Immomagazin Life - Frühjahr 2019

realimmomagazin

Menschen & Immobilien

wir bringen beides zusammen!

Unbewegt. Und doch bewegend.

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

die Unbeweglichkeit hat den eigenen

vier Wänden den Namen Immobilie

eingebracht. Eine Eigenschaft,

die auch im übertragenen Sinn Gültigkeit

hat und von Bedeutung ist.

Das eigene Zuhause schenkt uns das

Gefühl von Schutz und Geborgenheit.

Und doch so unbeweglich Immobilien

sind, so sehr sind sie in der

Lage, uns zu bewegen: Der Kauf

bzw. Verkauf eines Hauses oder einer

Wohnung ist immer auch eine

emotionale Angelegenheit. Weil dabei

nicht nur hohe Summen, sondern

oftmals auch jahrzehntelange Zukunftsplanung

und persönliche Entscheidungsgründe

eine Rolle spielen,

ist es von besonderer Bedeutung,

für ein solches Vorhaben einen erfahrenen

Partner zur Seite zu haben.

Einen, der sein Handwerk versteht

und immer darauf bedacht ist,

Ihre Vorteile zu wahren. Mit guter

Dienstleistung, groÿem Fachwissen,

Marktkompetenz und vor allem konsequenter

und guter Arbeit wird das

Team von RE/MAX Life Knittelfeld

Sie gerne bei allen Immobiliengeschäften

begleiten und unterstützen.

Überzeugen Sie sich davon und

besuchen Sie uns, denn... ...wir vermitteln

Werte fürs Leben!

1 | Life


Knittelfeld

attraktiviert und investiert

Knittelfeld Gestalten wir Zukunft,

das ist der Slogan des Standentwicklungsprozesses,

den Bürgermeister

Gerald Schmid 2014 ins Leben

gerufen hat. Seit 5 Jahren arbeitet

Schmid mit seinem Team engagiert

an der Abarbeitung der Wünsche

und Vorschläge der Knittelfelder

Bevölkerung. Das Ergebnis der

groÿen Bürgerbefragung hat zu 8

Zielen, 39 Strategien und zu rund

70 Maÿnahmen geführt. Ein groÿer

Teil wurde bereits umgesetzt, wie

die Leitprojekte Haus der Vereine,

Haus der Jugend und Innenstadtbelebung

mit der Neugestaltung

des Hauptplatzes. Für das heurige

Frühjahr sind nur mehr die Möblierung

und die Bepanzung vorgesehen.

Und dann wird mit einem

Zwei-Tages-Stadtfest am 30.

April und 1. Mai gefeiert. 69 Geschäftsneuerönungen

innerhalb von

fünf Jahren! Bürgermeister Gerald

Schmid dazu: Mit Stadtentwicklungsprozess

konnten wir das Image

von Knittelfeld ins Positive drehen.

Dank der guten Zusammenarbeit mit

Handel, Wirtschaft und Gastronomie

haben sich in den vergangenen

fünf Jahren 69 Unternehmen angesiedelt,

allein 2018 waren es 21.

Auch die Firma Remax trägt zur positiven

Entwicklung der Stadt bei.

Mit dem Immobilienpro verbindet

uns eine langjährige gute Zusammenarbeit.

So wurde auch das Frei-

ächenmanagement der Stadt Knittelfeld

von Remax unterstützt.

Wir geben Ihren Träumen ein Zuhause | 2


INHALT

Menschen & Immobilien 1

Knittelfeld 2

Neues vom Immobilienmarkt 4

Verkaufen - aber wann!? 5

Immobilien und Umsatzsteuer 6

Nebenkosten berücksichtigen 6

Wo viel Schatten da kein Licht 7

Was darf mein Nachbar 7

Möbel nach Geschmack 8

Smartes Aufsperren als Trend 11

Neues Leben für Holzbeläge 12

Der kleine Helfer im Haushalt 13

Mehr als nur ein Blickfang 14

Karriere als Makler 15

Besser Verkaufen 15

Entwicklung ländlicher Raum 16

NEUES GESICHT 16


Neues vom Immobilienmarkt

Exklusiv für Sie aufgelesen

Wohnungen an der Oberen Alten

Donau

Spatenstich an der Oberen Alten

Donau im 22. Wiener Gemeindebezirk:

Der Grundstein ist gelegt

für neun Eigentumswohnungen direkt

am Wasser. Die einzelnen Einheiten

verfügen je nach Aufteilung

zwischen zwei bis hin zu fünf Zimmer.

Die Wohnungsgröÿen belaufen

sich von 66 Quadratmeter hinauf bis

zu 159 Quadratmeter. Groÿächige

Glaselemente, weitläuge Terrassen

mit Hebe- und Schiebetüren sowie

eine komfortable Klimaanlage zeichnen

die Ausstattung aus. Ein modernes

Gas-Heizsystem sorgt gemeinsam

mit einer einzeln regulierbaren

Fuÿbodenheizung für Wärme.

Hotel-News aus Österreich

In Wiener Neustadt erönet das City

Hotel im Stadtpark, das nach der

Feder des Architekten Franz Kaltenbacher

konzipiert wurde. Der Stadtteil

erhält einen sechsstöckigen Hotelkomplex

mit 6.407 Quadratmeter

Bruttogeschoÿäche, wo sich neben

130 Zimmer auch ein Restaurant,

Bar und groÿzügiger Fitnessbereich

nden lässt. Ergänzt wird

der Bau durch vier Multifunktions-

Meetingräume. Die Stadt Salzburg

bekommt ein Hyperion Hotel. Die

Premiummarke wird 113 Zimmer

in der Rainerstraÿe anbieten, die

im denkmalgeschützten Gebäudeensemble

Palais Faber untergebracht

sind. In bester Lage ist die Fertigstellung

und Erönung für 2020 geplant.

Vorarlberg: Die Amedia Hotel GmbH

plant die Entwicklung des Amedia

Hotel Lustenau, das mit 100 Zimmern

sowie gut ausgestatteten Tagungsräumen

und einer Tiefgarage

versehen ist.

Columbus Center verkauft

Das im Jahre 2005 erbaute Einkaufszentrum

Columbus Center

in Wien-Favoriten hat die Besitzer

gewechselt. Eine luxemburgische

Investmentgesellschaft scheint seit

Jahresbeginn als neuer Eigentümer

auf. Das Shopping Areal umfasst

einen 15.500 Quadratmeter groÿen

Einkaufstempel auf vier Stockwerken.

Mit dabei sind Büroächen in

einer Gesamtgröÿe von 4.200 Quadratmeter

sowie eine Tiefgarage mit

400 Stellplätzen. Über den Kaufpreis

wurde Stillschweigen vereinbart, es

sind jedoch bereits umfangreiche Investitionen

am Objekt angekündigt.

Christkindlwirt plant 4-Sterne-

Haus

Gemeinsam mit dem Architekten

Michael Obermair entwickelt Georg

Baumgartner das gröÿte Hotel in

Steyr. Der als Christkindlwirt bekannte

Hotelier möchte ein für die

Region einzigartiges Projekt umsetzen.

5.500 Quadratmeter, 4-Sterne,

Business und Wellness stehen im

Fokus der Planungen. Ein groÿer

Natur-Spa mit Suiten, Schwimmteich

und Innity-Pool sollen enthalten

sein. Branchenkenner gehen

von Errichtungskosten um die zehn

Millionen Euro aus. In das Konzept

werden Steyrs Kultur-, Natur- und

historisches Angebot miteinbezogen.

Loft-Wohnung mit Musikhalle

Venedig

Mit einer Gesamtäche von 480

Quadratmetern und einem Blick

über Venedig mitsamt Lagune, wird

ein Penthouse auf der Insel Giudecca

in der Nähe von Fortuny angeboten.

Zwei Schlafzimmer, vier Badezimmer,

wunderschön gestaltete oene

Räume und ein faszinierendes ovales

Design im Industrial-Loft-Design

durchziehen drei Etagen. Absolutes

Prunkstück ist die zentral gelegene

Musikhalle, die als Ort für private

Konzerte und Musikabende gedacht

ist. Zwei Terrassen, Bambusgarten

und ein separates 80 Quadratmeter

Dependance-Apartment runden das

Schmuckstück ab. Privater Aufzug

inklusive. Rund 5,5 Millionen Euro

werden als Kaufpreis genannt.

Wir geben Ihren Träumen ein Zuhause | 4


Verkaufen - aber wann!?

Der beste Zeitpunkt für einen Verkauf

Günstig kaufen, teuer verkaufen -

so lautet eine alte Händler Weisheit.

Lenkt man den Blick auf den zweiten

Teil der Weisheit, gibt es verschiedene

Möglichkeiten, wie ein, für

den Verkäufer, optimaler Preis erzielt

werden kann. Neben der Aufbereitung

der Unterlagen und dem

richtigen Marketing stellt sich auch

die Frage des besten Zeitpunkts.

Dies sowohl in eine engeren und weiteren

Betrachtung. In der engeren

Betrachtung ist sowohl die Jahreszeit

als auch das Marktumfeld wesentlich.

In Phasen, in denen viele

Menschen nicht erreichbar sind oder

den Kopf für andere Dinge verwenden,

ist ein Vermarktungsstart nicht

optimal. Solche Phasen sind zum

Beispiel der Ferienbeginn im Sommer

oder die Vorweihnachtszeit ab

Dezember. Zeiträume in denen die

Menschen positive Stimmung haben

(z.B. Frühlingsgefühl) eignen sich

gut.

Groÿwetterlage

In einer längerfristigen Betrachtungsweise

ist auf Preis-Zyklen

Rücksicht zu nehmen. Wie bei allen

Waren entwickeln sich Preise

nicht linear sondern schwanken zwischen

höher und niedriger als der

Durchschnitt über einen längeren

Zeitraum. Die Kunst ist es, den

Zeitraum zu wählen, in dem die

Preise überdurchschnittlich sind. In

viele Regionen (und besonders in

Ballungszentren) zeigen die Preisentwicklungen

der letzen Jahre gemeinsam

mit der Zinssituation auf

eine derartige Situation hin. Die beruhigende

Information ist bei Immobilien

immer, dass es langfristig

bisher immer zu Wertsteigerungen

kommt.

Den besten Überblick und langjährige

Erfahrung haben Pros. Wenden

Sie sich an den Ansprechpartner Ihres

Vertrauens um für Ihre Region die

aktuellen Daten zu erhalten.

5 | Life


Immobilien und Umsatzsteuer

Die Umsatzsteuer - eine komplexe Materie

Menschen, die mit diesem Thema

wenig zu tun haben, mag es

verrückt, zumindest verwirrend, erscheinen.

Die Umsatzsteuer ist im

Immobilienbereich sehr unterschiedlich

geregelt. Grundsätzlich gilt beim

Verkauf (für alle Waren) eine

Umsatzsteuerpicht. Bei Immobilienverkäufen

ist die Ausnahme dieser

Picht aber die Regel. Eine unechte

Steuerbefreiung nach Ÿ6 des Umsatzsteuergesetzes

(USt), das bedeutet,

dass zum (Netto)Kaufpreis

keine Ust aufzuschlagen ist. Damit

einhergehend darf aber auch keine

Vorsteuer bei Sanierungen oder laufenden

Kosten (Betriebskosten) abgezogen

werden. Beim Kauf von

Immobilien zu Anlagezwecken wird

deshlab häug die Umsatzsteuer-

Variante gewählt. Auf den Kaufpreis

wird die USt (in diesem Fall 20%)

zugeschlagen und später als Vorsteuer

zurück geholt. Dafür mussaber

auch künftig bei Mieteinnahmen die

Umsatzsteuer an den Mieter (in diesem

Fall 10%) verrechnet und abgeführt

werden. Allerdings reduziert

sich bei einem künftigen Verkauf ohne

USt die Nachzahlung um 5%

pro Jahr (Vorsteuerberichtigung)

Noch komplizierter werden die Regelungen

im Gewerbebereich im Hinblick

auf die Umsatzsteuer-Picht

der Mieter, die einen Einuss auf gesamte

Liegenschaft haben können.

Um Schwierigkeiten zu böse Überraschungen

zu vermeiden, sollte

das Steuer-Thema bei jedem Verkauf/jeder

Vermietung mit einem

Spezialisten besprochen werden

Nebenkosten berücksichtigen

Planen Sie die Nebenkosten bei der Finanzierung

Erwerbsnebenkosten

Berücksichtigen Sei die Erwerbsnebenkosten.

Das sind vor allem

die Grunderwerbssteuer und die

Errichtungs- und Beglaubigungskosten

für Anwalt und/oder Notar für

Vertrag und den Grundbucheintrag.

Gut angelegt aber auch zu kalkulieren

sind Beratungs- und Vermittlungskosten

durch Ihren Makler.

Rechnen Sie mit zirka 10% Erwerbsnebenkosten

vom Kaufpreis. Nutzen

Sie eine Banknanzierung entstehen

auch hier Anlaufkosten bei

Kreditvertrags-Abschluss.

Zinsen und Tilgung kalkulieren

Die Faustregel für die Berechnung

der monatlichen Belastung lautet:

(Nominal-)Zins plus 3 Prozent Tilgung

durch 12 Monate. Ein Beispiel:

Sie haben einen Zins von 2 Prozent

vereinbart, dann rechnen Sie für die

Tilgung einen Prozentpunkt dazu. 5

Prozent von 100.000 Euro geliehenem

Geld ergeben 5.000 Euro Belastung

jährlich. Geteilt durch 12 Monate

kostet der Kredit also ca. 416

Euro im Monat.

Beachten Sie, dass bei variablen

(=veränderbaren) Zinssätzen die Belastung

steigen kann. Da wir uns derzeit

in einer Niedrig-Zinsphase benden

kann dies über die Kreditlaufzeit

(meist über 20 Jahre) durchaus eintreten.

Überlegen Sie daher die Möglichkeit

eines Fixzinssatzes.

Unsere Partner der VOLKSBANKEN

Knittelfeld und Judenburg stehen Ihnen

mit Rat und Tat zur Seite.

Wir geben Ihren Träumen ein Zuhause | 6


Wo viel Schatten da kein Licht

Entfernung von Bäumen an der Grundstücksgrenze

Ein Urteil des Obersten Gerichtshofes

(OGH) verpicht einen Grundstückseigentümer

zur Entfernung

von Bäumen an der Grundstücksgrenze.

Das Pikante an dem Urteil:

Der Käufer kannte die Situation

vor Ort bereits beim Kauf. In einer

Entscheidung (9Ob84/I7v) verpichtet

das Gericht einen Eigentümer

die 1991 gepanzten, mittlerweile

12 bis 15 Meter hohen Fichten

an der Grundstücksgrenze zu entfernen.

Der Nachbar, der sein Grundstück

im Jahr (erst) 2010 gekauft

hat, hat eine diesbezügliche Klage

eingereicht und Recht erhalten.

Ortsunüblich

Selbst der Umstand, dass der Käufer

vor Erwerb seines Grundstücks

über die Situation informiert war

hindert die Unrechtmäÿigkeit nicht.

Die für diese (Wohn-)Gegend völlig

untypische Bepanzung und der

dadurch entstehende Schattenwurf

Was darf mein Nachbar

Das Nachbarschaftsrecht als Gesetzesübersicht

übersteigt das Ausmaÿ der Zulässigkeit

grundsätzlich. In einem solchen

Extremfall erübrigen sich Feststellungen

zur Frage, wann in welchem

Ausmaÿ den bebauten oder

unbebauten Teilen der Liegenschaft

durch die Bäume und nicht durch

eine allfällig nicht optimale Situierung

und Planung des Gebäudes

selbst das Licht entzogen wird, wie

auch dem Umstand, dass der Kläger

bereits bei Erwerb der Liegenschaft

vom exorbitanten Schattenwurf wissen

musste, kein entscheidendes Gewicht

zukommen kann, urteilt der

OGH. Eine Höhe von 2,5 Meter sei

eine zulässig Höhe laut Gutachten.

Das Nachbarschaftsrecht ist keine

eigenes Gesetz, die maÿgeblichen

Regelungen nden sich im Allgemeinen

Bürgerlichem Gesetzbuch

(ABGB) im Bereich der Regelungen

zum Eigentumsrecht. Die meisten

Bestimmungen beziehen sich auf Immissionen

(lat. hereinlassen) und

Emissionen (lat. aussenden). Damit

wird geregelt, welche Einwirkungen

von Nachbarn akzeptiert werden

müssen, auch wenn sie einem stören

und umgekehrt.

Raucher und Musiker

Dabei handelt es sich einerseits um

Angelegenheiten der Liegenschaft

selbst oder um Verhalten der Nachbarn.

Leitungs- oder Wegerecht sind

häug Themen, über diskutiert wird.

Ein häug emotionales Thema ist die

Bepanzung und die Auswirkungen

dieser (Überhang zum Nachbarn,

Schatteneinfall). Meist noch emotionaler

wird es, wenn Menschen unterschiedliche

Sichtweisen zum normalen

Verhalten in einem Nachbarschaftsverhältnis

haben. Unzählige

Urteile beschäftigen sich mit derartigen

Themen. Neben Rauchen am

eigenen Balkon bis hin zum Musizieren

in der Wohnung ist der Bogen

gespannt.

Zuerst Reden

Da aufgrund der Vielfalt der Einzelsituation

die gesetzlichen Rahmenbedingungen

abstrakt formuliert sind

ist eine klare Aussage vorab meist

schwierig. Auch ist die Beweisführung

oft nicht einfach. Aus diesem

Grund sollte vorerst immer das persönliche

Gespräch bei Unstimmigkeiten

gesucht werden und eine gerichtliche

Auseinandersetzung der letzte

Weg sein. Diese führt auch oft zu

weiteren Problemen.

Unser Partner:

Rechtsanwalt Mag. Marco Url,

Kärntnerstraÿe 12, 8720 Knittelfeld,

03512/600 11, oce@ra-url.at,

www.ra-url.at

7 | Life


Möbel nach Geschmack

Mit etwas Phantasie verwandeln sich alte Möbel zu Hinguckern

Wer viele Bekannte und Freunde hat

und diese öfters zuhause besucht,

könnte den Eindruck gewinnen, dass

die Innenausstattungen von Wohnungen

und Häusern heutzutage wie

­aus einer Schablone geschnitten

und an verschiedene Orte versetzt

wurden. Alles sieht mehr oder

weniger gleich aus, meistens ist das

Innendesign geradlinig und clean

mit ein paar kleinen Unterschieden in

den Details. Schwedische und andere

populäre Einrichtungshäuser machen

es den Konsumenten heute leicht,

die eigenen vier Wände hübsch auszustatten

und das meist für erstaunlich

wenig Geld. Doch der seltsame

Nebeneekt ist, dass kaum noch jemand

einen individuellen Stil beim

Einrichten verfolgt, und das, obwohl

wir einen guten Teil unseres Alltags

zuhause verbringen in einem Zuhause,

das eigentlich perfekt auf uns

zugeschnitten sein sollte.

Upcycling für die Einrichtung

Dabei ist es gar nicht so schwer und

muss vor allem auch nicht teuer sein,

dem eigenen Heim eine persönliche

Note zu verpassen. Ein Weg dazu

ist das Renovieren und Umgestalten

alter Möbel. Wer selbst gerne bastelt,

kann sich damit eine Freude machen

und aktiv werden. Wer dagegen

zwei linke Hände hat, kann Pros beauftragen,

um zum Beispiel aus einer

quietschenden antiken Kommode

oder einem zerschlissenen Fauteuil

ein peppiges Hingucker-Stück

zu machen. Recycling war gestern

heute setzt man auf Upcycling, also

das Aufwerten gebrauchter Gegenstände.

Wir geben Ihren Träumen ein Zuhause | 8


Damit tut man auch der Umwelt

einen Gefallen, denn Altes landet

nicht im Müll und es werden keine

neuen Ressourcen benötigt. Bevor

man es umgestalten kann, muss

aber zunächst das Möbelstück her,

sofern es nicht ohnehin das eine oder

andere Erbstück von Oma gibt, das

sich hervorragend für eine Frischzellenkur

eignet. Das kann ein Sessel,

ein altes Nachtkästchen, eine Couch,

ein Regal oder Kasten oder auch eine

ganze Küche sein, deren letzte Tage

nur scheinbar gezählt sind.

Von Kauf bis Tausch

Auf Online-Plattformen wie zum

Beispiel willhaben.at, moebelanzeigen.at,

moebel-boerse.at oder in der

Flohmarkt-App Shpock ndet sich

ein überreiches Angebot, durch das

man sich virtuell wühlen kann. Beim

Online-Kauf gibt es einige grundsätzliche

Dinge zu brachen, etwa, ob

der Verkäufer vertrauenswürdig ist

und etwa gute Bewertungen für frühere

Verkäufe bekommen hat. Wichtig

ist immer, die Fotos des Möbelstücks

besonders kritisch zu begutachten:

Ist es immer nur von einer

Seite zu sehen oder sind die Bilder

sehr verschwommen? Dann lieber

Finger weg, denn die Gefahr, dass

das gute Stück irreparable Schäden

aufweist, ist zu hoch. Vorher sollte

bei Online-Käufen auch geklärt werden,

wer für Transportschäden aufkommt

und wie lange die Gewährleistung

gilt. Bei gewerblichen Verkäufern

macht es auch Sinn, einen intensiven

Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

zu werfen. Wer

auch selbst das ein oder andere

Stück loswerden will, ist auf Tauschplattformen

wie zum Beispiel Vienna

Shares gut aufgehoben.

Risiko minimieren

Wer gerne selbst herumstöbert und

sich auch gleich direkt von der Qualität

eines Möbels überzeugen will, ist

etwa in Second-Hand-Läden, bei den

Carla-Märkten der Caritas und natürlich

auf den diversen Flohmärkten

gut aufgehoben. Die Website ohmarkt.at

bietet eine reiche Terminsammlung

vieler Flohmärkte in Österreich

und eine praktische Suchfunktion

nach Angebot, Region und

Zeitraum. Eine ausgewählte Sammlung

an weiteren hilfreichen Links

und Tipps für alle, die an gebrauchten

Dingen interessiert sind, ist auf

wenigermist.at zu nden. Wer beim

Kauf von Gebrauchtwaren kein Risiko

eingehen will, kann sich auf

der Website der Arbeiterkammer in

der Kategorie Einkauf & Recht über

Themen wie Gewährleistung, Garantie,

typische Fallen und Umtausch informieren.

9 | Life


Bei Holzmöbeln heiÿt es - sofern

man selbst Hand anlegt -zunächst

immer: Beschläge, Grie etc. abmontieren,

eventuelle Farbreste entfernen

und das Möbelstück reinigen.

Anschlieÿend wird geschlien,

wobei bei groÿen Flächen mit der

Schleifmaschine gearbeitet werden

kann und bei kleinen und verwinkelten

Stellen mit Schleifpapier. Mithilfe

einer Holzbürste entfernt man immer

wieder den Schleifstaub. Nach

dem neuerlichen Reinigen mit einem

feuchten Tuch kann die erste

Lackschicht aufgetragen werden.

Den Vorgang wiederholt man so oft,

bis die Farbe ordentlich deckt. Nach

dem Streichen immer mehrere Stunden

trocknen lassen.

Used Look im Trend

Für den gebraucht wirkenden

Shabby-Chic-Look empehlt sich zunächst

eine weiÿe Lackschicht aufzutragen,

erneut abzuschleifen und

dann eine Schicht blauen, rosa oder

andersfärbigen Lack zu applizieren.

Im letzten Schritt wird die Farbschicht

leicht abgeschlien, sodass

darunter das Weiÿ durchscheint.

Wer seinen Holzmöbeln Muster verleihen

will und nicht selbst malen

will, kann Möbelfolie aufkleben. Auf

der Oberäche eines alten Holztischs

kann so etwas gleich einen ganzen

Raum merklich aufwerten. Was die

Materialien und das Werkzeug angeht,

lassen Sie sich in einem guten

Fachmarkt beraten, sofern Sie noch

keine Erfahrung mit dem Bearbeiten

von Holz haben.

Wenn der Pro ranmuss

Wenn es um eine wertvolle Antiquität

geht, ist anzuraten, einen

professionellen Restaurateur zu beauftragen,

der das Material behandelt,

ohne Schaden anzurichten. Wer

im Bekanntenkreis keine brauchbare

Empfehlung bekommt, kann

zum Beispiel auf der Website des

Österreichischen Restauratorenverbands

(orv.at) nach einer passenden

Adresse suchen. Dort sortiert

eine Suchmaschine die Ergebnisse

nach Fachgebiet sowie Bundeland

oder Postleitzahl und spuckt Name,

Adresse, Telefonnummer und E-

Mail-Adresse der Restauratoren aus.

Und schlieÿlich gibt es für alle, die

weder selbst gern basteln noch den

Weg zum Altwarenhändler und Restaurateur

auf sich nehmen wollen,

auch ein reiches und feines Angebot

an bereits aufgemotzten alten

Möbeln. Ab März gibt es dazu zum

Beispiel in der PopUp Street im 18.

Bezirk in Wien unter anderem von

Künstlern und Designern bearbeitete

alte Möbel kaufen. Gegenüber des

Kutschkermarktes gibt es dort auf

600 Quadratmetern von Design über

Tech und Mode bis zu Food jede

Menge kreative Angebote.

Wir geben Ihren Träumen ein Zuhause | 10


Smartes Aufsperren als Trend

Was Sie über digitale Schlüssel wissen sollten (Teil 2)

Elektronische Nutzung, digitale

Schlüssel und smarte Schlösser liegen

nicht nur im Trend, sie spielen

ihre Vorteile gegenüber traditionell

klassischen Systemen gekonnt aus.

Allen voran ist es die Kombinierbarkeit,

die variable Sicherheitsstufen

erlaubt. Nicht nur für Firmengebäude

interessant, kann neben einer

Önung durch Transponder auch

ein Keypad mit Zugangscode oder

ein Fingerabdrucklesegerät Verwendung

nden. Neu im smarten Bereich

sind zudem Lesegeräte, die

für Codes per Sprachbefehl gerüstet

sind. Die Stimmen der Nutzer

werden digital hinterlegt und können

als Berechtigung durch biometrische

Merkmale herangezogen werden.

Nicht nur für die Mieter vereinfachen

Smartlocks ein Schlüsselmanagement,

auch für Bewohner lässt

sich der Alltag weitaus bequemer organisieren.

So gibt es auch die Möglichkeit,

sogenannte hands-free

Modi einzustellen. Mit vollgepackten

Händen hinein in die Wohnung? Kein

Problem, Türen önen automatisch!

Digitale Türöner mit Zukunft Oder

es kündigt sich ein Besuch an, der

sich jedoch verspätet. Die Technik

hilft. So können Abfolgen von Zahlen

und Buchstaben an Haustürpanels in

Form eines Farbcodes abgespeichert

werden. Potenzielle Besucher bekommen

eine dieser Abfolgen auf ihr

Mobiltelefon gesandt, wo eine App

den Farbcode errechnet. Sensoren

an der Türe erkennen den korrekten

Farbcode und gewähren Zugang

zum Haus.

11 | Life


Neues Leben für Holzbeläge

Wie Sie Böden schleifen und weiter nutzen

Dellen, Kratzer, Laufwege und feine

Schmutzpartikel - im Laufe der Jahre

zeigen Böden Abnutzungserscheinungen

mitsamt unangenehmen Gebrauchsspuren.

Abschleifen ist eine

gute Alternative, um den Flächen

neues Leben zu geben. Das lohnt

sich nicht nur optisch, sondern auch

nanziell im Vergleich zu einer Neuverlegung.

Vorweg gilt es zu bedenken,

dass sich in erster Linie Parkettund

Dielenböden zu einer Revitalisierung

eignen. Beachtet werden muss

zudem die Dicke des vorhandenen

Bodens werden. Ist diese zu gering,

macht es keinen Sinn. Hochwertige

Parkettausstattungen lassen etwa an

die fünf Schlie zu, massive Dielen

noch weitaus mehr. Schleifen, reparieren

und lackieren Das Abschleifen

ist mit viel Schmutz, Mühe und Wissen

verbunden. Ist man sich hierbei

unsicher, lieber an einen Fachmann

halten. Wird alles in Eigenregie erledigt,

gilt es zunächst den Raum zur

Gänze auszuräumen und den Boden

zu reinigen. Je nach Holzmaserung

und Verlegemuster ist auf das richtige

Schleifpapier zu achten, etwa eine

36 Körnung für den Grobschli und

eine 60er für den Feinschli. Generell

kommen für das Schleifen Telleroder

Walzschleifer, für die Seiten sogenannte

Seitenschleifer zum Einsatz.

Die Maschine behutsam unter

voller Drehzahl am Boden aufsetzen,

am Raumende kurz anheben und eine

weitere Bahn beginnen. Absolute

Genauigkeit ist ein Muss. Nach

Reparaturen mit der Parkettspachtel

und dem Feindurchgang mit Staubsauger

muss mit dem Mob gereinigt

werden. Danach trocknen lassen, lackieren,

ölen oder wachsen und erneut

trocknen lassen.

Wir geben Ihren Träumen ein Zuhause | 12


Der kleine Helfer im Haushalt

So können Staubsaugerroboter gute Dienste leisten

Sie sind klein, ink, arbeiten unermüdlich

und ordentlich: Saugroboter.

Spielt man mit dem Gedanken,

sich ein derartiges Gerät anzuschaen,

muss zunächst an einige

Fragen gedacht werden: Sind in

meiner Wohnung überwiegend glatte

Böden? Sind die Flächen mehrheitlich

frei zugänglich? Gibt es viele

verwinkelte Ecken? Sauge ich bereits

jetzt mehrmals in der Woche? Roboter

sparen Zeit, reinigen eigenständig

und verursachen wenig Lärm.

Sie merken sich Positionen und säubern

einen Raum nach bestimmten

Mustern. Form und Gröÿe sind dabei

ebenfalls ausschlaggebend. Flache

Sauger gelangen leichter unter

Möbel, gröÿere Varianten besitzen

hingegen einen Staubbehälter

mit mehr Fassungsvermögen. Wichtig

beim Kauf ist auf seitliche Bürsten

zu achten, schlieÿlich soll auch

der Schmutz aus den Seiten hin zum

Gerät transportiert werden. Wie die

Wohnung Roboter t wird Damit

die Fahrt solcher kleiner Wunderdinger

reibungslos funktioniert, müssen

die eigenen vier Wände vorbereitet

werden. Als Grundprinzip gilt:

weg mit allen kleinen Kabeln und

Teppichen mit einer Fransenlänge

von über zehn Zentimetern. Diese

verfangen sich in den Bürsten.

Groÿe Steckerleisten und Stromkabel

dürfen hingegen liegen bleiben.

Trotz Kameras wird es passieren,

dass die Geräte gegen Hindernisse

stoÿen. Daher Vasen oder Skulpturen

abschirmen. Tipp: Empndliche

Lackkommoden mit einer Schutzfolie

versehen! Freistehende Treppen

oder andere Abgründe absichern, da

es ab und an trotz Abgrundsensors

zu Stürzen kommen kann, wenn

auch sehr selten. Auf Kleinkram am

Boden ein Auge werfen wie Haargummis

oder Legosteine. Viele Dinge

werden zwar eingesaugt, können

aber Bürsten beschädigen oder Bereiche

verstopfen. Gleiches gilt für

Kleidung, die eine unnötige Hürde

darstellt. Wird ein Roboter mit Kamera

verwendet, braucht dieser ausreichend

Licht. In der Dunkelheit

geht die Orientierung verloren.

13 | Life


Mehr als nur ein Blickfang

Essbare Panzen für Wohnung und Balkon

Viele Menschen kennen es, das kleine

Kräuterkistchen in den eigenen vier

Wänden. Geht man mit oenen Augen

durch Siedlungen, lassen sich oft

bunte Behälter auf den Fensterbänken

entdecken. Ein wenig Rosmarin

in dem einen Topf, etwas Basilikum

oder Kresse in einem anderen. Daneben

ein kleiner Tomatenstrauch.

Doch es gibt so viel mehr, das man

auch in einer Stadtwohnung anbauen

kann. Dabei schlieÿen sich Blickfang,

Funktionalität und schmackhafte

Verwertung nicht voneinander

aus, vielmehr avancieren die Hingucker

zu regelrechten Snacks und

Garnituren für diverse Speisen. Dabei

gilt es jedoch einiges zu beachten.

Die wichtigste Voraussetzung

ist ein guter Sonnenplatz, wie

etwa groÿzügige Südfensterächen,

ein lichtdurchutetes Wohnzimmer

oder ein oener Balkon. Nicht vergessen

werden darf zudem, die Panzen

eigenhändig zu bestäuben, sofern

sie nicht an der frischen Luft

sind. Mit einem kleinen Pinsel ist

dies leicht zu bewerkstelligen. Pilze,

Paprika & Taro Je nach Vorlieben

heiÿt es, nach Klassikern, etwas Bodenständigem

oder Exotischem Ausschau

zu halten. Zu Ersterem zählen

etwa Stangenbohnen, die auch

hervorragend als Sichtschutz oder

Raumtrenner in einem Wintergarten

verwendet werden können. Paprika

und Chilis sind bunt, vielfältig

und leicht in der Pege. In einer

sonnigen Ecke werden sie zum

Farbenspiel. Neben dem Geschmack

und Snackcharakter auch ein Wohlfühlfaktor.

Schön anzuschauen sind

auch Zucchini, deren Blüten nicht

nur imposant, sondern auch essbar

sind. Dekorativ präsentieren sich Bananenstauden,

die allerdings mehrere

Jahre benötigen, um Früchte

zu tragen. Richtig auÿergewöhnlich

wird es, wenn die Taro-Panze auf

den Tisch kommt. Nach ausgiebigem

Kochen in Salzwasser lässt sie

sich rösten, frittieren oder backen.

Der Anbau ist leicht. Gleiches gilt für

Pilze, Zitronen, Pfeerminze, Malve

und sogar Erdnüsse.

Wir geben Ihren Träumen ein Zuhause | 14


Karriere als Makler

Sie haben sich schon immer für Immobilien interessiert?

Das RE/MAX Immobilienmakler

Karriereprogramm Your RE/MAX

Career wurde entwickelt um interessierten

Personen die Chance und

Möglichkeit zu geben diesen Beruf

von Grund auf zu erlernen und von

Anfang an mit allen wichtigen Basisinformationen

auszustatten die

erforderlich sind um eine umfassende

Dienstleistung bieten zu können.

Der Einstieg in die Welt des Immobilienmaklers

war noch nie so ideal

wie im Augenblick.

Besser Verkaufen

Wie RE/MAX Ihren Verkauf zum Erfolg macht

Ausbildung und Netzwerk

Erst 40% des Immobilienmarktes

werden in Österreich von Immobilienmaklern

betreut. Wir stehen am

Anfang einer positiven Entwicklung

des gesamten Berufsbildes durch immer

bessere und qualiziertere Ausbildung,

deutlich aktivere Dienstleistung

und einer oensiven Transparenz

unserer Tätigkeit als Immobilienmakler

gegenüber unseren Kunden.

All diese Faktoren werden dazu

führen, wie schon in den USA und

anderen Ländern weltweit, dass sich

der Marktanteil für Immobilienmakler

deutlich Richtung 100% verschieben

wird. Das RE/MAX Büro Ihres

Vertrauens nimmt sich die Zeit, Sie

erfolgreich in das Geschäft einzuführen

und Ihre Karriere als selbständiger

bzw. angestellter Immobilienmakler

mit Ihnen aufzubauen. Nutzen

Sie die enormen Möglichkeiten

unseres Netzwerkes an Know-How

und Erfahrung, um zu den Top Immobilienmaklern

in Österreich zu gehören.

Erfahren Sie mehr über alle

Möglichkeiten bei einem Gespräch

vor Ort direkt mit der Geschäftsleitung

Ihres RE/MAX Büros.

Folgende Eigenschaften sind für Makler

u.a. wichtig: Oenheit, Freundlichkeit,

Eigenmotivation, Neugier, Flexibilität.

RE/MAX erstellt Marktanalysen

und ermittelt einen erzielbaren Verkaufspreis

aufgrund der Marktgegebenheiten.

Lernen Sie innovative

Besichtigungs-, Präsentations- und

Verkaufsmethoden kennen. Ihr lokaler

Ansprechpartner erläutert Ihnen

gerne, warum und wie RE/MAX anders

verkauft als Branchenkollegen

und warum wir damit ezienter und

erfolgreicher sind. RE/MAX bereitet

den Vertragsabschluss vor, begleitet

beide Vertragsparteien zum Notar-

Termin und führt die Übergabe der

Liegenschaften gemeinsam mit Ihnen

durch. jedes RE/MAX Mitglied

durchläuft ein einzigartiges, umfangreiches

Ausbildungsprogramm, sein

Fachwissen ist immer up-to-date. Ihr

Büro ist Partner für alle Immobilien-

Angelegenheiten, es unterstützt bei

Finanzierungsfragen, schwierigen

Verhandlungen, rechtlichen Fragen

und Verträgen. Alle Makler mit innovativen

Vermarktungsmethoden

arbeiten weltweit konsequent zusammen,

sie stützen sich dabei auf

modernste Informationstechnologien

wie Multiple Listing Systeme,

Internet und Intranet. Fairness und

Ehrlichkeit sind selbstverständlich.

Impressum:

Medieninhaber und Herausgeber:

Mag.Christian Friesenegger

Pro domo Immobilienverwaltung

GmbH

Immobilientreuhänder

c.friesenegger@real-experts.at

+43 664 8515873

Sitz des Medieninhabers: Wien

Blattlinie: Themen rund ums

Wohnen

15 | Life


Entwicklung ländlicher Raum

... am Beispiel China - Ausstellung im Architekturzentrum

Die Entwicklung des ländlichen

Raums ist eine dringende globale

Herausforderung. Best practise Beispiele

aus China zeigen, welche Strategien

die junge Pekinger Architektin

Xu Tiantian in der Region Songyang

der Landucht entgegensetzt. Dynamische

Urbanisierungsprozesse prägen

weite Teile der Welt. In China

begegnet man dem Strukturwandel

nicht nur mit neuen Schnellzugtrassen

und Breitbandversorgung

bis ins hinterste Bergdorf, sondern

auch mit kleinmaÿstäblichen architektonischen

Interventionen. Bauten,

die vorhandene Ressourcen und

oft schon vergessene handwerkliche

NEUES GESICHT

bei RE/MAX Life

Das Geschäft mit Immobilien hat Peter

Feuchter schon immer sehr interessiert

und daher hat er sich entschieden,

eine entsprechende Ausbildung

bei der Fa. RE/MAX zu absolvieren,

um aktiv als Immobilienmakler

tätig sein zu können. Diese hat

er im März erfolgreich abgeschlossen

und unterstützt Sie in Zukunft gerne

beim Kauf und Verkauf von Immobilien

im Raum Murtal. Die fachliche

Kompetenz in Verbindung mit

den unzähligen Vorteilen des Netzwerks

RE/MAX soll für Sie den entscheidenden

Vorteil bringen. Getrost

dem RE/MAX-Motto Wir geben Ihren

Träumen ein Zuhause!ist es unser

Ziel, Ihre Bedürfnisse und Wünsche

zu Ihrer vollsten Zufriedenheit

Traditionen einbinden, schaen positive

Zukunftsperspektiven für die

kulturelle, soziale und ökonomische

Entwicklung. Songyang ist ein von

Bergen und dem Fluss Songyin geprägter

Landkreis mit mehr als 400

Dörfern im Südosten der Provinz

Zhejiang. Die besondere Landschaft

mit sanften Hügeln, Reisfeldern und

Teeplantagen lässt sich in der traditionellen

chinesischen Literatur und

in vielen Gemälden wiedernden.

Hier hat die Architektin Xu Tiantian

mit ihrem Büro DnA_Design and

Architecture in Zusammenarbeit

mit den Dorfgemeinschaften, der

kommunalen Regierung und lokalen

Handwerker*innen eine Vielzahl

von Akupunkturen in der Landschaft

umgesetzt. Die Ausstellung

zeigt ausgewählte Projekte und erläutert

sie mit Modellen, Plänen und

Fotograen. Filme veranschaulichen

die neue Architektur, die Kultur und

auch die Geschichten der Menschen

von Songyang.

Ausstellung im Architekturzentrum

Wien

Museumsplatz 1, 1070 Wien

www.azw.at

Eintritt Euro 9,-

verschiedene Führungen möglich

zu erfüllen.

Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Ihr Immobilienpartner Peter Feuchter

Mobil: 0664/45 66 581 Mail:

p.feuchter@remax-life.at

Wir geben Ihren Träumen ein Zuhause | 16


17 | Life


RE/MAX Life

8720 Apfelberg, Haus 1679-1119

8762 Oberzeiring, Haus 1679-1118

8720 Knittelfeld, Wohnung 1679-1121

Johann Puster 0680/316 96 41

Johann Puster 0680/316 96 41

2 Zimmer, ca. 78 m 2 Wohnäche, Badezimmer, WC,

e 500,00

Kurt Glatz 0664/25 10 765

8720 Knittelfeld, Wohnung 1679-1122

8733 St., Baugrund 1679-1112

8720 Knittelfeld, Büro 1679-1120

2 Zimmer, ca. 67 m 2 Wohnäche, Badezimmer, WC,

e 490,00

Ernst Maier, akad. IM 0664/129 33 25

e 46.200,-

Johann Puster 0680/316 96 41

1 Zimmer, WC, e 300,00

Kurt Glatz 0664/25 10 765

8762 Oberzeiring, Haus 1679-1104

8715 Preg, Haus 1679-1097

8753 Fohnsdorf, Haus 1679-1089

5 Zimmer, ca. 198 m 2 Wohnäche, 2 Badezimmer, 2

WC, Garage, e 299.000,-

RE/MAX Life 03512/600 11

6 Zimmer, ca. 163 m 2 Wohnäche, 2 Badezimmer, 2

WC, Garage, e 196.000,-

Kurt Glatz 0664/25 10 765

8 Zimmer, ca. 288 m 2 Wohnäche, 2 Badezimmer, 2

WC, Garage, e 460.000,-

03512/600 11

8772 Traboch, Haus 1679-1117

8734 Kleinlobming, Haus 1679-1086

8733 St., Baugrund 1679-1114

4 Zimmer, ca. 115 m 2 Wohnäche, Badezimmer, 2

WC, e 279.000,-

Corina Veitschegger 0664/11 65 252

5 Zimmer, ca. 162 m 2 Wohnäche, 2 Badezimmer, 3

WC, Garage, e 250.000,-

Johann Puster 0680/316 96 41

e 45.100,-

Johann Puster 0680/316 96 41

Wir geben Ihren Träumen ein Zuhause | 18


8700 Leoben, Haus 1679-1084

8733 St., Baugrund 1679-1115

8795 Radmer, Haus 1679-1105

5 Zimmer, ca. 144 m 2 Wohnäche, 2 Badezimmer, 2

WC, e 211.000,-

Corina Veitschegger 0664/11 65 252

e 44.900,-

Johann Puster 0680/316 96 41

6 Zimmer, ca. 170 m 2 Wohnäche, Badezimmer,

WC, e 68.000,-

Corina Veitschegger 0664/11 65 252

8712 Niklasdorf, Haus 1679-1106

8623 Aenz, Haus 1679-1002

8764 Pusterwald, Haus 1679-682

10 Zimmer, ca. 275 m 2 Wohnäche, 2 Badezimmer,

2 WC, Garage, Preis auf Anfrage

Corina Veitschegger 0664/11 65 252

6 Zimmer, ca. 147 m 2 Wohnäche, 3 Badezimmer, 4

WC, Preis auf Anfrage

Corina Veitschegger 0664/11 65 252

10.5 Zimmer, ca. 210 m 2 Wohnäche, 3 Badezimmer,

5 WC, Garage, Preis auf Anfrage

Johann Puster 0680/316 96 41

8733 St., Baugrund 1679-1113

8792 St., Haus 1679-1111

8773 Kammern, Haus 1679-1109

e 39.200,-

Johann Puster 0680/316 96 41

5 Zimmer, ca. 163 m 2 Wohnäche, 3 Badezimmer, 8

WC, Garage, e 264.000,-

03512/600 11

3 Zimmer, ca. 81 m 2 Wohnäche, Badezimmer, WC,

e 135.000,-

03512/600 11

8793 Trofaiach, Wohnung 1679-1099

8720 Knittelfeld, Gewerbeobjekt 1679-1102

8761 Pöls, Baugrund 1679-1077

3 Zimmer, ca. 88 m 2 Wohnäche, ca. 13 m 2 Balkon,

Badezimmer, 2 WC, Garage, e 96.000,-

Corina Veitschegger 0664/11 65 252

19 | Life

Preis auf Anfrage

Kurt Glatz 0664/25 10 765

e 42.000,-

03512/600 11


8740 Möbersdorf, Haus 1679-1055

8715 Preg, Haus 1679-1095

8715 Feistritz, Baugrund 1679-1090

6 Zimmer, ca. 132 m 2 Wohnäche, Badezimmer, 2

WC, Garage, e 158.000,-

Kurt Glatz 0664/25 10 765

4 Zimmer, ca. 162 m 2 Wohnäche, 2 Badezimmer, 2

WC, Garage, e 218.300,-

Johann Puster 0680/316 96 41

e 70.000,-

Kurt Glatz 0664/25 10 765

8720 Knittelfeld, Haus 1679-1091

8741 Eppenstein, Baugrund 1679-1085

8750 Judenburg, Baugrund 1679-1081

8 Zimmer, ca. 258 m 2 Wohnäche, 2 Badezimmer, 2

WC, Preis auf Anfrage

Kurt Glatz 0664/25 10 765

e 28.000,-

03512/600 11

e 320.000,-

Kurt Glatz 0664/25 10 765

8720 Knittelfeld, Wohnung 1679-1060

8734 Kleinlobming, Baugrund 1679-1045

8700 Leoben, Geschäft 1679-1043

2 Zimmer, ca. 67 m 2 Wohnäche, Badezimmer, WC,

e 528,00

Ernst Maier, akad. IM 0664/129 33 25

e 27.150,-

RE/MAX Life 03512/600 11

e 3.000,00

Corina Veitschegger 0664/11 65 252

8720 Knittelfeld, Gewerbeobjekt 1679-1027

8720 Knittelfeld, Gewerbeobjekt 1679-1025

8715 Feistritz, Baugrund 1679-1004

Preis auf Anfrage

Kurt Glatz 0664/25 10 765

Preis auf Anfrage

Kurt Glatz 0664/25 10 765

e 49.530,-

Ernst Maier, akad. IM 0664/129 33 25

Wir geben Ihren Träumen ein Zuhause | 20


8793 Trofaiach, Wohnung 1679-1000

8720 Knittelfeld, Büro 1679-974

8741 Weiÿkirchen, Sonderobjekt 1679-955

3 Zimmer, ca. 60 m 2 Wohnäche, Badezimmer, WC,

e 59.000,-

Corina Veitschegger 0664/11 65 252

6 Zimmer, 2 WC, e 559,00

Johann Puster 0680/316 96 41

e 295.000,-

Ernst Maier, akad. IM 0664/129 33 25

8734 Kleinlobming, Baugrund 1679-586

8734 Kleinlobming, Baugrund 1679-582

8762 Oberzeiring, Baugrund 1679-829

e 28.140,-

Kurt Glatz 0664/25 10 765

e 25.970,-

RE/MAX Life 03512/600 11

e 29.500,-

Kurt Glatz 0664/25 10 765

8762 Oberzeiring, Baugrund 1679-828

8762 Oberzeiring, Baugrund 1679-827

e 32.500,-

Kurt Glatz 0664/25 10 765

e 31.500,-

Kurt Glatz 0664/25 10 765

21 | Life


I neheg

d ekceD eid

W IR ERMITTELNJETZTKOSTENLOS,

W IEVIELIHRHAUSAKTUELLWERTIST

einfach anrufen: 03512/600 11

© KB3_Fotolia.com, Christian Postl/RE/MAX Austria

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine