Wir freuen uns auf Ostern!

orangeimage

ELBZEITUNG

Ausgabe | 4/19

Wir freuen uns auf Ostern!

25 Jahre Volker Klein

in Wedel S. 6-7

Ein Vierteljahrhundert ist es mittlerweile

her, als Volker Klein den ehemaligen

Bona-Markt in der „Wedeler

Passage“ übernahm und fortan eine

beeindruckende Erfolgsgeschichte

schrieb. Die Elbzeitung nimmt Sie

mit auf eine Zeitreise und zeigt

Ihnen die besten Impressionen aus

den vergangenen 25 Jahren.

Die Nachhaltigkeitsbeauftragten

S. 12-13

Simeon Beese und Christopher

Lehm treiben im Rahmen ihrer Ausbildung

zur Führungskraft Handel

die Themen Nachhaltigkeit und

Umweltschutz bei EDEKA Volker

Klein voran. Welche Maßnahmen

das Duo bereits umgesetzt hat und

welche noch kommen, erfahren Sie

auf den folgenden Seiten.


SEITE 2

INHALT UND EDITORIAL

Inhalt

2-3

Inhalt, Editorial sowie fruchtige

Aussichten und ein

Beitrag zum Umweltschutz

4-5

Brandy, Cognac und Co.

in der Marktküche

6-7

Es war einmal …

25 Jahre Volker Klein

in Wedel

8-9

Produktneuheiten

und unsere

Rezeptempfehlung

10-11

Das perfekte Match:

Spargel, Schinken und

der passende Wein

12-13

Die Nachhaltigkeitsbeauftragten:

Mehrwegkonzepte

und weniger Plastikmüll

14-15

Oster-Bestellservice

und die Elbekicker

gehen auf Torejagd

16-17

TuS Osdorf beim Burger-

Training sowie

für die kleinen Leser

18-19

Kleins Highlights, Kulturkalender

und Veranstaltungen

im April/Mai

20

Neu im Kino

im April/Mai

Der Frühling lockt

Auch in den Märkten hält die bunte Jahreszeit bereits Einzug. In der

Bäckerei warten fruchtige Backspezialitäten auf die Kunden und auch

der heiß geliebte Spargel aus der Region liegt in Kürze zum Kauf bereit.

Zudem steht das Osterfest kurz vor der Tür und an den Fleischtheken in

Osdorf und Wedel steht alles für einen festlichen Osterschmaus bereit.

Auch abseits feinster Köstlichkeiten herrscht bei EDEKA Volker Klein

natürlich wieder buntes Treiben, das seinen Höhepunkt Anfang Mai findet.

Dann nämlich feiert der Markt in Wedel sein 25. Jubiläum.

Herr Klein, die Temperaturen steigen allmählich an und die Laune der

Menschen geht steil nach oben. Was tun Sie in Ihren Märkten, um Ihren

Kunden frühlingshafte Glücksmomente zu verschaffen?

Für viele freudige Gesichter sorgt natürlich jedes Jahr unser frischer

Spargel vom Hof Löscher in Hoopte. Spargelfans können sich wieder auf

feinste Stangen aus der Nachbarschaft freuen. Und für die passenden

Beilagen ist in unseren Märkten natürlich auch gesorgt. Ob Weißweine,

die perfekt auf den Geschmack des weißen Goldes abgestimmt sind,

oder herzhafter Räucherschinken von Basedahl oder Abraham – unsere

Kunden bekommen bei uns das Komplettpaket. In der Bäckerei läuten

wir zudem mit der Himbeerschnitte bereits die Beerenzeit ein. Außerdem

haben wir mit der Erdbeer-Waldmeisterschnitte eine neue Kreation aus

der Konditorei Hartmuth Stünkel im Sortiment, die unbedingt probiert

werden sollte. Nicht zu vergessen sind auch unsere Osterspezialitäten

auf Bestellung. Unsere Köche aus der Marktküche bereiten auf Wunsch

geschmorte Lammkeule mit oder ohne Beilagen zu, die kurz vor den Feiertagen

nur noch von den Kunden abgeholt und erwärmt werden müssen.

Mit diesem Service wird Ostern noch entspannter.

Hochgenüsse sind in den kommenden Wochen also wie gewohnt garantiert.

Auf welche Highlights können sich Ihre Kunden demnächst noch freuen?

Ich kann versprechen, dass es definitiv nicht langweilig wird! Etwas ganz

Besonderes steht im Mai in Wedel an. Unser Markt in den Welau Arcaden feiert

sein 25-jähriges Bestehen und es ist eine Aktionswoche mit zahlreichen

Highlights geplant. Es ist schon verrückt, dass es bereits ein Vierteljahrhundert

her ist, seit ich als junger Mann im Jahr 1994 den Markt in Wedel

übernommen habe. Seither ist viel passiert und nicht nur ich habe mich verändert

(lacht). Grund genug, den Kunden in dieser Ausgabe der Elbzeitung

die Geschichte von EDEKA Volker Klein einmal genauer zu erzählen und

einige Bilder von damals zu zeigen. Die Entwicklung in Wedel und auch im

noch relativ neuen Markt in Osdorf ist beachtlich und natürlich lange noch

nicht abgeschlossen. Derzeit beschäftigt uns alle das Thema Nachhaltigkeit

ganz besonders. Ganz tief in die Thematik eingetaucht sind unsere Nachwuchskräfte

Simeon Beese und Christopher Lehm, die in den letzten Monaten

einige Neuheiten in unseren Märkten auf den Weg gebracht haben, die

maßgeblich zum Umweltschutz beitragen. Um den Kunden einen Überblick

zu verschaffen, was neu ist und was noch kommt, haben wir die Neuerungen

der beiden in dieser Ausgabe einmal genauer unter die Lupe genommen.

Wie Sie sehen, hat die aktuelle Ausgabe der Elbzeitung wieder einiges zu

bieten. Es lohnt sich also, genauer hineinzuschauen.

Viel Spaß beim Lesen

wünscht Ihnen Ihr Volker Klein!


BÄCKEREI UND KONDITOREI

SEITE 3

Fruchtige Köstlichkeiten und

ein Beitrag zum Umweltschutz

Von links:

Nicole Bremora,

Entela Hoffmann,

Ramona Harms und

Lita Stünkel aus der

Filiale in Wedel

■ Der Frühling erwacht in der Bäckerei

von EDEKA Klein und verführt die

Kunden wieder mit fruchtigen Backspezialitäten.

Neben einem alten Klassiker,

der Himbeerschnitte, wartet mit

der Erdbeer-Waldmeisterschnitte auch

eine exklusive Neuheit in der Auslage.

„Die Erdbeer-Waldmeisterschnitte

macht einfach Lust auf den

Frühling und überzeugt mit ihren

fruchtig-frischen Zutaten. Ich

selbst mag Waldmeister eigentlich

nicht so gerne, in Kombination

mit der Erdbeere bekommt

der Kuchen jedoch einen ganz

besonderen Pfiff, sodass auch

ich mir mittlerweile gerne mal

ein Stückchen gönne“, schwärmt

Abteilungsleiterin Nicole Bremora

von der neuen Spezialität, die

täglich frisch von der Konditorei

Hartmuth Stünkel hergestellt

wird. Die neue Erdbeer-Waldmeisterschnitte

besteht aus

einem Mürbeteig, einer speziellen

Erdbeer-Waldmeister-Sahnenmischung

und einer Crème brûlée.

Zusammen ergibt das einen fruchtig-frischen

Geschmack. Passend

zum Start in den Frühling steht

für alle Kunden natürlich auch in

diesem Jahr wieder die beliebte

Himbeerschnitte aus cremiger Sah-

ne und frischen Himbeeren bereit.

„Die Himbeerschnitte sehnen

sich Jahr für Jahr viele Kunden

herbei. Nun ist es endlich wieder

so weit und wir können unsere

Gäste mit einem unserer Bestseller

glücklich machen“, so Nicole

Bremora, die außerdem die

samtig-weichen Rumkugeln aus

der Bäckerei von EDEKA Volker

Klein empfiehlt: „Diese haben wir

nach einer längeren Pause wieder

im Sortiment und man sollte sich

Bäckermeisterin Franziska Goeke

diese Geschmacksbomben nicht

entgehen lassen.“

Eine weitere Neuerung gibt es

aus der Bäckerei in Sachen Nachhaltigkeit

zu berichten. Seit einiger

Zeit können sich die Kunden

ihren Kaffee-to-go in praktische

Mehrwegbecher füllen lassen

und somit einen wichtigen Beitrag

zum Umweltschutz leisten.

Wir bieten bei uns die Mehrwegbecher

der Firma RECUP an.

Die Becher gibt es in den Größen

0,3 Liter und 0,4 Liter und sind

für einen Euro erhältlich. Beim

nächsten Einkauf kann man den

benutzten Becher entweder bei

uns oder auch in vielen anderen

teilnehmenden Bäckereien und

Cafés in Hamburg abgeben und

bekommt einen neuen. Eine

tolle Sache, wie ich finde. Immer

mehr Kunden nutzen die Becher

mittlerweile“, freut sich Nicole

Bremora.

Neues aus der Backstube

Mit Franziska Goeke verstärkt eine neue, erfahrene

Bäckermeisterin das Team der Bäckerei von

EDEKA Volker Klein in Osdorf. Die 32-Jährige

Bielefelderin hat ihren Meister in Hannover gemacht

und anschließend in Hamburg eine Lehre

zur Betriebswirtin absolviert, bevor sie Ende Februar

im Markt in Osdorf anheuerte. „Ich lebe seit

14 Jahren und die Stadt ist zu meiner Wahlheimat

geworden. Ich bin sehr froh, dass ich hier

im EDEKA-Markt arbeiten darf und habe mich

bereits gut eingelebt“, berichtet Franziska Goeke,

die täglich um 2 Uhr mit ihrer Arbeit beginnt und

mit Leidenschaft frische Brote, Brötchen und Baguettes

zubereitet. „Das Team hat mich super

aufgenommen und alle sind sehr nett zu mir. Es

macht Spaß, hier in der Backstube zu stehen und

ich hoffe auf viele schöne Jahre zusammen mit

meinen Kollegen“, so Goeke.


SEITE 4

COGNAC, BRANDY & CO

Bei Brandy, Weinbrand und

Co. verbrachten die Gäste

einen entspannten Abend

Cognac, Brandy & Co. in der Marktküche

■ Nicht nur Gin hat in den letzten

Jahren bei vielen Spirituosenfans an

Beliebtheit gewonnen, sondern auch

Cognac, Brandy und Co. erleben derzeit

in Deutschland eine Renaissance.

Grund genug für EDEKA Volker Klein,

sich den edlen Branntweinen einmal

genauer zu widmen und ihnen bei

einem Tasting in der Marktküche eine

besondere Plattform zu bieten.

Insgesamt acht edle Tropfen

standen bei der Tastingpremiere

für die neugierigen Gäste zur

Verkostung bereit. Alles Wissenswerte

zur Herstellung, der

jahrhundertealten Geschichte,

den Qualitäten und zum neuen

Aufschwung des „eau de vie de

vin” steuerte derweil Experte Oliver

Steffens bei. Gemeinsam mit

Axel Schneider führte der Experte

mit seinem breiten Fachwissen

gewohnt charmant und mit einer

Prise Humor durch den Abend

und nahm die Gäste mit auf eine

entspannte Genussreise durch die

Vielfältigkeit von Cognac, Brandy

und Co., die sich auch Volker Klein

nicht entgehen ließ.

Höchstpersönlich nahm der

Marktinhaber die edlen Spirituosen

unter die Lupe und ließ es

sich zusammen mit den weiteren

Gästen in der entspannten Atmosphäre

der Marktküche gut gehen.

Der erste goldfarbene Tropfen,

der in den Gläsern der Besucher

landete, war ein Metaxa 7 Sterne

aus Griechenland, ein kräftiger

Weinbrand, feinwürzig mit einem

Hauch von Frucht. Es folgten drei

weitere hochwertige Spirituosen

aus Deutschland und Spanien,

wobei besonders der Asbach Privatbrand

8 Jahre die Geschmacksnerven

der Gäste umschmeichelte.

„Der Asbach kam bei den Leuten

aufgrund seiner Vollmundigkeit,

seiner ausgeprägten Würze

und seines kräftigen Fruchtgeschmacks

überraschend gut an“,

so Axel Schneider.

Nachdem die ersten vier Stationen

geschafft waren, bekamen die

Gäste vom gewohnt gut organisierten

Serviceteam um Neuling

Ines Woldt eine Stärkung in Form

eines rosa gebratenen Rinderfilets

mit knackiger Gemüsebeilage serviert.

Gezaubert wurde die herzhafte

Köstlichkeit von Küchenchef

Pascal Peters und seiner Kollegin

Jaqueline Pust, die in der Küche

mit Hochdruck und großer Leidenschaft

daran arbeiteten, dass

den Gästen schon beim Anblick

der Teller das Wasser im Mund

Chefkoch Pascal Peters und Spirituosenprofi Axel Schneider

zusammenlief. „Das Essen stand

den hochwertigen Spirituosen, die

zur Verkostung bereitstanden, in

nichts nach und auch der Service

lief einmal mehr zur völligen

Zufriedenheit aller. Hier möchte

ich Ines Woldt ein Kompliment

aussprechen. Sie hat ihre Feuertaufe

mit Bravour bestanden

und mit ihrer sympathischen Art

sofort gepunktet“, schwärmte Axel

Schneider.

Nachdem die Grundlage geschaffen

war, konnte auch die

letzte Etappe mit vier weiteren

Spirituosen starten, die letztlich

in der Verkostung von

zwei französischen Perlen der

Cognac-Welt mündete. Mit dem

Hine Rare VSOP und dem Godet

XO standen zum krönenden

Abschluss zwei echte Schwergewichte

bereit. „Besonders der

Godet XO bescherte bei vielen

Gästen und auch bei mir mit

seinen prägnanten Fruchtaromen

ein unvergleichliches

Geschmackserlebnis. Ein würdiger

Cognac zum Abschluss eines

runden Abends“, resümierte

Spirituosenkenner Schneider.


COGNAC, BRANDY & CO SEITE 5

Charmant begrüßten Volker Klein und Axel Schneider die Gäste, während die neue Servicekraft Ines Woldt schon einmal die Spirituosen bereitstellte

Acht Cognacs und Brandys standen zur Verkostung bereit. Zur „Halbzeit“ durfte daher ein stärkendes Rinderfilet nicht fehlen

Experten unter sich: Chris Rickert von Hansemalt (links) fachsimpelte mit Referent Oliver Steffens. Axel Schneider sorgte für gute Laune bei den Gästen

Volker Klein verbrachte den Abend mit guten Freunden und auch Vater und Sohn genossen die entspannte Stimmung

Ob in trauter Zweisamkeit oder unter Brüdern: Viele Besucher kamen mit Familienangehörigen und verlebten ein genussvolles Tasting


SEITE 6

25 JAHRE VOLKER KLEIN IN WEDEL

Die Volker-Klein-

Karikatur einer

zeichnerisch

begabten Bona-

Mitarbeiterin als

Glückwunschkarte

von dem

gesamten

Bona-Team

Der Eingang zur Wedeler Passage im Jahre 1994 Anja und Volker Klein beschreiten Bona-Boden auf ihrer Hochzeit 1994

Die Länge des Frischetresens konnte sich auch damals schon sehen lassen

Volker Klein erschuf eine Wochenmarkt-Atmosphäre in der Passage


Von Anfang an ein Familienbetrieb,

Anja Klein mit Sohn Frederik

beim Adventsbacken in der Wedel-

Filiale und Tochter Alena Malin auf

dem Chopper inmitten des Florida-

Orangen-Aktionsstands

25 Jahre Volker Klein in Wedel

Es war einmal ...

■ … am 1. Mai 1994, als der damals

28 Jahre alte Kaufmann Volker Klein

das erste Kapitel einer langen Erfolgsgeschichte

schrieb und mit der Übernahme

des Bona-Marktplatzes in

der alten „Wedeler Passage“ den

Grundstein seiner beispielhaften Entwicklung

als selbstständiger Kaufmann

legte. Hatte Klein von 1992 bis

1994 noch die Leitung des Marktplatzes

im Rahlstedt Center inne, so konnte

er fortan einen Supermarkt mit

1250 qm Ladenfläche mit Bäckerei,

Blumenladen und Gastronomie sein

Eigen nennen. 60 engagierte Mitarbeiter

inklusive. Ihnen gab Klein schon

damals seine ganz eigene Philosophie

mit auf den Weg.

„Von Anfang an wollte ich das

Unternehmen als Familienbetrieb

führen. Dabei waren und

sind mir die Begriffe Zielstrebigkeit

und Liebe zum Job besonders

wichtig. Meinen Mitarbeitern

habe ich stets vermittelt, dass

der Name Volker Klein nicht nur

für Lebensmittel, sondern auch

für Aufmerksamkeit und Service

stehen soll“, so der zweifache

Vater, der im Jahr 2019 nicht nur

das 25-jährige Jubiläum seines

Marktes in Wedel feiert, sondern

zwei weitere wichtige Ereignisse,

bei denen die Zahl 25 im Fokus

steht.

So feiern Volker Klein und

seine Frau Anja, die heute in

der Geschäftsleitung mit dem

Schwerpunkt Personal und

Buchhaltung tätig ist, in diesem

Jahr ihren 25. Hochzeitstag und

Sohn Frederik, der noch in diesem

Jahr in die Geschäftsleitung

einsteigen wird, wird gleichzeitig

25 Jahre alt. 1994 war also mit

der Hochzeit und der Geburt

des Sohnes ein sehr ereignisreiches

Jahr für die Kleins. Zwei

Jahre später kam dann auch

noch Tochter Alena Malin zur

Welt, die aktuell BWL studiert

und in einigen Jahren mit ins

Familienunternehmen einsteigen

will.

Das Familienglück war also schon

1996 perfekt und auch geschäftlich

ging es Jahr für Jahr bergauf.

„Der Bona-Marktplatz lief gut,

allerdings reifte in den folgenden

Jahren in uns die Entscheidung,

dass wir uns zu 100 Prozent auf

die Betreibung des Supermarktes

konzentrieren wollen. Das mündete

1999 in der Umfirmierung

von Bona auf EDEKA“, erinnert

sich der 53-Jährige. 2007 zog

EDEKA Volker Klein schließlich

als Ankermieter in die neu eröffneten

„Welau Arcaden“ ein und

entwickelte sich kontinuierlich

weiter.

Heute verfügt der Markt über

modernste Standards, eine

Bäckerei und Konditorei, ein

Bistro und weist nach einer

umfassenden Erweiterung im

Jahr 2015 eine Verkaufsfläche

von 1900 qm auf. Die ist zwar

etwas kleiner, als die 2700 qm

des 2014 eröffneten EDEKA-

Volker-Klein-Marktes am Elbe-

Einkaufszentrum in Osdorf,

beide Märkte eint jedoch der

spezielle Charme, das besondere

Gespür für die Kunden und das

familiäre Flair, für das Volker

Kleins Märkte seit 25 Jahren

von den Kunden anerkennend

geschätzt werden.

Jubiläums-

Aktionswoche vom

29. April bis 4. Mai

EDEKA Volker Klein möchte

sich bei den treuen Kunden

des Marktes in Wedel bedanken

und hat sich dafür etwas

ganz Besonderes ausgedacht.

In der Woche vom 29. April

bis 4. Mai warten täglich

spannende Aktionen mit

vielen Highlights auf Sie.

Vorbeischauen lohnt sich!


SEITE 8

NEU IM

MARKT

Gönnen Sie sich eine Auszeit

Bad Santa Oy stellt das alkoholhaltige Speiseeis her, welches

einen Alkoholgehalt zwischen 3,8 % und 4,2 % aufweist.

Die Geschmacksrichtungen „Sweet Pears“, „Honey Rum“,

„Liquorice“ und „Whisky Coffee“ sorgen für Abwechslung.

Das „Sweet Pears“-Speiseeis enthält den Geschmack von Birnen-

Sahnelikör. Der Honigrum-Likör verleiht dem „Honey Rum“-

Speiseeis seine Geschmacksnote und das Speiseeis aus Lakritz ist

eine gelungene

Mischung aus süß

und pikant. Das

„Whisky Coffee“-

Speiseeis setzt

sich aus schottischem

Whisky

und Kaffee

zusammen.

Gute Laune im Spender

Die Kreisstadt Meißen ist nicht nur die Heimat des weltberühmten

Porzellans: Seit mehr als 70 Jahren arbeiten knapp 50 Honigexperten

im sächsischen Elbtal mit viel Liebe, Leidenschaft und

großer handwerklicher Sorgfalt daran, Honige abzufüllen. Auch

die Bienenbande gehört seit Kurzem zum Angebot der Bienenwirtschaft

und

bringt die gute

Laune auf den

Frühstückstisch.

Dieser Honig passt

zu jeder Gelegenheit

und ist ein

reines Naturprodukt.

Qualität,

die Sie schmecken

werden.

Einfach wild

Mit dem Bier von Wildwuchs

ist es ungefähr so: Stellen Sie

sich vor, Sie mussten das ganze

Leben damit klarkommen, dass

es nur Discounter-H-Milch im

Pappkarton gab. Und dann

kommt jemand und sagt: Probieren

Sie mal, das ist frische

Vollmilch direkt vom Hof! So ist

es auch mit dem Bier von Wildwuchs:

Sie brauen für erfrischend

unkonventionelle Biere

in ihrer ganzen ursprünglichen

Geschmacksvielfalt – und als

einzige Hamburger Brauerei in

Bio-Qualität. Na dann Prost.

Naschspaß für

die ganze Familie

Die Katjes Family ist, wie der

Name schon vermuten lässt,

ein vegetarisch-fruchtiger

Naschspaß für die ganze Familie.

Fünf neue Fruchtgummisorten

von Katjes sind jetzt exklusiv

in den Regalen von EDEKA

zu finden. Das Beste daran:

Wie alle Katjes-Produkte sind

sie frei von Gelatine und damit

auch für Vegetarier und all die,

die gerne auf tierische Inhaltsstoffe

verzichten möchten,

geeignet. Greifen Sie zu, es

wird Ihnen schmecken.

Eine Überraschung im Geschmack

Volle Vitaminpower

Der brandneue London Dry Gin mit

einer leichten Kaffeenote spricht

ungeahnte Geschmacksknospen

an. Da ein Coffee-Gin nicht nach

Kaffee riechen darf, wurde der

„Peru Highland“-Kaffee von der

Hanseatic Coffee Company dezent

in das Destillat eingebunden werden.

Eine Herausforderung für die

Brennerei Hubertus Vallendar. Das

Ergebnis ist aber einzigartig! Erst

im Abgang kommt eine natürliche

und dezente Kaffee-Note zum Vorschein.

Sie ist eine wirkliche Überraschung

und macht diesen Gin zu

einem Meisterwerk.

Gefriergetrocknete Erdbeeren oder Himbeeren von FruchtSnacks

sind kleine Vitaminbomben und eine super Ergänzung zu frischen

Früchten. Sie eignen sich beispielsweise für gesunde Müslis, grüne

Smoothies, im Porridge oder für Shakes. Sie sind aber nicht nur

flexibel einsetzbar. Dank der schonenden Gefriertrocknung bleiben

Vitamine, Ballaststoffe und Mineralien optimal erhalten. Eine

tolle Ergänzung für eine bewusste Ernährung.


UNSER REZEPTFAVORIT SEITE 9

SCHWIERIGKEITS-

GRAD

MITTEL

LACHS MIT GRÜNEM SPARGEL

REZEPTINFOS

Zutaten für: 4 Portionen

Dauer: 45 Minuten

Aktive Arbeitszeit: 30 Minuten

EINKAUFSLISTE

1 kg Spargel, grün

Salz, Pfeffer

1 Paprika, rot

1/2 Bund Estragon

2 Stück Zitrone, unbehandelt

100 g Butter

600 g Lachsfilet

1.

ZUBEREITUNG

Den Spargel waschen und die unteren Enden schälen, das

Endstück abschneiden. In kochendem Salzwasser ca. 5

Minuten blanchieren und danach sofort in Eiswasser abschrecken.

So behält der grüne Spargel seine intensive Farbe. In der

Zwischenzeit die rote Paprika mit einem Sparschäler schälen,

halbieren, entkernen und in feine Würfelchen schneiden oder

hacken.

2.

Den Estragon waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen

und die Blätter fein schneiden. Die Zitronen heiß abwaschen,

abtrocknen und längs halbieren. 1/2 Zitrone auspressen,

die restlichen Zitronen in Spalten schneiden. Die Butter aufkochen

und dabei abschäumen. Paprikawürfel, Zitronensaft

und Estragon dazugeben. 5 Minuten bei niedriger Hitze ziehen

lassen. Die Paprika-Estragonbutter in eine Metallschüssel

umfüllen.

3.

Einen Grill vorheizen. Die Lachsfilets abwaschen und mit

Küchenpapier trocken tupfen. Den grünen Spargel in die

Aluschale geben und mit etwas Paprika-Estragonbutter beträufeln.

Auf dem Grill erhitzen. Die Lachsfilets mit Salz und Pfeffer

würzen und zusammen mit den Zitronenspalten auf dem Grill

6-8 Minuten garen. Dabei einmal umdrehen. Die Paprika-Estragon-Butter

am Rand des Grills warm halten. Alternativ können

Sie den Lachs zusammen mit dem Spargel auf einem Blech im

Ofen grillen.

Sie möchten selbst

Fisch filetieren,

dann schauen Sie

sich unser „Gewusst

wie!“-Video

auf edeka.de an.

WEINTIPP

WEINSPEZIALIST AXEL SCHNEIDER

EMPFIEHLT DEN

SASSI DEL CARDINALE GAVI 2017

Der „Terre da Vino Sassi del Cardinale Davidi

Gavi 2017“ aus dem Piemont in Italien ist ein

trockener Weißwein mit einer fruchtigen

Note, der sich hervorragend zu Vorspeisen,

hellem Fleisch, Reisgerichten, Risotto

und Fisch eignet. Terre da Vino

ist ein bedeutender Erzeuger

im Piemont. In Kooperation mit

2500 Winzern verarbeitet man

Trauben von 5000 ha Weinbergen

ausschließlich aus dem Piemont-

Gebiet. Die Trauben der Rebsorte

Cortese wachsen in unmittelbarer

Nähe des Städtchens Gavi. Sie

werden sehr schonend verarbeitet

und nur leicht angepresst.

Der Wein reift nach der ersten

Klärung weitere Zeit auf der Feinhefe.

Dies betont das besonders

fruchtige Aroma des Davidi Gavi.

SALUTE!


SEITE 10

FIT IN DEN FRÜHLING

Das perfekte Match:

Spargel

und Basedahl-

Schinken

■ Frischer Spargel, Sauce hollandaise

oder zerlassener Butter, wahlweise

ein Stück Honigmelone und feiner

Schinken – das sind die Zutaten für ein

typisch-traditionelles Spargelrezept.

Als Fleischbeilage legt EDEKA Volker

Klein den Kunden besonders den

Basedahler Heidschinken ans Herz.

In der Räucherei von Henning

Basedahl, dem „Schinkenhöker“,

entsteht seit mehreren Generationen

aus Leidenschaft hochwertiger

Schinken. Bei den von

Basedahl verarbeiteten Schinken

wird schon im Vorfeld genau auf

Qualität, Form, Farbgebung und

Marmorierung geachtet, sodass

am Ende ein absolutes Premiumprodukt

entsteht, an das

nicht jeder herankommt. Fleischermeister

Marcellus Hertrich,

der den herzhaften Basedahlschinken

an der Bedientheke bei

EDEKA Volker Klein anbietet,

weiß: „Dieser besondere Geschmack

des Basedahler Heideschinkens

passt ganz hervorragend

zu verschiedenen Spargelrezepten.

Er zeichnet sich durch

seine besonderen Rauchnoten

aus und überzeugt durch seinen

milden Geschmack mit einem

Hauch von Salz.“

„In der Ruhe liegt

die Kraft, und der

Geschmack.“

Mit Leidenschaft für die Produkte

arbeitet Inhaber Henning

Basedahl mit seinem 18-köpfigen

Team aus kompetenten

Mitarbeitern in Hollenstedt an

den ganz besonderen Schinken,

die hauchdünn gerade jetzt zum

Spargel im Frühling so fantastisch

schmecken. „Man sagt,

dass in der Ruhe die Kraft liegt.

Aber auch der Geschmack“, sagt

Henning Basedahl und geht

getreu diesem Motto ans Werk.

Alles beginnt bei der Fleischqualität,

welche die Güte des

Endproduktes bestimmt. Die

Manufaktur bedient sich dabei

an deutschen und dänischen Sauen

mit guter Fettverteilung für

Geschmack, Farbe, Festigkeit und

Form. Jeder weitere Schritt – so

sagt es das Prädikat Manufaktur

– erfolgt liebevoll und traditionell

von Hand. Die Stücke werden mit

feinstem Luisenhaller Tiefensalz

aus Göttingen, welches für seine

Reinheit geschätzt wird, gesalzen

und acht bis zehn Wochen gewendet.

Im Anschluss geht es in die

40 Jahre alten Räucherkammern.

In dichtem Rauch von Buchenrundholzspänen

aus nachhaltiger

Forstwirtschaft reifen die Schinken

weiter und erhalten ihr einmaliges

Aroma und den milden,

rauchigen Geschmack. Das Bestehen

einer sorgfältigen Kontrolle

beschert den frisch geräucherten

Schinken die Weiterverarbeitung.

Auch hier werden die Schinken

von geschulten Händen veredelt

und in drei Teile zerlegt: die Blume

mit geringerem Fettanteil und

kräftig im Geschmack, die Pape –

das Kernstück, elegant und mild,

„Filetstück“ des Schinkens – und

die Kappe mit höherem Fettanteil,

kernig, fein marmoriert und

hauchdünn ein Genuss.

Es gilt nicht die Masse, sondern

etwas ganz anderes: „Einen guten

Schinken herzustellen, ist eine

große Aufgabe. Sie verlangt Respekt,

Konzentration und Sorgfalt.

Wir bei Basedahl machen

lieber eine Sache richtig gut als

viele nur halb“, so der Inhaber.


DAS PASST ZUM SPARGEL

SEITE 11

Der gesunde Alleskönner:

Spargel aus der Region

Susanne Baumann

Die idealen Begleiter:

Noch mehr Schinken ...

An der Fleischtheke von EDEKA

Volker Klein warten nicht nur

die Schinkenspezialitäten von

Basedahl auf die Kunden, sondern

auch andere Delikatessen, die

sich bestens zum Spargel eignen.

„In Sachen Schinken empfehle ich

zusätzlich den schonend gegarten

und saftigen Rheinischen Saftschinken

sowie den herzhaften

Katenschinken von Abraham.

... und der perfekte Wein

Ein edler Tropfen sollte auch

beim Spargelgenuss nicht fehlen.

Weinexperte Axel Schneider hat

sich daher auf den Weg durch die

Weinabteilung von EDEKA Volker

Klein gemacht und ein passendes

Quartett ausfindig gemacht.

„Ganz vorne dabei ist Jahr für

Jahr der 4 Reben Cuvée vom

Weingut Heitlinger. Er gilt als

Spargelwein schlechthin und ist

bei unseren Kunden sehr beliebt.

Der Wein bekommt jährlich einen

Feinschliff mit dem Zusatz neuer

Rebsorten, sodass der Geschmack

variiert“, erklärt Axel Schneider.

Zum weißen Spargel aus dem

Norden eignen sich außerdem der

kraftvolle Weißweincuvée ROARR,

erzeugt aus Silvaner und Riesling,

sowie der saftig-fruchtige

Weißweincuvée 7/7. „Ein Highlight

zu grünem Spargel und zu

herzhaften Fleischgerichten mit

Spargel ist zudem der goldgelbe

Außerdem lohnt sich ein Blick in

unser reichhaltiges Sortiment an

Kochschinken, der sich ebenfalls

sehr gut zum Spargel macht“,

sagt Marcellus Hertrich. Ebenfalls

ein perfekter Spargelbegleiter

sind Schnitzel. Auch diese, egal

ob vom Schwein oder vom Kalb,

sind täglich frisch an der Fleischtheke

in den Märkten von EDEKA

Volker Klein erhältlich.

Württembergische Blanc de Noir,

hergestellt aus typisch roten Rebsorten.

Ein besonders kräftiger

Weißwein mit leichter Pfirsichnote“,

so der Weinexperte.

■ In Kürze ist es wieder so weit

und in den Küchen der Nation

landet der heiß begehrte Spargel

aus heimischen Gefilden auf

den Tellern. Echte Fans können

das vielseitig einsetzbare Saisongemüse

dann wieder in den

verschiedensten Variationen

zubereiten und nach Herzenslust

genießen.

Wie gewohnt, holen die Mitarbeiter

von EDEKA Volker

Klein in der Spargelsaison

nur die besten Stangen aus

der Region in die Obst- und

Gemüseabteilung. Das

kommt der Umwelt, der

Frische und der Qualität des

Spargels zugute und beschert

Ihnen den idealen Genuss.

Mit den weißen und grünen

Köstlichkeiten steigt die

Vielfalt auf dem heimischen

Speiseplan ordentlich an.

Der König der Gemüse ist mit

seinen Partnern, dem Schinken

und der Kartoffel, nicht

wegzudenken. Ob klassisch

oder ausgefallen – der Spargel

ist ein Alleskönner, der

sich mit immens vielen Beilagen

wunderbar kombinieren

lässt. Ein deftiges Schnitzel

passt ebenso gut wie ein

mediterranes Fischfilet oder

gegrilltes Lammfleisch. Je

nach Belieben lassen sich

auf diese Art und Weise mit

ein und demselben Gemüse

immer wieder neue Kreationen

zaubern. Mit ansteigenden

Temperaturen und

etwas mehr Sonnenstunden

lässt sich das Gemüse auch

hervorragend grillen. Besonders

die grünen Varianten

sind kurz angedünstet mit

Cocktailtomaten, einer

süßsauren Vinaigrette

und ggf. ein paar Erdbeeren

eine äußerst erfrischende

Leckerei. Es gibt zahlreiche

Varianten, die wahre

Schlemmereien versprechen.

Das ist auch gut so, denn

zum Spargel können Sie gern

häufiger greifen.

Spargel ist nicht einfach nur

lecker, sondern auch noch

rundum gesund. Schon eine

Portion trägt zum geregelten

Wasserhaushalt des Körpers

bei, denn sie besteht zu

etwa 93 Prozent aus Wasser.

Spargel glänzt außerdem

als kalorien- und kohlenhydratearmes

Gemüse – eine

Top-Wahl für figurbewusste

Esser. Wichtige Pluspunkte

bilden Proteine, Kalium und

Kalzium, wodurch für einen

stabilen Blutdruck, eine gute

Nierenfunktion und starke

Knochen gesorgt sind. Durch

die gesteigerte Harnausscheidung

nach dem Genuss von

Spargel werden vermehrt

Gift- und Schlackenstoffe aus

dem Körper ausgeschwemmt.

Um Spargel nun optimal genießen

zu können, können Sie

einiges beachten. Allem voran

müssen die weißen Stangen

gewaschen und gründlich

geschält werden, um

Sandresten und störenden

faserigen Schalen zu entgehen.

Dabei immer von

der Unterseite des Kopfes

abwärts schälen und am

Ende das Stielende entfernen.

Grüner Spargel muss

nur am unteren Drittel

geschält werden, die Enden

müssen ebenfalls weg. Gern

übernimmt EDEKA Volker

Klein das aufwendige Schälen

mithilfe der praktischen

Schälmaschine für Sie.

Gratis-Schäl-Service!

Mit EDEKA Klein Zeit sparen

und lieber genießen


SEITE 12

NEUES ZUM THEMA RESSOURCEN SCHONEN

Simeon Beese (links)

aus der Osdorf-Filiale

mit Christopher Lehm

aus Wedel

■ Nachhaltigkeit und Umweltschutz

stehen bei EDEKA Volker

Klein bereits seit vielen Jahren ganz

oben auf der Agenda. Während in

der 10-jährigen Partnerschaft

zwischen der EDEKA und dem WWF

bereits viel für mehr Nachhaltigkeit

getan wurde, wird bei EDEKA Volker

Klein intern weiter an Konzepten für

eine sauberere Umwelt gebastelt.

Die jungen Mitarbeiter Simeon

Beese und Christopher Lehm sind

bei EDEKA Volker Klein federführend

für die Entwicklung

neuer Nachhaltigkeitskonzepte

zuständig. Beide absolvieren derzeit,

neben ihrer Tätigkeit in den

Märkten in Osdorf und Wedel,

eine Ausbildung zur Führungskraft

Handel und beschäftigen

sich im Rahmen ihres Abschlussprojektes

intensiv mit der Realisierung

von Maßnahmen zum

Schutz der Umwelt. „Das Thema

Nachhaltigkeit geht uns alle was

an und daher bereitet es uns große

Freude, wenn wir im Rahmen

unseres Projektes und natürlich

auch in Zusammenarbeit mit den

anderen Kollegen dazu beitragen

können, dass neue Innovationen

in Sachen Nachhaltigkeit Einzug

in die Märkte erhalten“, erklärt

Christopher Lehm, der als

stellvertretender Marktleiter bei

EDEKA Volker Klein in Wedel

fungiert.

DIE NACHHALTIGKEITSBEAUFTRAGTEN

MEHRWEGKONZEPTE UND WEN

Christopher Lehm:

„Das Thema Nachhaltigkeit

geht uns alle was an.“

Zusammen mit Simeon Beese,

der seinen Arbeitsplatz in Osdorf

hat, hat Christopher Lehm

in den vergangenen Monaten

bereits einige Neuerungen realisiert

bzw. auf den Weg gebracht.

„Bereits fest installiert sind die

neuen Mehrwegbecher von der

Firma RECUP. Die Becher kann

man in den Größen 0,3 Liter und

0,4 Liter in der Bäckerei für nur

einen Euro erwerben. Dort kann

man dann seinen Kaffee-to-go

einfüllen lassen. Beim nächsten

Besuch kann der benutzte

Becher ganz einfach wieder

abgegeben werden und man

bekommt einen sauberen neuen“,

erklärt Beese das Konzept der

Mehrwegbecher, die man auch

in Bäckereien und Cafés in ganz

Hamburg erwerben und abgeben

kann.

Simeon Beese:

„Die neuen To-go-Becher

in unserer Bäckerei werden

von den Kunden

bereits vielfach genutzt.“

Ebenfalls neu im Markt sind die

Verpackungen für frischen Fisch.

Die Rollen, die vorher komplett

aus Aluminium waren, haben

nun einen großen Papieranteil.

Lediglich innen befindet sich

noch eine Plastikschicht. „Diese

muss vorhanden sein, damit der

Fisch frisch bleibt. Alles in allem

haben wir den Plastikanteil aber

deutlich reduziert und die Rollen

sind nun deutlich umweltfreundlicher“,

so Christopher Lehm.

Kurz vor der Einführung an den

Bedientheken stehen derweil

die wiederverwendbaren Mehrwegboxen

in drei verschiedenen

Größen. Beim Thema Mehrwegboxen

für unsere Fleisch- und

Wursttheken müssen noch ein

paar Dinge abschließend geklärt

werden. Wir stehen aber kurz

davor, sie zu installieren. Die

Kunden können die Boxen dann

im Markt kaufen, sie an der

Theke befüllen lassen und beim

nächsten Einkauf gegen eine


NEUES ZUM THEMA RESSOURCEN SCHONEN

SEITE 13

Bild rechts: die

neuen Recup-

Becher und die

neuen „Nimm

mich mit“- Boxen

10 JAHRE PARTNER FÜR

MEHR NACHHALTIGKEIT

Seit 2009 setzt sich EDEKA

gemeinsam mit der Umweltorganisation

WWF (World Wide

Fund for Nature) für Umweltschutz

und verantwortungsvolles

Handeln ein. Folgend

einige von vielen Bereichen, in

denen das bereits erfolgreich

gelungen ist:

möglichst naturbelassene Produkte

anzubieten, baut EDEKA

sein Bio-Sortiment immer

weiter aus. 60 % der Eigenmarken

tragen außerdem den

Panda und sind damit über die

gesetzlichen Vorgaben hinaus

auf Wasser- und Sozialrisiken

geprüft.

IGER PLASTIKMÜLL

neue, saubere Box tauschen“,

erklären Simeon Beese und

Christopher Lehm und verweisen

darauf, dass künftig auch

Salatboxen aus umweltfreundlicheren

Materialien in den Märkten

angeboten werden.

„Insgesamt wollen wir auch in

Zukunft noch viele weitere Maßnahmen

in den Märkten einführen,

die zu mehr Nachhaltigkeit

und Umweltschutz beitragen.

Dafür beziehen wir alle Mitarbeiter

mit ein, um immer wieder

neue Ideen und Denkanstöße

zu gewinnen“, so Christopher

Lehm.

Zunächst gilt es für Simeon Beese

und Christopher Lehm jedoch,

ihre Ausbildung zur Führungskraft

Handel erfolgreich abzuschließen

und ihre Projektarbeit

weiter voranzutreiben. „Es gibt

noch viel zu tun, nicht nur praktisch,

sondern auch theoretisch.

Im Oktober dieses Jahres müssen

wir unsere Projekte vor einer Fachjury

vorstellen. Die Abschlussprüfung

steht dann im Januar 2020

an. Wir fiebern diesem Datum

schon entgegen und hoffen, dass

wir im Anschluss beide unseren

erfolgreichen Abschluss feiern

können“, so die sympathischen

angehenden Führungskräfte.

Umweltfreundliche

Verpackungen

Die Verpackungen der Eigenmarken

sind größtenteils

bereits auf umweltfreundlichere

Materialien umgestellt

und – wo möglich – reduziert

worden.

Schutz der Wälder

Alle Produkte bei EDEKA aus

Holz, Papier und Zellstoff

stammen zu 100 % aus zertifizierter

Waldwirtschaft bzw.

aus Altpapier.

Mehr Bio und Regionalität

Um den Umwelt- und Klimaschutz

aktiv zu fördern und

Nachhaltige Futtermittel

EDEKA stellt in der Rinder-,

Schweine- und Geflügelzucht

auf heimische, gentechnikfreie

Futtermittel um. Der Großteil

der EDEKA-Molkereiprodukte

stammt bereits von Tieren,

die gentechnikfreies Futter

erhalten.

Klimaschutz

EDEKA arbeitet kontinuierlich

daran, die Emission von Treibhausgasen

zu verringern, zum

Beispiel durch die Umrüstung

auf sparsame LED-Beleuchtung

und Kühlgeräte.

Bis 2020 sollen sie um 30 %

reduziert werden, bis 2025

sogar um 50 %.

Seit 10 Jahren

arbeitet EDEKA

gemeinsam mit dem

WWF daran, seinen

ökologischen Fußabdruck

deutlich zu

reduzieren.


SEITE 14

OSTER-BESTELLSERVICE

Zwei, die sich verstehen:

Timo Stüber und Adem

Goca aus der Fleischabteilung

in Wedel sind

bereit für Ihre Osterbestellungen

Osterspezialitäten aus kompetenten Händen

■ Die Ostertage kommen näher und

damit auch die Frage nach den passenden

Köstlichkeiten, um die Familie

oder Freunde an den Feiertagen mal

wieder so richtig zu verwöhnen. Wenn

Sie noch unsicher sind, was bei Ihnen

zu Ostern auf dem Tisch landen soll,

dann ist der Bestellservice der Marktküche

garantiert genau das Richtige

für Sie.

Wenn Sie an den Ostertagen

keine Lust oder auch keine Zeit

haben, den ganzen Tag am Herd

zu stehen, dann lohnt sich ein

Besuch an den Fleischbedientheken

bei EDEKA Volker Klein in

Osdorf und Wedel. Dort liegen die

Festtags-Bestellzettel aus, mit

denen Sie im Handumdrehen in

den Genuss frisch zubereiteter

und fast verzehrfertiger Spezialitäten

aus der Volker Klein

Marktküche kommen. Alles,

was Sie tun müssen, ist bis zum

13. April ein Kreuz bei Ihren

Wunschspeisen zu setzen, Ihren

Namen und Ihre Kontaktdaten

einzutragen und den Zettel beim

Thekenpersonal abzugeben.

Anschließend müssen Sie nur

zum Abholtermin in den Märkten

vorbeischauen und sich Ihre

fertige Bestellung abholen.

Wir bieten in diesem Jahr wieder

die beleibte geschmorte Lammkeule

mit oder ohne Beilagen

an. Zubereitet wird diese in der

Marktküche in Osdorf von den

Köchen Pascal Peters und Sebastian

Draack. Die Speisen müssen zu

Geschmorte

Lammkeule mit

Rotweinjus und

Speckbohnen

Hause nur noch erwärmt werden

und der Gaumenschmaus kann

beginnen“, sagt Fleischermeister

Timo Stüber, der seit August 2017

im Markt in Wedel arbeitet und

mit Adem Goca seit Kurzem einen

erfahrenen Verkäufer dazugewonnen

hat. „Ich habe

bis vor ein paar

Wochen noch

in der Rinderma

rk t ha l le

Pascal Peters und Sebastian Draack aus der Volker Klein Marktküche

gearbeitet und auf Wunsch von

Volker Klein am 1. März hier im

Markt angefangen“, erklärt der

50 Jahre alte erfahrene Verkäufer

und Fleischexperte.

Timo Stüber freut sich auf die

Zusammenarbeit mit Adem

Goca und verspricht gleichzeitig,

zusammen mit

seinen Kollegen für

weitere Osterwünsche

stets ansprechbar

zu sein: „Ich

habe mit Adem

bereits zweieinhalb

Jahre zusammenarbeiten

dürfen und

bin mir sicher, dass er

uns mit seiner Leidenschaft

und seiner Erfahrung bereichern

wird. Die Kunden werden bei ihm

gut aufgehoben sein, Adem, alle

Kollegen und ich sind bei Fragen

gerne zur Stelle und bestellen

auf Wunsch für die Ostertage

gerne auch weitere Spezialitäten

wie zum Beispiel Tomahawk-Steak,

Flank-Steak oder

Dry-Aged-Fleisch.“


EDEKA-VOLKER-KLEIN-ELBEKICKER SEITE 15

Fünf von zehn Elbekickern:

von links

Christina Lenz,

Marvin Brassat,

Matthias Voßdahls,

Alexander Salchow

und Gordon Ahrens

AM 28. APRIL IN DER SOCCERHALLE TORNEUM IN TORNESCH

DIE ELBEKICKER

GEHEN AUF TOREJAGD

■ Torejagd statt Marktalltag heißt

es am 28. April für zehn Mitarbeiter

von EDEKA Volker Klein. Unter dem

Namen EDEKA Elbe Kicker tritt das

bunt zusammengewürfelte Team der

Marktmitarbeiter beim Business Cup

2019 in Tornesch an. Die Vorfreude

auf das Event wächst bei allen Beteiligten

und das Training läuft bereits

auf Hochtouren.

„Derzeit bereiten wir uns konzentriert

auf das Turnier vor

und trainieren fleißig“, berichtet

Matthias Voßdahls, der es, wie

die anderen Hobbyfußballer von

EDEKA Volker Klein auch, nicht

abwarten kann, bis endlich der

Ball rollt. In der Halle vom TuS

Osdorf trafen sich die Elbekicker

am 3. und 17. März zu den ersten

Trainingseinheiten und feilten

bereits am Zusammenspiel und

der Kondition. „Einige von uns

haben früher mal im Verein

gespielt. Derzeit spielen alle

jedoch nur sporadisch. Daher

müssen wir nach und nach die

Grundlagen schaffen und die

Abstimmung untereinander verfeinern.“,

so Voßdahls.

Matthias Voßdahls:

„Der Teamgedanke und die

Freude am Spiel sind das

Wichtigste.“

Unter den zehn Ballkünstlern,

die beim Turnier in Tornesch

mit den extra kreierten EDEKA-

Volker-Klein-Trikots auflaufen,

ist mit Christina Lenz auch eine

Frau. Die Mitarbeiterin ist hoch

motiviert und gewillt, den Männern

ihr Können zu zeigen, wenn

es am 28. April ums Ganze geht.

Insgesamt 24 Teams nehmen am

Städteturnier in der Soccerhalle

Torneum teil und kämpfen um

den begehrten Siegerpokal und

die damit verbundene Teilnahme

am großen Deutschlandfinale.

„Um den Siegerpokal mitzuspielen,

wird wahrscheinlich nicht

einfach, aber wir wollen auf jeden

Fall eine gute Rolle spielen. Man

weiß ja nie, vielleicht erreichen

wir ja mit ein wenig Glück auch

einen der ersten beiden Plätze

und fahren dann zum Finale

nach Düsseldorf. Das wäre

natürlich der Hammer. Damit

wir dieses Wunder wahr machen

können, müssen wir allerdings

noch ein paar Extraschichten

einlegen“, witzelt der stellvertretende

Marktleiter Voßdahls.

Fest steht bereits jetzt, dass die

Teilnahme am Turnier eine schöne

Abwechslung zum Alltag im

Markt darstellen wird und dass

großer Spaß vorprogrammiert

ist. Das sieht auch Matthias

Voßdahls so: „Der Teamgedanke

zählt und dass alle mit Freude

dabei sind. Bisher harmonieren

wir sowohl in der Gruppe als

auch auf dem Platz sehr gut und

wir freuen uns, wenn in Tornesch

endlich der erste Ball im Netz

unseres Gegners zappelt.“


SEITE 16

TUS OSDORF-FUSSBALLJUGEND IN DER MARKTKÜCHE

TUS OSDORF BEIM BURGER-TRAINING

■ Burgeressen statt Fußballtraining

stand für die Kicker des 2007er

Jahrgangs des TuS Osdorf am

31. Januar auf dem Programm.

Volker Klein hatte die gesamte Truppe

in die Marktküche von EDEKA

Volker Klein geladen und bereitete

den Nachwuchsfußballern damit

eine ganz besondere Überraschung.

Die Trainingsanzüge hatten die

Ballkünstler übergestreift, doch

anstatt auf dem grünen Rasen

auf Torejagd zu gehen, durften

die Teenager einfach mal die Seele

baumeln lassen und herzhaft

in die beliebten selbst gemachten

Burger aus der Marktküche

beißen. Eine willkommene Abwechslung,

die dem gesamten

Team sichtlich Freude bereitete.

Wir möchten uns nochmals

herzlich bei Volker Klein für die

Einladung bedanken. Die Spieler

waren begeistert von den Burgern

und schwärmen heute noch von

dem schönen Nachmittag“, freute

sich der Teamverantwortliche

Philipp Oeding, der zusammen

mit insgesamt 15 Spielern und

Trainer Tobias Wilck vor Ort war.

Zustande gekommen ist die

Einladung dabei auf eher kuriose

Weise. „Ursprünglich hatten

wir Herrn Klein, der unsere

Mannschaft ja schon seit Jahren

großzügig unterstützt, zu unserer

Weihnachtsfeier eingeladen.

Er war an diesem Tag jedoch

verhindert und musste absagen.

Als ‚Wiedergutmachung‘ hat er

uns wiederum in die Marktküche

zum Burgeressen eingeladen.

Ein feiner Zug von ihm, der

Dimitri überreicht Gordon

Ahrens die selbstgestaltete

Mannschaftsaufstellung

wieder einmal gezeigt hat, wie

groß Herrn Kleins Engagement

für unser Team ist“, so Oeding.

Als Dank für den köstlichen

Nachmittag hatten sich die

Fußballer etwas ganz Besonderes

für Volker Klein ausgedacht.

In Eigenregie fertigten sie eine

gerahmte Collage der Mannschaftsaufstellung

an, die von

jedem einzelnen Spieler signiert

wurde. Entgegengenommen wurde

das Geschenk stellvertretend

vom kaufmännischen Leiter Gordon

Ahrens, der sich im Namen

von Volker Klein herzlich bedankte:

„Ein tolles Geschenk, das bei

Herrn Klein sicher einen ganz

besonderen Platz finden wird.“


FÜR DIE KLEINEN LESER

SEITE 17

Liebe Kinder!

Traumfänger halten böse Träume fern –

jeder sollte so etwas haben.

Wir zeigen euch, wie man ihn selbst macht.

Material

einen 0,5 bis 1 Meter, langen dünnen Weidenzweig,

eine stabile Schnur, Federn,

bunte Perlen und weitere Accessoires

So funktioniert es:

Ihr beginnt mit einem einfachen Reifen aus Weidezweigen,

der Grundform für einen Traumfänger. Bindet

die Enden oben mit einem Stück Faden fest zusammen.

Tipp: Für noch mehr Stabilität nehmt ihr einfach zwei

Zweige. Sollten diese bereits zu trocken sein, weicht

sie vorher in etwas Wasser ein, damit sie sich leichter

biegen lassen und nicht brechen. Nun knüpft ihr das

Netz des Traumfängers. Nehmt dazu einen langen

Faden (bei einem Reifen-Durchmesser von 14 Zentimetern

benötigt ihr etwa 1,5 Meter Faden) und knotet

das eine Ende an eine beliebige Stelle des Rahmens.

Das andere Fadenende fädelt ihr auf eine Nadel auf.

Jetzt führt ihr den Faden einige Zentimeter entfernt

vom Knoten unter dem Reifen hindurch nach außen

und zieht ihn anschließend von oben zwischen Reifen

und Faden wieder zurück in den Kreis. Diesen Vorgang

wiederholt ihr, bis ihr den Reifen einmal umrundet

habt. Im zweiten Schritt knüpft ihr nach dem gleichen

Prinzip weiter, umwickelt jedoch nicht mehr den Reifen,

sondern den Faden. Spannt den Faden ordentlich,

damit ein festes Netz entsteht.

Traumhaft

schön. Einen

dekorativen

Traumfänger

zu basteln, ist

nicht schwer.

19. April, 11 Uhr

Tipp: Es ist hilfreich, den Faden nach jeder Umrundung

zu verknoten. Denkt daran, Perlen oder andere

Accessoires mit aufzufädeln, mit denen das Netz verziert

werden soll. Ist das Netz geschlossen, verknotet

ihr einfach den Faden. Im Anschluss könnt ihr euren

Traumfänger mit Federn und Perlen schmücken,

die ihr mit weiteren Fäden an der unteren Hälfte des

Reifens befestigt.

Wir wünschen euch schöne Träume!

VERANSTALTUNG FÜR KINDER

Osterbasteln

Wildpark Schwarze Berge

Für die Kleinen bietet das Natur-Erlebnis-Zentrum im Wildpark

Schwarze Berge am Karfreitag um 11 Uhr wieder das

beliebte Osterbasteln an. Kleine Osterhasen, Ostergestecke

oder Osterküken werden gebastelt und dürfen danach

selbstverständlich mit nach Hause genommen werden.

Anmeldung unter: Tel. 040 - 81977470.

Kosten: Ermäßigter Wildpark-Eintritt + 4 € Materialkosten

Ort: Wildpark Schwarze Berge, Am Wildpark 1,

21224 Rosengarten, Treffpunkt: NEZ-Haus


SEITE 18

KLEINS HIGHLIGHTS | KULTURKALENDER WEDEL APRIL UND MAI

KLEINS HIGHLIGHTS

17. April, 18.30 Uhr

Kulturkalender

Wedel

5./6./12./13./26./27. 4.

und 11./17./18. 5., 20 Uhr

Die Firma dankt

Theater Wedel,

Eintritt: 16,50 €/9,50 €

5. Juni, 18.30 Uhr

WEISSWEINABEND

Wer Rotwein nicht mag, sollte beim

Weißweinabend nicht fehlen. Auf Sie

warten in der entspannten Atmosphäre

der Volker Klein Marktküche

feinste Weißweine und passend darauf

abgestimmte Speisen sowie allerlei

Wissenswertes vom anwesenden

Weißweinexperten. Auch hier sind die

39 Euro garantiert bestens angelegt.

JULIAN STEWEN

GIN & TONIC

TASTING

Das Gin & Tonic Tasting geht in die zwölfte

Runde. In der Marktküche warten wieder

exklusive Gins darauf, verkostet zu werden.

Dazu gibt es kleine Snacks für zwischendurch

sowie spannende Hintergrundinformationen

von unserem Experten. Im

Preis von 49 Euro ist ein 10-Euro-Gutschein

die Marktküche enthalten.

OLIVER STEFFENS

7./14./28. 4. 16 Uhr

Oh, wie schön ist Panama

Theaterschiff Batavia,

Eintritt: 9 €/12 €

20. 4., ab 17.30 Uhr

Osterfeuer

der Freiwilligen

Feuerwehr Wedel

Festplatz Schulauer Straße

Eintritt frei

25. 4. und 9. 5., 19 Uhr

KiWI – Kino in Wedel:

Europa im Spielfilm

VHS Wedel, Eintritt frei

26. 4. bis 30. 4.

Ochsenmarkt

mit Mittelalterfest

zu Wedel

Festplatz Schulauer Straße

Eintritt tagsüber Freitag

30. 4., 20 Uhr

Tanz in den Mai

Festplatz Schulauer Straße

6./7. 5., 19 Uhr

Schneewittchen –

märchenhaft

Theater-AG der Unterstufe des

JRG, Aula des Johann-Rist-

Gymnasiums, Eintritt frei

25. 5., 17 bis 24 Uhr

Wedeler Kulturnacht

Eintritt: 5 € VVK/8 € AK/

bis 18 Jahre frei

Wedeler Kulturnacht

am 25. Mai 17 bis 24 Uhr

20 Spielstätten und

500 Künstler

Nähere Informationen:

www.wedelmarketing.de

30. 5. (Himmelfahrt),

12 bis 24 Uhr,

31. 5. und 1. 6., 15 bis 24 Uhr

30. Wedeler Weinfest

Rathausplatz, Eintritt frei

27. 5. bis 16. 6.

Stadtradeln 2019

Teilnahme frei

www.wedelmarketing.de


VERANSTALTUNGEN APRIL UND MAI SEITE 19

6. 4., 7 Uhr

Flohdom

Horner Rennbahn

Trödeln, wo sonst die Pferde laufen:

Auf der Galopprennbahn im

Hamburger Stadtteil Horn findet

jeden Samstag einer der größten

Flohmärkte Hamburgs statt. Auf

20 000 Quadratmetern, einer

Fläche so groß wie drei Fußballfelder,

findet alles, was das

Trödlerherz höheschlagen lässt.

Die Verkäufer bieten sowohl

Trödel als auch Neuwaren an.

Ort: Rennbahnstr. 96,

22111 Hamburg

21./22. 4., 11/13/15 Uhr

Ostern im Tierpark

Hagenbeck

Passend zu Ostern lautet das

Thema der Oster-Führungen „Alles

rund um das Ei“ im Tierpark

Hagenbeck. Gemeinsam mit der

LI-Zooschule gehen Sie auf einen

spannenden Rundgang durch

den Tierpark. Es erwartet Sie eine

ereignisreiche Tour für die ganze

Familie durch den Tierpark,

bei der alle Ihre Fragen gern

beantwortet werden.

Telefonische Anmeldung unter

(040) 53 00 33 324

Ort: Tierpark Hagenbeck

Dienstags, 20.30 Uhr

Musiker Treffpunkt

Hamburg

Der Musiker Treffpunkt Hamburg

ist die offene Bühne für

alle die ein Instrument spielen

können sowie Zuhörer, die gern

improvisierte handgemachte

Musik hören. Hier wird LIVE

MUSIK noch großgeschrieben.

Ein besonderes Erlebnis, um mit

Freunden einen musikalischen

Abend zu verbringen.

Ort: BarRock , Überseering 5-7,

22297, Hamburg (Winterhude)

20. 4., 20 Uhr

60er Osterparty auf der MS „Fantasia“

Die Band Suzie & The Seniors verwandelt mit einem einmalig authentischen

Repertoire der großen 60‘s-Hits von den Beatles, Searchers,

Rolling Stones, Hollies, Tremeloes, Monkees und Co jede Location in

einen stampfenden, kochenden Beatkeller. Die Fahrt führt in Richtung

der großen Osterfeuer entlang des Elbstrandes in Övelgönne bis

nach Blankenese. Das Team der Bordgastronomie hält für Sie kleine

Speisen und verschiedene Getränke bereit, welche Sie gegen Barzahlung

erwerben können. Ein einmaliges Osterevent.

Ort: Bei den St.Pauli-Landungsbrücken, Brücke 1, 20359 Hamburg

10. bis 12. 5., ab 10 Uhr

830. Hafengeburtstag

Jedes Jahr im Mai steht der Hamburger Hafen, das „Tor zu Welt“,

regelrecht kopf: Mehr als eine Million Menschen feiern jedes Jahr auf

der bunten Hafenmeile entlang der Elbe zwischen HafenCity und

dem Museumshafen Oevelgönne den HAFENGEBURTSTAG HAM-

BURG – das größte Hafenfest der Welt. Eingerahmt von der großen

Einlaufparade und der großen Auslaufparade am Sonntag erwartet

die Besucher ein maritimes Erlebnis der Superlative mit mehr als

200 attraktiven Programmpunkten. Besondere Highlights sind das

atemberaubende Feuerwerk auf der AIDA, Schiffsparaden sowie das

einzigartige Schlepperballett.

Ort: verschiedene Orte

18. 5.,18 Uhr

Rund 60 Museen laden

Hamburg und seine

großen und kleinen

Gäste ein, über 183

Millionen Schätze zu

entdecken, ob sichtbar

in der Ausstellung

oder im Depot.

Ort: verschiedene

Orte

Lange Nacht der Museen

* Unser

Ticket-Service

für Sie

*

Sie möchten Ihre Konzertkarten ganz unkompliziert bestellen?

Josef Molnar von Reisen & Tickets erfüllt Ihre Event-Wünsche

Bahnhofstr. 29 in Wedel * 04103 - 8037288 * www.reisen-tickets.de

2. 5., 21 Uhr

The Slow

Readers Club

Die vier Musiker hinter The

Slow Readers Club haben einen

langen Weg hinter sich, bevor sie

sich nun seit dem vergangenen

Jahr ganz auf die Musik konzentrieren

konnten. Mit dem im

vergangenen Mai veröffentlichten,

dritten Studioalbum ›Build a

Tower‹ haben The Slow Readers

Club nun eine Label-Heimat gefunden;

prompt stieg das Album

in die Top 20 der UK-Charts. Im

Rahmen ihrer ersten Headline-

Tour durch ganz Europa spielt

das Quartett auch in Hamburg.

Ort: Knust, Neuer Kamp 30,

20357 Hamburg

9. bis 12. 5

Food Truck Festival

Vom 9. bis 12. Mai 2019 wird

auf dem Spielbudenplatz die

nächste Runde des Food Truck

Festivals eingeläutet. Es stehen

wieder Hamburger Street-Food-

Veteranen mit extra anreisenden

Food Trucks aus ganz Europa.

Eins haben sie alle dabei gemeinsam:

wahnsinnig leckeres

und abwechslungsreiches Essen,

welches mit viel Liebe zubereitet

und angerichtet wird.

Ort: Spielbudenplatz

26. 5., 16 Uhr

Stefan Gwildis &

Band & Landesjugendorchester

Pünktlich zu seinem 60. Geburtstag

ist der Hamburger Pate des

deutschsprachigen Souls zurück

auf der Bühne. Erleben Sie Stefan

Gwildis live im Stadtpark. Er reist

nicht nur mit seiner groovenden

Band, sondern zusätzlich mit

einem kompletten philharmonischen

Orchester.

Ort: Hamburg Stadtpark

Open Air

Foto: MuseumsdienstHamburg/FKrems/fb.com/tiedchen.photography /Heike Roth


SEITE 20

NEU IM KINO

Filme Start Genre

Monsieur Claude 2 4. April Komödie

Lloronas Fluch 18. April Horror

Avengers 4: Endgame 1. April Action, Fantasy

Glam Girls – Hinreißend verdorben 9. Mai Komödie

Godzilla 2: King Of The Monsters 30. Mai Action, Science-Fiction

IMPRESSUM

Auflage: 45 000 Exemplare

Kostenlose Zustellung zum

Monatsanfang an alle erreichbaren

Haushalte in Wedel

und Hamburgs Westen.

Objektleitung: ProExakt GmbH

Bahnhofstraße 17

38170 Schöppenstedt

Tel.: (0 53 32) 96 86-54

Fax: (0 53 32) 96 86-58

E-Mail: info@proexakt.de

www.proexakt.de

Herausgeber (v. i. S. d. P.):

Volker Klein Handels-GmbH

Julius-Brecht-Straße 5a

22609 Hamburg

Telefon: (0 40) 85 150 75-0

Web: www.edeka-volker-klein.de

Redaktionsleitung:

Sebastian Nickel

Tel.: (0 53 32) 96 86-486

Fax: (0 53 32) 96 86-51

E-Mail: marktzeitung@proexakt.de

Gestaltung und Anzeigensatz:

Artdirektion Heike Roth

E-Mail: info@heikeroth.com

Anzeigenberatung:

Gordon Ahrens

Tel.: (0 40) 85 150 75-0

Fax: (0 40) 85 150 75-61

E-Mail: gordon.ahrens@

edeka-elbe.de

MONSIEUR CLAUDE 2

Was mussten Monsieur Claude Verneuil und seine Frau Marie nicht alles über sich ergehen lassen?!

Beschneidungsrituale, Hühnchen halal, koscheres Dim Sum und nicht zuletzt die Koffis von der Elfenbeinküste.

Doch seit den vier maximal multikulturellen Hochzeiten ihrer Töchter sind die beiden im Integrieren

unübertroffen. Als echter Kosmopolit rafft sich Monsieur Claude nun sogar auf, allen Heimatländern

seiner bunten Schwiegerschar einen Besuch abzustatten. In der französischen Provinz finden die Verneuils

es aber doch am schönsten. Und so freuen sich Claude und Marie auf ihr Großeltern-Dasein in heimatlicher

Gemütlichkeit. Abermals haben sie die Rechnung ohne ihre Töchter gemacht. Als die ihnen erklären,

dass mit diesen Ehemännern im konservativen Frankreich auf keinen grünen Zweig zu kommen ist und

sie deshalb mit Kind und Kegel im Ausland ihr Glück suchen werden, sind die Gesichter der Großbürger

plötzlich sehr lang. Die ganze schöne Toleranz war für die Katz? Die so hart erarbeitete Anpassungsfähigkeit

– perdu? Bei Claude Verneuil droht ein weiterer unversöhnlicher Familien-Infarkt. Er und Marie setzen

Himmel und Hölle in Bewegung, um ihre Schwiegersöhne zum Bleiben zu bewegen. Und werden plötzlich

zu schlitzohrigen Patrioten in völkerfreundschaftlicher Mission ...

Fotos: © Neue Visionen Filmverleih

Druck: ProExakt GmbH

Mediengestaltung,

Druck & Verlag

Bahnhofstraße 17

38170 Schöppenstedt

Tel.: (0 53 32) 96 86-54

Fax: (0 53 32) 96 86-58

E-Mail: info@proexakt.de

Das geistige Eigentum in Wort,

Bild, Idee und Design liegt, soweit

nicht anders angegeben, bei der

ProExakt GmbH. Alle gestalteten

Anzeigen sind ebenfalls urheberrechtlich

geschützt. Nutzung und

Nachdruck sind nur mit schriftlicher

Genehmigung der ProExakt

GmbH gestattet. Angaben zu

Terminen etc. sind ohne Gewähr.

Bei dem Projekt Marktzeitung mit

einer Gesamtauflage von zurzeit

ca. 1 800 000 Exemplaren handelt

es sich um ein marktbezogenes

individuelles Printprodukt für

selbstständige EDEKA-Kaufleute.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine