GAB April 2019

blumediengruppe

APRIL 2019 | AUSGABE 256

FRANKFURT | MANNHEIM | MAINZ | STUTTGART

INTERVIEW

Jessica Purkhardt

und Sebastian Popp,

Fraktionsvorsitzende

der Grünen

im Römer

COMMUNITY

Pfarrer Nulf

Schade-James

kämpft für

Gleichberechtigung

in der

Evangelischen

Kirche

REISE

Stockholm,

New York oder

Budapest?

Wir sagen dir,

wo es schön ist!

PARTY: CLUB 78, OSTER-GAYWERK, ROSA MONTAG, LOVEPOP, KONINGINNEDAG /

6. FRÜHLINGSBALL IM PALMENGARTEN / INTERVIEWS: STEFFI LIST, ANDY CABALLERO


DER NEUE LEXUS UX HYBRID

DIE ENERGIE EINER

NEUEN GENERATION.

Der neue Lexus UX Hybrid bringt die Energie der Zukunft auf die Straße. Sein selbstladender

Hybridantrieb vereint sportliche Dynamik mit kompromissloser Effi zienz, direktes Ansprechverhalten

mit aufregender Agilität und Laufruhe. Fahren Sie bis zu 50 % der Zeit elektrisch in einem Crossover,

der das urbane Fahrerlebnis nachhaltig verändert.

> Mehr entdecken auf lexus.de/ux

Für199 € *

mtl. Finanzierungsrate

LEXUS FORUM FRANKFURT

Autohaus NIX GmbH

Hanauer Landstraße 431

60314 Frankfurt

Tel.: 069 3003888-0

www.lexusforum-frankfurt.de

LEXUS FORUM DARMSTADT

Autohaus NIX GmbH

Gräfenhäuser Straße 79

64293 Darmstadt

Tel.: 06151 1301-20

www.lexusforum-darmstadt.de

Lexus UX 250h Launch Edition: Gesamtsystemleistung 135 kW (184 PS), Kraftstoffverbrauch innerorts/

außerorts/kombiniert 3,9–3,7/4,4–4,3/4,3–4,1 l/100 km (E-FOUR: 4,2–4,1/4,6/4,5–4,4 l/100 km),

CO 2-Emissionen kombiniert 97–94 g/km (E-FOUR: 103–101 g/km), CO 2-Effizienzklasse A+ (E-FOUR: A).

Abbildung zeigt Sonderausstattung.

*

Unser Finanzierungsangebot 1 für den Lexus UX 250h Launch Edition bei gleichzeitiger Inzahlungnahme Ihres Gebrauchtwagens

(außer Lexus): Fahrzeugpreis 2 : 39.900,00 €, abzgl. Wechselprämie 3 : 7.086,00 €, Anzahlung: 4.963,58 €, einmalige Schlussrate: 23.142,00 €,

Nettodarlehensbetrag: 27.850,42 €, Gesamtbetrag: 30.478,70 €, Vertragslaufzeit: 36 Monate, gebundener Sollzins: 2,95 %, effektiver

Jahreszins: 2,99 %, 35 monatl. Raten à 199,00 €. 1 Ein unverbindliches Angebot von Lexus Financial Services (eine Geschäftsbezeichnung

der Toyota Kreditbank GmbH, Toyota-Allee 5, 50858 Köln). Gilt bei Anfrage und Genehmigung bis zum 30.06.2019.

Das Finanzierungsangebot entspricht dem Beispiel nach § 6a Abs. 4 PAngV. 2 Unverbindliche Preisempfehlung der Toyota Deutschland

GmbH (Lexus Division, Toyota-Allee 2, 50858 Köln) per April 2019, inkl. MwSt., zzgl. Überführungskosten. 3 Die Lexus Wechselprämie gilt

nur bei Inzahlungnahme Ihres mindestens 4 Monate auf Sie oder ein Mitglied Ihres Haushalts zugelassenen Gebrauchtwagens (außer

Lexus) und gleichzeitiger Finanzierung eines neuen Lexus UX 250h Launch Edition. Inzahlungnahme sowie Anfrage und Genehmigung bis

30.06.2019. Individuelle Preise und Finanzangebote bei uns.

Unser Autohaus vermittelt Darlehen mehrerer bestimmter Darlehensgeber.


INTRO 3

Inhalt

epaper.blu.fm

Alle Magazine

online und als App!

Party

Party

SZENE

04 Frankfurt

12 Region

15 Stuttgart

16 Mannheim

18 Essen & Trinken

20 Bühne

34 Party

42 Reich & Schön

44 Party-Rückblick

LEBEN

46 Reise-Special

KALENDER

67 Termine

76 Impressum

77 Pink Pages

82 Homoskop

Liebe GAB Leser,

Kostenlos

ach, herrlich! Man merkt so richtig, wie der Frühling einzieht, in jede

Knospe und ins Gemüt. Die Community steht in den Startlöchern:

Im Clubland zum Beispiel feiern der Club 78 und die Stuttgarter

Lovepop-Party Geburtstag, das Oster-Gaywerk lädt nach Mannheim

und der Rosa Montag auf die Frühlingsdippemess – nicht

zu vergessen sei der Frühlingsball im Palmengarten. Dazu gibt’s

Interviews mit dem evangelischen Pfarrer Nulf Schade-James, der

neuen Fraktionsleitung der Grünen im Römer Jessica Purkhardt

und Sebastian Popp sowie Sängerin Steffi List. Ausblicke gibt’s auf

die im Mai stattfindende exklusive GAB-Leserführung ins Museum

Sinclair Haus zu den raumfüllenden Installationen der japanischen

Künstlerin Chiharu Shiota, sowie dem im Juni geplanten Grüne

Soße Tag, zum erneuten Frankfurter Versuch, den Weltrekord

im Grüne-Soße-essen aufzustellen. Und wer Tapetenwechsel

braucht: unser großes Reisespecial gibt Tipps!

Viel Spaß mit der April-Ausgabe des GAB-Magazins wünscht

Björn Berndt


4 FRANKFURT

Kolumne

FOTO: GÜNTHER KIJEK, FVV

GRAFIK: BLU

ZWISCHEN DEN ZEILEN

Ein mintgrünes Kleid mit

schon zahlreichen Farbtupfern

legt uns der Frühling

in diesen Tagen leicht um

Schultern und Taille.

Der Blick an uns herab lässt

jedoch sofort erkennen, dass

die Leibesmitte noch nicht

die notwendigen Badestrandmaße

erreicht hat.

Der daraufhin panisch

gefasste Entschluss, den

ganzen April hindurch gleich

mehrmals täglich strapaziöseste

Sporteinheiten zu

absolvieren und ebenso lange

gänzlich auf Nahrung aller

Art zu verzichten, verpufft

aber leider mangels Willenskraft

binnen 24 Stunden.

Auf der Suche nach praktikablen

Lösungen stößt

man schnell auf die 16:8-

Diät, auch Intervallfasten

genannt: Dabei darf man

innerhalb von acht zusammenhängenden

Stunden

des Tages essen und dann

16 Stunden nicht.

Nach meiner Interpretation

handelt es sich hierbei um

eine sehr ursprüngliche und

somit natürliche Ernährungsweise.

Denn schon

unsere zotteligen Ur-Ahnen

mussten wohl 16 Stunden

lang mit knurrendem Magen

einem leckeren Wollnashorn

hinterherjagen, um sich

dann acht Stunden daran zu

verköstigen

Wobei ich mir unlängst sagen

lassen musste, dass es

bei der heutigen 16:8-Diät

nicht gilt, acht Stunden lang

Schweinshaxe und Schokolade

zu verzehren.

Vielmehr ist leider wie so oft

im Leben der schonend gedünstete

Brokkoli das Mittel

der Wahl ...

... weiterlesen unter

www.blu.fm/topics/

zwischen-den-zeilen

Seit 2012 bietet der FVV in Kooperation

mit dem Offenbacher Challenge

Club ein exklusives Box-Training an – ab April

sogar an zwei Terminen pro Woche.

Boxen ist nicht nur Kampfsport, sondern

bietet außerdem ein Fitnesstraining, das

den ganzen Körper einbezieht. Jede Trainingseinheit

besteht aus einem intensiven

Aufwärmprogramm sowie aus verschiedenen

Technikübungen, die vor allem die

Kondition fördern. Besonderer Wert wird

außerdem auf die Stärkung der Bauchmuskulatur

gelegt. Die Übungen sind allesamt

auch für Neueinsteiger ohne Box-Erfahrung

geeignet.

Tag der lesbischen Sichtbarkeit

FOTO: RAWPIXEL.COM, PEXELS.COM

SPORT

DES MONATS

Boxen

im FVV

Dass man sich beim Boxsport immer mit

einem Partner schlagen muss, stimmt

übrigens nicht: Niemand muss an Sparringkämpfen

teilnehmen; nur wer möchte

kann bei den Zweikämpfen, die nach klaren

Regeln erfolgen, innere Spannungen und

Aggression abbauen und die Konzentrations-

und Reaktionsfähigkeit verbessern.

Neu am FVV-Boxtraining ist, dass die Gruppe

ins reguläre Training des Offenbacher

Challenge Club integriert wurde; dadurch

können ab April nun wöchentlich zwei Trainingstermine,

dienstags und donnerstags,

angeboten werden. Die Kosten für FVV-

Mitglieder betragen 20 Euro pro Monat,

Interessierte Frauen und Männer können zu

den Trainingszeiten ein kostenloses Probetraining

absolvieren. *bjö

FVV-Boxen, dienstags und donnerstags,

Challenge Club, Schreberstr. 6,

Offenbach, jeweils 19:30 Uhr,

www.fvv.org

Save the Date: am 11.5. lädt der FVV

in der Werner-von Siemens-Schule

(Gutleutstr. 333 – 335) zu einem

„Tag der offenen Tür“, bei dem das

vielfältige Sportangebot des FVV

vorgestellt wird; unter anderem kann

dort auch Boxen ausprobiert werden.

Die Spanier*Innen haben’s erfunden: In

vielen spanischen Städten wird bereits

seit über 10 Jahren mit bunten Aktionen

am 26.4. der „Día de la Visibilidad Lésbica”,

der „Tag der lesbischen Sichtbarkeit”,

gefeiert. Im vergangenen Jahr gab

es den ersten Lesbentag in Berlin.

LIBS findet das wunderbar und lädt in

Kooperation mit der Deutsch-Iranischen

Beratungsstelle DIB sowie der brasilianischen

Fraueninitiative Imbravida am

26.4. zum ersten Frankfurter Tag der

lesbischen Sichtbarkeit”. Am Frankfurter

Engel wird es Redebeiträge, Gespräche,

Infos, Musik und eine Kunstaktion

geben. *bjö

26.4., Frankfurter Engel Mahnmal

Homosexuellenverfolgung,

Klaus-Mann-Platz, Frankfurt,

16 – 20 Uhr, www.libs.w4w.net


FRANKFURT 5

Die ESC-Preview

Die Präsentatoren Bernd Ochs (ECG) und Stefan Leidner (OAEG)

Ein Highlight, nicht nur für ausgesprochene Fans des Eurovision

Song Contests, ist die jährliche Preview der ESC-

Fanclubs ECG und OGAE Germany, bei der alle 41 Songs der

teilnehmenden Länder des Liederwettstreits bereits einen

Monat vor dem ESC mit Videoclips vorgestellt werden.

Ein bisschen Community-Lokalpatriotismus schwingt in

diesem Jahr mit, da Deutschland vom Ladies-Duo „S!sters“

vertreten wird, dessen Sängerin Laurita Spinelli eine Tochter

der Musikerin Teresa Kästel ist, die zu ihren Lebzeiten ein

großer Liebling der Frankfurter Community war.

Der Song „Sister“ zählt allerdings nicht zu den Top-Favoriten

der ESC-Insider: „Die Niederlande mit Duncan Laurence

und Norwegen mit Keiino führen gerade die Listen an“,

weiß Bernd Ochs vom Frankfurter ESC-Fanclub. Gespannt

kann man auch auf den offen homosexuellen Franzosen

Bilal Hassani (19) sein, der sich bereits gegen homophobe

Attacken im Netz wehren musste.

Die Frankfurter ESC-Preview findet in diesem Jahr nicht wie

gewohnt in der Stadtbibliothek statt, sondern in der „HR Pinte“

des Hessischen Rundfunks. „Daher ist es wichtig, dass alle

Gäste sich pünktlich um 19:30 Uhr am Haupteingang des Hessischen

Rundfunks treffen, um dann gemeinsam zur HR-Pinte

gebracht zu werden“, erklärt Organisator Bernd Ochs. *bjö

26.4., HR-Pinte, Treff am Haupteingang Funkhaus

Hessischer Rundfunk, Bertramstr. 8, 19:30 Uhr pünktlich,

www.ecgermany.de

FOTO: NDR / ROLF KLATT FOTO: PRIVAT

28.4. So | 19 Uhr

TIM FISCHER

Die alten schönen Lieder

25.5. Sa | 20 Uhr

KAY RAY

„Kay Ray Show“

12.5. So | 19 Uhr

RAINER

BIELFELDT

„Die Erinnerung

von morgen“

Anzeige_Palmengarten_83x128cm_b.qxp_Layout www.neues-theater.de | Tickets 069 1339999 05.02.19 3313:53 Seit

S!sters singen für Deutschland

FOTO: PLAY TWO

Bilal Hassani tritt für Frankreich an


6 FRANKFURT

INTERVIEW

Pfarrer Nulf Schade-James

kämpft für Gleichberechtigung

in der Evangelischen Kirche

Der Frankfurter Pfarrer der

Kirchengemeinde Frieden und

Versöhnung Nulf Schade-James hat

viel für Homosexuelle in der evangelischen

Kirche getan: Durch sein

Engagement können heute gleichgeschlechtliche

Paare in der evangelischen

Kirche getraut werden und homosexuelle

Pfarrerinnen und Pfarrer

mit ihren Partnerinnen und Partnern

offiziell im Pfarrhaus wohnen. Im

April liest Nulf Schade-James aus

seiner Autobiografie „Gottes Kleid ist

bunt – wie ein schwuler Pfarrer die

Kirche veränderte“ im Switchboard.

Wir haben ihn zum Interview getroffen.

„Ich bin da nicht

mehr kompromissbereit“

Das ist hart!

Ja, ganz schön hart! Aber das müssen sich

diese Leute anhören, ich bin da nicht mehr

kompromissbereit. Irgendwann habe ich

aufgehört, mit ihnen zu diskutieren. Das

war eine ganz bewusste Entscheidung, weil

die evangelikalen Diskussionen nirgendwo

hinführen.

FOTO: PRIVAT

Kannst du verstehen, dass Leute aus

der Kirche austreten?

Ja, das kann ich sehr gut verstehen. Ich

sage dir ganz ehrlich, wenn ich Katholik

wäre, wäre ich aus der Kirche ausgetreten.

Ich wäre nicht mal Pfarrer geworden.

Allerdings finde ich es traurig, dass wir heute

kaum die Chance bekommen zu zeigen,

wie sehr sich, besonders die Evangelische

Kirche in Hessen und Nassau, verändert hat.

Unsere Kirche hat sich gegenüber Schwulen

und Lesben geöffnet, eine Trauung ist

eine Trauung. Ganz egal wer da vorne am

Altar steht, es ist ein Gottesdienst anlässlich

einer Eheschließung. Basta!

Und Schwule und Lesben können Pfarrer

werden, heiraten und Kinder bekommen.

Da wünsche ich mir, dass Lesben und

Schwule hinschauen und die Veränderungen

erkennen!

Meine Kirche hat in den vergangenen

20 Jahren wirklich große Schritte zur

Gleichberechtigung und Anerkennung von

Lesben und Schwulen getan.

Eine Sache fehlt noch: Ich wünsche, nein

ich fordere ein öffentliches Schuldbekenntnis.

Ich fordere meine Kirche auf,

öffentlich zu sagen, es tut uns leid! Über

Jahrzehnte wurden Schwule und Lesben

ausgegrenzt. Ganze Generationen haben

sich deshalb abgewandt, viele sich das

Leben genommen. Hier hat Kirche Schuld

auf sich geladen und hier braucht es das

öffentliche Schuldbekenntnis.

Am 10. und 11. Mai planst du eine

Travestie-Show in deiner Gemeinde

im Gallus. Was hat es damit auf sich?

Die „Gala der Travestie“ veranstalten wir

anlässlich des 50. Jahrestags der Unruhen

in der New Yorker Bar Stonewall-Inn.

Wir haben im vergangenen Jahr schon

einmal eine Travestie-Gala veranstaltet.

Sie kam in der Gemeinde sehr gut an, und

so entstand die Idee einer weiteren Gala.

Mit dabei sind Cristina aus Amsterdam,

ihr Pianist Michael Ashton, sowie das

Travestie-Cabaret HairCut. Cristina wird

auch unseren Gottesdienst am 12.5. musikalisch

begleiten.

Du hast in der Kirche sehr viel bewegt.

Was sagst du heute Leuten,

die mit Bibelzitaten gegen Homosexualität

argumentieren?

Einmal kam eine Frau zu mir und bat

um ein Gespräch. Ihr Problem war die

Homosexualität und dass das ja Sünde

sei. Ich sagte zu ihr: „Stopp, bevor Sie jetzt

weiterreden sage ich ihnen ganz ehrlich,

dass Sie bei uns nicht an der richtigen

Stelle sind. Diese Gemeinde wird niemals

davon abweichen, diese Gemeinde heißt

Lesben und Schwule willkommen, und ich

tue es auch. Ich glaube, Sie müssen sich

eine andere Gemeinde suchen“.

Du musst also nicht die ganze Welt

missionieren?

Nein, ich muss nicht die ganze Welt

missionieren. Nicht mehr, das wollte ich

bestimmt früher mal.

Wir Betschwestern, wie wir manchmal von

der Community despektierlich genannt

wurden, die schwulen Christen also, haben

immer auf mehreren Ebenen gekämpft.

Auf der einen Seite mussten wir uns

mit der ganzen homophoben Theologie

auseinandersetzen. Auf der anderen Seite

mussten wir uns auch gegenüber der

schwulen Community verteidigen und uns

die Frage erlauben lassen: „Wieso arbeitet

ihr noch für die Kirche?“

•Interview: Björn Berndt

Kontakt zu Pfarrer Nulf Schade-James

über die Evangelische Kirchengemeinde

Frieden und Versöhnung im Gallus,

www.friedenundversoehnung.de

4.4., Lesung mit Nulf Schade-James

„Gottes Kleid ist bunt – wie ein schwuler

Pfarrer die Kirche veränderte“, Switchboard,

Alte Gasse 36, Frankfurt, 20 Uhr,

www.switchboard-ffm.de

Das komplette Interview mit

Nulf Schade-James gibt’s

unter www.blu.fm/gab


FRANKFURT 7

SAMEN ANDREAS

Frühlingsstart

im Garten

FOTO: BJÖ

„Hurra – der Frühling ist da!“ – nicht nur der

wintergeplagte urbane Stadtbewohner freut

sich über die ersten warmen Sonnenstrahlen,

vor allem für Natur- und Gartenfreunde startet

jetzt die Hochsaison mit der Aussaat von

Blumen, Gemüse und Kräutern. Hochsaison

herrscht daher jetzt auch beim Frankfurter

Traditionsunternehmen „Samen Andreas“: Die

Tische im Staudengarten des Hofs hinterm

Ladengeschäft in der Töngesgasse sind

voller Gartenkräuter, Blumen- und

Gemüsepflänzchen, alles frisch für den

Balkon- oder Schrebergarten.

Der Tipp vom Geschäftsführer und Gartenprofi

Nils Andreas: „Jetzt ist auch die Zeit, den

vertrockneten Rasen vom vergangenen Sommer

nachzusähen und vor allem zu düngen.

Die Rasenwurzeln stecken jetzt voller Kraft,

und da kann sich der Rasen gut gegen Unkraut

durchsetzen“. Diese und weitere fachliche Tipps

gibt’s bei Samen Andreas natürlich immer dazu

– damit der Garten blüht und gedeiht. *bjö

Samen Andreas, Töngesgasse 27, Frankfurt,

www.samen-andreas.de

Pflanzen- und Gartenprofi Nils Andreas

31.03. – 16.06.2019

CHIHARU

SHIOTA

GEDANKENLINIEN

MUSEUM SINCLAIR-HAUS

Bad Homburg v.d. Höhe

Löwengasse 15

www.museum-sinclair-haus.de

Eine Institution der Stiftung Nantesbuch gGmbH

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag 14–20 Uhr, Mittwoch bis Freitag 14–19 Uhr

Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10–18 Uhr

Montags geschlossen | Ostermontag und Pfingstmontag 10–18 Uhr

Chiharu Shiota, Beyond Time, 2019 © VG Bild-Kunst, Bonn, 2019 und die Künstlerin


8 FRANKFURT

FOTO: BJÖ

Es gibt eine große Erwartungshaltung an

die Grünen, die vielen, drängenden Fragen

anzupacken, und möglicherweise schneller

anzupacken. Die Geschwindigkeit ist in

Koalitionen nicht immer ganz einfach

hinzukriegen.

Jessica, wie siehst du die Aufgaben

der Grünen heute?

Jessica Purkhardt: Die Grünen kommen

aus der Basisbewegung und den Initiativen,

aus der Zivilgesellschaft. Wir haben

Sachen, die auf der Straße erdacht wurden,

in die Parlamente getragen. Diese Anknüpfungspunkte

muss man halten. Was

wir als Grüne nicht mehr machen können,

ist monothematisch sein und nur eine

bestimmte Klientelpolitik, wie es andere

Parteien durchaus auch ganz gezielt machen,

zu betreiben.

Mit Jessica Purkhardt und

Sebastian Popp lösen gleich

zwei Grüne Fraktionsmitglieder den

ehemaligen Fraktionsvorsitzenden

Manuel Stock bei den Grünen im Römer

ab. Wir haben die neue Doppelspitze

zum Interview getroffen – ein

Gespräch über politischen Generationswechsel,

Eigenwahrnehmung und

Erwartungshaltung an die Grünen

Wie ist die Idee der Doppelspitze

entstanden?

Sebastian Popp: Als Manuel überlegt hat,

nach Wiesbaden zu gehen, haben wir uns

als Fraktion Zeit genommen und überlegt,

wie die Führung der Frankfurter Fraktion

in der Zukunft aussehen kann.

Normalerweise trennt man in Fraktionsvorstand

und Geschäftsführung, das hat

es früher bei den Grünen auch schon

gegeben. Jessica und ich hatten dann

die Idee, dass man beides horizontal

schneidet. Wir befanden das als eine sehr

naheliegende Idee, denn ehrlicherweise

im Jahr 2019 einen 80-Stunden-Job als

Lösung zu positionieren hätte ich auch

ein bisschen unsinnig gefunden.

Und es war wichtig, dass wir uns das zusammen

vorstellen können, also nicht

mit irgendjemandem, sondern genau

wir beide.

Sebastian Popp und Jessica Purkhardt

INTERVIEW

GRÜNE IM RÖMER

MIT DOPPELSPITZE

Jessica Purkhardt: Gemeinsam hat man

einfach doppelt so viele Perspektiven,

auch weil sich unsere unterschiedlichen

Talente und Blickweisen ergänzen, was

das Ganze eigentlich zu einer Variante

von Diversity-Management macht:

Möglichst unterschiedliche Leute mit

ihren Fähigkeiten und Talenten zu haben,

die sich gegenseitig ergänzen.

Wir arbeiten schon seit sieben Jahren

gemeinsam in der Fraktion als Stadtverordnete,

machen seit dieser Zeit beide

auch Kulturpolitik und sind seit über zwei

Jahren zusammen im Vorstand der

AIDS-Hilfe.

Wir haben so viele Anknüpfungspunkte

in die Stadtgesellschaft hinein, ich bin in

der Community verankert und Sebastian

strahlt in die Kulturszene hinein, das sind

doch beides urgrüne Milieus, in denen wir

zu Hause sein müssen. Und das können

wir jetzt doppelt so gut wie vorher.

Die Grünen möchten sich erneuern

– neben dem Generationswechsel

bedeutet das vielleicht auch, zurück

zu den politischen Wurzeln der Partei

zu kehren?

Sebastian Popp: Sowohl als auch. Es geht

einerseits darum, zu schauen, wo wir in

den letzten Jahren bestimmte Milieus

vernachlässigt haben, und da müssen wir

wieder anders in Kontakt treten, das wäre

das Stichwort „back to the roots“.

Wir sind in Frankfurt schon sehr lange an

der Stadtregierung beteiligt und sehr etabliert,

aber ich finde trotzdem, wer wenn

nicht die Grünen, kann erklären, wie die

Zusammenhänge sind, wie die Mechanismen

funktionieren? Und wie man Sachen

auch umsetzen kann, und dass das eben

nicht nur in den Fraktionen und Vorständen

diskutiert wird.

Also, mehr Bürgernähe, Zuhören …

Sebastian Popp: Absolut! Und auch das

Gespräch mit denjenigen suchen, die

vielleicht gar nicht mehr mit den Grünen

sprechen wollen. Und die Grünen haben

jetzt in den Zeiten der großen Vereinfacher

in Deutschland die Rolle, , Europa und der

Welt, immer wieder deutlich zu machen,

dass die drängenden Probleme kompliziert

sind und es keine einfachen Lösungen

gibt. Das ist ja quasi unser Geschäft, in

der Dreier-Koalition bestimmte Themen

durchzusetzen, das ist viel Überzeugungsarbeit,

und ohne Mehrheiten kann man

nichts verändern.

Deswegen haben die Grünen im Moment

ja auch einen höheren Zuspruch als in der

Vergangenheit. Natürlich hat Horst Seehofer

an der ein oder anderen Ecke auch

seinen Anteil daran, aber ich glaube, es

gibt viele, die die Grünen wählen, weil sie

wollen, dass es schneller geht, die wollen,

dass die Grünen auf die schwierigen Fragen

der Welt klare Antworten geben, ohne

zu verheimlichen, dass es komplizierte

Zusammenhänge gibt.

www.gruene-frankfurt.de/fraktion

Das komplette Interview mit

Statements zu Frankfurt als

fahrradfreundliche Stadt, bezahlbarem

Wohnraum und der Zukunft der

Städtischen Bühnen gibt’s unter

www.blu.fm/gab


FRANKFURT 9

Frühlingsball 2019

Hier wird unter Palmen getanzt: Ganz im Zeichen der vielfältigen

Pflanzenpracht des Frankfurter Palmengartens und Botanischen

Gartens steigt am 27.4. der sechste Frühlingsball im Gesellschaftshaus

Palmengarten.

Als Stargast wird die Soul-Sängerin und Echo-Preisträgerin Cassandra Steen

live auf der Bühne des großen Ballsaals erwartet. Weitere Showacts des

Abends sind die Marchingband Acoustic Club, die Tanzcombo Princess-Cut,

der Party-Pianist Sascha Klaar, fantasievolle Walking-Acts und ZDF- und HR-

Moderatorin Andrea Ballschuh.

Zu späterer Stunde eröffnet DJ Dennis Smith den Dancefloor im Palmenhaus.

Im Ballsaal wird außerdem ein exquisites Drei-Gang-Menü aus der Küche

von Robert Mangolds Tigerpalast mit feinsten saisonalen und regionalen

Produkten serviert.

Nach wie vor ist der Frühlingsball ein Benefiz für den Palmengarten und

Botanischen Garten: „Durch Spenden im Rahmen des Frühlingsballs führen

wir diese einmaligen, historisch gewachsenen Gärten in die Zukunft und

entwickeln ihre Bedeutung für uns Frankfurterinnen und Frankfurter und die

Gäste unserer Stadt weiter“, meint Dr. Katja Heubach, die neue Vorstandsvorsitzende

der Stiftung Palmengarten und Botanischer Garten sowie neue

Leiterin des Palmengartens und Botanischen Gartens.

Zusätzlich sorgt eine hochkarätige Tombola für Spannung und Spenden. *bjö

27.4., Gesellschaftshaus Palmengarten, Palmengartenstr. 11, Frankfurt,

18 Uhr, Tickets ab 111 Euro, Infos und Reservierung über

www.fruehlingsball-palmengarten.de

FOTO: SK MANAGEMENT

Live beim Frühlingsball: Cassandra Steen

FOTO: SVEN MÜLLER PR

Haben den Swing raus: Princess Cut

Ohne uns läuft nichts...

Duales Studium

Ausbildung

oder

in der Hessischen

Finanzverwaltung

3 Jahre Studium Diplom Finanzwirt/in [FH]

2 Jahre Ausbildung Finanzwirt/in

1.203 €

brutto im Studium

35

1.148 €

brutto in der Ausbildung

ca. 11.000

100 % Übernahmegarantie

1

Bewirb Dich jetzt!

www.finanzverwaltung-mein-job.de


10 FRANKFURT

FLC

Wer wird

Mr Leather

Hessen 2019?

Ende Juni lädt der FLC, der Fetischclub

im Rhein-Main-Gebiet, zum

beliebten Fetisch-Wochenende „Leather

Odyssey“, dessen Höhepunkt

die Wahl des Mr Leather Hessen

2019 wird. Für den FLC ist es bereits

die achte Mr Leather Hessen-

Wahl, und dass der amtierende

Mr Leather Hessen Patrick, neben

dem aktuellen Mr Leather Berlin

Jens, mit Ende 20 zu den jüngsten

Lederschärpenträgern gehört,

beweist, dass die neue Generation

der Leder- und Fetischkerle bereits

in Startposition ist. „Ich möchte den

Jüngeren zeigen, dass sie sich nicht

verstecken müssen“, erklärt Patrick

im Interview mit dem GAB Magazin.

„Und ich beschränke mich nicht auf

meinen Fetisch, ich habe ja ganz

viele Facetten. Ich bin wie die Rainbowflagge:

Ich habe viele Fetische

und viele Farben“.

Wer jetzt Lust bekommen hat, ein

Jahr lang als Repräsentant der hessischen

Leder- und Fetischszene

seine eigene Botschaft in die Welt

zu tragen, kann sich noch bis zum

31.5. bewerben. Bei Fragen kann

man sich über die FLC-Website

an Patrick oder den FLC-Vorstand

wenden. *bjö

Infos zur Wahl des

MR Leather Hessen 2019 über

www.flc-frankfurt.de

FOTO: FLC / ACHIM GYHRA

Der amtierende Mr Leather Hessen 2018 Patrick

FINANZEN

Steuervorteile für Homopaare

sind rückwirkend möglich!

Seit dem 1.10.2017 ermöglicht

das „Eheöffnungsgesetz“ die

Ehe auch für gleichgeschlechtliche

Paare. Daraus ergeben sich steuerrechtliche

Veränderungen, die sogar

rückwirkend für zuvor geschlossene

Lebenspartnerschaften geltend gemacht

werden können. Die SCHMIDT

IN DER WEYEN Wirtschafts- und

Steuerberatungsgesellschaft ist auf

diese Fälle spezialisiert und erklärt, auf

was man achten sollte!

Für Paare, die in einer eingetragenen

Lebenspartnerschaft leben, besteht

seit 2013 die steuerrechtliche Möglichkeit

der Zusammenveranlagung

unter Anwendung des Splittingtarifs.

Mit der Einführung des Eheöffnungsgesetzes

von 2017 ergeben sich

nun steuerrechtliche Änderungen:

Lebenspartnerschaften, die zwischen

2001 und 2012 eingetragen und nun

in Ehen umgewandelt wurden, können

die Zusammenveranlagung auch rückwirkend

für die Jahre 2001 bis 2012

geltend machen. Eine Entscheidung

des Finanzgerichts Hamburg vom

vergangenen Jahr bestätigte dies.

Ein Beispiel: Eine im Juni 2008 eingetragene

Lebendpartnerschaft wird

im Januar 2019 rückwirkend in eine

Ehe umgewandelt; für die Veranlagungsjahre

2008 bis 2012 kann nun

auf Antrag die Zusammenveranlagung

gewählt werden.

Dabei sind allerdings Fristen zu beachten:

Die eingetragene Lebenspartnerschaft

muss bis spätestens

31.12.2019 in eine Ehe umgewandelt

sein, der Antrag beim Finanzamt auf

rückwirkende Zusammenveranlagung

muss dann bis spätestens 31.12.2020

gestellt werden.

Weiterhin sollte man beachten, dass

die Zusammenveranlagung finanziell

nicht immer vorteilhaft sein kann – in

manchen Fällen können Nachzahlungen

vom Finanzamt gefordert werden.

Wer sichergehen möchte, sollte sich

besser vorab bei einem Steuerberater

für den individuellen Einzelfall beraten

lassen. *dr

SCHMIDT IN DER WEYEN

Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft

mbH, Körberstr. 15,

Frankfurt, www.sidw-srw.de

FOTO: MARCELO CHAGAS, PEXELS.COM


XXX 11

Finde den Berater mit der

gleichen Playlist.

Jeder hat eine andere Vorstellung von guter Beratung.

Doch was macht den Bankberater aus, der am besten zu dir passt?

Finde es heraus unter www.friends-in-banks.de

Hier matchst du aus über 200 Beratern den, der wirklich deine Playlist versteht.

friends-in-banks.de

Dein Bankberater, der wirklich zu dir passt.


12 REGION

CSD HANAU

Der CSD im Grünen

„Mir schwant buntes!“ – unter diesem

Motto startet am 29.6. der erste CSD

in Hanau. Neben der Demo, die an historischen

Orten Hanaus vorbeizieht, wurde mit

dem Olof Palme Haus und dem angrenzenden

Park auch schon eine feine Location für

das CSD-Fest gefunden.

Das Orga-Team um Michael Marburger

und Peter Jüngling hat bereits einiges auf

die Beine gestellt: Die Demo startet ihren

Rundkurs ganz malerisch am Schloss

Philippsruhe und streift auf ihrem Zug

viele historisch wichtige Orte Hanaus. Das

anschließende CSD-Fest findet im Olof

Palme Haus und dem dazugehörigen Park

statt.

Im Vorfeld des CSD stimmt die Pride Week

mit einem bunten Kultur- und Partyprogramm

auf das Community-Fest ein: Bäppi

La Belle zeigt am 18.6. im Olof Plame Haus

die exklusive Show „Bäppi live – da müsster

dorsch“ mit Comedy, „Schanksongs“ und

viel hessischem Gebabbel, am 21.6. steigt

die Madonna-Party „Strike a Pose“ und

am 22.6. präsentiert Tante Gladice mit

Stargästen die schrille Travestie-Show „Wir

treiben’s bunt“ mit anschließender Disco-

Party mit DJ Dirk Vox – beides im Nachbarschaftshaus

Tümpelgarten. Am 25.6.

steigt die CSD-Eröffnungsgala im Roten

Salon des Schloss Philippsruhe mit Gästen

aus Politik und Community; Jo van Nelsen

gestaltet den musikalischen Rahmen des

Abends; der Vorverkauf für die Veranstaltungen

hat bereits begonnen!

Um den ersten CSD Hanau stemmen zu

können, ist das Team weiterhin auf der Suche

nach Sponsoren und nach freiwilligen

Helfern für die Orga-Aktivitäten im Vorfeld

sowie am eigentlichen CSD-Tag; auf der

Website findet sich eine Art „Job-Börse“

für die verschiedenen Aufgabengebiete.

*bjö

Der CSD Hanau steigt am 29.6.,

mehr Infos über www.csd-hanau.de

Wer sich engagieren möchte,

findet die Jobbörse unter dem Link

www.csd-hanau.de/der-verein/

stellenanzeigen/

Bild: FRATELLI FANTINI S.P.A.

FOTO: CSD HANAU

Das Team des CSD Hanau

MAINZ

Queergefragt:

„Transkids“

Der Themenabend in der Reihe

„Queergefragt“ widmet sich im

April dem Thema Transgender;

im Speziellen geht es um transidente

Kinder und Jugendliche.

Zu Gast ist Julia Monro, die im

pfälzischen Weißenthurm die

Gruppe „Transkids“ gegründet

hat; die Gruppe unterstützt

nicht nur transidente Kinder

und Jugendliche, sondern bietet

auch den Eltern eine Plattform

zum Erfahrungsaustausch.

Der Abend startet mit einem

Kurzfilm über die Gruppe,

im Anschluss gibt es Zeit für

Gespräche. Es moderiert Heike

Zimmermann, Leiterin der „Bar

jeder Sicht“-Gruppe für Eltern

mit homosexuellen, bisexuellen,

trans*-identen und intersexuellen

Kindern. *bjö

3.4., Bar jeder Sicht, Hintere

Bleiche 29, Mainz, 20:15 Uhr,

www.sichtbar-mainz.de

FOTO: TRANSKIDS

Szene aus dem Film „Transkids“

NEUERÖFFNUNG

IN BAD HOMBURG

Besuchen Sie unseren

neuen Showroom

im Castillo Turm.

www.castillo-bad-design.de

Badkultur auf höchstem Niveau – aktuellste Badtrends namhafter Hersteller, edle Materialien

und ausgewählte Armaturen bieten viel Raum zur Inspiration. Unser Team entwickelt Ihr individuelles

Bad mit Leidenschaft, Kreativität und Fachkompetenz von der Planung bis zur Umsetzung.

Castillostraße 1

Eingang: Höhestraße 22

61348 Bad Homburg v.d.H.

Tel.: 06172 850 91 34


REGION 13

FOTO: DARIA MARCHIK

präsentiert

WIESBADEN

Queere Kulturwochen im Mai

FOTO: PAUL CABINE

Im Mai, dem Monat des IDAHOBIT*

und des CSD Wiesbaden, lädt das

Kulturzentrum Schlachthof zur Queeren

Kulturwoche: Konzerte, Vorträge, Lesungen

– eine kleiner Ausblick vorab auf die

anstehenden Events ...

Den Startschuss der Queeren Kulturwochen

gibt das Konzert mit Stereo Total

am 17.5., dem Internationalen Tag gegen

Homophobie IDAHOBIT*. Das Berliner

Duo Françoise Cactus und Brezel Göring

ist auch nach über 20 Jahren immer ein

stilsicherer Garant für den wahren Spirit

des Rock’n’Roll: Spielfreudig, experimentell,

nativ aber aufrichtig, scheppernd und

beschwipst-philosophisch.

Am Tag darauf, dem 18.5., kommt mit

Peaches eine weitere Ikone der queeren

Musik- und Performancefront live on Stage:

Tabulos, aggressiv aber immer positiv

führt die Kanadierin mit ihren beeindruckenden

One-Woman-Shows die Gender-

und Feminismus-Diskussion in neue

Dimensionen und hinterfragt kontinuierlich

patriarchalische Strukturen – und das alles

zum Mittanzen!

Der Autor Philipp Meinert verfolgt in seinem

Vortrag „Homopunk History“ am 19.5.

die alternativen, schwul-lesbisch-queeren

Wurzeln der Punkbewegung, bevor sich

diese zunehmend heteronormativ entwickelt

hatte. Eine kleine Gruppe intellektueller

Künstler wie G.B. Jones oder der

Regisseur Bruce LaBruce schufen in den

80ern mit „Queercore“ eine neue Nische,

die im Geiste zu den Wurzeln des Punk als

queerem Gegenentwurf zurückkehrte. *bjö

17. – 24.5., Queere Kulturwoche,

Kulturzentrum Schlachthof,

Murnaustr. 1, Wiesbaden,

www.schlachthof-wiesbaden.de

25.5., CSD Wiesbaden, Demo-Parade,

Sommerfest und Abschlussparty,

www.facebook.com/CSDWiesbaden/

AIDS-Hilfe Karlsruhe:

Kunst am Tag der offenen Tür

Die AIDS-Hilfe Karlsruhe öffnet am 6.4. ihre Räume und gibt neben Informationen zu

HIV und Aids auch Einblicke in die Arbeit des Zentrums für sexuelle Gesundheit. Als

besonderes Special werden aus einem großen Fundus von Kunstnachlässen schöne

Objekte und Malerei zum Kauf angeboten – schöne Sachen für kleines Geld! *bjö

6.4., AIDS-Hilfe Karlsruhe, Sophienstr. 102, Karlsruhe 10 – 15 Uhr,

www.aidshilfe-karlsruhe.de

FOTO: TOM KOHLER

interiors

stimpert fotografie


14 REGION

Community

FOTO: BJÖ

gratuliert

FOTO: PRIVAT

INFOABENDE DER

AIDS-HILFE MAINZ

An zwei Terminen lädt die

Mainzer AIDS-Hilfe zu Infoabenden

des „HIV and your

body“-Projekts der Pharmafirma

GILEAD. Am 2.4. sprechen

Anette Piecha vom Kompetenznetz

HIV/Aids e.V. und Karl

Lemmen, Psychotherapeut

bei der Deutschen AIDS-

Hilfe, zu „HIV und Mentale

Gesundheit“ und erläutern

psychische Belastungen wie

Selbststigmatisierung als

Nebenerscheinungen der HIV-

Infektion. Am 25.4. lautet das

Vortrags-Thema „HIV – alles

ganz easy?“ und beschäftigt

sich mit Therapietreue und

medizinischen Komplikationen

der HIV-Behandlung.

Referenten sind Anette Piecha

und Dr. Philipp de Leuw (Foto)

vom HIV-Center der Uniklinik

Frankfurt.

2. + 25.4., Bar jeder Sicht,

Hintere Bleiche 29, Mainz,

19 Uhr, www.aidshilfemainz.

de, www.sichtbar-mainz.de

WEITERSTADT

Das vielbunt Film-Dinner

Anlässlich des 100. Stammtischtreffens des

Darmstädter Vereins vielbunt, der unter anderem

Träger des queeren Zentrums Darmstadt

und Organisator des CSD ist, lädt das

Team zu einem tollen Film-Dinner ins Kommunale

Kino Weiterstadt. Der Abend startet

standesgemäß mit einem Sektempfang,

das Schlemmer-Büffet wird von Aurora

DeMeehl eröffnet und im Anschluss wird

Ist mit dabei: Aurora DeMeehl, hier beim CSD Darmstadt

ein Überraschungsfilm gezeigt. Nett: Wer

aus Darmstadt nicht mit dem Auto fahren

möchte (oder kann), kann sich der vielbunt-

Gruppe bei der Anreise mit den öffentlichen

Verkehrsmitteln anschließen; Treffpunkt ist

um 18:15 Uhr am Luisenplatz. *bjö

8.4., Kommunales Kino Weiterstadt,

Carl-Ulrich-Str. 9, Weiterstadt, 19 Uhr,

mehr Infos über www.vielbunt.org

FOTO: TOA HEFTIBA ŞINCA, PEXELS.COM

FOTO: KARIN BACH, PIXABAY.COM

QUEER HANAU

WALPURGISWALK

Unter dem Titel „Kaiser,

Kronen, Kurioses“ lädt Queer

Hanau in der diesjährigen

Walpurgisnacht zu einer

vergnüglichen Tour durch

Seligenstadt, in der die berühmtesten

Anekdoten der

Stadt und ihrer Einwohner

quer durch die Jahrhunderte

erlebt werden können. *bjö

30.4., Marktplatzbrunnen,

Seligenstadt, 19 Uhr,

www.queer-hanau.de

MAINZ

Coming

out heute

Auch wenn die gesellschaftlichen

Umstände sich verbessert haben:

Das Coming Out als homosexuelle oder

trans*-Person, der persönliche Weg, den

jede und jeder gehen muss, ist nach wie

vor ein anstrengender Prozess. Im Vortrag

„Coming Out – und dann ...?!“ berichtet Dr.

Claudia Krell vom Deutschen Jugendinstitut

von heutigen Coming-Out-Erfahrungen und

erläutert, wie Jugendpflegeeinrichtungen,

Beratungsstellen oder Schulen unterstützend

wirken können. Dem Vortrag schließt

sich eine Duskussion mit Vertreterinnen und

Vertretern aus der Beratung und Jugendarbeit

an. Die Veranstaltung der Evangelischen

Psychologischen Beratungsstelle Mainz und

der Evangelischen Familienbildung Mainz in

Kooperation mit Queernet RLP richtet sich

nicht nur an Fachkräfte – alle Interessierten

sind eingeladen. *bjö

2.4., Haus der ev. Kirche, Kaiserstr. 37,

Mainz, 16:30 Uhr, www.regenbogen.rlp.de


VORMERKEN

Gaydelight-Geburtstag im Mai

Wer hätte das gedacht: Im Mai feiert die Gaydelight-Festzeltsause

im Wasenwirt-Festzelt zum Canstatter Wasen

ihren 20. Geburtstag! Da will natürlich jede und jeder dabei sein

– von daher lohnt sich der zeitige Vorverkauf, um sich einen der

begehrten Plätze zu sichern! Neben schunkeligem Festzelt-Spaß

auf Bierzelt-Bänken und -Tischen wird das Highlight des Abends

die Queen of Pop Madonna Show werden. Und wenn die Festzeltlichter

um 23 Uhr angehen, ist noch lange nicht Schluss: Die Anschlussparty

steigt wie immer im Aer-Club. Ein runder Abend! *bjö

9.5., Festzelt Wasenwirt, Cannstatter Wasen, Stuttgart, Infos

und Reservierung über www.gaydelight.de

präsentiert

STUTTGART 15

FOTO: WEEBER FESTZELTBETRIEB GMBH

Vava Vilde & House of V

FOTO: THE HOUSE OF V

Oster-Aktion der

AIDS-Hilfe

Wie jedes Jahr nutzt die AIDS-Hilfe Stuttgart die

Tage um Ostern wie um Nikolaus für Sonderaktionen.

Am 11.4. zieht erneut ein passend kostümiertes

Team durch die Stuttgarter Kneipen, nicht

nur um Infos rund ums Thema HIV und Aids zu

verteilen, sondern auch, um Spenden zu sammeln;

kleine Oster-Präsente gibt’s natürlich dazu! *bjö

11.4., Innenstadt Stuttgart, ab 18 Uhr, mehr

Infos über www.aidshilfe-stuttgart.de

Die spacige Vava Vide lädt zu

einer neuen Drag-Show ihres

„House of V“ im Zentrum Weissenburg.

Neben Vava sind die

Super-Queens Luna Legend,

Misty Day, Sir und Rachel Intervention

mit dabei. Und da das

House of V ein liebenswertes

Ding ist, freuen sich die Stars

auf der Bühne, wenn auch das

Publikum in Verkleidung, Drag-

Fummel oder im Fetisch-Outfit

erscheint – we are family! Rechtzeitig

Tickets buchen! *bjö

13.4., Weissenburg, Weißenburgstr.

28 a, Stuttgart,

18:30 Uhr (Einlass 17:30 Uhr),

mehr Infos über www.facebook.

com/weissenburgstuttgart/ und

www.facebook.com/vava.vilde

FOTO: P.NEUERT

Erleben Sie faszinierende Küchenwelten in unserem traumhaften

Küchenstudio in Eschborn!

Außergewöhnlich persönlich:

Sabine und Gerhard Grohs.

© znp.de

KÜCHEN ATELIER GROHS | Katharina-Paulus-Str. 2 | 65760 Eschborn | Tel. 061 96/779 40 - 0 | info@kuechenatelier-grohs.de

www.kuechenatelier-grohs.de


16 MANNHEIM

FOTO: HALAL AMSTERDAM / BNN-VARA

Agenda 21

Kinowoche

Das Cinema Quadrat lädt vom

4. bis 10.4 zur Agenda 21-Kinowoche;

gezeigt werden ausgewählte

Filme, die sich mit aktuellen gesellschaftlichen,

ökologischen oder politischen

Themen auseinandersetzen. In Anschluss

an die Filme gibt es jeweils eine themenorientierte

Diskussionsrunde.

FOTO: MISSINGFILMS

Auch zwei queere Filme sind mit dabei: Die

niederländische Dokumentation „Genderbende“

portraitiert fünf Menschen,

die sich niemals männlich oder weiblich

gefühlt haben; die ersten Schritte auf der

Selbstentdeckungsreise haben sie bereits

unternommen und berichten von ihren

Erfahrungen, von Reaktionen zwischen Unverständnis,

Interesse und offener Abwehr,

bis hin zu Selbstzweifeln oder Trotz und

Mut. Als Diskussionsgast ist der tunesische

LGBTIQ*-Aktivist Rzouga Selmi eingeladen.

Der zweite Film „The Cakemaker“ kommt

als sanftes Drama daher: Es ist Liebe auf

den ersten Blick, als der israelische Geschäftsreisende

Oren den Berliner Konditor

Thomas in dessen Café trifft. Oran liebt

nicht nur Thomas Kekse, sondern auch den

Mann – und das, obwohl er Frau und Kind

in Jerusalem hat. Die geheime Affäre endet

jäh, als Oran bei einem Autounfall tödlich

verunglückt. Thomas reist nach Israel um

die Witwe seines Liebhabers zu treffen. Als

Diskussionsgast ist Volker Keller, Autor über

jüdisches Leben in Mannheim, geladen. *bjö

6.4., „Genderbende“ und 9.4.,

„The Cakemaker“, Cinema Quadrat,

Collinistr. 1, Mannheim, jeweils

19:30 Uhr, www.cinema-quadrat.de

Cooking Love

FOTO: HELENA LOPES, PEXELS.COM

Liebe geht bekannterweise durch den Magen, auf Partys ist’s

in der Küche immer am vollsten und neue Freundschaften

lassen sich bei einem gemeinsam zubereiteten Essen besonders

gut schließen. Gründe genug, dass PLUS einmal monatlich

zum bunten Kochabend für queere Menschen einlädt.

Harald, Rami, Malek und Eszter sind die Küchenmeisterinnen

und Meister, als Gast muss man sich weder anmelden noch

etwas mitbringen – außer guter Laune, Lust auf neue Leute

und Appetit auf ein leckeres Mahl! *bjö

16.4., Haus der AWO, Murgstr. 3, Mannheim, ab 17 Uhr,

www.plus-mannheim.de


CAFÉ SOLO

Der verrückte Quizabend

Dörthe Schmidt alias Dotty Eben veranstaltet im Mannheimer

Café Solo regelmäßig ihren verrückten Quizabend. Das

gefällt so sehr, dass sie im März den Silbernen Stöckel für

„Best Quiz Moderatöse“ im Café Solo verliehen bekommen

hat! Natürlich ist die frisch geadelte Quizzerin auch im April

mit ihrem verrückten Abend dabei! Nicht verpassen! *bjö

10.4., Café Solo, U4 15 – 16, Mannheim, 20:30 Uhr,

www.facebook.com/SoloMannheim/

FOTO: CAFÉ SOLO DOTTY EBEN

Essig, Öl,

Spirituosen &

Liköre und

Frankfurter

Spezialitäten

MANNHEIM 17

NEU die Senfe der

Frankfurter Senfgalerie

Das Galileo

Oster-Wochenende

FOTO: GALILEO CITY SAUNA

Die Jungs der Mannheimer

Galileo Sauna blasen am Osterwochenende

zur knuddeligen

Hasenjagd und haben dafür

extralange Öffnungszeiten organisiert.

Der Sauna-Spaß beginnt

bereits am Gründonnerstag mit

einer extra langen Saunanacht

von 13 Uhr bis 8 Uhr morgens;

wie jeden Donnerstag lautet

das Motto „Mixed Day“ – auch

Frauen sind willkommen. Am

Karfreitag startet dann das

super-extralange Osterwochenende:

Die Galileo Sauna

hat vom 19.4. um 13 Uhr

bis zum 23.4. um 1 Uhr früh

durchgehend geöffnet – das sind

84 Stunden Saunaspaß nonstop!

Wellness-Hasen kommen auch

auf ihre Kosten: Am Gründonnerstag

zwischen 18 und

20 Uhr, Karfeitag zwischen

20 und 23 Uhr sowie am

Ostersonntag zwischen 16 und

19 Uhr gibt’s zu jeder vollen

Stunde tolle Aufgüsse. *bjö

Galileo Sauna, O7 20,

Mannheim,

www.galileo-sauna.de

Öffnungszeiten

Mo, Di 10:00 - 18:30

Mi 10:00 - 15:00

Do, Fr 10:00 - 18:30

Sa 10:00 - 16:00

Frankfurter Fass

Töngesgasse 38,

60311 Frankfurt

Fon: 069-91395622

www.frankfurter-fass.de

BREAKFAST

BOWLS

LUNCH

Dinner

DRINKS

BERLINER STRAßE 72

60311 FRANKFURT

TEL: 069-668 18 522

www.mola-city.de


18 ESSEN & TRINKEN

Köstliches aus

dem Kessel:

Panchavati, der

neue Inder im

Nordend

Ein richtig erfreulicher Neuauftritt

an der zentralen Nordendecke

Glauburgstraße und

Eckenheimer Landstraße ist

das Panchavati. Geteilt in Hauptraum

mit Theke und ruhigeres Nebenzimmer

werden wir beim Eintritt höflich und

angenehm leise-dezent empfangen, um

sogleich mit dem Studium der bebilderten

Speisekarte zu beginnen. Neben

einer beachtlichen Anzahl von günstigen

Vorspeisen, Suppen und vegetarischen

Gerichten ist die Auswahl spezialisiert

auf traditionelle Huhn- und Lammgerichte.

In appetitmachenden Würz- und

Gemüsekombinationen mit verschiedenen

milden und scharfen Currys und exzellenten

Zusammenstellungen aus Ingwer,

Koriander, Minze, Spinat und Okra,

GASTROTIPP

VON PETER ZAMER

erweist sich jedes Gericht als Treffer

(Mysore Chicken Masala oder Palak Lamb

je 12,50 Euro). Warum das „Chicken 65“

seinen sonderbaren Namen hat, haben

wir letztendlich doch nicht gefragt, aber

es war auch egal, denn der unglaubliche

Geschmack ist ausschlaggebend. Auch

unser Nachbartisch kommt aus dem

Lob nicht heraus, man schöpft sich im

Austausch die Köstlichkeiten aus den

Metallkesselchen, staunt und genießt.

Stimmungsvoll, aromatisch aber auch

reichlich und preiswert –

Panchavati! *pez

Panchavati – Indisches Restaurant,

Eckenheimer Landstr. 103, Frankfurt-

Nordend, Tel 069 76064272, Mo bis

Do 11:30 – 14:30 und 17:30 – 22:30 Uhr,

Fr und Sa 11:30 – 14:30 und 17:30 –

23 Uhr, www.panchavati.de

FOTO: PEZ

Frühlingsbrunch im

The Westin Grand Frankfurt

Die aufregendste Jahreszeit kann

man auch kulinarisch genießen: Das

Restaurant Motions im Hotel The

Westin Grand Frankfurt lädt am 7.4.

zu einem leckeren Brunch-Special

inklusive warmen und kalten Getränken.

Das frühlingshafte Brunch-Buffet

startet um 11:30 Uhr mit einem Aperitif

in der GrandSeven Bar – von 12 bis 14:30 Uhr

kann dann entspannt geschlemmt werden.

Wem der Sinn mehr nach Nachtaktivitäten steht:

FOTO: PEXELS.COM

Am Abend zuvor ist die GrandSeven Bar wieder

bei der langen Nacht der Frankfurter Hotelbars

dabei, mit Live-Musik und tollen Cocktails. *bjö

7.4., Frühlingsbrunch im Restaurant Motions,

The Westin Grand Frankfurt, Konrad-Adenauer-

Str. 7, 12 Uhr (Aperitif um 11:30 Uhr in der

GrandSeven Bar), www.grandseven.de

Infos zur langen Nacht der Hotelbars

am 6.4. über

www.langenachtderhotelbarsfrankfurt.de

vinesso

Fichardstr. 34, Frankfurt

• Restaurant • Winebar • Café • Enoteca • Catering

„In gemütlichem Ambiente relaxt genießen. Entspannen Sie im mediterranen Flair des

Vinesso vom anstrengenden Alltag. Tauchen Sie ein in eine Atmosphäre von Lebensfreude

und persönlichem Service. Fühlen Sie sich bei uns zuhause. Sie werden bei uns mit italienischen

Spezialitäten, in bestmöglicher Qualität zu fairen Preisen verwöhnt.

Tel. 069. 50 69 68 68, www.vinesso-ffm.de


ESSEN & TRINKEN 19

FOTO: GRÜNE SOSSE FESTIVAL

Weingross- & Einzelhandel Türk, Müller & Schlepütz OHG

Merianplatz 4 · 60316 Frankfurt/M · fon 069/49 40 200

kontakt@weinhalle-frankfurt.de · www.weinhalle-frankfurt.de

Grüne Soße Tag 2019

Zweiter Weltrekordversuch im Grüne-Soße-essen!

Ganz Frankfurt sieht grün: Am 6.6. soll ein erneuter

Weltrekordversuch im Grüne-Soße-essen aufgestellt

werden. Die Vorbereitungen im Büro des Grüne Soße

Festivals laufen bereits auf Hochtouren ...

Für den Weltrekord im Grüne-Soße-essen müssen

231.775 Portionen des Nationalgerichts am 6.6. auf

Frankfurter Grund und Boden verzehrt werden. Und die

Chancen stehen gut, dass es in diesem Jahr auch klappt:

Schon jetzt ist die Liste der teilnehmenden Lokale, Firmenkantinen,

Banken, Schulen, Kindergärten, und Sportvereine

beeindruckend – „aber wir brauchen noch mehr“,

meint Maja Wolff, die zusammen mit Torsten Müller und

dem Team des Grüne Soße Festivals den Grüne Soße

Tag organisiert. Und in der Tat kann jeder teilnehmen!

Über die Website kann man sich von den verschiedenen

Aktionen inspirieren lassen.

Eliá Restaurant, Inh. Pavlos Maios

Frankenallee 111, 60326 Frankfurt a.M.

Tel.: 069-9731-9661

restaurant@elia-frankfurt.de

Öffnungszeiten:

So. bis Fr.: 11:30 - 14:30 und ab 17:00 Uhr

Sa. ab 17:30 Uhr

Warme Küche bis 14:00 bzw. bis 22:00 Uhr

Mal was Geiles

aufgabeln

Zum Beispiel das Switchboard, das schon im vergangenen

Jahr dabei war. Das Café der AIDS-Hilfe lädt bereits

am 9.4. zum Grüne Soße-Vorentscheid: Drei Varianten

stehen im Rahmen der Reihe „hessenEssen“ zur Auswahl,

die Siegersoße wird dann am 6.6. im Switchboard

serviert.

Wer im ganz großen Stil am Weltrekordversuch teilnehmen

möchte, aber selbst nicht kochen kann, sollte sich

zumindest einen Platz am „Green Dinner“-Table sichern:

Eine 100 Meter lange Tafel, aufgebaut am Mainufer, lädt

zum Lunch- oder Dinner mit Grüner Soße für den Weltrekord;

die Plätze sind limitiert, von daher wird rechtzeitige

Reservierung empfohlen! 2019 schaffen wir’s! *bjö

Save the date: 6.6. Grüne Soße Tag in Frankfurt,

Infos über die geplanten Aktionen sowie Anmeldung

für weitere Aktionen über www.gruenesossetag.de

9.4., Grüne-Soße-Vorentscheid für den Weltrekord,

Switchboard, Alte Gasse 36, Frankfurt, 19 Uhr,

www.switchboard-ffm.de

Biss dann:

Kornmarkt 11

Binding Leib & Seele, das Restaurant -

Kornmarkt 11 - 60311 Frankfurt - Tel: 069 281529


20 BÜHNE

FOTOS: JONTY WILDE

Chiharu Shiota „tbc“ 2019,

© Chiharu Shiota und VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Chiharu Shiota © VG Bild-Kunst und die Künstlerin Bonn 2019

GAB-LESERFÜHRUNG

Am 16.5. startet um 19 Uhr eine exklusive

Führung für die Leserinnen und

Leser des GAB Magazins. Die Kuratorin

des Museum Sinclair Haus Ina Fuchs

führt durch die Ausstellung „Chiharu

Shiota – Gedankenlinien“. Im Anschluss

wird zum Get-together bei einem

Glas Wein in der Lounge des Museums

geladen.

Da die Teilnehmendenzahl begrenzt

ist, den Anmeldewunsch bitte

über die E-Mail-Adresse

kulturgenuss@gab-magazin.de

senden

Chiharu Shiota „Beyond Time“, Yorkshire Sculpture Park, 2018, © Chiharu Shiota und VG Bild-Kunst, Bonn 2019

MUSEUM SINCLAIR HAUS

GAB-Leserführung: Im Netz der Chiharu Shiota

Mit riesigen Gespinsten aus Wollfäden

und darin eingewebten Alltagsgegenständen

erschafft die in Berlin lebende

japanische Künstlerin Chiharu Shiota

begehbare Rauminstallationen mit hohem

sinnlichen Erlebnisfaktor. Auch das

Museum Sinclair Haus lässt sich kunstvoll

umgarnen und widmet Chiharu Shiota ab

dem 31.3. eine retrospektive Einzelausstellung.

Das GAB Magazin lädt am 16.5.

zu einer weiteren Veranstaltung – einer

exklusiven Leserführung mit der Kuratorin

Ina Fuchs.

Mit ihren aufwändig geknüpften und verknoteten

Wollnetzen und den eingewobenen

Gegenständen wie Boote, Kleider oder

das Stahlgerüst eines Klaviers möchte

Chiharu Shiota Vergessenes in Erinnerung

rufen, aber auch ganz im spirituellen

Sinne die Ausdehnung des Lebens über

den bloßen Körper oder ein Objekt hinaus

sichtbar machen. Jeder Faden steht dabei

für unterschiedliche Beziehungsstadien,

die verknotet, verwickelt oder gekappt

werden.

Das Museum Sinclair Haus zeigt eine retrospektive

Einzelausstellung der Künstlerin,

die neben den raumfüllenden Installationen

auch Zeichnungen, Videos von

Performances und Fotografien präsentiert.

Das Experimentieren mit verschiedenen

Ausdrucksformen geht übrigens auf Shiotas

Berliner Kunstlehrerin, die Performance-Ikone

Marina Abramović, zurück,

die ihrer Studentin Vielfalt lehrte.

Ein umfangreiches Begleitprogramm setzt

die Objekte der Ausstellung immer wieder

in einen neuen Kontext; zum Beispiel am

3.4., wenn die Tänzerin Victoria Söntgen

und Schauspieler Michael Weber den

„Faden der Ariadne“ aus der griechischen

Mythologie mit einer Kombination aus Text

und Tanz aufgreifen und neu weben. *bjö

„Chiharu Shiota – Gedankenlinien“,

Vernissage am 31.3. um 11 Uhr im

Museum Sinclair Haus,

Löwengasse 15, Bad Homburg,

www.museum-sinclair-haus.de


BÜHNE 21

Theatrallalla:

Der letzte Vorhang

fällt – und Bäppi

macht weiter!

FOTOS: BJÖ

Am 5.5. findet die definitiv letzte

Vorstellung in Bäppis Theatrallalla

statt; zum Abschluss von 30 Jahren

Travedy und Comedy in der Friedberger

Landstraße 296 gibt’s noch einmal ein

Best-of der vergangenen Spielzeiten.

Noch bis Ende April kann

jeder Bäppis aktuelle Show

„Hessisch fer Aafänger“

anschauen. Der unterhaltsame

Abend zur

hessischen Lebenskultur

ist Bäppi auf

den Leib geschrieben:

„Das bin ich – das ist

mein Credo“, erklärt

der 57-jährige Entertainer

und ergänzt: „Ich bin

jetzt aus dem Alter raus, als

Grande Dame im Glitzerfummel

auf die Bühne zu kommen. Jetzt bin ich

Lia, die Apfelweinwirtin. Und die Leute

lieben es“.

In der letzten Spielwoche ab dem 29.4.

gibt es dann noch einmal ein Wiedersehen

mit den besten Stücken der

vergangenen Spielzeiten – jeden Abend

ein anderes Stück: Die Operette „Die

Fledermaus“, die Kitsch-Parodie „Sissi –

Beuteljahre einer Kaiserin“, die Frankfurter

Polit-Satire „Ben Hur und die Ratten der

Rennbahn“ sowie die 50er- und 60er-

Jahre Revuen „Verliebt,

verlobt, verheiratet“

und „Mandolinen und

Mondschein“. Zum „Best

of La Cage aux Folles“ hat

Bäppi das Ensemble der Aufführungen

im Frankfurter Volkstheater anno

2012 eingeladen; gemeinsam werden Anekdoten

aus der Produktionszeit erzählt,

begleitet von szenischen Lesungen und

natürlich einer Auswahl der beliebtesten

Lieder des Musicals.

Am 16. und 17.4. sowie vom 10. bis 12.5.

leitet der große Theatrallalla-Fundusverkauf

das Ende des Theaters ein: Kulissen,

rund 200 Kostüme und die Saalsessel

(ursprüngliche Originale aus der Alten Oper

Frankfurt) müssen raus!

Natürlich geht es mit Bäppi als Bühnenstar

weiter: Ende August feiert die neue Show

„Ja ja der Appelwoi“ Premiere, dann im

Darmstädter Hof und wird anschließend

in verschiedenen Spielstätten in Frankfurt

zu sehen sein. „Bis wir ein neues Theater

gefunden haben, tingeln wir eben ein

bisschen rum“, erklärt Bäppi; und in der

Tat ist er auf der Suche nach einer neuen

Show-Location: „Eine Kleinkunstbühne,

50 Zuschauer, in einem ehemaligen Café

oder so“, so die Pläne des Entertainers.

Und eine Verfilmung von „Miss Moppel“ soll

es auch geben. Und eine zweite Bond-

Parodie. Das Theatrallalla wird Geschichte

– Bäppi bleibt! *bjö

Infos und Spieltermine über

www.theatrallalla.de und

www.baeppis-events.de

Seit

Jahren

Küchenstudio Brendel GmbH

Rödelheimer Landstraße 106 | 60487 Frankfurt am Main

Telefon: 069 / 707 58 26

info@kuechenstudio-brendel.de

www.kuechenstudio-brendel.de

Montag - Freitag: 10.00 bis 12.30 Uhr

13.30 bis 18.00 Uhr

Samstag: 10.00 bis 13.30 Uhr

© zur nieden & partner • znp.de


22 BÜHNE

tanzmainz festival #3

FOTO: HUK

Tanzfreunde wissen: Das tanzmainz festival verspricht

auch in seiner dritten Ausgabe erstklassige internationale

Produktionen. Unsere Tipps:

Crossover ist das Thema des französischen Choreografen

Hervé Koubi: In Algier hat er zwölf Straßenund

HipHop-Tänzer gecastet, die noch nie auf einer

Bühne getanzt haben. Inzwischen ist die Compagnie

Hervé Koubi so erfolgreich, dass sie weltweit unterwegs

ist. In Mainz zeigt sie das virtuose Stück „Die

Schuld des Tages an die Nacht“ (1.4.)

Aus Brasilien stammt die „São Paulo Dance Company“,

eine der bedeutendsten Tanztruppen Lateinamerikas.

Sie präsentiert einen dreiteiligen Ballettabend mit

Werken von drei Choreografen; Uwe Scholz schafft in

seiner „Suite für zwei Klaviere“ eine spannende Symbiose

aus der Musik Rachmaninoffs, den Kunstwerken

von Wassily Kandinsky, die projiziert werden, und

seiner Tanzchoreografie. Henrique Rodovalho lässt

sich in „Melhor Único Dia“ („Der schönste Tag“) von

Tierherden und deren Gruppendynamik inspirieren.

Jomar Mesquita schließlich lotet in „Ngali“ Liebe und

ewige Sehnsucht aus. (6.4.).

Nicht verpassen sollte man außerdem die Partys am

Eröffnungs- und am Abschlussabend. *bjö

27.3. – 6.4., Staatstheater Mainz, Gutenbergplatz 7,

Mainz, www.staatstheater-mainz.de

FOTO: SYLVAIN-MARCHOU-CHAINE

Verschaff’ mir Recht!

Die von der HuK – Ökonomische Arbeitsgruppe Homosexuelle und

Kirche konzipierte Ausstellung „Grant me Justice – Verschaff’ mir

Recht“ thematisiert die Diskriminierung und Kriminalisierung von

LGBTIQ*-Katholiken in der Welt.

Die Schuld der Tage

FOTO: ARTHUR WOLKOVIERCHAINE

Szene aus „Ngali“ der São Paulo Dance Company

In über 70 Ländern der Welt sind homosexuelle Handlungen strafbar

– von Geldstrafen über Haft bis zur Todesstrafe reicht die Liste

der Repressalien. Darüber hinaus sind Homosexualität und diverse

Genderidentität auch der Grund gesellschaftlicher Missachtung.

In vielen dieser Länder hat die katholische Kirche großen Einfluss

auf Politik und Gesellschaft.

Die von der HuK konzipierte Ausstellung zeigt Fotoportraits

verschiedener LGBTIQ*-Menschen aus aller Welt, die von ihren

Erfahrungen mit Diskriminierung berichten; die Ausstellung setzt

sich außerdem auch kritisch mit der Rolle der katholischen Kirche

zum Thema Homosexualität auseinander. *bjö

Noch bis 5.4., Katholische Erwachsenenbildung im Haus am

Dom, Domplatz 3, Frankfurt, 20 Uhr,

www.huk.org/aktivitaeten/ausstellungen


William Forsythe und

Tony Rizzi in Heidelberg

BÜHNE 23

FOTO: BC2018

Der berühmte Choreograf William Forsythe (69), der

insbesondere mit dem Frankfurt Ballett und der nachfolgenden

Forsythe Company von 1984 bis 2015 nachhaltig den

zeitgenössischen Tanz weltweit beeinflusste, ist mit einer neuen

Choreografie „a quiet evening of dance“ für einen Abend zu Gast

im Heidelberger UnterwegsTheater. Der vierteilige Ballettabend,

der im Oktober 2018 in London uraufgeführt wurde, setzt sich

aus den Stücken „Duo 2015“ und „Catalogue Second Edition“

sowie zwei neuen Choreografien zusammen. Ein Wiedersehen

gibt es dabei mit aus Frankfurter Zeiten bekannten Tänzerinnen

und Tänzern wie Jill Johnson, Christopher Roman, Riley Watts

oder Ander Zabaka.

Ebenfalls ein ehemaliger Forsythe-Tänzer, der allerdings schon

seit langen Jahren erfolgreich als Solo-Künstler tätig ist, ist Tony

Rizzi. In Heidelberg tanzt er mit seiner Truppe „The Bad Habits“

sein neues Stück „a performance by nobody, going nowhere, for

no one in particular“. Die beiden Stücke eröffnen die Gastspielreihe

„Old stars New moves“ des UnterwegsTheaters. *bjö

3. und 4.4., William Forsythe „a quiet evening of dance“,

12. und 13.4. Tony Rizzi and The Bad Habits „a performance

by nobody, going nowhere, for no one in particular“, UnterwegsTheater

in der HebelHalle, Hebelstr. 9, Heidelberg,

20 Uhr, www.unterwegstheater.de

Tony Rizzis Performance ist außerdem vom 5. bis 7.4. im

Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, in Frankfurt zu sehen,

www.mousonturm.de

„Seventeen / Twenty One“ aus „a quiet evening of dance“ von William Forsythe

Wir freuen

uns auf Ihren

Besuch

Wir sorgen für den

BESTEN SCHLAF –

und das seit

Generationen.

Bardo und Günter Hildmann

ERLEBEN SIE BETTEN-ZELLEKENS 2X IN FRANKFURT AM MAIN UND UND JETZT AUCH IN BAD HOMBURG

Wächtersbacher Straße 88 - 90, 60386 Frankfurt Riederwald P Parkplätze im Hof

Sandgasse 6, 60311 Frankfurt Stadtmitte P Parkhaus Hauptwache

Waisenhausstraße 2, 61348 Bad Homburg P Parkhaus Kurhaus

MO.-FR.

SA.

10 - 19 Uhr

10 - 18 Uhr

TELEFON 069-42 00 00 0

www.betten-zellekens.de


24 BÜHNE

INTERVIEW

FOTOS: KEETZ

vorgestellt zu werden. Schon sehr lange

hegte ich den Wunsch, eine Auswahl

meiner Songs durch Streichinstrumente

zu untermalen, um damit diese ganz besondere

Stimmung einzufangen, die diese

Instrumentierung hervorbringt. Gerade

die Verbindung aus Klassik und deutscher

Popmusik finde ich sehr interessant und

habe daraus eine Liebeserklärung gemacht.

STEFFI LIST:

Feier das Leben!

Mit „Viva La Vida“ hat die unterfränkische

Rockröhre Steffi

List im vergangenen Jahr ihr sechstes

Studioalbum veröffentlicht. Saftiger

Rock, nachdenkliche Pop-Balladen,

eine wippende Reggae-Nummer und

vor allem ausdrucksstarke, erwachsene

Texte, die sich nicht in 0815-Liebesgeschichten

erschöpfen und mit

Steffis rauchiger Stimme eine ganz

eigene, bodenständige Qualität

bekommen. Wir haben die Musikerin

zum Interview getroffen. *bjö

Bei den „Viva La Vida“-Songs fallen

vor allem die guten Texte auf –

besonders der Titeltrack fordert

Eigenständigkeit ein, macht Mut

und zeugt von starken Persönlichkeitsentwicklungen.

Steckt hinter

jedem der Songs eine persönliche

Geschichte?

Ja klar. Das macht ja einen Singer/Songwriter

aus! Erlebtes erzählen, den Zuhörer

musikalisch und textlich berühren, ihn auf

eine Reise mitnehmen – auf meine Reisen

sozusagen.

Auch ein generelles Wachrütteln liegt mir

am Herzen, eben wie im Song „Viva La

Vida“.

Hast du keine Angst vorm „Seelenstriptease“?

Nicht wirklich. Ich bin ein sehr ehrlicher

Mensch. Wenn ich eine persönliche Sache

nicht erzählen möchte, dann sollte das

mein Gegenüber auch akzeptieren. In

meinen Songs gebe ich das preis, was ich

möchte, manchmal versteckt und manchmal

sehr direkt.

Bei „Ohne Dich“ zitierst du Griegs

„Morgenstimmung“, was dem sehnsuchtsvollen

Text eine euphorische

Wendung gibt. Was hat dich inspiriert?

Die Idee zu diesem Song entstand aus

einem früheren Klassik-Projekt. Vor sechs

Jahren arrangierte ich ein paar meiner

Songs für Streicher, um diese mit Geige,

Bratsche und Cello live zu präsentieren.

In dieser Besetzung veröffentlichte ich

2014 meinen Weihnachtssong „Stille Zeit“

und genauso lange wartete die Studioversion

meines Songs „Ohne dich“ darauf, auf

CD gebrannt und einem breiten Publikum

Mit „Spuren hinterlassen“ ist sogar

ein Musikstück mit gesprochenem

Text ohne Gesang aufs Album gekommen.

Wie ist der Song entstanden?

Ich höre gerne die Musik von MUSE und

Papa Roach. Auf deren letzten Alben

beeindruckten mich immer die sehr speziellen

Intros, die die Stimmung der darauf

folgenden Songs einfingen.

Deshalb kam mir die Idee, etwas Ähnliches

auszuprobieren und schlug dies

meinen Produzenten vor. Der war davon

sehr angetan und mit meinem Text und

seinem passenden Instrumentalstück war

„Spuren hinterlassen“ als Intro geboren. Die

Message, die sich dahinter verbirgt, ist natürlich

nicht weniger wichtig. Ich empfinde

sie als sehr autobiografisch.

Die Musik erinnert an saftige Rockproduktionen

à la Melissa Etheridge.

Wo liegen deine musikalischen

Vorbilder?

In meiner Jugend habe ich in Dauerschleife

Melissa Etheridge, Bryan Adams und

Bon Jovi gehört, neben den typischen

80er-Hits. Diese kommerzielle Musik hat

mich schon damals sehr geprägt, was sich

natürlich auch in meinem Songwriting

und Komponieren niederschlägt. Mir liegt

es einfach, schnell und eingängig den

Song auf den Punkt zu bringen, ohne viel

Schnickschnack.

Schnell und

eingängig, auf den

Punkt, ohne viel

Schnickschnack

Wo kann man dich im GAB-Land live

erleben?

Derzeit stehen für mich CSD-Auftritte in

Würzburg am 29.6. und Mönchengladbach

am 21.7. fest, weitere sind gerade noch in

Planung. Zudem bin ich beim 10-jährigen

L-BEACH-Frauenfestival vom 17. bis 19.5.

am Weißenhäuser Strand am Start.

www.steffi-list.de


XXX 25

Tim Fischer

singt schöne alte Lieder

Die Verführung der Nostalgie ist immens, und wer gerne

in den guten alten Zeiten schwelgt, sollte sich das

Programm von Tim Fischer vormerken. Zusammen mit

seinem Pia nisten Thomas Döschl hat Fischer die besten

Chansons aus den Programmen „Na so was“, „Lieder

eines armen Mädchens“ von Friedrich Hollaender sowie

„Walzerdelirium“ ausgewählt. Das Duo präsentiert damit

eine schwungvolle Rolle rückwärts – sehr zum Entertainment

des Publikums. *bjö

28.4., Neues Theater Höchst,

Emmerich-Josef-Str. 46a, Frankfurt, 19 Uhr,

www.neues-theater.de, www.timfischer.de

FOTO: JIM RAKETE

Autohaus

Beate Bredler-Völkel

Friedberger Str. 109

61118 Bad Vilbel

www.hyundai-bv.de


26 BÜHNE

INTERVIEW

PRALLE BILDER,

EROTISCHE BILDER,

PROVOKANTE BILDER

FOTO: ANDY CABALLERO

„Im Mittelpunkt meiner Arbeit

steht die Persönlichkeit eines

Menschen mit all seinen Widersprüchen,

Leidenschaften und Sehnsüchten.

Mit meinen Bildern möchte ich

ihre Geschichten erzählen und dazu

beitragen, ihren Wesenskern mehr

zum Vorschein zu bringen“, verrät der

Künstler, der in Darmstadt studierte.

„In meinen Fotosessions geht es

mir nicht darum, die äußere Hülle

eines Menschen zu dokumentieren.

Vielmehr möchte ich in einer vertrauensvollen

und kreativen Atmosphäre

ausdrucksstarke Porträts schaffen.“

Gut zu wissen: Auch Spiegel Online

nahm sich schon seiner queeren

Kunst an.

Wann ging es los mit der Fotografie?

Von 6 bis 18 war ich Eiskunstläufer und

habe täglich mehrere Stunden auf dem Eis

verbracht. Als ich mit dem Leistungssport

aufhörte, musste ich erst mal schauen,

was ich mit meinem Leben abseits der

Eishalle anfangen möchte. Mir war wichtig,

dass ich etwas mache, was wirklich meiner

Leidenschaft entspricht. Ich fing an, die

Kamera für mich zu entdecken und meine

Kreativität zum Ausdruck zu bringen. Als

ich dann zum Designstudium zugelassen

Der Künstler mit peruanischen Wurzeln,

Andy Caballero, weiß, wie man den Betrachter

fasziniert. Studiert hat er in Darmstadt.

wurde, wusste ich, dass ich die Fotografie

zu meiner Berufung machen möchte.

Worauf freust du dich in Sachen

Fotokunst im Frühling?

Auf wieder wärmeres Wetter und die Möglichkeit,

draußen neue Bildideen umzusetzen,

die ich im Winter entwickelt habe.

Gab es schon einmal ein Shooting,

das sich anders entwickelte als

geplant?

Meistens recherchiere und plane ich vor

jedem Shooting, aber besonders wird

es, wenn auf einmal etwas Ungeahntes

hinzukommt. Einmal wollte ich Porträts

von jemandem im Wasser machen. Auf

einmal gab es einen spontanen Wetterumschwung.

Blitze, Donner und prasselnde

Regentropfen auf dem See ließen nicht

nur dramatische Bilder entstehen, sondern

machten das ganze Shooting auch zu

einem Abenteuer.

Wen würdest du gerne einmal

fotografieren?

Menschen, die offen und frei im Geist sein

wollen und Spaß daran haben, ihre Tabus,

Verbote und ihre Freude zu erforschen.

Häufig sind das Menschen, die in nicht so

festgefahrenen Strukturen stecken bleiben

wollen. Ein Shooting mit der Performancekünstlerin

Marina Abramović wäre

zum Beispiel genial.

Was inspiriert dich denn ganz

allgemein?

Andere Fotografen wie David LaChapelle

oder Annie Leibovitz begleiten mich schon

länger. Neulich habe ich den Dokumentarfilm

„Female Pleasure“ gesehen und

hinterher direkt neue Bildideen entwickelt.

Ich ziehe aber auch viel Inspiration aus der

Erforschung meiner eigenen Innen- und

Gefühlswelt, bei Meditationen, Ayahuasca-

Zeremonien und anderen spirituellen Praktiken.

Die eigenen Schatten sind häufig ein

Spiegel der Schatten der Gesellschaft, und

diese zu erforschen, bietet viel Futter für

neue Erzählungen und Bildmaterial.

*Interview: Michael Rädel

www.andy-caballero.de


BÜHNE 27

WWW.QUEER-FESTIVAL.DE

FOTO: MADISONMEDIA

Gastgeberin Jessica Walker

Night Queens

Die April-Ausgabe der monatlichen Night Queens Revue

verspricht wieder einen abwechslungsreichen Abend mit

Glamour, Witz und schwungvollen Nummern. Gastgeberin

Jessica Walker schwingt die Boa nicht alleine – drei

Queens hat sie sich an die Seite geholt: Trude Trash hat

mit ihrer frechen Conference die Lacher auf ihrer Seite,

das Meenzer Mädsche Gracia Gracioso sorgt als „Dame

mit Sti(e)l“ für Verblüffung und Miss Kelly Heelton überzeugt

als Diva mit feurigem Charme. Der Vorverkauf wird

wie immer empfohlen! *bjö

14.4., Pas Bar, Taubenstr. 17, Frankfurt, 20 Uhr

(Einlass 19 Uhr), www.nightqueens.de

MAI 2019

HEIDELBERG

Björks „Vespertine“ als Oper

Mit großem Erfolg feierte das Nationaltheater Mannheim

im vergangenen Jahr die Opern-Inszenierung „Vespertine“

des Kollektivs „Hotel Pro Forma“. Grundlage für die Oper

ist das gleichnamige Album der isländischen Musikerin und

Klangforscherin Björk aus dem Jahr 2001, das zur modernen

Oper umarrangiert und mit einem betörenden Bühnenbild

gestaltet wurde.

Im April dieses Jahres erscheint nun ein Live-Mitschnitt der

Oper als CD, Download und Stream. Zur Releaseparty im

Jazzklub „Ella & Louis“ im Rosengarten sorgen die Sopranistin

Ji Yoon und Dirigent Matthew Toogood für Vorfreude

mit einigen Auszügen aus dem Album in einer exklusiven

Klavierversion. *bjö

11.4., Ella & Louis, Rosengartenplatz. 2, Mannheim, 19 Uhr,

Eintritt frei, www.nationaltheater-mannheim.de

FOTO: HANS JOERG MICHEL

CAROLINE ROSE

FREIDA SLAVES

JENS FRIEBE

MYKKI BLANCO

SAY YES DOG

TIA GOSTELOW

ENA LIND

INNER CITY

KIDDY SMILE

PRIESTS

SOCCER MOMMY

SOPHIE PASSMANN

U.V.M.

MUSIC ART PERFORMANCE

FILM POLITICS


28 BÜHNE/BUCH

ROMAN

Joseph Cassara:

Das Haus der

unfassbar Schönen

FOTO: KIEPENHEUER & WITSCH

New York, Anfang der 80er: In der

vibrierenden Stadt, die damals noch

weit entfernt von der heutigen Hochglanz-

Metropole ist, blühen die Subkulturen:

Neben Hip-Hop und Breakdance, den

ersten Underground-House-Clubs und

einer ausschweifenden schwulen Szene

entsteht auch die ganz neue Bewegung

der Drag-Ballrooms. Die explizit queeren

Veranstaltungen sind eine Mischung aus

Party und Laufsteg-Wettstreit, bei denen

sich die Teilnehmer in Attitüde, Outift

und tänzerischer Raffinesse messen. Der

Voguing-Tanzstil – angelehnt an die Posen

der Supermodels in Hochglanzmagazinen

– ist eine der markantesten Erfindungen

der damaligen Zeit.

Joseph Cassaras Roman „Das Haus der

unfassbar Schönen“ geht zu diesen Wurzeln

zurück – genauer setzt er noch einen

Schritt vorher an: Seine an reale Personen

angelehnten Protagonisten sind die Dragqueens

Angel und Venus, der Tänzer Hector,

der stille Juanito und Daniel, der sich

keiner Genderidentität zuordnen möchte.

Alle stammen aus prekären familiären Verhältnissen,

in denen Gewalt. Drogen und

sexueller Missbrauch zum Alltag gehören.

Als gesellschaftliche Underdogs müssen

sie sich doppelt behaupten – denn es geht

nicht um Spaß und Selbstverwirklichung,

sondern um die blanke Existenz.

Die Teenager treten die Flucht nach vorne

an und gründen ihre eigenen Wahlfamilien

– und ihr „House of Xtravaganza“

wird schließlich zum Zufluchtsort, einer

Mischung aus Safe-House, Sozialstation

und kreativer Werkstatt, in der eine eigene

Kultur entsteht.

Autor Joseph Cassara nimmt sich viel

Zeit, um seine Protagonisten vorzustellen

und deren vielschichtige Persönlichkeiten

ausführlich zu beschreiben, authentisch mit

jeder Menge Street-Slang verwoben. Damit

wird nicht nur ein Zeitgeist beschrieben,

sondern auch viel über den Widerstand

und den unbändigen Willen, sich trotz aller

Widrigkeiten durchzusetzen und für ein

ganz normales Leben zu kämpfen. Im April

erscheint der amerikanische Erfolgsroman

in deutscher Erstausgabe. *bjö

Joseph Cassara „Das Haus der unfassbar

Schönen“ erschient am 11.4. bei

Kiepenheuer & Witsch,

ISBN 978-3-462-05169-8

069 – die Frankfurter Verlagsschau

Auf halber Stecke zwischen den Buchmessen 2018 und 2019 zeigt die Frankfurter Verlagsschau

069 für ein Wochenende Bücher von, für und in Frankfurt. Dabei kann man nicht nur

an den Verlagsständen auf Entdeckungsreise gehen, die teilnehmenden Verlage stellen sich

und ihr Programm im Stundentakt auf der Bühne mit kleinen Präsentationen vor. Mit dabei

sind unter anderen auch der aus dem gleichnamigen Gastronomiebetrieb entstandene Größenwahn

Verlag, der verschiedene Titel mit queeren Thematiken führt, oder der Societätsverlag,

bei dem unter anderem die Stadtführer-Serie „Unorte in Frankfurt“ von Christian Setzepfandt

erschienen sind. Tradition der 069 Verlagsschau ist außerdem, dass sich die Frankfurter

Verlage zehn Nicht-Frankfurter Verlage als Gäste einladen können – und so ist in diesem Jahr mit

dem Berliner Quer Verlag auch ein explizit queerer Verlag dabei! *bjö

6. und 7.4., Evangelische Akademie, Römerberg 9, Frankfurt, 11 – 17 Uhr, Eintritt frei, www.nullsechsneun.net

FOTO: KABOOMPICS, PEXELS.COM

KRIMI

Roberto Sam Balducci: Wolfsbisse

FOTO: VERLAG ANDERS LIEBEN

Hätte der Autor Lennert Glyen geahnt, was auf

ihn zukommt, hätte er wahrscheinlich einfach

ganz normal seinen Geburtstag gefeiert. Aber

Lennert „flüchtet“ an „seinem“ Wochenende aus

Frankfurt nach Berlin und möchte sich am liebsten

verkriechen. Aber wie so oft schlägt genau

dann das Schicksal zu: In einem SM-Club lernt er

den Chirurgen Aaron kennen, die beiden Männer

kommen sich näher. Leider entwickelt sich die

Beziehung für Lennert im Laufe der kommenden

Wochen negativ: Zerrissen zwischen Angstzuständen

und Rachegefühlen sucht er Hilfe bei

einem Psychiater. Als der ihm rät, das Erlebte als

Roman zu verfassen, scheint das zunächst eine

Lösung für Lennert zu sein. Er entwickelt eine

fiktive Romangeschichte, in der er mit seinem

Lover abrechnet – allerdings wir die Story plötzlich

erschreckend real ...

Roberto Sam Balducci erzählt seinen Krimiroman

„Wolfsbisse“ packend und mit viel Liebe zum

Detail. Dass er dabei gerne auch die erotischen

Momente der aufgeladenen Geschichte genüsslich

beschreibt, gibt dem Buch einen besonderen

Kick! *bjö

Roberto Sam Baldicci „Wolfsbisse“,

erschienen im Verlag Anders Lieben,

ISBN 978-3-944485-16-4,

www.anderslieben.de, www.wolfsbisse.de


BÜHNE 29

FOTO: PRIVAT

Felicia Banzai und Chardonnay von Tain

MAINZ

Drags, Drinks & Drama

Von diesen drei Dingen verstehen die Mainzer Queens

Felicia Banzai und Chardonnay von Tain sehr viel – kein

Wunder also, dass ihre gleichnamige Revue in der Bar jeder

Sicht ein voller Erfolg ist und nun bereits zum dritten

Mal stattfindet. Zur „Travel Edition“ haben die beiden weitere

schrille Bühnengäste eingeladen und gehen mit dem

Publikum auf eine exotische Reise voller Glamour, Glanz

und vielen falschen Wimpern. Klimpern gehört eben zum

Handwerk! *bjö

13.4., Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29, Mainz,

21 Uhr, www.sichtbar-mainz.de

Der Showgirls-Lenz ist da

Frühlingshaft frohlocken das fidele Showgirl Vanessa P. und

ihre feurige Showgirls-Sister Lady Hush. Mit Solo-Nummern

und schwungvollen Duetten wissen sie ihr Publikum zu

begeistern. In Anbetracht des nahenden Wonnemonats wurden

außerdem die unvergleichliche Aurora DeMeehl und ihr

Pianist und Gatte Herr Schmidt als Stargäste eingeladen. Das

gibt ´ne bunte Show! *bjö

27.4., Galli Theater, Hamburger Allee 45, Frankfurt,

20 Uhr, www.showgirls-frankfurt.com

FOTO: HANS KELLER

BEI UNS FÜR DICH

- individuelle Beratung

- angenehmer Service

- Top Qualität

- faire Preise

Termine

telefonisch

und online

buchbar

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo, Di ...........10:00-18:00

Mi, Do, Fr ......10:00-20:00

Sa ..................10:00-16:00

unser Team freut sich auf dich!

Letzter Hasenpfad 2

60529 Frankfurt /

Sachsenhausen

Tel: 069-69718888

WWW.MAINHATTAN-STYLES.DE


30 BÜHNE

Queerfilmnacht: Konsequenzen

Alltag in einer slowenischen

Besserungsanstalt

für Jugendliche: Der 17-jährige

Andrej ist neu und muss sich

der Hierarchie unterordnen, an

deren Spitze der skrupellose

Željko steht. Beide Teenager

geraten zuerst aneinander,

werden dann enge Kameraden

und kommen sich schließlich

auch körperlich näher. Allerdings

nutzt der unberechenbare

Željko die Liaison für seine

Zwecke aus.

Regisseur Darko Štante konnte

auf eigene Erfahrungen als

Lehrer in einem slowenischen

Jugendgefängnis zurückgreifen.

FOTO: SALZGEBER

Mit homoerotisch aufgeladenen

Bildern zeigt sein rauer

De butfilm die aufwühlenden

Gefühle des ersten sexuellen

Begehrens und des Heranwachsens.

Die Queerfilmnacht

präsentiert jeden Monat in

verschiedenen Städten einen

Film mit queerer Thematik; ab

April auch im Kommunalen Kino

Weiterstadt. *bjö

8.4., Cineplex Mannheim, 12.4.,

CinemaxX Stuttgart, 17.4.,

Mal seh’n Kino Frankfurt, 24.4.,

Schauburg Karlsruhe, 26.4.,

Kulturforum Hanau und

Kommunales Kino Weiterstadt,

www.queerfilmnacht.de

FOTO: PRO-FUN MEDIA

Queerfilm Kassel: Mario

In Kooperation mit Frauen Bolz WM 2019 zeigt

Queerfilm Kassel das Fußball-Coming-Out-Drama

„Mario“ des schweizer Regisseurs Marcel Gisler

(„Rosie“, „Fögi ist ein Sauhund“): Zum ersten Mal

ist Mario richtig verknallt – in Leon, den neuen

Spieler seiner Fußballmannschaft. Beide sind

hoffnungsvolle Anwärter auf eine erfolgreiche

Profi-Karriere, doch im Augenblick zählen nur ihre

Gefühle. Aber wie sieht das aus, mit Profi-Sport

und Outing? Schon bald müssen Mario und Leon

die rosarote Brille absetzen – oder gibt es eine

Lösung?

Im Anschluss an die Filmvorführung wird es eine

Diskussionsrunde zum Thema „Coming Out im

Profisport“ geben. *bjö

17.4., Kleines Bali, Rainer-Dierichs-Platz 1,

Kassel, 18:30 Uhr, www.queerfilm-kassel.de,

www.pro-fun.de

Psychoanalyse und Film:

Call me by your Name

In Kooperation mit dem Frankfurter Mal seh’n Kino

lädt das Institut für Psychoanalyse Frankfurt dpg

regelmäßig zur Veranstaltung „Psychoanalyse und

Film“; ausgewählte Filme werden nach der Vorführung

psychoanalytisch interpretiert und diskutiert.

Im April wird das romantische Drama „Call me by

your name“ unter die Lupe genommen: Elio verbringt

den Sommer bei seinen Eltern in deren mondänen

Villa. Als Oliver, ein amerikanischer Doktorant,

der Elios Vater für ein paar Wochen besucht, einen

Professor für Archäologie, , entdeckt Sohn Elio, dass

er für den selbstbewussten, lässig-freizügigen Kerl

Gefühle entwickelt. Die Männer lassen sich auf eine

Liaison ein. Die psychoanalytische Deutung des

Films übernimmt Birgit Justl.

Da die Veranstaltungen beliebt sind, wird eine rechtzeitige

Reservierung bis spätestens eine Woche vor

der Vorführung dringend empfohlen! *bjö

3. und 10.4., Mal seh’n Kino, Adlerflychtstr. 6,

Frankfurt, www.dpg-frankfurt.de,

www.malsehnkino.de

FOTOS: SONY PICTURES


Die Jesus Freak Show

BÜHNE 31

Das muntere Duo Bastian

Korff und Florian Ludewig

präsentiert eine Special-

Edition seines Programms

„Partykeller“, dass die beiden

Kabarettisten anlässlich

der Osterfeiertage mutig in

„Jesus Freak Show“ umgetauft

haben. Und das wird

wie ein echtes Musical fast

vollständig durchgesungen

und durchgespielt, Natürlich

muss man ebensowenig auf

pointierte Alltagsbetrachtungen

verzichten wie auf

zwinkernden Humor. Der

Chef und seine Apostel sind

übrigens auch dabei! *bjö

18.4., Theater Alte Brücke,

Kleine Brückenstr. 5,

Frankfurt, 19:30 Uhr,

www.korff-ludewig.de

FOTO: WOLF SILVERI

FOTO: MARKUS HODAPP

Szene aus „Der Prinz von Homburg“

STAATSOPER STUTTGART

Wirklich, wirklich Frühling?

Mit einem kritischen wie neugierigen Auge startet die

Staatsoper Stuttgart in ihr erstes Frühlingsfestival.

Unter der Leitfrage „Was ist wirklich wirklich?“ wird einen

Monat lang die Realität verhandelt – oder das, was sie sein

will, sein könnte und zu was sie gemacht wird.

Bestes Beispiel ist John Adams Oper „Nixon in China“, die

am 7.4. Premiere feiert. Am Beispiel der medialen Inszenierung

des Staatsbesuchs von Präsident Nixon bei Chinas

Regenten Mao Zedong anno 1969 wird die Macht der Bilder

verdeutlicht und wie sie der Erschaffung von Mythen dient.

Was ist objektive Realität, was subjektive Wahrnehmung? Das

gleiche Thema wird auch in Hans Werner Herzogs Oper nach

Kleist „Der Prinz von Homburg“ thematisiert: Der Prinz lebt

in Traumzuständen, verweigert im Gefecht den Befehl und

führt dennoch das Heer zum Sieg – nur um sich dann mit

seiner Todesstrafe wegen Befehlsverweigerung konfrontiert

zu sehen. *bjö

Frühlingsfestival vom 17.3. – 15.4., Staatstheater

Stuttgart, Oberer Schloßgarten 6, Stuttgart,

www.staatstheater-stuttgart.de


32 BÜHNE

The Nation I und II

FOTO: BJÖ

Das neueste Stück des niederländischen

Regie-Stars Eric

de Vroedt ist wie ein auf die Bühne

gebrachter Netflix-Krimi – es wird in

zweimal sechs Staffeln, an jeweils zwei

Abenden gezeigt werden. Bereits in

seiner vorangegangenen zehnteiligen

Reihe „mightysociety“ hat der Künstlerische

Leiter des Nationaltheaters in Den

Haag aktuelle Themen von Terrorismus

bis Global Age behandelt. Auch in „The

Nation“ spielt Eric de Vroedt mit dem

gesellschaftlichen Wahnsinn der Jetzt-

Zeit: Ein Immobilieninvestor möchte mit

„Safe City“ ein neues Stadtviertel errichten,

das, wie der Name vermuten lässt,

den Bewohnern ein sicheres, vernetztes,

permanent kameraüberwachtes und mit

smarten Energiehäusern ausgestattetes

Luxus-Territorium verspricht. Zu dumm

nur, dass just am Tag der feierlichen

Grundsteinlegung ein elfjähriger Junge

aus einem weniger noblen Stadtteil

spurlos verschwindet und „Safe City“

die Medien-Show raubt. Welche Rolle

spielt die Polizeiwache, in deren Nähe

der Junge angeblich zuletzt gesehen

wurde? Hat er etwas auf der Safe City-

Baustelle entdeckt, wo man ihn auch

beobachtet haben will? Ein Wettlauf um

die Wahrheit und deren Vertuschung

beginnt ... *bjö

The Nation I und II, 29. und 30.3.,

Schauspiel Frankfurt,

Willy-Brandt-Platz, Frankfurt,

19:30 Uhr, weitere Vorstellungen

von The Nation I oder The Nation II am

5., 8., 10., 11., 17., 18., 25., 26. und 27.4.,

www.schauspielfrankfurt.de


BÜHNE 33

VORMERKEN

Trash Girls: Planet Tittania

Die neue Travestie-Show der Trash

Girls mit Tante Gladice und vielen

Gast-Stars verzaubert am 4.5. mit

der „Magie der Regenbogenfarben“;

der Vorverkauf für die fulminante

Revue hat bereits begonnen!

„Planet Tittania – oder die Magie der

Regenbogenfarben“ lautet der vielversprechende

Titel der neuen Show

von Trude Trash, Rosa Rosetta Trash

und Tante Gladice. Wie immer gibt

es eine lustige Rahmenhandlung:

Tittania ist die fiese Herrscherin des

gleichnamigen Planeten. Tittania

liebt die Hymnen amerikanischer

Diven und hasst deutsche Schlagermusik.

Auf dem fernen Planeten

Erde lieben die Menschen Schlager;

das weiß Tittania von Nana Mouskouri,

die vor Jahren entführt wurde.

Um dem ungehörigen Treiben auf

der Erde ein Ende zu setzen, bläst

Tittania mit ihrem Gefolge – Lovekiller

Svarovski und zwei Spacecops –

zur Attacke; allerdings hat sie nicht

mit der Gegenwehr der quirligen

Schlagerqueen Gladice und ihrem

Verbündeten Dieter Thomas Spock

gerechnet ...

Neben Trude Trash, Rosa Rosetta

Trash und Tante Gladice sind als

Special Guests Tarabas van Luk,

Miss Vivien Myles und die Helene

Double Dance Show mit von der

Partie.

Wer am 4.5. die intergalaktische

Show miterleben möchte, sollte sich

schon jetzt Tickets reservieren! *bjö

4.5., Kulturforum Dortelweil,

Dortelweiler Pl. 1, Bad Vilbel,

20 Uhr (Einlass 19 Uhr),

www.trash-girls.de

Tickets in der Baumschule Karben

(Ober-Erlenbacher Str. 13, Karben,

Tel 06039 6159) oder über

trude@trash–girls.de,

Tel 0170 3217840

FOTO: JENS BERKENHAGEN

MANNHEIM

Marlene –

The Concert

of her Life

Der Münchener Chris Kolonko

schlüpft in die Rolle von Marlene

Dietrich – und das so perfekt,

dass man seine Show als visuelles

Gesamtkunstwerk beschreiben kann.

Zusammen mit dem Publikum begibt

sich der Verwandlungskünstler in

„Marlene – The Concert of her Life“

auf eine Reise durch die verschiedenen

Lebensstationen der deutschen

Diva, wechselt dabei virtuos Kostüme

und Erscheinungsbild und lässt nicht

nur die Lieder der Dietrich erklingen.

Begleitet wird Kolonko von Chris Hall

und Orchester. *bjö

13.4., Capitol, Waldhofstr. 2,

Mannheim, 20 Uhr,

www.capitol-mannheim.de,

www.chris-kolonko.de

FOTO: MANUEL JACOB


34 PARTY

Party-Tipps

gratuliert

FOTO: SKY PROJECT

FOTO: MISS MARY

LUCKY’S BEARLOUNGE

Jeden ersten Samstag im

Monat lädt Tina und das Team

des Lucky’s zur erfrischenden

Bear-Lounge – für alle Männer,

die es etwas kerliger mögen:

Muskulöse Bären, schlanke

Otter, gemütliche Daddies und

Chaser – hier ist jeder willkommen.

DJ Zinner (Foto) sogt mit

seinem knackigen Musik-Mix

für eine anregende Atmo für

Plausch und Flirt.

6.4., Lucky’s, Große Friedberger

Str. 26, Frankfurt,

20 Uhr, www.facebook.

com/luckysFFM/

Resident DJ Dirk Vox gibt Gas!

24 Jahre

Club 78 –

Die Geburtstagssause

Resident DJ Dirk Vox gibt Gas!

FOTO: MISS MARY

FOTO: FLC FRANKFURT

APPROVED FETISCH-TREFF

Haben Lederkerle eigentlich

Frühlingsgefühle? Diese und

bestimmt andere spannende,

zwischenmenschliche Fragen

lassen sich hervorragend bei

der kommenden Approved-

Party diskutieren – und vor

allem praktisch erkunden:

Denn die Grande Opera, die

Location der FLC-Fetischparty,

ist mit ihrer großen

Spielwiese bestens dafür

ausgestattet. Natürlich gibt’s

auch eine Bar zum Diskutieren.

Lediglich den strengen

FLC-Dresscode sollte man

beachten – Infos dazu gibt’s

auf der Website! *bjö

27.4., Grande Opera,

Christian-Pleß-Str. 11 – 13,

Offenbach, 21 Uhr, www.

flc-frankfurt.de/approved

Deutschlands wohl bekannteste Retro-Party

für Gays and Friends feiert im April ihren

24. Geburtstag!

Klar, dass das ordentlich gefeiert werden

muss! Club 78-Erfinder Ralf Bareuter wird

dafür höchstpersönlich zusammen mit

Resident-DJ Dirk Vox, der ebenfalls von

Anfang an den Sound der Party nachhaltig

geprägt hat, den großen Floor des Karlson

bespielen – eine aufregende Reise durch

40 Jahre Disco-, Pop- und Dance-Geschichte!

Als Special Guest ist Sängerin Kat

Moore dabei und wird live mit Classics und

FOTO: SKY PROJECT

neuen Songs die Stimmung anheizen.

Im Basement teilen sich die DJs barbecute

björn und Kriss Tuffer den Dancefloor mit

80er-Elektronica, Pop-Perlen, Chart-Hits

und einem Dash Hip-Hop und R`n`B-

Sounds. Bei gutem Wetter wird auch die

Dachterrasse des Karlson mit ihrem sensationellen

Blick über die Frankfurter Skyline

geöffnet sein – und natürlich warten viele

weitere Geburtstags-Überraschungen auf

die Gäste! Yowsah Yowsah Yowsah! *bjö

13.4., Karlson, Karlstr. 17, Frankfurt,

22 Uhr, www.club78.de

Power am Mikro: Sängerin Kat Moore ist mit dabei!


MANNHEIM

Mega Oster-Gaywerk

Die schwule Party-Legende kehrt mit einem fulminanten Oster-

Gaywerk zurück! Wer am Karfreitag schon genügend Nougat-Eier

genascht hat und bei Tante Lisas Kaffeeklatsch am Ostersamstag

schon unruhig auf der Couch mit den Füßen wippte kann am Ostersonntag

endlich durchstarten: Das legendäre Mega Oster-Gaywerk

lockt mit sieben Dancefloors inklusive Men-only-Spielwiesen

und -Playrooms sowie einer Outdoor-Area mit Barbecue-Grill – alles

zum Feiern, Cruisen, Flirten und Anmachen! Musikalisch spielen

auf sieben Floors sieben DJs unterschiedliche Musikstile, von allen

House-Spielarten über Chart-Hits und Pop der 80er, 90er bis hin

zu R’n’B und Black Sounds. Mit dabei sind unter anderen Ricardo

Ruhga, Dommy Dean, E*Star, die Sugar Bros oder Blondie. Nicht

verpassen! *bjö

21.4., MS Connexion, Angelstr. 33, Mannheim, 22 Uhr,

www.facebook.com/Gaywerk/

PARTY 35

FOTO: DRSJS, PIXABAY.COM

FOTO: DRSJS, PIXABAY.COM

MAINZ

Warm ins Wochenende

Das Schwulenreferat der Uni Mainz

lädt bereits seit 20 Jahren ein bis

zwei Mal monatlich zur relaxten „Warm ins

Wochenende“-Party – im April, der vorlesungsfreien

Zeit, gibt es zwar nur einen

Termin, trotzdem – oder gerade deswegen

– wird besonders ausgiebig gefeiert.

An den Decks kümmert sich DJ Alex

um den korrekten Partysound. *bjö

27.4., QKaff, Johann-Joachim-

Becher-Weg 5, Mainz, 23 Uhr,

www.schwulenreferat-mainz.de

Große Auswahl an exklusiven Geschenk- und Dekorationsartikeln,

Gartenbekleidung und Gartenzubehör

Frischemarkt

Café / Restaurant

UND NATÜRLICH ALLES RUND UM DEN GARTEN

z.B: • Gartentechnik-/Planung • Baumschule • Stauden

und Kräuter • Beet- und Balkonpflanzen u.v.m

Am Martinszehnten 15 • 60437 Frankfurt am Main

Tel. 069 - 50 00 49-0 • www.sunflower-gartencenter.de


36 PARTY

Party-Tipps

FOTO: CHARLES LUDEKE

PALS – DIE FREUNDLICHE

HOUSE-PARTY

Mit gutem Gespür für musikalische

Raffinesse startet

die PALS-Crew im April ihre

nächste Party in der Mannheimer

Disco Zwei. Neben

Resident-DJ Julian Bender ist

diesmal als Gast-DJane die

New Yorkerin Maya Bouldry-

Morrison dabei – besser bekannt

als Octo Octa, die sich

nach ihren ersten Erfolgen mit

eigenwilligen Songs und Alben

mutig zu ihrer Trans*-Vergangenheit

äußerte. Sie ist heute

außerdem eine vielgefragte

Remixerin und bekannt für ihre

mitreißenden DJ-Sets. Stilsicher

tanzen, zwischen House,

Techno, Breaks und allem was

dazwischen möglich ist.

5.4., Disco Zwei, T6 15,

Mannheim, 23:59 Uhr, www.

facebook.com/discopals

FOTO: KANUN YILDIIRIM

GAY ORIENTAL NIGHT

DJ Kanun Yildirim ist der

Meister des Gay Oriental

Dancefloors und mixt wahrlich

meisterhaft orientalischen

Pop mit westlichem

House, R’n’B und Charthits.

Das macht die 1001 Gay

Oriental Night zur einzigen

Party ihrer Art im Rhein-

Main-Gebiet, zu der die

Gäste auch von außerhalb

Frankfurts anreisen – eine

große Community kommt da

monatlich zusammen. Nicht

verpassen! *bjö

20.4., Orange Peel, Kaiserstr.

39, Frankfurt, 23 Uhr,

www.1001orientalnight.de

präsentiert

Wanda Kay

Rosa Montag

Zur Frühlingsdippemess ist’s wieder soweit:

Der Rosa Montag, die quirlige Festzeltsause

der Festhalle Hausmann, ist zurück

und bringt einen Abend lang bestes rosa

Entertainment.

Folgende Stargäste sind mit Comedy und

Live-Musik dabei: Die stimmgewaltige Diva

Wanda Kay bringt mit Disco- und Stimmungshits

das Zelt zum Tanzen, die

Mannheimer Schlagertanten mit Dolores

von Cartier und Céline Bouvier lassen ihre

scharfen Witze blitzen und die Pink Tigers,

Hessens einzige schwule Showgarde und

Tanzformation, werfen die Beine bis zur

Zeltdecke; Patrick Hausmann ist übrigens

einer der Pink Tigers!

Die Kölnerin Julie Voyage ist zum ersten

Mal dabei; sie macht ihrem Namen alle

Ehre, denn in ihrer Heimatstadt ist

sie nicht nur als glamouröse Dragqueen

bekannt, sie engagiert

sich auch als Stadtführerin.

Auch im Festsaal herrscht beim

Rosa Montag beste Stimmung: Wer im

rosa Outfit erscheint, bekommt bis 19:30

Uhr einen Welcomedrink. Das Festzelt öffnet

bereits um 17 Uhr, man kann sich also

schon vor der Show mit hessischen Spezialitäten

kulinarisch verwöhnen lassen –

FOTO: WANDA-KAY.NET

Julie Voyage

oder man probiert den extra für den Abend

kreierten Regenbogenburger. Showstart ist

um 19 Uhr. Eine Riesengaudi! Der Vorverkauf

startet am 1.4.. *bjö

29.4., Rosa Montag in der Festhalle

Hausmann, Dippemess, Ratsweg 12,

Frankfurt, 17 Uhr Einlass, Showstart:

19 Uhr, www.rosa-montag.de

Die Schlagertanten

FOTO: RHEIN-NECKAR-THEATER.DE FOTO: PINK-TIGERS.DE

Pink Tigers

FOTO: JULIE-VOYAGE.DE


DJ

im Fokus:

Kriss Tuffer

PARTY 37

FOTO: DEMIS GRUBER

Bereits als kleiner Junge begann Chris alias Kriss

Tuffer sich für Musik zu interessieren: Mit dem

UKW-Radio seines Vaters hörte er die Mitte der 80er angesagten

Sounds wie Synthie-Pop, EBM und Breakdance.

Als ein paar Jahre später sein Bruder ihm die ersten Acid-

House-Tapes schenkte, war das Feuer für elektronische

Musik bei Kriss entfacht: „Ich war hungrig nach der neuen

Klangwelt und der grenzenlosen Möglichkeit von Sounds

und Beats“. Seine ersten Plattenspieler samt Mixer holte

er sich dann Anfang der 90er, allerdings sollte es fast 10

Jahre dauern, bis er den ersten Kontakt mit Veranstaltern

organisierte und ernsthaft als DJ zu arbeiten begann; bis

dahin ging Kriss selber gerne feiern. Seitdem ist er viel

im Rhein-Neckar-Delta unterwegs, in Clubs wie dem MS

Connexion, der Alten Feuerwache, aber auch als regelmäßiger

Gast bei der Club 78-Party in Frankfurt. Sein Musikstil

hat sich weiterentwickelt: „Früher war ich sehr fixiert

auf House und Dancemusic, mittlerweile bereitet es mir

aber auch sehr viel Freude zu variieren und ich habe vor

ein paar Jahren mein Faible für R’n’B, Hip-Hop, Trap und

Reggaeton entwickelt“. Seine Message an die Community:

„Lebt leidenschaftlich und intensiv“. *bjö

Außerdem:

30.4. KONINGINNEDAG

18.5. ESC-PARTY

Erster selbstgekaufter Song

Ich kann mich nicht erinnern, aber meine ersten Vinyls

waren „Finally“ von CeCe Peniston oder „No Fate“ von

Zyon

Original Disco Hits & Dance Classics

Aktueller Hit auf dem Dancefloor

Es ist unmöglich, nur einen zu nennen – es kommt auf

den Stil an: Maroon 5 feat. Cardi B. „Girls like You“, Daddy

Yankee & Snow „Con Calma“ oder Dan Balan „Numa

Numa 2018“

www.soundcloud.com/kriss-tuffer

Pure – Clubbing

for Gays and

Friends

Die Pure-Party lädt mit

Electro-Grooves, Dance-

Mash-Ups und fetten Black

Beats zum relaxten queeren

Partyfeeling auf zwei Floors

samt Bar. Pure-Macher und

Resident-DJ Mark Hartmann holt

Dommy Dean als Verstärkung ans Pult des großen Floors,

im Basement pumpt DJ S.A. basslastige R’n’B-Sounds

all night long. *bjö

27.4., Karlson, Karlstr. 17, Frankfurt, 22:30 Uhr,

www.facebook.com/PUREgayclubbing

FOTO: SKY PROJECT

13.April `19

Karlson Club

Tickets: VVK € 8,90* nur online auf www.club78.de

AK Early-Bird-Eintritt bis 22.30 Uhr nur € 6.-/ab 22.30 Uhr € 12.-

* zzgl. VVK-Gebühren

eine Veranstaltung von

Frankfurt/Main

Karlstraße 17

www.sky-project.de

Arts by kaktus2536 & Kavunchik/Fotolia Inc | Designed by www.cleogmbh.de © 2019


38 PARTY

Party-Preview

FOTO: PLAYTIME

FOTO: JULIE-VOYAGE.DE

PLAYTIME:

QUEER DJ CONTEST

PlayTime heißt der erste

nationale Queer-DJ Contest,

der am 4.5. im Frankfurter

Club Le Panther ausgetragen

wird. Bundesweit haben sich

DJs und DJanes beworben,

fünf Finalisten stellen bei der

Party ihre Skills unter Beweis.

Die Jury besteht aus Sheldon

(Gaywerk, Mannheim) Tom

Fasshauer (Sexy, Köln), Felix

Horsch (Fame Stuttgart) und

Kelly Heelton. Mit von der Partie

sind außerdem Moderator

Pierre Berlet, Host Miss Jessica

Walker, Show-Act Electra Pain

und die DJs DjCK und Dommy

Dean (Foto). Hinter PlayTime

stecken zwei bekannte Frankfurter:

Manja Fietz von der

DIVA DELUXE, sowie

DJ Dommy Dean.

4.5., Le Panther,

Seilerstr. 54, Frankfurt,

www.PlayTime-Germany.de

FOTO: PROFIVIDEOS, GEMEINFREI, PIXABAY.COM

XTREMETIES IM MAI

Im April gibt’s leider keine

Xtremeties Ladies and friends

Party, dafür kann man sich

schon mal auf den Mai freuen:

Anlässlich des 20-jährigen

Jubiläums der Xtremeties wird

dann ein rauschendes Geburtstagsfest

im Südbahnhof

steigen, natürlich voll gepackt

mir Überraschungen. Mehr

dazu in der nächsten Ausgabe

des GAB Magazins. *bjö

11.5., Südbahnhof,

Diesterwegplatz, Frankfurt,

www.xtremeties.de

STUTTGART

11 Jahre

Lovepop

Dirk Wein und Resident-DJ NT

lassen im April die Korken knallen:

Die Lovepop Stuttgart feiert

11 Jahre erfolgreiche Party-

Geschichte in Stuttgart mit

ihrem erfrischend gemischten

Musik-Mix.

Zur Feier des Tages gibt’s Jubeldeko

und Welcome-Shots,

die vom CSD Stuttgart-Team

kredenzt werden; denn die

Lovepop-Geburtstagssause gilt

zugleich als Warm-Up für den im

Juli stattfindenden CSD Stuttgart.

Für den elften Jubiläumstag

der Lovepop hat DJ NT besonders

sorgfältig in der queeren

Soundkiste geforscht und

präsentiert in der „White Noise

Bar seinen gewohnt eklektizistischen

Mix aus Pop, Dance, Indie

und Electro. Auf dem zweiten

Floor gibt’s elektronische

Lovebeats mit DJ Martin Rapp

und DJane Femcat aus der Bar

Romantica. Hoch die Tassen und

herzlichen Glückwunsch! *bjö

13.4., White Noise,

Eberhardstr. 35

(Innenhof Schwabenzentrum),

Stuttgart, 23 Uhr,

www.lovepop.info

gratuliert

DJ Martin Rapp

DJane Femcat

FOTO: JULIE-VOYAGE.DE

Pamela O‘Ne

FOTOS: LOVEPOP.INFO

DJ NT

DJ Meggi

DJ Meggi

Wand


PARTY 39

Tech- und Progressive

House sind das Steckenpferd

von DJ Optimica.

Und damit ist er in Frankfurt

kein Unbekannter mehr:

Seine Partyreihe „Shameless“

findet mit schöner Regelmäßigkeit

in der bluebar statt.

Am zweiten April-Samstag

ist es wieder so weit – und

erfahrungsgemäß tanzt die

Partycrowd bis in die späten

Morgenstunden. „Lange DJ-

Sets sind echte musikalische

Reisen“, meint Optimica – da

kommen wir gerne mit! *bjö

13.4., bluebar, Alte Gasse 34,

Frankfurt, 23:59 Uhr,

www.facebook.com/

shamelessclubbing,

www.facebook.com/

bluebarffm/

FOTO: STOCKSNAP GEMEINFREI, PIXABAY.COM

Shameless

Party

FOTO: SCHRILL+LAUT, VIELBUNT

DARMSTADT

Schrill + Laut: KaraOstern

Feste feiert man wie sie fallen, und weil man am Karfreitag

nicht feiern darf, rutscht die Schrill + Laut-Sause elegant auf

den Ostersonntag. Der Ostertanz der queeren Studi-Party ist

aber legendär, und als besonderes Special gibt’s wie immer

zu Beginn des Abends die „Supergeile Karaoke-Show“ mit

Rosa Opossum (Foto) als strenge Jurorin und Läster-Moderatorin

in Personalunion. In diesem Fall lohnt sogar frühes

Kommen, denn die Karaoke endet um 2 Uhr pünktlich.

Als all.night.long-DJ der Oster-Herzen spielt „Lovely Lollipop“

Leo Yamane die Insider-Hits die alle hören wollen. *bjö

21.4., Schlosskeller, Am Marktplatz 15, Darmstadt, 23 Uhr,

www.facebook.com/schrillundlaut/

al

a Kay

Julie Voyage

Dippemess 2019 • Festhalle Hausmann

www.rosa-montag.de

Weitere

HIGHLIGHTS

Patrick Himmel

DJ Meggi

2019

Wanda Kay

Sophie Russel

René Gligee

8. - 11. Juni

Frankfurter

OPEN-AIR

Wäldchestag

DJ Meggi

Wanda Kay

Eintritt € 10,-

Sophie Russel

Bei HAUSMANN‘s

da trifft MANN sich!

Komm in Rosa und erhalte einen Welcome Drink

United Colors

Sch

Die

Schlagertanten

c

lage

Pink Tigers

United Colors

Pink Tigers

29. April 2019

11. September-

6. Oktober

René Gligee

United Colors

Party,

Tanz &

Comedy

Pink Tigers

United Col

Beginn 19.00 Uhr

Küche ab 18.00 Uhr geöffnet

weitere Veranstaltungen und Informationen

WWW.FESTHALLE-HAUSMANN.DE

Pink Tigers


40 PARTY

Party-Tipps

FOTO: VINICIUS VILELA, PEXELS.COM

QUEER IN DEN MAI

Das Frankfurter Bündnis für

Akzeptanz und Vielfalt lädt zur

Soliparty für den diesjährigen

IDAHOBITA*, den Internationalen

Tag gegen Homo-, Bi-,

Inter*-, Trans*- und Asexuellenfeindlichkeit,

zum dem das

Bündnis am 17.5. Aktionen

plant. Das Motto des Abends

lautet „Be(e) Flower“ und wird

optisch bunt mit Special Visuals

der Kreativ AG umgesetzt,

und man darf sich bestimmt

auch auf kreative optische

Umsetzung von Seiten der

Gäste freuen. Live-Acts und

Local-DJs kümmern sich

außerdem um den richtigen

Sound. Es gibt keinen festen

Eintrittspreis, dafür werden

Spenden für den IDAHOBITA*

gesammelt.

30.4., HoRsT, Kleyerstr. 15,

Frankfurt, 22 Uhr,

www.facebook.com/

VielfaltFrankfurt/

FOTO: ACTIVEDIA, GEMEINFREI, PIXABAY.COM

AUSFLUG NACH KÖLN:

HOMORIENTAL

In Köln feiert bereits seit 14

Jahren die HomOriental-Party

monatlich mit DJ Kanun und

ihrem Mix aus Orient-Sounds

und westlichem Pop. Egal

ob Casual oder chic, schwul,

lesbisch, straight oder trans* -

hier ist jeder willkommen, und

das kommt gut an! *bjö

27.4., DomHof, Hohenzollernbrücke

11, Köln, 23 Uhr,

www.homoriental.de

Koninginnedag

im

Schwejk

Es ist eine feststehende

Tradition: Am

30.4. wird der holländische

Koninginnedag

im Schwejk gefeiert!

Eine super Gelegenheit für

Chefin Linda, ihre Dekokünste

erneut unter Beweis

zu stellen (wobei man daran

noch nie gezweifelt hat),

und natürlich ein beliebter

Anlass, sich ausgelassen

im Schwejk bei Tulpen,

Genever und viel Oranje-

Flair zum Feiern zu treffen.

Merke: In den Niederlanden

gehört unter guten

Freunden „een zoen“ (ein

Küsschen) zum feinen Ton!

Tipp: Der Vorverkauf für das

„Schiff namens Linda“, das

am 7.7. „in Zee“ sticht, hat

bereits begonnen. *bjö

30.4., Schwejk, Schäfergasse

20, Frankfurt, 18 Uhr,

www.schwejk-frankfurt.de

FOTO: BOBSCHWENKLER, PIXABAY.COMN, GEMEINFREI

Die Blumenkinder

tanzen!

Der Frühling lässt nicht nur

Blütenknospen ploppen

und Pflanzensäfte quellen:

Auch der Mensch erwacht

aus dem wohligen Winterschlaf

und spürt am eigenen

Leib die Kraft der Lüste.

Dem sollte man nachgehen,

findet das Team des

Switchboards und lädt am

30.4. zu seinem traditionellen

„Tanz der Blumenkinder“,

bei dem heiße Flirts

nicht ausgeschlossen sind.

DJ Tostn sorgt mit den besten

Hits der 80er und 90er

für die passend blumige

Stimmung. *bjö

30.4., Switchboard,

Alte Gasse 36,

Frankfurt, 21 Uhr,

www.switchboard-ffm.de

FOTO: MISS MARY


Gaydelightproudlypresents

DieGrafenberger&SWR3-DJs

XXX 41

DO, 09.05.2019

s t u t t g a r t e r F r ü h l i n g s f e s t

Ab 18 Uhr im Festzelt zum Wasenwirt

Reservierungen unter: www.wasenwirt.de | Alle Infos unter: www.gaydelight.de


42 REICH & SCHÖN

PURE GAY CLUBBING

Reich & Schön

FOTO: MP

FASCHING

IM SCHWEJK

KRAWALLSCHACHTEL

FOTO: MP

AUTOGRAPH’S

BAR

FASCHING IM

LUCKY’S

FOTOS: CAFÉ SOLO

MANNHEIM – FASCHING IM CAFÉ SOLO


REICH & SCHÖN 43

FOTOS: MP

FOTOS: MP

FOTOS: BRENDA HORLE

OFFENBACH –

FREITAGS-

FASCHING

ROSA CLOUD’CHEN SITZUNG

REGENBOGEN-

SITZUNG

FASCHING IM SWITCHBOARD

FOTO: DOLO

MANNHEIM – FASCHING IM CAFÉ KLATSCH


44 PARTY RÜCKBLICK

Klub Talk

Pure Gay Clubbing Schwejk Rosa Montag am Rosenmontag im Switchboard

Auch wenn Fasching und Fastnacht das

Partythema Nummer eins waren, blieben

die Gäste der Pure-Party zumindest was die

Kostüm-Lust anbelangt eher zurückhaltend;

der Stimmung tat’s allerdings keinen Abbruch!

Echte Fans von Verkleidung waren natürlich im

wieder mal grandios geschmückten Schwejk

zu treffen, oder beim Rosa Montag am

Rosenmontag im Switchboard. Herrlich! *dr

Franks Szenebommel

FOTOS: FD

FOTOS: MISS MARY

1

3

2

4

Ganz Frankfurt im Faschingsfieber! Im

Schwejk wollten so viele mitfeiern, also

wurde kurzerhand die ganze Straße zur

Partymeile umfunktioniert. Aber auch

an anderen Orten wurde gejubelt: Zum

Beispiel in der Krawallschachtel (Foto 1,

Torsten „Die schöne Müllerin“ Dornberger

und Patrick); ebenfalls ein Hingucker: Marcella

als der Blumenmann (Foto 2). Schön

sie mal wieder getroffen zu haben!

Hier noch ein Faschings-Schnappschuss:

Unsere Clique an der Rosa Cloud'chen

Sitzung (Foto 3); im Anschluss an die

Sitzung wurde die Stadt unsicher

gemacht ... Zum Geburtstag von Max

aus der Autograph’s Bar hieß es wieder

einmal „Babylon goes Bluebar“; hier

ein Schnappschuss der rauschenden

Ballnacht (Foto 4, Bilel und ich). Der neue

Monat bringt wieder einmal reichlich

gute Partys, ob im Comeback mit tollen

Mottos, oder in der bluebar mit Spitzen-

DJs, in der Hex’ mit Fußballübertragungen,

zur Nachtschicht mit Tante Bärbel in der

Krawallschachtel oder einfach nur zum

Treffen und chillen in der Autograph’s Bar,

im Na und? oder im Stall.

Bis zum nächsten Mal

Euer Frank


XXX 45

Wir lieben Vielfalt.

seit 25 Jahren

Der Fischmarkt in Frankfurt.

www.venos.de

Rödelheimer Landstrasse 75 – 85 | 60487 Frankfurt am Main | Telefon: +49 (0) 69 971013-0 | info@venos.de

Öffnungszeiten: Mo – Fr: 08:00 – 18:00 Uhr | Sa: 08:00 – 15:00 Uhr


46 XXX GESUNDHEIT

REISE

Ich brauch’

Tapetenwechsel!

FOTO: SPENCER SELOVER, PEXELS.COM

Nach den langen Wintermonaten hat

man sich’s eigentlich verdient: Eine kleine

Auszeit vom Alltag, Eintauchen in neue

Umgebungen und Städte – oder einfach

am Strand im warmen Sand relaxen.

Unser Reise-Special gibt Tipps und macht

Lust auf Urlaub: Vom Motorradausflug

über den sportlichen Wanderurlaub bis zu

tollen Hotels, Städtetrips nach Paris, Wien

Stockholm oder Buenos Aires oder lässige

Strandatmo in Benidorm. Bon Voyage!

*bjö

VOLLESROHR

Die Motorradfreunde

sind wieder unterwegs

FOTO: WWW.VOLLESROHR.DE

Born to be Wild: VOLLESROHR,

der Freundeskreis schwuler Motorradfahrer

Frankfurt, startet in die Sommersaison!

Über zehn Touren stehen ab Mitte März auf

dem Ausflugsplan von VOLLESROHR, die meisten

davon Sonntags-Tagestouren im weitläufigen

Frankfurter Umland – vom Taunus über den

Spessart bis in die Rhön und den Pfälzer Wald;

auch die drei- bis viertägigen Wochenendtouren

in den Schwarzwald, die Pfalz oder das

Weserbergland.

Auch die Freundschaft zu anderen Motorrad-

Clubs wird gepflegt: Die Schweizer „Spitzkerle“

aus Zürich laden in diesem Jahr wieder zu „Chadaina“,

einer einwöchigen Tour auf Sardinien.

VOLLESROHR ist kein Verein, sondern ein

lockerer Freundeskreis von schwulen Motorradfans

und -fahrern, die gemeinsame Touren

unternehmen. Rund 200 Kerle haben den

VOLLESROHR-Newsletter abonniert, jeden

ersten Dienstag im Monat lädt die Gruppe zum

Stammtisch im Switchboard; hier können nicht

nur Neulinge die Gruppe kennenlernen, es werden

Ausflüge besprochen, Touren geplant und

natürlich die Liebe zum Bock gepflegt. *bjö

Mehr Infos über www.vollesrohr.de,

Stammtisch jeden ersten Dienstag im Monat

um 19 Uhr im Switchboard, Alte Gasse 36,

Frankfurt


XXX 47

GLOBETROTTER FRANKFURT

Immer beliebter:

Wanderurlaub

FOTO: STOCKSNAP, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

Es hat durchaus etwas Spirituelles:

Der richtige Schritt, der gleichmäßige

Rhythmus, die frische Luft und am Ende

ein Glücksgefühl, die Balance zwischen

sportlicher Betätigung und unmittelbarem

Naturerlebnis.

Damit der Wanderurlaub auch erfolgreich

verläuft, empfiehlt sich eine ausführliche

Vorbereitung – als Wander-Laie ist man

da mit einem Gespräch mit Experten gut

beraten. „Das fängt mit ganz profanen

Fragen an“, weiß Elias Schreiber vom

Frankfurter Outdoor-Spezialisten Globetrotter.

„Wo soll es hingehen und wie

lange möchte man unterwegs sein. Eine

Jakobswegwanderung ist eben etwas

anderes als eine Trekkingtour in Vietnam“.

Was im Detail benötigt wird, kann mithilfe

des qualifizierten Globetrotter-Teams

zusammengestellt werden.

Globetrotter bietet zusätzlich speziell

ausgearbeitete Checklisten für verschiedene

Wanderungen, die als Anhaltspunkt

helfen sollen: Die benötigte Rucksackgröße,

die Kategorie der Wanderschuhe oder

die verschiedenen bis hin zu nützlichen

Helfern wie einer Signalpfeife, Stirnlampe

oder Blasenpflaster.

Wer sich für Outdoor-Aktivitäten interessiert,

insbesondere zu Wasser, sollte sich

das erste April-Wochenende vormerken:

Dann lädt das Globetrotter-Team wieder

zum diesjährigen „Freiluft“-Testival

am Langener Waldsee. Zwei Tage trifft

sich hier die Outdoor-Community zum

Austausch und Fachsimpeln; vor allem

können Kajaks, Falt- und Schlauchboote

sowie Zelte und allerlei nützliche Dinge

wie Kochgeschirr unter Realbedingungen

getestet werden – daher der Name „Testival“.

Am Strand gibt’s darüber hinaus

ein abwechslungsreiches Programm mit

Outdoor-Aktivitäten vom Wandern übers

Klettern bis zum Radfahren. *bjö

Globetrotter, Grusonstr. 2 (Ecke Hanauer

Landstraße), Frankfurt,

www.globetrotter.de/filialen/frankfurt/

6. und 7.4., Outdoor Testival, Langener

Waldsee, 10 – 18 Uhr, mehr Infos über

www.globetrotter.de/aktionen/

freiluft-testival/

Finden Sie

Ihren passenden

Partner über

FOTO: JONAS SKORPIL

Jetzt parshippen


48 REISE

FOTOS: TUI SENSIMAR

TUI SENSIMAR

Urlaub

im Baumwipfel

TUI SENSIMAR My Arbor

Pauschalurlaub mal anders: „Adults

only“-Hotels bieten genau das Erlebnis,

das sich Paare im Urlaub wünschen

– ohne Familienprogramm, dafür mit

einem breit gefächerten Wohlfühlangebot.

Natürlich immer mit dem gewissen Etwas:

Da kann man schon mal in Baumwipfeln

wohnen oder in einer Segelboot-Kajüte

übernachten!

Sich zu zweit eine Auszeit vom Alltag

gönnen, mit Wellness, Sport, feiner Küche

und lockerem Abendprogramm verwöhnen

lassen und unter dem Motto „alles kann,

nichts muss“ ein bisschen Luxus im Urlaub

genießen: Genau darauf zielt der Reisetrend

der „Adults only“-Hotels ab.

Ein Trend, der boomt: Das Reiseunternehmen

TUI zum Beispiel bietet unter dem

Titel „TUI SENSIMAR“ weltweit 45 „Adults

only“-Hotels und -Resorts mit entsprechendem

Freizeitprogramm an, das sich

vor allem an Paare ab 18 Jahren richtet.

Lage und Architektur der verschiedenen

Hotels und Resorts von TUI SENSIMAR

sind allesamt außergewöhnlich: Auf Korfu

wohnt man zum Beispiel in einem duftenden

Zypressen- und Eukalyptushain, der

sich an den Küstenfelsen schmiegt. Oder

wie wär’s mit einer achttägigen Fahrt durch

die türkische Ägäis auf einem Zweimaster

mit Unterbringung in der Schiffskajüte?

Ganz besonders spektakulär ist das

Boutique-Hotel TUI SENSIMAR My Arbor

in der Nähe von Brixen in Südtirol: Auf

Stelzen gebaut wohnt man hier in einem

luxuriösen Hotel zwischen Baumwipfeln

und genießt von der Dachterrasse oder

von den Balkonen aus einen atemberaubenden

Panoramablick übers Eisacktal.

Durchatmen, wohlfühlen – so geht Urlaub

zu Zweit! *bjö

Mehr Infos im TUI-Reisebüro,

Kaiserstr. 22, Frankfurt,

www.tui-reisebuero.de/frankfurt1

LC STUTTGART

Komm’ ins LC-Camp

Neben dem traditionellen Maitreffen des LC Stuttgart, das in diesem

Jahr gleichzeitig die Wahl des Mr Leather Baden-Württemberg

2019/2020 als Höhepunkt führt, ist das jährliche Camp am

Fronleichnamswochenende im Juni ebenfalls ein beliebter Treff

für Fetischkerle auch außerhalb des Stuttgarter Kessels.

Das Besondere: Das abwechslungsreiche Programm des Camps

findet größtenteils in der freien Natur statt. Ausgehend von der

urigen Unterkunft in der Gemeinde Hohenberg im Ostalbkreis

werden Aktivitäten wie Motorradausflüge durch Ostwürttemberg

und die Ostalb, Wandertouren durch die Ellwanger Berge

und den Schwäbisch-Fränkischen Wald, Kanufahrten auf dem

Brombachsee oder Ausflüge zu Outdoor-Wellnessorten und

Badeseen angeboten.

Die Termine: Maitreffen LC Stuttgart vom 9. bis 12.5.; für die Wahl

zum Mr Leather Baden-Württemberg 2019/2020 kann man sich

noch bis 30.4. anmelden, Infos gibt’s über die Website. LC Stuttgart

Camp vom 19. – 23.6.2019. *bjö

Infos über www.lc-stuttgart.de

FOTO: LC STUTTGART


XXX 49

Individuelles Design.

Von Hand gefertigt.

brillenmanufaktur.de

Öffnungszeiten: Di – Fr 10 –19 Uhr, Sa 10 –18 Uhr

Kaiserstr. 23 | 60311 Frankfurt | T 0 69 -25 62 75 80


50 ADVERTORIAL

Beim ersten offiziellen Magical

Pride am 1. Juni im Disneyland®

Paris erleben Besucher die ganze Vielfalt

einer glitzernden Party im Walt Disney

Studios® Park.

Taucht in die Welt der Disney Geschichten

ein! Mit über 50 Attraktionen, atemberaubenden

Paraden und Shows bietet

das Disneyland Paris (bestehend aus den

Walt Disney Studios® und dem Disneyland

Park) seinen Besuchern zauberhafte

Erlebnisse und spannende Abenteuer.

Beim Magical Pride am 1. Juni feiert das

Disneyland® Paris erstmals ganz offiziell

gemeinsam mit der LGBTIQ*-Community

und macht euren Tag zu einem unvergesslichen

Erlebnis. Freut euch auf atemberaubende

Veranstaltungen: Eine große

Diversity Parade wird den Straßen des

Walt Disney Studios® Parks eine bunte

Pride-Atmosphäre geben, während sich

zahlreiche Disneyfiguren unter die Menge

mischen, um gemeinsam mit der Community

diesen ganz besonderen Anlass

gebührend zu zelebrieren. Zudem gibt es

die seltene Gelegenheit, einige der aufregendsten

Attraktionen des Walt Disney

Studios® Parks bis spät in die Nacht zu

genießen. Für alle Tanzbegeisterten

gibt es zum krönenden Abschluss eine

umwerfende Dance-Party mit DJs und

Künstlern wie Boy George und Years &

Years.

Zur Teilnahme am Magical Pride ist ein

Sonderticket nötig, das man über Attraction

Tickets Direct schnell und unkompliziert

buchen kann.

GEWINNSPIEL

Jeder, der über Attraction Tickets

Direct sein Ticket zum Event mit

dem Code DISNEYPRIDE bucht, hat

die Chance, seinen Ticketpreis plus

einen von drei Einkaufsgutscheinen

im Wert von 50 Euro für die Shops im

Disneyland® Paris zu gewinnen.

www.attractionticketsdirect.de/

disneypride

Teilnahmeschluss ist der 25. Mai 2019, der Rechtsweg ist

ausgeschlossen.

TICKETS VOM SPEZIALISTEN

Bei einer Vorausbuchung bei Attraction

Tickets Direct, dem seit 10 Jahren bestehenden

und weltweit größten Ticketanbieter

für Themenparks, Attraktionen

und Sehenswürdigkeiten, liegt man genau

richtig. Neben hervorragendem Kundenservice

und einem garantierten Bestpreis,

gibt es ausschließlich zeitsparende E-Tickets,

mit denen man lange Warteschlagen vor Ort

vermeidet.

Weitere Infos und Tickets unter

www.attractionticketsdirect.de


Strand- &

Stadtleben

– alles an

einem Tag.”

Großartig für Ryan und Carson,

Hollywood Beach

© 2019 ILLINOIS DEPARTMENT OF COMMERCE AND ECONOMIC OPPORTUNITY, OFFICE OF TOURISM

Komme für Chicagos kilometerlange Strände und bleibe für

eine Skyline, die es mit allen aufnimmt, die Du je gesehen hast.

Verbringe Deine Tage mit Sehenswürdigkeiten von Weltklasse

und kulinarischen Abenteuern und Deine Nächte im pulsierenden

Rhythmus einer von Stolz erfüllten Stadt. Gehe raus auf die

Straßen und feiere die Vielfalt der Stadt auf Festen wie dem

Northalsted Market Days. Und verpasse auf keinen Fall eines

von Amerikas größten Pride Festivals im kommenden Juni.

ENJOYILLINOIS.DE


REISE

Paris

say hello

to gustave

FOTO: 25HOURS HOTELS

Seit Januar 2019 begrüßt das neue

25hours Hotel Terminus Nord Gäste

und Nachbarn. Ein Kulturmix und urbaner

Rückzugsort mitten im Herzen der

französischen Hauptstadt.

Die bunte Welt der Kulturen lebt mitten

im 10. Bezirk. Vis-à-vis dem zentralen

Bahnhof Gare du Nord liegt hier das

25hours Hotel Terminus Nord und ist

eine Liebeserklärung an den lebendigen

Geist dieses Stadtteils und seine

Bewohner. Lokale Helden dienen als Inspiration:

Das Designbüro Dreimeta hat

sich dabei mit dem Pariser Team Visto

Images zusammengetan und das wilde

Treiben des 10. Arrondissements direkt

ins Haus geholt. Ein verspieltes Durcheinander

mit farbenprächtigen Wandgemälden

im Street-Art-Style schmücken

Räume und öffentliche Bereiche.

Die 237 Zimmer sind Rückzugsorte in

afrikanisch und asiatisch inspirierten

Farben und Formen. Pulsierendes Herz

des Hauses sind das Restaurant Neni

mit israelisch-mediterraner Küche und

die Sape Bar mit großem Tresen und

schweren Ledersesseln.

25hours Hotel Terminus Nord

12, Boulevard de Denain, 75010 Paris

www.25hours-hotels.com

WIR VERLOSEN ein Wochenende im

25hours Hotel Terminus Nord mit zwei

Nächten im Doppelzimmer inklusive

Frühstück. Lust auf Paris? Einfach eine

E-Mail mit dem Betreff 25HOURS IN

PARIS und deinen Kontaktdaten an

contact@25hours-hotels.com schicken!

Der Gewinner wird persönlich

per E-Mail benachrichtigt.

Stockholm:

Schwedens

Perle

FOTO: VISIT STOCKHOLM

Sie ist wohl die schönste Hauptstadt Skandinaviens: Stockholm. Umgeben von

Inseln und Fjorden und mehr im als am Wasser gelegen – was auch ihren Namen

erklärt, der übersetzt Baum- oder Pfahlinsel bedeutet – lockt sie als Reiseziel Touristen

sowohl im Sommer als auch im Winter zu Kurzurlauben.

Liebhaber royalen Kitsches und Prunks

sowie Freunde moderner und klassischer

Architektur können sich gleichermaßen

auf eine volle Dröhnung

vielfältigster Eindrücke freuen. Wer sich

lieber satt isst als satt sieht, der wird in

Stockholm erst recht nicht verhungern:

Die Hauptstadt des Königreichs Schweden

ist auch eine DER Hauptstädte

kreativer Küche. Und weil die Nächte in

Stockholm breitengradbedingt entweder

lang und dunkel oder kurz und hell

sind, hat auch die Bar- und Klubkultur

ihre typisch schwedischen Eigenheiten.

Queeres ist hier ganz selbstverständlich

und als Querschnitt in der Kultur

verankert und präsent, denn das Land

war eines der ersten, das die gleichen

Rechte von LGBTIQ* gesetzlich festschrieb

– Schwedens Ruf als liberales

Utopia begründet sich unter anderem

auf dieser frühen gesellschaftlichen

Akzeptanz. Unter www.stockholmlgbt.

com kann man sich seinen queeren

Stadtrundgang selbst erstellen und

findet die wichtigsten Adressen für Tag

und Nacht. So ist denn auch der Bummel

mit dem oder der Liebsten Hand

in Hand vorbei an historischen Häusern

und in den Museen der beeindruckenden

Altstadt nichts, was Blicke auf

sich ziehen würde. Besonders ans Herz

gelegt sind Fahrten mit den kleinen

Fähren, die die verschiedenen Stadtteilinseln

miteinander verbinden. Ja,

Stockholm als Perle zu bezeichnen ist

nicht übertrieben. Die märchenhaften

Ecken, die man fußläufig erlebt, lassen

dafür zu schnell noch viel romantischverklärte

Assoziationen entstehen. Ob

Kurztrip oder Station auf der großen

Schweden-Tour: Stockholm muss sein!

*cf/ck

www.stockholmlgbt.com


STADT 21

Buenos Aires

Stadt der Kontraste

FOTO: PRIVAT

Pablo (51) und Gustavo (47) wohnen in Buenos Aires und sind

echte Experten, wenn es darum geht, die Szene in Argentiniens

Hauptstadt zu entdecken. Wir haben die beiden nach ihren Lieblingsplätzen

befragt. *dax

Argentinien ist bekannt für Tango, Fleisch und schöne

Männer. Um bei Letzterem zu bleiben: Wo startet man am

besten für einen Drink in der Szene von Buenos Aires?

Gustavo: Der Stadtteil Palermo Soho ist die beste Gegend, um

ins Nachtleben zu starten, und die Work Bar ist die erste Wahl in

Hinblick auf Gay-Bars.

Pablo: Eine weitere Option ist Florería Atlántico, eine „geheime“

Bar, die sich im Keller eines Blumenladens befindet und im Moment

als eine der angesagtesten Bars weltweit gilt. Daher wahrscheinlich

auch der hohe Anteil an schwulem Publikum.

Und wo steigt die beste Party?

Pablo: In Buenos Aires findet man die ganze Woche über ein großes

Angebot. Zu unseren Favoriten gehören auf alle Fälle die einmal

im Monat stattfindende Malevo Party und die samstäglichen

Partys Macho in der Glam Disco und Human Club in der Crobar.

Nach durchtanzter Nacht ist es immer hilfreich zu wissen,

wo man wieder zu Kräften kommt. Was ist ein guter Ort

zum Brunchen?

Gustavo: Das Pride Café in San Telmo ist ideal für einen Sonntagsbrunch

und bei Einheimischen wie auch Touristen gleichermaßen

beliebt.

Pablo: Im Stadtteil Palermo gibt es mit dem Maricafé eine neue

Option. Hier finden Drag-Shows statt und die Gäste können nebenbei

im angeschlossenen Buchladen stöbern.

Wenn jemand zum ersten Mal nach Buenos Aires kommt,

was sollte er auf keinen Fall verpassen?

Gustavo: Einen Spaziergang durch Palermo Soho mit seinen

trendigen Shops, kleinen Bars, Cafés, Galerien und exzellenten Restaurants

sollte man auf jeden Fall einplanen. Dazu einen Besuch

auf dem Friedhof von Recoleta, auf dem Evita Perón beerdigt ist.

Als Kontrast befinden sich dort in unmittelbarer Umgebung einige

der besten Klubs der Stadt.


REISE

MALTA

Reif für die Insel

FOTOS: VISIT MALTA

Dank eines immer beliebter werdenden Pride und einer toleranten

Gesellschaft entwickelt sich die kleine Insel Malta zum Treffpunkt

sonnenverliebter schwuler Besucher aus ganz Europa.

Es gibt diese Momente, in denen der Name „Malta“ einen ganz

besonderen Charme entwickelt. Im Frühherbst zum Beispiel, wenn

die Temperaturen langsam, aber sicher sinken, die ersten Herbststürme

bunte Blätter von den Bäumen fegen und der Regen sanft

gegen die Fenster prasselt. Zugegeben: Der Herbst kann romantisch

sein. Aber „Malta“ klingt eben nach den Verheißungen des Sommers:

nach Sonne, die vom wolkenlosen Himmel scheint, nach dem Meer,

das warm genug ist, um hineinzuhüpfen, und nach leichten Drinks,

die man abends mit neuen Freunden auf einer Dachterrasse unterm

Sternenhimmel genießt.

Nur folgerichtig ist es also, dass Malta,

eine kleine Inselnation rund 90 Kilometer

südlich von Sizilien, im vergangenen

September die Bühne bot für Europas

erstes TropOut-Festival, das bisher in

Südostasien zu Hause war. Zeitgleich zu

TropOut brachte ein weiterer Event die

queere Community zusammen: der Pride

in Valletta, Maltas Hauptstadt. Schwule,

Lesben, Trans* und viele Freunde zogen

mit einer Parade durch die Straßen und

feierten anschließend eine Open-Air-Party

nahe der Stadtmauern.

Gesellschaft im Wandel

Die gelöste Pride-Stimmung ist nur ein

Beispiel für den rasanten gesellschaftlichen

Wandel Maltas. Denn während

in diesem Jahr rund 4.500 Menschen

am Pride teilgenommen haben – relativ

viel angesichts einer Einwohnerzahl von

rund 433.000 Menschen – waren es im

vergangenen Jahr erst 2.500. „Vor fünf

Jahren waren wir sogar nur fünfzig Leute,

die für Gleichstellung demonstriert haben“,

erinnert sich Russell Sammut, der damals

den Pride organisiert hatte. Auch politisch

konnte die queere Bewegung zuletzt viele

Ziele erreichen. So wurden Antidiskriminierungsgesetze

erlassen und die Ehe geöffnet.

Schwule und lesbische Paare haben

das Recht, Kinder zu adoptieren. Die Pride-

Aktivisten würden ihre Erfolge künftig

gerne noch mehr Besuchern präsentieren

und überlegen deshalb, sich als Gastgeber

des EuroPride 2023 zu bewerben.

Kultur & Meer

Da bleibt zu hoffen, dass die kommenden

Besucher Zeit mitbringen, Maltas faszinierende

Landschaft und die lebendigen

Städte zu entdecken. Mit ihren barocken

Palästen versetzt Valletta ihre Gäste beispielsweise

ein wenig ins 16. Jahrhundert.

Damals war die Stadt Hauptquartier des

Malteserordens. Der religiöse – und sehr

reiche – Orden gab ein Vermögen für die

Dekoration der St. John’s Co-Cathedral

aus, einer Kirche, die im Inneren von oben

bis unten mit Blattgold geschmückt ist.

Wunderschön ist das Städtchen Mdina,

einst die Hauptstadt Maltas. Nur eine kurze

Autofahrt von Valletta entfernt, schlängeln

sich hier hinter dicken Stadtmauern

schmale Kopfsteinpflasterstraßen durch

die auf einer Hügelkuppe erbaute Altstadt.

Portale geben den Blick frei auf prunkvolle

Innenhöfe, in denen manchmal Palmen

und Olivenbäume wachsen. Von einem

Aussichtspunkt kann man die gesamte

Insel überblicken und an klaren Tagen

sogar den schneebedeckten Ätna am Horizont

erahnen. Dazwischen liegt nur das

Mittelmeer, das besonders in der Blauen

Lagune, einer kleinen Bucht der Nebeninsel

Comino, verlockend schimmert. Weil

die Küste aus Felsen besteht, reflektieren

Meeresgrund und Wasser die Sonne in

leuchtendem Hellblau. Vielleicht kamen

die Kreuzritter und Seefahrer nach Malta ja

gar nicht zum Beten, sondern aus demselben

Grund wie ihre modernen Nachfahren:

um Sonne zu tanken, ins Meer zu springen

und mit neuen Freunden entspannt ein

paar leichte Drinks zu genießen. *tos

www.visitmalta.com/de


REISE

HIV-Test

FOTO: DAX

Ergebnis

in 10 Minuten

Benidorm

Berge & Meer

Spaniens Costa Blanca ist bekannt für endlose Sandstrände

entlang der Küste und ursprüngliche Dörfer im

bergigen Hinterland. In der Touristenhochburg Benidorm

hat sich über die Jahre eine lebendige Szene entwickelt,

die zum Abschluss des Sommers ihren Gay Pride feiert.

Doch auch wer sportlich ist und die Natur liebt, kommt

hier auf seine Kosten.

Wer auf die an der Küste gelegene Skyline von Benidorm

blickt, bekommt einen Eindruck davon, was Massentourismus

heißt. In Relation zur Einwohnerzahl hält die Stadt

den Rekord für die größte Hochhausdichte weltweit. Und

dennoch hat sie ihren Reiz, nicht nur für Architekturfans.

Vor allen in der Nebensaison im Frühjahr und Herbst,

wenn die Strände nicht überfüllt und die Hotelpreise

moderat sind, ist Benidorm ein guter Ausgangspunkt,

um die Vielfalt der Region und die lokale Szene zu

erkunden. Diese liegen im Herzen der Altstadt jenes

kleinen Fischerdorfes, das Benidorm bis in die 1950er-

Jahre hinein einmal war. In den engen Gassen finden sich

dicht an dicht gut dreißig verschiedene Gay-Bars wie Bar

Code, Bears Bar, Buddha Bar, Lover oder Peoples. Je nach

Wochentag und Uhrzeit ist mal in dieser, mal in jener Bar

besonders viel los – am besten lässt man sich einfach mit

der Menge treiben. Zum Pink Weekend Ende Mai sowie

zum Benidorm Pride Anfang September kommen auch

viele spanische Besucher aus den nahe gelegenen Städten

Alicante, Murcia und Valencia. So sehr manch einer

von den Betonbauten Benidorms abgeschreckt sein mag,

so sehr wird er von der Natur nur wenige Kilometer vom

Stadtzentrum entfernt überrascht sein. Ob mit Fahrrad

oder Boot – entlang der bis zu 300 Meter aufragenden

Steilküste lassen sich zahlreiche kleine Buchten zum Baden

und Schnorcheln entdecken, bevor es abends wieder

auf Entdeckungsreise durch die Szene geht. *dax

www.visitbenidorm.es

Ein HIV-Test schafft Klarheit

Erhältlich in Ihrer Apotheke oder unter www.hivtest-exacto.de

DAS IST

DAS IST

DAS IST

DAS MUSICAL

DAS DAS MUSICAL MUSICAL

MIT DEN HITS VON

WOLFGANG PETRY

05.03. MIT – 14.04. DEN MIT HITS KölnDEN VONHITS 07.05. VON – 12.05. Hannover

16.04. WOLFGANG – 21.04. WOLFGANG Bremen PETRY 15.05. PETRY – 26.05. München

23.04. – 05.05. Essen

DAS MAGISCHE ZIRKUS-EREIGNIS VOM KONTINENT DES STAUNENS

AFRIKA! AFRIKA!

nach einer Idee von André Heller

ab 14.03.2019 auf Tour

Berlin, Bremen, Düsseldorf, Köln, Essen, Frankfurt a.M.,

Hamburg, München und viele weitere Städte

ab 14.11.2019 auf Tour

Berlin, Bremen, Bochum, Dortmund, Essen, Frankfurt a.M.,

Stuttgart und viele weitere Städte

www.eventim.de


GESUNDHEIT

REISE

Chicago

Queer seit 1920

FOTOS: CHOOSE CHICAGO

Chicago ist eine Metropole mit über

zwei Millionen Einwohnern im Mittleren

Westen der USA. Gelegen am riesigen

Lake Michigan ist sie besonders für ihre

Architektur und ihr im Sommer angenehmes

Klima bekannt. Weniger bekannt ist

vielleicht die Tatsache, dass sich schon

1920 eine sichtbare und quirlige queere

Subkultur im Stadtteil Towertown entwickelte.

Heute gibt es aus schwuler Sicht

aber noch viel mehr zu entdecken.

Gay Beach

Sonnenhungrige aufgepasst. Wer auf

Strand, Sonne und Männer steht, ist hier

genau richtig aufgehoben. Nur zwanzig

Autominuten von Downtown Chicago

entfernt befindet sich der legendäre

Hollywood Beach: der wirklich bunteste

Fleck Chicagos. Bären und Bärchen,

Tunten und Transen, Dicke und Dünne

sowie der All-American Muscle Boy tummeln

und türmen sich hier dicht an dicht.

Angeheitert durch kühle Drinks und die

testosterongeschwängerte Luft macht es

besonders Spaß, ein Chicagoer Phänomen

zu beobachten: Wer nämlich denkt, der

Lake Michigan würde zum ausgedehnten

Schwimmvergnügen genutzt, der irrt. Vielmehr

erinnert das Bild an die Brutplätze

der Flamingos, die hochbeinig durch das

flache Wasser spazieren. So tut das auch

die queere Beach-Szene und präsentiert

perfekte und vor allem trockene Frisuren

sowie knappe Speedos. Ein wirklich witzigflirtiger

Strand, der im Sommer dringend

auf die To-do-Liste gehört. Mit Getränken

und Snacks sollte man sich schon vor dem

Strandbesuch eindecken, denn Einkaufsmöglichkeiten

gibt es hier keine.

Architektur

Architekturinteressierte werden in Chicago

durch den Gegensatz von Klassik

und Hypermoderne gleich mehrfach

glücklich gemacht. Downtown begeistert

mit seiner modernen Hochhaus-Skyline,

die am besten während einer Kanalfahrt

vom Boot aus zu erleben ist. Die

Reflexion aus Licht, Schatten, Glas und

Wasser bietet hervorragende Momente

für spannende Fotos. Etwas abgelegen

vom Trubel der Innenstadt befindet

sich der westliche Vorort Oak Park mit

zahlreichen Läden und Restaurants. Hier

hat der legendäre Architekt Frank Lloyd

Wright sein Lebenswerk geschaffen. Sein

Studio inmitten bezaubernder Baumalleen

ist heute ein Ort, an dem Originalentwürfe

des Mannes gezeigt werden, der

durch seine Leidenschaft für organische

Strukturen und Materialien bekannt

geworden ist. Er wollte möglichst viel

Tageslicht in die Räume scheinen lassen

und experimentierte dafür unter anderem

mit bunten Glasmosaiken.

Market Days

Seit 1980 sind sie ein Publikumsmagnet

im Mittleren Westen der USA:

die Northalsted Market Days. Eine

bunte Mischung aus Straßenfest

und Infomeile. Jedes Jahr im Sommer

wird im Szeneviertel Boystown

auf der Straße getanzt, geflirtet und

sich informiert. Zwei Tage lang ist es

hier bunt und schrill. Und voll: Rund

200.000 Besucher bevölkern die Straßen

jeweils am zweiten Wochenende

im August (2019: 10. und 11.8.), wobei

Programm und Aussteller wirklich

jede Zielgruppe im Auge haben. Vom

Kinder- und Familienprogramm bis

hin zu Livemusik und Shows reicht die

Bandbreite, unterfüttert im wahrsten

Sinne des Wortes von unzähligen kulinarischen

Angeboten. Was tagsüber

schon ausgelassen startet, findet des

Nachts kein Halten mehr. Besucher

aus ganz Amerika mischen sich unter

die Einheimischen und man trifft sich

im bunten und lauten Gay Village. Hier

wird Bar- und Klub-Hopping bis in die

frühen Morgenstunden zelebriert und

geflirtet, was das Zeug hält. Ein toller

Abschluss für einen Besuch Chicagos,

denn Zeit zum Ausnüchtern hat man

dann im Flug zurück in die Heimat.

*cf/ck

www.choosechicago.com/de1/lgbtq


Illinois

Auf den Spuren

von Frank Lloyd Wright

Malta.

So viel zu erleben.

Inselglück im Mittelmeer

Malta, Gozo & Comino

Im Jubiläumsjahr des Bauhauses ist das Thema Architektur

allgegenwärtig. Dabei wurde das Prinzip „Form folgt Funktion“

bereits Anfang des 20. Jahrhunderts von dem legendären

Architekten, Interior-Designer und Autor Frank Lloyd Wright

entwickelt.

Über 500 Gebäude gehen auf Entwürfe des Genies zurück,

darunter das berühmte Solomon R. Guggenheim Museum in

New York. Der Frank Lloyd Wright Trail folgt dessen Schaffen

von seinen frühesten Entwürfen bis zu seinen bahnbrechendsten

Neuerungen. Ein Roadtrip von Chicago nach Rockford führt

durch Oak Park, Geneva, Hampshire und Belvidere. Eine zweite

Route führt in den Süden von Illinois in die an der Route 66

gelegene Hauptstadt Springfield.

Chicago & Oak Park

Mit dem Emil Bach House, The Rookery, dem Charnley-Persky

House und dem Frederick C. Robie House liegen einige von

Wrights bekanntesten Meisterwerken in Chicago. Gleich

nebenan in Oak Park, einem Vorort von Chicago, findet sich

neben Wrights eigenem Wohnhaus und Studio die größte

Dichte von Wright-Häusern innerhalb der USA.

Kankakee & Springfield

Hier finden sich mit dem B. Harley Bradley House und dem

Dana-Thomas House zwei wahre Architekturschätze.

Vor allem das Dana-Thomas House in Springfield nimmt

eine ganz besondere Stellung ein. Im Gegensatz zu vielen

anderen Wright-Gebäuden ist hier ein Großteil der Möbel

und Inneneinrichtung erhalten geblieben, die ebenfalls von

Wright extra für das Haus entworfen wurden – darunter

prächtige Glasfenster, stilvolle Lampen, ein Esszimmer, ein

Ballsaal sowie eine Kegelbahn.*dax

Weitere Infos zum Frank Lloyd Wright Trail gibt es unter

www.enjoyillinois.de/flw

FOTO: ENJOY ILLINOIS

Auf Malta, Gozo und Comino – dem sonnigen Inseltrio

im Mittelmeer kann man sich schon im Frühling

herrlich auf den Sommer „eingrooven“. In weniger

als 3 Flugstunden geht es „ab auf die Inseln“. Das

kleine EU- Land liegt im aktuellen ILGA-Rating ganz

vorne und überrascht immer mehr Gäste aus der

internationalen LGBT-Community.

Mit einem bunten Mix aus britisch-mediterraneren

Einflüssen, entspannten Lifestyle und einer

unglaublichen Vielfalt an Urlaubsideen - und das über

300 Sonnentagen im Jahr

Lust auf einen Malta Urlaub – hier gibt es den aktuellen

LGBT-Guide www.maltaguide.de

Attraktive Reiseangebote unter:

www.mein-malta-urlaub.de

Veranstaltungstipps:

20.04.2019 Olympus World Tour

24. 04. – 04.05. 2019 Feuerwerksfestival

09.07.2019 Isle of MTV

14. – 16.08.2019 Glitch

06. – 15.09.2019 Pride Week

Kostenfreie Informationen unter:

info@urlaubmalta.com

www.visitmalta.com

www.airmalta.com

www.gaymalta.com


REISE

New York City: Monumental

FOTO: NYC & COMPANY

Beim Gedanken an New York hat man sich

längst an Superlative gewöhnt. Mit dem 50.

Jubiläum des Stonewall-Aufstandes, dessen

Höhepunkt mit dem WorldPride im kommenden

Juni gefeiert wird, setzt die Millionenmetropole

in diesem Jahr einen besonderen

Akzent auf Vielfalt und LGBTIQ*-Rechte.

Doch auch weitere Megaprojekte werden in

diesem und den kommenden Jahren umgesetzt,

und die Stadt hat – selbstbewusst, wie

die New Yorker nun mal so sind – 2019 zum

„Monumental Year“ ausgerufen.

Neue Stadt

Die Hudson Yards sind so ein Projekt, das

die Skyline New Yorks verändern wird. Mit 15

neuen Wolkenkratzern für Wohn- und Büroräume,

etlichen neuen Hotels, Restaurants

und einer Shopping Mall wird am Westufer

Manhattans die Zukunft gebaut. Eine Stadt

für sich. Touristischer Anziehungspunkt soll

„Vessel“ sein, eine 150 Millionen teure, begehbare

Skulptur des Künstlers Thomas Heatherwick,

deren Eröffnung noch in diesem

Jahr geplant ist. Und geshoppt werden kann

ab Ende 2019 in den über hundert Geschäften

der Empire Outlets auf Staten Island.

Kaum zu glauben: Dies ist die erste Outlet

Mall im Stadtgebiet von New York.

Queere Kunst

Mehr Platz finden auch die Exponate

des Museum of Modern

Art, das seine Ausstellungsfläche

noch in diesem Jahr um dreißig

Prozent vergrößert und deswegen

von Mitte Juni bis Oktober

geschlossen sein wird. Zur Kollektion

gehört inzwischen auch

die originale Regenbogenfahne

des 2017 verstorbenen Künstlers

Gilbert Baker, die im ersten Stock

zu sehen ist. Daneben legen sich

etliche Museen und Galerien zum

Stonewall50-Jubiläum mächtig

ins Zeug. So zeigt das Whitney

Museum of American Art noch bis

31. März eine Sonderausstellung

mit Werken von Andy Warhol,

während im Guggenheim Museum

bis Januar 2020 Fotografien von

Robert Mapplethorpe zu sehen

sind. Queere Kunst gibt es das

ganze Jahr über in der berühmten

Sammlung des Leslie-Lohman

Museum of Gay & Lesbian Art, und

die New York Public Library zeigt

bis 14. Juli die Ausstellung „Love &

Resistance: Stonewall“.

Nackt am Broadway

Ein Musical- und Theaterbesuch am

Broadway gehört zu New York wie

der Blick auf die Freiheitsstatue, der

ebenfalls in diesem Jahr ein neues

Museum gewidmet wird. Neben Hits

wie „Harry Potter and the Cursed

Child“, „The Book of Mormon“ oder

„The Cher Show“ steht seit Herbst

2018 auch das lesbische Highschool-

Musical „The Prom“ auf dem Spielplan.

Ebenfalls für Begeisterung

sorgt die Aufführung von „Sleep No

More“, eine dunkle homoerotische

Performance nach William Shakespeares

„Macbeth“, die noch bis

9. Juni im The McKittrick Hotel zu

sehen ist. Und wer sich an Broadway-

Tänzern nicht sattsehen kann, dem

sei „Broadway Bares“ empfohlen: Auf

der Benefizveranstaltung, die dieses

Jahr am 16. Juni stattfinden wird,

schlüpft das Bühnenpersonal in die

Rolle von Stripteasetänzern, zieht vor

aller Augen blank und beschert dem

Publikum monumentale Momente

der anderen Art. *cf

www.nycgo.com/lgbt

www.nycpride.org/2019

Mit United Airlines nach New York

Die amerikanische Fluggesellschaft fliegt täglich ab Berlin, München und Frankfurt

nach New York/Newark in einer Drei-Klassen-Konfiguration mit Economy,

Economy Plus und der Polaris Business Class. Beim Abflug in Newark erwartet

alle Passagiere der Polaris Business Class sowie alle international reisenden Firstund

Business-Class-Gäste der Star-Alliance-Partner die 2018 eröffnete Polaris

Lounge. Auf über 2.500 Quadratmetern Fläche finden sich Schlafzimmer, Dusch-

Suiten, ein privater Speisesaal und eine große Bar als Herzstück der Lounge.

www.united.com


diven gesucht

LIPS Nightclub, Fort Lauderdale

In Greater Fort Lauderdale ist jeder willkommen, der unsere Idee

von Inklusion teilt. Entdecke eine lebendige Vielfalt an Kulturen und

Aktivitäten, die so einzigartig und individuell sind wie Du. Entdecke

mehr unter sunny.org/lgbt

@VisitLauderdale | sunny.org


28 REISE

FOTO: PINKBUDAPEST.COM

BUDAPEST

Unterwegs in

Ungarns Hauptstadt

Hier riecht man Geschichte an jeder Ecke.

Die ist zwar geprägt von Fremdbestimmung

und fragwürdigen Entscheidungen,

dennoch pulsiert das Leben in Ungarns

Hauptstadt, in der es eine lebendige

LGBTIQ*-Szene gibt.

Budapest hat ein sehr dichtes öffentliches

Verkehrsnetz, das die Einwohner und

Touristen gleichermaßen effizient an ihre

Ziele bringt. Wenn man als Tourist in der

Stadt ist, lohnt es sich, die sogenannte

Budapest Card zu kaufen. Mit dieser kann

man sowohl den öffentlichen Nahverkehr

unbegrenzt nutzen (und muss sich folglich

keine Gedanken über Tickets machen)

als auch jede Menge Sehenswürdigkeiten

kostenfrei oder zu ermäßigten Preisen

erleben.

Eine Sightseeingtour beginnt man am

besten von oben: Von der Zitadelle und

der Freiheitsstatue auf der Spitze des Gellértbergs

genießt man eine hervorragende

Aussicht auf die Stadt, unter anderem auf

das berühmte Parlamentsgebäude. Das

1904 fertiggestellte, nach dem Vorbild des

Parlaments in London errichtete Gebäude

ist höchst sehenswert und es gibt

Führungen, die unter anderem auch auf

Deutsch durchgeführt werden. Auch vor

der Großen Markthalle an der Freiheitsbrücke

macht die Tram halt. Ein Besuch

dieses riesigen überdachten Marktes darf

bei keinem Budapest-Besuch fehlen,

besonders nicht, wenn man ein paar

ungarische Spezialitäten mit nach Hause

nehmen möchte. Eine schier unendliche

Auswahl an Paprika, Salami und Tokajer,

aber auch Gänseleber, Kaviar, Gewürze

und anderen Leckereien sowie zahlreiche

authentische Souvenirs gehören hier zum

reichhaltigen Angebot.

Essen & Trinken

Die Kulinarik kommt sicher bei keinem

Trip nach Budapest zu kurz. Wichtig zu

wissen: Gulasch („Gulyás“) ist in Ungarn

immer eine Suppe – was in Deutschland

unter diesem Namen serviert wird (Fleisch

in dickerer Soße), heißt in Ungarn eher

„Pörkölt“ und ist weit weniger kultig als die

Suppe oder das ebenso allgegenwärtige

Paprikahuhn („Paprikás Csirke“). Klassische

Gerichte in moderner Interpretation

findet man überall in der Stadt. Es werden

hier die traditionellen Speisen in modernem

Rahmen serviert, oft mit einem ganz

eigenen Twist. Zum Kaffee geht man am

besten zum Szamos-Schokolademuseum:

Hier lernt man viel über die Geschichte der

Schokolade und kann zahlreiche historische

Ausstellungsstücke bewundern,

einschließlich einer lebensgroßen Marzipanfigur

aus 78 Kilogramm des süßen

Mandelkonfekts. Hausgemachte Kuchen,

Pralinen und Trüffel laden zum Sündigen

ein.

Szene & Ausgehen

Zum Teil verfallene Gebäude, wildromantische

Hinterhöfe, sympathische

Menschen – das alles findet man in

Budapest in den berühmten „Ruin Pubs“.

In den ehemals abrissreifen Gebäuden

wurden einzigartige Kneipen eröffnet, wo

in entspannter Atmosphäre getrunken

und getanzt wird. Die schwule Szene ist

in Budapest tatsächlich sehr lebendig.

Die entsprechenden Lokalitäten brauchen

sich keineswegs zu verstecken –

und tun das auch nicht. Im populärsten

Gay Club der Stadt, dem Alterego, tanzt

man an thematisch unterschiedlichen

Abenden auf zwei Dancefloors. Jeden

Freitag und Samstag gibt es zudem eine

Show mit Dragqueens. „Why Not?“, also

„Warum nicht?“, ist der Name von gleich

zwei nahe beieinander liegenden und

zusammengehörigen Lokalitäten. Im Why

Not Bistro, einem kleinen, aber feinen

Restaurant, gibt es rustikale ungarische

Küche im intimen Rahmen, ein paar Meter

weiter im Why Not Café & Bar lässt

sich der Abend dann fortsetzen. *am

www.pinkbudapest.com


Nordamerika

Ab

€ 299 99*

* One-Way, p. P., inkl. Steuern und Gebühren, ohne Gepäckaufgabe. Condor Flugdienst GmbH, Condor Platz, 60549 Frankfurt am Main.

Wir lieben Fliegen.


30 REISE

24 h Tokio

FOTOS: DAX

Kultur, Kommerz, Tradition, Zukunft – in Japans Hauptstadt sind es die Gegensätze, die

diese Millionenmetropole zu einer der spannendsten Städte der Erde machen. Abgesehen

von einer der größten LGBTIQ*-Communitys der Welt, gibt es aber auch in Tokio

Plätze der Stille. Unsere Tipps für einen Tag in Tokio:

8 Uhr

Der Jetlag macht’s möglich. Je eher man

am Morgen aufwacht, umso besser.

Erstmals galt ein morgendlicher Besuch

des Tskukiji-Fischmarktes mit seiner

spektakulären Thunfischauktion in aller

Herrgottsfrühe als Pflichtprogramm. Im

Oktober 2018 zog der Markt achtzig Jahre

nach seiner Gründung nach Tyoso um –

das Flair ist dahin. Dennoch finden sich

in der Umgebung des alten Marktes jede

Menge kleine Geschäfte und Restaurants,

in denen man sein erstes Sushi-Frühstück

einnehmen kann.

10 Uhr

Nur einen kurzen Fußweg vom alten

Tsukiji-Markt entfernt liegt der

Hamarikyū-Park. Einst dienten die

dortigen Gärten dem japanischen Adel als

Jagdgebiet, heute ist der von glitzernden

Hochhäusern umgebene Park am Ufer des

Flusses Sumida eine Oase der Ruhe. Mit

einem Teehaus, mehreren Seen und seiner

hügelig angelegten Gartenarchitektur ist

Hamarikyū ein sehenswertes Relikt der

Edo-Zeit (1603 – 1868). Die hier ablegenden

Boote bringen die Besucher, vorbei an

der Skyline, ins Stadtviertel Asakusa.

12 Uhr

Rund um Tokios ältesten und wichtigsten

buddhistischem Tempel Sensō-ji hat sich

im Stadtteil Asakusa zumindest die Idee

des alten Tokio erhalten. Durchtrainierte

Rikscha-Fahrer kutschieren hier Touristen

durch die kleinen Straßen, vorbei an unzähligen

Souvenirgeschäften. Hier gibt es

auch zahlreiche Restaurants, wie wäre es

jetzt also mit Sushi, Ramen oder Tempura?

Danach sollte man sich noch etwas Zeit

nehmen, die Tempelanlage zu erkunden,

deren Ursprünge bereits ins 7. Jahrhundert

zurückreichen.

15 Uhr

Kontrastprogramm: Das Viertel rund um

den Bahnhof Harajuku gilt als Trendviertel

der Stadt, in dem vor allem junge Japanerinnen

und Japaner shoppen. An der engen

Einkaufsstraße Takeshita-dōri liegen zum

Teil sehr skurrile Läden, darunter etwa einer

mit Regenbogenzuckerwatte sowie ein

Eulen-Café.

17 Uhr

Zeit für eine Pause. Bei der Suche nach

einem Hotel sollte man sich auf die Gegend

am Bahnhof Shinjuku konzentrieren. Von

hier aus kommt man gut in alle Teile der

Stadt, ein Spaziergang durch das Vergnügungsviertel

mit seinen Leuchtreklamen

und Videowänden ist zudem bei Nacht ein

echtes Highlight.

20 Uhr

Tokios bekanntestes LGBTIQ*-Szeneviertel

liegt nur etwa zehn Minuten zu Fuß vom

Bahnhof Shinjuku entfernt. In Ni-chōme

finden sich an die 300 (!) schwule Bars,

die meisten liegen jedoch versteckt in

Hochhäusern und haben die Größe eines

Wohnzimmers. Der japanische LGBTIQ*-Reisespezialist

Out Asia Travel bietet eine individuelle

Tour durch die Szene, angefangen

vom Abendessen in einem schwul geführten

Restaurants mit japanischer Küche bis zum

nächtlichen Pub-Crawl durch Bars, die man

als Europäer sonst kaum alleine betreten

würde. Natürlich geht der Streifzug auch auf

eigene Faust, besonders touristenfreundlich

sind etwa die Bars Tokio Eagle, AiiRo Café

oder Friends. Unser Tipp: Für einen Absacker

in die japanische schwule Whiskey-Bar

Uncle Uncool.*dax

Zahlreiche Tipps für einen Besuch Tokios

gibt es auch auf der Seite des offiziellen

Tourismusportals www.gotokyo.org


WELLNESS

JAPANISCHE PRÄZISION

Seit Jahrtausenden feilen

die japanischen Schmiede

im wahrsten Sinne des Wortes

an der perfekten Klinge. Vielen

ist die Saga um die Entstehung

des japanischen Kaiserreichs als

Ergebnis jahrzehntelanger Kämpfe

verfeindeter Kleinstaaten ein

Begriff – Hollywood verfilmte sie

mit Tom Cruise in der Hauptrolle.

Geführt wurden die Kämpfe mit

dem Katana, dem Langschwert der

Samurai.

Nun ist die Samurai-Saga aber keine Erfindung,

sondern nur ausgeschmückte Volkserzählung

einer tatsächlichen Entwicklung:

Als Japan als Nation zusammengeschmiedet

war, wurden die Samurai verboten und die

abertausenden von Schwertschmieden

auf einen Schlag ihre Auftraggeber los.

Das war die Geburtsstunde von Japans

Aufstieg zur weltweit führenden Nation

in der Herstellung und Verarbeitung von

Edelstahl. Anstatt die Langschwerter zu

schmieden, verlegten sich die Manufakturen

auf die Herstellung von Rasierklingen,

Messern und Werkzeugen und nutzten so

das über Jahrhunderte angesammelte

Wissen weiter.

Panasonic greift bei der Herstellung

seiner Rasierer und Haartrimmer

auf genau diese Jahrtausende

alte Erfahrung zurück. Der für die

Klingen verwendete Yasuki-Hagane-

Edelstahl hat Weltruf – einerseits

elastisch und biegsam, um Stöße

abzufedern und nicht zu brechen,

andererseits eine Schneide, die

so scharf ist, dass ein Seidentuch,

gleitet es achtlos darüber, in zwei Teile

geschnitten wird.

TRIMMEN 3.0

Die elektrischen Design-Trimmer

ER-GD50/60 setzen neue Maßstäbe in

Präzision und Sicherheit. Alle drei Geräte

haben eine Gemeinsamkeit: eine breite

und abgerundete Sicherheitsklinge. Der

neuartige Einsatz der japanischen Klingentechnologie

verlängert die Lebensdauer

und sorgt für eine überaus gründliche und

dabei schonendere und angenehmere

Rasur. Dabei sind die Geräte auch noch

Rasierer, Trimmer und Bartdesigner in

einem. Sie bieten zahlreiche Stylingmöglichkeiten

für mehr Flexibilität und

Kreativität beim Gestalten des Barts.

Das schmale I-förmige Design macht die

Handhabung kinderleicht. Präzises Rasieren

an den Wangen und unter dem Kinn gelingt

spielend, die Klingen sind abgerundet und

stehen sehr eng, so schonen sie empfindliche

Haut. Die Klinge ist einfach unter

fließendem Wasser abwaschbar.

DIE RASUR WIRD SMART

Mit den Premium Rasierern ES-LV9Q

und ES-LV6Q wird eine neue Ära eingeleitet.

Die neuen Nass/Trocken-Rasierer

Haargenau trimmen mit dem

Design-Trimmer ER-GD50/60 von Panasonic

überzeugen mit der erstmals eingesetzten

Smart-Lock-Technologie, einem flexiblen

Multi-Flex 5D-Scherkopf-System und

der weltweit einzigartigen Panasonic

Linearmotortechnologie. Mit dem neuen

Panasonic Smart-Lock-Sensor und dem

Bartdichten-Sensor weist Panasonic

bei den Premium-Rasierermodellen

den Weg in Richtung smarter Rasur. Ein

„Ausversehen-Anschalten“ ist bei den

neuen Geräten somit ausgeschlossen. Der

integrierte Bartdichten-Sensor ermittelt

die individuelle Bartstruktur in Echtzeit

und passt die Leistung des Scherkopfes

entsprechend an. Bereits rasierte Stellen

werden erkannt und die Leistung reduziert,

um unnötige Hautreizungen zu vermeiden.

Das in Verbindung mit einem Multi-Flex

5D-Scherkopf-System, den nano-polierten

Klingen mit einem Schliffwinkel von 30

Grad und der patentierte Linearmotortechnologie

(bis zu 70.000 Schneidebewegungen

pro Minute) machen die Geräte zu

einem Begleiter, den sogar jeder Samurai

neben seinem Katana führen würde. Denn

durch praktisches Zubehör, ultraleichte

Bauweise und extrem lange Akkulaufzeit,

sind sie auch auf Reisen in die entlegensten

japanischen Gegenden immer mit dabei. *ck

www.experience.panasonic.de

Smarte Innovation: Die Premium

Rasierer ES-LV9Q und ES-LV6Q von Panasonic


32 REISE

Wien Europa

feiert

Vom 1. bis 16. Juni 2019 wird Wien zum Zentrum

der europäischen LGBTIQ*-Community:

Zum EuroPride werden zwei Wochen lang zahlreiche

Informations-, Diskussions- und Kulturveranstaltungen

sowie Partys für Gleichstellung

und Toleranz wie auch gegen Homophobie und

Ausgrenzung kämpfen. Einige Veranstaltungen

stehen bereits fest: So wird es neben der

großen Parade einen EuroPride Run, einen Pride

Beach, einen Pride-Tag im Zoo, Pride-Führungen

durch Wiener Museen, Filmabende und

einen EuroPride Pooltag im Schönbrunnerbad

geben. *dax

1. – 16.6., Wien | www.europride2019.at

FOTO: WIEN TOURISMUS/PAUL BAUER

Brüssel: Saisonstart

Rom: Sportlich

FOTO: VISIT BRUSSELS / ERIK DANHIER

FOTO: PIXABAY.COM

Als erste europäische Hauptstadt

feiert Brüssel ihren Pride

bereits Mitte Mai. Rund um

den Mont des Arts sorgen die

Veranstalter im Pride Village

für musikalische, kulinarische

und kulturelle Abwechslung,

während man sich an den

Ständen zahlreicher Organisationen

über deren Arbeit

informieren kann. Höhepunkt

ist die farbenfrohe Parade

mitten durch das Brüsseler

Stadtzentrum, bevor sich

die Besucher im Anschluss

ins wilde Nachtleben der

Stadt stürzen. *dax

18.5., Brüssel | www.pride.be

Schwule Großveranstaltungen haben es in Italiens

Hauptstadt erfahrungsgemäß schwer – man denke etwa

an den WorldPride 2000. Umso erfreulicher ist es, dass

mit den EuroGames 2019 Europas größter LGBTIQ*-

Sportevent diesmal in Rom stattfindet. Die Teilnehmenden

erwartet ein dreitägiges Programm, das neben den

Wettkämpfen (u. a. in den Disziplinen Fußball, Tennis,

Volleyball, Badminton, Rugby, Schwimmen, Wasserball,

Tanzen, Leichtathletik und Golf) auch eine Konferenz

zum Thema „Out im Sport“ sowie Kulturveranstaltungen

beinhaltet. *dax

11. – 13.7., Rom | www.romaeurogames2019.org


was

andere auch

Es ist deine Entscheidung, mit einer

erfolgreichen Behandlung kannst du

leben, wie du es willst.

Nimm dein Leben in die Hand und erfahre

mehr auf NOCHVIELVOR.de

www.nochvielvor.de

Eine Initiative von

für ein positives Leben mit HIV.


REISE

RATGEBER

HIV,PrEP & REISE?

Vor elf Jahren hoben die USA

das bis dahin gültige Einreiseverbot

für HIV-Positive auf.

Ein wichtiger Schritt, dennoch

sind weiterhin viele Länder

restriktiv, was die Einreise

HIV-Positiver angeht. Besonders

ärgerlich: Wer die

PrEP nimmt, steckt in einem

Dilemma, denn er hat HIV-

Medikamente im Gepäck.

Innerhalb der Europäischen

Union ist die Mitnahme von

bis zu einem Dreimonatsvorrat

an verschreibungspflichtigen

Medikamenten generell kein

Problem. Außerhalb der EU

ergeben sich unterschiedliche

Probleme.

Angaben im Visum

Bei einer Einreise in die USA

muss man laut Visa-Bestimmungen

immer noch einen

ärztlichen Beleg vorlegen

können, der die Mitführung

verschreibungspflichtiger

Medikamente rechtfertigt.

Gibt man im Fragebogen an,

gesund zu sein, kommt man

bei einer Kontrolle eventuell

in eine Bredouille. Richtig unangenehm

wird das in diesen

zurzeit gelisteten Ländern –

hier ist die Einreise HIV-Positiver

strikt untersagt: Brunei,

Äquatorialguinea, Irak, Iran,

Jemen, Jordanien, Papua-Neuguinea,

Katar, Russische Föderation,

Salomonen, Vereinigte

Arabische Emirate. Wer hier

die Infektion verheimlicht oder

aber mit PrEP-Medikamenten

die Einreise versucht, riskiert

die sofortige Abschiebung. Die

Deutsche AIDS-Hilfe hat auf

ihrer Internetseite

www.aidshilfe.de ein PDF zum

Thema veröffentlicht. *ck

Auch für

Globetrotter:

Power fürs Haar

Zwei neue Reisebegleiter für Männer mit erblich bedingtem

Haarausfall hat BRISK im Sortiment.

Das silikonfreie BRISK Power

Shampoo mit Arginin reinigt und

pflegt das Haar, verbessert die

Haarstruktur und sorgt für mehr

Volumen. Die Haare werden so

optimal auf die anschließende

Behandlung mit dem BRISK Power

Liquid vorbereitet. Die regelmäßige

Anwendung des BRISK Power

Liquid erhöht, dank patentierter

Rezeptur, den Arginin-Anteil im

Haar. Der haaridentische Proteinbaustein

Argenin stimuliert nicht

nur, sondern verbleibt nachweislich

als Materie im Haar. Die Struktur

wird dabei gestärkt. Das Resultat:

griffigere und fülligere Haare.

www.brisk-for-men.de

GESUNDHEIT

Schlau zu HIV mit Dr. Nils Postel

„Unter der Nachweisgrenze“ und „Schutz

durch Therapie“ sind Schlagworte, die

immer noch bei viel zu wenigen Menschen

bekannt sind. Was bedeutet das

in Amerika inzwischen

breit beworbene „U=U“

eigentlich? Wir fragten

nach bei Dr. Nils Postel

von der Schwerpunktpraxis

prinzmed in München

(www.prinzmed.de). *ck

Wofür steht U=U?

Das ist die Kurzform für

„undetectable equals

untransmittable“, also

„nicht nachweisbar

bedeutet nicht übertragbar“.

Damit ist gemeint,

dass ein HIV-Infizierter,

der erfolgreich behandelt ist, das Virus

nicht auf jemand anderen übertragen

kann, und zwar auch dann nicht, wenn

er kein Kondom verwendet oder stark

blutet. Erfolgreich behandelt heißt, dass

die Kombinationstherapie die Vermehrung

des Virus vollständig blockiert, sodass

sich in der Blutflüssigkeit keine vermehrungsfähigen

Viren mehr befinden. Wo

keine vermehrungsfähigen Viren sind, ist

eine Ansteckung ausgeschlossen.

Das kann

„technisch“ schlicht nicht

funktionieren. Mittlerweile

sind zu diesem Thema

mehrere große Studien

veröffentlicht worden; in

keiner Studie wurde eine

Übertragung vom positiven

auf den negativen

Partner festgestellt. Wir

reden hier von mehr als

77.000 dokumentierten

Sexualkontakten ohne

Kondom.

Wie viele Ihrer Patienten mit HIV

wissen von Anfang an über U=U

Bescheid?

Sehr wenige. Es gibt eine Gruppe von

Aktivisten, die die Daten besser kennen

als mancher Arzt. Aber das Gros der

Patienten ist mit dem Thema nicht befasst,

und der Wissenstand ist meistens

nicht sehr groß.

Sprechen Sie es bei der Frage zum

Therapiestart aktiv an und ist es

für die Patienten ein relevantes

Argument?

Ja, ich führe bei Neupatienten lange

Aufklärungs- und Informationsgespräche,

in denen es auch um die Übertragbarkeit

von HIV geht – für viele Infizierte ein äußerst

wichtiges Thema. Die größte Angst

des Positiven ist sehr oft, jemand anderen

anzustecken. Genauso, wie es dazugehört,

einem frisch Infizierten klar zu

sagen, dass er in den nächsten Wochen

sehr ansteckend ist, gehört es dazu, über

die Wirkung der antiretroviralen Therapie

zu sprechen und über die Bedeutung des

„Unter-der-Nachweisgrenze-Seins“. Das

entlastet die Betroffenen sehr. Bei der

Besprechung der Blutwerte nimmt diese

Frage immer einen großen Raum ein: Bin

ich weiterhin nicht ansteckend?


TERMINE 67

TERMINE im April

STUTTGART

MO 1.4.

FRANKFURT

Szene

16:30 Switchboard,

MainTest, HIV-

Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18:30 Uhr, Alte

Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 Radio Sub, On

Air, schwul, unterhaltsam,

bunt bis

22:00 Uhr, Radio

X,, FM 91.8 MHz /

Kabel 99.85 MHz

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag + Bi-

Happy, Wiedereintritt

gratis, U26

nur 9,50, Bi-Happy

17-2h für Mann

und Frau mit DJ,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

Youngstar

Wochenstart, bis

28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro, ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Kultur

19:30 Staatstheater

Mainz, Tanzmainz-

Festival #3,

Compagnie Hervé

Koubi „Die Schuld

des Tages an die

Nacht“, Gutenbergplatz

7

21:00 Staatstheater

Mainz, Tanzmainz-

Festival #3,

CRIA (Brasilien) /

Deutsche Erstaufführung,

65 Min.,

Gutenbergplatz 7

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

DI 2.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Stadtteilbibliothek

Dornbusch,

Tim Frühling: 111

Orte in Mittelhessen,

Eine Reise

an die schönsten

Orte der Region,

Eschersheimer

Landstr. 248

Szene

11:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt, FM 91.8

MHz / Kabel 99.85

MHz

14:00 Switchboard,

Telefonberatung

für homosexuelle

Männer 60+, bis 16

Uhr, Alte Gasse 36

14:30 Switchboard,

Café Karussell,

Offener Treff für

Schwule ab 60:

„Beim Malen finde

ich mich selber“,

mit Georg Linde,

Alte Gasse 36

19:00 LIBS, Offene

Gruppe 25+, für

lesbische und

bisexuelle Frauen

und Transgender,

Alte Gasse 38

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C.

Berg oder Dennis

Jovchev, Große

Friedberger Str. 26

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf

gratis ab 18h,

Happy-Hour 22h:

Getränke 50%.

U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Kultur

19:30 Staatstheater

Mainz,

Tanzmainz-Festival

#3, CRIA (Brasilien)

/ Deutsche

Erstaufführung,

65 Min., Gutenbergplatz

7

21:00 Staatstheater

Mainz,

Tanzmainz-

Festival #3, VIS

MOTRIX Cocoon-

Dance (Deutschland),

40 Min.,

Gutenbergplatz 7

Szene

16:30 Haus der ev.

Kirche Mainz,

Vortrag „Coming-

Out - und dann?“,

Dr. Claudia Krell

vom Deutschen

Jugendinstitut hält

einen Vortrag über

bessere Unterstützung

LGBT-

Jugendlicher. Im

Raum Erfurt, 4.

OG., Kaiserstraße

37

19:00 Bar jeder Sicht,

HIV und mentale

Gesundheit, Eine

Veranstaltung der

AIDS-Hilfe Mainz

in der Reihe „HIV

and Your Body“,

Hintere Bleiche 29

MANNHEIM

Party

18:00 Café Klatsch,

Student‘s Night

mit Mike, Mit

Studentenausweis

gibt es Rabatte,

Hebelstr. 3

Szene

17:00 Kußmann Bar &

Café, Happy Hour,

18 - 21 Uhr: 2 for 1,

T 6 19

STUTTGART

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

14:00 Viva-Sauna,

Partnertag, 2 Eintritt

für 20 Euro,

Charlottenstr. 38

21:00 Eagle, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

18:00 Museum Sinclair-

Haus, Kunst am

Abend, Führung

und Kunstgespräch

bei einem

Glas Wein, Löwengasse

15, Bad

Homburg

Szene

18:00 Jokus, Les-

BiSchwules

Jugendcafé – Café

Queer, Alter 14

- 27, Ostanalage

25a, Gießen

18:30 Aids-Hilfe

Karlsruhe e.V.,

Checkpoint, HIV-

Schnelltest / STI-

Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 3.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Mal Seh‘n Kino,

Film und Psychoanalyse,

„Call me

by your Name“ (IT/

FR/USA 2017),

Coming-of-Age

- anschließend

psychoanalytische

Interpretation und

Diskussion, Adlerflychtstr.

6

Szene

14:00 LIBS, JuLe-Treff,

offener Treff für

lesbische, bi- und

trans* Mädchen

zwischen 14 und

25 Jahren, Alte

Gasse 38

16:00 Zum Schwejk,

After Work, 20

bis 22 Uhr Happy

Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18.30 Uhr,

Wielandstraße

10-12

17:00 GrandSeven im

Westin Grand

Frankfurt, After

Work Lounge,

Lounging, Konrad-

Adenauer-Str. 7

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

20:00 Stall, Themenabend

Hepatitis

C, Offener

Clubabend des

FLC - diesmal zum

Thema Hepatitis

C. Björn Beck

beantwortet alle

Fragen., Stiftstraße

22

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Studenten

Sauna,

ermäßigter Eintritt

mit Studentenausweis,

Youngstar bis

28 freier Eintritt

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

18:00 Jerome Kino,

After Work Naked,

Show my yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15


68 TERMINE

6.4. SAMSTAG | FRANKFURT

MILK’N’CREAM

MIXED MUSIC

Die Mischung macht’s – so auch bei der

erfolgreichen Partyreihe Milk’n’Cream,

die mit Hits aus den aktuellen Charts,

Pop, House, R’n’B und Hip-Hop für

Überraschungen auf dem Dancefloor

sorgt. Miss Lana Delicious aus

Köln steht im April an den Decks und

bringt mit knalligem Outfit und ihrem

sonnigen Mix den Frühling in den Club.

Miss Jessica Walker begrüßt die Gäste

mit einem sahnigen Welcome-Shot

und kümmert sich auch sonst ums

Wohlergehen der Gäste. *bjö

6.4., Orange Peel, Kaiserstr. 39,

Frankfurt, 23 Uhr, www.milkncream.de

FOTO: RAINER BRÜCKBAUER

6.4. SAMSTAG | FRANKFURT

FETISH PUB CRAWL

Der Frankfurter Szenerundgang für

Fetischkerle findet jeden zweiten

Monat statt; Anfang April ist es wieder

soweit, und dann gilt es zu erforschen,

ob auch Ledermänner beim Anblick

von sprießenden Kirschblütenknospen

Schmetterlingsgefühle im Bauch bekommen.

Treff des Fetish Pub Crawls

ist wie immer das Switchboard, bevor

es weiter durch die anderen Frankfurter

Szenekneipen geht. Natürlich

ist Fetisch-Outfit jeglicher Art erwünscht!

*bjö

6.4., Treffpunkt Switchboard, Alte

Gasse 36, Frankfurt, 21 Uhr, FB-

Gruppe Frankfurt Fetish Pub Crawl

MAINZ

Szene

20:15 Bar jeder Sicht,

Queergefragt,

Transkids - Anders

aber normal. Film

und Gespräch,

Hintere Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Kultur

20:00 Hebelhalle - Heidelberg,

William

Forsythe „a quiet

evening of dance“,

Der Choreografie-

Star schaffte

einen Tanzabend

für eine kleine

Gruppe ihm nahestehender

Tänzer.,

Hebelstraße 9

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

17:00 Tom‘s Bar, Happy

Hour, Den ganzen

Abend: jeder

Longdrink nur 5

Euro, Pfarrstraße

13

REGION

Kultur

19:00 Museum Sinclair-

Haus, Tanz trifft

Wort, Der Faden

der Ariadne -

Tanzabend als

Begleitprogramm

zur Ausstellung,

Löwengasse 15,

Bad Homburg

Szene

20:00 Brückenkopf,

L-Treff, zwangsloser

Austausch

und Kennenlernen,

Wilhelmstr. 15a,

Hanau

20:00 Marktstube, Gay-

Point, schwuler

Stammtisch, Am

Markt 11, Hanau

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24

Euro, nicht an

Feiertagen!, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

DO 4.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Schauspiel Frankfurt,

Warten auf

Godot, von Samuel

Beckett, Willy-

Brandt-Platz 1

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

Szene

14:00 LIBS, JuLe-Treff,

offener Treff für

lesbische, bi- und

trans* Mädchen

zwischen 14 und

25 Jahren, Alte

Gasse 38

19:30 LIBS, Leslie-

Gruppe, für lesbische,

bisexuelle

und queere junge

Frauen* zwischen

18 und 25 Jahren,

Alte Gasse 38

20:00 GrandSeven im

Westin Grand

Frankfurt, Sound-

Bites@GrandSeven,

Live: Alfred

McCrary, Konrad-

Adenauer-Str. 7

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen,

2 Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab

18h stündl. Vitaminaufgüsse

mit

Bernd. U26 nur

9,50, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle

Ü40, freier Eintritt

für alle bis 28

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MAINZ

Kultur

19:30 Staatstheater

Mainz, Tanzmainz-

Festival #3, Via

Kanana, (Südafrika),

60 Min.,

Gutenbergplatz 7

19:30 Staatstheater

Mainz, Tanzmainz-

Festival #3, North

Korea Dance, Eun-

Me Ahn Company

(Südkorea), 75

Min., Gutenbergplatz

7

21:00 Staatstheater

Mainz, Tanzmainz-

Festival #3,

Forecasting (Frankreich),

43 Min.,

Gutenbergplatz 7

WIESBADEN

Kultur

19:30 Hessisches

Staatstheater,

Liliom - Staatsballett,

Von Tim

Plegge; Hessisches

Staatsballett,

Christian-Zais-

Str. 3

Szene

20:00 badhaus.bar,

Beflügelt, Live am

Bechstein, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Kultur

20:00 Hebelhalle - Heidelberg,

William

Forsythe „a quiet

evening of dance“,

Der Choreografie-

Star schaffte

einen Tanzabend

für eine kleine

Gruppe ihm nahestehender

Tänzer.,

Hebelstraße 9

20:00 Rhein Neckar

Theater, Wer ist

eigentlich Paul?,

Dramödie; Vorpremiere,

Angelstraße

33

Party

18:00 Café Klatsch,

Night out with

Dolo, Dolos Donnerstag

ist der

kleine Freitag,

Hebelstr. 3

Szene

16:00 AIDS-Hilfe

Arbeitskreis Ludwigshafen

e.V.,

Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

18:30 KOSI.MA, PRIS.

MA, Prävention in

Sachen Sex bis 20

Uhr, Max-Joseph-

Str. 1

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Mixed Day,

Männer, Frauen,

Bi..., O7 20

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rückenund

Nackenmassage,

20 Euro, 5

Euro zu Gunsten

der IG CSD Stuttgart,

Bopserstr. 9

22:00 Kings Club, Karaoke,

mi DJ Micha,

Calwer Straße 21

Erotik

14:00 Viva-Sauna,

Youngster, bis 30

Jahre, Charlottenstr.

38

REGION

Szene

20:00 Der Laden,

L-Treff, Lesbische

Frauen, zwangloser

Austausch,

Kennenlernen,

Salstr. 23, Hanau

FR 5.4.

FRANKFURT

19:30 LIBS, Informationsveranstaltung,

für Lesben* mit

Kinderwunsch,

vorherige Anmeldung

erforderlich,

Alte Gasse 38

Kultur

19:00 Oper Frankfurt,

Le Nozze di Figaro,

von Wolfgang

Amadeus Mozart,

Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 Schauspiel Frankfurt,

The Nation

I, Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Hessisch

fer Aafenger,

Bäppi La Belle

in seiner echt

hessischen Show,

Friedberger Landstr.

296

20:00 Mousonturm,

Tony Rizzi & The

Bad Habits, „a

perfoemance by

nobody, going

nowhere, for no

one in particular“,

Waldschmidtstr. 4

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

Szene

14:00 LIBS, JuLe-Treff,

offener Treff für

lesbische, bi- und

trans* Mädchen

zwischen 14 und

25 Jahren, Alte

Gasse 38

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Freeplay, am

Wochenende

durchgehend

geöffnet bis

Montagmorgen,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, FKK-

Party, Handtuch

ist tabu, Wochenendsauna

bis Montag

durchgehend,

21 Uhr Schaumparty,

After-Party

3-9 Uhr nur 15

Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MAINZ

Kultur

19:30 Staatstheater

Mainz, Tanzmainz-

Festival #3, Via

Kanana, (Südafrika),

60 Min.,

Gutenbergplatz 7

MANNHEIM

Kultur

20:00 EinTanzHaus,

Supermann,

Tanztheater des

La_Trottier Dance

Collective, G4 4

20:00 Rhein Neckar

Theater, Wer ist

eigentlich Paul?,

Dramödie; Premiere,

Angelstraße 33

Party

17:00 Kußmann Bar &

Café, ZuHouse,

die besten Houseund

Electro-

Sounds, T 6 19

20:00 Cafe Solo, Cocktail

Abend, U4

15-16

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

23:59 Disco Zwei, PALS,

mit DJane Octo

Octa: House,

Techno, Breaks

und alles dazwischen,

T6 14


TERMINE 69

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier

reduziert, Mozartstraße

51

SA 6.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Hessisch

fer Aafenger,

Bäppi La Belle

in seiner echt

hessischen Show,

Friedberger Landstr.

296

20:00 Mousonturm,

Tony Rizzi & The

Bad Habits, „a

perfoemance by

nobody, going

nowhere, for no

one in particular“,

Waldschmidtstr. 4

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

20:00 Lucky‘s, Bearlounge,

für alle, die

es etwas kerliger

mögen, mit DJ Zinner,

Große Friedberger

Str. 26

22:00 bluebar, Tribal

Galaxy, DJ Steve

K, bis in die späten

Morgenstunden,

Alte Gasse 34

4:00 Comeback, After-

Hour, bis die

Sonne lacht, Alte

Gasse 33

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

18:00 Gethsemanegemeinde,

Gottesdienst

Osterfest,

der Projektgemeinde,

nicht nur

für Lesben und

Schwule., Eckenheimer

Landstr. 90

20:00 GrandSeven im

Westin Grand

Frankfurt, Lange

Nacht der Hotelbars,

Live-Musik

und tolle Cocktails

in den besten

Hotels der Stadt

genießen, Konrad-

Adenauer-Str. 7

21:00 Switchboard,

Fetish Pub Crwal,

Offen für alle

Fetishjungs, gegen

22 Uhr geht es

weiter in verschiedene

Bars/Clubs,

Alte Gasse 36

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Bears & Freinds,

geöffnet bis

Montagmorgen,

DJ in der Nacht,

Schaumparty ab

24h, Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna

/ Sling-Party, Spaß

im Sling, Wochenendsauna

Fr bis

Mo früh durchgehend,

3-9 Uhr

After-Party nur 15

Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Kultur

19:30 Staatstheater

Mainz, Tanzmainz-

Festival #3, Suite

für zwei Klaviere,

São Paulo Dance

Company, 105

Min., Gutenbergplatz

7

Party

21:15 Staatstheater

Mainz, Tanzparty,

Abschlussparty

des tanzmainz

festival 3 im Glashaus,

Gutenbergplatz

7

MANNHEIM

Kultur

19:30 Cinema Quadrat,

Genderbende,

NLD 2017, OmU,

68 Min., Collinistr.

1

20:00 EinTanzHaus,

Markus Sprengler,

Release-Konzert

des neuen Albums

65//19 von Markus

Sprengler, G4 4

20:00 Rhein Neckar

Theater, Wer ist

eigentlich Paul?,

Dramödie, Angelstraße

33

Party

18:00 Café Klatsch,

Saturday Night,

Clubbing Night,

Hebelstr. 3

20:00 Cafe Solo, World

of Music, Live

Videos, U4 15-16

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Atlantis

Fuck Party, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr.

10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

2 Uhr, bis 10:10

Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Xtreme

Cruising, Open

End, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

10:00 Museum Sinclair-

Haus, Ausstellung

Gedankenlinien,

Ausstellung der

japanischen

Künstlerin Chiharu

Shiota, Löwengasse

15, Bad Homburg

Szene

10:00 Aids-Hilfe Karlsruhe

e.V., Tag der

offenen Tür, Infotag,

dazu Kunstverkauf

aus Nachlass,

Sophienstr.

102, Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, #30,

Freier Eintritt bis

30 Jahre, nur 8€

MindVz, nonstop

geöffnet, bis So

24 Uhr, Brebacher

Landstr. 15, Saarbrücken

SO 7.4.

FRANKFURT

Kultur

16:00 Schauspiel

Frankfurt, Richard

III, Nach William

Shakespeare, zum

letzten Mal in dieser

Spielzeit, Willy-

Brandt-Platz 1

18:00 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Mousonturm,

Tony Rizzi & The

Bad Habits, „a

perfoemance by

nobody, going

nowhere, for no

one in particular“,

Waldschmidtstr. 4

Szene

11:30 GrandSeven im

Westin Grand

Frankfurt, Frühlingsbrunch,

Aperitif im Grand

Seven, Brunch

im Restaurant

Motions. Getränke

inklusive, Kinder

bis 6 Jahre kostenfrei,

Konrad-Adenauer-Str.

7

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:00 LSKH, LesCafé,

mit Kaffee,

Tee, Kuchen,

Herzhaftem &

lesbischen Frauen,

Klingerstr. 6

18:30 Gemeinde Maria

Hilf, Projekt:

schwul und katholisch,

Gottesdienst,

Rebstöcker

Straße 70

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, After

Hour every day,

bis 8 Uhr morgens,

Alte Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am Nachmittag,

Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag,

alle Filme für 10

Euro, Kaiserstr. 66

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Szene

16:30 Bar jeder Sicht,

ClitNight, Workshop

mit Louisa

Lorenz zur Historie

weiblicher Genitalanatomie,

Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Kultur

16:00 Hessisches

Staatstheater,

Liliom - Staatsballett,

Von Tim

Plegge; Hessisches

Staatsballett,

Christian-Zais-

Str. 3

MANNHEIM

Szene

14:00 Kußmann Bar &

Café, Kuchen und

Kaffee, T 6 19

16:00 Café Klatsch,

Kaffee-Klatsch,

lecker Gorilla

Kaffee, köstliche

Kuchen & Tratsch

mit Dolo, Hebelstr.

3

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

von Freitag 13 Uhr

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

STUTTGART

Szene

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

Erotik

17:00 Eagle, Naked

Underwear, Einlass

bis 18 Uhr, normaler

Betrieb ab 21

Uhr, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

11:15 Museum Sinclair-

Haus, Führung,

Führung durch

die Ausstellung

„Chiharu Shiota.

Gedankenlinien“,

Löwengasse 15,

Bad Homburg

MO 8.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Schauspiel Frankfurt,

The Nation

I, Willy-Brandt-

Platz 1

20:00 Capitol Offenbach,

Bilderbuch,

Konzert, Goethestr.

1/5/2016

Szene

16:30 Switchboard,

MainTest, HIV-

Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18:30 Uhr, Alte

Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 Radio Sub, On

Air, schwul, unterhaltsam,

bunt bis

22:00 Uhr, Radio

X,, FM 91.8 MHz /

Kabel 99.85 MHz

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag + WET,

Wiedereintritt gratis,

U26 nur 9,50,

WET Golden Shower

Party ab 19h,

Bier nur 1 Euro,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Bi-

Yourself, Open

minded: Mann,

Frau, Trans*, gay

oder bisexuell

- alle sind willkommen,

Frauen

und Trans* freier

Eintritt (Mindestverzehr

19 Euro),

Eschersheimer

Landstr. 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Kultur

20:00 Cineplex, Queerfilmnacht,

„Konsequenzen“

OmU,

SL, AT 2019 (95

Min.), P4 13

Szene

18:00 AIDS-Hilfe

Heidelberg, AIDS-

STI-Beratung,

Anonyme und

kostenlose Tests

für MSM bis 20

Uhr, Heidelberg /

Rohrbacher Str. 22

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

Erotik

20:00 Pour Lui Gaysauna,

Mask & Naked-

Party, Masken

können ausgeliehen

werden, Schmidener

Str. 51


70 TERMINE

11. – 13.4. DO – SA | MANNHEIM

POSTCARDS

FROM LONDON

Der hübsche aber naive Kleinstadtjunge

Jim sucht sein Glück in London. Nach

anfänglichen Schwierigkeiten findet

er in der Gruppe „The Raconteurs“

einen Hafen; die Gruppe besteht aus

freigeistigen Männer-Escorts mit exquisiten

Wissen über Kunst ... Regisseur

Steve McLean zeichnet ein ironisches

Bild der Londoner Gesellschaft, in der

Stricher die wahren Träger schwuler

Kulturgeschichte sind. *dr

11. – 13.4., Cinema Quadrat,

Collinistr. 1, Mannheim, 21:30 Uhr,

www.cinema-quadrat.de

REGION

Kultur

19:00 Kommunales

Kino, Film-Dinner

vielbunt, das 100.

Stammtischtreffen,

Büffet, Überraschungsfilm,

live:

Aurora DeMeehl,

Carl-Ulrich-Str. 9,

Weiterstadt

DI 9.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Batschkapp,

Alphaville, Forever

Young Tour 2019,

Gwinnerstr. 5

Szene

11:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt, FM 91.8

MHz / Kabel 99.85

MHz

14:00 Switchboard,

Telefonberatung

für homosexuelle

Männer 60+, bis 16

Uhr, Alte Gasse 36

19:00 Switchboard,

Systemische

Aufstellung,

Offene Gruppe für

Schwule, Lesben

und Freunde, Alte

Gasse 36

FOTO: SALZGEBER

19:00 Switchboard,

hessenEssen:

Grüne-Soße-

Vorentscheid,

Vorentscheid

zum anstehenden

Weltrekord am

Grüne-Soße-Tag

in Frankfurt am

6.Juni, Alte Gasse

36

19:30 bASIS, Vortragsreihe

der

AIDS-Hilfe, Post

CROI - wichtige

Erkenntnisse von

der Konferenz in

Seattle, Vortrag

PD Dr. med Christoph

Boesecke,

Lenaustr. 38 HH

19:30 LIBS, Offene

Gruppe 45+, für

lesbische und

bisexuelle Frauen

und Transgender,

Alte Gasse 38

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C.

Berg oder Dennis

Jovchev, Große

Friedberger Str. 26

20:30 FVV-Sport Textorschule,

Grundkurs

Standard/

Latein-Tanz, Textorstr.

104

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf

gratis ab 18h,

Happy-Hour 22h:

Getränke 50%.

U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Kultur

19:30 Cinema Quadrat,

The Cakemaker,

ISR/DEU 2017,

OmU, 105 Min.,

Collinistr. 1

20:00 Schatzkistl, Iwwa

die Brick, Eine

Hommage an Joy

Fleming, Zusatztermin,

Augustaanlage

4

Party

18:00 Café Klatsch,

Student‘s Night

mit Mike, Mit

Studentenausweis

gibt es Rabatte,

Hebelstr. 3

Szene

17:00 Kußmann Bar &

Café, Happy Hour,

18 - 21 Uhr: 2 for 1,

T 6 19

STUTTGART

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt

für 20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

18:00 Museum Sinclair-

Haus, Kunst am

Abend, Führung

und Kunstgespräch

bei einem

Glas Wein, Löwengasse

15, Bad

Homburg

Szene

18:00 Jokus, Les-

BiSchwules

Jugendcafé – Café

Queer, Alter 14

- 27, Ostanalage

25a, Gießen

18:30 Aids-Hilfe

Karlsruhe e.V.,

Checkpoint, HIV-

Schnelltest / STI-

Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 10.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Schauspiel Frankfurt,

The Nation

I, Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Jahrhunderthalle,

Mary Roos, Abenteuer

Unvernunft

- neue Lieder und

alle großen Hits,

Pfaffenwiese 301

20:00 Mal Seh‘n Kino,

Film und Psychoanalyse,

„Call me

by your Name“ (IT/

FR/USA 2017),

Coming-of-Age

- anschließend

psychoanalytische

Interpretation und

Diskussion, Adlerflychtstr.

6

Szene

14:00 LIBS, JuLe-Treff,

offener Treff für

lesbische, bi- und

trans* Mädchen

zwischen 14 und

25 Jahren, Alte

Gasse 38

16:00 Zum Schwejk,

After Work, 20

bis 22 Uhr Happy

Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18.30 Uhr,

Wielandstraße

10-12

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Bären

Sauna, Für dick,

dünn, jung und

alt, Youngstar

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mvz.), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

18:00 Jerome Kino,

After Work Naked,

Show my yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Musikfilm über

Freddy Mercury

und Queen, GB/

USA 2018, 129

Min., OmU, Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

17:00 Tom‘s Bar, Happy

Hour, Den ganzen

Abend: jeder

Longdrink nur 5

Euro, Pfarrstraße

13

REGION

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24

Euro, nicht an

Feiertagen!, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

DO 11.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Schauspiel Frankfurt,

The Nation II,

von Eric de Vroedt,

Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 Stadtteilbibliothek

Bornheim,

Olaf Jahnke: Die

vermisste Freundin

(Größenwahn),

LoungeLesung

des dritten Falles

von Privatermittler

Roland Bernau,

Arnsburger Str. 24

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

Szene

14:00 LIBS, JuLe-Treff,

offener Treff für

lesbische, bi- und

trans* Mädchen

zwischen 14 und

25 Jahren, Alte

Gasse 38

19:30 LIBS, Leslie-

Gruppe, für lesbische,

bisexuelle

und queere junge

Frauen* zwischen

18 und 25 Jahren,

Alte Gasse 38

20:00 GrandSeven im

Westin Grand

Frankfurt, Sound-

Bites@GrandSeven,

Live: Alfred

McCrary, Konrad-

Adenauer-Str. 7

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen,

2 Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag,

ab 18h stündl.

Vitaminaufgüsse

mit Bernd,

U26 nur 9,50.

Young‘n‘Fresh

Youngsterparty ab

18h alle U30 kein

Eintritt. Spaß für

alle!, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle

Ü40, freier Eintritt

für alle bis 28

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Beflügelt, Live am

Bechstein, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Kultur

20:00 Ella & Louis,

CD-Release-

Party „Vespertine“,

Björks „Vespertine“

erscheint in

der Mannheimer

Opernfassung als

CD, Rosengartenplatz

2

Party

18:00 Café Klatsch,

Night out with

Dolo, Dolos Donnerstag

ist der

kleine Freitag,

Hebelstr. 3

Szene

16:00 AIDS-Hilfe

Arbeitskreis Ludwigshafen

e.V.,

Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

18:00 KOSI.MA, Checkpoint,

anonyme

Tests auf Spendenbasis

u.a.

Syphilis, Hepatitis,

HIV-Schnelltest,

PrEP-Check, Max-

Joseph-Str. 1

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Mixed Day,

Männer, Frauen,

Bi..., O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 AIDS-Hilfe Stuttgart

e.V., Abend

für das Ehrenamt,

für neue Ehrenamtliche

und

Ehrenamtliche,

Johannesstr. 19

20:00 Boots, Bärenstammtisch,

Die

Stuttgarter Bären

treffen sich, Bopserstr.

9

22:00 Kings Club, Karaoke,

mi DJ Micha,

Calwer Straße 21


TERMINE 71

Erotik

14:00 Viva-Sauna,

Youngster, bis 30

Jahre, Charlottenstr.

38

FR 12.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

23:00 Nachtleben,

Atomic, Nuclear

Powered Indie-

Pop for Queers

and Folks, mit

den DJs Trust.

The.Girl & Crstn,

Kurt-Schumacher-

Str. 45

Szene

14:00 LIBS, JuLe-Treff,

offener Treff für

lesbische, bi- und

trans* Mädchen

zwischen 14 und

25 Jahren, Alte

Gasse 38

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Cruisingtag, mit

Wiedereintritt,

geöffnet bis

Montagmorgen,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Gang

Bang Party, ab 20

Uhr, Wochenendsauna

Fr bis Mo

früh durchgehend,

21 Uhr Schaumparty,

3-9 Uhr

After-Party nur 15

Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MAINZ

Szene

19:00 Bar jeder Sicht,

Diskussionsabend,

Veranstaltung

der SPD queer:

„Angriffe auf

queeres Leben -

Eine Bedrohung

der offenen

Gesellschaft?“,

Hintere Bleiche 29

MANNHEIM

Kultur

20:00 Hebelhalle - Heidelberg,

Toni Rizzi

& The Bad Habits,

„a performance

by nobody, going

nowhere, for no

one in particular“,

Hebelstraße 9

20:00 Rhein Neckar

Theater, Radio

Gaga 80er Show,

Comedy-Musical,

Angelstraße 33

Party

17:00 Kußmann Bar &

Café, ZuHouse,

die besten Houseund

Electro-

Sounds, T 6 19

20:00 EinTanzHaus,

Greyzies Night,

Ü-50 Disko, G4 4

21:00 Cafe Solo, Retro-

Party, U4 15-16

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

STUTTGART

Kultur

20:30 CinemaxX,

Queerfilmnacht,

„Konsequenzen“

OmU, SL, AT 2019

(95 Min.), Robert-

Bosch-Platz 1

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier

reduziert, Mozartstraße

51

SA 13.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Hessisch

fer Aafenger,

Bäppi La Belle

in seiner echt

hessischen Show,

Friedberger Landstr.

296

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis

Montagmorgen,

DJ in der Nacht,

Schaumparty ab

24h, Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk, Neon-

Party, 20-1 Uhr

NEON-Party inkl.

Schaumparty,

Wochenendsauna

bis Mo früh durchgehend,,

Eschersheimer

Landstr. 88

13:30 Amsterdam

Sauna, Bärensauna,

Waidmannstr.

31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

Große Friedberger

Str. 26

22:00 Karlson, Happy

Birthday Club78,

Die Kultparty mit

Musik aus vier

Jahrzehnten wird

24 Jahre alt - und

das wird gefeiert.,

Karlstr. 17

23:59 bluebar, Shameless,

DJ Optimica,

Tech- und

Progressive House

bis in die späten

Morgenstunden,

Alte Gasse 34

4:00 Comeback, After-

Hour, bis die

Sonne lacht, Alte

Gasse 33

MANNHEIM

Kultur

20:00 Capitol, Marlene

- The Concert

Of Her Life, Chris

Kolonko schlüpft

in die Rolle der

Dietrich, Waldhofstraße

2

20:00 Hebelhalle - Heidelberg,

Toni Rizzi

& The Bad Habits,

„a performance

by nobody, going

nowhere, for no

one in particular“,

Hebelstraße 9

20:00 Rhein Neckar

Theater, Radio

Gaga 80er Show,

Comedy-Musical,

Angelstraße 33

Party

18:00 Café Klatsch,

Saturday Night,

Clubbing Night,

Hebelstr. 3

20:00 Cafe Solo, World

of Music, Live

Videos, U4 15-16

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

Szene

10:30 mvd sport /

Spiegelsaal Herschelbad,

Pilates

am Morgen, mehr

Infos unter www.

mvd-mannheim.

de, U3 1

Erotik

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Partnertag,

günstiger

Eintritt für Paare,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

MAINZ

Szene

21:00 Bar jeder Sicht,

Drags, Drinks

& Drama - The

Travel Edition, Mit

den Mainzer Drag

Queens Felicia

Banzai und Chardonnay

von Tain,

Hintere Bleiche 29

STUTTGART

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

2 Uhr, bis 10:10

Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Blackleather

Night,

Mozartstraße 51

12.4. FREITAG | FRANKFURT

ATOMIC: INDIE-POP

UND MEHR

Volle Dröhnung verspricht Atomic-

Chefin Trust.The.Girl mit der April-

Ausgabe der Atomic-Sause. DJ Crstn

(Foto) von der Wiesbadener „Let’s go

queer“-Party ist als Co-DJ an den Decks

und pimpt den Party-Soundtrack mit

einem gehörigen Spritzer 80er-Pop

und Electro. Das geht ab wie Schmidts

Katze! *bjö

12.4., Nachtleben, Kurt-Schumacher-

Str. 45, Frankfurt, 23 Uhr, www.

facebook.com/atomicpartysgermany

13.4. SAMSTAG | MANNHEIM

MVD: PILATES AM

MORGEN

Im neuen Fitnesskurs „Pilates“ des

Mannheimer Sportvereins MVD wird

insbesondere die selten beanspruchte

Tiefenmuskulatur im Becken-, Bauchund

Rückenbereich trainiert – gut für

eine bessere Körperhaltung sowie für

eine allgemeine Verbesserung der Flexibilität,

Bewegungskoordination und

Körperwahrnehmung. Der Kurs des MVD

erarbeitet die Original Pilates-Übungen

und man erfährt außerdem, wo das

„Powerhouse“ des Körpers liegt ... *bjö

Kurs vom 13.4. bis 25.5. ,

im Spiegelsaal im Herschelbad (2.OG),

U3 1, Mannheim, jeweils samstags,

10:30 Uhr, mehr Infos über

www.mvd-mannheim.de

FOTO: PRIVAT FOTO: KEIFIT, GEMEINFREI, PIXABAY.COM


72 TERMINE

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer

Straße 21

23:00 White Noise, 11

Jahre Lovepop,

Geburtstagssause

mit den DJs NT,

Martin Rapp und

DJane Femcat,

Eberhardstr. 35

REGION

Kultur

10:00 Museum Sinclair-

Haus, Ausstellung

Gedankenlinien,

Ausstellung der

japanischen

Künstlerin Chiharu

Shiota, Löwengasse

15, Bad Homburg

Party

22:00 CULTeum, Buntes

Rauschen, mit

DJane Lisa La

Coval, DJ Matthew

Black & Misty Day,

Essenweinstr. 9,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Hunk

Buffet, Kostenfreies

Buffet von

20 - 22 Uhr, nonstop

geöffnet bis

So 24 Uhr, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

SO 14.4.

FRANKFURT

Kultur

15:30 Restaurant

Maaschanz, Love

& Lieder, Chantal

Chabraque

und Tony Riga:

Kabarett + Tarte

Tartine zur besten

Nachmittagszeit,

Färberstr. 75

18:00 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Pas Bar, Night

Queens, Travestie

mit Jessica Walker,

Tante Gladice,

Miss Shangri-lah,

Cimberly Clark,

Taubenstr. 17

Szene

14:00 Switchboard,

Creamtime,

Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:00 LSKH, LesCafé,

mit Kaffee,

Tee, Kuchen,

Herzhaftem &

lesbischen Frauen,

Klingerstr. 6

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, After

Hour every day,

bis 8 Uhr morgens,

Alte Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am Nachmittag,

Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag,

alle Filme für 10

Euro, Kaiserstr. 66

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

WIESBADEN

Kultur

19:30 Hessisches

Staatstheater,

Liliom - Staatsballett,

Von Tim

Plegge; Hessisches

Staatsballett,

Christian-Zais-

Str. 3

MANNHEIM

Kultur

18:00 Rhein Neckar

Theater, Halleluja,

Ein himmlisches

Rock-Musical von

Markus Beisel;

letzter Termin,

Angelstraße 33

20:00 Schatzkistl, Iwwa

die Brick, Eine

Hommage an Joy

Fleming, Augustaanlage

4

Szene

14:00 Kußmann Bar &

Café, Kuchen und

Kaffee, T 6 19

16:00 Café Klatsch,

Kaffee-Klatsch,

lecker Gorilla

Kaffee, köstliche

Kuchen & Tratsch

mit Dolo, Hebelstr.

3

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Bärensauna,

mit den Mannheimer

Bären,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

von Freitag 13 Uhr

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

STUTTGART

Szene

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

Erotik

17:00 Eagle, Gang Bang,

Einlass bis 18 Uhr,

Normalbetrieb ab

21 Uhr, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

11:15 Museum Sinclair-

Haus, Führung,

Führung durch

die Ausstellung

„Chiharu Shiota.

Gedankenlinien“,

Löwengasse 15,

Bad Homburg

MO 15.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Frankfurter

Musikwerkstatt

FMW, SHEroes,

Die sechs Musikerinnen

der US-

Jazzband geben

ein Abendkonzert

zum Abschluss

des Jazz Girls Day.,

Edisonstraße 8

19:30 Schauspiel Frankfurt,

Warten auf

Godot, von Samuel

Beckett, Willy-

Brandt-Platz 1

Szene

16:30 Switchboard,

MainTest, HIV-

Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18:30 Uhr, Alte

Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 38

18:00 LIBS, Lesbisch

älter werden,

gemeinsamer

Austausch und

Diskussion, ab

19 Uhr Film und

Gespräch, Alte

Gasse 38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 Radio Sub, On

Air, schwul, unterhaltsam,

bunt bis

22:00 Uhr, Radio

X,, FM 91.8 MHz /

Kabel 99.85 MHz

Erotik

12:00 Saunawerk,

Youngstar

Wochenstart, bis

28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro, ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag, Wiedereintritt

gratis,

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

DI 16.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

Szene

11:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt, FM 91.8

MHz / Kabel 99.85

MHz

14:00 Switchboard,

Telefonberatung

für homosexuelle

Männer 60+, bis 16

Uhr, Alte Gasse 36

14:30 Switchboard,

Café Karussell,

Offener Treff für

Schwule ab 60:

„Action-Painting!“,

mit Maler Ami, Alte

Gasse 36

19:00 LIBS, Offene

Gruppe 25+, für

lesbische und

bisexuelle Frauen

und Transgender,

Alte Gasse 38

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C.

Berg oder Dennis

Jovchev, Große

Friedberger Str. 26

20:30 FVV-Sport Textorschule,

Grundkurs

Standard/

Latein-Tanz, Textorstr.

104

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf

gratis ab 18h,

Happy-Hour 22h:

Getränke 50%.

U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Szene

19:30 Bar jeder Sicht,

Kneipenquiz, nicht

nur für Besserwisser,

Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Party

18:00 Café Klatsch,

Student‘s Night

mit Mike, Mit

Studentenausweis

gibt es Rabatte,

Hebelstr. 3

Szene

17:00 Kußmann Bar &

Café, Happy Hour,

18 - 21 Uhr: 2 for 1,

T 6 19

STUTTGART

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt

für 20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

18:00 Museum Sinclair-

Haus, Kunst am

Abend, Führung

und Kunstgespräch

bei einem

Glas Wein, Löwengasse

15, Bad

Homburg

Szene

18:00 Jokus, Les-

BiSchwules

Jugendcafé – Café

Queer, Alter 14

- 27, Ostanalage

25a, Gießen

18:30 Aids-Hilfe

Karlsruhe e.V.,

Checkpoint, HIV-

Schnelltest / STI-

Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 17.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Schauspiel Frankfurt,

The Nation

I, Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Mal Seh‘n Kino,

Queerfilmnacht,

„Konsequenzen“

(SL, AT 2019)

,OmU, Adlerflychtstr.

6

Szene

14:00 LIBS, JuLe-Treff,

offener Treff für

lesbische, bi- und

trans* Mädchen

zwischen 14 und

25 Jahren, Alte

Gasse 38

16:00 Zum Schwejk,

After Work, 20

bis 22 Uhr Happy

Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18.30 Uhr,

Wielandstraße

10-12

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Bären

Sauna, Für dick,

dünn, jung und

alt, Youngstar

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mvz.), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

18:00 Jerome Kino,

After Work Naked,

Show my yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

BFF - beste Freundinnen

für immer,

USA 2014, 90 Min.,

OmU, Hintere Bleiche

29


TERMINE 73

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

17:00 Tom‘s Bar, Happy

Hour, Den ganzen

Abend: jeder

Longdrink nur 5

Euro, Pfarrstraße

13

REGION

Kultur

18:30 Bali Kino im

KulturBahnhof,

Queerfilm, „Mario“,

Schweiz 2018,

119 Min., Rainer

Dierichs Platz 1,

Kassel

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24

Euro, nicht an

Feiertagen!, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

DO 18.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Schauspiel Frankfurt,

The Nation

I, Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

19:30 Theater Alte Brücke,

Jesus Freak

Show - Korff und

Ludewig Osterspezial,

Eine Show für

Jesus Freaks und

die, die es werden

wollen., Kleine

Brückenstr. 5

20:00 Neues Theater

Höchst, Sascha

Korf, Improvisationskünstler

Stefan

Korf bietet mit

seinem Programm

„Aus der Hüfte,

fertig, los“ Stand-

Up Comedy vom

Feinsten, Josef-

Emmerich-Str.

46a

Szene

14:00 LIBS, JuLe-Treff,

offener Treff für

lesbische, bi- und

trans* Mädchen

zwischen 14 und

25 Jahren, Alte

Gasse 38

19:30 LIBS, Leslie-

Gruppe, für lesbische,

bisexuelle

und queere junge

Frauen* zwischen

18 und 25 Jahren,

Alte Gasse 38

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen,

2 Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab

18h stündl. Vitaminaufgüsse

mit

Bernd. U26 nur

9,50, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle

Ü40, freier Eintritt

für alle bis 28

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Beflügelt, Live am

Bechstein, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Party

18:00 Café Klatsch,

Night out with

Dolo, Dolos Donnerstag

ist der

kleine Freitag,

Hebelstr. 3

Szene

16:00 AIDS-Hilfe

Arbeitskreis Ludwigshafen

e.V.,

Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Mixed Day,

Männer, Frauen,

Bi..., O7 20

13:00 Galileo City

Sauna, Nachtsauna,

Extralang bis 8

Uhr morgens zum

Osterwochenende

- wie jeden

Donnerstag sind

Frauen willkommen,

O7 20

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rückenund

Nackenmassage,

20 Euro, 5

Euro zu Gunsten

der IG CSD Stuttgart,

Bopserstr. 9

22:00 Kings Club, Karaoke,

mi DJ Micha,

Calwer Straße 21

Erotik

14:00 Viva-Sauna,

Youngster, bis 30

Jahre, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Easter Welcome,

Open End,

Mozartstraße 51

FR 19.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Schauspiel Frankfurt,

Die Verwandlung,

nach Franz

Kafka; zum letzten

Mal in dieser Spielzeit,

Willy-Brandt-

Platz 1

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

Szene

14:00 LIBS, JuLe-Treff,

offener Treff für

lesbische, bi- und

trans* Mädchen

zwischen 14 und

25 Jahren, Alte

Gasse 38

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Cruisingtag, mit

Wiedereintritt,

geöffnet bis

Montagmorgen,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, FKK-

Party, Handtuch

ist tabu, Wochenendsauna

bis Montag

durchgehend,

21 Uhr Schaumparty,

After-Party

3-9 Uhr nur 15

Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

WIESBADEN

Kultur

19:30 Hessisches

Staatstheater,

Liliom - Staatsballett,

Von Tim

Plegge; Hessisches

Staatsballett,

Christian-Zais-

Str. 3

Szene

20:00 Hilde-Müller-

Haus, Themenabend

Rosa Lüste,

„Sprache als

Machtmittel“, Wallufer

Platz 2

MANNHEIM

Party

17:00 Kußmann Bar &

Café, ZuHouse,

die besten Houseund

Electro-

Sounds, T 6 19

20:00 Cafe Solo, Cocktail

Abend, U4

15-16

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

Szene

16:00 Café Klatsch,

Kaffee-Klatsch,

Mit leckeren

Kuchen zu Ostern,

Hebelstr. 3

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, XXL-Oster-

Weekend, 84

Stunden nonstop

geöffnet bis

Dienstag (23.4.), 1

Uhr, O7 20

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier

reduziert, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:00 Museum Sinclair-

Haus, Kuratorenführung

mit Ina

Fuchs, Führung

durch die Ausstellung

„Chiharu Shiota.Gedankenlinien“,

Löwengasse

15, Bad Homburg

SA 20.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

23:00 Orange Peel, 1001

Gay Oriental Night,

Oriental, Balkan,

Pop, House, R&B,

Charts mit DJ

Kanun, Kaiserstr.

39

4:00 Comeback, After-

Hour, bis die

Sonne lacht, Alte

Gasse 33

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

18:00 Gethsemanegemeinde,

Gottesdienst

Osterfest,

der Projektgemeinde,

nicht nur

für Lesben und

Schwule., Eckenheimer

Landstr. 90

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Bears & Freinds,

geöffnet bis

Montagmorgen,

DJ in der Nacht,

Schaumparty ab

24h, Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Party

20:00 Cafe Solo, World

of Music, Live

Videos, U4 15-16

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

23:00 Disco Zwei,

Ponyclub, 2 Floors:

Electronic / Urban,

T6 14

Szene

10:30 mvd sport /

Spiegelsaal Herschelbad,

Pilates

am Morgen, mehr

Infos unter www.

mvd-mannheim.

de, U3 1

16:00 Café Klatsch,

Kaffee-Klatsch,

Mit leckeren

Kuchen zu Ostern,

Hebelstr. 3

19:00 Falken, Queer

Weekend Lounge,

PLUS Jugend: Treff

für LSBTTIQ* zwischen

16 und 30,

F7 21-22

Erotik

6:00 Galileo City Sauna,

XXL-Oster-Weekend,

84 Stunden

nonstop geöffnet

bis Dienstag

(23.4.), 1 Uhr,

O7 20

6:00 Galileo City Sauna,

XXL-Oster-Weekend,

84 Stunden

nonstop geöffnet

bis Dienstag

(23.4.), 1 Uhr,

O7 20

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Partnertag,

günstiger

Eintritt für Paare,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

2 Uhr, bis 10:10

Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Easter Cruising,

Open End,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

10:00 Museum Sinclair-

Haus, Ausstellung

Gedankenlinien,

Ausstellung der

japanischen

Künstlerin Chiharu

Shiota, Löwengasse

15, Bad Homburg

Erotik

12:00 XL Sauna, 36

Stunden, nonstop

geöffnet bis So

24 Uhr, Brebacher

Landstr. 15, Saarbrücken

SO 21.4.

FRANKFURT

Kultur

15:30 Oper Frankfurt,

Die Walküre, „Der

Ring des Nibelungen“

von Richard

Wagner, Willy-

Brandt-Platz 1

18:00 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

Szene

14:00 Switchboard,

Creamtime,

Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:00 LSKH, LesCafé,

mit Kaffee,

Tee, Kuchen,

Herzhaftem &

lesbischen Frauen,

Klingerstr. 6

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, After

Hour every day,

bis 8 Uhr morgens,

Alte Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am Nachmittag,

Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag,

alle Filme für 10

Euro, Kaiserstr. 66


74 TERMINE

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Party

22:00 MS Connexion,

Mega Oster

Gaywerk, Mit 7

DJs, 7 Areas und

Playrooms, Angelstr.

33

Szene

14:00 Kußmann Bar &

Café, Kuchen und

Kaffee, T 6 19

16:00 Café Klatsch,

Kaffee-Klatsch,

Mit leckeren

Kuchen zu

Ostern, Hebelstr.

3

Erotik

6:00 Galileo City

Sauna, X XL-

Oster-Weekend,

84 Stunden nonstop

geöffnet bis

Dienstag (23.4.), 1

Uhr, O7 20

STUTTGART

Szene

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

REGION

Party

23:00 Schlosskeller-

Disco, Schrill +

Laut, KaraOstern:

queere Studentenparty

mit Rosa

Opossum, Marktplatz

15, Darmstadt

MO 22.4.

FRANKFURT

Szene

16:30 Switchboard,

MainTest, HIV-

Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18:30 Uhr,

Alte Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung,

bis 18 Uhr,

Alte Gasse 38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit

Rolf, Alte Gasse

24

20:00 Radio Sub, On

Air, schwul, unterhaltsam,

bunt bis

22:00 Uhr, Radio

X,, FM 91.8 MHz /

Kabel 99.85 MHz

Erotik

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show

you mine, Elbestr.

17

12:00 Saunawerk,

Youngstar

Wochenstart,

bis 28 Jahre

freier Eintritt,

Mindestverzehr

12 Euro, ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag + WET,

Wiedereintritt gratis,

U26 nur 9,50,

WET Golden Shower

Party ab 19h,

Bier nur 1 Euro,

Konrad Adenauer

Str. 15

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Szene

16:00 Café Klatsch,

Kaffee-Klatsch,

Mit leckeren

Kuchen zu Ostern,

Hebelstr. 3

Erotik

6:00 Galileo City Sauna,

XXL-Oster-Weekend,

84 Stunden

nonstop geöffnet

bis Dienstag

(23.4.), 1 Uhr,

O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

DI 23.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Oper Frankfurt,

Liederabend,

Edita Gruberová

(Sopran), Peter

Valentovic (Klavier(,

Lieder und

Arien von Händel,

Strauss und weiteren.,

Willy-Brandt-

Platz 1

Szene

11:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt, FM 91.8

MHz / Kabel 99.85

MHz

14:00 Switchboard,

Telefonberatung

für homosexuelle

Männer 60+, bis 16

Uhr, Alte Gasse 36

19:30 LIBS, Offene

Gruppe 45+, für

lesbische und

bisexuelle Frauen

und Transgender,

Alte Gasse 38

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C.

Berg oder Dennis

Jovchev, Große

Friedberger Str. 26

20:30 FVV-Sport Textorschule,

Grundkurs

Standard/

Latein-Tanz, Textorstr.

104

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf

gratis ab 18h,

Happy-Hour 22h:

Getränke 50%.

U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Party

18:00 Café Klatsch,

Student‘s Night

mit Mike, Mit

Studentenausweis

gibt es Rabatte,

Hebelstr. 3

Szene

17:00 Kußmann Bar &

Café, Happy Hour,

18 - 21 Uhr: 2 for 1,

T 6 19

STUTTGART

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt

für 20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

18:00 Museum Sinclair-

Haus, Kunst am

Abend, Führung

und Kunstgespräch

bei einem

Glas Wein, Löwengasse

15, Bad

Homburg

Szene

18:00 Jokus, Les-

BiSchwules

Jugendcafé – Café

Queer, Alter 14

- 27, Ostanalage

25a, Gießen

18:30 Aids-Hilfe

Karlsruhe e.V.,

Checkpoint, HIV-

Schnelltest / STI-

Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 24.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Schauspiel Frankfurt,

Warten auf

Godot, von Samuel

Beckett, Willy-

Brandt-Platz 1

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

Szene

14:00 LIBS, JuLe-Treff,

offener Treff für

lesbische, bi- und

trans* Mädchen

zwischen 14 und

25 Jahren, Alte

Gasse 38

16:00 Zum Schwejk,

After Work, 20

bis 22 Uhr Happy

Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18.30 Uhr,

Wielandstraße

10-12

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Studenten

Sauna,

ermäßigter Eintritt

mit Studentenausweis,

Youngstar bis

28 freier Eintritt

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

18:00 Jerome Kino,

After Work Naked,

Show my yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Kultur

20:00 Unterhaus, Sissi

Perlinger, Die Perlingerin

- Worum

es wirklich geht!,

Münsterstr. 7

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Just Friends, Niederlande

2018, 78

Min., OmU, Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Szene

18:00 KOSI.MA, Checkpoint,

anonyme

Tests auf Spendenbasis

u.a.

Syphilis, Hepatitis,

HIV-Schnelltest,

PrEP-Check, Max-

Joseph-Str. 1

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

17:00 Tom‘s Bar, Happy

Hour, Den ganzen

Abend: jeder

Longdrink nur 5

Euro, Pfarrstraße

13

18:00 AIDS-Hilfe

Stuttgart e.V.,

HIV-Schnelltest-

Aktion, kostenlos

und anonym, bis

19:30 Uhr, Johannesstr.

19

REGION

Kultur

19:00 Museum Sinclair-

Haus, Literatur in

Szene, Szenische

Lesung von Robert

Seethalers Roman

„Das Feld“, mit

Eva Bühnen und

Julian Melcher,

Löwengasse 15,

Bad Homburg

21:00 Schauburg,

Queerfilmnacht,

„Konsequenzen“

OmU, SL, AT 2019

(95 Min.), Marienstr.

16, Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24

Euro, nicht an

Feiertagen!, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

DO 25.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Schauspiel Frankfurt,

The Nation

I, Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Switchboard,

SWITCH-Kultur:

Lesung Jo van Nelson,

Jo van Nelson

liest „Familie Hesselbach“

und „Die

Hochzeit“, Alte

Gasse 36

Szene

14:00 LIBS, JuLe-Treff,

offener Treff für

lesbische, bi- und

trans* Mädchen

zwischen 14 und

25 Jahren, Alte

Gasse 38

19:30 LIBS, Leslie-

Gruppe, für lesbische,

bisexuelle

und queere junge

Frauen* zwischen

18 und 25 Jahren,

Alte Gasse 38

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen,

2 Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab

18h stündl. Vitaminaufgüsse

mit

Bernd. U26 nur

9,50, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle

Ü40, freier Eintritt

für alle bis 28

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MAINZ

Kultur

20:00 Unterhaus, Sissi

Perlinger, Die Perlingerin

- Worum

es wirklich geht!,

Münsterstr. 7

Szene

19:00 Bar jeder Sicht,

HIV-Infektion und

HIV-Therapie: Alles

easy?, Vortrag

zu Herausforderungen

der

lebenslangen

Medikamenten-

Einnahme, Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Beflügelt, Live am

Bechstein, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Kultur

20:00 Capitol, I Want It

All, Musiktheater

mit der Musik von

Queen, Waldhofstraße

2

Party

18:00 Café Klatsch,

Night out with

Dolo, Dolos Donnerstag

ist der

kleine Freitag,

Hebelstr. 3

Szene

16:00 AIDS-Hilfe

Arbeitskreis Ludwigshafen

e.V.,

Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

19:00 Friedrich Heidelberg,

Queer

Friedrich, queer

Listenings und

Bar-Ambiente, bis

2 Uhr, Friedrich-

Ebert-Anlage 1

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Mixed Day,

Männer, Frauen,

Bi..., O7 20


TERMINE 75

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rückenund

Nackenmassage,

20 Euro, 5

Euro zu Gunsten

der IG CSD Stuttgart,

Bopserstr. 9

22:00 Kings Club, Karaoke,

mi DJ Micha,

Calwer Straße 21

Erotik

14:00 Viva-Sauna,

Youngster, bis 30

Jahre, Charlottenstr.

38

FR 26.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Schauspiel Frankfurt,

The Nation

I, Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Hessisch

fer Aafenger,

Bäppi La Belle

in seiner echt

hessischen Show,

Friedberger Landstr.

296

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

Szene

14:00 LIBS, JuLe-Treff,

offener Treff für

lesbische, bi- und

trans* Mädchen

zwischen 14 und

25 Jahren, Alte

Gasse 38

16:00 Frankfurter Engel

Mahnmal Homosexuellenverfolgung,

Tag der lesbischen

Sichtbarkeit,

Aktionen, Musik

und Gespräche

von LIBS, DIB und

Imbradiva, bis 20

Uhr, Klaus-Mann-

Platz

19:30 HR Hessischer

Rundfunk, ESC-

Preview, Alle 41

Teilnehmer werden

einen Monat

vor ESC mit Videoclips

vorgstellt.

Treffpunkt am

Haupteingang.,

Bertramstraße 8

20:00 Lucky‘s, Bingo-

Nacht, Spielscheine

gratis,

Große Friedberger

Str. 26

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Oriental Night, ab

19h: Baklawa & Tee

aus dem Samowar,

Oriental-Pop und

-House. geöffnet

bis Montagmorgen,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

Wochenendsauna

+ Black Friday,

ab 20 Uhr Blacks

freier Eintritt (19

Euro Mvz.), 21 Uhr

Schaumparty, Fr

bis Mo früh durchgehend,

3-9 Uhr

After Party nur 15

Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

WIESBADEN

Kultur

19:30 Hessisches

Staatstheater,

Liliom - Staatsballett,

Von Tim

Plegge; Hessisches

Staatsballett,

Christian-Zais-

Str. 3

MANNHEIM

Kultur

20:00 EinTanzHaus,

Jetztmusik Festival

2019, Das

Festival präsentiert

seit Jahren

das breite Spektrum

der Jetztkultur

in Mannheim.,

G4 4

20:00 Rhein Neckar

Theater, Wer ist

eigentlich Paul?,

Dramödie, Angelstraße

33

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

Party

17:00 Kußmann Bar &

Café, ZuHouse,

die besten Houseund

Electro-

Sounds, T 6 19

20:00 Cafe Solo, Cocktail

Abend, U4

15-16

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

20:00 Café Monroe‘s,

Wünsch‘ dir was,

Musikwünsche

mit DJ Totti,

Schulstr. 3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier

reduziert, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:00 Kommunales

Kino, Queerfilmnacht,

„Konsequenzen“

OmU,

SL, AT 2019 (95

Min.), zweite Vorführung

um 23:15

Uhr, Carl-Ulrich-

Str. 9, Weiterstadt

20:00 Kulturforum

Hanau, Queerfilmnacht,

„Konsequenzen“

OmU,

SL, AT 2019 (95

Min.), Am Freiheitsplatz

18a,

Hanau

SA 27.4.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Schauspiel Frankfurt,

The Nation II,

von Eric de Vroedt,

Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Hessisch

fer Aafenger,

Bäppi La Belle

in seiner echt

hessischen Show,

Friedberger Landstr.

296

20:00 Galli Theater,

Showgirls, by

Vanessa P.: Travestie,

Burlesque

und Leidenschaft,

Hamburger Allee

45

20:00 Neues Theater

Höchst, Ass-Dur,

In ihrem Programm

„2. Satz

Largo maggiore“

lässt das Duo

wieder Musik, Zauberei

und Comedy

verschmelzen,

Josef-Emmerich-

Str. 46a

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

18:00 Gesellschaftshaus

Palmengarten,

Frühlingsball,

Glamouröser Ball

zu Gunsten des

Palmengarten

und Botanischer

Garten, Palmengartenstr.

11

21:00 Grande Opera

Offenbach, Approved,

die Fetisch- &

BDSM-Party des

Frankfurter Leder

Clubs FLC, Christian-Pleß-Str.

11

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

23:00 Karlson, Pure, die

House-Party für

Gays and Friends

auf zwei Floors,

Karlstr. 17

4:00 Comeback, After-

Hour, bis die

Sonne lacht, Alte

Gasse 33

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

Erotik

6:00 Saunawerk,

Romeo-Tag, ermäßigter

Eintritt für

PR-Mitglieder,

Wochenendsauna

durchgehend bis

Mo früh, After-

Party 3-9 Uhr nur

15 Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

6:00 Metropol Sauna,

Romeo-Tag, 5

Euro günstiger für

PR-Clubmitglieder

10-24h (Passwort

im Club), geöffnet

bis Montagmorgen,

Saumparty

ab 24h, DJ in der

Nacht, Konrad

Adenauer Str. 15

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Party

21:00 Bar jeder Sicht,

Karaoke, mit Mikey

und Joe, Hintere

Bleiche 29

23:00 Q-Kaff Uni-

Campus, Warm ins

Wochenende, die

queere Uni-Party,

Becherweg 5

KÖLN

MANNHEIM

Kultur

20:00 EinTanzHaus, Max

Clouth Clan, Konzert,

G4 4

20:00 Rhein Neckar

Theater, Wer ist

eigentlich Paul?,

Dramödie, Angelstraße

33

Party

18:00 Café Klatsch,

Saturday Night,

Clubbing Night,

Hebelstr. 3

20:00 Cafe Solo, World

of Music, Live

Videos, U4 15-16

22:00 Alte Feuerwache,

Himbeerparty, die

Kultparty, Motto:

„Happyends“, Brückenstraße

2

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

Szene

10:30 mvd sport /

Spiegelsaal Herschelbad,

Pilates

am Morgen, mehr

Infos unter www.

mvd-mannheim.

de, U3 1

Erotik

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Partnertag,

günstiger

Eintritt für Paare,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

2 Uhr, bis 10:10

Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Xtreme

Cruising, Open

End, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

10:00 Museum Sinclair-

Haus, Ausstellung

Gedankenlinien,

Ausstellung der

japanischen

Künstlerin Chiharu

Shiota, Löwengasse

15, Bad Homburg

Erotik

12:00 XL Sauna, Steam

Beats, Live-DJ und

Schaumbad ab

22 Uhr, nonstop

geöffnet bis So

24 Uhr, Brebacher

Landstr. 15, Saarbrücken

SO 28.4.

FRANKFURT

20:00 Switchboard,

Karaoke, Jede*r

darf aus einem

riesigen Repertoire

von Liedern wählen

und mitsingen,

Alte Gasse 36

Kultur

18:00 Bäppis Theatrallalla,

Hessisch

fer Aafenger,

Bäppi La Belle

in seiner echt

hessischen Show,

Friedberger Landstr.

296

18:00 The English

Theatre, Apologia,

desaströse

Familienzusammenführung

einer

68erin und ihrer

Kinder auf einer

Dinnerparty, Gallusanlage

7

19:00 Neues Theater

Höchst, Tim

Fischer, Das

Programm „Die

alten schönen

Lieder“ beinhaltet

die schönsten

Chanson-Perlen

alter Programme,

Josef-Emmerich-

Str. 46a

Szene

14:00 Switchboard,

Creamtime,

Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, After

Hour every day,

bis 8 Uhr morgens,

Alte Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am

Nachmittag.

Young‘n‘Fresh ab

17h: Youngsterparty,

alle U30 kein

Eintritt. Spaß für

alle!, Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17


76 TERMINE

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag,

alle Filme für 10

Euro, Kaiserstr. 66

17:00 Stall, Underwear

(or Less),

Party bis 22 Uhr,

anschließend Stall

Classic-Betrieb,

Stiftstraße 22

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Szene

14:00 Kußmann Bar &

Café, Kuchen und

Kaffee, T 6 19

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

von Freitag 13 Uhr

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

REGION

Kultur

11:15 Museum Sinclair-

Haus, Führung,

Führung durch

die Ausstellung

„Chiharu Shiota.

Gedankenlinien“,

Löwengasse 15,

Bad Homburg

MO 29.4.

FRANKFURT

Kultur

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Die

Fledermaus-Operette,

Im Rahmen

der „Good-Bye

Nordend“-Woche,

Friedberger Landstr.

296

Party

19:00 Festzelt Hausmann,

Rosa Montag,

Party, Show

und gute Laune

mit Diva Wanda

Kay, den Mannheimer

Schlagertanten

und den

Pink Tigers, Festplatz

am Ratsweg

Szene

16:30 Switchboard,

MainTest, HIV-

Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18:30 Uhr, Alte

Gasse 36

20:00 Radio Sub, On

Air, schwul, unterhaltsam,

bunt bis

22:00 Uhr, Radio

X,, FM 91.8 MHz /

Kabel 99.85 MHz

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag, Wiedereintritt

gratis,

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

Youngstar

Wochenstart, bis

28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro, ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

DI 30.4.

FRANKFURT

Kultur

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Sissi

- Beuteljahre

einer Kaiserin,

Im Rahmen

der „Good-Bye

Nordend“-Woche,

Friedberger Landstr.

296

Party

18:00 Zum Schwejk,

Koninginnedag,

Feiern mit Genever

und Co, Schäfergasse

20

21:00 Switchboard, Blumenkinder

tanzen

in den Mai, Tanz

in den Mai mit DJ

Tostn und Hits der

80er / 90er, Alte

Gasse 36

22:00 Horst, Queer in

den Mai, Benefizparty

des Bündnis

Akzeptanz und

Vielfalt zugunsten

des IDAHOBITA*

Frankfurt, Motto:

„Be(e) Flower -

It‘s spring time“,

Kleyerstr. 15 - 17

Szene

11:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt, FM 91.8

MHz / Kabel 99.85

MHz

14:00 Switchboard,

Telefonberatung

für homosexuelle

Männer 60+, bis 16

Uhr, Alte Gasse 36

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C.

Berg oder Dennis

Jovchev, Große

Friedberger Str. 26

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf

gratis ab 18h,

Happy-Hour 22h:

Getränke 50%.

U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Party

18:00 Café Klatsch,

Tanz in den Mai,

Mit neuer Cocktailkarte,

Hebelstr.

3

STUTTGART

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

21:00 Eagle, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

18:00 Museum Sinclair-

Haus, Kunst am

Abend, Führung

und Kunstgespräch

bei einem

Glas Wein, Löwengasse

15, Bad

Homburg

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

IMPRESSUM

Herausgeber:

Christian Fischer (cf) & Michael Rädel (rä)

Chefredakteur: Michael Rädel (rä) (V.i.S.d.P.)

Stellv. Chefredakteur: Christian Knuth (ck)

BESUCHERADRESSE:

Köln: T: 0221 29497538,

termine@rik-magazin.de

Berlin: Sophienstr. 8, 10178 Berlin,

T: 030 4431980, F: 030 44319877,

redaktion.berlin@blu.fm

Hamburg: T: 040 280081-76 /-77,

F: 040 28008178, redaktion@hinnerk.de

Frankfurt: Kaiserstr. 72, 60329 Frankfurt,

T: 069 83044510, F: 069 83040990,

redaktion@gab-magazin.de

München: Lindwurmstr. 71-73, 4. OG,

80337 München, T: 089 5529716-11,

redaktion@leo-magazin.de

DIGITAL MARKETING:

Dirk Baumgartl: dirk.baumgartl@blu.fm (dax)

VERLAG:

blu media network GmbH,

Rosenthaler Str. 36, 10178 Berlin

Verwaltung: Sonja Ohnesorge

Geschäftsführer:

Hendrik Techel, Markus Pritzlaff (mp),

Christian Fischer (cf)

Vertrieb: LocRun, Ecco, Eigenvertrieb

Druck: PerCom, Vertriebsgesellschaft mbH,

Am Busbahnhof 1, 24784 Westerrönfeld

Abonnentenservice:

Möller Medien Versand GmbH, Zeppelinstr. 6,

16356 Ahrensfelde,

Tel. 030-4 190 93 31

Gläubiger-ID DE06 ZZZ 000 000 793 04

2019

– WIR BLEIBEN!

Di und Do Jungs unter 25 10 Euro

Tageskarte 13 Euro

MITARBEITER:

Chefredaktion Frankfurt: Björn Berndt (bjö)

Mitarbeiter: Frank Daschmann(fd), Joachim Moch

(Termine), Leander Milbrecht(LM), Miss Mary (mima,

Fotos), Andreas Müller (am), Jessica Purkhardt (jp),

Dirk Rueder (dr), Tobias Sauer (tos), Adrian Sprung

(Horoskop), Peter Zamer (pez)

Lektorat (ausgewählte Texte):

Tomas M. Mielke www.sprachdesign.de

Art-Direktion: Janis Cimbulis

Grafik: Angelika Boehm, Denis Hegel

Cover: Fotograf Ovidijus Maslovas,

Model Bartek C./ McFit Models

ANZEIGEN:

Berlin:

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

Sebastian Ahlefeld: Sebastian Ahlefeld@blu.fm (SEA)

Ulli Pridat: ulli@blu-event.de,

Charly Vu: charly.vu@blu.fm

Köln:

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

München:

Christian Fischer: christian.fischer@blu.fm

Hamburg:

Jimmy Blum: jimmy.blum@hinnerk.de

Bremen, Hannover, Oldenburg:

Mathias Rätz (mr): mathias.raetz@hinnerk.de

Frankfurt:

Sabine Lux: sabine.lux@gab-magazin.de

Online:

Charly Vu: charly.vu@blu.fm

Unsere Anzeigenpartner haben es ermöglicht,

dass du monatlich dein gab Magazin bekommst.

Bitte unterstütze beim Ausgehen oder

Einkaufen unsere Werbepartner.

Es gilt die gab Anzeigenpreisliste (gültig seit

1. Januar 2016). Namentlich gekennzeichnete

Artikel geben nicht unbedingt die Meinung

der Redaktion wieder. Die Abbildung oder

Erwähnung einer Person ist kein Hinweis auf

deren sexuelle Identität. Wir freuen uns über

eingesandte Beiträge, behalten uns aber eine

Veröffentlichung oder Kürzung vor. Für eingesandte

Manuskripte und Fotos wird nicht

gehaftet. Der Nachdruck von Text, Fotos, Grafik

oder Anzeigen ist nur mit schriftlicher Genehmigung

des Verlags möglich. Für den Inhalt der

Anzeigen sind die Inserenten verantwortlich. Bei

Gewinnspielen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Der Gerichtsstand ist Berlin. Abonnement:

Inlandspreis 30 Euro pro Jahr, Auslandspreis

50 Euro pro Jahr. Bei Lastschriften wird die

Abogebühr am 3. Bankarbeitstag des laufenden

Monats abgebucht.

Die Anzeigenbelegunsgeinheit

blu media network GmbH

rik / gab / hinnerk

unterliegt der IVW-Auflagenkontrolle

Mo – Do 10 – 23 Uhr

Fr – Sa 10 – 24 Uhr

So 12 – 23 Uhr

Modernisiertes

vollklimatisiertes Kino!

Kaiserstraße 66 • 60329 Frankfurt am Main


PINK PAGES 77

FRANKFURT

Friedberger

U

U

Große Eschenheimer Straße

S

Hauptwache

FRANKFURT

SZENE

Bars

AUTOGRAPH’S BAR (11)

Elefantengasse 11, www.

autographs-bar.com, tägl.

ab 16 Uhr, gemütliche

Bar mit gemischtem

Publikum, dekoriert mit

einer Vielzahl von Autogrammen.

Regelmäßige

Sonderveranstaltungen.

BLUEBAR (8)

Alte Gasse 34, www.

facebook.com/bluebarffm/,

tägl. 22-8, Bar-, Party- und

After-Hour-Treff, regelmäßige

DJ-Sets, Klub-Atmosphäre

CENTRAL (9)

Elefantengasse 11,

(069) 292926, Mo-Do 20

– 2 Uhr, Fr+Sa 20 – 3 Uhr,

bei Messen bis 4 Uhr.

Moderne, schlichte Bar:

blau und dunkel. Junges,

urbanes Publikum, beliebt.

Do 20 Uhr Mädelsabend

COMEBACK (1)

Alte Gasse 33, tägl. ab 17

Uhr, modernes, gemütliches

Ambiente, regelmäßige

Getränkespecials

EAST GRAPE

Louis-Appia-Passage

12, (069) 17526232,

www.eastgrape.de, Di-Do

15-24 Uhr, Fr+Sa bis 1

Uhr, moderne, gesellige

Weinbar im Ostend: echt,

ehrlich und entschleunigt,

150 Weinsorten, Snacks,

Wine-Tasting-Abende

KRAWALLSCHACHTEL (13)

Alte Gasse 24, (069)

29729550, Mo: 19-1,

Di-Fr 19-6, Sa 16-6, So

19-1, urig gemütliche

Kneipe für jung und alt in

Eschenheimer Tor

37

Bleichstraße

einem der historischsten

Gebäude Frankfurts. Di-Sa

ab 21 Uhr Nachtschicht

mit Bärbel

LUCKY´S (3)

Große Friedberger Str. 26

(Arabella Passage), (069)

284919, www.luckysfrankfurt.com,

tägl. ab 15 Uhr,

Kaffee, Kuchen, Di + 2.Sa

Karaoke, Mi Longdrinktag,

Do Cocktailspecial, 1.Sa

Bearlounge

MATHILDA GLASKUCHEN

Schweizer Str. 69, (069)

20162914, www.mathilda-glaskuchen.de,

Di-Mi

11-18:30, Do-Sa 11- open

end, So 12:30-18:30, Mo

Ruhetag, kleines Café

und Bar, tagsüber süß,

abends pikant

NA UND? (43)

Klapperfeldstr. 16, täglich

ab 15 Uhr bis open end,

gemütliche Bar, nettes

Stammpublikum aller

Altersklassen, S Raucherlokal

PITCHER’S PUB

Düsseldorfer Str. 15 – 17,

(069) 26487964, www.

pitchers-pub.com, Mo-Do

10-1, Fr+Sa 10-2, So 11-1,

Food, Beer, Fun & Music:

Pub im englischen Stil

unweit des Hauptbahnhofs,

regelm. Live-Musik und

Sport-TV

SCHWEJK (40)

Schäfergasse 20, (069)

293166, wwww.schwejkfrankfurt.de,Di-Do

16-1,

Fr+Sa 16-3, So,Mo+Feiertage

geschlossen, wechselnde

Deko, buntes, kontaktfreudiges

Publikum jeden Alters,

Mi 20-22 Uhr After-Work

mit halben Preisen

STALL (33)

Stiftstr. 22, (069) 291880,

www.facebook.com/Stall-

Frankfurt/, tägl. Di-So 22

Uhr, So, Di, Mi + Do bis 4

U

Stiftstraße

U

Große Eschenheimer Straße

33

Hauptwache

Stephanstraße

Brönnerstraße

Töngesgasse

32

Berliner Straße

Hasengasse

Uhr, Fr, Sa + Vorfeiertage

bis 6 Uhr, Mo Ruhetag

Rustikales Gewölbe,

Frankfurter Leder- und

Fetisch-Institution, wlan,

ec-Zahlung, Men Only

SWITCHBOARD (7)

Alte Gasse 36, (069) 283535,

www.switchboard-ffm.

de, Di-Do 19-24 Uhr, Fr

19-1 Uhr, Sa 20-24 Uhr,

So 14-23 Uhr. Cafe der

AHF, Treffpunkt vieler

Gruppen. Gelegentlich

Veranstaltungen. Die Barleute

arbeiten ehrenamtlich!

Wechselnde Aktionen;

So 14 Uhr Cream-Team

(nicht im Sommer). 1.+3. Di

15-18 Uhr Café Karussell

für Schwule ab 60.

WEINBAR PICCOLO

Bornheimer Landstr. 56,

(069) 94411277, www.

weinbar-piccolo.de, Mo-Fr

17-24 Uhr, Sa 19-24 Uhr.

Die Weinbar im Nordend

am Friedberger Platz

ZUR HEX (10)

Elefantengasse 11, (069)

13376953,“zur-hex“ auf

Facebook , Di-So 23, Mo

Ruhetag, das Team um

René und Charlotte lädt

zum Klönen und Feiern

Lesben-Bars

LA GATA

Seehofstr. 3, (069) 614581,

www.club-la-gata.de, Mo,

Mi + Do 20-1 Uhr, Fr+Sa

21-3 Uhr, So 18-1 Uhr. 1.

Lesbenkneipe Frankfurts.

Montags, donnerstags und

sonntags Dart.

Partylocations

CLUB 78

Europas langjährigste

schwul-lesbische 70er,

80er, 90er Party findet 5

bis 7 mal im Jahr statt. Alle

Infos über www.club78.de

Schäfergasse

40

Eschenheimer Tor

37

Stiftstraße

Alte Gasse

Zeil

Große Friedberger Straße

45

Elefantengasse

Vilbeler Straße

3

51

Konrad-Adenauer-Straße

U

Battonnstraße

Kurt-Schumacher -Straße

46 55

Bleichstraße

35

S

Stephanstraße

DELICIOUS

Neue, opulente House-Party

mit DJs und Show-Acts,

mehrmals 33 im Jahr im chicen

Gibson Club, Zeil 77, mitten

in der City. Infos über

www.delicious-party.de

PURE GAY CLUBBING

Monatliche House-Party

im Klub On, Karlstr. 17,

urbaner, cooler Szenetreff,

Infos über www.facebook.

com/PUREgayclubbing

Brönnerstraße

Restaurants

FRANKFURTER

HOFGARTEN

Mercatorstr. 26, (069)

447200, www.frankfurterhofgarten.de,,

Mo-Sa 18-23,

So Ruhetag, 1. So im

Monat ab 10 Uhr Brunch

mit Sektfrühstück und

Büffet, stimmungsvolles

Restaurant, saisonale

Frischküche auf hohem

Niveau, auch Catering

und private Feiern

BEI FRAU NANNA

Ernst-Achilles-Platz 3, 069

48000335, www.beifraunanna.de,

Tapas, Mezze,

Drinks and more, modernes

Ambiente, cooler Hang-out

ESTRAGON

Jahnstr. 49, (069) 5978038,

www.estragon-frankfurt.

de, Mo-Sa 17-24 Uhr,

So Ruhetag, kreative,

französische Küche mit

mediterranem Einschlag,

stilvolles Ambiente.

GRÖSSENWAHN

Lenaustr. 97, 8069) 599356,

www.cafe-groessenwahn.de,,

So-Do 16-2 Uhr, Fr+Sa 16-1

Uhr, populäres Restaurant

im Nordend mit entspanntem

Publikum und

familiärer Atmosphäre,

Reservierung empfohlen.

Töngesgasse

32

Berliner Straße

Seilerstraße

Konstablerwache

Hasengasse

Klingerstraße

44

58

Klapperfeldstraße

HUÉ

Schopenhauerstr. 5, (069)

432500, täglich 12-14:30

und 17:30-24 Uhr. Hervorragendes

vietnamesisches und

thailändisches Restaurant,

Sommergarten

THAI ART,

Oeder Weg 61, www.thaiart.

de (069) 90554820, tägl.

ab 11:30 Uhr, frische,

aromatische und leckere

Thai-Küche, Gerichte auch

zum Mitnehmen.

TAVERNE AMSTERDAM

Waidmannstr. 31, (069)

6313371, Di-Sa 13:30-

23, So 13:30-22 Uhr,

schwules Restaurant mit

gutbürgerlicher Küche,

reichhaltiger Auswahl und

sep. Raucherraum. Men only!.

ZUR SCHÖNEN MÜLLERIN

Baumweg 12, (069) 432069,

www.zurschoenenmuellerin.

eatbu.com tägl. 16-24

Uhr, Traditionelles Apfelweinlokal

mit hessischen

Spezialitäten

Saunen

AMSTERDAM SAUNA

Waidmannstr. 31, (069)

6313371, www.clubsaunaamsterdam.de,

Di-Sa

13:30-23 Uhr, So 13:30-22

Uhr. Schwule Sauna für

Männer aller Altersgruppen

mit Restaurant, Whirlpool,

Turbobräuner und Sommergarten.

Di-Fr ab 15 Uhr

Massagen, letzter Freitag

Gratis-Buffet.

METROPOL SAUNA (51)

Konrad-Adenauer-Str. 15,

Zugang über Schwedenkronenplatz,

(069) 17509115,

www.metropol-sauna.

de, Tgl. 12-7 Uhr, am WE

durchgehend. Neueste

Schäfergasse

43

Alte Gasse

Schäferg.

40

Anlage

und modernste Saunalandschaft

in Rhein-Main

auf über 1000qm, Nahe

Konstablerwache. Großer

Fitness- und Saunabereich,

Mietkabinen,

3tgl. Massage

(tel. Anmeldung), Wellness,

Raucherlounge.

SAUNAWERK

Eschersheimer Landstr. 88,

www.saunawerk.com, (069)

90500970, Mo-Do 12-3 Uhr,

WE durchgehend Fr 12-Mo

3 Uhr. Geräumige moderne

Sauna mit Hamam,

Tepidarium und großem

Wellnessangebot.

Sexshops

und -Kinos

Zeil

Große Friedberger Straße

Elefantengasse

49

Vilbeler Straße

INSIDEHER (37)

Stiftstr. 32, www.insideher.de,

Mo 45– Sa 12 – 19 Uhr,

Erotisches für Frauen, sexy

Wäsche und Spielzeuge

JEROME

Elbestr.17, (069) 253979,

www.jerome-frankfurt.de,

Tägl. ab 12 Uhr. Kleines,

familiär geführtes Kino

und Erotikshop.

JOSEFINES SEXKINO

Platz der Deutschen Einheit

3, Offenbach, (069) 815895,

www.josefines-sexkino.de,

Mo-Sa 8-24 Uhr, So 12-24

Uhr. Sexshop, Hetero- und

Gaykino auf über 250 qm.

Darkroom mit Schaukel,

Lochkabinen uvm.

YES, WE CUM

Bornheimer Landstr. 49,

(069)90758265,

www.yeswecum.com, Di-Fr

11-19, Mo+Sa nach Vereinbarung,

Sexy Shop for

Women & Friends, Sextyos,

Vibratoren, Gleitgele, Massageprodukte

– alles mit

fachkundigerBeratung

51

U

46 55

35

Battonnstraße


78 PINK PAGES

NEW MAN IM DR. MÜLLER

Kaiserstr. 66 (069) 253697.

Mo-Do 10-23, Fr+Sa 10-24,

So 12-23, Fetisch-Wear,

Toys, DVDs, Magazine, Kino,

Einzelkabinen, Spielwiese,

Darkroom,Spielwiese,

Darkroom.

SKYLINE (46)

An der Staufenmauer

5, (069) 294655, www.

skyline-ffm.de, Mo-Sa

10-21. Größter Gay-DVD-

Shop Europas mit über

15.000 Titeln im Verleih

und Verkauf. Sexshop.

BUSINESS

Ärzte / Apotheken

THOMAS VON DER OHE

Kurfürstenplatz 42,

(069) 95641820, mail@

praxis-vonderohe.de, Kinder-

und Jugendlichen-

Psychotherapeut

ZAHNARZTPRAXIS

STEPHAN SPIELBERGER

Weimarer Straße 15b,

(069) 5075099, www.

zahnarzt-spielberger.de,

das kompetente, sympathische

Team findet für

jeden Patienten die beste

zahnmedizinische Lösung.

PRAXIS IM NORDEND

Oeder Weg 52 – 54, (069)

959296810, www.praxisim-nordend.de,

Dipl.-Med.

Elisabeth Wiesner von

Jagwitz, Axel Müller, Dr.

med. Alexander Botländer,

Allgemeinmedizin, Innere

Medizin, Infektiologie

DR. (UNIV. ZAG.)

ZLATKO PRISTER

Große Friedberger Str. 6,

www.prister.de, Allgemeinmedizin,

Schwerpunkte:

Geschlechtskrankheiten,

HIV+Aids.

INFEKTIOLOGIKUM

Stresemannallee 3, (069)

69597230, www.infektiologikum.de,

überregionales Zentrum

für Infektionsmedizin,

Schwerpunkt HIV und Aids

PRAXIS FÜR SEXUALTHE-

RAPIE – JÖRG FISCHER

Klüberstr. 19, (069) 95108617,

www.frankfurt-sexualberatung.de,

Sexualtherapie

für Einzelne und Paare

EM-DOM / EMOTIONAL

FREEDOM

Saalgasse 8, 0173-4279481,

www.em-dom.de, Praxis für

Psychotherapie und Hypnose,

Stefan Hütter, Heilpraktiker

für Psychotherapie

PRAXIS FÜR PSYCHOTHE-

RAPIE BERND GLAUNINGER

Baumweg 19, (06151) 494387,

www.bernd-glauninger.de,

Integrierte Psychotherapie,

Paartherapie, Coaching.

LARS RUTH

– HYPNOSE COACH

Praxisräume im Hause

„Phonicum“, Kaiserstr.56,

(069) 29801784, www.

hypnosepraxis-frankfurt.

de, Lebenshilfe, Coaching

EICHWALD APOTHEKE

Berger Str. 131, (069) 493176,

www.eichwald-apotheke.

de, Mo-Fr 8:30-19 Uhr,

Sa 9:30-15:30 Uhr, auch

Schwerpunkt HIV/Aids

MERIAN APOTHEKE

Berger Str. 48, (069)

435454, www.merianapotheke-frankfurt.de,

Mo-Fr 8:30-19:30 Uhr,

Sa 8:30-16 Uhr

Beauty

FRISEUR ABSCHNITT

An der Welle 5, (069)

5962274, www.frisoerabschnitt.de,

Meister-

Coiffeur Gino Storelli und

sein Profiteam erfüllen

jeden Frisur-Wunsch

FRISEUR

MAINHATTAN STYLES

Letzter Hasenpfad 2,

(069) 69718888, www.

Mainhattan-Styles.de,

individuelle Beratung,

Service und Qualität stehen

an erster Stelle

SMILE’UP

Darmstädter Landstr. 46,

(069) 60627620, www.

smile-up.de, kosmetische,

schmerzfreie Zahnaufhellung

nach neuester Methode

WEDO FRISEURE

Koselstr. 48, (069) 7072122,

www.wedo-friseure.de, „we

do perfect hair“, der zweite

Salon des „Mainhattan

Styles“-Teams, Neueröffnung

am 2.3.2018

Wellness

MASSAGEPRAXIS RIBI

Darmstädter Landstr. 85A,

(0173) 1452755, www.

christoph-ribi-massage.

de, Sport-, Wellness-,

Fußreflexzonen- und Hot

Stone-Massagen, Termine

nach Vereinbarung

Bücher

BAM BUCHLADEN

AM MARKT

Wilhelmsplatz 12, Offenbach,

(069) 883333, www.

buchladenammarkt.de,

Mo-Fr 9-19, Sa 9-15.

kleines schwullesbisches

Sortiment und freundliche

Beratung.

Bestattungen

KISTNER+SCHEIDLER

BESTATTUNGEN

Hardenbergstr. 11, (069)

15340200, www.kistnerscheidler.de,

Zeit und Raum

zum Abschiednehmen

Einzelhandel

EP: FISCHER

Textorstr. 27, (069)

610202, www.

ep-fischer.de, der

Elektronik-Partner für

Haushaltsgeräte von

Waschmaschine über

Herd bis Kühlschrank,

Elektro-Kleingeräte,

Radios, Netzwerkprodukte,

Küchen, Fernseher

und Satellitenbau

LIEBESDIENSTE

Home and Flowers

Oeder Weg 59, (069)

50927433, www.facebook.com/pg/liebesdienste.home/,

Möbel,

Wohnaccessoires, Blumen

und mehr, zweite

Filiale im Oeder Weg

44 „Liebesdienste Wine

and more“ für kulinarische

Genüsse

HABITAT

Stephanstr. 5, (0211)

8663443, www.habitat.

de, Designermöbel,

Sofas, Dekorationen

und mehr

Finanzen & Recht

BAUER & KOLLEGEN

Kaiserstr. 47, (069) 15392130,

www.bauer-kollegen.de,

Straf-u. Zivilrecht, Familienrecht,

Arbeitsrecht, Immobilienrecht,

Verkehrsrecht etc.

DIRK F. BAUMANN (58)

Zeil 29-31, (069) 90550460,

www.mainanwalt.com,

Lebenspartnerschaftsrecht,

Erbrecht, Arbeitsrecht,

Strafrecht

DITTMAR RECHTS-

ANWÄLTE (45)

Zeil 65-69, (069) 20973780,

Kollektives und individuelles

Arbeitsrecht, öffentliches

Dienstrecht, Vereinsrecht.

PAULO GABOLEIRO

Rossertstr. 9, (069)

95518508, www.gaboleiro.de,

Arbeits- und Lebenspartnerschaftsrecht,

Ausländer-,

Verkehrszivilrecht.

SCHMIDT IN DER WEYEN

Körberstr. 15, (069)

95140170, www.sidwsrw.de,

Wirtschafts- und

Steuerberatung.

Mode

RAW

Men’s Lifestyle & Fetish

Store, Brückenstr. 36,

069 20023940, Mo – Sa

12 – 20 Uhr, www.RAWonline.de,

großes Angebot

an Fetisch-Bekleidung,

Sportswear, Rubber, Toys

und Accessoires, Concept

Store of MisterB und Boxer

LANGBRETT

Kleiner Hirschgraben 3,

(069) 95645760, www.

langbrett.com, urbane,

nachhaltige und ökologische

Skate- und Surfwear, feine

Auswahl an Skateboards,

Bekleidung, Accessoires,

Marken wie Patagonia und

das Eigenlabel Langbrett

RACTION – OFFENBACH

Spießstr. 2, Offenbach,

(069) 46 99 47 67, www.

raction.de, Heiko Anders’

Fetischmode aus Latex,

auch Maßanfertigungen

KULTUR

Mahnmale

FRANKFURTER ENGEL (4)

Schäfergasse 27, www.

frankfurter-engel.de,

Mahnmal der Homosexuellenverfolgung

auf dem

Klaus-Mann-Platz

VERLETZTE LIEBE (32)

Bleichstraße, Aids-Memorial

von Tom Fecht auf dem

Peterskirchhof.

Radio

RADIO SUB

(069) 95678004, www.

radiosub.de,Ausgezeichnetes

schwules Radioprogramm:

Mo 20-22h auf Radio X

(FM 91,8 / Kabel 99,85

/ radiosub.de). Wdh Di

11-13h.

RAT & TAT

Aids

AG36 SCHWULES

ZENTRUM (7)

Alte Gasse 36, (069) 295959,

www.ag36.de, Beratung,

Prävention und Infos rund

ums schwule Leben. Im 1.

OG des Switchboard. Mo

17-19:30 anonymer HIV-

Schnelltest; 19-21 anonyme,

kostenlose Beratung und

Anti-Gewalt-Arbeit (Tel.

069-19446). Persönliche

Beratung Di-Do 11-17 Uhr

oder nach Vereinbarung

AHF AIDS-HILFE

FRANKFURT (49)

Friedberger Anlage 24,

(069) 4058680, www.

frankfurt-aidshilfe.de,

Beratungs- und Fachstelle

für HIV und Aids,

Mo-Do 10:30-16, anonyme

Telefonberatung: Mo, Mi,

Fr 18-20 über (069)19411

SCHWULE POSITIVEN-

GRUPPE

Offene Gruppe ohne Altersbeschränkung,

Kontakt:

posffm@yahoo.de, Treff:

4. Mi, 20 Uhr, Switchboard,

Info- und Erfahrungsaustausch

SPRUNGBRETT

Buddy-Projekt der DAH,

www.sprungbrett.hiv - „Du

bist nicht allein“, Info- und

Erfahrungsaustausch von

Positiven für Positive in

Frankfurt

AIDSBERATUNG

Breite Gasse 28,(069) 21243270,

www.gesundheitsamt.stadtfrankfurt.de,

Beratung und

Durchführung anonymer Tests

(2. OG, Zi. 204).

AIDS-HILFE

OFFENBACH

Frankfurter Str. 48, Offenbach,

www.offenbach.

aidshilfe.de, (069) 883688,

Tests, Prävention, Beratung,

Betreuung, Sprechzeiten

Mo-Fr 10-12:30, Di 16-10,

MO+Do 13:30-16, Tests:

DI 11-12 + 14-18 mit

Tel.-Terminvereinbarung

BASIS

Lenaustr. 38 HH (069)

40586865, Tagestreff

der AIDS-Hilfe Frankfurt

für Menschen mit HIV

und Aids, verschiedenen

Angebote, Di 10-16, Mi

10-14, Do 10-17, Fr 10-14

HIVCENTER / HAUS 68

Theodor-Stern-Kai 7,(069)

63017478, www.hivcenter.

de, Forschungs- und

Behandlungszentrum für

HIV am Universitätsklinikum.

TWENTY PLUS POS

Friedberger Anlage 24,

(0160) 95484735, www.

twentypluspos.de, Gruppe

für schwule, HIV-positive

Männer unter 30. Projekt

der AHF.

Arbeit & Beruf

VK FRANKFURT

www.vk-online.de, Verband

schwuler Führungskräfte.

GAYFARMER

www.gayfarmer.de, bundesweite

Organisation der

Schwulen und Lesben in

grünen Berufent.

REGENBOGEN RÖMER

Lesben und Schwule in der

Stadtverwaltung, Treff: 1.

Mi 17h Switchboard

Beratung

ANSPRECHPARTNER

BEI DER POLIZEI

Adickesallee 70, www.

polizei.hessen.de/rainbow,

bei Diskriminierung oder

Gewalt gegen LSBTTIQ:

Matthias Block-Löwer

(069) 75566777, Julia

Reichel (069) 75566999,

rainbow.ppffm@polizei.

hessen.de

UNSCHLAGBAR

Alte Gasse 36, (069)

295959, www.frankfurtaidshilfe.de/ag36/unschlagbar,

Beratung für Schwule, die

Gewalt oder Diskriminierung

erlebt haben. Anonyme,

vertrauliche Telefonberatung

Mo 19-21 Uhr

60 PLUS

Infotelefon und Beratung

für homosexuelle Männer ab

60, Di 14-16, (069) 295959

KISS

Wielandstr. 10-12, (069)

293671, Infos über www.

frankfurt.aidshilfe.de, Kriseninterventionsstelle

für Stricher, persönliche

und ärztliche Beratung

Mo+Di 12-16, Mi nach

Vereinbarung, Do 16-20,

Fr 14-18, Tagesruhebetten

Mo+Di 8-15, Mi 8-14, Do

8-19, Fr 8-17

Community

40 PLUS SCHWULES

FORUM

Klingerstr. 6, (06151) 593037,

www.gay40plus.de, schwule

Männer ab 40, Treff: 2.+4. Mi,

19 Uhr im LSKH

LSKH (44)

Klingerstr. 6, (069) 2977296,

www.lskh.de, Lesbischschwules

Kulturhaus. Raum

für Veranstaltungen, Gruppen,

Events, Partys, Theater, Musik,

Spieleabende, Gespräch.

BINE FRANKFURT

Bornheimer Landstr. 45,

(0611) 598947 oder

(0160) 94471764,

www.bine.net, Gruppe für

Bisexuelle. Treff: 1. Mi, 20:30

Uhr im Eckhaus


PINK PAGES

79

CAFÉ KARUSSELL

Alte Gasse 36, (069)

13387930, www.frankfurt.gay-web.de/40plus/,

Offener Treff für Schwule

ab 60, 1.+3. Di 15-18 Uhr

Switchboard.

ERMIS

(069) 48002992, www.

ermis.de,. Griechische

Lesben u. Schwule. 1. Do,

20h im Luckys

CSD FRANKFURT E.V.

c/o Uwe Koppens, Am

Webergarten 4, Bad Vilbel,

www.csd-frankfurt.de,

das Orga-Team des CSD

Frankfurt

GEWALTFREILEBEN

Kasseler Str. 1A, (069)

43005233, www.gewaltfreileben.org,

psychosoziale

Beratung für lesbische,

schwule, genderqueere

und trans*-Personen sowie

Beratung zu Gewalt in der

Beziehung

MAINSIRENEN

Frankenallee 150, www.

mainsirenen.de, Schwuler

Chor mit über 30jähriger

Geschichte und tollen

Programmen. Chorprobe:

Di 20 in der Friedensgemeinde.

ROSA PATEN

Alte Gasse 36, (069)

13387930, www.ag36.de,

Ehrenamtlicher Besuchsdienst

der AG36 für ältere

Homosexuelle.

RAINBOW REFUGEES

Initiative für LSBTTIQ

Geflüchtete, Infos und

Kontakt über Tel 0157

59101483, rainbowrefugees@gmail.com,

www.

facebook.com/rainbow.

refugees.ffm/

QUB – QUEER &

BEHINDERT

www.qub-frankfurt.de,

Gesprächsgruppe für Lesben,

Bisexuelle und Trans* mit

Behinderung, Treff: 3. So,

13:30 Uhr, LSKH, Klingerstr.

6

SCHWAARM

Klingerstr. 6, (069) 27227999,

www.schwaarm.de, Schwule

abstinente Alkoholiker

Rhein-Main, Treff: Di,

19:30h im LSKH, 1. OG.

SPES

Selbsthilfegruppe für

Schwule mit Depressionen

und Ängsten, spes_ffm@

web.de, Treff: 1. Do, 19:30,

Switchboard, Alte Gasse 36

TRANSMAIN

Klingerstr. 6, www.transmain.

de, Gruppe für Transmänner.

Treff 1. Mi 19:30 Uhr im LSKH

Frauen

AFLR

Mertonstr. 26-28, (069)

79823095, www.aflr.de,

Autonomes FrauenLesben

Referat. Do 18-20, im

Frauenraum des StudentInnenhauses.

ARTEMIS

www.artemis-sport.de,

FrauenLesben-Sportverein.

Mehr Infos unter SPORT

BROKEN RAINBOW

Kasseler Str. 1a, (069)

70794300, www.brokenrainbow.de,

Lesbische Anti-

Gewalt-Arbeit, Opferberatung,

Selbsthilfegruppen,

Vernetzung und Politik.

DONNACAPPELLA

Lesbischer Chor.(069)

554005, www.donnacappella.de,

FRAUEN IN BEWE-

GUNG

Baumweg 8 HH, (069)

4950710, www.fraueninbewegung.com,

Selbstverteidigung

und Gewaltprävention von

Frauen für Frauen und

Mädchen.

FRAUEN MUSIK BÜRO /

MELODIVA

Roßdorfer Str. 24, (069)

4960848, www.melodiva.

de, Vernetzung von

musikmachenden Frauen.

FRAUENINITIATIVE

TANGIERT

Jahnstr. 49, (069) 559444,

www.tangiert.de, c/o Selbsthilfe-Kontaktstelle,

für

Frauen mit homo- und

bisexuellen Männern.

FRAUENVEREIN FÜR

SELBSTVERTEIDIGUNG

Baumweg 10, (069)

7411419, www.wendo.

de, Selbstbehauptungsund

-verteidungskurse.

LIBS (5)

Alte Gasse 38, (069)

282883, www.libs.w4w.net,

Lesben Informations- und

Beratungsstelle, mehrere

Gruppen für Lesben verschiedenen

Alters, Mi, Do, Fr

14-19 Uhr: JuLe - offener

Treff für Mädchen zw. 14

und 20 Jahren, Do 19-21

Uhr: Gruppe für junge Frauen

zw. 14 und 25 Jahren

LIEDERLICHE LESBEN

(069) 76752877, www.

liederliche-lesben-ffm.

de, Lesbischer Chor.

LLL -

LESBENARCHIV (44)

Klingerstr. 6, (069) 293044,

www.lll-frankfurt.de, Lebendiges

Lesben Leben im LSKH

(2. OG), Mo 16-19, Di 11-13,

Mi 17-20 Lesbische Literatur

und Filme in entspannter

Atmosphäre. So ab 16 Uhr

Frauentreffpunkt LesCafé

(Spiele, Infos, Gespräche)

NAHAL

Hohenstaufenstr. 8, (069)

282883, libs.w4w.net, Für

Frauen liebende Migrantinnen

und Flüchtlingsfrauen. 4. So

16-19 Uhr, Frauenschule.

WIRTSCHAFTSWEIBER

www.wirtschaftsweiber.

de, Netzwerk lesbischer

Fach- und Führungskräfte.

Jugend &

Familie

ILSE HESSEN

(069) 94549616, www.ilse.

lsvd.de, Initiative lesbischer

und schwuler Eltern.

JUNGS MÖGEN JUNGS

Alte Gasse 36, (069)

19446, www.jungs-ffm.

de, Gesprächsangebot

für Jungs im Coming Out,

Mi 15-17 Uhr unter (069)

19446. Spezielle Angebote

für muslimische Jungs.

KUSS41 (55)

Kurt-Schumacher-Str.

41, (069) 29723656,

www.kuss41.de, Queeres

Jugendzentrum. Café

(Di 18-22 Uhr, Fr 17-22

Uhr) und Beratung für

queere Jugendliche bis

27. Ansprechpartner:

Oliver König + Alisa

Weidinger, Trägerverein:

our generation e. V.

SCHWULE VÄTER

Alte Gasse 36, (0172)

9602103, www.schwulevaeter-frankfurt.de,

Treff

1.+3. Fr, 20 Uhr, Gruppenraum

Switchboard

SCHLAU HESSEN (55)

c/o our generation e. V.,

Kurt-Schumacher-Str.

41, www.schlau-hessen.

de, Bildungs- u. Antidiskriminierungsprojekt

zu

geschlechtlichen Identitäten

und sexuellen Orientierungen

für Schulklassen.

Kirche & Glaube

HUK FRANKFURT

Frankenallee 150, (069)

5974376, www.huk.org,

Homosexuelle und Kirche,

Treff: 1. + 3. So 16 in der

Friedensgemeinde.

PROJEKT: SCHWUL

UND KATHOLISCH

Rebstöcker Str. 70, www.

psk-ffm.de, Gottesdienst:

1. So 18:30 Uhr in der

Pfarrkirche Maria Hilf

PROJEKTGEMEINDE (MCC)

Eckenheimer Landstr. 90,

www.projektgemeindefrankfurt.de,

Gottesdienste 1.

+ 3. Sa 18 Uhr, Gethsemane-

Gemeinde

Sport

FVV (49)

Friedberger Anlage 24, (069)

21995890, www.fvv.org,

Schwuler Sportverein mit

gut 30 Sportabteilungen

im Angebot

ARTEMIS

Spohrstraße 3, (069)

289060, www.artemissport.de,

FrauenLesben-

Sportverein. Sportarten:

Badminton, Basketball,

Fitness, Fußball, Handball,

Laufen, Schwimmen, Tanzen,

Tennis, Tischtennis,

Volleyball, Yoga und Kultur.

GOC GAY OUTDOOR

CLUB

(069) 563456, www.

gocrheinmain.jimdo.com,

Schwule Wander- und

Freizeitgruppe.

PINK TIGERS

Wittelsbacherallee 6-12,

(0177) 3253690, www.

schwarzgold.de, Schwule

Showtanzgruppe. Training

Mo 20-22 Uhr in der

Turnhalle der Herderschule.

REGENBOGENADLER

Lesbisch-schwuler Fußball-

Fanclub von Eintracht

Frankfurt, www.regenbogenadler.de

VOLLESROHR

Alte Gasse 36, (0173)

3225108, www.vollesrohr.

de, Freundeskreis schwuler

Motorradfahrer. 1. Di, 20h,

Switchboard. Touren und

Trainings siehe Homepage.

Politik

QUEERGRÜN

Kaiser-Friedrich-Ring 65,

(0611) 98 92 00, www.

gruene-hessen.de, queere

Landesarbeitsgemeinschaft

der GRÜNEN

LSU HESSEN

Frankfurter Str. 6, Wiesbaden,

(0173) 3605173, www.

lsuhessen.de, Lesben und

Schwule in der Union (LSU).

LISL HESSEN

Liberale Schwulen und Lesben

(FDP), Landesverband

Hessen, www.lisl-hessen.de

Lebenspartnerschaft

und Familie

Strafverteidigung

Erb- u. Vertragsrecht

Ausländerrecht

Arbeitsrecht

Rechtsanwalt und

Streitschlichter

Rossertstr. 9 (Nähe Palmengarten)

60323 Frankfurt a.M.

Tel. +49 (0) 69.95 51 85 08

Fax +49 (0) 69.59 67 47 55

Mobil +49 (0) 151. 50 65 52 96

kanzlei@gaboleiro.de

www.gaboleiro.de

Meine Immobilie?

Die betreut SidW –

mit einem genau

auf meine Wünsche

zugeschnittenen

Leistungspaket.

Körberstraße 15

60433 Frankfurt am Main

Die Steuererklärung?

Die mache ich mit

SidW, denn da steckt

bares Geld drin!

Körberstraße 15

60433 Frankfurt am Main

Tel. 069/951401-80

Fax 069 / 951401-55

Tel. 069 / 951401-70

Fax 069 / 951401-55

info@sidw.de

www.sidw-bc.de

info@sidw.de

www.sidw-srw.de


80 PINK PAGES

MANNHEIM

Kurpfalzstraße

P1

12

P2

3

P3

DIE LINKE.

QUEER HESSEN

Große Seestr. 29, www.dielinke-hessen.de/

lagqueer3,

LAG der Schwulen, Lesben,

Trans-, Bi- und Intersexuellen

in der Linken Hessen. Treff

3. Di 19:30 im Switchboard.

SPD QUEER

Hessen-Süd: (069)

299888140, Hessen-Nord:

Hessen-Nord@schwusos.

de, www.spd-hessen.de,

Arbeitsgemeinschaft der

SPD für Akzeptanz und

Gleichstellung

LSVD HESSEN

(069) 94549616, www.

hessen.lsvd.de, Lesbenund

Schwulenverband, 2.

Fr 19:15, LSKH.

Studenten / Uni

FRANKFURTER

SCHWULE

Mertonstr. 26-28, (069)

79823052, www.frankfurter-schwule.de,

AStA-

Schwulenreferat (Raum

B102).

Vorlieben & Fetisch

FLC FRANKFURTER

LEDERCLUB

Alte Gasse 36 (0177)

2444594,www-flc-frankfurt.

de, Treff: 1. Mi, 20h, Switchboard.

RHEIN-MAIN-BÄREN

www.rhein-main-baeren.

de, Bärenclub.

WIESBADEN

SZENE

Bars

BADHAUS.BAR

Häfnergasse 3, www.

facebook.com/christian.

badhaus/, urbane Szene-Bar,

Di-Do 20-2, Fr+Sa 20-3

NARRENKÄFIG

Adolfsallee 44, www.narrenkaefig.jimdo.com,

Bar,

Bistro, Bierkneipe, regelmäßige

Events

2

P4

Cahn-Garnier-Ufer

Friedrichsring

P5

Bismarckstraße

5

P6

Planken

Kunststraße

Collinistraße

6

P7

TREND

Am Römertor 7, (0611)

373040, www.trend-wi.de,

Bistro-Bar für Gays, Lesbians

und aufgeschlossene Leute,

tägl. ab 15 Uhr

BUSINESS

Mode

GILL SCHMUCK

Bärenstr. 2, (0611) 300286,

www.jeweller-gill.de, Ausgefallenes,

Auffallendes,

Individuelles, Unikatschmuck,

individuelle Anfertigung

von Ringen im exklusiven

Design

Sexshops und

-Kinos

EROTIKSHOP ADAM + EVA

Rheinstr. 27, (0611) 5806766,

www.sex-sinne.de, Mo-Sa

10-22. Erotikshop mit Kino

und Darkroom.

RAT & TAT

Aids

AIDS-HILFE WI

Karl-Glässing-Str. 5, Wiesbaden,

(0611) 302436,

www.aidshilfe-wiesbaden.

de, Beratung unter (0611)

19411: Mo 19-21h; Mo,

Di, Do, Fr 12-14h. 1.

Mo 16-19h kostenloser

HIV-Test, 3. Mo 16-19h

HIV-Schnelltest (10 EUR),

und MIA – Men in Action,

das HIV-Präventionsteam.

Di+Do Coming-Out-Beratung

über „Die Bunte Nummer“

0611-309211, kostenlose

telefonische Rechtsberatung

für Menschen

mit HIV am 3. Mo, 16-19

Uhr über 0611-302436

HIV- und Rechtsberatung

3. Mi 0611-302436 oder

rechtsberatung.ahw@gmx.de

Community

ROSA LÜSTE / LUST

Postfach 5404, Wiesbaden,

(0611) 377765,

www.rosalueste.de,

Politische Schwulenund

Lesbengruppe, Treff:

Fr 20 Uhr, Beratungstelefon:

4

Hebelstraße

20

Kaiserring

8

Goethestraße

Reichs

Friedrichsplatz

Schwetzinger Straße

Mo 19-21 Uhr

Politik

REFERAT FÜR

GLEICHGESCHLECHT-

LICHE LEBENSWEISEN

Hessisches Ministerium für

Soziales und Integration,

Dostojewskistraße 4, (0611)

817-0, www.hsm.hessen.de

MAINZ

SZENE

Bars

CHAPEAU

Kleine Langgasse 4,

(06131) 223111, www.

chapeau-mainz.de, tgl. 18

Uhr-open end, Stimmung

bis tief in die Nacht. Fr +

Sa Schnäpschenabend.

Raucherkneipe.

Saunen

BLUEPOINTSAUNA

Frauenlobstr. 14,

(06131) 9724800, www

bluepointsauna.de, Di – So

12 – 22 Uhr, Mo Ruhetag.

Schön gestaltete, höhlenartige

Gay-Sauna.

Sexshops und

-Kinos

CITY SEXSHOP

Große Langgasse, (06131)

220479, www.sexshopmainz.de,

Mo-Fr 10-21,

Sa 9-21, großes schwules

Sortiment.

CRAZY VIDEO SHOW

Dominikanerstr. 5, (06131)

214750, Mo-Sa 9-23, So

13-23. Gay-Erlebniskino,

8 Programme.

FUNTOY

Frauenlobstr. 14a, (06131)

3276883, www.funtoy.de,

Mo-Sa 10-22 Uhr, Erotikshop,

Kino/Gloryhole – die

ganze Welt der Erotik!

RAT & TAT

Aids

AIDSBERATUNG LAND-

KREIS MZ-BINGEN

Große Langgasse 29, (06131)

693334258, Beratung,

Aufklärung, kostenloser

Bassermannstraße

Kolpingstraße

Seckenheimer Straße

25

kanzler-Müller-Straße

Augustaanlage

HIV-Test.

AIDS-HILFE MZ

Mönchstr. 17, (06131) 222275,

www.aidshilfemainz.de, Tel.

Beratung Mo 12-17h, Di-Do

10-17h und Fr 10-15h.

Außerdem betreutes Wohnen

und Präventionsarbeit.

Community

BAR JEDER SICHT

Hintere Bleiche 29, (06131)

5540165, www.sichtbarmainz.de,

Di-Sa 18-o.e.,

So 16-22.Kulturzentrum,

anonyme Beratung nach

tel. Vereinbarung (0174)

4985286 oder per Mail

beratung@sichtbar-mainz.

de, Gruppentreff und

Kneipe.

50 PLUS

Hintere Beliche 29, www.

sichtbar-mainz.de, schwule

Männer und lesbische

Frauen ab 50, Treffen in

der Bar jeder Sicht, Termine

auf der Homepage.

MAINZ TS

Selbsthilfegruppe für

transidente Menschen,

Stammtisch: 4. So, 19 Uhr,

Bar Jeder Sicht, Kontakt über

info@sichtbar-mainz.de.

MEENZELMÄNNER

Heinrich-Wothe-Str.

2, (0171) 6840826,

www.meenzelmaenner.

de, Schwul-lesbischer

Mainz-05-Fanclub.

SCHWUGUNTIA

Postfach 3643, www.

schwuguntia.de, Verein

für Vielfalt und Akzeptanz

in Mainz, Veranstalter der

Sommerschwüle, Tanzkurse,

Wanderungen, Treff: 1.Di,

19:30 Uhr, Bar jeder Sicht

Frauen

ALLEFRAUENREFERAT

Jacob-Welder-Weg 18,

(06131) 3924713, http://

frauenreferat-mainz.de,

Plenum: Mo 18:30. Ausleihe

Mo, Mi, Do 12-16h,

Di 12-19h. 6.000 Bücher

und Zeitschriften, großer

Bestand an Lesbenliteratur.

FRAUENZENTRUM

Kaiserstr. 59 – 61, (06131)

221263, www.frauenzentrum-mainz.de,

Feministisches

Zentrum, Beratung,

Frauennotruf. Frauencafé

Mi 18-23h. Do 19h

Junglesbengruppe, 20h

Lesbengruppe. Lesbische

Mütter: 1. Sa 14 Uhr.

NKAL

Postfach 2844, (0176)

52190728, www.netzwerkkatholischer-lesben.de,

Netzwerk katholischer

Lesben.

Jugend & Familie

ILSE MZ

(06131) 3367075, www.ilse.

lsvd.de, Initiative lesbischer und

schwuler Eltern. Treff 3. So.

J.I.M.

Jugend in Mainz,

www.jugendinmainz.jimdo.

com, Treff für Jugendliche

in der Bar jeder Sicht,

2.Di 19 Uhr 18-27 Jahre,

4.Mo 18-22 Uhr bis 21 Jahre

SCHWULE VÄTER

(06130) 207261,

www.schwule-vaeter.org/

mainz, Treff 4. Di, 18 Uhr,

Bar jeder Sicht

ELTERNGRUPPE

Treff für Eltern von homo-,

bi- und transsexuellen

Kindern in der Bar jeder

Sicht, in ungraden Monaten

am 3.Di 19:30 Uhr

Kultur

DIE UFERLOSEN

(06131) 235671, www.uferlose.

de,Schwullesbischer Chor.

Sport

KDO KINDER DES OLYMP

Hintere Bleiche 29,

www.kinder-des-olymp.org,

Schwullesbische Sportgruppe:

Badminton, Fußball,

Laufen, Nordic Walking,

Radfahren, Schwimmen,

Volleyball. Stammtisch: in

der Bar jeder Sicht. Infos

siehe Homepage.

Studenten / Uni

SCHWULENREFERAT MZ

Staudinger Weg 21, (06131)

3926851, schwulenreferatmainz.de,

Treff und Beratung:

Mi 18h.

MANNHEIM

SZENE

Bars / Cafès

CAFÉ SOLO (3)

U4 15-16, Café-Bar,

www.facebook.com/

SoloMannheim. So-Do

18-1, Fr+Sa 18-3, Terrasse

mit Blick auf den Neckar

CAFÉ KLATSCH (4)

Hebelstr. 3, (0621) 76049737,

www.facebook.com/

CafeKlatschMA, Mo-Do

18-4, Fr + Sa 18-5, So 16-4

So + Feiertag geschlossen,

gemütliches Theater-Café

und legendäre Party-

Location, Live-Events, so:

Kaffeeklatsch

CAFÉ LEGENDÄR (21)

N7 9, www.facebook.com/

cafeLegendaer/, Mo-Do

16-24, Fr+Sa und vor

Feiertagen 16-5, So +

Feiertag geschlossen ,

Stimmungsvolle Raucherbar

mit nettem gemischtem

Publikum jeden Alters direkt

am Wasserturm gelegen.

KUSSMANN (6)

T6 19, (0621) 3974270,

www.kussmannbar.de,

Mo-Do 17-1, Fr+Sa 17-3,

So+Feiertage 14-1, stylische

Szene-Bar und

-Wohnzimmer, weltoffenes

Publikum, Longdrinks, Gin-

Auswahl, Cocktails, So 14

Uhr Kaffee und Kuchen,

für private Veranstaltungen

exklusiv mietbar.

LELLO (8)

Berliner Str. 17,

(0621) 3709000, www.cafelello.de,Di-Do

18-1, Fr+Sa

18-3, So+Mo Ruhetage.

Italienisches Dolce Vita in

abgefahren-gemütlichem

Ambiente. Exzellente

Weinkarte Highspeed-

Internet gratis. Mittwochs

hausgemachte Pizza.

BAR MEN ONLY

C8 12, www.menonly1.wix.

com/menonly, Fr+Sa 19-3,

Gay-Bar, regelmäßige Partys

Fetisch-Bars

JAILS

Angelstr. 33, (0621) 8544146,

www.jails-mannheim.de,

Lederkeller im MS Connexion

mit Darkroom,

Fr+Sa 21 wechselnde

Fetisch-partys,So 18 Naked.

Partylocations

DISCOTHEK ZWEI (5)

T6, 14, (0621) 3974270,

www.ponyclub-mannheim.

de, Sa 22-o.e. Neuer

Club (ex-T6/Hans), Sa

„Ponyclub“-Party für Gays

and Friends.

MIXED CLUB

ACTION (2)

U5, 13, (0621) 153435,

www.club-action-disco.de,

So-Do 22-5 Uhr, Fr+Sa

22-12 Uhr. tgl. mixed Music

mit wechselnden DJs, am

Wochenende After Hour.

GAYWERK

Regelmäßige Mega-Gay-

Party im Club MS Connexion,

Angelstr. 33, mehrere

Floors, Cruising-Areas,

www.gaywerk.de

Saunen

ATLANTIS SAUNA

Wöllnerstr. 10, Ludwigshafen,

(0621) 54590137, www.

atlantis-sauna.de, Di-Do

15-24 Uhr, Fr 15-1 Uhr,

Sa-So 13-1 Uhr. Gay-Sauna-

Park mit Schwimmbad u.

Garten. Do+Fr FKK-Tag,

Sa Partnertag, 2.+4. So

Bärensauna

GALILEO CITY

SAUNA (20)

O7, 20, (0621) 1786409,

www.galileo-sauna.com,

Mo-Do 13-1, Fr 13 durchgehend

bis Mo früh 1

„60h Nonstop“, Geräumig,

zentral, modern und gut

besucht. Spezialtarif für

Youngsters (unter 26).

Nachtsauna am Wochenende.

Massagen: Mo, Mi, Do

16-21 Uhr

Sexshops & -Kinos

CRUISING POINT

Mittelstr. 15, (0621) 36407,

www.cruisingpoint-mannheim.

de, Mo-Fr 12-24, Sa 12-3,

So 15-24. Sexshop, Videoverleih,

Kino und Kabinen.

Kostenloser Kino-Eintritt

für alle unter 25.

STUDIO 7 (25)

Heinrich-Lanz-Str. 32,

(0621) 449306, Mo-Fr

11-23, Sa 11-1 (Nachtkino

mit gratis Kaffee und

Snacks), So + Feiertags

14-23 Uhr. Ältestes Gaykino

BUSINESS

Ärzte

ANDREA LANG

Diplom-Psychologin. O6,9,

(0621) 43655721 Di+Do

8-9+14:30-15, www.langpraxis.de

Bücher

FRAUENBUCHLADEN

XANTHIPPE (12)

T3, 4, (0621) 21633, www.

frauenbuchladen-xanthippe.

de, Große Auswahl lesbischer

Bücher, auch Versand.


PINK PAGES 81

Finanzen & Recht

RECHTSANWALT

JÜRGEN E. WOLF

Deutsche Gasse 20,

(0621) 7773670,

www.anwalt-mannheim.de,

Fachanwalt für Arbeits- und

Familienrecht

RAT & TAT

Aids

AIDSBERATUNG IM

GESUNDHEITSAMT

R1, 12, (0621) 2932249,

Di 8-12h, Do 14-18h, HIV-,

Hepatitis- und Syphilis-Tests

anonym und kostenlos.

AIDSBERATUNG,

GESUNDHEITSAMT HD

Kurfürstenanlage 38-40,

Heidelberg, (06221) 5221820,

Beratung zu Aids und sexuell

übertragbaren Infektionen,

HIV-Test kostenlos und

anonym.

AIDSHILFE AK LU

Frankenthaler Str. 71, Ludwigshafen,

(0621) 68567521,

www.checkpoint-ludwigshafen.

com, Anonyme Beratung

unter (0621) 68567514.

AIDSHILFE HD

Rohrbacher Str. 22,

Heidelberg, (06221) 19411,

www.aidshilfe-heidelberg.

de, Telefonberatung: Mo

10-14 Uhr, Di 14-16 Uhr,

Mi 16-18 Uhr, Fr 13-15

Uhr. Regenbogencafé für

Betroffene Di 16

KOSI.MA

Max-Joseph-Str. 1, (0621)

33939478, www.kosimamannheim.de,

Beratung

zu sexuell übertragbaren

Infektionen, Schnelltest

kostelos und anonym,

Gruppe HIV+NewGeneration,

Präventionsteam

Arbeit & Beruf

VK RHEIN-NECKAR

www.vk-online.de, Netzwerk

schwuler Führungskräfte

und Selbstständiger, Regionalgruppe

Rhein-Neckar,

regelmäßiger Stammtisch in

Mannheim, rhein-neckar@

vk-online.de

Beratung

PLUS BERATUNG

Max-Joseph-Str. 1, (0621)

3362110, www.plus-mannheim.de,

Psycholog. Lesben-

u. Schwulenberatung,

kostenl. Jugendberatung,

Gipfelstürmer (schwule

Jugendgruppe) Mo 18 Uhr,),

JuLe (junge Lesben, Do 18

Uhr). Weitere Angebote

und Selbsthilfegruppen

s. Homepage.

Community

CSD RHEIN NECKAR E.V.

M2, 1, (0621) 21755,

www.csd-rhein-neckar.

de, CSD-Parade- und

CSD-Fest-Organisation

ROSA KEHLCHEN

Postfach 12 05 11, 69067

Heidelberg, www.rosakehlchen.

de, Schwuler Chor, Probe:

Mo, 19:30, Kulturzentrum

Mannheim-Käfertal

SHG MANNHEIM

Schwule Männer mit Alkoholproblemen,

nähere Infos

per Mail: shg-mannheim@

gmx.net

Frauen

LESBENRING

Postfach 11 02 14, Heidelberg,

(0441) 2097137,

www.lesbenring.de, Dachverband

für lesbische

Frauen, Lesbengruppen

und Organisationen.

Jugend & Familie

HD UFERLOS

Rohrbacher Str. 22, Heidelberg,

www.uferlos.gmxhome.de,

Treff für junge Schwule

und Lesben, 2. Fr 20 in

der Aidshilfe

ILSE RHEIN-NECKAR

www.ilserheinneckar.

wordpress.com, Initiative

lesbisch-schwuler Eltern.

Kirche & Glaube

HUK KURPFALZ

(06203) 83804, www.huk.

org, Homosexuelle und

Kirche, Regionalgruppe

Kurpfalz.

Politik

LADS

Antidiskriminierungsstelle

Baden-Württemberg im

Ministerium für Soziales

und Integration, Else-

Josenhans-Str. 6, (0711)

123-3990, betratung@

lads-bw.de, www.antidiskriminierungsstelle-bw.de,

www.lads-bw.de

Sport

MVD

www.mvd-mannheim.de,

gegründet als „Mannemer

Volley Dolls“ bietet der Verein

Menschen der LSBTT*IQ-

Community in der Rhein-

Neckar Region eine sportliche

Heimat. Abteilungen: Asian

Sports, Badminton, Fitness,

Fußball, Schwimmen, Volleyball

Studenten / Uni

QUIS QUEER IM

SCHLOSS

L9, 7, (0621) 1813380,

http://queerimschloss.

uni-mannheim.de, Schwu-

LesBische und transidente

AStA-Gruppe. Raum A

0.06 im EG des neuen

AStA-Hauses.

Vorlieben & Fetisch

LUG MANNHEIM

Postfach 102117, (0621)

1221765, www.lugman.de,

Leder-Uniform-Gummi-Club.

RUBCLUB

Gustav-Seitz-Str. 4, (0172)

7334444, www.rubclub.de,

Fetischgruppe, Schwerpunkt

Gummi. Veranstalten regelmäßig

geile Fetischpartys

in Karlsruhe und Berlin.

SCHLAGSEITE

Güterhallenstr. 3, (0621)

1563908, www.schlagseite.

org, Gemischte, nichtkommerzielle

SM-Gruppe.

DARMSTADT

BUSINESS

Beauty

HAIRLOUNGE BY EDDY

Bismarckstr. 21, Lengfeld,

(06162) 72339, Di+Mi

9-18, Fr 8-18, Sa 7:30-13,

Mo+Do geschlossen. Dein

Friseurstudio in Lengfeld

bei Darmstadt

Bücher

LESEZEICHEN

Liebfrauenstr. 69, www.

lesezeichen-darmstadt.de

SZENE

Bars

3KLANG

Riegerplatz 3, (06151)

6698847, www.3klang-bar.

de, Mo 18-24, Di-Sa 10-1,

So 10-24. Szene-Bar, bunt

gemischtes Publikum.

Tgl. Frühstück bis 15. So

10-15 Frühstücksbüffet

(Reservierung erbeten).

KULTUR

Radio

GANZ SCHÖN QUEER

(06151) 87000,

www.radiodarmstadt.

de, Schwullesbisches

Radiomagazin, 1. Mo

18-20 Uhr auf Radio

Darmstadt, UKW 103,4

(Antenne) oder 99,85

(Kabel).

RAT & TAT

Aids

AIDSHILFE

DARMSTADT E.V.

Elisabethenstr. 45,

(06151) 28073, Beratung:

Mo, Di, Do 9-17

Uhr, Mi 13-17 Uhr, Fr

9-15 Uhr

Community

VIELBUNT

Kranichsteiner Str. 81,

www.vielbunt.org, Queeres

Zentrum Darmstadt, Veranstalter

des CSD, der Party

„Schrill & Laut“, Jugend- und

Beratungsangebote u.v.m.

Frauen

FRAUENKULTURZEN-

TRUM

Emilstr. 10, (06151)

714952,www.frauenkulturzentrum-darmstadt.

de, in der Kyritzschule.

2. So 10:30-13h Frauenfrühstück;

letzter

Sa 21h Frauendisco

„tanzbar“.

Jugend &

Familie

LAMBDA MITTE-WEST

Postfach 11 06 42,

(06151) 49387281,

www.lambda-mw.de,

LSVD FRESH

SÜDHESSEN

(0178) 9740093 (ab

18:00 Uhr), www.freshsuedhessen.de,

Gruppe für

LesBiSchwule Jugendliche

von 16-27 Jahren in

Südhessen. Treff: 1. Fr 20

Uhr im Havana, 3. Fr 19

Uhr im Luckys (Frankfurt).

QUEERES ZENTRUM

In der Oetinger Villa, Kranichsteiner

Str. 81, www.vielbunt.

org/queeres-zentrumdarmstadt/,

zwangloses

Beisammensein für queere

Jugendliche von 14 bis 27

Jahren, Di, Do+Fr 16-20

Uhr, Kontakt: jugend@

vielbunt.org

Kirche & Glaube

HUK DARMSTADT

Treff am 2. + 4. Mi im

„Offenen Haus der evangelischen

Kirche“, Rheinstr.

31, darmstadt.huk.org

STUTTGART

SZENE

Bars / Cafés

BOOTS

Bopserstr. 9, (0711)

2364764, www.bootsstuttgart.de,

Di-Do+So

18-2, Fr+Sa 18-3.

JAKOBSTUBE

Jakobstr. 6, (0711) 2238995,

www.magnus-stuttgart.de,

Nachtcafe. Tgl. 18-6. tgl.

ab 21 Uhr Karaoke

MONROES

Schulstr. 3, (0711) 2262770,

www.cafe-monroes.de,

Rustikal-romantisches

Ambiente und schöne

Terrasse. Mo 19-22 Happy

Hour, Di 22 Karaoke

RUBENS HOME

Geißstr. 13, (0711) 5532305,

www.rubens-home.de,

So-Do 9:30-2, Fr+Sa 9:30-

3. Christaas glamouröse

Event-Bar jetzt auf zwei

Etagen

TOM’S BAR

Pfarrstr. 13, www.facebook.

com/Toms.Bar.Stuttgart/,

Di-Sa 17-1, neue Bar der

Stuttgarter Szene-Legende

Laura Halding-Hoppenheit

Fetisch-Bars

EAGLE

Mozartstr. 51, (0711)

6406183, www.eaglestuttgart.com,

So-Do

21-2, Fr+Sa 21-3.

Lederbar, Clublokal des

LC Stuttgart

K29

Blumenstr. 29,(0711)

2333323,www.gaykeller.

de,Ex-“Treffpunkt Kellergewölbe”

mit zahlreichen

Spielmöglichkeiten

Partylocations

KC KINGS CLUB

Calwer Str. 21, (0711)

2264558, www.kingsclubstuttgart.de,

Lauras Club

ist seit über 30 Jahren eine

Institution in Stuttgart

Saunen

SAUNA CLUB POUR LUI

Schmidener Str. 51, (0711)

9005391, www.pour-lui.de,

tägl. 10-2 Uhr, Sa bis 3 Uhr.

Gaysauna in Cannstatt.

VIVA SAUNA

Charlottenstr. 38, (0711)

2368462, www.vivasauna.

de, So-Do 14-24, FR+Sa

14-2, Gaysauna am Olgaeck

Sexshops & -Kinos

BLUEBOX

Steinstr. 15, (0711) 4704841,

www.blueboxstuttgart.de,

Mo-Do 9-24, Fr+Sa 9-4, So

14-24. Gay- und Heterokino

auf zwei Ebenen, mti

Cruising Area, Darkroom

und Glory Hole

CRAZY VIDEO SHOW

Rotebühlplatz 1, (0711)

3514200, Mo-Do 9-24,

Fr+Sa 9-1, So 11-24.

Moderne Videokabinen,

Kino, Gayzone, Cruising Area.

NEW MAN

Alte Poststr. 2, (0711)

295561, Gay-Kino und

Shop im Tiefgeschoss

bei Dr. Müller

MAX-EROTIC-STORE

Waiblinger Str. 7, (0711)

5094400, www.max-eroticstore.com,

Mo-Fr 10-21,

Sa 10-20, Video Lounge,

Samstag Gay-Day, 396

Programm Video-Kabinen,

über 200 qm Verkaufsfläche

mit 12.000 DVDs. Lustvoll

einkaufen auf 2 Etagen.

BUSINESS

Bücher

ERLKÖNIG

Nesenbachstr. 52, (0711)

639139, www.buchladenerlkoenig.de/shop,

lesbischschwuler

Buchladen. Mo-Fr

10-19, Sa 10-18

RAT & TAT

Aids

AIDS-HILFE STU

Johannesstr. 19, (0711)

22469-0, www.aidshilfestuttgart.de,

umfangreiches

Beratungs- und Hilfeangebot,

Mo-Fr 10-12 und Mo-Do

14–17 Uhr

Politik

LADS

Antidiskriminierungsstelle

Baden-Württemberg im

Ministerium für Soziales

und Integration, Else-

Josenhans-Str. 6, (0711)

123-3990, betratung@

lads-bw.de, www.antidiskriminierungsstelle-bw.de,

www.lads-bw.de

Sport

ABSEITZ

Weißenburgstr. 28a,

(0162) 9567235, www.

abseitz.de, Sportarten:

Aerobic, Basminton, Fitness,

Fussball, Laufen, Nordic

Walking, Ringen, Schiessen,

Schwimmen, Step,

Squash, Tanzen, Tennis,

Tischtennis, Volleyball,

Yoga, Womenbodypower

Zentren

ZENTRUM

WEISSENBURG

Weißenburgstr. 28a, (0162)

9567235, www.zentrumweissen-burg.de,

Mo-Mi+Fr

19-22, Do 17-22, So

15-22. Stuttgarts schwules

Zentrum, Treffpunkt vieler

Gruppen und gemütliches

Café. Die Thekenkräfte

arbeiten ehrenamtlich.

JEROME gay cinema • DVD-Verleih • sex shop • DVDs

Elbestr. 17, Frankfurt • Montag bis Sonntag ab 12.00 Uhr

Seit 32 Jahren Top Angebote!

Show Me Yours (Nackt):

Alle Sonntage und Feiertage:

7., 14., 21.(Ostersonntag), 22.(Ostermontag), 28., alles ab 12 Uhr

Die Mittwochstermine: After Work Naked... 3., 10., 17., 24., jeweils ab 18 Uhr


82 HOMOSKOP

Geburtstagskind des Monats:

DANIEL SCHUHMACHER, 19.4.1987

FOTO: SIEDEWERK

Der bayerische Singer- und Songwriter begann

seine Karriere 2009 als Sieger der TV-

Castingshow DSDS und konnte sich

auch nach der Trennung von Produzent

Dieter Bohlen im Musikbusiness erfolgreich

behaupten. Zu DSDS-Zeiten

dementierte er die Gerüchte um seine

Homosexualität, um nicht als Klischeeschwuler

der Show zu gelten; erst 2014 kam es zum offiziellen

Outing. *bjö

APRIL 2019

WIDDER

21. MÄRZ – 20. APRIL

Dies ist dein Geburtstagsmonat

und die Sterne schicken dir Freude und

sogar Gedankenblitze, die dir neue Wege

aufzeigen und dich weiterbringen können.

Spiele ruhig mit den Gedanken.

LÖWE

23. JULI – 23. AUGUST

Unter Leuten zu sein, macht dir

Spaß. Das liegt in der Natur der Löwen und

du tust gut daran dir diese Freude nicht zu

nehmen. Die kleinen Verstimmungen die nun

auf dich zukommen, vergehen bald wieder.

SCHÜTZE

23. NOVEMBER – 21. DEZEMBER

Ein Monat der schönen

Erlebnisse. Verbiete den Stimmen im Hinterkopf,

die immer alles bis ins Kleinklein

zerdröseln wollen dich zu beeinflussen.

Sieh’ einfach nur wie gut es dir tut.

STIER

21. APRIL – 20. MAI

Mit der Harmoniesucht ist das so

eine Sache. Niemand möchte für störrisch

oder streitbar gehalten werden. Allerdings

muss man sich auch nicht alles gefallen

lassen. Am besten suchst du den Mittelweg.

JUNGFRAU

24. AUGUST – 23. SEPTEMBER

Du musst mal wieder die Birne

freibekommen. Geh’ einfach ganz für dich

allein ins Theater, Kino oder in die Oper.

Such’ dir ein Programm aus, das nur dir

gefällt und genieße die Freiheit.

STEINBOCK

22. DEZEMBER – 20. JANUAR

Solltest du in einer Beziehung

leben, empfehlen dir die Sterne im April

ein wenig Engagement im Sinne deiner

Partnerschaft. Man sollte nie zu leichtfertig

glauben, dass alles so bleibt, wie es ist.

ZWILLINGE

21. MAI – 21. JUNI

Auch den Zwillingen bekommt

das Frühlingswetter ausgesprochen gut.

Auch die Frühlingsgefühle setzen jetzt hie

und da ein und verlocken zum ein oder

anderen Abenteuer. Richtig so!

WAAGE

24. SEPTEMBER – 23. OKTOBER

Nach dem etwas holperigen

März kommt nun der entspannte April auf

dich zu und verheißt angenehme Tage und

Begegnungen. Sei ganz locker und fühle

dich zu nichts verpflichtet.

WASSERMANN

21. JANUAR – 19. FEBRUAR

Es ist nie zu spät die Reißleine zu

ziehen, wenn man bemerkt, dass man sich

verlaufen hat oder sich eine Beziehung,

wie auch immer geartet, überlebt hat.

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ...

KREBS

22. JUNI – 22. JULI

Es gilt der alte Leitsatz, dass in

der Ruhe die Kraft läge. Halte dich daran.

Auch, wenn du Hummeln im Hintern hast

und lieber heute als morgen deinen neuen

Lebensabschnitt beginnen würdest.

SKORPION

24. OKTOBER – 22. NOVEMBER

Ein schönes Essen zu zweit

macht Freude und hilft die Kommunikation

anzukurbeln, die vielleicht in den letzten

Wochen zu kurz gekommen ist und damit

Verstimmungen verursachte. Trau dich!

FISCHE

20. FEBRUAR – 20. MÄRZ

Der Frühling naht! Freue dich und

genieße die ersten Sonnenstrahlen. Wie

wäre es mit einem Wochenendausflug ins

Grüne oder die Berge oder gar an die See?

Köfferchen gepackt und ab geht die Luzi!

Frühlings Erwachen

Das Schwellen der Knospen läßt

die Herzen höher schlagen.

Samen Andreas oHG

Töngesgasse 27

Tel.: 069 / 284436

www.samen-online.de


O U T D O O R

T E S T I V A L

MACH DICH BEREIT FÜR DRAUSSEN

A U S

GLOBEBOOT

W I R D

F R E I L U F T

06./07. APRIL 2019

STRANDBAD LANGENER WALDSEE

www.freiluft-testival.de


I hr Spezialist für Designmöbel

WWW.HEIDE- BECHTHOLD.DE

IHR EINRICHTUNGSHAUS FÜR DESIGNMÖBEL

IN FRANKFURT AM MAIN, SCHIESSHÜTTENSTRASSE 16

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine