25.03.2019 Aufrufe

Meessen Talk gegen Eilbek

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Meessen-Talk

Die Stadionzeitung des Oststeinbeker SV

Nr. 10

OSV - SC Eilbek

Bezirksliga Ost

Freitag, 22. März 2019

19.30 Uhr, Sportzentrum Meessen


3

Auf ein Wort!

Ligaobmann Michael Baaß

Inhalt:

4 - unser heutiger

Gegner

5 - Fotogalerie

7 - Statistik

8/9 - Mannschaft

Hallo Sportfreunde,

die Saison 2018/19 neigt sich langsam dem Ende. Nachdem wir

am letzten Wochenende gegen die Börnsener Ligamannschaft

verloren haben, gilt es heute Wiedergutmachung zu betreiben

und gegen die 1. Herren des SC Eilbek zu gewinnen.

10 - Interview

Josef Oshoffa

11 - Ü40 des OSV

12 - Panini-Aktion

14 - Betreuerteam

15 - OSV-Jugend

Ich begrüße Euch zu diesem Match ganz herzlich. Dies gilt

insbesondere für die Mannschaft des SC Eilbek und deren

Anhänger.

Dass die Bezirksligaspitze aufgrund der Ergebnisse vom letzten

Wochenende näher zusammengerückt ist, motiviert unsere

Mannschaft außerordentlich.

Natürlich brauchen wir aber auch heute die Unterstützung von

Euch Fans. Schön, dass wir uns darauf verlassen können. Seid

laut, aber nicht unfair.

In diesem Sinne wünsche ich Euch und uns ein faires,

spannendes Spiel mit positivem Ausgang für unsere Jungs

Michael Baaß, Ligaobmann

Impressum

Herausgeber:

Oststeinbeker SV

Fußball-Abteilung

22113 Oststeinbek

Internet:

www.osv-liga.de

Redaktion/Layout:

Henrik Bagdassarian

Kontakt:

henrik.bagdassarian

@web.de

Druck:

Druckatelier

Schoop GmbH

Kontakt:

info@schoopdruck.de

Mühlen-Apotheke

Telefon (0 40) 712 73 73

Kerstin Harder e. K.

● ●

Möllner Landstraße 28 22113 Oststeinbek info@die-muehlen-apotheke.de


4

Der Gegner

Am heutigen Freitagabend gastiert der SC

Eilbek am Meessen. Ein Team, das viele

von uns noch gut in Erinnerung haben:

Vor zwei Jahren war für unsere Jungs

gegen die Hamburger bereits in der ersten

Runde des Oddset-Pokalwettbewerbs

nach verlorenem Elfmeterschießen

Endstation. In der Hinserie setzten sich

der OSV durch Treffer von Deniz Herber

(2), Marcel Meyer und Nicklas Frers mit

4:1 durch. Am vergangenen Spieltag

erzielten die Eilbeker mit einem 0:0-

Unentschieden gegen den Ahrensburger

TSV immerhin einen Achtungserfolg.

Aufruf des DFB

Anlässlich der Internationalen Wochen

gegen Rassismus (11. bis 24. März)

fordert der Deutsche Fußball-Bund dazu

auf, Rassismus und Diskriminierung im

Fußball die rote Karte zu zeigen. Wir vom

Oststeinbeker SV unterstützen diesen

Appell zu 100% mit folgendem Aufruf:

„Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,

der deutsche Fußball steht für Fair Play

Rückblick

Das Spitzenspiel der Bezirksliga Ost

verloren der OSV am vergangenen

Wochenende mit 1:2 (1:1). Erdinc Örün

traf vor der Pause zum Ausgleich, Marcel

Hamester und Alexander Tamm waren für

die Gastgeber erfolgreich. „Aufgrund der

widrigen Bodenverhältnisse konnten wir

nicht unser Spiel aufzuziehen“, sagte Co-

Trainer Alexander Kaya. „Am Ende hatten

wir auch noch Pech und zwei, drei

Einhundertprozentige nicht genutzt.“ Ein

Foulspiel von Maximillian Kochsiek

ahndete der Schiedsrichter im zweiten

Durchgang mit der roten Karte.

und gegenseitigen Respekt. Deshalb

unterstützt auch der Oststeinbeker SV die

Internationalen Wochen gegen

Rassismus. Wir sehen nicht tatenlos zu,

wenn Hetze und Gewalt zunehmen. Wir

rufen alle dazu auf, Rassismus und

Diskriminierung die rote Karte zu zeigen.

Wir stehen zusammen - für 100%

Menschenwürde.“


5

SV Börnsen - Oststeinbeker SV 2:1 (1:1)

Florian Ramires (SV Börnsen)

steigt regelwidrig gegen

Samet Yazici ein

Morad Sbou

zieht im

Kopfballduell

den Kürzeren

Ilir Aliu scheitert kurz

vor dem Schlusspfiff

aus kurzer Distanz

Samet Yazici köpft den Ball nach indirektem Freistoß von der Linie


6


7

Bezirksliga Ost 2018/2019

Platz Mannschaft Spiele G U V Torverhältnis Tordifferenz Punkte

1. Oststeinbeker SV 19 15 2 2 75:22 53 47

2. ASV Hamburg 19 15 2 2 64:19 45 47

3. SV Börnsen 19 12 3 4 49:31 18 39

4. Ahrensburger TSV 19 11 4 4 52:26 26 37

5. SC Wentorf 18 10 3 5 46:28 18 33

6. SC Vier- und Marschlande 19 7 5 7 50:37 13 26

7. Barsbütteler SV 19 7 5 7 31:37 -6 26

8. ASV Bergedorf 85 18 7 3 8 42:48 -6 24

9. TSV Glinde 20 7 2 11 34:48 -14 23

10. SC Eilbek 19 6 3 10 33:48 -15 21

11. ETSV Hamburg 20 4 4 12 31:64 -33 16

12. SC Schwarzenbek 18 4 3 11 21:48 -27 15

13. TSV Wandsetal 18 3 3 12 30:52 -22 12

14. TuS Hamburg 19 1 4 14 19:69 -50 7

SC Wentorf - Barsbütteler SV 22.03.

Oststeinbeker SV - SC Eilbek 22.03.

TSV Wandsetal - TuS Hamburg 22.03.

ASV Hamburg - SV Börnsen 24.03.

ASV Bergedorf 85 - TSV Glinde 24.03

Ahrensburger TSV - SC Schwarzenbek 24.03.

Spielfrei:

SC Vier- und Marschlande

ETSV Hamburg

21. Spieltag

Top-Ten-Torjäger

Youssef Sbou 14

Adrian Voigt 13

Maximilian Kochsiek 9

Revin Köksal 7

Marcel Meyer 7

Erdinc Örün 5

Youness Sbou 4

Nicklas Frers 3

Deniz Herber/Patryk Marg 3


8

Dave Fehland (C) Ridvan Akdemirici Revin Köksal Josef Oshoffa

Maximilian Grünberg Maximilian Kochsiek Ilir Aliu Adrian Voigt

Esmin Sejdi Nicklas Frers Youness Sbou Morad Sbou


9

Erdinc Örün Thorben Joost J.D. Niedwetzki Samet Yazici

Miguel Gimeno Youssef Sbou Mario Holleitner Nico Fischer


10

Josef Oshoffa (21), Verteidiger

Im vergangenen November hast du den TuS Berne verlassen und beim

Oststeinbeker SV eine neue sportliche Heimat gefunden. Was gab aus deiner

Sicht den Ausschlag für den Wechsel, wie schnell hast du dich an dein neues

Umfeld gewöhnt?

Während eines intensiven Gesprächs hat Alexander Kaya mich nicht nur von der

sportlichen Perspektive überzeugt sondern auch richtig heiß auf den Oststeinbeker SV

gemacht. Bei der Eingewöhnung hatte ich keinerlei Probleme. Ich mag die familiäre

Atmosphäre. Mir gefällt, dass alle Beteiligten - Spieler, Trainer und Betreuer - an einem

Strang ziehen.

Als Innenverteidiger hast du von Beginn an überzeugt. Das Spielsystem von

Simon Gottschling scheint dir zu liegen.

Das stimmt. Ich spiele gern flache Bälle. Der Oststeinbeker SV hat zudem viele

spielerisch starke und technisch versierte Spieler, gegen die sich die meisten Gegner

hinten reinstellen. Das lässt mir als Innenverteidiger mehr Raum.

Die Meisterschaft ist das erklärte Saisonziel. Der ASV Hamburg sitzt euch im

Nacken. Wie

geht ihr als Mannschaft mit dem Druck um?

Wir wissen, dass wir konstant spielen und gegen jeden

Gegner zu 100 Prozent unsere Leistung abrufen müssen.

Vor allem müssen wir in jeder Trainingseinheit Vollgas

geben, denn über die Fitness gewinnen wir, die Partie

gegen den SV Börnsen einmal ausgenommen, auch

die kampfbetonten Begegnungen.

300 Zuschauer haben euch zuletzt gegen

den TSV Glinde angefeuert. Gibt euch

die Kulisse einen zusätzlichen

Motivationsschub?

Auf jeden Fall. Mir wird dann bewusst,

dass wir nicht nur für uns, sondern

auch für die vielen Menschen Fußball

spielen, die hinter dem Verein

und der Mannschaft stehen.


11

Panini-Aktion

Scheinbar auch ohne intensives Training präsentiert sich die Ü40 des OSV topfit

Neu gegründete Ü40 meldet zum Spielbetrieb

Dass unsere zu Jahresbeginn gegründete

Ü40-Fußballmannschaft ihr Handwerk

versteht, haben die Spieler vor Kurzem

eindrucksvoll untermauert: Gegen die

Landesligakicker des TSV Glinde holten

sie ein 1:1-Unentschieden, der Bezirksligamannschaft

des SC Schwarzenbek

unterlagen sie äußerst knapp mit 2:3.

Goalgetter Andreas Lux traf in beiden

Begegnungen, Christian Jahnke gegen

Schwarzenbek. „In der Mannschaft steckt

Potenzial, kommende Saison melden wir

für die Bezirksliga“, sagt Matthias Coordts.

Schmunzelnd fügt der Jugendtrainer

des OSV hinzu: „Zurzeit sind wir 18

Mann, bräuchten aber sicherlich das

Doppelte, um gut aufgestellt zu sein.

Verletzungen und kleine Wehwehchen

sind in unserem Alter scheinbar ein

ständiger Begleiter.“

Trainiert wird immer mittwochs von 20

bis 21.30 Uhr und freitags von 18 bis

20 Uhr, sofern unsere 1. Herren kein

Heimspiel haben. Coordts: „Wer Lust

hat, kann vorbeikommen. Wer Fragen

hat, kann mich jederzeit ansprechen.“


12

Jugendliche des Oststeinbeker SV präsentieren am Mittelkreis stolz ihre Panini-Alben. Mit einer

Drohne wurde das Bild kurz nach der Übergabe von 240 personifizierten Alben aufgenommen.

Oststeinbeker im Panini-Fieber

Im beschaulichen Oststeinbek ist das

Sammelfieber ausgebrochen. Vielerorts

stehen Kinder zusammen. Sie sind auf der

Suche nach fehlenden Panini-Stickern,

oder bieten doppelte zum Tausch an. Auf

den kleinen Bildern sind die Portraits aller

Fußballer des Oststeinbeker SV zu sehen.

Initiator der Aktion ist Christian Höfling vom

gleichnamigen Edeka-Markt an der Möllner

Landstraße 29. Pro zehn Euro Einkaufswert

erhalten die Kunden in seinem Ladengeschäft

drei Tütchen mit jeweils drei

Bildern. Die Alben verkauft Höfling für

2,50, einzelne Tüten an Kinder für 1,50

Euro. Die Aktion läuft noch bis zum 28.

April. Mehr als 3000 Tüten gab er bisher

an der Kasse heraus. Für Sonnabend, 30.

März, plant Höfling in der kleinen Passage

vor seinem Geschäft in der Zeit von 14 bis

16 Uhr eine große Tauschaktion.


13

Bestattung & Vorsorge

Möllner Landstraße 65 | 22113 Oststeinbek | Tel: 040.730 18 50


14

Das Trainer- und Betreuerteam der 1. Herren

Simon Gottschling

Trainer

Alexander Kaya

Co-Trainer

Michael Baaß

Ligaobmann

Theo Urbanietz

Betreuer

Henrik Bagdassarian

PR-Arbeit


15

An diesem Wochenende sind auch unsere

Jugendmannschaften endlich wieder im

Einsatz. Dabei steht den 3. D-Junioren in

der Hauptrunde am Sonnabend, 23. März

(16.30 Uhr, Ahrensburger Weg) auswärts

bei den 4. D-Junioren des Walddörfer SV

eine schwere Aufgabe bevor. Dass die

Die 3. D-

Junioren

beim

Walter-

Wilder-Cup

Bei den Junioren beginnt die Hauptrunde

Jungs von Sandra Fligge, Nicole und

Matthias Coordts gut in Form sind, haben

sie mit einem 3. und einem 4. Platz beim

Walter-Wilder-Cup untermauert. Aufgrund

des großen Kaders traten die 3. D-

Junioren bei dem Turnier in der Walter-

Ruckert-Halle mit zwei Mannschaften an.

2. E-Junioren gewinnen OSV-Frühlingscup

Unsere 2. E-Junioren waren beim OSV-

Frühlingscup eine Klasse für sich. Nach

Siegen über den VfL Lohbrügge (2:0) und

SV Lurup (2:1) sowie einem 1:1 gegen

den Bramfelder SV in der Gruppenphase

bezwangen unsere Nachwuchskicker des

Jahrgang 2009 im Halbfinale die TSV

Reinbek mit 3:2. Im Finale ließ das Team

von Anton März und Francesco Marsella

nichts anbrennen und setzte sich mit 3:1

gegen den SV Eidelstedt durch.

Die ersatzgeschwächten OSV-Teams des

Jahrgangs 2008 belegten bei ihrem

Turnier die Plätze sieben und acht.

G- bis C-Junioren suchen noch Mitspieler

Der Oststeinbeker SV sucht für seine

Jugendmannschaften (G- bis C-Junioren)

Verstärkung. Neben der fußballerischen

Ausbildung stehen Spaß und Motivation

an erster Stelle. Fragen beantwortet

Jugendobmann Maik Oberleitner (040/689

958 33), Informationen stehen im Internet

unter jugendfussball.oststeinbek.net.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!