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Stankovic und die

Fasnetsleich

Kriminalkomödie, Theater

Reichenhofen

Hans-Multscher-Haus

(ehem. Pfarrstadel)

20:00

RAVENSBURG

Der Kredit

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

SINGEN

Rittermahl - Das

Mittelalter-Spektakel

am Bodensee

Gaukler und Zauberer

Piccolo sowie Ritter Georg

von Speer

Friedinger Schlössle

www.friedinger-schloessle.de

19:30

ST. GALLEN

Der Kirschgarten

Komödie von Anton

Tschechow

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

Poetry Slam St. Gallen

Wortspiele, Comedy,

Nachdenkliches, Prosa,

Lyrik uvm.

Grabenhalle

+41 (71) 2228211

www.grabenhalle.ch

20:30

Sterben helfen

Konstantin Küspert

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.theatersg.ch

20:00

ÜBERLINGEN

Loriot - Männer und

Frauen passen einfach

nicht zusammen

szenische Lesung mit Birgit

und Oliver Nolte

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

www.noltes.biz

20:00

KUNST

BODMAN-LUDWIGS-

HAFEN

ART-Zollhaus

Kunstmesse

Zollhaus

+49 (7773) 930040

www.zollhaus-ludwigshafen.de

19:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

500 Jahre St. Martinskirche

Leutkirch

Vernissage

Museum im Bock

+49 (7561) 87154

www.museum-im-bock.de

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Limnologische

Forschung an Seen im

Alpenraum

neue Herausforderungen im

Zuge des Klimawandels

Schloss Hofen

+43 (5574) 4930

www.uibk.ac.at/350-jahre/

veranstaltungen/forscherinnenhautnah.html

19:00

Das Orchester lädt dieses Jahr auch ausdrücklich

die jüngere Generation ein, bei Musik aus

den 20er- und 30er-Jahren Standardtänze zu

wagen. „Gerade weil es heutzutage kaum

noch Etablissements mit Live-Bands gibt, wo

man klassischen Standard tanzt, bietet dieser

Abend eine optimale Gelegenheit“, freut

sich Orchestermitglied Werner Kohler. Egal

ob Foxtrott, Walzer oder Tango, Anfänger,

Fortgeschrittene oder Profis: Beim Tanz in

den Mai ist jeder eingeladen, seine Hüften zu

schwingen!

30.04., 19.30 Uhr

Steigenberger Inselhotel

Auf der Insel 1, D-78462 Konstanz

www.salonorchester-dacapo.de

ISNY IM ALLGÄU

Quer durch Südamerika

digitale Fotoshow

Klinik Schwabenland,

Vortragssaal

19:00

KLASSIK & JAZZ

LINDAU

Internationales

Klavierfestival

Abschlusskonzert des

Meisterkurses

Forum am See

www.lindau.de

19:30

SINGEN

The new Standard Trio

Jamie Saft & Steve Swallow,

Bobby Previte

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

20:30

ROCK & POP

LINDAU

The Rumjacks & The

Last Gang

Punk

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

21:00

RAVENSBURG

POPUP Festival -

tommy haug / fina

/ neon diamond /

voltkid

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Carrousel: Filigrante

Tour

Folk, Pop

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

www.kammgarn.ch

21:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Wirtshaussingen

mit Anton, Tila & Rosi,

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

SONSTIGE MUSIK

WASSERBURG

Canta Brasil Quartett

Liedgut Brasiliens, Eintritt

frei, der Hut geht um

Eulenspiegel

+49 (8382) 9896452

www.eulenspiegel-wasserburg.de

20:00

DIES & DAS

KONSTANZ

Das Kriminal Dinner in

Konstanz - Krimidinner

mit Kitzel für

Nerven und Gaumen

Hauptkommissar Schröder

ermittelt

Konzil

www.konzil-konstanz.de

19:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Meditativer Tanz

Zur Mitte

Galluskapelle auf dem

Winterberg

19:00

RAVENSBURG

Das Kriminal Dinner

- Krimidinner mit

Kitzel für Nerven und

Gaumen

Das tödliche Vermächtnis!

Bärengarten

+49 (751) 18970720

http://www.baerengarten.de/

19:00

27.

SA

KABARETT

BAD WURZACH

Thomas Nicolai

Kabarett

Gasthaus Adler

+49 (7564) 91232

www.adler-dietmanns.de

20:30

KREUZLINGEN

Volt Nelly: Ich möchte

ein Eisberg sein

Theaterkabarett

Theater an der Grenze

+41 (71) 6883804

www.theaterandergrenze.ch

20:00

STOCKACH

Junge Junge!

Zauber-Comedy-Show

Bürgerhaus Adler-Post

+49 (7771) 802300

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Martina Ottmann:

Highlights

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

MUSICAL & TANZ

FRAUENFELD

Tanztreff

Eisenwerk, Saal

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

19:30

KONSTANZ

Cabaret

Buch von Joe Masteroff,

nach dem Stück Ich bin eine

Kamera

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

RAVENSBURG

Alexander Straub -

Fesselnde Unterhaltung

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

SOMMERI

Gisa Frank: Tanzprojekt

zeitgenössisches Stück über

die tanzende Gesellschaft

verschiedener Zeiten,

Schichten und Stilrichtungen

Löwenarena

+41 (71) 4113040

www.loewenarena.ch

20:30

ST. GALLEN

Priscilla - Queen of

the Desert

Stephan Elliott und Allan

Scott

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

BAD SAULGAU

Blue Moon

Musikalische Hommage

an Billie Holiday mit Sonja

MacDonald und Band

Stadthalle

+49 (7581) 51290

www.bad-saulgau.de

19:30

FRAUENFELD

Junges Theater

Thurgau: Nüt

Uraufführung der Eigenproduktion

Eisenwerk, Theater

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

FRIEDRICHSHAFEN

Württembergische

Landesbühne

Esslingen: Die Kirche

bleibt im Dorf

von Ulrike Grote

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

17:00

KONSTANZ

Faust_in

Eigenproduktion des

Jugendclubs am Theater

Konstanz

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

17:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Misery

Die Badische Landesbühne

Bruchsal

Festhalle

+49 (7561) 9151980

www.festhalle-leutkirch.de

19:30

Stankovic und die

Fasnetsleich

Kriminalkomödie, Theater

Reichenhofen

Hans-Multscher-Haus

(ehem. Pfarrstadel)

20:00

RADOLFZELL

Poetry Slam

mit Lara Ermer, Jakob

Schwerdtfeger und Marvin

Suckut Samstag

Stadtbibliothek

19:00

ST. GALLEN

Honk Tonk Festival

Grabenhalle

+41 (71) 2228211

www.grabenhalle.ch

21:00

ÜBERLINGEN

Loriot - Männer und

Frauen passen einfach

nicht zusammen

szenische Lesung mit Birgit

und Oliver Nolte

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

www.noltes.biz

20:00

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Wommy Wonder -

Sahneteilchen - Süßes

aus mehr als 30

Bühnenjahren

Alte Fabrik

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

20:00

FESTE

PFULLENDORF

Frühlingsball

mit Akustik 3

Schlossgartenhalle

+49 (7552) 25-1131

20:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Limnologische

Forschung an Seen im

Alpenraum

neue Herausforderungen im

Zuge des Klimawandels

Schloss Hofen

+43 (5574) 4930

www.uibk.ac.at/350-jahre/

veranstaltungen/forscherinnenhautnah.html

19:00


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM APRIL

MAINAU

Orchideen-Soirée

Zusammentreffen von

Musik, Kochkunst und

Orchideen, bankett@

mainau.de

Insel Mainau, Palmenhaus

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

18:30

RAVENSBURG

November in my Soul

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Südwestdeutsche

Philharmonie Konstanz

Konzert junger Meister

Konzil

www.konzil-konstanz.de

19:30

LINDAU

Die Zauberflöte

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

Internationales

Klavierfestival:

Orchesterkonzert

Süddeutsche Philharmonie

Konstanz

Inselhalle

+49 (8382) 8899600

www.lindau.de

19:30

ROCK & POP

DORNBIRN

James Hersey: Innerverse

Tour

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

20:00

FRIEDRICHSHAFEN

Ein Abend über Bob

Dylan - Einblicke in

Leben und Schaffen

des Songpoeten mit

Hubertus Rösch

Hubertus Rösch

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

20:30

KONSTANZ

Witten Untouchable

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Oma Paula & Erich

Witze & musikalische Unterhaltung,

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

SONSTIGE MUSIK

LINDAU

George Nussbaumer

& Philipp Lingg - Vo

Alberschwende bis ge

Schoppornou

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

DIES & DAS

BAD WALDSEE

Camping-Flohmarkt

für Camping-Artikel und

Freizeitfahrzeuge

Erwin Hymer Museum

+49 (7524) 97667600

www.erwin-hymer-museum.de/

programm/museumsfeste/

10:16

BEURON

Filzkurs

Sitzkissen für die Wandertour,

Anmeldung bis

27. April

Haus der Natur, Seminargebäude

+49 (7466) 92800

10:00

KISSLEGG

Kunsthandwerkermarkt

Neues Schloss

www.kisslegg.de

09:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Allgäuer Genussmarkt

und Markt für Selbstgemachtes

Dorfplatz

11:00

28.

SO

KABARETT

BAIENFURT

Stefan Waghubinger:

Jetzt hätten die guten

Tage kommen können

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:15

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Versuch über König

Ottokars Glück und

Ende aus dem Europa

der Gegenwart

nach Franz Grillparzer

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

11:00, Matinee

KONSTANZ

Faust_in

Eigenproduktion des

Jugendclubs am Theater

Konstanz

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

18:00

RAVENSBURG

Tango!

Milonga-Tanzveranstaltung

mit Live-Musik

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

21:00

Handwerkertag

28.04.

ST. GALLEN

Der Kirschgarten

Komödie von Anton

Tschechow

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

14:30

Sterben helfen

Konstantin Küspert

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.theatersg.ch

17:00

FESTE

MAINAU

Internationaler

Bodensee-Trachtentag

Trachtentänzer, Schuhplattler,

Alphornbläser...,

ganztags

Schloss Mainau, Hof

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

11:00

KUNST

OBERTEURINGEN

Ma(h)en - Malen:

stARTup

Vernissage

Kulturhaus Mühle

www.muehle-ot.de

14:00

RADOLFZELL

Angela M. Flaig &

Katharina Meister:

Fragile Objekte

Ausstellungsende, mit

Künstlergespräch und

Ausstellungsrundgang

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

16:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Limnologische

Forschung an Seen im

Alpenraum

neue Herausforderungen im

Zuge des Klimawandels

Schloss Hofen

+43 (5574) 4930

www.uibk.ac.at/350-jahre/

veranstaltungen/forscherinnenhautnah.html

19:00

KONSTANZ

April 2019 - Das rote

Tagebuch - Lesung

mit Live-Musik

Kommunales Kunst- und

Kulturzentrum K9

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

RAVENSBURG

Tango!

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

18:00

KLASSIK & JAZZ

LINDAU

Die Zauberflöte

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

Südwestdeutsche

Philharmonie Konstanz:

Orchesterkonzert

2 - Festival junger

Meister

M. R. Günter, Y.-M. Park ,

A. Pilsan

Inselhalle

+49 (8382) 8899600

www.lindau.de

19:00

ST. GALLEN

Wahlverwandtschaften

Perspektiven der Romantik,

Konzerteinführung 16 Uhr

Theater St. Gallen, Kleiner

Tonhallesaal

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

17:00

ROCK & POP

FRIEDRICHSHAFEN

D` altro canto

Sängerinnen der letzten

Tour von Pippo Pollina

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

20:00

RAVENSBURG

Christina Stürmer

Überall zu Hause Tour

Oberschwabenhalle, OberschwabenKlub

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

20:30

VOLKSMUSIK

BREGENZ

Sašo Avsenik und

seine Oberkrainer

Festspielhaus

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

18:00

DIES & DAS

KISSLEGG

Kunsthandwerkermarkt

Neues Schloss

www.kisslegg.de

11:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Allgäuer Genussmarkt

und Markt für Selbstgemachtes

Dorfplatz

11:00

LUSTENAU

Flohmarkt

Kleidung, Schmuck, Accessoires,

Spielzeug, Schallplatten,

Kunst & Kitsch

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

10:00

RAVENSBURG

Offenes Atelier -

Labor der Fantasie

, ohne Voranmeldung

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

15:00

29.

MO

MUSICAL & TANZ

BREGENZ

Soy de Cuba

Festspielhaus, Großer Saal

+43 (5574) 4130

www.bb-promotion.com/veranstaltungen/soy-de-cuba/

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

Faust_in

Eigenproduktion des

Jugendclubs am Theater

Konstanz

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Der zerbrochene Krug

Lustspiel von Heinrich von

Kleist

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

19:30

SINGEN

Ronja Räubertochter

Junges Theater Bonn

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

16:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BREGENZ

Limnologische

Forschung an Seen im

Alpenraum

neue Herausforderungen im

Zuge des Klimawandels

Schloss Hofen

+43 (5574) 4930

www.uibk.ac.at/350-jahre/

veranstaltungen/forscherinnenhautnah.html

19:00

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Lake Side Jazz

Orchestra feat. Gianni

Monday Swing, Eintritt frei,

der Hut geht um

Il Boccone

+49 (7531) 2846744

www.ilboccone.de

20:30

LINDAU

Pogostkina, Guez,

Ishizaka: Auf himmlische

Art

Streich-Trio

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

WEINGARTEN

David Orlowsky &

Chaarts

Dreams and Prayers

Kultur- und Kongresszentrum

www.weingarten-online.de

20:00

30.

DI

MUSICAL & TANZ

BREGENZ

Afrika! Afrika!

Festspielhaus, Großer Saal

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

19:30

FRAUENFELD

Gemischte Beine -

bewegte Gefühle

mit Live-Musik

Eisenwerk, Saal

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Offene Bühne

Mix aus Solokünstlern und

Bands

Bocksaal

+49 (7561) 87171

www.leutkirch.de

19:30

RAVENSBURG

Macbeth

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Der zerbrochene Krug

Lustspiel von Heinrich von

Kleist

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

19:30

FESTE

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Tanz in den Mai

mir der Tanzband Trio

Jackpot

Löwensaal

+49 (8381) 942487

www.lindenberg.de

20:00

KUNST

LINDAU

Sonja Klebe: Feuersturz...

und andere

Unberechenbarkeiten

Vernissage

Skulpturale - die Galerie

www.skulpturale.eu

18:30

MEERSBURG

Henryk Zegadlo:

Liebes Japan, ich

muss immer an dich

denken

Ausstellungseröffnung,

Eintritt frei

Augustinum

+49 (7532) 44261850

www.augustinum.de

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BAD WURZACH

Wurzacher Ried - eine

faszinierende Moorlandschaft

ein Lebensraum der Extreme,

Eintritt frei

Rehabilitationsklinik, Großer

Hörsaal

www.wurzacher-ried.de

19:30

BREGENZ

Limnologische

Forschung an Seen im

Alpenraum

neue Herausforderungen im

Zuge des Klimawandels

Schloss Hofen

+43 (5574) 4930

www.uibk.ac.at/

19:00

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Klavier Recital

Tastenträume von Thomas

Weber

Tertianum Seniorenresidenzen,

Salon Reichenau

www.tertianum-konstanz.de

15:00

ROCK & POP

BERMATINGEN

Pump

Rock, Blues und Funk

Kulturkessel, Kessel-Keller

www.pump-live.de

20:30

FRIEDRICHSHAFEN

Powerage

a Tribute to AC/DC

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

20:00

Tanzlust - Ü30 Party

wechselnde DJ´s - House,

Charts, Hits der 90er &

2000er

Dornier Museum

+49 (7541) 4873614

www.dorniermuseum.de

21:00

Museumsdorf-

Kürnbach.de

103


104

SEEHENSWERT

SEEHENSWERT

DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN IM APRIL

ALLENSBACH

14. April 2019 bis

24. April 2019

Allensbacher Kunstschaffende

Grund- und Hauptschule

www.schule-allensbach.de

BAD SAULGAU

15. März 2019 bis

27. April 2019

Margarete Klein:

Unerwartet mittendrin

Bilderzyklus zum Kreuzbild

von San Damiano

Kloster Sießen, Torhaus

BAD SCHUSSEN-

RIED

22. Dezember 2018

bis 28. April 2019

Sonderausstellung:

Faszination Lego

Ausstellung der Klötzlebauer

Ulm

Neues Kloster

+49 (7583) 9269140

www.kloster-schussenried.de

7. April 2019

Spinnen- und

Insektenausstellung

Reise zu den Lebensverhältnissen

exotischer Spinnen,

Skorpionen, Käfern und

mehr

Stadthalle

+49 (7583) 927670

www.stadthalle-bad-schussenired.

de

BAD WALDSEE

17. März 2019 bis

28. April 2019

Steffen Dietze - Fotografie

Kleine Galerie - Haus am

Stadtsee, Kunstraum

BAD WURZACH

22. März 2019 bis

21. Mai 2019

Gertrud Feuerstein,

Karsee

Kunstausstellung

Kloster Maria Rosengarten

+49 (7564) 302150

www.bad-wurzach.de

28. März 2019 bis

10. Juni 2019

Von Würgeschlangen

und Höllenottern

Wechselausstellung

Kloster Maria Rosengarten,

Gewölbegang

+49 (7564) 302150

www.bad-wurzach.de

22. März 2019 bis

21. Mai 2019

Gertrud Feuerstein:

Kleine Feuersteine

Malerei

Stadtbücherei, 2. OG

BODMAN-LUD-

WIGSHAFEN

27. April 2019 bis

28. April 2019

ART-Zollhaus

Kunstmesse

Zollhaus

+49 (7773) 930040

www.zollhaus-ludwigshafen.de

BREGENZ

16. März 2019 bis

4. Mai 2019

Valentina D’Amaro,

Debora Hirsch & Devis

Venturelli: Scivias

Gemälde, Videos und

Skulpturen

Galerie Lisi Hämmerle

+43 (5574) 52452

www.galerie-lisihaemmerle.at

13. April 2019 bis

30. Juni 2019

Miriam Cahn: Das

genaue Hinschauen

Kunsthaus Bregenz

+43 (5574) 485940

www.kunsthaus-bregenz.at

29. März 2019 bis

16. Juni 2019

Grid Marrisonie: Marienheim

- Fotografien,

Installationen

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

ENGEN

24. März 2019 bis

5. Mai 2019

Barbara Armbruster &

Julia Kernbach: Grün,

Licht, Raum

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

www.engen.de

Dauerausstellung

Geschichte Engens,

Sakrale Kunst

archäologische Abteilung

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

www.engen.de

30. März 2019 bis

28. April 2019

Werkschau - Museumspädagogik

Arbeiten mit verschiedenen

Techniken wie Acryl, Kreide,

Kohle uvm.

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

www.engen.de

FRAUENFELD

9. April 2019 bis

31. August 2019

Balz Kubli: Eine Welt

voller Wunder

Fotografien aus der weiten

Welt

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

15. März 2019 bis

27. Oktober 2019

Die Katze. Unser

wildes Haustier

Sonderausstellung

Naturmuseum Thurgau

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

12. Februar 2019 bis

3. November 2019

Ernst Schefer: Das

Thurgauer Relief

Kabinettausstellung

Naturmuseum Thurgau

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

D – Friedrichshafen | bz. „Klein – kleiner – Kleinstwagen“ – der Besucher der Sonderausstellung

des Dornier Museums ist auf drei und vier Rädern unterwegs in den 1950ern und

1960ern.

Isetta, Goggo, Kabinenroller & Co. galten in den Nachkriegsjahren als erschwingliche Autos

für jedermann. Der innovative Dornier Delta wies damals schon den Weg zum kompakten

Stadt-Auto unserer Zeit. Über den Winter sind zehn Originalfahrzeuge zu sehen – vom Bond

Minicar über das Goggomobil bis zum NSU Prinz. Dazu spannend erzählte Informationen zu

den Modellen und das Leben in jener Zeit im nostalgischen Ambiente mit alten Fotos, Werbefilmen

und Plakaten.

bis 30.04. | Dornier Museum Friedrichshafen

Claude-Dornier-Platz 1, D-88046 Friedrichshafen

www.dorniermuseum.de

FOTO: TRASHLIGHT


DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN IM APRIL

FRIEDRICHSHAFEN

21. Dezember 2018

bis 30. April 2019

Klein, kleiner, Kleinstwagen

- Unterwegs

auf drei und vier

Rädern in den 1950ern

und 1960ern

Fahrzeugausstellung mit

Geschichten, Plakaten und

Fotos

Dornier Museum

+49 (7541) 4873614

www.dorniermuseum.de

8. März 2019 bis

27. April 2019

Hyun-Sook Song:

Die Sammlung der

Galerie (Arbeiten von

1984-2018)

Galerie Bernd Lutze

+49 (7541) 22713

21. Dezember 2018

bis 12. Mai 2019

Aufbruch ins Unbekannte:

Die Klassische

Moderne am Bodensee

Sammlungspräsentation mit

100 Hochkarätern

Zeppelin Museum

+49 (7541) 38010

www.zeppelin-museum.de

21. Dezember 2018

bis 28. April 2019

Ideal Standard -

Spekulationen über

das Bauhaus heute

vier renommierte Künstlerinnen

und ein Künstlerkollektiv

zeigen ihre Werke

Zeppelin Museum

+49 (7541) 38010

www.zeppelin-museum.de

8. März 2019 bis

10. Mai 2019

Yoshiaki Kaihatsu

(JPN): Insel der

Freiheit

Zeppelin Universität,

ZF-Campus

GAIENHOFEN

17. März 2019 bis

15. September 2019

Ein Panzer gegen die

hässliche Zeit

Hesses Glasperlenspiel im

Dritten Reich

Hesse Museum Gaienhofen

+49 (07735) 81837

www.hesse-museum-gaienhofen.

de

Dauerausstellung

Gaienhofener

Umwege: Hermann

Hesse und sein erstes

Haus

Kunst - Literatur

Hesse Museum Gaienhofen

+49 (07735) 81837

www.hesse-museum-gaienhofen.

de

13. März 2019 bis

31. Oktober 2019

Allegorie und Landschaft

Otto Dix als Lithograf

Museum Haus Dix

+49 (7735) 3151

www.museum-haus-dix.de

HORGENZELL

Dauerausstellung

Meret Eichler

Werke aus verschiedenen

Schaffensperioden

Ehem. Atelier von Meret

Eichler

7. April 2019 bis

8. September 2019

Eugen Felle: Heimat-

Panorama

filigrane Panoramen,

historische Postkarten und

persönliche Perspektiven

Städtische Galerie im

Schloss

+49 (7562) 975630

www.isny.de

KISSLEGG

14. April 2019 bis

29. September 2019

Malerinnen des

Expressiven Realismus

Bildkunst der verschollenen

Generation, Sammlung

Joseph Hierling

Neues Schloss

www.kisslegg.de

KONSTANZ

19. März 2019 bis

27. April 2019

Heinz Mack: Collagen

Galerie Geiger

+49 (7531) 917531

www.galerie-geiger.de

Dauerausstellung

Jan Hus - Mut zu

denken, Mut zu

glauben, Mut zu

sterben

Dauerausstellung

Hus-Museum

www.konstanz.de

31. Januar 2019 bis

14. April 2019

Antonio Zecca:

Gioco Salentino

Flaschenbilder - großformatige

Arbeiten

Kunstverein Konstanz

+49 (7531) 22351

www.kunstverein-konstanz.de

27. April 2019 bis

30. Juni 2019

Katrin Günther: Mega_

Cities I-II

Raumzeichnungen

Kunstverein Konstanz

+49 (7531) 22351

www.kunstverein-konstanz.de

5. April 2019 bis

17. Mai 2019

Marc Jung: Ultrapremium

zeitgenössische Malerei im

Spannungsfeld zwischen

Chaos und Akkuratesse

Lachenmann Art

+49 (7531) 3691371

www.lachenmann-art.com

30. März 2019 bis

8. März 2020

Zähne zeigen!

von Revolvergebissen,

Brechscheren und Raspelzungen

Sea Life und Bodensee

Naturmuseum

+49 (7531) 128270

www.sealife.com

26. Januar 2019 bis

28. April 2019

Heinrich Schmidt-

Precht: Ein Leben für

die Kunst

Stadtbibliothek

+49 (7531) 900921

www.konstanz.de

21. Januar 2019

bis 28. April 2019

Heinrich Schmidt-

Pecht (1854-1945):

Kunst, Keramik und

Konflikte

Städtische Wessenberg-

Galerie

18. April 2019 bis

9. Juni 2019

Mut zur Wut

Plakatausstellung

Turm zur Katz

1. Februar 2019 bis

7. April 2019

Susanne Smajic:

Fließende Grenze

Turm zur Katz

KRESSBRONN

10. März 2019 bis

28. April 2019

Bernhard Spahn: Wie

ein Stück von mir

Lände

+49 (07543) 500047

KREUZLINGEN

Dauerausstellung

Cuba: Fahrzeuge und

Menschen

Fotos und Malerei

Galerie Arndt

+41 (71) 6721355

www.arndt-art-und-design.net/

page4.php

29. März 2019 bis

7. April 2019

Roland Iselin:

Revisited (Twentysix

Gasoline Stations

& Troubled Land),

2017-19

Kulturzentrum Kreuzlingen

Kult-X

13. April 2019 bis

19. Mai 2019

Zellenleben

Judith Albert, Barbara Ellmerer,

Jso Maeder, Dominic

Neuwirth, Beat Streuli

Kunstraum

+41 (71) 6711528

www.kunstraum-kreuzlingen.ch

LANDSCHLACHT

Dauerausstellung

Türel Süt: Sense The

Colours - Museum der

Sinne

Museumskonzept für Blinde

und Sehende

Internationales Blindenzentrum

IBZ, Blindenbibliothek

(2. Stock)

+41 (71) 6946161

www.turelsut.com

LEIBERTINGEN

10. März 2019 bis

14. April 2019

Riccardo Cordero

Skulpturen, Zeichnungen

Galerie Wohlhüter

+49 (7575) 1370

www.galerie-wohlhueter.de

LEUTKIRCH IM

ALLGÄU

22. März 2019 bis

26. April 2019

Kunstverein Leutkirch:

Vis-á-Vis

verschiedene Gestaltungstechniken

Galerie im Kornhaus

+49 (7561) 87171

Medien für Tourismus und Standortmarketing

Erhältlich am Kiosk

für 7,50 Euro

Labhard Medien

BODENSEE Magazin 2019

Das hochwertige Reisemagazin für die Bodenseeregion

Auf Streifzug durch drei Länder und ein Fürstentum werden

unterhaltsam und erkenntnisreich Se(e)hnsuchts orte rund

um den Bodensee entdeckt von Kunst und Kultur über

Wellness und Wandern, umfangreiche Tipps und Termine für

Ausflüge und Ausstellungen bis hin zu Ideen, wo man gut

essen oder baden kann.

Bestellungen unter www.labhard-shop.de

oder telefonisch unter +49 (0) 7531 90710

ISNY IM ALLGÄU

Dauerausstellung

Friedrich Hechelmann

Bilder, Gemälde und

Skulpturen

Kunsthalle im Schloss

+49 (7562) 914100

www.kunsthalle-schloss-isny.de

105


106

SEEHENSWERT

MAINAU

22. März 2019 bis

5. Mai 2019

Orchideenschau -

Unendliche Weiten

mit Verkauf

Insel Mainau, Palmenhaus

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

15. März 2019 bis

28. April 2019

Frühlingsträume

bunte Blumenarrangements

Schloss Mainau, Ausstellungsräume

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

MARKDORF

29. März 2019 bis

7. Juni 2019

Renata Jaworska:

Unnötige Förmlichkeiten

Stadtgalerie

+49 (7544) 741360

www.kunstverein-markdorf.de

MEERSBURG

28. März 2019 bis

7. Juli 2019

Protest in der Provinz

68

Bodensee-Oberschwaben

und Touraine

Rotes Haus / Galerie Bodenseekreis

+49 (7532) 494129

www.galerie-bodenseekreis.de

MESSKIRCH

17. März 2019 bis

2. Juni 2019

Form und Funktion -

100 Jahre Bauhaus

Schülerarbeiten aus dem

Landkreis Sigmaringen

Kreisgalerie Schloss

Meßkirch

+49 (7575) 20646

OBERTEURINGEN

15. März 2019 bis

24. April 2019

Erhard Haller: leicht

und schön

Bildkompositionen aus

Kunstgeschichte und

eigenem Erlebtem

Kulturhaus Mühle

www.muehle-ot.de

28. April 2019 bis

19. Mai 2019

Ma(h)en - Malen

stARTup

Kulturhaus Mühle

www.muehle-ot.de

PFULLENDORF

19. März 2019 bis

31. August 2019

Karin Gommeringer:

Ansichtssache

Naturfotografien

Stadtbücherei in der Steinscheuer

RADOLFZELL

9. Januar 2019 bis

30. April 2019

Jaro Heim: Bilderausstellung

Kellhof

+49 (7732) 8021690

www.suitehotel-kellhof.de

Dauerausstellung

Kuriositäten-Kabinett

außergewöhnliche Ausstellungsstücke

Stadtmuseum

+49 (07732) 81530

8. Januar 2019 bis

16. Juni 2019

Wirtschaftswunder

- Bewegte Jahre in

Radolfzell

Sonderausstellung

Stadtmuseum

+49 (07732) 81530

16. März 2019 bis

28. April 2019

Angela M. Flaig &

Katharina Meister:

Fragile Objekte

Objekte, Installationen,

Materialcollagen und

Zeichnungen

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

RAVENSBURG

21. März 2019 bis

14. Mai 2019

Julia Schmölzer,

Masaki Hagino, Hans

von Trotha: Von Zeit

zu Zeit

drei künstlerische

Positionen und deren

unterschiedlicher Umgang

mit dem Thema Zeit

Galerie 21.06

www.galerie2106rv.de

16. April 2019 bis

14. Mai 2019

Mütter des Grundgesetzes

und 100 Jahre

Frauen im Stadtrat

Ravensburg

Heilig-Geist-Spital

+49 (751) 8890

25. März 2019 bis

10. Mai 2019

Martin Bruno Schmid:

Fonds (Goldgründe)

Kreissparkasse

+49 (751) 840

16. März 2019 bis

9. Juni 2019

Ernst Ludwig Kirchner.

Fantastische Figuren

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

16. März 2019 bis

7. April 2019

Projektionen V - VII.

Stadt- und Soundlandschaften

Nevin Alada?: Traces

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

11. April 2019 bis

14. Mai 2019

Projektionen V - VII.

Stadt- und Soundlandschaften

Adnan Softic: Bigger than

Life

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

5. April 2019 bis

12. Juli 2019

Pini: Stille

Fotografien zur Entschleunigung

Mehrgenerationenhaus

Gänsbühl

+49 (751) 3909

15. Februar 2019 bis

3. Mai 2019

In allem Ende liegt ein

Anfang

Momentaufnahmen aus den

Bezner-Hallen und der Weißenauer

Bleiche. Fotografen

des Ravensburg-Weingartener

Kunstvereins

Neues Rathaus

21. Dezember 2018

bis 20. März 2020

Uwe Petrowitz und

Diana Hessenthaler:

Skulpturen

Neues Rathaus

Dauerausstellung

Zeitreise durch die

letzten 200 Jahre im

Landkreis Ravensburg

Wirtschaftsmuseum

+49 (751) 35505777

www.wirtschaftsmuseumravensburg.de

RORSCHACH

21. Dezember 2018

bis 28. April 2019

Bi öös Deheem

Gemaltes Appenzeller und

Toggenburger Landleben

Würth Haus Rorschach

+41 (71) 2251000

www.wuerth-haus-rorschach.ch

21. Dezember 2018

bis 28. April 2019

Literatur kann man

sehen

drei Autoren und bildende

Künstler, die unterschiedlicher

nicht sein könnten,

präsentieren ihre Werke

Würth Haus Rorschach

+41 (71) 2251000

www.wuerth-haus-rorschach.ch

SCHAFFHAUSEN

15. Februar 2019 bis

1. Dezember 2019

BodenSchätzeWerte

- unser Umgang mit

Rohstoffen

focus Terra der ETH Zürich

Museum zu Allerheiligen

+41 (52) 6330777

www.allerheiligen.ch

SCHEIDEGG

9. Februar 2019 bis

31. Mai 2019

Hanno Metzler: Kontur

und Gestalt

Steinskulpturen

Galerie Peregrinus

29. März 2019 bis

27. April 2019

Habari Afrika

afrikanische Kunst aus der

Sammlung von Reinhard

Klimmt

Hotel Edita

SINGEN

26. Januar 2019 bis

5. April 2019

Claude Wall: Was ist

wahr

Arbeiten aus dem Zyklus 95

Thesen plus 1

Galerie Vayhinger, Unabhängige

Wohnzimmer

+49 (07731) 9761640

www.galerievayhinger.de

21. Dezember 2018

bis 26. Mai 2019

Guido Häfner: Reine

Kopfsache

MAC - Museum Art & Cars

+49 (7731) 9265374

www.museum-art-cars.com

21. Dezember 2018

bis 23. Juni 2019

Scholz & Elsner:

Menschen

MAC - Museum Art & Cars

+49 (7731) 9265374

www.museum-art-cars.com

SIPPLINGEN

Dauerausstellung

Sammlung Regenscheit

Werkzeuge, Gebrauchsgegenstände,

seltene Luxusund

Handelsgüter aus Stein

oder Keramik

Tourist-Information

ST. GALLEN

13. Februar 2019 bis

14. April 2019

Carl August Liner:

Schlicht und einfach

Liner

Druckgrafik und Zeichnungen

Historisches und Völkerkundemuseum

St. Gallen

+41 (71) 2420642

www.hvmsg.ch

D – Überlingen | lt. Bunt und extrovertiert – so ist Pop-Art. Der

Texaner James Francis Gill ist einer der letzten noch lebenden Pop-

Art-Künstler der ersten Stunde.

Weltweite Bekanntheit erlangte der Maler, als das Museum of Modern

Art New York sein dreiteiliges Marylin Monroe Bild „Marylin Triptych“

aufnahm. In der kommenden Ausstellung „James Francis Gill

LEGENDS“ in Überlingen sind ausgewählte Serigrafien, Neuerscheinungen

und Unikate zu sehen. Nach der offiziellen Eröffnung steht

der Künstler für Gespräche, Interviews und persönliche Widmungen

auf seinen Werken zur Verfügung.

30.03.-27.04.; Vernissage: 30.03., 18 Uhr

Galerie & Einrahmungen Heike Schumacher

Hochbildstraße 22a, D-88662 Überlingen

+49 (0)7551 97 28 66

www.galerie-ueberlingen.de

ANZEIGE

REFLECTION IN THE ART, SERIGRAFIE, 2019


DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN IM APRIL

Dauerausstellung

Indianer & Inuit

- Lebenswelten

nordamerikanischer

Völker

Sammlung

Historisches und Völkerkundemuseum

St. Gallen

+41 (71) 2420642

www.hvmsg.ch

Dauerausstellung

Jugendstil & St. Gallen

Historisches und Völkerkundemuseum

St. Gallen

+41 (71) 2420642

www.hvmsg.ch

8. März 2019 bis

5. Mai 2019

Mark von Yetter: False

Friends...and Six

Bottles

Malerei

Kunsthalle

+41 (71) 2221014

www.k9000.ch/

Dauerausstellung

Endlich! Glanzlichter

der Sammlung

Meisterwerke vom Mittelalter

bis zur Moderne

Kunstmuseum, EG

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

2. März 2019 bis

19. Mai 2019

Judy Millar: The

Future and the Past

Perfect

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

6. April 2019 bis

20. Oktober 2019

Keith Sonnier

Catching the Light

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

9. Februar 2019 bis

16. Juni 2019

Catherine Biocca,

Kasia Fudakowski,

Grace Schwindt, Zin

Taylor: Camouflage

surrealistische und traumähnliche

Darstellungsformen

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

7. März 2019 bis

19. Januar 2020

Vorhang Auf! Mode

Circus Knie

Kostüme aus 100 Jahren im

Textilmuseum

Textilmuseum

+41 (71) 2280010

www.textilmuseum.ch

STEIN AM RHEIN

1. März 2019 bis

31. Oktober 2019

Bodensee und Rhein

- Tourismuswerbung

über Grenzen 1890-

1950

Sonderausstellung

Museum Lindwurm

+41 (52) 7412512

www.museum-lindwurm.ch

1. März 2019 bis

31. Oktober 2019

Parastou Forouhar:

Das Gras ist grün, der

Himmel ist blau, und

sie ist schwarz

Sonderausstellung

Museum Lindwurm

+41 (52) 7412512

www.museum-lindwurm.ch

TETTNANG

29. März 2019 bis

4. Mai 2019

Gerold Miller: Neue

Arbeiten aus den

Werkreihen Set und

Verstärker

FS.ART Showroom

+49 (030) 44356657

15. März 2019 bis

5. Mai 2019

Emil Herker: Kopfkino

Städtische Galerie im

Schlosspark

www.tettnang.de

1. April 2019 bis

26. April 2019

Schulkunst-Ausstellung:

100 Jahre

Bauhaus - Form und

Funktion

Ausstellungseröffnung

Volksbank

TUTTLINGEN

22. Dezember 2018

bis 7. April 2019

Historische Orte: Der

Alte Friedhof

Museum Fruchtkasten

+49 (7461) 15135

www.museen-tuttlingen.de/

16. Februar 2019 bis

28. April 2019

Nunzio di Stefano:

Skulptur

Holz und Blei

Städtische Galerie

+49 (7461) 15551

www.galerie-tuttlingen.de

ÜBERLINGEN

14. April 2019 bis

28. April 2019

Maren Wirth

Malerei und Sklupturen

Galerie Gunzoburg

+49 (7551) 63233

www.ibc-ueberlingen.de

30. März 2019 bis

27. April 2019

James Francis Gill:

Legends

Serigrafien, Neuerscheinungen

und Unikate

Galerie Heike Schumacher

+49 (07551) 972866

14. Februar 2019 bis

6. Oktober 2019

Salvador Dali: Leben

und Werk

Bilder, Skulpturen, Fotografien,

Grafiken, Objekte,

Kunstgewerbe, Kleidung,

Dokumente

Städtische Galerie Fauler

Pelz

+49 (7551) 991074

2. April 2019 bis

31. Oktober 2019

Verführung. 100 Jahre

Kino in Überlingen

Sonderausstellung:

Städtisches Museum

+49 (7551) 991079

www.museum-ueberlingen.de

UHLDINGEN-

MÜHLHOFEN

Dauerausstellung

Das Erbe der Pfahlbauer

- Faszination

Weltkulturerbe

Pfahlbauten rund um die

Alpen

Pfahlbaumuseum

+49 (7556) 928900

www.pfahlbauten.de

VOGT

2. Januar 2019 bis

31. Dezember 2019

Skulpturen

Atelier Jolanta Switajski

WALDENBUCH

Dauerausstellung

Wohnwelten

menschliche Wohnbedürfnisse

Schloss Waldenbuch, Museum

der Alltagskultur

www.museum-der-alltagskultur.de

WANGEN IM

ALLGÄU

2. April 2019 bis

26. April 2019

Ich habe dich auf dem

Mond vermutet

Bilder von Mathilde

Recksiek

Stadtbücherei im Kornhaus

+49 (7522) 74120

www.wangen.de

WARTH

8. Januar 2019 bis

20. März 2020

Bildstein/Glatz: Loop

Kunstwerke aus Aluminium

und Holz

Kunstmuseum Thurgau,

Kartause Ittingen

+41 (58) 3451060

www.kunstmuseum.ch

21. Dezember 2018

bis 25. August 2019

Helen Dahm: Ein Kuss

der ganzen Welt

Kunstmuseum Thurgau

+41 (58) 3451060

kunstmuseum.tg.ch

8. Januar 2019 bis

28. April 2019

Konstellation 9. Alles

fliesst.

das Phänomen des Wassers

Kunstmuseum Thurgau,

Kartause Ittingen

+41 (58) 3451060

www.kunstmuseum.ch

WASSERBURG

6. April 2019 bis

28. April 2019

Mitgliederausstellung:

Kopf an Kopf

Malerei, Grafik, Skulpturen

& Fotografie

Kuba - Kunst im Bahnhof

www.ku-ba.org

WEINGARTEN

25. Februar 2019 bis

24. Mai 2019

Das Glück im Fall

Objekte von Anja Luithle

Akademie der Diözese

Rottenburg-Stuttgart,

Tagungshaus, Kunst-Raum-

Akademie

+49 (751) 5686-0

www.akademie-rs.de

Dauerausstellung

Farb- und Formkompostionen.

Lichtmalerei,

Basilika- und

Engelbilder

Galerie Conrad David Arnold

+49 (0751) 44946

www.conrad-david-arnold.de

29. März 2019 bis

2. Juni 2019

Der Blutfreitag in alten

Bildern und Fotos

Sonderausstellung

Museum für Klosterkultur

+49 (751) 49339

31. März 2019 bis

30. Juni 2019

Begegnungen. 30

Jahre Weingartener

Tage für Neue Musik

Fotocollagen

Schlössle

WOLFEGG

Dauerausstellung

Irene Groll: Exponate

in Öl

Bräuhaus Rossberg

+49 (7527) 4544

www.braeuhaus-rossberg.de

7. April 2019

11 Uhr

Saisoneröffnung

Der

Erzählbus

im Bauernhaus-Museum

in Wolfegg

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für

regionale Entwicklung

Wir

nehmen

Fahrt auf!

Gestaltung Erzählbus: artxmedia

www.bauernhaus-museum.de

VERLÄNGERT

BIS 28.04.2019

107


DÉJÀ VU

108

DINNER4CHARITY

Olivia Bucher lud gemeinsam mit zahlreichen Sponsoren zum Gala-Dinner

im Friedrichshafener Zeppelin Museum für einen guten

Zweck.

Seit 2016 unterstützt die Friseurmeisterin den Non-Profit-Verein Die

Haarspender, der Echthaar-Perücken für Kinder mit Krebs oder anderen

Erkrankungen spendet. Dominic Legeay zauberte ein Gourmet-

Menü für die Gäste aus Wirtschaft und Politik; bekannte Friseure wie

Frank Brormann und Wilfried Pflüger waren natürlich auch dabei.

Vereinsgründer Holger Thomas Möller und Olivia Bucher freuten sich

über die Spendensumme von 20.000 Euro – schöne Sache!

TEXT: CAROLA MATTES, FOTOS: GRIGOR DOMITREK

PROBIEREN & VERWEILEN

Auf der „Schlaraffia“ in Weinfelden präsentierten rund 140 Aussteller

ihre Spezialitäten, regionale Produkte Wein und Delikatessen.

Schon kurz nach der Eröffnung waren die Hallen gefüllt von genussfreudigem

Publikum. In der Showküche zeigten Köche aus der Region

ihr Können und Promikoch Erich Berger holte sich Hilfe von Politikern

und anderen Herrschaften. Die „Schlaraffia“ ist ein gesellschaftliches

Ereignis für Jung und Alt – und vor allem gut gemacht.

TEXT & FOTOS: MARIA PESCHERS

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


DÉJÀ VU

RAD & RAT

Das Gewerbe Kreuzlingen traf sich in diesem Jahr zur Hauptversammlung im neuen

Gebäude der Tour de Suisse Rad AG.

Reto Meyer führte seine Gäste mit leisem Stolz durch die Fertigungshallen. Allein, dass

er nach dem Umzug die Zahl seiner Mitarbeiter von 40 auf 60 erhöht hat, zeugt von

Mut und Erfolg. Radprofi Andreas Klöden referierte nach der Sitzung darüber, welche

Strategien ihn zu einem der erfolgreichsten Radprofis Deutschlands machten. Die Anwesenden

lauschten gespannt, denn die Begeisterung für den Radsport geht zum Glück

über alle Grenzen.

TEXT & FOTOS: MARIA PESCHERS

Alles von Apple.

Inklusive Experten.

Wir machen ein Upgrade.

Neu-Eröffnung am 13. April 2019

im Erdgeschoss im Lago Center.

Top-Angebote zur Eröffnung.

Komm vorbei, es lohnt sich!

ergo sum GmbH | LAGO-Center 1. UG/EG | T 0 75 31 2 84 62 12 | www.ergo-sum.de

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

109


DÉJÀ VU

WILLKOMMEN FRÜHLING!

Bei der Modenschau im Modehaus Keller in Friedrichshafen wurde

der Frühling gefeiert.

Sieben Models mit 35 Outfits präsentierten die neuesten Looks von

Etro, Tory Burch, Dolce & Gabbana und vielen anderen. Ein Comeback

von Leinen, Maxikleidern und Midiröcken macht Lust auf warme

Frühlingstage, frohe Farben sorgen für gute Laune. Mit der Modenschau

läutete das Haus sein Jubiläumsjahr ein: 70 Jahre Keller – akzent

gratuliert ganz herzlich!

TEXT & FOTO: CAROLA MATTES

GENUSS MAL ANDERS

Die Partner von Bodensee PURE konnten bei „Der Jogi“ in Bezau

Erfahrungen austauschen und sich vernetzen.

Leidenschaftlich zeigte der Fleischspezialist beim Workshop „Teilstücke

vom Rind einmal anders“, was man auch aus den „günstigen“

Teilstücken generieren kann. Von Herz-Carpaccio bis zu 72 Stunden-

Sous-vide war alles dabei – und die Bodensee PURE-Partner waren

begeistert!

TEXT & FOTOS: JUDITH HILBRAND

PREISGEKRÖNT

Bereits zum 6. Mal zeichnete das Weingartner

Technologie-Unternehmen TOX Pressotechnik

eine herausragende Ausbildungsleistung

von Studenten der Hochschule

Ravensburg-Weingarten aus.

Übergeben wurde der TOX Applied Engineering

Award 2018 von Geschäftsführer Dr.

Wolfgang Pfeiffer zusammen mit den Gesellschafterinnen

Susanne Eberhardt und Stefanie

Reich. Verdiente Gewinnerin in diesem

Jahr ist Christiane Hauser vom Studiengang

Wirtschaftsingenieurwesen. Herzlichen Glückwunsch!

TEXT & FOTOS: BARBARA MÜLLER

110

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


DÉJÀ VU

SAID ÜBERRASCHT!

Daniela A. Ben Said überraschte am frühen Morgen rund 450 Gäste

beim Konstanzer Unternehmerfrühstück im Bodenseeforum.

„Kundenverblüffung“ trägt die quirlige Unternehmensberaterin als Mantra

vor sich her und erquickte die Anwesenden wie eine frische Tasse Kaffee.

Ihre Mischung aus Psychologie, Pragmatismus und Stand-up Comedy kam

an. Das Format hat sich etabliert und auch das reichlich gedeckte Büffet

vom Konzil-Wirt gefiel. Die neue Geschäftsführerin Ruth Bader präsentierte

ihr Forum im besten Morgen-Licht. Alle hatten zusammen eine gute Said!

FOTOS: MARIA PESCHERS, MARKUS HOTZ, TEXT: MARKUS HOTZ

OFFENER TREZOR

Zum einjährigen Geburtstag des Hotels Trezor in

Singen einen Tag der offenen Tür.

Die Gäste wurden durch das Hotel geführt und konnten

sich einen Überblick über die Zimmer, bar/Lounge,

Sauna, den Fitnessraum, den Gameroom und auch

den Tagungsraum verschaffen. Für Unterhaltung sorgten

die Band Sixty6 aus dem Hegau und das beliebte

Kinderschminken. Der Erlös des Tages an das Kinderheim

St. Peter und Paul gesp endet.

TEXT & FOTO: MARIA PESCHERS

Ausgezeichnet

in die Zukunft

Als familiengeführtes Unternehmen mit

über 1.400 Mitarbeitern an 19 Standorten

weltweit sind wir mit unserer innovativen

Antriebstechnik und unserer patentierten

Blechverbindungstechnologie sehr erfolgreich.

Wir sind immer wieder auf der Suche nach

ideenreichen Köpfen. Bereichern Sie uns mit

Ihren Ideen und wachsen Sie mit uns!

tox-pressotechnik.com

TOX ®

PRESSOTECHNIK GmbH & Co. KG, Riedstraße 4, 88250 Weingarten

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

111


DÉJÀ VU

112

ECHT STARK!

Knapp 600 Starkbierfreunde kamen ins Friedrichshafener Graf-

Zeppelin-Haus, um die Fastenzeit einzuläuten – mit Bockbier von

Meckatzer und Musik der LaPaloma Boys.

Bürgermeister Andreas Köster übernahm den Fassanstich, die Metzgerei

Buchmann sorgte für Weißwürste und Braten; Seegockel-Zunftmeister

Oliver Venus servierte spitze Bemerkungen. Matthias Klingler,

Anja Keckeisen und ihr Team freuten sich über das volle Haus; die

Dekoration kam vom Blumenhaus Mayer und in feschen Dirndln servierten

die Damen der Gastronomie Zehrer Speis und Trank. Die Bockbier-Freunde

waren sich einig: So kann man die Fastenzeit beginnen!

TEXT & FOTOS: CAROLA MATTES

FIRST FOOD-STEP

Der erste Food Summit auf der Mainau des 2018 in Kreuzlingen

gegründeten Verbandes crowdfoods.com war ein voller Erfolg.

Das moderne Ambiente der Comturey wuselte nur so: Vorträge, Stände,

Netzwerk-Treffen. Mehr als 200 Vertreter von Lebensmittelwirtschaft,

regionalen Produzenten, Investoren und Start-ups trafen sich

zum ersten Male bei Insektenknabbereien, Veganem, klassischem Büffelburger,

Kuchen oder Suppacchino Die Gründer Mark Leinemann,

Enzo Schrembs, Alexander Heger und Jay F Kay waren denn auch mehr

als zufrieden. Satt sind sie aber noch lange nicht …

TEXT: MARKUS HOTZ, FOTOS: ANNA GLAD, MARIA PESCHERS, MARKUS HOTZ

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


DÉJÀ VU

GALAKTISCH

Die Neue Blumenau in Lömmenschwil ist mit

einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden

– ein guter Grund zu feiern!

WAHLABEND

Der Kreuzlinger Arbeitgeberverband wählte einen neuen Präsidenten und Sekretär im Gottlieber

Waaghaus.

Zuvor wurden der langjährige Präsident Jürg Kocherhans und Sekretär Fabian Kapfhammer

verabschiedet – zwei Männer mit Herz, Verstand und viel Weitsicht. Neu gewählt wurden

Attila Wohlrab als Präsident und Rolf Bickel als Sekretär. Nach einem interessanten Vortrag

von Preisüberwacher Stefan Meierhans begann das traditionelle Abendessen im Waaghaus in

Gottlieben. Gut, dass das Autohaus Lang einen kostenlosen Taxidienst bereitstellte.

TEXT & FOTOS: MARIA PESCHERS

Bernadette Lisibach und ihr Team haben allen

Grund, stolz zu sein. Sie luden ihre Stammgäste

zum Feiern ein und natürlich zu einem

köstlichen Mahl. In der Neuen Blumenau sind

es Frauen, die den Kochlöffel schwingen, was

noch immer ein verhältnismäßig seltenes Bild

ist, schon gar unter den Empfängern der Sterne.

akzent gratuliert!

TEXT & FOTOS: MARIA PESCHERS

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

113


DÉJÀ VU

911 FREUNDE

MÜSST IHR SEIN

In Hilzingen feierte man die Neueröffnung des Porsche Zentrums

Hegau-Bodensee mit größerer Halle und auch die Enthüllung des

neuen 911.

An die 600 Freunde der Zuffenhausener Edelschmiede drängten sich

in die neuen, doppelt so großen Autohaushallen im Hegau. Die gut

2.000 Quadratmeter mehr waren auch nötig, um die vielen Party People

und Neu(nelfer)gierigen zu fassen. Das Catering, die Drinks und

die Cocktailbar vom Petershof waren dauerbelagert, die Showeinlagen

mehr als gelungen, und bei der Enthüllung des neuen 911er kochte

die Stimmung. Die Party ging noch eine ganze Weile, und noch spät

röhrten die Boxer-Motoren in die Hegauer Nacht hinaus gen Heimat …

TEXT UND FOTOS: MARKUS HOTZ

114

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


c

Alles rund um die FOTOGRAFIE

Leica-Boutique · Nikon Profishop · Canon Profishop · Sony Profishop · Olympus ProDealer · Fernglas- & Spektiv-Zentrum · Phase One · Ricoh-Pentax · Panasonic · Fujifilm

elinchrom · Hasselblad · Tokina · Sigma · Tamron · Zeiss · Samyang · GoPro · Steiner · Swarovski · Minox · Novoflex · FLM · Lowepro · ThinkTank · Gitzo · Manfrotto · Profoto

Cullmann · Benro · California Sunbounce · Hensel · Blackmagic Design · MindShift · Hedler · Aurora · Lastolite · Dörr · Metz · Berlebach · MeFoto · LEE · Heliopan · Crumpler

Kalahari · DJI · Polaroid · Gossen · ONA · Nissin · Kaiser · Canson · Ilford · Sirui · Sachtler · Hahnemühle · beyerdynamic · Røde · Sennheiser · B&W · Heliopan · SanDisk · Kodak

Voigtländer · Artis&Artist · Peak Design · Oberwerth · Barber · Shop · Billingham · HPRC · Eddycam · Epson · datacolor · Techart-Pro · Workshops · Analoge · Fotografie · Fotobücher

Mietstudio & -Service · Labormaterial · An- & Verkauf u.v.m.

Lumix S1R & S1* Sony 7 III

*24 Millionen Pixel

Vollformatsensor

Sucherauflösung 5,8 Mio. Pixel

Staub- und Spritzwasserschutz

4K Videos mit 60 Frames

Olympus OM-D E-M1X

24 Millionen Pixel mit Exmor R CMOS-Vollformat · 10 Bilder/Sek.

4K Video · 693 Phasen-Autofokuspunkte · 5-Achsen-Bildstabilisator

Nikon Z7

Beim Kauf einer Nikon Z7 erhalten Sie eine

XQD-Karte 64 GB gratis!

20 Millionen Pixel Live MOS Sensor · Verschlusszeit 1/32.000 bis

60Sekunden · 121 Af Punkte/121 Kreuzsensoren

45 Millionen Pixel · ISO von 100 bis 51.200 · 4K-Filme

9 Bilder pro Sekunde · 4Wi-Fi, 5 GHz

Viele Sonder-Editionen – demnächst in Konstanz in der Gerichtsgasse 10!

Nächste Hausmesse: 06. & 07. Juni 2019. Aktuelle Informationen unter: www.lichtblick-foto.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine