Berliner Kurier 02.04.2019

BerlinerVerlagGmbH

Flughafen

Tegel zum

Denkmal

ernannt

SEITE 13

PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

Dienstag, 2. April 2019 •Berlin/Brandenburg1,10 ¤•D/Auswärts 1,20 ¤

www.berliner-kurier.de •NR. 90/2019 –A11916

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG

Berliner

BVG-Streik

Macht das

nicht noch

einmal!

Dritter Ausstand war der schlimmste

SEITEN 4–5

Frühlings-

Wunder

Fotos: Oberst,Wächter,dpa

Junge (2) überlebt Sturz

aus 4.Stock unversehrt! SEITEN

8–9

WEGENSTANDORTSCHLIESSUNG: FINALEFAHRZEUG-AUKTION

Versteigerung von über 40 Gebrauchtwagen!

Bitte beachten Sie die Detailinformationen

zur Fahrzeug-Auktion und zum Inventar-Verkauf

im Innenteil dieser Zeitung.

Samstag, 6. April 2019, ab 11:00 Uhr

Autohaus Hagen ·Konrad-Wolf-Straße 90 ·13055 Berlin-Hohenschönhausen ·www.autohaus-hagen.de

DIE GÜNSTIGSTEN AUTOS IN BERLIN UND BRANDENBURG!


*

POLITIK

MEINE

MEINUNG

Von

Matthias

Koch

Sauberer Wegzu

mehr Spenden

Jens Spahn(CDU)und Karl

Lauterbach (SPD) haben

recht: Ja, allzu viele Kranke

warten in Deutschland vergeblichauf

einSpenderorgan.

Undja, allzu viele Gesunde

schieben dasunangenehme

Themavor sich her.

Dergut gemeinte Gesetzentwurf

vonSpahn und Lauterbach

aber geht rechtspolitisch

daneben. Widerspruchslösung?Das

klingt erst mal toll,

als werde endlich mal unbürokratischgeregelt,

was lange

umstritten war. In Wahrheit

aber hat derStaat auf keinem

Feld das Recht, diefehlende

Entscheidung einesMenschen

kurzerhand als Zustimmung

zu behandeln.Widerspruchslösung:

Das hätten viele gern.

Internetfirmenetwahätten es

dann leichterbeim Thema

Datenschutz. Stattdessen

wird Klick für KlickeineZustimmung

verlangt. Hand aufs

Herz: Wollen wirdie Nutzung

vonCookies strengerregeln

als dieNutzung menschlicher

Organe? Eine Politik, die sich

so verzettelt, lässt Misstrauen

wachsen. DieBefürworterdes

Baerbock-Plansspüren das.

Sie wollen beider Pass-Ausgabe

zur Spendeermuntern,

aber beider Freiwilligkeit

bleiben. Es istder mühsamere,

saubere Wegzumehr Spenden.

MANN DESTAGES

Stefan Löfven

Stefan Löfven (61) hat als Ministerpräsident

des diesjährigen

Partnerlands Schweden

die Hannover Messe eröffnet,

weltgrößte

Industrieschau

für

Besucher.

Löfven plädierte

für

den industriellen

Schulterschluss

beider

Länder.

„Wir können

eine Menge voneinander

lernen“, sagte er. Stillstand

sei gefährlich, nicht der Wandel.

Die größte Volkswirtschaft

Skandinaviens zählt zu

den innovativsten Industriestandorten

der Welt.

Foto: imago images /Chris Emil Janßen

Foto:PatrickPleul/dpa

Frankfurt – Sie langen wieder

zu. Die Strompreise hierzulande

sind auf einen neuen

Höchstwert geklettert. Nach

Berechnungen des Verbraucherportals

Verivox müssen

Verbraucher aktuell im

Schnitt 29,42 Cent pro Kilowattstunde

zahlen. Weitere

Erhöhungen dürften im Laufe

des Jahres folgen.

Zwei Drittel der mehr als 800

Stadtwerke und Versorgungsunternehmen

haben in den ersten

drei Monaten die Tarife um

rund 5Prozent im Mittel erhöht.

Das bedeutet für einen

Drei-Personen-Haushalt mit

Normalverbrauch (4000 Kilowattstunden)

eine zusätzliche

finanzielle Belastung von 60

Euro pro Jahr. Gerade einmal

Strom so teuer

wie nie!

Energiepreise

24 Versorger hätten die Preise

leicht gesenkt. Laut Verivox haben

für April und Mai weitere

62 Unternehmen bereits Aufschläge

von ebenfalls um die 5

Prozent angekündigt. Nur zwei

Anbieter wollen Strom geringfügig

billiger machen.

Für Valerian Vogel, Energieexperte

bei Verivox, besteht

kein Zweifel: „Der Anstieg wird

sich auch in den nächsten Monaten

verfestigen.“ Viele Versorger

würden einen deutlich

höheren Kostendruck bei der

Beschaffung des Stroms als

Grund für die Verteuerungen

angeben. Allerdings machen

die Aufwendungen für Einkauf

und Vertrieb der elektrischen

Energie nur etwa ein Fünftel

des Gesamtpreises aus. Allein

etwa ein Viertel entfällt auf die

Stromwirdteurer

Durchschnittlicher Preis in Cent je Kilowattstunde*

30

25

*berücksichtigt Preise der Grundversorger und der 30 wichtigsten

überregionalen Stromanbieter für einen Drei-Personen-Haushalt mit

einem Jahresverbrauch von 4000 kWh

für private

Haushalte seit dem Jahr

2000 mehr als verdoppelt –

Forderung: Steuer mussweg

Gebühren für die Nutzung der

Netze. Mehr als die Hälfte machen

Steuern und Abgaben aus.

Dieser Posten ist in den vergangenen

Jahren immer größer geworden.

Und genau hier läuft aus

Sicht von Verbraucherschützern

einiges schief. Seit dem

Jahr 2000 hätten sich in

Deutschland die Strompreise

für private Haushalte mehr als

verdoppelt, sagte Klaus Müller,

Vorstand des Verbraucherzentrale

Bundesverbands (VZBV),

dem RedaktionsNetzwerk

Deutschland (RND). Im EU-

Vergleich sei Deutschland mit

den 29 Cent pro Kilowattstunde

ganz oben mit dabei.

„Nach wie vor sorgen allerdings

hauptsächlich die hohen

Netzentgelte, die EEG-Umlage

2014 2015 2016 2017 2018 2019

April

28,12 Cent/kWh

August

27,13

Juni

28,43

September

27,44

März

29,42

Grafik: Verivox

Quelle: Verivox

Blitze eines

Gewitters

erhellenden

Nachthimmel

über einem

Windenergiepark

nahe Sieversdorf

(Brandenburg).

sowie verschiedene Abgaben

und Steuern für die zu hohen

Strompreise“, betonte Müller.

Mit der EEG-Umlage werden

Solaranlagen, Windräder und

andere erneuerbare Energien

gefördert. Diese Abgabe macht

derzeit 6,4 Cent pro Kilowattstunde

aus. Die Netzentgelte

werden von der Aufsichtsbehörde,

der Bundesnetzagentur,

für jeden Betreiber eines

regionalen Verteilnetzes einzeln

berechnet. Sie hängen

unter anderem davon ab, wie

viel die Unternehmen in ihre

Infrastrukturinvestieren müssen,

um die Stromversorgung

sicherzustellen. VZBV-Vorstand

Müller macht sich für

eine „weitgehende Abschaffung

der Stromsteuer“ stark.

Diese Forderung wurde auch

schon vielfach von Umweltschützern

und vom Bundesverband

der Energie- und

Wasserwirtschaft (BDEW)

vorgetragen. Derzeit macht

dieser Posten in der Stromrechnung

2,05 Cent pro Kilowattstunde

aus.

Die höheren Großhandelspreise

beim Strom haben vor

allem damit zu tun, dass fossile

Energieträger (Öl, Gas, Kohle)

in den vergangenen Monaten

teurer geworden sind. Hinzu

kommt, dass die Betreiber von

Kraftwerken, die fossile

Brennstoffe einsetzen, für

CO 2 -Emissionszertifikate heute

deutlich tiefer in die Tasche

greifen müssen als vor einem

Jahr.


*

SEITE3

BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

Organspendeals „Normalfall“

GroKo-Ministerpräsentieren „doppelteWiderspruchslösung“: Wernicht will, mussdas dokumentieren

Berlin –Die Organspende muss

neu geregelt werden. Darüber

herrscht im Bundestag Einigkeit.

Nur wie? Eine Abgeordnetengruppe

um Bundesgesundheitsminister

Jens Spahn

(CDU) und SPD-Gesundheitspolitiker

Karl Lauterbach hat

nun einen Entwurf vorgestellt:

die „doppelte Widerspruchslösung“.

Demnach soll künftig

prinzipiell jeder Organspender

sein, der zu Lebzeiten nicht

einen gegenteiligenWunsch dokumentiert

oder seinen Angehörigen

mitgeteilt hat. Die

Gruppe setzt darauf, dass diese

Regelung die Zahl der Organspender

erhöhen wird. Lauterbach

zufolge stehen derzeit

mehr als 9000 Menschen auf

der Warteliste fürein Organ.

Der Entwurf sieht die Einführung

eines Registers vor, in dem

Foto: Foto: Kay Nietfeld/dpa

jeder Bürger eintragen lassen

kann, ob er der Organentnahme

widerspricht oder spenden will.

Spahn zufolge wird dies voraussichtlich

beim Arzt möglich

sein. Liegt kein Eintrag vor,

werden die Angehörigen gefragt,

ob ihnen ein der Organ-

Karl Lauterbach mit Organspendeausweis, Kollege Jens Spahn (l.).

spende entgegenstehenderWille

des Verstorbenen bekannt ist.

Ist das nicht der Fall, können

Organe entnommen werden.

Unterstützt wird der Vorschlag

von Frank Ulrich Montgomery,

Präsident der Bundesärztekammer,

sowie der Patientenbeauftragten

Claudia Schmidtke. Das

Zentralkomitee der deutschen

Katholiken (ZdK) ist dagegen.

Eine Abgeordnetengruppe

um Grünen-Chefin Annalena

Baerbock und Stefan Pilsinger

(CSU) favorisiert einen anderen

Entwurf: die „verpflichtende

Entscheidungslösung“.Sie sieht

vor, dass Bürger bei Behördengängen

–beispielsweise bei der

Ausstellung eines neuen Persos

–gefragt werden, ob sie nach

ihrem Tod Organe spenden

wollen. Jeder muss sich mit Ja

oder Nein festlegen.

Foto: Foto: Ralf Hirschberger/dpa

NACHRICHTEN

Wieder Fliegerpanne

New York –Beim ersten

Dienstflug des Regierungsfliegers

„Konrad Adenauer“

nach einer Generalüberholung

hat es wieder eine Panne

gegeben. Nach der Landung

in New York mit Außenminister

Heiko Maas an Bord

verlor ein Reifen Luft. Maas

musste mehr als eine Stunde

im Flieger warten.

Wirtschaft droht Absturz

Frankfurt –Die deutsche

Industrie ist in noch schlechterer

Verfassung alsbislang

angenommen. Der Einkaufsmanagerindex

fiel im März

um 3,5 auf 44,1 Punkte, wie

das Institut IHS Markit mitteilte.

Das istder niedrigste

Wert seit Mitte2012, als die

Finanzkrise Europa belastete.

Kritik an Landes-SPD

Ankara–Er hatgewütet –

gegen den Westen, gegen

„terroristische“ Oppositionspolitiker,gegen

eine

wirtschaftliche

Verschwörung. Genutzt

hatesnicht viel: Zwar

konnte die Partei AKP des

türkischen Präsidenten

Recep Tayyip Erdogan bei

den Kommunalwahlen

wieder stärkste Partei

werden. Dochnach den

Metropolen Ankaraund

Izmirschiendie islamischkonservativePartei

des

autokratischen

Herrschers auch die

größte Stadt Istanbul verloren

zu haben. Bis

Redaktionsschluss

dieser

Ausgabe sah es so

aus, als stelle fortanauch

dortdie nationalistischkemalistische

Oppositionspartei

CHP den Bürgermeister.

Offenbar legen beide

Parteien noch

Beschwerden ein.

Dafür sind drei

Tage Zeit,wie Güven sagte.

Es seien weiter nicht

alle Ergebnisse „ins System

eingetragen“.

Ob die Bürgermeister

jedoch ihr Amt leiten

dürfen, wird sich in den

nächsten Tagen

entscheiden. Erdogan

hatte angekündigt,sie

durch Zwangsverwalter

ersetzen zu lassen.

Foto: Bernd Settnik/dpa

Potsdam –Brandenburgs

Ministerpräsident Dietmar

Woidke (SPD) hat den Vorstoß

der Berliner SPD gegen

Bundeswehr-Besuche an

Schulen kritisch beurteilt:

„Die Bundeswehr ist ein integraler

Bestandteil unserer

Gesellschaft -und steht nicht

draußen vor der Tür.“

Premiere in Chicago

Chicago –Erstmals in der

Geschichte der USA wird

Chicago eine schwarze Bürgermeisterin

haben: Mit Lori

Lightfoot und Toni Preckwinkle

kämpfen zwei Frauen

in einer Stichwahl um das

Amt. Rund ein Drittel der

2,6 Millionen Einwohner

Chicagos sind Schwarze.

Ausgebremst: Der

türkische Präsident

Erdogan.

Foto: Burhan Ozbilici/AP

Gastarbeit in Japan

Tokio –InJapan beginnt

eine stille Revolution. Erstmals

in der Geschichte holt

man sich Ausländer als

Arbeitskräfte ins Land. Bisher

blieben die Türen für

Migranten zu, auch Flüchtlinge

wurden kaum aufgenommen.

Nun wurden zwei

spezielle Arbeitsvisa geschaffen.


*

AKTUELL

„Ich bin jetzt

30 Minuten zu

Fußgegangen“,

so Melten

Gerwert (21).

„Bei wichtigen

Terminen wird’s

eng.“

IT-Berater

Matthäus

Schlummer

(34)war vorbereitet.„Die

Fahrtmit dem

Leih-Rad war

Morgensport.“

„Ich kenne die

Streiks aus

London“, so die

britische Touristin

Phoebe

(24).AmFlughafen

wurde

sie informiert.

Hat Verdi jetzt fertig

24 Stunden standen bei der BVGdie Räder still. Donnerstag wird neu verhandelt

Von

CHRISTIAN GEHRKE

und

ANNIKA LEISTER

Noch bevor die Sonne

aufgeht, weiß Taxifahrer

Mustafa Firat (52),

dass dieser Arbeitstag anstrengend

wird. Die BVG streikt den

Montag ab 3 Uhr, ganze 24

Stunden. U-Bahnen, Busse und

Straßenbahnen fahren nicht.

5000 Taxis sind dafür tagsüber

unterwegs. „Jeder Kollege, den

ich kenne, ist heute im Einsatz.

Wir fahren die Leute zur Arbeit.

Ab 7Uhr sind bestimmt alle

Straßen dicht“, sagt Mustafa

Firat. Er soll recht behalten.

Um 6.30 Uhr sind am Bahnhof

Zoo die schweren Gitter an

den U-Bahnhöfen heruntergelassen.

Verdi und die BVG machen

ernst. Sie wollen mehr

Lohn und bessere Arbeitsbedingungen.

Es ist schon der

dritte Ausstand in diesem Jahr.

Am Donnerstag gehen die Tarifverhandlungen

weiter.

Am Alex steht Diane Etoka

um kurz nach 7Uhr ratlos vor

dem verschlossenen U-Bahn-

Tunnel. Die 28-Jährige wird zu

spät zur Arbeit kommen. Sie

wusste nicht, dass die BVG an

diesem Montag streikt. Von

Springpfuhl ist sie mit der von

der Deutschen Bahn betriebenen

S-Bahn noch gut weitergekommen.

Jetzt aber geht es für

sie nur zu Fuß weiter. „Warum

hängen die nicht Zettel in den

Haltestellen aus?“, fragt sie.

Die meisten Berliner reagieren

aber inzwischen trainiert

und haben sich vorbereitet. Die

Bahnsteige der S-Bahn am Zoo

scheinen um 7.30 Uhr etwas

voller als sonst. Andere haben

das Rad aus der Garage geholt,

fahren Auto oder gehen zu Fuß:

Die Sonne scheint. „Mich betrifft

der Streik nicht, ich nehme

die S-Bahn“, sagt die Auszubildende

Verena Träger (18).

Sie zeigt Verständnis, obwohl

„24 Stunden Streik heftig sind.“

„Ich bin leidenschaftlicher

Radfahrer und brauche die U-

Bahn nicht“, sagt Reinhold Arnoldi

(57). Er hievt sein Fahrrad

in die S-Bahn nach Potsdam.

„Wenn ich auf die U-Bahn angewiesen

wäre, wäre ich nicht

begeistert“, gibt Arnoldi zu.

Die Sicherheitskräfte am

Bahnhof Zoo sprechen von einer

entspannten Lage: Christine

Tiemann, die in oranger

Weste und roter Mütze Fahrgästen

hilft, sagt: „Es ist ein

bisschen mehr los als sonst.

Viele haben sich auf den Streik

eingestellt, arbeiten von zu

Hause aus.“ Nur für die S1 und

die S5 wurde der Takt erhöht.

Die Züge seien ansonsten nicht

verlängert worden. „Für den

Bahnhof Zoo reicht der Bahnsteig

nur für acht Wagen. Mehr

geht nicht“, scherzt Christine

Tiemann. Jörg Schwarz von

der Bundespolizei schätzt vor

Ort ein: „Sicher haben wir ein

erhöhtes Aufkommen. Doch die

Leute sind das gewohnt.“ Um

7.50 Uhr kommt der IT-Berater

Kein Bus, nirgends! Die Anzeige

am Zoosoll den Fahrgästen helfen.

Matthäus Schlummer (34) mit

dem Mietfahrrad an. Auf die

U7, die ihn zur Möckernbrücke

bringt, hat er gerne verzichtet.

„Ein Streik muss den Arbeitgeber

auch treffen“, erklärt er.

Doch der Taxistand am Zoo

ist hoch frequentiert. Die Fahrer

bringen nicht nur normale

Angestellte zur Arbeit, sie kümmern

sich auch um überforderte

Touristen. Doch das müsse

sein, meint auch Mustafa Firat:

„Die BVG muss endlich begreifen,

dass sie das Geld besser

aufteilen solle.“

Die Folge des Ausstands sind

mehr Autos und ein enormer

Stau auf nahezu allen Hauptverkehrsstraßen.

Gegen Mittag

geht nichts mehr um den Alex

Richtung Karl-Marx-Allee, die

Autos stapeln sich fast. „Ich

brauche für jede Strecke die

dreifache Zeit“, schimpft Taxifahrer

Tadeusz (60). Wer ein

Taxi am Alex bekommen will,

muss sich durchsetzen, alle

sind besetzt.

Für manchen Anbieter alternativer

Beförderungsmittel

wird das zu einem Segen. Nextbike,

das Leihfahrräder an

Bahnhöfen anbietet, verzeichnete

bis Montagmittag, um

12 Uhr, bereits so viele Fahrten

wie sonst am ganzen Tag. Auch

die Berlkönig-Sammeltaxis

können fahren. Die schwarzen

Vans wurden von den Streikenden

von den Betriebshöfen gelassen.

Am Bahnhof Jungfernheide

sucht Ramy gegen 9Uhr

auf seinem Handy nach einem

Uber. „Grade keins in der Nähe“,

sagt er enttäuscht. „Der

Streik schadet dem Bürger.“

Ein paar Meter daneben hat

die Flughafengesellschaft FBB

für einen Ersatz zumindest bis

zum Flughafen Tegel gesorgt.

Während Schönefeld per S-

Bahn erreichbar bleibt, ist Tegel

ohne BVG komplett abgeschnitten.

Es fahren Shuttle-

Busse von Jungfernheide bis

Tegel. Sechs Busse seien in Betrieb,

erklärt ein Mitarbeiter

Feste Zeitpläne gibt es nicht,

die Wartezeiten sind abhängig

vom Verkehr. Das klappt morgens

noch recht gut, später stehen

die Busse aber oft im Stau,

viele Fluggäste müssen laufen.

Die meisten erreichen aber

trotz der rund zwei Kilometer

Fußmarsch ihre Flieger noch.

Berlin kann eben Streik.

Die Abo-Werbung

der BVG wirkt an diesem

Tagwie blanker Hohn.


*

SEITE5

BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

Der Ausstand

hätte verhindert

werden können

mit Streik?

Von

PETER NEUMANN

Der Warnstreik bei den

Berliner Verkehrsbetrieben

(BVG), der Montagfrüh

begonnen hat, hätte

vermieden werden können.

„Wir haben der Arbeitgeberseite

gesagt:

Wenn sie bis Sonntagabend

ein verhandlungsfähiges

neues Angebot vorlegt,

kann man den Warnstreik

auch absagen“, sagte

Jeremy Arndt von der Gewerkschaft

Verdi am Montag

während einer Kundgebung

vor dem Busbetriebshof

Müllerstraße.

Verdi sei in der Lage, kurzfristig

Arbeitsniederlegungen

zu organisieren –und

sie auch wieder abzusagen.

Allerdings liege erst seit

Kurzem eine Einladung zu

einer weiteren Verhandlungsrunde

vor.

Am Donnerstag sollen die

Gespräche über höhere

Löhne und bessere Arbeitsbedingungen

für die

mehr als 14500 Beschäftigten

weitergehen. Für 9Uhr

sind die Gewerkschafter in

die BVG-Hauptverwaltung

in die Holzmarktstraße

nach Mitte eingeladen.

„Diesmal soll endlich Open

End, also ohne Zeitbegrenzung,

verhandelt werden“,

so Arndt. Bislang habe Verdi

keine Urabstimmung für

einen Erzwingungsstreik

ins Auge gefasst. „Aber das

kann sich ändern“, drohte

der Gewerkschafter.

Der Kommunale Arbeitgeberverband

Berlin und der

BVG-Vorstand werden

Foto: RubyImages/F.Boillot,dpa

Verhandlungsbereit:

Jeremy Arndt vonder

Gewerkschaft Verdi.

nicht müde zu betonen,

dass sie ihr zuletzt vorgelegtes

Angebot für sehr attraktiv

halten. So soll jeder

Beschäftigte im Schnitt

450 Euro brutto zusätzlich

pro Monat erhalten, rückwirkend

ab Januar. Alle

Verbesserungen würden

sich aufs Jahr gerechnet

auf 90 Millionen Euro

summieren. „Über solche

Lohnaufschläge würden

sich Beschäftigte in vielen

anderen Branchen freuen“,

stellte BVG-Sprecherin

Petra Nelken fest.

Die Arbeitgeberseite verbreite

„Un- und Halbwahrheiten“,

so Verdi-Mann

Arndt. Natürlich hörten

sich die Zahlen erst mal

spannend an. Doch ein großer

Teil der Belegschaft

soll deutlich niedrigere

Aufschläge beim Bruttolohn

erhalten –inder Regel

300 Euro.

Jetzt bereiten sich die Widersacher

auf das Treffen

am Donnerstag vor. „Wir

sind weiter verhandlungsund

einigungsbereit“, sagte

Jeremy Arndt am Montag.

Der Gewerkschafter forderte

ein weiteres Entgegenkommen.

So wird Berlin ganz

schnell zur Fahrradstadt.

Um den Arbeitsweg zu

bewältigen, stiegen viele,

wie hier auf der Prenzlauer

Allee, auf’s Rad. Zum

Glück schien die Sonne.

Fotos: Markus Wächter,Volkmar Otto

Nichts geht mehr: Alle BVG-Busse

stehen still. Streikbrecher gabesnicht,soVerdi.


*

BERLIN

Auch in der

häuslichen Pflege

fehlt das

Personal.

Wuhlheide

Güterzug rammt

Lada, Fahrer überlebt

SEITE 9

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Alfred Henkel

(70), bringt

Analphabeten

das Lesen und

Schreiben bei.

Foto: Reinald Gramatte

Eigentlich lernt jeder in

Deutschland lesen und

schreiben. Eigentlich. Denn

viele Menschen beherrschen

diese Fähigkeiten nur

unzureichend, gelten als

„funktionale Analphabeten“.

Alfred Henkel, der Erzieher

in einer Schule für

Behinderte war, hat sich

vom Rentenalter nicht daran

hindern lassen, weiter

Hilfe zu leisten. Ehrenamtlich

bringt er im Verein „Lesen

und Schreiben“ Menschen

diese Fertigkeiten

bei, nachdem er vor zehn

Jahren einen Zeitungsartikel

über den Verein gelesen

hatte. „Ein Zufall, der meinem

Ruhestand einen neuen

Inhalt gab. Es ist schon

erschreckend, wie viele

funktionale Analphabeten

es gibt. In der Regel kennen

sie die Buchstaben, aber es

fällt ihnen schwer, daraus

Wörter zu bilden. Oft hatten

sie im frühen Schulalter

längere Fehlzeiten, oder es

gab schwierige Familienverhältnisse.“

Viele schämten

sich, suchten nicht nach

Hilfe. Wenn sie aber beim

Verein lernen, erweisen

sich manche wissbegierig

„wie ein trockener

Schwamm. Sie saugen alles

auf.“ Für sein Engagement

lobt ihn das Freiwilligenzentrum

Treptow-Köpenick,

die „Sternenfischer“,

erklärte Henkel zum „Stern

des Monats“. GL

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Abo-Service: Tel. 030/232777

Von

MELANIE REINSCH

Berlin – Jeder zweite Hauptstädter

schätzt die Situation

für Pflegebedürfte in Berlin

als schlecht ein. Auch das

Personal leidet unter der Situation.

Der Pakt für die Pflege

soll endlich Abhilfe schaffen.

Er wurde gestern von

Gesundheitssenatorin Dilek

Kolat (SPD) vorgestellt.

Sofie Weißflog formuliert es

drastisch: „Die Notfall-Versorgung

im Krankenhaus ist kaum

mehr aufrechtzuerhalten“, sagt

die 23-jährige Gesundheitsund

Krankenpflegerin, die auf

einer Berliner Intensivstation

arbeitet. „Wir sind an der Grenze“,

sagt die junge Frau, „verschlechtert

sich die Situation

weiter, dann ist es nicht auszuschließen,

dass ein Patient

stirbt.“ Sofie Weißflog übt ihren

Beruf aus Überzeugung aus.

Doch für sie ist klar: Ändert

sich nichts, dann wird sie irgendwann

den Beruf wechseln

–müssen.

So wie ihr geht es vielen Menschen,

die in der Gesundheitsbranche

arbeiten, als Krankenoder

Altenpfleger, in Krankenhäusern

und Notaufnahmen:

Sie können, sie wollen nicht

mehr –obwohl sie ihren Beruf

lieben. Die Alten- und Krankenpflege

steckt bundesweit in

einer Krise. Es fehlen Fachkräfte.

Im Dezember waren bundesweit

knapp 40000 Pflegestellen

unbesetzt. Der Landespflegeplan

prognostiziert Berlin

bis zum Jahr 2030 rund

170000 pflegebedürftige Menschen.

Bis 2030 könnten rund

8000 Altenpflegekräfte fehlen.

Die Konsequenz: Völlig überarbeitete

Pflegekräfte, die für

schlechtes Gehalt im Schichtdienst

hart arbeiten und irgendwann

das Handtuch schmeißen.

In kaum einer Branche ist

die Fluktuation so hoch –nur

acht bis 13 Jahre arbeiten die

meisten in der Branche.

Die Gesundheits- und Pflegesenatorin

Dilek Kolat (SPD)

mahnt ebenso: „Es ist fünf nach

zwölf. Wir müssen jetzt endlich

anfangen, die Arbeits- und Aus-

Operation

Hauptstadt-

Gesundheit

Senatsplan: Bis 2030 soll die Zahl der

Pflegekräfte um 8000 aufgestockt werden

Gesundheitssenatorin

Dilek Kolat (SPD)

hat einen Pakt für die

Pflege vorgestellt.

bildungsbedingungen spürbar

zu verbessern.“ Gemeinsam mit

mehreren Akteuren aus dem

Berliner Pflegebereich –Kassen,

Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter

sowie Pflegeverbänden

–hat Kolat dazu am

Montag den „Berliner Pakt für

die Pflege“ unterzeichnet, der

konkrete Handlungsempfehlungen

beinhaltet. Konkret

geht es dabei um drei Punkte:

Zum einen soll die Ausbildung


*

Leben im Plus

Chin Meyerüber sein

neues Live-Programm

SEITE 19

SEITE7

BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

Polizei startet Aktionswochen gegen Abbiege-Unfälle

Berlin –Die Polizei hat gestern

eine zweiwöchige Aktion zum

Vermeiden von Abbiegeunfällen

gestartet. Ziel der ersten

Woche sei es, Verkehrsteilnehmer

über sicheres Abbiegen

aufzuklären, so ein Sprecher.

Beamte positionieren sich gut

sichtbar an Kreuzungen und

mahnen bei Autofahrern etwa

langsames Tempo und Schulterblick

an, damit Radler nicht

übersehen werden. Außerdem

wird kontrolliert, ob Gegenstände

wie Wimpel oder Gardinen

das Sichtfeld einschränken.

Ab der kommenden Woche soll

dann nicht mehr bei Ermahnungen

bleiben: Schwerwiegende

Verstöße werden dann

auch mit Bußgeldern geahndet.

Foto: dpa

Beamte an der Prenzlauer Allee

Foto: Imago/Ohde, Camcop Media/Klug

bedarfsgerecht ausgebaut

werden. So soll die Zahl der

Ausbildungsplätze zunächst

verdoppelt werden.

„Pflegekräfte gibt es nicht

auf der Straße. Wir müssen

sie ausbilden“, sagt Kolat.

Zudem setzen sich die

Unterzeichner für eine einheitliche

Vergütung ein.

Außerdem sollen die Arbeitsbedingungen

attraktiver

werden –und flexibler.

Die Missstände in der Gesundheitsbranche

spüren

auch die Berliner. Laut einer

exklusiven Umfrage des

Meinungsforschungsinstituts

Forsa im Auftrag der

Berliner Zeitung bewertet

jeder zweite (52 Prozent)

die Situation für Pflegebedürftige

in der Stadt eher

schlecht ein –jeder fünfte

(19 Prozent) sogar als sehr

schlecht.

Aufdem Wegzufossilfreiem Stahl.

Die weltweite Stahlproduktion verursacht

rund 20% der Industrieemissionen. Aus

diesem Grund entwickeln wir im Projekt

HYBRIT zusammen mitPartnern ein neues

Verfahren zur Stahlherstellung, bei dem

statt CO2 nur Wasser ausgestoßenwird.

HYBRIT ist ein weiterer Schritt, um innerhalb

einer Generation ohne fossile Brennstoffe

auszukommen.

Begleiten Sie uns auf dem Weg dorthin:

vattenfall.de/fossilfrei


8 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019*

NACHRICHTEN

Insolvenz eröffnet

Sturz aus 4. Stock

Berlin –Über die die Berliner

Airline Germania ist das

Insolvenzverfahren eröffnet

worden, so ein Sprecher des

Insolvenzverwalters. Der

Geschäftsbetrieb sei zum 1.

Aprileingestellt worden.

Auch auf dem Justizportal

des Bundes und derLänder

wurde die Eröffnung bekannt

gemacht.

Polizist beleidigt

Gesundbrunnen –Ein 46-

Jähriger hat einen Polizisten

wegen seiner Hautfarbe

rassistisch beleidigt. Die Beamten

waren wegen einer

Körperverletzung in ein

Haus in der Brunnenstraße

gerufenworden. Jetzt ermittelt

derStaatsschutz gegen

den Pöbler.

Mann niedergestochen

Lichtenberg –Ein Mann

(42) ist in der Nacht zu Montag

im Weitlingkiezdurch

mehrereMesserstiche lebensgefährlich

verletzt worden.

Seinen Angaben zufolge

hatte ein Unbekannter

unvermittelt auf ihn eingestochen.

Er konnte noch

selbst Polizei und Rettungsdienst

alarmieren. Die Hintergründe

der Attacke waren

zunächst unklar.

Frau vonLaster erfasst

Moabit –Eine 20-Jährige

ist gestern früh beim Überqueren

der Huttenstraßevon

einem Lkw erfasstund

schwer verletzt worden. Sie

soll auf ihr Handy geschaut

und nicht auf den Verkehr

geachtet haben. Die junge

Frau erlitt Knochenbrüche.

ARCHE NOAH

Pepsi ... ist eine lebhafte,

charmante und selbstbewusste

Katzendame. Ein

ruhiger Haushalt ohne kleine

Kinder und mit der Möglichkeit

zum Freigang wäre

für die anspruchsvolle

Samtpfote ideal.

Vermittlungs-Nr. 16/5129

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: dpa

Foto: Tierheim Berlin

Frühling rettet tet

den

kleinen en Zanyar ar (2)

Hecke vorm Haus federtden Aufprall aus zehn Metern Höhe ab

Von

A. SCHMALZ

und

K. OBERST

Wedding – Knospen sprießen,

trockene Äste gewinnen

an Kraft. Die Natur erwacht

zum Leben, und sie

schenkt Leben! Wie jetzt in

Gesundbrunnen. Dort wurde

das Frühlingserwachen

zum Retter. Der kleine Zanyar

(22 Monate) stürzte

aus einem Fenster knapp

zehn Meter in die Tiefe. Er

überlebte unversehrt –

weil die Ligusterhecke vor

dem Wohnhaus an der

Steegerstraße den Aufprall

abfederte.

Es grenzt an ein Wunder. Zanyar

tobt und spielt in einem

Krankenzimmer des Virchow-Klinikums.

Der böse

Sturz ist gerade mal 24 Stunden

her. Der Junge hat keine

Schmerzen, keine äußeren

Verletzungen. Seine Mutter

ruft den lockigen Sprössling

immer wieder zu sich. Sie

umarmt ihn, will ihn nicht

mehr loslassen. „Wir hätten

ihn beinahe verloren. Ich bin

noch immer geschockt“, sagt

die 20-Jährige zum KURIER.

Was war passiert?

Der Junge war am Sonntagmittag

zusammen mit seiner

Muter und Oma in der Wohnung.

„Zanyar hat gespielt.

Ich dachte, er ist bei seiner

Oma. Und sie dachte, er ist

bei mir“, erklärt Zanyars

Mutter Nezhlya C., die vor

zehn Jahren von Bulgarien

nach Berlin zog. Die 49-Jährige

Oma hatte zu diesem

Zeitpunkt auf dem Balkon

auf der anderen Seite der

Wohnung Fisch gebraten.

„Als ich ihn wickeln wollte,

war er plötzlich nicht mehr

da“, erzählt Nezhlya C. „Wir

suchten sofort die ganze

Wohnung ab. Fanden ihn

aber nicht“, erklärt sie.

Ein aufmerksamer Passant

entdeckte Zanyar schließlich

gegen 12.50 Uhr weinend in

der Ligusterhecke vor dem

Mehrfamilienhaus. Der

Mann alarmierte Feuerwehr

und Polizei. Währenddessen

hatte die 20-jährige Mutter

von dem Sturz ihres Kindes

erfahren und war nach unten

gelaufen. Als sie ihr Kind sah,

erlitt sie einen Schock und

musste von Sanitätern versorgt

werden.

Die Retter brachten den

Jungen vorsorglich in ein

Krankenhaus. „Er hatte den

Sturz äußerlich unversehrt

überstanden“, erklärt ein Polizeisprecher.

Nach derzeitigem

Ermittlungsstand könne

eine Verletzung der Fürsorgepflicht

ausgeschlossen

werden, hieß es.

Später klärte sich auf, wie es

zu dem Unglück kommen

konnte. Die Mutter hatte das

Fenster im Kinderzimmer

geöffnet, um zu lüften. „Ich

hatte die Tür verschlos-

muss sie ir-

sen. Zanyar

gendwie aufbekommen

haben“ “, sagt die 20-Jährige.

Unter dem Fenster

steht ein Ecksofa. Der

Junge war auf die breite

Lehne gekrabbelt und

von dort aus auf die Fens-

gelangt. Warum er

terbank

dann in die Tiefe stürzte, ist

unklar.

Der kleine Zanyar hatte

Glück im Unglück. Die Ligus-

vor dem Haus be-

terhecke

kommt gerade die ersten

grünenn Blätter. In den

vergangenen

Tagen

hat der Frühling

die kleinen Äste

wieder

mit

Wasser

versorgt.

Die

Pflanze

ist

stabiler

als

noch vor wenigen

Wochen,

sagt eine Anwohnerin.

Verblüffend: Obdie

Hecke viele spitze

wohl

Äste hat, bleib der Junge

trotzdem unverletzt.

„So etwas darf einfach

nicht passieren“, sagt

Zanyars Vater, der

in einem Bistro

arbeitet.

Erst Ende

Februar

2019 war

ein

Junge (7) aus der zehnten

Etage eines Hochhauses an

der Falkenberger Chaussee

in Hohenschönhausen gestürzt.

Das Kind starb trotz

Reanimation.

Davor war am 9. August

2018 ein 21 Monate altes

Mädchen ums Leben gekommen,

als sie in der Fürstenwalder

Straße im Märkischen

Viertel aus dem achten Stock

eines Hochhauses gefallen

war. Zwei Monate zuvor war

ein Mädchen (4) in der Wilhelmstraße

in Kreuzberg gestorben,

als sie aus der achten

Etage eines Wohnhauses gestürzt

war. In allen Fällen sollen

sich die Eltern sich

in den Wohnungen

aufgehalten

haben.

Glücklich vereint:

Zanyar sitzt im

Krankenhaus auf

dem Schoß seiner

Mutter (20). Der

Junge wirkt kerngesund

und hat

keine Kratzer.


*

BERLIN 9

Aus diesem Fenster stürzte

der kleine Junge. Er fiel acht

Meter tief und landete in der

Heckevor dem Haus.

Weil er im Stau steckte:Lada

wird vonGüterzug gerammt

Köpenick – Manchmal sind es

nur Bruchteile von Sekunden,

die über Leben und Tod

entscheiden. So wie gestern

Morgen an einem Bahnübergang

in der Wuhlheide. Hier

wurde ein Autofahrer von einem

Güterzug weggerammt.

Der Mann fuhr gegen 7.50 Uhr

mit seinem Lada (Spezial-Tarnlackierung)

die Rudolf-Rühl-

Allee entlang. Dort geriet der

Autofahrer dann plötzlich in einen

Stau –und kam ausgerechnet

auf den Gleisen eines Bahnübergangs

zum Stehen. Dieser

Übergang verfügt laut Feuerwehrangaben

zwar über eine

Signalanlage, entgegen anderslautenden

Medienberichten sei

hier aber keine Schranke montiert,

so ein Feuerwehrsprecher

zum KURIER.

Um 7.52 Uhr näherte sich

plötzlich ein tonnenschwerer

Güterzug. Dieser sei „langsam

gefahren“, so die Feuerwehr,

habe aber trotzdem „nicht

mehr rechtzeitig bremsen“

können. Der Fahrer des Lada

konnte sich in letzter Sekunde

mit einem Sprung aus seinem

Wagen retten, dann rammte

das Stahlungetüm das kleine

Fahrzeug wie ein Spielzeugauto

von den Gleisen. Dessen Besitzer

kam mit einem schweren

Schock ins Krankenhaus. PDE

Der geschrottete Lada steht

kurznach dem Unfall an

dem Bahnübergang

in der Wuhlheide.

Foto: Feuerwehr

Die Heckevor

dem Wohnhaus

wurde zum

Sprungkissen.

Die wiedererstarken

Äste

federten den

Aufprall ab.

ECHT GRATIS FÜRSIE:

NEU: Dieaktuelle „digito“ jedenersten

Sonnabend im MonatimBerlinerKurier!

Am

Sonnabendim

BerlinerKurier

DieOma (49) des Jungen kann noch

immer nicht fassen, wasmit ihrem

Enkel passiertist.

Fotos: Oberst

www.berliner-kurier.de

Der von hier


10 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

April, April!

Eisbärchen wird

Berlin – Na, konnten wir Sie

mit dem gestrigen KURIERaufs

Glatteis führen? Stolz

vermeldeten wir die exklusive

Nachricht, Prinz Frédéric von

Anhalt sei der Adoptivpapa

des Eisbärchens aus demTierpark

– und wolle das süße

Jungtier auf den Namen Zsa

Zsa taufen. Sie haben’s geglaubt?

Na, dann:April,April!

Auch der KURIER nahm es mit

der Wahrheit am1.April nicht

allzu genau –die Geschichte um

das Eisbären-Mädchen war frei

erfunden. Wer die Patenschaft

für das Jungtier übernimmt und

wie das Mädchen heißen wird,

wird im Tierparkerst heute verkündet

(siehe Text, unten). Der

Scherz war nicht der einzige,

der die Berliner zum Lächeln

brachte. Eine kleine Auswahl:

Die Veranstalter der Erotik-

Messe Venus verkündeten, der

Eintrittspreis für die Messe

werde in diesem Jahr erstmals

rabattiert – je nachdem, wie

groß das beste Stück des Besuchers

oder die Oberweite

der Besucherin

ist. Bei Männern bedeutet

jeder Zentimeter

einen

Euro Nachlass,

bei Frauen

bringe Körbchengröße

D

eine Vergünstigung

von 20

Euro.

In Mitte werden

Falschparker

bald mit Drohnen

gejagt – darauf wies

doch nicht Zsa Zsa heißen

Nicht nur der KURIER schickte die Berliner mit einer nicht ganz wahren Geschichte in den April

Von

FLORIAN THALMANN

Verrückt nach

Kuscheln:

Eisbären-Mama

Tonja mit der

kleinen Bärin,

die heute

offiziell ihren

Namen

bekommt.

Die kleine Tierpark-Eisbärin

wird nicht ZsaZsa heißen.

Fotos: dpa

das Bezirksamt hin. „Ziel

der Maßnahme ist eine

effizientere und

kostensparendere

Überwachung

der Parkzonen“,

hieß es. Erwischt

eine der

Drohnen einen

Parksünder, werde

ein virtuelles

Knöllchen („Flug-

Bowi“) erstellt.

Mit einem besonderen

Konzept wartete die Porno-Website

„xhamster“ auf.

Man werde in Berlin ein Café

eröffnen, damit die Nutzer in

Zeiten der Einschränkungen im

Web in Ruhe ihre Sex-Filme

schauen können. Dazu sollte es

dann unter anderem „dicke

Frühstückswürstchen“ geben.

Wer gern Erdbeeren nascht,

muss in Zukunft nicht mehr zu

„Karls Erdbeerhof“ fahren –

man habe einen Erdbeer-

Baum gezüchtet, verkündeten

die Betreiber stolz. Der „Erdbeerus

Maximus“ sei übrigens

„eine Indoor-Pflanze, die ganzjährig

die süßen Früchte trägt“.

Die gemeinsame Facebook-

Seite der Freiwilligen Feuerwehren

von Berlin sorgte mit

einer spannenden Idee für Furore:

Wegen der Diesel-Verbote

sei das erste „Schieb-michselbst-Lösch-Fahrzeug“

(SMS-

LF) feierlich in Dienst gestellt

worden. „Das SMS-LF ist umweltfreundlich,

nicht schädlich

für die Gesundheit, schnell zu

beschaffen und hat einen geringen

Wartungsbedarf“, heißt es

auf der Facebook-Seite. Statt 40

Litern Diesel auf 100 Kilometer

brauche der Schieber des Fahrzeugs

nur 3,0 bis 3,5 Mettbrötchen

auf fünf Kilometern.

Mit dem Auto

überschlagen

Ziesar –Ein 65-jähriger

Berliner ist bei einem Unfall

auf der A2 schwer

verletzt worden. Sein

Wagen kam kurz vor der

Anschlussstelle Ziesar

von der Fahrbahn ab,

überschlug sich und blieb

auf dem Dach liegen. Der

Mann wurde von der

Feuerwehr aus dem Auto

befreit und per Hubschrauber

ins Krankenhaus

gebracht.

Verkaufsleiter Kim Knierim bewarb

sich mit der Firma Lübbertals Pate.

Foto: Lübbert/privat

... aber ein Fischkopp namens

Knierim geht als Pate leer aus

Berlin –Herr Knierim wird

ein wenig traurig sein. Denn so

viel steht fest: Er wird heute

nicht der Namens-Pate für das

Tierpark-Eisbär-Mädchen, obwohl

er sich dafür bewarb.

Hinten fehlt nur ein „e“, sonst

wäre die Namensgleichheit

zum Tierpark-Chef Andreas

Knieriem perfekt. Kim Knierim

(42) ist Tierfutter-Verkaufsleiter

beim Fischhandelshaus

Friedrich Wilhelm Lübbert aus

Bremerhaven, beliefert europaweit

Tiergärten mit Futterfisch.

Auch den Tierpark und

den Zoo in Berlin, die jährlich

bis zu 40 Tonnen von Knierim

aus Bremerhaven erhalten. Davon

bekam allein Eisbärin Tonja

200 Kilo Saibling, als sie

schwanger war und sich so genug

Speck anfutterte, damit sie

später in der Wurfhöhle ihr

Junges mit fettreicher Muttermilch

versorgen konnte. „Natürlich

hat sich unser Fischhandelshaus

Lübbert als Eisbärchen-Pate

beworben. Lübby

sollte es heißen“, so Knierim.

Insgesamt gab es über zehn Bewerber.

„Dass ein anderer nun

Pate wird, ist nicht schlimm.

Schließlich füttern wir Tonja

und ihr Junges weiter mit unserem

Fisch“, sagt Knierim. NKK


BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

Er tötete seine

Nachbarin und

räumte kurz

BERLIN 11

Der Täter

HeikoS.(42)

verbirgt sein

Gesicht.

darauf ihr Konto ab

VorGericht gesteht der arbeitslose Autolackierer

die Tat. Doch er sei kein Mörder,sagt HeikoS.(42)

Moabit – Ihr halb verscharrter

Leichnam lag an einem

Feldweg in Thüringen, erwürgt

aber wurde Sylvia K.

(49) in ihrer Wohnung in Berlin.

Sie lebte Tür an Tür mit

ihrem Killer. Nach der Tat

plünderte er ihr Konto.

Auf der Anklagebank nun Familienvater

Heiko S. (42). Ein

Hüne, an die drei Zentner

schwer, Drei-Tage-Bart. Gelernter

Autolackierer, lebte

aber schon längere Zeit von

Stütze. Die Anklage lautet auf

Mord. Aus Gier soll der Reinickendorfer

die Frühpensionärin

getötet haben.

Der Würger gestand nun: „Ich

habe sie umgebracht, mit meinen

eigenen Händen. Es tut mir

so leid. Aber ich bin kein Mörder.“

Es sei nicht um Geld gegangen.

Heiko S.: „Sie war meine Geliebte,

wollte meiner Ehefrau

von der Affäre berichten.“

Der 22. Juni 2018. Heiko S.

huschte wieder einmal zur

Nachbarin. Sie hatten seit acht

Monaten eine Liaison. Heiko S.:

„Habe mir bei ihr geholt, was

ich bei meiner Frau nicht mehr

bekommen habe.“

Sylvia K. habe allein gelebt –

„sie war einsam“. Am Vormittag

das Treffen. „Sie wollte,

dass ich mit ihr nach Florida

reise.“ Er aber habe sich nicht

von seiner Frau trennen wollen

–„ich habe sie geliebt“. Seine

Nachbarin habe ihn immer

stärker unter Druck gesetzt.

Der Würger: „Da kam es zum finalen

Streit.“

Sylvia K. war noch keine Stunde

tot, da stand er mit ihren

Geldkarten am Automaten.

Fing mit 200 Euro an. Setzte die

Karten dann bis August insgesamt

69-mal ein, räumte 15889

Euro ab. Heiko S.: „Weil sie es ja

nicht mehr brauchte. Erben gab

es nicht.“ Er habe das Geld

schnell verjubelt.

Die Leiche brachte er in einem

Rollkoffer im Auto nach

Thüringen. An einem Feldweg

im Saale-Holzland-Kreis nahe

der A9 warf er sein Opfer in eine

Senke. Am 5. Juli entdeckte

Spaziergänger die stark verweste

Leiche.

Die Getötete konnte schließlich

über Zahn-Implantate

identifiziert werden. Ende August

wurde S. verhaftet. Ihm

droht lebenslange Haft. Fortsetzung:

Montag. KE.

Bekanntschaften

Anika, 67, blond, modisch, flott,

anmutig, grazil u. jünger wirkend,

m. reizvollen Kurven u.

wunderschönen Augen, e. wirkl.

romant. Typ Mädchenfrau, su.

lieben Mann -gern auch älter -

der wie sie gern kuschelt, lacht,

den sie wieder verwöhnen kann

u. darf. PS Harmonie

t 0151/20126923

DemZufalletwas nachhelfen! Andre,

63/1.82, Polizeibeamter,

gepfl. u. vital, unternehmungslustig

mit Pkw, NR, mag Klassik,

Natur, Kultur, su.“Sie“. Glücksbote:

t 27596611

Erika, 74 J.,sehrhübsch, mit FS u.

Pkw, schmuse u. kuschle gern,

sehne mich wieder n. e. ehrl. lb.

Mann, der auch so einsam ist

wie ich. Wir könnten getrennt,

aber auch gemeinsam wohnen.

Darf ich hoffen? HERZBLATT-

BERLIN: t 20459745

Frank, 58,1.83, ist bereit für e.

schöne Begegnung. Wie 5Sek.

am Tag dein Leben verändern

können -z.B. e. Anruf auf mein

Inserat. Du bist Single -redest

Dir vielleicht ein, “es sei schön”?

Lügen sind wi e. Kredit. Du genießt

jetzt und bezahlst später,

Probleme werden nicht schöner

durch Schönreden. Ruf an,

ich freue mich u. wir sind zu

zweit. PS Harmonie

t 0151/20126923

Josephine, 57J., kaffeebraune

Naturschönheit, perfektes

Deutsch, verw., allein in Berlin,

im Berufsleben stehend, su.

Freund/Partner, gern älter.

Glücksbote: t 27596611

Echtlokal!

Ihr Anzeigenmarkt

im Berliner Kurier

Gartenfreund Bodo, 73/1.77, gepefl.

Handwerksmeister, fährt

Pkw, ist tierlieb, sucht weibl.

Partnerin, für ein behutsames

Kennen lernen, gem. Unternehmungen.

HERZBLATT-BERLIN:

t 20459745

Julia, 43, möchte das Single-Dasein

beenden, will nicht im Internet

suchen, vermisst den bodenständigen,

ehrl. Mann.

Glücksbote: t 27596611

Sylvia, 63, verw. blonde Hausfrau,

Intr. für Haus u. Garten, Kultur,

Sport, su. „Ihn“. Glücksbote:

t 27596611

Mediz. i.R. im Seniorenalter! Solider

Witwer mit Humor u. Verstand,

geplegt, kultiv., Reisefan,

m. PKW, su. nette Begleitg.

für Reisen u. für ‘s Leben. Allein

ist es nicht wirklich schön!! (bitte

getr. Wohng). PS Harmonie

t 0151/20126923

Sylvie, 55/1.72. Scheu, ruhig,

zaghaft, dumm, unpraktisch u.

langweilig -diese Beschreibung

benutzte bislang niemand für

mich! Wenn Du mö., finde

selbst heraus, was Du siehst.

Ich suche eine aktive, liebevolle

Beziehung. PS Harmonie

t 0151/20126923

Rainer, 61/1.78, Angest., schl.,

fröhl. mö. Dich finden! Grübeln,

Alleinsein, leere Tage nur m.

Arbeit? Schaust du dann viell.

zu oft auf Sorgen und Absurdiäten

d. Lebens? Kenne ich!

Ruf Ann-Margret - Zuzweit ist

alles schöner. PS Harmonie

t 0151/20126923

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Berliner adressen

telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50

Vermischtes

dienstleistungen

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358

zapf umzüge,61061, www.zapf.de

automarkt

ankäufe

Bis zu20% über Liste für Ihr Auto

zahlt AutoAlex Blankenburger

Str. 93, 13089 Bln., Tel. 74685155

ankauf/Verkauf

ankauf

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr. Richter, 01705009959

FAHRZEUG-AUKTION

Im Zuge der Standortaufgabe des Autohauses Hagen werden am

kommenden Samstag, dem 6. April 2019 ab 11:00 Uhr

40 Fahrzeuge

an den Höchstbietenden versteigert! Wer andieser Auktion teilnehmen

möchte, muss sich vor Auktionsbeginn vor Ort im Autohaus anmelden.

Dafür bitte den Personalausweis mitbringen und als Gewerbetreibender

zusätzlich die Gewerbeanmeldung vorlegen. Sie erhalten

eine Auktionsnummer,die Sie berechtigt,andieserAuktion teilzunehmen.

Bei Zuschlag ohne Vorbehalt ist eine Anzahlung von 10 Prozent

per EC-Kartenzahlung erforderlich. Bargeld wird nicht akzeptiert!

Eine Besichtigung der Fahrzeuge kann von Montag bis Samstag, jeweils

von 10:00 bis 17:00 Uhr erfolgen. Die Fahrzeuge werden ohne

Gewährleistung und Garantie verkauft. Die Bezahlung per Überweisung

und Abholung hat innerhalb von drei Tagen zuerfolgen. Spätere

Reklamationen sind ausgeschlossen!

Die Fahrzeuge und den Aufrufpreis können Sie ab dem 1. April 2019

auf www.autohaus-hagen.de einsehen.

AutohausHagen·Konrad-Wolf-Straße90·13055 Berlin-Hohenschönhausen

stellenmarkt

Dienstleistung/weitere Berufe

Fiedler Service sucht Aufgangsreiniger/in

mit FS Kl b. Tel.

030-41706014

Gleichfeld Gebäudereinigung su.

erf. Reinigungspersonal (m/w/

d) für Büroreinigung Nähe S-

Bhf.Bln.-Kaulsdorf,

Minijob, AZ: 3xwtl. (Mo-Mi-Fr),

wtl. 6,75 Std, Beginn Mo/Mi-

20.00 Uhr, Fr-16.00 Uhr

Tel. (Mo-Fr) (030) 32 77 80-60

Suche für unser Team Aufgangsreiniger/in

in Köpenick, 35

Std./Wo., Tel. 030 9435869 und

0171 7987216

Gleichfeld Gebäudereinigung su.

erf. Reinigungspersonal (m/w/

d) für Schulreinigung in Berlin-

Buch Nä. S-Bhf., AZ:tgl. ca.3 Std.

(Mo-Fr) ab 16.00 Uhr,

Tel. (Mo-Fr) (030) 32 77 80-60

WäschereiTestorp sucht ab sofort

Teilzeitkraft auf 450-€-Basis,

3 Tg./Woche, für Service-Tätigkeit

in Hohenschönhausen,

Tel. Bewerbung 600875-34

Kraftfahrer/in in Pankow gesucht.

Tel.: 030 47 48 66 90

Die clevere Wahl! Bravo -die Veranstaltungstipps

täglich aktuell

in Ihrem BERLINER KURIER.


12 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019*

Blutkrebs-Patientin Astrid

IhreHoffnung

Astrid als kleines

Mädchen mit ihrem

nigerianischen Vater.

aufeinWunder

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Berlin – Sie kämpft um ihr

Leben! Astrid (42), Mutter

von zwei Kindern, hat eine

besonders schwere Form

von Blutkrebs. Ein Stammzellspender

ist für die Frau

aus Frankfurt/Main die einzige

Überlebenschance.

Jetzt wird für sie

ein Retter in Berlin

gesucht – unterstützt

mit prominenter

Hilfe.

In Berlin wird nach einem

Spender gesucht. Promis wie

Annabelle Mandeng helfen mit

Ende September

2018 bekam Astrid

die schreckliche

Diagnose. Wegen

Halsschmerzen

war sie beim Arzt.

Trotz Medikamenten

wurde ihr Zustand

immer

schlimmer. „Ich

hatte Fieber, fühlte

mich schlapp und

hatte komplett entzündetes

Zahnfleisch“

berichtet

Astrid. Daraufhin ließ sie ihr

Blut untersuchen. Die

Schockdiagnose: Blutkrebs.

Die junge Mutter leidet an

Akuter Myeloischer Leukämie,

einer besonderen schweren

Blutkrebsform. Astrid

wird sofort in eine Klinik eingeliefert.

Mit der ersten Chemo

wird begonnen. Die Ärzte

wissen, das nur ein Stammzellspender

das Leben der

Frau retten kann.

Doch einen Menschen mit

den identischen Genmerkmalen

für Astrid zu finden, stellt

sich als schwierig dar. Weil

die Frau zur Hälfte nigerianischer

Abstammung ist,

braucht sie auch einen Spender,

dessen Eltern zu einem

Teil afrikanischer und zum

anderen Teil europäischer

Herkunft ist. „Aber nur wenige

Menschen mit diesen genetischen

Merkmalen sind in

den weltweiten Datenbanken

als Stammzellspender registriert“,

sagt eine Sprecherin

der Knochenmark-Spender-

Organisation DKMS.

Jetzt versucht Schauspielerin

und TV-Moderatorin An-

Fotos: privat,DKMS

Astrid mit ihrer Familie: Ihr Mann

Florian sitzt seit einem Autounfall vor

fünf Jahren im Rollstuhl.

Astrid möchte noch gerne sehen,

wie ihreKinder aufwachsen,

hofft auf einen Lebensretter.

nabelle Mandeng (48, „Berlin

Alexanderplatz“) den Lebensretter

für Astrid zu finden.

„Ich habe wie Astrid einen

ähnlichen ethnischen

Hintergrund, mein Vater ist

Kameruner, meine Mutter

Deutsche“, sagt sie. „Ich

könnte eventuell als Spender

infrage kommen. Aber, das ist

noch nicht sicher. Daher ist es

wichtig, noch andere Menschen

zu finden, die den gleichen

ethnischen Hintergrund

wie Astrid haben.“

Annabelle Mandeng machte

darum im Internet und in den

sozialen Medien auf Astrids

Blutkrebs-Erkrankung aufmerksam.

Unter dem Motto

„Astrid soll leben“ haben

Freunde der Familie von Astrid

eine Spendersuchaktion in

Berlin gestartet. Während des

„African Book Festival“ im Kino

Babylon können sich Berliner

vor allem afrikanischer

Herkunft am 5. April (13–19

Uhr), 6. April (11.30–19.30

Uhr) und 7. April (14–15.30

Uhr) als Spender registrieren

lassen. Das geht schnell. Für

die Gen-Probe wird nur etwas

Schleimhaut aus dem Mund

mittels eines Wattestäbchens

entnommen.


*

BERLIN 13

Landeskonservator

Christoph

Rauhut,sagt,

die rechtlichen

Grundlagen

seien endlich

geklärt.

Fotos: Imago/Kjer,Wolfgang Bittner

Flughafen Tegelist jetzt ein Baudenkmal

20 Jahrelang wurde darüber debattiert–der aktuelle Flugbetrieb wird von der Entscheidung nicht berührt

Von

NIKOLAUS BERNAU

Berlin – Es wurde hohe Zeit:

Die seit 1949 entstandenen

Bauten des Flughafens Tegel

sind endlich in die Berliner

Denkmalliste eingetragen

worden.

Seit 20 Jahren wurde darüber

debattiert, 2013 waren die Gutachten

fertig, die eine Eintragung

befürworteten. Im Ge-

spräch mit dem KURIER führte

Landeskonservator Christoph

Rauhut vor allem die anstehenden

Planungen für die Nachnutzung

der beiden Haupt-Terminals

für die Beuth-Hochschule

sowie ein Forschungsund

Technikzentrum als Grund

für die Verzögerung an. Jetzt

sind die rechtlichen Grundlagen

geklärt.

Der aktuelle Flugbetrieb wird

nicht von der Eintragung tangiert,

nur künftige Umbauten

und Planungen. Nicht geschützt

werden die Rollbahnen.

Der Flughafen wurde im Zug

der Blockade West-Berlins

durch die Sowjetunion und die

entstehende DDR angelegt.

1948 beganndie Planierung der

Rollbahnen,nach nur 90 Tagen

Bauzeit konnte er an die West-

Alliierten USA, Großbritannien

und Frankreich übergeben

werden.

In den 1950ern errichteten die

französischen Besatzungsbehörden

die ersten richtigen

Empfangsgebäude, die ästhetisch

Flughäfen des International

Style wie in Los Angeles

oder Helsinki ähneln. 1961 wurde

Tegel für den Passagierverkehr

geöffnet, 1965 fand dann

der legendäre Wettbewerb

statt, aus dem die jetzigen

Hauptgebäude hervorgingen.

Rauhut betont deren künstlerische,

aus Dreiecken entwickelte

Grundidee, das Design

der 1970er-Jahre sowie die

Struktur des „Flughafens der

kurzen Wege“, in dem Automobil-

und Flugverkehr miteinander

verbunden wurden. Tegel

zeigt aber auch, welchen Erfolge

offene Architekturwettbewerbe

haben können. Heute

dürfen gerade bei Großprojekten

oft nur erfahrene Büros teilnehmen.

Tegel aber entwarfen

Volkwin Marg, Meinhard von

Gerkan und Klaus Nickels 1965

noch als Diplomanden, ohne

Erfahrung, nur mit grandiosen

Ideen. Es war der Startpunkt

für eine internationale Karriere,

die im heutigen Deutschland

undenkbar wäre.

Berliner Kurier Shop

Echtfrühlingshaft:FreuenSiesichaufOstern

Bestell-Hotline:

030 -20164005

Art.-Nr.

1004005

¤22,95*

Blumenstrauß „Blütenzauber“

Senden Siezauberhafte undpersonalisierte

BlumengrüßeMit 4orangen

Tulpen,2rotenAnemonen,

1gelben Limonium, 2gelben

Freesien,1orangen

Hypericum,3Lederfarn,

6Pistochiaund 5Salal.

Inkl.Pflegeanleitung und

Blumennahrung

Øca. 30 cm

Wunschliefertermin:

8.4. –20.4.

mit

Glasvase&

2Ferrero

Rocher

Wärmestofftier „Bunny“

Dank derLavendel-Hirsekorn-Füllungbietet

dasniedliche Häschen eine gutduftendeAlternativezur

altgedientenWärmeflasche.

Es lässtsich in der Mikrowelleerhitzen und

speichert die Wärmeanschließend biszuzwei

Stunden.

Länge: 29 cm

Gewicht: 750g

Art.-Nr.

1044005

¤19,99*

PiepEi Helga

Die (k)ultimative Eieruhr

Eier-Genuss der Extraklasse. Einfachmit

den Eiernzusammen kochenund das

PiepEi gibt eine Melodie vonsich, wenn die

gewünschte Festigkeit im Inneren

desEieserreichtist.

Weicheier: „Jetztkommtdein Süßer“ –

HelgaHahnemann

Mittelweiche: „Über sieben Brücken

musstDugehen“–Karat

Hartgekocht: „Altwie einBaum“ –

Puhdys

Art.-Nr.

1050023

¤19,95*

www.berliner-kurier.de/shop

030 -20164005 Schriftliche Bestellungen:

*inkl. MwSt., zzgl.bis zu ¤4,95Versand,ab¤75,–versandkostenfrei. Ihnen stehtein gesetzliches Widerrufsrechtzu.

Alle Informationenüber dieses Rechtund die Widerrufsbelehrungfinden Sieunterwww.berliner-kurier.de/shop

Berliner Kurier Kundenservice,

Am Buchberg 8, 74572 Blaufelden.

EinAngebotder M. DuMontSchaubergExped.der Köln. Zeitung

GmbH &CoKG, Amsterdamer Straße 192, 50735Köln.

Der vonhier


14 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019 *

Li.: Ein Fischer

zeigt die Krebs-

Ausbeute im vergangenen

Jahr.

Sumpfkrebs-Plage

Sie scheren sich

nicht darum, dass

sie hier keiner will

Derk Ehlertvon

der Senatsverwaltung

für

Umwelt ist inoffizieller

Wildhüter

unserer Stadt.

Fotos: Akud/Reimann, Imago/Blickwinkel, Wächter

Von

P. DEBIONNE

Berlin – Sie

haben lange,

mit Dornen besetzte

Scheren,

kennen keinerlei

Furcht und erobern

Berlins Gewässer ohne

Rücksicht auf Verluste. Seit

etwa vier Jahren sind Amerikanische

Sumpfkrebse auf

dem Vormarsch – und sie

fressen dabei alles, was ihnen

vor die Scheren kommt. Bislang

schlugen Versuche, die

Krebsflut einzudämmen,

fehl. Aber warum ist der

Kampf gegen die Krebs-Invasion

eigentlich so schwierig?

„Wir wurden von den Krebsen

förmlich überrollt“, sagt Berlins

Wildtierbeauftragter Derk

Ehlert. Zunächst habe man nur

Berichte von einzelnen Tieren

gehabt. Doch spätestens als die

Schalentiere munter durch das

Botschaftsviertel in Tiergarten

marschierten, war klar: Der

Procambarus clarkii, wie der

Ami-Krebs mit wissenschaftlichem

Namen heißt,

wird zum Problem.

Sie sind zäh, haben nachwachsende

Gliedmaßen und sind inzwischen auch

in Brandenburguntergekrochen

„Er ist als Träger der

Krebspest eine Gefahr für

einheimische Krebse“, heißt

es beim Umweltschutzverein

Nabu. Und weiter: „Die Tiere

selbst sind gegen diese Erkrankung

immun. Für europäische

Flusskrebsarten ist die Krebspest

aber tödlich.“

Als die

ersten

Exemplare

2016 die

Gewässer im

Tiergarten verließen,

ging man zunächst

davon aus, dass

sie aufgrund der schlechten

Wasserqualität quasi

geflüchtet waren. Eine

Fehleinschätzung.

Denn in Wahrheit, weiß

man mittlerweile, zogen die

Krebse aus, weil die Population

explodierte:

Sie

waren

Ist ein Krebs in

Gefahr,droht er mit seinen

beiden Scheren.

auf der Suche nach neuen Lebensräumen.

Und die fanden

sie auch! Mittlerweile wurden

die Killerkrebse, die Pflanzen

und Fischlaich fressen, aber

auch aktiv jagen und gesunde

Fische und Frösche fangen, im

Britzer Garten, in Spree und

Havel sowie in mehreren Teilen

Brandenburgs entdeckt.

Allein im Tiergarten und im

Britzer Garten wurden im vergangenen

Jahr knapp 40000

Tiere gefangen. Für den Fischer

ein lohnendes Geschäft,

doch im Kampf gegen den Killerkrebs

wohl nur ein Tropfen

auf den heißen Stein.

Denn der Procambarus clarkii

ist ein äußerst robustes und anpassungsfähiges

Tier: Er fühlt

sich sowohl in saubersten Naturschutzgebieten

als auch in

städtischem Kanalwasser wohl

und verträgt Temperaturschwankungen

von bis zu 30

Grad. Sollte sich der Krebs verletzen

oder im Kampf ein Bein

oder sogar eine seiner Scheren

verlieren, ist das für die Millionen

Jahre alte Tierart auch kein

Problem: Die Gliedmaßen

wachsen bei der nächsten Häutung

einfach nach. Vermutlich

ist der Kampf gegen den Killerkrebs

also aussichtslos.







Seit über 50 Jahren setzt sich die Aktion Mensch für die Verbesserung

der Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung,

Kindern und Jugendlichen ein.

Der Erfolg ist auch über 7.600 Unternehmen zu verdanken,

die die Arbeit der Aktion Mensch unterstützen.

Allein im letzten Jahr gab es 1,8 Millionen Lotteriegewinner.

173 Millionen Euro konnten in soziale Projekte investiert werden.

Laufzeit ein Jahr, eine Ziehung pro Monat,

monatliche Gewinnchance auf bis zu 500.000¤.

Informationen zum Los und zum Engagement unter:

www.aktion-mensch.de/menschen-und-geschichten.html

Mit Ihrer

Bestellung

unterstützen

Sie soziales

Engagement.

IHR BESTELLCOUPON

Einfach ausfüllen, ausschneiden und per Post im Umschlag senden an:

Berliner Kurier, Leserservice, Postfach 51 12 54, 13372 Berlin

Ja, ich lese den Berliner Kurier 3Monate, montags bis sonntags, zum Vorteilspreis

von 54,80 ¤ (statt zzt. 82,20 ¤inkl. MwSt.) frei Haus. Ich spare 33 %, das sind 27,40 ¤

und erhalte als Dankeschön ein Aktion Mensch-Los im Wert von 18 ¤.

______________________________________________________________________________

Name, Vorname

Geburtsdatum (freiwillige Angabe)

Echt Sozial.

Echt Berliner Kurier.

Jetzt 3Monate Berliner Kurier lesen, nur 2bezahlen und

als Dankeschön ein Jahreslos der Aktion Mensch sichern.

IHR BESTELLCOUPON

Straße, Hausnummer

PLZ

Bitte stellen Sie mir den Berliner Kurier zu:

ab sofort

Wohnort

ab dem

Bitte hier die Daten zur Bankverbindung lt. SEPA-Verfahren angeben, damit wir Ihnen Ihr Bargeld überweisen können:

Land Prüfziffer Bankleitzahl Kontonummer

IBAN

Wir empfehlen Ihnen, die Mitteilung von Bankdaten oder anderer sensibler Daten ausschließlich in verschlossenen Briefumschlägen

oder auf einem anderen geschützten Weg vorzunehmen.

Wenn ich nach Ablauf der 3Monate den Berliner Kurier weiterhin beziehen möchte, brauche ich nichts zu tun. Ich erhalte das Abonnement dann

zum Preis von zzt. monatlich 27,40 ¤(inkl. gesetzl. MwSt.) frei Haus. Mein Abonnement kann ich jederzeit bis zum 10. des Monats schriftlich zum

Monatsende kündigen. Sollte ich über die 3Monate hinaus keine weitere Lieferung wünschen, sende ich innerhalb von 2Monaten nach Beginn der

Zustellung eine Postkarte mit dem Vermerk „Keine weitere Lieferung“ an: Berliner Kurier, Leserservice, Postfach 51 12 54, 13372 Berlin oder eine

E-Mail an: leserservice@berliner-kurier.de

@

Telefon (Freiwillige Angabe)

E-Mail (Bitte zwingend angeben für Ihre Online-Rechnung per E-Mail) 1

Ich bin einverstanden, dass mich die Berliner Verlag GmbH per Telefon, E-Mail, SMS, MMS und WhatsApp über passende Leserangebote*

zu deren Verlagsprodukten und -services persönlich informiert und individuell berät und kann dies jederzeit auch teilweise widerrufen

(per E-Mail: leserservice@berliner-verlag.de oder per Post: Berliner Verlag GmbH, Leserservice, Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin).

Die Zustimmung wird ausdrücklich als vertragliche Gegenleistung für das zur Verfügung gestellte Angebot vereinbart.

*Hierbei handelt es sich um Produkte, die von der oben genannten Gesellschaft angeboten werden: gedruckte/digitale Presseprodukte ggf.

mit Geräten und Zugaben sowie Produkte der Shops des Verlages shop.berliner-zeitung.de oder shop.berliner-kurier.de: Bücher, Kalender,

Rabattkarten, Fan-/Dekoartikel, Schmuck, Wein, Reisen, Brief- und Paketdienste, Veranstaltungen, Wohn-/Freizeitzubehör.

Gleich anrufen:

(030) 24 00 23

Bitte Bestellnummer angeben: 72104/1

Datum Unterschrift 72104/1

1

Ihre gewählte Prämie erhalten Sie nach Zahlung der ersten Abonnementgebühr. Sollten Sie keine E-Mail-Adresse besitzen, erhalten Sie Ihre

Rechnung selbstverständlich postalisch. Dieses Angebot gilt nur in Berlin/Brandenburg und nur solange der Vorrat reicht.

Ihnen steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Informationen über dieses Recht und die Widerrufsbelehrung finden Sie unter

www.berliner-kurier.de/widerruf

Berliner Verlag GmbH, Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

www.berliner-kurier.de

www.berliner-kurier.de

Dervon hier


16 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

DasEnde der Aktenberge

Der Computer wird Gerichtsdiener

Rita Brefortund

Asena Evreninder

Geschäftsstelle eines

Richters: Noch türmt

sich Papier.

Richterin Stefanie Abels mit Papier-

Akten (F.o.), die verschwinden werden.

Gerichtspräsident Gerhard Frenzel am

bald überflüssigen Aktenwagen.

Fotos: Sabine Gudath

Von

GERHARD LEHRKE

Berlin – Ein Gericht ist kein

Reisebüro. Eigentlich. Denn

bislang sind Gerichtsakten

immerzu auf Reisen. Von der

Poststelle zur Registratur,

zum Richter, zu den Anwälten

und zurück, zur nächsten

Instanz. Damit soll Schluss

sein, dank der elektronischen

Akte. Im Amtsgericht Neukölln

wird sie ausprobiert.

Das kleine Gericht an der Karl-

Marx-Straße mit 20 Richtern

unter den 150 Mitarbeitern hat

drei der 18 Abteilungen und

zwei Verhandlungssäle für den

Umgang mit der E-Akte eingerichtet.

Es befasst sich vorwiegend

mit Zivilsachen (5000

Entscheidungen im Jahr),

Strafsachen behandelt es nicht.

Die Unterlagen werden von

den Anwälten in der Regel elektronisch

zugestellt. Falls nicht,

werden sie eingescannt und zu

einer PDF-Datei, bekommen eine

Signatur und –das ist der

zentrale Vorteil – können

gleichzeitig von Richtern,

Rechtspflegern, Geschäftsstellen,

Anwälten oder Berufungsgerichten

eingesehen werden.

Damit entfällt der „Aktenabtrag“

durch Justizwachtmeister

von einem Büro ins andere

beziehungsweise der Versand

per Post. Das nimmt im Lauf eines

Verfahrens Wochen, wenn

nicht Monate in Anspruch, und

hat einer die Akte, kann der andere

nicht damit arbeiten.

Gerhard Frenzel, der Präsident

des Amtsgerichts, hofft

auf schnellere Verfahrensabläufe,

geringere Portokosten

und weniger Papierverbrauch:

„Der ist biblisch. Im Keller

haben wir gerade sechs Paletten

mit Papier.“

Richterin Stefanie Abels gewöhnt

sich gerade an die neue

Arbeitsweise: Sie steht in ihrem

Büro vor zwei Bildschirmen

und macht sich elektronisch

Notizen, Aktenschränke sucht

man vergebens. Auch sie sieht

die Vorteile: „Ich kann zum Beispiel

einen Streitwert festlegen,

auch wenn ich die Papierakte

nicht auf dem Tisch habe.“

Insgesamt hat die „ordentliche

Gerichtsbarkeit“ für Zivilund

Strafsachen 13 Gerichte

mit 22 Standorten und 4500 Arbeitsplätzen.

Bis 2024 soll die

E-Akte überall eingeführt sein,

nach und nach werden weitere

Pilotprojekte gestartet. Justizsenator

Dirk Behrendt (Grüne):

„Perspektivisch sollen die Gerichte

ohne Papier arbeiten.“

ABOplus

Angebot

NUR MORGEN

erhältlich.

Alle Angebote

NUR MORGEN

erhältlich.

15 x2Eintrittskarten fürdie VELOBerlin 2019 zu gewinnen!

Seien Sie live dabei, wenn Berlins Fahrradfestival wieder seine Hangars öffnet.

Die VELOBerlin zeigt Ihnen die wichtigsten und innovativsten Trends und Neuheiten der Fahrradbranche.

Aussteller aus Deutschland und der ganzen Welt präsentieren das Fahrrad in all seinen Facetten.

Die VELOBerlin lädt Sie zu einem vielfältigen Bühnen- und Rahmenprogramm, zu Radrennen und Radtouren sowie

zum Ausprobieren und Verweilen ein. Lassen Sie sich für den Radsport auf der VELOBerlin 2019 begeistern.

Samstag, 27.04.2019, Sonntag, 28.04.2019 |Beginn: 10 Uhr |Ende: 18 Uhr

VELOBerlin, Flughafen Tempelhof –Hangars 5/6/Außenfläche |Tempelhofer Damm 45, 12101 Berlin

Echt exklusiv nur für Kurier-Abonnenten.

Noch kein Abo? Einfach jetzt unter 030 –240023neuer Abonnent werden!


Nur morgen 17 –18Uhr

Bild:#Sebastian Dirken

► Bitte halten Sie für dieses Angebot Ihre Kundennummer bereit. Pro Kundennummer kann nur ein Angebot genutzt werden. Nur so lange der Vorrat reicht.

Wunsch-Angebot sichern. Morgen anrufen:

Dieser Anruf ist für Sie kostenlos.


0800 –2327444

www.berliner-kurier.de

Der von hier


Leser-

MEINUNG

Die Leser-Seite

in Ihrem KURIER

SEITE17

BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

WIE ICH

ES SEHE

Von

Monika Köppe,

Hohenschönhausen

Berliner Senat

verschläft Zukunft

Das ist wieder typisch

Berlin: Überall Baustellen

ohne Ende und nun

lese ich auch noch, dass die

SPD mehr aufmacht als

abarbeitet. Beim Parteitag

am vergangenen Wochenende

stimmte man erst für

die erneute Verbeamtung

von Lehrern, dann dagegen.

Das ist wieder mal vom

Tisch. Also weiter mit Lehrermangel

und Quereinsteigern.

Als ob es unwichtig

ist, dass Berlin in puncto

Bildung zu den Schlusslichtern

gehört. Natürlich kostet

die Verbeamtung Geld.

Aber wer an Bildung spart,

wird die Quittung der jüngeren

Generationen bekommen.

Überall fehlen

Fachkräfte! Wenn es um

unsere Kinder geht, schau

ich besonders genau hin

und sehe: Der Berliner Senat

verschläft die Zukunft.

Man sollte ihn aufrütteln,

damit unsere Politiker endlich

aufwachen.

Haben Sie auch Interesse

daran, hier auf der Leserseite

Ihre Meinung zu äußern?

Dann schreiben Sie

uns. An: Leserredaktion

Berliner KURIER,

Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin oder:

leser-bk@dumont.de

IN EIGENER SACHE

KURIER sucht Berlins

schönste Wohnzimmer

Regelmäßig stellt der Berliner

KURIER in der Rubrik

„So lebt Berlin“ echte

Hauptstadt-Wohnzimmer

vor. Sind auch Sie stolz auf

Ihr gemütlich eingerichtetes

Stübchen? Dann zeigen

Sie es uns und den anderen

KURIER-Lesern! Wir besuchen

Sie gern mit einem Fotografen

in Ihrem heimischen

Wohnzimmer:

Tel. 6333114349

So erreichen

Sie die

Redaktion:

Forum-Redaktion

Alte Jakobstraße 105

10969 Berlin

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 10–16 Uhr)

Fax: 030/63 33 11 499

E-Mail: leser-bk@dumont.de

CARTOON DESTAGES vonMario Lars

WeitereCartoons unter www.berliner-kurier.de/cartoons

„Greta wird voreinen

Karren gespannt“

Zu: „Die große Greta-Show“,

vom 1. April

Mir tut diese Greta leid. Hat sie

doch wie andere in ihrem Alter

auch gute Ideen. Nur wird sie

von bestimmten Leuten, die

nur auf Abzocke oder Schnell-

Kasse-Machen aus sind, vor

deren Karren gespannt.

Detlev Herrlich,

Alt-Hohenschönhausen

Wersteht hinter ihr?

Es ist sehr zu begrüßen, dass

sich Jugendliche wieder mehr

für Politik und Klimaschutz engagieren.

Dass es zulasten der

Schule und Ausbildung geschieht,

ist bedenklich. Gegen

„Radfahrer kennen keine Ampeln“

Zu: „Zu viele Radler-Unfälle:

Polizei-Großaufgebot jagt ab

Montag Abbiege-Sünder“,

vom 31. April

Also wenn ich täglich durch die

Stadt gehe, sehe ich genug Radfahrer,

die keine Ampeln kennen

und einfach drauflosfahren.

Frank Klost

Über den Auftritt vonSchülerin Gretaberichtete der KURIER gestern.

Erderwärmung und Klimakiller

kann man auch am Sonnabend

auf die Straße gehen.

Auch wäre es interessant zu

Fakt ist, dass es eine ganze Reihe

Radfahrer gibt, die rote Ampeln

überfahren, ohne Licht

fahren usw., usw., usw. Fakt ist

aber auch, dass dies eher einen

kleinen Bruchteil der Radfahrer

ausmacht. Ein anderer Teil

der Realität sind aber Autofahrer,

die die Vorfahrt nehmen,

Türen aufreißen, wenn Radfahrer

vorbeifahren, mit wenigen

Zentimetern überholen, Radwege

zuparken. Jörg Schiefer

Die Radfahrer interessieren

wissen, wer hinter Greta steht

und ihre auch internationalen

Auftritte organisiert.

Holger Austinat, per Mail

mich nicht. Ich fahre so, wie ich

es will.

Bfc Henne

Also bist du ein ganz normaler

Autofahrer. Jan Bartmann

Gegenseitige Rücksichtnahme

ist angesagt. Wenn Radler ihre

Vorfahrt unbedingt haben wollen

und direkt neben ihnen ein

abbiegender Lkw steht, ist es

wohl logisch, dass es brenzlig

werden könnte. Immer diese

KURIER

kämpft!

Ärger,Probleme, Fragen? Das

„Kämpft-Team“ und die Profis

kümmern sich um Ihre Sorgen.

Schreiben Sie uns (ambesten mit

Unterlagen), Absender und

Telefonnummer nicht vergessen.

Auch gegen Abrüstung

Wie wäre es, wenn die Schüler

angesichts zunehmender Gewalt

und Militanz auf unserem

Planeten unter dem Motto

„Schulbücher und Lehrer statt

Kriegswaffen und Soldaten“ ihr

Spektrum mit dem Ziel einer

vollständigen globalen Abrüstung

erweitern würden?

Hartmut Holland,

Zella-Mehlis

BVG-Streik ist okay

Zu: „BVG-Streik“, vom 29. März

Die Mitarbeiter haben tagtäglich

eine große Verantwortung

für viele Menschen zu tragen.

Und das sollte endlich entsprechend

entlohnt werden.

Tante Katty, Facebook

Fahrlust vergeht

Andere müssen auch für weniger

Kohle arbeiten. Die Leute

sollen umweltfreundlich denken

und mit den Öffentlichen

fahren. Na, da vergeht es einem.

Ramona Rätzsch,

Facebook

Mit Passagieren rumärgern

Jeder, der den Beruf nicht ausübt,

sollte die Füße still halten.

Ich möchte den Job nicht machen,

sich durch den Verkehr

quälen und mit den Fahrgästen

rumärgern.

Ingrid Koller, Facebook

Viele kündigen

Sollte hier nicht mehr rauskommen,

kündigen viele Fahrer.

Dann könnt ihr zu Fuß gehen,

weil es kaum noch Fahrer gibt.

Es geht weniger ums Geld, sondern

um die Arbeitsbedingungen,

die sich immer mehr verschlechtern.

Kirsten Hoinkis, Facebook

So diskutieren die Leser auf:

www.berliner-kurier.de

Sturheit bei manchen.

Marcel Kirschi Kirschner

Man muss lebensmüde sein,

sich rechts neben einem Lkw

aufzuhalten!

Ansgar Dünnebacke


LEUTE

BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

Der Eintreiber

ist wieder da

Chin Meyer sucht in seiner

neuen Shownach den

wahren Lebenswerten

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Als KURIER-Kolumnist kommentiert

er das Weltgeschehen mit

spitzer Feder. Nun zieht es Humor-

Meister Chin Meyer (59) wieder

auf die Bühne. Im neuen Programm

„Leben im Plus“ dreht es sich, natürlich,

ums liebe Geld. Dabei

schätzt Meyer eher die kleinen

Dinge und Werte des Lebens.

Gewohnt bissig läuft Deutschlands

bester Finanz-Kabarettist erneut zu

Hochform auf. In seinen Rollen als

Steuerfahnder Sigmund von Treiber

oder als Inder, der mit Geldweisheiten

nur so um sich wirft, sagt Meyer

dem „Entweder-oder-Denken“ in unseren

Köpfen den Kampf an.

„Kaffee oder Tee? Veganer oder

Fleischesser? Wir setzen in unserem

Leben viele selbst gestellte Grenzen“,

sagt Meyer. „Warum mit einem Oder

immer alles abwägen und nicht beides

wollen? Mit meinem neuen Programm

möchte ich Mut machen,

Grenzen im Leben zu überschreiten

und Widersprüche zu ertragen. Frei

nach dem Motto: Ich bin Veganer und

esse ab und an Steak!“

Der Titel „Leben im Plus“ bedeutet

nicht automatisch Wohlstand. „Das

Plus steht für die ganzen kleinen Dinge,

die es im Leben zu entdecken gilt.

Es geht um das Erkennen der wahren

Werte, die uns wirklich zufrieden machen“,

sagt Meyer.

Für ihn ist das beispielsweise schon

ein sonniger Tag. Jetzt kommt ein

Oder: „Oder bei einem Spaziergang

die Natur genießen, die Alltagssorgen

vergessen. Mit dem Partner zusammen

sein. Es gibt so viele kleine Dinge,

die uns glücklich machen und die man

mit Geld nicht bezahlen kann.“

Dazu gehören für Chin Meyer auch

die Doppelkopf-Runden mit Freunden

und seinem Schauspieler-Bruder

Hans-Werner Meyer. „Wir kochen

gemeinsam, spielen Karten, alle sind

zufrieden“, sagt der Kabarettist.

Zufrieden ist Chin Meyer, dass er

nun mit neuem Programm wieder auf

Tour geht. Das Programm „Leben im

Plus“ startet am 4. und 5. April in den

Wühlmäusen (jeweils 20 Uhr) .

Chin Meyerals

Steuerfahnder

Sigmund von

Treiber: In dieser

Rolle ist der

KURIER-

Kolumnist auch

in seiner neuen

Showzusehen.

Foto: Niedring

Fotos: Sabine Gudath

Aus Jungs wurden Männer: Mark

Owen, Gary Barlowund Howard

Donald vonTakeThat.

Take That

Sie bringen

Berlin zum

Kreischen

Bei ihren Konzerten fielen die

weiblichen Fans reihenweise in

Ohnmacht, nun bringen sie Berlin

zum Kreischen: Die Jungs der

Boygroup Take That – inzwischen

sind aus ihnen ganzeKerle

geworden –stellten im Theater

des Westens inder Kantstraße

jetzt ihr neues Musical „The

Band“ vor. ZurBegrüßung gab’s

vielLobhudelei –man freue sich,

in der Hauptstadt zu sein. „Berlin

ist eine so große, wundervolle,

fantastische Stadt“, sagt Sänger

und Schlagzeuger Howard Donald.

„Leider hatten wir noch

keine Zeit, viel zuentdecken –

wir waren immer nur zum Arbeitenhier.“Bei„TheBand“müssen

sie aber nicht ran: Obwohl sich

dasStückumdieHitsderGruppe

dreht, hat Autor Tim Firth („Kinky

Boots“, „Kalender Girls“) diese

in eine Story um eine Frauengruppe

gestopft. Als Teenager

waren die fünf Mädchen Fans

der Boygroup. Als sie sich nach

Jahren wiedersehen, holt die

Vergangenheitsie ein. DieseGeschichte

sei besonders wichtig.

„Die Musikkann noch so gut sein

–wenn es keine Story gibt, wird

es kein gutes Musical“,sagt Firth.

ObdieArbeitgelungenist?Am11.

April feiert„The Band“Premiere

– auf der Bühne stehen dann

unter anderem Prince Damien

(„DSDS“) und Heike Kloss („Alles

Atze“).

FTH

Autor TimFirth hat das Musical mit

den Hits von„Take That“ verfasst.


*

RECHT

Die wichtigsten

Urteile der Woche

*

SEITE19

BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

DIE PROFIS

Wolfgang Büser,

Rechtsexperte

in der ARD

und im

ZDF

Handy-Verbot

in der Firma?

Seit Jahresbeginn besteht

für die ganze Firma, in

der ich arbeite, ein Handy-Verbot.

Darf mein

Chef das einfach so anordnen?

Arbeitgeber dürfen grundsätzlich

solche Handy-Verbote

verhängen. Gibt es einen

Betriebsrat, muss der

jedoch zuvor eingeschaltet

werden. Bei Verstößen gegen

ein gültiges Verbot

kann es bei „nachteiligen

Folgen“ für den Betrieb die

Kündigung geben.

Infos: www.wolfgang-büser.de

NACHRICHTEN

Keine Preisänderung

Ein Fernwärmeversorger

ist nicht berechtigt, eine mit

seinen Kunden vertraglich

vereinbarte Preisänderungsklausel

einseitig

durch öffentliche Bekanntmachung

zu ändern. Ein

Verbraucherschutzverband

kann deshalb verlangen,

dass der Versorger zukünftig

derartige Mitteilungen

nicht mehr verschickt und

stattdessen an die Kunden

Berichtigungsschreiben

versendet, entschied das

Oberlandesgericht Frankfurt

am Main am 21.03.2019

(Az.: 6U190/17).

Vorsicht beim Autokauf

Wer ein Fahrzeug von einem

in Bulgarien ansässigen

Verkäufer erwirbt,

kann Ansprüche wegen eines

angeblichen Betruges

über Mängel des Fahrzeugs

nicht vor deutschen Gerichten

geltend machen.

Das hat das Oberlandesgericht

Celle in einem jetzt

veröffentlichten Fall entschieden

und eine anderslautende

Entscheidung der

Vorinstanz gekippt (Urteil

vom 06.02.2019, Az.: 7U

102/18).

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Tel. 030/63 33 11-456

(Mo.–Fr. 10–15 Uhr)

E-Mail: berlin.service@dumont.de

Foto: dpa

Beim Thema Nachlassgibt es so manche Irrtümer.Der KURIER beantwortet die wichtigsten Fragen

Es könnte so einfach sein:

Wer kein Testament aufsetzt,

für den greift die gesetzliche

Erbfolge. Doch das

Gesetz regelt den Nachlass

nicht immer so, wie es sich

Erblasser vorstellen. Vier typische

Irrtümer – und was

wirklich stimmt:

Erblasser sollten in jedem

Fall ein Testament verfassen:

Das ist nicht immer nötig.

Wichtig ist, dass sich Erblasser

die gesetzliche Erbfolge klarmachen

–also wer welchen Anteil

erbt. „Wenn diese im Sinne

des Erblassers ist und sich die

Güter klar aufteilen lassen,

braucht man kein Testament“,

sagt Stephanie Herzog von der

Arbeitsgemeinschaft Erbrecht

im Deutschen Anwaltverein

(DAV). Immobilieneigentümer

sollten aber bedenken: Der

Grundgedanke der gesetzlichen

Erbfolge beinhaltet, Vermögenswerte

aufzulösen, ein

Haus also zu verkaufen und das

Geld zu verteilen. „Wer dies

nicht wünscht, sollte das Erbe

nach seinen eigenen Vorstellungen

aufteilen –also ein Testament

machen“, rät Herzog.

Mein Partner erbt automatisch

mein ganzes Vermögen:

Das gilt laut Stiftung Warentest

nur, wenn man seinen Partner

als Alleinerben im Testament

benennt. Sonst greift die gesetzliche

Erbfolge. „Bei einem

verheirateten Paar mit zwei

Kindern steht dem Ehepartner

die Hälfte des Vermögens zu

und den Kindern jeweils ein

Viertel“, erklärt Herzog. Haben

Ehepartner vertraglich eine

Gütertrennung vereinbart, bekommen

die beiden Kinder und

der verbliebene Partner je ein

Drittel des Nachlasses.

Bei Partnern, die gemeinsame

und eigene Kinder haben, ist

der Fall komplizierter. Wer was

erbt, hängt auch davon ab, welches

Elternteil zuerst verstirbt.

Ehepaare ohne Kinder, ohne

Ehevertrag und ohne Testament

müssen wissen, dass der

Partner meist nur drei Viertel

des Vermögens erhält. „Bei dieser

Konstellation steht ein Viertel

den Eltern des Verstorbenen

oder seinen Geschwistern zu“,

sagt Herzog.

„Ist ein Paar nicht verheiratet,

erbt der Partner ohne Testament

oder Erbvertrag gar nichts.

Auch wenn sie vielleicht über 30

Jahre zusammengelebt haben“,

warnt die Rechtsanwältin.

Und sogar mit Testament gilt:

„Steuerfrei erhält der Partner

nur 20000 Euro“ – während

Ehepartnern oder eingetragenen

Lebenspartnern einFreibetrag

von 500000 Euro zusteht.

Laut Stiftung Warentest gelten

für Paare ohne Trauschein zudem

die höchsten Steuersätze

von 30 bis 50 Prozent.

DasErbrecht

regelt,wer den

Besitz eines

Verstorbenen

erhält.

Vermögen

vererben ohne Ärger

Die Kinder wurden enterbt,

sie erhalten also nichts vom

Nachlass: Das ist Unsinn. Enterbte

Kinder dürfen sich zwar

nicht um den Nachlass kümmern

oder bei der Aufteilung

mitbestimmen. „Sie können

aber ihren Pflichtteil einfordern.

Denn ihnen steht auf jeden Fall

die Hälfte des gesetzlichen Erbteils

zu“, erklärt Herzog. Die anderen

Erben müssen diesen

Pflichtteil ausbezahlen. „Den

Anspruch muss man innerhalb

von drei Jahren geltend machen.“

Betroffene sollten sich

zunächst an die Erbengemeinschaft

wenden. „Pflichtteilsberechtigte

haben einen Auskunftsanspruch“,

erklärt Herzog.

Das Nachlassgericht kümmert

sich um die Aufteilung

des Erbes: Das stimmt so nicht.

Zwar muss man ein Testament

oder Erbvertrag dem Nachlassgericht

vorlegen. Doch es ist

nicht dafür zuständig, den

Nachlass abzuwickeln oder

Streit zwischen Erben oder

Pflichtteilsberechtigten zu

schlichten. „Wer etwas erbt,

trägt Verantwortung und muss

sich um den Nachlass kümmern“,

sagt Herzog. Dazu gehört

es etwa, Verbindlichkeiten

herauszufinden, offene Rechnungen

zu begleichen und die

Wohnung des Verstorbenen

aufzulösen. Isabelle Modler


*

SPORT

BUNDESLIGA

Mainz–Freiburg •••••••••••••••••••••

Fr., 20.30

Schalke–Frankfurt •••••••••••••••••

Sa., 15.30

Leverkusen–Leipzig • ••••••••••••••

Sa., 15.30

Stuttgart–Nürnberg • ••••••••••••••

Sa., 15.30

Hertha BSC–Düsseldorf ••••••••••

Sa., 15.30

Wolfsburg–Hannover • ••••••••••••

Sa., 15.30

FC Bayern–Dortmund •••••••••••••

Sa., 18.30

Augsburg–Hoffenheim ••••••••••••

So., 15.30

Gladbach– Bremen ••••••••••••••••

So., 18.00

1. Dortmund 27 66:30 63

2. FC Bayern 27 69:28 61

3. Leipzig 27 49:20 52

4. Frankfurt 27 54:30 49

5. Gladbach 27 46:34 47

6. Bremen 27 49:39 42

7. Leverkusen 27 48:44 42

8. Wolfsburg 27 44:41 42

9. Hoffenheim 27 54:39 41

10. Hertha BSC 27 40:44 35

11. Düsseldorf 27 36:51 34

12. Freiburg 27 38:43 32

13. Mainz 27 28:48 30

14. Schalke 27 28:44 26

15. Augsburg 27 37:50 25

16. Stuttgart 27 26:59 20

17. Nürnberg 27 22:52 16

18. Hannover 27 24:62 14

Bayern ohne

Neuer im Pokal

München –Große Turbulenzen

oder Selbstvertrauen

für den Meisterkampf?

Bayern-Trainer Niko Kovac

erhofftsich aus dem Pokal-Viertelfinale

gegen den

Zweitliga-Sechsten Heidenheim

(morgen, 18.30

Uhr) Rückenwind für das

Duell gegen den BVB

(Sonnabend, 18.30 Uhr).

„Ein Sieg gibt uns die nötige

positive Atmosphäre und

Anspannung, die wir brauchen.“

Das David-gegen-

Goliath-Duell kommt für

Manuel Neuer (33) noch zu

früh. Beim Torhüter zwickt

weiter die Wade. Sven Ulreich

soll wie beim 1:1 in

Freiburg das Tor hüten.

Manuel Neuer (33) hofft gegen

Dortmund wieder fit zu sein.

TV-TIPPS

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

E-Mail: berlin.sport@dumont.de

Foto: dpa

ARD

20.15 -23.00 Fußball, DFB-Pokal,

Viertelfinale: FC Augsburg-RB

Leipzig; anschl. Zusammenfassung

Paderborn-Hamburger SV

SPORT1

18.15 -22.00 Eishockey,DEL-

Play-offs, Halbfinale, Spiel 1:

Mannheim-Köln

Von

PATRICK BERGER

Berlin – Das 0:5 in Leipzig –

nach dem Debakel kann und

will man bei Hertha BSC nicht

einfach so zur Tagesordnung

übergehen. „Dieses Spiel

muss man gründlich aufarbeiten“,

forderte Manager Michael

Preetz. Und Coach Pal

Dardai kündigte an: „Wir

werden einen

ehrlichen Dialog

mit den Spielern

führen.“ Nach nun

drei Pleiten in Folge

sind die Blau-Weißen

auf dem Weg, eine

anfangs ordentliche

Saison zu verspielen.

Europa-Traum geplatzt!

„Wer hier jetzt noch

von Europa redet ...“, sagte Davie

Selke angefressen. Sieben

Zähler liegen die Herthaner nun

auf die sechstplatzierten Bremer

zurück. Die insgeheimen

Hoffnungen, vielleicht doch

noch im kommenden Jahr am

europäischen Wettbewerb teilzunehmen,

sind damit so gut

wie geplatzt.

Minimalziel gefährdet! „Der

internationale Wettbewerb war

nicht unser Ziel, sondern ein

einstelliger Tabellenplatz“, hatte

Preetz vor dem Leipzig-Untergang

noch einmal klargemacht.

Doch auch das ist jetzt

gefährdet. Sechs Punkte beträgt

der Rückstand auf den Neunten

Hoffenheim. Bei der TSG ist

Hertha am 14. April zu Gast.

Absturz in der TV-Tabelle!

1,16 Milliarden Euro werden im

Rahmen des TV-Vertrages in

dieser Saison an die Vereine der

1. und 2. Liga verteilt. 2018/2019

landete Hertha auf Platz 7der

TV-Tabelle, bekam 54,78 Mio.

Euro (sechs mehr als im Jahr zuvor).

Doch nach jetzigem Stand

ist Hertha auf Platz 10 abgestürzt.

Auf diesem Rang bekäme

man am Saisonende „nur“ 51,68

Mio. Euro. Hertha wurde von

Leipzig (jetzt 6./59,42 Mio.)

überholt –damit war zu rechnen.

Doch auch Frankfurt

(8./56,1 Mio.) und Werder

(9./54,5 Mio.) haben die Blau-

Weißen überflügelt. Damit

könnten am Ende rund 4,4 Mio.

Euro flöten gehen.

Fan-Kredit schrumpft! Die

3500 mitgereisten Fans in Leipzig

waren meisterlich, feierten

die Mannschaft trotzdem lautstark.

Irgendwann ist der Kredit

bei den Anhängern allerdings

auch aufgebraucht. Im Heimspiel

am Sonnabend (15.30 Uhr)

gegen Fortuna Düsseldorf und

Ex-Hertha-Coach Friedhelm

Funkel sollte die Mannschaft

deshalb eine Reaktion zeigen.

Valentino Lazaro weiß: „Das

war enttäuschend für uns alle.

Wir müssen jetzt ein anderes

Gesicht zeigen.“

Abgänge drohen! Mit Spielern

wie Lazaro, Maximilian

Mittelstädt oder Bald-Nationalspieler

Niklas Stark hat Hertha

einige Talente, die das Interesse

großer Klubs geweckt haben.

Sie machten immer wieder

deutlich, dass für sie nicht die

Europa-Teilnahme, sondern

auch die Perspektive und die

sportliche Entwicklung wichtig

sind. Dümpelt Hertha aber weiterhin

im „Niemandsland“ (Dardai)

rum, könnte das

für sie ein Wechselgrund

sein. Die Sorge

hat auch Dardai:

„Unser Ziel ist, unsere

Nachwuchsspieler

aufzubauen

und ihnen auch

Spielzeit zu geben.

Dazu muss diese Mannschaft

zusammenbleiben, dann kann

das was werden.“ Preetz entgegnete

dem im „Kicker“: „Dass immer

wieder gesagt wird, dass etwas

entstehen kann, wenn die

Bedient! Manager Michael Preetz

forderteine interne Aufarbeitung

des 0:5-Debakels.

Mannschaft zusammenbleibt,

stört mich. Im Moment ist die

Mannschaft komplett. Da darf

gern jetzt mehr kommen.“

So verspielt

Hertha alles!

Nach dem 0:5 in Leipzig ist jetzt sogar

das Minimalziel gefährdet.Lazaro:

„Müssen ein anderes Gesicht zeigen“

„Die Artund

Weise geht

garnicht“,

sagte Selke

(l.), der sich

wie Karim

Rekik für die

Leistung

schämte.


*

SEITE21

BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

Davie Selke

entschuldigte

sich nach

Schlusspfiff

mit dieser

Geste bei

den Fans.

DFB-POKAL, VIERTELFINALE

Berlin, Berlin, wir

fahren nach Berlin

Bundesligagegen Bundesliga

FC Augsburg-RB-Leipzig •

Schalke 04-Werder Bremen •

Bundesligagegen Zweite Liga

FC Bayern-1. FC Heidenheim •

Zweite Ligagegen Zweite Liga

SC Paderborn-Hamburger SV •

•••••••••••••••••••••••••••••

heute,

••••••••••••••••

morgen,

••••••••••••••••

morgen,

••••••••••••••••••

heute,

20.45

20.45

18.30

18.30

WeitereTermine: Halbfinale: 23./24. April.

Endspiel: 25. Mai im Berliner Olympiastadion

HSV: Damals war’s

total verhoyzert!

2004 verpfiff Skandal-Schiri das Pokalspiel

Paderborn –Der Hamburger

SV im DFB-Pokal zu

Gast in Paderborn? Da war

doch was! Und zwar das

verschobene Erstrundenspiel

2004, bei dem der Betrug

des Berliner Schiedsrichters

Robert Hoyzer ins

Blickfeld der breiten Öffentlichkeit

rückte.

Der damalige Regionalligist

Paderborn siegte nach

fragwürdigen Elfmeter-Entscheidungen

gegen den HSV

Heute, 18.30 Uhr

mit 4:2 und stürzte nicht nur

den Hamburger Klub in die

Krise, sondern auch dessen

Akteure. Trainerfuchs Klaus

Toppmöller wurde sieben

Wochen später entlassen,

brach aufgrund des Skandals

mit Fußball-Deutschland

und flüchtete als Nationaltrainer

nach Georgien.

Noch heute ist er ungnädig,

wenn es um die Personalie

Hoyzer geht: „Eine solche

Enttäuschung geht nie wieder

aus dem Kopf. Mit jemandem,

der mich einmal

betrogen hat, möchte ich

nichts mehr zu tun haben.“

Anders sah’s der DFB. Mit

Hoyzer vereinbarte man

nach dessen 14-monatiger

Haftstrafe eine Zahlung von

126 000 Euro, die der Berliner

seit 2008 in 15 Jahresraten

abstottert.

Dafür begnadigte ihn der

damalige DFB-Boss Theo

Zwanziger 2011, sodass Hoyzer

in Spandau noch etwas

Amateur-Fußball kicken

durfte. Später arbeitete er als

Funktionär für den Berliner

AK und Viktoria, verschwand

2017 dann aber von

der Bildfläche. Manch HSV-

Anhänger denkt noch heute:

„Besser so!“ MOH

Fotos: Koch, Contrast,Imago-Images.de

RobertHoyzer verwarnt 2004

HSV-Verteidiger Bastian Reinhardt.

DasSpiel wargekauft.

Foto: Imago/Team 2


22 SPORT

*

BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

Hat die

Abwehr der Liga ein

(immer noch)

beste

Marvin Friedrich

leistete sich

gegen Paderborn

einen Patzer.Für

den 22-Jährigen

eher ungewöhnlich.

Gegentor-Problem?

Union-Trainer Fischer sagt nein, doch die

Statistik irrtsich für gewöhnlich nicht…

Von

MATHIASBUNKUS

Berlin – Der Heimnimbus ist

gebrochen! Zudem die zweiten

Pleite in Folge. Muss man

sich Sorgen machen um den

1. FC Union? Urs Fischer,

Chefcoach der

Eisernen, ist

selbst nach dem 1:3

gegen Paderborn

weit entfernt davon,

den Panik-Button zu

drücken. Es entspräche auch

nicht seiner stoisch gelassenen

Art, die Alarmstufe Rot-

Weiß auszurufen.

Dabei scheinen die nackten

Zahlen schon ein wenig besorgniserregend.

Gab es in der Hinrunde

keine einzige Niederlage,

sind es in den zehn Spielen der

Rückrunde schon deren vier.

Zuletzt fehlte gegen Heidenheim

und Paderborn die

Durchschlagskraft, obwohl die

Rückrunde im Vergleich zur

Hinserie keine nennenswerte

Verschlechterung darstellt

(durchschnittliche 1,6 Treffer

pro Spiel zu 1,58 zuvor).

Auffällig ist aber die Zahl der

vielen Gegentore. Mit 14 kassierten

Buden klingelte es in

zehn Spielen schon zweimal

mehr im Gehäuse von Rafal Gikiewicz

als zuvor in allen 17

Partien. Will heißen: Die immer

noch beste Abwehr der Liga

fängt sich jetzt im Schnitt 1,4

Treffer ein. Zum Vergleich: Zuvor

waren es 0,7!

Aues Kalig (r.) im Duell mit

Dresdens Berko.

Foto: Getty

Fischer kennt diese Zahlen,

aber sie beunruhigen ihn nicht.

„Man kann das nicht so

schwarz-weiß sehen. Man

muss auch betrachten, wie diese

Gegentore zustande gekommen

sind“, so der 53-Jährige.

Auf St. Pauli waren es ein

Sonntags-Fernschuss und ein

Elfmeter. Auch in Aue

gab es Strafstoß

nach Handspiel.

In Duisburg resultierte

ein

Gegentreffer aus einem direkt

verwandelten Freistoß.

Das sind Sachen, die passieren

können und für Fischer

nicht für eine schwächere Defensivleistung

insgesamt sprechen.

Nur gegen

Paderborn

waren es individuelle

Fehler.

Beispielsweise

von

Marvin Friedrich,

dem man

aber zugestehen

muss,

dass auch er

mal einen

schlechten

Tag haben

darf.

„Der Junge

ist 22! Er hat

einige falsche

Entscheidungen

im Spiel

getroffen. Daraus lernt er, das

wird er beim nächsten Mal

nicht wieder machen“, ist sich

auch Fischer sicher.

Fotos: Koch

Nach der Niederlage gegen Paderborn hatte

Union-Trainer Urs Fischer Redebedarf.

Aue –Schau an, Dynamo kann

es also doch noch! Dresden gewinnt

das 101.

Sachsen-Derby

bei Erzgebirge

Aue 3:1 (0:1).

Es ist der

erste Sieg für

die Dynamos im Jahr 2019, der

erste Dreier für Trainer Cristian

Fiel im dritten Spiel. Gerade

rechtzeitig vorm Spiel am

Sonntag gegen

Union hat der

Ex-Unioner

seine Dresdner

wieder in die

Spur gebracht.

Die ersten 45 Minuten gehören

den Gastgebern, Zulechner

„Ich habe das Gefühl, dass die

Mannschaft lebt und alles versucht“,

so sein Fazit. Union

läuft viel, hat einen guten Ballbesitz

und auch die

Zweikampfquote

stimmt.

„Uns fehlte einfach

ein bisschen

das Wettkampfglück.

Das brauchst

du auch“, führt Fischer

weiter aus.

Und das – da

beißt die Maus keinen

Faden ab –müsse man sich

eben erarbeiten. Tag für Tag.

Fischer: „Es gibt keine einfachen

Spiele in dieser Liga!“

Dresden sorgt für viel Aua bei Aue

Rechtzeitig vorm Spiel gegen Union bringt Ex-Unioner Fiel Dynamo in die Spur

1:3

trifft per Kopf zum 1:0 (27.). In

Halbzeit zwei dreht dann Dresden

auf. Röser gleicht per

Rechtsschuss aus, Löwe sorgt

vier Minuten nach seiner Einwechslung

für die Führung

(81.). Berko macht dann mit einem

Konter den Deckel drauf

(90.+1). Union, das wird Sonntag

eine enge Kiste. OM

ZWEITE LIGA

St.Pauli–Duisburg • •

Magdeburg–Heidenheim • •

Bochum–Hamburg • •

1. FC Union–Paderborn • •

Darmstadt–Regensburg • •

1. FC Köln–Kiel • •

Ingolstadt–Sandhausen • •

Gr.Fürth–Bielefeld • •

Erzgeb. Aue–Dresden • •

3. LIGA

••••••••••••••••••••••• 0:0

•••••••••••••••• 0:0

••••••••••••••••••••••• 0:0

•••••••••••••••••• 1:3

•••••••••••••••••• 1:1

•••••••••••••••••••••••••••• 4:0

••••••••••••••••• 1:2

••••••••••••••••••••••• 2:2

•••••••••••••••••••• 1:3

1. 1. FC Köln 26 68:31 54

2. Hamburg 27 38:29 51

3. 1. FC Union 27 43:26 47

4. Paderborn 27 61:41 44

5. St.Pauli 27 38:40 44

6. Heidenheim 27 40:32 43

7. Kiel 27 51:41 42

8. Regensburg 27 39:39 38

9. Bochum 27 37:39 35

10. Bielefeld 27 40:43 35

11. Darmstadt 27 38:46 33

12. Gr.Fürth 26 28:43 33

13. Erzgeb. Aue 27 34:38 32

14. Dresden 26 32:39 31

15. Sandhausen 27 31:39 26

16. Magdeburg 27 28:41 24

17. Duisburg 26 24:42 22

18. Ingolstadt 27 26:47 19

KFC Uerdingen–Kaiserslautern • •

Unterhaching–Halle • •

Würzburg–Münster • •

Meppen–Großaspach • •

Braunschweig–1860 München • •

Cottbus–Fort. Köln • •

Rostock–Zwickau • •

Aalen–CZ Jena • •

Wiesbaden–Karlsruhe • •

Osnabrück–Sp. Lotte • •

••••••• 2:4

••••••••••••••••••••• 0:0

•••••••••••••••••••••• 3:2

••••••••••••••••••••• 2:1

••••••••• 1:1

••••••••••••••••••••••• 4:3

••••••••••••••••••••••••• 3:1

••••••••••••••••••••••••••••• 1:1

••••••••••••••••••• 2:0

••••••••••••••••••••• 1:0

1. Osnabrück 31 46:22 64

2. Wiesbaden 31 59:40 55

3. Karlsruhe 31 47:32 55

4. Halle 31 35:29 50

5. Rostock 31 39:40 45

6. 1860 München 31 43:34 44

7. Würzburg 31 46:38 44

8. Kaiserslautern 31 40:41 44

9. Meppen 31 41:41 42

10. Unterhaching 31 45:34 41

11. Münster 31 39:39 41

12. KFC Uerdingen 31 35:47 41

13. Zwickau 31 35:37 37

14. Sp. Lotte 31 27:33 36

15. Braunschweig 31 37:46 36

16. Fort.Köln 31 33:51 36

17. Großaspach 31 27:32 34

18. Cottbus 31 40:50 34

19. CZ Jena 31 32:50 28

20. Aalen 31 38:48 27


* BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

NACHRICHTEN

Dirk schlägt Dennis

SPORT 23

Vettel: Finito bei Ferrari?

Italiens Presse fordertschon Mick Schumacher als seinen Nachfolger

Basketball –Dirk Nowitzki

(40/Foto, r.) gewann das

wohl letzte deutsche NBA-

Duell gegen Dennis Schröder

(25). „Dirkules“, der

nach 21 Spielzeiten seine

Karriere beenden könnte,

erzielte beim 106:103 seiner

Dallas Mavericks bei Oklahoma

City Thunder sieben

Punkte, holte 13 Rebounds.

Khedirawieder bereit

Fußball –Aufatmen bei

Juventus Turin: 2014-

Weltmeister Sami Khedira

(31) trainierte vier Wochen

nach seiner Herz-OP wegen

Rhythmus-Störungen

wieder mit, peilt sein

Comeback am Sonnabend

gegen den AC Mailand an.

Lisicki: Wieder nix!

Tennis –Berlins Sabine Lisicki,

nur noch Nr. 299 der

Welt, wollte in Charleston

neu angreifen. In Runde 1

kam das Aus –5:7, 4:6 gegen

Sofia Kern (USA).

Saison-Aus für BVB-Star

Fußball –Dortmund im

Titelkampf auf Verteidiger

Achraf Hakimi (20) verzichten.

Die Real-Leihgabe

brach sich beim 2:0 gegen

Wolfsburg den Mittelfuß.

Geldnot in England

Fußball –Weil sie von

Zweitligist Bolton angeblich

schon den zweiten Monat

in Folge kein Gehalt

mehr bekamen, traten etliche

Profis in den Streik. Eigentümer

Ken Anderson

will den Klub verkaufen.

ARD zeigt Tour bis 2021

Rad –Die ARD einigte sich

mit dem Vermarkter, berichtet

bis mindestens 2021

live von der Tour de France.

Die Tour startet in diesem

Jahr am 6. Juli in Brüssel.

FCB: China statt Finale

Fußball –Am1.Juni steigt

in Madrid das Champions-

League-Finale –der FC

Bayern „nutzt“ sein Achtelfinal-Aus

und testet am

29. Mai in Peking gegen

Chinas Nationalteam.

HAPPY BIRTHDAY

Rainer Widmayer

(Hertha BSC,

Co-Trainer) zum 52.

Katrin Rutschow-Stomporowski

(Rudern, Olympia-Siegerin

1996 und 2004) zum 43.

Hendrik Herzog (ehem. BFC, 7A

für die DDR,Hertha-Zeugwart)

zum 50.

Foto: dpa

Bärtig, aber nicht bärig

gut: Sebastian Vettel.

KontaKte

Sakhir – Nicht nur sein

Schnäuzer ließ Sebastian

Vettel (31) in Bahrain alt

aussehen. Der Vierfach-

Weltmeister wirkte im Vergleich

zu Teamkollege

Charles Leclerc (21) wie reif

für die Rente. Wieder

schmälern Fehler die Chancen,das

rote Titel-Erbe von

Michael Schumacher (50)

zu erfüllen. Sein zerstörter

Frontflügel war ein Symbolbild:

Ferrari und Vettel –

tutto kaputto!?

Vettel warfsich zwar direkt in

den Staub: „Der Dreher war

mein Fehler. Es hat mich

überrascht, dass plötzlich das

Heck wegging. Es tut mir

leid.“ Ferrari-Teamchef Mattia

Binotto (49) hielt sich mit

Kritiknoch zurück: „Das war

für Seb ein unglückliches

Rennen. Er war Zweiter, alser

den Fehler gemacht hat.

Zweikämpfe sind nie einfach,

es ist also verständlich.“

Girl desTages :Wild Readhead Clara

Hallo mein Süßer.Ich

bin Wild Readhead

Claraund bei mir im

Livechatauf chatstrip.

net erwartet dich eine

heiße Zeit mit mir.

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min ausdem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

Mick Schumacher (kl. Foto) testet heute Sebastian Vettels Ferrari.

DochItaliens Pressehat ein

Urteil gefällt! „Vettel gedemütigt“,

schreibt „Corriere della

Sera“. „La Stampa“ rät: „Der

Deutsche sollteeinen Mentalcoach

anheuern.Und sich den

Schnurrbart rasieren.“ Der

„Corriere dello Sport“ würde

ihn gar fortschicken: „Ferrari

schaut indie Zukunft, inder

es keinen Platz mehr für Vettel

gibt.Ander Seite des talentiertenCharles

Leclerckönnte

bald MickSchumacher sitzen.“

Sie für ihn

14 -6

Uhr

Straßmannstr.29,Fr´hain

v 4264445

18+

www.carena-girls.de

Fotos: Getty,AFP (2)

Der Ferrari-Junior (20)

muss zwar erst mal in der Formel

2lernen, darf aberschon

heute in Bahrain erstmals

Vettels „Lina“ testen. Mick:

„Das wirdder nächste Schritt

in die richtige Richtung. Mein

Zielist es, als Stammfahrer in

der Formel 1zufahren.“

Insgeheim weiß Vettel um

seine schwindende Macht in

Maranello. Ihm helfen nur

Top-Ergebnisse. Sonst ist

nach dieser Saison Finito bei

Ferrari. Oliver Reuter

Neu! 4 junge Girls, 24 J. + 3 Trans, ab 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

Ira

privat

Echtfesselnd!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Erlebe Deine erot. Träume mit mir,

schlank mit großem Busen

Lichtenberg–Landsberger Allee

Termin tgl. 10 –19Uhr 0162 54 20 657

Berlin Bei nacht

21-6 BETREUTES TRINKEN

open

6Girls 18+

VIVA-BAR

Siemensstr.27

viva-girls.de v 53606093

12459 Schöneweide

KontaKte …täglich in Ihrem Berliner Kurier! • Telefon: 030 2327-50 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

Der von hier


24 SPORT BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019 *

Eric Mik ist ein

Juwel, braucht

aber noch Zeit.

Leo Pföderl wird

den Bären-Sturm

sicher beleben.

Nino Kinder

sorgt bisher

in der DNL

für Furore.

Marcel Noebels

ist zu einer

Führungskraft

gereift.

Jonas Müller (l.) und KaiWissmann

(M.) zählen schon lange zu den

Stammkräften im Eisbären-Kader.

Fotos: Imago/Engler,City-Press (4)

SosiehtdieEisbären-Zukunftaus!

Mit Mik (18), Kinder (18), Reichel (16) stehen Top-Talente bereit,Müller (23) und Wissmann (22) bleiben

Berlin – In den nächsten Tagen

wird Eisbären-Sportdirektor

Stéphane Richer Einzelgespräche

mit den Profis

über ihre Zukunft führen.

Dann wird sich klären,

wer gehen muss und

wer bleiben darf. Bei

allen Enttäuschungenn

gibt es aber durchaus

Hoffnungsträger für

eine bessere Zukunft.

Es war die vielleicht beste

Nachricht, die Geschäftsführer

Peter John Lee direkt nach dem

Play-off-Aus am Freitagabend

zu verkünden hatte: „Wir

haben mit Jonas Müller und

Kai Wissmann verlängert.“ Die

beiden Verteidiger sind längst

etabliert im Team, mit 22

(Wissmann) beziehungsweise

23 (Müller) waren sie die

jüngsten Profis im Playoff-Kader.

Ohne Verletzungen

und mit

wachsender Routine

werden sie tragende

Rollen übernehmen.

Soweit ist Eric Mik

noch nicht. Der äußerst

talentierte Abwehrmann ist

seit einem Jahr volljährig, durfte

in der vergangenen Saison

aber bereits DEL-Luft schnuppern.

Er überzeugte dabei mit

schlauem Stellungsspiel. Da

wächst ein Defensivjuwel heran.

Mit der Verpflichtung von

Nürnbergs Leo Pföderl (25) ist

den EHC-Bossen ein Transfer-

Hammer gelungen. Der Tölzer

ist ein Torjäger erster Klasse

und dürfte die Ladehemmung

der vergangenen Saison vergessen

lassen. Auch Marcel Noebels

(27) gehört zu den Stützen.

Wie Nationalmannschaftskollege

Müller konnte er nicht

ganz an die starken Leistungen

der Vorsaison anschließen. Eisbären-Legende

Hartmut Nickel

sagte: „Er ist der konstanteste

Spieler in der Mannschaft,

er rackert immer viel.“ In absehbarer

Zeit könnte man sich

ihn auch als Kapitän vorstellen.

In der Deutschen Nachwuchs-Liga

tummeln sich mit

Nino Kinder (18) und Lukas

Reichel (16) zwei der talentiertesten

deutschen Nachwuchs-

Stürmer. Kinder sammelte in 33

Spielen 41 Scorerpunkte, fünfmal

durfte er in der vergangenen

Saison DEL-Luft schnuppern.

Reichel war mit 42 Punkten

sogar noch erfolgreicher.

Dass er die U17 übersprungen

hat und DNL spielt, zeigt ja, wie

weit er für sein Alter ist.

Bei den Jungprofis wird sich

die Frage stellen, wie viel Chancen

sie erhalten, um sich zu präsentieren.

Und zwar nicht nur

als Aushilfe, wenn andere verletzt

sind. Dass nächste Saison

pro Spiel zwei Profis im Kader

stehen müssen, die potenziell

für die deutsche U23-Nationalmannschaft

spielberechtigt

sind, hilft bestimmt. PAE

DEL-PLAY-OFFS

Halbfinale

Mannheim-Köln (0:0) • ••••••••

heute, 19.30

München-Augsburg(0:0) •• morgen, 19.30

Modus: best of seven; in Klammern: Playoff-Stand.

Weitere Termine: 5., 7.,9./10.

April –falls nötig: 12. 14. und 16. April

Finalserie: (best of seven) ab 18. April

Mandalinic-Comeback:„Bin einfach nur glücklich“

Zehn Monate fehlte der Kroate nach einem Kreuzbandriss, jetzt meldete sich Stipe mit zwei Torenzurück

Fuchs Stipe Mandalinic kann endlich

wieder das Torins Visier nehmen.

Foto: Imago/Camera4

Berlin – Er kam, sah und siegte

– besser lässt sich das

Comeback von Handball-

Fuchs Stipe Mandalinic nicht

beschreiben.

Zehn Monate musste der Kroate

nach einem Kreuzbandriss

pausieren, beim Gruppenfinale

im EHF-Cup meldete er sich

endlich zurück. Und wie! Beim

36:23 (16:14) gegen Balatonfüredi

gelangen ihm auf Anhieb

zwei Tore.

Zunächst saß Stipe zwar nur

auf der Bank, fieberte

aber wieder hautnah an

der Platte mit und diskutierte

mit Paul Drux, der

gegen die Ungarn geschont

wurde, die Spielzüge.

Ende der ersten Halbzeit

war es endlich soweit, der 26-

Jährige durfte die letzten zwei

Minuten auf die Platte. Kaum

Zeit, um richtig warm zu werden.

Deshalb nutze er auch die

Halbzeitpause für Torwurf-Übungen.

In der zweiten Hälfte

bekam Mandalinic dann

mehr Chancen. In der

43. Minute eingewechselt,

dauerte es nicht lange, bis er

den ersten Treffer versenkte,

am Ende waren es zwei. Stipe

happy: „Ich sollte eigentlich

nur kurz spielen, dann wurde es

doch mehr. Das war heute ein

richtig schöner Tag für mich

und sehr emotional. Ich bin einfach

nur glücklich und freue

mich jetzt auf das Final Four.“

Das steigt am Wochenende in

Hamburg. Im Halbfinale um

den deutschen Pokal wartet da

der THW Kiel auf die Füchse

(Samstag, 18.30 Uhr). CAP


BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

BERLIN-RÄTSEL 25

Absud

ehem.

Name

von

Tallinn

ugs.:

Schubs

altgriechischer

Dichter

japanische

Währung

unausgefüllt

(Formular)

2

Stadt

in der

Dominik.

Republik

Ort bei

Goch

feuerfester

Kunststoff

ital.

Schauspielerin

(Sophia)

US-

Filmkomiker

(Stan) †

gasförmiges

chem.

Element

franz.

Autorennstrecke

abgezogene

Tierhaut

eine

Tonart

,Mutter

der

Armen‘

†1997

Apostel

der

Grön-

6 länder

7

Leitungssysteme

US-Regisseur

(Mel)

Abendmahlfeier

Winkelmaß

spanisch:

ich

schweiz.

Wurstspezialität

Beiname

Odins

Metallrad

am

Reitstiefel

griech.

Göttin

der

Jugend

Abk.:

Siedepunkt

Teil des

Menüs

Heißgetränk

Signaleinrichtung

Zinssatz

der

Bundesbank

Kosename

für

Mutter

englisch:

Tante

Sachgebiet

Flächenmaß

der

Schweiz

Geltung,

Ruf,

Prestige

Hautfärbung

durch

Sonne

Bilderrätsel

Einfriedung

Lebensgefährte

japan.

Münze

germ.

Stamm

auf

Jütland

span.:

Meer

französisch:

Osten

betriebsam

Initialen

Travens

in

...

und

Braus

Hof um

eine

Lichtquelle

herabsetzen

Geldrückzahlung

Toilette,

WC

Vendetta

Initialen

Kafkas

am

Tagesende

Musikrichtung,

Rock’n ...

Materialverlust

am

Reifen

Leugnung

12

ein

europ.

Staat

(Abk.)

italienischer

Artikel

gefährlich

3

Volksstamm

in

Tansania

an

jenem

Ort

Abk.:

Editor

JETZT

am Kiosk

arab.:

Sohn

jap.

Kugelfisch

flanieren

Verletzungsfolge

Windstoß

ein

Rabe

Odins

boshaftig

ehem.

engl.

Name v.

Myanmar

Kfz-Z.

Neuwied/

Rhein

Vorname

der

Autorin

Blyton

10

Abk.:

loco

citato

Erdzeitalter,

Neozoikum

Binnenmeer

in Kasachstan

nordafrikan.

Längenmaß

saliges

Fräulein

europ.

Hauptstadt

Westeuropäer

großer

Flüssigkeitsbehälter

Teufelsrochen

(Mz.)

engl.

Männerkurzname

chines.

Bambusbär

LÖSUNGSWORT:

1

Zutritt

zu einer

Veranstaltung

nicht

krank

Titel

Baghwans

englisch:

und

englischer

Graf

11

afrik.

Bitterholzgewächs

Fakultätsvorsteher

Ursache

einer

argen

Lage

unerzogenes

Kind

4

ein

Bindewort

Initialen

Hitchcocks

Buschwerk

Stadtteil

von

Hamburg

Saiteninstrument

Kfz-Z.:

Hof

5

starke

Seile

Stadt in

Guinea-

Bissau

Wacholderschnaps

unveu-news.de

zielgerichtetes

Tun

Wasservogel

Ort im

Westerwald

US-

Bundesstaat

ein

Mainzelmännchen

Jesus

im

Islam

Stadt im

Osten

Sibiriens

Verbrechen

Dschungel

Erwerb

von

Waren

altkeltischer

Sänger

Berufsverbände

englisch:

lehren

im MA.

Figur

von

Erich

Kästner

Flugzeugbesatzung

pfälz.:

Kirmes

höchste

Spielkarte

brit.

Pop-

Musiker

(Chris)

Strom

durch

Sibirien

isländische

Münze

feiner

Unterschied

Initialen

der ital.

Rocksängerin

chem.

Zeichen

für

Titan

Stadt

an der

Werra

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

8

Anzeichen

für

eine

Straftat

US-

Komiker

(Jerry)

Abschiedswort

BK-ta-sr-22x29-1913

Futteral

9

sagenhaftes

Land in

Afrika

A

V

A

S

A

P

H

S

A

S

A

F

R

IS

C

O

J

A

C

O

B

C

O

M

ICS

K

ARIKATUR

E

SSER

A

BHUB

E

L

S

KALA

I

I

LI

A

US

N

R

O

SEN

C

R

IEFE

L

O

E

W

IN

R

H

S

AGAU

A

ARUP

N

ISCHE

H

Ort bei

Duisburg

P

U

D

U

franz.,

span.

Fürwort:

du

nord.

Göttin

der

Jugend

Auflösung von gestern

L

E

M

S

LI

C

K

C

E

N

T

E

IS

D

O

RST

E

T

L

ISETTE

H

L

A

VISE

A

E

SCHOEPFKELLE

B

I

H

E

U

O B A M

D ELEGT S

O A

G E

A EL

I I

F

B U L L

L LK A

A N E

E M

S K A IN

S ITTEL

E T

U B

R R

I N A

K

A

M

ERUN

A

B

A

F

L

A

S

H

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER

M

B

A

P

U

L

M

E

A

O

T

E

T

B

B

E G E INGO

NITE ERONT O

K

N G URANT

I E E

L

F I N I

G M

LUS F I

K E S T

P I I

B E

B R

K ALI T H E

A B A N

U

M H S TE A

U G EI R USI

T ESTERN L A

U O W M P

AL D IESN

A P

I S E

TI D

A T R E

M E O X

E

L

A

U

G

EN

F

EHN

T

EER

O

SE

U

RLAUBER

F

ARN

F

ERNROHR


26 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

ARD

ZDF RTL

SAT. 1

PRO 7

5.30 ARD-Morgenmagazin 9.05 Live

nach Neun 9.55 Sturm der Liebe 10.45

Meister des Alltags 11.15 Werweiß denn

sowas? 12.00 Tagesschau 12.15 ARD-

Buffet. AmDienstag zeigt Jörg Sackmann,

wie man Geschnetzeltes von der

Poulardenkeule mit Sauerrahmküchle,

Erbsen und Kohlrabi zubereitet

13.00 ZDF-Mittagsmagazin

14.00 Tagesschau

14.10 BJRote Rosen

15.00 Tagesschau

15.10 Sturm der Liebe

16.00 Tagesschau

16.10 Hallo Schatz–Vom Plunder

zum Prachtstück

17.00 Tagesschau

17.15 Brisant

Magazin

18.00 Werweiß denn sowas?

Show.ZuGast: Sami Slimani,

LamiyaSlimani

18.50 BJWaPo Bodensee

Teufel. Krimiserie

20.00 Tagesschau

5.00 hallo deutschland 5.30 ARD-Morgenmagazin9.05Volle

Kanne –Service

täglich. Zu Gast: Bas Kast (Autor und

Wissenschaftsjournalist), Moderation:

Nadine Krüger 10.30 Notruf Hafenkante.

Karten lügen nicht 11.15 SOKOStuttgart.

Mütter. Krimiserie 12.00 heute

12.10 drehscheibe

13.00 ZDF-Mittagsmagazin

14.00 heute –inDeutschland

14.15 Die Küchenschlacht

15.05 Bares für Rares

16.00 heute –inEuropa

16.10 BJDie Rosenheim-Cops

Tödliche Gier.Krimiserie

17.00 heute

17.10 hallo deutschland

Magazin

17.45 Leute heute

Magazin

18.00 BJSOKOKöln

Letzte Meile. Krimiserie

19.00 heute

19.25 BJDie Rosenheim-Cops

Tödlicher Schlaf.Krimiserie

5.05 Der Blaulicht-Report 5.25 Exclusiv

–Das Star-Magazin 5.35 Explosiv –

Das Magazin 6.00 Guten Morgen

Deutschland 8.30 Gute Zeiten,

schlechte Zeiten 9.00 Unter uns 9.30

Freundinnen –Jetzt erst recht 10.00

Der Blaulicht-Report 11.00 Der Blaulicht-Report

12.00 Punkt 12

14.00 Die Superhändler –

4Räume, 1Deal

15.00 Auf fremden Sofas

Doku-Soap

16.00 Meine Geschichte –Mein

Leben Doku-Soap

17.00 B Freundinnen–Jetzt erst

recht Unterhaltungsserie

17.30 B Unter uns

18.00 Explosiv –Das Magazin

18.30 Exclusiv –Das Star-

Magazin

18.45 aktuell

19.05 BJAlles waszählt

Classics Soap

19.40 BJGute Zeiten, schlechte

Zeiten Soap

5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen. Mod.:

Christian Wackert, Marlene Lufen

10.00 Im Namen der Gerechtigkeit –

Wir kämpfen für Sie! Mit Alexander

Hold, Stephan Lucas, Alexander Stephens,

Isabella Schulien 11.00 Im

Namen der Gerechtigkeit –Wir kämpfen

für Sie! 12.00 Anwälte im Einsatz

13.00 Anwälte im Einsatz

Doku-Soap

14.00 Auf Streife

15.00 Auf Streife –Die Spezialisten

Doku-Soap

16.00 Klinik am Südring

17.00 Meine Klasse –Voll das

Leben Doku-Soap

17.30 Fünf Leben –Die Schicksale

Doku-Soap

18.00 Endlich Feierabend!

19.00 Genial daneben –Das Quiz

Show.Rateteam: Simon

Pearce, Nina Moghaddam,

Hella von Sinnen, Wigald

Boning

19.55 Sat.1 Nachrichten

5.15 2Broke Girls 5.35 Mike &Molly

5.55 Mom 6.15 Twoand aHalf Men 6.55

Twoand aHalf Men 7.20 The Big Bang

Theory 8.10 The Big Bang Theory 8.55

The Middle 9.45 Fresh off the Boat

10.40 Mike &Molly 11.05 How IMet

Your Mother 11.55 2Broke Girls 12.20 2

Broke Girls 12.45 Mom

13.05 B Twoand aHalf Men

13.35 B Twoand aHalf Men

14.05 B Twoand aHalf Men

14.30 B The Middle

14.50 B The Middle

15.20 B The Big Bang Theory

DasVorspeisen-Dilemma /Das

Lalita-Problem. Comedyserie

16.10 B The Big Bang Theory

Der Cooper-Hofstadter-Antagonismus

/Loobenfelds Netz

der Lügen. Comedyserie

17.00 taff

18.00 Newstime

18.10 DieSimpsons

Homerazzi /Marge online

19.05 Galileo

20.15SPORT

Fußball: DFB-Pokal

Matthias Opdenhövel berichtet live

vom Viertelfinale des DFB-Pokals

mit der Begegnung FC Augsburg

gegenRBLeipzig.

20.15TV-FAMILIENFILM

DasTraumschiff

Leinen Los! Kapitän Victor Burger

(Sascha Hehn) und seine Crew

nehmen mit dem Traumschiff Kurs

in Richtung Mauritius.

20.15 ANWALTSSERIE

Beck is back!

Hannes (Bert Tischendorf) übernimmt

den Fall von Lenas Lieblingslehrerin

Frau Stach, die einen Schüler

geschlagenhaben soll.

20.15KRIMISERIE

Navy CIS

Dem Army CoproalSydney(Dabney

Coleman, r.) sind Gangster auf den

Fersen. Doch Leroy Gibbs (Mark

Harmon, l.) istschon zur Stelle.

20.15 SHOW

Galileo Big Pictures

Aiman Abdallah präsentiert inder

heuten Ausgabe seiner Show erneut

50 Bilder und erzählt die Geschichten,

die sich dahinter verbergen.

Sport-TV-Tipps im Sportteil 20.00

20.15 Fußball: DFB-Pokal

Viertelfinale: FC Augsburg–

RB Leipzig /ca. 22.45 SC Paderborn

07 –Hamburger SV

(Zsfg.). Moderation: Matthias

Opdenhövel

23.00 Sportschau

0.00 BJIMord mit Aussicht

Saftladen. Krimiserie

0.50 Nachtmagazin

1.10 BJICWenn aus

Freunden Feinde werden –An

Enemy to die for

Thriller,D/S/N 2012.

Mit Axel Prahl, TomBurke,

Allan Corduner,Jeanette Hain.

Regie: Peter Dalle.

Zwischen den Wissenschaftlern

einer Expedition kommt es

zu Spannungen, als 1939 der

Weltkrieg ausbricht.

2.55 BJIMord mit Aussicht

Saftladen. Krimiserie

3.45 ttt –titel, thesen,

temperamente

Magazin

4.15 Deutschland-Reportage

Reportagereihe.

Frau Kapitän auf Kreuzfahrt

4.50 Brisant

SRTL

15.20 ALVINNN!!! und die Chipmunks

15.50 Ninjago –ImLand der Drachen

16.15 Ritter hoch 3 16.45 Voll zu spät!

17.10 Grizzy &die Lemminge 17.40 Spirit:

wild und frei 18.10 Bugs Bunny und

Looney Tunes 18.40 WOW Die Entdeckerzone

19.10 ALVINNN!!! und die

Chipmunks 19.40Angelo! 20.15 ^ Beim

Leben meiner Schwester. Drama, USA

2009 22.20 Cold Justice –Verdeckte

Spuren 0.10 Infomercials

3SAT

13.00 ZIB 13.25 Märchenhafter Oman

14.50 Indiens wilde Schönheit 18.30

20.15 BJIEDasTraumschiff

Mauritius.

TV-Familienfilm, D2014

21.45 heute-journal

22.15 Rente unter Palmen

Dokumentation. Thailand und

die Suche nach dem Glück

22.45 Markus Lanz

Talkshow

0.00 heute+

0.20 BJICENon-Stop

Actionthriller,F/USA/GB/CDN

2014. Mit Liam Neeson,

Julianne Moore, Scoot McNairy.Regie:

Jaume Collet-Serra

1.55 BJICESebastian

Bergman –Spuren des Todes:

Der Mann, der kein Mörder war

TV-Kriminalfilm,S2010.

Mit Rolf Lassgård, Tomas

Laustiola,Gunnel Fred.

Regie: Daniél Espinosa

3.25 BJICEMasters of

Sex

Verliebt,verlobt,verheiratet.

Dramaserie

4.20 WISO

Magazin. WISO-Tipp: Urlaub

mit Hund –Tipps für eine

entspannte Reise

nano 19.00 heute 19.20 Kulturzeit

20.00 Tagesschau 20.15 ^ Die Informantin.

TV-Kriminalfilm, D2016 21.45

kinokino 22.00 ZIB 2 22.25 Milliardenschwer

–Das System Milch. Dokumentarfilm,

D2017 23.10 Wie gesund ist

unser Brot? 0.00Reporter 0.2510vor10

0.55 Milliardenschwer –Das System

Milch. Dokumentarfilm, D2017

SKY-TIPPS

Sky Cinema+24: 18.35 ^ Wendy 2–

Freundschaft für immer. Familienfilm,

D2018 Sky Cinema+1: 21.15 ^ Shape of

Water – Das Flüstern des Wassers.

Drama, USA2017 Sky Cinema+24: 21.45

20.15 BJIEBeck is back!

Die Lehrerin. Anwaltsserie

21.15 BJIEDie Klempnerin

Im großen Ganzen verliert

das Kleine. Krimiserie

22.15 BIEDoctor's Diary –

Männer sind die beste Medizin

Romantisch: Drei Männer auf

Haasenjagd. Comedyserie

23.15 BIEDoctor's Diary –

Männer sind die beste Medizin

Ja, ich will: Aber wer will mich?

Comedyserie

0.00 RTLNachtjournal

0.35 BJCEBones –Die

Knochenjägerin

Flitterwochen mit Sonne, Pool

und totem Nazi. Krimiserie

1.25 BJCEBones –Die

Knochenjägerin

Im Biberdamm der Samenmann.

Krimiserie

2.20 BIECSI: Miami

Machtrausch. Krimiserie

3.10 BIECSI: Miami

Deluca Motel. Krimiserie

4.00 BIECSI: Miami

Sumpfblüten. Krimiserie

4.40 Meine Geschichte –Mein

Leben Doku-Soap

^ Ocean’s8.Actionkomödie, USA2018

Sky Cinema+1: 23.20 ^ Skyscraper.

Actionfilm, USA 2018 Sky Cinema+24:

23.40 ^ The 15:17 to Paris. Drama, USA

2018 Sky Cinema Hits: 0.00 ^ Happy

Deathday.Horrorthriller,USA 2017 Sky

Cinema+24: 1.15 ^ Lady Bird. Tragikomödie,

USA2017

NDR

11.00 Hallo Niedersachsen 11.30 Typisch!

12.00 Brisant 12.25 In aller

Freundschaft 13.10 In aller Freundschaft

–Die jungen Ärzte 14.00 NDR//

aktuell 14.15 die nordstory 15.15 Gefragt

–Gejagt 16.00 aktuell 16.20 Mein

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J für Gehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby ^HSpielfilm GZweikanal

20.15 B Navy CIS

Der letzte Mann. Krimiserie

21.15 B Navy CIS: L.A.

Lautlose Gefahr.Krimiserie.

Wurde die Logistikchefin einer

Marinebasis Zielscheibe einer

unbekannten Waffe? Kensi und

Deeks denken an Flitterwochen.

22.10 B Hawaii Five-0

Streithähne. Krimiserie

23.10 Spiegel TV –Reportage

Reportagereihe. Anarchie auf

der Straße –die Fahrrad-Cops

jagen Rotsünder

0.15 Dinner Party –Der Late-

Night-Talk

Gespräch

1.20 B Navy CIS

Der letzte Mann. Krimiserie

2.00 B Navy CIS: L.A.

Lautlose Gefahr.Krimiserie

2.45 B Hawaii Five-0

Streithähne. Krimiserie

3.25 BCCriminal Minds

Die perfekte Kopie. Krimiserie

4.05 BCCriminal Minds

Melodie des Schreckens.

Krimiserie

4.45 Auf Streife

20.15 GalileoBig Pictures

Show.Xtreme –50Bilder und

ihre verrückte Geschichte

23.30 Die Simpsons

Lisas Hochzeit. Zeichentrickserie.

Lisa erfährtauf dem

Rummel von einer Wahrsagerin,

dasssie bald einen reichen

Engländer heiratenwird.

23.55 Die Simpsons

Der Lehrerstreik.Zeichentrickserie.

Weil Springfields Lehrer

streiken, werden Laienlehrer

verpflichtet.Bartund Milhouse

starten eine Aktion.

0.25 Die Simpsons

Zu Ehren von Murphy.

Zeichentrickserie

0.50 Die Simpsons

Auf zum Zitronenbaum!

Zeichentrickserie

1.25 Galileo Big Pictures

Show.Xtreme –50Bilder und

ihre verrückte Geschichte

3.45 BCEWilfred

Umweg. Comedyserie

4.05 BCEWilfred

Stillstand. Comedyserie

4.25 BCEFresh offthe

Boat Comedyserie

Nachmittag 17.10 Seehund, Puma &Co.

18.00 Ländermagazine 18.15 NaturNah

18.45 DAS! 19.30 Ländermagazine20.00

Tagesschau 20.15 Visite 21.15

Panorama –die Reporter 21.45 aktuell

22.00 Tatort 23.30 Weltbilder 0.00 Der

Motivationstrainer.Dokumentarfilm, D

2018 1.15 NDR Talk Show

WDR

11.05 Seehund, Puma &Co. 11.55 Giraffe,

Erdmännchen &Co. 12.45 aktuell

13.05 Planet Wissen 14.05 In aller

Freundschaft –Die jungen Ärzte 15.45

aktuell 16.05 Hier und heute 18.00

WDR aktuell /Lokalzeit 18.15 Servicezeit

18.45 Aktuelle Stunde 19.30 Lokalzeit

20.00 Tagesschau 20.15 Abenteuer

Erde 21.00 Quarks 21.45 aktuell

22.10 ^ Kiss the Coach. Romantikkomödie,

USA2012 23.45 ^ Jack in Love.

Komödie, USA2010 1.05 Quarks

ARTE

13.00 Stadt Land Kunst 14.00 ^ Flic

Story–Duell in sechs Runden. Kriminalfilm,

F/I 1975 15.50 Märkte –ImBauch

von …München: Der Viktualienmarkt

16.40 X:enius 17.10 Leben mit Vulkanen

17.40 Auf den Spuren der Hirten 18.30

Geheimnisvolle Wildblumen 19.20 Arte

Journal 19.40 Re: 20.15 Süchtig nach

Schmerzmitteln 21.05 Todesursache:

Unbekannt 22.00 Cannabis: Der große

Hype um Hanf.Dokumentarfilm, F2019

23.35 Mit offenen Karten 23.50 Arte


FERNSEHEN 27

KABEL 1 RBB

MDR RTL 2

VOX

5.00 Almost Human 5.55 Without a

Trace 6.40 The Mentalist 7.30 Blue

Bloods –Crime Scene New York 8.25

Blue Bloods –Crime Scene New York

9.25Navy CIS: L.A.Zwischen den Fronten

10.15 Navy CIS. Fünf Musketiere

11.10 Without aTrace. In Sicherheit

12.10 Numb3rs. Alte Krieger

13.05 B Castle

Die Domina schlägtimmer

zweimal zu. Krimiserie

14.00 B The Mentalist

Peppers Geist.Krimiserie

14.55 B Navy CIS: L.A.

Lücken im System. Krimiserie

15.50 News

16.00 B Navy CIS

Falsche Fährten. Krimiserie

16.55 Abenteuer Leben täglich

17.55 Mein Lokal, Dein Lokal –Der

Profi kommt

„Pipavino”, Münster

18.55 Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum

Reportagereihe

6.20zibb7.20Brisant8.00Aktuell8.30

Abendschau / Brandenburg aktuell

9.00 In aller Freundschaft.Die Sorgen

der Väter. Arztserie 9.45 In aller

Freundschaft. Ungleiche Paare. Arztserie

10.30 Rote Rosen 11.20 Sturm der

Liebe 12.10 Die Stein. Offene Fragen.

Unterhaltungsserie

13.00 rbb24

13.10 Verrückt nach Meer

Auf den Teufelsinseln

14.00 Kesslers Expedition

Mit der Seifenkiste ander Oder

14.45 Die rbb-Reporter

Unterwegs mit Plastikjägern

15.15 Panda, Gorilla &Co.

16.00 rbb24

16.15 Gefragt –Gejagt

Show

17.05 Nashorn, Zebra&Co.

18.00 rbb UM6

18.30 zibb

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 Tagesschau

5.00 Sachsen-Anhalt Heute 5.30 Thüringen-Journal

6.00 Brisant 6.40 nano

7.10 Rote Rosen 8.00 Sturm der Liebe

8.50 Julia –Eine ungewöhnliche Frau

9.40 Quizduell 10.30 Elefant, Tiger &

Co. 11.00 MDR um elf 11.45 In aller

Freundschaft 12.30 Oma zockt sie alle

ab. TV-Tragikomödie, D/A 2016

14.00 MDR um zwei

15.15 Gefragt –Gejagt

Show

16.00 MDR um vier

Magazin. Neues von hier

16.30 MDR um vier

Magazin. Gästezum Kaffee

17.00 MDR um vier

Magazin. Neues von hier &

Leichter leben. Mit Hanno Neustadt

(Gerichtsreporter)

17.45 aktuell

18.10 Brisant

18.54 Sandmännchen

19.00 Regional

19.30 aktuell

19.50 Einfach genial

5.25 Der Trödeltrupp– Das Geld liegt

im Keller 6.10 Der Trödeltrupp –Das

Geld liegt im Keller 7.10 Die Kochprofis

– Einsatz am Herd 8.10 Frauentausch

10.10 Frauentausch. Heute tauschen

Lisa (20) und Nicole (23) die

Familien 12.10 Die Geissens – Eine

schrecklich glamouröseFamilie!

13.10 Die Geissens –Eine

schrecklich glamouröse Familie!

Doku-Soap

14.10 Die Wollnys –Eine schrecklich

große Familie!

Doku-Soap. Überraschung?!

15.10 Die Wollnys –Eine schrecklich

große Familie!

Doku-Soap. DasMusikspezial

16.05 Krass Schule –Die jungen

LehrermDoku-Soap17.00

News

17.10 Krass Schule –Die jungen

Lehrer Doku-Soap

18.05 Köln 50667

Doku-Soap

19.05 Berlin –Tag &Nacht

6.55 CSI: Den Täternauf der Spur 7.45

Verklag mich doch! 8.50 Verklag mich

doch! 9.50 Verklag mich doch! 10.55

Mein Kind, dein Kind –Wie erziehstdu

denn? Suse vs. Daniela 11.55 Shopping

Queen. Motto inDüsseldorf: Spitzenmäßig

–Sei der Hingucker in deinem

neuen Teil aus Spitze! Tag1:Mareike

13.00 Zwischen Tüll und Tränen

Doku-Soap

14.00 Mein Kind,dein Kind –Wie

erziehst du denn? Doku-Soap

15.00 Shopping Queen

Doku-Soap

16.00 4Hochzeiten und eine

Traumreise Doku-Soap.

Tag2:Jemima, Düren

17.00 Zwischen Tüll und Tränen

Doku-Soap

18.00 First Dates –Ein Tisch für

zwei Doku-Soap

19.00 Dasperfekte Dinner

Doku-Soap

20.00 Prominent!

Magazin

20.15ACTIONFILM

Flightplan –Ohnejede Spur

Auf dem Flug von Berlin nach New

York verschwindet Kyles (Jodie

Foster)Tochter Juliaspurlos.Doch

niemand will ihr glauben.

20.15REPORTAGE

Berlin mit dem Bus erfahren

Eine Fahrt mit der Berliner Buslinie

100 gilt als inoffizielle Sightseeingtour.

Der Bus fährt vom Bahnof Zoo

bis zum Alexanderplatz.

20.15 MAGAZIN

Umschau

Moderatorin Ana Plasencia präsentiert

indem Magazin Verbrauchertipps

im Umgang mit Steuern, Finanzen,

Behörden und Gesetzen.

20.15 REPORTAGE

Hartz und herzlich

Die 46-jährige Simone (r.) und ihr

Sohn Jonas (l.) haben es nicht

immer leicht in den Mannheimer

Benz-Baracken.

20.15 SPORT

Ewige Helden

Ehemalige Leistungssportler wie die

Handballerin Nadine Krause geben

noch einmal alles und zeigen was sie

auf dem Kasten haben.

20.15 BCEFlightplan –

Ohne jede Spur Actionfilm, USA

2005. Mit Jodie Foster,Peter

Sarsgaard, Sean Bean. Regie:

RobertSchwentke

22.10 BCESag' kein Wort!

Thriller,USA/AUS/CH/CDN

2001. Mit Michael Douglas,

Sean Bean, Brittany Murphy.

Regie: Gary Fleder.Die Tochter

des Psychiaters Dr.Nathan

Conrad wird entführt. Statt

Lösegeld zu fordern, verlangen

die Kidnapper einen mysteriösen

Zahlencode, den Conrad

einer traumatisierten Patientin

entlocken soll.

0.25 BCEFlightplan –

Ohne jede Spur Actionfilm, USA

2005. Mit Jodie Foster,Peter

Sarsgaard, Sean Bean. Regie:

RobertSchwentke

2.10 BCESag' kein Wort!

Thriller,USA/AUS/CH/CDN

2001. Mit Michael Douglas,

Sean Bean, Brittany Murphy

3.55 BEWithout aTrace

Showdown.Krimiserie

4.35 BCENumb3rs

Alte Krieger.Krimiserie

20.15 Berlin mit dem Bus

erfahren: Der „100er”

Reportage. VomBahnhof Zoo

zum Alex

21.45 rbb24

22.00 B Seitensprung mit

Freunden TV-Komödie, D2016.

Mit Caroline Peters, Samuel

Finzi, Aglaia Szyszkowitz.

Regie: Markus Herling. Julia

will ihrer Ehe mit Paul durch

einen Partnertausch mit den

besten Freunden neuen

Schwung verleihen.

23.30 Talk aus Berlin

Magazin

0.00 Krömer –Die internationale

Show Zu Gast: Matthias Steiner,Ina

Müller,Bernhard Brink

0.45 Abendshow

Magazin

1.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

2.00 Aktuell

2.30 zibb

3.30 Super.Markt

4.15 rbb Gartenzeit spezial

Wo Blütenträume wachsen

4.45 rbb UM6 –Das Ländermagazin

20.15 Umschau

MDR-Magazin

21.00 Ein neues Haus fürs

Bauhaus Dokumentation

21.45 aktuell

22.05 Werbraucht denOsten?

(1/3)

Dokumentationsreihe.Politik

22.50 HJPolizeiruf 110

Der Mann. TV-Kriminalfilm,

DDR 1975. Mit JürgenFrohriep,

Alfred Rücker,Fred Düren.

Regie: Manfred Mosblech.

Franz Werker,der wegen eines

Tötungsdelikts in Haft war,

gerät nach seiner Entlassung

erneutunterMordverdacht.

0.05 BIEEyewitness –

Die Augenzeugen (5/6)

DasZeugenschutzprogramm.

Krimiserie

1.05 Umschau

1.50 Ein neues Haus fürs Bauhaus

Dokumentation

2.35 Hart aber fair

Diskussion

3.50 Autobahn vonoben

nonstop –Sachsen

Magazin

4.30 SachsenSpiegel

20.15 Hartz und herzlich –Rückkehr

in die Benz-Baracken

Reportage

22.15 Armes Deutschland–

Stempeln oder abrackern?

Dokumentationsreihe.

Trennung, Hochzeitund

verzweifelte Jobsuche

0.15 Autopsie–Mysteriöse-

Todesfälle Dokumentationsreihe.

Die tödliche Freundschaft

/Die Folterkammer /Das

Hells-Angels-Mysterium

1.05 Autopsie –Mysteriöse

Todesfälle Dokumentationsreihe.

Dasgeheime Grab /Wer

istJane Doe 29? /Inszenierung

mit Leichen

1.55 Autopsie –Mysteriöse

Todesfälle Dokumentationsreihe.

Die Stichwunde /Der

letzte Snack /Straße des Todes

2.40 Hartz und herzlich –Rückkehr

in die Benz-Baracken

Reportage

4.10 Armes Deutschland –

Stempeln oder abrackern?

Dokumentationsreihe. Trennung,

Hochzeit und verzweifelte

Jobsuche

20.15 Ewige Helden

Kandidaten: Sven Hannawald,

Matthias Steiner,Andrea Henkel,

BrittaHeidemann, Susi

Kentikian, NadineKrause,

Christian Ehrhoff,Kevin Kuske

22.30 Der Vertretungslehrer

Dokumentation

23.30 GoodbyeDeutschland! Die

Auswanderer Doku-Soap. Das

große zweiteilige Spezial: Ohne

Geld um die Welt –Die Hoepner-Zwillinge

(Teil 1)

0.25 vox nachrichten

0.45 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

In Schussund Asche

1.30 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Es geschah am...

2.15 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Verwischte Spuren

3.00 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe. Verhängnisvolle

Kündigung

3.50 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Spuren im Schnee

20.00

Journal 0.10 ^ Marius und Jeannette.

Romantikkomödie, F1997

KIKA

8.10 Ella 8.30 Meine Freundin Conni

8.55 Charley 9.15 Ene Mene Bu 9.30

Löwenzähnchen 9.40 Jim Hensons:

Doozers 10.09 Kikaninchen 10.20 Coco

10.45 Mouk, der Weltreisebär 11.05

logo! 11.15 Arthur und die Freunde der

Tafelrunde 11.40 Die unglaublichen

Abenteuer von Blinky Bill 12.05 Der

kleine Nick 12.30 The Garfield Show

12.55 Marcus Level 13.20 Max &Maestro

13.40 Tiere bis unters Dach 14.10

Schloss Einstein 14.35 Schloss Einstein

15.00 Dance Academy 15.50

H2O –Abenteuer Meerjungfrau 16.404

1/2 Freunde 17.25 Insectibles 17.55

Shaun das Schaf 18.10 Die Biene Maja

18.35 Mama Fuchs und Papa Dachs

18.50 Sandmännchen 19.00 Arthur und

die Freunde der Tafelrunde 19.25 pur+

19.50 logo! 20.00 KiKA Live 20.10 4

Viertel –Meine Gegend rockt!

NTV

Stündlich Nachrichten 10.10 Telebörse

10.40 Telebörse 11.10 Telebörse 11.40

Telebörse 12.10 Telebörse 12.30 News

Spezial 13.10 Telebörse 13.30 News

Spezial 14.10 Telebörse 14.30 News

Spezial 15.20 Ratgeber – Hightech

15.40 Telebörse 16.15 Telebörse 16.30

News Spezial 17.15 Telebörse 17.30

News Spezial 18.20 Telebörse 18.35

Ratgeber –Steuern&Recht 19.05 Der

Phoenix-Effekt – Aus Alt wird Neu

20.15 Flugzeug-Katastrophen 22.10

Tatwaffe Auto –Der Kampf gegen illegale

Autorennen 23.30 Klamroths Konter

0.10 Spiegel TV 0.45 Auslandsreport

1.05 Die Fremdenlegion

SPORT 1

14.00 Teleshopping 14.30 Normal 15.00

Cajun Pawn Stars 15.30 Storage Hunters

16.30 Find It,Fix It,Flog It –Schätze

aus der Scheune 17.30 Container

Wars 18.30 Scooore! 19.15 Eishockey:

Deutsche Eishockey Liga Play-offs,

Halbfinale, Spiel 1 22.00 Eishockey –

N.ICE –Goldis Eishockey-Welt 22.30

Die PS-Profis Schule 0.00 Sport-Clips

TV Einschaltquoten vonSonntag

Deutschland (gesamt)

1. Tatort(ARD) ................

9,80

2. Tagesschau (ARD) ..........

6,57

3. Formel 1(RTL) ..............

4,82

4. Ella Schön (ZDF) ...........

4,65

5. heute journal (ZDF) .........

4,29

6. Formel 1/Vor d. Renn. (RTL) 4,20

7. Anne Will (ARD) .............

4,14

8. Terra X(ZDF) ...............

3,91

9. heute (ZDF) .................

3,75

10. RTL Aktuell (RTL) ...........

3,45

Berlin

1. Tagesschau (ARD) ..........

0,40

2. Tatort(ARD) ................

0,35

3. Abendschau (RBB) .........

0,24

4. Formel 1(RTL) ..............

0,22

5. RTL Aktuell (RTL) ...........

0,21

6. heute journal (ZDF) .........

0,16

6. Anne Will (ARD) .............

0,16

6. Vermisst (RTL) ..............

0,16

6. Stockholm Requiem (ZDF) .. 0,16

10. Terra X(ZDF) ...............

0,15

(Angaben in Millionen)


28 WETTER/HOROSKOP

Ihre Sterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

Wenn Sie sich ausreichend bewegen,

gewinnen Sie langfristig gesehen viel

mehr Kraft und erhalten Ihr Wohlbefinden.

Stier -21.4. -20.5.

Wenn Sie jetzt durchhalten, macht es

sich bezahlt. Behalten Sie IhreZiele

im Augeund verfolgen Sie sie mit

Scharfsinnigkeit!

Zwillinge-21.5. -21.6.

Sie haben ein sehr weichesHerz

und müssen sich jetzt davor hüten,

ausgenutzt zu werden. Eine größere

Portion Distanz!

Krebs -22.6. -22.7.

IhreKonditionist Spitze, so wie Ihre

Laune. Voller Energiegehen Sie an

diesenTag.AbMittag etwas kürzer

treten.

Löwe -23.7. -23.8.

Wererfolgreich sein will, muss mehr

habenals nur Köpfchen. Derkluge

Umgang mit den eigenen Gefühlen

wirdgefragt.

Jungfrau -24.8. -23.9.

Ob Ihr Partner ahnen wird, wie

frustriert Sie sich manchmalfühlen?

Liefern Sie Klartext!Erwirdessehr

zu schätzen wissen.

Waage-24.9. -23.10.

Sie haben mehrzutun, als Ihnen lieb

ist. Aber die Erfolgewerden bald

zeigen, dass Ihr beruflicher Einsatz

sich gelohnt hat.

Skorpion -24.10. -22.11.

Die Sterne verweigern die Unterstützung.

Sie können die Routinearbeiten

nicht im gewohnten Eiltempo hinter

sich bringen.

Schütze -23.11. -21.12.

IhreLebenskraft nimmt vonStunde

zu Stunde zu. Mehr Schlaf,Wechselduschen

und guteErnährung sind

hilfreich.

Steinbock -22.12. -20.1.

Eine wichtigeEntscheidung steht

Ihnen bevor.Inwelche Richtung Sie

jetzt gehen, könnteIhreganze Zukunftsplanung

beeinflussen.

Wassermann-21.1. -20.2.

Alle Schwarzmalerei ist unnötig.

Amor ist auf Ihrer Seite. Es zahlt sich

aus, bei Kontaktaufnahmen zurückhaltend

zu handeln.

Fische -21.2. -20.3.

Vorsicht bei neuen, schnellen Freundschaften,

die alten würden sich eher

bewähren. Versuchen Sie in sich

selbst zu ruhen.

Chefredakteur: Elmar Jehn

Mitglied der Chefredaktion:

Jochen Arntz

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller,

Michaela Pfisterer

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Sabine Deckwerth, Stefan Hensecke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Aljoscha Brell,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Jens Kauerauf

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berliner-verlag.de

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH: PMB

Presse- und Medienhaus Berlin GmbH &

Co. KG,Berlin

Persönliche haftende Gesellschafterin der

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist

der PMB Presse- undMedienhaus

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe

GmbH &Co. KG,Köln

Vertrieb: BVZ Berliner Lesermarkt GmbH,

KayRentsch.

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH

(BerlinMedien), Andree Fritsche.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.34, gültig

seit 1.1.2019.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg

Mo.-Sa. 24,00 Euro

Mo.-So. 27,40 Euro

So.5,20 Euro

überregional

26,00 Euro

30,40 Euro

6,30 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Der BERLINER KURIER hat

gemäß der unabhängigen

Mediaanalyse 2018 IVW

Täglich 214 000 Leser

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

Heute hat Sonnenschein

bei lockerer Bewölkung

die Oberhand. Dabei

istmit Höchstwerten bis

18 Grad zu rechnen,und der

Wind weht schwach bismäßig

aus südöstlichen Richtungen.

In der Nacht bringen

Wolken immer wieder

Regenschauer.Die Tiefsttemperaturen

fallen auf

10 bis 7Grad. Morgen betragen

die Höchstwerte 15 bis

18 Grad. Dazu wechseln

sich viele Wolken, etwas

Sonneund örtliche Regenschauer

ab.Der Wind weht

schwach bis mäßig aus südlichen

Richtungen.

Bio-Wetter

Die Witterung bringt einen

erhöhten Blutdruck.Die

Reaktionszeit istverlängert,

somit bestehteine erhöhte

Unfallgefahr.Eskann verstärkt

zu rheumatischen

Beschwerden kommen.

Deutschland-Wetter

18°

15°

20°

16°

Deutsche

Nordseeküste ..........

Deutsche

Ostseeküste ...........

Algarve-Küste .........

Biskaya ...............

Westliches

Mittelmeer ............

Östliches

Mittelmeer ............

Kanarische

Inseln ................

3

5

8

1

15°

Wasser-Temperaturen

7

4

2

1

2

5

9

LEICHT

2

8

1

7

4

9

6

8

5

3

2

4

6

7

20°

5-7°

16°

5-7°

14-17°

11-14°

13-16°

15-17°

18-21°

9

4

6

5

2

3

9

Wind

Windstärke 3

aus Südost

Mittwoch

16°

Donnerstag

14°

Agadir ..... 27°,

Amsterdam . 13°,

Barcelona .. 19°,

Budapest .. 19°,

Dom. Rep. .. 28°,

Izmir ...... 21°,

Jamaika ... 30°,

Kairo ...... 22°,

17°

WeitereAussichten

Urlaubs-Wetter

Dublin 8°

Lissabon 20°

8

7

4

3

London 11°

Madrid 19°

LasPalmas 17°

5

3

1

3

8

9

Paris 17°

Palma 19°

Freitag

19°

Berlin 17°

Tunis 21°

bedeckt

Regenschauer

heiter

sonnig

wolkig

sonnig

wolkig

wolkig

7

6

5

SCHWER

1

7

4

3

9

1

Oslo 9°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

Miami ..... 31°,

Nairobi .... 32°,

New York .. 11°,

Nizza ..... 19°,

Prag ...... 18°,

Rhodos ... 22°,

Rimini ..... 17°,

Rio ....... 32°,

17°

17°

18°

05.04. 12.04.

19.04. 26.04.

6:39 Uhr

Sonnenuntergang: 19:42 Uhr

Wien 17°

Rom 19°

8

5

7

6

4

St. Petersburg 7°

Warschau 12°

Moskau 7°

Varna 13°

Athen 20°

Antalya 19°

8

5

9

6

2

4

wolkig

heiter

wolkig

wolkig

heiter

sonnig

bewölkt

heiter

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

Auflösungen der letzten Rätsel:

7

4

3

2

9

8

5

1

6

5

8

2

1

6

4

3

7

9

1

6

9

5

7

3

4

2

8

8

3

5

6

2

9

1

4

7

4

9

1

3

8

7

2

6

5

2

7

6

4

1

5

8

9

3

9

2

4

8

3

6

7

5

1

3

1

7

9

5

2

6

8

4

6

5

8

7

4

1

9

3

2

BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

Der Verkehr wird

unterstützt von:

Verkehr

8

3

9

7

2

6

1

4

5

2

5

1

3

4

9

7

6

8

präsentiertvon

Schmitti

Straßenverkehr: A113 (Schönefeld-Zubringer):

Aufgrund von Wartungsarbeiten

wird die Autobahnstadtauswärts

zwischenden AS Adlershof undAS

Schönefeld-Nord gesperrt. Die Sperrungbeginnt

um ca.21Uhr und dauert

bis 5Uhr.Kreuzberg: Für einen Kraneinsatzist

die Wilhelmstraße in Richtung

Mehringdamm vor der Stresemannstraße

von 6Uhr bisca. 22 Uhr auf einen

Fahrstreifen verengt.Lichtenberg: Die

Siegfriedstraßeist ab 7Uhr in Richtung

Alt-Hohenschönhausenzwischen Gotlinde-

und Bornitzstraßefür LeitungsarbeitenbisEndeAprilaufeinenFahrstreifen

verengt. Alt-Hohenschönhausen: Ab

etwa7Uhr regelt eineBaustellenampel

aufdemMalchowerWegzwischenBiesterfelderStraßen

undGembitzerStraße

bisvsl.19.04.2019denVerkehr.Hierfinden

Bauarbeiten statt.Marzahn: Die

Gleisbauarbeiten aufder Rhinstraße gehen

in eine neue Bauphase über.Abca.

9Uhr ist in Richtung Alt-Hohenschönhausen

das Linksabbiegen an der KreuzungAllee

der Kosmonau. nicht möglich

TELEFONTARIFE

UHRZEIT ANBIETER VORWAHL PREIS/

MINUTE

Ortsgespräche

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct

7-12 Uhr 01097telecom 01097 1,57 ct

12-19 Uhr Sparcall 01028 1,66 ct

19-24 Uhr01052 01052 0,77ct

Ferngespräche innerhalb Deutschlands

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct

7-9Uhr 010088 010088 0,75 ct

9-14 Uhr 010088 010088 0,75 ct

14-18 Uhr 010012 010012 0,55 ct

18-19 Uhr 010088 010088 0,75 ct

19-24 UhrTele2 01013 0,94 ct

Inlandsgespräche vomFestnetz zum Handy

0-24 Uhr tellmio 01038 1,58 ct

Alle Tarife mit Tarifansage. Die Liste

zeigt günstige Call-by-Call Anbieter,

die Sie ohne Anmeldung sofortnutzen

können. Tarife mit Einwahlgebühr,

0900-Vorwahl oder einer Abrechnung

schlechter als Minutentakt wurden nicht berücksichtigt.Stand:

1.4.2019. Teltarif-Hotline (Montag bis

Freitag 9–18 Uhr): 09001330100 (1,86 Euro pro Minute

von T-Home). Quelle: www.teltarif.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

7

6

4

1

5

8

3

2

9

3

4

5

2

8

7

6

9

1

1

9

7

4

6

5

2

8

3

6

2

8

9

1

3

4

5

7

4

7

2

5

9

1

8

3

6

5

8

3

6

7

4

9

1

2

9

1

6

8

3

2

5

7

4


*

PANORAMA

NACHRICHTEN

Schaumige Kunstwerke

Eine „Christie’s“-

Mitarbeiterin mit

dem Jesus-Porträt.

Ende 2017 wurde

das Bild beim

Auktionshaus

versteigert.

SEITE29

BERLINER KURIER,Dienstag, 2. April 2019

Foto: dpa

Singapur –Bis zu 20 Minuten

arbeitet Daphne Tan (18)

jeden Taganihrem Cappuccino,

bis sie den Milchschaum

gefärbt und aufgetürmt

hat.AmEnde verschönernschaumige

Kunstwerke

die Tasse: Comicfiguren wie

Snoopy, Filmcharaktere oder

Nachbildungenvon Kunstwerkenwie

van Goghs„Sternennacht“.Ihre

Kunst in der

Kaffeetassehat 50000Follower

auf Instagram.

Brief-Bergentdeckt

Stralsund –Beim Geocaching

hat eine Frau in einem

Wald bei Sassnitz auf

Rügen mehr als hundert

Briefsendungen gefunden.

Laut Stempel datieren die

Poststücke von Dezember

2018 und Januar 2019. Die

Kripo ermittelt.

Hüpfburgrisssich los

Tianmiao –Tragisches

Unglück in einem chinesischen

Vergnügungspark:

Ein Wirbelsturm riss in der

Stadt Tianmiao eine Hüpfburg

aus der Verankerung.

Zwei Kinder kamen ums

Leben, 18 wurden verletzt.

17 Tote bei Bus-Brand

Lima –Beim Brand eines

Busses sind in Perus Hauptstadt

an einem illegalen

Busbahnhof 17 Menschen

ums Leben gekommen. Ein

Doppeldeckerbus brannte

völlig aus.

LOTTO-QUOTEN

6Richtige und Superzahl:

unbesetzt 4036 756,80 Euro,

6Richtige: unbesetzt

1613 352,40 Euro,

5Richtige und

Superzahl: 13 010,90 Euro

5Richtige: 3986,80 Euro

4Richtige und

Superzahl: 243,50 Euro

4Richtige: 51,40 Euro

3Richtige und

Superzahl: 24,80 Euro

3Richtige: 11,50 Euro

2Richtige und

Superzahl: 5,00 Euro (ohne Gewähr)

KENO-ZAHLEN

8, 16, 18, 19, 22, 23, 27,28, 31, 32,

42,43,46,51,55,62,64,65,66,68;

plus-5-Gewinnzahl:

91669 (ohne Gewähr)

Fotos: dpa, Imago/Zuma Press

Wurde Leonardo da Vincis „Salvator Mundi“ vom neuen Besitzer zerstört?

Riad – Als teuerstes Gemälde

der Welt ging Leonardo da

Vincis Jesus-Porträt „Salvator

Mundi“ (= Retter der

Welt) im November 2017 an

einen anonymen Bieter. Später

kündigte der Louvre in

Abu Dhabi an, das kostbare

Bild auszustellen. Doch das

fand niemals statt –und Jesus

ist seitdem verschollen ...

Nur 65,6 mal 45,4 Zentimeter

misst das Rekord-Gemälde auf

Walnussholz, das einem anonymen

Bieter bei einer Auktion

von Christie’s 450,3 Millionen

Dollar wert war. Mittlerweile

Der Da Vinci sollte einer der

Höhepunkte der Louvre-Sammlung werden.

Jesus-Porträt verschwunden

Krimi um das teuerste

Gemälde der Welt

ist ziemlich klar: Der anonyme

Käufer ist offenbar Prinz Bader

bin Abdullah bin Mohammed

bin Farhan al-Saud aus Saudi-

Arabien, ein Vertrauter des saudischen

Kronprinzen Mohammed

bin Salman.

Später verkündete das Kultusministerium

von Abu Dhabi,

es habe „Salvator Mundi“ erworben;

ob als Kauf, Geschenk

oder Leihgabe, blieb allerdings

unklar. Im September 2018 sollte

Da Vincis Meisterwerk im

Louvre Abu Dhabi ausgestellt

werden. Doch dazu kam es

nicht. Der Termin wurde ohne

Angabe von Gründen abgesagt.

Seitdem ist das Gemälde unauffindbar.

Weder dem Pariser

Louvre noch Louvre-Mitarbeiter

in den Vereinigten Arabische

Emiraten ist es gelungen,

den Aufenthaltsort des Werks

herauszufinden. Was mit dem

Jesus-Porträt geschah, darüber

lässt sich nur spekulieren: Möglich

wäre, dass es sich Kronprinz

Mohammed bin Salman

anders überlegt und das Bild bei

sich in den Privaträumen aufgehängt

hat. Viele halten auch eine

Zerstörung des Da Vinci

nicht für ausgeschlossen. Vielleicht

versucht man aber auch,

das Gemälde versteckt zu halten

–umden Status eines echten

Leonardo da Vinci nicht zu

gefährden. Denn erst 2005

wurde „Salvator Mundi“ dem

italienischen Maler-Genie zugeschrieben.

1649 soll das Gemälde

im Nachlass von Karl I.

von England aufgetaucht sein.

Im 18. Jahrhundert galt es

schon einmal als verschollen,

bis es stark übermalt bei einem

britischen Industriellen wieder

auftauchte. 1958 wurde da Vincis

Jesus-Gemälde noch für

1350 Dollar verkauft. Damals

war wohl noch niemandem

klar, um was für einen Schatz es

sich da handelt...

Die Plaza des

Kunstkolosses in

Abu Dhabi mit

„Sternenhimmel“


30 PANORAMA BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

Die Absturzstelle in einem Spargelfeld

in der Nähe vonDarmstadt.Keiner der

Insassen überlebte des Unglück.

Mutter legt Feuer:

Tochter (6) tot

Dortmund –Aus Angst, von

ihrer Tochter getrennt zu

werden, soll eine Mutter in

Unna (Nordrhein-Westfalen)

ihr Kind und sich selbst

in einem Raum eingeschlossen

und Feuergelegt haben.

Das sechsjährigeMädchen

wurde tot in dem Zimmer einer

Mutter-Kind-Einrichtung

gefunden. Die 39-jährige

Mutter schwebt mit

schwersten Brandverletzungen

in akuter Lebensgefahr.

Ihre Tochter sollte in

eine andere Wohngruppe

umziehen.

Russische

sis

sch

Millionärin

li

io

in

stirbt bei

Flugzeug-Crash

ug-C

Auch der Vater der Unternehmerin soll an Bord

gewesen sein. Die Unglücksursache ist unklar

Erzhausen – Nach dem Absturz

eines Kleinflugzeugs in

Südhessen mit drei Toten gingen

die Ermittlungen zur Unfallursache

gestern weiter. Die

Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen

war bereits am

Wochenende eingeschaltet

worden. Die Maschine war am

Sonntagnachmittag bei frühlingshaftem

Wetter in ein Spargelfeld

bei Erzhausen nahe

Darmstadt gestürzt und sofort

ausgebrannt. Warum das Flugzeug

abstürzte, ist bislang unklar.

Am späten Sonntagabend

wurden erste Informationen zu

den Opfern bekannt: So war die

prominente russische Geschäftsfrau

und Millionärin Natalija

Filjowa an Bord. Die Miteigentümerin

der S7-Fluggesellschaft

ist im Alter von 55

Jahren bei dem Unglück gestorben.

„Das ist ein unwiederbringlicher

Verlust“, sagte eine

Kurz nach dem Flugzeugabsturzkam es unweit zu einem

weiteren tragischen Unfall, bei dem zwei Menschen starben.

Sprecherin. Filjowa sei eine inspirierende

Chefin gewesen.

Auch russische Experten sollten

bei den Untersuchungen

zur Unfallursache helfen, sagte

die S7-Sprecherin. Filjowa galt

als eine der reichsten Frauen

Russlands. Russischen Medien

zufolge war auch ihr Vater mit

in dem Flugzeug.

Besonders tragisch ist, dass es

kurz nach dem Flugzeugunglück

zu einem weiteren

schweren Unfall kam. Ein Streifenwagen,

der unterwegs zur

Absturzstelle war, wurde frontal

von einem entgegenkommenden

Auto erfasst. Dessen

Foto: dpa/Boris Roessler,zvg

Natalija

Filjowa

starb

bei dem

Absturz.

Fahrer hatte nach ersten Erkenntnissen

nach einem Überholmanöver

die Kontrolle über

sein Fahrzeug verloren, das auf

die Gegenspur geriet und dort

mit dem Streifenwagen zusammenprallte.

Der 24-jährige

mutmaßliche Unfallverursacher

und eine 22 Jahre alte

Frau starben, drei Polizeibeamte

wurden schwer verletzt.

Das Kleinflugzeug mit sechs

Sitzen war nach Angaben der

Deutschen Flugsicherung am

Sonntag im französischen

Cannes gestartet. Wenige Minuten

vor dem Absturz habe

sich der Pilot bei der Deutschen

Flugsicherung abgemeldet, um

sich beim Tower des Flugplatzes

Egelsbach für die Landung

anzumelden. Bei der Maschine

handelt es sich um ein Flugzeug

vom Typ Epic E1000. Weil bei

dem Absturz Schadstoffe freigesetzt

wurden, waren die Bergungsarbeiten

sehr schwierig.

Feuerwehrleute im Einsatz

Polizei stoppt

Autorennen

Bochum –Mit bis zu 200

Kilometern pro Stunde sollen

zwei Männer (27 und

30) bei einem illegalen Autorennen

durch Bochum

gerast sein. Eine Polizeistreife

verfolgte die mehr

als 450 PS starken Sportwagen

über mehrere Kilometer,

bevor die Beamten sie

stoppen konnten. Wagen

und Führerscheine der Raser

wurden sichergestellt.

Bei ihrem Rennen hatten

sie immer wieder Autos

überholt und bedrängt.

Trauer um

Bond-Girl-Ikone

London –Die britische

Schauspielerin Tania Mallet,

Bond-Girl aus dem Film-

Klassiker „Goldfinger“

(1964),ist mit 77 Jahren gestorben.

„Unsere Gedanken

sind bei ihrerFamilieund

ihren Freunden in dieser

traurigen Zeit“, hieß es auf

der offiziellen Twitter-Seite

der Filmreihe. Mallet,die

Cousinevon Oscar-Preisträgerin

Helen Mirren, machte

in den 50er- und 60er-Jahren

als Model Karriere. Über

die Todesursache wurde

nichts bekannt.

Bond-Girl Tania Mallet

Foto: dpa

Foto: imago/Cinema Publishers Collect


PANORAMA 31

Schnäppchenjagdmacht dick!

Der Preis ist viel zu hoch: Billig verramscht wird meist nur,was fett und süß ist.Das schadet der Gesundheit

London – Mit dem Spruch

„Geiz ist geil“ ist man nicht

immer gut beraten. Klar, das

Angebot, zwei Chipstüten

zum Preis von einer zu kaufen,

klingt nur zu verlockend.

Dass es zumeist ungesunde

Lebensmittel und selten

Möhren oder Brokkoli sind,

die als Schnäppchen angeboten

werden, hat für manche

Menschen fatale Folgen.

Wer sich im Supermarkt den

Einkaufswagen vor allem mit

Sonderangeboten füllt, ist eher

übergewichtig oder gar fettleibig.

Diesen Zusammenhang

zeigt eine Untersuchung der britischen

Stiftung Cancer Research

UK. Für die Autoren ist

das vor allem deswegen besorgniserregend,

weil Übergewicht

als hoher Risikofaktor für mindestens

13 Krebsarten gelte.

Zu fett und zu

viel: Vorallem

ungesundes

Essen wird zu

Schnäppchenpreisen

angeboten.

Für ihre Untersuchung analysierten

die Wissenschaftler die

Daten von 16000 britischen

Haushalten mit Blick auf ihr

Foto: imago/Westend61

Einkaufsverhalten, demografische

und sozioökonomische

Merkmale sowie Größe und

Gewicht der Einkäufer.

Danach teilten sie die Einkäufer

in vier Gruppen ein, sortiert

nach dem Anteil der Artikel,

die verbilligt gekauft wurden.

Das Ergebnis: In der

Gruppe, die bei besonders vielen

Sonderangeboten zugriff,

waren 72 Prozent der Menschen

übergewichtig, während

dieser Anteil in der Gruppe mit

wenigen Angebotskäufen bei

64 Prozent lag.

Zudem entschieden sich Angebotskäufer

für ein Fünftel

mehr Lebensmittel, die besonders

viel Fett, Salz oder Zucker

enthielten–zulastengesünderer

Optionen: Schnäppchenliebhaber

kauftenauch 30 Prozentweniger

Obst und 25 Prozentweniger

Gemüse. Dies entspricht

rund vier Kilogramm weniger

Obst undGemüse pro Monat als

bei Käufern, die dazu neigen,

Sonderangebote zu meiden.

Die Beobachtung kann auch

der Ernährungspsychologe Joachim

Westenhöfer von der

Hochschule für Angewandte

Wissenschaften in Hamburg

bestätigen. In Deutschland gebe

es zwar keine vergleichbaren

Untersuchungen, allerdings

wären ähnliche Ergebnisse

wahrscheinlich. „Lebensmittel

sind heute so billig wie nie zuvor“,

sagt er. „Die Folge ist ein

ungesunder Überkonsum.“

US-Rapper Nipsey Hussle auf Parkplatz erschossen

Auf offener Straße

(o.) wurde mitten in

Los Angeles auf den

Musiker gefeuert.

Fans zündeten am

TatortKerzen für

für den Rapper an.

Angriff erfolgte aus nächster Nähe,

Popstars trauern um den 33-Jährigen

Foto: Getty,AP, AFP

Los Angeles – Auf offener

Straße krachen am Sonntagnachmittag

in Los Angeles

Schüsse – und US-Rapper

Nipsey Hussle sinkt tödlich

getroffen zu Boden. Die Täter

entkommen unerkannt. Musikkollegen

äußerten sich erschüttert

über den Tod des

33-Jährigen.

Vor seinem Modeladen in

Los Angeles fielen die tödlichen

Schüsse aus nächster

Nähe. Laut den Ermittlern in

Los Angeles wurden mindestens

zwei weitere Menschen

angeschossen.

Nur Stunden vorher hatte

Hussle via Twitter geschrieben:

„Es ist ein Segen, starke

Feinde zu haben.“ Was oder

wen genau er damit meinte,

ist zum jetzigen Zeitpunkt

nicht klar. Die „Los Angeles

Times“ vermutet örtliche

Gangs hinter der Tat. Nipsey

Hussle, dessen wahrer Name

Ermias Asghedom lautete,

stammte aus der Untergrund-

Hip-Hop-Szene. Hussles erstes

im Studio produziertes

Album „Victory Lap“ brachte

ihm dieses Jahr gleich eine

Nominierung für einen

Grammy als bestes Rap-Album

ein.

Prominente Musiker in den

USA trauern um ihren 33-jährigen

Kollegen. „Er war so talentiert,

so stolz auf seine

Heimat, so engagiert in seiner

Gemeinde. Komplett fassungslos,

dass er so früh von

uns gegangen ist“ twitterte

etwa Sänger John Legend. Er

habe erst vor einigen Tagen

an einem Musikvideo mit

Hussle gearbeitet. „Das ergibt

überhaupt keinen Sinn!

Meine Seele ist erschüttert“,

schrieb R&B-Superstar Rihanna

in tiefer Trauer.

US-Rapper

NipseyHussle

wurde nur

33 Jahrealt.


„Ich bin glücklich,

l ch,

Dienstag, 2. April 2019

WITZDES TAGES

Richter:„Angeklagter, erst nahmen Sie

dem Kläger die Brieftasche weg und dann

ohrfeigten sie ihn auch noch! Warum taten

Sie das?“– „Weil die Brieftasche leer

war!“

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass Felix Neureuther (35) knapp zwei

Wochen nach seinem Karriereende als

Skirennfahrer ein Musikvideo veröffentlicht

hat? Darin trällert er in traditioneller

Tracht vor Alpenkulisse ein Schlagerlied

mit dem Titel „Weiterziehn“. Ob Neureuther

tatsächlich singt, blieb offen. Klar ist

nur, dass er keine Pop-Karriere anstrebt –

der Clip war ein launiger Aprilscherz.

aber nicht mit

Josefine“

e“

www.sam-4u.de

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... Pech-Regel? Sie hilft bei kleinen Sport-

Verletzungen. Die Abkürzung steht für

Pause, Eis, Compression und Hochlagern.

Zuerst sollten Betroffene das verletzte

Körperteil ruhig lagern und kühlen. Dann

folgt ein Druckverband (Compression)

gegen weitere Schwellungen und schließlich

sollte man das jeweilige Körperteil

hochlegen –und zwar über Herzhöhe.

ZULETZT

Aprilscherzvon Klima-Kämpferin

Die schwedische Umweltaktivistin Greta

Thunberg hat ihre Twitter-Fansinden

April geschickt. „Nachdemich mit so vielen

unserer Anführer gesprochen habe,habe

ich verstanden, dasssie die Klimakrise im

Griff haben. Deshalb habeich jetztentschieden,nichtweiter

zu streiken und wieder zur

Schule zu gehen“,schrieb die 16-Jährige.

Später löste sie den Scherz dann auf,

schrieb: „Ich mache natürlich nur Spaß.“

4

194050

301104

21014

Fotos: Sat.1, SR

Der neue „Tatort“-Kommissar Vladimir Burlakov im KURIER-Gespräch

Von

BERND PETERS

Gestern noch Stalker,

bald schon Kommissar …

So laufen Krimi-Karrieren

im deutschen TV.

Denn Vladimir Burlakov

(32) mutierte am Montagabend

im Sat.1-Film „Dein

Leben gehört mir“ vom

mitfühlenden Charmeur

zum bösartigen Stalker

und Entführer. Bald

wechselt er die Seiten –

und wird für die ARD zum

„Tatort“-Kommissar. Der

KURIER sprach mit dem

Senkrechtstarter, der in

„Iron Sky 2“ schon Hollywood-Luft

schnupperte,

über beides.

Wer diesen Film sah, kann

vor Vladimir Burlakov

Angst bekommen. „Ich hoffe

nicht, dass die Frauen

demnächst die Straßenseite

wechseln, wenn sie mich sehen…“,

erklärt er – und

lacht. „Dafür bin ich ja

Schauspieler. Ich hoffe, die

Leute wissen, was ich da

mache – und dass ich in

Wirklichkeit kein Stalker

bin.“

Angst vor sich selbst

kriegt er auch nicht, sagt er.

„Das wäre schizophren.

Selbst bei Szenen, in denen

er (Film-)Freundin Josefine

Preuß (33) beerdigen oder

ans Bett fesseln musste?

„Ich habe mich da reingedacht

–sonst könnte ich es

auch nicht überzeugend

spielen. Außerdem finde ich

ja, dass diese bösen Charaktere

mit solchen Abgründen

spannender sind. Es macht

mehr Spaß, weil man in solchen

Figuren weniger

Grenzen hat und mehr zeigen

kann. Man kann sich

mehr erlauben.“

Im echten Leben seien

Preuß und er, die sich am

Set des Films mehrfach sehr

nachkamen, eng befreundet.

Aber –trotz anderslautender

Gerüchte –kein Paar.

„Josi und ich sind einfach

oft zusammen bei Partys

aufgetaucht. Ich habe deshalb

mal in einem Interview

gesagt, dass ich eine Heirat

nicht ausschließe. Das war

aber einfach ironisch gemeint.“

Er betont: „Wir sind

eng befreundet. Das macht

Arbeiten einfacher. Dadurch

sind auch die Sexszenen

entspannter.“

Wie lernten die beiden bekannten

TV-Stars sich kennen?

„Wir kennen uns über

einen Freund, Arnel Taci,

der mit ihr in ,Türkisch für

Anfänger‘ zusammen gespielt

hat. Seitdem sind wir

befreundet. Gespielt haben

wir bisher aber nur in ,Die

Hebamme‘ zusammen, und

da hatten wir auch nur zwei

kleine gemeinsame Szenen.

Das ist der erste richtige gemeinsame

Film.“

Vladimir Burlakov mit seinem neuen „Tatort“-Kollegen Daniel Sträßer

Flirty: Vladimir

Burlakov mit

Josefine Preuß

am Setvon „Dein

Leben gehörtmir“.

Ihn macht eine andere

Frau glücklich – welche,

will er (noch) nicht verraten.

Bei der Frage erklärt er

schmunzelnd: „Ich bin

glücklich, danke der Nachfrage.“

Möglicherweise

sieht er Preuß auch bald vor

der Kamera wieder. Denn

das Ende des Films deutet

eine mögliche Fortsetzung

an. „Ich würde das gerne

machen“, erklärt auch der

Wahl-Berliner. „Erst mal ist

das ein offenes Ende. Bisher

ist nichts geplant. Aber man

könnte es natürlich als Cliffhanger

verwenden.“

Vorher dreht er seinen

ersten „Tatort“, der

KURIER erreichte ihn am

Set in Saarbrücken. „Das ist

erst mal ein Ritterschlag,

man tritt in so viele tolle

Fußstapfen. Das ist deutsches

Kulturgut“, freut er

sich. „Das war nie geplant

von mir, aber ein tolles Angebot.

Als die Anfrage kam,

wusste ich erst mal nicht so

recht. Aber Buch und Regisseur

stimmten, alles hat gepasst.

Außerdem bin ich ein

totaler ,Tatort‘-Fan. Klar ist

das jetzt verbindlich, wir

machen das jetzt ein paar

Jahre. Aber weil wir nur einen

Film pro Jahr drehen,

bin ich trotzdem weiter frei

für andere Projekte.“


Das

Rätsel-Duell

Treten Sie an gegen den

Weltmeister Stefan Heine

Rätseln ist anregend und entspannend zugleich.

Es macht glücklich und hält Sie

geistig fit. Gönnen Sie sich ein wenig Gehirnjogging

und zeigen Sie, dass Sie

schlauer sind als Rätsel-Weltmeister Stefan

Heine, der speziell für KURIER-Leser

diese Rätsel zusammengestellt hat. Stefan

Heine, Trainer des deutschen Sudoku-Nationalmannschaft,

holte mit seinem Team

schon zwei Weltmeistertitel. Auf der ersten

der vier täglichen Serienseiten stellt

Heine seine Lieblingsrätsel vor in einem

Countdown von Platz 10 bis Platz 1.

Schreiben Sie uns, ob Ihnen Serie und Rätsel

gefallen. Wir sind gespannt auf Ihre

Kritik unter leser-bk@dumont.de

Die

große

KURIER-

Serie

3

2

2

4

4

3

6

3 2 3 4 1 4 4 1 2

Heines Liebling.Platz 4

Dasmag ich: Kurze, sofortverständliche

Regeln und eine

kleine Story dazu. Die beiden

Einstiegsschächte sind so

durch einen Tunnel zu verbinden,

dass sich dieser an keiner

Stelle selbst berührt, auch

nicht diagonal. Die Zahlen am

Rand geben an, wie viele Felder

in der jeweiligen Zeile bzw.

Spalte von dem Tunnel oder

dessen Eingängen belegt sind.


2 DAS RÄTSEL-DUELL BERLINER KURIER, Dienstag, 2. April 2019

FILLOMINO

Das Diagramm ist in Gebiete zu unterteilen,

die mit jeweils gleichen Zahlen zu

füllen sind. Die Zahlen geben an, aus

wie vielen Feldern das jeweilige Gebiet

besteht. Gebiete gleicher Größe dürfen

sich dabei weder waagerecht noch

senkrecht, wohl aber diagonal berühren.

Vorgegebene Zahlen können zum

gleichen Gebiet gehören und es kann

Gebiete geben, von denen noch keine

Zahl bekannt ist –auch mit größeren als

den vorgegebenen Zahlen.

BO

CLIP

BLINDER PA

UM DIE ECKEGEDACHT

Drei der Namen habe

vierte passt nicht dazu

Die einzutragenden Wörter sind knifflig

umschrieben. Bei richtiger Lösung, ergibt

sich ein komplettes Kreuzworträtsel.

Waagerecht: 1. Eine solche hackt der

anderen kein Auge aus. –4.Nachrichtenüberbringer

für eilige Kurgäste. –

7. Zustand in der Geldbörse Otto Normalverbrauchers.

–8. So ruft man einen

bekannten Nonsens-Spaßvogel. –

9. Grautier mit Knick im Ohr (f. Bücherwürmer).

– Senkrecht: 1. Federschopfträger,

bietet vertraulich sein „Du“ an. –

2. Ohne sie blieb der Gesprächspartner

inkognito. –3.Sein Pendant ist der Stich,

damit er fest wird. –5.Fehlerhafter

Snack eines afrikanischen Storches. –

6. Berühmte spanische Kicker mit tatsächlichen

Siegeschancen.

SAMURAI

In jede Zeile, jede Spalte und in jedes 3x3-

Feld der fünf einzelnen Sudokus müssen alle

Ziffern von 1bis 9soeingetragen werden,

das sie jeweils genau einmal vorkommen.

Einzelne der fünf Sudokus können für sich

allein genommen mehrere Lösungen haben,

im Verbund mit den anderen wird das gesamte

Samurai-Sudoku aber eindeutig.


DAS RÄTSEL-DUELL 3

B

PY

SSAGIER

n etwas gemeinsam, aber der

. Welcher ist es?

VISTA

LISA

?

LUSTIGE SILBE

Aus den folgenden Silben sind 10 Wörter mit den unten aufgeführten

Bedeutungen zubilden:

AUS –BA–BAN –BAU –BEN –DA–DIS –DIT

–DOT –E–EI–FALL –GA–GE –IS–LAND –

LOS –NEU –RAT –RO–SE –TANZ –TER –TEST

Bei richtiger Lösung ergeben die Anfangsbuchstaben die

„Seitliche Ausdehnung einer Musikergruppe“.

Englisches Alter der englischen Tasche

Tierhöhle des Ruins

Blume des Alt-Gegenteils

Sport eines Halbtones

Informationstechnikabkürzung eines dünnen Seils

Lotterieschein eines Vorschlags

Hier-Gegenteil des Flachen

Staat des englischen Ist

Sturz einer Prüfung

Marderart des Schwures

SCHACH

Weiß ist amZug und setzt

Schwarz inzwei Zügen matt.


SCHWEDENRÄTSEL

LÖSUNGEN:

FILLOMINO

SAMURAI

UM DIE ECKE …

SEITE 1

TUNNEL

3 2 3 4 1 4 4 1 2

3

2

2

4

4

3

6

SCHACH

1. Da5

1. ... Kd5/Le3 –2.Dd8++

1. ... Ke3 –2.Dxc5++

1. ... c4 –2.De5++

1. ... ~–2.Dd2++

LUSTIGE SILBE

BAGAGE, AUSBAU

NEUROSE, DISTANZ

BANDIT, RATLOS

EBENDA, ISLAND

TESTFALL, EIDOTTER

BANDBREITE

BLINDER PASSAGIER

Lisa war ein Flop von Steve Jobs.

Alle anderen verschuldete Bill Gates.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine